close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INHALT - Impulse

EinbettenHerunterladen
BÜNDNER OFFIZIERSGESELLSCHAFT
SOCIETÀ GRIGIONESE DEGLI UFFICIALI
SOCIETAD D’UFFIZIERS DAL GRISCHUN
Medienmitteilung vom 21. Oktober 2014
Generalversammlung 2014 / Referat von Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Departementes Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, zum Thema:
«Die Armee heute und morgen»
Hoher Besuch bei der Bündner Offiziersgesellschaft: Anlässlich der Generalversammlung vom 24. Oktober 2014 referiert Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des
Departementes Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, über «Die Armee
heute und morgen».
Nötig, richtig, modern, flexibel – das sind die Schlagworte der Weiterentwicklung der
Armee (WEA). Die Grundlage dazu wurde mit dem sicherheitspolitischen Bericht vom
23. Juni 2010 und dem Armeebericht vom 1. Oktober 2010 angestossen. Die WEA soll
dazu dienen, ab 2017 die Bereitschaft der Armee zu erhöhen, die Ausbildung und Ausrüstung zu verbessern, sowie die regionale Verankerung zu stärken. Im Weiteren geht
es auch darum, das Verhältnis zwischen den Leistungen und den finanziellen Mitteln auf
eine nachhaltig solide Basis zu stellen. Die WEA soll damit die Armee in die Lage versetzen, auch in Zukunft die Schweiz und ihre Bevölkerung wirksam gegen moderne Bedrohungen und Gefahren zu verteidigen und zu schützen. Dazu soll der Bestand von
aktuell rund 180‘000 Angehörigen der Armee auf 100‘000 reduziert, das Armeebudget
auf 5 Milliarden Franken pro Jahr erhöht und die Anzahl Diensttage pro Jahr reduziert
werden. Die Vernehmlassung fand im Herbst 2013 statt. Kantone, politische Parteien,
Dachverbände, sowie die weiteren, im Einzelfall interessierten Kreise wurden eingeladen, sich zur Vorlage und der damit zusammenhängenden Teilrevision des Militärgesetzes zu äussern. Die Botschaft wurde in der Folge angepasst und vom Bundesrat am 3.
September 2014 zuhanden des Parlamentes verabschiedet. Anfang Oktober wurde das
Geschäft in der sicherheitspolitischen Kommission (SiK) behandelt. Diese ist von der
Notwendigkeit einer Reform der Armee überzeugt. Ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung ist sie auf die Botschaft zur Änderung der Rechtsgrundlagen für die Weiterentwicklung der Armee (WEA) eingetreten. Mit Blick auf die Detailberatung hat die Kommission
dem VBS verschiedene Aufträge erteilt, welche es bis zur nächsten Beratung im Januar
2015 auszuarbeiten gilt.
Das Referat von Bundesrat Ueli Maurer beginnt um 20.15 Uhr im Grossratssaal in Chur
und ist öffentlich. Im Anschluss daran wird die Generalversammlung abgehalten und ein
Apéro Riche serviert. Anlässlich der Generalversammlung blickt der aktuelle Präsident
der Bündner Offiziersgesellschaft, Major Urs Fetz, und sein Vorstand auf das dritte, sehr
erfolgreiche Jahr in Folge zurück und werfen auch einen Blick in die nächste Geländekammer – das Jahresprogramm 2015.
Urs Fetz, Präsident der BOG, praesident@buendner-og.ch
Ralph Schumacher, C Kommunikation, presse@buendner-og.ch
Ralph Schumacher
Charlottengasse 15, 8887 Mels
Tel P
Natel
+41 (0)78 794 30 29
presse@buender-og.ch
www.buendner-og.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
14 KB
Tags
1/--Seiten
melden