close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

55. Jahrgang Montag, 26. Januar 2015 Nummer 4

EinbettenHerunterladen
55. Jahrgang
Montag, 26. Januar 2015
Nummer 4
Seite 2
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Besuchen Sie auch www.veitshoechheim.de und www.veitshoechheim-blog.de
Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern und Satzungen, dort aktuell Pressespiegel, Berichte, Fotos
und Informationen zu Ereignissen und Veranstaltungen aus allen Bereichen des Gemeindelebens, aus der
Verwaltung, von Vereinen und Einrichtungen, aus Bildung, Kultur, Sozialem und Wirtschaft.
Tagesordnung
für die Sitzung des Gemeinderats
am Dienstag, den 27. Januar 2015, 18.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses
1. 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes
„Dachsgrube/ Tiergarten“, hier: Abwägung der Stellungnahmen während der öffentlichen Auslegung
und Satzungsbeschluss
2. Bauvorhaben Kirchstraße 17, hier: Antrag auf Entfernung eines Kastanienbaumes
3. Antrag auf Ausnahmegenehmigung besondere
Musikveranstaltung „Freiwillige Feuerwehr“ anlässlich 150jährigen Stiftungsfest 22.–25. 5. 2015
4. Protokollgenehmigung
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Götz, 1. Bürgermeister
Am
Freitag, 6. März 2015
feiern wir den Weltgebetstag mit
einem ökum. Gottesdienst in der
St. Vitus Kirche. Hierzu sind alle
ganz herzlich eingeladen.
Der Weltgebetstag ist die weltweit größte ökumenische Basisbewegung von Frauen und wird in mehr als
170 Ländern gefeiert. In diesem Jahr wird im Gottesdienst besonders auf die Situation von Frauen der
Bahamas hingewiesen. Thema:
„Begreift ihr meine Liebe“
Wenn Sie diesen Gottesdienst aktiv mitgestalten und
auch die Lieder dazu schon vorher einüben möchten,
laden wir Sie gerne zu unserem Vorbereitungstreffen
am Mittwoch, 11. Februar 2015
um 18.45 Uhr zur Vorbereitung und
ab 20.00 Uhr zum Einüben der Lieder
ins Gemeindehaus der Evang.-Luth.
Kirchengemeinde Veitshöchheim ein.
Veranstalter: Projektgruppe Weltgebetstag 2015 –
Leitung: Andrea Huber 0931/94566
13.00 Uhr Aufstellung an den Mainfrankensälen
13.11 Uhr Abmarsch, Über die Obere Maingasse,
Kirchstraße, Bahnhofstraße, Bilhildisstraße,
den Rathausinnenhof ins Haus der Begegnung.
Dort erwartet Euch ein buntes Programm mit Auftritten,
einer tollen Spielstraße mit Spielstationen für Kinder jeden Alters.
16:00 Uhr Preisverleihung Für alle Teilnehmer der
Spielstraße
Bei schlechtem Wetter entfällt der Faschingsumzug und der Kinderfasching beginnt um 14.00 Uhr direkt im Haus der Begegnung
Kindergärten und Kindergruppen, die am
Umzug teilnehmen möchten, bitten wir, sich telefonisch
bei Heinz Schreitmüller 0931 / 94453 zu melden.
Wir appellieren an die Bevölkerung die Kinder durch
Ihr Zuschauen und Mitmachen anzufeuern und freuen
uns auf närrische Stunden.
Das Präsidium des VCC
Herausgeber: Gemeinde Veitshöchheim, Erwin-Vornberger-Platz, Telefon (09 31) 98 02-6, Telefax (09 31) 98 02-7 66,
E-Mail: blaettle@veitshoechheim.de
Verantwortlich für den Inhalt mit Ausnahme des Anzeigenteils: Gemeindeverwaltung Veitshöchheim
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Henn + Bauer · Druckerei + Büro für grafische Gestaltung GmbH, Limbach
Herstellung: Henn + Bauer GmbH · Neugereut 2 · 74838 Limbach · Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84
E-Mail: druckerei@henn-bauer.de · Anzeigen-E-Mail: anzeigen@henn-bauer.de
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 3
„Auch Veganer verwelken“
Kabarett mit Holger Paetz am Faschingsdienstag, 17. 2. 2015, um
20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) im
Bacchuskeller Veitshöchheim.
Die Vernunft ist nicht aufzuhalten.
Ein Leben ohne Fleisch heißt Zukunft, Vitalität, Gesundheit, Sex,
Frauen, Geld. Da will jeder hin.
Überhaupt keine Frage. Also raspeln, schälen , hacken und jedes
Blatt einzeln veredeln.
Aber wirklich ohne? Also ganz
ohne? Allein, dass man sich immer rechtfertigen muss,
warum man kein Fleisch mehr isst. Weil einem Tiere
leide tun? Ach ja? Und Pflanzen tun dir nicht leid? Auch
Bäume wollen leben und du wohnst in Holzmöbeln?
Dass stresst. Beim Essen.
Kann das gesund sein?
Man kann als Nichtveganer durchaus mit dem Tier
sympathisieren. Und sogar beim Essen Zuneigung zum
Tier entwickeln. Rinderbraten mit Rotkohl und gleichzeitig die Katze streicheln. Das können sich solche
Leute gar nicht vorstellen. Aber es geht. Eine Kulturleistung. Emotionales Multi-Tasking. Aber der Katze
das Rindfleisch überlassen und mit dem Rotkohl glücklich werden? Und mal ehrlich: Alle gefährlichen Lebensmittel sind doch voll aus der Pflanze! Heroin, Kokain. Und Wodka wird nur selten aus Rindfleisch
gekeltert. Ist Trunkenheit nicht auch Tierschutz?
Und wieso gibt es so wenig Alkohol aus Fleisch. Was
will uns das Tier damit sagen? Ist ein Vegetarier in der
CSU überhaupt denkbar? Und wenn, darf man ihn zur
Kommunion lassen? Ist die Metamorphose, in die das
Rind sich schickt- in dem es Grass frisst und als Lende
endet – nicht Ausdruck religiöser Wandlung? Versündigt man sich nicht wider die Schöpfung, wenn man die
Wurst verschmäht? Und wo schmiert der Blätterfresser
den süßen Senf drauf?
Ist denn ein pures Blätterfresser-Leben überhaupt noch
lebenswert? Diesen und anderen drängenden Fragen,
die sonst keiner stellt, widmet sich Holger Paetz.
Karten zu € 13,– bei Arno Greiner (Tel: 0931/93707)
und Rosa Wittstadt (Tel: 0931/95546)
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Arno Greiner, 1. Vorsitzender
Im Internet unter www.uwg-veitshoechheim.de und in
facebook
Sing- und Musikschule informiert
Probehalbjahr für den Instrumentalunter
richt in den Bereichen: Tasten- Zupf- Streich
- Blasinstrumente
Dieses Angebot richtet sich auch an Kinder der ersten
Grundschulklassen, die nach dem Einstieg in die Schule
erste Erfahrung mit einem Instrument in individuellen
Kleinstgruppen machen können.
Der Unterricht wird in 2-er und 3-er Gruppen von März
bis Juli 2015 erteilt.
Kosten:
2er- Gruppe 45 Min. pro Teilnehmer und Monat49,- €
3er- Gruppe 45 Min. pro Teilnehmer und Monat33,- €
2-er Gruppe 30 Min. pro Teilnehmer und Monat33,- €
Anmeldeschluss:Freitag, 13. Februar 2015
Anmeldungen sind im Rathaus,Bürgerbüro erhältlich
Kontakt: MusikschuleVeitshöchheim
Dorothea Völker, Leiterin Tel: 0931 – 45 23 26 60
Fax: 0931-45 23 26 61
E-Mail: sums.veitshoechheim@gmx.de
Seite 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Bücherbabys
Jeden Dienstag von 10 bis 11.30 Uhr sind alle Kinder
zwischen ½ Jahr und 3 Jahren mit ihren Eltern zum Singen, Spielen, Geburtstag und Feste feiern willkommen…. Natürlich kommt auch der Austausch der Eltern
nicht zu kurz.
Ansprechpartnerin ist Verena Rehagel: 0177/2583647.
E-Books aus der Bücherei
Auf
unserer
Website
www.emu. ciando.com stehen mittlerweile 4.800 EBooks zum kostenlosen Download für unsere Leser bereit. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter!
Neue Zeitschriften
In der Bücherei warten über 70 aktuelle Zeitschriftentitel auf Leser! Neu hinzugekommen sind MacWelt,
Brigitte Mom, 11 Freunde, Cavallo und Wendy.
Sa 24. Januar
16:00 – 17:00
19:11
So 25. Januar
10:15
16:00 – 17:00
Mo 26. Januar
15:00 – 17:00
16:00 – 17:00
19:30
Di 27. Januar
10:00 – 11:30
12:30
15:00 – 16:00
16:00 – 17:00
17:00 – 20:00
18:00
19:00
Mi 28. Januar
10:00 – 12:00
10:45
16:00 – 17:00
18:00
Do 29. Januar
10:30
14:00 – 15:00
16:00 – 17:00
18:00
19:00
19:30
Fr 30. Januar
09:00 – 13:00
19:00
19:30
Sa 31. Januar
14:30
19:11
19:11
So 1. Februar
12:00 – 16:00
14:00
Mo 2. Februar
15:00 – 17:00
Vorlesenachmittag mit Frau Becker
Die nächsten Termine sind:
Dienstag, 27. 1. | 10. 2. | 24. 2. jeweils um 15.00 Uhr
Frau Becker freut sich auf alte und neue Vorlesefans ab
3 Jahren!
Unsere Öffnungszeiten:
Di + Mi + Fr
10–12 und 13–18 Uhr
Do
10–12 und 13–20 Uhr
Sa
10–13 Uhr
Im Internet immer erreichbar unter:
www.bib.veitshoechheim.de
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
Prunksitzung des VCC
Haus der Begegnung
Mainfrankensäle
Handball Verbandsspiele der TGV
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
TGV-Halle
Haus der Begegnung
Kidsclub: UNO-Turnier
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
Nachbarschaftshilfe: Informations- und Helfertreffen
Haus der Begegnung
Caritas-Sozialstation St. Stephanus
Bücherbabys - Krabbelgruppe "Zwergenstüble"
Fahrt nach Bad Staffelstein mit dem CSU-Ortsverband
Vorlesen mit Frau Becker
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
Blutspende
Sitzung des Gemeinderats
Frauen-Stammtisch der Kolpingsfamilie
Bücherei im Bahnhof
Abfahrt Mainfrankensäle
Bücherei im Bahnhof
Haus der Begegnung
Mittelschule
Rathaus, Sitzungssaal
Restaurant "Kaskade" in den
Mainfrankensälen
Einkaufsfahrt für Senioren
Wandern mit dem AKS
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
Stammtisch des VdK mit Vortrag
Weingut Hessler
Haus der Begegnung
Gaststätte "Ratskeller"
Weltfriedenstag
BRK Gymnastik 55 Plus
Ausstellung "Kunst in Veitshöchheim damals und heute"
Jahreshauptversammlung des Skatclub Herzbube
Spieleabend Skatclub Herzbube
Vorstandssitzung der Kolpingsfamilie
Walldürn, Basilika
Sporthalle der Vitusschule
Haus der Begegnung
Ristorante "Etna"
Restaurant Etna
Haus der Begegnung
Grüner Markt
Faschingskonzert der Sing- und Musikschule
SPD Jahreshauptversammlung
Dreschplatz an der Mainlände
Aula der Eichendorffschule
Gasthaus „Roter Punkt“
NaturFreunde Würzburg Monatstreffen | Thema Asyl
Kappenabend der Sportschützengesellschaft
TSG fränkische Fastnachtsgala
Naturfreundehaus Am Kalten Brunnen
Schützenhaus
Mainfrankensäle
Handball Verbandsspiele der TGV
NaturFreunde Geocaching | Spielenachmittag
Sporthalle Gymnasium
Naturfreundehaus
Kidsclub: Kreative Köpfe - Serviettentechnik
Jugendzentrum
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 5
SENIORENBEIRAT DER
GEMEINDE VEITSHÖCHHEIM
Ihre Ansprechpartner für Hinweise und Anregungen
Ursula Heidinger, Tel. 32092131
Helga Hauck, Tel. 92183
Arbeitskreis für Senioren
Veitshöchheim
Ursula Heidinger, Referentin des Gemeinderates für Senioren, Tel. 0931/32092131.
Einkaufsfahrt für Senioren
am Mittwoch, 28. Januar, von 10.00
Uhr bis 12.00 Uhr mit Bernd Janocha.
Liebe Seniorinnen und Senioren, Sie
werden Zuhause abgeholt, können in einem Geschäft
Ihrer Wahl einkaufen und werden danach heimgebracht. Wir freuen uns, Ihnen behilflich sein zu dürfen.
Anmeldung am Vortag im Bürgerbüro unter Tel.
9820721.
Liebe Wanderfreunde,
WER RASTET, DER ROSTET!
Die Wandergruppe des AKS trifft
sich jeden Mittwoch. Wir wandern
bei jedem Wetter ca. 8 bis 10 km
durch unsere schöne fränkische
Landschaft. Am Mittwoch, 28. Januar, treffen wir uns
um 10.45 Uhr am Weingut Hessler. Wir wandern nach
Unterdürrbach, Einkehr ist im Weingut Reiss. Ursel
richtet die Brotzeit. Kommen Sie doch mit! Sie sind
herzlich willkommen. Ursula Heidinger Tel. 32092131.
Seite 6
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Informationsangebot zur Existenzgründung, Existenzerhaltung und Unternehmensnachfolge
In Zusammenarbeit mit den AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. wird der erfolgreich eingeführte Sprech- und
Informationstag für Klein- und Mittelbetriebe und Existenzgründer aus dem Landkreis Würzburg angeboten:
Bei dieser ersten Orientierung wird mit dem interessierten Betrieb individuell und vertraulich eine Strategie für Möglichkeiten und Wege von Problemlösungen
entwickelt (z.B. Planungs- und Finanzierungsfragen,
Organisationsabläufe, Rechnungswesen, Marketing,
Unternehmensübergaben, etc.). Dieses erste Orientierungsgespräch ist kostenlos. Die AKTIVSENIOREN
BAYERN e.V. sind als gemeinnütziger Verein anerkannt
und in allen Regierungsbezirken Bayerns vertreten. Die
Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und sind ehemalige,
selbstständige Unternehmer oder Führungskräfte, welche ihren Erfahrungsschatz aus der freien Wirtschaft, im
Handwerk oder diversen Dienstleistungsbereichen
während jahrzehntelanger Arbeit in den Führungsetagen von Unternehmen erworben haben.
Ansprechpartner ist Herr Dieter Scheffler, Tel. 09353
984957, Fax. 09353 984958, Mobil 016092935021, EMail: dieter.scheffler@aktivsenioren.de, www.aktivsenioren.de. Der nächste Sprechtag ist für Mittwoch, 11.
Februar 2015 von 9.00 bis 12.00 Uhr im Landratsamt
Würzburg vorgesehen. Voranmeldungen werden erbeten unter Landratsamt Würzburg, Landkreis-Marketing, Tel. 0931 8003-852.
Manöver und andere Übungen;
einzelne Übungen der Bundeswehr
einzelne Übungen der verbündeten Streitkräfte
Das 1./ Offizieranwärter – Bataillon 2, Hammelburg
führt nachstehende Übungen durch:
LKdoÜbNr.: 34/2/7/GE
Übungszeitraum: vom 02.02.2015 bis 04.02.2015
Name der Übung: Abschlussübung Lehrgang LIKE
Schwerstes Fahrzeug: 12 Tonnen
Übungsraum: Thüngersheim, Erlabrunn, Veitshöchheim,
Leinach, Margetshöchheim, Zell, Hettstadt, Waldbüttelbrunn, Greußenheim, Höchberg, Eisingen, Kist, Waldbrunn, Remlingen, Uettingen, Holzkirchen, Helmstadt
Gewässernutzung: Triefenstein–Gemünden–Veitshöchheim
Flusskilometer 186 – 173, 216 - 205
Der Bevölkerung wird nahegelegt, sich von den Einrichtungen der übenden Truppen fernzu-halten. Insbesondere wird auf die Gefahren hingewiesen, die von liegengebliebenen Sprengmitteln (Fundmunition und
dergl.) ausgehen. Jeder Fund ist sofort der nächsten
Poli-zeidienststelle zu melden.
Manöverschäden werden wie folgt abgewickelt:
Von den ausländischen Streitkräften allein oder gemeinsam mit der Bundeswehr verursachte Schäden (gemeinsame Manöver) von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Schadensregulierungsstelle des Bundes
Drosselbergstraße 2, 99097 Erfurt. Von der Bundeswehr
allein verursachte Schäden sind bei der jeweiligen Stadt
oder Gemeinde anzumelden, die die Anträge je nach
Schadensereignis an das zuständige BundeswehrDienstleistungszentrum oder die Wehrbereichsverwaltung Süd weiterleitet.
Nuß, Landrat
Veranstaltungen der Agentur für Arbeit Würzburg im
Februar 2015
Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr
Ursula van den Berg, Karriereberaterin Bundeswehr
Berufsinformationszentrum (BIZ), 5. Feb., 15–16.30 Uhr
Richtig bewerben – aber wie?
Bewerbungsseminar für Ausbildungsstellen
Berufsberater/in, Berufsinformationszentrum (BIZ)
12. Februar, 15 – 16.30 Uhr
Workshop Berufswahl
Rainer Ziegler, Berufsberater
Berufsinformations-zentrum (BIZ)
26. Februar, 15 – 17 Uhr
Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0931
7949-202 erwünscht.
Die Nachbarschaftshilfe Veitshöchheim
lädt ein zum Informations- und Helfertreffen am Montag, 26. Januar 2015, 19.30–21.00 in der Caritas-Sozialstation St. Stephanus, Bahnhofstraße 11a, Veitshöchheim (Nähe Bahnhof)
Gerne sind auch Interessierte eingeladen, die sich unverbindlich informieren möchten.
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Wir geben aktuelle Informationen, tauschen uns aus
über Erfahrungen und bieten Gelegenheit zum Gespräch. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Suche
Für eine Flüchtlingsfamilie suchen wir dringend einen
Kinderwagen.
Kontakt: Amely Bauch, Mail: amely.bauch@arcor.de
Tel. 9 70 90 66
Veranstaltungshinweis
Vortrag zum Thema Asylverfahren
Referent: Alexander Thal, Bayrischer Flüchtlingsrat,
München
Am 5. 2. 2015, 19.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus,
Günterslebener Str. 15, Veitshöchheim
Veranstalter: Ökumenischer Asylkreis Würzburg
Haben Sie Fragen zur Nachbarschaftshilfe?
Dann wenden Sie sich an:
Bürgerbüro der Gemeinde, Tel.: 9802-724
E-Mail philipp.meister@rathaus.veitshoechheim.de
Das Organisationsteam
Andrea Huber, Tel.: 94566
Ute Schnapp, Gemeinderätin, Tel.: 96680
Klaus Rostek, Tel.: 95672
Partnerschaft mit Greve in Chianti
Einladung für italophile Veitshöchheimer
/innen
Beim Besuch der italienischen Delegation
anlässlich des zwanzigjährigen Jubiläums
der Partnerschaft mit der toskanischen Gemeinde Greve
in Chianti gab es viele Vorschläge, auf welche Weise
man die Partnerschaft weiter vertiefen könne.
Einer davon war das Angebot von Sieglinde WinterDenk, die seit mehr als 30 Jahren an der Würzburger
Dolmetscherschule unterrichtet, sich einmal im Monat
mit Interessierten zu einer Kommunikationsrunde in
italienischer Sprache zu treffen. Themen gibt es sicher
mehr als genug! Ein zweiter Schritt soll dann auch der
Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern aus Greve in
Chianti via Skype sein, um so den Bezug zu unserer
Partnerschaft herzustellen. Wir beginnen am Mittwoch,
28. Januar 2015, um 19 Uhr, im Seminarraum des Jüdischen Kulturmuseums. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ilse Feser, Partnerschaftsbeauftragte
Ärzte:
Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen ärztliche Hilfe benötigen, vermittelt Ihnen rund um die
Uhr die Vermittlungs- und Beratungszentrale der
KVB
über die kostenfreie bundesweite
Bereitschaftsdienstnummer 116 117
Apotheken:
Täglicher Wechsel der Notdienstbereitschaft – jeweils
8.00 Uhr früh
Samstag, 24. Januar
– Markt-Apotheke, Marktplatz 12, Würzburg, 54744
– St. Laurentius-Apotheke, Rathausplatz 4, Zell, Tel.
0931/461354
Sonntag, 25. Januar
– Engel-Apotheke, Marktplatz 36, Würzburg, 321340
– St. Margareten-Apotheke, Würzburger Str. 13, Margetshöchheim, Tel. 4 69 84
Montag, 26. Januar
– Kronen-Apotheke, Domstr. 21, Würzburg, 50153
– Falken-Apotheke, Kirchstr. 30, Veitshöchheim, Tel.
91540
Dienstag, 27. Januar
– Hirsch-Apotheke, Juliuspromenade 2, Würzburg, Tel.
52023
– Apotheke am Dürrbach, St.Josef-Str. 4, Wü-Oberdürrbach, Tel. 97414
Mittwoch, 28. Januar
– City-Apotheke, Haugerpfarrgasse 1, Würzburg, Tel.
17333
– VitaFit-Apotheke am Krankenhaus, Karlstadt,
Gemündener Str. 10, Tel. 09353/983074
Donnerstag, 29. Januar
– St. Anna-Apotheke, Wagnerplatz 3, Würzburg, Tel.
23629
– Plus-Apotheke, Würzburger Str. 22 A, Güntersleben,
Tel. 09365/9939
– Markt-Apotheke, Turmstr.1, Zellingen, Tel. 09364/1415
Freitag, 30. Januar
– Hof-Apotheke zum Löwen, Zeller Str. 18, Würzburg,
Tel. 42544
– Franken-Apotheke, Langgasse 10, Karlstadt, Tel.
09353/76 92
Samstag, 31. Januar
– Ringpark-Apotheke, Schweinfurter Str.6, Würzburg,
Tel. 99157150
– Brunnen-Apotheke am Saupurzel, Am Tiefenweg 2,
Karlstadt, Tel. 09353/3637
Sonntag, 1. Februar
– Mozart-Apotheke am Dom, Plattnerstr. 3, Würzburg,
Tel. 5 44 72
– Turm-Apotheke, Billingshäuser Str.2, Zellingen, Tel.
09364/9946
Montag, 2. Februar
– Echter-Apotheke, Juliuspromenade 64, Würzburg, Tel.
54177
– Rudolph-Glauber-Apotheke, Karlstadt, Neue Bahnhofstr. 24, Tel. 09353/7098
AMBULANTER PFLEGEDIENST
Caritas Sozialstation
St. Stephanus gGmbH
Bahnhofstraße 11a, 97209 Veitshöchheim
Sie erreichen uns unter Telefon
0931/9701809
Im Internet: www.sozialstation-veitshoechheim.de
Wir weisen darauf hin, dass diese Daten auch über das
Internet eingesehen werden können.
einen diensthabenden Arzt, ggf. auch einen diensthabenden Facharzt
Sterbefälle
Die ambulante Notfallversorgung findet in der
Ärztlichen Bereitschaftsdienstpraxis in
97070 Würzburg, Domerschulstr. 1 statt.
Telefonnummer: 0931/32 28 33.
Die Öffnungszeiten sind:
Mittwoch von 14 bis 21 Uhr.
Freitag von 14 bis 21 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag von 8 bis 21 Uhr.
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
In lebensbedrohlichen Notfällen erhalten Sie
Hilfe über die integrierte Leitstelle
12. 1. 15
112
(vorwahlfrei auch aus den Mobilfunknetzen)
Seite 7
6. 1. 15
14. 1. 15
18. 1. 15
Heinrich Heydenreich, Stresemannstr. 18
– 92 Jahre –
Maria Kunzelmann, Obere Maingasse 5
– 90 Jahre –
Herbert Höll, Rückertstr. 9
– 87 Jahre –
Anna Schubert, Würzburger Str. 79
– 97 Jahre –
UNSERE JUBILARE
Wir gratulieren herzlich:
29. 1. 15 Adolf Schwarzkopf, Heidenfelderstr. 19
zum 80. Geburtstag
29. 1. 15 Edeltraud Knopp, Scheffelstr. 27
zum 75. Geburtstag
2. 2. 15 Gerhard Egert, Mozartstr. 9
zum 75. Geburtstag
Wir wünschen den Jubilaren vor allen Dingen
Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sowie einen
schönen Verlauf ihres Festtages
Seite 8
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 9
Seite 10
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Termine und Mitteilungen
vom 25. Jan. mit 1. Febr. 2015
Am 25. Januar verabschiedet sich der evangelische
Diakon Dirk Rothmann aus Veitshöchheim. Von Beginn
an war für Herrn Rothmann die ökumenische Zusammenarbeit sehr wichtig und er hat sie immer gepflegt.
Dafür möchten wir ihm nochmals recht herzlich danken:
„Schade, dass Sie gehen, Herr Rothmann, und weiterhin so ein gutes ökumenisches Händchen in Ihrem
neuen Wirkungsbereich.“
Pfarrgemeinde St. Vitus
Gottesdienstordnung
vom 25. Jan. mit 1. Febr. 2015
3. Sonntag im Jahreskreis – Bekehrung Pauli
Samstag, 24. 1. 2015
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier (Maria u. August Gimperlein/L/†
d. Fam. Baunach/L/Alfred Stamm zum JT u.
† Angeh./Torsten-Michael u. Horst-Johannes Teroerde u. Angeh.)
Sonntag, 25. 1. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Familien Rita Pollach u. Scheller)
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier
Dienstag, 27. 1. 2015
9.00 Uhr Messfeier (Maria Cades/L/Maria de Marco)
Donnerstag, 29. 1. 2015
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Messfeier
18.30 Uhr k e i n e Messfeier!
4. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 1. 2. 2015
10.00 Uhr „Lachen er-beten“ – Wort-Gottes-Feier
(ohne Kommunionspendung) mit Volker
Heißmann, anschl. Kerzenweihe und Erteilung des Blasiussegens
10.00 Uhr Haus für Senioren/St. Hedwig: Wort-GottesFeier, anschl. Erteilung des Blasiussegens
Kuratie – Hlst. Dreifaltigkeit
Gottesdienstordnung
vom 18. mit 25. Januar 2015
3. Sonntag im Jahreskreis – Bekehrung Pauli
Sonntag, 25. 1. 2015
10.00 Uhr Messfeier – zum Beginn des ErstkommunionFamilientages (Sebastian Böpple u. Angeh.)
Mittwoch, 28. 1. 2015
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Messfeier († Eltern u. Geschwister Görlich/L)
Freitag, 30. 1. 2015
9.00 Uhr Messfeier
18.30 Uhr Vesper (Abendlob)
4. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 31. 1. 2015
17.30 Uhr Rosenkranz
18.00 Uhr Messfeier mit Kerzenweihe (Alois Götz/
Georg Hascher u. Angeh. u. Fam. Schneider/
Familien Pietschmann, Klein u. Kolomaznik/
Adalbert Mohr u. Franz u. Anna Klement)
anschl. Erteilung des Blasiussegens
Sonntag, 1. 2. 2015
10.00 Uhr Messfeier (Fam. Hans Müller/L/Helmut u.
Ida Schramek, Eugen Bauer,Barbara u. Alfons Müller/Simon Zenkel) anschl. Erteilung
des Blasisusegens
Dienstag, 27. 1. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim
18.30 Uhr Tanzen am Abend, Kl. Pfarrheim
Donnerstag, 29. 1. 2015
10.30 Uhr Kath. Militärseelsorge: Gottesdienst am
Weltfriedenstag in der Basilika in Walldürn
Freitag, 30. 1. 2015
19.30 Uhr Töpfer-Gruppe, Kl. Pfarrheim
Samstag, 31. 1. 2015
14.00 Uhr „Tag der offenen Tür“ in den Kindergärten
Sonntag, 1. 2. 2015
10.00 Uhr St. Vituskirche: „Lachen er-beten“ – WortGottes-Feier (ohne Kommunionspendung)
mit Volker Heißmann
Der Eintritt ist natürlich frei! (Die Kollekte ist
zur Hälfte für die Heimatgemeinde von Volker Heißmann.)
ERSTKOMMUNION 2015
Sonntag, 25. 1. 2015
10.00 Uhr Kuratiekirche: Messfeier, anschl. Familientag im Pfarrsaal der Kuratie
Freitag, 30. 1. 2015
16.00 Uhr Gemeinschaftstreffen, Haus der Begegnung
Samstag, 31. 1. 2015
10.00 Uhr Gemeinschaftstreffen, Pfarrsaal der Kuratie
Dienstag, 3. 2. 2015
16.30 Uhr Weggottesdienst (Kuratie)
Donnerstag, 5. 2. 2015
16.30 Uhr Weggottesdienst (St. Vitus)
VORSCHAU
Dienstag, 3. 2. 2015
9.30 Uhr Tanzen am Vormittag, Kl. Pfarrheim; ebenso
am 10. 2.
Mittwoch, 4. 2. 2015
14.00 Uhr Spielenachmittag des Kath. Frauenbundes,
Haus der Begegnung
Donnerstag, 5. 2. 2015
14.00 Uhr Herzliche Einladung zum „Fasching für Senioren“ im Pfarrsaal der Kuratie!
Freitag, 6. 2. 2015
Herz-Jesu-Freitag – Krankenkommunion
nach tel. Absprache durch die KommunionhelferInnen
Sonntag, 8. 2. 2015
14.30 Uhr Kuratiekirche: Taufsonntag
Dienstag, 10. 2. 2015
18.30 Uhr Tanzen am Abend, Pfarrsaal
Sprechzeiten in den Pfarrbüros
St. Vitus (Tel. 9 21 50 / FAX 99 123 45):
Di von 9.30 bis 11.30 Uhr / Do von 17.00 bis 18.00 Uhr
Kuratie (Tel. 9 17 88 nur zu den Sprechzeiten):
Mi von 17.00 bis 18.00 Uhr / Fr von 9.30 bis 10.30 Uhr
Gemeindereferentin Frau Roswitha Hofmann erreichen Sie werktags telefonisch unter 46 55 98 65
Für Krankensalbungen und in Notfällen, bei denen
ein Priester gewünscht wird, rufen Sie bitte an im
Pfarrhaus Veitshöchheim, Herrnstr. 1, Tel. 9 21 50
Unsere E-Mail-Adresse lautet:
st-vitus.veitshoechheim@bistum-wuerzburg.de
Unsere Internetseiten sind unter dieser Adresse abrufbar: http://www.veitshoechheim-kirchen.de
Ministranten der
Kuratie Hl. Dreifaltigkeit
Liebe Minis, Freunde und Eltern!
Endlich steht der Termin für das diesjährige Zeltlager
2015 fest! Und zwar fahren wir vom 10. 8.–16. 8. 2015
nach Geiselwind auf den Zeltplatz Hutzelmühle!
Die Anmeldungen werden in Kürze verteilt und bei
Fragen könnt ihr euch bei Celina Schlier unter
0163/5749294 melden! Wir freuen uns auf jeden, der
mitfährt!
Eure Leiterrunde
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
„Liebe T-Stubenfreunde!
Das Programm für die nächsten Wochen steht fest:
24. 1. Ausflug auf die Eisbahn (bitte vorher Bescheid
sagen, wenn ihr mitfahren wollt!)
31. 1. Schokofrüchte
7. 2. Große Faschingsfeier (mit Verkleidung kommen!)
Um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, könnt
ihr in Zukunft alle Informationen auch auf unserem
Blog lesen. Der Link für die Internetseite lautet wie
folgt: minis-t-stube.myblog.de
Bei Fragen könnt ihr euch auch an theresa-tiller@
gmx.de wenden!
Wir freuen uns auf euch!“
Seite 11
Evangelisches Pfarramt, Günterslebener Str. 15, unter
der Kirche, Veitshöchheim:
Di: 14.00–17.00 Uhr; Mi: 10.00–12.00 Uhr; Fr: 10.00–
13.00 Uhr. HINWEIS: Fr., 30. 1., geschlossen.
Pfarramt (0931) 91313; Fax (0931) 91319; Pfarrerin Silke
Wolfrum: mobil 0179-9474158; E-Mail: pfarramt.veitshoechheim@elkb.de; Internet-Auftritt: www.veitshoechheim-kirchen.de
Spenden-Konto: IBAN: DE 15 7909 0000 0005 758840,
BIC: GENODEF 1WU1, VR-Bank
Worte zum Nachdenken: Glück gibt es nur, wenn wir
vom Morgen nichts verlangen und vom Heute dankbar
annehmen, was es bringt.
(Hermann Hesse)
Kirchencafé
Manna gibt´s bei uns noch nicht. Aber nach dem Gottesdienst am letzten Sonntag im Monat (25. 1.) lädt der
Pfarrgemeinderat St. Vitus ein zu Kaffee und Kuchen ins
Haus der Begegnung. Natürlich können Sie auch mit einer Tasse Tee oder Kaba Ihr Frühstück erweitern und
sich mit den anderen Kirchgängern zwanglos über Gott
und Veitshöchheim unterhalten. Kinder und Jugendliche sind selbstverständlich ebenso willkommen.
Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Veitshöchheim mit Güntersleben
und Thüngersheim
Wochenspruch: Es werden kommen von Osten und von
Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen
werden im Reich Gottes.
(Lk 13, 29)
Gottesdienste:
Letzer Sonntag nach Epiphanias, 25. 1.:
Verabschiedung von Diakon Dirk Rothmann
14.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Rothmann/Dr.
Weise/Wolfrum)
Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zum Empfang in die Gemeinderäume unter der Kirche ein. Sie
haben dort Gelegenheit, sich mit einem persönlichen
Wort von Diakon Rothmann zu verabschieden. Ebenso
verabschieden wir Kirchenvorsteherin Silvia RothmannBaer.
Septuagesimae, 1. 2.:
9.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wolfrum)
Parallel ist Kindergottesdienst.
18.00 Uhr Gottesdienst zur Blauen Stunde: „Gotteskind und narrenfrei“, Musik: Kontiki.
Ma(h)lzeit, der Mittagstisch im Gemeindehaus:
Gemeinsames Mittagessen am Fr., 30. 1., Vor-, Hauptund Nachspeise für 5,50 €. Es gibt Kassler mit Kartoffeln und Sauerkraut und Soße, Nachtisch: Früchtequark. (Anmeldung bis. So., 25. 1., erbeten, Tel. 09312996947 Diakon Rothmann.)
„Gemeinsam unterwegs“
in Zusammenarbeit mit der Versöhnungskirche Zell –
für alle Altersgruppen! Sonderticket-Fahrten in kleinen Gruppen, Startzeit je nach Ziel zw. 8.00 u. 9.00
Uhr. Nä. Termin: Sa., 28. 2., Bahnfahrt n. Frankfurt (Städelmuseum). Auskunft und Anmeldung bei Barbara
Reich-Scholz, Tel. 0931-91597.
Kinder- und Jugendarbeit:
Konfi-Kurs: Mittwochs: Gruppe 1 um 14.30 Uhr und
Gruppe 2 um 17.00 Uhr.
„Kirchenmäuse“ (ab d. 1. Klasse): Freitags von 15.30 bis
16.30 Uhr. Informationen bei Johanna Seese Tel:
0931/4044170, und Elisabeth Tengelmann, Tel.
0931/97977 und Lisa Schubert, Tel. 0931-950532.
Kidstreff am Samstag (ab d. 4. Klasse) einmal im Monat
von 10.00–12.00 Uhr. Informationen bei Leonie Ebert,
Tel: 09365/2090299.
KompetenzWERKSTATT
Fit für den Beruf???
Frau Theresia ÖCHSNER ist für die Schüler/innen der
Mittelschule Veitshöchheim und deren Eltern am neuen
Platz der KompetenzWerkstatt an der Mittelschule wieder erreichbar. Nach dem Umzug, weg vom Aulabereich, ist sie nun im 2. Untergeschoss zu finden (Beschilderung folgen; Richtung „Offene Ganztagsschule“
oder Zugang über den Pausenhof/Grundschule).
Wenn Sie Fragen zur Berufswahl/Praktikum/Ausbildung haben, Ihre Tochter/Ihr Sohn auf der Suche nach
einem Ausbildungsplatz ist, der weitere berufliche/
schulische Weg noch unklar sind, dann nehmen Sie
bitte Kontakt auf. Entdecke die Kraft und Ausdauer
die in DIR steckt! UND wenn Du Lösungen suchst (Berufsschule, Ausbildungsplatz) oder Unterstützung
brauchst …. darfst Du gerne anrufen
Theresia ÖCHSNER
Tel.: 0931/ 45 23 26 – 15
KompetenzWERKSTATT
Mittelschule Veitshöchheim
Günterslebener Str. 41, 97209 Veitshöchheim
Mail: theresia.oechsner@hwk-service.de
Mobil: 01520/5 14 37 82
TERMINE
ACHTUNG: Für die Schüler/Innen der Klassen 8/9 d.
Mittelschule Veitshöchheim wurden die verpflichtenden, betreuten Schulpraktika für 2014/15 erweitert.
Klasse M 9 a
vom 6.–11. 7. 2015 (KW 28) letztes Pflichtpraktikum!!!
Orientierungspraktika in den Werkstätten der Handwerkskammer Würzburg
Klasse M 8 a / 8 b / 8c vom Die, 10., – Fr, 13. 2. 2015,
KW 7
Klasse M 8 a
vom 16.–21. 3. 2015, KW 12
Klasse M 8 b /8c
vom 16.–27. 3. 2015, KW 12/13
Die verpflichtenden, betreuten (Pflicht-) Praktika finden
während der Schulzeit statt. Neben einer unterrichtlichen Vor- und Nachbereitung werden die Schüler von
Mitarbeitern der Schule besucht. Erkenntnisse aus den
Praktika können in die Benotung einfließen
Zusätzlich können die Faschingsferien Mo, 16. 2., – Fr,
20. 2. 2015, KW 8 die Osterferien Mo, 30. 3., – Fr, 10. 4.
2015, KW 14/15 die Pfingstferien Die, 26. 5., – Fr, 5. 6.
2015, KW 22/23 für freiwillige Praktika genutzt werden.
Bei Ferienpraktikum/Ferienjobs bitte die Jugendarbeitsschutzbestimmungen bedenken.
Einige Firmen machen regelmäßig kostenfreie PROJEKT-/Ferienangebote für unsere Schüler/Innen.
Bitte helfen Sie Ihrer Tochter/Ihrem Sohn bei der Praktikumsplatzsuche. Sinnvoll ist allein ein Praktikum
Seite 12
Veitshöchheimer Mitteilungen
1. in einem anerkannten Ausbildungsberuf (sowie
neuem Berufsbereich)
2. in solchen Betrieben, in denen auch ein Ausbildungsplatz in Aussicht steht bzw. Ausbildungsberechtigung gesichert ist. Nach unseren Erfahrungen
ist das erfolgreiche Praktikum häufig die „Eintrittskarte“ für ein späteres Ausbildungsverhältnis.
Unsere traditioneller Schulveranstaltung Boys‘/Girls’
DAY für alle Schüler/innen der 7. und 8. Klassen findet
am Donnerstag, 23. April 2015, statt. Die Koordination
der Einsatzstellen gehen direkt über Frau Öchsner/
KompetenzWERKSTATT
Für die 8. und 9. Klassen wurde u.a. im Fach Deutsch
das Thema Bewerbungen erarbeitet. Auf diese Basis
aufbauend hilft Frau Öchsner bei der Erstellung von individuellen, aussagekräftigen, vollständigen, übersichtlichen und überzeugenden (Online-)Bewerbungsunterlagen, bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräch, Einstellungstest/Assessmentcenter bis hin zum
Abschluss eines Berufsausbildungsvertrags.
Nummer 4
Jugendrotkreuz Veitshöchheim
Blutspenden, Warum?
Eine kleine Unachtsamkeit kann unüberschaubare Folgen haben. Wie schnell ist ein Unfall passiert?
Im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz, bei Sport und Spiel
– in der Freizeit wie im Haushalt. Niemand ist davor sicher. Ein hochtechnisiertes Rettungssystem steht für jeden Notfall bereit – jedermann erwartet sofortige Hilfe.
Doch auch das perfekte medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nahezu funktionsunfähig. Blut ist Leben und durch nichts zu ersetzen.
Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass überall und
zu jeder Zeit genügend Blutkonserven vorhanden sind.
Voraussetzung dafür ist, dass Tag für Tag über 2200
Menschen in Bayern bereit sind, ihr Blut zu spenden,
um so Leben zu retten. Am Ende der Rettungskette
(Sofortmaßnahmen, Notruf, Erste Hilfe, Rettungsdienst,
Krankenhaus) rettet Ihr Blut Leben. Helfen Sie mit, die
Versorgung mit Blut in unserem Land zu gewährleisten.
Info zu Sperrzeiten nach Auslandsaufenthalten unter
0800/11 949 11.
Der nächste Blutspendetermin in Veitshöchheim ist am
27. 1. 2015 von 17.00–20.00 in der Mittelschule.
Das Hotel Weisses Lamm/Escavinum wird diesmal für
das leibliche Wohl sorgen.
Kontakt:
Bernhard Klopsch, brk-vhh@web.de
Freiwillige Feuerwehr
Veitshöchheim e. V.
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.feuerwehrveitshoechheim.de
!!Faschingsfahrplan der Feuerwehr!!
Freitag, 13. 2. 2015
Kappenabend im Feuerwehrgerätehaus, Beginn 19.11
Uhr, mit Büttenrednern und DJ
Faschingssonntag, 15. 2. 2015
Teilnahme am Faschingszug in Würzburg
Rosenmontag, 16. 2. 2015
Teilnahme am Rosenmontagszug Veitshöchheim,
Treffpunkt 10.00 Uhr
Weißwurstfrühstück
(Bitte auf Anmeldeliste im Feuerwehrhaus eintragen!)
Für das Faschingstreiben am Rosenmontag ab 18.00
Uhr im Feuerwehrhaus ergeht an alle Vereinsmitglieder und Freunde der Feuerwehr recht herzliche
Einladung!!
Aschermittwoch, 18. 2. 2015
Großputz nach den „verrückten Tagen“ ab 14.30 Uhr
und anschl. Heringsessen im Gerätehaus um ca. 17.00
Uhr
(Bitte auf Anmeldeliste im Feuerwehrhaus eintragen!)
Auf Euer Kommen freut sich die Vorstandschaft
L. Gerfertz-Jantsch, Schriftführerin
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 13
Katholischer Frauenbund
Veitshöchheim
Spielenachmittag
Der nächste Spielenachmittag ist am 4. Februar 2015
um 14.00 Uhr im Haus der Begegnung. Gäste sind herzlich willkommen. Kommen Sie einfach vorbei, wir
freuen uns auf Sie.
Ihr Spielenachmittagteam
Fasching im Seniorenheim St. Hedwig
Es ist schon wieder soweit! Wir laden zum Faschingsnachmittag im Seniorenheim St. Hedwig am Mittwoch,
dem 28. Januar 2015, um 14.30 Uhr ein. Die Bewohner
von St. Hedwig freuen sich wieder auf einen bunten
Nachmittag mit lustigen Beiträgen, Liedern zum Mitsingen und Mitschunkeln und auf den selbstgebackenen Kuchen zum Kaffee. Wollen Sie auch einen Kuchen
backen? Frau Götz freut sich auf Ihren Anruf – Tel. 9 11
72.
Ihr Vorstandsteam
KiKenTai Dojo Veitshöchheim e. V.
Eigenständiger Karate- und Tai Chi-Verein in Veitshöchheim
Neue Anfängerkurse für Tai Chi und Karate
Stark wie ein Holzfäller, geschmeidig wie ein Kind, gelassen wie ein Weiser, so sagt man, wird der, der regelmäßig Tai Chi übt.
(Spruch aus China)
Die positiven Wirkungen des Tai Chi auf die Gesundheit sind inzwischen weltweit durch wissenschaftliche
Studien untermauert. Es wurde eindeutig bewiesen,
dass ein regelmäßiges Training von 3 Stunden pro Woche die Knie- und Knochenmuskulatur deutlich stärkt,
die Mobilität, das Gleichgewicht und die Flexibilität
wesentlich verbessert und damit das Risiko zu stürzen
deutlich verringert. Gelenkschonende Bewegungen
ohne Gefahr der Überlastung sind ebenso typisch für
das moderne Tai Chi wie die Betonung von Atemübungen zur besseren eigenen Körperwahrnehmung und
den Abbau von Stress. Und nicht zuletzt die Notwendigkeit, sich Abläufe einzuprägen, trägt zur Verbesserung der geistigen Flexibilität (Konzentration und
Merkfähigkeit) bei. Tai Chi kann bei regelmäßigem
Training auch Kopfschmerzen, Verspannungen, Gelenkbeschwerden, Nervosität, Verdauungsstörungen
und Blutdruckprobleme lindern. Das Selbstvertrauen
wird gestärkt. In dem vom KiKenTai Dojo eingerichteten Anfängerkurs Tai Chi werden den Teilnehmern
Grundlagen für eigenes häusliches Training und/oder
den Einstieg in den Vereinssport vermittelt.
Termine: Vom 11. März 2015 bis 27. Mai 2015 jeden
Mittwoch von 18.30 bis 19.30 Uhr
Für diejenigen, die Action und Power suchen, denen die
langsame Bewegungslehre des Tai Chi zu sanft ist, bereitet das KiKenTai Dojo einen Anfängerkurs Karate
vor. Das im Dojo gelehrte Shotokan-Karate verzichtet
auf Wettkampftraining und legt den Schwerpunkt auf
die Stärkung des Selbstbewusstseins mittels effektiver
Selbstverteidigung durch Verbesserung der Kondition
und Koordination, die Abhärtung des ganzen Körpers
unter Ausnutzung aller seiner Ressourcen und die Kräftigung des gesamten Bewegungsapparates.
Termine: Vom 11. März 2015 bis 27. Mai 2015 jeden
Mittwoch von 19.30 bis 21.00 Uhr
Kosten pro Kurs und Teilnehmer: 30 Euro für 12 Trainingseinheiten
„Kleiderordnung“: Tai Chi – zivil und bequem ; Karate
– sportlich und strapazierfähig
Trainingsort: Sporthalle der Vitus-Schule Veitshöchheim
Renate Bonnet, Schriftführerin
Weitere Infos: Franz Scheiner, 0170 2443197, oder: KiKenTai-Veitshoechheim.de
Frauen-Stammtisch am 27. Januar 2015
„Öfter 'mal 'was Neues!“ Unter diesem Motto steht der
erste Frauen-Stammtisch der Kolpingdamen im neuen
Jahr. Denn man trifft sich am Dienstag, 27. Januar 2015,
um 19.00 Uhr im neuen Restaurant „Kaskade“ in den
Mainfrankensälen. Die Ansprechpartnerin Bärbel
Stach, Tel. 93591, freut sich, wenn sich möglichst viele
Frauen und Freundinnen der Kolpingsfamilie von diesem Vorschlag angesprochen fühlen.
Achtung Terminänderung! Vorstandssitzung am 26.
Januar 2015
Zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr trifft sich der
Vorstand der Kolpingsfamilie am Donnerstag, 29. Januar
2015, im Haus der Begegnung um 19.30 Uhr. Auch in diesem Jahr sind selbstverständlich interessierte Mitglieder
bei den Vorstandssitzungen immer herzlich willkommen.
Ansprechpartnerin: Gerdi Möller, Tel. 95388.
MoMo am 2. Februar 2015 – Scoodies und Drachenschwanzschals
Bei MoMo im Februar wird gezeigt, wie man aus dicker
oder auch dünnerer Wolle Scoodies (das sind Kapuzenschals oder auch Drachenschwanzschals) macht. Man
kann diese häkeln oder auch stricken. Wer Wolle mitgebracht haben möchte, soll seine Wünsche rechtzeitig
vorher mitteilen. Wer passende Rundstricknadeln oder
Häkelnadeln hat, kann sie gerne mitbringen. Wir treffen uns abends ab 19.00 Uhr im Haus der Begegnung
im Kaffeezimmer.
Anmeldung und weitere Infos bei Gerdi Möller, Tel.
95388, oder Anmeldung per E-Mail über unsere Internetadresse kolping-vhh@web.de. Übrigens: Bei MoMo
können alle, die Zeit und Lust haben mitmachen. Auch
junge Leute sind herzlich willkommen. Nichtmitglieder
zahlen eine Kursgebühr von 3,00 €, die nur anfällt,
wenn eine Anleitung erfolgt, plus Materialkosten, Mitglieder der Kolpingsfamilie Veitshöchheim nur die Materialkosten.
Bitte vormerken: Kolping-Frauentag am 28. Feb. 2015
Schon jetzt sollten sich interessierte Frauen den Termin
des diesjährigen Kolping-Frauentag vormerken. Er findet heuer am Samstag, 28. Februar 2015, in der Zeit von
10.00–17.00 Uhr im Kolping-Center Würzburg unter
dem Thema „Regenbogen“ statt. Weitere Informationen
und Anmeldungen bei Gerdi Möller, Tel. 95388 oder
über unsere Internetadresse kolping-vhh@web.de.
Termin: Samstag 31.01.2015, Beginn 14:30 Uhr
Monatstreffen – Asyl: Stell dir vor, es ist Flucht – und
DU musst mit!
mit Eva Peteler und Addis Mulugeta (Träger des Würzburger Friedenspreises 2011). Wir schauen hinter die
Kulissen und informieren uns aus erster Hand über
Fluchtgründe und Fluchtwege, über die Situation der
Flüchtlinge in Bayern und wie unsere nachbarschaftliche Unterstützung gelingen kann. (im Naturfreundehaus „Am Kalten Brunnen“, Sendelbachstraße 146,
97209 Veitshöchheim). Beginn: 14.30
Termin: Sonntag, 1. 2. 2015, Beginn 14.00 Uhr
Spielenachmittag – Jugendtreff im NaturFreundehaus
Termin: Sonntag, 8. 2. 2015, Beginn 13.30 Uhr
Winterwanderung „Rund um Höchberg“, Treffpunkt
Parkplatz Am Grund, Höchberg, Schlusshock im
„Schunkele“Info / Anmeldung Peter Glasbrenner 0931
405301
Seite 14
Veitshöchheimer Mitteilungen
Sportschützengesellschaft
Veitshöchheim e. V.
Zum Ende unseres Jubiläumsjahres erreichte mich noch
eine tolle Nachricht!
Unsere Jubiläumskönigin Sabine Köbler gehört auch
2015 zu den gekrönten Häuptern! Mit ihrem tollen 77,5
Teiler schoss sie sich in die Gaukönigsfamilie und
wurde während des Gauschützenballs in Rimpar Anfang Januar zur 1. Gauritterin 2015 proklamiert.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Sabine!
Nach zweijähriger ausschließlicher Damenregentschaft
im Gau Würzburg, hat sich Sabine in diesem Jahr als
einzige Schützin in einer ehrgeizig gewordenen Männerriege behauptet und die Ehre der Schützendamen
gerettet. Im letzten Jahr genügte schon ein 196 Teiler
zum Titelgewinn. In diesem Jahr lagen die ersten drei
Plätze mit sehr viel besseren 90,6 - 77,5 - 63,1 Teilern
ganz knapp beieinander. Dafür darf Sabine nun ihr
Dirndl mit einem wunderschönen, bei der SSG einzigartigen, Ritterkreuz am Band zieren.
Auf unsere Gauritterin Sabine, ein dreifach kräftiges
„Gut Schuss“!
Schützenreise Elsass vom 30. 4. bis 3. 5. 2015
Die Schützen verreisen wieder!
Wir fahren für vier Tage ins Elsass, nach Strasbourg,
Colmar und Freiburg. Das obere Elsass bietet neben seinen großartigen Städten, sowie mit seinen pittoresken
Orten und romantischen Weindörfern eine reiche Auswahl großartiger und lieblicher Landschaftsbilder. Der
besondere Reiz dieser Reise liegt vor allem in dem Gegensatz der kultivierten Talebene zu den großen Wäldern und Höhen.
Ein detailliertes Reiseprogramm liegt im Schützenhaus
aus. Anmeldungen bitte direkt an Reiner Klinger, Apollo
Reisen unter 0931-99110260 bis spätestens 31. 1. 2015.
Gerne nehmen wir auch Gäste und Freunde der Schützen mit auf die Reise. Wir freuen uns auf viele, fröhliche
Teilnehmer und entspannte Tage mit vielen landschaftlichen, kulturellen, beschaulichen und kulinarischen Höhepunkten.Gabriele Quast, 1. SMin
Trainingszeiten entnehmen Sie bitte dem
Internet unter: www.svveitshoechheim.de
Hallenmeisterschaften des Bezirks Unterfranken
U19 (A-Jun.) / U-17 (B-Jun.) / U-15 (C-Jun.) / U-13 (DJun) - am 17. 1. 2015 Dreifachturnhalle Julius-EchterStr.2 in Rimpar am 24. + 25. 1. 2015 Dreifachturnhalle
Günterslebener Str.41 Veitshöchheim
Nummer 4
Veranstalter Bayerischer Fußball-Verband
Bezirk Unterfranken Bezirksjuniorenausschuss Unterfranken. Ausrichter ASV Rimpar bei den U-19, SV 1928
VEITSHÖCHHEIM bei den U-13, U-15 und U-17
Samstag, 24. 1. 2015 - U15 um 9.00 bis ca. 14.00 Uhr,
U17 von ca. 14.15 bis 19.30.
Die U13 HBM beginnt am 25. 1. um 11.00 Uhr in der
Dreifachturnhalle.
Ausflug der Damenmannschaft zum Pokalviertefinale
in Frankfurt
Die Damenmannschaft des SV 1928 Veitshöchheim,
waren zusammen mit Vorstand und Sponsor Stefan
Raab beim Pokalviertelfinale zwischen dem FFC Frankfurt und dem FC Bayern München.
Am 21. 12. um 9.00 ging es los. Voller Vorfreude, aber
auch noch müde vom Vortag, da haben unsere Damen
noch Turnier gespielt, machten wir uns auf nach Frankfurt. Anders als bei den Männern gibt es für ein solches
Spiel, von zwei Spitzenteams der Damenbundesliga,
in unmittelbarer Nähe des Stadions noch genügend
Parkmöglichkeiten. Das schnuckelige Stadion am Brentanobad bietet Platz für ca. 5000 Zuschauer. An diesem
Sonntag waren 1600 Zahlende anwesend und wir mittendrin statt nur dabei. Tobias Tiller, nicht nur ein sehr
guter Co-Pilot sondern auch Sponsor von warmen Getränken, war sichtlich begeistert. Was wir von beiden
Teams geboten bekommen haben war Frauen-Spitzenfußball vom Feinsten und so haben die mitgereisten
Veitshöchheimerinnen, tollen Anschauungsunterricht
erhalten. Einige der jungen Damen sagten, schade dass
nicht alle Mädels mitgekommen sind. So verpassten
sie einen grandiosen 3:1 Sieg der Frankfurterinnen, die
damit den Einzug ins Pokalhalbfinale schafften. Um
15:00 Uhr waren wir dann wieder zuhause angekommen und so ging ein schöner Fußballtag zu Ende.
U7 holt zweiten Platz in Versbach
Nach zwei Turniersiegen in Folge erspielte sich unsere
U7 diesmal einen tollen zweiten Platz beim Versbacher
Hallenturnier in der Lengfelder Kürnachtalhalle am
Sonntag, den 18. Januar 2015.
Nach souveränen Siegen gegen Arnstein (5:0) und den
Würzburger FV (6:0) sowie einem hart umkämpften
1:0-Erfolg gegen Lengfeld schlossen unsere jungen Kicker die Vorrunde als Erster ab: Ungeschlagen und mit
12:0 Toren. Im abschließenden Finale gegen Gastgeber
Versbach stand es nach der regulären Spielzeit 1:1 unentschieden, so dass ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Dabei behielt Versbach mit
4:2 Toren die Oberhand. Trotz dieser unglücklichen Finalniederlage verließen die Veitshöchheimer Jungs und
Mädels – nach einer wiederum überzeugenden spielerischen und kämpferischen Leistung – erhobenen
Hauptes den Platz und gratulierten dem glücklichen
Gewinner. Nun ist die Vorfreude groß auf das eigene
U7-Hallenturnier in der Dreifachturnhalle am Samstag,
den 31. 1. 2015, ab 9.00 Uhr. Die Veitshöchheimer U7Kicker versprechen allen Gästen spannende und torreiche Spiele. Außerdem gibt es leckeres Essen zu fairen, familienfreundlichen Preisen.
Es spielten:
Tor: Cumhur Karaboyun
Abwehr: Milo Tolev, Inka Gehret, Noah Kraus
Mittelfeld: Maximilian Gerstner (1 Tor), Linus Kober (2
Tore), Simon Daubmeier (1 Tor)
Angriff: Jonah Reuß (4 Tore), Nico Meyer, Ben Frede (5
Tore)
Abschlusstabelle:
1. SB Versbach
2. SV Veitshöchheim
3. TSV Lengfeld
4. FC Würzburger Kickers
5. DJK Rieden
6. Würzburger FV
7. FC Arnstein
8. TSV Grombühl
Bernd Gerstner
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
U7: Turniersieg in Kürnach
Unsere Jungs von der U7 erspielten sich einen weiteren
tollen Turniersieg: Mit 15:0 Toren in sechs Spielen gewannen sie ungeschlagen das Hallenturnier in Kürnach am Sonntag, den 11. Januar 2015 und holten damit den nächsten Pokal nach Veitshöchheim!
In der Vorrunde hatten Lengfeld (2:0), Waldbüttelbrunn
(7:0), Kürnach 2 (4:0) und Unterpleichfeld (1:0) keine
Chance gegen das Veitshöchheimer Pressing. Auch das
Halbfinale gegen Kürnach 1 dominierte unser spielstarkes Team und gewann hoch verdient mit 1:0.
Nach dieser Siegeserie endete das spannende und ausgeglichene Finale gegen Unterpleichfeld zunächst unentschieden (0:0). Das anschließende Siebenmeterschießen entschieden unsere jungen Kicker - nach
einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand – mit 4:3 für
sich. Den erlösenden Siegtreffer in diesem Krimi schoss
Anton Bauer als siebter Schütze. Danach kannte der Jubel keine Grenzen und es wurde ausgelassen gefeiert:
Spieler, Trainer und mitgereiste Fans (Eltern, Geschwister, Großeltern…) bejubelten zusammen den erneuten Turniersieg.
In der Turniersieger-Mannschaft spielten:
Tor: Cumhur Karaboyun
Abwehr: Milo Tolev, Anton Bauer
Mittelfeld: Maximilian Gerstner (1 Tor), Linus Kober (3
Tore), Ben Frede (2 Tore)
Angriff: Jonah Reuß (7 Tore), Noah Kraus (1 Tor), Philipp
Richter, Nico Meyer (1 Tor)
Abschlusstabelle:
1. SV Veitshöchheim
2. TSV Unterpleichfeld
3. SV Kürnach 1
4. VfL Volkach
5. TSV Lengfeld
6. ASV Rimpar/Maidbronn/Gramschatz
7. SV Kürnach 2
8. SV Kleinochsenfurt
9. TSG Waldbüttelbrunn
10. Post SV Sieboldshöhe
Bernd Gerstner
REWE-E-Junioren Hallenturnier des SV Veitshöchheim
Unsere U10-I Junioren (Jahrgang 2005 und jünger) haben am 17. Januar 2015 das REWE E-JuniorenHallenturnier in der Dreifach-Turnhalle bei dem wir mit
2 Mannschaften angetreten sind, souverän gewonnen.
Wie schon im Vorjahr dominierte unser 2005er Jahrgang
seine Gegner nach Belieben. In einem sehr stark besetzten Turnier in dem u.a. der Würzburger FV, die
Würzburger Kickers und der 1. FC Schweinfurt 05 zu
Gast waren, erzielten unsere Jungs in 4 Gruppenspielen und dem Finale insgesamt 16 Tore und blieben dabei ohne Gegentor.
In den Gruppenspielen haben wir gegen den FV Thüngersheim 4:0, gegen die SG Margetshöchheim 4:0, gegen den SV Kist 3:0 und gegen die Würzburger Kickers mit 4:0 gewonnen. Das Finale haben wir, durch
einen sehenswerten Treffer von Niklas Georg, gegen einen sehr starken Würzburger FV mit 1:0 gewonnen
und wurden somit verdienter Turniersieger.
Für den SV Veitshöchheim I trafen Niklas Georg (8
Tore), Bastian Graf (7 Tore) und David Erdmann (1 Tor).
Für den SV Veitshöchheim I spielten:
Cornelius Maiwald, Timo Raab, David Erdmann, Joseph Lampatzer, Jakob Riegel, Lukas Mauer, Bastian
Graf und Niklas Georg
Leider war unsere zweite Mannschaft nicht ganz so erfolgreich. Als guter Gastgeber haben wir die Plätze 2 bis
9 unseren Gästen überlassen. Auch das Torverhältnis in
den Gruppenspielen von 1:19 Toren konnte unsere Erwartungen nicht ganz erfüllen. Eine Steigerung war im
Spiel um Platz 9 zu erkennen in dem wir gegen den FV
Thüngersheim 4:5 erst im Siebenmeterschießen verloren haben. Für den SV Veitshöchheim II spielten:
Phillip Franke, Paul Ritter, Talha Evkaya, Louis Baumann, Luca Metzger, Jan Lyding, Jannik Brandes, Jarno
Menigat und Nils Baumeister
Seite 15
1. SV 1928 Veitshöchheim I
2. Würzburger FV
3. 1. FC Schweinfurt 05
4. SV Kist
5. SG Margetshöchheim
6. SV Maidbronn
7. FV Karlstadt
8. FC Würzburger Kickers
9. FV Thüngersheim
10. SV Veitshöchheim II
Am Nachmittag hatte unsere U-11 Mannschaft (Jahrgang 2004), die mit einigen Spielern des jüngeren Jahrgangs aufgefüllt werden musste, ihr „Heimturnier“.
Auch hier wurden unsere Erwartungen nicht ganz erfüllt. In den Gruppenspielen konnten wir zwar 1:0 gegen den VFL Volkach gewinnen, was aber nach einem
0:0 Unentschieden gegen den FV Maintal 06, mit 4
Punkten und 1:4 Toren, nur zum letzten Platz in unserer Gruppe reichte. Das Spiel um Platz 11 gegen die FG
Marktbreit-Martinsheim haben wir dann unglücklich im
Siebenmeterschießen mit 4:5 Toren verloren.
Die U11 des SV Veitshöchheim spielte mit: Julian Osiek,
Noah Lehner, Enrico Gagliardi, Fabian Merkel, Silas
Müller, Paul Schäfer, Vincenzo Corsiero und Samuel
Fishman. Wir möchten uns bei Herrn Roth von der
REWE Roth OHG, unseren fleißigen Helfern im Verkauf
und in der Küche, bei den Schiedsrichtern der Turnierleitung sowie bei den Eltern für die vielen leckeren Kuchen bedanken. Ohne eure Hilfe wäre die Durchführung der Hallenturniere nicht möglich gewesen.
Markus Brand, Hennes Raab, Harald Georg
!!! Achtung wichtige Bitte an alle Vereinsmitglieder !!!
Wir bitten dringend alle Mitglieder ihre geänderten
Bankverbindungen oder Adressenänderungen rechtzeitig mitzuteilen. Der Verein hat einen jährlichen
Mehraufwand durch Bankrückläufer, Adressenermittlungen und Widersprüche in Höhe von ca. 150,--€ die
im Vorfeld vermieden werden können. Die im laufenden Jahr 20140 zu Recht entstandenen Mitgliederbeiträge, werden notfalls im Rahmen des Mahnverfahrens,
gerichtlich eingefordert. Die dadurch entstandenen
Mehrkosten des Rechtsanwalts gehen zu Lasten des
Schuldners.
Erstmals werden die Beiträge für 2015 mittels SEPALastschriftmandat eingezogen.
Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer:
DE42ZZZ00000119784
IBAN: DE24790900000005745098,
BIC: GENODEF1WU1
SEPA-Lastschriftsmandat
Folgenden Wortlaut beinhaltet dieses Verfahren:
Ich ermächtige den Sportverein 1928 Veitshöchheim
e.V. Zahlungen, (insbesondere Mitgliedsbeiträge) von
meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich
weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Sportverein 1928 Veitshöchheim e.V. auf mein Konto gezogenen
Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Unsere Bankverbindungen:
VR Bank Würzburg, BLZ 790 900 00,
Konto-Nr. 574 50 98
Sparkasse Mainfranken, BLZ 790 500 00,
Konto-Nr. 200 100 006
Veitshöchheimer Carneval-Club
1966 e.V.
Mitglied im BDK, FVF und NEG
Der VCC führt auch 2015 wieder so einiges im Schilde
Am vergangenen Wochenende war in Veitshöchheim
die Narretei voll im Gange. Zu seinen Prunksitzungen
Seite 16
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
am Sa., 17. 1., und am So., 18. 1. 2015, begrüßte der
VCC zahlreiche Gäste aus Nah und Fern, um Miesepetersdorf hinter sich zu lassen, um im Narrenzentrum
Veitshöchheim nach Herzenslust zu feiern und gemeinsam zu schunkeln, tanzen und lachen. Denn der
VCC führte wieder so einiges im Schilde.
Nach dem Einzug aller Garden und der Begrüßung
durch den Clubpräsident Elmar Knorz hieß es bei den
Tanzknirpsen des VCC´s „Leinen los und Anker lichten“. Die Kleinsten eroberten mit Ihrem Tanz „Willkommen an Bord“ im Nu die Herzen des Publikums.
Sitzungspräsident Erhard Sungl führte in seiner gewohnt lockeren Art durchs Programm. Selbst der unaufhörliche Heulton des Brandmelders und der daraufhin kurzfristige Ausfall der Technik brachten ihn nicht
aus der Fassung. Gut gemacht Erhard – Bestandsprobe
erfolgreich gemeistert!
Im Laufe des Abends folgten weitere tänzerische Darbietungen der Aktiven-Schar des VCC´s, der Gastgarde aus Thüngersheim, sowie den Ture Dancers aus
Zellingen.
U.a. fegten Tanzmariechen Amy-Jessica, Karolin und
Antonia in berauschender Geschwindigkeit über die
Bühne.
Die VCC-Garden führten mit Bravour ihre Marschtänze
auf. Weiter schwirrten ein aufgewühlter Bienenschwarm (Weiße Garde), eine nachtaktive Eulenschar
(Rote Garde) sowie wildgewordene Piraten (Blaue
Garde) zeitweise über die Bühne. Vom VCC-Männerballett bildlich erzählt wurde die traumhaft schöne Geschichte „Vom Kind im Manne“, bei der es vor Freude
so manche Tränen in die Augen trieb. Die Gastgarde
aus Thüngersheim rockte eine fetzige Western-Show
ab und die Ture Dancers bereisten in ihrem Schautanz
ganz Deutschland.
Zusätzlich gab es reichliche Wortmeldungen. So plauderten die Ratschweiber und Rudi Zott mit seinem
Schuhkarton über zusammengetragene Geschichten
speziell aus Veitshöchheim und Umgebung. Weiter gab
es reichlich witzige Anekdoten aus dem Urlaub, über
Fitness, insbesondere Radfahren, Putzen und besondere Anlässe, wie z.B. Goldene Hochzeit. Eine närrische
Stimmung in den Saal brachten u.a. Putzfrau Ines Procter, VCC-Jungbüttenredner Nicole und Sabrina mit ihrer Bütt F & F = Figur & Fitness, Flocki als Jubilar,
Lubber und Bebbo (alias Klug und Schmelzer) als Radfahrer, Karl vom Land (alias Michael Bechold) und
Bauer Eugen (alias Otmar Schraud), sowie Hauptmann
Küppers (alias Rolf Herzel), der wie eh und je seine
Macht ausspielte und auch das Publikum rumkommandierte.
Im Rahmen der 1. Prunksitzung wurden zwei verdiente
Mitglieder der fränkischen Fastnacht ausgezeichnet. So
überreichte Michael Ank vom Fastnachtverband Franken, die höchste Auszeichnung des Fastnacht-VerbandFranken, den Till von Franken in Silber an Jürgen
Witzke und eine der höchsten Auszeichnungen des
Bund-Deutscher Karneval, den Verdienstorden des
BDK in Silber an Peter Reick. Das Präsidium gratuliert
hiermit noch einmal den Geehrten und dankt ihnen für
die zahlreichen Einsätze im Verein.
Abschlussfeuerwerk der Sitzungen war das Finale. Alle
Aktiven stürmten noch einmal die Bühne. Begleitet
wurden diese von den Hettstadter Gassefetzern (am
Sa.) bzw. vom Retzbacher Spielmannszug (am So.), die
den Saal zum Beben brachten. Aufgeheizt von den
Stimmungskanonen hielt es Keinen mehr auf den Stühlen und es wurde ausgiebig getanzt, gesungen und gelacht und so manch einer hat die Nacht zum Tag gemacht.
Das Präsidium
Einladung zur 25. Ordentlichen Abteilungsversammlung der Fitness und Kraftsportabteilung der TGV am
Donnerstag, 5. 2. 2015, um 20.30 Uhr im Gemeinschaftsraum, Wolfstalstraße 47
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Genehmigung der Tagesordnung
3. Protokoll der 24. Ord. Abteilungsversammlung
4. Berichte
a) Abteilungsleiter/stellv. Abteilungsleiter
b) Kassenwart
c) Schriftführer
d) Jugendleiter
e) Vergnügungswart
5. Antrag zur Entlastung der Abteilungsleitung
6. Neuwahlen
a) Abteilungsleiter
b) Stellv. Abteilungsleiter
c) Kassier
d) Schriftführer
e) Jugendleiter
f) Vergnügungswart
g) Delegierte/Ersatzdelegierte
7. Termine für 2015
8. Wünsche und Anträge, Verschiedenes
Training am Donnerstag, 5. 2. 2015, nur bis 20.00 Uhr
möglich.
Die Abteilungsleitung
Trainings-Angebot in den Faschingsferien 2015
Mittwoch, 18. 2. 2015, 18–21 Uhr
Donnerstag, 19. 2. 2015, 18–21 Uhr
Freitag, 20. 2. 2015, 18–20 Uhr
„Aquafitness“ in neuer Umgebung mit wenigen offenen
Plätzen
Nach der Schließung der BFW-Schwimmhalle danken
wir den Verantwortlichen der Gemeinde Veitshöchheim ganz herzlich, dass eine Weiterführung unseres
Angebotes in der gemeindeeigenen Schwimmhalle in
der Dreifachhalle reibungslos möglich war. Auch unseren Teilnehmerinnen danken wir natürlich, dass sie mit
uns den ungeplanten Tageswechsel vollziehen und direkt beim ersten „Wasserspaß“ zahlreich dabei waren.
Die Nachfrage ist bereits jetzt so erfreulich, dass wir ab
Februar eine 3. Gruppe eröffnen werden. Die beiden
anderen Gruppen sind seit 14. Januar aktiv.
Schwimmhalle Gemeinde, Dreifachturnhalle
Mittwochs, 18.45–19.30 Uhr, Gruppe I (belegt)
Mittwochs, 19.30–20.15 Uhr, Gruppe II (belegt)
Mittwochs, 20.15–21.00 Uhr, Gruppe III (noch Plätze
frei)
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Durch einen Wechsel bereits gemeldeter Teilnehmerinnen in die neue Gruppe III, kann es durchaus sein,
dass auch Plätze in den beiden früheren Gruppen frei
werden. Kommen Sie zu den oben genannten Zeiten
einfach vorbei und informieren Sie sich vor Ort bei unserer Übungsleiterin Sabine Steindl oder wenden Sie
sich mit Fragen an unsere Geschäftsstelle:
office@tgveitshoechheim.de bzw. Tel. 0931/91598.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Viele Grüße
Ulrike Ißleib (Abteilungsleiterin)
Ruth Lehrieder (Vorstand Sport)
3. Bezirksliga Mitte
DJK Tiefenthal – TG Veitshöchheim 2
9:3
Im ersten Spiel nach der Winterpause traten wir bei unserem Tabellennachbarn aus Tiefenthal an. Leider
konnten wir nicht an die guten Ergebnisse der Vorrunde anknüpfen und mussten uns klar mit
3-9 geschlagen geben. Außer einem Doppelgewinn von
Helmer und Claus, die damit weiterhin zu den besten
Doppeln der 3. Bezirksliga gehören und zwei Einzelsiegen von Helmer und Mirko, war an diesem Abend
nichts zu holen. Nun heißt es im nächsten Spiel gegen
den Tabellenletzten zwei Punkte zu holen, um nicht
noch weiter in die Abstiegszone zu rutschen.
Es punkteten: Bähr/Reder, Bähr, Fritzsche
3. Kreisliga Nord
TSV Jahn Würzburg – TG Veitshöchheim 4
0:9
Ein sicherer Sieg gelang uns gegen den TSV Jahn
Würzburg. Eine Vorentscheidung um die Meisterschaft
könnte uns nächste Woche im Spiel gegen den Tabellendritten aus Versbach gelingen. Danke an Magnus
Zankl und Mathias Wirth die kurzfristig aushelfen
konnten.
Für Veitshöchheim punkteten: Leib/Scheuring, Reder/Schäfer, Zankl/Wirth, Leib, Scheuring, Reder, Schäfer, Zankl, Wirth
Seite 17
In eigener Sache! Wir suchen immer noch einen Kassierer/in für den Ortsverband, wer Interesse hat, möchte
sich bei uns melden. Telefon: 0931-950716
Eine schöne Zeit wünscht
Monika Boguslawski, Schriftführerin
Verschönerungsverein
Veitshöchheim e. V.
Liebe Mitglieder, liebe Veitshöchheimer!
Unsere diesjährige gemeinsame Winterwanderung mit
der Kolpingsfamilie am Samstag, den 10. Januar 2015,
war trotz sehr ungemütlicher Witterung durch die ausgezeichnete sachkundige Führung durch Herrn Thomas
Struchholz eine Bereicherung für alle Teilnehmer.
Der neue Teil auf dem Waldfriedhof birgt viele interessante Details, die besonders durch die hervorragende
gärtnerische Gestaltung eine echte Alternative zu den
bisherigen Möglichkeiten bietet.
Viele Details kann man jederzeit auch nachlesen im
Veitshöchheim-blog.
Anschließend konnten wir in der Gaststätte „TIRAMISU“ einen Lichtbildervortrag über eine botanische
Wanderung durch Kroatien genießen. Herr Wolfgang
Klopsch ( ehem. leitender Direktor bei der LWG) , hat
uns in gekonnter Weise die botanischen Besonderheiten
dieser Region näher gebracht. Wir danken an dieser
Stelle nocheinmal Herrn Thomas Struchholz und Herrn
Wolfgang Klopsch für Ihre ehrenamtlichen Beiträge,
die uns sicher noch lange in Ertinnerung bleiben werden. Der Vorstand, i.V. Bernd Wiek ( Schriftführer)
Schülerjahrgang 1939
unser erster Schülerstammtisch in diesem Jahr findet
am Mittwoch, den 28. 1. 2015, um 18.00 Uhr in der
Gaststätte „Sonnenschein“ statt.
Über zahlreiches Erscheinen würde ich mich freuen.
Partner sind erwünscht.
Ernst Liebler
SPD-Ortsverein Veitshöchheim
Termin zum Vormerken:
Jahresversammlung der Abteilung Turnen am Samstag, 28. Februar 2015, 18.00 Uhr im Vereinsraum des
Restaurants „Tiramisu“
Dazu sind alle Eltern, Übungsleiter und Interessierten
sehr herzlich eingeladen! Es werden wichtige Jahrestermine bekanntgegeben, es gibt alle aktuellen Informationen zur Abteilungsstruktur und den Wettkämpfen,
u.a. die Vorbereitung des Hofgartenpokals am WE
18./19. 4. 2015 … und: es wird die Neuwahl der Abteilungsleitung durchgeführt!
Bis dahin; wir freuen uns sehr auf euer Kommen!
Alex Fiedler, Abteilungsleitung Turnen der TGV
VdK Veitshöchheim
Liebe VdK Mitglieder und Nichtmitglieder,
Der erste Stammtisch findet am 28. 1. 2015 um 18.00
Uhr in der Gaststätte Ratskeller statt. Das Thema ist:
„Vitamin D und Winterdepression“, Referent ist Herr
Michael Manig, Heilpraktiker.
In der dunklen Jahreszeit beginnt sie wieder, die Winterdepression. Wie kann uns das „Sonnenvitamin“ dabei helfen? Wir hoffen auf großes Interesse.
Wer essen möchte, bitte um 17.00 Uhr in der Gaststätte
sein, damit der Referent ungestört seinen Vortrag halten kann.
Termine:
Freitag, 30. Januar 2015, 19.30 Uhr
Jahreshauptversammlung
Ort: Gasthaus „Roter Punkt“
Gast: Kerstin Westphal, Europaabgeordnete
Gäste sind herzlich willkommen
Mittwoch, 18. 2. 2015
Auf geht’s zum Politischen Aschermittwoch nach Vilshofen mit der SPD Würzburg!
Hauptredner: Vizekanzler und SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel.
Weitere Redner: Florian Pronold, Markus Rinderspacher sowie die bayerische SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen.
Haltestelle: Bahnhof in Würzburg
Der Fahrpreis inkl. reserviertem Platz im beheizten
Zelt beträgt 10 Euro.
Anmeldungen und weitere Infos im SPD-Bürgerbüro
Würzburg unter Telefon 0931/ 51812 oder per mail
bei jutta.henzler@spd.de.
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage unter:
www.spd-veitshoechheim.de.
Wir informieren Sie hier über aktuelle Ereignisse, Termine, etc.
Jetzt auch bei Facebook
http://www.facebook.com/spd-veitshoechheim
Doris Bachmann, Schriftführerin
Seite 18
Veitshöchheimer Mitteilungen
Stammtisch / Vorbesprechung
Zur Vorbesprechung der ersten Gemeinderatssitzung des Jahres 2015
vom 27. 1. 2015 treffen wir uns am
Montag, 26. 1. 2015, um 18.00 Uhr
in der Gaststätte Tiramisu, Wolfstalstraße. Alle Veitshöchheimerinnen und Veitshöchheimer, die sich aus erster Hand über die Arbeit des Gemeinderates informieren wollen, sind herzlich
eingeladen.
Arno Greiner, 1. Vorsitzender
Rund 150 Gäste kommen zum
Neujahrsempfang des BFW
Würzburg
Fast 80 Prozent der Teilnehmer
finden wieder eine neue Stelle
„Unabhängigkeit schaffen, Unabhängigkeit erleben“
lautet die Vision des Berufsförderungswerkes (BFW)
Würzburg für 2015. Das schnelle Wiedererlangen der
Selbstständigkeit ist vor allem für die stark sehbehinderten und blinden Teilnehmer eine Herausforderung.
Eine Herausforderung, die mit Unterstützung des
Veitshöchheimer Bildungszentrums einem Großteil
der rund 200 Teilnehmer nach der lernintensiven Zeit
am BFW gelingt. Dies wurde beim traditionellen Neujahrsempfang des BFW deutlich.
„2013 und 2012 waren es 78 Prozent, 2011 sogar 84 Prozent unserer Absolventen, die wieder beruflich Fuß fassen konnten“, betonte BFW-Geschäftsführer Christoph
Wutz nicht ohne Stolz. Finanziert wird die BFW-Arbeit
durch Rehabilitationsträger wie die Deutsche Rentenversicherung, die Agenturen für Arbeit, Jobcentern
oder Berufsgenossenschaften. Hochrangige Vertreter
der Rehaträger kamen ebenso zahlreich zum traditionellen Neujahrsempfang des BFW nach Veitshöchheim
wie prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Vorurteilsfreie Arbeitgeber und Personalverantwortliche aus Unternehmen der Region rundeten die
über 150 Personen umfassende Gästeliste im Casino
des BFW Würzburg ab. Aus ganz Deutschland rekrutiert
das Bildungszentrum seine zurzeit rund 220 Teilnehmer,
der Großteil der Rehabilitanden kommt aus Bayern und
Baden-Würrtemberg. Nach der feierlichen Verabschiedung von Aufsichtsrat-Vorsitzenden Otto Umscheid
blickte Christoph Wutz auf die ehrgeizigen Ziele, die er
mit der BFW-Mannschaft für 2015 ins Auge gefasst hat.
„Wir wollen mit unserem Team im Jahr 2015 angreifen
und erfolgreich sein“, zog Wutz einen Vergleich zur
deutschen Fußball-Nationalmannschaft. „Besonders
freuen wir uns darauf, mit unseren Teilnehmern immer
wieder aufs Neue kleine und große Siege zu feiern,
wenn es um den Weg zurück ins Berufsleben geht.“ Das
sei jedoch nicht alles. „Wichtig ist natürlich auch, bei
unseren Rehaträgern zu punkten und sie durch Leistung und Qualität zu überzeugen.“ Wie gut es trotz
Seheinschränkung auf dem Weg zurück in den Beruf
laufen kann, konnte BFW-Absolventin Eva-Maria Zöllner eindrucksvoll schildern. Die 53-Jährige erlernte
2008 im BFW die Punktschrift und schloss im BFW zwei
Jahre später ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin ab.
Heute arbeitet die blinde Frau im Bundeswehrkrankenhaus in Koblenz und ist dort als wertvolle Mitarbeiterin nicht mehr wegzudenken. Musikalisch umrahmt
wurde der Abend von Jazzsängerin Sang Ganyonga
und ihrem Gitarristen Florian Hirle. Die Musikerin
sorgte mit ihrer tollen Stimme über den Abend hinweg
für viele stimmungsvolle Momente. Verwöhnt wurden
die Gäste mit kulinarischen Spezialitäten, eigens zubereitet vom Küchenteam des BFW Würzburg um Leiterin
Lotte Will.
Nummer 4
Der Blumengarten wird bienenfreundlich
Sie wollen im neuen Jahr etwas für Nützlinge und Bienen tun? Dann machen es Ihnen die Saatgutanbieter
leicht. Die Experten der Bayerischen Gartenakademie
haben viele bienenfreundliche Saatgutmischungen entdeckt.
Balkonbepflanzung wild und erschwinglich
Ein Balkonparadies aus Wildblumen für Nützlinge wie
Honigbienen, Hummeln und anderen Wildbienen, können Sie mit nur einer Samentüte erschaffen. Die Wildblumen brauchen weniger Nährstoffe als einjährige
Sommerblumen oder klassische Balkonpflanzen, deshalb sollten Sie auf nährstoffreduzierte Erde zugreifen
oder Substrate mit Gartenerde oder Sand abmagern.
Balkonblumen als Saatgutmeterware – genau das Richtige für den kleinen Geldbeutel. In saugfähigen Papierschichten sind Samen der schönsten Sommerblumen im richtigen Abstand eingearbeitet. Da entfällt
sogar das spätere Ausdünnen, wenn zu dicht gesät
wurde. Die Saatbänder gibt es als bunte Mischung,
aber auch in bayerisch-weiß-blau oder feurig rot-gelb.
Die Blumenmischungen garantieren einen ununterbrochenen Blütenflor über den Sommer. Bei einer Wuchshöhe von 30 Zentimetern passen sie nicht nur in Blumenkästen, sondern zieren auch Beete und Wege als
bunte Einfassungen.
Blumenknollen sind Nektarquellen
Üppig gefüllte Blumen sind zwar attraktiv, aber nicht für
Insekten. Der Samenmarkt bietet deshalb zunehmend
einfachblühende Dahlien. Kompaktpakete mit Liatris,
Anemonen, Dahlien und Mirabilis sind ein Menü für Insekten (Kiepenkerl). Übrigens gibt es auch Saatdahlien,
die nicht nur einfach blühend sind, sondern auch einfach zu handhaben.
So wird es was
Ab Mitte April ist die richtige Zeit für den Start in den
Sommerblumensommer. Füllen Sie einen Balkonkasten
bis zwei Zentimeter unter dem Rand mit Erde. Achten
Sie darauf, dass die Erde eben und gleichmäßig verteilt
ist. Dann können Sie darauf säen oder das Saatband
ausbringen. In einem normal breiten Kasten legen Sie
zwei Bänder parallel mit drei bis vier Zentimeter Abstand nebeneinander. Leider geben die Saatgutanbieter oft nicht an, für wie viele Quadratmeter das Saatgut
reicht. Säen Sie in jedem Fall nicht zu dicht. Ansonsten
müssen Sie sich von vielen Sämlingen trennen, da sie
sich gegenseitig im Wachstum behindern. Sieben Sie
Erde auf das Saatgut, so dass es mit Erde samendick bedeckt ist. Gießen Sie dann kräftig an. Achten Sie besonders beim Saatband darauf, dass die Erde nie austrocknet. Stellen Sie den Kasten an einen hellen Platz
bei etwa 20 °C. Nun heißt es etwas Geduld haben. Die
Samen keimen etwa nach 10 bis 14 Tagen. Stellen Sie
die kleinen Pflänzchen so bald wie möglich ins Freie,
ansonsten werden die Pflanzen schnell lang, weich und
fallen um. Sie können noch bis Anfang Juni das Saatgut
ausbringen, dann wird es allerdings etwas länger mit
der Blütenpracht dauern. Bei einer Aussaat im April
startet die Blühsaison schon Anfang Juni.
Im Laufe des Sommers
Die Sommerblumen und im Besonderen die Wildblumen benötigen weniger Nährstoffe als Hochleistungspflanzen wie Petunien und Geranien. Deshalb reicht es,
wenn Sie die Kästen alle zwei Wochen oder jede Woche
mit halber Konzentration düngen. Schneiden Sie immer
wieder Verblühtes heraus. Gegen Ende des Sommers
können Sie die Samen ausreifen lassen, sammeln und so
für die Nachkommenschaft im nächsten Jahr sorgen.
Und außerdem:
www.lwg.bayern.de/gartenakademie/index.php
(die Internetseiten der Bayerischen Gartenakademie)
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an
das Gartentelefon (0931/9801-147) oder schreiben Sie
eine E-Mail an bay.gartenakademie@lwg.bayern.de
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Qualität und Frische –
preisbewusst kaufen
Wir gestalten für Sie
- fantasievolle Sträuße, Schalen und Gestecke
- anspruchsvollen Hochzeitsschmuck und Trauerfloristik
… ganz nach Ihrem Wunsch
Seit 23 Jahren
Pflege mit Herz!
Ihr freundlicher Pflegedienst für
Stadt und Landkreis Würzburg
Mobiler Therapieund Pflegedienst
Uta Knobloch
Rufen Sie uns an, wir kommen
gerne auch zu Ihnen.
(09 31) 30 40 480
Zugelassen bei allen Krankenkassen!
www.Sozialstation-mit-Herz.de
ZU KAUFEN
i n Ve i t s h ö c h h e i m !
1 ½ Zimmer, 1. OG, Bad mit Wanne + Fenster,
Abstellraum, Laminat, Balkon mit schönster
Aussicht, Keller, 2 Stellplätze
Kaufpreis: 75.000,– € incl. 2 Stellplätze
– ohne Käuferprovision –
Interessiert? Ich freue mich auf Ihren Anruf.
Seite 19
Seite 20
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Seite 21
Seite 22
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
m
d u
n
u
r
r
tne
r
a
P
r
Ih
k!
c
u
r
D
nd
u
k
i
f
a
Gr
Flyer aller Art Plakate Prospekte Visitenkarten Briefpapier Briefhüllen Logogestaltung SD-Sätze
Formulare Blocks Textildruck Imagebroschüren Programme Präsentationssysteme Festschriften
Schilder Bücher Vereinszeitungen Broschüren Trauerdrucksachen Gutscheine Kataloge Diplomarbeiten
Hochzeitskarten Anzeigen Hochzeitszeitungen Einladungen T-Shirts Aufkleber Autobeschriftungen
Fahnen Fahrzeugveredelung Kalender Roll-Ups Postkarten Werbeplanen Großformatdrucke
74838 Limbach · Neugereut 2
Telefon (0 62 87) 92 58-80 · Telefax (0 62 87) 92 58-84 · E-Mail: druckerei@henn-bauer.de
Nummer 4
Veitshöchheimer Mitteilungen
Hilfe!! Suche dringend
eine 3-Zimmer-Wohnung bis 450 Euro kalt.
(Alleinerz., von Beruf Erzieherin, 5 jähriger Sohn, zweites Kind
kommt Ende Feb., unverschuldet aus USA zurück; Mutter im Ort
ehrenamtl. tätig).
Tel. (01 73) 1 82 29 88 oder bei der Mutter (01 77) 2 16 91 45
Seite 23
Metzgerei
Tel. (09 31) 9 48 27
Metzgerei Martin Flach
Danziger Straße 1, 97209 Veitshöchheim
h
c
a
l
F
Angebot gültig
vom 28. 1. bis 31. 1. 2015
Sauerbraten aus der Keule
10,90
kg 8,90
kg 7,90
kg 5,90
100 g 1,39
fertig eingelegt
KAPPENABEND
am 31. Januar ‘15
ab 18.00 Uhr
LIVE-Musik
mit Trendsetter und Black & White
Kostüme erwünscht, EINTRITT FREI
Reservierung erforderlich.
Etna · Marco Gagliardi · Würzburger Str. 65 (ehem. „Neue Anlage“)
97209 Veitshöchheim · Tel. (09 31) 9 80 61-0 · www.hotel-etna.de
Junges Ehepaar sucht Bauplatz bis ca. 500 qm
für EFH in Veitshöchheim, Margetshöchheim oder Güntersleben. Angebote gerne an Tel. (01 71) 9 81 10 88
oder Tel. 30 41 80 70.
kg
Frische Putenschnitzel
Jägerbraten lecker gefüllt
Hackfleisch gemischt
Delikatess-Hinterschinken
Fränkischer Rotgelegter
oder Weißgelegter
0,99
100 g 0,75
3 Stück 5,00
100 g 0,99
100 g
Mettwurst grob oder fein
200g hausmacher Wurstdosen
Leerdammer
Dienstags-Spartüte
– gültig am 27. Januar 2015 –
Gyros,
400 g Krautsalat, 200 g Tzatziki
600 g
zusammen
6,00
Baujahr: Kellergeschoss vermutlich um 1900, Erdgeschoss
und Dachgeschoss um ca. 1955 neu errichtet.
Grundstucksgröße: 624 qm nahezu rechteckig. Erschließung:
Wasser, Gas, Elektro, Kabel, Entwässerung: Ortskanal. Grundfläche Wohngebäude gesamt ca. 311 qm, KG/UG
ca. 103 qm, EG ca. 103 qm, DG ca. 103 qm, ehern. Scheune
ca. 63 qm, ehem. Stallgebäude ca. 17 qm, Vorplatz ca. 85 qm.
Heizung: zum Teil Gasöfen, zum Teil Festbrennstoffofen.
Sie sind interessiert an einer Besichtigung,
dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir unter der
Telefonnummer: 0171/68 24 666
… ganz einfach Anzeigen per E-Mail aufgeben:
Familie sucht 2 x wöchentlich für jeweils 2–3 Stunden
– anzeigen@henn-bauer.de –
Putz- und Bügelhilfe
Telefon (09 31) 1 22 83
Seite 24
Veitshöchheimer Mitteilungen
Nummer 4
Für Druckfehler keine Haftung.
Jeden Tag ein bisschen besser.
Roth oHG
97209 Veitshöchheim 1
Pont-l-’Évêque-Allee
26. 1. bis 31. 1. 2015
Angebote gültig vom
Orangen 1,29 Big Pizza 1,88 Warsteiner Pils 10,99
Speisemöhren –,79 Frischkäse –,88 Almighurt –,33
Spa.
KL 1, (1 kg=0,65 €)
2-kg-Netz €
Bio
Deutschland, KL 1
METZGEREI
Frickel Verkaufs GmbH & Co. KG
Max-Planck-Straße 10 · 97318 Kitzingen
Telefon (09321) 32069
Angebote KW 5: gültig
ab Mo., 26. 1., bis Sa., 31. 1. 15
1 kg €
Wagner
versch. Sorten, gefroren (1 kg=4,37 €) 430-g-Pack €
(1 l=1,10 €) + 3,10 € Pfand 20 x 0,5 L €
Buko
(100 g=0,44 €)
Ehrmann
(1 kg=0,22 €)
200-g-Pack €
6,99 Gelbwurst
auch mit Petersilie, auch ca. 250-g-Stücke
oder Zigeunerbraten heiß gegart
0,89 Putenschinken
Fränk. Krakauer im Ring
kg € 6,99 auch mit Paprika, geräuchert
Saftiger Putenrollbraten aus der Puten-Oberkeule, eiweißreich kg €
Cordon-Bleu vom Schweinerücken
gefüllt mit Käse und gekochtem Schinken 100 g €
Fränk. Bratwurst mittelgrob, roh
150-g-Becher €
Wir sind von Montag bis Samstag von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Sie da.
Telefon (09 31) 40 40 97 26 oder Fax (09 31) 40 40 98 45
–,79
100 g €
100 g € 1,29
kg €
7,99
www.rewe.de
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
60
Dateigröße
5 962 KB
Tags
1/--Seiten
melden