close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer mit den Details - Frauenkirche Zentralschweiz

Einbetten
Die
feministischtheologische
Werkzeugkiste
Donnerstag Abend 15. Januar 2015
Freitag 16. Januar 2015
Pfäffikon Schwyz
Die feministisch-theologische Werkzeugkiste
Kursinhalte und Methoden
Viele Frauen teilen ein Unbehagen oder Begehren:
Frauenbewegungen haben zwar viel erreicht in
Gesellschaft und Kirchen, doch Frauen sind nicht
wirklich frei, so lange es Frauen gibt, die unter
Gewalt und Unterdrückung leiden.
–Reader: «Werkzeugkiste» mit Anregungen zur
Vorbereitung und Schlüsseltexten (wird vor dem Kurs
an die Teilnehmerinnen verschickt)
Feministische Theologie sucht deshalb, den «Denkund Handlungshorizont auf die Frauen und Fragen
hin zu öffnen, die übersehen, vergessen, marginalisiert
werden.» (Christine Schaumberger). Dazu hat
sie Grundrisse guten Zusammenlebens skizziert und
Werkzeuge entwickelt, die wir in Erinnerung bringen,
schärfen, ausprobieren und teilen wollen.
– Kurzimpulse und Austausch/Diskussion
– Persönliche Standortbestimmung und Transfer in
konkrete Situationen
– Mediation und Ritual
In der Kiste dieses ersten Kurses befinden sich
folgende Werkzeuge
– «Am Anfang ist Beziehung» (Carter Heyward)
Leben in Abhängigkeit
Für Frauen,
– die Denk-Werkzeuge gegen Ohnmacht und für
solidarisches Handeln suchen
– die feministische Theologie und FrauenKirche
kennenlernen wollen,
– für geübte Frauenbewegte, die sich für Austausch
und neue Impulse interessieren,
– für Frauen, die sich in einer Kirche/Religionsgemeinschaft beruflich oder ehrenamtlich engagieren.
Mit Regula Grünenfelder, Dr. theol.,
Leiterin Fachstelle feministische Theologie der
FrauenKirche Zentralschweiz, seit vielen Jahren
engagiert in Frauenbildung, Ritualgestaltung
und Solidaritätsarbeit, Familienfrau.
– «Die Welt als Haushalt» (Ina Praetorius)
Ökonomie des guten Überlebens
– «Wir wissen nicht, wer sich noch zu Wort melden wird»
(Dorothee Wilhelm)
Statt Schubladen denken, politisch denken
– «Es ist nicht nur wichtig, dass Schwarze Frauen sprechen, es ist auch wichtig, was sie sagen.» (bell hooks)
Globale Schwesternschaft
– «Mystik und Widerstand» (Dorothee Sölle)
Von der Freiheit zum Handeln
– «FrauenKirche» (Elisabeth Schüssler Fiorenza)
Vision und Verwirklichungen radikaler Demokratie
Mitnehmen
– einen nährenden Beitrag zur Teilete am
Donnerstagabend
– Reader, Papier und Schreibzeug
Kosten
Inkl. Kursmaterial, Getränke am Donnerstagabend,
Zwischenverpflegung und Mittagessen am Freitag:
für Mitglieder
für weitere interessierte Frauen
(Reduktion auf Anfrage möglich)
80.—
120.—
Ort und Zeit
Pfarreizentrum Pfäffikon SZ
(5 Minuten vom Bahnhof entfernt)
Donnerstag, 15. Januar 2015, 17.00 – 21.00 Uhr
Freitag, 16. Januar 2015, 9.30 – 17.00 Uhr
Anmeldung und Information
fachstelle@frauenkirche-zentralschweiz.ch
Anmeldeschluss: 9. Dezember 2014
Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt
Wir empfehlen auch:
FrauenKirchenKurs (9. März – 24. Mai 2015):
www.frauenkirche-zentralschweiz.ch
Diotima-Tagung (31. Januar – 1. Februar 2015):
www.romerohaus.ch
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
259 KB
Tags
1/--Seiten
melden