close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Corporate Bond Investor

EinbettenHerunterladen
Corporate Bonds
Corporate Bond Investor
zweiwöchentlich, Ausgabe 2/2015
22. Januar 2015
 Investmentgrade-Index kratzt an 1,00 % Renditemarke
 EZB stützt den Markt, Bank Lending Survey gibt positive Signale
 Schweizer Nationalbank, Ölpreisverfall und Griechenlandwahlen sorgen für erhöhte Volatilität
Spreads1
Spread2 ∆
∆
5J 5J
2 W 1 M Hoch Tief
Non-Fin. IG Index 94
-2
0 207 87
Senior Fin. Index
81
5
8
Nachr. Fin. Index
195
-5
-8
308 69
993 179
HY Index
Sektoren
427
-9
-7
938 299
Grundstoffe
98
3
6
257 78
Konsumgüter
67
-1
0
187 65
Investitionsgüter
79
-2
Retail
101
-2
-17 244 79
-3
Energie
182
-5
9
211 94
Medien
82
-1
20
213 62
250 81
Telekomm.
90
0
-1
232 87
Versorger
91
-2
-2
222 86
1 Option Adjusted Spread (in BP)
2 Schlusskurs per: 21.01.2015
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/
Raiffeisen RESEARCH
Spreadprognosen1
akt.2
Q1 15e
Q2 15f
Non-Fin. IG Index
94
80
75
Senior Fin. Index
81
60
55
Nachr. Fin. Index
195
180
170
HY Index
427
380
360
1 Option Adjusted Spread (in BP)
2 Schlusskurs per: 21.01.2015
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/
Raiffeisen RESEARCH
Performance (Total Return)
Staatsanleihen
seit
akt. 5 Jahre
Jahres- Quartal
p.a.
anfang
0,92% 0,92% 5,58%
IT
0,90% 0,90%
5,74%
Telekom.
0,64% 0,64%
6,28%
High-Yield
0,60% 0,60%
9,28%
Retail
0,59% 0,59%
5,61%
Versorger
0,52% 0,52%
6,45%
Medien
0,52% 0,52%
6,09%
IG Non-Fin.
0,46% 0,46%
5,90%
Konsumgüter
0,45% 0,45%
5,60%
Investitionsgüter
0,37% 0,37%
5,34%
Energie
0,23% 0,23%
5,53%
Grundstoffe
0,14% 0,14%
5,25%
Financials
0,07% 0,07%
5,63%
Financials Senior
-0,12% -0,12%
5,23%
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/
Raiffeisen RESEARCH
Heute steht die von allen Marktteilnehmern mit Spannung erwartete Sitzung der
EZB an. Der Markt hat in den ersten drei Wochen dieses Jahres eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Ankündigung eines Quantitative Easings (QE) auf den CreditMärkten eingepreist. Hierbei ist allerdings bei Unternehmensanleihen zwischen
Renditeniveau und Risikoprämie zu unterscheiden. Während die Rendite von Investmentgrade-Unternehmensanleihen auf Indexebene von 1,15 % auf aktuell
1,07 % weiter fielen, notiert die Risikoprämie gemessen am Option Adjusted
Spread (OAS) unverändert bei aktuell 94 Basispunkten. Damit besteht die Rendite von Investmentgrade-Anleihen durchschnittlich zu rund 90 % aus der Risikoprämie der Unternehmenen. Kein Wunder, hat doch gestern Deutschland fünfjährige Staatsanleihen bei einer Rendite von 0,04 % emittiert.
Für heute wäre eine Ankündigung von Staatsanleihekäufen im Ausmaß von weniger als EUR 500 Mrd. wohl eine Enttäuschung. Gewissermaßen geht der Credit-Markt davon aus und hat ein solches Szenario teilweise eingepreist. Wir rechnen damit, dass der Ankauf von Staatsanleihen nicht nur das Renditeniveau sondern ebenfalls die Credit-Spreads nochmals drücken wird. Eine Rendite des Investmentgrade-Index von unter 1,00 % in Bälde würde uns nicht überraschen.
Am Dienstag dieser Woche kam bereits eine positive Nachricht von der EZB.
Die vierteljährliche Bank Lending Survey zeigte eine Lockerung der Kreditvergaberichtlinien. Zudem hat die Nachfrage nach Krediten im vierten Quartal 2014
leicht zugelegt.
Leider gibt es einige Events, die negative Auswirkungen für den Markt haben
werden. Hier ist die Aufhebung der Schweizer Franken-Obergrenze zu erwähnen, die einen Anstieg an Kreditausfällen zur Folgen haben wird. Inzwischen
gibt es vereinzelte Stimmen, die Dänemark als nächsten Kandidaten für eine
Währungsaufwertung nennen. Deren fünfjährige Staatsanleihen notieren momentan im negativen Terrain. Des Weiteren ist der Verfall des Ölpreises für Unternehmen in dieser Branche negativ zu werten. Einige Konzerne haben bereits mit Arbeitsplatzkürzungen (Schlumberger, Baker Hughes), Investitionsstopps (Total) und
Stilllegungen/Abbau von Fracking-Anlagen (BHP) begonnen. Großer Profiteur
war hingegen der norwegische Papierhersteller Norske Skog. Das seit Jahren
vom Ausfall bedrohte High-Yield Unternehmen profitiert von der schwachen Krone und ist seit Jahresbeginn das bestperformende Unternehmen im High-Yield Index. Die am Sonntag stattfindenden Parlamentswahlen in Griechenland könnten
sich belastend auf die Credit-Märkte auswirken. Laut Umfragen sieht es nach einem Sieg des Linksbündnisses Syriza aus. Ein Anstieg der Volatilität bei Unternehmensanleihen wäre dann absehbar.
Auf der anderen Seite des Atlantiks hat Anfang letzter Woche die Berichtssaison
begonnen. Bis dato war lediglich das schwache Abschneiden der großen US-Investmentbanken als Trend auffällig. Während zehnjährige US-Staatsanleihen seit
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
1
Corporate Bonds
Jahresbeginn um rund -25 BP auf aktuell 1,91 % fielen, notiert Deutschland nahezu unverändert (+1 BP auf aktuell 0,55 %). Nimmt man diesen Parameter als
Maßstab für das weitere Handeln der Fed, so ist eine Anhebung des Leitzinssatzes in den USA frühestens im zweiten Halbjahr wahrscheinlich. Andererseits ist
eine brummende Konjunktur aufgrund eines starken Binnenkonsums in den USA
inzwischen für viele Investoren der Rettungsanker für die globale Entwicklung
der Finanzmärkte. Dieses Spannungsfeld gilt es auch für EUR-Unternehmensanleihegläubiger im heurigen Jahr zu beobachten, da es unserer Meinung nach ein
maßgeblicher Einflussfaktor für die weitere Entwicklung sein wird.
Den Ausfallsraten werden nach letzter Einschätzung im heurigen Jahr wenig
Bedeutung zukommen. Nachdem die globale Ausfallsrate im Jahr 2014 laut
Moody’s 2,1 % betrug, erwartet die Ratingagentur für das Jahr 2015 nur einen
marginalen Anstieg auf 2,7 %. In Europa soll sich laut Moody’s die Ausfallrate
von 1,6 % (2014) auf 2,3 % (2015) erhöhen.
In Summe sehen wir bei Unternehmensanleihen im Investmentgrade-Segment wenige Risiken, allerdings gibt es hier kaum noch etwas zu verdienen. Der HighYield Bereich bietet auf Indexebene hingegen noch eine Rendite von aktuell
4,3 %. Die Risiken in dieser Assetklasse sind wie oben erwähnt allerdings vielfältig und können jederzeit schlagend werden. Kurzfristig sind die Wahlen in Griechenland unseres Erachtens das größte Risiko und lassen uns dementsprechend
für die nächsten Wochen vorsichtig sein.
Finanzanalyst: Manuel Schreiber
Aktuelle Non-Financial-Neuemissionen
Emissionsdatum
ISIN
Name
Kupon Volumen Rendite Emissions(%) (EUR Mio.) (%) spread (BP)*
21.01.2015
XS1175807251 Snam SpA
1,500
250 1,30
21.01.2015
XS1175813655 Ziggo Secured Finance BV
3,750
800 3,73
21.01.2015
XS1175807251 Snam SpA
1,500
250 1,30
70
n.r./n.r.
21.04.2023
21.01.2015
XS1173620607 Hydra Dutch Holdings 2 BV
8,000
160
n.v.
(P)B2/n.r.
15.04.2019
20.01.2015
XS1174211471 Eurofins Scientific SE
2,250
500 2,18
183
n.r./n.r.
27.01.2022
19.01.2015
XS1165756633 State Grid Europe Development 2014 PLC
2,450
300 2,46
170
A1/n.r.
26.01.2027
19.01.2015
XS1165754851 State Grid Europe Development 2014 PLC
1,500
700 1,51
110
A1/A+
26.01.2022
16.01.2015
XS1172436211 Thomas Cook Finance PLC
6,750
400 6,48
n.v.
n.r./B
15.06.2021
14.01.2015
XS1171489393 Toyota Motor Credit Corp
0,750
1.000 0,85
28
Aa3/n.r.
21.07.2022
14.01.2015
XS1170787797 Evonik Industries AG
1,000
750 1,12
53
Baa2/BBB+ 23.01.2023
14.01.2015
XS1171541813 Iberdrola International BV
1,125
600 1,21
65
Baa1/BBB 27.01.2023
13.01.2015
FR0012452191 Arkema SA
1,500
700 1,59
87
Baa2/BBB 20.01.2025
13.01.2015
XS1170307414 Gas Natural Fenosa Finance BV
1,375
500 1,43
75
Baa2/BBB 21.01.2025
13.01.2015
XS1169920193 Virgin Media Finance PLC
4,500
460 4,28
n.v.
B2/n.r.
15.01.2025
12.01.2015
XS1169832810 Telecom Italia SpA
3,250
1.000 3,04
275
Ba1/BB+
16.01.2023
09.01.2015
XS1168962063 BMW Finance NV
1,000
750 1,13
30
A2/A+
21.01.2025
09.01.2015
XS1168971213 BMW Finance NV
0,500
750 0,49
15
A2/A+
21.01.2020
08.01.2015
XS1167667283 Volkswagen International Finance NV
1,625
1.000 1,67
65
A3/A
16.01.2030
08.01.2015
XS1167644407 Volkswagen International Finance NV
0,875
1.000 0,97
40
A3/A
16.01.2023
n.v.
Rating
Fälligkeit
70
n.r./n.r.
21.04.2023
n.v.
Ba3/n.r.
15.01.2025
Kurs per: 22. Januar 2015, 09:58 (MEZ); *Emissions-Spread über Mid-Swap
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
2
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
Corporate Bonds
Aktuelle Financial-Neuemissionen (ausgewählte Fixkupon-Anleihen und FRNs)
Emissionsdatum
ISIN
Name
Kupon Vol. (EUR Rendite Emissionsspread
(%)
Mio.)
(%)
(BP)
21.01.2015 XS1173792059 Citigroup Inc
1,750
1.250
1,81
MS+103 BP
20.01.2015 XS1174469137 JPMorgan Chase & Co
1,500
1.500
1,56
MS+80 BP
19.01.2015 XS1173845436 Goldman Sachs Group Inc/The
1,375
1.000
1,49
MS+100 BP
Rating
Fälligkeit
Baa2/A- 28.01.2025
n.r./A
Kapitalrang*
SR
27.01.2025
SR
Baa1/A- 26.07.2022
SR
15.01.2015 FR0012467520 Credit Mutuel Arkea SA
1,000
500
1,17
MS+55 BP
Aa3/A 26.01.2023
SR
15.01.2015 DE000BHY0A56 Berlin Hyp AG
1,250
750
1,28
MS+55 BP
A2/n.r. 22.01.2025
SR
14.01.2015 IT0005082786
0,625
1.000
0,75
MS+25 BP
A2/n.r. 20.01.2022
SR
13.01.2015 DE000A12UA67 Deutsche Pfandbriefbank AG
0,875
500
0,71
MS+78 BP
Baa2/BBB 20.01.2017
SR
13.01.2015 DE000A13SR38 WL BANK AG Westfaelische Landschaft
Bodenkreditbank
0,875
500
1,09
n.v.
n.r./AAA 18.01.2030
CB
Intesa Sanpaolo SpA
13.01.2015 XS1149938240 Sumitomo Mitsui Banking Corp
1,000
750
1,07
MS+60 BP
A1/A+ 19.01.2022
SR
12.01.2015 XS1169791529 BPE Financiaciones SA
2,000
500
2,06
MS+177 BP
Ba3/n.r. 03.02.2020
SR
12.01.2015 XS1169353338 Macquarie Bank Ltd
1,125
500
1,26
MS+75 BP
A2/A
20.01.2022
12.01.2015 XS1169586606 ING Bank NV
0,700
1.500
0,73
MS+40 BP
A2/A
16.04.2020
SR
12.01.2015 DE000LB00MW9 LBBW
0,100
500
0,06
MS-16 BP
Aaa/n.r. 21.01.2019
CB
SR
12.01.2015 XS1169977896 Dexia Credit Local SA
0,625
1.750
0,69
MS+18 BP
Aa3/AA 21.01.2022
08.01.2015 XS1167352613 National Australia Bank Ltd
0,875
1.000
0,96
MS+42 BP
Aa2/AA- 20.01.2022
08.01.2015 XS1168003900 Intesa Sanpaolo SpA
1,125
1.250
1,09
MS+90 BP
08.01.2015 XS1167204699 Lloyds Bank PLC
1,250
1.000
1,25
MS+55 BP
08.01.2015 XS1166863339 DVB Bank SE
0,500
500
0,54
MS+40 BP
SR
SR
Baa2/
BBB-
14.01.2020
SR
A1/A
13.01.2025
SR
n.r./A+ 15.01.2018
SR
Kurs per: 22. Januar 2015, 09:58 (MEZ); * SR: Senior, LT2: Lower Tier 2, UT2: Upper Tier 2, T1: Tier 1, CB: Covered
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Ratingänderungen
Datum
Name
20.01.2015
Nippon Telegraph & Telephone Corp
Agentur
Ratingaktion
von
auf
Rating (Ausblick)
S&P
Ratinghinabstufung
AA
AA-
n.r./AA- (stabil / stabil)
Ba3
Ba3
Ba3 /B+ (n.a. / neg.)
16.01.2015
Bombardier Inc
Moody's
Watch neg.
16.01.2015
Cemex SAB de CV
S&P
Ausblick pos.
n.r/B+ (n.a. / pos.)
16.01.2015
Chesapeake Energy Corp
S&P
Ausblick stabil
Ba1/BB+ (pos. / stabil)
16.01.2015
Fresenius Medical Care AG & Co KGaA
S&P
Ratingheraufstufung
BB+
BBB-
n.r./BBB- (stabil / stabil)
16.01.2015
Fresenius SE & Co KGaA
S&P
Ratingheraufstufung
BB+
BBB-
n.r/BBB- (stabil / stabil)
16.01.2015
Momentive Performance Materials Inc
Moody's
Ausblick stabil
16.01.2015
Rockwood Specialties Group Inc
S&P
Rating zurückgezogen
BBB-
n.r.
Baa3/n.r. (stabil / n.a.)
16.01.2015
Suedzucker AG
S&P
Ausblick neg.
15.01.2015
Bombardier Inc
S&P
Ratinghinabstufung
BB-
B+
Ba3 /B+ (n.a. / neg.)
14.01.2015
Rockwood Specialties Group Inc
Moody's
Ratingheraufstufung
Ba1
Baa3
Baa3/n.r. (stabil / n.a.)
Ba1/BB+ (stabil / stabil)
n.r/B- (stabil / stabil)
n.r./BBB (stabil / neg.)
14.01.2015
Tesco PLC
S&P
Ratinghinabstufung
BBB-
BB+
14.01.2015
Yioula Glassworks SA
S&P
Watch pos. aufgehoben
CCC
CCC
n.r/CCC (n.a. / n.a.)
13.01.2015
Textron Inc
S&P
Ratingheraufstufung
BBB-
BBB
Baa3/BBB (stabil / stabil)
12.01.2015
Fresenius SE & Co KGaA
Moody's
Ausblick stabil
09.01.2015
Klepierre
S&P
Watch neg. aufgehoben
A-
A-
n.r./A- (n.a. / stabil)
08.01.2015
Tesco PLC
Moody's
Ratinghinabstufung
Baa3
Ba1
Ba1/BB+ (stabil / stabil)
n.r/BBB- (stabil / stabil)
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
3
Corporate Bonds
Credit – Kompakt
Spreadindizes (in Basispunkten)
5 Jahres Höchst- und Tiefststände
250
1.200
aktuell*
Hoch
Tief
Prognose
Rendite deutsche Staatsanleihe (in %)
950
200
150
700
100
450
50
Jän.10
Jän.11
Jän.12
Jän.13
Jän.14
200
Jän.15
Investmentgrade Non-Financial Index
High-Yield Index (r. S.)
Q2 15f
2 Jahre
-0,164
1,909
-0,171
-0,100
-0,100
5 Jahre
0,046
2,812
-0,051
0,100
0,150
10 Jahre
0,547
3,489
0,423
0,600
0,700
*Kurs per: 22. Januar 2015, 09:58 (MEZ)
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Spreads1
Spread2
Veränd.
2 Wochen
Veränd.
1 Monat
AAA
51
-2
-1
103
15
AA
52
-1
0
119
36
A
67
-1
1
163
60
5J Hoch
5J Tief
Rating
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
1 Option Adjusted Spread
2 Schlusskurs per: 21.01.2015
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Spreadverlauf vs. VDAX
Aktienmarkt vs. Investmentgrade
250
60 %
200
45 %
150
30 %
100
15 %
50
Jän.10
Jän.11
Jän.12
Jän.13
Jän.14
0%
Jän.15
260
2.000
200
2.400
140
2.800
80
Jän.10
Jän.11
Investmentgrade Non-Financial Index (in BP)
VDAX New (r. S.)
Jän.12
Jän.13
Jän.14
3.200
Jän.15
Investmentgrade Index (in BP)
DJ STOXX 50 (inv., r. S.)*
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
* Indexstand
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Aktuelles Renditenniveau nach Ratingklasse
Aktuelles Renditenniveau nach Sektoren (IG)
CCC und geringer
11,30%
High-Yield
4,27%
Energie
1,94%
B
5,44%
Retail
1,15%
High-Yield
4,27%
Financials
1,08%
BB-B
3,52%
BB
2,70%
BBB
1,31%
IG Non-Fin.
1,06%
AAA
0,94%
A
0,82%
AA
0,72%
0%
2%
4%
6%
8%
10% 12% 14%
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
4
Q1 15e
Telekom.
1,07%
IG Non-Fin.
1,06%
Grundstoffe
1,06%
Versorger
1,05%
Medien
IT
1,01%
0,98%
Investitionsgüter
0,84%
Konsumgüter
0,82%
Financials Senior
0,80%
Staatsanleihen
0,30%
0%
2%
4%
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
6%
Corporate Bonds
Performance nach Ratingklasse
9,65%
1,01%
0,60%
5,80%
8
0,59%
9,62%
0,53%
5,47%
0,45%
0,43%
10,90%
0,03%
0%
5 Jahres Total return p.a.
5%
10%
15%
0
Jän.10
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Jän.11
Jän.12
Jän.13
Investmentgrade Non-Financial Index
Total return seit Jahresanfang
Jän.14
Jän.15
High-Yield Index
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
iTRAXX Europe*
Eventkalender
Unternehmen
Datum
Novartis AG
27.1.2015
2014
AT&T Inc
27.1.2015
Q4
Siemens AG
27.1.2015
Q1
CIT Group Inc
27.1.2015
Q4
Gazprom OAO
28.1.2015
Q3
220
Ereignis
200
180
160
140
Baxter International Inc
29.1.2015
Q4
Dow Chemical Co/The
29.1.2015
Q4
Ford Motor Co
29.1.2015
Q4
Deutsche Bank AG
29.1.2015
2014
100
Banco Popular Espanol SA
30.1.2015
2014
80
Danske Bank A/S
03.2.2015
2014
Banco Santander SA
03.2.2015
2014
Toyota Motor Corp
04.2.2015
Q3
General Motors Co
04.2.2015
Q4
BNP Paribas SA
05.2.2015
2014
Volvo AB
05.2.2015
2014
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Serie 22
-5%
Serie 21
CCC und geringer
2
9,70%
0,32%
Serie 20
BB
4
Serie 19
BBB
6,23%
120
60
40
Jän.10
Jän.11
Jän.12
Serie 18
A
6
5,90%
0,46%
Serie 17
IG Non-Fin.
Serie 16
BB-B
Serie 15
AA
10
9,28%
Serie 14
High-Yield
Serie 13
B
12
6,57%
1,13%
Prämie in BP
AAA
Historische Renditeentwicklung (in %)
Jän.13
Jän.14
Jän.15
*iTRAXX Benchmark Generic-Index
iTRAXX Europe ist der Benchmark-Index, bestehend aus 125 Unternehmen basierend auf
Credit Default Swaps.
Die Serie 22 ist die aktuell gehandelte Serie.
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
iTRAXX Serie 22 - Performer der letzten beiden Wochen*
Sektor
iTRAXX Generic
Aktueller CDS 1
Veränd. 2 Wochen
Veränd. 1 Monat
57
-5
-2
-15
Top
Tesco PLC
Nicht zyklischer Konsum
175
-43
Safeway Ltd
Nicht zyklischer Konsum
145
-22
METRO AG
Nicht zyklischer Konsum
122
-18
STMicroelectronics NV
IT
104
-13
-8
Airbus Group NV
Industrie
62
-10
13
-8
Flop
Anglo American PLC
Grundstoffe
184
19
31
Volkswagen AG
Zyklischer Konsum
56
8
10
Bayerische Motoren Werke AG
Zyklischer Konsum
42
4
6
Alstom SA
Industrie
60
3
10
Volvo AB
Zyklischer Konsum
82
3
3
1 Kurs per: 22. Januar 2015, 09:58 (MEZ); *Die Spreadveränderung basiert auf den 5 Jahres CDS, negative Werte bedeuten Spreadeinengung, positive Werte bedeuten Spreadausweitung. Der Käufer eines Credit Default Swaps erwirbt das Recht, bei Eintreten eines Zahlungsausfalls die Anleihe zum Nennwert anzudienen bzw. die Ausgleichszahlung einzufordern.
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
5
Corporate Bonds
Financial – Kompakt
iTRAXX Indizes (Prämie in BP)*
Spreadindizes (in Basispunkten)
1.200
300
1.000
250
800
200
600
320
150
400
240
100
200
160
50
Jän.10
Jän.11
Jän.12
Jän.13
Jän.14
560
480
400
80
0
Jän.15
0
Jän.10
Investmentgrade Non-Financial Index
Senior Financials
Nachrangige Financials (r. S.)
Jän.11
Jän.12
iTRAXX Financial Subordinated
Jän.13
Jän.14
Jän.15
iTRAXX Financial Senior
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
* iTRAXX Generic-Indizes
iTRAXX Financial Subordinated und iTRAXX Financial Senior sind Indizes bestehend aus
jeweils 25 Financials basierend auf Credit Default Swaps.
Quelle: Bloomberg, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Performance nach Sektoren
Rendite
Versicherungen
7,83%
0,96%
Staatsanleihen
5,58%
0,92%
Nachr. Financials
0,07%
Sen. Financials
5 Jahres Total return p.a.
Brokerage
4%
5,23%
Sen. Financials
0,80%
5,71%
Fin. & Investm.
0,78%
Staatsanleihen
0,30%
6%
8%
10%
Total return seit Jahresanfang
0%
2%
3%
Financials nach Kapitalrang (Spread in BP)
0
2.000
400
50
1.600
300
100
1.200
200
150
800
100
200
400
Jän.13
1%
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
500
Jän.12
1,06%
0,95%
Investmentgrade vs. Aktienmarkt
Jän.11
1,08%
Banken
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
0
Jän.10
1,52%
5,35%
Brokerage
2%
2,07%
IG Non-Fin.
5,63%
Banken
0%
Nachr. Financials
IG Fin.
6,04%
0,30%
IG Fin.
2,11%
5,90%
0,46%
Fin. & Investm.
Versicherungen
7,50%
0,76%
IG Non-Fin.
Jän.14
250
Jän.15
Investmentgrade Financial Index*
DJ STOXX 50 (inv., r. S.)**
* Spread in BP
** Indexstand
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
6
640
350
0
Jän.10
Tier 1
Jän.11
Jän.12
Upper Tier 2
Jän.13
Senior
Jän.14
Jän.15
Lower Tier 2
Quelle: Bloomberg, Bank of America Merrill Lynch, RBI/Raiffeisen RESEARCH
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Aufklärungen am Ende des Dokuments
Risikohinweise und Aufklärungen
Risikohinweise und Aufklärungen
Warnhinweise
 Die Zahlenangaben zur Wertentwicklung beziehen sich auf die Vergangenheit. Die vergangene Wertentwicklung ist
kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse und Entwicklungen eines Finanzinstruments, eines Finanzindexes
oder einer Wertpapierdienstleistung. Dies gilt insbesondere, falls das Finanzinstrument, der Finanzindex oder die
Wertpapierdienstleistung seit weniger als 12 Monaten angeboten wird. Insbesondere ist dann dieser besonders kurze
Vergleichszeitraum kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse.
 Die Wertentwicklung wird durch Provisionen, Gebühren und andere Entgelte reduziert, die von den individuellen
Umständen des Investors abhängen.
 Infolge von Währungsschwankungen kann das Veranlagungsergebnis steigen oder fallen.
 Prognosen zu zukünftigen Entwicklungen beruhen auf reinen Schätzungen und Annahmen. Die tatsächliche zukünftige Entwicklung kann von der Prognose abweichen. Prognosen sind daher kein verlässlicher Indikator für künftige
Ergebnisse und Entwicklungen eines Finanzinstruments, eines Finanzindexes oder einer Wertpapierdienstleistung.
Eine Darstellung der Konzepte und Methoden, die bei der Erstellung von Finanzanalysen angewendet werden, ist verfügbar unter: www.raiffeisenresearch.at/konzepteundmethoden
Detaillierte Information zur Sensitivitätsanalyse (Verfahren zur Prüfung der Stabilität der in Zusammenhang mit Finanzanalysen unter Umständen getätigten Annahmen) sind unter folgendem Link zu finden:
www.raiffeisenresearch.at/sensitivitaetsanalyse
Verteilungen aller Empfehlungen für das dem Erstellungsdatum der Publikation vorhergehende Kalenderquartal und Verteilung der Empfehlungen, in deren Zusammenhang in den letzten 12 Monaten Investmentbanking-Dienstleistungen gem. §
48f (6) Z 6 BörseG erbracht wurden, ist verfügbar unter: www.raiffeisenresearch.at/verteilungderempfehlungen
Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten (gem. § 48f (5) und (6) BörseG):
www.raiffeisenresearch.at/offenlegungstatbestaendeobjektivitaet
7
Disclaimer
Disclaimer Finanzanalyse
Für die Erstellung dieser Publikation verantwortlich: Raiffeisen Bank International AG (abgekürzt bezeichnet als „RBI“)
Raiffeisen RESEARCH ist eine Organisationseinheit der RBI.
Zuständige Behörde: Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)
Dieses Dokument dient zu Informationszwecken und darf nicht vervielfältigt oder an andere Personen weiterverteilt werden. Dieses Dokument ist weder ein Angebot noch eine Einladung zur Angebotsstellung, noch einen Prospekt im Sinne des KMG oder des Börsegesetzes oder eines vergleichbaren ausländischen
Gesetzes. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich eines Wertpapiers, Finanzproduktes oder einer Veranlagung hat auf der Grundlage eines genehmigten und
veröffentlichten Prospektes oder der vollständigen Dokumentation des entsprechenden Wertpapiers, Finanzproduktes oder der Veranlagung zu erfolgen und
nicht auf der Grundlage dieses Dokuments.
Dieses Dokument ist keine persönliche Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes. Weder dieses
Dokument noch seine Bestandteile bilden die Grundlage irgendeines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art. Dieses Dokument stellt keinen Ersatz
für die erforderliche Beratung in Bezug auf den Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers, einer Veranlagung oder eines sonstigen Finanzproduktes dar. Eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung in Bezug auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, einer Veranlagung oder von Finanzprodukten kann
bei Ihrem Bankberater eingeholt werden.
Diese Analyse basiert auf grundsätzlich allgemein zugänglichen Informationen und nicht auf vertraulichen Informationen, die dem unmittelbaren Verfasser der
Analyse ausschließlich aufgrund der Kundenbeziehung zu einer Person zugegangen sind.
Die RBI erachtet – außer anderwärtig in dieser Publikation ausdrücklich offengelegt - sämtliche Informationen als zuverlässig, macht jedoch keine Zusicherungen betreffend deren Genauigkeit und Vollständigkeit.
In Schwellenmärkten kann ein erhöhtes Abrechnungs- und Depotstellenrisiko bestehen, als in Märkten mit einer etablierten Infrastruktur. Die Liquidität von Aktien/Finanzinstrumenten ist von der Anzahl der Market Maker beeinflussbar. Beide Umstände können zu einem erhöhten Risiko hinsichtlich der Sicherheit einer
aufgrund der in diesem Dokument enthaltenen Informationen getätigten Investition führen.
Die Information dieser Publikation entspricht dem Stand zum Erstellungsdatum. Sie kann aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Publikation geändert wurde.
Sofern nicht ausdrücklich anders offengelegt (http://www.raiffeisenresearch.at/spezialverguetung) werden die von der Raiffeisen Bank International AG beschäftigten Analysten nicht für bestimmte Investment Banking-Transaktionen vergütet. Die Vergütung des Autors bzw. der Autoren dieses Berichtes basiert (unter
anderem) auf der Gesamtrentabilität der RBI, die sich unter anderem aus den Einnahmen aus dem Investmentbanking und sonstigen Geschäften der RBI ergibt.
Im Allgemeinen verbietet die RBI ihren Analysten und den Analysten Bericht erstattenden Personen den Erwerb von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten jeglicher Unternehmen, die vom Analysten abgedeckt werden, sofern der Erwerb nicht von der Compliance-Abteilung der RBI vorab genehmigt wurde.
RBI hat folgende organisatorische oder verwaltungstechnische Vereinbarungen – einschließlich Informationsschranken – zur Verhinderung oder Vermeidung
von Interessenskonflikten in Zusammenhang mit Empfehlungen getroffen: Die RBI hat grundsätzlich verbindliche Vertraulichkeitsbereiche definiert. Vertraulichkeitsbereiche sind typischerweise solche Einheiten von Kreditinstituten, die von anderen Einheiten durch organisatorische Maßnahmen hinsichtlich des Informationsaustausches abzugrenzen sind, weil dort ständig oder vorübergehend compliance-relevante Informationen anfallen können. Compliance-relevante Informationen dürfen einen Vertraulichkeitsbereich grundsätzlich nicht verlassen und sind im internen Geschäftsverkehr auch gegenüber anderen Einheiten streng
vertraulich zu behandeln. Dies gilt nicht für die im üblichen Geschäftsablauf betriebsnotwendige Weitergabe von Informationen. Diese Weitergabe beschränkt
sich jedoch auf das unbedingt Erforderliche (Need-to-know-Prinzip). Werden compliance-relevante Informationen zwischen zwei Vertraulichkeitsbereichen ausgetauscht, darf dies nur unter Einschaltung des Compliance Officers erfolgen.
SONDERREGELN FÜR DAS VEREINIGTE KÖNIGREICH GROSSBRITANNIEN UND NORDIRLAND (UK): Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot
im Sinne des Kapitalmarktgesetzes („KMG“) dar, noch ein Prospekt im Sinne des KMG oder des Börsengesetzes. Ferner beabsichtigt dieses Dokument nicht
die Empfehlung des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren oder anderen Anlageformen im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes. Dieses Dokument stellt keinen Ersatz für die erforderliche Beratung in Bezug auf den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Anlagen dar. Für jegliche Beratung in Bezug auf den
Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Anlagen können Sie sich gerne an Ihre RAIFFEISENBANK wenden. Sonderregelungen für das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (UK): Diese Publikation wurde von der Raiffeisen Bank International AG (RBI) zur Förderung Ihres Anlagengeschäftes genehmigt oder herausgegeben. Die RBI London Branch wurde von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) ermächtigt und wird in eingeschränktem Maße von der Financial Conduct Authority („FCA“) reguliert. Details zum Ausmaß der Regulierung der Zweigniederlassung in London durch die Financial Conduct Authority sind auf Anfrage erhältlich. Diese Veröffentlichung ist nicht für Investoren gedacht, die im Sinne der FCA-Regeln Endkunden sind, und sollte daher nicht an sie verteilt werden. Weder die in diesem Dokument enthaltenen Informationen und die darin geäußerten Meinungen stellen ein Angebot oder eine Aufforderung zu einem Angebot zum Kauf (oder Verkauf) von Anlagen dar und sind nicht derart auszulegen. Die RBI könnte in eigener Sache eine Transaktion im Sinne der FCA-Regeln in jede hierin erwähnte oder damit verbundene Anlage getätigt haben und als Folge/oder eine Platzierung in oder einen Anteil an besagter Anlage halten. Die RBI könnte als Manager oder Co-Manager eines öffentlichen Angebots jedes in diesem Bericht erwähnten oder damit verbundenen Wertpapiers handeln oder gehandelt haben.
SPEZIFISCHE BESCHRÄNKUNGEN FÜR DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND KANADA: Dieser Dokument darf weder in die Vereinigten Staaten von Amerika oder Kanada oder in ihre jeweiligen Hoheitsgebiete oder Besitzungen übertragen oder darin verteilt werden, noch darf es an irgendeine USamerikanische Person oder irgendeine Person mit Wohnsitz in Kanada verteilt werden, es sei denn, die Übermittlung erfolgt direkt durch die RB International
Markets (USA) LLC, einen in den USA registrierten Broker-Dealer (‚RBIM‘), und vorbehaltlich der nachstehenden Bedingungen.
SPEZIFISCHE INFORMATIONEN FÜR DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND KANADA: Dieses Research-Dokument ist ausschließlich für institutionelle Investoren bestimmt und unterliegt nicht allen Unabhängigkeits- und Offenlegungsstandards, die für die Erstellung von Research-Unterlagen für Kleinanleger/Privatanleger anwendbar sind. Dieser Bericht wurde Ihnen durch die RB International Markets (USA) LLC, einen in den US registrierten Broker-Dealer (‚RBIM‘) übermittelt, wurde jedoch von unserem nicht-US-amerikanischen Verbundunternehmen Raiffeisen Bank International AG (RBI) erstellt. Jeder Auftrag
zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, die Gegenstand dieses Berichtes sind, müssen bei der RBIM platziert werden. Die RBIM ist unter folgender Adresse erreichbar: 1133 Avenue of the Americas, 16th Floor, New York, NY 10036, 212-600-2588. Dieses Dokument wurde außerhalb der Vereinigten Staaten
von einem oder mehreren Analysten erstellt, für die möglicherweise nicht Vorschriften hinsichtlich der Erstellung von Berichten und der Unabhängigkeit von Forschungsanalysten galten, die mit jenen vergleichbar sind, die in den Vereinigten Staaten in Kraft sind. Der/die Analyst/en, der/die dieses Dokument erstellte/n
(i) sind nicht bei der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) in den Vereinigten Staaten als Research-Analysten registriert oder qualifiziert und (ii) dürfen keine assoziierten Personen der RBIM sein und unterliegen daher nicht den Vorschriften der FINRA, inklusive der Vorschriften bezüglich des Verhaltens oder
der Unabhängigkeit von Research-Analysten.
Die in diesem Bericht enthaltenen Meinungen, Schätzungen und Prognosen sind nur zum Datum dieses Berichtes jene der RBI und können ohne Vorankündigung geändert werden. Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen wurden von der RBI von als zuverlässig erachteten Quellen zusammengestellt, doch
die RBI, ihre verbundenen Unternehmen oder irgendeine andere Person geben keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Zusicherung oder Gewährleistung
bezüglich der Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit des Berichtes. Jene Wertpapiere, die nicht in den Vereinigten Staaten registriert sind, dürfen weder
innerhalb der Vereinigten Staaten noch an eine US-amerikanische Person direkt oder indirekt angeboten oder verkauft werden (im Sinne der Regulation S des
Securities Act of 1933 (das ‚Wertpapiergesetz“), es sei denn, es liegt eine Ausnahme gemäß dem Wertpapiergesetz vor. Dieser Bericht stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers im Sinne von Abschnitt 5 des Wertpapiergesetzes dar, noch bildet dieser Bericht oder irgendeine hierin enthaltene Information die Grundlage eines Vertrages oder einer Verpflichtung irgendeiner Art welcher in diesem Zusammenhang als zuverlässig erachtet werden
kann. Dieser Bericht stellt lediglich allgemeine Informationen zur Verfügung. In Kanada darf er nur an Personen mit Wohnsitz in Kanada verteilt werden, die
aufgrund ihrer Befreiung von der Prospektpflicht gemäß den im jeweiligen Territorium bzw. der jeweiligen Provinz geltenden wertpapierrechtlichen Bestimmungen berechtigt sind, Abschlüsse in Zusammenhang mit den hierin beschriebenen Wertpapieren zu tätigen.
Sollte sich eine Bestimmung dieses Disclaimers unter dem jeweils anwendbaren Recht als rechtswidrig, unwirksam oder nicht durchsetzbar herausstellen, ist die
betreffende Bestimmung, soweit sie von den übrigen Bestimmungen trennbar ist, so zu behandeln, als wäre sie nicht Bestandteil dieses Disclaimers; in keinem
Fall berührt sie die Rechtmäßigkeit, Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen.
8
Impressum/Ansprechpartner
Impressum
Informationen gemäß § 5 E-Commerce Gesetz
Raiffeisen Bank International AG
Firmensitz: Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Postanschrift: 1010 Wien, Postfach 50
Telefon: +43-1-71707-0
Fax: + 43-1-71707-1715
Firmenbuchnummer: FN 122119m beim Handelsgericht Wien
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: UID ATU 57531200
Österreichisches Datenverarbeitungsregister: Datenverarbeitungsregisternummer (DVR): 4002771
S.W.I.F.T.-Code: RZBA AT WW
Aufsichtsbehörden: Als Kreditinstitut gemäß § 1 BWG unterliegt die Raiffeisen Bank International AG der behördlichen Aufsicht durch die
Finanzmarktaufsicht und der Österreichischen Nationalbank und den gesetzlichen Vorschriften in Österreich, insbesondere dem österreichischen Bankwesengesetz und dem Wertpapieraufsichtsgesetz in der jeweils geltenden Fassung.
Mitgliedschaft: Die Raiffeisen Bank International AG ist Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, Bundessparte Bank und Versicherung,
Fachverband der Raiffeisenbanken
Angaben nach dem österreichischen Mediengesetz
Herausgeber und Redaktion dieser Publikation: Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien
Medieninhaber dieser Publikation: Raiffeisen RESEARCH – Verein zur Verbreitung von volkswirtschaftlichen Analysen und Finanzmarktanalysen, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien
Vorstand von Raiffeisen RESEARCH – Verein zur Verbreitung von volkswirtschaftlichen Analysen und Finanzmarktanalysen:
Mag. Peter Brezinschek (Obmann), Mag. Helge Rechberger (Obmann-Stv.)
Raiffeisen RESEARCH – Verein zur Verbreitung von volkswirtschaftlichen Analysen und Finanzmarktanalysen ist als behördlich registrierter
Verein konstituiert. Zweck und Tätigkeit des Vereins ist unter anderem die Verbreitung von Analysen, Daten, Prognosen und Berichten und
ähnlichen Publikationen bezogen auf die österreichische und internationale Volkswirtschaft und den Finanzmarkt.
Grundlegende inhaltliche Richtung dieser Publikation
 Analyse zu Volkswirtschaft, Zinsen und Währungen, Staatsanleihen und Unternehmensanleihen, Aktien sowie Rohstoffen
mit den regionalen Schwerpunkten Eurozone sowie Zentral- und Osteuropa unter Berücksichtigung der globalen Märkte.
 Die Analyse erfolgt unter Einsatz der unterschiedlichen Analyse-Ansätze: Fundamentaler Analyse, quantitativer Analyse
und/oder technischer Analyse.
Hersteller dieser Publikation: Raiffeisen Bank International AG, Am Stadtpark 9, A-1030 Wien
Editor: Jürgen Walter
Ansprechpartner
Global Head of Research:
Peter Brezinschek (1517)
Research Sales:
Werner Weingraber (5975)
Top-Down CEE Banking Sector:
Gunter Deuber (5707), Elena Romanova (1378)
Volkswirtschaft, Zinsen, Währungen:
Valentin Hofstätter (Leitung, 1685), Jörg Angelé (1687), Eva Bauer (5644),
Gunter Deuber (5707), Wolfgang Ernst (1500), Stephan Imre (6757), Lydia
Kranner (1609), Matthias Reith (6741), Andreas Schwabe (1389), Gintaras
Shlizhyus (1343), Gottfried Steindl (1523), Martin Stelzeneder (1614)
Aktienmarktanalyse:
Helge Rechberger (Leitung, 1533), Aaron Alber (1513), Connie Gaisbauer
(2178), Christian Hinterwallner (1633), Jörn Lange (5934), Hannes Loacker
(1885), Johannes Mattner (1463), Christine Nowak (1625), Leopold
Salcher (2176), Andreas Schiller (1358), Christoph Vahs (5889)
Quant Research/Emerging Markets:
Veronika Lammer (Leitung, 3741), Björn Chyba (8161), Judith Galter (1320),
Dagmar König (8017), Andreas Mannsparth (8133), Stefan Theußl (1593)
Technische Analyse
Stefan Memmer (1421), Robert Schittler (1537)
Publikationen, Layout
Birgit Bachhofner (3518), Kathrin Rauchlatner (1518)
Credit/Corporate Bonds:
Christoph Klaper (Leitung, 1652), Michael Ballauf (2904), Jörg Bayer
(1909), Igor Kovacic (6732), Martin Kutny (2013), Peter Onofrej (2049),
Manuel Schreiber (3533), Lubica Sikova (2139), Jürgen Walter (5932)
9
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
23
Dateigröße
2 275 KB
Tags
1/--Seiten
melden