close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Buchrain Root

Einbetten
12
Kirchenbote
Januar 2015
www.kirchenbote-online.ch
kirchgemeinden
kirchgemeinden
Ebikon
Buchrain — Root
Rückblick Geschichtennachmittage
Petrus – vom Fischer zum Fels
Fröhliche Gesichter an den Geschichtennachmittagen.
Unter diesem Motto standen die Geschichtennachmittage in der zweiten Herbstferienwoche. Wir begleiteten die «Familie Fischer» auf ihrem
Urlaub in Griechenland. Der Fischer
Friedrich erzählte uns so einiges übers
Fischen im Allgemeinen und auch über
die Fischer zur Zeit Jesu am See Genezareth. Dann tauchten wir jeweils in
die Geschichten von Petrus und seinen
Freunden ein. Wir begleiteten Petrus
auf einem speziellen Fischfang mit Jesus Christus, der sein Leben veränderte. Dann erlebten wir mit den Jüngern
einen schlimmen Sturm auf dem See
und ein eindrückliches Erlebnis in dieser Nacht. Ausserdem gab uns Petrus
einen Einblick in sein Leben. Er wollte so vieles anpacken und für Jesus, seinen Freund, war er eigentlich bereit, alles zu geben . . .
Doch dann, in den schwersten Stunden seines Lebens, verliessen alle seine Jünger Jesus. Sie hatten Angst und
flüchteten. Petrus, der die Welt für Jesus aus den Angeln heben wollte, versagte total. Drei Mal leugnet er, Jesus jemals gekannt zu haben. Für eine
normale Freundschaft zwischen Menschen wäre das dann wohl das Ende.
Nicht so bei Jesus. Er begegnet dem
verzweifelten Petrus später aufs Neue,
Petrus bekommt eine zweite Chance,
Jesus vergibt ihm und beauftragt ihn
ganz neu.
Wir verzierten fleissig verschiedene Fische und Bilderrahmen, gestalteten Kerzen und konnten auch
immer wieder draussen spielen. Am
Donnerstag stand ein Ausflug auf dem
Programm: Wir konnten bei wunderschönstem Sommerwetter einen gemütlichen Spaziergang dem Rotsee
entlang machen. Dann benutzten wir
ganz ohne Sturm die Rotseefähre, um
ans andere Ufer zu gelangen. Nach einem letzten anstrengenden Stück Weg
erreichten wir schliesslich einen gemütlichen Grillplatz. Wir ruhten uns
aus, genossen die Sonne und erkundeten den Wald.
Ausserdem wurden Würste, Schlangenbrot und Marshmallows grilliert.
Am Freitagabend schlossen wir mit
einer gottesdienstlichen Feier ab. Die
Kinder verkleideten sich als Jüngerin-
VERANSTALTUNGEN
Dienstagstreff. Dienstag,
20. Januar, 19.30 Uhr, Jakobuskirchenzentrum, Lotto
Sonntagskindertreff.
Sonntag, 4. Januar, 10-13.30
Uhr, im Jakobuskirchenzentrum, für Kinder von 5-10
Jahren, Lunch und Hausschuhe mitbringen
Friday Singers. Jeden
Montag von 20.15–21.15 Uhr,
Probe in der Jakobuskirche –
während der Schulferien
KEINE Probe
Jugendträff Äbike. Siehe
unter www.jugendtreffebikon.ch.vu.
Kontakte
Pfarramt: Pfarrer Thomas
Steiner, Kaspar Kopp-Strasse
22 B, 6030 Ebikon, Tel. 041
440 75 75 E-Mail: steinerpfr@bluewin.ch
Kirchliche Mitarbeiterin
Diakonie: Caroline Steiner,
Kaspar Kopp-Strasse 22 B,
6030 Ebikon, Tel. 041 440 75
75 E-Mail: caroline.steiner@
lu.ref.ch
Sekretariat (neue
Öffnungszeiten!): Simone
Meyer, Kaspar Kopp-Strasse
nen und Jünger von Jesus und spielten
uns Szenen aus den Petrus-Geschichten sehr eindrücklich vor. Ausserdem
wurde noch ein Kind getauft: Nina Egorov. Schon am Nachmittag hatte eine
Gruppe den hinteren Kirchenraum
wunderschön dekoriert. So konnten
wir den Abend bei einer Teilete und gemütlichem Beisammensein ausklingen
lassen.
Ganz herzlichen Dank dem Mitarbeiterteam, Esther Schöpfer, Werner
Räz, Thomas Steiner, Alisa Beul, Melanie Stan, Michelle Herbst, Leo Muff.
C aroline S teiner ,
M itarbeitende Diakonie
Jugendliche Kirche
unterwegs
Am 2. Adventssonntag, 7. Dezember,
eröffnete Pfarrer Thomas Steiner
zusammen mit dem Reicha Trio den
Sonntagmorgen mit einer kurzen Andacht. Diese regte zum Mitdenken an
und handelte davon, wie denn heute
die ideale Kirche aussehen soll. Sie
soll offen für alle sein, nicht nur für
die perfekten Mitmenschen (gibt es
diese überhaupt?) und man soll sich
darin wohlfühlen. Ein einfaches Rezept, das jedoch nicht so einfach in der
Umsetzung ist. Zwischendurch hörten wir Werke von Beethoven, Mozart
und Bach, welche wunderbar feierlich
auf den zweiten Advent einstimmten.
Danach um ca. 10.40 Uhr begann
die Teilkirchgemeindeversammlung
– es waren 26 stimmberechtigte Personen anwesend. Speziell erwähnenswert ist, dass im letzten Jahr nicht
nur die beliebten Anlässe für die Senioren stattfanden, sondern auch
die neuen Anlässe für Kinder gut ankamen. Die «Fiire mit de Chliine»Feiern unter der Leitung von Caroline
Steiner und zwei jungen Müttern, Aline Büchner und Julia Molnar, finden
regelmässig statt. Auch die Geschichtennachmittage im Frühling und im
Herbst wurden von je ungefähr 20
Kindern besucht und bereiteten den
Teilnehmern wie auch den Leitern
viel Freude. Für die Jugendlichen finden im Rahmen des neu gegründeten
«Jugendträffs Äbike» mindestens einmal im Monat Anlässe statt. Schlittschuhlaufen stand im Dezember auf
dem Programm, gemeinsames Guetzle ist vor Weihnachten noch vorgesehen. Das bereits bewährte Lagerleiterteam steckt bereits mitten in den
Vorbereitungen für das Kinderlager
im August 2015. Patrick Inderwies
und Christian Teppich engagieren
sich schon seit langer Zeit in unserer
Kirchgemeinde für die Jugendlichen
und nahmen bereits an mehreren Lagern als Hilfsleiter und Leiter teil, so
auch dieses Jahr in Flond.
Unsere Kirche muss ebenfalls in
Schuss gehalten werden; und so wur-
Ebikon
www.ref-ebikon.ch
gottesdienste
Siehe gemeinsamer Teil von
Ebikon und Buchrain-Root
«Veranstaltungen im Rontal»
Verzieren der Fische.
Rückblick Teilkirchgemeindeversammlung
22 C, 6030 Ebikon, Tel. 041
440 60 43 Fax 041 440 60 72;
Mittwoch, 9 bis 11 Uhr;
Donnerstag, 9 bis 11 Uhr und
13.30 bis 15.30 Uhr; E-Mail:
sekretariat.ebikon@lu.ref.ch
Kirchenpflege: Peter Ruckstuhl, Eschenweg 12, 6030
Ebikon, Tel. 041 440 41 14,
E-Mail: peter.ruckstuhl@lu.
ref.ch
Sigristinnen: Claudia Inderwies, Tel. 041 440 58 51, Natel
079 734 34 65; Rosmarie
Richner, Tel. 041 440 75 92,
E-Mail: richnerhansueli@
bluewin.ch
Organistin: Hanny Kako,
Tel. 041 450 15 83
Besuchsdienst: Julia Michel
Dienstagstreff: Rosmarie
Richner, Tel. 041 440 75 92
Friday-Singers: Annika
Harry, Tel. 041 420 61 69
Senioren: Julia Michel
Sonntags-Kindertreff:
Marianne Harry, Tel. 041 420
61 69
Hilfe für Ratsuchende:
Wenden Sie sich bitte an
unseren Pfarrer oder an die
Sozialberatung der Reformierten Kirchgemeinde
Luzern, Tel. 041 227 83 34,
Montag bis Freitag, 9 bis 11.30
Uhr, www.refluzern.ch/
luzern/sozialberatung.php
den im Herbst die Teppiche im Untergeschoss erneuert, informierte Peter
Ruckstuhl. Aus dem ehemaligen Kopierraum im Untergeschoss wurde
ein neues Gesprächszimmer eingerichtet, das im Anschluss an die Teilkirchgemeindeversammlung zur Besichtigung offen stand.
Doch vorher galt es noch, über das
Budget 2015 abzustimmen. Es wurde
intensiv und lange über die einzelnen
Posten diskutiert. Gewinner ist das
Lagerleiterteam, welches zusätzlich
Geld zugesprochen bekam. Es ist das
Ziel, auch Jugendlichen, welche keinen Lagerbeitrag bezahlen können,
eine unvergessliche, unbeschwerte Ferienwoche zu ermöglichen. Daher waren Christian Teppich und Patrick Inderwies sehr erfreut über die
unerwartete Erhöhung. Wie Julia Michel treffend sagte, die Kinder sind die
Zukunft der Kirche – schön, dass dort
nicht gespart wird! Das Budget wurde angenommen und mit einem feinen Apéro ging diese Versammlung
zu Ende.
Vom Sonntag, 2., bis Samstag, 8. August, führen wir wiederum ein Lager für 8- bis 14-Jährige (Ausnahmen
betreffend Alter möglich, bitte anfragen) durch. Es kostet pro Kind Fr.
200.– (Ermässigungen auf Anfrage –
niemand soll aus finanziellen Gründen nicht mitkommen können) und
findet in der Innerschweiz statt. Bei
Fragen kann man sich an Patrick Inderwies (p.inderwies@bluewin.ch,
079 512 78 59) wenden. Bei ihm kann
man sich bis spätestens 30. April anmelden. Wir freuen uns auf eine spannende Lager-Woche.
Das L agerleitungsteam
Barbara und Katharina frohen Mut
für künftige Absichten geben und sie
immer begleiten. Unterdessen freuen
wir uns auf ein Wiedersehen und auf
freudige Berichte über alles Neue, das
ihnen begegnet. R uth Kocherhans
Katharina Graber,
Marlies Anliker,
Barbara Stokowy.
Buchrain-Root
Die Sternsinger
kommen
Am Samstag, 10. Januar, ziehen rund 75 Kinder in vier
Gruppen mit ihren Liedern durch Buchrain. Sie sind an folgenden Plätzen anzutreffen:
Gruppe 1
• 16.55 Uhr Laubacherstrasse 21 (Parkplatz)
• 17.15 Uhr Waldweg 9
• 17.40 Uhr Rütiweidrain/Altwegrain
• 18.35 Uhr Bueri-Dörfli
Gruppe 2
• 17.05 Uhr Hofmatt-/Hinterleisibachstr. (Spielplatz)
Am 4. November hat sich eine Gruppe Senioren und Seniorinnen getroffen zu • 17.25 Uhr Hofmattstrasse 38
einem gemütlichen Nachmittag. Zuerst wurde ein Film über das einfache Le- • 18.05 Uhr Eichmattstrasse 16/18 (Gartenplatz)
ben einer mongolischen Familie in der weiten Steppe der Mongolei geschaut. • 18.30 Uhr Lindenweg
Anschliessend gabs Kaffee und Kuchen.
Gruppe 3
BUCHRAIN-ROOT und EBIKON
Lagerthema «Freunde fürs Leben»
gottesdienste
Siehe gemeinsamer Teil von
Buchrain-Root und Ebikon
«Veranstaltungen im Rontal»
Seniorennachmittag
Liebe begeisterte Sängerinnen und
Sänger, wir begrüssen bei uns gerne Leute, die sich von Musik verzaubern lassen können ! Singen ist unsere Leidenschaft – zwei- oder dreimal
im Jahr dürfen wir dies bei Auftritten mit den Zuhörern teilen! Wir proben jeweils am Montag, von 20.15 bis
21.15 Uhr, in der Jakobuskirche. Bei
Interesse melde dich bei Annika
Harry, Telefon 041 420 61 69.
Ankündigung des Sommerlagers
Vom 26. September bis 3. Oktober findet die nächste Gemeindereise statt und führt uns nach Südfrankreich auf
den Spuren der Hugenotten. Das Infotreffen zur Reise findet am Donnerstag, 15. Januar, 19.30 Uhr, im ref. Begegnungszentrum statt. Wir freuen uns auf viele Interessierte.
www.refluzern.ch/buchrain
Buchrain-Root
Vom Friday Chor zu den Friday-Singers
Friday-Singers.
Abschied von drei Persönlichkeiten
Rontal
Wir heben Gre nzen auf
In dieser «grenzüberschreitenden» Rubrik
finden Sie neu den gemeinsamen Gottesdienstplan für Buchrain-Root und Ebikon sowie Ankündigungen, welche für
Mitglieder beider Teilkirchgemeinden
interessant sein können; dazu kommen
die konfessionsüberschreitenden ökumenischen Ankündigungen. Wir möchten Sie dazu ermutigen, diese Grenzen zu überschreiten
und freuen uns über alle «Überläufer» jeden
Alters und beiderlei Geschlechts.
Ebikon
Buchrain-Root
Gottesdienste
Sonntag, 4. Januar, 10 Uhr, NeujahrsGottesdienst mit Abendmahl in der Jakobuskirche, Ebikon, mit Pfarrer Thomas Steiner,
anschliesssend Apéro, Sonntags-Kindertreff
Sonntag, 18. Januar, 10 Uhr, ökumenischer
Gottesdienst mit Erinnerungsmahl in der
Jakobuskirche Ebikon, mit Pastoralassistentin
Michaela Zurfluh und Pfarrer Thomas Steiner,
musikalische Mitwirkung der Kantorengruppe
des kath. Kirchenchors
Sonntag, 25. Januar, 10 Uhr, Gottesdienst
in der Jakobuskirche, mit Pfarrer Thomas
Steiner
Gottesdienste
Sonntag, 4. Januar, 10 Uhr, Gottesdienst
mit Taufe und Abendmahl im ref. Begegnungszentrum Buchrain-Root, mit Pfarrer Carsten
Görtzen, anschliessend Neujahrsapéro
Sonntag, 11. Januar, 10 Uhr, Gottesdienst
im ref. Begegnungszentrum Buchrain-Root,
mit Pfarrer Carsten Görtzen
Sonntag, 18. Januar, 10 Uhr, Gottesdienst
im ref. Begegnungszentrum Buchrain-Root,
mit Pfarrer Carsten Görtzen
Donnerstag, 22. Januar, 16 Uhr, ökum.
Andachtsfeier im Alterszentrum Tschann,
mit Pfarrer Carsten Görtzen
Freitag, 23. Januar, 16 Uhr, ökum. Andachtsfeier im Altersheim Unterfeld in Root,
mit Pfarrer Carsten Görtzen
T homas S teiner und C arsten G örtzen
13
Gemeindereise 2015
S imone M e y er
Veranstaltungen im
www.kirchenbote-online.ch
Infotreffen
Teilkirchgemeindeversammlung
Gleich von drei Personen musste die
Teilkirchgemeinde Buchrain-Root
sich an der vergangenen Gemeindeversammlung verabschieden. Barbara Stokowy hat nach 16 Jahren, in
denen auch sie in den verschiedensten Sparten hinter und vor den Kulissen, in der reformierten Kirche mitgearbeitet hat und vor allem allen
als Sekretärin in Erinnerung bleiben wird, Adieu gesagt. Marlies Anliker hat nach jahrelanger Mitarbeit
in der Kirchenpflege und im Bereich
«Senioren» ihre Aufgabe in die Hände von Hanni Bleuler gelegt. Und Katharina Graber, die vom Anfang an im
neuen Begegnungszentrum das Zepter als Sigristin führte, verlässt ihre
Arbeit, weil sie neuen Mutterfreuden
entgegensieht.
Abschied ist zwar immer auch ein
bisschen traurig, aber die Hoffnung,
eigentlich schon Gewissheit, dass
man sich wiedersehen wird, lässt die
Tatsache, dass drei profilierte Persönlichkeiten die Arbeit bei der TKG
in andere Hände übergeben in einem
heiteren Licht erscheinen. Mögen die
guten Wünsche der Teilkirchgemeinde und der Kirchenpflege Marlies,
Kirchenbote
Januar 2015
Gugus . . .
Chenderchile
in Buchrain
Achtung, nöchsti Chenderchile esch
am 18. Januar, 10 Uhr im Begegnungszentrum Buchrain. Ech wörd
mech sehr freue Dech ab Chindergartealter e mol kenne z’lere. Mech
triffsch immer i de Chenderchile a.
Dete verzehle ech Der Gschichte, mer
tönt baschtle, mole, fiire ond tolli Momente erlebe. Chom doch au!
• 17.00 Uhr Wohnheim Moosweid
• 17.20 Uhr Moosstrasse (Bahnhof )
• 18.10 Uhr Buchfeldterrasse/Sellackerweg
• 18.30 Uhr Spielplatz Balzenhofweg
Gruppe 4
• 16.55 Uhr Tschann/Unterdorfweg
• 17.25 Uhr Flurmatte/Pilatusstrasse
• 18.10 Uhr Unterdorf-/Rigistrasse
• 18.30 Uhr Pflegewohngruppe Tschann
Unter dem Motto «Kinder helfen Kindern» sammeln wir
für die Kinder-Missio und unterstützen dieses Jahr Kinder auf den Philippinen. Die Sternsinger freuen sich auf Ihren Besuch an einem der angegebenen Plätze.
Dini T rudi
________
Nächste Chinderchile findet statt: 1. März, 26.
April, 10. Mai und 21. Juni
Buchrain
Juhui, ich go id
Sonntigsfiir!
Chonsch au?
Auch in diesem Schuljahr möchten wir mit den Kindern der 1. und
2. Klassen «zäme cho, zäme fiire, zäme singe, zäme lache ond fröhlich
si». In drei Sonntigsfiire werden wir
zu den Themen «Liebe», «Vertrauen»
und «Glück» Geschichten hören, malen, basteln, spielen, singen und feiern. Wir vom Sonntigsfiir-Team freuen uns auf euch Kinder. Bis bald!
F ü r das S onntigsfiir -T eam ,
R egula H enz
________
Die nächste Sonntigsfiir findet statt am:
Sonntag, 25. Januar, von 10 bis ca. 11 Uhr
im Pfarreizentrum der katholischen Kirche
St. Agatha Buchrain.
Die Sternsinger sind am 10. Januar in Buchrain
unterwegs.
Jubilarinnen und
Jubilare
Den 65. Geburtstag feiern
Ruth Mühlemann am
11. Januar, wohnhaft in
Gisikon und Esther Grunder
am 15. Januar, wohnhaft in
Root.
Den 70. Geburtstag feiern
Hanna Kako am 12. Januar,
wohnhaft in Root und Annelies Küng am 28. Januar,
wohnhaft in Root.
Den 80. Geburtstag feiert
Franz Wiedmer am 14. Januar, wohnhaft in Buchrain.
Den 81. Geburtstag feiert
Helene Kron am 19. Januar,
wohnhaft in Buchrain.
Den 83. Geburtstag feiert
Margrit Bretscher am
28. Januar, wohnhaft in
Buchrain.
Den 85. Geburtstag feiert
Horst Fehsenfeld am
27. Januar, wohnhaft in
Buchrain.
Den 88. Geburtstag feiert
Hans Bühler am 24. Januar,
wohnhaft in Perlen.
Den 89. Geburtstag feiert
Elisabeth Wiss am 28. Januar,
wohnhaft in Buchrain.
Den 90. Geburtstag feiert
Werner Künzi am 11. Januar,
wohnhaft in Dierikon.
Den Jubilarinnen und Jubilaren gratulieren wir herzlich
und wünschen ihnen gute
Gesundheit und Gottes Segen.
Meditation (mit
kranken Menschen)
Es gibt viele Gründe, sich der
Meditation zuzuwenden:
Manche Menschen suchen
nach Stille und Gelassenheit,
andere nach dem Sinn des
Lebens. Und wieder andere
sind mit Krankheit oder
Verlust konfrontiert und
möchten lernen, mit diesen
Herausforderungen besser
umzugehen. Unsere Meditationsgruppe hat sich bereits
getroffen und ist auch
weiterhin offen für neue
Mitglieder. Wer Bedenken hat
oder unsicher ist, ob er oder
sie mitmachen sollte, kann
gerne den Pfarrer anrufen
und sich erkundigen: 041 440
57 38. Unsere nächste Zusammenkunft findet am Mittwoch, 7. und 28. Januar, um
10 Uhr, im Reformierten
Begegnungszentrum statt.
Die Teilnahme ist an keine
Religion oder Konfession
gebunden. Herzlich willkommen!
Mittagstisch
Keine Zeit zum Kochen?
Keine Lust allein zu essen?
Essen in Gemeinschaft, für
Familien, Alleinstehende,
Seniorinnen und Senioren.
Freitag, 12 Uhr, 1 × im Monat.
Preis für Salat, Hauptgang,
Dessert, Erwachsene 7 Franken, Kinder 5 Franken.
Nächster Mittagstisch am
Freitag, 30. Januar. Anmel-
dung bis spätestens 11 Uhr am
vorangehenden Mittwoch per
E-Mail: sekretariat.buchrainroot@lu.ref.ch oder Tel. 041
440 63 60
Religionsunterricht
3. und 4. Klasse: Samstag,
31. Januar, 9 bis 11.30 Uhr,
im Reformierten Begegnungszentrum Buchrain
5. und 6. Klasse: Samstag,
31. Januar, 9 bis 11.30 Uhr,
Treffpunkt: kath. Kirche in
Root vor dem Eingang
1. Oberstufe: Freitag,
30. Januar, 18 bis 21 Uhr,
Reformation mit dem Film
«Luther»
Konfirmandinnen und
Konfirmanden I (2. Oberstufe): Dienstag, 13. Januar,
17 bis 18 Uhr, im Reformierten Begegnungszentrum
Buchrain
Konfirmandinnen und
Konfirmanden II (3. Oberstufe): Dienstag, 20. Januar,
17.45 bis 18.45 Uhr, im Reformierten Begegnungszentrum
Buchrain
Gemeindenachrichten
Beerdigungen: Am
18. November haben wir auf
dem Friedhof in Root
Abschied genommen von
Anton Beutler, verstorben im
51. Lebensjahr, wohnhaft
gewesen in Root. Den Angehörigen entbieten wir unsere
aufrichtige Anteilnahme.
Christus spricht: Ich bin die
Auferstehung und das Leben.
Wer an mich glaubt wird
leben auch wenn er stirbt.
Getauft wurde am
16. November, Levin Cam
Zabkar aus Ebikon, Sohn von
Daniel und Özleme Zabkar
und Thilo Aregger, Sohn von
Erich Aregger und Sonja
Lüscher Aregger aus Buchrain.
Christus spricht: Ich bin das
Licht der Welt. Wer mir nachfolgt wird nicht in der Finsternis wandeln sondern das
Licht des Lebens haben.
Kontakte
Pfarramt: Pfarrer Carsten
Görtzen, Ronmatte 10, 6033
Buchrain, Tel. 041 440 57 38,
E-Mail: carsten-constantin.
goertzen@lu.ref.ch
Sekretariat: Ursula Schuler,
Ronmatte 10, 6033 Buchrain,
Tel. 041 440 63 60, MO, DI,
DO, FR, 8.30 bis 11 Uhr,
E-Mail: sekretariat.buchrainroot@lu.ref.ch
Sigristin: Zenaide Ure,
Hofmattstrasse 42, 6033
Buchrain, 079 430 37 69,
E-Mail: zenaide.ure@lu.ref.ch
Jugendarbeiterin: Rahel
Beetschen, E-Mail: rahel.
beetschen@lu.ref.ch, Tel. 041
440 63 58.
Hilfe für Ratsuchenden:
Ökumenische Sozialberatung
Rontal, Agnes AmmannIllien, Dorfstrasse 13, 6030
Ebikon, Tel. 041 440 13 04,
E-Mail: beratung.rontal@
bluewin.ch.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
1 151 KB
Tags
1/--Seiten
melden