close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

av erbe program.indd - Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

EinbettenHerunterladen
Deutschland ist ein Land, das viel auf seine kulturelle
Vielfalt und Tradition hält. Allerdings, so hat es den
Anschein, beschränkt sich diese Wertschätzung vorrangig auf das Erbe einer traditionellen Hochkultur, die
keineswegs selbstverständlich die audiovisuelle Überlieferung des 20. Jahrhunderts mit einschließt. Jedenfalls
bietet der konkrete Umgang mit historischen Filmen und
Fernsehsendungen hinreichend Potential zur Skandalisierung: Da dürfen Räume des Bundesarchiv-Filmarchivs
wegen des fortgeschrittenen Zerfalls von Nitrofilmen nur
noch mit Gasmaske betreten werden, die ARD überlegt, ob
sie ihr zentrales Rundfunkarchiv nicht einsparen kann, Universitätsleitungen ordnen wegen fehlender Rechtssicherheit die Vernichtung ihrer Mediensammlungen an und die
vollmundig versprochene Digitalisierungsoffensive wird zu
einem kraft- und planlosen Scheingefecht. Angesichts der
Tatsache, dass das Kulturerbe des 20. und 21. Jahrhunderts zu einem erheblichen Teil aus Bewegtbildern besteht,
ist dies nicht länger hinnehmbar. Vor diesem Hintergrund
möchte die geplante Tagung Öffentlichkeit und Politik für
den problematischen Umgang mit dem audiovisuellen Erbe
in Deutschland sensibilisieren und mit Experten aus verschiedenen Bereichen konstruktive Ansätze zur Verbesserung der Situation diskutieren.
Ko nzept und Organ i sat i o n :
Prof. Dr. Chris Wahl,
Dr. Christoph Classen
V E ranstaltungs o rt:
Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) Friedrich-Ebert-Str. 4, 14467 Potsdam
Y o rckstra
Am
markt
N
la
.4
o
r
ik
n
i testrasse
- S tr .
bre
alten
F. - E bert
Am
SSe
ik
tadtschl
i rche
S
o
ss
F
B IL
KO AB MU
N E L N IV
R S E
AD B R
E
W RG SI T
OL
ÄT
F
K anal
F
ä r
20 rz ,
15
#1
Audiovisuelle Medien &
Erinnerungskultur
27
.M
M Do
ä
20 rz ,
15
26
.
#3
Rechte &
Nutzung
Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM) Friedrich-Ebert-Str. 4, 14467 Potsdam
Friedrich-Ebert-Str. 4, 14467 Potsdam
13:00 –14:00 Keynote 1
Prof. Dr. Chris Wahl
10:15 –11:15 Keynote 2
Dr. Till Kreutzer
(Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)
(iRights.law / iRights.info, Berlin)
14:00 –15:30 Panel 1:
11:15 –12:45 Panel 3:
T e i lnehmer / Innen des Panels :
T e i lnehmer / Innen des Panels :
Dr. Anna Bohn (Cinemathek der Amerika-Gedenkbibliothek, berlin)
Prof. Dr. Frank Bösch (Zentrum für Zeithistorische Forschung/ Prof. Dr. Michael Crone
Thomas Frickel Dr. Till Kreutzer Ernst Szebedits
Joachim von Vietinghoff Universität Potsdam)
Christine M. Merkel
(Leiterin Fachbereich Kultur: Memory of
the World, Deutsche UNESCO-Kommission, Bonn)
Prof. Dr. Gerhard Paul
Prof. Dr. Chris Wahl
(Europa-Universität Flensburg)
(Mediencampus Hochschule Darmstadt))
(AG Dok, Frankfurt am Main)
(iRights.law / iRights.info, Berlin)
(Vorstand Murnau-Stiftung, Wiesbaden)
(Filmproduzent, Geschäftsführer
von alleskino.de, Potsdam)
(Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)
Moderation: Dr. Christoph Classen
Pause
12:45 –14:15 Mittagspause
#2
Audiovisuelle Archive &
Digitalisierung
#4
Bildung &
Vermittlung
16:00 –17:30 Panel 2:
14:15 –15:45 Panel 4:
Moderation: Prof. Dr. Michael Wedel
15:30 –16:00 (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam)
(Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)
(Kantine im Brandenburger Landtag)
T e i lnehmer / Innen des Panels :
T e i lnehmer / Innen des Panels :
Burkhard Blienert
(MdB, Filmpolitischer Sprecher
der SPD-Fraktion Berlin)
(Filmemacher, München)
Alejandro Bachmann
Sarah Duve Thorsten Schilling (Leiter Filmarchiv, Dominik Graf Martin Koerber Stiftung Deutsche Kinemathek, Berlin)
Dr. Leif Kramp (Zentrum für Medien-, Kommunikations- und
Stefanie Schlüter Beate Völcker
Informationsforschung, Universität Bremen)
Dr. h.c. Ralf Schenk
( Vorstand DEFA-Stiftung, Berlin)
Moderation: Prof. Dr. Ursula von Keitz
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)
17:30 –18:45 Empfang
19:00 – 20:30 Filmvorführung
THE HALFMOON FILES
20:30 –21:30 Filmgespräch mit Philip Scheffner und
Dr. Simon Rothöhler
(Filmvermittler, Filmmuseum Wien)
(Geschäftsführerin Vision Kino, Berlin)
(Leiter Fachbereich Multimedia,
bundeszentrale für politische bildung, Bonn)
(Filmvermittlerin, Berlin)
(Landesinstitut für Schule und
Medien Berlin-Brandenburg)
Moderation: Dr. Bettina Henzler
15:45 –16:15 Schlussworte
(Universität Bremen)
(Direktorin Filmmuseum Potsdam,
(Filmmuseum Potsdam, Breite StraSSe 1A, 14467 Potsdam)
(2007, Philip Scheffner)
(Freie Universität Berlin / Cargo)
Um persönliche Anmeldung per E-Mail wird gebeten.
Wenden Sie sich bitte an Vanessa Lemke:
lemkev@zzf-pdm.de
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 208 KB
Tags
1/--Seiten
melden