close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresprogramm - Bioterra-Berner

Einbetten
Liebe Bioterra Mitglieder
Liebe Leserinnen und Leser
Genussvolles, herzliches, bewusstes biologisches Gärtnern. Slow Garden,
das Jahresthema 2015. Der Wunsch vieler Gärtnerinnen und Gärtner in unserer
hektischen Zeit — die Gegenbewegung auch zum letztjährigen Thema der
bewegten Gärten. Der Slow Garden bezeichnet das Gegenstück zu unpersönlichen
Garten- und Parkanlagen. Die Kunst des entspannten Gärtnerns ist nicht immer
einfach, aber lohnend. Mit Inspiration und im Einklang mit der Natur ist das
Meditative Gärtnern in Griffnähe. Mit unseren Kursen entschleunigen Sie Ihren
Alltag. Zum Beispiel mit
• einem Besuch an der Setzlingsbörse, auch in diesem Jahr in Biel
• kreativen, phantasievollen Aktivitäten in der Pflanzenschilder-Werkstatt
• dem Inspirieren lassen von der Samenzucht
• oder schaffen Sie eine Oase der Erholung mit einem Teich im Garten.
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und begrüssen Sie gerne an unseren Kursen.
Ein erfolgreiches Gartenjahr 2015 mit viel Musse wünscht Ihnen
das Leitungsteam der Bioterra Regionalgruppe Berner Seeland
Bioterra für Natur, Garten und Landwirtschaft – www.bioterra.ch
RER
F UNSE
IST AU
M
M
A
PROGR
H:
.
DETAIL
ICHTLIC
ND.CH
GE ERS
-SEELA
A
P
E
N
M
ER ER
HO
-B
A
R
IOTER
WWW.B
1 HOCHSTAMM-OBSTBÄUME SCHNEIDEN
FÜR EINSTEIGERINNEN UND EINSTEIGER
1 TAILLE DES ARBRES À HAUTE TIGES
POUR DÉBUTANTS
In einem ersten Teil lernen Sie die theoretischen Grundprinzipien des Baumschnittes verschiedener Obstarten
kennen. Anschliessend wird die richtige Schnitttechnik
an Apfel- und Kirschenhochstammbäumen gezeigt.
Die Kurse finden bei jeder Witterung statt.
Die Kurse finden in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Region Biel-Lyss statt.
Les principes de base de la taille de différents arbres
fruitiers sont expliqués dans la première partie du cours.
Ensuite nous vous montrons la technique de taille
correcte de pommiers et cerisiers haute tige.
Ce cours a lieu par tous les temps.
Ce cours est réalisé en collaboration avec l’université
populaire Bienne-Lyss
1.1 Samstag, 31. Januar 2015, 9 - 12 Uhr deutsch/franz.
Leitung und Organisation: Ruth Huber und Catherine
von Arx
1.1 Samedi, 31. janvier 2015, 9 - 12 heures français/allemand
1.2 Samstag, 31. Januar 2015, 13.30 - 16.30 Uhr deutsch
Leitung und Organisation: Ruth Huber und Jürg Fäs
Ort: Von Rütte-Gut, Seestrasse 6, 2572 Sutz
Kosten: CHF 30.— für Mitglieder,
CHF 40.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: je max. 20 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 17. Januar 2015
an Katrin Tschopp
Responsables: Catherine von Arx et Ruth Huber
Lieu: Von Rütte-Gut, Seestrasse 6, 2572 Sutz
Coût: CHF 30.— pour membres,
CHF 40.— pour non-membres
Participants: max. 20 personnes par cours
Inscription: samedi, 17. janvier 2015 auprès de Katrin
Tschopp
2 WINTERSCHNITTAG FÜR FORTGESCHRITTENE
Samstag, 7. Februar 2015, 8 - 16 Uhr
(Ausweichdatum 21. Februar 2015)
Am traditionellen Schnitttag an Hochstamm-Obstbäumen
auf dem Von Rütte-Gut in Sutz können Sie Ihr Wissen
auffrischen und mit fachlicher Begleitung vertiefen.
Etwas theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung
der Teilnehmenden werden vorausgesetzt. Als Belohnung
lockt ein währschaftes z’Mittag in romantischer Umgebung.
Organisation: Jürg Fäs und Claudia Leu, 032 397 10 18
Leitung: Florian Vetsch, 032 315 31 10
Ort: Von Rütte-Gut, Seestrasse 6, 2572 Sutz
Kosten: keine
Anmeldeschluss: eine Woche vor dem Kurs direkt an
Jürg Fäs und Claudia Leu
3 HAUPTVERSAMMLUNG
Freitag, 20. Februar 2015, 19 Uhr
4 PFLANZENSCHILDER-WERKSTATT
Donnerstag 26. Februar 2015, 18.30 – 21.30 Uhr
5 WILDBIENEN UND BIODIVERSITÄT
Samstag, 14. März 2015, 9 - 14 Uhr
Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Wir informieren
Sie aus erster Hand über die Aktivitäten unserer Regionalgruppe.
Was wächst denn da? Damit Sie sich diese Frage nicht jedes Jahr aufs Neue stellen müssen, sind Pflanzenschilder
eine gute Lösung.
Wir gestalten verschiedene kreative, bunte, phantasievolle, einzigartige oder kunstvolle Pflanzenschilder.
In zwei Räumen stehen Materialien wie Schwemmholz,
Schiefer, Wurzeln, verschiedenste Farben, Recylingware,
Scherben, Steine, Blechschilder, Stanzwerkzeuge,
Perlen, etc. zur Verfügung. Handwerkliche Fähigkeiten
sind nicht notwendig, sondern vielmehr die Freude und
Entdeckungslust, eigene Pflanzenschilder, die das ganze
Jahr den Garten bereichern werden, zu gestalten.
Verschiedene Möglichkeiten werden von den Kursleiterinnen aufgezeigt.
Wir lernen die faszinierende Welt der Wildbienen kennen.
Wie können wir den Wildbienen einen Lebensraum bauen?
Welche Pflanzen mögen sie? Was ist Altgras?
Anhand der Wildbienen lernen wir Biodiversität in
unseren Garten zu holen.
Wir bauen ein einfaches Mini-Wildbienenhotel.
Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Region Biel-Lyss statt.
Der Kurs findet bei jeder Witterung statt.
Ort: Ring 10, Altstadt von Biel
Die Einladung mit Anmeldetalon wird im Dezember 2014
verschickt
Organisation und Leitung: Gina B., 032 331 25 37, Silvia
Müller, 032 396 40 25
Ort: Atelier Gina B., Schützenmattweg 4, 2560 Nidau
Kosten: CHF 30.— für Mitglieder,
CHF 40.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 8, max. 14 Personen
Anmeldeschluss: Donnerstag, 12. Februar 2015 an Katrin
Tschopp
Organisation und Leitung: Rolf Scheidegger, 032 365 40 93
Ort: Blumengeschichten, Dahlienweg, Biel (Möösliquartier)
Kosten: CHF 50.— für Mitglieder,
CHF 65.— für Nichtmitglieder
zzgl. CHF 10.— Materialkosten
Teilnehmerzahl: min. 5, max. 15 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 28. Februar 2015 an Katrin
Tschopp
6 MEIN WEG, BIOLOGISCH GÄRTNERN –
BEGLEITUNG DURCHS GARTENJAHR
Als Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen
ermöglicht der Garten auch die Pflege von Pflanzenkulturen im Jahreszyklus. Eine Vielfalt von Möglichkeiten
eröffnen sich, wie wir unsere Gärten mit Aussaaten und
Pflanzungen besiedeln und gestalten.
Sie erhalten Grundlagen, erlernen und üben in der Praxis
das naturnahe gärtnerische Handwerk.
Im Garten der Kursleitenden lernen Sie die saisonalen
Kulturen, den Aufbau und die Pflege des Bodens,
biologische Hilfsmittel und Tipps für Ihren eigenen
Garten kennen.
Im unkonventionellen Wildgarten begegnen Sie verschiedenen Lebensräumen, Gartenkulturen, wie auch Wildkräutern und Blumen als Gemeinschaft.
Der Kurs eignet sich für AnfängerInnen. Wir treffen uns
fünfmal in der Gartensaison zwischen Frühjahr und
Herbst.
6.1 Start in die Gartensaison (Teil 1)
Samstag, 21. März 2015, 14 – 17 Uhr
Gartenplan, Fruchtfolgen, Mischkulturen, Bodenbearbeitung, Säen von Kresse, Radies, stecken von Kefen, Sträuchervermehrung mit Steckhölzern
6.2 Bodenvorbereitung und Wachstum (Teil 2)
Samstag, 18. April 2015, 14 – 17 Uhr
Aussaaten, Ausssaaterde, Setzlingsanzucht von Salat und
anderen Kulturen, Gründüngung, wie man zu geeignetem
Saat- und Pflanzgut kommt
6.3 Setzen mit „Freunden und Spielverderbern“ (Teil 3)
Samstag, 16. Mai 2015, 14 – 17 Uhr
Lauch, Bohnen, Tomaten, Gurken, Kürbis, Blumen
Spezialthema: Schädlinge und Nützlinge
6.4 Pflege (Teil 4)
Samstag, 20. Juni 2015, 14 – 17 Uhr
Hacken, Bodenlockerung, Jäten, Mulchen, Stecklingsvermehrung, Erdbeervermehrung, Ausbrechen von Tomaten
und Reben
Spezialthema: Düngung mit Pflanzenjauchen
6.5 Herbst-/Wintervorbereitung, Austausch, Philosophien
(Teil 5)
Samstag, 12. September 2015, 14 – 17 Uhr
Nüssler, Gründüngung, Mulchen, Gartenhilfsmittel,
biologisch-dynamischer Gartenbau
Spezialthema: Kompostierung, Wiederholung und
Themen nach Wünschen der KursteilnehmerInnen
Der Kurs wird parallel geführt.
Sie können sich zwischen zwei Gärten entscheiden:
Organisation und Kursleitung:
Silvia Bachmann, 032 396 11 23
Ort: Alle fünf Kurse in der Holzgasse 23, 2575 Gerolfingen
oder
Organisation und Kursleitung: Beat Anker, 032 652 92 70
Ort: Alle fünf Kurse im Eschenweg 21, 2543 Lengnau
Kosten: CHF 33.— für Mitglieder,
CHF 38.— für Nichtmitglieder
Alle Kurse CHF 145.—, resp. CHF 170.—.
Einzahlung mit der Kurs-Bestätigung.
Das „Gartenbuch Bioterra“ kann zu Selbstkosten
bezogen werden.
Teilnehmerzahl: min. 4, max. 8 Personen
Anmeldeschluss: Zwei Wochen vor den Kursen an Katrin
Tschopp
7 ÜPPIGE FARBENPRACHT MIT MEHRJÄHRIGEN
BLÜTENSTAUDEN
Samstag 25. April 2015, 9.30 – 12.30 Uhr
Mit den bekannten Gartenstauden wie Phlox und Pfingstrosen, aber auch mit einheimischen Blumen, lassen sich
prachtvolle, bunte Akzente im Garten setzen. Der erfahrene Gartengestalter und Pflanzenliebhaber Fredi Zollinger
zeigt auf, worauf bei Planung, Anpflanzung und Pflege zu
achten ist: Welche Stauden sind gesund, schneckenresistent und standfest? Welche Arten passen gut zusammen?
Wie muss der Boden vorbereitet werden und welche Standorte eignen sich? Und nicht zuletzt: Was ist wichtig beim
Unterhalt?
Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Region Biel-Lyss statt..
Organisation: Silvia Müller, 032 396 40 25
Leitung: Fredi Zollinger, Gartengestalter, Laupen,
www.garten-zollinger.ch
Ort: im Garten von Lydia Rust und Silvia Bachmann,
Holzgasse 23, 2575 Gerolfingen
Kosten: CHF 30.— für Mitglieder,
CHF 40.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 10, max. 15 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 11. April 2015 an Katrin
Tschopp
8 SETZLINGSBÖRSE MIT BIOKRÄUTERN
Samstag, 9. Mai 2015, 8 - 12 Uhr
9 ZAUBERKRÄUTER FÜR DIE FAMILIE
Samstag 30. Mai 2015, 13.30 – 17 Uhr
Wir tauschen und verkaufen selbstgezogene Setzlinge
und Kräuter aus biologischen Samen.
Die Geheimnisse und Heilkräfte von Pflanzen entdecken.
Viele unscheinbare Kräuter am Weg, Waldrand, auf der
Wiese oder im Garten sind mit Heilkräften ausgestattet:
Brombeerblätter, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Ringelblumen und viele andere.
Auf einem Spaziergang lernen Sie verschiedene Heilpflanzen kennen. Sie sammeln Teekräuter, stellen Kräuteröle,
eine Salbe und mehr her.
Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren sind auch ohne Begleitung willkommen!
In Zusammenarbeit mit der Natur Schule See Land,
www.naturschuleseeland.ch
Ort: Mühlebrücke, Biel (vor der Apotheke Jolissaint)
Wer Lust hat Setzlinge für die Börse zu ziehen, meldet
sich bei Markus Brunner, 032 365 35 83
frescobaldi@bluewin.ch
Unser spezielles Angebot ist eine Bereicherung für Ihren
Garten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Organisation: Ute Kischkel, 079 581 46 91
Leitung: Andrea Frommherz, Umweltberaterin,
Ausbildnerin FA, www.wildrose.ch
Ort: Garten der Natur Schule See Land,
beim Betagtenheim Ried Biel
Treffpunkt: Billhaus, Paul Robertweg 5, 2502 Biel
Kosten:
Familie (bis zu 2 Erwachsene und eigene Kinder):
CHF 60.— für Mitglieder,
CHF 70.— für Nichtmitglieder,
Kinder:
CHF 20.— für Mitglieder,
CHF 30.— für Nichtmitglieder
zzgl. CHF 20.— Materialkosten
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 16. Mai 2015 an Katrin
Tschopp
SERER
AUF UN
M IST
M
A
R
G
PRO
ICH:
DETAIL
.CH.
SICHTL
ELAND
AGE ER
P
E
NER-SE
M
R
O
E
H
-B
A
R
R
IOTE
WWW.B
10 BETON GIESSEN
Samstag 20. Juni 2015, 10 - 13 Uhr
11 TEICHE IM GARTEN
Samstag 8. August 2015, 13.30 - 17 Uhr
12 SAATGUT EINBRINGEN IM HAUSGARTEN
Samstag 29. August 2015, 10 - 17 Uhr
Beton ist nicht nur grau und langweilig!
Mit einfacher Giesstechnik stellen wir hübsche kleine
Deko-Gegenstände und Gefässe für Haus und Garten her.
Das Element Wasser wertet jeden Garten auf und schafft
eine Oase der Erholung. Ausserdem ist ein Gartenteich
Lebensraum für eine grosse Anzahl Tiere und Insekten.
Vom kleinen Gartenteich bis zum Schwimmteich erfahren
Sie in diesem Kurs die richtige Bautechnik und Pflanzenwahl. Damit Sie lange Freude an Ihrem Teich haben, liegt
ein weiteres Augenmerk des Kurses auf der Pflege und der
Wahl der richtigen Pflegegeräte.
Im Demo-Garten von Biosem wird uns der Zusammenhang
von den Wildpflanzen zu unserem Gemüse anschaulich
aufgezeigt. Darauf aufbauend, werden wir die notwendigen Grundregeln der Samenzucht kennenlernen. Im
praktischen Teil machen wir uns vertraut mit Ernten,
Trocknen, Dreschen, Sieben, Föhnen, Lagern. Dieser Kurs
eignet sich sowohl für AnfängerInnen als auch Leute mit
Erfahrung. Es besteht die Möglichkeit eigenes Saatgut zu
reinigen und Saatgut zu tauschen.
Der Kurs findet bei jeder Witterung statt.
Organisation: Miriam Etter, 032 361 16 10
Leitung: Marianne Guillod, 032 373 24 78
Ort: Im Garten von Miriam Etter, Beundenweg 9, 2503
Biel
Kosten: CHF 30.— für Mitglieder,
CHF 40.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 6, max. 10 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 6. Juni 2015 an Katrin Tschopp
Organisation: Helmut Allemann, 079 468 04 84
Leitung: Peter Bigler, Meyer Gärten AG, 079 752 73 87
Ort: Atelier Gina B., Schützenmattweg 4, 2560 Nidau
Kosten: CHF 40.— für Mitglieder,
CHF 50.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 8, max. 12 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 25. Juli 2015 an Katrin Tschopp
Organisation: Gina B., 032 331 25 37
Leitung: Martin Brüngger, Biologe, 079 486 12 04
Ort: Biosem, 2019 Chambrelien
Treffpunkt: Bahnhof Chambrelien (9.50 Uhr)
Kosten: CHF 60.— für Mitglieder,
CHF 80.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 6, max. 12 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 15. August 2015 an Katrin
Tschopp
13 REGIONALGRUPPENAUSFLUG BUCHEGGBERG
Samstag 5. September 2015
14 HERBSTAKTION BIO-LAGERÄPFEL UND GARTENHILFSMITTEL ZU FAIREN PREISEN
Der Bucheggberg bei Solothurn gilt als eine der letzten
naturnahen Kulturlandschaften im Mittelland. Von Lüterswil geht es zur Grabenöle. Führung durch die Ölmühle
aus dem 16. Jahrhundert und Apéro (www.grabenoele.ch).
Wanderung nach Hessikofen zum Pomaretum Rigihof.
Seit über 15 Jahren zieht Niklaus Bolliger neue Apfelsorten für den Bioanbau (www.biohof-rigi.ch/).
Die gesamte Wanderzeit beträgt knapp 2 Stunden.
Wählen Sie aus unserem reichhaltigen Apfelangebot Ihre
Lieblingssorten aus. Wir bieten Ihnen auch Biokartoffeln
fürs Lager an. Unentbehrlich sind für Ihren Biogarten unsere Gartenhilfsprodukte wie Steinmehl, Hornspäne und
Biorga-Gartendünger. Für den Humusaufbau mit seinen
wichtigen Mikroorganismen bietet sich Humofix an. Gerne schneiden wir Kompostschutzvlies für die Grösse Ihres
Kompostes zu.
Treffpunkt: 9.00 Uhr Bahnhof Lohn-Lüterkofen,
Organisation und Leitung: solothurn@bioterra.ch,
Bettina Schmid, 079 457 03 58,
Lilian Saemann, 076 520 75 97
Kosten: CHF 50.- für Mitglieder,
CHF 55.- für Nichtmitglieder,
inkl. Führung, Apéro und Mittagessen
(exkl. Bahn- und Busbillett)
Anmeldeschluss: Samstag, 8. August 2015 direkt an
solothurn@bioterra.ch
Der Zeitpunkt hängt vom Reifegrad des Obstes ab.
Voraussichtlich Freitag / Samstag 23. / 24. Oktober 2015
Die Bestellliste wird allen Bioterra - Mitgliedern der
Regionalgruppe Berner Seeland und allen letztjährigen
Kunden zugeschickt.
15 EINHEIMISCHE WILDSTRÄUCHERHECKE NATUROASE MIT LEBENSQUALITÄT
Samstag, 31.Oktober 2015, 9 - 14 Uhr
Eine Wildhecke prägt die Landschaft, hat verschiedene
Gesichter durch das Jahr, bietet Nahrung und Schutz für
Menschen und Tiere.
Wir werden eine kleine Hecke pflanzen und lernen die
nötigen Schritte für eine erfolgreiche Planung und Pflege
kennen. Verschiedene Heckenarten, deren Zweck, die
Sträucher Arten und die Heckenbewohner werden vorgestellt.
Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Region Biel-Lyss statt.
Der Kurs findet bei jeder Witterung statt.
Organisation und Leitung: Rolf Scheidegger, 032 365 40 93
Ort: Biel und Umgebung
Kosten: CHF 50.— für Mitglieder,
CHF 65.— für Nichtmitglieder
Teilnehmerzahl: min. 5, max. 20 Personen
Anmeldeschluss: Samstag, 17. Oktober 2015 an Katrin
Tschopp
BIOBETRIEBE VON MITGLIEDERN IN UNSERER REGION
UMWELTORGANISATIONEN REGION BIEL/BIENNE
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
VCS
Pro Natura
WWF
Milan
Biotopverbund Grosses Moos
Bioterra
Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Aare ASA
Greenpeace
Landschaftswerk
Netzwerk Bielersee
www.rgbielbienne.ch
www.pronatura-be.ch/seeland
www.wwf-be.ch
www.milan.birdlife.ch
www.biotopverbund.ch
www.bioterra-berner-seeland.ch
www.aare-asa.ch
www.greenpeace.org
www.landschaftswerk.ch
www.netzwerkbielersee.ch
Ballif Andreas
Lerchenhof Twannberg
2516 Lamboing, 032 315 14 12
Kartoffeln
Fleisch
Randen
ab Hof
Bart Hans Georg
Wyssenrain 5
3257 Grossaffoltern
032 389 25 56
Freilandgemüse
ab Hof
Bucher Markus + Katja
Farnigasse 21
3257 Grossaffoltern
032 389 18 72
Knoblauch, Gemüse
Süsskartoffeln
Pastinaken
ab Hof
Fäs Jürg +Leu Claudia
Seestrasse 6
2572 Sutz, 032 397 10 18
Ziegenfrischkäse
+ Ziegenmilch, Trockenwurst, Kartoffeln, Äpfel
Gosteli Maja + Martin
Erdbeeren
Weingarten 12
Himbeeren
3257 Ammerzwil, 032 389 24 94 Fleisch vom Jungrind
Grünenfelder Erwin
Route du Plâne 13
1325 Vaulion, 021 843 39 73
Bio Küchen- +
Teekräuter
Hofer Beatrice + Heinz
Dorfplatz 2
2565 Jens, 032 331 71 53
Obst
Biogemüse
Martin Bruno
Dorfgasse 63
2514 Ligerz
032 315 14 18, 079 432 05 07
www.biovin-martin.ch
Bielersee Weine
Maurer & Co.
Feldweg 24
3264 Diessbach, 032 351 14 71
www.biomaurer.ch
Frisch- +
Lagergemüse
Obst
Otti Isabel + Samuel
Rütistrasse 23
3298 Oberwil b.Büren
032 351 42 65
www.otti-biohof.ch
Gemüse
Eier, Käse
Eier,
Frischmilch
ab Hof
Peter Margrit +Heinz
Scheunenberg 41
3251 Wengi, 032 389 14 65
ab Hof
Richter Ellen + Camprad Thilo
Falbringen 24
2502 Biel, 032 342 02 51
Obst, Gemüse
Milchprodukte
Eier
Postversand
ab Hof
Tel. Bestellung
ab Keller
ab Hof
Markt in Lyss,
Bern, Aarberg
Hofladen
Markt in Biel
ab Hof
Milchautomat
ab Hof
18-18.30 Uhr
Markt in Biel
Schumacher Christine + Markus KalbGaicht 422
+ Rindfleisch
2513 Twann, 032 315 24 33
Eier
Vetsch Barbara + Florian
Gaicht 21
2513 Twann, 032 315 31 10
www.vetschbiowein.ch
Bielersee Weine
Apéros
ab Hof
ab Keller
BIOBETRIEBE/PRODUZENTEN FINDEN SIE UNTER:
www.bioterra-berner-seeland.ch
BIOBETRIEBE SCHWEIZWEIT UNTER:
www.knospenhof.ch
Helmut Allemann
Co-Leitung, Kurse, Webseite
Tel. 079 468 04 84
Weyermattstr. 54, 2560 Nidau
verwaltung@bioterra-berner-seeland.ch
Beat Anker
Co-Leitung, Kurse
Tel. 032 652 92 70
Eschenweg 21, 2543 Lengnau
beat.anker@bluewin.ch
Lydia Rust
Protokollführung, Herbstaktion, Material, Archiv
Tel. 032 396 11 23
Holzgasse 23, 2575 Gerolfingen
sunny_rust@hotmail.com
Katrin Tschopp
Kurse, Kursadministration, Redaktion Kurs-Programm
Tel. 032 392 34 62
Hüttlimatt 11, 3282 Bargen
berner.seeland@bioterra.ch
Ute Kischkel
Rechnungsführerin, Kurse
Tel: 079 581 46 91
Graben 35, 3254 Büren an der Aare
ute.48ki@hotmail.com
ANMELDUNGEN
Anmeldungen für Kurse oder andere Aktivitäten von Bioterra :
Katrin Tschopp, Hüttlimatt 11, 3282 Bargen, Tel. 032 392 34 62
Mail: berner.seeland@bioterra.ch
oder online www.bioterra-berner-seeland.ch
Ca. 10 Tage vor Kursbeginn erhalten die Kursteilnehmer eine
Bestätigung mit Detailinformationen (Ausnahme Regionalgruppenausflug)
Abmeldungen sind bis zum Anmeldeschluss kostenfrei.
Finden Sie keine Ersatzperson, werden Ihnen die Kurskosten
in Rechnung gestellt.
Die Bioterra Regionalgruppe Berner Seeland lehnt jede
Haftung ab. Versicherung ist Sache der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer.
Zeichnungen: Samuel Tschopp
LEITUNGSTEAM DER REGIONALGRUPPE
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
1 119 KB
Tags
1/--Seiten
melden