close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Meditation 2015 - meditationshaus in der garten-etage, bremen-horn

Einbetten
Meditation
2015
Januar bis Juni
meditationshaus
in der garten-etage
bremen-horn
www.meditationshaus.de
Unser Sommerfest „Ein Abend für Syrien“ war in 2014
unsere bestbesuchte Veranstaltung. Das Foto ist ein
Schnappschuss vom Auftakt am Nachmittag, „Israelische
Kreistänze“ mit Judith Sablowski.
1
Übersicht 2015
Die Programmpunkte, die in 2014 besonders gut
angenommen wurden, bieten wir auch in 2015
wieder an. So wird es wieder Meditations- und
Thementage mit dem HERZENSGEBET und der
ACHTSAMKEITSMEDITATION geben, und auch
NIA™ tanzen, MANTREN singen und meditatives
BOGENSCHIESSEN . Hinzu kommen drei
Meditationstage mit viel Yoga, Tanzen und Singen
unter dem Titel „KOMM BEI DIR AN“ und Angebote,
die Meditation mit schöpferischem Gestalten
verbinden. Letztere werden weitgehend in der
zweiten Jahreshälfte erscheinen, die dieses Jahr und
auch in Zukunft eine eigene Broschüre bekommt. Die
Termine des zweiten Halbjahrs, die jetzt schon
feststehen, finden Sie im vorliegenden Heft auf S.
10.
Das gewichtigste neue Angebot in 2015 ist schon
fast ausgebucht: „SEHNSUCHT DES HERZENS“,
eine einjährige Schulungsgruppe zu MEDITATION
UND SPIRITUALITÄT DES HERZENSGEBETS mit
Stephan Hachtmann, Annekatrin Hennenhofer und
Maren Kujawa. Zeitlich umfaßt diese Schulung eine
Intensivwoche, drei Wochenendworkshops und
sechs monatliche Vertiefungsabende, Beginn ist am
17.1.15. Im Moment, wo ich diese Zeilen schreibe,
sind noch drei Plätze frei. Wessen Interesse jetzt
geweckt ist, rufe mich an (0421 2435522), um das
Infofaltblatt und ggfs. auch die Anmeldeunterlagen
anzufordern. Und am Freitag, 9.1.15 , 19-21 Uhr
bieten wir für die „späten Interessenten“ einen Infound Kennenlernabend an, wo Stephan Hachtmann
nochmals Inhalte und Referenten der Jahresschulung vorstellen wird.
Vielleicht wollen Sie aber nur einmal vorbeikommen,
um das Meditationshaus und seinen großen Garten
anzuschauen. Dann rufen Sie mich einfach an (0421
2435522), um einen Termin zu machen. Ich freue
mich, Sie kennen zu lernen!
Herzliche Grüße!
Ihr Walter Spaleck
(Programmleiter Meditationshaus)
2
Das ganze Jahr hindurch:
Sonntags, 18.00-19.00 Uhr und
dienstags, 18.25-19.25 Uhr
Offene Meditationsgruppe
Sitzen in der Stille
Unser „Klassiker“: In der Sommersaison und so oft
das Wetter es zulässt, auf der überdachten Terrasse
am Gartenteich, bei Regen und Kälte im Haus. Ideal
für Menschen, die Sitzmeditation in einer Gruppe
und in einer schönen Umgebung üben wollen, ohne
sich auf eine bestimmte Richtung zu verpflichten.
Ablauf: 15 min angeleitete Körperübungen, 2x20 min
Sitzmeditation, unterbrochen von zwei Runden
meditativem Gehen und kurzer Textlesung.
Voranmeldung oder regelmäßiger Besuch sind
nicht nötig. Bei Erstteilnahme vorher 04212435522
anrufen und eine kurze Einweisung vereinbaren.
Leitung: Walter Spaleck,
Teilnehmerbeitrag: € 2,-, 10 mal: € 15,-
In der schönen Jahreszeit meditieren wir draußen am
Gartenteich, so oft das das Wetter dies zuläßt.
3
Samstag, 10. Januar 2015, 10-17 Uhr
Zum Jahresanfang sich sammeln und erden:
Vom Zauber des Neubeginns
„Ich bin das A und das O, der Erste und der Letzte,
der Anfang und das Ende“ (Offenbarung 22,13)
Oftmals nehmen wir uns gerade zu Silvester etwas
vor, das sich dann kaum realisieren lässt, weil es
doch zu groß oder zu schwierig war. Was geschieht,
wenn wir in dieser Jahresanfangszeit unsere
Aufmerksamkeit eher auf die in jedem Moment
stattfindenden kleinen Anfänge richten? Wie können
wir in dem Gewöhnlichen das Zauberhafte und die
Frische des hoffnungsvollen Neuen wahrnehmen?
Übungen der Stille und das gemeinsame Schweigen
vermögen unser Leben aus der Tiefe in die Weite
hinein zu inspirieren und uns für dieses Wunderbare
in jedem Neubeginn zu sensibilisieren. Weitere
Gestaltungselemente des Tages sind Textimpulse
zum Thema, Körper- und Atemwahrnehmung, sowie
das gemeinsame Singen. Menschen, die aus
anderen Meditationstraditionen kommen oder erste
Schritte mit einer christlichen spirituellen Praxis
gehen möchten, sind willkommen.
Leitung: Stephan Hachtmann
Teilnehmerbeitrag: € 40,- (der Preis enthält auch
ein einfaches Mittagessen)
Anmeldung:
0421 2435522 oder garten-etage@t-online.de
.4
Zwei Termine sonntags 11-14 Uhr:
Move & Groove mit Christina Spallek:
Nia™: Tanz der Sinne…
Nia™ entstand in 1980er Jahren in den USA und
schöpft aus vielen Quellen: Modern – und Jazz
Dance, östliche Bewegungskünste wie Yoga, Tai-chi
und Taekwon-do und moderne Körpertherapien wie
Feldenkrais und Alexander-Technik.
Nia™ wird barfuß getanzt, zu mal fetziger, mal
ruhiger Musik von World Music bis Elektro Pop.
Angeleitete Passagen wechseln mit Zeiten für freien
Ausdruck, es gibt kein „richtig“ oder „falsch“, nach
Phasen dynamischer Bewegung gibt es meditatives
Innehalten, Zu-Sich-Kommen und Atemschöpfen.
So trainiert NIA™ gleichzeitig unsere Muskeln, klärt
unseren Geist und inspiriert unsere Seele.
Laßt Euch überraschen !!
I
So., 08.02.15, 11-14 h : Nia™ meets Meditation
So., 31.05.15, 11-14 h : Die 9 Bewegungsformen
Leitung: Christina A. Spallek
Teilnehmerbeitrag: € 38,- pro Workshop, die
Workshops sind einzeln buchbar.
Anmeldung: 04212435522 oder
garten-etage@t-online.de
(Bild: Sören Petersen)
5
Sonntags, 19.15-20.15 Uhr
am 8.2., 1.3., 12.4., 3.5. und 7.6.2015
Wir singen spirituelle Lieder und Traditionals:
MantrenSingen
Singen öffnet das Herz und beflügelt unsere Seele.
Für viele Menschen in unserer Gesellschaft ist
Singen der einfachste Zugang zur spirituellen
Sphäre. Wer singt, braucht nichts zu glauben, aber
erlebt „trotzdem“ Anrührendes und Tiefes. Und wenn
wir gemeinsam singen, fühlen wir Harmonie und
seelischen Zusammenklang.
Unsere neue Singestunde mit Heidi Feldhäuser und
ihrer Gitarre ist auf Sonntags 19.15 Uhr gelegt, eine
Viertelstunde nach unserer Sonntagsmeditation. So
kann man auch Meditation und Singen hintereinander besuchen und sich eine Menge guter
Energie für den Start der Arbeitswoche holen.
Heidi singt mit uns nicht nur indische Mantren,
sondern auch afrikanische und indianische Lieder,
Taizé-Gesänge und Traditionals aus verschiedenen
Ländern. Wir halten die Texte vervielfältigt bereit ,
und Ihr dürft Euch auch Lieder wünschen.
Leitung: Heidi Feldhäuser
Teilnehmerbeitrag: € 5,- - € 7,- , keine
Voranmeldung nötig
6
Samstag, 21. Februar 2015, 10-17 Uhr
Samstag, 27. Juni 2015, 10-17 Uhr
Ein Tag im Schweigen mit Yoga,
Meditation und Herzöffnungsübungen:
Komm bei dir an
„Wir werden den Tag gemeinsam im Schweigen
verbringen, um durch die Stille mehr und tiefer bei
uns anzukommen. Zum Entspannen des Körpers
machen wir einfache und sanfte Yogaübungen. Sie
helfen uns auch, bei den Meditationen leichter und
aufrechter zu sitzen. Wir lernen einen einfachen
Herzöffnungstanz und werden tanzend bereit für
Veränderung und Heilung. Im gemeinsamen Singen
von Mantren und Heilgebeten lösen wir das
Schweigen am Ende des Tages auf.
Ich möchte alle Menschen herzlich einladen, die sich
Zeit für sich selbst nehmen möchten, um
auszusteigen aus der Hektik des Alltages und
einzusteigen in einen Raum der Stille und des
Ankommens. Bitte bringt bequeme Kleidung und
etwas für das gemeinsame Mittagessensbuffet mit.“
Leitung: Heidi Feldhäuser
Teilnehmerbeitrag: € 45,- pro Workshop; , Jeder
Workshop kann einzeln gebucht werden.
Anmeldung: Per e-mail (garten-etage@tonline.de) oder tel. 0421 2435522.
7
Samstag, 7. März 2015, 10-17 Uhr
So nähren wir unser Glück in kleinen Schritten:
Achtsam konsumieren
„Im Buddhismus bedeutet Achtsamkeit zu üben, sich
alle Tätigkeiten, auch die im Alltag automatisch
ablaufenden Funktionen wie Atmen, Gehen usw. voll
bewusst zu machen und die Haltung des »reinen
Beobachtens« einzunehmen…“ So heißt es im
Lexikon. Wenn wir unsere Achtsamkeit durch Übung
stärken, gewinnen wir die Fähigkeit zurück, über
unser Leben selbst zu entscheiden und nicht nur
inneren Automatismen und äußerer Beeinflussung
zu folgen. Bei unserem Konsum, unserem täglichen
Gebrauch von Produkten und Dienstleistungen, ist
das eine echte Befreiung. Sie öffnet uns die Augen
dafür, was uns selbst in Wahrheit gut tut, und sie
weckt in uns selbst auch den Wunsch und die
Fähigkeit, mit unserer Umwelt, mit allem, was lebt,
behutsam umzugehen. Die Praxis des achtsamen
Konsumierens nährt so nicht nur unser eigenes
Glück, sondern schützt auch das Leben um uns
herum.
Unser Seminartag enthält alltagstaugliche Übungen
zur Kultivierung unserer Achtsamkeit, beleuchtet das
Thema durch einen Vortrag und praktische Beispiele
und gibt Raum zu ausführlichem Gespräch.
Leitung: Antje Eberhardt
Teilnehmerbeitrag: € 45,Anmeldung: Per e-mail (garten-etage@tonline.de) oder tel. 0421 2435522.
(„Der Weg des Blumen-Stellens“, 6/2013)
8
Jahresübersicht 2015/1. Halbjahr (01.01.-30.06.)
09.01.
Stephan Hachtmann, Walter Spaleck:
„Jahresschulung Herzensgebet 2015;
Info- und Kennenlernabend“
S.2
10.01.
Stephan Hachtmann „Berührt vom Zauber
des Neubeginns“
S.4
08.02.
Christina Spallek „NIA: NIA meets
Meditation““
S.5
08.02.
Heidi Feldhäuser: „MantrenSingen“
S.6
21.02.
Heidi Feldhäuser: „Komm bei Dir an“
S.7
01.03.
Heidi Feldhäuser: „MantrenSingen“
S.6
07.03.
Antje Eberhardt: „Achtsamer Konsum““
15.03.
Walter Spaleck: „Himmlische Liebe“
Vertiefung im Herzensgebet
12.04.
Heidi Feldhäuser: „MantrenSingen“
S.6
26.04.
Team: Ausstellung D. Westermann
(Eröffnung) und “Garten-Start“
S.12
03.05.
Heidi Feldhäuser: „MantrenSingen“
S.6
09.05.
Kurt Dantzer: „Herzensgebet und
Ikonenbetrachtung“
S.13
30.05.
Irmgard und Wolfgang Lenk: „Wo Erde
und Himmel sich berühren“
S.14
31.05.
Christina Spallek „NIA: Die neun
Bewegungsformen“
S.5
07.06..
Heidi Feldhäuser „MantrenSingen“
S.6
14.06.
Walter Spaleck: „Heilige Geheimnisse“
Vertiefung im Herzensgebet
20./
21.6.
Monika Preuss „Meditatives
Bogenschießen und QiGong“
S.15
27.06.
Heidi Feldhäuser: „Komm bei Dir an“
S.7
9
S.8
S.9
Jahresvorschau 2015/2 (01.07.-31.12.)
Das endgültige Programm für die zweite Jahreshälfte 2015
erscheint erst im Juni, es wird noch weitere
Veranstaltungen enthalten. Für die untenstehenden
Termine kann man sich aber jetzt schon anmelden.
12.08.
Antje Eberhardt „Achtsamkeitstag“
09.23.08.
Verschiedene Kursleiter: „Horner
SommerKloster“
06.09.
Heidi Feldhäuser „MantrenSingen“
12.09.
Stephan Hachtmann: „Freiheit von
Gedanken“
20.09.
Walter Spaleck: „Dunkelheit und Tod“
Vertiefung im Herzensgebet
26.09.
Thomas Greh „Achtsamkeit im Alltag“
27.09.
Christina Spallek: „NIA: Workshop“
04.10.
Heidi Feldhäuser: „MantrenSingen“
10.10.
Irmgard Nauck: „Ruhe des Herzens –
Einführung in das Herzensgebet“
21.11.
Heidi Feldhäuser: „Komm bei Dir an“
22.11.
Christina Spallek: „NIA: Workshop“
06.12.
Walter Spaleck: „Auferstehung und
neues Leben“
Vertiefung im Herzensgebet
12.12.
Antje Eberhardt: „Achtsamkeitstag“
10
Zwei Termine sonntags, 15-18 Uhr
Vertiefungsnachmittage zum Herzensgebet:
Licht des Herzens
Himmlische Liebe (18.März 2015)
Heilige Geheimnisse (14.Juni 2015)
Diese Nachmittagsveranstaltungen sind gedacht für
Menschen, die das moderne Herzensgebet
praktizieren oder zumindest eine Einführung in das
Herzensgebet absolviert haben. Zum Inhalt gehören
immer ein Thema aus der christlichen Tradition, eine
gemeinsame Bildbetrachtung, Sitzmeditation, Singen
und eine ausführliche Gesprächsrunde. Gebäck und
eine Tasse Tee oder Kaffee gibt es auch. Jeder
Nachmittag ist in sich abgeschlossen; man kann also
alle besuchen oder auch nur einzelne. Jeweils acht
Tage vor Termin gibt eine genauere Inhaltsvorschau
auf unserer Website.
Leitung: Walter Spaleck
Teilnehmerbeitrag: € 8,Anmeldung:
0421 2435522 oder garten-etage@t-online.de
Bei passendem Wetter findet der Nachmittag
teilweise im Garten statt.
11
Dorothee Westermann: Ohne Titel (Ausschnitt)
Sonntag, 26. April 2015, 14-15 Uhr:
Ausstellungseröffnung Dorothee Westermann:
Bob´s Methode
Dorothees Bild-Objekte sind geheimnisvoll,
tiefgründig und durchaus verschieden. Was ihnen
gemeinsam ist: Die Methode ihrer Entstehung.
Bob´s Methode. Wer ist dieser Bob, und was hat
Dorothee ihm abgeguckt? Wer es erfahren will,
kommt zur Ausstellungseröffnung!
Eintritt frei, Spende erbeten.
Sonntag, 26. April 2015, 15-20.30 Uhr
Die alljährliche Eröffnung der Draußen-Saison:
Garten-Start
Den Moment im Jahr, wo es wieder möglich wird,
draußen am Gartenteich zu meditieren, feiern wir mit
einem gemeinsamen Nachmittag. Es gibt eine lange
Körperarbeit, die „Meditation der 4 Himmelsrichtungen“, mehrere Runden Sitzmeditation,
Gespräche in der Küche bei Kaffee und Kuchen und
ein gemeinsames Frühlingsabendessen um 19.30
Uhr. Jede/r mag kommen und gehen, wann sie/er
mag, zum Abendessen bitte Voranmeldung (0421
2435522 oder garten-etage@t-online.de). Eintritt frei,
Spende erbeten. Genauer Ablaufplan in Website und
Newsletter kurze Zeit vorher.
12
Samstag, 9. Mai 2015, 10-17 Uhr
Herzensgebet und Ikonenbetrachtung
„Durch ihn der Himmel unser
ist …“ (EG 121,4)
„Durch Christus ist der Himmel unser.“ Der Himmel?
Wo ist dieser Ort und was bedeutet er für unser
spirituelles Leben? Die Betrachtung einer Ikone von
der Himmelfahrt Christi bringt uns – in der Zeit nach
Ostern und vor Pfingsten – dem Geheimnis des
Himmels näher. Und in Stille und Gespräch, in der
Meditation des Herzensgebetes, in Körperwahrnehmungs- und Atemübungen und im Singen lassen
wir uns zu eigenen Erkenntnissen inspirieren.
Leitung: Kurt Dantzer
Teilnehmerbeitrag: € 40,- (der Preis enthält auch
ein einfaches Mittagessen).
Anmeldung:
0421 2435522 oder garten-etage@t-online.de
Der oben angekündigte Seminartag mit Kurt Dantzer ist der
letzte von dreien mit Ikonenbetrachtung und Herzensgebet.
Das Bild ist von unserem Workshop „Ikonenmalen“ am
2.11.14 und zeigt einen besonders schönen Erzengel
Raphael, den eine Teilnehmerin an dem einen Tag gemalt
hat.
13
Samstag, 30.Mai 2015, 10-17 Uhr
Wo Himmel und Erde sich berühren -
Herzensgebet und HerzQiGong
„… die Liebe Gottes ist ausgegossen in unser Herz
durch den heiligen Geist, der uns gegeben ist.“
(Röm. 5,5)
Kern jeder spirituellen Übung ist ein Leben in Liebe.
Im Herzensgebet wird die innere Quelle, in der diese
Liebe längst fließt, gesucht und durch Übung
freigelegt. So kann sie alle Lebensbereiche
durchdringen. Zentrierung der Aufmerksamkeit auf
das Herz als Mitte der eigenen Person, auch durch
Übungen aus dem Herz Qi Gong fördern diesen
Prozeß. Ein Gebetswort (Mantra) hilft dabei, für die
Gegenwart des göttlichen Geistes empfänglich zu
werden. Sitzen in der Stille, Vortrag, Bewegungsübungen, Aussprache, bei Bedarf eine kurze
Einführung in das Herzensgebet, Der Seminartag
ist auch für Anfänger und Interessierte geeignet und
findet bei gutem Wetter teilweise im Garten statt.
Leitung: Irmgard und Wolfgang Lenk
Teilnehmerbeitrag: € 40,- (der Preis enthält auch
ein einfaches Mittagessen).
Anmeldung:
0421 2435522 oder garten-etage@t-online.de
14
Samstag , 20. Juni 2015, 10-17 Uhr
plus (fakultativ):
Sonntag, 21. Juni 2015, 10-17 Uhr
Bogenschiessen & QiGong
„Nur wenn Sie wahrhaft losgelöst von sich selbst
sind, spüren Sie ES. Dabei ist alles so
einfach…wenn die Spannung erfüllt ist, muß der
Schuß fallen – er muss vom Schützen abfallen, wie
die Schneelast vom Bambusblatt…“ . So schrieb
Eugen Herrigel in seinem Klassiker „Zen in der Kunst
des Bogenschießens“. „Zielen ohne zu zielen“, mit
Körper und Geist loslassen, den Pfeil schießen aus
der Mitte heraus, das ist die Essenz des meditativen
Bogenschießens.
„Handle ohne Tun, und nichts bleibt ungetan“. Sich
dem natürlichen Lauf der Dinge anschmiegen, den
Weg des TAO gehen , ist auch die Idee der
traditionellen QiGong-Übungen. Und so führen uns
Bogenschießen und QiGong zurück zu Maß und
Mitte, zur Balance von Anspannung und
Entspannung, die uns heutzutage so oft fehlt.
Leitung: Monika Preuss
Kosten: € 99,- (1 Tag)/ € 198,- (2 Tage)
Die gesamte Ausrüstung wird gestellt, Vorkenntnisse
sind nicht erforderlich.
Der Samstag kann separat gebucht werden, der
additiv buchbare Sonntag erweitert und vertieft die
Übungen des Vortags. Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten im Haus (begrenzt).
Anmeldung:
04212435522 und garten-etage@t-online.de
Monika Preuss bei uns in 2014
15
Organisatorische Hinweise
Anmeldung, Kosten, Anfahrt, weitere Hinweise
Hinweise zur Voranmeldung finden Sie bei den
einzelnen Veranstaltungsbeschreibungen. Sie
können sich auch mit einem Postbrief anmelden
(Postadresse siehe Rückseite dieser Broschüre). Sie
erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung und
Platzzusage, bei Überbuchung wird eine Warteliste
geführt. Rücktritt von einer Anmeldung ist nur dann
kostenpflichtig, wenn dieser weniger als 4 Tage vor
Veranstaltungstermin erfolgt. Es werden dann 80%
des Kostenbeitrags gefordert. Letzteres trifft auch zu
bei Nichterscheinen einer angemeldeten Person.
Den Teilnehmerbeitrag bringen Sie bitte bar und
möglichst passend zur Veranstaltung mit.
Begründete Beitragsermäßigungen sind möglich.
Teilnahmebestätigungen werden nur auf Wunsch
ausgestellt.
Bei Anfahrt mit dem PKW sei darauf hingewiesen,
dass die Zahl von Parkplätzen in der Straße
begrenzt ist. Vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahn erreichbar ist das Haus über die Linien 4
(Haltestelle Horner Kirche) oder 6 (Haltestelle
Riensberg), von da jeweils ca. 10 Minuten Fußweg.
Verpflegung: Bei Veranstaltungen von 3 oder mehr
Stunden Dauer sind im Preis stets inbegriffen
Mineralwasser, Tee, Kaffee und Gebäck. Ein
Mittagessen ist dann inbegriffen, wenn es bei der
Veranstaltungsbeschreibung angegeben ist. Das
Essen ist einfach; es werden aber stets vegetarische
und fleischhaltige Variante angeboten. Es darf auch
immer mitgebrachtes Essen verzehrt werden.
Bei den meisten Veranstaltungen ist es
empfehlenswert, bequeme Kleidung anzuziehen
und ein Paar dicke Socken dabeizuhaben.
Absagen von Veranstaltungen erfolgen direkt an
die angemeldeten TeilnehmerInnen sowie
spätestens 24 h vor Termin auf unserer Website.
Raumvermietung: Man kann unsere Räume auch
mieten, eine Besichtigung ist nach telefonischer
Anmeldung jederzeit möglich.
Unsere Website enthält zu vielen Veranstaltungen
ausführlichere Informationen als diese Broschüre
und auch Hinweise auf Kurse, die von Mietern
angeboten werden, darunter Yoga, Pilates, QiGong,
Nia™, meditatives Tanzen und Selbsterfahrung.
16
Unsere Kursleiter 2015
Kurt Dantzer: Pastor i.R., Kontemplationslehrer Via
Cordis®; aus Nienburg/Weser.
Antje Eberhardt: Dipl.-Sozialpädagogin, zert.
MBSR-Lehrerin , praktiziert buddhist. Meditation seit
1996; aus Bremen. www.achtsamkeit-eberhardt.de
Thomas Greh: Dipl.-Sozialwissenschaftler, zert.
MBSR-Lehrer, langjährig tätig als Filmregisseur und
–produzent, aus Bremen. www.mbsr-bremen,de
Heidi Feldhäuser: Pädagogin, Schwerpunkt Musik
und Entspannung, Reittherapeutin, system.
Familienberaterin, leitet seit vielen Jahren Seminare
in Meditation / Yoga; lebt ländlich bei Bremen.
Stephan Hachtmann: Diakon, Meditationslehrer Via
Cordis®, Seminar- und Vortragstätigkeit; Buchautor;
aus Hamburg.
www.stephanhachtmann.de
Irmgard Lenk: Gestalttherapeutin,
Meditationslehrerin Via Cordis®, Ausbildungen in
Qigong und Meditativem Tanz, aus Hamburg.
Wolfgang Lenk: Pastor i.R., Kontemplationslehrer
Via Cordis®, langjährige Vortrags-, Kurs- und
Seminartätigkeit, Buchautor; aus Hamburg
Irmgard Nauck: Pastorin, Meditationslehrerin Via
Cordis®, Leiterin der „Kirche der Stille“ in HamburgAltona, Buchautorin, aus Hamburg.
Monika Preuss: Qigong-Lehrerin (ausgebildet. in d.
Medizin. Gesellschaft für Qigong-Yangsheng e.V.),
und Schülerin zum (Zen-)Bogenschießen bei ZenPriester Kyu-Sei Kurt Österle. www.qigong-urlaub.de
Dr. Walter Spaleck: Meditations- und
Exerzitienbegleiter, Gründer und Leiter des
„Meditationshaus in der Garten-Etage“; aus Bremen.
Christina Spallek: Dipl.-Ökon., zertif. Nia™Teacher, Personalberaterin/Coach; aus Bremen
17
Unsere Räume
Meditationsraum (EG)
Kaminzimmer (UG)
Küche (EG)
18
Das Haus im Mai, von der Gartenseite aus
Verantwortlich u. Rechte an allen Bildern (außer
Seite 5 ):
Dr. Walter Spaleck, Elsa-Brändström-Str. 32,
28359 Bremen, tel. 0421 2435522, fax 0421
2435489; garten-etage@t-online.de
meditationshaus
in der garten-etage
elsa-brändström-str. 34
28359 bremen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
5 362 KB
Tags
1/--Seiten
melden