close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

22.01.2015

EinbettenHerunterladen
AMTSBLATT
6 Ortsteile - 1 Gemeinschaft
Bietingen
Boll
Krumbach
Rast
Sauldorf
Donnerstag, 22. Januar 2015
Wasser
Nummer 4
e
ich
Öfentl
ng
u
z
t
i
s
s
t
era
eine
d
n
i
Wasser
e
f
r
o
m
ld
Ge
in Sau
0 Uhr
um 19.3
indet
ar 2015
u
n
a
J
.
7
g statt.
nstag, 2
tssitzun
a
r
e
d
Am Die
in
e
che Gem
öfentli
haus“
im „Rat
s
uldorf
ung de
inde Sa
rplicht
e
e
m
V
e
d
G
:
n
r
e
ung u
rdnung
splan d
Tageso
Vereidig
ratung
bedarf
r
r
e
e
h
b
d
r
e
o
e
w
r
V
ue
2015 –
ornahm
1. Fe
ggerltsplan
ts zur V
a
a
r
h
s
e
u
d
a
rfer Ba
5
in
o
1
e
0
ld
m
2
u
e
r
2. H
a
G
a
s
ru
NSG „S
de
hl eine
25. Feb
Gemein der Ablach im
3. Wa rmeisters am
ie
d
r
ü
f
en an
Bürge
enden
von Sp
aßnahm
e
m
s
m
örung
h
h
a
ic
n
sgle
e - Anh
u
g
A
la
4. An
u
n
z
a
hörung
energie
s mit
5. An
er Wind
in
;
e
g
nhause
n
h
“
u
o
n
ng Boll
ig
w
e
n
e
m
s
milie
eneh
emarku
a
f
G
G
f
,
in
u
3
E
a
1
s
/
6
trag
au eine
h der
. Nr. 28
6. An
ezüglic
che
n; Neub
auf Flst
e
b
u
t
r
s
r
g
h
e
o
n
a
g
p
f
u
r
r
iu
beve
und Ca
7. Ba
d Befre
äude
ntnisga
teraum
hme un
ä
a
r
n
e
s
G
a. Ken
u
bengeb
,
A
e
e
/
N
g
g
.
a
n
r
h
u
r
a
h
das vo
Fertigg
Abweic
halle an
rag auf
n
t
e
n
in
A
h
:
r
c
r. 28,
as
hie
f Flst. N
tzten M
ten EFH
u
r
z
u
a
t
e
n
s
e
e
e
s
s
d
g
a
e
u
.
g
t
W
fest
engebä
landwir
arkung
e Garag
1, Gem
u einer
/
d
a
2
n
b
2
e
n
6
h
.
A
e
t
2u
b.
das bes
. Nr. 62
ung in
n
auf Flst
h
o
W
r
au eine
c. Einb
Boll
g
n
u
k
Gemar
nträge
laden.
h einge
e und A
c
h
li
c
z
s
r
n
e
ü
h
t
8. W
ng rech
ser Sitzu
ie
d
u
z
g ist
ölkerun
Die Bev
2
Sauldorf
Donnerstag, 22. Januar 2015
Jubilare
der Gemeinde
Feuerwehr Notruf
112
Polizei Notruf
110
Gas-Störungsdienst
0800/0824505
Störungsnummer der
EnBW Regional AG
0800/3629-477
Kanal/Abwasser-Störungsdienst
07575/710
0172/8032302, 0172/8032301
Wasser-Störungsdienst
0173/8739445
Rettungsdienst/Krankentransport
19222
Sozialstation St. Heimerad e. V.
Meßkirch
07575/93135
Einsatzleitung der Dorfhelferinnenstation
Sauldorf,
Sabine Mutschler
07575/209531
Ambulanter Dienst Waldhäusle, Wald
Freundliche und gute Plege aus der Nachbarschaft Plegedienstleitung Karin Baur
07578/93379-10
Schwangerschaftsberatungsstelle
„donum vitae“, Bahnhofstraße 3,
72488 Sigmaringen
07571/749717
Hospizbewegung Meßkirch
(Sterbebegleitung)
07575/4048
Caritasverband Sigmaringen
– Erziehungsberatungsstelle –
Psychologische Beratung für Eltern,
Kinder u. Jugendliche, Fidelisstraße 1,
72488 Sigmaringen
07571/7301-60
Caritasverband Sigmaringen
Beratungsstelle
häusliche Gewalt (BhG)
07571/7301-0
Unsere Jubilare
am 22. Januar
Herr Karl Nothhelfer, Sauldorf-Rast,
zum 84. Geburtstag
am 22. Januar
Frau Mathilde Schatz, Sauldorf-Rast,
zum 93. Geburtstag
am 22. Januar
Herr Karl Schober, Sauldorf-Boll,
zum 73. Geburtstag
am 23. Januar
Agnes Gabele, Sauldorf,
zum 78. Geburtstag
am 23. Januar
Irmgard Matheis, Sauldorf,
zum 73. Geburtstag
am 23. Januar
Herr Karl Stadler, Sauldorf-Rast,
zum 85. Geburtstag
am 24. Januar
Frau Anneliese Greiner, Sauldorf-Boll,
zum 74. Geburtstag
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Sigmaringen. In der Vorstadt 2,
72488 Sigmaringen
07571/5787
sig@ehe-familie-lebensberatung.de,
www.ehe-familie-lebensberatung.de
Beratung zu AIDS u.a. sexuell übertragbaren
Krankheiten, jeden Donnerstagnachmittag von
15.00 – 18.00 Uhr im Landratsamt Sigmaringen,
Fachbereich Gesundheit, Alte Krauchenwieser
Str. 8, telef. Beratung u. Vereinb. v. Terminen außerhalb d. Sprechzeit
07571/102-6415
am 28. Januar
Herr Dr. Nicolaus-Alexander Heisenberg,
Sauldorf-Bietingen,
zum 71. Geburtstag
Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e. V., Bezirksgruppe Reutlingen-Sigmaringen-Tübingen, Roland Wahl, Wilsinger Str. 45,
72818 Trochtelingen-Steinhilben
07124/931579
Wir wünschen den Jubilaren
Zufrieden- und Geborgenheit
und vor allem Wohlergehen.
Gebührenfreie Zahnarzt-Hotline 0800/4747800
Die von der Zahnärzteschaft Baden-Württemberg
getragene Patientenberatung per Hotline steht
das ganze Jahr über jeden Mittwoch von
14 bis 18 Uhr gebührenfrei zur Verfügung.
Nutzen Sie den Service, wenn Sie die neutrale
Meinung eines Zahnarztes benötigen!
Notariat Meßkirch,
Im Schloss
07575/9205-0
Bezirksschornsteinfeger
für die Ortsteile Bietingen, Boll u. Krumbach
Sascha Börner, Schlehenstraße 18/1,
88605 Meßkirch 07575/925361
für die Ortsteile Rast, Sauldorf, Roth,
Wackershofen, Ober- u. Unterbichtlingen
u. Reute
Albert Hipp, Sägeweg 19, 88605 Sauldorf
07578/933458, tel. erreichbar montags bis
donnerstags, ab 15.30 – 17.30 Uhr
Telefax: 07578/933459
Forstrevierleiter Daniel Benz
0172/7608377
Nofallpraxis am Kreiskrankenhaus
Sigmaringen
Samstags, sonntags und an Feiertagen
von 8.00 – 22.00 Uhr
Zentrale Rufnummer: 0180 19292-60
am 27. Januar
Herr Karl Muler, Sauldorf-Krumbach,
zum 86. Geburtstag
Öfnungszeiten Rathaus
Sauldorf
montags
dienstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
mittwochs
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
donnerstags
7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 16.45 Uhr
freitags
7.30 Uhr – 12.15 Uhr
Öfentliche Sitzung
des Zweckverbandes
Industriepark nördlicher Bodensee
Die Bevölkerung wird zur öfentlichen Verbandsversammlung des Zweckverbandes
Industriepark nördlicher Bodensee am Donnerstag, 29. Januar 2015, 17.00 Uhr in das
Rathaus Meßkirch, großer Sitzungssaal
ganz herzlich einladen.
Die öfentliche Sitzung hat folgende Tagesordnung:
1. Aktuelle Berichte
2. Jahresabschluss 2013
- Feststellung des Jahresabschlusses
2013
3. Wirtschaftsplan 2015
- Beratung und Beschluss des Wirtschaftsplanes
4. Kreditaufnahme aus dem Wirtschaftsplan 2014
5. Aufstellung eines Bebauungsplans „Industriepark Nördlicher Bodensee“ in
Meßkirch sowie der örtlichen Bauvorschriften
hier: a) Entwurfsfeststellung
b) Ofenlage
6. Anfragen der Mitglieder
Aus dem
Rathaus
Telefonnummern, E-Mail-Adressen der Gemeindeverwaltung
Zentrale
Telefax
07578/925-0
07578/925-16
info@sauldorf.de
07578/925-12, bgm@sauldorf.de
07578/925-11, info@sauldorf.de
Bürgermeister, Herr Sigrist
Sekretariat/Vorzimmer, Frau Höre
Einwohnermelde-/Standesamt u.
Sozial- u. Passwesen, Herr Goreth
Kämmerei/Hauptamt, Herr Hermann
Rechnungsamt/Kasse, Frau Kempf
Rechnungsamt/Kasse, Frau König
Bauhof
•
Herr Schober
•
Herr Binder
•
Herr Riegger
07578/925-13, ema@sauldorf.de
07578/925-15, inanz@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-14, gka@sauldorf.de
07578/925-17, bauhof@sauldorf.de
0173/8739445
0162/4396612
0162/4902585
außerhalb der Dienstzeiten
Bürgermeister Sigrist
0174/9582745
3
Sauldorf
Donnerstag, 22. Januar 2015
Bezugsgebühr
„Amtsblatt 2015“
am 01. Februar 2015 fällig!
Die jährliche Bezugsgebühr in Höhe
von 15,00 € für das Amtsblatt ist am 01.
Februar 2015 zur Zahlung fällig. Sie betrift das Jahr 2015, Januar bis Dezember.
Wir weisen darauf hin, dass aus Kostenersparnisgründen keine gesonderte
Rechnungsstellung mehr erfolgt. Lediglich bei Änderungen, wie Abbestellung oder Neubestellung, erhalten Sie
eine Rechnung.
Bei denjenigen, die der Gemeindekasse
eine Abbuchungsermächtigung erteilt
haben, wird der Betrag automatisch
jährlich zum 01. Februar abgebucht.
Alle anderen bitten wir, die Überweisung rechtzeitig zum 01. Februar 2015
vorzunehmen oder nachträglich eine
Abbuchungsermächtigung zu erteilen.
Dies können Sie telefonisch unter Nr.
07578/925-14 oder per e-mail an:
gka@sauldorf.de erledigen.
Gemeinde erinnert Hundehalter
an Leinenplicht
Wenn Hundehalter auf Radfahrer, Läufer
oder Spaziergänger trefen, kommt es immer wieder zu Konlikten.
Überall wo es keine Anleinplicht gibt, ärgern sich Spaziergänger und Jogger immer
maßlos über Vierbeiner, die nicht im Zaum
gehalten werden.
Viele Menschen haben Angst vor Hunden,
vor allem wenn diese nicht angeleint sind.
Liebe Hundehalter, respektieren sie, dass
nicht jeder Mensch ein Hundefreund ist und
versuchen sie nicht, ihre Tierliebe anderen
Menschen mit Sätzen wie: „Der macht doch
gar nichts“, aufzuzwingen. Leisten sie ihren
Beitrag mit einem positiven Bild der Hundehaltung durch ein rücksichtsvolles und vorbildliches Auftreten.
Nachfolgend ein Auszug aus unserer Polizeiverordnung:
§ 12 – Gefahren durch Tiere:
Tiere sind so zu halten und zu beaufsichtigen, dass niemand gefährdet wird.
Hunde dürfen ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf oder Zeichen zuverlässig auf das Tier einwirken kann, nicht
freiumherlaufen. Auf öfentlichen Straßen,
Gehwegen sowie Grün- und Erholungsanlagen innerhalb der Ortslage sind Hunde an
der Leine zu führen.
§ 13 – Verunreinigung durch Hunde
Der Halter oder Führer eines Hundes hat
dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft
nicht auf Gehwegen, in Grün- und Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten
verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich durch den Halter oder
Führer zu beseitigen.
Wir bitten für alle Bürgerinnen und Bürger
um das Verständnis und die Rücksichtnahme der Hundehalter bzw. Hundebesitzer.
Für ein gutes Miteinander ist gegenseitiges Respektieren und Rücksichtnahme unumgänglich.
Gemeindeverwaltung Sauldorf
Mülltermine
Recyclinghof
•
•
•
Nächste Müllabfuhr am Montag, 02.
Februar 2015!
Nächste Abfuhr des „Gelben Sackes“
am Montag, 26. Januar 2015!
Nächste Leerung der „Papiertonne“
am Dienstag, 10. Februar 2015!
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
an Wochenenden und Feiertagen sowie
wochentags nach 18.00 Uhr zu erfragen
unter Tel.: 0180/1929345!
Zahnärztlicher
Notfalldienst:
an Wochenenden und Feiertagen zu
erfragen unter
01805/911-660
Tierärztlicher
Wochenenddienst
Recyclinghof Sauldorf
Öfnungszeiten:
freitags:
14.00 Uhr – 17.00 Uhr
samstags:
09.00 Uhr – 13.00 Uhr
Bitte beachten Sie, dass während der
Winterzeit der Recyclinghof mittwochs nicht geöfnet ist!
Wir weisen darauf hin, dass Anlieferungen nur während den Öfnungszeiten erfolgen können.
Entsorgungsanlage
Ringgenbach
sonntags und an Feiertagen
Dr. Kullen 07575/92310 u. 0172/7401632
sowie Dr. Kettenacker
07575/92040
für den Ortsteil Rast:
Praxis Bernauer
07578/9339300
Dr. Mühling
07557/1570
Dr. Knall
07775/511
Apotheken
Donnerstag, 22.01. ab 8.30 Uhr
Kastanien-Apotheke, Bingen
(07571/74600)
Freitag, 23.01. ab 8.30 Uhr
Apotheke Leopold, Sigmaringen
(07571/13665)
Tel.: 07575/92360
Fax: 07575/9236-26
Alles Müll, oder was?
Samstag, 24.01. ab 8.30 Uhr
Stadt-Apotheke, Mengen
(07572/6788)
Öfnungszeiten
Montag –
Donnerstag
Sonntag, 25.01. ab 8.30 Uhr
Privilegierte Hof-Apotheke, Sigmaringen
(07571/73910)
Freitag
Samstag
08:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 16:30 Uhr
08:00 – 12:00 Uhr
und 13:00 – 17:00 Uhr
09:00 – 12: 00 Uhr
Für Fragen steht Ihnen Herr Volker Riester, Tel. 07571/102-6608 oder Frau Nadine Steinhart, Tel. 07571/102-6607 zur
Verfügung.
Bauschutt-Deponie
BRS Baustof-Recycling
Annahmestelle
Kieswerk Menningen, Leitishofen 38,
88605 Meßkirch-Menningen
Tel.: 07575/93505
Öfnungszeiten
Montag – Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag
8:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Montag, 26.01. ab 8.30 Uhr
Kreuz-Apotheke, Mengen
(07572/8035)
Dienstag, 27.01. ab 8.30 Uhr
Amalien-Apotheke, Inzigkofen
(07571/746132)
Mittwoch, 28.01. ab 8.30 Uhr
Rats-Apotheke, Meßkirch
(07575/92120)
Donnerstag, 29.01. ab 8.30 Uhr
Ostrachtal-Apotheke, Ostrach
(07585/26009 u.
Strüb-Apotheke, Veringenstadt
(07577/7326)
4
Termine
„Wochenmarkt“ in Meßkirch
am Freitag, 23. Januar von 08.00 – 13.00
Uhr
Kindergarten /
Schule
Alemannenstraße 15
78315 Radolfzell
Tel.: 07732 / 989-113
info@bsz-radolfzell.de
poststelle@bsz-radolfzell.schule.bwl.de
www.bsz-radolfzell.de
Informationsveranstaltungen
am BSZ Radolfzell
Mittwoch, 28. Januar 2015, 19:00 Uhr
für Schüler/-innen der Werkrealschulen,
Hauptschulen, Gemeinschaftsschulen (Klassen 8 und 9):
•
Zweijährige Berufsfachschulen (Hauswirtschaft und Ernährung, Gesundheit und
Plege, Wirtschaft, Änderungsschneider/innen)
•
Einjährige Berufsfachschulen (Hauswirtschaft/Landwirtschaft, Holztechnik, Metalltechnik)
•
Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfungen als Hauswirtschafter/-in und
Hauswirtschaftsmeister/-in
für Schüler/-innen mit mittlerem Bildungsabschluss:
•
Einjährige Berufskollegs (BK I mit
Übungsirma, BK II mit Übungsirma)
•
Zweijährige Berufskollegs für Fremdsprachen, Wirtschaftsinformatik, Produktdesign
•
Dreijähriges Berufskolleg für Mode
und Design
•
Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (2. Bildungsweg)
•
Zweijährige Wirtschaftsoberschule (2.
Bildungsweg)
•
Einjährige Berufsfachschulen für Holztechnik und Metalltechnik
Informationen/Auskunft: 07732/989-113
und www.bsz-radolfzell.de
Aus dem Landratsamt /
Behördenmitteilungen
Infos des Landratsamtes
Sigmaringen
- Fachbereich Landwirtschaft
Fachtagung Bioenergie
Am Freitag, den 23.01.2015 indet ab 9:30
Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Friedberg
die Fachtagung für regenerative Energien
statt.
Donnerstag, 22. Januar 2015
Sauldorf
Themen sind unter anderem:
•
Neues EEG
•
Greening für den Biogasbetrieb
•
Fermenterleerung
•
Gärrestseparierung
•
Nachwachsende Hölzer
Sickersäfte sind keinesfalls nur für Fließgewässer gefährlich. Die verunreinigten Flüssigkeiten, die im Erdreich versickern, belasten das Grundwasser, aus dem wiederum
Trinkwasser gewonnen wird. Die Folgen der
Grundwasserverschmutzung sind nicht immer sofort abzuschätzen, da sie aufgrund
der Fließzeiten im Untergrund zeitlich verzögert auftreten.
Gewässerverunreinigungen werden sowohl
durch bauliche Mängel an Fahrsiloanlagen,
aber genauso durch betriebstechnische
Fehler im Alltag verursacht. Bauliche Mängel sind Undichtigkeiten an den Silowänden, eine unbefestigte Vorplatte oder ein
fehlender Sickersaftbehälter. Viel häuiger
treten die Gewässerverunreinigungen ein,
die durch eine falsche Betriebsweise der Anlage entstehen. Dazu gehören verschmutzte
Vorplatten, keine funktionierende weil verstopfte Ablaufrinne in den Aufangbehälter,
Fehlanschlüsse im Kontrollschacht oder die
falsche Einschätzung von Verschmutzung
der anfallenden Flüssigkeiten. Eine Überladung gehört auch zu den Fehlerquellen.
Jeglicher Austritt von verunreinigtem Wasser muss verhindert werden, belastetes Wasser muss in dem dafür vorgesehenen und
geeigneten Behälter aufgefangen werden.
Das Verschmutzen eines Gewässers egal, ob
Grundwasser oder Oberlächenwasser, kann
im schlimmsten Fall ein Straftatbestand
sein. Die Folgen für den Betreiber einer undichten oder unsachgemäß betriebenen
Fahrsiloanlage können von einem Bußgeld
bis zur Strafanzeige und der Kürzung von
EU-Fördermittel im Rahmen von Cross Compliance führen.
Aufgrund der teilweise unhaltbaren Zustände der in letzter Zeit überprüften Anlagen,
muss weiter mit verstärkten Kontrollen
durch das Landratsamt gerechnet werden.
Was beim Bau und bei der Sanierung von
Fahrsiloanlagen zu beachten ist, kann bei
den Landwirtschaftsverbänden (Kreisbauernverband BC/SIG oder BLHV) oder beim
Landratsamt Sigmaringen, Fachbereich Umwelt und Arbeitsschutz, Reinhold Kranz, Tel.
07571 102 2300 nachgefragt werden.
Der Verein zur landw. Fortbildung im Kreis
Sigmaringen, der Kreisbauernverband Biberach-Sigmaringen, die Beratungsdienste
für Milchviehhaltung und Ackerbau und
das Landratsamt Sigma-ringen, Fachbereich
Landwirtschaft, laden alle an Bioenergie Interessierten herzlich ein.
- Fachbereich Umwelt
und Arbeitsschutz
Verstärkt Kontrollen von
Siloanlagen durch das Landratsamt
Das Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich
Umwelt und Arbeitsschutz - ist zuständig für
den Schutz der Gewässer und des Grundwassers. In diesem Zusammenhang sind
Problemen nachzugehen, Gewässerverunreinigungen zu vermeiden bzw. eingetretene Schäden rasch zu beseitigen. Der Anlagenbetreiber muss dann sofort reagieren.
Derzeit führt der Fachbereich Umwelt und
Arbeitsschutz Kontrollen von Siloanlagen
durch, verstärkt bei Biogasanlagen. Der
Grund dafür ist, dass in der aktuellen, kalten
Jahreszeit durch die frisch eingebrachte Silage und austretenden Sickersäften vermehrt
zu Gewässerverunreinigungen und dadurch
zur Verschlechterung der Gewässergüte in
der Nähe von Fahrsiloanlagen kommt. Diese
Missstände werden dann, häuig anonym,
beim Landratsamt angezeigt. In der Regel
ermittelt dann auch die Polizei, vor allem,
wenn es zu einem Fischsterben kommt.
Auslöser der Verschlechterung der Gewässergüte kann der unsachgemäße Betrieb
von Fahrsiloanlagen im unmittelbaren
Einzugsgebiet eines Gewässers sein. Beim
Betrieb der Anlagen entsteht wassergefährdender Sickersaft sowie belastetes Niederschlagswasser. Durch die Einleitung in
ein Gewässer, kommt es zu einem starken
Nährstofeintrag. Die Folge davon ist der
Aufwuchs des sogenannten Abwasserpilzes,
optisch erkennbar durch Schaumbildung
sowie an braun-grauem Aufwuchs am Gewässergrund.
Dieser Abwasserpilz entzieht dem Gewässer den Sauerstof und zerstört somit den
Lebensraum für Tiere und Planzen. Der Abwasserpilz bleibt solange im Gewässer, wie
er durch fortlaufenden Nährstofeintrag auf
Grund von Einleiten u.a. von Sickerwasser
ernährt wird. Eine Verbesserung der Gewässergüte ist nur durch Unterbrechung des
Schadstofeintrages zu erreichen.
Die Auswirkung von Sickersaft im Gewässer
ist mit dem Schaden, den unverdünnte Gülle in einem Gewässer anrichtet, vergleichbar. Auch kann durch Silage verunreinigtes
Niederschlagswasser durchaus mit einem
Nährstofpotential von häuslichem Abwasser verglichen werden.
Interessantes /
Wissenswertes / Aktuelles
Mehr Geld, mehr Leistungen
ab 1. Januar 2015
Manchmal kann es ganz schnell gehen: Ein
Unfall, ein Sturz - und jemand aus der Familie, dem Freundes- oder Bekanntenkreis
oder Sie selbst werden plegebedürftig.
Grundsätzlich kann Plegebedürftigkeit im
Sinne des Gesetzes in allen Lebensabschnitten auftreten. Mit zunehmendem Alter
steigt jedoch die Plegebedürftigkeit und
im hohen Alter ist bereits heute jeder Zweite
auf Leistungen der Plegeversicherung angewiesen.
Sauldorf
Die Versorgung plegebedürftiger Menschen indet zum großen Teil zuhause statt
und wird von Angehörigen übernommen.
Eine solche Plege erfordert ein immenses
Maß an Kraft, sind die Angehörigen doch
meist rund um die Uhr im Einsatz.
Sie tragen so entscheidend dazu bei, dem
plegebedürftigen Familienmitglied ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Diese Plege kann jedoch auf Dauer
nicht ohne Unterstützung und individuell
angepasste Hilfen geleistet werden.
Am 01.01.2015 ist das „Plegestärkungsgesetz 1“ in Kraft getreten, das die Berücksichtigung persönlicher Umstände ermöglicht,
indem es Leistungen für die häusliche Plege ausweitet und lexibilisiert. So gibt es z.B.
die neuen „Entlastungsleistungen“ ab Plegestufe 0. Zudem erhalten Plegebedürftige
verbesserte Leistungen und Angehörige erfahren mehr Unterstützung.
Der Plegestützpunkt des Landkreises
Sigmaringen informiert neutral, vertraulich und kostenlos zu den Neuerungen
und berät zu allen Themen rund um die
Plege.
Die Öfnungszeiten des Plegestützpunktes:
Mo – Do von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Donnerstagnachmittag von 16.00 Uhr bis
17.30 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Dieser
ist auch außerhalb der Öfnungszeiten möglich. Wir kommen bei Bedarf auch gerne zu
Ihnen nach Hause.
Kontaktadresse:
Plegestützpunkt Landkreis Sigmaringen
Hofstraße 12
88512 Mengen
Tel. 07572 / 7137- 372, - 368, - 431
E-Mail: Plegestuetzpunkt@LRASIG.de
- Bildungsakademie Sigmaringen Grundkurs für
Android Smartphone + Tablet Nutzer
Am 31. Januar 2015 indet an der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Sigmaringen der Kurs „Android-Smartphone + Tablet
Nutzer“ statt. Als Besitzer eines Smartphones
haben Sie eine sinnvolle Ergänzung für Berufsleben und Freizeit in den Händen. Dieser Kurs
vermittelt Ihnen die wichtigsten Informationen von A wie „Apps installieren“ bis Z wie „zurücksetzen“. Sie lernen, wie das Smartphone
eingerichtet wird, welche Einstellungen nützlich bzw. sinnvoll sind, wie Sie Emails empfangen und senden, Fotos verschicken und
empfangen, Kontakte und Termine verwalten
und diese evtl. mit PC Programmen wie Outlook synchronisieren. Mit Ihrem Smartphone
können Sie Oice-Dokumente anzeigen und
erstellen, E-Books lesen, navigieren und vieles
mehr. Die dazu erforderlichen Apps und einige mehr werden in diesem Kurs, der sich an
Besitzer bzw. Interessenten eines Smartphones mit dem Betriebssystem „Android“ wendet, vorgestellt.
Der Kurs eignet sich gleichermaßen für Tablet-Nutzer, da Einrichtung und Bedienung
weitestgehend identisch sind.
5
Donnerstag, 22. Januar 2015
EDV-Lehrgang „Computerschein A – Business Oice“
Am 2. Februar 2015 startet an der Bildungsakademie der Handwerkskammer in Sigmaringen der Microsoft Oice-Grundlehrgang
mit Windows, Word, Excel, Powerpoint sowie
Internet/E-Mail. Der Unterricht indet montags und donnerstags abends statt.
Die Abschlussprüfung „Computerschein
A – Business Oice zählt als erste Stufe des
berulichen Abschlusses „EDV-Fachkraft“
(bundesweit anerkannt nach dem Berufsbildungsgesetz). Die Lehrgangsgebühren
werden (altersabhängig) mit 30 % bzw. 50 %
von der EU bezuschusst.
Auskunft sowie kostenloses/unverbindliches Infomaterial: Bildungsakademie Sigmaringen, Tel: 07571 7477-15 oder Email:
info@bildungsakademie-sig.de
Landfrauenverband Meßkirch
„Lebensmittel sind mehr wert! Gegen
Verschwendung und Achtlosigkeit“
Vortrag zum Einkauf von Lebensmitteln
von Frau Gabi Seifried, LRA Sigmaringen, FB
Landwirtschaft, am Dienstag, 27. Januar
2015 um 14.00 Uhr in der ehem. Landwirtschaftsschule in Meßkirch.
- Die Qualität des Essens ist der Gradmesser
für die Wertschätzung, die der Mensch sich
selber schenkt -
Ofene Sprechstunde für Angehörige von
Suchtkranken
Die Suchtberatungsstelle Sigmaringen bietet immer am ersten Montag im Monat eine
ofene Sprechstunde für Angehörige von
Suchtkranken an. Das Angebot richtet sich
an alle Angehörigen (Ehe-bzw. Lebenspartner/innen, erwachsene Geschwister und erwachsene Söhne/Töchter von suchtkranken
Eltern), die Fragen im
Zusammenhang einer Suchterkrankung
klären und sich über Hilfsangebote für sich
selbst und den/die Betrofenen informieren
möchten. Eine Anmeldung für diese Sprechstunde ist nicht erforderlich. Das Angebot
ist kostenfrei und steht selbstverständlich
unter Verschwiegenheit.
Der Termin für die nächste Sprechstunde ist
am Montag, 02. Februar 2015 von 16.00
– 17.00 Uhr an der Suchtberatungsstelle,
Karlstr. 29 in Sigmaringen.
Weitere Informationen unter Tel. 075714188 (Suchtberatungsstelle) oder Mail
suchtberatung-sigmaringen@agj-freiburg.de
VdK-Kreisverband
Sigmaringen
Öfnungszeiten
Die Geschäftsstelle des VdK-Kreisverbandes
Sigmaringen in der Joseinenstraße 3 in
Sigmaringen (gegenüber Joseinenstift) ist
einigen Jahren eine gute Adresse für Menschen, die in irgendeiner Weise die Hilfe
des VdK benötigen. Die Ortsverbände werden von der Geschäftsstelle in ihrer Arbeit
unterstützt. Seit dem 1. Januar wurden die
Öfnungszeiten verbessert. Neben dem gewohnten Dienstag, wo die Geschäftsstelle von 9 bis 11 Uhr geöfnet ist, steht man
jetzt auch donnerstags von 15.30 bis 17.30
Uhr zur Verfügung. Kreisvorsitzender Anton
Bohner ist überzeugt, dass die nachmittägliche Öfnungszeit gut angenommen wird.
Außerhalb der genannten Öfnungszeiten
kann man sein Anliegen einem Anrufbeantworter anvertrauen: Tel. 07571-747 4528.
Der VdK-Kreisverband ist auch über Fax
07571-747 4530 und E-Mail kv-sigmaringen@vdk.de erreichbar. Informationen im
Internet: www.vde.de/kv-sigmaringen. Dort
gibt es auch Informationen und Kontaktadressen der Ortsverbände.
Kreisvorstand wird neu gewählt
Der diesjährige ordentliche Kreisverbandstag des Sozialverbands VdK indet am Samstag, 24. Januar, ab 9.30 Uhr im Joseinenstift
in Sigmaringen statt.
Die Abarbeitung der Regularien beginnt um
10 Uhr mit der Begrüßung und Eröfnung
durch den VdK-Kreisvorsitzenden Anton
Bohner. Nach der Totenehrung und der Beschlussfassung über die Tagesordnung und
die Geschäftsordnung stehen die Berichte
des Vorsitzenden, der Fachbereiche für Frauen, Schwerbehinderte, Rentner und Jugend
und auch die Berichterstattung des Kassierers und der Revisoren auf dem Programm.
Nach der Aussprache folgen die Beschlussfassungen über den Geschäftsbericht und
den Finanzbericht sowie die Entlastung des
Vorstands. Komplett neu zu wählen sind
dann der Kreisvorstand und die Delegierten
für den Landesverbandstag. Nach Ehrungen und Verabschiedungen werden dann
eingegangene Anträge behandelt. Vor der
Mittagspause stehen Grußworte auf dem
Programm. Ab 13 Uhr wird Monika Remensperger „die fünf Esslinger“ vorführen. Dabei
handelt es sich um eine wissenschaftlich
begründete und in Studien überprüfte Auswahl von fünf Gruppen von Übungen. Diese
haben das Ziel, die körperliche Fitness auch
in der zweiten Lebenshälfte so lange wie
möglich hoch zu halten. Anschließend informieren Vertreter der ERGO-Versicherung
– sie ist Kooperationspartner des VdK-Landesverbandes – über die erfolgte Neuorganisation. Nach dem Schlusswort des Kreisvorsitzenden soll die Veranstaltung gegen
15 Uhr enden. Der VdK-Kreisverband Sigmaringen besteht aus 20 Ortsgruppen mit über
3200 Mitgliedern.
Meßkircher Bildungswerk
Im Englischkurs für Wiedereinsteiger unter der Leitung von Ursula Buschmann, der
am 15. Januar startete, sind noch Plätze frei.
Interessierte können sich noch melden. Der
Kurs trift sich von 18 bis 19.30 Uhr in Raum
108 der Conradin-Kreutzer-Schule.
Im Nähkurs für Anfänger, der am Mittwoch, 28. Januar, von 19 bis 22 Uhr, beginnt,
sind ebenfalls noch Plätze frei. Der erste
6
Abend ist ein Besprechungsabend. Im Anschluss oder im Herbst gibt es dazu einen
Fortgeschrittenenkurs. Der Termin wird
nach Bedarf und Wunsch der Teilnehmerinnen festgelegt.
Von Erziehungsfallen handelt der Vortrag aus der Reihe ElefAnt (Eltern erfahren
Antworten) von Cord Dette am Donnerstag,
29. Januar, von 19.30 bis 21 Uhr im Gemeindesaal in Menningen. In der Erziehung ist
oft vieles gut gemeint. Die Auswirkungen
für die Kinder und Jugendlichen hingegen
manchmal aber alles andere als gut. Unter
dem Titel „Erziehungsfall – denn das Gegenteil von gut ist gut gemeint“ widmet sich der
Abend den Erziehungsfallen, die dem Referenten in seinem Arbeitsalltag als Schulsozialarbeiter wiederholt begegnet sind.
Neben der Besprechung des Unterschieds
zwischen Erziehungsfallen gegenüber Erziehungsfehlern soll viel Platz für das gemeinsame Gespräch zum Thema bleiben. Eintritt:
3 Euro an der Abendkasse.
Zu allen Kursen ist eine Anmeldung notwendig (Telefon 07575/925275 U. Betz oder
07575/2647 U. Beppler). Die Gebühr sollte,
wenn nicht anders vermerkt, bis spätestens
vier Werktage vor Kursbeginn bezahlt sein.
Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband
Die Landsenioren des BLHV laden ein
26.01.2015, 14.00 Uhr, Ehemalige Landwirtschaftsschule Meßkirch. Thema: Auswirkungen bei Vermögensübertragungen auf die
Einkommenssteuer, Schenkung und Erbschaftssteuer. Referent: Werner Kraft, BLHVBezirksgeschäftsstelle Stockach
19.02.2015, 14.00 Uhr, Hotel Paradies in
Stockach. Thema: Die Zukunft der Lebensmittel und die Folgen für die Landwirtschaft.
Referent: Matthias Werner, Bildungsreferent
BLHV in Freiburg.
•
Unserer Arbeitszweig: passion-forafrica.de. Unser pastoraler Leiter, Daniel Rosenkranz beindet sich gerade
in Afrika. SpendenKonto: Sparkasse
Stockach, IBAN: DE67 6925 1755 0006
0881 99, BIC: SOLADES1STO, Stichwort
Zukunft schenken“
Kirchliche
Nachrichten
Alt-Katholische
Kirchengemeinde
Sauldorf
Katholisches Pfarramt der
Alt-Katholiken, Pfarrer Robert
Geßmann (GiA), 78224 Singen, Tel.: 07731/955235, Fax: 07731/955236,
E-Mail: singen@alt-katholisch.de, Homepage: http://singen.alt-katholisch.de
Öfnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag –
Freitag 08.30 Uhr – 12.30 Uhr
Sonntag, 25. Januar
09.30 Uhr Eucharistiefeier zum Abschluss
der Weihnachtszeit, Fest Darstellung des
Herrn (02.02.), Kirchenkafee
18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zur
Eröfnung der Bibelwoche (ev. Heilandskirche Meßkirch)
Montag, 26. Januar
19.30 Uhr „Von der Freiheit der Kinder Gottes“ (Galater 3), Ökumenische Bibelwoche
(Herz-Jesu-Heim Meßkirch)
Dienstag, 27. Januar
19.30 Uhr „Vom Geist regiert“ (Galater 5),
Ökumenische Bibelwoche (Alter Kindergarten)
Sonntag, 01. Februar
19.00 Uhr Festliche Abendmesse zum Fest
der Darstellung des Herrn (Meßkirch)
„Kirche im Kino - Glaube der
lebt und Dich bewegt
STO PLANT e.V. Partner im D-Netz, pastoraler Leiter: Daniel Rosenkranz, Termine nach
Vereinbarung. Tel: 07771-929516 & 01727746048; Mail: info@sto-plant.de, Homepage: www.sto-plant.de;
•
Gebets Hotline: Wir helfen Ihnen diskret. Sie wünschen Gebet? Telefon:
07771-929516 & 0172-7746048.
•
Freitag, 23.01.2015 um 20 Uhr der
Filmabend
•
Sonntag, 25.01.2015 um 10 Uhr Celebration-Gottesdienst - Reisebericht von
Daniel Rosenkranz, Im Kino in StockachZizenhausen, Messkircher Str. 165. Kinderbetreuung und Bistrobetrieb wird
angeboten. Info Tel: 07771-929516. Fahrdienst: Wenn Sie keine Fahrgelegenheit
haben, melden Sie sich.
•
Mittwoch 28.01.2015 und Donnerstag
29.01.2014 um 20 Uhr - STO-Meet die
dynamischen Hauskirchen für dich
und mich!
Sauldorf
Donnerstag, 22. Januar 2015
Montag, 26. Januar
19.30 Uhr Posaunenchorprobe in Pfullendorf
19.30 Uhr Bibelabend im Herz-Jesu-Heim
Dienstag, 27. Januar
19.30 Uhr Bibelabend im alten Kindergarten
in Sauldorf
Mittwoch, 28. Januar
15.00 Uhr Konirmandenunterricht
16.45 Uhr Konirmandenunterricht
Donnerstag, 29. Januar
15.00 Uhr Frauenkreis
Freitag, 30. Januar
16.00 Uhr Pfadindergruppen
Sonntag, 01. Februar (Septuagesimae)
09.30 Uhr Gottesdienst (Prädikant R. Lipp)
Ökumenische Bibelwoche
zu Texten des Galaterbriefs
Rund 20 Jahre nach der Kreuzigung Jesu
schreibt der ehemalige Gegner des christlichen Glaubens einen Brief, der nicht nur
1500 Jahre später für Martin Luther einer
der grundlegenden Texte für sein reformatorisches Bestreben werden sollte, sondern
der bis zum heutigen Tag, gerade uns evangelischen Christinnen und Christen, ganz
entscheidende Dinge zu zentralen Themen
des Glaubens zu sagen hat.
Wie aber gelangte der Apostel Paulus selbst
zu seinem neuen Verständnis von Christus und dessen Leiden und Sterben? Wie
reagierte das damalige Umfeld auf seine
Gedanken? Und haben Begrife wie Freiheit, Gerechtigkeit, Sünde, Gesetz für die
Gemeinden der Gegenwart noch die Bedeutung von damals?
Diese Fragen wollen wir in der Bibelwoche
nachgehen, und zwar in einem ökumenischen Auftaktgottesdienst am 25. Januar
um 18.00 Uhr in der Heilandskirche und in
zwei Bibelabenden am 26. Januar im HerzJesu-Heim und am 27. Januar im Alten Kindergarten in Sauldorf. Diese Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr.
Weltgebetstag der Frauen –
Vorbereitungstrefen Sauldorf
Liebe Frauen vom Vorbereitungsteam,
wir trefen uns am Mittwoch, 04. Februar
2015 um 19:30 Uhr in der Pfarrscheune in
Boll um den diesjährigen Weltgebetstag der
Frauen vorzubereiten.
Donnerstag, 22. Januar
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
Freitag, 23. Januar
16.00 Uhr Pfadindergruppen
Wochenspruch:
Über dir geht auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jesaja 60,2)
Sonntag, 25. Januar (3. Sonntag nach Epiphanias )
18.00 Uhr ökumenischer Abendgottesdienst
zum Auftakt der Bibelwoche mitgestaltet
vom Singkreis
Kirchenchor Boll
Probe diese Woche bereits am Donnerstag,
den 22.01.14 um 19:30 Uhr in der Pfarrscheune
Frauenkreis Wasser
Generalversammlung
Am Mittwoch, 28. Januar indet um 20.00
Uhr unsere diesjährige Generalversammlung im Feuerwehrraum statt.
Alle Frauen sind recht herzlich dazu eingeladen.
Sauldorf
7
Donnerstag, 22. Januar 2015
Pfarrblatt
Ausgabe 05
22.01. 2015
Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit
Kolpingstr.8, 88605 Meßkirch
Tel. 07575/9234480, Fax 92344819
pfarrbuero@kath.kirche-messkirch.de
www.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Montag, Dienstag u. Freitag
Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 17.00 Uhr
Pfarrbüro Rohrdorf, Feldherrnstr. 8
Tel. 07575/3625
pfarrbuero.rohrdorf@kath.kirche-messkirch.de
Bürozeiten
Mittwoch, 28.01.2015
10.00 – 11.30 Uhr
ben ein Bekenntnis zu „Jesus, dem Christus, dem Erlöser der
Welt.“
Soweit ist es bis heute, allerdings benützen wir es nicht mehr
als Geheimzeichen, schließlich können wir in unserer demokratischen Gesellschaft unseren Glauben ohne Repressalien
und Angst ausüben. Dass dies keine Selbstverständlichkeit
ist erfahren wir in diesen Tagen sehr schmerzlich. Bis heute
leiden unzählige Christen wegen ihres Bekenntnisses zu
Christus. Ja, sie werden sogar öffentlich gedemütigt und verfolgt. Ihre Häuser werden von den Terroristen gekennzeichnet. Das Zeichen „N“ für die Nazarener, die Christen sieht
aus wie ein nach oben geöffnetes O mit einem Punkt darüber. Es wird an die Häuser als Brandmal gesprüht, als Zeichen dafür, dass hier Christen wohnen bzw. wohnten. Ich rede von den letzten Christen im Irak und Syrien, die vom Islamischen Terror vertrieben und getötet werden. Dieses Zeichen „N“ des arabischen Alphabets ist zum Zeichen der Solidarität geworden. Viele User der sozialen Netzwerke verbreiten dieses „N“ auf ihren Seiten oder tauschen sogar ihr Bild
gegen das Solidaritätszeichen aus. Beeindruckt hat mich vor
allen, dass auch muslimische Nutzer dabei sind und diese
Solidaritätsaktion unterstützen. Das ist ein kleiner Trost für
die unzähligen Flüchtlinge. „Wir sind Nazarener“! Wir haben
erst vor wenigen Wochen seine Geburt gefeiert. Eine Flüchtlingsfamilie, sie schwanger, beide nicht verheiratet, sie haben
in unseren Krippen ein Zuhause gefunden. Und genau dort
ist der Nazarener, der Christus geboren worden. Vielleicht
kann uns dieses Bild in diesen Wochen begleiten: Wir sind
NAZARENER! Als Zeichen der Solidarität und der Hoffnung
mit den Flüchtlingen, egal welche Religion sie auch haben.
Heut schon das „N“ gewählt?
Pfr. Robert Geßmann, Alt-Katholische Kirche
Sauldorf/Meßkirch
Gottesdienstordnung vom 24.01. – 01.02.2015
Pfarrbüro Sauldorf (vorübergehend im Meßkirch)
Tel. 07578/415 oder 07575/92344813,
Fax: 07575-92344819
Info@Pfarramt-Sauldorf.de
Bürozeiten
Montag, Dienstag u. Freitag
9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag
15:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 24. Januar – Hl. Franz von Sales
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
in einem besonderen Anliegen
Seelsorgeteam
Pfarrer Karl-Michael Klotz
Tel. 9234480
pfarrer@kath.kirche-messkirch.de
Gemeindereferentin Sybille Konstanzer
Tel. 92344814
gemeindereferentin@kath.kirche-messkirch.de
Diakon Klaus Reichenberger
Tel. 4048
k.reichenberger@t-online.de
19.00 Uhr Sauldorf: Patrozinium
/mitgestaltet vom Kirchenchor
/Verabschiedung der Ministranten Niklas Matheis,
Ann-Kathrin und Marcel Farischon, Marco Wirth
Lydia u. Peter Veser u. verst. Angeh.;
Erna Hipp u. verst. d. Fam. Schmid - Hipp; Maria
Hipp;
(Pfr. Klotz)
Bankverbindung der Seelsorgeeinheit Meßkirch
Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch
IBAN
DE69 6905 1620 0000 0148 11
SWIFT-BIC
SOLADES1PFD
Volksbank Meßkirch eG Raiffeisenbank
IBAN
DE05 6936 2032 0001 6571 00
SWIFT-BIC
GENODE61MES
Auf ein Wort
Foto kath.de
Zeichen „N“
In vielen Büchern zur Erstkommunion finden wir das Geheimzeichen der frühen Kirche. Auch auf unseren Osterkerzen oder in den Kirchen finden wir ihn: den F I S C H. Die
griechischen Anfangsbuchstaben des Wortes „Fische“ erge-
3 Sonntag im Jahreskreis
Ev: Mk 1,14-20
Sonntag, 25. Januar
8.45 Uhr Rohrdorf: Hl. Messe
Rita Kille u. verst. Angeh.; Otto Waag u. verst.
Ang.;
(Pfr. Klotz)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
/mit Kinderkirche
Maria Dreher (2. Opfer); Willi Halmer;
Maria Höre; Alfons Lipp; Alfred Schatz; Anna
Thomas u. Philippine Hüpfner u. verst. Angeh.
(Pfr. Klotz)
10.30 Uhr Krumbach: Hl. Messe
für die Verstorbenen unserer Seelsorgeeinheit
(Pfr. Heidegger)
11.45 Uhr Rast: Taufe von Matheo Sarachella
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
18.00 Uhr Evang. Heilandskirche: Ökum. Gottesdienst
zum Auftakt d. ökum. Bibelwoche
8
Sauldorf
Donnerstag, 22. Januar 2015
Montag, 26. Januar – Hl. Titus u. hl. Timotheus
16.15 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Rosenkranz
in ital. Sprache
19.30 Uhr Meßkirch, Herz-Jesu-Heim: Ökum. Bibelwoche
„Von der Freiheit der Kinder Gottes“ (Galater 3)
19.30 Uhr Klösterle: Ökumenisches Stadtgebet
Dienstag, der 3. Woche im Jahreskreis 27. Januar
9.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Rosa u. Maria Weißhaupt; Gertrud Schwarz u.
verst. Angeh.
/anschl. Rosenkranz
16.00 Uhr Rohrdorf: Rosenkranz
19.30 Uhr Sauldorf, Alter Kindergarten: Ökum. Bibelwoche
„Vom Geist regiert“ (Galater 5)
Mittwoch, 28. Januar – Hl. Thomas v. Aquin
19.00 Uhr Menningen: Hl. Messe
Frieda Keller u. verst. Angeh.;
Peter Mahler u. Maria Mahler u. Josefine Blender
Donnerstag, der 3. Woche im Jahreskreis, 29. Januar
18.30 Uhr Rohrdorf: Rosenkranz
19.00 Uhr Rohrdorf: Hl. Messe
19.00 Uhr Rengetsweiler: Hl. Messe
Anna Hipp
Freitag ,der 03. Woche im Jahreskreis, 30. Januar
16.00 Uhr Menningen: Rosenkranz
18.30 Uhr Meßkirch: Rosenkranz
19.00 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
Franz Josef Hitschrich (1. Jahrtag);
/anschl. Eucharistische Anbetung
19.00 Uhr Rast: Hl. Messe
Anna und Anton Längle, Gottfried Steiner u. verst.
Ang.
19.00 Uhr Ringgenbach: Rosenkranz
Samstag, 31. Januar – Hl. Johannes Bosco
10.30 Uhr Conrad-Gröber-Haus: Hl. Messe
04. Sonntag im Jahreskreis
Ev: Mk 1,21-28
19.00 Uhr Menningen: Hl. Messe am Vorabend
/mit Kerzenweihe u. Blasiussegen
Matthäus u. Maria Jung;
Herbert Zwick u. verst. Eltern;
Hermine u. Gustav Ramsperger
(Pfr. Klotz)
Sonntag,01. Februar
8.45 Uhr Boll: Hl. Messe
/mit Kerzenweihe u. Blasiussegen
Hilda u. Leo Müller, Franziska Lautenbacher u.
verst. Ang.; Egbert Gabele u. Hedwig u. Ernst Stefan
(Pfr. Senft)
10.15 Uhr Meßkirch: Hl. Messe
/mit Kerzenweihe u. Blasius
für die Verstorbenen unserer Seelsorgeeinheit
/Kollekte für die Kirche
(Pfr. Klotz)
10.30 Uhr Heudorf Hl. Messe
/mit Kerzenweihe u. Blasiussegen
Verst. Nachbarn; Erika Schmid; Verst. der Fam.
Otto Fischer - Verst. der Fam. Bühler;
(Pfr. Heidegger)
11.30 Uhr Meßkirch: Taufe von Pia Häusler
13.30 Uhr Schnerkingen: Andacht
18.00 Uhr Meßkirch: Eucharistische Anbetung
19.00 Uhr Rast: Hl. Messe
/mit Kerzenweihe u. Blasiussegen
Verst. der Fam. Nübel - Schlude;
(Pfr. Klotz)
Aus unserer Seelsorgeeinheit
Ehejubiläen 2015
Wer in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiert und keine Veröffentlichung im Konradsblatt wünscht, möge sich bitte rechtzeitig in den Pfarrbüros melden.
Kinderkirche in Meßkirch
Alle Kinder sind am Sonntag 25.1.15 um 10.15 Uhr ganz
herzlich zur Kinderkirche ins Herz-Jesu- Heim eingeladen.
Wir werden an diesem Morgen auf ganz vielfältige Weise die
Geschichte der Arche Noah kennenlernen. Zum Segen werden wir in die St. Martinskirche kommen und gemeinsam mit
der Gemeinde den Gottesdienst abschließen. Wir freuen uns
auf euch!
Das Familiengottesdienstteam Meßkirch
Ökumenische Bibelwoche 2015
Traditionell wird die Ökum Bibelwoche mit einem gemeinsamen Auftaktgottesdienst am 25.01. um 18.00 Uhr in der
evang. Heilandskirche eröffnet.
Es gibt zwei Abende zu den Texten des Galaterbriefes:
Montag, 26.01., um 19.30 Uhr im Herz-Jesu-Heim, Meßkirch
„Von der Freiheit der Kinder Gottes“ (Galater3)
Dienstag, 27.01., um 19.30 Uhr im Alten Kindergarten, Sauldorf, Hauptstr.
„Vom Geist regiert“ (Galater 5)
Spendenaktion Adveniat 2014
Meßkirch
Dietershofen/Rengetsweiler
Heudorf
Menningen/Ringgenbach
Rohrdorf
Gesamt
2.718,27 €
329,30 €
547,00 €
717,18 €
777,07 €
5.088,82 €
Krumbach
Boll
Sauldorf
Wasser
Gesamt
186,89 €
205,22 €
2.170,64 €
518,80 €
3.081,55 €
Allen Spendern ein herzliches Vergelt´s Gott.
Spendenergebnis der Sternsingeraktion 2015
Meßkirch
5.356,06 €
Dietershofen/Rengetsweiler
962,90 €
Heudorf
593,51 €
Menningen
921,31 €
Ringgenbach
524,20 €
Rohrdorf
1.300,43 €
Gesamt
9.658,41 €
Bietingen
Krumbach
Boll
Sauldorf
Wasser
Rast
Gesamt
377,56 €
480,49 €
452,01 €
1.198,11 €
1.000,38 €
1.250,41 €
4.758,96 €
Allen Sternsingern ein herzliches Dankeschön für ihren
beispielhaften Einsatz. In diesem Jahr waren wieder viele
Sternsinger in unseren Gemeinden unterwegs um den Segen
in die Häuser zu den Menschen zu bringen. Auch den
Helfern im Hintergrund fürs Organisieren, Bewirten, Nähen
und Waschen gilt dieser Dank.
Sauldorf
9
Donnerstag, 22. Januar 2015
An dieser Stelle möchten wir allen Spendern von Herzen
Danke sagen. Mit Ihren Spenden helfen Sie mit, dass es
Kindern besser geht.
28. Januar Gesamtpfarrgemeinderatssitzung
Zu einer öffentlichen Gesamtpfarrgemeinderatssitzung am
Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 20°° Uhr in der Pfarrscheune in Boll darf ich Sie recht herzlich einladen.
Tagesordnungspunkte
TOP 1 Pfarrgemeinderatswahl am 15. März 2015
aktueller Stand, Durchführung der Wahl
TOP 2 Nachbarschaftshilfe
(Ausweitung auf die „alte SE Sauldorf“)
TOP 3 Geburtstagsbesuche bei den älteren Menschen
TOP 4 Pastorale Leitlinien – Umsetzung der Ziele
Verabschiedung im Pfarrgemeinderat
TOP 5 Rückblick Dankeschön - Fest
TOP 6 Verschiedenes und Termine
Im Anschluss an die PGR – Sitzung ist eine nichtöffentliche
Stiftungsratssitzung geplant.
Marianne Wischnewski,
Gesamtpfarrgemeinderatsvorsitzende
SE Meßkirch - Sauldorf
Frauenrabatz 2015 in Meßkirch
Die Frauen der KFD Meßkirch veranstalten in diesem Jahr
wieder ihren legendären "Frauenrabatz".
Er findet wie immer am Dienstag vor dem Schmotzigen, am
10.02.2015, im Herz-Jesu-Heim statt. Beginn ist um 19.59
Uhr.
Ganz unter dem Motto: "Fußball-WM, Frauen vor noch ein
Tor!!"wird in diesem Jahr scharf geschossen.
Der Eintritt beträgt 08,00 Euro.
Der Kartenvorverkauf findet am Mittwoch, 28.01.2015 um
19.00 Uhr im Herz-Jesu-Heim statt.
Aufgrund der hohen Nachfrage werden pro Person höchstens 10 Karten abgegeben.
Katholische Öffentliche
Bücherei St. Martin
Schlossstr. 22, 88605 Meßkirch
Telefonisch erreichbar zu den unten angegebenen Öffnungszeiten, Tel: 07575/5356
Öffnungszeiten:
Mittwoch
15.00 – 17.00 Uhr
Freitag
18.30 – 20.00 Uhr
Die Ausleihe ist kostenlos
Aus unserem Dekanat
Vortrag zum Hohenlied der Liebe im BZ Gorheim:
Am Freitag, den 30.01.15 findet um 19.30 Uhr im Bildungszentrum
Sigmaringen-Gorheim, Gorheimerstr.28, 72488
Sigmaringen, ein Vortrag unter der Überschrift: „Wenn er
mich doch küsste“ Das Hohelied der Liebe im Alten Testament statt. Referent ist: Dr. Wolfgang Siepen aus Aachen.
Veranstalter sind das BW Sigmaringen in Kooperation mit
dem kath. Dekanat Sigmaringen-Meßkirch, der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle (EFL) in Sigmaringen und der
Evangelisch-Katholischen Erwachsenenbildung Pfullendorf.
Im Alten Testament sind Körperlichkeit und Sexualität keine
Tabuthemen. Es lässt sich im Gegenteil klar erkennen, dass
der Mensch, so wie er ist, von Gott geschaffen ist und in seinem Körper, seinen Gefühlen und seinem Geist Lebens- und
Liebesfreude zum Ausdruck bringen kann. In diesem Zusammenhang nimmt im Rahmen der Heiligen Schriften des
Alten Testaments das „Hohe Lied der Liebe“ aufgrund seiner
ungewöhnlich direkten Sprache in Bezug auf menschliche
Zuneigung und Erotik einen bemerkenswerten Platz ein. Das
Hohelied hat auch Menschen von heute vieles zu sagen.
Nach dem Vortrag ist Zeit zur Diskussion, zum Gespräch und
zur Begegnung im Foyer des BZ Gorheim bei Getränken und
etwas zum Knabbern.
Eintritt: 5,00 € Einzeleintritt, Paare 8,00 €, mit SZ-Abokarte
jeweils 0,50 € Ermäßigung
Biblische Fortbildungen in der Reihe „Bibel spannend
erzählt“ 2015:
Anmeldung erbeten im kath. Dekanatsbüro, Gorheimerstr.28,
72488 Sigmaringen, Tel.: 07571-749090; E-Mail:
info@dekanat-sigmaringen-messkirch.de
Aus unserer Diözese
Regionale Beratungsgespräche des Erzbischöflichen Offizialats
Das Erzbischöfliche Offizialat bietet auch im ersten Halbjahr
2015 wieder regionale Beratungsgespräche an für Menschen, welche die kirchenrechtliche Gültigkeit einer gescheiterten Ehe über-prüfen lassen möchten.
Folgenden regionalen Termin bieten wir an:
- Radolfzell, Münsterpfarramt, Marktplatz 7:
22. April 2015, ab 10.30 Uhr.
Zu diesen Gesprächen ist unbedingt eine Terminvereinbarung erforderlich unter der Telefonnummer 0761/2188-253;
unter dieser Nummer sind auch Rückfragen möglich.
Sämtliche Termine finden Sie auf unserer Homepage unter
http://www.ebfr.de/html/offizialat.html (Regionale Beratungsgespräche).
Darüber hinaus können auch zu anderen Zeiten Gesprächstermine direkt am Offizialat in Freiburg vereinbart werden,
dies gilt insbesondere auch für interessierte Personen aus
den Regionen (z. B. Ortenau, Breisgau-Schwarzwald-Baar,
Hochrhein) für die keine eigenen regionalen Beratungstermine angeboten sind.
10
Donnerstag, 22. Januar 2015
Vereine
der Gemeinde
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Wahlen
6. Verschiedenes
Alle aktiven und passiven Mitglieder sind
hierzu recht herzlich eingeladen.
Die Vorstandschaft
Teilnahme am „Nachtumzug“
Köhlerzunft Thalheim
am Freitag, 23. Januar. Umzugsbeginn:
19.00 Uhr
Abfahrt: Trefpunkt an der Zunftstube um
18.00 Uhr mit Pkw
Teilnahme am „Narrensprung“
Köhlerzunft Thalheim
am Sonntag, 25. Januar. Umzugsbeginn:
13.30 Uhr
Abfahrt: Trefpunkt an der Zunftstube um
12.15 Uhr mit Pkw
Voranzeige! „Zunftball“
Am Freitag, 30. Januar 2015 indet um
20.00 Uhr im „Rosenbachsaal“ in Bietingen
unser „Zunftball“ unter dem Motto: „Vorsicht Baustelle“ mit buntem närrischen Programm und musikalischer Unterhaltung mit
dem Duo Silberstern statt.
Die Bachrosen laden hierzu die ganze Bevölkerung recht herzlich ein.
Abfahrt zum Narrentrefen nach Thalheim
•
am Freitag, 23. Januar, 1. Bus: 17.00 Uhr,
2. Bus: 17.30 Uhr, jeweils am Schwanen
•
am Sonntag, 25. Januar müssen Fahrgemeinschaften gebildet werden; Umzugsbeginn ist um 13.30 Uhr
Teilnahme beim Narrentrefen in Thalheim
•
Freitag: Abfahrt um 18:00 Uhr am Adler
mit Privat PKW
•
Sonntag: Abfahrt um 12:00 Uhr am Adler mit Privat PKW
Jahreshauptversammlung“
Morgen, Freitag, 23. Januar indet um
19.30 Uhr im Gasthaus Adler in Sauldorf die
Generalversammlung für das abgelaufene
Vereinsjahr statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte
Termine
•
So. 25. Jan., Umzug in Thalheim
Danke
Wir, die Landjugend Sauldorf, möchten uns
auf diesem Weg noch mal recht herzlichen
bei allen Besuchern der Zauberhaften Weihnacht bedanken!
Die Spendenaktion für die Brandopfer des
Bauwagenunglücks aus Gallmannsweil, für
die wir in Handarbeit Weckmänner gebacken haben kam bei Ihnen super an!
Durch Ihren Kauf der Weckmänner oder
sonstigen großzügigen Spenden, konnten
wir eine hohe Summe von 400,-€ erreichen.
Wir sind unglaublich stolz und begeistert,
dass so viel zusammen kam und haben das
Geld bereits auf das Spendenkonto überwiesen.
Im Namen der gesamten BBL Sauldorf
möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Hilfe und
Unterstützung bedanken.
Wir denken, dass das Geld hier an der richtigen Stelle ist und wir die Familien damit
etwas unterstützen können.
Denn Albert Schweizer sagte bereits: Das
Wenige, das du tun kannst, ist viel!
Am Samstag, 24.01. sind die HOP-A-HOLIX
und die SWAMP-HOPPERS bei der Köhlerzunft in Thalheim zu Gast. Die Köhlernacht
„coal factory on ire“ startet um 19.00 Uhr.
Beide Tanzgruppen werden mit ihrem diesjährigen Showtanz das Programm bereichern.
„Wir freuen uns über viele Fans!“
Narrentrefen Köhlerzunft Thalheim
Am Sonntag, 25. Januar nehmen wir am
Narrentrefen der Köhlerzunft Thalheim teil.
Umzugsbeginn ist um 13.30 Uhr. Wir haben
die Start-Nr. 26.
Wir fahren mit dem Bus. Abfahrt in Rast
11.30 Uhr (Haltestelle Kurve Abbiegung Ste-
Sauldorf
ckeler-Straße), in Roth 11.35 Uhr, Höfe 11.40
Uhr und Sauldorf 11.45 Uhr (alter Gemeindesaal).
Rückfahrt 18.00 Uhr. Es besteht anschließend die Möglichkeit bei Siggi im Adler einzukehren.
Jubiläums-Dämmerungsumzug
in Worndorf
Am Samstag, 31. Januar nehmen wir beim
Dämmerungsumzug in Worndorf teil.
Abfahrt ist um 16.45 Uhr Rast (Kurve), Roth
16.45 Uhr, Höfe 16.55 Uhr und Sauldorf
17.00 Uhr (alter Gemeindesaal). Umzugsbeginn ist um 18.02 Uhr. Wir haben die StartNr. 15. Rückfahrt 0.30 Uhr.
Narrentag in Mimmenhausen
Am Sonntag, 01. Februar sind wir zu Gast
beim Narrentag in Mimmenhausen.
Umzugsbeginn ist um 14.00 Uhr. Wir haben
die Start-Nr. 17. Abfahrt in Rast. 11.10 Uhr,
Sauldorf 11.15 Uhr, Höfe 11.20 Uhr, Roth
11.25 Uhr; Rückfahrt ist um 17.30 Uhr. Es
besteht anschließend bei Siggi im Adler einzukehren.
Rückblick Qualiikation Hallenrunde C-Junioren - Erfolgreich gespielt und gekämpft
bis zum letzten Spiel
Momentan läuft die Hallenfutsalbezirksmeisterschaft bei den Junioren, wobei die CJunioren eine Qualiikationsrunde mit Hinund Rückspielen, die auf zwei verschiedene
Tage terminiert waren, absolvieren musste.
Der erste Spieltag fand am 06.12.2014 in
der Sporthalle in Pfullendorf statt. Unsere
Mannschaft startete in der Gruppe 2 mit folgenden Gegnern: SG Aach/Linz III, SC Konstanz/Wollmatingen III, SG Salem IV und FC
Uhldingen II.
Nach dem ersten Spieltag lag folgender Tabellenstand vor:
1. SC Konstanz/
Wollmatingen III
12 Punkte 18:0 Tore
2. SG Sauldorf
6 Punkte 6:4 Tore
3. FC Uhldingen II
6 Punkte 6:7 Tore
4. SG Aach/Linz III
6 Punkte 5:8 Tore
5. SG Salem IV
0 Punkte 0:16 Tore
Da am Ende die besten zwei in die nächste
Runde kommen, war nach dem ersten Spieltag bereits abzusehen, dass es ein hart umkämpfter zweiter Spieltag werden würde.
Mannschaftsaufstellung erster Spieltag:
Ehrenmann Franz, Hegner Leo, Hipp Felix,
Knoll Raphael, Lauer Michael, Löler Marius,
Mittelbach Jan, Rackuf Robert, Veeser Manuel
Der zweite Spieltag stand am Sonntag,
09.01.2015 an. Turnierbeginn war bereits
um 09:00 Uhr. Mit Spannung erwarteten wir
(Trainer, Betreuer und mitgereiste Fans ) die
Spielbegegnungen. Wie bereits zu erwarten
war, wollte sich keines der drei punktgleichen Teams eine Blöße geben und so wurde
alles in die Waagschale geworfen, was möglich war. Als Folge sahen wir drei sehr gut
Sauldorf
geführte Spiele unserer Mannschaft, die bis
dato dem SC Konstanz/Wollmatingen III als
einzige Mannschaft ein Unentschieden abringen konnte, wobei hier genauso gut ein
Sieg drin gewesen wäre, so wie gegen die
beiden nachfolgenden Teams.
Da Aach/Linz III ebenso alles nach vorne
warf und mitziehen konnte, kam es in der
letzten Begegnung zum alles entscheidenden Duell zwischen der SG Sauldorf und der
SG Aach/Linz III um das Weiterkommen.
Für uns gab es zwei Optionen: Ein Unentschieden würde für den Platz zwei reichen,
ein Sieg wäre jedoch schöner. Aach/Linz hingegen hätte gegen uns gewinnen müssen,
um weiterzukommen.
Unsere Mannschaft spielte wie in den Spielen vorher mit vollem Einsatz und Siegeswillen kampfstark, souverän und überzeugend,
so dass dem Gegner letztendlich das Nachsehen blieb und er ausschied.
Damit ging kein einziges Spiel unseres
Teams am zweiten Spieltag verloren und wir
waren auf Augenhöhe mit dem Qualiikationssieger SC Konstanz/Wollmatingen III, da
wir ebenso wie er zehn Punkte an diesem
Tag zu Buche stehen hatte.
Die SG Sauldorf erreicht klar den zweiten
Platz und zählt zum besten Drittel im Bezirk
in Sachen Futsal.
Hier die Begegnungen im Einzelnen:
SG Sauldorf - SC Konstanz/Wollmatingen III:
2:2, SG Salem IV - SG Sauldorf: 0:5, FC Uhldingen II - SG Sauldorf : 0:3, SG Sauldorf - SG
Aach/Linz III:
4:2
Mannschaftsaufstellung zweiter Spieltag:
Ehrenmann Franz, Hegner Leo, Hipp Felix,
Karadeniz Batuhan, Knoll Raphael, Lauer Michael, Löler Marius, Mittelbach Jan, Töferl
Marc
Nun geht es am 24. 01.2015 in der Vorrunde
2 weiter. Diese beginnt um 11:15 Uhr in der
Eugen-Schädler-Halle in Mühlhausen-Ehingen. Gegner werden sein:
SC Konstanz/Wollmatingen IV , SC Pfullendorf II, FC Radolfzell III und als Lokalmatador
der FC Singen.
Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg
und gutes Gelingen so wie ein etwaiges
Weiterkommen.
Ergebnisse der beiden C-Junioren-Mannschaften, die am Escad-Reuther-Cup teilgenommen haben:
SG Sauldorf I
SG Sauldorf I - SpVgg FAL:
2:3
FC Radolfzell - SG Sauldorf I:
6:1
VfB Friedrichshafen - SG Sauldorf I:
6:0
SG Sauldorf II
SC Markdorf - SG Sauldorf II:
6:0
SG Sauldorf II SG Aach-Linz/Denkingen:
0:5
SC Pfullendorf II - SG Sauldorf II:
6:0
Hier darf man sich nicht von den teils hohen
Ergebnissen nicht beeindrucken und irritieren lassen, da man überwiegend gegen
überbezirkliche und deswegen höherklassige Mannschaften antreten musste.
Bericht: Helmut Lauer
Hallenrunde Junioren
Samstag, 24.01.15: 11:00: C-Junioren - Vor-
11
Donnerstag, 22. Januar 2015
runde 2, Spielort: Eugen-Schädler-Halle
Mühlhausen-Ehingen
Öfnungszeiten des Vereinsheims
Sonntag, den 25.01.15: 10:00h Frühschoppen
VfR Online
Auch in der Winterpause inden sie Neuigkeiten und Informatives rund um den VfR
Sauldorf unter http://www.vfrsauldorf.de.
„Wasserhexen u. Wassergoischter“ Bichtlingen
Die Wasserhexen und Wassergoischter aus
Bichtlingen nehmen am Narrensprung in
Thalheim am Sonntag, 25. Januar teil.
Beginn ist um 13.30 Uhr. Um zahlreiches Erscheinen 15 Min. vor Beginn wird gebeten!
Aus der
Nachbarschaft
Einladung zum Vortrag „Korbinian Brodmann im Lichte
der aktuellen Psychiatrie und
Psychotherapie“
am 30. Januar 2015 um 20:00 Uhr im
Sitzungssaal des Rathauses Hohenfels
Der Vortragende Prof. Dr. med. Klaus Hofmann ist Medizinischer Direktor der forensischen Klinik im Zentrum für Psychiatrie
Reichenau, außerplanmäßiger Professor im
Fachbereich Klinische Psychologie der Universität Konstanz und Leiter des Instituts für
Psychoanalyse Zürich-Kreuzlingen. Unter
anderem beschäftigt er sich mit der Psychotherapie schwerer Störungen sowie mit Psychoanalyse- und Psychiatriegeschichte.
Hirnforschung ist heute eng vernetzt mit
klinischen und psychotherapeutischen Fragestellungen. Wichtige psycho-analytische
Konzepte wie Traumatisierung, Mentalisierung und Bindungstheorie werden durch
neurobiologische Befunde untermauert,
auch häufen sich eindrucksvolle Befunde
in der Bildgebung, wie sehr Psychotherapie direkt in sichtbare neurophysiologische Abläufe eingreift. Aktuell wird die seit
einhundert Jahren gängige psychiatrische
Krankheitslehre durch neurobiologische wie
durch psychoanalytische Ansätze stark in
Frage gestellt. Der Vortrag ist auch für medizinische Laien verständlich. Der Eintritt ist
frei.
Im Anschluss an den Vortrag ist das Korbinian-Brodmann-Museum geöfnet.
Wir freuen uns auch über Ihren Besuch.
Bauerntheater Ziegelbach e. V.
gastiert zum 29. Mal in Worndorf mit dem
Lustspiel in 3 Akten „Eine fast sündige
Nacht“ von Hans Gnade, Regie: Charly
Glaser am Samstag, 24. Januar 2015 um
20.00 Uhr im Bürgersaal in Worndorf.
Kleiderkiste in Pfullendorf
Wann: Samstag, 21.02.2015 Verkauf von
10.00 – 12.00 Uhr
Einlass für Schwangere mit einer Begleitperson bereits ab 9.30 Uhr (bitte Mutterpass
bereithalten).
Warenannahme: Freitag 20.02.2015 von
15.00 – 17.30 Uhr
Abholung der nicht verkauften Ware bzw.
Erlös: Samstag 21.02.2015 von 16.00 bis
17.00 Uhr
Wo: Stadthalle Pfullendorf, Jakobsweg
Was: Gut erhaltene, modisch aktuelle Baby-,
Kinder- und Jugendbekleidung, Umstandsmode für Frühjahr / Sommer, Kinderwägen,
Babyausstattung, Spielsachen, Videos, Bücher, Sport- und Freizeitartikel u.v.a.
Wichtige Information zur Vergabe der Verkäufernummer:
Ab Sonntag, 08.02.2015 ab ca. 18 Uhr erhalten Sie eine Verkäufernummer ausschließlich über unsere Homepage unter www.
kleiderkiste-pfullendorf.de. Bitte registrieren Sie sich vorab einmalig auf der Homepage.
Danach müssen Sie sich mit diesem Login
für die aktuelle Kleiderkisten-Veranstaltung
anmelden, eine neue Verkäufernummer beziehen und die Artikelliste online anlegen.
Detaillierte Infos und Hilfevideos erhalten
sie auf unserer Homepage www. kleiderkiste-pfullendorf.de
Naturschutzzentrum
„Obere Donau“
Aufgetischt: Spannende Naturgeschichten
rund ums Essen und Trinken
Bildervortrag am Mittwoch, 28. Januar,
19.30 Uhr
Was haben Chicoree, Endiviensalat und
Kafee-Ersatz mit der hübschen Wegwarte
am Straßenrand zu tun? Welches Tier außer
der Biene ist an der Erzeugung von Waldhonig beteiligt? Antworten gibt DiplomForstwirtin Judith Engst. Sie schildert, welch
spannende Naturgeschichten hinter vielen
unserer Nahrungs-, Genuss- und Heilmittel
stecken. Referentin: Judith Engst, Dipl. Forstwirtin; Trefpunkt: Haus der Natur; Gebühr:
5,- €; Anmeldung: bis Montag, 26. Januar
beim Haus der Natur, Telefon: 07466/9280-0,
info@nazoberedonau.de.
Auf den Fuß geilzt: Filzkurs Pantofeln
am Samstag, 31. Januar, 15 bis ca. 20 Uhr
Professionelle Pantofelherstellung aus
handgewalktem Filz in Nassilztechnik will
gelernt sein. Mit Ausdauer und Schafensfreude gelingt es aber auch Anfängern,
kuschelig warme Hausschuhe selbst herzustellen. Einmalig, unverwechselbar und vor
allem: nie mehr kalte Füße! Referentin: Adele Nalik; Trefpunkt: Haus der Natur; Gebühr:
35,- €; Anmeldung: bis Montag, 26. Januar
beim Haus der Natur, Telefon: 07466/9280-0,
info@nazoberedonau.de.
Ende des redaktionellen Teils
frisch &
l
regiona
Diese Woche empfehlen wir:
Kartoffeln: Moor-Sieglinde, Allians, Belana, Bamberger Hörnchen,
Vitelotte (blaue), Granola, Osira und Süßkartoffeln
In unserem „Fruchtomat“ finden Sie auch außerhalb unserer
Öffnungszeiten unter anderem: Kartoffeln, knackige Äpfel,
frischer Feldsalat
Familie Hänsler
www.Fruchtomat.de
Schlemmerstall
Bauernhof-Café & Vesperstüble
Reute 1 • 88630 Pfullendorf/Aach-Linz
www.schlemmerstall.de • Tel. 07552 57 16
Dinnele, Kartoffelpuffer ...
Kaffee + Kuchen
Öffnungszeiten:
Freitag ab 17.00 Uhr
Samstag ab 14.00 Uhr
Sonntag ab 11.30 Uhr
Am Samstag, 24.01.15 Bauernbuffet und
am Sonntag, 25.01.15 Omas Sonntagsbraten.
Wir bitten um Anmeldung.
Beestattungeen Stolll
88605 Meßkirch • Schlossstraße 18
Tel. (07575) 33 07
Bera
atun
ng und Ausfführun
ngen
n
in
n allen
n Besta
attun
ngsa
angelegen
nheiten
n.
Besta
attun
ngsvoorsoorge
Ta
ag und Nacht dien
nstbereit
Nehme Bauaushub nach vorheriger
Besichtigung an. Tel. 07777 / 939 89 26
DeLonghi - Saeco - Jura - Solis
1a Kaffee-Werkstatt seit über 25 Jahren
Reparatur/Hol-Service/Kaffeeverkauf: Caffè Crema +Zubehör Pflegemittel
Radolfzell, Ben Niesen, Tel. 01 71 - 3 42 82 84
Putzhilfe gesucht
für 4 Stunden wöchentlich (Freitagvormittag)
nach Sauldorf-Bietingen.
Telefon 0171 431 45 01
!! NOTVERKAUF !!
Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch einige
NAGELNEUE FERTIGGARAGEN
zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder Doppelbox).
Wer will eine oder mehrere?
Info: Exklusiv-Garagen Tel. 0800 - 785 3 785 gebührenfrei (24 h)

Überraschend gut!
Online in wenigen Schritten
Anzeige buchen und gleich
den Preis berechnen!
Übersichtlich
und kinderleicht
Einfach und in wenigen Schritten
Ihre Anzeige buchen, Anzeigenformat sowie Verbreitungsgebiet
auswählen und Ihr Anzeigenpreis
wird direkt online berechnet.
Alle Ausgaben, Nachbarorte
und Kombinationsmöglichkeiten
werden sofort angezeigt.
en
Kombination
e
Nachbarort
s-
Mehrfachschaltung
Gestaltung
Service
Anzeige
n–
direkt buche
!
t berechnen
Preis direk
Reinklicken
lohnt sich!
Lassen Sie sich von unserem
Online-Kalkulator überzeugen!
www.primo-stockach.de
 Verlag und Anzeigen:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach
Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11, Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
anzeigen@primo-stockach.de
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
35
Dateigröße
2 110 KB
Tags
1/--Seiten
melden