close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DDT15_150-163_MU_CADCAM (Page 1)

EinbettenHerunterladen
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
3M ESPE
3Shape
Amann Girrbach
Name des Systems
3M ESPE Lava™
3Shape Dental System™
Ceramill Inhouse Digital
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
3M Deutschland GmbH, Seefeld/3M ESPE
3M Deutschland GmbH, Seefeld/3M ESPE
Lava™ CNC 500 (Fräseinheit),
Lava™ CNC 240 (Fräseinheit),
Lava™ Scan ST (Scanner) inkl. Software,
Lava™ Furnace 200 (Sinterofen)
3Shape
Fachhandel
3Shape Scanner (D500, D700/710,
D800/810, D900);
3Shape Dental System™ (CAD) inklusive
Add-ons;
3Shape CAMbridge™ (CAM)
Amann Girrbach AG
Amann Girrbach GmbH
Ceramill Map 400 (Scanner),
Ceramill Mind (CAD-Software),
Ceramill Motion 2 (4X oder 5X) (Fräsmaschine),
Ceramill Mikro (Fräsmaschine),
Ceramill Match 2 (CAM-Software)
Mitgelieferte Hardware
aktueller Hochleistungs-PC,
Maus und Tastatur, Kalibrier-Set
Windows 8 Pro, 64 Bit
PC, Monitor, Tastatur, Maus
Betriebssystem
entsprechende Starterkits werden
mitgeliefert
Windows XP
Scan-Verfahren
Streifenlichtprojektion
blaue LED-Technologie/Lichtschnittverfahren
Streifenlichtprojektion
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
Schnittstelle zu Fräszentren,
offene STL-Schnittstelle
Sägeschnittmodell, Einzelzahn,
Nachbarzähne jeweils in Gips, Bissregistrat,
Design, Wax-up
STL und offene Schnittstelle zu Fräszentren
ja, offene STL-Schnittstelle
Modelle und Abdrücke, Quetschbiss,
Wax-ups, Situationsmodell, Vorabaufstellung,
Implantatmodelle, Import von Intraoralscannern (TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
Scandauer Einzelzahn ca. 2 Min.
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 50 Sek.
Einzelstümpfe, Kiefersegmente, Antagonistenmodell, Quetschbiss, Situationsmodell, Wax-ups,
Veneers, Inlays, Abutments, einartikulierte Modelle, unbezahnte Modelle m. Umschlagfalte,
Ästhetikschablone (Bissregistrat), Implantatmodelle, Import v. Intraoralscandaten (TRIOS, iTero)
Einzelstumpf: Map 400 ~ 75 Sek.
Brücke 3-gliedrig: Map 400 ~ 1,75 Min.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
über eingescanntes Bissregistrat oder mittels
digitaler Abformdaten
Modell/Biss
Quetschbiss, Antagonistenmodell,
Ästhetikschablone (Bissregistrat)
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
nein
ja
ja, dynamisch
ja
ja – Artikulator-Scan
ja
Lava™ Zirkonoxid, Wachs, Lava™ Plus –
hochtransluzentes Zirkoniumoxid,
Lava™ Ultimate – Verbundkeramik
basierend auf Resin-Nanokeramiktechnologie
beliebig
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
ca. 10–20 Min.
abhängig von Fräsmaschine
Lava™ CNC 500, Lava™ CNC 240
105 x 85 x 195 mm/ca. 620 kg
nein, aber große Integration und Flexibilität
durch offene Schnittstellen
Scanner: 335 x 326 x 275 mm/13,3 kg
Zirkonoxid, transluzentes Zirkonoxid; CoCrSintermetall; Glas-, Feldspat- und Lithiumdisilikatkeramiken; PMMA transparent; Temp.
eingefärbt; Wachs; Hybridkeramiken, Titan
Grade 5 (Abutmentrohlinge), PEEK
Zirkonoxid 10 Min., PMMA 13 Min., Wachs
8 Min. Titanabutment ca. 20 Min.
Ceramill Motion 2 mit Ceramill Match 2,
Ceramill Mikro mit Ceramill Match 2
Map400: 420 x 450 x 610/35;
Motion 2: 516 x 588 x 755/78;
Mikro: 410 x 410 x 540/50
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
ja (Lava™ CNC 500), nein (Lava™ CNC 240)
abhängig von Fräsmaschine
nein
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
funktioniert über die Design-Software
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
auf Anfrage
Lava™ CNC 500: 5; Lava™ CNC 240: 3,5
CAMbridge™: voll automat. Halterungen, IDTags, Slicing, Hatching, Engraving, Haltepins,
Sinter-Pins u. Positionierung – indiv. anpassbar
abhängig von Fräsmaschine
abhängig von Fräsmaschine
Windows 7
ja, Wasserkühlung (CNC 500), nein (CNC 240)
max. 32.000 /min (Lava™ CNC 500)
max. 32.000 /min (Lava™ CNC 240)
Verbund über Stege
abhängig von Fräsmaschine
abhängig von Fräsmaschine
ja, beliebig
Positionierung automatisch und manuell,
Anbringen der Haltestege und des Sinterblocks automatisch
4.500 Betriebsstunden
Motion2 (4X),
Mikro: 4 Achsen/Motion 2 (5X): 5 Achsen
ja, wenn notwendig
ja nach Material,
Leistungsdaten Frässpindel: 60.000 /min
Reduzierung der Haltestege möglich
auf Anfrage
www.3mespe.de/lava
abhängig von Fräsmaschine
www.3shapedental.com
auf Anfrage
www.amanngirrbach.com
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
150
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
Antonius Köster
BEGO
CADfirst Dental
Name des Systems
FreeForm Modeling
Speedscan®/3Shape Dental System™
DWOS 3D Scanner 7Series, 3Series und iSeries
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
SensAble Technologies
Antonius Köster GmbH & Co. KG
universelle Modelliersoftware mit 3-D-Eingabegerät für jegliche Aufgabenstellung
3Shape A/S
BEGO Medical GmbH
Scanner (D700, D800, D900 Series)
Dental System™ (CAD) inklusive Add-ons
Mitgelieferte Hardware
auf Wunsch PC und Scanner
Betriebssystem
Windows XP/7, 64 Bit empfohlen
aktueller Hochleistungs-PC,
Maus und Tastatur, Kalibrier-Set
Windows 8 Pro, 64 Bit
Dental Wings GmbH
CADfirst Dental GmbH
3-D Scanner bis zu 5 Achsen, 2 Messkameras,
Modell- und/oder Abdruckhalter, Multi-DiePlatte mit bis zu 30 Stümpfen, spezielle
Kalibrierkörper für direktverschraubte
Brücken/Stege, vorinstallierte Software
und Implantatbibliotheken
In Scannergehäuse integrierter Computer i5
oder i7, 64 Bit, 8 GB RAM, 4 GB Grafikspeicher
Windows, 64 Bit
Scan-Verfahren
abhängig vom Scanner
blaue LED-Technologie, Lichtschnittverfahren
Lasertriangulation
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
STL Import und Export
geschlossen oder offen je nach Modell
STL und andere unterstützte Formate
abhängig vom Scanner
Modelle und Abdrücke, Quetschbiss,
Wax-ups, Situationsmodell, Vorabaufstellung,
Implantatmodelle, Import von Intraoralscannern (TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Modell, Abdrücke, Bissregistrate, Wax-up,
Situationsmodell, Implantatmodelle, Import
von Intraoralscans (STL) und Abdruckscans
(STL)
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
abhängig vom eingesetzten Scanner
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 50 Sek.
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 80 Sek.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
abhängig vom eingesetzten Scanner
Gegenkiefer oder Quetschbiss
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
abhängig vom eingesetzten Scanner
ja
ja, dynamisch
ja
Scan von Antagonist in Fixatur möglich, Biss
für Okklusionsschlüssel; simultanes Designen
von Ober- und Unterkiefer
ja, dynamisch
ja
alle
alle auf dem Markt erhältlichen CAD/CAMMaterialien können hinterlegt werden
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
Beispiel Modellguss – abhängig vom zu verarbeitenden Material
3-D-Printer, Laser-Melting, Frästechnologie
Zirkoniumdioxid, transluzentes Zirkoniumdioxid, CoCr, PMMA eingefärbt, Titan,
verschiedene Edelmetalllegierungen,
edelmetallfreie Legierungen, LithiumDisilikat, Nano-Composite
zentrale Fertigung
nein, zentrale Fertigung
zentrale und offene Fertigung
Schreibtisch, plus Stellfläche der jeweiligen
Maschine
335 x 326 x 275 mm/13,3 kg
zentrale und offene Fertigung
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
abhängig vom Fertigungsverfahren
–
zentrale und offene Fertigung
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
automatisch
nein, zentrale Fertigung und Datenaufbereitung
zentrale und offene Fertigung
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
abhängig vom Fertigungsverfahren
abhängig vom Fertigungsverfahren
–
–
zentrale und offene Fertigung
zentrale und offene Fertigung
abhängig vom Fertigungsverfahren
abhängig vom Fertigungsverfahren
–
–
zentrale und offene Fertigung
zentrale und offene Fertigung
abhängig vom Fertigungsverfahren
–
zentrale und offene Fertigung
ab 10.000 € netto
www.AntoniusKoester.de
ab 9.900 €
www.bego.com
Netto: 12.500 €(3Series), 19.900 € (7Series)
www.cadfirst.de
zentrale und offene Fertigung
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
151
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
CADstar
Carestream
ce.novation
Name des Systems
CS ultra
CS Solutions
ce.novation
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
CADstar GmbH
CADstar GmbH, Vertriebspartner
Scanner, PC, Exocad Software
Carestream Dental
lizensierter Handelspartner
CS 3500 Intraoraler Scanner
CS Restore Software
CS 3000 Schleifmaschine
ce.novation GmbH, entw. vom Fraunhofer IKTS
ce.novation GmbH
Scanner, PC, Software
Mitgelieferte Hardware
siehe Systemkomponenten
Scanner, PC, Tastatur, Maus, Monitor
Betriebssystem
HP Workstation, 22“ TFT Monitor, Tastatur,
Maus
Windows 7 Professional
Windows 7 Pro, 64 Bit
Windows 7® Professional
Scan-Verfahren
Streifenweißlichtprojektion
Streifenlichtprojektion
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
Schnittstelle zu CADstar,
offene STL-Schnittstelle
Einzelstrümpfe, Komplettkiefer, einartikulierte
Modelle, Antagonistenmodelle, Quetschbisse,
Situationsmodelle, Wax-ups, Implantate
mittels Scan Abutment
Mobiler USB 2.0 puderfreier Scanner, 3-D/2-D
Farbaufnahmen, m. Heiz-/Farbindikationssystem
ja, offene STL-Schnittstelle
Intraorale Scans/Modell Scans
Einzelstümpfe, Kiefersegmente, Antagonistenmodell, Quetschbiss, Situationsmodell,
Wax-ups, Veneers, Inlays, Abutments, einartikulierte Modelle
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
0,5–2 Min.
Einzelzähne: wenige Sekunden
Kiefer: 3–5 Min.
Einzelstumpf: ca. 60–70 Sek.
Brücke 3-gliedrig: ca. 90–110 Sek.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
mittels Splitcast System (optional),
kompletter Artikulator scanbar
ja, mittels digitaler Bissregistrierung
Quetschbiss, Antagonistenmodell
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja, integrierte Schnittstelle zu exocad
ja
nein
ja
ja, Artikulator-Scan
ja, durch CAD Modellationstools
–
VITA Mark II, VITA ENAMIC, VITA SUPRINITY,
3M ESPE Lava Ultimate
Zirkoniumdioxid
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
–
ca. 15–20 Min.
entfällt, zentrale additive Fertigung
–
CS 3000 Schleifmaschine
entfällt, zentrale additive Fertigung
400 x 400 x 400 mm /19 kg
590 x 645 x 465 mm/72,5 kg
490 x 430 x 440 mm/33 kg
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
–
nein
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
–
automatisch
entfällt, aufgrund Formenherstellung für
additive Fertigung
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
–
–
abhängig von Beanspruchung
4 Achsen
entfällt
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
–
–
ja, über Wassertank
60.000 /min
nein
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
–
Verbund über Stege
auf Anfrage
www.cadstar.dental
auf Anfrage
www.carestreamdental.de
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
ohne Rohlinge oder verbundene Stege
auf Anfrage (Schulung inkl.)
www.cenovation.de / info@cenovation.de
Offene STL-Schnittstelle (nach Validierung)
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
152
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
Cyrtina
DATRON
DeguDent
Name des Systems
CYRTINA CAD/CAM
DATRON D5
Compartis integrated systems
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Cyrtina B.V.
Cyrtina B.V.
Cyrtina ScanManager-CyrtinaCAD30,
Software-Cyrtina PathMiller,
Cyrtina Abutment Modul,
Cyrtina Intraoral Scanner
DATRON AG
DATRON AG
Scanner, CAD/CAM, Fräsmaschine,
Werkzeuge, Materialien
Mitgelieferte Hardware
Cyrtina Scanner, Cyrtina Fräsmaschine
optionsabhängig
Betriebssystem
Windows 7
Windows 7
DeguDent GmbH
DeguDent GmbH
Brain Xpert (Fräseinheit), Cercon clean
(Staubabsaugung), Cercon heat plus P8
(Sinterofen), Cercon art (PC), Cercon art
(Software), Cercon move (Navigationssystem), Brain CAM (CAM Software) sowie
3Shape Scanner und DentalDesigner
entsprechend der Kundenentscheidung für
lokale und/oder zentrale Fertigung
k. A.
Scan-Verfahren
Lichtschnitt
Laserlicht, Streifenlicht, taktil
Licht-optisches Scanverfahren
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
STL
Gipsmodelle, Implantataufbauten,
Bissregistrat, Kunststoff, Abdrücke
offen, freie Wahl durch Dateiausgabe im
STL-Format
Gipsmodell, Quetschbiss,
digitaler Datei-Import
offenes System innerhalb DeguDent CAD/CAM,
ab 3.2 offene STL-Schnittstelle für Scandaten
Modellsegmente, Quetschbisse, Stümpfe,
Emergenzprofile, Antagonistenmodelle
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
16–30 Sek., 1,00–2,30 Min.
systemabhängig, ca. 30 Sek. pro Stumpf
30 Sek./Brücke: 3-gliedrig 60 Sek.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Bissregistrat-Scan
Gipsmodell, Quetschbiss, digitaler Datei-Import
über den Quetschbiss (Cercon art) oder
Antagonistenmodell (3Shape)
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja
ja
ja, systemabhängig
ja
3Shape DentalDesigner 2013
ja, durch verschiedene Modellations-Tools
BioZyram Zirkondioxid in 6 Basisfarben und
16 VITAPAN Classical Farben, Bio Zyram
Hochtransparent in 5 Basisfarben, Titan,
CoCr (Laser sintered, PU, Temporary, Primero)
Zirkonoxid, PMMA, Wachs, Nanocomposite,
CoCr, Titan, Glaskeramik, PEEK, PU
lokal: ZrO2, PMMA, PU, Wachs;
zentral: ZrO2, CoCr, Ti sowie PMMA
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
4–8 Min.
ZrO2: 6–7 Min., Wachs: 6–7 Min.,
PMMA und PU: 10 Min.
Brain Xpert
2 Quadratmeter/600 kg
CAM abhängig, für vollanatomischen Molar
Zirkonoxid: 7–10 Min., CoCr: 15–20 Min.
WorkNC (Firma Sescoi), Hyperdent (FollowMe), SUM3D (CIM System), DATRON-CAM
790 x 1.190 x 1.900/880 kg
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
ja, 12 Rohlinge
ja, bis zu 8 Blanks
nein
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
automatisches Nesting mit Cyrtina Work
Manager
systemabhängig, Drag & Drop der 3-D-Daten
individuelles Nesting und Platzieren der
Anstiftung über Brain CAM-Software
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
10 Jahre
5 Achsen
abhängig von der Beanspruchung
5 Achsen (simultan)
k. A.
4 Simultan-Achsen
nein
bis 35.000 /min
ja, Minimalmengenschmiersystem
bis zu 50.000 /min
automatisch ohne Markierungen
ja, systemabhängig
nein
werkstoff- und fräserabhängig bis zu
60.000 /min
nein
auf Anfrage
www.cyrtina.nl
ab 88.240 € je nach Komponenten
www.datron.de
abhängig von Fertigungsart
www.degudent.de
Cyrtina Fräseinheit
800 x 450 x 600 mm/ca. 80 kg
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
153
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
Dental Wings
Dentaurum
EOS
Name des Systems
DWOS
orthoX
EOSINT M 270
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Dental Wings GmbH
über Distributoren
Scanner (iSeries, 3Series, 7Series), DesignSoftware, Fertigungssoftware
Dentaurum GmbH & Co. KG
Dentaurum GmbH & Co. KG
orthoX scan 3D Modellscanner
EOS GmbH
EOS GmbH
Laser-Sinter-Anlage, Kühler, Absauganlage
(LAS)
Mitgelieferte Hardware
PC im Scanner integriert
–
s.o.
Betriebssystem
Windows 7, 64 Bit
Windows 7
Windows XP Pro
Scan-Verfahren
Lasertriangulation
Streifenlicht
Laser
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
STL und andere unterstützte Formate
offen
STL, DCM
Modelle, Abdrücke, Wax-ups, Implantatmodelle, Bissregistrate, Gegenkiefer,
Import von Intraoralscans
Gipsmodelle, Zahnkränze,
gesockelte Modelle
mit der EOSINT M270 können Kronen und
Brücken auf einer Fläche von 250 x 250 mm
gebaut werden
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
Krone: 15 Sek. / Brücke: 80 Sek.
Einzelkiefer: ca. 48 Sekunden
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Gegenkiefermodell, Quetschbiss oder
Bissregistrat
Scan in statischer Okklusion
es können bis zu 450 Einheiten in 24 Std.
hergestellt werden, dies entspricht
3 Min./Stück
entfällt
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja, dynamisch
ja
–
–
entfällt
entfällt
beliebige
–
EOS CobaltChrome SP2
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
nicht zutreffend
–
ca. 3 Min.
nein
–
EOSINT M 270
520 x 540 x 640 mm/20 kg
300 x 330 x 170 mm/9 kg
2.200 x 1.070 x 2.290/1.250 kg
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
nicht zutreffend
–
Materialbevorratung in der Prozesskammer
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
nicht zutreffend
–
automatisch mit Cambridge (3Shape)
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
nicht zutreffend
nicht zutreffend
–
–
entfällt
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
nicht zutreffend
nicht zutreffend
–
–
nein
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
nicht zutreffend
–
nein
k. A.
www.dentalwings.com
Scanner: 11.990 €
www.dentaurum.de
ca. 450.000 €
www.eos.info
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
154
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
EOS
Name des Systems
FORMIGA P 110
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
EOS GmbH
EOS GmbH
Laser-Sinter-Anlage
Optionen: Auspack- und Aufbereitungsstation, Mischstation, Strahlkabine
Mitgelieferte Hardware
s.o.
Betriebssystem
Windows XP Pro, Windows 7
Scan-Verfahren
Laser
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
offenes System – STL/DCM
FLUSSFISCH
GC
Flussfisch BLACK Lasersintern, 3Shape Dental
SystemTM, GC Aadva Lab Scan, Roland DWX-50
EOS, GC, 3Shape, Roland
MICHAEL FLUSSFISCH GmbH, Hamburg
Scanner, CAM-Modul, Fräsmaschine
GC Aadva Lab Scan
vorinstallierte PCs (Scanner, CAM-Modul,
Fräsmaschine), Monitor, Tastatur, Maus
Windows 7 (GC, Roland), Windows 8 Pro
64 Bit (3Shape)
blaue LED Technologie/Lichtschnittverfahren
(3Shape), blaue LED Streifenlichtprojektion (GC)
offenes STL-Dateiformat
GC Aadva Lab Scanner, Hochleistungs-PC,
Tastatur, Maus
Windows 7
alle Dentalmodelle ohne Einschränkungen im
Modell Design (Adapterplatten, Artikulationshilfen etc.) herstellbar
Modelle (Einzelstümpfe, Antagonisten-,
Situations-, Implantatmodelle, Inlays, Onlays,
Veneers) Abdrücke, Wax-ups, Vorabaufstellung, Import von Intraoralscannerdaten
(TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Modelle (Kunststoff, Gips), Abdrücke,
Wax-ups, Prothesen, Abutments
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
k. A.
vom jeweiligen Scannermodell abhängig
einzelne Form: 50 Sek., Modell: 2 Min.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
entfällt
Antagonistenmodell, Quetschbiss
Modellfixator, Quetschbiss, Modellscan
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
entfällt
entfällt
ja
ja
ja
ja
PA2105
NEM im Lasersinterverfahren; Zirkon, PMMA,
Wachs, Hochleistungspolymere, Hybrid Composites
beliebig
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
abhängig vom Modelldesign
12 –30 Min., materialabhängig
k. A.
FORMIGA P 110
Roland DWX-50
nein
1.320 x 1.067 x 2.204/600 kg
3Shape: 335 x 326 x 275 mm/13,3 kg
GC: 290 x 385 x 615 mm/20,1 kg
Roland: 656 x 656 x 557 mm/65 kg
k. A.
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
Materialbevorratung in aufgest. Pulverbehältern
automatisch mit Cambridge (3Shape)
nein
k. A.
CAM-modulabhängig
k. A.
entfällt
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
2.000 Std.
5 Achsen
k. A.
k. A.
nein
entfällt, da additives Fertigungsverfahren
nein
6.000–30.000 /min
k. A.
k. A.
Modelle werden ohne Stützstrukturen
generiert
ca. 190.000 €
www.eos.info
nein
k. A.
auf Anfrage
www.flussfisch.de
auf Anfrage
www.gcgermany.de
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
GC Europe N.V.
div.
GC Aadva Lab Scanner, Hochleistungs-PC,
Scan-Software, CAD-Software, Zubehör
blaue LED Streifenlichtprojektion
offene STL-Files
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
155
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
GOLDQUADRAT
GOLDQUADRAT
Heraeus Kulzer
Name des Systems
ORGANICAL Systems
Quattro Mill
cara
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
R+K CAD/CAM Technologie/3Shape
GOLDQUADRAT GmbH
3Shape Scanner (D500, D700, D800, D900
Series), 3Shape Dental System™ (CAD) inkl.
Add-ons; Fräsmaschine, Materialien, Werkzeuge, Absauganlage, Sinterofen f. Organical
Zirkon, Kompressor, Intraoralscanner
R+K CAD/CAM Technologie/3Shape
GOLDQUADRAT GmbH
Quattro Mill Easy, Quattro Mill Comfort,
Quattro Mill Maxi Wet & Dry, Quattro Heat
P1+ Sinterofen, 3Shape Scanner
(D500, D700, D800, D900 Series), i/s/can,
CAM-Rechner, Absauganlage, Unterschrank
Heraeus Kulzer GmbH
Heraeus Kulzer GmbH
3Shape Scanner (D500, D700, D800, D900
Series), 3Shape Dental System™ (CAD),
inklusive Software Dental Manager und
verfügbare Add-on Module
Mitgelieferte Hardware
nach Wahl
aktuelles Markennotebook
Betriebssystem
Windows XP, Win 7, Windows 8 Pro, 64Bit
Windows 7, Windows 8 Pro, 64 Bit
aktueller Hochleistungs-PC,
Maus und Tastatur, Kalibrier-Set, Monitor
Windows 7, Windows 8 Pro, 64 Bit
Scan-Verfahren
blaue LED-Technologie, Lichtschnittverfahren
blaue LED-Technologie, Lichtschnittverfahren
blaue LED-Technologie, Lichtschnittverfahren
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
offenes Dateiformat
offenes STL-Datenformat
offen und geschlossen erhältlich
Modelle und Abdrücke, Quetschbiss,
Wax-ups, Situationsmodell, Vorabaufstellung,
Implantatmodelle, Import von Intraoralscannern (TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Modelle und Abdrücke, Quetschbiss,
Wax-ups, Situationsmodell, Vorabaufstellung,
Implantatmodelle, Import von Intraoralscannern (TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Einzelkrone bis 16-gliedr. Brücke, Veneers,
Inlays, Onlays; kompl. Kiefermodelle,
Gegen-/Quetschbiss, Wax-ups, Situationsmodelle; Implantate: Abutments, Brücken,
Modelle; Import von TRIOS
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 50 Sek.
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 50 Sek.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Gegenkiefermodell oder Bissregistrierung
Einzelkrone: 15 Sek.,
bis 14-gliedrige Brücke: ca. 10 Min.,
Brücke: 50 Sek.
Gegenkiefermodell, Situationsabformung,
Abdruck Gegenkiefer
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja
ja
ja
ja
ja
ja
NEM, Rein-Titan, Titan-Niob, Wachs,
Zirkonoxid, PMMA, PMMA-burn, Composite,
e.max, VITA, Lava Ultimate, Polyurethan
Zirkonoxid, Composite, Wachs und PMMA,
Glaskeramik
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
15 und 18 Min. – abhängig vom Material
12–15 Min., materialabhängig
ZrO2 weiß, B-hell, A-intensiv; transluzent
light/medium/intensiv; NEM gefräst und
lasergesintert; PMMA in 2 Farben für Provisorien und Überpresstechnik; LiSi2 (aus IPS
e.max CAD-Rohlingen, Ivoclar Vivadent)
k. A.
MULTI5X, Desktop 8
Quattro Mill Easy, Quattro Mill Comfort oder
Quattro Mill Maxi Wet & Dry
ca. 400 x 385 x 410 mm/40–80 kg
nein
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
Option (Changer 20 Werkstückwechselsystem)
automatisch in OrganicMill 2.0
nein
k. A.
automatisch
k. A.
materialabhängig
5 Achsen, simultan
k. A.
maschinenabhängig 4 oder 5 Achsen
k. A.
5 Achsen
ja
je nach Bearbeitung bis 60.000 /min
nein
bis 60.000 /min
in Abhängigkeit vom Material
k. A.
ja
ja
k. A.
auf Anfrage
www.goldquadrat.de
ca. 30–50.000 € inkl. Schulung
www.goldquadrat.de
auf Anfrage
www.heraeus-cara.com
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
960 x 780 x 1.960 mm/700 kg
Biss- oder Gegenkiefermodell
k. A.
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
156
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
imes-icore
KaVo
KaVo
Name des Systems
CORiTEC System
KaVo ARCTICA System Eco/Advanced
KaVo Everest System Summit
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
imes-icore GmbH
imes-icore GmbH
Scanner (i3Dscan, 3Shape), CAD
(3Shape, exocad), CAM (iCAM V4.6/V5),
Fräsmaschine (140i, 250i, 350i, 440i, 450i,
550i, 750i), Absaugungen, 350i Loader,
Sinteröfen, Zubehör
KaVo Dental GmbH
Dentalfachhandel
Scanner: KaVo ARCTICA Scan/AutoScan;
CAD-Software: KaVo multiCAD;
Fräs-/Schleifeinheit: KaVo ARCTICA Engine;
Materialien: KaVo Elements
KaVo Dental GmbH
Dentalfachhandel
Scanner: KaVo ARCTICA AutoScan; CADSoftware: KaVo multiCAD; Fräs-/Schleifeinheit: KaVo Everest Engine incl. Everest CAM²
Software; Materialien: KaVo Elements
Mitgelieferte Hardware
siehe Systemkomponenten + PC
siehe Systemkomponenten + PC
Betriebssystem
Scanner + PC + Monitor, CAM-PC + Monitor, Maschine + Steuerrechner
Windows 7/8
Windows 7
Windows 7
Scan-Verfahren
Lasertriangulation, Streifenlichtprojektion
Streifenlichtprojektion
Streifenlichtprojektion
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
offene STL-Schnittstelle, Importmodul von
fast allen Scannern für CAM und Maschine
Abformungen/Abdrücke, Gipsmodelle,
komplette Kiefermodelle, artikulierte
Modelle, Implantate/Abutments, Inlays,
Onlays, Einzelstümpfe
ja, offene STL-Daten, via KaVo Everest Portal
Einzelzähne, Kiefersegmente, Komplettkiefer
mit nur einem Scanvorgang (ARCTICA
AutoScan) Modelle (mit ARCTICA AutoScan
auch reflektierende Kunststoffmodelle),
Quetschbisse
ja, offene STL-Daten, via KaVo Everest Portal
Einzelzähne, Kiefersegmente, Komplettkiefer
mit nur einem Scanvorgang (ARCTICA
AutoScan) Modelle (mit ARCTICA AutoScan
auch reflektierende Kunststoffmodelle),
Quetschbisse
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
Einzelstumpf: ~25 Sek.,
3-gliedrige Brücke: ~100 Sek.,
Kiefer: ~ 60 Sek.
als komplettes dreidimensionales Modell,
Quetschbiss
Einzelkrone: ca. 1 Min./17 Sek. (ARCTICA
Scan/Autoscan),
3-gliedrige Brücke: ca. 3 Min.
Quetschbissscan; Vestibulärscan (ARCTICA
AutoScan)
Einzelstumpf: ca. 17 Sek., 3-gliedrige Brücke:
ca. 3 Min.
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja, vier unterschiedliche
ja
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
ca. 5–30Min., abhängig von Material
ja, für ARCTICA AutoScan
ja, vollanatomische Gestaltung und individuelle Formgebung möglich
Titan, ZS, Glaskeramiken, Kunststoffe,
Materialien d. Kooperationspartner VITA und
Ivoclar; optional: Verwendung von Fremdmaterial über Material Upgrade Dongle
(einmalig kostenpflichtig)
ca. 20 Minuten, abhängig von Material
und Größe der Arbeit
ja, KaVo ARCTICA Engine
ja, für ARCTICA AutoScan
ja, vollanatomische Gestaltung und individuelle Formgebung möglich
Titan, ZS, NEM, Glaskeramiken, Kunststoffe,
Materialien der Kooperationspartner VITA
und Ivoclar; optional: Verwendung von
Fremdmaterial über Material Upgrade Dongle
(einmalig kostenpflichtig)
ca. 25 Minuten, abhängig von Material und
Größe der Arbeit
ja, KaVo Everest Engine
773 x 590 x 584/Stelltiefe 524, 95 kg
773 x 600 x 600/280 kg
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
ja, bis zu 20 Rohlinge
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
automatisch und/oder manuell
nein, Materialrohling wird mit mittels Halter
in Maschine positioniert
manuelles, individuelles Positionieren der
Restaurationen im virtuellen Materialblock
ja, eine Spannbrücke für bis zu 2 Ronden, eine
Spannbrücke für bis zu 8 ARCTICA Blöcke
manuelles, individuelles Positionieren der
Restaurationen im virtuellen Materialblock
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
~ 4.500 Betriebsstunden
4 bis 5 Achsen, simultan
abhängig von Beanspruchung und Pflege
simultanes 5-Achs-System,
Nassfräsen/-schleifen
ja, integriert 7 Liter
50.000 /min
abhängig von Beanspruchung und Pflege
simultanes 5-Achs-System,
Nassfräsen/-schleifen
ja
80.000 /min
Verbinderstärke individuell einstellbar,
komplette konturnahe Abtrennung möglich
auf Anfrage
www.kavo.de
Verbinderstärke individuell einstellbar,
komplette konturnahe Abtrennung möglich
auf Anfrage
www.kavo.de
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Zirkonoxid, Aluminiumoxid, Titan, KobaltChrom, PMMA, Nano-Composite, PEEK,
Wachs, Glaskeramik, Lithium-Disilikat
ja, 140i, 250i, 350i, 440i, 450i, 550i, 750i,
350i Loader
von 430 x 530 x 370 bis 13.000 x 850 x
11.000/von 55 bis 1.250
ja, bei Titan und Glaskeramik/Lithium-Disilikat
bis 100.000 /min möglich
ja
ab ca. 40.000 € bis ca. 150.000 €
www.imes-icore.de
Quetschbissscan; Vestibulärscan (ARCTICA
AutoScan)
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
157
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
Laserdentium
MetaNova
millhouse
Name des Systems
Open System 105
MetaNova
Imetric Iscan D104
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Laserdentium GmbH
Laserdentium GmbH
OpenScan 100, OpenCAD, OpenMill 500
3Shape A/S
Metaux Precieux Dental GmbH, Stuttgart
3Shape Scanner (D500, D700, D800, D900
Series); 3Shape Dental System™ (CAD)
inklusive Add-ons; 3Shape CAMbridge
(CAM)
Imetric 3D SA
millhouse GmbH
D104 Basic, D104a, D104 inkl. CAD Software ExoCAD
Mitgelieferte Hardware
Betriebssystem
PC für Scanner, 22“-Monitor,
Dateneingabe-PC
Windows XP, Vista, Windows 7
aktueller Hochleistungs-PC,
Maus und Tastatur, Kalibrier-Set, Monitor
Windows 8 Pro, 64 Bit
aktueller PC, Maus und Tastatur, Monitor,
Kalibrierset
Windows 7
Scan-Verfahren
Laserlinien, Triangulation
blaue LED-Technologie, Lichtschnittverfahren
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
offenes System, Scanner/CAD/Fräse
STL-Format
alle zahntechnischen Situationen auf dem
Modell, Zähne, Meistermodelle,
Kiefermodelle mit Zahnfleischanteilen,
Matching, Abdrücke, Bissregistrate
STL und offene Schnittstelle zu Fräszentren
heterodynes, phasenverschobenes strukturiertes
Weißlicht in Kombination mit Photogrammetrie
offene STL-Schnittstelle
Modelle und Abdrücke, Quetschbiss,
Wax-ups, Situationsmodell, Vorabaufstellung,
Implantatmodelle, Import von Intraoralscannern (TRIOS, iTero, Sirona, 3M)
Modelle, Stümpfe, Quetschbiss, Wax-ups,
Situationsmodell, Implantatmodelle, Import
von Intraoralscannern, Vorabaufstellung,
einartikulierte Modelle
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
60 Sek. Einzelzahn und 8 Min. Scanzeit
kompletter Kiefer
Einzelkrone: 15 Sek. / Brücke: 50 Sek.
40Sek./2Min.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Quetschbiss oder Gegenkiefer
Modell/Biss
Modell/Biss
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
nein
ja
ja, dynamisch
ja
ja
ja
Zirkoniumdioxid, Composite, PMMA, Wachs
beliebig
alle für die digitale Fertigung zur Verfügung
stehenden Materialien beliebig
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
ca. 10 Min. (materialabhängig)
im Schnitt 15 Minuten
abhängig von Fräsmaschine
OpenMill 500, 5-Achsen-Fräsmaschine
Organical Desktop 1/3/5
Cybaman Replicator Mikron HSM 400U
780 x 540 x 640 mm/ca. 100 kg ohne Untergestell
340 x 290 x 330 mm/14 kg
450 x 450 x 610 mm/20kg
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
nein, jedoch Materialaufnahme für 2 Discs
nein
abhängig von Fräsmaschine
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
grafisch
in der CAM-Software per Import
CAM Hyperdent Positionierung automatisch
und manuell
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
3.000 bis 5.000 Betriebsstunden
5 Achsen
k. A.
4–5
abhängig von Fräsmaschine
abhängig von Fräsmaschine
nein
5.000 bis 60.000 /min stufenlos regelbar
nein
30.000 – 60.000 /min
ja, wenn notwendig
abhängig von Fräsmaschine
Verbund über Stege
Automatische Abtrennung oder Reduzierung
der Radien von Haltestegen
ab 14.500 €
www.metanovadental.com
ja, oder Reduzierung der Haltestege
57.760 € inkl. 3-Tage-Training
www.laserdentium.com
auf Anfrage
www.millhouse.de
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
158
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
Nobel Biocare
Reitel
Röders
Name des Systems
NobelProcera™ 2G
AnyCAD System
RXD5 und RXD5C
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Nobel Biocare
Nobel Biocare
Scanner, Software, Desktop-Computer
(optional)
Reitel Feinwerktechnik GmbH
Reitel Feinwerktechnik GmbH
AnySCAN und AnySCAN COMFORT Streifenlichtscanner, dentCreate! Designsoftware,
AnyCAM XL und AnyCAM 5XL Fräsmaschinen, AnyTHERM Sinterofen
Röders GmbH
Röders GmbH
Fräsmaschine und Automation zur mannlosen Fertigung
Mitgelieferte Hardware
Scanner, Desktop-Computer (optional)
Betriebssystem
Windows 7, 64 Bit
PC + Monitor inkl. Maus, Tastatur sowie aller
Anschlusskabel
Windows 7
4/5 Achs-HSC Fräsmaschine für industrielle
Herstellung von Dentalarbeiten mit Handling
Windows
Scan-Verfahren
konoskopische Holografie
optisch (Streifenlicht)
beliebig
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
nur zu NobelProcera Produktionszentren
offenes STL-Format
offen
Meister- und Sägemodelle aus Gips,
Implantatlokatoren, Wax-ups, Quetschbisse,
Abutments, Gegenkiefer
Einzelstümpfe; komplette Kiefermodelle;
Registrate; Wax-ups; Quetschbisse, Nachbarzähne
abhängig vom eingesetzten Scanner
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
ca. 1,5 Min. Einzelzahn / ca. 4 Min. Brücke
Einzelkrone < 1 Min. / Brücke (3 Glieder)
2–2,5 Min.
abhängig vom eingesetzten Scanner
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Scan des Quetschbisses und des Gegenkiefers
Scan eines Quetschbisses oder des Gegenkiefers
k. A.
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
eingeschränkt (nur in Schlussbisslage)
ja, freies Design aller Restaurationsarten
möglich
ZrO2, AlO2, Titan, CoCr, Kunststoff, e.max CAD
ja, dynamisch
ja
k. A.
abhängig von der eingesetzten Software
Zirkondioxid, PMMA, PEEK, Wachse, Acrylwerkstoffe, VITA Materialien (mit zusätzl.
Adapter) und weitere Materialien durch
Versand an Fräszentrum
ZrO2, CrCo, PMMA, Titan, Glaskeramik,
Lithium-Disilikat
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
k. A.
Zirkondioxid ca. 10 Min. / Einheit
nein
AnyCAM XL, AnyCAM 5XL
5 Min. (ZrO2), 15 Min. (NEM),
15–20 Min. (Lithium-Disilikat)
RXD5, RXD5C
k. A.
600 x 656 x 557 mm/65 kg
2,5 m x 2 m/Gewicht ca. 3 t
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
k. A.
nein
ja, verschiedene Varianten, z.B. RCS1
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
k. A.
automatisch, manuelle Anpassung, durch
Nutzer am Bildschirm möglich
abhängig von eingesetzter CAM-Software
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
k. A.
5-Achs-Produktionszentrum
k. A.
4 Achsen (AnyCAM XL),
5 Achsen (AnyCAM 5XL)
nein
max. 80.000 /min
9.000 Stunden
4 bzw. 5 Achsen
Verbund über Stege, Teilabtrennung der
Stege
auf Anfrage
www.reitel.com / www.anycad.de
ja, inkl. Separation in Schalen mit Chip ID für
Identifikation der Fräsarbeit
auf Anfrage, abh. v. gewählter Ausstattung
www.roeders.de
ja
k. A.
Lieferung fertig ausgearbeitet, ohne Stege
auf Anfrage
www.nobelbiocare.com
wahlweise mit /ohne, materialabhängig
bis zu 50.000 /min
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
159
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
Roland
Roland
Schütz Dental
Name des Systems
Roland DWX-4
Roland DWX-50
Tizian CAD/CAM
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Roland DG Corporation
Roland DG Deutschland GmbH
4-Achsen-Fräseinheit
Roland DG Corporation
Roland DG Deutschland GmbH
5-Achsen-Fräsmaschine
Schütz Dental GmbH
Schütz Dental GmbH
Scanner, PC, Software, Fräsmaschine, Sinterofen, Absaugung
Mitgelieferte Hardware
Maschine + CAM oder Komplettsystem
Fräsmaschine + CAM oder Komplettsystem
Betriebssystem
Windows
Windows
Scanner, PC, Tastatur, Maus, Monitor,
Fräsmaschine, Blankhalter, Druckminderer
Windows 7
Scan-Verfahren
beliebig
beliebig
Streifenlichtscanner
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
offen
offen
ja, STL-Dateien
abhängig vom eingesetzten Scanner
abhängig vom eingesetzten Scanner
Gegenkiefer, Quetschbiss, Abutmentaufbauten, Gingiva, Wax-up, Stümpfe,
Scanbodys
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
abhängig vom eingesetzten Scanner
abhängig vom eingesetzten Scanner
pro Dateneinheit ca. 1 Min.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
Gegenbiss/Quetschbiss
Gegenbiss/Quetschbiss
Gegenbiss/Quetschbiss
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja
abhängig von der eingesetzten Software
ja
abhängig von der eingesetzten Software
ja, dynamisch, mehrere Modelle
ja
Zirkon, Wachs, PMMA, Hybrid Composites
(3M Ultimate), Hochleistungspolymer,
Verbundkeramik (3M Lava Ultimate),
Hybridkeramik (VITA ENAMIC)
Zirkon, Wachs, PMMA, Hybrid Composites
(3M Ultimate), Hochleistungspolymer,
Verbundkeramik (3M Lava Ultimate),
Hybridkeramik (VITA ENAMIC)
Zirkon, PMMA, Acryl, Wachs, Zirkonoxid,
Titan, NEM, Lithium-Disilikat, Komposit
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
12–30 Min., materialabhängig
12–30 Min., materialabhängig
abhängig von Material und Fräsmaschine
Roland Easy Shape CAM 4-Achs-Version
SUM3D, Unique CAM, HyperDent, DS-CAM
340 x 365 x 405 mm/22 kg
656 x 656 x 557 mm/65 kg
Tizian Cut, Tizian Cut eco plus, Tizian Cut 5,
Tizian Cut 5 smart, Tizian Cut 5 smart plus
PC + Monitor + Scanner: 1.150 x 700/35
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
nein
nein
ja, bei Tizian Cut 5, Tizian Cut 5 smart plus
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
abhängig von eingesetzter Software
abhängig von eingesetzter Software
Software unterstützt, virtuelle Blanks,
Klustern möglich
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
2.000 Stunden
4 Achsen
2.000 Stunden
5 Achsen
abhängig von Fräsmaschine
4 Achsen/5 Achsen
nein
6.000 –30.000 /min
nein
6.000 –30.000 /min
nach Bedarf
zwischen 8.000 – 60.000 /min
nein
nein
Teilabtrennung
auf Anfrage, je nach Konfiguration
www.rolandeasyshape.com
auf Anfrage, je nach Konfiguration
www.rolandeasyshape.com
ab 39.000 €
www.schuetz-dental.de
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
160
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
SHERA
simeda-Anthogyr
Sirona
Straumann
SHERAeco-mill
simedaSCAN®+simedaCAD®
inLab System
DUOS
Dental Wings / VHF
SHERA Werkstoff-Technologie GmbH & Co. KG
SHERAeco-scan 3 und 7, SHERAeco-mill 50,
SHERAeco-mill 5x und 5x-change, Sinterofen,
Absaugung
Imetric 3D SA
simeda s.a.–Anthogyr GmbH
Scanner Imetric D104a+D104i; Software
ExoCAD (simedaCAD)
Sirona Dental Systems GmbH
Fachhandel
Scanner inEos X5, inLab Software,
5-Achs-Fräs- und Schleifeinheit inLab MC X5,
Schleif-Fräs-Maschine inLab MC XL,
Sinterofen inFire HTC speed,
zentrale Fertigung infiniDent
Dental Wings GmbH
Straumann GmbH
Scanner (3 Series, 7 Series), Bildschirm,
Maus, Tastatur, Software
abhängig von der Systemzusammenstellung
High-End PC, Monitor, Maus, Tastatur,
Kalibrierzubehör, Multi-Die Adapter
Windows 7 Ultimate 64 Bit
inEos X5 inkl. inLab PC und Zubehör, inLab
MC X5 inkl. Kühlmitteltank und Zubehör
Windows 7® Professional
s.o.
opt. Weißlicht-Streifenprojektion mit
Referenzring
ja, offenes System (STL-Datei)
Streifenlichtprojektion
Lasertriangulation
zentrale Fertigung infiniDent von Sirona,
oder offenes STL-Datenformat
Einzelstümpfe, komplette Kiefermodelle,
Registrate, Antagonisten, Wax-ups, Quetschbisse, Implantate, Abdrücke
STL und andere unterstützte Formate
Windows 7
Lasertriangulation
offenes System, STL-Schnittstelle
Windows 7
Modelle, Abdrücke, Wax-ups, Implantatmodelle, Bissregistrate, Gegenkiefer,
Import von Intraoralscans
Stümpfe, ganze Modelle, Gegenkiefer,
Quetschbiss, Schienen, Wachsmodellationen,
Gingiva, Scanbodys, Abutmentaufbauten,
Import
Einzelkrone 25 Sek.,
3-gliedrige Brücke 100 Sek.
Krone 45 Sek.; Brücke 3– 4 Min.
Einzelkrone 15 Sek. / Brücke (3-gl.) 50 Sek.
Einzelkrone 15 Sek. / Brücke 80 Sek.
Gegenkiefermodell oder Bissregistrat
Quetschbiss, Gegenkiefermodell, Situ-Modell
Schlussbiss-Situation über eingescannten
Gegenbiss oder Bissregistrat
Scannen des Antagonisten oder Bissregistrat
ja
ja
ja, Übern. v. einartikulierten Modellen (Artex®)
ja, alles vorab individuell einstellbar
ja
ja
ja
ja
Zirkon, PMMA, POM, Nano-Composite,
Glaskeramik, EMF-Legierungen, Wachs
alle
Zirkonoxid, transluzentes Zirkonoxid, LithiumDisilikat, Glaskeramik, Sinter-NEM, Kunststoff, Wachs
Zirkoniumdioxid, Chrom-Kobalt, Titan,
Lithium-Disilikat-Glaskeramik, Kunststoffe,
Leuzit-Keramik, Feldspatkeramik,
Resin-Nano-Ceramic
k. A.
zentrale Fertigung
k. A. (zentrale Fertigung)
SHERAeco-mill 50,
SHERAeco-mill 5x und 5x change
Fräsmaschine max. 692 x 445 x
540 mm/max. 95 kg
k. A.
Zirkonoxid: 17Min., PMMA: 12Min., Glaskeramik: (inLab MC X5/MC XL) 45/12Min.
inLab MC X5 und inLab MC XL
zentrale Fertigung
Blankwechsler im SHERAeco-mill 5x-change
k. A.
inLab MC X5 (B x T x H):
629 x 575 x 795, 87 kg;
inLab MC XL (B x T x H):
700 x 420 x 400, 43 kg
nein
individuell
automatisch
automatisch und manuell
zentrale Fertigung
k. A.
SHERAeco-mill 50: 4; SHERAeco-mill 5x
und 5x-change: 5
materialabhängig
max. 60.000 /min
k. A.
5-Achs-SIMULTAN
zentrale Fertigung
zentrale Fertigung
Trocken- und Nassbearbeitung möglich
90.000 /min
k. A.
inLab MC X5: 5 Achsen,
inLab MC XL: 4 Achsen
ja
k. A.
ja
zentrale Fertigung
beides
zentrale Fertigung
auf Anfrage
digital.shera.de
auf Anfrage
www.simeda.anthogyr.de
auf Anfrage
www.sirona.de
auf Anfrage
www.straumann.de
ca. 460 x 400 x 600 mm/25 kg
Modelle, Abdrücke, Wax-ups, Implantatmodelle, Bissregistrate, Gegenkiefer, Import
von Intraoralscans
zentrale Fertigung
zentrale Fertigung
zentrale Fertigung
zentrale Fertigung
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
161
MARKTÜBERSICHT
|
CAD/CAM-SYSTEME
CAD/CAM-Systeme
Wieland
Wissner
ZFX
Name des Systems
Zenotec System
Gamma 202 5D
Zfx CAD/CAM System
Hersteller
Vertrieb
Systemkomponenten
Wieland Dental und Technik + Co. KG
Wieland Dental und Technik + Co. KG
Scanner: Zenotec Scan S50, S107, 3Shape
D500, D700/D710, D800/D810, D900/D900L;
CAM Systeme: Zenotec select hybrid; Zenotec
mini, Absaugung: Zenotec cyclon,
Sinteröfen: Zenotec Fire Cube, Fire P1
Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH
Hochgeschwindigkeitsfräsmaschine mit
4 bzw. 5 Achsen, optional: Kühlung und
Schmierung des Fräsprozesses mittels
Schwallkühlsystem, optionales Automatisierungssystem zur mannlosen Fertigung
Zfx GmbH
Zfx GmbH
Zfx Inhouse5x (Fräseinheit)
Zfx Mill inhouse (Fräseinheit)
Zfx Evolution (Scanner)
Zfx Dental Design CAD Software
Zfx Mill Inhouse CAM Software
Mitgelieferte Hardware
systemabhängig: PC inkl. 22“ Monitor,
Tastatur und Maus
Windows 7, 64 Bit
HSC Fräsmaschine + Bedienpult
Windows 7
Dell Laptop (Intrascan) – Dell PC T1650 bei
Mill inhouse, Inhouse5x und Evolution
Windows 7
D500- D810 = Laser Triangulation,
D900/D900L = Blue Light
offenes System – CAM-Schnittstellen zu
verschiedenen Systemen vorhanden
Einzelstümpfe, bis 14-gliedrige Brücken,
Inlays, Gegenbiss als Quetschbiss oder
Vollmodell, Implantatposition über Scanabutment, Abdrücke (3Shape Scanner
und Zenotec S107)
beliebig
Streifenlichtscanner
offen
ja, offenes System/STL-Daten
abhängig vom eingesetzten Scanner
Ganzkiefermodelle, bis 14-gliedrige Brücken,
Bissregistrate, Situationsmodell, Wax-ups,
individ. Abutments, direkt verschraubte
Implantatbrücken, autom. Erkennung Implantat- und Artikulatorsystem
Dauer von Scan Einzelkrone/Brücke
Einzelstümpfe ab ca. 25 Sek./3-gliedr. Brücke
ab ca. 100 Sek.
abhängig von eingesetzter Scanner
ca. 20 Sek.
Wie kann der Antagonist
eingebunden werden?
als Modell oder Quetschbiss
abhängig von eingesetzter CAD Software
Quetschbiss, Antagonistenmodell
Existiert ein virtueller Artikulator?
Lassen sich mit der Software individuelle
Erweiterungen der Kappen erzeugen?
Welche Materialien können
verarbeitet werden?
ja
ja
abhängig von eingesetzter CAD Software
abhängig von eingesetzter CAD Software
ja
ja
Zirkon, PMMA, Wachs, PEEK, Modellmaterialien, Leuzidkeramik*, Glaskeramik*
Zirkonoxid, Wachs, Gips, PMMA, CoCr, Titan,
PEEK, Glaskeramik, Lithium-Disilikat
Zirkoniumdioxid, Titan, CoCr, Glaskeramik,
Composite, PMMA, Wachs; optionale
Automation für e.max, VITA ENAMIC,
Lava Ultimate
CoCr: ca. 12 Min., Zirkon: ca. 7 Min., abhängig von Materialstärke und Fräsqualität
Gamma 202 5D
k.A.
750 x 1.250 x 1.750/630
Zfx Inhouse5x:
620 x 980 x 1.700 mm/ca. 330 kg,
Zfx Mill inhouse:
400 x 385 x 410 mm/ca. 45 kg
ja, individuell e.max-Blockwechsler + Werkzeugwechsler für bis zu 24 Werkzeuge
mit Zfx Nestingsoftware u. CAM Manager
Programm
Betriebssystem
Scan-Verfahren
Schnittstellen zu Fräszentren
oder freien Anbietern
Welche Objekte können gescannt
werden?
Wie lange ist die Maschinenlaufzeit
pro Einheit und Material?
Gibt es eine CAM-Maschine im
Angebot, falls ja, welche?
Abmessungen B/T/H (mm)/Gewicht (kg)
Gibt es ein Magazin für Rohlinge?
Wie funktioniert Nesting mit dem
System?
Durchschnittl. Lebensdauer d. Spindel
Wie viel Achsen hat die
Fräsmaschine?
Wird mit Kühlflüssigkeit gearbeitet?
Geschwindigkeit der rotierenden
Instrumente
Automatische Abtrennung der gefrästen
Rohlinge o. Verbund über Stege
Preis des Komplettsystems
Kontakt
* nur in der Zenotec select hybrid
Kunststoff: 12–15 Min., Zirkonoxid: 10–12 Min.,
Wachs: 10–12 Min., Glaskeramik 25–45 Min.
Zenotec select hybrid mit/ohne Materialwechsler, Zenotec mini
Zenotec select hybrid: 490 x 445 x 540 / 75 kg
ohne Materialwechsler,
692 x 445 x 540 / 95 kg mit Materialwechsler;
Zenotec mini: 400 x 385 x 415 / 45 kg
optional ist ein 8-fach Materialwechsler
erhältlich
–
nachrüstbar: W.Loader für 30 Rohlinge
manuell, teilautomatisiert
2.000 Std. im Trockenbetrieb
5- Achs simultan Zenotec select hybrid,
4- Achs simultan Zenotec mini
ja, optional mit Zenotec hydro
variiert – abhängig v. Material/Bearbeitungsschritt; Frässpindel bis zu 60.000 /min
Anfräsen der Haltestege
ca. 9.000 Betriebsstunden
5 Achsen simultan
auf Anfrage
www.wieland-dental.de
auf Anfrage
www.wissner-dental.com
ja, optional
max. 60.000 /min
beides möglich
Zfx Inhouse5x, Zfx Mill inhouse
k. A.
Zfx Inhouse5x: 5 Achsen;
Zfx Mill inhouse: 4 Achsen
Zfx Inhouse5x: Trocken- und Nassbearbeitung
Zfx Inhouse5x: 60.000–100.000 /min
Zfx Mill inhouse: 45.000 /min
kann in der Nestingsoftware individuell
eingestellt werden
auf Anfrage
www.zfx-dental.com
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
162
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
CAD/CAM-SYSTEME | MARKTÜBERSICHT
Zirkonzahn
Zirkonzahn
Zirkonzahn
Zirkonzahn
CAD/CAM System 1-TEC Abutment
CAD/CAM System 1-TEC WET HEAVY
CAD/CAM System 4-TEC
CAD/CAM System 5-TEC
Zirkonzahn GmbH
Zirkonzahn GmbH
Fräsgerät M1 Abutment, Scanner S600 ARTI,
Software: Zirkonzahn.Archiv, Zirkonzahn.Modellier, Zirkonzahn.Nesting, Zirkonzahn.Fräsen,
Zirkonzahn.Scan, interakt. Hilfesoftware,
Zirkonzahn.Update, Zirkonzahn.FAQ;
opt.: Gesichtsscanner Face Hunter
Fräsgerät, Scanner, PC, Bildschirm, Tastatur
und Maus
Windows 7
Zirkonzahn GmbH
Zirkonzahn GmbH
Fräsgerät M1 Wet Heavy, Scanner S600 ARTI,
Software: Zirkonzahn.Archiv, Zirkonzahn.Modellier, Zirkonzahn.Nesting, Zirkonzahn.Fräsen,
Zirkonzahn.Scan, interakt. Hilfesoftware,
Zirkonzahn.Update, Zirkonzahn.FAQ;
opt.: Gesichtsscanner Face Hunter
Fräsgerät, Scanner, PC, Bildschirm, Tastatur
und Maus
Windows 7
Zirkonzahn GmbH
Zirkonzahn GmbH
Fräsgerät M4; Scanner S600 ARTI, Software:
Zirkonzahn.Archiv, Zirkonzahn.Modellier,
Zirkonzahn.Nesting, Zirkonzahn.Fräsen,
Zirkonzahn.Scan, interakt. Hilfesoftware,
Zirkonzahn.Update, Zirkonzahn. FAQ;
opt.: Gesichtsscanner Face Hunter
Fräsgerät, Scanner, PC, Bildschirm, Tastatur
und Maus
Windows 7
Zirkonzahn GmbH
Zirkonzahn GmbH
Fräsgerät M5, Scanner S600 ARTI, Software:
Zirkonzahn.Archiv, Zirkonzahn.Modellier,
Zirkonzahn.Nesting, Zirkonzahn.Fräsen,
Zirkonzahn.Scan, interakt. Hilfesoftware,
Zirkonzahn.Update, Zirkonzahn.FAQ;
opt.: Gesichtsscanner Face Hunter
Fräsgerät, Scanner, PC, Bildschirm, Tastatur
und Maus
Windows 7
Streifenlichtscanner mit Multi-Die Option
sowie Modell- und Artikulator Feinjustierung
offenes System; PlaneSystem® kompatibel
Streifenlichtscanner mit Multi-Die Option
sowie Modell- und Artikulator Feinjustierung
offenes System; PlaneSystem® kompatibel
Streifenlichtscanner mit Multi-Die Option
sowie Modell- und Artikulator Feinjustierung
offenes System; PlaneSystem® kompatibel
Streifenlichtscanner mit Multi-Die Option
sowie Modell- und Artikulator Feinjustierung
offenes System; PlaneSystem® kompatibel
Einzelstümpfe, Kiefersegmente und -modelle,
Registrate, Antagonisten, Wax-ups, Quetschbisse, Veneers, Abutments, Gesichtsscans,
Artikulatoren, Bissschablonen, Okklusionsebenen, Aufstellhilfen
Einzelstümpfe, Kiefersegmente und -modelle,
Registrate, Antagonisten, Wax-ups, Quetschbisse, Veneers, Abutments, Gesichtsscans,
Artikulatoren, Bissschablonen, Okklusionsebenen, Aufstellhilfen
Einzelstümpfe, Kiefersegmente und -modelle,
Registrate, Antagonisten, Wax-ups, Quetschbisse, Veneers, Abutments, Gesichtsscans,
Artikulatoren, Bissschablonen, Okklusionsebenen, Aufstellhilfen
Einzelstümpfe, Kiefersegmente und -modelle,
Registrate, Antagonisten, Wax-ups, Quetschbisse, Veneers, Abutments, Gesichtsscans,
Artikulatoren, Bissschablonen, Okklusionsebenen, Aufstellhilfen
Erfassungsdauer zwischen 25–30 Sek.
3 Stümpfe mit Multi-Die Option 27–30 Sek.,
14-stellige Brücken: 30–60 Sek.
Quetschbiss oder kompl. Kiefer (Antagonist),
Import des Gegenkiefers während Konstruktion möglich
ja
ja
Erfassungsdauer zwischen 25–30 Sek.
3 Stümpfe mit Multi-Die Option 27–30 Sek.,
14-stellige Brücken: 30–60 Sek.
Quetschbiss oder kompl. Kiefer (Antagonist),
Import des Gegenkiefers während Konstruktion möglich
ja
ja
Erfassungsdauer zwischen 25–30 Sek.,
3 Stümpfe mit Multi-Die Option 27–30 Sek.,
14-stellige Brücken: 30–60 Sek.
Quetschbiss o. kompl. Kiefer (Antagonist),
Import des Gegenkiefers während Konstruktion möglich
ja
ja
Erfassungsdauer zwischen 25–30Sek., 3 Stümpfe
mit Multi-Die Option 25–30Sek.; 3-gliedrige Brücke ca. 35Sek., 14-stellige Brücken: 30–60 Sek.
Quetschbiss o. kompl. Kiefer (Antagonist),
Import des Gegenkiefers während Konstruktion möglich
ja
ja
Raw-Abutments (vorgefertigte Titanrohlinge),
Glaskeramik, Bridge-Rods (Rohlinge zur
Herstellung von maximal 4-gliedrigen
Metallkonstruktionen)
Abutment ca. 20 Min.;
Glaskeramik ca. 40 Min.
ja, komplettes Fräsgerätsortiment
Vorgesintertes Zirkondioxid (Prettau® Zirkon,
ICE Zirkon Transluzent, Zirkon Creative),
Wachs, Kunststoff, Holz, Sintermetall, Glaskeramik, Chrom-Cobalt und Titan, optional
Raw-Abutments (vorgefertigte Titanrohlinge)
Wachs: 7 Min., Zirkon, Kunststoff, Sintermetall:
9Min., Titan, Glaskeramik, Chrom-Cobalt: 40Min.
ja, komplettes Fräsgerätsortiment
vorgesintertes Zirkondioxid (Prettau® Zirkon, ICE
Zirkon Transluzent, Zirkon Creative), vorgesintertes
Aluminiumoxid, Kunststoff, Wachs, Holz, Sintermetall, optional: Raw-Abutments (vorgefertigte
Titanrohlinge), Titan, Chrom-Cobalt, Glaskeramik
Wachs: 7 Min., Zirkon, Kunststoff, Sintermetall:
9Min., Titan, Glaskeramik, Chrom-Cobalt: 40Min.
ja, komplettes Fräsgerätsortiment
vorgesintertes Zirkondioxid (Prettau® Zirkon, ICE
Zirkon Transluzent, Zirkon Creative), vorgesintertes
Aluminiumoxid, Kunststoff, Wachs, Holz, Sintermetall, optional: Raw-Abutments (vorgefertigte
Titanrohlinge), Titan, Chrom-Cobalt, Glaskeramik
Wachs: 7 Min., Zirkon, Kunststoff, Sintermetall:
9Min., Titan, Glaskeramik, Chrom-Cobalt: 40Min.
ja, komplettes Fräsgerätsortiment
Fräsgerät 477 x 610 x 690 mm/105 kg;
Scanner S600: 477 x 610 x 690 mm/68 kg
477 x 641 x 690 mm/105 kg;
Scanner S600: 477 x 610 x 690 mm/68 kg
1.077 x 657 x 690 mm/250 kg;
S600: 477 x 610 x 690 mm/68 kg
123 x 530 x 690 mm/210 kg;
Scanner S600: 477 x 610 x 690 mm/68 kg
nein
ja
ja, 4-fach optional
nein
nicht notwendig
virtuell werden verschiedene Materialblöcke
angelegt
virtuell werden verschiedene Materialblöcke
angelegt
virtuell werden verschiedene Materialblöcke
angelegt
3.000 –5.000 Betriebsstunden
4 Achsen
4.000 – 6.000 Betriebsstunden
5+1 Achsen
4.000 – 6.000 Betriebsstunden
4 oder 5+1 Achsen
4.000 – 6.000 Betriebsstunden
5+1 Achsen
ja
50.000 /min
ja
50.000 /min
je nach Ausstattung
50.000 /min
je nach Ausstattung
50.000 /min
nicht notwendig
ja
ja
ja
ab 36.800 €
www.zirkonzahn.com
ab 43.750 €
www.zirkonzahn.com
ab 44.300 €
www.zirkonzahn.com
ab 42.800 €
www.zirkonzahn.com
Die Marktübersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. – Stand: Januar 2015
Jahrbuch Digitale Dentale Technologien 2015
163
Autor
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
80
Dateigröße
399 KB
Tags
1/--Seiten
melden