close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20:30 Uhr Ernst Molden & Der Nino aus Wien

EinbettenHerunterladen
Themenbereich PERSÖNLICHKEIT
Spracheinstufungstest
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Testverfahren, Einzelgespräch
Schulungsunterlage: Einstufungstests
Spezifische Zielgruppe: keine, eigene Workshops für MigrantInnen
Inhalte: Testung von Deutschkenntnissen | Testung von Englischkenntnissen
Anmerkung: Die Testung erfolgt in der Gruppe, die Rückmeldung der Ergebnisse im Rahmen
von Einzelgesprächen.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über eine Rückmeldung (Einteilung nach GERS – Gemeinsamer Europäischer
Referenzrahmen für Sprachen) hinsichtlich ihrer Deutsch- bzw. Englischkenntnisse inklusive einer Rückmeldung, in welchen (Teil-)Bereichen sie sich noch persönlich Kenntnisse
aneignen sollten und wo sie diese erlangen könnten.
Workshopreihe Kompetenzen:
Stärken kennen, Stärken nutzen!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
Selbsteinschätzung/Fremdeinschätzung,
SWOTAnalyse
Schulungsunterlage: Aufgaben- und Übungsblätter, Kompetenzprofil des AMS Wien
Spezifische Zielgruppe: eigene Workshops für Personen 45+, Wiedereinsteigerinnen,
MigrantInnen
Inhalte: Eignungsdiagnostik/Eignungstests | Anamnese der Schulbildungs- ,Weiterbildungsund Berufsbiographie | Erhebung von formalen, formellen und informellen Kompetenzen |
Beschäftigung mit persönlichen Fähigkeiten, Ressourcen, Talenten, Vorlieben, Interessen |
Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung persönlicher Eigenschaften wie z. B. offen,
kommunikativ, teamorientiert, ehrgeizig, eher introvertiert etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über eine schriftlich aufbereitete Bildungs-, Wissens- und Berufsbiographie.
kennen ihre Ressourcen, Fähigkeiten und Talente.
haben sich aufgrund einer intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen ICH (Selbsteinschätzung) sowie zahlreicher (positiver) Rückmeldungen (Fremdeinschätzungen) persönlich weiterentwickelt und sind sich ihres Angebotes bewusst.
steigern ihren Selbstwert durch die Auseinandersetzung mit persönlichen Ressourcen.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Workshopreihe Kompetenzen:
Mein Berufswahlspektrum
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Berufsbildrecherchen, Kompetenzbilanzierung
Schulungsunterlage: Aufgaben- und Übungsblätter, Kompetenzprofil des AMS Wien
Spezifische Zielgruppe: eigene Workshops für Personen 45+, Wiedereinsteigerinnen,
MigrantInnen, Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen
Inhalte: Potenzialanalyse „Meine Stärken“ | Kompetenzbilanzierung: Beschäftigung mit den
Fragen (1) „Welche Ausbildungen, Hard Skills und Soft Skills verlangt mein Beruf?“, (2)
„Welche beruflichen Rahmenbedingungen (z.B. wird kaum Teilzeit angeboten, eher geringer
Verdienst, Aufstiegschancen) finde ich in meiner Branche/meinen Beruf vor?“, (3) „Erfülle ich
mit meinem persönlichen Angebot diese Voraussetzungen?“, (4) „Welche Berufe kämen
aufgrund meiner Kompetenzen ebenfalls für mich in Frage?“ | Abklärung der
Arbeitsmarktfähigkeit.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
das Wissen, welche Ausbildungen und (praktischen) Kenntnisse zur Ausübung in ihrem
(erlernten) Beruf aktuell notwendig sind.
das Wissen, auf welche Soft Skills in ihrer Branche Wert gelegt wird bzw. welche Soft
Skills aufgrund der Tätigkeit vorteilhaft wären (z. B. Kommunikationsfreude im Verkauf).
die Klarheit, inwieweit sie die aktuellen Anforderungen der Unternehmen bzw. der jeweiligen Berufe mit ihren persönlichen Kompetenzen erfüllen (Klarheit über den Grad
der Arbeitsmarktfähigkeit).
ein erweitertes Berufsspektrum und damit bessere Chancen auf Integration in den Arbeitsmarkt.
Plan B
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Reflexion „Was war und was
kommt“
Schulungsunterlage: Aufgaben- und Übungsblätter
Spezifische Zielgruppe: Personen, die ihren erlernten/ursprünglichen Beruf nicht mehr
ausüben können
Inhalte: Intensive Beschäftigung und Auseinandersetzung mit den Fragen: Welche
Tätigkeiten kann ich noch ausführen? Welche Rahmenbedingungen brauche ich am
Arbeitsplatz (z. B. aufgrund der Belastbarkeit nur Teilzeitarbeit möglich, kein langes Sitzen
möglich)? Welche Alternativberufe kämen für mich noch in Frage? | Option 2. Arbeitsmarkt:
SÖB,
SÖBÜ,
GBP
|
Vereinbarung
einer
arbeitsmedizinischen
und/oder
arbeitspsychologischen Untersuchung zur Klärung der Arbeitsfähigkeit
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über Ideen und Möglichkeiten, auf welches Stellenangebot sie sich aufgrund
ihrer (momentanen) eingeschränkten persönlichen Ressourcen bewerben können.
haben einen Termin für eine arbeitsmedizinische bzw. arbeitspsychologische UntersuWorkshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
chung erhalten, um ihre Arbeitsfähigkeit abzuklären.
wurden bei Bedarf über die Beschäftigungsmöglichkeiten am 2. Arbeitsmarkt aufgeklärt.
Mit perfekten Bewerbungsunterlagen punkten!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
(optional EDV-Raum A607 oder A608)
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): biographieorientiertes Interview,
Mind Mapping, Lebenslauf
einmal anders
Schulungsunterlage:
ibis
acam
Skriptum
Bewerbungstraining,
Handout,
Musterbewerbungen
Spezifische Zielgruppe: keine, eigene Workshops für die Zielgruppen job ready, job
moderate, job intensive
Inhalte: Sichtung evtl. bestehender Unterlagen inkl. Feedback über deren Wirkung
(Bewerbungsunterlagen-Check)| Designvorschläge und Darstellungsvarianten des
persönlichen Angebotes | Alleinstellungsmerkmale für die individuelle Bewerbung |
Individuelle Anpassung von Bewerbungsunterlagen auf konkrete Stelleninserate bzw.
Unternehmen (Bewerbungsunterlagen-Optimierung) | Bewerbungsunterlagen in korrektem
Deutsch
jobready: Optimierung persönlicher und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen|
Zeugnisse | bei Bedarf: Europäischer Lebenslauf (Europass) | jobmoderate: Erstellung
aktueller, zeitgemäßer und aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen | Zeugnisse |
jobintensive: Sammeln vorhandener Unterlagen bzw. Rekonstruktion des bisherigen
Ausbildungs- und Berufsweges und darauf aufbauend Erstellung aktueller und zeitgemäßer
Bewerbungsunterlagen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über optisch ansprechende und formal korrekte Bewerbungsunterlagen, abgestimmt auf die jeweiligen Erfordernisse des einzelnen Berufes (z. B. Maurer verfügt über
ein Anschreiben und einen Lebenslauf, Webdesignerin verfügt neben Motivationsschreiben und Lebenslauf auch über eine Übersicht von Arbeitsproben).
haben aktuelles Know-how erhalten, um ihre Bewerbungsunterlagen individuell auf die
jeweiligen Stelleninserate bzw. Unternehmen abstimmen zu können.
Vorstellungsgespräch „Trocken-Training“
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Rollenspiel (bei Bedarf mit Videoaufzeichnung) inkl. anschließendem Feedback; MinutenWerbespot
Schulungsunterlage/Medien: ibis acam Skriptum Bewerbungstraining, Präsentation und
Rhetorik, Handout, Arbeitsblätter / Video-Equipment
Spezifische Zielgruppe: eigene Workshops für die Zielgruppen job ready, job moderate und
job intensive, weiters für Personen 45+, Wiedereinsteigerinnen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Inhalte: Typischer Ablauf eines Gesprächs | Verhaltensbilder – Was wird bewertet? |
Grundsätze zur Beantwortung von Fragen | Fragen, auf die Sie sich vorbereiten sollten –
heikle Fragen beantworten können | Eigene Stärken und Schwächen: Selbstdarstellung und
Glaubwürdigkeit | Sicherheit und Souveränität | Thema Gehalt | Individuelle
Beispielsituationen | Sichtweise der/s ArbeitgeberIn bzw. der/s Personalverantwortlichen |
Umgang mit Absagen | Konversation – Bewerben, erster Tag im Job,…
jobready & jobmoderate: effiziente Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch | Stimme &
Körpersprache | souverän antworten auf vorhersehbare und unvorhersehbare Fragen |
Stärken und Fähigkeiten unterstreichen | zu Schwächen stehen | selbstbewusstes und
authentisches Auftreten | Dos und Don’ts im Bewerbungsgespräch | Videoanalyse und
gemeinsames Feedback | jobintensive: idealer Kleidungsstil für das Bewerbungsgespräch |
Verhaltens-Knigge – Höflichkeitsregeln, Begrüßen, Verabschieden etc. | über Stärken und
Fähigkeiten sprechen | Antworten auf häufig gestellte Fragen | Umgang mit Nervosität und
Unsicherheit | Rollenspiele (sofern TeilnehmerInnen einverstanden sind)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über Kenntnisse in punkto Ablauf, Inhalte und Strategien im Rahmen von Vorstellungsgesprächen.
sind in der Lage, ihr Angebot für die freie Stelle zu kommunizieren und hervorzuheben
und sind damit optimal für kommende Vorstellungsgespräche vorbereitet.
kennen Strategien für den Umgang mit der Frustration aufgrund von Absagen.
Aus der Perspektive von Personalverantwortlichen
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Analyse
von Dienstzeugnissen, Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Analyse der persönlichen Bewerbungsunterlagen (Was fällt auf?, Welcher Eindruck
entsteht?, Wo wird mit großer Sicherheit nachgefragt?) | Analyse vorhandener
Dienstzeugnisse (Welcher Eindruck entsteht? Versteckte Codes? etc.) | Analyse typischer
Fragen im Vorstellungsgespräch (Welche Intention des Fragenden steckt dahinter?) |
Erarbeiten von Antworten auf Fragen, die aufgrund des persönlichen Lebensweges bzw. der
aktuellen Lebenssituation mit großer Wahrscheinlichkeit gefragt werden
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen, welchen Eindruck ihre Bewerbungsunterlagen bei Personalverantwortlichen hinterlassen und welcher Eindruck hinsichtlich ihrer Person entsteht.
wissen, welche Fragen sich aufgrund der eigenen Lebensbiographie (erschlossen aus
dem Lebenslauf) mit großer Wahrscheinlichkeit im Vorstellungsgespräch ergeben und
wie sie darauf reagieren könnten.
wissen, welchen Eindruck sie bei ihren ehemaligen ArbeitgeberInnen hinterlassen haben.
kennen Strategien, wie sie im Gespräch auf „heikle“ Themen hinsichtlich ihrer Biographie
(z. B. häufige Stellenwechsel, längere Auszeiten) reagieren können.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Wege zum JOB
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
(optional EDV-Raum A607 oder A608)
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n):
Recherche- und Analysearbeiten, Brainstorming
Schulungsunterlage/Medien: Handout und Arbeitsblätter / Zeitschriften und Zeitungen
Spezifische Zielgruppe: keine, eigene Workshops für die Zielgruppen job ready, job
moderate, job intensive und MigrantInnen
Inhalte: Ausarbeitung einer individuellen Bewerbungsstrategie hinsichtlich in Frage
kommender Berufe | Überlegungen, in welchen Zeitschriften und Portalen die jeweiligen
Branchen Stellenanzeigen schalten | Recherchen von Unternehmen, die Personal mit dem
jeweiligen TeilnehmerInnenprofil einstellen könnten | Aktivierung von Netzwerken zu
Stellensuche | Gestaltung des individuellen Bewerbungsprozesses | Bewerbungsarten
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erweitern ihr Spektrum an Berufen/Berufsbezeichnungen, auf die sie sich bei Stellenanzeigen bewerben können.
kennen die gängigen, branchenspezifischen Zeitschriften und Internetportale in bzw. auf
denen Unternehmen nach Personal suchen.
haben Unternehmen definiert, bei denen sie sich im Rahmen einer Initiativbewerbung
vorstellen möchten.
haben eine persönliche und individuell auf ihren Bedarf zugeschnittene Bewerbungsstrategie definiert.
Erfolgreich im TEAM
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Aktives
Teamtraining inkl. Videoanalyse
Schulungsunterlage/Medien: ibis acam Skripten Kommunikation und Konfliktmanagement,
Handout / Video-Equipment
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Zusammensetzung und Funktionsweisen von Teams | Vorteile von Teamarbeit |
Regeln für eine erfolgreiche Zusammenarbeit | Kommunikation mit Vorgesetzten,
KollegInnen und KundInnen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen über die Vorteile der Teamarbeit.
sind sich bewusst, welche Rolle sie in Teams einnehmen.
kennen die grundlegenden Regeln der Kommunikation und Teamarbeit und wissen sich
erfolgreich in eine bereits bestehende Belegschaft zu integrieren.
kennen die grundlegenden Höflichkeitsformen im Umgang mit Vorgesetzten, KollegInnen
und KundInnen.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Nichts geht mehr? Konflikte erfolgreich lösen!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
Harvard Konzept (Methode des
sachbezogenen
Verhandelns)
Schulungsunterlage/Medien: ibis acam Skriptum Konfliktmanagement, Handout / ggf.
Video-Equipment
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Wie verhalte ich mich üblicherweise bei Konflikten? | Strategien im Umgang mit
Konflikten | Maßnahmen zur Deeskalation | Kommunikation in der Konfliktsituation |
Konflikt als Chance | Umgang mit Konflikten beim Arbeitsbeginn und in der Arbeit
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben ihr persönliches Wertesystem hinterfragt und ggf. korrigiert.
haben gelernt, wie sie in Konfliktsituationen reagieren und wissen sich in solchen Situationen zu helfen.
Effizientes Zeitmanagement: Erfolg haben, Leistung steigern!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
Methode
7x7
Schulungsunterlage: Handout und Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Ihre persönliche Zeitanalyse - Ermittlung Ihrer Zeitanforderungen | Zeitdiebe,
Zeitfresser und „Zeitfallen“: Störungen und Möglichkeiten ihrer Beseitigung |
Aufschieberitis | Zielformulierung | ABC-Analyse; ALPEN Methode | Prioritäten setzen |
Selbstmotivationstechniken | Praktische Beispiele ( eigene Terminplanung )
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
werden in ihrem Zeit- und Selbstmanagement unterstützt.
lernen Strategien kennen, wie sie ihre Ziele in allen Lebensbereichen Schritt für Schritt
umsetzen können.
minimieren ihre persönlichen Zeitdiebe durch das Ausschalten von 'Störfaktoren'.
haben mehr Zeit für das Wesentliche gewonnen und bringen Ihre Energien optimal zur
Entfaltung.
Zeitmanagement: Tipps, Tricks und Methoden für Personen mit Betreuungspflichten
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Getting
things done (GTD) – Methode von David Allen
Schulungsunterlage: Handout und Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: Personen mit Betreuungspflichten: (Groß-)Mütter und Väter,
Frauen und Männer mit pflegebedürftigen Angehörigen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Inhalte: Ihre persönliche Zeitanalyse - Ermittlung Ihrer Zeitanforderungen | „Zeitfresser und
Zeitfallen“: Möglichkeiten ihrer Beseitigung | Prioritäten setzen (Was muss getan werden?;
Was tue ich, wenn Zeit bleibt?, Was mache ich in Zukunft nicht mehr?) |
Selbstmotivationstechniken | Netzwerkarbeit & Suche nach UnterstützerInnen | Hilfe
annehmen und einfordern | Freiräume schaffen | Information über Beratungsstellen,
Selbsthilfegruppen sowie finanzielle Unterstützung & Fördermöglichkeiten für
externe/zusätzliche Betreuung
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
werden in ihrem Zeit- und Selbstmanagement unterstützt.
organisieren ihren Alltag neu und schaffen sich somit persönliche Freiräume, um langfristig eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu erreichen.
setzen sich mit ihrem persönlichen Netzwerk auseinander, um Personen zu identifizieren, die sie bei der Bewältigung ihres Alltages unterstützen können bzw. überlegen sich,
wie sie dieses Netzwerk erweitern könnten.
lernen Aufgaben abzugeben und Hilfe bei anderen einzufordern.
wissen, wo sie sich hinwenden können, wenn der Druck oder die finanzielle Not zu groß
wird.
Der erste Eindruck zählt!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
back
Feed-
Schulungsunterlage: ibis acam Skriptum Präsentation und Rhetorik, Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Grundlagen der Wahrnehmung; Die Wirkung der Farben (Wie und was bewerte ich
bei anderen Personen? Welcher Farbtyp bin ich?) | Typberatung und Styling (Wer bin ich,
wie werde ich gesehen, was kann ich aus mir machen? Welche Kriterien muss ich beachten,
um ein positives Erscheinungsbild zu erzielen? Wie kann ich meinen Typ/mein Outfit auf die
im Unternehmen gängigen Kleiderstile anpassen?) | Typgerechtes Tages-Makeup | Positive
Selbstpräsentation (Präsentationstechnik: „mein Auftritt – meine Wirkung“) vom
Bewerbungsfoto bis zum Vorstellungsgespräch | Business Etikette
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen über die Wirkung des ersten Eindrucks.
verbessern ihr persönliches Auftreten bzw. Erscheinungsbild.
Sicher durch das Labyrinth der Do’s und Dont’s: Business Etikette
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Rollenspiel
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Der erste Eindruck | Kleiderwahl | Sicher durch das Labyrinth der Dos and Don‘ts |
| Was ist Charisma? | Umgang mit KollegInnen aus anderen Kulturen | Jung trifft Alt | Vom
Umgang der Geschlechter
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen über die Bedeutung des ersten Eindrucks.
Wissen, wie man sich dem Anlass entsprechend kleidet.
kennen den allgemeinen Konsens hinsichtlich „guten Benehmens“ in Österreich.
Wissen, was einen sympathischen Menschen mit Charisma ausmacht.
kennen das Konfliktpotenzial in der Arbeit von multikulturellen Teams, unterschiedlichen
Generationen und Geschlechtern und begegnen dem Andersartigen respektvoll.
Die Last der Schulden
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Diskussion, Erfahrungsaustausch,
Erarbeiten eines Haushaltsplanes
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Geld regiert die Welt | Individuelle Haushaltsplanung | Vom Umgang mit
Gläubigern | Strategien zum Stressabbau | Was gut tut und nichts kostet | Was ist Glück
und wo findet man es? | Information zur Schuldnerberatung und anderen
Unterstützungsstrukturen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben sich mit der gesellschaftlichen und persönlichen Wertigkeit von Geld auseinandergesetzt.
haben gelernt, eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung zu führen und einen individuellen
finanziellen Haushaltsplan ausgearbeitet.
haben Strategien entwickelt, wie sie sich der Last und des finanziellen Druckes entledigen können.
haben sich mit der Frage auseinandergesetzt, was (sie) im Leben glücklich macht.
kennen Einrichtungen, die sie bei der Bewältigung ihrer finanziellen Sorgen unterstützen
können.
Gehaltsverhandlung: Tipps und Vorgehensweise
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Rollenspiel/Interview mit Videoanalyse
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: keine, eigene Workshops für Frauen, Personen 45+, MigrantInnen
Inhalte: Kollektivverträge nach Branchen: Mindestgehalt lt. Kollektivvertrag, Einstufungen
etc. | Entgelt (Gehalt, Prämien, Sachbezüge) | Gender Pay Gap | Gehaltsrechner
http://www.gehaltsrechner.gv.at/, Gehaltskompass und FiT-Gehaltsrechner des AMS
Österreich | Realistische Einschätzung der eigenen Gehaltsmöglichkeiten |
Argumentationstraining | Körpersprache
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben eine realistische Vorstellung, was sie bei einer Bewerbung an Gehalt verlangen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
können.
kennen den für sie zutreffenden Kollektiv (sofern es einen gibt) und können sich einer
Verwendungsgruppe zu ordnen und einstufen.
kennen Gehaltsrechner im Internet, um sich realistisch einstufen zu können und können
diese bedienen.
kennen die Problematik des Gender Pay Gap.
haben sich eine Argumentationsstrategie zurechtgelegt.
treten selbstsicher auf und wissen körpersprachliche Signale zu deuten.
fünfzigPLUS – Erfolgsfaktor Erfahrung!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Diskussion mit Role Models, Haus
der Arbeitsfähigkeit
Schulungsunterlage: Handout und Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: Personen 45+
Inhalte: Arbeit und Alter: Flexible Arbeitszeitmodelle, Informationen zur Altersteilzeit und
Fördermöglichkeiten | Vermutete Defizite und Vorurteile inkl. Einwandbehandlung | Stärken und Ressourcen älterer Arbeitskräfte | Altersgerechte Arbeitswelt – ein Mythos? | Einladung von „Role Models“: ArbeitnehmerInnen und Personalverantwortliche aus Unternehmen, die erfolgreich mit älteren ArbeitnehmerInnen arbeiten | Erfahrungsaustausch
zum Thema Arbeitsmarkt und Alter
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben sich mit ihrem persönlichen Altersbild auseinandergesetzt und sind sich ihrer Vorteile und Stärken gegenüber jüngeren KollegInnen bewusst.
wissen, wie sie Vorurteilen begegnen, diese entkräften und die positiven Aspekte älterer
ArbeitnehmerInnen gegenüber Personalverantwortlichen plausibel und überzeugend
darlegen können.
kennen die derzeit vorhandenen Arbeitszeit- und Fördermodelle.
Arbeitsplatz & Arbeitsplatzumgebung
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Reflexions- und Rechercheaufgaben
Schulungsunterlage: Handout und Arbeitsblätter
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Unter welchen Bedingungen kann ich gut arbeiten? | Was muss mein zukünftiger
Arbeitsplatz mitbringen? (z. B. TeilnehmerIn kann keine sitzenden Tätigkeiten ausführen;
TeilnehmerIn mit psychosozialen Problemen braucht ein/e MentorIn im Unternehmen,
der/die bei Schwierigkeiten vermittelt, Arbeitsplatz muss mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu
den Arbeitszeiten erreichbar sein etc.) | Wunschvorstellung bezüglich Beruf und/oder
Tätigkeitsbereich inklusive Gegenüberstellung mit den tatsächlichen individuellen
Rahmenbedingungen (Gesundheitliche Einschränkungen, Soziale und kognitive Ausrichtung,
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Soziales Umfeld, Mobilität, Kinderbetreuung, Arbeitszeiten etc.)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
ein klares und realistisches Berufsziel/Suchprofil für ihre Bewerbungsarbeit unter Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen und Bedarfslagen
KOMMUNIKATIONSTOOLS
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 2
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6-12
Beispielmethode(n): Rollenspiele; PartnerInnenübungen
Schulungsunterlage: Handout Team 4, ibis acam Skriptum Kommunikation
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Wertschätzende Kommunikation | Umgang mit Killerphrasen | ICH-Botschaften
und Schuldzuweisungen | Unfaire Angriffe kontern und Bumerang zurückfliegen lassen |
Aktives Zuhören: Was mein Gegenüber sagt und was kommt an | Umgang mit
Plaudertaschen und der rote Faden des Gesprächs | Verbale und Nonverbale
Kommunikation | deuten von Signalen – klar, authentisch und präzise kommunizieren
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
lernen mit schwierigen Situationen geschickt umzugehen und verbessern ihre Ausdrucksund Kommunikationsfähigkeit.
lernen, nonverbale Kommunikationssignale zu deuten und für sich in Arbeits- und Alltagssituationen zu nutzen.
DIE MARKE ICH
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 2
Dauer: 12 MS
TNInnen-Anzahl: 6-12
Beispielmethode(n):
(Klein)Gruppenarbeit,
pulsvorträge
Im-
Schulungsunterlage: Handout Team 4, ibis acam Skriptum Präsentation und Rhetorik
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Erfolgreiche Vermarktung der eigenen Person in einem kompetitiven Markt | Von
der Entwicklung der Markenpersönlichkeit bis zum Lobbying in eigener Sache | Erarbeitung
von Selbstmarketinginstrumenten | Netzwerkarbeit
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen ihr eigenes Netzwerk und verfügen über Strategien, dieses zu erweitern.
sind in der Lage, einen Plan zur Selbstvermarktung zu entwickeln und vertiefen die
handwerklichen und kommunikativen Fähigkeiten (Soft Skills in Gesprächsführung und
Verhandlungskompetenz), die zur erfolgreichen Umsetzung des Marketingplans erforderlich sind und beitragen.
erlernen Kommunikations- und Marketingtechniken als Basis einer soliden beruflichen
Performance.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
ÜBERZEUGENDER AUFTRITT DURCH KÖRPERSPRACHE
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 1
Dauer: 12 MS
TNInnen-Anzahl: 6-12
Beispielmethode(n): Rollenspiele, PartnerInnen- und
Gruppenarbeit, Individuelle
Übungen
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Körperliche Aufrichtung und unser Wirkungsfeld | Ich und mein Gegenüber: Wie
baue ich einen Kontakt auf? | Was verrät meine Körperhaltung, was verrät die
Körperhaltung meines Gegenüber? | Unbewusste Abwehrhaltungen | Gesten – was
verraten meine Hände? | Nonverbale Kommunikation
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erlernen, in Vorstellungsgesprächen ruhiger, ausgeglichener und präsenter zu sein.
können in gespielten Bewerbungssituationen ausprobieren, wie sie mit altvertrauten
Verhaltensmustern umgehen und welche neuen Kontaktmöglichkeiten es gibt, um ganz
neu in ein Bewerbungsgespräch hineinzugehen.
verfügen über ein gestärktes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein und erlernen die
Körpersprache als erfolgreiches Mittel der Kommunikation.
STRESSMANAGEMENT
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 3
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6-12
Beispielmethode(n): SFL –
Stressfrei Leben, Entspannungsübungen
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: „Stressoren“: Ursachen, Reaktionen, Empfindungen, Verhalten | Leistung und
Perfektion: „Für wen leiste ich“ | Energie tanken – Resilienz stärken | Werkzeuge für die
Stressbewältigung | Grundlegende Entspannungstechniken | Burnout-Prävention | WorkLife-Balance | unter Druck, Stress und Spannung gelassen bleiben und produktiv arbeiten –
Techniken zum Stressabbau und zur Entspannung
Ziele & TNInnen-Nutzen:
Ziel ist die Vermittlung eines nachhaltig wirksamen und selbstständig einsetzbaren Werkzeugsets, das den TeilnehmerInnen hilft, die persönlichen Blockaden im Berufs-/ Alltagsleben zu identifizieren und zu beseitigen.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Themenbereich INFORMATION
Freier Dienstvertrag oder Werkvertrag? Teilzeit oder geringfügige Anstellung? – Beschäftigungsformen im Überblick
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde, Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Unterschiedliche Beschäftigungsformen (freie/r DienstnehmerIn, DienstnehmerIn
Voll- und Teilzeit, geringfügige Beschäftigung etc.) werden hinsichtlich folgender Punkte
übersichtlich vorgestellt: Juristische Rahmenbedingungen | Arbeits- und sozialrechtliche
Absicherung | Auswirkungen auf Sozial-, Unfall-, Pensions- und Arbeitslosenversicherung |
steuerliche Aspekte | Unterschied und Abgrenzung zu anderen Beschäftigungsformen |
Vor- und Nachteile
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen die unterschiedlichen Beschäftigungsformen und wissen über Vor- und Nachteile
Bescheid.
Das Beschäftigungsverhältnis: Meine Rechte und Pflichten
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, Broschüre bzw. Link zum AK-Dokument „Arbeitsrecht
griffbereit“
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Rechtsquellen des Arbeitsrechts | Individualarbeitsrecht, insbesondere Unterschied
zwischen Angestellten und ArbeiterInnen | ArbeitnehmerInnenpflichten |
ArbeitgeberInnenpflichten | Kollektivvertrag | Informationen zu Beratungsstellen wie
Arbeiterkammer, Gleichbehandlungsanwaltschaft, Antidiskriminierungsstelle etc.
Schwerpunkt für MigrantInnen: Informationen zu Aufenthaltsberechtigungen |
Informationen zur Arbeitsberechtigung | was ist eine rot-weiß-rot-Karte? | allgemeine
arbeitsrechtliche Informationen (Vollzeit, Teilzeit, etc)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen ihre Rechte, aber auch ihre Pflichten, die sie mit einem Dienstverhältnis eingehen.
erhalten Informationen darüber, an welche Stellen sie sich wenden können, sollten ihre
Rechte verletzt werden oder sie Detail-/Individualinformationen benötigen.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Arbeitsrecht kompakt
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, Broschüre bzw. Link zum AK-Dokument „Arbeitsrecht
griffbereit“
Spezifische Zielgruppe: eigene Workshops für Frauen und Wiedereinsteigerinnen
Inhalte: Überblick über Bestimmungen aus dem Arbeits- und Sozialrecht | der
Arbeitsvertrag | der Dienstzettel | Urlaubsrecht | Arbeitszeit und Ruhezeit |
Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall | Pflegefreistellung | DienstnehmerInnenhaftung |
Gleichbehandlung | Auflösung des Arbeitsvertrages | Abfertigung | Betriebsrat
Bei reinen Frauengruppen behandelt der Vortrag neben oben angeführten Themen
insbesondere die Themen Gleichbehandlung, Mutterschutzgesetz, Karenz, Elternteilzeit und
Pflegeurlaub
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen die wichtigsten arbeits- und sozialrechtlichen Bestimmungen und wissen, wohin
sie sich wenden können, sollten diese verletzt werden oder sie Detail-/Individualinformationen benötigen.
Pensionsrecht kompakt
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde, Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Handout, Folder der PVA
Spezifische Zielgruppe: alle Interessierten, besonders aber Personen 45+
Inhalte: Pensionsversicherung: Welches Recht gilt für Sie? | Welche Pensionsansprüche gibt
es? | Welche Zeiten werden für die Pension berücksichtigt? | Wie mache ich den Anspruch
auf Pension geltend? | Die Pensionsberechnung | Das (neue) Pensionskonto | Arbeiten in
der Pension?
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen die wichtigsten pensionsrechtlichen Bestimmungen und wissen, wohin sie sich
wenden können, sollten sie Detail-/Individualinformationen oder eine Beratung benötigen.
werden darüber informiert, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um z. B. in
Invaliditätspension gehen zu können.
kennen die Auswirkungen verschiedener Beschäftigungsformen bzw. der Versicherungsjahre auf die Höhe der Pension.
bekommen den neuen Pensionsrechner vorgestellt.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Die Branchentrends 2015
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde und Diskussion
Schulungsunterlage: Handout und Linkliste (u.a. mit Hinweis auf AMS-QualifikationsBarometer)
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Trends am österreichischen bzw. Wiener Arbeitsmarkt | Neue Berufe und
Beschäftigungsfelder | Nachgefragte Qualifikationen am aktuellen Arbeitsmarkt |
Vorstellung und Handhabung des Qualifikationsbarometers des AMS | Trendprognosen für
von den TeilnehmerInnen konkret nachgefragte Branchen und Berufe | Berufe mit Zukunft
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
sind darüber informiert, welche Branchen derzeit einen wirtschaftlichen Aufschwung
erleben und wo damit eine dementsprechend signifikant höhere Nachfrage nach Arbeitskräften einhergeht.
wurden über neue Berufe bzw. Beschäftigungsfelder und/oder nachgefragte Qualifikationen in den einzelnen boomenden Branchen informiert.
haben Informationen darüber erhalten, welche Trendprognosen es für ihre jeweilige
Branche gibt.
Workshopreihe: Arbeitsmöglichkeiten nach Branchen am Beispiel Handel und IT:
(1) Der Kunde ist König – Arbeiten im Handel
(2) Arbeiten in der Wolke – Jobs in der IT-Branche
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout und Linkliste (u. a. mit Hinweis auf AMS-Berufslexikon)
Spezifische Zielgruppe: Personen, die hinsichtlich ihrer Arbeitsuche den jeweiligen
Branchen zuzuordnen sind oder Interesse daran haben
Inhalte: Überblick über Beschäftigungsmöglichkeiten (Berufe) in der jeweiligen Branche |
Aktueller Stellenmarkt, nachgefragte Berufe und deren Berufsbezeichnungen | Überblick
über notwendige Ausbildungen und/oder Kenntnisse sowie erforderliche Soft Skills in den
jeweiligen Berufen | Einblicke in den Arbeitsalltag einzelner Berufe |
Entwicklungsmöglichkeiten in den einzelnen Berufen |
Für welche Branche der Vortrag angeboten wird, wird auf die TeilnehmerInnen-Nachfrage
abgestimmt. Geplant sind Vorträge für folgende Branchen: Bau, Baunebengewerbe und Holz
| Büro, Wirtschaft und Recht | Elektro und Elektronik | Gesundheit und Pflege |
Dienstleistung, Handel, Verkauf und Lebensmittel | Hilfsberufe und Aushilfskräfte | Hotelund Gastgewerbe | Informationstechnologie | Körper- und Schönheitspflege | Maschinen,
KFZ und Metall | Reinigung und Haushalt | Soziales, Erziehung und Bildung | Verkehr,
Transport, Lager
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben einen Überblick über die unterschiedlichsten Beschäftigungsmöglichkeiten in den
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
einzelnen Branchen erhalten.
haben eine Vorstellung davon, welches Know-how vorausgesetzt und welche Soft Skills
erwartet werden.
wissen, welche Entwicklungsmöglichkeiten zu erwarten sind.
haben einen Überblick, welche Tätigkeiten in der täglichen Praxis der Berufe auszuführen
sind.
Selbständigkeit kompakt
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde und Diskussion im
Anschluss
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: Personen, die Interesse an einer Unternehmensgründung haben
Inhalte: Überlegungen im Vorfeld | Gewerbeberechtigungen | freie Berufe | der
Businessplan | die Finanzierung | Sozialversicherung | mögliche Förderungen |
Beratungsstellen | Chancen und Risiken der Selbständigkeit
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
werden über die rechtlichen Rahmenbedingungen (z. B. Gewerbe, Sozialversicherung,
Einlagen etc.) aufgeklärt.
bekommen einen Überblick, welche Informationen ein Unternehmenskonzepte bzw. ein
Businessplan beinhalten sollte.
kennen Beratungsstellen, welche Unterstützung anbieten (z. B. Wirtschaftskammer,
UGP) und mögliche Förderungen für Startups.
wurden über die Chancen (z. B. seine Arbeitsumgebung gestalten zu können) und Risiken
(z. B. finanzielle Haftungen) einer Selbständigkeit aufgeklärt.
Mobilität als Chance!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Begriffsdefinition im Kontext der Berufstätigkeit | Ballungszentrum WIEN als
wirtschaftsstarke Region | arbeiten in anderen Bundesländern oder dem benachbarten
Ausland | Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und deren Auswirkungen auf
Beschäftigungsverhältnisse (Stichwort befristete Dienstverhältnisse) | Mobilität und
Verbesserung der individuellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt | Finanzielle und soziale
Kosten | Sicherung des Arbeitsplatzes |
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
sind sich der Notwendigkeit, am dynamischen Arbeitsmarkt „mobil“ zu sein, bewusst und
reflektieren individuelle Lösungsmöglichkeiten.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Strategien zur Arbeitssuche: Bevor Sie sich bewerben…
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage/Medien: Handout und Arbeitsblätter / Zeitschriften und Zeitungen
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Offener versus verdeckter Arbeitsmarkt | Stelleninserate in Zeitungen (regionale
und überregionale Zeitungen etc.) | Alternative Beschäftigungsmöglichkeiten |
Stelleninserate/Jobbörsen im Internet inklusive Analyse von Stelleninseraten |
Betriebskontakte
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen die unterschiedlichen Zugänge zu aktuellen Stellenausschreibungen (Zeitungen,
Jobbörsen im Internet, e-jobroom etc.),
wissen um die Notwendigkeit von (persönlichen) Netzwerken sowie Firmen- und Betriebsrecherchen, um Initiativbewerbung setzen zu können.
Arbeitsmarkt EUROPA
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, AMS-Infoblatt EURES
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Der Europäische Arbeitsmarkt | Arbeitnehmerfreizügigkeit | Erwerbstätige in
anderen EU-Ländern | Offene Stellen und Einstellungen in Europa | Einflussgrößen auf die
Wanderungsentscheidung | Hemmnisse für die Wanderung zwischen den EU-Ländern |
EURES-Portal | Europäische Jobbörsen | Arbeiten in interkulturellen Teams etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
sind über die Entwicklungen am europäischen Arbeitsmarkt informiert und verfügen
über einen Überblick über mögliche Arbeitsplatzchancen innerhalb der EU.
Familie UND Karriere!
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde und Diskussion
Schulungsunterlage: Handout, Linkliste bzw. AK-Broschüren (Elternteilzeit etc.)
Spezifische Zielgruppe: Frauen und Wiedereinsteigerinnen
Inhalte: Beihilfen für Kinderbetreuung | Karenz und Arbeiten: Arbeitsrechtliche
Bedingungen | Vorbereitung auf den Wiedereinstieg | Kündigungsschutz |
(arbeitsmarktbezogene) Frauenberatungsstellen | Frauenberufszentren (FBZ) | Spezielle
AMS-Kursangebote für Frauen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
konkrete Informationen zu professioneller Unterstützung bei Fragen rund um Kinderbetreuung, Bildung, Jobsuche, bei persönlichen, familiären und rechtlichen Fragestellung.
Beruf & Familie in Österreich
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, Broschüren/Infomaterialien
Spezifische Zielgruppe: Migrantinnen
Inhalte: Kinderbetreuung in Wien: Tagesmütter/Tagesväter, Kindergrippen, Kindergarten |
Das österreichische Bildungssystem: Kindergarten, Volksschule, Neue Mittelschule,
Gymnasium, Lehre, BMS, BHS, FH und Uni | Fördersysteme für die Kinderbetreuung |
Alterspflegeeinrichtungen in WIEN | Pflegegeld und Pflegestufe
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erhalten einen Überblick über das österreichische Schulsystem, über (Nachmittags-)
Betreuungseinrichtungen und Fördermöglichkeiten für ihre Kinder sowie für pflegebedürftige Angehörige.
SOZIALES: Beratungs- und Unterstützungsangebot in WIEN
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Überblick über Unterstützungs- und Betreuungseinrichtungen im Raum WIEN:
Sozialamt | Beratungseinrichtungen & Selbsthilfegruppen Sucht, Alkohol, psychische
Erkrankungen | Gleichbehandlungsstelle | Antidiskriminierungsstelle | Interventionsstelle
gegen familiäre Gewalt | Beratungshotlines | Kriseninterventionsdienst etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
Informationen und Kontaktdaten von für sie persönlich relevanten Unterstützungs- und
Betreuungseinrichtungen im Raum WIEN.
Milchmännchen – Umgang mit Finanzen
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, Informationsblätter und Broschüren (Schuldnerberatung,
AK)
Spezifische Zielgruppe: keine
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Inhalte: Cash-Flow in den nächsten fünf Jahren | Haushaltsrechnungen (Wie hoch sind die
persönlichen Ausgaben? Wie hoch sind die persönlichen Einnahmen?) | Bedeutung von
Erwerbsarbeit für die persönliche Lebensgestaltung: Finanzielle Unabhängigkeit,
Möglichkeit einer selbstbestimmten Lebensplanung, eigenständige Existenzsicherung,
Pensionsanspruch, gesellschaftliche Partizipationsmöglichkeiten etc. | Informationen über
die Schuldnerberatung und andere Beratungseinrichtungen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
ihre persönliche Haushaltsrechnung/ihren persönlichen Finanzplan und reflektieren ihre
Motivation hinsichtlich der Eigenverantwortung und zukünftiger Eigenaktivitäten zur aktiven Teilnahme am Erwerbsarbeitsleben.
wissen, an wen sie sich im Falle von Schulden wenden können.
Leistungen und Fördermöglichkeiten: Wie, was, wann und wen fördert das AMS?
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A 604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Handout, Informationsblätter des AMS
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Überblick über mögliche Förderungen für Arbeitssuchende: Fachkräftestipendium |
Kombilohn | Eingliederungsbeihilfe „COME BACK“ | Unternehmensgründungsprogramm |
Aus- und Weiterbildungsbeihilfen | Kinderbetreuungsbeihilfe | Vorstellungsbeihilfe |
Beihilfe für Arbeitserprobung/Arbeitstraining etc.
Überblick über Leistungen des AMS für Arbeitssuchende: Arbeitslosengeld | Notstandshilfe
| Weiterbildungsgeld | Altersteilzeit | Übergangsgeld | Hinweise zu Wohnbeihilfe, Fernsehund Rundfunkgebühr | etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
Informationen zu etwaigen personenbezogenen Förderinstrumenten und Leistungen für
Arbeitssuchende des AMS WIEN sowie über eine eventuelle Begehrensstellung.
Mentoring für MigrantInnen
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n):
Vortrag mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage/Medien: Informationsblatt mit Kontaktadressen, Folder der WKO / ev.
Kurzfilm über das Projekt der WKO
Spezifische Zielgruppe: MigrantInnen
Inhalte: Informationen über das Mentoringprogramm für MigrantInnen der
Wirtschaftskammer Österreich: Was ist Mentoring? Warum Mentoring für MigrantInnen?
Ziele des Mentoringprogrammes, Ablauf, Teilnahmevoraussetzungen und wie verläuft die
Bewerbung für das Mentoringprogramm | Wenn möglich, werden VertreterInnen der
Wirtschaftskammer für den Vortrag eingeladen und/oder erfolgreiche AbsolventInnen
berichten von ihren Erfahrungen mit dem Programm.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erhalten umfangreiche Informationen über das Mentoringprogramm der Wirtschaftskammer Österreich für MigrantInnen.
wissen, welchen Nutzen und welche Chancen sich durch die Teilnahme an einem Mentoringprogramm für sie ergeben können.
Mentoring für Frauen
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A604
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 20
Beispielmethode(n): Vortrag
mit anschließender Fragerunde
Schulungsunterlage: Informationsblatt mit Kontaktadressen
Spezifische Zielgruppe: Frauen und Widereinsteigerinnen
Inhalte: Was ist Mentoring? | Wozu Mentoring? | Vorgestellt werden beispielsweise die
Mentoringprogramme des Vereins alpha – Frauen für die Zukunft: „WoMentoring“ | Wenn
möglich, werden VertreterInnen der Institution für den Vortrag eingeladen und/oder
erfolgreiche Absolventinnen berichten von ihren Erfahrungen mit dem Programm.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erhalten umfangreiche Informationen über das Angebot an Mentoringprogrammen für
Frauen in Wien.
wissen, welchen Nutzen und welche Chancen sich durch die Teilnahme an einem Mentoringprogramm für sie ergeben können.
Themenbereich WISSEN
„Ich stelle mich vor“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Rollenspiel, Minuten-Werbespot
Schulungsunterlage/Medien: ibis acam Skriptum Bewerbungstraining, Arbeitsblätter und
Handouts in vereinfachter (zielgruppengerechter) Sprache / ggf. Video-Equipment
Spezifische Zielgruppe: MigrantInnen
Inhalte: Training des Bewerbungsverhaltens in Vorstellungsgesprächen (bei Bedarf:
videounterstützt) | Selbstpräsentation | Gebräuchliches Bewerbungsvokabular | Laufendes
Sprechtraining
zur
Verfestigung
der
Deutschkenntnisse
|
Telefontraining,
Bewerbungsfragen am Telefon | Umgang mit Diskriminierungserfahrungen | Tipps für
spezielle Subzielgruppen (z. B. Ältere, Muslime, AfrikanerInnen, Mehrfachmütter)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über zunehmend mehr Selbstsicherheit für den Bewerbungsprozess und die
Arbeitsplatzsuche durch das Nachstellen von Bewerbungssituationen und das bewerbungsbezogene Deutsch-Sprechtraining.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
„Ich schreibe meine Bewerbung“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Einzelarbeiten, Übungen zum Ausfüllen von Formularen
Schulungsunterlage: ibis acam Skriptum Bewerbungstraining, Arbeitsblätter und Handouts
in vereinfachter (zielgruppengerechter) Sprache, Musterfragebögen und Vorlagen
Spezifische Zielgruppe: MigrantInnen
Inhalte: Deckblatt, Anschreiben, Initiativbewerbung | Unterschied von Anschreiben auf
Stellenausschreibungen und Initiativbewerbungen | Personalfragebögen – Vorbereitung
anhand eines „Testfragebogen“ | Analyse vorhandener Bewerbungsunterlagen |
Bewerbungsunterlagen und Umgang mit Vorurteilen – wie wirke ich dagegen?
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen, wie Bewerbungsunterlagen in Österreich gestaltet sein sollen.
lernen unterschiedliche Bewerbungsarten kennen und können diese umsetzen.
„Meine Bewerbung am Computer“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Einzelarbeiten, Online-Übungen
Schulungsunterlage: Handouts in vereinfachter (zielgruppengerechter) Sprache.
Spezifische Zielgruppe: MigrantInnen
Inhalte: Erstellung bzw. Aktualisierung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen,
abgestimmt auf das Berufsfeld | Aktueller Lebenslauf | Eigeninserat | Jobbörsen im Internet
| Nützliche Tipps für die Online Bewerbung | E-Mail-Bewerbung
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über selbständig erstellte persönliche Bewerbungsunterlagen.
können sich online bewerben und wissen, wie sie ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail
versenden.
„Arbeiten in Österreich“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Kleingruppenarbeiten,
Erfahrungsaustausch sowie Einladung von Role Models
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts in vereinfachter (zielgruppengerechter)
Sprache; Linkliste (z. B. mit Hinweis auf Infoblätter der Seite „Leben und Arbeiten in
Österreich unter http://www.migration.gv.at/de/)
Spezifische Zielgruppe: MigrantInnen
Inhalte: Arbeitszeit und Arbeitsplatzgestaltung | Durchhaltefähigkeit in angemessenem
Ausmaß | Berufsspezifische überfachliche Anforderungen und Kompetenzen – soziale
Sensibilisierung | Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen | Nostrifizierung/Anerkennung
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
von Formalabschlüssen/Berufszulassung | Kompetenztransfer in den österreichischen
Arbeitsmarkt | Unterstützungsangebote in Österreich (AMS, waff, Arbeiterkammer etc.) |
Was erwarten österreichische ArbeitnehmerInnen?
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über die Fähigkeit zur selbstorganisierten Arbeitssuche in Österreich.
sind über Arbeitsmoral und Aufgabenverständnis in österreichischen Unternehmen informiert.
The Interview
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Rollenspiel mit Videoanalyse
Schulungsunterlage/Medien: Arbeitsblätter und Handouts in englischer Sprache / VideoEquipment
Spezifische Zielgruppe: offen, Personengruppe „Jobready“
Teilnahmevoraussetzung: Englischkenntnisse auf Kompetenzniveau A2
Inhalte: Basisvokabel, Phrasen und Redewendungen für das Vorstellungsgespräch in
englischer Sprache | Introducing yourself | Small Talk | Vorbereitung auf allfällige
bewerbungsbezogene Fragen | Bisherige berufliche Tätigkeiten beschreiben | Gehalt
verhandeln etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
Englischkenntnisse, um ein Vorstellungsgespräch in englischer Sprache erfolgreich zu
absolvieren zu können.
The Interview Call
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n): Rollenspiel mit Videoanalyse
Schulungsunterlage/Medien: Arbeitsblätter und Handouts in englischer Sprache / VideoEquipment
Spezifische Zielgruppe: offen, Personengruppe „Jobready“
Teilnahmevoraussetzung: Englischkenntnisse auf Kompetenzniveau A2
Inhalte: Vokabeln und Redewendungen fürs Telefon | Das englische Telefonalphabet |
Gesprächsanfang und -ende | Termine vereinbaren | Vokabeltraining: situationsbezogenes
Fachvokabular
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
Englischkenntnisse, um ein Telefoninterview in englischer Sprache erfolgreich zu absolvieren zu können.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Application Form
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Einzelarbeit
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts in englischer Sprache, EUROPASS-Vorlage
Spezifische Zielgruppe: offen
Inhalte: Tipps, Vorlagen und Muster für die englische Bewerbung | Erstellung eines
Europass-Lebenslaufs in englischer Sprache | Formulierungsbeispiele | Anschreiben:
Einleitung, Begründung, Fähigkeiten, Schluss | Zertifikate und Referenzen | Übersetzungen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
einen Europass-Lebenslauf sowie einen Cover Letter in englischer Sprache.
EDV-Basics für EinsteigerInnen: Erste Schritte am PC
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n):
Maustraining
Tonis
Schulungsunterlage: ibis acam Skriptum IT Grundlagen mit Übungsteil, Arbeitsblätter und
Handouts
Spezifische Zielgruppe: offen, MigrantInnen, Personen 45+
Inhalte: Umgang mit PC, Tastatur und Maus | Bedienung von externen Geräten (z. B.
Drucker, USB-Stick) | der Curser | „Klick“ und „Doppelklick“ | Starten und Beenden von
Programmen und Dokumenten (z. B. MS Word) etc.
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
bauen Ängste und Scheu vor der Arbeit mit dem PC ab.
EDV-Basics für EinsteigerInnen: Erstellen von digitalen Bewerbungsunterlagen
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n): Praxisorientierte Übungen (z. B.
Erstellen eines Lebenslaufes)
Schulungsunterlage: ibis acam Skripten IT Grundlagen mit Übungsteil &
Bewerbungstraining, Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: offen, MigrantInnen, Personen 45+
Inhalte: MS Word: Dokumente neu anlegen und verwalten | Einfache Textformatierungen |
Erstellen einer (persönlichen) Vorlage für Anschreiben, Lebenslauf und Eigeninserat |
Speichern, Speichern unter sowie Speichern in anderen Formaten (z. B. pdf) |
Druckvorbereitung und Drucken
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über selbsterstellte Vorlagen für Anschreiben, Lebenslauf und Eigeninserat in
digitaler Form.
wissen, wie sie diese Dokumente speichern, verwalten, öffnen und drucken können.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Bewerben im Netz: Tipps und Tricks
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n):
chercheaufgaben
Re-
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts, Linkliste mit Jobbörsen
Spezifische Zielgruppe: offen, MigrantInnen, Personen 45+
Inhalte: Die E-Mail-Bewerbung: Anlegen und Bedienung eines E-Mail-Accounts, Versenden
von Attachements, E-Mail-Knigge etc. | Bewerbungsformulare im Internet | Suchmaschinen
zur Informationsbeschaffung (Berufsbildrecherche, Unternehmensrecherche etc.) |
Bedienung von gängigen und/oder branchenspezifischen Jobbörsen im Internet (karriere.at,
monster.at, AMS ejobroom etc.) | Online bewerben – das erste Mal | Einträge in
Bewerbungsdatenbanken | neue Bewerbungsformen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über Kenntnisse für die Arbeitsplatzsuche und Bewerbung via Internet und EMail.
Weiterer Nutzen: Finanzielle Einsparungen, da Bewerbungen via E-Mail kostengünstig
(kein Papier, kein Foto, kein Porto notwendig).
Bewerbungsfoto & Co: Optische Gestaltung ihrer Bewerbungsunterlagen
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput mit anschließender Einzelarbeit, Brainstorming
Schulungsunterlage/Medien: Arbeitsblätter und Handouts / Foto-Equipment
Spezifische Zielgruppe: offen
Inhalte: Formatierungsmöglichkeiten für Bewerbungsunterlagen | Grafische sowie werbepsychologische Tipps & Tricks für die optische Aufbereitung des Lebenslaufs | Erstellung
eines professionellen Bewerbungsfotos vor Ort (Bereitstellung dieses Bewerbungsfotos in
elektronischer Form sowie bei Bedarf auf Fotopapier) und Einarbeitung in die Bewerbung
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über optisch ansprechende Bewerbungsunterlagen sowie ein professionelles
Bewerbungsfoto.
AMS Online-Services
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput mit Visualisierung
Schulungsunterlage: Infoblatt eAMS des Arbeitsmarktservice
Spezifische Zielgruppe: offen, Personengruppe „Jobready“
Inhalte: Die AMS-Homepage | eAMS-Konto: Navigationskenntnisse und Handling, AMSLeistungsportfolio für Arbeitssuchende, Richtlinien des persönlichen Datenmanagements,
Umsetzung des persönlichen eAMS-Kontos inklusive Personalisierung | e-jobroom:
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Benutzerkonto und Stellensuche inkl. Erstellen von Suchprofilen | Qualifikationsbarometer,
Berufslexikon online, BerufsInfoSystem, Weiterbildungsdatenbank des AMS
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über einen Gesamtüberblick über das Angebot des AMS, welches auf der
Homepage für KundInnen zur Verfügung gestellt wird.
erkennen den Nutzen eines persönlichen eAMS-Kontos und nutzen zukünftig aktiv diese
Art der Kommunikation mit dem AMS.
„Web 2.0 und Social Media“ I
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput mit Visualisierung
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: offen
Inhalte: Definition & Begriffsklärung | Soziale Netzwerke einst und jetzt | Web 2.0 Kanäle
(Blogs, Social Bookmarking, Podcast, RSS-Feeds) | Plattformen (Facebook, Xing, LinkedIn,
Google+ etc.) | Nutzen und Risiken
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen über den Nutzen und die Risiken von sozialen Netzwerken im Internet sowie datenschutzrechtliche Bedingungen Bescheid.
„Web 2.0 und Social Media“ II
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 607 oder A 608
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput mit anschließenden Recherche-/Übungsaufgaben
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: offen, Personengruppe „Jobready“
Inhalte: Arbeitsmarktrecherchen via Wikipedia, Google, Herold etc. | Soziale Medien und
Onlinenetzwerke für ihre Arbeitsplatzsuche nutzen und sich z.B. via Xing und Facebook
vernetzen | Bewerbungsvideos via Youtube reflektieren etc. | Arbeitsplatzsuche im Netz –
welche Datenbanken sind für mich geeignet? | neue Bewerbungsformen – Videobewerbung
und grafisch aufbereitete Bewerbung
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
die Fähigkeit zur Nutzung des Internets sowie digitaler Medien (Web 2.0, Social Media
etc.) für berufliche bzw. bewerbungsrelevante Zwecke.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
„Mein persönliches Netzwerk“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): MindMapping,
Brainstorming,
Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Netzwerken (Was bedeutet das? Wie funktioniert ein Netzwerk?) | Analyse und
Zusammenführung der vorhandenen persönlichen Netzwerke zur Unterstützung bei der
Arbeitsplatzsuche | Neue Kontakt knüpfen (Wie kann ich mein persönliches Netzwerk
erweitern?) und pflegen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
steigern ihre Eigenkompetenz durch Einbeziehung und Erweiterung des vorhandenen
sozialen Netzwerks.
„Mein berufliches Netzwerk“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): MindMapping,
Brainstorming,
Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Handout
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Netzwerken (Was bedeutet das? Wie funktioniert ein Netzwerk?) | Analyse und
Zusammenführung der vorhandenen beruflichen Kontakte zur Unterstützung bei der
Arbeitsplatzsuche | Firmenrecherchen/Betriebskontakte – Netzwerken mit Unterstützung
durch den/die TrainerIn | Neue Kontakt knüpfen (Wie kann ich mein persönliches Netzwerk
erweitern?) und pflegen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
steigern ihre Eigenkompetenz zur selbständigen Informationsbeschaffung (Informationen über Berufsbilder, regionaler Arbeitsmarkt etc.) durch Einbeziehung und Erweiterung des vorhandenen beruflichen Netzwerks.
„Multi-ManagerIn-Mama“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617 (optional A
607 oder A 608)
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Erfahrungsaustausch, Diskussionsrunde
Schulungsunterlage:
Arbeitsblätter und Handouts, AMS-Broschüre „So gelingt ihr beruflicher Wiedereinstieg“:
(http://www.ams.at/_docs/001_Broschure_Wiedereinstieg_2013_Webversion.pdf)
Spezifische Zielgruppe: Frauen und Wiedereinsteigerinnen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Inhalte: Analyse und Zusammenführung der vorhandenen persönlichen Netzwerke zur
Unterstützung bei der Bewältigung des täglichen Lebens und der unterschiedlichen Rollen,
die man als berufstätige Mutter einzunehmen hat| Aufbau eines Unterstützungsnetzwerkes
zur Organisation der Kinderbetreuung oder anderer Betreuungspflichten | Konkrete Schritte
zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die Teilnehmerinnen verfügen über
Perspektiven zu einer beruflichen Flexibilisierung und erhöhen dadurch ihre Jobchancen.
„Head-Hunting I“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Erfahrungsaustausch, Diskussionsrunde
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Personalauswahl (Wie wählen Unternehmen aus der Vielzahl an BewerberInnen
die/den passende/n MitarbeiterIn aus?) | Interne/externe Personalselektion (Personalberater, Personalleasing etc.) | Bewerbungsverfahren aus UnternehmerInnen-Sicht (Worauf
achten Personalverantwortliche bei Bewerbungsunterlagen und -gesprächen? Was sind die
häufigsten Gründe für eine Einstellung bzw. Ablehnung?)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen, welche Auswahlverfahren in Betrieben eingesetzt werden, worauf Personalverantwortliche achten und was die häufigsten Gründe für eine Einstellung bzw. Ablehnung
sind.
verfügen über besseres Verständnis von Sinn und Zweck der Personalselektion.
„Head-Hunting II“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617 (optional A
607 oder A 608)
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n):
Testungen, Postkorbübung etc.
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts, Literatur- bzw. Linkliste mit Tests und
Aufgaben zur Vorbereitung auf etwaige Personalauswahlverfahren
Spezifische Zielgruppe: keine, Personengruppe „Jobready“
Inhalte: Methodenüberblick über Auswahlverfahren | Testverfahren | Assessment Center
(AC) | Testtraining | AC-Übungen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
wissen, welche Methoden im Bereich der Personalauswahl eingesetzt werden und können sich bei Bedarf gezielt auf ein Personalauswahlverfahren/eine Testung vorbereiten.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
„Gründen aus Gründen“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput mit Fragerunde
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts, Link- und Adressliste für Personen mit
Gründungsinteresse
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Selbständig – ständig selbst: Chancen und Risiken der Selbständigkeit | Die Idee |
persönliche und rechtliche Voraussetzungen | Marktforschung (Konkurrenz, USP etc.)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erhalten einen Überblick über das Thema Unternehmensgründung in Österreich.
werden hinsichtlich Chancen und Risiken sensibilisiert und sind sich der Voraussetzungen, die sie mitbringen müssen, bewusst.
„Meine Gründung in Wien“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617 (optional A
607 oder A 608)
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 6
Beispielmethode(n): Fachinput
mit
Fragerunde,
Networking/Erfahrungsaustausch
Schulungsunterlage: Handout, Checkliste Unternehmensgründung, Link- und Adressliste für
Personen mit Gründungsinteresse
Spezifische Zielgruppe: keine, Personengruppe „Jobready“
Inhalte: Rechtliche Themen/Voraussetzungen (Rechtsformen, Gewerberecht etc.) | Meine
Geschäftsidee | Inputs zu Finanzierung und Förderungen | Amtswege |
Fördermöglichkeiten, Beratungs- und Unterstützungsstellen in Wien (UGP des AMS Wien,
Gründerservice, WKO Wien, Mikrofinanzierungsberatung, Mentoringprogramme etc.) |
Tipps und nützliche Hinweise
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
haben einen guten Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen sowie mögliche Förderungen erhalten.
wissen, wo sie umfassende Unterstützung sowie Beratung erhalten.
verfügen über „einen Leitfaden“ zur Unternehmensgründung.
„Schreibwerkstatt“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617 (optional A
607 oder A 608)
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: 6
Beispielmethode(n): Mind
Mapping, Schreib- und Ausfüllübungen etc.
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: keine bzw. MigrantInnen
Mögliche Inhalte: Ausfüllen von Formblättern und Formularen (z. B. Bewerbungsbögen bei
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Zeitarbeitsfirmen) | Broschüren lesen und beschreiben | Rechtschreibung für
TeilnehmerInnen mit nichtdeutscher Muttersprache bzw. mit sehr schlechten
Rechtschreibkenntnisse | Erweiterung der Ausdrucksfähigkeit (Verfassen von kurzen
Texten) | Wortschatzübungen | Übungen zum Wort- und Sprachverständnis (z. B. gleiche
Wortbedeutungen) | Lesen von Texten (sinnerfassendes Lesen) mit aktuellen Themen und
Problemstellungen mit anschließenden Gruppendiskussionen | Radio und Zeitungsberichte
| Verfassen von Briefen, Schriftstücken und E-Mails | Recherche von Informationen im
Internet sowie in den Tageszeitungen für anschließende Kurzpräsentationen
(Auseinandersetzung mit tagesaktuellen Themen)
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen verfügen über
erweiterten Wortschatz und optimierte Ausdrucksfähigkeit in geschriebenem Wort wie
auch über besseres Leseverständnis.
Interkulturelle Arbeitswelt
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput, Sensibilisierungsübungen, Reflexion
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Diversity | Migration und demographischer Wandel | Vorurteile/Wahrnehmung |
Identität/Vielfalt | Zweisprachigkeit und Mehrsprachigkeit als Chance |
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erwerben interkulturelle Kompetenzen für die Arbeitswelt.
sind für die Themen Identität, Vielfalt und Vorurteile sensibilisiert.
Interkulturelles Kompetenztraining
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 4 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n): Fachinput, Sensibilisierungsübungen, Reflexion
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Kultur und kulturelle Prägung | Reflexion des eigenen Kulturbegriffs | Konflikt
zwischen Kulturen – interkulturelles Konfliktmanagement | Die eigene Vielfalt |
Konstruktion von Identität – Sensibilisierung | Modelle zur Erklärung interkulturellen
Handelns | Interkulturelle Kommunikation | Verbale und nonverbale Kommunikation |
Antidiskriminierung: Grundwissen über Diskriminierungsmechanismen, Sensibilisierung
bzw. Analysefähigkeit für diskriminierende Situationen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
verfügen über die Fähigkeit, sich in bestehende Teams zu integrieren und sich rasch an
multikulturelle Umfelder anzupassen.
erwerben interkulturelle Kompetenzen für die Arbeitswelt und erleben kulturelle Vielfalt
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
als Bereicherung.
haben ihre Kommunikationsfähigkeit und sozialen Kompetenzen erweitert.
„Lerntechniken“ kompakt
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
Konzentrationsübungen, Übungen Gedächtnistraining
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: Arbeitsmarktferne bzw. lernungewohnte Personen
Inhalte: Gedächtnistraining | Umgehen mit Vergessen | Lerntypen | Strategien gegen
Nervosität | Lern- und Merktechniken | Lernen lernen: förderliche Rahmenbedingungen
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
kennen ihren individuellen Lerntypus und dazu passende Lernstrategien und bauen
Ängste vor „Neuem“ ab.
„Lernen leicht gemacht“
Standort / Raum: bit: Lemböckgasse 49, 1230 Wien / A 605, A 609 oder A 617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
ner-Tandem
Part-
Schulungsunterlage: Arbeitsblätter und Handouts
Spezifische Zielgruppe: Personen, welche eine Umschulung bzw. Weiterbildung anstreben
Inhalte: Selbstlernen | Arbeitsmethoden und -techniken | Lernen in Lehrveranstaltungen |
Lernstrategien | Strategien gegen Nervosität | Tipps und Tricks bei Prüfungsangst |
Entspannungs- und Konzentrationsübungen | Effektives Zuhören | Markieren von Texten
etc. | Was ist ein „Webinar“ und wie kann ich Online-Plattformen nutzen?
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
beherrschen Techniken des Organisations- und Zeitmanagements, um effektiv und erfolgreich Arbeiten selbständig einteilen und erledigen und umfangreiche Lernvolumina
strukturiert und selbstorganisiert bewältigen zu können.
Reale Arbeitswelt: Exkursionen
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Treffpunkt für Exkursionen: Seminarraum A 604
Dauer: 8 MS
TNInnen-Anzahl: max. 12
Beispielmethode(n):
Exkursion inkl. Vor- und Nachbesprechung
Schulungsunterlage: Handouts zur Vor-/Nachbereitung der Exkursion
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Im Rahmen des Workshops „Reale Arbeitswelt“ organisieren wir Exkursionen in
Unternehmen im Raum WIEN, mit dem Ziel, unsere TeilnehmerInnen mit Verantwortlichen
aus der Wirtschaft zusammenzubringen. (Bisher unbekannte Chancen erkennen und
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Berufsbilder „live“ kennenlernen, Kennenlernen von Firmen des ersten Arbeitsmarktes,
SÖB, SÖBÜ, GBP)
Vorbesprechung der Exkursion: Definition Ziel der Exkursion, Sammeln von möglichen
Fragen, Einteilung von Funktionen (Wer stellt Fragen? Wer dokumentiert?).
Nachbereitung: Einzel- und Gruppenreflexion bzw. ev. kurzer schriftlicher Erfahrungsbericht
zum Nutzen der Exkursion
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erhalten einen realistischen Einblick in diverse Berufs-/Praxisfelder, deren Aufgabenbereiche und einen möglichen beruflichen Alltag,
lernen Betriebe und Unternehmen in Wien kennen und können berufsrelevante Kontakte für das Praktikum bzw. für eine Arbeitsaufnahme knüpfen.
MENTALTRAINING
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 3
Dauer:8 MS
TNInnen-Anzahl: 6 - 12
Beispielmethode(n): Techniken der Kinesiologie, Alpha
Training
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: mein persönliches Gesundheitsmanagement | Grundlegende Mentaltechniken aus
dem Bereich des Spitzensports | Fokussierung und Konzentration | Präsenz und Auftreten |
Steigerung des Selbstwertes | Aktivierung hilfreicher Bilder und Affirmationen
|Atemtechniken
Ziele & TNInnen-Nutzen:
Stärkung der individuellen medizinischen und psychologischen Grundlagen. Die TeilnehmerInnen können in entscheidenden Situationen des Berufslebens ein Höchstmaß an
Leistungsfähigkeit abrufbar machen.
ATEM-, STIMM- UND SPRECHTRAINING
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 1
Dauer:12 MS
TNInnen-Anzahl: 6 - 12
Beispielmethode(n): Rollenspiele, Atem- und Stimmübungen, Artikulationsübungen, PartnerInnen- und
Gruppenarbeit
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Atemtypologie für Aus- und Einatmer | Wahrnehmungs- und
Aufmerksamkeitsschulung | Was verrät meine Stimme?: Klang – Befindlichkeit, Rhythmus –
Tempo, Kraft – Energiespiegel, Intensität – Durchsetzungskraft | Ökonomische Stimm- und
Sprechführung | Die ideale Stimmlage | Wie die Stimme Aufmerksamkeit und Sympathie
sichert
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erlernen, Inhalte klar und überzeugend zu vermitteln. Durch Verbesserung der sprachlichen Kommunikationsfähigkeit werden die Chancen erhöht, in Bewerbungssituationen
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
zu bestehen.
CASTINGTRAINING FÜR DIE WIRTSCHAFT
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 2
Dauer:12 MS
TNInnen-Anzahl: 6 - 12
Beispielmethode(n): Rollenspiele, PartnerInnenübungen, Kameratraining
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Welche Rollen kann ich spielen? Bewusstmachen des persönlichen
Rollenrepertoires | Arbeit an einer Notfallsmaske – Einstudieren von Blackout-Texten |
Spotlight Ressourcencheck : „Licht an“: Was kann, was mache ich gern – Was will ich
ändern, was brauche ich dazu | Casting: Gesucht wird der/die erfolgreichste BewerberIn
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen
erwerben Kommunikations- und Präsentations-Know-how zur Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten.
KÖRPERTRAINING NACH DER FELDENKRAISMETHODE
Standort / Raum: 1030 Wien, Erdbergstraße 52-60 / Seminarraum 1
Dauer:12 MS
TNInnen-Anzahl: 6 - 12
Beispielmethode(n):
Feldenkraisübungen,
Powerworkeinheiten, Kreativitätsübungen
Schulungsunterlage: Handout Team 4
Spezifische Zielgruppe: keine
Inhalte: Bewegungsangebot | Eigenwahrnehmung – Fremdwahrnehmung | Unsere vier
Stützpunkte | Bewegungsmuster erkennen und erleichtern | Die Schwerkraft und wie sie
für uns arbeitet | Warum entspannen? | Warum Sport?
Ziele & TNInnen-Nutzen:
Den Körper besser kennen lernen und einsetzen, Steigerung der körperlichen Fitness,
Rückenschule und Verbesserung der Haltung, Verbesserung der Beweglichkeit und Koordination, Verbesserung der Sensibilität und Kreativität, emotionales und körperliches
Gleichgewicht.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Willkommensworkshop
Standort / Raum: 1110 Wien, Quellenstraße 2c, Seminarraum 1910
Dauer: 3 MS
TNInnen-Anzahl: 10-12
Beispielmethode: Vortrag
Schulungsunterlage: Willkommensmappe
Inhalte: Allg. administrative Infos | Übergabe von Willkommens-Mappe | Abklärung von
potenziellen Chancen und Nutzen der TN durch Besuch des Projekts – Abgleich zw. realen
Möglichkeiten und TN-Erwartung | Kennenlernen innerhalb der Gruppe | Erklärung
Raumkonzept & Führung durch Projekt-Standort (bei Mentor) | Einführung in eAMS: eAMSKonto anlegen und effektiv nutzen – Umgang mit eAMS erlernen für Erleichterung und
Zeitersparnis | Präsentation von Vernetzungsangeboten
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen wissen, was sie in der Zeit, die sie im Projekt
sind, erwartet. Die TeilnehmerInnen haben, wenn nicht schon vorab erledigt, ein eAMS
Konto angelegt und wissen damit umzugehen.
Abschlussworkshop
Standort / Raum: 1230 Wien, Lemböckgasse 49a / Seminarraum A605, A609 oder A617
Dauer: 2 MS
TNInnen-Anzahl: 10-12
Beispielmethode: Blitzlicht
Schulungsunterlage: Feedbackbogen
Inhalte: Rückmeldung zum Angebot | Klärung bzgl. der nächsten Schritte im Falle eines
Arbeitsantritts, bei aktiver Arbeitssuche bzw. bei Rückkehr zum AMS | Evaluation &
Feedback | online Befragung bzgl. TN-Zufriedenheit | Hinweis auf das Angebot in punkto
persönliches Abschlussgespräch | Workshop-Contest
Ziele & TNInnen-Nutzen: Die TeilnehmerInnen haben das Projekt abgeschlossen, ihr Feedback abgegeben und an der online Zufriedenheitsbefragung teilgenommen.
Workshop-Angebot im Rahmen des Projekts <AMS.JOB.WERKSTATT>
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
462 KB
Tags
1/--Seiten
melden