close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW 3 vom 16.01.2015

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 2015
Freitag, den 16. Januar 2015
Einladung zur öffentlichen Sitzung des
Gemeinderates am Montag, 19. Januar 2015,
um 18:00 Uhr, im Sitzungssaal des
Rathauses in Neukirch
Tagesordnung
Öffentliche Sitzung
1. Bauvoranfrage
a) Abbruch eines bestehenden Wirtschaftsgebäude und
Errichtung eines Wohnhauses mit Garage auf Flst. Nr.
1010, Landolz 5
2. Baugesuche
a) Umbau und Sanierung der Erdgeschosswohnung des
Haupthauses sowie Neubau des innenliegenden Treppenhauses auf Flst. Nr. 1745, Alte Landstraße 30
3. Baugebiet „Goppertsweiler Halde“
- Vergabe Bebauungsplanung
- Vergabe Erschließungsplanung
4. Buswartehäuschen Wildpoltsweiler Kreuzung
- Information
- ggf. Beschluss
5. Bericht der Kämmerei über den Vollzug der Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2014 und Beschlussfassung zur Festsetzung und Übertragung von Haushaltsresten
6. Beschluss über die Annahme von Spenden, Schenkungen
und ähnlichen Zuwendungen gemäß § 78 (4) GemO
Spenden
7. Anfragen, Bekanntgaben, Verschiedenes
gez.
Reinhold Schnell
Bürgermeister
Hundesteuer
Nach der Hundesteuersatzung der Gemeinde Neukirch vom
10. September 2012 unterliegt das Halten eines über drei
Monate alten Hundes der Hundesteuer.
Die Hundesteuer wird innerhalb eines Monates nach Zustellung des Steuerbescheides in einem Gesamtbetrag für das
ganze Jahr 2015 zur Zahlung fällig.
Den Steuerpflichtigen gingen die Bescheide für 2015 im Laufe dieser Woche bereits zu. Im Übrigen werden die Hundehalter dringend aufgefordert, soweit Änderungen in der Zahl
der gehaltenen Tiere eingetreten sind, dies bis zum 01.
Februar 2015 dem Steueramt anzuzeigen.
Nummer 3
Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass derjenige, der nach dem 01. Januar 2015 einen über drei Monate alten Hund oder mehrere Hunde zu halten beginnt, dies
innerhalb von zwei Wochen nach dem Beginn der Hundehaltung, bzw. nachdem der Hund das steuerpflichtige Alter (drei
Monate) erreicht hat, dem Steueramt ebenfalls anzuzeigen
hat. Die Steuer für den ersten Hund beträgt 84,00 € pro Jahr,
für den zweiten und jeden weiteren Hund 168,00 €.
In diesem Jahr wurden neue Steuermarken ausgegebenen,
diese sind für 2015 und 2016 gültig.
-Steueramt-
Fundamt
Auf dem Fundamt wurde abgegeben:
schwarzes Smartphone
Zu erfragen auf dem Rathaus Zimmer-Nr. 1 oder
Tel. (07528) 92092 – 12, Frau Daniela Baumann
Freiwillige Feuerwehr
Freiwillige Feuerwehr Neukirch
Am Montag, 19. Januar um 20 Uhr ist Feuerwehrprobe für
die ganze Wehr.
Bitte um pünktliches Erscheinen.
Kommandant Josef Nuber
Standesamtliche Nachrichten Dezember 2014
Geburten
08.12.2014
Felix Johannes Steiger
Eltern: Elisabeth und Steve Steiger, Gunzenweiler 3,
Neukirch
29.12.2014
Niklas Küchenmeister
Eltern: Verena und Peter Küchenmeister, Flunau 1,
Neukirch
Sterbefall
17.12.2014
Hofer, Alfons Josef,
Hackenbergstraße 15, Neukirch
Seite 2
Freitag, 16. Januar 2015
Notrufe
Feuerwehr + Rettungsdienst
Polizei
112
110
Diensthabende Ärzte
1 Telefonnummer für alle!!
Der Kassenärztliche Notdienst im Notfalldienstbezirk „Vorallgäu“ ist an Werktagen ab 18.00 Uhr und an Wochenenden
und Feiertagen unter der einheitlichen Rufnummer
0180-1929283
Neukircher Nachrichten
Selbsthilfe-Sucht-Tettnang Kreuzbund
(für Suchtkranke und Angehörige) Telefon (07542) 1777,
Georg Mahler, www.suchthilfe-tettnang.de
AWO Frauen- und Kinderschutzhaus,
Beschützendes Haus Bodenseekreis
Festnetz 07541/4893626
info@frauenhaus-bodenseekreis.de,
www.frauenhaus-bodenseekreis.de
Stromstörung
zu erreichen.
EnBW: 0800- 3629477
Apotheken
Thüga Oberschwaben: 0800- 7750001
Samstag, 17. Januar
A. am Waltersbühl, Wangen, Steig A., Lindau, Linden A.,
Friedrichshafen, A. im Real in Weingarten
Sonntag, 18. Januar
Engel A., Wangen, Sonnen A., Kressbronn, Raphael A.,
Meckenbeuren, A. in Oberzell, Ravensburg
Info: Apotheken ohne Zeitangabe sind diejenigen mit
Volldienst!!!
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist von 11.00 – 12.00 Uhr
und 17.00 – 18.00 Uhr
Zahnärztlicher Notfalldienst:
Zu erfragen unter der Telefon-Nr. (01805) 911620
(Festnetz 0,14 €/min, Mobilfunk max. 42 cent/Minute;
Bandansage)
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst:
8.00 - 13.00 Uhr - über das DRK, Tel. 19222
Suchtberatung der Diakonie:
Voranmeldung Montag - Freitag in Friedrichshafen,
Tel.-Nr. (07541) 950180
TettnangerZuckerle (für Diabeteserkrankung)
Treffpunkt: Jeden letzten Dienstag im Monat im Schulungsraum des Bodensee-Krankenhauses in Tettnang.
Kontakt: Waltraud Holder, Telefon (07543) 953143
Weißer Ring
Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V.,
Tel. (0180) 3343434, Ansprechpartner: Karl-Heinz Jumpertz,
Tel. (07556) 966362, Fax (07556) 966349, E-Mail: KarlHeinz.Jumpertz@t-online.de.
Frauen helfen Frauen
Friedrichshafen, Ailinger Straße 38/1, neben dem Hallenbad,
Telefon (07541) 21800. Sprechzeiten: Montag, Dienstag und
Donnerstag von 9.00 - 12.00 Uhr, freitags 15.00 - 17.00 Uhr.
Allgemeiner Sozialer Dienst/Jugendamt
Bodenseekreis
Beratung für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien
Ansprechpartner: Frau Ulrike Stecher, Tel. (07541) 2040-5497
Gasstörung
Zweckverband Haslach-Wasserversorgung
Bei Störungen in der Trinkwasserversorgung
Telefon (07528) 920960
Störfallnummer Straßenbeleuchtung Neukirch
Störfallnummer bei Problemen mit der Straßenbeleuchtung: Tel.: 07542 9379 299. Sie werden automatisch mit
dem Leitstand verbunden, wo Mitarbeiter des Regionalwerks 365 Tage im Jahr 24 Stunden für Sie da sind.
Kirchliche Sozialstation Tettnang
- ambulanter Pflegedienst
* Kranken-Altenpflege
* Hauswirtschaftliche Versorgung
* Familienpflege
* Nachbarschaftshilfe
* Mobiler sozialer Dienst
rund um die Uhr erreichbar: Telefon (07542) 94400
Familienpflegedienst
und Nachbarschaftshilfe
Ansprechpartnerin: Magda Joos, Telefon (07542) 94400
Pflegedienst MEDIAS
Häusliche Alten- und Krankenpflege
Rund um die Uhr erreichbar, Telefon (07520) 5353
Pflegedienst Zeitpunkt - Roswitha Köhl
Pflege nach Maß
Häusliche Kranken- und Altenpflege
Rund um die Uhr erreichbar, Telefon (07542) 406000
Gymnastikgruppe
der Rheuma-Liga Tettnang
jeden Donnerstag um 17.00 Uhr
im Kaplaneihaus, Pestalozzistr. 5, Tettnang.
Beratungsbüro in Friedrichshafen,
Franziskuszentrum, Raum 33 EG, Tel. (07541) 398403,
Frau Bronner, Tel. (07541) 56310.
Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs
Gruppe Tettnang
Jeden 1. Dienstag im Monat, um 14.00 Uhr, im Kaplaneihaus,
Pestalozzistraße 5, EG (St. Johann)
Kontakt: Frau Hill, Telefon (07542) 22100
Weitere Pflegedienste und Informationen auf
www.pflegeinfos.de
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Seite 3
Seite 4
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher verschenken
- Krankenbett mit Galgen und Nachttisch
(Abmaße 2 x 0,9m, Höhe von 0,45 x 0,8m
verstellbar, Kopf- und Fußteil neigbar,
gesamte Liegefläche neigbar) Tel.: 07528/921740
Um einen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten,
möchten wir allen Neukirchern die Möglichkeit geben,
kostenlos Gegenstände u.a. im Amtsblatt zu veröffentlichen, welche nicht mehr benötigt werden und
verschenkt werden sollen.
Und wie mache ich das?
• wenn Sie etwas zu verschenken haben, melden Sie
sich bitte bis jeweils montags, 10:00 Uhr bei Frau
Wäscher telefonisch unter 07528/920920 oder per
E-Mail: waescher@neukirch-gemeinde.de.
• Bitte benennen Sie den Artikel und geben Ihre Telefonnummer an.
• Ihr Artikel wird im nächsten Amtsblatt kostenlos unter
der Rubrik „Neukircher verschenken“ veröffentlicht
• Achtung: die zu verschenkenden Gegenstände werden nur einmal veröffentlicht! Beim Wunsch einer
nochmaligen Veröffentlichung können Sie sich dann
telefonisch nochmals bei Frau Wäscher melden.
Spruch der Woche
Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft.
Heinrich von Kleist
Bücherei Neukirch
Öffnungszeiten:
Montag:
9:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Dienstag:
15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Donnerstag: 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag:
9:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Neukircher Nachrichten
Hörbücher
In der Bücherei können neben Büchern und Zeitschriften
auch Hörbücher für vier Wochen ausgeliehen werden.
Unser aktueller Tipp:
Heldt Dora:
Jetzt mal unter uns / Heldt Dora 2014
Dora Heldt, alias Bärbel Schmidt,
schreibt nicht nur erfolgreiche
Bücher, sondern auch eine
Kolumne in der Frauenzeitschrift
"Für Sie". Die originellsten, kurzweiligsten Gedankenblitze zu typischen Alltagssorgen gibt
es nun gesammelt in diesem Hörbuch.
Anmeldungen und Informationen:
www.vhs-bodenseekeis.de
VHS-Service-Zentrale im Landratsamt:
Tel: 07541 204-5246, 204-5425 oder 204-5431
Fax: 07541 204-5525
Weitere Auskünfte bei Elke Motz, VHS-Außenstelle Neukirch,
Tel: 07528 2581 oder neukich@vhs-bodenseekreis.de
Mit Yoga den Tag begrüßen Neu! Achtung Terminänderung!
In diesem Yogakurs üben wir verschiedene Varianten des
Sonnengrusses, sanfte und kraftvollere, so dass wir - je nach
Konstitution und Tagesverfassung - die für uns passende
Form üben können. Die einzelnen Haltungen (Asanas) des
Sonnengrusses werden von Stunde zu Stunde erarbeitet und
nach und nach zur Bewegungsabfolge (Karana) zusammengesetzt. Neben den klassischen Formen des Sonnengrusses
ist es möglich, spezielle Asanas in die Abfolge einzubauen
und in ihnen zu verweilen. Welche zusätzlichen Haltungen
erarbeitet werden, wird in der Gruppe nach Bedarf und
Wunsch entschieden. Nach dem Ankommen im Sitz wärmen
wir uns mit mobilisierenden und den Kreislauf anregenden
Sequenzen auf. Es folgen Yogaübungen, die die Haupthaltung des Tages vorbereiten. Nach dem Erarbeiten des
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Hauptasanas, gleichen wir mit anderen Yogaübungen aus.
Am Ende der Yogastunde werden wir verschiedene Entspannungsformen ausprobieren, um herauszufinden, welche Art
der Entspannung individuell geeignet ist, um die Herausforderungen des Tages frisch, klar, wach und geordnet meistern
zu können. Bitte bequeme Kleidung, warme Socken, Decke,
Yogamatte und -falls vorhanden - ein Sitzkissen mitbringen.
Hanne Hick, Ergotherapeutin, Yogalehrerin, 7 Termin(e) (14 UE)
Montag ab 02.02.2015, 09:00 -10:30 Uhr
kath. Gemeindehaus, Kirchstr. 3
HA301161NE / 56,-- EUR (inkl. Raummiete) (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Zumba !Achtung Terminänderung!
Sabrina Raiber, 10 Termin(e) (13,33 UE)
Montag ab 23.02.2015, 18:00 -19:00 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302594NE / 42,67 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Wirbelsäulengymnastik
Jenny Braun, Physiotherapeutin, 12 Termin(e) (16 UE)
Dienstag ab 03.02.2015, 19:00 -20:00 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302065NE / 44,80 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Beckenbodengymnastik Neu!
Ein gesunder Beckenboden bietet allen inneren Organen
Halt, ist wichtig für die richtige Haltung, die Stabilität des
Rückens und somit Kraftzentrum für den ganzen Körper.
Jenny Braun, Physiotherapeutin, 8 Termin(e) (8 UE)
Dienstag ab 03.02.2015, 18:00 -18:45 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302152NE / 22,40 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Reaktiv-XCO-Training
Reaktiv Training mit dem XCO-Trainer ist eine höchst effektive Kräftigungstrainingsform. Das Prinzip dabei ist, dass
Kraftstöße über ein Handtrainingsgerät (dem XCO-Trainer)
produziert werden, welche die Muskulatur zu einer reflektorisch schnellen Anspannung veranlassen. Diese Art von
Ganzkörpertraining bewirkt eine erhöhte Fettverbrennung
durch Aktivierung zusätzlicher Muskelgruppen, Körperstraffung, Gleichgewichtstraining, Haltungsschulung und zusätzliches Lösen von Verspannungen, Beckenbodentraining (nicht
nur für die Frau) und eine optimale reaktive Reizsetzung, um
die Tiefenmuskulatur zu trainieren. Natürlich kommt dabei die
Entspannung am Schluss unseres Trainings nicht zu kurz.
Bitte Matte, Handtuch und ausreichend zu Trinken mitbringen! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Dagmar Speth, 10 Termin(e) (13.33 UE)
Montag ab 23.02.2015, 20:00 -21:00 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302460NE / 37,33 EUR zzgl. ca. 10,00 EUR Leihgebühr
für XCO-Trainer (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Wellness für gestresste Rücken
Ein abwechslungsreiches Programm, um den gestressten
Rücken wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen.
Mit Musik und Kleingeräten wie Pezziball, Balance Pads,
XCO Trainer, Hanteln etc. wirken wir muskulären Ungleichgewichten gezielt entgegen. Durch das gesundheitsorientierte Fitnesstraining wird die Muskulatur (auch Tiefenmuskulatur) gekräftigt und Haltung, Beweglichkeit und Koordination
verbessert. Wohltuende Dehn- und Entspannungsübungen
sorgen für einen stressfreien Ausklang des Abends. Bitte
Handtuch, Matte und evtl. Getränk mitbringen.
Dagmar Speth, 10 Termin(e) (13.33 UE)
Montag ab 23.02.2015, 19:00 -20:00 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302254NE / 37,33 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Klangentspannung und Klangreise
Klänge und Schwingungen wirken ganzheitlich auf Körper,
Seite 5
Geist und Seele. Bei der Klangentspannung werden verschiedene obertonreiche Instrumente wie Klangschalen und
Monochord gespielt. Sie erleben eine Auszeit vom Alltag,
kommen zur Ruhe und können neue Kraft tanken. Klang ist
mehr Lebensfreude, die Konzentration kann verbessert werden, löst Verspannungen, lässt Sie besser schlafen, ist tiefe
Entspannung und Ruhe. Bitte bringen Sie eine Matte, Decke
und ein Kissen mit.
Petra Rundel, 5 Termin(e) (8.33 UE)
Mittwoch ab 25.02.2015, 19:30 -20:45 Uhr
kath. Gemeindehaus, Kirchstr. 3
HA301956NE* / 35,42 EUR (gültig ab 7 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Zumba
Zumba ist ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes Tanzund Fitnessprogramm mit südamerikanischen und internationalen Musik- und Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht ein dynamisches, begeisterndes und sehr effektives
Fitnesstraining. Ein Zumbakurs, auch "ZUMBA FITNESS
PARTY" genannt, verbindet schnellere und langsamere Rhythmen und Bewegungsabläufe zu einem Aerobic- und Fitness-Workout, das die optimale Balance zwischen Ausdauertraining und körperformendem Muskelaufbau bietet. Die
Tanzbewegungen und -schritte sind problemlos zu erlernen
und trainieren spezifische Körperregionen und Muskelgruppen: Arme, Beine, Bauch, Po, Oberkörper und unser wichtigster Muskel – das HERZ. Zumba ist leicht zu erlernen, unabhängig vom Alter, es ist für jeden geeignet und auch der Fitnessstand spielt keine entscheidende Rolle. Bitte Matte,
Handtuch und Getränk mitbringen.
Paz Lavie, 13 Termin(e) (17.33 UE)
Freitag ab 27.02.2015, 18:00 -19:00 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7
HA302593NE / 54,08 EUR für 11 TN (gültig von 11 bis 11
Teilnehmenden)
Rundum Fit
Bei diesem Kurs erwartet euch ein abwechslungsreiches
Programm zu motivierender Musik, bei dem die Koordination
und alle großen Muskelgruppen des Körpers trainiert werden. Vor allem werden die Rücken- und Bauchmuskulatur,
aber auch Arm-, Bein-, und die Gesäßmuskulatur beanspucht. Dieser Kurs ist auch für ältere Damen und Herren
geeignet. Bitte bringt eine Unterlage, Handtuch und ein
Getränk mit.
Melanie Krüger, 12 Termin(e) (16 UE)
Freitag ab 27.02.2015, 20:15 -21:15 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302458NE / 44,80 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Zumba für Kids von 6 bis 10 Jahren Neu!
Jetzt sind die Kids dran! Zumba Kids ist ein speziell für Kinder
entwickeltes Programm auf der Grundlage der Zumba Tanzund Fitness-Philosophie. Einfach zu erlernende Tanzschritte
zu abwechslungsreichen und packenden Rhythmen. Zumba
Kids ist Spaß, Bewegung, Fitness und Spiel, wobei die Kinder
auch Balance, Koordination und Erinnerungsvermögen trainieren. Also, mach mit und hab Spaß bei Zumba Kids!
Bitte bequeme Sportkleidung, Sportschuhe und Getränk mitbringen.
Diana Greising, 8 Termin(e) (10.67 UE)
Freitag ab 27.02.2015, 15:30 -16:30 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA209244NE / 30,29 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Bodystyling
Ein Ganzkörperworkout zu fetziger Musik, bei dem die Bewegungsintensität nicht zu kurz kommt. Es verbessert die Ausdauer, Koordination und kräftigt durch spezielle Übungen
verschiedene Muskelgruppen. Wahlweise werden wir Hanteln oder Thera-Bänder benutzen. Bitte bringt eine Unterlage,
Seite 6
Handtuch, ggf. Thera-Band und ein Getränk mit.
Melanie Krüger, 12 Termin(e) (16 UE)
Freitag ab 27.02.2015, 19:05 -20:05 Uhr
Turnhalle, Kirchstr. 7, Mehrzweckraum
HA302457NE / 44,80 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
Nähzirkel: erweiterte Grundkenntnisse
Sie haben bereits Kenntnisse im Nähen, trauen sich aber
nicht so recht an ein Nähstück? Dann zeige ich es Ihnen
Schritt für Schritt! Als erstes nähen wir eine Kissenhülle,
danach fertigen wir ein kleines Täschchen mit Reißverschluss an. Eine genaue "Zutatenliste" erhalten Sie in der
ersten Stunde. Grundkenntnisse im Umgang mit der Nähmaschine sollten vorhanden sein. Bitte eigene Nähmaschine
sowie für den Bezug: ausreichend Stoff, Kissen-Inlet ca.
35x35 cm, Maßband, Nähgarn, Schere, Näh- sowie Stecknadeln und gute Laune mitbringen.
Carolin Dahmen-Germann, 4 Termin(e) (12 UE)
Mittwoch ab 04.03.2015, 19:00 -21:15 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Nebenraum der Lehrküche
HA214022NE* / 43,20 EUR (gültig ab 7 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Indisch-vegetarische Küche Neu!
Die indische Küche ist von jeher hauptsächlich vegetarisch
geprägt, daher gibt es eine große Vielfalt an Speisen, die
auch Nicht-Vegetariern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. An diesem Kochabend, werden wir aus
bekannten heimischen Gemüsearten, eine Auswahl dieser
Gerichte zubereiten und genießen. Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtuch, Behälter für Kostproben und Getränk.
Betty Meersschaut-Sarlette, 1 Termin(e) (4.67 UE)
Montag ab 09.03.2015, 18:00 -21:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307548NE* / 13,07 EUR zzgl. 12,00 EUR Lebensmittelkosten (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Buchbinden - originelle Geschenke selbst gemacht
In diesem Kurs lernen Sie, wie man aus losen Papierblättern
ein leinengebundenes Buch bindet und somit individuelle, edle
Geschenke selbst anfertigt: Fotoalben, Präsentationsmappen,
Poesiealben, Tagebücher, Schachteln, Fotoschachtel im Buchformat. Bitte Bleistift, Schere und Geschenkpapier mitbringen.
Weitere Informationen beim Kursleiter, Tel. 0170 3417672.
Kurt Halder, 1 Termin(e) (9.33 UE)
Samstag ab 14.03.2015, 09:00 -16:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6
HA212402NE* / 39,20 EUR zzgl. 16,00 EUR Materialkosten
für drei Produkte (gültig ab 6 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nudeln machen glücklich ... - Kochen mit dem Thermomix Neu!
... und Soßen ebenso
Nudeln als Vorspeise, als Hauptgericht - herzhaft und süß und als Nachspeise. Lassen Sie sich überraschen. Bitte
Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Dienstag ab 17.03.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307554NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nudeln machen glücklich ... - Kochen mit dem Thermomix Neu!
... und Soßen ebenso
Nudeln als Vorspeise, als Hauptgericht - herzhaft und süß und als Nachspeise. Lassen Sie sich überraschen. Bitte
Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk mit-
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
bringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Mittwoch ab 18.03.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307558NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nudeln machen glücklich ... - Kochen mit dem Thermomix Neu!
... und Soßen ebenso
Nudeln als Vorspeise, als Hauptgericht - herzhaft und süß und als Nachspeise. Lassen Sie sich überraschen. Bitte
Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Mittwoch ab 18.03.2015, 13:30 -17:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307556NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nudeln machen glücklich ... - Kochen mit dem Thermomix Neu!
... und Soßen ebenso
Nudeln als Vorspeise, als Hauptgericht - herzhaft und süß und als Nachspeise. Lassen Sie sich überraschen. Bitte
Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Donnerstag ab 19.03.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307560NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nudeln machen glücklich ... - Kochen mit dem Thermomix Neu!
... und Soßen ebenso
Nudeln als Vorspeise, als Hauptgericht - herzhaft und süß und als Nachspeise. Lassen Sie sich überraschen. Bitte
Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Freitag ab 20.03.2015, 13:30 -17:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307562NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Kreative Türkränze für Frühling und Ostern Neu!
Winter ade... Wir heißen den Frühling willkommen und binden Türkränze aus Naturmaterialien mit Frühlings- oder
österlicher Dekoration. Grünzeug ist vorhanden, Bindedraht
und Dekorationsmaterial kann vor Ort bei der Kursleiterin
erworben werden. Bitte Gartenschere mitbringen. Wer möchte kann auch eigenes Dekorationsmaterial wie Eierschalen,
Steckzwiebeln oder was zu Hause zu finden ist, mitbringen.
Antonie Seidel, 1 Termin(e) (6.67 UE)
Samstag ab 21.03.2015, 13:00 -18:00 Uhr
Kreativ-Werkstatt Seidel, Gebhardsweiler 5, 88069 Tettnang
HA212252NE* / 28,00 EUR zzgl. Materialkosten (gültig ab 6
Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Indische Küche
Möchten Sie die vielseitige und schmackhafte Küche Indiens
kennen lernen? In diesem Kurs werden wir die indischen
Gewürze, die zum Einsatz kommen, kennenlernen, und
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Basisgerichte kochen, die man immer wieder abwandeln
kann. Wir werden gemeinsam ein paar leckere Gerichte
zubereiten und anschließend in Form eines kleinen Buffets
genießen. Indisch kochen ist einfacher als man denkt! Bitte
mitbringen: Schürze, 2 Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und Getränk.
Betty Meersschaut-Sarlette, 1 Termin(e) (4.67 UE)
Montag ab 23.03.2015, 18:00 -21:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307546NE* / 13,07 EUR zzgl. 12,00 EUR Lebensmittelkosten (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Speed-Stacking Neu!
Beim Speed-Stacking werden Becher in einer bestimmten
Reihenfolge möglichst schnell zu Pyramiden auf- und abgestapelt. Dies fördert die Augen-Hand-Koordination, die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit und die Beidhändigkeit.
Die Aktivierung beider Gehirnhälften wirkt sich positiv auf das
Lern- und Arbeitsverhalten aus. Und vor allem: Es macht
Spaß! Für Anfänger aller Altersstufen geeignet!
Bitte eigene Becher mitbringen (im Spielwarenhandel oder
Sportgeschäft erhältlich oder übers Internet zu beziehen)!
Christine Lerch, 6 Termin(e) (6 UE)
Montag ab 13.04.2015, 15:00 -15:45 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Raum: Klassenzimmer der Klasse 2,
1. Stock
HA302793NE* / 15,12 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nähzirkel: Aufbaukurs
Sie haben bereits einen Nähzirkelkurs besucht und möchten
gerne weitere Näherfahrungen sammeln? In diesem Kurs
erlernen wir den Umgang mit Schnittmuster, Kopierrädchen
und Kopierpapier und beginnen mit dem Anfertigen einer
Relax-Hose. Hierfür bitte mitbringen: ausreichend Stoff (aufgrund der Größenabhängigkeit im Stoffgeschäft beraten lassen), Kopierrädchen / Zeitungspapier oder Kopierpapier und
Stabilo, die gewohnten Nähutensilien und wenn vorhanden
einen Schnitt.
Carolin Dahmen-Germann, 3 Termin(e) (9 UE)
Mittwoch ab 15.04.2015, 19:00 -21:15 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Nebenraum der Lehrküche
HA214023NE* / 32,40 EUR (gültig ab 7 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Korbflechten mit ungeschälten Weiden
Der Kurs richtet sich gleichermaßen an Anfänger und Flechterfahrene. Geflochten wird von Anfängern ein runder Korb
mit Grifflöchern aus ungeschälten Weiden (Durchmesser ca.
30-40 cm, Höhe ca. 30 cm), von Flechterfahrenen z. B. ein
Einkaufskorb mit Henkel. Die Teilnehmer lernen die vier wichtigsten Grundtechniken des Weidenflechtens kennen (Fitze,
3er-Kimme, Zäunergeflecht und 4er-Kimme). Das Flechtmaterial wird vom Kursleiter sortiert und eingeweicht mitgebracht, ebenso die notwendigen Werkzeuge und Drehtische.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Am Ende des Kurses
sind die Teilnehmenden in der Lage, selbständig weiterzuarbeiten und die erworbenen Fertigkeiten auch für andere Projekte, z. B. Zäune oder Rankhilfen, zu nutzen. Fortgeschrittene setzen sich bitte mit dem Kursleiter in Verbindung, Tel.
07574 4236 oder unter www.flechtwerk-dieter-deringer.de.
Bitte eine Arbeitsschürze mitbringen. Anmeldeschluss ist drei
Wochen vor Kursbeginn, da die Weiden rechtzeitig vorbereitet und eingeweicht werden müssen.
Dieter Deringer, 2 Termin(e) (21.33 UE)
Samstag ab 18.04.2015, 10:00 -19:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6
HA212602NE* / 78,00 EUR zzgl. 30,00 EUR Materialkosten
(gültig ab 6 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis drei Wochen vor Kursbeginn
Seite 7
Asiatische Küche
Die chinesische Küche strebt nach geschmacklicher Ausgewogenheit zwischen süß und sauer, heiß und kalt, mild und
pikant. In diesem Kurs lernen Sie als Spezialitäten einen
scharfen Gurkensalat und selbstgemachte Frühlingsrollen
kennen. Danach braten wir Auberginen in Knoblauch und
Chilisoße und kochen dazu Jasminreis. Als Abrundung gibt
es gebratene Banane mit verschiedenem Obst und Eis. Guten Appetit! Bitte bringen Sie Geschirrtücher, eine Schürze
und Vorratsbehälter mit.
Yen-Hung Fang, Köchin, 1 Termin(e) (4.67 UE)
Montag ab 20.04.2015, 18:00 -21:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307540NE* / 13,07 EUR zzgl. ca. 14,00 EUR Lebensmittelkosten (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Fisch und Gemüse in seiner Vielfalt - Kochen und
Backen mit dem Thermomix Neu!
Verschiedene Vorspeisen, Hauptgerichte, Brot und Brotaufstriche. Alles rund um Forelle, Rahmsauerkraut, Paprika-Meerrettich und me(e)hr. Auch ein Dessert darf natürlich nicht fehlen!
Bitte Geschirrtücher, Behälter für Kostproben und ein Getränk
mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Dienstag ab 28.04.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307574NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Fisch und Gemüse in seiner Vielfalt - Kochen und Backen
mit dem Thermomix Neu!
Verschiedene Vorspeisen, Hauptgerichte, Brot und Brotaufstriche. Alles rund um Forelle, Rahmsauerkraut, PaprikaMeerrettich und me(e)hr. Auch ein Dessert darf natürlich
nicht fehlen! Bitte Geschirrtücher, Behälter für Kostproben
und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs
abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Mittwoch ab 29.04.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307578NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Fisch und Gemüse in seiner Vielfalt - Kochen und
Backen mit dem Thermomix Neu!
Verschiedene Vorspeisen, Hauptgerichte, Brot und Brotaufstriche. Alles rund um Forelle, Rahmsauerkraut, PaprikaMeerrettich und me(e)hr. Auch ein Dessert darf natürlich
nicht fehlen! Bitte Geschirrtücher, Behälter für Kostproben
und ein Getränk mitbringen. Lebensmittel werden im Kurs
abgerechnet.
Monika Diepolder-Manthei, Hauswirtschafterin, 1 Termin(e)
(5.33 UE)
Mittwoch ab 29.04.2015, 13:30 -17:30 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307576NE* / 18,13 EUR zzgl. Lebensmittelkosten (gültig
ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Vorher-Nachher, ein neuer Typ
Frisur und richtiges Make-up sollten auf den Charakter des
einzelnen Typs zugeschnitten sein. Nur dann erscheint man
nach außen so, wie man wirklich ist. In diesem Kurs erfahren
Sie von einem professionellen Maskenbildner, wie sich natürliche Schönheit durch Frisur, Haarfarbe, Make-up und Brille
unterstreichen lässt. Bitte mitbringen: Schreibsachen und
Fotoapparat. Kurs für Frauen.
Seite 8
Ayhan Hardaldali, Maskenbildner, Hairstylist, Imageberater,
Business Coach IHK, 1 Termin(e) (5 UE)
Samstag ab 16.05.2015, 10:00 -13:45 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Nebenraum der Aula
HA305314NE* / 56,00 EUR inkl. Materialkosten (gültig ab 5
Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Nordic-Walking Auffrischung
Wenn Du schon mal eine Nordic-Walking Einführung erfahren
hast, aber noch unsicher bist oder denkst, dass es sicherlich
etwas bringen könnte, an Deiner Technik zu feilen...dann bist
Du in diesem Kurs richtig. Treffpunkt: Neukirch, Parkplatz
unterhalb Jägerweiher, Richtung Russenried.
Dagmar Speth, 6 Termin(e) (8 UE)
Montag ab 08.06.2015, 19:00 -20:00 Uhr
Parkplatz Jägerweiher, Richtung Russenried
HA302956NE* / 22,40 EUR (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
XCO Walking (Reaktiv-Walking), Grundkurs
XCO ist das "kleinste Fitnessstudio" der freien Natur. XCO ist
eine ursprünglich für die Therapie entwickelte hantelgroße
Röhre, in deren Innerem ein spezielles Granulat als
Schwungmasse hin und her geschleudert wird. Die Technik
ist für alle leicht umsetzbar, die ihre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Reaktionsfähigkeit, Haltung und Koordination verbessern wollen. Durch das gelenkschonende Ganzkörpertraining wird die Fettverbrennung um 33% im Gegensatz zum
normalen Walking gesteigert. Gleichgewichtstraining, Lösen
von Verspannungen und das gleichzeitige Training der Tiefenmuskulatur sorgen für einen gesunden Rücken. Der Aufenthalt in der Natur sorgt zudem für eine erhöhte Sauerstoffzufuhr und ein abwechslungsreiches Training auch für die
Sinne. Treffpunkt: Neukirch, Parkplatz unterhalb Jägerweiher, Richtung Russenried.
Dagmar Speth, 6 Termin(e) (8 UE)
Montag ab 08.06.2015, 18:00 -19:00 Uhr
Parkplatz Jägerweiher, Richtung Russenried
HA302955NE* / 22,40 EUR zzgl. ca. 6,00 EUR Leihgebühr
für XCO-Trainer (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Wildnispädagogik
für Kinder von 8 bis 11 Jahren
An drei Nachmittagen verbringen die Kinder mit der Wildnispädagogin eine spannende Zeit im Wald: Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsübungen werden die Sinne schärfen. Die Kunst der lautlosen Fortbewegung wird Körper und
Konzentration fordern. Storytelling die Phantasie und alle
Sinne anregen ... lasst euch überraschen! Bitte wetterfest mit
gutem Schuhwerk anziehen und eine Trinkflasche mit Wasser sowie einen Snack in einem kleinen Rucksack mitgeben.
Frauke Pieper-Keller, Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur,
3 Termin(e) (8 UE)
Mittwoch ab 10.06.2015, 14:00 -16:00 Uhr
Treffpunkt: am Holzweiher bei Neukirch (Richtung Russenried)
HA115202NE* / 28,00 EUR
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Sushi
Sushi ist ein japanisches Gericht aus erkaltetem, mit Essig
gewürztem Reis, der mit rohem, gekochtem oder mariniertem Fisch, Shrimps, Gemüse oder Ei gefüllt oder belegt ist.
Sushi isst man in Japan als Snack, als Vorspeise oder als
Hauptgericht und es wird in den unterschiedlichsten Varianten serviert. In diesem Kurs kochen wir zuerst ein japanisches Nationalgericht - die Misosuppe. Als nächstes lernen
wir, wie man geschmackvollen Sushi-Reis zubereitet.
Danach rollen wir mit einer Bambusmatte verschiedene
Maki-Sushi. Für Nigiri-Sushi wird dann der Reis mit der Hand
zu einer kleinen, zwei Finger breiten Rolle zusammenge-
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
drückt und mit Fisch, Gemüse oder Omelette belegt. Nach
dem Zubereiten genießen wir die selbstgemachten köstlichen Sushi. Dazu gibt es leckeren japanischen Pflaumenwein. Bitte bringen Sie eine Schürze, Geschirrtücher und
Vorratsbehälter mit.
Yen-Hung Fang, Köchin, 1 Termin(e) (5.33 UE)
Dienstag ab 16.06.2015, 18:00 -22:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307544NE* / 14,93 EUR zzgl. ca. 15,00 EUR Lebensmittelkosten (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Coole Getränke für heiße Tage für 9 bis 12-Jährige Neu!
Wir mischen, pürieren und shaken uns tolle Erfrischungsgetränke!
Carolin Macherauch, 1 Termin(e) (2.67 UE)
Samstag ab 18.07.2015, 09:00 -11:00 Uhr
Grundschule, Schulstr. 6, Lehrküche
HA307528NE* / 6,67 EUR zzgl. ca. 4,00 EUR Lebensmittelkosten (gültig ab 9 Teilnehmenden)
* kostenfreier Rücktritt bis eine Woche vor Kursbeginn
Veranstaltung des Landwirtschaftsamtes
Am Samstag, 31. Januar 2015 bietet das Landwirtschaftsamt
Bodenseekreis im Rahmen der Landesinitiative „Blickpunkt
Ernährung“ um 14:00 Uhr eine Besichtigung auf dem Kartoffelerzeugerbetrieb der Familie Störkle, Moos 3, in Heiligenberg an. Dazu gehören auch ein Kartoffeltestessen, Informationen rund um die Superknolle und natürlich Vielerlei aus
Kartoffeln zum Sattessen. Anmeldung bis zum 23. Januar
2015 unter Tel. 07541 204-5800 oder E-Mail an landwirtschaftsamt@bodenseekreis.de. Die Kosten für die Veranstaltung betragen 15 Euro.
FAMILIENTREFF im Haus Josefine
Kramer, Wilhelmstr. 6, TETTNANG
Neue Auflage des Baby- und Schwangerentreff für die Allerkleinsten
Jedes Vierteljahr bietet der Familientreff Tettnang in der Wilhelmstr. 6 einen neuen Babytreff an, damit möglichst zeitnah
geborene Kinder mit ihren Eltern die Möglichkeit haben, mit
anderen Eltern in Kontakt zu kommen. Treffpunkt für den
nächsten ist ab 20. Januar jeder Dienstagnachmittag von
15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Familientreff, 1. OG in der Wilhelmstr. 6.
Wenn Ihr Kind in der Zeit vom 01.10. – 31.12.2014 geboren
ist, sind Sie mit Ihrem Baby richtig in diesem wöchentlichen
Treff. Wir freuen uns aber auch über werdende Mütter. Der
Babytreff ist kostenlos und in keiner Weise verpflichtend.
Wenn Sie erst zu einem späteren Zeitpunkt mit Ihrem Kind
einsteigen möchten, ist dies jederzeit unter dem Jahr möglich.
In gemütlicher Atmosphäre können Sie mit anderen Eltern
(gerne auch Väter in der Elternzeit) ins Gespräch kommen,
Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen.
Themen, die im ersten Lebensjahr eines Kindes wichtig sind,
werden miteinander besprochen und Sie erhalten lebenspraktische Tipps, wie Sie die Entwicklung Ihres Kindes positiv beeinflussen können. In den wöchentlichen Treffen werden Fragen zu Themen wie Familie, Ernährung, Erziehung
der Kinder, aber auch Partnerschaft, berufliche Zukunft, Kinderbetreuung usw. aufgegriffen und es besteht Zeit und
Raum für regen gegenseitigen Austausch.
Im gemeinsamen Spiel kann Ihr Baby Kontakt zu anderen
gleichaltrigen Kindern aufbauen.
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Neben ersten Liedern und Spielen für die Kleinsten erhalten
Sie im Baby-Treff viele Anregungen, wie Sie die Zeit mit
Ihrem Kind gemeinsam gestalten und genießen können.
Christine Türk (Familiengesundheitspflegerin) ist für Sie
und Ihre Fragen da.
Sollte Ihr Kind schon etwas älter sein und Sie haben ebenso
Interesse an einem Babytreff, fragen Sie im Familientreff
nach, welche Gruppe für Sie und Ihr Kind die richtige ist.
Für Kleinkinder zwischen 1 und 3 Jahren bietet der Elternverein „Spatzennest e.V.“ verschiedene Eltern-Kind-Gruppen an.
Weitere Infos erhalten Sie im Familientreff Tettnang, Wilhelmstr. 6, Tel.: 07542-980630-20 bei Sabine Pfeifer oder
unter www.familientreff-tettnang.de
Seite 9
gemeinsam das Neue Jahr – Segenswünsche“. 19.00 Uhr
Treffen der Gruppe „Sternenkinder“.
Ökumenische Bibelwoche 2015
Mit vier thematischen Abenden, in welchen Texte aus dem
Galatherbrief des Paulus behandelt werden und einem ökumenischen Gottesdienst gestalten die evangelische und
katholische Kirchengemeinden Tettnang im Januar gemeinsam die ökumenische Bibelwoche 2015. Die Abende finden
jeweils um 19.30 Uhr im St. Gallus-Gemeindezentrum statt.
Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag, 25.01.15 um
10.00 Uhr in der Schlosskirche im Neuen Schloss.
Termine und Referenten:
20.01.2015, Pfarrer Thomas Wagner (Gal. 3, 19 - 4, 7)
26.01.2015, Pfarrer Rudolf Hagmann (Gal. 4, 8 – 31)
03.02.2015, Pfarrerin Martina Kleinknecht-Wagner (Gal. 5,
1 – 26)
Mittwoch, 21. Januar: 9.30 Uhr Seniorensingen. 14.30 Uhr
Konfirmanden-Unterricht Gruppe 1; 16.00 Uhr Gruppe 2.
19.00 Uhr Flötenkreis.
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat: 17.30 Uhr Jugendtreff
(ab 10 Jahre)
Donnerstag, 22. Januar: 20.00 Uhr Probe Kirchenchor.
Öffnungszeiten Pfarrbüro,
Martin-Luther-Str. 7, 88069 Tettnang
Montag bis Donnerstag 9.00 Uhr – 12.00 Uhr
Tel. (07542) 7455, Fax (07542) 9396102
Pfarrbuero.Tettnang@elkw.de
Kirchenpflege: Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr,
Tel. (07542) 9396105
Gemeindebüro: Montag bis Donnerstag 9.15 bis 11.00 Uhr
Gottesdienste in Neukirch:
Sonntag, 1. Februar 2015, Septuagesimae: 11.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl (mit Wein) im Gemeindehaus Silvester
Wir laden herzlich ein zu folgenden Gottesdiensten und
Veranstaltungen. Alle Veranstaltungen, wenn nicht
anders angegeben, im Martin-Luther-Gemeindehaus,
Martin-Luther-Str. 7, Tettnang:
Freitag, 16. Januar: 18.00 Uhr Jugendtreff
Jeden 2. und 4. Freitag im Monat: 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Jungschar (Klasse 1-4)
Samstag, 17. Januar: 18.30 Uhr Abend-Gottesdienst in der
Kapelle der Klinik Tettnang, musikalische Gestaltung durch
die Gruppe Hope ʻn Joy. Predigt: Pfrin. Martina KleinknechtWagner.
Sonntag, 18. Januar, 2.n.Epiph.: 9.30 Uhr Gottesdienst in
der Schlosskirche. Predigt: Pfrin. Martina Kleinknecht-Wagner. Anschließend Kirchenkaffee. Gleichzeitig Kinderkirche
im Gemeindehaus. Gaben für die Aufgaben in unserer eigenen Gemeinde.
„Persönliche Noten“
Sonntag, 18. Januar, 16.30 Uhr, Schlosskirche
Acht junge Frauen mit Stimme, Tasten und Saiten. Herzliche
Einladung!
Montag, 19. Januar: 18.30 Uhr Treffen des Besuchsdienstkreis-Teams. 19.00 Uhr Bibelkreis im kath. Gemeindehaus
Goppertsweiler (Fam. Mayer, Tel. 0 75 28/12 18).
Dienstag, 20. Januar: 14.30 Uhr Herzliche Einladung zum
Frauenkreises: „Jahreslosung 2015“ und „Wir beginnen
Was sonst noch interessiert:
Einladung zum Treffen der Frauen aus dem ländlichen
Raum „Grenzen erfahren“ am Dienstag, 27. Januar 2015,
9.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr, Martin-Luther-Gemeindehaus,
88250 Weingarten, Abt-Hyller-Str. 17
„Nacht der Lichter“ in der evangelischen Schlosskirche
in Tettnang
Die Martin-Luther-Gemeinde feiert am Freitag, 30.01.2015,
um 19.00 Uhr einen ganz besonderen Gottesdienst, eine
„Nacht der Lichter“.
Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto der diesjährigen
Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch
angenommen hat zu Gottes Lob!“
Diese tief berührende Lichterfeier wird nach der Liturgie
aus Taizé gestaltet und ist geprägt von Texten der Bibel,
einer Zeit der Stille und wunderschönen Taizégesängen.
In der Martin-Luther-Gemeinde ist die „Nacht der Lichter“
schon zu einer festen Tradition im Kirchenjahr geworden
und es ist beeindruckend, wie viele Menschen diesen Gottesdienst stärkend erleben und mitfeiern.
Das gemeinsame Gebet, verbunden mit den ruhigen, sich
wiederholenden Gesängen hilft Menschen in unserer oft
hektischen und fordernden Zeit, die eigenen Gedanken zu
ordnen, innere Kraft und Ruhe zu finden und den Weg zur
eigenen Mitte und zu Gott zu finden. Eingeladen sind alle
Jugendlichen und Erwachsenen, die sich nach Gemeinschaft, nach Stille und der Begegnung mit Gott sehnen und
dies in dem gestalteten Raum der Tettnanger Schlosskirche
erleben möchten.
Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
der Martin-Luther-Kirchengemeinde
Es ist schön, dass es Sie gibt! Deshalb wollen wir miteinander feiern am Samstag, 28. Februar 2015. Wir treffen uns um
16.00 Uhr in der Schlosskirche zu einem Gottesdienst und
feiern danach bei der Diakonie Pfingstweid. Wir freuen uns
über Ihre Anmeldung: 0 75 42/74 55.
„Leben nach Luther“ Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses. Wanderausstellung des Deutschen
Historischen Museums, in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Internationalen MartinLuther-Stiftung. Ausstellung vom 16.01. bis 11.02.2015
täglich 8-19 Uhr. Foyer im Heilig-Geist-Spital, Bachstr. 57,
88214 Ravensburg.
Seite 10
Freitag, 16. Januar 2015
Die Jahresrechnung 2013 liegt vom 19.01. bis 29.01.2015
im Pfarrbüro zur Einsicht aus.
Sternsinger-Aktion 2015 in Wildpoltsweiler
Festlich gekleidet und mit einem Stern vorneweg zogen
unsere Sternsinger der Kirchengemeinde Wildpoltsweiler am
Freitag, 2. Januar 2015 von Haus zu Haus. Die Kinder, die
wie Könige gekleidet sind, brachten mit dem Kreidezeichen
„20*C+M+B+15“ den Segen „Christus mansionem benedicat
- Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammelten Geld für in Not leidende Kinder in aller Welt.
Unsere Sternsinger können stolz auf sich sein: Viele Euros
kamen bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion, unter dem
Motto „Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“, zusammen. Nach etlichen Hausbesuchen freuten sich die Kinder zum Abschluss des Tages auf
die schon traditionellen Spaghetti Bolognese. Hierfür ein
herzliches Dankeschön an Peter Brugger für seine hervorragenden Kochkünste in den ganzen Jahren. Den insgesamt
18 Sternsingern ein herzliches Dankeschön für ihr großes
Engagement und ihren beispielhaften Einsatz. Auch den
begleitenden Müttern Brigitte Müller, Karin Müller und Sabine
Kübler-Skirde gilt dieser Dank. Vergangenen Dienstag, 6.
Januar am Tag der „Heiligen Drei Könige“ fand unser feierlicher Dankgottesdienst statt. Wie die vielen Jahre zuvor wurde dieser von Claudia Flock und Diana Heilig vorbereitet,
auch ihnen ein herzliches Dankeschön.
Zu guter Letzt allen Spendern für das erfreulich hohe Spendenergebnis von 2.000,15 Euro ein herzliches Vergelt´s Gott.
Euer Sternsinger-Team
Susanne Härle und Anita Merk
Seelsorgeeinheit Argental
Dekan Reinhard Hangst, Laimnau
Tel.: (0 75 43) 62 44, Fax: 5 49 55
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo bis Fr
9.00 – 11.00 Uhr
Do
15.00 – 16.30 Uhr
Pfarrbüro Neukirch
Tel.: (0 75 28) 22 62, Fax: 91 52 63
Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Di, Do, Fr, 9.00 bis 11.00 Uhr
Pfarrer Sebastian Powath
Laimnau Tel.: (0 75 43) 9344918
Diakon Martin Bernhard, Laimnau
Tel.: (0 75 43) 50 04 32
Gemeindereferentin Michaela Hertnagel, Laimnau
Tel.: (0 75 43) 91 32 57
Website: www.se-argental.de
Gottesdienste und Veranstaltungen
Vom 17. bis einschl. 25. Januar 2015
Samstag, 17. Januar
17.30 Uhr Obereisenbach Rosenkranz für geistl. Berufe
18.00 Uhr Obereisenbach Eucharistiefeier
Neukircher Nachrichten
Sonntag, 18. Januar
2. Sonntag im Jahreskreis
8.30 Uhr Wildpoltsweiler Eucharistiefeier
8.30 Uhr Hiltensweiler Eucharistiefeier
8.30 Uhr Goppertsweiler Eucharistiefeier
10.00 Uhr Krumbach Eucharistiefeier
10.00 Uhr Laimnau Eucharistiefeier
10.00 Uhr Neukirch Eucharistiefeier
10.00 Uhr Tannau Eucharistiefeier
Dienstag, 20. Januar
8.00 Uhr Hiltensweiler Schülergottesdienst
19.00 Uhr Krumbach Eucharistiefeier
19.00 Uhr Neukirch Eucharistiefeier
Mittwoch, 21. Januar
8.00 Uhr Obereisenbach Schülergottesdienst
19.00 Uhr Goppertsweiler Eucharistiefeier
Donnerstag, 22. Januar
7.50 Uhr Neukirch Schülergottesdienst
19.00 Uhr Hiltensweiler Eucharistiefeier
Freitag, 23. Januar
19.00 Uhr Laimnau Eucharistiefeier
19.00 Uhr Obereisenbach Eucharistiefeier
Samstag, 24. Januar
13.30 Uhr Laimnau Tauffeier von Lucca Ben Klösges
18.00 Uhr Wildpoltsweiler Eucharistiefeier
18.30 Uhr Obereisenbach Rosenkranz für geistl Berufe
Sonntag, 25. Januar
3. Sonntag im Jahreskreis
8.30 Uhr Neukirch Eucharistiefeier
8.30 Uhr Tannau Eucharistiefeier
8.30 Uhr Krumbach Eucharistiefeier
10.00 Uhr Laimnau Eucharistiefeier mit Vorstellung der Erstkommunionkinder
10.00 Uhr Goppertsweiler Eucharistiefeier
10.00 Uhr Hiltensweiler Eucharistiefeier
10.00 Uhr Obereisenbach Eucharistiefeie mit Vorstellung
der Erstkommunionkinder aus Tannau und Obereisenbach
11.30 Uhr Laimnau Tauffeier von Milan Geßler und von
Alexander Nerz in der Kapelle Rappertsweiler
11.30 Uhr Wildpoltsweiler Tauffeier von Felix Wenzler
Erwachsenenbildung der Seelsorgeeinheit Argental
Sa. 17. Januar ab 9 Uhr Frauenfrühstück mit Vortrag
in Laimnau im Gemeindehaus
"Das Abenteuer, heute eine Frau zu sein"
Referentin Margarete Dennenmoser aus Weingarten.
(Eintritt: 10 €)
Telefonische Anmeldung bei:A. Biegger (07528/1685) oder
Claudia Ammann (07528 915211
In unseren Pfarrgemeinden waren wieder zahlreiche Sternsinger mit ihren Begleitern unterwegs, um den Segen zu bringen und für Projekte weltweit zu sammeln. Ein herzliches
Dankeschön allen Sternsingern den Organisationsteams und
den vielen Helfern, die aktiv dabei waren. Ein „Vergelt´s Gott„
allen die durch ihre Bereitschaft, den Sternsingern die Türe
zu öffnen und ihren Spenden die Aktion unterstützt haben. Es
kam wieder eine wirklich beachtliche Summe zusammen.
Ergebnis Sternsinger-Aktion 2015
Goppertsweiler: 1 681,24 Euro
Neukirch:
4 300,25 Euro
Wildpoltsweiler: 2 014,10 Euro
Hiltensweiler:
4 465,41 Euro
Krumbach:
2 798,05 Euro
Laimnau:
6 741,28 Euro
Obereisenbach: 3 707,62 Euro
Tannau:
2 892,50 Euro
-----------------------------------------insgesamt SE 28 600,45 Euro
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Seite 11
Gottesdienst-Ordnung für die Pfarrgemeinde
St. Stephanus von Haslach
vom 16.01. – 25.01.2015
Freitag, 16.01.:
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19:00 Uhr Abendmesse (Jahrtagsmessse für August Junker
und Verstorbene der Familie Maier und Möhrle)
Samstag, 17.01.:
17:00 Uhr Vorabendmesse im Heim St. Konrad
Sonntag, 18.01.: 2. Sonntag im Jahreskreis
08:30 Uhr Rosenkranzgebet
09:00 Uhr Eucharistiefeier
Montag, 19.01.:
19:00 Uhr Hl. Messe im Heim St. Konrad
Dienstag, 20.01.:
07:45 Uhr Hl. Messe im Heim St. Konrad
Donnerstag, 22.01.:
07:45 Uhr Hl. Messe im Heim St. Konrad
Freitag, 23.01.:
18:30 Uhr Rosenkranzgebet
19:00 Uhr Abendmesse (Jahrtagsmesse für Franz Rittler
und Gebetsgedenken für bestimmte Verstorbene)
Samstag, 24.01.:
17:00 Uhr Vorabendmesse im Heim St. Konrad
Sonntag, 25.01.:
3. Sonntag im Jahreskreis (Bekehrung Pauli)
09:45 Uhr Rosenkranzgebet
10:15 Uhr Eucharistiefeier
Seniorennachmittag am Dienstag, 20. Januar 2015
Am 20.01.2015 ist es wieder soweit: Die Senioren von Haslach
kommen zum monatlichen Treffen im Gemeindehaus zusammen. Walther Schmid wird uns mit seinem Dia-Vortrag in die
Oberstdorfer Bergheimat entführen. Herzliche Einladung an
alle Seniorinnen und Senioren sowie interessierte Gäste.
Beginn 14 Uhr im Gemeindehaus!
Gorilla-Club Russenried e.V.
Gorilla-Club Russenried e.V. Umzugsplan
Freitag, 16.01.2015
Deuchelried
Umzugsbeginn: 18.18 Uhr
Samstag, 17.01.2015 Stadel-Aufbau: 10.00 Uhr
Memmingen
Busabfahrt 14.30 Uhr in Russenried
Umzugsbeginn: 17.00 Uhr
Sonntag, 18.01.2015 Grünkraut
Umzugsbeginn: 13.33 Uhr
Neukircher Fasnet 2015
Sa. 24.01.2015, 16:00 Uhr
19:00 Uhr
So. 25.01.2015, 13:30 Uhr
Fr. 30.01.2015, 18:00 Uhr
Sa. 31.01.2015, 19:00 Uhr
Fr. 06.02.2015, 20:00 Uhr
So. 08.02.2015, 14:00 Uhr
Do. 12.02.2015, 14:00 Uhr
Fr. 13.02.2015, 10:00 Uhr
Di. 17.02.2015, 11:00 Uhr
Narrenbaumstellen
XXL-Hexenball
Großer Narrensprung
Jugendball im Feuerwehrhaus
Fuß-BALL
Kolpingball im TSV-Vereinsheim
Kinderball in der Halle
Hockstubenfasnet
im Haus St. Silvester
Kita-,Schul-& Rathausbefreiung,
anschl. Dorfball in der Halle
Narrenbaumfällen
Seite 12
Freitag, 16. Januar 2015
NV HOLAGI
Fasnet in Neukirch – do isch was los!
Am Sa. 24.01.2015 um 16 Uhr wird traditionell der Narrenbaum gestellt, sodass es dann ab 19 Uhr mit dem XXL
Hexenball richtig losgehen kann. Zwei DJʼs sorgen für Unterhaltung pur, in der Narrenhalle und im Partyzelt. Näheres gibt
es auf www.holagi.de, wo es auch die Möglichkeit gibt sich
eine Eintrittskarte zu reservieren. Der Eintritt beträgt 5 Euro.
Am So. 25.01.2015 beginnt um 13.30 Uhr der große Narrensprung. Für Verpflegung ist hier durch die örtlichen Vereine bestens gesorgt und auch in der Narrenhalle und im Zelt
ist mächtig was geboten.
Am Fr. 30.01.2015 steigt der Jugendball im Feuerwehrhaus.
Hier ist von 18 bis 22 Uhr für alle Jugendlichen zwischen 12
und 16 Jahren Partyalarm angesagt.
Auf Ihr Kommen freuen sich die Narren des NV HO-LA-GI
Neukirch e.V.
Neukircher Nachrichten
men diskutieren, die uns am meisten zur Zeit beschäftigen.
Ob wir die Verkehrspolitik im Bodenseekreis, die Asylpolitik in
Baden-Württemberg oder die Energiepolitik der Bunderegierung betrachten, immer gibt es andere Ansatzpunkte die wir
hier an der Basis mit ihnen diskutieren wollen.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme an unserem Diskussionsabend.
Wochenmarkt jeden Freitagmorgen
von 8.00 - 12.00 Uhr
auf dem Turnhallenvorplatz.
Wir alle wünschen Ihnen einen schönen Markttag!
Schäferhof Broger,
07520/6822
Bauernhofprodukte
Max Hagg, 07528/2294
Schnaidter Milchprodukte,
07566/1292
Bäckerei Straub,
07543/6411
Wolfgang Heilig
07542/3054
Klostermetzgerei „Reute“,
07524/708249
"Mittelmeerspezialitäten"
N. Hassani
0751/551965
Suppeninsel
Herr Butscher aus Ostrach,
Tel.: 07585/934057
Stiftung Liebenau
„Liebenauer Landleben“
Liesl Butscher
(07520) 9238335
Bäckerei Klaus Denzel, Vogt, 07529/7797
Messer-Schleifservice Mohr, FN-Berg, Tel. 07541/6880
Bin am 13.03.2015 wieder für Sie da !
Geschliffen wird alles rund ums Haus:
Messer aller Art (auch mit Wellenschliff), Kreis- und
Brotmaschinenmesser, Scheren aller Art, Heckenscheren,
Astscheren, Rasenscheren, Rosenscheren, Beile, Äxte,
Sägeketten, Rasenmähmesser…
Die Schnaidter Hofkäseküche ist ab sofort
jeden Freitag auf dem Neukircher Wochenmarkt.
Gemeindeverband Neukirch
Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger zu unseren
„Neukircher Gesprächen“ am Donnerstag 22.01.2015 um
19.30 Uhr im Landhaus Köhle in Neukirch.
Unser Bundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen MdB ist
bei uns in Neukirch zu Gast, und wird nach einer kleinen Einführung aus der Bundespolitik mit ihnen und mit uns die The-
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen auch
unseren Landladen „Hereinspaziert“ in der Schulstraße.
Dieser hat wie folgt geöffnet:
Mo. – Do.: 07:00 Uhr – 15:00 Uhr
Fr.:
07:00 Uhr – 12:30 Uhr &
14:30 Uhr – 18:00 Uhr
Sa.:
07:00 Uhr – 12:00 Uhr
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Bodo
Starke Nachfrage bei SofortAbo neue Aktion eröffnet das bodo-Jahr 2015
Auch ein Jahr nach dem besonderen Jubiläumsjahr „10
Jahre bodo“ hält der Verkehrsverbund 2015 verschiedene Aktionen und neue Angebote bereit. Den Auftakt
macht dabei die SofortAbo-Aktion, bei der an bestimmten Verkaufsstellen zum sofortigen Fahrtantritt eine
Monatskarte zum Abopreis bei gleichzeitiger Abo-Bestellung gekauft werden kann. Praktisch für alle Kurz-Entschlossenen.
Außerdem plant der Verbund 2015 Weiterentwicklungen
des Webauftritts sowie der elektronischen Fahrplanauskunft bzw. FahrplanApp. Damit liegt der Fokus weiterhin
auf dem Ausbau von mobilen, schnellen Informationsund Serviceangeboten.
SofortAbo ab 01.01.2015
Seit Jahresbeginn sind bei bestimmten Verkaufsstellen
Monatskarten zum Abopreis erhältlich. Sofort zum günstigen
Abopreis fahren - das ist besonders praktisch für alle KurzEntschlossenen. Bedingung für die günstige Kaufkarte ist die
parallele Bestellung eines Abonnements.
Das SofortAbo kann in den Mobilitätszentralen Ravensburg,
Friedrichshafen, Isny, Immenstaad oder bei Omnibus Morath
in Überlingen gekauft werden. Das reguläre Aboverfahren mit
automatischer Zusendung der Abokarten und SEPA-Lastschrift beginnt dann im darauffolgenden Monat. Infos unter
www.bodo.de/sofortabo
Fahrtenangebote 2015
Bereits im Dezember des Vorjahres haben die Verkehrsunternehmen im bodo Neuerungen und Verbesserungen in den
Fahrplänen umgesetzt. Mitunter wurden Buslinien komplett
neu überplant mit deutlich veränderten Streckenführungen
und besseren Taktfahrzeiten. So z.B. die Buslinie 7573, die
zwischen Ravensburg und Herbertingen pendelt. Mit der
neuen Haltestelle „Baienfurt, Niederbiegen Bahnhof“ verkehrt
diese RAB-Linie nun auf verändertem Fahrweg und ermöglicht u.a. Anschlüsse in Niederbiegen auf die BOB, sowie in
Ravensburg auf die IRE-Züge in Richtung Ulm und Friedrichshafen. Einen Überblick der wichtigsten Änderungen
gibt es unter www.bodo.de im Bereich Linien und Fahrpläne.
emma-Fahrtenangebote auch 2015
Das Pilotprojekt „emma – e-mobilität mit Anschluss“ startete
im Spätsommer 2014 in den drei Gemeinden Deggenhausertal, Eriskirch und Meckenbeuren. emma-Fahrten sollen
den bestehenden Linienverkehr mit Bussen ergänzen und
fahren nach Fahrplan, jedoch nur bei Bedarf. Fahrgäste müssen ihren Fahrtwunsch daher mindestens 60 Minuten vor
Abfahrtszeit anmelden unter 0751 – 361 41 52 oder online
buchen über die bodo-FahrplanApp bzw. die elektronische
Fahrplanauskunft unter www.bodo.de
Radexpress Oberschwaben rollt wieder ab Mai
Nach einer erfolgreichen Saison 2014 laufen die Vorbereitungen für das kommende Jahr bereits auf Hochtouren. Los
geht es wieder am Freitag, 01. Mai 2015. An bestimmten
Sonn- und Feiertagen fährt der Freizeitzug dann bis Mitte
Oktober abwechselnd ab Aulendorf nach Bad Wurzach oder
nach Pfullendorf. Am Sonntag, 10. Mai 2015, werden anlässlich des „bodo-Erlebnistag“ sogar beide Radexpress Züge
unterwegs sein. Fahrpläne und Infos unter www.radexpressoberschwaben.de
Seite 13
HandyTicket und FaltRad kommen gut an
Papierlose Fahrscheine per Handy und die praktischen
Falträder waren zwei weitere Meilensteine im Jubiläumsjahr.
Und auch im neuen Jahr profitieren registrierte HandyTicketKunden vom schnellen, mobilen Fahrscheinkauf. HandyTicket-Einzelfahrscheine sind auch weiterhin rabattiert erhältlich. Infos unter www.bodo.de/handyticket
Bereits 20 ADFC-bodo-Falträder haben neue Besitzer gefunden. Das gemeinsame Angebot mit dem ADFC kommt gut
an. Einer der Gründe: Falträder werden im bodo kostenlos in
Bus und Bahn befördert. Infos unter www.bodo.de im
Bereich Service.
Regionalwerk Bodensee startet mit
Zählerwechsel
Ab dem 12. Januar 2015 beginnt das Regionalwerk mit
dem Tausch von ca. 1.000 Zählern in den Gemeinden
Eriskirch, Kressbronn, Langenargen, Meckenbeuren,
Oberteuringen und Tettnang. Die Geräte werden vom
Regionalwerk regelmäßig geprüft, abgelesen und eben
auch kostenlos ausgewechselt. Insgesamt mehr als
35.400 geeichte Strom- und Gaszähler gibt es im gesamten Netzgebiet des Energieversorgers.
Das Regionalwerk startet ab dem 12. Januar mit dem Tausch
von ca. 1.000 Zählern im Netzgebiet. Alle von dieser Regelung betroffenen Bürger werden rechtzeitig schriftlich
benachrichtigt. Sie erhalten von uns einen Termin und die
Kontaktdaten des zuständigen Mitarbeiters. Die Mitarbeiter
des Regionalwerks werden sich vor Beginn der Arbeiten
auch mit ihrem Dienstausweis legitimieren.
Bitte beachten Sie, dass auch bei den Kunden Zähler von
uns gewechselt werden, die ihre Energie noch nicht beim
Regionalwerk beziehen, denn der Netzbetreiber (Regionalwerk Bodensee) ist für alle Zähler in seinem Netzgebiet
zuständig.
Die Zähler unserer Netzkunden unterliegen dem Eichgesetz.
Das Eichgesetz gilt für alle Zähler und Messgeräte, die einen
Verbrauch messen (z.B. Kilowattstunden = kWh oder Kubikmeter = m³). Entsprechend dem Eichgesetz ist die Eichung
eine gesetzlich vorgeschriebene Prüfung von Messgeräten
auf Einhaltung der zu Grunde liegenden rechtlichen Vorschriften, insbesondere was Eichfehlergrenzen, also die maximal
zulässige Fehlertoleranz eines geeichten Messgeräts,
angeht. Das Eichgesetz und die Eichung schützen somit den
Verbraucher. Das Regionalwerk muss deshalb gesetzlich vorgegebene Fristen (bei Stromzählern alle 8 bzw. 16 Jahre, bei
Gaszählern alle 8 Jahre), man spricht von eichrechtlicher Gültigkeitsdauer, einhalten und geeichte Messeinrichtungen in
Abhängigkeit des Typs turnusmäßig austauschen.
So ist zum Beispiel nicht erlaubt ein nichtgeeichtes Gerät im
geschäftlichen Verkehr zu verwenden. „Dies wäre eine Ordnungswidrigkeit. Somit ist klar, dass wir diese Fristen einhalten müssen, um Rechtssicherheit zu wahren. Schließlich lässt sich die Beweispflicht nur mit geeichten Geräten erlangen“
erklärt Ute Schönwolf, im Regionalwerk Bodensee zuständig
für die Unternehmenskommunikation. „Wenn wir zum Zählerwechsel kommen, ist vom Kunden zu gewährleisten, dass
uns freier Zugang nicht nur zu den Zählern eingeräumt wird
sondern auch zu den Endgeräten. Also zum Beispiel Gasheizung, Gasherd, Gasöfen. Hier muss die Dichtigkeit des
Systems unbedingt ermittelt werden und bei Undichtigkeit
innerhalb einer Frist von vier Wochen repariert werden.“ so
Schönwolf weiter.
Seite 14
Regionalwerk Bodensee gibt wichtige Tipps
zur Jahresabrechnung
In den nächsten Tagen erhalten die Kunden des Regionalwerks Bodensee ihre jährliche Energieabrechnung.
Anhand der beigelegten Erläuterung können die Rechnungsinhalte exakt nachvollzogen werden. Gibt es dennoch Fragen, so sind die Mitarbeiter des Kundenzentrums über das kostenlose Kundentelefon erreichbar.
„Die Energieabrechnung darf für unsere Kunden kein Buch
mit sieben Siegeln sein“, erklärt Michael Hofmann,
Geschäftsführer des Regionalwerks Bodensee. „Bei uns als
Energieversorger vor Ort stehen Service und Kundennähe
an erster Stelle, deshalb haben wir ein Beiblatt zur Jahresabrechnung erstellt“, so Hofmann weiter.
Darauf werden Anhand einer Musterrechnung sämtliche
Rechnungsdetails erläutert und die Kunden erhalten Informationen über den Energieträgermix, das Zustandekommen
der Abschlagshöhe und eine mögliche Korrektur des Verbrauchs.
Trotz dieser Hilfestellung kann es in den Tagen nach dem
Rechnungsversand vermehrt zu Rückfragen der Kunden
kommen. „Unsere Mitarbeiter geben ihr Bestes, trotzdem
sind kleinere Verzögerungen bei der Erreichbarkeit des Kundenzentrums oder der Bearbeitung möglich. Dafür bitten wir
unsere Kunden um Verständnis“, so der Vertriebsleiter Torben Fries. Die Mitarbeiter des Kundenzentrums im Waldesch
29 in Tettnang sind von Montag bis Donnerstag durchgehend
von 8.00-18.00 Uhr und freitags von 8.00-13.00 Uhr für Sie
erreichbar – per kostenlosem Kundentelefon unter der 0800
11 22 008 und per E-Mail unter info@rw-bodensee.de.
Für Rückfragen zu Ihrer Jahresrechnung 2014 stehen wir
Ihnen das ganze Jahr über zur Verfügung, für Einwände zu
ihrer Energieabrechnung gilt eine Frist von 3 Jahren.
Übrigens: Wie Energie gespart werden kann, erfährt man auf
der
Webseite
des
Regionalwerks:
www.rwbodensee.de/energiesparen.
Neben wertvollen Energiespar-Tipps kann dort auch ein
kostenloser Online-Stromcheck gemacht werden. Reinklicken lohnt sich!
Exklusiv für unsere Kunden bieten wir auch kostenlos auszuleihende Strommessgeräte an, um die „Stromfresser“ im
Haushalt aufzuspüren.
Einfach im Kundenzentrum nachfragen.
Pflegende Angehörige
Einladung zur Neujahrsfeier 2015
Alle „Pflegende Angehörige“ sind zur Neujahrsfeier am Mittwoch, dem 28. Januar 2015, ins Haus Theresia in Eriskirch –
Moos herzlich eingeladen. In der Kapelle des Theresienheimes gestaltet um 14.30 Uhr Sr. Antonia vom Haus Theresia
einen feierlichen Wortgottesdienst. Wir begrüßen gemeinsam das Jahr 2015.
Anschließend genießen wir in einer gemütlichen Runde Kaffee und Kuchen.
Organisiert wird die Neujahrsfeier von den Gruppen für Pflegende Angehörige im Dekanat Friedrichshafen.
Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bei:
Edgar Störk, Caritas - Zentrum Friedrichshafen, Tel.
07541/3000-0
Kulturtreff Amtzell
voiceNet
„bedrohte Tonarten – Tipps zur artgerechten Chorhaltung“
Samstag, 24. Januar 2015, 20.00 Uhr
Altes Schloss Amtzell, Reichlin-Meldegg-Saal
Eintritt: Kategorie 1 Abendkasse 12.- €
Kategorie 2 Abendkasse 10.- €
Ermäßigung im Vorverkauf je 2.- €
Ermäßigung für Schüler und Rentner zus. je 1.- €
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
Nach einer kreativen Schaffensphase meldet sich voiceNet
zurück auf die oberschwäbischen Kleinkunstbühnen mit dem
neuen Programm:
„bedrohte Tonarten – Tipps zur artgerechten Chorhaltung“.
Wo gibt es denn das noch? Darf man das eigentlich, Töne
hören – einfach so?
Man darf! Denn Töne machen nicht dick, auch wenn sie in
den Magen fahren.
Laute, leise, starke, volle, satte, schräge, zarte Töne: alles ist
möglich, denn es gibt, was es gibt. Es muss auch nicht immer
alles Ton in Ton sein.
Evergreene Comedians, Sounds of Heimat und Fernweh,
Pop, Rock, Soul oder Jazz, in Homo oder Stereo – erlaubt ist,
was gefällt. Denn Musik ist das, was man hören will!
voiceNet: Testsieger „artgerechte Chorhaltung“ 2014
Kommen – Sehen – Hören – voiceNet, das Original mit
Unterton.
Mit viel Spielfreude und Power gibt es einen Mix aus Musik
und Comedy. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Musik:
aktuelle Hits, Musik aus vergangenen Zeiten und „bedrohte
Tonarten“ werden neu interpretiert und individuell für die
Stimmen von voiceNet arrangiert.
Die Vielfalt sorgfältig ausgesuchter Stücke ist bereits legendär und garantiert einen genussvollen Abend.
Von den Beach Boys zum „Onkel Bumba aus Kalumba“ über
Queen bis zum „Skyfall“, der Titelmusik des letzten James
Bond Films ist alles dabei und wird sicher auch hitverwöhntes Publikum wieder in Begeisterung versetzen!
Karten gibt es im Vorverkauf bei der Gemeindeverwaltung
Amtzell, Frau Straub, Tel. 07520 / 95014 und an der Abendkasse ab 19:00 Uhr.
Die Plätze sind nummeriert.
Weitere Info auch unter www.voicenet-live.de unter
www.amtzell-akd.de oder in facebook unter akd amtzell
Verband Katholisches Landvolk e.V.
Seminar „Hofübergabe – Hofauflösung“
Der Verband Katholisches Landvolk veranstaltet ein zweitägiges Seminar zum Thema „Hofübergabe – Hofauflösung“.
Es findet am Freitag, 27. und Samstag, 28. Februar 2015
jeweils von 9:30 Uhr – 17:00 Uhr im Gasthaus Ochsen in
Kißlegg statt. Mittagspause von 12 bis 13:30 Uhr.
Experten geben Auskunft zu familiären, betriebswirtschaftlichen und steuerlichen, sozialversicherungsrechtlichen, erbrechtlichen und juristischen Fragen. Es zeigt auf, wo die Hürden sind und auf was bei einer gelungenen Hofübergabe
oder -auflösung geachtet werden muss.
Seminargebühr: € 25,- für Nicht-Mitglieder
€ 20,- für Landvolkmitglieder
Anmeldung bis 23. Februar 2015 bitte bei:
Herrn Heinz Gerster, Argenbühl-Eisenharz, Tel.: 07566 749.
Jugendball „Horror-Party“
NZ Streibemahder Eriskirch e.V.
Alkoholfreier Jugendball unter dem Motto „Horror-Party“ ab
12 bis 15 Jahren mit DJ „Flo“, Cocktailbar und besetzter Garderobe am Samstag, 24.01.2015, in der Festhalle Eriskirch.
Einlass und Beginn: 19 Uhr, Ende: 22 Uhr.
!!Verkleidungspflicht!!
Eintritt: 3,50 Euro.
Weiteres auch unter: www.streibemahder.de.
Schützenverein Tannau
Am Freitag, den 06. Februar 2015, findet die Jahreshauptversammlung des Schützenverein Tannau statt.
Hierzu laden wir alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, Freunde und Gönner des Vereins recht herzlich ein. Die
Versammlung beginnt um 20 Uhr bei uns im Schützenhaus in
Herishäusern.
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Die einzelnen Punkte der Tagesordnung können unter
www.tannauer-schuetzen.de eingesehen werden.
Auf Ihr Kommen freut sich die Vorstandschaft der Tannauer
Sportschützen
[boku] bodnegg kulturell e. v.
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bodnegg
Ausstellung im Rathaus Bodnegg
Bouli - Naive Malerei
Jacques Bühlmann aus Vouvry
Vernissage am 18. Januar 2015 um 11 Uhr
Der Autodidakt Jacques Bühlmann aus Bodneggs Partnergemeinde Vouvry im Schweizer Wallis malt seit etwa 20 Jahren
und signiert seine Arbeiten mit BOULI. Seit 2003 hat er seinen wahren Stil gefunden: Berglandschaften zu allen Jahreszeiten und in allen Größen, die man leicht an den
schwarzen Bäumen und den Rückenansichten der Personen
wiedererkennt. Die Gemälde, in Öl oder Acryl gemalt, nehmen den Betrachter mit in die erleuchteten Winterlandschaften, die in Schnee wattierte Stille, in eine Welt, in der die Zeit
still zu stehen scheint: einige Bauernhöfe, ein Dorf in der Ferne, kahle Bäume, in Weiß gehüllt vom Schnee, Kinder beim
Schlitten fahren und Schneemann bauen, ein alter Mann mit
schwarzem Hut und rotem Schal, eingeladen zu einem Ausflug in eine zauberhafte Welt. In diesen naiven Bildern wird
jeder die Gefühle und Erinnerungen der Kindheit wiederfinden. Die Ausstellung geht bis zum 15. Mai 15 und ist
während der Rathausöffnungszeiten zu besichtigen.
Spielgruppe Argental e.V.
Jahreshauptversammlung der Spielgruppe Argental e.V.
Am Freitag, den 16. Januar 2015 um 19:30 Uhr laden wir alle
Mitglieder und Interessierte der Spielgruppe Argental e.V.
zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Traube nach
Wielandsweiler recht herzlich ein.
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem: Wahlen, Kassenbericht, Entlastungen, Sonstiges
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
Englisch sprechen – auch für Schüler!
Schon ganz lange haben Sie sich vorgenommen, Ihr Englisch endlich einmal wieder praktisch aufzufrischen?
Tun Sie es - in ungezwungener Atmosphäre beim Englischtreff.
Nächstes Treffen: am Dienstag, den 20. Januar ab 19.30 Uhr
im Hotel Landgasthof Mohren in Neuravensburg.
Information gibt es unter Telefon 07522/909922
Lust auf etwas Neues? Philippinische Küche
Schon mal Lumpia (Frühlingsrollen), Pansit Bihun (Fleisch
und Gemüse mit Glasnudeln), Adobo (Fleischgulasch mit
Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln) Chicken Curry mit Kokosmilch oder andere Köstlichkeiten aus der Philippinischen
Küche gegessen oder wollen Sie wissen wie es zubereitet
wird? Die Möglichkeit dazu besteht bei einem Kochabend mit
Aurora Kugel. Frau Kugel kommt erst kurz vorher von einer
Philippinenreise zurück und bringt die speziellen Zutaten
frisch von den Philippinen mit.
Der KreislandFrauenverband Tettnang lädt in Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen alle
interessierten Frauen und auch Männer herzlich dazu ein.
Der Kurs findet am 20. Januar 2015 in der Schulküche in
Laimnau statt. Kursbeginn ist um 18.00 Uhr. Die Kursgebühr
beträgt 25 € plus die Kosten für die Lebensmittel. Der
Gewinn des Abends wird der Philippinenhilfe KTEP gespendet.
Weitere Infos und Anmeldung bei Anita Kugel,
Tel.: 07543-96210,
Mail: kugel@bergerhof-bodensee.de
Seite 15
Umsonst ist keine Reha
„Treffpunkt Gesundheit bei den Waldburg-Zeil Kliniken“ am
21. Januar 2015 mit Prof. Dr. Hülser und Geschäftsführer
Ellio Schneider
Im Rahmen der Kampagne „Umsonst ist keine Reha“ der
Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG)
referiert Prof. Dr. Paul-Jürgen Hülser, Chefarzt der Neurologischen Klinik der Fachkliniken Wangen, am Mittwoch, 21.
Januar 2015 um 19.30 Uhr in den Fachkliniken Wangen. In
das Thema führt Ellio Schneider, Geschäftsführer der Waldburg-Zeil Kliniken, ein.
Nach einer akuten Erkrankung, wie zum Beispiel nach einem
Schlaganfall oder Herzinfarkt, nach einem Unfall, nach Operationen an der Wirbelsäule oder Gelenken bleiben trotz
erfolgreicher Behandlung fast immer mehr oder minder
schwere Einschränkungen zurück. Die Leistungsfähigkeit,
die in der Schule oder am Arbeitsplatz gefordert wird, ist nicht
mehr vorhanden. Häufig sind die Folgen noch schlimmer;
selbständig zu gehen, sich selbst zu waschen oder anzukleiden kann unmöglich geworden sein, ein selbstbestimmtes
Leben in der gewohnten Umgebung ist nicht mehr möglich.
Hier ist eine Reha die richtige Maßnahme, um Betroffenen
wieder fit für den Alltag, Familie und gegebenenfalls auch
Schule oder Beruf zu machen. Das gilt in gleicher Weise für
chronisch kranke Menschen. Diese haben oft Angst, durch
erhöhte Fehlzeiten ihren Job zu verlieren, oder bei zunehmender Unterstützungsbedürftigkeit im Alltag nicht mehr
selbständig leben zu können. Reha vor Rente bzw. Reha vor
Pflegesind hier von entscheidender Bedeutung. Das hilft
nicht nur den Betroffenen und ihren Familien, sondern rechnet sich für die gesamte Solidargemeinschaft. Die Bedeutung
von Rehabilitation nach schwerer akuter oder bei vorliegender chronischer Erkrankung ist offenbar noch nicht hinreichend bekannt und gewürdigt. Anders lässt sich der Kontrast
zwischen der Notwendigkeit von Rehabilitation und einem z.
T. komplizierten, den Zugang erschwerenden Antragsverfahren sowie einer für die Reha-Kliniken oft unzureichenden
Vergütung nicht erklären. Prof. Dr. Paul-Jürgen Hülser möchte an diesem Abend gerne Abhilfe schaffen; konkrete Beispiele von Krankheit schwer betroffener Menschen geben
Einblick in Strategien, Vorgehensweise und Erfolge rehabilitativer Maßnahmen.
Alle Waldburg-Zeil Kliniken in Baden-Württemberg unterstützen die Aktion der BWKG. Auch die Fachkliniken Wangen
werben mit Postern und Postkarten für das Ziel, dass jede
medizinisch notwendige Reha genehmigt und angemessen
finanziert wird. Jeder Besucher hat bei dieser Veranstaltung
die Möglichkeit sich über Rehabilitation grundlegend zu informieren und an der Kampagne aktiv teilzunehmen.
Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie im Internet
unter: www.umsont-ist-keine-reha.de
Wir laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung
ein. Sie findet in der Aula der Heinrich-Brügger-Schule der
Fachkliniken Wangen, Am Vogelherd 14 in Wangen statt.
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an die
Referenten zu stellen. Der Eintritt ist frei.
Jugendkunstschule bietet Töpfern für Kinder
Am Freitag, 30. Januar, 14.15 Uhr beginnt im Werkraum des
Bildungszentrums Meckenbeuren wieder das „Arbeiten mit
Ton“ der Jugendkunstschule Bodenseekreis. Hier formen
Kinder im Alter von fünf bis zu acht Jahren Tiere und
Gebrauchsgegenstände aus Ton und erlernen dabei die verschiedenen Aufbautechniken. Die Arbeiten der Kinder werden natürlich auch gebrannt und glasiert. Dozentin ist Doris
Braun.
Nähere Informationen erteilt die Jugendkunstschule Bodenseekreis in Meersburg, täglich acht bis zwölf Uhr unter Telefon 07532/6031. Hier kann auch das kostenlose Jahrespro-
Seite 16
gramm angefordert werden. Die Voranmeldung und Gruppeneinteilung erfolgt bei Frau Braun unter Telefon 07542-3005.
Weitere Gruppen der Jugendkunstschule
Malen und Gestalten I (8-9 J.) - mittwochs, 16.00 Uhr
Malen und Gestalten II (10-13 J.) – mittwochs, 17.30 Uhr
Künstlerklasse (ab 14 J.) – freitags, 16 Uhr
A-Cappella Voice Male
A-Cappella Voice Male kommt am Freitag, 16. Januar um
20:00 Uhr in die Häge-Schmiede
LADIES FIRST A-CAPPELLA - POP-EXPERIENCE
Ist es die Penopause? Liegt es am Machismus, der in einem
solchen Männerclub immer um die Ecke lauert? Tatsache ist,
dass sich die Herren von voice male gut auf Frauen verstehen. Musikalische Frauen, die der internationalen Musik ihren
Stempel aufgedrückt haben, sind das Thema des brandneuen Theaterprogramms. In Ladies first singen die Herren eine
Ode an ihre Lieblingsfrauen. Frauen, die sie gefüttert, gerührt,
bewegt, verstimmt, verführt, umschmeichelt haben … mit
ihrer zeitlosen Musik. Aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung
sowohl mit abendfüllenden Theatershows als auch mit Frauen garantiert auch diese Produktion wieder einen Abend lang
Emotionen, Geselligkeit und Stimmung. voice male, das sind
sechs smarte Sänger aus Antwerpen (Belgien), die dort seit
Mitte der 90er für Furore sorgen. Karten gibt es im Vorverkauf
im Gästeamt, Bindstraße 10, Tel. 0 75 22 / 74-211, Reservierungen macht Maria Neumann, Email: maria.neumann49@tonline.de, Telefonnummer
0 75 22 / 29 131 oder über
www.reservix.de oder die Abendkasse im WeberzunfthausCafé, Zunfthausgasse 9/1, ist ab 18 Uhr geöffnet und unter
der Telefonnummer 07522 / 913627 erreichbar.
Narrenzunft Brochenzell
Begeisternder Hexenspuk vor grandioser Kulisse
Die Brochenzeller „Humpis-Hexen“ feiern ihren 60. Geburtstag und nahmen dies zum Anlass, am Samstagabend nach 8
Jahren wieder einen großen „Hexenspuk“ zu zelebrieren, der
von Manne Jäger akribisch organisiert und vorbereitet wurde.
Über 350 Hexen hatten sich auf dem Platz zwischen Schloß
und Kirche versammelt, klatschten begeistert zu den Klängen vom Fanfarenzug Brochenzell, der den Abend eröffnete,
um dann in einer grandiosen Show den Kampf zwischen dem
Kräuterweiblein und dem Wintergeist zu verfolgen. IN diesem
ungleichen Kampf kam dann der Hexenmeister als Verstärkung dazu und so konnte man den Winter nach langen
Kampf vertreiben, um dann allerdings feststellen zu müssen,
daß dieser immer wieder kommen wird und dieser Kampf ein
fortwährender sein wird.
„Ich sag dir offen ins Gesicht: Wintergeist ich mag dich nicht“
begann das Kräuterweib (Susi Lanz mit der Stimme von Ute
Staudenmayer) den Kampf und rief den Hexenmeister zu Hilfe mit „Hexenmeister sei mir hold, bring mit dein ganzes
Hexenvolk“. Der Wintergeist (Tobi Marek mit der Stimme von
Andy Ritter) konterte „Was bekomm ich da zu hören, gegen
mich wollt ihr euch wehren ?“ Das konnte der Hexenmeister
(Thorsten Fahr mit der Stimme von Manne Jäger) nicht auf
sich sitzen lassen: „Du Gnom, wie sprichst du denn mit mir,
scher dich doch einfach weg von hier. Hinweg mit dir von dieser Stelle, hier geb ich jetzt die Befehle !“ Und so tobte der
Kampf hin und her. Der Hexenmeister rief all seine Hexen,
ließ sich beschenken und nahm ihnen den Hexeneid ab. Mit
einem tollen Hexentanz (Feuerhexen Tettnang) . Als dann
alle den Sieg feierten, erschien plötzlich der angeblich
besiegte Wintergeist: Geh mit den Hexen fröhlich festen,
doch: Wer zuletzt lacht, lacht am Besten!“ und verschwand
mit einem mächtigen Donnerknall im Dunkel der Nacht.
Und gefestet wurde dann wirklich, denn die gesamte Hexenschar marschierte im Licht der Fackeln und begleitet vom
Fanfarenzug Brochenzell zur großen Hexenparty in die
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
„Humpis-Halle“, wo die „KAU BOYZ“ und viele Auftritte die
Stimmung bis weit in die Nacht zum Kochen brachten und
noch viel diskutiert wurde über ein grandioses Hexenfest,
das keine Wünsche offen ließ.
Nächstes Highlight:
Der Eröffnungsball in „Humpishausen“
Am kommenden Samstag, den 17. Januar 2015 steigt der
„Eröffnungsball“ in der Humpis-Halle in Brochenzell. Hier
gelang es, mit „FLY“ eine der besten Partybands der Region
zu verpflichten. In den Tanzpausen sorgen dann der Fanfarenzug Brochenzell, Fanfarenzug Vogt, die Garden aus Kehlen und Brochenzell, das Zunftbalett Brochenzell, sowie die
Lumpenkapelle aus Meckenbeuren und das Chaosorchester
Neukirch dafür, daß die Stimmung hoch bleibt. Schon traditionell werden auch wieder mehrere Gastzünfte ihre Aufwartung machen, so z.B. die Narrenfreunde aus Kehlen, die
Sumpfbiberhexen aus Bürgermoos, die Moorhexen Schnetzenhausen, die Hafennarren der Seegockelzunft, die Schilfgeister aus Elmenau und die Feuerhexen aus Tettnang. Also
auch hier gilt: Karten besorgen und dabei sein, denn die Fasnet ist schneller vorbei als man glaubt !
Der Kartenvorverkauf für den Eröffnungsball sowie den
Humpis-Ball läuft bereits bei der GENOBA in Meckenbeuren und bei der Kreissparkasse in Meckenbeuren.
Die Umzüge am Wochenende:
Am Freitag den 16.01.15 besuchen die Brochenzeller Narren
das Narrenbaumstellen in Kehlen (Beginn 18:00 Uhr) und die
Narrentaufe/Narrenparty der Sumpfbiberhexen in Bürgermoos (Beginn 19:00 Uhr).
Am Samstag, 17.01.15 fährt der Bus um 11:00 Uhr zum
Umzug nach Rot a.d. Rot mit Beginn um 14:00 Uhr. Am Abend
trifft sich dann alles beim Eröffnungsball in Brochenzell.
Am Sonntag den 18.01.15 ist die gesamte Zunft samt Fanfarenzug Brochenzell und Lumpenkapelle Meckenbeuren beim
Narrensprung in Langenargen ( Beginn 13:30 Uhr)
www.narrenzunft-brochenzell.de
MJ
Herausgeber:
Bürgermeisteramt Neukirch,
88099 Neukirch (Bodenseekreis), Schulstraße 3
Telefon: (0 75 28) 9 20 92 - 0, Fax (0 75 28) 9 20 92 - 44
Homepage: www.neukirch-gemeinde.de
E-Mail: info@neukirch-gemeinde.de
Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 7.30 - 12.00 Uhr, Donnerstag
16.30 - 18.30 Uhr und Freitag 7.30 - 12.30 Uhr
Verantwortlich
für den amtlichen und redaktionellen Inhalt:
Bürgermeister Reinhold Schnell
oder sein Vertreter im Amt.
Herstellung und Vertrieb:
Druck + Verlag Wagner GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 14, 70806 Kornwestheim
Telefon (07154) 82 22-0, Telefax (07154) 82 22-10
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Sven Morell, E-Mail: anzeigen@dvwagner.de
Anzeigenberatung: Tel. (07154) 82 22-70, -71, -72
Erscheint wöchentlich freitags.
Bezugsgebühr jährlich 19,00 p.
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Wirtschaftsförderung Bodenseekreis:
WFB-Vortrag: Der Businessplan – strukturiert in die Selbstständigkeit
Ein strukturierter Businessplan ist essentiell für einen sicheren Weg in die Selbstständigkeit. Wie dieser feste Bestandteil jeder Unternehmung auszusehen hat, welche Entscheidungen getroffen werden müssen und vor welchen Problemen man stehen kann, erklärt Jürgen Kuhn von der IHK
Bodensee-Oberschwaben in seinem Vortrag am 4. Februar
2015 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum Fit für die
Selbstständigkeit“ der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis
(WFB) im Kulturhaus Mühle in Oberteuringen.
In seinem Vortrag „Der Businessplan – strukturiert in die
Selbstständigkeit“ zeigt Jürgen Kuhn, dass es eine Vielzahl
an Meilensteinen gibt, die jeder Businessplan enthalten
muss. Diplom-Ökonom Jürgen Kuhn ist seit gut zehn Jahren
als Existenzgründungs- und Finanzierungsberater bei der
IHK Bodensee-Oberschwaben tätig. Nach dem Vortrag
besteht im Rahmen einer Diskussionsrunde die Gelegenheit,
dem Referenten gezielt Fragen zum Thema zu stellen und
das Beratungsangebot der WFB zu nutzen.
In Sachen Existenzgründungsberatung kooperiert die WFB
bereits seit vielen Jahren mit der IHK Bodensee-Oberschwaben, wodurch zahlreiche Existenzgründer/-innen erfolgreich
auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit begleitet werden
konnten.
Das "Forum Fit für die Selbstständigkeit" findet am 4. Februar
2015 um 19 Uhr im Kulturhaus Mühle, Eugen-Bolz-Straße 3,
88094 Oberteuringen statt. Die Teilnahme ist kostenlos, um
Anmeldung wird gebeten: Tel. 07551 9471937 oder info@wfbodenseekreis.de.
Informationsveranstaltungen der
Droste-Hülshoff-Schule in Friedrichshafen
Die Droste-Hülshoff-Schule im Beruflichen Schulzentrum
Friedrichshafen lädt am
Donnerstag, 29. Januar 2015
alle interessierten Schüler und Eltern zu folgenden Informationsveranstaltungen ein:
um 17:00 Uhr
Zweijährige Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Ernährung
Zweijährige Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege
Zweijährige Berufsfachschule für Ernährung und Gastronomie
Im Gespräch mit der Schulleitung und den Fachlehrern erhalten Sie Informationen über
a) die Aufnahmebedingungen
b) die Unterrichtsfächer
c) den Abschluss mit der Fachschulreife (Mittlere Reife)
d) Berufsaussichten
e) Weiterbildungsmöglichkeiten (Berufskolleg, Gymnasium)
um 18:30 Uhr über die Berufskollegs für Gesundheit und
Pflege I und II
um 19:30 Uhr über
- das Biotechnologische Gymnasium (BTG)
- das Ernährungswissenschaftliche Gymnasium (EG) und über
- das Sozialwissenschaftliche Gymnasium (SGS)
- das Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium (SGG)
Zusätzlich bieten wir allen interessierten Schülerinnen und
Schülern am 03. Februar 2015 ab 14:00 Uhr einen Schnuppernachmittag im Bereich Ernährungswissenschaftliches
und Biotechnologisches Gymnasium an.
Sie finden uns im Beruflichen Schulzentrum Friedrichshafen,
Steinbeisstr. 20-26, 88046 Friedrichshafen.
Tel.: 07541 7003550.
Seite 17
Auf in die Selbständigkeit
– Basic cooking und Wäschepflege
Workshop für Haushaltsneugründer und Wiedereinsteiger
Kochen macht Spaß – mit leckeren Rezepten, regionalen
Zutaten und wenig Abwasch umso mehr.
Der 4-teilige Kurs findet im März jeweils dienstags von 18.30
– 22.00 Uhr in der Schule in Laimnau statt.
03.03.: Hackfleischgerichte und mehr
10.03.: Wäschepflege – einfach und schnell
17.03. Suppen und Eintöpfe auch für Parties
24.03. (Fleisch)Gerichte, klassisch & modern, und leckere
Desserts
Die einzelnen Kurstage können auch separat gebucht werden.
Veranstalter ist der Kreislandfrauenverband Tettnang in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt des Bodenseekreises
und dem Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen. Hinweis:
Es sind auch Männer herzlich zu diesem Kurs eingeladen.
Die Kosten betragen pro Abend 12€. Anmeldung beim Landwirtschaftsamt unter 07541 204-5800 oder per Mail
gerlinde.heumesser@bodenseekreis.de
Anzeigen-Info:
07154 8222-70
anzeigen@dvwagner.de
Ursula Müller und Andrea Starz beraten Sie gerne
bezüglich Gestaltung, Formate, Preise.
Sie erreichen sie in der Anzeigenabteilung unter
der Telefon-Durchwahlnummer 07154 8222-70.
WAGNER
Druck + Verlag
70799 Kornwestheim
Postfach 19 22
Neukircher Nachrichten
6ERKAUFSERFOLG
durch gezielte vorrausschauende Werbeplanung.
Nutzen Sie die Amts- und Gemeindeblätter
als Ihren Werbeträger.
'EZIELTUNDGàNSTIGWERBEN
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Neukircher Nachrichten
Freitag, 16. Januar 2015
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
37
Dateigröße
4 960 KB
Tags
1/--Seiten
melden