close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief - Kirchgemeinde Sünna

EinbettenHerunterladen
r
Gemeindebrief
der Evang.
Kirchgemeinden
Sünna & Geisa
Januar/ Februar 2015
Zur Jahreslosung:
Monolog eines alten Lutheraners über einen jungen Jesus-Freak
Nimm mich an, so wie ich bin. Du
mußt nicht alles gut finden und
richtig. Auch ich will mich bemühen, bei Dir nicht zuerst das Trennende wahrzunehmen, das Störende,
das, wo Du nach meiner Meinung
verkehrt liegst. Auch bei mir gibt
es sicher Einstellungen, in denen ich
mich verändern sollte. Achten wir
uns gegenseitig im Bemühen, als
Christen zu leben, so gut wir es
heute verstehen. Wir sind miteinander auf dem Weg, auch, um selber
Neues zu begreifen.
An unserer Verschiedenheit und den
gegensätzlichen
Überzeugungen
könnten wir uns ausgiebig reiben,
solange, bis unsere Seele wundgescheuert ist, die Nerven blank liegen
und wir uns gegenseitig nur noch
als Problem und Gegner wahrnehmen. Wir könnten die Unterschiede
betonen, solange, bis wir selber
glauben, mein Jesus sei ein besserer
Jesus als Deiner, solange, bis wir
uns einbilden, ich sei ein besseres
Exemplar des Menschen als Du.
Doch wo führt das hin? Wer hat etwas davon? Was macht das mit
uns?
Fußballmannschaften kämpfen gegeneinander, doch sie achten die
Regeln und wissen: ihr Gegeneinander ist begrenzt auf die 90 Minuten
im Stadion. Danach tauschen sie die
Trikots und spielen gemeinsam in
der Nationalmannschaft zur Ehre ihres Landes. Nur Hooligans sind so
verbohrt, daß sie Haßparolen rufen,
sich gegenseitig prügeln und die
Köpfe einschlagen. Dabei ist das
nur Fußball, ein Spiel.
Jeder Menschen ist Geschöpf Gottes- wunderbar geschaffen und geliebt. Wer bin ich, von dieser Liebe und Zuwendung jemanden auszuschließen?
Jeder Christ gehört mit den anderen
zusammen. Wir teilen eine einzigartige Berufung: daß GOTT gelobt
wird.
In der Taufe hat Jesus mich angenommen, und Dich genauso. Die
Liebe von Jesus kommt bei mir an,
weil meine Schuld und Fehler von
seiner Vergebung zugedeckt werden.
Er liebt mich auf-richtig, mit ganzer
göttlicher Hingabe. Ist es bei Dir
anders? Dann laß uns nicht strenger
sein als Jesus.
Als Christen haben wir ein gemeinsames Fundament. Die Quelle aller
Wahrheit ist die Heilige Schrift,
durch sie redet Gott zu uns. Die
Kirche hat darum gerungen, diese
Wahrheit durch die Zeiten hindurch
zu bewahren. Das ist die Basis für
unsere Gemeinschaft als Christen,
der Maßstab für drinnen oder draußen. Daran laß uns unsere Auffassung messen, wenn es um Fragen
des Glaubens geht.
Durch unsere Taufe und unser Bekenntnis zu Jesus, dem Retter und
Herrn unseres Lebens, sind wir zusammengestellt in eine Gemeinde, in
die Kirche Jesu.
Wir mögen unterschiedlich sein und
gehören doch zusammen, denn wir
haben ein gemeinsames Ziel, eine
gemeinsame Aufgabe: Wir leben,
damit Gottes Lob groß wird, dann,
wenn wir zusammen-kommen, dann
wenn andere Mensch Dich und
mich erleben- einzeln oder wie wir
miteinander umgehen.
HÖHEPUNKTE
Jesus hat uns vorgelebt, wie es aussehen kann. Ich lade Dich ein, es
gemeinsam mit mir zu lernen, bei
ihm.
Mit diesen Gedanken zur Jahreslosung möchte ich Sie herzlich grüßen
am Beginn dieses neuen Jahres
2015 aus dem Pfarrhaus in Sünna
Ihr Pfarrer Henning Voigt
DER
JAHRESPLANUNG 2015
 Kirchältestentreffen des
Kirchenkreises in
Dermbach: 22.März;
 Konfirmandenprüfung
Sünna & Geisa:
26. April;
 Konfirmation:
Sünna 3. Mai.;
Geisa 10. Mai;
 Himmelfahrt auf dem
Oechsen: 14. Mai;
Silberne/ Goldene/ Diamantene Konfirmation Sünna: 7. Juni;
 Kirchenchortreffen für die Rhön in Fischbach: 21. Juni;
 Orgelfest Sünna: Gemeindefest 28. Juni;
mit Konzert, Vortrag der Orgelbauer; Verkauf alter Orgelpfeifen;
Gemeindefahrt nach Arnstadt zur Orgel in der Bachkirche,
mit Einkehr auf der Feste Wachsenburg; 19. September;
 „open house“- Wochenende in Unterbreizbach: 22.- 25. Oktober,
mit CT- Band und Team.
SÜNNA
HAUSKREIS
SINGKREIS
POSAUNENCHOR
dienstags aller zwei Wochen
13.1./ 27.1./ 10. 2./ 24. 2./ 10.3.
mittwochs, wieder ab 28.Januar
sonnabends
in der Feuerwehr
GEMEINDENACHMITTAG JANUAR:
Freitag, den
16. Januar, 15.00
Uhr: „Oh, es riecht gut- allerei
über Düfte“.
20.00 Uhr
19.30 Uhr
18.00 Uhr
GEMEINDENACHMITTAG
FEBRUAR:
Freitag, den 20. Februar, 15.00
Uhr: „Leben & Schaffen von Lucas Cranach, Freund Luthers, Maler der Reformation.
GESCHICHTSABEND IN MOSA: Freitag, 23.1., 19.00 Uhr,
„1813- NAPOLEONS RÜCKZUG DURCH DIE RHÖN“.
Feuerwehr,
(Wiederholung des Gemeindenachmittages aus 2013).
CHRISTENLEHRE UND KONFIRMANDENUNTERRICHT IN SÜNNA
Pfr. Voigt
Kl.1, Gr I: dienstags 11.30
Kl.1, Gr II: freitags, 11.30, im Pfarrhaus
M. Ißbrücker Kl.2: donnerstags 11.30 Uhr; Kl.3: freitags, 11.30 Uhr
Pfr. Voigt
Kl.4: donnerstags 12.30 Uhr
Kl.5: dienstags, 15.00 Uhr Kl.6: mittwochs 15.00 Uhr
Kl.7: mittwochs 16.00 Uhr
Kl.8: mittwochs 17.00 Uhr
KONFIRMANDENFREIZEIT Klasse 7 und 8:
3.2.- 6.2. Konficastle auf Schloß Mansfeld.
MÜTTERABEND, Donnerstag, 28. Januar, 19.30 Uhr, mit M. Ißbrücker:
„Leben im Gleichgewicht! Wie kann das gelingen?“,
Vorstellung des Fastenkurses „7 Wochen - Anders leben“,
TERMINE DES FASTENKURSES- jeweils Donnerstag, (26.2; 5.3; 19.3.; 26.3.).
Am 2.4. feiern wir den Gründonnerstag, gemeinsam mit der Kirchgemeinde auf besondere Art und Weise.
9.4. Abschluß des Fastenkurses mit Fastenbrechen.
MINICLUB – „SONNENKINDER“
für Kinder ab 3 Jahren und Geschwisterkinder in Begleitung eines Erwachsenen. Jeweils 10.00- 11.00 Uhr im Konfirmandensaal;
 Sonnabend, 7.2.,: „Masken basteln“.
FRAUEN- FEIER- ABEND:
Dienstag, 17.2., 19.30 Uhr in Pferdsdorf:
„Vorbereitung des Weltgebetstages der
Frauen“
Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen.
WELTGEBETSTAG DER FRAUEN 2015- von den Bahamas
Frauen aus Sünna sind eingeladen am Freitag, dem 6. März, 19.00 nach
Pferdsdorf, Alte Schule (bei der Kirche).
Alle Frauen sind eingeladen, in Bildern Land und Leute kennenzulernen
und für die Situation in diesem Land zu beten. Im Laufe des Abends
werden Speisen nach landestypischen Rezepten gereicht.
FREUD UND LEID IN UNSEREN GEMEINDEN SÜNNA & GEISA
Ihre Diamantene Hochzeit feierten mit einem Gottesdienst:
am 20. Dezember Ernst & Hilde Sell, Hüttenroda.
Gott segne diese Ehepaare und alle Ehen in unserer Gemeinde
Wir haben ABSCHIED genommen:
am 5. Dezember von Irmgard Simmroth, Buttlar
am 13. Dezember von Ernst Wingold, Deicheroda
am 27. Dezember von Erika Brendel, Sünna
79 Jahre;
84 Jahre;
78 Jahre.
Leben wir, so leben wir dem HERRN.
Sterben wir, so sterben wir dem HERRN.
Ob wir nun leben oder sterben, so sind wir in Gottes Hand.
Gott sei unseren Verstorbenen gnädig im letzten Gericht und schenke ihnen in
ihrer Auferstehung mit allen, die auf Christus vertrauen, das ewige Leben.
SEITE FÜR KINDER UND KNOBELFREUNDE
GEISA
„MARIENKÄFER“ Muttis
mit Krabbelkindern
VORSCHULKREIS
„GLÜHWÜRMCHEN“
KINDER-GOTTESDIENST
KINDERCLUB
„VOLLTREFFER“
TEENSTREFF
„FAIR PLAY”
KONFIRMANDEN
Jeden 3. Donnerstag im Monat
22. Januar; 19. Februar
16.00 Uhr
Montag, den 19.1./ 2.2./ 2.3.
16.00 Uhr
Sonntag, den 11. 1./ 15.2./ 8.3.
Montag, den 26.1./
„Alpha“
9.2./ 23.2./ 9.3./23.3. „Omega“
9.00 Uhr
16.00 Uhr
17.00 Uhr
Montag, den 19.1./ 16.3.
17.00 Uhr
Klasse 7/8 dienstags, neue Zeit
17.00 Uhr
GEMEINDEKREIS
Montag, den 19.1./ 16.3.
19.30 Uhr
ERZÄHLCAFÈ
Dienstag, den 10.2./ 10.3.
9.30 Uhr
CHOR
dienstags,
19.00 Uhr
ANDACHT IM
ST. ELISABETH
donnerstags,
15.00 Uhr
DANKESCHÖN- KINO FÜR ALLE
KRIPPENSPIELER:
Sonntag, den 11.1.,um 10.30 Uhr,
im Anschluß an den Kindergottesdienst, im Pfarrhaus Geisa.
KONFIRMANDENFREIZEIT
Klasse 7 und 8: 3.2.- 6.2.
Konficastle auf Schloß Mansfeld.
WELTGEBETSTAG DER FRAUEN 2015- von den BAHAMAS
In Geisa am Donnerstag, dem 12. März, im Athanasius- Kircher- Haus,
um 19.00 Uhr.
Alle Frauen sind eingeladen, in Bildern Land und Leute kennenzulernen
und für die Situation in diesem Land zu beten. Im Laufe des Abends
werden Speisen nach landestypischen Rezepten gereicht.
Januar/ Februar
Sünna
Geisa
9.00
11.1.
1. So. n. Epi.
10.30
18.1
10.30
10.30
8.2.
2. So. n. Epi.
Ende der
Epihaniaszeit
So. vor
Lichtmess
Sexagesimae
15.2.
Estomihi
10.30
22.2.
Invokavit/
10.30
25.1.
1.2
Abendmahl
16.00
Nachmittagsgottesdienst
10.30
1.So.d.Fastenzeit
Abendmahl
1.3.
Reminszere
16.00
8.3.
Okuli
Nachmittagsgottesdienst
10.30
mit Kindergottesdienst
9.00
9.00
9.00
Abendmahl
9.00
9.00
mit Kindergottesdienst
9.00
9.00
Abendmahl
9.00
mit Kindergottesdienst
HOMEPAGE der Kirche Sünna: www.kirche-sünna.de. Dort stehen weitere
Informationen zur Geschichte des Ortes und der Kirche und zum aktuellen Gemeindeleben.
ADRESSEN
GEISA:
Pfarramt: Pfr. Henning Voigt, Tel. 036962-21085
Vors. GKR: Fr. Jaqueline Günther, Eisfeld 4 Tel. 75331
Im Pfarrhaus: Fam. Schmidt, Alleestr. 26, Tel: 59448
Konto Kirchgemeinde Geisa:
VR Bank Nordrhön; IBAN: DE02 5306 1230 00 03420493, BIC GENODEF1HUE
Sparkasse WAK;
IBAN: DE40 8405 5050 00 00107360, BIC HELDEF1WAK
SÜNNA:
Pfarramt: Pfr. Henning Voigt, Tel. 036962-21085
Kirchdienst: Fr. Jutta Deisenroth, Gartenstr. 14, Tel. 20453
Konto Kirchgemeinde Sünna:
VR Bank Nordrhön; IBAN: DE34 5306 1230 00 03411478
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
660 KB
Tags
1/--Seiten
melden