close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Diplom-Sozialarbeiter/innen (FH)/(BA)

EinbettenHerunterladen
Beim Landkreis Stade sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Amt für Jugend und
Familie folgende Stellen neu zu besetzen:
zwei
Diplom-Sozialpädagogen/-innen (FH)/(BA)
bzw.
Diplom-Sozialarbeiter/innen (FH)/(BA)
(EG S 14 TVöD/VKA)
Der Einsatz erfolgt im Allgemeinen Sozialdienst des Amtes für Jugend und Familie.
Eine Stelle ist dabei dauerhaft in Vollzeit zu besetzen; die zweite Stelle in Teilzeit mit
25 Wochenstunden befristet bis einschl. 30.11.2015.
Die Arbeit im Allgemeinen Sozialdienst wird von mehreren Teams geleistet und erfolgt
sozialraumorientiert. Zu den Kernaufgaben gehören die
• niedrigschwellige Beratung von Eltern, Kindern und Jugendlichen in Bezug auf die Ausübung der Personensorge, sozialpädagogische Hilfen, Trennung und Scheidung usw.
• gezielte Auswahl, Koordination und Begleitung erzieherischer Hilfen gemäß §§ 27 ff.
SGB VIII im Rahmen des Hilfeplanverfahrens
• Wahrnehmung des Schutzauftrags bei Kindeswohlgefährdung
• Mitwirkung in gerichtlich anhängigen Verfahren
Geprägt ist die Arbeit von einer intensiven Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Institutionen wie Schulen, Kindertageseinrichtungen, Beratungsstellen, anderen Jugendhilfeeinrichtungen, Polizei, Familien- und Vormundschaftsgerichten.
Diplom-Sozialpädagoge/-in (FH)/(BA)
bzw.
Diplom-Sozialarbeiter/in (FH)/(BA)
Landkreis Stade • Der Landrat • 21677 Stade
www.landkreis-stade.de
(EG S 12 TVöD/VKA)
Diese Stelle ist in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden befristet bis einschl. 31.12.2015
zu besetzen und beinhaltet die Mitarbeit im Projekt „BesE – Beratungszentrum für
emotionale und soziale Entwicklung“, Regionalteam Kehdingen. Der Einsatz erfolgt im
Einzugsbereich der Förderschule Freiburg.
Das Beratungszentrum für emotionale und soziale Entwicklung (BesE) berät und unterstützt in vier multiprofessionellen Regionalteams Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte
und Eltern innerhalb der Schule. Wesentliche Inhalte stellen die Mitarbeit an der Erstellung individueller Förderpläne im Sinne einer integrativen Strategie aus Beratung und
Intervention dar. Ergänzend werden Fortbildungen zur Erweiterung der Handlungskompetenz von Lehrkräften, weiteren pädagogischen Fachkräften und Eltern erarbeitet
und angeboten.
Einstellungsvoraussetzung für alle vorstehend genannten Stellen ist ein erfolgreich
abgeschlossenes (Fachhochschul-)Studium im Bereich Soziale Arbeit bzw. Sozialpädagogik mit Diplom- oder Bachelorabschluss. Einschlägige Berufserfahrung ist von
Vorteil, aber nicht Voraussetzung.
Gesucht werden selbstständige, einsatzfreudige und belastbare Mitarbeiter/innen, die
über Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen und ein hohes Verantwortungsbewusstsein
verfügen.
Für die Wahrnehmung der Außendiensttätigkeit ist der Führerschein der Klasse B erforderlich; die Bereitschaft den eigenen Pkw für die Durchführung von Dienstreisen gegen
Entschädigung gemäß Bundesreisekostenrecht einzusetzen, muss vorhanden sein.
Bewerber/innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.
Für Auskünfte steht der Leiter des Amtes für Jugend und Familie, Herr Schreiber,
Tel. 04141 12-350, zur Verfügung.
Bewerbungen werden bis zum 18.02.2015 an die nebenstehende Adresse erbeten.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
104 KB
Tags
1/--Seiten
melden