close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LASI-Veröffentlichung zu Tätigkeiten mit Biostoffen und zur

Einbetten
ARBEITS-, SOZIAL- UND TARIFRECHT
A 008/2015 vom 15.01.2015
Arbeitsschutz: LASI-Veröffentlichung zu Tätigkeiten mit
Biostoffen und zur Überwachungs- und Beratungstätigkeit der Arbeitsschutzbehörden der Länder
Berichtigung der TRGS 900 und der TRGS 910
Der LASI hat die Leitlinien zur BioStoffV überarbeitet und eine Veröffentlichung zur Überwachungs- und Beratungstätigkeit der Arbeitsschutzbehörden der Länder herausgegeben. Die TRGS 900 und die
TRGS 910 wurden berichtigt. Die LASI-Publikationen und die Berichtigungen (Anlagen 1 – 3) sind im Mitgliederbereich unserer Homepage
abrufbar.
Im Bereich Arbeitsschutz möchten wir Sie über folgende Aktivitäten informieren:
Der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI)
hat die Leitlinien zur Biostoffverordnung (BioStoffV) überarbeitet. Die
Leitlinien geben Antworten auf grundlegende Fragen zur neuen
BioStoffV, mit denen die Umsetzung der BioStoffV in die Praxis erleichtert werden soll. Aspekte der arbeitsmedizinischen Vorsorge bei Tätigkeiten mit Biostoffen, die in der Verordnung zur arbeitsmedizinischen
Vorsorge (ArbMedVV) geregelt sind, sind weiterhin Bestandteil dieser
Leitlinien. Die LASI-Veröffentlichung "Leitlinien zu Tätigkeiten mit
Biostoffen" ist auch unter www.lasi-info.com > Publikationen > LASI
Veröffentlichungen erhältlich.
Weiterhin wurde die LASI-Veröffentlichung "Überwachungs- und Beratungstätigkeit der Arbeitsschutzbehörden der Länder - Grundsätze und
Standards" herausgegeben. Diese definiert einen Soll-Zustand, an dem
sich die Länder orientieren und ausrichten können. Die Beschreibung
zentraler Abläufe der Tätigkeit der Arbeitsschutzbehörden sowie der
Definition wesentlicher Begriffe und deren Erläuterungen soll den Aufsichtsbeamten für ihre Tätigkeit in den Betrieben vor Ort eine Orientierung bieten. Dabei stellt die Veröffentlichung den Rahmen dar, an dem
sich weitere Handlungsgrundsätze und Leitlinien des LASI orientieren
werden. Sie ist auch unter www.lasi-info.com > Publikationen > LASI
Veröffentlichungen erhältlich.
Mitglieder beim LASI sind die obersten Arbeitsschutzbehörden der
Länder, ständige Gäste sind die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und
Arbeitsmedizin (BAuA) und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).
Geschäftsstelle Hamburg • Loogestraße 8 • 20249 Hamburg • Tel.: 040 468656-0 • Fax: 040 468656-26
Geschäftsstelle Schleswig-Holstein • Ringstraße 54 • 24103 Kiel •Tel.: 0431 53548-0 • Fax: 0431 53548-14
E-Mail: info@biv-hh-sh.de • Internet: www.biv-hh-sh.de
-2-
Die TRGS 900 "Arbeitsplatzgrenzwerte" und die TRGS 910 "Risikobezogenes Maßnahmenkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden
Gefahrstoffen" wurden berichtigt. Die berichtigten Versionen sind im
Gemeinsamen Ministerialblatt (GMBl 2014, S. 1545 [Nr. 74] vom 8. Dezember 2014) veröffentlicht worden. Die Berichtigungen können Sie
dem Dokument entnehmen.
Anlagen
auf Anforderung bzw. im Mitgliederbereich unserer Homepage
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
143 KB
Tags
1/--Seiten
melden