close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

05 - Camberger Anzeiger

Einbetten
Camberger Anzeiger
15. Januar 2015
Neuer Pastoraler Raum ist online
Salon Hairmonie
Ihn. Songül Gürbüz
Gemeinsame Homepage: www.bad-camberg.bistumlimburg.de ist jetzt fertiggestellt
BAD CAMBERG (ca). Der
neue Pastorale Raum Bad
Camberg, gegründet zusammen mit den Pfarreien aus
dem bisherigen Pastoralen
Raum Selters, steht nicht nur
auf dem Papier: Nach einigen Monaten der Vorarbeit
ist es endlich soweit, die gemeinsame Internetpräsenz
steht zur Verfügung.
Viele Informationen wurden
zusammengetragen, in Kategorien geordnet, Texte formuliert
und Bilder bereitgestellt. Im Layout an die Seiten des Bistums
Limburg angelehnt, kann sich nun
jeder unter der Adresse www.badcamberg.bistumlimburg.de über
die Pfarrei, die Kirchorte und alle
aktiven Gruppen informieren.
Gleich auf der ersten Seite finden
sich alle aktuellen Meldungen,
auch der Pfarrbrief und der
Kinderpfarrbrief „Henri“ können
hier heruntergeladen werden. In
der Kategorie „Seelsorge & Spiritualität“ finden sich Informationen über spirituelle Angebote,
Monika Eufinger, Entwicklerin der Homepage, und Elmar Honemann
vom Pastoralteam.
Foto: privat
Hauskommunion oder Krankenseelsorge. In „Kinder & Jugend“,
„Familie und Erwachsene“ und
„Senioren“ sind die Angebote für
die entsprechenden Altersgruppen
gebündelt, wie die Kindertagesstätten, das Programm der Erwachsenenbildung, die Kinder-
gottesdienstkreise, die Seniorenkreise, Informationen zu den
Tischmessen und vieles mehr.
Unter „Initiativen“ haben die altersunabhängigen Gruppen ihren
Platz. Dies sind die Musikgruppen, die „action 365“ oder der
Eine-Welt-Ausschuss. „Rat &
Zweiter Bildband „Hirsche in
Haintchen“ jetzt erschienen
Die meisten Fotoaufnahmen sind von Dr. Bernd Keller und Ingrid Wenz
HAINTCHEN (ca). Wenn die
Jäger aus Haintchen auf die Jagd
gehen, gehört auch der Fotoapparat zu den wichtigen Ausrüstungsgegenständen. Vom Hochsitz aus
sind ihnen bereits viele bemerkenswerte Wildaufnahmen gelungen, sodass mittlerweile nach dem
ersten Band im Jahre 2013 nun
der zweite Bildband „Hirsche in
Haintchen 2014“ erschienen ist.
Mit den meisten Aufnahmen haben Dr. Bernd Keller und Ingrid
Wenz zum Gelingen des Fotobandes beigetragen; vor allem während der Hirschbrunft im September 2014 sind viele starke Hirsche
beobachtet und fotografiert worden, aber auch Schwarzwild,
Muffelwild Rehwild, Fuchs und
Dachs und auch die seltene Wildkatze. Dabei sind der Ort der Aufnahme, die Hochsitze und Kanzeln im Revier haben alle besondere Namen und Bezeichnungen,
und der Zeitpunkt der Aufnahme
verzeichnet.
Der Schwerpunkt liegt natürlich bei Hirschen und beim Kahlwild, die in Haintchen schon lange vorkommen. Die erste bekannte Beschreibung des Jagdreviers
Haintchen von Edgar Andreae
stammt aus dem Jahre 1894. In
seinem Buch „Die Geschichte der
Jagd im Taunus mit besonderer
Berücksichtigung des Rotwildbestandes“ werden die einzelnen
Tat“ verweist auf die karitativen
Hilfsangebote in der Pfarrei, wie
die Sozialstation und „Unser Laden“. Obwohl bereits zum Start
der Homepage viele interessante
Seiten vorhanden sind, werden im
Laufe der Zeit sicher neue Seiten
hinzukommen.
Natürlich werden auch alle bestehenden Seiten immer wieder
angepasst. Bei der Größe des Pastoralen Raums und der Vielfalt der
Angebote brauchen die Administratoren der Homepage für ihre
Arbeit die Mitwirkung aller Nutzer. „Wenn Sie durch die Seiten
surfen und Fehler entdecken, Informationen nicht finden können
oder auch ein Angebot oder eine
Meldung haben, die aufgenommen werden sollte, dann nehmen
Sie Kontakt mit uns auf“, so die
Entwicklerin des neuen Internetauftritts, Monika Eufinger. „Wählen Sie im Fußbereich der Seite
(grau hinterlegt) unter „Allgemeines“ den Punkt „Kontakt Administration“ aus und klicken dann
auf der angezeigten Seite den
Link unter „Kontakt“ an und
schon können Sie uns per Mail erreichen“.
Ende der
probenfreien Zeit
OBERSELTERS (ca). Die Sänger des Männergesangvereins und
des Frauenchores Liederkranz
Oberselters treffen sich am Freitag, 16. Januar, im Bürgerhaus in
Oberselters zur ersten Gesangstunde im neuen Jahr. Die Männer
starten wie gewohnt um 19.30
Uhr, die Frauen kommen um
20.15 Uhr dazu. Alle Mitbürger
aus Oberselters und der Umgebung, die sich für Chorgesang interessieren, sind eingeladen einmal zu einer Schnupperprobe vorbei zuschauen.
Jagdreviere im Taunus beschrieben. Pächter in Haintchen ist seit
dem Jahre 1986 Jochen Wawersik
aus Bonn, der zusammen mit Angelika Biermann die Jagd bis
2017 gepachtet hat. Die jährliche
Rotwildstrecke für die Hegegemeinschaft V Taunus wird jedes
Jahr von der Unteren Jagdbehörde
in Limburg veröffentlicht; im vergangenen Jahr wurde innerhalb
der Hegegemeinschaft V Taunus
das meiste Rotwild erlegt in den
Jagdrevieren Würges (31), Haintchen (22), Eisenbach (19) und
BAD CAMBERG (dag). Zu
Hof zu Hausen (16). Die Zahlen
für das erlegte Rotwild in den an- einem Vortrag mit dem Titel
deren Revieren lagen im einstelli- „Seelsorge in der Krankenpflege“
am Donnerstag, 22. Januar, 19.30
gen Bereich.
Uhr in der Außenstelle der Fachlichen Alten- und Krankenpflege
Andreas Ahlbach, Limburger
Straße 15, Bad Camberg sind alle
Interessierten eingeladen. Der Referent ist Pfarrer Helmut Gross
aus Bad Camberg. Interessenten
werden gebeten, sich telefonisch
06434/908763
oder per Fax
beim Männergesangverein Eintracht Hasselbach 06434/908851 anzumelden.
Der
herzlichst für die viele Zeit, die er der Jahresplan für die Vereinsakti- Eintritt ist frei.
für den Verein investiert hat.“ Als vitäten beschlossen. Wie immer
sein Nachfolger wurde Klaus gibt es eine Reihe von interessanSommer gewählt, der auch schon ten Veranstaltungen. Die nächsten
bisher im Vorstand war. „Wir Höhepunkte sind der Maskenball
freuen uns, dass es uns gelungen am Freitag, 13. Februar im Saal
ist, auch zwei junge Mitglieder der Krone unter dem Motto „FreiNIEDERBRECHEN (ca). Der
für die Vorstandarbeit zu begeis- tag der 13., Geschöpfe der Nacht“ Spielkreis Niederbrechen verantern“, sagte Bargon weiter. „Mit sowie der Kindermaskenball am staltet am Samstag, 17. Januar, 12
Philipp Messinger und Lukas darauffolgenden Sonntag. Ende bis 14 Uhr im Pfarrzentrum
Jeck als Beisitzer sollen die jun- März wird es auch wieder drei (PeeZ), Dietkircher Straße in Niegen Sänger und Mitglieder noch Theaterabende am 27. bis 29. in derbrechen einen Basar für Kombesser vertreten werden“. Für der Krone geben. Theater-Gut- munionbekleidung und Zubehör
einen Verein, der schon seit 133 scheine für das Stück „Chaos im auf Kommissionsbasis. AngeboJahren existiert, ist dies eine sehr Penthouse“ können bereits heute ten werden Kommunionkleider,
gute Basis für die Zukunft. Aber bestellt werden. Bei Franz-Josef Anzüge, Schuhe und vieles mehr.
es wurden auch noch weitere zu- Heid, Telefon 06083/1331 oder E- Verkäufer können ihre Waren am
kunftsweisende Beschlüsse ge- Mail theater@mgv-eintracht.de. Samstag, 17. Januar, 10.30 bis 11
fasst. So wurde beschlossen, den Der Kartenvorverkauf ist am Uhr anliefern. Anmeldung und
Verein auch für weibliche Mit- Sonntag, 15. März. Nach Ab- nähere Informationen bei Manueglieder zu öffnen, Frauen können schluss der Jahreshauptversamm- la
Gemmel,
Telefon
zukünftig in der Eintracht Mit- lung feierte die Eintracht noch bis 06438/409157.
glied werden. Außerdem wurde zum frühen Sonntagmorgen.
Pflege-Vortrag
zur Seelsorge
5
Neueröffnung
Ich freue mich Sie auf einen kleinen
Umtrunk am 17. Januar 2015
ab 11 Uhr begrüßen zu dürfen!
10% Rabatt
auf alle Dienstleistungen
bis Ende Februar 2015
r
Time fo
n
w
o
your
st yle !
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 9.00 bis 14.00 Uhr
Brunnenstraße 42
65520 Bad Camberg-Oberselters
Tel. 06483 / 918602
Die Rolle der
Macht in der Kirche
Montags-Treff mit Dr. J. Georg Schütz
BAD CAMBERG (ca). „Heißt
dienen herrschen?“ So lautet das
Thema des Ökumenischen Montags-Treffs am Montag, 19. Januar, 19.30 Uhr im Bad Camberger
„Haus Pohl“, Parkstraße 9. Dabei
geht es um „Die Rolle der Macht
in der Kirche.“ Referent ist Dr.
Dr. habil. J. Georg Schütz aus
Aschaffenburg, Ökumene-Refe-
rent i. R. der Bischofskonferenz
und stellvertretender DiözesanVorsitzender der Katholischen
Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)
Würzburg. Viel brandaktueller
Stoff für einen hochinteressanten
Abend. Zur Information lädt die
ökumenische Basisgruppe „action
365“ ein. Der Eintritt ist wie immer frei.
Schwarze Komödie
der Theaterfreunde
Ausverkaufte Premiere in Steinfischbach
STEINFISCHBACH (ca). Die
schwarze Komödie „Für die Familie kann man nichts“ feiert am
Freitag, 23. Januar, 20 Uhr Premiere in der Kulturhalle Steinfischbach. Natürlich steht die
Trauer trotz einer Leiche in diesem Theaterstück der Theaterfreunde Steinfischbach an letzter
Stelle. Wie immer haben die Zuschauer viele Gelegenheiten, um
lauthals loszulachen. Damit dies
auch Realität wird, stehen die
Theaterfreunde zurzeit täglich auf
der Bühne, um den Aufführungen
die nötige Qualität, insbesondere
Komik, zu geben. Karten gibt es
noch für die Vorstellung am Freitag, 30. Januar (20 Uhr). Die Vorstellungen am 23., 24. und 31. Januar (20 Uhr) sowie die Sonntagsvorstellung am 25. Januar (18
Uhr) sind bereits ausverkauft.
Karten gibt es bei der Metzgerei
Meyer (7 bis 12.30 Uhr und unter
Telefon 06087/2536 sowie im
Gasthaus „Zum Schinderhannes“
(Freitag bis Mittwoch, ab 18 Uhr,
Telefon 06087/2491) in Steinfischbach.
Edgar Bargon bleibt
Vorsitzender der Sänger
Jahreshauptversammlung
HASSELBACH (ca). Der
Männergesangverein
Eintracht
hat Anfang Januar seine Jahreshauptversammlung im Saal der
Krone in Hasselbach durchgeführt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des Vorstands.
„Der neue Vorstand bleibt weitgehend der alte“, resümierte Edgar
Bargon, der wieder zum ersten
Vorsitzenden des Vereins gewählt
wurde. Eine Personaländerung
war der Wechsel im Amt des
Schriftführers. Jens Heuser schied
nach vierzehn Jahren aus dem
Vorstand aus, um sich wieder
mehr um andere berufliche und
private Dinge zu kümmern. Er
bleibt aber als aktiver Sänger, Vizechorleiter und auch als tatkräftiger Organisator in der TheaterCrew dem Verein erhalten. „Wir
bedanken uns bei Jens Heuser
Bekleidungsbasar
zur Kommunion
Ein Probenfoto bei den Theaterfreunden Steinfischbach.
Foto: privat
WIR BLICKEN DURCH SEIT 1905
Frühjahrsbasar
„Rund ums Kind“
HAINTCHEN (ca). Der Spielkreis Haintchen veranstaltet am
Sonntag, 8. Februar, 10 bis 12 Uhr
im Sportheim des TuS Haintchen
einen Basar „Rund ums Kind“.
Der Einlass für Schwangere und
Verkäufer ist um 9.30 Uhr. Angeboten werden unter anderem
Frühjahrs- und Sommerbekleidung für Babys und Kinder, Umstandsmoden, Spielwaren, Kinderwagen, Kindersitze und sonstige Babyartikel. Auch für Frühstückshungrige ist mit Kaffee und
Kuchen bestens gesorgt. Nummernvergabe, Anmeldung und
Infos gibt es bei Jutta Kremer
Der neu gewählte Vorstand mit Philipp Messinger (hinten, von links), Jörg Hill, Edgar Bargon und Klaus Som- Telefon 06475/222 oder E-Mail
mer sowie Lukas Jeck (vorn, von links), Werner Jeck und Franz-Josef Held.
Foto: privat basar-haintchen@web.de.
In unseren Ausstellungen können Sie
Wärmedämmung erfühlen, Sicherheit erfahren
und Wohnkomfort erleben.
Müller+Co GmbH
Merzhausener Straße 4 - 6
61389 Schmitten (Brombach)
Tel. 0 60 84/42 0
Niederlassung
Auf dem kleinen Feld 34
65232 Taunusstein (Neuhof)
Tel. 0 61 28/91 48 0
www.fenster-mueller.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
243 KB
Tags
1/--Seiten
melden