close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Sonntag - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image

EinbettenHerunterladen
25. Januar 2015
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Der Sonntag
im Dreiland
Gekappte Wurzeln
Neues Dach für Nashorn-Dame?
0:2 gegen Basel
Kinder,diedenKontaktzuihrenElternabbrechen
–von ihnen gibt es mehr, als man denkt. Auch in
Freiburg trifft sich eine SelbsthilfegruppeverlassenerEltern.DochleidenmeistbeideSeitenunter
dem Kontaktabbruch.
SEITE 3
Überraschung im Nellie Nashorn: Könnte
der insolvente Kulturbetrieb als Teil des
Sozialen Arbeitskreises SAK sicherer in die
SEITE 8
Zukunft gehen?
Der SC Freiburg hat das letzte
Testspielvor Rückrundenstart
verloren. Die Elfvon Trainer
Christian Streich (Foto) unterlag
dem FC Basel mit 0:2. SEITE 15
Der schmale Grat zur Katastrophe
Das JUGENDAMT wollte einer schwer belasteten Familie helfen und steht vor einer Tragödie
Der gewaltsame Tod eines
dreijährigen Jungen aus
Lenzkirch und die Verhaftung seines tatverdächtigen
Stiefvaters haben in der Region eine Schockwelle ausgelöst. Sowie eine öffentliche Debatte, ob staatliche
Institutionen die Familientragödie im Schwarzwald
zu verantworten hätten.
TONI NACHBAR
Im Mittelpunkt der Kritik stehen
das Jugendamt des Landkreises
Breisgau-Hochschwarzwald sowie die Chefin des dafür zuständigen Landratsamtes, Landrätin
Dorothea Störr-Ritter (CDU). Die
Mitarbeiter des Jugendamtes
sollen trotz ärztlicher und polizeilicher Warnungen auf eine
rechtzeitige rettende Inobhutnahme des Kindes verzichtet haben. Dabei war ihnen spätestens
seit 2013 bekannt, dass das Kind
auf dem Bauernhof seines 32jährigen Stiefvaters immer wieder Gewalttätigkeiten ausgesetzt
gewesen sein soll.
Wahrscheinlich wird erst ein
Gerichtsprozess diesen Fall erhellen, über dem nun so viele Betroffenheitserklärungen,
Gerüchte, Schuldzuweisungen und
Rechtfertigungen liegen. Seitdem am vorvergangenen Freitagnachmittag ein 32-jähriger
Landwirt das leblose Kind seiner
Lebensgefährtin zu einem Arzt
bei Titisee-Neustadt gebracht
und dieser vergeblich versucht
hatte, das Kind zu beleben,
herrscht nicht nur in der unmittelbaren Umgebung Lenzkirchs
Fassungslosigkeit. Pressemitteilungen und Pressekonferenzen
gehen Hand in Hand mit öffentlichen Anklagen, empörte Bürger drohen via Medien sogar mit
Strafanzeigen gegen die Behör-
den. Dabei fließen substanzielle
Informationen nur spärlich.
Unbestritten ist lediglich, dass
das Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald die psychisch arg
belastete Familie aus Lenzkirch
seit Jahren kennt. Der Junge war
schon 2013 zur Behandlung in
der Freiburger Universitätsklinik, dem dortigen Kinderschutzzentrum lagen bereits damals
Hinweise auf Kindesmisshandlung vor. Als der Junge im vergangenen Sommer erneut mit
schweren Verletzungen in die
Klinik eingeliefert worden war,
untersuchte ihn eine Rechtsmedizinerin. Aufgrund ihrer Feststellungen erstattete die Klinik
Strafanzeige gegen unbekannt.
Dem zuständigen Jugendamt
empfahl sie nachdrücklich, dafür zu sorgen, dass der Junge
nicht mehr in die problematischen Lenzkircher Verhältnisse
zurückkehren dürfe.
Ab Ende Juli 2014 ermittelte
im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Kriminalpolizei. Beschuldigter war der Stiefvater,
der jede Aussage verweigerte.
Die Beamten verfügten über die
Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung, vernahmen die Lebensgefährtin des Beschuldigten, eine Familien- sowie eine Dorfhelferin, die im
Bauernhaus häufig anwesend
waren. Laut Staatsanwaltschaft
hatten die Zeuginnen nicht mitbekommen, dass der Junge geschlagen worden war. Seinen
Stiefvater schilderten sie als einen strengen Mann mit sonderbaren
Erziehungsmethoden,
aber auch als fürsorglich. Und in
den Akten soll angeblich stehen,
es sei für die Zeuginnen offensichtlich, dass der kleine Junge
eine starke emotionale Beziehung zum Stiefvater aufgebaut
habe, besonders das gemeinsame Traktorfahren bereite dem
Kind viel Spaß.
Bauernhof in Lenzkirch: Hier versuchte eine Familie, ihr Leben zu meistern, und scheiterte.
Dennoch erstattete die Kriminalpolizei in ihrem Abschlussbericht Anzeige gegen den der Kindesmisshandlung dringend verdächtigen Stiefvater. Aber außer
den diagnostizierten Verletzungen gab es keine Beweise. Anfang
Oktober stellte die Staatsanwaltschaft deshalb das Verfahren ein.
Nach Paragraf 170, Absatz zwei.
Und warnte gleichwohl das Jugendamt hinsichtlich des dringenden Tatverdachts.
–
Warnungen aus Bonndorf
vom Spätsommer 2014
–
Das Jugendamt hatte bis dahin –
nicht zuletzt aufgrund der in der
Uniklinik diagnostizierten Verletzungen – eine räumliche
Trennung zwischen Stiefvater
sowie Mutter und Kind angeordnet, die bis dato eingehaltenwor-
den war. Doch nun wurde das
Paar, das gemeinsam noch ein
zehn Monate altes Kind hat,
beim Jugendamt vorstellig und
bat um eine Zusammenführung
der Familie. Der Stiefvater zeigte
sich hinsichtlich Vorhaltungen
einsichtig und gab sich kooperativ. So schildert es Eva-Maria
Münzer, die Sozialdezernentin
im Landratsamt.
Ihre Mitarbeiter standen nun
vor einem schmalen Grat. Er
führte in womöglich weiter Ferne zu einer mehr oder weniger
intakten Familie – trotz aller bekannten Fakten und der psychischen Belastungen der Eltern. Zu
den beachteten Prämissen gehörten auch die Warnungen der
Kinderärzte aus Bonndorf, die
gestern publik wurden. Das Ärzteehepaar, das den Jungen im
Sommer in die Uniklinik einlie-
fern ließ, kritisiert das Jugendamt nun in einem offenen Brief
an die Landrätin und behauptet,
seine Warnungen seien unbeachtet geblieben. Laut angebliANZEIGE
24x Tiguan
ab
22.400€
Dienstwagen der VW AG
z.B.: 1.4 TSI BMT
Sport & Style
118 kW (160 PS)
6-Gang
13.530 km
Gehlert
GmbH & Co. KG
www.gehlert.de Tullastr. 82 79108 Freiburg
Partner
seit
36 Jahren
Weil am Rhein
Hackfleisch
gemischt, laufend frisch
Rinderbraten
vom Dicken Bug
Schweinefiletköpfe
Kassler Hals
ohne Knochen
Frisches Eisbein
Blut- und Leberwürste
1 kg
3.99
8.99
1 kg 8.99
1 kg
6.99
1 kg 2.99
1 kg 8.90
1 kg
Fisch macht fit und ist gesund
Victoriaseebarschfilet
Frische Kabeljau-Loins
25.01.2015
Für Druckfehler
keine Haftung
1.79
100 g 2.79
100 g
Ihr Einkaufs-
Qualivo Wienerle
Aspik-Aufschnitt
100 g
4-fach sortiert
100 g
Ital. Mortadella Castello
Frische
Zwiebelmettwürstchen
Delikatess
Hähnchenroulade
100 g
-.99
-.99
-.89
100 g
-.99
100 g
1.49
Aus unserer Käsetheke
Deutscher Illertaler
45 % Fett i. Tr.
Schweizer Appenzeller
48 % Fett i. Tr.
Niederländischer
Ziegenfrischkäse mit Honig
45 % Fett i. Tr.
-.88
100 g 1.49
100 g
100 g
1.79
Unsere Heimat
Deut. Rot- oder Weisskohl
Hkl. 1
1 kg
-.49
Deut. Petersilienwurzel oder
Pastinaken
1.99
Deut. Lauch
Hkl. 1 1 kg 1.49
Ghanaische Ananas
Hkl. 1
Stück 1.79
Italienische Kiwis
Hkl. 1
Stück -.15
Italienische Blutorangen
Hkl. 1 (1 kg = 1.33)
1,5-kg-Netz 1.99
Hkl. 1 (1 kg = 3.98)
FOTO: MORYS
500-g-Schale
Wir führen ständig eine große
Auswahl Discountartikel
der Marke „Gut und Günstig“
Puschkin Vodka
Montag - Samstag
08.00 - 20.00 Uhr
Kaufring-Kaufhaus GmbH & Co. Kommanditgesellschaft
5.99
Schloß Munzinger Sekt
verschiedene Sorten (1 l = 5.32) 0,75-l-Flasche 3.99
37,5 % Vol. (1 l = 8.56)
0,7-l-Flasche
Auggener Schäf 2013
Chardonnay Kabinett trocken
(1 l = 6.65)
4.99
1-l-Flasche 1.11
0,75-l-Flasche
Hohes C Säfte
verschiedene Sorten
Nesquick
Kakaogetränkepulver
(1 kg = 3.18)
Hengstenberg
Altmeister Essig
(1 l = -.92)
Vita Rapsöl
(1 l = 2.39)
500-g-Beutel
cher Aktenvermerke im Landratsamt ist dies laut Münzer allerdings nicht der Fall.
Da eine Niederlage beim eingeschlagenen Weg nicht auszuschließen war,versuchte sich das
Amt abzusichern. Es ordnete
Mutter-Kind-Kuren an, eine Familientherapie, die Einsätze der
Familien- sowie der Dorfhelferin. Alle 14 Tage sollte ein Kinderarzt den Jungen untersuchen.
Damit wollte das Jugendamt,
so behaupten es die beteiligten
Mitarbeiter, den Absturz vermeiden – die Zerstörung der Familie, wie es Dezernentin Münzer nennt. Die wäre gegeben gewesen, wenn ein Familiengericht
entschieden hätte, den Eltern
das Kind wegzunehmen. Das Jugendamt stützte sich auf seine
langjährige Erfahrung und auf
eine von Experten durchaus getragene Erkenntnis, für Kinder
sei zumeist das Leben in einer
problematischen Familie immer
noch besser als in einem Heim.
Am 16. Januar ereignete sich
die Katastrophe. Stiefvater und
Kind waren allein zu Hause, eine
15-köpfige Ermittlungsgruppe
der Kriminalpolizei geht von einem Verbrechen aus. Die Landrätin Störr-Ritter muss sich nun
für das Verhalten des Jugendamtes vor dem Freiburger Regierungspräsidium erklären, Sozialdezernentin Münzer, die von
dem Fall erst erfahren hat, als
das Kind tot war, die Arbeitsweise des Amtes verantworten. Die
Fragestellungen reichen von der
Qualifikation der JugendamtMitarbeiter bis zur finanziellen
und personellen Ausstattung
des Amtes. Die Sozialdezernentin antwortet darauf: „Wir sind
gut aufgestellt, ich bin überzeugt, dass wir alle Standards erfüllt haben.“ Seit 21 Jahren ist sie
im Amt, mit einem „toten Kind“,
das so ums Leben kam, war sie
noch nie konfrontiert.
1.59
-.69
0,75-l-Flasche 1.79
0,75-l-Flasche
mitten in der City. Rathausplatz 4. 79576 Weil am Rhein. Tel. 0 76 21 / 97 93 21
P
90 Minuten
gratis
Lavazza Crema Kaffee
verschiedene Sorten, ganze Bohnen
1-kg-Packung
Jacobs Krönung Pads
105-g-Packung
1.59
4,225-kg-Packung
12.75
verschiedene Sorten
(100 g = 1.51)
Persil Waschpulver
auch Color
(1 WL = -.20)
Iglo Fischstäbchen
tiefgefroren (1 kg = 4.18)
10.99
450-g-Packung
1.88
Brunch Brotaufstrich
-.88
Deli Reform Margarine
500-g-Becher
-.99
Landliebe Joghurt
verschiedene Sorten (1 kg = 1.78) 500-g-Glas
-.89
(100 g = -.44)
(1 kg = 1.98)
200-g-Becher
www.kaufring-weil.de
2 AUS DER REGION
Der Sonntag · 25. Januar 2015
KURZ GEFASST
EFRINGEN-KIRCHEN
falls entfernten. Die von einem
Bewohner sofort alarmierte
Bewaffneter in
Polizei rückte mit mehreren
Streifen an, durchsuchte UnFlüchtlingsheim
terkunft und Gelände, konnte
Ein laut Augenzeugen verdie drei Männer aber nicht
mummter und bewaffneter
mehr finden. Die Fahndung
Mann ist in der Nacht auf Frei- verlief bisher ergebnislos. Die
tag in eine FlüchtlingsunterUnterkunft wurde anschliekunft in Efringen-Kirchen ein- ßend polizeilich bewacht.
gedrungen. Nachdem eine Frau In der erst Mitte Januar eröffzu schreien begonnen habe,
neten Unterkunft leben rund
sei er geflüchtet, berichtet die
40 Menschen. Sie bietet Platz
Badische Zeitung. Zeugen befür insgesamt 180 Flüchtlinge.
richten weiter, dass vor dem
Betreiber der Unterkunft ist
Gebäude zwei weitere Männer der Landkreis, der Sicherheitsstanden, die sich mit ihm eben- dienst wurde aufgestockt. DS
DROHUNGEN
Nach anonymen Drohungen gegen eine Lehrerin hat die Polizei
Ermittlungen aufgenommen. Die Lehrerin hatte am Donnerstagabend der Polizei gemeldet, dass sie im Laufe der Woche
mehrere mit Kreide geschriebene Drohungen an der Tafel
gefunden hatte. Wer diese geschrieben hat, ist noch nicht geklärt,
zum Inhalt äußerte sich die Polizei nicht. Noch am Donnerstagabend und am Freitagmorgen seien sechs Schüler überprüft
worden, die als mögliche Urheber in Frage kamen. Bislang
habe sich aber kein konkreter Verdacht ergeben. Vorsorglich
überwachte die Polizei den Schulbetrieb am Freitagvormittag.
Die Ermittlungen dauern an.
DS
Hier könnte Ihre ­
Anzeige stehen!
Weitere Informationen unter Tel.
07621/40380
MET
ZG
E
Markisen, Glasdach zu Sonderpreisen!
Metzgerei und
Partyservice Stich
PA R T Y S E R V
IC
Friedenstraße 4 – 79650 SchopfheimTel. 0 76 22 - 72 09
Fahrnau
E
Gültig bis 31.1.15
1936
SEIT
Schweinefilet
EI frisch 1A 1 kg10,99 f
R
100 g2,69 0
Schweineschnitzel
1 kg 6,50 f
100 g3,59 0
MET
ZG
E
Kalbsrückensteak
dry aged Rumpsteak
Hackfleisch gemischt
Hinterschinken
Schwarzwurst
1 kg 5,55 f
100 g 1,39 0
E
100
I C g 0,89 0
Täglich ab 11.30 warme Mittagsmenue
Mo: Spaghetti mit Pesto, geräucherten Garnelen 5,50
Di: großes paniertes Schweineschnitzel+ Bratkartoffeln 4,95
Mi: Nudelauflauf mit Schinken, Gemüse 4,95
Do: Rahmschnitzel, Spätzle, Salat
6,95
Fr: Putenspieß, Kartoffelgratin, Gemüse
6,95
Sa ab 9.30: 1/2 gegrilltes Hähnchen 3,09, ganzes 5,99/ Stück
metzgerei-stich.de
PA R T Y S E R V
Alles rund ums Bauen und Wohnen mit Holz
Grüttweg 3 · 79539 Lörrach
Tel. +49 7621 1514-0 · www.quabeck-holz.de
Metzgerei Schneider
Top-Hit:
Schlachtfrische Blutund Leberwürste
100 g
0.79
Kesselfleisch
gekocht
100 g
0.99
Zarte
Rumpsteaks
100 g
2.48
Angebote
Frische
Putenschnitzel
0.89
Top-Hit:
Fleischkäseform
zum selber backen
100 g
0.79
Frische grobe
Bauernbratwürste
100 g
0.89
vom 26. Jan. 2015 bis 31. Jan. 2015 – KW 05
Klöpfer
ca. 100 g
0.65
Blackyschinken
eig. Herstellung
100 g
1.38
Wurstsalat
mit Gurken
100 g
Drei Anschläge gab es 2010 auf die Alperenler-Moschee in Rheinfelden.
Ein Täter wurde nun verurteilt.
FOTO: ADE
wesen zu sein, als mit Steinen
mehrere Fensterscheiben der
Moschee zertrümmert wurden.
Dabei entstanden auch Schäden
im Inneren des Gebetshauses
der Ditib (Türkisch-Islamische
Union der Anstalt für Religion).
–
Wahrscheinlichkeit:
1: 39 Millionen
–
An einem der Steine, die in der
Moschee gefunden wurde, konnten DNA-Spuren von Markus W.
gesichert werden. Ein als Zeuge
geladener Sachverständiger der
Rechtsmedizin der Universität
Freiburg erklärt, dass sich diese
winzige DNA-Spur mit einer Sicherheit von 1:39 Millionen zuordnen lasse. Er referiert ausführlich darüber, wie die Spuren
an dem Stein gesichert wurden.
Nicole Schneiders genügt das
nicht: Es könne ja sein, dass die
DNA-Probe ihres Mandaten vertauscht wurde. Oder seine Spur
über eine andere Person auf den
Stein übertragen worden sei.
Hinzu kommt, dass diese Probe
auf einem schwarzen Stein gesichert worden sei – auf den Fotos
des Tatortes seien aber nur helle
Steine zu erkennen. Auch eine
ausgiebige Betrachtung dieser
Fotos mit dem Polizisten, der sie
gemacht hat, kann das nicht klären. Ebenso wenig ein Versuch,
die Steine aus der Asservatenkammer der Kriminalpolizei
kurzfristig zu beschaffen: Sie
sind nicht auffindbar.
Der Angeklagte schweigt zur
Tat, erzählt dafür ausgiebig aus
seinem unsteten Leben und seiner unglücklichen Kindheit: Die
Mutter starb an Krebs, als er
neun Jahre alt war. Der Vater habe sich nie richtig zu ihm bekannt – obwohl er zeitweise bei
ihm wohnte. Mit 13 sei er in das
Umfeld des Hamburger Neonazis Jürgen Rieger gerutscht. Der
Einzelhandelskaufmann
gibt
sich reflektiert und plaudert
über seinen beruflichen Werdegang und seinen Wunsch, den
Wirtschaftsfachwirt zu machen.
Über die rechte Szene und seine
Aktivitäten plaudert er nicht; er
wolle niemanden in die Pfanne
hauen. Er habe sich von der damaligen Szene getrennt: „Mit
der NPD habe ich nichts mehr zu
tun.“ Über seine jetzige Einstellung will W. auch nichts sagen. Er
murmelt etwas von „in Zeiten
von Pegida“ und erklärt auf
Nachfrage des Staatsanwaltes:
„Man kann mir leicht andichten,
ich wäre wieder rechts.“ Ganz absurd erscheint das nicht, teilte W.
als Kreisrat und Stadtrat in seiner neuen Heimat in Niedersachsen 2012 doch öffentlich
mit, „dass ich von der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands NPD zur Partei Die Rechte
gewechselt bin.“ Das Dokument
steht noch auf seiner Homepage
– die auch ansonsten keine Distanzierung erkennen lässt.
Durch die Sache mit den Steinen und Nicole Schneiders’ Versuchen darzulegen, dass die
Rheinfelder Moschee nicht als
Gebetsraum gewidmet worden
sei und das Vorstandsmitglied,
das den Anschlag anzeigte, überhaupt nicht berechtigt dazu gewesen sei, zieht sich auch dieses
Verfahren. Eine von Martin Graf
angeregte Verständigung scheitert. Staatsanwalt Schwarz fordert schließlich eine Geldstrafe
von 2 400 Euro, mit der der Sachschaden an die Ditib zu begleichen sei, und 200 Arbeitsstunden. Schwarz spricht von einer
zweifelsfrei bewiesenen, „sehr
gravierenden Tat“ auf den Gebetsraum der Glaubensgemeinschaft. Nicole Schneiders fordert
Freispruch. Das Gericht sieht die
Schuld ebenfalls als bewiesen an
und verurteilt den Angeklagten
schließlich zu 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit und der
Zahlung von 1 000 Euro.
WAR NOCH WAS?
Türen
erneuern?
Holzdecke
erwünscht?
Stück
Es ist nicht das erste Mal, dass
sich Markus W. vor dem Jugendschöffengericht in Lörrach verantworten muss: Im Frühjahr
stand er mit fünf anderen Angeklagten aus dem rechtsextremen Milieu wegen einer Schlägerei in Herten vor Gericht und
wurde auch beschuldigt, an einem der drei Anschläge auf die
Rheinfelder Moschee 2010 beteiligt gewesen zu sein. Am Ende eines langen und zähen Verfahrens wurde er zu 500 Euro Geldstrafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrerflucht
verurteilt. In den anderen Anklagepunkten wurde er aus Mangel
an Beweisen freigesprochen –
ebenso seine Mitangeklagten.
Das war zu einem großen Teil
das Verdienst seiner Verteidigerin Nicole Schneiders. Die Anwältin – die auch den Angeklagten Ralf Wohlleben im NSU-Prozess in München verteidigt und
kurzzeitig selbst NPD-Mitglied
war – entkräftete die dürftigen
Beweise offensiv und zog den
Prozess durch zahlreiche Anträge immerwieder in die Länge. Im
neuen Verfahren knüpft sie daran nahtlos an: Sie beantragt
gleich zu Beginn die Verlegung
an ein Gericht in der Nähe des
aktuellen Wohnortes des Angeklagten in Niedersachsen. Und
sie rügt die Besetzung des Gerichtes mit Amtsgerichtsdirektor Martin Graf, der zwischenzeitlich den Vorsitz des Jugendschöffengerichts von Richter
Axel Frick übernommen hat.
Graf weist beide Anträge zurück.
Staatsanwalt
Karsten-Nils
Schwarz wirft dem Angeklagten
vor, am 22. Mai 2010 beteiligt ge-
Holzfassade
geplant?
Parkett
nötig?
100 g
Ein Täter der ANSCHLÄGE auf die Rheinfelder Moschee wird verurteilt
Zumindest ein Täter konnte
nun wegen einem von drei
Anschlägen auf die Alperenler-Moschee im Jahr
2010 verurteilt werden:
Markus W. muss 1 000 Euro
Geldstrafe bezahlen und
120 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Dieses
Mal ging die Taktik seiner
Verteidigerin nicht auf.
KATHRIN GANTER
Lehrerin alarmiert Polizei
IT 1936
I SE
RE
Von der DNA überführt
0.99
Hauptgeschäft Karsau,  0 76 23 / 55 59
Filialen: Herten,  0 76 23 / 90 95 31 · Schwörstadt,  0 77 62 / 85 32
Die Woche vom 19. bis 24. Januar
Dienstag
Die Wiese, in der es aufgrund
von unbekannten Verschmutzungen auf einem großen Teil
keine Kleinstlebewesen mehr
gibt, muss noch mehr leiden:
Über einen Zufluss des Gewerbekanals Maulburg fließt ÖL in die
Wiese. Die Feuerwehr legt Ölsperren, die Polizei kann die Ursache einige Zeit später klären.
Das Öl stammtevon einem abgestellten Tank, der im Rahmen einer Renovierung in einem Haus
ausgebaut wurde und umkippte.
Mittwoch
Im Schweizer Atomkraftwerk
Leibstadt im Kanton Aargau
kommt es am frühen Morgen zu
einer automatischen SCHNELLABSCHALTUNG. Diese folgt auf
eine Störungsmeldung im Bereich der Turbinen, wie die Kernkraftwerk Leibstadt AG später
mitteilen wird. Im Laufe des Tages werden die Komponenten
und Bauteile mechanisch sowie
elektronisch auf ihre Funktionalität überprüft, zwei fehlerhafte
elektronische
Komponenten
müssen ausgetauscht werden.
Im Hauruck-Verfahren und mit vereinten Kräften wird in Lörrach der
FOTO: RUDA
Narrenbaum gestellt.
Da begegnen sich Menschen,
die sich sonst ja auch nie sehen:
Die Stadt Lörrach meldet, dass
der Bundestagsabgeordnete ARMIN SCHUSTER (CDU), dessen
Wahlkreisbüro geschätzte 20
Meter vom Lörracher Rathaus
entfernt liegt, – Obacht! – zu Gast
im Lörracher Rathaus ist. Und
vestor Cemagg an das geplante
Einkaufscenter in Weil am Rhein,
berichtet die Badische Zeitung:
Bis zu 10 000 Kunden am Tag
würden dort erwartet, wenn die
DREILÄNDER-GALERIE denn gebaut ist. Das bedeute bis zu 3 500
Autos täglich. Erschlossen werden soll das Center mit seinem
Parkhaus mit 560 Plätzen von
der Freiburger Straße her.
BLAUER BOCK: „Der 28-Jährige stand offenbar noch ganz unter den Erlebnissen im Nachtclub, in dem er sein ganzes Geld
ausgab und keinen Cent mehr
für ein Taxi hatte“, vermutet die
Polizei. Auf jeden Fall sammelt
sie den jungen Mann, der gegen
4.30 Uhr morgens trunken und
dunkel gekleidet die Bundesstraße zwischen Schwörstadt und
Rheinfelden entlangläuft, zu seiner eigenen Sicherheit ein und
bringt ihn nach Hause.
trifft sich dort mit den Bürgermeistern Jörg Lutz und Michael Samstag
Wilke zum Gespräch über „aktuelle städtische Themen“. So wird Mit viel Ramtamtam und grogroße Politik gemacht!
ßem Kraftaufwand wird auf dem
Alten Marktplatz in Lörrach der
NARRENBAUM
gestellt. Ein siFreitag
cheres Indiz dafür, dass die närriGroße Erwartungen hat der In- sche Zeit angebrochen ist. GTR
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Gekappte Wurzeln
Brechen Kinder den KONTAKT zu ihren Eltern ab, leiden oft beide Seiten – Wie eine Freiburger Mutter mit dem Schmerz umgeht
das bei den Kindern schon eher
als Vorwurf an.“ Diese müssten
erwachsener werden, um zu begreifen. „Wenn deren Schmerz
aufgefangen wird, zum Beispiel
in einer Therapie, lernen sie zu
verstehen, dass die Eltern nicht
so können, wie sie es gerne wollen.“ Dann sei eine Annäherung
möglich, manchmal erst nach
Jahrzehnten. Und manchmal kämen die Kinder nie zurück.
Während Johanna Gerlach
nicht zu hoffen wagt, dass sich
das Verhältnis zu ihrer Tochter
bessert, hat Dunja Voos mittlerweile wieder eine gute Beziehung zu ihren Eltern. „Ich habe
gemerkt, dass sie nichts dafür
können“, sagt sie. Nachdem sie
selbst eine Familie gegründet
hat, geht sie auf ihre Eltern zu.
„Ich glaube, wir haben noch viele
schöne Jahre zusammen.“
Johanna Gerlach ist mittlerweile mehrfache Großmutter,
geändert hat das allerdings
nichts. Nur zu der Enkelin, die ihre ersten Lebensjahre in
Gerlachs Haus verbracht hat,
und zu einem ihrer Söhne hat sie
heute wieder sporadisch Kontakt. „Natürlich hätte ich auch
lieber eine Vorzeigefamilie“, sagt
sie und zieht die Schultern nach
oben, „und natürlich würde ich
gerne Weihnachten mit meinen
Kindern und Enkelkindern feiern.“ Doch gibt es seit Jahren
nicht mal eine Postkarte.
SINA GESELL
J
ohanna Gerlach* kramt in ihrer Handtasche, holt ihr
Smartphone heraus und
wischt behutsam über den Bildschirm. „Das ist meine Tochter
mit meiner Enkelin“, sagt sie. Auf
dem Bild ist eine lächelnde blonde Frau zu sehen, die ein Mädchen an sich drückt. Die beiden
sitzen auf einem Schlitten,
drumherum türmt sich Schnee,
die Sonne scheint. „Das Foto hat
mir mein Sohn geschickt“, sagt
die 74-Jährige. Als das Bild entstanden ist, hatte sie zu ihrer
Tochter längst keinen Kontakt
mehr. Johanna Gerlach hat damit zu leben gelernt, was sie jahrelang innerlich zerriss.
Bis die Freiburgerin akzeptierte, dass ihre mittlerweile 52-jährige Tochter sie aus ihrem Leben
geworfen hat, war es ein langer
Weg. „Als Mutter fühlt man sich
entsetzlich. Zu wem sonst hat
man so eine Beziehung wie zu
dem eigenen Kind?“ Beim letzten Telefonat mit ihrer Tochter
lachte diese bloß ins Telefon. Das
ist nun drei Jahre her. Seitdem
Schweigen.
Viele Eltern warten jahrelang auf ein Lebenszeichen ihres Kindes – oft vergeblich.
FOTOS: DPA/ZVG
Mehr Kinder, als man meinen
mag, verlassen ihre Eltern. Es komme Gewalt hinzu, aber: „Oft immer das Mädchen, das nicht mal zwei Jahre dazwischen, dann ne gute Lösung gefunden, damit
gibt unzählige Ratgeber zum sind die schlimmsten Horrorfil- erwünscht war“, sagt sie, „und suchte sie doch wieder Kontakt zu leben“, sagt sie.
So weit wie Johanna Gerlach
Thema, Mütter haben Bücher ge- me die, in denen nichts passiert, das hat ihr Vater sie auch spüren zu ihren Eltern, mehr als zehn
schrieben mit Titeln wie „Weg- sich alles nur andeutet.“ Fürviele lassen.“ Das Ehepaar hat neben Jahre erfolglos. „Beide Seiten sind die meisten in der Freiburwerfeltern“, andere bloggen, um Kinder sei ein Schlussstrich oft- der Tochter zwei Söhne.
wünschen sich, dass irgendwel- ger Selbsthilfegruppe noch
ihrer Verzweiflung Luft zu ma- mals die einzige Lösung.
Nach zehn Jahren dann die che Worte gesagt werden, die al- nicht. Zwischen sechs und acht
chen, Eltern wie Kinder suchen
Dunja Voos hat während ihres Trennung, Johanna Gerlach be- les wieder gutmachen“, sagt Teilnehmer sind es pro Treffen * Name geändert
Hilfe in Foren. Die Seite des Ver- Studiums den Eltern den Rücken kommt das Sorgerecht für die Voos, „doch der Schlüsselmo- durchschnittlich, laut Gründeeins „Verlassene Eltern“ spricht gekehrt. „Ich habe gemerkt, dass Kinder. Doch lässt ihr Ex-Mann ment bleibt aus.“ Dieses Schei- rin Ingeborg Zeisberger waren es
FAKTEN
von 100 000 Klicks im Jahr. In ei- mir vieles schwerer fiel als mei- die Buben entführen und setzt tern sei wie ein Familienfluch, aber schon mal mehr als 30, eininigen deutschen Städten haben nen Kommilitonen, zum Bei- sich ins Ausland ab. 30 Jahre lang mit dem Eltern und Kinder zu ge befänden sich zudem in therapeutischer Behandlung, mansich Selbsthilfegruppen for- spiel eine Familie zu gründen“, soll die Mutter ihre Söhne nicht kämpfen haben.
„Verlassene Eltern“
che litten auch unter körperlimiert, in denen sich betroffene sagt die 43-Jährige und be- sehen, bis heute wird sie keine
chen Schmerzen. „Meist komEltern austauschen können – wie schreibt die Wut, eine „seelische gute Beziehung zu ihnen auf- „Das ständige Scheitern
Die Zentralstelle der Selbstmen Mütter, gelegentlich taucht
in Freiburg.
Behinderung“ zu haben. „In der bauen können. Die Tochter lässt ist wie ein Familienfluch“
hilfegruppen „Verlassene Elauch mal ein Vater auf“, sagt sie.
Gegründet hat die Gruppe vor eigenen Lebenskrise sucht man ihr der Ex-Mann, doch auch die –
tern“ befindet sich im fränvier Jahren Ingeborg Zeisberger. immer einen Schuldigen“, sagt Beziehung zu ihr gestaltet sich Auch Johanna Gerlach glaubt, In der Gruppe merkten die Elkischen Ebermannstadt. In
„Ich habe deutlich erlebt, dass Voos. In ihrem Fall waren das ih- schwierig. „Ich war keineswegs dass ihrer Tochter die Situation tern, dass sie nicht alleine sind,
Freiburg wurde die Gruppe
ich mit meiner Situation alleine re Eltern.
ein Vorbild für sie“, sagt sie, „son- zu schaffen macht: „Sie leidet, stießen auf Verständnis und be2010 gegründet. Sie trifft
nicht zurechtkomme“, sagt ZeisDie Schuld hat Johanna dern die Frau, die jahrelang ge- aber sie findet nicht heraus aus kämen Wege gezeigt, mit der Sisich an jedem zweiten und
berger. Ihre Geschichte möchte Gerlach lange Zeit bei sich ge- demütigt wurde.“ So will die der Situation, und ich kann ihr tuation umzugehen.
vierten Dienstag im Monat
Dunja Voos rät Eltern, das zu
sie nicht erzählen, wie die meis- sucht. Seit zwei Jahren besucht Tochter nicht werden. Mit 18 dabei nicht helfen.“ Als Johanna
von 19 bis 21 Uhr. AnmeldunGerlach bewusst wird, dass sie tun, wonach ihnen ist. Ihrem
ten Eltern, deren Kinder sich von sie die Selbsthilfegruppe in Frei- zieht sie von zu Hause aus.
gen und Auskünfte bei Inihnen losgesagt haben. Auch las- burg – nicht um selbst Halt zu
Die Beziehung bleibt beste- nichts ändern kann, stürzt sie Kind nur dann zu schreiben oder
geborg Zeisberger unter
sen die Mitglieder keinen Zuhö- finden, sie möchte ihre Erfah- hen; als Gerlachs Enkelin zur sich in Arbeit, lenkt sich ab. Mit es anzurufen, wenn die Eltern
0761/1542499 oder freirer an ihren Treffen
Welt kommt, leben Toch- Mitte 30 wird sie Lehrerin, später das selbst wollen, nicht weil sie
burg@verlassene-eltern.de.
teilhaben. Sie wollen
ter und Enkelin sogar bei promoviert sie, besucht auch im glauben, das Gegenüber freue
Weitere Infos: www.verlasDS
das Thema in die Öfihr. Bis die Tochter ihren Alter von 60 Jahren noch Kurse sich. Doch: „Wenn die Eltern sasene-eltern.de.
fentlichkeit rücken –
jetzigen Ehemann ken- an der Uni. „Ich habe für mich ei- gen, wie sie sich fühlen, kommt
aber nicht zu viele Einnenlernt, 500 Kilometer
blicke gewähren. Zu
weit wegzieht und den
groß ist die Scham.
Kontakt abbricht, die
„Als verlassene MutGroßmutter auch ihre
ter können Sie sich
Enkelinverliert. „Ich habe
kaum outen, Sie werimmer wieder versucht,
den niedergemacht“,
auf meine Tochter zuzusagt Johanna Gerlach.
gehen“, sagt sie, „immer
„Solange die Gesellwieder habe ich mir die
schaft das Thema als
Nase angerannt.“
Tabu betrachtet und
Auch die Tochter ruft
die Schuldfrage stellt,
ab und zu bei der Mutter
UNSER ANGEBOT
MONTAGSSPARTÜTE
geht das nicht.“ Auch
an, die Hoffnung schöpft,
Hackfleisch
sie habe jahrelang
sich
überschwänglich
Oft kopiert, doch nie erreicht
€ 7,00
Rind, Schwein oder gemischt
in Qualität und Preis !
nicht darüber sprefreut – und immer wie00
Gyrosgeschnetzeltes
chen können. „Wenn
der enttäuscht wird. „Sie
€
500g Hähnchenbrustfilet
€ 8,99
vom Schwein oder
ich meinen Schmerz Die Psychoanalytikerin Dunja Voos hatte selbst eine meldete sich, wenn sie et1 Kalbsleberwurst
Schnelle Pfanne von der Pute
teilen wollte, hat es im- Zeit lang keinen Kontakt zu ihren Eltern.
was brauchte, zum Bei1 Paar Rohwürstle
Metzger Hinterschinken
mer geheißen: ‚Das
spiel
meine
Unter€ 1,49
mit leichtem Fettrand, natur
kann doch nicht sein, da hast du rungen weitergeben. „Heute schrift.“ Es folgt wieder jahrelanZUM WOCHENANFANG
Lyoner Mediterran
Fehler gemacht.’“ Doch können kann ich darüber sprechen und ge Funkstille, Annäherungsver€ 0,90
MONTAG BIS MITTWOCH
der leichte Genuss des Südens
sich die meisten Eltern nicht er- anderen helfen“, sagt sie. Dass es suche scheitern, Briefe bleiben
Salamiaufschnitt
klären, was sie falsch gemacht ihr dennoch nicht ganz leicht- unbeantwortet, Telefonate werSchweineschnitzel a. d. Oberschale
€ 1,48
1A Qualität, diverse Sorten
€ 7,99
natur oder pfannenfertig paniert
haben.
fällt, meint man in den Redepau- den nicht entgegengenommen.
Rindfleischsalat
„Wenn es der Mutter nicht gut sen zu hören, wenn sie nach Wor- Bis zu dem Tag, an dem die TochSchwarzwurst oder
€ 1,29
Badische Art, ein Genuss
€ 7,99
Hausmacher Leberwurst
geht, können schon in der Säug- ten sucht oder Luft holt. Die zier- ter ins Telefon lacht. Und die
im Ring oder leicht geräuchert,
Schinkenhörnli
lingszeit die Weichen gestellt liche Frau, deren Hochdeutsch Mutter schließlich auflegt.
€ 1,60
natur gewürzt
im Blätterteig, ca. 150–180g
werden, dass Kinder nicht mit verrät, dass sie nicht aus Baden
„Es passiert in Phasen“, sagt die
Grünländer Schnittkäse
Emotionen umgehen können“, stammt, sitzt in einem Freibur- Psychoanalytikerin Dunja Voos,
€ 0,99
ZUM WOCHENENDE
48% Fett i. Tr.
sagt Dunja Voos, die selbst ein- ger Café, lässt ihre Hände von ei- „die Eltern glauben, mit dem
DONNERSTAG BIS SAMSTAG
mal den Kontakt zu ihren Eltern ner Tasse heißer Schokolade Thema abgeschlossen zu haben,
FERTIGGERICHTE (ab Do.)
abgebrochen hat. Heute arbeitet wärmen. Und erzählt ihre Ge- ein halbes Jahr später kommen
Rinderbraten aus der Keule
€ 12,90
zart und mager
sie als Psychoanalytikerin in der schichte.
sie doch wieder in eine solche
Wildschweingulasch
€ 4,50
Nähe von Köln und hat mit ElDie Rentnerin spricht von ei- Stimmung.“ Dieser chronische
Internationaler
€
2,90
Rohschinkenaufschnitt
tern und Kindern zu tun. „Die ner schrecklichen Ehe, be- Schmerz, eine lähmende OhnKalbsgulasch an Rahmsauce
€ 4,50
Schwarzwälder, Serrano, Parma
Probleme sind auf beiden Seiten schreibt ihren damaligen Mann macht, tauche immer wieder
die gleichen“, sagt sie, „es als Tyrann, unter dem nicht nur auf. Und ebenso melden sich die
herrscht eine Blindheit für Ge- sie selbst, sondern auch ihre Kinder von Zeit zu Zeit. Bei DunRHEINFELDEN
LÖ–BROMBACH
STEINEN
MAULBURG
Tel: +36 00
Tel: +16 74 533
Tel: +97 01 00
Tel: +16 91
fühle.“ In manchen Familien Tochter zu leiden hatte. „Sie war ja Voos lag mal ein Jahr, lagen
1kg
1kg
100g
1kg
100g
KW 05
100g
100g
Stück
100g
Portion
Portion
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten / DE BW 53020 EG
6,
100g
1kg
1kg
vorDruck
–
4 AUS DER REGION
Der Sonntag · 25. Januar 2015
GESICHT DER WOCHE
SADBERA AMETOVIC
„Die Situation ist katastrophal“
A
m frühen DienstagmorFamilie und hat aktuell Kongen standen plötzlich
takt: „Es geht ihnen sehr
mehrere Polizeibeamte
schlecht. Ihr altes Haus istvöllig
in der Freiburger Wohnung von zerstört. Nun hausen sie beim
Sadbera Ametovic. Wenige
Großvater in einem neun QuaStunden später
dratmeter großen
saß die 29-jährige
Zimmer.“ Es gibt
Serbin mit ihren
weder Strom noch
sechs Kindern und
fließendes Wasser.
ihrem LebensgeAuch Geld fehlt.
fährten in einem
Die Kinder im AlFlugzeug Richtung
ter zwischen eiSerbien: Abschienem und zehn Jahbung. Entsetzt bliren schlafen auf
cken seither viele
dem Boden. Das
Menschen in der
Jüngste habe sich
Region auf diesen Abgeschoben: Sadbera mit einer spastiFall. Am Tag nach
Ametovic
FOTO: ZVG schen Bronchitis
der Abschiebung
infiziert, erzählt
(insgesamt saßen 140 abgeHerbener. Gerade sei man daschobene Personen im Flieger) bei gewesen, einen Härtefallanprotestierten rund 400 Mentrag vorzubereiten, damit der
schen gegen die Migrationspo- Roma-Familie Asyl gewährt
litik, und Demonstranten
werden könne, berichtet Walter
machten auf dem NeujahrsSchlecht. Viele Institutionen
empfang der Grünen ihrem
hatten ihre Unterstützung erUnmut über den Umgang mit
klärt, auch Signale vom Geder jungen Familie lautstark
meinderat waren da. Die DulLuft. Eine politische Diskussion dung sei gerade um einen Moist entfacht, in der es vor allem nat verlängert worden, so
um die sogenannten „sicheren Schlecht. „Leider ist uns die PoHerkunftsländer“ geht. „Mit
lizei zuvorgekommen.“ So ein
dieser Abschiebungwurde ganz hartes Vorgehen habe er in 30
viel kaputtgemacht“, sagt WalJahren seines Engagements
ter Schlecht vom Freiburger
noch nicht erlebt. „Die Frau ist
„Forum aktiv gegen Ausgrenhier aufgeblüht und hat eine
zung“. Er zählt zum UnterstütChance für eine Zukunft gesezerkreis der Familie, die seit
hen, die in den Verhältnissen
Sommer 2013 in Freiburg zu
der Heimat unvorstellbar ist“,
Hause war, und kennt sie gut.
so der 59-Jährige. Die jetzige SiNach Deutschland waren Mut- tuation in Serbien sei katastroter und Kinder mit teils schwe- phal, vor allem für die Kinder.
ren gesundheitlichen Schäden „Die Familie muss wieder nach
aus ärmsten Verhältnissen in
Freiburg geholt werden“, lautet
der Stadt Niš gekommen. Wodie Forderung. DANIEL WEBER
hin sie jetzt mitten im kalten
Winter wider Willen zurückkeh- > DAS JUGENDHILFSWERK
ren mussten. Auch Karin HerFreiburg hat ein Spendenkonto
bener, Bereichsleiterin Kinder- eingerichtet: Sparkasse Freiburg.
und Jugendhilfe am JugendIBAN: DE18 6805 0101 0013
hilfswerk in Freiburg, kennt die 4755 43. BIC: FRSPDE66XXX
KURZ GEFASST
ROCHE
Labor auch für deutsche Schüler
Ein neues Learning Center hat Roche am Montag in Kaiseraugst
eröffnet. Darin gibt es nicht nur eine optimale Infrastruktur
für die Auszubildenden des Standorts Basel/Kaiseraugst, sondern
auch ein nach neustem Stand eingerichtetes Schullabor, das
in dieser Form in der Schweiz einzigartig sei, teilt das Unternehmen mit. Schüler ab der 4. Klasse können dort spielerisch
mit den mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Fächern (Mint) in Berührung kommen – und davon
begeistert werden. Das Angebot richtet sich auch an deutsche
Schulklassen. In das Gebäude hat Roche laut eigenen Angaben
86 Millionen Schweizer Franken investiert. Weitere Informationen zum Schullabor und den Angeboten für Schulen und
Schüler samt Anmeldemöglichkeit gibt es ab dem 2. Februar
unter www.experio-roche.ch.
DS
„Es hat sich gelohnt“
Zeynep Akay brachte HILFSGÜTER in den Nordirak
Die Freiburger Dolmetscherin Zeynep Akay startete
eine Spendenaktion, um
vor allem Winterkleidung
in ein irakisches Flüchtlingslager zu schicken (wir
berichteten). Sie selbst begleitete den Transport – im
Interview spricht sie über
ihre Eindrücke.
Frau Akay, acht Tage lang waren
Sie im Nordirak, gemeinsam mit
anderen Helfern. Wie war das
Gefühl, als sie im Lager in Zaxo
ankamen?
Ich war emotional überwältigt
von den vielen Kindern. Manche
hatten keine Schuhe an oder nur
Schlappen ohne Socken. Dieses
Elend, dem die Kinder ausgesetzt sind, hat mich sehr mitgenommen. Unter den 12 500
Flüchtlingen sind 5 000 Kinder,
500von ihnen Säuglinge. Ich finde es schrecklich, dass man dieses Leid nicht beheben kann.
Trotz allem sich die Menschen
über die Hilfe gefreut, die Kinder
wollten sofort wissen, wie ich
heiße.
Hatten die Menschen dort keine
Berührungsängste?
Die Erwachsenen waren im Gegensatz zu den Kindern anfangs
zurückhaltend. Die Lagerleitung
hatte aber bereits angekündigt,
dass Hilfe aus Deutschland
kommt. Mit der Zeit
war die Skepsis behoben. Deutschland
genießt dort einen
sehr guten Ruf, die
Kinder haben sogar
gesagt: „Wir lieben
Deutschland.“
Nur mit Schlappen, ohne Strümpfe an den Füßen, spielen die Kinder im Flüchtlingslager in Zaxo – bei Minusgraden.
FOTOS: ZVG/GESELL
die Fußbälle haben sich die Kinder gerissen.
Wie ist der Alltag der Menschen?
Es ist kalt, die Böden sind steinig,
die Menschen sitzen den ganzen
Tag in ihren Zelten. Zweimal am
Tag bekommen sie etwas zu essen. Außerdem kriegen sie einen
geringen Betrag von der Regionalregierung Kurdistan, um sich
auf einem kleinen Markt im Lager das Nötigste zu kaufen.
An was fehlt es?
Als wir ankamen,
hatte es minus zehn
Grad. Es fehlt an Decken,
Matratzen,
Winterkleidung,
Schuhen. Die Gasflaschen für die Heizkörper in den Zelten
neigen sich langsam
dem Ende zu, Babynahrung und Trinkflaschen fehlen. Was
wir dabeihatten, hat
vorne und hinten
nicht gereicht.
Sie haben in Frei„Es ist meine
burg und UmgeLebensaufgabe,
bung Sachspenden
den Menschen
gesammelt und
dort zu helfen.“
sind dann mit dem
Solidaritätsverein
Zeynep Akay
syrischer Kurden in
Frankfurt in den
Nordirak gereist. Wie lief die Verteilung der Güter ab?
Wie haben Sie das Leid ertragen?
Ich war die ganze Zeit dabei. In
einem Zelt haben wir die Güter
sortiert und Familienpakete zusammengestellt mit Kinder-,
Frauen- und Männerkleidung.
Männer gibt es wenige, die meisten sind in den Kampf gegen den
Islamischen Staat (IS) gezogen.
Jede der 2 500 Familien, die im
Lager leben, hat zwei bis drei Tüten bekommen. Die Trinkflaschen für Babys habe ich selbst
verteilt, da hatten wir nicht so
viele. Ebenso Spielsachen. Um
Ich habe mir immer wieder die
Frage gestellt: Wie unmenschlich muss man sein, um Menschen in so eine Situation zu versetzen, sie ihrer Heimat zu berauben, ihnen alles zu nehmen?
Der Gedanke tut mir richtig weh.
Es leben dort auch Vollwaisen.
Ich habe versucht, meine Traurigkeit zu verbergen. Aufbauend
war die Freude der Kinder über
unseren Besuch. Sie haben auch
gefragt, ob ich wiederkomme.
Und kommen Sie wieder?
Ich sehe es als meine Lebensaufgabe und menschliche Pflicht,
den Menschen dort zu helfen,
und werde wieder Hilfsgüter
bringen, ich habe schon einige
Unterstützer. Außerdem möchte ich einen humanitären Verein
gründen, um in größerem Umfang helfen zu können. Neben
Sachspenden brauchen wir finanzielle Unterstützung, damit
wir dort beispielsweise Gasflaschen zum Heizen kaufen können. In welches Lager wir fahren,
entscheiden wir situationsabhängig, wo die meiste Hilfe gebraucht wird.
Ich habe jede Nacht Kampfjets
gehört, die nach Shingal (rund
200 Kilometer von Zaxo entfernt,
Anm. der Red.) geflogen sind. Auf
den Straßen sieht man kaum
Menschen. Die Gefahr und die
Angst sind allgegenwärtig.
Sie sind selbstständige Dolmetscherin in Freiburg. Wie bringen
Sie diese neue Aufgabe unter?
Natürlich muss ich auch meine
Arbeit wahrnehmen, die ich liebe und auf die ich angewiesen
bin. Das wird schon irgendwie,
ich bin da Optimistin. Es hat sich
gelohnt, in den Irak zu fahren.
Ich war noch nie so zufrieden in
meinem Leben – auch die HilfsEs ist nicht ungefährlich, in den
bereitschaft aus Deutschland
Irak zu reisen, der IS terrorisiert
war riesig. Wir haben den Mendas Land. Hatten Sie je Angst?
schen ja nicht nur die Güter, sondern auch das Gefühl gegeben:
Ich war keine Minute alleine, Die Welt hat uns nicht vergessen.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
im Lager waren Sicherheitsleute,
SINA GESELL
vom Hotel wurde ich abgeholt.
FAKTEN
Die Lage
Zeynep Akay
In den irakischen Flüchtlingslagern sind vor allem Jesiden
und Christen untergebracht,
die vom Islamischen Staat (IS)
terrorisiert werden. Viele Angehörige der religiösen Minderheiten wurden vom IS bereits verschleppt oder getötet.
Hunderttausende sind auf der
Flucht. Diesmal kamen die
Hilfsgüter aus Südbaden in
einem Lager in Zaxo an. Zaxo
liegt an der Grenze zur Türkei
und zählt zur autonomen Region Kurdistan.
Zeynep Akay ist selbstständige
Simultan-Dolmetscherin für
Türkisch und hat ein Büro in
Freiburg. Die 36-Jährige lebt
mit ihrer 15-jährigen Tochter
in Teningen.
Kontakt
Wer Zeynep Akay unterstützen
möchte, kann eine E-Mail schicken an info@zeynep-akay.de
oder sie unter 0761/21175867
beziehungsweise
0179/9062296 anrufen. SGE
Riesiger Protest
20 000 Menschen bei ANTI-PEGIDA-DEMO in Freiburg
g 14,70
Verzehrsempfehlung: täglich 20 ml SalusVital Darm-Care, 250 ml
500 ml
g 29,95
am besten kurmäßig. Lassen Sie sich in Ihrer Drogerie/
30 Kapseln g 9,75
Reformhaus fachkundig dazu beraten.
drogerie rühle
www.drogerie-ruehle.de
Naturwaren Gesundheit Kosmetik Geschenke Haushalt Passfotos
D-79576 Weil am Rhein, Hauptstr. 276
Innenstadt Tel. +49 (0) 7621 - 76 09 5
D- 79576 Weil am Rhein, Hauptstr. 391
Friedlingen Tel. +49 (0) 7621 - 71 66 3
Freiburg hat am Freitag bundesweit mit der bislang größten Anti-Pegida-Demonstration in Baden-Württemberg auf sich aufmerksam gemacht. Die Polizei
schätzte die Teilnehmerzahl auf
20 000. Die Demonstration gegen Ausländerfeindlichkeit ist
somit die größte, die es jemals in
Freiburg gegeben hat. Von der
starken Beteiligung waren sowohl Organisatoren als auch die
Polizei überrascht. Die Marschroute durch die Innenstadt
musste kurzfristig geändert werden. Statt wie geplant auf dem
Rathausplatz fand die Ab-
schlusskundgebung vor dem
Theater statt. Der Rathausplatz
hätte die Menschenmassen
nicht aufnehmen können. Die
Polizei spricht von einem „erwartungsgemäß friedlichen Anti-Pegida-Marsch durch die Innenstadt“. Los ging die Demonstration auf dem Augustinerplatz. Über den Rotteckring zog
sie durch die Kaiser-Joseph-Straße zum Platz der Alten Synagoge. Angemeldet hatte die Demonstration der 28-jährige Leon
Dobbratz, der im politischen
Freiburg bislang nicht in Er- Geschätzte 20 000 Demonstranten sind in Freiburg gegen Pegida und
scheinung getreten war.
DS für ein buntes Miteinander auf die Straße gegangen.
FOTO: KUNZ
www.rewe.de
05. Woche 2015.
Gültig vom 26.01. bis 31.01.2015
79098 Freiburg
Kaiser-Joseph-Str. 165
im UG des Karstadt
79539 Lörrach
Am Alten Markt 4
23. 9
Rinder-Braten
aus der Keule
100 g
•Beste Fleischqualität:
Schmackhaft, zart und
appetitlich in Struktur
und Farbe.
•Regionalität:
Nachhaltige Arbeitsplatzsicherung, Umweltschutz
und -erhaltung.
•Tierschutz:
Haltung auf Stroh.
Fütterung ohne unerwünschte
Inhaltsstoffe.
•Natürliches Nahrungsmittel:
Kontrollierte Erzeugung mit
eindeutigen, garantierten und
überwachten Richtlinien.
•Mitspracherecht:
„Wir wollen wissen und
bestimmen, was wir essen.“
•Großzügiges Sortiment:
Rind-, Kalb- und Schweinefleisch
sowie Wurst- und Schinkenspezialitäten von höchster Qualität.
16. 9
Rinder-Gulasch
aus der Keule
100 g
Schloss Munzingen
Sekt Young Line
versch. Sorten,
(1 l = 5.32)
0,75-l-Fl.
extra sweet
ECHTES
BÄCKERHANDWERK
JEDEN TAG
FRISCH FÜR
SIE GEBACKEN!
20%!
Butterschinken
gebacken, herzhaft im
Geschmack
100 g
59. 9
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
St. Patrick Lachsfilet
mit Haut, reich an
Omega-3-Fettsäuren
100 g
39. 9
AKTIONSPREIS
itä
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
itä
hw
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
itä
hw
sc
33%!
12. 9
6.99 €
t
AKTIONSPREIS
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
itä
ei ech
ze t
rQ e
ua
l
hw
:
Ihr Preisvorteil
Swiss Delice
Rösti
(1 kg = 2.40)
5 x 500-g-Btl.
29. 9
AKTIONSPREIS
t
AKTIONSPREIS
Frische Lamm-Lachse
oder Lamm-Filet
natur oder mariniert
100 g
AKTIONSPREIS
7.90 €
CappuccinoMousse-Torte
(1 kg = 13.98)
500-g-St.
hw
49. 9
t
Schweine-Oberschale
am Stück
1 kg
39. 9
sc
AKTIONSPREIS
09. 9
sc
Belgien:
Kopfsalat
Kl. I
St.
Costa Rica/Ghana/
Panama:
Ananas
Kl. I
St.
t
09. 9
sc
Druckfehler vorbehalten. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Verkauf nur solange der Vorrat reicht.
:
Ihr Preisvorteil
:
Ihr Preisvorteil
26%!
Schümli
Crema Bohnen
versch. Sorten
1000-g-Btl.
79539 Lörrach, Tel: 07621 - 1692524,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 8 bis 22 Uhr
99. 9
AKTIONSPREIS
QPT Chäs-Chüechli 4er
(1 kg = 5.93)
280-g-Pckg.
16. 6
79098 Freiburg, Tel: 0761-21700035,
für Sie geöffnet: Mo bis Sa von 9.30 bis 20 Uhr
Strähl
Käse Fondue
Matterhorn
(1 kg = 7.48)
400-g-Pckg.
29. 9
AKTIONSPREIS
Bei uns erhalten Sie alle Artikel
aus dem REWE Handzettel zum
Aktionspreis!
REWE Markt GmbH, Domstr. 20 in 50668 Köln, Namen und Anschrift der Partnermärkte finden Sie unter www.rewe.de oder der Telefonnummer 0221 - 177 397 77.
Qualivo bietet
was wir heute wollen:
6 AUS DER REGION
„Damit alles
so bleibt, wie es ist“
Bad Krozingen streitet über ein HOTEL im Kurpark
Im Windschatten des Freiburger
Bürgerentscheids zum SC-Stadion werden die Bad Krozinger am
1. Februar über ein Hotelprojekt
abstimmen, das die Stimmung
in der Kleinstadt belastet. Wütende Bürger werfen ihren Kommunalpolitikern ein Spiel mit
verdeckten Karten vor, verstehen es aber selbst bestens, hinter
den Kulissen die richtigen Strippen zu ziehen. Einige wollen den
Kurpark schützen, in dem das
200-Betten-Hotel gebaut werden soll. Andere fürchten Konkurrenz für die heimischen Hoteliers. Die Debatte wird in einer
Heftigkeit geführt, die NichtBad-Krozinger staunen lässt.
Als Erklärung hört man, in der
Ablehnung des Millionenprojekts drücke sich Unbehagen
über das rasante Wachstum der
ehemals ländlichen Gemeinde
aus. Der Bahnanschluss nach
Freiburg (15 Minuten zum
Hauptbahnhof) und die dortige
Wohnraumknappheit haben in
Bad Krozingen zu einem Bauund Einwohnerboom geführt,
der manch Alteingesessenen
schwindelig werden lässt.
So wie Gaby Winkelmann, die
auf ein eindeutiges Nein bei der
Abstimmung in zwei Wochen
hofft. „Damit wir unsere Ruhe
haben und alles so bleibt, wie es
ist“, sagt die Tierschutzaktivistin,
die zur Sprecherin der Bürgerinitiative wurde. Unterstützung
erhält sie vom Verkehrsverein,
den Grünen und von Teilen der
in Bad Krozingen tief gespalte-
nen CDU. Größter Befürworter
des Projekts ist Kurdirektor Rolf
Rubsamen. Er hat mit dem österreichischen Investor verhandelt,
der das viergeschossige Hotel
neben dem Kurhaus bauen und
betreiben
will.
Rubsamen
spricht von Synergieeffekten,
Arbeitsplätzen und Marketingchancen für den „Gesundheitsstandort Bad Krozingen“. Und
darüber, dass die Stadt unbedingt ein größeres, hochwertigeres Hotel brauche. Den Parkschützern geht es um ein Tiergehege und einen in die Jahre gekommenen Minigolfplatz mit
alten Bäumen.
Hochgekocht ist der Streit um
den Standort auch deshalb, weil
es versäumt wurde, die Öffentlichkeit rechtzeitig zu informieren. Die Bad Krozinger erfuhren
erst von den Plänen, als der Gemeinderat schon dabei war, sie
durchzuwinken. Gaby Winkelmann und ihre Mitstreiter sammelten so viele Unterschriften,
dass der Gemeinderat kaum anders konnte, als einem Bürgerentscheid zuzustimmen.
Bürgermeister Volker Kieber
sagt, ihm sei nicht bewusst gewesen, „welche emotionale Bedeutung der Kurpark für die Bad
Krozinger hat“. Als er die Hotelpläne auf den Tisch bekam, war
er erst vier Monate im Amt. Heute würde er „die Bürger viel früher einbeziehen. Dann wäre ein
Bürgerentscheid wahrscheinlich
gar nicht mehr notwendig.“
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Am Anfang stand der Verrat
Der Historiker William Schaefer über Verfolgung HOMOSEXUELLER in der NS-Zeit
Die Verfolgung homosexueller Männer in der NS-Zeit
ist erstmals Thema der Gedenkveranstaltung der
Stadt Freiburg am 27. Januar. William Schaefer (75) ist
einer der Referenten. Der
Historiker und frühere Berufschullehrer hat zehn
Stolpersteine für schwule
NS-Opfer in Südbaden initiiert. Er forscht seit 15 Jahren über das Thema.
In Großstädten existierte in den
1920er Jahren bereits eine rege
schwule Szene. Gab es in Freiburg
und der Region vor 1933 Orte,
an denen man offen schwul
leben konnte, Herr Schaefer?
Ich habe nie einen Hinweis darauf gefunden, dass es hier vor
Ende der 1960er Jahre eine entsprechende Institution gab.
Schon vor fast 100 Jahren sind
Homosexuelle in die Großstädte
gegangen – nach Berlin, Hamburg, Köln. Dort konnten sie
eher so leben, wie sie wollten. Einige südbadische Schwule fuhren regelmäßig nach Zürich,
denn in der Schweiz waren homosexuelle Handlungen anders
als in Deutschland nicht verboten. Wer geblieben
ist, musste seine Neigung verbergen.
Zum Zwecke ihrer „Umerziehung“ mussten Homosexuelle im KZ Dachau besonders hart arbeiten. In der
Häftlingshierarchie standen sie ganz unten.
FOTOS: DPA/INGO SCHNEIDER
im Spiel. Die Nazis haben die
Menschen dazu angehalten, Gesetzesverstöße zu melden. Und
die Bevölkerung hat fleißig mitgemacht. Wenn Schwule sich in
einer Kneipe trafen, war es oft
der Wirt, der sie verraten hat. In
Freiburg gab es einen Fall, in
dem die Nachbarn jemanden
meldeten, von dem sie wussten,
dass er oft Männerbesuch hatte. In Südbaden habe ich keine
Hinweise auf RazziIm September 1935
en gefunden, in
DANIEL GRÄBER
wurde der § 175, der
Großstädten gab es
seit 1872 sexuelle
sie oft. Manchmal
Handlungen zwizeigte auch der jünschen Männern ungere Mann den älteter Strafe stellte, erren an, in der Hoff„Auch in der
heblich verschärft.
nung, selbst straffrei
Was bedeutete das Uniklinik wurden auszugehen.
für die Betroffenen? Entmannungen
Wissen Sie auch von
vorgenommen.“
Als die Nazis 1933 an
Fällen, in denen HoWilliam Schaefer
die Macht kamen,
mosexuelle verbegannen sie sofort,
steckt wurden?
die Homosexuellen zu bekämpfen. Sie schlossen Kneipen und Wo soll ich Unterlagen dazu finTanzlokale, in denen sich Schwu- den? Die Männer sind heute alle
le trafen. Einige Schwulen-Orga- tot. Die meisten waren ledig, hanisationen lösten sich freiwillig ben keine Kinder oder Enkel, die
Umstrittenes Millionenprojekt in Bad Krozingen
GRAFIK: KÜNIG (ZVG) auf und vernichteten ihre Mit- erzählen könnten.
gliederkarteien, damit sie nicht
den Nazis in die Hände fallen.
Wie viele Homosexuelle aus Südbaden wurden in der NS-Zeit
KURZ GEFASST
Sie haben die Gefahr gleich erverurteilt, deportiert, getötet?
kannt?
Im Bezirk des Landgerichts FreiFLÜCHTLINGE Infoveranstaltung in Lörrach
Ich glaube, es gab unter den Ho- burg, der von der Ortenau bis zur
Offenbar ist man auf der Suche nach einem geeigneten Grundmosexuellen genau wie bei an- Schweizer Grenze und vom
stück für eine Flüchtlingsunterkunft einen Schritt weiter: Stadt
deren Minderheiten und in der Rhein bis in den Schwarzwald
und Landkreis Lörrach informieren in einer Bürger-InforGesamtbevölkerung Menschen, reichte, habe ich 114 Fälle gefunmationsveranstaltung am Montag, 2. Februar, über den Sachdie die Gefahr geahnt haben, den, doch es fehlen Register. Ich
stand bei den Planungen für den Neubau einer Gemeinschaftsaber auch viele, die sie nicht schätze die Zahl auf 180 bis 190
unterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge in Lörrach.
wahrhaben wollten. Die Ver- in den Jahren 1935 bis 1945. In
Landrätin Marion Dammann und Oberbürgermeister Jörg
schärfung des § 175 im Jahr 1935 ganz Deutschland wurden in der
Lutz stellen die in den vergangenen Monaten geprüften Grundfügt sich in die Nazi-Ideologie: NS-Zeit 53 000 Homosexuelle
stücke in der Kreisstadt und ihren Ortsteilen vor, und erläutern
Ziel war es, möglichst viele Arier nach § 175 verurteilt, 5 000 bis
die Gegebenheiten für die Umsetzung eines Gebäudes für
zu produzieren. Und da die meis- 7 000 kamen ins Konzentrati200 Menschen. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Sitten schwulen Männer keine Kin- onslager, etwa 60 Prozent von
zungssaal des Landratsamts Lörrach (Palmstraße 3) statt.
DS
der zeugen, sollten sie bekämpft ihnen wurden dort ermordet.
werden. Die Strafe wurde hochgesetzt: Statt fünf Jahre GefängGibt es so etwas wie das typische
nis gab es nun zehn Jahre ZuchtSchicksal eines Verfolgten ?
haus. Es kam massenhaft zu Verurteilungen nach § 175 a, der se- Die Schicksale sind so verschieHerzlich willkommen bei unseren beliebten Fahrten xuelle Handlungen zwischen den. Am 27. Januar möchte ich
einem Mann über 21 Jahren mit das an den Biografien von vier
14. 2.–17. 2. Karneval i. Venedig – m. Führung i. Venedig
HP 434,–
einem Mann unter 21 Jahren un- Männern zeigen. Obwohl es viele
21. 3.–22. 3. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 99,– ÜF 153,–
ter Strafe stellte. Die Nazis hat- Ähnlichkeiten gab, wurden zwei
21. 3.–29. 3. Abano-Montegrotto – Kur und Wellness
ab HP 770,–
ten panische Angst davor, dass im KZ ermordet, zwei überleb27. 3.–29. 3. Lago Maggiore, Kamelienblüte – Frühlingsfahrt HP 298,–
ein Mann viele Jugendliche zu ten. Die Verfolgung begann
11. 4.–19. 4. Ischia – Capri – Pompei – Golf von Neapel
HP 997,–
Homosexuellen umpolen könn- meist mit einer Anzeige. Dann
18. 4.–23. 4. Blühendes Sardinien – Das Juwel im Mittelmeer HP 739,–
te, was natürlich völliger wurde dem Verdächtigen der
23. 4.– 3. 5. Spanien – Andalusien – Sierra Nevada – Granada HP 1282,–
Quatsch ist. Man kann einen Prozess gemacht, wenn genug
23. 5.–30. 5. Sizilien-Rundreise – mit vielen Höhepunkten
HP 951,–
Menschen zu einer homosexu- Beweismaterial vorhanden war,
25. 5.– 1. 6. Schottland – faszinierende Naturschönheiten
HP 1268,–
ellen Handlung verführen, aber wurde er verurteilt, landete im
18. 7.–31. 7. Nordkap – Lofoten – Lappland – mit Hurtigrute
HP 2484,–
nicht seine sexuelle Orientie- Gefängnis oder Zuchthaus. Nach
11. 8.–22. 8. Baltikum – St. Petersburg – Erlebnisr. m. Bus u. Schiff HP 1706,–
rung ändern, die ist gegeben.
Verbüßung der Strafe kam der
30. 8.– 7. 9. Irland – die grüne Insel wird Sie begeistern
HP 1324,–
kritische Punkt: Dann entschied
So. 1. 3.„Tag der Reisen“ in Bad Säckingen – mit
Wie fand die Gestapo denn her- die Kripo oder in besonderen
Vorträgen und vielen Informationen
Eintritt frei!
aus, wer schwul war?
Fällen die Gestapo, ob der Mann
entlassen werden konnte. Falls
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
Buchung in allen Reisebüros Bad Krozingen, Hochrhein, Freiburg, Müllheim, Emmendingen, Waldkirch
Oh, da war viel Denunziation sie es verneinten, kam er ins KZ –
bis 1941 nach Dachau, später mannung oder KZ. Auch in der
nach Natzweiler-Struthof. Das Uniklinik Freiburg wurden diese
war keine juristische Strafe, son- Entmannungen vorgenommen.
dern eine polizeiliche Maßnahme zur Umerziehung.
Lesben wurden nicht verfolgt?
War diese „Umerziehung“ auch
der Grund, warum Homosexuelle im KZ besonders schwere
Arbeit leisten mussten?
Genau deshalb bekamen sie die
härteste Arbeit. Etliche KZ hatten Steinbrüche, in denen die
Häftlinge schuften mussten. Mit
Ausnahme der Juden und der
Sinti und Roma hatten die Homosexuellen im KZ die höchste
Todesrate. Sie standen in der
Häftlingshierarchie ganz unten.
Es gab im KZ zwei große Gruppen: die Kriminellen und die politischen Häftlinge. Die hielten
jeweils zusammen, und mit den
Schwulen wollten beide nichts
zu tun haben. Für die Kriminellen waren sie Weicheier, und den
Politischen waren sie nicht geheuer. Sie waren sehr isoliert.
Auch für medizinische Experimente wurden sie missbraucht?
Ja, außerdem wurden viele homosexuelle Männer im KZ entmannt. Das geschah auch im zivilen Leben und nannte sich dort
„freiwillige Entmannung“. Die
Männer mussten wählen: Ent-
FAKTEN
GEDENKVERANSTALTUNG
der Stadt Freiburg zum Jahrestag der Befreiung von
Auschwitz am Dienstag, 27.
Januar, 19.30 Uhr, im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz: „Verfolgung homosexueller Männer 1933 bis
1945“, Vorträge von Albert
Knoll (Archivar der KZ-Gedenkstätte Dachau) und William Schaefer (Rosa Hilfe
Freiburg). Musikalische Begleitung: „Die Schönen“.
AUSSTELLUNG „NS-Verfolgung von homosexuellen
Männern in Frankreich und
Südbaden“ bis 22. Februar
im Centre Culturel Français
Freiburg (CCFF) im Kornhaus, Münsterstraße 1, in
französischer und deutscher
Sprache. Geöffnet montags
bis donnerstags 9 bis 17.30
Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr,
samstags 11 bis 14 Uhr.
LESUNG von Manfred Burkard: „Pierre Seel – deportiert
und vergessen“, CCFF, Sonntag, 1. Februar, 11 Uhr. Der
Eintritt ist jeweils frei. SIR
Klar hat man Lesben verfolgt,
offiziell aber als „arbeitsscheu“
oder „asozial“, denn der § 175 galt
nur für Männer. In der NaziIdeologie waren Frauen sowieso
nur dazu da, den Haushalt zu
führen und Kinder zu produzieren. Und das konnten ja auch
Lesben: Man schwängerte sie
und verbot die Abtreibung.
Konnten überlebende Homosexuelle nach 1945 ihre Erlebnisse erzählen? Der § 175 galt
ja bis 1969 unverändert weiter,
abgeschafft wurde er erst 1994.
Nein, das konnten sie nicht. Viele
waren eingeschüchtert und
traumatisiert, außerdem waren
homosexuelle Handlungen weiterhin strafbar. Für die Justiz gab
es keine Stunde Null. Männer,
die nach § 175 verurteilt worden
waren und ihre Strafe noch nicht
ganz verbüßt hatten, mussten
sie nach 1945 zu Ende verbüßen.
Und es gab neue Verurteilungen:
In der Adenauerzeit wurden
mehr Männer nach § 175 verurteilt als unter Hitler. 1933 bis 1945
waren es 53 000 Verurteilungen,
in der Bundesrepublik 1949 bis
1969 dann 60 000. Darum hat
natürlich auch kein homosexuelles NS-Opfer gewagt, Antrag
auf Entschädigung zu stellen.
Erst nach Entschärfung des § 175
im Jahr 1969 war es für die Opfer
möglich, darüber zu reden.
Auch gesellschaftspolitisch und
in der wissenschaftlichen Aufarbeitung der NS-Verbrechen
standen Homosexuelle lange
im Schatten anderer Opfergruppen. Erst 2002 hat der Bundestag
formal die NS-Unrechtsurteile
gegen sie aufgehoben.
Ja, das hat die damalige rot-grüne Regierung am 17.5. – der Zahlensymbolik wegen – gegen die
Stimmen von CDU/CSU und FDP
beschlossen. Aufgehoben wurden aber nur die Urteile 1933 bis
1945 – obwohl dieses NS-Gesetz
in unveränderter Form weiterhin angewandt wurde. Die Verurteilungen nach § 175 von 1945 bis
1969 sind heute noch rechtskräftig. Es gab immer wieder Unterschriftensammlungen und Petitionen, um diese Urteile aufzuheben, auch eine Bundesratsinitiative, doch da ist nichts zu
machen. Hier lebt ein Stück NSDAS GESPRÄCH
Staat weiter.
FÜHRTE SIGRUN REHM
AUS DER REGION 7
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Klarheit erwartet
Forscher untersuchen Einfluss von Windrädern auf AUERHÜHNER
Die Kulisse des geplanten Biosphärengebiets.
GRAFIK: BZ
Erster Schritt geschafft
Land sagt Finanzierung des BIOSPHÄRENGEBIETS zu
Der erste Schritt ist getan:
26 Gemeinden haben ihren
Beitritt zum neuen Biosphärengebiet Südschwarzwald erklärt. Dieses präsentiert sich nun als geschlossenes Gebiet von 63 000
Hektar. Im Herbst soll die
Verordnung unterschriftsreif sein, dann ist ein Beitritt
weiterer Kommunen fürs
Erste nicht mehr möglich.
SIGRUN REHM
„Das Projekt ist aus der Region
an uns herangetragen worden,
und wir freuen uns, heute eine
verbindliche Finanzierungszusage zu geben“, sagte der badenwürttembergische Naturschutzminister Alexander Bonde diese
Woche bei der Vorstellung des
Vorhabens im Regierungspräsidium Freiburg. Nachhaltigkeit in
ökologischer, kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht
boomt – will aber vermarktet
sein. „Eine Region muss heute eine Marke entwickeln, und unsere wird das Biosphärengebiet
sein“, sagte Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer.
Ob für Anbieter von Ferienwohnungen oder Landwirte,
Wandervereine oder Naturschützer, Einzelhändler oder
Kulturveranstalter: „Das Biosphärengebiet ist eine riesige
Chance für unsere Region“, versicherte Schäfer. Unter seiner Ägide könne die einzigartige Kulturlandschaft des Südschwarzwalds
sowohl geschützt als auch weiterentwickelt werden. Es ermögliche nicht weniger als Wohlstand und Wachstum im Einklang mit der Natur.
Dass nun 26 Gemeinden zwischen Freiburg im Norden und
Albbruck im Süden, Steinen im
Westen und Häusern im Osten
ihren Beitritt erklärt haben und
keine Lücke mehr in der Gebietskulisse klafft, ist auch das Ergebnis offensiver Werbung und zäher Verhandlungen. Mitarbeiter
des Regierungspräsidiums als
Koordinator organisierten selbst
17 Veranstaltungen und nahmen
an 44 Infoabenden von Kommunen und Verbänden teil, besuchten 22 Gemeinderatssitzungen
und hielten mehr als 100 Besprechungen ab, wie Regie-
rungsvizepräsident
Klemens
Ficht berichtete. Die Furcht vor
neuen staatlichen Restriktionen
und der Zweifel an einem Mehrwert standen dabei für die Skeptiker im Vordergrund, so Schäfer.
Doch sie sei überzeugt, diese Vorbehalte ausräumen zu können:
Die sogenannte Kernzone des
Schutzgebiets, innerhalb der die
Bewirtschaftung ausgeschlossen ist, umfasse lediglich drei
Prozent des Gebiets und solle
aus Staats- und Gemeindewald
bestehen, überwiegend aus bereits jetzt geschützten Gebieten
wie Bannwäldern. Die Pflege(mindestens 17 Prozent) und Entwicklungszonen (mindestens 50
Prozent) könnten weiter bewirtschaftet werden: „Landwirte und
Förster erfahren durch die Ausweisung des Biosphärengebiets
keine Einschränkungen“, versprach Schäfer.
–
Projektvielfalt auf
der Alb
–
Skeptikern empfahl Minister
Bonde den Blick ins 2008 gegründete
Biosphärengebiet
Schwäbische Alb. Dort zeige sich,
wie das von der Unesco vergebene Label „zum Motor der Entwicklung“ werden und eine Region unter anderem zum Tourismusmagneten machen könne.
Tatsächlich reichen die geförderten Projekte dort vom Versuchsanbau von Silphie als Alternative
zum Mais über den Albbüffel als
Landschaftspfleger und Milchlieferanten und die „Alb-Leisa“
genannten dunkelgrünen Linsen bis zum Monitoring von
„Auf der Schwäbischen Alb zeigt
sich, wie ein Biosphärengebiet
zum Motor der Entwicklung werden kann“, sagte Naturschutzminister Alexander Bonde. FOTO: DPA
Wanderfalken und Uhus. „Die
Biosphäre ist keine Dopplung
und auch keine Konkurrenz zu
Naturpark und Leader-Region,
sondern eine Ergänzung, die sich
einfügt“, erklärte Bonde. Die drei
Schutzgebiete könnten sich mit
den dort verwirklichten Ideen
gegenseitig befruchten.
Den größten Teil der Finanzierung des Biosphärengebiets will
das Land schultern: So trägt es in
der dreijährigen Anlaufphase
die Kosten für die zu gründende
Geschäftsstelle, die dann auf
zehn Personalstellen ausgebaut
werden soll. Pro Jahr stellt es
500 000 Euro zur Verfügung – je
nach Bedarf auch mehr. Nach
den drei Jahren übernimmt das
Land dauerhaft 70 Prozent der
Kosten, die beteiligten Kommunen 30 Prozent. „Für ökologische
Modellprojekte gibt es regelmäßig gesonderte Mittel“, so Bonde.
Der Zeitplan bis zur Gründung
des Reservats, die offiziell am 1.
Januar 2016 erfolgen soll, ist ambitioniert: Bis spätestens Herbst
wollen die beteiligten Gemeinden zusammen mit den Verbänden von Naturschutz bis Landwirtschaft die Zonen festlegen,
über den Standort der Geschäftsstelle entscheiden und
die Besetzung der notwendigen
Gremien regeln. „Bis Herbst können noch weitere Kommunen
beitreten, dann heißt es hop
oder top“, sagte Schäfer.
Am Vortag der Projektvorstellung diese Woche waren noch
Ibach und Schönenberg dazugekommen. „Jetzt haben wir 90
Prozent der Gemeinden, die wir
wollten, und rühren nicht mehr
groß die Werbetrommel“, sagte
die Regierungspräsidentin. Wobei: Ühlingen-Birkendorf und
Höchenschwand wären sehr
willkommen, auch mit Münstertal, dessen Gemeinderat den Beitritt abgelehnt hat, soll es laut
Ficht noch Gespräche geben:
„Am Belchen gibt es Gebiete, die
sehr interessant für das Biosphärengebiet sind.“ Auch mit Feldberg seien noch Details zu klären.
Wenn das Schutzgebiet steht,
wolle man sich um die UnescoAnerkennung bemühen, die etwa anderthalb Jahre dauern werde. „Dieses Zertifikat steigert die
Vermarktbarkeit und eröffnet
Chancen, private Stiftungsgelder zu bekommen“, so Bonde.
Wie viele Windräder durch das
Vorkommen von Auerhühnern
im Schwarzwald bislang nicht
genehmigt wurden, lässt sich
nicht sagen. Wenn ein Auerhuhn
im Wald gesichtet wird, ziehen
Windkraftunternehmen ihr Projekt meistens von sich aus zurück. Eine Langzeitstudie soll
jetzt Klarheit über Windkraft
und Auerhühner bringen.
Ornithologen schätzen, dass
es im Schwarzwald noch 500 Auerhühner gibt. „Das ist die untere Grenze für den Erhalt der Population“, sagt Rudi Suchant von
der Forstlichen Versuchs- und
Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) in Freiburg. Immer wieder müssen potenzielle
Windkraftstandorte aufgegeben
werden, weil sich dort Auerhühner tummeln. Trifft es zu, dass
die Vögel Reißaus nehmen vor
den mächtigen Windmühlen –
möglicherweise weil sie die Bewegungen am Himmel als Fressfeind fürchten –, dann könnte
der
Windkraftausbau
im
Schwarzwald zum Aus der Population führen. Obwohl seit Jahren über Auerhuhn und Windkraft gestritten wird, gibt es bis
heute keine allgemeingültige
wissenschaftliche
Untersuchung. Das soll sich nun aber ändern.
Die Federführung für die fünfjährige Untersuchung hat die
FVA in Freiburg in Kooperation
mit der Universität für Bodenkunde Wien übernommen. FVALeiter Konstantin von Teuffel berichtet von einem Vorlauf von
zwei Jahren, bis in dieser Woche
das Projekt offiziell starten
konnte. Es galt vor allem, Experten für die Studie zu gewinnen
und Geld einzuwerben. Die Kosten dafür gibt von Teuffel mit
knapp einer Million Euro an, die
sich das Land und Energieunternehmen teilen. An der Studie
sind unter anderem die Universität Freiburg, das Max-PlanckInstitut für Ornithologie Radolfzell und die Universität Bern beteiligt.
Begleitet wird die Untersuchung von einem Projektbeirat.
In ihm sitzen Vertreter des Landesumweltschutzministeriums,
des Ministeriums für Ländlichen Raum, Naturschutzverbände, Jagd und Wissenschaft. Aufgabe des Kuratoriums ist es, die
Forscher zu beraten. Von Teuffel
verspricht eine hohe Transparenz. Er werde es nicht zulassen,
dass irgend jemand Einfluss auf
das Ergebnis nehme.
Meiden Auerhühner tatsächlich Windkraftstandorte? Werden die seltenen Vögel von den
Windmühlen gestresst? Führt
der Stress womöglich dazu, dass
die Tiere weniger Nachwuchs bekommen? Diese Fragen sollen
beantwortet werden. Zu berücksichtigen gilt es zudem, dass die
Störfaktoren für das Auerhuhn
vielfältig sind. Auch Waldwirtschaft, Tourismus und Skibetrieb beeinträchtigen den Lebensraum des Tieres.
Neben dem Schwarzwald wird
auch in der Steiermark und in
Kärnten der Einfluss der Windräder auf die Auerhühner untersucht. Die Auerhuhnpopulation
in Österreich ist deutlich größer
und wird auf 5 000 bis 10 000
Tiere geschätzt. Wenn die Landesregierung an ihrem Ziel festhält, bis 2020 zehn Prozent der
Energie aus Windkraft zu gewinnen, wird die Auerhuhn-Studie
dafür allerdings zu spät kommen. „Natürlich wäre es besser,
wir hätten damit schon vor fünf
Jahren angefangen“, sagt Bodo
Krauß vom Ministerium für
Ländlichen Raum. Für ihn steht
aber fest, dass es auch nach 2020
einen Ausbau von Windkraft
gibt. Insofern komme die Studie
nicht zu spät.
„Die Auerhühner freuen sich
über die Windkraft – bis das Gegenteil bewiesen ist“, sagt Windkraft-Unternehmer und Kuratoriumsmitglied Andreas Markowsky zwar mit einem Augenzwinkern, weist damit aber auf
ein Dilemma hin: Dass Windkrafträder Auerhühner vergrämen, kann allenfalls vermutet
werden. Der Klimawandel aber
wird ihnen im Schwarzwald auf
jeden Fall früher oder später die
Lebensgrundlage entziehen.
KLAUS RIEXINGER
Die Lebensgewohnheiten von Auerhühnern sollen gründlich erforscht
werden.
FOTO: DPA
Werden auch Sie
zum Helfer.
Neu Neu Neu Neu
in Rheinfelden
Spendenkonto
IBAN DE12 5206 0410 0004 8888 80
BIC GENODEF1EK1
German Doctors e.V.
Löbestr. 1a
53173 Bonn
info@german-doctors.de
www.german-doctors.de
Aus Liebe zur FLiese
Kinder haben Rechte.
Großfeldstraße 11
Dr.-Rudolf-Eberle-Straße
21
D-79618
Rheinfelden
D-79774
Albbruck
Tel.:
59 610
Tel.+49
+49(0)7623–96
(0) 7753-97940
Mo.
- Fr. 9.00
Mo.-Fr.
7.30 – 18.00 Uhr
Uhr
Sa.
Uhr
Sa.9.00
9.00–13.00
– 14.00
Uhr
Überall.
www.tdh.de/kinderrechte
19 x Polo
WWW.WOHNer.De
z.B. Polo Style 1.6 TDI
EZ 3.12, 75.400 km
ab 11.480,-€
mehr Auswahl!
Das Auto
Am Mühlebach 5
79774 Albbruck
Tel. 07753-92140
www.autohaus-ebner.de
Weltweit
tatkräftig.
Soforthilfe, Wiederaufbau und Prävention.
Jeden Tag. Weltweit.
8 AUS DER REGION
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Vernunftehe als Chance
Ins rechte Licht gerückt
Tim Krause überrascht mit der Idee, das NELLIE NASHORN in den SAK einzugliedern
Überraschung im Nellie
Nashorn: Könnte der insolvente Kulturbetrieb als Teil
des Sozialen Arbeitskreises
SAK sicherer in die Zukunft
gehen? Die Beteiligten sind
von der Idee angetan.
RENÉ ZIPPERLEN
KURZ GEFASST
JAHRESREIHE
Kunst in Markgräfler Kirchen
„Kunst in Kirchen“ heißt der Titel der diesjährigen Reihe der
Region Weil-Rebland-Kandertal des Kirchenbezirks Markgräflerland. Dazu finden in verschiedenen Kirchen über das Jahr
Gottesdienste mit speziellen Predigten statt. Den Auftakt macht
das Tauffenster von Jürgen Brodwolf am Sonntag, 8. Uhr, in
der Kirche Marzell. Am Freitag, 13. März, gibt es um 20 Uhr
im Gemeindehaus Eimeldingen einen Vortrag von Karllheinz
Beyerle (Kandern) zu „Kunst in Markgräfler Kirchen“. Weitere
Stationen der Reihe sind zum Beispiel die „Himmelfahrt Christi“
in Kandern (Ostermontag), die Kirchenfenster „Der verlorene
Sohn“ und „Der barmherzige Samariter“in Efringen (21. Juni)
und die Fresken aus der Hochgotik in der Kirche St. Nikolaus
in Märkt (20. September). Alle weiteren Veranstaltungen und
Informationen gibt es unter www.ekima.info.
DS
NATURWISSENSCHAFT
Physik am Samstagmorgen
An zwei Samstagen (31. Januar und 7. Februar ) werden am
Departement Physik der Universität Basel Themen aus der
Physik anschaulich vorgestellt. Die „Saturday Morning Physics“
richten sich an Schüler von Gymnasien (ab 14 Jahren). Die
Veranstaltungen beginnen jeweils um 10 Uhr mit einem Vortrag
zu dem angekündigten Thema. Ein praktischer Teil mit Demonstrationsexperimenten, Laborbesichtigungen und Computersimulationen ergänzt das Programm. Wer an beiden
Samstagen teilnimmt, erhält ein Diplom und nimmt an einem
Wettbewerb teil. Anmeldung (bis 27. Januar) und Information:
DS
www.physik.unibas.ch/smp2015.
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
IHR HOROSKOP VOM 25. BIS 31. JANUAR
WIDDER
Liebe: Genießen Sie das Gefühl
der Verliebtheit nach Herzenslust. Beruf: Geduld zahlt sich
im wahrsten Sinne des Wortes jetzt aus.
Allgemein: Ein gutes Geschäft würde Ihre
Zukunft besser absichern.
STIER
Liebe: Hüten Sie sich davor, alte Geschichten wieder aufzuwärmen. Beruf: Von Müdigkeit
keine Spur. Sie zeigen sich sehr belastbar.
Allgemein: Auch für dringende Angelegenheiten finden Sie Lösungen.
ZWILLINGE
Liebe: Im Privatleben läuft es
ganz so, wie Sie es sich wünschen. Beruf: Kleine Geschenke für hilfsbereite Kollegen helfen immer. Allgemein: In einer Sache sollten Sie
fachmännischen Rat befolgen.
KREBS
Liebe: Ihre Art zu flirten, bringt
selbst Eisberge zum Schmelzen. Beruf: Keine Angst vor der
Herausforderung! Man unterstützt Sie.
Allgemein: Ihre Worte könnten derzeit als
scharf empfunden werden.
LÖWE
Liebe: Vermeiden Sie alles, was
in den Bereich Indiskretion
geht. Beruf: So langsam kommen Sie Ihrem Ziel näher. Es wird spannend. Allgemein: Ihre Strategie ist augenblicklich nicht die allerbeste.
JUNGFRAU
Liebe: Werden Sie aktiv! Ein
paar Dinge können nicht mehr
warten. Beruf: Eine kleine Flaute auf dem Konto macht Ihnen zu schaffen. Allgemein: Ihre Probleme sind leichter zu lösen, als Sie annehmen.
WAAGE
Liebe: Zeigen Sie mehr Verständnis für die Sorgen Ihres
Partners. Beruf: Gewisse berufliche Entscheidungen zehren an Ihren
Nerven. Allgemein: Aufgepasst, Sie könnten eine günstige Chance übersehen!
SKORPION
Liebe: Sie sollten eine Chance
im Gefühlsbereich nicht verpassen. Beruf: Die unerledigten Dinge müssen in Angriff genommen
werden. Allgemein: Lautstarkes Argumentieren sollten Sie besser vermeiden.
SCHÜTZE
Liebe: Venus macht Sie empfindsam. Das stärkt das Beziehungsband. Beruf: Es lohnt
sich, Mühe in Kauf zu nehmen. Keine
Scheu davor! Allgemein: Sie werden nicht
müde, sich für Ihre Ziele einzusetzen.
STEINBOCK
Liebe: Zweisamkeit ist das, was
beide jetzt dringend nötig haben. Beruf: Sie dürfen sich
nicht über die Vorschriften hinwegsetzen. Allgemein: Denken Sie sich was Neues aus, Sie müssen kreativ sein!
WASSERMANN
Liebe: Ein Herzenserlebnis
dürfte noch einige Nachwirkungen haben. Beruf: Sie haben reichlich Handlungsfreiheit. Nutzen
Sie diese. Allgemein: Ganz nebenbei können Sie einen großen Erfolg verbuchen.
FISCHE
Liebe: Die Liebessterne meinen es derzeit besonders gut
mit Ihnen. Beruf: Ein Kollege
hilft Ihnen bei einer neuen Herausforderung. Allgemein: Ein Finanztipp von
Freunden? Unbedingt vorsichtig sein!
Tim Krause ist kein Mann, der
gerade um seinen Job beneidet
wird: Er weiß seit einem halben
Jahr nicht, ob sein Betrieb im
nächsten Monat noch läuft. So
wenig Planungssicherheit zerrt
an den Nerven. Wie auch die Verantwortung für Mitarbeiter, Lieferanten, Partner –
und das Lörracher
Kulturleben. Tim
Krause ist Geschäftsführer des
insolventen Kulturzentrums Nellie Nashorn. Dessen Probleme hat
er nur geerbt.
Krause hat der
Schock zwar getroffen, als im
Herbst der Lörracher Gemeinderat
angesichts des finanziellen Debakels den Rest des Jahreszuschusses eingefroren hat – und
damit auch kurz vor Anpfiff den
Internationalen
Theatertreff
brutal opferte. Doch in Starre ist
Krause nicht verfallen, im Gegenteil. Er hat an mehreren
Abenden mit den Lörrachern
diskutiert, was das Nellie für die
Stadt leisten soll, wo sich Unterstützer finden, wie neues Publikum gefunden werden könnte.
Er hat unter Notstrom ein Kulturprogramm aufrechterhalten
und sogar Neues eingeführt. Zuletzt ein erstes Kneipenquiz, das
mit 70 Besuchern zeigte, dass
das Nellie zwar angeknockt ist,
aber lebt und gewollt ist.
Am Montag schließlich hat
Krause mit einem Vorstoß alle
überrascht. Er könnte die Nashorndame von ihren legendär
Solidaritätsaktion im November für das insolvente Kulturzentrum: Wie eigenständig könnte das Nellie unter einem anderen Dach bleiben? Tim Krause ist zuversichtlich. FOTOS: RUDA
wackligen High
Heels auf stabilere Füße stellen.
Krause
hat
mit dem Sozialen Arbeitskreis
sondiert, ob das
Nellie Nashorn als eigener Fachbereich unter das Dach des SAK
schlüpfen könnte.
Beide Institutionen könnten
voneinander profitieren, so die
Idee. Der SAK hat im benachbarten Wasserwerk eine kulturelle
und soziopolitische Begegnungsstätte für junges Publikum. Und mit dem Kinder- und
Jugendtheater seit einiger Zeit
sogar Akteure des Nellie Nashorn an sich gebunden. Das Nellie wiederum beherbergt auf seinem Grundstück das von Jugendlichen geleitete Free Cinema – und bietet Abendkultur für
vor allem reiferes Publikum und
Raum für Vereine.
Unter dem Dach des SAK
könnte das Nellie vor allem ein
Hauptproblem lösen: die notorische Schwäche in Buchhaltung
und straffer Betriebsführung.
Und sich wieder stärker auf seine
kulturellen Aufgaben konzentrieren.
Am Montag, als eigentlich ein
neuer Trägerverein für das Nellie
Nashorn gegründet werden sollte, hat Krausevon 100 Unterstützern den Auftrag erhalten, „die
Verhandlungen unbedingt weiterzuführen“. Allerdings bleibt
wegen des Insolvenzverfahrens
nur Zeit bis maximal Mai – und
außerdem muss der Gemeinderat am Donnerstag beschließen,
die Zuschusstranchen bis dahin
überhaupt auszuzahlen. „Wenn
nicht, ist Schluss“, sagt Krause
klar. Nun arbeiten beide Seiten
eifrig an einem Konzept.
Es gibt bei dieser möglichen
Lösung noch viele offene Fragen.
Wie unabhängig könnte das Nellie welches Profil pflegen? Was
würde aus dem städtischen Zuschuss? Wie steht es um die Landesmittel für Soziokulturelle
Zentren, mit rund 56 000 Euro
immerhin die Hälfte des jährlichen städtischen Zuschusses?
Noch eine zweite Kooperation,
inhaltlich von einer SAK-Lösung
unabhängig, könnte dem Nellie
helfen: Das Familienzentrum erwägt einen Umzug auf den
Flachsländer Hof. Damit würde
sich die Miete halbieren, Betriebskosten könnten aufgeteilt
werden – und die Kneipe auch
wieder einen Mittagstisch anbieten, weil das Familienzentrum
ein Café für Mütter mit kleinen
Kindern will. Die defizitäre Kneipe will Kruse mit deutlich abgespecktem kulinarischen Angebot am Leben erhalten.
Allerdings bräuchte das Zentrum mehr Raum und hat im Dezember einen Vorschlag eingereicht für einen flachen Anbau
hinter dem Haupthaus, in dem
eine kleine Kindertagesstätte
unterkommen soll. Noch haben
beide Seiten von der Stadt aber
nichts gehört. „Das Familienzentrum brächte uns Sicherheit, Stabilität und eine Entlastung.“ Bislang sucht das Nellie ständig
Mieter für seine Tagungsräume.
Es ginge aber auch ohne“, sagt
Krause. Nun hat der Gemeinderat das Sagen – und die Verantwortung.
DAS KREUZWORTRÄTSEL präsentiert
schlechte Angewohnheit
Ausruf
der
Verwunderung
Samenkörner
für den
Anbau
Weil am Rhein
GeldWährungs- Schluss,
Staucode für
behälter schrank,
Ende
Safe
Euro
unpassender
Augenblick
verwesender
Tierkörper
Gleitbahn,
Förderanlage
5
Fruchtflüssigkeit
große
Trockenheit
Audioanteil
an einer
TV-, Filmproduktion
ElbeZufluss
Des Rätsels Lösung bis Samstag an:
Geschäftsstelle „Der Sonntag“
und „Badische Zeitung“,
Marktplatz 5, 79539 Lörrach
kreuzwortraetsel@der-sonntag.de
persönl.
behut- Fürwort,
Vieh2. Person futter
sam
Plural
besitzanzeigendes
Fürwort
Windschattenseite
Abk.:
Anzeige
Gestalt
aus „1001
Nacht“
(2 Wörter)
Singvogel
1
2
Angelstock
7
3
4
5
Abk.:
Sommerschlussverkauf
6
7
1
8
9
Abk.:
Ablage
Eiform
Lebkuchenunterlage
nicht
hell
3
Fürstenname
betriebsam,
agil
derb,
plump
Sportmantel
dagegen,
kontra
6
schlank,
geschmeidig
Felsenhöhle
NachBerufslassemp- tätigfänger
keit
tschech.
Schriftsteller
† 2011
altröm.
Obergewand
in der City Protocol
verlost
10 Einkaufsgutscheine
zu jeweils 10 Euro
griech.
Göttin
ital.
Insel
Kartenfarbe bei
Platzverweis
Abk.:
Hypertext
Transfer
Weil am Rhein
veraltet:
Gutspächter
Hafen
des
alten
Roms
Sammlung von
Unterlagen
Mastspitze
Ihr Einkaufs-
9
Halbton
über a
Laut
eines
Esels
zusätzlich,
außerdem
anhänglich
Währung
in den
USA
Treffer
Moor- von Suchprodukt maschinen
(Mz.)
8
meist
ungiftige
Schlange
Truthenne
weibl.
Märchengestalt
Abk.:
Abk.: zu
North
Carolina Händen
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
FÜR REIZVOLLE AUFNAHMEN ist das vordere Kandertal ein gutes
Pflaster. 30 Mitglieder der Fotografischen Gesellschaft Dreiland haben
sich rund um Malsburg-Marzell auf Entdeckungstour gemacht und
dabei wunderbare Landschaften gefunden, sind spannenden Menschen
und Geschichten begegnet. Festgehalten sind sie in dem schönen Buch
„Malsburg-Marzell – 30 Fotografen entdecken das obere Kandertal“. Der
Bildband ist für 28,50 Euro erhältlich im Rathaus Malsburg, in der Tantenmühle Malsburg, bei der Buchhandlung Berger in Kandern und über
die Fotografische Gesellschaft (Telefon 07621/161 2672 E-Mail bei
fgr@rolf-frei.de).
FOTO: FERNAND FREUDEMANN (ZVG)
4
2
Hackwerkzeug
®
s1813.25-791
Lösungswort vom vergangenen Sonntag:
DARSTELLER
AUS DER REGION 9
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Die Hilfsbereiten
Familie Asal aus Todtnau hat mit der SCHWARZWALDSTRASSE GGMBH viele Pläne
„Einfach Gutes tun.“ So erklärt Bernhard Asal aus
Todtnau seine Motivation.
Mit seiner Familie hat er
eine gemeinnützige Genossenschaft gegründet, um
Bedürftigen zu helfen. Noch
stehen die Asals am Anfang
– an Ideen mangelt es ihnen
nicht.
Ein Second-Hand-Kaufhaus, ein Treffpunkt und villeicht sogar ein Hostel können sich Judith, Bernhard und
Carmen Asal vorstellen. Auf ihrem Areal an der Schwarzwaldstraße gibt es Platz genug.
FOTO: GANTER
nicht so gut geht. Sie fragten im
Seniorenheim nach, wer wenig
Besuch bekäme und sich über
die kleine Aufmerksamkeit freuen würde, bei der Betreuung der
Gemeinschaftsunterkunft und
im Tafelladen. Und so kam es,
dass 220 Menschen im Oberen
Wiesental unerwartet ein Weihnachtsgeschenk bekamen.
Die viele Unterstützung bei
der Weihnachtsaktion bestärkt
die Familie. Auch mit der Stadtverwaltung stehe man in gutem
Kontakt, sagt Bernhard Asal. Und
auch ihre Kirchengemeinde, die
evangelische Freikirche Netzwerk 43 unterstützt die Familie.
Bislang finanziert die Familie die
Schwarzwaldstraße gGmbH und
ihre Aktionen aus Eigenmitteln
und aus Spenden. Öffentliche
Mittel bekommen sie noch
nicht. „Wir sind ja noch ganz am
Anfang und am Entwickeln“,
meint Bernhard Asal.
Die Geschäftsform der gemeinnützigen GmbH ermöglicht es der Familie Gewerbe wie
den Second-Hand-Laden anzu-
melden. Zudem soll auch ein
Service für Wohnungsauflösungen und Umzüge angeboten
werden. Auch hier ist das Modell
des PVD in Lörrach, mit Langzeitarbeitslosen zu arbeiten, Vorbild.
Denkbar sei auch, das soziale Angebot auf den Bereich Nachbarschaftshilfe auszuweiten.
–
Keine
Traumtänzer
–
Verfahren wegen Körperverletzung wird gegen Zahlung EINGESTELLT
Der Trauerzug am Tag von Armanis Beerdigung. Wenig später wurde
ein Fotograf brutal zusammengeschlagen.
FOTO: ROTHERMEL
mehrmonatige
Bewährungsstrafe wegen Körperverletzung
für Armanis Vater. Beide Männer
legten aber Widerspruch ein.
Diese Woche wurde der Nötigungsfallvor Gerichtverhandelt.
Doch Armanis Onkel erschien
nicht. Er ließ sichvon seinem Anwalt Sebastian Glathe vertreten.
Weniger deshalb, so Glathe, weil
der Mann die Begegnung mit
seinem Opfer scheue, sondern
vielmehr, weil der ungeklärte
Mord an Armani zu so großen
Rissen und gegenseitigen Verdächtigungen und Anschuldigungen innerhalb der Familie
geführt habe, dass er besorgt gewesen sei, manche Verwandte
im Gericht treffen zu müssen.
Die Asals haben viele Pläne,
sind aber keine Traumtänzer.
Bernhard und Carmen Asal führen ihr Unternehmen erfolgreich, Judith Asal hat Soziale Arbeit studiert und unter anderem
in einem Wohnprojekt für straffällige Jugendliche gearbeitet.
Das ist eine solide Basis für ein
gemeinnütziges Unternehmen.
Das solle bestehende Angebote
ergänzen, betont Carmen Asal:
„Keinesfalls wollen wir eine Konkurrenz zu anderen Angeboten
aufbauen.“ Nach dem erfolgreichen Anfang müsse sich nun zeigen, wohin sich die Schwarzwaldstraße gGmbH entwickelt.
„Sie soll auch ein Anstoß sein“,
sagt Carmen Asal, „den Rahmen
und die Organisation bieten, um
Menschen unterstützen zu können.“ Denn, fügt Judith Asal hinzu, die Menschen wollten sich
auch engagieren.
Der Platz, um in großen Dimensionen zu denken, ist da auf dem
Areal in der Schwarzwaldstraße.
Einen Raum baut die Familie als
generationsübergreifenden
Treffpunkt aus. Eine Halle mit
300 Quadratmetern soll als
Eventhalle gestaltet werden, die
für Privatfeiern gemietet werden
kann, in der aber auch gemeinschaftliche
Veranstaltungen
stattfinden können. Und auf
weiteren 400 Quadratmetern
könnte ein Hostel entstehen. > SCHWARZWALDSTRASSE
Oder Wohnungen für Asylanten GGMBH: Kontakt über Telefon
E-Mail
inoder eine Wohnprojekt für Ju- 07671/992310,
fo@schwarzwaldstrasse.com
gendliche.
Armanis Onkel vor Gericht
Er habe Todesangst gehabt, sagte
der 39-jährige Freiburger Pressefotograf diese Woche vor dem
Freiburger Amtsgericht: Er hatte
im Auftrag einer Presseagentur
im Juli mehrere Stunden nach
der Bestattung des getöteten Armani (8) in Freiburg und deutlich nach Ablauf des polizeilichen Film- und Fotoverbots
rund 20 Fotos vom Grab des Kindes gemacht. Ein Onkel Armanis
und ein weiterer Mann bedrohten ihn damals und nötigten ihn,
die Speicherkarten mit den Fotos herauszugeben. Der Onkel
verschaffte seiner Drohung mit
einem faustgroßen Stein in der
Hand Nachdruck. Nachdem die
beiden Männer ihm die Speicherkarten abgenommen hätten, sei er von drei anderen Männern, darunter dem Vater des ermordeten Armani, verfolgt worden. Der Vater habe ihn dann mit
zwei Faustschlägen niedergeschlagen und ihn mit dem Tode
bedroht. Die Folgen der Tat waren gravierend: Der Fotograf
musste sich einer Gesichtsoperation unterziehen.
Gegen den Onkel und gegen
Armanis Vater sind in der Folge
Strafbefehle ergangen: eine
Geldstrafe von 400 Euro wegen
Nötigung für den Onkel und eine
Spannende Reihe der ERICH-KÄSTNER-SCHULE
„Junge Menschen stärken“ ist
der Titel einer spannenden Reihe mit fünf Vorträgen in diesem
Jahr, die der Förderverein der
Erich-Kästner-Schule für Kranke
Lörrach anbietet. Den Auftakt
macht am Mittwoch, 4. März, der
Kinder- und Jugendpsychiater
Frank Köhnlein aus Basel mit
dem Thema „Ihr wollt die Wunden nicht sehen – wenn Jugendliche sich selbst verletzen.“ Für
den zweiten Vortrag am Montag,
20. April, konnte Ottmar Hitzfeld gewonnen werden, der mit
Jugendlichen darüber diskutiert,
ob wir heute wirklich noch Vorbilder brauchen.
Den dritten Abend gestaltet
am Mittwoch, 20. Mai, der Psychologe
Professor
Stefan
Schmidt, Freiburg, zum Thema
„Mehr Zeit für Achtsamkeit und
Muße in der Schule – Wie man
sich in beschleunigten Zeiten
KATHRIN GANTER
Den Traum, etwas Gemeinnütziges auf die Beine zu stellen, habe
er schon länger, erzählt Bernhard Asal. Im Jahr 2012 zog er mit
seiner Firma Jotti auf das Areal
einer ehemaligen Bürstenbinderei an der Schwarzwaldstraße in
Todtnau. Dort hat die Familie genug Platz, um ihre Ideen zu verwirklichen. Nach Rücksprache
mit dem Steuerberater entschieden sie sich im Juli zur Gründung einer gemeinnützigen
GmbH, die flexiblere Möglichkeiten bietet als ein eingetragener Verein.
Derweil waren sie aber schon
aktiv: Als Ende 2013 die ersten
Flüchtlinge in die Gemeinschaftsunterkunft in Todtnau
einzogen, richtete die Familie eine Kleiderkammer ein. Diese ist
einmal pro Woche offen, Asylsuchende und Bedürftige können
sich dort kostenlos Kleider abholen. Derzeit werde die rund 600
Quadratmeter große Halle umgebaut, sagt Carmen Asal. Darin
soll bis Ende März ein sozialer
Second-Hand-Shop entstehen
und mittelfristig ein Gebrauchtwarenkaufhaus, ähnlich wie das
Secondo in Umkirch oder das
des PVD Lörrach. Wie dort möchte man auch in Todtnau mit
Randgruppen, etwa Flüchtlingen oder Langzeitarbeitslosen
zusammenarbeiten, sagt Bernhard Asal.
Als vollen Erfolg werten die
Asals die von ihnen ins Leben gerufene Weihnachtsaktion: Beim
Todtnauer
Weihnachtsmarkt
riefen sie dazu auf Päckchen zu
packen für Menschen, denen es
Vorträge zu „Junge
Menschen stärken“
Dem Angeklagten tue seine
Tat heute leid, sagte Glathe. Er
forderte zunächst einen Freispruch: Der Onkel habe nicht gewusst, dass das Fotoverbot am
Nachmittag nach der Bestattung
nicht mehr galt. Der Richter
machte hingegen deutlich, dass
ein Freispruch aussichtslos sei,
wohl aber eine Einstellung des
Verfahrens gegen Zahlung einer
Geldauflage in Höhe des ursprünglichen Strafbefehls. Alle
Verfahrensbeteiligten stimmten
zu. Der Mann muss die 400 Euro
nun in Raten an die Opferhilfsorganisation „Weißer Ring“ abstottern. Wann der Fall gegen Armanis Vater vor Gericht verhandelt
wird, ist offen. BERND PETERS
PRO FAMILIA
Konfliktseminar
für Paare
„Zwietracht, Streit – und (k)eine
Lösung? – Vom Umgang mit
Konflikten in der Paarbeziehung“ ist der Titel eines Vortrags,
der am Freitag, 30. Januar, um 20
Uhr bei Pro Familia in der Rainstraße 20 in Lörrach stattfindet.
Der Vortrag zeigt auf, wie Paare
mit Konflikten auf gute Weise
umgehen können, wie sie sich
kooperativ auseinandersetzen
und sich dabei achtungsvoll begegnen können. Die Teilnahme
kostet 9 Euro, für Paare 15 Euro.
Anmeldung
unter
Telefon
07621/169 23 88.
DS
Freiräume schaffen kann.“ Nach
der Sommerpause geht es am
Mittwoch, 30. September, weiter
mit dem autistischen Psychologen Matthias Huber aus Bern
und „Viele Menschen ticken anders – Autisten auch!“.
Den Abschluss der Reihe machen Professor Adolf Gallwitz,
Polizeihochschule
VillingenSchwenningen, und Professor
Hubert Fahnenstich, Zentrum
für Kinder- und Jugendmedizin
Lörrach mit „Es tut ja nicht nur
außen weh ... – Früherkennung
von Anzeichen von Gewalt und
Missbrauch bei Kindern und Jugendlichen“. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr
im Großen Saal des St. Elisabethen-Krankenhauses Lörrach,
der Abend mit Ottmar Hitzfeld
findet im Tonart in der Baumgartnerstraße Lörrach statt. Eintritt wird nicht erhoben.
DS
KURZ GEFASST
FILMPREMIERE
schen Arbeitskreises
südlicher
Oberrhein
und des ReDer Film „Günther Stein – Die
gisseurs
Lebensgeschichte eines deutMatthias
schen Juden“ feiert am Montag, Kuntze. Zur
26. Januar, um 19 Uhr im Lörkostenloracher Union-Kino, Turmstrasen Uraufführung werden der
ße 24 Premiere. Auf Grundlage Regisseur und Günther Stein
historischer und zeitgenössianwesend sein. Zunächst sind
scher Quellen berichtet der
noch sieben weitere Vorfühehemalige Grenzacher Günrungen geplant, am 27., 28 und
ther Stein in dem Dokumen30. Januar sowie vom 1. bis 4.
tarfilm „Günther Stein – Die
Februar jeweils um 18 Uhr. Für
Lebensgeschichte eines deutSchulen im Landkreis stellt das
schen Juden“ über seine ErinLandratsamt den Film ab März
nerungen und Erlebnisse. Be2015 kostenfrei als Unterrichtsginnend mit einem Rückblick
material zur Verfügung. Auf
auf die Familiengeschichte im Nachfrage bietet das Unionwilhelminischen Kaiserreich
Kino auch Schulvorstellungen
vor dem Ersten Weltkrieg, folgt an. Anmeldungen unter Teledie Schilderung der Zeit der
fon 07621/ 93130. Der Film ist
Judenverfolgung und die
ab 26. Januar zudem auf DVD
Flucht nach Palästina, über die und Blu-Ray für 25 Euro erhältStaatswerdung Israels bis hin
lich und kann über www.guzur Gegenwart. Der Film ist ein enther-stein.com bestellt werDS
Projekt des Deutsch-Israeliden.
Günther Stein – ein
deutscher Jude
TRUZ
Forum Naturfotografie startet mit Robben
In der Stadtbibliothek Lörrach startet am Dienstag, 27. Januar
eine neue Reihe des Forums Naturfotografie. Die Veranstaltungs-Reihe, die vom Trinationalen Umweltzentrum (Truz)
Stadt und organisiert wird, wendet sich an Liebhaber von guter
Fotografie, Naturfreunde und Reisefreudige. Zum Auftakt
gibt es einen spannenden Einblick in das Leben der Robben
auf Helgoland. Stefan Leimer Tierbilder, sowie die einmalige
Landschaft dieser Insel. Beginn der Veranstaltung ist um 20
Uhr, der Eintritt ist frei.
DS
BEILAGEN
Teile der heutigen Ausgabe unserer Zeitung enthalten Beilagen
der Firmen: Neukauf, ALDI Süd, Marktkauf, SIZZ, Mediacenter,
Wiedemann, Parfümerie Stutz, Kaufring Weil, Dänisches
Bettenlager.
10 AUS DER REGION
LESERMEINUNG
UNPÜNKTLICHE BAHN
Zum Artikel „Da warten Sie nur 15
Minuten“ in der Ausgabe vom 11.
Januar:
Betroffene sollen
sich melden
die RB in nicht wenigen Fällen
nicht zu schaffen. Da fährt dem
Kunden der Zug direkt vor der
Nase ab...! Die Situation gilt
gleichsam beim Wechsel auf die
SBB Richtung Wiesental. Oftmals
würde uns Pendlern helfen,
wenn der Anschluss zwei Minuten warten würde. Aber es
scheint, dass hier die SBB und die
DB nicht miteinander reden. Es
scheint, dass kein Interesse besteht, das Angebot im Sinne des
Kunden zu verbessern. Das ergibt sich auch ganz klar aus den
Aussagen von Bahn und SBB.
Man betrachtet sich eher als
Konkurrent und verliert den
Blick darauf, für wen die Leistung erbracht wird, den Menschen, der vor einem stressigen
Tag zur Arbeit steht oder danach
schnellstmöglichst nach Hause
möchte.
Eine nicht unerhebliche Mitursache dürfte auch die Politik
in den Rathäusern sein, deren
Blick darauf gerichtet ist, das
ÖPNV-Angebot im Gemeindegebiet zu verbessern. Da bleibt
wohl der übergeordnete Blick etwas auf der Strecke. Gerade auf
der Wiesentalbahn kam es in den
letzten rund zehn Jahren durch
neue Haltestellen zu enormer
Taktverdichtung. Durch neues
Rollmaterial konnte am Anfang
„Zeit“ gefunden werden. Zuletzt
wurden durch die Ausweisung
bestehender Haltestellen zu Bedarfshaltestellen nominal „Zeitreserven“ aufgedeckt, was real
nicht stimmt, da im Berufsverkehr alle oder nahezu alle Haltestellen angefahren werden müssen. Nur wenn die Schienenkapazität erhöht wird und alle Beteiligten an einem Strang
ziehen, wird sich die Situation
auf der Schiene verbessern. Aber
da wird noch mancher Liter Wasser den Rhein runterfließen.
Sie haben mir aus der Seele gesprochen mit Ihrem Artikel, der
absolut zutreffend war und die
Situation, die die Pendler aus
dem Wiesental in Richtung Freiburg und umgekehrt vorfinden,
nur allzu gut beschrieben hat!
Der Zustand mit den Anschlüssen am Badischen Bahnhof war
schon vor dem 15. Dezember
suboptimal. Nun aber wurde das
Ganze durch den Fahrplanwechsel noch einmal verschärft.
Scheinbar gibt es wenig Kommunikation zwischen DB Regio
und SBB Deutschland. Denn
sonst wäre es nicht zu dieser unglücklichen Fahrplanänderung
gekommen, und es wäre auch
beispielsweise möglich, dass die
Anschlusszüge aufeinander warten, zumindest für 1 bis 2 Minuten, um die Situation zu entschärfen. Der Regionalzug aus
Freiburg kommt abends nur selten pünktlich am Badischen
Bahnhof an, ein seit langem bekanntes Problem! Auch morgens
ist die S 6 öfters so spät, dass der
Regionalzug nach Freiburg
knapp verpasst wird. Leider gibt
es keine einsehbare Statistik, wie
oft dies passiert und wie viele
Leute täglich das Nachsehen haben.
Deswegen möchte ich die betroffenen Pendler bitten, eine
Mail an wiesentalfreiburgpendler@gmx.de zu senden mit Abfahrtszeit und -ort für beide
Richtungen und wie oft sie ihren
Anschlusszug nicht erreichen.
Bei ausreichender Teilnahme an
dieser Aktion würde ich mich anUWE POLINSKI, NEUENBURG
schließend an die zuständigen
Stellen wenden. Je mehr BetrofCHARLIE HEBDO
fene sich melden, desto besser
sind die Chancen, dass die VerZum Artikel „Vor der Zerreißprobe“
antwortlichen gewillt sind, nach
in der Ausgabe vom 18. Januar:
einer Lösung zu suchen.
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Mit besonderem Wert
Kerstin Laibach arbeitet nur mit RECYCELTEM GOLD und produziert Schmuck vegan
Es gibt genug Gold und
Edelsteine auf der Welt, findet Kerstin Laibach. Die
Goldschmiedin arbeitet daher nur mit recycelten Rohstoffen und nach veganen
Kriterien. So stellt sie
Schmuck her, der auch
ethisch wertvoll ist.
KATHRIN GANTER
Und sei es nur eine millimeterkleine Lackschildlaus: Tier ist
Tier. „Ein sehr strenger Veganer
achtet auf so was.“ Kerstin Laibach erklärt, weshalb sie kein
Schellack verwendet. Die harzige
Substanz wird aus Ausscheidungen der Lackschildlaus hergestellt. Und die Goldschmiedin
verzichtet bei ihrer Arbeit komplett auf tierische Produkte. Die
kommen häufiger vor, als man
denkt. So habe sie lange suchen
müssen, um eine Polierpaste zu
finden, die keine tierischen Fette
enthält. Und an ihrem Polierrädchen ist kein Filz aus Schafwolle.
Sogar das Auffangtuch unter ihrem Tisch ist nicht aus Leder.
Perlen, Elfenbein oder Elefantenhaar zu verwenden, das kommt
für Kerstin Laibach überhaupt
nicht in Frage. Dann lieber noch
schöne Kieselsteine.
Die vegane Herstellung sei das
i-Tüpfelchen, erklärt die 37-Jährige, die in ihrem Atelier in
Schopfheim ethisch-nachhaltigen Schmuck herstellt. Das Wichtigste daran ist die Herkunft der
Rohstoffe, sie verwendet ausschließlich recyceltes Gold und
Silber. „In der Qualität macht das
keinen Unterschied“, betont sie.
Häufig bringen ihre Kunden die
Edelmetalle selbst mit. „Es ist
fast immer Material da“, sagt sie.
Der Ring von der Oma, den man
altbacken findet zum Beispiel.
Gold mit einer Reinheit von 585
oder höher kann sie selbst
MARTINA BUSCH, SCHOPFHEIM
schmelzen undweiterverwerten.
Leider ist die Gewalt im Was sie zukaufen muss, bezieht
Islam auch Gegenwart sie von einem Pforzheimer Recyclingunternehmen.
Großer Respekt, wenn Islamwis„Es ist genug Gold da“, sagt
senschaftler Abdel-Hakim Ourg- Kerstin Laibach. Gleiches gelte
hi seine Glaubensbrüder auffor- für Edelsteine: „Es müsste keidert, „sich endlich mit der Genen Abbau mehr geben.“ Zwar
walt in der Geschichte des Islam bieten Goldschmiede mittlerauseinanderzusetzen“. Auch die weile fair gehandeltes Neugold
wohlfeile Behauptung, die „Teroder Edelsteine an. Aber der Abroristen seinen keine Muslime“, bauprozess sei immer umweltlässt er nicht gelten. Leider ist die schädigend und nie nachhaltig.
Gewalt im Islam nicht Geschichte, sondern auch Gegenwart: Wo
heute Scharia und Islam Staatsreligion sind, herrschen Gewalt
und tagtäglicher Terror gegen
nicht-muslimische Minderheiten – es sei nur an die christlichen Kopten in Ägypten erinnert.
Wie peinlich, feige und anpasWegen der oft verspäteten Regio- serisch ist dagegen die Stellungschnapp.de/gratis
nalzüge haben Pendler in Basel
nahme des CDU-EuropaAnschlussprobleme. FOTO: GOLLRAD abgeordneten Andreas Schwab,
Bei schnapp.de ist schenken
der keinen Zusammenhang zwigratis, aber nie umsonst.
schen dem Terroranschlag in PaZug fährt direkt
ris und dem Islam sehen will?
vor der Nase ab
Während jeder Nichtmoslem
mit Herrn Ourghi jederzeit in eiDieser Artikel spricht uns Pend- nen Dialog um beiderseitiges
lern aus dem Herzen. Ich bin täg- Verstehen treten kann, kann
lich von Montag bis Freitag von man sich einen solchen mit eiMüllheim nach Lörrach unternem nur nach Wählerstimmen
wegs. Verspätungen von 2-5 Mi- gierenden und Berliner Sprachnuten der DB im Berufsverkehr regelungen nachbetenden
sind normal. Pünktlichkeit ge„Volksvertreter“ nur schwer vorfühlt die absolute Ausnahme.
stellen.
Aber auch die SBB hat trotz FahrPETER HENRICH, FREIBURG
planänderung mit Verspätungen zu kämpfen, wobei eher der > LESERBRIEFE können wir nur
Anschluss nach Freiburg über
abdrucken, wenn sie mit vollem
Weil am Rhein die Achillesferse Namen und mit Wohnort unterist, da dort die Umsteigezeit lezeichnet sind. Kürzungen behalten
diglich 4 Minuten beträgt.
wir uns vor. Sie erreichen uns unter
Selbst als „Weltrekordsprinter“ „Leserservice & Kontakt“ auf
ist der Anschluss an den RE oder www.der-sonntag.de.
0.–
Kerstin Laibach achtet bei ihrer Arbeit streng drauf, absolut keine tierischen Produkte zu verwenden – noch
nicht einmal von der Schildlaus.
FOTOS: ZVG
„Gold ist nicht wie Bananen oder
Kaffee. Wenn es abgebaut ist, ist
es weg.“ Zurück blieben Schäden
an der Natur. Sie wolle mehr zurückgeben, als sie nehme, sagt
Kerstin Laibach. Deshalb spende
sie 15 Prozent ihres Gewinns für
die Renaturierung in Abbaugebieten. Oder für die Umschulung der Menschen dort. Demnächst will sie eine ihrer Skulpturen zugunsten einer Naturschutzorganisation bei einer
wohltätigen Auktion in England
versteigern lassen.
Bei aller guten Absicht wirkt
die zierliche blonde Frau kein
bisschen missionarisch. Fröhlich erzählt sie, dass ihre Kundin-
nen oft verblüfft seien, wenn sie
ihnen sagt, dass sie nur Edelsteine verwende, die älter als zehn
Jahre sind. „Aber wenn eine ein
Schmuckstück will, dann hat sie
auch Geduld, bis wir den passenden Stein gefunden haben.“ Allerdings müsse man bei Antikschmuck darauf achten, dass keine historischen Werte zerstört
würden. Sie rät dazu, alte
Schmuckstücke begutachten zu
lassen, bevor man sie dem Altgoldhändler verkauft.
Gelernt hat Kerstin Laibach ihren Beruf in Weil am Rhein, arbeitete dann in Freiburg, wo sie
ihren Lebensgefährten kennenlernte. Auch dank ihm sei der
Plan gereift, ethisch einwandfreien Schmuck herzustellen.
Seit 2009 ist Kerstin Laibach
selbständig, seit einem Jahr hat
sie das Atelier, das etwas versteckt am Rande der Schopfheimer Innenstadt liegt. Die Kunden fänden sie trotzdem, sagt
sie. Viele würden auch übers Internet auf sie aufmerksam. Über
ihren Freund, der Engländer ist,
stellte sie auch schon mehrfach
Schmuck und Fingerskulpturen
in London aus. Trotz Handarbeit
und ethischen Ansprüchen sind
die Schmuckstücke nicht teurer
als bei anderen Goldschmieden.
„Ich muss trotz allem mit der
Konkurrenz mithalten können,
sagt sie. Die sieht sie vor allem in
der Massenproduktion der
Schmuckindustrie.
Ihre Kunden schätzen die Einzigartigkeit und die Beständigkeit der Produkte, sagt sie. Und
vermutlich auch die Liebe zum
Detail. Die endet bei Kerstin Laibach nicht beim Schmuck: Da sie
keine vollständig recycelten
Schmuckverpackungen finden
konnte, stellt sie selber welche
her. Sie verwendet dazu Naturvlies aus Hanf und Baumwolle
und setzt ihr Siegel auf Holzplättchen. Das Wachs dazu braut
sie selbst zusammen, es ist
schellackfrei – der Läuse wegen.
„Path between“ heißen diese Partnerringe von Kerstin Laibach. Ihre
> KERSTIN LAIBACHS Atelier ist
Skulpturen – hier die Great White Egrets – lässt sie auch zugunsten des in der Hauptstraße 73, Schopfguten Zwecks versteigern.
heim, www.kerstinlaibach.com.
Jetz t Anzeige aufgeb
en !
schnapp.de/online
schnapp.de/klassik schnapp.de/bild
Der Klassiker online –
30 Tage für 2 Euro
im Internet präsent.
Unser Klassiker:
Diese drei Zeilen für 5 Euro.
2.–
Ein Bild sagt mehr als
1000 Worte.
5.– 14.90
AUS DER REGION 11
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Eine Radikalkur vor dem Fest
Brau-, Stadt- und Familiengeschichte: Die FREIBURGER BRAUEREI GANTER wird 150 Jahre alt
Ende des
Steuerstreits in Sicht
EURO-AIRPORT:
Ein „besonderer Geist“ sei
es, der die Freiburger Brauerei Ganter umgebe, sagt die
Biografin Sabine Frigge.
2015 kann das Familienunternehmen als einer von
nur 78 von 33 935 Betrieben
in der Region 150-jähriges
Bestehen feiern. Man tut
dies unter anderem mit einem neuen Bier. Und mit
einer Biografie von Frigge.
OTTO SCHNEKENBURGER
Brau-, Stadt- und Familiengeschichte heißt der Untertitel des
Werkes, mit dem sich die Brauerei ein Denkmal setzt. „Es sind
Geschichten, mit denen wir als
Kinder aufgewachsen sind“, sagt
Katharina Ganter-Fraschetti, die
heute mit Geschäftsführer Detlef Frankenberger das Unternehmen leitet. Das passt zum Leitsatz „Menschen prägen Unternehmen“, mit dem die Biografin
Frigge ihr Projekt angegangen
ist.
Am 28. August 1865 wurde die
Ganter-Brauerei ins Handelsregister eintragen. Der 24 Jahre alte
und mit seiner Frau Marie aus
Schönau im Schwarzwald nach
Freiburg gekommene Ludwig
Ganter erwarb damals noch ein
Haus in der Innenstadt, Freiburg
war eine Stadt mit knapp 20 000
Menschen, die von 15 Brauern
versorgt wurden. Frigges Buch
erzählt Braugeschichte, etwa
von der Bedeutung der Dampfmaschine und der Kältemaschine, die Ganter jeweils als erster
Brauer in Freiburg erwarb. Und
es erzählt Freiburger Stadtgeschichte, wie den bereits 1877 erfolgten Umzug in den Stadtteil
Oberau, wo die Brauerei noch
heute beheimatet ist. Oder dass
die Brunnen der Brauerei nach
dem Zweiten Weltkrieg die Freiburger Bürger mit Trinkwasser
versorgten. Der Leser erfährt von
der zwischenzeitlichen Umwandlung der Brauerei in eine
Aktiengesellschaft, von der großen Amerika-Reise mit dem Besuch diverser Brauereien von
Ludwigs Sohn Hermann undvon
der Bedeutung, die die Biersteuer einst an den badischen Steu-
So sah das 1894 aus: Die Belegschaft der Brauerei nach dem Brauen des Bockbiers Salvator
ereinnahmen hatte. Durch Jahre,
in denen der Bierkonsum mal
nur noch 30 (1949) und zur
Hochzeit dann wiederum 151 Liter (1976) pro Kopf betrug, ging
die Firma. Mehr als 50 Jahre leitete dabei in dritter Generation
Hans Ganter, dem Mitarbeiter
immer wieder große menschliche Eigenschaften attestierten,
das Familienunternehmen.
Die inzwischen vierte Generation, in der seit dem Tod von
Hans Ganter 1988 die Firmengeschicke gelenkt werden, reicht in
die Gegenwart. Es ist eine Zeit
der Modernisierungen, Personal
musste abgebaut werden, der Erfolg der überregional agierenden sogenannten Fernsehbiere
und der gesunkene Bierkonsum
insgesamt machten das Firmenleben schwer. 2008 entschloss
sich Ganter in einem in der ganzen Brauereibranche einzigartigen Schritt, nach dem Motto
„Weniger ist mehr“ die Ausstoßzahlen herabzusetzen und sich
auf das regionale Geschäft zu
konzentrieren.
Unter
dem
Schlagwort „Ganter 2010“ und
mit einer Investition von sechs
Millionen Euro in die Produktionstechnik verpasste sich Ganter eine Radikalkur. Lagertanks
wurden abgebaut, Lagerhallen
abgerissen, neue Gär- und Lagertanks aufgestellt, die Kohlendioxid-Emissionen, der Verbrauch
von Ammoniak und der Wasserverbrauch wurden drastisch reduziert. Schlanker, ökologischer,
moderner und flexibler sieht
sich Ganter heute selbst.
Derzeit sind es sechs Hauptgesellschafter, denen die Brauerei
Mit der Firmenbiografie: Katharina Ganter-Fraschetti mit der Unternehmensbiografin Sabine Frigge und Geschäftsführer Detlef Frankenberger (von links).
FOTO: INGO SCHNEIDER
FOTO: ZVG
Schweiz und Frankreich einigen sich
Im schwelenden Steuerstreit am
Basler Euro-Airport (EAP) haben
sich der französische Außenminister Laurent Fabius und sein
Schweizer Amtskollege Didier
Burkhalter nach lang anhaltenden Diskussionen auf einen
Kompromiss geeinigt.
Am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos vereinbarten die beiden Politiker, dass
im Schweizer Sektor des binational betriebenen, abervollständig
auf französischem Terrain liegenden Flughafens auch weiterhin die deutlich niedrigere
Schweizer Mehrwertsteuer erhoben wird. Auch die am EAP angesiedelten internationalen Fluggesellschaften dürfen weiterhin
das günstigere Schweizer Steuerrecht für sich in Anspruch nehmen. Anders sieht es allerdings
aus für die rund 60 am EAP angesiedelten Unternehmen, für
die bisher ebenfalls Schweizer
Recht galt.
Hatte man sich beim ebenfalls
infrage stehenden Arbeitsrecht
2012 weitgehend einigen können, blieb Frankreich bei den Unternehmenssteuern
diesmal
hart. Frankreich hatte die Umstellung auf die eigenen Steuersätze schon länger angekündigt.
Zahlreiche Unternehmen, darunter mit Easyjet auch die wichtigste Fluglinie am Euro-Airport,
hatten mit ihrem Weggang gedroht. Für den Flughafen wäre
das einer Katastrophe gleichgekommen. Auch der Wegfall vieler Arbeitsplätze wurde auf
Schweizer Seite befürchtet. Doch
Frankreich zeigte sich hart.
Zwar soll für die Einnahmen
am EAP eine Aufteilung nach
noch zu verhandelnden Pauschalen auf die beiden Staaten
gelten. Erhoben werden die Steuern neu jedoch in Frankreich, so
sieht es das allerdings noch
nichts rechtsgültige Einigungspapier vor.
–
Wird das Fliegen ab Basel
nun teurer?
–
Grundsätzlich dürfte nun auch
das Fliegen ab Basel/Mulhouse
teurer werden, sind doch neuerdings Abgaben an die französische Luftaufsicht zu entrichten,
und die in Frankreich erhobene
Ticketsteuer dürfte ihrerseits
kommen. Sie war in Davos aber
offenbar kein Thema.
Ungeachtet der Einbußen für
die Schweiz äußerte sich der Vorsteher des Basler Wirtschaftsdepartements Christoph Brutschin
(SP) erleichtert darüber, dass
man sich bereits weitgehend habe einigen können. Das gelte,
auch wenn die wirtschaftlichen
Folgen bisher noch nicht endgültig absehbar seien. Kritischer
sind bisher die Handelskammern und Wirtschaftsverbände.
gehört, mehr als 90 Prozent der
Firma ist in Familienbesitz. „Wir
reden nun nicht mehr über Hektoliter-Ausstoßzahlen, sondern
nur noch über unseren Umsatz“,
sagt Geschäftsführer Detlef
Frankenberger. 3,7 Prozent Umsatzwachstum konnte die Brauerei zuletzt verzeichnen, 17, 5 Millionen Euro betrug der Umsatz.
Zufrieden blickt man auf den
großen Richtungswechsel zurück. Auch das An- und Verpachten von Gaststätten spielt nicht
mehr die Rolle wie einst. 1999
waren es noch 240 Gaststätten,
ANNETTE MAHRO
heute sind nur noch 60, die Ganter gehören oder von ihnen angepachtet sind. 800 Gaststätten
und 70 Getränke-Großhändler
im Raum zwischen Offenburg,
Lörrach und Titisee-Neustadt
werden 2015 beliefert.
Die Firmenbiografie hat eine
Auflage von 2 000 Exemplaren,
zum Preisvon 14 Eurowird sie im
Ganter-Shop in der Freiburger
Fabrikstraße verkauft. Ende August wird mit einem großen Fest
gefeiert. Jetzt schon gibt es ein
Jubiläumsbier. Es ist ein helles
Lager, wenig gehopft und mit 5,5
Prozent etwas stärker im Alkoholgehalt. Und mit einem Etikett
in der Original-Gestaltung wie
vor mehr als hundert Jahren sowie mit einem klassischen Bügelverschluss weist das neue Getränk auf die lange Tradition sei- Der Euro-Airport in Basel wird nun doch nicht um so viel teurer wie
FOTO: JAENEKE
befürchtet.
ner Macher.
Von volatilen Märkten und üppigen Oechslegraden
Der WEINJAHRGANG 2014 bringt der Badischen Weinwirtschaft wieder eine größere Menge – die aber ist ungleich verteilt
Im Weinbau geht es manchmal
zu wie an der Börse. Einmal ist
die Ernte so groß, dass die Keller
gut gefüllt sind. Schon im Jahr
darauf kann es zur rasanten Abwährtsfahrt kommen, und der
Wein wird knapp. Die größte in
Baden je gelesene Menge betrug
197 Millionen Liter. Das war 1982,
zwei Jahre nach der bislang
schlechtesten Ernte mit 50 Millionen Liter. „Der Weinmarkt ist
ein volatiler Markt“, sagte Weinbaupräsident Kilian Schneider
bei der Neujahrspressekonferenz in dieser Woche.
2014 hat es die Natur wieder
gut gemeint mit dem Badischen
Weinbau. Mit 128 Millionen Liter
Most haben die Winzer die drittgrößte Ernte der vergangenen
zehn Jahre eingebracht. Das ist
aber nicht genug, um Engpässe
zu vermeiden. Dafür waren die
Mengen in den Vorjahren zu gering. Knapp werden könnte es
beim Spätburgunder und beim
Grauburgunder, sagte Schneider
– und in den nördlichen Anbaubereichen.
In diesem Jahr ist das Glas eher
halb voll als halb leer: Kilian
Schneider.
FOTO: SALZER-DECKERT
Die unterschiedliche regionale Ertragssituation hat ihre Ursachen in der Natur – so überstehen die Reben mit tiefen Böden
wie im Markgräflerland oder am
Tuniberg
Trockenstress-
perioden besser als auf steinigen
Böden. Im Kraichgau und an der
Bergstraße hingen im Herbst
fast nur halb so viele Trauben an
den Stöcken wie im Markgräflerland. Schneider führt dafür aber
auch hausgemachte Gründe an
wie alte, wenig ertragreiche Rebanlagen: Wer rechtzeitig in junge
Reben investiert, der kann mit
höheren Erträgen rechnen. Auch
hier ist die Parallele zur Wirtschaft offenkundig.
Der Trockenstress vom vergangenen Frühjahr weist auf ein
Weiteres hin: den Klimawandel
und seine Folgen für den Weinbau. 2014 war das wärmste je gemessene Jahr. Viele Sorten, sagt
Schneider, seien am Optimum –
oder darüber hinaus. Zu den Verlierern des Temperaturanstiegs
zählt Schneider den MüllerThurgau und den Riesling. Bis
2003 seien beim Müller-Thurgau die Oechsle-Werte meist zu
niedrig gewesen. Seitdem bekommen die Trauben abliefernden Winzer von den Kellermeistern immer häufiger gesagt:
„Mehr Oechsle braucht es nicht.“
Ohne die kühlen Nächte im
Spätsommer gehe dem MüllerThurgau Aroma verloren, sagte
Schneider.
Weinbaugeschäftsführer Peter Wohlfarth rechnet deshalb
aber nicht damit, dass südländische Sorten wie Syrah, Nebbiolo
oder Cabernet Sauvignon im
großen Maßstab in Baden Einzug halten. Die gibt es zwar in
der Nische auch hierzulande,
und seit einigen Jahren werden
die Trauben auch verlässlich reif.
„Das ist aber nach wie vor ein Experimentierfeld“, sagte Wohlfarth. Stattdessen setze der Weinbau auf andere Reberziehungsverfahren und auf Entblätterung: Mit weniger Blättern
produziert die Rebe weniger Zucker, und somit gibt es weniger
Alkohol. Den Weinen nachträglich Alkohol zu entziehen, hält
Wohlfarth auch aus ethischen
Gründen für problematisch:
Wein wird als Naturprodukt und
somit in seiner Unterschiedlichkeit geschätzt.
Die obligatorische Frage, ob
der 2014er denn ein guter Jahrgang ist, hat der Badische Weinbauverband dieses Jahr so beantwortet: „Das Laubwandmanagement, die zeitintensive Selektion
und Handarbeit bei der Weinlese
haben letztendlich zu dem schönen Erfolg des Jahrgangs 2014
beigetragen, so dass auch 2014
der hohe Qualitätsstandard,
dem sich die Winzer Badens verpflichtet haben, erfüllt wurde.“
KLAUS RIEXINGER
FAKTEN
DER JAHRGANG 2014 war für
die Winzer in Baden nicht einfach. Erst gab es Trockenstress,
dann zu viel Regen. Schließlich
tauchte kurz vor der Ernte die
Kirschessigfliege in den Reben
auf, was zu einer hektischen
Lese führte. Doch damit haben
die Winzer im schwierigen
Herbst 2006 gelernt umzugehen.
Markant für den Jahrgang
2014 sind fruchtige Weißweine. Typische und empfehlenswerte 2014er, die bereits auf
dem Markt sind: WEISSER
BURGUNDER Kabinett trocken
vom Oberrotweiler Käsleberg
(Winzerverein Oberrotweil).
In der Nase reife, gelbe Früchte,
öffnet sich im Gaumen – nachhaltiger Abgang, ca. 6,45 Euro.
SAUVIGNON BLANC Qualitätswein trocken vom Castellberg in Ballrechten-Dottingen
(Weingut Löffler, Staufen-Wettelbrunn). Kiwi- und Brennesselbouquet, das sich auf der
Zunge widerspiegelt. Intensives Geschmackserlebnis, 9
Euro. WEISSER GUTEDEL Qualitätswein trocken (Winzerkeller Auggener Schäf). Dezent
nussiger Geruch, im Geschmack frische und lebendige
Kohlensäure, 4,40 Euro.
RIX
12 MENSCHEN UND MÄRKTE
SOITEC
BÖRSE IM DREILAND
Energiedienst 1
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
26,87
27,62
-2,72%
27,83
23,07
6,12
5,81
5,34%
6,80
4,43
5,53
5,71
-3,15%
6,71
4,65
0,03
0,03
0,00%
0,68
0,02
Laufenburg
Kofax
3
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
0,62
0,60
3,33%
2,14
0,51
126,00
124,45
1,25%
156,15
117,05
85,50
85,05
0,53%
99,75
70,15
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Basel
Peugeot S. A.
12,59
11,27 11,71%
12,95
8,32
0,73%
295,80
233,60
1,99%
350,30
273,20
Mulhouse
Roche GS 2
249,00
247,20
287,20
281,60
Basel
Syngenta 2
Basel
1
2
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 4
PEUGEOT
Autokonzern steigert Absatz
Erstmals seit sieben Jahren sind die Neuwagenverkäufe in
Europa nach Angaben der Hersteller wieder gestiegen. Davon
profitierte 2014 auch der französische Autokonzern PSA Peugeot
Citroen, dessen Absatz um 3,7 Prozent zulegte. Peugeot liegt
aber unter dem durchschnittlichen Plus von 5,7 Prozent.
AFP
KURZ GEFASST
LÖRRACH
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Campingplatz zu haben
Für den in Schwierigkeiten geratenen Lörracher Campingplatz
im Grütt ist ein Termin für die Zwangsversteigerung vorgelegt
worden. Die Stadtverwaltung will dabei offenbar nicht mitbieten,
wie die Badische Zeitung berichtet. Bei der Ankündigung eines
ersten, dann aber ausgesetzten Termines hätten sich ausreichend
Interessenten gezeigt. Nach wirtschaftlichen Schwierigkeiten
hatten sich zuletzt Beschwerden über den Zustand des Platzes
und das geschlossene Restaurant gehäuft.
DS
Ungewisse
Zukunft
Die Zukunft von Soitec Solar
Freiburg mit 130 Beschäftigten
ist ungewiss. Die Fachzeitschrift
PV-Magazin berichtet diese Woche, dass der französische Mutterkonzern Soitec schon vor einer Woche beschlossen hat, sich
von der Solarsparte zu trennen.
Auslöser für die Entscheidung
war der Umsatzeinbuch in der
Solarsparte 2014. In den ersten
neun Monaten des vergangenen
Jahres setzte der Konzern in seinem Solargeschäft 38,6 Millionen Euro um – im letzten Quartal nur noch 3,4 Millionen Euro.
Erste Konsequenzen hat Soitec
bereits gezogen: Am Produktionsstandort San Diego wurden
nach Stornierung eines Großauftrags 100 Arbeitsplätze gestrichen. Die Produktion der
hocheffizienten KonzentratorSolarmodule war 2013 in Freiburg zugunsten von San Diego
aufgegeben worden. In Freiburg
blieben Einkauf, Vertrieb sowie
Forschung und Entwicklung.
Noch sei keine definitive Entscheidung über den Standort
Freiburg gefallen, sagt Marco
Sprengler von IG Metall Freiburg, der sich am Freitag mit
dem
Betriebsrat
besprach.
Sprengler sieht den Verhandlungen aber mit einer gewissen
Hoffnung entgegen. „Die Technik ist zu gut, um sie aufzugeben“, sagt er. Sprengler schließt
nicht aus, dass Soitec am Standort Freiburg festhält. Eine zweite
Option sei der Verkauf an einen
Investor. Von Soitec Freiburg war
niemand zu erreichen.
RIX
WAHNSINN!
JETZT KNALLT`S NOCHMAL
Tumringer Str. 197 · 79539 Lörrach · Tel. +49 76 21 / 28 24
RÄUMUNGS
-VERKAUF
AB SOFORT
ALLE SONDERPREISE
NOCHMALS
RADIKAL
REDUZIERT!
Der Schweizer Einzelhandel kämpft um die Franken, und auch der Industrie macht die neue Frankenstärke
zu schaffen.
FOTOS: DPA/ZVG
Unter Preisdruck
Mit dem Rücken zur Wand: Wie sich der hohe FRANKEN auswirkt
Nach der Freigabe des Euro-Wechselkurses ist ein
Franken ungefähr gleich
viel wert wie ein Euro. Das
verteuert Schweizer Exporte enorm, macht deutsche
Waren aber billiger. Und das
hat Konsequenzen.
RENÉ ZIPPERLEN
SINA GESELL
DIE INDUSTRIE
Besonders unter Druck steht in
der Schweiz die exportorientierte Metall-Industrie. „Manche Betriebe sind ratlos und wissen
nicht mehr, was sie tun sollen“,
sagt Barbara Gutzwiller, Direktorin des Basler Arbeitgeberverbands. Die Betriebe exportieren rund 80 Prozent ihrer Produkte, 60
Prozent davon in die
EU. Diese sind über
Nacht um 20 Prozent
teurer geworden. Angesichts des hohen
Preisdrucks sind die
Spielräume gerade bei
Autozulieferern gering,
sagt Ivo Zimmermann, Sprecher
des Metall-, Elektro- und Maschinenbauverbands
Swissmem.
„Da rasen Sie bei solchen Teuerungen sofort in die Verlustzone.“
Die Unternehmen versuchen
seit 2011 alles, um ihre Kosten zu
senken. Dazu zählt, möglichst
viele Lieferanten aus dem EuroRaum zu finden – deren Produkte kosten nun weniger. Gleichzeitig müssen sie die Innovation
forcieren: Neue und bessere Produkte bringen höhere Preise. Der
Basler Messtechnikspezialist Jaquet hat 2011 die Arbeitszeit von
40 auf 42,5 Stunden erhöht – ohne Lohnausgleich – und liegt damit im Schweizer Durchschnitt.
„Das ist ein faktischer Lohnverzicht“, gibt Co-CEO Markus Eigenmann zu. Sinnvoll aber nur
bei guter Auftragslage. Viele Betriebe stehen nach der Krise 2011
mit dem Rücken zur Wand: Wer
2011 seine Hausaufgaben gemacht hat, hat heute nicht mehr
viel Einsparpotenzial. Ein weiteres Problem ist die fehlende Berechenbarkeit der Wechselkurse,
Gutzwiller spürt das bereits bei
Neuansiedlungen – viele schauen sich nun anderswo um.
DIE GRENZGÄNGER
Wieder diskutieren Schweizer
Betriebe, die Gehälter von
verhandeln“, sagt Barell, „aber
das sind lange Prozesse.“
In einem harten Konkurrenzkampf befinden sich besonders
die Discounter – nicht erst seit
der SNB-Entscheidung. Zwar
stellt Denner, der mit Riehen einen sehr grenznahen Standort
hat, laut Sprecher Thomas Kaderli noch keine Veränderungen
im Kaufverhalten der Kunden
fest, doch: „Wir drängen darauf,
dass uns die Hersteller ihre
Wechselkursgewinne beim EinDER ZOLL
Aus Gewerkschafterkreisen ist standspreis abziehen.“ Dies wolUnmut über die Grenzabferti- le das Unternehmen dann an die
gung zu hören: Rund 100 teils Kunden weitergeben. Laut Firhoch qualifizierte Beamte ma- menangaben bezieht Denner zu
chen kaum anderes als grüne 75 Prozent Markenartikel – über
Ausfuhrzettel abzustempeln – Schweizer Niederlassungen ausMarkenhersteller
dabei wäre eher Schwarzarbeit ländischer
als Wirtschaftsförderung ihre oder bei Schweizer Herstellern.
Neben höherpreisigen
Markenartikeln
machen sich die Preisunterschiede vor allem
„Für den Handel ist es
bei Fleisch und Gemüse
sowie Kleidung und
ein schweres Erdbeben“
Schuhen bemerkbar.
Gabriel Barell, Direktor
Auch Drogerieartikel
Gewerbeverband Basel-Stadt
sind in Deutschland wesentlich günstiger.
„Es braucht eine EntAufgabe. Am Hauptzollamt Lör- lastung für Schweizer Händler
rach sind das 40 Vollzeitstellen, oder Unternehmer, damit es
bestätigt Sprecherin Antje Ben- wieder gleich lange Spieße gibt“,
del. „Hätten wir mit den Bestäti- sagt Gabriel Barell. Nun müssten
gungen weniger zu tun, stünde auf Bundes-, Kantons- und GeRahmenbedinmehr Personal für andere Aufga- meindeebene
ben zur Verfügung.“ Nun hoffen gungen geschaffen werden, um
viele auf die elektronischen Ab- die Detailhändler zu entlasten.
Erschwerend hinzu kommt
fertigung, die in Pilotprojekten
getestet wird. Eine ebenfalls ge- für diese die neue Tramlinie von
forderte Bagatellgrenze werde Basel nach Weil – vor allem wenn
dagegen „im Finanzministeri- die Basler Verkehrsbetriebe
(BVB) wie am Samstag den Takt
um nicht diskutiert“.
erhöhte. Für Barell war das
„nicht gerade eine günstige KonDER EINZELHANDEL
„Es ist ein schweres Erdbeben.“ stellation“. Sollte dies öfter der
So umschreibt Gabriel Barell, Di- Fall sein, sieht Barell die Gemeinrektor des Gewerbeverbands Ba- den, die am meisten von der
sel-Stadt die Entscheidung der Tram profitieren, in der Pflicht.
Schweizer Nationalbank (SNB), Sie sollten ihren Anteil an den
den Frankenkurs freizugeben. Betriebskosten erhöhen.
„Der Handel ist sehr stark betrofAuch beim Stücki Shoppingfen, mit Ausnahme der Firmen, center in Basel macht sich laut
die primär in Euro einkaufen.“
Manager Tim Mayer die neue LiCoop etwa profitiert teilweise nie bemerkbar – seit Aufhebung
von günstigen Importartikeln – der Eurobindung noch mehr:
und senkt bei manchen die Prei- „Vor allem die Eingänge in Richse, teilt das Unternehmen mit. tung des öffentlichen NahverBereits jetzt würden 200 Pro- kehrs waren schwächer frequendukte günstiger angeboten, ab tiert“, sagt Mayer. In Weil hält die
morgen sollen bei mehr als 800 Tram direkt vor dem Rheincendie Preise fallen, so zum Beispiel ter, das Stücki hat keine Haltebei Gemüse, Früchten oder stelle. Mayer wolle nun verstärkt
Milchprodukten.
auf die Außenwerbung setzen.
Die, die nicht im Euroraum „Wir konzentrieren uns auf unseeinkaufen, trifft der billige Euro re Stärken“, sagt Mayer, „alles anumso mehr. „Natürlich versu- dere sind externe Faktoren, die
chen sie, mit den Lieferanten zu wir nicht beeinflussen können.“
Grenzgängern den Lebenshaltungskosten an deren Wohnort
anzupassen – also zu senken.
Rechtlich ist das heikel. Was allerdings rund ein Dutzend Betriebe im Raum Basel praktiziert,
ist die Auszahlung der Gehälter
in Euro – zu einem festgelegten
Kurs. Jaquet praktiziert dies seit
2011 – passt Lohnerhöhungen
dann aber auch der jeweiligen
Teuerungsrate an.
NACHRICHTEN 13
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Kiew will internationale Hilfe
Mindestens 20 TOTE bei Angriff auf südostukrainische Stadt Mariupol
KURZ GEFASST
LANDES-CDU
Guido Wolf nun auch offiziell Kandidat
Die Südwest-CDU will mit Guido Wolf an
der Spitze die Regierungsmacht in BadenWürttemberg zurückerobern. Der Landesparteitag in Ulm wählte ihn gestern mit
93,8 Prozent zum Spitzenkandidaten für
die Landtagswahl 2016. Der bisherige Landtagspräsident ist damit Herausforderer von
Ministerpräsident Winfried Kretschmann
(Grüne). 2011 hatte die CDU nach 58 Regierungsjahren die Macht an Grün-Rot abgeben müssen. „Wir
haben wieder Selbstvertrauen, wir glauben an uns“, rief Wolf
den 300 Delegierten zu. Der Wahlsieg 2016 werde aber kein
DPA
Selbstläufer, warnte Wolf.
Donezk (AFP). Bei einem
Raketenangriff auf die südostukrainische Hafenstadt
Mariupol sind am Samstag
mindestens 20 Menschen
getötet worden. Nach Angaben des Kiew-treuen Polizeichefs der Region Donezk, Wjatscheslaw Abroskin, wurden 86 weitere
Menschen verletzt, als die
Raketen in einem Wohnviertel einschlugen.
MORD AN SCHWANGERER
19-Jähriger ist geständig
Nach der Verbrennung einer 19-Jährigen in Berlin hat einer
der beiden Verdächtigen die Tat gestanden. Die hochschwangere
Frau war am Donnerstagabend angezündet worden und bei
lebendigem Leibe verbrannt. Beschuldigt werden der 19 Jahre
alte Ex-Freund des Opfers sowie ein ebenfalls 19-jähriger Freund
des jungen Mannes, wie eine Polizeisprecherin sagte. Ihnen
wird gemeinschaftlicher Mord und gemeinschaftlicher Schwangerschaftsabbruch vorgeworfen. Beide sollten noch am Samstag
einem Haftrichter vorgeführt werden.
DPA
Die Stadtverwaltung, die Polizei
und die ukrainische Armee
machten prorussische Rebellen
für den Angriff verantwortlich.
Ministerpräsident Arseni Jazenjuk gab Russland die Schuld. Bislang seien 20 Tote in die Leichenhallen gebracht worden, sagte
Abroskin bei einer Dringlichkeitssitzung, die von Jazenjuk
einberufen worden war und im
Fernsehen übertragen wurde.
Die Suche nach weiteren Leichen
gehe weiter, die Opferzahl könne
daher weiter steigen, sagte der
Polizeichef. Das Innenministerium hatte zuvor von 15 Toten und
76 Verletzten gesprochen.
Nach Angaben der Stadtverwaltung von Mariupol schlugen
die Raketen auf einem Markt in
einem dicht besiedelten Wohnviertel ein. Mehrere Häuser und
Autos seien in Flammen aufgegangen. Fotos auf lokalen Nachrichtenseiten im Internet zeigten Flammen und graue Rauchschwaden über Wohnhäusern.
Ein ukrainischer Soldat inspiziert ein zerstörtes Auto in Mariupol nach dem Granatenbeschuss.
Die ukrainische Armee und die
Kiew-treuen Behörden von Mariupol machten die Rebellen für
den Angriff verantwortlich. Der
Sekretär des nationalen Sicherheitsrates in Kiew, Alexander
Turtschinow, erklärte, der russische Präsident Wladimir Putin
sei für den Angriff „persönlich
verantwortlich“. Regierungschef
Jazenjuk forderte den Westen
auf, eine Dringlichkeitssitzung
des UN-Sicherheitsrates zur
Ukraine-Krise
einzuberufen.
„Die internationale Gemeinschaft muss den russischen Aggressor stoppen“, sagte er.
Die Separatisten wiesen die
Anschuldigungen zurück. Ihre
Kämpfer hätten Mariupol nicht
beschossen und schon gar keine
Wohnviertel, berichtete die
Nachrichtenagentur der selbstproklamierten
Volksrepublik
Donezk unter Berufung auf einen „Militärvertreter“ der Separatisten. Er sprach stattdessen
von einer „Provokation“ ukrainischer Sicherheitskräfte.
Mariupol ist die letzte größere
Stadt in der Region, die unter
ukrainischer Kontrolle steht. Die
Hafenstadt am Asowschen Meer
mit knapp 500 000 Einwohnern
ist strategisch wichtig, weil sie
zwischen den von den Rebellen
kontrollierten Gebieten in der
Ostukraine und der von Russ-
FOTO: AFP
land annektierten Halbinsel
Krim liegt. Nach Angaben des
ukrainischen Verteidigungsministers Stepan Poltorak brachten
die Rebellen rund um die Stadt
Raketenwerfer in Stellung, auch
die ukrainische Militärpräsenz
in der Region sei erhöht worden.
Die Rebellen in der Ostukraine
hatten am Freitag eine neue
Großoffensive angekündigt. „Wir
werden eine Offensive in der gesamten Region starten“, zitierten
russische Nachrichtenagenturen den „Präsidenten“ der Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko. Gespräche über
eine Waffenruhe werde er vorerst nicht mehr führen.
Europa schaut gespannt nach Athen
Griechenland steht möglicherweise vor einem REGIERUNGSWECHSEL – Linkspartei führt in Umfragen
ATHEN/BERLIN (DPA). Europa
blickt gespannt nach Griechenland: Knapp zehn Millionen
Wahlberechtigte
entscheiden
dort am heutigen Sonntag über
die neue Zusammensetzung des
Parlaments und einen möglichen Sieg der Linkspartei Syriza.
Die Wahl gilt als richtungsweisend für die künftige Spar- und
Sozialpolitik des hoch verschuldeten Landes.
In letzten Umfragen konnte
die Linkspartei von Alexis Tsipras ihren Vorsprung weiter ausbauen. In einer am Samstag veröffentlichten Umfrage lag Syriza
sieben Prozentpunkte vor der
konservativen Nea Dimokratia
von Ministerpräsident Antonis
Samaras. Syriza könnte demnach auf 33,5 Prozent der Stim-
men kommen. Die Konservativen lagen in der Umfrage bei
26,5 Prozent. Mit diesem Ergebnis wäre Syriza auf einen Koalitionspartner angewiesen.
Die vorgezogenen Wahlen waren notwendig geworden, weil
die Wahl eines Staatspräsidenten Ende des vergangenen Jahres
im Parlament gescheitert war.
Tsipras will im Falle eines Wahlsieges einen Schuldenschnitt
mit den internationalen Geldgebern aushandeln. Griechenland
hat Staatsschulden in Höhe von
rund 320 Milliarden Euro, einen
großen Teil davon bei öffentlichen Kreditgebern. Der Chefökonom des Linksbündnisses, John
Milios, sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung, auch Deutschland
sei mit einem Schuldenerlass
von mehr als 50 Prozent 1953
wieder auf die Beine gekommen.
Zudem müssten die Sparvorgaben gelockert werden, weil sie
Athen die Mittel für Wachstumsund Sozialpolitik nähmen.
Im Falle eines eindeutigen Syriza-Wahlsieges deutet sich eine
Konfrontation mit den internationalen Geldgebern an. Falls das
Linksbündnis
die
absolute
Mehrheit verfehlt, rechnen Beobachter in Athen jedoch damit,
dass die Partei in einer Koalition
Kompromisse eingehen müsste.
Der Vorsitzende der CDU/CSUBundestagsfraktion, Volker Kauder, relativierte Spekulationen
über einen möglichen Euro-Austritt Griechenlands. „Ich denke,
dass alle führenden griechischen Politiker ihr Land in der
Euro-Zone halten wollen“, sagte
Kauder der Stuttgarter Zeitung.
Als drittstärkste Kraft könnte
die neue pro-europäische Partei
der politischen Mitte To Potami
aus der Wahl hervorgehen. Sie
liegt in den Umfragen bei sieben
Prozent der Stimmen. Dicht dahinter folgte die rechtsradikale
und rassistische Partei Goldene
Morgenröte mit sechs Prozent.
Laut Umfragen dürften auch die
Kommunisten und die Sozialisten mit 5,5 Prozent beziehungsweise 5 Prozent den Sprung ins
Parlament schaffen. In Griechenland gilt eine Drei-ProzentHürde. Die stärkste Fraktion profitiert von einer Besonderheit
des griechischen Wahlrechts: Ihr
werden 50 der 300 Sitze im Parlament zusätzlich zugeschlagen.
Wir schneiden jetzt
Ihre Obstbäume und alles
andere was im Garten anfällt.
GPR Roth
Ansprechpartner: Thomas Roth
Tel: 07621/ 5829730, Handy: 0151 27039459
NEU: O U T L E T
Bimbi Belli Kindermoden/Shoes
Lörrach, Kirchstr. 17, immer Mittwoch
und Samstag von 10.00-17.00 Uhr
leinos in lörrach
•farben
•öle
•wachse
schreinerei faktor 3
naturbaudepot 0 76 21 / 16 86 73
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
%%
nerei w Meisterbetr
ieb
rsch
%%
Kü
%%
%%
%%
Tel. 07641/8073
La
%%
mm
en
ing
straß
e 2 · 79312 Emmend
%%
%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
50%
bis
70%
Pelz &Leder
Schwörer
DA S W E T T E R
3°
-2° Lahr
Ettenheim
3°
-2°
Emmendingen
Rhe
in
3°
-3°
isam
Dre
Breisach a. Rh.
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Müllheim
Heute überwiegend dichte Wolken. Nach Norden
hin Auflockerungen und ein wenig Sonnenschein. Stellenweise etwas Regen, in höheren Lagen Schnee. Mäßiger Westwind bei 1 bis 5 Grad.
heute
3°
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
morgen
4°
2
Neustadt
1 l/m²
Niederschlag
übermorgen
4°
2
2
4 l/m²
Niederschlag
1 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
-7°
Schluchsee
-9°
Bonndorf
St. Blasien -2°
-6°
2° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. -3°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
In kühler und feuchter Luft sind die Wolken heute überwiegend dicht. Es gibt kaum Auflockerungen oder Sonnenschein. Im Tagesverlauf bilden
sich einzelne Schauer, aus denen meist Schnee
fällt. In tieferen Lagen am Rhein mischt sich zeitweise Regen dazu. Im Bergland gibt es teils kräftigen Schneefall. Die Temperaturen erreichen im
mäßigen Nordwestwind höchstens 3 Grad. In den
kommenden Tagen bleibt es nasskalt. Häufig
fällt dann Regen und im Bergland schneit es.
-2°
-6°
3°
-3°
Bad Krozingen
REGIONALWETTER
Rheinfelden
Bad Säckingen
1°
-3°
Kiel
5°
2°
Bremen
4°
1°
Hamburg
3°
1°
Hannover
Essen
4°
3°
2°
0°
Köln
Frankfurt
Berlin
Dresden
2°
-1°
Nürnberg
0°
6 12 18 0
Rostock
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
08:02 / 17:19 Uhr
10:35 /23:54 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
Saarbrücken
Stuttgart
3°
-3°
Freiburg
2°
-2°
1°
-2° München
NOTDIENSTE
Polizei Notruf: 110
Feuerwehr/Rettungsdienst: 112
Notruf Stromstörung: 0 18 01/60 50 44
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Notfallambulanz Kinderklinik:
07621/1714040, Lörrach
Ärztlicher- u. Kinderärztlicher Notfalldienst:
Notfalldienst-Vermittlung unter Tel.
01805/19 29 23 30 (14 Cent/Anruf), von
Samstag 7 h bis Montag 7 h
Diensthabende Kinderärzte sind nur für Lörrach, Weil, Steinen, Inzlingen, Binzen, Eimeldingen, Rümmingen, Wittlingen, Schallbach, Egringen, Fischingen, Efringen-Kirchen, Schopfheim, Zell, Kleines und Mittleres Wiesental!
Notfallambulanz Kinderklinik für Kinder
und Jugendliche nach Mißbrauch:
0 76 21/1 71 40 40, Lörrach
Augenärztlicher Dienst:
0 18 05/19 29 23 30,
Zahnärztlicher Wochenendnotdienst:
Tel. 0180/3 222 555 35
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Wohnungslosenhilfe (Erich-Reisch-Haus):
0170 5287020, Wallbrunnstraße 77,
79539 Lörrach
Frauenhaus: 0 76 21/4 93 25
Schwangerenberatung (Moses Projekt):
0800/0 06 67 37 (anonym)
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11 und 08 00/1 11 02 22
Nummer gegen Kummer:
Kinder- und Jugendtelefon,
08 00/1 11 03 33
Rechtsanwalt Notdienst:
18–8 Uhr, durchgehend,
01 72/745 19 40
Stromstörung: 0 76 23/92 18 18
Gas- und Wasserversorgung:
0800/2 767 767
14 NACHRICHTEN
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Reden hilft
Arm trotz Arbeit
3,1 Millionen Erwerbstätige leben unter der ARMUTSSCHWELLE
BERLIN (DPA). Nicht genug Geld
für Miete und Heizung, nur jeden zweiten Tag ein richtiges Essen und keine Urlaubsreise: Immer mehr Erwerbstätige kommen nur schlecht über die Runden.
Gewerkschaften
und
Sozialverbände fordern mehr
Wohngeld.
Arm trotz Arbeit: In Deutschland können immer mehr Erwerbstätige kaum von ihrem
Einkommen leben. Ende 2013 bezogen nach einer Auswertung
des Statistischen Bundesamts
rund 3,1 Millionen Erwerbstätige
ein Einkommen unterhalb der
Armutsschwelle. Das waren 25
Prozent mehr als 2008, als diese
Zahl noch bei rund 2,5 Millionen
lag, wie die Saarbrücker Zeitung
unter Berufung auf eine Sonderauswertung der Statistiker berichtete.
Als armutsgefährdet gilt dem
Bericht zufolge, wer einschließlich aller staatlichen Transfers
wie zum Beispiel Wohn- oder
Kindergeld weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens
erzielt. 2013 lag diese Schwelle in
Deutschland bei 979 Euro netto
im Monat. Nach Angaben der
Statistiker waren 16,1 Prozent der
Bevölkerung damals armutsgefährdet.
Haushaltsbefragungen ergaben, dass 379 000 der armutsgefährdeten Erwerbstätigen im
Jahr 2013 ihre Miete nicht recht-
GABRIEL
nimmt überraschend bei Diskussionsrunde über Pegida teil
Dresden (dpa). Soll man den
Dialog mit Anhängern der
islamkritischen Pegida suchen oder nicht? Auch in
der SPD ist man sich darüber uneins. Parteichef
Gabriel hat jetzt ein Zeichen
gesetzt.
Die Zahl der Beschäftigten steigt, die der Armen ebenfalls.
zeitig
bezahlen
konnten.
417 000 sparten beim Heizen,
538 000 beim Essen, indem sie
nur jeden zweiten Tag eine vollwertige Mahlzeit zu sich nahmen. Für rund jeden zweiten Betroffenen (1,5 Millionen) sei bereits ein einwöchiger Urlaubsaufenthalt im Jahr nicht
bezahlbar gewesen.
DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach sprach am
Samstag von einem „Skandal“ in
einem der reichsten Länder der
Erde. Der gesetzliche Mindestlohn werde nicht reichen, um Armut trotz Arbeit zu beseitigen.
Nötig seien auch bessere Sozialleistungen. „Vielerorts explodieren die Mieten – deshalb muss
dringend das Wohngeld angehoben werden, damit auch Men-
FOTO: DPA
schen mit niedrigen Einkommen ihre Mietkosten begleichen
können.“ Auch der Kinderzuschlag für Geringverdiener müsse erhöht werden.
Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrike Mascher, sagte der Saarbrücker Zeitung: „Die
Zahl der Erwerbstätigen, die mit
ihrem Einkommen knapp unter
oder geringfügig über den staatlichen Hartz-IV-Leistungen liegen, ist erschreckend hoch.“ Für
viele sei offenkundig das Wohngeld unzureichend, um einigermaßen über die Runden zu kommen.
Die
arbeitsmarktpolitische
Sprecherin der Linken, Sabine
Zimmermann, forderte eine rasche Anhebung des Mindestlohns von 8,50 auf 10 Euro.
ARBEITSPLATTEN
TREPPEN, BÖDEN
1983
Wucherpfennig
JAHRE
2013
Steinmetzmeister· Bildhauer
www.natursteine-wucherpfennig.de
Werderstraße
Werderstraße 36 ·. 79618 Rheinfelden
Telefon 00497623/718615
· Fax71718299
Telefon
07623 71 86 15 . Fax
82 99
info@natursteine-wucherpfennig.de
info@natursteine-wucherpfennig.de
BÄDER
CasaFloor ®
8 mm Naturstein
(Renovierungslösung)
30
GRABMALE
V I E L F A LT I N N AT U R S T E I N
Der SPD-Chef und Vizekanzler
Sigmar Gabriel hat am Freitagabend überraschend an einer
Diskussionsveranstaltung mit
Pegida-Anhängern in Dresden
teilgenommen. „Ich finde, mit
den Menschen müssen wir besser in Kontakt kommen“, sagte
der Wirtschaftsminister, der seine Teilnahme als rein privat deklarierte. „Reden ist das Einzige,
was man in der Demokratie machen kann.“
Gabriel warnte davor, die islamkritische Pegida-Bewegung
zu unterschätzen. „Es ist nicht
nur der Stammtisch, der da redet, sondern ganz oft auch der
Frühstückstisch.“ Es sei notwendig, mit den Menschen, die Sorgen haben, tabulos zu reden.
Zu der Gesprächsrunde unter
dem Titel „Warum (nicht) zu Pegida gehen“ im Stadtmuseum
Dresden hatte die Landeszentrale für politische Bildung eingeladen. Rund 200 Anhänger und
Gegner der islamkritischen Pegida nahmen teil. An der öffentlichen Diskussion beteiligte sich
Gabriel zunächst nicht. „Ichwollte mich nicht melden, weil ich
kein Dresdner bin. Ich wollte nur
mal zuhören“, sagte er.
Anschließend diskutierte er
aber etwa eine Stunde mit Pegida-Anhängern. Mit einem Islamkritiker ging er eine Wette ein.
Der behauptete im Gespräch mit
ihm, dass die islamischen Vereine in Berlin durchgesetzt hätten,
Gabriel hat sichtlich Spaß an seinem Auftritt bei einer Diskussion
mit Pegida-Mitgliedern. FOTO: DPA
dass alle Weihnachtsmärkte in
Wintermärkte umbenannt würden. Gabriel wettete um ein Bier,
dass das nicht stimmt: „Ich trinke ein großes Bier, da seien Sie sicher“, sagte er.
Gabriel betonte, dass er kein
Interesse an dem Dialog mit den
Organisatoren von Pegida habe.
„Ich würde jetzt auch nicht mit
Organisatoren reden, die im
Neo-Nazi-Raum stehen. Aber
mit den Menschen, die dort hingehen, die Sorgen haben, und die
verärgert sind über die Politik,
natürlich muss man mit denen
reden.“
Gabriel nannte ausdrücklich
den inzwischen zurückgetretenen Pegida-Gründer Lutz Bachmann. „Entweder ist er ein Idiot,
oder er ist ein Nazi oder beides“,
sagte er. „Vernünftige Leute reden nicht mit Idioten und anständige nicht mit Nazis.“
Die SPD war sich zuletzt uneins über den Umgang mit Pegida. Während Generalsekretärin
Yasmin Fahimi eine Teilnahme
an solchen Veranstaltungen
kürzlich als „falsches Zeichen“
bezeichnete, zeigte sich Fraktionschef Thomas Oppermann offen für den Dialog.
Vom linken Flügel seiner eigenen Partei erhielt Gabriel jetzt
Beifall für seinen Vorstoß: „Gutes Signal an „Mitläufer“, schrieb
Wortführerin Hilde Mattheis bei
Twitter. Die Bundesvorsitzende
der Jusos, Johanna Uekermann,
kritisierte Gabriel dagegen
scharf. „Rassismus ist keine Gesprächsgrundlage“, sagte sie
dem Handelsblatt.
Der Linksparteivorsitzende
Bernd Riexinger kritisierte den
SPD-Chef ebenfalls – und das obwohl Linksfraktionschef Gregor
Gysi bereits selbst bekundet hat,
mit Pegida-Anhängern reden zu
wollen. Der Grünen-Politiker Volker Beck warf Gabriel eine „demonstrative Aufwertung von Pegida“ vor und sagte im Deutschlandfunk: „Es gibt keinen Dialog
mit Judenhass oder Muslimhass
oder Ausländerhass.“
Gabriel appellierte an die Politik insgesamt, stärker den Dialog
mit den Bürgern zu suchen. „Ich
würde der Politik raten (...), nicht
zu glauben, dass die Eliten-Dialoge, die wir so in der Politik und
in der Wirtschaft führen, dass die
identisch sind mit dem Alltagsdialog von Menschen.“
Das islamkritische Bündnis
„Patriotische Europäer gegen die
Islamisierung des Abendlandes“
demonstriert seit Wochen montags in Dresden. Die nächste
Kundgebung findet bereits am
heutigen Sonntag statt.
Ja zum BZ-Fasnachts-Abo!
Hiermit bestelle ich die Badische Zeitung 3 Wochen zum Aktionspreis von nur 6,66 e.
Die Lieferung endet automatisch, ich gehe keine längere Verpflichtung ein. Ich oder im
selben Haushalt lebende Personen sind in den letzten drei Monaten nicht Bezieher der
BZ gewesen. Als Dankeschön erhalte ich einen Gutschein für 3 Berliner der
Bäckerei Heitzmann.
Ja, ich möchte zusätzlich BZ Digital Premium im o. g. Zeitraum für nur 1 e nutzen
(nur in Verbindung mit einer Aktions-Abo-Bestellung möglich).
Name, Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Telefon für Rückfragen
Ihr Geschenk
E-Mail-Adresse (Pflichtangabe bei Bestellung des BZ Digital Premium-Pakets)
3 Wochen Badische Zeitung
für nur 6,66 e!
SEPA-Lastschriftmandat
Ich ermächtige die Badischer Verlag GmbH & Co. KG (Gläubiger-Identifikationsnummer: DE28ZZZ00000054367) Zahlungen
von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Badischer Verlag
GmbH & Co. KG auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Meine Mandatsreferenznummer entnehme ich meinem
Kontoauszug. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des
belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Närrisches Treiben in Baden
IBAN / Kontonummer
BIC / Bankleitzahl
Die BZ bietet Ihnen 3 Wochen lang alle Infos rund um das
Fasnachtstreiben in der Region. Zunftabende und Umzüge,
Termininfos, zahlreiche Bilder und vieles mehr.
Bank
Bitte schicken Sie mir eine Rechnung (zzgl. Bearbeitungsgebühr: 1 c).
Bestellen Sie jetzt:
Ja, ich bin damit einverstanden, dass Sie mir auch telefonisch oder per E-Mail weitere
interessante Angebote der Firmengruppe Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG
unterbreiten.
!
3 Wochen BZ für nur 6,66 B
und freuen Sie sich zusätzlich auf einen Gutschein für
3 Berliner der Bäckerei Heitzmann als Geschenk.
Geburtsdatum
Datum, Unterschrift
A1513(D)-DS
Das Angebot ist befristet bis zum 17. 2. 2015.
Per Post an: Badische Zeitung
Postfach 5851, 79026 Freiburg
Per Telefon: 0800 / 22 24 22 0
(gebührenfreie Leserservice-Nummer)
Per Fax:
07 61 / 4 96-7 43 59
Per Internet:
badische-zeitung.de/fasnachtsabo
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
07621/40380
Der Sonntag
®
Sport
Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH
Niederlassung Lörrach
„Mir flog alles zu“
Willi Astor ist Komödiant, kein Comedian. Seine Lieder und Geschichten sind reine Wortakrobatik und
hintergründig statt polternd. Ein InSEITE 17
terview auf
25.Januar2015
Missglückte Generalprobe
Der SC Freiburg hat auch
sein letztes Testspiel verloren: Gestern gab es beim
FC Basel eine 0:2-Niederlage.
ist verletzt
–
Auf Freiburger Seite wurden bei
den sportlichen Verantwortlichen zunächst ein paar Sorgenfalten sichtbar. Stefan Mitrovic
hat sich mit einem Muskelbündelriss ins Lazarett begeben, wegen muskulärer Probleme, die
schon im Trainingslager in Spanien aufgetreten waren, mussten auch Pavel Krmas und MarcOliver Kempf auf die Fahrt verzichten. Christopher Jullien
zwickt es zudem an der Achilles-
Begeisterung. Innovation. Erfolg.
Kärcher – Reinigungslösungen nach Maß.
AZ_Image_NL_Lörrach_45x50mm.indd 1
30.06.14 14:40
DER HAMBURGER SV UND SEIN INVESTOR KÜHNE
Ein Gönner mit etwas
zu vielen Ideen
D
MICHAEL DÖRFLER
–
Stefan Mitrovic
Telefon:
07621 89071-0
Telefax:
07621 89071-35
kaercher.loerrach@vertrieb.kaercher.com
www.kaercher.de
STANDUNKT
Der SC FREIBURG verliert sein letztes Testspiel vor Rückrundenstart 0:2 gegen den FC Basel
Eine Woche vor dem Auftaktspiel zur Bundesliga-Rückrunde
gegen Eintracht Frankfurt und
dem am Sonntag darauf folgenden Bürgerentscheid in Sachen
Stadionstandort machte sich der
Sportclub Freiburg am Samstagnachmittag ans Rheinknie auf.
Ein letzter Test stand auf der
Agenda, kein Geringerer als der
FC Basel sollte die Form der
Breisgauer auf die Probe stellen.
Keine Frage: Der vielfache
Schweizer Meister und gegenwärtige Tabellenführer der
Schweizer Super League (acht
Punkte vor dem FC Zürich) ist
das Beste, was die Eidgenossenschaft fußballerisch zu bieten
hat. Zumal die Basler auch in der
Champions League auf sich aufmerksam gemacht haben. In der
Gruppenphase war nur Real Madrid den Schweizern überlegen,
den einst ruhmreichen FC Liverpool kickten die Eidgenossen dagegen aus dem Wettbewerb. Im
Achtelfinale wartet jetzt der portugiesische Meister FC Porto, der
am Aschermittwoch seine Visitenkarte im Basler Joggeli abgibt.
Aufeinandertreffen mit den
Baslern sind stets etwas Besonderes. Schon die geografische
Nähe fördert etwas die Rivalität,
insbesondere bei einigen Fans,
die sich nicht immer ganz grün
sind. Doch davon war gestern
nichts zu spüren. Im Gegenteil.
Die Freiburger waren in Basel
gern gesehene Gäste und wurden dementsprechend begrüßt.
Grüttweg 1
79539 Lörrach
In die Knie gegangen: Mike Frantz (weißes Trikot) und Co. unterliegen dem FC Basel.
ferse. Einen weiteren interessanten Fingerzeig bot der Spielberichtsbogen. Mit Nils Petersen
und Mats Möller Daehli saßen
beide zur Winterpause gekommenen Neuzugänge zunächst
auf der Bank.
Es begann ein zunächst munteres Spielchen, das mit einem
Distanzschuss von Günter (6.)
und Bürkis beherztem Eingreifen, als Gonzales (11.) völlig alleingelassen vor ihm auftauchte,
erste Höhepunkte hatte. Franz
(18.), nach feiner Vorarbeit von
Klaus, offenbarte sich dann eine
weitere gute Einschussmöglichkeit. Basels Keeper Vaclik zeigte
dann nach etwa 25 Minuten mit
einem Reflex bei einem Schuss
von Klaus sein Können. Der von
den Basler Fans wegen seiner
Zürcher Vergangenheit bei den
Grasshoppers bei jeder Ballberührung mit Buhrufen bedachte
Bürki (29.), stand dem aber bei einer weiteren Großchance von
Gonzales in nichts nach. Streller
(33.) war es dann, der nach einem
Freistoß von Zuffi die umjubelte
Basler Führung besorgte. Es war
ein munteres Auf und Ab, ohne
die ganz großen spielerischen
Aufreger jedoch. Elnenys (41.)
strammer Schuss zum 2:0 trübte dann den Gesamteindruck für
die Breisgauer etwas. Fehler
schlichen sich jetzt ins Spiel des
Bundesligisten ein.
–
Unstrukturiertes
FOTO: SCHÖN
Viel tat sich dann auch nicht
mehr. In der 85. Minute übte sich
noch Darida im Torschuss, den
von Keeper Vailanti abgewehrten Ball brachte dann Philipp
nicht über die Linie. Das Bemühen des Bundesligisten war bemerkenswert, allein es fehlte an
der Durchschlagskraft. Und zündenden Ideen. Gegen Frankfurt
wird sich da was tun müssen.
FC BASEL: Vaclik (67. Vailati)Xhaka, Schär, (76. Samuel)
–
,Suchy, Safari - Elneny (76. DeIm zweiten Durchgang plät- gen), Frei, Zuffi (76. Huser) - Gonscherte die Partie bei einsetzen- zales (67. Calla), Streller (71. Emdem Schneefall dann etwas vor bolo), Gashi (71. Delgado).
sich hin, bevor Gashi (60.) das Ergebnis für die Gastgeber noch
SC FREIBURG: Bürki (46. Mieklarer hätte gestalten können. litz) - Riether (79. Mujdza),
Der Albaner zielte jedoch über Torrejón, Höhn, Günter (79.
das jetzt von Mielitz gehütete Sorg) - Klaus (79. Philipp), Darida,
Tor. Jetzt waren die Basler die do- Schuster (79. Höfler), Schmid (79.
minierende Elf, der Sportclub Möller Daehli)- Frantz (79.
blieb in Ansätzen stecken, das Guédé), Mehmedi (79. Petersen).
ZUSCHAUER: 1 828. GELBE
Offensivspiel war zu unstruktuKARTE: Embolo / riert.
er HamburAnlauf ist der Preis
ger SV hat nun
der Anteile also gealso sein
fallen, die übrigen
Volksparkstadion
6,25 Millionen Euro
wieder. Bald 50 Jahre
vom Darlehen muss
lang hieß das Stadider HSV, den Veron so, der Name
bindlichkeiten von
wurde Teil der Idenüber 100 Millionen
OTTO
tität des Vereins,
Euro plagen, samt
SCHNEKENBURGER Zinsen bis 2019 zumit dieser Heimstätte holten die
rückzahlen, der
Hamburger 1983 den Europa- Zinssatz beträgt 4,5 Prozent.
pokal der Landesmeister. UnAuch legitimes Geschäftsinbestritten war für die Fan-Seele teresse treibt Kühne demnach
ein Schaden, was danach folg- um, weit mehr Sorgen sollten
te. Aus der AOL-Arena wurde
sich die Hamburger aber darerst die HSH Nordbank-Arena, über Gedanken machen, wie
dann die Imtech-Arena. „Auch sehr der Milliardär mit seinen
ich musste manchmal überGaben sich das Recht erkaufen
legen, wie das Stadion gerade
will, reinzureden. Vorschläge
heißt“, ist von „Uns Uwe“ Seeler hat er ja genug. Im Juni 2014
als Zitat überliefert.
stellte er klar, dass er Vorstand
Zu verdanken hat der Verein
Carl-Edgar Jarchow nicht mehr
den jetzigen Deal dem Investor will und nicht mehr an den
Klaus-Michael Kühne, der für
Trainer Slomka glaube. Slomka
16 Millionen Euro die Namens- ist mittlerweile Geschichte,
rechte erwarb und zugleich
Jarchow noch bis Mai im Amt.
gewissermaßen wieder auf sie Die Rückkehr Rafael van der
verzichtete. Ein segensreicher Vaarts hatte der Investor einst
Helfer? Auf den zweiten Blick
finanziert, jetzt will er ihn
darf zumindest gefragt wernicht mehr. An Magath als
den, ob hier nur Vereinsliebe
HSV-Boss hat Kühne seine Unund Gönnertum am Werk sind. terstützung auch schon mal
Gemeinsam mit dem Stadigeknüpft. Ihm ist bei all dem
onnamen-Deal wurde beabzunehmen, dass er HSV-Fan
kannt, dass Kühne für 18,75
ist; es ist anzunehmen, dass
Millionen Euro auch 7,5 ProKühne manche Fehlentwickzent an der HSV-AG erwarb.
lung richtig beobachtet und
Noch vor Weihnachten hatte
zumindest eine ungefähre Vorder Investor abgelehnt, wie
stellung von einem reformiervom HSV erhofft, sein dem
ten HSV ihn umtreibt. Als soVerein erteiltes 25-Millionenlide Konstante für den Verein
Darlehen in ebenjene Anteile
wirkt er dabei aber nicht. Und
umzuwandeln. Den Verein,
dass der HSV sich nicht anders
der auf das Engagement gezu helfen weiß, als sich dem
setzt und in Erwartung dessen Milliardär mehr und mehr
im Sommer die Ausgliederung auszuliefern, verbessert das
der Profiabteilung in eine HSV- fragwürdige Bild, das der VerAG beschlossen hatte, brachte ein nun schon seit sehr langem
das in arge Nöte. Im zweiten
abliefert, nicht gerade.
Offensivspiel
KURZ GEFASST
EISHOCKEY
EHC-Sieg in derVerlängerung
Oberligist EHC Freiburg bleibt in der Erfolgsspur. Am Freitagabend siegten die Wölfe mit 5:4 nach Verlängerung in Peitung
und feierten ihren neunten Sieg in Serie. Matchwinner war
EHC-Stürmer Tobias Kunz mit einem Hattrick, der auch das
Siegtor markierte .
DS
20 % bis 70 %
auf das gesamte Textilsortiment
Ski stark reduziert !
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.9.00 - 18.30 Uhr
Sa.
9.00 - 16.30 Uhr
Hauptstraße 32
79540 Lörrach-Stetten
Tel. +49 76 21 / 1 41 00
P hinter dem Haus
16 SPORT
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Schempp verblüfft alle
BIATHLON : Der Triumph in Antholz bringt den Deutschen auf Platz zwei im Weltcup
Simon Schempp hat seinen
dritten großen BiathlonSieg in Serie gefeiert. Vor
20 000Zuschauern gewann
der 26-Jährige in Antholz
auch das Verfolgungsrennen. Zuvor war der Uhinger
in der Südtirol-Arena im
Sprint und in Ruhpolding
im Massenstart erfolgreich
gewesen.
Simon Schempp hat seinen
Höhenflug im Biathlon-Weltcup
fortgesetzt. Zwei Tage nach seinem Erfolg im Sprint gewann
der 26-Jährige in Antholz auch
die Verfolgung und feierte den
insgesamt fünften Weltcup-Sieg
seiner Karriere. In einem an
Spannung kaum zu überbietenden Rennen leistete sich
Schempp gestern über die 12,5
Kilometer zwar zwei Schießfehler, verwies aber im packenden
Schluss-Spurt den Österreicher
Simon Eder (1 Fehler) um 0,1 Sekunden auf Rang zwei. Dritter
wurde der Russe Jewgeni Garanitschew.
„Das war ein richtig geiles Rennen“, sagte Schempp nach seinem dritten Weltcup-Sieg innerhalb einer Woche. Schon am vergangenen Sonntag hatte er den
Massenstart in Ruhpolding für
sich entschieden. Der Uhinger
verbesserte er sich im Gesamtweltcup mit 549 Punkten auf
Rang zwei hinter dem Franzosen
Martin Fourcade (572).
Schempp schaffte damit als
erster Skijäger das Kunststück,
zwei Jahre nacheinander den
Sprint und die Verfolgung in
Antholz zu gewinnen. Im Vorjahr hatte er am Fuße des Staller
Sattels seine ersten zwei Weltcup-Erfolge gefeiert. Somit haben die Deutschen nach Platz
Spannendes Finale in Antholz: Hier liegt der Österreicher Simon Eder noch in Führung, doch im Endspurt
ließ ihm der ihn verfolgende Simon Schempp keine Chance.
FOTO: DPA
drei von Laura Dahlmeier im
Sprint bereits drei Podestplätze
in Südtirol ergattert. Das starke
Teamergebnis rundeten Erik
Lesser als Sechster und Arnd
Peiffer auf Rang zehn ab. Daniel
Böhm wurde Zwölfter, Andreas
Birnbacher 19. und Benedikt Doll
23. „Eine super Teamleistung!“,
sagte Trainer Andreas Stitzl.
Bei traumhaften Bedingungen mit strahlendem Sonnenschein und nahezu Windstille
musste Schempp allerdings
gleich bei den ersten beiden Liegendeinlagen, eigentlich der
leichtere der beiden Anschläge,
je einmal in die Strafrunde. Auf
der für die Athleten anstrengenden Höhe von 1600 Metern
konnte der Schwabe die 300 Extra-Meter aber kompensieren.
Beim entscheidenden vierten
Schießen
lieferten
sich
Schempp, der Sprint-Zweite Garanitschew, Eder und Ole Einar
Björndalen ein faszinierendes
Duell, in dem alle fehlerfrei blieben. Somit fiel die Entscheidung
auf der Schlussrunde.
Absetzen konnte sich keiner,
zwischenzeitlich lag Schempp
gar auf Position vier. „Man überlegt auf der Schlussrunde, wo
man sich am besten in Position
bringt. Das habe ich noch ganz
gut hinbekommen“, meinte
Schempp, der im vergangenen
Jahr mehrfach in Schlussspurts
den Kürzeren gezogen hatte.
Doch bereits in Ruhpolding in
der Vorwoche hatte Schempp
auf der Ziellinie im Kampf Mann
gegen Mann den Massenstart
gewonnen und den Makel, nicht
sprinten zu können, abgelegt.
„Ich lerne ja dazu, das macht
Spaß“, sagte er. Bei der Siegerehrung wurde er von den vielen
deutschen Fans unter den 20
000 Zuschauern gefeiert. DPA
Der Klassenunterschied war zu groß
HANDBALL-WM : Deutschland ist nach Erfolg gegen Saudi-Arabien Gruppensieger – Nun wartet Ägypten
ERWEITERTE KOMPETENZ DURCH
WEITERE FACHANWALTSCHAFTEN
•Rechtsanwältin
Ricarda THEWES
Fachanwältin für Medizinrecht
•Rechtsanwalt
Jörg DIEBOW
Fachanwalt für Bau- und
­Architektenrecht
Kaiser-Joseph-Str. 262/Rempartstr. 1
79098 Freiburg
Tel. 07 61 / 7 91 87- 0
www.schnepper-melcher.de
6 ANWÄLTE - 9 FACHANWALTSCHAFTEN!
www.villa-freiburg.de
Die Top-Adresse im Breisgau
7 internationale erotische Topgirls (ab 18)
erwarten dich exklusiv, stilvoll und sehr diskret
Haslacherstr. 21 A • Tel. 07 61-4 59 97 57
Zum Abschluss der Vorrunde ließen die deutschen Handballer
keine Gnade walten. Mit der
zweiten Garde feierte der Spitzenreiter der Gruppe D gestern
in Doha das erwartete 36:19
(18:8)-Schützenfest gegen Außenseiter Saudi-Arabien. Durch
den vierten Sieg im fünften Spiel
stürmte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB)
ungeschlagen als Erster ins Achtelfinale der WM in Katar. Dort
trifft die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson auf
Ägypten als Vierter der Staffel C.
In der einseitigen Partie vor
nur rund 2200 Zuschauern, darunter die Fußballer des Zweitligisten RB Leipzig, warfen Nachrücker Matthias Musche und Johannes Sellin je elf Tore.
Die Partie begann zum Gedenken an den am Vortag verstorbenen saudischen König Abdullah
mit einer Schweigeminute. Die
Mannschaft Saudi-Arabiens entrollte bei der Nationalhymne ein
Transparent mit zwei Bildern
des Monarchen und einem arabischen Schriftzug dazwischen.
„Wir haben gestern kondoliert.
Ich habe das Schreiben persönlich an meinen Präsidentenkollegen übergeben“, sagte DHBPräsident Bernhard Bauer.
Am Morgen vor der Partie hatte Sigurdsson für eine Überraschung gesorgt. Für das Spiel gegen den Sechsten der Asienmeisterschaft, der wie das deutsche
Team als Nachrücker bei der WM
Den deutschen Rückraumspieler Michael Müller nimmt die Abwehr der
Saudis in die Zange. Die hohe Niederlage kann sie allerdings nicht verhindern.
FOTO: HEUBERGER
ist, nominierte er Musche nach.
Der Linksaußen aus Magdeburg
ersetzte den Balinger Rückraumspieler Fabian Böhm. „Matthias
Musche gibt uns die Möglichkeit, dass wir Uwe Gensheimer
ein wenig entlasten können“,
sagte Sigurdsson zur Begrün-
dung. Kapitän Gensheimer hatte
in den vier Spielen zuvor fast die
komplette Spielzeit auf dem Parkett gestanden.
In Saudi-Arabien hatte die
deutschen Mannschaft den
schwächsten
Gruppengegner
zum Schluss der Vorrunde er-
wischt. „Dass uns das zum
Schluss trifft, ist vielleicht ganz
gut nach vier schweren Spielen“,
sagte der Bundestrainer, „aber
wir müssen das trotzdem mit
Vollgas angehen.“ Dennoch
tauschte Sigurdsson fast sein
komplettes Team. Bis auf Spielmacher Martin Strobel stand
kein Akteur der Stammformation in der Start-Sieben. Doch
auch der Spielmacher zog nach
weniger als 15 Spielminuten wieder seine Trainingsjacke über
und nahm auf der Bank Platz.
Dennoch war die deutsche
Mannschaft ihrem Kontrahenten in allen Belangen überlegen selbst abseits des Spielgeschehens. Saudi-Arabien ist bei der
WM mit einer Durchschnittsgröße von 1,80 Metern das kleinste
Team, Deutschland stellt gemeinsam mit Polen die WM-Riesen. Beide Mannschaften sind
im Schnitt 1,95 Meter groß.
Auch die zweiten Garde ließ
dem allenfalls drittklassigen
Team aus Saudi-Arabien keine
Chance. Über 8:2 (11.) und 13:4
(23.) enteilte die DHB-Auswahl
auf 16:5 (26.). Da fiel es auch
nicht ins Gewicht, dass Sigurdssons Team in doppelter Unterzahl drei Gegentreffer in Serie
zum 16:8 (28.) kassierte. Bis zur
Pause waren es beim 18:8 wieder
zehn Tore Vorsprung. Nach Wiederanpfiff setzte sich die deutsche Mannschaft auf 21:8 (34.).
Anschließend geriet der Sieg nie
DPA
in Gefahr.
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
BZ Karten-Service
Kultur
badische-zeitung.de/events
Die frische Alpenküche
Fett und deftig präsentiert sich die
Alpenküche auf der Skihütte, doch
daneben ist inzwischen eine ganz
neue Variante entstanden: Sie ist
frisch und oftvegetarisch. SEITE 19
25.Januar2015
„Es fliegt mir einfach zu“
NEUE TONTRÄGER
FAI BABA
Gott ist ein Meisterdieb
Wortakrobat WILLY ASTOR gastiert heute Abend im Burghof Lörrach
W
Willi Astor ist Komödiant,
kein Comedian. Seine Lieder und Geschichten sind
reine Wortakrobatik und
hintergründig statt polternd. Sein wichtigstes
Werkzeug sei die Neugier,
sagt Astor, der zwar frech
sein möchte, aber niemanden verletzen mag.
Sie machen seit 30 Jahren Bühnenprogramme mit Sprache und
Wortwitz. Kann man Sie als Urvater des Poetry Slam bezeichnen?
Urväter des Poetry Slam sind
eher Leute wie Ernst Jandl oder
Karl Valentin. Das sind die wirklichen Helden, die in einer Zeit, in
der sich niemand für die deutsche Sprache interessiert hat,
mit ihr Jonglage betrieben haben. Ich bin vielleicht so etwas
wie ein Enkel dieser großartigen
Künstler. Mir macht es einfach
Freude, die Worte zu verballhornen. Das ist im Lauf der Jahre tatsächlich zu meinem Markenzeichen geworden. Ich denke, die
Leute kommen auch deswegen
sehr gerne zu mir, weil sie wissen, dass sie da in einer Kurzweil
sehr viele Pointen um die Ohren
bekommen.
Sehen Sie sich in einer gewissen
Tradition dieser Großväter der
Sprachjonglage?
Das Wort Tradition würde ich
nichtverwenden. Ich habe in diesem Jahr mein 30. Bühnenjubiläum und denke manchmal, es ist
Wahnsinn, dass es mich schon so
lang gibt. Ich bin ein Old-SchoolKomödiant. Ich bin ein 61er-Jahrgang und aufgewachsen mit Otto Waalkes, Rudi Carrell, den großen Entertainern wie Peter Alexander und natürlich Heinz
Erhardt. Das hat mich als Komödiant mitgeprägt. Ich gelte auch
heute noch als jemand, der seinen Beruf als Handwerk begreift.
Das tun viele Stand-up-Comedians nicht, die sind halt eher cool
und trendy. Das sind meine Sachen sicher nicht. Ich falle da ein
bisschen aus dem Rahmen der
Zeit. Aber ich glaube, gerade deshalb kommen die Leute gerne zu
mir, weil meine Komik eine ist,
die nicht von der Stange ist. Bei
mir kommt der Humor noch direkt vom Erzeuger. Ich habe im
Gegensatz zu einigen meiner
Kollegen keinen Ghostwriter.
Was bei Ihnen auffällt, ist, dass
Sie viele Wörter verwenden, die
man heute kaum noch hört.
Schabernack ist so ein Beispiel.
Ist es wichtig für Sie, die Sprachvielfalt zu bewahren?
Ja. Viele Wörter geraten leider
einfach in Vergessenheit. Die
Leute sprechen viel schlampiger,
die Sprache wird verschlissen.
Auch die Dialekte in Deutschland sind am Aussterben. In
München gibt es eigentlich keine jungen Menschen mehr, die
Bayrisch sprechen, von Münchnerisch ganz zu schweigen.
Wenn ich heute einen Jugendli-
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
Bieder mit Hund und Gartenzwerg: Willy Astor sieht sich selbst als „Old-School-Komödiant“, der ein wenig
aus der Zeit gefallen ist.
FOTO : MARTINA BOGDHAN (ZVG)
chen in München fragen würde:
„Hot Dei Muada hait was bache?“,
dann wird der das nicht verstehen. Es ist wahnsinnig traurig,
dass diese Sprachkultur so langsam am Aussterben ist und dass
man wirklich in die Dörfer fahren muss, um noch Dialekt zu
hören.
Andererseits ist der ständige
Wandel der Sprache völlig natürlich, was sich auch in Ihrem
Programm zeigt: Sie rappen. Wie
binden Sie neue Elemente ein?
Ich bin ein extrem neugieriger
Mensch. Neugier ist mein wichtigstes Werkzeug. Ich rede mit
Leuten, ich lese Zeitung und ich
höre Menschen zu, wenn sie reden. Ich höre Jugendlichen zu,
wenn sie in der U-Bahn neben
mir sitzen, einfach weil es mich
interessiert. HipHop ist mittlerweile ein Faible von mir geworden. Es macht wahnsinnig viel
Spaß, diese jugendlichere Sprache zu benutzen, und es ist auch
eine Brücke zu einem jüngeren
Publikum. Das ist aber nicht der
Grund, weshalb ich es mache.
Sondern?
Ich arbeite gerne vielschichtig.
Die Welt in meiner Arbeit ist
bunt, ich mache auch Musik und
schreibe Gedichte. Ich mache ei-
ZUR PERSON
Willy Astor
stammt aus dem Münchner
Stadtteil Hasenbergl. Der
53-jährige Werkzeugmacher
und Maschinenbautechniker spielt Gitarre seit 1977.
Seit 1983 komponiert er und
geht auf Tourneen. 1985
tauschte er Beruf gegen Berufung. Zudem arbeitete er
für Antenne Bayern und als
Autor. 1998 komponierte
Astor den FC-Bayern-Song
„Stern des Südens“.
DS
nige Dinge auf der Bühne, die andere Komödianten als ziemlich
aus dem Rahmen gefallen betrachten würden. Jetzt, wo ich
wieder kurz davor bin, ein neues
Programm zu schreiben, und damit regelmäßig viele Barrieren
überwinden muss und Zweifel
habe, ob ich wieder was Gutes
hinkriege, ist mir jeder Einfall
recht, der vom Himmel fällt und
den mir meine Inspiration in
meinen Mund reinlegt.
Sie sagten einmal: „Bei mir findet
kein Zuschauer einen roten Faden – und ich am allerwenigsten.“ Erstaunlicherweise verheddern Sie sich trotzdem nicht in
Ihren Sätzen und kommen am
Ende zum Punkt.
„Gista“ bedeuten? Also habe ich
ein Reh erfunden, das Gista
heißt, das klingt ja so ähnlich wie
ein Vorname. So ist das Hängereh Gista entstanden. Als ich zurückkam, habe ich mich gleich
mit der Gitarre hingesetzt und
umeinandergezupfelt. Da war
das Lied ziemlich schnell fertig.
enn kommenden
Samstag die Basler
Rockhelden Navel ihr
neues Album vorstellen, müssen sie aufpassen, dass ihnen
nicht die Show gestohlen wird.
Fai Baba heißt der Meisterdieb
im Vorprogramm.
Man könnte den
Zürcher auch als
den „Gott des
Schweizer NeoBlues“ nennen, da
er sich auch auf seinem vierten Album
als Könner und
Kenner der Black Music von
Blues über Gospel und
Rock’n’Roll bis Funk und Fusion
geriert. Dabei legt, bombt und
singt er so viel gockelhaften
Sex, Zweifel und Verzweiflung
und ja, auch Hybris in die Songs
hinein, dass es eine wahre Freude ist. Wo gibt es das denn noch,
außer im Irrenhaus oder in Hollywood? Tatsächlich wurde das
Feuerwerk von Album in Brunnen, Innerschweiz eingespielt.
Der Vorgänger entstand in New
York, und obwohl auch dieses
Album toll war, blieb New York
City nicht in bester Erinnerung.
„I don’t wanna go to NYC no mo-
Ihre private KLEINANZEIGE bequem
im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
www.as-herrmann.de
Hifi-Highend-Heimkino
„Kindischer Ozean“, für das Sie
auch mit Otto Waalkes zusammengearbeitet haben, hat recht
anspruchsvolle Texte. Wie
kommt das an?
Das Lied und das Kinderalbum
haben sich als echte Smasher erwiesen. Wir haben jetzt schon
drei Kinderkonzerte gespielt
und die Kinder singen Gista und
die anderen Lieder von vorne bis
Ich bin ein ziemlich fauler Ler- zum Schluss mit aus voller Kehner meiner Texte. Ich lese sie, le. Das ist zauberhaft.
wenn ich sie neu habe, vom Blatt
runter und dann am nächsten
Wo hat für Sie die Sprache ihre
Tag ein bisschen weniger und
Grenzen?
immer weniger und irgendwann
ist die Nummer plötzlich drin. Für mich hat die Sprache eine
Und dann ist das Programm Grenze, wenn ich damit Menauch schon aus – sagt mein Tech- schen verletze. Ich möchte mit
niker gerade, der hier neben mir meiner Arbeit und der Sprache,
steht und freche Antworten gibt die ich benutze, keinen Men(lacht). Ich finde es wichtig, dass schen verletzen. Ich möchte sie
man irgendwann dann auch mal herausfordern, ich möchte sie
seine Texte drauf hat, denn das hinterm Ofen hervorlocken. Ich
schult das Gehirn und den Geist möchte Sprache benutzen, um
und man bleibt wach und frisch. einfach ein bisserl frech zu sein.
Es kommt auch lässiger rüber, Aber permanent Leute anzuwenn du vor der Bühnenkante pieksen und zu versuchen, einen
stehst und dich nicht an den No- Stachel zu hinterlassen, das ist
tenständer klammerst.
nicht meine Welt. Ich wäre sicherlich kein RedaktionsmitVerraten Sie mir bitte, wie Sie auf glied von Charlie Hebdo oder der
Wortspiele wie das „Hängereh
Titanic geworden. Dauernd in
Gista“ von Ihrem Kinderalbum
der Gesellschaft und der Politik
„Kindischer Ozean“ kommen?
nach Dingen zu suchen, die mir
missfallen, das wäre mir viel zu
Das kann ich Ihnen nicht verra- anstrengend. So eine Wut habe
ten, weil ich es nicht weiß. Es ich nicht. Ich bin da viel zu harfliegt mir einfach zu. Aber ich moniebedürftig.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
weiß noch, wo es passiert ist: Ich
KATHRIN GANTER
war in Italien, in der Toskana,
und ich bin zum Bäcker gefahren. Da ist mir das Wort Hängere- > WILLY ASTOR: Nachlachende
gister eingefallen. Ich habe mir Frohstoffe, heute, Sonntag, Burggedacht, in dem Wort Hängere- hof Lörrach, 20 Uhr. An der Abendgista ist das Wort „hänge“ drin, kasse sind nur noch wenige Restdas Wort „Reh“, was könnte denn karten erhältlich (15/25 Euro).
re / Cause I felt lonely / I felt so
lonely“, singt er jetzt. Fai Baba ist
ein Mann mit vielen Eigenschaften. Zum einen wären da
die Songs aus der eigenen Feder. Hier funkeln so viele Hits,
aber was macht der Mann? Er
lässt es rumpeln,
krachen, knistern.
Am Ende bleibt
nicht der Hit, sondern die Möglichkeit. Oder er lässt es
ausufern und zitiert
den Rock der frühen 70er. Auch hat
er Spaß an elektronischen Spielereien, am Schlagzeug, das veritabel eingesetzt wird, am fetten Orgelsound, auch das klingt
verdammt retro. Fai Baba kann
einen Bienenstock voll guter
Sounds und Melodien zaubern,
aber, wie so viele große Künstler heißt sein Vergnügen Zerstörung. Dieser verwegene, unbekümmerte Mann weiß, wie’s
geht. Wann war Blues zuletzt so
sexy?
PASCAL CAMES
> FAI BABA „The Savage Dreamer“, A Tree In A Field.
LIVE am Samstag, 31. Januar, Kaserne Basel.
Gitarre?
Musikhaus Geissler Nachf.
Sam´s Musikhaus
Marktplatz 10, Lörrach, Tel./Fax 0 76 21 / 8 44 60
Psychologische Coaching-Ausbildung
1-jährige nebenberufliche modulare Ausbildung
in Freiburg, Lörrach & Basel, Info-Abend: Freitag
30. 1. 2015 im Nelli Nashorn Lörrach Beginn 18:30
Info: www.ilp-dreiländereck.eu T. 0 77 64 / 93 32 82
im FEBRUAR 2015
MI 04.02.
20 Uhr
SA 28.02. | 20 Uhr
OHNE ROLF
BLATTRAND –
ERLESENE KOMIK
DO 05.02. | 20 Uhr
MODIGLIANI QUARETT
WERKE VON SCHUBERT,
DEBUSSY, DOHNANYI
CONTRASTNACHT FEAT.
FRAUCONTRABASS & KASAR
NEUER JAZZ IM BURGHOF
Fr 06.02. | 20 Uhr
THORSTEN HAVENER
DER KÖRPERSPRACHE-CODE
SA 07.02. | 20 Uhr
LALELU
A-CAPPELLACOMEDY
:VORSCHAU MÄRZ:
DIE DÜNNEN JAHRE SO 01.03. | 20 Uhr
FORK ELECTROVOCAL CIRCUS!
SIND VORBEI
DI 03.03. | 20 Uhr
SO 08.02. | 20 Uhr
SPARK
WILD TERRITORIES
SWR SINFONIEORCHESTER
BADEN-BADEN & FREIBURG
WERKE VON STRAUSS, ZENDER
DO 05. – SA 07.03. | 20 Uhr
BETWEEN THE BEATS
FESTIVAL
MI 25. & DO 26.02. | 20 Uhr
THE TEN TENORS
ON BROADWAY
Fr 27.02. | 20 Uhr
BURGHOFSLAM
WORTGEWANDT II
M IT LAING,
HUNDREDS,
POND, KID
SIMIUS, TEAM
M E, THE/DAS,
BRNS, CARNIVAL YOUTH
UND ONLY REAL
Tickets: +49 (0) 76 21- 940 89 -11/12
www.burghof.com
VVK + Abo: Kartenhaus im Burghof Mo - Fr 9-17 Uhr,
Sa 9 -14 Uhr und an den bekannten Vorverkaufsstellen
Laing
BZ Karten-Service
18 KULTUR IN DER REGION
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Ewig in der Leerrille
Erst nimmt er Bayreuth,
dann nimmt er sichWien
DIETER ILG
Seit Dieter Ilg bei Act Music publiziert, wird der Freiburger Bassist auch von den Feuilletons
endgültig wahrgenommen. Das
liegt auch an den Projekten:
Nach Wagner und Verdi greift Ilg
in seinem neuen Trio-Projekt
nun nach Bonn und Wien. Was
für einen Jazzer auch wesentlich
näher liegt: Beethoven galt als
atemberaubender Pianist, gefeiert vor allem für sein „Fantasieren“, also seine Improvisationen.
Und klingt der Anfang der „Pastorale“-Sonate
nicht, als habe er
vorher mit Bill
Evans gezecht?
Ausgesucht hat
Ilg beliebte Sonatensätze,
aber
auch Entlegeneres wie zwei der
„Irischen Lieder“ –
mit echter Volksmusik kennt er
sich aus. Rainer Böhm könnte
mitunter mulmig werden, der
Pianist hat die undankbarste
Rolle: Ihn vergleicht man mit
dem Original. Doch Böhm ist eigenständig genug, Beethoven
weder halbtaub nachzueifern
oder die Wiener Klassik auf das
bewährte Muster von „Play
Bach“ zu trimmen: Er sucht sich
die besten Töne und Motive aus,
schwelgt in den schönsten Melodien, verwandelt sie in seine eigene Sprache, mildert aber auch
die teils wilden Prankenhiebe
der rechten Hand im Flow ab.
Überhaupt geht es bei Ilg und
Co. sachter zu als bei Beethoven.
Auch die „Mondschein“-Sonate
bekommt eine wärmere Temperatur, die Nebelverlorenheit
klingt noch im fahlen Schlagzeug durch – Ilgs hochmelodiöses Solo wird am Ende gar bluesig. Dass es trotzdem nicht zu
glatt wird, verhindert das intensive und organische Zusammenspiel der drei. Oft läuft das Thema unisono in Klavier und Bass,
dann wird eine Phrase in Callund-Response zerlegt, dann wieder spinnen die Drums eine Figur des Klaviersatzes weiter.
Ilgs Trio geht aber auch Wagnisse ein: Die „Große Fuge“ für
Streichquartett, diesem alle Re-
geln aushebelnden Nachtalb
treiben sie das erschreckend Absolute aus, Böhm hebt eine schöne Chansonmelodie hervor, bevor es dann chromatischer und
urplötzlich dunkler wird, die
Drums drängender die Muskeln
spielen lassen – das ist auf vier
Minuten neu verdichtet. Beethovens „Ode an die Freude“ wiederum beginnt wie eine Pavane, mit
einem zarten Schreiten im Klavier, bevor das Thema dann mit
einigen Auslassungen und balladesken Synkopen
daherspaziert.
Chef im Ring
bleibt der Bassist.
Und Ilg spielt, als
habe er dickere
und volltönendere Saiten aufgezogen als die Kollegen. Er lässt seine
Töne mit Bendings singen und
schnarren wie kaum ein Zweiter,
weil er auch bei aller Technik nie
den Groove verliert und auf beeindruckend breiter Klaviatur
Leichtigkeit und Tiefe verbindet.
Das Ergebnis ist keine Revolution, kein postmodernes Spiel mit
Motiven und Querverweisen,
Beethoven muss weder Tango
lernen, noch wird er geübt durch
den Quintenwolf der Jazzharmonik gedreht. Sind Ilgs Soli schon
besser gelaunt, als das Porträtfoto seines Musikerfreundes Till
Brönner im Innern der Hülleverheißt, so verbeißt sich sein Trio
nie ins große Vorbild: Die drei
setzen sich entspannt neben ihn
wie bei einer gut laufenden Jamsession. Sie lieben seine starken
Melodien und einprägsamen
Motive, die packenden Riffs und
die verblüffende Dynamik –
Beethoven liefert davon genug.
Heraus kommt eine warme, kluge und eigenständige Musik, die
die Spannung auf die Konzerte
RENÉ ZIPPERLEN
erhöht.
> DIETER ILG, RAINER BÖHM,
PATRICE HÉRAL „Mein Beethoven“, ACT Music.
Live am 22. und 23. Februar im
Jazzhaus Freiburg. Karteninformationen unter der Telefonnummer
0761/496 88 88.
KURZ GEFASST
BETWEEN THE BEATS
Das Motto gilt hoffentlich nicht
nur für das Damenquartett.
Denn insgesamt stehen an jedem der drei Abende drei
Bands auf der Bühne. Mit CarDas Line-up für „Between the
nival Youth gibt es Indiefolk
Beats“ steht. Das Festival, das
aus Lettland, psychedelische
in seiner dritten Auflage vom
Sounds kommen von Pond,
5. bis 7. März im Burghof Lörgefühlvolle Klänge von Team
rach stattfindet, legt mit seinen Me aus Norwegen.
DS
diesjährigen Headlinern den
Schwerpunkt auf Eltektropop.
> TAGESTICKETS kosten 22 EuNeben Kid Simius und Hundro, Festivaltickets für alle Konzerte
reds werden Laing mit ihrem
50 Euro. Karten gibt es unter der
Electric Ladysound auf der Büh- Tickethotline 0761/496-8888
ne stehen. Bekannt wurde die
oder unter www.reservix.de. WeiBerliner Band mit den Zeilen
tere Infos sowie das komplette
„Ich bin morgens immer müde, Programm auf www.betweenaber abends werd ich wach“.
the-beats.de.
Neun Bands
in dreiTagen
MUSIK
Alpine Klänge in St. Agathen
Bergtonreisen und Alpinbeschallung verspricht das Multiinstrumental- und Gesangstrio Jütz bei seinem Auftritt am
Freitag, 30. Januar, 20 Uhr, in der Kirche St. Agathe in Schopfheim-Fahrnau. Das Ensemble verarbeitet „folkloristisches
Liedgut unter Einbezug des Hier und Jetzt“.
DS
KINDER
Hypnotischer Todesreigen: DER ZAUBERBERG am Theater Basel
spielt mit seinem Trio Beethoven
„Peterchens Mondfahrt“ in Weil
Im Rahmen des Hüninger Festivals „Compli’Cité“ läuft am
Freitag, 30. Januar, 16.30 Uhr „Peterchens Mondfahrt“ als
poetisches Schattentheater mit symphonischer Musik im
Weiler Haus der Volksbildung (ab 9 Jahren).
DS
Thom Luz macht aus Thomas Manns „Zauberberg“
ein hypnothisches Musikertheater, einen TranceReigen im Todesreich, der
sich für seine Protagonisten
nur leidlich interessiert.
RENÉ ZIPPERLEN
Die Schallplatte fuppt minutenlang sinnlos auf der Leerrille,
Klaviere suchen in endlos leisem
Klirren den erlösenden Grundton – willkommen in einem entrückten Schattenreich. Thom
Luz, der unter dem neuen Intendanten Andreas Beck als Hausregisseur eine wichtige Rolle bekommt, verwandelt die Szenerie
im Davoser Lungensanatorium
Berghof in einen hypnotischen
Totentanz. Er hat die Bühne bis
auf eine Matratze, eine Luke und
einen unbestimmten Laufsteg
mit Quietschmatte leergeräumt.
Die Wände säumen Klavier an
Klavier, Harmonium an Harmonium, es erklingen Wagner,
Schönberg, Vorkriegs-Schlager
auf einer nostalgieschwangeren
Grammophon-Geige – ein repetitiver Tagtraum-Klangteppich.
Wie in einem bei Marthaler entlehnten Trance-Reigen bewegen
sich dazu Patienten und Ärzte, es
wird (still) rezitiert, still geklagt
und angeklagt, es gibt Bussis
hier, Untersuchungen dort. Und
doch: Nichts regt sich.
Dazwischen Hans Castorp, der
Ingenieur, der auf drei Wochen
ins Gebirge fährt, um seinen Vetter im Sanatorium zu besuchen.
Drei Wochen, daran hält er bis
zum Ende fest, da er schon jahrelang und ohne Krankheit „mitkurt“. Silvester von Hösslin spielt
ihn wie den reinen Tor aus Wagners „Parsifal“ zu Besuch im
Schattenreich – durchgehend.
Luz’ Figuren stecken in einem
Leben zum Tode, ernsthaft krank
ist keiner. Die ekelhaften Aus-
Ein bisschen Erotik dank Clawdia Chauchat (Zoe Hutmacher, hinten), ansonsten regt sich nichts im Sanatoirum und für Castorp (rechts: Silvester von Hösslin).
FOTO: SCHLOSSER
würfe und Schwindsucht-Hüsteleien, mit denen Thomas Mann
seinen Castorp konfrontiert, gibt
es hier nicht. Dafür herrscht allenthalben große Aufregung,
wenn sich doch etwas Schnupfen oder gar eine „feuchte Stelle“
zeigt. Wenn es Freude gibt, dann
am Morbiden. Und ab und an
fällt einer um.
So werden in einer „ausdehnungslosen Gegenwart“ aus Castorps Stippvisite sieben lange
und gleichförmige Jahre. Zwar
entlockt Luz Manns Parodie auf
den Bildungsroman über das erstarrte Vorkriegseuropa manche
Komik. Doch die treibt nichts
voran. Ein schwarzer Vorhang,
der sich immer wieder über die
gesamte Bühnenbreite senkt,
beendet Kapitel und Tage, ein
Leitmotiv des Todes, lange nicht
das einzige. Anderes wird in Bildern angedeutet, die Séancen, eine Grabszene, die Sinnsuchen.
Aber nichts führt irgendwohin.
Was den Reigen strukturiert,
sind Chantal LeMoigns Rezitationen der „Schnee“-Episode, in
der Castorp auf einer Wanderung fast erfriert, vom Glück
träumt und vom Grauen – aber
nicht ins Leben ausbricht, sondern in Schlafwandel verharrt.
Und natürlich die endlosen Sophistereien des kommunistischen Ex-Jesuiten Naphta und
des romantischen Humanisten
Settembrini – Cathrin Störmer
spielt sie effektvoll beide.
Was dieser Ort mit ihm macht,
fragt sich Castorp einmal. Es
bleibt rätselhaft, denn er erlebt
keine Veränderung und befragt
nichts. Für die Figuren interessiert sich Luz ohnehin kaum,
Manns akribische Charakterstudien verflachen – selbst Clawdia
Chauchat (Zoe Hutmacher) entwickelt zwar Erotik, aber keine
Aufsässigkeit. Auch die anderen
Figuren schnurren ganz in
Schwarz ins Gleichförmige zusammen. Was in ihnen vorgeht,
tritt nie an die Oberfläche.
Auch deswegen verliert in den
letzten 30 Minuten die nicht einmal zweistündige Produktion ihre Balance und wird lang. Dann
nämlich dominiert plötzlich das
reale Weltgeschehen, und ein
Kriegs-Refrain bestimmt den
Rest des Abends: „Es braut sich
ein Gewitter über Europa auf.“
Aus dem Aufzug wallt unheilvoller Nebel, und Naphta und Settembrini toben – von der Verführung der Jugend, dem Krieg, der
für nichts kommen wird, dem
nötigen heiligen Terror, der diese Welt läutern möge. Bis ihr Getöse unter Decken erstickt. Man
kann’s nicht mehr hören – Europas Intelligenz hat vor dem Krieg
alles gewusst und versagt.
Am Ende türmt Hutmacher
weiße Leintücher und Decken
über die am Klavier gespielte Fuge – Leichentuch auf Leichentuch, bis ein gesungener Choral
leise verklingt. Castorp flüstert
noch Kafkas Ausflugstraum mit
lauter „Niemands“: „Die Hälse
werden im Gebirge frei! Es ist ein
Wunder, daß wir nicht singen.“
Dann ist’s still. Und aus.
> DER ZAUBERBERG Theater Basel, Kleine Bühne.
Ein Kokon gegen dieWelt
Amélie Niermeyer schneidet IBSENS WILDENTE ganz auf ihre Hauptdarstellerin Elisa Plüss zu
Im ersten Augenblick sieht ihr
Kronleuchter noch aus wie ein
Angelhaken, den die große Welt
in Hedvigs kleine ausgeworfen
hat. Die 14-Jährige lässt sich davon aber nicht beirren und
zeichnet weiter am Bühnenbild
ihres Lebens und dem der anderen. Amélie Niermeyer macht
die Figur des Mädchens in Henrik Ibsens „Wildente“ zu der zentralen Rolle überhaupt.
In ihrer dritten Regiearbeit
fürs Theater Basel gelingt der
früheren Freiburger Intendantin
dabei mit lockerer Hand ein großer Wurf, zu dem allen voran Elisa Plüss als Hedvig beiträgt. Die
Absolventin des Salzburger Mozarteums, wo Niermeyer heute
unterrichtet, macht aus ihr das
mal aufheulende, mal mit anrührend glasklarer Stimme singende Kind, das die wirkliche
Welt aus dem unheilschwangeren Kokon heraus, der die eigene
Familie umgibt, bisher nur erahnen konnte. Plüss sorgt für Bild,
Gesang und Darstellung der
Hauptfigur in einem und zieht
dabei alle Register. Dabei auch
Missklang, der ist aber gewollt.
Die Familienverhältnisse in
Ibsens 1884 gedrucktem Schauspiel um Lebenslüge und verbissen missionarisches Sendungsbewusstsein sind unkompliziert.
Bei den Ekdals verteilen sich die
Rollen klassisch auf Mutter, Vater, Großvater und Kind, wobei
die kleinen Risse beim einigermaßen lebensuntüchtigen Vater
Hjalmar (Martin Hug) und dem
längst neben aller Realität stehenden alten Ekdal (einmal
mehr kaum wiederzuerkennen:
Andrea Bettini) als Erstes sichtbar werden. Inga Eickemeier
kümmert sich als Gina Ekdal sowohl um die Familie als auch um
das Fotogeschäft, das alle scheinbar über Wasser hält, und schafft
es, mit blonder Perücke, engem
Leopardenkleidchen und High
Heels nach Bedarf und fürs Familienfoto den Vamp zu geben.
Dass Vater und Sohn sich ihre
privaten Jagdgründe mit Kaninchen und einer flugunfähigen
Wildente auf dem Dachboden
eingerichtet haben, wird ebenso
akzeptiert wie Hjalmars unsäglich gemustertes Hemd, sein zu
enger hellblauer Anzug und die
jedes Verlassen der Wohnung begleitende Wollmütze, die ihm
ein endgültig debiles Aussehen
verleiht (Kostüme: Annelies Vanlaere).
Auch an Vater Ekdals Auftritten in Unterhosen, Gummistiefeln und Warnweste stört sich so
lange niemand, bis Hjalmars
einstiger Schulkamerad Gregers
Werle (herrlich widerlich: Götz
Schulte) in die Familie einbricht.
Die Väter der beiden haben einst
gemeinsam im Holzhandel gearbeitet, was dem einen Reichtum
brachte, den anderen aber ins
Elisa Plüss zieht als Hedvig alle Register ihrer Kunst. FOTO: SCHLOSSER
Gefängnis. Warum genau, das
bleibt ein Geheimnis des Stücks.
Während Vater und Sohn Ekdal
sich aber in ihre Phantasiewelten zurückgezogen und mit der
Wirklichkeit arrangiert haben,
funktioniert das Vater-Sohn-Verhältnis bei den Werles nicht. Gregers schlägt die zur Versöhnung
gereichte Hand des Vaters aus
und flüchtet sich in seinen Wahrheitswahn, den er als Mission
seines Lebens erkannt zu haben
glaubt, mit dem er aber die Katastrophe auslöst. Bevor Gina Hjalmar geheiratet hat, war sie noch
Hausmädchen bei Gregers’ Familie. Einige Belege sprechen dafür, dass der alte Werle in Wirklichkeit Hedvigs Vater ist. Nachdem Gregers sie ihm präsentiert
hat, will Hjalmar deshalb von
Frau und Kind nichts mehr wissen, schafft allerdings auch diesen Ausstieg nicht.
Als von außen kommende Figur könnte der Arzt Relling das
Unglück noch verhindern. Er
spricht den zentralen Satz „Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen seine Lebenslüge,
und Sie nehmen ihm zu gleicher
Zeit das Glück“. Schlacksig schulterzuckend und über den Dingen stehend, verhilft Florian
Müller-Morungen der Figur zu
einer Art höheren Wahrheit. Zwischen Hedvigs Zeichnungen, die
via Overheadprojektor mit anderen Comic-Illustrationen auf
Wände projiziert werden (Bühne: Nikolaus Porz), bietet er seine
Erkenntnis aber eher beiläufig
an. Wie versehentlich erlegtes
Wild bleibt allein die Tochter
schließlich auf der Strecke. Die
anderen werden wohl weiter im
Schutz des Dachs pirschen und
hier und da ein zahmes Kaninchen erlegen. ANNETTE MAHRO
> DIE
WILDENTE Theater Basel,
Schauspielhaus. Weitere Vorstellungen: 26. und 30. Januar sowie
13., 17. Februar, 10 Uhr, 8. und 15.
Februar um 16 Uhr.
DREI GÄNGE 19
Der Sonntag · 25. Januar 2015
NACHSCHLAG
Was ist Zufall?
DAS KOCHBUCH EINER MALERIN
Es lebe die freie Küche
R
MATHE IST LANGWEILIG? Nicht unbedingt, spielen doch Chaos, Regeln und Zufall hier ein spannendes Spiel. Bis Sonntag, 1. Februar, findet
im Kurhaus Bad Krozingen, Kurhausstraße 1, das Mathematikum mit
der Sonderausstellung „Was für ein Zufall“ und 25 interaktiven Exponaten statt. Die Ausstellung ist werktags, 15 bis 18 Uhr, sowie am Samstag
und Sonntag, 10 bis 18 Uhr, für alle Besucher offen.
FOTO: ZVG
Spiel mit der Tradition
Leichter, raffinierter, vegetarischer: Die ALPENKÜCHE präsentiert sich neu
Die alpenländische Küche
ist so abwechslungsreich
wie die Regionen, die sie in
sich vereint. Mit ein paar
neuen Ideen und Gewürzen
lässt sich aus ihr noch mehr
rauskitzeln. Und auf einmal
ist die Alpenküche wieder
in aller Munde.
SVEN MEYER
Die alpenländische Küche, wie
man sie aus Biergärten und Skihütten kennt, ist nicht gerade
für ihren diätischen Charakter
bekannt. Fettes Fleisch und deftige Käsegerichte statt Leichtigkeit und Innovation – doch dieses Bild ist schief. Die Küche dieser länderübergreifenden Region hat weit mehr zu bieten und
begeistert durch unverfälschte
Aromen und frische Zutaten.
Gute Küche bekommt man eigentlich überall in den Alpen –
außer in den auf den Massentourismus ausgerichteten SkiHochburgen. Das Spannende ist
dabei die ungeheure Vielfalt der
alpinen Küche. Da die Alpen so
stark gefaltet sind und die einzelnen Gemeinden durch hohe Bergevoneinander getrennt sind, ist
es oft so, dass 20 Kilometer weiter alles schon ein bisschen anders zubereitet wird.
Die Anzahl von Gasthäusern,
die natürliche und unverfälschte
Gaumenfreuden servieren, ist in
den Alpen beachtlich. Diese Bodenständigkeit ist vermutlich
ein Grund dafür, warum die Alpenküche seit geraumer Zeit immer mehr Fans findet. In angesagten amerikanischen Metropolen hat sie sich sogar vom Geheimtipp zum Trend entwickelt,
berichtet Hans Gerlach, Sterneküche-erprobter Kochbuchautor und bekannt durch seine kulinarischen Kolumnen im SZMagazin. Sein 2013 erschienenes
Kochbuch „Die neue Alpenküche“ ist eine Bestandsaufnahme
der aktuellen kulinarischen Entwicklungen im alpinen Raum.
Ein Trend ist dabei, dass sich
das Augenmerk auch auf vegetarische Gerichte richtet. „Da die
Optisch und geschmacklich ein Feuerwerk: Muskatkürbis mit Südtiroler Speck und Marinade. FOTO: HANS GERLACH, SILVIO KNEZEVIC / REZEPT:
HANS GERLACH, SUSANNA BINGEMER / COPYRIGHT: DORLING KINDERSLEY VERLAG
bäuerliche Alpenküche ursprünglich eine Arme-Leute-Küche war und daher eher wenig
Fleisch auf den Teller kam, dominieren sogar vegetarische Gerichte“, erläutert Gerlach. Dass
der Fokus wieder mehr aufs Vegetarische gerichtet wird, ist also
nichts anderes als eine Rückbesinnung aufs Traditionelle. Paradebeispiele vorzüglicher fleischloser Gerichte sind zum Beispiel
die
berühmten
Südtiroler
Schlutzkrapfen, eine Art alpenländische Ravioli, die als Füllung
eine Spinat-Topfen-Kombination beinhalten. Ein nicht minder
verlockendes Rezept ist das von
Gerlach kreierte Rote-Beete-Carpaccio mit Bachkresse-Schmand
und gerösteten Pinienkernen.
Ein weiterer vegetarischer Alpen-Klassiker ist der Zillertaler
Zerggl mit Randenkraut, eine Art
Käsepressknödel, die sich wun-
spiel in der aus Österreich stammenden Kombination von gebackenen Karpfenfilets und Zitronenremoulade. Die asiatisch angehauchte Remoulade macht
hier die Musik.
Wie raffiniert und überraschend die neue Alpenküche ist,
zeigt sich auch an einem Rezept
wie „Muskatkübis mit Südtiroler
Speck, Feldsalat und gerösteten
Kübiskernen“. Mit einer Marinade aus Essig, gehacktem Pfeffer,
Salz, Thymianblättchen, Preiselbeerkompott, Kürbiskernöl und
Rapsöl wird daraus ein wahrer
Gaumenkitzler. Natürlich behalten auch beliebte Klassiker wie
Gulasch mit Holunderbeeren,
geschmorte Rinderbackerl oder
Käserösti ihren Platz.
Eine große Tradition im alpinen Raum haben übrigens Einmachrezepte: So deckte man
sich früher für harte Winter ein.
Doch auch der moderne Großstädter findet neuerdings wieder
Gefallen daran. Schließlich kann
man sie einfach aus dem Vorratsschrank holen und hat ein hervorragendes Essen.
Zu guter Letzt steht die Alpenküche natürlich auch für ihre
einzigartigen Süßspeisen, insbesondere ihre Mehlspeisen wie
Topfenkrapfen, Salzburger Nockerln, Kaiserschmarren und Palatschinken. Hier bedarf es keines Tunings, die Ur-Rezepte sind
einfach zu gut. Fortgeschrittenen sei hier Hans Gerlachs „Powidl
Tascherl“-Rezept
mit
Brandteig ans Herz gelegt. Diese
mit Pflaumen gefüllten Teigtaschen sind ein wahrer Seelenwärmer in der kalten Jahreszeit.
Bleibt zum Schluss noch eine
Frage: Wie kommt es eigentlich,
dass dies- und jenseits des Atlantiks Spitzenköche aus der Alpenregion, vor allem aus Österreich,
so zahlreich vertreten sind?
Hans Gerlach, Bajuware und
Starkoch, hat dafür eine simple
Erklärung: „Bergvölker sind etwas sturer, und das muss man
vielleicht auch sein, wenn man
als Koch weiterkommen will.“
derbar als Hauptgericht eignen.
Was aber macht die neue Alpenküche aus? „Es wird vor allem
leichter, frischer, raffinierter.
Dazu werden die Gerichte differenzierter gewürzt. Viele Alpenklassiker sind in ihrer Grundstruktur sehr klar. Man kann
wunderbar damit spielen und es
modernisieren, und trotzdem
bleibt die Grundstruktur erhalten“, erklärt Hans Gerlach. Wer
zum Beispiel einem Raclette eine besondere Note geben will,
kann es einfach mit Honig und
Nüssen kombinieren… dazu frische Frühlingszwiebeln, Thymian, Chili, Orange, Zitrone und
saftige Birnenspalten, und fertig
ist ein Gericht mit einem ganz
besonderen Akzent.
Die neue Alpenküche schreckt
auch nicht davor zurück, außer- > BUCHTIPP: Die neue Alpenküeuropäische Kücheneinflüsse che von Hans Gerlach, Dorsling
einfließen zu lassen, zum Bei- Kindersley Verlag, 24,95 Euro.
eisen bildet, Mamas Küche auch. Das Kochbuch
der jungen Malerin Alessa
Dostal lässt
sich nicht auf
einen Kochstil
reduzieren. Sie
mariniert den
Lachs mit
Ahornsirup,
tischt aber die
Rouladen ganz
klassisch auf.
Ungewöhnlich
ist der Verzicht
auf Fotos. Als
Koch in spe hat
man somit
Freiheiten, Piri Piri, Lammcurry
und Sherryhuhn nach eigenem
Gusto anzurichten. Die Autorin
hat mit ihrem Buch so einiges
vor: Für jede Zutat hat sie ein
Piktogramm gestaltet, damit
sich der Leser von Zeit- und
Mengenangaben lösen kann.
Mehr Freiheit in der Küche! Die
in süß, salzig, bitter, sauer und
scharf unterteilten Rezepte
sind durch die Bank sehr einfach, aber doch nicht einfallslos. Der Schokopudding wird
mit vier Tafeln Zartbitterschokolade aufgebrezelt und der
Kartoffelgratin mit Steinpilzen
getunt. Die Bilder zeigen mal
Lebensmittel am Stück, mal
nur einen Ausschnitt oder verlieren sich gar völlig im Detail,
wie bei den Blaubeeren, die
auch ein gemalter
Schnappschuss ins Universum sein
könnten. Alessa Dostals Art
zu malen ist
liebevoll humorig, der von
rechts schauende Büffel
(Salat mit Büffelmozzarella)
scheint ein
Stoiker zu sein, das Schaf
(Schafskäse) ein ganz vornehmes Exemplar. Ihre Farben sind
außergewöhnliche Mischungen. Mit diesem Buch könnte
man Kindern von der Welt erzählen – oder kochen. Wer sich
nicht von den Rezepten lösen
will, wird mit QR-Codes bestens
bedient. Diese einfach mit dem
Smartphone scannen und
schon hat man den Einkaufszettel für Rouladen und Süßkartoffelcurry immer dabei.
PASCAL CAMES
> ALESSA DOSTAL: Ziege mit
Himbeere, 148 Seiten, Verlag Freies Geistesleben, 19,90 Euro.
QUERBEET
LÖRRACH
Schneckentisch im Glashaus
„Gemüse satt“ lautet das Motto beim nächsten Schneckentisch
des Slow-food-Conviviums Lörrach, das am Donnerstag, 5.
Februar, ab 19 Uhr im Inklusionsbetrieb Glashaus am Chesterplatz 9 in Lörrach stattfindet. Auf den Tisch kommen
Rote-Beete-Carpaccio mit Meerrettich, Nüsslisalat und schwarzem Rettich, Möhren-Basilikumsuppe mit Fetakäse im Lauchmantel, Wirsingroulade gefüllt mit Rüben und Pilzen, knusprige
Schwarzwurzeln und Rahmpostelein sowie Kürbistarte mit
Schoki, Pinienkernen und Vanilleeis – alles bio und fair und
kreiert von Küchenchef Thomas Bossert. Preis: Menü 35 Euro,
Getränke extra. Anmeldung unter www.slowfood.de / Slow
DS
Food vor Ort / Lörrach.
BASEL
Messe zu 2500 Jahren Münzgeschichte
Münzneuheiten aus aller Welt und historische Wertpapiere, Medaillen und Jetons,
englische Scheidemünzen privater Prägung
und numismatische Literatur: All das kann
man dieses Wochenende auf der Basler
Münzenmesse im Kongresszentrum, Messeplatz 21, erleben. Unter dem Motto „2500
Jahre Münzgeschichte“ sind außerdem Anund Verkauf sowie der Tausch von Münzen
möglich. Die Messe ist heute, 25. Januar, von 10 bis 16 Uhr
geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen finden
sich unter www.worldmoneyfair.de
DS
Jeden Sonntag
370.000 mal
im Briefkasten.
WEINBERG in FLAMMEN am Samstag, 31. Januar 2015
n
minatio
iche Illu r
Winterl
h
U
0
von:
gegen 2
BRITZINGER GLÜH- UND ROTWEINNACHT
Das Januar-Erlebnis in den Britzinger Weinbergen
Fackelverkauf ab 18 Uhr an der WG Britzingen
g
(incl. Bon für ein Glas Glühwein oder Glühsaft)
rstützun
er Unte rnehmung
undlich
(mit fre reck, Bauunte erungen)
Fackelwanderung um 18.15 / 18.45 und 19.15 Uhr
Fa. Sch eidl, Versich
Mit Fackeln geht es hinauf durch den Weinberg oberhalb Britzingens.
und S. R
Am höchsten Punkt erwarten Sie warme Speisen und andere Genüsse.
Winzergenossenschaft
Britzingen Markgräflerland eG
Telefon 0 76 31/17 71-0
E-mail: info@britzinger-wein.de
www.britzinger-wein.de
20 ANZEIGEN
Der Sonntag · 25. Januar 2015
STELLENANGEBOTE
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum
schnellstmöglichen Termin eine/n junge/n engagierte/n
Mitarbeiter/in im
AUSSENDIENST
Die Wetzel GmbH ist einer der führenden europäischen Hersteller von Druck- und
Prägewerkzeugen. Für unseren Standort in Grenzach-Wyhlen mit 300 Mitarbeitern
suchen wir mehrere
Teamleiter/innen
Tiefdruckzylinder und Prägewalzen
Wetzel
Hersteller
vonvon
Druckundund
PrägewerkWetzel ist
ist einer
einerder
derführenden
führendeneuropäischen
europäischen
Hersteller
DruckPrägefür
die Produktionsbereiche
zeugen
mit 400Für
Mitarbeitern.
Für unseren
in Münchenstein
(Schweiz)
suchen
werkzeugen.
unseren Standort
in Standort
Grenzach-Wyhlen
mit 300
Mitarbeitern
wir
eine/n
haben
wir folgende Stellen zu besetzen
Mediengestalter/in
Bilanzbuchhalter/in
Sie sind zuständig für die Koordination der reibungslosen Produktionsabläufe, die termingerechte Auftragsbearbeitung, die Sicherstellung der Qualität sowie für die Gewährleistung der Arbeitssicherheit.
Sachbearbeiter/in kaufmännischer Versand
Neben
derTiefdruckzylinder
kompletten Abwicklung
dermit
Kreditorenbuchhaltung
zählen
auch die
Im Bereich
arbeiten wir
einer vollautomatisierten
ProduktionsanAnlagenbuchhaltung,
dieIn Bankbuchhaltung,
dieSieLiquiditätsplanung
sowie die
lage im 3-Schichtbetrieb.
jeder Schicht werden
durch einen SchichtverantwortAbwicklung
der Warenkreditversicherung
zu Ihrem
Aufgabengebiet.
Sie sindBearfür
lichen unterstützt.
Im Bereich Prägewalzen werden
überwiegend
konventionelle
diverse
Meldungen,
Statistiken
und eingesetzt.
Dokumentationen
zuständig.
Darüber hinaus
beitungsverfahren
(Ätzen,
Moletieren)
Hier arbeiten
wir im 1-Schichtbetrieb.
Weitere
Informationen
finden
Sie
auf
unserer
Homepage
www.wetzel.co
Neben diesen
Fachaufgaben
sind
Sie verantwortlich
für dieQuartalsFührung und
und Förderung
wirken
Sie wesentlich
bei der
Erstellung
von Monats-,
JahresabIhrer Mitarbeiter
sowie für
Betreuung
der Auszubildenden
in Ihrem Bereich.
schlüssen
für deutsche
unddie
schweizer
Gesellschaften
mit.
Teamleiter/in Produktion
Sie haben einen Meisterkurs im Industriebereich
und/oder
eine
Ausbildung,
je nach
Wetzel
GmbH
| A part
of Matthews
Brand Solutions
Sie haben eine kaufmännische Ausbildung mit
Weiterbildung
zum/r
Bilanzbuchhalter/
Produktionsbereich, im grafischen Gewerbe
oder| zum/r
Dreher/in
oder WerkzeugmaWetzel
GmbH
Solvaystrasse 31 |Industrie
D-79639 Grenzach-Wyhlen
in abgeschlossen und Berufserfahrung
in der
produzierenden
gesammelt.
cher/in abgeschlossen.
Auf
jeden
Fall
haben
T: +49 (0)
7624
301 110
| F:
+49 (0)Sie
7624bereits
301 114 entsprechende
| karriere@wetzel.coFührungserfah| www.wetzel.co
Sie
gute Kenntnisse
imbringen
deutschen
Handelsrecht
Grundkenntnisse
im
runghaben
gesammelt.
Idealerweise
Sie Kenntnisse
im sowie
Umgang
mit Lean-Managedeutschen
Steuerrecht
und
im
EU-Umsatzsteuerrecht.
Aufgrund
der
internationalen
ment-Methoden wie z. B. Kaizen und 5S mit.
Ausrichtung der Stelle bringen Sie gute Englischkenntnisse mit.
Haben Sie Interesse, dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagn. Gerne
per E-Mail finden
an karriere@wetzel.co
Weitere
Informationen
Sie auf unserer Homepage www.wetzel.co
Wir sind dabei!
Wetzel GmbH
|
Wir sind ein Unternehmen der Flachglasveredelung mit
eigener Sicherheitsglas Produktion. Das Aufgabengebiet
umfasst die Angebotskalkulation, Auftragsabwicklung
und Kundenberatung im Aussendienst. Sie verfügen über
eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung, technisches Verständnis, Berufserfahrung – möglichst im Bereich
Bauhandwerk – und verfügen über gute PC-Kenntnisse.
Sie sind interessiert?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungs-
Wir sind eine mittelständische Privatbrauerei mit starker regionaler Marktbedeutung im
Südwesten von Baden-Württemberg. Unser vielfältiges Getränkesortiment ist für seine
Individualität und hohe Qualität bekannt und genießt sowohl in der Gastronomie als auch
im Handel und beim Endverbraucher einen hervorragenden Ruf. Wir setzen richtungsweisende Akzente im regionalen Markt.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n
Kraftfahrer/-in FS Klasse CE
für unseren Fuhrpark.
Die Tätigkeit umfasst die zuverlässige Belieferung unserer Kunden, sowie Be- und Entladetätigkeiten. Der Besitz der Fahrerlaubnis für Flurförderfahrzeuge ist von Vorteil.
Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit einer entsprechenden Vergütung (die
wesentlich über dem Erfrischungsgetränke- und Speditionstarif liegt) und den üblichen
Sozialleistungen gemäß den Tarifverträgen für die Arbeitnehmer der Brauereien in Südbaden.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an unseren kaufmännischen Leiter, Herrn Joachim Pfaff.
A part of Matthews Brand Solutions
Wetzel GmbH | Solvaystrasse 31 | D-79639 Grenzach-Wyhlen
T: +49 (0) 7624 301 110 | F: +49 (0) 7624 301 114 | karriere@wetzel.co | www.wetzel.co
Brauerei Lasser GmbH & Co. KG, Belchenstr. 5, 79539 Lörrach
Tel. (0 76 21) 40 20-0, Fax (0 76 21) 40 20 - 46, www.lasser.de
E-Mail: personal@lasser.de
ANZEIGEN 21
Der Sonntag · 25. Januar 2015
STELLENANGEBOTE
Vertriebsinnendienst (m/w), Schopfheim
IHRE AUFGABEN
 Zu Ihren Aufgaben gehört die Angebotserstellung und Nachverfolgung sowie die Erstellung von Ersatzteilangeboten.
 Sie unterstützen den Vertrieb bei Kundenanfragen.
 Ferner wirken Sie mit, bei Vertragsprüfungen und erstellen von Werbeunterlagen.
IHRE STÄRKEN




Sie verfügen über einen Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung, technisches Grundverständnis und gute EDV-Kenntnisse
Sie haben Erfahrung im Umgang mit Kunden, zeigen Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit
Sie verfügen über gute Selbstorganisation und besitzen teamorientiertes Handeln
Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Spanisch und Französisch sind von Vorteil
UNSER ANGEBOT
 Wir sind ein junges, international expandierendes mittelständisches Automatisierungs- und Fördertechnik-Unternehmen.
 Durch unser umfassendes Know How in der Anlagenrealisierung haben wir uns in kurzer Zeit einen Namen bei führenden
Automobil- und Geräteherstellern sowie in der Lagerlogistik gemacht.
 Es erwartet Sie ein interessanter Arbeitsplatz mit zukunftsorientierter Perspektive. Ein angenehmes, modernes Arbeitsumfeld
und ein motiviertes Team erwartet Sie.
IHRE BEWERBUNG
 Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bitten wir um Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zu Einkommen
und des möglichen Eintrittstermins.
 LogSystems GmbH&Co.KG I Herr Brombacher I Hauptstraße 269 I D-79650 Schopfheim
 Für Fragen vorab steht Ihnen Herr Brombacher unter der 0 76 22 / 6 84 48 -0 gerne zur Verfügung.
Bürkle GmbH
Rheinauen 5 | D - 79415 Bad Bellingen
Telefon +49 (0) 76 35 8 27 95-0
Telefax +49 (0) 76 35 8 27 95-31
info@buerkle.de | www.buerkle.de
Abfüllgeräte | Probenehmer | Laborbedarf
für Labor, Industrie und Wissenschaft
Pumps | Sampling | Plastic Labware
for Laboratory, Industry, Science
Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir
Mitarbeiter/in für die Personal- und
Finanzbuchhaltung in Vollzeit
Bürkle entwickelt, produziert und vertreibt manuelle Probennahmesysteme,
Abfüllgeräte für aggressive Flüssigkeiten und Laborbedarfsartikel.
Personalbuchhaltung:
 Erstellung der monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen
 Pflege des Zeiterfassungssystems
 Erstellung von Arbeitsverträgen, Arbeitszeugnissen sowie sonstiger
Bescheinigungen für Behörden und Arbeitnehmer
 Personalverwaltung
 Bewerbungsmanagement
Unsere Produkte verkaufen wir über
Handelspartner in den wichtigsten
Weltmärkten, über einen attraktiven
Versandkatalog sowie unseren Internet-Shop an unsere Kunden in der
Industrie, die vorwiegend in den
Bereichen Chemie, Pharma, N&G und
Umweltschutz tätig sind. Wir sind seit
1950 erfolgreich am Markt tätig und
als Marktführer in Europa etabliert.
Der Stil des Unternehmens ist geprägt
von einem partnerschaftlichen Miteinander von Kunden, Mitarbeitern und
Geschäftsleitung; ein ständiger
konstruktiver Kundendialog, um die
Produkte weiterhin zu optimieren, ist
der Motor des steten Wachstums von
Bürkle.
Finanzbuchhaltung:
 Verbuchen aller anfallenden Geschäftsvorfälle
 Unterstützung bei der Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen
 Kreditoren-, Debitoren- und Anlagenbuchhaltung
 Mahnwesen und Zahlungsverkehr
 Meldewesen
Reinigungskräfte in Lörrach und
Weil gesucht:
Mo. – Fr. ab 15:30 Uhr und 22:00 Uhr
geringfügig oder sv-pflichtig
Ihr Profil:
 Zuverlässigkeit, Belastbarkeit sowie Diskretion
 Selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
 Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, idealerweise als Steuerfachangestellte/r
 Berufserfahrung bei vergleichbarer Aufgabenstellung
 Fundierte Kenntnisse im MS Office, idealerweise Vorkenntnisse mit Navision und
Datev, Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Tel. 0 76 23 / 71 99 64 oder
0 178 / 9 34 36 59
Prior & Peußner
Freundliche Bedienungen
für Bistro in Grenzach-Wyhlen gesucht.
Tel 01706764906 ab 15 Uhr
Metzgereifachverkäuferin,
kein langer Samstag – kein Abendverkauf.
Metzger-Geselle für Produktion
Metzgerei Dirk Bachmann,
79541 Lörrach-Haagen, Tel. 07621-51436
Gitarrenlehrer(in) gesucht
www.pp-service.com
Musikschule
Gutmann,
Lörrach,
T.07621/167681, noten-bayer@t-online.de
Assistent (m/w)
Marketing
in Teilzeit gesucht
www.weiher-gmbh.com
Wir freuen uns über Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise in digitaler Form, mit Gehaltsvorstellung
und möglichem Eintrittsdatum. Ihr Ansprechpartner: Diana Heidke, Tel. 0 76 35 / 8 27 95-70, E-Mail personal@buerkle.de
Ihre Chance bei expert Villringer !
Als Mitglied der europaweit erfolgreichsten Fachhandels-Kooperation für Unterhaltungselektronik,
Telekommunikation, Elektro-Hausgeräte und PC suchen wir für unsere Fachmärkte zum schnellstmöglichen Eintrittstermin:
• Auszubildende m/w für Büro, Verkauf, Lager
• Fachberater m/w für die Bereiche Unterhaltungselektronik,
PC/IT und Weiße Ware
• Kaufm. Mitarbeiter m/w für Kasse, ServiceAnnahme, Multimedia-Abteilung
Zur Verstärkung
:
hen wir ab sofort
unseres Teams suc
Vollzeit.
Koch/Köchin inIhre Bewerbung.
Wir freuen uns
auf
Gästehaus ss.de
Restaurant - zlin
ger-wasserschlo
7 05 7 www.in
Familie Beh
n Tel. +49 7621- 4
a D-79594 Inzlinge
• Auslieferungsfahrer m/wn
• Lagerist m/w
Wir erwarten selbstständiges Arbeiten, Flexibilität und
Spaß an der Arbeit in einem erfolgsorientierten Team.
in Schopfheim sucht erfahrene
Um die expert-Philosophie «preiswert und kompetent»
im Alltag zu verwirklichen, sind Freundlichkeit und ein
sicherer Umgang mit den expert-Kunden Voraussetzung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
für nachm. Mo.–Do., 15.00–19.00 Uhr und vorm.
Fr., 8.00–13.30 Uhr ab sofort. Zuschriften unter
Chiffre-Nr. 0180102565Z an diese Zeitung.
Kinderarztpraxis
Arzthelferin/MFA
Fahrer(in) mit und ohne
Taxischein gesucht. Ältere Fahrer(in) bevorzugt. Tel. 07627-922215
Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:
e
xpert Villringer
Meeraner Platz 1, 79540 Lörrach
loerrach@expertvillringer.de
22 ANZEIGEN
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Für unsere Zahnarztpraxis in Lörrach
suchen wir ab sofort
STELLENANGEBOTE
ZFA
eine
in Teilzeit (08:00-14:00 Uhr)
für die Stuhlassistenz
Wir wünschen uns eine selbstbewusste Mitarbeiterin mit Organisationstalent und einer ruhigen,
professionellen Ausstrahlung für
eine langfristige Zusammenarbeit.
Wir bieten eine Vollzeitanstellung
mit leistungsgerechter Bezahlung
und flexibler Urlaubsregelung. Wenn
zu Ihren persönlichen Stärken Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten
und Engagement zählen, freuen wir
uns über eine schriftliche Bewerbung oder per E-Mail.
Bewerbungen bitte an:
Zahnärztliche
Gemeinschaftspraxis
Dr. A. Herdt, O. Plaksin
Baslerstr. 1, 79540 Lörrach
Tel. 0 76 21 / 1 21 07
praxisloerrach@aol.de
Wir sind ein regional agierender Internet-Service-Provider und suchen
zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
(50%)
Fliesen-/Plattenleger (m/w)
für Produktion und
Montage in Vollzeit oder
Teilzeit gesucht
www.weiher-gmbh.com
• Sie verfügen über einen IT-nahen Studienabschluss oder haben eine
IT-Ausbildung absolviert
• Sie sind vertraut mit Routern und Switches der Firma Cisco sowie
Unix/Linux Systemen
• Programmiersprachen wie Perl, Python, Ruby und Shellskripting sind
für Sie Lösungswerkzeuge, die Sie einsetzen können
• Vorteilhaft sind Kenntnisse von Diensten wie Mail (postfix), DNS (bind)
und Webservices (Apache, Nginx)
• Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen mit Security-Lösungen
der Firma Fortinet
• Durch Ihr Zeit- und Selbstmanagement behalten Sie die Vielzahl
unterschiedlicher Aufgaben bestens im Griff
• Teamfähigkeit, konsequente Kunden- und Dienstleistungsorientierung,
gute Englischkenntnisse sowie die Begeisterung, sich mit neuen
Technologien auseinanderzusetzen, runden Ihr Bild ab
(100%)
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
– Beitreibung öffentlich-rechtlicher Geldforderungen
– Einleitung der Zwangsvollstreckung privatrechtlicher Geldforderungen
– Beitreibung von Geldforderungen für Dritte im Wege der Amts- bzw.
Vollstreckungshilfe
– Nachforschungstätigkeiten im Außendienst
– bei Bedarf Mitarbeit im Kassenbereich
Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter
Ihre Aufgaben
Ihr Profil
Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter
Weiter suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Hauptamt Abteilung für Soziales, Schulen und Sport - eine/einen
Netzwerk- und Systemadministrator/in
• Betrieb und Weiterentwicklung unseres Backbone sowie der Dienste,
die damit zusammenhängen
• Planung der Infrastruktur sowohl für den Eigenbedarf als auch
für Kundenprojekte
• Management von Routern, Switches, Firewalls und VPN-Netzen
Im äußersten Südwesten Deutschlands, mitten im Dreiländereck
Deutschland – Frankreich – Schweiz, liegt Weil am Rhein mit rund
30.000 Einwohnern. Die Stadt grenzt an die Schwei­zer Großstadt Basel
und hat eine hohe Lebens- und Erlebnisqualität. Architektur- und Kul­
turliebhaber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Aktive und
Erholungssuchende. Kaum eine Stadt dieser Größe bietet eine derartige
Vielfalt an Kultur- und Freizeitmöglich­keiten. Die Naherholungsgebiete
des Schwarzwaldes, der Schweiz und der Vogesen bieten hierfür ein
attraktives Umfeld.
450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Weil am Rhein
leisten einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Lebensqualität in
unserer Stadt. Ein qualifizierter und bürgerfreundlicher Service ist für uns
selbstverständlich. Werden Sie Teil dieser innovativen Verwaltung einer
aufstrebenden Stadt.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Stadtkämmerei Stadtkasse/Voll­streckung - eine/einen
Wir suchen ab sofort eine/n
Koch/Köchin
zur Aushilfe oder in Vollzeit.
Kein Teildienst.
Landgasthof „Erdmannshöhle“
Hasel ✆ 0 77 62-5 21 80
LKW-Fahrer/in
mit Führerschein Klasse CE, zum nächstmöglichen Eintritt gesucht. Wir bitten um eine
schriftliche Bewerbung oder per Mail:
Sandstrahlwerke Dresel GmbH
Großmattstraße 9 +10, 79618 Rheinfelden
E-mail: joerg.dresel@dresel-gmbh.de
Küchenhilfe 2 x wöchentlich
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben
zu einem möglichen Eintrittstermin und Gehaltsvorstellungen an:
abends, ab sofort gesucht.
"Höllsteiner Hof"
Familie Palatini-Spöri Tel. 07627/91080
personal@freinet.de bzw. per Post an FreiNet GmbH
Lörracher Str. 5a, 79115 Freiburg
dienst und leichte Bürotätigkeit ab sofort
gesucht. Tel. 07627/922215,
Mitarbeiter/in für Telefon-
In Steinen
Erfahrene Steuerfachgehilfin gesucht.
Arbeitszeit nach Vereinbarung.
Zuschr. unt. 0170107305Z an diese Ztg.
Ihre Aufgaben sind insbesondere:
– Verlässliche Grundschule: Koordination der Öffnungszeiten,
Bearbeitung der An- und Abmeldungen, Zuschussabrechnung
– Schulen: Kontrolle der Rechnungen, Erstellung des Budgetberichtes,
Statistik
– Geschäftsstelle des Kultur-, Sport- und Verwaltungsausschusses
(Einladung, Protokolle, Auszüge)
– Sportplätze / Sanitärtrakt: Gebührenabwicklung bei Vermietung
----------------------------------------------------------------
Wir erwarten von Ihnen:
– eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen
Bereich
– selbständiges Arbeiten
– Flexibilität
– sicheres und freundliches Auftreten
– eine rasche Auffassungsgabe
– Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit
– Kenntnisse in moderner Bürotechnik
Wir bieten Ihnen:
– ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
– ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
– eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 8 (Stelle Stadtkämmerei)
bzw. Entgeltgruppe 5 (Stelle Hauptamt)
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte schriftlich
bis zum 13. Februar 2015 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein, Sachgebiet Personal
und Repräsentation, Rathausplatz 1, 79576 Weil am Rhein. Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Für Fragen und
Auskünfte für die Stelle bei der Stadtkämmerei steht Ihnen der Leiter
der Stadtkämmerei, Herr Rudolf Koger, Tel. 07621/704-200; für die
Stelle beim Hauptamt, die Leiterin des Hauptamts, Frau Annette Huber,
Tel. 07621/704-105, zur Verfügung. Personelle Fragen
Partner von:
beantwortet Ihnen unser Personalleiter, Herr Christoph
Braun, Tel. 07621/704-111.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.
Suche Beifahrer nach Köln
und wieder zurück ein Mal pro Monat, um
meine Tochter abzuholen, Honorar 50,-€,
Tel. 0178-8758220,
Spedition
Wir brauchen Verstärkung
Für unseren internationalen Pharmagroßhandel suchen
wir eine/n aufgeschlossene/n und interessierte/n
PKA / PTA in Vollzeitstellung,
oder eine Person mit Erfahrung im Pharmabereich.
Sie sind gerne im Kontakt mit Kunden, flexibel,
und sprechen eine Fremdsprache? (PT, FR, IT, EN)
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Position mit
interessanten Aufgaben und netten Kollegen.
Zu Ihren Aufgaben gehören: Kundenberatung,
Arzneimittelrecherche, Zollabwicklung, Bearbeiten von
internationalen Bestellungen und Lieferungen.
Lernen Sie uns doch schon im Internet
etwas näher kennen. www.pharma-heinze.de
Wir freuen uns auf Ihre aussagekäftige Bewerbung.
Ihr Team des Pharmavertrieb Heinze.
Pharmavertrieb Heinze GmbH
K. Heinze-Hastenteufel
Mauerstrasse 2-6
79539 Lörrach
Krankenversicherung
Tel: 07621 9564614
Fax: 07621 12911
Mailto: k.heinze@pharma-heinze.de
ab 82,90 f mtl.
Kostenloser Preis-/Leistungsvergleich
in Voll- oder Teilzeit
gesucht
Gut beraten . . . Feßler
Versicherungsmakler
Zollstr. 14/1, 79576 Weil am Rhein
Tel. 0 76 21-7 20 30 od. 01 72-7 60 10 16
Berufskraftfahrer/in Kl. II (C + CE)
auf Sattelzug für den D-CH Verkehr.
Teilzeit, Urlaubsvertretung oder in Festeinstellung.
Spedition Weber GmbH & Co KG
Im Wässerefeld 5, 79379 Müllheim, Tel. 0 76 31 / 36 91 13
Zur Durchführung von Befragungen u. a. am Flughafen in Basel
suchen wir auf freiberuflicher Basis zuverlässige Interviewer
und Interviewerinnen!
Voraussetzungen: gutes Deutsch und Englisch, Kontaktfreudigkeit, gute Umgangsformen, zeitliche Flexibilität
Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!
Mehr Infos finden Sie unter www.ifak.com/basel
IFAK Institut GmbH & Co. KG - Markt- und Sozialforschung
Georg-Ohm-Str. 1, 65232 Taunusstein, www.ifak.com
Für unseren fünfgruppigen ev. Kindergarten suchen wir zum
15.03.2015 oder möglichst bald für den Kindergartenbereich
1 Erzieher/in
bzw. päd. Fachkraft (nach §7 KitaG)
Gruppenleitung & Vollzeit & unbefristet
Arbeitszeiten vorwiegend am Vormittag/Mittag möglich und
Med.
Fachangestellte
für Grenzgänger, Selbstständige und
Angestellte.
Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort oder nach
Vereinbarung
Freie Interviewer
(w/m) für Umfrage
in der Region Basel
gesucht
Dr. Rainer Brenneisen
Tagesklinik
Chirurgie
Am Rathaus 6
79576 Weil am Rhein
Telefon: 0 76 21/7 05 60 31
2 Anerkennungspraktikanten/innen
ab 01.09.2015 für 1 Jahr
Ev. Fröbelkindergarten – Fröbelweg 9 – 79585 Steinen
0 76 27 / 17 66 – froe-kiga@outlook.de
Weitere Infos: www.froebel-kiga.de
Putzfrau gesucht
Zuverlässige Putzfrau für Privathaushalt in
Denzlingen gesucht,. 14tägig für ca. 3
Stunden. Tel. 0176/ 80680613
Reinigungskraft für Praxisräume nach Lörrach gesucht, Arbeitszeit ab
17 Uhr, ca. 13 Std/Woche T. 07621-96017
ANZEIGEN 23
Der Sonntag · 25. Januar 2015
STELLENANGEBOTE
Stellenausschreibung
der Stadt Lörrach
Stadt Lörrach. Gemeinsam arbeiten.
Lörrach hat eine modern organisierte, innovative Stadtverwaltung. Wir
verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen, in dem sich alles um die
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger dreht. Wir setzen uns ein, wann und
wo wir gebraucht werden. Weil wir dafür engagierte Mitarbeiter suchen,
bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle, vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und vieles mehr. Und weil wir besonderen Wert auf kollegiale
Mitgestaltung legen, suchen wir kreative Köpfe, die uns mit zukunftsfähigen Ideen begeistern und sie anschließend strukturiert umsetzen.
Für unseren Eigenbetrieb Stadtgrün und Friedhöfe suchen wir für den
Zeitraum vom 1. Mai 2015 bis zum 31. August 2015 mehrere
Mitarbeiter/innen
Den Ausschreibungstext finden Sie unter www.loerrach.de/stellenangebote.
Nutzen Sie dort für Ihre Bewerbung bis zum 13. Februar 2015 das
Bewerberportal oder senden Sie Ihre Unterlagen an die Stadt Lörrach, Fachbereich Zentrale Dienste und Ratsarbeit, Luisenstraße 16, 79539 Lörrach.
Mitarbeiter (m/w) für
Produktionstätigkeiten
Die WISAG Produktionsservice ist mit 11.500
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der
größten Industrie-Dienstleister bundesweit!
Wir suchen Sie ab sofort für Einsätze bei unseren Kunden in Binzen.
Ihr Aufgabengebiet:
Hauptsächlich Verpackungs-/Kontrolltätigkeiten
in Vollzeit im 3-Schicht-Betrieb. Einsatz ab sofort
möglich. Bitte schriftliche Bewerbung.
WISAG Produktionsservice GmbH
Roland Dickele
Beim Haagensteg 4
D-79541 LörrachBrombach
roland.dickele@
wisag.de
Tel. 07621 77006615
www.wisag.de
Ihr Profil:
Wenn Sie über gutes handwerkliches Geschick
und entsprechende Fingerfertigkeit verfügen,
sich gerne in ein neues Aufgabengebiet einarbeiten wollen, dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung.
Wir sind ein langjährig am Markt etabliertes Familienunternehmen der
Lebensmittelbranche mit Sitz im Oberen Wiesental.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir in Vollzeit eine/n
Produktionsmitarbeiter/in
zur Haupttätigkeit in der Produktion und im Umgang mit den Maschinen unserer
Feinkost-Produktionsstätte, sowie bei Bedarf auch im Lager.
Ihre Vorraussetzungen:
- Erfahrung im Umgang in der Produktion und mit Maschinen
- Lagerkenntnisse (Wareneingang, Warenausgang, Kommissionierung, etc.)
- Erfahrung im Umgang mit Staplern wäre zum Vorteil
Zählen zu Ihren Stärken eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten,
sowie eine schnelle Auffassungsgabe? Sind Sie flexibel und körperlich belastbar?
Wir bieten Ihnen eine dauerhafte Vertrauensstellung mit gründlicher Einarbeitung.
Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres möglichen
Eintrittstermins!
Gebr. Steck GmbH – Essig- Senf- und Feinkostfabrik
Herrn B. Schwaab – Friedrichstraße 32 – 79677 Schönau
Tel. 0 76 73/2 42 – info@steck-feinkost.de
Wir suchen ab sofort
Erzieher/innen
bzw. päd. Fachkräfte (m/w) für
folgende Kindertageseinrichtungen
Kath. Kindergarten St. Elisabeth, Schwörstadt
- eine Vollzeitstelle 100%
- eine Teilzeitstelle 70%
(jeweils unbefristet)
In mehreren Rheinfelder Kindertageseinrichtungen
suchen wir noch Vertretungskräfte.
(gerne auch für wenige Wochenstunden)
Wir erwarten:
– Eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise
– Kooperative Zusammenarbeit mit dem Team
– Zugehörigkeit zur Kath. Kirche oder einer anderen
christlichen Kirche und die Identifikation mit den Zielen
der Kath. Kirche werden vorausgesetzt.
Wir bieten:
– Vergütung nach AVO/TV-SuE
– Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an die:
Verrechnungsstelle für Kath. Kirchengemeinden
Herrn Thomas Sütterlin
Adolf-Müller-Str. 5A
79650 Schopfheim
Tel: 07622/6760-43
E-Mail: thomas.suetterlin@vst-schopfheim.de
Es macht Spaß, sich bei, für und mit WISAG zu
bewegen!
· Saunamitarbeiter/in
Beschäftigung erfolgt vorwiegend am Wochenende auf 450 Euro Basis
(ganzjährig). Auch Schüler/in oder Student/in ab 18 Jahren.
·Saunagastro-Servicekräfte
·Koch (w/m)-Saunagastro
FürunserenGeschäftsbereichSiteServicessuchenwirinnerhalbder
LogistikamStandortRheinfeldenzumnächstmöglichenZeitpunkteinen
Lagerarbeiter (m/w)
Voraussetzungen
• AbgeschlosseneBerufsausbildungzumLagerfacharbeiteroder
Handelsfachpacker
• ErsteBerufserfahrungenimBereichLadungssicherungundidealerweise
auchimUmgangmitGefahrgut
• StaplerführerscheinsowiebereitsErfahrungimBereichderLKW-Beladung
• ZuverlässigeundsorgfälltigeArbeitsweiseauchunterZeitdruck
• FlexibilitätundTeamfähigkeit
Wir sind Deutschlands größter Filialbäcker und beliefern täglich über
800 Filialen mit frischen Backwaren. Unsere fünf Standorte decken den
gesamten südwestdeutschen Raum ab. Für unser junges und dynamisches
IT-Team suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
IT-Systemadministrator (m/w)
Was wir bieten
AufSiewarteteinvielseitigerundabwechslungsreicherArbeitsplatz,auf
demSieineinemteamorientiertenUmfeldIhreinnovativenIdeenund
KreativitätindiePraxisumsetzenkönnen.EineintensiveEinarbeitung
–onthejob-mitkompetentenKollegengarantierteinenschnellen
EinstiegindieeigenverantwortlicheAufgabenbearbeitung.EineFülle
vonEntwicklungsmöglichkeitenineineminternationalausgerichteten,
zukunftsorientiertenUnternehmensowieeinattraktivesEinkommenund
überdurchschnittlicheSozialleistungenrundenunserAngebotab.
Ihre Bewerbung
Ihre Aufgaben:
• Als Mitglied unseres Infrastrukturteams sichern Sie den störungsfreien
Betrieb unserer globalen IT-Infrastruktur.
• Sie sind für die Weiterentwicklung und den Betrieb unserer
VMware-Umgebung verantwortlich.
• Sie administrieren die Server in unserem Active-Directory
und verwalten die Citrix- und Fileserver der Bäckerbub-Gruppe.
• Sie verwalten das globale Netzwerk der Bäckerbub-Gruppe.
• Sie arbeiten bei umfangreichen IT-Projekten mit und führen
Teilprojekte eigenverantwortlich durch.
Ihr Profil:
• Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker oder
mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich als Systemadministrator.
• Sie bringen fundierte Kenntnisse im Bereich VMware, Active Directory,
Group Policy und Lotus Notes mit. Kenntnisse im Bereich Citrix,
oder CISCO sind von Vorteil.
• Sie denken und handeln serviceorientiert, arbeiten gerne im Team und
zeichnen sich durch Ihre Kommunikationsfähigkeit aus.
• Bei der Fehlersuche gehen Sie auch in Eskalationssituationen
analytisch vor.
• Den störungsfreien Betrieb unserer IT-Infrastruktur betrachten Sie
als Ihre persönliche Verpflichtung.
• Schnelle Auffassungsgabe
• Gute Englischkenntnisse
• Belastbar und flexibel
• Gelegentliche Reisebereitschaft
• Bäckereihintergrundwissen wünschenswert, aber nicht Voraussetzung
BittebewerbenSiesichmitvollständigenBewerbungsunterlagenonline
überunsereKarriereseitewww.evonik.com/careers,diesermöglichtuns
einezügigeBearbeitungundschontdieUmwelt.
BitterichtenSieIhreBewerbunganPatrickPeters.
FürFragenundweitereInformationenstehtIhnen
dasRecruitingTeamunterder
Telefonnummer+498002386645
zurVerfügung.
KENNZIFFERDERSTELLE4425
Evonik. Kraft für Neues
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:
K&U Bäckerei GmbH
z.Hd. Herrn Knott
Otto-Lilienthal-Str. 1 · 79395 Neuenburg
oder Email: bewerbermanagement@schwarzwaldbrot.de
Vorab-Info Tel. 07631 / 703-3525 · www.k-und-u.de
Zur Erweiterung unseres Praxisteams suchen wir freundliche und engagierte
Zahnmedizinische Fachangestellte
(m/w)
zudem bieten wir für das neue Ausbildungsjahr eine
Ausbildungsstelle zur/zum
Zahnmedizinischen Fachangestellten
Nähere Infos zu den Stellenbeschreibungen finden Sie auf unserer Internetseite
www.dr-nikolaus.de.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung
gerne per Mail an info@dr-nikolaus.de oder schriftlich an:
www.laguna-badeland.de
Die Laguna Freizeitanlagen- und Stadthallenbetriebsgesellschaft mbH
stellt ein! Zur Verstärkung des Laguna-Teams zum nächstmöglichen
Termin
Exploringopportunities.Growingtogether.
Aufgaben
• KommisionierungundKonfektionierungderProduktegemäß
Kundenbestellung
• TransportvonRohstoffenundProduktenzwischenLagerunddenBetrieben
• LKW-VerladungundLadungssicherunggemäßdengesetzlichen
AnforderungensowiederenbildlicheDokumentation
• WarenannahmeundVollständigkeitsprüfungdereintreffendenLieferungen
Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen Jens Langela, Betriebsleiter der Eigenbetriebe Werkhof sowie Stadtgrün und Friedhöfe (Telefon 0 76 21 / 415-6 27).
Schwarzwälder Feinkost
Bei uns steckt die Welt
voller Möglichkeiten.
Hauensteinstr. 78 - 79713 Bad Säckingen
07761 / 7476
Wir suchen zum sofortigen Eintritt:
- Kfz-Elektriker
- Kfz-Mechatroniker
- Anlagen-Elektroniker
Bitte nehmen Sie Kontakt mit Herrn Walter Grimmeisen
auf. Tel. 07621/93270
Brombacher Str. 87, 79539 Lörrach
www.grimmeisen.org
Beschäftigung erfolgt in Vollzeit, Teilzeit oder auf 450 Euro Basis
Beschäftigung erfolgt in Vollzeit oder Teilzeit.
Wenn Sie Freude im Umgang mit unseren Gästen haben, für Sie ein gepflegtes Erscheinungsbild selbstverständlich ist und wenn Sie bereit sind „selbst“
mit anzupacken, dann sollten wir uns kennenlernen. Bitte senden Sie uns Ihre
aussagekräftigen Unterlagen zu.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.lagunabadeland.de. Ihre Bewerbung richten Sie an:
Laguna GmbH
Am Wasserwerk 2
79576 Weil am Rhein
e-mail: info@laguna-badeland.de
Basel-Schweiz
Engagierten Zahntechniker/in
für Kombiarbeiten, Prothetik, Implantologie sowie
Keramik, Metallkeramik, Vollkeramik gesucht.
Berufserfahrung erwünscht.
Bewerbungen bitte an:
dentaltechnik@kirschag.org
zHd. Frau Kirsch
24 ANZEIGEN
Der Sonntag · 25. Januar 2015
STELLENANGEBOTE
Wir sind verantwortlich für die Zustellung
der Badischen Zeitung und der arriva-Briefe
im westlichen Teil des Landkreises Lörrach.
Wir suchen eine/n
Die Stadtverwaltung Freiburg sucht Sie für das Gebäudemanagement als
Projektleiter/in Versorgungstechnik
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung
Versorgungstechnik, Technische Gebäudeausrüstung, Gebäudetechnik
oder eines vergleichbaren Studiengangs und verfügen über entsprechende Berufserfahrung?
Es wartet eine vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen Team auf Sie. Die Bezahlung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Haben Sie Interesse? Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn
Waibel, Telefon 0761/201-2462.
Die Stadtverwaltung Freiburg sucht Sie für das Gebäudemanagement als
Technische/r Zeichner/in
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als technische/r Zeichner/
in oder einer vergleichbaren Ausbildung?
Ein bis 31.12.2016 befristetes Beschäftigungsverhältnis mit interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeiten wartet auf Sie. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TVöD.
Haben Sie Interesse? Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau
Maiolo, Telefon 0761/201-2441.
Den vollständigen
Ausschreibungstext finden
Sie im Internet unter
www.freiburg.de/stellenmarkt
Mitarbeiter/in in Teilzeit
für die Briefzustellung
in Weil-Zentrum
Die Tätigkeit ist am Vormittag, Dienstag bis Samstag.
Die Arbeitszeit richtet sich nach der jeweiligen Briefmenge des Tages.
Wir stellen uns als Bewerber/in eine flexible
und zuverlässige Person vor, die einen guten
Orientierungssinn hat und in Weil am Rhein wohnhaft ist. Wir garantieren eine gute Einarbeitung.
Für die Tätigkeit ist die Vorlage eines polizeilichen
Führungszeugnisses erforderlich.
Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz mit
guten Sozialleistungen.
Auf Ihre schriftliche Bewerbung freuen wir uns,
gerne auch per E-Mail.
Zustellagentur Mlakar
Schwarzwaldstr. 63, 79539 Lörrach
Tel. 07621/93230 - E-Mail: mlakar@za-mlakar.de
Wir sind ein erfolgreiches am Markt etabliertes Unternehmen im
Bereich Bauelemente und vertreiben Produkte von namhaften
Herstellern wie: Weru, Novoferm, Warema, Unilux
Ab sofort suchen wir auf Teilzeitbasis eine/n
Finanz- Lohnbuchhalter / in
Kaufm. Angestelle (n)
Ihre Aufgaben:- Auftragsbearbeitung / Rechnungsfakturierung
- Vorbereiten der Buchhaltung
- Zahlungsverkehr und Kasse
- USt-VA in Deutschland, Schweiz, Frankreich
- Personaladministration und Lohnvorbereitung
- allgemeine kaufm. Arbeiten
Wir erwarten: - fundiertes, fachliches Know-How in allen
Bereichen der Buchhaltung
- mehjährige Berufserfahrung in Buchhaltung/Lohn
- Kenntnisse in MS-Office (Outlook, Exel, Word)
- Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement
GELA GmbH
z. Hd. Herrn Martin Gerwig
Im Kränzliacker · 79576 Weil am Rhein
E-Mail: mg@gela-bau.de
Wir, das Team der Kath.
Sozialstation Lörrach,
suchen zu unserer Verstärkung
Pflegefachkräfte (m/w, TZ
50 - 75 %) sowie Mitarbeiter (m/w)
in der Hauswirtschaft
(Mo bis Fr vormittags, auf GfB-Basis).
Führerschein Klasse B zwingend
erforderlich.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Katholische Sozialstation Lörrach
e.V., Luisenstr. 9, 79539 Lörrach,
Tel. 0 76 21 / 4 53 01
Wir suchen für unser Amt für
Gebäudemanagement zum
nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Objektleiter/in
Reinigungsdienste
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt
19,5 Stunden.
Ihre Aufgaben:
„ Betreuung der Fremdreinigung
in ca. 50 städtischen Gebäuden
inkl. Qualitätssicherung
„ Organisation von Sonder- und
Grundreinigungen
„ Überprüfung und Anpassung der
Reinigungsrhythmen und -zeiten
„ Fortschreibung der Reinigungsflächen in der Gebäudedatenbank
„ Mitarbeit bei der Neuausschreibung
der Reinigungsdienstleistungen
„ Ansprechpartner/in für Reinigungsfirmen, Hausmeister und Nutzer
Weitere Informationen entnehmen Sie
bitte unserer Homepage
unter www.rheinfelden.de
Direkt zu: Stellenangebote.
Bitte richten Sie Ihre
Bewerbung bis spätestens
13. Februar 2015 an die
Stadtverwaltung
Rheinfelden (Baden),
Kirchplatz 2, 79618 Rheinfelden (Baden).
Für telefonische Auskünfte
steht Ihnen die Leiterin der
kaufmännischen Abteilung des
Amtes für Gebäudemanagement, Frau Gehringer,
Tel. 07623/95-701 oder der
Leiter der Personalabteilung,
Herr Höferlin, Tel. 07623/95240, gerne zur Verfügung.
Unser junges, dynamisches
Küchenteam sucht Verstärkung!
Wir suchen per sofort oder nach
Vereinbarung eine/n
Jungkoch/Köchin
Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung.
Gasthaus Schwanen, Weil am Rhein,
Tel. 0 76 21/ 7 10 47, Herr Ritter,
c.ritter@schwanen-weil.de
Zur Ergänzung unseres Praxisteams
suchen wir eine/n
Zahnmedizinische/n
Fachangestellte/n
(Vollzeit oder Teilzeit)
Sie sind aufgeschlossen, teamfähig
und haben ein gepflegtes Auftreten,
dann würden wir sie gerne kennenlernen.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:
Dr. med. dent. Albert Bläsius
Rheinbrückstr. 6, 79618 Rheinfelden
Tel. 0 76 23 / 26 41
Schopfheim - Im Lus
Weibl. Reinigungskraft ges. für nachm. u.
abends auf 450€-Basis. T. 0174-7333932
Reinigungskraft f. Büror.
in Lö. f. 1 x wö. Tel. 07621-167 3330 Mo-Fr
Mitarbeiter/in
zur Aushilfe für Shell-Tankstelle in
Schopfheim gesucht. ✆ 0171 655 60 63
Ihre private KLEINANZEIGE bequem
im Internet aufgeben:
www.der-sonntag.de
Zum kurzfristigen Einstieg suchen
wir Mitarbeiter (m/w) zur
Katalogverteilung
an private Haushalte (kein Verkauf).
lden
infe det
e
h
R
in
verb
Wir freuen
uns auf Ihre Bewerbung.
Teilzeit auf 450-, 650- oder
850-Euro-Basis.
Sie haben ein gepflegtes
Auftreten und sind im Besitz
eines gültigen Führerscheins der
Klasse B, eines Pkws sowie eines
Computers.
Nähere Informationen erteilt
Ihnen Herr Dirk Beyersdorf ab
Montag unter Telefon:
0151 14720363.
Sie haben Lust auf eine
berufliche Veränderung?
Wir suchen eine zahnmedizinische Fachangestelte für unsere Rezeption und bieten
einen Arbeitsplatz in einer modernen
Praxis bei erstklassiger Bezahlung, großzügiger Urlaubsgestaltung und umfangreicher Fortbildungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
Dres. Schwerdtfeger/Selbherr,
Basler Str. 156, 79540 Lörrach
oder www.zahnarztloerrach.de,
Zum Ausbildungsjahr 2015
suchen wir eine/n
Auszubildende/n zur/zum
Zahnmedizinischen
Fachangestellten
Sie sind lernbereit und haben
Freude im Umgang mit
Menschen, dann freuen wir uns
auf Ihre Bewerbung.
Dr. med. dent. Albert Bläsius
Rheinbrückstr. 6
79618 Rheinfelden
ANZEIGEN 25
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Lörrach Stadtmitte
STELLENANGEBOTE
Werden Sie PKA!
Wir suchen zum nächstmöglichen
Zeitpunkt zur Verstärkung für unser
Team eine/n
Medizinische
Fachangestellte (w/m)
in Vollzeit oder Teilzeit
Sie sind ein patientenorientierter und einfühlsamer Mensch mit Teamgeist? Sie haben Interesse an einer
selbständigen, abwechslungsreichen Tätigkeit und bringen
vorteilhafterweise Fachkenntnisse in der Radioonkologie mit?
extra: jugend + beruf
Angestellten in Lörrach und OT oder
Steinen mit Freisitz, gerne Waldnähe.
Telefon 07621-4038-9751 ab 10.30 Uhr,
unter: schnapp.de/0072064
w w w. b a d i s c h e - zOnline
eitung.de
Verwaltungsund
Abrechnungshelferin
Ein Unternehmen des Universitätsspitals Basel
www.laguna-badeland.de
Die Laguna Freizeitanlagen- und Stadthallenbetriebsgesellschaft mbH
stellt ein! Zur Verstärkung des Laguna-Teams zum nächstmöglichen
Termin in Vollzeit
Abteilungsleiter für
Wellness- und Saunabereich (m/w)
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine flexible, belastbare und
zuverlässige Leitung, die es gewohnt ist als Vorbild zu arbeiten. Wir
stellen uns eine engagierte Persönlichkeit vor, die sich in der Führung
unserer Mannschaft verwirklichen möchte. Sie verfügen bereits über einige Jahre Erfahrung als Masseur oder
­Physiotherapeut, Fitnesskauffrau/mann, Fachkraft für Bäderbetriebe,
Kaufmann oder Betriebswirt.
Wir wünschen uns:
- dass Sie im Verkauf unschlagbar sind
- Engagement und Organisationstalent mitbringen
- Dienstleistungsorientiert sind und gerne mit Gästen arbeiten
- Stilsicheres Auftreten, Kommunikationstalent und ein gepflegtes
Erscheinungsbild sind für Sie selbstverständlich
- betriebswirtschaftliches, organisatorisches und kundenorientiertes
Handeln liegt Ihnen im Blut
- gute EDV Kenntnisse besitzen (sicher in Word, Excel und Outlook)
Sie setzen aktiv unsere Produktphilosophie in Bezug auf unser
Gesamtangebot um. Aktives „cross selling“ (Sport & Gesundheit,
­
­Ernährung, etc.) rundet Ihr Profil ab. Wenn Sie bereit sind „selbst“ mit
anzupacken, dann sollten wir uns kennenlernen. Bitte senden Sie uns
Ihre aussagekräftigen Unterlagen zu.
Nähere Informationen finden Sie auf unserer Homepage:
www.laguna-badeland.de. Ihre Bewerbung richten Sie an:
Laguna GmbH
Am Wasserwerk 2
79576 Weil am Rhein
E-Mail: info@laguna-badeland.de
Alleinerziehende Mutter mit 2 kleinen
Kindern, sucht 3-4 Zi.-Whg in Neuenburg/Steinenstadt/Auggen bis 600€ WM,
Tel.: 07631-72721
Online unter: schnapp.de/0073025
Ausbildung bei Vitra GmbH
Den dauerhaften Markterfolg erreichen
und festigen wir durch gut ausgebildete
und motivierte Mitarbeiter. Berufsausbildung schafft Zukunft - Zukunft braucht
Berufsausbildung.
Beginnend ab Herbst 2015 vergeben wir
folgende Ausbildungsplätze:
• Einzelhandelskauffrau/mann
• Fachkraft für Lagerlogistik m/w
• Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung m/w
Fühlen Sie sich angesprochen? Sie finden
bei uns ein lebendiges und inspirierendes
Umfeld. Senden Sie bitte Ihre vollständigen
Bewerbungsunterlagen an:
jobs.de@vitra.com oder an Vitra GmbH,
Human Resources, Charles-Eames-Str. 2,
79576 Weil am Rhein, Tel. 07621/702 3149
Inhaber Burkhard Sieper
Hauptstr. 29 | 79540 Lörrach
Tel: 0049 76 21 91 98 90
Fax: 0049 76 21 91 98 99
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen,
mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins, per Post
oder E-Mail an:
MVZ Lörrach, Geschäftsführerin Frau Heike A. Jost,
Röntgenstraße 10, D-79539 Lörrach oder an heike.jost@usb.ch
Dringend gesucht!
Möbliertes Zimmer
m. Koch- u. Duschgelegenh. an ruhige
Einzelpers. zum 1.3. in Zell i. W. zu verm.,
Kaution, Tel. 0175-7524491
Online unter: schnapp.de/0072866
07621 / 44505
Grether Automaten GmbH
Ein vorzeitiger Einstieg über
eine Qualifizierungsmaßnahme
ist auch möglich.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
www.pestalozzi.de
info@pestalozzi.de
Für unsere Zahnarztpraxis in Lörrach
suchen wir ab sofort
badische zeitung
möbl. Zimmer an NR (in)ab 01.02.2015 zu
verm. WM 260.-€ 520€ Kt Tel. 07621 / 2691
Online unter: schnapp.de/0072881
Magic
Casino
Es erwartet Sie eine
abwechslungsreiche,
interessante
Ausbildung.
Dann sind sie bei uns richtig. Wir bieten Ihnen einen attraktiven
Arbeitsplatz in einer modern ausgestatteten Praxisklinik.
www.mvz-loerrach.de
"Milchhüsli" o.a. gesucht von
mittwoc h, 28. januar 2015
Wir suchen ab sofort
freundliche
Mitarbeiter m/w
in Vollzeit
für unsere Filiale
in Lörrach
eine erfahrene
Mitarbeiter Zollabteilg. m/w
geringfügige Beschäftigung
in Vollzeit
Wir wünschen uns eine zuverlässige
Mitarbeiterin mit Organisationstalent und einer ruhigen, professionellen Ausstrahlung für eine langfristige Zusammenarbeit.
Wir bieten eine Vollzeitanstellung
mit leistungsgerechter Bezahlung
und flexibler Urlaubsregelung. Wenn
zu Ihren persönlichen Stärken Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten
und Engagement zählen, freuen wir
uns über eine schriftliche Bewerbung oder per E-Mail.
Wir suchen einen Mitarbeiter zur Unterstützung des Zollbeauftragten. Zu Ihren
Hauptaufgaben gehören die Pflege und
Aktualisierung der zollrelevanten Stammdaten, das Prüfen von Importdokumenten
und die Präferenzkalkulation. Sie haben
bereits Berufserfahrung im Bereich Spedition, Export oder Zoll und verfügen über
Kenntnisse in der Eintarifierung, der Präferenzermittlung sowie der Ein- und Ausfuhr.
Der sichere Umgang mit den gängigen MSOffice Anwendungen und SAP ERP ist von
Vorteil. Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten. Bitte bewerben Sie sich online über
unser Karriereportal auf unserer Homepage www.vitra.com oder senden uns Ihre
Bewerbungsunterlagen per E-Mail an:
Jobs.de@vitra.com
Bewerbungen bitte an:
Zahnärztliche
Gemeinschaftspraxis
Küchenmonteur
mit 25 Jähriger Berufserfahrung möchte
sich Weiterbilden und sucht ein neues
Aufgabengebiet. Bei Interesse, Nachricht
an folgende email Adresse:
handwerker2015@gmx.de
Online unter: schnapp.de/0072954
Rezeptionist/in - 450,- € Basis
Als Rezeptionist wirken Sie als Visitenkarte
des Vitra Design Museums. Sie wissen,
dass Ihre serviceorientierte Haltung
entscheidend ist, damit unsere Gäste ihren
Museumsbesuch in guter Erinnerung
behalten. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie
Freude am Umgang mit Gästen aus einem
internationalen Umfeld haben, verkaufsorientiert kommunizieren und agieren
sowie mit Geld und geldwerten Objekten
sicher und zuverlässig umgehen. Eine
ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
ein aufgeschlossenes und freundliches
Auftreten sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild sind Einstellungsvoraussetzungen. Ebenso sehr gute Deutsch- und
Englischkenntnisse, ein generelles Interesse an Design und Architektur sowie die
Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit. Idealerweise bringen Sie ebenfalls
Erfahrung mit Kassensystemen sowie
Rezeptions- bzw. Hotellerie-Erfahrung mit.
Interessiert? Weitere Auskünfte erteilt
Ihnen gerne Christina Scholten, Telefon
+ 49.7621.702.3238. Bitte bewerben Sie
sich bis spätestens 13.02.2015 online über
unsere
Homepage
www.designmuseum.de unter der Rubrik Jobs oder
senden uns Ihre Bewerbungsunterlagen
per E-Mail an: Jobs.de@vitra.com
Jugend & Beruf
DAS EXTRA IHRER ZEITUNG
Suche Bürotätigkeit
in Teilzeit vormittags in Grenzach-Wyhlen /
Rheinfelden. Weiblich, 46 J. alt, m. Berufserfahrung u. Buchhaltungskenntnisse.
Zuschr. unt. 0210102590A an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0072905
28. JANUAR 2015
Möbl. Zimmer in Müllheim
Frau 60+ sucht gemütliche
m. Kochgel., Du/WC, an ruh. Wo.endheimfahrer/NR ab sof. Tel. 07631-8439 ab 19h
Online unter: schnapp.de/0072651
Wohnung, ca. 60-70 m², 2-3 Zi., Kü, Bad,
Balkon od. Freisitz, Abstellr. (evtl. Keller) im
Raum Lörrach bis Steinen, Mietpreis inkl.
NK max. 700,-€, gute Anbindung an ÖPNV
notwendig. Gerne ELW, in EFH zum 1.5.15
Tel. 004176 3477 336
Online unter: schnapp.de/0068638
Erwaschs.-WG Hausen i.W.
STELLENGESUCHE
Dr. A. Herdt, O. Plaksin
Baslerstr. 1, 79540 Lörrach
Tel. 0 76 21 / 1 21 07
praxisloerrach@aol.de
Am Mittwoch in Ihrer BZ:
(bei Schopfheim) hat ein Zi. frei. Gr. NRHaus m. Garten lädt zum Wohnen ein. Tel.
0172-7487187,
Online unter: schnapp.de/0071518
Wohnung/RH in Lörrach
von Familie zur Miete gesucht. Tel.: 01712981363
Online unter: schnapp.de/0065971
Lagerhalle/Garage, Lörrach
Zentrum, ca. 100 qm zu verm., Miete 400 €
zzgl. Strom. Tel. 0762156654 - AB,
Online unter: schnapp.de/0072873
Familie mit 5 Kindern
1 1/2 bis 11 J., sucht dringend 4 - 5 Zi.Whg., ca. 120 m², in Bad Säckingen, auch
Altbau, ca. 900 - 1150 € KM. Über einen
Anruf würden wir uns freuen.
Tel. 07761-4651,
Online unter: schnapp.de/0071195
Umzüge
her
+
Malzac ltsauflösungengen
Hausha
n
Entsorgu
6 62
21/ 4 5
6
Tel. 0 7
VERMIETUNGEN
Weltweit
tatkräftig.
Praxisraum
Rheinfelden Herten
Ruhige, helle 3 ZW, EBK, L-Parkett/ Steinfliesen, Balk., mod. Bad m. Wanne, Waschküche, KM 590,- + NK + KT, zum 1.3.2015
von privat zu verm. T: 0761-36022 (werktags v. 8 - 15 Uhr),
Online unter: schnapp.de/0071071
Eichstetten, 5,5 Zi. Neubau
ab 1.3.15, Erstbezug, 121 m², DG+D-spitz,
gr. Kü., Bad, 2 sep. WC, Balk. 9m², Blick ins
Grüne, Keller 15m², 1020€ KM, 160 € NK,
GA 50€, Stellpl. 15€, 2MM Kaution, NR,
keine Haustiere. Tel.: 07663 942230
Online unter: schnapp.de/0073139
Verkaufsraum mit Halle
in Schopfheim- Fahrnau, ca. 240 m2
zu vermieten. ✆ 0171 655 60 63
in Praxisgemeinschaft (Homöopathie,
psychol. Psychotherapie) in FR-Wiehre zu
vermieten € 350,- Tel. 0761 - 77644,
praxis@marcoriefer.de
Online unter: schnapp.de/0072829
4 Zi.-Whg in/um Denzlingen
Wir sind ein voll berufstätiges, solventes
Paar und suchen unseren langfristigen
"Hafen" in einer modernen, hellen,
gepflegten, Wohnung ab 110m² mit
großem S-Balkon oder sonnigem Garten.
WM bis 1400€ Tel. 0172-7537210
Online unter: schnapp.de/0071503
Verkaufsraum in Shell-Tankstelle
in Steinen-Höllstein nach Vereinbarung
zu vermieten. ✆ 0171 655 60 63
MIETGESUCHE
1–2-Zimmer-Wohnung
(gerne möbliert) bis 500,- l warm in Grenzach-Wyhlen und Umgebung ab sofort
gesucht. Gute Anbindung an öffentlichen
Nahverkehr. Mobil: 01 76 / 10 21 20 18
Suche Raum für 120-150 Pers.
für Feier am 11.April in Freiburg zu mieten.
Tel. 0761-808641
Online unter: schnapp.de/0072546
Was wäre
die Woche
Sonntag?
21 ohne
22
7
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
8
Zustellerinnen/Zusteller
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
7
Benny
abholen
9
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
10
11
12
23
Mittwoch Do
nnerstag
8
9
nnerstag
Mittwoch Do
Arzt
7
Benny11
abholen
8
10
8
11
12
10
11
DER SONNTAG IM DREILAND:
12
12
Wissenswertes
in der Region
auf den Punkt gebracht!
10
Einkäufe
7
7
25
10
11
12
Mee12ting
Chef
9
Essen x
mit12Ale
11
12
9
8
8
Bank
10 Hr. Müller
11
10
10
12
8
9
10
12
11
11
12
7
12
Anwalt
8
8 Anwalt
9
chung
Bespre 10
Bank üller
Hr. M11
12
11
7
7
7
Bespre8 chung
10
9
9
E
10
8
Mi
Dienstag
Montag
7
9
fe
inkä11u
9
25
26
27
2828
och
27Donners
tag tag
267 Mittwttw
och Donners
Dienstag
7
Sonnta8 g
7
Essen8 Markt10
mit Alex
11
9
12
10
7
Meeting
Chef8
11
9
9
Freitag
9
Montag
7
8 Markt
24
8
23
Samstag
8
25
Sonntag
7
22
10
25
Samstag
7
21
9
7
24
Freitag
Arzt
9
9
8
Gabi9
Gabi
10
10
10
11
11
11
11
12
12
12
12
26 ANZEIGEN
Der Sonntag · 25. Januar 2015
Englisch für Erwachsene
IMMOBILIENVERKÄUFE
Neubau-Wohnungen im grenznahen Herten
Der Wohnpark „Bella Vita“ bringt Ihnen
italienisches Flair nach Südbaden
> 3-, und 4-Zimmer-Wohnungen mit Tiefgarage
> ca. 85 m² bis 132 m² Wohnfläche
> energiesparendes KfW-Effizienzhaus 70
> Preise ab 224.900,- inkl. Tiefgaragenplatz
Baubeginn Frühjahr 2015
nur noch 6 Wohnungen frei ...
MAWO Bau- u. Handelsges. mbH www.mawo.de · Tel. (0 76 28) 94 23 97-0
Bauträger: Neuteich Immobilien GmbH | Generalunternehmer: Fa. Weisenburger GmbH I Vermittlungs- /Nachweis-Provision: 3,57% inkl. MwSt.
Energie auftanken, leistungsfähig sein und
bleiben. 10.02.15 um 19 Uhr. Anmeldung:
info@zentrum-lebenswert.de
REISE & URLAUB
Tu dir was Gutes mit Warm-
Int. Wanderstammtisch FR
Unsere Reisen m. Wanderungen weltweit:
10.5.-17.5. Mallorca/Menorca, 28.7.-12.8.
Baltikum/Skandinavien, 22.9.-19.10. auf
der Seidenstraße von China nach Europa,
6.-20.11. Namibia. Info 07666-6856
www.koala-wanderers.de
Online unter: schnapp.de/0068529
FERIENWOHNUNGEN
Südl. Schwarzwald 900 m
Doppelhaushälfte Steinen
Neubau in kinderfreundlicher Wohnlage, ca. 145 m2 Wohnfl. + 50 m2 Keller,
moderne Ausstattung, Solaranlage,
389.800,- 0, provisionsfreier Verkauf.
www.ratio-wohnbau.de oder
Ratio Wohnbau 0 76 21 / 16 33 700
TIERWELT
SOS dringend! Tierliebe
Menschen gesucht f. Schäferhund Rex, ca.
5J. u. Dackelmix, w, 1,5J., schwere Schickschal, sehr lieb, nur in gt. Hände einzeln
abzugeben, Tel. 07622-673140 (AB),
Online unter: schnapp.de/0072878
SOS dringend!
2 ältere Katzen, m/w, sehr lieb, nur in gt.
Hände einzeln abzugeb. (mit Freigang), Tel.
07622-673140 (AB),
Online unter: schnapp.de/0072879
Nasse Wände?
Feuchter Keller?
Verschiedene Katzen
ab 9 Monaten suchen Anschluss.
TSV Schopfheim, Tel. 07629-447
Online unter: schnapp.de/0072335
PROFESSIONELLE SANIERUNG • LANGJÄHRIGE ERFAHRUNG
Hundesitterin f. Labrador
Abdichtungssysteme Walzer GmbH
f. Familie in Weil/Haltingen gesucht.
Tel. 07621-78334,
Online unter: schnapp.de/0071142
Ihr Ansprechpartner Christoffer Wiese
07621/1 68 49 50 oder 07622/6 93 99 94
www.isotec-loerrach.de
2 Zi.-Whg. in GrenzachWyhlen
1. OG, 52 m² Wohnfl., Objekt verm. Bj.
1995, ruhige Lage, EBK, Bad/WC mit
Fenster, Abstellr., Balkon, sep. Kellerraum,TG, 110.000 €, Tel. 0171 6764954
Online unter: schnapp.de/0071185
Steinen, 4-Zimmer-ETW
Neubau: 3-Familienhaus in sonniger
Lage. 97 – 112 m2 Wohnfl., mit Lift,
moderne Ausstattung, Garage, Keller,
provisionsfreier Verkauf.
Ratio-Wohnbau 0 76 21/1 63 37 00
Der Tierservice versorgt
Lörrach-Hauingen
Gärtnerei an der CH-Grenze, 14.000 qm
Grundstücksfläche (bis 25.000 qm erweiterbar). Wohnhaus, Büro, Hallenbad, 4x 1
Zi.-Whg. ca. 400 qm Wohn-und Nutzfläche,
Bj. 1985 aus Altergründen zu verkaufen.
1,58 Mio. + 3,57 % Coutage.
hayka-immo.de, Tel. 0174-2030876
IMMOBILIENGESUCHE
Wir suchen dringend
Häuser und Wohnungen
im Markgräferland für unsere Kunden !
Immobilien
Viele versprechen 50% Rabatt.
Wir versprechen
100 % Zufriedenheit !
Küchenhaus Herb
Köchlinstr. 10, 79689 Maulburg
Tel. 0 76 22 / 67 39 483
www.kuechenhaus-herb.de
– Immobilien IVD
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen?
Dann sind Sie
sind
bei uns richtig. Wieir Profis!
d
Immobilienabteilung
07621 172-4000
www.vb3.de
Jeder Mensch hat etwas,
das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Wohnen und Arbeiten
Stilvolles Unikat in Rh.-Nordschwaben, Schopfheimer Str. 30
163 m2 Wfl., 75 m2 Werkstatt,
658 m2 Grundstück, K 478.00,Grenzland Immobilien GmbH
Tel. 0 76 21 / 83 11-12
www.grenzland-immobilien.de
Immo-Scout-Nr. 77985981
– Immobilien IVD
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Immobilien
Grundbuch statt Sparbuch!
Verkaufsstart für neue
2-, 3- u. 4-Zi.-ETW‘s in Kandern,
ruh. Stadtkern. Mod. Neubau
mit Lift + Tiefgarage, da ist Ihr
Geld gut + krisensicher angelegt. Festpreise ab e 157.000,Kaufen Sie jetzt, bevor es
andere tun. Infos durch
– Immobilien IVD
Hauptstr. 27 · 79400 Kandern
Tel. 0 76 26 / 4 38 · FAX 85 95
www.seiter-immobilien.de
Immobilien
zum Kauf gesucht. Tel. 07621-5102375,
Online unter: schnapp.de/0065969
TECHNIK & BÜRO
Zu verkaufen
Einrichtung Komplett, 5 Plätze und
2 Waschbecken, mit bestehender
Kundschaft und 2 leeren Räumen
zur Nutzung, im 1. OG, ab Juli.
Weitere Informationen unter
Tel. 0041 79564-1844
Winter- und Schneebekleidung reduziert
DOMINO-Kindermoden, Eisenbahnstr. 1,
79585 Steinen, Tel. 07627-3366
Kindersachen bei d. Second
and Börse, Kleidung für Gr. u. Kl. am So.,
01.02., 10-18h, Messe FR. Tel.: FR-473424
Online unter: schnapp.de/0061066
Familien-Patin gesucht
von Mutter mit Baby, für Mehrgenerationen-Gemeinschaft und gegenseitige
Unterstützung Zuschr. unt. 10117832A an
diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0071172
UNTERRICHT
Prof. Nachhilfeunterricht
Haushaltsauflösung wg.
Todesfall, Kenzingen; kompl. Nachlass;
gepfl. Da.-Garderobe Gr. 44; Möbel
u.v.a.m. Termin Tel. 0177-200 50 44
Online unter: schnapp.de/0073121
Wohn-/Esszimmer Eiche
rustikal, gut erhalten, günstig abzugeben!
Tel: 0172-6369854
Online unter: schnapp.de/0072376
Einbaugeschirrspüler, WaMa
Miele W 757, Herrentrekking 28", SATAntenne, Staubsauger, Spiegel. Tel. 01736591375,
Online unter: schnapp.de/0073209
LANDWIRTSCHAFT
Bj Dez. 1967, 26PS, mit Verdeck, TÜV neu,
Tel. 07642-8740 od. 0162-6566262,
Online unter: schnapp.de/0071842
Schmalspurschlepper
Krieger, 30 PS, BJ 68, guter Zustand, nur
500 Arbeitsstunden, mit Howard-Fräse und
Anhänger zu verkaufen. VHB 3.800 €. Tel:
07663-6933,
Online unter: schnapp.de/0071822
Nur 1h bis zum Urlaub.
50Km nördlich von Freiburg, 2 FeWo's für
1-4 Pers. im gemütl. Schwarzwaldhaus
mitten im Wandergebiet. Gerne mit Hund.
Auf Wunsch auch HP. Mehr Info's unter Tel:
07722-5491.Wir freuen uns auf Ihren
Anruf.
Online unter: schnapp.de/0072110
Ferien in Berlin
www.berlin-ferienwohnung-privat.com
Tel.: 0160 - 4408577 od. 02151-7807430
Online unter: schnapp.de/0069864
Franz. Atl. Nähe Insel Oleron
FH mit 2 FeWo, 200 m. z. Meer. Info: Tel.
0761-4309626
Online unter: schnapp.de/0072238
FeWo Korsika 4 P. traumh.
Lage, 15 Min. z. Meer, ab 415€/Wo.
www.fewo-corsica.de T. 0033-645249154
Online unter: schnapp.de/0069556
Herrl. Ferien in den Vogesen
www.eberhardt-vogesenlandhaus.com,
Tel.: 0160-4408577 od. 02151-7807430,
Online unter: schnapp.de/0069865
Cote d' Azur /FeWo
in Villa v. Priv., Meerblick, Strandnähe, ruh.
Lage. Tel. 0033-494827464
Online unter: schnapp.de/0071693
Südfrankreich, Portiragnes
- Plage, gemütl. FH, 3 SZ, 300m z. Sandstrand, schöne Lage, Tel. 07261-64939
Online unter: schnapp.de/0073200
Côte d’Azur bei St. Tropez
FeHs in Parkanl., bis 5 P., freie Termine.
Tel.: 07651-972152
Online unter: schnapp.de/0072067
Südvog. Frühlingserwachen
i. Land d. 1000 Seen. Rom. Ferme, 4-16 P.
www.wildes-paradies.de, 07632-823250
Online unter: schnapp.de/0073068
Lago Maggiore, 1a FeHs
am See, 2 Schlafz., gr. Terrasse, Hund frei,
Früh-bucher Rabatt, Tel. 017630792019
Online unter: schnapp.de/0071745
Deutsch für Migranten
FeWo direkt am Meer,komfort. eingerichtet
mit TV etc., Tel.: 02331-331897,
Online unter: schnapp.de/0071678
Legastheniker, Grammatik, f. Kids u. Erw.,
Bellingen 0173-7889488, 07635-822507
Online unter: schnapp.de/0071598
Probleme mit Rechnen?!
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0057166
(Erfahr. Astrologin seit 28 Jahren) Ab
12.02., 10x Do. (Ausser Schulferien) 19.3021.30h, in Staufen. T: 07633929161
Online unter: schnapp.de/0073131
Klavierunterricht
Klavierunterricht für Jung
und Alt - Jetzt anmelden!
HAUS & GARTEN
kl. Ferienhaus, max. 5 Pers., frei ab sofort
zu verm. Tel. 0761-39279
Online unter: schnapp.de/0072370
für Mathematik, Deutsch, Englisch
und Französisch bis zum Abitur!
Web: www.ILA-Academy.de
Tel.: 07621-162 00 83
7- od. 14-tägig am Vor- od. Nachm. ! Schulferien kostenfrei! Tel. 0761-5955605
Online unter: schnapp.de/0068557
MC Gormick IHC 323
Coiffeursalon in Basel
FÜRS KIND
Rausverkauf 30-50%
Astrologie Grundkurs
Whg/Haus ab 100m² in LÖ
Im Dorfkern bei Kandern
Sehr gepfl.1-Fam.-Hs., mit Einlieg.-Wo.
Bj. 95, 169 m2 WfI., ÖZH, Kachelofen,
Fußbodenhzg., 3 Garagen, EA-V,
109 kWh/m2a, EEK-D n 420.000,–
www.regio-klick.de Nr. 19626
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0067256
Musikschule
Gutmann,
Lörrach,
T.07621/167681, noten-bayer@t-online.de
Unterr. Engl. + Franz.
f. Schül. all. Kl. + Erw., komme ins Haus, nur
Raum LÖ.-Schopfheim. Info: 07627/2523
Online unter: schnapp.de/0072798
Gitarrenunterricht für Jung
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0069462
Neue Italienisch-Kurse
26.01 Anfänger 20:00 Uhr, 27.01 Fortg.
9:15 Uhr, 29.01 Anf. 9:00 Uhr, Fortg. 10:45
Uhr, "Schnuppern" in der 1. Stunde, CCF,
Münsterplatz 11, Dante A-Ges. T: 07611561427, info@rodante.de
Online unter: schnapp.de/0071735
Prüfungsvorbereitungskurse
und ausgezeichnete Nachhilfe
Vortrag: Nimm dir Zeit!
Einzel-/ u. Kleingruppe, von erfahr.
Lehrerin, in Müllheim, 07631-799266 (AB)
Online unter: schnapp.de/0071153
Sizilien
Toskanische Küste, priv.
FeHs., kind.frdl., 10 Km z. Meer. Nähe Pisa,
Lucca, Florenz, www.toskana-privatferienhaus.de toska-vt@gmx.de T. 07641-51907
Online unter: schnapp.de/0071864
Toskana- schöne Fehs u.
FeWos ruh. Lage, eigener Garten, Meerblick, v. Priv., Tel.: 02551-2995
Online unter: schnapp.de/0072747
Bei Zermat FeWo
zur Fastnachtswoche, 6 Nächte, günst.
Preis, mit Hallenbad, Tel.: 05741-8404,
Online unter: schnapp.de/0072807
Pfingsten-Sommer-Herbst
an der Costa Blanca(Alicante), FeWo bis
5P., 3 Schalfzi., direkt am Meer u. Sandstrand von Guardamar-Pinomar, preiswert,
Frühbucherrabatt, Tel.0208-7404894
www.urlaub-pinomar.de
Online unter: schnapp.de/0062262
Südspanien-Andalusien bei
Marbella,FeHs 100m z.Meer., SAT-TV,
Garten, gut eingerichtet. T. 0172 8576008
www.ferienhaus-privat.de/moehrle
Online unter: schnapp.de/0072063
Süd-Schweden idyll. Landhaus am See, ruh. Lage, Kamin, Terr., Boot
+ Motor, Fahrräder, SAT. T. 0201-606148
Online unter: schnapp.de/0072935
GESUND & FIT
Achtsamkeitsbasierte
Rückfallprävention bei Depressionen
und/oder Angst, MBCT-8-Wochenkurs, ab
30.01., Freitags vormittags 0761-7038699
Online unter: schnapp.de/0072159
ölmassage, Mo.-Fr., auch So. 18.1.15,
v. 10-17 h, T. 0160-2964059.
Online unter: schnapp.de/0072026
Die Prostata als Lustorgan
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0066553
HOBBY & FREIZEIT
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0065770
Bares für Ihre Antiquitäten
von A-Z zu kaufen gesucht.
B. Thomas., Tel. 0761 / 28524261
Online unter: schnapp.de/0072875
Uralte Puppenstuben
Kaufläden, Puppenküchen + Zubehör ges.
Tel. 07431-56595 Tschentovalle@web.de,
Online unter: schnapp.de/0066616
Zu kaufen gesucht!
Antikes aller Art, Porzellanfiguren, Orientteppiche, Asiatika, Postkarten, Armband­uhren,
Gläser, Silberbesteck, Goldschmuck, Münzen,
Altgold, Militaria-Orden-Säbel, Ölgemälde,
Möbel, Bücher, Spiegel, Blechspielzeuge wie
Eisenbahnen, Schiffe, F­ lugzeuge, Dampfmaschinen, Puppen ­Käthe Kruse, Bären sowie
fachgerechte Haushaltsauflösungen mit
Verrechnungen von Antiquitäten + kompl.
­
Entsorgung. ­Antiquitäten P. Mende 79589 Binzen, Hauptstraße 5 –7,
Tel. 0 76 21 / 6 36 55 o. 01 71 / 4 00 78 38
Ankauf v. Antiquitäten sowie Vitrastühle
und -sessel gegen beste Barbezahlung
Ölbilder, Gemälde, Bücher, Postkarten,
Münzen aus Gold u. Silber, Schmuck,
Armbanduhren, Uhren, Spielzeug, Puppen,
Blechautos, alles vom Militär, Orden,
Uniformen, Pickelhauben, Dolche, Militärfotos, Möbel, Vitrastühle u. Sessel, Globus u.
sonstige alte Sachen. Seriöse u. faire Abwicklung
Antiquitäten R. Roller (Auktionator)
seit über 20 Jahren
Weil am Rhein ) 0 76 21/7 18 07
Nachhilfeunterricht
Hypnosecoaching
Ängste, Zwänge, Süchte überwinden!
www.alternativberatung.de
Tel. 07623 / 62150 in Rheinfelden
Reformhaus Albiker
Im Angebot: Floradix Kräuterblut mit Eisen
Weil am Rhein, Berliner Platz
nun a. diesem Weg s. Glück nachhelfen. Er mag
Musik, Wandern, Radfahren, die Natur… Wenn Du
an der Seite von Dieter glücklich werden willst wähle 07624/9887800.
ERNESTINE GmbH
43-jähriger, sympathischer
und gut aussehender Mann m. gutem Job
u. gutem Einkommen sucht auf diesem
Wege eine nette Partnerin zw. 30-40 J. im
Raum LÖ. Gehe gerne auf Konzerte, Essen,
Kino, Shoppen etc. Freue mich auf Deine
Zuschr., mögl. m. Foto.
Online unter: schnapp.de/0071646
Afrikanische Frau
von dt. Mann, 44 J., NR, NT, für feste Beziehung gesucht. Spätere Heirat nicht ausgeschlossen. Zuschr. unt. 0070103271Z an
diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0072593
Möchte Frau 35-50 J. für
eine feste Beziehung auf diesem Wege
kennenlernen. Bin m., 43 J., 1,78m, 74kg,
Raucher, häuslich, zuverlässig, Raum
Lö/Rhf. Nur Mut - gern mit Bild. Zuschr.
unt. 0040150622Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0073151
Welche schlanke Frau
zw. 25 bis 39 Jahre ist zu haben? Gerne
NRin ! Bin m.! Kreis Lörrach/Müllheim !
SMS an Tel. Nr. 0152 / 59603830
Online unter: schnapp.de/0072282
Allein sein ist Nichts
Fisch, knapp 50, 178/70 sucht passende
Frau bin selbstständiger Monteur, Ortsgebunden, mag alles was Spaß macht Zuschr.
unt. 0040150597Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0071731
Netter erfahrener Mann
sucht die vernachlässigte Frau für erotische
Treffen. Keine finanzielle Interessen, 100%
diskret. Habe Mut, ich freue mich auf eine
sms. 0160-91236601
Online unter: schnapp.de/0072116
Zärtlicher Kuschelbär, 39/178
attraktiv u. warmherzig sucht nette Dame
m. Herz u. Verstand für eine harmonische
Beziehung. Tel. 0176-30775449
Online unter: schnapp.de/0072023
Er sucht schlanke Sie
(20 - 38 J.) für diskrete Treffen u.v.m.! Kreis
Lörrach ! Tel. 0151-177 69205/SMS
Online unter: schnapp.de/0072239
EVENTS
Sympath. Mann, Anfang 40
Int. Wanderstammtisch FR
su. auf diesem Wege Damen zw. 20-50 als
Begleitung z. Essen gehen od. zu Konzerten
und zu Sonstigem.
Online unter: schnapp.de/0071645
Nächster Treff Do. 29.1.,19 Uhr m. Lichtbilder von der Australienreise u. Infos zu
Wanderreisen 2015. Gäste willkommen.
Info 07666-6856 koala-wanderers.de
Online unter: schnapp.de/0068526
Fasnachts & Kleidermarkt
FR- Oberwiehre Sa. 31.1.von 13 - 17 h
Maria Hilfsaal Zasiusstr. 109.
Info 0761-72926 oder 0176-24940242,
Online unter: schnapp.de/0070227
Kinderkleider/Flohmarkt
am 1.3.15 von 13-16 Uhr Castellberghalle
Ballr.-Dottingen. Standgebühr 6€ u.
Kuchenspende, oder 11€ ohne Kuchenspende. Tischreservierungen: 07634553227 oder svbd1969@web.de
Online unter: schnapp.de/0071970
Second Handbörse, Kleid.Groß u. Klein mit groß. Fahrradmarkt:
01.02.15.10-18h, Messe FR. T. FR-473424
Online unter: schnapp.de/0061035
67. Freiburger-Nachtflohmarkt, Sa. 7.2. von 14-22 Uhr, Messehalle
Freiburg, Info: SüMa Maier GmbH, Tel.
07623 741920, www.suema-maier.de
Riesen-Flohmarkt
Fr. 30.1. von 14-20 Uhr, Sa. 31.1. von 9-17
Uhr, Messehalle Schwenningen. Info:
SüMa Maier GmbH, Tel. 07623 741920
Sehr guter Alleinunterhalter
günstige Konditionen, spielt zu Ihren
Festen/Anlässen. Tel.: 07641- 571477
Online unter: schnapp.de/0071190
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0068772
DJ hat noch Termine frei
für Fasching. Partyhits 70er, 80er, 90er und
neueste Hits, Schlager. T: 015126778693
Online unter: schnapp.de/0072943
TREFFPUNKT
An einen Herrn bis 80 Jahre
GERDA MITTE 70, hübsche Witwe. „ was
nützt mir alles Gut und Geld wenn ich mich
mit keinem lieben Partner austauschen kann,
wenn ich mich an keine Schulter anlehnen
kann.“ Ich wünsche mir sehr, DICH a.d. WEG
zu finden. Anruf an 07624-9887800 . Fa.
ERNESTINE www.pvernestine.de
Tel. 07621/19418 od. 07623/3096059
Erfahrener, smarter Lehrer findet mit
seinen Schülern Selbstvertrauen, Motivation und die verlorenen, guten Noten
wieder. Professionelle Methodik, faire
Preise. Tel.: 0173-8107044 oder
markgraeflerschulungen@yahoo.de
Online unter: schnapp.de/0071504
An eine nette SIE bis 75 aus dieser
Region:
Ohne Liebe ist kein Mensch glücklich:
Dieter ist Mitte 70 vermögend u. möchte
JÜRGEN, ist ein ganzer Mann und ein
wunderbarer Mensch. Er sieht klasse aus, ist
Mitte 60/180, s. vermög. u. wü. sich nichts
mehr als eine niveauvolle Partnerin an seiner
Seite, um zu Reisen, Glück zu spüren. Er liebt
Radfahren, Wandern, Golfen, Wellnesshotels
im Schwarzwald und anderswo. DU auch?
Anruf an 07624-9887800 ERNESTINE
GmbH.
www.pvernestine.de
Single treffen sich jeweils
am Mittwochabend um 20.00 Uhr. Tel.
07621/5789443,
Online unter: schnapp.de/0070847
KONTAKTE
Männer gesucht
für Partnerschaft, Flirt, Abenteuer Vtl.:
0151-72113359
Vernachlässigte Frauen
suchen Erotik INFO: 01525-4027237
Männer gesucht für
Partnerschaft, Flirt, Abenteuer
Vtl.: 0151-72113359
FUNDGRUBE
Dachsanierung und Wärmedämmung; alles aus einer Hand.
Förster Holzbau Steinen Tel. 07627-7961
Überneh. Gartengestaltung
Pflasterarbeiten (Wege), Maurer- u. Gipserarbeiten aller Art, Badsanierungen,
Isolieren/Fassaden, Verputzen Innen und
Außen. Tel. LÖ 0176 2189 3974
Malerarbeiten von Profis
T. 0172-7760281, Sanierung
u. Renovierungen - Fassadenarbeiten
Wer schenkt mir Bücher?
Suche für den Flohmarkt Bücher & CD's.
Hole gerne alles ab im Raum Freiburg.
Tel. 0761/ 56628
Online unter: schnapp.de/0072793
Armbanduhren kauft
Privat von Privat. Rolex, Omega, Breiting
usw. Tel. 0171-5402368
E-Mail: privatarmbanduhren@web.de,
Online unter: schnapp.de/0057348
Geschenkboutique Ohni
Feines zum kleinen Preis: Tischwäsche,
Dekostoffe, Porzellan bis zu 50% reduziert
Brombacher Str. 71, Lörrach
Suche Auto bis 2000,-€
für Fahranfänger,TÜV + gt. Zust.,Tel. 017775 08 803, oder SMS,
Online unter: schnapp.de/0071083
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. T. 0761/492956 / 0152-01782742
Online unter: schnapp.de/0067022
ANZEIGEN 27
Der Sonntag · 25. Januar 2015
FUNDGRUBE
Zwei nette Damen kaufen!
Leder-, Silberwaren, alte Tischwäsche, kar.
Leinen, Schmuck, Figuren u.a. aus alten
Zeiten! T. 0761/492956 o. 015754368344
Online unter: schnapp.de/0067942
Suche LGB Lehmann-Bahn
Gerne größere Anlage oder Sammlung,
auch Pola G Gebäude. Tel. 02523/ 1058
Online unter: schnapp.de/0072795
Briefmarkennachlaß
auch Briefe, Münzen und Notgeld kauft
Sammler von Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0065163
Altbausanierung
Malerarbeiten, Fassaden, Innen und Außen, Edelputz,
Maurerarbeiten, Wohnungauflösungen
hans.zeynep@gmail.com
Fa. Hösl, LÖ. Info. Sa + So. 0179 - 9 75 12 69
GmbH & Co. KG
Münzen, Briefmarken,
NUR IN SCHOPFHEIM!
alte Ansichtskarten, antiquarische Bücher
und Taschenuhren kauft: T. 01772743551
Online unter: schnapp.de/0067322
Wir brauchen Platz
Fussball-Sammler sucht alte
wegen anstehender
Renovierung!
Sammelbilder, Eintrittskarten, Autogramme, Trikots u.a. vor 1990,
Tel.:0421-6950142
Online unter: schnapp.de/0071738
Deshalb:
20%
*SUPER 8 FILME auf DVD*
alle Videoformate,,Dias, LPs, Tonband
0761/47977-0 · www.color-light.de
DESIGNERCARPETS
DESIGNERCARPETS
TEPPICHDRECHSLE
DESIGNERCARPETS
TEPPICHDRECHSLE
Übernehme Winterdienst
Bäume u. Sträucher schneiden etc., nur
Kreis Lörrach, Tel. 07621-591624
Online unter: schnapp.de/0072960
TEPPICHDRECHSLE
MPU-Beratung/-Vorber.
Erf. Psychologie-Student bietet kostenlose
Beratung und individuelleVorbereitung auf
die Medizinisch-Psychologische Untersuchung. Tel. 0177 / 2626888
Online unter: schnapp.de/0070375
Kalte Ohren, Hände, Füße ?
Schicke handgestrickte Mützen, Finger- u.
Markt- Handschuhe, Pulswärmer u. Socken
in Lörrach z. verkaufen, Tel. 07621-12551,
Online unter: schnapp.de/0072827
Von Privat an Privat
Kaufe alte Armbanduhren aller Art,
Taschenuhren, für Herren u. Damen
D. Steinbach, Mobil: 0151 / 75341853
Online unter: schnapp.de/0067373
wecarpets
love
ent!
auf das ganze Sortim
assen!
Das sollten Sie nicht verp
A4 Avant1.8 Mod.2002 blau
136 TKm,125PS, v.Ext, Tüv neu
5250€ VHB, Tel. 0152/54121872 ,
Online unter: schnapp.de/0072797
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr),
Telefon: 07621/4038-8054
Redaktion Bad Säckingen:
Daniel Gräber (dag), Telefon: 07761/9219-8053
Fax: 07761/9219-5919,
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Herrenstraße 4, 79539 Lörrach
Telefon Sekretariat, vormittags:
07621/4038-8000
Fax: 07621/4038-8059
e-mail: redaktion-dreiland@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
Diesel, TÜV/Zahnriemen neu, Euro 4,
152000 km, Erstzulassung 5/06, 83 kW,
Schaltgetriebe, Klimaautomatik, 5600€,
Tel. 0172-5374509
Online unter: schnapp.de/0072074
Audi A3 2.0 TDI
AUTO & MOBILES
Gr. Fahrradmarkt bei der
Second Handbörse, Kleid. für Groß u. Klein,
So. 01.02.10-18h, Messe FR. T. FR-473424
Online unter: schnapp.de/0061062
KIA Sportage 2.0 CRDi EX
09/2007 mit 143.500 km, großem eingebauten Audi Navi, 103 KW/140 PS, weiß,
Leder, TÜV ohne Mängel, 5300€.
svd0749@email.de , 01521 7134542
Online unter: schnapp.de/0071485
www.autohaus-troendle.de
Ihr kompetenter VW-Partner in der Region
Einmaliges Angebot! Wer
tauscht bzw. zahlt meinen sparsamen Fiat
Punto Lim., 5-t.., schwarz, EZ 11, 2x Reifensätze neu, sehr gepfl. - weiter (üb. die
Hälfte bereits bezahlt)? T. 0176 45293116
Online unter: schnapp.de/0072940
Hobby de Lux easy Bj. 04
TÜV/Gas 8/16, 1.200kg., Antischlinger
Kuppl., Dachreling, Heckleiter, Sonnensegel, Vorzelt, Doppelbett, Schiebetüre.,
Rundsitzgr., NR, KP. 7.400,- Euro
Tel. 07623-3855 od. 0173-6623285,
Online unter: schnapp.de/0072607
Thomas Philipps Sonderposten
Schopfheim, Auf der Gänsmatt 18
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 09:00 - 19:00 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr
Badens Lexikon des Schnappens
schnapperlot.de
freudig-verblüffter Ausruf über
die Herrlichkeit von schnapp.de
alles einfach – einfach alles
schnapp.de
Opel Astra Kompletträder
4 Stk., 175/65R14, Sommerreifen Radial
neuwertig, 4-Loch-Stahlfelge €150,00 Tel.:
0172-5374509
Online unter: schnapp.de/0072927
GLÜCKWÜNSCHE
Kaufe alle Fahrzeuge
Diesel & Benziner
ab Bj. 96, auch mit vielen km
oder Unfall. Gute Barzahlung.
Tel. 07 61/1 67 34
Suche Oldtimer
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0071860
Wer verschenkt alten PKW
Zustand egal,sofortige Abholung und
korrekte Abwicklung, Tel. 0761 / 583566
Online unter: schnapp.de/0068295
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 vom 1. 1. 2015 RZ_AZ_NOTAPO_90x75_4c_170414.indd 2
Lack- und KarosserieCenter · Neu- und Gebrauchtwagen · Wartung und Reparatur…
28/04/14 12:06
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
79674 Todtnau/Schwarzwald
Tel. 0 76 71/99 95-0
www.teichmann.biz
Lieber Domenik!
18 Jahre
sind es wert,
dass man dich besonders ehrt.
Darum wollen wir Dir heute sagen,
es ist schön, dass wir Dich haben!
Helga, Wolfgang, Felicitas und Günter
18 Jahre
Herzhaft GEnIESSEn.
25. Januar 2015
DURCH DaS FRÜHjaHR MIT
SpEZIaLITäTEn aUS UnSERER
FRISCHFLEISCH-THEkE.
DIE
DIEHIEBER
HIEBERHIGHLIGHTS
HIGHLIGHTSDER
DERWOCHE
WOCHEFÜR
FÜRSIE
SIE· ·GÜLTIG
GÜLTIGBIS
BISZUM
ZUM13.31.DEZEMBER
janUaR 2015
2014
6.99
4.44
Schweinegulasch oder
Schweinebraten aus der
Schulter, 1 kg
Frische Putenschnitzel
für eine kalorienbewußte
Ernähung 1 kg
0.88
Illertaler deutscher Hartkäse
aus Kuhmilch, mind. 45% Fett i.
Tr., mild aromatisch, arttypisch,
100 g
1.99
Blutorangen aus Italien, Klasse I,
1,5-kg-Netz (1 kg = € 1,33)
0.85
Gut & Günstig
Deutsche Markenbutter mildgesäuert, 250-g-Packung
(100 g = € 0,34)
0.99
Brokkoli aus Italien, Klasse I,
500-g-Packung (1 kg = € 1,98)
Die Zeit online beschreibt Époisses als einen Käse für Fortgeschrit tene. „Wer ihn in einer deutschen
U-Bahn mit sich trägt, hat gute Chancen auf einen Sitzplatz mit Beinfreiheit.“ Kenner dieser
Spezialität schätzen besonders seinen intensiven, leicht alkoholischen Geschmack. Dieser rührt vor allem
vom Marc de Bourgogne, denn der Käse wird während der Reifung regelmäßig damit gewaschen.
2.99
Époisses AOP französischer Weichkäse mit Rotkulturen aus Kuh-Rohmilch, mind.
50% Fett i. Tr., intensiver Geschmack, 100 g
0.89
Aspikaufschnitt 5fach sortiert,
für die fettreduzierte Ernährung, 100 g
1.88
Wagner Original Piccolinis verschiedene Sorten, z. B.
Tomate-Mozarella 270 g
(100 g = € 0,70), tiefgefroren,
Packung
1.59
Jacobs Krönung Pads verschiedene Sorten, z. B.
Crema 105 g (100 g = € 1,51),
16er, Packung
Wiesentäler
1000-g-Laib
Maxi Buttergipfel
Stück -,90,- €
Nimm 3 – Zahl 2
0.89
Landliebe Fruchtjoghurt verschiedene Sorten,
500-g-Glas zzgl. Pfand
(1 kg = € 1,78)
2.49
1.80
1.49
Dorade Royal ganzer Fisch
aus Aquakultur Griechenland,
100 g
7.77
Finish verschiedene Sorten, z. B.
Alles in 1, 57er, XXL-Packung
5.99
Puschkin Vodka 37,5% Vol.,
auch Red Orange 17,5% Vol.
oder Black Berries 16,6% Vol.,
0,7-L-Flasche (1 L = € 8,56)
Badischer Krauttopf
750 g Schweinegulasch
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
2 EL Öl
250 g Möhren in Scheiben
250 g Lauch in Ringen
250 g Knollensellerie in kleinen
Würfeln
500 g Wirsing in feinen Streifen
500 g Weißkohl in feinen Streifen
1,5 l Fleischbrühe
Muskat, Majoran, Salz, Pfeffer
1 Bund glatte Petersilie,
fein gehackt
abgeriebene Zitronenschale
FÜR 6 pERSOnEn
SCHWIERIG kEITSGRaD
EInFaCH
Gemüse waschen und schneiden. Fleisch säubern.
Gewürfelte Zwiebeln in Öl andünsten. Anschließend
Fleisch und Gemüse dazugeben und andünsten.
Brühe dazu gießen, mit Muskat und Majoran würzen
und alles im geschlossenen Topf eineinhalb Stunden
garen.
Zuletzt gut durchrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken, gehackte Petersilie und abgeriebene
Zitronenschale beigeben und heiß servieren.
Herausgeber: Hieber‘s Frische Center KG, Kanderweg 21, 79589 Binzen. Alle Preise in €. Gültig für Woche 05 • Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen • Solange Vorrat reicht • Irrtum vorbehalten.
Mehr Infos unter www.hieber.de oder unserer Hotline 0 76 21 / 9 68 78 00
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
185
Dateigröße
18 006 KB
Tags
1/--Seiten
melden