close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt - Gemeinde Mühlingen

EinbettenHerunterladen
Telefon 07775-9303-0
Telefax 07775-9303-19
eMail: rathaus@muehlingen.de
Internet: www.muehlingen.de
31. Jahrgang • Freitag, den 23. Januar 2015 • Nummer 04
Amtsblatt
Fundsache
am 17.01.2015 wurde beim Jubiläum der Zimmerer ein Schlüssel gefunden.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Rettig, Zimmer 2, Tel. 07775/9303-11
Amtliche Bekanntmachungen
Gemeinde Mühlingen
Gemeinde Mühlingen
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
4. Änderung des Bebauungsplans
„Breite“ im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Breite“ im vereinfachten Verfahren nach §
13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans. Maßgebend ist der Lageplan
des am 30. September 2008 neu gefassten
Bebauungsplans.
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
5. Änderung des Bebauungsplans
„Letten“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Februar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Letten“ im vereinfachten Verfahren nach §
13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans. Maßgebend ist der Lageplan
des am 30. September 2008 neu gefassten
Bebauungsplans.
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
12. Änderung des Bebauungsplans
„Letten II“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Letten II“ im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans. Maßgebend ist der Lageplan
des am ursprünglichen Bebauungsplans in
der Fassung vom 12. Februar 1993.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Seite 2
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
5. Änderung des Bebauungsplans „Gassenäcker I“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen
hat am 16. Dezember 2014 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Gassenäcker I“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern und den
Entwurf der Bebauungsplanänderung in
öffentlicher Sitzung gebilligt. Die Änderung
des Bebauungsplans umfasst den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprüng-
Freitag, den 23. Januar 2015
Mühlingen
lichen Bebauungsplans in der Fassung vom
25. September 1981.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll aus städtebaulichen
Gründen gesichert werden, dass ein Abstand von 2,50 m zu öffentlichen Verkehrslächen auf den Baugrundstücken nicht
bebaut werden kann. Weiterhin soll die Vorschrift über den notwendigen Stauraum vor
Garagen gestrichen werden. Der von der
Änderung des Bebauungsplans betroffenen Öffentlichkeit und den von der Planänderung berührten Behörden und sonstigen
Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20.
Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können. Ferner wird darauf hingewiesen,
dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach
§ 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm
Einwendungen geltend gemacht werden,
die vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Wichtige Adressen und Rufnummern
Not- und Hilfsdienste
Rathaus Mühlingen
Internet: http://www.muehlingen.de
e-mail: rathaus@muehlingen.de
Im Göhren 2
Zentrale
9303- 0
Fax
9303-19
Frau Rettig
9303-11
rathaus@muehlingen.de
Standesamt/Passamt/Vorzimmer BM
Herr Jüppner
9303-12
b@muehlingen.de
Bürgermeister
Frau Zoretic
9303-13
gemeindekasse@muehlingen.de
Gemeindekasse
Herr Beck
9303-14
rechnungsamt@muehlingen.de
Rechnungsamt
Herr Sinn
9303-15
hauptamt@muehlingen.de
Grundbuch-/Haupt-/Bauamt
Frau Amann
9303-16
meldeamt@muehlingen.de
Einwohnermelde-/Sozialamt/Renten
Rathaussprechzeiten:
Mo. bis Do. 08.00 – 12.00 Uhr
Di. 13.30 – 18.00 Uhr
Mo. und Mi. 13.30 – 16.00 Uhr
Fr. 07.30 – 13.00 Uhr
Strom, kostenlose Störungsnummer
der EnBW Regional AG: 0800 3629-477
Ärzte
Rettungsdienst
112
Ärztlicher
Notfalldienst
0180 5 19292-350
Zahnärztliche
Notrufnummer:
0180 3 222 555-25
Standort Mühlingen – Hauptstraße 13
Gemeinschaftspraxis Meßkirch Dr. Jürgen Baldischwiler,
Dr. Gabriele Jüppner-Luig,
Marcel Köhler
Tel: 07775/93 999 90
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis
am Schwarzwald-Baar-Klinikum VillingenSchwenningen (1. OG. Hauptgebäude):
Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis
20 Uhr (ohne Voranmeldung) (Tel.: 0180519292410)
Sonntag, 25.01.2015
Mauritius Apotheke, Eigeltingen
07774/920263 Apotheken-Notdienstinder
Unter www.aponet.de oder unter 22833
von jedem Handy ohne Vorwahl (69 ct/Min)
oder kostenlos aus dem deutschen Festnetz unter 0800 00 22833
112
Wichtige Telefonnummern
Wassermeister
Eugen Messmer
(alle Ortsteile
ohne Gallmannsweil)
Georg Renner
(für Gallmannsweil)
0160/7089057
07775/511
Katholisches Pfarramt
Herrn Pfarrer Benz
07775/1070
Telefonseelsorge
katholisch:
0800-1110222
evangelisch:
0800-1110111
Jederzeit ein Mensch der zuhört, Anteil
nimmt und beisteht.
Samstag, 24.01.2015
Bahnhof Apotheke, Stockach
07771/23 13
Polizeirevier Stockach
Krankenhaus Stockach
Giftnotrufzentrale
Tierkörperbeseitigung
Fa. Protec Orsingen
Revierförster
Reinhard Brecht
Fleischkontrolleur
Dr. Kreuzer und Dr. Bertsche,
Mühlingen
Apotheken
Polizei / Notruf
07775 1357
0172/6284381
Hilfsdienste
Tierarzt
Feuerwehr
Kläranlage
Herr Auer
Handynummer:
110
07771/9391-0
07771/803-0
0761/270 43 61
07774/93 39-0
Krebskrankenhilfe
Familienplege im ländlichen Raum
Dorfhelferinnenstation Mühlingen
Elisabeth Hengherr
07775 506
Sozialstation
St. Elisabeth Stockach
07775 412
07771 93620
BEKRA, Stockach
07771 4060
Malteser Hilfsdienst e.V.
Fahrten- und Betreuungsdienst
www.malteser-stockach.de
Stockach
07771 877503
Tagesmütterverein
Landkreis Konstanz e.V.
Radolfzell
07732 820410
info@tagesmuetterverein.info
Hilfe von Haus zu Haus –
Nachbarschaftshilfe e. V.
07775/939643
07775 /7550 oder
0170/3513023
07771/1716
EnBW Stockach
Störung
Service- Tel.
0800/3629477
0800/9 99 99 66
Mühlingen
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
3. Änderung des Bebauungsplans „Gassenäcker II“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen
hat am 16. Dezember 2014 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Gassenäcker II“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern und den
Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
28. März 1983.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll aus städtebaulichen
Gründen gesichert werden, dass ein Abstand von 2,50 m zu öffentlichen Verkehrslächen auf den Baugrundstücken nicht
bebaut werden kann. Weiterhin soll die Vorschrift über den notwendigen Stauraum vor
Garagen gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
5. Änderung des Bebauungsplans „Gassenäcker III“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Gassenäcker III“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern und den
Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Freitag, den 23. Januar 2015
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
19. März 1991.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
3. Änderung des Bebauungsplans „Gassenäcker IV“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Gassenäcker IV“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern und den
Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
13. Juni 2004.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet.
Seite 3
Es wird weiter darauf hingewiesen, dass
nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
5. Änderung des Bebauungsplans „Häldele“ im vereinfachten Verfahren nach § 13
BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Häldele“ im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
19. März 1991.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Seite 4
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
2. Änderung des Bebauungsplans „Auf der
Höhe“ im vereinfachten Verfahren nach § 13
BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Auf der Höhe“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB zu ändern und den Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
22. Februar 2011.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
6. Änderung des Bebauungsplans „Im
Brünnle“ im vereinfachten Verfahren nach §
13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen
hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan „Im
Brünnle“ im vereinfachten Verfahren nach §
13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
22. Juni 1977.
Freitag, den 23. Januar 2015
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
4. Änderung des Bebauungsplans „Brünnle II“ im vereinfachten Verfahren nach § 13
BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Brünnle II“ im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB zu ändern und den Entwurf der
Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
15. Dezember 1987.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Ein-
Mühlingen
wendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
6. Änderung des Bebauungsplans „Haldenäcker“ im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
„Haldenäcker“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB zu ändern und den Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
03. November 1998.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Gemeinde Mühlingen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
4. Änderung des Bebauungsplans „BreiteGreithofösch“ im vereinfachten Verfahren
nach § 13 BauGB
Der Gemeinderat der Gemeinde Mühlingen hat am 20. Januar 2015 in öffentlicher
Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan
Mühlingen
„Breite-Greithofösch“ im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB zu ändern und den
Entwurf der Bebauungsplanänderung in öffentlicher Sitzung gebilligt.
Die Änderung des Bebauungsplans umfasst
den gesamten Geltungsbereich des Bebauungsplans.
Maßgebend ist der Lageplan des ursprünglichen Bebauungsplans in der Fassung vom
11. September 2007.
Ziele und Zwecke der Planänderung
Mit der Änderung soll die Vorschrift über
den notwendigen Stauraum vor Garagen
gestrichen werden.
Freitag, den 23. Januar 2015
Der von der Änderung des Bebauungsplans
betroffenen Öffentlichkeit und den von der
Planänderung berührten Behörden und
sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird
Gelegenheit zur Stellungnahme bis spätestens 20. Februar 2015 gegeben.
Wir weisen darauf hin, dass keine Umweltprüfung stattindet. Es wird weiter darauf
hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den
Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben
können.
Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein
Antrag auf Normenkontrolle nach § 47
Seite 5
VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die
vom Antragsteller im Rahmen der Beteiligung nicht oder verspätet geltend gemacht
wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.
Mühlingen, den 21. Januar 2015
Manfred Jüppner, Bürgermeister
Aus der Arbeit des Gemeinderates
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom
20. Januar 2015, nachfolgendes Protokoll
der Sitzung vom 16. Dezember 2015 zur
Kenntnis genommen.
Tagesordnungspunkt 1
Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Sitzung vom 02.
Dezember 2014
Die Niederschrift der letzten öffentlichen Sitzung lag der Einladung bei. Sie wird zustimmend zur Kenntnis genommen.
Tagesordnungspunkt 2
Bekanntgabe von Beschlüssen der letzten
nichtöffentlichen Sitzung
Vom Gemeinderat wurden uneinbringbare
Forderungen niedergeschlagen
Tagesordnungspunkt 3
Baugesuche
Es liegen zur Sitzung keine Baugesuche
vor.
Hier entwickelt sich eine kontroverse Diskussion, nachdem bei Neubauten heutzutage jedes Gargentor elektrisch betrieben
wird. Hintergrund für die 5,50 m-Regelung
ist derjenige, dass vor der Garage noch ein
Auto abgestellt werden kann.
Bei Ausnahmen im Bebauungsplan entscheidet über die Ausnahme nicht mehr der
Gemeinderat, sondern die Stadt Stockach,
die die beantragte Ausnahme dann auch im
Hinblick auf die Verkehrssicherheit prüfen
wird.
Nachdem der Gemeinderat mehrheitlich der
Meinung ist, dass Nr. 2.2 zu den bauordnungsrechtlichen Festsetzungen bezüglich
der Stauraumregelung nicht notwendig ist
wird über diesen weitergehenden Antrag
abgestimmt.
Für die Streichung stimmen 8 Gemeinderäte (Delhey, Fecht, Held, Kempter, Kirchmann, Renner, Schilling und Bürgermeister
Jüppner), gegen eine Streichung stimmen 5
Gemeinderäte (Bär, Kible, Speck, Stroppel,
Traber) so dass der Passus mehrheitlich gestrichen wird.
Tagesordnungspunkt 4
Änderung der Bebauungspläne Gassenäcker I und II im vereinfachten Verfahren, Aufstellungsbeschluss und Billigung
des Entwurfs
Die Satzungsentwürfe für die Änderung
der Bebauungspläne Gassenäcker I und
II im vereinfachten Verfahren liegen dem
Gemeinderat vor. Die Änderung sieht vor,
dass für Nebenanlagen und Garagen eine
Abstandsläche von 2,50 m zu öffentlichen
Verkehrslächen von jeder Bebauung, auch
von allen Gebäudeteilen, wie z.B. Dachvorsprüngen freizuhalten ist.
Desweiteren soll für Garagen der Passus
, dass der Stauraum zwischen öffentlicher
Verkehrsläche und dem Gargentor mindestens 5,50 m betragen muss, mit der Ausnahme ergänzt werden, dass dieser ausnahmsweise unterschritten werden kann, wenn
das Garagentor elektrisch betrieben wird.
Bezüglich der Abstandsläche von 2,50
m zur öffentlichen Verkehrsläche wird im
Laufe der Diskussion angeregt auch hier
eine Ausnahme dahingehend aufzunehmen
dass von der Abstandsläche abgewichen
werden kann und die Gehwegbreite mit eingerechnet werden kann, wenn die Sicherheit und die Leichtigkeit des Verkehrs nicht
beeinträchtigt wird.
Nachdem der Satzungsentwurf der weitergehende Antrag ist, wird hierüber abgestimmt. Für die Satzungsänderung der Nr.
4 und 5 der planungsrechtlichen Festsetzungen wie im Entwurf vorgelegt stimmen
8 Gemeinderate (Bär, Delhey, Fecht, Kible, Kirchmann, Schilling, Stroppel Traber)
dagegen stimmen 3 Gemeinderäte ((Held,
Speck und Bürgermeister Jüppner) und einer Enthaltung (GR Renner). GR Kempter
erklärte sich bei dieser Abstimmung für befangen und nahm unter den Zuhörern Platz.
Tagesordnungspunkt 5
Dorfgemeinschaftshaus Mainwangen- Vergabe Fenster, Eingangselement, Sektionaltore, Fluchttreppe und Gestaltung Dach
(Ziegel, Kalzip) und Außenwand
Die Gewerke wurden beschränkt ausgeschrieben. Vergabereif sind die Vergabe der
Fensterbauarbeiten sowie die Sektionaltore. Die übrigen Gewerke werden auf die
nächste Sitzung vertagt.
Fenster
Für das Gewerk sind 5 Angebote eingegangen. Das günstigste Angebot wurde von
der Firma Kummerländer, zum Preis von
27.668,24 € Brutto abgegeben.
Der Gemeinderat stimmt der Vergabe an die
Firma Kummerländer, zum genannten Preis
ohne Enthaltung einstimmig zu.
Sektionaltore
Für das Gewerk sind 3 Angebote eingegangen. Das günstigste Angebot wurde zum
Preis von 8.147,93 € Brutto abgegeben.
Der Gemeinderat stimmt der Vergabe an
den günstigsten Bieter zum genannten
Preis ohne Enthaltung einstimmig zu.
Tagesordnungspunkt 6
Verschiedenes, Bekanntgaben
Bürgermeister Jüppner teilt mit, dass am
10.01.2015 die Generalversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr stattindet und dass
hierzu der Gemeinderat eingeladen ist.
Stapler Bauhof
Bürgermeister Jüppner teilt mit dass sich
GR Fecht zwischenzeitlich um Angebote für
einen gebrauchten Stapler umgesehen hat.
Es liegt ein Angebot der Fa. Krause für einen gebrauchten Elektrostapler in Höhe von
14.800 € zzgl. MwSt. vor. GR Fecht teilt mit,
dass der Stapler eine neue Batterie hat und
somit die nächsten 10 Jahre wartungsfrei
sein dürfte. Der Stapler hat eine funktionelle und gute Bedienung sowie einen engen
Wendekreis. Er ist mit einer Beleuchtung
Seite 6
Freitag, den 23. Januar 2015
und Vorderradantrieb ausgestattet und für
den Straßenverkehr zugelassen. Im Angebotspreis sind zudem der Führerschein und
die Schulung für die Bauhofmitarbeiter enthalten.
Der Gemeinderat stimmt der Vergabe an die
Firma Krause Gabelstapler, zum genannten
Preis ohne Enthaltung einstimmig zu.
Bürgermeisterstellvertreter Peter Kible
schließt sich den Dankesworten an und bedankt sich bei Bürgermeister Jüppner sowie
der Verwaltung für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht dem
Gremium gesegnete und frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Tagesordnungspunkt 8
Anträge und Wünsche
Tagesordnungspunkt 7
Kurzer Jahresrückblick
Hierzu ergeben sich keine Wortmeldungen
Bürgermeister Jüppner gibt einen Überblick
über die vielfältigen Themen, mit denen der
Gemeinderat im zu Ende gehenden Jahr
befasst war und erwähnt hier insbesondere
auch die Gemeinderatswahl, die dem Gremium ein neues Gesicht gegeben hat.
Der Vorsitzende schließt die öffentliche Sitzung
Er dankt dem Gemeinderat für die von gegenseitigem Respekt und Vertrauen geprägte Zusammenarbeit in Verantwortung
für das Gemeinwohl sowie die konstruktive
Zusammenarbeit in der auch manchmal
kontrovers aber immer ergebnisorientiert
mit dem Blick aus Wesentliche diskutiert
wurde.
Feuerwehr
Er schließt mit den besten Wünsche für das
bevorstehende Weihnachtsfest und das
neue Jahr.
Schriftführer, Gemeinderäte
Beck
Bürgermeister Jüppner
Abt. Gallmannsweil
Einladung zur Generalversammlung 2015
Am Samstag den 24. Januar 2015 indet um
20.00 Uhr im Gerätehaus Gallmannsweil
unsere diesjährige Generalversammlung
statt.
Ich möchte alle Ehrenmitglieder, Feuerwehrkameraden, Freunde und Gönner recht
herzlich einladen.
Mühlingen
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Feststellen der Beschlussfähigkeit
4. Bericht des Kommandanten
5. Bericht des Schriftführers
6. Bericht des Kassiers
7. Bericht der Kassenprüfer
Auf Wunsch Diskussion über Punkt 1. bis 7.
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Bestimmen der Kassenprüfer für 2016
10. Wahlen
- Abteilungskommandant
- Stellvertretender Abteilungskommandant
- evtl. Kassier
- 2 Mitglieder Gesamtausschuß
11. Neuaufnahmen und Austritte
12. Bekanntgaben und Termine
13. Wünsche und Anträge
Anzugordnung: Uniform
Ich bitte um pünktliche und vollzählige Teilnahme.
Alle die Interesse an der Feuerwehr haben
bzw. mal „reinschnuppern“ oder sich informieren wollen sind natürlich recht herzlich
eingeladen.
Mit kameradschaftlichem Gruß
Reiner Schmid, Abt.- Kommandant
Bekanntmachungen von Behörden und Verbänden u.a.
Die Landsenioren des BLHV
laden ein
1. 26.01.2015, 14.00 Uhr, Ehemalige Landwirtschaftsschule Meßkirch. Thema: Auswirkungen bei Vermögensübertragungen
auf die Einkommenssteuer, Schenkung und
Erbschaftssteuer. Referent: Werner Kraft,
BLHV-Bezirksgeschäftsstelle Stockach
2. 19.02.2015, 14.00 Uhr, Hotel Paradies in
Stockach. Thema: Die Zukunft der Lebens-
mittel und die Folgen für die Landwirtschaft.
Referent: Matthias Werner, Bildungsreferent
BLHV in Freiburg.
05.02.2015, 20.00 Uhr, Tengen (Watterdingen), Biberhalle
10.02.2015, 20.00 Uhr, Stockach (Winterspüren), Lichtberghalle
Gemeinsamer Antrag 2015
Der BLHV und das Landwirtschaftsamt informieren:
02.02.2015, 20.00 Uhr, Singen (Überlingen
a. R.), Riedblickhalle
Der BLHV informiert!
Im Februar inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte der SVLFG statt (Badischer Landwirtschaftlicher
Hauptverband, Seerheinstr. 10, 78333 Stockach)
Montag
02.02.2015
Bermatingen (Ahausen)
Ehemaliges Schul- u. Rathaus Meersburger Str. 3
09.00 - 12.00
Mittwoch
04.02.2015
Stockach
Bezirksgeschäftsstelle
08.30 - 11.30
13.30 - 15.00
Dienstag
10.02.2015
a) Meßkirch
b) Stetten
a) Landwirtschaftsschule
b) Rathaus
Mittwoch
11.02.2015
Tengen
Rathaus
09.00 - 11.00
Donnerstag
12.02.2015
Überlingen (Andelshofen)
Schulgebäude
09.00 - 11.30
Mittwoch
18.02.2015
Stockach
Bezirksgeschäftsstelle
08.30 - 11.30
13.30 - 15.00
Dienstag
24.02.2015
a) Pfullendorf
b) Illmensee
a) Gasthaus Lamm
b) Gasthaus Seehof
a) 09.00 - 11.00
b) 13.30 - 15.00
a) 09.00 - 11.00
b) 13.30 - 15.00
Mühlingen
Freitag, den 23. Januar 2015
Der VdK Sozialrechtsschutz
GmbH informiert:
Die nächsten Sprechtage der Sozialrechtsreferentin Frau Petra Mauchindet statt in:
Radolfzell, VdK Geschäftsstelle, Bleichwiesenstr. 1/1
Februar 2015 - Termine: jeden Dienstag
v. 9°° bis 15.30 Uhr und jeden Donnerstag
v. 9°° bis 12°° Uhr, bitte um Terminvereinbarung
Sprechtag in Konstanz: VdK Geschäftsstelle Kreuzlingerstr. Eingang über
Scheffelstr. der nächsteTermin am
04.Febr. 2015 von 8.30 bis 12°° Uhr Terminvereinbarungen unter Tel. 07732 –
9236-0
Informiert und beraten wird in allen sozialrechtlichen Fragen, u. a. im Schwerbehindertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-,
Renten-, Kranken- und Plege-versicherung. für Fragen oder Infos erreichen Sie die
VdK SRgGmbH, Geschäftsstelle in Radolfzell Tel. 07732 – 92 36-0
Landratsamt Konstanz
Schweizer Sirenentest 2015
Am Mittwoch, 4. Februar 2015 in der Zeit
von 13:30 – 14:15 Uhr indet in der Schweiz
der Test der Bevölkerungsschutz – Sirenen statt. Der Test dient dazu, die Funktionstüchtigkeit der für die Alarmierung der
schweizerischen Bevölkerung installierten
Sirenen zu überprüfen. Er wird jährlich, am
ersten Mittwoch des Monats Februar durchgeführt.
Der Sirenentest besteht aus der Auslösung
des Zeichens „Allgemeiner Alarm“. Es handelt sich um einen an- und abschwellenden
Heulton von einer Minute Dauer. Er kann
beliebig wiederholt werden. Der Sirenenalarm ist auch in den deutschen Grenzgemeinden zu hören.
Landratsamt Konstanz
AUSSCHREIBUNG
Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die beabsichtigte Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden
Seite 7
Grundeigentums zu entscheiden:
Gemarkung: Mainwangen,
Gewann: Meßkircher Straße 5, Flst.Nr.: 3,
Fläche: 3435 m², Nutzung: Gebäude- und
Freiläche, Landwirtschaftsläche
Gemarkung: Mainwangen, Gewann: Auf
den Zeilen, Flst.Nr.: 94, Fläche: 9024 m²,
Nutzung: Grünland
Gemarkung: Mainwangen, Gewann: Auf
den Zeilen, Flst.Nr.: 905, Fläche: 4784 m²,
Nutzung: Ackerläche
Gemarkung: Mainwangen, Gewann: Hungerbol, Flst.Nr.: 913, Fläche: 32801 m²,
Nutzung: Grünland
Aufstockungsbedürftige Landwirte können
ihr Interesse unter Angabe der Kaufpreisvorstellung dem Landratsamt Konstanz Untere Landwirtschaftsbehörde, Landwirtschaftsamt bis zum 13.02.2015 schriftlich
mitteilen.
Bitte folgendes Aktenzeichen angeben:
3151 8481.02-1/0001-2015
Vereinsnachrichten
Vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und
Helfern für deren tatkräftige Unterstützung
bei unserem Beneiz-Grümpelturnier. Des
Weiteren möchten wir uns auch bei Zuschauern und Spielern für das zahlreiche
Erscheinen bedanken.Wir sind froh über
den reibungslosen Ablauf und stolz, dass
wir am Ende eine Summe von 2500€ auf
das Spendenkonto der Brandopfer überweisen können.Mit sportlichen Grüßen,das
Organisations-Team
Zimmergilde
Zoznegg e.V.
50 Jahre Zimmergilde Zoznegg, das bisher größte und
ausgelassenste Event in der Vereinsgeschichte wurde gigantisch gefeiert.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals
bei allen Helfern, Mitwirkenden und Sponsoren bedanken, die es uns ermöglicht haben solch eine gigantische Geburtstagsparty zu feiern.
Es war einfach der absolute Hammer!!!
Am diesem Freitag, 23.01 ist die Zimmergilde mit dem Narrenverein in Talheim unterwegs, aus diesem Grund bleibt der Schopf
geschlossen.
Die nächsten Öffnungstermine geben wir
rechtzeitig bekannt.
Mit närrischen Grüßen
Zimmergilde Zoznegg e.V.
www.zimmergilde-zoznegg.de
Schenckenbürgler
Narrenzunft e.V.
23.01.2015 Teilnahme am
Nachtumzug in Thalheim
Wir starten als 28. von 36
Teilnehmern.
Umzugsbeginn um 19.00 Uhr. Busabfahrten am Narrenbaumloch um 17.15 Uhr und um 18.00
Uhr. Rückfahrten um 23.30 Uhr und um 0.30
Uhr.
25.01.2015 Teilnahme am Narrentag in
Dingelsdorf
Wir starten als 26. von 59 Teilnehmern. Umzugsbeginn um 13.30 Uhr: Busabfahrten
am Narrenbaumloch um 10.15 Uhr und um
11.45 Uhr. Rückfahrten um 16.45 Uhr und
um 18.15 Uhr. Achtung: es fahren je zwei
Busse die gesamt 70 Personen transportieren können. Also bitte darauf achten,
dass auch die ersten Busse voll besetzt
sind!!!
Nach dem Umzug sind für uns Plätze in der
Besenwirtschaft Nr. 12 „Zum Tanker“ reserviert.
Wichtiger Hinweis für unseren Narrensamen.!!!
Wenn ihr noch keine 16 Jahre alt seid,
müsst ihr von einem erziehungsberechtigten Erwachsenen begleitet werden.
Während des Umzugs trägt der Narrenverein die Aufsichtsplicht, davor und
danach liegt das in der Hand eurer Eltern. Dies gilt für alle Veranstaltungen
und Narrentreffen.
Voranzeige:
01.02.2015 Teilnahme am Narrentreffen
in Stockach
Wir laufen an 34. Stelle von 37 Teilnehmern.
Umzugsbeginn ist um 13.15 Uhr. Die Aufstellung ist im Bereich des Aach-Center.
Achtung: Es fahren keine Busse nach
Stockach.
Wichtig: Wir geben am Samstag
24.1.2015 zwischen 16.00 und 18.00 Uhr
in der Narrenstube die Plaketten für das
Narrentreffen in Stockach aus.
Die Plaketten können nur in diesem Zeitraum von unseren aktiven Hästrägern
dort abgeholt werden. Die Plakette ist
über beide Tage gültig und berechtigt
zum Eintritt bei allen Veranstaltungen.
Mit närrischen Grüßen
Norbert Fuchs
Präsident
Hallo Rätscher!
Am Samstag, den 31.01.2015 gehen wir
als Zuschauer zum Nachtumzug nach
Stockach. Die Teilnahme ist freiwillig und wir
gehen im Rätscherhäs ohne Maske.
Um Fahrgemeinschaften zu bilden, treffen
wir uns um 17:15 Uhr am Narrenbaum in
Zoznegg bzw. um 17:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Stockach.
Viele Grüße
eure Vorstandschaft
Seite 8
Freitag, den 23. Januar 2015
Mühlingen
Sunnelöscherzunft Mühlingen e.V.
Narrenfahrplan für das Jahr 2015
23.01.2015
Freitag
19:00 Uhr
Umzugsbeginn Platz 12 - Nachtumzug bei der Köhlerzunft in Thalheim
Abfahrt: 17:30 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
17:35 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
17:40 Uhr Kapelle Hecheln
Rückfahrt: 00:00 Uhr
24.01.2015
Samstag
20:00Uhr
25.01.2015
Sonntag
13:31 Uhr
31.01.2015
31.01.2015
Samstag
Samstag
09:00 Uhr
18:00 Uhr
Zunftball in Wurmlingen. Unter anderem Tritt unsere Showtanzgruppe „Burning Sun`s“ auf.
Abfahrt: 18:30 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
18:35 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
18:40 Uhr Kapelle Hecheln
Rückfahrt: 01:00 Uhr
Umzugsbeginn Platz 59. Narrentag in Dingelsdorf - Besenwirtschaft Nr. 18 ( Zur stumpfen Säge)
Abfahrt: 11:00 Uhr Kapelle Hecheln
11:05 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
11:10 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
Rückfahrt: 17:30 Uhr
Bar- und Bühnenaufbau
Umzugsbeginn Platz 6 - Nachtumzug in Worndorf
Abfahrt: 16:30 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
16:35 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
16:40 Uhr Kapelle Hecheln
Rückfahrt: 00:00 Uhr
01.02.2015
Sonntag
13:15 Uhr
07.02.2015
07.02.2015
Samstag
Samstag
09:00 Uhr
19:00 Uhr
08.02.2015
Sonntag
14:00 Uhr
10.02.2015
11.02.2015
11.02.2015
Dienstag
Mittwoch
Mittwoch
20:00 Uhr
09:00 Uhr
15:00 Uhr
Umzugsbeginn Platz 33 - Jubiläumsumzug in Stockach
Abfahrt:11:00 Uhr Kapelle Hecheln
11:05 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
11:10 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
2. Bus Abfahrt ab 11:45 Uhr gleiche Tour.
Rückfahrt:17:00 Uhr und 19:00 Uhr
Hallenaufbau - Dekoration
Umzugsbeginn Platz 1 - Nachtumzug in Mainwangen
Gemeinsamer Abmarsch 17:00 Uhr am Narrenbrunnen
Umzugsbeginn Platz 1 - Teilnahme am Jubiläumsumzug in Mainwangen
Gemeinsamer Abmarsch um 12:00 Uhr amNarrenbrunnen
Generalprobe in der Halle für alle Akteure
Mit den Vorschülern wandern wir in den Wald zum Narrenbaumfällen. Dort grillen wir Würste.
Hallenaufbau komplett
Schmotzige Dunschdig
12.02.2015 06:03 Uhr Wecken durch die Narrenkapelle
08:00 Uhr Treffen aller Narren an der Zunftstube
Einholen des Narrenbaums, Kindergartenbefreiung, Schülerbefreiung, Rathausstürmung
14:11 Uhr Umzug mit dem Narrenbaum durchs Sunnelöscherdorf. Treffpunkt am Narrenbrunnen
19:00 Uhr Hemedglonkerumzug mit anschließender Trauung der Narreneltern. Treffpunkt am Narrenbrunnen
Fastnetsamstag
14.02.2015 20:00 Uhr
Fasnetsonntag
15.02.2015 14:11 Uhr
Rosenmontag
16.02.2015 14:00 Uhr
Fasnetdienstag
17.02.2015 14:00 Uhr
Großer Bunter Abend mit anschließender Unterhaltung mit Lucky Einlass: 19:00 Uhr
Umzug durch das närrische Dorf unter dem diesjährigen Motto: „Mühlingen auf der Reeperbahn“
Kinderfasnet, Kaffe und Kuchen. Treffpunkt am Narrenbrunnen
Seniorennachmittag im Gasthaus Adler
Jubiläumsumzug in Krauchenwies
Abfahrt: 12:30 Uhr Kapelle Hecheln
12:35 Uhr Bushaltestelle Gallmannsweil
12:40 Uhr Buswendeplatz GS Mühlingen
Rückfahrt: 17:30 Uhr
Im Anschluss Ausklang im Gasthaus Adler mitanschließender Narrenbaumverlosung
Mühlingen
Aschermittwoch
18.02.2015 17:00 Uhr
19:00 Uhr
Freitag, den 23. Januar 2015
Seite 9
Narrenbaumfällen
Gemeinsamer Kirchgang
Wichtiger Hinweis für unseren Narrensamen!!!
Wenn ihr noch keine 16 Jahre alt seid, müsst ihr von einem erziehungsberechtigten Erwachsenen begleitet werden.
Während des Umzugs trägt der Narrenverein die Aufsichtsplicht, davor und danach liegt das in der Hand eurer Eltern.
Dies gilt für alle Veranstaltungen und Narrentreffen.
Auch nachzulesen unter: www.sunnelöscher.de
Mit närrischem Gruß
Ioseine Traber, Präsidentin
Es wäre schön, wenn sich viele leißige Kuchenbäcker inden würden, die uns gerne
unterstützen möchten.
Naturfreunde Schwandorf/
Gallmannsweil
Am Samstag, 24.01.2015, 19:30 Uhr indet
im Gasthaus „Frieden“ in Gallmannsweil unsere Jahreshauptversammlung statt.
Wir bitten um Anmeldung bei Tanja Seyfried
unter Tel. 07775/939772.
Hierzu laden wir Freunde und Gönner herzlich ein.
Für Eure Hilfe bedanken wir uns bereits im
voraus recht herzlich.
Tagsordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
3. Bericht des Schriftführers
4. Bericht des Kassiers
5. Bericht der Revision und
Stellungnahme zu den Berichten
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Ehrungen
8. Verschiedenes
Schützenverein Zoznegg e.V.
An alle Mitglieder, Freunde und Gönner des
Schützenvereins Zoznegg e.V.
Hiermit möchten wir zu unserem alljährlichen Aschermittwochsessen am 18.02.2015
ab 18.00 Uhr in unser Schützenhaus in Zoznegg recht herzlich einladen.
Unser Küchenteam bereitet wieder viele leckere Sachen für Groß und Klein zu.
Anschließend gemütliches Beisammensein
„Berg-Frei“.
Reservistenkameradschaft
Mühlingen
Die Reservisten treffen sich am Montag,
den 26. Januar 2015 um 20.00 Uhr im Vereinsheim zur monatlichen Besprechung.
Hobixer e.V.
Mainwangen
Auf zahlreiche Gäste freut sich
der Schützenverein Zoznegg.
Kuchenspenden
Für unser Festwochenende 07./08. Februar 2015
benötigen wir für den
Sonntag Kuchenspenden.
Veranstaltungen in der Nachbarschaft
THE CLUNKERS
spielen am Samstag 24.01.2015 um 21:00
Uhr im Saalbau Zum Mohren in Volkertshausen Rock und Blues.
THE CLUNKERS treffen den Nerv der Zeit
und des Publikums. Ein breites Spektrum
an Kreativität lässt Reinhard Gabele am
Bass mit seinen stimmgewaltigen Rockhymnen hören. Bernhard Müller spielt die Solies
einfach super und Dieter Steppacher überrascht nicht weniger an der Gitarre. Oswin
Lattner sorgt am Schlagzeug für den knallharten Rhythmus. Emotionsgeladene Balladen treffen auf Deutsche und Englische
Lyrics über Liebe und Krieg, über Freud
und Leid. Die Jungs spielen den Blues einfühlsam, den Rock knackig. Mit abwechslungsreicher Musik lassen es die Jungs am
24.01.2015 ab 21:00 Uhr im Saalbau Zum
Mohren in Volkertshausen ordentlich krachen. Der einzige Saalbau im Hegau bietet
mit THE CLUNKERS super Livemusik zum
Abrocken und Abtanzen, denn diese Musiker spielen den Beat lauter, die Lyriks interessanter und die Riffs breiter.
Eintritt 7 Euro
Narrenverein Halb-Olfer
Orsingen
Zu unserem diesjährigen Bunten Abend am
Samstag, 24.01.2015 um 19.30 Uhr in der
Kirnberghalle laden wir recht herzlich ein.
(Hallenöffnung um 18.30 Uhr)
Wie immer sind zahlreiche Akteure bemüht,
Ihnen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Belohnen Sie
diese Akteure mit Ihrem Besuch, sie freuen sich schon heute auf zahlreiche Gäste.
Kuhsattler Hohenfels e.V.
Am Samstag, den 14.02.15 veranstalten die
Kuhsattler wieder die Beachparty in der Hohenfelshalle
in Liggersdorf. Beginn ist um 20.00 Uhr. Es
gibt eine große Auswahl an Cocktails. Natürlich ist
auch für das leibliche Wohl gesorgt. Partystimmung mit DJ Bruxx/DJ Päddes.
Kein Einlass unter 16! Ausweisplicht.
Am Rosenmontag indet um 14.00 Uhr unser Kinderball in der Hohenfelshalle statt.
Es werden Tänze, Spiele und Unterhaltung
mit Mike Magic geboten.
Seite 10
Freitag, den 23. Januar 2015
Um 17.30 Uhr beginnt unser Feierabendhock. Dieser wird vom Musikverein umrahmt.
Kinderartikelbörse in der
Jahnhalle Stockach
Anschließend um 20.00 Uhr der alljährliche
Rosenmontagsball mit Maskenprämierung.
Die Kinderartikelbörse von Mitgliedern der
CDU-Stockach und der Krabbel-BabbelGruppe indet am 21. März 2015 von 9.00
– 11.30 Uhr in der Jahnhalle Stockach statt.
Kein Eintritt!
Kein Einlass unter 16! Ausweisplicht.
Die Kuhsattler freuen sich auf Ihr Kommen.
Die Anmeldungen für die Anbieter werden
am Samstag, 7.März ab 8.00 Uhr angenommen. Die Kontaktadressen werden an
Mühlingen
diesem Anmeldetag im Südkurier Stockach
veröffentlicht. Helfer für die Börse können
sich bis 4. März bei Monika Daute unter
Helfer@Kinderartikelboerse.de oder Fr.
von 16.00 – 19.00 Uhr und Sa. von 14.00 –
16.00 Uhr unter Tel: 07771/929595 melden.
Unter www.kinderartikelboerse.de gibt es
nähere Informationen zur Börse.
Regionale Volkshochschule
Ermäßigung für Arbeitslose
und Sozialpassinhaber
Für Arbeitslose und Leistungsbezieher gibt
es ab dem 2. Semester 2012 für fast alle
Kurse 20% Ermäßigung auf Kurs- und Seminargebühren der Volkshochschule. Sozialpassinhaber können sich über 50% Ermäßigung freuen.
Informationen erhalten Sie bei der vhs in
Stockach, Tuttlinger Str. 1, unter Tel. 07771
93810.
Christoph Meßmer: Hilfe, ich bin allergisch!
19.30-21.00 Uhr, Mühlingen Rathaus, Bürgersaal
Heuschnupfen, Lebensmittel, Tierhaare,
etc. In den letzten Jahren nehmen Allergien immer mehr zu. Dabei kann eine Allergie
nicht nur unangenehm sein, sondern sich
im Extremfall bis zum Schock mit HerzKreislaufstillstand entwickeln. Aber warum
reagiert unser Organismus zunehmend auf
harmlose Stoffe wie Lebensmittel, Pollen,
Tierhaare etc. allergisch? Das allgemein gebräuchliche Kortison ist zwar ein stark wirksames Medikament, geht aber bei längerer
Anwendung mit etlichen Nebenwirkungen
einher. Neben interessanter Hintergrundinformation zeigt Heilpraktiker Christoph
Meßmer in seinem Vortrag wirkungsvolle
Behandlungsmethoden aus der alternativen
Volkshochschule in Mühlingen,
Anmeldung: 07775 930311
Mittwoch, 28.01.2015
Volkshochschule in Stockach,
Anmeldung: 07771 93810
Dienstag, 27.01.2015
Volkshochschule in
Stockach
Hauptstelle Stockach
Tuttlinger Str. 1
Tel.: 07771 9381-0
FAX: 07771 9381-40
Französisch Auffrischung B1. 9.00 Uhr,
vhs, Hauptstraße 1, Raum 1
Medizin auf.
Samstag, 31.01.2015
Schnupperkurs: Experinmentelle Malerei
in Acryl. 10.00-18.00 Uhr, Ludwigshafen,
Sernatingenschule, Werkraum
Spielerisch und mit verschiedenen Techniken werden Sie den Umgang mit Farben und
deren Inspiration und Wirkung erfahren. Sie
werden sich frei machen von gegenständlicher Malerei und konkreter Perspektive und
sich hin zu spannungsgeladenen Kompositionen mit Farbkontrasten entwickeln.
Bitte mitbringen: Acrylfarben, Leinwände,
Strukturmaterial eigener Wahl (z. B. Sand,
Stroh, etc.) Pinselsortiment, Lappen, Bleistift 2B, Radiergummi, Papier und Arbeitskleidung.
Wolfgang Dettmer, Freischaffender Künstler
Kirchliche Nachrichten
Seelsorgeeinheit Mühlingen
mit den Kirchengemeinden
St. Martin Mühlingen,
St. Barbara Gallmannsweil,
St. Peter und Paul
Mainwangen und
St. Vitus Zoznegg
vom 24.01.2015 – 01.02.2015
Samstag 24.01. –
Heiliger Franz von Sales
Ga 19.00 Uhr
Sonntagvorabendmesse
Sonntag 25.01. –
3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Mü 9.30 Uhr
Eucharistiefeier – für die Pfarrgemeinden
- mit den Kommunionkindern und ihren
Eltern
Schwa 13.30 Uhr
Rosenkranz
Zo 14.00 Uhr
Rosenkranz (im Sitzungssaal im Rathaus in
Zoznegg)
Montag 26.01. –
Heiliger Timotheus und heilger Titus
Mü 18.30 Uhr
Rosenkranz
Mü 19.00 Uhr
Eucharistiefeier – für verstorbene Angehörige der Familie Kitzlinger
Freitag 30.01. –
Freitag der dritten Woche im Jahreskreis
Mühlingen (Zoznegg)
18.30 Uhr
Rosenkranz
19.00 Uhr
Eucharistiefeier
Dienstag 27.01. Heilige Angela Merici
Ma 19.00 Uhr
Eucharistiefeier - für Walter Möll und verstorbene Angehörige und Brigitte Schulte
Samstag 31.01. –
Heiliger Johannes Bosco
Mühlingen (Zoznegg)
19.00 Uhr
Sonntagvorabendmesse - für die Pfarrgemeinde – Erteilung des Blasiussegens
Mittwoch 28.01. –
Heiliger Thomas von Aquin
Mü 9.00 Uhr
Eucharistiefeier
– anschließend Landfrauentag im Gasthaus Adler in Mühlingen
Donnerstag 29.01. – Donnerstag der
dritten Woche im Jahreskreis
Ga 18.30 Uhr
Rosenkranz
Ga 19.00 Uhr
Eucharistiefeier - für Emma und Karl Steinmann
Sonntag 01.02. –
4. SONNTAG IM JAHRESKREIS
Ma 9.30 Uhr
Eucharistiefeier – für Karoline Renner – Erteilung des Blasiussegens
- mit den Kommunionkindern und ihren
Eltern
Schwa 13.30 Uhr
Rosenkranz
Zo 14.00 Uhr
Rosenkranz (im Sitzungssaal im Rathaus in
Zoznegg)
Mühlingen
Seelsorgegespräch, Beichtgespräch und
Krankenkommunion
Nach telefonischer Absprache
Zoznegger Fahrdienst nach Mühlingen
am Freitag zum Rosenkranzgebet und
anschließender Eucharistiefeier
Ein paar Frauen aus Zoznegg haben sich
bereit erklärt einen Fahrdienst nach Mühlingen zum Rosenkranzgebet und anschließender Eucharistiefeier zu organisieren.
Abfahrt Bushaltestelle: Stockacher Str.
(18.15 Uhr) – Mitteldorf (18.20 Uhr) - Kirche
(18.22 Uhr) es ist keine Anmeldung erforderlich.
Öffentliche Sitzung des Gesamt-Pfarrgemeinderates
Am Donnerstag, den 29. Januar 2015 um
20.15 Uhr im alten Rathaus in Gallmannsweil
Einladung zum Landfrauentag
Zum Landfrauentag der Kath. Landfrauenbewegung laden wir alle interessierten
Frauen herzlich ein. Wir würden uns freuen,
Sie für ein paar Stunden aus dem Alltag entführen zu dürfen.
Termin: Mittwoch, den 28. Januar 2015
Ort:
Mühlingen, im Gasthaus Adler
9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Pfarrkirche
St. Martin
10.00 Uhr „Die Welt mit anderen Augen
sehen“
Glauben-Loben-Lieben-oder Schreien
Viele Dinge in der Welt geschehen und
Menschen fragen nach dem Warum.
Sie erwarten, dass alles einen Sinn hat, und
erleben doch immer wieder Sinnlosigkeit in
einzelnen Ereignissen; wo etwas sinnlos ist,
droht alles sinnlos zu werden. Die Frage ist,
ob der Glaube an Jesus Christus als Sohn
Gottes etwas zu dieser Frage beizutragen
weiß. Jeder Glaube muss Auskunft geben,
ob er etwas zur Erklärung der Welt beizutragen hat.
Referent: Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer
12.00 Uhr Mittagspause (Gelegenheit zum
Mittagessen im Gasthaus Adler)
14.00 Uhr „Ernährung nach Hildegard
von Bingen“
Tierisches Eiweiß in unserer Ernährung
und die Folgen.
Es besteht ein großer Aufklärungsbedarf in
Bezug auf Ernährung und Gesundheitserhaltung. Ich möchte andere Wege aufzeigen, die sich an jahrhundertelange Erfahrungswerte richten und bis in der heutigen
Zeit zeitlos ihre Gültigkeit haben.
Der Vortrag wird abgestimmt auf die Bedürfnisse der Zuhörer/Innen.
Referentin: Heike Zimmermann
Kaffeepause und Diskussion
Freitag, den 23. Januar 2015
Ende der Veranstaltung gegen 17.00 Uhr
Unkostenbeitrag pro Vortrag: 3,00 €, beide
5,00 €
Einführung, Leitung und Infos:
Karola Romahn, Tel. 07775-850,
Ortsverantwortliche der KLFB
Ingrid Veit, Hohenfels Tel. 07557-8417,
Regionalverantwortliche der KLFB
Die Bürozeiten
im Kath. Pfarramt in Mühlingen sind:
montags und mittwochs
von 8.00 – 11.00 Uhr
Euer Pfarrer
Hartwig-Michael Benz
Evangelische Kirchengemeinde Stockach
Öffnungszeiten Pfarramt
Sekretariat Gabriele Kasan
Tuttlinger Straße 2, 78333 Stockach
Mo., Di., Do. und Fr. von 10 Uhr bis 12 Uhr
Mi. von 16 Uhr bis 17 Uhr
Tel. (07771) 2641/ Fax (07771) 929592
sekretariat@ev-kirche-stockach.de
Sprechzeiten Pfarrer Philipp Jägle
Für persönliche Gespräche vereinbaren Sie
bitte einen Termin mit Pfarrer Jägle.
Tel. (07771) 8979683
pfarrer@ev-kirche-stockach.de
www.ev-kirche-stockach.de
Gottesdienste
Freitag 23.01.2015
14.30 Uhr Gottesdienst im Evangelischen
Altenplegeheim (Prädikantin Petra Domm)
Sonntag 25.01.2015
9.30 Uhr Gottesdienst in der Melanchthonkirche
11.00 Uhr Gottesdienst in Deutwang
(Prädikantin Petra Domm)
Kirchenkaffee
Kindergottesdienst
Die Geschichte von Jona...
„Jona muss gehorchen“
VORANKÜNDIGUNG
Am 1. Februar feiern wir um 9 Uhr eine
Ökumenische Narrenmesse in der
St. Oswald-Kirche. In der Melanchtonkirche indet kein Gottesdienst und kein
Kindergottesdienst statt.
Gruppenstunden im Gemeindehaus
Montag 26.01.2015
19.30 Uhr Gospelchorprobe
Dienstag 27.01.2015
15.00 Uhr Spielkreis
19.30 Uhr Singkreisprobe im Ev. APH
Mittwoch 28.01.2015
09.00 Uhr Purzeltreff
15.00 Uhr Konirmandengruppe 1
17.00 Uhr Konirmandengruppe 2
19.30 Uhr Melanchthonbläserprobe
Seite 11
Diakonisches Werk
Tuttlinger Straße 7, 78333 Stockach
Vereinbaren Sie bitte telefonisch
einen Termin mit uns!
Tel.: 07771/2594
Offene Sprechstunden
Dienstag 14 – 16 Uhr
Mittwoch 9 – 11 Uhr
Frieda Backes
f.backes@diakonie-ueberlingen.de
Alexandra Stampach
a.stampach@diakonie-ueberlingen.de
„Kirche im Kino
Glaube der lebt und Dich bewegt
STO PLANT e.V.
Partner im D-Netz
pastoraler Leiter: Daniel Rosenkranz,
Termine nach Vereinbarung.
Tel: 07771-929516 & 0172-7746048;
Mail: info@sto-plant.de,
Homepage: www.sto-plant.de ;
Gebets Hotline:
Wir helfen Ihnen diskret.
Sie wünschen Gebet?
Telefon: 07771-929516 & 0172-7746048.
VERANSTALTUNGEN
Freitag, 23.01.2015
um 20 Uhr der Filmabend
Sonntag, 25.01.2015 um 10 Uhr
Celebration-Gottesdienst
Reisebericht von Daniel Rosenkranz, Im
Kino in Stockach-Zizenhausen, Messkircher
Str. 165. Kinderbetreuung und Bistrobetrieb
wird angeboten. Info Tel: 07771-929516.
Fahrdienst: Wenn Sie keine Fahrgelegenheit haben, melden Sie sich.
Mittwoch 28.01.2015 und Donnerstag
29.01.2014 um 20 Uhr
STO-Meet die dynamischen Hauskirchen
für dich und mich!
Ermöglicht Ihnen in kleinen Gruppen Gespräche über den Alltag und über den Glauben zu führen.
Infos Tel.: 07771-929516 & 0172-1556467.
Vorschau: Sonntag, 01.02.2015 um 10 Uhr
Celebration-Gottesdienst
Unserer Arbeitszweig: passion-for-africa.de.
Unser pastoraler Leiter, Daniel Rosenkranz
beindet sich gerade in Afrika.
SpendenKonto:
Sparkasse Stockach,
IBAN: DE67 6925 1755 0006 0881 99,
BIC: SOLADES1STO,
Stichwort Zukunft schenken
Ende des
redaktionellen Teils
Endlich verschwindet die alte Holzdecke!
Deckenschau am Sonntag, 25. Januar, 11 bis 16 Uhr
Möchten Sie demnächst Ihre
Raumdecke neu gestalten, weil sie
Risse und Flecken aufweist oder
weil sie nicht mehr zur Einrichtung
passt? Dann bietet sich ein Besuch
der Deckenschau beim PlamecoFachbetrieb Fröhlich in Meßkirch,
Badenwerkstr. 20, an.
Der Fachbetrieb informiert die
Besucher über das PlamecoDeckensystem, das sich bereits seit
mehr als 30 Jahren bewährt: Die
neue Decke verleiht jedem Raum
eine völlig neue Ausstrahlung. Sie
kann innerhalb eines Tages montiert werden, ohne dass das
Zimmer ausgeräumt werden
muss.
Eine Plameco-Decke ist aus hoch-
wertigem Kunststoff und in rund
100 Farben sowie Varianten mit
und ohne Verzierung erhältich,
passend zu jedem Wohnstil, ob
klassisch oder supermodern.
Stimmungsvolle Akzente setzt die
integrierte, nach individuellen
Wünschen installierte Beleuchtung.
Und das Beste: Alle Leistungen gibt
es komplett aus einer Hand!”
Durch die einzigartige Beschaffenheit des Materials sind PlamecoDecken pflegeleicht, hygienisch,
staubdicht und antistatisch. Auch
für den Einsatz in Küche und Bad
sind sie bestens geeignet, denn sie
sind schimmel-, algen- und bakterienabweisend,
unempfindlich
gegenüber Hitze, Kälte, Feuchtigkeit oder Trockenheit.
Zimmerdecken • Beleuchtung
Zierleisten
Einladung zur
DECKENSCHAU
Sonntag, 25. Januar 2015, 11 - 16 Uhr
• schnelle, saubere Montage an einem Tag! • pflegeleichtes Material!
• kein Umräumen der Möbel erforderlich! • Beleuchtung nach Wunsch!
• feuchtigkeitsbeständig!
• akustisch korrigierend!
Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten dieses
einzigartigen und über 30 Jahre bewährten Deckensystems!
Außerhalb der ges. Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf.
PLAMECO-Fachbetrieb Fröhlich
Badenwerkstraße 20, 88605 Meßkirch
Telefon 0 77 77 / 939 5678
Verwaltung von Haus- und
Wohnungseigentum durch den Fachmann
SEM Hausverwaltung GmbH, Goethestraße 32, 78333 Stockach
Tel. 07771/62210 Fax 07771/62121 www.SEM-HV.de
Ihr Stockacher Makler
sucht und findet
den passenden Käufer für Ihre Immobilie im Raum Stockach.
Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung.
Wir freuen uns wieder von Ihnen zu hören.
EWO Immobilien W. Reuther e.K.
Tel. 07771/93 51-0 Mail: info@ewo-immobilien.de
3-4-Zimmer-Wohnung
in Mühlingen oder näherer Umgebung zur Miete gesucht,
Voraussetzung mit Holzheizung.
Tel. 07775 - 221 0231 oder 0176 - 64 766 506
Hegaublick 17 78333 Raithaslach 07771 91 90 718
Suche rüstige/n Senior/in
zwecks Freizeitbeschäftigung eines 8-jährigen Jungen
z.B. Basteln, Werken, Fahrradfahren, 2-3 Stunden
wöchentlich. Tel. 07775 938 747
!! NOTVERKAUF !!
Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch einige
NAGELNEUE FERTIGGARAGEN
zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder Doppelbox).
Wer will eine oder mehrere?
Info: Exklusiv-Garagen Tel. 0800 - 785 3 785 gebührenfrei (24 h)
Wellensittich-Paar zu
verschenken mit Käfig und Futter
Tel. 0 77 75 / 93 87 47
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 01.03.2015 eine
MFA in Vollzeitstellung
Wir bieten: sehr gutes Betriebsklima, leistungsorientierte
Vergütung, Arbeitszeit nach Absprache.
Wir erwarten: Engagement und Teamfähigkeit.
Interesse geweckt? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung an:
Int. Gemeinsch.praxis Drs. Kegelmann/Krabbe/Schacher/Burth
Kaufhausstr. 13, 78333 Stockach, Tel. 07771 - 3029
Rechtsanwaltskanzlei Mohr & Blum
Ernst G. Mohr
Jens Blum
• Miet- und Wohnungseigentumsrecht
• Bau- und
• Dipl. Sachverständiger (DIA) für die
Immobilienrecht
Bewertung von bebauten und
• Arbeitsrecht
unbebauten Grundstücken, Mieten und Pachten
• Erb- und Familienrecht
Goethestraße 32, 78333 Stockach, Tel. 07771 / 62110
www.Immobilien-Kanzlei.net
DeLonghi - Saeco - Jura - Solis
1a Kaffee-Werkstatt seit über 25 Jahren
Reparatur/Hol-Service/Kaffeeverkauf: Caffè Crema +Zubehör Pflegemittel
Radolfzell, Ben Niesen, Tel. 01 71 - 3 42 82 84
Autor
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 964 KB
Tags
1/--Seiten
melden