close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Forschungsstelle für Transnationales Wirtschaftsrecht

EinbettenHerunterladen
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Ausgabe 42 / Jahrgang 22
Herrenberg
Affstätt
Gültstein
Haslach
Kayh
Kuppingen
Mönchberg
Oberjesingen
Museum Hägis­
straße geöffnet
Eine tolle Gelegenheit, Versäumtes
nachzuholen: Das „Museum Hägisstraße“ in Oberjesingen öffnet
noch einmal die (Scheunen)Tore!
Fast fünf Monate ist es her, dass Oberjesingen sein 700-jähriges Ortsjubiläum
mit der „Oberjesinger Meile“ feierte. Eine
der Hauptattraktionen auf der „Oberjesinger Meile“ öffnet am kommenden Sonntag, 19. Oktober, nochmals seine Pforten.
Von 11.00 bis 15.00 Uhr können die Höfe
Dengler und Stöffler in der Hägisstraße
24, 25 und 31 nochmals besichtigt werden. Und als einen ganz besonderen Höhepunkt des Tages gibt es um 15.00 Uhr
einen Dorfspaziergang mit Oberjesinger
Geschichte und Geschichten.
Voller Einsatz für Kinder in Not: Junge Helferin bemalt Spielbox.
Große und kleine Hände helfen beim Bau der Spielplatz­Box
Flüchtlingsprojekt der Rathaus-Mitarbeiter mit fulminantem Start beim Herbstschau-Wochenende
Die Idee ist so einfach wie bestechend: Aus einem alten Frachtcontainer wird ein kunterbunter Spielplatz
für Kinder in Flüchtlingslagern. Davon ließen sich viele Kolleginnen und
Kollegen aus der Stadtverwaltung
anstecken und packten am Wochenende bei der Herbstschau ebenso
kräftig an wie zahlreiche Besucher.
Zuerst waren die Jüngsten an der
Reihe und verwandelten die graue
Kiste in die farbenfrohe Herrenberger Box. Mit dabei waren die Kinder
von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
der Verwaltung, die das Projekt ehrenamtlich in ihrer Freizeit voranbringen.
Ganze Kita-Gruppen machten einen
Abstecher zur Box und machten mit.
Und auch das ganz junge HerbstschauPublikum ließ sich nicht lange bitten
und griff zu Farbe und Pinsel.
Danach rückten die Jungs von der Feuerwehr und den Technischen Diensten
mit schwerem Gerät an. Ruckzuck bekam die Kiste die nötigen Öffnungen
zum Durchrutschen, -Klettern und
–Schauen. Aus Holz sind Boden, Sandkasten und Spielelemente wie das Klettergerüst. Sie sind so konstruiert, dass
der mobile Spielplatz in der Box zu
einem Flüchtlingslager transportiert
und dort mit wenigen Handgriffen aufund wieder abgebaut werden kann. Die
Idee stammt vom Verein KuKuK Kultur
e. V., die finanzielle Seite fördert das
Bundesprogramm „Toleranz fördern –
Kompetenz stärken“ über den Lokalen
Aktionsplan Herrenberg mit 20.000
Euro.
Für den Transport der Herrenberger Box in ein Krisengebiet sind noch
5.000 Euro nötig, dafür hofft das
Projektteam auf weitere Spenden.
Rund 1.500 Euro sind bereits zusammengekommen. Wer die Sache unterstützen möchte, kann das bereits ab
einem Euro und mit wenigen Klicks
über die Crowdfunding-Plattform
im Internet tun: www.bw-crowd.de/
herrenberger-box
Zunächst aber bleibt der Container
noch eine Zeit lang in Herrenberg und
soll vor Ort auf die Flüchtlingsthematik
und das Spielplatzprojekt aufmerksam
machen.
Blick in einen Ausstellungsraum.
Stadthallen­
gelände gesperrt
Wegen einer Großveranstaltung ist am
Mittwoch, 22. Oktober, in der Zeit von
7.00 bis 17.00 Uhr das Parken auf dem
gesamten Stadthallengelände für die
Öffentlichkeit nicht möglich.
Die Besucher des Einkaufszentrums
Nufringer Tor werden gebeten die
Parkplätze im Parkhaus Nufringer Tor
zu nutzen.
In dieser Ausgabe
Mit handwerklichem Geschick und großem Engagement sind die Helfer dabei.
Aktuelles...........................................
Kulturelles........................................
Informationen.................................
Notdienste.......................................
Herrenberg......................................
Affstätt............................................
Kuppingen........................................
Oberjesingen..................................
Haslach............................................
Gültstein..........................................
Kayh..................................................
Mönchberg.......................................
2
13
19
19
25
40
41
49
53
55
58
61
AKTUELLES
2
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Energiewende ist Knochenarbeit
Großes Interesse an den 6. Herrenberger Energietagen: Roadshow begeistert Messebesucher
Zufriedene Gesichter sah man beim
Organisationskomitee, als Erster
Bürgermeister Andreas Gravert die
sechsten Herrenberger Energietage
in der Alten Turnhalle eröffnete. Vor
den zahlreich erschienenen Zuhörer
und Zuhörerinnen stellte er das Programm und die Referenten vor.
Josef Jenni machte den Anfang der
vierstündigen Vortragsreihe. Er stellte
gleich klar, dass die Energiewende nur
zu schaffen sei, wenn wir in Zukunft
wesentlich weniger Energie verbrauchen und mit den endlichen Rohstoffen haushalten. Wie wir in Zukunft
unsere Häuser beheizen werden, verdeutlichte der bekannte Schweizer
Solarpionier anhand von vielen Beispielen. Er ließ in seinem kurzweiligen,
unterhaltsamen Vortrag keine Zweifel
aufkommen, dass die Energiewende
eine Knochenarbeit ist.
Praktische Tipps zur Umrüstung von
Öl- und Gasheizungen auf regenerative
Energiequellen stellte anschließend
Thomas Hartmann vom Sonnenzentrum in Rottenburg-Oberndorf vor. Vom
(K)Altbau zum Sonnenhaus war sein
Thema. Berthold Hanfstein von der
Energieagentur Böblingen eröffnete
den zweiten Teil der Vortragsreihe. Er
beschäftigte sich mit der Frage, wie
wir alle im Haushalt Strom einsparen
können, ohne dabei auf Komfort zu
verzichten. Zum Abschluss erläuterte
Florian Müller von den Stadtwerken
Herrenberg, welchen Beitrag ein kommunaler Energieversorger zur Energiewende beitragen kann. Als Publikumsmagnet für Groß und Klein erwies sich
die Roadshow vom Ministerium für
Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Baden-Württemberg. Die Kampagne
„50-80-90 – Die Erfolgszahlen für Baden-Württemberg“ war zu Gast vor der
Alten Turnhalle und informierte über
die Energiewende. Die Messebesucher
der Herbstschau erhielten von „Dialoger“ an zwei Tagen Informationen zum
Heizungspumpentausch.
Die Kampagne 50-80-90 informierte über die Energiewende.
Austauschschüler
aus Tarare im Rathaus
43 Jungen und Mädchen aus dem
französischen Tarare waren bis Dienstag bei Gastfamilien untergebracht.
Seit mittlerweile 50 Jahren gibt es
diesen Schüleraustausch mit dem
Andreae-Gymnasium (AGH). Kürzlich
gab es einen Empfang im Rathaus. Die
Gäste wurden von Ulrike Kuder vom
Amt für Wirtschaft und Kultur begrüßt,
und ließen sich eine Butterbrezel
schmecken. Horst Sehorsch erzählte
Wissenswertes und Interessantes über
die Gäustadt. Die Woche war vollgepackt mit Ausflügen in die nähere Umgebung und in die Landeshauptstadt
Stuttgart. Im Juni kommenden Jahres
steht der Gegenbesuch in Tarare an.
Bürgerprojekte stellen sich bei der Herbstschau vor
Beim Infostand der Stadt Herrenberg auf der Herbstschau wurde über das Bürgerschaftliche Engagement und Beteiligungsmöglichkeiten informiert. Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Bürgerprojekte wie dem JergRatgeb-Skulpturenpfad, dem Streuobsterlebnisweg und dem Interkulturellen
Gemeinschaftsgarten diskutierten mit den interessierten Besuchern und stellten
ihre Aktivitäten vor. Engagierte Mitmacherinnen und Mitmacher berichteten
über die Aktivitäten rund um den Herrenberger Fairtrade-Weg und aus den Bürgermentorenkursen. Die Koordinatorin für Bürgerschaftliches Engagement Ina
Mohr beantwortete Fragen zu aktuellen Beteiligungsmöglichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen. Im Hintergrund lief eine Bilderschau mit Fotos aus
den einzelnen Bürgerprojekten.
Redaktionsschluss
- Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle Artikel im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de eingeben sein
- Alles was später eingestellt wird landet automatisch in der darauffolgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Empfang mit Butterbrezel und Getränk.
Geänderte Öffnungszeiten
der Wertstoffhöfe am Mittwoch
Der Abfallwirtschaftsbetrieb informiert über eingeschränkte Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe am Mittwoch,
22. Oktober. Die Wertstoffhöfe in Böblingen-Hulb, Böblingen, Sindelfingen,
Leonberg, Weil der Stadt, Holzgerlingen, Waldenbuch-Steinenbronn und
Herrenberg schließen am 22. Oktober
wegen einer internen Veranstaltung
bereits um 16.00 Uhr.
Die anderen Wertstoffhöfe und Entsorgungseinrichtungen des Abfallwirtschaftsbetriebs bleiben normal
geöffnet.
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
OB Thomas Sprißler:
Richtig gutes Ergebnis
Baubeginn der Urnenwände
Naturwissenschaftliche Räume am SGH eingeweiht
In einem ersten Maßnahmenpaket
wurde mit dem Bau der Urnenwände
in den Ortsteilfriedhöfen Affstätt,
Kuppingen und Oberjesingen begonnen. Die Fertigstellung ist bis Ende
Oktober vorgesehen.
Das Landschaftsarchitekturbüro frei
raum concept, Rottenburg, hat in den
einzelnen Friedhöfen Standortuntersuchungen durchgeführt und verschiedene Gestaltungskonzepte vorgelegt.
Der jeweilige Ortschaftsrat hat die
Oberbürgermeister Thomas Sprißler nannte die Einweihung der neuen
naturwissenschaftlichen Räume am
Schickhardtgymnasium im Längenholz ein „richtig gutes Ergebnis“.
Schulleiter Hans Joachim Drocur bestätigte: „Ich kenne keine Schule, zumindest nicht im gymnasialen Bereich,
die eine solche Ausstattung hat.“
Für rund drei Millionen Euro wurden
die naturwissenschaftlichen Räume am
Schickhardtgymnasium umgebaut. Am
letzten Freitag war die offizielle Einweihung.
Seit einem Jahr wird am Herrenberger
Schickhardt-Gymnasium in den zuletzt
renovierten Räumen für den Fächer-
verbund Naturwissenschaften und
Technik (NWT) bereits unterrichtet. Für
1,5 Millionen Euro sind die ersten sechs
Räume, die noch aus dem Jahr 1962
stammten, renoviert und umgestaltet
worden. Rund 900 000 Euro steuerte
der Bund aus dem damaligen Konjunkturpaket bei.
2012 startete dann der zweite Bauabschnitt. 1,45 Millionen Euro kostet der
Umbau der vier Lehrsäle samt Ausstattung auf der Westseite des NWTTrakts. Darin enthalten sind auch die
Renovierung der Vorbereitungsräume
sowie die Sanierung der Haustechnik
oder energetische Maßnahmen. Dafür
wurde der Trakt nahezu komplett zurückgebaut.
3
In den Ortsteilfriedhöfen Affstätt, Kuppingen und Oberjesingen
Standorte in Augenschein genommen
und einen entsprechenden Beschluss
über Standortwahl und Farbkonzept
der Urnenwand gefasst.
Durch die Baumaßnahmen kann es
eventuell zu Beeinträchtigungen der
Friedhofsbesucher kommen.
Die Urnenwände und Urnenstelen der
anderen Stadtteilfriedhöfe werden
in einem zweiten Maßnahmenpaket
realisiert. Baubeginn hier ist Anfang
November.
Foto vom Baubeginn der Urnenwand auf dem Friedhof in Oberjesingen.
Super naturwissenschaftliche Ausstattung am Schickhardt Gymnaisum eingeweiht.
Die italienische Partnerstadt
Fidenza kommt zum 25. Jubiläum
Ein spannendes Programm für die Freunde aus Fidenza
Der neue Bürgermeister von Fidenza,
Andrea Massari, führt die Delegation
an, die vom 17. bis 19. Oktober 2014
zu Besuch nach Herrenberg kommt.
Die italienischen Freunde werden
am Freitag, 17. Oktober, gegen 16.00
Uhr in der Stadthalle in Empfang
genommen.
Mit dabei sind Mitglieder des Gemeinderats, des Partnerschaftskomitees, der
ehemalige Bürgermeister von Fidenza,
Mario Cantini, sowie auch Massimo Tedeschi, Bürgermeister von Fidenza in
den Jahren 1991- 2004. Begleitet werden Sie von Mitgliedern des Umweltzentrums, des Vereins „Intercultura“, der
Pfadfinder, sowie von der Polizei.
Auf die Gäste wartet ein abwechslungsreiches Programm: Am Samstag,
18. Oktober, wird die Gruppe einen Ausflug in den Schönbuch machen, geführt
von Winfried Seitz und Thomas Deines,
die der Delegation Informationen zum
Waldgebiet des Jahres 2014 liefern.
Nach einem Imbiss im Wald und Spiel
der Jagdhornbläser geht es nachmittags weiter zum Kloster-und Naturparkmarkt Bebenhausen.
Am Samstagabend wird die seit 25
Jahren bestehende Freundschaft mit
Fidenza mit allen TeilnehmerInnen der
Begegnung im Rahmen eines „Bunten
Abend“ in der Grafenberghalle in Kayh
in lockerem Rahmen gefeiert. Bei gutem Essen, Musik und Tanz gilt es die
freundschaftlichen Beziehungen zu
stärken.
Am Sonntagmorgen gibt es um 10.30
Uhr einen offiziellen Festakt in der
Alten Turnhalle mit Reden der Bürgermeister und der Partnerschaftspräsidentin Gabriele Hüttenberger. Die
Stadtkapelle wird die Feier mit Liedbeiträgen feierlich rahmen. Um 15.00
Uhr werden die Gäste aus Fidenza am
Hallenbad verabschiedet.
Ausrichtung des Stadtfests 2015
Die Stadt Herrenberg schreibt die Ausrichtung des Stadtfests 2015 aus.
Das Herrenberger Stadtfest ist der
Abschluss der Herrenberger Sommerfarben. Seit vielen Jahren lockt das
Stadtfest viele Besucher in die Herrenberger Altstadt. An verschiedenen
Plätzen gibt es ein bunt gemischtes
Programm und ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken. Im Jahr
2015 findet das Stadtfest vom Freitag,
den 17. Juli bis zum Sonntag, den 19.
Juli 2015 statt.
Der Ausrichter ist Hauptveranstalter des Stadtfests und damit für die
Organisation und den reibungslosen
Ablauf des Stadtfests verantwortlich.
Die Stadt Herrenberg sucht Vereine
oder Organisationen, die die Hauptorganisation des Stadtfests 2015 übernehmen wollen. Die Ausrichtung können auch mehrere Vereine gemeinsam
übernehmen.
Interessenten melden sich bitte bis
zum 15. November 2014 bei der Stadt
Herrenberg, Wirtschaftsförderung und
Kultur, Marktplatz 5, 71083 Herrenberg. Fragen beantwortet Ihnen Peter
Wilke, Telefon 07032 924-227; p.wilke@
herrenberg.de.
Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herrenberg
Herausgeber: Stadt Herrenberg,
Oberbürgermeister Thomas Sprißler
(verantwortlich)
Redaktion Amtsblatt
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Redaktion (Hauptamt):
Elfriede Reiner, Telefon 07032 924-376
Anne Reichel, Telefon 07032 924-329
Herbert Walter, Telefon 07032 924-225
Telefax 07032 924-333
Email: amtsblatt@herrenberg.de
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/aktuelles/amtsblatt.
Druck und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Service für die Amtsblattverteilung
Telefon 07031 620050/-51
E-Mail: leserservice@bb-live.de
Verantwortlich für Anzeigenteil:
Andreas Faller, Anzeigenleiter
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon 07031 6200-20,
Fax 07031 6200-78
E-Mail: krzanzeigen@bb-live.de
4
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Gemeinderat will mehr sozialen Wohnraum schaffen
Diskussion mit Wohnbau-Experten im Technischen Ausschuss am 9. Dezember geplant
Sozialer Wohnraum ist in Herrenberg knapp: 120 Einzelpersonen und
Familien stehen auf der Warteliste
für städtische Wohnungen und Sozialwohnungen. Der Gemeinderat will
dieses Problem nun gezielt angehen
und mit Experten diskutieren.
Alle Fraktionen im Gemeinderat waren
sich am Dienstagabend einig, dass es in
Herrenberg zu wenige Sozialwohnungen
gibt und dieses Problem zeitnah angegangen werden müsse. Einstimmig votierten
die Gemeinderäte für den Zeitplan, den
die Verwaltung vorgeschlagen hatte: So
soll eine Diskussion mit Wohnbauexperten am 9. Dezember im Technischen Ausschuss neue Impulse geben. Dabei sein
wird auch ein Vertreter aus einer kommunalen Wohnbaugesellschaft. Begrüßt
wurde von allen Fraktionen, Finanzmittel
in den Haushaltsplan 2015 und in die mittelfristige Finanzplanung für den sozialen
Wohnraum einzustellen.
Warteliste ist lang
120 Wohnungssuchende stehen aktuell
auf der Warteliste. Am schwierigsten
Neubau von Wohnungen schaffen,
so der Tenor im Gemeinderat. Dafür
braucht es jedoch geeignete Wohnbauflächen, die derzeit nicht ausreichend
zur Verfügung stehen. Im geplanten
Baugebiet Zwerchweg könnten sich auf
lange Sicht Chancen für den Mietwohnungsbau ergeben. Kurzfristig ist lediglich die Bebauung kleinerer Flächen im
Bestand vorstellbar, etwa in Gültstein
oder Kuppingen.
ist es für Alleinerziehende und Familien mit Migrationshintergrund, eine
geeignete und günstige Unterkunft zu
finden. Insgesamt verfügt die Stadt
über 120 stadteigene Wohnungen,
die momentan alle besetzt sind. Dazu
kommen noch Belegungsrechte an
acht privaten Wohnungen, die sich die
Stadt für zehn Jahre über Mitfinanzierungsdarlehen gesichert hat. Zustimmung erhielt der Antrag der Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen, dass für diese
acht Wohnungen rechtzeitig über eine
Nachsubventionierung im Gemeinderat
diskutiert werden soll.
Bedarf wird voraussichtlich steigen
Die Fluktuation in den städtischen
Wohnungen ist sehr gering: In diesem
Jahr konnten nur vier Wohnungen neu
vermittelt werden. Zurzeit werden 22
städtische Wohnungen für die Unterbringung von obdachlosen Menschen
genutzt. Hier rechnet die Verwaltung
damit, dass der Bedarf weiter steigt, da
insbesondere die Zahl von Menschen
mit psychischen Problemen und Suchtproblemen stark zugenommen hat. Die
Anreize für Bauträger?
Für die städtischen Wohnungen in der Froschgasse 19 hat die Stadt zuletzt 650 000 Euro
investiert.
Situation könnte sich zudem verschärfen, falls die Stadt künftig mehr Flüchtlinge aufnehmen muss als bisher.
Abhilfe könne auf lange Sicht nur der
Doch wie kann die Bauwirtschaft für
dieses Ziel gewonnen werden? Fördermaßnahmen wie zinslose oder
zinsgünstige kommunale Darlehen
oder auch preisgünstiges Bauland sind
heute für Bauträger kein ausreichender Anreiz mehr: So hatten laut einer
Umfrage der Stadtverwaltung unter
80 Bauunternehmen nur neun ihr
grundsätzliches Interesse am sozialen
Wohnungsbau bekundet. Die geplanten
Vorträge von Experten im Technischen
Ausschuss im Dezember können hier
vielleicht Antworten geben.
Neue Berechnung von Wohnbauflächen sorgt für Diskussion
Innenentwicklung hat nach wie vor Priorität
Die neue Berechnung für Wohnbauflächen des Landes war Thema
im Gemeinderat am Dienstag. Für
das Oberjesinger Baugebiet „Murrstraße“ hofft der Rat auf eine
Ausnahmegenehmigung.
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
hatte beantragt zu prüfen, ob sich die
vom Land kürzlich geänderte Berechnungsmethode für neue Wohnbauflächen auf die Herrenberger Baugebiete
auswirke. Der Gemeinderat ging im Jahr
2012 von einem Wohnbaulandbedarf
bis 2020 von insgesamt 28,45 Hektar
für die Kernstadt und die Stadtteile aus.
Nach der neuen Berechnungsmethode
des Landes würde sich bis zum neuen
Zieljahr 2028 nur noch ein Wohnbaulandbedarf von etwa 14 Hektar ergeben.
Bei Berücksichtigung des vorhandenen
Baulandpotenzials dürften keine neuen
Wohnbaugebiete mehr hinzukommen.
In der Entwicklung befinden sich die Baugebiete „Zwerchweg“ mit 8,9 Hektar in
der Kernstadt, „Gartenäcker“ in Gültstein
(3,5 Hektar), „Unten im Dorf“ in Kayh (1,5
Hektar) und „Murrstraße“ in Oberjesingen (0,9 Hektar). Laut Stadtplanungsamt
ist nur das Baugebiet „Murrstraße“ durch
die neue Plausibilitätsprüfung des Landes in Frage gestellt, da hier 0,6 Hektar
im Außenbereich liegen und der Flächennutzungsplan geändert werden müsste.
Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung am Dienstag, auf die Kommunalverbände zuzugehen. Der Städte- und Landkreistag hat bereits sein Veto gegen die
neue Berechnung des Bauflächenbedarfs
eingelegt.
Gemeinderat Jörn Gutbier (Fraktion
Bündnis90/Die Grünen) hält die neue
Vorgabe des Landes für „realistisch“:
„Wir werden weniger und wollen mehr
bauen“. Er forderte, dass die Innenentwicklung stärker aufgegriffen werden
müsse und warnte vor möglichen Leerständen. Thomas Deines (Freie Wähler)
und Hermann Horrer (CDU) sahen die
Situation anders: In Herrenberg bestehe
nach wie vor eine große Nachfrage.
„Eine pauschale Berechnung für das
ganze Land funktioniert nicht“, so
Deines (FW). „Wir haben 2012 maßvoll
neue Baugebiete ausgewiesen“ betonte
Hermann Horrer (CDU). „Eine Innenentwicklung allein reicht nicht aus.“
Betreiberkonzept Kombi­Kombibad
Gemeinderat beschließt erweiterte Öffnungszeiten und neue Eintrittspreise
Für den Betrieb des neuen KombiKombi-Bades im Längenholz haben
die Stadtwerke ein Betreiberkonzept
vorgelegt, das der Gemeinderat nun
beschlossen hat. Wichtig war dem
Gremium, dass die Schließzeit mit
allen Beteiligten wie Schulen und
Vereinen nochmals besprochen wird.
Dies versprach Finanzbürgermeisterin Gabrielle Getzeny.
Ziel soll es sein, ein bestmögliches Angebot an die Besucher der Herrenberger
Bäder zu gewährleisten, das sowohl den
Anforderungen der Schulen, der Vereine
und der Öffentlichkeit genügt. Durch das
neue Angebot des Kombi-Kombibades
wird das Hallenbad zukünftig auch
im Sommer ganztägig zur Verfügung
stehen. Die bis jetzt für Renovierungsund Sanierungsarbeiten erforderliche
Schließzeit des Hallenbades über die
Dauer der gesamten Sommerferien wird
vorverlegt, um in den Sommermonaten
ohne Einschränkung das Kombi-Kombibad verlässlich anbieten zu können. Die
Einzelheiten sollen nochmals mit dem
Runden Tisch besprochen werden.
Das Kombi-Kombibad wird, je nach
Witterung, voraussichtlich vom 15.April
bis 30.September eines Jahres geöffnet bleiben. Die „Freibadsaison“ wird
damit um einem Monat verlängert
und kann, witterungsabhängig, auch
noch stärker erweitert werden. Damit
erhöht sich die tagesbezogene Verfügbarkeit deutlich. Den Vereinen wird
mindestens die gleiche Kapazität zur
Verfügung stehen, wie bisher.
„Durch die Erweiterung der Öffnungszeiten wird dem neuen Konzept eines
Kombi-Kombibades Rechnung getragen
und das Angebot an die Gäste des Badebetriebes deutlich verbessert“, so Finanzbürgermeisterin Gabrielle Getzeny.
Der Eintrittspreis für den Besuch des
Kombi-Kombibades für eine Einzelkarte eines Erwachsenen beträgt zukünftig 4,00 Euro und 3,00 Euro für
Jugendliche. Gleichzeitig werden weitere ermäßigte Tarife, wie z.B. Abendtarife, angeboten. Eine Familienkarte für
die Sommersaison – unabhängig von
der Kinderzahl – wird 150 Euro kosten.
Mit dieser Vorgehensweise waren die
Gremiumsmitglieder einverstanden. Ein
guter Weg sei gefunden worden. Tenor:
Zwar stiegen die Preise etwas, aber für
erhalte man auch mehr für sein Geld.
Die neuen Öffnungszeiten und Tarife,
die ab der kommenden Freibadsaison
gelten werden, sind in Kürze auf den
Internetseiten der Stadtwerke Herrenberg (www.stadtwerke.herrenberg.de)
abrufbar.
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
5
Im Gemeinderat beraten und entschieden
Der Gemeinderat fasste in der Alten Turnhalle am Dienstagabend nachfolgende Beschlüsse
13 verschiedene Punkte wurden in
der öffentlichen Gemeinderatsitzung
am vergangenen Dienstagabend beraten. In der Bürgerfragestunde war
die Vogt-Hess-Straße und die Belastung der Anlieger durch den Baustellenverkehr wegen der Bebauung des
EVS-Areals Thema.
Vermarktung Kaffeeberg
in Affstätt
Über den Stand der Vermarktung des
Areals Conrad-Weiser-Straße/Kaffeeberg in Affstätt informierte der Leiter
der Bauverwaltung Rainer Stingel das
Gemeinderatsgremium. Einstimmig beschlossen wurde die Auftragsvergabe
für die Erarbeitung eins Nutzungskonzeptes und die Bauaufnahmen für die
Wohngebäude Conrad-Weiser-Straße 2
und 4 einschließlich der Scheunen und
Gebäude. Über die Beratung im Ortschaftsrat berichten wir im nächsten
Amtsblatt.
Stromsparsystem
Die Verwaltung prüft bei künftigen Veränderungen im IT-Bereich der Schulen
und Kindertageseinrichtungen, ob der
Einsatz eines Stromsparsystems mit
geringem laufendem Aufwand möglich
ist. Dies hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Auf die Installation
des Stromsparsystem „Auto Shutdown
Manager“ der Firma Envi.prot wurde
aus Kostengründen verzichtet.
Ergebnisse des
Runden Tisches
Die Ergebnisse des Runden Tisches
zur Entwicklung der weiterführenden
Schulen in Herrenberg hat der Gemeinderat zur Kenntnis genommen.
Einig war man sich darüber, dass
eine Weiterentwicklung der Schulen notwendig und gewollt ist, damit
Herrenberg eine attraktive Schulstadt bleibt.
Eine regelmäßige Rückkoppelung mit
dem Gemeinderat/Schulbeirat/einem
eventuellen späteren Bildungsbeirat
soll erfolgen. Ein erster Bericht soll bis
Frühjahr 2015 vorliegen.
Bodo Philipsen (SPD) sagte, der Gemeinderat müsse politische Ziele vorgeben, in welche Richtung sich die Schulstadt Herrenberg weiterentwickeln
solle. Thomas Deines (Freie Wähler)
stimmte ihm zu. „Um eine Positionierung der Schulstadt Herrenberg kommen wir nicht herum“. Etwas anders
sahen dies Dieter Haarer (CDU) und
Eva Schäfer-Weber (Frauenliste). Haarer wollte keine „Dinge vorgeben, die
den schulischen Umbruch noch schwieriger gestalten“. Stadträtin SchäferWeber war nicht der Ansicht, dass der
Gemeinderat politische Akzente setzen
sollte. Annegret Stötzer-Rapp (Bündnis 90 /Die Grünen) betonte, dass der
Schulentwicklungsprozess von unten
nach oben laufe.
Vom 1. Januar 2015 an werden die
Gebühren für die Musikschule Herrenberg und die Stadtbibliothek neu
festgelegt. Dies hat der Gemeinderat
beschlossen. Im nächsten Amtsblatt
werden die neuen Gebühren detailliert
veröffentlicht.
Einstimmig beschlossen wurde, dass
die Entscheidung zur Entwicklung der
weiterführenden Schulen von allen Beteiligten (Schulleitungen, Eltern, Schüler, Lehrer, Schulträger) mit getragen
werden soll.
Eine Arbeitsgruppe bestehend aus den
Elternbeiratsvorsitzenden und den
Schulleitungen der weiterführenden
Herrenberger Schulen wird beauftragt, die in den Sitzungen des Runden Tisches gesammelten Ideen und
Anregungen zu bewerten, ggf. neue zu
entwickeln und für die Entscheidung
in den Schulgremien vorzubereiten.
Neue Gebühren
Freihandelsabkommen
TTIP und Kommunen
Der Gemeinderat hat die Verwaltung beauftragt, den Städte- und den Gemeindetag schriftlich zu bitten, sich weiter
dafür einzusetzen, dass die kommunale
Daseinsvorsorge aus dem Freihandelsabkommen ausgeklammert wird. Bei den
Verhandlungen soll es zu keiner Aushöhlung der kommunalen Selbstverwaltung
kommen. Der weitergehende Antrag der
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wurde
damit als erledigt angesehen.
Nachtragshaushalt 2014
mit leichten Verbesserungen
Im Nachtragshaushaltsplan 2014
der Stadt verbessern sich sowohl
die Daten des Haushaltsausgleichs
als auch die für die Finanzierung
des laufenden Jahres benötigten
Finanzmittel.
Am vergangenen Dienstag hat die
Stadt den Nachtragshaushaltsplan
2014 der Stadt vorgelegt. Traditionell
werden auf diese Weise die Ansätze im
städtischen Haushalt an alle im Verlauf des Jahres bekannt gewordenen
Veränderungen angepasst und der
Gemeinderat auf dieser Basis über den
Verlauf des Haushaltsjahres informiert.
Als Zwischenbericht für 2014 ergibt
sich dabei eine leichte Verbesserung
im Ergebnishaushalt von rund 350.000
Euro. Das geplante Defizit des Ergebnishaushalts beträgt damit nur noch
rund 600.000 Euro und liegt damit
so niedrig, wie noch in keinem Haushaltsplan seit Einführung des „Neuen
Haushaltsrechts“ im Jahr 2011. Um
dieses voraussichtliche Defizit abzudecken, stehen der Stadt ausreichend
Rücklagen zur Verfügung, die durch
Überschüsse der Jahre 2011 bis 2013
aufgebaut werden konnten.
Im Finanzhaushalt wird davon ausgegangen, dass für die Finanzierung des
aktuellen Haushaltsjahres rund 2,3 Mio.
Euro benötigt werden. Im ursprünglichen Haushalt war man noch von etwa
3 Mio. Euro ausgegangen.
Bekanntgabe nicht
öffentlich gefasster
Entscheidungen
– Der Verkauf von schwerer verkäuflichen Grundstücken soll – wie von der
CDU-Fraktion gewünscht – nochmals
am Markt beworben werden.
– Gekauft wurde das Grundstück an der
Seestraße 25/1 von der Stadt, um die
Bebauung im Bereich „Seeländer“
weiter voranzutreiben.
Stefan Metzing neuer Leiter der Stadtkämmerei
Seit dem 1. Oktober verantwortlich für den städtischen Haushalt und die Finanzen
Stadtverwaltung Herrenberg – u. a.
auch in der Kämmerei.
Zum 1. Oktober fand ein Personalwechsel in der Führungsebene der
Stadtverwaltung Herrenberg statt:
Stefan Metzing leitet künftig die
Stadtkämmerei. Der bisherige Leiter
der Kämmerei, Gerhard Ostertag,
wurde nach 38 Berufsjahren in den
Ruhestand verabschiedet. Wir berichteten im Amtsblatt ausführlich.
Nach seinem Abschluss zum DiplomVerwaltungswirt startete Metzing
seine Laufbahn vor 12 Jahren in der
Kämmerei der Stadt Herrenberg, später übernahm er die Leitung der betriebswirtschaftlichen Abteilung und
war zugleich Stellvertreter Ostertags.
In dieser Funktion hatte er unter anderem die Projektleitung für die Umstellung auf das Neue Kommunale Haushaltsrecht inne.
Der Gemeinderat beschloss den Wechsel an der Spitze der Kämmerei zu Beginn des Jahres nachdem der Kämmerer Gerhard Ostertag einen Antrag auf
Versetzung in den Ruhestand gestellt
hatte. Ostertag hat das Amt 15 Jahre
geleitet.
Stefan Metzing rückt auf seine Stelle
und übernimmt damit die Obhut über
den städtischen Haushalt und die Finanzen sowie für die rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Metzing ist
in Herrenberg aufgewachsen und ging
dort auch zur Schule.
Stefan Metzing ist neuer Leiter der Stadtkämmerei.
Während seines Studiums im gehobenen Verwaltungsdienst absolvierte er mehrere Stationen bei der
Im Mai 2010 wurde Metzing zum kaufmännischen Geschäftsführer der
Stromnetz Herrenberg Verwaltungsgesellschaft mbH bestellt. Nebenberuflich hat er den Abschluss des
Diplom-Kaufmanns erworben. Für die
VWA Baden-Württemberg sowie für
die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg ist
Metzing als Dozent tätig.
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
6
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Informationsangebot der Unternehmen des VVS
Die am VVS beteiligten Unternehmen halten zusätzlich zum VVS Informationen für Kunden bereit
der Verkehrsunternehmen, er lässt
den gemeinsamen Tarif im Auftrag der
Unternehmen genehmigen und entwickelt ihn weiter.
Der VVS Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart GmbH ist ein Zusammenschluss von über 40 Verkehrsunternehmen in Stuttgart und
den angrenzenden Landkreisen. Die
Verbundgesellschaft ist so etwas
wie eine Dachorganisation für die
Abwicklung der Verbundverkehre.
Satzungsgemäß übernimmt sie Aufgaben der Verkehrsunternehmen im
administrativen Bereich.
Der VVS erstellt z.B. den gemeinsamen
Fahrplan auf der Basis der Einzelpläne
Als weiteres großes Aufgabengebiet hat der VVS die Information der
Fahrgäste übernommen. Durch seine
umfangreichen
Datensammlungen
und den daraus abgeleiteten unterschiedlichen Präsentationen der dort
enthaltenen Informationen ergibt sich
geradezu eine Art Nachschlagewerk
und das nicht nur für die Fahrgäste
im ÖPNV, sondern auch für andere
Reisende.
Auch wenn der VVS für die Informationen der Fahrgäste im Verbundraum grundsätzlich zuständig ist,
unterhalten die Verkehrsunternehmen
teilweise eigene Informationssysteme.
Durch Links von dort auf die Daten des
VVS bekommt man bei den Unternehmen zunächst einmal die gleichen Informationen wie beim VVS selbst.
Der Citybusverkehr z.B. wird von der
Firma Däuble gefahren im Auftrag
der SWH. Bei den SWH findet man auf
der Homepage unter www.stadtwerke.
herrenberg.de allerlei Wissenswertes
zum Citybusverkehr aber auch zum
Nahverkehr in Herrenberg überhaupt.
Selbstverständlich kann man sich auf
der Homepage auch über die anderen
Betriebszweige der SWH informieren.
Wer z.B. die Internetseite www.ssb-ag.
de aufruft, landet bei den Stuttgarter
Straßenbahnen. Dort gibt es alle Info’s
vom Straßenbahnmuseum bis zu den
heute eingesetzten Omnibussen und
Stadtverkehrszügen,
Betriebsänderungen werden genauso angeführt wie
z.B. die Geschichte der SSB.
Es lohnt sich also auf jeden Fall die Informationen von VVS und Verkehrsunternehmen im Internet zu nutzen. Die
Liste der am VVS beteiligten Verkehrsunternehmen und der Verweis auf
ihre jeweilige Homepage findet man
unter www.vvs.de, dann oben über der
orange farbenen Leiste VVS anklicken
und in der Folge dann links Verkehrsunternehmen. Alle Verkehrsunternehmen erscheinen dann auf einer Liste.
Durch Anklicken des Namens kommen
Sie direkt auf die jeweilige Homepage
des Unternehmens.
Technische Hilfeleistung im Rescue­Training­Center geübt
Kürzlich trafen sich 18 Männer
und Frauen der Gesamtfeuerwehr
Herrenberg zu einer Weiterbildung
im Bereich der patientengerechten Unfallrettung. Ein anerkannter
Ausbilder, André Weiss vom Rescue
Training Center hielt wie im Vorjahr
einen spannenden Unterricht.
Am frühen Morgen des Samstages
brachen drei Fahrzeuge nach Gomaringen zum Rescue-Training-Center auf.
Dort war ein Fahrzeug der aktuellsten
Fahrzeugtechnologie
bereitgestellt
worden. Hochfeste Stähle, AluminiumTechnologie sowie Airbags und weitere
Sicherheitsmechanismen forderten die
Arbeit der Floriansjünger heraus.
Hydraulische Rettungsgeräte mit
107 Tonnen Schneidkraft bissen sich
durch die Karosse in Richtung der
(simulierten) verletzten Personen.
Spreizer und Rettungszylinder rissen
und drückten das Fahrzeug auseinander. Andreas Widmayer, Gruppenführer, fasste den Unterschied zu bisherigen Übungen zusammen: „Während
wir Großteils nur mit ausrangierten
Fahrzeugen üben können, die teilweise über zehn Jahre auf dem Buckel
haben, hatten wir hier die Gelegenheit
es mit einem neuwertigem Fahrzeug
aufzunehmen.“. Der Unterschied ist
beachtlich! Während die älteren Fahrzeuge sich „schneiden lassen wie
Butter“, müsse man bei den aktuellen Fahrzeugen „ganz genau überlegen wo man schneidet“, so Widmayer
weiter.
Auch der stellvertretende Stadtbrandmeister Hartmut Wanner war begeistert von dem Ausbildungstag. „Man
lernt hier den Plan B und Plan C, nicht
den Standard. Das ist für Führungskräfte wie mich genauso wichtig wie
für die einzelnen Geräteführer.“
Arbeit mit 20 kg schwerem Gerät.
Sowohl die Lehrgangsteilnehmer, als
auch André Weiss waren sich einig
über die Erfolge der Übung. Die Feuerwehr Herrenberg möchte auch im
neuen Jahr das Konzept der Ausbildung beibehalten und freut sich auf
eine weitere Zusammenarbeit mit dem
Rescue-Training-Center.
Das Ordnungs- und Standesamt informiert:
Mobile Geschwindigkeitsmessungen im Monat September 2014
Datum
in der Zeit
von bis
Messort
01.09.2014
15.17
Schießmauer Hnr. 6
30 km/h
5
41 km/h
29
04.09.2014
14.59 16.29
Kalkofenstraße gegenüber BayWa
30 km/h
34
42 km/h
204
10.09.2014
9.46
11.30
Alzentalstraße, Ecke Hölderlinstraße
15.09.2014
14.36 15.58
Beethovenstraße Ecke Ziegelfeldweg
30 km/h
8
42 km/h
148
16.09.2014
14.34 16.18
Zeppelinstraße, Höhe Sportplatz
50 km/h
99
69 km/h
687
17.09.2014
11.11
12.24
Berliner Straße, Höhe Schulzentrum
30 km/h
11
45 km/h
92
18.09.2014
8.11
9.29
Kuppingen, Taunusstraße, Ecke Harzstraße
30 km/h
8
43 km/h
28
18.09.2014
9.49
11.14
Gültstein, Kappstraße, Höhe Kindergarten
30 km/h
19
45 km/h
110
18.09.2014
11.26
12.54
Gültstein, Schloßstraße Ecke Mühlhausener Straße
30 km/h
10
42 km/h
150
18.09.2014
14.08 14.50
Seestraße vor Tankstelle
50 km/h
1
56 km/h
235
18.09.2014
14.52 15.28
Seestraße, nach Tankstelle
50 km/h
0
203
18.09.2014
15.58 16.56
Königsberger Straße Ecke Cottbuser Straße
30 km/h
0
28
16.17
zulässige
Geschwindigkeit
beanstandete
Fahrzeuge
gemessene Höchstgeschwindigkeit
0
gemessene
Fahrzeuge
30
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
7
6. Mondfängerlauf mit überwältigender Resonanz
Alleinstellungsmerkmal im Kreis – Hauptlauf, Jedermannlauf und Juniorlauf starten mit Anbruch der Dunkelheit
Abteilung Lauftreff
Dass der Mondfängerlauf als einer
der besonderen Läufe innerhalb des
Schönbuch-Cups gehandelt wird,
wissen die Veranstalter vom Lauftreff des TSV Kuppingen. Von der
überraschend großen Läuferschar
waren jedoch selbst die erfahrenen
Organisatoren überrascht.
„Ganz besonders freue ich mich, dass
die JRS mit ihren Sportklassen immer
so stark vertreten ist“, zeigt sich Clivia
Schuker, Abteilungsleiterin des Kuppinger Lauftreffs, nach dem Lauf sehr
zufrieden. Bei den Schülerinnen und
Schülern stellen die in ihren schwarzpink laufenden Jungs und Mädchen
den Löwenanteil der Teilnehmer. Dass
sie auch ordentlich was drauf haben,
bewiesen beispielsweise Milla Vecsey
(5c), Leona Maurer und Klaus Sentner (beide 6c), Daniel Emwinghare
(8c) oder Eric Miegel, Julian Gack,
Katharina Strohäker und Michelle
Wunschik (alle 10c). Sie alle mischten
auf den ganz vorderen Plätzen mit!
Beim Hauptlauf, Jedermannlauf und
dem Juniorlauf, die gemeinsam um
19.00 Uhr mit Anbruch der Dunkelheit starten, standen 15 Prozent mehr
Teilnehmer an der Startlinie als in
den vergangenen Jahren. Über 560
Sportler wollten sich den Mondfängerlauf nicht entgehen lassen! In der
sechsjährigen Geschichte des Laufes
war es der erfolgreichste! Sehr erfolgreich lief es am Samstagabend auch
für die beiden Erstplatzierten im 10 km
Hauptlauf. Für Johannes Bergdolt war
es scheinbar ein Klacks; in nur 32:30
Minuten war er bereits wieder im Ziel.
Katharina Becker (37:59), Siegerin bei
den Frauen, war außerordentlich begeistert vom Lauf.
Und so sah man viele strahlende, wenn
auch abgekämpfte Gesichter, die den
lauen Oktoberabend in Kuppingen
genossen. Der Mondfängerlauf hat Alleinstellungsmerkmal im ganzen Kreis.
Und wenn das ganze Dorf weiterhin
Die Sportklassen der Jerg-Ratgeb-Schule waren wieder stark vertreten.
mitschafft, die Stimmungsneschtle im
ganzen Ort wieder die Strecke beleben
und die Läuferinnen und Läufer wieder kommen, dann kann das auch so
bleiben!
„Nur mit einem solch tollen Team, wie
wir es hier in Kuppingen haben, können wir Ihnen eine solche Veranstaltung bieten“, lobte Clivia Schuker die
vielen Helferinnen und Helfer kurz vor
der Siegerehrung in der vollbesetzten
Gemeindehalle.
Fröhlicher Gesang in der Herrenberger Altstadt
Seniorinnen und Senioren freuen sich auf ein Wiedersehen beim Nachtreffen von „Urlaub ohne Koffer“ im Klosterhof
„Bis zum Juli 2015 ist es so lange.
Hach, wir freuen uns jetzt schon
auf unsere nächste Urlaubswoche
mit Ihnen.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich eine Teilnehmerin
beim ehrenamtlichen Helferteam
von „Urlaub ohne Koffer“.
Die elf engagierten Helferinnen und
drei Auszubildenden der Stadt trafen
sich Ende Juli mit Ina Mohr, der Koordinatorin für Bürgerschaftliches Engagement, zu einem Nachtreffen. Es wurde
eine Bilanz der Urlaubswoche gezogen
und der Ablauf evaluiert. Dabei fiel
mehreren Helferinnen auf, dass sich
die Seniorinnen und Senioren, die eine
abwechslungsreiche
Urlaubswoche
im Tagungshotel der Diakonie erleben
durften, am Ende der Woche ganz wehmütig waren und bereits den Sommer
2015 herbeisehnten. Daraus wurde die
Idee geboren, zwischendurch ein Nachtreffen anzubieten, damit der Abstand
bis zur nächsten Urlaub-ohne-KofferWoche nicht gar so lange ist.
Tatkräftig organisierten die Helferinnen das Nachtreffen, schrieben
die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
per Post an, erstellten einen Abholplan und backten Kuchen. Am letzten
Samstag, 11. Oktober, war es so weit.
17 Seniorinnen und Senioren wurden
in den Klosterhof gebracht, um dort
einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Eine Teilnehmerin freute sich
besonders, dass das Nachtreffen im
Klosterhof stattfand: „Hier war ich das
letzte Mal während des Weltkriegs, als
wir Nähkurse hatten.“
Die sechs Helferinnen wurden von
Schwester Elisabeth von der Diakonie
und Ina Mohr unterstützt. Die Gäste
genossen den selbstgebackenen Kuchen und vertieften sich in angeregte
Gespräche. Bald schon erklang fröhlicher Gesang durch die Altstadt, als
Frau Schwab in die Tasten griff und die
Liederwünsche der Teilnehmerinnen
und Teilnehmer zum Besten gab.
Zum Abschluss der Veranstaltung
unterbreiteten die Helferinnen den
Gästen eine Nachricht, die mit viel
Freude aufgenommen wurde: 2015
soll es wieder eine Urlaubswoche ohne
Koffer geben, der Termin steht bereits
fest: Montag, 13. bis Freitag, 17. Juli
2015. Bei der Verabschiedung versprachen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Diesen Termin werden sie sich
gleich in ihrem Kalender notieren.
Deckreisigverkauf beginnt wieder
Affstätt:
Mittwoch, 29. Oktober 2014 von 16.30
bis 17.00 Uhr auf dem Rathausplatz
Gültstein:
Mittwoch, 12. November 2014 von 16.30
bis 17.00 Uhr bei der Grundschule
Kuppingen/Oberjesingen:
Montag, 17. November 2014 von 16.30
bis 17.00 Uhr auf dem Gemeindehallenplatz in Kuppingen
Haslach:
Dienstag, 18. November 2014 von
16.30 bis 17.00 Uhr Parkplatz hinter
dem Rathaus
Kayh/Mönchberg:
Samstag, 15. November 2014 und 22.
November 2014 von 10.00 bis 12.00 Uhr
bei Fam. Kussmaul, Greutäckerstr. 5/1.
Der Preis pro Bündel beträgt 12,50
Euro.
Fortschreibung der Einwohnerzahl
in der Großen Kreisstadt Herrenberg
Im Monat September 2014 haben sich folgende Veränderungen ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
391
Zugänge durch Geburten
29
Abgänge durch Wegzüge
323
Abgänge durch Todesfälle
17 Seniorinnen und Senioren und die Helferinnen beim Gruppenfoto.
31.814
Neuer Stand
24
31.914
8
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Sonntag, 26. Oktober
in der Alten Turnhalle
in Herrenberg
Planes 2 … immer im Einsatz
15 Uhr 5 EURO
ab 6 85min
Dusty war früher
ein weltberühmter
Flugrennstar. Auf
dem Höhepunkt
seiner Karriere ging er zur fliegenden Feuerwehr. Jetzt arbeitet er mit dem
erfahrenen Rettungshubschrauber Blade Ranger und seinem Team
zusammen. Gemeinsam versuchen sie, einen Waldbrand zu löschen, der
den Peaston National Park zu vernichten droht.
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Monsieur Claude und
seine Töchter
17 Uhr 6 EURO ab 6 97min
Claude und Marie sind ein sehr gut situiertes, katholisches Ehepaar mit
vier tollen Töchtern. Nachdem die 1. einen Chinesen,
die nächste einen Muslim
und die 3. einen Juden
geheiratet hat, liegen die
Nerven blank. Alle
Hoffnung wird nun auf die
Jüngste gesetzt, die den
leidgeplagten Eltern einen
katholischen Ehemann in
Aussicht stellt, aber zu
erwähnen„vergisst“, dass
er Schwarzafrikaner ist.
Während die Männer munter ihre gegenseitigen Vorurteile pflegen,
arbeiten die Frauen im Hintergrund mit mehr oder weniger subtiler
Diplomatie. Nach „Ziemlich beste Freunde“ kommt nun die nächste
Erfolgskomödie aus Frankreich in die Kinos; einen Film den sie auf keinen
Fall verpassen dürfen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Wir sind die Neuen
19.15 Uhr Eintritt: 6 EURO
FSK: ab 6 92min
Aus finanziellen Gründen
lassen Anne (Gisela
Schneeberger), Eddie
(Heiner Lauterbach) und
Johannes (Michael
Wittenborn) ihre alte
Wohngemeinschaft
wieder aufleben. Die um
die 60 Jahre alten Freunde
fühlen sich dabei in ihre eigene Vergangenheit zurückversetzt: Bis spät in
die Nacht in der Küche sitzen und Wein trinken, über Gott und die Welt
philosophieren – Anne, Eddie und Johannes genießen die gemeinsame
Zeit und machen nicht selten die Nacht zum Tage. Dass die drei Studenten
von damals damit ausgerechnet drei Studenten von heute auf den Schlips
treten, die ebenfalls in einer WG des Wohnhauses leben, überrascht die in
die Jahre gekommenen Freunde doch sehr. Ist die Jugend von heute etwa
so spießig?
Schwedische Gäste in Herrenberg
Am letzten Freitag besuchten schwedische Schülerinnen und Schüler das Herrenberger Rathaus. Bei einem Empfang im Rathaus haben Peter Wilke, Chef des
Amts für Wirtschaftsförderung und Kultur, sowie Stadtführer Horst Sehorsch den
jungen Schweden Herrenberg vorgestellt. Anschließend statteten die Schweden
auch dem Glockenmuseum einen Besuch ab.
Militärische Übungen
In der Zeit vom 21. bis 23. Oktober 2014
führt die Bundeswehr eine militärische
Übung durch. Bei der Übung werden
Räderfahrzeuge und Hubschrauber
eingesetzt.
Außenlandungen und Fallschirmabsprünge sind vorgesehen.
In das Übungsgebiet ist der Bereich
der Stadt Herrenberg einbezogen.
Eventuelle Manöverschadensmeldungen nehmen das Ordnungs- und Standesamt, Kirchgasse 2, 71083 Herrenberg oder die Bezirksämter entgegen.
Bürgermeisteramt






















 



























Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
9
Blick in die Oberjesinger Vergangenheit
Das „Museum Hägisstraße“ öffnet am 19. Oktober noch einmal die Scheunentore – Dorfspaziergang mit Geschichte
www.oberjesingen700.de
Bäuerliches Leben und Arbeiten,
Wohn- und Stallkultur, Schule, Wohnund Schlafzimmer – die Begeisterung
für die vielen kleinen und großen Exponate, die hier mit viel Liebe und
Sachverstand zusammengetragen
und präsentiert wurden, war bei allen BesucherInnen am Festwochenende groß.
Auf vielfachen Wunsch möchte die
Ortsgemeinschaft Oberjesingen das
„Heimatmuseum in der Hägisstraße“
noch einmal der Öffentlichkeit und
allen, die am großen Festwochenende
keine Gelegenheit zum Besuch hatten,
die großen Ausstellungen zu Leben
und Kultur im alten Dorf zugänglich
machen.
Am Sonntag, 19. Oktober werden in der
Zeit von 11.00 bis 15.00 (!) Uhr die Höfe
Dengler und Stöffler in der Hägisstraße
24, 25 und 31 wieder zur Besichtigung
offenstehen!
Das ist aber noch nicht alles!
Neben den Exponaten werden auch
die tollen Bilder aus dem Fundus der in
den 50iger Jahren in Oberjesingen tätigen Pfarrer Kautz und Lehrer Schurr
und manch anderer Fotografen zu sehen sein. Zu sehen gibt es auch einen
pünktlich zum Jubiläum aufgetauchten
historischen Kurzfilm über die Oberjesinger Mühle sowie ein kurzer Film
und Bilder vom Festwochenende 31.
Mai/1. Juni 2014 !
Ein ganz besonderer Höhepunkt des
Tages wird ein Dorfspaziergang mit
Oberjesinger Geschichte(n) um 15.00
Uhr! Auf Bitten der Ortsgemeinschaft
Leben und Kultur im alten Dorf wird am Sonntag gezeigt.
Oberjesingen wird Walter Wolf, Oberjesinger Heimatforscher und Ortshistoriker aus Leidenschaft auf einem
kleinen Rundgang durch das alte Dorf
führen und an passenden Stellen aus
der Geschichte Oberjesingens erzählen – wobei auch Anekdoten und Histörchen sicher nicht zu kurz kommen!
Der Spaziergang beginnt um 15.00 Uhr
in der Scheune des Hofes Dengler (Hägisstraße 31) mit einer kurzen bebilderten Einführung und wird (incl. Einführung) etwa zwei Stunden dauern.
Die Ortsgemeinschaft Oberjesingen
möchten gerne allen Interessierten
den Besuch dieses Events möglich machen und verzichten darauf, einen Eintritt zu kassieren – es wird aber eine
Spendenkasse aufgestellt.
Für den kleinen Hunger zwischendurch
bietet die Oberjesinger Pizzeria „La
Colomba“ eine Kleinigk eit für den Magen und der Obst- und Gartenbauverein Oberjesingen schenkt heimischen
Apfelsaft aus.
Die Ortsgemeinschaft Oberjesingen
freut sich auf Ihren Besuch!
Veranstaltungsreihe Teilhabe: Steig ein – mach mit!
Theater „Die Tonne“ gastiert am 26. Oktober – Fachtag: Teilhabe – Chance für Alle!? am 8. November
für die Belange von Menschen mit
Behinderungen
Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft kommt es auf jeden an. „Steig
ein mach mit“, unter diesem Motto
sind alle herzlich eingeladen. Zwei
Veranstaltungen sind geplant, die es
schon heute vorzumerken gilt.
Theater „DIE TONNE“ und die BAFFTheatergruppe:
FRIDA KAHLO – eine reigenhafte
Kahlografie über das Leben
Sonntag, 26. Oktober 2014, Stadthalle
Herrenberg, 18.00 Uhr
Die große mexikanische Malerin Frida
Kahlo galt schon zu Lebzeiten als Legende. Ihre mystische, eindringliche
Bilderwelt, geprägt von mexikanischer
Folklore wie von persönlichem Erleben,
steht im Mittelpunkt dieser klang- und
bilderreichen Aufführung.
Eintritt: VVK 15 Euro / Abendkasse 17
Euro / ermäßigt 13 Euro
(Ermäßigung gilt für Senioren, Studenten, Schwerbehinderte)
Vorverkauf in der Stadtbibliothek Herrenberg und der VHS Herrenberg
Fachtag: Teilhabe – Chance für Alle!?
Samstag, 8. November 2014, 9.30 bis
16.30 Uhr, Hilde-Domin-Schule, Längenholz 8, Herrenberg
Programm: Grundsätze und Chancen
der UN Behinderten Konvention
Gerd Weimer – Landesbeauftragter
Auf dem Weg zur Inklusion –
Beispiele aus Baden-Württemberg
„Aalen Barriere frei“ – Eine Stadt
macht sich auf den Weg mit Kerstin
Abele Carmina – es lebe der Unterschied! mit Dieter Einhäuser, Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Laufenmühle e.V., Welzheim
Workshops:
1. Begegnung wagen – sich verstehen
lernen
Heide Kautzmann – Dipl. Sozialarbeiterin FH, Supervisorin
2. Begegnungen auf Augenhöhe
Kerstin Abele – BhN e.V.
3. Begegnung statt Berührungsängste
– Wertschätzung durch gemeinsames Tun! Dieter Einhäuser, Laufenmühle e.V.,
4. Natürlich für alle – Zugang für alle
Menschen mit Behinderung als Experten in eigener Sache
5. Spiel, Spaß, Begegnung beim
Minitischtennis
Thilo Blum – Ex-Grünen Stadtrat
Inklusion ist (K)ein Hexenwerk
– Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Umsetzung der
Inklusion
Prof. Dr. Thomas Meyer; Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart
Anmeldung:
Per Mail: AK-Teilhabe-Hbg@gmx.de
oder schriftlich. Das schriftliche Anmeldeformular und ausführliche Veranstaltungsinformationen finden Sie
in unseren ausgelegten Flyer u.a. bei
Volkshochschule und Stadtbibliothek.
Die Veranstaltung ist barrierefrei. Ein
Gebärdendolmetscher ist vor Ort.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist
kostenlos. Wir freuen uns über einen
Spendenbeitrag!
Die Veranstaltungen finden in Kooperation des Arbeitskreises „Teilhabe
bringt Chancen für alle Menschen
in Herrenberg“, mit der Lebenshilfe
Herrenberg e.V., Stadtbibliothek, VHS,
GWW Gemeinnützige Werk- und Wohnstätten, Katholische Kirchengemeinde,
Hilde-Domin-Schule, Kunstverein e.V.
und weiteren Kooperationspartnern
statt.
Mit freundlicher Unterstützung der
Kreissparkasse Herrenberg.
Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“.
Direkt zur
-Bahn
HIN &
KCÜRUZ
Nehmen Sie den City-Bus
Mitmachen und Einsteigen...
10
AKTUELLES
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
Wissenschaftliche Aufarbeitung
Stadtgeschichte
Die Stadt Herrenberg (32.000 Einwohner) vergibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt
an eine/n Historiker/in einen Werkvertrag zur wissenschaftlichen Aufarbeitung
der Geschichte Herrenbergs und seiner Teilorte im Zeitraum zwischen ca. 1920
und Ende der 1950er Jahre mit dem Ziel der Erstellung einer Publikation.
Inhaltliche Schwerpunkte sind:
 die Darstellung und Hinterfragung des Verhaltens aller stadtgeschichtlich und
gesellschaftlich relevanten Institutionen und deren Vertreter aus allen wichtigen
Bereichen der Öffentlichkeit und des gesellschaftlichen Lebens in Herrenberg:
Verwaltung und Parteien, Kirchen, Schule, Eisenbahn, Vereine, Industrie und
Handel.
 die Beantwortung der Frage nach den Auswirkungen des Zeitgeschehens auf die
lokale Ebene wie Krieg, Bombenschäden, Kriegswirtschaft, Zusammensetzung
der Bevölkerung (jüdische Bevölkerung etc.), Mangelwirtschaft, Besatzung,
Internierungslager, Wiedergutmachung, Heimatvertriebene etc.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
Hausmeister/in
Die Stadt Herrenberg sucht für die Betreuung mehrerer städtischer Gebäude,
möglichst ab Dezember 2014, eine/n Hausmeister/in.
Unser Versprechen
Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. Im Unternehmen „Stadt Herrenberg“ nehmen unsere Mitarbeiter/innen eine zentrale
Schlüsselrolle ein. Wir schaffen Arbeitsbedingungen, die Motivation, Leistung,
Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen
und auch belohnen.
Tätigkeiten





Betreuung der Gebäude sowie der dort vorhandenen Gerätschaften
Ausführung kleiner Instandsetzungsarbeiten
Veranstaltungsvorbereitung und -betreuung
Botendienste
Schließdienst
Ausbildung und Qualifikation
Die Umsetzung der Aufgabenstellung erfolgt durch:
Wir erwarten eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung.
 Sicherung und Ordnung des zusammengetragenen Dokumentationsmaterials
und dessen Übergabe an die Stadt Herrenberg
 Interviews mit Zeitzeugen und Betroffenen und deren Sicherung nach
fachlichen Vorgaben der Oral History Forschung
 wissenschaftliche Aufarbeitung des relevanten Materials und Abgabe eines
publikationsreifen Manuskripts
Kenntnisse und Fähigkeiten
Anforderungen






freundliches sowie serviceorientiertes Auftreten
Interesse an eigenverantwortlicher Arbeitsweise
Organisationstalent
Zuverlässigkeit sowie eine hohe Motivation
Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden sowie Feiertagen
eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft den privaten PKW
für den Dienstreiseverkehr einzusetzen
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium möglichst mit der
Zeitgeschichte als Studienschwerpunkt.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit einschließlich Arbeitsbereitschaftszeiten beträgt 48 Stunden.
Dauer und Vergütung
Unsere Verpflichtung
Die Werkleistung ist innerhalb von 2 Jahren abzuliefern. Die Vergütung beträgt
insgesamt 50.000 Euro; zusätzlich wird eine Sach- und Reisekostenpauschale in
Höhe von 7.500 Euro gewährt.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.10.2014 an die Stadt
Herrenberg, Stadtarchiv, Marienstraße 21, 71083 Herrenberg.
Da keine Rücksendung der Unterlagen erfolgt, bitten wir Sie uns nur Kopien ohne
Plastikhüllen einzureichen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle
Unterlagen vernichtet.
Nähere Informationen vermittelt Frau Dr. Albus-Kötz, Stadtarchivarin, Tel. 07032 /
95 46 33 13 oder Herr Herbert Walter, Leiter des Hauptamtes, Tel. 07032 / 924 225.
www.herrenberg.de/aktuelles
Stadt Herrenberg, Stadtarchiv, Marienstraße 21, 71083 Herrenberg,
Tel. 0 7032 / 95 46 33 13, E-Mail s.albus-koetz@herrenberg.de
Wir bieten Ihnen auf dieser Stelle spannende und abwechslungsreiche Aufgaben
sowie eigenverantwortliches Arbeiten. Die Stelle ist mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich
nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe 4.
Für weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Fauß, Gebäudemanagement, unter 07032 924-292 gerne zur Verfügung.
Wenn Sie unser Versprechen reizt, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung
bis spätestens 03.11.2014 - sehr gerne über den Link im Stellenportal der Stadt
Herrenberg unter www.herrenberg.de/aktuelles.
Im Falle einer Papierbewerbung senden Sie uns bitte nur Kopien, da keine
Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle
Unterlagen vernichtet
www.herrenberg.de/aktuelles
Stadt Herrenberg . Personalwesen . Marktplatz 5 . 71083 Herrenberg
Tel 07032 924-391 . E-Mail personalwesen@herrenberg.de
10 Jahre Frauenwirtschaftstage
Nur mit Termin
Workshops für Frauen, am Samstag, 18. Oktober
Sprechtag der Rentenversicherung im Rathaus
Samstag, 18. Oktober 12.00 bis
22.00 Uhr, Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Str. 40,
Herzlich willkommen sind alle interessierten Frauen, auch wenn Sie
keine Unternehmerinnen sind. Es
erwarten Sie vielfältige Programmpunkte und interessante Kontakte.
Feiern Sie mit uns 10 Jahre Frauenwirtschaftstage und Herrenberger
Unternehmerinnennetzwerk!
Versicherungsunterlagen und Pass/
Personalausweis sind mitzubringen.
Anmeldung und weitere Informationen
unter www.unternehmerinnen-herrenberg.de oder Telefon 07032 924363
Eine Beratung kann nur nach vorhergehender Terminvereinbarung unter
der Telefonnummer 0711 61466-510
oder per Internet unter:
https://www.eservice-drv.de/eTermin/
dsire/step0.jsp durchgeführt werden.
Veranstalterinnen:
Gleichstellungsbüro, Herrenberger Unternehmerinnennetzwerk, Volkshochschule
Direkt zur
-Bahn
HIN & KCÜRUZ
Der nächste Sprechtag im Rathaus
Herrenberg, Marktplatz 5, Zimmer 1
findet am Mitwoch, 22. Oktober, von
8.40 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis
15.40 Uhr statt.
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
11
28. Herrenberger Business Walk & Talk
Augenspaziergang mit den Augentrainern am 20. Oktober 18.30 Uhr – Treffpunkt: Marktplatz Herrenberg
ermöglichen. Kommen Sie mit auf die
Entdeckungstour.
Kennenlernen, Erfahrungsaustausch,
Netzwerken und bewegen – nach
Feierabend – in entspannter Atmosphäre ist das erfolgreiche Konzept
des Herrenberger Business Walk &
Talks.
Die Organisatorinnen Verena Nelles
(www.verena.nelles.de) und Natalia Bonilla (www.bonilla-chocolat.de) haben
auch diesmal wieder eine schöne Tour
ausgearbeitet:
Beginnend am Marktplatz geht es
durch die Fußgängerzone (Stuttgarter Straße) hinauf zum Schlossberg. Vorbei am ‚Roten Meer‘
genießen wir die schöne Aussicht über
Herrenberg.
Ergänzt wird unsere Tour durch den
„Augenspaziergang“ der Augentrainer (www.die-augentrainer.de). In der
Natur und an der frischen Luft gibt es
zahlreiche und farbenfrohe Übungsmöglichkeiten um Ihren Augen ein
entspanntes und stressfreies Sehen zu
Etwas anstrengend aber nicht schweißtreibend ist unser Motto, der Schwerpunkt liegt auf Netzwerken, Bewegung
und Entspannung und nicht auf sportlichen Höchstleistungen.
Daher benötigen Sie lediglich bequeme
Schuhe & dem Wetter angepasste
Kleidung um am Walk teilzunehmen.
Anzumerken ist außerdem noch: Die
Strecke ist entweder geteert oder geschottert, die Laufzeit beträgt ca. 60
Minuten, der Walk wird kostenlos angeboten und die Teilnahme erfolgt auf
eigene Gefahr.
Nach dem Walk besteht die Möglichkeit, in einem der zahlreichen Gastronomieangeboten Herrenbergs, den
Talk mit Netzwerken gemütlich ausklingen zu lassen.
Folgende Anmeldemöglichkeiten
stehen zur Verfügung:
• Über unsere Internetseite www.unternehmerinnen-herrenberg.de
• Telefonisch 07032 89088 bei Verena
Nelles
Der Business Walk & Talk - das etwas andere Netzwerken. Alle interessierten Frauen sind herzlich
eingeladen!
Lange Nacht der Kulturen
Danke, Grazie, tak, thank you, merci, muchas gracias
Nächstes Treffen des
Herrenberger Frauennetzwerks
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.00 Uhr Klosterhof
gruppen und Bürgerinnen sind dazu
herzlich eingeladen.
Nähere Informationen:
Thema: Planung
Veranstaltungsreihe „Brot und
Rosen 2015“.
Alle
interessierten Frauen-
Gleichstellungsbüro der Stadt
Herrenberg
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 924-363
E- Mail:
gleichstellung@herrenberg.de
Das
Organisationsteam „Lange
Nacht der Kulturen“ bedankt sich
herzlich bei allen
Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter, Akteurinnen und
Akteuren, für den engagierten Einsatz am 3.Oktober 2014.
Dank vieler Unterstützerinnen und Unterstützer konnte erstmals ein großes
kulturelles Mitmachfest für Menschen
aller Generationen und Nationen realisiert werden. Schön, dass so Viele mitgefeiert haben. Es war ein tolles Fest.
Herbstferienkurs
Alles was wichtig ist zum Thema Menstruation …
Für Mädchen im Alter von 10 bis 12
Jahren (Klassenstufe 4 – 6)
Mittwoch, 29. Oktober 2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014
jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr
Ort, Kursleitung & Infos:
Sibylle Kraut, Praxis-Gemeinschaft
rundum, Auf dem Graben 8, Herrenberg
Telefon 07032 34780, E-Mail: kontakt@sibylle-kraut.de
Anmeldung bei der VHS, Telefon
07032 2703-10 oder anmeldung@vhs.
herrenberg.de
In Kooperation mit der VHS und
Gleichstellungsbeauftragten der Stadt
Herrenberg
Das Organisationsteam.
Eine Fotogalerie zur „Langen Nacht
der Kulturen“ und ein Video findet sich
auf www.gaeubote.de –Ein Projekt des
Lokalen Aktionsplan „Toleranz fördern
– Kompetenz stärken“. Das Organisationsteam: Von Links oben: Ute Sherman,
Gabriele Hüttenberger, Charlotte Tremmel, Irina Hermann. Von links unten:
Anna Tsitrin, Waltraud Frech, Zsuzsanna
Toth, Nadja Großmann, Christiane Bonnet. Unten: Birgit Kruckenberg-Link.
Nicht auf dem Foto: Hilde Skrabs, Adela
Ardelean, Bärbel Petersen, Kenyi Torres,
Nika Lang, Gisela Grandinetti, Mürsel
Uslu, Martin Hering.
12
AKTUELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Herrenberger Frauengeschichtswerkstatt
Präsentation der neuen Publikation „Frauen gestalten Herrenberg“ bei der Frankfurter Buchmesse
Letzten Donnerstag machten sich
Heidi Braitmaier, Valentina Finckh,
Annemarie Gocke, Ursula Hauer,
Claudia Nowak-Walz und Illja Widmann von der Frauengeschichtswerkstatt (FGW) Herrenberg gemeinsam
mit der Gleichstellungsbeauftragten
Birgit Kruckenberg-Link auf den Weg
nach Frankfurt. Die Verleger Irene
Scherer und Welf Schröter hatten
die Gruppe eingeladen, ihr neues
Buch „Frauen gestalten Herrenberg“
am Stand des Talheimer Verlages zu
präsentieren.
Bereichen Politik, Bildung, Kultur und
Sport tätig waren: als Gemeinderätin
(Lina Link), als Gründerin des „Verbandes lediger Mütter“ (heute: VAMV)
(Luise Schöffel, die auch Gemeinderätin war), als Mitglieder der Initiative
„Frauen für den Schutz des Lebens
(gegründet nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl im April 1986), als
Lehrerinnen der Frauenarbeitsschule
(Mathilde Rothenstein, Gertrud Krauß,
u.a.), als Geschäftsführerin der Volkshochschule (Felicitas Pflug), als Leiterin der Stadtbibliothek (Ruth Petry),
als Schriftstellerin und Heimatdichterin (Maria Eipper-Hoffmann) oder als
erste Turnerinnen im MTV Herrenberg
(heute: VfL Herrenberg).Viele der porträtierten Frauen waren Pionierinnen
auf ihrem Gebiet, die ihr Leben trotz
persönlicher Schicksalsschläge aktiv gestalteten und so zu Vorbildern
„Frauen gestalten Herrenberg“ ist
nach „ Eine Weltreise durch Herrenberg“ bereits das zweite HerrenbergBuch, das im Talheimer Verlag erschienen ist.
Info
„ Frauen gestalten Herrenberg“ ist im
Buchhandel zum Preis von 9,50 Euro
erhältlich (ISBN 978-3-89376-163-0)
oder kann direkt beim Verlag (www.talheimer.de) bestellt werden.
Die FGW Herrenberg präsentiert das neue Buch „Frauen gestalten Herrenberg“ am Stand des
Talheimer Verlages. Von links nach rechts: Annemarie Gocke, Valentina Finckh, Heidi Braitmaier,
Claudia Nowak-Walz, Ursula Hauer, Illja Widmann, die Herrenberger Gleichstellungsbeauftragte
Birgit Kruckenberg-Link.
Kreativ durch die Herbstferien
Mädchenwerkstatt in Sindelfingen bietet Workshops an
Für alle Mädchen, die in den Herbstferien kreativ sein möchten, bietet die
Mädchenwerkstatt von Montag, 27.
Oktober bis Freitag, 31. Oktober fünfzehn interessante Workshops an.
Während der einwöchigen Mädchenwerkstatt in den Herbstferien ist Action angesagt:
Unter anderem in der Goldschmiede,
im Mal- oder Bildhauereiatelier, im
Fernsehstudio und in der Metallwerkstatt können die zehn bis siebzehnjährigen Künstlerinnen ihrer Kreativität
freien Lauf lassen.
An allen fünf Tagen findet das Programm im SÜD – Treffpunkt für Jugendkultur, Schwertstraße 11/1 in Sindelfingen von 10.00 bis 17.00 Uhr statt.
Die Teilnahmegebühr pro Tag beträgt
13 Euro inklusive Mittagessen und Materialkosten. Es gibt einen 5-Tage-Rabatt von 60 Euro!
Die Onlineanmeldung und das aktuelle Workshopprogramm sind ab sofort im Internet unter www.dasSÜD.de
abrufbar.














amtsblatt@herrenberg.de
Fax:
07032 924-333
Tel.:
07032 924-376 oder 924-329




Für Rückfragen steht Frau Krojer telefonisch unter 07031 815206 gerne zur
Verfügung.
Im Anschluss an die Mädchenwerkstatt
wird es ab dem 4. November eine Ausstellung der Exponate in der Schule
für Musik, Theater und Tanz, Wolboldstraße 21 in Sindelfingen geben.
Am Donnerstag, 20. November 2014
feiert die Frauengeschichtswerkstatt
ab 19.00 Uhr ihr 10-jähriges Bestehen
mit einer öffentlichen Abendveranstaltung im Klosterhof.








































Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über
E-Mail:
„ Frauen gestalten Herrenberg“
Zum Schluss bedankte sich Claudia
Nowak-Walz im Namen der FGW bei
der Herrenberger Gleichstellungsbeauftragten für die langjährige Unterstützung und Förderung der Gruppe,
ohne die es z.B. nicht möglich gewesen
wäre, „ Frauen gestalten Herrenberg“
zu veröffentlichen.
Birgit Kruckenberg-Link, die ebenso
wie Oberbürgermeister Thomas Sprißler ein Grußwort für das Buch verfasst
hat, ergänzte die Ausführungen von
Claudia Nowak-Walz, dankte der FGW
für ihr Engagement und dem Talheimer
Verlag für die gute Zusammenarbeit.
Die Historikerin Dr. Claudia NowakWalz begrüßte das interessierte Publikum und stellte zunächst die Gruppe
und ihre Arbeit kurz vor. Dann ging
sie ausführlicher auf das neue Buch
ein. Während in der Broschüre „FrauenWege. Auf Spurensuche in Herrenberg“ (2008) die Frauengeschichte
des 15. bis 20. Jahrhunderts beleuchtet wurde, liegt der Schwerpunkt des
im April 2014 erschienenen Buches
„Frauen gestalten Herrenberg“ auf
dem 20. Jahrhundert. Durch die Befragung von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie die Recherche in verschiedenen Archiven ist ein Buch voller
spannender Erzählungen über interessante Frauen entstanden.
Pionierinnen auf ihrem Gebiet
In acht Beiträgen werden Frauen bzw.
Frauengruppen vorgestellt, die in den
für nachfolgende Generationen von
Frauen und Männern wurden.

KULTURELLES
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
13
Bücher | Zeitschriften | Hörbücher | Musik | Spiele | Filme | Digitale Medien
Zwischen Film und Theater
Lesetipps der Stadtbibliothek
Diese und weitere Medien finden Sie im
Dachgeschoss der Stadtbibliothek
Aki Kaurismäki
Was wäre das internationale IndependentKino ohne Aki Kaurismäki? Der finnische
Regisseur ist der hervorragende Protagonist eines zeitlosen und dennoch auf
die Gegenwart bezogenen Kinos. Karg
und streng sind seine Filme, illusionslose
Alltagsdramen: lakonisch und rau, melancholisch und zärtlich. Seine Helden haben
keine Chance, doch sie nutzen sie. In einer
grundsätzlich mitleidlosen Welt kämpfen
sie um einen Zipfel vom Glück.
Standort: Film- produktion
Barnett, David
Rainer Werner Fassbinder –
Theater als Provokation
Der Nachruhm Fassbinders (1945-1982) beruht nicht nur auf seinen Filmen, sondern
auch auf 16 Dramen, die im In- und Ausland
viel gespielt werden. Das gilt besonders für
„Katzelmacher“, „Bremer Freiheit“ und
„Die bitteren Tränen der Petra von Kant“.
Nach Anfängen in der Münchner Off-Szene
inszenierte der Regisseur in Bremen, Bochum oder am Deutschen Schauspielhaus
Hamburg und war kurzzeitig Intendant des
Frankfurter Theaters am Turm.
Standort: Theater
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
Hildebrandt, Dieter
Letzte Zugabe
Das letzte Buch des großen Kabarettisten
Seit Beginn des Jahres 2013 beschäftigte
sich Dieter Hildebrandt mit seinem letzten
Buch. Anders als gedacht, früher als geplant war mit dem Arbeiten Schluss. Seine nachgelassenen und uns überlassenen
Texte liegen nun als Letzte Zugabe vor.
Sie zeigen Dieter Hildebrandt als Meister
der satirisch-kämpferischen Auseinandersetzung mit den Zeitläuften, als witzigen
Kommentator grotesker Vorgänge in unserem Land und als unerbittlichen Aufklärer, der kritisch war, aber auch lustig, ja
von ungebremster Freude am Heiteren.
Standort: Schauspieler Hildebrandt
Höhne, Valerie
Das ist legendär!:
die 66 besten TV-Serien
Fakten, Sprüche und Anekdoten aus 60
Jahren Fernsehen mit unterhaltsamen
Ausflügen in die TV-Serien-Geschichte.
Standort: Film Allgemein
Killing, Uwe
Til Schweiger:
Der Mann, der bewegt
Til Schweiger: Der Mann, der bewegt ist die
erste umfassende Biografie über DeutschIm Kulturzentrum Hofscheuer
Tübinger Straße 36
71083 Herrenberg
Figurentheater in der VHS
lands erfolgreichsten Mann vor und hinter
der Kamera. Das Phänomen Til Schweiger:
Was treibt ihn an? Was macht ihn so erfolgreich? Wie lebt er den Spagat zwischen
seiner immer größer werdenden Filmfamilie und dem Familienvater Schweiger? Wie
sehen ihn seine Freunde und Kollegen?
Standort: Schauspieler Schweiger
Lohre, Matthias
Der Film-Verführer: Warum
Frauen Action lieben und
Männer Romantik wollen
Filme schauen mit Frauen der richtige Streifen für Flirts, Sex und die große Liebe
Mann trifft Frau zum Blind Date im Kino. Er
denkt: Titanic ist der romantische Film, mit
dem man jede Frau rumkriegt. Weitgefehlt,
denn die Frau findet: Kate Winslet, die fette
Matrone, hätte absaufen sollen statt der
„schwulen Kartoffel Leo diCaprio!“ So kann
sich der Mann täuschen! Egal, ob Fight Club,
Keinohrhasen, Pretty Woman oder Terminator: Matthias Lohre erzählt humorvoll
und klug, was unsere Lieblingsfilme über
Frauen und Männer wirklich verraten.
Standort: Film Allgemein
Robb, Brian J.
Theater aus
dem Köfferchern
„Das hab ich nicht gewollt“
Figurentheater für Kinder ab 3 Jahren
Eine heitere Geschichte vom Streiten und
Vertragen, vom Verlieren und Gewinnen
und wie Versöhnung möglich ist.
Mittwoch, 22. Okt. 11.00 Uhr
„Paulchen Bär findet das Glück“
ein Figurentheater für Kinder und Familien ab 3 Jahren
Eine Geschichte über das Finden und Erleben von Freundschaft
Vorpremiere: Fr, 24. Oktober 19.00 Uhr/
für Erwachsene
Premiere: Sa, 25. Oktober 14.00 Uhr/
ausverkauft!
Sonntag, 2. Nov. 15.00 Uhr
Sonntag, 16. Nov. 15.00 Uhr
Kinderkurs: „Stabfigurenbau und -spiel“
in den Herbstferien
VHS Gäufelden
28. Oktober 9.00 Uhr- 13.00 Uhr
„Wenn die Nacht erwacht“
Ein Figurentheater in poetischen Bildern
für alle ab 7 Jahren
Paulchen Bär findet das Glück.
Robb, Brian J.
Johnny Depp:
Biografie eines Rebellen
Dieses Buch gewährt Einblick in das Leben eines komplizierten, gequälten jungen Mannes, dessen schwierige Kindheit
und rebellische, drogenüberschattete
Jugend alles andere als gute Voraussetzungen für ein Leben als berühmter
Herzensbrecher darstellten. Auf seine
‚Bad Boy‘-Allüren, seine romantischen
Züge und eine Reihe vergänglicher Liebschaften wie beispielsweise die Liaisons
mit Winona Ryder und Supermodel Kate
Moss wird freilich ebenfalls gebührend
eingegangen.
Standort: Schauspieler Depp
Wortmann, Thorsten
Christoph Waltz:
Die Biographie
Als Brad Pitt das erste Mal ein großes Publikum begeisterte, ahnte noch niemand,
dass er einmal einer der wichtigsten
Schauspieler unserer Zeit werden würde.
Doch schnell zeichnete sich sein Weg deutlich in den von ihm gewählten Filmrollen
ab. Von Thelma and Louise über Legends
Thorsten Wortmann nimmt den Leser mit
auf eine Reise durch die langjährige Karriere des charismatischen Schauspielers
und beleuchtet seine wichtigsten Stationen von seinen ersten Gehversuchen im
deutschsprachigen Fernsehen mit Nebenrollen in DERRICK, TATORT und DER ALTE
über die erste große Hauptrolle als Roy
Black bis zu seinem internationalen Durchbruch und zwei Oscarauszeichnungen.
Standort: Schauspieler Waltz
Die Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Brad Pitt: Der Herzensbrecher Hollywoods
Jahreskonzert von TotalVokal in Gültstein
Spieltermine für Kinder und Erwachsene
Was die Nacht macht, wenn sie Macht
hat...
Mittwoch, 29. Oktober 15.00 Uhr
Infos, Karten:
Christine Kümmel, Telefon 07032 76151
www.koefferchentheater.de
of the Fall, Seven und Fight Club bis hin zu
Mr.&Mrs. Smith und nicht zu vergessen die
Gaunerkomödien Oceans‘11, 12 und 13.
Standort: Schauspieler Pitt
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
„Can I have this Dance?“ – Das ist der
Titel des neuen Programms des Gültsteiner Chores TotalVokal.
Unter der Leitung ihres neuen Chorchefs
Christian König bringen die Sängerinnen
und Sänger die besten Songs rund ums
Tanzen auf die Bühne, z.B. The Time of
my Life, Ich hätt getanzt heut Nacht, Dancing Queen, Billie Jean, Footloose, Twist
and Shout und viele mehr.
Unterstützt werden die Sängerinnen
und Sänger von Begleitmusikern. Am
Samstagabend bereichern zudem die
S'Kayhdancers, die Tanzformation aus
Kayh, das Programm.
Für zwei Abende hat der Chor den Saal
des Erholungsheims Gültstein gebucht:
Am Samstag, 25. Oktober, startet das
Konzert um 19.00 Uhr.
Am Sonntag, 26. Oktober, bereits um
18.00 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde
vor Beginn. Der Chor bewirtet mit Getränken und belegten Brötchen. Karten
gibt es im Vorverkauf für 8 Euro bei den
Chormitgliedern und in der SchönbuchApotheke sowie Restkarten für 10 Euro an
der Abendkasse. Der Chor bittet darum,
den Vorverkauf zu nutzen, denn das Erholungsheim bietet nur eine beschränkte
Anzahl an Plätzen.
Daher besteht die Gefahr, dass es an einem Tag keine Restkarten an der Abendkasse mehr gibt.
14
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Aktuelles aus der Volkshochschule
Herrenberger Ferienspaß
Philosophie
Liegengebliebende Kleidung vom
Alten Rain oder Oberjesingen
können in der VHS abholt werden.
 Hegels Phänomenologie des
Geistes, Seminar, Mi 05.11., 20:00–
21:30, 57,00€, Kurs 108001
 Krise und Stress, Vortrag, Do, 13.11.,
19:00–21:00, 10 €, Kurs 108002
Schülerkurse
 Fit am PC für Kids, 8-10J. Mo-Do, ab
27.10., 15.30-17:00, 4x, 42 €, K501043
 Grundkurs Fotografie f. Schüler: Mo
27.10., 14:30-18:30 Uhr/ Di 28.10.,9-13
Uhr, 45 €, 2x, K.211006
 Malen u. Zeichnen lernen ab 11 J.:
Mo-Fr, ab 27.10., 16-18, 5x, 47 €
Länder- und Heimatkunde
 Reiseplanungsseminar Australien,
Di 21.10.14., 18:30-21:30 Uhr, Gebühr
15,50 €, AK 17,50 €, Kurs 110002

Stadtführung
im
Sitzen,
Bildervortrag, Fr. 24.10.14., 18:0019:00 Uhr, keine Gebühr
 Grünes Nordwest-Spanien:Vom
Baskenland
bis
Santiago
de
Compostela, Do 13.11.14., 19:30-21:00
Uhr, Gebühr 4,00 €, AK 5,00 €, Kurs
110003
Literatur
 Ich erzähl die meine Geschicht… Schreibwerkstatt: ab Fr 17.10., 9:4512:00 Uhr ,5 x, Raum 003, 43 € Kurs
201003
 „Schuld“ in der Literatur Literaturkreis: ab Fr 24.10., 19:3021:00 Uhr, 6 x, 38 €, Kurs 201004
Recht
 Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung–Vortrag:Mo, 20.10.14, 19:30
– 21:00, 8,00 € Kurs 105001
 Elternunterhalt – „Wann müssen
Kinder für ihre Eltern zahlen?“: Mo
27.10., 18:30 h, 10 €, Kurs 105002
Pädagogik
 „Ichlinge-warum unsere Kinder
keine Teamplayer sind“, Vortrag, Do,
06.11., 19:00–21:00 , Markweg-Mensa,
8 €, Kurs 106003
Psychologie
 Ja zum Sterben meint Ja zum
Leben, Mi, 29.10.14, 19:00–22:00,
15,00 €, Kurs 107001a,
Do, 30.10.14, 19:00–22:00, 15,00 €,
Kurs 107001b,
Biologie und Garten
 Gartengestaltung, Workshop Sa,
25.10.,14 – 18 Uhr, Raum 302, Kurs
114006, 38 €
 Grabgestaltung. Mi 29.10. 20-22
Uhr, Raum 205, 11 €, Kurs 114007
Kunst & Gestalten
 Experimentelles Aquarell: Di, ab
04.11., 17:30-19:30 Uhr, 6x, 58 €
 Malen als Ausgleich zum Beruf: Do
ab 06.11., 19-20:30, 10x, 80 €, 205008
 Wellnesspainting: Sa 8.11., 14:30-17
Uhr, 1x, 12 €, Kurs 205003
 Kalligraphie: Sa+So, 8.11+9.11. 1620:15 Uhr, 2x, 42 €, Kurs 206009
 Acryl u. Wegfindung: Sa+So,
15.11+16.11. 09-17 Uhr, 2x, 75 €, 205022
 Einführung in die Radierung: 21.1123.11., 3 Termine, 15-20 und 9-17 Uhr,
150,00 €, Kurs 205004, Bettina Baur
 Goldschmieden: 24.11., danach 4
Termine, mittwochs, ab 26.11., 19-22
Uhr, 206002, 75 €, Fr. Raißle-Weber
 Acrylmalen mit flüßiger Farbe:
Sa+So, 29.11+30.11. 10-17 Uhr, 2x, 64 €,
205023
 Latino Line Dance, Sa 25.10., 15:0018:00, 12,00 €, Kurs 209008
 Disco-Fox I, Sa 15.11. + So. 16.11.14,
jeweils 15:00-17:00, 24,00 €, bitte
paarweise anmelden, Kurs 209001
Musik
 Cajón Trommeln auf der Kiste:
15.11.14, 9-12 Uhr, 30,00 €, 208003
 Wahrnehmen von Musik: 18.11.14, 1820 Uhr, 12,00 €, 208004
EDV & Berufliche Bildung
 Bewerberbüro: Mi 12.11., 13-17 Uhr,
Einzelgespräch 60 Min., Info:2703-22
o. anmeldung@vhs.herrenberg.de
 Typo3: Do 23.10., 18-22 Uhr, 1x, 27€
 PowerPoint am Vormittag: Mo+Mi,
ab 3.11., 8:30-11:30, 2x, 62 €, K501015
 Computergrundlagen: Di+Mi, ab
04.11., 9-12 Uhr, 6x, 121 €, K501045
 135 Min. Excel f Senioren: Do 6.11.,
9:30-11:45 Uhr, 1x, 16 €, K501013
 MSAccess Grundlagen: Do ab 5.11.,
18-21 Uhr, 5x, 106 €, K501019
 WordPress-eigene Homepage: Sa
15.11., 9-16 Uhr, 1x, 42 €, K501036
 Word für Windows - Grundkurs: Mo,
Di, Mi, ab 17.11., 18-21Uhr, 135 €, 501005
 Excel 2010 im Alltag anwenden Di
ab 25.11., 13-16 Uhr, 3x, 80 €, 501014
 MS One Note 2010 Grundlagen: Sa
29.11., 10-15 Uhr, 35 €, 1x, 501003
Tanz
 Nia Freedance, ab Fr 17.10., 18:1019:40, 54,00 €, 9x, Kurs 209004
 Englisch Kl. 10, Realschule, Herbstferien, Vorbereitung der Eurokom, Sa,
25.10., Mo und Di, 27./28.10., jew.
13:00-15:00 Uhr,38€, VHS, Nr. 406104
Gesundheitsforum
 Homöopathie bei Erkältungskrankheiten im Kindesalter, Mo. 20.10,
19:30-21:30,Klosterhof, 8 €,K: 304001
Gesundheitsgymnastik
 Energie aus der Körpermitte, Die
Kraft des Beckenbodens, 3-tägiges
Wellnesswochenende in Königsfeld,
Fr 31.10. bis So 02.11., Vera Lantzsch,
Kurs 302401
 Gesund und entspannt durch
richtiges Atmen, Sa 18.10., 10:0015:30, VHS, R 105, 28 €, Kurs 301010
 Time out – statt Burn out, Meine
inneren Antreiber, Di 04.11., 19:3022:00, 28,00 €, Kurs 301007
 Massage, Entspannung und Genuss,
Sa 25.10., 14:00-16:45, 42,00 € / Paar,
Kurs 302020
 Qi Gong mit dem Idogo-Stab, ab Di
04.11., 17:30-19:00, 65,00 €, 10 x, Kurs
302005
 Qi Gong – Übungen für den Alltag,
ab Di 11.11., 18:00-18:45, 26,50 €, 5 x,
Kurs 302007
Fotografie
 Portraitaufnahme mit Tageslicht:
15+16.11.14, 10-16 Uhr, 2x, 75€, 211005
Sprachkurse für Schüler
 Zumba® Step, ab Mi 12.11., 20:1021:10, 40,00 €, 10x, Kurs 302307
 Zumba-Fitness®, ab Mo 03.11.,
18:00-19:00. 44,00 €, 11 x, K 302309
 Zumba-Fitness®, ab Fr 17.10.,
17:45-18:45, 56 €, 14x, Kurs 302315
 Zumba-Fitness®, ab Fr 17.10.,
18:45-19:45, 56 €, 14x, Kurs 302316
 Core-Workout, ab Mo 10.11., 09:3010:30., 35,00 €, 10x, Kurs 302346
 Die Sache mit den Tagen, für
Mädchen Klasse 4-6, Mi 29.10.,+ Do
30.10., 10:00-13:00, 30 €, K 302509
 Gut aussehen, Richtiges Schminken
für Mädchen ab 12 J., Sa 15.11., 10:0012:00, 12,50 € (inkl. Material), Kurs
305203
Kochen und genießen
 Leichte Küche- für jeden Tag, Mo
20.10., 18:00-22:00, 15,00 € + 11,00 €
Lebensmittel, Kurs 307004
 Suppen und Eintöpfe aus aller
Welt, Di 21.10., 18:30-22:00, 13,00 € +
Lebensmittel, Kurs 307210
 Vegetarische Küche rund um den
Globus, Sa 18.10., 15:00-19:00, 15,00 €
+ ca. 10,00 € Lebensm., Kurs 307211
 Kochen mit Fairtrade-Produkten, Di
11.11., 18:15-22:00, 14,00 € + ca.10,00 €
Lebensm.inkl.Getränke, Kurs 307022
 Chinesisch für Kinder Herbstferien,
Mo-Do, 27.10.-30.10., jew. 09:30-10:30
Uhr, 4x, VHS, 25€, Kurs 402003
 Chinesisch für Jugendliche in den
Herbstferien, Mo-Do, 27.10.-30.10., jew.
10:45-11:45 Uhr, 4x, VHS, 25€, Kurs
402004
Sprachen
Touristenkurse vor und in den
Herbstferien
 Italienisch, Di-Sa, 21.10-25.10. jew.
18:15-21:15, VHS,65€+8.50€Mat. Nr
409001
 Spanisch, Mo, 27.10. bis Fr, 31.10. jew.
18:15-21:15,VHS,65€+9.50€Mat,Kurs
422001
 Brasil. Portugiesisch, Di, 28.10. bis
Fr, 31.10. jew. 19:00-21:30, VHS, 65€,
Nr. 418001
 Business English Power Days,
jeweils samstags, 09:00-15:00Uhr,
VHS
E-Mail in English, 08:11.2014
Job Interviews, 22.11.2014
Small Talk and Conversation
Skills, 10.01.2015
Presenting in English,
24.01.2015
Gebühr 38,00€ pro Termin inkl Skript
Es kann noch zugestiegen werden:
 Chinesisch für Anfänger, seit Mi,
15.10., 18:00-20:00 Uhr, 10x, TheodorSchüz-Realschule, 145 €, 402002
 Französisch f. Anfä., seit Mi, 08.10.
18:30-20:00Uhr, 12x, 94,-€, 408004
 Französich f. Anf., seit Di, 14.10.,
09:00-10:30, 10x, VHS, 79.00€, Kurs
408003
 Französisch A2, Conversation et1
grammaire, seit 14.10., 10:30-12:00,
10x, VHS, 82€, Kurs 408014
 Französisch erfrischend auffrischen, Niv A1/A2, ab Fr, 17.10., 9:0010:30 Uhr, 10x, 79€, Kurs 408012
Griechisch, seit Do, 02.10., 19:3021:00 Uhr, 94,00€ , 12 x, VHS, 412000
 Italienisch für Anfänger mir ger.
Vorkenntnissen, seit Fr. 10.10, 08:3010:00, 12x, VHS, 94,00€, Nr. 409007

Deutsch
als
Fremdsprache,
Intensiv- und Abendkurse von Niv. A1
- C1 und Integrationskurse, Laufend
neue
Kurse.
Info
unterwww.vhs.herrenberg.de

ACHTUNG!!!
Zusatzkurs
Deutschkurs für Anfänger/innen, ab
20.10., 18:00-19:30 Uhr, 14x, 110,00€
Kurs 404030
Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Straße 38-40. Telefon 07032 2703-0, Fax 27,
Mail: anmeldung@vhs.herrenberg.de, (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) www.vhs.herrenberg.de – Unsere Studienreisen: www.ihre-vhs-reise.de
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
15
s
h
v
e
l
u
h
c
k
s
e
k
h
i
t
s
o
u
i
l
M
b
i
b
t
d
a
t
S
Lesung
Theater
Autorenlesung: Veganpassion –
Backen mal anders!
Das erste Vegan Backbuch "Veganpassion - Vegane Lieblingsrezepte
zum Backen" überrascht mit traumhaften Rezepten und sündhaften
Bildern. Von traditionell bis experimentell zeigt die in Frankreich
aufgewachsene Autorin die vegane
Backkunst in ganz neuem Licht. Frau
Spiegelberg wird uns einen Einblick in
die vegane Lebensweise geben und
hat auch verschiedenes Gebäck zum
Probieren mit dabei. Ebenso wird es
möglich sein, ein signiertes Exemplar
des Backbuchs zu erhalten. Das
Backbuch wurde noch vor seinem
Erscheinungstermin
vom
VEBU
(Vegetarierbund Deutschland) als
Kochbuch des Jahres nominiert.
Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19:30
Uhr. Ort: Stadtbibliothek.
Gebühr: 6,00 € VVK / 7,00 € Abendkasse – Kinder 3,00 €. Vorverkauf ab
sofort in der Stadtbibliothek.
 Theater mit Menschen mit Behinderungen: FRIDA KAHLO - Eine
reigenhafte Kahlografie über das
Leben
Vortrag
 Canada-land of contrasts
Vortrag mit Bildpräsentation
englischer Sprache
in
Begeben Sie sich mit unserer Dozentin Agnes Nemeth, die 22 Jahre in
Kanada gelebt hat, auf eine sehr
persönlich geführte virtuelle Reise
durch die 10 Provinzen und 13 Territorien. Lassen Sie sich durch atemberaubende Landschaften, majestätische Gebirgsketten und durch die
vielfältige Tier- und Pflanzenwelt
führen. Lassen Sie sich vom Leben in
den
multikulturellen
Metropolen
erzählen, von den unterschiedlichen
Menschen, die in diesem Land ihre
Heimat gefunden haben und von den
kalten Wintern. Mit einer reichen
Bilderschau illustriert die Referentin
ihre persönlichen Erfahrungen, die
sie in diesem Land gemacht hat.
Leitung:
Agnes
Nemeth
Mittwoch, 12. November 2014,
19:30-21:00 Uhr.
Ort: VHS Herrenberg
Gebühr: 5,00 € mit Anmeldung.
Musikschule
musikschule@herrenberg.de
Telefon 07032 6091
In ihrer assoziativ-spielerischen Art
widmet sich diese besondere Theatergruppe in dieser nunmehr siebten
Inszenierung
der
mexikanischen
Malerin Frida Kahlo, die schon zu
Lebzeiten eine Legende war. Neben
ihrer großen wie schwierigen Liebe
zum politisch engagierten Maler
Diego Rivera war ihr Leben und
Schaffen von Kindesbeinen an und im
Verlauf immer vehementer von ihrer
durch Kinderlähmung und einen
schweren Busunfall eingeschränkten
Ihren
Körperlichkeit
geprägt.
Schmerz und ihre Seelenzustände
wie ihre große Energie und ihren
starken Überlebenswillen bannte sie
in surrealistisch anmutenden Bildern
voller Fantasie, die zu ihrer Zeit
etwas völlig Neues waren und in ihrer
Intensität noch immer tief berühren
und verstören.
Sonntag, 26. Oktober 2014, 18:00
Uhr, Einlass 17:30 Uhr. Ort: Stadthalle
Herrenberg, Kartenvorverkauf: VHS
 Trigema:
zum T-Shirt
Vom
Baumwollfaden
Die Firma Trigema im schwäbischen
Burladingen steht für die Produktion
hochwertiger Sport- und Freizeitbekleidung mit modernsten Techniken
im eigenen Haus: Beste Qualität
made in Germany! Bei der Führung
am Freitag, 28. November 2014
können die Teilnehmer die Textilherstellung im Rahmen der „Gläsernen
Produktion“ live vor Ort besichtigen:
Von der Strickerei bis hin zur Veredelung. Der Firmeninhaber Wolfgang
Grupp versteht sein Unternehmen
als Betriebsfamilie. Als seine erste
Pflicht sieht er es, seine Mitmenschen
in den Arbeitsprozess einzubeziehen
und Arbeitsplätze auch für die
Zukunft zu sichern. Bitte Sonderprospekt Anfordern!
Anmeldeschluss: 17. November 2014
VHS - Studienfahrt
 Musikalische
Schmankerl
Salzburg im Advent
in
Stadtbibliothek
stadtbibliothek@herrenberg.de
Telefon 07032 948230
Auch die Kleinsten sind bei uns
willkommen.
Mit Liedern, Reimen, Fingerspielen
und ersten Bilderbücher erleben
Kinder von 1 bis 3 Jahren zusammen
mit ihren Eltern Spaß an Sprache und
Geschichten. Eine Bücherkiste mit
Spiel- und Fühlbüchern steht für die
Gruppe zur Ausleihe zur Verfügung,
daneben finden die Eltern auch Zeit
für Austausch und Gespräche.
Mittwoch, 29. Oktober 2014,
10:00-11:00 Uhr. Ort: Stadtbibliothek.
Gebühr: kostenlos. Bitte anmelden
Tel: 07032 9482-30.
Spiel und Spaß zu Halloween
Ein bunter Nachmittag am mit
Basteln, Spielen und Lesen für alle
furchtlosen Gruselfans zwischen 4
und 8 Jahren.
Donnerstag, 30. Oktober 2014,
15:30–17:30 Uhr. Ort: Stadtbibliothek.
Gebühr: 1,00 €. Teilnehmerzahl
begrenzt. VVK in der Stadtbibliothek.
Ausstellungen
 Ausstellungen in der Galerie im
Kulturzentrum Herrenberg, Tübinger
Str. 38-40 (Öffnungszeiten: Mo – Fr
von 12:30 – 17:30 Uhr)
Schüler des Neigungskurses BK,
Schickhardt Gymnasium Herrenberg
19.09. – 29.10.2014
 Ausstellung in der Galerie der
Stadt Herrenberg (Öffnungszeiten:
Mo-Mi 8:30-17:00, Do 8:30-18:30, Fr
8:30-12:00 und Sa 9:30-12:00 Uhr)
VHS – Tagesfahrten
 Augsburg: Immendorff, Lechviertel, Bauerntanz und Brecht
Die Renaissancestadt Augsburg hat
eine Menge zu bieten! Dies gilt einmal
mehr, wenn die dortige Staatsgalerie
beim Glaspalast mit einer herausragenden Ausstellung des Künstler
Immendorff aufwartet, der seit den
80ziger Jahren Kunstgeschichte
geschrieben hat. Neben der Retrospektive „Jörg Immendorff“- Versuch
Adler zu werden“ bietet auch das
Lechviertel
als ein von Kanälen
durchzogenes Handwerkerviertel mit
dem Berthold Brecht Haus ein interessantes Besuchsziel. Abgerundet
wird diese von Prof. Dr. Bathelt
geleitete Exkursion am Samstag, 15.
November 2014 mit einem Besuch im
berühmten Altstadtgasthaus „Bauerntanz“.
Anmeldeschluss: 3. November 2014
Windelflitzer
Diese Studienfahrt vom 4. bis 7.
Dezember 2014 in die Geburtsstadt
Mozarts ist etwas ganz Besonderes:
Die Stadt ist festlich geschmückt, auf
den kleinen Plätzen sind Weihnachtsmärkte und überall duftet es
nach Maronen und Plätzchen. Neben
Besichtigungen
und
Führungen
beeindrucken vor allem die musikalischen Höhepunkte bei dieser Reise:
Das Original „Salzburger Advent“ in
der St. Andrä Kirche ebenso wie das
Festungskonzert und die Operngala
im Mönchsberg.
Anmeldeschluss: Oktober 2014
vhs
anmeldung@vhs.herrenberg.de
Telefon 07032 27030
Jahresausstellung Kunstverein
28.09.-12.11.2014
16
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Pop­ und Gospelkonzert der Voices ltd.
20 Jahre Kinder­ und Jugendkantorei
Am 18. und 19. Oktober in der Stadthalle
Jubiläumskonzert: 19. Oktober, 16.00 Uhr, Stiftskirche
LIEDERKRANZ HERRENBERG
S
E
C
A
F
präsentiert
15. Pop- und Gospelkonzert
Gospelkonze
STADTHALLE HERRENBERG
Sa. 18. Oktober 2014, 20 Uhr
S o . 1 9. Okt ober 20 14, 19 Uh r
Mitglied im
Das 15. Pop- und Gospelkonzert der
Voices ltd am Samstag, 18. Oktober,
und Sonntag, 19. Oktober, findet in der
Stadthalle Herrenberg statt.
Musik zeigt viele Gesichter: geheimnisvolle, spannende, fröhliche, traurige. So
auch die Chormitglieder, jedem zaubert
die Musik eine andere Stimmung, jedes
Lied zaubert eine andere Reaktion auf
das Gesicht. Mal ist es ein breites Lächeln, mal ein verschmitzter Blick, mal
ist es eine kleine Träne im Augenwinkel,
mal Hoffnung, mal Erstaunen, mal große
Freude oder Liebe.
Es wird ein buntes Konzert geben, voller
Farben, voller Emotionen, voller Überraschungen, voll leiser Töne, aber auch
kraftvoll und fröhlich.
A-cappella oder mit Band und Bläsern, jedes Lied erhält sein eigenes Gesicht. Das
Haus am See lädt ein, die Gedanken frei
kreisen zu lassen, an einem hellen Tag
(Brighter day) sollte man nicht alleine
durch den Tag gehen (Never gonna walk
this journey alone). Und wenn sich dann
die Stimme erhebt (Lift up your voice)
wird das Publikum feststellen, dass Musik die erste Liebe ist (Music was my first
love).
Ein unterhaltsamer Abend erwartet Sie,
ein Abend, den Sie hoffentlich mit einem
fröhlichen, entspannten und glücklichen
Gesicht ausklingen lassen werden.
Karten: Gäubote Herrenberg oder bei
Barbara Will unter info@choere-herrenberg.de
VVK Erwachsene 10,00 Euro/ AK 11,00 Euro
und ermäßigt 7,00 Euro/ AK 8,00 Euro
Sonderaktion:
Bei Bestellung über unsere Geschäftsstelle bei Frau Barbara Will (info@choere-herrenberg.de) bezahlen Sie bei einer
Bestellung von 7 Karten nur 6!
Im Herbst 1994 gründete Kirchenmusikerin Christa Feige die Kleine Kantorei
der Stiftskirche – den Kinderchor der
Evang. Kirchengemeinde Herrenberg.
Aus anfangs 18 Kindern im Alter von 8
bis 11 Jahren ist eine blühende, breitgefächerte Kinder- und Jugendchorarbeit
entstanden mit 120 Kindern und Jugendlichen in fünf Chorgruppen im Alter von
3 bis 19 Jahren.
Das hohe Niveau und die Qualität der
Chöre sind seit Jahren fest in der Region
etabliert und haben eine hohe Signalwirkung auch über die Stadtgrenzen hinaus:
Das Einzugsgebiet der Kinder- und Jugendkantorei reicht von Rottenburg über
Horb bis nach Aidlingen.
Die Kinder selbst singen meist über viele
Jahre im Kinder-, später Jugendchor und
haben so einen festen Platz innerhalb der
Chorgemeinschaft und der Kirchengemeinde. Die nachhaltige und professionelle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ermöglichte in den letzten Jahren
auch die Mitwirkung an Projekten der
großen Kantorei – z.B. Carmina Burana,
Kantorei meets Jazz, Matthäuspassion,
Weihnachtsoratorium, Messias, etc.
Am Sonntag, 19. Oktober um 16.00 Uhr
laden Kinder- und Jugendkantorei der
Stiftskirche nun zum Jubiläumskonzert
ein. Beteiligt sind alle Chorgruppen von
den Kindergartenkindern bis hin zu den
jungen Erwachsenen der Jugendkantorei.
Es erklingen Herbstlieder, Choräle sowie
Psalmen von Mendelssohn, John Hoybye
und John Rutter.
Der Eintritt ist frei.
Steht für eine nachhaltige und blühende Kinder- und Jugendchorarbeit: Christa Feige und
über 120 Kinder in 5 Chorgruppen.
Karten: Gäubote B ronntor - w w w.choere-herrenberg.de
VVK Erwachsene € 10,-/ A K € 11,- + ermäßigt € 7,-/ A K € 8,-
Lesung und Vortrag mit Bildern
Künstlerinnen auf dem Weg in die Moderne
FRIDA KAHLO
Theater „DIE TONNE“ und die BAFF-Theatergruppe
Die große mexikanische Malerin Frida
Kahlo galt schon zu Lebzeiten als Legende. Ihre mystische, eindringliche
Bilderwelt, geprägt von mexikanischer
Folklore wie von persönlichem Erleben,
steht im Mittelpunkt dieser klang- und
bilderreichen Aufführung. Zeitlebens
war sie körperlich eingeschränkt, durch
Kinderlähmung und einen Unfall. Diese
beeindruckenden Bilder werden neben
Elementen aus Frida Kahlos bewegtem
Leben, ihrem politischen Engagement
und ihren poetischen Texten in einem
farbigen Reigen, der das Leben in seiner
Fülle, aber auch seinem Schmerz zeigt,
auf der Bühne lebendig.
Die Veranstaltung findet in Kooperation
des Arbeitskreises „Teilhabe bringt Chancen für alle Menschen in Herrenberg“, der
VHS Herrenberg, der Lebenshilfe Herrenberg e.V., der Stadtbibliothek Herrenberg
und weiteren Kooperationspartner statt.
Termin: Sonntag, 26.10.2014
Ort: Stadthalle Herrenberg
Beginn: 18:00 Uhr
Einlass: 17:30 Uhr
Eintritt: VVK 15 Euro / Abendkasse 17
Euro / ermäßigt 13 Euro
(Ermäßigung gilt für Senioren, Studenten, Schwerbehinderte)
Vorverkauf in der Stadtbibliothek Herrenberg und der vhs Herrenberg
Talent, Kampfgeist und Mut – das brauchen jene Frauen, die um 1900 als
Künstlerinnen arbeiten wollten. Denn
Kunst galt als Männerdomäne, in der sie
keine aktive Rolle zu spielen hatten.
Als einer der ersten Orte in Deutschland
ließ Stuttgart Frauen zum Kunststudium
zu. Die Stadt entwickelte sich auch mit
der legendären Damenklasse zu einem
Zentrum der Avantgarde.
Das Buch von Gabriele Katz beleuchtet
Leben und Werk von 16 in Stuttgart ausgebildeten Malerinnen: Käte Schaller-Härlin, Emma Joos, Mariea Caspar-Filser, Ida
Kerkovius, Lily Hildebrandt, Luise Deicher,
Maria Hiller-Foell, Käthe Loewenthal...
Am Veranstaltungsabend wird Frau Gabriele Katz ihr Buch und die Künstlerinnen
anhand einer Bilder-Präsentation vorstellen und uns so in die Welt der Damenklasse entführen.
Die Lesung ist eine Kooperations-Veranstaltung zwischen Stadtbibliothek, Volkshochschule und dem Gleichstellungsbüro
der Stadt Herrenberg.
Termin: Freitag, 24. Oktober 2014
Beginn: 19.00 Uhr
Dauer: ca. eineinhalb Stunden
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Eintritt: 7 Euro VVK / 8 Euro Abendkasse
Der Vorverkauf findet in der Stadtbibliothek Herrenberg statt!
Download­Tipp der Woche
Pfeiffer, Boris
Unsichtbar und trotzdem da!
Diebe in der Nacht
Jenny, Addi und
Agan werden als
Kinder in der Großstadt oft übersehen. Aber das ist
manchmal auch
gut so. Besonders,
wenn die drei als
Detektive unter-
wegs sind. Dann gilt ihr Motto: Unsichtbar
und trotzdem da! Im Museum gehen
merkwürdige Dinge vor. Nachts werden
Bilder lebendig und jagen dem Wärter
große Furcht ein. Spukt es zwischen Drachenskulpturen und alten Gemälden?
Jenny, Addi und Agan belauschen die
Geisterstimmen. Können sie sie zum
Schweigen bringen?
Zu finden unter
www.onlinebibliothekBB.de
Die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek
im Internet.
Hausnummern und Briefkästen
Ist ihre Hausnummer
gut erkennbar?
In Notfällen können Sekunden entscheiden,
wenn der Rettungsdienst gerufen werden muss.
Bitte achten Sie auch darauf, dass ihr Briefkasten
gut sichtbar und beschriftet ist. Sie erleichtern
Postzustellern und Zulieferern ihre Arbeit.
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Yellow Cake – Film über
die Folgen des Uranerzbergbaus
Tolle Urlaubsgrüße aus der ganzen Welt
Die Gewinner der Urlaubskartenaktion stehen fest
Donnerstag, 23. Oktober – Beginn: 20.00 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Lokalen
Agenda und dem Energie-Stammtisch
Herrenberg!
Der Anfang der nuklearen Kette ähnelt
einer Terra incognita. Über dem Uranerzbergbau liegt seit fünfundsechzig Jahren
ein Geflecht aus Geheimhaltung und Desinformation. Selbst nach Tschernobyl und
Fukushima spielen die verheerenden Folgen des Uranerzbergbaus so gut wie keine Rolle. Deutschland hätte allen Grund
zur Sensibilität: In Sachsen und Thüringen existierte bis zur politischen Wende
der drittgrößte Uranerzbergbau der Welt.
Er trug den Tarnnamen Deutsch-Sowjetische Aktiengesellschaft WISMUT. Bis
1990 lieferte die WISMUT 220.000 Tonnen Uran in die Sowjetunion. Etwa 99,9
Produzent des Erzes, das hier gebrochen
und zu Uran verarbeitet wurde, waren unbrauchbare, aber giftige und radioaktive
Rückstände. Deren sichere Verwahrung
gehört überall in der Welt zu den ungelösten Problemen der Uranherstellung.
Seit zwanzig Jahren versuchen Tausende ehemalige Bergleute mit gigantischem
Aufwand, ihre Vergangenheit zu bewältigen. Die Beseitigung des radioaktiven
Mülls kostet den Steuerzahler am Ende
fast sieben Milliarden Euro, doch ein Ende
ist noch nicht in Sicht.
Der Dokumentarfilm begleitet fünf Jahre lang das größte Sanierungsprojekt in
der Geschichte des Uranerzbergbaus. Er
nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise,
die von den ehemaligen Uranprovinzen
Thüringen und Sachsen zu den großen
Uranminen der Welt in Namibia, Australien und Kanada führt.
Altersgruppe:
Ohne Altersbeschränkung!
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Veranstalter: Kommunales Kino
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche, 2,50 Euro für Erwachsene
Mit der OnlinebibliothekBB weltweit
unterwegs – so lautete der Slogan, der
die Postkarten zierte. Eine Bibliothek
zum Mitnehmen, ca. 14.000 Titel stehen derzeit zum Download zur Verfügung. Eine optimale Mischung für Klein
und Groß und so praktisch: ohne viel
Gewicht kann man eine Menge Lesestoff auf die Reise mitnehmen.
Zu Beginn der Pfingstferien starteten die
teilnehmenden Bibliotheken der OnlinebibliothekBB die Aktion „Schreiben Sie
einen Urlaubsgruß und gewinnen einen
eBook-Reader“.
Aus Florida, Schweden, Kroatien, aber
auch deutschen Urlaubszielen kamen die
Karten angeflattert. Nun sind die Ferien
vorbei und mehr als 300 fleißige Kartenschreiber und Kartenschreiberinnen haben an der Gewinnaktion des Verbunds
OnlinebibliothekBB teilgenommen. Ein
tolles Ergebnis!
Unter allen Einsendungen wurden schöne
Preise verlost, unter anderem ein eBookReader, ein Buchhocker aus Karton und
Gutscheine für Jahresgebühren aus den
teilnehmenden Bibliotheken. Die glücklichen Gewinner stehen fest, ermittelt bei
der letzten Sitzung der Vebundspartner
in der Stadtbibliothek Böblingen.
Den ersten Preis, einen eBook-Reader,
konnte eine Leserin aus Ehningen ergattern. Über den schönen Buchhocker aus
Karton darf sich eine Leserin aus Herrenberg freuen und ein Jahr kostenfreie
Ausleihe ging sowohl an Herrenberger als
auch Ehninger Leserinnen.
Wenn auch Sie Interesse an eMedien und
deren Nutzung haben, schauen Sie doch
einfach mal auf unsere Homepage
www.onlinebibliothekBB.de
Die Glücksfeen, Frau Schütte und Auszubildende.
Ostwind
Thema: Ichlinge – warum unsere
Kinder keine Teamplayer sind
Dienstag, 28. Oktober – Beginn: 16.00 Uhr
Vortrag und Fragerunde mit Dr. Stephan Valentin
Die rebellische Mika wird von ihren
Akademiker-Eltern in den Sommerferien zum Straflernen zu ihrer Großmutter
Maria geschickt, die ein Pferdegestüt hat.
Mika interessiert sich nicht für Pferde,
bis sie Ostwind kennenlernt, einen ungezähmten Hengst, der sich den Menschen
verweigert. Nur bei Mika wird er sofort
zahm und umgänglich. Als die 14-Jährige
erfährt, dass ihre Großmutter überlegt,
Ostwind zum Pferdeschlächter zu geben,
will sie reiten lernen und bei einem Turnier beweisen, dass der Hengst eine zweite Chance verdient hat.
105 Min.
Altersgruppe: Ohne Altersfreigabe!
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Veranstalter: Kommunales Kino
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche, 2,50 Euro für Erwachsene
17
Dem anderen zuhören, ihn ausreden
lassen, nicht dazwischenreden, seine
eigenen Bedürfnisse zurückstecken
– das fällt vielen Kindern heutzutage
schwer und in Kitas und Schulen wird
es immer mehr zum Problem, dass Kinder sich oft nur schwer an Regeln und
Grenzen halten können.
Gruppenarbeit entwickelt sich so schnell
zu einem Chaos, denn jeder will Recht
haben, jeder will bestimmen. Auch in der
Familie haben Kinder mehr und mehr das
Sagen und scheinen den Eltern ebenbürtig. Das „Ich“ steht im Vordergrund.
Doch „Ichlinge“ werden nicht als solche
geboren, sie sind Produkte äußerer Faktoren. Ist es der stetig wachsende Einfluss
von Bildschirmmedien und Videospielen?
Welche Rolle spielt der aktuelle Förderwahn, der schon vor der Geburt des Kindes beginnt? Oder sind der heutige Erziehungsstil und die mangelnde Fähigkeit
zur Empathie ausschlaggebend?
Dr. Stephan Valentin geht in seinem neuen Buch „Ichlinge – Warum unsere Kinder
keine Teamplayer sind“ auf diese Fragen
ein und stellt seine Thesen in seinem Vortrag vor.
Eine Zusammenarbeit der Familienbildungsstätte, der Stadtbibliothek, der
Volkshochschule und dem Gesamtelternbeirat.
Termin: Donnerstag, 6. November 2014
Uhrzeit: 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Mensa des Schulzentrums Markweg
Achtung: Veranstaltungsort wurde hier
verändert, war zuvor Mensa Längenholz
Eintritt: 8 Euro
Anmeldung bei der Volkshochschule Herrenberg!
In eigener Sache ­ Wichtige Tipps für Amtsblatt­Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung
Ihrer Artikel für das Amtsblatt im
Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, Chorprobe oder Sommerfest.
Der Leser kann sich schneller orientieren und übersieht nichts.
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind, da
man sonst nichts darauf erkennt
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen auf
dem Bild
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über amtsblatt@herrenberg.de
• Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
amtsblatt-hilfe@bb-live.de
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
Diese Spielregeln dienen dazu, dass
die Vereinsmitteilungen zuverlässig im
Amtsblatt erscheinen.
18
KULTURELLES
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Schauen, Lauschen und Staunen
Jontef – Im Traum ist mir heller
Offene Woche in der Musikschule Herrenberg
Samstag, 18. Oktober, 20.00 Uhr, Musikschule
Zum ersten Mal bietet die Musikschule
vom 9. bis zum 16. November eine offene Woche für alle interessierten und
musikbegeisterten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen an.
Hier gibt es jede Menge Musik in Form
von Konzerten, einem Blockflötenworkshop und Instrumentalunterricht, den
man hautnah miterleben kann. Eine zweite offene Woche findet Ende des Schuljahres statt.
Eröffnet wird diese offene Woche mit
einem Workshop für fortgeschrittene
Blockflötenschüler unter der Leitung
des weltweit bekannten Flötisten und
Komponisten Matthias Maute. Er gilt als
einer der prominentesten Blockflötisten
seiner Generation und konzertiert und
lehrt in Europa, Kanada und den USA.
Der Workshop findet am 9. November
von 10.00 bis 17.00 Uhr statt. Beim Abschlusskonzert um 18.00 Uhr wird neben
den erarbeiteten Stücken der Teilnehmer,
die Faszination des Blockflötenspiels von
Matthias Maute einen Höhepunkt setzen.
Der Eintritt ist frei.
Wer sich für den Instrumental- oder Vokalunterricht interessiert, kann, nach
Voranmeldung im Sekretariat (Telefon
6091) der Musikschule, eine Unterrichtsstunde besuchen. Dieses Angebot gilt für
22 verschiedene Instrumente, aus den
Fachbereichen der: Blech-und Holzbläser,
Streich- und Zupfinstrumente, Tasteninstrumente, Schlagzeug und Gesang.
Auch im Elementarbereich ist ein Unterrichtsbesuch nach vorheriger Absprache
möglich. Ebenso öffnen Orchester, Ensembles und Bands ihre Pforten bei ihrer
Probearbeit. Besteht danach der Wunsch
für weitergehende Informationen, kann
mit dem jeweiligen Lehrer ein Beratungstermin vereinbart werden.
Ein weiterer Höhepunkt dieser offenen
Woche wird das Porträtkonzert von
Cordelia Hanus sein, die seit September
Gesang an der Musikschule unterrichtet.
Das Konzert findet am Samstag, den 15.
November um 20.00 Uhr im Studio statt.
Im Liederabend rund um die Leidenschaft
stellt sich die Sopranistin u.a. mit Werken
von Richard Wagner, Guiseppe Verdi und
Richard Strauss in Herrenberg vor.
Die erste offene Woche wird am Sonntag, dem 16. November um 15.00 Uhr
im Studio mit einem Schülerkonzert des
Fachbereichs Tasteninstrumente und Gesang abgerundet. Die Zuhörer erwartet
ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm von Werken berühmter
Meister. Der Eintritt zu diesem Konzert ist
frei. Weitere Informationen erhalten Sie
im Sekretariat der Musikschule (Telefon
6091 ).
Die Klezmerband Jontef eröffnet die
Konzertsaison. Das Programm „Im
Traum ist mir heller“ erzählt mit Musik, Liedern und Texten von Stationen
aus dem Leben des Samuel Singer. Einem Schicksal, das stellvertretend für
viele andere steht.
Samuel aus Lentczyn in Polen heiratet,
das ganze Leben scheint vor ihm und
seiner jungen Frau zu liegen. Doch dann
suchen Pogrome das Land heim. Samuel
und seine Frau müssen auswandern. Sie
fahren nach Amerika.Jahre vergehen.
Aus Samuel wird Sam, seine Kinder heiraten in Amerika und werden zu Amerikanern. Doch Samuel kann die alte Heimat
nicht vergessen. Auf der Suche nach seinen Wurzeln kehrt er vierzig Jahre später zum ersten Mal in sein Heimatdorf
zurück. Er will seine Eltern besuchen...
Jontef heißt auf jiddisch so viel wie Festtag. Gegründet wurde das Trio 1988 am
Landestheater Tübingen durch den aus
Israel gebürtigen Schauspieler Michael
Chaim Langer (Gesang, Schauspiel), den
Komponisten Joachim Günther (Klarinet-
Jontef.
te, Akkordeon) und den Musiker Wolfram
Ströle (Violine, Gitarre). 1999 erweiterte
sich das Trio sich zum Quartett mit dem
Musiker Peter Falk (Bass).
Kartenvorverkauf:
Musikschule Herrenberg
Gäubote, Geschäftsstelle Bronntor
Abendkasse ab 19.15 Uhr
Eintritt 15 Euro, Schüler 8 Euro
Rock, Pop, Jazz and more ….
Neue Kurse starten jetzt!
Die Musikschule stellt ihren Popularbereich vor
Musikgarten II für Kinder ab drei Jahren
In der Musikschule ist bei folgendem
Kurs noch Plätze frei:
Musikgarten II
(Montag, 15.15 bis 16.00 Uhr)
Für Kinder ab 3 Jahren mit Bezugsperson.
Informationen zu den einzelnen Angeboten erhalten Sie im Sekretariat.
Anmeldung ist ab sofort möglich. Anmeldeformulare finden Sie auf der Homepage www.musikschule.herrenberg.de
Weitere Informationen erhalten Sie im
Sekretariat:
Musikschule Herrenberg
Bismarckstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 6091.
e-mail: musikschule@herrenberg.de
www.musikschule.herrenberg.de
Geschichte des SS­Krankenlagers Vaihingen/Enz
Vortrag am 19. Oktober, 17.00 Uhr im Rathaus Gäufelden
Dr. Manfred Scheck referiert in Gäufelden über das SS-Krankenlager in Vaihingen/Enz.
Der Eintritt ist frei. Davor gibt es um
16.00 Uhr eine Führung.
Nach dem Abbruch der Bauarbeiten am
Vaihinger Rüstungsprojekt „Stoffel“ erhielt das im Sommer 1944 errichtete KZ
Vaihingen/Enz im November 1944 eine
neue Funktion als „SS-Kranken- und Erholungslager“. Es sollte nicht mehr arbeitsfähige Häftlinge aus den im deutschen
Südwesten liegenden Außenlagern des
KZ Natzweiler aufnehmen. Bis Mitte März
trafen rund 2500 Kranke in allen Stadien
des Siechtums in Vaihingen ein, darunter
auch 111 Häftlinge aus Hailfingen, von denen 6 auf dem Transport oder gleich bei
der Ankunft und 43 kurz darauf starben.
Bei unzureichender Ernährung und ohne
wirksame medizinische Versorgung wurde das Lager zum Sterbelager für rund
1600 Häftlinge. Die Ereignisse und die
Zustände im Lager sowie das weitere
Schicksal der Überlebenden in den ersten Monaten nach der Befreiung sind gut
dokumentiert und liegen inzwischen in
einer eigenen Publikation von Manfred
Scheck vor.
Der 1941 in Vaihingen geborene Manfred
Scheck, der Deutsch, Geschichte und
Musikwissenschaften studierte und bis
2004 als Lehrer in Markgröningen tätig
war, ist Mitbegründer des Vereins „KZGedenkstätte Vaihingen an der Enz“, dessen Vorsitzender er bis 2007 war. Zudem
wirkte er bei der Gründung der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten
und Gedenkstätteninitiativen in BadenWürttemberg mit.
Das Lager nach der Befreiung.
Am Freitag, den 24. Oktober um 19.00
Uhr präsentiert sich der Rock, Pop und
Jazzbereich in der Musikschule Herrenberg.
Das bunte Programm spiegelt das reichhaltige Angebot im Popularbereich wieder. Die Jazzcombo (Leitung Heiko Mall)
improvisiert über bekannte Standarts.
Pulsierende Rhythmen des Percussionensembles (Leitung Uwe Kühner), Keyboardsounds des Trio „Surprise“ (Leitung
Susanne Nowakowski), gitarrenlastiger
Rock der NewComer-Band „Cry Blocade“
(Leitung Thomas Rose), coole Barmusic
des Saxophonensembles (Leitung Laszlo
Kocsis), jiddish-traditionelle Klänge der
Klezmerband (Leitung Joachim Günther)
und Alternativ-Punk mit PLEK66 (Leitung
Thomas Rose sorgen für einen überaus
kurzweiligen Konzertabend.
Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat der Musikschule Herrenberg (Telefon 6091)
Rock, Pop and Jazz.
Kein Amtsblatt ­ Was tun?
Falls Sie das Amtsblatt ausnahmsweise
einmal nicht erhalten haben, können Sie
dieses auch auf den Bezirksämtern und
an der Infotheke des Bürgerdienstes
bekommen.
Zudem hat der Verlag folgende Abholstellen eingerichtet:
Herrenberg:
- Buchhandlung Zehnder,
Hindenburgstraße 3
- Toto-Lotto, Mozartstraße 8
- Zeitschriftenkiosk am Bahnhof
- Aral-Tankstelle, Stuttgarter Straße 43
- E-Center, Seestraße 28
Affstätt
- Friseurgeschäft Martina Lutz,
Mittelfeldstraße 1
Gültstein
- Cosan-Poststelle, Zehnthofstraße 24
Haslach
- Bäckerei Wunschik, Hohenzollernstr. 23
Kayh
- Metzgerei Weippert, Lindenstr. 2
Kuppingen
- Bäckerei Zander, Oberjesinger Str. 55
Oberjesingen
- Wuschel´s Backstube, Enzstr. 6
Den Leserservice für die Amtsblattverteilung erreichen Sie telefonisch unter
der Telefon-Nummer 07031 6200-50/-51.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind
bemüht den Missstand bis zum nächsten
Verteilungstermin zu beheben.
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe finden
Sie auch auf der Internetseite der Stadt
Herrenberg unter: www.herrenberg. de/
aktuelles/amtsblatt.
INFORMATIONEN
INFORMATIONEN
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
19
Ärzte und Apotheken: Notfall­ und Bereitschaftsdienste
BEREITSCHAFTSDIENSTE
(ohne Gewähr)
Ärztliche Notfallpraxis
im Gäu
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 22.00 Uhr
Notfallpraxis im Krankenhaus Herrenberg
1. Stock, Marienstraße 25,
71083 Herrenberg (ohne Voranmeldung)
ab 22.00 Uhr Krankenhausambulanz
Zentrale Telefonnummer
01803 110030
Arzt im Bereitschaftsdienst
wochentags ab 18.00 Uhr
Anmeldung Fahrdienst
für notwendige Hausbesuche
Samstag, Sonntag und Feiertag
von 8.00 bis 8.00 Uhr Folgetag
Kinderärztlicher Notdienst
Krankenhaus Herrenberg
Von Montag bis Freitag ab 19.30 Uhr und von
Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00 Uhr,
Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße
(telefonische Anmeldung nicht erforderlich)
Telefon 07032 160
Augenärztlicher Notdienst
Kreis Böblingen
Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: 0711 2624557
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu
erfragen: 0711 7877722.
Tierarzt für Kleintiere
Samstag, 18. und Sonntag, 19. Oktober
Dr. Michael Katz, Johannesstr. 11,
Herrenberg, Telefon 07032 21011
Krankentransport: 19222
(ohne Vorwahl)
Programm Seniorentreff
APOTHEKEN-NOTDIENST
Während des Notdienstes von 8.30 bis
8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte
beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Freitag, 17. bis Samstag, 18. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Bahnhof, Herrenberg
Bahnhofstr. 17, Telefon 07032 6077
Samstag, 18. bis Sonntag, 19. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Markt-Apotheke, Gärtringen,
Bismarckstr. 39, Telefon 07034 22013
Sonntag, 19. bis Montag, 20. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke beim Rathaus, Ehningen,
Königstr. 42, Telefon 07034 5280
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Mehrzweckraum
Gedächtnistraining I
14.00 bis 15.00 Uhr, Offener Treff
Gedächtnistraining II
15.15 bis 16.15 Uhr, Offener Treff
Montag, 20. Oktober 2014
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Cafe
14.00 bis 17.30 Uhr, Offener Treff
Spielenachmittag
Ab 15.00 Uhr, Offener Treff
Halloween­Party in Gültstein
TV Gültstein
Einlass ist um 20.00 Uhr (kein Einlass für
Jugendliche unter 16 Jahren).
Mittwoch, 22. bis Donnerstag, 23. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke Aidlingen, Aidlingen,
Badstr. 2, Telefon 07034 5355
Donnerstag, 23. bis Freitag, 24. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Sonnen-Apotheke, Gärtringen
Grabenstr. 62/B, Telefon 07034 21029
Freitag, 24. bis Samstag, 25. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Schwarzwald-Apotheke, Herrenberg,
Nagolder Str. 27, Telefon 07032 261 11
über die Projekte des Stadtseniorenrates
(Patenschaft Schule - Beruf, Lesepaten, ZeitTausch-Börse, Gäu-Agentur, Literaturcafé)
informieren lassen. Rollstuhlfahrer bitten
wir um telefonische Terminabsprache.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.
Der Vorstand des
Stadtseniorenrates Herrenberg
Bronngasse 13 (Klosterhof)
71083 Herrenberg
Telefon 07032 917498
www.Stadtseniorenrat-herrenberg.de
Die „Räuberhöhle“Waldkindergarten für Herrenberg
Bildung und Erziehung in der freien Natur
Wir geben Kindern zwischen 3 bis 6
Jahren die Möglichkeit, im Waldkindergarten "Räuberhöhle" das ganze Jahr
in der freien Natur zu sein. Die Gruppe
von maximal 20 Kindern wird von speziell
ausgebildeten ErzieherInnen begleitet
und betreut.
Der Waldkindergarten "Räuberhöhle" ist in
der Nähe des Mönchberger Sportplatzes
und wird vom Verein "Waldkindergarten
Räuberhöhle Herrenberg e.V." getragen.
Dj Mark S. & Friends sorgen für Partystimmung! Am Freitag, 31. Oktober, ist es wieder soweit. Karten gibt es im Vorverkauf
im TVG-Sportheim, dem Gasthaus Krone
sowie in der Kreissparkassen-Filiale Gültstein für 7,00 Euro, oder an der Abendkasse für 8,50 Euro.
Die Betreuung ist von 7.30 bis 13.30 Uhr.
Wir sind jederzeit gerne bereit, weitergehenden Bedarf der Kinder und Eltern
nach Möglichkeit abzudecken. Die Betreuungsgebühren orientieren sich an
den städtischen Einrichtungen und betragen derzeit 125,00 Euro/Monat. Lesen Sie auch unsere Wochenberichte im
Amtsblatt unter der Vereinsrubrik Waldkindergarten Herrenberg. Wenn Sie mehr
über uns erfahren wollen, besuchen Sie
uns gerne mal im Wald.
Kontakt
Waldkindergarten "Räuberhöhle" Herrenberg
info@waldkindergarten-herrenberg.de
www.waldkindergarten-herrenberg.de
Betreuungsangebot für Kinder von 1 bis 3 Jahren
Für Kinder von 0 bis 3 Jahren
Ein Kindheitsort für ganzheitliche Entwicklung
Die ersten Lebensjahre eines Kindes sind eine
kostbare Zeit. Die Waldorfkinderkrippe Herrenberg möchte dieser Verantwortung mit einer
Pädagogik begegnen, die sich an den Bedürfnissen des kleinen Kindes orientiert. Dem Kind
wird durch die vertraute Beziehung zur Erzieherin, durch ihre kinderpflegerischen Tätigkeiten,
Ansprache und Rituale sowie durch einen immer
wiederkehrenden Tagesrhythmus eine schützende Hülle geboten, in deren Geborgenheit es sich
Das Büro des Sadtseniorenrates Herrenberg ist jeweils freitags von 10.00 bis
12.00 Uhr im Klosterhof (1. Obergeschoss) geöffnet. Ein Mitglied des Vorstandes ist für die Mitglieder des Stadtseniorenrates und für Interessierte in dieser
Zeit persönlich errreichbar.
In dieser Sprechzeit kann man sich auch
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Bereits zum vierzehnten Mal findet in
der Gültsteiner TV-Halle die HalloweenParty der Fußball-Abteilung statt.
Dienstag, 21. bis Mittwoch, 22. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Römer-Apotheke, Kuppingen,
Hemmlingstr. 20, Telefon 07032 31903
Sprechstunde am Freitag
Schachfreunde
14.00 bis 17.30 Uhr, Raum 2.6
Sitzgymnastik
14.30 bis 15.00 Uhr, Mehrzweckraum
Mittwoch, 22. Oktober 2014
Ausflug zu den Chrysanthema in Lahr
Anmeldung bis zum 17. Oktober
Telefon 22080 oder im Seniorentreff
Treff: 8.30 Uhr, Bahnhof Herrenberg,
Bahnsteig 4
Montag, 20. bis Dienstag, 21. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Bären-Apotheke, Herrenberg,
Hindenburgstr. 20, Telefon 07032 5970
wohlfühlen und gesund entwickeln kann.
In der Waldorfkinderkrippe Herrenberg werden
sieben Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren von
zwei Waldorferzieherinnen betreut. Das Krippengebäude befindet sich auf dem Gelände
des Erholungsheims in Gültstein neben dem
Waldorfkindergarten. Die Krippe ist geöffnet
von 7.30 bis 13.30 Uhr.
Waldorfkinderkrippe Herrenberg
Schloßstraße 31, 71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 972151
E-Mail: info@waldorfkinderkrippe-herrenberg.de
www.waldorfkindergarten-herrenberg.de
Schmetterlinge
Jedes Kind ist etwas ganz Besonderes,
hat spezielle Bedürfnisse und entwickelt
sich individuell. Darauf einzugehen, die
Kleinsten im Alter von 1 bis 3 Jahren zu
begleiten und optimal zu fördern - das ist
unsere Vision und die Basis des pädagogischen Konzeptes, nach dem wir bereits
seit 1989 arbeiten. Jedes Kind erhält die
Aufmerksamkeit und Zuwendung und
erfährt die Nestwärme, die es für seine
Entwicklung gerade braucht.
Feste Bezugspersonen und ein klar strukturierter Tagesablauf mit regelmäßig wiederkehrenden Ritualen wie dem Morgen-
kreis, dem gemeinsamen Vesper und dem
täglichen Spaziergang vermitteln den
Kindern Sicherheit.
Unser eingespieltes Team aus vier Erzieherinnen mit jahrelanger Erfahrung in
der Kleinkindpädagogik betreut unsere
kleinen Schmetterlinge montags bis freitags jeweils von 7.30 bis 13.30 Uhr.
Da wir freiwerdende Plätze anhand einer
Warteliste vergeben, bitten wir Sie, Ihr
Kind frühstmöglich bei uns anzumelden.
Schmetterlinge
Verein zur Bildung, Erziehung und
Betreuung von Kleinkindern e.V.
Berliner Str. 1, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 28183
www.schmetterlinge-herrenberg.de
E-Mail info@schmetterlinge-herrenberg.de
20 INFORMATIONEN
Angebote vor und nach der Geburt
Storchennest
Frauenklinik im
Krankenhaus
Herrenberg
Infoabend zu Geburt und Wochenbett
mit anschließender Kreißsaalführung, jeden 1. und 2. Mittwoch im Monat um 19.00
Uhr
Infoabend „Stillen – ein guter Start ins
Leben“ mit anschließender Kreißsaalführung, jeden 3. Mittwoch im Monat
Geburtsvorbereitungskurs für Frauen
Do.23.10. – 11. Dezember 2014, 17.00 bis
19.00 Uhr
Geburtsvorbereitungskurs für Paare
Dienstag, 18. November– 16. Dezember,
18.00 bis 20/21.00 Uhr
Schwangerenyoga
Donnerstag, 23. Oktober– 4. Dezember,
15.00 bis 16.30 Uhr
Wochenend-Crashkurs für Paare
Freitag, 28. November,
18.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 29. November,
9.30 bis 16.00 Uhr
Sonntag, 30. November,
9.30 bis 14.00 Uhr
Geburtsvorbereitende Akupunktur
Jeden Donnerstag, 9.00 bis 10.00 Uhr im
Storchennest
Bauchgipsen
Auf Anfrage unter Telefon 07032 16-31401
Säuglingspflegekurse mit Kinästhetik
21. November/ 28. November/ 5. Dezember, jeweils Donnerstag, 19.00 bis 21.00
Uhr, Anmeldung: Telefon 07032 1631460
Rückbildungsgymnastik
Donnerstag, 23. Oktober– 18. Dezember,
14.30 bis 15.45 Uhr
Freitag, 21. November– 30. Januar 2015,
18.00 bis 19.15 Uhr
Rückbildung und Neufindung
Montag, 17. November– 22. Dezember,
14.30 bis 15.45 Uhr
Eltern – Baby – Treff
Donnerstag, 23. Oktober, 15.00 Uhr, Konferenzraum
Babyschwimmen
Informationen und Kursanmeldung Mo.
– Fr., 12.00 bis 13.00 Uhr, Telefon 07032
16-31155
Stillsprechstunde
Nach telefonischer Vereinbarung, Telefon
07032 16-31460
„Stärke-Kurs“ Babymassage
Dienstag, 18. November – 16. Dezember,
10.30 bis 12.00 Uhr
Vortragsabende (Einzeltermine):
Zahnpflege für Säuglinge und Kleinkinder, 14. Oktober, Dienstag, 19.00 Uhr
Kinder wollen getragen werden, 21. Oktober, Dienstag 19.00 Uhr
Erkrankungen des Säuglings im 1. Lebensjahr, 4. November, Dienstag 19.00
Uhr
Haptonomie, (bitte mit Partner, Gebühr
15 Euro),17. November, Montag 20.30 Uhr
Anmeldungen: Telefon 07032 1631409
dienstags 10 -12 und 14.00 bis 16.00 Uhr
und donnerstags, 14.00 bis 16.00 Uhr
Bitte melden Sie sich frühzeitig an!
oder per Mail an:
frauenklinik.hbg@klinikverbund-suedwest.de
„Kita Sonnenkäfer“ im Längenholz
haben noch freie Plätze für Kinder
Am 25. Oktober ab 11.00 Uhr Tag der offenen Tür
Die Sonnenkäfer laden Sie herzlich zum
Tag der offenen Tür ein.Der Verein Sonnenkäfer e.V. ist ein neu gegründeter
Verein, der sich die Trägerschaft einer
Kita, für zehn Kinder, im Alter zwischen ein bis drei Jahren, zur Aufgabe
gemacht hat.
In unserer Kita bieten wir den Kleinsten,
täglich von 7.30 bis 14.30 Uhr, den Raum
und die Möglichkeit ihre Umwelt zu entdecken und zu erforschen. Unterstützung finden sie hierbei durch drei pädagogische Fachkräfte. Die Räumlichkeiten
der Sonnenkäfer wurden mit Hilfe vieler
ehrenamtlicher Helfer an die Bedürfnisse der Kinder angepasst und bieten viel
Raum für Bewegung, Funktions- und Rollenspiele sowie Entspannung und Rückzugmöglichkeiten. Unsere Krippe bietet
zudem täglich ein gemeinsames warmes
Mittagessen und die Möglichkeit des Mittagsschlafes.
Die Jüngsten in ihrer Entwicklung zu
unterstützen, sie dort abzuholen wo sie
stehen um den weiteren Weg mit ihnen
gemeinsam zu gehen, ist ein wichtiger
Teil unserer pädagogischen Arbeit. Mit
Hilfe von Ritualen und Strukturen, die
unseren Alltag begleiten, erfahren die
Kinder Sicherheit und Geborgenheit die
für die ungehinderte Entfaltung des Ichs
unabdingbar sind.
Wir haben seit dem 1. Oktober geöffnet
und noch freie Plätze!
Unsere Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage www.sonnenkaeferherrenberg.de
Wir möchten uns Ihnen gerne persönlich
vorstellen, deshalb laden wir Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am
Samstag, 25. Oktober, in die „Kita Sonnenkäfer“ im Längenholz 14, von 11.00
bis 15.00 Uhr, ein.
Wanderung im Schönbuch am 17. Oktober
Wir laden Sie herzlich ein zu einer einstündigen Wanderung im Waldgebiet
des Jahres 2014, dem Schönbuch.
Forstdirektor Kratzer wird uns mit interessanten Geschichten unterhalten und
durch den Wald am Grafenberg führen.
Anschließend sind Sie eingeladen an der
MV der SDW in der Gültsteiner Hütte teilzunehmen und den Tag in gemütlicher
Runde bei Getränken und einem Vesper
ausklingen zu lassen. Gäste sind gerne
willkommen.
Treffpunkt: Mönchberger Sattel, 16.00
Uhr. Rückfragen an Herbert Lohrer, Telefon 07032 12169
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz
Am 19. Oktober in der Ev. Peterskirche in Gültstein
Der ökumenische Gottesdienst findet
statt amSonntag, 19. Oktober 2014 um
15.00 Uhr in der Evang. Peterskirche in
Gültstein, Gisilostraße.Das Thema lautet: „Erntedank“.
Das Haus der Begegnung und die Evangelische Kirchengemeinde Gültstein möchten mit diesem ökumenischen Angebot
dazu beitragen, dass Menschen mit Demenz an ihre religiösen Erfahrungen und
Gefühle wie Geborgenheit, Zuversicht
und Stärkung erinnert werden.
Wir bemühen uns um eine Atmosphäre
der Geborgenheit, bei der auch Äußerungen (wie pfeifen, singen, klatschen, auf-
stehen und umhergehen) mitgetragen
werden und dazu gehören dürfen.
Im Anschluss an den Gottesdienst laden
wir zu einem Zusammensein mit Kaffee,
Tee und Gebäck ein.
Unser Anliegen ist, Sie als Angehörige
und Begleitende einzuladen und zu ermutigen, mit Ihren von Demenz oder einer
anderen Krankheit betroffenen zu diesem Gottesdienst zu kommen und ihnen
dieses Mit-Erleben zu ermöglichen. Es ist
uns auch wichtig, dass Sie als Angehörige und Begleitende in Ihrer schweren
Aufgabe gestärkt werden und Zuspruch
erfahren.
Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie
sich gerne an uns wenden:
Gerhard Berner, Haus der Begegnung,
Telefon 07032 32783
Gisela Kopp, Gültstein, Telefon 07032
71458
Martin Luthers Judenfeindschaft
Vortrag zum Reformationstag in der Stuftskirche
Am Vorabend der Reformation und mit
Blick auf das Reformationsjubiläum
2017 präsentiert die württembergische
Pfarrerin Sibylle Biermann-Rau eine
differenzierte Darstellung zu Luthers
Judenfeindschaft.
Sie wirft damit auch die Frage an die
Evangelische Kirche in Deutschland auf,
sich öffentlich und ausdrücklich von Luthers Judenfeindschaft zu distanzieren.
Die Autorin geht der brennenden Frage
nach, warum die Zerstörung jüdischen
Lebens im Nationalsozialismus überhaupt
geschehen konnte, inmitten eines Volkes, das sich zum Christentum bekennt.
Besonderes Augenmerk legt sie auf die
Judenfeindschaft, die bei den Protestanten auch durch Luther genährt worden
ist und im Dritten Reich in allen Phasen
der Judenverfolgung Solidarität mit den
Juden verhinderte.
Sibylle Biermann-Rau ist seit 1987 Pfar-
rerin der württembergischen Landeskirche. Sie arbeitete im Gemeindepfarramt
in Apolda/Thüringen und Tübingen und
ist derzeit in Albstadt tätig. Der Vortrag
findet am Donnerstag, 30. Oktober, 19.30
Uhr in der Stiftskirche statt.
Sibylle Biermann-Rau.
leingruppe
ndividualität
ähe
ynamik
rlebnis
ituale
oleranz
ufmerksamkeit
11.00 Uhr Gottesdienst
mit Pizza Essen
Der nächste 11.00 Uhr Gottesdienst findet am Sonntag, 19. Oktober 2014 im
Gemeindehaus Herrenberg, Erhardtstr. 4,
statt. Thema: Die Wüste lebt.
Die Wüste und Einöde wird frohlocken,
und die Steppe wird jubeln und wird blühen wie die Lilien. Jes 35,1
Predigt: Regina Zimmermann
Pastoralreferentin (Kath. Kirche)
Musik: Jugendkantorei unter der Leitung
von Christa Feige
Im Anschluss an unseren Gottesdienst
besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Pizzaessen.
eborgenheit
ntwicklung
pielen
ersönlich
amiliennah
iebevoll
rfahrung
emeinschaft
lterngespräch
Wir beraten Sie gerne!
Tages-und Pflegeeltern e.V.
07031 / 21371-0
www.tupf.de
INFORMATIONEN
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Lebenshilfe braucht dringend Verstärkung
Betreuungsangebote für Menschen mit Handicap
Die Lebenshilfe Herrenberg ist ein gemeinnütziger Verein, der seit beinahe
50 Jahren allen Menschen mit Behinderung, insbesondere mit einer geistigen Behinderung, Betreuungs- und
Begleitangebote macht.
„Ich finde die Lebenshilfe Herrenberg
gut, weil es wichtig ist die Einzigartigkeit
dieser Menschen zu fördern und durch
ihre Unterstützung zu ermöglichen, dass
sie ein selbstbestimmtes Leben führen
können“, wirbt Dr. med.Michael Jugenheimer, Chefarzt der Chirurgischen Klinik
in Herrenberg. Dabei sollen betroffene
Menschen aller Altersstufen aus Herrenberg und Umgebung das vielseitige Angebot nutzen können. Ferner will der Verein
mit geeigneten Mitteln für ein besseres
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Dr.med. Michael Jugenheimer
Einlass für Schwangere eine halbe
Stunde früher. Wer Lust hat, beim Aufund Abbau zu helfen, ist herzlich willkommen!
Verständnis der Öffentlichkeit gegenüber
den Problemen dieses Personenkreises
werben.
Diese Arbeit braucht dringend eine breite
Unterstützung der Allgemeinheit. – Bitte
tragen Sie durch Ihre Mitgliedschaft in
unserem Verein dazu bei, dass unsere
Zielsetzung weiterhin gesichert bleibt!
Altes Krankenhaus Erdgeschoß links),
Herrenberg.
Die Gruppe bietet die Chance, Kontakte
zu knüpfen, gemeinsam etwas zu erleben
und Neues zu erfahren. Beim ersten Treffen kann für die weiteren Treffen auch
ein Termin an einem anderen Wochentag
vereinbart werden, der für die Interessenten und Interessentinnen besser passt.
Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene, die Erfahrungen mit oder
Fragen zu psychischen Problemen und
Erkrankungen haben. Kontaktperson Fr.
von Jan, Telefon 07032 95451840 oder
Email:
tagesstaette-lichtblick@fortis-ev.org
Die Begegnungsstätte feiert ihren 5. Geburtstag
Die kleine Börse e.V.
Die kleine Börse feiert am Samstag,
18. Oktober, von 11.00 bis 15.00 Uhr, im
Klosterhof, Bronngasse 13, ihr fünfjähriges Bestehen.
Vertreter/innen der Stadt Herrenberg,
der evangelischen und der katholischen
Kirchengemeinde werden Grußworte
sprechen. Ab 12.45 Uhr spielen Sonja &
die Maratongas Lieder von Liebe, Sehnsucht und Meer, Musik der 30er bis 50er
Jahre.Für das leibliche Wohl ist gesorgt:
Sie können wählen zwischen einer Gulaschsuppe und einer Minestrone.
Alle interessierten BürgerInnen sind herzlich eingeladen.
Weitere Informationen: Die kleine Börse
e.V., Hildrizhauser Straße 5, 71083 Herrenberg, Telefon 07032 2296813, info@diekleineboerse.de, www.diekleineboerse.de.
Einladung zur Patenschulung „Patengruppe 2014“
Für alle interessierten Patinnen und Paten
Weihnachten im Schuhkarton startet wieder
Päckchen für Kinder in Not: Bis 15. November
Unter dem Motto „Mit kleinen Dingen
Großes bewirken“ startet die große Geschenkaktion für Kinder in Not, „Weihnachten im Schuhkarton“.
Bis zum 15. November ruft der christliche Verein Geschenke der Hoffnung in
Deutschland und Österreich dazu auf, einen gefüllten Schuhkarton abzugeben.
„Mit ´Weihnachten im Schuhkarton‘ kann
jederBürger ganz einfach einem Kind
Freude schenken und Perspektiven eröffnen“, sagt der Geschäftsführer des Vereins, Bernd Gülker. „Oft leiden die Kinder
nicht nur materielle, sondern auch emotionale Not.“: In dieser Situation sei „Weihnachten im Schuhkarton“ ein besonderer
Lichtblick: Denn die Aktion eröffne den
Kindern Kontakt zu Menschen vor Ort,
die sich auch nach der Verteilung um
die Empfänger kümmern. Seit 1993 wurden bereits über 110 Millionen Kinder in
rund 150 Ländern beschenkt. Allein 2013
wurden weltweit etwa 9,9 Millionen Päckchen gesammelt, davon rund 493.300 im
deutschsprachigen Raum.
Mitmachen ist ganz einfach: Deckel und
Boden eines Schuhkartons separat mit
Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen
oder ein Mädchen der Altersklasse 2 bis
4, 5 bis 9 oder 10 bis 14 Jahren füllen.
Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien,Hyg
ieneartikeln und Süßigkeiten. Eingepackt
werden dürfen nurGeschenke, die zollrechtlich in allenEmpfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung ist im Aktionsflyer zu finden, deran vielen Stellen
und sonstige Kinderartikel im Gemeindehaus Mönchberg, Benzinger Straße. Wie
immer mit Kaffee und Kuchen (auch zum
Mitnehmen).
Jubiläumsfest im Klosterhof
Tagesstätte Lichtblick: Angebot für junge Menschen
Ein Angebot für Menschen zwischen 18
und 30 Jahren, die in einer schwierigen
Lebenssituation stecken, bietet die Tagesstätte Lichtblick an.
In der Gruppe können sich junge Leute
begegnen, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind. Gemeinsam vereinbaren
die Teilnehmenden, was sie miteinander
unternehmen möchten. Das erste Treffen
findet statt am Mittwoch, 22. Oktober, um
15.00 Uhr in der Tagesstätte Lichtblick,
Fortis e. V., Marienstraße 21/2 (Gebäude
Kinder­Flohmarkt am 18. Oktober
Am Samstag, 18. Oktober, von 9.00 bis
12.00 Uhr veranstaltet das FlohmarktTeam Mönchberg wieder seinen KinderFlohmarkt für Kinderkleidung (sortiert)
Hilfe in schwierigen Lebenssituationen
Tagesstätte Lichtblick
21
ausliegt.Istder Kartongepackt, kannerzusammen mit einer empfohlenen Spende von sechs Euro für Abwicklung und
Transportzur Sammelstelle von Cathy
Blum, Moserstraße 9, 71083 HerrenbergGültstein gebracht werden. Außerdem
können die Päckchen abgegeben werden
bei:
Diakonieladen-Fundgrube Herrenberg
Schießtäle 8
Mo., Di., Do., + Sa.
10.00 bis 13.00 Uhr
Mi.
15.00 bis 18.00 Uhr
Fr.
13.00 bis 16.00 Uhr
oder Mrs. Sporty Herrenberg,
Stuttgarter-Str. 25/2
Weitere Informationen:
www.weihnachten-im-schuhkarton.org
Kinder in aller Welt freuen sich über Päckchen.
Wie jedes Jahr möchten wir alle Patinnen und Paten zu einem gemeinsamen
Schulungs- und Einführungstag einladen. Dieser wird am Samstag, den 18.
Oktober 2014 von 9.00 bis ca. 17.00
Uhr im Rupert-Mayer-Haus, Franz-Lehar-Weg 1 in Herrenberg stattfinden.
Dabei geht es um die „Patenschaften an
sich“ (z.B. Arbeitsauftrag, Rollenklärung,
mögliche Spannungsfelder, gegenseitige
Hilfe in der Patengruppe) aber auch ganz
pragmatisch um Informationen, die als
„Handwerkszeugs“, die Arbeit mit den
Jugendlichen unterstützen soll (z.B. Informationen zu Lebenswirklichkeiten von
Jugendlichen, Wege und Möglichkeiten
nach der Hauptschule bzw. Förderschule,
Bewerbungsverfahren und Bewerbungsunterlagen). An diesem Tag werden unsere Schulsozialarbeiter/Streetworker
und auch einige Lehrer anwesend sein.
Natürlich können und sollen Sie auch eigene Themen mit einbringen – denn die
Zeit ist kostbar, und wir möchten, dass
der Tag für Sie einen Nutzen darstellt.
Die Patinnen und Paten haben also stets
die Möglichkeit, das Programm mitzubestimmen. Deshalb möchten wir nicht nur
den neuen Patenjahrgang ansprechen,
sondern auch die Patinnen und Paten
der älteren Jahrgänge. Vielleicht konnte
jemand bei den letzten Patenschulungen
nicht dabei sein oder möchte aktuelle
Informationen erhalten. Sie sind alle
herzlich eingeladen und können gerne
Themenwünsche äußern. Einfach mit der
Servicestelle Kontakt aufnehmen. Wir
bitten auch unbedingt um Voranmeldung
zur Patenschulung, da wir die Verpfle-
gung und die Räumlichkeiten darauf abstimmen müssen.
Das Projekt „Patenschaft Schule – Beruf
Herrenberg“ unter der Schirmherrschaft
von Oberbürgermeister Thomas Sprißler soll Jugendlichen den Einstieg in das
Berufsleben erleichtern. Ehrenamtliche
Patinnen und Paten bieten den Schülerinnen und Schülern Begleitung, Beratung und Unterstützung beim Übergang
von der Schule in den Beruf. Trägerschaft
des Projektes: Stadtseniorenrat, Stadtjugendring und Mobile Jugendarbeit. Sponsoren: Kreissparkasse Herrenberg, BärenApotheke Dr. Vetter.
Termine auf einen Blick
Patenschulung „Patengruppe 2014“ und
alle interessierten Patinnen und Paten
Samstag, den 18. Oktober 2014, Arbeitsauftrag, Rollenklärung und „Handwerkszeugs“, von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr,
Rupert-Mayer-Haus, Franz-Lehar-Weg 1,
Hbg. Bitte anmelden!
Patengruppentreffen „Patenschaften
2011+2012+2013+2014“ Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Donnerstag, den 6. November 2014 um
19.00 Uhr im Musikraum der Vogt-HeßSchule, Schulzentrum Markweg
Patengruppentreffen „Patenschaften
2011+2012+2013+2014“ Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Dienstag, den 9. Dezember 2014 um
19.00 Uhr im Musikraum der Vogt-HeßSchule, Schulzentrum Markweg
Servicestelle
Patenschaft Schule- Beruf Herrenberg
Projektkoordinatorin Oda Kauffer
Marienstraße 21, 71083 Herrenberg
Telefon (0 70 32) 95 63 86
Fax (07032) 95 63 91
patenschaft@sjr-hbg.de
22 INFORMATIONEN
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Netzwerktreffen engagierter Frauen
Den Sonntag zum Feiertag machen
Workshop am 24. Oktober: „Alles, was recht ist“
SG H2Ku – Balingen/Weilstetten zu ungewohnter Zeit
In diesem Workshop soll darüber diskutiert werden, wann Toleranz und wann
Konflikt geboten ist und ob unsere
Emotionen bei solchen Beurteilungen
eine Hilfe sind.
In diesem Zusammenhang soll auch die
Rolle unserer Emotionen betrachtet werden: Können wir ihnen bei der Einschätzung einer Situation als tolerierbar oder
nicht tolerierbar trauen?
Referentin: Dr. Eva-Maria Düringer, Akademische Rätin am Philosophischen Seminar der Uni Tübingen
Termin: 24. Oktober 2014
Ort: Landratsamt Böblingen, Parkstraße
16, Eingang „Studio“ (Ecke Parkstraße /
Steinbeisstraße)
Uhrzeit: 18.00 bis 20.00 Uhr
Weitere Veranstaltung im Oktober
17. Oktober 2014, von 17.00 bis 21.00 Uhr
Frauenwirtschaftstage 2014 –
Erfolgreich nachhaltig
Workshop mit Vorträgen, World Café und
Netzwerken
Veranstaltung für Frauen und Männer
Einführungsreferat: Dagmar Eisenbach,
Managerin bei Hewlett-Packard Böblingen, Global Business Strategy, Certification & Learning
Vortrag: Melanie Zeitler-Dauner, Klinikverbund Südwest, Leiterin des Gesundheitszentrums und stellv. Geschäftsführerin der Service GmbH Schwarzwald
Keine Teilnahmegebühr.
Anmeldung an: gleichstellung@lrabb.de
Kooperationsveranstaltung mit unique
– Unternehmerinnen Region Böblingen
sowie Wirtschaftsförderung Landkreis
Böblingen und Wirtschaftsförderung Sindelfingen
Ort: Landratsamt Böblingen, Parkstraße
16, Eingang „Studio“ (Ecke Parkstraße /
Steinbeisstraße)
Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg
„Wie funktioniert die Schule?“ am 21. Oktober
Gesamt Eltern Beirat
Herrenberger Schulen
„Wie funktioniert die Schule?“ am
Dienstag, 21. Oktober, 19.30 bis 21.30
Uhr, Markwegschulzentrum Mensa
Schießtäle, bei der Markwegsporthalle
Themen:
• Hausaufgaben, helfen – aber wie?
• Lernen leicht gemacht
• Eltern-Lehrergespräche zielgerichtet
führen
• Schlulsystem und Zuständigkeiten
Die Teilnahme ist kostenlos!
Der Schlüssel zum Erfolg ist Bildung. Dabei ist die Rolle der Eltern von entscheidender Bedeutung. Einen wichtigen und
großen Beitrag zur Bildung leistet die
Schule. Darum ist für den Schulerfolg
unserer Kinder die Zusammenarbeit von
Eltern und Schule sehr wichtig.
Für eine erfolgreiche Schulzeit ihres Kindes geben wir Ihnen, liebe Eltern, Tipps
rund ums Lernen, Anregungen für gelingende Eltern-Lehrer-Gespräche und
beantworten Ihrer Fragen rund um die
Schule. Außerdem erläutern wir kurz das
Schulsystem. Auf Wunsch zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten der Elternmitwirkung auf.
Durchgeführt wird der Kurs von Veronika
Gerlach und Vanessa Scholz, die ihre Erfahrung nicht nur als Mütter schulpflichtiger Kinder, sondern auch als langjährige
Elternvertreterinnen und Elternbeiratsvorsitzende einbringen. Zudem haben
sie an der Weiterbildungsmaßnahme der
Elternstiftung Baden-Württemberg teilgenommen, dessen Unterrichtsmaterial
die Basis für die Veranstaltungen bildet.
Im Anschluss an jede Veranstaltung gibt
es Zeit für Fragen.
Bei Fragen oder wenn Sie einen Dolmetscher brauchen,melden Sie sich bitte bei
Veronika Gerlach, email: Vorstand@gebherrenberg.de, Telefon 07032 508146
Weitere Infomationen siehe:
www.geb-herrenberg.de
Winterkleidung für die Ostländer gesucht
Änderung von Termin und Ort für Weihnachtspäckchen
nerstag von 9-12 und von 14.00 bis 16.00
Uhr.. Freitags und Samstags ist das Zentrallager geschlossen.
Die kommenden Wintermonate werden
erfahrungsgemäß in den verschiedenen
Ostländern richtig heftig werden.
Um der Not vieler betroffenen Menschen
zu begegnen, ist der Samariterdienst
in nächster Zeit besonders dankbar für
Kleiderspenden mit warmer Kleidung und
Schuhe für Kinder und Erwachsene.
Ebenso werden Bettdecken,Handtücher,
Strümpfe, warme Socken, Mützen und
Handschuhe gebraucht. Funktionierende elektrische Heizkörper oder
Heizventilatoren,sowie Wärmeflaschen
sind gesuchte Artikel.
Bringen Sie Ihre Spende bitte direkt in unser Zentrallager in Herrenberg. Dort wird
die Ware geprüft, sortiert und noch vor
dem Winter für den Versand vorbereitet.
Wir haben geöffnet von Montag bis Don-
Vorankündigung!
Wir bitten um Beachtung.
Auch in diesem Jahr findet wieder, wie
seit über 20 Jahren, die beliebte Weihnachtspäckchen- Sammelaktion statt und
zwar am Freitag, den 21. November von
9.00 bis 17.00 Uhr
und Samstag, 22. November von 9.00
bis 17.00 Uhr. Der Inhalt dieser Päckchen
ist unverändert gleich wie in den Jahren
zuvor.
Der Sammel- bzw. Abgabeort ist ab diesem Jahr nicht mehr die Marienstrasse
24, sondern direkt das Zentrallager Herrenberg. Zur gleichen Zeit findet auch ein
allgemeiner Basar statt. Mit dem Erlös
werdenTransportkosten finanziert.
Hilfswerk Samariterdienst, Zentrallager
Herrenberg, Schießmauer 3 (gegenüber dem Volksbankstadion), Telefon
01727363600 Walter Beutel
SG H2 Ku Herrenberg
Zu einer eher untypischen Handballzeit
aus Herrenberger Sicht empfängt die
SG H2Ku am kommenden Sonntag die
Bundesligareserve des HBW Balingen/
Weilstetten. Wenn um 17 Uhr die beiden Teams das Parkett der Markweghalle betreten, scheint der Ausgang der
Partie wie schon so oft in der laufenden
Saison völlig offen.
Allerdings wird der Gastgeber mit breiter
Brust auflaufen können. Grund ist die bisher äußerst zufriedenstellende Ausbeute
aus den bisherigen Spielen. Zuletzt hat
es auch wieder mit einem Auswärtssieg
geklappt. Beim 28:27 in Fürstenfeldbruck
bewiesen die SG-ler gerade auch in der
Schlussphase einen kühlen. Kopf. Diesen werden die Männer von Coach Nico
Kiener wohl auch am Sonntag brauchen.
Dann heißt der Gegner HBW Balingen/
Weilstetten II. Wie immer wird es dabei
in diesem Württembergderby ein Kampf
auf Biegen und Brechen werden. Die relativ neuformierte Mannschaft von Trainer
Ecki Nothdurft hat zwar seine drei Heimspiele verloren, in den vier Auswärtsbegegnungen aber schon zweimal Doppelpunktgewinne feiern können. Überhaupt
fällt auf, dass Spiele der Balinger Nachwuchsschmiede heuer grundsätzlich
knapp ausfallen. Fünf der sieben Spiele
endeten mit nur einem Tor Unterschied,
wobei man viermal unterlegen war.
Eine Tendenz ist davon aber kaum abzuleiten. Und wenn, dann am ehesten, dass
es auch diesmal wieder knapp zugehen
könnte. Mitentscheidend für den Ausgang
dürfte auch die Personalsituation sein.
Nico Kiener hofft, dass sich das Lazarett
weiter lichten wird. Besonders erfreulich
ist die Tatsache, dass sich die Leidenszeit
von Christian Rau langsam zu Ende neigt
und mit einem Einsatz im Oktober spekuliert werden kann. Wichtig wird aber auch
sein, dass die Fans der SG H2Ku trotz der
ungewohnten Anwurfzeit den Weg in die
Halle finden. Mit einer vollen Halle im Rücken könnte dann der Sonntag zum Feiertag gemacht werden.
SG H2Ku II genießt am Sonntag
ebenfalls Heimrecht
Männerhandball im Doppelpack bietet die
SG am Samstag an, betritt doch schon
um 14:30 Uhr das Landesligateam das
Parkett der Markweghalle. Dabei dürfte sich die Drittligareserve in einer Außenseiterrolle befinden, heißt doch der
Gegner HSG Rietheim-Weinheim. Schon
in der Vergangenheit lieferten sich beide Mannschaften oft heiße Duelle. Auch
hier ist zahlreiche Unterstützung von den
Rängen nötig, um dem Favoriten ein Bein
stellen zu können.
Verzehrgutschein für Besucher der
Doppelveranstaltung
Damit der Besuch beider Partien noch
attraktiver gemacht wird, wiederholt die
SG H2Ku eine Aktion, die zuletzt auf gute
Resonanz stieß. Jeder Besucher, der beide Veranstaltungen besucht, erhält an
der Tageskasse einen kostenlosen Verzehrgutschein im Wert von 5 Euro. Damit
hat jeder Fan die Möglichkeit, bei einem
Gespräch oder der Spielauswertung des
Landesligaspiels die Zeit zu überbrücken.
Der Gutschein ist selbstverständlich bis
zum Veranstaltungsende einlösbar.
Inhaber einer Dauerkarte für Männer
oder Besitzer einer Superdauerkarte,
die zum Eintritt aller SG- Mannschaften
berechtigt, erhalten diesen Gutschein natürlich ebenso.
So wollen die Fans Tobi Klisch auch am Sonntag
sehen.
Die Spiele der anderen SG Mannschaften
Heimspiele
MW= Markwegsporthalle
HA= Sporthalle Haslach
M-LL-2
MW
Sonntag, 19. Oktober 2014, 14.30 Uhr
H2Ku Herrenb. 2 – HSG Riet-Weil
F-WL-N
MW H
Sonntag, 19. Oktober 2014, 12.30 Uhr
2Ku Herrenb. 2 – TV Gr‘bottwar 2
wJB-WL-1
MW
Sonntag, 19. Oktober 2014, 11.00 Uhr
H2Ku Herrenb. – SF Schwaikheim
F-BL
HA
Samstag, 18. Oktober 2014, 20.00 Uhr
H2Ku Herrenb. 3 – TSV Ehningen
Auswärtsspiele
F-2.BL
Samstag, 18. Oktober 2014, 16.30 Uhr
TSV Travemünde H2Ku Herrenb.
mJA-BK
Sonntag, 19. Oktober 2014, 12.15 Uhr
Spvgg Renn. – H2Ku Herrenb. 2
mJB-BL
Samstag, 18. Oktober 2014, 16.00 Uhr
HSG Schönbuch – H2Ku Herrenb.
mJB-BK-2
Sonntag, 19. Oktober 2014, 13.30 Uhr
TV Pfalzgrafw. – H2Ku Herrenb. 2
mJC-BL
Samstag, 18. Oktober 2014, 14.30 Uhr
HSG Schönbuch – H2Ku Herrenb.
wJC-BK
Samstag, 18. Oktober 2014, 16.15 Uhr
SG O‘/U‘hausen 2 – H2Ku Herrenb. 2
INFORMATIONEN 23
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Termine der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung
1-01 · Behördendschungel
rund um die Geburt
Ein Informationsabend für werdende
Eltern
zu den Themen: Mutterschutz, Kindergeld, Elterngeld und mehr...
In Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Schwangere des Gesundheitsamtes Böblingen
Veranstaltungsort: Beratungszentrum,
Besprechungsraum 1. OG, Tübinger Straße 48, 71083 Herrenberg
Termin: Do., 13. November,
19.30 – 21.00 Uhr
Leitung: Brigitte Binder-Kirn,
Dipl.-Sozialpädagogin
Gebühr: 3,00 Euro
1-03 · Baby im Anflug
Säuglingspflege und mehr...
Unser Kurs vermittelt Ihnen Sicherheit im
Umgang mit Ihrem neugeborenen
Baby. Neben der Säuglingspflege mit Wickeln und Baden erhalten Sie
Informationen über eine sinnvolle BabyAusstattung, Stillen und Ernährung im 1.
Lebensjahr sowie Tipps zum Umgang mit
Krankheiten. Zeit zum Austausch und
für Ihre Fragen ist eingeplant.
Termin: Fr., 21. November,
18.30 – 21.30 Uhr
Sa., 22. November,
10.00 – 13.30 Uhr
Ort:
Evang. Gemeindehaus, Erhardtstraße 4, kleiner Saal, hintere
Eingangstüre unten
Leitung: Cathy Blum,
Kinderkrankenschwester
Gebühr für Paare: 45 Euro, für Einzelpersonen 25 Euro
1-10 Geburtsvorbereitung für
Frauen
Termin: 7 x Mi., 26.November- 21. Januar,
19.30– 21.30 Uhr,
Ort:
Praxisgemeinschaft „Rundum“, Auf dem Graben 8, im
1. OG rechts, über der Gaststätte Mekong
Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf,
Hebamme
Gebühr: Partnergebühr + Nachtreffen
40 Euro
Anmeldung in den Ferien: 07073-4144
2-01 · Sanfte Hände – Babymassage
für Eltern mit Babys zwischen 6 Wochen und 5 Monaten
Dieser Kurs bietet Anregung und Anleitung zur liebevollen Massage ihres Babys
und fördert die Eltern-Kind Beziehung.
Durch die gezielte Berührung der Haut,
dem größten Sinnesorgan, wirkt die Massage nach Leboyer harmonisierend und
ausgleichend, erleichtert das Einschlafen,
unterstützt das Immunsystem und hilft
bei Blähungen. Eine gemeinsame Entspannungsübung zum Einstieg fördert
Ihre Körperwahrnehmung und sorgt für
eine angenehme Atmosphäre. Außerdem
ist Zeit für Themen und Austausch rund
um die Entwicklung Ihres Babys eingeplant.
Termin: 5 x Mo., 17. Nov. – 15. Dezember,
10.00 – 11.30 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung, Schliffkopfstr. 5, Babyraum im UG
Leitung: Angi Ostertag,
Massagetherapeutin,
Kinderkrankenschwester
Gebühr: 50 Euro
4C-07 · Turnen & Spielen
für Kinder von 2,5 bis 4 Jahren mit
Eltern
Bitte beachten!!!
Der Kurs beginnt erst am Montag 3. November und nicht am Montag 22. September.
An verschiedenen Klein- und Großgeräten wird geklettert, balanciert, geschaukelt, gegrätscht und gesprungen. Die abwechslungsreichen Spielideen unserer
Kursleiterinnen bringen Sie und Ihre Kinder in Bewegung: Wir tanzen, springen,
singen und haben viel Spaß dabei.
Termin: 12 x Mo., 3. Nov.– 9. Februar,
15.30 – 16.30 Uhr
Ort:
Albert-Schweitzer-Schule,
kleine Turnhalle
Leitung: Carmen Metz, Übungsleiterin
Gebühr: 51 Euro
4C-11 · Turnspaß mit Papa
für Kindern von 3 – 5 Jahren zusammen mit ihren Vätern
Sport, Spiel und Spaß statt Einkaufstrubel am Samstagvormittag. Die abwechslungsreichen Möglichkeiten einer
Turnhalle und die Spielideen unserer
Kursleiterinnen bringen Sie und Ihre Kinder in Bewegung.
Termin: Sa., 15. November,
10.00 – 11.30 Uhr
Ort:
Schickhardt-Gymnasium, große
Turnhalle, Eichendorffstraße
(neben der Gärtnerei Schmid)
Leitung: Elisabeth Streich, Erzieherin
Gebühr: für Väter + 1 Kind 6 Euro
4D--03 · Silberschmieden
für Erwachsene & Kinder & Jugendliche
Dieser Kurs ist für Anfänger und Geübte.
Wir schmieden Ringe, Armspangen und
Anhänger, die aus 935er Silberstreifen
gearbeitet werden. Alle können im Kurs
2 Streifen verarbeiten. Anfängerinnen arbeiten zuerst einen einfachen Ring. Für
Fortgeschrittene ist es auch möglich,
Steine zu fassen. Wenn Sie andere Maße
für Silber brauchen oder bestimmte
Vorstellungen haben, bitte dazu mit
dem Kursleiter zwei Wochen vor Kursbeginn Rücksprache halten. Handy: 0171
2065042 oder uhligsart@aol.com. Neu
im Kurs! Sie können in die Schmuckstücke Swarovski Steine in allen Farben
versenken. Gerne können Sie auch alte
Schmuckstücke zum Aufarbeiten mitbringen. Silberpreisliste und weitere Infos www.uhlig-silberschmiedekurs.de. Die
Materialkosten und 4 Euro Werkzeugverschleiß werden direkt im Kurs vom Kursleiter abgerechnet.
Termin: So., 2. Nov., 10.00 – 17.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13, Keller
Leitung: Michael Uhlig, Silberschmied
Gebühr: 31 Euro
4D--04 · Netzkette aus Glasperlen
für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene
Wir fädeln aus Rocailles eine Kette in
Ihren Wunschfarben. Je nach Wahl der
Perlen elegant oder sportich, aber immer
alltagstauglich. Zwischen den Terminen
sollten Sie je 2 bis 3 Stunden Zeit zum
Fädeln zuhause einplanen. Grundkenntnisse im Fädeln wären schön, sind aber
keine Voraussetzung für diesen Kurs. Das
Material wird nach Verbrauch (ca. 10,00
-15,00 EURO) im Kurs abgerechnet.
Termin: 3 x Mi., 12. Nov. – 26. November,
20.00 – 21.30 Uhr
Ort:
VHS, Tübinger Str. 40, Raum 205
Leitung: Susanne Riveros
Gebühr: 24 Euro
5A-16 · Im Alltag entspannen
mit Progressiver Muskelentspannung
Progressive Muskelentspannung nach
Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische
An- und Entspannung der Muskulatur
können Sie Ihr Körpergefühl verbessern,
verspannte Muskeln lockern und mehr
Gelassenheit erreichen.
Entspannungsübungen tragen dazu bei,
mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag
mal abzuschalten. Gut für alle, die eine
leicht handhabbare Methode suchen,
um mit Stress umzugehen. Ideal auch
für Menschen, die eher durch Aktivität
in die Entspannung finden.
Termin: 5 x Do., 6. Nov. – 4. Dezember,
20.00 – 21.30 Uhr
Ort:
Haus der Begegnung,
Schliffkopfstr. 5,
Seminarraum
Leitung: Claudia Kehrle
Gebühr: 40 Euro
5B-01 · ICHLINGE – Warum
unsre Kinder keine Teamplayer sind
Vortrag und Fragerunde
Dem anderen zuhören, ihn ausreden
lassen, nicht dazwischenreden, seine eigenen Bedürfnisse zurückstecken – das
fällt vielen Kindern heutzutage schwer
und in Kitas und Schulen wird es immer
mehr zum Problem, dass Kinder sich
oft nur schwer an Regeln und Grenzen
halten können. Gruppenarbeit entwickelt sich so schnell zum einem Chaos,
denn jeder will Recht haben, jeder will
bestimmen. Auch in der Familie haben
Kinder mehr und mehr das Sagen und
scheinen den Eltern ebenbürtig. Das
„Ich“ steht im Vordergrund. Doch „Ichlinge“ werden nicht als solche geboren,
sie sind Produkte äußerer Faktoren. Ist
es der stetig wachsende Einfluss von
Bildschirmmedien und Videospielen?
Welche Rolle spielt der aktuelle Förderwahn, der schon vor der Geburt des
Kindes beginnt? Oder sind der heutige
Erziehungsstil und die mangelnde Fähigkeit zur Empathie ausschlaggebend? Dr.
Stephan Valentin geht in seinem neuen
Buch „Ichlinge. Warum unsere Kinder
keine Teamplayer sind“ auf diese Fragen und stellt seine Thesen in seinem
Vortrag vor.
Termin: Do., 6. November,
19.00 – 21.00 Uhr
Ort:
Schulzentrum Markweg, Mensa Nicht wie ausgeschrieben im
Längenholz!!!
Leitung: Stephan Valentin
Gebühr: 8 Euro
5B-02 · „Wie Hund und Katz“
Warum sind Geschwisterbeziehungen
oft so schwierig?
Bereits das erste Kind bringt eine Umstellung im Partnerschafts- und Familienleben mit sich. Wenn dann das zweite Kind
geboren wird, verändert es die Beziehung
der Eltern zum Erstgeborenen – und das
führt mit der Zeit zu einer ganzen Reihe von Problemen. Darum suchen auch
immer wieder in erster Linie Eltern mit
zwei Kindern Familienberatungsstellen
auf. In diesem Vortrag geht es um Fragen
wie: Warum sind gerade die beiden ersten
Kinder in der Geschwisterreihe oft so verschieden und worin unterscheiden sie sich im
Wesentlichen voneinander? Inwiefern trägt
die Geschwister-Position eines Kindes zum
Entstehen von Konflikten und Streitigkeiten
unter den Kindern bei? Wie können wir Eltern auf die Unterschiede unserer Kinder eingehen und diesen im Alltag dabei behilflich
sein, besser miteinander auszukommen? Wie
können wir selbst schließlich unsere Kinder in
ihrer Andersartigkeit mehr annehmen, ihnen
erzieherisch mehr gerecht werden?
Termin: Di., 4. November,
20.00 – 21.30 Uhr
Ort:
VHS, Tübinger Str. 40, Raum 206
Leitung: Heinz Hemling, Dipl.-Psychologe,
Familientherapeut
Gebühr: Abendkasse 8 Euro, VK: 7 Euro
Rückbildungsgymnastik
Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf,
Anmeldung: Telefon 07073 4144
Anmeldung zu allen Kursen erforderlich!
Sofern nicht anders angegeben
Anmelden können sie sich telefonisch
oder schriftlich in unserer Geschäftsstelle, Stuttgarter Straße 10, 71083 Herrenberg, Telefon 21180, Telefax 508224,
e-mail: anmeldung@fbs-herrenberg.de
und unter www.fbs-herrenberg.de. Bitte
benutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter. Persönliche Informationen erhalten Sie gerne während unserer Öffnungszeiten: dienstags und freitags von 9.00
bis 11.30 Uhr und Dienstagnachmittag von
14.00 bis 16.00 Uhr. Während der Schulferien bleibt unser Büro geschlossen.
Kein Amtsblatt ­
Was tun ?
Falls Sie das Amtsblatt ausnahmsweise einmal nicht erhalten haben, können
Sie dieses auch auf den Bezirksämtern
und an der Infotheke des Bürgerdienstes bekommen. Zudem hat der Verlag
folgende Abholstellen eingerichtet:
Herrenberg:
- Buchhandlung Zehnder,
Hindenburgstr. 3
- Toto-Lotto, Mozartstr. 8
- Zeitschriftenkiosk am Bahnhof
- Aral-Tankstelle, Stuttgarter Str. 43
- E-Center, Seestr. 28
Affstätt
- Friseurgeschäft Martina Lutz,
Mittelfeldstraße 1
Gültstein
- Cosan-Poststelle, Zehnthofstr. 24
Kayh
- Metzgerei Weippert, Lindenstr. 2
Haslach
- Bäckerei Wunschik, Hohenzollernstr. 23
Kuppingen
- Bäckerei Zander, Oberjesinger Str. 55
Oberjesingen
- Wuschel´s Backstube, Enzstr. 6
24 INFORMATIONEN
SJR­Mitgliederversammlung 23. Oktober
Gäste herzlich willkommen – Termin bitte einplanen!
Der Stadtjugendring ist der Zusammenschluss von Vereinen, Verbänden, Organisationen und Initiativen, die in Herrenberg und den Teilorten Kinder- und
Jugendarbeit machen. In der Mitgliederversammlung werden aktuelle Themen
zusammen diskutiert, ihr erhaltet Input
zu spannenden Jugendarbeitsthemen
und das gemeinsame Programm wird beschlossen.
Die nächste Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, 23. Oktober statt.
Beginn ist um 19.00 Uhr im Jugendhaus
in Herrenberg. Alle Delegierte haben bereits eine persönliche Einladung mit der
genauen Tagesordnung erhalten. Herzlich willkommen sind aber auch alle Interessierte. Weitere Infos gibt es bei Heiko
und Steffi in der Geschäftsstelle (07032
956386).
46 Mitgliedsvereine und Einrichtungen bilden gemeinsam den Stadtjugendring Herrenberg e.V.!
Theaterfestival „Starke Stücke – starke Kinder“
Schulklassen können sich jetzt anmelden
Der Stadtjugendring ist
mit Unterstützung des
Gesamtelternbeirats der
Herrenberger Schulen
auch dieses Jahr wieder
Veranstalter des kreisweiten Theaterfestivals.
Das Theaterfestival findet unter dem
Aspekt Gewalt- und Suchtprävention
statt und steht unter dem Motto „Starke
Stücke – starke Kinder“. Das Herrenberger Programm umfasst dieses Jahr zwei
Spieltage für die Klassen fünf bis sieben.
Theater Patati-Patata“ spielt „Gustav,
der Flugradbauer“, Donnerstag, 20. +
Freitag, 21. November 2014, 9.00 Uhr
+ 11.00 Uhr (Klassen 5 – 7)
Im Jugendhaus Herrenberg (Schießmauer 20)
Empfohlen für Klasse 5 – 7/ alle Schularten/
Besucherplätze für 4 x 4 – 5 Schulklassen
Spielzeit ca. 60 Minuten/ Dauer insgesamt ca. 90 Minuten
Kurzbeschreibung
„Gustav, der Flugradbauer“:
„ Ich will mit meinem Fahrrad fliegen von
Dorf zu Dorf in Höhe der Bäume“ so hofft
der Tüftler Gustav Mesmer auf Freiheit.
Obwohl er 40 Jahre in der Irrenanstalt
eingesperrt war, gab er eines niemals
auf: das Träumen. Das Stück erzählt so
von einem Mann ohne Schulbildung, von
zwei Weltkriegen, vom strengen Leben
im Kloster und natürlich von den vielen
Jahren hinter Mauern und Gittern, aber
zuletzt von der großen Magie und Kraft
der eigenen Phantasie. Weitere Infos:
www.theaterpatati.de
Noch sind Anmeldungen möglich. Der
Eintritt beträgt 4,00 Euro je SchülerIn.
Besonders interessant ist auch wieder die
Möglichkeit einer theaterpädagogischen
Vorbereitung für die Schulklassen. Dabei
geht es um das Theaterstück, aber auch
um Regeln, die bei einem Theaterbesuch
wichtig sind. Die kostenlosen Vorbereitungen finden direkt in den Schulklassen
ab dem 10. November 2014 statt und sind
nur begrenzt verfügbar. Infos und Anmeldung direkt beim Kreisjugendreferat
(07031 663-1398) – bitte schnell melden,
die Plätze sind begehrt.
Nähere Infos in der SJR-Geschäftsstelle,
Marienstraße 21, Telefon 07032 956386,
Email info@sjr-hbg.de
SJR ­ Termine
11. Oktober – 10. November
Fotoausstellung „Mädchenträume sind...“, Stabi
16. Oktober
19.30 Vorstandssitzung, SJR-Geschäftsstelle
18. Oktober
9.00
Patenschaft Schule - Beruf – Patenschulung, Rupert-Mayer-Haus
10.00 LAP-Filmworkshop, Klosterhof
(R: 3.2)
21. Oktober
18.00 Patenschaft Schule - Beruf Preisverleihung FörderPreis Region
Stuttgart 2014, KSK Waiblingen
23. Oktober
19.00 SJR-Mitgliederversammlung –
Termin vormerken!
24. Oktober
14.00 LAP-Workshop Aktivierung von
Mitgliedern, VHS Hbg, R.302 –
Jetzt anmelden
25. Oktober bis 1. November
Bafa-Juleica-Aufbaukurs, Herrenberg
26. Oktober
18.00 Theater „Die Tonne“ mit Frida
Kahlo, VVK Stabi + VHS
3. November
19.00 Patenschaft Schule-Beruf, Patengruppentreffen, Vogt-HeßSchule
4. November
18.30 Delegierten Versammlung, KJR
BB
7. – 8. November
SJR Klausur-Wochenende
8. November
9.30
Fachtag Teilhabe – die Chance
für Alle!? – Jetzt schnell anmelden!
9. November
10.00 Nachbereitung Projektgruppe
Mädchenträume, Mobile Jugendarbeit
Der SJR ist die Dachorganisation der in
der Kinder- und Jugendarbeit aktiven
Vereine, Verbände, Organisationen und
Initiativen in Herrenberg und den Teilorten. Nähere Informationen gibt es auf
unserer Homepage: www.sjr-hbg.de.
Öffnungszeiten immer mittwochs 10.00
bis 12.00 Uhr und donnerstags 15.00 bis
18.00 Uhr. Wer Jugendarbeit macht, sollte uns mal kennen lernen: Marienstraße
21, Telefon 07032 956386, E-Mail: info@
sjr-hbg.de
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Großartige Vernissage der Ausstellung
„Mädchenträume sind…“
Fotos sind bis zum 10. November in der Stabi zu sehen
Vergangenen Samstag wurde die Ausstellung „Mädchenträume sind...“ feierlich in der Stadtbibliothek in Herrenberg
eröffnet. Es waren viele BesucherInnen
gekommen, um mit den Mädchen zu feiern und die entstandenen Bilderreihen
zu bewundern.
Herrenbergs Finanzbürgermeisterin Frau
Gabrielle Getzeny eröffnete die Ausstellung feierlich. Dies war ein großer Moment für die Mädchen, die sechs Monate
auf diesen Tag hingearbeitet hatten. Frau
Getzeny überreichte den Mädels zum
Dank für ihr ehrenamtliches Engagement
und ihr großes Durchhaltevermögen eine
handbemalte Herrenberg-Tasse. Ein weiteres, großes Dankeschön erhielten Paulina Szupicki (Kulturwissenschaftlerin) und
Isabelle Grubert (Kunstpädagogin und Fotografin) für ihre tatkräftige und kreative
Unterstützung. Abschließend applaudierten die Mädchen ihren Projektkoordinatorinnen zum Dank für die Durchführung
und Begleitung des Projektverlaufs.
Beim anschließenden Priseccoempfang
und Fingerfood hatten die Familien der
Mädchen sowie die BesucherInnen die Gelegenheit die Bilder zu bewundern, sowie
Fragen zu den Bildern und zum Projektverlauf direkt an die Mädchen zu stellen.
Am Ende der aufregenden Eröffnungsfeier
stellten die Mädchen einstimmig fest „Auch
wenn´s manchmal mega anstrengend war
und wir streckenweise ziemlich viel Zeit investiert haben, hat sich der Aufwand mehr
als gelohnt. Wir können wirklich stolz auf
uns und unsere Leistung sein!“.
Das (Foto-) Projekt ist eine Kooperationsprojekt von: Verein für Jugendhilfe
Böblingen e.V.- Mobile Jugendarbeit Herrenberg, Lernen Fördern Hbg e.V. – Soziale Gruppenarbeit und Schulsozialarbeit
Herrenberg, Jugendhaus Herrenberg e.V.,
Stadtjugendring Herrenberg e.V., Schulsozialarbeit Hilde-Domin-Schule.
Förderung durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen
und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und über den Lokalen
Aktionsplan Herrenberg im Rahmen des
Bundesprogramms „Toleranz Fördern –
Kompetenz stärken“
Herzlichen Dank auch an die Stadtbibliothek
Herrenberg für die tolle Unterstützung.
Mit Spaß und Konzentration wurde bei der
Vorbereitung der Ausstellung zusammen gearbeitet
SJR­News – immer aktuell
Winterfreizeiten des Jugendwerks der
AWO: Außer den beliebten Skifreizeiten
gibt es hier wieder Sprachreisen nach
England und interessante Workshops.
Einfach unter www.jugendwerk24.de
schauen und online anmelden. Bei diesen Angebotenkann man wieder Neues
ausprobieren, nette Leute kennenlernen
und eine Menges Spaß haben. Tolle Ferien- und Freizeitangebote gibt es natürlich
auch von Herrenberger Jugendorganisationen – Infos hierzu ebenfalls in der SJRGeschäftsstelle!
Kostenlos in den Europapark! – Angebot für JugendleiterInnen vom 1. bis 5.
Dezember: Der Europapark macht ehrenamtlich Engagierten auch in diesem
Jahr wieder sein attraktives Angebot zur
Woche des Ehrenamtes: Wer seine gültige
Juleica am Eingang vorzeigt, kommt vom
1. bis 5.12. kostenlos in den Europapark
und kann alle Attraktionen nutzen. Gruppen der Ringe und Verbände über zehn
TeilnehmerInnen müssen sich bis spätestens 17.11. bei Brigitte Gonser in der Geschäftsstelle des Landesjugendrings anmelden: gonser@ljrbw.de.Bitte dabei die
Zahl der TeilnehmerInnen, Fahrzeug (Bus
oder PKW) und das Datum des Besuchs
angeben. Der Europapark hat in der Wintersaison von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Viel Spaß wünschen die Geschäftsleitung
des Europaparks und die MitarbeiterInnen der SJR-Geschäftsstelle!
Ein Schuljahr im Ausland – Stipendium
für Jugendliche in Sportvereinen – Bewerbungsschluss 31. Oktober: Du engagierst dich in deinem Sport und hast Lust,
ein Schuljahr im Ausland zu verbringen?
Die Deutsche Sportjugend und der AFS
vergeben dafür Stipendien. Eine andere
Kultur erleben, neue Leute kennen lernen, sich auf ungewöhnliche Situationen
einstellen: Wer in Klasse 9, 10 oder 11 eine
Schule im Ausland besucht, lernt nicht
nur eine neue Sprache, sondern auch viel
über sich selbst. Lass Dich inspirieren!
Schülerinnen und Schüler aller Schul-
formen, die sich nachweislich in einem
Sportverein engagieren, zwischen 15 und
18 Jahren alt sind (bei Abreise ins Gastland im Sommer 2015) und Interesse an
Asien, Lateinamerika oder Osteuropa haben, können sich bewerben. Bewerbungsschluss für die Abreise im Sommer 2015
ist der 31. Oktober 2014. Weitere Infos gibt
es bei der Deutschen Sportjugend: www.
dsj.de
Jugendkongress „Warten bringt nichts“
am 17. Oktober: Der Nachhaltigkeitskongress für ZukunftsgestalterInnen findet
auch 2014 wieder statt. Erlebe am wie
sich nachhaltiges Handeln in den Alltag
integrieren lässt und setze selbst Impulse für eine Gesellschaft in der Du leben
willst. In spannenden In- & Outdoor-Aktionen zu Themen wie Mobilität, lokale
Landwirtschaft, Energiewende und Postwachstumsökonomie kannst Du erleben,
wie sich nachhaltiges Handeln in Deinen
Alltag integrieren lässt. Finde heraus wie
Du Impulse für eine Gesellschaft, in der
Du leben willst, setzen kannst. Bei der
Anmeldung zum Kongress kannst Du uns
Fragen rund um das Thema nachhaltige
Entwicklung stellen, die vor Ort gemeinsam mit Postwachstumsökonom Prof.
Dr. Niko Paech, Umweltminister Franz
Untersteller, Vertretern der Jugendinitiative und Dir beantwortet werden. Unter
allen eingereichten Fragen verlosen wir
eine Windradbesteigung!Stelle deine Initiative auf dem Jugendkongress vor und
gewinne ein Seminarwochenende. Du
bist Teil einer Initiative, die sich mit dem
Thema Nachhaltigkeit beschäftigt? Dann
stelle diese in Form eines DIN A0-Plakats
im Rahmen unserer Abendveranstaltung
vor. Im Anschluss wird eine Fachjury das
beste Plakat auswählen. Wenn Euer Plakat überzeugen kann, erwartet Euch ein
Seminarwochenende im Stillhammerhaus auf der Schwäbischen Alb, wo Ihr
mit Unterstützung vom Jugendbeirat der
Nachhaltigkeitsstrategie Eure Projekte
weiterentwickelt.
HERRENBERG
HERRENBERG 25
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
info stadtverwaltung
Sprechzeiten der
Stadtverwaltung
Telefon 07032 924-0, Fax 924-333
E-Mail: stadt@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Bürgerdienste
Marktplatz 1
Telefon 07032 924-200, Fax 924-335
E-Mail: buergerdienste@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
Fortschreibung der
Einwohnerzahl in der
Kernstadt Herrenberg
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
223
17
195
17
15.324
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne in der
Kernstadt findet am Montag, 20. Oktober statt.
Frau Paraskevi Tsilfidou,
Affstätter Tal 17,
zum 77. Geburtstag am 19. Oktober
Herrn Manfred Albrecht,
Franz-Liszt-Weg 1,
zum 72. Geburtstag am 19. Oktober
Frau Elise Döring,
G.-F.-Händel-Straße 2,
zum 87. Geburtstag am 21. Oktober
Frau Siegrid Lachenmann,
Kalkofenstraße 36,
zum 74. Geburtstag am 21. Oktober
Frau Evmorfia Sachinidou,
Affstätter Tal 12,
zum 84. Geburtstag am 22. Oktober
Herrn Josef Resch,
Schweriner Straße 17,
zum 77. Geburtstag am 22. Oktober
Frau Eva Cosor,
Rudolfweg 9,
zum 76. Geburtstag am 22. Oktober
Herrn Gerhard Piepenbrink,
Richard-Wagner-Straße 18,
zum 73. Geburtstag am 22. Oktober
Herrn Karl-Heinz Chromik,
Stuttgarter Straße 3,
zum 71. Geburtstag am 22. Oktober
familien-nachrichten
Geburten
Helme Kaspar Erwin Schmid, Sohn von
Claire Rosalind Schmid geb. Keßler und
Tobias Schmid, Herrenberg
Eheschließungen
Birgit Gisela Fieber und Lutz Beier, Herrenberg
Martina Wenta, Herrenberg und Oliver
Schuch, Sindelfingen
Daniela Klingenstein geb. Schwarz und
Peter Klaus Keipert, Herrenberg
Sterbefälle
Wir gratulieren
Herrn Horst Haubold,
Rathausgasse 13,
zum 74. Geburtstag am 16. Oktober
Herrn Wolfgang Hoesel,
Franz-Liszt-Weg 7,
zum 74. Geburtstag am 16. Oktober
Frau Anna Kranjec,
Franz-Lehar-Weg 2,
zum 83. Geburtstag am 17. Oktober
Frau Renate Eichhorn,
Rostocker Straße 10,
zum 74. Geburtstag am 17. Oktober
Herrn Volker Dieterle,
Adelheidweg 2,
zum 71. Geburtstag am 17. Oktober
Herrn Valentin Tregubow,
Schweriner Straße 17,
zum 70. Geburtstag am 17. Oktober
Herrn Josef Horwath,
Adlerstraße 29/2,
zum 79. Geburtstag am 18. Oktober
Frau Johanna Rinderknecht,
Auf‘m Bildkäppele 16,
zum 79. Geburtstag am 18. Oktober
Herrn Ewald Kaiser,
Lerchenweg 9,
zum 76. Geburtstag am 18. Oktober
Herrn Gerhard Wimmer,
Carl-Maria-v.-Weber-Str. 18,
zum 74. Geburtstag am 18. Oktober
Herrn Stefan Gärtner,
Reinhold-Schick-Platz 3,
zum 71. Geburtstag am 18. Oktober
Frau Elisabeth Linzing,
Zwickauer Straße 34,
zum 80. Geburtstag am 19. Oktober
Julianne Kolb geb. Gaubatz, Herrenberg
91 Jahre
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
Wochenspruch: Das Gebot haben wir von
ihm, dass wer Gott liebt, dass der auch
seinen Bruder liebt.
1. Johannes 4,21
Freitag, 17. Oktober
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Samstag, 18. Oktober
Pilgertag 2014 vom Haus der Begegnung:
Auf dem Jakobsweg von Gutach bis nach
Elzach. Anmeldung im Haus der Begegnung (Telefon 07032 32783 )
11.00
5jähriges Geburtstagsfest der Begegnungsstätte „Die kleine Börse
e.V.“ im Klosterhof, Stiftskirche
11.00
Gottesdienst in der Stiftskirche
anl. Goldener Hochzeit von Monika und Erhard Janz; Pfarrer
Heim
14.00 Kirchliche Trauung in der Stiftskirche von Caroline Lohoff und
Martin Russold; Pfarrer Behrendts
19.00 Wochenschluss in der Mutterhauskirche; Pfarrerin i.R. Schubert
Sonntag, 19. Oktober –
18. So. n. Trinitatis
Predigttext: Epheser 5,15-21
8.45
Gottesdienst in der Krankenhauskapelle; Pfarrerin Silber
9.30
Gottesdienst in der Mutterhauskirche; Pfarrer i.R. Dr. Weiß
10.00 Abendmahlsgottesdienst in der
Stiftskirche unter Mitwirkung des
Posaunenchors; Pfarrer Rieker
10.45 Gottesdienst im DRK-Heim; Pfarrer Behrendts
11.00
Elfuhr-Gottesdienst im Gemeindehaus, Thema: „Die Wüste lebt“,
Jes. 35,1. Wie immer besteht im
Anschluss die Möglichkeit zum
gemeinsamen Pizzaessen; Pastoralref. Zimmermann
11.00
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
Opfer für die Jugendarbeit: EJW
und CVJM
14.00 Taufgottesdienst in der Stiftskirche, getauft wird Mia Madita
Ponce Poveda; Pfarrer Rieker
16.00 Jubliläumskonzert „20 Jahre
Kinder- und Jugendkantorei der
Stiftskirche Herrenberg“ in der
Stiftskirche;
Montag, 20. Oktober
19.00 Politisches Nachtgebet in St.
Martin
Dienstag, 21. Oktober
18.30 Bibelstunde im WiedenhöferStift; Pfarrer i.R. Müller
Freitag, 24. Oktober
17.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Seelsorgedienst in Herrenberg am Wochenende: Handy-Nr. 0151 1593 7904
Fahrdienst zum Gottesdienst
in der Stiftskirche
Jeden Sonntag steht vor der Schwarzwaldapotheke und dem Hotel Hasen ein
Pkw bereit und nimmt gehbehinderte
oder ältere Menschen gerne zum Gottesdienst mit. Die Abfahrt ist um 9.35 Uhr
an der Schwarzwaldapotheke und um
9.40 Uhr am Hasenplatz vor dem Hotel
Hasen.
5 Jahre Begegnungsstätte
„Die kleine Börse e.V.“
Samstag, 18. Oktober,
11.00 bis 15.00 Uhr im Klosterhof
5jähriges Geburtstagsfest der „kleinen
Börse“ am Samstag, 18. Oktober von 11.00
bis 15.00 Uhr im Klosterhof mit Grußworten, Musik und Suppe. Die Gemeinde ist
herzlich eingeladen mit uns zu feiern.
Manuela Sebastian, Vorsitzende „Die kleine Börse“
20 Jahre Kinder- und Jugendkantorei
der Stiftskirche Herrenberg –
Jubiläumskonzert am 19. Oktober um
16.00 Uhr in der Stiftskirche
Im Herbst 1994 gründete Kirchenmusikerin Christa Feige die Kleine Kantorei
der Stiftskirche – den Kinderchor der
Evang. Kirchengemeinde Herrenberg.
Aus anfangs 18 Kindern im Alter von 8-11
Jahren ist eine blühende, breitgefächerte
Kinder- und Jugendchorarbeit entstanden mit 120 Kindern und Jugendlichen
in fünf Chorgruppen im Alter von 3-19
Jahren.
Das hohe Niveau und die Qualität der
Chöre sind seit Jahren fest in der Region
etabliert und haben eine hohe Signalwirkung auch über die Stadtgrenzen hinaus: Das Einzugsgebiet der Kinder- und
Jugendkantorei reicht von Rottenburg
über Horb bis nach Aidlingen und zu den
großen Familiengottesdiensten an Erntedank oder Ostern strömen über 500
Menschen in die Stiftskirche.
Die Kinder selbst singen meist über viele
Jahre im Kinder-, später Jugendchor und
haben so einen festen Platz innerhalb der
Chorgemeinschaft und der Kirchenge-
meinde. Die nachhaltige und professionelle Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ermöglichte in den letzten Jahren
auch die Mitwirkung an Projekten der
großen Kantorei – z.B. Carmina Burana,
Kantorei meets Jazz, Matthäuspassion,
Weihnachtsoratorium, Messias, etc.
Am Sonntag, 19. Oktober um 16.00 Uhr
laden Kinder- und Jugendkantorei der
Stiftskirche nun zum Jubiläumskonzert
ein. Beteiligt sind alle Chorgruppen von
den Kindergartenkindern bis hin zu den
jungen Erwachsenen der Jugendkantorei. Es erklingen Herbstlieder, Choräle
sowie Psalmen von Mendelssohn, John
Hoybye und John Rutter. Der Eintritt ist
frei.
Der etwas andere Second-Hand-Laden
Schießtäle 8, 71083 Herrenberg
Ansprechpartnerin:
Edelgard Kienzle, Geschäftsführerin,
Telefon 07032 915871
Herzlich willkommen im Schießtäle 8!
Unser Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern freut sich darauf, Sie in den neuen großzügigen Räumlichkeiten zu begrüßen. Jetzt ist alles unter einem Dach:
Fundgrube und Möbelladen. Außerdem
stehen hier endlich genügend Parkplätze
für die Anlieferung und Abholung für Sie
zur Verfügung! Ein weiterer Pluspunkt:
Der Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe.
Nehmen – Geben – Freu(n)de finden
Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen Preisen an,
nicht nur für Menschen mit geringem
Einkommen. Sie unterstützen mit Ihrem
Einkauf und Ihren Spenden verschiedene „Dienste der Diakonie“, wie z.B. die
Schuldnerberatung und Angebote des
Vereins „Flüchtlinge und wir“ e.V.
Öffnungszeiten für Verkauf
und Annahme von Spenden:
Montag
10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Freitag
13.00 bis 16.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Unser Angebot:
Bekleidung und Haushaltsgegenstände:
- Saubere, modische Kleidung für Damen,
Herren, Jugendliche und Kinder
- Baby-Erstausstattung
- modische Accessoires: Gürtel, Tücher,
Krawatten, Taschen
- Schuhe für Erwachsene und Kinder
- Heimtextilien: Bettwäsche, Tischdecken
und Handtücher
- Dekoartikel und Nützliches rund ums
Wohnen
- Geschirr und Küchenutensilien
- tolle Spielsachen, Puzzles
- aktuelle Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
- Kinderwagen, Baby-Safe, Kinderautositze, Dreirad, Laufstall
Möbel:
- Gut erhaltene, funktionsfähige Möbel,
die nicht zu groß sind;
- z.B. Tische, Stühle, Sessel, kleine Sofas,
Kommoden, Schränke, Betten Nachttische, Garderoben und Teppiche
Möbelannahme bitte nur nach Rücksprache: Telefon 07032 915871 oder per
E-Mail mit Bild des Möbels an: fundgrube@kibez-herrenberg.de.
Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die ehrenamtliche Arbeit
in unserem Diakonieladen!
- Sind sie gerne mit Menschen zusammen? – Haben Sie Spaß am Verkaufen?
26 HERRENBERG
– Suchen Sie eine sinnstiftende Tätigkeit? – Eine gute Gemeinschaft unter den
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Dann
sind Sie bei uns genau richtig!
Bitte melden Sie sich direkt im Diakonieladen, oder rufen einfach an.
Wir freuen uns auf Sie!
Haus der Diakonie
Amb. Beratungsdienste
71083 Herrenberg, Bahnhofstraße 18
Telefon 07032 5438, Fax 07032 5456
E-Mail: info@diakonie-herrenberg.de
Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Psychosoziale Beratung
in Ehe-, Familien-, Lebensfragen, Allgemeine Sozialberatung, Beratung und Vermittlung von Erholungs-/Kurangeboten.
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Sozialpsychiatrischer Dienst
Telefon 07032 7999204
Termine nach Vereinbarung
Integrationsfachdienst für Menschen
mit Behinderungen
Telefon 07032 7999205
Unterstützung, Beratung und Vermittlung
für schwerbehinderte Arbeitssuchende.
Berufsbegleitung: Beratung und Betreuung für Menschen mit Schwierigkeiten am
Arbeitsplatz. Termine nach Vereinbarung
Schuldnerberatung
Jeden 1. + 3. Mittwoch im Monat von 9.30
bis 12.00 Uhr offene Sprechstunde. Weitere Termine nach Vereinbarung Telefonsprechstunde Montag, 11.00 bis 12.00 Uhr
unter Telefon 07031 216539.
Schwangerenberatung
(anerkannte Beratungsstelle gem. § 219)
Sprechzeiten donnerstags nach Vereinbarung unter Telefon 07152 3329400
Suchthilfezentrum der Diakonie
Bahnhofstraße 18, 71083 Herrenberg,
Telefon 07031 2181-640
Telefax 07031 2181-9640
E-Mail: info@suchthilfezentrum-hbg.de
www.verein-fuer-jugendhilfe.de:
Unter der Rubrik „Suchthilfe“ ist eine anonyme Online-Beratung möglich.
Diakoniestation Herrenberg
Berliner Straße 1, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95283
Telefax 07032 22846
info@diakoniestation-herrenberg.de
www.diakoniestation-herrenberg.de
Eine Einrichtung des Evangelischen
Kirchenbezirks Herrenberg
Unsere Angebote: Kranken- und Altenpflege, Behandlungspflege, Palliativ-Pflege, Pflegeberatungsbesuche, Beratung,
24-Stunden-Pflege, Nachbarschaftshilfe,
Hausnotruf.
Wir sind für Sie da!
Die Diakoniestation arbeitet mit den Diakonie- u. Krankenpflegevereinen zusammen, die diese Arbeit finanziell fördern.
Christlicher Verein
Junger Menschen
Herrenberg e.V.
Montag:
10.00 Gebetskreis (8- 80 Jahre)
15.45 Mädchenjungschar 1 (6- 8 Jahre)
19.00 Sportgruppe (Turnhalle SGH) (ab
14 Jahre)
21.00 Bandprobe in Tailfingen
Dienstag:
16.00 Kinderstunde (3- 6 Jahre)
17.00 Jungbläser (ab 9 Jahre)
18.00 Mädchenkreis (12- 14 Jahre)
20.00 Posaunenchor (ab 15 Jahre)
Mittwoch:
17.30 Mädchenjungschar 2 (8- 11 Jahre)
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahre)
Donnerstag:
15.00 Bubenjungschar 1 (6- 8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar 2 (8- 11 Jahre)
18.30 Bandprojekt
Freitag:
18.00 CVJM Tanzgruppe (ab 9 Jahren)
im evang. Gemeindehaus Herrenberg
18.00 Jungenschaft (12– 14 Jahre)
20.00 Teen-Treff (14- 17 Jahre)
71083 Herrenberg, Schliffkopfstraße 5
Telefon 07032 32783
www.hdb-herrenberg.de
Donnerstag, 16. Oktober
15.15
Tanzclub
Samstag, 18. Oktober
8.30
Abfahrt zur Pilgerwanderung
von Gutach nach Elzach
Anmeldung erforderlich
20.00 Offener Gesprächsabend
Blaukreuz-Begegnungsgruppe
Sonntag, 19. Oktober
15.00 Gottesdienst für Menschen mit
und ohne Demenz in der ev. Kirche Gültstein
Dienstag, 21. Oktober
14.30 Geburtstage
Altenclub Frohes Alter
Donnerstag, 23. Oktober
11.00
Wohlfühltag – Club Körperbehinderte Herrenberg
Freitag, 24. Oktober
18.00 Cafe International
Begegnungen mit Flüchtlingen
Herzliche Einladung an alle Interessierte – Verein Flüchtlinge und wir
www.gemeinschaft-herrenberg.de
Gemeinschaftspastor:
Micha Evers, Telefon 07032 9109441
Kontaktperson Hauskreise und
Spielgruppe:
Ulrike Wörn, Telefon 07032 202435
Spruch des Monats:
Ehre Gott mit deinen Opfern gern und
reichlich, und gib deine Erstlingsgaben,
ohne zu geizen.
Sirach 35,10
Freitag, 17. Oktober
8.00
Gebetskreis.
15.00 – EC-Pfandfinder-Wölflinge
17.00 (14-tägig, 5 bis 9 Jahre)
15.45 Tanzgruppe (7 bis 13 Jahre)
17.00 Jungschar Mädchen (8 bis 12
Jahre)
19.00 Gemeindegebet
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
19.30 Kulinarischer Hauskreis
19.30 Männerhauskreis (14-tägig)
20.00 EC – Jugendkreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
Samstag, 18. Oktober
10.00 - EC-Pfadfinder
12.00 (14-tägig, 10 bis 12 Jahre).
Sonntag, 19. Oktober
17.30 Abendmahlsgottesdienst (Einzelkelch) mit „Guckloch/Deeper
Gruppen“ (Kinderprogramm)
„Fördern. Stärken. Begleiten.“
Teil 2 Predigt: Micha Evers Vor
und nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit am Büchertisch zu stöbern.
Montag, 20. Oktober
20.00 tonArt (Chor der Süddeutsche
Gemeinschaft Herrenberg)
20.00 Gäuhauskreis (14-tägig)
Dienstag, 21. Oktober
9.30 - Kinderhauskreis. Wir laden alle
11.00
Kinder zwischen 0 und 3 Jahren
mit Ihrer Mama, Papa, Oma oder
Opa zum Kinderhauskreis ein.
12.00 - Schülermittagessen – Herzli13.30 che Einladung dazu, wir freuen
uns auf Euch!
15.00 Frauenstunde
16.30 Kindertreff-Rasselbande
(4 bis 7 Jahre)
19.00 Teenkreis (13 bis 16 Jahre)
19.00 Jugend – Treff „Underground
(13 bis 17 Jahre)
Mittwoch, 22. Oktober
17.30 Jungschar Jungen (6 bis 12 Jahre)
19.00 Gebetskreis
20.00 Hauskreise Impuls I und II
20.00 Hauskreise (14-tägig nach Absprache)
20.00 Bibelgesprächskreis
20.00 „ Alphakurs“ im COC
Donnerstag,23. Oktober
9.15
50-plus-Tag für alle ab 50
19.30 Frauenhauskreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
20.00 Hauskreis
20.00 Mitarbeiter- und Mitgliederversammlung
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Samstag, 18. Oktober
Kollekte: für die Seniorenarbeit in unserer Gemeinde
18.00 Beichtgelegenheit in St. Josef
18.30 Vorabendmesse in St. Josef
Sonntag, 19. Oktober –
29. Sonntag im Jahreskreis
Kollekte: für die Seniorenarbeit in unserer Gemeinde
9.30
Eucharistiefeier der kroat. Gemeinde in St. Josef
10.30 Familiengottesdienst in Gut-Hirten, Gültstein
10.30 Eucharistiefeier in St. Martin; Firmeröffnung
10.45 Eucharistiefeier der ital. Gemeinde in St. Josef
19.00 Vesper (Abendgebet) in St. Josef
19.30 Frauenliturgie in der Kirche Auferstehung Christi, Nebringen
Montag, 20. Oktober
19.00 Politisches Nachtgebet mit Focus
Afrika in St. Martin.
Ökumenisches Friedensgebet in der Krankenhauskapelle entfällt
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Abendmesse in Gut-Hirten, Gültstein
19.30 Andacht im Wohnheim für Menschen mit Behinderung
Mittwoch, 22. Oktober
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
17.30 Anbetungsstunde in St. Martin
Donnerstag, 23. Oktober
19.00 Abendmesse in St. Josef; Trauergottesdienst und Jahresgedächtnis der im Oktober 2013
Verstorbenen
Freitag, 24. Oktober
17.30 Zeit der Stille – Meditation im
Rupert-Mayer-Haus
17.30 Rosenkranzgebet der kroat. Gemeinde in St. Josef
19.00 Rosenkranzgebet und Eucharistiefeier der ital. Gemeinde in St.
Josef
19.00 Eucharistiefeier in Kayh
(ev. Kirche)
Veranstaltungen
Freitag, 17. Oktober
Alle Kinderchorgruppen proben am Freitag gemeinsam von 14.00 bis 14.45 Uhr in
St. Martin. Alle anderen Proben entfallen
an diesem Tag.
Montag, 20. Oktober
Gesprächskreis für Trauernde von 18.00
bis 19.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus. Leitung: Regina Zimmermann
Politisches Nachtgebet um 20.00 Uhr in
St. Martin. Pfarrer Uche aus Nigeria und
Martin Petry, peaceworker, erzählen persönliche Erlebnisse von Land und Leuten
und Umbrüchen in Afrika. Anschließend
besteht Gelegenheit zum Austausch.
Stichelkreis entfällt.
Dienstag, 21. Oktober
Kirchenchorprobe um 20.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin
Donnerstag, 23. Oktober
Kaffee-Nachmittag für ältere Gemeindemitglieder um 14.30 Uhr im Rupert-MayerHaus
Ökumenische Sitzung des Kirchengemeinderats – Gemeinsame Sitzung mit
der evangelischen und evangelisch-methodistischen Kirchengemeinde um 20.00
Uhr in St. Martin.
Freitag, 24. Oktober
Probetermine der Kinderchöre
14.00 – 14.30 Kinderchorgruppe für 4- bis
5-jährige Kinder
14.35 – 15.05 Kinderchor für 6- bis 7-jährige Kinder
15.10 – 15.40 Mädchenchor ab der 3. Klasse
15.45 – 16.15 Jungenchor ab der 3. Klasse
16.30 – 17.15 Orff-Gruppe
17.15 – 18.15 Jugend- und Teenie-Chor
Vorschau
Sonntag, 26. Oktober
Sonntag der Weltmission – Der Sonntag
der Weltmission rückt 2014 unter dem
Motto „ Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln“ (Johannes 16,20b) die
schwierige Lage der Christen in Pakistan
in den Mittelpunkt. In der islamischen Republik sind rund 96 Prozent der Einwohner muslimisch. Mit einer Bevölkerung
von 2,8 Millionen stellen die Christen die
größte nicht-muslimische Minderheit. Die
Gottesdienste in St. Josef (Sa), Gut-Hirten
und St. Martin werden vom Ausschuss
Weltkirche unserer Kirchengemeinde
mitgestaltet.
Das Amtsblatt
im Internet finden
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und
die früheren Ausgaben bis zum Jahr
2000 können Sie auf der Internetseite
der Stadt Herrenberg finden unter:
www.herrenberg.de /aktuelles/
amtsblatt
HERRENBERG 27
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
www.majo-minis.de
Gruppenstunden
der Ministranten
im Miniraum des Gemeindezentrums St. Martin.
Montag:
Jahrgang 2002/2003
von 16.00 bis 17.00 Uhr
Gruppenleitung: Niko Aicher, Patrick Dangel, Julian Heinzel, Loris Rossetti
Dienstag:
Jahrgang 1998/1999
von 19.00 bis 21.00 Uhr
Gruppenleitung: Joachim Dangel, Florian
Funer, Katharina Zimmerman
Mittwoch:
Jahrgang 2000/2001
von 17.00 bis 18.00 Uhr
Gruppenleitung: Hannah Drago, Christian
Liebler, Anna Würthner
Jahrgang 1997/1998
von 18.00 bis 20.00 Uhr
Gruppenleitung: Jana Nowak, Sebastian
Sautter
Donnerstag:
Jahrgang 2003/2004
von 17.30 bis 18.30 Uhr
Gruppenleitung: Justus Detki, Anne Jeschke, Lukas Schach
Freitag:
Jahrgang 1999/2000
von 16.15 bis 17.15 Uhr
Gruppenleitung: Daniyal Clinton Pax, Joachim
Dangel, Christian Liebler, Manuel Nowak
Katholische
Erwachsenenbildung
Herrenberg-Gäu
Mitglied im Kath. Bildungswerk
Kreis Böblingen e.V.
Marianne Eder
Montag, 20. Oktober
Bibelzeit mit Peter Stein von 19.30 bis
20.30 Uhr im Rupert-Mayer-Haus (Meditationsraum)
Wenn du auch so einfach mal Lust hast bei
uns reinzuschnuppern, dann komm einfach
vorbei! Zeiten und Ansprechpartner stehen
weiter unten. Wir freuen uns auf dich!
Gruppenstundeninfos
und Ansprechpartner:
Wölflinge (7 bis 11 Jahre)
Mittwochs 17.30 bis 19.00 Uhr
Freya Hlawinka
Christian Brunda, Telefon 0173 9009621
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre)
Montags 19.00 bis 20.30 Uhr,
Caroline Mammel
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre)
Dienstags 19.00 bis 20.30 Uhr
Malte Brunn, Telefon 0151 24209494
Rover (ab 16 Jahre)
Mittwochs, 20.00 bis 21.30 Uhr
David Zimmermann, Telefon 0152 31094065
Florian Kleindiek, Telefon 0177 4851405
Alle Gruppenstunden finden im Pfadfinderheim unter dem Kindergarten in der
Schickardtstraße 7 in Herrenberg statt.
Wer Lust hat sich mal eine Gruppenstunde anzuschauen, ist dazu herzlich zu den
oben stehenden Terminen eingeladen.
Für eventuelle Fragen stehen ihnen die
jeweiligen Ansprechpartner oder der Vorstand (David Zimmermann, Telefon 0152
31094065, Lukas Urich, Telefon 0157
36513417 und Anna Häffner, Telefon 0711
9358341) gerne zur Verfügung.
Evangelischmethodistische
Kirche
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 17. Oktober
17.30 Jungschar; Friedenskirche Kuppingen
20.00 Jugendkreis; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Sonntag, 19. Oktober
10.00 Bezirksgottesdienst; Friedenskirche Kuppingen
Montag, 20. Oktober
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 22. Oktober
16.00 Kindertreff; Friedenskirche Kuppingen
17.15
Jungschar; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Hauskreis Affstätt
20.00 Hauskreise Kuppingen
Neuapostolische Kirche
Herrenberg
Gültsteiner Str. 5
Sonntag, 19. Oktober
9.30
Gottesdienst, gleichzeitig Vorsonntagsschule und Sonntagsschule,
Dienstag, 21. Oktober
20.00 Übungsstunde der Gemeindechöre
aus dem Gäu
Mittwoch, 22. Oktober
19.00 Übungsstunde Männerchor
20.00 Gottesdienst
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen
Veranstaltungen sind Sie immer herzlich
willkommen. Weitere Informationen zur
Neuapostolischen Kirche finden Sie im
Internet unter www.nak-sued.de
Aktivitäten unserer Jugend und des Forums Fasanenhof, Begegnungsstätte der
Neuapostolischen Kirche Süddeutschland
unter www.tuebinger-jugend.de und
www.forum-fasanenhof.de
Ecksteingemeinde
Herrenberg e.V.
Erhardtstraße 27 + Rigipsstraße 15
71083 Herrenberg,
Telefon 07032 5364, Fax 07032 22898
http://www.eckstein-herrenberg.de
E-Mail:eckstein.ev@t-online.de
Rigipsstraße 15:
Termine in Gültstein,
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Kindergottesdienst.
Hauszellen, Jungschargruppen und
Teeniekreis auf Anfrage unter Telefon
07032 992228
Marienstraße 24
71083 Herrenberg
Evangelische Freikirche
(Pfingstgemeinde)
Sonntag, 19. Oktober
10.00 Gottesdienst
Hauskreis Ammerbuch, 07073 917372
Hauskreis Jettingen, 07452 75171
AOK
RAD-TREFF
vereine und parteien
Akkordeon-Orchester
Herrenberg
Probezeiten:
Quintett: Montag, 18.15 bis 19.00 Uhr
Jugendorchester:
Montag, 19.00 bis 19.45 Uhr
1. Orchester:
Montag, 20.00 bis 21.45 Uhr
Ensemble Kunterbunt
Donnerstag, 15.00 bis 15.45 Uhr
Alle Proben finden in der Musikschule statt.
Amnesty International wird im Mai 53
Wussten Sie schon, dass Amnesty International am 28. Mai seinen 53. Geburtstag feiert?
Am Anfang der Geschichte von Amnesty
International steht ein Trinkspruch: Der
britische Anwalt Peter Benenson hatte
erfahren, dass zwei portugiesische Studenten zu sieben Jahren Haft verurteilt
wurden, weil sie in einem Lissaboner
Café auf die Freiheit angestoßen hatten.
Angesichts solcher Ungerechtigkeiten
wollte er nicht länger zusehen, sondern
handeln, und überlegte: „Wenn eine einzelne Person protestiert, bewirkt das
nur wenig, aber wenn es viele Personen
gleichzeitig tun würden, könnte es einen
nachhaltigen Eindruck hinterlassen.“ Die
Idee von Amnesty war geboren.
Am 28. Mai 1961 erschien in der britischen Zeitung „The Observer“ Benensons Artikel „The Forgotten Prisoners“.
30 Zeitungen druckten den Text nach und
er erfuhr eine überwältigende Resonanz,
so dass im Juli 1961 beschlossen wurde,
die zunächst als Kampagne geplante Initiative in eine feste Organisation zu verwandeln. Heute ist Amnesty International
mit Aktivitäten auf allen fünf Kontinenten
die größte Menschenrechtsorganisation
weltweit.
Gruppe 1635
Postanschrift:
Stuttgarter Straße 12
71083 Herrenberg
E-Mail: info@amnesty-herrenberg.de
Homepage: www.amnesty-herrenberg.de
Nächstes Gruppentreffen am 21. Oktober
um 19.30 Uhr im Klosterhof, Raum 3.5
Wir freuen uns über interessierte Besucher und neue Mitglieder!
Ambulante
Koronarsportgruppe
Herrenberg
Montag:
19.00 bis 20.00 Uhr Übungsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Trainingsstunde
Dienstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
Donnerstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
19.00 bis 20.00 Uhr Wassergymnastik
20.00 bis 21.00 Uhr Wassergymnastik
Alle Übungsabende finden in der Turnhalle bzw. im Hallenbad der Fröbel-Schule
Herrenberg statt. In den Schulferien fallen die Stunden aus.
Telefonische Informationen beim Vorsitzenden Dieter Ferber 07032 82981
AOK-Winterstammtich RV Adler Kuppingen
Der AOK Radtreff geht von Oktober 2014
bis April 2015 in die Winterpause.
Damit wir uns nicht aus den Augen verlieren, treffen wir uns ab November 2014
bis März 2015 an jedem 3. Donnerstag
im Monat um 18:00 Uhr in der „Rose“ in
Herrenberg zu unserem Winterstammtisch.
Eure Tourenleiter vom RV Adler Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape.
Telefon 07032 62 42.
Süße Trollinger-Traubengrüße von unserer
gemeinsamen Saison-Abschlusswanderung
im Remstal.
AR
GE
Arbeitsgemeinschaft
Herrenberger
Sportvereine
Die Arge ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Herrenberger Sportvereinen
mit der Aufgabe, die Interessen der Vereine gegenüber der Stadt Herrenberg,
Behörden, Verbänden und Institutionen
zu vertreten und zu wahren.
Unter www.arge-herrenberg.de finden
Sie das große Sportangebot der ARGEMitgliedsvereine in Herrenberg und
deren Teilorten. Besuchen Sie unsere
Homepage und finden Sie für sich das
passende Sportangebot ganz in Ihrer
Nähe.
Baseballclub
Herrenberg
Wanderers
Training bei den Herrenberg
Wanderers
Baseball – Jugend:
Jungen und Mädchen ab 8 Jahren
Dienstag und Donnerstag
ab 17.00 bis 18.30 Uhr
Wanderers Park im Längenholz
Baseball – Verbandsliga:
Herren ab 16 Jahren
Dienstag und Donnerstag
ab 18.00 bis 20.00 Uhr
Wanderers Park im Längenholz
Wer Lust hat den Baseballsport kennen
zu lernen, darf gerne bei unseren Trainingsterminen vorbeischauen. Gerne
können Sie sich bei Fragen unter der
Telefonnummer 07032 330635 an uns
wenden oder uns eine E-Mail an info@
wanderers.de zukommen lassen.
Baseball und Softballclub Herrenberg
Wanderers 1994 e.V. – Geschäftsstelle
Hindenburgstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 330635
E-Mail: info@wanderers.de
Homepage: www.wanderers.de
28 HERRENBERG
Bridgeclub
Herrenberg
Liebe Bridgespieler,
Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren
Spielabenden ein. Wir spielen montags
und donnerstags um 18.30 Uhr im Restaurant Botenfischer in der Nagolderstrasse 14 in Herrenberg.
Wenn Sie einen Spielpartner suchen,
wenden Sie sich an Ch. Dold, Telefon
75720 oder an M. Laubner, Telefon 5564,
www.bridgeclub-herrenberg.de.
das Gemeinwesen stärken. Sie handelt
wirtschaftlich, politisch und konfessionell
autonom. Sie ist als Stiftung kein Verein,
d.h. es gibt keine Mitgliedschaft, lebt aber
vom Engagement der Zustifter und der
Bürgerinnen und Bürger.
Es gibt drei Möglichkeiten sich bei der
Bürgerstiftung zu engagieren: finanziell,
ideell, zeitlich. Auch Ihr Engagement zählt!
Bitte informieren Sie sich einfach und unkompliziert auf unserer Homepage: www.
buergerstiftung-herrenberg.de
Bitte nehmen Sie bei Fragen gerne mit
uns Kontakt auf:
Frau Angela Schulz, Telefon 34109
Frau Helga Kredatus, Telefon 26148
Briefmarkentreff
Herrenberg
Jeden 2. Dienstag im Monat treffen sich
die Briefmarkenfreunde im Klosterhof
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Tausch und Plausch um Briefmarken und
andere Themen. Gäste sind uns jederzeit
herzlich willkommen. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie Fragen haben.
Kontaktadresse:
Rolf Renz, Telefon 07032 31974
„Innenstadtentwicklung – Verkehrsvarianten und andere Lösungsansätze“
unter diesem Titel wird die Grüne Gemeinderatsfraktion am Donnerstag,
16. Oktober, 20.00 Uhr im Klosterhof
(EG, barrierefrei), einen offenen Diskussionsabend veranstalten. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, sowie
Gruppen und Organisationen, die von
den vorgelegten Verkehrsvarianten zur
Innenstadtentlastung betroffen sind, sind
herzlich eingeladen, dieses Angebot zum
Austausch verschiedener Argumente und
Interessenlagen wahrzunehmen.
Im Namen der Fraktion: Maya Wulz
Zur Jahreshauptversammlung 2014
am Donnerstag, den 23. Oktober ab
20.00 Uhr wird hiermit herzlich eingeladen ins barrierefreie Erdgeschoss des
Klosterhofs, Bronngasse 13, Herrenberg.
Als Gast-Sprecher freuen wir uns auf
Matthias Gastel, MdB und Bahnpolitischer
Sprecher.
Vorstandssitzung:
Die nächste Mitglieder-öffentliche Vorstandssitzung ist für Donnerstag, den 13.
November um 19.30 Uhr, im Klosterhof
vorgesehen.
Kontakte:
Vorsitzende des OV Herrenberg und Gäu:
Waltraud Pfisterer-Preiss, Telefon 07032
26973; Jonathan Eklund, Telefon 07032
2296865; E-Mail: vorsitz@gruene-herrenberg.de und über ww.gruene-herrenberg.de.
Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat
Herrenberg: Maya Wulz; E-Mail: Maya@
Wulz.de.
Unser Mitglied im Kreistag:
Annegret Stötzer-Rapp; E-Mail: annegret@happy-rapp.de.
Stadtverband Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn
Termin
Am Freitag, den 24. Oktober ist CDU Landesvorsitzender Thomas Strobl
MdB zu Gast: Das Thema
lautet: „Kommunal denken und handeln“
Wann: 19.00 Uhr
Wo: Hausbrauerei Wichtel, Zeppelinplatz / in der
Motorworld auf dem Flugfeld, Böblingen/
Sindelfingen
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Politischer Stammtisch
Herzliche Einladung zu unserem nächsten „Politischen Stammtisch“.
Donnerstag, 23. Oktober, ab 14.30 Uhr,
Restaurant „Botenfischer“, Nagolder
Str. 14, Herrenberg.
Über eine rege Teilnahme interessierter
Bürgerinnen und Bürger würden wir uns
sehr freuen.
Wir werden auch über Themen und Termine sprechen, die wir im ersten Halbjahr
2015 planen.
Stammtisch
Wann: 2. November ab 18.00 Uhr
Wo:
Restaurant „Zum Botenfischer“
Nagolder Str. 14, Herrenberg
Unser Stammtisch findet am ersten
Sonntag im Monat statt.
Ausnahmen: August, September, Februar
und März.
Gäste sind bei uns herzlich willkommen!
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Herrenberger Däles Deifl e.V.
Redaktionsschluss
Amtsblatt
Eine Stadt lebt mit und vom Engagement ihrer Bürger für Bürger!
Um diese Idee zu verwirklichen, haben
Herrenberger Bürgerinnen und Bürger,
Institutionen und Unternehmen 2009 die
Bürgerstiftung Herrenberg gegründet.
Diese Stiftung ist gemeinnützig und will
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle Artikel
im Redaktionssystem "Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
Alles was später eingestellt wird landet
automatisch in der darauffolgenden
Kalenderwoche/Ausgabe.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Deutsches
Rotes
Kreuz
Ortsverein Herrenberg e.V.
Hier finden Sie uns...
DRK Haus
(befindet sich vor den Bahngleisen)
Jahnweg 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 24300
... und natürlich auch aktuell im Internet
www.drk-herrenberg.de
Ausbildung
Termine:
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
(auch für Führerscheinbewerber)
18. Oktober, 9.00 bis 16.00 Uhr
8. November, 9.00 bis 16.00 Uhr
6. Dezember, 9.00 bis 16.00 Uhr
Erste Hilfe Grundlehrgang BG
(auch Privatzahler zugelassen)
20. Oktober, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
21. Oktober, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
17. November, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
18. November, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
15. Dezember, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 1
16. Dezember, 9.00 bis 17.00 Uhr, Teil 2
Erste Hilfe Training BG
(auch Privatzahler zugelassen)
13. Oktober, 9.00 bis 17.00 Uhr
8. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
10. November, 9.00 bis 17.00 Uhr
8. Dezember, 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe am Kind
18. Oktober, 13.30 bis 19.00 Uhr, Teil 1
25. Oktober, 13.30 bis 19.00 Uhr, Teil 2
Informationen für Erste-Hilfe-Kurse für
Betriebe und Schulen erhalten sie unter
Telefon 07032 24300
Anmeldung im Internet unter www.drkherrenberg.de oder beim DRK Kreisverband Böblingen unter Telefon 07031
6904-0.
Bereitschaft
Wir betreuen in Herrenberg Veranstaltungen aller Art im Rahmen von Sanitätsdiensten, sind aktiv im Katastrophenschutz des Landkreises tätig und
unterstützen den hauptamtlichen Rettungsdienst mit unserer Schnelleinsatzgruppe. Zudem führen wir zweimal
jährlich Blutspendeaktionen in der Herrenberger Stadthalle durch. Gemeinsam
werden regelmäßig Fortbildungs- und
Übungsabende im DRK-Haus durchgeführt um jederzeit kompetente Hilfe leisten zu können.
Wenn Sie neugierig geworden sind und
mehr erfahren möchten, zögern Sie nicht
und kommen Sie einfach unverbindlich
vorbei. Wir freuen uns über neue Mitglieder! Unsere Bereitschaftsabende finden
jeden zweiten Freitag (gerade Wochen)
von 20.00 bis 22.00 Uhr statt. Sie können auch gerne einen alternativen Termin vereinbaren. Füllen Sie dazu einfach
unser Kontaktformular auf www.drk-herrenberg.de unter „Aktiv werden“ aus.
Kontakt: EdgarZiegler (Vorsitzender),
e.ziegler@drk-herrenberg.de
Nutzen Sie auch unseren Mietservice
Bei uns können Sie verschiedene Artikel leihen, wie zum Beispiel ein Zelt oder Küchenutensilien. Hier nur eine kleine Auflistung
aus unserem umfangreichen Sortiment:
- Zelt SG40 für ca. 80 Personen, inkl.
Auf- und Abbau: nur 150,00 Euro
- Thermophore: 10,00 Euro/Tag
- Chafing Dish inkl. Brennpaste:
10,00 Euro/Tag
- Tellerwärmer: 25,00 Euro/Tag
- Currywurstschneider: 15,00 Euro/Tag
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet: www.drk-herrenberg.de oder schicken Sie uns eine E-Mail
an: info@drk-herrenberg.de
Sozialarbeit
Transport für Rollstuhlfahrer mit dem
Rolli-Express
Rollstuhlfahrer die eine Transportfahrt
wünschen, können beim DRK Herrenberg
den Rolli-Express in Anspruch nehmen.
Fahrtwünsche werden freundlich entgegen genommen von Montag bis Freitag
von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0162 1997490.
Unter dieser Nummer erhalten Sie auch
weitere Informationen.
Wir suchen dringend ehrenamtliche
Fahrer für unseren Rollstuhltransport
und den Tafelladen.
Bei uns gestalten Kinder & Jugendliche aktiv ihre Freizeit. Dabei lernen wir
spielerisch die Erste-Hilfe & Realistische
Notfalldarstellung. Natürlich kommen aktuelle Themen und gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Ausflüge, Partys, Spielabende
& gemeinsame Freizeiten nicht zu kurz.
Auf euer Kommen würden wir uns freuen
kommt einfach unverbindlich vorbei!
Wir treffen uns im DRK Haus...
Montag 17.45 bis 19.15 Uhr
Alter: 6 bis 14 Jahren
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr
Alter: 15 bis 18 Jahren
In den Ferien findet kein JRK statt.
Bei weiteren Fragen wendet euch einfach
an... Carina Weiß, E- Mail. jrk@drk-herrenberg.de
Seniorengymnastik
Unter der Leitung von Monika Friedrichs
findet im DRK-Haus, Jahnweg 5, montags
von 14.45 bis 15.45 und 15.50 bis 16.50
Uhr, ein Gymnastikkurs zur Stärkung des
Herz-Kreislaufsystems und der Muskulatur, sowie zur Förderung der Koordination und des Wohlbefindens statt. In
den Schulferien findet keine Gymnastik
statt.
Auskunft Frau Monika Friedrichs, Telefon
07034 7061
Die gleiche Art Gymnastik findet am
Dienstag von 10.45 bis 11.45 Uhr statt.
Leitung und Auskunft Frau Heidi Aicheler, Telefon: 07032 29868
Interessierte Damen und Herren können
gerne unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen.
Herrenberger
Tafellädle
Das Herrenberger Tafellädle verkauft
Lebensmittel an alle Menschen mit geringem Einkommen. Arbeitslosengeld 2,
Rentner.
Öffnungszeiten:
Montag bis Dienstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch bis Donnerstag, 10.00 bis 12.30 Uhr
Freitag,
10.00 bis 13.00 Uhr
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Tafelladenleitung: Telefon 07032 202269, Internet: www.herrenberger-tafellaedle.de
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
HERRENBERG 29
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
DITIB
Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg e.V.
HAUS am SOMMERRAIN
Bahnhofstraße 31, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95490-0,
Telefax 07032 95490-50
Künstler und Handwerkermarkt
Unser Künstler und Handwerkermarkt,
der dieses Jahr schon zum achten Mal
stattfand, war wieder einmal ein großer
Erfolg. Bei herrlichem Spätsommer Wetter waren viele Besucher, Bewohner und
Familienangehörige bei uns im Haus zu
Gast. In den Innenräumen stellten die
Künstler ihre kreativen Werke aus. Bei
Zwetschgen und Zwiebelkuchen verweilten unsere Gäste und Bewohner im
Veranstaltungsraum sowie im Garten.Ein
herzliches Dankeschön geht an die Aussteller für ihr Kommen und Ihre Vielfalt
an Kunstreichem. Gleichzeitig laden wir
Sie jetzt schon auf diesem Wege am letzten Samstag im September 2015 für das
nächste Jahr wieder herzlich ein.
Deutsch-englischer Stammtisch
„The Englisch Corner“ Herrenberg
Deutsch-englischer Stammtisch
„English Corner“ Herrenberg
In gemütlicher Atmosphäre stehen Spaß
und Interesse an Sprache und Kultur im
Vordergrund. Willkommen ist jeder, egal
ob Muttersprachler oder Lernender, der
neue Leute kennenlernen und seine Englischkenntnisse auffrischen oder erhalten
möchte.
Wir treffen uns jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat im Restaurant im
Hallenbad von 19.00 bis 21.00 Uhr. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich (keine
Mitgliedschaft, keine Gebühren). Der
nächste Termin ist der 14. Oktober.
Kontakt:
Ronald Endler
Telefon 0171 4453314
DLRG
Die kleine Börse e.V.
Die Mitarbeiter/Innen der kleinen Börse
laden sie herzlich ein zur Begegnung mit
anderen Menschen bei bezahlbaren Getränken, Gebäck- und Essensangeboten.
Wir nehmen uns gerne Zeit für sie!
Öffnungszeiten:
Dienstag
14.30 bis 17.30 Uhr
Mittwoch
9.30 bis 14.00 Uhr
(Frühstück und Suppe)
Freitag
14.30 bis 17.30 Uhr
1. Samstag im Monat 12.00 bis 14.00 Uhr
(Suppe/Eintopf)
2. Sonntag im Monat 14.30 bis 17.30 Uhr
Lebensmittelspenden vor allem Kuchen
werden immer benötigt, sowie frisches
Gemüse und Obst (Abgabe nur Dienstagnachmittags).Bitte melden Sie sich
bei Manuela Sebastian, Telefon 07032
2296813 oder E-Mail: sebastian@diekleineboerse.de.
Die kleine Börse e.V.
Hildrizhauser Straße 5, 71083 Herrenberg
www.diekleineboerse.de
Deutschfranzösisches Treffen
Rencontre franco-allemande
Herrenberg
Deutsch-französisches Treffen / Rencontre franco-allemande Herrenberg
Für Franzosen und Frankophile, die in lockerer Runde auf Französisch kommunizieren und Spaß haben möchten
Nächstes Treffen: Donnerstag, 23. Oktober
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Restaurant-Pizzeria Osteria Da Gino
Bronngasse 1, 71083 Herrenberg
Kontaktperson: Céline EHEIM
Telefon 0176 22109256
Bitte melden Sie sich bei Interesse unbedingt per E-Mail bis zum 20.Oktober an:
rencontrefd_herrenberg@web.de
Wir freuen uns, Sie am 23. Oktober begrüßen zu dürfen!
Angebote
Training Wettkampfgruppe:
Montags von 19.45 bis 20.45 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Freizeitsport Badminton:
Montags von 18.30 bis 20.00 Uhr
Schönbuchhalle Hildrizhausen
Anmeldung erforderlich!
Anfängerschwimmkurse:
Dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr
Seniorenzentrum Wiedenhöfer-Stift
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/schwimmkurs
Training Jugendschwimmer:
Mittwochs von 17.45 bis 19.45 Uhr
Hallenbad Ehningen
Anmeldung erforderlich!
Donnerstags von 18.30 bis 20.45 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Rettungsschwimmer:
Donnerstags von 20.00 bis 21.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Aqua Zumba:
Donnerstags von 20.40 bis 21.25 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquazumba
Anfängerschwimmkurs für Erwachsene:
Donnerstags von 20.45 bis 21.30 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Elterngruppe:
Freitags von 17.15 bis 18.30 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Treffpunkt: 17.00 Uhr am Eingang
Aquafitness:
Samstags von 9.00 bis 11.00 Uhr
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquafitness
Babyschwimmkurse:
Samstags von 11.00 bis 12.00 Uhr
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/babyschwimmen
Weitere Informationen und Anmeldung im
Internet unter: www.dlrg-herrenberg.de
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt sowie die
Ausgaben der letzten Jahre im Internet.
Kontakt
Telefon 07032 24691, Fax 07032 921979
E-Mail: info@ditib-herrenberg.de
Internet: www.ditib-herrenberg.de
Ismail Özkan, Dialogbeauftragter für Interreligiöse und Interkulturelle Angelegenheiten
E-Mail: ismail.oezkan@ditib-herrenberg.de
Wir über uns
Die Türkisch Islamische Gemeinde Herrenberg (kurz DITIB Herrenberg) wurde
im Jahr 1989 gegründet. Unser Haus ist
ein Gemeindezentrum, in dem Muslime
ihre Religion praktizieren können. Darüber hinaus finden sie in unserem Haus
Waschräume (für die rituelle Waschung),
eine Teestube, Cafeteria, Unterrichtsräume für den Islam- bzw. Koran-Kurse und
Bildungsräume für Deutschkurse sowie
Integrationsarbeit. Damit ist unser Gottes- und Gemeindehaus, wie etwa die Kirche und Synagoge auch ein Leehrhaus.
Sie fungiert ebenfalls als Begegnungsstätte für Interreligiöse und Interkulturelle Zusammenarbeit und als Haus der
Seelsorge. Unsere Türen stehen nicht
nur türkischen, türkischstämmigen oder
muslimischen Menschen, sondern Allen
offen.
Moscheeführung
Sie haben Interesse an einer Moscheeführung? Unsere Führungen werden von
speziell geschultem und zertifiziertem
Führungspersonal ehrenamtlich geleitet.
Darüber hinaus bieten wir auch spezielle
auf bestimmte Gruppen zugeschnittene
Führungen an. Sie erhalten darin neben allgemeinen Informationen, auch
Informationen über den Islam, den Verein, die türkische und islamische Kultur.
Auch haben Sie in diesem Rahmen die
Möglichkeit, Fragen zu stellen. Öffentliche Führungen werden im Rahmen von
bestimmten Veranstaltungen rechtzeitig
vorher auf unserer Webseite bekannt
gegeben. Sie haben Interesse an einer
Moscheeführung? Dann könne sie ganz
leicht unter www.ditib-herrenberg.de das
Antragsformular ausfüllen.
Regelmäßige Angebote
Koran Unterricht
Kinder und Jugendliche, die am lesen des
Korans auf arabisch interessiert sind, laden wir herzlich in unsere Moschee ein.
Es findet jedes Wochenende statt. Samstag/Sonntag, 11.00 bis 14.00 Uhr
Frauenfrühstück
Unter dem Motto „Für Frauen unter Frauen“ findet jeden Dienstag das Frauenfrühstück des Frauenverbandes unserer
Moschee statt. Das Buffet wird immer um
ca. 9.30 Uhr eröffnet und findet in der
Cafeteria im zweiten Obergeschoss statt.
Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ney-Flöten Unterricht
Jeden Sonntag bieten wir in Unserer
Moschee den Ney-Flöten Unterricht an.
Dieser findet jede Woche Sonntag von
10.00 bis 14.00 Uhr im Unterrichtsraum
im Untergeschoss statt. Die Ney-Flöte ist
eine längs Flöte, die in der türkischen
und Arabischen Musik verwendet wird.
Sie möchten mal reinschnuppern? Dann
können sie uns vorher unter info@ditibherrenberg.de einfach anschreiben.
Krisentelefon 07031 6633000
GEWALTig überfordert – wenn Pflege an
Grenzen Stößt?!
Telefonisch: Montag 16.00 bis 18.00 Uhr
in türkischer Sprache.
Dienstag bis Freitag 16.00 bis 18.00 Uhr
in deutscher Sprache
Per E-Mail: info@krisentelefon-bb.de
Förderverein des AGH e.V.
13. Oktoberfest am AndreaeGymnasium Herrenberg
Am Samstag, den 18. Oktober, feiert das
Andreae-Gymnasium in Herrenberg von
15.00 bis 20.00 Uhr wieder sein traditionelles Oktoberfest. Unter dem diesjährigen Motto „Schule mit Courage – das
AGH engagiert sich“ präsentieren verschiedene Klassen, die Schülermitverantwortung (SMV) und Arbeitsgemeinschaften ein buntes Unterhaltungsprogramm
mit Musikdarbietungen, Tanzvorführungen, Kleintier-Streichelzoo, Basteln zum
Mitmachen, Quizspielen, Ausstellungen
und Filmvorführungen. Die Auftritte von
Chören der Schule, des Percussion Ensembles Herrenberg unter Leitung von
Herrn Daszko und der Band „Rockkids“
setzen die musikalischen Highlights.
Zudem lohnt es sich, den wie immer gut
bestückten Bücher-Flohmarkt zu besuchen. Auch für das leibliche Wohl wird
bestens gesorgt sein: Es gibt Kaffee und
Kuchen, Steaks und Würste vom Grill,
bunte Salate, kalte Getränke und eine
Sektbar sowie Verkaufsstände mit selbstgemachten Pralinen und Süßigkeiten.
FDP Herrenberg
und Gäu
Ihre gewählten Mandatsträger für auf
Landes- und Kreisebene stehen Ihnen
gerne für Fragen undAnregungen über
den Ortsverband Herrenberg/Gäu zur
Verfügung. Den Ortsvorsitzenden Andreas Weik erreichen Sie über die E-Mail
weik@fdp-herrenberg.de oder telefonisch unter 07452 740732. Informationen über Termine und Veranstaltungen
finden Sie auch jederzeit unter www.fdpherrenberg.de.
Flugsportverein
Herrenberg
Flugbetrieb auf dem Flugplatz
Ammerbuch Poltringen für Piloten
und Schüler m/w
Samstag ab 12.30 Uhr
Sonntag ab 9.00 Uhr
Fotoclub Objektiv
Herrenberg
Internet: www.fotoclub-herrenberg.de
Kontakt: Ingrid Andor, 1. Vorsitzende,
Telefon 07032 77744
Treffpunkt jeden 2. Freitag, 20.00 Uhr,
(gerade Kalenderwochen, ausgenommen
Schulferien) im „Bebenhäuser Klosterhof“ in Herrenberg, Bronngasse, 2. OG,
Raum 3.3.
Im Fotoclub „Objektiv“ Herrenberg e.V.
treffen sich engagierte Amateurfotografen und Fotointeressierte zu gemeinsamen fotografischen Aktivitäten wie Bildbesprechungen, Erfahrungsaustausch
mit Praxistips, Workshops und Vorträgen,
clubinternen Fotowettbewerben, gemeinsamen Ausstellungen und Ausflügen.
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!
Der Verein gehört dem DVF (Deutscher
Verband für Fotografie) an.
Das aktuelle Jahresprogramm ist auf unserer Internet-Seite ersichtlich.
30 HERRENBERG
Fokus Afrika
Herrenberg engagiert sich
Herrenberger Politisches Nachtgebet
Uchechukwu Nnajiofor, nigerianischer
Pfarrer in Herrenber, Martin Petry, Peaceworker aus Herrenberg und Djeralar Miankeol aus dem Tschad erzählen persönliche Erlebnisse von Land und Leuten und
Umbrüchen in Afrika. In einer Zeit der
Stille, bei meditativer Musik und Gesang
können diese Worte zu Herzen gehen.
Gebete des Mit- und Füreinanders bestärken die weltweite Verbundenheit. Fokus
Afrika zeigt konkrete Handlungsmöglichkeiten der Solidarität mit Afrika auf.
Beim anschließenden Umtrunk besteht
Gelegenheit zum Austausch. Manchmal
brauchen wir nur ernst zu nehmen, was
andere Leute sagen.
20. Oktober, 19.00 Uhr: Sankt Martin,
Herrenberg
Wanderausstellung Hungertücher
Hungertücher, Fastentücher nannte
man schon vor mehr als 1000 Jahren die
großen Tücher, die am Aschermittwoch in
den Kirchen vor den Altarraum gehängt
wurden. Das „Tuch der 40 Tage“ sollte
diesen Bereich der Kirche mit dem Altar,
seinen Bildern und oft auch den Reliquien vor den Augen der Gläubigen verhüllen. So konnte die Gemeinde die Liturgie
und das heilige Geschehen am Altar nur
noch hörend verfolgen. Damit kam zum
körperlichen Verzicht in der Fastenzeit
auch ein geistlich-seelischer.
Zunächst war das Hungertuch ein symbolischer Vorhang aus einfarbigem Stoff,
meistens aus Leinen. Später begann man
damit, solche Tücher gemeinsam in mühevoller Handarbeit zu fertigen und reich
mit Bildern zu versehen bzw. zu bemalen.
Das kirchliche Hilfswerk MISEREOR
belebte 1976 diese alte fast vergessene
Tradition der Hungertücher wieder. Im
Rahmen der Entwicklungsarbeit sollte
deutlich werden, dass es nicht nur um finanzielle Hilfe gehen darf in der Entwicklungszusammenarbeit, sondern auch um
partnerschaftlichen Austausch. Inzwischen sind kunstvolle Fastentücher in
Afrika, Asien und Lateinamerika entstanden. Sie ermöglichen uns als „Botschaft von draußen“ die Begegnung mit
dem Leben und dem oft so ansteckenden
Glauben der Menschen und Christen anderer Kulturen und anderer Kontinente.
Eine Sammlung von nun bunt und in
verschiedenen vor allem afrikanischen
Ländern gestalteten Hungertüchern in
Herrenberg soll durch eine Ausstellung
an verschieden Orten der Öffentlichkeit
zugänglich gemacht werden.
21. September bis 3. November: Wanderausstellung. An folgenden 6 Orten
hängt – wie im Amtsblatt veröffentlicht
– jeweils ein Tuch für eine Woche:
· Andreaegymnasium Herrenberg, Schießtäle 33
· Schickhardtgymnasium Herrenberg,
Längenholz 2
· Sankt Josefkirche Herrenberg
· Evang. Kirche Kuppingen (nur Sonntagvormittags)
· Stiftskirche Herrenberg
· Krankenhaus Herrenberg, Marienstraße
25
Tagesstätte Lichtblick
im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Herrenberg
Die Tagesstätte kann von Menschen mit
einer psychischen Erkrankung zu folgenden Zeiten unverbindlich und kostenlos
besucht werden:
Montags
14.00 bis 17.00 Uhr
Dienstags
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwochs
14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstags
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitags
10.00 bis 16.30 Uhr
Samstags
14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntags
14.00 bis 17.00 Uhr
Während dieser Zeiten ist das Café geöffnet. Den detaillierten Wochenplan mit
unserem gesamten Angebot erhalten Sie
im „Lichtblick“. Wir freuen uns auf Ihren
Besuch!
Das Programm vom 17. bis 23. Oktober
Freitag, 17. Oktober
10.00-12.00 Kochen
12.00
Mittagessen
13.30
Spaziergang
14.30-15.30 Walking
Montag, 20. Oktober
10.30-12.00 Brunch (bitte mit Anmeldung)
Dienstag, 21. Oktober
10.00-12.00 Kochen
12.00
Mittagessen (mit Anmeldung)
14.00
Spaziergang
Sprechstunde Psychiatrische
Institutsambulanz (mit Anmeldung)
Mittwoch, 22. Oktober
9.30-11.00 Kreative Techniken (mit Anmeldung)
13.00-14.00 Walking
15.00
Treff Junge Menschen
16.00-16.30 Qi Gong
Donnerstag, 23. Oktober
9.30-10.30 Tanzen
15.30-16.30 Sport und Bewegung
19.00-20.30 Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen
Ansprechpartnerin: Andrea von Jan
07032 95451840
tagesstaette-lichtblick@fortis-ev.org
Frauenliste Herrenberg
Die nächste Sitzung ist am Montag, den
3. November um 20.00 Uhr im Klosterhof, Raum 2.2.
Kommunalpolitisch interessierte Frauen
sind immer herzlich willkommen.
homepage:http://www.frauenliste-herrenberg.de/
facebook: https://www.facebook.com/
FrauenlisteHerrenberg
Kontakt:
Waltraud Frech, Telefon 07032 71421
Erste Strategiesitzung
nach der Sommerpause.
Der Stadtverband hatte am 9. Oktober in
das vorläufige Sitzungszimmer „Wohnidylle Gack“ eingeladen (vielen Dank lieber Achim Gack für die Bereitstellung des
Sitzungsraumes).
Es konnten nach der Wahl im Mai einige neue Gesichter begrüßt werden. Wir
durften an der offenen Strategiesitzung
auch „Neue“ begrüßen, welche sich nun
aktiv in die Arbeitskreise einbringen.
Es ist vor allem erfreulich, dass auch in
dieser Strategiesitzung alle – außer den
entschuldigten – Gemeinderäte anwesend
waren. An dieser Stelle sei erwähnt, dass
wir zu unseren regelmäßigen Sitzungen
interessierte und kundige Bürger immer
herzlich einladen.
Wie in der Tagesordnung vorgesehen,
berichtete Eugen Schuker aus dem Gemeinderat und der Fraktion sowie Achim
Gack aus dem Kreisrat. Statt den Berich-
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
ten aus den Arbeitskreisen wurde über
die Neuausrichtung und Ergänzung der
Arbeitskreisstruktur debattiert. Hier
wurde als neuer Arbeitskreis das Thema
„Inklusion“ entwickelt, welcher sich dann
am 30. Oktober zum ersten Mal trifft. Um
bestehende Arbeitskreise mit weiterem
Leben zu füllen wird per „Doodle“ der
Nährboden für neue Aktivitäten abgefragt. Wer hier mitmachen will, sei es mit
einer ganz neuen Idee, oder sich in die
bestehenden AK‘s einbringen möchte, bitte beim Vorstand (siehe unten) melden.
Die Aufgaben und Ziele der neuen AK‘
s werden dann wie gewohnt im Internet
zu finden sein.
Die heute schon festen Termine bitte
einplanen: 31. Oktober Klausurtagung
(aktuelle Themen) ab 17.00 Uhr mit gemeinsamen Abendessen, 12. Dezember
Haushaltsklausur.
Stadtverband der Freien Wähler Herrenberg e.V.
1. Vorsitzender Rainer Braun
rainer.braun@freie-waehler-herrenberg.de
Information auch im Internet unter www.
herrenberg.freiewaehler.de
Gäusportschützen
Herrenberg/ Nufringen
Trainingszeiten
Gewehr und Pistole allgemein
Luftgewehrhalle und KK 50 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Pistole 25 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Ansprechpartner Sportleiter Pistole
Jürgen Piscol, Telefon 0151 21493000
Gewehr 100 m Bahn
Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
(bei Bedarf ab 18.00 Uhr Kipphase)
Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
(bei Bedarf ab 16.00 Uhr Kipphase)
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
(bei Bedarf ab 11.00 Uhr Kipphase)
Ansprechpartner Sportleiter Gewehr
Johannes Malner, Telefon 24740
Bogenschützen
Sommerhalbjahr (Mai bis September)
Bogenplatz
Jugend: Dienstag: 17.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch: 17.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: 17.00 bis 19.00 Uhr
Erwachsene: Donnerstag: 18.00 bis 20.00 Uhr
Winterhalbjahr: (Oktober bis Ende April)
Schwabenlandhalle Nufringen
Jugend: Freitag: 19.00 bis 20.30 Uhr
Erwachsene: 20.30 bis 22.00 Uhr
Ansprechpartner Bogen:
Glenn Herrmann, Telefon 0177 3691515
Unsere Internet Adresse: www.gsg-hn.de
Gewerbeverein
Herrenberg
Aktiv – Offen – Zuverlässig
Wir sind die Interessenvertretung für
Gewerbetreibende, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen und Freiberufler in
Herrenberg und Umgebung.
Unser Grundsatz „Gemeinsam für ein
wirtschaftlich starkes Herrenberg“
Sie haben Fragen, Anmerkungen, Ideen
oder wollen Mitglied werden, dann wenden Sie sich an: Mona Fahrbach, Assistentin des Vorstandes
Daimlerstr. 16, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 786-555-5, Fax 07032
796-555-4, Mobil 0173 2544012
mona.fahrbach@gewerbeverein-herrenberg.
de, www.gewerbeverein-herrenberg.de
Hundesportverein
Herrenberg e.V.
Termine:
Samstag, 18. Oktober Herbstfest
Aktuelle Übungszeiten:
Dienstag
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Inge
ab 20.00 Agility Turniergruppe
Anna, Inge
Mittwoch
17.00-18.00 Junghunde
Sandra Mi, Barbara
18.00-18.45 Basis
Mica
ab 18.00
Obedience freies Training
18.30-19.30 Junghunde
Sandra Michler
18.45-19.30 Basis Begleithunde Mica
Donnerstag
ab 18.00
Flyball Sandra Seewald
Freitag
18.45-20.00 Agility Jugend Anna
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Yvonne
19.00-20.00 Agility Handicap Gruppe
Simone
20.15-21.15 Agility Anfänger
Yvonne
20.15-21.15 Agility Turniergruppe
Anna, Inge
Samstag
11.30-12.30 Obedience Neueinsteiger
Anja
12.30-13.30 Obedience Beginner
und Klasse1
Anja
14.15-15.15 Jugendgruppe Anna, Madeleine, Casandra, Melanie
14.30-15.15 Basis
Mica
15.15-16.00 Basis Begleithunde
Mica
15.15-16.00 Welpen Gruppe 1
Claudi, Sandra Seewald
16.00-16.45 Welpen Gruppe 2
Claudi, Sandra Seewald
15.00-19.00 VPG
Simon, Erich, Marcel
17.00-18.00 Junghunde
Theresia, Sandra Michler
Sonntag
8.00-10.00 Fährte
Theresia, Dieter, Monika
10.00-11.00 THS
Steffi
11.00-13.00 VPG
Simon, Eric, Marcel
Hospizdienst
Herrenberg
Mozartstraße 12, 71083 Herrenberg
Ökumenischer Hospizdienst Herrenberg
(Herrenberg und Deckenpfronn)
Begleitung und Beratung Schwerkranker,
Sterbender und deren Angehörigen.
Beratung zu allen Fragen am Lebensende
und zu Patientenverfügungen.
Telefon 07032 206-1219 (Einsatzleitung)
Telefon 07032 206-1155 (Büro)
E-Mail: hospiz@evdiak.de
www.hospiz-herrenberg.de
Offene Sprechstunde:
Mittwochs von 9.30 bis 11.00 Uhr im Wiedenhöfer Stift, Herrenberg und jederzeit
nach Absprache.
Angebote für Trauerende
Beratung und Begleitung Trauernder
Kontakt: 07032 206-1155
Café für trauernde Menschen
Aus personellen Gründen findet derzeit
kein Trauercafé statt.
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst LK BB
Begleitung von Familien mit schwerstkrankem und sterbendem Kind
Begleitung von Kindern mit schwerstkrankem und sterbendem Elternteil
Cornelia Gros, Hölderlinstr. 39,
Hildrizhausen, Telefon 07034 655387
Mobil 0177 7339662, www.kiho-bb.de
HERRENBERG
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Judo-Club Herrenberg
Trainingsplan Judo-Club Herrenberg
Montag
U 12 / U 14 Technik/Wettkampf
17.45 bis 19.45 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold/ÜL Ulrike Di Campli
Erwachsenentraining Technik/Wettkampf
19.45 bis 21.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
Europäischer Schwertkampf
18.00 bis 20.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL Michael Hildebrandt
Dienstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Bernd Kemmler
Mittwoch
U 12 / U 14 Vielseitigkeits- und Gürteltraining
18.00 bis 19.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Andreas Hank
ab 15 Jahre Wettkampftr. Erwachsene
19.45 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
Trainer Norbert Schöllhorn
Europäischer Schwertkampf
20.30 bis 22.00 Uhr, Jerg-Ratgeb-Halle
ÜL David Mahier
Donnerstag
Aikido ab 15 Jahre
20.00 bis 21.30 Uhr, Markweghalle
ÜL Olga Schmidt
Freitag
U 12/ U 14 Techniktraining
17.45 bis 19.00 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab U 17 Techniktraining
19.00 bis 20.15 Uhr, Markweghalle
Trainer Tilo Gold
ab 15 Jahre Freizeitgruppe
ÜL Harald Swoboda
20.15 bis 21.45 Uhr, Markweghalle
So erreichen Sie uns:
Telefon 07032 288104, dienstags von
9.00 bis 13.00 Uhr
E-Mail: info@judo-herrenberg.de
www.judo-herrenberg.de
Anmeldung Anfängerkurse:
Telefon 07032 74853 (ab 19.00 Uhr)
E-Mail: hanne.brose@web.de
Jugendhaus
Herrenberg
Schießmauer 20, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 938615
Das Juha hat Mittwoch bis Samstag
für euch geöffnet – Schau mal rein!
Ob du an einem der Angebote teilnimmst,
dich mit Freunden triffst oder einfach mal
so vorbei schaust ist gleich. Auf jeden Fall
steht dir das Haus offen und wir freuen
uns auf deinen Besuch. Die hauptamtlichen Mitarbeiter Nikola Kienle, Holger
Gaus und Martin Hering, unsere Bufdine
Sophie mit Kollege Marcel stehen euch
für alle Fragen mit Rat und Tat zur Verfügung. Im Café kannst du KIicker, Dart und
Tischtennis spielen oder eine Zeitschrift
lesen. Skatepark, Boulderbox und Internetcafé können auch genutzt werden.
Hier wird´s also nicht so schnell langweilig! Die meisten Angebote des Juha´s
sind übrigens kostenlos. Immer wieder
gibt´s dann auch Aktionen wie Breakdance-Kurs und Burger Grill mittwochs
oder das Teeniprogramm donnerstags,
Parties und Konzerte am Wochenede und
vieles mehr. Wir sehn uns im Juha!
Öffnungszeiten
Donnerstag
14.00 bis 22.00 Uhr Teenieprogramm,
Offener Treff, Juha-Café, Internetcafé,
Spiele, AG´s, Konzert-AK
Freitag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Samstag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Sonntag und Montag
variierende Öffnungszeiten durch Vorstände
Dienstag
12.00 bis 19.00 Uhr Juha-Sport, Bouldern
u.a., Gitarrenkurs, 14-tägig Plenumssitzung
Mittwoch
14.00 bis 22.00 Uhr Burgertag, Offener
Treff, Juha-Café, Internetcafé, AG´s,
Spiele, Aktionsnachmittag (Klettern, Kajaktraining, usw.), Werkstätten
Neben diesen Öffnungszeiten sind Mitarbeiter Dienstag bis Donnerstag auch
schon ab 12.00 Uhr im Haus erreichbar,
Telefon 07032 938615.
Gitarrenkurs im Juha
Hast du Lust Gitarre zu lernen?
Immer dienstags um 17.30 Uhr treffen
wir uns im Juha zum Gitarrenkurs. Der
Schwerpunkt liegt dabei auf dem Spielen
von coolen Songs, die ihr selbst vorschlagen könnt. Bist du mindestens 14 Jahre
alt, dann kannst du einfach vorbeikommen und bei uns mit einsteigen.
Mittwoch ist
Burgertag
Jeden Mittwoch gibt’s im Juha leckere
Hamburger vom Grill für 1,00 Euro. Ab
17.00 Uhr hat der Hunger ein Ende. Check
it Out-es lohnt sich!
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vorschau - 1. große gemeinsame
Tierausstelllung
Zur 1. großen gemeinsamen Tierausstellung laden die Kleintierzüchter aus
den Kreisverbänden Böblingen und Tübingen/Horb am 25. und 26. Oktober
nach Herrenberg in die Viehversteigerungshalle ein. Am Samstag von 10.00
bis 20.00 Uhr und am Sonntag von 10.00
bis 16.00 Uhr präsentieren die Züchter
aus den Vereinen ihre Tiere. Das sind
Hühner, Tauben, Gänse, Enten, Kaninchen und exotische Vögel. Unsere kleineren Gästen können bei verschiedenen
Aktionen am Samstag von 14.00 bis 18.00
Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 15.00
Uhr mitmachen. Die Kleintier- und Vogelfreunde Herrenberg und die Vereine
aus den Kreisverbänden freuen sich über
ihren Besuch.
Für die Mitglieder: Aufbau am Mittwoch
ab 13.00 Uhr, Einlieferung am Donnerstag
ab 14.00 Uhr.
Danke für Kuchenspenden
weitere Termine:
18./19.10. Landeszuchtbuchschau Geflügel in Eutingen im Gäu
18./19.10. Deutsche Junggeflügelschau
in Hannover
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Der Kunstverein Herrenberg möchte u.a.
das kulturelle Leben in Herrenberg bereichern. Die Künstlerinnen und Künstler
des Kunstvereins finden hier eine Plattform für ihre kreativen Arbeiten.
Die Angebote der Palette sind: die zeitgenössische Kunst zu fördern, Programme
für die Weiterbildung und ein Podium
während der Umsetzung eines Themas
anzubieten.
Natürlich gibt es auch Aktionen und Ausstellungen an verschiedenen Orten. Die
Jahresausstellung der Mitglieder findet
regelmäßig im Herbst /Winter statt. Die
Künstlerinnen und Künstler stellen dann
in der Galerie der Stadt Herrenberg aus
- „Herrenberger Kunsttage“.
Der monatliche Stammtisch dient auch
als Kontaktbörse und zum Erfahrungsaustausch. Alle Mitglieder und auch
Gäste sind herzlich willkommen. Die Informationen über Ort und Zeit werden
im regelmäßig erscheinenden „Blättle“
online bekannt gegeben. Hier sind auch
alle Ausstellungen der Mitglieder, sowie
Tipps für Ausstellungen in der Umgebung
aufgeführt.
Informieren Sie sich auf die Homepage
des Kunstvereins: www.kunstverein-herrenberg.de. Mailen Sie an: mail@kunstverein-herrenberg.de oder benutzen Sie
den Postweg: Kunstverein Herrenberg
e.V., Postfach 1103, 71070 Herrenberg.
Die Lebenshilfe Herrenberg bedankt
sich
· bei den vielen Gästen und Besuchern,
die am Sonntag, 12. Oktober beim Familienfest imRahmen der Aktion „Familie:
bunt bewegt“ der Bundesvereinigung
der Lebenshilfe im Haus Lebenshilfe in
der Marienstraße gemeinsam gefeiert
haben
· bei den Eltern des Elterntreffs, die das
Fest geplant und vorbereitet haben
· bei den vielen Ehrenamtlichen, die bei
der Durchführung des Familientages beteiligt waren
· für die musikalischen Beiträge:
– derSchüler/innen der Musikschule Herrenberg unter Leitung von Frau Lehrer
– der Rock-Kids aus Herrenberg
– von James Geier
· für die Kuchenspenden
· bei Herrn Nölly vom Hotel Hasen für das
Zubereiten der Suppe
gemeinsamer Luftballonstart
Freizeitangebote des
Familienentlastenden Dienstes
Schülerinnen und Schüler
Freitag, 17. Oktober 11.45 - 14.45 Uhr
„Treff am Mittag“
Dienstag, 21. Oktober 13.00 – 18.00 Uhr
„Treff am Nachmittag“
Donnerstag, 23. Oktober 15.00 – 18.00
Uhr „Treff am Nachmittag“
Samstag, 18. Oktober 9.00 Uhr bis Sonntag, 19. Oktober 16.30 Uhr
„Wochenende mit Übernachtung“
31
Junge Erwachsene
Freitag, 17. Oktober 18.00 – 22.00 Uhr
„Treff im Haus Lebenshilfe“
Erwachsene
Montag, 20. Oktober 16.30 – 19.30 Uhr
„Kochtreff“
Senioren
Montag, 20. Oktober 09.00 – 11.00 Uhr
„Seniorenfrühstück“
Treffpunkt für alle Angebote:
Haus Lebenshilfe, Marienstraße 9, 71083
Herrenberg
Telefon 07032 28484
E-Mail mail@lebenshilfe-herrenberg.de
Homepage www.lebenshilfe-herrenberg.de
Lernen Fördern
Herrenberg e.V.
Eltern helfen Eltern für Kinder mit besonderem Förderbedarf
Gertrud Hestler, Telefon 07032 34381
Sigrid Zimmermann, Telefon 07032 79 86 94
Herzlich willkommen beim Liederkranz Herrenberg!
Wir suchen für unsere beiden Chöre Sängerinnen und und vorallem Sänger.
Egal ob Tenor oder Bass, wir brauchen
singfreudige Männer!
Wir bieten für jeden Musikgeschmack das
Passende! Außerdem bieten wir gemeinsame Veranstaltungen und Spaß.
Sie suchen ein Hobby ohne Erfolgsdruck,
das nicht jedes Wochenende blockiert?
Dann sind Sie bei uns richtig!
Kommen Sie schnuppern, wir freuen uns
über jede Stimme!
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Sie,
einzusteigen.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir heißen Sie herzlich willkommen.
Infos zu allen Chören und deren Aktivitäten finden Sie auch im Internet unter:
www.choere-herrenberg.de
Nächste Probe
Unsere nächste Probe ist am Freitag,
17. Oktober, um 20.00 Uhr im Musiksaal
der Theodor-Schüz-Realschule.
Kontaktadresse:
Sonja Marion, Telefon 203485
Nächste Probe
Herzlich willkommen beim diesjährigen
Jahreskonzert der Voices am Samstag und
Sonntag in der Stadthalle Herrenberg!
Mehr Infos im kuturellen Teil des Amtsblatt!
Unsere nächste Probe ist am Dienstag,
den 21. Oktober um 20.00 Uhr im Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule.
Ten Voices:
Probe am selben Tag um 19.00 Uhr im Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule
Ansprechpartner:
Ekkehard Hanke Telefon 0172 6387877
32 HERRENBERG
Lokale Agenda 21
Herrenberg
Ein klimafreundliches Herrenberg, das
Energie sinnvoll und sparsam einsetzt
und erneuerbare Energien nutzt, ist unser Ziel. Unsere – zur Zeit 14 – aktiven
Mitglieder zwischen 22 und 84 Jahren
kommen aus vielen Bereichen: Technik, Bauwesen, EDV, Betriebswirtschaft,
Qualitätsmanagement, Publizistik und
Weitere.
Auf unseren Sitzungen planen wir vorrangig unsere Aktivitäten: Veranstaltungen,
Energieberatung, Exkursionen, Recherchen. Dabei ergeben sich lebendige und
fundierte Diskussionen durch den Austausch von Wissen und Erfahrung auf unterschiedlichen Gebieten. Enge Kontakte
zu Verwaltung und Gemeinderat tragen
Früchte, wie der Aufbau der Herrenberger Solardächer.
Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag
im Monat. Immer freuen wir uns über
neue Gesicher. Bitte besuchen Sie unsere
ausführliche Homepage www.agenda21energie-herrenberg.de
Modelleisenbahnclub
Herrenberg + Gäu
Vereinsräume: Herrenberg, Hindenburgstraße 15 im Untergeschoss (Außentreppe hinter Gitter)
Vereinsabend: Mittwochs ab 19.00 Uhr
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
NABU
NABU-Treff im Oktober
Die NABU-Gruppe Gärtringen-Nufringen-Rohrau lädt alle Interessierten zum
NABU-Treff ein. Wir planen unsere aktuellen Projekte und diskutieren lokale
Naturschutzthemen. Unsere Experten
beantworten Ihre Fragen rund um Vogelund Naturschutz, NABU-Erlebnisse für
Kinder etc.
Wir treffen uns am Freitag, 24. Oktober,
um 20.00 Uhr im Restaurant „Zum Botenfischer“, Nagolder Straße 14, Herrenberg.
So erreichen Sie uns –
NABU-Kontaktdaten
Haben Sie Fragen zu unseren Veranstaltungen oder möchten Sie mit uns Kontakt
aufnehmen?
So erreichen Sie uns: per Mail unter
info@nabu-gaertringen.de. Oder Sie rufen an: 07032 82808 und sprechen mit
Carmen Rothermel.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.
nabu-gaertringen.de. Dort können Sie die
aktuellen Termine nachschauen, das Jahresprogramm herunterladen und Informationen zu unseren Projekten abrufen.
Netzwerk der Hotelund Gastronomiebetriebe Herrenberg
www.gastronet-herrenberg.de
Das GastroNet hatte Menschen mit
Behinderung eingeladen
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Terminvorschau
Sonntag, 7. Dezember, 18.00 Uhr: Konzert im Advent, Stiftskirche Herrenberg
Kontaktadressen, aktuelle Nachrichten,
Termine, Berichte und Bilder finden Sie
auf unserer Homepage: www.stadtkapelle-herrenberg.de
1. Narrenzunft
Herrenberg
Wir treffen uns zum Stammtisch im Bistro
Wasserwelt, im Längenholz, Herrenberg,
immer freitags ab 20.00 Uhr.
Fragen zum Verein beantwortet
Sandra Bühler/Zunftmeisterin
Telefon 07034 647321
Telefax 07034-647322
E-Mail: sandra.buehler@erste-narrenzunft-herrenberg.de
Homepage:
www.erste-narrenzunft-herrenberg.de
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
Die Vertreter der Mitgliedsbetriebe freuten sich zurecht über das sehr gute Gelingen ihrer Zusammenarbeit vor und
insbesondere während dieser Veranstaltung, aber auch über den großen, zum
Ausdruck gekommenen Spaß der Gäste.
Netzwerk Gesundheit
Herrenberg
Das Netzwerk Gesundheit Herrenberg hat
sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter von
Leistungen im Gesundheitsbereich und
angrenzende Berufe in einem Netzwerk
zu vereinen, um das Thema Gesundheit
gemeinsam zu fördern.
Hierzu werden Informationsveranstaltungen zum Thema Gesundheit, Vorträge,
Workshops und Fortbildungen über Gesundheitsthemen abgehalten.
Kontakt: Sibylle Kraut, Telefon 34780,
Vorstand@netzwerk-gesundheit-herrenberg.de, www.netzwerk-gesundheitherrenberg.de.
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
Stadtkapelle
Proben
Donnerstag, 16. Oktober, 20.00 Uhr,
Probelokal
Donnerstag, 23. Oktober, 20.00 Uhr,
Probelokal
dorfer Geflügelhof Hiller sponserte den
Hauptgang. Ein Dessert mit farbenprächtigem Obstsalat und Eiskugeln rundeten
das Menü ab.
Und, wie schrieb doch der Gäubote in
seiner Ausgabe schon tags danach: „Um
11.00 Uhr begann das große Mahl, bis
15.00 Uhr sollte es dauern. Um 12.30 Uhr
wurde bereits der Nachtisch aufgetragen.
Schnell nach Hause ging es deshalb noch
lange nicht: Die Musikformation „ Bernie
and the Cool Cats“ kamen noch vorbei,
griff nach den Instrumenten, um deutsche Rockmusik zu spielen“. Die Band
besteht aus Musikern mit und ohne Behinderung und gehört der GWW in Nagold an.
fast 200 Gäste folgten der Einladung
Zehn Mitgliedsbetriebe des GastroNet
Herrenberg hatten am 25. September im
„Lindenzelt“ des Mitgliedsbetriebs „Die
Linde“ in Herrenberg-Affstätt im Rahmen
eines Flohmarkts gastro-typische Gegenstände, aber, und das mit noch höherer
Kreativität, auch kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Der Erlös sollte Menschen
mit Behinderung in der Betreuung der
GWW (Gemeinnützige Werkstätten und
Wohnstätten GmbH) zugute kommen.
Und so geschah‘s!
Am 8. Oktober konnten Ingo Willms von
der Linde und Peter Eßlinger, Regionalleiter der GWW in Herrenberg im Beisein
von Karl Sammet, dem Betreuer des
Netzwerks knapp 200 voller Erwartung
gut gelaunte Gäste um 11.00 Uhr im Lindenzelt begrüßen. Damit sie auch alles
gut vorbereitet antrafen, hatten sich
schon ab 9.00 Uhr Servicekräfte der
mitwirkenden Mitgliedsbetriebe eingefunden, die Tische eingedeckt und dekoriert.
Ihre Chefs ließen es sich nicht nehmen,
mit Freude die Gäste persönlich zu bedienen, wenn sie nicht gerade alle Hände voll zu tun hatten, um den Hauptgang
des Menüs für die große Zahl der Gäste
zu portionieren und schmackhaft aufzubereiten.
Zur Vorspeise gab‘ s einen Salat-Teller
und zum Hauptgang Spaghetti mit verschiedenen Saucen zur Auswahl. Insgesamt 50 Liter helle oder dunkle Soße
flossen auf die langen Nudeln. Käse durfte natürlich auch nicht fehlen. Der Bon-
Ernterückblick:
Am Letzen Vereinsabend hatten wir einen Rückblick auf die vergangene Erntesaison geworfen. Sowohl die Kirsch- als
auch die Apfel- und Birnenernte waren
außerordentlich gut. Dies trifft sowohl
auf die Menge als auch auf die Qualität
zu.
Leider war der Mostobstpreis wieder
mal der unteren Grenze von 3,50 bis
4,50 Euro / 100 kg. Die ist umso ärgerlicher, als in anderen Bundesländer bis
zu 12,00 Euro /100 kg bezahlt wurden.
Grundsätzlich ist zu begrüßen, dass die
Aufpreis Initiativen wie der Kreisapfelsaft
im Landkreis Böblingen mit einem Aufpreis von 7,50 Euro/100 kg die miserable
Preissituation für den Erzeuger etwas
abfedert.
Alle Mostereien waren gut ausgebucht,
was dem großen Erfolg der BagInBox
Technologie geschuldet ist. Viele Familien verwerten so Ihr eigenes Obst und
können die 5- oder 10 Liter BiB Gebinde
auch noch vermarkten.
Aufgrund der mehr als miserablen
Marktsituation im Zwetschgenanbau
lassen wahrscheinlich die Rodungen von
Zwetschgenbäumen in diesem Winter
wieder ansteigen.
Wer auch im nächsten Jahr einen Ertrag ernten möchte, sollte beim Winterschnitt zurückhaltend ans Werk gehen.
Denn durch den starken Fruchtbehang
in 2014 ist der Knospenansatz für 2015
sehr gering. Deshalb sollte, ja nach Sorte und Baum, auf den Winterschnitt ganz
verzichtet oder zumindest das Fruchtholz
gar nicht oder nur sehr sparsam reduziert werden.
Dass der neue invasive Schädling, die
Kirschessigfliege, in 2014 auch unsere
Region erreicht hat war leider an verschiedenen Kulturen wie bei Brombeeren,
Himbeeren, Kirschen und Zwetschgen
schmerzlich erkennbar. Ganze Kulturen
waren innerhalb weniger Tage befallen
und damit unbrauchbar.
Erfreuen wir uns am eigenen eingelagerten Obst und hoffen auf eine erfreuliche
Erntesaison 2015.
Obst- und Gartenbauhinweise:
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
Pflanzzeit
Nach dem Laubfall ist die beste Pflanzzeit
für Gehölze, Rosen, Heckenpflanzen und
Koniferen, die als wurzelnackte Pflanzen
gekauft wurden. Denken Sie daran, die
Pflanzen gut anzugießen. Empfindliche
Gehölze wie Pfirsiche, Aprikosen und Tafeltrauben pflanzt man besser im Frühjahr.
Hügelbeet anlegen
Jetzt ist eine gute Gelegenheit, um ein
Hügelbeet anzulegen. Auf diese Weise
lassen sich alle im Garten anfallenden
Abfälle wie Schnittgut und Erntereste vor
der Winterpause sinnvoll verwenden.
Schorfige Äpfel
Auch wenn immer wieder einmal das Gegenteil zu lesen ist: Langjährige Untersuchungen haben ergeben, dass schorfige
Äpfel keine gefährlichen Pilzgifte (wie
zum Beispiel Aflatoxin) enthalten. Achten Sie beim Verwerten zu Saft, Most
oder Kompott trotzdem darauf, dass Sie
vorwiegend gesunde Früchte verwenden.
Stark verschorfte Äpfel sind weder zum
direkten Verzehr noch zur Verwertung
geeignet, da sie geschmacklich und von
den Inhaltsstoffen her minderwertig sind.
Hier sollten Sorte und Standort überprüft
werden.
Laubsaugereinsatz vermeiden
Verzichten Sie auf den Einsatz von Laubsaugern, da unzählige nützliche Kleintiere wie Spinnen, Käfer, Regenwürmer und
Raupen mit dem Laub zusammen aufgesaugt und zerhäckselt werden. Für das
Ökosystem Boden bedeutet dies einen
unersetzlichen Verlust.
Die nächsten Termine
zum Vormerken:
Samstag, 25. Oktober 40 Jahre Kreisverband Böblingen
Dienstag, 11. November,Vereinsabend
19.00 Uhr, Restaurant Botenfischer, Nagolder Str.
Dienstag, 9. Dezember Vereinsabend
19.00 Uhr,, „Hirsch“, Tübinger Straße
Jahresabschluss
An unseren Vereinsabenden um 19.00
Uhr werden aktuelle und saisonale Obstund Gartenbauthemen angesprochen,
sowie Erfahrungen dazu ausgetauscht.
Gäste und interessierte Mitbürger sind
jederzeit willkommen.
weitere Infos unter >> www.ogv-herrenberg.de << und im Schaukasten (Unterführung Reinhold-Schick-Platz)
Orchester der
Stadt Herrenberg
Orchester der Stadt Herrenberg sucht
neue Mitspieler bei Oboen, Klarinetten und Violinen
Für das neue Programm unseres nächsten Konzerts können wir Verstärkung in
den Oboen, Klarinetten und 1. Violinen
gebrauchen. Aufgeführt werden Werke
von Offenbach, Strauss, Schostakowitsch
u.a. Versierte Spieler mit Orchesterer-
HERRENBERG 33
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
fahrung sind herzlich eingeladen, zum
Schnuppern in die Probe mittwochs um
20.00 im Studio der Musikschule zu
kommen. Weitere Informationen gibt es
unter: www.stadtorchester.de oder per
e-mail über den Vereinsvorsitzenden
stadtorchester-herrenberg.de
Das Orchester der Stadt Herrenberg
bietet den mehr klassisch orientierten
Instrumentalisten in Herrenberg und Umgebung die Möglichkeit zum Musizieren.
Neben reinen Orchesterkonzerten (oft
mit Solisten) gab es in der Vergangenheit auch Aufführungen mit Chören, Umrahmungen von Festakten oder spezielle
Programme für Kinder. Nach wie vor
freuen wir uns über weitere Mitspieler
(Streicher – jederzeit, Bläser auf Anfrage – je nach Literatur). Interessenten geben wir die Möglichkeit, unverbindlich bei
einigen Orchesterproben mit zu spielen,
ohne sofort Vereinsmitglied zu werden.
Wöchentliche Probe:
Mittwochs 20.00 Uhr (außer in den Schulferien)
Probenort: Studio der Musikschule
Weitere Informationen, Kontaktadressen,
Konzertkritiken finden Sie unter: www.
stadtorchester-herrenberg.de
Partnerschaft
Dritte Welt Herrenberg
Telefon 68 57
Stuttgarter Straße 12
Nafsi Acrobats- ein spektakuläres
Akrobatikprogramm !
Die Gruppe Nafsi Acrobats aus Nairobi
tritt im Rahmen der Kinderkulturkarawanen-Tournee in der Mensa Längenholz auf.
Die Geschichte des kenianischen Künstlerkollektivs liest sich wie ein modernes
Märchen. Aus den ärmlichsten Verhältnissen der Slums um Nairobi stammend, hat
die Gruppe es auf zahlreiche große Bühnen der Welt geschafft. Entstanden ist die
Idee zu „Nafsi Acrobats“, als sich im Jahr
2000 eine Gruppe junger Artistinnen im
Kivuli Center, einem christlichen Gemeindezentrum in einem der armen Viertel
Nairobis, zusammenfand. Die Artistinnen
und Trainerinnen stammen zum großen
Teil aus armen Familienverhältnissen, wie
die Mehrheit der mehr als drei Millionen
Einwohner Nairobis. Alle leiden unter der
Armut und fehlenden Zukunftsperspektiven. Gerade Kinder und Jugendliche, die
keinen Zugang zu Bildung haben, werden
Opfer von sozialen Missständen: Viele leben verwaist auf der Straße, wo sie von
sexuellem Missbrauch, Drogenkonsum
und Gewalt umgeben sind. Nafsi will diesen Kindern mit seinem Programm etwas
Lebensfreude, Mut und Perspektiven für
die Zukunft geben. Die Kinder und Jugendlichen trainieren auf offenen Feldern
und Spielplätzen in Slums innerhalb Nairobis. Dies soll den Kindern Alternativen
zu negativem sozialen Verhalten bieten.
Für die Verwirklichung ihrer Träume haben die Jugendlichen hart gearbeitet und
sind deshalb stolz auf ihr professionelles
Niveau.Neben Akrobatik und der Ausbildung des professionellen Teams bietet
Nafsi auch ein Trainingsprogramm in
den Slums und schlecht ausgestatteten
Schulen Kenias an. Es reicht von Akrobatik und Tanz über Yoga bis hin zu Malerei
und Fotografie. Die Nafsi Acrobats, die
selbst keinen Zugang zu guter Bildung
hatten, wollen den Kindern zeigen, dass
es mit genug Leidenschaft, Enthusiasmus
und einem guten Konzept trotz schwieriger Umstände möglich ist, sein Leben
selbst in die Hand zu nehmen. Sie selbst
sind das beste Beispiel dafür.
Die Veranstaltung und der 4tägige Aufenthalt mit Workshop Programm wird
vom Netzwerk Eine Welt (Verein Partnerschaft 3. Welt, Lokale Agende Herrenberg
und Stadtbibliothek) in Kooperation mit
dem Kulturcafe des SGH organisiert.
Kinderkulturkarawane Nafsi Acrobats
Freitag, 17.10 2014 um 19.30 Uhr, Mensa
Längenholz, Eintritt 3/6 Euro
Nafsi Acrobats
Reit- und Fahrverein Herrenberg
Kursangebot:
Vom Schnupperkurs für die jüngsten
Ponybegeisterten, über Dressur- und
Springstunden für jugendliche und erwachsene Anfänger, Fortgeschrittene und
Fördergruppen bieten wir Vormittags,
Nachmittags und Abends ein reichhaltiges Spektrum an Reitstunden an. Voltigetrainings und Ausritte sowie saisonale
Kurse wie Bodenarbeit, Quadrille- und
Musikreiten runden unser Angebot ab.
In den Schulferien finden regelmäßig
Schnupperwochen für Einsteiger und/oder
diverse Reitabzeichenlehrgänge statt.
Auf unserer Homepage finden Sie in der
Rubrik „Reitbuch“ immer den aktuellen
Stundenplan für den Reitunterricht und
unter „Termine“ können Sie unsere Lehrgänge abrufen.
Kontakt:
Gerne stehen Ihnen unsere Reitlehrer
auf unserer Anlage zur Verfügung. Unser
Büro ist an folgenden Tagen besetzt:
Montag
15.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag
18.00 bis 20.00 Uhr
Freitag
17.30 bis 19.30 Uhr
Bitte haben Sie Verständnis, dass während
den Büro-Öffnungszeiten Besucher Vorrang haben. Nachrichten per E-Mail und
auf dem Anrufbeantworter versuchen wir
immer tagesaktuell abzuarbeiten.
Wir sind natürlich auch telefonisch unter
07032 24114 oder per E-Mail an info@reitverein-herrenberg.de für Sie erreichbar.
Auch unsere Homepage www.reitvereinherrenberg.de freut sich über Ihren Besuch.
Schachverein
Herrenberg
www.svherrenberg.schachvereine.de
Erste Mannschaft punktet auswärts
Am Sonntag spielte die erste Mannschaft
des SV Herrenberg in der ersten Runde
der Bezirksliga in Schwaikheim. Zunächst
opferte Ersatzspieler Bernd Widmayer
eine Leichtfigur und die Dame gegen
zwei Türme. Nach ungenauem Spiel des
stark unter Druck geratenen Gegners
brachte Widmayer Herrenberg in Führung. Danach gewann Ben Vogler in einer passiven Berliner Verteidigung nach
zu optimistischem Spiel des Gegners.
Rainer Lempert zog nach Bauernverlust
den Kürzeren. Eugen Schmid musste sich
in leicht schwächerer Stellung mit einem
Remis begnügen. Christoph Zerweck und
Stefan Huhn verloren ihre Partien. Huhn
opferte seine Dame für zwei Leichtfiguren, kam mit seinem Angriff aber nicht
durch. Flamur Azemi gewann eine Figur
und damit seine Partie zum Zwischenstand von 3,5:3,5.
Die verbleibende Partie von Dr. Ulrich
Straub mit den schwarzen Steinen war
also entscheidend. Schwarz geriet zunächst etwas unter Druck, aber am Ende
des Mittelspiels verlor der Gegner einen
Bauern. Weiß verlor einen weiteren weit
vorgerückten Bauern im Endspiel. Danach
war Schwarz nicht mehr zu halten und Dr.
Straub punktete zum 4,5:3,5 Endstand.
Die dritte Mannschaft des SV verlor gegen die favorisierte Auswahl Sindelfingen
III deutlich mit 2,5:5,5. Sie steckt damit
nach zwei Runden schon tief im Abstiegskampf. Es gewann Aurelio Wagner. Jakob
Vogler, Thomas Rose und Walerian Lukas
spielten Remis.
Aufsteiger Herrenberg IV blieb gegen
die wesentlich stärkere Mannschaft Vardar Sindelfingen I ohne Punkt. Auch hier
bahnt sich ein harter Abstiegskampf an.
Schach für Einsteiger
Am Freitag 7. November startet wieder ein
Einsteigerkurs für Schachinteressierte aller
Altersklassen. Die Kursteilnehmer lernen
an zehn Kursabenden die Grundregeln des
königlichen Spiels. Gespielt wird natürlich
auch! Arbeitsmaterial 5,00 Euro. Im Februar 2015 schließt sich dann der Aufbaukurs
Schach für Einsteiger II an. Anmeldung unter Telefon 07032 7844625.
Kursabende sind Freitags 18.15 bis 19.00
Uhr außer in den Schulferien.
Training jeden Freitag im Klosterhof,
Raum 3.2 im Dachgeschoss.
19.00 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
19.30 bis 20.15 Uhr Intensivkurs
ab 20.00 Uhr Spielabend
Anfänger und Interessierte sind immer
willkommen.
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Herrenberg
www.schwaebischer-albverein.de/herrenberg
Zwischen Schwarzwald und Gäu
Der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe
Herrenberg, startet am Sonntag, den
19. Oktober, zu einer Wanderung von
Calw-Hirsau durch die Mönchssteige bis
Höhe Ernstmühl, wir queren die Nagold,
dann Aufstieg durch die Wolfsschlucht
und weiter zur romantischen Fuchsklinge. Festes Schuhwerk ist erforderlich.
Wanderzeit: 4 Stunden. Anmeldung bei
Angelika Sturm, Telefon 07032 76861.
schwäbische
mund.art e.V.
Mundartstammtisch mit Fred Richmund
Die „schwäbische mund.art e.V.“, die im
württembergischen Landesteil beheimatete Vereinigung für Mundart-Aktivisten
und Dialektfreunde, lädt zum 6. Herrenberger Mundartstammtisch ein.
Donnerstag, 16. Oktober um 19.00 Uhr
im Hotel Gasthof Hasen (Tessiner Grotte), Herrenberg, Hasenplatz.
Zu Gast ist sind die schwäbischen Komödianten Fred Richmund
Mit viel Witz und Humor präsentiert
das Trio sein schwäbisch musikalisches
Comedy-Programm. Gitarre, Bass und
Schlagzeugle sorgen für einen dezenten
Klangteppich. Der Pfeffer kommt mit
den frechen Texten dazu, gesungen und
erzählt. Vom Staubsaugermann, dem
Gartenidyll, den Männerträumen und
natürlich der schwäbischen Kehrwoche
erzählen die heiteren Geschichten der
drei schwäbischen Musiker.
Es besteht Gelegenheit für alle Anwesenden, eigene kurze Mundartbeiträge einzubringen. Ein zwangloses schwäbisches
Liedersingen schließt den Abend ab.
Dialektfreunde, Neugierige, Reigschmeckte und alle, die einen interessanten und
beschwingten Abend erleben wollen, sind
willkommen.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird
gebeten.
Information und Kontakt:
Dr. Wolfgang Wulz und Norbert Fischer
vorstand@mund-art.de
www.mund-art.de, Fon 07032-75130
Fred Richmund beim Mundartstammtisch
„Flüchtlinge in Ammerbuch Ängste abbauen, Hilfe fördern“
Der SPD Ortsverein
Ammerbuch lädt alle
Interessierten zu einer
Po d i u m sd i s ku ss i o n
„Flüchtlinge in Ammerbuch - Ängste abbauen, Hilfe fördern“ am
20. Oktober um 19.00
Uhr in die Entringer
Kelter ein. Hierbei solBilkay Öney
len nicht nur aktuelle
Vorgänge in Land und Kommune durch
die Diskutanten thematisiert werden,
sondern es soll auch genügend Raum für
Fragen aus dem Publikum geboten werden. Neben der zuständigen Landesministerin, Bilkay Öney, werden Andreas
Linder vom Flüchtlingsrat BadenWürttemberg und Herr Landrat Joachim Walter auf dem Podium diskutieren.
Politischer Stammtisch
Zu unserem nächsten politischen Stammtisch treffen wir uns am 17. Oktober um
19.30 Uhr in der Gaststätte Adler, Tübinger Str. 22, 71083 Herrenberg
Sie haben Fragen oder Anregungen –
nehmen Sie Kontakt mit uns auf
SPD Herrenberg, Frank Däuber, Telefon
07032 953066, spd-herrenberg@t-online.de
Fraktionsvorsitzender: Bodo Philipsen,
Telefon 07032 74201, Bodo.Philipsen@
gmx.de
Weitere Informationen finden Sie auch
unter www.spd-herrenberg.de
Jusos Herrenberg
und Gäu
Wir Jusos laden alle jungen Menschen,
die Interesse an der Politik und einer gerechten Gesellschaft haben, recht herzlich dazu ein, bei uns mitzumachen oder
vorbeizuschauen.
34 HERRENBERG
Als Jusos setzten wir uns für ein solidarisches Miteinander ein und teilen den
Grundsatz, dass die Starken die Schwachen unterstützen sollten. In Herrenberg
wollen wir uns besonders für die Themen
der Jugend stark machen, verschiedene
Veranstaltungen organisieren und den
Prozess der politischen Willensbildung
für Schüler und junge Erwachsene mitgestalten.
Uns ist es wichtig, dass wir als junge
Menschen aktiv an den politischen Entscheidungen in Herrenberg, in der Region, dem Land und in ganz Deutschland
aktiv mitwirken können. Wir verstehen
uns als Plattform für alle Jugendlichen,
die diese Gedanken teilen und freuen uns
auf euren Besuch!
Erreichen kann man uns jederzeit unter:
www.jusos-herrenberg.de oder über unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/
jusosherrenberg
Taekwondoverein
Herrenberg
Neue Trainingseinheiten für Kinder
ab 5 Jahren
Selbstverteidigung ist leider ein sehr
aktuelles Schlagwort.Jedes Mädchen
und jeder Junge sollte sich verteidigen.
Sie beginnt im Kopf und nich wie viele
denken bei den Techniken. Dabei ist die
Einstellung und der Entschlossenheit des
Kindes wichtig. Unsere Kinder Taekwondo
Kurse lehrt die Kinder schnell zu reagieren und eine Sache Konzentriert und mit
vollem Einsatz zu Ende zu bringen. Darüberhinaus kann jeder seine überschüssie
Energie abbauen. Unsere Trainingseinheiten fördern:
– Konzentration
– Motorische Fähigkeiten sowie Koordination
– Koordination und Motorik
– Körperbeherrschung
– Körperhaltung
– Selbstbewusstsein
– Disziplin und Höflichkeit
Wir machen sowohl Breitensport als auch
Leistungsport für die Kinder ab 5 Jahren
und trainieren Dienstags in der Gemeindehalle in Kuppingen und Montags, Mittwochs und Freitags in der Längenholzhalle in Herrenberg.
Für das Probetraining bitte bequeme
Sportsachen mitbringen. Probieren Sie
unsere Trainingseinheiten 2 Wochen
kostenlos.
Bei Fragen ist Trainer Süleyman Ay (3.
Dan WTF) ist unter der Mobil Nummer:
0172 519 0 270 oder per Mail: taekwondo-ay@online.de erreichbar.Weitere Infos
auch unter: taekwondo-herrenberg.de
Für Kinder ab 5 Jahre
Unsere Wettkämpfer für das nächste
Wettkampfturnier
Für das nächste Wettkampfturnier die
am 25. Oktober in Korntal Münchingen
stattfindet sind alle Kämpfer bestens vor-
bereitet. Es werden Vivien Pegel in der
Klasse Kinder – Bambinis (unter 7 Jahren) in der Klasse unter 20 Kg. Vivien die
seit Jahren beim Vollkontakt Taekwondo
trainiert, hat letztes Jahr beim Wettkampfturnier in Esslingen und in Korntal Münchingen den 2. Platz belegt, hier
zeigt das Jahrelange Training im Wettkampfbereich schon positive Ergebnisse.
In der Klasse Jugend D startet Burakhan
Ay unter 25 Kg. Burakhan trainiert ebenfalls aktiv seit 2011 und hat bisher am 14
Turnieren teilgenommen und ist amitierender Württembergischer Vizemeister.
In Korntal Münchingen wird er sein Titel
vom letzten Jahr verteidigen. Als nächste
am Start in Korntal Münchingen ist Azrahan Ay die seit Jahren an über 80 Wettkämpfen in Deutschland sowie Ausland
teilnimmt und sehr viele 1. Plätze verbuchen konnte. Sie ist die amtierende Württembergische, Hessische sowie Saarländische Meisterin. Weiterhin gewann Sie
in April in Litauen – Vilnius die Internationalenen Litauischen Meisterschaften.
Die junge Wettkämpferin startet in Ihrer
Wettkampfklasse unter 35 Kg. Der größte
im Wettkampfteam der in Korntal startet
ist Daniel Aselbor. Daniel hatte 2009
seinen ersten Kampf in Mannheim wo er
gleich den 1. Platz erreicht hatte. Bis heute gewann er unter anderem den Hochrhein Turnier in Schaffhausen, den Allgäu
Open (2010), den Berlin Open, ist 2012
und 2013 Württembergischer Meister
geworden, erreichte in Luxemburg 2013
den Meistertitel, weiterhin erreichte er in
Österreich 2014 den Vizemeistertitel.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Öffnungszeiten Gäu-Terrassen:
Montag bis Freitag 10.00 bis 14.30 Uhr
und
17.00 bis 21.30 Uhr
Küche
11.00 bis 14.30 Uhr
und
17.30 bis 21.30 Uhr
Samstag
Ruhetag
Sonn- und Feiertag 10.00 bis 18.00 Uhr
Küche
11.00 bis 17.00 Uhr
Pächter: Stavros Kalpaklis, Tel. 24375
TSC als Abteilung Tanzsport des VfL
Im Juni 2014 fand die Verschmelzung des
1. TSC Schwarz-Rot Herrenberg mit dem
VfL Herrenberg statt.
Der Verschmelzung der beiden Vereine
stimmten sowohl die Mitglieder des TSC
(in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 23.06.2014), als auch die
Teilnehmer der Delegiertenversammlung
des VfL zu.
Informationen und Berichte über die
Tanzsport- Gruppen und -Veranstaltungen werden ab sofort in der Rubrik „Abteilung Tanzsport“ des VfL Herrenberg
veröffentlicht. Dort informieren wir Sie
heute über freie Plätze in den Tanzgruppen.
Türkischer
Arbeitnehmer Verein
Herrenberg
Bürgerinitiative
„Das Bessere Müllkonzept: Vermeiden
Statt Verbrennen e.V.“ (DBM-VSV)
71083 Herrenberg
Voicebox: 03212 1106393
Fax:
03212 1106393
E-Mail: warentauschboerse.herrenberg@web.de
Der aktuelle Umwelttipp
Trainingszeiten:
Monntags, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Längenholzhalle
Mittwochs, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Training für alle im Fitnessraum 1,
Längenholzhalle
Freitags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Training für
alle im Fitnessraum 1, Längenholzhalle
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet. Es fördert soziales Verhalten,
Selbstbewusstsein sowie Körper- und
Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten
es den idealen Ausgleich zum Konzentration und Koordination. Regelmäßiges
Training baut Spannungen ab, stärkt das
Selbstbewusstsein und führt zu einer ausgeglichenen Persönlichkeit. Probetraining
in Herrenberg oder Kuppingen jederzeit
kostenlos möglich, einfach vorbeikommen
und bequeme Sachen mitbringen. Weiter
Infos auch auf unser neuer Homepage:
www.taekwondo-herrenberg.de oder Tel.
Informationen unter: 0172 5190270.
Klima, Energie, Luft: Heizen mit Holz
Feinstaub aus Kamin und Holzofen, ein
unterschätztes Problem
Ein Holzfeuer im Kaminofen sorgt für gemütliche Wärme. Werden Kaminöfen jedoch falsch betrieben oder haben technische Mängel, erzeugen sie gleichzeitig auch
beißenden Rauch. Qualmt der Schornstein
zu häufig, beeinträchtigt dies die Nachbarschaft. Besonders im Winter steigt der
Schadstoffgehalt der Luft. Die mehreren
Millionen kleinen Holzfeuerungsanlagen
stoßen in Deutschland insgesamt etwa soviel gesundheitsschädlichen Feinstaub aus,
wie die Motoren von Pkw, Lkw und Motorrädern. Feinstaub kann die menschliche
Gesundheit erheblich beeinträchtigen. Er
wirkt negativ auf die Atemwege - Husten
und die Zunahme asthmatischer Anfälle
sind die Folge - sowie auf das Herz-Kreislauf-System. Das Umweltbundesamt sagt
daher, dass kleine Holzfeuerungsanlagen
sauberer werden müssen. Der Ausstoß von
Feinstaub muss drastisch abnehmen.
Bis zum Januar 2015 müssen Holzöfen,
die vor 1975 eingerichtet wurden, die
neuen Grenzwerte durch Nachrüstung
einhalten oder stillgelegt werden. Dies
betrifft in den kommenden Jahren auch
jüngere Modelle.
Öffnungszeiten TCH-Büro:
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
13.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
11.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 6807, Fax 22376
E-Mail: info@tc-herrenberg.de
Weitere Informationen und Berichte finden Sie auf unserer Homepage: www.tcherrenberg.de
Ein Ratgeber zum richtigen
und sauberen Heizen
Richtig verwendet, ist Holz ein umweltgerechter Brennstoff. Mit gut aufbereitetem
Holz aus Ihrer Region, einer modernen
Feuerstätte und einer sachgerechten
Handhabung können Sie dazu beitragen,
dass Ihr Holzofen oder Holzkessel für
behagliche Wärme sorgt und die Umwelt
nicht allzu sehr belastet. Die Umwelt und
Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken!
Ausführliche Informationen, auch zu
den rechtlichen Anforderungen nach
BImSchV, sind im aktuellen Ratgeber
„Heizen mit Holz“ des Umweltbundesamtes zu finden unter: www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/
publikationen /korr._05.03._2014_heizen_mit_holz_din_a5.pdf
Vivien, Burakhan, Azrahan und Daniel bereit
für Münchingen
HERRENBERG 35
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Besuchen Sie uns im Internet: Viel
Wichtiges, Nützliches und Wissenswertes
zum Thema Müllvermeidung, Tipps und
Termine finden Sie auf unseren Webseiten im Internet unter www.dasbesseremuellkonzept-vsv.de und www.vermei.de
VSV-Warentauschbörse
Achtung: nächste VSV-Warentauschbörse erst wieder 2015!
Die 46. VSV-Warentauschbörse findet
statt am Samstag, 28. Februar 2015
in der Mehrzweckhalle in Herrenberg
von 8.30 bis 12.30 Uhr
(Warenanlieferung nur bis 11.30 Uhr)
Gute Sachen – bringen – tauschen –
mitnehmen – alles ganz ohne Geld!
Ortsverband
Herrenberg
Ausflug nach Sasbachwalden zum
Erntedank- und Weinfest
Das war er also, unser Ausflug zum 66.
Erntedank- und Weinfest nach Sasbachwalden.
Bei beginnendem Regen sind wir am
Sonntagmorgen, dem 5. Oktober gestartet. Zu unserer Freude setzte sich unterwegs doch noch „Klärchen“ durch und
schien den ganzen Tag über.
Über Horb, Freudenstadt, vorüber am
Kniebis, am Schliffkopf, am Hornisgrinde
und Mummelsee, mit Blick in die im Nebel
liegenden Schwarzwaldtäler und kurz vor
dem Ziel mit Blick ins Rheintal führte unser Weg also nach Sasbachwalden.
Gleich nach der Ankunft fand die Mehrheit sofort das Festzelt, in dem bei doch
recht kräftig gespielter Blasmusik sowie
auch Melodien der Beach Boys gegessen
und getrunken wurde. Andere nahmen
erst einmal den Ort in Augenschein.
Anschließend fanden alle an der Wegstrecke des Umzugs ihren Platz, um sich
an den mit sehr viel Liebe und aufwändig mit 200.000 Blumen geschmückten
Festwagen, den Blasmusikkappellen, den
in ihren schönen Trachten Vorüberziehenden zu erfreuen. Ab und zu wurde
von diesen ein kleiner Schluck an die
Zuschauer überreicht. Alle hatten offensichtlich viel Spaß.
Am späten Nachmittag bugsierte Herr
Nesch unseren Bus wieder sicher durch
den noch herrschenden Trubel im Ort
und die gleiche, oft recht kurvenreiche
Strecke zurück.
Danke an Familie Nesch für die gute und
sichere Fahrt sowie die Organisation des
Ausflugs. Da insgesamt nur positive Meinungen zu hören waren, denken wir an
eine Fortsetzung im nächsten Jahr.
Übrigens können Sie auf der Webseite
des Ortsverbandes www.vdk.de/ov-herrenberg weitere Fotos anschauen.
Für den Vorstand
Rudolf Schmidt
Beim Festumzug
Bilder für die AmtsblattArtikel in „Solseit“
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
VSV­“Sperr“ Möbel­Börse
Haben Sie große, sperrige Sachen, Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Haushaltsgegenstände, Autoreifen etc., gut erhalten und funktionsfähig zu verschenken?
Wenn ja, dann schreiben Sie bevorzugt
und am Sichersten per email oder per
Fax – um am Telefon/ Anrufbeantworter
Hörfehler vorzubeugen – an:
VSV-„Sperr“Möbelbörse
Irene Nestmann
Germanenweg 3, 71126 Gäufelden
Anrufbeantworter:
03212 1106393
Fax-Nummer:
03212 1106393
E-Mail:
warentauschboerse.herrenberg@web.de
Wichtig ist eine Kurzbeschreibung der
zu verschenkenden Artikel mit Angabe
Ihrer Telefon-Nummer und vollständigen Adresse. Ihr Angebot wird in der
nächsterreichbaren Ausgabe des „Amtsblatts“ – kostenlos und ohne Absenderangabe, jedoch mit Ihrer Telefon-Nummer – veröffentlicht. Abgabeschluss für
Angebote ist stets Samstag, 12.00 Uhr,
vor Erscheinen der nächsten Ausgabe.
Zu verschenken:
• 1 Aquarium (45 l) mit Eheim-Filter/
Heizung/Beleuchtung sowie diverses
weiteres Zubehör und eine Menge
Fachliteratur. Telefon 07032 34912
• 1 kleiner Ersatz-Fernseher (36 cm
Diagonale) mit Fernbedienung, funktionsfähig,
1 komplette DIA-Überblendeinheit
voll funktionsfähig, bestehend aus:
2 BRAUN -Praximat/Multimat Diaprojektoren inkl. 2 Tragetaschen,
1 Ersatzbirne, Betriebsanleitungen,
1 Steuereinheit für die Überblendregelung,
1 Kasetten-Deck für Aufnahme und
automatische Abspielung einer DIAShow inkl. 5 neuer Leerkasetten,
alle Zubehörkabel, diverse DIA-Stapelboxen u. Magazine, sowie ungebrauchte DIA-Rahmen o.G.
Alles unter Telefon 07032 35665
• 1 Couch
Telefon 07032 31204
Bitte haben Sie Verständnis ...
dass wir keine lebenden Tiere vermitteln.
Elektrische und elektronische Geräte sollten Sie auf ihre technische Unbedenklichkeit prüfen, bevor Sie diese übernehmen.
Bitte beachten Sie:
Immer wieder kommt es zu Rückfragen
die wir nicht beantworten werden, wenn
uns Name und Anschrift der Anbieterin
oder des Anbieters, bzw. der/des Suchenden nicht bekannt sind. Daher bitte stets
Namen, Anschrift und Telefon-Nummer
angeben. Veröffentlicht wird immer nur
die Telefon-Nummer. Auch werden Ihre
Adressdaten von uns weder gespeichert
noch an Dritte weitergegeben!
Achtung!
„Gesuche“ werden nur von gemeinnützigen Organisationen oder sozialen Einrichtungen veröffentlicht. Bitte deren
Anschrift angeben.
Partner für Sport und Gesundheit durch
Bewegung und Entspannung
VfL Geschäftsstelle,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 89558-0
Unsere Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag
16.00 bis 19.00 Uhr
info@vfl-herrenberg.de
Aktuelle Informationen zum VfL Herrenberg und den Abteilungen erhalten Sie
unter www.vfl-herrenberg.de.
VfL Badminton
Iva Andreeva ist baden-württembergische Meisterin
Bei zwei weiteren Turnieren unterstrich
Iva Andreeva ihren Erfolg bei der 1. Südostdeutschen Rangliste. Zunächst fand in
Waghäusel die Baden-Württembergischer
Meisterschaft statt. Iva startete in den drei
möglichen Disziplinen Einzel, Doppel und
Mixed. Wie bei einer Meisterschaft üblich
wurde im KO-System gespielt. Daher schieden Iva und ihr Reutlinger Mixed-Partner
Tim Sieben-Haussen nach der ersten Runde aus. Sie verloren gegen die späteren
Vizemeister. Im Einzel schaffte es Iva in
die zweite Runde und traf dort auf ihre
Doppelpartnerin und Freundin Ramona
Zimmermann aus Empfingen. Leider ging
dieses Spiel in zwei Sätzen an Ramona.
Gemeinsam traten Iva und Ramona in der
dritten Disziplin, dem Mädchendoppel
an. Zwischenzeitlich sehr gut eingespielt
konnten sie ihre Spiele gegen die starke
Konkurrenz, die in der Setzliste teilweise
vor ihnen platziert war, gewinnen. Am
Ende stand fest, die neuen Landesmeisterinnen im Doppel U13 heißen Iva Andreeva
und Ramona Zimmermann!
Auch auf regionaler Ebene sind die
Jugendlichen des Vfl Herrenberg erfolgreich vertreten. Die erste Regionalrangliste fand in Mössingen statt. Tim
Fleck, Jasmin Bestenreiner und Chantal
Wolfram nahmen daran teil. Der neu im
Kadertraining aufgenommene Tim Fleck
zeigte, dass er zu Recht aufgenommen
wurde. In seiner Altersklasse U13, in der
traditionell die meisten Teilnehmer gemeldet sind, belegte er den 4. Platz. Bei
der nächsten Rangliste in einer Woche
ist seine Erkältung hoffentlich wieder
abgeklungen und dann ist ein Platz auf
dem Siegertreppchen gewiss. Jasmin
Bestenreiner startete im Mädcheneinzel
U17 an. Sie konnte ihr Platzierunen aus
der letzten Saison bestätigen und wurde
9. Ihr letzten Jahre in der Jugend darf
Chantal Wolfram spielen. In der ältesten
Klasse U19 wurde sie verdient 2.
Freizeitspieler aufgepasst!
Wer sich verbessern, nur spielen, andere
herausfordern oder sich einfach das Geld
für die Platzmiete eines Courts im Sportstudio sparen möchte, ist hier genau richtig und herzlichst willkommen. Es sind
Trainer in der Halle, die Euch mit Tipps
und Tricks zur Seite stehen. Schläger und
Bälle können ausgeliehen werden.
Unsere Trainingszeiten:
Erwachsene:
Mittwoch, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 19.00 bis 22.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Jugend- und Schülertraining:
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Sporthalle Längenholz
Unser Jugendtraining ist für Mädchen
und Jungen gemeinsam. Die aktuelle
Altersspanne liegt zwischen 8 und 16
Jahren. Wer also Lust zum Badminton
spielen hat kann einfach vorbeischauen
und auch gleich mitmachen! Ihr müsst
nur Sportsachen und Hallenturnschuhe
mitbringen, Schläger können zur Verfügung gestellt werden. In den Schulferien
findet kein Training statt!!
Weitere Informationen und Neuigkeiten
aus der Abteilung findet ihr auch auf unserer Homepage unter www.vfl-herrenberg.de/Badminton/
VfL Basketball
Die Aufstiegsjagd hat wieder
begonnen-82:39 gegen Mössingen
Am Samstagabend war es wieder soweit:
Die Basketballsaison der Herrenberger
Männer startete in der Kreissporthalle.
Nach der langen Sommerpause und dem
eher mittelmäßigen Pokalspiel gegen Kirchentellinsfurt vergangene Woche waren
die Hurricanes heiß auf den ersten Sieg.
In der spielfreien Zeit hatte sich einiges
getan: Jan Heikenwälder und Yunus Yücel zog es nach ihrer Oberligazeit in Böblingen wieder nach Herrenberg und auch
Yannick Wagner aus der Basketballhochburg Bamberg feierte seinen Einstand.
Spielertrainer Christoph Küpfer legte in
der Vorbereitung sehr großen Wert auf
eine druckvolle Verteidigung. Die bekamen die Gäste aus Mössingen auch von
Anfang an zu spüren, denn in keinem
Viertel wurden mehr als 17 Punkte zugelassen. Offensiv lief es ebenfalls sehr
gut zusammen. Die neu einstudierten
Spielzüge funktionierten und brachten
die Mössinger Verteidigung durcheinander. Mit einem Stand von 37:18 ging es
in die Pause. Die Forderung vom zweiten
Spielertrainer Basti Haupt war jedoch
klar: Nicht einlullen lassen und weiter
das eigene Spiel spielen. Vor allem in
der Verteidigung wurde dies gut umgesetzt, denn Mössingen erzielte im dritten
Viertel gerade einmal vier Punkte. Das
Spiel endete deutlich 82:39 und legt den
ersten Grundstein für eine gute Saison.
Die Mössinger verabschiedeten sich fair:
„Danke für die Lektion!“
Auch abseits des Spielfeldes gab es Neuigkeiten: Dank des ehemaligen Spielers
Roman Zehl (musikalisch unter dem Namen Dillichant bekannt) sind die Hurricanes nun stolze Besitzer einer eigenen
Hymne, welche beim Saisonauftakt gleich
ihre Premiere feierte. Sie kann kostenlos
unter www.herrenberg-hurricanes.de angehört und runtergeladen werden.
Am kommenden Samstag gilt es die Tabellenführung zu verteidigen, wenn um
18.00 Uhr der VfL Sindelfingen 2 zu Gast
in der Kreissporthalle ist.
VfL Herrenberg: Heikenwälder (18 Punkte), Wagner (15), Gründler (12), Haupt (9),
Braun, Nieuwenhuizen (je 8), Werner, Yücel (je 6), Duymaz, Khosruan, Pailliart.
Wir haben uns zur Prämisse gemacht allen Basketballbegeisterten, vom Grundschüler bis zum Jugenspieler ein Training
36 HERRENBERG
anzubieten, in dem die jeweiligen persönlichen, individuellen Fähigkeiten gestärkt
und ausgebaut werden. Durch kontinuierliche Fortbildungen im Trainingsbereich
und anerkannten Lizenzen, können wir
dies auch gewährleisten. Selbstverständlich nehmen wir aber auch im erwachsenen Bereich regelmäßig am offiziellen
Ligabetrieb teil. Neben allen modernen
Trainigsmethoden, einer ausgezeichneten Trainingsstätte und dem ergeizigen
Wettkampf, steht bei uns allerdings der
Spass und das „Wir-Gefühl“ an erster
Stelle. So haben wir auch zusätzlich eine
Freizeitgruppe. Jede und Jeder darf gerne bei uns vorbeischauen um bei unseren
Mannschaften mal reinzuschnuppern! Wir
freuen uns immer über neue Gesichter
und heißen Euch herzlich willkommen!
Mehr Infos findet ihr auch auf unserer
Homepage: www.herrenberg-hurricanes.de
VfL Faustball
• donnerstags 17.00 Uhr, Gymnastik
und Ballspiele, VfL Center, Kontakt
Helga Stoll, Telefon 31899
• donnerstags, 19.00 Uhr, Gymnastik und
Hallenhockey, Jerg-Ratgeb-Realschule,
Kontakt Herbert Rost, Tel. 23147
• donnerstags, 20.30 Uhr, Allround
Sportgruppe, Ballspiele, Radfahren,
Fitness und vieles mehr, Jerg-RatgebReal-Schule, Kontakt Axel Flettner, Telefon 07457 9463569
• sonntags, 8.30 Uhr, Walking und Nordic Walking, Parkplatz Waldfriedhof
• sonntags, 8.30 Uhr, Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof; Kontakt Siegfried
Scheffler, Telefon 31856
Während der Schulferien entfallen die
Hallensportarten. Das Jahresprogramm
und die regelmäßigen Termine finden Sie
auch im Internet unter: www.vfl-herrenberg.de/Freizeitsport. Rufen Sie doch mal
die Seite auf!
VfL Fußball
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
B-Juniorinnen – FFV Heidenheim
um 15.30 Uhr
B2-Junioren – TSV Schönaich
um 17.15 Uhr
Bambinis in Grafenau ab 9.30 Uhr
SV Nufringen 2 – E3-Junioren
um 11.00 Uhr
GSV Maichingen 2 – E1-Junioren
um 11.45 Uhr
TV Gültstein – D2-Junioren um 13.15 Uhr
SGM Berneck-Wart 1 – B1-Junioren
um 13.45 Uhr
SV Affstätt – C2-Junioren um 14.30 Uhr
Spvgg Cannstatt – A1-Junioren
um 18.00 Uhr
Sonntag, 19. Oktober
Damen – SGM Neubulach/Emmingen
um 10.30 Uhr
Herren 2 – SV Magstadt um 13.00 Uhr
Herren 1 – VfL Sindelfinge 2
um 15.00 Uhr
F1/1 in Sindelfingen ab 13.00 Uhr
F1/2 in Sindelfingen ab 13.00 Uhr
F2 in Maichingen ab 15.00 Uhr
Jugendfußball
C-Jugend
Trainingszeiten:
Montags 18.30 Uhr in der Längenholzhalle (an schulfreien Tagen fällt das Training
aus)
Kontakt:
Wolfgang Bacher, Telefon 07032 21825
E-Mail: wg.bacher@web.de
Weitere Informationen gibt es im Internet
unter www.vfl-herrenberg.de/faustball
VfL Fitness
und Gesundheit
VfL Center: Telefon 07032 8955827
E-Mail: chris.ansel@vfl-herrenberg.de
Homepage: www.vfl-herrenberg.de/Gesundheitsstudio
Öffnungszeiten des Studios:
Montag bis Freitag 7.00 bis 22.00 Uhr
Samstag
12.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag
9.00 bis 14.00 Uhr
Sauna an den tägl. Öffnungszeiten
Damensauna:
Montag
8.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch
17.00 bis 21.30 Uhr
VfL Freizeitsport
Unsere regelmäßigen Termine
während der Sommerzeit sind:
• montags 17.00 Uhr, Radfahren ab Hallenbad, Kontakt: Volker Beck, Telefon 26512
• montags 20.00 bis 21.30 Uhr, Jonglieren, Längenholzhalle, Fitnessraum 1, Kontakt: Gernot Vobornik, Tel. 29895
• dienstags 8.30 bis 10.00 Uhr, Walking
und Nordic Walking, Treffpunkt Parkplatz
Waldfriedhof, Kontakt: Renate Fleck, Telefon 26476
• dienstags 17.00 Uhr, Gymnastik, VfL Center, Kontakt: Helga Stoll, Tel. 31899
• mittwochs 16.00 Uhr, Radfahren ab Hallenbad, Kontakt: Willi Behr, Telefon 24122
• mittwochs 18.30 Uhr, Lauftreff, Parkplatz
Waldfriedhof, Kontakt Siegfried: Scheffler,
Telefon 31856
• mittwochs 18.30 Uhr, Walking und Nordic Walking, Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt: Anne Christian-Kano, Telefon 23607
www.vfl-herrenberg-fussball.de
Postanschrift: Müjdat Andic,
Sindlinger Strasse 35, 71083 Herrenberg
E-Mail: info@vfl-herrenberg-fussball.de
Bei Anfragen rund um den Trainingsbetrieb setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Koordinator in Verbindung.
Spielleiter Aktive
Heinz Bolle, Telefon 07032 26135
A- + B-Juniorenkoordinator
Markus Rühle, Telefon 0170 5204304
C- + D- + E-Juniorenkoordinator
Dietmar Krauss, Telefon 07032 329954
F-Junioren und Bambini-Koordinator
Dirk Hoffmann, Telefon 07032 28328
Spielleiter Damen/Juniorinnen-Koordinator
Steve Henrich, Telefon 07032 7840549
Fußball Aktive
Ergebnisse
D2-Junioren – SV Affstätt:
2:0
VfL Stammheim – D1-Junioren:
0:9
E2-Junioren – Spvgg Weil im
Schönbuch:
9:0
C2-Junioren – SGM Kuppingen/
Deckenpf/Oberj 2:
3:1
C1-Junioren – GSV Maichingen 1:
2:0
B1-Junioren - SGM Kuppingen/
Deckenpf/Oberj 1:
4:0
TV Darmsheim 1 – E1-Junioren:
0:9
SGM Kuppingen/Deckenpf/Oberj 2 –
E3-Junioren:
11 : 3
TSV Ötlingen – B-Juniorinnen:
0:6
GSV Maichingen 2 – B2-Junioren:
1:1
SGM Jettingen/Mötzingen – Damen: 2 : 3
A1-Junoren – SC Albstatt:
2:2
SV Bondorf – Herren 1:
1:2
Kommende Spiele:
Mittwoch, 15. Oktober
A2-Junioren – SGM Mötzingen/Jettingen
um 18.30 Uhr
SV Glatten – B-Juniorinnen
um 19.00 Uhr
Donnerstag, 16. Oktober
VfL Nagold 1 – D1-Junioren um 18.00 Uhr
Freitag, 17. Oktober
E2-Junioren – VfL Sindelfingen 4
um 17.00 Uhr
Samstag, 18. Oktober
D3-Junioren – SGM Schönbuch 4
um 11.00 Uhr
D1-Junioren – GSV Maichingen 1
um 12.30 Uhr
C1-Junioren – VfL Nagold 2
um 14.00 Uhr
C2 - Junioren VfL Herrenberg –
SGM Kupp./Deck./Oberj. 2
3:1
Paul Klaus erzielt Hattrick
Am Samstag, den 11. Oktober empfingen
unsere Jungs ihren ehemaligen Torspieler Marius mit seiner neuen Mannschaft,
der SGM Kuppingen/Deckenpfronn/
Oberjesingen 2. In den letzten Trainingseinheiten wurde vermehrt Wert auf das
Kombinationsspiel und genaue Pässe gelegt, doch der VfL leistete sich unerwartet viele Abspielfehler und konnte auch
im Mittelfeld in der ersten Halbzeit nicht
überzeigen. So war es nicht verwunderlich, dass Paul Klaus sich als einziger in
die Torschützenliste des ersten Durchgangs eintragen konnte. Er erzielte das
1:0 nach einer guten Hereingabe von Lucas Nardella. Nach der Pause engagierten
sich unsere Jungs mehr und Paul Klaus
erhöhte in der 43. Minute auf 2:0. Und 8
Minuten später gelang ihm der Hattrick
mit einem strammen Schuss zum 3:0.
Nach einem Fehlpass im Mittelfeld gelang
den Gästen der Treffer zum 3:1.
Am Ende lobte das Trainer-Trio noch die
gute Leistung der Abwehrreihe um Tizian, Rinor, Silas und Giovanni, die von
Spiel zu Spiel immer sicherer steht.
Es spielten: Jan Wiedemann (TS), Luca
Mehnert (TS), Lucas Nardella, Emre Palanci, Mert Palanci, Giovanni Posa, Eren
Eroglu, Mika Kirn, Tizian Köhring, Rinor
Morina, Donit Ajazi, Paul Klaus (3), Silas
Stegner, Fidan Azemi, Jonas Salmen,
Joshua Stegitz,
D-Jugend
D1-Jugend: Sieger des VR Cups 2014
Tolles Auftreten gegen die besten Mannschaften des Bezirkes von Herrenberg I
und II.
Ohne Gegentor in 14 Spielen beendete
Herrenberg I das VR Cup Turnier und gewann mit 4:2 nach Neunmeterschiessen
das Finale gegen Holzgerlingen II.
Beim Bezirksendrundenturnier des Volksbank Raiffaisen Cup der landesweit ausgetragen wird, spielten wir am Sonntag
mit 2 Mannschaften in Gärtringen.
Herrenberg II:
Herrenberg II die aus einer gemischten
Mannschaft der D1,D2 und D3 zusammenspielte, wurde in die Hammergruppe mit
den beiden mitführenden Mannschaften
der Bezirksklasse Böblingen I und Nagold
I sowie deren beider zweiten Mannschaften in eine Gruppe eingeteilt.
Zum Auftakt spielte das Team gegen
Böblingen II 0:0.
Man hatte hier die besseren Möglichkeiten aber in 10 Minuten Spielzeit mit Ab-
seits war es für viele Teams schwierig an
diesem Tag ein Tor zu erzielen.
Gegen Nagold I hatten wir einen schweren Stand, hielten jedoch lange das 0:0
ehe ein Elfmeterpfiff, der alle überraschte, zum Gegentor führte.
Gegen Nagold II glich das Team einen 0:1
Rückstand aus, als Chrissy sich gekonnt
durchsetzte und zum verdienten Ausgleich
einschoss. So waren die Chancen für ein
Weiterkommen leider nicht mehr gegeben.
Doch was in dieser Mannschaft steckte,
zeigte sie im letzten Spiel gegen die mit
Stützpunktspielern gespickte Mannschaft
aus Böblingen.
Man hielt super dagegen und ging durch
einen verwandelten Neunmeter von Torspieler Marcel mit 1:0 in Führung.
Böblingen, das durch einen Sieg dem
Aufeinandertreffen im Achtelfinale mit
Herrenberg I aus dem Wege gehen wollte,
gelang noch der Ausgleich, doch zu mehr
reichte es nicht. So erreichten die Herrenberger Jungs einen würdigen 3. Platz
in dieser Gruppe und präsentierten sich
hervorragend.
Herrenberg I:
Herrenberg I hatte im ersten Spiel Schwierigkeiten sich an den schnellen Kunstrasen
zu gewöhnen, hatte man doch am Mittwoch noch auf knöcheltiefen Rasen in der
Bezirksliga Stammheim mit 9:0 besiegt.
Diesem 0:0 folgte aber eine deutliche
Leistungssteigerung und die folgenden
Spiele wurden mit 3:0 gegen Holzgerlingen2, sowie 2:0 gegen Sindelfingen I
und 1:0 gegen Gärtringen /Aidlingen gewonnen.
Somit kam es als Gruppensieger zum
Aufeinandertreffen mit dem Gruppen
Zweiten der Gruppe A.
Viel Kritik musste sich die Bezirksleitung
anhören, dass die 4 führenden Mannschaften der Bezirksliga sich spätestens
im Viertelfinale eleminierten.
Da Böblingen den Nagoldern den Vortritt lassen mussten kam es leider schon
im Viertelfinale zum Aufeinandertreten
der beiden vermeintlich stärksten Mannschaften des Bezirkes.
Böblingen hatte mehr Spielanteile, aber
Ihnen gelang kein Tor, ebenso wenig wie
allen anderen Mannschaften im Viertelfinale. So mussten alle 4 Spiele durch Neunmeterschiessen entschieden werden.
Und hier sollte die große Stunde unseres
Torspielers Lenni kommen.
In den Spielen meist beschäftigungslos,
kam es zum Showdown mit den Böblinger, deren Torspieler schon einen Kopf
größer ist. Lenni parierte gleich den ersten Neunmeter der Böblingen grandios
und verwandelte selbst zum 1:0.
So war die Angst vor dem Riesen im
Böblinger Tor genommen und Marwin
und Lukas verwandelten ebenso sicher.
Leider verschoss Marius, doch wiederum
hielt Lenni den fünften Neunmeter der
Böblinger und gab Steven die Möglichkeit
zum finalen Treffer. Steven behielt die
Nerven und Folge war eine große jubelnde Herrenberger Spielertraube.
Im Halbfinale gelang es Herrenberg als
einzige Mannschaft in allen 8 Finalspielen Tore zu erzielen, Marwin netzte 2
Tore nachdem sich Steven beide Male
unwiderstehlich auf der rechten Seite
durchsetzte und er beide Male nur noch
einschießen musste.
Im Finale gegen Holzgerlingen 2 gelang es beiden Teams trotz 5 minütiger
Verlängerung nicht ein Tor zu erzielen
und somit musste wieder ein Neunmeterschiessen die Entscheidung bringen.
Und wieder hielt Lenni 2 Neunmeter, und
verwandelte ebenso sicher wie Marwin,
Lukas und Tim seinen Neunmeter zum
verdienten 4:2 Endspielsieg.
Somit ist Herrenberg ebenso wie Holzgerlingen 2 und die SG Deckenpfronn /
Kuppingen für die VR Cup Verbandsrunde am 16. November , welche in der Halle
ausgetragen wird, qualifiziert.
HERRENBERG
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
VfL Herrenberg II : Böblingen II :
VFL Herrenberg II: Nagold I
VFL Herrenberg II: Nagold II:
VFL Herrenberg II: Böblingen I:
0:0
0:1
1:1
1:1
VfL Herrenberg I : Berneck / Wart: 0:0
VFL Herrenberg I: SV Holzgerlingen II
3:0
VFL Herrenberg I: VfL Sindelfingen I 2:0
VFL Herrenberg I: SG Gärtringen /
Aidlingen
1:0
Viertelfinale : Böblingen I
4:3 (0:0)
nach Neunmeterschiessen.
Halbfinale :SG Deckenpfronn / Kuppingen
2:0
Finale : SV Holzgerlingen II 4:2 (0:0 n.V.)
nach Neunmeterschiessen.
Herrenberg II :
Marcel Welte (TS)(1),Ricco Nüßle, Dennis
Neefe, Paul Reutter, Robin Dongus ,Mika
Kennke, Christos Thomaidis,(1) Tim Fleck,
Julian Schrade
Herrenberg I :
Lenni Gallenschütz (TS), Marius Schneider, Tim Rauscher, Adin Miklos (1), Marvin
Özkan (3), Julien Sauter (1), Steven Strecker (1), Simon Walser, Lukas Maloku (2)
Nächste Spiele: Donnerstag 16.10 um
18.00 Uhr in Nagold und am 18.10 um
12.15 Uhr daheim gegen Maichingen I.
Vorschau 25.10: Herrenberg 1 gegen
Böblingen 1 im Herrenberger Stadion um
13.00 Uhr
D1: 1. Platz bei VR Cup
E-Jugend
SGM Kuppingen/Deckenpf/Oberj 2 VfL Herrenberg E3
11:3
Der heutige Spieltag fand in Deckenpfronn gegen die Spielgemeinschaft Kuppingen/Deckenpfronn/Oberjesingen statt.
Die SGM begann gleich schwungvoll und
erspielte sich einige Chancen, während
sich unser Team kaum aus der eigenen
Hälfte befreien konnte. Bei einer Abwehraktion in der 7. Minute wurde zu Recht auf
Foul entschieden und der Strafstoß sicher
unten links zum 1:0 verwandelt. Einem
beim Anstoß zu schwach und schlecht
gespielten Ball nutzte der Gegner sofort
zum 2:0 und gleich beim nächsten Angriff klingelte es schon wieder in unserem
Kasten. Dieser Dreifach-Schlag lag sicher
auch daran, dass sich unser Torwart Jan
schon vor dem Strafstoß bei einer Abwehraktion so unglücklich verletzte, das
es jetzt gar nicht mehr ging und er ausgewechselt werden musste. Da heute kein
Ersatztorhüter dabei war, musste sich David ins Tor begeben. Erstaunlicherweise
lief das Spiel des VfL jetzt etwas besser
und unsere Mannschaft kam endlich nach
einer Viertelstunde zu ersten Möglichkeiten. Ein flüssig gespielter Angriff in der
19. Minute führte dann zum verdienten
Anschlusstreffer von Ryan, der den Ball
schön und überlegt am Torwart vorbei
ins gegnerische Tor schlenzte. Weitere
Chancen ließen wieder hoffen, doch dann
folgte das 4:1 nach einer Ecke der SGM.
Ein wütender Weitschuss von Adriano aus
der Mitte des Feldes kam einmal auf dem
Boden auf und landete, mit einem hohen
Bogen über den Torwart, noch kurz vor
der Pause glücklich zum 4:2 im Netz.
Nach einem schwachen Beginn gegen
einen starken Gegner hat die Mannschaft
aber nicht aufgegeben und doch noch ins
Spiel gefunden. Halbzeitgefühl: Noch ist
alles drin! Dies wurde auch Anfangs der
zweiten Hälfte durch weitere Chancen bestätigt, doch der Treffer fiel nach einem
Konter in der 29. auf der anderen Seite.
Da hatte die Abwehr geschlafen und wirkte fortan auch etwas demotiviert, was zu
weiteren Gegentreffern im 2-MinutenTakt führte. In der 42. lag unser Team
so schon mit 2:10 zurück. Da half dann
auch das 3:10 von Liman nichts mehr.
Um dem Spiel dann doch noch etwas Positives abzugewinnen: Unser Team hat
sich auch nach diesem hohen Rückstand
nicht aufgegeben und weiter gekämpft.
Die Niederlage von 3:11 ist sicher etwas
zu hoch ausgefallen.
Aufstellung:
Jan (TS), Adriano (1), Ajvaz, Artur, David,
Euron, Illias, Liman (1), Manuel, Ryan (1)
Ein besonderer Dank geht an unseren neuen
Ballsponsor Thomas Bedrunka!
E1 – 3.Spieltag – 3. Sieg
TV Darmsheim I – VFL Herrenberg I 0:9
Mit viel Selbstbewusstsein gingen in die
Herrenberger Jungens in das Spiel gegen Darmsheim. Ein weiterer Sieg sollte
es ein.
In den ersten 10 Minuten der 1. Halbzeit
sah es leider noch nicht nach Sieg aus.
Der Gegner machte einen guten Eindruck.
Nachdem unsere Jungens aber endlich
in das Spiel gefunden hatten, fielen dann
auch die Tore.
Bis zur Pause stand es schon 0:4. Der
Gegner stellte sich dann nur noch hinten
rein und versuchte die Angriffe abzuwehren, was ihnen aber nur über die linke
Seite gelang. Die Flanken über die rechte
Seite waren erfolgreicher und führten zu
5 weiteren Toren, so dass es am Ende 0:9
stand. Nun steht am nächsten Wochenende das Auswärtsspiel gegen Maichingen
auf dem Programm.
Für Herrenberg spielten:
Paul (TW), Cemal, Kaan (2), Patrice (1),
Antonio (1), Erik (3), Rinor (2), Nelson,
Ferdinand, Reinhold
F1/1-Junioren
Niederlagen vom Vortag
wett gemacht.
VfL Hbg. – SV Rohrau
3:0
VfL Hbg. – SG Oberjesingen/
Deckenpfronn
6:1
VfL Hbg. – Spvgg Weil im Schönbuch 4:1
VfL Hbg. – VfL Sindelfingen
4:1
Einen Tag nach dem Qualiturnier sah
man keine traurigen Gesichter mehr. Man
blieb hier im Kreis weiterhin ungeschlagen beim 3. Spieltag des WfV BB/CW im
tollen Stadion des TSV Dagersheim. Mit
tollen Kombinationen und Spielzügen war
man schnell wieder auf der Überholspur
und beherrschte die Gegner nach belieben. Gar ohne 5 Spieler traten wir dort
an, meisterten die Spiele aber mit Bravour. Nun steht am kommenden Wochenende der letzte WfV Spieltag an, danach
geht es schon in der Halle los. Auch hier
werden wir gut vorbereitet sein. Für den
VfL spielten, Martin (TS), Nico (1), Claudio, Jonathan, Nando (4), Tarek (4), Finn
(3), Emre (5).
Grand ohne Drei
VfL Hbg. – TSV Solln
VfL Hbg – TSV Blaustein
2:3
1:2
VfL Hbg – DJK Bad Mergentheim
3:0
VfL Hbg – VfL Pfullingen
0:5
VfL Hbg – Hassia Bingen
1:3
An diesem Wochenende fuhren wir gemeinsam zum gut besetzten Qualiturnier
nach Stuttgart. Mannschaften aus Offenbach, Heilbronn, Neu-Ulm und München
waren mit von der Partie. Nur der Sieger
würde sich für das Hauptfeld zum AxaCup im kommenden April qualifizieren.
Schade nur dass wir nicht in Bestbesetzung antreten konnten, sind 3 unserer
Spieler momentan doch verletzt. Im ersten Spiel trafen wir auf den bayrischen
Vertreter aus Solln. Schnell lagen wir
mit 0-1 hinten, schlugen aber umgehend
zurück zum 1-1 Ausgleich. Durch vermeidbare Fehler stand es schnell 1-3. Der Anschlusstreffer kam zu spät. So mussten
wir uns mit einem knappen 2-3 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen den
TSV Blaustein (bei Ulm) taten wir uns
wieder sichtlich schwer unser Spiel aufzuziehen. Keine Kombinationen, keine herausgespielten Chancen. Zudem wurden
wie im vorigen Spiel kleine Fehler eiskalt
bestraft. Somit mussten wir uns auch hier
leider mit einer knappen Niederlage abfinden. Im 3.Spiel der Vorrunde waren wir
nun zum Siegen verdammt. Endlich zogen wir unser Spiel auf und kamen auch
zu richtigen Torchancen. Es war wieder
eine Mannschaft auf dem Feld, die miteinander spielte und kämpfte. Somit siegten
wir verdient mit 3-0 und schöpften neue
Hoffnung in die Finalrunde einzuziehen.
Nun trafen wir auf Pfullingen, den bisherigen Tabellenführer unserer Gruppe. Wir
wurden vom Gegner so unter Druck gesetzt, dass wir nicht aus unserer eigenen
Hälfte kamen. Keine Entlastung oder Konter kamen zustande. Somit konnten wir
diese Niederlage nicht verhindern. Gegen
die Hessen aus Bingen kam es dann zum
entscheidenden Spiel. Bei einem Sieg
hätten wir das Viertelfinale erreicht.
Wir starteten furios und führten dann
auch verdient mit 1-0. Die Jungs kämpften und spielten so wie man sie kannte.
Dann der Knackpunkt im Spiel. Ein ganz
klarer Neunmeter wurde uns nach einem
üblen Foul verweigert. Dies wäre das vorentscheidende 2-0 gewesen. So kam es
wie es kommen musste, die Kräfte ließen
nach und so verloren wir unverdient mit
1-3. Somit erreichten wir leider nur das
Spiel um Platz 9. In diesem spannenden
Spiel erzielten wir das schönste Tor des
Tages und ein Tor in aller letzter Sekunde. Somit trennte man sich in der regulären Spielzeit mit 3-3. Im entscheidenden Neunmeterschießen setzten wir uns
dann verdient durch. Mit einer anderen
Tagesform und etwas Glück wäre mehr
drin gewesen. Einzig der VfL Pfullingen
war etwas stärker, ansonsten konnten wir
mit jedem Gegner mithalten. Jungs Kopf
hoch, man gewinnt und verliert zusammen und das macht eine starke Mannschaft noch viel stärker. Wir freuen uns
auf weitere Spiele von Euch und sind sehr
stolz auf Euch. Es spielten: Martin(Tor),
Richard(Tor), Lukas(1), Finn(1), Tarek(1),
Emre(4), Claudio,
Jonathan, Nando(2), Nico(1).
G-Junioren Fussball-Schule
Fussballtraining für alle fussballbegeisterten Mädchen und Jungen der
Jahrgänge 2008 und 2009. Der Leistungsgedanke steht hierbei weit hinten
an, richtig Spaß soll das geplante wöchentliche Fussballtraining machen. Für
das Training stehen erfahrene Trainer zu
Verfügung die über vielfältige Übungen
den Kindern Basiskentnisse in Sachen
Bewegung und Fussball vermitteln. Das
Training findet hierfür immer Freitags ab
15.00 Uhr auf dem Kunstrasen im Stadion in Herrenberg statt. Für die Teilnahme
ihres Kindes/ Ihrer Kinder sollten Sie sich
bei nachfolgendem Kontakt über die Teilnahmemodalitäten informieren.
37
Fördertraining in der Fussball-Schule
Das Fördertraining innerhalb der Fussballschule „Los Talentos“ geht weiter.
Mit einem erweiterten Team an Trainern
(z.B. Mattias Römer UEFA lizensierter
Trainer, Heiko Schanz WfV Instruktor)
bieten wir ab der Saison 2014/2015 für
alle Jugendspieler/ Jugendspielerinnen
(bis max. C-Junioren/ C-Juniorinnen)
des VfL Herrenberg, aber auch für alle
Spieler aus anderen Vereinen, ein wöchentliches Fördertraining an. Wenn Ihr
also Eure individuellen Fähigkeiten verbessern wollt, dann seit Ihr hier sehr gut
aufgehoben. Das Fördertraining findet
jeweils Freitags ab 15.00 Uhr auf dem
Kunstrasen im Stadion des VfL Herrenberg statt. Das Training findet auch im
Winter in der Halle statt.
Ansprechpartner:
Koordinator F-Junioren und Bambini
Dirk Hoffmann
Email dirk.hoffmann@go-hoffmann.de
Telefon 07032 28328
Mobil 0172 6062822
Frauenfußball
B-Juniorinnen
Dritter Sieg in Folge
TSV Ötlingen - VFL Herrenberg
0:6
(0:5)
B-Juniorinnen VFL Herrenberg
Vergangenen Samstag mussten die BJuniorinnen des VFL Herrenberg in Ötlingen antreten. Von Beginn an merkte
man den Spielerinnen an, dass hier nur
ein Sieg zählen sollte. Auf das erste Tor
musste man auch nicht lange warten,
in der 2. Spielminute setzte sich Celine
Philipp auf der linken Seite durch, mit
einem Distanzschuss aus 20 Metern genau in den Winkel ging der VFL mit 1:0 in
Führung. Der VFL drückte weiter auf das
Gehäuse der Gastgeberinnen. Weitere
Großchancen wurden herausgespielt und
in der 18. Minute dann auch durch Leonie Kopp zum 2:0 belohnt. Der Ball lief
fast nur in den Reihen der Gäste, immer
wieder wurde das Spiel schnell verlagert
und spielte sich meist in der Hälfte Heimmannschaft ab. Nur zwei Minuten später
(20.) legte Celine Philipp auf Julia Gandetzky ab, die nur noch den Ball ins leere
Tor zum 3:0 schieben musste. Den Gastgeberinnen gelang kaum ein Spielaufbau,
zum größten Teil wurden die Bälle nur
weggeschlagen. In der 32. Minute stand
Emine Ünalan genau richtig die einen Abpraller zum 4:0 abstaubte. Jo-Ann Höckh
erhöhte durch einen Abstimmungsfehler
zwischen Abwehr und Torspielerin kurz
vor der Halbzeit (36.) auf 5:0.Nach der
Pause gingen die Gäste aus Herrenberg
das Spiel „lockerer“ an. Der Ball wurde
in den eigenen Reihen gehalten und die
Gastgeberinnen liefen dem Ball nur noch
hinterher. Durch schöne Kombinationen
konnte der VFL sich noch Chancen herausspielen, die aber nicht zum Torerfolg
führten. So dauerte es bis zur 60. Minute,
als Leonie Kopp mit einem tollen Alleingang den 6:0 Endstand erzielte. „Wir hatten das Spiel von der ersten Minute an im
Griff. Es wurde keine zählbare Torchance
zugelassen und spielerisch war das wieder auf einem sehr guten Niveau“ Am
Samstag trifft der VFL Herrenberg auf
den FFV Heidenheim die momentan den
38 HERRENBERG
2. Tabellenplatz belegen. Anpfiff 15.30
Uhr im Volksbankstadion Herrenberg
VfL Herrenberg: Anna Sophie Siepmann,
Melanie Müller, Lilian Ruckaberle, Jessica
Henzler, Julia Gandetzky, Yeliz Altay, Jessica Schweizer, Leonie Kopp, Sara Müller,
Celine Philipp, Julia Bauer, Nicole Nowak,
Emine Ünalan, Jo-Ann Höckh.
Spielabbruch in der 20. Minute
VFL Herrenberg - Spvgg Rommelshausen
Ein Spieltag auf den man gerne verzichten kann. Der Gegner aus Rommelshausen reiste nur mit 9 Spielerinnen
an. Dementsprechend verlief auch das
Spiel. Die Gäste aus Rommelshausen
standen in den ersten Minuten sehr tief
und versuchten die Räume eng zuhalten.
Der VFL ließ den Ball schnell laufen und
die Gegnerinnen kamen nur schwer hinterher. So konnte Leonie Kopp in der 3.
Minute mit einem tollen Weitschuss aus
20 Meter das 1:0 erzielen. Das Spiel wurde sehr eintönig, das Spiel wurde ständig
verlagerten, bis sich die nächste Chance aufmachte und Celine Philipp in der
13. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Nur
drei Minuten später (16.Minute) konnte
sich Celine Philipp nochmals absetzen,
stieß in den gegnerischen Strafraum ein
und konnte nur durch ein Foul gestoppt
werden. Der Schiedsrichter entschied auf
Notbremse und schickte Clara Entenmann
mit der Roten Karte vom Platz. Den fälligen Strafstoß verwandelte Celine Philipp
zum 3:0. Anstoß für die Gäste, schnelle
Balleroberung durch den VFL und Julia
Gandetzky stand genau richtig um den
Ball zum 4:0 einzuschieben (17.). Keine
zwei Minuten später (19.) erhöhte Jessica Schweizer mit einem tollen Fernschuss
auf 5:0. Was danach passierte, kann man
ablegen als Schadensbegrenzung der
Gäste aus Rommelshausen. Nachdem
sich eine Spielerin verletzte und die Gegnerinnen nur noch zu siebt auf dem Platz
standen, folgte der Spielabbruch seitens
der Gäste.
VfL Herrenberg: Anna Sophie Siepmann,
Melanie Müller, Lilian Ruckaberle, Jessica
Henzler, Julia Gandetzky, Yeliz Altay, Jessica Schweizer, Leonie Kopp, Sara Müller,
Celine Philipp, Julia Bauer, Nicole Nowak,
Emine Ünalan, Caroline Fegert, Kimberly
Kroonen.
VfL Handball
Trainingszeiten VfL-Jugend
Gemischte E-Jugend (2004 und 2005)
Kreissporthalle: Dienstags und Donnerstag
von 17.30 bis 19.00 Uhr
Betreuer: Ralf Ferdinand
Weibliche E-Jugend (2004 und 2005)
Kreissporthalle: Dienstags und Donnerstag
von 17.30 bis 19.00 Uhr
Betreuer: Brigitte Mohr, Athanasia Chasioti
Gemischte Minis 1 (2006 und 2007)
Kreissporthalle: Donnerstag
von 16.00 bis 17.30 Uhr
Betreuer: Anja Koimsidis, Stefanie Zinser
Gemischte Minis 2 (2008)
Kreissporthalle:
Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr
Betreuer: Nele Ferdinand, Sabina Fischer
Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht
und immer zu den aufgeführten Zeiten
möglich. Einfach in die Halle kommen,
Sportkleidung und Sportschuhe mitbringen. Uns kurz ansprechen und dann gemeinsam Spaß haben.
Bei weiteren Fragen bitte an die Jugendleitung des VfL Herrenberg, Abt.
Handball wenden: Ralf Ferdinand, E-Mail:
fernandoralf@freenet.de
VfL Kampfkunst
Taekwondo • Katori • Kickboxen
Kampflos den ersten Platz belegen
kam für Paul Held nicht in Frage
Am 4. Oktober fand in Haigerloch die „European Open“, wo mehrere Kampfsportarten gegeneinander antreten, statt. Paul
Held vom VfL Herrenberg war wieder
sehr erfolgreich mit am Start.
Für die Kategorie Semikontakt (Gewichtsklasse bis 25 Kg) war kein Gegner angemeldet aber kampflos den ersten Platz
belegen kam für Paul absolut nicht in Frage. Übers Kampfgericht hat er dann den
Wechsel in die Gruppe Leichtkontakt (30
bis 35 Kg) erreicht und hat da trotz sehr
guten Karatekas, Kickboxern, etc. einen
hart umkämpften, sensationellen dritten
Platz belegt.
Kurz vor Schluss der Veranstaltung kam
dann Pauls Disziplin: Freestyle mit Musik.
Mit einer eigenen Choreografie hatte er
auch in Haigerloch förmlich die Halle gerockt und den ersten Platz belegt.
Vater und Betreuer Reinhold Held hatte
auch dieses mal wieder alle Hände voll zu
tun. Die Abteilung Taekwondo vom VfLHerrenberg ist mächtig stolz auf Ihren
„Held“ und wünscht Ihm für die Zukunft
weitere tolle Erfolge!
1. Platz für Paul Held
Weitere Informationen auch unter
www.vfl-herrenberg.de/taekwondo.
Bald große Meisterschaft für Taekwondo und Kickboxen in Herrenberg:
Am Samstag, 15. November, findet die
Süddeutsche Meisterschaft in Herrenberg statt. Bei dem Großevent werden auf
sechs Kampfflächen auch internationale
Kampfkünstler zu bewundern sein.
Ausrüstung unserer Meisterschaftsteilnehmer erforderlich:
Bitte holt Euch den neuen Kombinationssportpass der IAKSA für Taekwondo und
Kickboxen bei uns ab. In diesem müsst ihr
noch vom Hausarzt eure Sportgesundheitsuntersuchung abstempeln lassen.
Die Hand-, Fuß- und Kopfschützer könnt
ihr wieder von uns kostenlos ausleihen.
Aktuell haben wir neben dem Mundschutz auch den für Meisterschaften aus
Sicherheitsgründen vorgeschriebenen
Tiefschutz für Jungs und Männer vorrätig, der aus hygienischen Gründen nicht
ausgeliehen werden kann. Diesen konnten wir im Fachhandelangebot deutlich
günstiger für euch einkaufen. Soweit in
unserem Lager noch vorrätig, könnt ihr
ihn im Training bei Reinhold kaufen. Auf
rechtzeitigen Wunsch hin, können auch
noch Unterarm- und Schienbeinschützer,
die auch jegliche kleine Prellung ausschließen, zum Einkaufspreis beschafft
werden. Die Schutzausrüstung kann im
Training und bei Meisterschaften in der
Regel mehrere Jahre benutzt werden.
Helfer gesucht:
Für die Ausrichtung der Süddeutschen
Meisterschaft im Taekwondo und Kickboxen benötigen wir natürlich eure Unterstützung. Die Helferliste wurde per E-Mail
versandt. Wir freuen uns über jede, auch
zeitlich kürzere Unterstützung.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Tolles Reitsportangebot:
Unsere Nicole Henselmann bietet auch
Nichtmitgliedern Reiten für alle Altersgruppen an. Telefon 07032 203885,
www.fun-mit-pferd.de
3 Kampfkünste beim VfL Herrenberg:
Der VfL Herrenberg bietet 20 Abteilungen mit einem Gesundheitsstudio. Neben
der koreanischen Kampfkunst TAEKWONDO wird auch die japanische SamuraiKampfkunst Katori Shinto Ryu ATORI
und die abendländische Kampfsportart
KICKBOXEN angeboten. Mit nur einem
Abteilungsbeitrag kann man alle drei
Kampfsportarten ausüben.
Trainingszeiten TAEKWONDO:
Wir trainieren in der Herrenberger Albert-Schweitzer Sporthalle, Bismarckstraße 7.
Das Training findet dienstags und freitags
von 17.30 bis 18.15 Uhr mit den Kindern,
von 18.15 bis 19.15 Uhr mit den Jugendlichen und von 19.15 bis 20.30 Uhr mit den
Erwachsenen statt.
Trainingszeiten Katori Shinto Ryu:
Montag
19.45 bis 21.15 Uhr (reguläres Training)
21.15 bis 21.45 Uhr (Fortgeschrittenentraining)
Mittwoch
17.45 bis 19.15 Uhr (allgemeines Training)
Trainingsort
Kleine Turnhalle der Jerg-Ratgeb-Realschule, Berliner Str. 3, Herrenberg
Trainingszeit Kickboxen:
Das kombinierte Kampftraining findet
am Freitag in der Herrenberger AlbertSchweitzer Sporthalle, Bismarckstraße 7,
von 18.15 bis 19.15 Uhr statt. Viel Superpower und Spaß ist angesagt.
Termine Taekwondo Meisterschaften,
Lehrgänge, Gürtelprüfungen, Veranstaltungen:
Samstag, 8. November: DAN-Vorbereitungslehrgang in Sersheim
Samstag, 15. November: Süddeutsche
Meisterschaft in Herrenberg
Samstag, 6. Dezember: Weihnachtsfeier
der Abteilung
Samstag, 13. Dezember: DAN-Prüfung in
Sersheim
Dienstag, 16. Dezember: Gürtelprüfung in
Herrenberg
Termine Katori Shintu Ryu Lehrgänge
und Veranstaltungen:
Samstag, 20. September: „Gläsernes Katori-Training“ im VfL-Center. Bitte melden
Sie sich zum Zuschauen rechtzeitig an.
Weitere Selbstbehauptungskurse für
Alle (auch Nichtmitglieder):
Unsere Kurse sind aufgrund ihrer Qualität
als Partnerprojekt des „Weissen Rings“
(https://www.weisser-ring.de), dem gemeinnützigen Verein zur Unterstützung
von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e.V., anerkannt. Die
Anmeldung erfolgt per E-Mail an uns.
Weitere Informationen unter:
Tel. Ingolf Welte 07032 784171 mit Anrufbeantworter, Email: ingolf.welte@kabelbw.
de, Homepage: www.vfl-herrenberg.de
Bitte beachten!
Redaktionsschluss für das Amtsblatt
ist jeweils
Montag, 11.00 Uhr
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen
alle Artikel im Redaktionssystem
"Solseit" unter
http://amtsblatt.germany-live.de
eingeben sein
Alles was später eingestellt wird
landet automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
VfL
Kindersportschule
Büro Sprechzeiten Andrea Häfele
Montag
10.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag
9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch
11.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag
11.30 bis 13.00 Uhr
Telefon 07032 8955819
Die zertifizierte KiSS des
VfL Herrenbergs bietet
Gruppen für Kinder im Alter von 1-13 Jahren an. Die
nach Jahrgang eingeteilten Gruppen werden von
qualifizierten Sportfachkräften geleitet.
Im Vordergrund steht die
Grundlagenausbildung, um vielfältige Bewegungserfahrungen zu sammeln und im Rahmen des Kindersportkonzepts des VfL Herrenbergs Spaß an der Bewegung zu finden.
Einstieg ist jederzeit möglich!
Purzelzwerge-Kurse (Eltern-Kind-Turnen):
Noch Plätze frei bei folgenden Kursen
Jahrgang Anfang + Mitte 2012:
mittwochs, 9.00 bis 10.00 Uhr im und freitags, 9.00 bis 10.00 Uhr
Jahrgang Ende 2012+Anfang 2013:
mittwochs, 10.00 bis 11.00 Uhr
Starke Kids: Kampfkunst für Kinder:
dienstags, 18.00 bis 19.00 Uhr ab 11 Jahren
weitere KiSS-Grupppen (Alter 1 bis 13
Jahre) auf Anfrage.
Informationen zu den einzelnen KiSSGruppen und Anmeldung bei Andrea
Häfele (kiss@vfl-herrenberg.de)
VfL Leichtathletik
Trainingszeiten
U16 und älter – ab M/W 14
Montag und Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
April bis September im Stadion
Oktober bis März in der Kreissporthalle
Fitness
Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
in der Kreissporthalle
Eberhard Schilling, Telefon 07452 7365
Fussball (Lullis)
Montag: Sommer 19.00 bis 20.30 Uhr
im Stadion und nach Vereinbarung
Winter 20.30 bis 22.00 Uhr
in der Schickhardthalle
Volkhard Günter, Telefon 07032 6171
Lauftreff
Berlin, Berlin wir starten in Berlin
Am letzten Septemberwochenende reisten zwei Läuferinnen des Lauftreffs nach
Berlin, um am Sonntag beim 41. Berlin
Marathon zu starten. Nachdem am Samstag noch Sightseeing auf dem Programm
stand, hieß es am Sonntagmorgen früh
aufstehen. Bei kühlen Temperaturen von
10 Grad fiel der Startschuss für die 42 km
um 8.45 Uhr. Für Andrea war es das Marathondebüt und die mehrwöchige Trainingszeit zahlte sich aus. Sie lief nach 4
Stunden bei stetig steigenden Temperaturen durch das Brandenburger Tor und
das Ziel. Herzlichen Glückwunsch !!!!
Die Ergebnisse der Läuferinnen des LT:
1158. Büttner, Martina 3:49:33; 173. W45
1909. Bergmann, Andrea 4:00:37; 388. W40
Trainingszeiten Lauftreff:
Mittwoch: 18.00 Uhr
(Waldfriedhof Herrenberg)
Donnerstag: 19.00 Uhr
(VfL Center Herrenberg)
Samstag: 8.30 und 16.15 Uhr
(Waldfriedhof Herrenberg)
Sonntag: 8.30 Uhr
(Waldfriedhof Herrenberg)
HERRENBERG 39
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
VfL Seniorensport
Gymnastikgruppe
montags 14.30 bis 15.30 Uhr
Fitnessgruppe
samstags 9.00 bis 10.30 Uhr
jeweils im VfL-Center.
Gäste sind herzlich willkommen!
VfL Tanzsport
Nach den Sommerferien gibt es
wieder freie Plätze in einigen
Tanzgruppen
Wo nicht anders angegeben trainieren
die Gruppen im Clubheim der Tanzsportabteilung in der Rigipsstr. 5 in Herrenberg-Gültstein. Einfach vorbeikommen
und mittanzen!
Kindertanz
Tänzerische Früherziehung in Motorik
und Rhythmik
Mittwoch, 16.00 Uhr Kindertanz 1 (ab 4)
Mittwoch, 17.00 Uhr Kindertanz 2 (ab 7)
Schülergruppen
Partytänze, Funky, Hip-Hop, Jazztanz,
Musicaldance, Latin für alle von 11-20
Freitag, 16.00 Uhr Schüler „Diamonds“
Turnhalle Schickhardt-Gymnasium
Hip Hop
Dienstag, 18.00 Uhr Frisky (ab 12)
Mittwoch, 18.30 Uhr Watch Out (ab 16)
Jazz und Modern Dance Aufbaugruppen
Freitag, 16.00 Uhr Flying Feet (ab 7)
Freitag, 15.45 Uhr Traumtänzer (ab 10)
Donnerstag, 16.30 Uhr Young Artists (ab 11)
Freitag, 17.00 Uhr Salero Power (ab 14)
Showtanz
Wilder Stilmix aus Jazz, Modern, Hip Hop
Dienstag,19.00 Uhr On the edge
Gesellschaftskreise
Von Walzer bis Samba und zurück...
Sonntag, 17.00 Uhr GK3
Montag, 20.30 Uhr GK2
Dienstag, 20.30 Uhr GK 1+4
Dienstag, 19.00 Uhr GK „Dance4Fun“ (ab 15)
Turniertanz Standard und Latein
Montag, 18.30 Uhr Basic Latein
Dienstag, 20.00 Uhr Basic Standard
Seniorentanz
in Vorbereitung – Telefon 07032 952021
Kein Tanzpartner? Kein Problem!
Einen festen Tanzpartner brauchen Sie
eigentlich nur in den Gesellschaftskreisen und Turnier Standard. Selbst in der
Turniergruppe Latein trainieren zeitweise
Tänzer ohne Partner.
Schauen Sie doch mal in die „Tanzpartnersuche“ auf der TSC Website!
Mehr Infos
Web: tsc-herrenberg.de
Facebook:facebook.com/TSC.Herrenberg
E-Mail: info@tsc-herrenberg.de
VfL Tischtennis
Ergebnisse vom Wochenende
Das stark verjüngte Team des VfL Herrenberg sorgt in der Landesliga weiter
für Furore, beim überraschend deutlichen
9:4 gegen die TuS Metzingen wurde der
dritte Sieg im dritten Spiel eingefahren.
Auch die Bezirksliga-Herren fanden durch
ein klares 9:1 über den TTC Ottenbronn II
in die Erfolgsspur zurück.
Herren-Landesliga
VfL Herrenberg I – TuS Metzingen I
9:4
Die Herrenberger Tischtennisabteilung
hatte im Vorfeld des ersten Heimspiels
des Landesligateams kräftig die Werbetrommel gerührt. Vor der Partie gegen
die TuS Metzingen wollte man nichts dem
Zufall überlassen und nicht nur mit einer
guten Leistung, sondern auch mit Unterstützung der heimischen Fans weitere
Punkte auf der Habenseite verbuchen.
Und so entpuppte sich die Aischbachhalle
zu einem richtig kleinen „Tischtennis-Hexenkessel“. Jugendleiter Werner Hettler
zeigte sich positiv angetan von der gut
gefüllten Halle: „Das war tolle Werbung
für den Tischtennissport. Seit ich zurückdenken kann, hatten wir in Herrenberg
nicht so viele Zuschauer“. Und das VfLTeam legte los wie die Feuerwehr: Gewann das Spitzendoppel Tamas Varbeli/
Martin Gerlach noch standesgemäß, sorgten Georg Gerlach und Philip Peters mit
ihrem Fünfsatzerfolg über das Metzinger
Spitzendoppel Martin Skokanitsch/Marc
Skokanitsch für den ersten Paukenschlag.
Überhaupt hatten die Gäste fortan immer
mehr Probleme, in der Partie Schritt zu
halten. VfL-Spitzenspieler Tamas Varbeli
musste in seinen Einzeln überhaupt nicht
viel Aufwand betreiben, sowohl gegen
Christian Tomsic als auch gegen Martin
Skokanitsch fuhr er klare Dreisatzsiege
heraus. Im ersten Einzeldurchgang waren
es außerdem Georg Gerlach, Carlos Dettling und Philip Peters, die die Führung
der Herrenberger verteidigten. Besonders erfreut zeigte man sich im Herrenberger Lager über den ersten Saisonsieg
des 17-jährigen Philip Peters. „Nachdem
er in den letzten Spielen nur ganz knapp
den ersten Sieg verpasste, ließ er diesmal
überhaupt nichts anbrennen“, bilanzierte
Trainer Jan Schmedding. Neben Varbeli punktete im zweiten Durchgang auch
Abwehrroutinier Martin Gerlach. Der
kampflos errungene Sieg von Piet Herr
über den gesundheitlich angeschlagenen Sascha Kolatschek bedeutete dann
den 9:4-Gesamtsieg. Der aktuelle Tabellenstand in der Landesliga kann sich
aus Bezirkssicht durchaus sehen lassen:
Hinter Spitzenreiter TSV Kuppingen (6:0
Punkte), der an diesem Wochenende
spielfrei war, befinden sich mit dem VfL
Herrenberg (ebenfalls 6:0) und dem VfL
Sindelfingen (4:0) zwei weitere Teams
aus dem Bezirk in Lauerstellung.
Die Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz:
Varbeli – Tomsic 11:3, 11:6, 11:6; M. Gerlach
– Martin Skokanitsch 6:11, 7:11, 7:11; Varbeli
– Martin Skokanitsch 11:1, 11:5, 11:4; M. Gerlach – Tomsic 11:5, 11:7, 11:9.
Herren-Bezirksliga
VfL Herrenberg II – TTC Ottenbronn II
9:1
Bei den Bezirksliga-Herren platzte am
vierten Spieltag der Knoten. Die Gäste
aus Ottenbronn merkten recht schnell,
dass sich die VfL-Zweite auf keine Kompromisse einlassen würde. Nach zuletzt
drei Niederlagen gegen die vermeintlich
besten Teams der Liga wollten die Herrenberger nun endlich punkten, um sich
in den kommenden Wochen gar nicht erst
auf irgendwelche Diskussionen in Sachen
Abstiegskampf einstellen zu müssen. Max
Hering und Christian Götzner gewannen
gegen das Ottenbronner Spitzendoppel
Kappler/Raußmüller, ebenso punkteten
Baier/Fallscheer und Kugler/Jüngling zur
3:0-Führung. Beim Stand von 4:1 waren
es Christian Götzner (16:14 im fünften
Satz gegen Gäckle) und Jochen Kugler
(12:10 im fünften Satz gegen Jäger), die
zwei Schlüsselspiele für sich entschieden,
danach war der Widerstand der Schwarzwälder gebrochen. Die beiden Linkshänder am hinteren Paarkreuz, Edgar Jüngling und Elmar Fallscheer, sowie Jürgen
Baier mit seinem zweiten Einzelerfolg
machten den 9:1-Kantersieg perfekt.
Die Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz:
Baier – Raußmüller 11:6, 11:7, 11:6; Hering
– Kappler 11:6, 6:11, 4:11, 12:10, 4:11; Baier –
Kappler 8:11, 11:8, 11:3, 11:5.
Herren-Kreisklasse A
VfL Herrenberg IV – SV Böblingen IV
4:9
Im Vergleich zu den ersten beiden Auftritten in der Kreisklasse A gestaltete die
vierte Mannschaft das Heimspiel gegen
Böblingen IV deutlich länger offen, stand
am Ende aber auch mit leeren Händen
da. Andreas Schuld, Stephan DieterleLehmann, Christopher Kleinteich und
das Doppel Dieterle-Lehmann/Mistol
punkteten bei der 4:9-Niederlage, die
angesichts dreier knapp verlorengegangener Fünfsatzspiele sogar noch etwas
zu hoch ausfiel.
Herren-Kreisklasse B
VfL Herrenberg V – TT Schönbuch II
2:9
Zumindest in den Einzeln gab es für die
Herren V im Heimspiel gegen Tischtennis
Schönbuch II nichts zu holen (Kreisklasse B-Süd). Der VfL startete durch Erfolge
der Doppel Roob/Baier und Schmidt/Türk
zwar verlockend, danach punktete jedoch
nur noch der Gegner, Endstand 2:9 aus
Herrenberger Sicht.
Vorschau 5. Spieltag
Jugend & Aktive
Samstag, 18. Oktober
Jungen U18 Verbandsklasse,
14.30 Uhr
SV Böblingen I – VfL Herrenberg I
Jungen U18 Kreisliga, 13.00 Uhr
TSV Kuppingen I – VfL Herrenberg IV
Jungen U18 Kreisklasse B, 13.00 Uhr
TSV Kuppingen I – VfL Herrenberg V
Herren Bezirksliga, 18.00 Uhr
VfL Oberjettingen I – VFL Herrenberg II
Herren Kreisliga, 18.00 Uhr
SV Rohrau I – VfL Herrenberg III
Herren Kreisklasse B, 18.00 Uhr
TTC Breitenstein I – VfL Herrenberg V
Kontakt:
Heiko Wirth, Telefon 0151 26148195
E-Mail: tischtennis@vfl-herrenberg.de
Internet: www.tischtennis-herrenberg.de
Trainingszeiten:
Aischbachhalle (Markweg):
Dienstag:
Kinder/Jugendliche 17.30 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Freitag:
Kinder/Jugendliche 17.00 bis 20.00 Uhr
Aktive/Hobby: 20.00 bis 22.00 Uhr
Längenholzhalle:
Mittwoch:
Leistungstraining Jugend/Aktive: 19.00
bis 22.00 Uhr
VfL Versehrtensport
donnerstags
13.30 Uhr Treffen im Hallenbad Foyer
13.45 bis 14.30 Uhr Schwimmen, Gymnastik und Ballspiele für Versehrte und
Senioren
Kontakt:
Horst Hellmann, Telefon 07032 6493
Konrad Reiter, Telefon 07032 5958
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Räuber auf Pilzsuche
In den letzten Tagen beschäftigten wir
uns immer wieder mit dem herbstlichen
Thema „Pilze“. Im Morgenkreis sangen
wir ein Pilz-Ratelied, bei dem die Kinder
immer ganz stolz lauthals den richtigen
Namen vom Pilz in den Wald hineinriefen. In Pilzsachbüchern konnten sich die
Kinder ein Bild von den Pilzen machen,
die wir noch nicht im Wald gefunden
hatten. Unüberriechbar war der nach
Verwesung stinkende Tintenfischpilz mit
seinen schleimig roten Tentakeln. Ebenfalls für die Kinder gut zu erkennen war
der Schopftintling, der Fliegenpilz oder
die Herbstrompete. Die Regeln im Umgang mit Pilzen wurden immer wieder
ernsthaft besprochen, denn auch äußerst
giftige Pilze wie den Knollenblätterpilz
fanden wir auf einem Spaziergang. Ein
Spiel unterwegs motivierte die Kinder,
sich intensiver mit dem Pilzthema auseinander zu setzen. Jeweils drei Kinder
zogen ein Kärtchen. Da stand z.B. „Suche
einen Pilz mit Röhren unterm Hut“ und
ein passendes Bild dazu. Vorsichtig mit
Stöcken schauten die Kinder unter den
Hut. Eine Marone war ihr Fundstück. Oder
„Suche einen Pilz, der Fraßspuren hat“.
Die Kinder wussten auch gleich von wem:
Schnecken besiedelten die Unterseite
eines Steinpilzes. Besonders schwierig
hatte es die Gruppe, die einen Pilz mit
Ring am Stiel suchen sollte. Doch auch
sie wurde fündig, ein Knollenblätterpilz.
Wir versammelten uns alle, um diesen
besonders giftigen Pilz kennen zu lernen
und nochmal ganz klar die Regeln zu besprechen. Die Kinder waren auf diesem
Pilzsuchspaziergang begeistert dabei
und jedem noch so kleinen Pilz wurde
Beachtung geschenkt. Wir untersuchten, verglichen, staunten. Zurück in der
Räuberhöhle entdeckten die Kinder noch
viele weitere Pilze, an denen sie nun vermehrt Interesse zeigten.
Noch nehmen wir weitere Kinder auf, Interessierte können gerne einen Schnuppertag bei uns verbringen. Infos gibt es
bei Alfred Steinki, Telefon 07032 921775
oder unter www.waldkindergarten-herrenberg.de
Genaues Hinschauen und Beschreiben
Kein Amtsblatt ­
Was tun ?
Falls Sie das Amtsblatt ausnahmsweise einmal nicht erhalten haben, können
Sie dieses auch auf den Bezirksämtern
und an der Infotheke des Bürgerdienstes bekommen. Zudem hat der Verlag
folgende Abholstellen eingerichtet:
Herrenberg:
- Buchhandlung Zehnder,
Hindenburgstr. 3
- Toto-Lotto, Mozartstr. 8
- Zeitschriftenkiosk am Bahnhof
- Aral-Tankstelle, Stuttgarter Str. 43
- E-Center, Seestr. 28
Affstätt
- Friseurgeschäft Martina Lutz,
Mittelfeldstraße 1
Gültstein
- Cosan-Poststelle, Zehnthofstr. 24
Kayh
- Metzgerei Weippert, Lindenstr. 2
Haslach
- Bäckerei Wunschik, Hohenzollernstr. 23
Kuppingen
- Bäckerei Zander, Oberjesinger Str. 55
Oberjesingen
- Wuschel´s Backstube, Enzstr. 6
AFFSTÄTT
40 AFFSTÄTT
Veranstaltungen:
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Affstätt
Kaffeeberg 2
Telefon 910479, Fax 910495
E-Mail: affstaett@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag 8.00 bis 10.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 16.30 bis 18.30 Uhr
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Affstätt
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
1.827
29
0
12
1
1.843
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne im
Stadtteil Affstätt findet am Montag, den
20. Oktober statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
im Stadtteil Affstätt findet am Donnerstag, den 23. Oktober statt.
familien-nachrichten
Geburten
Hanna Mina, Tochter von Sonja Heidi
Storch, geb. Binder und Dietmar Storch,
Herrenberg
Benedikt Levi, Sohn von Daniela Bettina Mößner und Carsten Dirk Mößner,
Herrenberg
Felix Volker, Sohn von Nina Annika Finkbeiner, geb. König und Volker Rüdiger
Finkbeiner, Herrenberg
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Affstätt
Pfarramt
Pfarrerin Christine Schweitzer
Zaunäckerstraße 30
71083 Herrenberg – Affstätt
Telefon 07032 34150
Pfarramt Kuppingen:31433
Email: pfarramt.affstaett@elkw.de
Internetadresse: www.gemeinde.affstaett.
elk-wue.de
Jahreslosung 2014: Gott nahe zu sein
ist mein Glück.
Psalm 73,28
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir
von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.
1. Johannes 4,21
Sonntag, 19. Oktober –
18. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Kinderkirche im Gemeindehaus
Ab 14.30 Cafe‘-Treff im evangelischen Gemeindehaus Kuppingen
19.00 Abendgottesdienst mit dem AK
Gottesdienst Thema: Jahreslosung (Pfarrerin Schweitzer
+Team AK Gottesdienst) Opfer:
Jugendarbeit
Dienstag, 21. Oktober
9.30
-11.00 Uhr: Minispaß für Kleinkinder (0 bis 3 Jahre) und Eltern im
evangelischen Gemeindehaus.
Kontakt: Simone Weinhardt, Telefon 795338 und Bettina Schulz,
Telefon 508584
20.00 KiBiWo-Vorbereitung im Gemeindehaus
Mittwoch, 22. Oktober
15.30 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
19.00 Informationsabend und Mitgliederversammlung Diakonieverein
im Evangelischen Gemeindehaus
Kuppingen
Donnerstag, 23. Oktober
13.00 Ausflug Frohes Alter nach Waldenbuch
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Sonntag, 26. Oktober –
19. Sonntag nach Trinitatis
(Ende der Sommerzeit)
10.15
Gottesdienst, Opfer: eigene Gemeinde
keine Kinderkirche
Ausflug des Frohen Alters
nach Waldenbuch
In Waldenbuch wird nicht nur leckere
quadratische Schokolade produziert, sondern dort befindet sich auch ein hübsches
Jagdschloss der württembergischen Herzöge, das früher Sitz des Schönbucher
Waldvogts war und heute das „Museum
der Alltagskultur“ beherbergt.
Bei unserem letzten Ausflug in diesem
Jahr machen wir zunächst Station bei
der Firma RITTER SPORT. Neben dem Besuch des SchokoLADENs und der Schokoausstellung werden wir dort, im Café
Ritter, auch Kaffee trinken. Anschließend
steht das Jagdschloss mit dem Museum
auf dem Programm. Ausklingen lassen
wir den Tag mit einer Fahrt durch den
Schönbuch nach Entringen, wo wir im Restaurant Café Schmoll einkehren werden.
Termin: 23. Oktober, Abfahrt: kurz nach
13.00 Uhr, Bushaltestelle vor der Kirche.
Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro
in Kuppingen an (Telefon 31433).
Café-Treff im evangelischen
Gemeindehaus Kuppingen
Herzliche Einladung zum nächsten CaféTreff ins Evangelische Gemeindehaus
Kuppingen am 19. Oktober ab 14.30 Uhr
bis 17.00 Uhr. Es wird im Jahre 2014 der
letzte Termin sein. Ein Vorbereitungsteam
aus der Kirchengemeinde Kuppingen
freut sich wie immer ins Evangelische
Gemeindehaus zu Kaffee und Kuchen
einladen zu können. Auf diesem Wege
soll die Möglichkeit geschaffen sein,
Freunden und Bekannten in unseren Kirchengemeinden zu begegnen. Vorbereitet sind Kaffee, Tee und Kuchen, sowie
erfrischende Getränke. Kontakt über das
Gemeindebüro Telefon 31433.
Diakonieverein
Kuppingen-Affstätt e.V.
Herzliche Einladung zu einem Informationsabend zu Thema „Ehrenamtliches
Engagement in Stephanusstift“
Wie bereits angekündigt findet am 22.
Oktober um 19.00
Uhr im evangelischen
Gemeindehaus in
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Kuppingen ein Informationsabend über
Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements im Stephanusstift statt. Dazu
laden wir alle Interessierten sehr herzlich
ein. Der zukünftige Heimleiter Nils-Peter
Fischer und der Geschäftsführer Michael
Köhler werden da sein. Sie werden darüber berichten, welche Erfahrungen sie
mit ehrenamtlicher Mitarbeit in andere
Häusern gemacht haben und welche
Möglichkeiten sie in Kuppingen sehen.
Aber natürlich können auch alle, die an
diesem Abend teilnehmen, Ihre Vorschläge und Ideen einbringen. Außerdem werden Listen bereitliegen, in die man sich
eintragen kann.
Mitgliederversammlung
Im Anschluss an den Informationsabend
am 22. Oktober (voraussichtlich gegen
20.30 Uhr) bitten wir alle Mitglieder des
Diakonievereines zu einer kurzen Mitgliederversammlung zusammen zu kommen.
Einziger Tagesordnungspunkt ist die Wahl
von Frau Johanna Huning zur neuen Kassenführerin. Frau Häusler danken wir für
die in zehn Jahren in diesem Amt geleistete Arbeit. Herzliche Einladung an alle
Mitglieder!
Für den Diakonieverein
Pfarrerin Friederike Deuschle
A-Jugend:
SGM Mötzingen/Jettingen : SV Affstätt
4:4
2. Mannschaft:
SV Affstätt : VfL Oberjettingen
3:2
1.Mannschaft:
SV Affstätt : VfL Oberjettingen
0:3
Abteilung Fußball
1. und 2. Mannschaft:
Mittwoch und Freitag, 19.00 bis 20.45
Uhr, Rötelberg
Ansprechpartner:
Jens Link, Telefon 0173 8615918
AH-Training
Dienstag, 19.30 bis 21.00 Uhr, Rötelberg
Ansprechpartner: Michael Rittner, Telefon
0163 7102711
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen.
Evangelischmethodistische
Kirche
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 17. Oktober
17.30 Jungschar; Friedenskirche Kuppingen
20.00 Jugendkreis; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Sonntag, 19. Oktober
10.00 Bezirksgottesdienst; Friedenskirche Kuppingen
Montag, 20. Oktober
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 22. Oktober
16.00 Kindertreff; Friedenskirche Kuppingen
17.15
Jungschar; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Hauskreis Affstätt
20.00 Hauskreise Kuppingen
vereine und parteien
SV Affstätt
So haben sie gespielt:
E-Jugend:
SV Affstätt : GSV Maichingen IV
3:3
D-Jugend:
VfL Herrenberg II : SV Affstätt
2:0
C-Jugend:
SGM SV Nufringen/Rohrau II : SV Affstätt
7:0
Abteilung Fußball
Jugend
Jugendleiter: Jochen Schühle, Telefon
930823
Bambini (Jahrgang 2008)
Donnerstag, 17.00 bis 18.30 Uhr, Rötelberg
Andi Mutz, Telefon 0162 9082099
Patrick Glückler, Telefon 0179 7016092076
F2-Jugend (Jahrgang 2007)
Donnerstag, 17.00 bis 18.30 Uhr, Rötelberg
Andreas Durst, Telefon 0172 8142
F1-Jugend (Jahrgang 2006)
Montag, 17.00 bis 18.30 Uhr, Rötelberg
Thomas Hallmayer, Telefon 918388
Thomas Ritter, Telefon 795332
E-Jugend (Jahrgänge 2005, 2004)
Dienstag und Donnerstag, 17.30 bis 19.00
Uhr, Rötelberg
Carmen Frey, Telefon 0160 94713609
Mehmet Özgül, Telefon 0172 7412274
D-Jugend (Jahrgänge 2003, 2002)
Montag und Donnerstag, 17.30 bis 19.00
Uhr, Rötelberg
Achim Raab, Telefon 893174
Michael Rittner, Telefon 0163 7102711
C-Jugend (Jahrgänge 2001, 2000)
Montag und Donnerstag, 17.30 bis 19.00
Uhr, Rötelberg
Frank Lutz, Telefon 0173 3408369
Guido Schick, Telefon 910280
B-Jugend (Jahrgänge 1999, 1998)
Mittwoch und Freitag, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Rötelberg
Jochen Schühle, Telefon 0160 8619017
Markus Funk, Telefon 0152 34075921
A-Jugend (Jahrgänge 1997, 1996)
Dienstag und Donnerstag, 19.00 bis 20.30
Uhr, Rötelberg
Frank von der Weiden, Telefon 0175
8112244
Stephan Mentzel
Neue Spieler sind jederzeit herzlich willkommen!
Bambini
3. Spieltag des SVA in Weil im Schönbuch
Die ersten beiden Spiele waren die Jungs
noch nicht ganz auf dem Kunstrasenplatz
angekommen und mussten sich zuerst
gegen den VfL Herrenberg (0:2) und anschließend auch gegen den TSV Kuppin-
AFFSTÄTT/KUPPINGEN
KUPPINGEN
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
gen (1:2) geschlagen geben. In der zweiten
Partie war es Mattis Mohr der erfolgreich
um den Ball kämpfte und diesen dann Silas Mutz auf den Fuß legte, der zum 0:1
abstaubte. Es folgten Pfostenschüsse auf
beiden Seiten und dann war es Kuppingen,
die mit zwei Toren infolge den Sieg für sich
verbuchen konnten. Die Wende kehrte
mit dem Spiel gegen Maichingen ein, hier
drehten alle auf und besonders Konstantin
Glückler. Durch ihn gingen die Affstätter
mit 1:0 in Führung. Nach einem Schuss am
Tor vorbei, war es abermals Konstantin
Glückler, der auf das 2:0 erhöhte. In der
nächsten Zweikampfszene an der Seitenlinie spitzte Timo Stierle den Ball mit dem
Außenrist an seinem Gegenspieler vorbei
und erzielte das 3:0. Das 4:0 erzielte Silas
Mutz, dann war wieder Konstantin Glückler dran, der nach einer Vorlage von Silas
Mutz auf den 5:0 Endstand erhöhte. Zu
selten versuchten unsere Jungs gegen
den TV Gültstein aufs Tor abzuschließen
oder liefen zu lange mit dem Ball. Was bei
dem nassen Kunstrasen einfach nicht das
richtige war und so endete das Spiel mit
einem 0:0 Unentschieden. Gegen Holzgerlingen gelangen wieder mehr Spielzüge,
welchen Timo Stierle nutzte, sein Schuss
ging aber knapp am Tor vorbei. Dann fand
Jalon Lang ins Spiel, sein Schuss wurde
zwar zuerst abgewehrt, den Nachschuss
netzte aber Silas Mutz zum 0:1 ein. Im
Gegenzug stellte sich der Jüngste, Simon
Nüßle, in den Torabschuss eines Holzgerlingers und wehrte den Ausgleich ab. Kurz
vor Schluss war es der sehr gut aufspielende Jalon Lang, der einen weiten Einwurf machte, welchen Silas Holweger zum
2:0 einnetzte. Im letzten Spiel gegen den
Gastgeber aus Weil im Schönbuch waren
die Affstätter von Anfang an unter Druck.
Jalon Lang konnte noch einen Ball von der
Linie kratzen, danach hatten die Jungs
aus Weil noch einige Pfostenschüsse und
konnten letztendlich das Spiel mit 1:0 für
sich entscheiden. Gespielt haben: Konstantin Glückler, Silas Holweger, Mattis Mohr,
Timo Stierle, Simon Nüßle, Jalon Lang und
Silas Mutz.
KUPPINGEN
Abfuhr der Restmülltonne
Vom Bezirksamt
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 27. Oktober statt.
Bezirksamt
Kuppingen
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 20. Oktober statt.
Knappengasse 14
Telefon 910568, Fax 910569
E-Mail: kuppingen@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag
9.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Jeden 2. Donnerstag im Monat
von 18.00 bis 20.00 Uhr
sowie am letzten Samstag im
Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Kuppingen
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
4.080
46
4
28
1
4.101
Arbeitsgemeinschaft der
örtlichen Vereine Kuppingen
Zur nächsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine am Freitag,
17. Oktober,19.30 Uhr, im Sportheim
Kuppingen sind die Vertreter der Kuppinger Vereine, Gruppen und Organisationen herzlich eingeladen.
Markus Speer
Ortsvorsteher
Wir gratulieren
Frau Waltraud Höpfer,
Nufringer Str. 5,
zum 70. Geburtstag am 18. Oktober
Frau Helga Schamaitis,
Auf der Breite 9,
zum 81. Geburtstag am 20. Oktober
Herrn Peter Stöffler,
Auf dem Plan 16,
zum 74. Geburtstag am 20. Oktober
Herrn Kurt Harrer,
Zwerchweg 21,
zum 86. Geburtstag am 21. Oktober
Frau Sigrid Jihlavec,
Trifelsstr. 16,
zum 80. Geburtstag am 21. Oktober
Frau Heiderose Signoriello,
Dolomitenstr. 6,
zum 71. Geburtstag am 21. Oktober
Herrn Peter Riethmüller,
Friedhofstr. 10,
zum 70. Geburtstag am 21. Oktober
familien-nachrichten
Eheschließung
Manuela Himmel geb. Reisbeck und
Martin Himmel, Herrenberg.
Sterbefall
Adolf Johannes Willi Schwochow, Herrenberg, 79 Jahre.
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
kirchen
Pfarramt
Pfarrer Dr. Matthias Deuschle
Pfarrerin Friederike Deuschle
Stefanusstr. 6
71083 Herrenberg-Kuppingen
Telefon 07032 31433
Email: pfarramt.kuppingen@elkw.de
Internetadresse:
www.ev-kirche-kuppingen.de
Jahreslosung 2014: Gott nahe zu sein
ist mein Glück.
Psalm 73,28
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir
von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.
1. Johannes 4,21
Veranstaltungen:
Freitag, 17. Oktober
Alle Jungschargruppen entfallen!!
(wegen Jugendmitarbeiterwochenende)
Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Oktober
Jugendmitarbeiterwochenende
Sonntag, 19. Oktober –
18. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Gottesdienst mit Taufe von Sophia Haudek und Sina Leana
Zollmann (Pfarrer Dr. Deuschle).
Opfer: Jugendarbeit
10.15
Kindergottesdienst (Beginn in
der Kirche)
14.30 Café-Treff im Gemeindehaus
Montag, 20. Oktober
19.30 Chor der Stephanuskirche im Gemeindehaus
Dienstag, 21. Oktober
9.30
Krabbelgruppe im Gemeindehaus
-11.00 UG
19.30 Kinderkirchvorbereitung im
Pfarrhaus
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 22. Oktober
15.00 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
19.00 Informationsabend und Mitgliederversammlung Diakonieverein
im Evangelischen Gemeindehaus
Kuppingen
Donnerstag, 23. Oktober
13.00 Ausflug Frohes Alter nach Waldenbuch
19.00 Frauengruppe Schifra: Trockenfilzen mit Frau Beck
Freitag, 24. Oktober
6.00
Gebet am Morgen in der Stephanuskirche
16.30- Mini-Jungschar für Mädchen und
17.30 Jungs, Maxi-Kindergartenkinder
und Erstklässler
17.00 Bubenjungschar (ab der 2. Klasse)
17.00 Mädchenjungschar (ab der 2.
Klasse)
Sonntag, 26. Oktober –
19. Sonntag nach Trinitatis
(Ende der Sommerzeit)
9.00
Gottesdienst Opfer: Gemeindehaus
18.00 Jugendkreis im Gemeindehaus
UG
Ausflug des Frohen Alters
nach Waldenbuch
In Waldenbuch wird nicht nur leckere
quadratische Schokolade produziert,
sondern dort befindet sich auch ein
hübsches Jagdschloss der württembergischen Herzöge, das früher Sitz des
Schönbucher Waldvogts war und heute
das „Museum der Alltagskultur“ beherbergt.
Bei unserem letzten Ausflug in diesem
Jahr machen wir zunächst Station bei
41
der Firma RITTER SPORT. Neben dem Besuch des SchokoLADENs und der Schokoausstellung werden wir dort, im Café
Ritter, auch Kaffee trinken. Anschließend
steht das Jagdschloss mit dem Museum
auf dem Programm. Ausklingen lassen
wir den Tag mit einer Fahrt durch den
Schönbuch nach Entringen, wo wir im
Restaurant Café Schmoll einkehren werden. Termin: 23. Oktober, Abfahrt: 13 Uhr,
Marktplatz Kuppingen.
Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro
an (Telefon 31433 ).
Café-Treff im evangelischen Gemeindehaus Kuppingen
Herzliche Einladung zum nächsten CaféTreff ins Evangelische Gemeindehaus am
19. Oktober ab 14.30 bis 17.00 Uhr. Es wird
im Jahre 2014 der letzte Termin sein. Ein
Vorbereitungsteam aus unserer Kirchengemeinde freut sich wie immer ins Evangelische Gemeindehaus zu Kaffee und
Kuchen einladen zu können. Auf diesem
Wege soll die Möglichkeit geschaffen
sein, Freunden und Bekannten in unserer
Kirchengemeinde zu begegnen. Vorbereitet sind Kaffee, Tee und Kuchen, sowie
erfrischende Getränke. Kontakt über das
Gemeindebüro Telefon 31433.
Diakonieverein
Kuppingen-Affstätt e.V.
Herzliche Einladung zu einem Informationsabend zu Thema „Ehrenamtliches
Engagement in Stephanusstift“
Wie bereits angekündigt findet am 22.
Oktober um 19.00
Uhr im evangelischen
Gemeindehaus in
Kuppingen ein Informationsabend über
Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements im Stephanusstift statt. Dazu
laden wir alle Interessierten sehr herzlich
ein. Der zukünftige Heimleiter Nils-Peter
Fischer und der Geschäftsführer Michael
Köhler werden da sein. Sie werden darüber berichten, welche Erfahrungen sie
mit ehrenamtlicher Mitarbeit in andere
Häusern gemacht haben und welche
Möglichkeiten sie in Kuppingen sehen.
Aber natürlich können auch alle, die an
diesem Abend teilnehmen, Ihre Vorschläge und Ideen einbringen. Außerdem werden Listen bereitliegen, in die man sich
eintragen kann.
Mitgliederversammlung
Im Anschluss an den Informationsabend
am 22. Oktober (voraussichtlich gegen
20.30 Uhr) bitten wir alle Mitglieder des
Diakonievereines zu einer kurzen Mitgliederversammlung zusammen zu kommen.
Einziger Tagesordnungspunkt ist die Wahl
von Frau Johanna Huning zur neuen Kassenführerin. Frau Häusler danken wir für
die in zehn Jahren in diesem Amt geleistete Arbeit. Herzliche Einladung an alle
Mitglieder!
Für den Diakonieverein
Pfarrerin Friederike Deuschle
Süddeutsche
Gemeinschaft
Kuppingen
Sonntag, 19. September
keine Gemeinschaftsstunde
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt
sowie die Ausgaben der letzten Jahre
im Internet.
42 KUPPINGEN
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Erntedankfest mit Kinder- und
Familiengottesdienst am 5. Oktober
Pfarrer Reiner Debert
Zwerchweg 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 31344 Telefax 07032
31354
st.antonius-herrenberg@t-online.de
www.st-antonius-herrenberg.de
Samstag 18. Oktober
14.30 Kuppingen, Jubiläumsfeier zum
25 jährigen Bestehen des Bibeltreffs
18.00 Kuppingen, Eucharistiefeier
zum Sonntagvorabend
Sonntag 19. Oktober
9.00
Nufringen, Eucharistiefeier mit
anschließendem Frühschoppen
18.00 Nufringen, Rosenkranzandacht
19.00 Kuppingen, Filmabend. Wir zeigen den Film „der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg
und verschwand“.
29. Sonntag im Jahreskreis
Lesejahr A
1. Lesung: Jesaja 45,1.4-6
2. Lesung: 1. Thessalonicher 1,1-5b
Evangelium: Matthäus 22,15-21
Sag uns also: Ist es nach deiner
Meinung erlaubt, dem Kaiser
Steuer zu zahlen, oder nicht?
Jesus aber erkannte ihre böse
Absicht und sagte: Ihr Heuchler,
warum stellt ihr mir eine Falle?
Zeigt mir die Münze, mit der ihr
eure Steuern bezahlt! Da hielten sie ihm einen Denar hin. Er
fragte sie: Wessen Bild und Aufschrift ist das? Sie antworteten:
Des Kaisers. Darauf sagte er zu
ihnen: So gebt dem Kaiser, was
dem Kaiser gehört, und Gott,
was Gott gehört!
Montag 20. Oktober
9.00
Nufringen, Gymnastik für Jedermann
19.30 Kuppingen, Bibeltreff
Ein herzliches Dankeschön an unsere
Mesnerin für den schön geschmückten
Erntedank-Altar.
Gemeindefest
am Weltmissionssonntag
Ein Fest des Teilens unter dem Motto „Wir
teilen, was wir haben“ am 26. Oktober
2014 in Kuppingen.
Nach dem feierlichen Gottesdienst um
10.30 Uhr wollen wir uns im Gemeindezentrum zum „ESSENTEILEN“ treffen.
Dazu ist jeder eingeladen, von zu Hause etwas zum Essen mitzubringen. Die
Speisen und Kuchen werden vor dem
Gottesdienst im Gemeindezentrum abgegeben.
Mitgebracht werden können jegliche
Speisen, die man kalt essen kann, wie
zum Beispiel Salate, belegte Brötchen,
Finger Food, Frikadellen usw. Zum Kaffee
freuen wir uns über Kuchenspenden.
Kaffee und Getränke müssen bezahlt
werden sowie die Kuchen, die mit nach
Hause genommen werden. Alles andere
wollen wir miteinander teilen.
Wir freuen uns auf ein reichhaltiges Buffet und ein fröhliches, gemütliches Fest.
Dienstag 21. Oktober
9.15
Kuppingen, Seniorentanz
19.30 Kuppingen, Damengymnastik
Mittwoch 22. Oktober
Gottesdienst in Nufringen fällt aus!
Donnerstag 23. Oktober
14.00 Kuppingen, Eucharistiefeier. Anschließend Rentner-Spielenachmittag
Freitag 24. Oktober
18.00 Kuppingen, Rosenkranzandacht
Samstag 25. Oktober
10.00 Kuppingen, Aufbau für den Weltmissionssonntag. Helfer sind
herzlich willkommen.
18.00 Deckenpfronn, Eucharistiefeier.
Anschließend sind in der Pizzeria gegenüber der Kirche für uns
Plätze reserviert.
Sonntag 26. Oktober
10.30 Kuppingen, Weltmissionssonntag,
Eucharistiefeier mit anschließendem Gemeindefest unter
dem Motto „Wir teilen was wir
haben“.
11.45
Kuppingen, Taufe von Santistevan Link
18.00 Nufringen, Rosenkranzandacht.
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Jubiläumsfeier Schönstatts –
18. Oktober
Zur Feier des Hundert-Jahr-Jubiläums
lädt das Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe am Samstag, dem 18. Oktober, ein.
100 Jahre Schönstatt, 100 Jahre Heiligtum, 100 Jahre Liebesbündnis, das ist
Grund zur Freude, zum Dank und Anlass,
am Ursprungsort Schönstatt (Vallendar/
Rhein) und an allen Schönstatt-Zentren
auf der weiten Welt zu feiern.
Auf der Liebfrauenhöhe werden ab 16.00
Uhr die Feierlichkeiten in Schönstatt auf
Großleinwand übertragen. Ab 18.00 Uhr
ist Gelegenheit zur Begegnung bei einem
kleinen Imbiss. Höhepunkt ist die feierliche heilige Messe mit Lichterprozession
und Erneuerung des Liebesbündnisses
um 19.00 Uhr.
Information: Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe (07457 72-300), wallfahrt@
liebfrauenhoehe.de
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Besinnungstage auf der Liebfrauenhöhe 25. / 28. / 29. Oktober,
5. / 6. November
„Worauf du dich verlassen kannst!“ ist
Thema bei den Besinnungstagen, die
am 25., 28. Und 29. Oktober, sowie am 5.
und 6. November im Schönstatt-Zentrum
Liebfrauenhöhe stattfinden. Wer sehnt
sich nicht nach Verlässlichkeit, nach sicheren Zusagen, nach einem Wort, das
Halt gibt? Frauen und Männer sind eingeladen, diesen Fragen nachzugehen und
eine persönliche Antwort zu finden. Beginn ist jeweils um 10.00 Uhr. Schwester
M. Annjetta Hirscher nimmt im Vortrag
am Vormittag Worte und Zusagen Gottes
in den Blick, auf die Verlass ist; Beispiele
geglückten Leben geben Anregung und
machen Mut.
Nach dem Mittagessen gibt es die Möglichkeit zur Beichte, zum Rosenkranzgebet sowie Zeit zur persönlichen Besinnung. Höhepunkt des Besinnungstages
ist die heilige Messe um 15.00 Uhr. Im
Anschluss ist Ausklang bei Kaffee und
Kuchen.
Information: Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe 07457 72-300, wallfahrt@
liebfrauenhoehe.de
teils genüsslich wurde das mit Eiswürfeln
gekühlte Wasser über die Köpfe der KJG
ler ausgeleert. In relativ kurzer Zeit kam
ein Betrag von 200,00 Euro zusammen,
der an die ALS Stiftung überwiesen wird.
Die Aktion brachte neben den Spenden
auch viel Freude für die Zuschauer, aber
auch die Jugendlichen hatten offensichtlich jede Menge Spaß an der Sache.
Besinnungstage im Advent im
Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe
12. bis 14. Dezember
Zu Besinnungstagen im
Advent lädt das Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe vom 12. – 14. Dezember ein. Frauen und
Männer haben die Chance, die Tage als Zeit zum Aufatmen zu
nutzen, innezuhalten und mit Gott in Berührung zu kommen.
Das bekannte Lied „Da haben die Dornen
Rosen getragen“, das als Thema über
den Tage steht, lädt ein, den Advent als
Unterwegssein mit Jesus und Maria zu
betrachten. Wer mit Jesus und Maria unterwegs ist, kann darauf vertrauen, dass
die Dornen Rosen tragen werden. Vortrag, spirituelle Impulse und Austausch
sowie heilige Messe, Beichtmöglichkeit,
Stille und gestaltete Gebetszeiten sind
Elemente, um Gott in den Blick zu nehmen, sich von ihm in den Blick nehmen zu
lassen und so neue Kraft zu schöpfen.
Anmeldung: Schönstatt-Zentrum Liebfrauenhöhe, Telefon 07457 2-300
wallfahrt@liebfrauenhoehe.de
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
alfred.schwarzwaelder@emk.de
Freitag, 17. Oktober
17.30 Jungschar; Friedenskirche Kuppingen
20.00 Jugendkreis; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Sonntag, 19. Oktober
10.00 Bezirksgottesdienst; Friedenskirche Kuppingen
Montag, 20. Oktober
20.00 Montags-Hauskreis
Mittwoch, 22. Oktober
16.00 Kindertreff; Friedenskirche Kuppingen
17.15
Jungschar; Ev. Gemeindehaus
Herrenberg
Donnerstag, 23. Oktober
20.00 Hauskreis Affstätt
20.00 Hauskreise Kuppingen
Facebook sei Dank
Seit einigen Zeit wird eine Aktion über
das Netzwerk verbreitet, die die Aufmerksamkeit auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) lenken soll.
Spendengelder, die während der Aktion
zusammen kommen sollen die Forschung
der Krankheit, unter der u.a. auch der bekannte Physiker Stephen Hawkings leidet,
unterstützen.
Berühmte Persönlichkeiten darunter
Bill Gates, Mark Zuckerberg, Mathias
Schweighöfer, Stefan Kretschmar unterstützten schon die Aktion, indem sie sich
gegen Spende einen Eimer Eiswasser
über den Kopf leeren ließen. Eiswasser
deshalb, weil die Krankheit die Muskeln
verhärten lässt, wie es auch passiert,
wenn man z.B. in Eiswasser taucht. Wird
man zu der Aktion nominiert, muss man
sich selbst entweder einen Eimer Eiswasser über den Kopf leeren, oder Geld spenden. Viele machen beides.
Die KJG Kuppingen wurde im Frühsommer von dem damaligen Jugendreferenten Benedikt Rake angemeldet. Am
vergangenen Sonntag starteten die Jugendlichen nun ins kühle Nass. Sowohl in
Nufringen wie auch in Kuppingen nach
den Sonntagsgottesdiensten erklärten
sich 7 Jugendliche bereit Opfer zu bringen für eine gute Tat. So saßen sie in
Reih und Glied und warteten auf die Dinge die da kommen. Spender ließen nicht
lange auf sich warten. Teils schwungvoll,
ice pack challange
Evangelischmethodistische
Kirche
vereine und parteien
Vereinsgemeinschaft
Kuppingen
Terminplanung 2015
Am Freitag, 17.Oktober, findet um 19.00
Uhr im Sportheim Kuppingen die diesjährige Sitzung der Kuppinger Vereine und
Kirchen zur Terminplanung 2015 statt.
Neben der Terminplanung wird noch der
aktuelle Stand des Bürgerprojektes Grillhütte vorgestellt .
Alle Vereine und die Vertreter der Kirchengemeinden sind herzlich eingeladen.
Termine Oktober
Dienstag 28. Oktober, 20.00 Uhr
Bereitschaftsabend: Verbrennungen /
Hitze-/Kälte-Schäden
Leitung: Thomas Kalenda
Sanitätsdienst am Samstag, 11. Oktober beim Mondfängerlauf in Kuppingen
Mit 2 Fahrzeugen und 8 HvO und SANHelfer/innenunterstützte das DRK Kuppingen-Oberjesingen den TSV Kuppingen
KUPPINGEN 43
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
bei dem inzwischen schon traditionellen
Mondfänger(Nacht)lauf.
Das Foto stammt von den Jugendläufen,
die vor dem Hauptlauf am Abend noch
bei Tageslicht stattfanden.
Kurse 2014 fuer alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 26. Oktober 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 30. November 9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurse
Samstag, 22. November und Sonntag,
23. November jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden
zur Zeit in Herrenberg im
DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe 1 und 19.30
bis 21.00 Uhr Gruppe 2. Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im
Alter von 6 bis 14 Jahren. Die Gruppe 2
besteht aus Jugendlichen ab 14 Jahren
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller
Email: elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter
www.jrk-kuppingen.de.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Kuppingen
Rückblick
Am vergangenen Wochenende unterstützte die Feuerwehr Kuppingen zusammen mit den Kameraden aus Affstätt den
TSV Kuppingen Abt. Lauftreff.
Bei der Veranstaltung „Mondfängerlauf“
wurde wieder auf dem Streckenabschnitt
ausserhalb der Ortschaft für genügend
Beleuchtung gesorgt.
Gemischter Chor
Kuppingen
Chorproben und Termine
Donnerstag, 16. Oktober
Chorprobe um 19.45 Uhr im Musiksaal
der Nachbarschafts-Hauptschule.
Donnerstag, 23. Oktober
Chorprobe um 19.45 Uhr im Musiksaal
der Nachbarschafts-Hauptschule.
Informieren Sie sich auf unserer Homepage
unter www.gemischterchorkuppingen.
Freunde und Förderer
der Kuppinger Schule
Der Förderverein informiert:
Wie auch schon in der Vergangenheit hat
der Förderverein Freunde und Förderer
der Kuppinger Schule ein schönes, abwechslungsreiches und interessantes
Programm an außerschulischen Angeboten zusammengestellt. Anbei finden
Sie wichtige Informationen:
– Förderkurse in Deutsch und Mathematik (ab Klasse 2)
– Sprachförderung Deutsch ab Klasse 1
für Kinder, deren Muttersprache nicht
deutsch ist
Informationen und Unterlagen zur Anmeldung finden Sie in unserem Downloadbereich unter: www.fv-kuppingen.de.
Neben den klassischen Förderkursen gibt
es auch eine große Auswahl an AGs und
Kooperationen:
– Kunst AG
– Theater AG
– Tennis AG (in Kooperation mit „Schule
und Verein)
– Akkorden AG r(in Kooperation mit dem
HCK)
Weitere Infos und Unterlagen zur Anmeldung zu unseren AGs finden Sie in
unserem Downloadbereich unter: www.
fv-kuppingen.de.
Bei unseren Schüler und Schülerinnen
sind vor allem auch unsere Kino-Nachmittage sehr gefragt. Anbei die Terminübersicht für 2014:
– 24. Oktober:
14.15 Uhr – The Lego Movie und ab ca.
16:00h Mr. Peabody & Sherman – beide
Filme sind ohne Altersbeschränkung!
– 21. November
– 12. Dezember
Wir freuen uns über viele Kinobesucher
und halten selbstverständlich wieder
Popcorn, Chips und Getränke bereit!
Der Förderverein bietet den Schüler und
Schülerinnen auch wieder eine große
Auswahl an Nachmittagsveranstaltungen zur Verfügung. Hier die nächsten
Termine in der Übersicht:
22. Oktober: Pizza backen
In der Pizzeria Sardegna backen wir gemeinsam Pizza – und essen sie anschließend zusammen auf:)
13. November: Sauwetter-Bild
Wir zeichnen und malen ein Wind und
Wetter-Motiv mit Wachsfarben auf einen
Tonkarton.
Anschließend erzeugen wir mit der Absprengtechnik einenherrlichen Sauwettercharakter!
Weitere Infos und Unterlagen zur Anmeldung sowie unseren aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie auf unserer
Homepage unter: www.fv-kuppingen.de.
WICHTIG INFOS IN EIGENER SACHE:
Ab dem Frühjahr 2015 müssen verschiedene Vorstandsposten neu besetzt werden:
Daher möchten wir Sie heute schon darauf aufmerksam machen. Sollten Sie
sich vorstellen können, eine aktive Rolle im Vorstand wahrnehmen zu wollen,
dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir
freuen uns über interessante Gespräche
mit Ihnen und laden Sie zu einer unserer
Vorstandssitzungen ein.
Wir brauchen Eure/Ihre Hilfe, um auch
im neuen Jahr im bekannten Umfang die
Arbeit des Fördervereins und somit auch
die Projekte für Eure/Ihre Kinder weiterführen zu können!!!
Wenn Sie den Förderverein gerne unterstützen möchten – ob durch Ideen
oder eine Mitgliedschaft, würden wir uns
sehr darüber freuen. Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitglieder
der Vorstandschaft unter vorstand@fvkuppingend.de gerne zur Verfügung!
HandharmonikaClub Kuppingen
Luftballonwettbewerb Preisverleihung
Auch beim letzten Kinderfest wurden
wieder einige Luftballonkarten aus Nah
und Fern an uns zurückgeschickt. Am
Dienstag den 21. Oktober von 18.00 bis
19.00 Uhr in der Gemeindehalle (Proberaum) findet aus diesem Anlass die Preisübergabe für die Gewinner statt.
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Termine
Freitag, 17. Oktober, 18.30 Uhr: Terminbesprechung Oberjesinger Vereine im
Evangelischen Gemeindehaus
Freitag, 17. Oktober, 19.30 Uhr: Terminbesprechung Kuppinger Vereine im Kuppinger Sportheim
Freitag, 24. Oktober: Halloweenparty
für Minis (groß) und E-Jugend im Alten
Schulhaus, Kuppingen
HSV-E1 startet erfolgreich in die
Hallenrunde
Der erste Rundenspieltag der E1 stand
am vergangenen Samstag auf dem Programm und so machten sich 6 Jungs
– Frederik, Joshua, Lennart, Marvin, Patrick und Rasmus – sowie Mali als einziges
Mädchen, die als E1 an den Start gingen,
zusammen mit den sieben Spielerinnen
und Spielern der E2 auf den langen Weg
nach Großengstingen, wo die Mannschaft
der der SpVgg Mössingen 1 als Gegner
wartete.
Zunächst wurde Handball gespielt und
weil sich alle toll einsetzten und sowohl
in der Abwehr als auch im Angriff überzeugen konnten (jeder warf mindestens
zwei Tore), konnte diese Begegnung klar
mit 43:18 zu unseren Gunsten entschieden werden.
Bei den Koordinationsübungen war eine
merkliche Anspannung zu spüren, sowohl
beim Bankprellen als auch beim Seilhüpfen klappte es bei dem einen oder anderen nicht wie gewohnt, trotzdem konnte
auch dieser Vergleich mit 63:58 Punkten
gewonnen werden.
Zum Schluss ging es noch im Aufsetzerball gegen die Mössinger Jungs. Dieses
Parteiballspiel, bei dem nur Tore zählen,
bei denen der Ball als Aufsetzer geworfen
wird, hatten wir schon lange nicht mehr
gespielt und so war der Beginn recht
holprig. Es gab zahlreiche Fehlwürfe,
doch weil die Leistung in der Abwehr sich
im Laufe des Spiels verbesserte, gab es
auch hier einen 23:11 Erfolg.
Drei Vergleiche gewonnen, damit hat die
E1 diesen Spieltag klar für sich entscheiden können und der Jubel war danach
riesengroß.
Schwierige Aufgabe für die HSV-E2
Auch für die zweite Mannschaft der HSVE-Jugend führte der Weg zum Saisonauftakt in die Freibühlhalle nach Großengstingen. Dort standen dem Team, bestehend
aus Bettina, Franziska, Fyn, Jannik, Jonas,
Linus und Marvin, die SpVgg Mössingen 2
gegenüber. Nachdem der E1 im Handballspiel zuvor ein toller Sieg gelang, wollte
dies die E2 anschließend gleichtun.
Doch dieses Ziel schien sich bereits zu
Spielbeginn als eine große Herausforderung herauszustellen, zumal man die
gegnerische Mannschaft bisher noch
nicht kannte.
Obwohl man sich tapfer gegen die körperlich starken Mössinger zur Wehr setzte und sich im Angriffsspiel ein paar gute
Ansätze erkennen ließen, schaffte man
es leider nur gelegentlich, das Runde ins
Eckige zu werfen. Im Gegenzug konterte
die SpVgg blitzschnell und konnte sowohl
die Bemühungen in der Abwehr als auch
die unserer motivierten Torhüter überwinden. Darum unterlag man dem Gegner letztlich klar.
Nach einer knapp 20-minütigen Pause,
in der nochmals kräftig Energie getankt
wurde, mussten die Kids ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Da drei der vier zu absolvierenden Stationen schon vor dem Spieltag bekannt waren, konnte man sich im Training gezielt
darauf vorbereiten und erreichte beim
Spieltag prompt ordentliche Ergebnisse.
Daraufhin bestritt die Truppe erhobenen
Hauptes ihr letztes Match im Aufsetzerball, in dem man dem Gegner nochmals
Paroli bieten wollte.
Zunächst funktionierte dies auch: Es wurde um jeden Ball gekämpft, sodass es den
Gegenspielern schwer fiel, Punkte zu erzielen. Doch schon bald ließen die Kräfte
und die Konzentration unserer Youngsters allmählich nach, was schlussendlich
erneut zu einer deutlichen Niederlage
führte. Das Endresultat fiel dennoch
etwas zu hoch aus, weil alle Kinder ihr
Bestes gaben und für ihre Einsatzbereitschaft nicht belohnt wurden.
Jungs und Mädels, lasst eure Köpfe nicht
hängen. Beim nächsten Mal greifen wir
wieder an!!!Unter’m Strich kann das Trainerteam aufgrund der guten Einsatzbereitschaft beider Mannschaften aber ein
durchaus positives Fazit ziehen und sieht
optimistisch in eine tolle und spannende
Hallenrunde.
Trainingszeiten und Ansprechpartner
Minis 3 + 4 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mittwoch, 16.45 bis 18.00 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer: Daniel Volk (Telefon 959801, daniel.
volk@hsv-handball.de)
Minis 1 + 2 (Jahrgänge 2006 und 2007)
Freitag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Trainer: Susanne Zakrajsek (Telefon 309800,
susanne.zakrajsek@hsv-handball.de)
E-Jugend (Jahrgänge 2004 und 2005)
Mittwoch, 16.30 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Donnerstag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Oberjesingen Wasenäckerhalle
Trainer E1-Jahrgang 2004: Dieter Stöffler
(Telefon 797575, dieter.stoeffler@hsvhandball.de)
Trainer E2-Jahrgang 2005: Nico Dongus
(Telefon 910490, nico.dongus@hsvhandball.de)
Herrenfreizeitgruppe
Donnerstag, 20.30 bis 22.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Ansprechpartner: Daniel Volk (Telefon
959801, daniel.volk@hsv-handball.de)
Noch Fragen – auch zu D- bis A-Jugend?
Jugendleiter Hansi Böhm (Telefon 07056
200640, hansi.boehm@hsv-handball.de)
Weitere Informationen auch auf unserer
HSV-Homepage: www.hsv-handball.de
Informationen zur SG H2Ku im allgemeinen Informationsteil des Amtsblattes und
unter www.sgh2ku.de
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vorschau - 1. große gemeinsame
Tierausstellung
Zur 1. großen gemeinsamen Tierausstellung laden die Kleintierzüchter aus
den Kreisverbänden Böblingen und Tübingen/Horb am 25. und 26. Oktober
44 KUPPINGEN
2014 nach Herrenberg in die Viehversteigerungshalle ein. Am Samstag von
10.00 bis 20.00 Uhr und am Sonntag
von 10.00 bis 16.00 Uhr präsentieren
die Züchter aus den Vereinen ihre Tiere.
Das sind Hühner, Tauben, Gänse, Enten,
Kaninchen und exotische Vögel. Unsere
kleineren Gästen können bei verschiedenen Aktionen am Samstag von 14.00 bis
18.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis
15.00 Uhr mitmachen. Die Kleintier- und
Vogelfreunde Herrenberg und die Vereine aus den Kreisverbänden freuen sich
über ihren Besuch.
Für die Mitglieder: Aufbau am Mittwoch
ab 13.00 Uhr, Einlieferung am Donnerstag
ab 14.00 Uhr.
Danke für Kuchenspenden
Weitere Termine:
18./19. Oktober: Landeszuchtbuchschau
Geflügel in Eutingen im Gäu
18./19.Oktober: Deutsche Junggeflügelschau in Hannover
Aktuell
Sonntag, 19. Oktober:
Kirbefest Neuhengstett
Das Aktive Blasorchester wird am Sonntag, 19. Oktober anlässlich des Kirbefest
des Musikverein Neuhengstett in der
Festhalle Neuhengstett zur Unterhaltung
aufspielen.
Von 14.15 bis 16.15 Uhr werden Sie Ihr
Können unter Beweis stellen.
Hurra....Hurra....Hurra...
„Der Storch machte wieder seine Runde, und
brachte NOAH mit
schmunzelndem Munde.
Er flog dabei in voller
Pracht und hat die Eltern
glücklich gemacht.“
Wir wünschen dem kleinen Noah und den
glücklichen Eltern Andrea und Stefan alles Gute und heißen Ihn herzlich in unserer großen Musikerfamilie willkommen!
Vorschau
Dienstag, 28. Oktober– Samstag, 1. November
Jugendfreizeit 2014
Die diesjährige Jugendfreizeit findet
von Dienstag 28. Oktober bis Samstag 1.
November statt.Wir freuen uns auf eine
große Teilnahme.
Die Anmeldungen sammeln wir in den
nächsten Proben ein.
Auf dem Programm steht neben dem
Proben natürlich auch wieder jedemenge Spaß.
Das Freizeitteam freut sich auf viele Teilnehmer und wieder eine tolle Woche in
Erpfingen.
Rückblick
Samstag 11. Oktober
6. Kuppinger Mondfängerlauf
Etwas kühl und schon dunkel war es als
der Kuppinger Mondfängerlauf am Vereinsheim des Musikvereines an der Planstraße mit seinen vielen Teilnehmern
vorbeizog.
Die Läufer wurden kräftig angefeuert ein
neues Highlight waren die projizierten
Lichter auf der Straße und am Nachbargebäude.
In unserem Vereinsheim bestand die
Möglichkeit sich mit Getränken und einem kleinem Imbiss zu stärken.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Ansprechpartner im Verein
Vorstand
Dieter Widmann, Telefon 07032 34341
Vorstand Finanzen
Eugen Baitinger, Telefon 07032 35447
Jugendleiter
Stefan Ulmer, Telefon 07032 203713
Mondschein-Musikanten
Wilfried Beck Telefon 07032 34410
Vorstand Förderverein
Peter Laubert, Telefon 07032 34274
Blockflötenuntericht
Monika Hörmann, Telefon 07032 32173
Termine
Sonntag, 19. Oktober
Kirbe MV Neuhengstett
Auftritt Aktives Orchester
Dienstag, 28. Oktober
Jugendfreizeit bis 1. November
Montag, 10. November
Umrahmung St. Martinsumzung
Jugendorchester
Samstag, 29. November
Weihnachtsmarkt Wildberg
Mondschein-Musikanten
Fr. – So. 28. – 30. November
Probewochenende Aktives Orchester
Samstag, 20. Dezember
Konzert im Advent
Mittwoch, 24. Dezember
Weihnachtslieder spielen
am Marktplatz – ALLE
Probezeiten
Jugendorchester
Mittwochs von 18.30 bis 20.00 Uhr i
n der Schulaula
Mondschein – Musikanten
Donnerstags in den ungeraden Wochen
von 19.30 bis 21.00 Uhr
im Proberaum der Gemeindehalle
Aktives Blasorchester
Montags von 19.30 bis 21.30 Uhr
in der Schulaula
Wir freuen uns über Neulinge, neugierige
ZuhörerInnen, egal ob blutige Anfänger,
Fortgeschrittene, Fast-Profis oder Spätberufene – alle sind herzlich willkommen!
Schauen Sie einfach vorbei;-)
Obst- und
Gartenbauverein
Kuppingen
Vereinsstammtisch
Der Stammtisch findet am Donnerstag
den 16.Oktober um 19.00 Uhr im Gasthaus Sonne einen statt. Es können dort
noch Obstbaumbestellung abgegeben
werden, Unterlagen sind dann auch einzusehen.Eingeladen sind natürlich auch
alle die an Gartenbauthemen Interesse
haben oder einfach in geselliger Runde
zusammen sein möchten.
Auf ihr Kommen freut sich der OGV.
Obstbaumbestellung
Dieses Jahr führt der Obst und Gartenbauverein eine Obstbaumbestellung
durch.
Die Bäume werden aus der Baumschule
Karle in Dautmergen bezogen. Hochstämme beziehen wir für 30,00 Euro und
Halbstämme für 26,00 Euro. Die Baumschule gewährt einen Rabatt von 20%.
Bis 19. Oktober nimmt Klaus Büchner Telefon 930845 und Horst Widmayer Telefon 9595994 die Bestellung entgegen.
Radfahrverein „Adler“
Kuppingen
AOK-Rad-Treff – Winterstammtisch
Der AOK Radtreff geht von Oktober 2014
bis April 2015 in die Winterpause.
Damit wir uns nicht aus den Augen verlieren, treffen wir uns ab November 2014
bis März 2015 an jedem 3. Donnerstag
im Monat um 18.00 Uhr in der „Rose“ in
Herrenberg zu unserem Winterstammtisch.
Eure Tourenleiter vom RV Adler Kuppingen
Ansprechpartnerin ist Heidrun Pape.
Telefon 07032 6242.
Bestellung von Vereinstrikots
Bei Frank Riedel können noch Vereinstrikots bestellt werden. Es wird wieder
Kurzarmtrikots, Langarmtrikots, Windwesten, Hosen mit und ohne Träger jeweils in
Damen- und Herrenausführung geben.
Kontaktadresse:
Frank Riedel, Rainstr. 8/1
71083 Herrenberg-Affstätt
Telefon 07032 797571, Mobil 0173-3414466
Mail: riedel.frank@kabelbw.de
Plauschgruppe
Saisonende
Die Plauschgruppe beendet ihre Radsaison
und geht ab sofort in die Winterpause.
Radgruppenleiterin Elli bedankt sich bei
allen Teilnehmern für die schöne Radsaison 2014.
Ansprechpartnerin:
Elli Wörner, Telefon 07032 32377
Montagsradler
Treffpunkt:
Achtung: Wir treffen wir uns um 14.30
Uhr am Rathaus in Kuppingen.
Wir fahren ca. 35-45 km. Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen.
Tourenleiter:
Gabriele Schnepf, Telefon 07032 35499
Engelbert Asprion, Telefon 07032 32746
ganzjährig, nicht in den Schulferien.
Treffpunkt:
Mittwoch, 19.00 Uhr, Sporthalle Kuppingen.
Leiterin:
Gabriele Schnepf.
Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen.
Info-Telefon 07032 35499
Weitere Infos unter www.rv-kuppingen.de
Der Schriftführer des RV Adler Kuppingen
Taekwondo
in Kuppingen
Neue Trainingseinheiten für Kinder
ab 5 Jahren
Selbstverteidigung ist leider ein sehr
aktuelles Schlagwort.Jedes Mädchen
und jeder Junge sollte sich verteidigen.
Sie beginnt im Kopf und nich wie viele
denken bei den Techniken. Dabei ist die
Einstellung und der Entschlossenheit des
Kindes wichtig. Unsere Kinder Taekwondo
Kurse lehrt die Kinder schnell zu reagieren und eine Sache Konzentriert und mit
vollem Einsatz zu Ende zu bringen. Darüberhinaus kann jeder seine überschüssie
Energie abbauen. Unsere Trainingseinheiten fördern:
Wir machen sowohl Breitensport als auch
Leistungsport für die Kinder ab 5 Jahren
und trainieren Dienstags in der Gemeindehalle in Kuppingen und Montags, Mittwochs und Freitags in der Längenholzhalle in Herrenberg.
Für das Probetraining bitte bequeme
Sportsachen mitbringen. Probieren Sie
unsere Trainingseinheiten 2 Wochen
kostenlos.
Bei Fragen ist Trainer Süleyman Ay (3.
Dan WTF) ist unter der Mobil Nummer:
0172 519 0 270 oder per Mail: taekwondo-ay@online.de erreichbar.Weitere Infos
auch unter: taekwondo-herrenberg.de
Rennradgruppe
Treffpunkt:
Samstag um 13.30 Uhr in Herrenberg
am Hallenbad. Wir fahren Touren von
ca. 60-100 km bei durchschnittlich 22
km/h. Wir fahren in der Gruppe und kommen grundsätzlich wieder gemeinsam am
Startpunkt in Herrenberg an.
Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich
willkommen. Bei widrigen Wetterbedingungen fahren wir nicht. Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 86 68
Hans Schmickl, Telefon 07032 23133
Daniel Böhm, Telefon 0171 8256684
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Gymnastik mit dem RV Adler
Christian und Hans bei unserer Samstagsausfahrt im Gäu.
Für Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche
und Erwachsene
Dienstags, 18.00 bis 19.00 Uhr, Allgemeines Training für Kinder und Jugendliche
in der Gemeindehalle in Kuppingen
Was ist Teakwondo?
Taekwondo ist ein koreanischer Sport mit
langer Tradition. Ab 5 Jahren sehr gut
geeignet.
Es fördert soziales Verhalten, Selbstbewusstsein sowie Körper- und Selbstbeherrschung. Desweiteren bieten es den
idealen Ausgleich zum Konzentration
und Koordination. Regelmäßiges Training
baut Spannungen ab, stärkt das Selbstbewusstsein und führt zu einer ausgeglichenen Persönlichkeit.
Probetraining in Herrenberg oder Kuppingen jederzeit kostenlos möglich, einfach
vorbeikommen und bequeme Sachen
mitbringen.
Weitere Infos auch auf unser neuer
Homepage: www.taekwondo-herrenberg.
de oder Tel. Informationen unter: 0172
5190270.
KUPPINGEN 45
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
TSV Kuppingen
SEPA-Pre-Notifikation
Mitgliedsbeiträge
Hiermit kündigen wir an dass am 3. November die noch offenen Mitgliedsbeiträge 2014 per SEPA-Lastschriftverfahren
eingezogen werden.
Die Gläubiger-ID des TSV Kuppingen lautet DE57TSV00000286354.
Die Höhe des Mitgliedsbeitrags ist in der
Beitragstabelle im Internet unter www.tsvkuppingen.de zu finden. Dort sind auch
alle weiteren Informationen zum SEPALastschriftverfahren zu finden.
Abteilung Fußball
Halloween Party 14.0
Vorverkauf hat begonnenHalloween
Party 14.0 die kultige Party in Kuppingen
wieder mit der tollen Partyband SHOTADUCK
und schon 14x dabei unser DJ Joschi
Musik und Party-Feeling nonstop, es gibt
keine Tanzpausen. In diesem Jahr mit einem neuen Aufbau. Es wird definitiv die
längste Bar im Gäu geben...
Termin Samstag den 25. Oktober
Einlass: 20.00 Uhr Beginn ca. 21.30 Uhr
Vorverkauf: 8,00 Euro, Abendkasse: 10,00
Euro. Jeder Gast vor 21.30 Uhr erhält ein
Freigetränk
Der Vorverkauf beginnt Anfang Oktober
Es gibt nur begrenzten Einlass. Karten
nur so lange der Vorrat reicht.
Karten gibt es bei den aktiven Spielern
des TSV Kuppingen.
Vorverkaufsstellen sind die Konditorei
Kohler, das TSV Vereinsheim u. Metzgerei
Kuttler in Kuppingen
Aktive
Rückblick
Punkt wäre verdient geweesen
Gegen die 2. Mannschaft der Spvgg. Holzgerlingen unterlag der TSV mit 0: 2 Toren. In der 1. Halbzeit war der Gast über
weite Strecken spielbestimmend, konnte
dies jedoch in nicht zählbares umsetzen.
Glück hatte der TSV bei 2 Aktionen, als
Valentino Anke in beiden Fällen auf der
Linie klärte. Die einzige Möglichkeit hatte in der 38. Minute Robin Keuler nach
einem Alleingang. Er wurde jedoch noch
von einem Holzgerlinger Verteidiger entscheiden gestört.
2 Minuten vor der Pause gelang den Gästen die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung.
In der 2. Halbzeit konnte der TSV sich
aus der Umklammerung lösen und setzte
seinerseits Akzente. Benjamin Koch und
scheiterte mit einem Freistoß am Torwart
der Holzgerlinger, aber auch Tobias Steffan brachte den Ball nicht im Tor unter.
In der Schlußphase versuchte der TSV
zwar alles um den verdienten Ausgleich
zu erzielen, lief in der letzten Minute aber
in einen Konter der zum 0: 2 Endstand
führte.
Vorschau
Sonntag 19. Oktober 2014
Kreisliga B 6
13.00 Uhr
TV Altdorf II – TSV Kuppingen II
Kreisliga A 2
15.00 Uhr
TV Altdorf I – TSV Kuppingen I
AH-Info
Training
Training mittwochs auf unserem schönen
Sportgelände in Kuppingen. Wir treffen
uns für die letzten Trainings im Freien um
19.15 Uhr so das wir pünktlich ab 19.30
Uhr beginnen können. Bitte zahlreich
und pünktlich erscheinen. Gerne dürfen
auch im Anschluss diejenigen, die nicht
mittrainieren, beim gemütlichen Teil in
unserem Vereinsheim dabei sein.
Auch freuen wir uns über jeden Neu –
oder Wiedereinsteiger, weitere Infos, Bilder und Berichte gibt es auch auf unserer
Homepage unter www.tsvkuppingen.de
Jugendfußball
Ansprechpartner, Trainer und Trainingszeiten der Fußballjugend in der
Saison 2014/2015
Jugendleitung
Rolf Löhmann (Jugendleiter), (Telefon
73973, E-Mail: fussballjugend@tsvkuppingen.de)
Thomas Mohr (Koordinator A- bis C-Junioren) (Telefon 32747, E-Mail: thomas.
mohr@ibmohr.de)
Markus Sautter (stellvertretender
Jugendleiter und Koordinator D- bis FJunioren) (Telefon 35486, E-Mail: fam.
sautter@online.de)
Michael Heselschwerdt (Turnierorganisation) (Telefon 814154, E-Mail: jugendturnier@tsvkuppingen.de)
A-Junioren (Jahrgänge 1996 und 1997)
Trainer: Bernd Wiesner (Telefon 3099999,
E-Mail: bwiesner@gmx.de), Markus Lohrer
(Telefon 938680, E-Mail: markus.lohrer@
web.de), Michael Gründler (Telefon 5839,
E-Mail: michael-gruendler@freenet.de),
Ralf Paulus (Telefon 07056 964382,
E-Mail: ralf.paulus71@gmail.com), Ralf
Schneider (Telefon 0176 32280438, EMail: ralf.s.schneider@daimler.com)
Trainingszeiten ganzjährig:
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch 19.30 bis 20.45 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
B-Junioren (Jahrgänge 1998 und 1999)
Trainer: Thomas Münchinger (Telefon
34542, E-Mail: thomasmuenchinger@
freenet.de), Andreas Kraiß (Telefon 0178
1967401, E-Mail: andreas.kraiss@akraiss.de),
Rolf Löhmann (Telefon 73973, E-Mail: die.
loehmanns@t-online.de), Nüßle Horst (Telefon 07032 35618, E-Mail: horstnuessle@
kabelbw.de), Rolf Österlen (Telefon 33543,
E-Mail: rolf.oesterlen@svoberjesingen.de)
Trainingszeiten ganzjährig:
Montag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
C-Junioren (Jahrgänge 2000 und 2001)
Trainer: Ralf Dongus (Telefon 07056
8842, E-Mail: dongus@kabelbw.de), Michael Mensch (Telefon 07056 964382, EMail: michael.mensch@pensum-gmbh.de),
Andreas Blasius (Telefon 798940, E-Mail:
andreas.blasius@t-online.de), Rolf Schechinger (Telefon 07054 8225, E-Mail: rolf.
schechinger@googlemail.com)
Trainingszeiten Sommer:
Montag C1 und C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Mittwoch C2 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Sulz
Donnerstag C1 17.45 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
D-Junioren (Jahrgänge 2002 und 2003)
Trainer: D1: Oliver Kugel (Telefon 07056
965451, E-Mail: oliver.kugel@gmx.de), Jens
Kästner (Telefon 07054 920043, E-Mail:
jensundminja.kaestner@t-online.de); D2:
Robin Keuler (Telefon 93830, E-Mail: robin.
keuler@web.de), David Gross (Telefon 0157
82290640, E-Mail: david@grossfamilie.
net); D3: Carsten Marquardt (Telefon 0176
64833852, E-Mail: carsten.koelz@web.de),
Matthias Renz (Telefon 01578 6037314, EMail: mrenz92@web.de; Unterstützung/
Koordination D1+D2+D3: Volker Keuler
(Telefon 0172 4488880, E-Mail: keuler@
volker-keuler.de
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Oberjesingen
Donnerstag 17.45 bis 19.15 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
E-Junioren (Jahrgänge 2004 und 2005)
Trainer: E1: Pascal Dillenseger (Telefon
7846579, E-Mail: dillenseger@dw-spedition.de), Maxi Mohr (Telefon 32747, E-Mail:
maxi.mohr@ibmohr.de); E2: Markus Sautter (Telefon 35486, E-Mail: fam.sautter@
online.de), Thomas Löhmann (Telefon
31572, E-Mail: th.loehmann@t-online.
de), Tobias Kohler (Telefon 31542, E-Mail:
tobias-kohler@gmx.de)
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Donnerstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F1-Junioren (Jahrgang 2006)
Trainer: Kenan Yalcin (Telefon 816391,
E-Mail: kyalcin@online.de), Timo Supper
(Telefon 794370, E-Mail: timo.supper@online.de), Jens Lauxmann (Telefon 930745,
E-Mail: js.lauxmann@arcor.de)
Trainingszeiten Sommer:
Montag 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F2-Junioren (Jahrgang 2007)
Trainer: Nico Fortenbacher (Telefon 330113,
E-Mail: nico.fortenbacher@bodystreet.com),
Chris Kohn (Telefon 954582, E-Mail: mail@
christopherkohn.de
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F3-Junioren (Jahrgänge 2008 und jünger)
Trainer: Weimper Bernd (Telefon 7841455,
E-Mail: weimper@rms.s.bw.schule.de), Sandra Heselschwerdt (Telefon 814155, E-Mail:
sandra-heselschwerdt@online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr, hinter der
Schulsporthalle Kuppingen
Genauere Informationen zu den einzelnen Jugendmannschaften findet man unter: www.tsvkuppingen.de, Abteilungen,
Fußball, Junioren
Vorschau
A-Jugend:
Freitag, 17. Oktober um 19.00 Uhr
VFL Stammheim – SGM A
B-Jugend:
Samstag, 18. Oktober um 15.00 Uhr
SGM B1 – GSV Maichingen 1
Samstag, 18. Oktober um 15.45 Uhr
SV Magstadt – SGM B2
C-Jugend:
Samstag, 18. Oktober um 14.00 Uhr
SGM Gäufelden – SGM C1
Samstag, 18. Oktober um 14.45 Uhr
SGM C2 – SV Bondorf
D-Jugend:
Samstag, 18. Oktober um 12.00 Uhr
Spvvg Teinach/Zavelstein – SGM D3
Samstag,18. Oktober um 12.30 Uhr
SGM D2 – VFL Nagold 2
Samstag,18. Oktober um 14.00 Uhr
SGM D1 – SGM Mönchberg/Kayh
E-Jugend:
Samstag, 18. Oktober um 12.00 Uhr
TSV 2 – TSV Grafenau 2
Samstag, 18. Oktober um 13.30 Uhr
TSV 1 – FC Gärtringen 1
F1-Jugend:
Sonntag,19. Oktober Spieltag in Sindelfingen. 1.Spiel um 13.00 Uhr.
F2-Jugend:
Sonntag,19. Oktober Spieltag in Maichingen. 1.Spiel um 12.00 Uhr.
F3-Jugend:
Samstag,18. Oktober Spieltag in Grafenau. 1.Spiel um 10.15 Uhr.
A-Jugend
Spielbericht SGM KDO U19 VFL Nagold (2 -3)
Mit der richtigen Einstellung ist die Mannschaft am Samstag ins Spiel gegangen.
Man hat sich viel vorgenommen und
wollte auf jeden Fall punkten. Leider nach
nur 2 Zeigerumdrehungen haben wir uns
schon das erste Tor selbs reingehauen.
Ein unötiges Eigentor bringt den Führungstreffer für den Gegner Doch die
Mannschaft hatte die richtige Einstellung.
Den nach nur 20 Minute erzielte Dennis
Kaufmann, der einen schönen Konter mit
einem Schuss flach ins lange Eck vollendete, den Ausgleich. Nun kamen die Nagolder auf und bei uns schlichen sich
immer mehr Fehler im Spielaufbau ein.
So kam es das Nagold nach einigen guten
Möglichkeiten noch vor der Halbzeit das
1-2 erzielten. In der Halbeit wurden die
Fehler angesprochenund und die Spieler
sind gut aus der Pause gekommen. Ein
Angriff wie aus dem Lehrbuch über die
Linke Seite auf Marius Kudler, dieser mit
einer schönen Flanke auf Riccardo Fiscella der zum 2-2 einköpft. Leider erzielten
die Nagolder dann doch kurz vor Schluss
noch den 2-3 Führungstreffer nach einem
Abwehrpatzer.
Unser Fazit: Die Einstellung stimmt, alle
haben gekämpft bis zum Schluss und
wurde leider noch nicht dafür belohnt.
Wenn wir so weitermachen, werden wir
unsere Punkte noch sammeln.
Kader: Fabi, Nikolas, Flo, Adrian, JanHenry, Riccardo (1), Dennis(1), Jakob,
MC D.,Michi, Flo Wüst, Marius, Joni, Cem
Neuffer, Louis
Spielbericht GSV Maichingen 1 –
SGM KDO (4-0)
Am Samstag waren wir mit einem 4-0
gegen Maichingen noch gut bedient. Die
Mannschaft von Maichingen war uns in
allen Belangen überlegen. Es war doch
sehr zu bemerken das in Maichingen einige Spieler aus dem älteren Jahrgang
dabei waren die uns im Punkto Schnelligkeit und körperlichem Einsatz voraus
sind. Es kann trotzdem nicht sein, dass
man auf dem gegnerischen Kunstrasen
nach 7 Minuten schon 2-0 hinten liegt.
Wir waren als Mannschaft nicht geschlossen genug gestanden und sind nach den
beiden schnellen Toren aus unserem Konzept gekommen. Das 3-0 in der 30 Minute hat dann die Niederlage für die Jungs
besiegelt. Nach einigen Diskussionen zur
Halbzeitpause hat sich die Mannschaft
nochmals zusammengenommen und
man hat verhindert das die Niederlage
höher ausfällt.
Nächste Woche spielen wir daheim gegen
Nagold 2, bis dahin müssen wir die Wunden geleckt haben und uns voll und ganz
auf dieses Spiel konzentrieren.
Wichtig für die Mannschaft ist das wir ein
Team bleiben und die eigenen Fehler minimieren und dem Mitspieler helfen seine
Aufgabe zu bewältigen.
Danke nochmals an die mitgereisten Zuschauer. Wir machen es das nächste Mal
besser!
Kader: Fabian Mahmoud, Nikolas Holzner,
Flo Kreidel, Adrian Prieth, Jan-Henry
46 KUPPINGEN
Bartel, Riccardo Fiscella, Dennis Kaufmann, Jakob Schwanke, Michael (MC)
Dargel,Michi Meier, Flo Wüst, Marius
Kudler, Nico Neuffer, Cem Neuffer, Louis
Schneider
Nächstes Spiel Samstag 11. Oktober gegen
Nagold 2 um 16.00 Uhr in Kuppingen.
B-Jugend
B1: SG KDO 1 – GSV Maichingen 1
Am kommenden Samstag, den 18. Oktober um 15.00 Uhr empfangen wir
den GSV Maichingen I. Die Maichinger
stecken, genau wir wir, im hinteren Teil
der Tabelle fest. Somit erwartet uns mit
Sicherheit ein heisser Fight. Wir müssen
versuchen mit Einsatzwillen, Laufbereitschaft und vor allem Kampfgeist in dieses
Spiel zu gehen, denn nur dann können
wir gegen Maichingen bestehen. Also
Jungs, gebt Vollgas und zeigt unseren
Fans, dass wir so schnell wie möglich da
unten aus der Tabelle rauswollen.
Treffpunkt: 13.30 Uhr in Deckenpfronn
Anspiel: 15.00 Uhr in Deckenpfronn
BI unterliegt dem VfL Herrenberg I
mit 4:0
Keinen guten Tag erwischten unsere BI
Junioren gegen den VfL Herrenberg und
am Ende stand eine verdiente 4:0 Niederlage beim Stadtrivalen. In den ersten 10
Minuten waren wir eigentlich besser im
Spiel und wenn der Unparteiische in der
ersten Minute den fälligen Strafstoß für
uns pfeift, wer weiss...
Aber hätte, wenn und aber bringt uns
alles nichts. Wir bekamen den Gegner
nach der Anfangsphase zu keiner Zeit
mehr in den Griff, waren viel zu zaghaft
und phasenweise völlig von der Rolle. So
stand es zur Halbzeit 2:0 für die Gastgeber und wir hatten bis dahin lediglich 2
harmlose Torschüsse. Nach der Pause
versuchten wir durch offensivere Spielweise den Gegner früh zu attackieren,
aber auch diese Umstellung trug keine
Früchte und spätestens nach dem 3:0 in
der 68. Minute war das Spiel gelaufen.
Was folgte war noch der vierte Treffer in
der 72. Minute.
Leider erreichte kein Spieler von uns Normalform, obwohl wir sehr optimistisch
nach Herrenberg angereist waren. Nun
heisst es aber, nicht den Kopf in den Sand
stecken, sondern Mund abwischen und in
den anstehenden Trainingseinheiten Vollgas geben, damit wir im nächsten Spiel,
am kommenden Samstag gegen den GSV
Maichingen I, wieder zeigen, was wirklich
in uns steckt.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Simon Weiße, Jan Bzullak, Luca Gröning,
Paul Bahlinger, Kevin Kraiß, Marvin Wolf,
Seyit Sen, Paul Binder, Felix Weiße, Luis
Höpfer, Marco Völler, Felix Breitling, Niklas Wunsch, Marco Nüßle und Silas
Nüßle.
B2: Erster Dreier gegen den Tabellenzweiten aus Weil i. Sch.
Spiel SG B 2 Junioren –
Spvgg. Weil im Sch. 2
4:2 (2:0)
Endlich die ersten Punkte eingefahren!!!
In einem tollen Spiel holte unsere ersatzgeschwächte B2 gegen den bisherigen
Tabellenzweiten aus Weil i. Sch. einen
völlig verdienten 4:2 Erfolg.
An diesem Wochenende konnten sage und
schreibe 10 Spieler wegen Verletzungen
oder Krankheit nicht spielen. Davon war
allerdings überhaupt nichts zu spüren.
Von Anfang an spielten wir sehr diszipliniert in der Defensive und hatten durch
unseren „Sturmtank“ Mario auch gleich
einen Pfostenschuss zu verzeichnen. In
der Abwehr konnte Felix, wieder mal im
Tor, eine hochkarätige Chance zunichte
machen. Nach 20 Minuten setzte Mario
sich energisch an der Außenlinie durch,
flankte zur Mitte und Daniel machte mit
einem blitzsauberen Kopfballtor das 1:0.
Weil war sichtlich geschockt, denn ein
paar Minuten später marschierte Maik
durchs Mittelfeld, passte auf Robin,der in
den 16m lief. Das Durcheinander im 16m
nutze dann Ylber um aus der Drehung
auf 2:0 zu erhöhen.
Nach der Pause wollte Weil alles, aber
unser erster Angriff endete mit einem
Handspiel im 16-er. Den fälligen Elfmeter
versenkte Mario souverän zum 3:0.
Damit war das Speil entschieden. Weil
machte komplett auf, blieb aber entweder
an unserem Abwehrbollwerk hängen oder
scheiterte am super haltenden Felix. Wir
hatten dem zufolge Konterchancen, die
wir allerdings nicht verwerten konnten.
Nach einer Ecke verkürzte Weil auf 1:3
aber mit einem weiteren Konter erhöhten wir postwenden wieder auf 4:1 durch
Mario. Das 2:4 war dann lediglich noch
Ergebniskosmetik. Wir selbst hatten noch
Chancen zu weiteren Toren, aber auch so
war es ein toller Erfolg.
Selbst der gegnerische Trainer und deren
Zuschauer lobten die Leistung unserer
Jungs.
Herzlichen Glückwunsch an alle 13 Spieler
zur tollen Leistung!!
Es spielten:
Felix Löhmann, Marc Rothe, Fabian Weil,
Daniel Gärtner, David Mutz, Manuel Schechinger, Ylber Kurtali, Maik Malyska, Robin Müller, Mert Özgül,
Oli Barthel, Mario Paulus, Steffen Marquardt.
C-Jugend
C2: VFL Herrenberg II –
SGM KDO II
3:1
Am Samstag, 11. Oktober, 12.45 Uhr spielten wir in Herrenberg unser zweites Spiel.
In einem von Anfang an ausgeglichenem
Spiel konnten wir uns dem Gegner gegenüber gut behaupten. Wir standen hinten sehr gut und haben ebenfalls unsere
Chancen gehabt. Erst durch eine Einzelaktion des gegenerischen 7er kamen die
Herrenberger zum 1:0. Nach der Pause
kamen wir wieder gut ins Spiel und hatten zunehmend unsere Chancen – leider
haben wir diese immer wieder vergeben.
Erst nachdem wir das 3:0 bekommen haben (wieder durch den gegnerischen 7er),
wurden wir mutiger und konnten in der
59. min durch Mike Bauer den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. Es ging ein sehr
ansehnliches Spiel zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten Gegner.
Spieler (Tore) Marius Dargel, Mehmet
Arslan, Mike Bauer (1), Silas Motzer, Julian Jost, Finn Tiede, Maxi Landenberger,
Nick Gayer, Tobias Krainer, Lukas Blasius,
Paul Grötzner, Eric Bruckner, Ruben Nüßle, Jannick Stoll
SGM C1 weiter in Erfolgsspur
SGM C1 – SGM Schönbronn1
6:1
Gegen Schönbronn erwischte das Team
einen Blitzstart: Schon nach 5 Minuten
stand durch Tore von Tobias Wick und
Daniel Paulus eine 2:0 Führung zu Buche.
Doch wenig später erzielten die Schönbronner ein vermeidbares Gegentor, und
das Spiel wurde doch wieder spannend
und die Sicherheit schwand dahin. In
der Folge mangelte es zu oft an klaren
Offensivaktionen und der Gegner war
uns ebenbürtig. Auch der Treffer zum
3:1 durch Daniel Paulus vermochte keine
Sicherheit in‘s Spiel zu bringen. Erst zu
Beginn der zweiten Halbzeit, als durch
Tobias Wick der Treffer zum 4:1 erzielt
wurde, gelang es der Mannschaft wieder,
das Spiel zu kontrollieren und zu gestalten. So konnten schließlich Luca Bukowski und Thomas Schechinger den etwas zu
hohen 6:1 Endstand herstellen.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz
(Tore): Nico Mensch, Lukas Dengler, Daniel Paulus (2), Luca Bukowski (1), Bjarne
Bues, Jonas Nüßle, Tim Paulus, Daniele
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Fischer, Simon Wäschle, Tobias Wick (2),
Thomas Schechinger (1), Patrick Vauth,
Simon Peuser
Am kommenden Samstag, den 18. Oktober spielen wir um 14.00 Uhr in Tailfingen
gegen SGM Gäufelden. Nachdem wir in
der vergangenen Woche die Tabellenführung ausgebaut haben, gilt es nun, auch
entsprechend aufzutreten und das spielerische Element zu verbessern.
D-Jugend
D1-Jugend 3. Platz beim
VR-Talentiade CUP in Gärtringen
Nachdem die Jungs am 03.10. in Überberg den 2. Platz belegten, hat sich die
D1 für die Endrunde der besten 20 Mannschaften im Bezirk BB/CW am 12.10. in
Gärtringen qualifiziert.
Im ersten Gruppenspiel gegen die SGM
Oberes Nagoldtal haben wir leider die
ersten Minuten verschlafen und mussten
somit einem 0:1 Rückstand hinterlaufen.
Doch die D1 hat das Spiel durch Tore von
Kevin und Luis noch gedreht.
In der Vorrunde gab es dann noch 2 weitere souveräne Siege gegen Grafenau
(2:0) und Weil im Schönbuch (1:0),....nur
gegen Maichingen 3 haben wir 0:0 gespielt.
Damit hat sich die Mannschaft als Gruppenerster für das Viertelfinale qualifiziert, im Viertelfinale gegen Maichingen
2 endete das Spiel nach regulärer Spielzeit 0:0, damit musste die Entscheidung
im 9m schießen fallen.
Im 9m schießen hatten wir dann das
Glück auf unserer Seite, somit standen
wir im Halbfinale gegen Herrenberg 1.
Leider hatten wir in den ersten Minuten
zu viel Respekt vor dem Gegner, Herrenberg hat das ausgenützt und das Spiel
verdient 2:0 gewonnen.
Im Spiel um Platz 3 haben wir dann gegen Holzgerlingen 1 wieder nach 9m
schießen gewonnen.
Die besten 3 Mannschaften aus dem Bezirk qualifizieren sich für die Verbandsvorrunde in der Halle am 16.11, Jungs
ihr seid dabei, darauf könnt ihr Stolz
sein!
Herzlichen Glückwunsch!
In der D1 haben folgende Spieler gespielt:
Marwin (TS), Luis (1), Cedric, Aaron (1),
Kevin (3), Harry, Niclas, Laslo, Lukas
SGM D1
E-Jugend
E2: Niederlage in Dagersheim II 4:2
Am vergangenen Samstag spielten wir
gegen den TSV Dagersheim 2. Die erste
Halbzeit wurde von unseren Jungs komplett verschlafen. Weder die Deckung der
Gegenspieler noch das auftreten als Team
hat funktioniert. So ging der Rückstand
zur Halbzeit in Ordnung. In der zweiten
Halbzeit waren unsere Jungs wie ausgewechselt. Plötzlich spielten wir Fußball,
spielten miteinander und kämpften miteinander. So erziehlten wir auch noch die
zwei Anschlusstreffer und hatten sogar
noch Pech im Abschluss. Alles in allem
hatte die erste Halbzeit wenig mit Fußball
zu tun, wohingegen die zweite Halbzeit
eine war auf die wir aufbauen können.
Hätten wir von Anfang an so gespielt wie
in der zweiten Halbzeit hätten wir dieses
Spiel nicht verlieren müssen.
F2 – Jugend
3. WFV-Spieltag in Kuppingen
Am Samstag den 11. Oktober stand der
erste Heimspieltag der F2-Jugend auf
dem Programm. Für das neue Trainerteam Chris und Nico der erste Heimspieltag.
SV Magstadt – TSV Kuppingen (4:3)
Bereits zwei Wochen zuvor war es ein
enges Spiel gegen Magstadt, mit dem
glücklicheren Ende für die Tiger. Dieses Mal sollte es nicht so laufen. Beide
Teams begegneten sich auf Augenhöhe.
Ein absolut tolles Spiel. Jannik brachte
seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.
Aber Magstadt kam zurück, 1:2. Das Spiel
wurde kurioser weise bereits nach 10 Minuten abgepfiffen. Die fehlende Spielzeit
nachgeholt. In diesen 5 Minuten gaben
die Tiger noch einmal alles, Luca zum 2:2
und 3:2, Magstadt mit zwei Treffern zum
3:4. Kurz vor Schuss vereitelte der Magstadter Torhüter zwei Großchancen. Die
erste Saisonniederlage stand fest, das erarbeitete und verdiente Quäntchen Glück
heute auf Seiten der Magstadter.
TSV Kuppingen – TV Altdorf
(8:1)
Ein Spiel, über welches nicht viele Worte
zu verlieren sind. Marit gab ihr Debüt für
die Tiger, Hakan stand kurz vor seinem
ersten Treffer. Jeder einzelne Spieler
zeichnete sich mit einer tollen Leistung
aus. Am Ende ein verdienter Erfolg, auch
in dieser Höhe. Den Auftakt gab Luca,
darüber hinaus erfolgreich vor dem Tor:
Leo, Lucca, Max und Mika mit seinem ersten Treffer.
GSV Maichingen – TSV Kuppingen (1:1)
Die Tiger waren gewarnt, Maichingen ein
sehr starker Gegner, die im vorherigen
Spiel Magstadt schlagen konnten. Die
Defensive stand auf beiden Seiten sehr
sicher. Chancen wurden kaum zugelassen. Dennoch konnte Maichingen mit
einem sehenswerten Schuss 1:0 in Führung gehen. Die Tiger gaben alles, aber
haderten mit der Chancenauswertung
(2x Pfosten, mehrere weitere Möglichkeiten). Zwei mal Pfosten, einige Schüsse knapp vorbei oder drüber. Es war zum
Haare ausreisen. Aber aufgeben gibt es
für kleine Tiger nicht. Kurz vor Schluss
der verdiente Ausgleich, erarbeitet von
Lucca und Leo. Ein Unentschieden, das
aufgrund des späten Ausgleiches wie ein
Sieg gefeiert wurde.
TSV Kuppingen – GSV Maichingen II
(10:3)
Gegen Maichingen II wurde es von Beginn
an deutlich. Es gab zahlreiche Möglichkeiten, nicht alle wurden verwertet. So
konnte man sich den ein oder anderen
Lapsus in der Defensive erlauben, wobei
Max in seinem ersten Spiel im Tor gegnerische Chancen weitestgehend vereiteln
konnte. Tarik glänzte als Flügelflitzer mit
super Pässen in die Mitte, Nico und Tarik
erzielten ihre ersten Tore. Am Ende ein in
dieser Höhe absolut verdienter Sieg.
Kader
Jannik (3), Lucca (4), Luca (6), Mika (1),
Max (1), Nico (1), Marit, Hakan, Leo (5),
Tarik (1)
Fazit
Ein gut gelungener Heimspieltag, auch
wenn die Tiger nun nicht mehr ungeschlagen sind. Marit mit ihrem Debüt,
gleich drei Spieler mit ihren ersten Torerfolgen.
An dieser Stelle ein ganz großer Dank an
alle Helfer und Unterstützer in der Vorbereitung sowie in der Durchführung des
Heimspieltages. VIELEN DANK!
KUPPINGEN 47
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
2. WFV-Spieltag in Sindelfingen
Am Sonntag den 28. September fand der
zweite WFV-Spieltag unserer F2-Jugend
in Sindelfingen statt.
TSV Kuppingen – SV Aidlingen (3:2)
Die etwas spätere Abfahrt als zum vorherigen Spieltag sorgte nicht dafür, dass
alle Tiger im ersten Spiel von Beginn an
hellwach waren. Im Grunde verschliefen
die Tiger die ersten 10 Minuten, schnell
lagen sie 0:2 zurück. Dafür gingen die
Tiger die letzten 5 Minuten umso bissiger und spielfreudiger an. Cedrik nahm
sich den Ball, ein schön ins lange Eck geschlenzter Bal, und gab damit den Auftakt zur Aufholjagd. Zwei tolle Zuspiele
von Jannik auf Lucca, das Spiel war gedreht, der Auftaktsieg perfekt.
SV Magstadt – TSV Kuppingen (4:6)
Zwei Mannschaften auf dem selben guten spielerischen Niveau. Von Beginn an
gab es Chancen hüben wie drüben, mit
dem glücklicheren Ende auf der Seite
der weißen Tiger. Das glückliche Ende
wurde hart erarbeitet. Eine tolle Torhüterleistung durch Tarik, keine schwächen
im Abschluss, tolle Passstafetten. Jannik
mit dem 1:0, Leo mit dem 2:0. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer egalisierte Max zum 3:1. Magstadt blieb dran,
aber Lucca erhöhte eiskalt zum 4:2, Leo
zum 5:3 und schließlich Jannik kurz vor
Schluss zum 6:4.
TSV Kuppingen – VfL Sindelfingen II
(3:3)
Bereits eine Woche zuvor war das Spiel
gegen Sindelfingen II äußerst knapp. Auch
dieses mal sollte sich daran nichts ändern.
Leo und Lucca brachten die Tiger zwar 3:1
in Führung, dennoch konnte dieses Mal
Sindelfingen ausgleichen. So stand am
Ende ein 3:3 zu Buche, dass sich eher wie
eine Niederlage anfühlte. Sindelfingen war
zwar der erwartet starke Gegner, dennoch
spielten sich die Tiger viele Möglichkeiten
heraus. Das Quäntchen Glück blieb verwehrt, somit am Ende nach einer tollen
Leistung ein 3:3.
TV Altdorf II – TSV Kuppingen (0:8)
Den ersten Punktverlust in dieser Saison
wollten die Tiger nicht auf sich sitzen lassen und gingen von Beginn an mit vollem Einsatz zur Sache. Jeder im Kader
gab Vollgas. Unser Youngster Cedrik aus
der F3 glänzte als Passgeber ebenso wie
Jannik. Lucca bewies einmal mehr seine
Goalgetter Fähigkeiten und Leo, Max,
Jannik waren nicht minder kaltschnäuzig vor dem Tor. Somit ein am Ende ungefährdeter und deutlicher Erfolg gegen
Altdorf II.
Kader
Jannik (3), Lucca (9), Leo (4), Tarik, Nico,
Mika, Max (3), Cedrik (1)
Fazit
Auch der 2. WFV-Spieltag wurde ein
erfolgreicher Spieltag für die weißen
Tiger, die weiterhin ungeschlagen sind.
Lediglich Sindelfingen II konnte bisher
für einen Punktverlust sorgen. Die kommenden Spieltage werden sicherlich
nicht einfacher. Magstadt ist definitiv auf
Augenhöhe. Diesen Vergleich wird es am
11. Oktober in Kuppingen im Auftaktspiel
direkt erneut geben.
Termine 2014
Sonntag, 19. Oktober
4. WFV Spieltag in Maichingen
Sonntag, 21. Dezember
Hallenturnier in Herrenberg
Termine 2015
Dienstag, 6. Januar
Hallenturnier in Kuppingen
Sonntag, 25. Januar
Hallenturnier in Pleidelsheim
Sonntag, 1. März
Hallenturnier in Beihingen
F1 – Jugend
Termine 2014
Sonntag 19. Oktober
4. WFV Spieltag in Sindelfingen
Bericht zum WFV Spieltag
in Maichingen folgt.
Bambinis
3. Spieltag in Weil im Schönbuch
Am Samstag den 11. Oktober hatten unsere weißen Haie Ihren dritten Spieltag
auf Sportgelände in Weil im Schönbuch.
Bei wechselhaftem Wetter, konnten wir
3 Siege, 2 Unentschieden einfahren und
mussten 1 Niederlage hinnehmen. Die einzelnen Ergebnisse sind auch auf unserer
Homepage zu sehen.
TV Gültstein – TSV Kuppingen
1: 1
Tor: Tim
TSV Kuppingen – SV Affstätt
2: 1
Tore: Elias und Samuel
Spvgg Weil im Schönbuch –
TSV Kuppingen
2: 0
TSV Kuppingen – VfL Herrenberg
1: 1
Tor: Samuel
TSV Kuppingen –
SpVgg Holzgerlingen
1: 0
Tor: Elias
GSV Maichingen 4 – TSV Kuppingen 0: 4
Tore: Tim, Elias, Cedrik, Lea, Simon G.
Hadi, Samuel
Zum Einsatz kamen Tim, Elias, Cedrik,
Lea, Simon G. Hadi, Samuel
Termine 2014/2015
4. Spieltag Grafenau in
Dätzingen
TSV Grafenau – TSV Kuppingen 10.16 Uhr
TSV Kuppingen – SV Nufringen 2 10.48 Uhr
TSV Kuppingen – TV Darmsheim
11.20 Uhr
VfL Sindelfingen 3 – TSV Kuppingen
11.44 Uhr
TSV Kuppingen – GSV Maichingen 4
12.08 Uhr
VfL Sindelfingen – TSV Kuppingen
12.32 Uhr
nähre Informationen erhaltet Ihr im Training
Termine 2015
Hallenturnier in Kuppingen
Dienstag 6. Januar 2015
9.00 bis 13.30 Uhr
kanntes Gesicht den „Col de Schanzenbuckel“ heraufgerannt kam wurde lautstark angefeuert. Aber auch den vielen
unbekannten Läufer wurde viel Beifall
geklatscht, denn so manch Eine/r gab
auf diesem kurzen Wegstück „Vollgas“
und wurde dementsprechend gefeiert.
Eng wie auf der Tour de France ging es
daher und viele Kinder wurden von den
LäuferInnen „abgeklatscht“. Auch bei
dem Essen- und Getränkestand vom Förderverein war großer Andrang und viele
ließen sich eine heiße Gulaschsuppe oder
ein Gläschen Wein schmecken. Perfekt
war es, dass auf der anderen Straßenseite die Ev. Kirche ihren Stand aufgebaut
hat und Waffeln und Crepes anbot. So
konnte man wechseln von süß zu deftig
oder andersherum. Und natürlich kamen
dadurch noch mehr Fans und Zuschauer
in die Stefanusstraße.
Ganz herzlichen Dank an
-Marina und allen „TSV’lern“, die beim
Auf- und Abbau mitgeholfen haben
-an alle Fans/Zuschauer für die super
Stimmung am „Col de Schanzenbuckel“
und natürlich an die Abt. Lauftreff, denen wir diesen schönen Lauf durch unser
Kuppingen zu verdanken haben J!!
Vorstand Förderverein Fußball
Der Kartenvorverkauf hat begonnen
Im Vorverkauf kosten die Karten 8,00
Euro, an der Abendkasse 10,00 Euro
Vorverkaufsstellen:
Kondidtorei Kohler, Metzgerei Kuttler,
Sportheim Kuppingen „Unter den Linden“
Spieler des TSV KUppingen und Ticket
Hotline: 07032 330110
Vor allem der Nachtlauf hat es in diesem
Jahr den Sportbegeisterten angetan. Die
Teilnehmerzahl im Haupt-, Jedermannund Juniorlauf lagt mit knapp 570 um 15
% höher als vergangenes Jahr! Benachbarte Lauftreffs, die Cracks der Szene,
kirchliche Organisationen, Freundeskreise... alle waren mit von der Partie und kamen mit guten Zeiten oder einem ordentlichen Genusslauf auf ihre Kosten.
Danke an die Stimmungsnestle
Mit der Krone, dem Musikverein, der ev.
methodischen Kirche, dem Treff am Eck,
dem Förderverein Fußball und der ev. Kirchengemeinde haben wir im ganzen Ort
Topp-Stimmungsneschtle, die sehr zum
besonderen Flair der Veranstaltung beitragen. Herzlichen Dank an dieser Stelle
für die geniale Zusammenarbeit und das
unkomplizierte Miteinander!
Danke an alle Helfer und Sponsoren
Ein Lauf dieser Kategorie braucht viele
helfende Hände, Verständnis und Unterstützung von vielen Seiten.
Ein herzliches Dankeschön allen Helfern
des Lauftreffs. Ohne ein so schlagkräftiges und hilfsbereites Team wäre DAS
nicht möglich. Danke den FFW Affstätt
und Kuppingen für die professionelle
Ausleuchtung, den Sponsoren für alle
Unterstützung, dem DRK, der Polizei und
der Stadt Herrenberg.
Danke allen Kuppingern für ihr entgegengebrachtes Verständnis, dass der
Lauftreff einmal im Jahr für 2 Stunden
den Flecken zur autofreien Zone macht.
Wir wissen, dass das nicht immer einfach
ist und sind sehr dankbar für ihre Unterstützung!
Tanja Ruppert im Ziel
Abteilung Lauftreff
Förderverein
Fußball
Stimmungsnest beim Mofängerlauf
Mondfängerlauf/Stimmungsnest „Col de
Schanzenbuckel“ in der Stefanusstraße
An einer der kürzesten und steilsten
Straße in Kuppingen war am Samstagabend der Andrang wieder so groß, dass
das „Sträßle“ von oben bis unten mit
Zuschauern gesäumt war. Sobald ein be-
Kornwestheim Triathlon
Da Annette Sasse der Triathlon in Sindelfingen so viel Spaß gemacht hat,
hat sie gleich den nächsten nachgelegt.
Ebenfalls eine Sprintdistanz, dieses Mal
in Kornwestheim. Sie benötigte für die
500m Schwimmen 10:39min, dann folgten 20Km auf dem Rad in 55:16min und
zum Abschluss 5,3Km Laufen in 27:14min.
Mit der Gesamtzeit von 1:33:09 h wurde
sie 8. in der W40.
Kuppingen fest in Läuferhand
Der Lauftreff des TSV Kuppingen zeigte
der Laufszene wieder einmal mehr, dass
er sein Handwerk versteht. Und Kuppingen präsentierte sich weit über die Kreisgrenzen hinaus von seiner allerfeinsten
Seite! „Für mich ist das der schönste Lauf
des Schönbuch-Cups“ so der Kommentar
von Heinz Röchert vom TSV Grafenau.
6. Kuppinger Mondfängerlauf
Hauptlauf über 10 Km
15. Roth, Alexander0:37:334. M45
22. Sattler, Rainer0:38:315. M
27. Schmid, Andreas0:40:185. M40
43. Dietrich, Tim0:41:413. MJ U20
87. Funk, Markus0:45:0124. M45
91. Zelßmann, Hagen0:45:058. M50
97. Mayer, Albrecht0:45:253. M55
103. Schuker, Thomas0:45:5331. M45
146. Sasse, Annette0:47:361. W40
150. Piske, Michael0:47:582. M65
186. Lohrer, Thomas0:49:2249. M45
191. Ruppert, Tanja0:49:315. W
202. Kopp, Petra0:50:052. W50
242. Schauer, Jürgen0:51:5561. M45
244. Kempf, Steffi0:51:575. W40
288. Pankalla, Michael0:54:3525. M
383. Zelßmann, Katrin1:02:269. W50
384. Kopp, Christoph1:02:2643. M50
Juniorcup weiblich U16 über 6,7 Km
3. Zelßmann, Viktoria33:543. WU16
20. Groeper, Hannah48:5820. WU16
Juniorcup weiblich U18 über 6,7 Km
1. Zelßmann, Christine34:151. WU18
48 KUPPINGEN
Jedermannlauf über 6,7 Km
9. Kohler, Andreas31:489. M
13. Roth, Marcel32:5213. M
21. Stickel, Albrecht36:2621. M
30. Kohler, Liesel37:4630. W
44. Sautter, Markus39:0244. M
53. Stumpf, Thomas40:4453. M
61. Strohäcker, Franziska42:3261. W
79. Lohrer, Ute46:2079. W
91. Groeper, Uta48:5991. W
Schülerläufe
Schüler U14 über 2,3 Km
8. Turek, Tim09:388. MJ U14
13. Schmid, Pascal10:1613. MJ U14
Schülerinnen U14 über 2,3 Km
23. Reinhardt, Laura12:0723. WJ U14
Schüler U12 über 1,15 Km
17. Turek, Lennart04:3717. MK U12
23. Schöll, Fabrice04:5023. MK U12
37. Olbrich, Elias05:1237. MK U12
42. Groeper, Bastian05:2142. MK U12
44. Büchner, Arne05:2644. MK U12
Schülerinnen U12 über 1,15 Km
14. Hofmeister, Kim Moana04:5314. WK
U12
16. Kempf, Jule04:5816. WK U12
33. Brouilly, Emma05:2333. WK U12
37. Schuker, Amelie05:3337. WK U12
39. Groeper, Hannah05:3839. WK U12
40. Albrecht, Larissa05:3940. WK U12
41. Henne, Madeleine05:4041. WK U12
Schüler U10 über 1,15 Km
11. Berstecher, Marius04:4611. MK U10
16. Supper, Finn04:5816. MK U10
24. Mayer, Moritz05:0524. MK U10
27. Büchner, Till05:1627. MK U10
Schülerinnen U10 über 1,15 Km
4. Deuschle, Clara04:594. WK U10
9. Rettich, Antonia05:159. WK U10
9. Ahlert, Annalena05:159. WK U10
11. Speer, Leonie05:1811. WK U10
12. Kempf, Malin05:2412. WK U10
14. Klemme, Maja05:3114. WK U10
15. Pandl, Franziska05:3415. WK U10
17. Hofmeister, Kiana05:5117. WK U10
19. Henne, Romy05:5319. WK U10
Bambinilauf über 250m
Berstecher, Nele, Brenner, Lara, Brenner,
Lilly, Brenner, Luca, Deuschle, Priska,
Gerbith, Simon, Hartmann, Finn-Luis,
Hartmann, Leon-Moritz, Heselschwerdt,
Nico, Juhasz, Paul, Löhmann, Hannah,
Marquardt, Lenny, Rettich, Paulina, Supper, Malti, Testmann, Theo, Tiede, Mika
Wacker, Cedrik, Wacker, Ellen
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Walking:
Montag: 8.30 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Mittwoch: 18.00 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Samstag: 17.00 Uhr,
Sportanlagen TSV Kuppingen
Petra Mikolaizak, Telefon 07032 938864
(pmiko@web.de)
Hallentraining des Lauftreffs beginnt
am 15. Oktober
So manch eine/r steht schon in den Startlöchern! Denn ab Mittwoch 15. Oktober
geht’s wieder in die Halle. Das reine
Lauf- bzw. Walkingtraining findet über die
Wintersaison weiterhin am Samstag statt.
Die Walking-Truppe trifft sich mittwochs
zusätzlich noch um 16.00 Uhr (nach der
Zeitumstellung!!!).
Unter der Anleitung von Kirsten Baumann stärken wir in der Halle, als Ergänzung zum Laufen und Walken, verstärkt
die vernachlässigten Muskelpartien im
Schulter-, Arm-, Rumpf- und Bauchbereich. Gezielte Dehnungs- und Kräftigungsgymnastik und die Schulung der
Koordination sind ein optimaler Ausgleich
und helfen sowohl Läufern und Walkern
beweglicher zu bleiben.
Das Training findet über den Winter jeden Mittwoch von 19.45 bis 21.00 Uhr in
der Sporthalle der Kuppinger Grund- und
Hauptschule statt (außer in den Schulferien).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Lauftreff für alle Altersund Leistungsklassen:
Montag: Nach Absprache – Sportanlagen
TSV Kuppingen
Mittwoch:
18.00 Uhr, Sportanlagen TSV Kuppingen
Samstag:
17.00 Uhr, Sportanlagen TSV Kuppingen
Sonntag:
9.30 Uhr, Gemeindehalle Kuppingen (Lange Läufe). Jeden 1. Sonntag im Monat im
Schönbuch: Treffpunkt Waldfriedhof Herrenberg
Kinder-Lauftreff
Gruppe 1:
Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren
Mittwoch, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Kuppingen Gemeindehalle
Nicole Stümpel, Telefon 07032 34587
Uta Groeper, Telefon 07032 959482
Gruppe 2:
Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren
Dienstag, 18.00 bis 19.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Gisela Funk, Telefon 07032 31983
Thomas Schuker, Telefon 07032 35089
Jugend-Lauftreff: (ab 14 Jahre)
Mittwoch: 18.15 bis 19.45/20.00 Uhr,
Kuppingen Sporthalle
Bitte Kleidung für drinnen und draußen
mitbringen
Gabi Manz, Telefon 07034 643498
Roland Weiler, Telefon 0172 7474444
Abteilung Tennis
Tennistraining für Kinder
Möchte Ihr Kind gerne mit dem Tennisspielen anfangen, dann nehmen Sie kurz
mit unserem Vereinstrainer Marcus Krauß
Kontakt auf. Voraussetzung für die Teilnahme am Tennistraining ist jedoch eine
Mitgliedschaft in der Tennisabteilung des
TSV Kuppingen. Weitere Informationen,
erhalten Sie von unserem Vereinstrainer
Marcus Krauß Telefon 0176 45077444
oder E-Mail: marcuskrauss@gmx.de.
E-Mailadressen
Um Informationen schneller und bequemer weiterleiten zu können, wäre es super, wenn die Mitglieder, von denen wir
noch keine E-Mailadresse haben, uns diese kurz unter petra@barthies.de mitteilen könnten. Bitte denkt daran, auch jede
sonstige Änderung ist wichtig. Danke.
Schauen Sie einfach mal rein, oder gleich
auf der Tennisanlage vorbei!!
Für mehr Infos klicken Sie doch einfach
mal auf unsere Homepage: http://www.
tsvkuppingen.de/0/tennis.htm
Ihre Ansprechpartner der
Tennisabteilung des TSV-Kuppingen
Abteilungsleiterin: Petra Barth
Telefon 930792, petra@barthies.de
Kassiererin: Dagmar Mayer-Koch
Telefon 784421, dkvamv@web.de
Trainer: Marcus Krauß
Telefon 0176 45077444, marcuskrauss@
gmx.de
Schriftführerin: Brigitta Kamann
Telefon 7843998, brigitta.kamann@gmx.net
Technikwart: Rolf Dengler
Telefon 7848502, rolfdengler@web.de
Jürgen Gayer, Telefon 330489
gayerjuergen@aol.com
Tennis Trainerstunden!!!
Für individuelle Vereinbarungen bitte
selbst Kontakt aufnehmen mit der Tennisschule fun&success Martin Stefanek Telefon 07032 77911 E-Mail: ts@fun-success.
de, bzw. MAKeway Marcus Krauß, Handy
0176-45077444 www.makeway.de
Abteilung Tischtennis
Zweite Kuppinger Mannschaft bleibt
siegreich
Kuppingen II – knapper 9:7 Sieg in
Magstadt
Nach der kurzfristigen Verletzung der
Nr. 2, Michael Liessel, trat der TSV Kuppingen II stark ersatzgeschwächt auf, da
auch zwei weitere Stammspieler Robert
Fackner und Felix Seitz nicht verfügbar
waren.
Jedoch konnten schon Bastian Schäffer
und Andreas Max, sowie Tobias Seckinger
und Matthias Heckner ihr Doppel jeweils
mit 3:0 Sätzen für Kuppingen entscheiden. Das stärker eingeschätzte dritte
Doppel mit Uwe Leitol und Christoph
Klink verlor in jeweils knappen Sätzen
mit 1:3. Nachdem dann aber Andreas Max,
Bastian Schäffer und Matthias Heckner
ihre Einzel klar gewonnen hatten, stand
es zwischenzeitlich 5:1 für Kuppingen, und
es sah nach einer klaren Angelegenheit
aus. Allerdings konnten Tobias Seckinger
und Christoph Klink nicht nachziehen und
verloren ihre Einzel. Uwe Leitol gewann
danach sein erstes Einzel souverän mit
3:1 Sätzen zum 6:3 Zwischenstand für
Kuppingen.. Das vordere Kuppinger
Paarkreuz war gestern in Topform, so
dass Bastian Schäffer auch sein zweites
Einzel deutlich mit 3:1 Sätzen gewann.
Andreas Max zeigte dagegen im fünften
Satz starken Kampfgeist, indem er einen
4:10 Rückstand wettmachte und das Spiel
noch für sich entschied. Dass dies entscheidend sein würde, konnte bei einem
8:3 Zwischenstand niemand ahnen. Die
nachfolgenden vier Einzel gingen jedoch
deutlich an die Gegner aus Magstadt, so
dass bei 8:7 Führung für Kuppingen das
Schlussdoppel entscheiden musste. Dieser Punkt ging jedoch kampflos an Kuppingen, da einer der Doppelspieler des
SV Magstadt die Halle bereits vorzeitig
verlassen hatte. In ihrer starken Tagesform hätten Bastian Schäffer und Andreas Max diesen Punkt bestimmt auch so
eingefahren.
Jugend II – Nichts zu holen
beim TSV Steinenbronn
Eigentlich in Bestbesetzung mit Lucas
Moser, Patrick Buscheck, Eric Clauß
und Nils Firschau trat die 2. Kuppinger
Jugendmannschaft in Steinenbronn an.
Dennoch gab es beim 6:0 für Steinenbronn nicht viel zu holen. Lediglich das
Doppel Eric Clauß/Nils Firschau ging über
5 Sätze, musste dann aber doch dem
Gegner gratulieren.
Unsere spezielle Jugendarbeit -Integration und sportliche Förderung im Tisch-
tennis- wird dankenswerterweise gefördert im Rahmen des Bundesprogramms
TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ
STÄRKEN. Hauptziel ist es Jugendlichen
mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam sportlich zu fördern, gegenseitige Toleranz sowie Teamarbeit zu stärken
und in den Sportverein zu integrieren.
Ausblick:
Samstag 18. Oktober
13.00 Uhr Jugend: TSV Kuppingen –
VfL Herrenberg IV
13.00 Uhr Jugend: TSV Kuppingen II –
VfL Herrenberg V
16.00 Uhr TSV Kuppingen IV –
SV Gebersheim II
18.00 Uhr TSV Kuppingen III –
TT Schönbuch IV
19.30 Uhr TSV Kuppingen –
VfL Sindelfingen
Sonntag 19. Oktober
10.00 Uhr TSV Kuppingen III –
TT Mötzingen III
TT-Training in der Gemeindehalle
Montags und Freitags
18.15 bis 20.00 Uhr Jugendtraining
20.00 bis 22.00 Uhr Aktiventraining
Leiter Spielbetrieb: Werner Schäffer,
07032 34985
Jugendleiter: Felix Seitz, 0151 29116534
Abteilungsleiter:
Walter Hestler, 07032 34381
Abteilung Turnen
Regelmäßige Bewegung und körperliche
Aktivität hat viele positive Effekte:
· Höhere Leistungsfähigkeit im Alltag
· Verbesserte Lebensqualität
· Vorbeugung von Krankheiten
· Verbesserte Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit
Im TSV Kuppingen finden Sie ein breit
gefächertes Angebot im Bereich Freizeit-,
Fitness- und Gesundheitssport – bei uns
unter GYMWELT zusammengefasst.
Der TSV Kuppingen bietet Ihnen:
·Fitness, Gesundheit und Spaß in der Gruppe
·Trends zum Schnuppern und Ausprobieren
· Angebote für alle Interessen, Altersgruppen und Bedürfnisse
Mehr Informationen zur Gymwelt findet ihr unter www.tsvkuppingen.de/0/
turnen.htm
Übungs- und Trainingszeiten
im Überblick
Jugendturnen
Montags Gemeindehalle
Kinderturnen 1 ab 4 Jahre
15.00 bis 16.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Kinderturnen 2 ab 5 Jahre
16.00 bis 17.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Vorschulturnen 5 bis 6 Jahre
17.00 bis 18.00 Uhr
Ute Wolf-Utz, 329404
Montags Sporthalle
Jungen/Mädchen 1. und 2. Klasse
17.00 bis 18.00 Uhr
Ramona Nüßle, 34870
Gerätturnen Mädchen ab 6 Jahre
17.00 bis 19.00 Uhr
Claudia Tischer, 34686
KUPPINGEN/OBERJESINGEN
OBERJESINGEN 49
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Mädchen/Jungen ab 3. Klasse
17.00 bis 19.00 Uhr
Ramona Nüssle, 34870
Mittwochs Gemeindehalle
Rope Skipping ab 6 Jahre
18.30 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Eltern-Kind-Turnen ab 1,5 Jahre
10.00 bis 11.00 Uhr
Sabine Langanki, 918430
JumboSport 12 bis 16 Jahre
15.30 bis 16.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Freizeitsport (Gymwelt)
Montags Sporthalle
Männer – Ball-Spiele und Gymnastik
20.30 bis 22.00 Uhr
Edmund Falk, 31614
Männer – Rückengymnastik
20.30 bis 21.30 Uhr
Herbert Stöcker, 33739
Dienstags Gemeindehalle
Konditions- und Fitnessgymnastik
9.15 bis 10.15 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Eltern-Kind: Die Gruppe kann noch Verstärkung
gebrauchen.
Mittwochs Sporthalle
Frauen 1 - Gymnastik mit Musik
20.30 bis 22.00 Uhr
Ingeborg Drews, 32235
Freitags Gemeindehalle
JumboSport 6 bis 11 Jahre
14.30 bis 15.30 Uhr
Kim Stäublin, 919665
Mittwochs Gemeindehalle
Frauen 2 – Bauch Beine Po Gymnastik
19.45 bis 21.00 Uhr
Daniela Kraiß, 7971719
Rope Skipping
18.15 bis 19.45 Uhr
Gabi Heldmaier, 34920
Donnerstags Gemeindehalle
Senioren
9.00 bis 10.00 Uhr
Alexandra Gudath, 795474
Konditions- und Fitnessgymnastik
20.00 bis 21.00 Uhr
Alexandra Gudath 795474
Die Teilnahme an allen Angeboten ist jederzeit unverbindlich möglich.
Ortsverband
Kuppingen/
Oberjesingen
Herzliche Einladung zum Herbstfest
Unsere VdK-Mitglieder, ihre Angehörigen
und unsere VdK-Freunde und –Gönner laden wir herzlich zu unserem diesjährigen
Herbstfest im Gemeindehaus in Oberjesingen am Sonntag, 26. Oktober, ein.
Wie immer beginnen wir um 14.00 Uhr
(Zeitumstellung beachten!) mit Kaffee und Kuchen, den unsere Damen/
Vorstandsmitglieder für Sie gebacken/
gespendet haben. Anschließend wollen
wir Sie mit einem abwechslungsreichen
Programm unterhalten. Das Singen soll
natürlich auch nicht zu kurz kommen.
Freuen Sie sich mit uns auf diesen Nachmittag.
Sollte jemand nicht von seinen Angehörigen zum Gemeindehaus in Oberjesingen
gebracht und/oder abgeholt werden können, sprechen Sie bitte Herbert Häcker
(Telefon 31352) oder Dieter Breithaupt
(Telefon 31850) an.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.
Ihre Vorstandschaft
Das Amtsblatt
im Internet finden
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und
die früheren Ausgaben bis zum Jahr
2000 können Sie auf der Internetseite
der Stadt Herrenberg finden unter:
www.herrenberg.de /aktuelles/
amtsblatt
OBERJESINGEN
Abfuhr der Restmülltonne
Vom Bezirksamt
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 27. Oktober, statt.
Bezirksamt
Oberjesingen
Kocherstraße 20
Telefon 910547, Fax 910554
E-Mail: oberjesingen@herrenberg.de
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 20. Oktober, statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Montag, 27. Oktober, statt.
Sprechzeiten:
Montag 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag 16.00 bis 18.30 Uhr
Donnerstag, Freitag
9.00 bis 12.00 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
nach Vereinbarung
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Oberjesingen
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
Abfuhr der Biotonne
2.896
32
3
18
1
2.912
Arbeitsgemeinschaft
der örtlichen Vereine
Oberjesingen
Zur nächsten Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine am
Freitag, 17. Oktober 2014, 18.30 Uhr,
im Gemeindezentrum Oberjesingen,
Rheinstraße 77, (im Untergeschoss) sind
die Vertreter der Oberjesinger Vereine,
Gruppen und Organisationen herzlich
eingeladen.
Johannes Roller
Ortsvorsteher
www.oberjesingen700.de
Hauptversammlung der OGO
am 17. Oktober, 20.00 Uhr
Zur nächsten Hauptversammlung der
OGO laden wir alle Mitglieder und Freunde herzlich ein.
Sie beginnt im Anschluss an die Jahresplanung der Vereine gegen 20.00 Uhr im
unteren Mehrzweckraum des Gemeindezentrums.
Die Tagesordnung sieht die folgenden
Punkte vor:
1. Begrüßung
2. Kurzer Film vom Festwochenende
3. Finanzielle Bilanz
4. Vergütung der Helferstunden
5. Änderung der Beitragsordnung ab
2015
6. Herbstveranstaltung
7. Silvesterfeier
8. Helferfest
9. Zukünftige Aktivitäten der OGO
10. Verschiedenes
Ergänzungen und Anträge zur Tagesordnung hätten schriftlich bis zum 10. Oktober beim 1.Vorsitzenden eingegangen sein
müssen.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme
bei dieser spannenden Sitzung!
Rainer Scheu, 1.Vorsitzender
Thomas Cornelius, Schriftführer
„Museum Hägisstraße“
am 19. Oktober geöffnet!
Eine tolle Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen: Das „Museum Hägisstraße“ öff-
net noch einmal die (Scheunen)Tore!
Bäuerliches Leben und Arbeiten, Wohnund Stallkultur, Schule, Wohn- und Schlafzimmer – die Begeisterung für die vielen
kleinen und großen Exponate, die hier mit
viel Liebe und Sachverstand zusammengetragen und präsentiert wurden, war bei
allen BesucherInnen am Festwochenende
groß.
Auf vielfachen Wunsch möchte die OGO
das „Heimatmuseum in der Hägisstraße“
noch einmal der Öffentlichkeit und allen,
die am großen Festwochenende keine Gelegenheit zum Besuch hatten, die großen
Ausstellungen zu Leben und Kultur im
alten Dorf zugänglich machen.
Am Sonntag, 19.Oktober werden in der
Zeit von 11.00 bis 15.00 (!) Uhr die Höfe
Dengler und Stöffler in der Hägisstraße
24, 25 und 31 wieder zur Besichtigung
offenstehen!
Das ist aber noch nicht alles!
Neben den Exponaten werden auch die
tollen Bilder aus dem Fundus von Pfarrer Kautz und Lehrer Schurr und manch
anderer Fotografen zu sehen sein, der
pünktlich zum Jubiläum aufgetauchte historische Kurzfilm über die Oberjesinger
Mühle sowie ein kurzer Film und Bilder
vom Festwochenende!
Und als einen ganz besonderen Höhepunkt des Tages freuen wir uns auf den
Dorfspaziergang mit Oberjesinger
Geschichte(n) um 15.00 Uhr !
Auf Bitten der OGO wird unser Heimatforscher und Ortshistoriker aus Leidenschaft Walter Wolf uns auf einem kleinen
Rundgang durch das alte Dorf führen und
an passenden Stellen aus der Geschichte
Oberjesingens erzählen – wobei auch Anekdoten und Histörchen sicher nicht zu
kurz kommen!
Der Spaziergang beginnt um 15.00 Uhr
in der Scheune des Hofes Dengler (Hägisstraße 31) mit einer kurzen bebilderten Einführung und wird (incl. Einführung) etwa zwei Stunden dauern, wobei
wir selbstverständlich nicht durchgehend
marschieren...;-)
Wir möchten gerne allen Interessierten
den Besuch dieses Events möglich machen und verzichten darauf, einen Eintritt
zu kassieren – es wird aber eine Spendenkasse aufgestellt, die Sie je nach Vermögen gerne bedenken können!
Für den kleinen Hunger zwischendurch
bietet die Oberjesinger Pizzeria „La Colomba“ eine Kleinigkeit für den Magen
und unser Obst- und Gartenbauverein
schenkt heimischen Apfelsaft aus.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch – und sagen Sie es allen Interessierten weiter!
Für den OGO-Vorstand,
Th.Cornelius, Schriftführer
Das „Museum Hägisstraße“ in Oberjesingen
Silvesterball der OGO
Es ist soweit: Der Kartenverkauf für
unseren Silvesterball läuft!
Seit dem 1. September können Sie Karten für den letzten Höhepunkt unseres
Jubiläumsjahres kaufen! Zu bekommen
sind sie bei der Kreissparkasse Oberjesingen, bei Rainer Scheu (Telefon
33311) und bei unserem Kassier Bernhard
Wider (Telefon 33914).
Die Eintrittskarte kostet Euro 70.- und
geboten bekommen Sie dafür so einiges:
Nach dem Empfang ab 19.30 Uhr in der
Wasenäckerhalle und einem Begrüßungssekt wird uns das Team der Fa. Weiß vom
Römerhof Gültstein ein leckeres Dreigänge-Menu servieren:
Als Vorspeise wird eine Lachs-Zanderterrine mit gebratener Riesengarnele auf Risonirisotto gereicht.
Den Hauptgang bildet dann ein Roastbeef
vom Alpenweiderind an Barolojus garniert
mit Bohnenbündchen, Grilltomate und
Kartoffelgratin.
Als Dessert darf man sich freuen auf Vanillesavarine auf heißen Zwetschgen und
Lebkucheneis.
Der Abend wird musikalisch begleitet von
der Band „Filder-Express“ einer der
besten Tanzkapellen nicht nur im Ländle.
Mit Schwung und Stil darf getanzt werden
bis das Neue Jahr sich nähert.
Gemeinsam mit den anderen Oberjesin-
50 OBERJESINGEN
ger Bürgerinnen und Bürgern begrüßen
wir dieses auf den nahegelegenen Spitzäckern mit dem großen Musikfeuerwerk,
das noch einmal die ganze Feststimmung
der vergangenen Monate auf den Punkt
bringt.
Nach dem Verglühen der Raketen und
wenn der Lärm der Böller verklungen
ist, geht der Ball in der Halle noch ein
wenig weiter: Als kleine Stärkung wartet
ein Clubsandwich auf die BallbesucherInnen und es darf noch einmal bis 2.00 Uhr
in der Früh das Tanzbein geschwungen
werden.
Wir freuen uns auf diesen festlichen
Ausklang unseres Jubiläums und hoffen auf gute Stimmung und viele lachende Gesichter!
Ihr OGO-Vorstand
... übrigens: Es besteht keine Pflicht zu
Ballkleid und Frack – gute Laune und ein
fröhliches Mitfeiern sind uns viel wichtiger!!
Bitte vormerken:
Am 17. Oktober findet im Anschluss an
die Terminbesprechung der Vereine die
nächste Hauptversammlung der OGO
statt!
Wir gratulieren
Herrn Willi Schneider,
Donaustr. 26,
zum 75. Geburtstag am 17. Oktober,
Herrn Helmut Wolf,
Donaustr. 18/1,
zum 74. Geburtstag am 20. Oktober,
Frau Olga Stöffler,
Calwer Str. 30,
zum 80. Geburtstag am 21. Oktober,
Frau Dr. Friederun Hardt-Friederichs,
Haldenstr. 30,
zum 70. Geburtstag am 23. Oktober.
familien-nachrichten
Sterbefälle
Rudi Ernst Stöffler,
Herrenberg, 65 Jahre,
Elise Hermine Nüßle geb. Bühler,
Herrenberg, 92 Jahre.
Geburt
Noah Siemroth, Sohn von Andrea Marina Siemroth geb. Hörrmann und Stefan
Siemroth, Herrenberg.
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberjesingen
Evangelisches Pfarramt
Im Pfarrgässle 4, 71083 Oberjesingen
Telefon 07032 31407
E-Mail: pfarramt.oberjesingen@elkw.de
Birgit.Reimann@elkw.de
www.gemeinde.oberjesingen.elk-wue.de
Kontaktzeiten im Pfarrbüro:
Dienstag 9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 11.30 Uhr
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir
von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.
1. Johannes 4, 21
Donnerstag, 16. Oktober
14.00 Seniorentreff im Gemeindehaus. Wir freuen uns auf das
Programm von Diakon Gernot
Dilger: „Herbstliches-Gedichte
und Gedanken zur schönen
Zwischenzeit“. Gernot Dilger
ist im Seniorentreff kein unbeschriebenes Blatt mehr – wir haben gute Erinnerungen an den
Ausflug letztes Jahr mit ihm und
er hat auch schon einmal einen
Nachmittag für uns gestaltet!
Bitte bringen Sie gerne auch Ihren Nachbarn / Ihre Nachbarin
mit, die sich bislang noch nicht
getraut hat, den Seniorentreff zu
besuchen...;-)
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse.
Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon 07547-6999983)
19.30 Hauskreis bei Fam. Grandel
(Kontakt-Telefon: 32255)
Freitag, 17. Oktober
19.00 Jugendkreis Connect im Jugendraum Gemeindehaus. Wir
bereiten ein Anspiel für den
GoFamily-Gottesdienst am
26.Oktober vor. Wir freuen uns
auf DICH! Jun – Markus Sattler,
Steffen Roth, Annika Friedel, Michi Reimann (Infos unter Telefon
82643)
Sonntag, 19. Oktober, 18.S.n.Trinitatis
10.00 Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Taufe von Mara Ulmer,
Emilia Kugel und Joel Weippert
und Tauferinnerung für die
Konfi-3 Kinder (Pfarrer Cornelius, Epheser 5, 15–21). Opfer:
Jugendarbeit in der Kirchengemeinde und Kirchenbezirk
18.00 Abendmahlsfeier der KonfirmandInnen und ihrer Familien
in der Bricciuskirche (Pfr. Cornelius)
Dienstag, 21. Oktober
10.00 Miniclub (0 bis 3 Jahre) im Gemeindehaus. Thema: „Für die
Erinnerungs-Schatzkästchen“:
Hand- und Fußabdrücke aus
Salzteig. Kontakt: Nicole Renz
Telefon 797335
16.00 Die Jungschar. Alle Kinder von
– 17.30 5 Jahren bis zu den ehemaligen
Konfi-3 Kindern sind dazu eingeladen, gemeinsam Geschichten
und neue Lieder über Gott zu hören, Spiele zu spielen, vor allen
Dingen viel Freude miteinander
zu erleben. Wir freuen uns immer auf Euer Kommen! Bis dann
grüßen Euch: Rosy Faier (Telefon
33203), Denise + Stefanie Seitz
(Telefon 31300)
18.00 JungbläserInnen
im Gemeindehaus
20.00 Posaunenchor
im Gemeindehaus
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
20.00 Hausgottesdienst bei Fam. Ulrich/Michanickl, Lahnstr. 5
Mittwoch, 22. Oktober
16.30 Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
20.00 Kirchenchorprobe im Gemeindehaus
Donnerstag, 23. Oktober
14.30 Frauenkreis im Pfarrsaal.
17.00 Seniorenkreis-Vorbereitungstreffen im Pfarrsaal: Wir möchten das Programm 2015 für den
Seniorentreff vorbereiten und
freuen uns über Menschen, die
uns mit einer Idee oder einem
Wunsch weiterhelfen können!
Bitte kommen Sie einfach zur
Vorbereitung dazu und/oder setzen Sie sich mit Pfr. Cornelius in
Verbindung: Telefon 31407!
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse.
Kontakt: Sabrina Bürkler (Telefon 07547 6999983 )
20.15 Hauskreis bei Fam. Pfander
(Telefon 31582) oder Fam. Birnbaum (Telefon 34050)
Freitag, 24. Oktober
19.00 Jugendkreis Connect im Jugendraum Gemeindehaus. Wir
freuen uns auf DICH! Jun – Markus Sattler, Steffen Roth, Annika
Friedel, Michi Reimann (Infos unter Telefon 82643)
Sonntag, 26. Oktober, 19.S.n.Trinitatis
10.30 GoFamily – Gottesdienst im Gemeindehaus. Der Gottesdienst
für die ganze Familie mit neuen
Liedern und mit jeweils einem
speziellen Angebot für Kinder
verschiedener Altersstufen.
Unser Jugendkreis „Connect“ ist
diesmal mit von der Partie und wir
sind gespannt, was die Jugendlichen sich ausgedacht haben!
Abgerundet wird das Ganze mit einem gemeinsamen Mittagessen im
Anschluss, so dass der Nachmittag für Aktivitäten der Familie frei
bleibt und nicht einmal gekocht
werden muss! Wir laden alle recht
herzlich dazu ein und würden uns
freuen, wenn wieder viele Familien
mitfeiern! Opfer: Miniclub
vereine und parteien
Termine Oktober
Dienstag 28. Oktober, 20.00 Uhr
Bereitschaftsabend: Verbrennungen /
Hitze-/Kälte-Schäden
Leitung: Thomas Kalenda
Kurse 2014 fuer alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmassnahmen
Sonntag, 26. Oktober 9.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 30. November
9.00 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Kurse
Samstag, 22. November und
Sonntag, 23. November
jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904/0
E-Mail: info@drk-kv-boeblingen.de
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Die Gruppenstunden finden
zur Zeit in Herrenberg im
DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis
19.15 Uhr Gruppe 1 und 19.30
bis 21.00 Uhr Gruppe 2. Die Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im
Alter von 6 bis 14 Jahren. Die Gruppe 2
besteht aus Jugendlichen ab 14 Jahren
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller
Email: elke_94@web.de
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter
www.jrk-kuppingen.de.
.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Oberjesingen
Umbautagebuch Teil 23
Nachdem nun schon längere Zeit keine
Info mehr über unser Bautagebuch stattgefunden hat, hier mal wieder ein aktueller Zwischenstand:
Auch wenn wir uns mittlerweile schon
sehr gut im neuen Heim zu Recht gefunden haben und auch schon die ersten
Einsätze bewältigen mussten, so sind wir
doch noch nicht ganz fertig mit unseren
Aktionen:
Es gilt mittlerweile das Neue Heim mit
Leben zu füllen, denn wie bei jedem Umzug, so ist es auch bei der Feuerwehr so,
dass sich mit den Jahren sehr viel Zeugs
angesammelt hat.
Seien es Putzsachen, Gläser, Teller und
Besteck, aber auch Kassen und Schriftführerbücher sowie diverses Büromaterial und Feuerwehrtechnische Unterlagen,
das alles soll seinen Platz im neuen Gebäude bekommen. Diese Aufgabe wird
uns sicherlich auch noch einige Zeit beschäftigen, denn mit diesem Umzug gibt
es auch die Chance zu sortieren was denn
wirklich noch benötigt wird. Eine Arbeit
die eben wirklich nicht so schnell erledigt
ist und die einfach seine Zeit braucht.
Aktueller Stand der Eigenleistungen:
2004
Monatsübung Oktober-zweiter Termin
Nachdem der erste Termin für die Monatsübung im Oktober bereits hinter uns
liegt folgt am kommenden Samstag 18.
Oktober der letzte Termin für die Monatsübung Oktober.
Treffpunkt ist wie immer um 17.00 Uhr im
Feuerwehrhaus im Wasenweg.
Thema wird dieses mal die Einsatzübung
Schaum sein.
Wer beim ersten Termin nicht da war, der
kann hier nun seine Übung absolvieren.
Solltet ihr an diesem Termin keine Zeit
haben, so meldet euch bitte bei euren
Gruppenführern oder bei M.Reich oder
H.Nüßle ab!
START FIT- Kurse Mathe
Fit für Textaufgaben
für Kinder der 3. Klasse
Leitung: Frau Wider
In diesem Lehrgang werden notwendige Inhalte zum Lösen von Textaufgaben
schrittweise eingeführt und ausreichend
geübt.
Block I beginnt ab der Woche 43 (vom 20.
Oktober – 18. Dezember ) = 7 Stunden.
Der genaue Tag und Uhrzeit wird noch
bekanntgegeben.
OBERJESINGEN
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Preis für Mitglieder = 35 Euro Preis für
Nichtmitglieder = 38,50 Euro
Preise ab 2 Teilnehmer!!
Der Lehrgang ist fortlaufend – ein
Quereinstieg ist nicht möglich.
Das Thema Textaufgaben wird auch im
Kurs „ Fit in Mathe Klasse 4“ weiter
vertieft.
Gesangverein >Frohsinn<
Oberjesingen 1878 e.V.
Fit in Mathe
für Kinder der 3. und 4. Klasse
Leitung: Frau Görmann-Rieble
Der Lehrgang orientiert sich am aktuellen Schulstoff der Kinder, sowie Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Vertiefung
und Wiederholung des aktuellen Unterrichtsstoffes in Abstimmung mit Eltern
und Lehrern.
Block I beginnt ab der Woche 43 (vom
20.10. – 18. Dezember ) = 8 Stunden. Der
genaue Tag und Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.
Preis für Mitglieder = 40 Euro Preis für
Nichtmitglieder = 44,00 Euro
Preise ab 2 Teilnehmer!!
Der Einstieg in einen laufenden Kurs
ist jederzeit möglich und wird anteilsmäßig verrechnet.
Chorprobe
Am Montag, den 20. Oktober um 20.00
Uhr treffen wir uns zur nächsten Chorprobe im Gemeindehaus.
Mitsängerinnen und Sänger zur Vorbereitung auf das Konzert mit den Uralkosaken am 14. Dezember sind herzlich
Willkommen!
Infos unter 07032 31839 bei Arnheide
Pfisterer
Der Ural Kosaken Chor bringt mit seinen
traditionnellen Liedern den Charme Russlands direkt nach Oberjesingen!
Kräftige Stimmen und melancholische
Melodien nehmen uns mit auf eine Reise in vergangene Zeiten. Lassen Sie sich
verzaubern!
Vorverkauf unter: www.reservix.de oder
email: gf-oberjesingen@gmx.de
SV Oberjesingen
Für den Kurs „Fit in Deutsch“ steht
zur Zeit leider keine Kursleitung zur
Verfügung.
Sobald sich dies ändert, schickt der
Förderverein eine neue Info.
jetzt schnell anmelden
Herbstlaub
für Kinder der 1. bis 4. Klasse
(max. 6 TN)
Jedes Jahr fasziniert der Herbst erneut
mit seinen schillernden Farben. Um die
bunten Blätter so natürlich wie möglich
auf der Leinwand festzuhalten, benötigen wir Hilfsmittel. Das Zauberwort
heißt „Margel“ und dieses konserviert die
bunten Blätter. Es entstehen garantiert
wieder tolle Kunstwerke...
Termin: Samstag, 18. Oktober, 10 bis
ca. 12.00 Uhr
Leitung: Susan Uhl
Gebühr: 7,00 Euro für das Material
Bitte mitbringen: einen breiten Flachpinsel
(wenn vorhanden), Fön und Malerkittel
Anmeldeschluss: Samstag, den 11. Oktober
Muscheln
für Kinder der 1. bis 4. Klasse
(max. 10 TN)
Wer kennt das nicht: Nach dem Sommerurlaub am Meer hat man voller Begeisterung viele Muscheln gesammelt, die dann
aber zuhause irgendwo in einem Behälter
vor sich hindämmern. Das wollen wir ändern! Wir haben tolle Ideen, was Ihr mit
Euren Muscheln alles basteln könnt.
Termin: Donnerstag, 23. Oktober, 15.00
bis ca. 17.00 Uhr
Leitung: Ines Wolfer, Claudia Busse
Gebühr: 6 Euro
Bitte mitbringen: Muscheln (wenn vorhanden), Malerkittel, Wasserfarben und
Pinsel!
Anmeldeschluss: Donnerstag, den 16.
Oktober
Alle Infos und Anmeldungen unter:
www.fdgs-oberjesingen.de
!!! Leitung Fitkurse gesucht!!!
Der Förderverein der Freunde der Grundschule Oberjesingen e.V. sucht dringend
eine(n) neue(n) KursleiterIn für die
Deutsch-Fitkurse ab der 3. und 4.
Klasse.
Wenn Sie bereits Erfahrung mit der Leitung von Nachhilfekursen bzw. eine pädagogische Ausbildung haben, sind Sie
bei uns genau richtig. Gerne auf Honorarbasis.
Bei Interesse bitte melden bei Ines Wolfer, Telefon 07032 33293 oder ines@
fdgs-oberjesingen.de oder Ingrid Hesmer,
Telefon 07032 796397 oder ingrid@fdgsoberjesingen.de
Ural Kosaken Chor
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Allgemeines
Informationen und Spielberichte im
Amtsblatt unter „Kuppingen: HandballSportverein Oberjesingen/Kuppingen“
und auf unserer HSV-Homepage: www.
hsv-handball.de
Informationen zur SG H2Ku im allgemeinen Informationsteil des Amtsblattes
und unter www.sgh2ku.de
LandFrauenverein Oberjesingen
Im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes des
LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.
Programmvorstellung
Dienstag, 21. Oktober um 14.00 Uhr im
Gemeindezentrum. Herzliche Einladung
an alle Frauen zur Programmvorstellung.
Bei Kaffee und Kuchen wollen wir die
Aktivitäten im Winterhalbjahr 2014/2015
besprechen. Gäste sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen über unseren
Ortsverein finden Sie im Internet unter
www. landfrauen-kreisboeblingen.de
Musikverein
„Rote Herolde“
Oberjesingen e.V.
Kontaktadresse
Harald Friedel, Schwärzlingstrße 13
71083 Herrenberg, Telefon 07032 33692
Dieter Schöndube, Neckarstr. 1
71083 Herrenberg-Oberjesingen,
Telefon 0178 7261367
Abteilung
Freizeitsport
Unser Sportangebot 2014
Mach mit – bleib fit!
Bitte beachten: die Übungsstunden finden
in den Schulferien nicht statt, da die Halle dann leider geschlossen ist. Die Laufgruppen sind hiervon nicht betroffen.
Kinderturnen
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 1
Ab ca. 18 Monaten
Montag, 9.45 bis 10.00 Uhr,
freies Spiel
10.00 bis 11.00 Uhr, Turnstunde
Wasenäckerhalle
Leitung:
Sabine Ostertag, Telefon 918283
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 2
Ca. 3 bis 4 Jahre
Dienstag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Sabine Langanki, Telefon 918430
Kinderturnen (4 bis 5 Jahre)
Dienstag, 14.00 bis 15.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Vorschulturnen (5 bis 6 Jahre)
Dienstag, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728
und Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Kinderturnen (1. bis 4. Klasse)
Freitag, 14.30 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Ramona Nüßle, Telefon 34870
Gymnastik und Fitness
für Erwachsene
Body – Fit für Frauen
Dienstag, 19.00 bis 20.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Sonia Gerlach, Telefon 33690
Fitnessmix für Frauen
(Step, BBP und mehr)
Dienstag, 20.05 bis 21.35 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Karin Schmid, Telefon 32757
Gymnastik für Frauen
Donnerstag, 8.20 bis 9.20 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Seniorensport
Sport, Spiel und Spaß für aktive Menschen ab 60 und solche, die aktiv werden wollen! Einsteiger/innen sind willkommen!
Donnerstag, 9.25 bis 10.25 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Fitnesstraining für Männer und
Frauen
Donnerstag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Heike Eppler-Renz, Telefon 31397
Ausgleichsgymnastik – Frauen 60
Plus
Freitag, 9.00 bis 10.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Francoise Kramer, Telefon 23445
51
Badminton
Freitag, 20.30 bis 22.00 Uhr (14-tägig,
in den ungeraden Wochen)
Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Tobias Ostertag, Telefon 918283
Lauftreff
Montag, Mittwoch und Freitag
jeweils um 8.30 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Ansprechpartner:
Jennifer Hopp, Telefon 31527
Nordic Walking
Dienstag, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Francoise Kramer, Telefon 23445
Schnuppertraining ist in allen Gruppen
jederzeit möglich! Jeder Interessierte ist
herzlich willkommen! Sie finden uns auch
im Internet unter www.svoberjesingen.
de/Freizeitsport
Abteilung Fußball
Aktive
Sonntag, den 5. Oktober
Reserve
SV Oberjesingen – SV Affstätt
0:0
1. Mannschaft
SV Oberjesingen – SV Affstätt
2:6
Tore: Oguz Yüksel
1. Mannschaft:
SV Oberjesingen: SV Affstätt 2:6 (0:4)
Negativtrend setzt sich fort. Leider wieder die Hütte voll bekommen. Schon
nach kurzer Zeit war der komplette Plan
über den Haufen geworfen und wir lagen
nach guten 25. Minuten 0:3 zurück. Der
schnelle gegnerische Stürmer Fathi Halil
setzte unserem Defensivverbund massiv
zu. Und der Schiedsrichter hatte auch
nicht den besten Tag und schon stands
zur Halbzeit 0:4. Mann muss aber auch
die Schuld bei sich selber suchen, wer
in der Mauer beim Schuß auseinander
geht hat da nix verloren. Unsere wenigen eigenen Tor-Möglichkeiten durch
Oguz, Heiko und Cagatay wurden leider
nicht genutzt. Nach der Halbzeit kamen
wir besser ins Spiel und erzielten durch
Oguz Yüksel nach langem Pass von Heiko Renz den Anschlußtreffer. Weitere
Möglichkeiten von Mete, Heiko und Oguz
wurden entweder vom Torwart vereitelt
oder kläglich vergeben. Florian Prauss
hielt uns mit einigen guten Paraden einigermaßen im Spiel. Dafür traf der Gast
noch zweimal. Kurz vor Schluß erzielte
Oguz Yüksel noch den zweiten Treffer
per Elfmeter(zuvor wurde sein Bruder
Mete Yüksel gefoult)
Fazit: SVO absolut am Boden!!! Nur wir
selbst können uns mit engagierter Leistung aus diesem Dilemma herausziehen.
Aufstellung:Florain Prauss, Patrick Renz,
Metehan Yüksel, Stefan Hammer, Ugur
Özgül,Elvis Marquardt(21. Minute Patrick
Lewandowski, Heiko Renz, Cagatay Dilek, Oguz Yüksel, Simon Wolf, Sebastian
Nüssle(19. Min Fabian Däuber/70. Mehmet
Ipek)
5. Oktober
2. Mannschaft SV Oberjesingen:
SV Affstätt
0:0
Unsere 2. Mannschaft um Capitano Fabian Däuber(bester Mann auf dem Platz)
macht weiter Freude auch wenn es diesmal trotz einiger guter Chancen nur zum
unentschieden reichte. Unsere beste
Chancen vergaben diesmal leider Domme und Knespel. Am Defensivverhalten
der 2. Mannschaft könnten wir von der
ersten uns eine Scheibe abschneiden.
52 OBERJESINGEN
Hier verteidigt der komplette Haufen gemeinsam!!!! Weiter so Männer!
Aufstellung: Daniel Räth, Daniel Feige,
Oliver Aichele, Mehmet Ipek, Domme
Kreiß, Fabian Däuber, Jens Berner, Mark
Sattler(65.Min Nico Schneider), Markus
Egeler, Sebastian Knespel, Dennis Kappus(45.Min Ahmet Sahin)
Sonntag, den 12. Oktober
Reserve
TV Gültstein – SV Oberjesingen
2:0
1. Mannschaft
TV Gültstein – SV Oberjesingen
5:2
1. Mannschaft: TV Gültstein:
SV Oberjesingen
5:2 (2:2)
Leider konnte die Mannschaft auch mit
neuem Trainerduo den Negativtrend der
letzten Wochen nicht beenden. Trotz
perfektem Start nach vier Min. traf der
mit Abstand beste Spieler auf dem Platz
Mete Yüksel per direktem Freistoß zum
0:1. Leider waren wir in der Folge zu oft
unkonzentriert und bekamen prompt das
1:1 in der 14. Min. In der 28. Minute erfolgte der nächste Rückschlag nachdem
unsere Defensive nicht auf der Höhe war
und der Gegner traf zum 2:1. Bei einem
unserer nächsten Konter wurden wir in
der 32. Minute durch Patrick Lewandowski mit dem 2:2 belohnt. Do gings auch
in die Halbzeit. Nach der Pause machte
der Gastgeber aus Gültstein aber mächtig Druck und unsere Defensive wackelte
bedächtig so das der Gegner in der 61,
71 und 79. Min zu drei weiteren Treffern
kam. Unsere Konterchancen wurden leider vom gegnerischen Torhüter vereitelt.
Unser Torwart Florian Prauss entschärfte
noch einige Möglichkeiten.
Fazit: Trotz guter Offensivleistung kein Erfolgserlebnis. Wenn wir wieder gewinnen
wollen, muss jeder einzelne mehr zeigen.
Es wartet Arbeit im Training und auf dem
Platz in den nächsten Wochen auf uns!
Aufstellung: Florain Prauss, Patrick Renz,
Metehan Yüksel, Sebastian Knespel(31.
Min Stefan Hammer), Elvis Marquardt,
Franco Perri(26. Min Minute Patrick Lewandowski), Cagatay Dilek, Oguz Yüksel,
Simon Wolf, Maik Sattler, Markus Egeler
2. Mannschaft TV Gültstein:
SV Oberjesingen
2:0 (1:0)
Unsere 2. Mannschaft musst leider die
1. Niederlage der Saison einstecken. Der
Gegner war insgesamt aggressiver und
laufbereiter und der Ball lief nicht so
rund wie in den letzten Wochen. Unsere
wenigen Chancen wurden leider nicht genutzt. Kopf hoch am Dienstag besteht die
Möglichkeit zur Wiedergutmachung.
Aufstellung: Jens Haarer, Daniel Feige(21.
Marcus Noack), Oliver Aichele, Mehmet
Ipek, Domme Kreiß(46. Dennis Kappus), Fabian Däuber, Mark Sattler, Luca
Schwab, Mike Schmickl, Ahmet Sahin(65.
Min Nico Schneider),
Vorschau:
Donnerstag, den 18. Oktober
1. Mannschaft
FSV Deufringen – SV Oberjesingen
18.30 Uhr
Sonntag, den 19. Oktober
Reserve
SV Oberjesingen – VfL Oberjettingen
13.00 Uhr
1. Mannschaft
SV Oberjesingen – VfL Oberjettingen
15.00 Uhr
Über zahlreiche Zuschauer zu den Spielen würden wir uns sehr freuen!
20. Weihnachtsmarkt zum 700jährigen Ortsjubiläum Rund um das
Backhaus Oberjesingen
Zu unserem diesjährigen 20. Weihnachtsmarkt zum 700jährigen Ortsjubiläum
nehmen wir ab sofort Standanmeldungen entgegen. Bei Interesse oder Fragen
bitte unter der EMail Andreas.Blasius@
SVOberjesingen.de
Ihre Abt. Fußball
Terminvorschau:
29. November: Weihnachtsmarkt der Abt.
Fußball am Backhaus
Jugendfußball
Jugendleiterin Sabine Wolf
Telefon 07032 34969
Sabine.wolf@svoberjesingen.de
Trainingszeiten:
F3-Jugend Jahrgang 2009/2008
Freitag 17.00 bis 18.30 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Mario Goischke Telefon 911944 &
Waldemar Hoffman Telefon 7841254
F2-Jugend Jahrgang 2007
Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Andreas Schauperl Telefon 919104,
Hartmut Schneider Telefon 910428
F1-Jugend Jahrgang 2006
SGM mit dem SV Deckenpfronn
Dienstag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Olaf Meixner Telefon 32101, Doyle Johnson, Stefan Dargel, Uwe Hörtkorn
E-Jugend Jahrgang 2005/2004
SGM SV Deckenpfronn
Dienstag und Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Thomas Hesmer Telefon 796397,
VladiVasic, Markus Schultheiß, Edmund
Neuffer
D-Jugend Jahrgang 2003/2002
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Dienstag von 17.45 bis 19.15 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Donnerstag von 17.45 bis 19.15 Uhr S
portplatz Deckenpfronn
Trainer: Oliver Kugel SV Deckenpfronn,
Robin Keuler, David Groß, Carsten Marquardt, Matthias Renz, Jens Kästner,
Volker Keuler
Ansprechpartner SVO: Werner Feige
Telefon 35283 oder Klaus Lachenmann
Telefon 35291
C-Jugend Jahrgang 2001/2000
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Montag 18.00 bis 19.30 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn gemeinsam
Mittwoch 18.00 bis 19.30 Uhr
Sportplatz Sulz nur C2 Jugend
Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr
Sportplatz Kuppingen nur C1 Jugend
Trainer: Andreas Blasius Telefon 798940, Michael Mensch , Ralf Dongus, Rolf Schechinger
B-Jugend Jahrgang 1999/1998
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn/
SV Sulz
Montag von 18.30 bis 20.00 Uhr
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Rolf Österlen Telefon 33543, Horst
Nüßle Telefon 35618, Andreas Kraiß, Rolf
Löhmann
A-Jugend Jahrgang 1997/1996
SGM TSV Kuppingen/SV Deckenpfronn
Montag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 19.30 bis 20.45 Uhr
Sportplatz Kuppingen
Trainer: Bernd Wiesner TSV Kuppingen,
Markus Lohrer, Michael Gründler; Ansprechpartner SVO Rolf Österlen Telefon
33543
Jugendkoordinator A-C-Jugend:
Rolf Österlen Telefon 33543
Jugendkoordinator F-D-Jugend:
Klaus Lachenmann Telefon 35291
Werner Feige Telefon 35283
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Rückblick:
Mittwoch, den 8. Oktober
D2 Jugend
SGM VfB Effringen –
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2
1:0
D1 Jugend
SGM Gäufelden 2 –
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1
0:17
Samstag, den 11. Oktober
C2 Jugend
VfL Herrenberg 2 –
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2
3:1
E2 Jugend
SGM Deck./Oberjesingen 2 –
VfL Herrenberg 3
11:3
C1 Jugend
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1 –
SGM Schönbronn 1
6:1
E1 Jugend
SV Böblingen V –
SGM Deck./Oberjesingen 1
1:11
B2 Jugend
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2 –
Spvgg Weil im Schönbuch 2
4:2
B1 Jugend
VfL Herrenberg 1 –
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1
4:0
A Jugend
SGM Kupp./Deck./OBerjesingen –
VfL Nagold 2
2:3
Spielbericht C Jugend
Am Samstag, 11. Oktober, 12.45 Uhr spielten wir in Herrenberg unser zweites Spiel.
In einem von Anfang an ausgeglichenem
Spiel konnten wir uns dem Gegner gegenüber gut behaupten. Wir standen hinten sehr gut und haben ebenfalls unsere
Chancen gehabt. Erst durch eine Einzelaktion des gegenerischen 7er kamen die
Herrenberger zum 1:0. Nach der Pause
kamen wir wieder gut ins Spiel und hatten zunehmend unsere Chancen – leider
haben wir diese immer wieder vergeben.
Erst nachdem wir das 3:0 bekommen haben (wieder durch den gegnerischen 7er),
wurden wir mutiger und konnten in der
59. min durch Mike Bauer den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. Es ging ein sehr
ansehnliches Spiel zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten Gegner.
Spieler (Tore) Marius Dargel, Mehmet
Arslan, Mike Bauer (1), Silas Motzer, Julian Jost, Finn Tiede, Maxi Landenberger,
Nick Gayer, Tobias Krainer, Lukas Blasius,
Paul Grötzner, Eric Bruckner, Ruben Nüßle, Jannick Stoll
Vorschau:
Freitag, den 17. Oktober
E1 Jugend
TSV Ehningen 2 – SGM Deck./Oberjesingen 1
18.00 Uhr
A Jugend
VfL Stammheim – SGM Kupp./Deck./
OBerjesingen
19.00 Uhr
Samstag, den 18. Oktober
E2 Jugend
SV Rohrau – SGM Deck./Oberjesingen 2
12.00 Uhr
D3 Jugend
Bad Teinach/Zavelstein – SGM Kupp./
Deck./Oberjesingen 3
12.30 Uhr
D2 Jugend
SGM Kupp./Deck./OBerjesingen2 – VfL
Nagold 2 12.30 Uhr
C1 Jugend
SGM Gäufelden – SGM Kupp./Deck./OBerjesingen 1
14.00 Uhr
D1 Jugend
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1 –
SGM Mönchberg/Kayh
14.00 Uhr
C2 Jugend
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2 –
SV Bondorf
14.45 Uhr
B1 Jugend
SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2 –
GSV Maichingen 1
15.00 Uhr
B2 Jugend
SV Magstadt – SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2
15.45 Uhr
F2 Jugend Spieltag in Waldenbuch
ab 9.30 Uhr
10.02 Uhr SV Oberjesingen 3TSV Waldenbuch 2
10.34 Uhr SV Affstätt 2 –
SV Oberjesingen 3
11.06 Uhr SV Oberjesingen 3 –
TSV Dagersheim 2
11.38 Uhr TSV Grafenau 1 –
SV Oberjesingen 3
F1 Jugend Spieltag in Oberjesingen
ab 10.00 Uhr
10.00 Uhr FC Gärtringen 1 –
SV Oberjesingen 1
10.48 Uhr SV Oberjesingen 1 –
TV Altdorf 1
11.36 Uhr SV Böblingen 1 –
SV Oberjesingen 1
12.24 Uhr SV Oberjesingen 1 –
SF Kayh 1
F1 Spieltag in Oberjesingen ab 10.00 Uhr
10.32 Uhr SV Oberjesingen 2 –
SV Affstätt 1
11.04 Uhr TSV Waldenbuch 1 –
SV Oberjesingen 2
11.36 Uhr SV Oberjesingen 2 –
Spvgg Holzgerlingen 3
12.08 Uhr TSV Ehningen 1 – SV Oberjesingen 2
Wir würden uns freuen zahlreiche Zuschauer zu den Spielen begrüßen zu
dürfen.Spielorte der Mannschaften bei
Heimspielen:
E Jugend in Deckenpfronn
D Jugend in Oberjesingen
C1 Jugend in Kuppingen
C2 Jugend in Sulz
B Jugend In Deckenpfronn
A Jugend in Kuppingen
Wir suchen Nachwuchspieler/innen
Jahrgang 2008 und jünger!
Hast du Lust Fußball zu spielen? Dann
bist du bei uns richtig!Wir trainieren immer Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr auf
dem Sportplatz OberjesingenEinfach vorbeikommen zum schnuppern. Du solltest
Sportbekleidung, Trinkflasche mitbringen
und wetterangepasst gekleidet sein!Wir
freuen uns sehr auf dich!
Sabine Wolf Telefon 34969, Mario Goischke Telefon 911944 & Waldemar Hoffman
Telefon 7841254
Bei Fragen darfst du gerne anrufen!
F2-Jugend
2. Spieltag in Dagersheim
Am vergangenen Samstag spielten wir ab
13.00 Uhr in Dagersheim. Leider mussten
wir ohne Auswechselspieler antreten, da
ein paar Kinder nicht konnten, oder aber
krank waren. Und vor dem ersten Spiel
kam es dann noch dicker: beim Warmmachen verletzte sich Jannis an der Nase.
So mussten wir das erste Spiel mit einem
Kind weniger auf dem Platz beginnen.
Unser Gegner Holzgerlingen ging auch
promt in Führung, die wir zum Glück aber
postwendend ausgleichen konnten. Und
da stand plötzlich auch Jannis neben mir
und wollte aufs Feld. So waren wir wieder
komplett und man merkte, dass ein Ruck
durch die Mannschaft ging. Wie schön
war es, dass wir in diesem Spiel auch
noch den Siegtreffer erzielten und somit
einen tollen Start in diesen Spieltag hatten. Im 2. Spiel gegen sehr starke Böblinger (IBM Klub) hatten wir unsere Mühe
und verloren mit 4:2. Auch das dritte
und vierte Spiel an diesem Tag mussten
wir als Verlierer verlassen, denn unsere
Kräfte schwanden immer mehr. Gegen
Aidlingen konnten wir kein Tor erzielen
und verloren 0:2. Im letzten Spiel gegen
Sindelfingen versuchten wir noch einmal
alles, am Ende verloren wir aber 1:3. Dennoch war es ein gelungener Auftritt un-
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
serer Jungs und wir sind sehr stolz, über
die gezeigten Leistungen.
Es spielten: Daniel (Tor), Levin, Florian,
Jannis und Alessio.
Die Tore für uns erzielten Florian (3) und
Levin (2).
Am kommenden Samstag sind wir ab
9.30 Uhr in Waldenbuch (Ritterstadion).
Über ein paar Schlachtenbummler würden wir uns sehr freuen.
Eure F2-Trainer
Hartmut & Andreas
F1-Jugend
Spieltag in Maichingen & Dagersheim
Am vergangenen Sonntag waren unsere Jungs zum einen Gast in Maichingen
und das andere Team spielte zeitgleich
im Waldstadion in Dagersheim.
Team I tat sich in Maichingen anfangs
etwas schwer und ging ein wenig „zaghaft“ zur Sache. So verlor man das erste
Spiel gegen starke Magstädter mit 1:3
und leider auch das zweite Spiel gegen
Sindelfingen mit 0:3 obwohl hier wenigstens ein Unentschieden verdient gewesen wäre, da eigentlich kein Unterschied
zwischen den beiden Mannschaften zu
erkennen war.
Im dritten Spiel gegen Ehningen besannen wir uns dann wieder auf unsere Stärken und konnten einen klaren Sieg mit
6:1 einfahren.
Auch im letzten Spiel gegen Gärtringen
zeigten wir wieder tollen Kombinationsfußball und gingen wir mit 3:1 als klarer
Sieger vom Platz.
Einen etwas schwereren Stand hatte unser Team II in Dagersheim. Hier war man
in den ersten beiden Spielen den erwartet starken Gegnern aus Herrenberg und
Sindelfingen doch deutlich mit jeweils
1:6 unterlegen. Im Verlauf des Spieltages
konnten sich die Jungs dann aber doch
noch steigern und kamen, nachdem man
das dritte Spiel etwas unglücklich gegen
Rohrau mit 1:4 verlor dann doch noch
zu einem Punktgewinn im letzten Spiel
gegen die Auswahl aus Weil im Schönbuch – diese Partie endete nach toller
Leistung unseres Nachwuchses mit 3:3
unentschieden.
Hoffentlich nehmen beide Teams den
Schwung der jeweils letzten Spiele mit
für den nächsten Spieltag... denn dieser
findet bei uns „dahoam“ in Oberjesingen
statt....
Über zahlreiche Unterstützung zu den
Spielen würden sich unsere Buben sehr
freuen und natürlich ist unser Rondell an
diesem Samstagvormittag auch bewirtet... los geht’s auf dem Wurzachgelände
um 10.00 Uhr
Eure F1-Trainer
Doyle, Stefan, Uwe & Olaf
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Team I in Maichingen
SVO/SVD I – SV Magstadt
1:3
SVO/SVD I – VFL Sindelfingen
0:3
SVO/SVD I – TSV Ehningen
6:1
SVO/SVD I – FC Gärtringen
3:1
Folgende Kinder waren mit dabei:
Max W., Mika, Luca, Danny, Colin & Ege
Team II in Dagersheim
SVO/SVD I – VFL Herrenberg
1:6
SVO/SVD I – VFL Sindelfingen
1:6
SVO/SVD I – TSV Rohrau
1:4
SVO/SVD I – SV Weil im Schönbuch 3:3
OBERJESINGEN/HASLACH
HASLACH 53
Folgende Kinder waren mit dabei:
Jan, Domenic, Doyle, Efe, Leander,
Etienne & Marcel
Vorschau nächster Spieltag:
Dieser findet am 18. Oktober (Sa.) bei
uns in Oberjesingen ab 10.00 Uhr statt.
Unsere Kids freuen sich schon darauf
endlich einmal wieder zusammen am
gleichen Spielort zu spielen.
Wie immer freuen sich die Kids auch
über zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand & natürlich ist das Rondell bewirtet....
HASLACH
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Haslach
Hohenzollernstraße 33
Telefon 910694, Fax 910699
E-Mail: haslach@herrenberg.de
Abteilung Volleyball
Freizeitvolleyball
Training:
Jeden Dienstag von 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Schulsporthalle Kuppingen.
Mitspieler gesucht
Wir sind eine gemischte Volleyballgruppe
und suchen noch Mitspieler. Wir trainieren jeden Dienstag in der Schulsporthalle
Kuppingen. Nach einem lockeren Aufwärmtraining wird die Technik trainiert
anschließend, so gegen 21.00 Uhr, dann
gespielt. Über das Jahr verteilt gibt es
einige gemeinsame Akionen, wie Kanufahren, Skifahren usw.
Für engagierte Spieler und Spielerinnen
besteht die Möglichkeit in unserer Mannschaft, welche an einer Freizeitrunde
teilnimmt, mitzuspielen. Also, wenn ihr
immer schon gern Volleyball gespielt
habt, scheut euch nicht und kommt einfach dienstags vorbei und trainiert unverbindlich mit.
Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Homepage: www.svoberjesingen.de
Ortsverband
Kuppingen/
Oberjesingen
Herzliche Einladung zum Herbstfest
Unsere VdK-Mitglieder, ihre Angehörigen
und unsere VdK-Freunde und –Gönner laden wir herzlich zu unserem diesjährigen
Herbstfest im Gemeindehaus in Oberjesingen am Sonntag, 26. Oktober, ein.
Wie immer beginnen wir um 14.00 Uhr
(Zeitumstellung beachten!) mit Kaffee und Kuchen, den unsere Damen/
Vorstandsmitglieder für Sie gebacken/
gespendet haben. Anschließend wollen
wir Sie mit einem abwechslungsreichen
Programm unterhalten. Das Singen soll
natürlich auch nicht zu kurz kommen.
Freuen Sie sich mit uns auf diesen Nachmittag.
Sollte jemand nicht von seinen Angehörigen zum Gemeindehaus in Oberjesingen
gebracht und/oder abgeholt werden können, sprechen Sie bitte Herbert Häcker
(Telefon 31352) oder Dieter Breithaupt
(Telefon 31850) an.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.
Ihre Vorstandschaft
Bitte bei den Amtsblatt­Artikeln beachten:
• Keine Sonderzeichen verwenden (z.B. )
• Keine Excel-Dateien (Diagramme, Tabellen, usw.) einfügen
• Passwortgeschütze PDF-Dateien können nicht verarbeitet werden
• PDF-Dateien werden nicht editiert (bearbeitet), d.h. sie werden als Bild
(i. d. Regel einspaltig) gedruckt - Schriftgröße beachten!
• auf die Qualität der Bilder achten
(nicht größer als 5 mb, aber auch nicht zu klein)
Sprechzeiten
Montag 16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
Die Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 18.00 bis 19.00 Uhr nach
vorheriger telefonischer Anmeldung
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Haslach
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
1.758
10
3
19
3
1.749
Fundsache:
Beim Bezirksamt Haslach wurde ein Fahrrad abgegeben. Der Verlierer möchte sich
bitte beim Bezirksamt melden.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne
findet am Montag, 20. Oktober statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, 23. Oktober statt.
Wir gratulieren
Herrn Hans Sattler, Hohe-Wacht-Str. 4
zum 80. Geburtstag am 21. Oktober.
familien-nachrichten
Eheschließung:
Bogun, Lothar und Bogun, geb. Lang,
Brigitte, Herrenberg.
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Haslach
Pfarramt
Frau Pfarrerin Knupfer
Sindlinger Str. 7, 71083 Herrenberg-Haslach
Telefon 07032 5886, Telefax 07032 26428
email:
Pfarramt.Herrenberg-Sued-Haslach@elkw.de
www.kirchengemeinde-haslach.de
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Heidi App, Telefon 24465
Mesnerin: Elli Augustat, Telefon 288202
Sekretariat: Carolin Löffler, Telefon 5886
Kirchenpflege: Nadine Acker, Telefon 5886
oder 07452 886633
Das Pfarrbüro im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, ist dienstagsvon 9.00 bis
12.00 Uhr und donnerstags von 9.00
bis 10.00 Uhr besetzt. Gerne können
Sie persönlich vorbeikommen oder sich
telefonisch melden. Unter der Telefonnummer 5886 und unter der Faxnummer 26428 sind Sekretariat und Pfarramt jederzeit erreichbar. Außerhalb der
Sprechzeiten nimmt unser Anrufbeantworter ihre Fragen und Wünsche gerne
entgegen.
Monatsspruch Oktober
Ehre Gott mit deinen Opfern gern und
reichlich, und gib deine Erstlingsgaben,
ohne zu geizen.
Sir 35,10
Wochenspruch:
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer
Gott liebt, dass der auch seinen Bruder
liebe.
1 Joh 4,21
Veranstaltungen
Falls nicht anders angegeben finden alle
Veranstaltungen im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, statt.
Donnerstag, 16. Oktober
9.00 Frauengebetskreis bei Elli Tobeler, Kontakt: Irmgard Böckler,
Telefon 22602
14.00 MiniClub, Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
20.30 Öffentliche Sitzung des KGR
Kontakt: Pfarramt Telefon 5886
Freitag, 17. Oktober
14.00 Übungsstunde Jungbläser
Kontakt: Nicola Reitzenstein,
Telefon 508220
Sonntag, 19. Oktober
10.00 Gottesdienst mit Pfarrer i.R.
Herrn Martin Heller, Predigttext:
Eph 5,15-21, Opfer: Jugendarbeit
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus, Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
Montag, 20. Oktober
9.30 MiniClub, Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
15.30 Kinderstunde „Schatzgräber“
ab 16.30 Uhr Elterncafe, ontakt:
Elli Augustat, Telefon 288202
Dienstag, 21. Oktober
9.30 MiniClub, Kontakt: Nicole Maier,
Telefon 9132155
15.30 MiniClub, Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
17.30 Cajon-Unterricht *CGS, Kontakt: Florian Deutsch, Telefon
0151 12309258
17.30 Gitarrenunterricht CGS*, Kontakt: Stephan Schmidt, Telefon
797821
17.30 Gesangsunterricht und Stimmbildung, Kontakt: Sandra Reineboth, Telefon 815462
20.00 Gebetskreis, Kontakt: Erhardt
Herrmann, Telefon 75613
Mittwoch, 22. Oktober
14.00 Gitarrenunterricht CGS*, Kontakt: Carsten Schmidtke, Telefon
796662
17.30 Konfirmandenunterricht, Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Donnerstag, 23. Oktober
9.00 Frauengebetskreis bei Uli Bräuning, Kontakt: Irmgard Böckler,
Telefon 22602
14.00 MiniClub, Kontakt: Helen Helbig,
Telefon 07452 76301
20.00 Gemeindebibelabend mit Herrn
Simon von Felden, Kontakt: Erika
Mohre, Telefon 24202
54 HASLACH
Freitag, 24. Oktober
14.00 Übungsstunde Jungbläser, Kontakt: Nicola Reitzenstein, Telefon
508220
Samstag, 25. Oktober
14.00 Gottesdienst zur Trauung von
Susanne und Kim Dommer in
der Stiftskirche Herrenberg mit
Frau Pfarrerin Knupfer
Sonntag, 26. Oktober
10.00 Abendmahlsgottesdienst mit
Frau Pfarrerin Knupfer, Mit einem
jungen Flöten-Trio, Predigttext:
2 Mose 34,4-10, Opfer: KinderBibel-Tage
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus, Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
* CGS: Christliche Gemeindemusikschule, Kontakt: Gerhard Wolf,
Telefon 33141
Kirchengemeinderat
Am heutigen Donnerstag, den 16. Oktober trifft sich der Kirchengemeinderat im Gemeindehaus um 20.30 Uhr zu
seiner nächsten Öffentlichen Sitzung.
Tagesordnungspunkte sind unter anderem: Bausachen, Besuchsdienst, Auswertung Gottesdienststellwand, Informationen, Rückblick Gemeindefest und
Verschiedenes. Herzliche Einladung an
alle Interessierte.
Gemeindebibelabend
Der nächste Gemeindebibelabend findet
am Donnerstag, den 23. Oktober statt.
„Gott gibt uns die Kraft, ihm zu dienen“
wird an diesem Abend unser Thema sein.
Herr Simon von Felden wird sich mit dem
Thema auseinander setzten. Beginn ist
um 20.00 Uhr im Gemeindehaus. Herzliche Einladung an alle Interessierte.
Kinder-Bibel-Tage 2014
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
pädagogin mit Phytotherapieausbildung.
Schon jetzt laden wir alle Frauen recht
herzlich dazu ein.
Steig ein – Mach mit!
Veranstaltungsreihe TEILHABE
Sonntag, 26. Oktober, 18.00 Uhr – Theater „ DIE TONNE“ und die BAFF-Theatergruppe: Frida Kahlo. Eine reigenhafte
Kahlografie über das Leben. Infos und
Kontakt über die Lebenshilfe Herrenberg
e.V.: Steffen Primula, Tel. 28484.
Angebote des Evangelischen MännerNetzwerk Württemberg
Studientag Kindergarten – Väterarbeit,
Zeit: Samstag, 25. Oktober , 9.00 bis
16.00 Uhr, Ort: emnw-Fachstelle, Stuttgart-Stadtmitte, Kosten: 20 Euro für
Semiar und Imbiss. Weitere Infos und Anmeldung unter www.emnw-maenner.de
Die zweite Halbzeit entscheidet, Zeit:
Samstag, 15. November , 09.30 bis
Sonntag, 16. November, 14.00 Uhr, Ort:
Stift Bad-Urach, Weitere Infos und Anmeldung unter: Stift Urach, Bismarckstr.
12, 72574 Bad Urach, E-Mail: info@stifturach.de, Telefon 07125 94990.
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Haslach
Förster Seitz geht mit uns im
herbstlichen Wald auf Spurensuche
und beantwortet eure Fragen zu den
Tieren des Waldes.
F) Häkeln und Stricken (max. 15 Kinder)
10 Termine ab Mi. 5. November – 17.
Dezember und 7. bis 21. Januar 2015,
jeweils 15.30 bis 16.30 Uhr
In diesem Kurs wollen wir diesmal ein
Herz-Kissen stricken – für Dich oder
als (Weihnachts)Geschenk.
G) Spielzeug-Flohmarkt
Sa. 15. November in der Mehrzweckhalle der Grundschule, 15.00 bis 17.00 Uhr
Tische sind gegen eine Kuchenspende für den Verkauf anzumelden.
Verkaufen dürfen alle Haslacher
Grundschul- und Förderklasskinder
z.B. Spielsachen, Bücher, Puppen,
Kuscheltiere.
H) Kommunales Kino „Trommelbauch“
Di. 20. Januar 2015, 14.30 bis ca. 18.30 Uhr
Märchenhafter Familienfilm um einen
Jungen, der Trommelbauch genannt
wird und von Pummelstadt nach
Dünnhafen zieht, und sich dort in ein
Mädchen verliebt, das wie alle im Ort
im Gegensatz zu ihm dünn ist. >
I) Starke Kids – Selbstbehauptungskurs
für Kinder der 3./4. Klasse 4 Termine immer mittwochs: 21. Januar bis
12. Februar 2015, 16.30 bis 18.00 Uhr
Sich selbst im Griff haben, respektvoll miteinander umgehen und eigene
Stärken entdecken und entwickeln.
Das alles lernst du beim Selbstbehauptungskurs von Jochen Hille. Er bringt
dir Themen wie Körpersprache, selbstbewusstes Auftreten, Wahrnehmung
und Ausdruck von Gefühlen näher.
Weitere Infos zu den Kursen – wie Kosten und Treffpunkte - können auf unserer
Homepage unter www. foerdervereinhaslach.de eingesehen werden.
Dort gibt es auch nähere Informationen
und Bilder von unseren Veranstaltungen
und Aktivitäten, Verantwortliche und Ansprechpartner.
Freitag, 17. Oktober, 20.00 Uhr, Übung am
Brandobjekt.
Förderverein
der Grundschule
Haslach für Kultur
und Bildung e.V.
Peter haut ab! Der verlorene Sohn. Das
ist das Thema der Kinder-Bibel-Tage Haslach. Wir laden alle Kinder ab 4 Jahren
herzlich zu den Ki-Bi-Tagen ein. Sie finden
am Donnerstag, 30. Oktober (14.00
bis 17.00 Uhr ), Freitag, 31. Oktober
(10.00 bis 17.00 Uhr ) und Sonntag,
2. November (10.00 Uhr Gottesdienst
in der Kirche) statt. Die Kinder erwarten spannende Geschichten, tolle Spiele, Musik, Basteln, Verpflegung und viel
Spaß! Unkostenbeitrag: 1. Kind: 6 Euro; ab
2. Kind: 5 Euro. Bitte mit der Anmeldung
abgeben. Infos und Anmeldung bitte bei
Andrea Staiger, Telefon 943283 oder im
Pfarrbüro, Telefon 5886. Wir freuen uns
über tolle Tage mit euch Kindern.
Zum Vormerken:
Das nächste Frauenfrühstück in Haslach ist am Freitag, den 14. November
ab 9.00 Uhr im Gemeindehaus. Das Thema: Auch im Herbst und Winter: Schlaraffenland am Wald- und Wiesenrand.
Referentin: Frau Elke Melchger – Natur-
Das Warten hat ein Ende – das neue
Programm für den Herbst/Winter ist da.
Jetzt noch schnell anmelden denn die
Anmeldefrist für die Kurse endet am
Freitag, 17. Oktober !
Folgende Programmpunkte gibt es:
A) Paladion Bewegungslandschaft
(max. 40 Kinder)
Mo. 27. Oktober, Gruppe 1: 13.30 bis
ca. 18.00 Uhr, Gruppe 2: 15.00 bis ca.
18.45 Uhr
Kommt mit zum Klettern, Schaukeln,
Toben, Hüpfen
B) Planetarium
Di. 28. Oktober, 9.15 bis ca. 15.30 Uhr
Willkommen beim Ausflug zum Mond
und den Planeten! Im Planetarium
Stuttgart lernen wir wichtige Sternbilder kennen und machen uns auf
die spannende Reise zu Mars, Jupiter
und Co.
C) Basteln im Herbst
Mi. 29. Oktober, 10.00 bis ca. 12.00 Uhr
Wir basteln eine hübsche Laubkönigin
oder ihren König und einen kleinen
Fuchs aus Tannenzapfen!
D) Spielestunde
Mi. 29. Oktober, 15.00 bis ca. 16.30 Uhr
Wir wollen gemeinsam spielen,
lachen, verlieren, gewinnen und viel
Spaß haben.
E) Mit dem Förster durch den Wald
Do. 30. Oktober, 10.00 bis 11.30 Uhr
Gesangverein Eintracht Haslach
Termine:
Donnerstag, 16. Oktober,
Sportgaststätte Haslacher Hof
18.45 Uhr Verabschiedung
OV Herr Vogelmann
Dienstag, 21. Oktober, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 28. Oktober, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 4. November, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Freitag, 7. Nov. bis Sonntag, 9. November
Chorfahrt nach Dresden
Dienstag, 11. November , Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Chorrage geht vom 7. bis 9. November
auf Reisen nach Dresden
Vom 7. bis 9. November gehen wir auf
eine Konzertreise zur „Cantate Dresden“.
Dort erwarten uns ein Kurzauftritt in der
Frauenkirche, eine Stadtrundfahrt mit
Mittagessen und ein abendlicher sächsischer Sängerabend mit allen Chören.
Und natürlich viele Begegnungen mit der
Stadt Dresden und Teilnehmern anderer
Chöre aus Dresden und Deutschland. Wir
haben noch einige freie Plätze in unserem Bus und so können Interessierte
an Dresden und an Chorgesang gerne
mitfahren.
Die Kosten betragen für Fahrt und zwei
Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer 207,00 Euro. Für die Unter-
bringung im Einzelzimmer betragen die
Kosten für Fahrt und zwei Übernachtungen mit Frühstück 241,00 Euro. Optional
kann noch die Teilnahme am Sängerabend mit Abendessen dazu gebucht
werden. Die Kosten dafür belaufen sich
auf 30,00 Euro. Nähere Infos gibt es bei
Karl-Heinz Gräther.
Interessierte Sängerinnen und Sänger
sind zu unseren Chorproben immer
herzlich willkommen.
Kontakt:
Karl-Heinz Gräther, 1. Vorsitzender
Telefon 07032 9565495
E-Mail: k-h.graether@t-online.de
Besuchen Sie uns auch auf unserer
Homepage: www.chorrage-haslach.de
Obst- und
Gartenbauverein
Haslach
Lehrfahrt Metzingen Fa. Holder und
Obstbaumuseum Glems
Die diesjährige eintägige Lehrfahrt des
Obst- und Gartenbauverein Haslach führt
uns am kommenden Freitag, den 17. Oktober zunächst zur Firma Max Holder
GmbH in Metzingen. Die Firma Holder ist
bekannt durch die Herstellung der ersten
Knicklenkschlepper und bis vor wenigen
Jahren noch für Pflanzenschutzspritzgeräte. Wir werden zu Beginn eine Firmenpräsentation erhalten, wo uns der
Werdegang der Firma aufgezeigt wird.
Eine Werksführung durch die Produktion
schließt sich an. Weiterhin werden wir
durch das Kundencenter und das werkseigene Museum geführt. Zwischendurch
werden wir in der werkseigenen Kantine
der Firma Holder das Mittagessen einnehmen. Wenn es das Wetter erlaubt können
wir nach dem Mittagstisch im Fahrzeugparcours die Fahrzeuge in ihrem Einsatz zu
sehen bekommen. Nach der Betriebsbesichtigung werden wir kurz mit dem Bus
nach Metzingen zum Bahnhof weiterfahren, wo wir um 14.30 Uhr von den Stadtführern der Stadt Metzingen empfangen
werden, die uns Metzingens Geschichte
etwas näher bringen. Nach einer gut eineinhalbstündigen Führung hat jeder noch
die Gelegenheit Metzingen zu erkunden
oder einen Kaffee zu sich zu nehmen, bevor wir dann gegen 17.00 Uhr Metzingen
verlassen und mit dem Bus nach Glems
fahren. In Glems werden wir im dortigen
Obstbaumuseum mit einem Begrüßungsgetränk empfangen und durch das Museum geführt. Im Anschluss werden wir im
Obstbaumuseum ein Vesper einnehmen
und dort gemeinsam den Tag gemütlich
ausklingen lassen. Gut gestärkt und mit
hoffentlich vielen neuen Eindrücken von
der Firma Max Holder, der Stadt Metzingen und dem Obstbaumuseum in Glems
und guten Gesprächen der Teilnehmer
untereinander, werden wir dann gegen
21.45 Uhr in Haslach wieder eintreffen.
Die Teilnehmeranzahl ist auf 80 Personen begrenzt.
Abfahrt: Freitag, 17. Oktober um 8.30
Uhr am Dorfplatz in Haslach.
Ankunft: Geplante Rückkunft gegen
21.45 Uhr in Haslach.
Anmeldungen bis spätestens Samstag, 11.
Oktober beim 1. Vorsitzenden Kurt Kaupp,
Staufenstraße 5 in Haslach möglich.
Wer noch kurzfristig teilnehmen möchte bitte beim 1. Vorsitzenden melden!
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt
sowie die Ausgaben der letzten Jahre
im Internet.
HASLACH/GÜLTSTEIN
GÜLTSTEIN 55
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
TV Haslach
Wandertag des TV Haslach
am 1. November
An Alle undMitglieder und Freunde
des TV-Haslach!
Wer kennt das Hasental, Nasenloch oder
den Papierfelsen? Nein, dann wird es Zeit,
das zu ändern.
Am 1. November gibt es die
Möglichkeit,auf einer Wanderung zwischen Ochsenwang und Schopfloch, diese Bezeichnungen in der Natur kennen
zu lernen. Die Strecke ist ca. 13 km lang,
hat etwa gesamt 350 Höhenmeter und ist
leicht bis mittelschwer.
8.30 Uhr Treffpunkt und Abfahrt mit
dem Bus ab der Sporthalle Haslach
ca. 11.30 Uhr Pause an der Schertelshöhe, wer möchte, kann die Höhle besichtigen oder im Restaurant einkehren.
ca. 14.00 Uhr Ende der Wanderung und
Einkehr im Gasthaus.
16.00 Uhr Rückfahrt
Eine Anmeldung bis zum 30. Oktober
unter 0171 9907442 oder
e-Mail juengling.peter@t-online.de
ist für die Organisation sehr dienlich. Die
Plätze im Gasthof sollten reserviert werden und wir wollen einen Bus chartern
und somit einen autofreien Feiertag erleben. Wer Lust hat zum Wandern und den
bunten Herbst genießen will, sollte nicht
lange zögern und sich anmelden.
Kleidung und Schuhwerk der Witterung
im Herbst anpassen!
Über eine rege Teilnahme freut sich
Euer TV-Haslach
TV Haslach
Abteilung Freizeitsport
Übungszeiten Kindersport
E-Jugend Handball
(Jahrgang 2004 und 2005)
Mittwoch 17.30 bis 19.00 Uhr und
Freitag 18.00 bis 19.00 Uhr
Michael Christ, Telefon 201533
Matthias Fabian, Telefon 29859
Egzon Azemi, Miro Mezger
Minis Handball
(Jahrgang 2006 bis 2008)
Freitag 16.30 bis 18.00 Uhr
Michaela Link, Telefon 508758
Daniela Lohrer, Telefon 799797
Andrea Staiger, Telefon 943283
David Heim, Alexander Kohler,
Nicolas Rhotert
Kinderturnen (6 bis 8 Jahre)
Dienstag 16.30 bis 17.30 Uhr
Christine Wieland, Telefon 9189328
Kinderturnen (4 bis 6 Jahre)
Freitag 15.15 bis 16.15 Uhr
Andrea Szumilas, Telefon 201151
Eltern- / Kindturnen
Freitag 15.15 bis 16.05 Uhr und
Freitag 16.10 bis 17.00 Uhr
Anke Kiener, Telefon 330343
Schule/Verein (3./4. Klasse)
Donnerstag 17.00 bis 18.00 Uhr
Katarzyna Kapp, Telefon 9560660
Übungszeiten Freizeitsport
Badminton (für Männer und Frauen)
Montag 20.30 bis 22.00 Uhr
Freitag 19.30 bis 20.30 Uhr
Siegfried Pelz Telefon 07452 873899
Fit für den Alltag (für Frauen)
Mittwoch 19.00 bis 20.30 Uhr
Lina Erlenmaier Telefon 6397
Super-AH (für Männer)
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Harry Wagner Telefon 34424
Fitness 50 plus – Gymnastik und mehr
Freitag 20.30 bis 22.00 Uhr
Brigitte Schanbacher Telefon 201858
Helmut Hirth Telefon 5377
Nordic Walking
Mittwoch 18.30 Uhr,
Treffpunkt Gemeindehaus
Sonntag: 9.30 Uhr,
Treffpunkt Spielplatz Nebringer Weg
Franz Gauder, tvh-nordicwalking@online.de
sonstiges
Handarbeits- und Bastelkreis
„Flinke Finger“
Wir bereiten uns jetzt schon tatkräftig auf
den Haslacher Weihnachtsmarkt (der am
29.11. stattfindet) vor und freuen uns auf
Deine/Ihre Unterstützung.
Wir treffen uns donnerstags – meistens
in den ungeraden Kalenderwochen – im
Haslacher Rathaus im 2. OG. um 20.00
Uhr. Die Termine sind:
23. Oktober,
13., 20. und 27. November.
Wer Lust und Zeit hat ist herzlich zu unseren Terminen eingeladen. Einfach vorbeikommen und mitmachen!
Bettina Gräther, Telefon 07032 28635
Sabine Lämmle, Telefon 07032 910250
Andrea Staiger, Telefon 07032 943283
Bezirksamt
Gültstein
Lutherstraße 2
Telefon 959967, Fax 959968
E-Mail: gueltstein@herrenberg.de
Öffnungszeiten:
Montag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag: 16.30 bis 19.00 Uhr
Freitag: geschlossen
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag: 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag nach Vereinbarung
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Gültstein
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
3.424
29
0
1
0
3.452
Abfuhr der Biotonne
GÜLTSTEIN
Vom Bezirksamt
Ähnliche Geschehnisse sind auf den
Kinderspielplätzen, besonders stark am
Bahnhofsgelände Gültstein sowie am
Kindergarten Kappstraße und auf dem
Schulhof der Grundschule und entlang
des Grundstücks unseres NETTO – Supermarktes zu beobachten.
Herzliche Bitte an Alle: Feiert so viel,
wie ihr möchtet, ohne Nachbarn oder
Anwohner zu belästigen und nehmt bitte
anschließend Müll, Flaschen und Verpackungen mit. Zerschlagt bitte keine Gläser und Flaschen. Scharfkantige Scherben
können Kinder und Haustiere verletzen.
Ein Radfahrer, der im Dunkeln zwischen
Herrenberg und Gültstein unterwegs ist,
sieht diese Glasscherben auf den Wegen
sehr spät und es kommt dadurch zur Beschädigung der Reifen und zu Unfällen,
auch mit Verletzungen. Kinder der Kindergärten und der Grundschule verletzen
sich durch herumliegende Glastrümmer.
So etwas möchte doch niemand.
Wir appellieren erneut an alle, die gerne
im Freien feiern möchten, keinen Müll
und keine Flaschen in die Landschaft zu
werfen, sondern nach dem Feiern ihren
Müll und ihre Flaschen mit nach Hause zu
nehmen oder im nächsten Müllbehälter
der Stadt zu entsorgen.
Gültstein –
schon immer ein „Mitmachort“:
Einige Bürger haben sich bereit erklärt, auch
außerhalb der jährlichen „Markungsputzete“
Gültstein sauberer zu machen. Für diesen
Zweck halten wir im Bezirksamt Greifzangen, Warnwesten und Müllsäcke bereit, die
jederzeit ausgeliehen werden können. Wir
suchen weitere freiwillige Helfer, Gültstein
und Umgebung sauber zu halten.
Die vollen Müllsäcke können am Rathausplatz deponiert werden und werden dort
von den Technischen Diensten der Stadt
entsorgt.
Gerhardt Kauffeldt
Ortsvorsteher
Müll in Gültstein
Müll im Ort und in der Natur
Auf den Feld- Fuß- und Radwegen zwischen Gültstein und dem Schulzentrum
Längenholz am Eisweiher, aber auch im
Ort selbst an der Grundschule und am
Rathausplatz, auch vor den Kindergärten
haben Anwohner, Fußgänger, Radfahrer
und Kinder immer wieder Grund zur Klage.
Abends und an Wochenenden wird an
bestimmten Orten entlang der Feldwege
gefeiert – wogegen niemand etwas einzuwenden hat – jedoch bleiben danach
fast immer überall große Müll- und Abfallmengen zurück. Gläser und Flaschen
werden auf den Plätzen und Wegen zerschlagen und dort zurück gelassen. Dies
geschieht, obgleich oft Abfallbehälter in
unmittelbarer Nähe sind.
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, den 20. Oktober statt. Bitte
die Tonnen bis spätestens 6.00 Uhr am
Abfuhrtag bereitstellen.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Dienstag, den 21. Oktober
statt. Bitte die Tonnen bis spätestens
6.00 Uhr am Abfuhrtag bereitstellen.
Wir gratulieren
Frau Eva Binder
Holbeinstraße 7,
zum 84. Geburtstag am 20. Oktober
Herrn Leonhard Hetzel
Hirsauer Straße 7
zum 75. Geburtstag am 20. Oktober
Herrn Karl Adlhoch
Cranachstraße 23/1
zum 85. Geburtstag am 21. Oktober
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Gültstein
Leitung Nicole Riethmüller
Cranachstraße 12, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 71171
E-Mail: vhs-gueltstein@gmx.de
Coole Kürbisse
Für Kinder ab 6 Jahren
Wir schnitzen schaurig-schöne Kürbisgeister nach Vorlagen und lassen uns
anschließend eine leckere Kürbissuppe
schmecken!
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem OGV Gültstein statt.
Bitte eine Schürze mitbringen.
HG 19
Inge Vetter
Erzieherin
Fr 24. Oktober , 15.00 bis 17.00 Uhr
Vereinshaus Gültstein, Zehnthofstraße
8,00 Euro
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Gültstein
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
http://www.gemeinde.gueltstein.elk-wue.de.
Wollen Sie per e-Mail Kontakt mit uns
aufnehmen, so erreichen Sie uns auf der
Homepage über das Kontaktformular
(„Service/Kontakte“).
Pfarramt:
Pfarrer Reinhold Schäfer, Cranachstr. 4,
Gültstein, Telefon 71395
Sekretärin:
Anette Bühler, Telefon 71395
Bürozeiten:
Mittwoch und Donnerstag von 9.00 bis 11.00 Uhr.
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Karin Niessen, Telefon 229337
Mesnerin:
Alexandra Losekamm, Telefon 894802
Wochenspruch:
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer
Gott liebt, dass der auch seinen Bruder
liebe. (1. Johannes 4, 21)
Freitag, 17. Oktober
18.30 Uhr öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats im ev. Gemeindehaus
20.00 Uhr Ökumenische Sitzung des ev.
Kirchengemeinderats und des kath. Ortsausschusses im ev. Gemeindehaus
Sonntag, 19. Oktober
15.00 Uhr ök. Gottesdienst für Menschen
mit und ohne Demenz und für die ganze
Gemeinde mit Herrn Berner, Frau Kopp
und Pfarrer Schäfer in der Peterskirche.
Im Anschluss laden wir zu Kaffee, Tee
und Gebäck ein.
Opfer: Peterskirche
Montag, 20. Oktober
8.30– Gültsteiner Morgengebet im Altar9.00
raum der Peterskirche mit dem
Ehepaar Schäfer
9.30– Kleinkindgruppe „Die kleinen
11.00
Strolche“: Nähere Informationen
wegen des Treffpunkts (wegen
Gemeindehausumbau) bei Nicole
Rathmann, Telefon 893854
20.00 Kirchenchorprobe in der Peterskirche, Chorleiterin: Marie-Madeleine Ebner, Telefon 75147
Dienstag, 21. Oktober
20.00 Posaunenchorprobe in der Peterskirche, Chorleiter Ernst Binder, Telefon 73535
56 GÜLTSTEIN
Mittwoch, 22. Oktober
15.15– Konfirmandenunterricht Gruppe 1
16.30 im ev. Gemeindehaus
16.30– Konfirmandenunterricht Gruppe 2
17.45 im ev. Gemeindehaus
18.30 Miteinander in Bewegung, Treffpunkt am ev. Gemeindehaus,
Infos bei: Andrea Brenner, Telefon 73001, Kerstin Mornhinweg,
Telefon 79132, Hilde Riethmüller, Telefon 75090 und Barbara
Weißenrieder, Telefon 992300.
Auf zum Endspurt!
Unser Gemeindehaus sucht noch dringend Helfer: Gartenliebhaber, Putzhelden, Aufräumgenies, Sachenschlepper
und noch vieles mehr. Nachdem in den
vergangenen Monaten fleißige Handwerker und einige Helfer aus der Gemeinde
an unserem Gemeindehaus geschippt,
gebohrt, gewuchtet, genäht und sonst
wie geschafft haben, gehen die Arbeiten
nun langsam auf den Endspurt zu. Wer
mithelfen möchte, damit unser Gemeindehaus bald in frischem Glanz erstrahlt,
meldet sich bitte bei Bernd Schäfer, Telefon 784607 oder 0163 2307769 oder per
E-Mail: mail@schaefersbernd.de
Gottesdienst für Menschen mit und
ohne Demenz und die ganze Gemeinde
Ganz herzlich einladen möchten wir zu
unserem 2. Nachmittagsgottesdienst am
Sonntag, 19. Oktober um 15.00 Uhr in der
Peterskirche. Das Thema lautet: „Erntedank“. Das Haus der Begegnung und die
ev. Kirchengemeinde Gültstein möchten
mit diesem ökumenischen Angebot dazu
beitragen, dass Menschen mit Demenz an
ihre religiösen Erfahrungen und Gefühle
wie Geborgenheit, Zuversicht und Stärkung erinnert werden. Wir bemühen uns
um eine Atmosphäre der Geborgenheit,
bei der auch Äußerungen (wie pfeifen,
singen, klatschen, aufstehen und umhergehen) mitgetragen werden und dazu
gehören dürfen. Unser Anliegen ist, Sie
als Angehörige und Begleitende einzuladen und zu ermutigen, mit Ihren von
Demenz oder einer anderen Krankheit
betroffenen zu diesem Gottesdienst zu
kommen und ihnen dieses Mit-Erleben
ermöglichen. Es ist uns auch wichtig,
dass Sie als Angehörige und Begleitende in Ihrer schweren Aufgabe gestärkt
werden und Zuspruch erfahren. Im Anschluss an diesen Gottesdienst laden wir
zu einem Zusammensein mit Kaffee, Tee
und Gebäck ein. Ansprechpartner sind:
Gerhard Berner, Haus der Begegnung, Telefon 32783 und Gisela Kopp, Gültstein,
Telefon 71458.
Reformationsfest in Gültstein
am Freitag 31. Oktober, um 19.00 Uhr in
der Peterskirche. „Guten Abend, Bruder
Martinus!“ lautet das Motto des Abends.
Es wirken mit: der Kirchenchor unter der
Leitung von Marie-Madeleine Ebner, Karl
Sautter als Martin Luther und Markus
Eberle an der Orgel. Herzliche Einladung
dazu!
Mini-Gottesdienst
Am Sonntag, 2. November , ist um 10.00
Uhr wieder Minigottesdienst im ev. Gemeindehaus in Gültstein. Eingeladen sind
alle Kinder von 0 bis 5 Jahren mit Eltern
oder anderen Begleitpersonen. Mit vielen Mitmachliedern, Kindergebeten und
der Geschichte vom Sankt Martin wollen
wir gemeinsam Gottesdienst feiern. Im
Anschluss daran gibt es Kaffee, Sprudel,
Gebäck und eine kleine Malaktion. Der
Ort des Mini-Gottesdienstes wird noch
rechtzeitig bekanntgegeben. Wir freuen
uns auf viele kleine Besucher.
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Katholische
Kirchengemeinde
Guthirten
Donnerstag, den 16. Oktober
20.00 „Heimische Orchideen bei Licht
betrachtet“ – Der „Offene Seniorenkreis“ lädt zum Lichtbildvortrag mit Roland Feil ins RupertMayer-Haus ein
Sonntag, den 19. Oktober
Kollekte: für die Seniorenarbeit in unserer Gemeinde
10.30 Familiengottesdienst
15.00 ökumen. Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz in
der ev. Peterskirche (Näheres s.
„Kontakte)
Dienstag, den 21. Oktober
19.00 Abendmesse
Kleintierzuchtverein
Gültstein
1. Vorsitzender Walter Nuoffer
Telefon 07032 72934
Forellenweg 4, 71083 Herrenberg-Gültstein
Infos und Aktuelles unter www.kleintierzuchtverein-gültstein.de.
Termine Männerchor
Am Dienstag, 21. Oktober, ist um 20.00
Uhr Singstunde im Silchersaal der Bürgerhalle in Tailfingen.
vereine und parteien
Altenclub Gültstein
„immer aktiv“
Ökum. Gottesdienst
am Sonntag um 15.00 Uhr
Herzliche Einladung zum Gottesdienst für
Menschen mit und ohne Demenz
oder einer anderen Krankheit Betroffener
mit Angehörigen, Begleitende aus nah
und fern und die ganze Gemeinde, Altenclub, Stubengang und weitere Gruppen.
Das Haus der Begegnung und die Evang.
Kirchengemeinde Gültstein möchte mit
diesem Angebot dazu beitragen, dass
kranke Menschen an ihre religiösen Erfahrungen und Gefühle wie Geborgenheit, Zuversicht und Stärkung erinnert
werden. Zusammen mit den Angehörigen
wollen wir Sie ermutigen und dieses MitErleben zu ermöglichen.
Wir singen im Gottesdienst bekannte
Lieder,sprechen Psalmen und Gebete
und bemühen uns um eine Atmosphäre
der Geborgenheit. Unsere Peterskirche
hat einen barrierefreien Zugang von der
Volksbankseite aus.
Der ökumenische Gottesdienst findet
statt am Sonntag-Nachmittag 19. Oktober um 15.00 Uhr in der unserer ev.
Peterskirche.
Das Thema lautet: „Erntedank“
Anschließend sind alle zum Kirchenkaffe eingeladen.
Wir freuen uns auf viele Besucher.
Herr Berner Haus der Begegnung, Pfr.
Reinhold Schäfer, Gisela Kopp mit Team.
Hundesportverein
Gültstein
Unsere Übungszeiten:
Mittwoch:
ab 18.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Samstag:
ab 15.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Sonntag:
ab 8.00 Fährtenarbeit nach Absprache
ab 11.00 Unterordnung Basis/VPG
Vereinsheim:
Beim Ackermannkreisel
Telefon 0172 4777796 (D2)
(geöffnet während des Übungsbetriebes)
Ansprechpartner HSV Gültstein e.V.
1. Vorsitzender: Bernd Mazzurana,
bernd@hsv-gueltstein.de
Übungsleiter: Kim Hechler,
kim@hsv-gueltstein.de
Weitere Informationen und mögliche Terminänderungen: www.hsv-gueltstein.de
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
Jahreskonzerte
am 25. und 26. Oktober
„Can I have this Dance?“ – das ist der Titel des aktuellen Programms des Gültsteiner Chores Total Vokal. Unter der Leitung
ihres neuen Chorchefs Christian König
bringen die Sängerinnen und Sänger die
besten Songs rund ums Tanzen auf die
Bühne, z.B. The Time of my Life, Ich hätt
getanzt heut Nacht, Dancing Queen, Billie Jean, Footloose, Twist and Shout und
viele mehr.
Unterstützt werden die Sängerinnen
und Sänger von Begleitmusikern. Am
Samstagabend bereichern zudem die
S‘Kayhdancers, die Tanzformation aus
Kayh, das Programm.
Für zwei Abende hat der Chor den Saal
des Erholungsheims Gültstein gebucht:
Am Samstag, 25. Oktober , startet das
Konzert um 19.00 Uhr. Am Sonntag, 26.
Oktober , bereits um 18.00 Uhr. Einlass ist
jeweils eine Stunde vor Beginn. Der Chor
bewirtet mit Getränken und belegten
Brötchen. Karten gibt es im Vorverkauf
für 8 Euro bei den Chormitgliedern und
in der Schönbuch-Apotheke sowie Restkarten für 10 Euro an der Abendkasse.
Der Chor bittet darum, den Vorverkauf zu
nutzen, denn das Erholungsheim bietet
nur eine beschränkte Anzahl an Plätzen.
Daher besteht die Gefahr, dass es an einem Tag keine Restkarten an der Abendkasse mehr gibt.
Zur Probe treffen wir uns diese Woche
wie gewohnt am Donnerstag um 20.00
Uhr in der Grundschule Gültstein.
Probentermin
Unser Chor trifft sich jeden Donnerstag
um 20.00 Uhr in der Gültsteiner Grundschule zur Probe. Wir singen – unter der
Leitung unseres Dirigenten Christian
König – Rhythmen wie Schlager, Pop und
Gospel. Über Neueinsteiger aller Stimmlagen freuen wir uns jeder Zeit! Am besten einfach in unsere Probe kommen zum
Schnuppern.
Weitere Infos gibt es unter www.liederkranz-gueltstein.de, Ansprechpartnerin
ist Claudia Immenschuh, Telefon 07032
992187, E-Mail: michael.immenschuh@
oninehome.de
Obst- und
Gartenbauverein
Gültstein
Termine 2014
28. November
Weihnachtsmarkt in
Gültstein
6. Dezember
Schnittkurs mit dem
Erwerbsobstbau
Backkurs im Gültsteiner Backhaus
November – Gültsteiner Ringe-Zeit. Wer
dieses leckere Gebäck selber herstellen
mag um es dann im Holzofen zu backen,
der hat im November dazu Gelegenheit.
Wir treffen uns am Vorabend zur Vorbereitung und Besprechung und stellen
dann am Samstag unseren Ringeteig
mit Muskelkraft her, heizen den Ofen
und bereiten unsere Pizzen zu oder vielleicht doch lieber Zwiebelbeerda oder
Hafermehlbeerda? Bitte bei Anmeldung
bekanntgeben.
Vorbereitung: Freitag, 14. Nov. 17.00 Uhr
Backtag: Samstag, 15. Nov. 8.00 Uhr
Kosten: 10,00 Euro + Materialkosten
Mitzubringen sind: 1 Holzbrett ca. 58x80
cm, 3 kleinere Schüsseln (ca. 2 ltr.) 1
Schüssel f. Zwiebeln, 1 Mehlsieb, 3 Geschirrtücher, 1 Schneebesen oder Handrührgerät, 1 Teigschaber, 1 Teigteiler
(Schlesinger) 1 Pinsel, 1 Wellholz, 1 spitzes scharfes Messer, 1 Gabel, 1 kleines
Schneidbrett, 1 Kuchengitter, 1 Schürze,
1 Glas und/oder 1 Kaffeetasse.
Anmeldung bei Ellen Plaz Telefon 78456
oder Esther Kegreiß Telefon 8160515
Coole Kürbisse!
Für Kinder ab 6 Jahren
Wir schnitzen schaurig-schöne Kürbisgeister nach Vorlagen und lassen uns
anschließend eine leckere Kürbissuppe
schmecken!
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem OGV Gültstein statt. Bitte
eine Schürze mitbringen.
Inge Vetter, Erzieherin
Fr 24. Oktober, 15.00 bis 17.00 Uhr im
Vereinshaus. 7,00 Euro (Materialkosten
übernimmt der OGV)
Kein Museum, ein Technisches Archiv
Im Technischen Archiv
Am vergangenen Freitag waren ca. 15
Personen mit der VHS und dem OGV
auf Zeitreise im Technischen Archiv von
Gebhart Hagenlocher.
Zur Einführung wurde den Besuchen als
erstes die alte Kasse im heutigen Geschäft erklärt. Die mittlerweile 111 Jahre
alte Kasse wurde von Gebhart Hagenlocher ausführlich erklärt und vorgeführt.
Im Anschluss gingen wir ein paar Schritte über den Hof ins Technische Archiv.
Ausführlich ertklärte Gebhart Hagenlo-
GÜLTSTEIN 57
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
cher die Maschinen und Geräte die er in
seinem Archiv aufgebaut hat. Die Gäste
kamen in den Genuss als erstes den eigens angefertigten Prospekt des Archivs
mitnehmen zu dürfen. Im Anschluss wurde bei Gebäck und Birnensecco über die
alten Zeiten gesprochen.
Herzlichen Dank der Fam. Hagenlocher
für die Führung und Verköstigung im
Technischen Archiv.
Kürbisse
Kürbisse können noch draußen bleiben.
Obwohl die Kürbispflanze frostempfindlich ist, machen den Früchten kalte Tage
nichts aus. Bei mildem Wetter nutzt die
Pflanze noch die Herbstsonne für das
Fruchtwachstum. Die Kürbisse müssen
erst im kühlen Keller eingelagert werden,
wenn die Pflanze abgestorben ist.
Gemüselagerung
Gemüse und Obst nach Sorten getrennt
lagern, da die Haltbarkeit unterschiedlich
groß ist. Zu warme Lagerung kann bei
einigen Gemüsen zu einer Umwandlung
von Nitrat in gesundheitsschädliches
Nitrit führen. Kühle Lagerung bei ausreichender Sauerstoffversorgung fördert
dagegen den Nitratabbau.
Hustenmittel
Schwarzer Rettich, der jetzt zum Teil
immer noch auf dem Beet steht, ist ein
hervorragendes Hustenmittel. Die ganz
Mutigen können das Wurzelgemüse auch
zu Saft verarbeiten oder zusammen mit
Honig einnehmen.
Kürbissuppe
So viel Kürbis und kein Rezept? Hier ist
eins: Kürbisstücke schälen und bei niedriger Hitze mit wenig Wasser, Salz und
Olivenöl dünsten (auch zusammen mit
Kartoffeln). Später das Kürbismus mit
Milch aufkochen. Salz, Pfeffer, Honig,
Sahne hinzugeben und mit Balsamessig
abschmecken. Ganz besonders hierfür
geeignet sind Hokkaido-Kürbisse.
Obst
Schorfige Äpfel
Auch wenn immer wieder einmal das Gegenteil zu lesen ist: Langjährige Untersuchungen haben ergeben, dass schorfige
Äpfel keine gefährlichen Pilzgifte (wie
zum Beispiel Aflatoxin) enthalten. Achten Sie beim Verwerten zu Saft, Most
oder Kompott trotzdem darauf, dass Sie
vorwiegend gesunde Früchte verwenden.
Stark verschorfte Äpfel sind weder zum
direkten Verzehr noch zur Verwertung
geeignet, da sie geschmacklich und von
den Inhaltsstoffen her minderwertig sind.
Hier sollten Sorte und Standort überprüft
werden.
Verwendungsmöglichkeiten für Quitten
Verwerten Sie Quittenfrüchte möglichst
ungeschält, da sie in und unter der Schale wertvolle Stoffe enthalten. Alternativ
dazu können Sie Schalen, Kerne und
Kernhaus trocknen und für Früchtetees
verwenden oder einen Sud daraus kochen, aus dem sich noch ein köstliches
Gelee bereiten lässt.
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
www.musikverein-gueltstein.de
Vorstände:
Hans Krätschmer, Telefon 957288
Wolfgang Oechsle
Anschrift:
Musikverein Gültstein e.V.
Karpatenstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein
Jugendgruppe
Freitag, 17. Oktober, Probe 17.00 Uhr
Jugendkapelle
Freitag, 17. Oktober, Probe 17.30 Uhr
Trachtenkapelle
Probe, jeweils 20.00 Uhr
Freitag, 17. Oktober
Freitag, 24. Oktober
Mittwoch, 29. Oktober
Termine:
18. Oktober „vorgezogene Weihnachtsfeier“, Abmarsch zur Gültsteiner Hütte um
15.30 Uhr
Hallo Kids!!!
Bei unserer Bläserjugend hat es noch
Plätze frei...Spielst Du schon ein Instrument oder möchtest Du es noch lernen?
Dann melde Dich doch einfach bei unserer Jugendleitung. Wir freuen uns auf
Euch. Unser Unterricht mit qualifizierten
Ausbildern findet in Gültstein statt.
Über eine Nachricht freut sich unsere
Jugendleitung unter bettyeitelbuss@
aol.com
Vorschau: Sonntag, 19. Oktober:
13.00 Uhr: TVG – Türk. SV Hbg. (Reserve)
15.00 Uhr: TVG – Türk. SV Herrenberg
Alle Infos zu den Aktiven-Teams des TVG
unter www.tvg-aktive.de.
14. Halloween-Party in Gültstein
Am Freitag, 31. Oktober , ist es wieder
soweit. Bereits zum vierzehnten Mal findet in der TV-Halle die Mega HalloweenParty der Fußball-Abteilung statt. Dj Mark
S. & Friends sorgen für Partystimmung!
Karten gibt es im Vorverkauf im TVGSportheim, dem Gasthaus Krone sowie in
der Kreissparkassen-Filiale Gültstein für
7,00 Euro, oder an der Abendkasse für
8,50 Euro. Einlass: 20.00 Uhr (kein Einlass für Jugendliche unter 16 Jahren)
TV Gültstein
1. Vorsitzender: Joachim Gauß
Telefon 0160 8637031
joachim.gauss@t-online.de
Geschäftsstelle
Ammerstadion 6,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 72208
Geschäftsstellenleiterin:
Astrid Schalk-Schäfer
E-Mail: tv-gueltstein@t-online.de
Öffnungszeiten:
donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.tv-gueltstein.de
Stadiongaststätte
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
ab 16.00 Uhr
Samstag
ab 14.00 Uhr
Sonn- und Feiertage
ab 10.00 Uhr
Mittwoch Ruhetag! Telefon 07032 916895
oder Handy 0162 6171618
TV-Termine
18. Oktober
Saisonabschluss der
Tennisabteilung
19. Oktober
Spieltag Volleyball
31. Oktober
Halloween/
Fußballabteilung
15. November
Jahresabschluss
Fußballjugend
22. November
Ehrungsabend
Es spielten: Tom Henschke, Maik Olear,
Cem Yener, Maximilian Vogt, Matthias
Asch, Justin und Even-Pascal Losekamm,
Fabian Waldhauser, Jan Kegreiß, Marvin
Grau und Samed Bas.
Nächste Spiel: Samstag, 18. Oktober
SV Affstätt - TVG, 16.15 Uhr
E-Jugend
Damenfußball
Kontakt:
Lothar Binder, Telefon 07032 913667
E-Mail: lothar.binder@hpcds.com
„Damen Ü30 - Just for Fun“
Freitag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Ammerstadion
In der Wintersaison Training in der TV
Halle von 19.30 bis 21.00 Uhr
Abteilung
AH-Training
Freizeitgruppe Fußball Senioren
Montag 19.00 Uhr Sportplatz
Spartenleiter Dieter Wünsch
E-Mail: dieterwuensch@gmx.de
Abteilung
Fußball Jugend
Abteilung
Fußball Aktive
Abteilungsleiter:
Gerhard Kegreiss, Telefon 76465
E-Mail: Gerhard.Kegreiss@t-online.de
Jugendleiter Alexander Henschke
Telefon 07032 790138
E-Mail: ahenschke@whd-it.com
Aktive
B-Jugend:
TVG - SV Oberjesingen
Im Spiel gegen den SV Oberjesingen
konnte die TVG-Erste endlich den ersten
Saisonsieg einfahren. Auch das ReserveTeam behielt die Punkte in Gültstein.
TVG - FSV Deufringen II
1:5
Einmal mehr gab es an der Moral und der
kämpferischen Einstellung unserer Jungs
nichts auszusetzen, aber am Ende standen unsere Jungs einmal mehr auch wieder mit leeren Händen da. Nach einem
frühen Gegentor in der 7. Minute konnten
unser Jungs auch mit einem wenig Glück
auf ihrer Seite den knappen Rückstand
bis zur Pause halten. Doch der Start in
die zweite Halbzeit wurde leider völlig
verschlafen und mit zwei Toren zum 0:3
in den ersten zehn Minuten nach der
Pause konnten sich die Gäste ein kleines
Die Ergebnisse:
TV Gültstein - SV Oberjesingen
4:2
Tore für den TVG: Fabian Dengler (2), Jan
Egeler, Julian Lutz
Reserve:
2:0
Tore für den TVG: Marcel Mozer, Sven
Budahn
Torepolster zulegen. Doch wer nun mit
einem Einbruch unserer Jungs gerechnet hatte, wurde positiv überrascht, als
unsere Jungs anfingen, den Ball laufen
zu lassen und somit auch den Gegner
unter Druck zu setzen. Jan Kegreiß erzielte aus halbrechter Position mit einem
wunderschönen direkt verwandelten Freistoß genau ins linke obere Tordreieck den
1:3-Anschlusstreffer (70.). Und kurzzeitig
lag sogar ein weiterer Gültsteiner Treffer
in der Luft, doch gegen unsere nun sehr
offensiv spielenden Jungs nutzten die
Gäste die sich bietenden Konterchancen
zweimal eiskalt zum 1:5-Endstand aus.
Am Ende muss man halt akzeptieren,
dass der Gegner im Schnitt 1,5 Jahre älter war und das unsere sehr junge Mannschaft halt gerade noch Lehrgeld zahlt,
weil eben doch noch etwas an Erfahrung,
Übersicht und Routine fehlt. Aber die zuweilen aufblitzenden spielerischen Ansätzen geben durchaus Anlass zur Hoffnung. Erfreulicherweise konnte unsere
B-Jugend erstmals das Spiel komplett mit
elf Spielern bestritten. Ein dickes Dankeschön an die C-Jugendspieler Samed Bas
und Fabian Waldhauser für ihren Einsatz.
Beide haben sich gut eingefügt und beinahe wäre beiden auch ein Tor geglückt.
Weder zweistellig
Weiterhin in Torlaune ist die E-Jugend des
TV Gültstein: Beim 12:2 (5:0) gegen die
Spvgg Aidlingen II gelang den Gültsteinern der dritte zweistellige Sieg in Folge.
Erneut waren einige sehenswerte Kombinationen zu sehen. Am kommenden
Samstag, 18.Oktober, tritt der TVG um
12.15 Uhr bei der Spvgg Weil im Schönbuch II an, eine Woche später kommt es
dann im Ammerstadion zum Duell gegen
den VfL Herrenberg II, der bisher ebenfalls alle Spiele gewonnen hat.
Es spielten: Sascha, Daniel (Tor), Mirco,
Jan, Noah, Sarah, Can, Tim, Nico, Nick,
Moritz, Max.
F-Jugend
3. Spieltag in Maichingen
Im ersten Spiel trafen wir auf einen starken Gegner vom SV Böblingen I. Nachdem wir mit 2:0 zurück lagen, gelang es
Nick kurz vor Abpfiff noch ein Tor für den
TVG zu schießen. Nachdem es in der 2.
Partie gegen den SV Holzgerlingen III lange unentschieden stand und unser Team
alles gegeben hat, verloren wir das Spiel
dennoch mit 1:0. Im dritten Spiel gegen
den TSV Ehningen schoss Nick uns in
Führung und wir konnten diese bis zum
Schluss verteidigen. Gegen den IBM Klub
Böblingen I gelang uns ein früher Treffer - leider ins eigene Tor! Nick erzielte
schnell den Ausgleichstreffer, doch leider
ging das Spiel trotzdem mit 2:1 verloren.
Es war ein schöner Spieltag mit einer
tollen Leistung von unserer Mannschaft.
Unsere Torfrau Mara wurde von unseren
Gegnern für Ihre gute Leistung gelobt.
TVG - SV Böblingen I
1:2
SV Holzgerlingen III - TVG
1:0
TVG - TSV Ehningen I
1:0
IBM Klub Böblingen I - TVG
2:1
Für den TVG spielten: Mara, Nick, Benni,
Domenik, Jan, Emin und Kevin.
Unser nächster Spieltag ist am 19. Oktober in Sindelfingen.
58 GÜLTSTEIN/KAYH
KAYH
Trainingszeiten Jugendfußball im
Ammerstadion
A-Jugend Jahrgang 1996/1997
Dienstag, 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag, 19.00 bis 21.00 Uhr
B-Jugend Jahrgang 1998/1999
Dienstag, 19.00 bis 20.30 Uhr
Donnerstag, 19.00 bis 20.30 Uhr
C-Jugend Jahrgang 2000/2001
Dienstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
D-Jugend Jahrgang 2002/2003
Dienstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
E-Jugend Jahrgang 2004/2005
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Mittwoch, 17.30 bis 19.00 Uhr
F-Jugend Jahrgang 2006/2007
Montag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, 17.30 bis 19.00 Uhr
Bambini (F3-Jugend)
Jahrgang 2008/2009
Donnerstag 17.00 bis 18.00 Uhr
Abteilung Tennis
Abteilungsleiter:
Richard Pohl, Telefon 71575
E-Mail: Richard.Pohl@t-online.de
Sportwartin:
Martina Widmayer, Telefon 75049
E-Mail: martina.widmayer@online.de
Homepage: www.tvgueltstein-tennis.de
Abteilung Turnen
Abteilungsleiter
Stefan Brenner, Telefon 916940
E-Mail: st.brenner@t-online.de
Sportliche Leitung Erwachsene
Tanja Gobert, Telefon 9597234
E-Mail: tanja.mammel@gmx.net
Sportliche Leitung Jugendliche
Corine Wolf, Telefon 75371
E-Mail: wercorwolf@t-online.de
Trainingszeiten
Erwachsene
Seniorengymnastik
Montag 14.00 bis 15.00 Uhr, TV Halle
Gerta Mammel, Telefon 71533
Step & more
Montag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Fitness für Männer
Montag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Tanja Gobert, Telefon 9597234
Präventive Wirbelsäulengymnastik
Dienstag 19.00 bis 20.00 Uhr, TV Halle
Dienstag 20.00 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Claudia Immenschuh, Telefon 992187
Intensiv-Gymnastik
Donnerstag 19.30 bis 21.00 Uhr, TV Halle
Ellen Plaz, Telefon 75684
Gaufinale Mannschaftswettkampf und
LBS-Cup offene Klasse
Qualifikation für das Landesfinale
erreicht!
Am 4. Oktober fand in Gerlingen der
Mannschaftswettkampf im Geräteturnen
statt. Mit drei Mannschaften in der E- und
D-Jugend sowie in der offenen Klasse
(alle Turnerinnen über 12 Jahre) nahm
der TV Gültstein teil. Für unsere E- und
D-Jugend war die Konkurrenz sehr groß.
Bis zu fünf Turnerinnen dürfen innerhalb
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
einer Mannschaft starten. Dabei kommen
allerdings nur die drei besten Noten (je
Gerät) in die Endwertung.
E-Jugend und Offene Klasse
Für die E-Jugend mit Lara Brenner
(2005), Anna Grieshaber (2005) und
Liliana Kapp (2006), die leider nur zu
dritt am Start sein konnten, war es besonders schwer. Alle Wertungen zählten.
Liliana, erst seit Juni in der Wettkampfgruppe, turnte hier ihren ersten Wettkampf. Mit den Wertungen am Balken und
Reck konnten sie sehr zufrieden sein. Am
Boden und Sprung verloren sie allerdings
einige Punkte. Am Ende war es ein guter
13. Platz.
Die D-Jugend mit Madita Vetter (2003),
Maja Hübner (2004), Nadine Pech
(2004) und Sabrina Gimmel (2004)
haben nach einem super Start am Boden ihre Können aus dem Training nicht
immer abrufen können. Es gab einige
Stürze am Balken, die sehr hart bestraft
wurden. Sie erreichten den 12. Platz.
Die Offene Klasse (LBS-Cup Mannschaftswettkampf) mit Sabrina Dobratz, Laura Kalteich, Ricarda Kreutter, Juliane
Maisch, Lucie Schulz und Amélie Wolf
haben die Landesqualifikation erreicht!
Herzlich Glückwünsch!
Die Geräte Boden und Stufenbarren liefen hervorragend. Es war für die TVGMädels der 1. Platz am Stufenbarren, der
2. Platz am Boden, der 3. Platz am Balken
und am Sprung der 5. Platz. Im Gesamten
erreichten die Mädels den 3. Platz. Am
8. November in Oberhaugstett dürfen sie
ihr Können nochmal auf die Probe stellen
um die Qualifikation für das Landesfinale
zu erreichen.
Wir sind ganz stolz auf Euch Alle.
Eure Trainerinnen.
Einen herzlichen Dank auch an die Eltern,
die uns immer unterstützen.
Abteilung
Volleyball
Abteilungsleiter:
Lothar Binder, Telefon 913667
E-Mail: lothar.binder@de.hpcds.com
Trainingszeiten:
Freizeitmannschaft
dienstags und donnerstags,
jeweils 20.00 bis 22.00 Uhr
in der Ammertalhalle
Abteilung Wandern
Informationsabend für interessierte
Eltern
Alle Eltern die sich für den Waldorfkindergarten interessieren sind recht herzlich
am 5. November um 20.00 Uhr zu einem Informationsabend eingeladen! Die
Veranstaltung findet im Waldorfkindergarten in Herrenberg Gültstein, Schloßstraße 31 (auf dem Gelände des KVJS
Tagungszentrums) statt.
sonstiges
Flohmarkt der Kindergärten
Gültstein
22. Gültsteiner Baby-& Kinderflohmarkt
Am Samstag, den 18. Oktober von 14.00
bis 16.00 Uhr in der TV-Halle in Gültstein
Hier können gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Autositze, Kinderwagen, Kinderfahrzeuge, Umstandsmoden
und vieles mehr preisgünstig erworben
KAYH
Vom Bezirksamt
Wir gratulieren
Bezirksamt Kayh
Kelterplatz 1
Telefon 959982, Fax 959983
E-Mail: kayh@herrenberg.de
Sprechzeiten:
Montag von 8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr
oder in dringenden Fällen
nach Vereinbarung.
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Kayh
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
1.474
13
1
10
1
1.477
Fundsachen
Ansprechpartnerin:
Ursel Dittus, Telefon 72507
E-Mail: ursel.dittus@web.de
Wandertermine Oktober
25./26. Oktober Rottweil-Bühlingen
Samstag 8.00 bis 14.00 Uhr
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
25./26. Oktober Schwaikheim
Samstag 7.00 bis 13.00 Uhr
Sonntag 7.00 bis 13.00 Uhr
Die Terminlisten 2015 der Wandertage
sind ab sofort gegen eine Schutzgebühr
von 3 Euro in der Geschäftsstelle oder
bei mir erhältlich.
Ursel Dittus
bzw. verkauft werden. Die Gültsteiner
Kindergärten bewirten Sie mit Kaffee,
Brezeln und selbstgebackenem Kuchen,
der auch mit nach Hause genommen werden kann.
Tischreservierungen für Verkäufer-/innen
bei S. Lorenz 07032 7843471, Standgebühr: 8 Euro (Tischgröße 1,70/70)
Auf dem Bezirksamt wurden ein Fahrradhelm, 2 Walkingstöcke und ein Pullover
Größe M abgegeben. Die Verlierer möchten sich bitte melden.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 20. Oktober statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, den 23. Oktober
statt.
Frau Thea Mack
Grafenbergstraße 40
zum 80. Geburtstag am 20. Oktober
Frau Hanna Hocker
Herrenberger Str. 21
zum 80. Geburtstag am 21. Oktober
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kayh
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12, 71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner -Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
Gut zu Fuß
Unsere Füße bestehen aus 33 Gelenken,
die 26 Knochen verbinden. Über 114 Bänder halten alle diese Teile zusammen. Wir
beachten unsere Füße meist erst, wenn
sie Schmerzen verursachen. An diesem
Abend bekommen wir Informationen und
Tipps zur Vorsorge rund um den Fuß.
Bitte Igelball mitbringen.
Anmeldung erwünscht.
HK 18
Sonja Pupeter
Donnerstag, 6. November,
18.00 bis 20.00 Uhr
Kelter Kayh, großer Seminarraum,
6,00 Euro
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt
sowie die Ausgaben der letzten Jahre
im Internet.
KAYH 59
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde Kayh
Pfarramt der Kirchengemeinden
Kayh und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/
Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage:
www.evangelische-kirche-kayh.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Gaby Löffler, Telefon 07032 74921
Mesner: Herr Ernst-Albrecht Löffler,
Telefon 07032 74921
Rechnungsabschluss 2013
Die vom Kirchengemeinderat festgestellt
Jahresrechnung 2013 liegt zur Einsichtnahme durch die Gemeindeglieder vom
16.10. – 24. Oktober bei der Kirchenpflege, Quittenweg 5, in Mönchberg, Telefon
07032 73147 aus.
Pfarramtliche Vertretung
vom 17. bis 20. Oktober
In der Zeit vom 17. bis 20. Oktober einschließlich ist im Falle einer Beisetzung
oder in sonstigen dringenden seelsorgerlichen Fällen Pfarrerin Christine Knoll,
Breitenholz, zuständig (Telefon 07073
2480 ).
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir
von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.
1.Joh. 4,21
Samstag, 18. Oktober
13.00 Trauung von Oliver Jürgen Kellermann und Elisabeth geb. Bleiziffer mit Taufe von Ben Oliver
Kellermann (Pfarrer Herrmann)
Sonntag, 19. Oktober
18. Sonntag nach Trinitatis
9.00 Gottesdienst (Prädikant Kussmaul), Opfer: Jugendarbeit
10.15
Kinderkirche im Gemeindehaus
15.00 Gemeinschaftsstunde mit Christoph Bacher im Gemeindehaus
Mittwoch, 22. Oktober
9.00 Frauenfrühstück im Gemeindehaus Kayh
Gesundheitsberaterin Frau Pfrommer aus Metzingen referiert zum
Thema „Friede mit gestern – Ich
bin meine Vergangenheit“. Während des Vortrags wird Kinderbetreuung angeboten. Wir freuen
uns schon heute auf Ihr Kommen.
Das Frauenfrühstücksteam.
Mittwoch, 22. Oktober:
Konfirmandenunterricht im
Gemeindehaus Mönchberg
16.30 Gruppen I + II
Gruppen der ev. Jugend Kayh
– Ansprechpartner: Tobias Bürker
Kleine Bubenjungschar: 3. bis 4. Klasse
mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr
Mit Johannes Kapp, Julian Notter, Benjamin Kapp, Philipp von Spiegel, Marcel
Däuble, Bastian Mauch, Philipp Hahn und
Jannis Däuble
Große Bubenjungschar: 5. bis 8. Klasse
mittwochs von 19.00 bis 20.30 Uhr
Mit Simon Ehrmann, Silas Löffler, Dennis
Schneider, Tobias Hamm, Philipp Gußmann und Hannes Kamer
Kleine Mädchenjungschar: 1. bis 3. Klasse
montags von 17.45 bis 19.00 Uhr, 14-tägig
Mit Lisa Mayer,Janina Notter, Julia
Schwaiger, Lena Schwarz, Vivien Mayer
und Luise Gußmann
Große Mädchenjungschar: 4. bis 7. Klasse
mittwochs von 18.15 bis 19.30 Uhr, 14-tägig
Mit Lisa Mayer, Janina Notter, Alanca
Schneider, Julia Orendi und Jasmin Eipper
Spielkreis (0 bis 3 Jahre) –
Dienstags 9.30 bis 11.00 Uhr,
im Gemeindehaus MÖNCHBERG
Mit Cornelia Rinkert
Wanderung / Nachtreffen Männerbergwanderwochenenden
Die alpine Wanderung im Lechtal bei
Sonne und im Schnee liegt hinter uns.
Bei Sonne und ohne Schnee wollen wir
unser Nachtreffen mit dem „Traufgang
Felsenmeersteig“ umso ausgiebiger begehen: >>Abfahrt um 9.00 Uhr am Gemeindehaus in Kayh am Samstag, 25.
Oktober
Fahrt nach Albstadt-Pfeffingen, anschließend Wanderung (ca. 18 km) durch das
Felsenmeer zur Schalksburg und weiter
nach Burgfelden (Einkehrmöglichkeit).
Weiter wandernd auf dem Felsenmeersteig kommen wir dann wieder zu unserem Ausgangspunkt. Einige kräftige
Anstiege prägen die Wanderung genauso wie grandiose Aussichten von der
Albkante. Nach der Rückkehr nach Kayh
gegen 17.30 Uhr und einer Stärkung genießen wir die Bilder der Wanderung zur
Göppinger Hütte und über das mondäne
Oberlech nach Lech.
Herzliche Einladung an alle wanderbegeisterten Männer ab 18 Jahren!
Um besser planen zu können, bitten wir
um Anmeldung zur Wanderung und/
oder zum Nachtreffen bei Bruno (Telefon 71671 ) oder Uwe (Telefon 72353 )
bis 23. Oktober. Wir freuen uns auf viele
Wanderfreunde!
Bruno Schulz und Uwe Schmid
Voranzeige
Frauenfrühstück
Frauenfrühstück
Herzliche Einladung zum nächsten Frauenfrühstück am Mittwoch, 22. Oktober
, 9.00 Uhr im Gemeindehaus in Kayh.
Frau Pfrommer aus Metzingen referiert
zum Thema „Friede mit gestern – Ich
bin meine Vergangenheit. Während dem
Vortrag wird Kinderbetreuung angeboten. Wir freuen uns schon heute auf Ihr
Kommen.
Das Frauenfrühstücksteam
Mönchberg/Kayh
Jubiläum beim Mittagstisch für Jung
und Alt!
Seit Oktober 2013 laden
die Evangelische Kirchengemeinde und der
Heimatgeschichts- und
Trachtenverein jeden
zweiten Freitag ins
Evangelische Gemeindehaus zu einem Mittagessen ein. Alle, jung und alt, sind willkommen, auch Eltern mit Kindern können
nach Schule oder Kindergarten gemeinsam speisen.
Zum einjährigen Jubiläum am 24. Oktober freuen wir uns auf gemischten Braten, Serviettenknödel und Nachtisch.
Dazu gibt es noch eine Überraschung...
Serviert wird von 12.00 bis 13.45 Uhr. Der
Preis beträgt 6,00 Euro für Erwachsene,
3,00 Euro für Kinder und 0,50 Euro für
Mineralwasser oder Apfelschorle. Anmeldungen bitte bis Mittwoch, 22. Oktober,
unter Telefon 07032 9595320 oder
mittagstisch-kayh@t-online.de
Wir wünschen guten Appetit!
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche
Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Kayh
Schlachtplatte
am Samstag 18. Oktober
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Posaunenchor
Kayh
Die Feuerwehr Kayh, lädt die Einwohnerschaft und Gäste aus nah und fern zu
unserer diesjährigen Schlachtplattenhocketse am Samsatg, den 18. Oktober ein.
Für das leibliche Wohl mit kulinarischen
Köstlichkeiten ist gesorgt, lassen Sie sich
verwöhnen. Gutscheine zur Schlachtplatte können auch vorab über die Metzgerei Weippert, oder die Bäckerei Wuschel
in Kayh vorab bezogen werden. Beginn
ist um 11.00 Uhr. Umrahmt wird das
Fest auch dieses Jahr wieder mit einem
Schleppertreff ab 10.30 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihre Feuerwehr Kayh
Volles Programm
Am Freitag, den 17. Oktober ist um 18.00
Uhr Jungbläserprobe und um 20.00
Uhr Posaunenchorprobe
Am Samstag, den 18. Oktober musizieren wir beim Partnerschaftstreffen mit
Fidenza, in der Grafenberghalle. Treffpunkt ist um 18.45 Uhr in der Halle.
Am Sonntag, den 19.Oktober gestalten
wir einen musikalischen Gottesdienst in
der Evangelisch-methodistischen-Kirche
in Dusslingen. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr
am Gemeindehaus, zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften. Gottesdienstbeginn ist
um 10.15 Uhr.
Am Dienstag, den 21. Oktober, spielen
wir um 18.30 Uhr ein Ständle. Treffpunkt
am Gemeindehaus.
Die weiteren Termine:
Donnerstag 16. Oktober
Ausschusssitzung
Freitag, 24. Oktober
Probe
Dienstag, 3. November
Laternelauf Kindi Kayh
Sonntag: 30. November
Adventskonzert
Gemischter Chor
Liederkranz Kayh
Sportfreunde Kayh
Kirchenkonzert am 9. und 16 November
Am 9. November um 18.30 Uhr begiint
unser Kirchenkonzert in der Kayher Kirche. Am 16. November beginnt unser Kirchenkonzert um 17.00 Uhr in der Affstätter Kirche.
Wir singen die G Dur Messe von Franz
Schubert und weitere geistliche Werke.
Der Eintritt ist frei.Wir bitten um eine
großzügige Spende.
Am 2 November haben wir einen lagen
Probentag und beginnen um 10.00 Uhr
Singstundentermine
Wir singen jeden Dienstag (außer in den
Ferien) von 20.00 bis 22.00 Uhr in der
Kelter. Haben Sie Lust zum Singen, dann
kommen Sie doch einfach mal vorbei.
Kontakt:
Dieter Kirschbaum, Telefon 07032 73085,
www.liederkranz-kayh.de
Bilder für die AmtsblattArtikel in „Solseit“
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Arbeitsdienst!
Vor dem kommenden Heimspiel gegen
Öschelbronn ist für den Samstag ab 9.30
Uhr ein Arbeitsdienst angesagt.
SPENDENAKTION Kreisssparkasse
-- DANKE!!!
D A N K E, an alle Mitglieder, Bürger und
Bürgerinnen aus Kayh und Mönchberg, die
mit Ihren Votings dazu beigetragen haben,
die Sportfreunde Kayh mit unter die fünf
glücklichen Gewinner-Vereine zu wählen.
Ihre/ eure Sportfreunde Kayh e.V.
SF Kayh mit Gewinnerscheck
Schrott- Alteisensammlung
Die Sportfreunde Kayh führen am Samstag, 25. Oktober eine Schrott- und
Alteisensammlung durch. Gesammelt
werden sämtliche Metalle, Blech-, Eisen-,
Gussteile. Elektroherde, Waschmaschinen,
60 KAYH
Wärmetrockner, Landwirtschaftliche Geräte. Felgen aber „ohne Reifen“ gehören
ebenfalls zur Sammlung. Wir bitten die
Teile ab 9.00 Uhr am Straßenrand ab zu
stellen. Es wird ein schreiben ausgegeben
das darauf hinweist, dass die Sammlung
für die Sportfreunde Kayh ist und die
Teile somit kein gewerblicher Sammler
mitnehmen darf. Sollten größere Teile
abgeben werden, sind wir auch gerne bereit diese direkt bei ihnen abzuholen. Tel.
Anmeldung hierfür bei Karl-Heinz Schnell
(Telefon 07032 784946 )(kann auch auf
Anrufbeantworter gesprochen werden).
Der Erlöß dieser Aktion ist für die Jugend
– und Vereinsarbeit. Herzlichen Dank!
Fußball-Aktive
FV Mönchberg: SF Kayh
0:2
In der 1. Spielhälft neutralisierten sich
quasi beide Mannschaften. Keiner wollte einen Fehler machen und Torchancen
waren ebenfalls Mangelware. Nach dem
Seitenwechsel schaffte es unsere Truppe das Spiel eher Richtung Mittellinie
und gegnerischem Spielfeld zu verlagern.
Auch das Pressingspiel klappte nun besser und zwang Mönchberg immer wieder
zu langen Bällen und Fehlpässen. Im Spiel
nach vorne lag das Chancenplus nun
auf Kayher Seite. In der 65. Minute war
Chris Maurer lehrbuchmäßig aus 11 Metern mit dem Kopf zur Stelle und drückte
die Kugel zum 0:1 über die Torlinie. Niclas Reeg, Hannes Schlüter, Tobias Vogel
oder auch Chris Maurer tauchten immer
wieder gefährlich im 16-Meterraum auf,
doch der letzte konzentrierte Pass oder
Torabschluss wurde vermisst. In der 75
Minuten war es nach einem Abschlag
vom Marco Tauer Tobias Vogel der FVM
Abwehr enteilt und erzielte per Lupfer
über der HeimKeeper das 0:2. Mönchberg versuchte nun die drohende Niederlage abzuwenden und wäre noch zu einer
guten Möglichkeit gekommen, doch der
unparteiische hatte zuvor bereits auf Abseits entschieden. Niclas Reeg oder Hannes Schlüter hatten vor dem Schlusspfiff
noch weitere Treffer auf den Füßen, doch
der Endstand nach 90. Minuten lautete
0:2.
Es haben gespielt:
1. Marco Tauer, 2. Oliver Fritsch, 3. Chris
Maurer, 5. Arne Bauer, 6. Julian Notter
(70´ 12.Holger Kaiser), 7. Tobias Vogel, 8.
Felix Piskai, 9. Hannes Schlüter, 10. Niclas
Reeg (89´ 4.Sezer Yavuz) Bahlinger), 11.
Fabian Braitmaier (80´ 13. Patrick Bahlinger), 17. Jens Bahlinger, 13. Holger Kaiser,
Et Mirrione Harald
Reserven:
FV Mönchberg: SF Kayh
3:2
In einer schwächeren ersten Spielhälft
schenkten sich beide Mannschaften nicht
viel und auf beiden Seiten gab es kaum
zwingende Tormöglichkeiten. Mönchberg
gelang nach 38. Spielminuten nach eine
Flanke aus dem Halbfeld und Kopfballabnahme das 1:0. Nach dem Seitenwechsel
sollte alles besser werden. Doch nach einem Eckball und weiterem Kopfballtreffer
in der 56. Minute konnte der FV M auf 2:0
erhöhen. Erst dannach gelang unserer
Truppe mehr im Spiel nach vorne. Kayh
drückte nun und Möchberg konzentrierte sich auf das verteidigen. Tim Gfrörer
setzte nach 65. Minuten Silas Löffler in
Aktion welcher auf 2:1 verkürzen konnte.
Nach 75 Minuten setzte Hannes Stobel
aus 40 Metern zum Schuss an, der Ball
landete am Pfosten doch Jonas Schwaiger reagierte am schnellsten und bugsierte den Ball zum 2:2 über die Torlinie.
Doch in der 85. Minute setzte Mönchberg
einen gefährlichen Konter Richtung Kayher Tor. Der missglückte Klärungsversuch
in der Kayher defensive landete dann
zum 3:2 in den eigenen Macschen.
Es haben alle gespielt:
1. Matthias Hübner, 2. Alexander Geller, 3.
Tobias Riethmüller, 4. Tim Schöndorfer,
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
5. Tim Gfrörer, 6. Hannes Strobel, 7. Steffen Mack, 8. Benjamin Notter, 9. Manuel
Bahlinger, 10. Jonas Schwaiger, 11. Silas
Löffler, 12. Moritz Schlüter, 13. Benjamin
Barth, 14. Rico Rottke, 15. Tobias Hamm,
16. Thomas Schnell
Die nächsten Spiele:
Fr. 17. Oktober: 19.00 Uhr Training
So. 19. Oktober: Spiel 13.00/15.00 Uhr
SF Kayh: TSV Öschelbronn
Di. 21. Oktober: 19.00 Uhr Training
Fr. 24. Oktober: 19.00 Uhr Training
So. 26. Oktober: Spiel 13.00/15.00 Uhr
SV Affstätt: SF Kayh
Fußball-AH
Am Freitag 17. Oktober treffen wir uns
wie gewohnt um 19.00 Uhr zum Training
in der Grafenberghalle in Kayh.
Wir freuen uns über jeden Neu- oder
Wiedereinsteiger. Einfach vorbei kommen
oder kurz anrufen.
Ansprechpartner AH
Gerd Notter Telefon 0172 7636138
Fußball-Jugend
Jugendleiter: Roland Braitmaiier
Kontakt:lucia-roland@t-online.de;
Telefon 07032 72106
Saison 2014/2015. Mit unserem Nachbarverein FV Mönchberg sind wir im
gesamten Jugendbereich in einer Spielgemeinschaft. Beim Nachbarverein TSV
Altingen sind die C-/ B-/ A -Junioren als
Gastspieler.
Die derzeitigen Trainingszeiten
A-Junioren
Trainer: Andeas Müller; Mehmet Celik.
Montag + Donnerstag:
19.00 bis 20.30 Uhr. Sportplatz Altingen.
B-Junioren
Trainer: Karl-Heinz Schnell
(Dringend Trainer / Betreuer gesucht).
Montag + Donnerstag:
19.00 bis 20.30 Uhr. Sportplatz Altingen.
C-Junioren
Trainer: Frank Lutscher; Patrick Bahlinger.
Dienstag + Freitag: 17.30 bis 19.00 Uhr.
Sportplatz Mönchberg + Altingen.
D-Junioren
Trainer: Tim Gfrörer; Tim Schöndorfer;
Steffen Mack.
Dienstag: 17.30 bis 19.00 Uhr /
Donnerstag: 18.00 bis 19.30 Uhr.
Sportplatz Mönchberg.
E-Junioren
Trainer: Sven Marquardt; Klaus Bahlinger;
Ria Gfrörer.
Montag + Freitag:
17.00 bis 18.30 Uhr. Sportplatz Mönchberg.
F-Junioren
Trainer: Alexander Hübner; Andreas Giebe; Murat Acik.
Montag: 17.00 bis 18.30 Uhr.
Sportplatz Kayh.
Bambini
Trainer: Gerd Notter; Timo Sendersky,
Torsten Göldner.
Dienstag: 17.00 bis 18.00 Uhr.
Sportplatz Kayh.
Ergebnisse vom Wochenende:
Bambini Spieltag
Am Samstag hatten wir unseren 3. Spieltag in Magstadt. Zwei von sechs Spielen
konnten wir gewinnen und auch sonst
haben die Jungs eine super Leistung gezeigt. Als Trainer und Eltern können wir
wirklich stolz auf unsere Jungs sein. Sie
entwickeln sich gut und spielen von mal
zu mal besser.
Macht weiter so.
Eure Trainer Chic und Timo
Die Ergebnisse:
SF Kayh – TSV Ehningen II
1:0
FC Gärtringen II – SF Kayh
0:1
VFL Sindelfingen I – SF Kayh
4:1
SF Kayh – SV Nufringen II
TSV Ehningen I – SF Kayh
SF Kayh – SV Nufringen I
1:2
1:0
0:2
E – Junioren
SGM Mönchberg / Kayh – TV Nebringen II
5:1
Am Samstag war Heimspiel in Mönchberg
gegen Nebringen. Nach anfänglichen
Schwierigkeiten fanden unsere Jungs
immer besser ins Spiel. In der zweiten
Halbzeit zeigten sie dann ihr Können.
Schöne Kombinationen mit gefährlichen
Angriffen brachten viel Chancen und
auch die verdienten Tore. Der hohe Sieg
gegen Nebringen geht aufgrund der sehr
guten zweiten Halbzeit in Ordnung. Jetzt
müssen wir diesen Teamgeist in die zwei
noch verbleibenden Partien mitnehmen.
Unsere Mannschaft:
Tobias Gussmann, Johannes Riedel, Justin Bahlinger (3 Tore), Nico Kegreiß, Julian Mayer (1 Tor), Lucas Schmidt, Arsalan
Gholizade, Niklas Keller, Louis Bernoon (1
Tor) und Lukas Stöckermann.
D – Junioren
SGM Mönchberg / Kayh – TV Gültstein
2:1
C – Junioren
SGM Belsen / Mössingen I – TSV Altingen
4:0
B-Junioren
TSV Altingen – TSG Tübingen II
1:0
Dieser Sieg machte deutlich, wie ehrgeizig
die Jungs sind. Gegen das mit zwei Auftaktsiegen angereiste Team der TSG Tübingen II
war eine gute Torabsicherung gefordert die,
die Jungs auch mit vollem Einsatz gebracht
haben. Im Spiel nach vorne hatten sich der
agile Nick Breuer, Jannis Maurer und Robbie Hack einige sehr gute Tormöglichkeiten
heraus gespielt. Die gleiche „Marschroute“
war auch für die zweite Halbzeit angesagt.
In der 48. Minute wurde Nick Breuer auf
seinem Weg zum Tor von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte er
selbst, souverän zum 1:0. Die TSG Jungs
versuchten immer wieder über Ballsicheres Aufbauspiel nach vorne zu kommen,
was ihnen allerdings nicht allzu oft gelang.
Bei ihren Distanz Schüssen war TW Timo
Hätinger ein sicherer Rückhalt. Bei seinem
ersten Einsatz zeigte sich C-Jgd. Spieler Jonas Hahn keinesfalls nervös und machte ein
gutes Spiel. Auch Clemens Postweiler brachte wieder einen recht ordentlichen Einsatz.
Danke euch beiden!
A – Junioren
SGM Mössingen / Belsen – TSV Altingen
1:2
Die nächsten Spiele:
F 1 Jugend Spieltag am Samstag, 18. Oktober ab 10.00 Uhr auf dem Sportplatz
des SV Oberjesingen.
Bambini Spieltag am Samstag, 18. Oktober ab 9.30 Uhr auf dem Sportplatz
in Deufringen.
E – Junioren
Sam. 18. Oktober / 12.15 Uhr
TSV Schönaich I – SGM Mönchberg / Kayh
D – Junioren
Sam. 18. Oktober / 14.00 Uhr
SGM Kuppingen – SGM Mönchberg / Kayh
C – Junioren
Sam. 18. Oktober / 14.00 Uhr
TSV Altingen – SGM Ammertal I
B – Junioren
Son. 19. Oktober / 10.30 Uhr
SV 03 Tübingen – TSV Altingen
A – Junioren
Sam. 18. Oktober / 15.30 Uhr
TSV Altingen – VfL Dettenhausen
Zum Besuch der Spiele wird freundlich
eingeladen.
Freizeitsport (SF Kayh)
Zumba fällt aus
Leider müssen wir die angekündigten
Zumba Kurse im Herbst, wegen Erkrankung unserer Nina, leider ganz absagen.
Wir melden uns im Frühjahr wieder mit
neuen Ideen.
Fritz Deppert, Freizeitsportleiter
Bodystyling und mehr
Immer montags (außer in den Schulferien) in der Grafenberghalle 19.00 bis
20.30 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen. Interessierte Neueinsteiger sind immer herzlich
willkommen!
Handtuch und Getränk nicht vergessen,
und los geht´s. Für Vereinsmitglieder ist
das Angebot frei, Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro vor Ort.
Bei Fragen:
Anja Hübner 07032 3584399
II. Weg Sport
JederMann/Frau Sport, Gymnastik und
Spiele.
Mittwochs in der Grafenberghalle.
19.15 Uhr
Männer mit Günter
20.30 Uhr
Frauen mit Karin
Außer in den Schuferien
Walking/Nordic Walking
Montags um 15.00 Uhr
am Kayher Sportplatz
Anfänger sind herzlich willkommen,
Trainer ist immer dabei.
Bleib fit – mach mit
Sport ist im Verein an schönsten
Kindertanzen
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
Kinderturnen
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger,
Telefon 07032 794040
Bleib fit – mach mit!
Sport ist im Verein am schönsten.
Jugendsport
Jeden Mittwoch (außer in den Ferien) in
der Grafenberghalle
17.00 bis 18.00 Uhr ab 5. Klasse
mit David Schubert-Medinger
18.00 bis 19.00 Uhr ab 16 Jahren
mit Steffen Widmayer
Direkt zur
-Bahn
HIN &
KCÜRUZ
Nehmen Sie den City-Bus
MÖNCHBERG
KAYH/MÖNCHBERG
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
Herbstferienprogramm
men. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich. Nähere Infos gibt
es unter Telefon 07032 911768 und unter www.wirbelwind-kayh.de oder www.
mein-yoga-und-mehr.de.
Kinder-Flohmarkt
Am Samstag, 18. Oktober, von 9.00 bis
12.00 Uhr veranstaltet das FlohmarktTeam Mönchberg wieder seinen KinderFlohmarkt für Kinderkleidung (sortiert)
und sonstige Kinderartikel im Gemeindehaus Mönchberg, Benzinger Straße.
Wie immer mit Kaffee und Kuchen (auch
zum Mitnehmen). Einlass für Schwangere eine halbe Stunde früher. Wer Lust
hat, beim Auf- und Abbau zu helfen, ist
herzlich willkommen!
Offener Kelter-Treff
Wirbelwindkurse
Die Kurse des neuen Semesters 2014
finden wie folgt statt:
montags:
16.10 Uhr Yoga für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
17.35 Uhr Yoga für Einsteiger, 5 Termine
19.00 Uhr Wohlfühlyoga für alle
dienstags:
18.00 Uhr Rückenyoga für den gesunden
Rücken
donnerstags:
10.00 Uhr Yogabalance – der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr Yogabalance
Neue Teilnehmer sind herzlich willkom-
Am Donnerstag, den 23. Oktober ist die
Kelter wieder von 15.00 bis 19.00 Uhr
für Sie geöffnet. Passend zum goldenen
Oktober bieten wir Ihnen in unserem „Besen“ neuen Wein und Zwiebelkuchen.
Kommen Sie einfach vorbei und gönnen
Sie sich eine Pause.
MittagsTisch
Kayh
Jubiläum beim Mittagstisch für Jung
und Alt!
Seit Oktober 2013 laden die Evangelische
Kirchengemeinde und der Heimatgeschichts- und Trachtenverein jeden zweiten Freitag ins Evangelische Gemeindehaus zu einem Mittagessen ein. Alle, jung
und alt, sind willkommen, auch Eltern mit
Kindern können nach Schule oder Kindergarten gemeinsam speisen.
Zum einjährigen Jubiläum am 24. Oktober freuen wir uns auf gemischten Braten, Serviettenknödel und Nachtisch.
Dazu gibt es noch eine Überraschung...
Serviert wird von 12.00 bis 13.45 Uhr. Der
Preis beträgt 6,00 Euro für Erwachsene,
3,00 Euro für Kinder und 0,50 Euro für
Mineralwasser oder Apfelschorle. Anmeldungen bitte bis Mittwoch, 22. Oktober,
unter
Telefon 07032 9595320 oder
mittagstisch-kayh@t-online.de
Wir wünschen guten Appetit!
MÖNCHBERG
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Mönchberg
Bergstr. 9
Telefon 959997, Fax 202592
E-Mail: moenchberg@herrenberg.de
Sprechzeiten
Montag 16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch 9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 10.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 17.30 bis 18.30 Uhr
nach Vereinbarung
Fortschreibung der
Einwohnerzahl im
Stadtteil Mönchberg
Im Monat September 2014 haben
sich folgende Veränderungen
ergeben:
Stand vom Vormonat
Zugänge durch Zuzüge
Zugänge durch Geburten
Abgänge durch Wegzüge
Abgänge durch Todesfälle
Neuer Stand
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Donnerstag, den 23. Oktober
statt.
Wir gratulieren
sonstiges
Einkaufsnacht in der Buchhandlung
Kolibri
Am Freitag, 24. Oktober öffnet die Buchhandlung Kolibri in der Herrenberger Altstadt um 20.00 Uhr extra für uns ihre
Pforten. In gemütlicher Atmosphäre ohne
Zeitdruck können Sie im vielfältigen Warenangebot stöbern und vielleicht schon
das ein oder andere Weihnachtsgeschenk
erwerben. Bitte melden Sie sich unter
www.wirbelwind-kayh.de an, Kurzentschlossene sind aber auch herzlich willkommen! Mehr über Kolibri unter www.
kolibri-herrenberg.de.
Abfuhr der Wertstofftonne
1.059
9
1
12
1
1.056
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Montag, 20. Oktober statt.
Herrn Herbert Kegreiß
Greutäckerstraße 34
zum 71. Geburtstag am 20. Oktober
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Mönchberg
Leitung: Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12, 71083 Herrenberg-Kayh
Telefon 07032 71710, Fax 07032 77064
E-Mail: d.huenemoerder@gmx.de
Ute Ebner -Tallafuß
Grabenstraße 40, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 72708
E-Mail: ute.tallafuss@gmx.de
Raus auf die Streuobstwiese!
Für Kinder ab 6 J. und ihre (Groß)Eltern
Gemeinsam wollen wir auf Entdeckungstour gehen und den herbstlichen Zauber
der Streuobstwiesen rund um Mönchberg
erleben. Dabei sind alle Sinne gefordert,
denn in der Natur gibt es für Kinder und
Erwachsene viel zu sehen, schmecken,
riechen, fühlen...Wer weiß schon, wie sich
die Rinde eines alten Birnbaumes anfühlt,
oder welche Spuren die vielen Tiere auf
der Streuobstwiese hinterlassen!? Passend zur Jahreszeit stellt sich schnell die
Frage, was sich alles Leckeres aus Äpfeln
herstellen lässt und wie das schmeckt.
„Rudi Grünspecht“ wird uns auf der Wanderung begleiten und einiges aus seinem
Leben auf der Wiese erzählen.
Anmeldung bitte bis Samstag 18. Oktober
HM 01
Uwe Braitmaier, Streuobstpädagoge
Sa 25. Oktober , 14.00 bis 16.30 Uhr,
Treffp. Rathaus Mönchberg
6,00 Euro Erwachsene / 4,00 Euro Kinder, 15,00 Euro Familienpauschale (ab 4
teilnehmenden Familienmitgliedern)
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Mönchberg
Pfarramt der Kirchengemeinden
Kayh und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: pfarramt.kayh@elkw.de
Homepage: www.gemeinde.moenchberg.
elk-wue.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Corinna Beck, Telefon 07032 77067
Mesnerin: Frau Gertrud Grießer,
Telefon 07032 919013
Rechnungsabschluss 2013
Die vom Kirchengemeinderat festgestellt
Jahresrechnung 2013 liegt zur Einsichtnahme durch die Gemeindeglieder vom
16. – 24. Oktober 2014 bei der Kirchenpflege, Quittenweg 5, in Mönchberg, Telefon 07032 73147 aus.
61
Pfarramtliche Vertretung
vom 17. bis 20. Oktober
In der Zeit vom 17. bis 20. Oktober einschließlich ist im Falle einer Beisetzung oder
in sonstigen dringenden seelsorgerlichen
Fällen Pfarrerin Christine Knoll, Breitenholz, zuständig (Telefon 07073 2480).
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir
von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der
auch seinen Bruder liebe.
1.Joh. 4,21
Sonntag, 19. Oktober:
18. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Gottesdienst (Prädikant Kussmaul), Opfer: Jugendarbeit
10.00 Kinderkirche im Gemeindehaus
Mittwoch, 22. Oktober :
9.00
Frauenfrühstück im Gemeindehaus Kayh
Gesundheitsberaterin Frau
Pfrommer aus Metzingen referiert zum Thema „Friede
mit gestern – Ich bin meine
Vergangenheit“. Während des
Vortrags wird Kinderbetreuung angeboten. Wir freuen uns
schon heute auf Ihr Kommen.
Das Frauenfrühstücksteam.
Mittwoch, 22. Oktober : Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus
Mönchberg
16.30 Gruppen I + II
Jugendgruppen
(Treffpunkt Gemeindehaus)
Mädchenjungschar (1-4. Klasse)
Ann-Kathrin Bahlinger
Dienstags 18.15 bis 19.30 Uhr
Mit Aline Sindlinger, Stephanie Brenner,
Maria Benzenhöfer, Franziska Braitmaier,
Laura Lang, Sarah Schöllkopf, Melina Keller, Jasmin Marquardt, Jenny, Ann-Katrin
Bahlinger
Bubenjungschar (2.-4. Klasse)
Achim Rinkert
Mittwochs, jeweils am 1. und 2. Mittwoch
im Monat von 18.15 bis 19.30 Uhr
Mit Daniel Brenner, Andreas Brenner,
Philipp Kurz, Achim Rinkert
Girls und Boys (5.-7. Klasse)
Martin Bolay
Mittwochs 18.00 bis 19.30 Uhr
Spielkreis (0 bis 3 Jahre)
Cornelia Rinkert
Dienstags 9.30 bis 11.00 Uhr
Wanderung / Nachtreffen
Männerbergwanderwochenenden
Die alpine Wanderung im Lechtal bei
Sonne und im Schnee liegt hinter uns.
Bei Sonne und ohne Schnee wollen wir
unser Nachtreffen mit dem „Traufgang
Felsenmeersteig“ umso ausgiebiger
begehen: Abfahrt um 9.00 Uhr am
Gemeindehaus in Kayh am Samstag,
25. Oktober
Fahrt nach Albstadt-Pfeffingen, anschließend Wanderung (ca. 18 km) durch das
Felsenmeer zur Schalksburg und weiter
nach Burgfelden (Einkehrmöglichkeit).
Weiter wandernd auf dem Felsenmeersteig kommen wir dann wieder zu unserem Ausgangspunkt. Einige kräftige
Anstiege prägen die Wanderung genauso wie grandiose Aussichten von der
Albkante. Nach der Rückkehr nach Kayh
gegen 17.30 Uhr und einer Stärkung genießen wir die Bilder der Wanderung zur
Göppinger Hütte und über das mondäne
Oberlech nach Lech.
Herzliche Einladung an alle wanderbegeisterten Männer ab 18 Jahren!
Um besser planen zu können, bitten wir
um Anmeldung zur Wanderung und/
oder zum Nachtreffen bei Bruno (Telefon 71671 ) oder Uwe (Telefon 72353 )
bis 23. Oktober. Wir freuen uns auf viele
Wanderfreunde!
Bruno Schulz und Uwe Schmid
62 MÖNCHBERG
Voranzeige
Frauenfrühstück
Frauenfrühstück
Herzliche Einladung zum nächsten Frauenfrühstück am Mittwoch, 22. Oktober
, 9.00 Uhr im Gemeindehaus in Kayh.
Frau Pfrommer aus Metzingen referiert
zum Thema „Friede mit gestern – Ich
bin meine Vergangenheit. Während dem
Vortrag wird Kinderbetreuung angeboten. Wir freuen uns schon heute auf Ihr
Kommen.
Das Frauenfrühstücksteam
Mönchberg/Kayh
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
Jugend Fußball
Saison 2014/15
Mit unserem Nachbarverein SF Kayh
sind wir im gesamten Jugendbereich in
einer Spielgemeinschaft. Unsere C-/ B-/
A-Junioren sind als Gastspieler beim TSV
Altingen.
Jugendleiter: Ralf Attenberger.
Kontakt: jugend@fv-moenchberg.de
Berichte siehe Fußball Jugend SF Kayh.
Freizeitsport
Bodystyling und mehr
Immer montags (außer in den Schulferien) in der Grafenberghalle
19.00 bis 20.30 Uhr effektives Ganzkörpertraining mit Ausdauerelementen.
Interessierte Neueinsteiger sind immer
herzlich willkommen! Handtuch und Getränk nicht vergessen, und los geht´s.
Für Vereinsmitglieder ist das Angebot
frei, Nichtmitglieder bezahlen 4,00 Euro
vor Ort.
Bei Fragen:
Anja Hübner 07032 3584399
Kindertanzen
vereine und parteien
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Mönchberg
Gesamtübung
Am Samstag den 18. Oktober findet um
17.00 Uhr eine Gesamtübung für alle
statt.
Fußballverein
Mönchberg
Kindergartengruppe 1a (ab 4 Jahre)
15.00 bis 15.45 Uhr in der Kelter
Kindergartengruppe 1b
(bisherige Gruppenteilnehmer)
14.30 bis 15.15 Uhr in der Grafenberghalle
Gruppe 2 (1. und 2. Klasse)
16.00 bis 16.45 Uhr in der Kelter
Gruppe 3 (3. und 4. Klasse)
15.15 bis 16.00 Uhr in der Halle
Gruppe 4 (5. Klasse)
16.15 bis 17.00 Uhr in der Halle
Gruppe 5 (ab 6. Klasse)
17.00 bis 17.45 Uhr in der Halle
Wir freuen uns auf Euch!
Tine und Kerstin
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 42
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Schützenverein
Mönchberg 1957 e.V.
Deutsche Meisterschaft in Hannover
Unsere Senioren-Schützin Angelika Peisker hatte sich zum KK-50 m-Schießen mit
Carl-Zeiß-Zielfernrohr zur Deutschen
Meisterschaft qualifiziert. Diese fand
am Freitag, 10. Oktober in Hannover
statt. Insgesamt gingen 57 Schützinnen
an den Start. Mit hervorragenden 289
Ringen erreichte Angelika den 26. Platz.
Die Ergebnisse lagen sehr eng beieinander, so dass nur 7 Ringe Unterschied zur
Erstplatzierten lagen.
Der SV Mönchberg gratuliert zu dieser
besonderen Leistung.
Angelika Peisker
Kinderturnen
Aktive
Ergebnisse
FV Mönchberg – SF Kayh
0:2
FV Mönchberg 2 – SF Kayh 2
3:2
Tore: Sven Schrade, Alexander Pradt, Eigentor
Vorschau
Am kommenden Sonntag, den 19. Oktober,
kommt es zu folgenden Begegnungen.
FSV Deufringen – FV Mönchberg,
Spielbeginn 15.00 Uhr
Reserve, Spielbeginn 13.00 Uhr
Die beiden Mannschaften freuen sich
auf die Unterstützung ihrer Fans bei den
Spielen.
Jeden Mittwoch – (außer in den Ferien)
in der Grafenberghalle
Gruppe 1: 4 bis 6 Jahre
14.30 bis 15.15 Uhr
Gruppe 2: 3. + 4. Klasse
15.15 bis 16.10 Uhr
Gruppe 3: 1. + 2. Klasse
16.10 bis 17.00 Uhr
Andrea Schwaiger,
Telefon 07032 794040
17.00 bis 18.00 Uhr
Fitness für Kids (12 bis 15)
mit Timo Petersen
Bleib fit – mach mit!
AH-Fußball
Training auf dem Sportplatz
Wir trainieren immer freitags um 19.00
Uhr auf dem Sportplatz und freuen uns
über jeden Neu- und Wiedereinsteiger.
Schaut einfach mal vorbei!
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
Sie den Funken überspringen und erleben Sie mit The Certain Something ein
romantisches, bezauberndes und überwältigendes Weihnachtskonzert.
Vorverkauf gestartet – Weihnachtskonzert in Kayh
Weihnachtskonzerte für die schöne Bescherung
Für viele Menschen ist es die schönste
Zeit des Jahres: Die Straßen sind festlich
geschmückt, der Schnee knirscht unter
den Schuhen und aus den Häusern duftet
es nach selbstgebackenen Plätzchen und
Bratäpfeln...
Eine eindrucksvolle Winterlandschaft
auf der Bühne, der einzigartige Gesang
von The Certain Something, ein Piano
und mächtig viel Gefühl wecken in jedem Konzertbesucher die langersehnte
Weihnachtsstimmung. Und weil an Weihnachten Wünsche wahr werden, ist dies
ein Konzert für Jung und Alt, mit einem
Wechsel zwischen internationalen Weihnachtsliedern und musikalischen Höhepunkten aus Film und Musical. Im Süden
von Spanien entzünden die Menschen
zu Weihnachten Freudenfeuer. Lassen
Wirbelwindkurse
Die Kurse des neuen Semesters 2014
finden wie folgt statt:
montags:
16.10 Uhr Yoga für Menschen mit körperlichen Einschränkungen
17.35 Uhr Yoga für Einsteiger, 5 Termine
19.00 Uhr Wohlfühlyoga für alle
dienstags:
18.00 Uhr Rückenyoga für den gesunden
Rücken
donnerstags:
10.00 Uhr Yogabalance – der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr Yogabalance
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich. Nähere Infos gibt es unter Telefon 07032 911768
und unter www.wirbelwind-kayh.de oder
www.mein-yoga-und-mehr.de.
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Kinder-Flohmarkt
Am Samstag, 18. Oktober, von 9.00 bis
12.00 Uhr veranstaltet das FlohmarktTeam Mönchberg wieder seinen KinderFlohmarkt für Kinderkleidung (sortiert)
und sonstige Kinderartikel im Gemeindehaus Mönchberg, Benzinger Straße. Wie
immer mit Kaffee und Kuchen (auch zum
Mitnehmen).
Einlass für Schwangere eine halbe
Stunde früher. Wer Lust hat, beim Aufund Abbau zu helfen, ist herzlich willkommen!
In eigener Sache ­ Wichtige Tipps für Amtsblatt­Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung
Ihrer Artikel für das Amtsblatt im
Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, Chorprobe oder Sommerfest.
Der Leser kann sich schneller orientieren und übersieht nichts.
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind, da
man sonst nichts darauf erkennt
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen auf
dem Bild
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über amtsblatt@herrenberg.de
• Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
amtsblatt-hilfe@bb-live.de
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
Diese Spielregeln dienen dazu, dass
die Vereinsmitteilungen zuverlässig im
Amtsblatt erscheinen.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
1 858
Dateigröße
6 749 KB
Tags
1/--Seiten
melden