close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KETSCHER - Lokalmatador

EinbettenHerunterladen
KETSCHER
NACHRICHTEN
A M T S B L AT T D E R G E M E I N D E K E T S C H
Donnerstag, 22. Januar 2015
Einzelverkaufspreis 0,70 € Nummer 4
2
Nummer 4 · Donnerstag, 22. Januar 2015
Öffentliche Einrichtungen
Rathaus, Hockenheimer Straße 5
Tel. 606-0
Fax: 606-16
E-Mail: Info-Ketsch@Ketsch.de
ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag, Mittwoch, Freitag
7.30 -12.00 Uhr
Dienstag
7.30 -12.00 Uhr und 14.00 -15.30 Uhr
Donnerstag
7.30 -12.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr
BÜRGERMEISTERSPRECHSTUNDE:
nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Sekretariat
jederzeit möglich
Tel. 606-49
Hallen-, Frei- und Wellenbad im Bruch
Tel. 606-79
Rheinhalle Ketsch im Bruch (HALLE)
Tel. 606-77
Jugendtreff
Tel. 607979
Gemeindebücherei
Tel. 606-76
Öffnungszeiten:
Montag
10.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
10.00 - 12.00 und 14.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag
geschlossen
Freitag
10.00 - 15.00 Uhr
Schulen
Grundschule Ketsch, Schulstraße 8
Tel. 692598 / Fax: 692597
-Hort
Tel. 609467
Neurottschule Ketsch, Gartenstraße
Tel. 85934-0 / Fax 85934-109
Marion-Dönhoff-Realschule
Tel. 70660 / Fax: 706630
Kindergärten
Kath. Kindergarten Regenbogen, Gartenstr. 29
Tel. 61150
Kath. St.-Bernhard-Kindergarten, Herzogstr. 6
Tel. 64085
Ev. Johannes-Kindergarten, Hildastr. 36
Tel. 63550
Komm. Kindergarten Villa Pusteblume,
Leimener Str. 2
Tel. 609292
Villa Sonnenschein, Kolpingstraße 38
Tel. 4092565
Tagesmütter-Verein
Gartenstr. 30, 69168 Wiesloch
06222/2208
Kath. Pfarramt, Schwetzinger Str. 1
Tel. 69800
Kath. Pfarrheim, Schwetzinger Str. 3
Tel. 65304
Ev. Pfarramt, Kolpingstr. 8
Tel. 61224
Ruftaxi Schwetzingen-Ketsch
Tel. 15111/16111
Häckselplatz Ketsch
mittwochs 13.00 bis 16.30 Uhr, samstags: 9.00 bis 13.00 Uhr
AVR Kommunal GmbH
Dietmar-Hopp-Straße 8, 74889 Sinsheim
Fragen zur Hausmüllabfuhr
Tel. 07261/931-202
Fragen zum Gewerbeabfall
Tel. 07261/931-395
Fragen zur Grünen Tonne plus
im Gewerbebereich
Tel. 06221/878-400
Reklamationen abfuhrtechnischer Art:
Tel. 07261/931-931
Anmeldungen zu den Sammlungen:
Tel. 07261/931-310
Info: E-Mail info@avr-kommunal.de,
oder im Internet unter www.avr-kommunal.de
Müllumladeanlage Südwest Ketsch
Die Umladeanlage ist wie folgt geöffnet:
Montag-Freitag
8.00-12.00 Uhr und 12.45-16.00 Uhr
Samstags geschlossen (Anlieferung im Abfallentsorgungszentrum Wiesloch und Sinsheim möglich)
Notfallhotline Strom, Gas, Wasser
Gas-Hausanschlüsse, Netrion GmbH,
Netzgesellschaft von MVV Energie
Tel. 0800/2901000
Tel. 0621/290-3573
Klärwerk Zweckverband Schwetzingen
Tel. 92629-0
Ketsch, Brühler Landstr. 5
Beratungsservice
Bezirkszentrum Schwetzingen
Tel. 2774-0
Servicetelefon
Tel. 0800/9999966
Kabel BW
Tel. 01806/888150
weitere Ansprechpartner
Teleservice GmbH, Anhalter Str. 9, Ketsch
Tel. 06202/69410
Krug PC, Mannheimer Landstr. 2, Brühl
06202/605900
Gredel TV, Schwetzinger Str. 2, Brühl,
(aus dem Kabelnetz kostenlos) 06202/4099882
Apotheken-Notfalldienst
22.01. Sonnen-Apotheke, Messplatz 4, 68782 Brühl
23.01. Stadt-Apotheke, Heidelberger Str. 11, 68766 Hockenheim
24.01. Luisen-Apotheke, Luisenstr. 26, 68723 Plankstadt
Sonnen-Apotheke, Kolpingstr. 2, 68799 Reilingen
25.01. Mayerhof-Apotheke, Mannheimer Str. 43–45,
68723 Schwetzingen
26.01. Markt-Apotheke, Bahnhofsanlage 7, 68775 Ketsch
27.01. Wasserturm-Apotheke, Karlsruher Str. 25,
68766 Hockenheim
28.01. Neue Apotheke, Eppelheimer Str. 1, 68775 Ketsch
Zahnärztlicher Notfalldienst
Zahnärztlicher Notfalldienst im Facharztzentrum Collinistraße 11
im Erdgeschoss links, 68161 Mannheim
(gegenüber Theresienkrankenhaus und parallel zur AOK)
Werktags • Nacht • von 19.00 Uhr - 06.00 Uhr
Am Wochenende •Tag und Nacht • von Freitag 19.00 Uhr - Montag 06.00 Uhr
an gesetzlichen Feiertagen: auch tagsüber von 06.00 Uhr - 19.00 Uhr
Telefonische Anmeldung für die oben genannnten Sprechzeiten nicht erforderlich
Ärztl. Notfalldienst mit erweiterten Öffnungszeiten
Neuer Service für Patienten - Ärztlicher Notfalldienst mit erweiterten Öffnungszeiten
Der Ärztliche Notfalldienst Schwetzingen hat jetzt auch unter der Woche geöffnet. Seit 1.
Januar 2010 können Patienten den Notfalldienst auch Montag-, Dienstag- und Donnerstagabend bequem über eine zentrale Nummer und eine zentrale Anlaufstelle erreichen.
Neue Öffnungszeiten sind:
Werktage: Montag, Dienstag und Donnerstag 19.00 Uhr bis 7.00 Uhr
Mittwoch 13.00 Uhr bis 7.00 Uhr
Wochenende: Freitag 19.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr
durchgehend geöffnet
Feiertage: Feiertag Vorabend 19.00 Uhr bis Folgetag 7.00 Uhr
Adresse: Ärztlicher Notfalldienst Schwetzingen,
Markgrafenstraße 2/9, 68723 Schwetzingen
Impressum
Notrufe
Polizei
Polizeiposten Ketsch
Falls nicht erreichbar, Revier Schwetzingen
Nachts sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen
ebenfalls Revier Schwetzingen
Polizei-Notruf
Feuerwehr-Notruf
Kinderschutz-Notruf
Deutsches Rotes Kreuz
DRK-Unfallrettungsdienst
Hockenheim, Im Auchtergrund 1
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Schwetzingen, Markgrafenstr. 2-9
Giftnotrufzentrale
Suchtberatung, Jugend- und Drogenberatung Schwetzingen
Carl-Benz-Str. 5, Schwetzingen
Tel. 06202/85935820, Fax 06202/931455
Öffnungszeiten;
Mo. - Do. 10.00-13.00 und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag 10.00-12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr
Tierärztlicher Wochenend- und Feiertags-Notdienst
für Kleintiere
In Notfällen informieren Sie sich bitte durch den Anrufbeantworter Ihres
Haustierarztes über die Telefonnummer des Dienst habenden Tierarztes
MVV Energie AG
Tel. 61696
Tel. 288-0
Tel. 110
Tel. 112
Tel. 112
Tel. 19222
Tel. 19292
Tel. 0761/19240
Herausgeber: Gemeinde Ketsch
Verantwortlich für den amtl. Teil, alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen:
Bürgermeister Kappenstein oder sein Vertreter im Amt
Verantwortlich für den Anzeigenteil und "Was sonst noch interessiert":
Klaus Nussbaum, Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot,
Das Amtsblatt der Gemeinde Ketsch erscheint wöchentlich. Abonnementpreis halbjährlich einschl. Trägerlohn € 13,80.
Druck und Verlag: Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Opelstraße 29, 68789 St. Leon-Rot, Internet: www.nussbaum-slr.de
Telefon 06227/873-0, Telefax 06227/873-190
Anzeigenannahme: K. Nussbaum Vertriebs GmbH, Opelstr. 29,
68789 St. Leon-Rot, Tel. 06227 5449-0, Fax 06227 5449-1190, Internet: www.knvertrieb.de
Zuständig für die Zustellung: Fa. G.S. Vertriebs GmbH, Opelstr. 1,
68789 St. Leon-Rot, Telefon 06227/35828-30, E-Mail: info@gsvertrieb.de , Internet: www.gsvertrieb.de
Nummer 4 · Donnerstag, 22. Januar 2015
3
Kulturkalender: Ein Kaleidoskop aus unterhaltsamen und informativen Momenten
Das Frühjahr wird bunt - mit der Vielfalt an Veranstaltungen
Heitere Darbietungen, lehrreiche Ausführungen und kreative Aktivität: Die Gemeindebücherei macht es möglich! Der Kulturkalender lädt auch in den kommenden
Wochen und Monaten wieder dazu ein,
beim abwechslungsreichen Programm
unvergessliche Augenblicke zu erleben.
Angebote für Erwachsene
• „Sehnsuchtsrouten - Faszination
Schiffsreise“ lautet das Thema einer
Multivisionsshow am 7. Februar um
19.30 Uhr. Gernot Haida nimmt die
Zuschauer mit auf zwei erlebnisreiche
Trips: Mit dem Schiff geht es zuerst in
Richtung Norden bis hoch ans Nordkapp. Anschließend wird Kurs genommen auf Schottland und Grönland,
bevor die Reise in New York endet!
Auch kulinarisch hält diese Veranstaltung etwas Besonderes bereit: Es
werden Kostproben aus nordischen
Küchen angeboten.
• Am 27. Februar kommen die Freunde
von Irish Folk auf ihre Kosten: Die Band
„Paddy goes to Holyhead“ zündet ein
keltisches Klang-Feuerwerk, das keine Wünsche offen lässt. Als AkustikTrio präsentieren Paddy Schmidt, Uwe
Bender und Helen Mannert bekannte
Hits der „Paddies“ und viele beliebte
Stücke aus der Irish Folk Music.
• Die Ausstellung „Straßengraffiti“ ist
vom 27. März bis 8. Mai sowohl im Rathaus als auch im Ferdinand-SchmidHaus zu sehen. Gezeigt werden Fotografien, die in Ketsch aufgenommen
wurden. Die Fotografin Anja Kremer
hatte eines Tages entdeckt, dass sich
im Asphalt Figuren erkennen lassen.
Auf diese Weise entstanden außergewöhnliche Fotografien: Mit Farben aufgefüllte Felder in den Straßenmustern
verdeutlichen die Motive.
• Eine „One-Man-Show mit Dubbeschobbe“ steht am 18. April um 20 Uhr
Akustischer Genuss mit keltischer Musik und visuelle Höhepunkte am Nordkap: Pures Vergnügen!
auf dem Programm: Christian Habekost präsentiert sich als „Der Palatinator“ und zeigt sich als rhetorischer
Rächer aller unterdrückten Pfälzer. Ein
dialektisches Babbelfeuerwerk!
• In der Veranstaltungsreihe „Generation
plus - Leben für Fortgeschrittene“ in
Zusammenarbeit mit der VHS Schwetzingen wird Wissenswertes erörtert:
Am 2. Februar referiert Ernährungsund Gesundheitsberaterin Miriam Arndt
um 15 Uhr über „Heilkräutertees - die
sanfte Medizin“ und gibt einen Überblick über Wirksamkeit, Anwendung
und Zubereitung verschiedener Heiltees. Am 23. März hält Ulrich Leist um
15 Uhr einen Diavortrag über die „Blühende Bergstraße“ und macht unter
anderem in Weinheim, Heppenheim
und Lorsch Station.
Angebote für Kinder
• Mit dem Stück „Cowboy Klaus und
das pupsende Pony“ ist das „Blink-
Wilder Westen und Märchenwelt: Zwei Theateraufführungen gibt es für die Kleinen.
lichter Theater“ am 3. Februar um
15 Uhr zu Gast. Im Mittelpunkt der
Geschichte, die für Mädchen und Jungen im Alter ab vier Jahren geeignet
ist, steht Cowboy Klaus, der zusammen mit seinem Schwein Lisa und
der Kuh Rosi auf einer Farm im Wilden Westen lebt. Dort gilt es, manches
Abenteuer zu bestehen, beispielsweise
den Kaktuswald zu rasieren oder auch
auf einem pupsenden Pony zu reiten...
Gespielt wird mit Tischmarionetten,
Schattenfiguren und Plüschtieren.
• Das bekannte Märchen „Der Wolf und
die sieben Geißlein“ wird am Dienstag, 17. März, um 15 Uhr vom Figurentheater Ute Kahmann aufgeführt.
Kinder im Alter ab vier Jahren dürfen
bei diesem Puppenspiel das Geschehen um den berühmten bösen Wolf
und die fröhlich-unbekümmerten Zicklein miterleben.
• Mit Schere, Klebstoff, Papier und anderen Materialien ans Werk: Die beliebten Bastelstunden mit Silvia Harrer
finden statt am 20. Januar, 10. Februar, 10. März, 14. April, 12. Mai und 16.
Juni, jeweils von 14.30 bis 15.15 Uhr
für Kindergartenkinder ab vier Jahren
und von 15.30 bis 17 Uhr für Grundschulkinder. Anmeldung immer montags eine Woche vor dem Termin.
• Jeden Mittwoch ist in der Bücherei um
15.30 Uhr Vorlesestunde für Kinder im
Grundschulalter. Der Eintritt ist frei. Einfach vorbeikommen und zuhören! sas
Kartenreservierungen: unter Telefon
06202/6070466 oder online unter www.
ketsch.de/Einrichtungen/Bücherei
4
Nummer 4 · Donnerstag, 22. Januar 2015
Ferdinand-Schmid-Haus: Kabarett „Mensch ärgere dich nicht“ / Frederic Hormuth in Bestform
Wut - ein stetig nachwachsender und präsenter Rohstoff
Frederic Hormuth kann Politik so erklären,
dass auch Blondinen sie verstehen und
sogar Akademiker darüber lachen können.
Er packt die Dinge beim Schopf und bringt
sie mit einem Augenzwinkern, aber ganz
direkt auf den Punkt. Das ist bestes Entertainment voller Aha-Effekte, Pointen zum
Mitnehmen und überraschendem Klartext.
In seinem Soloprogramm „Mensch ärgere
dich!“ entdeckt Hormuth die Wut als ideal nachwachsenden Rohstoff. Frei nach
dem Motto „Schöner ärgern!“ erklärte er
seinem Publikum im gut besuchten Ferdinand-Schmid-Haus, worüber sich zu
empören wirklich lohnt und wie viel Spaß
man dabei haben kann. Er ist kein Mann
für das Gesellschaftsspiel „Mensch ärgere dich nicht“, denn mitten auf dem Klavier
steht sein Buzzer: Wenn er sich besonders
schön über etwas ärgert, dann haut er einfach drauf, lässt seinen leuchtend roten
Alarm-Knopf brummen und hat gemeinsam mit dem Publikum diebische Freude
am befreienden Rabatz.
Zeitgeschehen im Visier
Wie Anekdoten erzählt er seine Wutgeschichten – er wettert über seine neue so
überaus gesunde Hausärztin, die dank
ihrer Askese seinen Blutdruck derart
gewaltig nach oben treibt, bis die Langzeitmessung mit der sich selbst aufpumpenden Manschette zum persönlichen
Albtraum an der Supermarktkasse wird.
Frederic Hormuth in seinem Element: scharfzüngig, ironisch und herausfordernd.
Sympathisch, immer mit
Schalk in den Augen, lustvoll und elegant zieht Hormuth über seine Umwelt her.
Selbst der „Spiegel“, früher
Pflichtlektüre für Kabarettisten, wird von ihm zerrissen:
„Unabhängige Berichterstattung sieht anders aus. Heute
ist der ,Spiegel‘ die Bild-Zeitung für Leute, die gern längere Sätze lesen“.
Bei seinem Publikum schmeichelt er sich lächelnd ein und
schlägt dann umso härter
zu, wie beim Thema Erziehung: „Es müsste ein Diplom
für angehende Eltern geben.
Erst mit der Urkunde werden
ihnen die Geschlechtsorgane
ausgehändigt!“
Er ist ein genauer Beobachter, und gerade seine immer
wieder
überraschenden
Assoziationen machen sein
Programm so sehenswert.
Mühelos gelingt ihm eine
kabarettistische Glanzleistung beim Verbinden der The- Kabarett auf höchstem Niveau: Das begeisterte Publikum ermen Altenpflege und Außen- lebte eine rasante Show mit bitterbösen Wahrheiten.
handelsbilanz in einem einzigen Song - die bitterbösen Wahrheiten zur
Kabarettist bundesweit auf KleinkunstMelodie von „Unsere Oma fährt im Hühbühnen unterwegs.
nerstall Motorrad“ reißen sein Publikum
Hormuth wurde für seine große Erzählim Saal mit: „Was die Kerzen auf der Torkunst bereits mehrfach ausgezeichnet,
unter anderem als Träger des Kleinkunstte, sind für Deutschland die Exporte. Wir
schicken alles in die Welt, was man dort
preises des Landes Baden-Württemberg,
für wertvoll hält... Unsere Oma kommt ins
des Passauer „Scharfrichterbeils“, des
Münchner „Kaktus“ und des „Schwarzen
Pflegeheim nach Thailand...“.
Schafes vom Niederrhein“. Er trägt die
In Höchstgeschwindigkeit knallt er seinen
Zuhörern seine mit viel Ironie gespickten
Preise mit Fassung. Als Texter beliefert
und bestens sezierten Weisheiten um die
er beispielsweise das Mannheimer KabaOhren, da bekommen - wie beim Kabarett
rett „Dusche“ und Bülent Ceylan, denen er
erwartet - die Politiker ebenso ihren Denkseine besten Pointen verkauft - nicht alle
zettel wie Facebook: „Der Regenwald ist
natürlich, denn die besten Formulierungen
endlich auch bei Facebook angelangt,
behält er für sich!
ich teile ihn mit meinen Freunden und mit
Pointenreich bis zum Schluss
einem Klick wird alles gut“.
Frederic Hormuth nimmt in seiner rasanten Show wahrhaft kein Blatt vor den
Für seine Zugabe nimmt er noch einmal
Mund, er beleuchtet das komplette Zeitam Flügel Platz und macht sich – nach
geschehen und bringt es wohl formuliert
eigenen Angaben – vollends zum Depauf den Punkt wie beim Thema Finanzpen. Mit seinem Kabarett-Song „Honigbrot für alle“, seinem musikalischen Abgekrise, die ganz Europa in den Abgrund
getrieben hat. Er kann es nicht fassen: „Da
sang auf das süß-klebrige Honigbrot, dem
fällt den Politikern nichts Besseres ein als
Inbegriff aller Sehnsüchte, schließt er den
in der Finanzkrise die Banker um Rat zu
Kreis, alle Wut ist verraucht.
fragen. Wenn der Hund sich wund kratzt,
Ja, er will nur spielen. Aber das Spiel heißt:
dann diskutiere ich doch auch nicht mit
Mensch ärgere dich! Was ihn am meisten
den Flöhen!“
auf die Palme bringt, ist jedoch, dass alle
uns das Ärgern immer wieder ausreden
Große Erzählkunst
wollen. Und so gibt er seinem begeisterten Publikum noch einen guten Rat mit
In Mannheim geboren, lebt er mittlerweiauf den Weg: „Den Ärger raus lassen, das
le freiwillig in Heppenheim an der BergSpielbrett vom Tisch hauen und die Spielstraße. Seit Ende der 1990er-Jahre ist der
figuren gleich hinterher!“
bb
Nummer 4 · Donnerstag, 22. Januar 2015
Öffnungszeiten und Eintrittspreise für das
Hallenbad
Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
10 bis 20 Uhr
Dienstag: Mittwoch: 10 bis 20 Uhr
Donnerstag: 7 bis 22 Uhr
Freitag: 10 bis 20 Uhr
Samstag: 10 bis 18 Uhr
Sonntag: 8 bis 18 Uhr
An Feiertagen: 8 bis 13 Uhr
Mittwochs und donnerstags ist Warmbadetag; dienstags und
freitags sind Bahnen abgetrennt für Schwimmer.
Wassergymnastik: mittwochs um 18.30 Uhr sowie donnerstags
um 9 Uhr, 10.30 Uhr und 19 Uhr.
Eintrittspreise:
Einzelkarte Erwachsene: 3 Euro
Einzelkarte Jugendliche
(im Alter von 6 bis 17 Jahren): 1,80 Euro
24 Euro
10er-Karte Erwachsene: 10er-Karte Jugendliche: 15 Euro
25er-Karte Erwachsene: 54 Euro
25er-Karte Jugendliche: 36 Euro
50er-Karte Erwachsene: 96 Euro
66 Euro
50er-Karte Jugendliche: 5
19-Zoll-Monitor eine Leistungsaufnahme von 15 Watt nicht
überschreiten.
-
Drucker: Tintenstrahldrucker haben technologiebedingt
einen geringeren Stromverbrauch als Laserdrucker. Gerade
wenn Sie eher selten drucken, lohnt es sich für Sie, auf einen
Tintenstrahldrucker zu setzen.
-
Multifunktionsgeräte: Eine energieeffiziente Alternative zu
Faxgerät, Drucker, Kopierer und Scanner sind Multifunktionsgeräte. Sie kombinieren alle Einzelfunktionen in einem
Gerät. Das nimmt nicht nur weniger Platz ein, sondern ist in
der Summe auch energieeffizienter.
Die Energiesparfunktion ist bei den modernen Compu-
tern extrem empfehlenswert! Hierüber können Sie Ihren
Computer in einen energiesparenden Zustand versetzen:
Sleep-Modus bei kurzer Abwesenheit, Ruhezustand empfehlenswert in jeder längeren Pause.
-
Ende gut – alles gut: IT–Geräte müssen wir, wie auch alle
anderen Elektro- und Elektronikgeräte, bei den kommunalen
Sammelstellen abgeben, wo diese dann fachgerecht entsorgt werden: So können die Abfallmenge und die Rohstoffe
wieder verwertet werden.
Wer diverse Energie-Einstellungen an seinem PC testen möchte,
kann sich bei der KliBA kostenlos ein Strommessgerät leihen.
(* Sämtlichen Berechnungen liegt folgende Annahme zugrunde:
Strompreis 26 ct/kWh. Allerdings variiert der Strompreis je nach
Anbieter und Region und kann auch höher ausfallen).
Energieberatung im Rathaus
Jeden zweiten Donnerstag findet im Rathaus von 16 bis 18 Uhr
im Zimmer 108 (EG) eine Energieberatung der Klimaschutzund Energie-Beratungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis
gGmbH (KliBA) statt. In einer kompetenten und kostenfreien
Beratung gibt Jürgen Jourdan für Hauseigentümer und Mieter
umfassende Informationen zum Energiesparen und zur energiesparenden Modernisierung. Die KliBA hilft bei der Umsetzung
von Energiesparzielen, auch mit Hilfe staatlicher Fördermöglichkeiten, und gibt Tipps zu folgenden Themen: zeitgemäße Wärmedämmung, Heizung und Warmwasser, Lüftung, Altbausanierung, Förderprogramme, Wärmepass, Stromsparmaßnahmen,
erneuerbare Energien und Passivhausbauweisen.
Für die Beratung im Rathaus ist eine Voranmeldung erforderlich:
Telefon 06221/9987529, E-Mail: info@kliba-heidelberg.de.
Der nächste Beratungstermin ist am 29. Januar 2015.
Energiespartipp: Stromsparen am PC
Ob PC, Notebook oder Drucker – Geräte der Informationstechnik sind aus dem Haushalt nicht mehr wegzudenken und
mit Smartphones und Tablet-PCs ist IT zum ständigen Begleiter geworden. Insgesamt verursacht IT inzwischen bereits 16
Prozent des Stromverbrauchs der deutschen Haushalte. So
kommen leicht 0,2 Kilowattstunden pro Stunde zusammen. Das
kann im Dauerbetrieb durchaus zu 400 €* Stromkosten führen.
Deshalb ist es wichtig, sowohl beim Kauf als auch bei der täglichen Nutzung auf Energieeffizienz zu setzen und die Einsparpotenziale zu nutzen, auch der Umwelt zuliebe:
-
Ob PC oder Notebook: Ein energieeffizientes Gerät sollte
es sein. Energieeffiziente PCs mit Flachbildschirm haben
im Betrieb eine Leistungsaufnahme von maximal 60 Watt,
sparsame Notebooks verbrauchen nicht mehr als 15 Watt.
-
Die technische Ausstattung eines Rechners wirkt sich entscheidend auf den Stromverbrauch aus. Überlegen Sie also,
wie leistungsfähig die einzelnen Komponenten sein müssen,
um Ihren Ansprüchen zu genügen.
-Bei Flachbildschirmen gibt es im Stromverbrauch deutliche Unterschiede. Die energieeffizientesten Flachbildschirme benötigen nur halb so viel Strom wie weniger effiziente
Bildschirme der gleichen Größe. Beispielsweise sollte ein
Gemeinde Ketsch
Rhein-Neckar-Kreis
Rhein-
Offenes
Die Gemeinde Ketsch, Hockenheimer Straße 5, D-
Die Gemeinde Ketsch sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen vollzeitbeschäftigten
Hausmeister m/w
I.1)
Fax: 0049-6202-606-16, E-Mail:
www.ketsch.de
für die Seniorenwohnanlagen Gassenäcker Straße
und
I.1)
Siehe I.1
Dossenheimer Straße sowie für die Wohncontaineranlage,
I.1)
Siehe I.1
die Bücherei mit Gemeinschaftshaus und dem angeschlosI.1)
senen Wohnhaus Goethestraße in Ketsch im Rahmen
eines
Siehe
I.1
Art des öffentlichen Auftraggebers:
unbefristeten Arbeitsvertrages. Die Betreuung der I.2)genannRegionale/Lokale Ebene
II.1.2) einem
Art des Auftrags:
ten Anwesen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit
Dienstleistung
II.1.2)
zweiten Hausmeister.
D-68775 Ketsch
Gesucht wird ein Bewerber m/w mit organisatorischen
und
II.1.5) Beschreibung/Gegenstand
des Auftrags:
Pflege und Unterhaltung von
handwerklichen Fähigkeiten, eine abgeschlosseneII.1.6)Berufs45112700-2
ausbildung in einem handwerklichen Beruf ist unabdingbar.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Von Vorteil sind Kenntnisse im Bereich Heizung, Sanitär,
II.1.9)
Elektro. Der Besitz des Führerscheins Kl. B ist VoraussetNein.
II.2.1) Gesamtmenge bzw. Umfang:
zung.
II.3)
Erwartet wird eine ausgeprägte Sozialkompetenz,
TeamBeginn: 01.02.2015; Ende: 31.12.2018
fähigkeit sowie eine besondere Einsatz- und Leistungsbereitschaft.
In Einzelfällen ist Arbeitszeit auch an Wochenenden und
Feiertagen zu erbringen.
Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des
TVöD.
Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen
wollen Sie bitte bis 30. Januar 2015 an das Bürgermeisteramt Ketsch, Hockenheimer Str. 5, 68775 Ketsch richten.
Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
- zum Aufgabengebiet:
Bauamtsleiter Hans Keilbach, Telefon Nr. 06202/60644
- zu personalrechtlichen Fragen:
Frau Schäfer / Frau Weber, Telefon Nr. 06202/606-53 o. -57
6
Nummer 4 · Donnerstag, 22. Januar 2015
Interessengemeinschaft Ketscher Vereine e. V.
Anmeldung zur Teilnahme am
63. Ketscher Fastnachtsumzug am Fastnachtssonntag,
15.02.2015 um 14.01 Uhr
Rückgabe bitte an folgende Adresse oder per Mail an:
Herrn Hartmut Stang
Eschenweg 3
68775 Ketsch
Email: stangh@t-online.de
Gruppe/Verein/Clique:
______________________________________________
Motto (in Blockbuchstaben)
______________________________________________


Musikzug
_________ (Anzahl Personen)
Fußgruppe _________ (Anzahl Personen)


Motivwagen
_________ (Anzahl Personen)
Elferratswagen _________ (Anzahl Personen)
Kontaktperson(en) (während Umzug) ______________________________________________
Adresse Kontaktperson(en)
______________________________________________
Handy/Telefon Kontaktperson(en)
______________________________________________
E-Mail Adresse Kontaktperson(en)
______________________________________________
Kreditinstitut (Name)
______________________________________________
BIC
______________________________________________
IBAN
DE____________________________________________
Die auf der Homepage www.ketsch.de unter Aktuelles/Geselligkeit veröffentlichten Merkblätter werden
zur Kenntnis genommen und die Einhaltung der darin genannten Auflagen zugesichert.
Ketsch, …………………………..
Datum
………………………………………
Unterschrift
Anmeldeschluss: 01.02.2015
-
Zugaufstellung ab 13.00 Uhr auf dem Bruchfestplatz (siehe beiliegender Plan)
-
Abnahme der Wagen ab 13.30 Uhr
Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung
Interessengemeinschaft Ketscher Vereine e.V.
Fastnachtszugkomitee
Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie ausgewählte Inhalte aus den
privaten Wochenzeitungen von NUSSBAUM MEDIEN zusammengestellt.
Erfahren Sie in unseren ePaper-Ausgaben mehr Interessantes aus Ihrer Region.
In der wöchentlichen regionalen Presseschau finden Sie
Auszüge aus folgenden Zeitungen:
• Bammental, Gaiberg und Wiesenbach
• Hemsbacher Woche
• Kraichtalbote
• Schwetzinger Woche
• Wieslocher Woche
• Bruchsaler Woche
• Hockenheimer Woche
• Neckarbote
• Weinheim aktuell
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29 • 68789 St. Leon-Rot • www.nussbaum-slr.de
E-Mail: rot@nussbaum-medien.de • Tel. (0 62 27) 8 73-0 • Fax (0 62 27) 8 73-190
WIESLOCHER WOCHE · 21. Januar 2015 · Nr. 04
KuRzNaCHRICHtEN auS dEm RatHauS | 5
Neuauflage des Stadtplans Wiesloch Walldorf 2015
termine im BÜtz
(stadt). Seit etlichen Jahren
erfreut sich der Stadtplan von
Walldorf und Wiesloch, der
für beide Städte gemeinsam
erscheint, großer Beliebtheit.
Nun ist der Stadtplan überarbeitet worden und ist in einer neuen
Auflage erhältlich.
Am Mittwoch, 21. Januar findet von 9.30 - 11 Uhr das ElternKind-Frühstück des Kinderschutzbundes statt; Infos unter
Tel. 06222 3053950.
Ebenfalls am Mittwoch, 21.1.,
trifft sich von 18 - 20 Uhr der
Gesprächskreis nach Krebs im
BÜTZ; außerdem von 20 - 22
Uhr Treffen der Selbsthilfegruppe des Blauen Kreuzes ebenfalls
im BÜTZ.
Am Donnerstag, 22. Januar, treffen sich von 20 bis 22 Uhr Betroffene der AA-Gruppe.
Am Freitag, 23. Januar ist der
Bürgertreff von 9.30 bis 13 Uhr
für das Marktcafé geöffnet; ab 11
Uhr werden Weißwürste, Brezeln
und süßer Senf serviert.
Am Montag, 26. Januar werden
im Café Klatsch von 14.30 bis 17.30
Uhr selbst gebackene Kuchen,
Kaffee und Erfrischungsgetränke
angeboten, parallel dazu trifft sich
die Skatrunde.
Am Dienstag, 27. Januar beginnt
um 15 Uhr die offene Konversationsrunde „Speaking English“ für
alle, die ihre Englischkenntnisse
auffrischen wollen.
In Wiesloch wurden sehr viele kleine Details ergänzt, die sich
verändert hatten. Bei den schon
länger bestehenden Baugebieten
wurde z. B. in der „Äußeren Helde“, oder „In den Auwiesen“ die
Darstellung aktualisiert, da sich
hier viel getan hat.Auch die Walldorfer Seite wurde auf den neuesten Stand gebracht. Die Neue
Soziale Mitte und das Neubaugebiet Walldorf-Süd sind komplettiert worden. Neu aufgenommen
wurden die Informationspunkte,
an denen Stadtpläne ausgehängt
sind zur schnellen Orientierung
unterwegs.
Mit dem alphabetischen Straßenverzeichnis und der Übersicht
über wichtige Einrichtungen ist
der Stadtplan „hiwwe wie driwwe“
ein praktisches Nachschlagewerk.
Die neue Darstellung ist vorerst
auf die gedruckten Stadtpläne
beschränkt. Auch beim OnlineStadtplan, den man in Wiesloch
und in Walldorf im Geoportal
direkt auf der Startseite abrufen
kann, wird in Kürze die aktualisierte Form zur Verfügung stehen.
Der Plan ist in den Rathäusern
Wiesloch und Walldorf und in
Wiesloch bei der Buchhandlung
Dörner für den Verkaufspreis von
zwei Euro erhältlich.
Sommerferienprojekte 2015 des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Wiesloch
drei Wochen Spiel, Spaß und Spannung
Für die Sommerferien 2015
werden zurzeit im Kinder- und
Jugendbüro der Stadtverwaltung
Wiesloch wieder drei große Projekte geplant.
Bei der Kinderbaustelle können die
Teilnehmer kreativ werden und
handwerklich tätig werden
Fotos: khp Archiv
Kinderbaustelle
Die Kinderbaustelle öffnet ab
Montag, 03.08.2015 auf dem
Aktivspielplatzgelände am WieTalBad für 2 mal 5 Tage die Tore.
Hier können 70 Kinder mit Hammer, Säge und anderen Werkzeugen Abenteuer erleben. Sie haben
auf dem stadteigenen Gelände z. B. die Möglichkeit Hütten
zu bauen, den Umgang mit Feuer zu erlernen, sich auszutoben
oder einfach frei zu spielen. Auf
der Kinderbaustelle sind das freie
Spielen, die Einübung von Selbstständigkeit und das Erlernen des
sicheren Umgangs mit Gefahren,
Grundlage des Konzeptes.
zirkus WiWadi
Am Montag, 10.08.2015 starten
100 Kinder und Jugendliche wieder in die Zirkuswoche. Die vier
Tage Training in der Stadionhalle Wiesloch werden wie im Fluge vergehen. Der fünfte Tag, Freitag, 14.08.2015 steht dann ganz
im Zeichen des großen Auftritts
im Palatin. Dort präsentieren
die Artisten alles, was sie in der
Woche gelernt haben - Seillaufen,
Jonglage, Diabolo spielen, Kugellaufen, Einrad und Hochrad fahren und vieles mehr.
Kinderspielstadt
Ab Montag, 17.08.2015 beginnt
für eine Woche das Leben in der
Kinderspielstadt. Sie wird dieses Jahr wegen bevorstehender Umbauarbeiten nicht an der
Maria-Sibylla-Merian-Schule
stattfinden. Der Ort wird noch
bekannt gegeben. Die 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
sind Bürger der Kinderspielstadt
- mit allen Rechten und Pflichten. Arbeiten gehen, Geld verdienen, Einkaufen, aber auch Steuern
bezahlen, Gemeinderat werden
oder wenigstens zur Wahl gehen.
Das Leben in der Kinderspielstadt
ist spannend, abwechslungsreich
und interessant. Beim Abschlussfest am Freitag, 21.08.2014 wird
den Eltern und Besuchern die
Kinderspielstadt mit Aufführungen und einem Markt präsentiert.
Das Motto der Kinderspielstadt
lautet „Die Revolution - Teil 2“.
Die Kinderspielstadt wird von der
Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gefördert.
Weitere Erläuterungen und
Anmeldeformulare sind unter
www.wiesloch.de oder im Kinder- und Jugendbüro der Stadt
Wiesloch, Rathausgasse 1, Telefon:
06222 383747, E-Mail: jugendreferat@wiesloch.de,
erhältlich.
Zusätzlich findet man auch Informationen auf Facebook unter:
„Kinder- und Jugendbüro Stadt
Wiesloch“.
Bei Anmeldungen, die bis zum
28.02.2015 eingegangen sind,
werden die Kinder mit Wohnsitz in Wiesloch bevorzugt angenommen. Ab 01.03.2015 werden
die verbliebenen freien Plätze in
der Reihenfolge des Eingangsdatums ohne Berücksichtigung des
Wohnortes vergeben.
ausschusssitzung
Vermarktung des
Bahnhofsgeländes
Einladung zur öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Verwaltung, Kultur, Sport und Soziales
am Mittwoch, 21. Januar um 18
Uhr im Bürgersaal des Alten Rathauses.
Tagesordnung:
1. Neuvermarktung von Grundstücken am Bahnhof WieslochWalldorf durch die Firma STEG Sachstandsbericht
2. Schulsozialarbeit Wiesloch Neukonzeption - Kenntnisnahme
3. Umbau Wartezone Schulbusstraße - Beschlussfassung
4. Kernzeitgebühren bei der Ganztagesschule Maria-Sibylla-Merian-Schule - Beschlussfassung
5. Annahme und Vermittlung von
Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen - Beschlussfassung
6 | aKtuELLES
WIESLOCHER WOCHE · 21. Januar 2015 · Nr. 04
Grünen-delegation im Gespräch mit betroffenen Hebammen
Hebamme: ein Beruf ohne Perspektive?
(sd). Im Rahmen der Klausurtagung der Grünen-Landtagsfraktion stand auch ein Gespräch
mit Hebammen aus der Region
auf dem Programm. Im Seminarraum der Hessel-Apotheke
diskutierte die frauenpolitische
Sprecherin der Fraktion, Charlotte Schneidewind-Hartnagel,
gemeinsam mit den Hebammen
über deren berufliche Situation und wurde dabei von ihrem
Abgeordnetenkollegen Dr. KaiSchmidt-Eisenlohr unterstützt.
Das eher ernüchternde Fazit
nach rund zwei Stunden intensiver Gespräche: Die Zukunft des
Berufsstandes ist bedroht und
keiner bekommt es so richtig
mit.
Dabei wurde schnell klar – viele
der zumeist freiberuflichen Hebammen sind mit Begeisterung
dabei, allerdings fühlen sie sich
in ihrer derzeitigen Lage alleine gelassen. „Wir arbeiten gerne, aber die ständig steigenden
Ausgaben auf der einen und die
gleichbleibenden Einnahmen auf
der anderen Seite lassen uns düster in die Zukunft blicken“, konstatierten unter anderem die
Wieslocher Hebamme Andrea
Weis und die Vorsitzende des
Hebammenverbandes RheinNeckar, Michiko Rodenberg.
Finanziell könne man an „fast
keiner Schraube mehr drehen“,
so die resignierenden Aussagen.
Existenzkampf
Die Sorge ist berechtigt, steigen
doch die Beiträge für die Haft-
pflichtversicherung ständig an.
Zudem wollen viele Versicherer den „Risikoberuf Hebamme“
nicht weiter in ihrem Portfolio
behalten. „Ich muss die Situation
leider als dramatisch bezeichnen“,
„eigentlich kein Thema“, zumal
ein solcher wohl auf gesetzliche
Schwierigkeiten stoßen könnte.
Auch hätten die freiberuflichen
Hebammen keinerlei Schutz vor
Verdienstausfall. Die Eltern mit
einzubeziehen, erscheint ebenfalls keine optimale Lösung darzustellen. „Die sind ja nur über
Charlotte Schneidewind-Hartnagel, Frauenpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag, und Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr nahmen sich ausreichend Zeit, um mit den niedergelassenen Hebammen über deren Problematik zu sprechen
Foto: khp
betonte Schneidewind-Hartnagel. Ein wichtiger Berufsstand
kämpfe um die Existenz und dies
trotz der gesetzlichen Regelung,
die besagt, dass bei jeder Geburt
eine Hebamme zwingend dabei
sein muss. Wie schwierig dies
im Alltag ist, musste SchmidtEisenlohr im Vorjahr selbst
erfahren. Man habe händeringend nach einer Hebamme für
das eigene Kind gesucht erzählte er. Die Gründe sind vielfältig. Es ist gerade der finanzielle
Aspekt, der viele verzweifeln lässt
und Anlass dafür ist, sich beruflich neu zu orientieren. Die uner-
Besuch im Hospiz agape
(chs). Auch das Hospiz Agape
stand auf dem Besuchsprogramm
der Grünen-Delegation in der vergangenen Woche. Bärbl Mielich,
gesundheitliche Sprecherin und
Obfrau für die Enquete Kommission Pflege, Manne Lucha, Vors.
des Arbeitskreises Soziales wurden von den parlamentarischen
Beraterinnen der Fraktion Grüne für die Enquete Kommission Pflege Tanja Urban und Kirsten Koners begleitet. Ziel des
Besuches war die Einrichtung zu
besichtigen, sich über den Aufbau
Struktur mit Heimleiterin Marti-
freuliche Folge ist eine sich jetzt
schon abzeichnende Mangelversorgung. In der Gesprächsrunde
wurden Möglichkeiten besprochen, die Situation transparenter zu machen, Aufmerksamkeit
durch gezielte Aktionen zu erreichen, aber ein Königsweg wurde
nicht gefunden. Seitens der Kran-
na Brixner und deren Stellvertreterin Tina Bauer zu informieren
,wie z.B. die Zusammenarbeit mit
den umliegenden Kliniken, Hausärzten, Vernetzungen mit anderen
Einrichtungen funktioniert. Großes Thema war auch die Finanzierung, die Belastungen der Mitarbeiter, aber auch die Gespräche
mit Angehörigen und auch Mitarbeitern. Für Martina Brixner
und ihr Team war es auch wichtig Wünsche und Verbesserungen
im Rahmen des Gesetzentwurfs
zur aktiven Sterbehilfe zu thematisieren.
Foto: khp
kenversicherungen sei, dies wurde deutlich, keine Unterstützung
zu erwarten.
Werbung um
aufmerksamkeit
Man müsse die Gynäkologen
und Kinderärzte miteinbeziehen,
mehr betroffene Mütter direkt in
die Praxen schicken, um so auf
den Versorgungsnotstand zu verweisen. „Ärzte würden dadurch
zwangsläufig auf unsere Situation aufmerksam gemacht werden“,
war der durchgängige Tenor. Ein
Streik, der auch angesprochen
wurde, ist für die Hebammen
einen bestimmten Zeitraum
betroffen“, war zu hören. „Die
derzeitige Situation können wir
uns als Gesellschaft einfach nicht
leisten“, meinte SchneidewindHartnagel. Mit kleinen Schritten, zunächst auf Gemeinde- und
Kreisebene, sollte aus ihrer Sicht
auf die dramatische Lage hingewiesen werden. „Wir müssen auf
den unteren Ebenen aktiv werden, denn vielen sind sicherlich
die Umstände nicht bewusst“,
forderte die Landtagsabgeordnete. Mittelfristig ist aus ihrer Sicht
jedoch eine Regelung auf Bundesebene notwendig.
WIESLOCHER WOCHE · 21. Januar 2015 · Nr. 04
aKtuELLES | 7
dreitägige Klausurtagung in Wiesloch/Gespräche vor Ort ein Schwerpunkt
Grünen-Landtagsfraktion im „offenen dialog“ mit den Bürgern
(sd). Teilweise hinter verschlossenen Türen, dann doch wieder
offen und im Dialog mit den
Bürgern: Die Landtagsfraktion
der Grünen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann an
der Spitze hatten Wiesloch drei
Tage lang „fest in Händen“, stand
doch die Klausurtagung auf dem
Programm. Zweimal im Jahr
trifft man sich, diskutiert Strategien, bespricht Grundsätzliches
und zeigt sich offen für Anliegen
seitens der Bürger.
„Ich bin froh, dass diesmal unsere Stadt auserwählt wurde“, freute
sich denn auch Dr. Kai SchmidtEisenlohr, der aus Wiesloch kommende Landtagsabgeordnete und
bildungspolitische Sprecher seiner
Fraktion für die von ihm sicherlich maßgeblich beeinflusste Entscheidung. Und so präsentierten sich die Ministerriege und die
Abgeordneten im offenen Dialog,
man besuchte Unternehmen und
Organisationen, besprach anstehende Themen und Höhepunkt
war der Abend im Staufersaal des
Palatins, als mehr als 500 Besucher die Gelegenheit zu „Politik
zum Anfassen“ hatten.
Politik zum anfassen
Das Konzept: An insgesamt zwölf
Themeninseln bestand die Gelegenheit, mit Ministern und Abgeordneten zu sprechen, Sorgen und
Nöte vorzutragen und mitten im
Geschehen dabei: der Ministerpräsident.
„Die besten Lösungen auf regionale Fragen entstehen im Dialog“, zeigte sich Edith Sitzmann,
Fraktionsvorsitzende der Grü-
Ein Ministerpräsident zum Anfassen. Winfried Kretschmann nahm sich die
Zeit mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen
Fotos: khp
nen im Landtag, bei ihrer Begrüßungsrede überzeugt. „Wir freuen uns auf die Gespräche und
stellen uns auch kritischen Fragen.“ Sie betonte, dass viele Entscheidungen der Landesregierung aufgrund von Bürgerbeteiligung maßgeblich beeinflusst worden seien. Als Beispiele nannte
sie den Naturpark Schwarzwald,
aber auch den Hochschul-Finanzierungsvertrag, der erst vor wenigen Tagen unterschrieben wurde.
Sie sprach unter anderem auch das
Flüchtlingsthema an und bedankte sich bei all jenen, die sich ehrenamtlich vor Ort für eine Betreuung einsetzen. Winfried Kretschmann ging in seinem Redebeitrag
in erster Linie auf die Terroranschläge in Frankreich ein. „Wir
haben in den zurückliegenden
Tagen viele Demonstrationen
des Zusammenhalts erleben dürfen, ein Zeichen für Solidarität
weit über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus“, betonte Kretsch-
Mehr als 500 Besucher nutzten die Möglichkeit den Landesvater in Augenschein zu nehmen und seinen Ausführungen zu folgen
mann. Es müsse ein friedliches
Zusammenleben aller Religionen
angestrebt werden, dies jedoch
immer am „Grundgesetz unseres Landes ausgerichtet“. Es gelte, sich für Integration stark zu
machen und dabei die Meinungsfreiheit und Pluralität zu verteidigen. Kretschmann hob hervor,
man regiere das Land gerne.
Baden-Württemberg stabil
Dies hat aus seiner Sicht drei entscheidende Gründe. „Wir leben in
einem Bundesland, dessen Industrie in vielen Bereichen die Marktführerschaft hat“, und verwies
dabei auf die Innovationskraft.
Zudem habe man starke Kommunen, aber letztendlich seien die
Bürger selbst das wichtigste Kriterium. „Demokratie heißt, sich
in seine Angelegenheiten einzumischen“, zitierte er Max Frisch.
„Politik des Zuhörens ist uns ein
Anliegen“, betonte der Ministerpräsident. Kretschmann trat
engagiert, mit Witz und Überzeugungskraft auf und erhielt für seinen Beitrag viel Beifall. Wieslochs
Oberbürgermeister Franz Schaidhammer betonte in einer kurzen
Ansprache, man sei stolz, wenn
der Ministerpräsident mit seiner
gesamten Mannschaft zu Gast sei.
Der Rathauschef nutzte zudem die
Gelegenheit, die Werbetrommel
für seine Stadt zu rühren. Zuvor
hatte sich Winfried Kretschmann in das Goldene Buch eingetragen. Anschließend hatten
die Besucher ausreichend Gelegenheit, sich zu den unterschiedlichen Themenfeldern zu äußern.
Dabei ging es unter anderem um
Die Bildergalerie zu diesem Bericht auf
LOKALMATADOR.DE
WebCode: dialog1001
Schulentwicklung, Verkehr, Energie, Umwelt, Flüchtlinge, soziale Infrastruktur oder Wirtschaft.
Dabei wurden Anliegen vorgetragen, kritische Fragen gestellt und
dies quer durch die Bank. Viele
waren indes einfach nur gekommen, um mal „den Kretschmann“
zu sehen. „Für unsere Arbeit ist
von entscheidender Bedeutung,
stets im engen Kontakt mit der
Basis, den Bürgern also, zu stehen“, umriss Sitzmann die Intention ihrer Fraktion. So wurde denn
auch fleißig diskutiert, schulische
Themen angesprochen, der Energiebereich gestreift und über innere Sicherheit gesprochen. Im Verlauf der Klausurtagung nutzte die
Landtagsfraktion die Gelegenheit,
sich über aktuelle Entwicklungen
in der Region zu informieren. So
besuchte der Arbeitskreis Umwelt/
Energie und Arbeitskreis Finanzen und Wirtschaft die SAP AG
in Walldorf, im PZN informierte man sich und warf einen Blick
in die jüngst eröffnete Großküche,
aber auch in der Forensik wurde
vorbeigeschaut. Weitere Themen
waren der Ausbau des Walldorfer
Kreuzes, mit dem Kinderschutzbund wurde diskutiert, das Hospiz Agape stand auf dem Besuchsprogramm und im Gespräch mit
Hebammen aus der Region (siehe Bericht, S. 6) wurden die Sorgen und Nöte dieses Berufsstandes angesprochen. Ebenfalls auf
der Agenda „Job of my life“, das
Ausbildungsprojekt junger Portugiesen aus der Wieslocher Partnerstadt Amarante (Abstecher zu
den Heidelberger Druckmaschinen) sowie ein Gespräch mit OB
Schaidhammer.
Die Stadtkapelle sorgte für musikalische Unterhaltung
8 | KuLTuReLLeS
SCHWeTzingeR WOCHe · 21. Januar 2015 · nr. 04
155. Herrenbierprobe des MgV Liederkranz
Herrlicher kann ein Anachronismus nicht sein
Freunden zu genießen“. Also in
geselliger Runde beim Kosten des
schmackhaften Gerstensaftes, mit
Musik, mit Gesang und klasse
Bühnenbeiträgen.
Wie mag sie wohl gewesen sein, die Stimmung bei der 155. Auflage der Herrenbierprobe des MGV Liederkranz? Drei Mal darf geraten werden ....
(ter). Weit über die Grenzen
Schwetzingens und der Kurpfalz
hinaus dürfte es kaum eine zweite
Veranstaltung geben, die so anachronistisch, sprich: nicht mehr
in die heutige Zeit passend ist,
wie die Herrenbierprobe des MGV
Liederkranz. Und weit über diese
Grenzen hinaus dürfte es keine
zweite Veranstaltung geben, die
so aktuell und so „in“ ist wie eben
diese Herrenbierprobe.
Was wie ein massiver Widerspruch
klingt, ist freilich keiner. Klar doch,
eine reine Männerveranstaltung
ist im 21. Jahrhundert im Grunde unvorstellbar, auch dann, wenn
auf deren Ursprünge im 19. Jahrhundert und ihre mittlerweile 155.
Auflage verwiesen wird. Tradition
hin oder her, Männer so ganz unter
sich, das geht doch nicht! Dass es
geht - und wie! - zeigte sich wieder
einmal überaus beeindruckend in
der Schwetzinger Nordstadthalle.
eine nische gefunden
Ja, in einer Epoche, in der die
zunehmende
Globalisierung
ebenso beklagt wird wie der
zunehmende Leistungs- und Zeitdruck, ist es den Herren aus dem
Schwetzinger Sprengel und den
Autokennzeichen nach auch von
darüber hinaus gelungen, sich so
etwas wie eine Nische zu schaffen. Eine Nische, in der Globalisierung, Leistungs- und Zeitdruck
ebenso Fremdworte sind wie
„Hahnenkämpfe“ und Protzerei.
Tradition gelobt
Folglich wollte denn auch Liederkranz-Präsident Gerhard Rieger nach dem vom Musikverein
Ketsch nachhallend zum Auftakt
geschmetterten „Trompetenecho“
festgehalten wissen, dass sich zwar
seit 1860 „wahnsinnig viel verändert hat“. Doch eines sei geblieben,
nämlich die Herrenbierprobe, die
nach wie vor beliebt und gefragt sei
und einen „berechtigten und guten
Platz im Gesellschaftsprogramm
unserer Stadt“ einnehme.
Aus seiner Sicht sind es „nur wenige Dinge, die schöner sind, als hier
in diesem herrlichen Kreis zusammenzusitzen und Gemütlichkeit,
Frohsinn und Kameradschaft im
Kreise von jahrelangen, guten
naturstoff zum Auftakt
„Alles in allem“, so Rieger weiter,
gebe es „nur ganz Wenige, die das
Glück haben, so wie wir jetzt miteinander zu sein. Dafür, dass dies so
sei und wir in diesem tollen Rahmen die Möglichkeit haben, uns
etwas aus dem Alltag auszuklinken“, müsse man nicht mehr und
nicht weniger als froh und dankbar
sein. Besiegelt wurde seine Eröffnungsansprache durch einen kräftigen Schluck „Welde Naturstoff “,
ein naturbelassenes Bio-Kellerbier.
neuer Bandleader
Letztgenanntes gab es allerdings
nur in der Anfangsphase der Herrenbierprobe, kurz darauf wurde
es vom „Welde No1 Premium-Pils“
abgelöst. Eine Ablösung fand ganz
offenkundig auch bei den Ketscher
Musikanten statt, denn diese leitete nicht mehr Adi Relle, sondern
Julian Schulz. Der hohen Qualität
dieser im Stile einer Bigband aufspielenden instrumentalen und
gesanglichen Könner tat das freilich keinerlei Abbruch.
Showtanz der Spitzenklasse
Gleichfalls in Topform präsentierte
sich die im Karnevalistischen Tanzsport aktive Jugend der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft. Sowohl
der Showtanz „Es war einmal“ der
Juniorinnengarde als auch das aus
Leslie-Carla Habermehl und Marvin Keck formierte Tanzpaar erhielten einen Beifall, dem unbedingt
das Wörtchen begeistert vorangestellt werden muss.
Für das SCG-Tanzpaar ging es mitunter hoch hinaus in der Nordstadthalle
Tess war der Kracher
Bevor zu späterer Stunde Samba-Tänzerinnen für allgemeine
Verzückung sorgten, war es an
der Sängerin Tess, die Halle in
eine brodelnde zu verwandeln.
Dies gelang ihr mit Krachern à
la „Addicted to love“, „Smoke on
the water“ (im Quartett gemeinsam mit Weldechef Hans Spielmann, OB René Pöltl und dem
Grünen-Landtagsabgeordneten
Manfred Kern), „Proud Mary“,
„It’s raining men“ und „Simply
the best“ in einem Ausmaß, dass
man schier um die Stabilität der
Nordstadthalle fürchten musste.
„Simply the best“? Aber sicher
doch, dies gilt bis auf x-Stellen
hinter dem Komma auch für die
Herrenbierprobe des Liederkranzes. So anachronistisch diese auch sein mag, so unersetzlich ist sie.
Natürlich wird das zum Herrenbierabend mindestens genauso wie Gerstensaft dazugehörende Badnerlied stehend geschmettert
Fotos: ter
SCHWeTzingeR WOCHe · 21. Januar 2015 · nr. 04
KuLTuReLLeS | 9
ein udonaut in der Wollfabrik
Punktlandung im Raumanzug
(km). Arndt Rödinger, alias „Vize Udo“, hat mit seinen
Panikkomplizen am Samstagabend die Alte Wollfabrik
gerockt. Einen erstklassigen
Abend mit den Liedern von
Udo Lindenberg lieferte er ab
und werden die begeisterten
„Zugabe“-Rufe des Publikums
weit nach 23 Uhr als Maßstab
herangezogen, dürfte es nicht
das letzte Mal gewesen sein,
dass der „Vize-Udonaut“ in
Schwetzingen gelandet ist.
im Laufe des Abends als kongeniale Sangespartnerin. Drei
rockig-brachiale Songs hatte der
„Vize" zum Auftakt mitgebracht.
Im Raumanzug betrat dieser die
Bühne. Den Helm entfernten
ihm gerne seine beiden Backgroundsängerinnen
Susanne
Krauß und Anna Stuckart. Vor
allem Letztgenannte erwies sich
Ahoi Schwetzingen!
„Ahoi Schwetzingen“ oder „Die
Panikband spielt sich die Finger
wund“, das hörte (nicht nur) die
Fangemeinde aber gerne und mit
Jonas Wagner am Keyboard, den
Der Vize macht sein Ding
Bereits zu „Mein Ding“ kreiste wie beim Original regelmäßig
das Mikrofon durch die Luft und
nuscheln wie ein Lindenberg kann
Arndt Rödinger sowieso. Wie es
sich gehört, ließ sich seiner coolen
Moderation nicht jedes Wort entnehmen.
Auch im Publikum hatten sich einige Udo-Jünger versammelt
Fotos: km
Sieht seinem "Chef" täuschend ähnlich: Vize Udo
beiden Gitarristen Chris Mann
und Thomas Hertwig (Bass), die
ihren Bandleader nicht nur optisch
optimal umrahmten, sowie Sebastian Herrmann am Schlagzeug, stehen dem legitimen Stellvertreter
Lindenbergs ganz ausgezeichnete
Musiker zur Verfügung.
Doubles im Publikum
Inmitten der Lindenberg-Fangemeinde befand sich am Samstag
auch Rudi Wartha, der selbst regelmäßig als Lindenberg-Double auftritt. „Wenn Arndt spielt, sind wir
Udo Sympathisanten immer da“,
sagte Wartha mit einem Augenzwinkern und war immerhin aus
Lauda-Königshofen in die Kurpfalz gefahren. Rödingers Auftritte seien perfekt, da stimme jede
Geste und die Texte von Udo Lindenberg sind es, die Rudi Wartha
vor allem begeistern. „Sie sprechen
einem aus der Seele“, sagte er.
Sonderzug nach Pankow
Nach der Pause zeigte „Vize Udo“,
dass er auch die romantischen
Lindenberg-Songs perfekt inszeniert. Der legendäre „Sonderzug
nach Pankow“ durfte selbstredend nicht fehlen und auch den
Song „Goodbye Sailor“ als idealen
Abschluss eines Konzerts, wusste
Arndt Rödinger für sich zu nutzen. „Sowas kriegst du nie wieder
aus'm Herzen heraus“, heißt es da.
Damit dürfte er seinen Fans aus
der Seele gesprochen haben und
verabschiedete sich mit fulminanten Zugaben.
20. Benefizkonzert der Rotarier Schriesheim-Lobdengau
Pianist Martin Stadtfeld zu gast im Rokokotheater
(aw/red). Bereits zum 20. Mal
fand das Benefizkonzert der
Rotarier Schriesheim-Lobdengau statt, wiederum hatte sich
der Veranstalter das Ambiente
des Rokokotheaters Schwetzingen ausgesucht, um stilvoll zu
feiern. Der Erlös des Konzertes
fließt ohne Abzüge gemeinnützigen Sozial- und Schulzwecken zu. Stellvertretend saßen
10 Schüler der Musikschule mit
ihrer Lehrerin aus Schriesheim
im Publikum.
Der Präsident des Rotary-Clubs
Schriesheim-Lobdengau,
Dr.
Dieter Schöffel, freute sich über
das gut gefüllte Rokokotheater und begrüßte die Ehrengäs-
te, allen voran den Bürgermeister der Stadt Schriesheim. Der
Dirigent der Heidelberger Sinfoniker Thomas Fey konnte an diesem Abend nicht anwesend sein
und Dr. Schöffel schickte ihm
Genesungswünsche. Er wurde
aber durch den musikalisch und
freundschaftlich dem Orchester
verbundenen Timo Jouko Herrmann ersetzt.
Und der Dirigent hatte ein besonderes Geburtstagsständchen im
Gepäck. Wie würde das klassische Geburtstagslied klingen,
wenn Bach, Brahms oder Johann
Strauß es komponiert hätten?
Die identische Klangfärbung war
eindeutig zu erkennen. Ebenso die von Joseph Haydn, des-
sen Ouvertüre zu „Acide e Galatea“ und die Sinfonie A-Dur Hob.
I:64 „Tempo mutantur“ den ersten Teil des Konzertes bestritten.
Der erste Satz bläserlastig, der
zweite verträumt und der dritte
freudig erregt, die Ouvertüre war
eingangs schnell gespielt. In der
anschließenden Sinfonie behandelte Timo Jouko Herrmann die
Musik Haydns mit allerhöchster
Sensibilität, forderte ein äußerst
diszipliniertes Largo und einen
fanfarenartigen Einsatz der Bläser im Presto.
großes Solo nach der Pause
Aber alle warteten auf den Solisten des Abends: den Pianisten
Martin Stadtfeld, durch die Fest-
spiele in Schwetzingen kein Unbekannter. Und so setzt sich dieser
nach der Pause ganz unspektakulär auf die sonst menschenleere
Bühne, spielt „Fünf Lieder ohne
Worte“ von Felix Mendelssohn
Bartholdy und nimmt sein Publikum mit in die Welt dieser liebenswürdigen Miniaturen. Und
dann kam Mozart: das Konzert
für Klavier und Orchester A-Dur
KV 488. Die Leichtigkeit der Läufe bestechen im ersten Satz, die
Hingabe der solistischen Parts
bis zum sachten Orchesterbeginn
und die Fröhlichkeit der Bläser
im Tutti mit Solist und Orchester
überzeugen das Publikum. Danke
für den wunderbaren Mozart einschließlich Zugabe!
10 | TeRMine
SCHWeTzingeR WOCHe · 21. Januar 2015 · nr. 04
Termine
den Eltern zu Furien und
das Wohnzimmer wird zum
Kriegsschauplatz. Doch in Yasmina Rezas Kult-Stück behält
nur einer die Oberhand: Der
Gott des Gemetzels.
Samstag, 24.01.
Foto: Brian Jackson/iStock/Thinkstock
Mittwoch, 21.01.
Diabetes-SHg: Stammtisch
15 Uhr: Diabetikerstammtisch
im Gasthaus „Zum Storchen“.
Infos unter Tel. 06205/33154
oder 06202/593778.
Wohnberatung im
generationenbüro
9.30 Uhr: Wohnberatung im
Generationenbüro der Stadt,
Schlossplatz 4, mit der Innenarchitektin und Fachkraft für
zukunftsorientiertes Wohnen,
Ulla Badura. Voranmeldung
unter Tel. 06202/95067-93 oder
-94 ist erwünscht.
1. Budo Club:
Jahreshauptversammlung
19 Uhr: Der 1. Budo Club
Schwetzingen trifft sich zur
Jahreshauptversammlung im
Gasthaus Frankeneck in der
Friedrich-Ebert-Straße 36.
Freitag, 23.01.
AMSeL-Stammtisch
19 Uhr: Die AMSEL (Aktion
Multiple Sklerose Erkrankter
Landesverband) -Kontaktgruppe Schwetzingen/Hockenheim
trifft sich zum ersten Stammtisch im neuen Jahr im Restaurant Frankeneck, FriedrichEbert-Straße 36.
Winter in Schwetzingen:
Fetonte
19.30 Uhr: In der Tradition
des Barockfestivals kommt im
Rokokotheater auch dieses Mal
eine Neapolitanische Oper zur
Aufführung: Fetonte von Niccolo Jommelli.
Theater:
Der gott des gemetzels
20 Uhr: Im theater am puls
in der Marstallstraße 51 wer-
gardefreundschaftsturnier
14 Uhr: Gardefreundschaftsturnier der SCG im Lutherhaus
mit 400 Aktiven und Gästen.
Konzert: night Fever AuSVeRKAuFT
20 Uhr: Night Fever bringen in
der Alten Wollfabrik, Mannheimer Straße 35 mit „The
Very Best of The Bee Gees“
den Sound der Brüder Gibb
authentisch auf die Bühne.
Das Konzert ist bereits AUSVERKAUFT,
Zusatztermin
am 31.01.
Theater: Als Wir
20 Uhr: Eugen Gerein und Jürgen List und alias Als Wir gastieren mit Gästen und ihrer
Impro-Show im theater am
puls Schwetzingen, Marstallstraße 51.
56. Churfürstliches
Herrenfrühstück
10.11 Uhr: Der Kurfürst lädt
die Messieurs zum Churfürstlichen Herrenfrühstück der
SCG im Theaterfoyer des nördlichen Schlossflügels.
SHg-Treffen
19.30 Uhr: Die Selbsthilfegruppe für Alkohol-, Medikamentenund Drogenkranke und Angehörige aus Schwetzingen und
Umgebung trifft sich im Lutherhaus, Mannheimer Straße 36.
Dienstag, 27.01.
SHg Herzerkrankung:
Vortrag
18 Uhr: Die Selbsthilfegruppe Herzerkrankung Bezirk
Schwetzingen trifft sich im
kleinen Konferenzraum der
GRN-Klinik, Bodelschwinghstraße zu einem Vortrag mit
Prof. Dr. Waldecker zum Thema „Untersuchungstechniken
des Herzens und der Gefäße“.
Interessierte sind willkommen.
Der Eintritt ist frei.
LandFrauen: Vortrag
19.30 Uhr: Die LandFrauen treffen sich am im Welde-Stammhaus zum Vortrag
mit der Hospizgemeinschaft
ev. Kirchengemeinde
Seniorennachmittag
(red). Am Mo., 26.01. bietet die
ev. Kirchengemeinde ihren ersten Seniorennachmittag im neuen
Jahr an - um 15 Uhr im Seitenbau
des Lutherhauses. Der Raum im
Obergeschoss ist über den Haupteingang und über den Aufzug auch
für Gehbehinderte gut erreichbar.
Bei Kaffee und Kuchen besteht
Gelegenheit zum Gespräch über
Schwetzingen und anschließender Spendenübergabe. Mitglieder und Gäste sind willkommen.
Ausstellungen
zeitgenössische europäische
Hochdruckgrafik
Di. - Fr., 14 - 17 Uhr, Sa. + So.,
13 - 17 Uhr: Das Schwetzinger
XYLON-Museum am Schlossgarten 2 zeigt seine Winterausstellung. Ausstellungsdauer bis 15.02.
Dalí – Mythen und Welten
Täglich von 10 - 17 Uhr, letzter
Einlass 16 Uhr: Die Ausstellung im Südzirkel des Schlosses zeigt grafische Arbeiten des Surrealisten Salvador
Dalí. Im Zentrum der Präsentation stehen fünf mythologisch-literarische Bildzyklen.
Preise (inklusive Eintritt
Schlossgarten): Erwachsene 10
€, erm. 5 €, Ausstellungsdauer
bis Mo., 06.04.
Aktuelles und den Jahresbeginn.
Außerdem berichtet das Pfarrerehepaar Ulrike und Thomas Müller anschaulich über den "Wandsbecker Boten", Matthias Claudius,
den Komponisten des Liedes "Der
Mond ist aufgegangen" und seinen bewegten Lebenslauf anlässlich dessen 200. Todestages. Interessierte Gemeindeglieder und ältere Mitbürgerinnen und Bürger aus
allen Stadtteilen sind zu diesen zwei
Stunden willkommen.
Montag, 26.01.
Wo die wilden Kerle wohnen
Frauenselbsthilfe nach Krebs:
Strick-Workshop
15 Uhr: Workshop zum Thema Fingerstricken im Gruppenraum Brühl. Wolle wird
gestellt. Kontakt: Gardy Cerff,
Tel. 139955 und Margit Beiersmann, Tel. 75974.
AMSeL-Sport
17.30 Uhr: Die Sport-Gruppe der MS-Selbsthilfegruppe
trifft sich in der Sporthalle der
Comenius-Schule.
infoabend
für werdende eltern
19 Uhr: Infoabend für werdende Eltern in der GRN-Klinik
Schwetzingen mit Kreißsaalführung.
Figurentheater in der Stadtbibliothek
(red). Das Figurentheater Neumond gastiert am Mo., 26.01.
um 15 Uhr mit seinem Stück
„Wo die wilden Kerle wohnen“
für Kinder ab 4 Jahren in der
Stadtbibliothek – frei nach dem
gleichnamigen Bilderbuchklassiker von Maurice Sendak.
Dies ist die Geschichte von Max,
der mit einem Boot zur Insel der
wilden Kerle segelt, sie mit nur
einem Zaubertrick zähmt und so
zu ihrem König wird. Leise und
laute Töne erzählen von Mut und
Wut, treiben und von der Kraft
der Phantasie ... Der kleine Max,
der ohne Essen ins Bett geschickt
wird, weil er zu viel Unfug trieb,
Müder Krieger: Max
Foto: pr
kehrt am Ende doch wieder in
den sicheren Hafen zurück – nach
Hause. Und das Abendessen ist
sogar noch warm ...
Eintritt: 3 Euro, Eintrittskarten in
der Stadtbibliothek erhältlich.
HOCkeNHeIMeR WOCHe · 21. Januar 2015 · Nr. 04
Gottesdienste
ev. kirchengemeinde
Donnerstag, 22. Januar
15.00 Uhr: Little Voices/
Young Voices (Lh.)
19.00 Uhr: Turngruppe (Lh.)
19.00 Uhr: AA-Meeting (Lh.)
19.30 Uhr: Kirchenchor
Soli-Deo-Gloria (Lh.)
Freitag, 23. Januar
14.45 Uhr: Little Voices/
Young Voices (Lh.)
17.00 Uhr: Besuchsdienstkreis
(Lh.)
19.30 Uhr: Adamant (Kirche)
20.00 Uhr: Freitagskreis (Lh.)
Samstag, 24. Januar
9.00 Uhr: Konficup (Reilingen)
16.00 Uhr: Gottesdienst
(Altenheim St. Elisabeth)
Sonntag, 25. Januar
10.00 Uhr: Gottesdienst
11.15 Uhr: Kindergottesdienst
Dienstag, 27. Januar
14.30 Uhr: Ökumenischer
Seniorennachmittag (Lh.)
15.30 Uhr: Krabbelgruppe
„Kleine Racker“ (Lh.)
19.00 Uhr: Quiltoholics (LH.)
19.30 Uhr: Gospel- und Popchor
„Kreuz & Quer“ (Lh.)
19.30 Uhr: Blaues Kreuz-Meeting (Lh.)
Evangelisches Pfarramt
Tel. 06205 94550
Fax 06205 945514
www.evangelisch-in-hockenheim.de
GOtteSDIeNSte | 11
evangelische Gemeinschaft
Neuapostolische kirche
kath. Gemeinde St. Georg
Donnerstag, 22. Januar
17.00 Uhr: Schülergottesdienst
19.00 Uhr: Vespergottesdienst
Freitag, 23. Januar
19.00 Uhr: Eucharistiefeier
Samstag, 24. Januar
18.00 Uhr: Vorabendmesse
Sonntag, 25. Januar
10.30 Uhr: Eucharistiefeier
Montag, 26. Januar
10.00 Uhr: Eucharistiefeier im
Altenheim St. Elisabeth
Mittwoch, 28. Januar
9.00 Uhr: Eucharistiefeier
Katholisches Pfarrbüro
Tel. 06205 94190
Fax 06205 941933
www.seelsorgeeinheit-hockenheim.de
ev.-methodistische kirche
Sonntag, 25. Januar
10.00 Uhr: Gottesdienst
Montag, 26. Januar
20.00 Uhr: Chorprobe
„Die Töne“
Donnerstag, 22. Januar
19.30 Uhr: Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 22. Januar
20 Uhr: Gottesdienst
Freitag, 23. Januar
17.00 Uhr Royal Rangers
19.30 Uhr Fisherman‘s Friends
(ab 8. Klasse)
Sonntag, 25. Januar
9.30 Uhr: Gottesdienst, Sonntags- und Vorsonntagsschule
Sonntag, 25. Januar
10.00 Uhr: Mitarbeitergottesdienst: Leidenschaft konkret
umgesetzt. Mit Videoübertragung in Mutter-Kind-Raum; parallel Kindergottesdienst
Dienstag, 27. Januar
16.30 Uhr: Jungschar
(4.-6. Klasse)
19.30 Uhr: Alpha-Kurs mit dem
Thema: „Der christliche Glaube - überholt oder die Antwort
auf die zentralen Fragen des
Lebens?“
Mittwoch, 28. Januar
16.00 Uhr Kinderstunde
(bis Ende 1. Klasse)
16.00 Uhr Kindertreff
(2.+3. Klasse)
20.00 Uhr: Bibelgesprächskreis
Infos:
Evangelische Gemeinschaft
Dienstag, 27. Januar
15.00 Uhr: Nähcafé
Thomas Schäfer
Tel. 06205 3097751
Gemeindehaus:
Luisenstraße 13
Weitere Infos im Pastorat
Tel. 06205 4316
www.emk-hockenheim.de
Im Internet:
www.ev-gemeinschaft-hockenheim.de
Dienstag, 27. Januar
20.00 Uhr: Chorprobe
Neuapostolische Kirche
Tom-Bullus-Straße 1
www.nak-mannheim.de
Weitere Auskünfte erteilt Olaf
Zschocke: Tel. 06205 101243
citychurch Hockenheim
Sonntag, 25. Januar
10.00 Uhr: Gottesdienst: lebensrelevante Predigten, Musik und
Gesang, Kinderbetreuung
18.00 Uhr: Jugendarbeit
(Alter 14 - 28 Jahre, mit Musik,
Spiel und Spaß. Findet nicht
in Hockenheim statt. Ort/Zeit
nachfragen)
Dienstag, 27. Januar
19.30 Uhr: Gebet für Hockenheim und Umgebung für Anliegen jeglicher Art
Kontakt:
citychurch Hockenheim
Pastor Giosuè Pintagro
Tel. 0173/8277953
Med-Center Hockenheim
Reilinger Straße 2
www.citiychurchhockenheim.de
evangelische kirchengemeinde
kfd Hockenheim
Ökumenischer Seniorennachmittag
kartenvorverkauf Frauenfastnacht
(ch). „Lesungen auf Kurpfälzisch“ – unter dieser Überschrift
wird Herr Dr. Rolf Thum am
Dienstag, 27. Januar um 14.30
Uhr allerhand heitere Geschichten, Gedichte und Anekdoten aus
dem täglichen Leben zum Besten
geben. Für Kaffee und Kuchen ist
(vv). Am Dienstag, den 10. Februar, findet um 19.31 Uhr wieder die traditionelle Frauenfastnacht der katholischen Frauengemeinschaft - kfd Hockenheim im
katholischen Gemeindezentrum
St. Christophorus statt. Am Mittwoch, 11. Februar, findet ebenfalls
Jehovas Zeugen
Jehovas Zeugen treffen sich in in
Reilingen in der Von-Drais-Str. 3.
Freitag, 23.1., 19.00 – 20.45 Uhr:
Wöchentliches
Bibelleseprogramm und die Betrachtung mehrerer biblischer Fragestellungen.
Sonntag, 25.1., 10.00 – 11.45 Uhr:
gesorgt. Alle Hockenheimer Seniorinnen und Senioren sind dazu
herzlich ins Lutherhaus eingeladen. Leider steht der behindertengerechte Eingang derzeit nicht zur
Verfügung. Das Tema hilft jedoch
gerne am Eingang vorne oder an
der Seite.
Biblischer Vortrag für die Öffentlichkeit mit dem Thema: „Der
ehrenvolle und freudige Dienst für
Gott“. Anschließend Bibelstudium
anhand des Themas: „Das Volk,
dessen Gott Jehova ist“, gestützt
auf Psalm 144:15.
Info: www.jw.org
um 19.31 Uhr die „Fastnacht für
alle“ statt, zu der auch die Männer herzlich eingeladen sind. Karten zu je 8 Euro gibt es zu beiden
Veranstaltungen in der Buchhandlung Gansler (Rathausstraße 2) und bei Birgit Schrank unter
der Telefonnummer 06205/14607.
lokale Agenda 21
Barrierefreies Hockenheim
(bk). Am Mittwoch, 21.1., findet
um 18 Uhr eine Sitzung „Barrierefreies Hockenheim“ der
Lokalen Agenda statt. Eingeladen sind alle Interessierten, die
sich mit dem Thema beschäftigen möchten. Ideen und Anregungen werden besprochen. Die
Sitzung findet im Bürgersaal des
Rathauses statt.
12 | BIlDuNG / kultuR
HOCkeNHeIMeR WOCHe · 21. Januar 2015 · Nr. 04
Das neue Programmheft der VHS Hockenheim ist erschienen!
Guten Appetit mit Sushi, Soja und veganer küche
(mg). Mit einem neuen Erschei­
nungsbild ist das Programm­
heft der Volkshochschule für
das Frühjahr­/Sommersemes­
ter erschienen. Ab 2015 wird
die VHS das neue Logo des bun­
desweiten Markenauftritts der
Volkshochschulen übernehmen.
Die Umschlagseite ­ bunt und
mit vielen Kreisen versehen ­ ist
ein richtiger Blickfang gewor­
den.
Mehr Bildung
Gemäß ihrem Motto „Gemeinsam
für mehr Bildung“ präsentiert die
VHS in Zusammenarbeit mit der
Mannheimer Abendakademie
vielfältigste Möglichkeiten, Neues auszuprobieren. Ob Gesundheitskurse wie Yoga, Autogenes
Training, Tai Chi sowie Aquaund Gymnastikkurse, Sprachkurse oder Vorbereitungskurse für
Kinder und Jugendliche und Kreativangebote: Unter dieser Vielfalt
fällt die Auswahl nicht leicht.
einzelveranstaltungen
Abwechslungsreich und informativ sind in diesem Semester wieder die Einzelveranstaltungen.
Spannende Reiseberichte, Vorträge unter rechtlichen Aspekten
sowie zu Gesundheitsthemen sind
in allen vier Mitgliedsgemeinden
zu finden.
Erweitert wurde das Programmangebot im Bereich der Besichtigungen und Tagesfahrten. So gibt
es z.B. Tagesfahrten nach Neuleiningen und Wachenheim oder ins
Elsass.
Frauenforum
Auch das Frauenforum, welches
nun immer am Donnerstagmorgen in der Zehntscheune stattfindet, hat ein interessantes Vortragsund Exkursionsprogramm vorgelegt. Da der Raum barrierefrei zu
ne – durch die Barrierefreiheit
der Zehntscheune ist der Unterrichtsraum auch für gehbehinderte Menschen problemlos zu
erreichen.
Sprachen
Bei der VHS-Sprachenschule können Interessierte zwischen Englisch, Französisch, Spanisch und
Italienisch wählen.
erreichen ist, können die Veranstaltungen des Frauenforums nun
auch von gehbehinderten Personen besucht werden.
Im Gesundheitsbereich sind zwei
Vortragsveranstaltungen vorgesehen – „Wenn Magen und Darm
rebellieren“ in Zusammenarbeit
mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg im
März und eine Veranstaltung zum
Thema „Schüßler-Salze“ im Mai.
Politik - Gesellschaft
Neu im Bereich Politik – Gesellschaft – Umwelt sind Kurse zu
Erziehungsfragen und Wege aus
der Brüllfalle. Weiterhin werden
natürlich die beliebten Philosophiekurse angeboten.
kreativ
Kreative Menschen finden bei
der VHS Hockenheim garantiert
das passende Angebot. Hier sind
Angebote wie Töpfern, Nähen,
Digitalfotografie oder Gitarren-
kurse zu finden. Neu ist ein Kurs
zur Fahrradreparatur. Hier wird
gezeigt wie man Reifen wechselt,
Achter beseitigt oder Schaltungen
und Bremsen einstellt.
kochen
Koch- und Backkurse gibt es im
Bereich Gesundheit. Hier wurde das Angebot um weitere Kurse erweitert: Kochen mit Soja,
basisch kochen für eine Säure-Basen-Balance, Sushi, vegane deutsche, thailändische, indische oder
brasilianische Küche.
Fitness
Weiterhin vertreten sind auch
die beliebten Entspannungs- und
Aquafitnesskurse sowie die Pilates- und Gymnastikkurse. Wollten Sie schon immer mal Zumba
kennen lernen? Auch diese Kurse wurden in reichlicher Auswahl in das neue Programm aufgenommen. Neu ist ein Yogakurs
am Abend in der Zehntscheu-
Arbeit und Beruf
Ergänzt wird das allgemeine Programm durch Kurse im Bereich
Arbeit und Beruf. Hier gibt es
genügend Angebote vom Blindschreiben im Zehnfingersystem, über Steuererklärung leicht
gemacht bis hin zu den Kursen
„Computerführerschein“ oder den
Kompaktkursen Microsoft Office
und Excel.
Ergänzt wird das Programm
durch Internetkurse oder Kurse
zum Smartphone oder Tablet-PC.
Im der Sparte 50 plus findet man
Kurse zum Gedächtnistraining,
Osteoporose-Gymnastik, Computerführerschein oder die beliebten
Handykurse.
Junge VHS
Die junge VHS bietet Kindern und
Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm.
Neben den bewährten Schülerhilfe-Kursen in den Faschings- und
Osterferien wurde das Programm
um viele interessante Angebote erweitert: Neu sind die Kurse
„Schaukampf-Degenfechten für
Kids im Grundschulalter, Fotografie und Yogakurse für Kinder
und Kinder mit ADHS.
Auskunft und Anmeldung
VHS Hockenheim
Heidelberger Straße 16 a,
Telefon 06205 922649
www.vhs-hockenheim.de
Pumpwerk Hockenheim
el mago masin: „endstation Zierfischzucht“
(rh). „Darauf hat die Welt gewartet“ skandierte el mago masin bei
seinem ersten Programm – und
wurde darin bestätigt. Der konsequent unkonventionelle Komiker und versierte Gitarrist wurde
im gesamten deutschsprachigen
Raum mit zahlreichen Preisen
ausgezeichnet. Am kommenden
Freitag, dem 23. Januar, gastiert
er um 20 Uhr auf der Kleinkunstbühne.
Er ist Meister des sinnfreien
Humors, schafft durch seine skurrilen Geschichten erstaunliches
Kopfkino und entführt sein Publikum in eine groteske Welt, die
es so nicht gibt. In seinem zwei-
ten Programm „Endstation Zierfischzucht“ nimmt der chronisch
Verwirrte seine Zuschauer nun
mit in seinen kuriosen Kosmos,
den er sich mit imposanter Wortakrobatik, virtuosem Gitarrenspiel, feinen Reimen und einem
Taschenbeamer eingerichtet hat.
Man darf gespannt sein, denn ein
Abend mit el mago masin ist einzigartiges Kollektiverlebnis.
Karten zum Preis von 26,- €
(14,- € ermäßigt) gibt es an allen
bekannten Vorverkaufsstellen
und in der Stadthalle Hockenheim (Telefon 06205 21190).
Info:
www.pumpwerk-hockenheim.de
HOCkeNHeIMeR WOCHe · 21. Januar 2015 · Nr. 04
VeReINe / kultuR | 13
ehrungsfeier beim Odenwaldklub Hockenheim
Die Mitglieder sind fit für das neue Wanderjahr
(cgf). Nach den vielen Regenta­
gen hatte der Wettergott ein Ein­
sehen. Bei herrlichem Sonnen­
schein beteiligten sich viele Wan­
derer am Rundweg, um das Wan­
derjahr 2015 zu eröffnen.
Nachdem sich alle gestärkt hatten, konnte der 1. Vorsitzende
Helmut Eisinger insgesamt 45
Wanderfreunde im Nebenzimmer der VfL-Gaststätte begrüßen
und die Wanderehrungsfeier für
das zurückliegende Wanderjahr
eröffnen.
Erfreulich war wieder die Beteiligung an den einzelnen Wanderungen im Jahre 2014. Neben 13
Halb- und 16 Ganztagestouren
waren es vor allem drei Mehrtagestouren mit insgesamt 16 Tagen,
z.B. eine sportliche Wanderung im
Spessart, eine Woche in der Rhön
und fünf Tage zum Deutschen
Wandertag im Harz. Nicht zu vergessen die dazwischen liegenden
13 Radwanderungen!
Durch Wanderwart Richard Sauter und dem Vorsitzenden Helmut
Eisinger wurden für das vergangene Wanderjahr 28 fleißige Wanderer mit dem Wanderabzeichen
geehrt, teilweise durch besondere Leistungen auch mit insgesamt
22 goldenen Eicheln. Von 64 Wanderern wurden 940 Punkte erwan-
Sechs goldene Wanderabzeichen wurden überreicht
dert, wovon pro Person 63 Punkte
möglich waren. So haben Richard
Sauter, Helga Müller, Gertrud
Eisinger, Anneliese Hoffmann
und erstmals Wolfgang Storz die
höchsten Punktzahlen erwandert.
Das Deutsche Wanderabzeichen
2014 vom Gesamtverband in
Form einer Urkunde, überreichte Wanderwart Richard Sauter an:
Karin Krämer (Bronze), Käte
Dadgar und Hans Gaa (Silber),
Anneliese und Kurt Hoffmann,
Gertrud Eisinger, Helmut Eisinger, Helga Müller, Richard Sauter (Gold). Für die Vorarbei-
ten zu den Wanderungen wurden den Wanderführern Richard
Sauter, Harald Eisenmann, Käte
Dadgar, Hans Gaa, Kurt Hoffmann und Herbert Schlampp mit
einem Präsent gedankt. Hans Gaa
erhielt vom Ortsverein als besondere Auszeichnung die silberne
Wanderführer-Nadel. Die Wanderer, die nicht anwesend sein
konnten, erhalten ihre Auszeichnungen während der Jahreshauptversammlung am 22. März.
Helmut Eisinger erläuterte die
geplante Busreise ins Altmühltal,
wobei Christa Greif darauf hin-
Foto: owk
wies, dass für diese bereits alle
Zimmer belegt sind, aber für die
Teilnahme am Deutschen Wandertag in Paderborn noch Anmeldungen bei ihr möglich sind.
Auch eine mehrtägige sportliche
Wanderung ins „Dahner Felsenland“ ist in der Planung sowie der
Tagesausflug im September.
Mitglieder und Freunde, die
an der Wanderung und dem
anschließenden
Ochsenkopfessen am Mittwoch, 25. Februar teilnehmen wollen, sollen sich
schnellstmöglich bei Richard Sauter anmelden.
käpt‘n Blaubär auf großer Fahrt in der Stadthalle
Da hat der Opa ganz schön von seine enkeln gelernt
Ende gut, alles gut: Die Familie ist wieder zusammen
(bg). Käpt‘n Blaubär ist ein alter
Lügenerzähler. Oder besser höflicher ausgedrückt: Er ist der
Erfinder des Seemannsgarns. Das
befinden auch jeden Fall seine
Enkel, die drei Bärchen. Und sie
haben ja auch Recht. Denn bei
Käpt‘n Blaubärs Geschichten biegen sich die Planken der „Elvira“ vor Schaudern. Plötzlich mitten im Erzählfluss sind die Bärchen verschwunden und ein Brief
taucht auf, der Lösegeld fordert.
Da besinnt sich der Käpt‘n auf
seinen ursprünglichen Beruf als
unerschrockener Schiffsführer
und besteht mit seinem Steuermann Hein Blöd haarsträubende
Abenteur.
Das Comico-Theater war zu Gast
in der Stadthalle und hatte das
Kindermusical „Käpt‘n Blaubär“
mitgebracht. Für Auge und Ohren
gab es viel zu sehen und zu hören.
Aufwändige Kostüme, schräge
Gestalten und flotte Songs.
Je weiter die Handlung fortschreitet, desto mehr merkt Käpt‘n
Blaubär, dass die Suche nach den
Bärchen ihn im Kreis führt.
Der größte Diamant der Welt ist
aus Zucker und die Entführung
der Bärchen entpuppt sich als
Selbstinszenierung der Enkelkinder, um den Großvater auch einmal gehörig zu foppen. Ob das bei
so einem alten Seebär aber genützt
hat?
Vorsicht: Der grimmige Taucher
schwingt den Spieß
Fotos: bg
Hein Blöd und der Maharadscha
Sudoku Nr. 4 | 2015 | mittel
1
6
5
2
4
7
9
8
4
6
6
2
5
7
1
3
6
4
5
8
2
2
1
8
7
2
9
5
4
8
1
7
2
9
3
6
5
1
1
9
2
6
3
8
4
7
9
6
8
7
2
4
5
3
4
8
6
1
5
7
2
9
2
7
5
4
3
9
1
8
6
8
6
1
3
9
4
5
7
2
7
5
4
1
2
6
3
9
8
9
2
3
7
5
8
6
Benötigte Zeit zum Lösen dieses Sudokus: ________________
3
Tipp: wenn die Versuchung mit der Lösung rechts zu groß wird,
geben Sie nicht nach – falten Sie das Blatt doch einfach um ...
Lösung:
1
Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu
füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem der kleinen 3 x
3 - Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt.
9
3
1
5
5
7
6
1
4
8
4
9
1
4
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot • Tel. 06227 873-0 • Fax 06227 873 190
Internet: www.nussbaum-slr.de • Geschäftszeiten: Mo.-Do. 8.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00-13.00 Uhr
L LOKAL.
MEHR ERFOLG
FÜR VEREINE
Ab sofort können Vereine von LOKALMATADOR.DE protieren.
Über das neue Regionalportal ist eine aufmerksamkeitsstarke
Vereinskommunikation über die Ortsgrenzen hinaus möglich.
Mehr Mitglieder, auch aus dem Umland
Intensivere Ansprache jüngerer Zielgruppen
Mehr Besucher auf Ihren Veranstaltungen
Multimediale Vereinspräsentation
Über das Redaktionssystem „NUSSBAUM-ARTIKELSTAR“ sind alle Vereine für
LOKALMATADOR.DE freigeschaltet. In einem ersten Schritt können Vereine
selbst Nachrichten (Artikel), Bildergalerien und Veranstaltungen
in das Portal einstellen.
In einem zweiten Schritt werden eine Video-Upload-Funktion und
Vereinsprole hinzu kommen.
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Hier profitieren Sie mit der
NUSSBAUMCARD
Luxor Kinos
Jeweils 0,50 € Nachlass* auf 2 Parkett-Tickets
Kinos in Walldorf, Schwetzingen und Bensheim
Karte vorzeigen und profitieren
Woche für Woche neue Partner
Kostenlos für Abonnenten
Hochseilgarten Wiesloch
15 % Nachlass auf den Eintrittspreis
Und so funktioniert’s:
Gewann Haagen 7, 69168 Wiesloch
Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD bei den teilnehmenden Partnern
kann bei Anlässen aller Art gespart
werden: von Freizeit- und Wellness-Einrichtungen über die lokale Gastronomie
bis hin zu Optikern, Blumengeschäften
und vielem mehr!
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
NEU!
Zahlen Sie nur 2 € statt 2,50 € für die Sonderausstellung
„Gnade – Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg 2015“
Museum Zeughaus C5, Mannheim
Technoseum Mannheim
2 € Nachlass auf den Eintrittspreis
Museumsstr. 1, 68165 Mannheim
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
10 % Ermäßigung für den Eintritt des Schlossgartens
Schloss Mittelbau, 68723 Schwetzingen
*ausgenommen Sonderprogramm: Sneak, Kinotag,
GKKP, usw.
Fotostudio Rosita und Foto Rosita
10 % Nachlass auf biom. Passfoto oder Druck von 10
Fotos gratis oder 50 % Rabatt auf Auftragspauschale
für Digitalisierung von Schmalfilmen*
Brucknerstr. 1, 68753 Waghäusel & Rote-Tor-Str. 18,
76661 Philippsburg
Kabel BW Partner Philippsburg
25 € in Bar bei Vertragsabschluss 2play PLUS 100
Rote-Tor-Str. 18, 76661 Philippsburg
Reptilium Terrarien und Wüstenzoo
„2 für 1“ bei Eintrittskarten
Werner-Heisenberg-Str. 1, 76829 Landau/ Pfalz
Als Abonnent eines Amts- oder privaten
Mitteilungsblattes von Nussbaum Medien
St. Leon-Rot erhalten Sie die NUSSBAUMCARD kostenlos. Aber auch wenn
Sie kein Abonnent sind, können Sie die
Karte bestellen!
Mehr dazu erfahren Sie auf
www.VorteilePlus.de
SISGO IT-Solutions
Gratis Security Scan Ihres PCs für 2. System
Rheinstr. 5, 68753 Waghäusel
eMopol GmbH
10 % Nachlass auf alle Stadtsafari-Touren
Gabelsberger Str. 6, 68165 Mannheim
Pfalzmuseum für Naturkunde
10 % auf den Eintrittspreis des Pollichia-Museums
Kaiserslauterer Str. 111, 67098 Bad Dürkheim
Römermuseum Osterburken
1 € Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis
Römerstr. 4, 74706 Osterburken
Hohwiesensee und Schwimmbad Ketsch
10 % auf Jahres- und Kombi-Jahreskarte
Im Bruch 5, 68775 Ketsch
Thermen & Badewelt Sinsheim
1 Stunde Badezeitverlängerung gratis*
Mo. – Do., außerhalb Ferien u. Feiertage, gültig bis
31.03.2015
Badewelt 1, 74889 Sinsheim
Entrümpelungsservice Heger
Kostenloses Angebot und Besichtigung sowie einen
100 € Tankgutschein bei Auftragserteilung*
Konrad-Adenauer Str. 20, 68753 Waghäusel-Kirrlach
*ab einem Auftragswert von 1000 €
InternetShop – Faschingsmichel.de
Golf Club St. Leon-Rot
Exklusiver Schnupperkurs „Nussbaum“
Opelstraße 30, 68789 St. Leon-Rot
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
Ermäßigter Eintrittspreis für die Sonderausstellung
„Von Atlantis bis heute - Menschen.Natur.Katastrophe“
Museum Bassermannhaus für Musik & Kunst/ C4, 9
Mannheim
Fotostudio Rosita und Foto Rosita
15 % Rabatt auf Ihre individuellen Karten bei Onlinebestellung
Brucknerstr. 1, 68753 Waghäusel & Rote-Tor-Str. 18,
76661 Philippsburg
Wellmobil für Körper, Geist & Seele
10 % Rabatt auf Wellness-Massagen & Entspannungskurse*
Rathenaustraße 9, 69214 Eppelheim
*außer Meditation in der Natur & Entspannung im
Schlossgarten
Verlosungen
2x2 Karten
für SG Leutershausen vs.
TuS Fürstenfeldbruck
Heinrich-Beck-Halle, Hirschberg
Teilnahmeschluss: Mittwoch, 18.02.2015
Jetzt teilnehmen unter
www.VorteilePlus.de/Verlosungen
Wohlklang
15 % Rabatt auf sämtliche Massagen
Wingertpfad 3, 69214 Eppelheim
11 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
www.faschingsmichel.de
INSTATIK GmbH
Weinhaus Alt Hockenheim
12 Flaschen Wein kaufen – nur 11 bezahlen
Untere Hauptstraße 19a, 68766 Hockenheim
195 Euro Nachlass auf ein Rhetorik-Seminar
Barlachstraße 4, 69168 Wiesloch
Termine müssen im Vorfeld vereinbart werden
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG.
Fragen beantwortet Ihnen gerne die G.S. Vertriebs GmbH unter
Tel. 06227 35828-30 · info@gsvertrieb.de
Sie sind Unternehmer und haben Interesse an einer Partnerschaft?
Schreiben Sie uns doch eine E-Mail an card@nussbaum-medien.de
Bitte beachten Sie eventuelle weitere Einschränkungen
für die aufgeführten Vorteile auf www.VorteilePlus.de.
Sofern nicht anders angegeben gilt der Vorteil nur für
den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen.
Viele weitere Vorteile und
Partner finden Sie auf
www.VorteilePlus.de
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Anzeigen
Sudoku Nr. 4 | 2015 | mittel
1
6
5
2
7
4
9
8
4
6
6
2
5
7
1
3
6
4
5
8
2
9
2
1
8
4
1
5
7
1
9
Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte
und jedem der kleinen 3x3-Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die Auflösung
des Rätsels finden Sie in den ePaper-Ausgaben der Amts- und privaten Mitteilungsblätter von NUSSBAUM
MEDIEN St. Leon-Rot unter www.lokalmatador.de/lokalzeitungen.
Die Fachgeschäfte
bürgen
für Qualität & Service.
Betriebsbesichtigungen
in der Region
Werbung bringt Erfolg.
Tag der Gesundheit
- Anzeige -
am kommenden Samstag, 24. Januar,
im neuen Pfitzenmeier Therapiezentrum
Schwetzingen-Hirschacker
Das neue Pfitzenmeier
Therapiezentrum in der
Duisburger Straße 3 in
S c h w e t z i n g e n
veranstaltet einen Tag
der Gesundheit am
kommenden Samstag,
24. Januar. Besucher
haben von 9:30 Uhr
bis 18:30 Uhr Gelegenheit, die neuen Räumlichkeiten sowie das Leistungsspektrum der Praxis kennenzulernen.
In zahlreichen Vorträgen können sich Besucher z. B. über
die Themen Bioresonanzanalyse und Osteopathie genauer informieren und die Bioresonanzmessung am eigenen
Körper erfahren. Außerdem findet um 12:30 Uhr der Vortrag mit Dr. Arno Schimpf (Psychologe/Mentaltrainer/Sportwissenschaftler) mit dem Titel „Energie Ressourcen“ statt.
Was passiert hinter den Kulissen der SAP-Arena?
Oder einer Brauerei?
Das Thema Reha-Sport richtet sich an alle, die u. a. Probleme mit
ihrem Stütz-, Bewegungs-, Haltungsapparat oder ihrer Wirbelsäule haben. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach
krankengymnastischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.
Zum Thema Reha-Sport stehen an diesem Tag die Fachberater bei
Fragen gerne zur Verfügung.
Viele Angebote zu Betriebsbesichtigungen
und weitere Ausflugsziele finden Sie im
Freizeitführer auf www.lokalmatador.de
Zudem finden an diesem Tag drei Schnupperkurse statt, an dem
die Besucher kostenfrei teilnehmen können; lediglich bequeme
Kleidung und saubere Turnschuhe sind die Bedingung zur Teilnahme.
WebCode: Freizeit1000
Weitere Informationen zum Tag der Gesundheit unter
www.therapiezentrum.pfitzenmeier.de.
Der Eintritt ist frei.
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
le n
Al sse
Ka
Tag der Gesundheit
am 24. Januar 2015 | 09.30 bis 18.30 Uhr
Öffentliche Praxis für Physiotherapie
und Osteopathie
■ Infos zum Leistungsangebot und zu unseren Spezialgebieten
■ Reha-Sport Informationsstand
■ Osteopathie in der Orthopädie Vortrag – Ganzheitliche Behandlungskonzepte
um 11.45 Uhr | 14.15 Uhr (ca. 30 Min.)
■ Bio Energie Medizin/Radionik Vortrag mit Elke Rauer, Bruce Copen Lbt. München
um 10.30 Uhr | 13.00 Uhr |15.00 Uhr | 17.00 Uhr (ca. 30 Min.)
■ Koordinationszirkel (ganztags) und 3 Schnupper-Rehakurse
um 12.30 Uhr | 14.30 Uhr | 16.15 Uhr (bitte in bequemer Kleidung kommen und saubere Turnschuhe mitbringen!)
Therapeutische Konzepte für mehr Lebensqualität.
Duisburger Str. 3 | 68723 Schwetzingen | Tel. 0 62 02 - 85 93-727 | therapiezentrum.hirschacker@pfitzenmeier.de | www.pfitzenmeier.de
Die Fachgeschäfte
bürgen für Qualität und Service
ab SoforT
für
SaunabeSucher
TexTilfreie MoMenTe
iM SpaSSauSSenbecken
SonnTag - DonnerSTag ab 18 uhr
(bis beginn der Freibadsaison)
(nicht in den bW-Ferien)
geniesen sie textilFreie MoMente in
unsereM spassaussenbecken Mit sprudelliegen, bodensprudler und Wasserspeier
und entspannen sie anschliessend
iM beheizten ruhepavillion.
BEETHOVENSTRASSE 41 • 68766 HOCKENHEIM • TEL 06205 2855-600
WWW.AQUADROM-HOCKENHEIM.DE • INFO@AQUADROM-HOCKENHEIM.DE
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Anzeigen
VERSCHIEDENES
Suche Vorzelt für VW-Bus
Seitenwände aus Tuch, auch ohne
Boden.
Tel. 06232 6052560
Suche
preisgünstigen Einachser
evtl. mit Anhänger.
Tel. 06232 6052560
MOPED, MOTORRAD oder Roller
von Sammler gesucht, auch def., längere
Standzeit etc., evtl. ganze Sammlung.
Tel. 0160 94864007
Beachten Sie bitte
vor Ihrem Einkauf
die Anzeigen
unserer Inserenten!
Kroatien – Insel Rab
Von privat zu vermieten:
Appartement
und Zimmer
Hier könnte
Ihre Anzeige
stehen!
für 2,4,6 und 8 Personen
Telefon
06222 70350
ab 18 Uhr
mit Küche, Dusche/WC
großer Terrasse
1 Bungalow (für 6 Personen)
Ca. 150 m zum Strand
mit Meerblick
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
TRAUER
Seit über 45 Jahren
im Trauerfall für Sie da.
Bestattungsvorsorge
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Kieferorthopädische Fachzahnarztpraxis bildet zum/zur
UNTERRICHT
n
.ler
www
tr
zen
.de
pito
ca
um-
zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA)
Nachhilfe
Zeugnissorgen?
®
Wir helfen!
Jeanette Flach, Bahnhofstraße 24, Ketsch
Anzeigen
Tel. 60 58 77
aus. Ein Praktikum im Vorlauf zur Ausbildung ist gewünscht.
Dynamisches Praxisteam sucht zur Verstärkung eine/-n motivierte/-n,
teamfähige/-n und verantwortungsbewusste/-n Auszubildende/-n zur
ZFA (m/w).
Zu Ihren Stärken gehören ein freundlich-gewinnendes Wesen verbunden
mit einem ausgeprägten Hygienebewusstsein sowie Spaß am Umgang
mit Menschen, insbesondere ein gutes Einfühlungsvermögen bei der
Betreuung von Kindern und Jugendlichen.
Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.
Dr. Ritter-Rodriguez
Kieferorthopädische Fachzahnarztpraxis
für Kinder- und Erwachsenenbehandlung
Dr. Nina Ritter-Rodriguez ∙ Leipziger Str. 5 ∙ 68782 Brühl
Tel. 06202 73767 ∙ www.kfo-ritter.de
Tierloser 4-Personen-Haushalt sucht für eine große
5-Zimmer-Wohnung in Ketsch eine zuverlässige und
freundliche Putzfee, einmal in der Woche für
4 Stunden. Verständigung in Deutsch oder auch Englisch.
Telefon ab 14:00 Uhr: 06202 5778223
Wir suchen ab sofort zuverlässige u. deutschsprachige
Reinigungskräfte (m/w)
STELLENGESUCH
Wir suchen erfahrenen Personaltrainer
in freier Mitarbeit für meinen Mann, Nähe Schwetzingen.
Er ist 83 Jahre und nach einem Schlaganfall vor 4 Jahren noch nicht voll genesen.
Um aber wieder besser am Leben teilnehmen zu können, benötigen wir Ihre Hilfe
dazu. Alles Weitere in einem persönlichen Gespräch.
Wir erwarten Ihre schriftliche Bewerbung bis spätestens 30. Januar 2015.
Zuschriften unter Chiffre CH100797 an Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG,
Postfach 6564, 68784 St. Leon-Rot
STELLENANGEBOT
Die Stadt Schwetzingen sucht ab 1. März 2015
für den städtischen Bauhof in Vollzeit eine/-n
Metallbauer/-IN
Neben einer abgeschlossenen Facharbeiterausbildung oder einer vergleichbaren Qualifikation erwarten wir eine selbstständige Arbeitsweise, Engagement und die Fähigkeit zur Teamarbeit. Der Dienst ist in Abhängigkeit von
den erforderlichen Einsätzen auch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen
zu leisten. Die Teilnahme am Winter- und Rufbereitschaftsdienst ist vorgesehen; der Besitz des Führerscheins der Klasse C1E wird vorausgesetzt.
Wir bieten eine Vergütung nach Entgeltgruppe 5 TVöD sowie die im öffentlichen Dienst üblichen sozialen Leistungen. Die Einstellung erfolgt zunächst
befristet für ein Jahr; bei entsprechender Bewährung wird ein Dauerarbeitsverhältnis in Aussicht gestellt.
Fragen beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiter/-innen des Hauptamtes, Tel. 06202 87-101 sowie der Leiter des Bauhofes, Herr Ziegler,
Tel. 0152 28873708. Bitte beachten Sie, dass Ihnen keine Bestätigung über
den Eingang Ihrer Bewerbung zugesandt wird. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2015 an die
Stadt Schwetzingen - Hauptamt - Hebelstraße 1 - 68723 Schwetzingen
für unsere Hotelzimmer.
Flexible Arbeitszeiten am Vormittag.
Seehotel Ketsch, Telefon 06202 6970
Suche Alten- und
Krankenpfleger/-in oder
Alten-/Krankenpflegerhelfer/-in
für ambulante Pflege.
Tel. 06202 9506095
WARUM ARBEITEN SIE
NICHT BEI UNS?
Wir suchen für unseren Standort in Reilingen eine:
SERVICEKRAFT (m/w)
in flexibler Teilzeit, während der
Hausöffnungszeiten für unser Bistro.
Zu Ihren Aufgaben gehören:
• Kundenservice
• Zubereiten von Snacks
• Ausgabe warmer Speisen
(werden geliefert)
• Einhaltung der Hygienevorschriften
• Bestellen und Auffüllen
von Speisen und Getränken
• Kassenwesen
Interesse?
Dann bewerben Sie sich per E-Mail: jobboerse@ehrmann-gilb.de, Stefanie Willig.
Ihre Bewerbung wird selbstverständlich vertraulich behandelt.
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Lust auf eine neue
Herausforderung?
Nussbaum Medien St. Leon-Rot ist ein medienübergreifender Anbieter lokaler
und regionaler Informationen für das Gebiet Nordbaden. Das Medienhaus verlegt
50 Amts- und private Mitteilungsblätter (wöchentliche Auflage von 220.000
Exemplaren), elf Branchen-/Telefonbücher DAS LOKALE (jährliche Auflage von
460.000 Exemplaren) und entwickelt seit Ende 2009 das Online-Portal
www.lokalmatador.de.
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG, als mittelständisches Medienunternehmen, sucht ab sofort befristet für 24 Monate für unsere Druckerei eine/-n
Mechatroniker (m/w) als
Produktionsmitarbeiter/in
in Vollzeit (40 Stunden/Woche)
Aufgabenbereich:
• Instandhaltung von technisch anspruchsvollen, komplexen Teilsystemen und Anlagen
• Produktionsbegleitung
• Bedienung und Wartung der Maschinen
• Einrichten der Druckmaschinen/Druckweiterverarbeitung
• Überwachung der Produktion
Kenntnisse:
• Elektrische/elektronische Basis, evtl. Interesse an Mechanik
• Kenntnisse Antriebstechnik, Netzwerke, ideal SPS-Steuerung und/oder
Beckhoff-Steuerung
• Gute PC-Kenntnisse
• Erfahrungen in der Druckbranche wünschenswert
Sind Sie verantwortungsbewusst, zuverlässig, belastbar, flexibel und haben
wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der
Nummer NM 181 und falls vorhanden Ihre E-Mail-Adresse an unsere Personalabteilung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG
Personalabteilung, Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot
personal@nussbaum-medien.de
Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH · Opelstr. 29 · 68789 St. Leon-Rot · Tel. 06227 873-0 · www.nussbaum-slr.de · www.lokalmatador.de
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Wir suchen ab sofort:
- Rettungsschwimmer für den Rhein-Neckar-Kreis (gültiger DLRG-Silber Voraussetzung)
- Fachangestellte für Bäderbetriebe für den Rhein-Neckar-Kreis
- Masseure u. Kassierer/-innen
- Mitarbeiter für das Bistro in unserem Saunabetrieb in Forst/Heidesee
als Aushilfe oder in Teil-/Vollzeit
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung als E-Mail oder schriftlich an:
AQUALITY GmbH & Co. KG, Personalabteilung
Auf der Aue 2A, 69488 Birkenau, E-Mail: info@aquality-gmbh.de
Unser Team sucht Mitarbeiter/-innen
für Informationsstände in Einkaufszentren.
Festanstellung mit gutem Verdienst!
Sie erreichen uns Mo. bis Fr. von 8:30 bis 16:00 Uhr
unter der Rufnummer 06204 9186914
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Anzeigen
IMMOBILIEN – KAUF
Wiesloch-West – Gartenstraße –
Eigentumswohnung zu verkaufen
Sehr schöne, gepflegte, helle 2-Zimmer-Eigentumswohnung im 1. OG mit
Küche, Bad (mit Badewanne und Dusche), großem Balkon, Abstellraum
und Kellerraum. Die Wohnung befindet sich in ruhiger Wohnlage mitten
im Grünen. Es gibt einen separaten Wasch-/Trockenraum sowie zwei
Fahrradräume. Die Räume sind mit Fliesen, Parkett und teilweise mit
Fußbodenheizung ausgestattet. Sehr gute Verkehrsanbindung an B3, A5 und
A6, Einkaufsmärkte und Schulen sind in der Nähe. Wohnfläche: ca. 65 m²
+ 2 Stellplätze. Energiebedarfsausweis, Kennwert 119 kWh/(m²*a), Baujahr
1995/96, Erdgas.Verkaufspreis: 179.000 € von privat
Tel. 01511 4740255 (ab 17 Uhr), keine Makler
2 ZKBB in Brühl, Rohrhof oder Ketsch gesucht
- wegen Hausverkauf ab sofort oder spätestens zum 1. Mai
Ruhiges, älteres Ehepaar mit liebem Hund freut sich über
Ihren Anruf (keine Makler).
IMMOBILIEN
Tel. 0170 5423457
Ist Ihre Hausnummer
gut erkennbar?
Ketsch – von privat zu vermieten:
2½ ZKB, EG, kleine Wohneinheit, 67 m2, teilmöbliert,
Balkon, Kellerraum
Miete: 490,- € + NK 140,- € + 3 MM Kaution
Tel. 06205 2555260 (AB)
„Ich bin für Sie da.
Beim Kauf und Verkauf
einer Immobilie.“
Frank Winnewisser
Immobilienberater Büro Schwetzingen
3 ZKB, ca. 72 m² – Schwetzingen, Lindenstr. 7c
Miete 580,- € zzgl. SP, NK, KT, Prov. ab 01.02.2015
EnEV: V, 150 kWh, Gas, Bj. 1985
mdi-Immobilienservice
Tel. 06202 947225 ∙ Handy 0171 7719823
Für eine Angestellte in leitender Position suchen wir eine möblierte oder
teilmöblierte
1½- bis 2-Zimmer-Wohnung
Angebote an: Cooper Standard Technical Rubber GmbH
Fred-Joachim-Schoeps Straße 55, 68535 Edingen-Neckarhausen
Tel. 0621 4702-291 oder 292
E-Mail: hans.rampmeier@cooperstandard.com
IMMOBILIEN – MIETEN
Gut für Käufer.
Gut für Verkäufer.
Telefon 06221 511-5500
E-Mail: info@s-immo-hd.de
Vermietung: 2 ZKB (1. OG) in Ketsch
Immobilien
Sparkasse Heidelberg
www.s-immo-hd.de
Möbl. 2 Zi./offene neue EBK u. TL-Bad (Dusche), ca. 54 m²
in 2-Fam.-Haus, ab 1. März 2015 von privat zu vermieten,
KM 420,- €/M + NK 130,- €/M, Kaution 2 MM.
Mob. Tel. 0174 9339587
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
VERANSTALTUNGEN
IN DER REGION
www.lokalmatador.de/events
Messe: Erlebnis Motorrad
6. bis 8. Februar 2015
Maimarktgelände, Mannheim
Messe: Jobs for Future
26. bis 28. Februar 2015
Maimarkthalle, Mannheim
Mathaisemarkt Schriesheim
Fastnachtsumzüge in der Region
Zahlreiche Umzüge mit Guggemusiken, Fanfarenzügen, Kostüm- und Wagengruppen
sorgen in der LOKALMATADOR-Region wieder für bunte und ausgelassene Stimmung.
Einen Überblick gibt es auf WWW.LOKALMATADOR.DE/WebCode: fasching1002
Bis 17. Februar 2015 In der gesamten LOKALMATADOR-Region
Konzert: Laith Al Deen
01.02.2015, 20:00 Uhr
Capitol, Mannheim
Kabarett: Christoph Sonntag
02.02.2015, 20:00 Uhr
Harres, St. Leon-Rot
Konzert: Joan Armatrading
04.02.2015, 20:00 Uhr
Capitol, Mannheim
konzert1023
34. Pfennig-Basar in Mannheim
05.-07.02.2015, 11:00 Uhr
Rosengarten, Mannheim
Theater: Maria Stuart
06. und 26.02.2015, 20:00 Uhr
theater am puls, Schwetzingen
Konzert:
Fluch der Karibik 2 - Disney in Concert
19.02.2015, 20:00 Uhr
Rosengarten, Mannheim
Musical: Verbotene Früchte
21.02.2015, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 08.03. und 27.03.2015
theater am puls, Schwetzingen
Karten für 27.03:
fruechte1000
4. Kammerkonzert am PZN
22.02.2015, 18:00 Uhr
Festhalle PZN, Wiesloch
Immobilien- und Bautage 2015
22.02.2015, 10:00 Uhr
Pfalzbau, Ludwigshafen
Kabarett: Thomas Schreckenberger
07.02.2015, 20:00 Uhr
Museumsscheuer, Dossenheim
Lesung:
Oliver Polak - „Der jüdische Patient“
25.02.2015, 20:00 Uhr
Schatzkistl, Mannheim
Fastnachtspartys, Prunksitzungen
u.v.m. unter LOKALMATADOR.DE/
WebCode: fasching1001
Tasten-Kabarett: Axel Pätz in Malsch
26.02.2015, 20:00 Uhr
Zehntscheuer, Malsch
Bluesdenker: Arnim Töpel
13.02.2015, 20:00 Uhr
Kulturhaus, Wiesloch
Kabarett: Dieter Nuhr
27.02.2015, 20:00 Uhr
Friedrich-Ebert-Halle, Ludwigshafen
Verlosung für Leser und Abonnenten
Jetzt anrufen und mit etwas Glück
2 Tickets für „Die größten MUSICALHITS aller Zeiten“ am 20.03. im
Rosengarten Mannheim gewinnen!
Gewinnhotline:
Tel. 0137 837 00 17*
Losungswort: Musical
*50 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz. Der Rechtsweg ausgeschlossen.
Teilnahmeschluss ist der 08.02.2015
Ausstellung: Dalí - Mythen und Welten
bis 6. April 2015
Südzirkel, Schloss Schwetzingen
TICKETS BUCHEN für Event-Highlights
Kool Savas
Freitag, 13. Februar 2015, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Maimarktclub, Mannheim
Ticketpreis: 34,00 €
savas1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
The Busters
Samstag, 21. Februar 2015, 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Karlstorbahnhof, Heidelberg
Ticketpreis: 17,50 €
busters1004
JETZT TICKETS BUCHEN!
Yesterday – The Beatles Musical
Donnerstag, 5. März 2015, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadthalle, Speyer
Ticketpreis: 49,95 €
musical1285
JETZT TICKETS BUCHEN!
Wise Guys - Heidelberg 2015
Donnerstag, 5. März 2015, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadthalle, Heidelberg
Ticketpreis: 21,35 €
wiseguys1000
JETZT TICKETS BUCHEN!
Dieter Thomas Kuhn & Band
Samstag, 7. März 2015, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Maimarktclub, Mannheim
Ticketpreis: 29,90 €
JETZT TICKETS BUCHEN!
kuhn1294
Tom Beck – So wie es ist-Tour
Freitag, 13. März 2015, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Alte Seilerei, Mannheim
Ticketpreis: 33,00 €
JETZT TICKETS BUCHEN!
tombeck1001
Christian Chako Habekost – Der Palatinator
Sonntag, 15. März 2015, 19:00 Uhr
Stadthalle, Speyer
Ticketpreis: 26,90 €
JETZT TICKETS BUCHEN!
So buchen Sie Ihr Ticket (
chako1000
)
Für diese und viele weitere Veranstaltungen können Sie schnell und bequem
online Tickets auf Lokalmatador.de buchen. Geben Sie einfach den angegebenen Webcode auf der Startseite von www.lokalmatador.de ein und Sie
gelangen direkt zur Veranstaltung.
Diese und viele weitere Events finden Sie auf www.lokalmatador.de/events
Ein Angebot der Nussbaum Medien St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29 • 68789 St. Leon-Rot
Tickets powered by
EVENTS im Februar 2015
6. bis 15. März 2015
Innenstadt, Schriesheim
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Anzeigen
tankreinigung
tankstilllegung
tankverfüllung
ölverlagerung
montage neuer tanks
MITTAGSTISCH
6.90
gültig vo
m2
bis 01.02 6.01.
.2015
Gnocchi, Pesto, buntes Paprikagemüse, Pudding
Paniertes Schweineschnitzel, Apfelrotkohl, Sahnepüree, Gebäck
Schweinebraten, pikante Paprikasoße, Nudeln, Mischsalat, Obst
Saure Bohnen, Wellfleisch, Kartoffelpüree, Joghurt
Poch. Pangasiusfilet, Kräutersoße, Schmorgemüse, Kartoffeln, Riegel
Putensteak, Rahmsoße, Erbsen, Reis, Buttergebäck
Rinderrahmbraten, Soße, Nudeln, Weißkrautsalat, Berliner
verena aßmann
tel. 07253 9899297
fax 07253 9899298
theodor-Heuss-str.7
76684 östringen
Brennholz
Buche, ofenfertig geschnitten,
sofort verbrennbar, ab € 85,- je Ster frei Haus;
Holz ab September verbrennbar, € 80,- je Ster frei Haus,
Mischholz oder Meterholz, Preis auf Anfrage
(evtl. Anfahrtspauschale).
Theodor Klock • Tel. 06284 429 oder Mobil 0160 94177094
GOLD-ANKAUF
GOLD-ANKAUF
Goldschmuck, Zahngold, Uhren, Goldmünzen
Juwelier Antalya
Foto: Hemera/Thinkstock
Schwetzingen (Fußgängerzone) Tel. 0 62 02 / 28 39 18
RECHTSANWÄLTE
Rechtsanwaltskanzlei
Jutta Boos
Rechtsanwältin
Verena Elfner
Gartengestaltung und Pflege
Fertigrollrasen, Natursteinarbeiten und Bewässerungsanlagen
Fa. Martin Höflich, 68775 Ketsch
Tel. 0 62 02 / 6 81 30 oder Mobil: 01 77 / 7 40 30 81
Fachanwältin für Familienrecht
Tätigkeitsschwerpunkte:
Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Allgemeines Zivilrecht
Schönauer Str. 33  68723 Plankstadt  Tel. 06202 5777290
www.boos-elfner.de  E -Mail: info@boos-elfner.de
GESCHÄFTSANZEIGEN
GmbH
-- Unfallinstandsetzung
Unfallinstandsetzung
-- TÜV-Abnahme
Oldtimer-Restaurierung
-- Leihfahrzeug
Leihfahrzeug während
während der
der Reparatur
Reparatur
-- Direktabwicklung
Direktabwicklungmit
mit Versicherungen
Versicherungen
-- Schadensgutachten
Schadensgutachten
-- Ausbeulen
zu lackieren
Ausbeulen ohne
ohne zu
lackieren
KAROSSERIE-MEISTERBETRIEB
• Polsterei
• Gardinen
• Bodenbeläge
• Sonnenschutz
• Fachbetrieb
Ausbau
• Schimmelsanierung
• Pflaster-, Platten- und Natursteinarbeiten aller Art
• Fertigrasen, Bepflanzungen, Teiche, Mauern, Zäune
• Gartenumgestaltungen, Neuanlagen, Pflegeservice
trieb b
e
terbe
Meis ngsbetri
u
d
l
h
i
c
b
Aus 75 Kets
687
Waghäuseler Str. 49 • 68794 Oberhausen
Tel. 0 72 54 / 95 52 64
www.wolf-dmn.de
Fax 0 72 54 / 95 52 65 info@wolf-dmn.com
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
KINOPROGRAMM
Gold- und Silberankauf!
CINEMAXX-MANNHEIM.DE
NEU
CINEMAXX-MANNHEIM.DE
Ihr Goldankäufer in der Region
-Hausbesuche -
Tel. 0162 4888769 | www.schmidt-gold.de
Bedachungen-Burkhardt
Fassadenverkleidungen
Flachdacharbeiten
Dacheindeckungen
Dach-/Innenausbau
Spengler-/Blechnerarbeiten
Schieferarbeiten
Gerüstbau
Isolierungsarbeiten
Tel.
Fax
Mobil
0 62 02 / 6 36 98
0 62 02 / 6 21 29
01 70 / 9 38 35 81
Plankstadter Str. 28
68775 Ketsch
-eingetr. Betrieb in der Handwerkskammer-
• Sanierung
• Innenhüllen
• Ölumlagerung
• Tankreinigung
• Instandhaltung
• Modernisierung
• Ein- und Ausbau
• neue Tanksysteme
• Wassertankumrüstung
• TÜV-Mängelbeseitigung
• Industrieanlagen & Demontagen
• Fachbetrieb nach WHG §19 SCC
22.01.
07.08.––28.01.2015
13.08.2014
CINEPLEX-MANNHEIM.DE
CINEPLEX-MANNHEIM.DE
NEU
3NEU
Türken & 1 Baby l FSK 12 l Do/Fr, Mo/Di 15:40, 18:10, NEU
Baymax – Riesiges Robowabohu l FSK 6 l 14:10,
20:40;
Sa 16:40,
19:10; So 16:40;
Mi 15:40,
Ab durch
den Dschungel,
3D l FSK
0 l 18:10
Ab durch den Dschungel l FSK 0 l
17:00
Baymax
– Riesiges
FSK 6 l16:00
Do/Fr, Uhr 14:15 Uhr
Do/Fr, Mo–Mi
14:30,Robowabohu
16:00; Sa/So l13:45,
Mo–Mi
15:20,
17:50;
Sa/So
14:00,
15:35
Baymax
– Riesiges
Robowabohu
Planet der Affen – Revolution, 3D l FSK 12 l
Die geliebten
Schwestern
l FSK 6 l3D l FSK 6 l Do,
14:10,16:30,
17:00,
19:35;
Fr/Sa Mi
14:10,
Baymax
– Riesiges
Robowabohu
3D l FSK
6 l Do/
Do/Fr, Di/Mi
17:15, 20:45,
22:30; Sa/So
13:30,
17:15, Mo–Mi
Do–Sa, Mo/Di
20:00;
So 16:30;
17:15,17:00,
20:00 Uhr
19:35,
22:25;
So
13:00,
13:50,
16:4019:00 Uhr
Fr,
Di 16:40,
19:30,
22:30;20:30,
Sa 14:30,
17:10,
20:45,
22:45;
Mo 16:45,
22:30
Uhr 19:20, Ein Augenblick Liebe l FSK 0 l 16:45,
22:00;
So
14:40,
17:15,
19:20,
22:00;
Mo,
Mi
The
– Ein
Step Up: All In, 3D l FSK 0 l
GottImitation
verhüte! lGame
FSK 12
l streng geheimes Leben
16:40,
20:30, 14:45,
22:30 16:15, 19:30, 22:45; Sa 14:00, FSK
l Do(Nice
17:20,
20:15;
Fr/SaUhr
17:20,
Do/Fr, Mo–Mi
21:1512Uhr
Price:
Mi 21:15
für 520:00,
€)
Mortdecai
– Der
Teilzeitgauner
l FSK19:45,
6 l Do/Fr,
So, Mi 17:20, 20:30; Mo/Di 17:20, 20:00
16:45, 19:45,
23:00;
So 13:45, 16:45,
23:00 Uhr 23:00;
Planet
der
Affen
–
Revolution
l FSK 12 l
Mo–Mi
15:30,
18:00,
20:30,
22:50;
Sa/So
15:00,
AKTUELL
Do–Sa,
Mo–Mi
14:00,
17:00,
20:15;
So
14:00,
17:00 Uhr
18:10, 20:00, 22:40
AKTUELL
22 Jump Street l FSK 12 l
AKTUELL
Ouija
Spiel nicht
mit
dem20:00,
Teufel 23:00;
l FSK 16 l Do, Mo– Bibi
&
Tina
–
Voll
verhext
l
FSK
0
l
14:00
Do/Fr,–Mo–Mi
14:45,
17:45,
Das Schicksal ist ein mieser Verräter l FSK 6 l
Mi
20:30,
22:45;
Fr 20:30,
Sa/So
14:45,
16:45,
20:00,23:00;
22:45Sa
Uhr20:40, 23:00; Der
große
Trip
Mo/Di
21:00
Uhr– Wild l FSK 12 l Do, Mo–Mi 17:15,
So
20:40,
22:45
(Nice
Price:
So 22:45 Uhr für 5€)
19:50; Fr/Sa 17:15, 19:50, 23:00; So 11:00,
Die Karte
meiner Träume, 3D l FSK 0 l Fr/Sa 21:00 Uhr
AKTUELL
17:15,
19:25
Bad Neighbors l FSK 12 l Sa 14:45 Uhr
96 Hours – Taken 3 l FSK 16 l Do/Fr, Mo–Mi 17:40,
Drachenzähmen leicht gemacht 2 l FSK 6 l
Das Schicksal
ein mieser
Verräter
l FSK 622:45
l
Der
kleine
Drache
20:20,
23:00; Saist
17:15,
20:35, 22:35;
So 20:35,
14:30,
17:15
Uhr Kokosnuss l FSK 0 l Do–Sa,
Do/Fr, Mo–Mi 15:45; Sa/So 16:15 Uhr
Mo/Di
14:00; Mi–14:40
Annie l FSK 0 l Do/Fr, Mo–Mi 15:30; Sa/So 13:40
Eyjafjallajökull
Der unaussprechliche Vulkanfilm
Drachenzähmen
leicht
gemacht
2
l
FSK
6
l
l FSKEntdeckung
6 l Do–Mo, Mi
Uhr
Bibi & Tina – Voll verhext l FSK 0 l So 13:50
Die
der18:15
Unendlichkeit
l FSK 0 l
Do/Fr, Mo–Mi 15:00; Sa/So 14:15 Uhr
Jersey Boys
6 l 17:45
Uhr
Die Pinguine aus Madagascar l FSK 0 l Sa 13:40
Do–Sa,
Mo–Mil FSK
20:10;
So 12:40
Drachenzähmen leicht gemacht 2, 3D l FSK 6 l Do/
Exodus:
und Könige
l FSK17:15;
12 l Do, Di
Monsieur Claude und seine Töchter l FSK 0 l
Fr, Di/Mi Götter
14:30, 17:00;
Sa/So3D
14:30,
Doktor
Proktors
Pupspulver
l FSK 0 l 14:45
16:45;
Sa/So
Do/Fr, Mo–Mi
16:30,
19:00, 21:30;
Mo 17:00
Uhr16:25
Frau
weg
l FSK21:30
6 l Do–Sa,
Sa/SoMüller
14:00,muss
16:30,
19:00,
Uhr Mo–Mi
Herz
aus
Stahl
l
FSK
16
l
Mi
19:30
Maleficent – Die dunkle Fee, 3D l FSK 6 l
14:00,
17:35,
20:00;
So
11:40,
18:00, 20:10
Honig
im Kopf
l FSKUhr
6 l Do/Fr, Mo-Mi 20:05; Sa 19:30 (Nice Price: Mo 16:30 Uhr für 5 €)
Sa 13:45;
So 14:45
Rico,
Oskar
und
die
Tieferschatten
0l
Paddington
l FSK 0und
l Do/Fr,
Mo–Mi
15:25
Honig im Kopf l FSK 6 l Do-Sa, Mo–Mil FSK
14:00,
Monsieur Claude
seine
Töchte
l FSK 0 l
Do–Mo,19:45;
Mi 15:45
Let’s
Cops –15:15,
Die Party
12 l Do,Di
16:25,
So Uhr
11:25, 14:00, 16:45, 19:15
Do/Fr,beMo–Mi
17:45,Bullen
20:15,l FSK
22:45;
18:00,
20:30, 17:45,
22:55;20:15,
Fr 16:00,
17:40,
Sa/So 15:00,
22:00
Uhr19:00, 22:40; Tammy – Voll abgefahren l FSK 12 l
Claude
undMiseine
Sa/So 14:10, 17:20, 20:10, 22:55; Mo 18:00, 20:00, Monsieur
Do–Sa, Mo/Di
14:00;
14:45Töchter
Uhr l FSK 0 l So
Rico, Oskar
und 22:55
die Tieferschatten l FSK 0 l
11:20
22:55;
Mi 18:00,
Transformers: Ära des Untergangs l FSK 12 l
Sa/So
13:30
Uhr
Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal
Do–Di 14:00,l 19:45;
14:00Mo–Mi
Uhr 15:00; So 15:20
Paddington
FSK 0 lMi
Do-Sa,
– Voll abgefahren
1214:15
l
lTammy
FSK 6 l Do/Fr,
Mo–Mi 15:25;l FSK
Sa/So
Uhr
Wie der Windl FSK
sich16
hebt
l FSK22:50
6 l Do, So, Mi 21:00 Uhr
Schändung
l Fr/Sa
Do/Fr, Mo–Mi
17:30,
19:15;13:40
Sa 17:00, 19:30,
Paddington
l FSK
0 l Sa/So
WirVincent
sind die(Nice
Neuen
l FSKMo
0 l20:15 für 5€) l FSK 6 l
So 19:30
Uhr16 l Do/Fr, So-Mi 23:00
The
Loft l FSK
St.
Price:
Do–Sa,
Mo, Mi 18:00, 20:30; So, Di 18:00 Uhr
20:15
Der
3 – Die Schlacht
fünf20:00,
Heere23:00
3D l FSK
TheHobbit
Purge: Anarchy
l FSK 16 lder
17:30,
Uhr Mo
OV
12
l Do/Fr,
Di 19:40;
Sa/So
(Nice
Price:
Do 23:00
Uhr19:50
für 5 €)
The
Best ofqu’on
Me –aMein
Weg
zuDieu?
dir l FSK
12 l Do–Sa,
Die
– Mockingjay
Teil 1 l FSK
Qu’est–ce
fait au
Bon
(Franz.
OmU)
TheTribute
Raid 2 lvon
FSKPanem
18 l 22:45
Uhr
Mo/Di
So20:30
11:00;Uhr
Mi 17:05
12
l Sa 14:10 Ära des Untergangs, 3D l FSK 12 l
l FSK 016:25;
l FSK Mi
Transformers:
Streif
–
One
Hell
of
a
Ride
(Dokupreis:
7,90
€)
l
FSK
Sneak Preview Night l FSK 16 l So 20:00 Uhr
Do–Sa, Mo–Mi 16:30, 18:30, 20:30, 22:15;
OV
6So
l Do/Fr,
Mo-Mi
15:35;
16:30,
18:30,
20:30Sa/So
Uhr 14:20
Dawn of the Planet of the Apes l FSK 12 l
Nachts
HeroMo,
6 lMi
FSK
6 l Do–Sa,
Mo–Mi
16:45
Do–Sa,
20:45;
So 20:30,
20:45;
Di 20:30 Uhr
Wackenim
3DMuseum:
l FSK 6 l Das geheimnisvolle Grabmal Big
lMi
FSK20:15
6 l Sa/So
13:20
Der
Hobbit 3 – Die Schlacht
Uhr (Nice Price: für 8 €)
KINDERFERIENKINO
FÜR 3 €der fünf Heere l FSK
The Gambler (NicePrice am So um 21:45 Uhr für 5€) l 12 l Mi 20:10
X–Men:
Zukunft
ist Fr,
Vergangenheit,
3D l FSK
12 l
Bibi und Tina – Der Film l FSK 0 l Fr, Mi 14:00 Uhr
FSK
12 l Do,
Di 23:00;
Mo, Mi 16:45; Sa/So
21:45
Sa/So 23:00 Uhr
Das Theory
magische
Haus l FSK 0(Nice
l Sa/So
14:00
Uhr für
of Everything
Price:
Mi 20:15
Unbroken
(NicePrice am Fr um 18:00 Uhr und am So The
OV
5€)
l FSK Most
0 l Mi Wanted
20:15 l FSK 0 l Mo, Mi 14:00 Uhr
Muppets
um 17:40 für 5€) l FSK 12 l Do, Mo-Mi 18:00, 23:00;
Jump22:45;
StreetSa
l FSK
12 l22:45; So 17:40, 22:35
Fr2218:00,
17:40,
Rio
2
–
Dschungelfieber
l
FSK
0
l
Do,
Mo
14:00
Uhr
Interstellar l FSK 12 l Fr/Sa 20:15
Do/Fr, Mo/Di 19:45; Sa/So 20:15 Uhr
OV
The Lego
MovieGame
l FSKl 0FSK
l Fr,12
Dil14:00
Uhr Di 20:15
The
Imitation
Fr/Sa 22:30;
Dawn
of
the
Apes,
3D
l
FSK
12
l
Ask Sana Benzer (türk. OmU) l FSK 12 l Do/Fr, Mo–Mi
Tinkerbell und die Piratenfee l FSK 0 l Do, Di 14:00 Uhr
Do/Fr, Di/Mi
20:30;
Sa/So
Uhr19:40, 22:45
16:20,
21:00,
22:50;
Sa/So19:45
16:20,
SPECIAL
Transformers:
Age Of(türk.
Extinction,
3D l6FSK
12 l16:45 Bolshoi Live: Schwanensee l FSK 0 l So 16:00
Bana
Masal Anlatma
OmU) l FSK
l Sa/So
Bayreuther Festspiele Live: Tannhäuser und der
So 22:15– Uhr
Baymax
Riesiges Robowabohu 3D l FSK 6 l So 14:30 Ladies
First:auf
Da Wartburg
muss Mann
FSK 0 l Mi
Sängerkrieg
l Didurch
15:45 lUhr
SPECIAL
The
Hobbit: The Battle of the Five Armies 3D l FSK 20:00
12
l Sa 13:50
Preview:
Planes 2 – Immer im Einsatz, 3D l FSK 0 l Kinovino: Hectors Reise oder Die Suche nach dem
Glück
l
FSK
12
l
So
20:00
Uhr
National Theatre: Treasure Island l FSK 0 l
So 14:00Fedaisi
Uhr Kara Murat (türk. OmU) l FSK 16 l
Fatih’in
Preview:
20:00Planes 2 – Immer im Einsatz l FSK 0 l
Fr–Mo,
Mi Preview:
23:00 Saphirblau l FSK 6 l So 17:00 Uhr Do
4–Teens
So 14:00Borowski
Uhr
Tatort:
und der Tatort über Kiel l FSK
Preview:
John
Wick
l
FSK
18
l
Mi
20:30
Sneak Preview Night l FSK 16 l Mo 20:15 Uhr
12
l
So 20:15
Mortdecai l FSK 6 l So 19:10
Mucize – Wunder (türk. OmU) l FSK 6 l Do/Mi 16:30,
Titanic (Kooperation zur Ausstellung) l FSK 12 l
19:50, Fr 16:30, 19:50, 23:00, Sa 17:00, 19:45,
So 11:00
23:00, So 17:00, Mo 16:30, 19:30, Di 16:30
Unbroken l FSK 120l18
So 05
19:30
Service-Hotline
/ 62 54 66 = MA Kino
SPECIAL
Mo–Sa
14:00–21:00 Uhr, So 13:00–21:00 Uhr (14 ct / min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 42 ct / min.)
Sneak Preview Night l FSK 16 l Mo 20:15
Preview: John Wick l FSK 18 l Mi 20:00
Service-Hotline 0 18 05 / 62 54 66 = MA Kino
Mo–Sa 14:00–20:00 Uhr, So 13:00–20:00 Uhr (14 ct / min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 42 ct / min.)
Film der Woche
von 500 – 500.000 ltr. Tankgrößen
76698 Ubstadt-Weiher (Zeutern)
Industriestr. 74 · Tel. 07253 26312
www.tankschutz-rothermel.de
Tankdemontage/Entsorgung
BAYMAX - ROBOWABOHU
Hiro ist ein von Robotern be- mit ihm in ein gewaltiges
sessener 13-jähriger Junge in Abenteuer stürzt.
der schillernden Metropole
San Fransokyo, der seinem
älteren Bruder nacheifern
und an der technischen Universität aufgenommen werden will. Tatsächlich gelingt
ihm das mit der Präsentation
einer bahnbrechenden Erfindung, doch das Gebäude
brennt ab, sein Bruder und
die Erfindung verschwinden
in den Flammen. Hiro ist am
Borden zerstört, findet aber
Der vollständige Bericht und
Trost dank des Erste-HilfeTrailer zu diesem Film unter
LOKALMATADOR.DE
Roboters Baymax, der sich
WebCode: robowabohu1000
um den Jungen bemüht und
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Anzeigen
ENERGIERATGEBER
Foto: Verbraucherzentrale Bundesverband e.V./spp-o
Das ändert sich 2015 für Energieverbraucher
Foto: IV-Steuler/spp-o
Fliesen sind idealer Wärmeleiter
(spp-o). Energetisch effektive
Heizsysteme stehen bei Bauherren hoch im Kurs: Im Neubaubereich entscheidet sich bereits
jeder Zweite für eine Fußboden- bzw. Flächenheizung, die
einen hohen Wohn- und Wärmekomfort bei sehr guter Energieeffizienz liefert. Aber auch
im
Modernisierungsbereich
sind Systeme mit niedriger Auf-
bauhöhe auf dem Vormarsch,
die besonders sparsam und
kostengünstig laufen. Bedingt
durch die niedrigen Vorlauftemperaturen von 30 bis 40 Grad
eignen sich Flächenheizungen
außerdem ideal für den Betrieb
mit Wärmepumpen oder Solarkollektoren, für die zinsgünstige
Darlehen der Kf W beansprucht
werden können.
(spp-o). Neues Jahr, neue Regeln – auch 2015 ändert sich
für Energieverbraucher einiges.
Birgit Holfert, Expertin der
Verbraucherzentrale Energieberatung, erklärt, was für private
Haushalte wichtig wird (www.
verbraucherzentrale-energieberatung.de).
Stromkosten: Die ÖkostromUmlage wird 2015 erstmals
leicht sinken, von 6,24 auf 6,17
Cent pro Kilowattstunde.
Haushaltsgeräte: Im Laufe
des Jahres 2015 werden weitere
Bestimmungen aus der europäischen Ökodesign- und der
Energieverbrauchskennzeichnungs-Richtlinie wirksam. So
muss das EU-Energielabel nun
auch beim Onlinehandel mit
abgebildet werden. Zudem erhalten erstmals auch Kochplatten und Dunstabzugshauben
ein EU-Energielabel, die Kennzeichnung für Backöfen wird angepasst. Für Kaffeemaschinen,
Kochplatten, Dunstabzugshauben, Backöfen und alle Geräte
mit einem Netzwerkanschluss
gelten zudem künftig strengere
Anforderungen an den Stromverbrauch.
Heizungsanlagen: Gleich mehrere Neuerungen betreffen die
Betreiber von Heizungsanlagen.
Standard-Öl- und -Gasheizkessel müssen künftig ausgetauscht
werden, wenn sie älter als 30 Jahre sind. Für Ein- und Zweifamilienhausbesitzer gilt die Pflicht
jedoch nur, wenn das Haus nach
dem 1.2.2002 bezogen wurde.
Energiekennwerte: Die Angabe von Energiekennwerten
in Immobilienanzeigen ist bereits seit Mai 2014 Pflicht. Ab
1.5.2015 gilt die Verletzung
dieser Pflicht jedoch als Ordnungswidrig. Bei allen Fragen
zum effizienten Einsatz von
Energie in privaten Haushalten
hilft die Energieberatung der
Verbraucher­zentrale.
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Planen Sie Ihre Kommunikation für Februar
Themenkollektive und Vollverteilungstermine
Mit folgender Übersicht der Themenkollektive und Vollverteilungstermine, die im Februar 2015 in den Amts- und privaten
Mitteilungsblättern erscheinen, möchten wir Ihnen Ihre Werbeplanung erleichtern!
Feb Mo
2015 2.
Di
3.
Mi
4.
Do
5.
Fr
6.
Sa
7.
2015
Unser Vertriebspartner, die K. Nussbaum Vertriebs GmbH,
berät Sie gerne in allen Fragen rund um Ihre Werbemaßnahmen
und freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme:
Tel. 06227 5449-0 · E-Mail info@knvertrieb.de
So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So
8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 1.
Kalenderwoche 6
Kalenderwoche 7
Kalenderwoche 8
Kalenderwoche 9
2. - 8. Februar 2015
9. - 15. Februar 2015
16. - 22. Februar 2015
23. - 1. März 2015
Bauen-RenovierenEinrichten
Fit, schön und gesund
Energieratgeber
Ihr gutes Recht
Ausbildung, Studium,
Weiterbildung
Gesunder Rücken
Energieversorger in
der Region
Steuerberater – Geld
sparen mit der richtigen
Beratung
Valentinstag
Haustiere
Motorwelt
Aktiv in die Zukunft /
Senioren heute
Fasching feiern
Wir heiraten
Vollverteilung in
Bruchsal, Ketsch,
Oberhausen-Rheinhausen
Pflegeheime in der
Region
Valentinstag
Vollverteilung in Dielheim,
Rauenberg
Fasching feiern
Vollverteilung in
Philippsburg
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG · Opelstraße 29 · 68789 St. Leon-Rot · Tel. 06227 873-0 · Fax -190 · rot@nussbaum-medien.de · www.nussbaum-slr.de
Platzierungswünsche
werden nach Möglichkeit erfüllt, können
jedoch leider nicht immer berücksichtigt
werden!
Der Verlag
Werbung bringt Erfolg.
HAUS & GARTEN
Thorsten Schweitzer Hausgerätekundendienst
Ihr kompetenter Partner im Bereich
Hausgeräte – ob Neugerät oder Reparatur
Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Thorsten Schweitzer Hausgerätekundendienst
Büro/Werkstatt: Friedrich-Ebert-Straße 1 · 68782 Brühl
Ladengeschäft: Mannheimer Straße 24 · 68782 Brühl
Öffnungszeiten: MO-FR 9-12 Uhr und 15-18 Uhr
MI nachm. geschlossen, SA 9-13 Uhr
Telefon: 06202 702124
eMail: verkauf@schweitzer-kundendienst.de
www.schweitzer-kundendienst.de
Bauunternehmer übernimmt preiswert
Renovierungen l Abbruch l Flachdach- u. Terrassensanierung
Sockel und Fassaden l Fundament und Kellerwände isolieren
l Pflasterarbeiten l Innenausbau l Tapezieren und Malerarbeiten
l Fliesen legen
l
l
 0163 9470432
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
Anzeigen
Dringend gesucht:
Gas- und Wasserinstallateur in Vollzeit
BMW 2er Active
Tourer
www.bmw-krauth.de
Freude am Fahren
Beratung · Installation · Kundendienst · Wartung
Meisterbetrieb Michael Rößler
Werkstatt und Verkauf:
Mannheimer Straße/Ecke Breslauer Straße · 68775 Ketsch
Tel. 06202 608068 oder 0170 8009679 · Fax 06202 608069 · www.badewelt.de
Taxi & Krankenfahrservice
Alfred-Michael Rill
68723 Schwetzingen, Tel. 06202 1265320
68782 Brühl-Rohrhof, Tel. 06202 702777
Mobil 0170 5582777
- auch Rollstuhlbeförderung Bestrahlungs-, Dialyseund Chemofahrten,
Flughafentransfer
Kurier- u. Besorgungsdienste
vormals Taxi Geschwill
Fax 06202 702779
ra.rill@gmx.de
FREUDE IST
ZUM TEILEN DA.
UNSER BMW 2er ACTIVE TOURER.
JETZT GEMEINSAM ERLEBEN.
Abb. ähnlich
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag 10:00 - 13:00 Uhr
Freitag
15:00 - 17:30 Uhr
Erhöhte Sitzposition, Kofferraum mit faltbarem Ladeboden,
hochwertiger Innenraum: Erleben Sie den BMW 2er Active Tourer
jetzt bei einer Probefahrt.
Einstiegs- Finanz.beispiel: BMW 218i Active Tourer
100 kW (136 PS), Servotronic, Sport- Lederlenkrad, Deaktivierung
Beifahrerairbag, Regensensor und autom. Fahrlichtsteuerung, uvm.
179,00 EUR*
Monatliche Rate:
Fahrzeugpreis:
Aktionskaufpreis:
Anzahlung oder
Ihr Gebrauchter:
Laufzeit:
Zielrate:
27.200,00 EUR Netto23.190,00 EUR darlehensbetrag: 20.185,00 EUR
Sollzinssatz p.a.**:
1,97%
3.005,00 EUR effektiver Jahreszins:
1,99%
36 Monate Darlehens14.960,00 EUR gesamtbetrag:
21.255,00 EUR
Kraftstoffverbrauch: kombiniert: 4,9 l/100 km, innerorts: 6,1 /100 km,
außerorts: 4,3 l/100 km, CO 2-Emission kombiniert: 115 g/km,
Energieeffizienzklasse A.
Ein Angebot der BMW Bank GmbH. Stand 01/ 2015. Druckfehler und
Irrtümer vorbehalten. *Alle Preise inkl. MwSt. **Gebunden für die
gesamte Vertragslaufzeit. Überführung und Zulassung 850,00 EUR
gesonderte Berechnung.
Autohaus Krauth GmbH & Co. KG
69123 Heidelberg
In der Gabel 12
Tel. 06221 7366-0
74821 Mosbach
Hohlweg 22
Tel. 06261 9750-0
68766 Hockenheim
Mannheimer Str. 2
Tel. 06205 9788-0
69190 Walldorf
Josef-Reiert-Str. 20
Tel. 06227 609-0
74889 Sinsheim
Neulandstr. 26
Tel. 07261 9251-0
74909 Meckesheim
Zuzenhäuser Str. 1
Tel. 06226 9205-0
www.bmw-krauth.de
iPhone Apps erhältlich
Unsere weiteren Marken: BMW M, BMW i, MINI
Carmen‘s Mode
Carmen Zahn
Obere Hauptstr. 7 // 68766 Hockenheim
Tel. 0162 4945115 // Zahncarmen@icloud.de
50 % Rabatt auf alle Bekleidung
außer auf Taschen und Schmuck
Wir führen unter anderem die Marken Mocca,
Jean-Marc Philippe, Bottega
Anzeigen
Amtsblatt der Gemeinde Ketsch · Donnerstag, 22. Januar 2015 · Nr. 04
JETZT NEU
BO
KURZZEIT-A
ZEIT
OHNE LAUF
TOP FIT REILINGEN 06205-15663
TOP FIT HOCKENHEIM 06205-188990
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
79
Dateigröße
13 992 KB
Tags
1/--Seiten
melden