close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt

Einbetten
Nr. 1
Tel. 2257/Fax 870845
E-Mail: VABochingen@Oberndorf.de
Den 13.01.2015
Öffnungszeiten: Mo., Mi. u. Fr. 8.30 – 11.45 Uhr u. Di. u. Do. 14.30 – 18.00 Uhr
Müllabfuhrtermine
Hausmüll: Do. 22.01. (auch für gelbe Deckel)
Papiertonne: Mo. 26.01.
Biotonne: Di. 27.01.
Not- und Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Notfalldienst
01805/19292 380
Am Wochenende und wochentags in der Nacht
der niedergelassenen Ärzte am SRH-Krankenhaus
Oberndorf: Sa, So, Feiertag: von 9.00 – 20.00 Uhr
ohne Anmeldung.
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am
Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen
(1. OG. Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag
von 10 bis 20 Uhr (ohne Voranmeldung) ( 0180519292410)
Feuerwehr, DRK Rettungsdienst, Notarzt ........................ 112
Zahnärztlicher Notfalldienst
0180/322255515
Sozialstation Oberndorf ......... 950950
Hospizgruppe Oberndorf ....... 0151/17139509
-----------------------------------------------------------------------
Nachfolgende Bekanntmachung wird der
Bevölkerung von Oberndorf zur Kenntnis
gegeben. Die eigentliche Bekanntmachung
erfolgte im Schwarzwälder Boten vom
03.01.2015
Amtliche Bekanntmachung
Festsetzung der Grundsteuer für das
Kalenderjahr 2015
1. Die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2015
wird hiermit durch öffentliche
Bekanntmachung festgesetzt (§27 Abs. 3 des
Grundsteuergesetzes vom 07.08.1973,
BGBI. I S. 965 mit Änderungen).
Die Besteuerungsgrundlagen für 2015 sind
dieselben wie im Vorjahr. Die Grundsteuerhebesätze für die Grundsteuer A und B sind
gegenüber dem Vorjahr unverändert. Sie
betragen bei der Grundsteuer A 350 v. H. und
bei der Grundsteuer B 350 v. H. des
Steuermessbetrages.
2. Soweit Änderungen in der sachlichen oder
persönlichen Steuerpflicht eintreten, wird
hierüber ein entsprechender Grundsteuerbescheid erteilt. Solange gelten die
bisherigen Festsetzungen.
3. Die Grundsteuerpflichtigen werden
aufgefordert, die Grundsteuer zu den
Fälligkeitsterminen, wie sie im zuletzt
zugegangenen Grundsteuerbescheid
festgelegt sind, zu bezahlen.
4. Die Steuerfestsetzung durch öffentliche
Bekanntmachung hat mit dem heutigen Tag
die Rechtswirkung eines schriftlichen Steuerbescheids. Dagegen kann innerhalb eines
Monats, nach dieser öffentlichen Bekanntmachung, bei der Stadtverwaltung Oberndorf
a. N., Klosterstraße 3, 78727 Oberndorf a. N.,
schriftlich oder mündlich zur Niederschrift
Widerspruch erhoben werden. Die Widerspruchsfrist wird auch gewährt, wenn der
Widerspruch beim Landratsamt Rottweil,
Königstraße 36, 78628 Rottweil, eingelegt
wird.
Kämmerei Stadt Oberndorf a.N.
Steueramt
1
Ablesung der Wasserzähler
Die Frist für die Selbstablesung der
Wasserzähler ist am 14.1.2015 abgelaufen. Wir
bitten diejenigen, die ihren Zählerstand noch
nicht der Stadtverwaltung mitgeteilt haben, dies
noch bis spätestens 21.1.2015 nachzuholen.
Falls uns der Zählerstand bis dahin nicht vorliegt
erfolgt eine Schätzung des Verbrauchs auf der
Basis des Vorjahres.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Steueramt Oberndorf a.N.
Sprechstunde des Pflegestützpunktes im
Rathaus Oberndorf a.N.
Die nächste Sprechstunde findet am Mittwoch,
28.01.14 v. 14.30 – 16.30 Uhr, Zimmer 105
statt. Bitte vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Fr. Rieger Tel. 0741/244-474.
Im Schaukasten des Rathauses Bochingen
finden Sie Aushänge zu folgenden Themen:
- Wasserversorgungsgruppe Kleiner Heuberg
Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2015
- Berufliche Schulen Oberndorf-Sulz
Info-Tag am Sa. 24.01.15 u. Anmeldungen für
das Schuljahr 2015/16
- Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil
Info-Veranstaltung der Technischen
Gymnasien Rottweil u. der zweijährigen
Berufsfachschule Metall am Fr. 30.01.15
- Volkshochschule Oberndorf a.N.
Aktuelle Kurse
Der Mikrozensus startet wieder im Januar
2015
Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes,
Frau Dr. Carmina Brenner, bittet rund 48 000
Haushalte
in
Baden-Württemberg
um
Unterstützung
Am 5. Januar 2015 starten in BadenWürttemberg, wie auch in ganz Deutschland,
die Befragungen zum Mikrozensus 2015. Der
Mikrozensus ist eine gesetzlich angeordnete
Befragung über die Bevölkerung und den
Arbeitsmarkt, die seit 1957 jedes Jahr bei
1 Prozent aller Haushalte in Deutschland
durchgeführt wird.
Die Stichprobenauswahl des Mikrozensus ist im
Mikrozensusgesetz vorgeschrieben. Danach
werden bei der Stichprobenziehung Gebäude
ausgewählt. Die Haushalte, die in diesen durch
ein
mathematisches
Zufallsverfahren
ausgewählten
Gebäuden
wohnen,
sind
auskunftspflichtig und werden innerhalb von fünf
aufeinander folgenden Jahren bis zu viermal
befragt. Die vom Gesetzgeber angeordnete
Auskunftspflicht
dient
dazu,
mit
dem
Mikrozensus repräsentative und aktuelle
statistische Informationen bereitzustellen. Der
Mikrozensus wird unterjährig durchgeführt. Das
heißt, der Stichprobenumfang von etwa 48 000
Haushalten wird gleichmäßig auf alle Monate
und Wochen des Jahres verteilt. Somit werden
in Baden-Württemberg pro Woche rund 920
Haushalte
von
den
Interviewern
des
Statistischen
Landesamtes
befragt.
Die
Angaben beziehen sich dann jeweils auf die
Woche vor dem Interview.
Die Interviewerinnen und Interviewer, die die
Mikrozensusbefragung durchführen, sind zur
strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Sie
kündigen sich einige Tage vor ihrem Besuch
schriftlich bei den Haushalten an und übergeben
mit der Ankündigung auch Informationsmaterial
über
die
Erhebung
sowie
das
Mikrozensusgesetz. Sie weisen sich mit einem
Interviewerausweis
des
Statistischen
Landesamtes aus. Die Befragung wird mit
einem Laptop durchgeführt. Der Einsatz der
Laptops erleichtert Befragten und Interviewern
die Arbeit bei der Erhebung und dient der
Beschleunigung der Datenaufbereitung im
Statistischen
Landesamt.
Neben
der
mündlichen
Beantwortung
der
Fragen
gegenüber einem Interviewer, die für die
Haushalte am wenigsten zeitaufwendig ist,
besteht
zudem
die
Möglichkeit,
den
Erhebungsbogen selbst auszufüllen.
Alle erhobenen Einzelangaben unterliegen der
Geheimhaltung und dem Datenschutz und
werden weder an Dritte weitergegeben noch
veröffentlicht. Nach Eingang und Prüfung der
Daten im Statistischen Landesamt werden diese
anonymisiert und zu aggregierten Landes- und
Regionalergebnissen weiterverarbeitet.
Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes,
Dr.
Carmina
Brenner,
bittet
alle
auskunftspflichtigen
Haushalte
um
Unterstützung: „Um repräsentative Ergebnisse
zu gewinnen, ist es notwendig, dass alle in die
Erhebung einbezogenen Haushalte die Fragen
des Mikrozensus beantworten. Die Auskünfte
von älteren Personen oder Rentnern sind dabei
genauso wichtig wie die Angaben von
Angestellten, Selbstständigen, Studenten oder
Erwerbslosen. Es ist nicht möglich, einzelne für
die Erhebung ausgewählte Personen von der
2
Befragung
zu
befreien.“
Um
qualitativ
zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, hat der
Gesetzgeber die meisten Fragen mit einer
Auskunftspflicht belegt (§ 7 Mikrozensusgesetz).
Das Statistische Landesamt bittet jedoch darum,
auch die freiwilligen Fragen zu beantworten.
Die Daten des Mikrozensus bilden für Politik,
Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft, Presse
und nicht zuletzt für interessierte Bürgerinnen
und Bürger eine aktuelle Informationsquelle
über die wirtschaftliche und soziale Lage der
Bevölkerung, der Familien und der Haushalte,
den Arbeitsmarkt, die Berufsstruktur und die
Ausbildung. Meldungen wie z.B. „Fast 257 000
Baden-Württemberger in Lehre und Ausbildung
tätig“, „Ein Fünftel der Seniorinnen von
erhöhtem Armutsrisiko betroffen“, „Ein Drittel
der jungen Menschen mit Migrationshintergrund
mit Hauptschulabschluss“ oder „Berufliche
Qualifikation: Junge Akademikerinnen auf dem
Vormarsch“ basieren auf Ergebnissen des
Mikrozensus.
Die
Mikrozensusergebnisse
für
BadenWürttemberg
werden
vom
Statistischen
Landesamt
fortlaufend
veröffentlicht.
Ausgewählte Ergebnisse stehen kostenlos unter
www.statistik-bw.de zur Verfügung.
Kontakt:
Pressestelle,
Tel.:
0711/641-2451,
pressestelle@stala.bwl.de
Fachliche Rückfragen: Tel. (0711) 641 – 2626
oder – 2513, mikrozensus@stala.bwl.de
Führerscheingruppe für alkoholauffällige
Kraftfahrer
Die
Fachstelle
Sucht
(Träger
BadenWürttembergischer
Landesverband
für
Prävention und Rehabilitation) in Rottweil
bietet, beginnend am Dienstag, 03.02.2015,
eine Gruppe für Kraftfahrer an, die auf Grund
von Alkohol am Steuer den Führerschein
verloren haben und sich nun auf eine MPU
(Medizinisch-Psychologische
Untersuchung)
vorbereiten möchten.
Informationen rund um das Thema Alkohol im
Straßenverkehr werden vermittelt.
In einem weiteren Schritt beginnt dann die
persönliche Auseinandersetzung mit den
Ursachen der eigenen Alkoholproblematik.
Die Gruppe umfasst 10 Doppelstunden und
findet wöchentlich statt. Sie wird von Frau Anja
Tausch, Diplom Sozialpädagogin geleitet. Das
Vorgespräch ist kostenlos, die Gruppe
ansonsten kostenpflichtig.
Anmeldungen werden ab sofort in der
Fachstelle Sucht in Rottweil unter der
Telefonnummer
0741/8082-0 entgegen genommen.
SpVgg Bochingen e.V. -aktuellHütlesabend
Am Samstag, den 31. Januar findet wieder
unser traditioneller Hütlesabend im Sportheim
statt. Neben den Auftritten der Aktiven und der
"Männertanzgruppe" der SpVgg werden auch
wieder die Tanzmädels Salitas mitwirken.
Musikalisch wird Michael Minder zum Tanz
aufspielen und das närrische Publikum zum
Mitmachen begeistern. Um den Saal so richtig
auf die Fasnet einzustimmen werden unsere
Freunde der "Kapelle Trotzdem" mit zwei
Einlagen den Abend mitgestalten.
Pünktlich um 20.00 Uhr beginnt dann
die Veranstaltung,
traditionell
mit
dem
Einmarsch des Elferrats sowie den Narren mit
Narro, Hansel und Schantle.
Über zahlreichen närrischen Besuch würde sich
die Spielvereinigung sehr freuen!!!
SpVgg-Terminvorschau:
Sa. 31.01. - Hütlesabend
Do. 12.02. - Kindernachmittag
Sa. 21.02. - Hallenmühlbach in Sulz
Fr. 06.03. - Generalversammlung
So. 15.03. – Rückrundenstart
Weitere aktuelle Informationen unter:
www.spvgg-bochingen.de
Gartenfreunde Bochingen-Boll
Allen Mitgliedern und Bürgern von Bochingen
ein erfolgreiches Gartenjahr 2015.
Unsere Jahreshauptversammlung findet am
Freitag, den 27. März 2015 um 19.00 Uhr im
Evangelischen Gemeindehaus in Boll statt.
Herr Rolf Heinzelmann Geschäftsführer des
Landesverbandes für Obstbau, Garten und
Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL)
hält einen Fachvortrag über das Thema:
„Obstanbau in kleinen Gärten“.
Die
Tagesordnung
wird
Mitteilungsblatt veröffentlicht.
im
nächsten
3
90-Jahr-Feier
am Samstag den
17. Januar,
19:00 Uhr in der Turnhalle
Das Programm des Jubiläumsabends:
Die Zunft
Elferrat, Garde, Brauchtumsnarren,
Rössle, Bauernpaar, Graf Bocho,
Burgfräulein und Herold
Straßenfasnet in Bochingen
Proklamation, Brauchtums-Narren mit
Brezelsegen, Rössle klepfen, Zutteln und
Rosemontagsgruppen
Narrentreffen
Auftritt Narrenring
Hallenfasnet in Bochingen
Bürgerballauftritte von früher und heute,
Kapelle Trotzdem, Garde mit allen
Gardekleidern, Auftritt Projektchor
Dazwischen
Harald
Dieser Abend ist vor allem ein Fest von und
für die Bochinger Narren. Der Eintritt ist frei
und um wirklich ausreichend Platz für alle
zu schaffen, befindet sich die Bar –wie
früher- außerhalb der Halle. Fasnetliche
Kleidung ist erwünscht.
Hierzu laden wir ganz herzlich ein und
freuen uns auf Euer kommen.
Der
Elferrat
und
das
Organisationsteam der Narrenzunft
ganze
4
Neue Kurse 2015 beim TSV Boll
e.V.
Zunft fährt nach Ahldorf zu den
„Schmorra“
Am 08. Feb. geht es für die Bochinger Zunft
zum Narrentreffen der Narrenzunft Ahldorf
,,Schmorra" 1976 e. V. Am Umzug nehmen 20
Zünfte und Gruppen vor allem aus dem
Fasnets-Gebiet
des
„Närrischer
Freundschaftsring
Neckar-Gäu“
teil.
Die
Narrenzunft Bochingen läuft beim Umzug als 2.
Zunft und wird anschließend in der Halle
zusammen mit dem Musikverein Bochingen für
Stimmung sorgen.
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung für Bus
bzw. Auswurf-material erforderlich. Die Termine
sind nachfolgend aufgeführt. Sie sind auch auf
unserer
Internestseite www.narrenzunft-bochingen.de/
unter „Termine – Übersicht“ zu finden. Die
Anmeldeformulare können unter „Termine –
Anmeldung“ heruntergeladen werden.
Die Anmeldung für Bus und Auswurfmaterial ist
nur an den folgenden Terminen in der
Zunftstube möglich:
Samstag, 24.01.2015 von 13:00-15:00 Uhr
und Donnerstag, 05.02.2015 von 18:00-19:00
Uhr
An diesen Terminen ist auch die Anmeldung zur
Bochinger Fasnet; sowie Tauschmöglichkeit
Sprungbändel
gegen
Plaketten,
usw.
vorgesehen.
Auf eine rege Teilnahme freut sich der Elferrat.
50er Ausflug Jahrgang 1964 – 65
Liebe Jahrgänger,
Unser 50er Ausflug führt uns, wie bei den
letzten Treffen besprochen, vom 26.-27.09.2015
in die Pfalz.
Wer Lust und Interesse hat, meldet sich bis
28.02.2015 mit einer Anzahlung von € 50.- bei
Cordula Mey, oder Reiner Zündel verbindlich
an, damit wir mit der Planung (Hotel,
Besichtigungen usw.) fortfahren können.
Anmeldung ist nur bei Anzahlung gültig!!!
Bitte gebt den Weggezogenen auch bescheid.
Sendet mir zeitnah Eure E-Mail Adresse, damit
ich Euch zwecks Treffen und 50er Ausflug auf
dem Laufenden halten kann
Meine E-Mail: reiner.zuendel@t-online.de
„ Die fünf Esslinger „
Kursbeginn: Donnerstag, 15.01.2015
Uhrzeit: jeden Donnerstag, 09.30 Uhr-10.30
Uhr, Mehrzweckhalle Boll
Dauer: 10 Übungseinheiten.
Kursgebühr: für Mitglieder 25,- €,
Nichtmitglieder 52,- €
Leitung: Christa Stimmler
Weitere Informationen erhalten Sie bei Christa
Stimmler unter Tel.: 4550
FIT UND STARK IN DIE ZWEITE
LEBENSHÄLFTE –
Ein Fitnesskurs für Männer
Kursbeginn: Mittwoch, 14.01.2015
Uhrzeit: jeden Mittwoch, 18.45 Uhr – 20.00
Uhr, Mehrzweckhalle Boll
Dauer:
10
Übungseinheiten,
max.
15
Teilnehmer
Leitung: Christa Stimmler
Weitere Informationen und Anmeldung bei Christa
Stimmler Tel.: 4550.
Diabetiker-Selbsthilfe-Gruppe Oberndorf
Einladung zur Hauptversammlung
Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres
Vereins wünsche ich ein erfolgreiches und gesundes
Jahr 2015.
Gleichzeitig möchte ich unsere 14. Hauptversammlung erinnern und dazu einladen.
Diese findet statt am 22. Januar 2015 in der
Cafeteria des Oberndorfer SRH-Krankenhauses. Beginn: 19:30 Uhr.
Die Tagesordnung:
1. Bericht des Vorsitzenden
2. Bericht der Kassiererin
3. Bericht der Kassenprüfer
4. Bericht der Schriftführerin
5. Entlastung
6. Wahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
Klaus Lengfeld
Vorsitzender
Kath.Kirchengemeinde
St.Mauritius Bochingen/Boll
Gottesdienste vom 14.1.2015 –1.2.2015
Mittwoch, 14.1.2015
7.30 Uhr Schülergottesdienst
Sonntag, 18.1.2015
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 20.1.2015
18.00 Uhr Rosenkranz
5
Mittwoch, 21.1.2015
7.30 Uhr Schülergottesdienst
Sonntag, 25.1.2015
10.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Kanzeltausch
Mittwoch, 28.1.2015
7.30 Uhr Schülergottesdienst
Freitag, 30.1.2015
14.00 Uhr Eucharistiefeier im Gemeindehaus
mit anschl. gemütl. Beisammensein
Sonntag, 1.2.2015
10.00 Uhr Ökumenischer Abschlussgottesdienst in
der Mehrzweckhalle in Boll.
Die Bibelwoche beginnt mit dem Kanzeltausch am
Sonntag, 25.1.2015 und findet statt am Dienstag,
27.1. um 19.30 Uhr mit Herrn Diakon Feldmann im
Gemeindezentrum in Boll, am Mittwoch, 28.1. um
19.30 Uhr mit Herrn Diakon Feldmann im
Gemeindezentrum in Boll, am Donnerstag, 29.1. um
19.30 Uhr mit Herrn Pfarrer Löw im Gemeindehaus
Bochingen, am Freitag, 30.1. um 19.30 Uhr mit Herrn
Pfarrer Löw im Gemeindehaus Bochingen.
Der Abschluss ist am Sonntag, 1.2.2015 um 10.00
Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der
Mehrzweckhalle in Boll mit Herrn Diakon Feldmann
und Herrn Pfarrer Löw. Dazu ergeht herzliche
Einladung.
Mitteilungen der
Evangelischen Kirchengemeinde
Boll-Bochingen:
Freitag, 16. Januar,
20.00 Uhr Allianzgebetsabend im GZ
(mit Diakonin M. Dölker-Gruhler)
Sonntag, 18. Januar,
10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. Löw)
Gleichzeitig Kindergottesdienst im GZ.
Dienstag, 20. Januar,
20.00 Uhr Kirchenchor GH Bochingen
Mittwoch, 21. Januar,
15.30 Uhr Konfirmandenunterricht
Sonntag, 25. Januar,
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kanzeltausch zu
Beginn der ökumenischen Bibelwoche
(Diakon Feldmann, Bochingen)
Gleichzeitig Kindergottesdienst im GZ.
Montag, 26. Januar,
14 - 17.00 Uhr Vorbereitungstreffen
Mittwoch, 28. Januar,
17.00 Uhr Jungschar „Wilde (B)Engel“ im GZ
19.30 Uhr Bibelabend GZ Boll
Donnerstag, 29. Januar,
19.30 Uhr Bibelabend GH Bochingen
Freitag, 30. Januar,
19.30 Uhr Bibelabend GH Bochingen
Sonntag, 1. Februar,
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
in der MZH Boll (Diakon Feldmann / Pfr. Löw)
Mitwirkung der Kirchenchöre
-Neue Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mittwochs: 9 – 11 Uhr
Freitags: 10 – 12 Uhr
ANZEIGEN
Biete Nachhilfe (Mathe / Deutsch)
für Grundschule und bei Bedarf für
5.- 6. Klasse an.
Nähere Information unter
Tel. 0151/68173732
Familie sucht 3 - Zimmer-Wohnung in
Bochingen, Boll oder Oberndorf zu
mieten.
Tel. 0157/52499482
Pfisterer 78727 Oberndorf
Container für Baustellenabfall, Holz,
Bauschutt, Gewerbeabfall
Telef. 07423 - 2097
für den Weltgebetstag 2015 "Bahamas Begreift ihr meine Liebe?" im kath. Gemeindehaus in
Empfingen. Wer Freude und Zeit hat, daran
teilzunehmen, setze sich bitte mit Susanne
Widmann (Tel. 870790) in Verbindung.
19.30 Uhr Hauskreis bei Frau K.Genullis, Boll
Ökumenische Bibelwoche vom 27. – 30.
Januar mit Bibelabenden unter dem Motto "...Wissen,
was zählt! - Zugänge zum Galaterbrief":
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am
Mittwoch, 28. Januar 2015. Anzeigenschluss ist
Dienstag, 27. Januar, 14.45 Uhr.
Dienstag, 27. Januar,
19.30 Uhr Bibelabend GZ Boll
6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
952 KB
Tags
1/--Seiten
melden