close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Diskursive Konstruktion Von Wirklichkeit II

EinbettenHerunterladen
Die Diskursive Konstruktion Von Wirklichkeit II
Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen
Diskursforschung.
Organisation: Reiner Keller, Saša Bosancic
Programm am Donnerstag, den 26. März
13.00
13.30 13.45
Empfang (Foyer Gebäude J)
Eröffnung & Organisatorisches (HW 1001, Gebäude K)
Jo Reichertz:
Wie erlangt man im Diskurs Kommunikationsmacht?
14.25
PAUSE
14.40 bis 18.20 Uhr:
Stream 1 (Raum 1101/1102) und Stream 2 (Raum 1109)
Stream 1: Methodologie & Methoden der Diskursforschung I
(Moderation: Matthias Klaes)
14.40
15.20
16.00 26. und 27. März 2015 | Universität Augsburg
Die Diskursive Konstruktion
Von Wirklichkeit II
Interdisziplinäre Perspektiven einer
wissenssoziologischen Diskursforschung
Philipp Altmann:
Begriffszentrierte Diskursanalyse sozialer Bewegungen –
Das Beispiel der ecuadorianischen Indigenenbewegung
Sonja Ammann/Ina Alber:
Götterpolemik und Weisheitsdiskurs – WDA als Forschungsperspektive
auf antike Kulturen
Olaf Kranz:
Der Diskurs über Mitarbeiterkapitalbeteiligung: Zwecke als Themen,
Akteurskonstruktionen und semantische Leitdifferenzen
16.40 PAUSE
17.00
Sylka Scholz/David Stiller:
Entwurf einer visuellen Diskursanalyse: Filmanalyse als
Wissenssoziologische Diskursanalyse
17.40
Benoît Renevey:
Macht und Ohnmacht der politischen Debatte über die Krankenversicherungsreformen im Schweizer Parlament: Fazit aus einer
Enunziationsanalyse
Stream 2: Subjektivierung – Identitäten – Akteure
(Moderation: Willy Viehöver)
14.40
Sasa Bosancic/Lisa Pfahl/Lisa-Marian Schmidt:
Diskursforschung und Subjektivierungsweisen –
Theoretische und empirische Perspektiven
15.20
16.00
16.40
17.00
17.40 18.20 18.40
Andreas Hirseland/Anna Fohrbeck:
Die diskursive Konstruktion des ‘Hartz-IV-Empfängers’ in den Medien:
Machteffekte und Identitätspolitiken
Alex Knoll:
Dialekt oder Standardsprache im Kindergarten?
Zur diskursiven Konstruktion homogener Sprachgemeinschaft und
nationaler Identität
PAUSE
Steffen Hamborg:
Experteninterviews als Material einer vergleichenden Diskursanalyse in
lokalen, bildungspolitischen Räumen
Anja Schmidt-Kleinert:
Political engagement without ideology? Young Israelis with a Russianspeaking family background in the Yisra’el Beitenu party and the politics of belonging
PAUSE
Boris Traue:
Sichtbarkeit und Sagbarkeit. Perspektiven, Potentiale und Werkzeuge
einer visuelle(re)n Diskursanalyse
(HW 1001, Gebäude K) 19.20
Ende
Ab 20 Uhr: Gemeinsames Abendessen
Programm am Freitag, den 27. März
09.30
Werner Schneider:
„Eine Sage ist keine Tue“ – Anmerkungen zur Theorie und
methodischen Praxis der Dispositivforschung
10.10
PAUSE
10.30 Uhr bis 12.30 Uhr:
Stream 3 (Raum 1101/1102) und 4 (Raum 1109)
Stream 3: Bildungspolitische Diskurse
(Moderation: Matthias Roche)
10.30 Ludwig Gasteiger:
Das Dispositiv der evidenzbasierten Bildungspolitik –
Wissensproduktionsinfrastruktur und Machteffekte
11.10
11.50
Christoph Maeder/Michaela Heid:
Recht, Reform und Kulturkampf:
Diskursive Formationen in der institutionellen Neuordnung der
Volksschule in der Schweiz
Markus Riefling/Frederick de Moll/Stefan Zenkel:
Bildungsforschung im öffentlichen Diskurs –
Das Beispiel ELEMENT
Stream 4: Diskurse und Dispositive von Gesundheit und Krankheit
(Moderation: Sasa Bosancic)
10.30 11.10
11.50
Marie-Kristin Döbler/Annina Zogg:
Den Masern den Kampf ansagen – Das staatliche Impfdispositiv und
seine Lenkungs- und Subjektivierungsweisen am Beispiel der aktuellen
Masernkampagne
Willy Viehöver:
Der Diskurs der Medikalisierung
Matthias Brünett:
Über eine Variante der Regierung der Demenz – Eine Gouvernementalitätsstudie aus pflegewissenschaftlicher Perspektive zu demenzfreundlichen Kommunen in England
12.30
MITTAGSPAUSE
14.00 Uhr bis 17.40 Uhr:
Stream 5 (Raum 1101/1102) und 6 (Raum 1109)
17.00
Stream 6: Methodologie & Methoden der Diskursforschung II
(Moderation: Oliver Dimbath)
Stream 6a: Online- & Social Media-Diskurse
14.00 14.40
15.20 16.00
14.40
15.20 Matthias Klaes:
Die Frackingkontroverse aus wissenssoziologischer
Perspektive
Sina Leipold/Metodi Sotirov/Georg Winkel/Theresa Frei:
Die Bedeutung diskursiver Handlungsmacht in der globalen Politik
gegen illegalen Holzeinschlag und -handel
Ina Soetebeer:
‘Beyond Growth’ - Discursive struggles in the
German Enquete Commission
16.00
PAUSE
16.20
Marlon Barbehön:
Die städtische Konstruktion Europas und die Machteffekte diskursiver
Ordnungen: Das Beispiel lokalspezifischer Rationalitäten in der Feinstaubpolitik
Maximilian Conrad:
European Citizens’ Initiatives: Constructing Transnationally Shared Understandings in the Social Media?
Alexander Fehr/Bernd Hirschberger:
Die Analyse von Zeitungsdiskursen im Internet – Erfahrungen, Probleme
und Lösungsansätze
Vivien Sommer:
Die WDA als Forschungsprogramm für die Analyse erinnerungskultureller Diskurse im World Wide Web.
Methodologische und Methodische Überlegungen.
PAUSE
Stream 6b: Diskursethnographie
16.20
17.00
Wundrak, Rixta:
Die ‘diskurslastige’ Konstruktion des Interviews
Tobias Schmidt:
Governance als Deutungskampf: Eine ‘Diskursethnografie’ von
Konflikt- und Kollaborationsbeziehungen zwischen Verwaltung und
Zivilgesellschaft
17.40 18.10 18.50 PAUSE
Reiner Keller: Komplexe Diskursivität
Abschluss
Stream 5: Umwelt-, Sozialraum- und Nachhaltigkeitsdiskurse
(Moderation: Matthias Roche)
14.00 Simone Tappert/Tanja Klöti:
Familiengärten und neue Formen urbanen Gärtnerns:
Aushandlungsprozesse städtischer Freiräume in Schweizer Städten
Abendprogramm
Ab 20 Uhr: Gemeinsames Abendessen
Ab 22 Uhr: Abschlussfeier
Organisation
Prof. Dr. Reiner Keller I Dr. Saša Bosančić
Lehrstuhl für Soziologie
Philosophisch-Sozialwissenschaftliche
Fakultät
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg
Kontakt
sasa.bosancic@phil.uni-augsburg.de
Telefon: 0821/598-4071
Anmeldung und weitere Informationen:
www.diskurswissenschaft.de
Veranstaltungsort:
Universität Augsburg
Foyer der wirtschaftswissenschaftlichen
Fakultät
– Gebäude J –
Universitätsstraße 16
Mit freundlicher Unterstützung von:
- Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg e.V.
- Sektion Wissenssoziologie der DGS
(www.wissenssoziologie.de)
- Zeitschrift für Diskursforschung
(www.uni-augsburg.de/zfd)
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
557 KB
Tags
1/--Seiten
melden