close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - Informatik

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Hinweise zur Reise
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis 23. Sept. 2014
per Fax oder E-Mail an:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts-,
Reisekranken- und Unfallversicherung. Bitte beachten
Sie die Einreisebestimmungen und die medizinischen
Hinweise unter www.auswaertiges-amt.de
Anmeldung
Zur geförderten Teilnahme sind Unternehmen berechtigt, die Mitglied einer baden-württembergischen
Industrie- und Handelskammer sind. Die Förderung ist
im ausgewiesenen Teilnehmerbeitrag bereits
berücksichtigt.
Fax 0711 2005-601189
info@ihk-exportakademie.de
Hiermit melde ich mich verbindlich an.
Der Teilnahmepreis pro Person beträgt 1.190,00 € zzgl. MwSt., für jede weitere Person Ihres Unternehmens 100,00 € zzgl. MwSt.
Bitte buchen Sie mir eine Reiserücktrittsversicherung (ohne SB), pro Person 50,00 €
Mit der Unterschrift erkennen Sie die Teilnahmebedingungen der IHK-Exportakademie GmbH (AGB) an.
Diese finden Sie auf www.ihk-exportakademie.de.
Auf Anfrage senden wir Ihnen diese auch gerne zu.
Folgende Leistungen sind enthalten:
- Änderungen vorbehalten-
•
•
Individuelle Gespräche in kanadischen
Unternehmen mit vorab ausgesuchten potenziellen
Geschäftspartnern
•
Fachkonferenz mit anschließendem NetworkingLunch
Teilnehmer/-in
Firma
Straße
Briefing zu den wirtschaftlichen und politischen
Rahmenbedingungen vor Ort
E-Mail
Telefon
Datum
Unterschrift
Veranstalter
IHK-Exportakademie GmbH
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart
Westchina (Chengdu und Chongqing)
10. - 15. März 2014
Matthias Gaugler
Telefon 0711 2005-1313
Fax 0711 2005-601313
matthias.gaugler@ihk-exportakademie.de
Projektleitende IHK
IHK Region Stuttgart
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart
Konstanze Lochner-Krieger
Telefon 0711 2005-1419
Fax 0711 2005-601419
konstanze.lochner@stuttgart.ihk.de
IHK-Unternehmerreise
für die Verpackungsindustrie
Kanada, 23.-26. November 2014
Partner in Kanada
Folgende Leistungen sind nicht enthalten:
- Änderungen vorbehalten-
Postleitzahl, Ort
Veranstalter und Partner
Bitte beachten Sie, dass die An- und Abreise nach
Kanada und die Übernachtungen in Toronto nicht im
Reisepreis enthalten sind! Bitte buchen Sie daher Flüge
und Hotels - erst nach verbindlicher Reisebestätigung
durch die IHK-Exportakademie - selbst. Gerne können
wir Ihnen bei Bedarf Flugverbindungen oder Hotels
empfehlen.
Auch die Verpflegung während der Reise und die
Kosten für die Transfers zu den individuellen Firmenbesuche sind nicht im Reisepreis enthalten.
Deutsch-Kanadische
Industrie- und Handelskammer
480 University Avenue, Suite 1500
Toronto, ON M5G 1V2, Kanada
Melanie Heinrich
Telefon +1 416 598-7074
Fax +1 416 598-1840
melanie.heinrich@germanchamber.ca
© AHK Kanada
IHK-Unternehmerreise Kanada
IHK-Unternehmerreise Kanada
Warum Kanada?
Kanada, das flächenmäßig zweitgrößte Land der Erde,
glänzt mit einem positiven Wirtschaftswachstum, einem
stabilen Bankensystem und einer an Zukunftstechnologien orientierten Wirtschaft. In Kanada leben 34,2 Mio.
Menschen mit einer im internationalen Vergleich hohen
Kaufkraftparität sowie steigenden Haushaltseinkommen und Konsumausgaben.
Kanadas Konjunktur läuft weiter rund und die Unternehmen fahren ihre Investitionen hoch. Davon profitiert auch der Maschinebausektor. Die Ausgaben für
Maschinen und Anlagen dürften 2014 um rund 5%
steigen. Weiterhin gefragt sind Ausrüstungen für die
Landwirtschaft und die Nahrungsmittelverarbeitung.
Obwohl die kanadischen Maschinenimporte 2013 um
4% zurückgingen, legten die Bezüge aus Deutschland
um 18% zu.
Ontario, die bevölkerungsreichste Provinz Kanadas,
trägt im Vergleich zu den anderen kanadischen Provinzen und Territorien den größten Teil (um die 35 %)
zum kanadischen Bruttoinlandsprodukt bei. Schlüsselbranchen sind die Automobilindustrie, der Finanz- und
Versicherungssektor, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie die Herstellung von Maschinen,
Eisen, Stahl, Nahrungsmitteln und pharmazeutischen
Produkten.
Geschäftsanbahnung
Die Unternehmerreise richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen aus Baden-Württemberg, die
Interesse am Einstieg in den kanadischen Markt haben.
Zielsetzung der Geschäftsanbahnung ist die Unterstützung deutscher Firmen beim langfristigen und gezielten Aufbau von Geschäftsbeziehungen mit kanadischen
Firmen im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus in
der Agrar- und Lebensmittelindustrie .
Neben individuellen Gesprächsterminen mit potenziellen Geschäftspartnern wird eine Konferenz organisiert,
auf der die teilnehmenden Unternehmen ihre Produkte
einem kanadischen Fachpublikum präsentieren
können.
Marktchancen für deutsche Unternehmen
Die Nahrungsmittelbranche zählt zu den führenden
Industriesektoren Kanadas. Die Unternehmen setzen
verstärkt auf Märkte im Ausland, da hier die höchsten
Absatzzuwächse erzielt werden. Allerdings fallen die
Betriebe im Hinblick auf den Automatisierungsgrad und
die Produktivität ab, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz aus den USA. Um auf dem Weltmarkt bestehen
zu können, müssen die Firmen verstärkt in Maschinen
und Ausrüstung investieren.
© AHK Kanada
Zwar hat sich der Automatisierungsgrad in den letzten
Jahren kontinuierlich erhöht. Dennoch haben bislang
erst knapp die Hälfte der Betriebe die Verarbeitung
und nur jeder dritte die Verpackung der Lebensmittel
automatisiert. Dies ist einer der Gründe für die geringere Produktivität der Branche im Vergleich zu Staaten
wie den USA, so die Einschätzung des „Institute for
Competitiveness & Prosperity“ (Institut für Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand).
Die kanadische Bundesregierung sowie provinzielle
Regierungen sorgen zudem durch Förderprogramme
und finanzielle Anreize für ein positives Investitionsklima mit dem Ziel, Investitionen in Maschinen und
Anlagen zur Erhöhung der Produktivität und zum
Ausbau der Sektorkapazität anzuregen. Dies eröffnet
Marktchancen für deutsche Anbieter.
Ihre Vorteile
• Direkte Kontakte zur kanadischen Agrar- und
Lebensmittelindustrie und zum kanadischen
Maschinen- und Anlagenbau
• Bereitstellung einer Zielmarktanalyse im Vorfeld
der Reise
• Firmenspezifische Beratung bei der Auswahl von
möglichen kanadischen Geschäftspartnern
• Vereinbarung individueller Gesprächstermine mit
potentiellen Kunden und Partnerfirmen durch die
AHK Kanada
• Präsentation vor einem kanadischen Fachpublikum
im Rahmen einer Fachkonferenz
Zielgruppe
Die Teilnahme richtet sich vor allem an folgende badenwürttembergische Unternehmen:
Hersteller von Technologien, Maschinen, Anlagen und
Komponenten für die agrarwirtschaftliche Produktion
von agrarwirtschaftlichen Erzeugnissen und Lebensmitteln, zur Aufbereitung der Agrarrohstoffe und zur
Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln
Programm
Programmänderungen vorbehalten
Sonntag, 23. November 2014
vormittags 18:30 Uhr
19:00 Uhr
Individuelle Anreise nach Toronto
kurze Vorstellungsrunde
gemeinsames Abendessen
(auf Selbstzahler-Basis)
Montag, 24. November 2014
08:30 Uhr
10:30 Uhr
Briefing durch die AHK Kanada und Germany Trade and Invest
Individuelle Gespräche in
kanadischen Unternehmen mit vorab
identifizierten potenziellen
Geschäftspartnern
Dienstag, 25. November 201
08:30 Uhr
14:00 Uhr
Fachkonferenz mit anschliessendem Networking-Lunch: Präsentationen der Projektteilnehmer, Beiträge zu Branchentrends, Paneldiskussion
Individuelle Gespräche in
kanadischen Unternehmen mit vorab
identifizierten potenziellen
Geschäftspartnern
Mittwoch, 26. November 2014
08:00 Uhr
15:00 Uhr
abends
Individuelle Gespräche in
kanadischen Unternehmen mit vorab
identifizierten potenziellen
Geschäftspartnern
Feedbackrunde
Individuelle Abreise
© AHK Greater China
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 071 KB
Tags
1/--Seiten
melden