close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt

Einbetten
Öffnungszeiten des Rathauses
Dienstag:
08.00 – 12.00 Uhr Mittwoch: 13.30 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 16.30 – 19.00 Uhr Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr
Sprechzeiten Ortsvorsteherin:
Donnerstag: 16.00 –19.00 Uhr, Freitag: 08.00 – 10.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
Annahmeschluss für das Mitteilungsblatt ist am Mittwoch, 13.00 Uhr
Tel. 07423 / 2234, Fax: 07423 / 870815, E-Mail: VABeffendorf@Oberndorf.de
Nr. 02
AMTLICHE
16. Januar 2015
BEKANNTMACHUNGEN
EINLADUNG zu einer öffentlichen Sitzung
des Ortschaftsrates Beffendorf
am Montag, 19.01.2015 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal
des Rathauses Beffendorf.
Tagesordnung
I
Ablesung der Wasserzähler
Die Frist für die Selbstablesung der Wasserzähler ist am
14.1.2015 abgelaufen.
Wir bitten diejenigen, die ihren Zählerstand noch nicht der
Stadtverwaltung mitgeteilt haben, dies noch bis spätestens 21.1.2015 nachzuholen. Falls uns der Zählerstand
bis dahin nicht vorliegt erfolgt eine Schätzung des Verbrauchs auf der Basis des Vorjahres.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Steueramt Oberndorf a.N.
Öffentlich
A Beschlusssache
1. Bebauungsplan „Fuchsgrube“
Mit Teilaufhebung der Bebauungspläne
„Pferlen“ und „Bitzenwiesen“
Beratung zur erneuten Entwurfsfeststellung
B Information
1. Bekanntgaben, wie Baugesuche etc
2. Anfragen
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Sitzung herzlich eingeladen.
Eine nichtöffentliche Sitzung findet im Anschluss statt.
Ortsverwaltung Oberndorf a.N. - Beffendorf, 13.01.2015
Ruth Hunds
Ortsvorsteherin
Landesfamilienpass 2015
Die neuen Gutscheine zum Landesfamilienpass können
ab 19. Januar 2015 bei der Stadtverwaltung Oberndorf
am Neckar oder den Verwaltungsaußenstellen abgeholt
werden.
Bitte bringen Sie zur Abholung unbedingt
folgende Unterlagen mit:
- Familienpass
- Nachweis über Kindergeld für Kinder über 18 Jahre
- Falls Sie Kinderzuschlag oder ALG II beziehen, den
aktuellen Leistungsbescheid
- Aufenthaltsgestattung oder Duldung
Die Gutscheine berechtigen zu einer ermäßigten Daueroder Zehnerkarte für das städtische Freibad, sowie einen
Kurs bei der Volkshochschule oder Jugendkunstschule
zum halben Preis. Außerdem gewähren unter anderem
das "Blühende Barock" in Ludwigsburg und die "Wilhelma" in Stuttgart zur Hauptsaison eine Ermäßigung.
Die Gutscheine "Europa-Park" und "Erlebnispark
Tripsdrill" berechtigen zu einem ermäßigten Eintritt an einem fest vorgegebenen Termin.
2
Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart bietet im Januar, Februar und November einmalig kostenfreien Eintritt.
Zum ersten Mal gibt es auch Gutscheine für das Ravensburger Spieleland und für die Ravensburger Kinderwelt
Kornwestheim. Weitere Angebote finden Sie auf der Gutscheinkarte.
Einen Landes-Familienpass können Familien
erhalten, die:
- mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern in
häuslicher Gemeinschaft leben;
- nur aus einem Elternteil bestehen, und mit mindestens
einem kindergeldberechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben;
- mit einem kindergeldberechtigten schwer behinderten
Kind mit mindestens 50 v. H. Erwerbsminderung in
häuslicher Gemeinschaft leben;
- Hartz IV- oder kinderzuschlagsberechtigt sind und mit
mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in
häuslicher Gemeinschaft leben;
- Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
erhalten und mit mindestens einem Kind in häuslicher
Gemeinschaft leben.
Auskünfte zum Landesfamilienpass erteilt das städtische Sozialamt, Tel. 77-1134 oder 77-1140.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst am Wochenende und
wochentags in der Nacht: Tel. 01805 / 19292 380.
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen (1. OG.
Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag von 10
bis 20 Uhr (ohne Voranmeldung), Tel.: 01805 19292410.
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte am SRHKrankenhaus Oberndorf: Am Wochenende und an
den Feiertagen von 09 – 20 Uhr ohne vorherige Anmeldung.
Apotheken-Notdienst:
Sa., 17.01.15 Apotheke Dunningen, Hauptstr. 28
Tel. 07403 - 92960
So., 18.01.15 Apotheke am Rathaus, Sulz a.N.,
Obere Hauptstr. 1, Tel. 07454 - 95810
- Evtl. Änderungen entnehmen Sie bitte der Tageszeitung. -
Not- und Bereitschaftsdienste:
Sozialstation Oberndorf..................Tel. 07423 / 950950
Ökum. Hospizgruppe Oberndorf.....Tel. 0151-17139509
Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, Notarzt.........Tel. 112
Zahnärztliche Notrufnummer.....Tel. 0180 / 3222555-15
Polizei (vertrauliches Telefon)............Tel. 0741 / 46796
Mülltermin
Mo., 19.01.15
Di., 20.01.15
Mi., 21.01.15
VEREINSNACHRICHTEN
NaBu-Kids Beffendorf
Nächstes Treffen: Donnerstag, 22.01.15 !
Treffpunkt Schulhof um 14.15 Uhr
Sollte es bis zum Termin schneien, gehen wir Schlitten
fahren. Dann bitte den Schlitten mitbringen.
Wenn es grün bleibt, machen wir einen kleinen Ausflug
nach Waldmössingen in den Tierpark!
Bis dann
Euer NaBu-Team
Wandergruppe Beffendorf
Liebe Wanderer,
die erste Wanderung in diesem Jahr findet am Samstag,
24. Januar statt.
Geplante Touren (alternativ):
Bei guter Schneelage:
Schneeschuhtrail auf dem Kniebis (Rundkurs mit 4,4 km
Länge). Die Schneeschuhe werden wir vor Ort ausleihen.
Kostenpunkt: 13,-- Euro, mit Stöcken 16,- Euro.
(Wer hat, kann seine eigenen Ski-/Wanderstöcke mitnehmen.) Es sollten wasserfeste, möglichst hohe Wander- bzw. Winterstiefel mit griffiger Sohle getragen werden.
Ohne Schnee:
Premium-Wanderweg Kniebiser Heimatpfad (Rundwanderweg mit ca. 10 km Länge mit fantastischen Ausblicken
und vielen Informationen zur Geschichte des Kniebis).
Beide Touren weisen keine großen Höhenunterschiede
auf. Start und Ziel ist jeweils das Besucherzentrum
Schwarzwaldhochstraße FDS-Kniebis.
Abfahrtszeit ist wegen der längeren Anfahrt bereits um
12.30 Uhr auf dem Schulhof.
Die Schneeschuh- bzw. Wandertour findet nur bei gutem Wetter statt.
Sollte die Wetterlage nicht eindeutig sein, werde ich bis
10.30 Uhr per Mail entsprechend informieren. Bitte in den
Posteingang schauen oder bei mir anrufen (Tel. 84876).
Alle, die Lust haben, sind herzlich zu diesem Wintererlebnis eingeladen!
Es ist keine Anmeldung erforderlich.
G. Lemperle
Restmüll, 14-tägige und 4-wöchige
Leerung
Papiertonne
Biotonne
Hagen-Henker Zunft Beffendorf
Am Samstag, den 17.01.2015, findet ab
9.00 Uhr unsere traditionelle Geld- und
Weizensammlung statt.
Das Geld wird nur für das Auswurfmaterial am Fasnetsdienstag verwendet. Treffpunkt für alle die mitgehen ist
3
8.30 Uhr am Zunftraum.
Narrentreffen in Peterzell 17. und 18.01.2015
Die Zunftgarde beteiligt sich am Samstagabend, den
17.01.2015, beim Brauchtums und Showtanzabend in Peterzell.
Am Sonntag fährt die Zunft zum Narrentreffen nach Peterzell wo wir an 3. Stelle von 53 teilnehmenden Zünften
laufen.
Abfahrtszeiten jeweils auf dem Schulhof:
1. Bus
10.45 Uhr
2. Bus
11.15 Uhr
3. Bus mit Musik: 11.55 Uhr nur für Eltern mit kleinen
Kindern, keine Platzgarantie.
Materialausgabe:
10.30 Uhr
Rückfahrten sind um 17.00 Uhr, 18.00 Uhr, 19.00 Uhr.
Am Mittwoch, den 21.01.2015, findet um 20.00 Uhr im
Zunftraum eine Ausschusssitzung statt.
-
Vorschau:
Am Freitag, den 23.01.2015, beteiligt sich die Zunft- und
Teeniegarde an der Fluorner Fasnetsgaudi in der Fluorner Festhalle. Fans dürfen natürlich mit.
Am Samstag, 24.01.2015, beteiligen sich Zunftgarde und
Elferrat am Brauchtumsabend in Villingendorf.
Abfahrt 18.30 Uhr mit dem Bus der Narrenzunft Alpirsbach.
Am Sonntag, 25.01.201,5 fährt die komplette Zunft zum
Narrentreffen nach Salzstetten (FDS).
Abfahrt
11.15 Uhr
Rückfahrt
17.30 Uhr
Materialausgabe 11.00 Uhr
Am Samstag, 31. Januar 2015, findet wie letztes Jahr im
Zunftraum ein Rentnerball statt. Beginn ist um 13.30 Uhr.
Ebenfalls am 31. Januar 2015 findet wieder ein Hausball
im Zunftraum statt, bei dem Guste die Musik macht und
lustige Einlagen dargeboten werden. Beginn 19.30 Uhr.
Am 7. und 8.02.2015 fahren wir nach Herbertingen zum
Narrentreffen.
Wer schon am Samstag mit möchte, soll sich bei Patrick
Knöpfle melden. Es kann im Gasthaus Engel oder im
Massenquartier im Untergeschoss der Festhalle, übernachtet werden.
-
-
Thomas Hils für den reibungslosen Abtransport von
Stroh und Hackschnitzeln.
Simon Decker für die Überlassung des Parkplatzes
vor der ehemaligen Volksbank.
Karl Haaga und Thomas Hils für die Überlassung der
Wiesen als Park- und Lagerflächen
Der Firma Robert Beck für die Bereitstellung des
Parkplatzes für die Busse
den Anliegern der Hochmössinger Straße für ihr Verständnis. Euch sei ganz besonders Dank gesagt.
Der Kirchengemeinde für die tolle Bewirtung der Gäste am Samstag während und nach dem Fackelumzug.
Dem Bewirtungsteam an der Volksbank und im Zunftraum
Der Firma Holzbau Beck für die Bereitstellung des
Teleskopladers
Der Firma Widmann, Jörg Krause für die Wartungen
der Heizanlagen und der WC Anlagen.
Den einheimischen und auswärtigen Betrieben, sowie
unseren Landwirten für ihre materielle, maschinelle
und werbemäßige Unterstützung.
Dem Sportverein für seine, wie immer gute Bewirtung
am Samstagabend
Den Spendern der Tombola, aber auch denjenigen,
die Lose gekauft haben. Besonderen Dank der Familie
Lemperle, die sich jedes Jahr der Preise annimmt.
Sowie allen freiwilligen Helfern beim Auf- und Abbau,
den Bewirtungsteams, und allen die zum Gelingen des
Fackelumzugs in irgendeiner Weise beigetragen haben. Es war einfach wieder „Super“ wie alles geklappt
hat.
Der Elferrat mit Franz Kern
Voranzeige
50. Mitgliederversammlung
Am Samstag, den 24.01.2015 führt des SV Beffendorf
seine 50. Mitgliederversammlung durch.
Wegen Terminüberschneidungen beginnt unsere 50. Mitgliederversammlung bereits schon um 19:00 Uhr.
Rückblick Narrenwochenende
Die Hagen-Henker Zunft möchte sich auf diesem Weg bei
der Einwohnerschaft für den Besuch bedanken. Trotz
Sturm und Regen war es eine mehr als gelungene Veranstaltung.
Ein besonderer Dank sei gesagt:
- Unserer Ortsvorsteherin Ruth Hunds für ihr Kommen
und die humorvollen Worte
- Ebenso dem stellvertretenden Bürgermeister Robert
Hähring
- Der Orts- und Stadtverwaltung für ihre Mithilfe.
- Unserem Fronmeister Thomas Haaga und dem städtischen Bauhof
- der Feuerwehr für die „Super Zeltreinigung“ an beiden
Tagen
- dem Sportverein für die gute Bewirtung am Samstagabend
Dirk Hölsch, 1. Vors. SVB
MGV "Harmonie Beffendorf"
Die nächsten Singstunden für unsere Chorformationen finden wie folgt statt:
Donnerstag, den 15.01.2015
- "Kleine Harmonie" um 19 Uhr
- "Kleine Harmonie" und "MISSharmonie" um 20 Uhr
- "MISSharmonie" um 21 Uhr
Donnerstag, den 22.01.2015
- "Harmonie" um 19 Uhr
- "Kleine Harmonie" (Tenor II, Bass I & II) um 20:15 Uhr
4
Jahreskonzert der Chorgemeinschaft Liederkranz
Schenkenzell, am Samstag den 17.01.2015
Die Sängerinnen der "MISSharmonie" und die Sänger der
"Kleinen Harmonie" werden am diesjährigen Jahreskonzert der Chorgemeinschaft "Liederkranz Schenkenzell"
am 17.01.2015 teilnehmen. Das Konzert findet in der
Turn- und Festhalle in Schenkenzell ab 20 Uhr statt. Um
18 Uhr treffen wir uns auf dem Schulhof Beffendorf zur
Abfahrt mit dem Bus nach Schenkenzell und werden voraussichtlich um ca. 23:30 Uhr die Rückfahrt nach
Beffendorf antreten.
unsere beiden Ausschankstände nach dem Narrensprung am Talplatz.
Zum Abschluss unserer Aktionen findet dann im April ein
letztes Mal unsere Altpapiersammlung statt. Bitte, wie
gewohnt, fleißig Material sammeln, bündeln und dafür
aufbewahren.
Danke für die gute Unterstützung sagt Margit Staiger
SONSTIGES
Volkshochschule Oberndorf a.N.
- auf vielen Gebieten Anstöße!
TVB - Vollballjugend
TVB - VC Hardt 2:1 (20:25, 25:13 und 15:12)
TVB - TV Rottenburg 1:2 (12:25. 25:14 und 9:15)
Klasse Leistung der TVB-Jugend zum Saisonabschluss
Mit einem nie für möglich gehaltenen 3. Tabellenplatz beendete die TVB-Jugend die Saison 2014/15. Dies ist die
beste Platzierung in der Bezirksstaffel seit über 10 Jahren.
Um die Saison erfolgreich abzuschließen, mussten sich
die TVB-Jungs allerdings nochmal kräftig ins Zeug legen.
Nach einem total verpatzten ersten Satz gegen Hardt,
zeigten die Jungs im zweiten Abschnitt ihr wahres Gesicht. Klar mit 25:13 ging der 2.Satz an Beffendorf und
der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Nach
starkem Beginn verloren die Jugendspieler urplötzlich
den Faden und lagen beinahe schon aussichtslos mit
5:10 in Rückstand. Mit einer Energieleistung konnten sie
zum 10.10 ausgleichen, bevor Moritz Lauble mit einer
beeindruckenden Aufschlagserie zum 14:11 die Vorentscheidung schaffte. Ein erfolgreicher Angriff von Kai
Glatthaar zum 15:12 brachte dann die Entscheidung zum
schwer erkämpften 2:1 Sieg.
In der zweiten Partie gegen den Bundesliganachwuchs
aus Rottenburg ging der erste Satz nicht ganz unerwartet
deutlich an die Neckarstädter. jetzt entdeckten unsere
Jungs allerdings ihr Kämpferherz. Mit der wohl besten
Saisonleistung schafften sie ebenso deutlich den Satzausgleich und auch hier musste der Tiebreak entscheiden. Leider konnten hier unsere Jungs nicht mehr ganz
an die Leistung des 2. Satzes anknüpfen und die Rottenburger konnten das Spiel wieder mehr und mehr kontrollieren. Deshalb geht ihr Sieg auch in Ordnung, aber eine
Überraschung lag trotzdem im Bereich des Möglichen.
Die TVB-Jungs konnten nach dem Spiel stolz auf ihre engagierte Leistung sein, ebenso auf die gesamte Saison
betrachtet.
Förderverein Turnhallenausstattung
Sport e.V.
Vielen herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer.
Auch unser letzter Getränkeverkauf während dem Fackelumzug war wieder sehr erfolgreich.
Unsere nächste Aktion ist am Fastnachtsdienstag von
9.30 - 11.15 Uhr. Wir benötigen wieder viele Helfer für
Vortrag: „Zwischen Ägypten und Deutschland –
als Frau in zwei Welten“
Referentin: Hedy Wasella, Aalen
Termin:
Montag, 19.1.2015, 19.30 Uhr
Schwedenbau, 3. Stock (Aufzug), Vortragssaal
Eintritt:
4,- €; Schüler und Studenten: 3,- €
EXCEL – Tabellenkalkulation –
Schritt für Schritt Praxis
Leitung:
Irene Volz
Beginn:
Montag, 23.2.2015, 18.15 – 21.00 Uhr, BSO,
Gebäude 3, EDV-Raum
Dauer:
3 Montag- und 3 Mittwochabende
Plattform: Windows 7, EXCEL 2010
Kursgebühr: 139,– € bei 6-11 Teilnehmern, inkl. HERDTBuch
Der Umgang mit Tabellen erleichtert ganz ungemein Kalkulationen und übersichtliche Aufstellungen in Beruf, Verein, Hobby, Privathaushalt. Wir erstellen gemeinsam ein
Rechnungsvordruck mit Linien, farbigen Kästchen, automatischen Nachkommastellen, Währungszeichen, automatischer Summen-, Min-, Max-Berechnung, Mittelwertberechnung, WENN, SVerweis und weitere Funktionen.
Sie lernen die Berechnung eines Datum oder einer Zeitdifferenz, Sie drucken Ihre Berechnungen mit Kopf- und
Fußzeile aus und erstellen einfache Diagramme. Mit Hilfe
von Hausaufgaben vertiefen Sie Ihr erlerntes Wissen.
Workshop - Freie Malerei zwischen
Gegenständlichkeit und Abstraktion
Leitung:
Sigrid Vogt-Ladner
Termine:
Mittwoch, 21.1.2015, 18.00 – 21.00 Uhr, und
Donnerstag, 22.1.2015, 18.00 – 21.00 Uhr,
Kunsthaus, Rotunde
Kursgebühr: 25,- € bei 10 Teilnehmern
Mitzubringen: Acryl/Aquarell/Tusche/Kreiden/große und kleine Pinsel/Rohrfeder, evtl. Collagenpapier. Leinwand/Pappe/
Papier – was vorhanden. Experimentieren in verschiedenen Techniken mit Acryl oder Aquarell. Themen: Landschaft, Blumen, Vegetation, Architektur. Zur Umsetzung
können Fotos mitgebracht werden. Für Fortgeschrittene,
wie für Anfänger geeignet!
Meditation und Malen
Leitung:
Sigrid Vogt-Ladner
Termin:
Samstag, 24.1.2015, 9.30 – 12.00 Uhr,
Kunsthaus, Rotunde
Kursgebühr: 10,- € bei 10 Teilnehmern
5
Mitzubringen: Zeichenpapier und Malzeug – was vorhanden, z.B. Kreiden, Wasserfarben, Tusche. Auch ohne
Vorkenntnisse!
Ernährungswissenschaftliches Gymnasium und
Wirtschaftsgymnasium (dreijährig)
Ziel: allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Volkshochschule Oberndorf a.N.
Tel. 07423 77-1180, 9 – 12 Uhr / 14 - 17 Uhr
E-mail: vhs@oberndorf.de
Kaufmännisches Berufskolleg I (einjährig)
Ziel: Qualifizierte Ausbildung für kaufmännische Berufe,
Voraussetzung für BK II und zum Erwerb der Fachhochschulreife
Neuer Kurzkurs „Kinderwerkstatt“ ab
4 Jahren bei der JKS Kreisel in Oberndorf
Das Anmeldeverfahren für das Berufskolleg und die Beruflichen Gymnasien erfolgt in diesem Jahr erstmalig online. Weitere Auskünfte erhalten Sie telefonisch oder unter www.bos-schule.de. Anmeldeschluss ist der 1. März
2015!
Am Montag, 26. Januar, beginnt der neue Kinderkunstkurs „Kinderwerkstatt ab 4 Jahren“ bei der Jugendkunstschule in Oberndorf. Immer montags, jeweils von 14.15
Uhr bis 15.45 Uhr können hier kreative Kinder unter gezielter Anleitung der Kunstpädagogin Simone Doll sich in
die Welt der Farben und Formen vertiefen. Eine ästhetische Früherziehung regt alle Sinne der Kinder positiv an,
dient der Entwicklung der Feinmotorik und schult Fantasie und den Erfindergeist. Alle neugierigen Kinder sind
herzlich willkommen. Eltern erhalten weitere Informationen im Büro der Jugendkunstschule Kreisel, Tel: 07423 /
86 27 566.
Gebühr für 10 Termine mit je 90 Minuten: 50,- €
Berufliche Schulen Oberndorf - Sulz
Info-Tag und Anmeldungen für das
Schuljahr 2015/2016
Hauptstelle:
Robert-Gleichauf-Schule, 78727 Oberndorf a. N.,
Teckstr. 35, Tel.: 07423 92080, Fax: 07423 920880
Am Samstag, den 24. Januar findet an der RobertGleichauf-Schule in Oberndorf ein Informationstag zu den
einzelnen Schularten statt.
Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr mit einer kurzen
Vorstellung der einzelnen Bildungsgänge durch den
stellv. Schulleiter Volker Barthel. Fragen zu den verschiedenen Schularten werden im Anschluss von den anwesenden Fachlehrern beantwortet. Ebenso haben Sie Gelegenheit die Schule bei Führungen durch die Fachräume, Labors und Werkstätten kennen zu lernen.
Shuttle-Bus-Service zum Umzug in Peterzell
am 18.01.2015
Zum großen Umzug der Schwarzwald Hexen in Peterzell
am Sonntag, 18.01., um 13:30 Uhr gibt es einen ShuttleBus-Service ab Beffendorf über Winzeln und Fluorn nach
Peterzell damit die Besucher bequem zum Umzug kommen können. Die Fahrzeiten sind:
Linie 2a:
Abfahrt: Beffendorf Ortsmitte 11:00 Uhr,
Ankunft Peterzell VoBa: 11:20 Uhr
Beffendorf Ortsmitte 12:00 Uhr,
Ankunft Peterzell VoBa: 12:20 Uhr
Rückfahrt: Peterzell VoBa 17:30 Uhr,
Beffendorf Ortsmitte 17:50 Uhr
Peterzell VoBa 18:30 Uhr,
Beffendorf Ortsmitte 18:50 Uhr
Lehrgänge für Privatwaldbesitzer
an den Forstlichen Bildungszentren
des Landesbetriebs ForstBW
Das gesamte Lehrgangsangebot des Landesbetriebs
ForstBW finden Sie im Internet unter www.wald-onlinebw.de sowie bei der Unteren Forstbehörde des Landratsamts in der Broschüre „aktiv für den Wald – Bildungsangebot 2015 des Landesbetriebs ForstBW“.
Zweijährige Berufsfachschule (Hauswirtschaft
und Ernährungs- und Wirtschaftsschule)
Ziel: Fachschulreife (Mittlere Reife)
Führerscheingruppe für
alkoholauffällige Kraftfahrer
Vorqualifizierungsjahr Arbeit, Beruf – VAB
Einjährige Schule für berufsschulpflichtige Jugendliche
ohne Berufsausbildungsverhältnis und Hauptschulabschluss.
Ziel: Berufsreife, Berufswahl fördern, Erreichen des
Hauptschulabschlusses
Die Fachstelle Sucht (Träger Baden-Württembergischer
Landesverband für Prävention und Rehabilitation) in
Rottweil bietet, beginnend am Dienstag, 03.02.2015,
eine Gruppe für Kraftfahrer an, die auf Grund von Alkohol am Steuer den Führerschein verloren haben und sich
nun auf eine MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) vorbereiten möchten. Informationen rund um das
Thema Alkohol im Straßenverkehr werden vermittelt. In
einem weiteren Schritt beginnt dann die persönliche Auseinandersetzung mit den Ursachen der eigenen Alkoholproblematik.
Die Gruppe umfasst 10 Doppelstunden und findet wöchentlich statt. Sie wird von Frau Anja Tausch, Diplom
Sozialpädagogin geleitet. Das Vorgespräch ist kostenlos,
die Gruppe ansonsten kostenpflichtig.
Einjährige Berufsfachschule Metalltechnik
Entspricht dem ersten Ausbildungsjahr der anerkannten
Ausbildungsberufe
Fachschule für Technik Energietechnik und
Prozessautomatisierung
In 4jähriger Teilzeitform
Ziel: staatlich geprüfter Techniker
6
Anmeldungen werden ab sofort in der Fachstelle Sucht
in Rottweil unter der Telefonnummer 0741/8082-0 entgegen genommen.
Fortbildung für den
Sachkundenachweis Pflanzenschutz
Das Landwirtschaftsamt Rottweil veranstaltet am Freitag,
den 23. Januar 2015 ab 13:00 Uhr im Bürgersaal der
Gemeinde Feckenhausen eine vierstündige Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen der Sachkunde Pflanzenschutz. Nadine Roth und Martin Ohnmacht vom LWA RW
werden über aktuelle Neuregelungen und Versuchsergebnisse aus dem Landkreis berichten. Frau Dr. Seither
vom Landwirtschaftlichen Zentrum Aulendorf referiert
über den Umgang mit Giftpflanzen im Grünland. Die
„Ampferbekämpfung und was wirklich sinnvoll hilft“ wird
von Klaus Kress (übergebietlicher Gründlandberater)
dargestellt. Abschließend wird die Firma Dold die thermische Unkrautbekämpfung mittels Heißwasserdampf vorstellen.
Um Anmeldung unter 0741 / 244 – 701 wird gebeten.
Erich-Hauser-Gewerbeschule Rottweil
Die Technischen Gymnasien Rottweil
informieren:
Zu einer Informationsveranstaltung laden die Technischen Gymnasien (TG) am Freitag, den 30.01.2015,
14.00 Uhr in die Aula des Berufsschulzentrums (Rottweil,
Heerstraße 150) ein. Schülerinnen und Schüler und deren Eltern erhalten hier Informationen über Aufnahmebedingungen, Aufnahmeverfahren, den Abschluss, die Prüfungsanforderungen und auch über die fachlichen Inhalte
der unterschiedlichen Profile der Technischen Gymnasien.
Die vier angebotenen Profile sind:
● Mechatronik (Maschinenbau Steuerungs- und Elektrotechnik)
● Gestaltungs- und Medientechnik
● Informationstechnik
● Technik und Management (Maschinenbau und Betriebswirtschaftslehre)
Ansprechpartner: Herr Krautheimer, krautheimer@ehgrottweil.de
Die Zweijährige Berufsfachschule
Metall informiert:
Tagesmütter/Tagesväter und
Kinderfrauen dringend gesucht!
Tagesmütter/Tagesväter und vor allem Kinderfrauen
werden beim Tagesmütter- und Elternverein Landkreis
RW e.V. dringend gesucht! Trotz der bereits existierenden Krippen ist der Bedarf sehr groß, da eine Tagesmutter besonders in puncto Flexibilität erhebliche Vorteile
bietet und auch schwierige Arbeitszeiten abdecken kann.
Vor allem die individuelle Betreuung im familiären Umfeld
wird von den abgebenden Eltern sehr geschätzt.
Aus diesem Grund bietet der Verein in Kooperation mit
dem Jugend- und Versorgungsamt Rottweil ab Montag,
den 23. Februar 2015 einen Qualifizierungskurs mit
insgesamt 160 Unterrichtseinheiten plus Erste-Hilfe-Kurs
am Kind in Schramberg an.
Das Aufgabenfeld der Tagesmutter bzw. Kinderfrau erstreckt sich auf die altersgerechte Versorgung, Betreuung und pädagogische Bildung des Kindes im Alter von
0 - 14 Jahren. Wichtige Grundvoraussetzungen für künftige Tagespflegepersonen sind Freude am Umgang mit
Kindern, zeitliche Flexibilität, gesundheitliche Stabilität
und ein gutes soziales Umfeld. Für den Verein ist die
ständige Weiterqualifizierung ihrer Tagesmütter durch
pädagogische Vorträge von Dozenten sowie Gesprächskreisen auch nach Erwerb des Zertifikates ein absolutes
Muss!
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich
bitte mittwochs von 9 bis 11 Uhr bei der Diplom-Sozialpädagogin des Tagesmüttervereins unter der Telefonnummer 07422/992524 oder unter 0171/8007150 direkt
bei der 1.Vorsitzenden Anneliese Bendigkeit um sich über
die Möglichkeit der Ausbildung zu informieren.
Ebenfalls am Freitag, um 14.00 Uhr, informiert die Zweijährige Berufsfachschule Metall im Raum 338 des Berufsschulzentrums über Aufnahmebedingungen, Aufnahmeverfahren, den Abschluss, die Prüfungsanforderungen
und auch über die fachlichen Inhalte dieser Schulart. Insbesondere Schülerinnen und Schüler, welche sich nach
dem Hauptschulabschluss oder ähnlichen Abschlüssen
weiter qualifizieren und orientieren wollen, werden hier interessante Entwicklungschancen geboten.
Ansprechpartner:
Herr
Schwarz,
schwarz@ehgrottweil.de
Besucher können in der Tiefgarage parken und von dort
direkt ins Gebäude gehen oder den Eingang neben der
Tiefgarageneinfahrt benutzen.
Südafrikanische Schüler
suchen Gastgeberfamilien
Der "Freundeskreis für Südafrika" (FSA) sucht jetzt für
sein 2015-Austauschprogramm Gastfamilien, die für vier
Wochen oder 3 Monate einen südafrikanischen Jugendlichen aufnehmen. Die Schülerinnen und Schüler der 10.,
11. und 12. Klasse sind 15 bis 18 Jahre alt. Sie werden
während ihres Deutschlandaufenthaltes am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule teilnehmen.
Die Jugendlichen kommen 2015 im Juni/ Juli und im Dezember 15/ Januar 16 für vier Wochen sowie von Oktober
bis Januar für 3 Monate.
Der FSA organisiert die Bahnfahrt zu und von den Gastfamilien, sowie die Kranken- und Haftpflichtversicherung
und ist als Ansprechpartner jederzeit für die Gastfamilien
erreichbar. Die Gastfamilien bieten den Jugendlichen Unterkunft, Verpflegung und die Teilnahme am Familienalltag und sollten möglichst Kinder im Alter zwischen 14 und
18 Jahren haben.
Interessierte Familien können vom FSA Youth Exchange
unverbindlich und kostenlos die Broschüre „Die Faszina-
7
tion Südafrikas zu Hause erleben“ anfordern:
FSA Youth Exchange, Nicole Ip, Helmuth- Zimmerer- Str.
75, 97076 Würzburg, Tel.: 0931 –3590770, Email: nicole
@fsayouthexchange.de, www.fsayouthexchange.de
Ökumenisch Hospizgruppe Raum
Oberndorf a/N und Trauerbegleitung
Ökumenische Hospizgruppe Raum Oberndorf a/N
Ehrenamtliche, kostenlose Begleitung von schwerkranken
und sterbenden Menschen Zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder im Krankenhaus.
Kontakt und Information: Handy 0151 171 395 09
e-mail: Hospiz@sozialstation-oberndorf.de
Trauerbegleitung:
monatliches Treffen, 1. Samstag im Monat (außer im August) von 15.00 bis 17.00 Uhr, Gemeindehaus Quelle
Winzeln, Tel. 07402-341 589.
Katholische Kirchengemeinde St. Urban
in Beffendorf
ser Festzeit beigetragen haben. Seien es unsere Adventsweg- und Krippengestalter Simone Doll und Silvia
Schmidt, unsere Lektoren, Minis, Christbaumschmücker
unsere Mesnerin und ganz besonders der Männergesangverein Harmonie, welcher uns musikalisch in der
Christmette und auch beim Christbaumsingen begleitetet hat.
Ebenso ein ganz herzliches Dankeschön Moritz Kopf,
Pascal und Tobias Flaig, welche den Neujahrsempfang
unserer Seelsorgeeinheit mit ihrer jugendlichen, erfrischenden Art auf wunderbare Weise musikalisch mitgestaltet haben.
Denken Sie gerne zurück und bleiben Sie gesund, damit
wir auch in diesem Jahr wieder mit einander
das Weihnachtsfest und danach den Übergang ins neue
Jahr feiern können.
Für unsere Sternsinger war diese Festzeit ein besonderes Erlebnis. Nicht nur, dass Sie in Stuttgart beim Ministerpräsidenten eingeladen und mit sehr eindrücklichen
und bleibenden Erinnerungen zurückgekehrt sind, sie
haben zudem in unserem Ort den unglaublichen Betrag
von 8.062,-- € an Spenden gesammelt.
Ein von Herzen kommendes Vergelt’s Gott den Jungs
und Mädels für Ihren Dienst als Botschafter und Segensbringer und in besonderer Weise allen Spendern.
Ute Lauble
Sonntag, 18.01.2015 - 2. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss
der ökum. Bibelwoche
Mittwoch, 21.01.2015
07.45 Uhr Schülermesse für die Klassen 1 – 4
Donnerstag, 22.01.2015
19.00 Uhr Rosenkranzgebet um geistliche Berufe
Freitag, 23.01.2015
15.00 Uhr Gruppenstunde Erstkommunion im Gemeindehaus
Sonntag, 25.01.2015 - 3. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Eucharistiefeier mit besonderem Gedenken
an Bruno und Mathilde Armbruster; Julius
Rahm; Franziska Schneider; Sabine Söll;
Josef Tabor
13.30 Uhr Andacht
„Cafe Pfarrgässle“
Am Sonntag, 18.01.2015, ist das „Cafe Pfarrgässle“ von
14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
Der Alltag hat uns wieder.
Seit vergangenen Sonntag ist, mit dem Fest der Taufe
des Herrn, die weihnachtliche Festzeit zu Ende. Wir haben diese mit dem Christbaumsingen in unserer Gemeinde beendet.
Auf diesem Wege ein herzliches Vergelt’s Gott allen, die
mit fleißigen Händen und Gedanken zum Gelingen die-
Das Pfarreibüro ist in dieser Woche
am Montag und Dienstag zu den üblichen Bürozeiten
besetzt.
ANZEIGEN
Verkaufe
aus eigener Aufzucht
am Dienstag, 20.01.2015 ab 14 Uhr
verschiedene Wurst- und Fleischsorten
Familie Roth, Tel. 82391
Pfisterer 78727 Oberndorf
Container für Baustellenabfall, Holz, Bauschutt,
Gewerbeabfall
Telef. 07423 - 2097
8
S’Holzofenbrot-Lädele in Bösingen
Beffendorfer Straße 19 (beim Ratskeller)
Liebe Kunden,
wir möchten hiermit Danke sagen für
Ihre Treue im Jahr 2014.
Bleiben Sie uns treu – wir freuen uns auf Sie
und wünschen alles Gute für 2014.
Öffnungszeiten:
montags:
15.00 – 18.15 Uhr
mittwochs:
15.00 – 18.15 Uhr
donnerstags: wie gewohnt in der Ortsmitte
Parkplatz Volksbank Bösingen
16.00 – 18.30 Uhr
samstags:
Wochenmarkt Rottweil
Brigitte Seeburger, Beffendorfer Str. 19, 78662 Bösingen,
Tel. 07404 / 9200955
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
1 110 KB
Tags
1/--Seiten
melden