close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Goldbekhaus

EinbettenHerunterladen
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
1.
Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens
1.1
Produktidentifikator
8.0.0 (7.0.0)
Anti-Schimmel 3430
1.2
Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,
von denen abgeraten wird
Spray als Schutzmittel zum Entfernen von Schimmel.
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein biozides Produkt im Sinne der Richtlinie 98/8/EG.
Es liegen keine Informationen zu Verwendungen vor, von denen abgeraten wird.
1.3
Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt
Brillux GmbH & Co KG
Hersteller/Lieferant :
Straße/Postfach :
Nat.-Kenn./PLZ/Ort :
Telefon :
Telefax :
Ansprechpartner :
1.4
www.brillux.de
Weseler Straße 401
D - 48163 Münster
+49 (0)251-7188-0
+49 (0)251-7188-280
E-Mail-Adresse der sachkundigen Person für Sicherheitsdatenblätter:
sdb@brillux.de
Notrufnummer
Außerhalb der Geschäftszeiten (07:00 - 15:00 Uhr):
Deutschland: (Giftnotruf Berlin, Beratung in Deutsch und Englisch)
Telefon: +49 (0)30 30686 790.
Österreich: Österreichische Vergiftungsinformationszentrale
Telefon: +43 1 4064343.
Schweiz: Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum
Telefon: 145 oder +41 44 251 66 66.
2.
Mögliche Gefahren
2.1
Einstufung des Stoffs oder Gemischs
Richtlinie 67/548/EWG bzw. 1999/45/EG
Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.
R 31
Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (GHS)
Verursacht schwere Augenreizung.
Eye Irrit. 2 ; H319
2.2
Kennzeichnungselemente
Richtlinie 67/548/EWG bzw. 1999/45/EG
R-Sätze
31
Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.
S-Sätze
28.2
Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel Wasser und Seife.
50.5
Nicht mischen mit Säuren, WC-Reinigern oder Entkalkern.
2
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
35
Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.
Besondere Kennzeichnung bestimmter Zubereitungen
40
Vorsicht! Nicht zusammen mit anderen Produkten verwenden, da gefährliche Gase (Chlor) freigesetzt
werden können.
Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (GHS)
Gefahrenpiktogramme
Seite : 1 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Ausrufezeichen (GHS07)
Signalwort
Achtung
Gefahrenhinweise
H319
Sicherheitshinweise
P221.1
P501.1
P102
P264
P280
P337/313
P305/351/338
Version (Überarbeitung) :
8.0.0 (7.0.0)
Verursacht schwere Augenreizung.
Mischen mit Säuren, WC-Reinigern oder Entkalkern unbedingt verhindern.
Inhalt/Behälter zugelassenem Entsorger oder kommunaler Sammelstelle zuführen.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Nach Gebrauch Hände, Augen und Gesicht gründlich waschen.
Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene
Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
Ergänzende Gefahrenmerkmale
EUH031
Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.
Besondere Vorschriften für ergänzende Kennzeichnungselemente für bestimmte Gemische
EUH206
Achtung! Nicht zusammen mit anderen Produkten verwenden, da gefährliche Gase (Chlor) freigesetzt
werden können.
2.3
Sonstige Gefahren
2.4
Zusätzliche Hinweise
Gefahren für die Umwelt: Entnommenes Material nicht wieder zurückgießen.
Die in Abschnitt 3 genannte Einstufung des Inhaltsstoffes bezieht sich auf eine Natriumhypochloritlösung mit einem Aktivchlorgehalt
von mehr als 10 % (siehe Anhang VI der CLP-Verordnung 1272/2008/EG, Anmerkung B).
Das Produkt enthält durch Verdünnen mit Wasser eine Natriumhypochloritlösung mit einem Aktivchlorgehalt von 2%.
3.
Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
3.2
Gemische
Chemische Charakterisierung
Gemisch auf Basis einer Natriumhypochlorit-Lösung mit einem Aktivchlorgehalt von ca. 2 Gew.-%, Tensiden und Wasser.
Gefährliche Inhaltsstoffe
NATRIUMHYPOCHLORITLÖSUNG CA. 11 % CL AKTIV ; Registrierungsnummer (EG) : 01-2119488154-34 ; EG-Nr. : 231-668-3;
CAS-Nr. : 7681-52-9
Anteil :
Einstufung 67/548/EWG :
Einstufung 1272/2008 (CLP) :
1-3%
N ; R50 R31 C ; R34
Skin Corr. 1B ; H314 Aquatic Acute 1 ; H400
Der Wortlaut der angeführten Gefahrenhinweise ist dem Kapitel 16 zu entnehmen.
4.
Erste-Hilfe-Maßnahmen
4.1
Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen
Allgemeine Hinweise
Bei Auftreten von Symptomen oder in Zweifelsfällen ärztlichen Rat einholen. Verunreinigte Kleidungsstücke unverzüglich
entfernen.
P-Satz 101: Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
Nach Einatmen
Für Frischluft sorgen. Bei Beschwerden Arzt aufsuchen. Bei Bewusstlosigkeit Lagerung und Transport in stabiler Seitenlage und
Seite : 2 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
8.0.0 (7.0.0)
ärztlichen Rat einholen.
Nach Hautkontakt
Mit Wasser und Seife abwaschen, nachspülen.
Nach Augenkontakt
Kontaktlinsen entfernen, Augenlider geöffnet halten. Augen mehrere Minuten bei geöffnetem Lidspalt unter fließendem Wasser
spülen oder mit Augenspüllösung behandeln, anschließend Arzt aufsuchen.
Nach Verschlucken
Viel Wasser trinken. Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
4.2
Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen
Mögliche Symptome:
Bei Augenkontakt: Reizwirkung, Brennen, Schmerz;
Bei Hautkontakt: Reizwirkung.
4.3
Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung
K e i n e.
5.
Maßnahmen zur Brandbekämpfung
5.1
Löschmittel
Geeignete Löschmittel
Produkt selbst brennt nicht. Löschmaßnahmen auf die Umgebung abstimmen.
Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel
keine
5.2
Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren
Bei Brand entsteht dichter, schwarzer Rauch. Das Einatmen gefährlicher Zersetzungsprodukte kann ernste Gesundheitsschäden
verursachen.
5.3
Hinweise für die Brandbekämpfung
Im Brandfall: Atemschutz mit unabhängiger Frischluftzufuhr verwenden.
5.4
Zusätzliche Hinweise
Gefährdete Behälter bei Brand mit Wasser kühlen. Löschwasser nicht in die Kanalisation gelangen lassen.
6.
Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
6.1
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen
anzuwendende Verfahren
Schutzvorschriften (siehe Abschnitte 7 und 8) beachten. Ungeschützte Personen fernhalten, persönliche Schutzausrüstung tragen.
Atemschutzgerät anlegen.
6.2
Umweltschutzmaßnahmen
Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Bei der Verschmutzung von Flüssen, Seen oder Abwasserleitungen entsprechend den
örtlichen Gesetzen die jeweils zuständigen Behörden in Kenntnis setzen.
6.3
Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung
Mit flüssigkeitsbindendem Material, z.B. Kieselgur, Sand oder Universalbinder, aufnehmen und ordnungsgemäß entsorgen.
Neutralisationsmittel anwenden. Für ausreichende Lüftung sorgen.
6.4
Verweis auf andere Abschnitte
6.5
Zusätzliche Hinweise
K e i n e.
Informationen zur sicheren Handhabung, siehe Kapitel 7.
Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung, siehe Kapitel 8.
Informationen zur Entsorgung, siehe Abschnitt 13.
7.
Handhabung und Lagerung
Seite : 3 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
7.1
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
8.0.0 (7.0.0)
Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung
Hinweise zum sicheren Umgang
Für gute Raum- und Arbeitsplatzbe- und entlüftung sorgen. Haut- und Augenkontakt vermeiden. Aerosolbildung vermeiden.
Entnommenes Material nicht wieder zurückgießen.
P-Satz 103: Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P-Satz 271: Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.
P-Satz 262: Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen.
Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz
Keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.
7.2
Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten
Anforderungen an Lagerräume und Behälter
Behälter dicht geschlossen und trocken an einem kühlen, gut belüfteten Ort aufbewahren.
P-Satz 403/235: Kühl an einem gut belüfteten Ort aufgewahren.
P-Satz 235/410: Kühl halten. Vor Sonnenbestrahlung schützen.
Zusammenlagerungshinweise
Nicht in der Nähe von Säuren lagern.
Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen
Behälter dicht geschlossen an einem kühlen, gut gelüfteten Ort lagern. Vor Sonnenlicht schützen.
7.3
Spezifische Endanwendungen
Spray zur Beseitigung von Schimmelpilzen und anderen Befall auf Farben, Tapeten, Fliesen, Fugen, Putz, Stein usw. in
Wohnräumen.
8.
Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen
8.1
Zu überwachende Parameter
Angaben zum Arbeitsplatzgrenzwert gemäß RCP-Methode nach TRGS 900 ( D )
Spezifizierung :
Wert :
8.2
Errechneter RCP-Arbeitsplatzgrenzwert ( D )
nicht anwendbar
Begrenzung und Überwachung der Exposition
Persönliche Schutzausrüstung
Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen
Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Chemikalien sind zu beachten. Von Nahrungsmitteln, Getränken und
Futtermitteln fernhalten. Mit Produkt beschmutzte Kleidung sofort ausziehen. Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände
waschen. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
Atemschutz
Bei guter Belüftung / Absaugung oder bei kurzzeitiger, geringer Belastung nicht notwendig.
In Ausnahmesituationen (z. B. unbeabsichtigte Freisetzung des Produktes) ist das Tragen eines Atemschutzes erforderlich.
Atemschutzgerät: Partikelfilter P2 oder P3, Kennfarbe weiß, bzw. Kombinationsfilter B-P2 oder B-P3, Kennfarbe grau-weiß.
Handschutz
Bei bestimmungsgemäßer Verwendung ist ein Schutzhandschuhe aus Naturlatex / Naturkautschuk mit einer Materialstärke von
0,5 mm zu benutzen.
Durchdringungszeit des Handschuhmaterials Durchbruchzeit: >=8h.
Hinweise des Herstellers sind zu beachten.
Augenschutz
Dichtschließende Schutzbrille benutzen.
Körperschutz
Geschlossene Arbeitsschutzkleidung verwenden.
Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen
Angaben zu Abschnitt 7. beachten. Für gute Lüftung sorgen. Dies kann durch lokale Absaugung oder allgemeine Abluft erreicht
werden.
9.
Physikalische und chemische Eigenschaften
Seite : 4 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
9.1
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
8.0.0 (7.0.0)
Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften
Erscheinungsbild
Form :
Farbe :
Geruch :
Flüssigkeit.
gemäß Produktbezeichnung
Chlorartig.
Sicherheitsrelevante Daten
Siedepunkt/Siedebereich:
Flammpunkt:
Dampfdruck:
Dichte:
Wasserlöslichkeit:
pH-Wert:
Maximaler VOC-Gehalt (EG) :
9.2
( 1013 hPa )
( 50 °C )
( 20 °C )
( 20 °C )
ca.
100
nicht anwendbar
23
1,03
mischbar
9,5 - 10,5
0
°C
hPa
g/cm3
Gew-%
Sonstige Angaben
K e i n e.
10. Stabilität und Reaktivität
10.1
Reaktivität
10.2
Chemische Stabilität
10.3
Möglichkeit gefährlicher Reaktionen
Bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung sind keine durch eine evtl. Reaktivität des Produktes verbundene Gefahren bekannt.
Bei Anwendung der empfohlenen Vorschriften zur Lagerung und Handhabung stabil (siehe Abschnitt 7).
Bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung sind keine gefährlichen Reaktionen bekannt.
Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.
10.4
Zu vermeidende Bedingungen
Vor Frost, Hitze und direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Nicht mit anderen Produkten mischen.
10.5
Unverträgliche Materialien
10.6
Gefährliche Zersetzungsprodukte
Bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung sind uns keine gefährlichen Reaktionen bekannt.
Bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung sind uns keine gefährlichen Zersetzungsprodukte bekannt. Mögliche
Zersetzungsprodukte: Chlor.
11. Toxikologische Angaben
11.1
Angaben zu toxikologischen Wirkungen
Akute Toxizität:
- Akute orale Toxizität: Keine Daten zum Gemisch verfügbar;
- Akute dermale Toxizität: Keine Daten zum Gemisch verfügbar;
- Akute inhalative Toxizität: Keine Daten zum Gemisch verfügbar.
Primäre Reizwirkung
Reizwirkung:
- An der Haut: Reizt die Haut und die Schleimhäute.
- Am Auge: Verursacht schwere Augenreizung.
Sensibilisierung
Sensibilisierung: Das Produkt verursacht keine Haut- und Atemwegssensibilisierung.
Krebserzeugende, erbgutverändernde sowie fortpflanzungsgefährdende Wirkungen
Das Produkt ist nicht als Keimzell-mutagen, karzinogen oder reproduktionstoxisch (CMR-Eigenschaften) eingestuft.
11.2
Erfahrungen aus der Praxis
Durch dieses Produkt sind gesundheitsschädliche Wirkungen, unter Beachtung der arbeitshygienischen Maßnahmen, bei
Seite : 5 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
8.0.0 (7.0.0)
sachgemäßem Umgang nicht zu erwarten.
11.3
Weitere Hinweise zur Toxikologie
Das Produkt ist nicht als solches geprüft, sondern nach den konventionellen Methoden der Berechnungsverfahren der EU-Richtlinie
1999/45/EG bzw. CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 und den toxikologischen Gefahren entsprechend eingestuft. Einzelheiten
siehe Kapitel 2 und 3.
Bei sachgemäßem Umgang und bestimmungsgemäßer Verwendung verursacht das Produkt nach unseren Erfahrungen und den uns
vorliegenden Informationen keine gesundheitsschädlichen Wirkungen.
12. Umweltbezogene Angaben
12.1
Toxizität
Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
12.2
Persistenz und Abbaubarkeit
Es sind keine Daten über das Potenzial des Produktes bzgl. seiner Persistenz und Abbaubarkeit verfügbar.
12.3
Bioakkumulationspotenzial
Es sind keine Daten über das Bioakkumulationspotenzial des Produktes verfügbar.
Es liegen auch keine Informationen zu den einzelnen Bestandteilen vor.
12.4
Mobilität im Boden
Es sind keine Daten über das Potenzial des Produktes bzgl. seiner Mobilität im Boden verfügbar.
Ein Eindringen in Erdreich, Gewässer und Kanalisation sollte verhindert werden.
12.5
Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
Dieses Produkt enthält keine relevanten Stoffe, die als persistent, bioakkumulierend und toxisch (PBT) oder als sehr persistent und
sehr bioakkumulierend (vPvB) bewertet wurden.
12.6
Andere schädliche Wirkungen
Es sind keine Angaben über das Produkt vorhanden.
12.7
Weitere Hinweise
Eindringen in Erdreich, Gewässer und Kanalisation verhindern.
Die Zubereitung wurde gemäß der konventionellen Methode der Zubereitungsrichtlinie (1999/45/EG) bzw. der CLP-Verordnung
(1272/2008/EG) bewertet und entsprechend der ökotoxikologischen Eigenschaften eingestuft. Einzelheiten siehe Abschnitte 2 und 3.
13. Hinweise zur Entsorgung
13.1
Verfahren der Abfallbehandlung
Empfehlung
Kann unter Beachtung der geltenden Vorschriften und nach Rücksprache mit dem Entsorger bzw. der zuständigen Behörde einer
Deponie oder einer Verbrennungsanlage zugeführt werden. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die
Kanalisation gelangen lassen.
P-Satz 273: Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Ungereinigte Verpackung
Empfehlung
Kontaminierte Verpackungen sind restzuentleeren. Sie können dann nach entsprechender Reinigung dem Recycling zugeführt
werden. Ungereinigte Verpackungen sind wie der Stoff zu entsorgen. Empfohlenes Reinigungsmittel: Wasser, gegebenenfalls mit
Zusatz von Reinigungsmitteln.
14. Angaben zum Transport
14.1
UN-Nummer
14.2
Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung
14.3
Transportgefahrenklassen
Das Produkt ist kein Gefahrgut im nationalen/internationalen Straßen-, Schienen-, See- und Lufttransport.
Das Produkt ist kein Gefahrgut im nationalen/internationalen Straßen-, Schienen-, See- und Lufttransport.
Das Produkt ist kein Gefahrgut im nationalen/internationalen Straßen-, Schienen-, See- und Lufttransport.
Seite : 6 / 7
( DE / D )
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) 1907/2006
Handelsname :
Überarbeitet am :
Druckdatum :
Anti-Schimmel 3430
31.10.2014
31.10.2014
Version (Überarbeitung) :
14.4
Verpackungsgruppe
14.5
Umweltgefahren
14.6
Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender
8.0.0 (7.0.0)
Das Produkt ist kein Gefahrgut im nationalen/internationalen Straßen-, Schienen-, See- und Lufttransport.
Das Produkt ist kein Gefahrgut im nationalen/internationalen Straßen-, Schienen-, See- und Lufttransport.
K e i n e.
15. Rechtsvorschriften
15.1
Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische
Rechtsvorschriften für den Stoff oder das Gemisch
Nationale Vorschriften
Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
Keine brennbare Flüssigkeit gemäß BetrSichV. VbF-Klasse (bis 31.12.2002): Nicht unterstellt.
Wassergefährdungsklasse
Klasse : 1 gemäß Eigeneinstufung
Sonstige Vorschriften
Bezeichnung und Konzentration des bioziden Inhaltsstoffes gemäß Artikel 20 der Richtlinie 98/8/EG:
20 g/l Natriumhypochlorit-Lösung mit 2% Chlor - aktiv.
Das Produkt gilt gemäß den Kriterien des Penetrometerverfahrens (ADR, Teil 2, Abschnitt 2.3.4) nicht als fester Stoff und erfüllt
somit auch nicht die Kriterien für feste Stoffe nach TRwS 779 Ziffer 2.1.1.
Internationale Vorschriften
Das Produkt unterliegt nicht der EU-Richtlinie 2004/42/EG über die Begrenzung der Emissionen flüchtiger organischer
Verbindungen aufgrund der Verwendung organischer Lösemittel in bestimmten Farben und Lacken.
15.2
Stoffsicherheitsbeurteilung
Eine Stoffsicherheitsbeurteilung wurde nicht durchgeführt.
16. Sonstige Angaben
Sonstige Hinweise
K e i n e.
R-Sätze der Inhaltsstoffe
31
34
50
Entwickelt bei Berührung mit Säure giftige Gase.
Verursacht Verätzungen.
Sehr giftig für Wasserorganismen.
GHS Gefahrenhinweise der Inhaltsstoffe
H314
H400
Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
Sehr giftig für Wasserorganismen.
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine Zusicherung von Produkteigenschaften dar
und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis.
Seite : 7 / 7
( DE / D )
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
15
Dateigröße
55 KB
Tags
1/--Seiten
melden