close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Filmcasino

EinbettenHerunterladen
2/15
www.filmcasino.at
Kartenreservierung: 587 90 62
1050 Wien | Margaretenstr. 78
M O N A T S P R O G R A M M
„‚Foxcatcher‘ ist
ein atmosphärisch
dichtes und sehr
vielschichtiges
Meisterwerk.”
Spiegel
F E B R U A R
2 0 1 5
Birdman (or The Unexpected
Virtue of Ignorance)
Foxcatcher
Von Menschen und Pferden
Frauenfilmtage 2015: Eröffnungsfilm Cure
Akkordeonfestival 2015: Go West
ArchFilm Matinée: Meine Stadt Amsterdam
mit Jakob Dunkl (querkraft)
Cinemama: Le passé – Das Vergangene
Kino & Kuchen: Magic in the Moonlight
special
11. Feb | 15.00 Uhr
Magic
in the Moonlight
Woody Allen | USA 2014
Woody Allen sorgt mit dieser romantischen Komödie für beste Laune. In den 1920er-Jahren
versucht an der luxuriösen Côte d’Azur der berühmte Zauberkünstler Stanley Crawford
(Oscar-Preisträger Colin Firth) eine Hellseherin (Emma Stone) als Betrügerin zu entlarven.
Die ist aber nicht leicht zu knacken, zumal die hübsche Lady nicht nur mit übersinnlichem
Wissen und Kontakten zur Totenwelt punktet, sondern auch mit charmanter Verführungskunst. Die erotische Spannung zwischen skeptischem Magier und schlagfertigem Medium
gibt Anlass für ironische Dialoge zwischen den beiden brillant aufspielenden Stars.
Sunday Afternoon
15. Feb | 13.00 Uhr
A rchFilm Mati n é e
Meine
Stadt Amsterdam
mit Jakob Dunkl (querkraft architekten)
Mit den Filmen:
Jakob Dunkl vom Wiener Architekturbüro querkraft architekten gibt mit dieser lebendigen
Präsentation quasi als „Solo-Performance“ spannende Einblicke in die Stadt Amsterdam,
wo er Ben van Berkel, eine Koryphäe der zeitgenössischen Architektur, besucht. Gemeinsam
erschließen sie sich die Stadt, in der van Berkel lebt und arbeitet. Sie durchstreifen die
Weltstadt mit all ihrer Schönheit, ihren Widersprüchen, ihren Menschen und ihrer Baukultur.
Neben Bauten von Ben van Berkel selbst besuchen sie das renovierte Stedelijk Museum
von Benthem Crouwel, das Residence Steigereiland (Faro Architecten) und machen einen
Abstecher zum Ikonischen Bau des Het Schip (Michel de Klerk). Dunkl besucht auch das EYE
Film Instituuts (Delugan Meissl), das im Mittelpunkt des ersten Films steht. Als dritten Beitrag
präsentieren wir ein kleines Filmportrait in Zeitraffer über das Büro querkraft architekten und
die darin herrschende Betriebsamkeit. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit Jakob
Dunkl statt.
Le passé – Das Vergangene
DCP | Farbe | 98 Min | DF
Mit Colin Firth, Emma Stone u.a.
Eintritt: € 7,00 - Kaffee & Kuchen
sind im Preis enthalten!
EYE Filmmuseum
von Delugan & Meissl
Mic Thiemann, Christopher Kappelhoff-Wulff
D 2014 | digital | Farbe | 15 min | OmU
Meine Stadt – Amsterdam
Mic Thiemann, Christopher Kappelhoff-Wulff
D 2012 | DCP | Farbe | 52 min | OmU
querkraft – Offices’s Life
Gil Cloos & Sandor Guba
Ö 2014 | digital | Farbe | 9 min | Dt. OF
Magic in the Moonlight
cinemama Vormittagskino mit kostenloser Kinderbetreuung
Le
passé – Das Vergangene
Asghar Farhadi | F 2013
Ahmad kehrt nach vier Jahren von Teheran zurück nach Paris, um sich scheiden zu lassen.
Seine Noch-Ehefrau Marie hat mit Samir einen neuen Lebenspartner. Im Haushalt des Paars
leben auch Maries 16-jährige Tochter Lucie und deren kleine Schwester Léa sowie Samirs
fünf Jahre alter Sohn Fouad.
In der Patchwork-Familie gibt es viele Spannungen, vor allem das Verhalten von Lucie
ist merkwürdig. Nun soll Ahmad versuchen herauszufinden, warum das Mädchen Samir
regelrecht verabscheut und nur noch zum Übernachten nach Hause kommt.
special
18. Feb | 9.15 Uhr
DCP | Farbe | 130 Min | Deutsche Fassung
Mit Bérénice Bejo, Ali Mosaffa,
Tahar Rahim u.a.
Kinderbetreuung ab 9:00 Uhr
Eintritt: € 6,00
Sunday Afternoon
22. Feb | 13.00 Uhr
16mm | SW | 69 min |
Stumm mit englischen Zwischentiteln
D: Buster Keaton, Howard Truesdale,
Kathleen Myers u.a.
Eintritt € 18,00 | Vorverkauf € 16,00
an der Kinokassa oder online auf
www.akkordeonfestival.at
special
26. Feb | 20.00 Uhr
DCP | Farbe | 83 Min. | OmdU |
Österreich Premiere
Mit Sylvie Marinkovic´, Lucia Radulovic´,
Marija Škaricˇ ic´ u.a.
Eintritt: € 8,50
16. Internationales Akkordeonfestival 2015: Stummfilm Matinee
Go
West
Buster Keaton | USA 1925
Eines der unbekannteren Meisterwerke des Great Stoneface. Buster zieht in den Westen um
sein Glück zu suchen. Der Möchtegern-Cowboy muss erst einmal beweisen, dass er melken
kann, um im Westen einen Job zu bekommen. Rinderherden, Poker und Züge ohne Lokführer
sind das Material für Keatons Komik. Neben ihm steht dabei „Brown Eyes“ im Mittelpunkt –
eine Kuh. A very special love story!
Live: Alexander Shevchenko (RU, Akkordeon) & Maciej Golebiowski (PL, Klarinetten)
Nach der Vorführung Publikumsgespräch mit den Musikern!
Frauenfilmtage 2015 - Eröffnungsfilm
Cure
– Das Leben einer Anderen
Andrea Štaka | CH/CRO/BIH 2014
Dubrovnik 1993 nach dem Ende des Balkankriegs: Die 14jährige Linda kehrt mit ihrem
Vater aus der Schweiz nach Kroatien zurück. Ihre neue Freundin Eta führt Linda in ihre neue
Umgebung ein. Bei einem Spiel um Kleidung und Identität schubst Linda ihre Freundin über
eine Klippe in den Tod. Lindas Geständnis bleibt ungehört und immer mehr rückt Linda an
Etas Stelle und erfüllt die Rolle als Enkelin und Tochter innerhalb der Familie und bei Etas
Freund Ivo. Doch in Lindas Vorstellung erscheint immer wieder Eta und konfrontiert sie mit
ihrer Tat und mit sich selbst.
Andrea Štakas Film um Exil und Identität mit zwei herausragenden Jungschauspielerinnen
Sylvie Marinkovic´ und Lucia Radulovic´ eröffnet die FrauenFilmTage 2015. Kamera führte
Martin Gschlacht, Ko-Drehbuchautorin war Marie Kreutzer. Die Österreichpremiere findet in
Anwesenheit der Regisseurin und Mitgliedern des Filmteams statt.
ab 30. Jänner
Amerikanische OF mit dt. UT
DCP | Farbe | 119 Minuten
Regie, Drehbuch Alejandro
González Iñárritu
Drehbuch Nicolás Giacobone,
Alexander Dinelaris Jr., Armando Bo
Kamera Emmanuel Lubezki
Schnitt Douglas Crise, Stephen Mirrione
Musik Antonio Sanchez
Produzenten A.G. Iñárritu u.a.
Darsteller
Riggan Thomson: Michael Keaton
Jake: Zach Galifianakis
Mike Shiner: Edward Norton
Sylvia: Amy Ryan
Sam: Emma Stone
Lesley: Naomi Watts
Festivals und Auszeichnungen
Academy Awards 2015, 9 Oscar-Nominierungen: Bester Film, Beste Regie, Bester
Hauptdarsteller Michael Keaton, Beste
Nebendarstellerin Emma Stone, Bester
Nebendarsteller Edward Norton u.a.
2 Golden Globes 2015: Bestes Drehbuch,
Bester Hauptdarsteller Komödie
(Michael Keaton)
National Board of Review: Bester
Hauptdarsteller, Bester Nebendarsteller
Filmografie Alejandro González Iñárritu
Biutiful (2010)
21 Grams (2006)
Babel (2003)
Amores Perros (2000)
Verleih in Österreich Centfox
www.birdmanthemovie.com
Birdman (or The Unexpected
Virtue of Ignorance)
Alejandro González Iñárritu | USA 2014
Der mexikanische Meister Alejandro González Iñárritu begeistert mit dieser mitreißenden
und brillant besetzten Komödie, die neunfach Oscar-nominiert ist. Michael Keaton – in den
80er-Jahren als Batman berühmt geworden – gibt als Schauspieler Riggan Thomson die
Vorstellung seines Lebens, wurde dafür mit dem Golden Globe ausgezeichnet und gilt als
Oscar-Favorit. Riggan wurde als Superheld Birdman zum Hollywood-Star. Zum vierten Teil hat
er Nein gesagt und ist für Jahre in der Versenkung verschwunden. Jetzt plant er gemeinsam
mit seinem Produzenten (Zach Galifianakis) das Comeback. Mit einer eigenen RaymondCarver-Theaterinszenierung will er als Künstler wahrgenommen werden, doch so einfach ist
das nicht. Neben ihm soll der egomanische Kritikerliebling Mike Shiner (wunderbar: Edward
Norton) spielen, weil er als Publikumsmagnet für Intellektuelle gilt. Riggans Assistentin ist
just seine Tochter Sam (Emma Stone), die sich von ihrer Drogensucht erholt und mit dem
Papa noch ein paar Rechnungen offen hat. Die allmächtige Kritikerin der New York Times sagt
ihm schon voraus, dass sie ihn mit einem Verriss vernichten wird – ganz einfach weil er für
alles steht, was sie hasst. Und dann ist da noch Birdmans Stimme in Riggans Kopf. …
Sollen wir einer Hauptfigur trauen, die glaubt fliegen zu können? Kann ein abgewrackter
Actiondarsteller tatsächlich als ernsthafter Künstler in der Hochkultur reüssieren oder folgen
wir ihm nur in eine große Illusion? Es ist großartig, wie Keaton voller Energie und Wahnsinn
durch sein chaotisches Leben stolpert, unbeirrbar auf dem Weg zu seinem Traum. Stilistisch
ist Iñárritu einmal mehr ein erstaunliches Meisterwerk gelungen, eine elektrisierende Erzählung, die gekonnt mit filmischen Konventionen spielt. Getragen wird sie von einer umwerfenden Ensembleleistung, vom treibenden Soundtrack Antonio Sanchez‘ und der fließenden
Kamera Emmanuel Lubezkis, die den Eindruck vermittelt, ohne Schnitte auszukommen.
„Jede köstliche, tollkühne, verheerende, zum Schreien komische und schier verblüffende Minute von BIRDMAN war ein
reiner Genuss für mich. Der Film ist ein Vulkan voller kreativer
Ideen, der sich mit Gewalt entlädt.“ Rolling Stone
„Ein phänomenaler Film.“ Indiewire
ab 5. Februar
Amerikanische OF mit dt. UT
DCP | Farbe | 130 Minuten
Regie Bennett Miller
Drehbuch E. Max Frye, Dan Futterman
Kamera Greig Fraser
Schnitt Stuart Levy,
Conor O’Neill, Jay Cassidy
Musik Rob Simonsen
Produzenten Megan Ellison,
Bennett Miller u..a.
Darsteller
John Du Pont: Steve Carell
Mark Schultz: Channing Tatum
Dave Schultz: Mark Ruffalo
Jean Du Pont: Vanessa Redgrave
Nancy Schultz: Sienna Miller
Festivals und Auszeichnungen:
Academy Awards 2015,
5 Oscar-Nominierungen: Beste Regie,
Bestes Drehbuch, Bester Hauptdarsteller
Steve Carell, Bester Nebendarsteller
Mark Ruffalo u.a.
Cannes 2014: Beste Regie
Filmografie Bennett Miller
Moneyball (2012)
Capote (2006)
The Cruise (1998)
Verleih in Österreich polyfilm
www.foxcatcher.de
Foxcatcher
Bennett Miller | USA 2014
Der Oscar-nominierte Regisseur von „Capote“, Bennett Miller, hat mit
FOXCATCHER eines der großen Meisterwerke dieses Kinojahres geschaffen,
das für gleich fünf Oscars nominiert wurde.
Der einstige Olympiasieger Mark Schultz (Channing Tatum) hat den Höhepunkt seiner Karriere
bereits überschritten, als er ein Angebot bekommt, das er nicht ablehnen kann: Der exzentrische Multimillionär John du Pont (Steve Carell) lädt ihn ein, auf sein luxuriöses Anwesen
zu ziehen und dort gemeinsam mit dem US-Ringer-Team für die Olympischen Spiele 1988 in
Seoul zu trainieren. Marks älterer Bruder und Mentor Dave (Mark Ruffalo), ebenfalls Ringer
und gemeinsam mit seinem Bruder Doppel-Olympiasieger vier Jahre zuvor, soll sich auch
anschließen.
Während Mark sich schnell von den Verlockungen des reichen Lebens einlullen lässt, zögert
der reifere, überlegtere Dave. Du Pont, waffenvernarrter Neurotiker und Patriot mit Hang zum
Größenwahn, verwickelt Mark währenddessen in eine gefährliche Abhängigkeit – Lob und
Luxus werden gepaart mit Trainingsqualen und Psychospielen.
Als sich Dave eines Tages doch überreden lässt, Teil von „Team Foxcatcher“ zu werden und mit
Frau und Kindern auf das Anwesen zu ziehen, entfalten unterschwellige Aggressionen und du
Ponts wachsende Paranoia eine desaströse Dynamik.
Basierend auf der faszinierenden und gleichzeitig tragischen wahren Geschichte des RingerBrüderpaares Schultz und des Multimillionärs du Pont entwickelt Regisseur Bennett Miller
ein hypnotisierendes Drama, das durch seine atmosphärisch dichte Inszenierung und einen
herausragenden Cast besticht. Channing Tatums und Mark Ruffalos Spiel beeindruckt durch
intensive Körperlichkeit, während Steve Carell in einer schauspielerischen Ausnahmeleistung
schier mit seiner Rolle verschmilzt. In den Nebenrollen sind u.a. Vanessa Redgrave und Sienna
Miller zu sehen. Nach seinen preisgekrönten Filmen „Capote“ und „Moneyball“, lotet Bennett
Miller einmal mehr die Abgründe menschlicher Ambitionen aus und schuf mit FOXCATCHER
erneut ein Meisterwerk, das schon jetzt zu den meistdiskutierten Filmen dieses Jahres zählt.
„Bennet Miller ist einer der größten lebenden
Regisseure unserer Zeit.“ The Examiner
„FOXCATCHER haut dich um. Einer der besten
Filme des Jahres. Ruffalo und Tatum erreichen einen schauspielerischen Höhepunkt.
Carell ist schlichtweg erstaunlich.“
Rolling Stone
„Ein emotional ungemein fesselnder Blick
auf Macht und Geld in Amerika. Steve Carell
gibt eine Darstellung, die seine Karierre neu
definieren wird.“ Variety
„Mark Ruffalo spielt so nuanciert, dass er
einen Darstellerpreis verdient hätte“
Süddeutsche Zeitung
„Steve Carrell ist eine Sensation – Oscar!“
TV digital
„Channing Tatum zeigt die beste
Leistung seiner Karriere“ Business Insider
„Ein ungeheuer intensives
Leinwand-Erlebnis“ Programmkino.de
ab 27. Februar
Isländische OF mit dt. UT
DCP | Farbe | 81 Minuten
Von Menschen und Pferden
(Hross í oss)
Benedikt Erlingsson | Island 2013
Regie & Drehbuch Benedikt Erlingsson
Kamera Bergsteinn Björgúlfsson
Schnitt Daniel Alexander Corno
Musik Davíð Þór Jónsson
Ton Páll S. Guðmundsson,
Fridrik Sturluson
Produzenten Friðrik Þór Friðriksson
In einem abgelegenen Tal in Island beobachten Nachbarn einander, als wäre Intimität die
wertloseste Nebensache der Welt. Der erste offizielle Besuch von Kolbeinn bei der jungen
Witwe Solveig wird folglich streng überwacht – aus Distanz und mit entsprechend vielen
Ferngläsern. Solveigs Hengst Brúnn und Kolbeinns Stute Grána interessiert das wenig.
Unter Beobachtung aller kommen die Isländer-Pferde zu genau der Sache, an die die frisch
Verliebten kaum zu denken wagen…
DARSTELLER
Kolbeinn: Ingvar E. Sigurðsson
Solveig: Charlotte Bøving
Vernhardur: Steinn Ármann Magnússon
Egill: Helgi Björnsson
Hildur: Kristbjörg Kjeld
Jóhanna: Sigríður María Egilsdóttir
Regisseur Benedikt Erlingsson entfaltet seine geschickt verknüpften Geschichten in der
großartigen Landschaft Islands. Er entwirft einen faszinierenden Mikrokosmos, in welchem
die Menschen nicht nur mit der rauen Natur, sondern auch mit ihren Bedürfnissen und
Wünschen zu kämpfen haben. VON MENSCHEN UND PFERDEN besticht mit eindringlichen
Dialogen, einem starken Schauspiel-Ensemble, großartigen Bildern einer einzigartigen Natur,
skurrilem und manchmal auch derbem Humor. Der vielfach ausgezeichnete Film über das
Pferd im Menschen und den Menschen im Pferd ist ein Film über die Liebe, in allen ihren
Formen und Irrungen und Wirrungen – und hat Kult-Potenzial.
FESTIVALS und AUSZEICHNUNGEN
Filmfestival San Sebastian 2013:
Bester Debütfilm
Filmfestival Tokyo 2013: Beste Regie
Filmfestival Göteborg 2013: Preis
der Internationalen Filmkritik
Tallinn Black Nights Filmfestival 2013:
Preis der Internationalen Filmkritik
Filmfestival Brüssel 2014: Bester Film
Nordic Council Award: Bester Film
VERLEIH IN ÖSTERREICH polyfilm
www.vonmenschenundpferden-derfilm.de
„Verblüffende Bilder und köstlich trockener Humor.“ Variety
„Dieser Film verdient seinen Kultstatus!“ The Guardian
„Fesselnd und verblüffend.“ Screen Daily
„Bei VON MENSCHEN UND PFERDEN kommen Liebhaber
schrägen Humors voll auf ihre Kosten. Der Film ist grandios
gefilmt und überrascht mit so ungewöhnlichen Episoden,
dass man ihn nie mehr vergisst. Man staunt über die überwältigenden Landschaften, die einen mitunter – wie die
Musik auch – an einen Sergio-Leone-Western erinnern.“ SRF
Ab 6. März
Tableau Noir
Ein Film von Yves Yersin
Filmcasino Nr. 287
Zulassungsnummer: GZ 02Z031971 S
„Filmcasino“ | Redaktion: Gerald Knell
Grafik: Lendl/Bergmann
Herausgeber: Filmcasino&polyfilm
BetriebsGmbH | Druck: AV+Astoria
Erscheinungsort Wien
Verlagspostamt 1050 Wien
„Sponsoring-Post“ | Preis pro Nr € 0,30
2015-1-20
„Kaum fassbar großer Dokumentarfilm.“ Neue Zürcher Zeitung
Kaufen Sie einen vergünstigten „10-er“ oder
„5-er“-Block und werden Sie so Club-Mitglied.
Sie erhalten Premieren-Einladungen, unser
Monatsprogramm kostenlos per Post, können
an Gewinnspielen teilnehmen u.v.m.
Das FILMCASINO ist mit einer
IndukTiven Höranlage für
Schwerhörige ausgestattet.
Ermäßigungen für:
Studierende, Ö1 Club-Mitglieder
AKKORDEON
FESTIVAL
21. Februar bis 22. März 2015
Sa. 21.02.15 20.00 Uhr
ERÖFFNUNGSGALA 1
LECHNER / HECKEL / GRATZL
SOPHIE CAVEZ & BALTAZAR MONTANARO
OTTO LECHNER & BAND
HAUS der BEGEGNUNG FLORIDSDORF
So. 22.02.15 20.30 Uhr
ERÖFFNUNGSGALA 2
A TRIBUTE TO HANNES THANHEISER feat.
CAFE SCHMALZ
STEPHANIE NILLES & PATRICK HARISON
PORGY & BESS
Mo. 23.02.15 20.00 Uhr
ANNIKA VON TRIER
TURUMTAY/ ZARIC
VINDOBONA
Foto: Roland Szabo, Grafik: Tom Sebesta
16. internationales
s unter:
stival-Infotival.at
e
F
re
e
it
e
W
rdeonfes
www.akko 6 512 91 04
7
6
3
+4
Di. 24.02.15 20.00 Uhr
DIE GOAS
SEBASTIAN DALLER & BÄND
SCHUTZHAUS ZUKUNFT
Mi. 25.02.15 20.00 Uhr
RADIO EUROPA
SARGFABRIK
Do. 26.02.15 20.00 Uhr
BIRDS OF VIENNA
SHER ON A SHIER
KIRCHE GAUSSPLATZ
Fr. 27.02.15 20.00 Uhr
KARL MARKOVICS /
KRZYSZTOF DOBREK / ALIOSHA BIZ
THEATER AKZENT
HAUPTSPONSOREN
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 196 KB
Tags
1/--Seiten
melden