close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten, sonntags um 10.00

Einbetten
Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten, sonntags um 10.00 Uhr
Tag
So
Di
So
Di
So
Mo
Di
So
Di
04.01
06.01
11.01
13.01
18.01
Predigt
P. Schuster
Fällt aus
K. Straub
F. Wunschik
R. Wiskin
Moderation
D. Krämer
19.01
20.01
25.01
27.01
R. Wiskin
R. Wiskin
R. Sontheimer
G. Müller
P. Schuster
P. Schuster
M. Masse
Bemerkungen
Abendmahl
R. Kolb
M. Krämer
10:00 Gottesdienst m. Predigt
16:00 Themenreihe Teil 1
19:00 Themenreihe Teil 2
19:00 Themenreihe Teil 3
18.01.2015 Sonntag, 10:00 Uhr: „Du musst ihm halt vergeben – wirklich?“ (Predigt)
18.01.2015 Sonntag, 16:00 Uhr: „Dinosaurier - Riesen und Zwerge der Urzeit“
19.01.2015 Montag, 19:00 Uhr: „Warum lässt Gott es zu? - Die Liebe Gottes und das Leid der Welt“
20.01.2015 Dienstag, 19:00 Uhr: „Israel und Europa – was geht uns die Krise im Nahen Osten an?“
Weitere regelmäßige Veranstaltungen
Tag
Beginn
Veranstaltung
Ansprechpartner
Di
19.00
19.45
09.45
10.30
17.30
19.00
19.00
09.00
Gebetskreis
Bibelgespräch
Flohkiste von 0-3 Jahren
Seminar für Frauen (18-40 J.)
Jungschar
ab 8-11 Jahren
Teen-Treff
ab 12-15 Jahren
Jugendkreis ab
16 Jahren
Männergebetstreff
K. Grabenstätter
Carola Krämer
Ingrid Wunschik
Corinna Loedel
A. Wieben
C. Deck
W. Wilbur
Fr
Sa
IMPRESSUM
Redaktionsschluß:
Redaktion:
Adresse:
Gemeindeleiter:
Internet:
Bankverbindung:
07224/932109
07222/68929
07221/278592
07222/9849012
07229/2006
07222/23113
07222/5423
am 15. des laufenden Monats
Meike Bender, Tel: 07221-52986, Email: meikebender@web.de
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, Odenwaldstr. 20, 76437 Rastatt
Tel: 07222-33907 (nur während Veranstaltungen im Gemeindehaus)
Martin Krämer, Fichtenweg4, 76437 Rastatt, Tel: 07222-68929
Email: mar-ca@web.de
www.efg-rastatt.org
SKB Bad Homburg BIC GENODES51BH2 IBAN DE 25 5009 2100 00006120 06
Jahreslosung
Nehmt einander
an,
wie Christus euch
angenommen hat
zu Gottes Lob.
Röm 15,7 (L)
So lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören
Aussaat und Ernte, Kälte und Hitze, Sommer und
Winter, Tag und Nacht.
Gen 8,22 (E)
Herzlichen Glückwunsch
Und Sie scheint doch!
Allen Geburtstagskindern möchten wir ganz herzlich gratulieren und ihnen
Gottes Segen und Bewahrung für das neue Lebensjahr wünschen.
01.01
02.01
04.01
05.01
07.01
13.01
14.01
21.01
22.01
23.01
24.01
27.01
30.01
31.01
Meside Masse
Philippus Masse
Rita Kauter
Gerhard Weber
Sieghard Kraft
Udo Güntert
Paul Kowal
Andreas Reining
Marc Degler
Thilo Kunz
Lydia Masse
Undine Weidlich
Meta Weil
Helene Kolb
Aleksandr Petrushanskyy
Helene August
Rosa Brauer
Jana-Liz Skoko
Denn Gott,
der HERR,
ist Sonne und
Schild.
Psalm 84.12
Selbstverständlich gratulieren wir auch allen Freunden, Bekannten und Gäste
unserer Gemeinde, die in diesem Monat Geburtstag haben.
KINDERTREFF
Es findet jeden Sonntag Kindergottesdienst statt. Nach der gemeinsamen
Einleitung im Hauptgottesdienst gehen die Kinder zusammen mit ihren
Betreuern in die entsprechenden Altersgruppen (ab 3 Jahren)
Jugendbibelschule wird im Gottesdienst angesagt!
Jeder kennt so richtig trübe und triste Regentage. Der Himmel
ist wolkenverhangen, es regnet in einem fort, und alles ist nass
und kalt. Die Sonne schafft es einfach nicht, sich einen Weg
durch den dichten Wolkenschleier zu bahnen. Richtige Tage
zum Vergessen.
Vielleicht kennen Sie so trübe Zeiten aus Ihrem eigenen
Leben. Nichts schein zu funktionieren, alles scheint gegen Sie
zu laufen und überall lauern die Probleme nur so auf Sie. Dann
meinen Sie, daß die Sonne der Freude es niemals schaffen
wird, sich einen Weg durch Ihr persönliches Leid und Unglück
zu bahnen. Und dann fangen Sie an, daran zu zweifeln, daß es
überhaupt jemand gibt, der Ihnen aus Ihrer traurigen Lage
helfen kann und dem daran liegt, daß Sie wieder froh werden.
Doch wissen Sie was? Ich darf Ihnen eine gute Botschaft
verkündigen: Egal, wie viele Wolken am Himmel hängen, egal,
wie stark es regnet und wie trüb und trist alles erscheint, die
Sonne scheint doch!
Wenn sie an einem solchen trüben Tag einmal ins Flugzeug
steigen und mit ihm die Wolkendecke durchstoßen, so werden
Sie sehen, daß es die Sonne immer noch gibt.
Und genauso ist es mit Gott. Auch wenn wir nichts von ihm
sehen oder empfinden, er ist trotzdem da. Er ist nicht nur ein
Gott für gute Zeiten, sondern auch und gerade für Zeiten der
Not und der Depressionen.
Der „Geburtstagsvers“ sagt sogar, daß dieser Gott uns
beschützt – wenn wir uns seinem Schutz unterstellen. In Jesus
Christus hat Gott uns einen Retter gesandt, der auch im tiefsten
Elend bei uns bleiben und uns Sonne und Schild sein will.
Das einzige, was er verlangt, ist dies: Wir müssen aufhören,
uns selbst aus dem Sumpf des Elends ziehen zu wollen.
(Auszug aus „Leben ist mehr“ von Joel Wjst)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
783 KB
Tags
1/--Seiten
melden