close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

EinbettenHerunterladen
Heft Nr. 04
22. Januar
Die Gemeindeverwaltung Niedernberg ist zu erreichen:
Telefon 0 60 28 / 97 44 - 0
Telefax 0 60 28 / 97 44 - 25
E-mail: Gemeinde@niedernberg.de
www.niedernberg.de
2015
Öffnungszeiten des Rathauses:
Montag mit Freitag
von 8.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch nachmittag von 14.30 – 18.30 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag nachmittag mit Terminvereinbarung
Telefonzentrale von 14.30 – 16.00 Uhr besetzt
AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
Öffentliche Sitzung des Hauptund Finanzausschusses
Am Dienstag, 27. 01. 2015, um 19:00 Uhr
findet im Sitzungssaal des Rathauses
Niedernberg eine Sitzung des Hauptund Finanzausschusses statt.
Tagesordnung:
1. Haushalt 2015 Vorberatungen
2. Haushalt 2015 Vorberatungen Steuerhebesätze
3. Haushalt 2015 Vorberatungen Allgemeine Ansätze
4. Haushalt 2015 Vorberatungen Mittelfristige Finanzplanung
5. Antrag auf zweckgebundene Bezuschussung der Bücherei Niedernberg
und Lindenstraße geführt. Es sollen
Behelfshaltestellen im Bereich des
Feuerwehrhauses (Fahrtrichtung Aschaffenburg) und im Bereich der Schulstraße
(Fahrtrichtung Obernburg), zwischen
Lindenstraße und Bietstraße, eingerichtet werden. Damit der Busverkehr nicht
durch parkende Fahrzeuge behindert
wird, wird im gesamten Bereich ein beidseitiges eingeschränktes Halteverbot (Z.
283) angeordnet.
Wir möchten heute schon die Anwohner
der o.g. Straßen auf die Einschränkungen während der Bauzeit hinweisen
und bitten alle Verkehrsteilnehmer um
entsprechende Rücksichtnahme.
Wir gratulieren
Öffentliche Sitzung
des Gemeinderates
Am Dienstag, 27. 01. 2015 um 20:00 Uhr
findet im Sitzungssaal des Rathauses
Niedernberg eine öffentliche Sitzung des
Gemeinderates statt.
Tagesordnung:
1. Bürgerviertelstunde
2. Kinderkrippe KinderReich e.V. Bericht des Vorstands
3. Bestellung zum Kassenverwalter
4. Jahresbericht des Gemeindepädagogen
Ausbau der Hauptstr. –
Umleitung des Busverkehr
Der Ausbau der Hauptstraße, vom Dorfplatz bis Kreuzungsbereich Waldweg/
Großwallstädter Str., soll bei passender
Witterung, ab Anfang Februar 2015
beginnen.
Damit verbunden ist eine Einschränkung
der Verkehrsströme. Insbesondere der
Busverkehr muss innerörtlich umgeleitet
werden. Der Busverkehr der Linie 60
wird durch die Römerstraße, Schulstraße
Herrn Robert Krasser, Pfarrer-SeubertStr. 16, zum 84. Geburtstag (26. 01.)
Frau Anna Luja, Heckenweg 34,
zum 78. Geburtstag (26. 01.)
Herrn Alfred Rüdinger, Hauptstr. 37,
zum 70. Geburtstag (28. 01.)
Schließung
Hans-Herrmann-Halle
Die Hans-Herrmann-Halle ist für den
gesamten Sportbetrieb geschlossen:
am Freitag, 23. 01. ab 18.00 Uhr
am Freitag, 06. 02. ab 18.00 Uhr und
von Donnerstag, 12.02. ab 18.00 Uhr bis
einschließlich 22.02.2015.
Fundsache
Blaue Fleecemütze
Öffnungszeiten Shredderund Kompostierplatz
der Gemeinde Niedernberg
Der Schredder- und Kompostierplatz der
Gemeinde Niedernberg ist wie folgt
geöffnet:
Niedernberg Seite 00
samstags von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Anlieferungen an den Shredder- und
Kompostierplatz
Wir möchten darauf hinweisen, das
Grüngut beim Transport zur Kompostanlage so zu sichern ist, dass nichts auf
die Straße fallen kann.
In letzter Zeit kam es vermehrt vor, dass
die Straßen nach Grüngutanlieferungen
sehr stark verschmutzt waren.
Abfuhrtermine
Donnerstag, 22. 01. 2015
gelbe Wertstoffsäcke/braune Biotonne
Donnerstag, 29. 01. 2015
graue Restmülltonne
Donnerstag, 05.02.2015
blaue Papier-/Kartonagetonne,
braune Biotonne
Donnerstag, 12. 02. 2015
graue Restmülltonne
Bei allen Fragen und Angelegenheiten
rund um die Müllabfuhr, wenden Sie sich
bitte an folgende zuständige Personen
im Landratsamt Miltenberg:
Gustl Fischer, Tel.-Nr. 09371/501-380
Fr. Dr. Vieth 09371/501-384
Elektroschrotterfassung
im Landkreis Miltenberg
Aufstellung und Inbetriebnahme von Depotcontainern
Der Depotcontainer für Elektrokleingeräte steht in
Niedernberg - Diemarusstraße,
Altglascontainerstandort an der
Hans-Herrmann-Halle
Die Depotcontainer sind nur für Elektrokleingeräte bis 30 cm Kantenlänge.
Als Beispiele seien genannt: Armbanduhr, Taschenrechner, Fön, Handrührgerät, Glückwunschkarte mit Musik.
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Beachten Sie aber:
Energiesparlampen werden separat entsorgt!
Die Landkreisverwaltung wird in den
ersten Monaten mit Unterstützung der
Standortgemeinden und auch der Bürger
einen Leerungsrhythmus für diese neuen
Container finden müssen. Deshalb die
Bitte und der Aufruf an unsere Bürger:
„Rufen Sie uns an,
wenn der E-Schrottcontainer
voll ist.“
Die Rufnummer (09371/501-384) ist
auch auf den Containern vermerkt.
Sollten Sie Fragen zur Entsorgung
haben, so wählen Sie bitte auch diese
Rufnummer. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
www.landkreis.miltenberg.de unter der
Rubrik „Natur und Umwelt, Abfallwirtschaft“.
Elektrogroßgeräte werden im Landkreis
über das Abrufsystem und die Wertstoffhöfe gesammelt. Das hat sich
bestens bewährt und soll auch so bleiben.
Kleinere Elektrogeräte bis DIN A4 bzw.
30 cm Kantenlänge können bisher und
auch zukünftig bei den Problemabfallsammlungen und auf den Wertstoffhöfen
abgegeben werden.
Abgabetermin für den
Kulturkalender März 2015 bis
August 2015
Das Landratsamt Miltenberg bittet alle
interessierten Veranstalter, ihre Termine
für den Kulturkalender, die den Zeitraum
März 2015 bis August 2015 betreffen,
spätestens bis zum 06. 02. 2015 dem
Kulturreferat Miltenberg, Brückenstr. 2,
63897 Miltenberg, schriftlich oder per
Mail: Kultur@Lra-mil.de mitzuteilen.
Der Kulturkalender des Landkreises
Miltenberg ist eine feste Einrichtung
geworden und erscheint zweimal im
Jahr. Jeder Veranstalter hat hierbei die
Möglichkeit, kulturelle Veranstaltungen
zu melden und die Information so einem
breiten Publikum zugänglich zu machen.
Die Kulturkalender werden in allen
öffentlichen Einrichtungen, den Banken
und in vielen Geschäften ausgelegt.
Die Meldung muss das genaue Datum,
die Uhrzeit, den Titel, den Aufführungsort sowie den Veranstalter mit TelefonNr. enthalten. Unvollständige Meldungen
können nicht veröffentlicht werden.
Motown – Die Legende
Freitag, 13. Februar, 20 Uhr;
Frankenhalle Erlenbach
In den USA der 1960er gründet Gordy,
ein ehemaliger Boxer und Fabrikarbeiter,
mit gerade einmal 800 geliehenen Dollar
in Detroit das Plattenlabel MOTOWN, das
zu dem erfolgreichsten der Welt werden
sollte. Mit afroamerikanischen Künstlern
wie Marvin Gaye, The Temptations,
Diana Ross & The Supremes, The
Jackson 5 und Stevie Wonder produziert
er einen Welthit nach dem anderen. Dem
Label gelingt es einen unverwechselbaren Sound, genannt “The Sound of
Young America” zu kreieren, der
Generationen zum Tanzen bewegte und
mit seinen Balladen und Welt-Hits wie
“I’ll Be There”, “My Girl“, “Dancing In
The Street“, “Stop! In The Name Of
Love”, “Knock On Wood“, “Ain’t No
Mountain High Enough”, “Please Mr.
Postman”, “Papa Was a Rolling’ Stone”,
“I Heard It Through The Grapevine”,
“Superstition”, “Baby Love”, “Never Can
Say Goodbye” u.v.a.. die Herzen zum
Schmelzen brachte.
Nähere Infos und Karten sind im
Kulturreferat
Miltenberg
(Telefon
09371/501501, Email: kultur@Lramil.de) und im Internet (www.landkreismiltenberg.de; www.adticket.de) erhältlich.
vhs Erlenbach - aktuell
Volkshochschule Erlenbach: Bereits
1.700 Anmeldungen!
Semesterstart am 02.02.2015
Die offizielle Einschreibungszeit für das
Frühjahrssemester geht zu Ende. Die
Resonanz auf die angebotenen Kurse ist
wieder sehr stark. Etliche Kurse sind
bereits komplett ausgebucht. Trotz der
hohen Anmeldequote besteht in vielen
Kursen noch die Möglichkeit zur Teilnahme.
In diesem Semester werden erneut Kurse im Gesundheits- und Fitnessbereich
stark nachgefragt. Einige Trends wie
„Zumba“ sind bis auf wenige Plätze ausgebucht, so dass Schnellentschlossene
noch einen Platz finden können. Es gibt
noch freie Plätze im Bereich der
Fitnessgymnastik, Power Fit und Pilates.
Wer seine Wirbelsäule trainieren und
Verspannungen in den Schultern abbauen möchte, ist beim Rückentraining am
Dienstagabend in Erlenbach richtig. Neu
im Programm ist der Schnupperkurs
„Nordic Walking“, „Die Fünf Tibeter“
sowie die „Einführung in die ZENMeditation“.
Im Entspannungsbereich bestehen zahlreiche Teilnahmemöglichkeiten in verschiedenen Yoga und Tai Chi sowie Qi
Gong-Kursen. Erstmalig wird am
Dienstagmorgen ein „Early Bird –
Kundalini Yoga für Frühaufsteher“ sowie
am Mittwochabend die „Progressive
Muskelentspannung nach Jacobson“
angeboten. Im Rahmen der Gesundheitsprävention erstatten die Krankenkassen die Kursgebühren bis zu 100%
zurück.
Im EDV-Bereich können Sie zwischen
diversen Grundlagenkursen am PC oder
Herausgeber: Sacher Druck GmbH, Breslauer Str. 11, 63843 Niedernberg, Tel. 0 60 28 / 97 36 - 0,
Telefax 0 60 28 / 97 36 - 50. Verantwortlich für: Den amtlichen Teil: Bürgermeister Reinhard. –
Kirchliche Nachrichten: Pfarramt Niedernberg / ev.-luth. Pfarramt Großostheim. Vereinsteil: der
jeweilige Verein – Anzeigenteil: Timo Kunkel bzw. der jeweilige Inserent für den Inhalt. –
Erscheinungsweise: wöchentlich. Für telefonische Mitteilungen ohne jegliche Gewähr.
Keine Haftung für Druckfehler. Abonnementgebühren: 23,– Euro jährlich.
HRB Aschaffenburg Abt. B 2704, Geschäftsführer: Timo Kunkel
www.sacher-druck.de · e-mail: niedernberg@sacher-druck.de
Niedernberg Seite 02
Laptop wählen. Auch können Sie erlernen, wie Sie Ihre Urlaubserinnerungen
zu einem attraktiven Fotobuch gestalten
können. Speziell für Berufseinsteiger
bzw. Wiedereinsteiger wurden die
Workshops in Word und Excel entwickelt.
Sowohl Jugendliche als auch Erwachsene
können das 10-Finger-Tastschreiben am
PC bei „Flink mit 10 Fingern am PC“
erlernen.
Für den Einstieg in einen Sprachkurs ist
das Frühjahr genau richtig. So gibt es
noch freie Plätze in den Sprachkursen für
Englisch,
Französisch,
Italienisch,
Spanisch, Arabisch und Chinesisch. Für
Interessenten, die bereits über Sprachkenntnisse verfügen, bietet sich die
Möglichkeit zum Quereinstieg in einem
fortgeschrittenen Kurs.
Auch in anderen Kursen sind noch
Restplätze vorhanden, so dass sich
Nachfragen jetzt vor Semesterbeginn
auf jeden Fall noch lohnen. Die neuen
Programmhefte liegen in allen Rathäusern und Banken aus. Noch ist es
Zeit, sich einen passenden Kurs auszusuchen.
Weitere Informationen in der Geschäftsstelle der VHS Erlenbach unter
09372 / 135 92 79. Das neue
Kursprogramm ist auch im Internet auf
der Homepage www.vhs-erlenbach.de
eingestellt. Anmeldungen können von
dort direkt vorgenommen werden.
Neue App „Bewerbung:
Fit fürs Vorstellungsgespräch“
Wann ist der Termin für das Vorstellungsgespräch? Habe ich bei der
Vorbereitung an alles Wichtige gedacht?
Wer sich solche Fragen stellt, hat nun die
Antworten schnell und mobil zur Hand:
mit der neuen App der Bundesagentur
für Arbeit „Bewerbung: Fit fürs Vorstellungsgespräch“.
Die App aus der Medienkombination planet-beruf.de bringt alles Wissenswerte
rund um das Thema Vorstellungsgespräch direkt auf das Smartphone
oder das Tablet. Sie richtet sich an
Jugendliche in der Bewerbungsphase
und steht ab sofort kostenlos in den
App-Stores zum Download bereit.
In der übersichtlich gestalteten Rubrik
„Termine“ der neuen planet-beruf.deApp werden Gesprächstermine schnell
und mobil über die Kalenderfunktion
angelegt und bearbeitet. Wichtige Daten
wie Name des Unternehmens, Ansprechpartner/in oder Web-Adresse können hier eingegeben werden. Die praktische Erinnerungsfunktion sorgt dafür,
dass kein Termin vergessen wird und
hält Checklisten und Tipps zur Vorbereitung auf den Beruf und das Unternehmen bereit.
Die Rubrik „Typische Fragen“ listet kompakt die wichtigsten „Fragen zu meiner
Person“, „Fragen zum Beruf“ und
„Fragen zum Unternehmen“ auf und
erleichtert dadurch überall und jederzeit
die Vorbereitung.
Die „Checklisten“ sind aufgeteilt in „14
Tage vor jedem Termin“, „3 Tage vor
jedem Termin“, „1 Tag vor jedem
Termin“ und „Am Tag des Gespräches“.
Praxisnah helfen sie dabei, zu überprüfen, ob alle wesentlichen Punkte vor dem
Vorstellungsgespräch
berücksichtigt
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
bzw. erledigt wurden, wie z.B. passende
Kleidung auszuwählen. „Videos“ halten
nützliche Tipps z.B. zum Thema
„Körpersprache“ parat. Von hier aus
kann man sich auch auf die WebAnwendung des Bewerbungstrainings
von planet-beruf.de leiten lassen.
BRK-Pflegehelferinnenschulung
Ab 09. 03. 2015 bietet die BRKBerufsfachschule für Altenpflege in
Erlenbach
eine
PflegehelferInnenSchulung an. Diese Schulung ist eine
Chance für alle, die sich in einem
Pflegeberuf orientieren wollen, sowie für
pflegende Angehörige, die sich auf eine
private Pflegesituation vorbereiten
möchten. Die Freude an der Betreuung
alter Menschen wird vorausgesetzt. Die
Schulung findet von 8.45 – 11.45 Uhr
blockweise statt und beinhaltet 116 Std.
Theorie + 80 Std. Praxis.
Für alle Interessenten bieten wir am
21.01.2015 um 14.00 Uhr an der
BRK-Berufsfachschule für Altenpflege,
Krankenhausstr. 50, 63906 Erlenbach
eine unverbindliche Infoveranstaltung
an. Eine evtl. Förderung über die
Agentur für Arbeit ist möglich.
Kontakt: Tel: 09372-6129, homepage:
www.altenpflegeschule-erlenbach.de
Jugendaustausch
Santes - Niedernberg 2015
Der deutsch-französische Jugendaustausch wird im Jahr 2015 während der
Sommerferien
vom 16. 08. - 23. 08. in Niedernberg
und vom 23. 08. - 30. 08. in Santes
stattfinden.
Teilnehmen können alle Jugendliche im
Alter zwischen 12 und 18 Jahren.
Während der beiden Wochen ist auf französischer wie auch auf deutscher Seite
ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Dazu gehören Stadtbesichtigungen (2009: Berlin, 2010:
Nürnberg, 2010 und 2014: Paris, 2011:
Frankfurt, 2012: Würzburg, 2013
Wiesbaden Brüssel, Lille, 2014: Mainz),
Museumsbesuche, sportliche Aktivitäten,
wie Schwimmen (z.B. auch im Miramar),
Tischtennis, Surfen u.a., Betriebsbesichtigungen, Freizeitparks wie Holidaypark, Disco- und Grillabend u.a.m.
Kosten entstehen - außer etwas Taschengeld- keine, da die Unterbringung
und Verpflegung beim jeweiligen Austauschpartner erfolgt. Diese Maßnahme
wird
aus
Mitteln
des
DeutschFranzösischen Jugendwerks gefördert.
Interessierte Jugendliche können sich
bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer
12, Tel. 06028/9744-15, Frau Englert,
anmelden. Hier können natürlich auch
nähere Informationen erfragt werden.
Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Bau- und
Umweltausschusses
am 13. 01. 2015
TOP 1
Mitteilung über das gemeindliche
Einvernehmen
Mitteilung:
1. Terrassenüberdachung
Fl.Nr. 7575/96, Pfarrer-Seubert-Str. 6
Antragsteller: Störmer Udo, Stockstadt
2. Erweiterung des Fahrradschuppens
Fl.Nr. 489/1, Stadtweg 6
Antragsteller: Türk Serdar, Obernburg
TOP 2
Für folgende Bauvorhaben wurde
eine Freistellung von der Genehmigung angezeigt
Mitteilung:
1. Abbruch der vorhandenen Gaube,
Anheben einer Dachteilfläche,
Errichtung von 2 Gauben
Fl.Nr. 3120/178, Hardtstr. 5
Antragsteller: Spinnler Christine u.
Horst, Niedernberg
2. Ausbau Dachgeschoß im bestehenden Wohnhaus
Fl.Nr. 6011, Bayernstr. 8
Antragsteller: Deckelmann Margret,
Niedernberg
3. Neubau Bürogebäude
Fl.Nr. 7722/13, Rüttelweg 11
Antragsteller: Kurr Klaus-Jürgen,
Großostheim
TOP 3
Abbruch Gaststätte mit Neben-gebäuden, Neubau von Wohngebäuden
Fl.Nr. 46, 47, Hirtengasse 8,
Niedernberg
Antragsteller: Protectum Bauträger
GmH, 63868 Großwallstadt
Beschluss:
Der Bau-und Umweltausschuss der
Gemeinde Niedernberg erteilt zum o.g.
Bauvorhaben sein Einvernehmen nach §
36 Abs. 1 BauGB.
Wegen der Abweichungen
• von der Baulinie und Überschreitung
der Baugrenze und
• der Wandhöhe
werden Befreiungen nach § 31 Abs. 2
BauGB erteilt.
Abstimmungsergebnis:
Ja: 10
Nein: 0
Sachverhalt:
Das geplante Bauvorhaben liegt im
Bereich des Bebauungsplanes „Mainufer“.
Es soll das Gaststättengebäude „Zur
Mainaussicht“, das Wohnhaus, der
Biergarten und die Nebengebäude abgerissen werden.
Es ist der Neubau von 3 Reihenhäusern
geplant.
Nach den Berechnungen des Planers
beträgt die GRZ 0,40 (B-Plan 1,0) und
die GFZ 0,43 (B-Plan 1,6). Weiterhin
sind nach dem Bebauungsplan die
Gebäude mit 2 Vollgeschossen zulässig.
Das Dachgeschoss ist nach der
Berechnung kein Vollgeschoss und die
Vorgaben des Bebauungsplanes werden
eingehalten.
Es werden für die 3 Reihenhäuser die 6
benötigten Stellplätze auf dem Grundstück errichtet.
Es wird die Baulinie, d.h. die direkte
Bebauung an der Hirtengasse nicht eingehalten (Abstand zwischen Straße und
Haus zwischen 1,20 m und 3,00 m). Im
Bereich der beiden Reihenhäuser in südlicher
Richtung
(Bereich
ehem.
Wohnhaus) wird die Baugrenze in östlicher Richtung im Mittel um 6,00 m überschritten. Die Wandhöhe beträgt 6,71 m
und wird um 0,11 m (B-Plan 6,60 m)
Niedernberg Seite 03
überschritten. Mit einer Höhe von 11,74
m sind die 2 südl. Reihenhäuser genauso hoch wie das ehem. Wohnhaus. Das
3. Reihenhaus hat ebenfalls eine Höhe
von 11,74 m und somit ca. 1,40 niedriger als das Gaststättengebäude.
Die vorliegende Planung wurde am
26.09.2014 mit den Vertretern des WWA
Aschaffenburg und LRA Miltenberg abgestimmt. Das Ergebnis wurde dem
Gemeinderat Niedernberg am 21. 10.
2014 mitgeteilt (159/2014).
Der Bereich des ehem. Biergartens wird
wie folgt umgestaltet:
Die Mauer wird bei den beiden südl.
Gebäuden bis auf 0,25 m zurückgebaut
und das Gelände entsprechend neu
gestaltet. Am Reihenhaus an der
Hirtengasse bleibt die bestehende Mauer
erhalten, um die Wurzel des Baumes
durch Erdarbeiten nicht zu beschädigen.
Im bisherigen Bestand sind 706 m2 überbaut. Bei der jetzigen Planung werden
488,60 m2 (einschl. Stellplätze) bebaut,
das sind 68 % der bisherigen Fläche.
Nach Ansicht der Verwaltung stellt die
neue Planung eine wesentliche Verbesserung der Gesamtsituation da. Im
ersten Bauantrag waren 11 Wohnungen
mit 17 Stellplätzen geplant. Durch die
Reduzierung auf 3 Reihenhäuser hat sich
die Baumasse und die Verkehrssituation
verbessert.
TOP 4
Neubau eines Doppelhauses,
F.Nr. 28, 29, 31, Hirtengasse 5,
Niedernberg
Antragsteller: Protectum Bauträger
GmbH, 63868 Großwallstadt
Beschluss:
Der Bau- und Umweltausschuss der
Gemeinde Niedernberg erteilt zum o.g.
Bauvorhaben sein Einvernehmen nach §
36 Abs. 1 BauGB.
Für die Abweichungen
• von der Wandhöhe,
• Überschreitungen der Baugrenzen
im Süden und Osten, sowie
• der Firstrichtung
werden Befreiungen nach § 31 Abs. 2
BauGB erteilt.
Abstimmungsergebnis:
Ja: 9
Nein: 1
Sachverhalt:
Das geplante Bauvorhaben liegt im
Bereich des Bebauungsplanes „Mainufer“. Es ist der Neubau eines Doppelhauses geplant.
Nach den Berechnungen des Planers
beträgt die GRZ 0,34 (B-Plan 1,0) und
die GFZ 0,36 (B-Plan 1,6). Nach dem
Bebauungsplan ist die Errichtung von 2
Vollgeschossen zulässig. Das Dachgeschoss ist nach der vorliegenden
Planung kein Vollgeschoss und die
Vorgaben werden eingehalten.
Es werden für die 2 Reihenhäuser die 4
benötigten
Stellplätze
auf
dem
Grundstück errichtet.
Die Baulinien werden im Osten und im
Süden mit ca. 50 m2 überschritten. Die
Baulinie im Norden, wird nach dem
Bebauungsplan eingehalten.
Die Wandhöhe beträgt 7,05 m und wird
mit 0,45 m (B-Plan 6,60 m) überschritten. Die Firsthöhe der Reihenhäuser
beträgt 11.54 m. Die Firstrichtung ist
nach dem B-Plan mit Nord-Süd vorgege-
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
ben. Für den Bau der Doppelhäuser wird
die Firstrichtung in Ost-West-Richtung
gedreht.
Die vorliegende Planung wurde am
26.09.2014 mit den Vertretern des WWA
Aschaffenburg und dem LRA Miltenberg
abgestimmt. Das Ergebnis wurde dem
Gemeinderat am 21.10.2014 (159/2014)
mitgeteilt.
Die Mauer um das ehemalige Parkplatzgelände wird auf 0,25 m zurückgebaut und das Gelände neu gestaltet.
Nach Ansicht der Verwaltung ist auch
diese Planung für das ehem. Parkplatzgelände eine Verbesserung der Situation. Es ist die Gesamtsituation mit dem
Gelände der Gaststätte zu betrachten.
Ein Nachbar hat dem Bauvorhaben nicht
zugestimmt.
TOP 5
Umgestaltung und Erweiterung der
Aussegnungshalle - Informationen
zum aktuellen Sachstand
Mitteilung:
Architekt Michael Oefelein informiert
über den aktuellen Sachstand zu den
Umbauplänen und stellt die aktuellen
Pläne vor.
Es wird ein Alternativ-Standort für die
Kriegsopfer-Gedenktafeln vorgestellt.
Der Architekt schlägt vor, die vorhandenen Fenster der „neuen“ Aufbahrungsräume zu raumhohen Fenstern
umzubauen und die Scheiben von einem
Glaskünstler gestalten zu lassen.
TOP 6
Informationen des
ersten Bürgermeisters
Der Bau- und Umweltausschuss der
Gemeinde Niedernberg hat eine Begehung der Hauptschule vor der öffentlichen Sitzung durchgeführt. Als Vertreter
der Schulleitung war der Konrektor Herr
Horst Kern anwesend.
Für die Planung einer Sanierung werden
im Jahr 2015 die Haushaltsmittel eingestellt werden. Im Jahr 2016 sollen dann
die Sanierungsmaßnahmen ausgeführt
und die Mittel im Haushalt bereitgestellt
werden.
Öko-Tipp der Woche 3 – 2015
Produkte mit Palmöl meiden
Die Nachfrage nach Palmöl steigt seit
Jahren. Es ist das weltweit am häufigsten verwendete Pflanzenöl. Inzwischen
ist Palmöl in beinahe jedem zweiten
Alltagsprodukt enthalten. Ob in Margarine, Schokolade, Keksen, Saucen,
Fertiggerichten, Waschmitteln, Cremes
oder Lippenstift, in alldem kann Palmöl
stecken. Allerdings geht die derzeitige
Produktion des Öls in großem Stil auf
Kosten von Natur und Umwelt. Für den
Plantagenanbau werden vor allem in
Indonesien und Malaysia große Flächen
Regenwald gerodet. Doch der Boom hat
inzwischen auch das tropische Afrika
und Südamerika erreicht.
Die Ausweitung der Palmölplantagen
nimmt mittlerweile dramatische Ausmaße an. Bedrohte Tierarten wie Tiger,
Gorillas, Waldelefanten, Graupapageien
oder Orang-Utans verlieren dadurch
ihren Lebensraum. Oftmals werden für
Mega-Plantagen der Konzerne einheimische Kleinbauern vertrieben. Zudem fal-
len bei der Palmölproduktion Abwässer
mit großem Anteil an organischen
Stoffen an. Bei deren Verrottung entstehen riesige Mengen des klimaschädlichen Treibhausgases Methan. Großflächig ausgebrachte Pestizide und
Kunstdünger vergiften das Grundwasser
und die Flüsse.
Um die weitere Zerstörung von Regenwaldgebieten zu stoppen, empfiehlt der
BUND Naturschutz (BN) Produkte mit
Palmöl zu meiden. Bisher war auf
Verpackungen nicht eindeutig zu erkennen, ob ein Produkt Palmöl enthält. Die
Industrie hat es oft hinter verschiedensten Namen wie „Pflanzenfett“, „pflanzliches Öl“, „Palmate“ oder „Palmitate“
versteckt.
Damit ist jetzt zumindest bei Nahrungsmitteln Schluss: Ab dem 13. Dezember
2014 gilt in Deutschland die neue EUVerordnung zur Kennzeichnung von
Lebensmitteln, nach der Palmöl namentlich in den Inhaltsstoffen aufgeführt werden muss. Damit haben Verbraucher
endlich die Wahl und können palmölhaltige Produkte meiden. Bei anderen
Produktgruppen bleibt es schwierig,
Palmöl zu identifizieren. Im Internet gibt
es jedoch Listen, mit palmölfreien
Produkten, die regelmäßig aktualisiert
werden.
Weitere Infos unter: www.bund.net/themen_und_projekte/internationaler_umw
eltschutz/biologische_vielfalt/palmoel/
BetreuerInnen
für Ferienfreizeiten und
Stadtranderholungen gesucht!
Das Bezirksjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Unterfranken e.V. sucht für
das Jahr 2015 engagierte, junge
Menschen, die Lust haben, Kinder und
Jugendliche im Alter zwischen 5 und 19
Jahren auf Ferienfreizeiten im In- und
Ausland sowie auf den Stadtranderholungen „Ferienfreizeit Frankenwarte“ in Würzburg und „KISTRE am
Wendelberg“ in Aschaffenburg zu
betreuen.
Am 22. 01. 2015 findet für alle Interessierten ein Infoabend um 19.00 Uhr im
Kreisverband der AWO Aschaffenburg
e.V., Treibgasse 24, 63739 Aschaffenburg) statt. Weitere Informationen gibt
es darüber hinaus im Internet unter
www.awo-jw.de, per Email unter
info@awo-jw.de sowie telefonisch unter
0931-29938264.
„Fit für den Familientisch I“
2teiliger Kochkurs – Mahlzeit =
Familienzeit
Für Familien mit Kindern von 0 bis 1
Jahr
Termine: Donnerstag, 29. Januar und
Freitag, 30. Januar 2015 von 09.30 bis
11.30 Uhr
Ort: Amt für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten, Antoniusstr. 1, 63741
Aschaffenburg
„Das beste Essen für Babys“
2-teilige Gruppenberatung
mit Theorie und Praxis
für
Familien,
Großeltern
und
Tageseltern mit Kindern von 0 bis 1
Jahr
Niedernberg Seite 04
Termin: Mittwoch, 28. Januar und
Mittwoch 04. Februar 2015
von 9.30 bis 11.30 Uhr
Ort:
Jugendzentrum „Jump In“,
Mühlweg 16 in Alzenau
Anmeldung: (nur vormittags)
beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten Karlstadt – Außenstelle
Aschaffenburg –
unter der Tel.-Nr. 06021/4144-11
(Frau Steg) oder 06021/4144-0
Diese beiden Kurs sind kostenfrei!
Mittagsbetreuung
Tel.: 06028 / 992670
Leitung: Gabi Troll
Wichtige Telefonnummern
und Anschriften
Polizei
Polizeiinspektion
Obernburg
06022 / 6290
Notruf
(Überfall, Verkehrsunfall)
110
Notruf
(Rettungsdienst, Feuerwehr)
112
Brandschutztipps unter
www.feuerwehr-niedernberg.de
Feuerwehr
1. Kommandant Uwe Reinhard
Ringstraße 53
3132
2. Kommandant Thomas Bachmann
Hauptstraße 26
7720
Notfalldienst der Ärzte
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
116 117.
Ärzte:
Ärztehaus Niedernberg
Thomas Linke,
Facharzt für Innere Medizin
Dr. Julia Linke
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Salome Dietrich
Fachärztin für Frauenheilkunde
u. Geburtshilfe
Großwallstädter Str. 13
(Fax 20747)
8181
Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Jörg Vorbeck
Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Stefan Herzog
Facharzt für Innere Medizin
Römerstr. 38
99 51 17
Arztzentrum
Dr. med. Astrid Weber
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Martin Büchler
Arzt für Allgemeinmedizin,
Arbeitsmedizin
Hauptstr. 67
(Fax 995 60 55)
995 60 50
Ambulante Psychotherapie
für Erwachsene
Prof.h.c.Med.Univ.Sofia
Dr. Nikolaus Otto
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Erwachsene und
hypnosystemische Psychotherapie
(Fax: 9916257)
9916256
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
TelefonSeelsorge
Schulnachrichten
Kardinal–Döpfner–Mittelschule Großwallstadt/Niedernberg
0800/111 0111,
0800/111 0222
Anonym, kompetent, rund um die Uhr
Apotheke:
Römer-Apotheke, Bauer Wolfgang
Großwallstädter Straße 20
7446
Zahnärztliche Praxis:
Susanne Heuler, Hauptstr. 102
Tierarztpraxis:
TÄ Anette Koll, Hauptstr. 99
5955
Mädels und Jungs Bezirksmeister im Volleyball!
Mit zwei feinen sportlichen Erfolgen glänzte unsere Schule auf unterfränkischer
Ebene. Sowohl die Mädels als auch die Jungs holten sich wie in den Vorjahren den
Titel Bezirksmeister!
Unsere Mädchen–Schulmannschaft spielte am Dienstag in Iphofen. Dort setzte sich
das Team unter der Regie von Lehrerin Marissa Holzgartner gegen die Gastgeberinnen
Iphofen mit 2:0 durch, gegen Ochsenfurt gelang ebenfalls ein 2:0–Erfolg und im
Endspiel gegen Bad Kissingen setzten sich unsere Girls mit 2:1 durch. Glückwunsch
an die siegreiche Mannschaft!
99 67 33
Schwesternhaus
Fachrainstraße 9
1385
Sozialstation St. Lukas
Großostheim
0 60 26 / 99 58 48
Öffnungszeiten
des Landratsamtes Miltenberg
mit Dienststelle Obernburg:
Mo. – Di.:
8 – 16 Uhr durchgehend
Mittwoch:
8 – 12 Uhr
Donnerstag: 8 – 18 Uhr durchgehend
Freitag:
8 – 13 Uhr
Telefon des Bürgerservice:
09371/501-0, Fax: 09371 / 501-270
Mail: buergerservice@lra-mil.de –
Internet. www.miltenberg.de
Notruf-Fax für Gehörlose
Die Notfallfaxnummer für Gehörlose aus
dem Telefonnetz des Landkreises Miltenberg ist die
112 (Vorwahlfrei)
Einsatzleitung Dorfhelferinnen und
Hauswirtschafterinnen am Untermain
Kalmusstraße 4, 63825 Schöllkrippen
Tel: 06024/1083, mobil: 0171/8603039
Nachtdienst der Apotheken
Unser Bild zeigt die Mädchenmannschaft hinten stehend von links:
Jessica Rosenhof, Sedef Yalcin, Gamze Abas, Melanie Weigelt, Lehrerin
Marissa Holzgartner, vorne: Vivien Maik und Johanna Lauer.
Die Jungs ließen im Bezirksfinale gegen Iphofen in eigener Halle vom ersten
Ballwechsel an keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Angetrieben von den drei
„Mömlinger Schmetterlingen“ Noah Wolf, Bastian Zobel und Nicolai Leder sowie den
beiden „Routiniers“ Nicola Wengerter und Ömer Abadan holten sich die Mannschaft
einen klaren 3:0–Erfolg (25:8, 25:15 und 25:8).
In der Zeit vom 21. Januar bis 1. Februar
2015 sind die nachstehend aufgeführten
Apotheken Tag und Nacht dienstbereit
(jeweils von 8.00 Uhr früh bis 8.00 Uhr
des darauffolgenden Tages):
21. 1. Alte-Stadt-Apotheke Obernburg
22. 1. Bachgau-Apotheke Großostheim
23. 1. Markt-Apotheke Kleinwallstadt
24. 1. Elsava-Apotheke Elsenfeld
25. 1. Sonnen-Apotheke Elsenfeld
26. 1. Markt-Apotheke Mönchberg
Sebastian-Apotheke
Wenigumstadt
27. 1. Turm-Apotheke Großwallstadt
28. 1. Apotheke am Markt, Großostheim
29. 1. Linden-Apotheke Erlenbach
30. 1. Römer-Apotheke Obernburg
31. 1. Eichen-Apotheke Eisenbach
1. 2. Mömlingtal-Apotheke Mömlingen
Notdienstplan Tierärzte
24. – 25. 01. 2015
Herr Dr. Michael Sellinger, Bischoffstr.
31, 63897 Miltenberg, Tel: 09371/8652
Dienstzeiten: (wenn keine abweichenden Zeiten angegeben sind) von Freitag
19.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr an
Feiertagen von 19.00 Uhr am Vorabend
bis 7.00 Uhr des folgenden Werktages
Tierheim Kleinheubach:
Tel. 09371/80234
Das siegreiche Team, das von Konrektor Horst Kern betreut wurde, stehend
von links: Horst Kern, Konrektor, Ömer Abadan, Nicolai Leder, Nicola
Wengerter, Bastian Zobel, Noah Wolf und Volker Goebel, der seitens der
Gemeinde Niedernberg die Sportlerehrung für das Jahr 2014 noch vornahm.
Die beiden Mannschaften vertreten nun den Bezirk bei den nordbayerischen
Meisterschaften.
Dieser schöne Erfolg ist vor allem auch der guten Vereinsarbeit zu verdanken. Im
„Falle Volleyball“ profitiert unsere Mittelschule vor allem von der „Volleyball–Hochburg
Mömlingen“.
Niedernberg Seite 05
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Katholisches Pfarramt, Kirchgasse 9, 63843 Niedernberg
E-Mail: pfarrei.niedernberg@bistum-wuerzburg.de - www.pg-großwallstadt-niedernberg.de
Tel. 0 60 28 / 99 79 50 Pfr. Ernst Haas, Tel. 0 60 22 / 65 43 63
Öffnungszeiten der Kath. Öffentl. Bücherei:
Telefonnummern unserer Kindergärten:
Kindergarten
St. Cyriakus
99 89 760
Kindergarten
Sonnenschein
37 99
sonntag,
11:00 bis 12:00 Uhr
montgas,
15.00 bis 17.00 Uhr
mittwochs,
15:00 bis 17:00 Uhr
donnerstags
19:00 bis 21:00 Uhr
freitags,
15:00 bis 17:00 Uhr
E-mail: info@buecherei-niedernberg.de
Tel. 9791152
Öffnungszeiten der Seniorentreffs
„Spätlese” im Rotkreuzhaus :
mittwochs,
14.00 - 17.00 Uhr
donnerstags,
14.00 - 17.00 Uhr
freitags,
14.00 - 17.00 Uhr
Tel. 2 03 11 (während der Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Pfarrbüro:
dienstags
8:30 Uhr bis 11.30 Uhr
donnerstags
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Am Donnerstag, den 22. Januar ist das Pfarrbüro geschlossen!
Aus dem Seniorenkreis:
Am Donnerstag, den 05. 02. 2015 fahren wir in die
Stadthalle nach Aschaffenburg.
Es wird die Operette „Maske in blau“ von Fred Raymond
aufgeführt.
Abfahrt mit der Buslinie um 13:45 Uhr. Anmeldung bei Helga Bott, Tel. 6193
Unser Faschingsnachmittag ist am 10. Februar.
Wir freuen uns auf viele Gäste.
Ein herzliches Dankeschön für die vielen helfenden Hände
zur Kinderkrippenfeier 2014 am Dorfplatz.
Trotz unbeständigen Wetters mit starkem Wind durften wir eine stimmungsvolle Feier erleben. Viele Familien aus Niedernberg und Umgebung sind der
Einladung gefolgt und haben sich auf die wahrhaft „lebendige“ Weihnachtsgeschichte eingelassen.
Ein besonderer Dank gilt: ( bei den meisten bereits zum zweiten Mal!)
– den Kindern, die die Weihnachtsgeschichte lebendig werden ließen
(Julia Höhn-Schüssler, Jonas und Aaron Klement, Tobias und Philipp
Kirchschlager, Mara und Samuel Ball, Luca Wissel, Luca Scheuring,
Juliette Bernhard und Sophie Scheurich, Silja und Felix Fäth,
Lucas Unkelbach, Fabian und Marcel Schmitt, Silas Mayer)
– den externen Musikanten und SängerInnen, die uns verstärkten:
(Ralf Hitzel, Thomas und Antonia Bauer, Michael und Marlene Reinhard und
sowie Christina Schüssler, Kilian Haas, David Baumgärtner)
– Ralf Hitzel und Thomas Bauer für Ton und Technik
– dem Lindenhof, für die bereitgestellten Tiere, die dem Ganzen erst die
∞„besondere Note“ gaben
– Kurt Höhn-Schüssler für die Bänke
– Georg Nehm für die schönen Bilder
– der Gemeindereferentin Dagmar Regh und den Ministranten
– Martha Appel für die Kerzendeko
– Bäckerei Hein für die vielen Dankeschön - Brezeln
– Uwe Bartl und Klaus Klement von der Gemeinde
– dem alten und neuen Kindergottesdienstteam und ihren unterstützenden
Familien
(Sabine Haas, Yvonne Klement, Michaela Höhn-Schüssler, Conny Metzger,
Christine Schmitt undAnja Kirchschlager, Heike Baumgärtner, Andrea Roth,
Anja Wissel, Conny Scheurich, Tatjana Scheuring, Elke Mayer)
Ein gesegnetes neues Jahr wünscht das Kindergottesdienstteam
Niedernberg Seite 06
Unsere Gottesdienste:
Samstag, 24. Januar 2015
3. SONNTAG IM JAHRESKREIS
18:30 Uhr Vorabendmesse für
Schwester M. Daniela Lebert, Eltern
und Angehörige / Antonie und Georg
Hartlaub und Angehörige / Helmut
Scheurich und Angehörige (3. Gd.) /
Edeltrud und Wenzel Ziegler, Sohn
Werner und Angehörige / Christian,
Silvia und Erna Braun und Tilly Wenzel
/ Helmut Schlett (2. Gd.)
Sonntag, 25. Januar 2015
10:30 Uhr Messfeier für lebende
und verstorbene Mitglieder der
Pfarreiengemeinschaft / Maria und
Karl Klug und Angehörige / Ignatz,
Elvira und Irene Haslinger und
Angehörige / Andreas Hytha, Ehefrau
Frieda und Sohn Gerhard / Heidi
Schwarzer, Werner Reinhart, Ilse
Herzog und lebende und verstorbene
Angehörige der Familien Klerment und
Reinhart / Elisabeth Kurica (bestellt
vom Frauenbund)
14:00 Uhr Tauffeier
In diesem Gottesdienst empfangen
das Sakrament der Taufe und werden
in unsere Gemeinde aufgenommen:
Florian Sowada und
Svea Müller
18:00 Uhr Sonntags um sechs
Dienstag, 27.Januar 2015
Hl. Angela Merici,
Jungfrau, Ordensgründerin
18:30 Uhr Rosenkranz
19:00 Uhr Messfeier für Katharina
und Karl Hartlaub und Angehörige /
Linus und Elisabeth Wenzel und verstorbene Kinder und Angehörige
Mittwoch, 28. Januar 2015
Hl. Thomas von Aquin,
Ordenspriester, Kirchenlehrer
19:00 Uhr Messfeier für Stifter des
St. Josefs Benefiziums
Freitag, 30. Januar 2015
14:00 Uhr Eucharistische
Anbetung
19:00 Uhr Messfeier für Rita und
Albin Klement
Ministrantendienst:
Samstag, 24.01., 18:30 Uhr
Höfer K. - Weber J. - Weckwarth D. Weckwarth M. - Reinhard L. - Reinhard J.
- Michler C. - Oefelein T. - Ohnheiser L.
Sonntag, 25.01., 10:30 Uhr
Lehr S. - Schmitt F. - Lehr D. Weisenberger C. - Weisenberger N. Weisenberger P. - Heimbach E. Heimbach K. - Seidl K. - Sickert E. Münz A. - Münz J.
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Einführungskurs für ehrenamtliche Besuchsdienste
aus den Gemeinden am Klinikum Aschaffenburg
Diese Einführung ist Voraussetzung für die Mitarbeit beim Krankenbesuchsdienst am Klinikum Aschaffenburg.
Sie eignet sich aber auch für langjährig im Besuchsdienst tätige Ehrenamtliche,
die ihr Wissen mal wieder auffrischen wollen.
Die verbindliche Teilnahme an allen drei Abenden wird vorausgesetzt.
Bitte beachten Sie die Anmeldefrist: 12. 02. 2015
Veranstaltungsort:
Pfarrzentrum St. Pius Aschaffenburg, Bessenbacher Weg 30,
63739 Aschaffenburg; Eingang über Hönleinweg
Termine und Themen:
Donnerstag, 26.02.2015, 18.00 - 20.00 Uhr
Einführung in den Krankenhausbesuchsdienst:
Ziele, Wünsche, Organisation
Aufgaben des Besuchsdienstes
Sonntag, 25.01., 14:00 Uhr
Regh B. - Regh M. - Rupprecht J.
Dienstag, 27.01., 19:00 Uhr
Hohm P. - Old M. - Old L. - Fuchs P. Oberkampf R.
Mittwoch, 28.01., 19:00 Uhr
Kullmann M. - Hartlaub M. - Hesbacher
T. - Roth T. - Ehehalt A. - Kunkel J.
Freitag, 30.01., 19:00 Uhr
Fecher C. - Weber J. - Schmitt L. - Weis
T. - Weis J. - Leimeister M.
Kollektendienst:
Samstag, 24.01., 18:30 Uhr
Hytha J. - Sauer E.
Sonntag, 25.01., 10:30 Uhr
Scheurich L. - Reiinhard L.
Gottesdienste in Großwallstadt:
Sonntag, 25. Januar 2015
9:00 Uhr Messfeier
Donnerstag, 05.03.2015, 18.00 - 20.00 Uhr
Das Gespräch am Krankenbett I; Wahrnehmung und Übungen
Donnerstag, 12.03.2015, 18.00 - 20.00 Uhr
Das Gespräch am Krankenbett II; Schweigepflichterklärung
Kursleitung: Dr. Ulrich Graser (Klinikseelsorge) und Burkhard Oberle
(Gemeindecaritas)
Anmeldung und Information:
Anmeldung unbedingt erforderlich bis spätestens Donnerstag, 12. 02. 2015
bei Burkhard Oberle, Fachdienst Gemeindecaritas
Tel. 06021/392230, Fax. 06021/392199
E-mail: b.oberle@caritas-aschaffenburg.de
Montag, 26. Januar 2015
8:30 Uhr Messfeier
Donnerstag, 29. Januar 2015
19:00 Uhr Messfeier
Sonstige Termine:
Sonntag, 25. Januar 2015
18:30 Uhr Tanzkreis
Montag, 26.
17:00 Uhr
„Gangolf“
17:30 Uhr
18:00 Uhr
„Mungho“
20:15 Uhr
Januar 2015
KjG-Jungsgruppe
KjG-Mädelsgruppe „Olivia“
KjG-Jungsgruppe
Kammerchor “Ars cantus”
Dienstag, 27. Januar 2015
16:00 Uhr KjG-Jungsgruppe
„Bernhard von Baden“
17:00 Uhr neue KjG-Jungsgruppe
19:00 Uhr Singgruppe St. Cyriakus
Mittwoch, 28. Januar 2015
17:30 Uhr KjG-Jungsgruppe “Lupus”
18:00 Uhr KjG-Mädelsgruppe
„Aurelia“
18:00 Uhr Pfadfinderinnengruppe
18:30 Uhr KjG-Mädelsgruppe
“Antonia”
Donnerstag, 29. Januar 2015
18:00
Uhr
KjG-Mädelsgruppe
„Helena“
18:00 Uhr neue KjG-Mädelsgruppe
19:30 Uhr Fröhliches Tanzen
Freitag, 30. Januar 2015
18:00 Uhr KjG-Mädelsgruppe
“Blanka”
DJK-Kappenabend
Bitte beachten Sie:
Am Donnerstag, den 22. Januar ist
das Pfarrbüro geschlossen!
Auch ein Gespräch
kann helfen
Ihr Ansprechpartner
in der Krankenseelsorge
Pfr. Ernst Haas,
Tel. 0 60 22 / 65 43 63
Schwester
Damaris Englert, 1385
Niedernberg Seite 07
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Seniorentagespflege
Großostheim
Unsere Öffnungszeiten sind
Montag bis Freitag
von 8.00 bis 17.30 Uhr.
Die Tagesgäste erhalten bei uns Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee
und Abendbrot. –
Herzliche Einladung zu
Sonntags um sechs
Unser tägliches Beschäftigungsprogramm:
Bewegungstherapie,
Musiktherapie,
Sensorische Therapie, Ergotherapie,
Kognitives Training, Erinnerungspflege,
Sturzprophylaxe, 10 Minuten Aktivierung, Realitätsorientierungstraining, Validation, regelmäßige Gottesdienste, Besuche von Musikgruppen und Kindergärten. Fußpflege und Friseur auf
Wunsch im Haus.
Zur Beratung stehen wir Ihnen gerne von
Montag bis Freitag von 10.00 bis 11.00
Uhr zur Verfügung:
Tel. 06026/ 8447 Karin Mierswa und Team
am Sonntag, 25. 01. 15
um 18.00 Uhr
Gönnen Sie sich diese Auszeit zum
Ausklang des Wochenendes
Selbsthilfegruppe
Angehörige von Menschen
mit Demenz
In der Gruppe von Gleichgesinnten
tauschen wir uns im Gespräch über
Erfahrungen und Unterstützungsmöglichkeiten aus.
Neue Teilnehmer sind jederzeit
gerne willkommen.
Nächste Treffen:
Mittwoch 4. Febr., 11. März
2015.
Infos Rosi Hock 06028/7690, shgdemenz-angehoerige@web.de.
Beratung und Infos zur Krankheit,
Pflegestufen, etc. erhalten Sie
kostenlos in der Beratungsstelle
Demenz Untermain von
Herrn Konrad Schmitt,
Telefon 09371/6694920,
www.bd-untermain.de.
Kath. Frauenbund
Kappenabend
Hallo, ihr Frauen, wie ihr wisst, am
Montag, 02. Februar, unser Kappenabend ist.
Um 19:11 Uhr wollen wir beginnen,
mit Tanzen, Schunkeln und Lieder singen.
„Es geht rund – wir kommen alle kunterbunt“ soll unser Motto sein,
drum kommt und macht euch alle fein.
Ob als Prinzessin, Cowboy, Scheich, Hexe, Clown oder Pirat,
alle sind an diesem Abend gefragt.
Im Jubiläumsjahr des Frauenbunds,
wollen wir feiern viele Stund.
Mit Vorträgen, toller Musik und einigen Reden in der Bütt,
werden wir euch unterhalten, das ist doch klar,
und Heribert spielt dazu wie jedes Jahr.
Es freut sich auf euch, die bunte Narrenschar,
die Vorstandschaft, hipp, hipp, hurra!
Helau!
Niedernberg Seite 08
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Seniorenbegegnungsstätte „Spätlese“
„Nichts ist unmöglich, denn die Träume von gestern sind
die Hoffnungen von heute und können sich morgen in
Wirklichkeit verwandeln“.
In dieser Woche durften wir mit Herrn Pfarrer Thilo Walz
einen sehr berührenden Gottesdienst feiern. Herr Pfarrer
Walz erzählte uns die Geschichte vom Engel „Heinrich“, der
wir gern lauschten. Manch einer hätte sicher auch gern
einen solchen Engel auf seinem Schreibtisch oder sonstwo
in der Wohnung. „Heinrich“ verkörpert die Botschaft von
Weihnachten über das ganze Jahr und man kann bei ihm
Sorgen und Nöte abladen. Er trägt sie dann zum Kind in
der Krippe. Wir sind eingeladen auch ohne „Heinrich“ unsere Probleme zur Krippe zu bringen und sie in die Hände des
Kindes zu legen.
Lieber Herr Pfarrer Walz, das war ein sehr schöner
Gottesdienst und vielleicht ist es dem Einen oder Anderen
schon gelungen, etwas Unangenehmes bei der Krippe
abzuladen, damit es wieder leichter weiter geht. Vielen
Dank für dieses schöne Bild und den Gottesdienst.
Am nächsten Mittwoch besucht uns unser Bürgermeister
Jürgen Reinhard. Wir freuen uns auf einen interessanten
Nachmittag und laden hierzu alle Seniorinnen und
Senioren herzlich ein. Wie immer sind uns auch jederzeit
neue Besucher herzlich willkommen.
Viele Grüße
Lyn, Birgit und das Team der Spätlese
Mittwoch, 21. 01. Besuch unseres Bürgermeisters
Jürgen Reinhard.
Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 22. 01. und Freitag 23. 01. geöffnet von
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Mittwoch, 28. 01., Donnerstag, 29. 01. und Freitag, 30. 01.
geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Sonntag,
01.
02.Gemeinsamer
Besuch
der
Seniorensitzung des NCV im Pfarrsaal.
Anmeldung bei Lyn Wehrheim (Tel. 6183) Ein
Fahrdienst wird organisiert.
Mittwoch, 04. 02. Wir starten mit der 1.
Faschingsfeier in der Spätlese.
Musik:
Walter
Wagner,
Tanzauftritt
der
Frauentanzgruppe von Hildegard,
Auftritt von Irmtraud Schüssler und Martha Appel.
Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 05. 02. und Freitag, 06. 02. geöffnet von
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Achtung bitte Termin freihalten:
-Vortrag der Kriminalpolizei Aschaffenburg für
SeniorenAm 19. 02. 2015 findet in den Räumen der „Spätlese“ um
14.00 Uhr ein Vortrag der Kriminalpolizei Aschaffenburg für
Senioren statt.
Kriminalhauptkommissar Winfried ROTH von der
Beratungsstelle der Kriminalpolizei Aschaffenburg informiert zu den Themen „Enkeltrick“, Tricks an der Haustüre
und sonstige Betrugsvarianten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Informationsmaterial wird nach dem Vortrag verteilt.
Nach dem Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit zu
einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen
und kalten Getränken. Hierfür berechnen wir pauschal 5,Euro.
TEAMNACHRICHTEN:
Wir benötigen Euch dringend für FaschingsBastelarbeiten.
Treffen Freitag, 23. 01. ab 17.30 Uhr in der Spätlese.
Wir sind für jede Hilfe DANKBAR!!!!
Evangelische Kirchennachrichten
Pfarrerin Claudia Dürr und Pfarrer
Thilo Walz
Pfarramtssekretärin Maria Ludwig
Goethestr. 13, 63762 Großostheim
Tel. 06026/1484,
Fax 06026/996238, eMail:
Pfarramt.Grossostheim@elkb.de
Das Pfarrbüro ist
dienstags (16-18 Uhr) und
donnerstags (10-12 Uhr) geöffnet.
Für Gespräche mit Frau Pfarrerin Dürr
oder Herrn Pfarrer Walz bitten wir um
telefonische Absprache.
Dienstag, 27.01.2015
9.30 Uhr Krabbelgruppe „Sonnenkinder“
14-17 Uhr Betreuungsgruppe “Auszeit”
der Caritas-Sozialstation (Tel. 995848)
Mittwoch, 28. 01. 2015
15.00 Uhr Neue Krabbelgruppe
19.00 Uhr Vorstandssitzung
St. Stephanus Verein e.V.
Donnerstag, 29. 01. 2014
10-13 Uhr Betreuungsgruppe „Auszeit“
der Caritas-Sozialstation (Tel. 995848)
18.00 Uhr Kirchenchor
20.00 Uhr Chorprobe „The Good News“
Gottesdienste und Veranstaltungen
Donnerstag, 22. 01. 2015
10-13 Uhr Betreuungsgruppe „Auszeit“
der Caritas-Sozialstation (Tel. 995848)
18.00 Uhr Kirchenchor
20.00 Uhr Chorprobe „The Good News“
Freitag, 23. 01. 2015
10-13 Uhr Betreuungsgruppe „Auszeit“
in der Caritas-Sozialstation (Tel. 995848)
16-20 Uhr Konfi-Kurs
Sonntag, 25.01.2015
11.00 Uhr (!)
Gottesdienst der
Konfirmanden (Pfr. T. Walz, Konfis)
Freitag, 30. 01. 2015
10-13 Uhr Betreuungsgruppe „Auszeit“
in der Caritas-Sozialstation (Tel. 995848)
12.00 Uhr StephansSupp „Kassler mit
Bohnen-Kartoffelgemüse“
Sonntag, 01. 02. 2015
10.00 Uhr Gottesdienst
(Lektor Christian Ludwig)
StephansSupp
Am vorletzten Tag im Januar bewirten
wir Sie wieder, ab 12 Uhr, mit einem
leckeren, reichhaltigen Gericht. Es gibt
„Kassler mit Bohnen-Kartoffel-Gemüse“
Niedernberg Seite 09
Natürlich auch einen Nachtisch und
Getränke – und das alles für mehr oder
weniger als 2,50 EUR.
Wenn Sie also nicht alleine essen möchten sondern lieber in netter Gesellschaft
mit Freunden und Bekannten,
- egal ob jünger oder älter
- vermögend oder knapp bei Kasse
- mit oder ohne Konfession,
sind Sie uns immer willkommen!
Wir freuen uns auf Sie!
Mitfahrgelegenheit zum Gottesdienst
Wer sonntags eine Mitfahrgelegenheit
sucht für den Gottesdienst in Großostheim kann sich an Herrn Berger wenden, Tel. 06028/7958.
Tauftermine
Die Taufgottesdienste sind erfreulicherweise sehr begehrt. Wir bitten Sie deshalb, sich mindestens acht Wochen vor
Ihrem Wunschtermin im Pfarramt zu
melden, um die Taufe zu vereinbaren.
Folgende Taufgottesdienste sind möglich, wir taufen dabei Täuflinge aus höchstens zwei Familien: 28.03. (14 Uhr),
19.04. (10 Uhr und 11.30 Uhr),
Sonntag, 24.05. (10 Uhr und 11.30 Uhr).
Lebensfreunde
„Leicht zu leben ohne Leichtsinn,
heiter zu sein ohne
Ausgelassenheit,
Mut zu haben ohne Übermut –
das ist die Kunst des Lebens.“
(Theodor Fontane)
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
AUS DEN VEREINEN
Freiwillige Feuerwehr
Einladung zur Versammlung
Die Versammlung zur Neuwahl eines
1. Vorsitzenden findet am Donnerstag,
den 19. Februar 2015 um 19.30 Uhr im
Feuerwehrhaus statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Wahl eines Wahlausschusses
4. Wahl des 1. Vorsitzenden
5. Termine
6. Sonstiges
Unterricht für alle Einsatzkräfte am
Donnerstag, 22. 1. 2015 um 19.30 Uhr
im Feuerwehrhaus.
Am Samstag, den 21. 02. treffen wir uns
in der Narrhalla zu einem großen
Arbeitseinsatz mit anschließendem gemütlichen Beisammensein. Zu diesem
Termin müssen wir die Dekoration wegräumen und in der Narrhalla Ordnung
schaffen. Es wird um zahlreiches
Erscheinen gebeten.
Wer wird unser Prinzenpaar
2015 ? ? ?
Mach mit beim großen PrinzenpaarTippspiel ! ! !
Tipp-Scheine sind für den Preis von 1,00
Euro bei der Postfiliale in Niedernberg
erhältlich. Davon gehen 0,50 Euro an die
DKMS.
Aus den richtigen Tipp’s wird an der
Prunksitzung der Gewinner des Jackpots
gezogen. Der erste richtige Tipp gewinnt
zusätzlich eine Flasche Sekt.
Also los - Tipp-Scheine kaufen und viel
Glück !
der Großwallstädter Straße 20, damalige
Inhaberin war Frau Heide Killinger. Zuvor
musste man seine Medikamente auswärts besorgen. Für diejenigen, die hierzu keine Möglichkeit hatten, gab es einige Jahre lang einen Bringdienst. Im
Stadtweg und am Wiegehäuschen befanden sich extra dafür vorgesehene
Briefkästen, in die man sein verordnetes
Rezept warf. Frau Hedwig Haas holte per
Fahrrad die Arznei in der Sulzbacher
Apotheke und brachte sie den Leuten ins
Haus.
(mündliche Überlieferung)
Kindergruppe
Wenn du zwischen 5 -9 Jahre bist, und
schon immer mal die Feuerwehr kennenlernen wolltest.
Dann komm doch gerne mal vorbei.
Die nächsten Termine sind
24.01, 07.02 und 21.02
Beginn ist um 14:30 – 16:00 Uhr.
Jahrgang 52/53
Euch allen ein glückliches, gesundes
neues Jahr und herzliche Einladung zu
unserem Kaffee-Treff am Dienstag, den
27. Januar ca. 14:30 bis 17:00 Uhr
im Marktcafe von Santa Isabella.
Bitte weitersagen.
Jahreshauptversammlung
am 29. Januar 2015
Zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 29. Januar, laden wir alle
Vereinsmitglieder herzlich ein. Beginn ist
um 19 Uhr im Cafe Reinhard.
Folgende Tagesordnungspunkte sind
vorgesehen:
Begrüßung durch unsere Vorsitzende
Bericht des Schriftführers
Bericht der Kassiererin
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung der Vorstandschaft
Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft
Neuwahlen
Ausblick auf 2015
Wünsche und Anträge
NCV
Jahrgang 68/69
Im Anschluss: Kappenabend – klein aber
fein
NCV
Versammlungstermin
Unsere nächste Versammlung findet am
Donnerstag, den 29. 01. um 20.00 Uhr
in der Narrhalla statt. Weitere Termine
sind der, 05. 02 u. Dienstag, der 10. 02.
Bitte anmelden!!!
Nochmal für euch zur Erinnerung!
Am Freitag, 06. 03. 2015 treffen wir uns
um 18.30 Uhr am Rosengärtchen und
laufen nach Großwallstadt ins „Wallstadt´s“.
Sagt den Termin bitte weiter!
Es haben sich schon einige angemeldet,
also nur Mut und ruft bei Doris Reinhard
3155 oder Christine Adams 807739 an.
Werkeln
Unser nächster Arbeitseinsatz im Vereinsraum ist am 29. Januar ab 9.30 Uhr.
Geschichtsverein
Am Mittwoch, 28. Januar entfallen die
Gymnastikstunden wegen der Frauensitzung.
Jugendfeuerwehr
Wenn du zwischen 9 – 18 Jahre bist,
dann komm doch gerne mal vorbei.
Die nächsten Termine sind
23.01, 06.02 und 20.02
Beginn ist um 18:30 – 20:00 Uhr.
1. Sitzung am 24. 01.
Aufbau: am Freitag, den 23. 01. ab
16.00 Uhr an der Narrhalla und ab 18.00
Uhr in der Hans-Herrmann-Halle.
Am Samstag, ist die Halle ab 12.00 Uhr
für den weiteren Aufbau geöffnet.
Abbau: am Sonntag, den 25. 01. um
10.00 Uhr.
Was war vor 40 Jahren?
Am 1. 1. 1975 eröffnete die Apotheke in
Frauenbund - Gymnastik
Mittwochs im Pfarrheim
18.00 Uhr Gruppe 1: Gisela
19.00 Uhr Gruppe 2: Reinhilde
Auch Neu- und Wiedereinsteiger sind
herzlich willkommen.
Alle Helfer am Samstag Abend sollten bis
spätestens 18.00 Uhr in der Halle sein.
Termine für die Generalprobe:
Alle Garden und die Tanzmariechen treffen sich um 12.45 Uhr in der HansHerrmann-Halle.
12.00 - 13.00 Uhr Neufunker
13.00 - 13.40 Uhr NCV-Sänger
13.40 - 15.40 Uhr alle Garden
und Tanzmariechen
15.40 - 16.10 Uhr Männerballett
16.10 - 16.30 Uhr Feuerwehr
Helfer für die Kampagne
Für unsere zahlreichen Veranstaltungen
während der Kampagne, werden noch
Helfer benötigt.
Bitte in die, in der Narrhalla, ausgehängten Listen eintragen oder bei den Vorständen melden.
Herzlichen Dank
sagen wir im Namen der Familie allen, die mit uns
Abschied nahmen und auf vielfältige Weise ihre
Anteilnahme zum Ausdruck brachten.
Besonderen Dank an das Pflegeteam von
Santa Isabella sowie Walburga Wagner und den Nachbarn Klement
für ihre Unterstützung.
Lilly Schlett mit Kindern
Vorankündigung Arbeitseinsatz
Niedernberg Seite 10
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Musikcorps
Für alle aktiven Musiker,
bitte bringt ab sofort immer euer
Faschingsmarschbuch mit in die Probe.
Liebe Musiker, liebe passive Mitglieder, liebe Eltern von Auszubildenden und liebe Freunde,
am 31.01. ist unser Schlofozuchball und
dieser erfordert jede Menge Einsatz vom
Aufbau über den gesamten Abend bis
hin zum Abbau. Jeder Helfer (es ist auch
möglich, sich für bestimmte Zeiten, z.B.
nur Nachts zum Abbau, einteilen zu lassen) ist wichtig für uns, um diese
Veranstaltung wieder zu einem vollen
Erfolg werden zu lassen.
Bitte meldet Euch zum Helfen frühzeitig
bei folgenden Bereichsleitern oder unter
info@musikcorps-niedernberg.de
Ordnungsdienst: Fabian Schüssler,
Leonard Schreiber und Kurt HöhnSchüssler
Kasse: Philipp Oberle
Garderobe: Sandra und Matthias Kraus
Bar: Georg Nehm u. Stephanie Hesbacher
Getränke: Hanne Oberle
Essen: Helga P asternak
Weizenbar: Peter Roth
Nachschub: Leonard Schreiber
Auf- und Abbau: Hanne Oberle
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 23. Januar
2015 um 20.00 Uhr im Musicum
Tagesordnung:
1. Eröffnung
(Begrüßung, Feststellen der
Beschlußfähigkeit,
Bekanntgabe der Tagesordnung)
2. Totengedenken
3. Bericht der Vorsitzenden des Vorstands
4. Bericht der Jugendvertreter
5. Bericht des Vorstands Musikbetrieb
& Ausbildung
6. Bericht des Vorstands Betrieb
Musicum
7. Bericht des Vorstands Finanzen
8. Bericht des Dirigenten
9. Aussprache zu den Berichten
10. Redebeiträge der Gäste
11. Bericht der Kassenprüfer
12. Entlastung des Vorstands
13. Wahl eines Kassenprüfers
14. Verschiedenes
Anträge bitte schriftlich an ein Vorstandsmitglied.
Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung liegt aus.
Gut Holz
Kegeln Saison 2014/2015
Ergebnisse vom 12. Spieltag
DJK Wörth 2 – Niedernberg 1
2377:2515
Die Wörther legten los wie die Feuerwehr und ehe wir uns versahen, Frank
Rettinger spielte 397/133/3 LP und
Marcel Klug 419/138/4 LP, lagen wir mit
52 Holz hinten. Dank einer prächtig harmonierenden Mittelachse mit tagesbesten 464 LP, davon klasse 3015 i.d.V. bei
2 Fehlw. von Uwe Steigerwald sowie
starken 446 LP, davon 149 LP i. Abr. bei
1 Fehlw. von Helmut Wenzel und einem
stark nachlassenden Gegner, lagen wir
vor der Schlußpaarung mit 152 Guten
vorne. Die Schlußachse mit Michael Seitz
mit 382/97/11 LP und Rudolf Schnabel
mit 407/123/8 LP liesen nichts anbrennen und brachten den Sieg sicher nach
Hause.
SG Mömlingen/Schaafheim 3 –
Niedernberg 2 2012:2164
Die Zweite hatte gegen einen schwachen
Gegner keine Probleme und gewann Ihr
Spiel sicher.
Henrik Steigerwald mit 397/118/8 LP
und Karl-Heinz Wenzel mit 342/80/18 LP
hatten 21 Gute. Matthias Richter mit
329/87/17 LP und Christian Klug mit
372/122/14 LP hatten schon 34 Gute.
Die Schlußachse mit Gerhard Stieler der
wie Henrik tagesbeste 397/128/6 LP
erzielte sowie Ralf Old mit 327/103/9 LP
sorgten für einen klaren Sieg.
Die nächsten Spiele:
Niedernberg 1 – GH Dorfprozelten 2
31.01.2014, 14:30 Uhr
Niedernberg 2 spielfrei
Kinderkrippe Kinderreich
im Tafelweg 3
Telefon: 06028/21805 – 80
Büro:
– 78
www.kinderkrippe-kinderreich.de
1. Gruppe
Mo.-Fr.: 7:30 – 13:30 Uhr
2. Gruppe
Mo.-Fr.: 7:30 – 15:00 Uhr
3. Gruppe
Mo.-Fr.: 7:30 – 16:30 Uhr
Spätabholergruppe: 16:30 - 17.00 Uhr
Telefonische Erreichbarkeit:
Büro: Mo – Do 9.00 – 12.30 Uhr
oder heike.stasik@kinderkrippe-kinderreich.de
Leitung: täglich 7.30 – 9.00 Uhr,
Montag von 14.00 – 16.30 Uhr
oder larissa.kehrer@kinderkrippe-kinderreich.de
Offene Krabbelgruppe –
neue Zeiten:
Dienstag von 15.00 – 16.30 Uhr.
Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!
Am 27. 1. entfällt die Krabbelgruppe
aufgrund einer Teamfortbildung.
CSU aktuell
Zum Honischer Kinderfasching am
Sonntag, 8. Februar werden wieder zahlreiche Kuchen benötigt. Die freiwilligen
Bäckerinnen und Bäcker melden sich
bitte bei Luise Faruga (Tel. 996743),
ebenfalls die Helferinnen und Helfer, die
vor und hinter der Theke zum Gelingen
der Veranstaltung beitragen wollen. Der
Aufbau beginnt um 10 Uhr, abgebaut
wird ab 17 Uhr.
Vorankündigung:
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes findet am
Donnerstag, 12. März statt.
Boulefreunde Niedernberg
Wir möchten Euch an unsere Versammlung erinnern und freuen uns auf euer
Kommen.
Wünsche und Anträge bitte in schriftlicher Form beim Vorstand einreichen.
Jahreshauptversammlung
Am 23. 01. 2015 um 19:00 Uhr
„ Zur Gemütlichkeit „ in Niedernberg
Tagesordnung
Niedernberg Seite 11
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Protokoll der
Hauptversammlung 2014
4. Bericht Vorstand A. Bielert /
W. Kempf
5. Bericht Sportwart
6. Bericht Kassier (+ Kassenprüfer)
7. Bericht Kassenprüfer
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Wahl eines Kassenprüfer / in
10. Wünsche und Anträge
Niedernberger
Seengemeinschaft e.V.,
Am 24. 01. 2015 findet unser erster
Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt.
Treffpunkt: 08.00 Uhr auf der Wiese am
„Kleinen See“
„Petri Heil!“
DJK aktuell
Ergebnisse der letzten Woche
Leutershausen I - DJK Herren I
Wü.-Heuchelhof - Herren I (Pokal)
Weilbach - DJK Herren IV
Collenberg - DJK Jungen
Wörth - DJK Mädchen
0:9
2:5
9:6
8:4
0:10
Herren I
„Eine schwere Auswärtsaufgabe wartet
auf die DJK Niedernberg. In Leutershausen wird es nicht einfach zwei
Pluspunkte zu holen.“ So war es im
„Main-Echo“ in der Vorschau zu lesen.
Diese Aufgabe haben wir mit Bravour
gemeistert und nicht nur die 2 Auswärtspunkte, sondern die Heimmannschaft mit 9:0 förmlich überrollt.
Beide Mannschaften traten in bestmöglicher Besetzung an, wir nach 2 Stunden
Anreise ausgeruht und in bester
Verfassung, da Hans Reis dankenswerterweise die Fahrt wieder übernommen
hatte. In den Doppeln überraschten
Diel/Schnabel mit einem klaren 3:0 über
Leutershausens Einserdoppel.
Zang/Oefelein und Pieper/Niederalt
gewannen jeweils relativ sicher mit 3:1.
Damit waren die Weichen bereits eindeutig auf Sieg gestellt. Robert Zang,
Matthias Pieper und Roland Diel
beherrschten ihre Gegner bei jeweils
3:0-Sätzen nach Belieben. Die anderen
Einzel wurden erst im 5. Entscheidungssatz entschieden. Hier erspielte sich
Nils Oefelein von Beginn an einen hohen
Vorsprung, den er bis zum 11:4 hielt.
Michael Niederalts Gegner, ein Abwehrspieler mit einem unwiderstehlichen
Vorhandangriff, hielt bis zum 6:6 mit,
dann ließ Michael aber keinen Gegenpunkt mehr zu. Riesenglück dagegen
hatte Helmut Schnabel, den nach 3:9Rückstand bei 8:10 ein Störball von der
Parallelplatte vor dem Aus rettete, denn
Leutershausens Nr.1 hatte den entscheidenden Schlag schon platziert. Mit 4
Punkten in Folge zum 12:10 ging auch
dieses Spiel noch an uns, so dass den
tapfer kämpfenden und jederzeit fairen
Gastgebern auch der Ehrenpunkt verwehrt blieb. Am Samstag empfangen wir
den Tabellenzweiten Mönchberg, eine
Woche später den punktgleichen Dritten
aus Wombach.
Im Pokal-Viertelfinale in Würzburg-Heuchelhof wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und siegten verdient mit
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
5:2, auch wenn die Hausherren uns das
Leben recht schwer machten. Nils Oefelein blieb mit 2 Siegen erneut ungeschlagen, Robert Zang steuerte ebenfalls
2 Zähler bei und Roland Diel holte den
5.Punkt. Mit diesem Erfolg sind wir für
die Endrunde der letzten 4 am 1. 3. in
Erlenbach qualifiziert.
Herren IV
Beim Tabellenzweiten Weilbach hatten
wir uns schon etwas ausgerechnet, da
wir fast in Bestbesetzung antreten konnten. Nach den Doppeln lagen wir mit 2:1
in Führung, wobei das 3. Doppel nur
sehr knapp im 5. Satz verloren wurde.
Dietmar gewann dann „vorne“, während
Manfred nur knapp im Entscheidungssatz verlor. Entscheidend für unsere knappe Niederlage war letztenendes
das mittlere Paarkreuz, das kein Sieg
erringen konnte.
Die Punkte erkämpften: Ziegler Dietmar
2,
Ohly
Manfred,
Eich
Robert,
Ziegler/Bieber und Kurs/Eich je 1.
Jungen
Bei den vor uns liegenden Collenbergern,
denen wir in der Vorrunde noch klar
unterlegen waren, konnten wir diesmal
gut mithalten. Zwar verloren wir beide
Doppel recht knapp, doch in den Einzeln
konnten wir gut dagegen halten. Dass es
dann nicht zu einem Punktgewinn reichte, lag an etlichen knappen Niederlagen.
Die Punkte holten: Kurica Jan-Philip 2,
Regh Benedikt und Scherf Tom je 1.
Mädchen
Bei den Wörthern gelang uns ein klarer
10:0-Sieg. Lediglich zwei einzelne Sätze
gaben die Mädels ab, während alle anderen Spiele deutlich gewonnen wurden.
An diesen Erfolg waren Kurica Jasmin,
Hock Tanja und Hartlaub Anna beteiligt.
Kappenabend
Am Freitag, den 30. 01.15 findet der
DJK-Kappenabend statt. Motto: Mir san
Fasenacht. Heribert wird für die musikalische Unterhaltung sorgen. Beginn um
19:31 im Pfarrheim. Aufbau am Donnerstag, den 28. 01. um 18 Uhr. Aufräumen am Samstag, den 31.01. um 10
Uhr. Bitte bei diesen Terminen um zahlreiche Beteiligung.
Vorschau
Do. 20.00 Großheubach - DJK Herren III
Do. 20.00 Mömlingen II - DJK Herren V
Sa. 13.15 Weilbach - DJK Mädchen
Sa. 19.00 DJK Herren I - Mönchberg I (S)
Sa. 19.00 DJK Herren II - Collenberg II (S)
(S = Schulturnhalle)
Turnverein
Neu Neu Neu Neu
ZUMBA® Fitness am Vormittag
Ab Dienstag, den 20. Jan., 10x 60 min.
von 9.15 – 10.15 Uhr, Hans-HermannHalle. Übungsleiter Michael Schramm
Anmeldung: Tel. 0151 1534505 oder TVNiedernberg@web.de.
Kosten
für
Mitglieder 20 E, für Nichtmitglieder 60 E
Line Dance
mittwochs 16.45 – 17.45 Uhr Anfänger
ab 14.1.14
Line Dance ist ein sportliches Tanzen zu
aktuellen Hits aus Rock & Pop. Die Tänze
bestehen aus Schrittfolgen, die sich nach
einigen Takten wiederholen. Line Dance
ist für Jedermann geeignet und wird
alleine ohne Partner in der Gruppe
getanzt. Kursgebühr E 20,00 /: E 60,
Anmeldung
TV-Niedernberg@web.de
oder Tel. 7074
Konto DE58 7966 6548 0103 4548 27
Handball
Handball-Kindergarten (ab 3 Jahre)
Trainingszeit in der Hans-HerrmannHalle:
Freitag von 15:00 – 16:00 Uhr
Handball-Minis
(Jahrgang 2008-2006)
Trainingszeit in der Hans-HerrmannHalle:
Freitag von 15:00 – 16:00 Uhr
Mini-1-Turnier in Erlenbach:
Einen tollen Erfolg verbuchten unsere
Minis am Sonntag auf dem Handballturnier in Erlenbach: Vier Siege in
vier Spielen! Weiter so! Für den TVN
spielten: Anna Günther, Sophie Gerlach,
Niklas Schwarz, Samuel Ball, Michel
Adams, Amelie Bachmann und Jan
Schmitt.
TV Erlenbach – TVN
3:13
TVN – TV Michelbach
8:6
TVN – TV Schaafheim
14:6
HSG Kahl/Kleinostheim – TVN 7:12
Spielvorschau:
Mini-Anfänger (2007 u. 2008)
So., 25.1., 10:30 Uhr in Leidersbach
Treffpunkt: 9:30 Uhr an der HHH
E-Jugend, weiblich (2005/2004)
Trainingszeit in der H.-H.-Halle:
Freitag von 17:00 – 18:00 Uhr
Bezirksliga 3
TV Niedernberg HSG Aschaffenburg 5:14 (2:6)
Die weibliche E-Jugend spielte wie folgt:
Kimiko Graner, Julia Münz (1), Lena
Neuberger,
Rosa
Markert,
Betty
Meyerhöfer, Anna Münz, Lea Wenzel (4),
Luise Reinhard, Melina Nowag, Svenja
Kessel
Spielvorschau:
HSG Sulzbach/Leidersbach - TV Niedernberg, 24.01.2015, um 14 Uhr (MainSpessart-Halle Sulzbach,Schulstr. 2).
Treffpunkt 12:45 Uhr in der HHH.
E-Jugend, männlich (2005/2004)
Trainingszeiten in der H.-H.-Halle:
Montag von 16:30 – 18:00 Uhr
Freitag von 17:00 – 18:30 Uhr
Bezirksliga 1
mJSG Großzimmern/Dieburg –
TVN 7:18 (4:10)
„Auch 2015 gibt es Wirbelstürme“
Am Sonntag gewannen die Honisch
Hurricanes bei der mJSG Großzimmern/Dieburg mit 18:7 und bleiben
auch 2015 weiter ohne Niederlage. Mit
viel Respekt fuhren wir am Sonntag nach
Groß-Zimmern, da uns der Gegner im
Hinspiel einen großen Kampf bot. Gut
vorbereitet durch unser Trainingslager
starteten wir aber gut und gingen gleich
mit 3:0 in Führung. Unsere Anfangsnervosität für das erste Spiel im neuen
Jahr war damit abgelegt. Weiterhin hatten wir einen guten Joker in der Tasche,
den der Gegner nicht auf der Rechnung
hatte: Luis war im Hinspiel krank und
war somit den Groß-Zimmerern nicht
bekannt. Das nutzte Luis clever und
spielstark aus und konnte insgesamt 7
Niedernberg Seite 12
blitzsaubere Tore werfen. Das Spiel hatten wir jederzeit im Griff und konnten
sehr schöne Ballstafetten zeigen. Auch
unsere Abwehr stand wieder bombensicher und ließ nur 4 bzw. 3 Gegentore pro
Halbzeit zu. Alles in allem ein super und
engagiertes Spiel der Hurricanes, das
Lust auf mehr macht. Die Honisch
Hurricanes spielten wie folgt:
Elias Günther (TW), Marcel Trippner (1
Tor), Jeremy Hartlaub, Noah Albert, Meik
Diehl (5), Luis Fürbacher (7), Jannis
Bieber, Johannes Reinhard, Jesper
Kunkel (5)
Nächste Sturmwarnung:
Nächste Sturmwarnung ist am Sonntag,
25.01. um 16:00 Uhr gegen den TV
Glattbach. Treff-punkt an der HHH ist um
15:00 Uhr.
D-Jugend (2003/2002)
Trainingszeiten in der H.-H.-Halle:
Montag von 16:30 – 18:00 Uhr
Freitag von 16:00 – 17:00 Uhr
Bezirksliga 2
TV Niedernberg - HSG Sulzbach/
Leidersbach 26:13 (13:7)
Das erste Spiel im neuen Jahr und auch
der erste Sieg, so könnte es weitergehen. Die erste Halbzeit, vor allem die
ers-ten Minuten, waren auf beiden
Seiten geprägt durch Unsicherheiten im
Torabschluss, Fangfehlern und Fehlpässen. Doch im Laufe der Zeit, fanden
wir etwas besser ins Spiel und konnten
dann auch einige Fehler der Gegner nutzen. Erfreulich war, dass die Abwehrleistung von Anfang an stimmte und die
Mannschaft geschlossen auftrat, so dass
Mika auch gleich ein tolles Geburtstagsgeschenk erhielt, nämlich einen
Sieg! Es spielten: Moritz Bauer (TW),
Kevin Fischer (TW), Mika Graner (3
Tore), Tobias Kopp (2), Luca Klement
(14), Philipp Müller, Pascal Trippner,
Pascal
Weisenberger
(5),
Lukas
Scheurich und Jesper Kunkel (2).
Spielvorschau:
So., 25.1., 13:30 Uhr in Damm
(Schönberghalle)
C-Jugend (2001/2000)
Trainingszeiten in der H.-H.-Halle:
Montag von 16:30 – 18:00 Uhr
Mittwoch von 19:00 – 20:00 Uhr
Freitag von 18:30 – 20:00 Uhr
Bezirksoberliga
TV Niedernberg – JSG Wallstadt
44:12 (21:5)
Das hat gerockt!!! Motiviert, konzentriert mit toller Spielfreude vom Anpfiff
bis zum Ende. Gleich zu Beginn zeigten
sowohl Abwehr als auch TW, dass die
Gäste wenig Chancen bekommen würden Tore zu erzielen. Nach sieben
Minuten der erste Gegentreffer zum 4:1.
Im Angriff spielten wir bis dahin ruhig
und geordnet, um Torchancen klar herauszuspielen. Bis zur Halbzeit wurde
dann aber Vollgas gespielt. Kreisanspiele, Spiel über die Außen und den
Rückraum und eine ganze Menge
Tempogegenstöße, die erfolgreich abgeschlossen wurden. Das war schon gut
anzusehen. Wer gedacht hatte, dass wir
es in der zweiten Hälfte ob des
Vorsprungs geruhsamer angehen würden, sah sich getäuscht. Genauso konzentriert und mit Spaß am Spiel wurden
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
einige blitzsaubere Tore für die Galerie
erzielt, sowie in den letzten Trainingseinheiten geübten Spielzüge mit Erfolg
ausprobiert. In der Defensive ließen wir
genauso wenig zu wie in der ersten
Hälfte, wenn doch, konnte sich unser TW
auszeichnen. Wieder eine tolle Mannschaftsleistung. Endlich konnten wir die
Marke von vierzig Toren knacken und
das bei nur 12 Gegentreffern. Es spielten: Nico Erk (TW), Peter Fuchs 2, Paul
Hüttmann 7, Max Klement 8, Christian
Hock 5, Nikolas Bautz 1, Alexander Kopp
3, Bastian Jäger 3, Robin Geis 4, Noah
Weisenberger 3, Thomas Oefelein 6, Loic
Rapp 2
Spielvorschau:
So., 01.02., um 11 Uhr in Großostheim
Traktorfreunde Niedernberg
Hallo zusammen
WICHTIG letzter Termin
Wer gerne ein Poloshirt haben möchte
bitte bei Daniela oder Andre melden
wegen der Größe
zum anprobieren
Telefonnummer: 06028/9769654 bis
spätestens Mittwoch, den 21.01.2015
danach erfolgt die Bestellung!
Nächstes Treffen ist wieder bei der
Daniela und Andre Klug, Waldweg 26
um 19:00 am 21.01.2015
Thema:
– Besprechung wegen unserem Treffen
am Pfingstmontag, den 25. 05. 2015
– Planungen 2015
- Ausflüge 2015
– weitere gemeinsame Termine
– sonstiges ….
Wir freuen uns auch über „neue
Gesichter“ und welche wo schon immer
mal kommen wollten …
Die Stornsköpp
An alle Stornsköpp, Freunde, Bekannte
und Gönner. Unser traditionelles siebtes
Lakefleischessen findet am Samstag,
den 31. 01. 2015, am BMX-Platz statt.
Wie jedes Jahr sind die Getränke selbst
mitzubringen. Essenbestellungen bitte
schnellstmöglich bei den bekannten
Vorverkaufsstellen tätigen.
Uhrzeit: 20.00 Uhr
Tagesordnung
Begrüßung
Ehrungen
Bericht der Schriftführung
Bericht der Kassenführung
Bericht der Kassenprüfung
Entlastung der Vorstandschaft
Gastredner
Termine
Anträge
Verschiedenes
B-Jugend
2. Platz Till Ohnheiser
- 42 kg
2. Platz Philipp Müller
- 50 kg
A-Jugend
1. Platz Hakan Iren
- 46 kg
5. Platz Timo Könne
- 63 kg
Timo Könne verletzte sich im zweiten
Kampf und musste leider aufgeben.
Weitere Kämpfe konnte er nicht bestreiten. Wir wünschen ihm gute Besserung.
Am kommenden Wochenende findet der
zweite Teil der BZM in Waldaschaff statt.
Anträge zur Jahreshauptversammlung
sind bis 8 Tage vorher mit schriftlicher
Begründung beim 1. Vorstand Reinhold
Hans, Ringstr. 25, 63843 Niedernberg
einzureichen.
Spvgg. 1924 e.V.
Hier noch ein Hinweis zum Mitgliedsbeitrag: Der Beitrag wird in den nächsten Wochen eingezogen. Bitte etwaige
Kontoänderungen an die Vorstandschaft
weitergeben um unnötige Buchungskosten zu vermeiden. Vielen Dank.
KSC Germania
Ergebnisse Bezirksmeisterschaften
2015.
Am vergangenen Wochenende richtete
der Ringerverein Haibach den ersten Teil
der diesjährigen Bezirksmeisterschaften
aus. Männer und E-Jugend standen am
Samstag im freien Stil auf der Matte und
am Sonntag kämpften C-, D-, B- und AJugend im klassischen Stil. Auf Grund
von Krankheit und anderen Anlässen war
in den Jugendklassen nur ein Miniaufgebot des KSC am Start. KSCMänner, etliche von ihnen noch im
gemeinsamen Skiurlaub, fehlten gänzlich. Letztlich reichte es zu einem Titel
und 5 Silbermedaillen.
E-Jugend
2. Platz Luca Jordan
4. Platz Lisa Seitz
- 25 kg
- 27 kg
D-Jugend
2. Platz Paul Adrian
- 25 kg
C-Jugend
2. Platz Lutz Ohnheiser
- 31 kg
SPD- Ortsverein
Die traditionelle, gemeinsame Winterwanderung der SPD Brücken-Ortsvereine findet am Samstag, den 31. Januar,
um 14:00 in Großwallstadt statt.
Treffpunkt ist die alte Schule in der
Hauptstraße. Wegen Fahrgemeinschaften bitte beim Vorstand melden.
Via Nova Einigkeit
Der Jahresbeginn mit neuen Liedern
ist immer ein guter Zeitpunkt, um
bei uns einzusteigen! Wir würden
uns über neue Sängerinnen und
Sänger jeden Alters sehr freuen.
Bitte kommen Sie unverbindlich einmal
zu einer „Schnupperprobe“ Mittwochs
um 20.00 Uhr zu uns ins Musicum in der
Pfarrer-Seubert-Straße.
Gerne können Sie sich vorab auch auf
unserer Homepage
www.via-nova-niedernberg.de informieren.
Jahreshauptversammlung 2015
Termin: 18.Februar 2015
Ort :
„Cafè Reinhard“ Niedernberg
Der erfolgreiche KSC-Nachwuchs
Niedernberg Seite 13
Die Winterpause ist nun schon bald wieder vorbei, deshalb beginnt am 28. 01.
2015 die Vorbereitung der 1. und 2.
Mannschaft. Auch die Bundesliga geht
wieder an den Start.
SKY – BL
Fr. 30.01.2015 – 20.30 Uhr
VFL Wolfsburg – Bayern München
(Sportheim ab 19.30 Uhr geöffnet)
Sa. 31.01.2015 – 15.30 Uhr BundesligaKonferenz
18.30 Uhr: Leverkusen – Dortmund
(Sportheim ab 15.00 Uhr geöffnet)
Di. 02.02.2015 – 20.00 Uhr
Bundesliga – Konferenz
Mi. 03.02.2015 – 20.00 Uhr
Bundesliga – Konferenz
(Sportheim ab 19.45 Uhr geöffnet)
SKY – CL
Mi. 18.02.2015 – 20.45 Uhr
Sportheim ab 19.45 Uhr geöffnet!
Öffnungszeiten Sportheim in der
Winterpause:
Freitags ab 19.30 Uhr
Samstags ab 15.00 Uhr
Dienstags ab 19.45 Uhr (CL)
Mittwochs ab 19.45 Uhr (CL)
Bitte beachten:
Am Dienstag, 17. 02. 2015 kein SKY-CL,
da der Faschings-Kehraus des NCV im
Sportheim stattfindet!
Gymnastik Männer
Freitag, 23. 1. und 5. 2. bis 27. 2. 15
fällt die Gymnastik aus.
Ab Freitag, 6. 3. 15 ist wieder Gymnastik.
Amts- und Mitteilungsblatt Niedernberg 04/2015
Fit und aktiv für die
Jugendarbeit
Übungsleiter-C Breitensport
Kinder/Jugendliche
Veranstaltungsnummer: 206CKL0215
Start-/Enddatum:
21.03.2015 - 12.04.2015
Veranstaltungsort: Guido-KratschmerHalle, Bachgasse 44a,
63920 Großheubach
Beschreibung: Sind Sie an einer breitensportlich- und praxisorientierten Tätigkeit im Verein interessiert? - Dann absolvieren Sie eine unserer Übungsleiterausbildungen.
Wenn Sie sportlich sind, gerne anderen
Menschen etwas beibringen und Lust
haben, eine Sportgruppe anzuleiten, bilden wir Sie für diese breitensportorientierte Aufgabe aus. In unseren Übungsleiterausbildungen erhalten Sie das
Handwerkzeug dazu.
Wir bieten dazu die Ausbildung zum
Übungsleiter-C Breitensport Kinder/
Jugendliche an, wenn Sie mit Kindern
und Jugendlichen arbeiten wollen.
Anmeldungen unter www.blsv-qualinet.de/cbreitensportjugend1.html
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Simone Kienleitner vertreter1-kreisjugendleiter@bsj-miltenberg.de
Mit sportlichen Grüßen
Stellvertretende Kreisjugendleiterin
Kreis 2 Miltenberg
Simone Kienleitner
Natur- und Vogelschutzverein
Hiermit möchten wir noch einmal an
unsere Eulenwanderung am Freitag
den 30. Januar ab 19:00 Uhr erinnern. Treffpunkt hierfür ist der
Niedernberger Grillplatz.
Und unser nächstes Treffen findet am
Montag, den 23. Februar ab 20:00 Uhr
im „Gasthaus zur Gemütlichkeit“ statt.
Obst- und Gartenbauverein
Jehovas Zeugen
ACHTUNG TERMINÄNDERUNG !!!!
LAKEFLEISCHESSEN
Hiermit laden wir alle OGV- Mitglieder
mit Partner zum 2. Lakefleischessen am
Samstag, den 31. Januar 2015 ein.
Beginn ist um 11.00 Uhr in der OGVHalle und endet um ca. 15.00 Uhr.
Mitzubringen sind Teller, Besteck und
Trinkgefäß. Pro Person berechnen wir
einen Unkostenbeitrag von 5,- Euro.
Anmeldung bitte bis spätestens 21. 01.
2015 beim Vorsitzenden Rudolf Rohmann (Tel. 1752).
Industriering 3, Schaafheim
Tel. 06073/64988
Es findet bei jedem Wetter statt.
Terminankündigung
FRAUENUNION - CSU und
Hospizverein e.V. Miltenberg
veranstalten am 27. 1. 2015 um 19.30
in der Seniorenpflegeeinrichtung Santa
Isabella, Parrer-Seubert-Straße 16,
63843 Niedernberg einen Themenabend,
Hospizarbeit und Ambulante
Palliativmedizin im Landkreis
Miltenberg: WAS Ist DAS?
herzliche Einladung an die Bürger und
ganz besonders an Pflegende von Angehörigen.
Wir freuen uns auf Ihr Interesse.
FU-Ortsverband Niedernberg.
Eintritt frei.
Weitere Termine:
2.2.2015 FU-OV Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen um 19.30 im
Gasthaus zur Gemütlichkeit Niedernberg
8.2.2015 CSU-FU Kinderfasching in der
Hans Herrmann Halle ab 13.30 Uhr
zu allen Terminen Ansprechpartnerin
Ortsvorsitzende Edeltraud Fecher Handy
(0160 4095461) zwecks Mitfahrgelegenheiten.
Niedernberg Seite 14
Sonntag, 25. Januar 2015, 17.30 Uhr:
Mit dem allmächtigen, unsichtbaren Gott
wandeln - wie ist das möglich? Offenbar
nicht so wie mit Menschen. Der Ausdruck „wandeln“ kann in der Bibel auch
„eine bestimmte Handlungsweise verfolgen“ bedeuten. Demnach verfolgt
jemand, der mit Gott wandelt, einen
Lebensweg, den Gott vorgeschrieben hat
und der Gott wohlgefällt. Durch diesen
Lebensweg heben wir uns von den meisten Menschen um uns herum ab. Es ist
aber die einzig richtige Wahl, die ein
Christ treffen kann. Warum? Auf diese
Gedanken geht der Redner des biblischen Vortrags mit dem Thema
„Wandeln wir mit Gott?“ näher ein.
18.05 Uhr: Ist es egal, welcher Religion
man angehört, Hauptsache man glaubt
in aller Aufrichtigkeit an Gott? Was lehren uns die Berichte aus der alten Zeit
darüber? In der gemeinsame Besprechung mit dem Thema „Das Volk, dessen
Gott Jehova ist“ werden diese Fragen
beantwortet.
Donnerstag, 29. Januar 2015,
19.00 Uhr:
Gemeinsame Betrachtung des Buches
„Komm Jehova doch näher“, Kapitel 19,
Absatz 9 bis 17; Thema „Bund mit Israel
und mit David“. Anschließend werden
interessante Höhepunkte aus dem
Bibelbuch Richter, Kapitel 5 bis 7 besprochen; Wortmeldungen sind erwünscht.
Alle Veranstaltungen finden im Königreichssaal in Schaafheim, Industriering
3, statt. Sie sind herzlich willkommen,
auch wenn Sie kein Mitglied der
Gemeinde sind. Der Eintritt ist frei und
es gibt keine Kollekte. Weitere Infos bei
Daniela Stiller, Babenhausen, Telefon
06073/64988, und unter www.jw.org.
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
200
Dateigröße
1 440 KB
Tags
1/--Seiten
melden