close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Freizeit

EinbettenHerunterladen
IndustrieLackierung
DER LACKIERTREFF 2014
FACHTAGUNG FÜR INDUSTRIELLES NASSLACKIEREN
11. UND 12. NOVEMBER 2014 | STUTTGART
Industrie-Lackierung morgen
Die Megatrends und ihre
Auswirkungen auf die Lackiertechnik
3D-Bauteil-Lackierung
mit UV-LED-Lacken
Innovatives Konzept mit neuen
LED-Strahlern und angepassten
LED-Lacken
Kostensparende
Farbnebel-Trockenabscheidung
Vorstellung eines neuen
Farbnebelabscheidesystems
BREF Oberflächenbehandlung
mit organischen Lösemitteln
Stand der Überarbeitung
www.JOTlive.de
TEILNEHMERKREIS
Produzierende Unternehmen aus
der Allgemeinindustrie, die inhouse
lackieren oder Lackierarbeiten
durchführen lassen; Lohnlackierer;
Hersteller von Lackieranlagen und
-komponenten; Lackhersteller;
Planer und Berater.
AUSSTELLUNG
UND SPONSORING
Stellen Sie in unserer exklusiven
Ausstellung oder als Sponsor dem
anwesenden Fachpublikum Ihre
aktuellen Produkte und Dienstleistungen vor.
Nutzen Sie diesen Branchentreff
zum fachlichen Austausch mit den
Teilnehmern und knüpfen Sie neue
Kontakte!
Über die verschiedenen
Präsentationsmöglichkeiten
informiert Sie gerne:
Nicole Benner
Telefon +49 611 7878-320
nicole.benner@springer.com
ZIEL
DER VERANSTALTUNG
Die Tagung zeigt Potenziale und
praxisnahe Lösungen zur Optimierung von Lackierprozessen auf, zum
Beispiel hinsichtlich Kapazität, VOCEmissionen und Kosten. Zudem
erhalten die Teilnehmer umfassende Informationen über neue
Entwicklungen bei Anlagen, Lacken
und Verfahren.
Industrie-Lackierung 2014
SCHNELLER, UMWELTSCHONENDER UND
WIRTSCHAFTLICHER LACKIEREN
Immer kürzere Bearbeitungszeiten, kleinere Losgrößen, Ressourceneffizienz
und Kostenreduzierung geben in der industriellen Lackiertechnik die
Zielrichtung vor für Optimierung und neue Entwicklungen. An diesen übergeordneten Zielen orientieren sich die Inhalte der 7. Fachtagung IndustrieLackierung.
Auf dem Programm stehen unter anderem ein Ausblick auf die Lackierung
von morgen, neue leistungsfähige und VOC-arme Lacke, kostensparende
Verfahren zur Abluftreinigung und Farbnebel-Trockenabscheidung und ein
innovatives Konzept zur Lackierung von 3D-Bauteilen mit UV-LED-Lacken.
Frühzeitige Informationen über neue Entwicklungen helfen dabei,
Neuerungen besser einschätzen und nutzen zu können. Die Tagung ist die
ideale Plattform für Betreiber von Lackieranlagen sowie Hersteller von
Anlagen, Verfahren und Lacken, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.
Wir freuen uns, Sie und Ihre Kollegen auf unserer Fachtagung mit begleitender Ausstellung in Stuttgart-Vaihingen begrüßen zu dürfen.
Im Namen aller Mitwirkenden
Jochen Kecht, Chefredaktion JOT
PROGRAMM
DIENSTAG, 11. NOVEMBER
9:30
Begrüßung
Jochen Kecht, Redaktion JOT
9:45
Industrie-Lackierung morgen
Die Megatrends und ihre Auswirkungen auf die Lackiertechnik
Dr. Oliver Tiedje, Fraunhofer Institut IPA, Stuttgart
10:30
Explosionsschutz und Sicherheit an Lackieranlagen
Jürgen Kögel, J. Wagner GmbH, Markdorf
11:00
Kommunikationspause mit Kaffee und Tee
11:30
Trends und Herausforderungen in der Entwicklung
von umweltfreundlichen Industrielacken
Entwicklungsschwerpunkte; technische Hürden
und Lösungsansätze; Praxisbeispiele
Hubert Culik, Dietmar Jost, Rembrandtin Lack, Wien
12:15
Trennmittelfreie IMC-Beschichtung
Einsparung von nachträglichen Beschichtungsschritten
bei der Herstellung von Kunststoffteilen
Andreas Morlock, Emil Frei GmbH & Co. KG, Bräunlingen
12:45
Mittagsbuffet im Ausstellungsbereich
2014
14:00
3D-Bauteil-Lackierung mit UV-LED-Lacken
Vorstellung eines Gesamtkonzepts mit neuen LED-Strahlern
und angepassten LED-Lacken; Erkenntnisse aus Anwendersicht
Dr. Maria Neumeier, LAT GmbH, Ingolstadt
Alfred Feilen, Easytec GmbH, Aachen
Dr. Jürgen Rudolph, Ernst-Diegel GmbH, Alsfeld
14:45
UV-Lacke – Schnell, beständig, umweltfreundlich
Aufbau und Gründe für den Einsatz von UV-Lacken;
aktuelle Fortschritte und weitere Entwicklungen; Praxisbeispiele
Andreas Bäuerle, Karl Wörwag Lack-und Farbenfabrik GmbH &
Co. KG, Stuttgart
15:30
Kommunikationspause mit Kaffee und Tee
16:00
Sicherheit in Roboter-Lackierkabinen nach CE
Harald Reiter, Reiter GmbH + Co. KG, Winnenden
16:30
Lacke und Oberflächen energiesparend trocknen
Verfahren und Anlagen zur Kondensationstrocknung;
Vorteile und Grenzen; Prozessoptimierung in der Praxis
Norbert Feßler, Harter Oberflächen- und
Umwelttechnik GmbH, Stiefenhofen
17:00
Neues Dosiersystem reduziert Lackverbrauch
und VOC-Emissionen
Anlagentechnik, Funktion und Praxiserfahrungen
Marc Gijbels, Craco BVBA, B-Maasmechelen
17:30
Ende des 1. Veranstaltungstages
19:30
Lackiertreff am Abend
Genießen Sie beim gemeinsamen Essen mit Branchenkollegen
einen schönen Abend mit Unterhaltung und interessanten
Gesprächen.
PROGRAMM
MIT T WOCH,12. NOVEMBE
8:30
Kostensparende Farbnebel-Trockenabscheidung
mit Hybrid-Kunststoff-Lamellen
Vorstellung eines neuen Farbnebelabscheidesystems: Aufbau,
Einsatzmöglichkeiten, Anwendungsbeispiele, Praxiserfahrungen
Dr. Thomas Barmbold, Paintnology GmbH, Burghaun
9:15
Wirtschaftliche und sichere Reinigung
lösemittelhaltiger Abluft mit Biofiltern
Vergleich der biologischen Abluftreinigung mit anderen Verfahren;
Vorstellung einer Biofiltertechnik; Praxisbeispiele;
Betriebserfahrungen; Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
Ulrich Lütke-Wöstmann, Störk Umwelttechnik GmbH,
Emmingen-Liptingen
10:00
Kommunikationspause mit Kaffee und Tee
10:30
Oberflächenbehandlung unter Verwendung von
organischen Lösemitteln – Überarbeitung des
BVT-Merkblattes; Aktuelles zur 31. BImSchV
Robert Behm, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
11:00
Haftungsprobleme bei der Lackierung
von schmelztauchveredeltem Bandmaterial
Schadensfälle, deren Ursachen und Möglichkeiten zur Vermeidung
Marc Holz, IFO Institut für Oberflächentechnik GmbH,
Schwäbisch Gmünd
11:30
EN 1090 – Auswirkungen für lackierende Unternehmen
Michael Müller, IFO Institut für Oberflächentechnik GmbH,
Schwäbisch Gmünd
12:00
Mittagsbuffet im Ausstellungsbereich
R 2014
13:00
Neue Multimetall-Vorbehandlung für Lohnbeschichter
und die Land- und Baumaschinenindustrie
Umweltschonende und hochwertige Alternative zur
Eisenphosphatierung
Dr. Thomas Vortmüller, Chemetall GmbH, Frankfurt
13:30
Die Stickstoff-Lackierung im Praxiseinsatz
Automobilzulieferer steigert Qualität und reduziert
Materialverbrauch
Frank Rehnert, Magna Exteriors & Interiors GmbH, Meerane
Andreas Selonke, Oltrogge & Co. KG, Bielefeld
14:15
Ende der Veranstaltung
Programmänderungen vorbehalten
TEILNEHMERINFORMATIONEN
TEILNAHMEGEBÜHR
HOTELS
€ 945,– zzgl. gesetzl. MwSt.
Pullman Stuttgart Fontana
Vollmoellerstraße 5
70563 Stuttgart
Telefon +49 711 730-0
Telefax +49 711 730-2525
www.pullmanhotels.com
EZ inkl. Frühstück € 133,–
Darin enthalten sind die Konferenzdokumentation, Kaffeepausen,
Erfrischungsgetränke, zwei Mittagessen und die Abendveranstaltung.
Anwender (Industriebetriebe
und Lohnbeschichter) erhalten auf
die Teilnahmegebühr 30 % Rabatt.
VERANSTALTUNGSORT
Pullman Stuttgart Fontana
Vollmoellerstraße 5
70563 Stuttgart
Abrufbar bis 17.10.2014
Motel One
Stuttgart Hauptbahnhof
Lautenschlagerstraße 14
70173 Stuttgart
Telefon +49 711 300209-0
Telefax +49 711 300209-10
E-Mail: stuttgart-hauptbahnhof@
motel-one.com
www.motel-one.com/de/
EZ inkl. Frühstück € 86,50
Abrufbar bis 16.10.2014
Bitte dazu spezielles Motel One
Abrufformular bei ATZlive anfordern.
Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer direkt
bei den Hotels und rechnen Sie direkt
mit dem Hotel ab. Bei Ihrer Buchung
beziehen Sie sich bitte auf die Tagung
„Industrielackierung 2014“.
KONDITIONEN
Stornierungen sind bis zum
13. Oktober 2014 kostenfrei möglich. Danach müssen wir im Falle einer Absage 35 % der Teilnahmegebühr in Rechnung stellen. Bei
Stornierungen ab dem 21. Oktober
2014 wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform. Maßgeblich für
die Fristwahrung ist das Datum des
Poststempels. Sollten Sie verhindert
sein, akzeptieren wir gerne einen
Ersatzteilnehmer.
Bei kurzfristigem Ausfall eines Referenten durch höhere Gewalt, Krankheit oder Unfall sowie sonstige
durch JOTlive nicht zu vertretende
Umstände wird unter Ausschluss
jeglicher Schadensersatz forderungen ein anderer qualifizierter
Referent benannt. Im Falle der endgültigen Absage der Veranstaltung
erstatten wir selbstverständlich die
Teilnahmegebühr.
Es gelten die auf der Website
www.ATZlive.de/AGB aufgeführten
Allgemeinen
Geschäftsbedingungen für JOTlive und ATZlive.
Ihre Daten werden nach BDSG elektronisch gespeichert. Wir geben Ihre
Adresse nicht an Dritte zu Werbezwecken weiter. Wenn Sie auch
über unsere Verlagsprodukte nicht
informiert werden möchten, senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren
Adressdaten an
widerspruch.springerfachmedienwiesbaden@springer.com.
Bitte senden Sie das Anmeldeformular per Brief oder Fax an:
JOTlive
Elisabeth Moser
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden
Telefon +49 611 7878-675
Telefax +49 611 7878-452
JOTlive@springer.com
Die Kongressdokumentation darf
ohne schriftliche Zustimmung von
JOTlive weder reproduziert noch an
Dritte weiterge leitet werden.
DIE VERANSTALTER
JOTlive –
Oberflächentechnik im Gespräch
JOTlive stimmt seine hochkarätigen
Fachkonferenzen für Techniker und
Ingenieure mit den wichtigsten Vertretern aus Forschung und Praxis
passgenau auf die Bedürfnisse und
aktuellen Fragen der Interessentengruppen ab. Durch die enge Anbindung an die Redaktion JOT
verfügen wir über die aktuellsten
Themen und Trends am Markt.
JOTlive ist Bestandteil der weltweit
zweitgrößten wissenschaftlichen
Fachverlagsgruppe, der Springer
Science + Business Media.
Tagungsleitung
Jochen Kecht, Chefredakteur JOT
jochen.kecht@springer.com
www.jot-oberflaeche.de
JOTlive
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden
Telefon +49 611 7878-675
Telefax +49 611 7878-452
JOTlive@springer.com
www.JOTlive.de
ANMELDUNG ZUR KONFERENZ
Industrie-Lackierung 2014
11. UND 12. NOVEMBER 2014 | STUTTGART
CS000728
Unter Anerkennung der AGBs und Preise bestelle ich wie folgt:*
Teilnahme Fachtagung zum Preis von € 945,– zzgl. gesetzl. MwSt.
Teilnahme Fachtagung zum Anwender-Preis von € 661,50 zzgl. gesetzl. MwSt.
* Es gelten die auf der Website www.ATZlive.de/AGB aufgeführten
Allgemeinen Geschäftsbedingungen von JOTlive/ATZlive.
Vorname
Name
Firma
Branche
Abteilung
Position
Straße
Land/PLZ/Ort
Telefon
Telefax
E-Mail
Rechnungsadresse (falls abweichend)
Umsatzsteuer-Ident-Nummer
Firmenadresse ____
Privatanschrift ____
Unternehmensgröße:
1 –20
101 –500
21 –50
501 –1000
Datum, Unterschrift
FAXEN SIE AN +49 611 7878-452
51 –100
über 1000 Beschäftigte
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
364
Dateigröße
258 KB
Tags
1/--Seiten
melden