close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eröffnung nach Umbau im März 2015

Einbetten
Neue Ära in Südtirol
Völlanerhof eröffnet nach Umbau im März 2015 als Alpiana Resort STROMBERGER PR übernimmt wieder die PR-Arbeit
Mediterrane Insel vor Bergkulisse: In traumhafter Plateaulage oberhalb des Ortes
Lana, rund 20 Autominuten von Meran entfernt, eröffnet im März 2015 der ehemalige
Völlanerhof als Alpiana Resort wieder. Mit der umfassenden Neugestaltung außen wie
innen, einer durchdachten Renovierung der Zimmer und der Erweiterung des mediterranen Poolgartens schlägt die Gastgeberfamilie Margesin ein neues Kapital in der
Geschichte des traditionsreichen Bergrefugiums auf. Nach einem Jahr Planungsphase
und knapp fünf Monaten Bauzeit erwarten Gäste im neuen Alpiana Resort innovatives
Design in 52 Zimmern und Suiten, kreative Tafelfreuden im neuen A-la-Carte
Restaurant Alpiana Culinaris und eine großzügige Aussenterrasse zum Speisen im
Grünen oder unter Sternen. Auch das Hauptrestaurant erstrahlt in frischem Glanz.
Architektonisches Highlight ist neben dem neugestalteten Sky-Spa die erweiterte
Alpiana Wasser- und Gartenwelt, wo zahlreiche Pools und luxuriöse Ruheinseln für
entspannte Stunden sorgen. Eine Übernachtung im Doppelzimmer ist ab 144 Euro pro
Nacht und Person inklusive Alpiana Dreiviertel-Verwöhnpension buchbar. Mehr
Informationen und Urlaubspauschalen finden sich unter www.alpiana.com.
Familiäre Herzlichkeit in bester Gastgebertradition
Für einen Rundum-Wohlfühl-Urlaub im Alpiana Resort sorgt vor allem die GastgeberLeidenschaft der Familie Margesin. Langjährige Verbundenheit zu Stammgästen, echte
Herzlichkeit und die Offenheit für neue Ideen ziehen sich durch alle drei Generationen.
Josef und Rosa Margesin gründeten den kleinen, feinen Völlanerhof im Jahr 1975.
Über die Zeit entwickelte sich das Domizil zu einem stattlichen Hotelbetrieb und ging
an die Kinder Johann und Monika Margesin über. Seit 2009 lenkt Junior Johannes
Margesin die Geschicke des Hauses mit, seine Frau Berta wird ab Frühjahr 2015 als
Spa-Leiterin dabei sein. Bruder Christan stand für das Familienprojekt beratend zur
Seite. Allen gemeinsam war die Vision vom mediterranen Flair im Herzen Südtirols als
Basis für die Umbaupläne: „Im neuen Namen verschmelzen die scheinbaren
Gegensätze Alpin und Mediterran in harmonischer Einheit“ fasst Johannes Margesin
die Neuaufstellung zusammen.
Innovative Raum-Träume nah an der Natur
Nach dem Umbau dominieren in einem Großteil der 52 Unterkünfte des Alpiana Resort
sanfte Beige-, Schlamm- und Erdtöne. Zusammen mit viel Holz, edlem Stein und
kräftigen Farbtupfern in grün und türkis spiegeln sie die umgebende Landschaft wider.
Echtholzböden, große Fensterfronten und reduziertes Design sorgen für klare Linien
und gemütliche Atmosphäre. Vergrößerte Sonnenbalkone an jedem Zimmer, geben
den Blick auf die grandiose Südtiroler Bergwelt frei.
…/2
2
Besondere Wohnträume werden in den neuen Panorama Deluxe Juniorsuiten und der
60 Quadratmeter großen Panorama-Luxussuite wahr, die mit einer privaten finnischer
Sauna, begehbarem Kleiderschrank und Lounge-Möbeln auf der Terrasse überzeugt.
Die Kombination aus Innovation, Tradition, Design und Naturerlebnis machen alle
Alpiana Unterkünfte zu einzigartigen Wohlfühloasen. Auch die Energie wird nach dem
Umbau nach modernsten Standards und zu 95 Prozent aus alternativen Quellen
gewonnen; eine Pelletheizung und eine Solaranlage sorgen für grüne Wärme.
Grünes Poolgarten-Paradies
Grandiose Ausblicke, befreiende Ruhe und vielfältige Pools und Schwimmbäder bieten
die neuen Alpiana Wasserwelten. Inmitten der blühenden heimischen Pflanzenwelt mit
Palmen und duftenden Kräutern sorgen der große Naturpool mit frischem Quellwasser,
der Herz-Sole-Pool und der abgetrennte Kinderpool für Badefreuden. Versteckte
Refugien auf Holz- und Steindecks, Hängeliegen und stylische Lounge-Ecken lassen
viel Raum für entspannte Stunden. Nahtlos geht der beheizte Innenpool in den
Infinitypool im Gartenbereich über. Atemberaubende Rundumaussicht und himmlische
Stille garantieren die neue Panorama- Sauna und der „Mountain-View“-Ruheraum im
Alpiana Spa, welches sich über 2.000 Quadratmeter auf insgesamt drei Etagen
erstreckt. In neun Behandlungsräumen genießen Gäste ausgewählte Massagen und
Anwendungen, vielfach lokal inspiriert wie das Gsund Belvita Treatment mit
heimischen Heilkräutern und Bergquellwasser. Als Spa-Linie hat man sich für die auf
Meeresalgen basierende Linie Thalgo entschieden, regionaler Partner ist die Marke
Südtiroler Kräuterschlössl.
Kulinarisches Miteinander zweier Kulturen
Das Alpiana Motto „Alpin und Mediterran in perfekter Symbiose“, zieht sich auch durch
das gastronomische Konzept, erdacht und kredenzt vom gebürtigen Lananer
Küchenchef Manfred Gamper und seinem Team. Hausgemachte Tiroler Spezialitäten
und italienische Delikatessen, Uriges neben Kreativem und kunstvoll angerichtete
Desserts aus der eigenen Patisserie kommen auf den Teller. Die Saison bestimmt das
Menü, oft mit Kräutern aus dem eigenen Garten und bevorzugt lokalen Zutaten. Nach
ausgiebigem Frühstück, Mittagsjause oder Kaffee und Kuchen am Nachmittag speisen
Gäste abends im Rahmen der Dreiviertel-Verwöhnpension im Alpiana Speisesaal mit
überdachter Terrasse oder im neuen A-La-Carte Restaurant Alpiana Culinaris.
München / Völlan-Lana, 20. November 2014
Für weitere Presseinformationen:
Carmen Stromberger/Carola Kolmann
STROMBERGER PR
Haydnstraße 1
D-80336 München
T +49(0)89/189478-86
F +49(0)89/189478-70
kolmann@strombergerpr.de
www.strombergerpr.de
Johannes und Berta Margesin
Alpiana Resort
Propst Wieser Weg 30
I- 39011 Völlan/Lana in Südtirol
T +39(0)473 /568 033
F +39(0)473 /568 143
info@alpiana.com
www.alpiana.com
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
85 KB
Tags
1/--Seiten
melden