close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

5. Woche - Presseservice

Einbetten
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
05.55 Uhr
4:3/mono/WDR/ 81'
NILS und die FernsehWecker
Odysseus und die Sterne
Spielfilm CSFR 1976
Personen und Darsteller: Drnák, Vater (Jaroslav Moucka), Káta Krausová, Tochter (Gabriela Hyrznanová), Kraus,
Vater (Alois Svahlik), Krausová, Mutter (Jaroslava Obermaierová)
Regie: Ludvik Raza
[kurz]
Mischa und Martin sind dicke Freunde. Sie basteln gern, besonders mit Radio-Bausätzen, Telefon und Mikrofon.
Bei ihren Eltern ist ihr Hobby nicht sehr beliebt, weil dabei öfter etwas in die Luft fliegt. Kein Wunder, dass den
Jungen niemand glaubt, als sie eine Kugel finden und behaupten, sie sei von einem anderen Stern.
[lang]
Mischa und Martin sind dicke Freunde. Sie basteln gern, besonders mit Radio-Bausätzen, Telefon und Mikrofon.
Bei ihren Eltern ist ihr Hobby nicht sehr beliebt, weil dabei öfter etwas in die Luft fliegt. Kein Wunder, dass den
Jungen niemand glaubt, als sie eine Kugel finden und behaupten, sie sei von einem anderen Stern. Aber wie
sonst sind die merkwürdigen Erscheinungen zu erklären, die plötzlich die ganze Nachbarschaft heimsuchen? Im
Fernsehen laufen Filme, die niemand abgespielt hat, bei den Flugzeugen fällt plötzlich der Funkkontakt aus, und
die Blumen in Vaters Garten blühen mitten im Winter. Die Geschichte wäre nie aufgeklärt worden, wäre nicht
Odysseus gewesen.
(Erstsendung: 01.05.78/ARD 1.)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
24. Januar '90
07.30 Uhr
OmU/BR/ 30'
Sehen statt Hören
Magazin für Hörgeschädigte
(Erstsendung: 24.01.15/BR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 23.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 23.01.15/rbb)
1
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
09.00 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 23.01.15/rbb)
10.00 Uhr
30'
rbb Gartenzeit
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 18.01.15/rbb)
10.30 Uhr
26'
HEIMATJOURNAL
Heute aus Brandenburg - Finsterwalde
Moderation: Carla Kniestedt
(Erstsendung: 17.01.15/rbb)
10.55 Uhr
NDR/ 30'
DAS! Wunschmenü mit Rainer Sass
Das Brathuhn-ABC
[kurz]
Heute ist Rainer Sass zu Gast in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Gessin. Dort ist es Tradition, dass zweimal
im Jahr die Männer für die Frauen kochen. Nur leider gelingen die Gerichte nicht immer. Mit Hilfe von Rainer
Sass möchten sie dieses Mal alles richtig machen und die Frauen im Dorf mit knusprigen Brathühnern
überraschen.
[lang]
Heute ist Rainer Sass zu Gast in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Gessin. Dort ist es Tradition, dass zweimal
im Jahr die Männer für die Frauen kochen. Nur leider gelingen die Gerichte nicht immer, sodass oft der
ortsansässige Metzger mit Braten und Eintöpfen aushelfen muss.
Dietmar Buchfink und Bernd Kleist sind hier die Köche. Mit Hilfe von Rainer Sass möchten sie dieses Mal alles
richtig machen und die Frauen im Dorf mit knusprigen Brathühnern überraschen.
Zunächst geht es zum Einkaufen auf den Malchiner Wochenmarkt. Hier findet Rainer Sass alles, was die Region
zu bieten hat: frische Hühner direkt vom Bauernhof, Kräuter und weitere Zutaten für Soßen und Ofenkartoffeln.
Etwas komplizierter gestaltet sich die Küchenarbeit im Dorfgemeinschaftshaus. Bernd und Dietmar haben wenig
Talent beim Gemüseschnippeln und Kräuterhacken. Besonders knifflig wird es bei der Zubereitung der Hühner.
Sie werden gefüllt und in Form gebunden, Rainer Sass sorgt mit Kräutern für das besondere Aroma.
Trotz großem Aufwand und einigen Schwierigkeiten bleibt bis zum Eintreffen der Gäste noch Zeit für
Backkartoffeln, Knoblauchmayonnaise und einen fruchtig-scharfen Tomatendipp - die idealen Beilagen zum
knusprigen Brathuhn.
Dietmar und Bernd sind sich sicher, der Einsatz des Küchenprofis hat sich gelohnt und den Frauen wird es
bestimmt schmecken.
(Erstsendung: 15.05.12/NDR)
2
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
11.25 Uhr
WDR/ 15'
hier und heute
Türmen vor der Welt
[kurz]
Der Arbeitsweg von Martje Salje hat es in sich: 300 Stufen muss sie ab sofort jeden Abend erklimmen - auf den
Turm der der Lambertikirche in Münster. Sie ist die neue Türmerin der Stadt und muss zwischen 20:30 Uhr und
Mitternacht zu jeder halben Stunde mit einem Horn Signale vom Kirchturm tuten. Die Münsteraner sind das seit
dem Mittelalter so gewohnt und wissen: Wenn es tutet, ist alles gut.
[lang]
Der neue Arbeitsweg von Martje Salje hat es in sich: 300 Stufen muss sie ab sofort jeden Abend erklimmen - auf
den Turm der der Lambertikirche in Münster. Sie ist die neue Türmerin der Stadt und muss zwischen 20:30 Uhr
und Mitternacht zu jeder halben Stunde mit einem Horn Signale vom Kirchturm tuten.
Die Münsteraner sind das seit dem Mittelalter so gewohnt und wissen: Wenn es tutet, ist alles gut. Die letzten 20
Jahre hatte Wolfram Schulze über die Stadt gewacht und während dieser Zeit sogar mehr als 20 Brände
entdeckt - auch die Feuerwacht gehört nämlich zu den Aufgaben des Türmers.
Dem 70-jährigen Vorgänger fällt der Abschied vom Turm schwer, auch wenn er dort oben stets alleine war und
es weder fließend Wasser noch eine Toilette gab. All das kann seine junge Nachfolgerin nicht schrecken.
Allerdings wird sie an ihrem ersten Arbeitstag direkt auf eine unerwartete Probe gestellt. Reporter Ulf Eberle hat
den Wechsel in der Türmerstube begleitet.
(Erstsendung: 22.01.14/WDR)
11.40 Uhr
48'
Verrückt nach Meer
Zauber der Südsee
Dokumentationsserie Deutschland 2010
Staffel 2, Folge 31
[kurz]
Südseezauber! Praktikantin Ella wird von polynesischen Verehrern verfolgt, Sängerin Katrin von einem
Meeresbewohner! Die frisch verheiratete Pia kommt einem Rochen ganz nah und Gästebetreuerin Kiona verliebt
sich in einen Delfin. Koch-Azubi Markus gönnt sich eine bleibende Erinnerung an seine Zeit an Bord und
Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß muss überraschend für ein paar Tage Abschied nehmen.
[lang]
Südseezauber! Praktikantin Ella wird von polynesischen Verehrern verfolgt, Sängerin Katrin von einem
Meeresbewohner! Die frisch verheiratete Pia kommt einem Rochen ganz nah und Gästebetreuerin Kiona verliebt
sich in einen Delfin. Koch-Azubi Markus gönnt sich eine bleibende Erinnerung an seine Zeit an Bord und
Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß muss überraschend für ein paar Tage Abschied nehmen.
(Erstsendung: 26.01.11/ARD 1.)
12.30 Uhr
49'
Verrückt nach Meer
Im Land der Kängurus
Dokumentationsserie Deutschland 2010
Staffel 2, Folge 32
3
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
[kurz]
Die „Weiße Lady“ erreicht Sydney! Neue Künstler und Passagiere kommen an Bord und die haben große
Erwartungen. Auch zwei neue Praktikanten steigen zu und versuchen sich zu orientieren. Während die alte Crew
„Down Under“ genießt, kämpft Küchenchef Dino Schwager mit ganz anderen Problemen...
[lang]
Die „Weiße Lady“ erreicht Sydney! Neue Künstler und Passagiere kommen an Bord und die haben große
Erwartungen. Auch zwei neue Praktikanten steigen zu und versuchen sich zu orientieren. Während die alte Crew
„Down Under“ genießt, kämpft Küchenchef Dino Schwager mit ganz anderen Problemen...
(Erstsendung: 27.01.11/ARD 1.)
13.20 Uhr
MDR/ 26'
Einfach genial
Das Erfindermagazin
(Erstsendung: 20.01.15/MDR)
13.45 Uhr
15'
Warschauer Notizen
Von und mit Griet von Petersdorff
14.00 Uhr
HD///DGF/ 89'
Frauen verstehen
Fernsehfilm Deutschland 2014
Personen und Darsteller: Paul Havemeister (Henry Hübchen), Marlene Havemeister (Senta Berger), Alexander
Wendt (Michael Roll), Bernd Wollenberger (Peter Prager), Oktay (Aykut Kayacik), Horst (Michael Hanemann),
Fred (Ludger Pistor), Johannes (Jan Hartmann), Nina (Alma Leiberg), Frau Gödefeld (Silvina Buchbauer) u. a.
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Philipp Timme
Buch: Maria Solrun, Martina Mouchot
Regie: Jörg Grünler
[kurz]
In dieser herzerfrischenden Ehekomödie fliegen die Fetzen. Henry Hübchen als liebenswürdiger Hallodri und
Senta Berger, die Grande Dame des deutschen Kinos, schenken sich nichts - können am Ende aber nur gewinnen.
[lang]
Das Geschirr ist zertrümmert, der Lampenschirm zerbrochen und der Vorhang heruntergerissen. Das Verhältnis
zwischen Marlene und ihrem Noch-Ehemann Paul scheint am Ende. Tatsächlich aber haben die beiden sich seit
langem nicht mehr so gut verstanden - und aus lauter Übermut gerade ihren Polterabend nachgeholt. Darüber
wundert Marlene sich am allermeisten, denn ihr Plan war eigentlich ein ganz anderer: Die Versicherungsmaklerin
will sich von ihrem leichtlebigen Gemahl scheiden lassen, der sie in den zurückliegenden 30 Ehejahren
permanent betrogen hat. Der ersehnte Schlussstrich wäre mit der Veräußerung ihrer gemeinsamen Berliner
Wohnung gezogen. Doch leider ist Paul hier gerade wieder eingezogen, weil eine seiner Geliebten ihn
rausgeschmissen hat. Verkauf und Scheidung - das geht ihm zu schnell, also stellt er sich beim Anwaltstermin
quer: Marlene hat die Trennung von Tisch und Bett nie
4
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
dokumentiert, und auch die Exfreundinnen wollen nicht bezeugen, dass der Frauenheld bei ihnen wohnte:
Folglich besteht Paul im Einklang mit dem Gesetz auf einem offiziellen Trennungsjahr. Marlene kocht vor Wut,
denn nun muss sie die geplante Heirat mit ihrem Freund Alexander zwölf Monate aufschieben. Es sei denn, Paul
würde schon früher einlenken. Um ihm die Hölle heiß zu machen, zieht auch Marlene wieder in die gemeinsame
Wohnung. Die (un-)freiwillige Ehe-WG entwickelt sich jedoch anders als erwartet.
Scheiden tut weh: In dieser Beziehungskomödie müssen die Rosenkrieger zur Rettung ihrer Ehe erst einmal alles
kurz und klein hauen. Dabei zeigt Senta Berger als leidgeprüfte Gattin, dass sie kräftig austeilen kann, derweil
Henry Hübchen sich auf unnachahmliche Weise vom Weiberheld zum Frauenversteher mausert.
15.30 Uhr
SWR/ 90'
Musikalische Reise ins winterliche Montafon
[kurz]
Das Montafon, im österreichischen Bundesland Vorarlberg gelegen, steht im Winter für Skivergnügen pur. Ob
Silvretta, Piz Buin oder Schruns - allesamt Hotspots für Wintersportfans. Neben Stars wie den Geschwistern
Hoffmann, Nik P. und den Klostertalern zeigen auch viele einheimische Künstler die Vielfalt der musikalischen
Traditionen im Montafon.
[lang]
Das Montafon, im österreichischen Bundesland Vorarlberg gelegen, steht im Winter für Skivergnügen pur. Ob
Silvretta, Piz Buin oder Schruns - allesamt Hotspots für Wintersportfans. Auch Moderator Markus Brock versucht
sich in einem Skikurs, besucht den Snowboard-Weltcup und trifft die Olympiasiegerin Anita Wachter. Markus
Wolfahrt von den Klostertalern zeigt einen seiner Lieblingsplätze, Nik P. erklärt seine Beziehung zu Vorarlberg
und Pfarrer Joe Egle präsentiert seinen berühmten Kräuterschnaps. Neben Stars wie den Geschwistern
Hoffmann, Nik P. und den Klostertalern zeigen auch viele einheimische Künstler die Vielfalt der musikalischen
Traditionen im Montafon.
(Erstsendung: 03.01.14/SWR)
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
/ 45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 281
[kurz]
Freundschaften, Paare und Zickenkrieg stehen dieses Mal im Mittelpunkt. Klingt ganz menschlich. Es geht aber
um tierische Beziehungen. Seit einem halben Jahr hat der Tierpark zwei neue Sumatra-Tiger: Harfan und seine
zukünftige Partnerin Mayang. Noch leben die beiden getrennt, aber mit Blickkontakt. Nachwuchs ist jetzt schon
Pflicht, denn es geht um nicht weniger als die Arterhaltung.
[lang]
Freundschaften, Paare und Zickenkrieg stehen dieses Mal im Mittelpunkt. Klingt ganz menschlich. Es geht aber
um tierische Beziehungen.
Seit einem halben Jahr hat der Tierpark zwei neue Sumatra-Tiger: Harfan und seine zukünftige Partnerin
Mayang. Noch leben die beiden getrennt, aber mit Blickkontakt. Nachwuchs ist jetzt schon Pflicht, denn es geht
um nicht weniger als die Arterhaltung.
Mehr als Blickkontakte gibt es bei den Humboldt-Pinguinen. Die sind nach einer langen Nacht beim Betten
machen und der Morgentoilette. Danach findet das Pinguinpaar Benny und Vierpunkt Zeit zum Schmusen.
5
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
Zickenkrieg bei den Seraue, einer japanischen Ziegenart. Sie sind eher Einzelgänger, aber seitdem Akita zu alt ist
für Nachwuchs und Itzumi gedeckt wurde und nun tragend ist, verstehen sich die früheren Freundinnen
überhaupt nicht mehr. Nun sollen sie auch das Gehege tauschen, doch darauf hat Itzumi gar keine Lust!
Bei den Wasserschweinen gibt es unerwartet doppelten Nachwuchs und ein kompliziertes Familienkonstrukt:
eine frühreife Tochter mit Nachwuchs, zwei Zuchtweibchen bald mit Nachwuchs und Männchen Felipe, Urheber
des ganzen Kindersegens. Bleibt abzuwarten, wie es mit der Patchwork-Familie weiter geht.
Weitere Paargeschichten über Annäherungen, Dreiecksbeziehungen und eigensinnige Tiere werden in dieser
Folge bei den Giraffen, Honigdachsen, Marabus, Hechtalligatoren und Katzenbären erzählt.
17.50 Uhr
/ 7'
Unser Sandmännchen
Pittiplatsch: Pitti und das Schlittenbett
18.00 Uhr
Foto// 30'
Vier Jobs - Null Freizeit
Film von Angelika Brötzmann
[kurz]
Abends ausgehen oder rumhängen, das kennt Tracy nicht. Eigentlich arbeitet sie immer, denn die 22-Jährige ist
eine derjenigen, die nur schlecht bezahlte Tätigkeiten finden und deshalb mehrere davon kombinieren, um über
die Runden zu kommen. Angelika Brötzmann begleitet sie in ihrem Alltag mit bis zu vier Jobs und null Freizeit.
[lang]
Tracy, 22, ist Sprechstundenhilfe in einer Tierarzt-Praxis. Sie arbeitet auf 400-Euro-Basis. Weil das zum Leben
nicht ausreicht, jobbt sie anschließend bei McDonalds und verkauft in der Waldbühne Erdbeerbowle.
Ungesicherte Arbeitsverhältnisse, kein Rentenanspruch. Abends ausgehen, einfach rumhängen, Urlaubsanspruch
- das kennt Tracy nicht. Eigentlich arbeitet sie immer. Und das hat Folgen. Wegen einer stressbedingten
Krankheit ist sie seit längerem in Behandlung.
(Erstsendung: 24.11.12/rbb)
18.30 Uhr
2'
rbb wetter
18.32 Uhr
Foto/ 28'
Die rbb Reporter - Berliner Museumsschätze
Film von Georg Berger und Jochen Kienbaum
Erstausstrahlung
[kurz]
Sie sind Filetstücke oder einfach nur Kleinode: die Lieblingsausstellungsstücke der Berliner Museumsdirektoren.
Ob der Presseausweis von Willy Brandt, der Salonwagen des letzten deutschen Kaisers oder der Schädel eines
Neandertalers, sie alle wurden von den Museumsmachern in Herz geschlossen. Die Reporter der Abendschau
stellen sieben dieser besonderen Exponate vor.
[lang]
6
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
Sie sind Filetstücke oder einfach nur Kleinode. Sie haben eine besondere Geschichte oder Seltenheitswert. Die
Lieblingsausstellungsstücke der Berliner Museumsdirektoren: Ob der Presseausweis von Willy Brandt, der
Salonwagen des letzten deutschen Kaisers oder der Schädel eines Neandertalers, sie alle wurden von den
Museumsmachern ins Herz geschlossen. Die Reporter der Abendschau stellen sieben dieser besonderen
Exponate vor.
19.00 Uhr
26'
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Kastanienallee
Moderation: Ulli Zelle
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD// 47'
Heiter bis tödlich - Hauptstadtrevier
Fleischeslust
Staffel 1, Folge 7
Personen und Darsteller: Julia Klug (Friedrike Kempter), Johannes Sonntag (Matthias Klimsa), Marianne Klug
(Kirsten Block), Jürgen Klug (Torsten Michaelis), Patrick Klug (Oliver Bender), Marei Schiller (Julia Richter), Karla
(Hannes Wegener) u. a.
Kamera: Martin Meyer
Buch: Klaus Rohne, Andy Cremer
Regie: Micaela Zschieschow
[kurz]
Julias beste Freundin, der Transvestit Karla, ist am Boden zerstört: Denn Karlas Imbissstand wurde vom
Gesundheitsamt geschlossen. Den Befehl zur Razzia gab niemand anders als Julias Chef: Johannes Sonntag.
Julia stellt ihren Chef zur Rede, doch Johannes hat unschlagbare Argumente - die Chefs haben eine handfeste
Lebensmittelvergiftung!
[lang]
Julias beste Freundin, der Transvestit Karla, ist am Boden zerstört: Denn Karlas Imbissstand wurde vom
7
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
Gesundheitsamt geschlossen. Den Befehl zur Razzia gab niemand anders als Julias Chef: Johannes Sonntag.
Julia stellt ihren Chef zur Rede, doch Johannes hat unschlagbare Argumente. Der Polizeipräsident
höchstpersönlich und auch die Direktionsleiterin Marei Schiller mussten sich übergeben, nachdem sie an Karlas
Stand eine Bratwurst gegessen haben. Der Fall scheint eindeutig. Die verdorbenen Würste, die bei Karla
sichergestellt wurden, kommen vom preisgekrönten Ökohof der Brüder Schlohmann. Ralf Schlohmann ist ein
gefeierter Fernsehkoch, sein Bruder Bernd ein angesehener Züchter von Bio-Rindern. Die Erzeugnisse von
„Schlohmann's Bio-Gourmet“ sind über jeden Zweifel erhaben - findet auch Johannes. Karla muss also die
Lebensmittel in ihrem Imbiss unsachgemäß gelagert haben. Julia Klug beschließt trotzdem, dem Biohof der
Brüder Schlohmann einen Besuch abzustatten. Sie verschafft sich einen Einblick hinter die Fassade des
Vorzeigebetriebes - und findet heraus, dass dort längst nicht alles Bio ist, wo Bio draufsteht. Aber das reicht
nicht aus, um Karla zu entlasten. Doch Julia gibt so schnell nicht auf. Und so findet sie bald heraus, dass hinter
der Saubermann-Fassade eine Riesensauerei im Gange ist. Julias Bruder Patrick gelingt ein echter Coup: Er
verhaftet den gesuchten Bankräuber Kowalski. Der fällt ihm mehr oder weniger vor die Füße, denn Patrick findet
den Mann besoffen auf einer Parkbank. Kowalski, das Phantom, war seit Jahren auf der Flucht. Jürgen Klug hatte
mehrfach vergeblich versucht, den gerissenen Gangster zu fassen. Deshalb ist es für ihn - bei allem Stolz - auch
eine persönliche Niederlage, als ausgerechnet sein Sohn Patrick Kowalski in Handschellen auf die Wache bringt.
Dort tischt Kowalski - besorgt um seinen Ruf als Gangster - der Belegschaft die Geschichte einer wilden
Verfolgungsjagd auf und lobt Patrick als knallharten Elitepolizisten. Patrick wird zum Helden des Tages, dem sein
Ruhm allerdings schnell ein schlechtes Gewissen bereitet.
(Erstsendung: 22.01.13/ARD 1.)
21.00 Uhr
HD// 48'
Heiter bis tödlich - Hauptstadtrevier
Der Partner
Staffel 1, Folge 8
Personen und Darsteller: Julia Klug (Friedrike Kempter), Johannes Sonntag (Matthias Klimsa), Marianne Klug
(Kirsten Block), Jürgen Klug (Torsten Michaelis), Patrick Klug (Oliver Bender), Marei Schiller (Julia Richter), Karla
(Hannes Wegener), Ron Schneider (Haio von Stetten), Verkäufer (Tim Sander) u. a.
Kamera: Martin Meyer
Buch: Andy Cremer, Klaus Rohne
Regie: Micaela Zschieschow
[kurz]
Nur mit einem beherzten Sprint und Sprung kann Julia Klug ihr Baby Ellie vor dem heranrollenden Autoverkehr
retten. Die Feststellbremse des nagelneuen Kinderwagens hat versagt. Nur in allerletzter Sekunde kann sie die
Katastrophe verhindern:
[lang]
Um ein Haar wird der neu gekaufte Kinderwagen Julias zur Todesfalle für ihr Baby Ellie: Die Feststellbremse löst
sich und nur in allerletzter Not gelingt es Julia, ihr Kind vor den heranrollenden Autos zu retten. Als Julia sich
beim Verkäufer über den Kinderwagen beschwert, faselt der von einem Bedienungsfehler - was ihm ein blaues
Auge einbringt. Julia wird von Direktionsleiterin Marei Schiller zu einem Anti-Aggressionstraining verdonnert.
Doch Julia will wissen, wer beinahe ihr Kind auf dem Gewissen hatte. Ihr Chef Johannes Sonntag ermittelt schon
länger gegen eine Bande von Produktpiraten, die von gefälschten Armbanduhren bis hin zu Kettensägen,
Hochdruckreinigern und Kinderwagen gefälschte, minderwertige Markenartikel nach Deutschland importieren.
Jetzt soll die Bande hochgenommen werden - aber ohne Julia. Denn den Zugriff leitet ein
Sondereinsatzkommando des SEK, angeführt von niemand geringerem als Julias ehemaligem Ausbilder, Ron
Schneider. Der große Schlag gegen die Produktpiraten geht voll daneben. Offensichtlich ist der Einsatz verraten
worden. Marianne und Jürgen berichten Julia, dass Ron Schneider stundenlang in einer Spielhalle an mehreren
Automaten große Geldbeträge verspielt. Sollte Julias großes Vorbild Ron Schneider auf Abwege geraten sein?
Natürlich hat Julia Klug keine Zeit, am Anti-Aggressionstraining teilzunehmen. Stattdessen nutzt Patrick die
Gelegenheit zu einer persönlichen Sprechstunde bei der hoch attraktiven Polizeipsychologin Dr. Weiss.
8
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
(Erstsendung: 29.01.13/ARD 1.)
21.50 Uhr
/ 30'
rbb AKTUELL
mit Sport
22.20 Uhr
Foto/ 45'
Das große Kleinkunstfestival 2014
Ehrenpreis
Erstausstrahlung
[kurz]
Zum großen Kleinkunstfestival 2014 aus dem Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ hat Dieter
Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Dieter Nuhr, der von Kurt
Krömer süffisant angekündigt wird, präsentiert die beliebten Comedians Gernot Hassknecht, Horst Evers, Tobias
Mann, Men in Coats und Ehrenpreisträger Bastian Pastewka.
[lang]
Zum großen Kleinkunstfestival 2014 aus dem Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ hat Dieter
Hallervorden die besten Künstler von Kabarett bis Comedy zum Wettstreit eingeladen. Dieter Nuhr, der von Kurt
Krömer süffisant angekündigt wird, präsentiert die beliebten Comedians Gernot Hassknecht, Horst Evers, Tobias
Mann, Men in Coats und Ehrenpreisträger Bastian Pastewka.
Gernot Hassknecht übt mit dem Publikum den täglichen Entspannungs-Aufreger ein, Horst Evers schaut sich das
BER Debakel auf ganz besondere Weise an, Tobias Mann singt über nervige Hobby Gärtner. Den Men in Coats
gelingt mit ihren Kunststücken die komplette Irritation des Publikums und Ehrenpreisträger Bastian Pastewka
gesteht seine Liebe zur Volksmusik und parodiert hinreißend den Schlagersänger der 60-er Jahre Bernd Spier
mit dem Titel „Das kannst du mir nicht verbieten“.
Dieter Nuhr freut sich über die Natur, über Wölfe und Biber, die sich in der Nähe der Städte angesiedelt haben.
Gleichzeitig amüsiert er sich über die Nörgler, die jetzt jammern „Aber es gibt keine Löwen“.
23.05 Uhr
Foto//mono/MDR/ 99'
Fantomas
(FANTÔMAS)
Spielfilm Frankreich/Italien 1964
Personen und Darsteller: Journalist Fandor (Jean Marais), Kommissar Juve (Louis de Funès), Hélène,
Pressefotografin (Mylène Demongeot), Inspektor Michel Bertrand (Jacques Dynam), Zeitungsverleger (Robert
Dalban), Lady Beltham (Marie-Hélène Arnaud) u. a.
Musik: Michel Magne
Kamera: Marcel Grignon
Buch: Jean Halain, Pierre Foucaud, nach den Romanen von Pierre Souvestre und Marcel Allain
Regie: André Hunebelle
[kurz]
In dieser französischen Kriminalkomödie des Regisseurs André Hunebelle rächt sich der geniale Verbrecher
Fantomas an dem Journalisten Fandor, der ein gefälschtes Interview mit ihm veröffentlichte.
[lang]
Ein mysteriöser Superschurke hält mit seinen raffinierten Verbrechen ganz Frankreich in Atem. Er trägt eine
blaue Maske und nennt sich selbst Fantomas. Als ihm erneut ein Diamantendiebstahl in Verkleidung
9
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
gelingt, platzt dem Pariser Kommissar Juve der Kragen. Er will den unverschämten Gauner endlich dingfest
machen. Mit seinen trotteligen Inspektoren, allen voran seinem Assistenten Bertrand, macht er sich an die
Arbeit. Dumm nur, dass Juve selbst nicht gerade zu den Pfiffigsten zählt. Anders als Juve profitiert der
Zeitungsreporter Fandor zunächst von Fantomas' Existenz. Aber als er nach vielen erfolgreichen Artikeln
gemeinsam mit seiner Verlobten Hélène ein gefälschtes Fantomas-Interview mit ebenso gefakten Fotos
veröffentlicht, bringt ihn Fantomas in seine Gewalt. Er verlangt von Fandor quasi eine Gegendarstellung und
brennt ihm zur Mahnung ein „F“ auf die Brust - zugleich als Beweis, dass diese Begegnung kein Traum war.
Doch als der Bösewicht ihn erneut kidnappt, wird es noch schlimmer. Fantomas übernimmt Fandors Aussehen
sowie seine Fingerabdrücke und raubt als angeblicher Fandor eine große Juwelenschau aus - unter Bewachung
von Juve und seinen Leuten! Juve bleibt nur, über das Fernsehen die Fahndung nach Fandor als langgesuchtem
Fantomas in Gang zu setzen. Kurz darauf entführt Fantomas auch Hélène, in die er sich verliebt hat und landet
sogleich seinen nächsten Coup: In der Maske Kommissar Juves überfällt er ein Kasino, was natürlich zur Folge
hat, dass der echte Juve von seinen vertrottelten Kollegen verhaftet wird. Unterdessen erwachen die beiden
Entführten, Fandor und Hélène, in einer bergigen Gegend in einem Auto, das von Fantomas' eifersüchtiger
Freundin Lady Beltham manipuliert wurde: Ohne Bremsen jagen sie die Serpentinen hinunter. Prompt wird
Fandor wegen Raserei verhaftet - und kommt in eine Zelle mit Juve. Doch Fantomas ist als Wärter zur Stelle und
holt sie aus dem Gefängnis, um nun endlich ihre Hirne für seine Zwecke zu nutzen. Bei einem Unfall können die
beiden fliehen - es beginnt eine verwegene, tollkühne Jagd auf den Schurken mit den tausend Gesichtern.
Zwischen 1911 und 1913 erschien in Frankreich erstmals eine Serie von „Fantômas“-Kriminalromanen. Die
Romanserie diente als Vorlage für zahlreiche Verfilmungen. André Hunebelle inszenierte die
turbulent-verrückten Abenteuer des Romanhelden Fantomas als Parodie im James-Bond-Stil. Die Filme zählen
heute zu den besten Abenteuerklassikern. Es ist erstaunlich, wie perfekt und immer noch faszinierend
spektakuläre Verfolgungsjagden und raffinierte Verbrechen in Szene gesetzt wurden. Dabei ist die erfolgreiche
Reihe ganz auf ihren Hauptdarsteller Jean Marais zugeschnitten. Verstärkt wird das komödiantische und
parodistische Element durch Louis de Funès als schusseligem Kommissar, der damit seinen Durchbruch zum
ersten Komiker Frankreichs schaffte.
Im Anschluss sendet das rbb Fernsehen den zweiten „Fantomas“-Film: auch „Fantomas gegen Interpol“ bietet
einen temporeichen Mix aus Krimi-Spannung, Action und Humor.
00.45 Uhr
Foto//mono/MDR/ 94'
Fantomas gegen Interpol
(FANTÔMAS SE DÉCHAÎNE)
Spielfilm Frankreich/Italien 1965
Personen und Darsteller: Journalist Fandor (Jean Marais), Kommissar Juve (Louis de Funès), Hélène,
Pressefotografin (Mylène Demongeot), Inspektor Michel Bertrand (Jacques Dynam), Präsident des Kongresses
(Pietro Tordi), Michou, Hélènes Bruder (Olivier de Funès) u. a.
Musik: Michel Magne
Kamera: Raymond Lemoigne
Buch: Jean Halain, Pierre Foucaud
Regie: André Hunebelle
[kurz]
Noch immer ist Fantomas, der wahnsinnige Meister der Verwandlung, auf freiem Fuß und plant rücksichtslos, die
alleinige Weltherrschaft an sich zu reißen. Dabei hat er es auf die besten Wissenschaftler der Welt abgesehen, die
für ihn eine gigantische Strahlenkanone entwickeln sollen, um die komplette Menschheit in willenlose Sklaven zu
verwandeln.
[lang]
Noch immer ist Fantomas, der geniale Superschurke und wahnsinnige Meister der Verwandlung, auf freiem Fuß.
Dass Frankreich schon seit einem Jahr von seinen Untaten verschont blieb, wird Kommissar Juve angerechnet,
der dafür zum Ritter der Ehrenlegion geschlagen wird. Sein Ruhm ist dahin, als Fantomas Professor Marchand,
einen angesehenen Hypnose- Experten, der an einem Gerät für Gedankensuggestion tüftelt, entführt. Weil für
das Projekt auch noch Professor Lefèvre, ein weiterer Hypnose-Experte, vonnöten
10
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
ist, kommt der Journalist Fandor auf die geniale Idee, Fantomas zuvorzukommen und mit seinen eigenen Waffen
zu schlagen: Fandor will das Aussehen Lefèvres annehmen, an seiner statt an einer wissenschaftlichen
Konferenz in Rom teilnehmen und sich inkognito von Fantomas entführen lassen. Lefévre ist damit
einverstanden.
Im Zug von Paris nach Rom reisen auch Fandors Verlobte Hélène, ihr kleiner Bruder Michou sowie Kommissar
Juve mit einem Riesenaufgebot an Polizisten. Deshalb kann Fantomas dort nicht wie geplant zuschlagen. In Rom
beginnt die Konferenz mit Fandor als Lefèvre. Weil auch Fantomas in dessen Maske unterwegs ist, misslingt die
Entführung „Lefèvres“ ebenso wie die Festnahme von Fantomas, denn der ahnungslose Juve und seine Leute
können den einen nicht mehr vom anderen unterscheiden. Als dann auch noch der echte, damit dritte, Lefèvre in
Rom auftaucht, ist das zu viel für Juve: Er landet in der römischen Psychiatrie.
Fantomas gelingt es indessen zu fliehen und Hélène sowie deren Bruder Michou in seine Gewalt zu bringen. So
will er Hélène erpressen, „freiwillig“ bei ihm zu bleiben. Er lädt sie pikanterweise zu einem Maskenball, bei dem
auch Fandor, Juve und dessen Leute verkleidet auftauchen. Doch sie haben gegen Fantomas keine Chance und
landen, von Gas benebelt, in dessen Reich am Plateau eines Vulkans. Fantomas will sie für seine grausamen
Experimente nutzen. Da gelingt es ausgerechnet Kommissar Juve, sich ihrer Bewacher mit Hilfe seiner
präparierten Zigarren zu entledigen. Und dann kommen ihnen auch noch die beiden Professoren mit ihrem
inzwischen entwickelten Gedankensuggestionsgerät zu Hilfe.
Auch der zweite „Fantomas“-Film von André Hunebelle bietet einen temporeichen Mix aus Krimi-Spannung,
Action und Humor. Wie schon im ersten Teil läuft am Ende alles auf eine gigantische Verfolgungsjagd hinaus.
Diesmal schlüpft Jean Marais gleich in drei Rollen und Louis de Funès bekommt als Kommissar Juve noch mehr
zu tun.
02.20 Uhr
mono/ 25'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
24.01.1990
02.45 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
03.15 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
03.45 Uhr
15'
Warschauer Notizen
Von und mit Griet von Petersdorff
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
04.00 Uhr
/ 30'
was!
wirtschaft arbeit sparen
11
5. Woche
Samstag, 24. Januar 2015
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 21.01.15/rbb)
04.30 Uhr
28'
Kowalski & Schmidt
Deutsch-polnisches Journal
Moderation: Ola Rosiak und Daniel Finger
(Erstsendung: 18.01.15/rbb)
05.00 Uhr
Foto/ 28'
Die rbb Reporter - Berliner Museumsschätze
Film von Georg Berger und Jochen Kienbaum
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
05.30 Uhr
40'
Berlin erwacht - Winter
12
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
06.10 Uhr
/SWR/ 55'
NILS und die FernsehWecker
Tigerenten Club
Der Club zum Mitmachen
(Erstsendung: 18.01.15/ARD 1.)
07.05 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
25. Januar '90
07.20 Uhr
/ 40'
Brisant
(Erstsendung: 24.01.15/ARD 1.)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
09.00 Uhr
/DGF/ 87'
FilmMatinee
Kurhotel Alpenglück
Fernsehfilm Deutschland 2006
Personen und Darsteller: Richard Steiner (Fritz Wepper), Christina Steiner (Michaela May), Hannes Lochbrunner
(Franz Buchrieser), Elisabeth Lochbrunner (Susanna Kraus), Susi (Jenny-Marie Muck), Toni (Stefan Murr),
Herbert Grabmaier (Siegfried Rauch), Klarissa Steiner (Ann-Catrin Sudhoff) u. a.
Musik: Klaus-Peter Sattler und Peter Janda
Kamera: Gero Lasnig
Buch: Stefan Kuhlmann
Regie: Peter Sämann
[kurz]
Jahrzehnte ist es her, seit Richard Steiner seinem kleinen Heimatort am Tegernsee den Rücken gekehrt hat, um
in Berlin Karriere zu machen. Eines Tages aber wird Richard mit seinen lange verdrängten Wurzeln konfrontiert.
Romantischer Heimatfilm mit Fritz Wepper und Michaela May.
[lang]
Jahrzehnte ist es her, seit Richard Steiner seinem kleinen Heimatort am Tegernsee den Rücken gekehrt
13
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
hat, um in Berlin Karriere zu machen. Im Lauf der Jahre hat er sich als Wirtschaftsanwalt eine erfolgreiche
Kanzlei aufgebaut und führt ein mondänes Leben mit einer charmanten Ehefrau, einer luxuriösen Wohnung und
einer attraktiven Geliebten. Eines Tages aber wird Richard mit seinen lange verdrängten Wurzeln konfrontiert:
Sein Onkel hat ihm völlig überraschend ein Hotel in seinem Heimatdorf vererbt! Widerwillig fährt Richard
gemeinsam mit seiner naturverbundenen Gattin Christina an den Tegernsee. Während Christina von dem
traditionsreichen Haus und seinen Angestellten auf den ersten Blick begeistert ist, würde Richard am liebsten
sofort wieder abreisen. Erst als ihm ein Bauspekulant, der das Hotel abreißen und eine brandneue Golfanlage
errichten will, drei Millionen Euro bietet, schnellt sein Interesse an der Erbschaft von null auf hundert. Es gibt nur
einen Haken: Sein Onkel hat verfügt, dass Richard das Hotel vier Wochen lang höchstpersönlich als Manager
leiten muss, bevor es in seinen Besitz übergeht! Also wechselt Richard notgedrungen seinen Maßanzug gegen
eine Trachtenjacke und versucht sich als charmanter Gastgeber. Was er nicht ahnt: Der alte Hannes, Rezeptionist
und die „gute Seele“ des Hauses, hat gemeinsam mit Christina einen Plan ausgeheckt und heimlich die
Dorfbewohner als Urlaubsgäste mobilisiert, um dem unmotivierten Richard einen florierenden Hotelbetrieb
vorzugaukeln. Und siehe da, schon bald findet Richard immer größeren Gefallen an seinem neuen Job! Schöne
Kindheitserinnerungen werden wach, der Kanzleistress fällt von ihm ab, und auch die Ehe mit Christina scheint in
der idyllischen Bergwelt einen zweiten Frühling zu erleben. Das Verkaufsvorhaben rückt indes in immer weitere
Ferne. Dann aber taucht überraschend Richards zickige Geliebte Annett am Tegernsee auf. Als Christina die
beiden in flagranti erwischt, spitzt sich die Situation zu - und es droht sowohl das Aus für die Ehe zwischen
Richard und Christina als auch für die Zukunft des Hotels.
Vor der malerischen Kulisse des Tegernsees erzählt das „Kurhotel Alpenglück“ eine stimmungsvolle Geschichte
um Liebe und Heimat, Familie und Traditionsbewusstsein. In den Hauptrollen glänzen Fritz Wepper und Michaela
May.
10.25 Uhr
WDR/ 15'
hier und heute
Käfer im Kopf
[kurz]
Die Werkstatt liegt versteckt auf einem kleinen Hinterhof in Iserlohn. Hier hat sich Uli Lübke sein Paradies
eingerichtet. Lübke repariert zwar Autos und Oldtimer aller Marken, aber Käfer sind seine Leidenschaft. Für
jedes Modell und jedes Baujahr hält er Teile vor. Die Älteste seiner Töchter will den Laden mal übernehmen –
aber das ist noch ein paar Jährchen hin. Ein Glück, sagen Lübkes Kunden.
[lang]
Seine Werkstatt liegt versteckt auf einem kleinen Hinterhof in Iserlohn. Hier hat sich Uli Lübke sein Paradies
eingerichtet. Lübke repariert zwar Autos und Oldtimer aller Marken, aber Käfer sind seine Leidenschaft. Unten
im Keller türmen sich die Käfer-Türen.
Für jedes Modell und jedes Baujahr hält er sie vor, eigens importiert aus Kalifornien. Was er sonst noch so
braucht ersteigern seine Töchter im Internet. Die Älteste will den Laden mal übernehmen - aber das ist noch ein
paar Jährchen hin. Ein Glück, sagen Lübkes Kunden.
Sie wollen ihren Uli nicht missen. Reporterin Elin Rosteck durfte einen Tag lang erleben, warum nicht.
(Erstsendung: 24.01.14/WDR)
10.40 Uhr
/ 45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 8, Folge 281
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
14
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
11.25 Uhr
/WDR/ 48'
Papageien, Palmen & Co.
Zoogeschichten aus dem Loro Park auf Teneriffa
Staffel 1, Folge 39
[kurz]
Jaguardame Negra hat Nachwuchs bekommen - und das völlig unerwartet! Ganz heimlich hat sie in einer Ecke
des Innen-Geheges zwei kleine Babys zur Welt gebracht: das eine schwarz wie sie und das andere gefleckt wie
Vater Yellow, der kurzerhand erstmal ausquartiert werden musste. Alle sind begeistert: Negra kümmert sich sehr
liebevoll um ihre Jungen und genießt ihr Mutterglück in vollen Zügen!
[lang]
Jaguardame Negra hat Nachwuchs bekommen - und das völlig unerwartet! Ganz heimlich hat sie in einer Ecke
des Innen-Geheges zwei kleine Babys zur Welt gebracht: das eine schwarz wie sie und das andere gefleckt wie
Vater Yellow, der kurzerhand erstmal ausquartiert werden musste. Alle sind begeistert: Negra kümmert sich sehr
liebevoll um ihre Jungen und genießt ihr Mutterglück in vollen Zügen!
Wer ist der Boss bei den Gorilla-Männchen? Kurator Matthias und Tierärztin Kirstin wollen es wissen. Mit einer
Wackelpudding-Torte wollen sie herausfinden, ob Noel oder doch Maayabu der Chef der Junggesellengruppe ist.
Das erkennt man nämlich deutlich daran, wer als Erster den Platz am Buffet für sich beansprucht. Der Streit um
die Leckerei lässt nicht lange auf sich warten.
Zwei Prachtamazonen sollen heute künstlich befruchtet werden. Denn auf natürlichem Wege hat es bei den
Vögeln bisher noch keinen Nachwuchs gegeben. Jetzt hoffen Kurator Matthias und Tierarzt Heiner, dass man auf
diese Weise auch den ganz seltenen Vögeln zu Nachwuchs verhelfen kann - das wäre für den Zoo eine Sensation!
(Erstsendung: 08.11.10/ARD 1.)
12.15 Uhr
MDR/ 25'
Starke Teams für harte Fälle
Die Rettungshundestaffel Teamdogs
Vierteilige Reihe
Folge 3
[kurz]
Wenn Menschen vermisst werden oder durch eine Katastrophe verschüttet wurden, sind sie oft die Retter in
höchster Not: Rettungshunde. Wir begleiten die Mitglieder der Rettungshundestaffel „Teamdogs e.V.“ aus
Thüringen ein halbes Jahr lang zum Training und zu Übungseinsätzen.
[lang]
Große Einsatzübung für sechs Teams der „Teamdogs“: Rettungshundeteams aus der ganzen Bundesrepublik
treffen sich in Osnabrück, um unter möglichst realitätsnahen Bedingungen den Einsatz in einem Krisengebiet zu
üben. Auf dem Weg dorthin erinnert sich Katja Romankewicz an ihren Einsatz im Erdbebengebiet in Haiti.
Ein ganz anderer Einsatz wartet im Kindergarten „Zwergenland“ auf die Teamdogs: Wer hat Angst vor einem
Hund? Natürlich fast niemand - und eine ganze Kindergartengruppe wartet gespannt auf die vierbeinigen Retter
und ihre Hundeführer. Für die Hunde ist es auch eine Geduldsprobe, und nicht jeder der Teamdogs ist dafür
geeignet. Aber Bennet und Faye zeigen, was sie können, sehr zur Zufriedenheit ihrer Hundeführerinnen Katrin
Pöhler und Chrissi Behrendt.
Der vierte und letzte Teil der Reihe folgt am kommenden Sonntag zur gleichen Zeit.
(Erstsendung: 27.12.12/MDR)
15
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
12.40 Uhr
SWR/ 45'
Jung trifft Alt
Eine Begegnung der Generationen
Dreiteilige Dokumentation von Sabine Aisch
Folge 2
[kurz]
Mallorca, Sonne, eine wunderschöne Finca - doch es brodelt schon bald: ein grundlegendes Missverständnis
zwischen Jung und Alt führt zu Irritationen. Aber es geht auch anders: eine 80-Jährige geht Gleitschirmfliegen
und beeindruckt so die Jugend.
[lang]
Nachdem die ersten Kontakte im betreuten Wohnen geknüpft sind, treten sechs Senioren aus dem Wohnstift
Teurershof und die drei jungen Leute, Enya (22), Pascal (20) und Friedrich (20) eine gemeinsame Reise auf die
Ferieninsel Mallorca an. Für Alt und Jung bedeutet das Wohnen unter einem Dach in der mallorcinischen Finca
eine große Umstellung: Die Alten haben ihr Heim teilweise seit Jahren nicht mehr verlassen und die Jungen
müssen sich den Bedürfnissen und dem Lebensrhythmus der Älteren anpassen.
Der erste Tag am Strand ist für die Senioren vor allem Erinnern an eine Welt, an der sie lange nicht mehr
teilnehmen konnten. Die jungen Leute helfen, wo sie können. Doch auch sie wollen ihren Spaß haben, und so
kommt es zu einem großen Missverständnis. Der Wille zur Klärung ist jedoch da.
Gemeinsam gehen Jung und Alt tanzen, und auch das führt sie regelrecht zusammen. Den größten Eindruck
hinterlässt bei der Jugend jedoch eine Mutprobe: die 80-jährige Lydia Neurohr stürzt sich über die Klippen
Mallorcas, - ein Gleitschirm lässt sie schweben, sie erfüllt sich somit einen Traum, den sie nicht mehr für möglich
gehalten hätte.
Am Ende des Urlaubs der Generation um die 20 und der von 70+ bleiben gute Erfahrungen, das Verständnis ist
wieder ein wenig mehr gewachsen, erste Bindungen sind entstanden.
(Erstsendung: 20.11.12/SWR)
13.25 Uhr
BR/ 45'
Mount St. Helens
Der Vulkan lebt
Film von Jörg Daniel Hissen und Heinz Leger
[kurz]
Als am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA explodierte, hinterließ er ein
gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald nach dem Ende der Eruptionen erwachte auf den zum Teil
hunderte Meter dick mit Asche und Geröll bedeckten Hängen neues Leben. Der Film dokumentiert die
phantastische Wiederkehr der Natur nach totaler Zerstörung.
[lang]
Als am 18. Mai 1980 der Vulkan Mount St. Helens im Nordwesten der USA explodierte, hinterließ er ein
gigantisches Ausmaß an Zerstörung. Doch bald nach dem Ende der Eruptionen erwachte auf den zum Teil
hunderte Meter dick mit Asche und Geröll bedeckten Hängen neues Leben. Zunächst in Gestalt eines
Lupinenpflänzchens, dem bald wühlfreudige Taschenratten folgten. Sie machten den Boden bereit für die vielen
weiteren Pflanzen und größere Tiere, die sich innerhalb weniger Jahren in dem Mars-ähnlichen Terrain
ansiedelten. Bis heute sind die Hänge des Mount St. Helens für die Öffentlichkeit gesperrt, nur der Biologe
Charlie Chrisafulli lebt seit nunmehr bald 30 Jahren in dieser extremen Landschaft. Mit seiner exklusiven
Unterstützung dokumentiert dieser Film die phantastische Wiederkehr des Lebens nach der totalen Zerstörung.
(Erstsendung: 05.09.11/BR)
16
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
14.10 Uhr
mono/ 80'
Sonntagsfilm
Gritta von Rattenzuhausbeiuns
Märchenfilm DEFA 1985
Personen und Darsteller: Gritta (Nadja Klier), Vater (Hermann Beyer), Diener (Fred Delmare)
Musik: Stefan Carow
Kamera: Jürgen Brauer
Buch: Christa Kozik
Regie: Jürgen Brauer
[kurz]
Viel ist der hochgräflichen Familie Ortel deren von Rattenzuhausbeiuns nicht geblieben. Einzig der Diener Kuno
Gebhardt Müffert und die unzähligen sprechenden Ratten halten der 13jährigen Gritta und ihrem Vater Julius
die Treue auf ihrem heruntergekommenen Schloss. Der Herr Vater hat sich, da er sich nicht auf das Regieren
versteht, auf Erfindungen spezialisiert.
[lang]
Viel ist der hochgräflichen Familie Ortel deren von Rattenzuhausbeiuns nicht geblieben. Einzig der Diener Kuno
Gebhardt Müffert und die unzähligen sprechenden Ratten halten der 13jährigen Gritta und ihrem Vater Julius
die Treue auf ihrem heruntergekommenen Schloss. Der Herr Vater hat sich, da er sich nicht auf das Regieren
versteht, auf Erfindungen spezialisiert. Gritta und der Diener müssen immer wieder als Testpersonen zur
Verfügung stehen. Als allerdings die zickige Prinzessin Anna Bollena Marie Nesselkrautia plötzlich wieder
auftaucht und dem Vater erfolgreich schöne Augen macht, ist es vorbei mit dem wilden Leben. Gritta soll auf ein
Kloster. Doch so einfach lässt sich die starke Prinzessin nicht die Suppe versalzen. Die bekannte
Kinderbuchautorin Christa Kozik verfasste das Drehbuch nach dem von ihr entdeckten Märchenroman von
Bettina und Gisela von Arnim. Regisseur Jürgen Brauer gelang ein ganz aktueller, phantasievoller und
aufwendiger Märchenfilm mit viel Humor und spannenden Momenten. Erzähler Kurt Böwe rundet das
Filmerlebnis ab.
15.30 Uhr
/DGF/ 88'
Sonntagsfilm
Unter weißen Segeln - Odyssee der Herzen
Fernsehfilm Deutschland 2005
Personen und Darsteller: Claudia (Michaela May), Michael (Fritz Wepper), Calypso (Renan Demirkan), Theo (Juraj
Kukura), Susanne (Annett Renneberg), Stavros (Simon Verhoeven), Kapitän (Horst Janson) u. a.
Musik: Music Works
Kamera: Thomas Merker
Buch: Wolfgang Limmer
Regie: Erwin Keusch
[kurz]
Eine Hochzeitsreise mit Hindernissen an Bord eines Luxusliners quer durch die griechische Inselwelt auf
Odysseus Spuren verschafft dem jungen Paar Susanne und Stavros die erste echte Bewährungsprobe.
[lang]
Noch nicht im siebenten Himmel, aber beinahe im Olymp wähnt sich Susanne Stellmann, als sie am Fuße der
Akropolis mit ihrem temperamentvollen griechischen Verlobten Stavros Panagos einen rauschenden
Polterabend feiert. Umso brüskierter fühlt sich die Braut, als sie bemerkt, dass Stavros seine beiden
Ex-Freundinnen Christina und Manu eingeladen hat - die obendrein auch noch böse über Susanne ablästern.
Damit nicht genug, wird das Brautpaar mit K-o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt und erwacht am
17
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
nächsten Morgen auf hoher See. Mit an Bord des Luxus-Seglers „Star Flyer“ ist Stavros' dominante Mutter
Calypso. Sie hat sich diese „vorgezogene Hochzeitsreise“ ausgedacht, um die Liebe des jungen Paares, das sich
erst seit Kurzem kennt, zu prüfen. Finanziert hat die Reise Stavros' Vater Theo, ein wohlhabender Hotelier, der
während der Kreuzfahrt seinem künftigen Schwager Michael und dessen Gattin Claudia auf den Zahn fühlen will.
Kapitän Bernd Jensen und seine Cruise-Direktorin Saskia betrachten die multikulturelle Hochzeitsgesellschaft
mit gemischten Gefühlen. Höher als erwartet schlagen die Wogen, als Stavros' Ex-Freundinnen ebenfalls an Bord
auftauchen und der Bräutigam sich wie Odysseus dem verführerischen „Gesang der Sirenen“ ausgesetzt sieht.
Am Ende überstehen Stavros und Susanne nicht nur alle Prüfungen. Im psychologischen Zweikampf mit Calypso,
bei dem die beiden Frauen sich nichts schenken, gewinnt Susanne sogar die Achtung ihrer künftigen
Schwiegermutter.
Gedreht wurde die bestens besetzte abenteuerliche Romanze in Athen, auf Rhodos, Delos und Mykonos.
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Zukunftsmusik
Fernsehserie Deutschland 2014
Folge 672
Personen und Darsteller: Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig),
Dr. Martin Stein (Martin Bettermann), Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Dr. Harald Loosen (Robert
Giggenbach), Paul Greiner (Mirco Reseg), Mareike Jürgens (Andrea Cleven) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Marc Christian Weber, Markus Rößler
Buch: Andreas Püschel
Regie: Hans Werner
[kurz]
Heizungsmonteur Paul Greiner will seiner Freundin Mareike einen Heiratsantrag machen. Vorher muss er bei
Familie Brentano die Heizung reparieren. Dort wird er schwer von einem Ventil getroffen und kommt in die
Sachsenklinik. Mareike will sich nach der Scheidung von ihrem dominanten Mann aber nicht schnell wieder
binden. Pauls Zustand verschlimmert sich dramatisch.
[lang]
Heizungsmonteur Paul Greiner ist perfekt vorbereitet: Der Sekt steht kalt, der Tisch ist festlich gedeckt. Er will
seiner Freundin Mareike einen Heiratsantrag machen, doch aus der Überraschung wird nichts. Als er bei Familie
Brentano die Heizung repariert, wird er schwer von einem Ventil getroffen und muss in die Sachsenklinik
eingeliefert werden. Paul überredet Hans-Peter Brenner, alle Spuren der geplanten Aktion in seiner Wohnung zu
entfernen. Dabei wird Hans-Peter überrascht. Mareike kommt zu früh nach Hause und erfasst sofort, was Paul
vorhatte. Erschrocken macht sie Paul in der Klinik klar, dass sie ihn nicht heiraten möchte. Nach der Scheidung
von ihrem dominanten Mann hatte Mareike nicht vor, sich schnell wieder zu binden. Paul wird klar, dass er für
Mareike nur der Lückenbüßer war. Diese Aufregung verschlimmert Pauls Zustand dramatisch.
Niklas' ehemaliger Mentor Dr. Loosen aus Erfurt kommt nach Leipzig und bietet ihm einen Oberarztposten in
Erfurt an. Niklas ist hin- und hergerissen. Einerseits ist das die Chance, endlich Oberarzt zu werden, andererseits
würde er seinen Sohn Max viel weniger sehen. Und Sarah Marquardt möchte ungern auf ihren brillanten
Spezialisten verzichten.
17.50 Uhr
/ 7'
18
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
Unser Sandmännchen
Kallis Gute Nacht Geschichten: Kalli-Saurier
18.00 Uhr
BR/ 30'
Querbeet
(Erstsendung: 19.01.15/BR)
18.30 Uhr
2'
rbb wetter
18.32 Uhr
28'
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
19.00 Uhr
HD/ 26'
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/NDR/ 45'
New Brunswick
Kanadas unbekannter Osten
19
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
Film von Volkmar Strüßmann
[kurz]
New Brunswick liegt ganz im Osten Kanadas, direkt am Atlantik. Unendliche Wälder, Flüsse und eine über 2.000
Kilometer lange Küste findet man in dieser Provinz. Dafür gibt es wenig Arbeit für die Menschen dort. Wer hier
lebt, hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Meist handelt sie vom Miramichi, einem der lachsreichsten Flüsse
der Welt.
[lang]
New Brunswick liegt ganz im Osten Kanadas, direkt am Atlantik. Unendliche Wälder, Flüsse und eine über 2.000
Kilometer lange Küste findet man in dieser Provinz. Dafür gibt es wenig Arbeit für die Menschen dort. Wer hier
lebt, hat seine eigene Geschichte zu erzählen. Meist handelt sie vom Miramichi, einem der lachsreichsten Flüsse
der Welt. Er entspringt in New Brunswick und ergießt sich am Ende in den Atlantik. Delton Curtis mit seinem
betagten Holzlaster ist ein typischer Kanadier aus dieser Region. Früher war er Holzfäller und hat Millionären am
Fluss das Fliegenfischen beigebracht. Heute kämpft er mühsam - vor allem im Winter - um jede Tour für seinen
Laster. Der Holzindustrie geht es schlecht. Delton ist das egal. Solange es dem Fluss gut geht und er möglichst
viel in der Natur sein kann, reicht ihm auch das wenige Geld, das er bekommt.
Seit Generationen leben Familien vom und am Fluss Miramichi, heute noch wie damals: ohne Strom, Telefon und
Kühlschrank. Der Traum von der wirklichen Freiheit spiegelt sich in den Gesichtern der Siedler dort ebenso wider
wie in den Gesichtern der Micmac-Indianer. Deren Vorfahren haben vor mehr als 3.000 Jahren an diesem Fluss
ihr festes Dorf errichtet. Kaum einem Indianervolk ist es so gut gelungen, modernes Leben und indianische
Tradition zu kombinieren. Der Miramichi ist ein sauberer Fluss, in dem die Lachspopulation jährlich ansteigt. Und
die Menschen sind glücklich, an einem so schönen Fluss zu leben. Die Dokumentation zeigt Landschaften und
Menschen in einer Atlantikprovinz Kanadas, an der bisher die großen Tourismusströme vorbeigegangen sind.
(Erstsendung: 14.07.11/NDR)
21.00 Uhr
NDR/ 45'
Unterwegs in Kanada - Québec
Film von Florian Huber
[kurz]
Die Provinz Québec im Osten von Kanada ist das größte französisch-sprachige Gebiet des Landes. Für
Jahrhunderte war sie als Kolonie das „Neue Frankreich“. Noch heute ist Québec das andere Kanada: mit eigener
Sprache und dem ganz eigenen Charme seiner Bewohner.
[lang]
Die Provinz Québec im Osten von Kanada ist das größte französisch-sprachige Gebiet des Landes. Für
Jahrhunderte war sie als Kolonie das „Neue Frankreich“. Noch heute ist Québec das andere Kanada: mit eigener
Sprache und dem ganz eigenen Charme seiner Bewohner.
Der Forstunternehmer Luc Vertefeuille versteht zwar kaum Englisch, dafür aber kann er den Brunftruf der Elche
auf einem Horn aus Birkenrinde blasen. Bei seiner Arbeit in den einsamen Wäldern wehrt er sich mit Trillerpfeife
und Pfefferspray gegen launige Bären, die ihrer Winterruhe entgegen trotten.
Québec ist waldreich, menschenleer und viermal so groß wie Deutschland. Ein kanadischer Politiker sagte einmal:
„Andere Länder haben zu viel Geschichte. Wir dagegen haben zu viel Landschaft."
Mehr als eine Million Seen und Flüsse hat die Provinz Québec. Der Sankt-Lorenz-Strom ist ihre Lebensader.
Kapitän René Hardy hat auf dem Katamaran der Küstenwache eine heikle Mission. Er muss zusehen, dass der
Strom schiffbar bleibt. Mit Ultraschall durchkämmt sein Trupp von Flussvermessern die Fahrrinne nach
Felsbrocken und Unterwasserdünen. Unter Deck zaubert Schiffskoch Mathieu „Caruso“ Doré Schnecken an
Sahnesauce, während er Elvis-Songs zum Besten gibt.
Und noch etwas ist hier sehr französisch: Québec ist das Land der Liebe. Sterneköchin und Stadtkind Nancy
Hinton ist der Liebe wegen zu Francois Brouillard, dem Kräutersammler, gezogen? in sein Haus am Fluss.
Schauspielschüler André schreibt seiner Angebeteten einen Liebesbrief in drei Farben auf die Fenster ihrer
Wohnung. Cidre-Winzer Michel Jodoin hat einen Geheimtipp für alle Verliebten. Sein
20
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
Apfelrosé-Champagner bringt die Augen der Frauen zum Glänzen.
(Erstsendung: 08.02.10/ARTE)
21.45 Uhr
/ 15'
rbb AKTUELL
22.00 Uhr
HD/ 30'
rbb Sportplatz
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
22.30 Uhr
Foto///DGF/ 89'
Ein Fall von Liebe - Annas Baby
Fernsehfilm Deutschland 2014
Personen und Darsteller: Florian Faber (Francis Fulton-Smith), Sarah Pohl (Mariella Ahrens), Anna Körber
(Fabienne Haller), Max Siebert (Benjamin Trinks), Katharina Braun (Julia Jäger), Peter Braun (Peter Kremer),
Penkalla (Zsolt Bács), Jens Rigas (Vassily Kazakos) u. a.
Musik: Andreas Koslik
Kamera: Yvonne Tratz
Buch: Ulrich del Mestre
Regie: Jorgo Papavassiliou
[kurz]
Der Speditionsfahrer Max will mit seiner schwangeren Freundin eine Familie gründen, erhält aber ausgerechnet
jetzt wegen einer Lappalie die fristlose Kündigung: Ein neuer, klarer Fall für Florian Faber, doch der sozial
engagierte Anwalt erlebt eine herbe Überraschung.
[lang]
Der ambitionierte Rechtsanwalt Florian Faber vertritt den jungen Lkw-Fahrer Max, dem unter fadenscheinigen
Gründen gekündigt wurde. Ein Routinefall, wie es scheint. Leider hat sein Mandant ihm verschwiegen, dass er
ausgerechnet mit der Entlastungszeugin eine Affäre hatte. Als diese vor Gericht mit einer pikanten Geschichte
herausrückt, bricht Florians Verteidigung wie ein Kartenhaus zusammen. Max verliert nicht nur den Job, sondern
auch seine Freundin Anna, die im Gerichtssaal erfahren muss, dass sie betrogen wurde. Die Hochschwangere will
nichts mehr von Max wissen und taucht ab. Florian hätte allen Grund, seinen Klienten zum Mond zu schießen,
lässt sich aber dazu breitschlagen, nach Anna zu suchen. Seine Lebensgefährtin, die kritische Journalistin Sarah
Pohl, rollt den Fall unterdessen von einer ganz anderen Seite auf. Die frischgebackene Ressortleiterin vermutet,
dass Max' zwielichtiger Chef Penkalla seine Mitarbeiter heimlich von einer Detektei überwachen lässt. Während
sie diesen Verdacht mit nicht ganz legalen Mitteln zu beweisen versucht, erhält Florian einen Notruf von Anna:
Sie ist von einer wohlhabenden Frau aufgenommen worden, die es etwas zu gut mit ihr meint.
00.00 Uhr
Foto//4:3/mono/DGF/ 100'
Herr des Wilden Westens
(DODGE CITY)
Spielfilm USA 1939
21
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
Personen und Darsteller: Wade Hatton (Errol Flynn), Abbie Irving (Olivia de Havilland), Ruby Gilman (Ann
Sheridan), Jeff Surrett (Bruce Cabot), Yancy (Victor Jory), Joe Clemens (Frank McHugh), Bud (Ward Bond),
Rusty (Alan Hale) u. a.
Musik: Max Steiner
Kamera: Sol Polito
Buch: Robert Buckner
Regie: Michael Curtiz
[kurz]
Der skrupellose Jeff Surrett schaltet und waltet in Dodge City, wie es ihm passt. Auf einer Viehauktion
bekommen der Cowboy Wade Hatton und seine Begleiter Rusty und Tex gleich den richtigen Eindruck von
Surrett und dessen Methoden. Als Hatton schließlich Sheriff wird und das Gesetz wieder Geltung bekommt, gibt
Surrett sich nicht so schnell geschlagen. Western mit Errol Flynn.
[lang]
Dodge City hat eine andere Entwicklung genommen, als seine Gründer sich das vorgestellt hatten. Dank der
Eisenbahn gedeiht die Stadt zwar wirtschaftlich, sonst aber herrscht dort die nackte Gewalt. Der skrupellose Jeff
Surrett schaltet und waltet in Dodge City, wie es ihm passt. Auf einer Viehauktion bekommen der Cowboy Wade
Hatton und seine Begleiter Rusty und Tex gleich den richtigen Eindruck von Surrett und dessen Methoden.
Hatton denkt nicht daran, seine Rinder Surrett zu überlassen, sondern verkauft sie an einen anderen Händler.
Kurz darauf ist dieser ein toter Mann, Surretts Leute haben ihn umgebracht. Mit den Cowboys aus Texas können
diese allerdings nicht so umspringen wie mit den ängstlichen Bürgern von Dodge City. Das zeigt sich bei einer
wilden Schlägerei im Saloon, wo Wades Gefährten Rusty und Tex ihren Gegnern nichts schuldig bleiben. Als man
Hatton anträgt, Sheriff von Dodge City zu werden, lehnt er zunächst ab. Erst der Tod eines kleinen Jungen
stimmt ihn um, zumal er nicht möchte, dass die hübsche Abbie schlecht von ihm denkt. Diese glaubt ohnehin,
dass Hatton ihren Bruder auf dem Gewissen hat, dabei ist der junge Mann ein Opfer seines Leichtsinns geworden.
Hatton sorgt dafür, dass das Gesetz in der Stadt wieder Geltung bekommt. Vergeblich versucht Surrett, ihn zu
korrumpieren, um seinen Einfluss zu erhalten. Als er zudem damit rechnen muss, dass der unerschrockene Joe
Clemens vom „Dodge City Star“ Beweismaterial gegen ihn veröffentlicht, das ihm das Genick brechen könnte,
lässt Surrett auch den Zeitungsmann ermorden. Hatton fällt es nicht schwer, den Täter zu finden: Es ist Yancy,
einer von Surretts Spießgesellen. Als Surrett seinen verhafteten Komplizen befreien will, kommt es zur letzten
dramatischen Auseinandersetzung.
Michael Curtiz („Casablanca“), ein gebürtiger Ungar, hatte sich schon in Europa einen Namen als Regisseur
gemacht, ehe er 1927 in die USA ging, wo aus Mihály Kertész Michael Curtiz wurde. Seine Fähigkeit, Geschichten
attraktiv zu erzählen, hat er praktisch in allen Genres bewiesen. In den Hauptrollen dieses spannenden Westerns
sind Errol Flynn und Olivia de Havilland zu sehen.
01.40 Uhr
/WDR/ 30'
Lindenstraße
Der Stalker
Fernsehserie von Hans W. Geißendörfer
Folge 1516
(Erstsendung: 25.01.15/ARD 1.)
02.10 Uhr
/ 30'
Vier Jobs - Null Freizeit
Film von Angelika Brötzmann
(Erstsendung: 24.11.12/rbb)
22
5. Woche
Sonntag, 25. Januar 2015
02.40 Uhr
/NDR/ 40'
Weltspiegel
Auslandskorrespondenten berichten
03.20 Uhr
HD/ 26'
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
03.45 Uhr
mono/ 25'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
25.01.1990
04.10 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
04.40 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
05.10 Uhr
15'
Warschauer Notizen
Von und mit Griet von Petersdorff
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
05.25 Uhr
20'
Berlin erwacht - Winter
23
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
05.45 Uhr
/ 30'
Vier Jobs - Null Freizeit
Film von Angelika Brötzmann
(Erstsendung: 24.11.12/rbb)
06.15 Uhr
28'
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
06.45 Uhr
AND/ 30'
nano
(Erstsendung: 23.01.15/3sat)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
26. Januar '90
07.30 Uhr
SWR/ 30'
WissensZeit
Grafeneck 1940
Die Mordfabrik auf der Schwäbischen Alb
(Erstsendung: 20.02.10/SWR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
09.00 Uhr
HD/ 30'
rbb Sportplatz
24
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
Aktuelles vom Sport in Berlin und Brandenburg
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
09.30 Uhr
5'
Landschleicher
09.35 Uhr
SWR/ 15'
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Valle de Vinales
Wo die Havanna wächst
Kuba
[kurz]
Knapp 200 Kilometer südwestlich von Havanna, in der Provinz Pinar del Rio, liegt das „Valle de Vinales“. Für
viele die schönste Landschaft Cubas, auf jeden Fall die eigentümlichste. Das Valle de Vinales ist Bauernland, vor
allem Tabak wird hier angebaut, angeblich der beste der Welt. Eine echte Havanna ist reine Handarbeit. Von der
Aussaat bis zur Auslieferung sind fast 100 Arbeitsgänge notwendig.
[lang]
Knapp 200 Kilometer südwestlich von Havanna, in der Provinz Pinar del Rio, liegt das „Valle de Vinales“. Für
viele die schönste Landschaft Cubas, auf jeden Fall die eigentümlichste. Bizarre Kalksteinkegel, „mogotes“, ragen
aus der Ebene. Die stark bewachsenen Felsen waren einst die Säulen eines gewaltigen Höhlensystems, das sich
vor 160 Millionen Jahren ausgeformt hatte. Im Lauf der Jahrtausende stürzten die meisten Höhlen auf Grund
der starken Kalksteinverwitterung ein. Heute schlummern die Berge wie träge Riesentiere im Tal. Das Valle de
Vinales ist Bauernland, vor allem Tabak wird hier angebaut, angeblich der beste der Welt. Im Gegensatz zu
anderen tropischen Pflanzen benötigt Tabak eine fast grenzenlose Zuwendung. Ein kubanisches Sprichwort sagt:
„Tabak kannst du nicht einfach pflanzen, den musst du heiraten.“ Seit dem 18. Jahrhundert werden Zigarren in
Fabriken hergestellt. Dabei wird den Arbeiterinnen und Arbeitern vorgelesen. Vormittags aus der Tageszeitung
und nachmittags aus Romanen. Marken wie „Montecristo“ oder „Romeo und Julia“ haben ihren Namen aus
dieser Tradition. Eine echte Havanna ist reine Handarbeit. Von der Aussaat bis zur Auslieferung sind fast 100
Arbeitsgänge notwendig.
Zusatzinformation:
Wh. v. 04.04.02/ B1
(Erstsendung: 21.10.01/3sat)
09.50 Uhr
/SWR/ 43'
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 23.01.15/ARD 1.)
10.35 Uhr
/ARD/ 50'
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2014
Folge 1889
25
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
11.25 Uhr
/ARD/ 50'
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2150
12.15 Uhr
45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 5, Folge 157
[kurz]
Lämmerschwemme bei den Zwergziegen! Darunter ein Flaschenkind, das ständig am Rockzipfel der Pfleger
hängt. Für ein wenig Entlastung soll da jetzt eine Ersatzoma sorgen. Eine alte Skudden-Mutter springt ein.
Hoffentlich ist die betagte Dame noch zum Spielen aufgelegt. Dimas darf das erste Mal baden. Furchtlos stürzt
sich der kleine Elefantenbulle im Tierpark in die Fluten.
[lang]
Lämmerschwemme bei den Zwergziegen! Darunter ein Flaschenkind, das ständig am Rockzipfel der Pfleger
hängt. Für ein wenig Entlastung soll da jetzt eine Ersatzoma sorgen. Eine alte Skudden-Mutter springt ein.
Hoffentlich ist die betagte Dame noch zum Spielen aufgelegt. Doch so ein Quirl kann ja manchmal auch ein
Jungbrunnen sein.
Dimas darf das erste Mal baden. Furchtlos stürzt sich der kleine Elefantenbulle im Tierpark in die Fluten. Mit an
seiner Seite Tante Nora. Die wasserscheue Thuza steht daneben und traut sich am Ende mal, den Rüssel
einzutauchen.
Der Mongozmaki-Mann Benson ist weiterhin auf Diät. Neben den Pfunden hat er auch mit den kühlen,
europäischen Temperaturen zu kämpfen. Ist er doch angenehme 25° Grad Durchschnittstemperatur auf
Madagaskar gewohnt.
Mit ganz anderen Dingen als dem Gewicht und den Temperaturen hat sich Gorillamann Ivo abzumühen.
Regelmäßig erhält Ivo Unterricht. Letztes Mal einen Stock, dieses Mal einen Becher. Mit kleinen Übungen hält
Reimon Opitz den Gorilla auf Trab, denn es gibt nichts Schlimmeres als eintönige Tage im Leben eines Affens.
Aus Bremen sind Zebratilapien aus der Familie der Buntbarsche gekommen. Jetzt ziehen sie in ein großes
Becken im Berliner Aquarium um.
Und sonst noch mit dabei in dieser Folge von „Panda, Gorilla & Co.“: die farbenprächtigen Papageienfische am
Korallenriff des Aquariums; ein bockiges Elefantenmädchen namens Thuza, das „Null Bock“ auf Unterricht hat;
ein Blick hinter die Kulissen, besser gesagt in den Keller, wo es um die Filteranlage geht, und zu den
Katzenbären, wo auch Mama Isabell Diät halten muss.
(Erstsendung: 14.07.10/ARD 1.)
13.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
13.05 Uhr
25'
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2009
Staffel 9, Folge 420
26
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
13.30 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Einsam oder zweisam?
Fernsehserie Deutschland 2012
Folge 561
Personen und Darsteller: Jana Kühne (Floriane Eichhorn), Saskia Kühne (Fritzi Eichhorn), Dr. Lutz Schöne (Guido
Broscheit), Jakob Heilmann (Karsten Kühn), Marie Stein (Henriette Zimmeck), Dr. Roland Heilmann (Thomas
Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr.
Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Charlotte Gauss (Ursula Karusseit), Schwester Yvonne (Maren Gilzer),
Hans-Peter Brenner (Michael Trischan), Otto Stein (Rolf Becker) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Wolfram Beyer, Michael Ferdinand
Buch: Andreas Püschel
Regie: Christoph Klünker
[kurz]
Bei einem Verkehrsunfall werden die Zwillingsschwestern Saskia und Jana verletzt. Saskia, die nur leicht verletzt
wurde, soll ihrer Schwester eine Niere spenden. Sie hat jedoch ein Geheimnis, das die lebenslange Symbiose der
Zwillinge ins Wanken bringt.
[lang]
Die beiden Zwillingsschwestern Jana und Saskia Kühne werden nach einem Verkehrsunfall in die Sachsenklinik
eingeliefert. Während Saskia nur eine kleine Wunde am Ellenbogen hat, ist Jana schwer verletzt. Die beiden
angehenden Modedesignerinnen haben sich für ein Stipendium bei einem großen Modeschöpfer beworben,
wurden jedoch abgelehnt. Die Untersuchungen ergeben, dass Janas Niere nicht mehr zu retten ist und in der
Zweiten ein Tumor sitzt. Beide Nieren müssen entfernt werden. Dass Saskia der Zwillingsschwester eine ihrer
Nieren spenden wird, ist für Jana selbstverständlich - für sie selbst gäbe es kein Zögern. Doch Saskia hat ein
Geheimnis, welches die lebenslange Symbiose der Zwillinge ins Wanken bringt.
Schwester Yvonne ist weiter auf der Suche nach dem privaten Glück – dieses Mal im Internet. Sie findet einen
potenziellen Kandidaten mit Traumprinzqualitäten. Hans-Peter Brenner hilft ihr ungefragt und vermittelt gegen
Yvonnes Willen ein erstes Treffen.
Charlotte Gauss ist krank, und somit gibt es in der Cafeteria einen Personalengpass. Der überforderte Otto Stein
ist froh, als ihm seine Enkelin Marie hilft. Doch nicht nur Otto vergütet Maries Hilfe großzügig, auch ihr Vater
Martin und Charlotte zeigen sich spendabel – Marie genießt und schweigt.
14.15 Uhr
WDR/ 59'
Planet Wissen
Früher Analphabet - heute Erfolgsautor
(Erstsendung: 13.06.14/WDR)
15.15 Uhr
NDR/ 45'
Hanseblick
Seefahrergeschichten
Von alten Schiffen und leichten Mädchen
[kurz]
27
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
Moderator Jan Hendrik Becker sucht auf der Museumswerft in Greifswald Antworten auf Fragen wie diese:
Warum faszinieren die schönen alten Holzboote bis heute? Welche Sprache sprechen Seemannsgräber? Wer
trägt noch Anker, Kreuz und Initialen der Liebsten auf dem Unterarm? Er findet Seefahrergeschichten aus
Mecklenburg-Vorpommern und lernt, wie man eisige Tage in einer Holzbootwerft verbringen kann.
[lang]
Hanseblick-Moderator Jan Hendrik Becker sucht auf der Museumswerft in Greifswald Antworten auf Fragen wie
diese: Warum faszinieren die schönen alten Holzboote bis heute? Welche Sprache sprechen Seemannsgräber?
Wer trägt noch Anker, Kreuz und Initialen der Liebsten auf dem Unterarm? Auf der Museumswerft verbringen
Männer an eisigen Wintertagen mehr Zeit auf zugigen Holzschiffen als mit ihren Familien.
Bei seiner Suche nach der viel beschriebenen Seefahrerromantik trifft Jan Hendrik Becker unter anderem auf
Spuren des tatsächlich ältesten Gewerbes der Welt. Er trifft angehende Kapitäninnen, die auf einem der
modernsten Schiffssimulatoren der Welt lernen, wie man einen Piratenangriff abwehren kann, und er spinnt mit
Seebären eine Menge Seemannsgarn. Er wird sie finden, die Seefahrergeschichten aus
Mecklenburg-Vorpommern, und er wird lernen, wie man eisige Tage in einer Holzbootwerft verbringen kann.
(Erstsendung: 09.02.14/NDR)
16.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
16.05 Uhr
HR/ 45'
Leckeres Hessen - der fröhlich freche Kochwettkampf
Christof Gensler aus Poppenhausen
Folge 3/5
[kurz]
Der dritte Tag des Landmenü-Wettbewerbs führt uns in die schöne Rhön. Dort betreibt Christof Gensler mit
seiner Frau einen Biohof und ein Indianer“hotel“.
[lang]
Der dritte Tag des Landmenü-Wettbewerbs führt uns in die schöne Rhön. Dort betreibt Christof Gensler mit
seiner Frau einen Biohof und ein Indianer“hotel“.
Der Hof mit Rindern und Schweinen liegt am Fuße der Wasserkuppe. In der hofeigenen Bäckerei backt Christof
Gensler köstliches Steinofenbrot. Die Öfen werden über Nacht aufgeheizt und die Brote werden am nächsten Tag
auf den heißen Steinen knusprig braun gebacken. Und noch eine Besonderheit gibt es auf dem Biohof Gensler:
Auf einer idyllischen Wiese stehen große Tippis. Dort verbringen sowohl Kinder als auch Erwachsene gerne ihre
Ferien. Da wird dann auch gerne am Lagerfeuer gekocht und gegessen.
Christof macht als Vorspeise Rhöner Lachsforelle. Zum Hauptgang wird geschmortes Wildschwein mit
Johannisbeer-Schnee und Semmelkloßmedaillons mit Bärlauchbutterflocken serviert. Zum Dessert gibt es „Arme
Rhöner“ mit Apfelmus.
Und schon morgen lädt Martina Rodewyk auf ihren Biohof nach Bad Arolsen ein.
(Erstsendung: 23.09.14/HR)
16.50 Uhr
9'
kurz vor 5
Sport
28
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
HR/ 48'
Giraffe, Erdmännchen & Co.
Die versteckten Erdnüsse
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Staffel 5, Folge 174
[kurz]
Die Elefanten im Opel-Zoo Kronberg bekommen heute zur Abwechslung mal Erdnüsse. Aber nur, wenn es ihnen
gelingt, diese aus Pappkartons zu angeln. Ob die mühsame Mahlzeit allen gefällt? Für die Erdmännchen im Zoo
Frankfurt heißt es umziehen, und zwar in ihre neue Hightech-Villa.
[lang]
Die Elefanten im Opel-Zoo Kronberg bekommen heute zur Abwechslung mal Erdnüsse. Aber nur, wenn es ihnen
gelingt, diese aus Pappkartons zu angeln. Ob die mühsame Mahlzeit allen gefällt? Für die Erdmännchen im Zoo
Frankfurt heißt es umziehen, und zwar in ihre neue Hightech-Villa. Allerlei technische Raffinessen haben sich die
Gehegebauer einfallen lassen, inklusive Schiebetür und Schlafboxen. Doch was werden die Schleichkatzen zu
ihrer neuen Behausung sagen?
(Erstsendung: 29.05.12/ARD 1.)
17.55 Uhr
/ 5'
Unser Sandmännchen
Der kleine König: Die Zahnfee
18.00 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
18.27 Uhr
2'
rbb wetter
18.30 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
29
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD///MDR/ 89'
Tatort: Todesbilder
Fernsehfilm Deutschland 2012
Personen und Darsteller: Eva Saalfeld (Simone Thomalla), Andreas Keppler (Martin Wuttke), Roman Rustaveli
(Merab Ninidze), Horst Baumann (Peter Kremer), Gerda Baumann (Marina Krogull), Florian Koll (Jörg Malchow) u.
a.
Musik: Dominic Roth
Kamera: Jörg Widmer
Buch und Regie: Miguel Alexandre
[kurz]
Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und
Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines
Sees brutal erschlagen worden.Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen .Die Kommissare
kommen einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur.
[lang]
Schreckliches Ende einer Hochzeitsfeier: Am frühen Morgen werden die Hauptkommissare Eva Saalfeld und
Andreas Keppler an einen Tatort gerufen. Ein junges, frisch vermähltes Paar, Annika und Peter, ist am Ufer eines
Sees brutal erschlagen worden. Die Kommissare vermuten den Täter unter den Hochzeitsgästen und bitten sie
zur Abgabe einer Speichelprobe ins Präsidium. Florian Koll, ein enttäuschter Exfreund der Braut, folgt dieser
Vorladung nicht. Beim Versuch, belastende Indizien verschwinden zu lassen, wird er von den Kommissaren
beobachtet und gerät unter dringenden Tatverdacht.
Bei ihren weiteren Ermittlungen erfahren Saalfeld und Keppler von der Großmutter der ermordeten Braut, dass
ein Familienmitglied bei der Hochzeit nicht eingeladen war. Zwischen Annikas Vater und ihrem Onkel, dem
Fahrlehrer Horst Baumann, hatte es vor Jahren einen erbitterten Streit gegeben, in dessen Folge Annikas Vater
an einem Herzinfarkt starb. Die Kommissare kommen einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur.
Kurz darauf wird Kerstin, eine junge Abiturientin, ermordet aufgefunden. Der Fotograf Roman Rustaveli macht
wie immer Bilder vom Ort des Verbrechens - hinter der Absperrung. Eine Verschlusskappe, die Keppler direkt
neben der Leiche findet, könnte zu dessen Kamera gehören. Keppler stellt fest, dass sowohl über die Braut als
auch die Abiturientin vor ihrer Ermordung in der lokalen Zeitung Artikel erschienen waren - zusammen mit Fotos
von Rustaveli. Eva, die Roman noch aus ihrer Jugendzeit kennt, ermittelt gegen den Mann, der ihre Nähe sucht ein gefährliches Vorhaben.
21.45 Uhr
/ 29'
rbb AKTUELL
30
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
22.15 Uhr
Foto// 30'
OZON unterwegs
Suchtfalle Smartphone
Moderation: Hellmuth Henneberg
Erstausstrahlung
[kurz]
Nach dem Mauerfall beschrieb der Zukunftsforscher Robert Jungk in einem Interview für OZON, wie die
Kommunikationsmedien die Demokratie, die Mündigkeit der Bürger befördern werden. Heute ist das Internet ein
fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie
Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten.
[lang]
Nach dem Mauerfall beschrieb der Zukunftsforscher Robert Jungk in einem Interview für OZON, wie die
Kommunikationsmedien die Demokratie, die Mündigkeit der Bürger befördern werden. Heute ist das Internet ein
fantastischer Ort der Information und des Austauschs. Aber es gefährdet auch die eigenen Entscheidungen, wie
Wissenschaftler aus Bonn und Paderborn nachweisen konnten. Denn sein Gebrauch gerät für viele zur Sucht und
ist auch von außen kontrollierbar. Studien zeigen, dass Jugendliche täglich vor allem über Facebook und
Whatsapp ihr Smartphone über 130-mal einschalten. Ihre Bewegungsmuster und Intimdaten können dabei
jederzeit ausspioniert werden. Was lässt sich tun, damit Schüler wie Eltern mehr Medienkompetenz erlangen?
22.45 Uhr
/4:3/DRA/ 72'
Polizeiruf 110: Die letzte Fahrt
Kriminalfilm 1979
Personen und Darsteller: Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep), Leutnant Woltersdorf (Werner Tietze), Loni
Pielenz (Evelyn Fuchs), Uwe Wiechert (Jürgen Heinrich), Hubert Göpfert (Gunter Schoß), Waltraut Stoll (Regina
Beyer), Elke Wiechert (Manja Göring) u. a.
Musik: Hartmut Behrsing
Kamera: Günter Eisinger
Buch: Gerhard Stübe
Regie: Manfred Mosblech
[kurz]
Binnenschiffer Wiechert übernimmt für die Wintermonate einen wichtigen Auftrag, obwohl seine Frau kurz vor
der Entbindung steht. Im Arbeitsablauf gibt es für die Besatzung keine Unklarheiten, jeder hat seinen festen
Platz. Doch im privaten Bereich kommt es zu Spannungen. So führen Unehrlichkeit und zu hoher Alkoholkonsum
am Ende zu einer Katastrophe, an der alle Beteiligten mitschuldig sind.
[lang]
Binnenschiffer Wiechert übernimmt für die Wintermonate einen wichtigen Auftrag, obwohl seine Frau kurz vor
der Entbindung steht. Im konkreten Arbeitsablauf gibt es für die Drei-Mann-Besatzung keine Unklarheiten, jeder
hat seinen festen Platz. Doch im privaten Bereich kommt es zu Spannungen und Eifersüchteleien. So führen
Unehrlichkeit und zu hoher Alkoholkonsum am Ende zu einer Katastrophe, an der alle Beteiligten mitschuldig
sind.
00.00 Uhr
/4:3/mono/ 25'
Graf Yoster gibt sich die Ehre
Traumland Blues
31
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
Fernsehserie Deutschland 1967/1976
Staffel 1, Folge 9
Personen und Darsteller: Graf Yoster (Lukas Ammann), Chauffeur Johann (Wolfgang Völz), Boysen (Herbert
Fleischmann), Gorilla (Wolf Rahtjen), Mc Bully (Wilfried Klaus) u. a.
Musik: Peter Fischer
Kamera: Hermann Gruber
Buch: Werner Bardili
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
[kurz]
Der Hilferuf eines Freundes führt Graf Yoster in ein Chalet bei Montreux. Dort befindet sich die Künstleragentur
von Mr. Boysen, dessen Schützlinge merkwürdigerweise alle rauschgiftsüchtig sind. Yoster findet heraus, dass
der Agent halsabschneiderische Verträge erpresst, indem er den Künstlern das Rauschgift entzieht, und gerät
selbst in Lebensgefahr.
[lang]
Der Hilferuf eines Freundes führt Graf Yoster in ein Chalet bei Montreux. Dort befindet sich die Künstleragentur
von Mr. Boysen, dessen Schützlinge merkwürdigerweise alle rauschgiftsüchtig sind. Yoster findet heraus, dass
der Agent halsabschneiderische Verträge erpresst, indem er den Künstlern das Rauschgift entzieht. Zwar bringt
ihn Boysen in höchste Lebensgefahr, als er sich entdeckt sieht, doch kann der Graf mit Hilfe eines musikalischen
Tricks entkommen und den Freund zu einer Entziehungskur auf sein Schloss bringen.
Folge 9 der Kultserie um Graf Yoster, der gemeinsam mit seinem Chauffeur Johann detektivische Arbeit leistet
und viele knifflige Fälle löst. In den Hauptrollen Lukas Ammann und Wolfgang Völz, deren Gegensätzlichkeit als
distinguierter Graf und leichtlebiger Diener den Hauptreiz der Serie ausmacht.
00.25 Uhr
/4:3/mono/ 26'
Graf Yoster gibt sich die Ehre
Orchideen für Majella
Fernsehserie Deutschland 1967/1976
Staffel 1, Folge 10
Personen und Darsteller: Graf Yoster (Lukas Ammann), Chauffeur Johann (Wolfgang Völz), Dr. Friedrich Markus
(Alexander Kerst), Kriminalrat Geiger (Eduard Loibner), Wenzel Pavlicek (Paul Bös), Majella von Thorburg
(Monika Madras) u. a.
Musik: Peter Fischer
Kamera: Hermann Gruber
Buch: Gerhard Aberle
Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
[kurz]
Graf Yoster möchte der Baronesse Majella von Thorburg zum 21. Geburtstag persönlich einen Strauß kostbarer
Orchideen überreichen, aber zu seiner Überraschung findet er Schloss Thorburg leer: Die Eltern der Baronesse
sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, Majella erlitt kurz darauf einen Nervenzusammenbruch und
liegt seitdem in der Klinik Doktor Markus.
[lang]
Graf Yoster möchte der Baronesse Majella von Thorburg zum 21. Geburtstag persönlich einen Strauß kostbarer
Orchideen überreichen, aber zu seiner Überraschung findet er Schloss Thorburg leer: Die Eltern der Baronesse
sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, Majella erlitt kurz darauf einen Nervenzusammenbruch und
liegt seitdem in der Klinik Doktor Markus. Yosters Verdacht, dass es bei dem Autounfall nicht mit rechten Dingen
zugegangen ist, wird durch eine nachträgliche Obduktion bestätigt: Die beiden sind vergiftet worden. Da erreicht
ihn die Nachricht, dass Majella aus der Klinik entflohen sei. Alle Suchaktionen verlaufen ergebnislos, bis Yoster
einen Brief von Majella erhält, in dem sie ihn in eine alte Jagdhütte bittet. Zweifellos eine Falle.
32
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
Folge 10 der Kultserie um Graf Yoster, der gemeinsam mit seinem Chauffeur Johann detektivische Arbeit leistet
und viele knifflige Fälle löst. In den Hauptrollen Lukas Ammann und Wolfgang Völz, deren Gegensätzlichkeit als
distinguierter Graf und leichtlebiger Diener den Hauptreiz der Serie ausmacht.
00.50 Uhr
mono/ 25'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
26.01.1990
01.15 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
01.45 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
02.15 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
03.15 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
03.40 Uhr
28'
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
04.10 Uhr
28'
Die rbb Reporter - Berliner Museumsschätze
Film von Georg Berger und Jochen Kienbaum
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
33
5. Woche
Montag, 26. Januar 2015
04.40 Uhr
/ 30'
was!
wirtschaft arbeit sparen
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 21.01.15/rbb)
05.10 Uhr
35'
Berlin erwacht - Winter
34
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
05.45 Uhr
/ 30'
OZON unterwegs
Suchtfalle Smartphone
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
06.15 Uhr
26'
HEIMATJOURNAL
Heute aus Berlin - Kastanienallee
Moderation: Ulli Zelle
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
06.45 Uhr
AND/ 30'
nano
(Erstsendung: 26.01.15/3sat)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
27. Januar '90
07.30 Uhr
4:3/SWR/ 30'
WissensZeit
Spuren der NS-Zeit
Die Befreiung der Todeslager
Alliierte Soldaten erinnern sich
(Erstsendung: 27.01.05/SWR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
35
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
09.00 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
09.55 Uhr
/SWR/ 43'
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 26.01.15/ARD 1.)
10.35 Uhr
/ARD/ 50'
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 1890
11.25 Uhr
/ARD/ 50'
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2151
12.15 Uhr
45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 5, Folge 158
[kurz]
Im besten Mannesalter ist der 14-jährige Kulan-Hengst Paco im Tierpark Berlin. Halb Esel und halb Pferd steckt
in ihm, was sich auch in viel Temperament und schlechter Laune bei Paco zeigt. Sehr zum Leidweisen seiner
Mitbewohner im Gehege. Paco stänkert gegen seine Stuten und die anderen Wildpferdhengste. Da bleibt nur eins:
Der Störenfried bekommt eine Auszeit und wird weggesperrt.
[lang]
Im besten Mannesalter ist der 14-jährige Kulan-Hengst Paco im Tierpark Berlin. Halb Esel und halb Pferd steckt
in ihm, was sich auch in viel Temperament und schlechter Laune bei Paco zeigt. Sehr zum Leidweisen seiner
Mitbewohner im Gehege. Paco stänkert gegen seine Stuten und die anderen Wildpferdhengste. Da bleibt nur eins:
Der Störenfried bekommt eine Auszeit und wird weggesperrt.
Ebenfalls ins Exil mussten die Vieraugen aus der Gattung der Zahnkarpfen im Aquarium Berlin. Nach einer
Woche hinter den Kulissen geht es nun wieder ins Schaubecken, wo sich die Vieraugen im Glanz der neuen
Lampen wieder präsentieren und in ihrem schlammigen Wasser suhlen können.
Wasser ist auch ihr Element: die Seehundbabys Hilde und Mandy. Nur zur Fütterung kommen sie hinter die
Kulissen. Doch seit einiger Zeit lassen sie sich ganz schön bitten. Bei dem Winterspeck, den sie auf den Rippen
haben, stellt sich kein Hunger ein. Hilde guckt bereits bei der Fütterung der Großen im Becken interessiert zu.
Wenn es die Zeit erlaubt, besucht Reimon Opitz den Orang-Utan Mann Mano. Mit dem „Mensch des Waldes“ - so
lautet die Übersetzung des malaiischen „orang (h)utan“- ist er ganz dicke. Die beiden verbindet eine lange
Freundschaft.
36
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
Von einer engen Bindung lässt sich auch zwischen Pfleger Ronald Richter Marabufrau Elke sprechen. Gemeinsam
gehen sie mal wieder auf Bräutigam-Schau. Hänsel heißt der „neue“ Mann. Ob es zwischen den beiden funkt oder
auch nur wieder Funkstille herrscht, werden die ersten Annäherungen zeigen.
Mit von der Partie in dieser Folge von „Panda, Gorilla & Co.“: das sieben Wochen alte Springhasenbaby, die drei
Eisbärfrauen und die Frage, ob eine oder alle drei trächtig sind, ein Gesundheitscheck beim jungen Kiwi, und
Nachwuchs, ein neues Gelege, bei den Stumpfkrokodilen.
(Erstsendung: 16.07.10/ARD 1.)
13.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
13.05 Uhr
25'
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2009
Staffel 9, Folge 421
13.30 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Hätte, wäre, wenn ...
Fernsehserie Deutschland 2012
Folge 562
Personen und Darsteller: Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Anton Kästner (Peter Lerchbaumer), Jens Kästner
(Felix Kramer), Miriam Haller (Jytte-Merle Böhrnsen), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin
Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni (Dieter
Bellmann), Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch), Charlotte Gauss (Ursula Karusseit), Sarah Marquardt (Alexa
Maria Surholt), Schwester Arzu (Arzu Bazman) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Bernhard Wagner, Christoph Poppke
Buch: Jochen Karl Franke
Regie: Käthe Niemeyer
[kurz]
Anton Kästner hat vor einem halben Jahr eine Leberlebendspende von seiner Frau erhalten, die bei dem Eingriff
überraschend starb. Der trauernde Ehemann glaubt, dass die Verlobte seines Sohnes, Miriam Haller, seine Frau
überredet hat, die Spende zu leisten, und gibt ihr die Schuld. Dann erleiden Anton und sein Sohn einen Unfall und
werden selber zu Patienten in der Sachsenklinik.
[lang]
Anton Kästner hat vor einem halben Jahr eine Leberlebendspende von seiner Frau Rebecca erhalten, bei der sie
überraschend starb. Anton gibt Miriam Haller, der Verlobten seines Sohnes, die Schuld an der Tragödie. Er ist
fest davon überzeugt, dass Miriam Rebecca überredet hat, die Spende zu leisten. Nun haben Anton und sein
Sohn Jens beim Ausbau des Kellers einen Unfall und werden in die Sachsenklinik eingeliefert. Dort fällt Dr. Niklas
Ahrend, der bei Dr. Philipp Brentano hospitiert, der Husten der beiden Männer auf, und er vermutet eine
Schimmelpilzinfektion. Jens hat von dem Unfall eine Gehirnerschütterung davongetragen und muss in der Klinik
bleiben, und auch sein Husten wird weiter untersucht. Anton darf gehen. Miriam versucht, jede Chance der
Verständigung mit ihrem Schwiegervater zu nutzen – Anton aber bleibt unversöhnlich. Und dann findet er auch
noch einen Brief seiner verstorbenen Frau, der nicht für ihn bestimmt war.
Kathrin Globischs Halbbruder Niklas Ahrend beginnt offiziell seine Arbeit an der Sachsenklinik. Doch der
37
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
eigenwillige Arzt gerät schon am ersten Tag in manch heikle Situation. Er flirtet mit Sarah Marquardt und
Schwester Arzu, belehrt Brentano und provoziert Roland und Martin. Da fühlt sich mancher privat oder fachlich
von dem neuen Kollegen herausgefordert.
14.15 Uhr
SWR/ 59'
Planet Wissen
Indien - Land zwischen Armut und Aufbruch
(Erstsendung: 26.01.15/SWR)
15.15 Uhr
SR/ 45'
Venetien
Kulturland zwischen Dolomiten und Podelta
Film von Karl-Heinz Walter
[kurz]
Venetien für den Tourismus zu gewinnen, das wäre, als wolle man Eulen nach Athen tragen. Das Land zwischen
Alpen und Adria ist altes Kulturland, beherrscht und geprägt durch den Namensgeber Venedig.
Padua, Verona, Vicenza sind Städte, die mit ihren Kunstschätzen jährlich Millionen von Touristen anziehen.
[lang]
Venetien für den Tourismus zu gewinnen, das wäre, als wolle man Eulen nach Athen tragen. Das Land zwischen
Alpen und Adria ist altes Kulturland, beherrscht und geprägt durch den Namensgeber Venedig.
Padua, Verona, Vicenza sind Städte, die mit ihren Kunstschätzen jährlich Millionen von Touristen anziehen. Doch
Geschichte und Kultur haben ihre Spuren nicht nur in den großen Zentren hinterlassen. Im Land zwischen
Dolomiten und dem Podelta, abseits der ausgetretenen Tourismuspfade, ist Geschichte Teil des täglichen
Lebens. Wir sind unterwegs von Belluno nach Chioggia, feiern den Almabtrieb in den Dolomiten, das Reisfest in
Isola de la Scala, die Reiterspiele in der Festungsstadt Monselice. Mit dem Boot durchstreifen wir das Podelta und
mit Muschelfischern sind wir in der Lagune vor Venedig auf Fang. Die spezielle Küche kommt natürlich auch nicht
zu kurz: Radicchio gibt es in Treviso und Vongole- Muschelgerichte werden mitten in Lagune auf einer winzigen
Fischerplattform serviert.
(Erstsendung: 17.02.10/SWR)
16.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
16.05 Uhr
HR/ 45'
Leckeres Hessen - der fröhlich freche Kochwettkampf
Martina Rodewyk aus Bad Arolsen
Folge 4/5
[kurz]
Martina Rodewyk ist die vierte Gastgeberin der Woche. Sie lädt ihre Mitstreiter auf ihr Hofgut Kappel, einen
traumhaft schönen Biohof in Bad Arolsen. Martina und ihr Mann haben sich auf ihrem Biohof auf Geflügelhaltung
spezialisiert.
[lang]
Martina Rodewyk ist die vierte Gastgeberin der Woche. Sie lädt ihre Mitstreiter auf ihr Hofgut Kappel, einen
38
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
traumhaft schönen Biohof in Bad Arolsen. Martina und ihr Mann haben sich auf ihrem Biohof auf Geflügelhaltung
spezialisiert. Hier leben aber auch Rinder, ein Esel, zwei Hunde und im Frühsommer auch kleine Gänschen. Bei
Martina und Johannes Rodewyk gibt es Bio-Eier und frisches Schlachtgeflügel. Aber auch wer Biofleisch von
Schwein oder Rind bevorzugt, wird auf Gut Kappel fündig.
Für ihr Menü hat sie sich für Bio-Rinderfilets aus eigener Haltung mit gegrillten Steinpilzen, Fächerkartoffeln und
pikanten Möhren entschieden. Geflügel kommt als Füllung ihrer Windbeutel zur Vorspeise auf den Tisch. Als
Nachtisch bekommen ihre Gäste eine Familientradition präsentiert: Eistorte nach dem bisher streng gehüteten
Rezept ihrer Schwiegermutter.
Schon morgen fällt die Entscheidung im Landmenü-Wettstreit: als letzte Kandidatin kocht Claudia Müller auf
ihrem Weidenhof in Wächtersbach-Neudorf
(Erstsendung: 30.09.14/HR)
16.50 Uhr
9'
kurz vor 5
Verbraucher
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
HR/ 48'
Giraffe, Erdmännchen & Co.
Abreibung für Kalusho
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Staffel 5, Folge 175
[kurz]
Spitzmaulnashorn „Kalusho“ aus dem Frankfurter Zoo bekommt heute eine Abreibung. Weil es geregnet hat, will
Tierpfleger Karlheinz Jahnel die aufgeweichte Nashornhaut mit einer Wurzelbürste bearbeiten. Eigentlich eine
beliebte „Beauty-Behandlung“. Doch der Dickhäuter ist ganz schön dickköpfig.
[lang]
Spitzmaulnashorn „Kalusho“ aus dem Frankfurter Zoo bekommt heute eine Abreibung. Weil es geregnet hat, will
Tierpfleger Karlheinz Jahnel die aufgeweichte Nashornhaut mit einer Wurzelbürste bearbeiten. Eigentlich eine
beliebte „Beauty-Behandlung“. Doch der Dickhäuter ist ganz schön dickköpfig. Bei den Warzenschweinen
„Sylvie“ und „Horst“ im Opel-Zoo Kronberg sorgen Melonen für Aufregung. Hin- und hergerissen zwischen Angst
und Neugier, nähern sich die Beiden dem Bespaßungsobjekt.
(Erstsendung: 30.05.12/ARD 1.)
17.55 Uhr
/ 5'
Unser Sandmännchen
Lola Langohr: Der kleine Tiger Bobby
18.00 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
39
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
18.27 Uhr
2'
rbb wetter
18.30 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto/HD// 90'
Ein blinder Held - Die Liebe des Otto Weidt
Film von Kai Christiansen und Heike Brückner von Grumbkow
[kurz]
Mit Wehrmachtsaufträgen und Schiebereien macht der Berliner Bürstenfabrikant Otto Weidt anscheinend
glänzende Geschäfte. Vor allem geht es ihm aber darum, seine Mitarbeiter, fast alle Juden und fast alle blind, vor
der Deportation zu bewahren. Als seine Vertraute Alice Licht nach Auschwitz gebracht wird, macht sich Otto
Weidt, selbst fast blind, auf den Weg, um sie aus dem KZ zu befreien.
[lang]
Mit Wehrmachtsaufträgen und Schiebereien macht Otto Weidt, Inhaber einer Berliner Bürstenwerkstatt,
anscheinend glänzende Geschäfte. Vor allem geht es ihm aber darum, seine Mitarbeiter, fast alle Juden und fast
alle blind, vor der Deportation zu bewahren. Zu den wenigen Nicht-Blinden in der Werkstatt zählt Alice Licht, eine
junge Frau aus gutbürgerlichem Haus. Mit Witz, Charme und Organisationstalent wird sie bald zu Otto Weidts
rechter Hand. Die beiden verbindet mehr als eine reine Arbeitsbeziehung - und mehr als nur Freundschaft. Otto
Weidt ist verheiratet, kein Jude, Ende 50 und fast blind; Alice Licht ist Jüdin und 40 Jahre jünger. Weidts
irritierend enge Kontakte zur Gestapo, begleitet von regelmäßigen Bestechungen, bieten ihm den Spielraum,
seine Angestellten vor den alltäglichen Herabwürdigungen zu schützen. Trotz regelmäßiger „Besuche“ der
Gestapo scheint zunächst alles gut zu gehen. Nachdem seine jüdischen
40
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
Mitarbeiter auf einen Schlag abgeholt wurden, schafft es Otto Weidt noch, sie aus dem nahen Sammellager der
Gestapo wieder herauszuholen. In aller Heimlichkeit beginnt er nun mit der Vorbereitung von Verstecken. Als die
massenhaften Deportationen beginnen, sind viele der Angestellten untergetaucht - doch sie werden verraten.
Weidt erreicht noch, dass Alice Licht und ihre Eltern zunächst „nur“ nach Theresienstadt kommen, aber dann
trifft eine Postkarte ein, in der Alice Licht verklausuliert von ihrer Verlegung nach Auschwitz berichtet. Otto
Weidt zögert nicht und macht sich auf den Weg, um sie zu retten.
Die Geschichte (mit Edgar Selge und Henriette Confurius in den Hauptrollen) wird auf bewegende Weise von der
91-jährigen Inge Deutschkron erzählt, der einzigen noch lebenden ehemaligen Angestellten des Otto Weidt. Das
preisgekrönte Dokumentarspiel ist seit kurzem Bestandteil des Yad Vashem Visual Center, der führenden
internationalen Filmbibliothek zum Thema Holocaust.
Der rbb zeigt am 27. Januar 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, einen Abend lang Beiträge
zum Thema Judenverfolgung und Holocaust.
(Erstsendung: 06.01.14/ARD 1.)
21.45 Uhr
/ 29'
rbb AKTUELL
22.15 Uhr
30'
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
Gast: Heinz Jakob "Coco" Schumann (Jazzmusiker und Gitarrist)
[kurz]
Coco Schumann begeistert in Nazideutschland mit unverwechselbarem Jazzsound das Publikum in Berliner Bars
und Tanzclubs - und gerät, zumal er jüdischer Herkunft ist, ins Visier der Gestapo. Die greift sich Anfang 1943
den damals 19-Jährigen und deportiert ihn ins Ghetto Theresienstadt. Von dort führt ihn sein Leidensweg weiter
in die Konzentrationslager Auschwitz und Dachau.
[lang]
Als Heinz Jakob Schumann anfing, sich für Jazz zu begeistern, wird diese Musik in Nazideutschland als
„entartete Negermusik“ diffamiert. Doch das hindert den damals 13-Jährigen nicht daran, sich für Ella Fitzgerald
zu begeistern und seiner Lust für diesen Rhythmus nachzugehen. Aus den ersten zaghaften Zupfereien auf der
geliehenen Gitarre wird schnell eine Profession, die ihn zu einem gefragten Musiker der 40er Jahre in Berlin
macht. Da wird er schon Coco Schumann gerufen, begeistert mit seinem unverwechselbaren Sound das Publikum
in Bars und Tanzclubs - und gerät, zumal er jüdischer Herkunft ist, ins Visier der Gestapo.
Die greift sich Anfang 1943 den damals 19-Jährigen und deportiert ihn ins Ghetto Theresienstadt. Von dort
führt ihn sein Leidensweg weiter in die Konzentrationslager Auschwitz und Dachau - er überlebt und trägt sein
Schicksal mit Fassung: „Ich bin ein Musiker, der im KZ gesessen hat. Kein KZler, der Musik macht“, sagt Coco
Schumann Jahre später.
Nach dem Krieg setzt Coco Schumann seine Karriere fort, kreiert den unverwechselbaren Swing-Sound der
frühen Bundesrepublik mit, gründet in den 90er Jahren, damals schon über 70 Jahre alt, mit dem „Coco
Schumann Quartett“ seine erste eigene Band und beherrscht sein Instrument auch heute als 90-Jähriger wie
kein Zweiter.
Bei „THADEUSZ“ erklärt Coco Schumann, warum der Jazz die einzig wahre Musik auf Erden ist, wieso er über
sein Schicksal auch heute nur ungern spricht und welche Bilder er niemals aus seinem Kopf bekommen wird.
22.45 Uhr
Foto/HD/ 30'
Geigen gegen das Vergessen
41
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
„Violins of Hope“ in Berlin
Film von Katrin Sandmann
Erstausstrahlung
[kurz]
Es sind außergewöhnliche Geigen, die am 27. Januar 2015 in der Berliner Philharmonie erklingen werden. Nicht
wegen ihres Wertes oder Klanges, sondern wegen ihrer Geschichte. Denn die Instrumente waren einst im Besitz
von europäischen Juden. Dass die Geigen und damit auch die Geschichten ihrer ehemaligen Eigentümer bis
heute nicht vergessen sind, ist Amnon Weinstein zu verdanken.
[lang]
Es sind außergewöhnliche Geigen, die am 27. Januar 2015 in der Berliner Philharmonie erklingen werden. Nicht
wegen ihres Wertes oder Klanges, sondern wegen ihrer Geschichte. Denn die Instrumente waren einst im Besitz
von europäischen Juden. Menschen, die Opfer des Nazi-Terrors geworden sind. Dass die Geigen und damit auch
die Geschichten ihrer ehemaligen Eigentümer bis heute nicht vergessen sind, ist Amnon Weinstein zu verdanken.
Der Geigenbauer aus Tel Aviv sammelt die Violinen aus dem Holocaust und versucht, die dazugehörigen
Geschichten aufzuspüren. „Violins of Hope“ hat er das Projekt getauft und schickt die Geigen für Konzerte um
die Welt. Die Botschaft: Wir dürfen nie vergessen!
Auf Initiative des langjährigen ersten Konzertmeisters der Berliner Philharmoniker, Guy Braunstein, kommen die
Geigen nun erstmals nach Berlin - für ein Konzert anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung des
Konzentrationslagers Auschwitz.
Die rbb-Dokumentation „Geigen gegen das Vergessen“ erzählt die ungewöhnliche Geschichte des israelischen
Geigenbauers und seiner einzigartigen Sammlung. Der Film dokumentiert die Reise der Violinen von Tel Aviv
nach Berlin und die Begegnungen der Musiker mit den Instrumenten aus dem Holocaust. Welche Bedeutung
solche Instrumente und die Musik für die Menschen im Konzentrationslager hatten, daran erinnert sich Anita
Lasker-Wallfisch. Die heute 89-jährige war Cellistin im Mädchenorchester von Auschwitz und ist eine der letzten
Zeitzeugen überhaupt.
23.15 Uhr
Foto/ 45'
Über Leben in Auschwitz
Film von Jürgen Ast und Rolf Bergmann
[kurz]
Auschwitz ist zu einer Chiffre geworden für millionenfachen Mord. Menschenmord nicht nur im „industriellen“
Maßstab, sondern auch mit industriellen Mitteln - in Todesfabriken der Nationalsozialisten. Auschwitz ist eine
solche Todesfabrik, ein Vernichtungslager. Was hier geschah, ist nicht greifbar und nicht begreifbar.
[lang]
Auschwitz ist zu einer Chiffre geworden für millionenfachen Mord. Menschenmord nicht nur im „industriellen“
Maßstab, sondern auch mit industriellen Mitteln - in Todesfabriken der Nationalsozialisten. Auschwitz ist eine
solche Todesfabrik, ein Vernichtungslager. Was hier geschah, ist nicht greifbar und nicht begreifbar. Elie Wiesel,
Auschwitz-Überlebender und späterer Friedensnobelpreisträger, hat ein Problem, das hieraus folgt, so
formuliert: „Wie kann man eine Geschichte erzählen, die man nicht erzählen kann, die man aber erzählen muss?“
Die Ratlosigkeit bleibt auch nach 70 Jahren bei denen, die sich dem Thema annähern.
Die Dokumentation des rbb Fernsehens basiert auf Berichten von sechs Überlebenden. Sie erzählen vom Leben
und Sterben in Auschwitz-Birkenau, von der Entmenschlichung durch die KZ-Wärter und die Zustände, von
Lebenswillen und Todesangst, von Kälte, Hunger und eigener Verrohung - vom Auschwitz-Alltag. Die
Erzählungen werden ergänzt durch Reflexionen über das Leben in Konzentrations- und Vernichtungslagern - in
Auschwitz und anderswo; Reflexionen von Menschen, die ihre Lagererfahrung schriftstellerisch „verarbeitet“
haben - von Paul Celan bis Imre Kertesz.
Am 27. Januar 2015 jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers zum siebzigten Mal.
(Erstsendung: 24.01.05/rbb)
42
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
00.00 Uhr
Foto/ 84'
Ein Apartment in Berlin
Dokumentarfilm von Alice Agneskirchner
[kurz]
Im Film „Ein Apartment in Berlin“ konfrontieren sich drei junge Israelis mit ihrer und damit der gemeinsamen
deutsch-jüdischen Geschichte. Sie versuchen, die Wohnung der jüdischen Familie Adler wieder so einrichten, wie
sie vor deren Deportation ausgesehen hat. Doch es zeigt sich, dass der Holocaust für sie etwas anderes bedeutet
als für die deutsche Regisseurin, die sie zu der Zeitreise einlud.
[lang]
Berlin ist zu einem Anziehungsort für junge Israelis geworden. 20.000 leben heute hier, an dem Ort, von dem
aus die Nationalsozialisten die systematische Ermordung der Juden planten. Drei junge Israelis - Eyal, Yael und
Yoav - begeben sich auf eine Spurensuche. Sie recherchieren das Leben der jüdischen Familie Adler. Rosa und
Simon Adler kamen vor 100 Jahren aus Galizien nach Berlin - sie gründeten eine Familie und waren Eierhändler.
Ihre komplett erhaltene Vermögenserklärungsakte aus dem Jahr 1943 ist der filmische Ausgangspunkt für Eyal,
Yael und Yoav, die Originalwohnung im Bezirk Prenzlauer Berg heute möglichst originalgetreu wieder
einzurichten, um so eine Zeitreise in die Vergangenheit zu unternehmen.
Jeder der drei Israelis hatte einen anderen Grund, sich für das Filmprojekt zu melden. Sie erhoffen sich
Denkanstöße, eine Reise ins Unbekannte, die persönliche Herausforderung. Doch während sie Akten studieren
und authentische Einrichtungsgegenstände zusammentragen, nimmt der Film eine unerwartete Wendung. In
einer kritischen Auseinandersetzung mit der Filmemacherin Alice Agneskirchner wird deutlich: Auch wenn die
jungen Israelis untrennbar mit ihrer Vergangenheit verbunden sind, so wollen sie keine Repräsentanten der
Geschichte sein. Sie wollen sich von diesem Erbe emanzipieren und zu ihrer Identität finden. Zur zentralen Frage
wird, wie die unterschiedlichen Generationen mit ihrer Erfahrung, Erziehung und ihrem Wissen um den Holocaust
umgehen. Die Regisseurin Alice Agneskirchner versucht, Geschichte konkret erfahrbar zu machen und gängige
Sichtweisen zu hinterfragen.
(Erstsendung: 31.08.13/3sat)
01.25 Uhr
30'
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
Gast: Heinz Jakob "Coco" Schumann (Jazzmusiker und Gitarrist)
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
01.55 Uhr
mono/ 32'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
27.01.1990
02.25 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
43
5. Woche
Dienstag, 27. Januar 2015
02.55 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
03.25 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
04.20 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
04.50 Uhr
28'
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
05.20 Uhr
25'
Berlin erwacht - Winter
44
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
05.45 Uhr
HD/ 26'
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
06.15 Uhr
30'
THADEUSZ
Talk mit Jörg Thadeusz
Gast: Heinz Jakob "Coco" Schumann (Jazzmusiker und Gitarrist)
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
06.45 Uhr
AND/ 30'
nano
(Erstsendung: 27.01.15/3sat)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
28. Januar '90
07.30 Uhr
SWR/ 30'
WissensZeit
Spuren der NS-Zeit
„Wir haben doch nichts getan ...“
Der Völkermord an den Sinti und Roma
(Erstsendung: 22.05.07/SWR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
45
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
09.00 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 27.01.15/rbb)
09.55 Uhr
/SWR/ 43'
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 27.01.15/ARD 1.)
10.35 Uhr
/ARD/ 50'
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 1891
11.25 Uhr
/ARD/ 50'
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2152
12.15 Uhr
45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 5, Folge 159
[kurz]
Die Dscheladas, auch Blutbrustpaviane genannt, haben Nachwuchs. Den Namen verdanken sie einem roten,
haarlosen Fleck auf der Brust. Die Dscheladas leben ausschließlich im Hochland von Äthiopien. Die Seltenheit ist
im Tierpark zu bewundern. Der kleine Kigoma darf in Begleitung seiner Mutter Maburi die neue Außenanlage
kennenlernen.
[lang]
Die Dscheladas, auch Blutbrustpaviane genannt, haben Nachwuchs. Den Namen verdanken sie einem roten,
haarlosen Fleck auf der Brust. Die Dscheladas leben ausschließlich im Hochland von Äthiopien. Die Seltenheit ist
im Tierpark zu bewundern.
Der kleine Kigoma darf in Begleitung seiner Mutter Maburi die neue Außenanlage kennenlernen. Für beide
ungewohntes Terrain, was Maburi mit Nervosität quittiert. Selbst Luzerne-Heu kann ihr den Ausflug nicht
schmackhaft machen, und es wird noch ein wenig dauern, bis beide solche Spaziergänge genießen.
Ausflüge und Spaziergänge macht das Nachtaffenkind im Nachttierhaus meist am Bauch oder auf dem Rücken
des Vaters. Nur noch zum Säugen übernimmt es die Mutter. Dies ist die für Nachtaffen typische
Versorgungsstrategie. Durch gemeinsame Pflege halten die in Einehe lebenden Nachtaffen die
Säuglingssterblichkeit gering.
Und endlich gibt es für den Wasserschweinmann Felipe eine Frau. Luzia aus Dresden ist angekommen. Pfleger
Christian Möller hat sich eigens auf den Weg gemacht und war für Felipe auf Brautschau.
Im „Kuriositäten-Becken“ des Aquariums schwimmt der Trompetenfisch, ein Raubfisch. Seine Jagdtaktik ist
raffiniert: Er steht bewegungslos, horizontal, schräg oder senkrecht im Wasser, versteckt im Seegras oder
46
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
zwischen Korallen. Wenn Beute in Sicht kommt, schnellt er blitzartig aus der Deckung und die Mahlzeit ist
gesichert.
Weitere Geschichten bei „Panda, Gorilla & Co.“: Das kleine Ameisenbärbaby wird gemessen, gewogen, und es
klärt sich, ob Junge oder Mädchen. Im Tierpark turnt seit fünf Monaten ein kleiner Baribal-Junge namens Fargo,
und bei den Bonobos ziert sich der kleine Kivu. Er will lieber spielen und nicht den Pfleger begrüßen.
(Erstsendung: 20.07.10/ARD 1.)
13.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
13.05 Uhr
25'
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2009
Staffel 9, Folge 422
13.30 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Blinder Eifer
Fernsehserie Deutschland 2012
Folge 563
Personen und Darsteller: Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Linda Tillmann (Anna Unterberger), David Bohm
(Peter Sikorski), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr.
Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Hans-Peter Brenner (Michael
Trischan), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz), Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch), Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk) u.
a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Bernhard Wagner, Christoph Poppke
Buch: Thomas Frydetzki
Regie: Käthe Niemeyer
[kurz]
Linda sitzt seit einem schweren Motorradunfall vor fünf Jahren im Rollstuhl. Nun hat sie sich bei einem Sturz die
Schulter ausgekugelt. Ihr Freund David opfert sich für Linda auf und erdrückt sie regelrecht mit seiner Liebe.
Dabei treibt er Schindluder mit seiner eigenen Gesundheit und bringt sich so in Lebensgefahr.
[lang]
Linda Tillmann sitzt seit einem schweren Motorradunfall vor fünf Jahren im Rollstuhl. Nun ist sie gestürzt und
hat sich die Schulter ausgekugelt. Für Linda ist das halb so wild, doch ihr Freund David fühlt sich schuldig am
damaligen Motorradunfall und opfert sich seitdem für Linda auf, erdrückt sie regelrecht mit seiner Liebe. Die
Stadtplanung-Studentin hat einen Job in Aussicht und muss nur noch eine mündliche Prüfung bestehen, deshalb
zerreißt sich David förmlich, damit Linda diesen Termin wahrnehmen kann. Dabei treibt er jedoch Schindluder
mit seiner eigenen Gesundheit und bringt sich so in Lebensgefahr.
Hans-Peter Brenners klinisches Praktikum beginnt, und er freut sich auf die Arbeit mit den Patienten. Nur eines
bereitet ihm Sorge – sein Mentor ist ausgerechnet Dr. Kaminski. Dass diese Angst berechtigt ist, zeigt sich schon
am ersten Tag, denn Kaminski triezt seinen Praktikanten auf jede erdenkliche Art und Weise. Doch auch Brenner
strapaziert Kaminskis Nerven.
47
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
14.15 Uhr
SWR/ 59'
Planet Wissen
Kaffee total - Espresso, Cappuccino & Co
(Erstsendung: 27.01.15/SWR)
15.15 Uhr
NDR/ 45'
Luchse
Vom Wohnzimmer in die Wildnis
Film von Harald Pokieser
[kurz]
Der Luchs, Europas einzige große Raubkatze, ist vom Aussterben bedroht. Viele Versuche, den scheuen
Einzelgänger wiederanzusiedeln, sind gescheitert. In den Wäldern der Westkarpaten jedoch gibt es noch große
Jagdreviere und reichlich Verstecke für die schönen Katzen mit den Pinselohren. In dem abgelegenen Gebiet will
Wildhüter Milos Majda zwei Luchse auswildern.
[lang]
Der Luchs, Europas einzige große Raubkatze, ist vom Aussterben bedroht. Viele Versuche, den scheuen
Einzelgänger wiederanzusiedeln, sind gescheitert. In den Wäldern der Westkarpaten jedoch gibt es noch große
Jagdreviere und reichlich Verstecke für die schönen Katzen mit den Pinselohren. In dem abgelegenen Gebiet will
Wildhüter Milos Majda zwei Luchse auswildern.
(Erstsendung: 22.12.10/NDR)
16.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
16.05 Uhr
HR/ 45'
Leckeres Hessen - der fröhlich freche Kochwettkampf
Das Finale bei Claudia Müller in Wächtersbach-Neudorf
Folge 5/5
[kurz]
Eine Woche lang haben drei gestandene Landfrauen und zwei Landmänner um das beste Landmenü gekämpft.
Heute ist bei dem spannenden Wettbewerb bei Claudia Müller auf ihrem Weidenhof der Tag der Entscheidung.
[lang]
Eine Woche lang haben drei gestandene Landfrauen und zwei Landmänner um das beste Landmenü gekämpft.
Heute ist bei dem spannenden Wettbewerb bei Claudia Müller auf ihrem Weidenhof der Tag der Entscheidung.
Claudia Müller betreibt mit ihrem Mann den Weidenhof als konventionellen Milchviehbetrieb. Hier kennt sie jede
Kuh mit Namen. Angeschlossen ist auch eine kleine Molkerei. All ihre Produkte, von Milch über Quark und
Joghurt bis zum Käse, liefern sie hauptsächlich an Privatleute, direkt an die Haustür. Wie der klassische
Milchmann. Ein Teil der Milchprodukte geht aber auch an Schulen, Supermärkte oder den eigenen Hofladen.
Selbstverständlich ist der Joghurt, den sie in ihrem Menü verwendet, aus eigener Herstellung. Als Nachtisch
erwartet die Gäste Naturjoghurtnocken mit frischen Beeren.
Der Hauptgang besteht aus Tafelspitz mit Kartoffeln, Meerrettich und roter Bete.
Zur Vorspeise gibt es beim letzten Menü der Woche einen Salat mit Champignons und Käse-Knusperecken.
48
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
(Erstsendung: 07.10.14/HR)
16.50 Uhr
9'
kurz vor 5
Tier zuliebe
Moderation: Attila Weidemann
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
HR/ 48'
Giraffe, Erdmännchen & Co.
Überraschung bei den Wildkatzen
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Staffel 5, Folge 176
[kurz]
Auch Robben im Zoo Frankfurt müssen in die Vorschule. Damit Zwergseebär „Chico“ lernt Fisch zu fressen, statt
Milch zu trinken, musste er einige Zeit getrennt von seiner Familie verbringen. Nun darf er wieder zurück zu
seinen Spielkameraden. Werden sie ihn wiedererkennen?
[lang]
Auch Robben im Zoo Frankfurt müssen in die Vorschule. Damit Zwergseebär „Chico“ lernt Fisch zu fressen, statt
Milch zu trinken, musste er einige Zeit getrennt von seiner Familie verbringen. Nun darf er wieder zurück zu
seinen Spielkameraden. Werden sie ihn wiedererkennen? Dem Wildkatzennachwuchs im Opel-Zoo Kronberg
rückt gleich ein ganzes Impfkommando auf den Pelz. Bewaffnet mit Handschuhen und Käschern heißt es für die
Pfleger erst fangen, dann impfen, „chippen“ und entwurmen. Die abschließende Geschlechtsbestimmung bringt
eine Überraschung für alle mit sich.
(Erstsendung: 31.05.12/ARD 1.)
17.55 Uhr
/ 5'
Unser Sandmännchen
Piratengeschichten: Eisekalt
18.00 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
18.27 Uhr
2'
rbb wetter
18.30 Uhr
HD/ 57'
49
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
HD// 45'
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
21.00 Uhr
WDR/ 45'
Der Nächste, bitte! - Pflegenotstand Krankenhaus
Film von Nicola Graef
[kurz]
„Ich weiß nicht, ob ich bei dem Stress noch meiner Arbeit adäquat nachkommen kann. Meine Angst ist, dass ich
Patienten gefährde“, sagt Schwester Anja und eilt schon wieder zum nächsten Patienten. Die Autorin begleitet
Pflegekräfte der Berliner Charité und dokumentiert eindrucksvoll den Alltag auf den Krankenstationen, wo
Patienten immer mehr zur Ware werden.
[lang]
Morgens um halb fünf geht Annett Schröder zur Frühschicht in die Charité, Deutschlands wohl bekanntester
Berliner Klinik. „Die mag ich immer noch am liebsten“, sagt sie. Doch der Arbeitsalltag auf ihrer
Kinderonkologie-Station hat sich verändert: „Wir pflegen noch, aber es geht oft nicht mehr um den Menschen.
Der Personalabbau ist erdrückend. Und wenn was schief läuft, sind wir die Schuldigen“, sagt sie. Und es ist
tatsächlich schon so einiges schief gelaufen: Weil es zu wenige Schwestern gibt, müssen immer wieder Betten
gesperrt werden. Auf einer Station für krebskranke Kinder eine unerträgliche Situation. Therapien werden
verschoben, weil es nicht mehr anders geht. Deshalb haben sich die Eltern der betroffenen Kinder beschwert:
„Wir haben uns überlegt, ob wir in die Klinik nach Leipzig fahren, damit unsere Tochter versorgt wird“, sagt
Andrea Schirrmacher, Mutter einer krebskranken Tochter. Ein Stockwerk tiefer. Kinderstation 28/29. Corinna
Dacosta, Stationsleiterin, sitzt in ihrem Büro und weiß nicht, wie sie ihre Dienstpläne besetzen soll: „Fast jeden
Tag fehlen mir Leute. Ich rufe immer wieder Kolleginnen aus der Freizeit zurück in die Station. Die schieben dann
Unmengen Überstunden vor sich her.
50
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
Oder ich muss Leasingkräfte besorgen.“ Doch im Alltag bedeutet das weiteren Stress. „Wir versuchen schon,
unsere Poolkräfte zu holen, also Schwestern, die immer wieder aushelfen, aber am Ende bleibt oft nur die
Leasingkraft.“ Die müssen dann eingeführt werden und kennen die Abläufe auf der Station oft nur rudimentär.
Noch sind die Patienten mit der medizinischen Versorgung weitestgehend zufrieden, und die Klagen beziehen
sich meist auf die fehlende Zeit der Zuwendung. Die Zukunft allerdings macht allen Sorge: „Ich weiß nicht, ob ich
bei dem Stress noch meiner Arbeit adäquat nachkommen kann. Meine Angst ist, dass ich Patienten gefährde“,
sagt Schwester Anja und eilt schon wieder zum nächsten Patienten. Die Autorin begleitet Pflegekräfte der
Berliner Charité und dokumentiert eindrucksvoll den Alltag auf den Krankenstationen, wo Patienten immer mehr
zur Ware werden.
(Erstsendung: 03.06.13/WDR)
21.45 Uhr
/ 29'
rbb AKTUELL
22.15 Uhr
30'
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
22.45 Uhr
Foto/DGF/ 109'
Water - Der Fluss des Lebens
(WATER)
Spielfilm Kanada/Indien 2005
Personen und Darsteller: Chuyia (Sarala), Kalyani (Lisa Ray), Shakuntala (Seema Biswas), Sadananda
(Kulbhushan Kharbanda), Narayan (John Abraham), Madhumati (Manorama) u. a.
Musik: Mychael Danna
Kamera: Giles Nuttgens
Buch und Regie: Deepa Mehta
[kurz]
Indien, 1938: Die achtjährige Chuyia wird kurz nach ihrer Zwangsheirat Witwe. Gemäß einer alten Tradition muss
sie in einem Aschram gemeinsam mit anderen Witwen ein ärmliches Leben fristen. Offiziell sühnen die
abgeschotteten Frauen für ihr „schlechtes Karma“, doch eigentlich sollen sie nur ihren Familien nicht zur Last
fallen. Chuyia will sich mit diesem tristen Dasein nicht abfinden.
[lang]
Im Indien des Jahres 1938 kündigen sich politische Umwälzungen an. Doch das Schicksal der kleinen Chuyia
steht ganz im Zeichen einer grausamen Tradition: Die Achtjährige wird zwangsverheiratet, kurz darauf stirbt ihr
Mann. Da Witwen in der Gesellschaft als Unheil bringend gelten, wird das Kind in einen Aschram abgeschoben.
Dort soll es, kahl geschoren, den Rest seines Lebens für die Sünden der Vergangenheit büßen, die zum Tod ihres
Mannes geführt haben. Der Aschram selbst ist ein Haus voller lebender Toter, in dem demente, resignierte oder
tyrannische Witwen dahinvegetieren. Unter der Führung der bösartigen 70-jährigen Madhumati vergehen die
Tage zwischen Kochen, Betteln und Besuchen beim Guru nur langsam. Die schöne, junge Kalyani, die als Einzige
lange Haare tragen darf, hat sich damit abgefunden, als Hure für den Unterhalt der anderen sorgen zu müssen.
Chuyia wird zu ihrer Vertrauten und bringt mit ihren frechen, naiven Fragen frischen Wind in die fatalistische
Gemeinschaft. Als der junge Brahmane und Gandhi-Anhänger Narayan sich in Kalyani verliebt, schöpft diese
neue Hoffnung, ihrem Schicksal entfliehen zu können. Doch als Chuyia, die als Einzige von Kalyanis Geheimnis
weiß, sich verplappert, kommt es zu einer Katastrophe.
51
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
Im letzten Film ihrer Elemente-Trilogie - nach „Fire“, einem Drama über arrangierte Ehen und lesbische Liebe,
sowie „Earth“ über den indisch-pakistanischen Krieg - widmet sich die indische Regisseurin Deepa Mehta dem
Schicksal vieler indischer Witwen und verknüpft die Geschichte mit dem Aufstieg des Hoffnungsträgers Gandhi.
Ihr Film ist erschütternde Sozialstudie und Liebesdrama zugleich, das mit romantischen Bildern manche Anleihen
beim Bollywood-Kino nimmt. Doch wenn die schüchterne Kalyani am Flussufer ihren Märchenprinzen trifft,
symbolisiert das fließende Wasser zugleich die Überwindung von Kastengrenzen und Traditionen.
00.35 Uhr
/ 53'
Dostojewski
Siebenteilige Fernsehserie Russland 2011
Staffel 1, Folge 3/7
Personen und Darsteller: Dostojewski (Jewgeni Mironow), Maria Isajew (Tschulpan Chamatowa), Alexandra
Schubert (Darja Moroz), Stepan Janowski (Dimitri Pewzow), Apollinaria Suslowa (Olga Smirnowa) u. a.
Musik: Alexej Ajgi
Kamera: Ilja Demin
Buch: Eduard Wolodarski
Regie: Wladimir Chotinenko
[kurz]
Alexandra Schubert geht nach Moskau. Aus Rücksicht auf seine kranke Frau und die Ehe seines Freundes lässt
Dostojewski sie ziehen. Doch Maria will sich dennoch von ihrem Ehemann Dostojewski trennen.
[lang]
Um ihre Schauspielkarriere voranzubringen, geht Alexandra Schubert nach Moskau. Aus Rücksicht auf seine
kranke Frau und die Ehe seines Freundes lässt Dostojewski sie ziehen. Doch weder die Freundschaft noch seine
eigene Ehe kann er bewahren. Nach langen Jahren der Ehe kündigt Maria die endgültige, aber inoffzielle
Trennung an und zieht zu ihrer Tante. Zumal Dostojewski wieder eine neue Geliebte gefunden hat. Anders als
seine Frau ist die selbstbewusste Studentin Apollinaria Suslowa von Dostojewskis Schriften begeistert. Obwohl
der Schriftsteller die Ansichten der leidenschaftlichen Revolutionärin nach seiner Haft nicht teilen kann,
entwickelt sich zwischen ihnen eine Affäre, bis Suslowa ein Ultimatum stellt: Entweder er heirate sie oder sie
verlasse ihn. Da er seine kranke Frau nicht ohne Absicherung lassen kann, verlässt Suslowa Dostojewski und geht
nach Paris. Zum selben Zeitpunkt wird auch die Zeitschrift, die er mit dem Geld seines Bruders herausgegeben
hat, vom Zaren verboten. Grund dafür ist eine angeblich die polnische Revolution befürwortende Haltung. Mit
dem letzten Geld seines Bruders beschließt Dostojewski, seiner Geliebten Suslowa nach Paris nachzureisen.
Unterwegs entdeckt er das Glücksspiel - mit fatalen Folgen …
01.30 Uhr
/ 45'
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
02.15 Uhr
30'
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
52
5. Woche
Mittwoch, 28. Januar 2015
02.45 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
03.15 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
03.45 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
04.40 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
05.05 Uhr
15'
Warschauer Notizen
Von und mit Griet von Petersdorff
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
05.20 Uhr
25'
Berlin erwacht - Winter
53
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
05.45 Uhr
30'
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
06.15 Uhr
28'
Die rbb Reporter - Berliner Museumsschätze
Film von Georg Berger und Jochen Kienbaum
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
06.45 Uhr
AND/ 30'
nano
(Erstsendung: 28.01.15/3sat)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
29. Januar '90
07.30 Uhr
/WDR/ 30'
WissensZeit
Ich stand auf Schindlers Liste
(Erstsendung: 01.08.10/WDR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
09.00 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
54
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
09.55 Uhr
/SWR/ 43'
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 28.01.15/ARD 1.)
10.35 Uhr
/ARD/ 50'
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 1892
11.25 Uhr
/ARD/ 50'
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2153
12.15 Uhr
45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 5, Folge 160
[kurz]
Bao Baos Schläfchen wird von Detlef Liebschwager gestört. Regelmäßig werden bei dem alten Herrn die Zähne
überprüft. Und die sind nach wie vor altersgerecht und noch ziemlich gut, wie Bao Bao beim Zerbeißen des
Zuckerrohrs eindrucksvoll beweist. Bei der Mufflonherde im Gebirgstierrevier gibt es viele Jungtiere, darunter
ein Zwillingspärchen.
[lang]
Bao Baos Schläfchen wird von Detlef Liebschwager gestört. Regelmäßig werden bei dem alten Herrn die Zähne
überprüft. Und die sind nach wie vor altersgerecht und noch ziemlich gut, wie Bao Bao beim Zerbeißen des
Zuckerrohrs eindrucksvoll beweist.
Bei der Mufflonherde im Gebirgstierrevier gibt es viele Jungtiere, darunter ein Zwillingspärchen. Normalerweise
bringen Mufflons nur ein Lamm zur Welt. Zwillingsgeburten sind sehr selten. Bereits kurz nach der Geburt geht’s
für die beiden zum Wiegen.
Im Streichelzoo um die Ecke wird nicht immer nur gestreichelt und gekuschelt, gefüttert und die Gehege
gesäubert. Heute muss dem Lamm der Mongolenschafe der Po gewaschen werden, der droht sonst zu verkleben.
Die Gorillas Ivo, Mpenzi, Bibi und Djambala haben nach langjähriger Planung und einjähriger Bauzeit nun eine
neue Anlage, die der Direktor Dr. Bernhard Blaszkewitz vorstellt. Auf 1000qm können sich die vier nun tummeln.
Da bleibt auch genug Platz zum Flirten für Ivo und Djambala und ganz viel Platz für viele kleine Gorillas. Doch das
ist Zukunftsmusik.
Für die Elefanten fallen Ostern und Weihnachten heute auf einen Tag. Die Pfleger haben Ananas im Sand
verbuddelt. Mit ihren Rüsseln dürfen nun Ko Raya, Shaina und Co. die Früchte ausbuddeln. Bleibt zunächst nur
offen, wer die meisten auftut? Klar, die Verfressenste! Yoti!
Das gibt es auch noch zu sehen bei „Panda, Gorilla & Co.“: Im Rahmen seiner Ausbildung muss der Lehrling heute
zu den Nasenbären und darf auch gleich mal die Fütterung übernehmen; in der Schlangenfarm gehen
55
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
langsam, aber endlich die Bauarbeiten zu Ende und auch das ist ein Thema: Vom Zoll wurden vier Springtamarine
beschlagnahmt, die im Zoo künftig ihr Zuhause haben werden.
(Erstsendung: 21.07.10/ARD 1.)
13.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
13.05 Uhr
25'
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2009
Staffel 9, Folge 423
13.30 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Mit bestem Wissen
Fernsehserie Deutschland 2012
Folge 564
Personen und Darsteller: Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link), Anke Lenders (Gruschenka Stevens), Finn Lenders
(Eric Wüst), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr. Martin
Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Pia Heilmann (Hendrikje Fitz), Dr.
Philipp Brentano (Thomas Koch), Dr. Elena Eichhorn (Cheryl Shepard), Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt),
Jonas Heilmann (Anthony Petrifke), Lisa Schroth (Ella Zirzow) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Bernhard Wagner, Christoph Poppke
Buch: Daniel Wuschansky
Regie: Käthe Niemeyer
[kurz]
Obwohl Finn Lenders' Armbruch unkompliziert erscheint, besteht seine Mutter Anke auf weitergehende
Untersuchungen, bei denen unzählige, bereits verheilte Verletzungen zum Vorschein kommen. Dr. Ahrend
informiert eigenmächtig das Jugendamt. In der Klinik hat inzwischen Dr. Stein interimsweise den Chefarztposten
von Dr. Heilmann übernommen.
[lang]
Finn Lenders wird mit einem Armbruch in die Sachsenklinik eingeliefert. Obwohl Dr. Elena Eichhorn den
unkomplizierten Bruch versorgt, besteht Finns Mutter Anke auf weitergehende Untersuchungen. Angeblich
würde sich Finn ständig verletzen. Elena hält Ankes Sorge zunächst für übertrieben, bereut dies aber bitter, als
Finn am nächsten Tag mit einer Milzruptur erneut eingeliefert wird. Bei den Untersuchungen treten unzählige,
bereits verheilte Verletzungen zum Vorschein. Während Elena glaubt, dass Anke Lenders am
Münchhausen-Stellvertreter-Symptom leiden könnte, hat Dr. Ahrend den Verdacht der Kindesmisshandlung und
informiert eigenmächtig das Jugendamt. Doch Finns Schicksal ist noch weitaus dramatischer.
Dr. Martin Stein hat interimsweise den Chefarztposten von Dr. Roland Heilmann übernommen, damit dieser sich
mehr um seine kranke Frau Pia kümmern kann. Bei seinem ersten Budget-Meeting überredet Sarah Marquardt
ihn zu einem Konzept zur Effizienzsteigerung bei den Pflegekräften. Da Sarah Martin glauben lässt, der
Vorschlag sei von seinem Vorgänger Roland geprüft, stimmt er ihm ungeprüft zu. Doch Martin merkt schon bald,
dass er der Verwaltungschefin auf den Leim gegangen ist.
Jonas und Lisa wollen Pia Heilmann mit einem Geschenk aufmuntern, doch der Kassensturz der beiden Kinder
zeigt, dass ihnen dafür das Geld fehlt. Kurzerhand beschließen sie, einige ihrer Spielsachen zu verkaufen. Das
Geschäft läuft zunächst schleppend, aber dann rollt der Rubel.
56
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
14.15 Uhr
SWR/ 59'
Planet Wissen
Kinderheim - Heimat oder Albtraum?
(Erstsendung: 28.01.15/SWR)
15.15 Uhr
SWR/ 45'
Mit dem Zug durch Chile
Film von Alexander Schweitzer
[kurz]
Die Reise mit der Eisenbahn führt durch die chilenische Ebene zwischen Küstenkordillere und Anden. Einen
Abstecher in den Nationalpark „Río de Los Cipreses“ gibt es und mit etwas Glück kann man die Tricahue
Papageien, die sogenannten Chilesittliche sehen. Nach 90 Kilometern erreicht die Bahn Rancagua. Hoch in den
Bergen lebten hier bis in die 70er Jahre 15.000 Menschen.
[lang]
Die Reise mit der Eisenbahn führt durch die Ebene zwischen Küstenkordillere und Anden. Einen Abstecher in den
Nationalpark „Río de Los Cipreses“ gibt es und mit etwas Glück kann man die Tricahue Papageien, die
sogenannten Chilesittliche sehen. Nach 90 Kilometern erreicht die Bahn Rancagua. Hier zweigte einst eine Bahn
zur Bergarbeiterstadt Sewell ab. Hoch in den Bergen lebten hier bis in die 70er Jahre 15.000 Menschen. Wegen
der schwierigen Versorgung wurden sie allerdings umgesiedelt. Seit 2006 gehört die Geisterstadt zum
UNESCO-Welterbe.
(Erstsendung: 20.10.11/SWR)
16.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
16.05 Uhr
55'
Heute im Parlament
Live aus dem Abgeordnetenhaus Berlin
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
HR/ 48'
Giraffe, Erdmännchen & Co.
Tana und der Schnupfen
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Staffel 5, Folge 177
[kurz]
57
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
Im Kronberger Opel-Zoo bekommt eine alte Dame eine besondere Untersuchung. Flusspferd „Tana“ hatte einen
Schnupfen. Pfleger Marcel will deshalb die tägliche Fütterung dafür nutzen, einen Gesundheitscheck bei der alten
Dame zu machen. Ein paar extra Streicheleinheiten sind natürlich auch noch drin.
[lang]
Im Kronberger Opel-Zoo bekommt eine alte Dame eine besondere Untersuchung. Flusspferd „Tana“ hatte einen
Schnupfen. Pfleger Marcel will deshalb die tägliche Fütterung dafür nutzen, einen Gesundheitscheck bei der alten
Dame zu machen. Ein paar extra Streicheleinheiten sind natürlich auch noch drin.
Im Zoo Frankfurt bekommen die Trampeltiere einen besonderen Leckerbissen: trockene Brezeln. Da kommt
Schwung in die Gruppe.
(Erstsendung: 01.06.12/ARD 1.)
17.55 Uhr
/ 5'
Unser Sandmännchen
Teddy Tatze: Der Geburtstagsbär
18.00 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
18.27 Uhr
2'
rbb wetter
18.30 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
58
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
20.15 Uhr
Foto/HD///DGF/ 87'
DonnerstagsFilm
Mit Burnout durch den Wald
Fernsehfilm Deutschland 2014
Personen und Darsteller: Therapeutin (Birge Schade), Herbert Hartwig (Walter Kreye), Johann Meininger (Max
von Pufendorf), Silvia Rautenberg (Stefanie Stappenbeck), Rosa Spencer (Paula Kalenberg), Gudrun Hartwig
(Jutta Speidel), Alfred Schuster (Martin Brambach), Jakob Schmidt (Christoph Jungmann) u. a.
Musik: Egon Riedel
Kamera: Roman Nowocien
Buch: Markus B. Altmeyer
Regie: Michael Rowitz
[kurz]
Sechs Burn-out-Patienten gehen mit ihrer Psychologin auf eine therapeutische Reise durch den Wald, am Ende
sind alle mehr oder minder kuriert fast alle und ihre Lebenswege schlagen ganz neue Richtungen ein.
[lang]
Bei einer ländlichen Therapiewoche für Burn-out-Kandidaten treffen sechs schwer gestresste Menschen
zusammen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Diese sechs Menschen könnten unterschiedlicher kaum
sein, aber der Stress ihres alltäglichen Lebens hat sie zusammengeführt: Die Lehrerin Silvia muss sich als
alleinerziehende Mutter um zwei Kinder kümmern und wird neben Geldsorgen nun auch von einem Tinnitus
geplagt; der rastlose Unternehmensberater Johann führt ein Leben auf der Überholspur und betrachtet jede
Pause als vergeudete Zeit; der Verlagslektor Alfred wiederum ist seit Jahren arbeitslos und droht nach über 500
erfolglosen Bewerbungen, demütigenden Aushilfsstellen und frustrierenden Terminen im Jobcenter jeden
Lebensmut zu verlieren; die junge Rosa hangelt sich in einer schicken Werbeagentur von einem mies bezahlten
Praktikumsvertrag zum nächsten und hat trotz ihres brennenden Ehrgeizes keine echte Perspektive; umgekehrt
kann der frischgebackene Rentner Herbert auf ein erfülltes Berufsleben zurückblicken: Er hat 40 Jahre lang
Menschen in einem Hospiz in den Tod begleitet; daher weiß er um die Endlichkeit des Lebens und möchte sich
noch viele Träume und Wünsche erfüllen. Ganz anders leider seine Frau Gudrun, die voller Pessimismus durchs
Leben geht und für die jeder Tag nur einen weiteren Schritt in Richtung Tod bedeutet.
Sie alle haben sich mehr oder weniger freiwillig in einem abgelegenen Waldhotel in der Märkischen Schweiz
eingefunden, um fern der hektischen Großstadt ihr seelisches Gleichgewicht wiederzufinden. Allerdings sind vor
allem Johann und Gudrun wenig gewillt, sich ihren Problemen zu stellen. Auch den anderen Teilnehmern fällt es
nicht leicht, den Alltag hinter sich zu lassen. Noch ahnt keiner von ihnen, welche Tricks und Kniffe sich die
erfahrene Therapeutin Hannah ausgedacht hat, um die illustre Truppe aus der Reserve zu locken. Bei
anstrengenden Wanderungen und Camping-Nächten mitten im Wald sollen die gestressten Städter zu sich selbst
finden. Aber ganz so reibungslos und stressfrei wie geplant verläuft die Gruppentherapie im Grünen leider doch
nicht. Bald weiß die Therapeutin Hannah vor lauter Chaos selbst nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.
21.45 Uhr
/ 29'
rbb AKTUELL
22.15 Uhr
30'
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
59
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
22.45 Uhr
HD/ 45'
Bücher und Moor
Die Literatursendung
Moderation: Max Moor
[kurz]
Max Moor trifft diesmal eine Frau, die ihre Lieblingsbücher gern verfilmt: die Filmproduzentin Regina Ziegler.
Christine Thalmann stellt wieder drei Neuerscheinungen vor: Monika Maron Zwischenspiel, Maxim Biller Im Kopf
von Bruno Schulz, Andreas Schäfer Gesichter. Den 200-Wörter-Roman schrieb diesmal die Schrifstellerin Annika
Scheffel.
[lang]
Max Moor trifft diesmal eine Frau, die ihre Lieblingsbücher gern verfilmt: die Filmproduzentin Regina Ziegler.
Welche Bücher findet sie spannend, welche Bücher haben sie geprägt? Christine Thalmann stellt wieder drei
Neuerscheinungen vor: Monika Maron – Zwischenspiel / Eigentlich will Ruth an diesem sonnigen Herbsttag zu
Olgas Beerdigung gehen. Doch auf einmal beginnen Buchstaben vor ihren Augen zu verschwimmen, eine Wolke
zieht rückwärts über das Dach und die Welt sieht aus wie ein Gemälde von Monet. Sie verfährt sich auf dem Weg
zum Friedhof und strandet in einem Park, wo ihr Lebende und Tote begegnen. Ein Selbstgespräch über das
Leben, die Liebe und persönliche Schuld. Maxim Biller – Im Kopf von Bruno Schulz / Wer ist dieser Herr, der von
sich behauptet, der große Schriftsteller Thomas Mann zu sein? Das fragt sich Bruno Schulz in der Novelle von
Maxim Biller. Er beschließt, dem echten Thomas Mann einen Brief zu schreiben und ihm von seinem
unheimlichen, aggressiven Doppelgänger zu berichten – auch in der Hoffnung, dass dieser ihm hilft, das von
Unheil bedrohte polnische Drohobycz verlassen zu können. Der 1942 von den Nationalsozialisten ermordete
Bruno Schulz ist die Hauptfigur in Maxim Billers neuem Buch, in dem es um Angst und die bevorstehende
Katastrophe geht. Andreas Schäfer – Gesichter / Ein wunderbarer Familienurlaub auf einer griechischen Insel
geht zu Ende. Gabor Lorenz Leben scheint perfekt zu sein: Die liebende Ehefrau, die zwei Kinder, ein
bevorstehender Karrieresprung. Bis er auf der Fähre einen jungen Flüchtling beobachtet. Das Bild lässt Gabor
Lorenz nicht mehr los. Er sucht den jungen Mann und wirft ihm eine Tüte mit Obst zu. Doch darin sind auch
Postkarten mit seiner Berliner Anschrift. Nach und nach treffen die Karten bei ihm ein und verraten: Der
Flüchtling kommt näher. Gabor fühlt sich von dem Fremden bedroht – das perfekte Familienidyll beginnt zu
zerbröckeln... Regina Ziegler wählt daraus das Buch, das sie am liebsten lesen (und verfilmen?) möchte. Der
200-Wörter-Roman kommt diesmal von der Schriftstellerin Annika Scheffel – und beginnt mit dem Satz: „Diese
Nacht hatte alles geändert …“.
(Erstsendung: 05.12.13/rbb)
23.30 Uhr
MDR/ 30'
NachtKultur
Silbermann
Zwei Brüder erobern die Orgelwelt
Film von Steffen Jindra
[kurz]
Bis heute rankt sich um die Orgeln der Brüder Silbermann ein wahrer Kult. Scharenweise kommen die Fans von
weit her, nur um sich am Klang einer echten Silbermann-Orgel zu berauschen. Was der Name Stradivari für die
Geige, das ist die Marke Silbermann für die Königin der Instrumente.
[lang]
20. August 1714. Bis auf den letzten Platz ist die Kirche gefüllt. Eifriges Getuschel in den Bankreihen: Haben
sich die drei Jahre ungeduldigen Wartens gelohnt? War das viele Geld wirklich eine gute Investition? Doch als
der ersten Töne erklingen, sind alle verzaubert. Sie ist ein Meisterwerk, die neue Orgel in Dom zu Freiberg. Ihr
Schöpfer wird mit 31 Jahren über Nacht berühmt: Gottfried Silbermann. Im selben Jahr beginnt Gottfrieds
älterer Bruder Andreas mit dem Bau seiner Orgel für die Kathedrale in Straßburg. Es wird seine größte sein.
60
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
Zusammengerechnet bauen die Brüder Silbermann fast 80 Orgeln, alle von höchster Klangqualität. Durch ihre
Werke und die ihrer Schüler prägen sie den Orgelbau in ganz Europa. Deutschland kennt keinen berühmteren
Orgelbauer als Gottfried Silbermann. Die Nachfahren seines Bruders Andreas bauen in Frankreich noch bis ins
19. Jahrhundert erfolgreich Musikinstrumente.
Bis heute rankt sich um die Orgeln der Brüder ein wahrer Kult. Scharenweise kommen die Fans von weit her, nur
um sich am Klang einer echten Silbermann-Orgel zu berauschen. Was der Name Stradivari für die Geige, das ist
die Marke Silbermann für die Königin der Instrumente.
(Erstsendung: 02.10.14/MDR)
00.00 Uhr
30'
Stilbruch
Das Kulturmagazin
Moderation: Petra Gute
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
00.30 Uhr
mono/ 25'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
29.01.1990
00.55 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
01.25 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
01.55 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
02.55 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
61
5. Woche
Donnerstag, 29. Januar 2015
03.25 Uhr
30'
KLARTEXT
Das Politik-Magazin
Moderation: Astrid Frohloff
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
03.55 Uhr
/ 30'
OZON unterwegs
Suchtfalle Smartphone
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
04.25 Uhr
28'
Theodor
Geschichte(n) aus der Mark
Moderation: Gerald Meyer
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
04.55 Uhr
HD/ 26'
Täter - Opfer - Polizei
Der rbb Kriminalreport
Moderation: Uwe Madel
(Erstsendung: 25.01.15/rbb)
05.20 Uhr
25'
Berlin erwacht - Winter
62
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
05.45 Uhr
SWR/ 15'
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
Valle de Vinales
Wo die Havanna wächst
Kuba
(Erstsendung: 21.10.01/3sat)
06.00 Uhr
/ 45'
rbb Praxis
Das Gesundheitsmagazin
Moderation: Raiko Thal
(Erstsendung: 28.01.15/rbb)
06.45 Uhr
AND/ 30'
nano
(Erstsendung: 29.01.15/3sat)
07.15 Uhr
mono/ 15'
Chronik der Wende
30. Januar '90
07.30 Uhr
WDR/ 30'
WissensZeit
Auschwitz war auch meine Stadt
(Erstsendung: 10.03.09/WDR)
08.00 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
08.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
09.00 Uhr
HD/ 57'
63
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 29.01.15/rbb)
09.55 Uhr
/SWR/ 43'
ARD-Buffet
Leben & genießen
(Erstsendung: 29.01.15/ARD 1.)
10.35 Uhr
/ARD/ 50'
Rote Rosen
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 1893
11.25 Uhr
/ARD/ 50'
Sturm der Liebe
Fernsehserie Deutschland 2015
Folge 2154
12.15 Uhr
45'
Panda, Gorilla & Co.
Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Staffel 5, Folge 161
[kurz]
Zumindest in den Wäldern von Australien und Neuguinea kann man einem Korallenfingerfisch den Finger
reichen. Ihren deutschen Namen verdanken sie ihren zartrosa, „korallenfarben“ gefärbten Gliedmaßen. Der
Korallenfinger zählt weltweit zu beliebtesten Haustierarten unter den Fröschen. Nachwuchs auch bei den
Zwergzebus, eineinhalb Wochen alt, männlich, neugierig, braun-weiß gescheckt.
[lang]
Zumindest in den Wäldern von Australien und Neuguinea kann man einem Korallenfingerfisch den Finger
reichen. Ihren deutschen Namen verdanken sie ihren zartrosa, „korallenfarben“ gefärbten Gliedmaßen. Der
Korallenfinger zählt weltweit zu beliebtesten Haustierarten unter den Fröschen. Dafür sorgen sein zahmes
Verhalten und sein sympathisches Aussehen, das an den typischen Frosch im Cartoon erinnert.
Wohltuende Sonnenstrahlen und Auslauf im weichen Gras, was will der kleine Ameisenbär mehr? Vielleicht einen
Namen! Gut drei Monate ist er jetzt alt. Heute reitet er auf Mutter Griselines Rücken, die typische Transportweise
für Ameisenbärenkinder in diesem Alter.
Nachwuchs auch bei den Zwergzebus, eineinhalb Wochen alt, männlich, neugierig, braun-weiß gescheckt und
auch noch ohne Namen. So lautet sein aktueller Steckbrief. Die Rasse hat ihren Ursprung in Sri Lanka und
Kaukasien. Mit der Namensgebung wartet die Reviertierpflegerin Viola Gandert prinzipiell 6 Wochen.
Die braunen Hyänen aus Prag, Anu und Sylvester, haben sich gut in Berlin eingelebt und akklimatisiert.
Braunhyänen, auch Schabrackenhyänen genannt, sind sehr selten und der Tierpark Berlin hofft, mit den beiden
erfolgreich Familienpolitik betreiben zu können.
Und sonst bei Panda, Gorilla &Co.? Reimon Opitz verwöhnt Schimpanse Soko mit einem Extra-Apfel, damit die
anderen das nicht mit bekommen, müssen einige Ablenkungsmanöver gestartet werden. Viele, kleine
Geschichten von den Humboldt-Pinguinen um Eier, feste Beziehungen, die Gesundheit und das Frühstück.
64
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
Um ganz andere Dinge des Alltags geht es bei den Kaltblütern: putzen, striegeln, „aufrüschen“ bis beide
Pferdedamen wieder schick für die Koppel sind.
(Erstsendung: 23.07.10/ARD 1.)
13.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
13.05 Uhr
25'
Schloss Einstein
Jugendserie Deutschland 1998 - 2009
Staffel 9, Folge 424
13.30 Uhr
/MDR/ 45'
In aller Freundschaft
Hinter der Fassade
Fernsehserie Deutschland 2012
Folge 565
Personen und Darsteller: Hauke Petzold (Patrick Diemling), Jenny Wagner (Natalie Rudziewicz), Uwe Stieren
(Eugen Bauder), Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann), Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig), Dr.
Martin Stein (Bernhard Bettermann), Prof. Dr. Gernot Simoni (Dieter Bellmann), Oberschwester Ingrid Rischke
(Jutta Kammann), Hans-Peter Brenner (Michael Trischan), Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk), Charlotte Gauss
(Ursula Karusseit), Otto Stein (Rolf Becker), Barbara Grigoleit (Uta Schorn) u. a.
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Michael Ferdinand
Buch: Daniel Keil
Regie: Hans Werner
[kurz]
Während seines Praktikums stellt Hans-Peter Brenner bei Studentin Jenny Wagner eine falsche Diagnose. Als er
von Dr. Kaminski darüber aufgeklärt wird, will er seinen Fehler wieder gutmachen und rät dem hoffnungslos
verliebten Begleiter der Patientin zu schonungsloser Offenheit. Doch Jenny lässt den besten Kumpel ihres
Freundes abblitzen. Ihr Zustand verschlechtert sich rapide.
[lang]
Hans-Peter Brenner untersucht in seiner Funktion als Dr. Kaminskis Famulant die Studentin Jenny Wagner.
Übermütig diagnostiziert er eine harmlose Blasenentzündung. Doch Kaminskis Untersuchung macht schnell und
schonungslos klar, dass er damit falsch liegt. Jenny hat eine dritte Niere, die entzündet ist. Sie wird von Hauke,
dem besten Kumpel ihres Freundes, begleitet, der sich jedoch hoffnungslos in sie verliebt hat. Brenner will seinen
Fehler wieder gutmachen, indem er Hauke bei seinen Bemühungen um Jenny unterstützt. Er rät Hauke, Jenny
die Wahrheit zu sagen, denn ganz offensichtlich ist Jennys Freund Uwe nicht der Richtige für sie. Doch Jenny
lässt den Verehrer abblitzen. Ihr Zustand verschlechtert sich rapide. Wieder scheint Brenner gescheitert und die
Bescheinigung für ein erfolgreich absolviertes Praktikum in weite Ferne gerückt zu sein.
Otto Stein wundert sich, dass seine sonst so resolute Frau Charlotte Gauss die Sanftmut in Person ist. Als er sie
auf ihre Wesensveränderung anspricht, merkt er, dass sie irgendetwas bedrückt. Doch Charlotte weicht einer
Antwort aus. Stattdessen vertraut sie sich Barbara Grigoleit an: Eine Untersuchung hat ergeben, dass ihre
PAP-Werte erhöht sind. Charlotte ist überzeugt, dass sie Gebärmutterhalskrebs hat.
Professor Simoni ist so mit seinem Buch beschäftigt, dass er keine Zeit mehr für seine Partnerin Ingrid hat. Diese
benutzt ihren gemeinsamen Hund Hugo, der jetzt nur noch auf sie fixiert ist, um ihm das zu
65
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
verdeutlichen. Was Simoni nicht weiß: Ingrid greift zu einem Trick.
14.15 Uhr
SWR/ 59'
Planet Wissen
Frauen im Dienst der Marine
(Erstsendung: 29.01.15/SWR)
15.15 Uhr
HR/ 45'
Länder - Menschen - Abenteuer
Berg und Bergler - Der Ortler
Film von Rolf Bickel
[kurz]
Fast 4.000 Meter ragt der Ortler in den Südtiroler Himmel. Der höchste Berg der Ostalpen ist ein gewaltiger
Koloss aus Fels und Eis. Unter Bergsteigern genießt er höchsten Respekt, seine Gipfelbesteigung ist ein
hochalpines Abenteuer.
[lang]
Fast 4.000 Meter ragt der Ortler in den Südtiroler Himmel. Der höchste Berg der Ostalpen ist ein gewaltiger
Koloss aus Fels und Eis. Unter Bergsteigern genießt er höchsten Respekt, seine Gipfelbesteigung ist ein
hochalpines Abenteuer. Rund um diesen Königsberg der Ostalpen erstreckt sich der Naturpark Stilfser Joch mit
seiner großen Steinbockpopulation. Hier führt auch mit der Stilfser-Joch-Straße der berühmteste Pass der Alpen
vom Südtiroler Vinschgau hinüber in die Lombardei.
Der Film porträtiert den König Ortler und die Menschen, die in seiner Nähe wohnen und deren Leben vom Berg
geprägt ist. Er geht mit einer Gruppe Bergsteiger auf den Gipfel und begleitet einen ehemaligen Wilderer auf
Bilderjagd zu den Steinböcken im Naturpark. Auf dem Stilfser Gletscher befindet sich das einzige Skigebiet der
Welt, das nur im Sommer geöffnet ist. Das Ortler-Gebiet ist eine Region der Superlative, hier sind auch berühmte
Bergler zu Hause und erzählen von sich und dem Berg: Reinhold Messner, Gustav Thöni, Paul Hanni und Toni
Stocker.
(Erstsendung: 06.06.14/HR)
16.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
16.05 Uhr
45'
Köche und Moor
Unterwegs mit Oliver Heilmeyer
[kurz]
Max Moor ist dieses Mal mit Sternekoch Oliver Heilmeyer aus dem „Hotel zur Bleiche“ im Spreewald unterwegs in
Brandenburg. Sie benötigen die Zutaten für ihr Weihnachtsmenü „Freilandgans sanft auf dem Heusud
geschmort, Topinambur und Rote Bete“.
[lang]
Max Moor ist dieses Mal mit Sternekoch Oliver Heilmeyer aus dem „Hotel zur Bleiche“ im Spreewald unterwegs in
Brandenburg. Sie benötigen die Zutaten für ihr Weihnachtsmenü „Freilandgans sanft auf dem Heusud
geschmort, Topinambur und Rote Bete“.
66
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
Oliver Heilmeyer führt Max zunächst zu einer kleinen Brennerei in Burg im Spreewald. Für seine Bratensauce
braucht er einen besonderen Apfel-Brand. In der urigen Sagengeister-Brennerei von Arno Ballaschk können
beide miterleben, wie der feine Brand im Kupferkessel aus eigenen Äpfeln hergestellt wird. Der ehemalige
Telefontechniker hat sich hier seinen Herzenswunsch erfüllt und eine eigene kleine Destillerie aufgebaut. Mitten
in der Spreewälder Fließlandschaft produziert er edle Brände, Liköre und Geiste – wenn möglich natürlich aus
regionalen Zutaten.
In Vetschau bei Burg besucht Oliver Heilmeyer dann mit Max Moor den Gärtner seines Vertrauens: Bei dem
83-jährigen Manfred Glöss nehmen beide den Spaten in die Hand und holen die eigentlich aus Mexiko
stammenden Topinambur-Knollen für das Festtagsgericht selbst vom Acker. Und Manfred Glöss weiht die beiden
in seine spezielle Art der Kompost-Wirtschaft ein. Nur so, sagt er, kann er die leckersten und gesündesten
Gemüse produzieren.
Für den geeigneten Gänsebraten fahren Max und Oliver zuletzt zum Ökodorf Kuhhorst bei Fehrbellin. Hier
werden Gänse nachhaltig und in großer Zahl gezüchtet - was so in Brandenburg einzigartig ist. Die Tiere haben
jede Menge Platz und dürfen beste Gräser und Kräuter fressen. Zu ihrer Sicherheit gibt es auf den Weiden mobile
Zelte, und für ihr Wohlbefinden Möglichkeiten zum Schwimmen und zur Gefieder-Pflege.
Der Demeter-Groß-Betrieb hat noch eine weitere Besonderheit: Neben fast allen Einwohnern des Dorfes arbeiten
dort auch 80 behinderte Menschen, die zum größten Teil täglich aus Berlin kommen. Hier haben sie
abwechslungsreiche und spannende Aufgaben. Der 26-jährige Betriebsleiter Hannes Peter Dietrich führt Max
und Oliver Heilmeyer über den Öko-Hof und lässt die beiden mit anpacken.
Schließlich wartet die Sterne-Küche des Restaurants „17fuffzig“ des Hotels zur Bleiche auf die beiden Ausflügler
und ihre mitgebrachten Zutaten. Max und Oliver bereiten den Festtagsklassiker in einer modernen Variation zu:
Ihr Gänsebraten wird sanft auf dem Heusud geschmort. Aber keine Angst: Alles ist ganz einfach nach zu kochen!
(Erstsendung: 21.12.14/rbb)
16.50 Uhr
9'
kurz vor 5
Sport
17.00 Uhr
5'
rbb AKTUELL
17.05 Uhr
HR/ 48'
Giraffe, Erdmännchen & Co.
Elefant mit Hinkefuß
Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg
Staffel 5, Folge 178
[kurz]
Elefantenkuh „Aruba“ aus dem Kronberger Opel-Zoo hat sich am Fuß verletzt. Pfleger Oliver Reinhardt versucht,
sie mit einem Brötchen, das mit Medizin gefüllt ist, zu überlisten, denn die launische Leitkuh liebt Brötchen über
alles.
[lang]
Elefantenkuh „Aruba“ aus dem Kronberger Opel-Zoo hat sich am Fuß verletzt. Pfleger Oliver Reinhardt versucht,
sie mit einem Brötchen, das mit Medizin gefüllt ist, zu überlisten, denn die launische Leitkuh liebt Brötchen über
alles. Im Frankfurter Zoo müssen sich die Pfleger um ein vernachlässigtes Ziegenbaby kümmern. Eine Ziege hat
gleich drei Junge bekommen, einfach zu viel für eine Mutter. Doch die Pfleger wollen das dritte Jungtier retten.
67
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
(Erstsendung: 04.06.12/ARD 1.)
17.55 Uhr
/ 5'
Unser Sandmännchen
Pondorondos Lieder: Hampelmann
18.00 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
18.27 Uhr
2'
rbb wetter
18.30 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
19.27 Uhr
2'
rbb wetter
Berlin:
19.30 Uhr
/ 29'
Abendschau
Brandenburg:
19.30 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
20.00 Uhr
HD//ARD/ 15'
Tagesschau
20.15 Uhr
Foto// 90'
Hilde Knef - Ein Weltstar aus Berlin
Film von Jens Rübsam
[kurz]
68
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
Die Hommage an Hildegard Knef ist ein Berlin-Film mit ihren schönsten Liedern und vielen Erinnerungen an diese
einzigartige Frau. Kollegen, Freunde und Verwandte kommen zu Wort - wie ihre Tochter Christina, Showmaster
Joachim Fuchsberger, die Musiker Till Brönner und Kai Hawaii sowie eine ihrer größten Verehrerinnen, die
Komikerin Hella von Sinnen.
[lang]
Die Lieder, die sie ihrer Stadt widmete – „Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen“, „Ich hab Heimweh nach dem
Kurfürstendamm“ und „In dieser Stadt“ – gehören heute zum Sound Berlins. „Ich bin in Berlin aufgewachsen und
trage die Spuren mit mir herum“, sagt sie später immer wieder. Sie wird die deutsche Trümmerfrau des
Showbusiness – fleißig, ehrgeizig, mutig, eine, die sich empor schuftet. Für die Berlinerinnen und Berliner ist sie
zeitlebens eine der ihren geblieben.
Hilde Knef hat die meisten ihrer Texte selbst geschrieben: „Für mich soll’s rote Rosen regnen“,
„Tapetenwechsel“, „Von nun an ging’s bergab“. Der Film „Hilde Knef – Ein Weltstar aus Berlin“ geht einen
ungewöhnlichen Weg und zeichnet ihr Leben anhand dieser autobiografischen Liedtexte nach. Dabei kommen
ihre Weggefährten zu Wort - wie u. a. Joachim Fuchsberger, Prof. Gabriele Henkel, Ulrich Pleitgen, Hella von
Sinnen, die Musiker Till Brönner und Kai Hawaii sowie ihr letzter Ehemann Paul von Schell und ihre Tochter
Christina Palastanga.
(Erstsendung: 28.01.12/rbb)
21.45 Uhr
/ 15'
rbb AKTUELL
22.00 Uhr
HD//NDR/ 120'
NDR Talk Show
aus Hamburg
00.00 Uhr
Foto/ 90'
Gutes von gestern: Zur Erinnerung an Hildegard Knef
Rote Rosen
Eine Gala zu Ehren von Hildegard Knef
Mit Barbara Schöneberger, Adoro, Annett Louisan u. a.
Begleitet vom Deutschen Filmorchester Babelsberg
[kurz]
In der Gala zu Ehren von Hilde Knef interpretieren beliebte Künstlerinnen und Künstler die Songs der großen
Hilde. Auf der Bühne des Großen Sendesaals im Berliner Haus des Rundunks stehen u. a. Adoro, Annett Lousian,
Stefan Gwildis, Lisa Bassenge, Klaus Hoffmann, Bürger Lars Dietrich, Ella Endlich und Pe Werner, begleitet vom
Deutschen Filmorchester. Durch den Abend führt Barbara Schöneberger.
[lang]
Sie war der erste Star des deutschen Nachkriegsfilms, wurde am Broadway in den Himmel gehoben, zu Hause
erst verachtet und dann verehrt. Sie war ganz oben und ganz unten. Von den Berlinern liebevoll „Hildchen“
genannt, war Hilde Knef Schauspielerin, Chansonette, Buchautorin und Malerin – eine Rastlose, die in jedem
Lebensjahrzehnt Neues probierte und auf jedem Gebiet Erfolg hatte.
Die Diva aus Berlin starb am 1. Februar 2002. In der großen Gala „Rote Rosen“ zu Ehren von Hilde Knef
interpretieren beliebte Künstlerinnen und Künstler die Songs der großen Hilde. Die Gala findet im
traditionsreichen Haus des Rundfunk statt. Auf der Bühne des Großen Sendesaals stehen u. a. Adoro, Annett
Lousian, Stefan Gwildis, Lisa Bassenge, Klaus Hoffmann, Bürger Lars Dietrich, Ella Endlich und Pe Werner,
begleitet vom Deutschen Filmorchester Babelsberg. Durch den Abend führt Barbara Schöneberger.
69
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
(Erstsendung: 28.01.12/rbb)
01.30 Uhr
mono/ 25'
Vor 25 Jahren
Berliner Abendschau
30.01.1990
01.55 Uhr
/ 29'
Abendschau
(Erstsendung: 30.01.15/rbb)
02.25 Uhr
/ 29'
Brandenburg aktuell
(Erstsendung: 30.01.15/rbb)
02.55 Uhr
HD/ 57'
zibb
zuhause in berlin & brandenburg
(Erstsendung: 30.01.15/rbb)
03.50 Uhr
27'
rbb UM SECHS - Das Ländermagazin
(Erstsendung: 30.01.15/rbb)
04.20 Uhr
/ 30'
OZON unterwegs
Suchtfalle Smartphone
Moderation: Hellmuth Henneberg
(Erstsendung: 26.01.15/rbb)
04.50 Uhr
28'
Die rbb Reporter - Berliner Museumsschätze
Film von Georg Berger und Jochen Kienbaum
(Erstsendung: 24.01.15/rbb)
70
5. Woche
Freitag, 30. Januar 2015
05.20 Uhr
30'
Berlin erwacht - Winter
71
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
492 KB
Tags
1/--Seiten
melden