close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IWGPusdorf lädt ein:

EinbettenHerunterladen
4
Stadtteil-Kurier
DONNERSTAG
22. JANUAR 2015
Freunde fürs Leben
NACHRICHTEN IN KÜRZE
TIERPSYCHOLOGIN GIBT SEMINAR
Show der Ten Sing Kidz geht am 25. Januar im Konsul-Hackfeld-Haus über die Bühne
Welche Katze passt zu mir?
Neustadt (rik). Jede Katze hat individuelle
Bedürfnisse, die ihr Zusammenleben mit
Mensch und Tier betreffen. Das sollten Tierfreunde bei der Auswahl einer Samtpfote
und bei der Zusammenführung mehrerer
Tiere bedenken. Deshalb bietet Tierpsychologin Petra Bauer am Sonnabend, 24. Januar, von 10 bis 13 Uhr in den Seminarräumen des Martinsclubs, Buntentorsteinweg
24-26, das Seminar „Welche Katze passt zu
wem und wie viel Katzen sind genug?“ an.
Die Teilnahmegebühr beträgt 28 Euro. Anmeldungen unter Telefon 69 67 83 80 oder
www.auf-katzenart.de erbeten.
CAFÉ ROSENGARTEN
Infoveranstaltung Geburt
Die Proben zur neuen Show „Tatort: Labor, Freundschaft in Gefahr“ beginnen
mit einem lockeren Aufwärmprogramm.
Jannek Boomgarden und die sieben anderen Jugendreferenten des „Christlichen
Vereins Junger Menschen“ (CVJM) bringen die Ten Sing Kidz in Schwung. Gespielt wird „Obstsalat“, eine Art Reise
nach Jerusalem. Die Stimmung könnte
nicht besser sein. „Nachher proben wir
noch mit den großen Ten Singern die
,Happy Nummer’“, sagt Jannek Boomgarden. Die Premiere steht bevor – sie ist am
Sonntag, 25. Januar, um 15 Uhr im KonsulHackfeld- Haus, Birkenstraße 34.
V ON S I G RI D S C HU E R
Huchting (xos). Die Hebamme Inga informiert am Freitag, 23. Januar, um 19 Uhr im
Café Rosengarten, Antwerpener Straße 22,
über die Themen Schwangerschaft und Geburt. Sie spricht über Untersuchungen, Geburtsvorbereitung sowie über unterstützende Projekte. Weitere Informationen und
Anmeldung unter der Telefonnummer
79 29 72 02.
BIBELGEMEINDE
Kino: „Briefe an Gott“
Arsten (xos). Der christliche Film „Briefe
an Gott“, den die Bibelgemeinde in der
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 6 am Sonntag,
25. Januar, um 15.30 Uhr zeigt, beruht auf
einer wahren Begebenheit. Der Streifen ist
freigegeben ab sechs Jahren. Der Eintritt
ist frei.
Bahnhofsvorstadt. Der Student, der auf
Lehramt Musik und Mathematik studiert,
in Findorff wohnt und selber über seinen
Bruder zur Ten-Sing-Bewegung kam, betreut die Ten Sing Kidz seit ihrer Gründung
vor gut zwei Jahren. 20 Kinder zwischen
acht und 13 Jahre alt machen mit, auch einige Geschwisterkinder oder eben Kinder
von Ten Singern. Geprobt wird freitags von
15.30 bis 17.30 Uhr. Die Teilnahme kostet
nichts. „Wir würden es nur begrüßen,
wenn die Teilnehmer irgendwann Mitglied
im CVJM werden würden“, sagt Jannek
Boomgarden.
„Bei dem Ten-Sing-Konzept, das von
einem norwegischen Pfarrer entwickelt
wurde, geht es um Menschen, Nächstenliebe und Toleranz. Wir laden alle ein, bei
uns die Gemeinschaft zu erleben. Ten
Sing, das heißt so viel wie Teenager sin-
Kinder bei den Proben zu dem neuen Stück der Ten Sing Kidz.
gen“, erläutert CVJM-Sekretär Marc Gobien aus Hemelingen. Die vor 27 Jahren in
Bremen gegründete „Ten Sing“-Gruppe
ist die älteste in Deutschland. „Inzwischen
haben rund 800 Teilnehmer im Alter zwischen 13 bis 21 Jahren hier in Bremen Dutzende abendfüllende Shows auf die Beine
gestellt. Bundesweit gibt es 100 Ten-SingGruppen, damit ist Deutschland das größte
Ten-Sing-Land“, erzählt Marc Gobien.
FOTO: ROLAND SCHEITZ
In der Gemeinschaft von Ten Sing werden christliche Werte gelebt. Da sei die
Neugründung der Ten-Sing-Bewegung in
China nicht gerade unkompliziert gewesen, sagt Jannek Boomgarden. Weitere
Ten-Sing-Ableger gibt es in Osteuropa
und Südamerika. Die Band „Silbermond“
oder Xavier Naidoo stammen aus der TenSing-Bewegung. Coole Musik haben sich
die Kinder für ihre Premiere der neuen
Show „Tatort: Labor, Freundschaft in Gefahr“ am Sonntag, 25. Januar, 15 Uhr, ausgesucht. Da wird etwa ein Robotertanz zu
einem Song von Shakira aufgeführt. Eine
Band, die sich aus vier Ten Sing Kidz zusammensetzt, wird beispielsweise „Applaus“ von den „Sportfreunden Stiller“
und „Lieder“ von Adel Tawil spielen. Von
den Kidz stammen auch die Ideen zu dem
Drehbuch, das die Jugendreferenten verfasst haben. Darauf sind Lucie, Sophia aus
dem Viertel und Tom aus Kirchweyhe zu
recht sehr stolz. „In dem Stück geht es um
die Freundschaft, die in Form eines Serums
geklaut wird. Klar, dass sich das die Ten
Sing Kidz nicht so ohne weiteres gefallen
lassen. Mit einem Professor reisen sie
durch die Zeit, um alles daran zu setzen,
die Freundschaft zurück in die Welt zu bringen. Das soll ein Spaß für die ganze Familie
werden“, erzählt Jannek Boomgarden.
In den benachbarten Räumen werden unterdessen Tanz- und Schauspielproben abgehalten. Später folgen die Band- und
Chorproben. Jugendreferent Julian Simon,
der wegen seiner Lockenmähne den Spitznamen Micoud verpasst bekommen hat,
probt mit Lucie, Sophia und Tom, der den
Dieb spielt, gerade die zweite Szene aus
dem ersten Teil des Stückes. „Da muss
noch ein bisschen gefeilt werden!“
„Tatort: Labor Freundschaft in Gefahr“ hat am
Sonntag, 25. Januar, um 15 Uhr im Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstraße 34, Premiere. Der Eintritt
ist frei. Um Spenden für die Kinder- und Jugendarbeit des CVJM-Bremen wird gebeten.
VERLAGSSONDERVERÖFFENTLICHUNG
IWG Pusdorf lädt ein:
VERLAGSSONDERVERÖFFENTLICHUNG
Partyhalle für Feiern aller Art
Wir fertigen für Sie:
• Balkone
• Vorgartengeländer
• Treppen
• Überdachungen
• Schlosserarbeiten
Seumestraße 30
28197 Bremen
Tel.: 0421-540759
www.henfling.de
Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Auf den ersten Blick ein Haus.
Auf den zweiten Blick ein Zuhause.
Liebevolle Pflege und Betreuung – bei uns
keinWunsch,sondernWirklichkeit.Besuchen
Sie uns doch einmal.
P f l e ge
rz
mi t H e mers casa reha Seniorenpflegeheim »Weserhof«
in Wolt en!
Hermann-Ritter-Straße 111 • 28197 Bremen
s
h au
Telefon: 0421/33617-0
ten
20 Minu
ken
r
a
P
freies
rer
mit unse
taste
Brötchen
Team des JuniorMotorPark bietet vollen Service bei privaten und geschäftlichen Anlässen
Wer für dieses Jahr eine größere
Feier plant und noch Räumlichkeiten sowie den passenden Service sucht, sollte sich die Angebote des JuniorMotorPark in der
Senator-Apelt-Straße anschauen.
Denn dort lassen sich nicht nur
Runden auf motorgetriebenen
Fahrzeugen drehen – auch in der
Partyhalle kann sich vergnügt
werden.
Die 100 Quadratmeter große
Halle bietet sich derzeit für Kohlgesellschaften an; aber auch Jubiläen, runde Geburtstage, Konfirmationen, Einschulungsfeiern,
Silvester- und Betriebsfeiern haben bereits in der Halle stattgefunden. Bis zu 120 Gäste können an einem solchen Event teilnehmen.
Inhaberin Silke Oelsner, die
Mitglied in der Interessen- und
Werbegemeinschaft Woltmershausen-Rablinghausen ist, bietet zu Beginn einer jeden Feier
einen Sektempfang an. Im Frühling und Sommer empfehlen sich
dafür die Außenbars und die
Lounges der angrenzenden Holzterrasse. Im Herbst und Winter
steht – neben der beheizten Partyhalle – eine Raucherlounge zur
Verfügung.
Eine Tanzfläche und eine professionelle DJ-Anlage können
ebenso genutzt werden wie die
große und mit Sitzhockern umsäumte Innenbar, wo exotische
Getränke auf die Gäste warten.
Feiern in stilvollem Ambiente: Dafür bietet sich die Partyhalle auf dem Gelände des JuniorMotorPark an. JT·FOTOS: FR
Ein reichhaltiges Büfett, leckere
Cocktails, die Dekoration und
andere Angebote werden auf die
Wünsche der Gastgeber abgestimmt.
Bei jeder Party werden auf
Wunsch die Kinder beschäftigt.
Für sie stehen unter anderem
die Miniautos des JuniorMotorPark, eine Minigolfanlage, ein
Kicker, Trampoline, eine Tischtennisplatte sowie eine Spieleecke mit Duplosteinen, Spielen
und Bilderbüchern bereit. Kur-
zum heißt das: Die gesamte Vorund Nachbereitung der Veranstaltung kann entspannt dem
Team des JuniorMotorPark überlassen werden.
Anmeldungen sind unter Telefon 54 16 61 möglich. Weitere Informationen unter www.juniormotorpark.de und www.partyJT
halle-bremen.de.
Woltmershauser Straße 408
54 06 15
. . . rufen Sie
Christian Lange
Warten Sie
nicht zu
lange. . .
Ihr zuverlässiger
Partner vor Ort
Sanitär, Heizungsbau
und Klempnerei
Wartung, Reparatur,
Planung und Ausführung
Am Reedeich 1
28197 Bremen
Telefon 5 28 53 53
Fax 5 28 53 54
Mobil (0170) 91 28 477
Dacharbeiten aller Art – Dachfenster
Regenrinnen – Gerüstbau
Isolierungsarbeiten
Woltmershauser Str. 180
Telefon 04 21 / 54 39 17
E-Mail: buuck-dachdeckerei@t-online.de
Malerarbeiten aller Art!
• Schimmelpilzsanierung
• Tapezierarbeiten
• Anstriche
• Korkverlegung
• Lasur-, Spachtel- und Wischtechniken
• Kratz- und Reibeputze
• Teppichboden und Laminat
• u.v.m. nach Ihren Wünschen
Alexander Erjawetz · Tel. 54 04 65
www.Malermeister-Alex.de
www.iwg-woltmershausenrablinghausen.de
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
280 KB
Tags
1/--Seiten
melden