close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Giesenkirchen und Korschenbroich

EinbettenHerunterladen
Giesenkirchen und
Korschenbroich
im
Ihr Hörgeräteakustiker des Vertrauens
Hörgeräte Münz
Gutes Verstehen ist eine
Verbesserung der Lebensqualität
Hörgeräte – Pädakustik
Tinnitus-Zentrum
zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008
Das „Ohr“ auf der Stresemannstraße
Stresemannstraße 54 • 41236 Mönchengladbach
Telefon: (0 21 66) 94 43 10 • Parkmöglichkeiten beim Haus
www.hoergeraete-muenz.de
Energieausweis:
Art— Verbrauchsausweis
gültig bis 30.07.2018
Wärmewert—
87 kWh/(m²*a)
Zentralheizung
Befeuerung:
Gas
Baujahr
1957
MG-Giesenkirchen, großzügige
3-Zimmer-Wohnung mit großer
Terrasse, Garage, 116 m² Wfl.,
1. OG, KM 650,-€ + 215,-€ NK,
2 MM Kaut., 1,19 MM Courtage
Telefon: 0 21 66 . 146 180
www.esch-immobilien.de
Testen Sie uns!
KennenlernAngebot:
Kia-Inspektion
nur 59,–*
* Der Angebotspreis bezieht sich auf den Arbeitslohn,
zzgl. Materialkosten. Das Angebot gilt nur für
Neukunden und nur für Kia­Fahrzeuge.
AUTOCENTER DRESEN GMBH
KORSCHENBROICH, Friedrich-Ebert-Str. 27, Tel.: 0 21 61/99 29 90
01 | 2015
Mittelpunkt
Onge
ro
jekal ss
lt
2. G
iesenkirchener Tannenbaum­ Verjäsde Möih
fest wurde zum Erfolg
Möschke, - nä, dat jeht doch net!
Zum zweiten Mal hat nun der Gewerbekreis Giesenkirchen die Bürger
zum kleinen aber feinen Tannenbaumfest auf den Konstantinplatz
eingeladen. Und viele sind gekommen.
Am Freitag, den 28. November 2014 traf man sich zum einen, um den
Tannenbaum auf dem Konstantinplatz, der vom Vorstand organisiert
wurde, zu schmücken und zum anderen um sich auf die Adventzeit mit
Bratwurst, Kakao und Glühwein einzustimmen. Zum großen Erfolg wurden
auch die leckeren heißen Waffeln vom Schützenzug „Blaue Husaren“! Eine
Kindergruppe vom städt. Jugendheim an der Kleinenbroicher Str., aber
auch andere Kinder dekorierten mit selbstgebastelten Sternen und Päck­
chen den Baum. Der Erlös des tollen Abends wird zur Mitfinanzierung der
Weihnachtsbeleuchtung in Giesenkirchen genutzt.
PM Gewerbekreis Giesenkirchen
Een Schnie Bru´et es doch jett jatz.
Wat err doch vör Völkske sett; Fräete dott err, bis err platz.
Peck doch bloß paar Köerkes drut. –
Die Schnie Bru´et es doch jett breet
Vör dinn kleene, fresche Schnut. –
Hüer op mech; dat wödd dech leet!
Tratsch! – Do wo´er et bald paßeert.
Be´i dinn Möih un Fräetesjier
Hot dech hoß en Katz kaßeert.
Möschke hüer, - komm net mih wier!
Gedicht von Hein Lennartz,
entnommen aus dem Buch
„Dat bonk karerde Stöck“.
Die Genehmigung der
Nachkommen liegt uns vor.
Kinder schmücken den Tannenbaum
auf dem Konstantinplatz
Mitgefühl braucht Feingefühl.
Für Menschen in Trauer rundum
da zu sein, das ist unser Auftrag.
www.bestattungen-frentzen-winkels.de
Friedrich-Ebert-Str. 91-93 02166 - 4 10 33
Konstantinplatz 11 02166 - 8 88 88
Vermittlung von
Grabeskirchen.
Punktlandung!
Wir fliegen auf eine
saubere Umwelt.
Bestellen unter
02161 / 49100
www.gem-mg.de
Entdecken Sie
ied
den Untersch
sse.
in Ihrer Sparka
Individuelle Beratung für
Generationen seit Generationen.
Die Sparkassen-Altersvorsorge.
S Stadtsparkasse
Mönchengladbach
Der Unterschied beginnt beim Namen. Die Sparkasse begleitet viele Kunden seit Generationen und
kennt die Bedürfnisse der Menschen. Das Ergebnis: Die Sparkassen-Altersvorsorge. Weitreichende
Erfahrung, von der Sie ein Leben lang profitieren können. Mehr erfahren Sie in Ihrer Geschäftsstelle
oder unter sparkasse-mg.de. Wenn’s um Geld geht - Sparkasse.
2 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
Warmer Geldregen für Vereine
Mehr als 150 Vertreterinnen und Vertreter fanden am 2. Dezember den
Weg in das Hotel Montanushof. Die Raiffeisenbank Grevenbroich hatte
zur traditionellen Spendenvergabe eingeladen. Vorstandssprecher
Friedhelm Franken begrüßte die erschienenen Gäste. Franken geht
innerhalb der nächsten zwei Jahre in den Ruhestand, weshalb die
Ansprache und anschließende Übergabe erstmals durch Vorstands­
mitglied Christian Jansen erfolgte.
Jansen hob in seiner Rede hervor, wie wichtig die Menschen sind, die sich
– beruflich oder ehrenamtlich – in den Dienst der Gemeinschaft stellen.
Vielfach würden diese Menschen übersehen und erst dann vermisst
werden, wenn eine Lücke entstünde. „Die wichtigsten Dinge im Leben
wie Gesundheit, Freundschaft und herzliche Fürsorge lassen sich mit Geld
nicht kaufen“, so Jansen. Daher sei das soziale Engagement eine zarte
Pflanze, die es zu hegen und zu pflegen gäbe. Darüber hinaus sei es
wichtig, ab und zu einfach einmal deutlich DANKE zu sagen.
Mit ihrer Veranstaltung will die Raiffeisenbank alle Berufstätigen und
Ehrenamtler hervorheben, die dafür sorgen, dass sich Menschen in
unserer Gesellschaft gut aufgehoben fühlen, ob bei Veranstaltungen, in
Kindergärten, Schulen, Vereinen oder sonstigen Einrichtungen.
Vorstandsmitglied Christian Jansen stellte aber auch fest, dass die Ehrung
sozialen Engagements wichtig sei, es aber vermehrt Unterstützung
braucht, um alle Herausforderungen rund um die berufliche oder ehren­
amtliche Tätigkeit zu meistern. Denn es sei spürbar, dass nicht nur die
öffentlichen Kommunen sparen, sondern auch die Spendenbereitschaft
in der Wirtschaft und sogar bei Privatpersonen zurückginge. „Als orts­
verbundene Genossenschaftsbank, die ihren eigenen Ursprung in den
Worten „Hilfe zur Selbsthilfe“ hat, können wir zwar nur in eingeschränktem
Umfang Unterstützung leisten - aber nach dem Motto „Aus der Region
- für die Region“ tun wir das, was uns möglich ist. Und wir tun es gerne!“,
so Jansen weiter.
Damit unterscheiden sich vor allem die heimischen Kreditinstitute von
den Distanzbanken, die gerne mit verlockenden Angeboten werben, für
die Gesellschaft vor Ort aber keinen Beitrag leisten – ob als Arbeitgeber,
Steuerzahler oder Unterstützer.
Insgesamt hat die Raiffeisenbank im Rahmen der traditionellen Spenden­
vergabe Zuwendungen in Höhe von 95.000 Euro ausgeschüttet. Weitere
40.000 Euro vergab sie im Verlauf des Jahres in Form von Spenden,
Inseraten, Materialien für den Schulunterricht, Sportwerbung, Streu­
artikeln und Preisen für Tombolas. Mit 135.000 Euro insgesamt konnte die
Bank ihre Förderung der Vereine und Einrichtungen im Geschäftsgebiet
konstant halten.
Im Anschluss an die offizielle Übergabe nutzten die meisten Vereins­
vertreter bei einem Imbiss noch die Gelegenheit, sich untereinander
auszutauschen.
PM Raiffeisenbank Grevenbroich
Sie können drei- und vierrädrige
Elektromobile erhalten, die Sie führerscheinfrei fahren dürfen. Die Geräte
erreichen 6 bis 15 km/h und haben eine
Reichweite von 40 bis 100 km.
––
––
––
––
Probefahrten nur mit Termin
Gerätevorführung kostenlos
Lieferung eines Mobiles kostenlos
Voller Werkstattservice
emoTec GmbH
Alte Landstraße 33a
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 82) 5 07 84
www.emotec-mobile.de
Damit die beste
Zukunftsvorsorge
Ihre eigene ist:
unsere genossenschaftliche Beratung.
Unsere Genossenschaftliche Beratung hilft Ihnen, Ihre
Zukunftsvorsorge so flexibel wie Ihr Leben zu gestalten.
Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin vor Ort in Ihrer
Geschäftsstelle oder unter www.rb-gv.de.
nft
Zuku t
ch
brau ät!
ibilit
Flex
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Raiffeisenbank Grevenbroich G
Kleinenbroich, Bahnhofstr. 5 a
Korschenbroich, An der alten Post 5
Glehn, Heckenend 1
www.rb-gv.de
Raiffeisenbank
Grevenbroich eG
Michael C.
Betrieb Kanalnetz
Gewässerunterhaltung
Wir pflegen nicht nur unsere Gewässer, Regenrück­
haltebecken und Hochwassermulden, sondern schaffen
auch Stauraum für Starkregenereignisse zum Schutz
unserer Region.
Wir kümmern uns um Ihre Perspektive:
www.new-perspektive.de
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 3
NEW_Kampagne2013_Anzeige_Naturschutz_90x128_SP_BD_RZ.indd 1
11/7/13 11:09 AM
Straßenkarneval in Giesenkirchen
In Giesenkirchen wird die Tradition des Rathaussturmes und des
Kinderkarnevalzuges auch 2015 wieder weiter geführt.
Am Altweiberdonnerstag den 12.Februar 2015 wird wieder das Rathaus
von den „Alten Weibern“ gestürmt. Wie auch in den letzten Jahren
wird als „Obermöhn“ Angelika Palmen das Geschehen auf dem Rathausvorplatz moderieren. Der Bezirksvorsteher Hermann-Josef KrichelMäurer wird im Rathaus mit tatkräftiger Unterstützung das Rathaus
gegen den Sturm der „Möhnen“ verteidigen. Die Jury, um die Vorsitzende der IG Kinderkarneval Gudrun Gruhn, wird wieder die beste
Kostümierung der Möhnen bewerten. Die besten drei Kostüme werden
mit Einkaufgutscheinen vom Gewerbekreis Giesenkirchen, die in den
Mitgliedsbetrieben des Gewerbekreises eingelöst werden können,
ausgezeichnet.
Die Veranstalter weisen wieder darauf hin, dass auf dem gesamten
Rathausvorplatz und Konstantinplatz ein absolutes Glasverbot besteht.
Zuwiderhandlungen können mit Platzverbot geahndet werden!
Am Tulpensonntag den 15.Februar 2015 wird wieder die IG Kinder­
karneval den Kinderkarnevalszug ziehen lassen. Er zieht ab 14:11 Uhr
von der Konstantinstraße ab Höhe Altenheim auf der bekannten S
­ trecke
(sh. Skizze Zugweg). Eine Jury wird auch in diesem Jahr die besten
Teilnehmergruppen auswählen. Die Ehrung der Sieger und Platzierten
wird im Rathaus durch den Bezirksvorsteher am Aschermittwoch
18. Februar um 15:00 Uhr durchgeführt. Der traditionelle Familientag
nach Ende des Zuges findet auch wieder, wie gewohnt, in der Mehrzweckhalle am Asternweg statt.
Gute Vorsätze für das neue Jahr?
Wie wäre es mit einem Tanzkurs?
Fox, Discofox, Cha Cha und Walzer sind nur eine kleine Auswahl der
Tänze, die im neuen Jahr wieder bei der Tanzabteilung der DJK
Kleinenbroich auf dem Programm stehen.
Zu aktuellen Dance-Hits und beliebten Tanz-Klassikern kann in einem
neuen Kurs in zwangloser Atmosphäre getanzt werden. Der neue Kurs
beginnt im Februar 2015 (immer mittwochs ab 18.00 Uhr) im Forum der
Grundschule Gutenberg, Dionysiusstraße 9 unter der Leitung unseres
erfahrenen Tanzlehrers Marcus Großbodt.
Selbstverständlich können auch interessierte Paare mit geringen
Vorkenntnissen im Anfängerkurs ihr Wissen auffrischen bzw. vertiefen.
Interessenten mit etwas mehr Tanzerfahrung sind in den „Tanzclubs“,
die mittwochs ab 19.00 Uhr stattfinden, ebenfalls herzlich willkommen.
Die Tanzabteilung der DJK Kleinenbroich lädt alle interessierten Paare
zum „schnuppern“ ein.
Die ersten beiden Kursabende – am 4. bzw. 11. Februar sind hierbei
kostenlos und unverbindlich. Auskunft erteilt gerne Abteilungsleiter,
Horst Nilges unter der Telefonnummer: 01578 / 2421562. E-Mail:
Horst.Nilges@web.de
PM DJK Kleinenbroich
Tulpensonntag, 15.Februar 2015
61. Kinder­karneval
Strecke des Kinderkarnevalszuges
Wir möchten Zuschauern und Veranstaltern der beiden Karnevals­
höhepunkte einen guten Verlauf bei hoffentlich gutem Wetter
wünschen und rufen schon jetzt allen zu: „Jisekerke vör-rop on
Schelse henge-drop!“
Red. R. M.
Die aktuellen Mitglieds-Firmen und -Geschäfte
im Gewerbekreis Giesenkirchen (Stand Januar 2015)
Apotheke am Markt
BASI GmbH
Bern Bedachungen
Berno Versicherungsvermittlung
Bestattungshaus Karl Frentzen-Winkels
Bien Elektro
CEWE COLOR AG & Co. OHG
Clean 2000 Textilpflege
Curry Flitzer e.K.
Döring Kreative Raumideen GmbH
Elektro Bierhoff
Elektro-Kirchhoff e.K.
Ferl Grabmale
Früh-Stopp
Gartencenter Lenders
Gaststätte Kreuels
Gemeinnützige Kreisbau AG
Gladbacher Bank AG
Gruhn Immobilien
Hamacher Dentallabor
Hannen Bäckerei Konditorei Café
Henry’s Bistro
4 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
HörAkustik Hamacher GmbH
Kebben Wilhelm & Sohn OHG
Kiefert GmbH
Knaut Schreinerei GmbH
Köhler Uhren-Schmuck-Optiker
Kolahi Karosseriebau & Lackiererei
Konstantin Apotheke
Leeser-Will Schädlingsbekämpfung
Löhr GmbH
Löwen Apotheke
MEDOtec GmbH
Meisen Immobilien
Melvin Hair Studio Barber GmbH
Neus Fleischerei
Oberdörster-Prümen-Wienen Steuerberater
Optik Rost
Papier Boden
Pesch Print + Medien GmbH
Provinzial Versicherung Burkhardt
Reimann GmbH
Reisebüro Giesenkirchen
Report Anzeigenblatt GmbH
ANZEIGE
Reynders Rolladen und Fensterbau
Rheinische Post
ROB Print & Medien
Rosen Tabak & Schreibwaren
Saphir - Das Sportstudio
Schlösser-Umzüge
Schott Aufzugtechnik
SG Sanitätshaus Giesenkirchen KG
Shell-Tankstelle Liebertz, Inh. B. Paulis
Sieben Baustoffe
Signal Iduna Versicherung Stephan
Stadtsparkasse Mönchengladbach
Taiwan Do Akademie
Ueddinger Reifen
van Berkel Autozubehör
Weeke Autohaus
Weidenstrass Druckerei
Wieroszewsky Insektenschutz
Ziechaus Steuerkanzlei
Zilles Fahrradcenter
Zimpel Physiopraxis
(Angaben ohne Gewähr)
REWE_Center_zweizeilig_negativ Kopie.pdf
1
06.04.11
18:31
Neue Maßstäbe auch in 2015!
Neben dem reichhaltigem
Angebot der REWE finden Sie in
unserem Hause auch noch:
–
–
–
–
Unsere
Öffnungszeiten:
Lottoshop mit Postfiliale
Blumenparadis Moll
Schlüsseldienst
Bäckerei Schneider
Montags
bis Samstags
Das kostenfreie mit 250 Plätzen
große Parkplatzangebot beschert
stressfreies Parken.
7:00 bis
22:00 Uhr
Und für alle Sammler unter
Ihnen seit neustem können auch
bei uns Payback-Punkte
gesammelt werden.
REWE_Center_zweizeilig_negativ Kopie.pdf
1
06.04.11
18:31
Besuchen Sie uns auf der
Ottostrasse 3–5 in Mönchengladbach-Rheydt.
NEU
NEU
rchen
senki
e
i
G
n
i
in G
Farbdrucke - Kopien SW/Farbe - Posterdruck - Satz - DTP
Banner - T-Shirts - Folienbeschriftungen - Geschäftsdrucke
iese
nkirc
hen
SP
Druck- und Digitalmedien
Konstantinstraße 148 - 41238 Mönchengladbach - + 02166 / 8549 206 - 6 02166 / 8549 207 - print@SPdigitaldruck.de
Turnen für Mutter – Vater – Kind
Mandolinenorchester „Edelweiß“ Giesenkirchen
Neujahrskonzert 2015
Spiel, Spaß und Bewegungsförderung für Kinder ab 15 Monaten.
Bewegung ist für Kinder die natürlichste Sache der Welt. Gemeinsam
macht toben, balancieren, springen und werfen viel Spaß und die Kleinen
schauen sich viel von anderen ab. Die Grobmotorik und die Koordination
wird spielerisch geschult. Sing- und Fingerspiele runden das Programm
ab. Nach den den Weihnachtsferien bietet das Kath. Forum dazu einen
Kurs an.
Beginn ist am Mittwoch, 14. Januar 2015, in der Mehrzweckhalle
Kleinenbroich, Am Hallenbad 66, von 15.30 – 17.00 Uhr an.
Auskunft und Anmeldung zu diesen Kursen bei Frau Zander unter
02161 651260.
PM Kath. Forum
Am Sonntag den 25. Januar 2015 um 17.00 Uhr veranstaltet das
Mandolinenorchester „Edelweiß“ Giesenkirchen unter der Leitung von
Josef Reidmacher sein traditionelles Neujahrskonzert.
In diesem Jahr präsentieren die Musiker zahlreiche Stücke unter dem
Titel: „Europas musikalische Vielfalt.“ In diesem abwechslungsreichen und
interessanten Programm werden Stücke aus Italien, Polen, Tschechien,
Ungarn, Spanien, Portugal und Frankreich zu hören sein.
Ort der Veranstaltung ist das Pädagogische Zentrum Asternweg in
Mönchengladbach – Giesenkirchen.
Einlass 16:30 Uhr Beginn 17:00 Uhr.
Karten zum von Preis 10,00 € sind im Vorverkauf bei den Mitgliedern
des Orchesters und Josef Reidmacher Tel. Nr. 02166/80662 erhältlich.
Einladung des Mandolinenorchesters Edelweiß Giesenkirchen
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 5
Kegelfieber
In Korschenbroich ist das Kegelfieber wieder ausgebrochen! Ab dem
16. Januar werden der KSV Korschenbroich e.V. und der Stadtsportverband
Korschenbroich die Stadtmeisterschaft 2015 der Hobbykegler/innen
ausrichten. An die 200 Kegler bzw. Keglerinnen kämpfen in den verschie­
denen Altersklassen um die Titel eines Stadtmeisters! In den Kategorien
Damenklub , Herrenklub, gemischter Klub, Einzelwertung und Jugend­
wertung werden die Teilnehmer zum Wettkampf antreten. Jeder Kegler
wird dann auf drei Bahnen jeweils 20 Wurf in die Vollen absolvieren.
Stadtmeister/in wird der Kegler bzw. Keglerin mit der höchsten Holzzahl.
Teilnehmen kann jeder Korschenbroicher Kegelklub bzw. Einzelkegler.
Die Kugeln rollen an folgenden Terminen:
Samstag, den 17. 1. 2015 | Sonntag, den 18. 1. 2015
Samstag, den 31. 1. 2015 | Sonntag, den 1. 2. 2015
Samstag, den 21. 2. 2015 | Sonntag, den 22.02.2015
Austragungsort: Startgeld:
Hallensportzentrum für Jugendliche 1,00 €
Korschenbroich
für Erwachsene 3,00€
Tombola: ja
Pokalkegeln: 5 Wurf 0,50 €
Bedingungen: Trainingsmöglichkeit:
wie in den letzten Jahren
mittwochs ab 17.00 Uhr
donnerstags ab 18.00 Uhr
Jahreshauptversammlungen
beim SV Schelsen !
Beim SV Schelsen finden in den nächsten Wochen drei Tagungen mit
turnusmäßigen Neuwahlen statt:
Hauptverein
Montag, 26. Januar 2015 um 19:00 Uhr
Fußballseniorenabteilung
Montag, 2. Februar 2015 um 20:00 Uhr
Fußballjugendabteilung
Montag, 9. Februar 2019 um 19:00 Uhr
jeweils im Clubraum am Sportplatz | Katzenbauerstraße 5 in Schelsen.
Der Vereinsvorstand
SmartPhones & TabletComputer richtig nutzen
Das Katholische Forum bietet am Samstag, 17. 1. 2015, von 9.30 bis
15.30 Uhr im Pfarrgemeindehaus in Korschenbroich-Herrenshoff,
Schaffenbergstraße 7, einen Kurs zum o. g. Thema an.
Die Ergebnisse und Platzierungen werden ca. 14 Tage nach Beendigung
der Stadtmeisterschaften veröffentlicht.
Siegerehrung mit Tombola, DJ und Tanz!!!
wann: 14. 3. 2015 ab 19:30h | wo: Restaurant Syrtaki im Haus Schellen
Liedberger Str. 40 | 41352 Korschenbroich
Meldungen ab sofort an Lothar Fleuth:
Tel.: 02161/642222 oder E-Mail Lothar.Fleuth@gmx.de
Der KSV Korschenbroich würde sich freuen, wenn möglichst viele
Kegelclubs teilnehmen würden.
Ziel dieser Veranstaltung ist, diese Technik optimal und mit Freude nutzen
zu können. Fragen wie, welches Gerät für welchen Zweck und für wen
am besten geeignet ist, werden eingehend besprochen. Die Geräte
werden erklärt und mit praktischen Übungen verständlich gemacht.
Teilnehmer die bereits ein SmartPhone oder einen Tablet-Computer
besitzen, bringen diese mit.
Infos und Anmeldung bei Frank A. Rothausen, (02161) 640010 oder
Gaby Brahtz, (02161) 980644.
Hinweis des KSV Korschenbroich
PM Kath. Forum
Zukunft steuern
Breit und bestens aufgestellt für Ihre Vorhaben. Von der schnellen Auskunft bis zur
zukunftsweisenden Beratung unterstützen wir Sie mit breitem Sachverstand, mit
Rat und Tat in jeder Unternehmenssituation. Feste Ansprechpartner, die jederzeit im
Thema sind, sorgen für eine ebenso effiziente wie vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Kommen Sie gerne mit Ihren geschäftlichen Anliegen zu uns – am besten bereits
als Existenzgründer. Und nutzen Sie unsere Kompetenz außerdem in Ihrem privaten
Bereich. So lässt sich Ihre Zukunft in jeder Hinsicht optimal steuern.
Vertrauen Sie uns
als Unternehmer bei:
Vertrauen Sie uns
als Existenzgründer bei:
Vertrauen Sie uns
als Privatperson bei:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Unternehmens- & Steuergestaltung
Finanzbuchhaltung/Rechnungswesen
Lohn/Baulohn
Jahresabschluss
betriebswirtschaftlichen
Entwicklungspotenzialen
• Unternehmensnachfolge
Businessplänen
Controlling
Rating
Unternehmensplanung
Steuererklärungen
Steuergestaltung
Steuererklärungen
Steuergestaltung
Vermögensübergabe
Alterseinkünften
Steuerberatungskanzlei Feierabend & Thifeßen
Theodor-Heuss-Str. 5 . 41363 Jüchen . Tel.: 02164/9202-0 . Fax: 02164/92029
E-Mail: info@feierabend-thifessen.de . Internet: www.feierabend-thifessen.de
6 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
Eröffnungsparty
im Ratskeller Giesenkirchen
Am 10. Januar hatte Michel Kremer, der neue Pächter, aller Giesen­
kirchener Vereine und Bürgerinnen und Bürger zur großen Eröffnungs­
party in den Ratskeller eingeladen.
Der Einladung waren zahlreicher Vertreter der Vereine und Vertreter
der örtlichen Politik wie auch aus der Bürgerschaft gefolgt.
Der Vorstand der Kreisbau AG begrüßte die erschienen Gäste und
sprach die Hoffnung aus, nun vorerst nicht wieder an dieser Stelle
stehen zu müssen und jetzt beim dritten Mal den richtigen Pächter
für das Traditionslokal Ratskeller Giesenkirchen gefunden zu haben.
Aufsichtsratsvorsitzender Ralf Kremer wünschte dem Neuen Pächter
alles Gute für die Führung des Ratskellers Giesenkirchen. Der Bezirksvorsteher Hermann-Josef Krichel-Mäurer zeigte sich zuversichtlich in
Bezug auf die Zukunft des Ratskellers Giesenkirchen. Michel Kremer
stellte sich den Gästen kurz vor und meinte er könne dem Gesagten
nichts nennenswertes mehr hinzufügen und eröffnete das Buffet. Die
Party ging nun richtig los und es strömten immer neue Besucher in
das Lokal, so dass es richtig voll wurde.
Wir schließen uns den Wünschen der Eröffnungsredner an und sagen
viel Glück und Erfolg für Michel Kremer mit dem nun wieder geöff­neten
Ratskeller Giesenkirchen.
Red. R. M.
von l. n. r.
Jürgen Meisen
Vorstand der
Kreisbau AG,
Ralf Kremer
Aufsichtsratsvorsitzender
der Kreisbau AG,
Hermann-Josef
Krichel Mäurer
Bezirksvorsteher
Stadtbezirk Ost
und Pächter
Michel Kremer
Studienfahrt
des Beirates
nach Monschau
Tag der Offenen Tür
Samstag, den 28. 2. 2015
von 10.00 bis 16.00 Uhr
– mit kostenlosen Crashkursen
zur Schmuckgestaltung –
(Anmeldung erforderlich)
Die jüngste Studienfahrt des Bei­
rates im Heimatverein Giesen­
kirchen-Schelsen-Meerkamp führte
am 6. Dezember in die Eifel.
Auf dem Programm stand diesmal
ein Besuch des Weihnachtsmarktes
in Monschau. Nach einem ausge­
Der Perlengarten ist kein Luxus,
dehnten Frühstück im gemütlichen
aber immer ein Vergnügen!
Restaurant „Eifeler Alpenhof“ in
Kall-Wallenthal, konnten die Teil­
nehmer den traditionellen Weih­
nachtsmarkt inmitten der histori­
Schloss-Dyck-Straße 93
schen Altstadt von Monschau
41238 MG-Schelsen
erkunden. Viele Stände und Weih­
Telefon
02166 / 8 1712
nachtsbuden boten Genuss für
Mobil 0162 / 78 65 764
Leib und Seele an und luden die
Heimatfreunde zum Ver­weilen und
margithoppen@t-online.de
Einkaufen ein. Beim Bummel durch
Öffnungszeiten
die verwinkelten Gassen mit ihren
Mo.-Fr. tägl. 14.30-18.30 Uhr
romantischen Fachwerkfassaden,
erwartete die Aktiven zudem ein
vielfältiges Kunst- und Kulturangebot. Dabei fügten sich die lokalen
Geschäfte, Gaststätten, Galerien und Antiquitätenläden perfekt in die
vorweihnachtliche Stimmung ein. Der abschließende Dank der 56 Teil­
nehmer galt dem Ehrenvorsitzenden des Heimatvereins Werner Wolf und
dem Beiratsvorsitzenden Dr. Heinz Gräber, die diesen vorweihnachtlichen
Ausflug in die Eifel vorbereitet hatten.
(Hans-Georg Spanier): Einige Teilnehmer der Studienfahrt
in der idyllischen Altstadt von Monschau.
Autohaus Schnabel GmbH
MANFRED PELLEN
Bauelemente GmbH
Zur Verstärkung unseres Team in Mönchengladbach suchen wir zum
nächstmöglichen Zeitpunkt:
• Fenster • Haustüren
• Wintergärten
• Rollläden • Markisen
• Saubere Montageausführung
• Reparaturservice
KFZ-Mechatroniker (m/w)
Erwartet wird eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Fachbereich und
eventuelle Zusatzqualifikationen wären von Vorteil.
Wenn Sie unser engagiertes Team unterstützen wollen bewerben Sie sich bitte mit
aussagefähigen Unterlagen bei:
Autohaus Schnabel GmbH*
Erftstraße 21 | 41238 Mönchengladbach | Telefon 02166/8425 | Fax 02166/8424
info@citroen-schnabel.de | www.citroen-mg.de
* Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur
mit Citroën bzw. Peugeot Erfahrung
Mülforter Straße 117
MG –– Giesenkirchen
Tel. 0 21 66/83196
Fax 0 21 66/6876770
Mobil 0171/4048103
info@manfred-pellen.de
seit 1985
Öffnungszeiten Ausstellung:
montags bis freitags 9–12 Uhr
und nach telefon. Vereinbarung
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 7
MGV Germania 1882 Schelsen
Benefiz-Advent-Konzert –
ein toller Erfolg!
Am Samstag, den 6. Dezember 2014, um 19:00 Uhr fand das diesjäh­
rige Adventkonzert des MGV Germania in der Schelsener Pfarrkirche
statt. Gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Antonius Wickrath stimm­
ten die Sänger unter der Gesamtleitung von Gregor Maria Heidel die
begeisterten Zuhörer mit besinnlichen Klängen auf die nahende Weih­
nachtszeit ein.
Anders als bei den letzten Adventkonzerten hat die Germania auf Eintritt
verzichtet und stattdessen zu Spenden aufgerufen. Insgesamt kamen so
406,10 € zusammen, die vom Chor glatt auf 500 € aufgerundet wurden.
Zudem übernahm der Chor die nicht unerheblichen anfallenden Kosten
des Konzertes. Die Sänger sind sehr froh der Pfarr-Caritas diese Summe
zur Verfügung stellen zu können. Hiermit können jetzt unverschuldet
in Not geratene Familien aus Giesenkirchen und Schelsen unterstützt
werden. Ein herzlicher Dank gilt allen Spendern.
PM MGV Germania 1882 Schelsen
Neuer Orgelspieltisch in
St. Gereon Giesenkirchen
Klangvoll feiert der Orgelförderverein die Inbetriebnahme des neuen
Orgelspieltisches in der Pfarrkirche St. Gereon Giesenkirchen.
Im Rahmen eines Festkonzertes unter dem Motto „Musikalische Kostbar­
keiten für Genießer“ am Samstag, den 7. Februar 2015, um 19:30 Uhr stellt
Dekanatskantor Christian Schmitz, Organist und Chorleiter an der
Landauer Marienbasilika, gemeinsam mit der Frauenschola an St. Gereon,
anhand von unterschiedlichen Kompositionen die vielfältigen Möglich­
keiten des neuen Instrumentes vor. Auf dem Programm steht u. a. die
Cantilene von Joseph Rheinberger, Pomp & Circumstance von Edward
Elgar in der Orgelbearbeitung Lemares sowie romantische Musik für
Frauenschola und Orgel.
Der Spieltisch wurde auf dem neuesten Stand der Technik erbaut, enthält
eine moderne Setzeranlage zur Programmierung von Registerkombina­
tionen und bietet durch ein drittes Manual die Option zukünftiger Erwei­
terungen. Da der neue Spieltisch nicht mehr auf der Orgelbühne steht,
sondern vorne im Chorraum, besteht für Konzertbesucher nunmehr die
Gelegenheit, den Organisten beim Orgelspiel beobachten zu können.
Der Eintritt ist kostenfrei. Um
eine Spende für die Orgel wird
gebeten.
Der Orgelförderverein
St. Gereon
Dekanatskantor
Christian Schmitz.
Meisterbetrieb
•
•
•
•
Konstantinplatz 3
41238 Mönchengladbach
Tel.: 02166 - 123 91 94
Unterhaltungselektronik
SAT-Anlagen
Haushaltsgeräte
Kaffeevollautomaten
Elektrohaus-24
Biesel 50
41238 Mönchengladbach
Tel. 02166/9403200
Fax. 02166/9403201
Email: mail@elektrohaus-24.de
Reparatur
Verkauf
Beratung
www.elektrohaus-24.de
heinztheo.rahmen@freenet.de
Garten u. Landschaftsbau
Aushubarbeiten mit Minibagger
Baumfällungen | Rasenpflege
H.T. Rahmen
02166 / 295339 | 0177 / 1633165
Maarstraße 28 | 41238 Mönchengladbach
heinztheo.rahmen@freenet.de
8 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
Bestattungsvorsorge
Wir informieren Sie unverbindlich über unseren Bestattungsvorsorgevertrag. Sie
können jetzt die spätere Bestattung nach eigenen Vorstellungen und nach einem
von Ihnen vorgegebenen Kostenrahmen festlegen. So schützen Sie Angehörige
und Freunde vor Problemen und Sorgen.
Neues Event in Giesenkirchen
feierte Prämiere...
Am 3. und 4. Januar wurde im Bereich des Gartenlokals der Gaststätte
Kreuels ein für Giesenkirchen neues sportliches Turnier durchgeführt.
Es wurde eine Meisterschaft im Kastencurling ausgetragen. Ausrichter
dieses Spektakels war der ATV-Biesel und Veranstalter die Gaststätte
Kreuels mit dem Wirt Gert Dürselen. Verantwortlich für die Organisation
und Durchführung war Achim Diewald vom ATV. Es hatten 32 Teams zu
je drei Spielern sich zum Turnier angemeldet. Alle Mannschaften mussten
auf der Curlingbahn ihre Kästen so nah als möglich an eine Markierung
schieben, wie es beim Curling (Eisstockschießen) ebenfalls gefordert wird.
Am Samstagnachmittag bis zum Abend wurden im KO-System die Vor­
runden und Achtelfinalpartien ausgetragen. Am Sonntag schlossen sich
die Viertelfinals und das Halbfinale an und im Endspiel wurde der Sieger
ermittelt. Sieger des Turniers wurde das Team „Glas und Stein“ mit den
Spielern Thomas Schiffers, Sebastian Koch und Martin Wischnewski.
Es war eine richtige winterliche Gaudi, wie beim Après ski, die sich in der
Gaststätte und dem Gartenlokal abspielte. Zu Glühwein und den üblichen
Getränken und deftigem Essen hatten die Aktiven und Zuschauer richtig
gute Laune trotz üblem Wetter. Als erster Preis waren ein Pokal und eine
Fahrt nach Mallorca zu gewinnen. Alle Teilnehmer legten sich daher
mächtig ins Zeug.
Damit alles mit rechten Dingen zuging hatten die Veranstalter das Mitglied
der Bezirksvertretung Ost und gleichzeitig Schiedsrichterwart des ATV
Jajo Siemes als Schiedsrichter gewinnen können, der auch immer, notfalls
auf den Zentimeter, mit einem Zollstock bewaffnet, genau und fair urteilte.
Wir konnten erfahren, dass dieses Turnier nun jährlich stattfinden soll,
was eine Bereicherung für Giesenkirchen wäre. Allen Verantwortlichen
und Teilnehmern möchten wir für ihr Engagement unsere Anerkennung
aussprechen und hoffen, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr
wieder so viel Freude bringt.
Red. R. M.
Inhaber Hans Jürgen Kremer
Fliederweg 5 | 41238 Mönchengladbach | Telefon 02166 / 87533
Mail: info@wingerath-bedachungen.de
www. wingerath-bedachungen.de
einrichtungsgegenstände · geschäftsausstattungen · toranlagen · zäune ·
gitter · treppen · handläufe · vordächer · werbeschilder · briefkastenanlagen
ausstellungsraum
jüchen
odenkirchener Str. 36 · samstags 9.30 - 13.00Uhr
christian knaack
an der eiche 44
41363 jüchen-kelzenberg
fon
0 21 64 - 70 24 34
fax
0 21 64 - 70 24 35
mobil 01 70 - 8 16 78 72
e-mail info@ck-metallart.de
www.ck-metallart.de
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 9
Das E-Center in Korschenbroich
feiert Jubiläum
Das Edeka Center auf dem Matthias-Hoeren-Platz in
Korschenbroich feierte in diesen Tagen sein 10jähriges
Bestehen.
Vor 10 Jahren wurde das Einkaufcenter in Betrieb genommen und sehr
schnell von der Bevölkerung aus Korschenbroich und Umgebung ange­
nommen. Am 1. November 2009 wurde der durch die Edeka Zentrale
geführte Edeka Markt mit Gerhard Handick in eine private Trägerschaft
überführt. Somit konnte das Center zum Ende des vorigen Jahres zwei
Jubiläen feiern, einmal die Eröffnung vor 10 Jahren und das fünfjährige
Bestehen des Edeka Center Handick.
Einführung in die Welt der Computer
Windows 7 und Windows 8
Das Katholische Forum startet wieder mit neuen Computerkursen.
Angesprochen sind Interessierte mit und ohne Vorkenntnissen, die eine
allgemeine Einführung in die Arbeit mit dem PC bzw. Notebook auf der
Basis des „etwas anderen“ Betriebssystems Windows 8 erfahren möchten.
Inhalte des Kurses sind u. a.: Bedienung des PCs/Notebooks, Einführung
in das Betriebssystem Windows 7 und 8, der tägliche Umgang mit
Kontextmenüs, Apps, Dateien, Ordnern und Verknüpfungen sowie
Archivierung. Eine Einführung in die Office-Programme von Microsoft.
Den Teilnehmenden werden grundlegende Kenntnisse in Aufbau und
Struktur dieser Programme anhand der Textverarbeitung „Word“ und der
Tabellenkalkulation „Excel“ vermittelt. Für die Arbeit im Kurs stehen
aktuelle Notebooks mit Windows 7 und Windows 8 zur Verfügung.
Beide Kurse beginnen am Dienstag, den 13.01.2015, der erste von
9.00 – 11.15 Uhr und der zweite von 17.30 – 19.45 Uhr, jeweils 5 mal,
Gesamtkosten incl. Arbeitsmappe 72,50 Euro.
Pfarrgemeindehaus in Korschenbroich-Herrenshoff
Schaffenbergstraße 7.
Auskunft und Anmeldung: Frank A. Rothausen,
Tel. 02161 640010 oder Gaby Brahtz, Tel. 02161 980644.
PM Kath. Forum
Neues Vorstandsmitglied der NEW
Armin Marx wird neues Vorstandsmitglied der NEW AG –
Dank des Aufsichtsrates an Dr. Rainer Hellekes.
Bei dem aus diesem Anlass durchgeführten Pressegespräch konnte
Gerhard Handick einige positive Zahlen zum Center bekannt geben.
Es werden zurzeit ca.100 Mitarbeiter und 10 Auszubildende in Korschen­
broich beschäftigt. In dem Markt in Kleinenbroich, welcher ebenfalls
von Herrn Handick betrieben wird, sind ca.60 Mitarbeiter inkl. 5 Auszu­
bildende beschäftigt. Frau Stefanie Bössem als Wirtschaftsförderin in
Korschenbroich bezeichnete bei dem Gespräch das Unternehmen Edeka
Handick als einen der größten Arbeitgeber in Korschenbroich. Auch
machte sie deutlich, dass das anfangs sehr umstrittene Projekt am
Matthias-Hoeren-Platz mittlerweile für den Ort Korschenbroich nur
positiv bewertet werden kann. Profitieren doch auch der Ortskern und
die darin befindlichen Handelsunternehmen von dem Anziehungspunkt
den dieses Center darstellt. Herr Handick machte auch die Entwicklung
des Centers an den Umsatzzahlen deutlich, habe der Umsatz bei Über­
nahme im Jahr 2009 bei rund 11 Millionen Euro gelegen, liegt er heute
bei rund 15 Millionen und die 900.000 zahlenden Kunden jedes Jahr
sprechen für sich. Ulrich Schmidt als Verantwortlicher für das Marketing
bei Edeka Handick machte auf die Umbauten aufmerksam, wodurch der
Markt attraktiver geworden ist. Insbesondere machte er auf die Neu­
gestaltung der Bäckerei Büsch mit der „Gläsernen Bäckerei“ aufmerksam.
Er sagte dies sei einzigartig in Deutschland und Betreiber anderer
Edeka Center kämen nach Korschenbroich um sich dieses Konzept der
„Gläsernen Bäckerei“ anzusehen um es gegebenenfalls auch umzusetzen.
Herr Handick und Herr Schmidt gingen auch auf die Zukunft des Centers
und weitere Pläne ein und nannten hier zuerst ihren Einstieg beim Citylauf
als einer der Hauptsponsoren. Herr Walter vom Citylauf Management
unterstrich dass er erfreut sei nun auch dieses Unternehmen als
Hauptsponsor gewonnen zu haben. Des Weiteren ist geplant Kinder­gärten
in Korschenbroich zukünftig dabei zu unterstützen den Kindern gesunde
Nahrung näher zu bringen, in dem sich die Einrichtungen mit Gemüse
und Obst bei Edeka Handick versorgen können. Auch will sich das Unter­
nehmen im sozialen Bereich noch mehr einbringen. In der Zeit vor Weih­
nachten hat man wieder die Aktion Lichtblicke unterstützt, der Tafel hilft
man schon seit längerer Zeit. Auf aktuelle Aktionen wird Edeka Handick
in den Medien hinweisen.
Wir wünschen Herrn Handick, dass sein Engagement die nötige Würdi­
gung findet und sich das Unternehmen weiterhin positiv entwickelt.
10 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
Red. R. M.
Der Aufsichtsrat der NEW AG hat in seiner Sitzung vom 13. Januar
2015 über die Nachfolge von Dr. Rainer Hellekes entschieden, der zum
30. April aus dem Vorstand der NEW AG ausscheiden wird. Mit Wirkung
zum 01. Mai 2015 wird Armin Marx neues Vorstandsmitglied der NEW
AG. Armin Marx ist derzeit Prokurist der NEW AG und Geschäftsführer
der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach GmbH. Friedhelm Kirchhartz wird noch bis Januar 2017 an der Spitze des Energiedienstleisters
stehen. Frank Kindervatter wurde vom Aufsichtsrat in seiner Funktion
als Vorstand bestätigt, sein Vertrag wurde bis zum 31.12.2020 ver­
längert. Der Aufsichtsrat hat beschlossen, dass der Vorstand der
NEW AG nach dem Ausscheiden von Friedhelm Kirchhartz auf zwei
Vorstände reduziert werden soll. „Wir danken dem Vorstand der NEW
AG insgesamt für die hervorragende Arbeit“, sagt der NEW-Aufsichtsratsvorsitzende Lothar Beine. „Unser besonderer Dank gilt Dr. Rainer
Hellekes. Er hat in all den Jahren bei der NEW besondere Akzente
gesetzt –sei es nun mit Innovationsprojekten wie dem NEW-Blauhaus
oder dem Aufbau des Geschäftsfeldes „Erneuerbare Energien“ sowie
durch sein Engagement für die hervorragende Trinkwasserqualität in
Mönchengladbach“, so Beine. „Wir freuen uns, mit Armin Marx einen
hoch qualifizierten und geschätzten Fachmann gefunden zu haben.
Er kennt die Aufgaben in der Region, die Strukturen sowie die
handelnden Personen in Politik und NEW bestens. Deshalb glauben
wir, mit ihm den richtigen Nachfolger für Dr. Hellekes gefunden zu
haben“, so Beine weiter. Von der Politik gibt es grünes Licht für die
Entscheidungen. „Die Besetzung des Vorstandes der NEW wurde in
der großen Koalition in Mönchengladbach für gut befunden“, so
Dr. Hans Peter Schlegelmilch, der Fraktionsvorsitzende der
Mönchengladbacher CDU und Aufsichtsrat der NEW AG. „Wir sind uns
über die Parteien hinweg einig, dass die handelnden Personen für eine
konsequente Weiterentwicklung der NEW stehen. Und eine gute
Entwicklung des Unternehmens wirkt sich auch positiv auf die Stadt
Mönchengladbach aus“, so Dr. Schlegelmilch.
Steckbrief Armin Marx
54 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, Dipl.-Ing. mit 2. Staats­
examen, war von 1990 bis 2006 bei der Stadt Mönchengladbach, zuletzt als
technischer Direktor beschäftigt. Seit 2006 ist Herr Marx bei der NEWGruppe in verschiedenen Funktionen tätig: als Prokurist der NEW AG, Prokurist der NEW Netz, Geschäftsführer der NEW mobil und aktiv Mönchengladbach
sowie der NEW mobil und aktiv Viersen, Geschäftsführer der Entwässerung
Mönchengladbach GmbH sowie Mönchengladbacher Freizeit- und Bäderwelt.
PM NEW
21.12.2014 | St.Andreas-Kirche Korschenbroich
Weihnachtskonzert des Männer­
chores Korschenbroich Cäcilia
trug danach sehr einfühlsam das „Ave Maria“ von Luigi Luzzi vor. Beim
nachfolgenden „Wo Liebe ist, wird Friede sein“ wusste der Baß-Solist
Günther Alsdorf durch seine ausgezeichnete Artikulation und Klangfülle
allen in der voll besetzten Kirche die Bedeutung von Liebe und Frieden
zu verdeutlichen und blieb auch trotz nachfolgend einsetzender
40 großartiger Männerstimmen prägnant und hörbar.
Ein großartiges, wunderschönes Weihnachtskonzert konnten 600
Zuhörer am 4. Adventssonntag in der voll besetzten St. Andreas-Kirche
erleben. Zu Beginn wurden alle Zuhörer vom Männerchor zunächst mit
in den Choral „Macht hoch die Tür“ einbezogen und danach durch
die überzeugend vorgetragenen Lieder „ Tröstet mein Volk“ und „Weih­
nachtszeit, du stille Zeit“ auf Weihnachten eingestimmt.
Der Bürener Kinder- und Jugendchor trug weiter sowohl volkstümlichvorweihnachtliche Lieder als auch sehr beliebte Chorsätze wie das „Pie
Jesu“/Andrew Lloyd-Webber und „Ave Maria“ / Bach-Gounod vor, zau­
berhaft gesungen und veredelt durch die eine oder andere kleine solis­
tische Partie.
Der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Melanie HowardFriedland, der in 2013 den Landeswettbewerb NRW gewonnen und in
2014 auf Bundesebene erfolgreich teilgenommen hatte, zog singend mit
brennenden Kerzen in die Kirche ein und wusste mit ihren klaren und
glockenhellen Stimmen alle zu begeistern („Machet die Tore weit“,
„Maria durch ein Dornwald ging“, “Es ist für uns eine Zeit angekommen“
und “Auf den Feldern von Betlehem“). Ein fürwahr in die Herzen gehender
Auftritt.
Ein wundervoller Abschluss erfolgte dann durch das vom Männerchor
Korschenbroich und dem Bürener Kinder-und Jugendchor gemeinsam
vorgetragene „Pater Noster“ und „Wenn aus den Himmelshöhen“ mit
dem nachfolgenden „ O du Fröhliche“ , das dann mit allen Zuhörern
zusammen gesungen wurde. Kantor Martin Sonnen wusste die Chöre
professionell gut zu begleiten. Eine überzeugende Leistung auch der
Chorleiterin des Männerchores, Karin Kreuels-Hülser, die mit ihren
„Männern“ offenbar sehr zufrieden war.
Vom Männerchor wussten die beiden Tenöre Albert Schmitten und Hans
Höch durch ihr gefühlvoll vorgetragenes Duett „Weihnachtsfrieden“ alle
Zuhörer weiter auf das Weihnachtsfest vorzubereiten, der Männerchor
Ein begeisterndes Konzert zweier großartiger Chöre, was die 600
Zuhörer durch minutenlange stehende Ovationen bestätigten.
PM MC Korschenbroich Cäcilia
Erledigung aller Formalitäten
Erd-, Feuer-, Seebestattungen,
Überführungen
Beerdigungsinstitut Heinrich Winzen
Giesenkirchen · Konstantinstr. 129 · Telefon (0 21 66) 8 96 85
Konzeption,
Gestaltung und Produktion
•
•
•
•
•
Geschäftsdrucksachen
Broschüren, Flyer, Plakate
Veranstaltungsdrucksachen
Anzeigen
Webauftritte
www.pom-online.de
Rollladen
Fenster
Haustüren
Überdachungen
Garagentore
Markisen
Vordächer
Insektenschutz
Ihr mobiler Friseur
Martina Jost
Tel.: (0 21 64) 35 84
Mobil: (01 79) 6 00 19 69
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 11
Adventkonzert des MCG
Am 7. Dezember 2014 hatte der Männerchor Giesenkirchen zu einem
Adventkonzert in die Luther Kirche zu Giesenkirchen eingeladen.
Die Kirche war zu Konzertbeginn bis auf den letzten Platz gefüllt und
pünktlich um 16:00 Uhr betraten die Sänger mit der Chorleiterin Astrid
Dichans die Kirche um das Konzert zu beginnen. Nach dem Titel „Hymne
an die Nacht“ von Ludwig van Beethoven begrüßte der Vorsitzende die
erschienen Besucher und wünschte allen recht gute Unterhaltung. Das
Grußwort von Pastor Fischer verlas der Sänger Herbert Dichans nach dem
Titel „Zauber der Heiligen Nacht“ von Friedrich Pappert. Als Schirmherr
hatte der Chor den 1. Bürgermeister der Stadt Mönchengladbach Herrn
Michael Schroeren gewinnen können, der seine Grußworte nach dem
Lied „Friedensglocken, Weihnachtszeit“, ebenfalls von Friedrich Pappert,
an das Publikum und die Mitwirkenden richtete. Es schlossen sich das
„Ave Maria“ von Bach Gounod und „Adeste fideles“ eine Portugiesische
Volksweise vorgetragen vom Tenor des Theaters Krefeld/Mönchen­
Männerchor Giesenkirchen 1873/1904 mit Dirigentin
Mandolinenorchester Edelweiß Giesenkirchen
gladbachfeld Kairschan Scholdybajew an. Für die Darbietungen des
Mandolinenorchesters Edelweiß Giesenkirchen mussten im Altarraum,
der als Bühne diente, die Stühle für die Musiker aufgebaut werden, bevor
sie unter der Leitung von Josef Reidmacher Werke von M.G. Sartori und
K. Wölki aufführten.
Im Anschluss wurde eine kurze Pause eingeschoben. Nach der Pause trug
das Mandolinenorchester Edelweiß Giesenkirchen Werke von M.S.
Salvetti und K. Wölki vor. Der Männerchor Giesenkirchen sang nun unter
Begleitung des Orchesters „Heilige Nacht“ von Jos. Dantonello. Der Tenor
Kairschan Scholdybajew sang anschließend von Stephan Adams
„Jerusalem“. Nachdem die Stühle des Orchesters wieder zur Seite geräumt
waren sangen der Chor und Tenor gemeinsam das „Christrosenlied“ von
Robert Stolz. Es schlossen sich vom Chor gesungen „‘S ist heilige Nacht“
von G. Wind & W. Brand und „Weinachten bin ich zu Haus“ von Willy
Parten an. Als Abschlusslied erklang „Wenn ich ein Glöcklein wär“ von
Otto Fischer. In dieses Lied fügte die Chorleiterin Astrid Dichans ein von
ihr gesungenes Solo gefühlvoll ein.
>>> weiter auf Seite 14
TERRASSENPLANEN ZUM HOCHROLLEN AUS DEM HAUSE NELLEN ZELTE
Sie haben eine Grillparty geplant und Wind oder Regen macht
Ihnen einen Strich durch die Rechnung?
Sie wollen Ihre Terrasse schon früher nutzen und auch im Herbst
länger genießen? Sind Sie das lästige Möbel wegräumen leid?
Dann machen Sie doch Ihre Terrasse zu einem zusätzlichen
Wohnraum! Die Terrassenplanen lassen sich mittels Aufrollstange
leicht aufrollen und durch Reißverschlüsse leicht verschließen.
So können Sie auch bei schlechtem Wetter Ihre Terrasse wie
ein zweites Wohnzimmer benutzen. Mit großen Folienfenstern
bleibt Ihnen Ihr Blick in den Garten erhalten.
Besuchen Sie unsere Ausstellung in Jüchen:
24 Stunden geöffnet.
Beratung in den Geschäftszeiten:
Mo. – Fr. 8.00 bis 17.00 | Sa. 8.30 bis 12.30 Uhr.
Aufmaß erfolgt vor Ort!
12 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
G.S.C.mbH Nellen Zelte
Neusser Str. 100 | 41363 Jüchen
Telefon: 02165-1227
E-Mail: info@nellen-zelte.de
www.nellen-zelte.de
www.facebook.com/Nellen.Zelte
Ihr
Einkaufsmarkt
mit Lieferund GetränkePartyService!
Wir nehmen das Leergut entgegen
und beladen Ihr Auto.
Das Ehepaar Ruth
und Thomas
Hannen
begrüßt Sie
in 2015 und
wünscht einen
guten Start.
REWE Markt Thomas Hannen
mit umgebautem Getränkemarkt
Neueröffnung Ende 2014
Unser gesamtes Team steht Ihnen GERNE hilfsbereit zur Seite.
Ob es der Lebensmittelbereich, mit Käse-Wurst- und
Fleischabteilung, mit angrenzender heissen Theke, mit
leckeren Snacks wie Leberkäse, Haxen und Hähnchen ist,
wir möchten unsere Kunden begeistern!
Lieferservice: Montag | Donnertag | Freitag
Wir vermieten: Gläser | Stehtische | Zeltgarnituren | Kühlwagen
Öffnungszeiten:
Montags – Samstags
6.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Samstag, den 31. Januar 2015
- Narrensitzung
Echte Karnevalisten wissen längst Bescheid, sie ist schon in vollem
Gange: die fünfte Jahreszeit. Vielleicht haben Sie ja nach den ganzen
Festtagen mal wieder so richtig Lust auf einen lustigen und geselligen
Abend?!
Die KKF-Narrensitzung findet am 31.01.2015 in der Mehrzweckhalle
Kleinenbroich statt. Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Eintrittskarte für nur
15 €. Achtung: die Karten ab der 3. Tischreihe erhalten Sie für 12 €. Der
Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 02.Januar 2015 bei Lotto Toto Weitz
GmbH (im Edeka Kleinenbroich).
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 13
Thomas Hannen
Robert-Bosch-Str. 4, 41352 Korschenbroich
Telefon 02161 / 2475600
Unter dem Motto der Session 2014/2015:
„Moet Spass an de Freud von früher bis heut“
wird Ihnen wieder ein tolles Programm geboten – da ist für jeden Ge­
schmack etwas dabei. Hoppedizin Susanne wird Ihnen tolle Künstler auf
die Bühne bringen:
– Einen Angriff auf Ihre Lachmuskeln starten „Die zwei Jeflappte“
(Pitter & Happy), „Manni der Rocker“, „Ette und Lilly“ und
„De Huusmeister vom Bundesdaach“.
– Für die musikalische Stimmung sorgen „De Albatrosse“,
„BOB – Band ohne Bart“ und natürlich „Die Kleinenbroicher“.
Freuen Sie sich weiter auf die neuen Tänze unserer KKF-Tanzgruppen:
Bambini, Tanzgarde, Sugarbabes und PepperBoys.
Einlass ist ab 18 Uhr – um 19.11 Uhr geht es los. Nach dem offiziellen
Programm startet die „After-Sitzungs-Party“ mit den „Kleinenbroichern“,
bei der noch fleißig das Tanzbein geschwungen werden darf!
Einladung der KKF
Nachdem der Applaus verklungen war bedankte sich der 1. Vorsitzende
Aloys Müller bei dem Leiter des Mandolinenorchesters Josef Reidmacher,
dem Tenor Kairschan Scholdybajew und der Pianistin Indira Farabi für ihr
Mitwirken. Ganz besonders dankte er der Chorleiterin Astrid Dichans, die
auch die musikalische Leitung des Konzertes übernommen hatte. Dem
Publikum dankte er für das Kommen und bat zum Abschluss alle Mit­
wirkenden und die Gäste das Lied „Macht hoch die Tür…“ zu singen.
Tenor Kairschan Scholdybajew
Giesenkirchen
Es war ein gelungenes Adventkonzert und den Äußerungen aus dem
Publikum war auch zu entnehmen, dass es allen gut gefallen hat und sie
eine Neuauflage erfreuen würde.
Red. R. M.
MCG Vorsitzender Aloys Müller bedankte
sich mit kleinen Aufmerksamkeiten
bei den Beteiligten Chorleiterin
Astrid Dichans, Pianistin Indira Farabi,
Tenor Kairschan Scholdybajew und
Orchesterleiter Josef Reidmacher
Neujahrsempfang des Mönchengladbacher Stadtbezirks Ost
Der Bezirksvorsteher des Mönchengladbacher Stadtbezirks Ost
Hermann-Josef Krichel-Mäurer hatte zum Neujahrempfang in die
Gesamtschule Neuwerk eingeladen.
Zahlreiche Vertreter aus Brauchtum, Sport, kulturellen und kirchlichen
Vereinen und Organisationen und der politischen Parteien waren der
Einladung gefolgt. Wie in allen Jahren zuvor wurden auch in diesem
Jahr wieder verdiente Bürger aus dem Bezirk geehrt. Paul Breuer als
Mitglied der Kolpingfamilie Giesenkirchen, für sein Engagement in
Giesenkirchen und Schelsen. Robert Dreßen für seinen ehrenamtlichen
Einsatz unter anderem in der Turnerschaft Lürrip. Brigitte Kolb wurde
die Ehrung als Vorsitzende der Vereins „Aktion Freizeit behinderter
Jugendlicher“ zu Teil. Der Bezirksvorsteher betonte, dass diese drei
Menschen Beispielhaft für das ehrenamtliche Engagement der vielen
freiwilligen Helfer im Bezirk seien. Alle drei erhielten die Ehrentafel
des Stadtbezirkes Ost und einen Blumenstrauß aus den Händen der
beiden stellvertretenden Bezirksvorsteher Wilhelm Reiners und Dieter
Breymann.
Der weitere Verlauf der Veranstaltung bekam nun einen etwas ­anderen
Charakter als die Empfänge der letzten Jahre. Nur kurz erwähnte
Krichel-Mäurer die fertig gestellten, in Planung oder Umsetzung befindlichen Projekte im Bezirk. Ein besonderes Anliegen sei ihm auf die
Ereignisse der letzten Wochen und Monate aufmerksam zu machen.
Er sagte: „Bedingt durch die weltweite Not durch Kriege, Terror,
Seuchen und Hunger suchen immer mehr Menschen in unserem Land
Schutz. So fällt es auch unserer Stadt zu, diese Menschen bei uns
aufzunehmen. Kaum ein Stadtteil ist heute davon nicht betroffen.“
In Giesenkirchen, in Neuwerk, wo seit vielen Jahren schon eine Einrichtung für Flüchtlinge besteht, in Pesch und in Kürze wird in Lürrip
eine weitere Möglichkeit entstehen, werden hilfesuchende Menschen
aufgenommen und spontan bildeten sich Initiativen die dafür sorgen
dass die Menschen bei uns Geborgenheit finden. Es gibt Menschen
die bei Behördengängen helfen, beim erlernen unserer Sprache ihre
Unterstützung anbieten und Orientierungshilfen anbieten. Diese Hilfsangebote kommen aus der Nachbarschaft, den Kirchen, Schulen,
Verschiedensten Vereinen und Sozialverbänden und haben nur eine
Ziel, diese Menschen als gute Nachbarn in die Gemeinschaft der verschiedenen Stadtteile aufzunehmen. In seinen weiteren Ausführungen
14 MITTELPUNKT GK + KO | 01 • 2015
v. l. n. r. Dieter Breymann, Brigitte
Kolb, Robert Dreßen,
Hermann-Josef Krichel-Mäurer,
Paul Breuer, Wilhelm Reiners
ging der Bezirksvorsteher auf die Flüchtlingssituation in der Welt, in
Europa und Deutschland ein. Es mache ihn traurig dass in unsrem Land
seit Jahren mit Sprengsätzen und Waffen Menschen getötet wurden,
nur weil Migranten waren. Es mache ihn auch traurig, dass mit Demonstrationen immer wieder Menschen ihre Ablehnung, ihr Misstrauen und ihren Hass gegen Migrantinnen und Migranten zum Ausdruck
bringen und dieses mit der Verteidigung des christlichen Abendlandes
zu begründen versuchen. Auch mache ihn traurig, dass Mitten in Europa
mit Gewalt und Mord gegen andere Religionen vorgegangen werde.
Nach seiner Ansprache bat Herr Krichel-Mäurer die Pfarrer der katholischen und der evangelischen Gemeinde Neuwerk und den Hodscha
des islamischen Kulturzentrums auf der Neusser Straße auf die Bühne
um ihre Botschaft an die Besucher der Veranstaltung zu richten. Der
Hodscha Seyyid Aslan, der kath. Pfarrer Heinz-Josef Biste und der ev.
Pfarrer Till Hüttenberger kamen der Bitte gerne nach. Der Hodscha
unterstrich mit seiner Aussage „Terror hat keinen Platz in irgendeiner
Religion und ist mit islamischen Werten nicht vertretbar“ die Botschaften der drei Geistlichen. Nachdem sie ihre Botschaften verkündet
hatten, erhoben sich die Besucher und sprachen mit den Vertretern
der drei Religionsgemeinschaften ein gemeinsames Friedensgebet.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein von den „Tonartisten“ und
der „St. Barbara Big Band“, vorgetragenes Musikstück. Die „Tonartisten“
unter der Leitung von Joachim Schenk und die „St. Barbara Big Band“
unter der Leitung von Peter Zinnen sorgten für einen würdigen musikalischen Rahmen der Veranstaltung vom Beginn bis zum Ende.
Red. R. M.
v. l. n. r.
Pfarrer Heinz-Josef Biste,
Hodscha des islamischen
Kulturzentrums auf der
Neusser Straße Seyyid Aslan und
Pfarrer Till Hüttenberger
Neues aus Ihrer Löwen- und Falkenapotheke
LÖWEN APOTHEKE H. G. BUSEN
FALKEN APOTHEKE H. G. BUSEN
Odenkirchener Straße 315 · 41236 Mönchengladbach
Telefon 0 21 66 - 4 05 78 · Fax 0 21 66 - 61 20 22
Mail: info@apobusen.de · Web: www.apobusen.de
Keplerstraße 41 · 41236 Mönchengladbach
Telefon 0 21 66 - 4 83 38 · Fax 0 21 66 - 4 93 87
Mail: info@apobusen.de
Ihre Service-Apotheken – die BUSEN.Apotheken…
Aktionsprodukte
1. 1. 2015 – 31. 3. 2015
Service…
steht bei uns für:
Unser Bonus für Sie– beim Kauf der
Aktionsprodukte erhält jeder Kunde
ein Fieberthermometer gratis!
– Durchgehende Öffnungszeiten:
Mo –Fr 8.00 bis 18.30 Uhr
Mi 8.00 bis 14.00 Uhr
Sa 8.00 bis 13.00 Uhr
24 Stck.
8,95 €
statt * 10,98 €
Grippostad C Kapseln
Bei Erkältungsbeschwerden wie Husten, Schnupfen,
Kopf­ und Gliederschmerzen. Wirkstoffe: Paracetamol, Ascorbinsäure,
Coffein, Chlorphenaminmaleat. **
20 Stck.
7,95 €
statt * 9,25 €
GeloMyrtol forte Kapseln
Zur Behandlung akuter und chronischer Bronchitis und Entzündungen der
Nasennebenhöhlen. Wirkstoffe: Myrtol, Cineol, Pinien. **
* unser regulärer Verkaufspreis ** Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die
Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Artz oder Apotheker.
–
–
–
–
Kostenlose Parkplätze
Arzneimittel innerhalb von 2 Stunden
10% Dauer-Rabatt für alle Karteninhaber!
Jeden Samstag 10% auf alle frei verkäuflichen Artikel!
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
–
Botendienst durch unsere Smarts im gesamten Stadtgebiet
Fortbildung für Pfleger
Gesundheitsakademie
Kompressionsstrümpfe
Medikamentenmanagement
Herstellung von Rezepturen und Kapseln
Impfberatung
Homöopathie
großes Teesortiment
Kosmetikerin im Hause
Ernährungsberatung
Vorträge zur Pflege
Ein erfolgreiches 2014 für die BUSEN.Apotheken…
– ANZEIGE –
Die Löwen-Apotheke
wird 110 Jahre alt
Die Anzahl der Mitarbeiterkinder
wächst auf 30
Der Botendienst erhält
den 3. Smart
Für Kundenkarten-Inhaber: 10 % Dauer-Rabatt!
Jeden Samstag: 10 % auf alle frei verkäuflichen Artikel !
Nicht auf verschreibungspflichtige Medikamente und Rezeptgebühr.
01 • 2015 | MITTELPUNKT GK + KO 15
Fachgeschäfte
Reisebüro
Sunline Touristik e.K.
Konstantinstr. 145
41238 MG.-Giesenkirchen
Reisebüro
Giesenkirchen
Sarah-Victoria Büttner
Partner
Konstantinstr. 180 | 41238 Mönchengladbach
Tel.: 02166-88555 | rsb-giesenkirchen@acor.de
Langmaar 12
41238 Mönchengladbach
Tel.: (0 21 66) 14 43 70
Tel. 02166 984424
www.sunline-touristik.de
Touristik
der Region
Stephan Morjan
LOTTO • TOTO • LOTTERIE
Tageszeitungen • Zeitschriften
41238 MG – Giesenkirchen
Konstantinstr. 166 / Tel. 02166-6100334
Konstantinstraße 112 • Telefon (0 21 66) 8 71 74
Friedrich-Ebert-Straße 27
Tel. (02161) 99 2 99-0
TEPPICHBODEN-HALLEN REMBGES
Der Riese auf der Wiese
Erftstraße 50 | Gewerbegebiet
41238 Mönchengladbach
Tel.: (0 21 66) 8 74 30
Alte Landstraße 33a
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 82) 5 07 84
www.emotec-mobile.de
Friedrich-Ebert-Straße 27
Tel. (02161) 99 2 99-0
Kleinenbroicher Straße 67
Tel. (0 21 66) 8 97 49
Am
Giesenkirchener
Friedhof
KONSTANTINPLATZ 13
41238 MG-G IESENKIRCHEN
TEL. (0 21 66) 1 44 01 74
WWW . HOERAKUSTIK - HAMACHER . DE
SALON VALLENTIN
Konstantinstr. 80
41238 MG-Giesenkirchen
0216 6 /8974 5
Optik Huppertz im Fachwerk
Steinstraße 4
41352 Korschenbroich
Tel. 02161-43113
info@optik-huppertz.de
www.optik-huppertz.de
Sanitär·Heizung
Rohrreinigung
Gilleshütte 99
Tel. (0 21 61) 6 19 65
Fliesen- und Natursteinverlegung
Stefan Göke
Herrenshoffer Straße 62
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 61) 465 35 35
Meisterbetrieb
Tel.: (02161) 672512 · Sebastianusstr. 28
Ihr mobiler Friseur
Pescher Straße 45
41352 Korschenbroich
Tel.: 0 21 61 / 64 86 81
www.meine-bank.net
Franz Lukas
Sanitär Heizung
Blumen
Antons
Blumenvermittlung + Geschenkartikel
Inh. Bianca Hermanns
Grabpflege · Wohnaccessoires · Gasballons
Nordstraße 46 · Tel. (0 21 61) 67 26 53
STEFAN PETER
Steuerberater + Dipl. Betriebswirt
Hannengasse 2
41352 Korschenbroich
Tel. (0 21 61) 57 45 991
Josef Greschek
Hindenburgstraße 15
41352 Korschenbroich
Überseite 86
41352 Korschenbroich
Tel. (0 21 61) 67 97 33
usgeb
Martina Jost
Tel.: (0 21 64) 35 84
Mobil: (01 79) 6 00 19 69
Hauptstraße 80a
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 82) 8 51 97-0
Antik-Truhe · Schreinerei
Antikmöbelhandel
Sanitär + Heizung
Installateur und Heizungsbauer
Schlickumsweg 5
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 82) 54 04
Markus Schelesniak | Tel. (02161) 671532
Im Hasseldamm 23|41352 Korschenbroich
www.schreinerei-kleinenbroich.de
www.antikmoebel-korschenbroich.de
Reisebüro
Sunline Touristik e.K.
Auf den Kempen 22
41352 Ko.-Kleinenbroich
Tel. 02161 67 57 22
www.sunline-touristik.de
Touristik
ssum
Impre
H e ra
HINDENBURGSTR. 5 | 41352 KORSCHENBROICH
TEL. (0 21 61) 4 02 28 88
MOBIL (01 77) 5 62 23 17
GESCHÄFTSZEITEN: MO.–FR. 9.00 – 18.00 UHR
Ulrich Jäckel – Malermeister
Raiffeisenbank
Korschenbroich
Püllenweg 42 | 41352 Korschenbroich
Telefon: (0 21 61) 67 97 60 | www.pflege-roesner.de
Robert-Bosch-Straße 4
41352 Korschenbroich
Tel.: (0 21 61) 24 75 600
Tel. (0 2161) 47 55 2 55
Sebastianusstraße 48
P r in t & M e d ie n
er: RO B
Druck | Anzeigen | Layout
Rolf Brandt | Hermann-Löns-Str. 25 | 41363 Jüchen | Tel.: (0 21 64) 700 3891
Mobil: (0173) 8557288 | Fax: (0 21 64) 701 754 | brandt-rolf@t-online.de
Redaktion Rainer Missy | Tel.: (02166) 248766 | Mobil: (0177) 3404073
gk.ko.mittelpunkt@gmail.com
Auflage + monatliche Verteilung 30.000 Exemplare | Giesenkirchen, Meerkamp, Schelsen,
Waat, Wey, Hoppers, Neuenhoven, Schlich, Dürselen und Teile von Rheydt + Korschen­broich:
Edeka-Markt, Kleinenbroich: Edeka-Markt, Reisebüro Sunline Sport betagte Generation.
Nächste Ausgabe | 21. Februar 2015 || Anzeigenschluss | 11. Februar 2015
Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 2
Nicht alle im Mittelpunkt erscheinenden Artikel spiegeln die Meinung der gesamten
Redaktion wieder. Für die Artikel zeichnet der jeweilige Verfasser verantwortlich.
Ab sofort online
www.mg-heute.de
Für unverlangt eingesandte Manus­kripte, Fotos, Dias, Bücher,
Daten­träger, E-Mails usw. übernimmt der Herausgeber keine Haftung und Gewähr.
Jede Verwertung ist ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers unzu­lässig. Dies gilt insbesondere
für Vervielfältigung, Übersetzung, Microverfilmungen sowie die Ein­speicherung und Verarbeitung in den elektronischen
Systemen. Die durch den Herausgeber gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit
ausdrücklicher und schriftlicher Genehmigung des Herausgebers weiter verwendet werden. Vektorgrafiken aus:
www.all-free-download.com
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
8 027 KB
Tags
1/--Seiten
melden