close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fortbildung Rheumatologie-Osteologie

Einbetten
CHH-1114-01
Fortbildung Rheumatologie-Osteologie
Donnerstag, 15. Januar 2015
Kleiner Hörsaal, ZLF
Hebelstrasse 20
CH-4031 Basel
Universitätsspital Basel
Rheumatologie
Petersgraben 4
CH-4031 Basel
www.unispital-basel.ch
Fortbildung Rheumatologie-Osteologie,
Universitätsspital Basel
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Datum: 15. Januar 2015, Kleiner Hörsaal, ZLF
Wir laden Sie gerne zur Fortbildung Rheumatologie-Osteologie ein.
13.45 Uhr
Kaffee
Viel ist in den letzten Jahren gegangen: sowohl die Rheumatoide Arthritis als
auch die Osteoporose sind chronische Krankheiten mit hoher Morbidität und
relevanter sozio-ökonomischer Tragweite. Neue Therapieansätze haben sich
für beide Krankheitsbilder in den letzten Jahren entwickelt. Trotz dieser Veränderungen und Neuerungen bleiben viele Fragen offen. Insbesondere gilt es im
klinischen Alltag die entscheidenden Massnahmen umzusetzen um unseren
Patientinnen und Patienten eine bestmögliche und individualisierte Behandlung
zu ermöglichen.
14.10 Uhr
Begrüssung
Prof. Diego Kyburz
Teil 1
Rheumatoide Arthritis
Moderation: Prof. D. Kyburz
14.15 Uhr
Molekulare Mechanismen des Knochenabbaus bei
Rheumatoider Arthritis
Prof. Georg Schett, Erlangen
15.00 Uhr
Biologika: Good or bad to the bones?
PD Dr. med. Daniel Aeberli, Bern
15.30 Uhr
Pause
Teil 2
Osteoporose
Moderation: PD Dr. C. Meier
15.50 Uhr
Osteoporose: Neue Therapieansätze und Differentialtherapie
PD Dr. med. Christian Meier, Basel
16.20 Uhr
Clinical management of glucocorticoid-induced osteoporosis
Dr. Bérengère Aubry-Rozier, Lausanne
16.50 Uhr
Steroidtherapie: Ausschleichen oder Absetzen?
Prof. Jonas Rutishauser, Bruderholz
17.20 Uhr
Schlussdiskussion
17.30 Uhr
Apéro
Mit einem «Clinical Update» wollen wir Ihnen neue Aspekte bezüglich Pathophysiologie und Therapie der Rheumatoiden Arthritis und der Osteoporose näherbringen. Insbesondere sollen für den klinischen Alltag relevante Fragestellungen
wie z.B. das Vorgehen bei einer Steroidlangzeittherapie erörtert und diskutiert
werden. Im Rahmen der Fortbildung soll genug Zeit für Fallvorstellungen und
Diskussion ihrer Fragen bleiben.
Wir hoffen, dass Ihnen diese Fortbildung für den klinischen Alltag wichtige
Informationen vermitteln kann und freuen uns jetzt schon auf einen regen
Gedankenaustausch.
Mit kollegialen Grüssen
PD Dr. med. Christian Meier
Endokrinologie
Prof. Diego Kyburz
Rheumatologie
Mit freundlicher Unterstützung durch: BMS, Eli Lilly, IBSA, MSD, Takeda
SGR: 3 Kreditpunkte
SGED: 1,5 Kreditpunkte
SGPMR: 3 Kreditpunkte
SGAM: 3,5 Kreditpunkte
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
498 KB
Tags
1/--Seiten
melden