close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Einheitserde

EinbettenHerunterladen
www.einheitserde.de
Ihr Premium Partner
für Substrate & Erden
nachwachsende
Rohstoffe
Einheitserdewerke Patzer | Einheitserdewerk Uetersen
Einheitserde Werkverband e. V.
Inhalt
Nachhaltigkeit
Seite 4
Rohstoffe . Torfersatz- & Zuschlagstoffe
Seite 5
Naturton – einzigartiger Bestandteil
Seite 6
Holzfaser . Dünger
Seite 7
Produktlinien
Seite 8
Vermehrungs- & Pikiersubstrate
Seite 9
Topfsubstrate . Topfsubstrate mit Eisen
Spezial-Substrate . Bio-Substrate . GaLaBau-Substrate
Baltische Substrate . FlorBest Gartentorf
Seiten 10–11
Seiten 12–13
Seite 14
Service – Lieferservice . Homepage . Qualitätssicherung
Seiten 15–16
Einheitserde Werkverband e. V. und die Einheitserdewerke
Seiten 16–17
Drei Unternehmensbereiche – ein Ziel
Seiten 18–19
Überall in Ihrer Nähe …
2
Inhaltsverzeichnis
Seite 20
Kompetente Partner – seit mehr als einem
halben Jahrhundert im Verbund
Seit über 60 Jahren steht der Einheitserde Werkverband e.V. für Substrate
der Spitzenqualität. Die Partnerbetriebe produzieren mit hochmoderner,
computergestützter Technik auf über 100.000 m2 Haupt- und Spezialerden sowie
Substratmischungen nach Kundenwunsch.
In Zusammenarbeit mit führenden Laboren und der gärtnerischen Praxis passen
wir die Substratmischungen Ihren individuellen Bedürfnissen an.
Dabei werden wir von der Fachhochschule Weihenstephan unterstützt.
Strenge Qualitätskontrollen – intern und durch die unabhängigen Institute
Koldingen und LUFA Münster – sorgen für stets einwandfreie Erden und hohe
Qualitätsstandards.
Wir stehen hinter der Einheitserde
Geschäftsführer der Einheitserdewerke Patzer,
Gebr. Patzer GmbH & Co. KG (Bild Mitte)
Geschäftsführer des Einheitserdewerkes Uetersen,
Werner Tantau GmbH & Co. KG (Bild links)
Unsere Standorte sind über ganz Deutschland verteilt. Durch unsere kompetente
Logistik garantieren wir Ihnen eine schnelle Lieferung.
Bei uns finden Sie für jede Kultur das richtige Substrat!
Wir sichern Ihren Kulturerfolg!
Geschäftsführer der Balster Einheitserdewerk GmbH
(Bild rechts)
Einheitserde Werkverband e. V.
3
Die Voraussetzung für Spitzenqualität?
Nachhaltiges Handeln –
Vorgabe für die Produktentwicklung
Für die Betriebe des Einheitserde Werkverbandes e.V. bedeutet nachhaltiges Handeln mit den vorhandenen Rohstoffen zur
Substratherstellung verantwortungsbewusst umzugehen, ohne den bewährten Qualitätsstandard zu verlassen.
Schon seit Beginn der Produktion sind alternative Rohstoffe und Ersatzstoffe feste Bestandteile bei der Herstellung
unserer Erden. Dazu zählt vor allem auch unser Naturton, der in dem überwiegenden Teil unserer Produkte enthalten ist.
Insofern ist die Verwendung von Torfersatzstoffen nichts Neues für uns, sondern seit Jahrzehnten Standard.
– Hochwertige Rohstoffe.
Hochwertige Rohstoffe sind die Grundvoraussetzung für Qualitätsprodukte.
Ebenso wichtig ist die optimale Kombination der verschiedenen Rohstoff- und
Düngerkomponenten, zum Beispiel von schnell verfügbarem Nährsalz und dem
Langzeitdünger Gepac LZD als Standard in vielen Einheitserde-Mischungen.
Die Schonung natürlicher Rohstoffressourcen und der nachhaltige Einsatz der
Substratkomponenten sind dabei selbstverständlich und im Einklang mit den
Anforderungen der Kulturtechnik und des Pflanzenwachstums.
Wir kennen die Eigenschaften der Rohstoffe und Dünger und mischen sie zielgenau für Ihre Kulturen!
Daher verfügen wir, insbesondere auf diesem Gebiet, über hohe fachliche Kompetenz, das entsprechende Know-how
und nicht zuletzt über die entsprechende technische Ausstattung, um die diversen Rohstoffe optimal für den jeweiligen
Verwendungszweck zu kombinieren.
Die Verwendung der alternativen Rohstoffe und der Ersatzstoffe reduziert nicht nur den Torfanteil, sondern ermöglicht
bei gezieltem Einsatz auch eine optimale Darstellung der gewünschten Produkteigenschaften und Qualität. Besonderen
Wert legen wir bei der Beschaffung der Rohstoffe auf die lokale Herkunft, z.B. bei Naturton, Rindenhumus, Kompost,
Holzfaser usw. Wo es sich naturgegeben nicht vermeiden lässt, wie z.B. bei mineralischen Zuschlagstoffen wie Lava oder
Bims, versuchen wir die Transportwege kurz zu halten.
Naturton
Weißtorf
Holzfaser
Kompost
Kokosfaser
Dünger
Da wir selbst den Abbau von Ton und Torf betreiben, haben wir die unmittelbare
Möglichkeit, auch die nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen sowie die
Renaturierung zu steuern und entsprechend unserer Produktverantwortung
optimal umzusetzen.
Der 1. Preis im Wettbewerb für vorbildlich durchgeführte Rekultivierungsmaßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern bestätigt und unterstreicht das
nachhaltige Handeln des Einheitserde Werkverbandes e.V.
Da wir Familienbetriebe sind, die jetzt schon seit mehreren Generationen
Substrate für den Gartenbau herstellen, ist die Ausrichtung längerfristig
orientiert – auch zukünftige Generationen sollen den Gartenbau mit hochwertigen Materialien beliefern können.
Nähere Informationen zum Thema Torfabbau und Renaturierung unter
Torfersatz- & Zuschlagstoffe
Viele seiner Eigenschaften und die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten
machen Torf als Substratausgangsstoff für Erden und Substrate für gärtnerische
Kulturen besonders geeignet.
Durch die Zugabe von Naturton können zudem insbesondere die Speicherfähigkeit für Wasser und Nährstoffe sowie die Pufferwirkung des Substrats
verbessert werden, einige der wesentlichen Werteigenschaften der
Einheitserden. Dieser „Torfersatz” durch Naturton wird im Hause Einheitserde
seit jeher praktiziert und ist nur ein Beispiel dafür, wie der Ersatz von Torf die
Eigenschaften des Substrats verbessern kann.
Die Vielzahl an organischen und mineralischen Substratzuschlagstoffen, die
im Werkverband seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden, verbessert dabei
einerseits die Funktionalität der Substrate für bestimmte Kulturen und Kulturverfahren, andererseits ersetzen sie dabei große Mengen Torf.
Aufgrund des allgemein steigenden Umweltbewusstseins und Kampagnen von
Umweltverbänden ist Torf in den letzten Jahren in die Kritik geraten. Beim Thema
Torfersatzstoffe ist daher vor allem der Gedanke an Schlagworte wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz naheliegend.
Holzfaser, Kompost und Rindenhumus sind seit vielen Jahren wichtige Rohstoffe für
unsere Substrate, deren Anteile in den Einheitserdemischungen stetig zunehmen.
Diese nachwachsenden Rohstoffe, die in unmittelbarer Nähe unserer Produktionsstandorte gewonnen werden, sind dabei besonders ökologisch.
Ein wesentlicher Schritt in diese Richtung ist auch die
eigene Herstellung von Holzfasern –
dabei profitieren wir aus
25 Jahren Erfahrungen
mit Holz als Zuschlagstoff.
siehe Seite 7
4
Nachhaltigkeit
Rohstoffe . Torfersatz- & Zuschlagstoffe
5
Holzfaser aus eigener Produktion
Naturton –
Vorteile einer eigenen Herstellung von Holzfasern
■ langfristige Versorgungssicherheit
■ nachwachsender Rohstoff aus der Region
■ den Anforderungen angepasste Verarbeitung
(z. B. Strukturen werden je nach Anwendung exakt eingestellt)
■ Qualität kann direkt beeinflusst werden (Stickstoffstabilisierung)
■ Einsparung von 50.000 – 100.000 m³ Torf
einzigartiger Bestandteil der Einheitserden
■ Rohstoffsicherheit und Qualität
Der Abbau des frischen Naturtons erfolgt in unmittelbarer Nähe des Einheitserdewerkes in
eigener Regie in unserer betriebseigenen Tongrube.
Herstellungsverfahren
Der Einsatz von Holz ist seit über 20 Jahren (als Eurohum-Produkte) fester Bestandteil der Produktentwicklung für Kultursubstrate. Schon immer wurde Holz als Zuschlagsstoff für spezielle Anforderungen eingesetzt. Aus dieser Historie heraus
war es eine logische Entwicklung für die zukünftige Ausrichtung, in eine eigene Anlage zur Herstellung von Holzfasern zu
investieren.
■ Verfügbarkeit hoher Rohstoffmengen
Der eigene Abbau des Naturtons und das Rohstofflager im Einheitserdewerk ermöglichen
die Einmischung des frischen Naturtons unabhängig von der Jahreszeit.
Vorteile
■ Spezielle Mischtechnik
In einem besonderen technischen Verfahren wird der frische, feuchte
Naturton mit den anderen Substratkomponenten intensiv vermischt.
Holzfaser als wichtiger
Faktor zur Qualitätssteigerung
der Substrate
Abbau Naturton in betriebseigener Tongrube
■ nachwachsender Rohstoff aus
nachhaltiger Forstwirtschaft
■ erhöht die Luftkapazität
Hackschnitzel aus Weichholz werden in einem physikalisch/thermischen Verfahren aufgefasert. Die dabei entstehende Hitze
von bis zu 120° C hygienisiert das Material.
Aufgrund der langjährigen Erfahrung mit Holz als Zuschlagstoff in Substraten sind unsere Substrate auch mit
Holzfaser stickstoffstabil. Eine Festlegung von Stickstoff
erfolgt nicht.
■ direkter Zugriff auf den Rohstoff
■ hoher Qualitätsstandard
■ gleichmäßige Produktqualität
■ Einmischung hoher Prozentanteile
■ Sicherung positiver Wirkung der Tonmineralien im gesamten
Substratkörper durch besonders stabile Bindung zwischen Naturton
und anderen Komponenten
Durch entsprechende Einstellungen und Nachbearbeitung mittels Fraktionierung der Holzfaser können die
Strukturen der Faser auf die jeweilige Anwendung exakt
angepasst werden. So setzen wir beispielsweise für
Baumschulcontainer die gröberen, für Blumenerden und
Vermehrungen die feinen Fraktionen ein.
■ sorgt für eine langfristige
Strukturstabilität
■ optimiert die Drainagefähigkeit
■ verbessert die Wieder-
benetzbarkeit
■ unterstützt eine gesunde und
schnelle Wurzelentwicklung
■ geringes Gewicht –
reduzierter Treibstoffverbrauch –
reduzierte Transportkosten –
reduzierter CO2 Ausstoß
Vorrat Naturton im Werk Sinntal-Jossa
Hochwertige Dünger –
Garantie für Wachstum
Ton als Substratzuschlagstoff
Von Dipl. Ing. (FH) Dieter Lohr, Institut für Gartenbau, Staatliche Forschungsanstalt für Gartenbau an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
■ Substrat Nährsalz (14 +16 +18 + Sp)
– sofortige Düngewirkung
■ Gepac LZD Langzeitdünger (20+10+15+2 + Sp) – Düngewirkung über mehrere Wochen
Historie
Ab etwa 1950 wurden die bis dahin üblichen Praxiserden, deren Rezepturen
Betriebsgeheimnisse darstellten und die speziell für einzelne Kulturen gemischt
wurden, durch Standardsubstrate mit definierten chemischen und physikalischen
Eigenschaften abgelöst. Eines der ersten Standardsubstrate war die „patentierte
Einheitserde nach Prof. Dr. Anton Fruhstorfer”, eine Mischung aus 60 bis 70 Vol. %
Hochmoortorf und 30 bis 40 Vol. % Untergrundton. Bei heutigen Torf-Ton-Substraten liegt der Tongehalt in der Regel etwas niedriger.
Eigenschaften von Ton als Zuschlagstoff
Ton nimmt unter den mineralischen Substratzuschlagstoffen eine Sonderstellung ein. Während durch die meisten anderen mineralischen Zuschlagstoffe
(Lava, Bims, Blähton, Sand, Perlite) die Dränfähigkeit und das Luftporenvolumen
erhöht werden soll, dient Ton unter anderem dazu, die Wasserhaltefähigkeit
zu erhöhen. Auch wird durch Ton der Benetzungswiderstand gesenkt, die
Substrate lassen sich somit nach dem Austrocknen leichter wiederbefeuchten.
6
Naturton – einzigartiger Bestandteil
Des Weiteren wird durch die hohe Kationenaustauschkapazität der Tonminerale
die Pufferung der Substrate erhöht, was eine gleichmäßige Nährstoffversorgung
sichert sowie das Risiko von Salzschäden – durch Überdüngung oder Ballastsalze –
verringert.
Die Angaben „Tonmehl”, „Tongranulat” oder „Naturton” auf Substratsäcken sagen nichts über die Form, wie er dem Substrat beigemischt wurde (Tonmehl =
getrocknet und fein vermahlen; Tongranulat = getrocknet und grob vermahlen/
granuliert; Naturton = feucht).
Bei der Beurteilung der eingemischten Mengen ergeben sich auf Grund unterschiedlicher Größeneinheiten oft Unklarheiten. So wird die Tonmenge entweder
in kg je m3 Substrat angegeben oder es erfolgt eine Angabe in Gewichts- bzw.
Volumenprozent.
■ umhüllter Langzeitdünger
– Düngewirkung über mehrere Monate
■ Spezialdünger
– Spurennährstoffe & Einzelnährstoffe
■ organischer Dünger für den Bio-Anbau
– organisch
■ organisch-mineralischer Dünger
Zumischung von umhüllten Langzeitdüngern (Osmocote Exact)
Auf Anfrage ist die Zumischung von kunstharzumhüllten Langzeitdüngern zu verschiedenen Erden möglich. Je nach Anwendungsbereich und Jahreszeit empfehlen wir
Ihnen den Düngertyp mit der für den jeweiligen Topfzeitpunkt optimalen Laufzeit und die richtige Kombination aus Start- und Langzeitdüngung für Ihre Kulturen.
Auswahl der Düngertypen entsprechend der Topf- bzw. Liefertermine für Baumschul-Containersubstrate
Monat
Jan
Typ Osmocote Exact 12–14 M
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
8– 9 M
8– 9 M
8– 9 M
5– 6 M
5– 6 M
5– 6 M
5– 6 M
Sep
Okt
Nov
Dez
12–14 M 12–14 M 12–14 M 12–14 M
Für die Wintertopfung von Baumschulgehölzen Okt/Nov/Dez / Jan empfehlen wir alternativ auch den Typ Osmocote Exact Protect 12–14 M. Für Balkon- und Kübelpflanzen empfehlen wir den Standardtyp mit der Laufzeit 5–6 M.
Holzfaser . Dünger
7
Worum es eigentlich geht –
Vermehrungs- und Pikiersubstrate
die Produkte.
Produktlinien
Einheitserde Profisubstrat: 6 Produktlinien –
Wählen Sie die richtige Erde für Ihre Pflanzen!
Produzenten gartenbaulicher Erzeugnisse sind heute darauf angewiesen,
hochwertige Qualitäten in kurzen Kultur- und Verkaufszeiten zu produzieren.
Um die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu sichern, gilt es heute mehr denn
je, auf eine wirtschaftliche Produktion zu achten. Das richtige Substrat ist dabei
– neben den Jungpflanzen und dem Dünger – ein entscheidender Faktor für
eine hochwertige Pflanzenproduktion.
Die Eigenschaften von Substraten sind von der Auswahl der richtigen Rohstoffe
abhängig. Insbesondere hochwertiger Weißtorf und Naturton haben dabei
großen Einfluss auf die Qualität eines Substrats. Mit einer Vielzahl von
Zuschlagstoffen gibt es für jede Anwendung die passende Erde aus dem
Standardprogramm. Die Erfahrung von über 60 Jahren Substratherstellung,
hochmoderne Mischanlagen und betriebseigene Rohstoffe ermöglichen es
dem Einheitserde Werkverband e. V. Substrate in konstant hoher Qualität
herzustellen.
Je nach Verwendung finden sich in unseren 6 Produktlinien Mischungen, die
auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kultur oder z. B. der Gießgewohnheiten des
Betriebes abgestimmt sind.
Substratfinder & Substratrechner
Homepage mit neuen, innovativen Funktionen
Auch interaktiv gut beraten – auf unserer überarbeiteten Homepage finden
sich hilfreiche, innovative Funktionen wie unser neuer Substratfinder und ein
Susbtratrechner … zeitnah und einfach mit der Angabe Ihrer Anforderungen
(Verwendungszweck, Struktur, Düngung etc.) das richtige Susbtrat finden und
obendrein automatisiert die benötigte Substratmenge errechnen lassen.
Schauen Sie doch mal rein: www.einheitserde.de
8
Produktlinien
Artikelnummer
Unsere klassischen Einheitserden mit hohem Anteil an Naturton für maximale Kultursicherheit
und höchste Qualitätsansprüche – viele Standardmischungen für den universellen Einsatz.
Einheitserden mit mittlerem Anteil an Naturton,
verbesserter Luftkapazität und mittlerer Aufdüngung – Standard- und Spezialmischungen in
unterschiedlichen Strukturen sowie spezielle
Vermehrungssubstrate. Auch für automatisierte
Bewässerungssysteme geeignet.
Unser erweitertes Bio-Sortiment mit zahlreichen,
optimierten Produkten – Nachhaltigkeit durch
den Einsatz von organischem Dünger und 50 %
Torfersatz aus heimischen, nachwachsenden
Rohstoffen – gelistet in der Betriebsmittelliste
für den ökologischen Landbau des FiBL.
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Produktlinie
Beschreibung
Vermehrungssubstrat
11-01500-xx
SP VM
Naturton, Weißtorf, Perlite –
gleichmäßiger Wasser- und Nährstoffhaushalt,
Special
aufgelockerte Struktur fördert die Wurzelbildung
Vermehrungssubstrat
11-01600-xx Vliestopf
SP VM Vlies
Special
Weißtorf, Perlite –
gut rieselfähig, mit Perlite, für Vliestopfmaschinen & Vermehrungsplatten mit sehr
kleinen Öffnungen
StrukWasserNaturton
tur
speicher
extra
fein
●●
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
Düngergabe in kg/m3
Nährsalz
●●
●●
1
extra
fein
●●
●●
1
12-03100-xx
Presstopfsubstrat
GP PT
Gepac
hoher Anteil an Schwarztorf, Weißtorf –
Presstopfsubstrat, Herstellung von
Erdpresstöpfen
extra
fein
●●●
●
1,5
10-00200-xx
Pikiererde
CL P
Classic
Naturton, Weißtorf –
klassische Pikiererde, auch zum Topfen von
salzempfindlichen Pflanzen ab 9er Topf
fein
●●● ●●●
●
1,5
11-01700-xx
Pikiersubstrat ED63
SP ED 63 P
Naturton, Weißtorf –
Special Pikiererde, auch zum Topfen von salzempfindlichen Pflanzen ab 9er Topf
Legende
● = gering
●● = mittel
fein
●● ●●● ●●
Gepac
LZD
DepotDünger
1,5
●●● = hoch
Substrate und Abdeckmaterialien für den Einsatz
im Garten- und Landschaftsbau – Spezialsubstrate für Dachgärten, Dauerbepflanzungen
und zur Neuanlage von Gärten.
Substrate mit einem Basisgehalt an Naturton oder
ohne Ton – viele Substrate für spezielle Kulturen,
maßgeschneidert für Baumschulbreich, Gemüsebau oder Kulturen mit kurzen Standzeiten.
Baltische Substrate aus Sodentorf in verschiedenen Strukturen – Basissubstrate für diverse
Anwendungsbereiche, zum Teil mit Tongranulat.
Vermehrungs- & Pikiersubstrate
9
Topfsubstrate
Artikelnummer
Topfsubstrate mit Eisen
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
2,5
Tonsusbtrat ED73
10-00500-xx + Eisen + pH
CL ED73 + Eisen + pH
Classic
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
mit extra Eisendünger und niedrigerem pHWert, ab 11er/ 12er Topf, gute Struktur, u.a. für
Surfinien, rote Hortensien sehr gut geeignet
grob
●●● ●●● ●●
1
2
Tonsubstrat ED63
11-01904-xx + Eisen + pH
SP ED63 T + Eisen + pH
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
sehr breites Einsatzspektrum, ab 11er/12er
Special Topf, mit extra Eisen und niedrigerem pH-Wert,
u.a. für Surfinien, rote Hortensien, Gießwasser
mit hoher Karbonathärte
mittel
●● ●●● ●●
1
1
Topfsubstrat ED63
11-01803-xx + Eisen
SP ED63 T + Eisen
Naturton, Weißtorf, Sodentorf 20/30 –
höhere Luftkapazität, ab 11er/12er Topf,
rasche und zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung
grob
●●● ●●● ●●
1
1
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
sehr breites Einsatzspektrum, ab 11er/12er
Topf, rasche und zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung
Tonsubstrat ED73
10-00600-xx + 3 kg Osmocote + Eisen
CL ED 73 Plus + Eisen
grob
Classic
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
klassische Topferde, ab 9er/ 10er Topf, für
nährstoffbedürftige, salzverträgliche Pflanzen,
rasche Nährstoffbereitstellung
Tonsubstrat ED73
10-00400-xx
CL ED73
Classic
Naturton, Weißtorf –
sehr breites Einsatzspektrum, hohe Wasserkapazität, ab 9er / 10er Topf, rasche und
zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung, gute
Pflanzenverträglichkeit
mittel
Topfsubstrat ED63
SP ED63 T
Special
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
sehr breites Einsatzspektrum, ab 9er/10er
Topf, rasche und zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung
Classic
11-01800-xx
Tonsubstrat 1+1
10-01000-xx
CL Ton 1+1
11-01900-xx
Topfsubstrat ED63 grob
SP ED63 T grob
Special
Topfsubstrat ED63
11-02000-xx + 2 kg Osmocote
SP ED63 T Plus
Tonsubstrat
10-00800-xx mit Kokosfaser
CL Ton Kokos
Tonsubstrat mit
10-00900-xx Kokosfaser + Perlite
CL Ton Kokos Perl
10-00700-xx
Tonsubstrat mit Holzfaser
CL Ton HF
Topfsubstrat mit
11-02100-xx Holzfaser
SP T HF
12-02900-xx
Topfsubstrat B&B
GP B&B
Topfsubstrat TS schwer
11-02200-xx
SP TS
Topfsubstrat torffrei
10-06400-xx
CL T torffrei
Legende
10
● = gering
Topfsubstrate
StrukWasserNaturton
tur
speicher
mittel
●●● ●●● ●●
●● ●●● ●●
grob
Naturton, Weißtorf, Sodentorf, Kokosfaser –
für automatisierte Bewässerungssysteme, ab
9er/10er Topf, geschl. Kultursysteme, EbbeFlut, Rinnenbewässerung, Dünnschichtkultur
mittel
Classic
Naturton, Weißtorf, Sodentorf, Kokosfaser,
Rindenhumus, Perlite –
hohe Luftkapazität, sehr gute Drainage, ab
11er/12er Topf, Ebbe-Flut, Ampelbepflanzungen, großes Topfvolumen, strukturstabil
grob
Classic
Naturton, Weißtorf, Holzfasern –
gute Drainage, ab 9er/10er Topf, rasche und
zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung
mittel
Naturton, Weißtorf, Sodentorf, Holzfaser –
Special ab 9er/ 10er Topf, für Zierpflanzen, Stauden,
Bodendecker, Kleingehölze
mittel
●●
Naturton, Weißtorf, Substratkompost, Holzfaser,
Sand –
ab 9er/10er Topf, für die Kultur von Beet- &
mittel
Balkonpflanzen, Stauden und Kleingehölzen,
mit extra Eisendünger
●●
Gepac
Naturton, Weißtorf, Sodentorf,
Substratkompost –
Special
mittel
für nährstoffbedürftige Pflanzen, ab 9er/10er
Topf, u.a. für Chrysanthemen sehr gut geeignet
Classic
●● = mittel
Naturton, Holzfaser, Substratkompost,
Kokopeat, Rindenhumus –
torffreie, universell einsetzbare Topferde,
rasche und zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung
Nährsalz
1
Gepac
LZD
DepotDünger
Artikelnummer
1
10-01100-xx
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
Special mit Osmocote Exact 5– 6 M, ab 9er/10er Topf,
ideal für Balkon- und Ampelpflanzen
Classic
Düngergabe in kg/m3
Beschreibung
Beschreibung
Topferde
10-00300-xx
CL T
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
Produktlinie
Produktlinie
mittel
●● ●●● ●●
2
ü
1
ü
1
1
●
1
1
●●
●●
1
1
●●
●●
1,5
●●● ●●● ●●
●●
1
●●
●●● ●●
●●
●●● ●●● ●●
●●● ●●
●●
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Primel- & Violasubstrat
CL Primel & Viola
Primel- & Violasubstrat
10-01200-xx + Osmocote
CL Primel & Viola Plus
1
Legende
● = gering
StrukWasserNaturton
tur
speicher
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
Düngergabe in kg/m3
Nährsalz
Gepac
LZD
●●● ●●● ●●
1
2
grob
●● ●●● ●●
1
1
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
sehr breites Einsatzspektrum, ab 9er/
Special 10er Topf, rasche und zeitverzögerte Nährstoffbereitstellung, extra Eisen, auch sehr gut für
Primel und Viola
mittel
●● ●●● ●●
1
1
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
mit Osmocote Exact 5–6 M, ab 9er/10er Topf,
Classic ideal für Balkon und Ampelpflanzen, extra
Eisendünger, hoher Nährstoffvorrat, begrenzt
lagerfähig
mittel
●●● ●●● ●●
1
mittel
●●● ●●● ●●
1
mittel
●●● ●●● ●●
1
Classic
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
extra Eisendünger, ab 9er/10er Topf, für
Primula, Viola, Myosotis, Bellis, Ranunculus
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
extra Eisendünger, mit Osmocote Exact 5–6
Classic M high K, ab 9er/10er Topf, für Primula, Viola,
Myosotis, Bellis, Ranunculus, späte Sätze
August / September
●● = mittel
DepotDünger
3
1
2
●●● = hoch
organisch-mineralischer
Dünger
1
1
●●● = hoch
Topfsubstrate mit Eisen
11
Spezial-Substrate
Artikelnummer
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Topfsubstrat mit Perlite
11-02300-xx (Poinsettien)
SP T Perl (Poinsettien)
10-01300-xx
Hortensiensubstrat blau
CL Hortensien blau
Cyclamensubstrat
11-02400-xx
SP Cyclamen
10-01400-xx
12-03200-xx
12-03400-xx
Staudensubstrat
CL Stauden
Containersubstrat
GP CRH
Grab-Pflanzerde
GP Grab-Pflanz
Graberde
12-06402-xx
GP Grab
12-06600-xx
Eurohum Substratfaser
GP THF
● = gering
Legende
Produktlinie
Beschreibung
Naturton, Weißtorf, Sodentorf, Perlite –
Special ab 11er/ 12er Topf, lockere, gut durchlüftete
Struktur, u.a. für Poinsettien, Primula Dessauge
StrukWasserNaturton
tur
speicher
Naturton, Weißtorf, Sodentorf –
niedriger pH-Wert 4.0, ab 11er/12er Topf, für
blaue Hortensiensorten, mit Aluminumsulfat
grob
Naturton, Weißtorf, Sodentorf,
Rindenhumus –
Special
höherer pH-Wert 6.2, ab 11er/12er Topf, hohe
Strukturstabilität
grob
Classic
●●
grob
ü
●● ●●●
●●● ●●● ●●
●●
Classic
Naturton, Weißtorf, Sodentorf, Bims –
schwere Topferde, hohe Standfestigkeit, ab
11er/12er Topf, für Stauden, die schwere,
tonhaltige Böden bevorzugen
grob
Gepac
Naturton, Weißtorf, Sodentorf,
Holzfaser, Rindenhumus –
sehr gute Struktur, hohe Luftkapazität, ab 2
Liter Topf/Container, für große Pflanzgefäße
bei Baumschul- und Zierpflanzenkulturen
extra
grob
●
Gepac
Naturton, Weißtorf, Schwarztorf, Kokopeat,
Grüngutkompost, Sand –
sehr gute Wasseraufnahme, zum Auffüllen &
Bepflanzen von Grabstellen, zum Formen von
Gräbern
fein
●
Gepac
Schwarztorf, Grüngutkompost –
dunkles, feines Substrat zum Abdecken von
Grabflächen
fein
Gepac
Naturton, Holzfaser –
Stickstoffstabiles Strukturmaterial mit Ton,
Mischkomponente für Praxiserden und zur
Bodenverbesserung
●● = mittel
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
mittel
●
ü
Gepac
LZD
1
1
1
1
●●
1
1
●●●
1
1
1
1
●●● ●●
DepotDünger
GaLaBau- Substrate
Artikelnummer
●●
●
Nährsalz
1
●● ●●●
●●● ●●
Düngergabe in kg/m3
●● ●●●
1
●●● = hoch
Produktlinie
15-05700-xx
Bio Presstopfsubstrat
BL Bio PT
Schwarztorf, Weißtorf, Grüngutkompost –
BioLine rein organisch gedüngt, Herstellung von Erdpresstöpfen,
Hornmehl
extra
fein
15-05800-xx
Bio Pikiersubstrat
BL Bio P HF
Naturton, Weißtorf, Grüngutkompost, Holzfaser –
BioLine Verwendung als Pikier- und Topfsubstrat für salzempfindliche
Kulturen. Besonders geeignet für Kräuter.
mittel
Bio Topfsubstrat 50
15-05900-xx
BL Bio T 50
Naturton, Weißtorf, Grüngutkompost, Holzfaser –
BioLine rein organisch gedüngt, ab 9er/10er Topf, für starkzehrende
Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Stauden
mittel
Bio Topfsubstrat Öko
15-06000-xx torffrei
BL Bio T Öko torffrei
Naturton, Kokopeat, Holzfaser, Grüngutkompost, Rindenhumus –
BioLine torffrei und rein organisch gedüngt, ab 9er/10er Topf, für
Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Stauden, Gehölze
mittel
Verwendung als Topf- und Pflanzsubstrat u. a. für Gehölze
BioLine und Stauden. Mit grober Struktur, die durch die Zugabe von
Rindenhumus dauerhaft stabilisiert wird.
grob
15-06100-xx
Legende
12
Bio Topfsubstrat CRH 50
BL Bio T CRH 50
● = gering
●● = mittel
Beschreibung
●●● = hoch
Spezial-Substrate . Bio-Substrate
StrukWasserNaturton
tur
speicher
●●●
●
Drainage /
NachBesonders organischer
Struktur- wachsende geeignet Dünger in
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
kg/m3
●
●●● ●●
4
Dachgartensubstrat
14-04500-xx intensiv
GL DG INT
GaLaBau
Naturton, Weißtorf, Grüngutkompost, Blähton,
Lava, Sand –
Spezialsubstrat für die intensive Dachbegrünung und Befüllung von Rasengitter –
Volumengewicht frisch: 600– 800 kg/m3
mittel
●
Dachgartensusbtrat
14-04600-xx extensiv
GL DG EXT
GaLaBau
Naturton, Weißtorf, Grüngutkompost, Blähton,
Lava, Sand –
Spezialsubstrat für die extensive Dachbegrünung – Volumengewicht frisch: 600– 800
kg/m3
mittel
●
GaLaBau
Naturton, Weißtorf, Sodentorf,
Blähton, Lava, Sand –
Spezialsubstrat für Innenraumbegrünung,
Baumpflanzungen, Bepflanzung von großen
Pflanzgefäßen
grob
●●
GaLaBau
Naturton, Weißtorf, Sodentorf,
Blähton, Lava, Sand –
extra Silizium, Spezialsubstrat zum Eintopfen
und Pflanzen von Bambuspflanzen
mittel
GaLaBau
Hoher Anteil an organischer Substanz, ideal zur
Bodenverbesserung bei schweren oder sandimittel
gen Böden, Grundversorgung mit Nährstoffen,
für Flächen- und Einzelpflanzungen
GaLaBau
Vielseitig einsetzbares Abdeckmaterial,
besonders gut für Hanglagen und empfindliche
Pflanzungen (Zwerggehölze, Stauden, Rosen)
sowie zur Bodenverbesserung geeignet, ohne
Torf
grob
●●
●●
Rasenerde
14-05400-xx
GL Rasenerde
GaLaBau
Zum Ausbessern von Unebenheiten und
Schadstellen im Rasen, ideal zum Erstellen des
Feinplanums bei der Anlage von neuen Rasenflächen oder dem Verlegen von Rollrasen
●●● ●●
mittel
●●
●●
1
●
●●
Rhododendron- &
14-05500-xx Moorbeeterde
GL RhodoMoorbeet
GaLaBau
Pflanzerde für Moorbeetanlagen, grobe
dauerhafte Struktur, niedriger pH-Wert
grob
●●
●●
1
Dauererde
GL Dauererde
Bambuserde
14-04800-xx
GL Bambus
14-04900-xx
Pflanzerde
GL Pflanz
1
14-05100-xx
●●● ●●● ●●
Gartenfaser
GL Gartenfaser
8
●●
6
●●
6
Düngergabe in kg/m3
Beschreibung
14-04700-xx
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
Produktlinie
StrukWasserNaturton
tur
speicher
1
Bio-Substrate
Artikelnummer
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Legende
● = gering
●● = mittel
Nährsalz
●● ●●●
●
Gepac
LZD
1
●●●
0,5
●● ●●●
1
●●● ●●
DepotDünger
●●
1
●●● ●●
0,5
2
1
●●● = hoch
GaLaBau-Substrate
13
Über gute Produkte hinaus –
Baltische Substrate
Artikelnummer
Bezeichnung
Kennzeichnungs-Code
Produktlinie
StrukWasserNaturton
tur
speicher
Beschreibung
Drainage /
NachBesonders
Struktur- wachsende geeignet
stabilität Rohstoffe Ebbe-Flut
Nährsalz
13-03600-xx
Vermehrungssubstrat
GB VM
Gepac
Baltic
Weißtorf –
ab 6er Topf, für Aussaaten, Stecklinge zum
Pikieren
extra
fein
●●
●●
1
13-03700-xx
Weißtorfsubstrat mittel
GB WTS mittel
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf –
Topfsubstrat, ab 9er/10er Topf, breites
Verwendungsspektrum
mittel
●●
●●
1,5
13-03800-xx
Weißtorfsubstrat grob
GB WTS grob
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf –
Topfsubstrat, ab 11er/12er Topf, breites
Verwendungsspektrum
grob
●
●●
1,5
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf, Tongranulat –
Topfsubstrat, ab 9er/10er Topf, breites
Verwendungsspektrum
mittel
20 kg
●●
●●
1,5
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf, Tongranulat –
Topfsubstrat, ab 11er/12er Topf, breites
Verwendungsspektrum
grob
20 kg
●●
●●
1,5
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf, Tongranulat –
Topfsubstrat, ab 9er/10er Topf, breites
Verwendungsspektrum
mittel
40 kg
●●
●●
1,5
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf, Tongranulat –
Topfsubstrat, ab 11er/12er Topf, breites
Verwendungsspektrum
grob
40 kg
●●
●●
1,5
Gepac
Baltic
Weißtorf, Sodentorf –
Topfsubstrat, ab 2 Liter Topf / Container für
große Pflanzgefäße bei Baumschul- und
Zierpflanzenkulturen
extra
grob
●
●●●
1,5
Torf-Tonsubstrat 20
13-03900-xx mittel
GB Ton 20 mittel
13-04000-xx
Torf-Tonsubstrat 20 grob
GB Ton 20 grob
Torf-Tonsubstrat 40
13-04100-xx mittel
GB Ton 40 mittel
13-04200-xx
13-04300-xx
Torf-Tonsubstrat 40 grob
GB Ton 40 grob
Containersubstrat
GB C
● = gering
Legende
●● = mittel
hervorragender Service.
Düngergabe in kg/m3
Gepac
LZD
DepotDünger
Lieferservice
Die Partnerschaft im Einheitserde Werkverband e.V. und die entsprechend gute
Verteilung der Produktionsstandorte gewährleistet eine schnelle und zuverlässige
Auslieferung im gesamten Verkaufsgebiet.
Bedarfsgerechte Verpackung
Sackware
70 l
Ballenware
250 l
Ware im Big Bag
Ware im Jumbo Bale
2,0 + 2,5 m3
2,5 + 3,0 + 5,0 m3
lose Ware, halbe LKW-Ladung
30–40 m3
lose Ware, ganze LKW-Ladung
60–80 m3
●●● = hoch
Homepage
Gartentorf
Auf unserer überarbeiteten Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die
Produkte und interessante Fakten zum Verband, zu den dahinter stehenden Unternehmen sowie
zu essentiellen Themen wie Beratung und Qualitätssicherung, Nachhaltigkeit und Torfersatzstoffe.
Ideal zum Pflanzen und Abdecken
Darüber hinaus finden sich einige
hilfreiche, innovative Funktionen
wie unser neuer Substratfinder
und einen Substratrechner
… zeitnah und einfach mit der
Angabe Ihrer Anforderungen
(Verwendungszweck, Struktur,
Düngung etc.) das richtige
Substrat finden und obendrein
automatisiert die benötigte Substratmenge errechnen lassen.
Ausgewählte Weißtorfe mit niedrigem Zersetzungsgrad (H2–H5) in verschiedenen Körnungsgrößen. So steht für jeden Anwendungsbereich sowohl beim
Erwerbsgärtner als auch beim Hobbygärtner die richtige Auswahl bereit.
Körnungsgröße in mm
Beschreibung
Frästorf
00 – 40
Weißtorf Beutel
25 l
Weißtorf Säcke
70 l
Weißtorf Ballen
150 l
Weißtorf Ballen
250 l
Weißtorf Jumbo-Ballen
14
6,0 – 6,5 m³
ü
ü
ü
ü
ü
Sodentorf
00 – 08
ü
ü
Baltische Substrate . FlorBest Gartentorf
Sodentorf
08 – 20
ü
ü
Sodentorf
20 – 30
ü
ü
Im Downloadbereich bieten wir
Ihnen Produktinformationen zu
Produktlinien und gezielt zu Produkten für bestimmte Verwendungszwecke. Außerdem eine praktische
Anleitung zur Probenahme vom Substrat. Einfach herunterladen und direkt ausdrucken.
Schauen Sie doch mal rein: www.einheitserde.de
Service – Lieferservice . Homepage
15
Einheitserdewerke Patzer
Gebr. Patzer GmbH & Co. KG
Qualitätssicherung
Das Familienunternehmen Einheitserdewerke Patzer produziert bereits in der
4. Generation hochwertige Substrate und Blumenerden für den europäischen
Gartenbau bzw. Fachhandel. Grundlage hierfür ist jahrzehntelange Erfahrung.
Alle Rohstoffe unterliegen einer Eingangskontrolle, bei der chemische und
physikalische Eigenschaften sowie pflanzenbauliche Kriterien geprüft werden.
Um hohe Qualität und konstante Substrateigenschaften zu gewährleisten, werden
vor Auslieferung von jeder Substratcharge Proben genommen und werksintern
überprüft.
Zusätzlich überprüfen wir mit der
Schwemmmethode ständig den Tongehalt unserer Substrate (siehe links).
Dabei wird eine definierte Menge
fertigen Substrats in einen mit Wasser
gefüllten Kegel gegeben und verrührt.
Das unterschiedliche Gewicht von Torf
und Ton sorgt für ein schnelles Absinken
des Tons. Das Tonvolumen kann dann
auf einer Skala am unteren Ende des
Kegels abgelesen werden.
Schwemmmethode
Chinakohltest in
Weihenstephan
Chemische und physikalische Eigenschaften der Substrate werden auch durch ein
unabhängiges Labor regelmäßig untersucht.
Beratung und Kulturservice
Das Wissen um die Ernährungssituation Ihrer Kultur ist Voraussetzung für eine
optimale und bedarfsgerechte Düngung.
Wir bieten Ihnen, begleitend zu den Pflanzenkulturen, einen kostenlosen Kulturservice. Dieser umfasst die Analyse von Substrat, Boden und Gießwasser sowie die
fachliche Beratung durch unsere Mitarbeiter. Etwaige Veränderungen des
pH-Wertes und mögliche Nährstoffmängel oder -überschüsse können so frühzeitig erkannt werden und ermöglichen eine Änderung der Düngestrategie. Somit können wir effektiv Kulturausfälle verhindern.
Produziert wird an 6 Produktionsstandorten mit insgesamt 120 Mitarbeitern in
Deutschland und im Baltikum. Nur mit den richtigen Rohstoffen und optimierten
Produktionsprozessen ist es möglich, den gestiegenen Ansprüchen des heutigen
Gartenbaus gerecht zu werden. So wird unser wichtigster Rohstoff Naturton auch
die nächsten 40 Jahre aus der eigenen Tonlagerstätte abgebaut. Auf unseren
insgesamt 900 ha werden langfristig Weißtorf (Soden- und Frästorf) und
Schwarztorf abgebaut. Hinzu kommt eine in 2014 installierte Holzfaseranlage,
die die nachhaltige Verarbeitung heimischer Hölzer zum sehr gut geeigneten
Torfersatzstoff Holzfaser ermöglicht.
Die größte Produktionsstätte der Einheitserdewerke Patzer in Sinntal-Jossa
Balster Einheitserdewerk GmbH
Von Profis für Profis: Als Familienunternehmen in bereits 3. Generation sieht sich
die Firma Balster als zuverlässiger Partner des Gartenbaus. Denn seit über sechs
Jahrzehnten produzieren wir Kultursubstrate für den Erwerbsgartenbau und
Blumenerden (BLUMAVIS®) für den Fachhandel.
Die Produktion befindet sich in Fröndenberg, am Rande des Ruhrgebiets. Von hier
beliefern wir mit unserem eigenen Fuhrpark die Kundschaft in Westfalen und im
Rheinland. Über 20 langjährige Mitarbeiter arbeiten daran, die Wünsche unserer
Kunden zu erfüllen. Mit sicheren Prozessen nach ISO9001 und RAL gütegesicherten Substraten erfüllen wir die steigenden Ansprüchen des modernen Gartenbaus.
Einheitserde Werkverband e.V. –
Markenerde mit Tradition
Einheitserdewerk Uetersen
1909 Gründung einer Baumschule in Tornesch durch Johann Tantau.
1936 Übernahme der Betriebsleitung durch Sohn Werner.
1949 Erhalt der Lizenz zur industriellen Herstellung von Einheitserde.
Beginn der Produktion auf dem Gelände einer stillgelegten Ziegelei.
Die Firma Balster ist seit über 25 Jahren Mitglied der Gütegemeinschaft
Substrate für Pflanzen e.V. (www.substrate-ev.org).
Produktionsstätte Fröndenberg
Manuelle Abfüllung vor vielen, vielen Jahren
Einheitserdewerke Patzer
1911 Gründung der Firma Patzer im thüringischen St. Gangloff. Hautpgeschäft war die Aufbereitung
von Laub- und Nadelerde sowie Waldboden für die Erdherstellung.
1953 Gründung der Firma Gebr. Patzer KG in Sinntal-Jossa nach Enteignung und Flucht.
1955 Beginn der Herstellung von Einheitserde.
Balster Einheitserdewerk
1939 Erwerb einer Gärtnerei in Unna durch Gärtnermeister Paul Balster.
1949 Beginn der eigenen Produktion von Einheitserde nach positiven Ergebnissen in der eigenen
Zierpflanzenproduktion und aufgrund qualitativ hochwertiger Tonvorkommen in Fröndenberg.
1959 Gründung des Einheitserde Werkverbandes e.V. unter Mitwirkung der Firma Balster.
Das Einheitserdewerk Uetersen 1955 auf der
Grünen Woche in Berlin
16
Für die Zukunft gerüstet
Heute präsentiert sich der Einheitserde Werkverband e.V. an acht Produktionsstandorten im In- und Ausland.
Eigene Abbauflächen für Rohstoffe, eigene Verteilerzentren in Deutschland und Frankreich sowie ein Terminal
zur Lagerung und Aufbereitung von Torf im Seehafen Wismar machen den Verband zu einem der führenden
Hersteller hochwertiger Erden und Substrate.
Service – Qualitätssicherung . Einheitserde Werkverband e.V.
Einheitserdewerk Uetersen
Werner Tantau GmbH & Co. KG
Im 1949 gegründeten Einheitserdewerk Uetersen produzieren 15 Mitarbeiter
gärtnerische Erden und Blumenerden für die nördlichen Bundesländer einschließlich Berlin, Brandenburg und Dänemark. Neben dem Produktionswerk in
Uetersen besteht noch eine Niederlassung in Wansdorf.
Durch diese beiden Standorte ist eine schnelle Belieferung unserer Kunden im
gesamten Verkaufsgebiet gewährleistet.
Unser Hauptanliegen ist, Qualitätsprodukte zu produzieren und anzubieten.
Denn gute Qualität bedeutet Sicherheit für unsere Kunden und zufriedene
Kunden für uns.
Produktionsstätte Uetersen
Die Einheitserdewerke
17
eins
Eigene Rohstoffgewinnung
Tonabbau
Frästorfgewinnung
Frästorfgewinnung
Sodentorfgewinnung
frischer Naturton
Weißtorf & Schwarztorf
Weißtorf
Weißtorf
an 3 Standorten in Deutschland
Gubkow / Deutschland
Eigene Produktion
Kärdla / Estland
Einheitserdewerke Patzer
Einheitserdewerke Patzer Sinntal-Jossa / Deutschland
Ignalinos / Litauen
■ Außendienst mit 12 Mitarbeitern
für Deutschland/Österreich/Schweiz
■ Vertriebsgesellschaft
Buchenberg / Deutschland
Gubkow / Deutschland
Warngau / Deutschland
Ignalinos / Litauen
Gepac Patzer France
Arnas / Frankreich
■ Vertriebsstandort
Einheitserdewerk Tantau
Wansdorf / Deutschland
■ Vertriebspartner in ganz Europa
18
Drei Unternehmensbereiche –
Vertrieb Arnas / Frankreich
Seehafen Wismar / Deutschland
zwei
drei
Eigener Vertrieb
Torfaufbereitung /
Lagerung / Logistik
Einheitserdewerk Balster Fröndenberg / Deutschland
Einheitserdewerk Tantau Uetersen / Deutschland
Drei Unternehmensbereiche – ein Ziel:
Hochwertige Substrate & Erden
Die jahrzehntelange Erfahrung, in Kombination mit der eigenen Rohstoffgewinnung,
dem technischen und gärtnerischen Fachwissen bei der Substratherstellung in unseren
eigenen Produktionsstandorten sowie unsere eigene Vertriebsorganisation, ist die
verlässliche Basis für Ihren Kulturerfolg.
Ihr Vorteil:
Produkte und
Dienstleistungen aus
einer Hand
Vertrieb Tantau Wansdorf / Deutschland
ein Ziel
19
G
A+G
F
A
F
B
C
Überall in Ihrer Nähe …
Einheitserdewerke Patzer | Gebr. Patzer GmbH & Co. KG
Am Elmacker 9 | D-36391 Sinntal-Altengronau
Telefon +49 (0) 66 65-974 0 | Telefax +49 (0) 66 65-974 50 | info@einheitserde.de
D
E
AUT
CH
Frankreich
A
Verkaufsleitung
Produktmanagement
Thomas Will
0176-110 974 02
will@einheitserde.de
Verkaufsleitung Export
Produktmanagement
Christian Günther
0176-110 974 16
guenther@einheitserde.de
B
C
D
Petra Anton
0176-110 974 07
anton@einheitserde.de
Steffen Schulze
0176 -110 974 06
schulze@einheitserde.de
Manfred Hess
0176 -110 974 05
hess@einheitserde.de
E
CH
AUT
Manfred Rott
0176-110 974 04
rott@einheitserde.de
Michael Bayer
(0041 ) 079-887 999 3
switzerland@einheitserde.de
Andreas Feick
0176 -110 974 22
feick@einheitserde.de
Gerhard Schwagmeier
0170-48 50 154
0043 (0) 650-770 54 74
austria@einheitserde.de
Gepac Patzer France S.A.R.L.
Zac de Chavanne
169, Rue de Pépinières
F-69400 Arnas
Telefon +33 (0) 4 74 65 22 72
Telefax +33 (0) 4 74 68 49 64
france@einheitserde.de
Dänemark
Niels Ove Christensen
Hovedvejen 63
DK-5500 Middelfart
Telefon +45 (0) 64-40 33 86
Telefax +45 (0) 64-41 82 11
denmark@einheitserde.de
Italien
F
Balster Einheitserdewerk GmbH
Eulenstraße 53 | D-58730 Fröndenberg
Telefon +49 (0) 23 73-977 10 | Telefax +49 (0) 23 73-719 19 | froendenberg@einheitserde.de
Einheitserdewerk Uetersen | Werner Tantau GmbH & Co. KG
Am Stichhafen | D-25436 Uetersen
Telefon +49 (0) 41 22-90 95 0 | Telefax +49 (0) 41 22-90 95 20 | uetersen@einheitserde.de
Ungarn
G
Torsten Doebel
0172-815 22 97
uetersen@einheitserde.de
Till Bunge
0172-951 43 74
uetersen@einheitserde.de
Manna Italia GmbH
Sonnenstraße 30
I-39010 Andrian (BZ)
Telefon +39 (0) 4 71-51 04 25
Telefax +39 (0) 4 71-51 04 26
italy@einheitserde.de
Jan Hartmann
0176-321 205 05
uetersen@einheitserde.de
www.einheitserde.de
Marczika
Kertészeti és Kereskedelmi KFT.
Napvirág 4.-2.
H-2030 ÉRD
Telefon +36 23-37 50 94
Telefax +36 23-37 50 94
Mobil +36 30-948 36 95
andras@marczika.hu
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
51
Dateigröße
9 116 KB
Tags
1/--Seiten
melden