close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Checkliste für die Beratung

EinbettenHerunterladen
Prof.-Programm
Technische Universität Braunschweig
Projekt teach4TU
Bültenweg 74/75
38106 Braunschweig
teach4tu@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/teach4tu
Angebote für alle Professorinnen
und Professoren der
TU Braunschweig für das
Wintersemester 2014/2015
4
Grußwort
Sehr geehrte Professorinnen und Professoren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
mit dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick über Angebote, die Sie bei Ihren Aufgaben an
der Technischen Universität Braunschweig unterstützen sollen. Durch die Teilnahme am Prof.Programm haben Sie gleichzeitig die Möglichkeit, Ihre persönlichen Berufungszielvereinbarungen im Bereich der Hochschuldidaktik zu erfüllen.
Die im Folgenden beschriebenen Module des Begrüßungsprogramms richten sich insbesondere
an neuberufene Professorinnen und Professoren. Sie werden in Kooperation mit vielen AkteurInnen der Verwaltung durchgeführt und stetig weiterentwickelt. Um Ihnen den Einstieg in die Angebote zu erleichtern, bieten wir allen Neuberufenen ein Auftaktgespräch an, in dem Sie sowohl
zu Ihren individuellen Bedarfen als auch über die Programme für wissenschaftliche Mitarbei­
terInnen im Bereich Hochschuldidaktik beraten werden.
Für Einzel- und Gruppencoachings, Lehrbesuche, Akademische Fachzirkel und Strategieberatung
stehen Ihnen erfahrene interne und externe TrainerInnen, Coaches und OrganisationsberaterInnen zur Verfügung, die auf Ihre individuellen Anliegen vertraulich und flexibel reagieren.
Mit Veranstaltungen wie „Spotlight Lehre“, „Workshops für Lehrende - ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen“ sowie dem Tag der Lehre wollen wir den statusübergreifenden
Austausch zum Thema Studium und Lehre fördern.
Wir möchten Sie bitten, auch Ihre wissenschaftlichen MitarbeiterInnen zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Qualifizierungsprogrammen des Projekts teach4TU und zur Beteiligung an
der Diskussion über gute Lehre an der TU Braunschweig zu ermuntern.
Wir freuen uns, Sie und Ihre MitarbeiterInnen bei unseren Veranstaltungen zu begrüßen.
Prof. Dr. Simone Kauffeld
Vizepräsidentin für Lehre und Diversity
Dietmar Smyrek
Hauptberuflicher Vizepräsident
5
Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Programm
Begrüßungsprogramm
6
Spotlight Lehre
07.11.2014
Bewertung von Teamleistungen –
Praxisbeispiele und rechtliche Einordnung
26.11.2014
Seminarraum virtuell: gemeinsam online lernen
12.12.2014
Achtung: Action! Erstellung und Einsatz von Videos in der Lehre
Termine nach
Vereinbarung
Auftaktgespräch für Neuberufene
19.11.2014
Drittmittelakquise, Entrepreneurship und Technologietransfer
14.01.2015
Warum E-Portfolios nutzen?
Spektrum und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre
19.01.2015
Studium und Lehre – Qualität der Lehre
06.02.2015
Darf man das? Rechtssichere Nutzung von Bildmaterial
23.02.2015
Studium und Lehre – Qualität des Studiums
Workshops für Lehrende
Coachings
Einzelcoaching zu Fragen Ihres Arbeitsalltags
Termine nach
Vereinbarung
Coaching für Arbeits- und Forschungsgruppen, Institute, Kleingruppen,
Teams etc.
Lehrbesuche mit Feedback
14.11.2014,
12.12.2014,
16.01.2015,
13.02.2015
Cantienica – Für die Lehre gut gestimmt – Übungen zu Körperhaltung
und Stimme
16.03.2015
Workshop: Visualisierung
30.03.2015
Workshop: Hörsaalspiele
Die Anmeldung zu Veranstaltungen mit Terminangabe erfolgt online unter:
→ www.tu-braunschweig.de/teach4tu/prof-programm
Veranstaltungen ohne Terminangabe stimmen wir individuell mit Ihnen ab.
Bitte wenden Sie sich über • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de an uns.
Save the Date:
Prozessbegleitung
Termine nach
Vereinbarung
Akademische Fachzirkel
Beratung zur Strategieentwicklung
Dritter Tag der Lehre
Mi, 03.06.2015
Pockelsstr. 15, Audimax der TU Braunschweig
Der Tag der Lehre dient dazu, den Austausch von Lehrenden und Studierenden über Themen der
Weiterentwicklung von Studium und Lehre anzustoßen und an der TU Braunschweig konzipierte, innovative Lehrveranstaltungsformate vorzustellen. Den Höhepunkt des Tages bildet die
Auszeichnung herausragender Lehrveranstaltungen mit dem LehrLEO.
7
Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Begrüßungsprogramm
Neuberufene Professorinnen und Professoren stehen vielfältigen Herausforderungen gegenüber.
Das Begrüßungsprogramm bietet Ihnen einen Orientierungsrahmen für den Alltag an der TU
Braunschweig. Wir geben Antworten auf zentrale Fragen zur Uni­­­versi­­­­­­täts­­verwaltung sowie den Abläufen und der Struktur der TU Braunschweig und bieten zugleich die Möglichkeit, neue Kontakte
zu knüpfen und mit der Hochschulleitung ins Gespräch zu kommen.
Im Wintersemester können Sie die Module „Drittmittelakquise, Entrepreneurship und Technologietransfer“, „Studium und Lehre – Qualität der Lehre“ sowie „Studium und Lehre – Qualität des
Studiums“ wahrnehmen.
Im Sommersemester folgen die Veranstaltungen zu den Themen „Recht“, „Kommunikation und
Marketing“ sowie „Finanzmanagement“.
Auftaktgespräch für Neuberufene
→ Termine nach Vereinbarung
Für alle neuberufenen Professorinnen und Professoren bietet das vertrauliche Auftaktgespräch
die Möglichkeit, sowohl individuelle Bedarfe im Bereich der Hochschuldidaktik zu identifizieren
als auch mehr über die Angebote des Projekts teach4TU zu erfahren, die der Weiterentwicklung
der Lehre dienen. Um einen Termin zu vereinbaren, werden sie von Frau Ebeling kontaktiert.
8
Drittmittelgeber und welche Unterstützungsangebote gibt es an der TU Braunschweig? Wie wird
aus der Forschungsidee eine Geschäftsidee?
Sie erfahren sehr viel Wissenswertes über die Möglichkeiten der Forschungsförderung und Umsetzung Ihrer Forschungsergebnisse in ein Produkt oder eine Dienstleistung.
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Reimers, Vizepräsident für Strategische Entwicklung und Technologietransfer
Prof. Dr. rer. pol. Reza Asghari, Stiftungsprofessur Entrepreneurship Burkhardt Nelius, Geschäftsführung Innovationsgesellschaft TU Braunschweig (iTUBS)
Andreas Hebbelmann, Forschungsservice und EU-Hochschulbüro
David Kindt, TechnologieTransfer-Stelle der TU Braunschweig
Studium und Lehre – Qualität der Lehre
→ Mo, 19.01.2015, 10:00–16:00 Uhr
Pockelsstr. 11, Besprechungsraum des Präsidiums, 249B, 2. OG
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in den Bereich Studium und Lehre mit dem Schwerpunkt
auf der Qualität der Lehre. Sie werden in die Grundlagen des zentralen Qualitätsmanagements
in Studium und Lehre (Lehrberichte, Evaluation der Studienprogramme) eingeführt und erfahren
mehr über die aktuellen Projekte und zentralen Vorhaben im Bereich Studium und Lehre an der
TU Braunschweig. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über die Fördermöglichkeiten im
Bereich Studium und Lehre (Studienqualitätsmittel, Innovationsprojekte, Transferprojekte, ELearning-Förderprogramm), tauschen sich über das Diskussionspapier „Gute Lehre an der TU
Braunschweig“ aus und lernen eine der zentralen Einrichtungen – das Sprachenzentrum mit seinem Angebot – näher kennen.
Anne Ebeling, Dipl.-Päd., teach4TU
Prof. Dr. Simone Kauffeld, Vizepräsidentin für Lehre und Diversity
Drittmittelakquise, Entrepreneurship und Technologietransfer
→ Mi, 19.11.2014, 09:00–17:00 Uhr
Pockelsstr. 11, Besprechungsraum des Präsidiums, 249B, 2. OG
Forschung ist eine der zentralen Aufgaben der Universitäten und das Einwerben von Drittmitteln
gehört zum Alltag von WissenschaftlerInnen. Welche Besonderheiten haben die einzelnen
Dr. Andreas Hettiger, Leiter des Sprachenzentrums der TU Braunschweig
ReferentInnen der Geschäftsstelle des Präsidiums im Bereich Studium und Lehre
9 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Studium und Lehre – Qualität des Studiums
→ Mo, 23.02.2015, 10:00–16:00 Uhr
Pockelsstr. 11, Besprechungsraum des Präsidiums, 249B, 2. OG
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in den Bereich Studium und Lehre mit dem Schwerpunkt
auf der Qualität des Studiums. Sie lernen die Grundlagen der Gestaltung und eines Qualitätsmanagements für Studiengänge beispielsweise für Akkreditierungen kennen. Ergänzend besprechen
wir Besonderheiten universitätsübergreifender Anerkennungen und internationaler Studiengänge. Sie werden in das Prüfungsrecht – anhand der Prüfungsordnung der TU Braunschweig – eingeführt.
Als besondere Perspektive der Qualität des Studiums wird die Sicht eines Studierenden eingenommen und wir betrachten seine Unterstützung in unterschiedlichen Phasen entlang des „student life cycle“. Sie erfahren mehr über das Ideen- und Beschwerdemanagement „Sag’s uns“
und denken über weitere Ansätze nach, die Universität gemeinsam, auch mit Studierenden zu
gestalten. Gemeinsam diskutieren wir, was Lehrende als Besonderheit der TU Braunschweig in
Studium und Lehre sehen.
Prof. Dr. Susanne Robra-Bissantz, Vizepräsidentin für Studium und Kooperation
Jutta Sonnenberg, Leiterin des Geschäftsbereich 1 – Personal, Recht und Studium
Dr. Markus Pein, Referent Zulassungs- und Prüfungsrecht, Geschäftsbereich 1
ReferentInnen der Geschäftsstelle des Präsidiums im Bereich Studium und Lehre
Coachings
Herausforderungen des Universitätsalltags bedürfen von Zeit zu Zeit eines externen Blicks. Unsere Coaches bieten in vertraulichem Umfeld Raum zum Besprechen von individuellen, aber
auch gruppenspezifischen Herausforderungen. Sie haben zudem die Möglichkeit, einen Lehrbesuch zu buchen oder an den Übungen zur Körperhaltung und Stimme „Cantienica: Für die Lehre
gut gestimmt“ teilzunehmen.
10
Einzelcoaching zu Fragen Ihres Arbeitsalltags
→ Termine und Coach nach Vereinbarung
Im Einzelcoaching haben Sie die Möglichkeit, konkrete Praxisfragen gezielt zu durchdenken. Gemeinsam entwickeln wir Lösungswege und begleiten Sie bei der Umsetzung. In vertraulichen
Gesprächen können beispielsweise Fragen zur Mitarbeiterführung, zu Lehr- und Forschungsstrategien oder zum Zeit- und Selbstmanagement bearbeitet werden. In einem Erstgespräch klären
wir Ihre Anliegen und Ziele und vereinbaren den weiteren Verlauf. Sie entscheiden selbst, wie
viele Gespräche Sie in Anspruch nehmen möchten.
Coaching für Arbeits- und Forschungsgruppen,
Institute, Kleingruppen, Teams etc.
→ Termine und Coach nach Vereinbarung
Wenn mehrere Menschen an einer Sache arbeiten, ist für die Qualität der Arbeitsergebnisse entscheidend, wie die Zusammenarbeit gelingt. Die Basis dafür sind klare Strukturen und gemeinsame Ziele, aber auch das Entdecken individueller Stärken und deren gezielte Bündelung. Wenn
Sie sich als Arbeits- oder Forschungsgruppe neu zusammenfinden, unterstützen wir Sie bei Ihrer
Teamentwicklung. Im Team-Coaching werden aktuelle Fragen zu Ihrer Zusammenarbeit, Entwicklung und neue Perspektiven aufgezeigt.
Bei Einzel- und Gruppencoachings haben Sie die Möglichkeit, aus unserem Coach-Pool
zu wählen:
Intern:
Anne Ebeling, Dipl.-Päd., teach4TU
Extern:
Rüdiger Freiwald, M.A., Sozialpsych. und Päd.
Karin Leven, M.A., Dipl.-Ing.
Viola Steffen, Dipl.-Psych.
Auf den Seiten 21-22 finden Sie die Profile der Coaches. Bitte teilen Sie bei der Anmeldung
per Mail an • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de Ihre zwei Coach-Präferenzen
und den groben Zeitraum für das Erstgespräch mit. Wir werden Ihre Anfragen selbstverständlich vertraulich behandeln.
11 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
12
Lehrbesuche mit Feedback
Prozessbegleitung
Vereinbaren Sie mit uns den Lehrbesuch, wenn Sie zu einer konkreten Lehrveranstaltung eine
Rückmeldung aus hochschuldidaktischer Sicht erhalten möchten. Im Rahmen eines Vorgesprächs klären Sie mit uns Ihr Anliegen. Auf Wunsch erhalten Sie bereits zu Ihrer Planung Feedback. In einem ausführlichen Gespräch reflektieren wir mit Ihnen nach der Lehrveranstaltung
den Verlauf und geben didaktische Hinweise. An Lehrbesuchen nehmen teach4TU-MitarbeiterInnen teil.
Für aktuelle Anliegen in Ihrem Universitätsalltag können wir Ihnen eine Unterstützung in Form
von Akademischen Fachzirkeln oder Beratung zur Strategieentwicklung bieten.
→ Termine nach Vereinbarung
Anmeldung per Mail an • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de
Cantienica: Für die Lehre gut gestimmt –
Übungen zu Körperhaltung und Stimme
→ Fr, 14.11.2014; Fr, 12.12.2014; Fr, 16.01.2015; Fr, 13.02.2015
Bültenweg 74/75, Mehrzweckraum 325, 3. OG
Den eigenen Körper zu verstehen ist wichtig. Mit Hilfe von Cantienica© lernen Sie die Signale Ihres Körpers besser kennen und gelangen zu einer neuen Körperkompetenz. Durch gezielte Minimalbewegungen aktivieren Sie tiefe Muskelschichten. Ihr Körper richtet sich auf und entspannt
sich. Pro Semester können Sie an den oben genannten Terminen ein oder zwei Einzelstunden zu
je 60 Minuten wahrnehmen. Die Uhrzeiten werden mit Ihnen individuell vereinbart.
Dr. Erik Straub, CANTIENICA© Schöneberg
Akademische Fachzirkel
→ Termine nach Vereinbarung
Im Rahmen eines Akademischen Fachzirkels
Ergebnis
treffen Lehrende mit KollegInnen und ExpertInnen zusammen und erarbeiten Lösungen zu
BedarfsImpulsFragen und Herausforderungen rund um das
orientiert
vortrag
erweiterbar
Thema Studium und Lehre. In diesem Arbeitsprozess stehen Ihr Fachwissen und Ihre Erfahrung in Lehre, Forschung und Praxis als TeilFachzirkelWorkshop
treffen
nehmende im Mittelpunkt.
Unser Ziel in einem Akademischen Fachzirkel
ist es, den Austausch und die Vernetzung der
Vorgespräch
Akademischer
TeilnehmerInnen zu fördern und eine KommuFachzirkel
nikationsplattform für Ihre Themen zu bieten,
Thema
die wir durch effiziente und effektive Methoden
begleiten.
Wir achten darauf, dass Ihre Ziele sichtbar werden und entwickeln zusammen mit Ihnen Messbarkeitskriterien, an denen der Erfolg des Akademischen Fachzirkels deutlich wird.
Die Akademischen Fachzirkel können im Rahmen eines Instituts, eines Fachs, einer Fakultät (z.B.
Curriculumsentwicklung), hochschulweit (z.B. Weiterentwicklung des Hochschulinformationstags) oder hochschulübergreifend stattfinden (z.B. Studienabbruch an der NTH).
Anmeldung per Mail an • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de
Ute Zaepernick-Rothe, Dipl.-Psych. und weitere teach4TU-MitarbeiterInnen 13 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
14
Beratung zur Strategieentwicklung
Spotlight Lehre
Wir moderieren, beraten und begleiten Ihre Prozesse der Strategieentwicklung in Studiengängen, Instituten und Fakultäten. Welche Ziele setzen wir uns? Wo liegen unsere Prioritäten? Wie
können wir unsere Ziele und Prioritäten in einem realistischen Arbeitsplan umsetzen? Wie können wir Forschung und Lehre noch enger miteinander verzahnen? Wie gestalten wir unsere
Kommunikation? Zu diesen und weiteren Fragen begleiten wir Sie gerne. Die Modalitäten klären
wir mit Ihnen in einem ersten Gespräch.
„Spotlight Lehre“ kombiniert einen kurzen Praxisbericht oder einen Impulsvortrag mit einer Diskussionsrunde.
In der 60-minütigen Veranstaltung erhalten Sie Einblicke in spannende Lehrszenarien, neue Instrumente und Konzepte sowie die Gelegenheit, sich über die Herausforderungen in der Lehre
mit weiteren interessierten ProfessorInnen und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen auszutauschen.
Intern:
Bewertung von Teamleistungen –
Praxisbeispiele und rechtliche Einordnung
→ Termine nach Vereinbarung
Anne Ebeling, Dipl.-Päd.
Extern:
Rüdiger Freiwald, M.A., Sozialpsych. und Päd.
Karin Leven, M.A., Dipl.-Ing.
Viola Steffen, Dipl.-Psych.
Anmeldung per Mail an • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de
→ Fr, 07.11.2014, 12:00–13:00 Uhr mit anschließendem Austausch
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Sie haben Prüfungsverpflichtungen und beurteilen Studierende in Ihrer Fachdisziplin in unterschiedlichen Kompetenzbereichen?
Dabei interessiert Sie, welche Spielräume Ihnen innerhalb Ihrer jeweiligen Prüfungsordnung zur
Verfügung stehen, um Studierende möglichst individuell und gerecht zu beurteilen?
Weiterführend zu der im letzten Semester stattgefundenen Spotlight Lehre-Veranstaltung zum
Thema „Bewertung von Teamleistungen im Studium – was ist gerecht?“, wird es bei diesem Folgetermin um praktische Beispiele an der TU Braunschweig gehen. Der Lehrstuhl für Arbeits-,
Organisations- und Sozialpsychologie gibt beispielhaft Einblicke in gruppenorientierte Lehrformen und Prüfungen, bei denen Studierende individuell bewertet werden. Dadurch erhalten Sie
Anregungen für die Gestaltung von Prüfungen in Ihrer Lehre.
Prof. Dr. Simone Kauffeld, Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie
Annika Meinecke, M.Sc, Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie
Jutta Sonnenberg, Leiterin Geschäftsbereich 1 – Personal
Dr. Markus Pein, Referent Zulassungs- und Prüfungsrecht, Recht und Studium, Geschäftsbereich 1
15 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Seminarraum virtuell: gemeinsam online lernen
→ Mi, 26.11.2014, 12:00–13:00 Uhr mit anschließendem Austausch
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Sie sind neugierig, was sich hinter einem „virtuellen Seminarraum“ verbirgt? Sie kennen das Format bereits und überlegen, wie Sie dessen Einsatz gewinnbringend in Ihren konkreten Lehrkontext einsetzen können?
Spotlight Lehre bietet Ihnen die Gelegenheit, Besonderheiten und Stolpersteine, die in virtuellen
Seminarräumen stecken, zu diskutieren.
Anhand von Beispielen wird skizziert, wie gemeinsames ortsunabhängiges Online-Lernen funktionieren kann. Mittels technischer Tools wie z.B. Adobe Connect lassen sich Vorträge, Diskussionen, gemeinsame Textarbeit oder auch Gruppenarbeit online umsetzen.
Dr. phil. Ramona Lorenzen, Abteilung für Weiterbildung und Medien
Achtung: Action! Erstellung und Einsatz von Videos in der Lehre
→ Fr, 12.12.2014, 12:00–13:00 Uhr mit anschließendem Austausch
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Sie zeichnen Ihre Vorlesungen auf oder arbeiten mit Lernvideos, um Ihren Studierenden ein anspruchsvolles Thema zu vermitteln? Oder Sie möchten gerne den Einsatz von Videos in der Lehre
ausprobieren?
Aufbauend auf den Erfahrungen des Instituts für Konstruktionstechnik, das sowohl auf Vorlesungsaufzeichnungen als auch auf Lernvideos setzt, wird der Prozess der Videoerstellung skizziert und der Videoeinsatz anhand der Rückmeldungen von Studierenden reflektiert.
Die Veranstaltung bietet zudem die Möglichkeit, sich über die aktuellen und geplanten zentralen
Unterstützungsangebote zur Videoerstellung und Videobereitstellung zu informieren.
Prof. Dr.-Ing. Thomas Vietor, Institut für Konstruktionstechnik
Josef Oleksik, M.Sc., Institut für Konstruktionstechnik
16
Warum E-Portfolios nutzen?
Spektrum und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre
→ Mi, 14.01.2014, 12:00–13:00 Uhr mit anschließendem Austausch
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Sie möchten
... das kollaborative Arbeiten und die Reflexionskompetenzen Ihrer Studierenden fördern?
... das Lernen und Lehren zeitlich und räumlich flexibilisieren?
… Ihre Lehre dokumentieren und sich mit anderen Lehrenden austauschen und vernetzen?
WordPress-basierte E-Portfolios bieten Ihnen hierfür die geeignete Online-Umgebung: Mit einfachen Schritten und ein paar Klicks besteht die Möglichkeit, ein speziell auf Ihre Seminarinhalte
zugeschnittenes Lehr-Lern-Design einzurichten.
Neben lerntheoretischen Hintergründen zur Portfolioarbeit werden Ihnen Best-Practice-Beispiele
der Universität Oldenburg und der TU Braunschweig vorgestellt, die erste Erfahrungen aufzeigen
und Ihnen Anregungen zur eigenen Verwendung geben.
Birte Heidkamp, M.A., Referat Studium und Lehre, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Dr. David Kergel, Institut für Pädagogik , Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Thomas Czerwionka, Dipl.-Päd., teach4TU
Darf man das? Rechtssichere Nutzung von Bildmaterial
→ Fr, 06.02.2015, 12:00–13:00 Uhr mit anschließendem Austausch
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Zur Veranschaulichung der Lehre werden Bilder im Lernmanagementsystem eingestellt oder in
Skripte aufgenommen. Zuvor werden diese Bilder häufig digitalisiert und bearbeitet. Dabei sind
die Urheberrechte der BildautorInnen zu beachten. In dem Vortrag wird darüber informiert, wie
Bilder zu Lehrzwecken ohne vorherige Zustimmung der RechteinhaberInnen verwendet werden
dürfen und wann auf andere Lizenzmodelle zurückgegriffen werden muss.
Sollten Sie im Vorfeld Fragen oder Themenwünsche an die Referentin haben, können Sie uns
diese gerne mitteilen.
Dr. jur. Janine Horn, ELAN e.V.
17 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Workshops für Lehrende
ProfessorInnen und
wissenschaftliche MitarbeiterInnen
Das Projekt teach4TU reagiert flexibel auf die Bedarfe der Zielgruppen. So ist beispielsweise die
Idee für übergreifende Workshops für ProfessorInnen und wissenschaftliche MitarbeiterInnen
entstanden, die sich aus den Anregungen der Teilnehmenden an Qualifizierungsprogrammen
ergeben hat. Es ist ebenfalls möglich, im Nachgang an die Spotlight Lehre-Veranstaltungen einen Workshop zur Vertiefung der Inhalte, z.B. zum Thema Urheberrecht oder zu einer bestimmten Art von E-Portfolios, zu organisieren.
Workshop: Visualisierung
→ Mo, 16.03.2015, 09:00–17:00 Uhr
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
Der Workshop knüpft an die Spotlight-Lehre Veranstaltung zu rechtssicherer Nutzung von Bildmaterialien an und richtet sich an Lehrpersonen, die verstärkt mit Visualisierung in ihren Veranstaltungen arbeiten und diese selbstständig anfertigen möchten. Visualisierung meint hier, Daten und Zusammenhänge unterstützend in eine visuell erfassbare Form zu bringen – d.h.
Präsentationen, Flipcharts und Pinnwände für Lehrveranstaltungen visuell anzureichern und Text
mit Bildern und Strukturen zu kombinieren. Mit einfachen Mitteln lassen sich häufig komplizierte oder komplexe Dinge einfach erklären.
Neben grundlegenden Gestaltungsgesetzen lernen Sie unterschiedliche Elemente kennen (Symbole, Figuren, Texttypen, etc.), mit denen Sie einen ansprechenden und abwechslungsreichen
Aufbau sowie eine übersichtliche Struktur für Ihre jeweilige Präsentation schaffen können. Dabei
wird mit einfachen Mitteln gearbeitet, die jede/jeder umsetzen kann.
Ralf Appelt, Dipl.-Päd., M.A, Universität Hamburg
18
Workshop: Hörsaalspiele
→ Mo, 30.03.2015, 09:00–17:00 Uhr
Pockelsstr. 4, Lehrstudio, PK 4.111
„Wenn alles schläft und einer spricht, dann nennt man das Frontalunterricht.“ Dies gilt manchmal auch für Vorlesungen in der Hochschule. Viele Lehrende versuchen jedoch, mit dem Wechsel
von aktiven und passiven Phasen die Zuhörenden zu motivieren und damit deren Konzentration
und Aufmerksamkeit zu fördern. In einigen Disziplinen werden unter anderem auch aus diesem
Grund in kleinen Seminargruppen Rollen- und Planspiele durchgeführt. Spiele im Hörsaal hingegen sind noch weitaus weniger bekannt. Mit Hörsaalspielen können ganz unterschiedliche
Ziele verfolgt werden, beispielsweise das Üben von neu erlernten Verfahren, Information über
den Lernstand der Gesamtgruppe für den Dozenten sowie Auflockerung und Spaß im Hörsaal.
Aber sind Studierende und Dozierende nicht zu alt für Spiele? Und sitzen nicht viel zu viele Studierende im Hörsaal, um gemeinsam zu spielen? Im Workshop klären wir diese und weitere Fragen. Womit wir uns außerdem auseinandersetzen, ergründen wir gemeinsam vor der Veranstaltung: Was interessiert Sie am Thema „Hörsaalspiele“? Womit möchten Sie sich besonders
beschäftigen? Stellen Sie Ihre Fragen hier ein: http://titanpad.com/hoersaalspieletub
Kristina Lucius, Dipl.-Lehrer, Dipl.-Mus.-Päd, PH Heidelberg
Prof. Dr. Christian Spannagel, PH Heidelberg
Ihre Bedarfe
Sie benötigen Veranstaltungen oder Beratungen zu spezifischen Themen außerhalb unseres
Angebotes oder wünschen sich einen Kaminabend für einen informellen Austausch mit KollegInnen aus anderen Fachbereichen? Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen gerne an uns.
Gemeinsam finden wir ein geeignetes und auf Ihre Bedarfe abgestimmtes Unterstützungsformat.
19 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Angebote für Ihre
wissenschaftlichen
MitarbeiterInnen
Das BMBF-geförderte Projekt teach4TU hat das Ziel, die Zusammenarbeit der Lehrenden zu unterstützen und die Qualität der Lehre an der TU Braunschweig breitenwirksam und nachhaltig zu
verbessern.
teach4TU besteht aus mehreren Teilprojekten mit Schwerpunkten auf der Förderung und Begleitung von innovativen Lehrprojekten und der hochschuldidaktischen Qualifizierung.
20
Ihren wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, die in der Lehre tätig sind, stehen folgende Qualifizierungsprogramme zur Verfügung:
Basisqualifizierung
Die Basisqualifizierung bildet den ersten Baustein des teach4TU-Angebot für wissenschaftliche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Lehrverantwortung und ersten Lehrerfahrungen. Im Rahmen von semesterbegleitenden Workshops, kollegialen Beratungen und Hospitationen sowie
Lehrbesuchen durch teach4TU-MitarbeiterInnen vermittelt die Basisqualifizierung aktuelle theoretische Grundlagen der Hochschuldidaktik sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten. Dadurch bekommen die Teilnehmenden professionelles Feedback und die Gelegenheit, das Gelernte direkt
in Ihren Lehrveranstaltungen anzuwenden.
Co-Teaching
Das Co-Teaching unterstützt wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hochschuldidaktischen Grundkenntnissen sowie Lehrerfahrung von mindestens drei Semestern bei der
Professionalisierung ihrer Beratungs- und Lehrkompetenzen. Workshops vermitteln vertiefte
theoretische Inhalte, die anschließend in kollegialen Hospitationen und im Co-Teaching-Prozess
angewandt werden. Einzelcoachings, Kollegiale Beratungen und das Gruppenportfolio runden
das Co-Teaching-Angebot ab.
Akademische Fachberatung
Die Akademische Fachberatung richtet sich an engagierte Lehrende mit hochschuldidaktischen
Kenntnissen, die Interesse daran haben, die Lehre ihrer Fachdisziplinen qualitativ weiterzuentwickeln und diesen Prozess moderierend und vermittelnd begleiten zu lassen. Zentraler Bestandteil ist die Planung und Durchführung eines eigenen Lehr- bzw. Veränderungsprojektes oder die
Initiierung und Moderation eines Fachzirkels zur Qualitätsverbesserung der Lehre in Ihrem Fachbereich.
Weitere Informationen zu teach4TU-Angeboten finden Sie auf unserer Homepage:
→ www.tu-braunschweig.de/teach4tu
Unsere teach4TU-MitarbeiterInnen vereinbaren gerne mit Ihnen einen individuellen Termin.
21 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Coaches im Prof.-Programm
Anne Ebeling
Anne Ebeling, Diplom-Pädagogin, Arbeitswissenschaftlerin und Bankkauffrau, ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt teach4TU an
der TU Braunschweig tätig und seit 13 Jahren selbstständige Organisationsberaterin, Trainerin und Coach. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeiten
liegen im Bereich hochschuldidaktische Workshops, Kollegiale Beratungen, Lehrcoachings (zu hochschuldidaktischen Fragestellungen) und individuellen Coachings (zu Fragen zur Potential- und Persönlichkeitsentwicklung, zu schwierigen Führungssituationen und zum
Selbstmanagement).
Referenzen: Technische Universität Braunschweig – Projekt teach4TU, Leibniz Universität
Hannover, Hochschule Hannover, Medizinische Hochschule Hannover, Hochschule Osnabrück,
Zentrum für Wissenschaftsmanagement in Speyer
Rüdiger Freiwald
Rüdiger Freiwald, M.A., Sozialpsychologe und Pädagoge, ist Supervisor
und Psychodramatiker mit diversen Weiterbildungen (u.a. Myers-BriggsTypenindikator (MBTI), Züricher Ressourcenmodell (ZRM) und General
Management nach Prof. F. Malik).
Er ist in der Managemententwicklung bei der Volkswagen AG tätig und
besitzt umfassende Kenntnisse in den Bereichen Management-Coaching,
Training, Moderation, Projektmanagement und Bildungsberatung. Seine
Schwerpunkte sind: Potential- und Persönlichkeitsentwicklung, Umgang
mit schwierigen Führungssituationen, persönliche Krisen, Spannungsfeld
Beruf und Familie, Entwicklung der Organisation, Implementierung von
Veränderungsprozessen.
Referenzen: Volkswagen AG, Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften, Joyful
Learning School – Sunyani Ghana, Beratungsstelle für Erziehungs- und Lebensfragen Garbsen,
Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V.
22
Karin Leven
Karin Leven, M.A. Organisationsberatung, Supervision, Coaching und
Dipl.-Ing. Freiraum- und Landschaftsplanung, ist selbstständige Organisationsberaterin und Coach.
Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind Führungskräfteentwicklung und
Organisationsberatung sowie individuelle Coachings zur Kompetenzund Persönlichkeitsentwicklung.
Sie verfügt über Trainerautorisierungen für die Persönlichkeitsprofile JPP
und Persolog-DISG sowie über Zertifizierungen im Systemischen Coaching (DGfC), Supervision (DGSv) und Adventure based counselling.
Referenzen: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Universität Kiel, Hochschule
Magdeburg-Stendal, Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Technische
Universität Braunschweig, Polizeidirektion Lüneburg, Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen,
Stadt Wolfsburg, Niedersächsische Landesforsten
Viola Steffen
Viola Steffen, Diplom-Psychologin, ist in der Managemententwicklung
bei der Volkswagen AG tätig in den Bereichen Training, Moderation, Personalauswahl und -diagnostik. Darüber hinaus ist sie Lehrbeauftragte an
der TU Braunschweig, Ausbilderin für Systemische Beratung bei con.sentio und selbstständiger Coach.
Sie verfügt über Zusatzausbildungen wie die Systemische Beratung (SG),
Systemisches Coaching und Teamentwicklung, Myers-Briggs-Typenindikator (MBTI) und den Qualitätsauditor (GFQ).
Ihre Schwerpunkte sind die Begleitung von Führungskräften in schwierigen Führungssituationen, Umgang mit Veränderung, Selbstmanage
ment, Persönlichkeitsentwicklung, Auftritt und persönliche Wirkung, Lebensbalance und Gesunderhaltung.
Referenzen: Volkswagen AG, Technische Universität Braunschweig, con.sentio Systemische
Beratung und Entwicklung, AOK Thüringen und Rheinland-Pfalz, Bundesversicherungsanstalt für
Angestellte (BfA)
23 Prof.-Programm Wintersemester 2014/2015
Kontakt und Anmeldung
Projektleitung
Prof. Dr. Simone Kauffeld
Vizepräsidentin für Lehre und Diversity
s.kauffeld@tu-braunschweig.de
Ansprechpartnerinnen
Karolina Bielak, M.A., MBA
Telefon: +49 531 391 – 2166
k.bielak@tu-braunschweig.de
Anne Ebeling, Dipl.-Päd.
Telefon: +49 531 391 – 4633
a.ebeling@tu-braunschweig.de
Technische Universität Braunschweig
Projekt teach4TU
Bültenweg 74/75
38106 Braunschweig
teach4tu@tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/teach4tu
Die Anmeldung zu Veranstaltungen mit Terminangabe erfolgt online unter:
→ www.tu-braunschweig.de/teach4tu/prof-programm
Bitte wenden Sie sich über • teach4tu-prof-programm@tu-braunschweig.de an uns.
Veranstaltungen ohne Terminangabe stimmen wir individuell mit Ihnen ab.
Bildnachweis Titelseite:
©iStockphoto.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
1 276 KB
Tags
1/--Seiten
melden