close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildungsprogramm 2015

Einbetten
Fortbildungsprogramm 2015
für Tagespflegepersonen
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 2
Liebe Tagespflegepersonen,
unser Fortbildungsprogramm erreicht Sie dieses Mal schon Ende
des Jahres, da die erste Veranstaltung bereits im Januar 2015
startet. Wir hoffen, dass wir mit der Themenauswahl Ihr Interesse
getroffen haben. Erstmalig bieten wir auch drei Fortbildungen an,
die aufeinander aufbauen und sich intensiv mit einem
Themenkomplex beschäftigen.
Die Anmeldebedingungen finden Sie auf der letzten Seite des
Programms.
Vorankündigung
Das Landesjugendamt Rheinland bietet in Kooperation mit dem
VAMV NRW in Essen, dem VAMV Ortsverband in Düsseldorf, „wir
für pänz“ in Köln sowie den kommunalen Jugendämtern Krefeld und
Mönchen-Gladbach einen Zertifikatskurs „Inklusion im
Elementarbereich“ für Kindertagespflegepersonen an.
Am 13. Februar 2015 starten wir mit dem Zertifikatskurs für
Tagespflegepersonen aus Essen und Umgebung. Der Kurs umfasst
160 Unterrichtsstunden und schließt mit einem Zertifikat ab.
Vorrangig können Tagespflegepersonen teilnehmen, die bereits ein
Kind mit Behinderung betreuen.
Voranmeldungen richten Sie bitte per Mail an Frau Bräsen:
braesen@vamv-nrw.de.
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 3
1. Kollegiale Beratung für Tagespflegepersonen
(Veranstaltungsreihe)
Der berufliche Kontakt und Umgang mit Kindern bringt Situationen
mit sich, die im Gedächtnis bleiben, weil sie Freude machen oder
Gefühle von Unsicherheit, Ärger, Zweifel hinterlassen. Die
regelmäßige Reflexion der eigenen Arbeit gehört zum
professionellen Handeln und klärt die persönliche Haltung. Hierbei
ist der Austausch mit anderen Tagespflegepersonen entlastend und
inspirierend, da diese die Themen kennen. Im Seminar wird das
Phasen-Modell der kollegialen Beratung vermittelt.
Verpflichtende Termine der Veranstaltungsreihe:
1. Termin:
Mittwoch, 21.Januar 2015, 19:00-21:15 Uhr
(3 UE)
2. Termin:
Mittwoch, 22. April 2015, 19:00-21:15 Uhr
(3 UE)
3. Termin:
Mittwoch, 19. August 2015, 19:00-21:15 Uhr
(3 UE)
4. Termin:
Mittwoch, 21.Oktober 2015, 19:00-21:15 Uhr
(3 UE)
Referentin:
Reinhild Overhoff, Dipl. Sozialpädagogin
TN-Beitrag:
24 €
Ort:
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 4
2. Beobachtung in der Praxis: Kinder durch Beobachtung
besser verstehen und begleiten
Jedes pädagogische Handeln hat seinen Ausgangspunkt in der
Beobachtung des Kindes.
Genaues Beobachten Ihrer Tageskinder unterstützt Sie bei Ihrer
pädagogischen Arbeit auf dreierlei Weise:
1) Sie erkennen die Entwicklungsthemen der Kinder.
2) Sie verstehen, wofür sich jedes Tageskind begeistert.
3) Sie erkennen, wie ein Kind gefördert werden kann.
An drei zusammenhängenden Seminartagen werden
unterschiedliche Beobachtungsverfahren vorgestellt. Sie
entscheiden, welche Form der Beobachtung zu Ihnen und Ihrer
Kindertagespflegestelle passt. Gemeinsam werden wir Ihre
Erfahrungen mit den unterschiedlichen Beobachtungsmodellen
auswerten und reflektieren.
1. Termin: Dienstag, 03. Februar 2015, 18:00-21:00 Uhr
(4 UE): Entwicklungsbogen
Referentin: Cornelia Schlaaf-Kirschner,
Dipl. Sozialpädagogin
2. Termin: Donnerstag, 19. März 2015, 18:00-21:00 Uhr
(4 UE): Leuwener Engagiertheitsskala, validierte
Grenzsteine der Entwicklung, Portfolio
Referentin: Tanja Bräsen, Fachberaterin Kindertagespflege
VAMV NRW
3. Termin: Mittwoch, 26. August 2015, 18:00-21:00 Uhr
(4 UE): Auswertung und Reflexion
Referentin: Martina Krull, Fachberaterin Kindertagespflege
VAMV NRW
TN-Beitrag: 24 €
Ort: Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 5
3. Geschlechtersensible Pädagogik
Für viele Eltern ist es bereits vor der Geburt ihres Kindes wichtig zu
wissen, welches Geschlecht ihr Kind hat: ist es ein Junge oder ein
Mädchen? Die geschlechtsspezifische Sozialisation von Mädchen
und Jungen beginnt bereits sehr früh. Zwischen dem ersten und
dem zweiten Lebensjahr können sich die meisten Kinder bereits
einem Geschlecht zuordnen. Dabei spielen geschlechtsbezogene
Erwartungen und Zuschreibungen eine wichtige Rolle.
Für Mädchen wie Jungen ist es wichtig, sie bei der Entwicklung
von Geschlechterrollenvielfalt zu unterstützen. Dafür ist es
notwendig, die eigenen Bilder von Weiblichkeit und Männlichkeit zu
kennen und zu reflektieren und sich Wissen über die Grundlagen
geschlechtsbezogener Pädagogik anzueignen.
Inhalte:
 Gender – das soziale Geschlecht
 Geschlechtsspezifische Sozialisation von Mädchen und
Jungen
 Sensibilisierung der eigenen geschlechtsbezogenen
Sozialisation
Termin:
Referent:
TN-Beitrag:
Ort:
Donnerstag, 05. März 2015, 18:30-21:00 Uhr
(3 UE)
Uwe Ihlau, Dipl. Sozialpädagoge, Fachstelle
Gender NRW, Geschlechtergerechtigkeit in der
Kinder- und Jugendhilfe
6€
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 6
4. Kinderrechte
Was bedeutet die UN-Kinderrechtskonvention für Deutschland?
Was sind die Kinderrechte genau und was bedeuten sie für die
Kindertagespflege?
Wie können Kinderrechte bereits mit den Kleinsten umgesetzt
werden, damit sie ein selbstverständlicher Teil der Erziehungs- und
Bildungsarbeit in der Kindertagespflegestelle werden.
Die Rechte der Kinder auf Schutz, Förderung und Beteiligung im
Alltag einer Kindertagespflegefamilie zu achten, bedeutet für die
beteiligten Erwachsenen, sich selbst und das eigene Handeln zu
reflektieren und neue Wege einzuschlagen.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Freitag, 08. Mai 2015, 18:30-21:00 Uhr
(3 UE)
Krista Körbes, Dipl. Sozialwissenschaftlerin
6€
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 7
5. Kinder stärken
„Kinder lernen nicht durch Erziehung, sondern durch
Beziehung“(Juul). Kinder sind von Geburt an sozial und emotional
ebenso kompetent wie ein Erwachsener. Um diese
Beziehungskompetenz begreifbar zu machen und zu stärken, muss
herausgefunden werden, „wer das Kind ist“ und nicht „warum es
sich so verhält“. Die zweitätige Fortbildung eröffnet Tagesmüttern
und -vätern die Möglichkeit, die persönlichen Werte
herauszuarbeiten und auf den Arbeitsalltag mit Kindern zu
beziehen, die eigene Haltung zu reflektieren und alte
Handlungsmuster aufzubrechen.
Die Fortbildung möchte Kindertagespflegepersonen:
 Beziehungskompetenz begreifbar machen und diese stärken
 wesentliche Eckpunkte für eine tragfähige Beziehung zu
Kindern, wie auch zu Erwachsenen deutlich machen
 die persönlichen Werte herausarbeiten und auf den
Arbeitsalltag mit Kindern beziehen
 die eigene Haltung erkennen und reflektieren
 eine Übertragung auf den Alltag ermöglichen und alte
Handlungsmuster aufbrechen
 ein gesundes Selbst(wert)gefühl erkennen
 Authentizität in Beziehungen näher bringen
1. Termin:
2. Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Freitag, 12. Juni 2015, 9:00-16:30 Uhr
(9 UE): Kompetente Kinder
Samstag, 13. Juni 2015, 9:00-16:30 Uhr
(9 UE): Selbstwertgefühl von Kindern stärken
Anna Klein, Dipl. Pädagogin
36 € inkl. Mittagsimbiss
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 8
6. Tagesmütter für Tagesmütter: Die zwei "R" – Rituale und
Regeln in der Kindertagespflege
In unserer heutigen Zeit wird schnell mal was erlaubt und beim
nächsten Mal verboten. Wie sollen unsere Kinder da Orientierung
erfahren? Helfen uns Rituale und Regeln dabei, Kindern Sicherheit
zu geben? Wenn ja, wie viele „R“ brauchen wir? Und wie sieht es
mit unserem Durchhaltevermögen aus, die Regeln und Rituale auch
einzuhalten. Viele Fragen, die sich auftun und die gemeinsam
ergründet werden.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Mittwoch, 24. Juni 2015, 18:30-20:45 Uhr
(3 UE)
Edith Prause, Tagespflegeperson
6€
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 9
7. Bilderbücher
Bücher sind der Schlüssel zur Welt und bieten eine wunderbare
Möglichkeit, kindliche Entwicklungsprozesse zu stärken und zu
fördern. Der Umgang mit Büchern und die Lust am Lesen muss
erlernt werden, je früher dies geschieht, umso besser. Die Palette
an guten Kinder- und Jugendbüchern ist sehr vielfältig und bietet zu
fast jedem Lebensthema einen Zugang, so dass auch die
Sprachfreude und Ausdrucksfähigkeit schon sehr früh unterstützt
werden können. Bücher fördern die kindliche Kreativität, Phantasie,
Neugier und die Lust darauf, die Welt gemeinsam mit den Kindern
zu erleben.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Dienstag, 08. September 2015, 19:00-21:15 Uhr
(3 UE)
Heike Kostarellis, Dipl. Sozialpädagogin und
Heilpädagogin
6€
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 10
8. „Was gibt’s denn heute?“
Essen und Trinken ist viel mehr als die Umsetzung von
Ernährungsempfehlungen. Bei den Mahlzeiten lernen Kinder neue
Lebensmittel, ihre Sinne und den eigenen Geschmack kennen. Der
Ess-Tisch kann aber auch zum Stress-Tisch werden. Ein
gelassener und entspannter Umgang mit „schwierigen“ Essern
verbessert das Klima am Tisch, so dass für alle die gemeinsame
Mahlzeit zum Genuss wird. Auch im Seminar wollen wir „genießen“.
In der Mittagspause probieren wir gemeinsam zubereitete neue
Rezepte für Ihre Kindertagespflegestelle.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Samstag, 19. September 2015, 10:00 -15:00 Uhr
(6 UE)
Elke Remiorsch, Gesundheitstrainerin
12 €
Kinder- und Familienzentrum St. Joseph,
Rudolfstraße 12 a, Essen Kray
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 11
9. Kindersicherheit in der Kindertagespflege
Das höchste Risiko, an den Folgen eines Unfalls zu sterben, haben
Säuglinge und Kleinkinder. Der häufigste Unfallort in dieser
Altersgruppe ist das Zuhause und die unmittelbare
Wohnumgebung. Neben den fachlichen Inhalten geht es in dem
Seminar auch um die praktische Anwendbarkeit der thematisierten
Inhalte. Erklärtes Ziel der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr
Sicherheit für Kinder e.V.“ ist es, die Risikofaktoren für Unfälle in
den Betreuungsräumen bewusst zu machen und für eine
kindgerechte Aufsicht und altersadäquate Sicherheitserziehung zu
sensibilisieren.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Samstag, 24. Oktober 2015, 10:00-16:00 Uhr
(7 UE)
Inke Ruhe; Stellvertretende Geschäftsführerin
Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr Sicherheit für
Kinder e. V. “
14 € inkl. Mittagsimbiss
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 12
10. Tagesmütter für Tagesmütter: Entspannung für Kinder
Mit Kapitän Nemo durch die Unterwasserwelt reisen. Mit KinderYoga die Tiere und Pflanzen entdecken. Oder einfach einmal ganz
tief Luft holen. Mit viel Spaß können schon die Jüngsten
Entspannungsübungen erlernen. Die Fortbildung gibt Tipps und
Anregungen für die richtige Umsetzung von Übungen, die Kindern
zwischendurch auch Momente des Ruhens und Erholens schenken.
Termin:
Referentin:
TN-Beitrag:
Ort:
Mittwoch, 12. November 2015, 18:30-20:45 Uhr
(3 UE)
Claudia Geurtz, Tagespflegeperson
6€
Veranstaltungsräume des VAMV NRW
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Seite 13
Anmeldung und Kontakt:
Bitte melden Sie sich per E-Mail an und im Ausnahmefall telefonisch
unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer.
VAMV NRW
Mona Ferlemann
Rellinghauser Str. 18
45128 Essen
Telefon: 0201.82 774-80
ferlemann@vamv-nrw.de
Anmeldeschluss für alle Veranstaltungen ist der 16. Januar 2015.
Die Anmeldung wird erst mit fristgerechtem Zahlungseingang
verbindlich. Sollten sich mehr TeilnehmerInnen angemeldet haben,
als Plätze vorhanden sind, gilt die Reihenfolge des
Zahlungseingangs. Wenn Ihre Anmeldung nicht berücksichtigt
werden kann, erhalten Sie eine Absage und das Geld wird Ihnen
zurückerstattet.
Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag für alle gewählten
Veranstaltungen bis zum 20. Januar 2015 unter Angabe Ihres
Namens und der jeweiligen Veranstaltungsnummer auf unser
Konto:
Kontoinhaber: VAMV NRW e.V.
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE11370205000007040000
BIC:BFSWDE33XXX
Bei Nichtteilnahme kann der TN-Betrag nicht erstattet werden. Bei
zu geringer Anmeldezahl kann eine Veranstaltung entfallen.
VAMV NRW e. V., Rellinghauser Str. 18, 45128 Essen
Telefon 0201.82 774-70, Fax 0201.82 774-99, www.kinderbetreuung.vamv-nrw.de, info@vamv-nrw.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
329 KB
Tags
1/--Seiten
melden