close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gesundheitsbogen Strassenverkehrsamt Mülheim an der Ruhr

EinbettenHerunterladen
Die Grundlagen des Early Excellence-Ansatzes:
Philosophie und Geschichte, Leitgedanken, offene Räume,
pädagogische Strategien und ethischer Code
(Basismodul 1)
Was zeichnet den Early Excellence-Ansatz aus? Was ist das Besondere im Vergleich zu
anderen Konzepten der Frühkindpädagogik? Sie erhalten einen ersten Einblick in die
faszinierende Philosophie des Early Excellence-Ansatzes, seine Geschichte sowie die
zugrunde liegenden Leitgedanken.
Der Übergang in die offene Arbeit und die Gestaltung von Bildungsräumen und die dadurch
veränderte Rolle der Erzieher/-in, die Bearbeitung des Ethischen Codes und der
Pädagogischen Strategien als Grundlage des pädagogischen Handelns in einer Early
Excellence Kita werden weitere Inhalte dieser zwei Tage sein.
Des Weiteren werden wir uns der Frage stellen: Was macht diese Philosophie mit mir
persönlich als pädagogische Fachkraft? Welche Auswirkungen hat dies auf meine ganz
persönliche Haltung und Einstellung und wie wirkt sich all das wiederum auf mein
pädagogisches Handeln aus?
Nr. 409-15
Referent/-innen: Sanny Meyer, Caritas Frankfurt und
Anita Wallner-Dieterich, Stuttgart
Termin: Donnerstag 23. und Freitag, 24.04.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: KiFaZ Morgenstern
Platenstraße 77, 60431 Frankfurt am Main
Beitrag: 110 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 26.02.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
1/13
Beobachten und Dokumentieren im Early Excellence-Ansatz
(Basismodul 2)
Der positive Blick auf Kinder und ihre Familien: In diesem Seminar setzen wir uns zunächst
mit der fachlichen sowie Ihrer ganz persönlichen Perspektive des Beobachtens in der
frühkindlichen Pädagogik auseinander. Dabei stehen der ressourcenorientierte Blick und das
tiefe Verstehen jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt, um es bestmöglich in seinen
Selbstbildungsprozessen zu begleiten.
Nr. 410-15
Referent/-innen: Gabi Müssig, Stuttgart und Manuela Mayer,
KiFaZ Riederwald
Termin: Montag 18. und Dienstag, 19.05.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Evangelische Philippusgemeinde
Raiffeisenstraße 70, 60386 Frankfurt am Main
Beitrag: 110 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 26.03.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
2/13
Konzeptionelle Rahmenbedingungen Early Excellence
(Basismodul 3)
Bildungsmöglichkeiten der einzelnen Kinder sind abhängig von den materiellen
Gegebenheiten und Angeboten der Umwelt. Raumgestaltung und Materialausstattung sind
somit wichtige Instrumente, welche den frühkindlichen Spiel-, Erkundungs- und
Bewegungsdrang unterstützen. Um das Interesse von Kindern zu wecken und ihnen Wege
zu ermöglichen, sich eigenständig mit vielfältigen Aktivitäten und den dahinter stehenden
Bildungsbereichen auseinanderzusetzen, werden in der pädagogischen Arbeit nach dem
Early Excellence-Ansatz bestimmte Raumgestaltungskonzepte vorgeschlagen. Die
Gestaltung der Raumkonzeption steht zum einen in engem Zusammenspiel mit der
Gestaltung des Konzepts einer offenen bzw. teiloffenen Gruppenarbeit und zum anderen mit
dem bestmöglichen Bindungsaufbau zum Kind durch die Bezugserzieher/-innen.
Nr. 411-15
Referent/-innen: Marion Ring, Internationales Familienzentrum e.V. und Barbara Kühnel,
Heinz und Heide Dürr-Stiftung
Termin: Donnerstag 16. und Freitag 17.07.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Internationales Familienzentrum e.V.
Gusti-Gebhardt-Haus, Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt am Main
Beitrag: 110 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 15.05.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
3/13
Pädagogische Strategien in Zusammenarbeit mit Eltern
(Basismodul 4)
Ein wichtiger Baustein des Early Excellence-Ansatzes ist die gute Zusammenarbeit aller
Beteiligten.
Dies, mit der Hauptzielsetzung - die pädagogischen Inhalte des Early Excellence gemeinsam
zu leben bzw. in die Praxis umzusetzen.
Die Pädagogischen Strategien sind im Early Excellence-Ansatz, für das Erreichen des
Wohlbefindens und für die Ermöglichung nachhaltiger Lernerfahrungen bei Kindern,
unabdingbar.
Um diese gut umsetzen zu können ist eine gemeinsame Sprache und ein gut koordiniertes
Vorgehen notwendig.
Entlang der einzelnen Pädagogischen Strategien gehen wir den Fragen nach:
- Welche Methoden helfen uns bei der Umsetzung der Pädagogischen Strategien mit den
Eltern?
- Welche Settings bieten welche Möglichkeiten an?
- Wie können sich alle Beteiligten, als Expert/-innen, gegenseitig in der Umsetzung
unterstützen?
Nr. 412-15
Referent/-innen: Senka Turk und Polina Kirjanenko,
Internationales Familienzentrum e.V.
Termin: Donnerstag, 24. und Freitag, 25.09.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Internationales Familienzentrum e.V.
Gusti-Gebhardt-Haus, Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt am Main
Beitrag: 110 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 24.07.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
4/13
Sozialraumarbeit und Öffnung für Familien in der Stadt im Early
Excellence-Ansatz
(Basismodul 5)
Sozialraumarbeit und die Öffnung für Familien ist ein wichtiger Bestandteil des Early
Excellence-Ansatzes. Zur Umsetzung in der Praxis stellt sich die Frage, welche
Einrichtungen/Gruppen und Akteure gibt es im eigenen Stadtteil, die nützlich sein können
und miteinbezogen werden sollten. Sozialraumarbeit bedeutet z.B. Netzwerk-Beratung,
Vermittlung von Hilfsangeboten, Stärkung der Selbsthilfe und Entwicklung von
Quartiersarbeit.
In der Fortbildung wollen wir uns sehr praxisorientiert über diese und weitere Möglichkeiten
austauschen. Hierbei wird auch eine Rolle spielen, wie gewinnbringend und unterstützend
die Haltung des Early Excellence-Ansatzes sein kann, um Familien im Stadtteil stärken und
begleiten zu können.
Nr. 413-15
Referent/-innen: Christian Spoerhase, Caritas Frankfurt und Martina von der Heiden, Verein
zur Unterstützung berufstätiger Eltern e.V.
Termin: Mittwoch, 25.11.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Quartiersmanagement Gallus
Frankenallee 166 -168, 60326 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 25.09.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
5/13
Diversity im Early Excellence-Ansatz
(Basismodul 6)
Ressourcen der gesamten Familie miteinbeziehen. Dies ist einer der Kernsätze des Early
Excellence-Ansatzes.
Was genau bedeutet dies im beruflichen Alltag?
Was genau heißt Diversität? Wie können wir der Diversität in unseren Einrichtungen gerecht
werden? Wie können wir die vielfältigen Potentiale der Nutzer/-innen und der Kolleg/-innen
entdecken und gut einsetzen?
Anhand praktischer Übungen wollen wir uns gemeinsam auf die Entdeckungsreise begeben
und unsere Erfahrungen und Kenntnisse austauschen.
Nr. 414-15
Referent/-innen: Vivian Guerrero Meneses und Senka Turk,
Internationales Familienzentrum e.V.
Termin: Freitag, 27.11.2015, 9.00-16.30 Uhr
Veranstaltungsort: Internationales Familienzentrum e.V.
Gusti-Gebhardt-Haus, Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 25.09.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
6/13
Interkulturelle Kompetenz - Vorurteilsbewusste Erziehung worauf kommt es in der Praxis an?
(Basismodul 7, aus Programm 2014/15)
Die Frankfurter Kinder- und Familienzentren arbeiten orientiert am EEC-Ansatz. Dies
erfordert eine ständige Selbstreflexion in allen Handlungsbereichen.
Vorurteilsbewusstheit ist eine der Kernkompetenzen im pädagogischen Handeln. Die
interkulturellen Kompetenzen stellen einen der Bausteine der Vorurteilsbewusstheit dar.
Wir wollen uns über die möglichen Umsetzungen der Vorurteilsbewussten Erziehung
austauschen. Dabei steht der interkulturelle Aspekt unserer Arbeit im Vordergrund.
Welche Kompetenzen benötigen wir, um in unserem Arbeitsalltag vorurteilsbewusst zu
handeln? Wo sind die Stolpersteine? Wie schaffen wir es, Stereotype zu erkennen und
nachhaltig zu relativieren? Welche Voraussetzungen und Kenntnisse sind notwendig für eine
kontinuierliche Selbstreflexion?
Wir thematisieren die: Grundlagen der Vorurteilsbewussten Erziehung, die Bedeutung des
"Erscheinungsbildes" der Einrichtung, der Kommunikationsarten mit Kindern und Eltern,
sowie der Mitarbeiter/-innen untereinander.
Dies alles setzen wir in Zusammenhang mit den Kernpunkten der EEC-Philosophie,
insbesondere: "Wertschätzung aller Beteiligter" und "Vertrauensvolle Atmosphäre schaffen".
KiFaZ B7-2015 - Internationales Familienzentrum e. V.
Referentinnen: Senka Turk und Anna Willich,
Internationales Familienzentrum e. V.
Termin: Freitag, 23.01.2015, 9:00 – 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Internationales Familienzentrum e.V.
Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt am Main, 2.OG
Kosten: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränken)
Anmeldung unter: gusti-gebhardt-haus@ifz-ev.de,
Tel.: 069 943 444-0
Anmeldeschluss: 05.01.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
7/13
Möglichkeiten und Grenzen der Sozialberatung im Kinder- und
Familienzentrum
(Aufbaumodul 2, aus Programm 2014/15)
In einem KiFaZ gibt es häufig Familien, die sich in sozialen Notlagen befinden und
sich mit ihrem Beratungsbedarf hilfesuchend an die MitarbeiterInnen des KiFaZ
wenden.
Um den Familien in dieser Situation Unterstützung zu geben, braucht es eine
sorgfältige Reflektion der Möglichkeiten, die ein KiFaZ anbieten und leisten kann. Die
Palette kann von einem kurzen Clearinggespräch bis hin zu einer weitreichenden
Begleitung durch die Notsituation der Familien reichen.
Die Fortbildung zeigt Beispiele aus der Praxis auf, regt die Reflektion der
Möglichkeiten in der eigenen Einrichtung an und gibt Denkanstöße für die
Entwicklung eines passgenauen Beratungsangebotes.
KiFaZ A2-2014 –FamilienGesundheitsZentrum
Referentin: Sibylle Rosin, Sozialpädagogin, FGZ
Termin: Donnerstag, 19.02.2015, 13:30-16:30
Veranstaltungsort: KiFaZ Fechenheim, Am Hennsee 21, 60386 Frankfurt am Main
Kosten: 22 € (inklusive Getränken)
Anmeldung unter: familienbildung-kifaz@fgzn.de, Tel.: 069 9047517
Anmeldeschluss: 30.01.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
8/13
Familienbildung im KiFaZ unter Berücksichtigung interkultureller
Kompetenzen
(Themenmodul 1)
Familienbildung ist im Frankfurter Modell fester Bestandteil und Trägerkonstrukt, die Auswahl
an Angeboten und neuen Herangehensweisen der einzelnen KiFaZ ist sehr individuell und
mitarbeitenden abhängig.
In diesem Basismodul gehen wir folgenden Fragen nach:
·
Mit welchem Profil und Arbeitsauftrag begegnen und erreichen wir unsere Eltern?
·
Vor welchen Herausforderungen stehen multiprofessionelle Teams in der
interkulturellen Elternbildung?
·
Wie kommen wir zu einer interkulturellen, inklusiven und Early Excellence-orientierten
Haltung und Willkommenskultur?
Nr. 415-15
Referent/-innen: Iris Fiedler, FamilienGesundheitsZentrum und
Senka Turk, Internationales Familienzentrum e.V.
Termin: Donnerstag, 28.01.2016, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Internationales Familienzentrum e.V.
Gusti-Gebhardt-Haus, Ostendstraße 70, 60314 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 28.11.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
9/13
Gut beraten? Angebote und Arbeitsweisen der Erziehungsberatung
im Alltag des KiFaZ nach dem Early Excellence-Ansatz
(Themenmodul 2)
Wenn Erziehungsberatung nicht nur ein Anhängsel des Familienzentrums sein soll, dann
müssen die Angebote und Arbeitsweisen der Erziehungsberatung gut auf den Alltag der
Familien und Fachkräfte abgestimmt sein. Erziehungsberatung kann das Leben im
Familienzentrum so mitgestalten, dass alle Beteiligten davon profitieren. Aber wie kann das
gelingen und welche Rolle spielt dabei der Early Excellence-Ansatz?
In dieser Veranstaltung sollen verschiedene Angebote der Erziehungsberatung vorgestellt
und auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft werden. Die eigene Haltung, die Zusammenarbeit mit
dem pädagogischen Fachpersonal sowie mit den Familien der Einrichtungen soll dabei
besonders im Mittelpunkt stehen.
Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter/-innen der Erziehungsberatung, Erzieher/-innen
und Leitungskräfte im Kinder- und Familienzentrum.
Nr. 416-15
Referent/-innen: Angela Obijou, Caritas Frankfurt und
Michael Kraus, Eltern- und Jugendberatung Nordweststadt
Termin: Freitag, 03.07.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: KiFaZ Morgenstern
Platenstraße 77, 60431 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 18.05.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
10/13
Early Excellence Seminar "Einsatz von Medien zur
Bildungsdokumentation"
(Themenmodul 3)
Beobachtung und Dokumentation ist ein wesentlicher Baustein im Early Excellence-Ansatz.
Bezüglich der Bildungsdokumentation ist der Einsatz neuer Medien unabdingbar. Grundlage
hierfür ist Medienkompetenz, die im pädagogischen Fachpersonalbereich im gewissen
Umfang vorausgesetzt wird. Aber auch die konventionellen Gestaltungswerkzeuge behalten
ihren Platz in der Dokumentationsarbeit. In dieser Fortbildung möchten wir die Kenntnisse
Ihrer theoretischen und praktischen Grundlagen stärken, fördern und ausbauen. Durch
praktisches Arbeiten mit neuen Medien und konventionellen Gestaltungswerkzeugen werden
wir gemeinsam viele Arten des Dokumentierens ausprobieren.
Nr. 417-15
Referent/-innen: Manuela Mayer und Barbara Rettemeier,
KiFaZ Riederwald / Evangelische Philippusgemeinde
Termin: Dienstag, 16.06.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Evangelische Philippusgemeinde
Raiffeisenstraße 70, 60386 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 16.04.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
11/13
Handwerkszeug und praktische Umsetzung im KiTa Alltag –
Exkursionen zu Early Excellence Praxisorten
(Themenmodul 4)
Unter dem Motto KiFaz sehen und erleben finden an diesem Tag zwei Exkursionen in
Kinder- und Familienzentren statt, die nach dem Early Excellence-Ansatz arbeiten. Durch
Praxisbeispiele sollen Anregungen zur Umsetzung und Ansatzpunkte für
Übertragungsmöglichkeiten in die eigene Praxis gegeben werden. Wie das gelingen kann,
wo die Stolpersteine sind, wie Perspektivwechsel stattfinden kann – darum geht es in dieser
Veranstaltung.
Die Veranstaltung richtet sich an Erzieher/-innen und pädagogische Fachkräfte, die ihren
Blickwinkel über Early Excellence Angebote und Projekte erweitern möchten.
Nr. 418-15
Referent/-innen: Martina von der Heiden, Verein zur Unterstützung
berufstätiger Eltern e.V. und Angela Obijou, Caritas Frankfurt
Termin: Mittwoch, 07.10.2015, 9.00-17.00 Uhr
Treffpunkt: KiFaZ Griesheim, 9.00 Uhr
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 07.08.15
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
12/13
Sprache und Early Excellence – Wie Erzieher/-innen die
(Sprach-) Lernprozesse von Kindern begleiten können
(Themenmodul 5)
„Hab´ ich dein Ohr nur, find ich schon mein Wort“ (Karl Kraus)
Kulturelle und sprachliche Vielfalt kennzeichnen heute das Zusammenleben in vielen Kitas
und Kinder- und Familienzentren in Frankfurt am Main. Wie gelingen Bildungsprozesse mit
Kindern, die mit mehreren Sprachen aufwachsen? Und wie lernen diese Kinder die deutsche
Sprache, wenn in vielen Einrichtungen die deutschsprachigen Kinder als
Kommunikationspartner und „Sprachlehrer“ fehlen? Es ist die Freude an der Kommunikation
mit anderen. Sie ist die Grundlage zum Erlernen einer Sprache. So gesehen ist die
Beziehung der Schlüssel für eine gelungene Sprachförderung.
Wie es den Erzieher/-innen gelingen kann, Sprachvorbild und zugewandte Dialogpartner/-in
zu sein, soll in dieser Fortbildung Thema sein. Im Mittelpunkt dabei steht das Kind mit seinen
Kompetenzen und Interessen. Sich von den Kindern leiten zu lassen und ihnen die Zeit zu
geben, die sie brauchen, um Antworten zu finden oder ihre Ideen einzubringen, das ist es,
worauf es ankommt.
Die Fortbildung zielt darauf, die (Sprach-)Lernumgebung für mehrsprachig aufwachsende
Kinder in KiFaZ und Kita auf Grundlage des Early-Excellence-Ansatzes zu reflektieren und
Ideen für die Praxis vorzustellen.
Inhalte: theoretische Grundlagen, interaktions- und sprachfördernde Strategien
(Videobeispiele) als didaktische Hilfen,
„best-practice-Beispiele“ aus dem Projekt „wortstark“, Erfahrungsaustausch und Reflexion,
Tipps für die Praxis
Methoden: Kurzvorträge, Übungen und Gruppenarbeit wechseln einander ab
Nr. 419-15
Referent/-innen: Mechthild Dörfler, Dipl. Pädagogin, Supervisorin (DGSv) Stadtschulamt
Frankfurt, Leiterin des Projekts wortstark und Kai Wagner, Berater für Early Excellence,
Stadtschulamt Frankfurt
Termin: Donnerstag, 05.11.2015, 9.00-17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtschulamt Frankfurt am Main,
Seehofstraße 41, 60594 Frankfurt am Main
Beitrag: 55 € Teilnahmegebühr (inkl. Mittagessen und Getränke)
Anmeldung unter: Stefanie Hasnaoui, hasnaoui@pb-paritaet.de
Anmeldeschluss: 14.08.2015
Early Excellence Qualifizierungsangebote 2015/2016
13/13
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
261 KB
Tags
1/--Seiten
melden