close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt 01/2015

Einbetten
Jahrgang 25
Samstag, den 17. Januar 2015
Nummer 1
Faschingssaison
2015
Das war die Schlüsselübergabe am 11.11.2014.
Foto: Simone Zeh
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
2
Veranstaltungskalender der Stadt Pausa-Mühltroff
Ihnen
allen
im Jahr 2015 viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen.
n allen im Jahr 2015Wir
vielwünschen
Gesundheit
und
persönliches
.
01.02., 15.05 Uhr
Bunter Nachmittag
Januar 2015
mit den MühlJeden Dienstag DDR-Sammlung
troffer Vereinen
16–18 Uhr
Mühltroff,
Markt 13,
DDR-Sammlung
Mühltroff, Markt
13 geöffnet!
07.02.,
20.02
Uhr
Jugendfasching
geöffnet!
oder unter Voranmeldung Tel. 036645/22653
der MCG mit der
oder unter Voranmelbzw. 22386 bei Unger!
Gruppe „Galaxis“
dung Tel. 036645/22653
r Nordic Walking
08.02., 15.05 Uhr
Kinderfasching der
bzw. 22386 bei Unger!
Treff: Mühltroff, Netto-Parkplatz
MCG
Jeden Mittwoch Nordic Walking
Vogtländischer
Heimatund Wanderverein Mühltroff und Umgebung e.V.
Februar
2015
Mühltroff, Schützenhaus
13.30 Uhr
Treff: Mühltroff, Netto-Parkplatz
r “Stricken in geselliger Runde
– auch für Anfänger!“
Mühltroffer Carnevals Gesellschaft (MCG)
Vogtländischer
Heimat- und Wanderverein
Fasching
in Pausa
Pausa,06.02.-16.02.
Zeulenrodaer Str. 28 Mühltroff
Blau Weiß e.V.
und Umgebung
e.V.
Motto:
„Seit
30
Jahren
feiern
wir
–
die
Zeitmaschine
dreht sich hier!“
Jeden Mittwoch „Stricken
in geselliger
Runde
–
Februar
2015
Klöppelkurse unter Leitung von Frau Haustein
15–18
Uhr Heimateck,
auch
für
Anfänger!“
06.02.,
1. Galaabend
06.02.-16.02.
Fasching in
ndliche
Pausa,
Neumarkt
3A20.00-02.00 Uhr
Pausa, Zeulenrodaer
Str. 28
Pausa
Pausaer Heimatverein
e.V.
07.02., 20.00-02.00 Uhr
2. Galaabend
Jeden Mittwoch Klöppelkurse unter Leitung von
08.02.,
15.00-17.00 Uhr
SeniorenfaschingMotto: „Seit 30
ch der Ausstellung zum 1. Weltkrieg
im Museum
Frau Haustein
Jahren feiern
enroda
13.02., 20.00-02.00 Uhr
3. Galaabend
17.00 Uhr
für Kinder/Jugendliche
wir – die Zeitusa, Info - siehe Schaukasten des
Vereins
Pausa,
Heimateck,
Neumarkt 3AUhr
14.02.,
20.00-02.00
Faschingstanz
FCP
maschine dreht
aer Heimatverein e.V.
19.00 Uhr
für Erwachsene
15.02., 15.00-17.00 Uhr
Kinderfasching sich hier!“
Pausaer Heimatverein e.V.
rag über Schüssler-Salze
06.02., 20.00-02.00 Uhr 1. Galaabend
20.00-02.00
bach, Dorfgemeinschaftshaus
17.01.
Besuch16.02.,
der Ausstellung
zum 1. Uhr
Weltkrieg Faschingstanz - Rosenmontag
07.02., 20.00-02.00 Uhr 2. Galaabend
ssolidarität Plauen/Oelsnitz
e.V.,im
Ortsgruppe
Pausa
Pausa,
Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
14.00 Uhr
Museum
Zeulenroda
08.02., 15.00-17.00 Uhr Seniorenfasching
ab Pausa,
Info - siehe Schaukasten
des
Faschingsclub
Pausa e.V.
13.02., 20.00-02.00 Uhr 3. Galaabend
’n Stub, 14-täglich
Vereins
Pausaer
Heimatverein e.V.
14.02., 20.00-02.00 Uhr Faschingstanz FCP
ltroff, Volkssolidarität, Langenbacher
Str.
4
20.01.
Vortrag
über
Schüssler-Salze
15.02., 15.00-17.00 Uhr Kinderfasching
l. Heimatund
Wanderverein Mühltroff
und
Umgebung
e.V.
09.-20.02.
Winterferienprogramm
14.30 Uhr
Thierbach, Dorfgemeinschaftshaus
16.02., 20.00-02.00 Uhr Faschingstanz –
15a
-Gala (09.00
nur aufUhr
EINLADUNG!
) Pausa, Pestalozzistr.
Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V.,
Rosenmontag
a, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“ Ortsgruppe
HortPausa
Pausa
Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
Pausa/Vogtland
e.V.
22.01./05.02./
Hutz’n Stub, 14-täglich
Faschingsclub Pausa e.V.
10.02.
Seniorenfasching
19.02. – Ein Nachmittag
Mühltroff,
Volkssolidarität,14.00
orenveranstaltung
mit
dem
Bürgermeister Uhr Lan09.-20.02.
Winterferienprogramm
genbacher
Str. 4Rathaus, Sitzungszimmer 09.00 Uhr
a, Rathaus,
Sitzungszimmer
14.30
Uhr
Pausa,
Pausa, Pestalozzistr. 15a
ssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V.,Vogtl.
Ortsgruppe
Pausa
Heimatund Wanderverein Mühltroff
Hort
Pausa
Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Ortsgruppe
Pausa
und Umgebung e.V.
10.02.
Seniorenfasching
lturnen „Goldene Erdachse“
24.01. Schulturnhalle
KSV-Gala (nur auf EINLADUNG!)
14.30 Uhr
Pausa, Rathaus, Sitzungszimmer
a, Pestalozzistraße,
10.02.
Puppentheater
Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V.,
verein Pausa19.00
e.V. Uhr
Pausa, Rathaussaal
KSV Pausa/Vogtland
e.V.
Ortsgruppe Pausa
hing in Mühltroff
27.01.
Seniorenveranstaltung
Ein Nachmittag
Puppentheater–Hein
10.02.
Puppentheater
o: „Im Altertum
von
Rom
durch Sparta bis zum Nil.“
14.30wir
Uhrreisen viel,mit
dem
Bürgermeister
Pausa, Rathaussaal
1., 19.09 Uhr
Faschingsgala
der MCGSitzungszimmer
mit der Gruppe „Galaxis“
Pausa, Markttag
Rathaus,
14.02.
in Unterreichenau
Puppentheater Hein
2., 15.05 Uhr
Bunter Volkssolidarität
Nachmittag mit Plauen/Oelsnitz
den Mühltroffere.V.,
Vereinen
14.02.
Markttag in Unterreichenau
9.00-13.00 Jugendfasching
Uhr
Unterreichenau,
Gelände
der Agrargenossenschaft
2., 20.02 Uhr
der MCG mit der Gruppe
„Galaxis“
Ortsgruppe Pausa
9.00-13.00
Uhr
Unterreichenau,
Gelände der
2., 15.05 Uhr
Kinderfasching
der MCG
Agrargenossenschaft
31.01.
Pokalturnen
„Goldene Erdachse“„Weidagrund“ Unterreichenau
Agrargenossenschaft
troff, Schützenhaus
09.00-16.00 Uhr Pausa,Blau
Pestalozzistraße,
Schulturnhalle
Agrargenossenschaft „Weidagrund“
troffer Carnevals
Weiß e.V.
16.02. Gesellschaft (MCG)
Traditioneller
Taubenmarkt
Turnverein
Pausa e.V.
Unterreichenau
31.01.-08.02.
Fasching
in
9.00
Uhr
Mühltroff,
Turnhalle
16.02.
Traditioneller Taubenmarkt
Mühltroff
9.00 Uhr
Mühltroff,e.V.
Turnhalle
Geflügelzüchterverein 1871 Mühltroff
und Umgebung
Motto: „Im AlterGeflügelzüchterverein 1871 Mühltroff und
tum wir reisen
Umgebung e.V.
viel, von Rom
Änderungen
vorbehalten!
Änderungen vorbehalten!
durch Sparta bis
zum Nil.“
Februar 2015
31.01., 19.09 Uhr
Faschingsgala der
MCG mit der Grup6.02.-16.02.
Fasching in Pausa
„Galaxis“ dreht sich hier!“
Motto: „Seit 30 Jahren feiern wir – diepe
Zeitmaschine
06.02., 20.00-02.00 Uhr
1. Galaabend
07.02., 20.00-02.00 Uhr
2. Galaabend
08.02., 15.00-17.00 Uhr
Seniorenfasching
13.02., 20.00-02.00 Uhr
3. Galaabend
14.02., 20.00-02.00 Uhr
Faschingstanz FCP
15.02., 15.00-17.00 Uhr
Kinderfasching
16.02., 20.00-02.00 Uhr
Faschingstanz - Rosenmontag
Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
Öffentliche Bekanntmachungen
3
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
4
Festsetzung der Grundsteuer für das
Kalenderjahr 2015
1. Steuerfestsetzung
Bis zur Beschlussfassung über die Satzung des Haushaltes der Stadt
Pausa-Mühltroff 2015 gelten die bisherigen Hebesätze der Stadt
Pausa-Mühltroff weiter:
•
295 v.H. für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe
(Grundsteuer A)
•
440 v.H. für die Grundstücke (Grundsteuer B)
Für alle diejenigen Grundstücke, deren Bemessungsgrundlage
(Messbeträge lt. Messbescheid des Finanzamtes) sich seit der
letzten Bescheiderstellung nicht geändert hat, wird deshalb
durch diese öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 des
Grundsteuergesetzes (GrStG) die Grundsteuer für das Kalenderjahr
2015 in derselben Höhe wie für das Jahr 2014 festgesetzt. Für die
Steuerschuldner treten mit dem Tage der öffentlichen Bekanntmachung die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn ihnen an diesem Tage ein schriftlicher Steuerbescheid zugegangen wäre. Dies
gilt nicht, wenn Änderungen in der sachlichen oder persönlichen
Steuerpflicht eintreten. In diesen Fällen ergeht anknüpfend an den
Messbescheid des Finanzamtes ein entsprechender schriftlicher
Grundsteuerbescheid.
2. Zahlungsaufforderung
Die Steuerschuldner werden gebeten, die Grundsteuer 2015 zu je
einem Viertel ihres Jahresbetrages zu den Fälligkeitsterminen 15.
Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2015 auf das Konto
der Stadt Pausa-Mühltroff, IBAN DE93870580003420000765 bei
der Sparkasse Vogtland zu überweisen oder einzuzahlen. Bei vorliegender Einzugsermächtigung werden die Beträge abgebucht.
Die Gemeinden können bestimmen, dass Kleinbeträge wie folgt
fällig werden:
•
am 15. August bei Beträgen bis 15,00 €
•
am 15. Februar und 15. August je zur Hälfte, wenn der Jahresbetrag 30 € nicht übersteigt
Auf Antrag des Steuerschuldners kann die Grundsteuer als Jahresbetrag insgesamt am 01. Juli entrichtet werden. Der Antrag muss
jedoch spätestens bis 30. September des vorangegangenen Kalenderjahres gestellt werden.
Ansprechpartner für weitere Auskünfte: Frau Taubner Tel. 037432/
60320
3. Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen
Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch
ist in der Stadt Pausa-Mühltroff, Neumarkt 1 in 07952 Pausa-Mühltroff schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.
Der Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung, d.h. der angeforderte Betrag ist trotzdem fristgemäß zu entrichten.
Pausa, den 05.01.2015
Ansorge, Bürgermeister
Beschlüsse
In der 5. Sitzung des Stadtrates der Stadt Pausa-Mühltroff am
18.12.2014 wurden folgende Beschlüsse gefasst:
1. Beschluss Nr. 1 (5/14)
Überplanmäßige Aufwendung im Ergebnishaushalt;
Gewerbesteuerumlage, Haushaltsstelle 611001.434100;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss in seiner 5. Sitzung am 18.12.2014 eine überplanmäßige Aufwendung im Ergebnishaushalt für oben genannte Haushaltsstelle in Höhe von
25.200,00 €
2. Beschluss Nr. 2 (5/14)
Beschluss über die Sitzungstermine des Stadtrates Pausa-Mühltroff
und seiner Ausschüsse für das Jahr 2015;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss die Termine seiner regelmäßigen Sitzungen für das Jahr 2015.
3. Beschluss Nr. 3 (5/14)
Annahme von Spenden;
Der Stadtrat der Stadt Pausa-Mühltroff beschloss in seiner 5. Sitzung am 18.12.2014 die Annahme von Spenden, Schenkungen
und ähnlichen Zuwendungen gemäß § 73 Abs. 5 SächsGemO in
Höhe von 50,00 € für das Tiergehege.
Ansorge, Bürgermeister
Informationen aus dem Rathaus
Sitzungstermine
Das Hauptamt informiert
Termine der nächsten planmäßigen Sitzungen
des Stadtrates sowie des Bauausschusses und
des Haupt- und Finanzausausschusses der Stadt
Pausa-Mühltroff:
Stammtisch der Vereine
22.01.2015
19.30 Uhr Stadtratssitzung im Rathaussaal Pausa
02.02.2015
19.30 Uhr Sitzung des Bauausschusses
im Sitzungszimmer des Rathauses Pausa
09.02.2015
19.30 Uhr Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses
im Sitzungszimmer des Rathauses Pausa
An alle Vereinsvorsitzende, Schuldirektoren und Leiter von Tanz-/
Musikgruppen usw.
Einladung
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit laden wir Sie zum Stammtisch der Vereine am Dienstag,
27.01.2014, 18.00 Uhr in das Rathaus Pausa, Sitzungszimmer ein.
TOP:
- Vorstellen der Veranstaltungsdatenbank
- Abstimmung von Veranstaltungsterminen 2015
- Allgemeines
Wir bitten um Ihre Teilnahme.
Monika Gebhardt
Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
Weihnachtsmarkt in Pausa und Advent im
Schloss Mühltroff 2014
Am 06. Dezember fand der Weihnachtsmarkt in Pausa und am 14.
Dezember der „Advent im Schloss“ in Mühltroff statt. Beide Märkte
und die im Rahmen angebotenen bunten Veranstaltungen, Ausstellungen und Auftritte wurden sehr gut besucht.
5
Vermisst werden
diverse Schlüssel, Portemonnaie, Fotoapparat,
Anfang Oktober verloren:
in Pausa: 1 Handy Samsung Galaxy S4 Mini
Fundamt
Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff
Erscheinungstag
Februar 2015
Die nächste Ausgabe erscheint am Samstag, 14. Februar 2015.
Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist Freitag, der 30. Januar 2015.
Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass die Beiträge für
den Erdachsenkurier, nur noch auf Datenträgern (CD oder Diskette)
oder per Mail (hauptamt@stadt-pausa-muehltroff.de) in der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Neumarkt 1, im Hauptamt, Zimmer
18, entgegengenommen werden.
(Ausgenommen davon sind Annoncen.) Datenträger erhalten Sie
in der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff.
Die Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff übernimmt keine Gewähr
für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten nichtstädtischer
Einrichtungen.
Posaunenchor in Pausa
Geburten in Pausa-Mühltroff
„Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen
und Kinder“
Dieser Ausspruch von Dante Alighieri zeigt, dass die Ankunft eines
Kindes immer an ein Wunder grenzt. Dieses Wunder ist die Einmaligkeit, die jeden Menschen auszeichnet.
Ich möchte nochmals allen Muttis und Vatis recht herzlich zur Geburt Ihrer Kinder gratulieren.
Geboren sind
Advent im Schloss Mühltroff Foto: T. Graap
Allen Beteiligten, die zum Gelingen beitrugen, möchten wir auf
diesem Wege recht herzlich danken.
Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff
Fundsachen
Im Fundamt der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Zimmer 02,
wurden folgende Fundsachen abgegeben und können dort abgeholt werden:
Mai 2014
CD-Tasche mit Inhalt
Juni 2014
Schlüsseltasche mit 1 Schlüssel, Schlüsseltasche mit 4 Schlüsseln,
Schlüsselbund mit 4 Schlüsseln
August 2014
Ohrstecker
September 2014
Schlüsselbund (gefunden zum Feuerwehrfest)
Dezember 2014
Kinderportemonnaie
November 2013: Liam
Mutter: Lucie Hartmann, wohnhaft im OT Pausa
Dezember 2013: Kaja
Eltern: Annika Hupfer und Patrick Steinmüller,
wohnhaft im OT Pausa
Anton
Eltern: Steffi Fischer und Ronny Kühn, wohnhaft
im OT Pausa
und 2014:
Januar:
Maja
Eltern: Franziska Straubel und Steve Pömpner,
wohnhaft im OT Ranspach
Arne
Eltern: Katja Stöckel und Uwe Broßmann, wohnhaft im OT Pausa
Fredo
Eltern: Manuela und Sebastian Eisenschmidt,
wohnhaft im OT Kornbach
Februar:
Valeria
Eltern: Nicole Denecke und Jan Karai, wohnhaft
im OT Mühltroff
Till
Eltern: Gabi Degen und Dirk Frasch, wohnhaft
im OT Ebersgrün
Theodor
Eltern: Annett Pömpner und Daniel Blas, wohnhaft im OT Unterreichenau
Xenia
Eltern: Isabell Lippold und Jens Püschel, wohnhaft im OT Pausa
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
6
März:
Mai:
Juni:
Juli:
August:
September:
Oktober:
Hanna
Eltern: Susann und André Rödel, wohnhaft im
OT Ranspach
Nehle
Eltern: Kristin Winkler und Marcel Pohl, wohnhaft im OT Pausa
Karl
Eltern: Stefanie Georgi und Thomas Oertel,
wohnhaft im OT Pausa
Ben
Eltern: Yvonne Müller und Christian Büttrich,
wohnhaft im OT Ranspach
Luke und Tyler
Eltern: Nancy und Hendrik Gerstenberger,
wohnhaft im OT Pausa
Marit
Eltern: Aileen und Frieder Hertel, wohnhaft im
OT Pausa
Johann
Eltern: Yvonne und Michael Floß, wohnhaft im
OT Pausa
Lia
Eltern: Stephanie Schulz und Oliver Grimm,
wohnhaft im OT Pausa
Nico
Eltern: Bianca Bero und Tino Augst, wohnhaft
im OT Kornbach
Emily
Eltern: Veronique Blöthner und Tino Hempel,
wohnhaft im OT Mühltroff
Anni
Eltern: Arne Stöcker und Jochen Richter, wohnhaft im OT Langenbach
Johann
Eltern: Katrin Salzmann-Petzoldt und Alexander
Petzoldt, wohnhaft im OT Kornbach
Emilio
Mutter: Nadine Liebhold, wohnhaft im OT Langenbach
Gino
Eltern: Susann Gärtner und Christian Porst,
wohnhaft im OT Wallengrün
Richard
Eltern: Liis und Michael Thauwald, wohnhaft im
OT Pausa
Timo
Eltern: Sarah und Alexander Kleist, wohnhaft im
OT Pausa
Frieda
Eltern: Nicole und Robert Winkler, wohnhaft im
OT Pausa
Kiara
Eltern: Katrin Olzscha und Kevin Schulz, wohnhaft im OT Pausa
Laurenz
Eltern: Jennifer und Alexander Jüchser, wohnhaft im OT Pausa
Maiko
Eltern: Andrea und Heiko Jahn, wohnhaft im OT
Ebersgrün
Luca
Eltern: Franziska Lohse und Andy Keller, wohnhaft im OT Pausa
Tim
Eltern: Kathleen Pfennig und Thomas Boehnke,
wohnhaft im OT Mühltroff
November:
Dezember:
Selma
Eltern: Jessica und Janko Wohlleben, wohnhaft
im OT Pausa
Lina und Mia
Eltern: Jana Gloe-Lietz und Steve Gloe, wohnhaft im OT Pausa
Frida
Eltern: Christin und Steven Freund, wohnhaft
im OT Pausa
Leonie
Eltern: Theresa und Daniel Lober, wohnhaft im
OT Thierbach
Lilou
Eltern: Sandra Franz und Pascal Steinmüller,
wohnhaft im OT Pausa
Ansorge, Bürgermeister
Hinweis:
Für die Veröffentlichung von persönlichen Daten muss das Einverständnis der betreffenden Person vorliegen.
Altersjubilare
im Gebiet der Stadt Pausa-Mühltroff
Zeitraum 21.1.2015 bis 17.2.2015
am 21.01.2015
am 21.01.2015
am 21.01.2015
am 23.01.2015
am 24.01.2015
am 24.01.2015
am 24.01.2015
am 24.01.2015
am 26.01.2015
am 27.01.2015
am 29.01.2015
am 30.01.2015
am 30.01.2015
am 30.01.2015
am 31.01.2015
am 31.01.2015
am 31.01.2015
am 31.01.2015
am 01.02.2015
am 01.02.2015
Frau Sieglinde Fauska
zum 81. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Siegfried Hahn
zum 82. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Fritz Wilhelm
zum 90. Geburtstag
im OT Pausa (Oberreichenau)
Herrn Siegfried Gläser zum 95. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Ingeborg Dölz
zum 94. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Ursula Dölz
zum 80. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Joachim Klug
zum 70. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Gerda Meyer
zum 83. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Kurt Zauge
zum 88. Geburtstag
im OT Ebersgrün
Frau Erika Goß
zum 84. Geburtstag
im OT Mühltroff
Herrn Rainer Beck
zum 70. Geburtstag
im OT Langenbach
Frau Anneliese Meyer
zum 94. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Hilda Rauh
zum 90. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Heinz Rupert
zum 89. Geburtstag
im OT Kornbach
Herrn Harry Gneupel
zum 84. Geburtstag
im OT Ebersgrün
Frau Erna Lochner
zum 91. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Renate Oertel
zum 75. Geburtstag
im OT Ranspach
Frau Anita Wagner
zum 81. Geburtstag
im OT Mühltroff
Frau Sigrid Bielinski
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Günter Enk
zum 84. Geburtstag
im OT Pausa
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
am 01.02.2015
am 01.02.2015
am 03.02.2015
am 03.02.2015
am 03.02.2015
am 04.02.2015
am 04.02.2015
am 05.02.2015
am 07.02.2015
am 09.02.2015
am 09.02.2015
am 09.02.2015
am 10.02.2015
am 10.02.2015
am 10.02.2015
am 11.02.2015
am 11.02.2015
am 11.02.2015
am 12.02.2015
am 12.02.2015
am 13.02.2015
am 13.02.2015
am 13.02.2015
am 14.02.2015
am 14.02.2015
am 15.02.2015
am 16.02.2015
am 16.02.2015
am 17.02.2015
am 17.02.2015
Herrn Horst Schellenberg zum 83. Geburtstag
im OT Mühltroff
Frau Lisa Walther
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Johannes Franz
zum 82. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Thea Knüpfer
zum 81. Geburtstag
im OT Mühltroff
Herrn Aron Seifert
zum 80. Geburtstag
im OT Ebersgrün
Frau Brigitte Hermann zum 70. Geburtstag
im OT Kornbach
Herrn Dietmar Hertel
zum 70. Geburtstag
im OT Ranspach
Herrn Heinz Weber
zum 81. Geburtstag
im OT Wallengrün
Herrn Heinzleo Gottsmann
im OT Kornbach
zum 80. Geburtstag
Frau Margot Schierse
zum 81. Geburtstag
im OT Langenbach
Frau Thea Sommermann zum 86. Geburtstag
im OT Mühltroff
Frau Else Wilhelm
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa (Oberreichenau)
Frau Erika Hornig
zum 89. Geburtstag
im OT Ebersgrün
Frau Liesbeth Jacobi
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Helga Seidemann zum 84. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Elfriede Hahn
zum 80. Geburtstag
im OT Pausa
Herrn Oswald Larisch
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Juliane Stiller
zum 75. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Edith Grünler
zum 75. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Isolde Schädlich
zum 75. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Marianne Franz
zum 87. Geburtstag
im OT Ranspach
Herrn Karl Georgi
zum 95. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Christine Wunderlich
im OT Pausa
zum 81. Geburtstag
Herrn Rudolf Karing
zum 85. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Elli Schettler
zum 89. Geburtstag
im OT Pausa
Frau Ruth Kerl
zum 85. Geburtstag
im OT Ebersgrün
Herrn Heinrich Andrä
zum 85. Geburtstag
im OT Langenbach
Herrn Günter Kratzsch zum 81. Geburtstag
im OT Kornbach
Herrn Karl-Hermann Bartnick
im OT Wallengrün
zum 81. Geburtstag
Frau Elfriede Kleist
zum 80. Geburtstag
im OT Pausa (Oberreichenau)
Im Erdachsenkurier erscheinen nur folgende Geburtstage: 70. Geburtstag, 75. Geburtstag; 80. Geburtstag und ab 80. Geburtstag
jeder Geburtstag
7
Standesamtliche Nachrichten
Nachtrag Geburt im Monat Oktober:
am 12. Oktober 2014:
Tim Boehnke,
Eltern: Kathleen Pfennig
und Thomas Boehnke,
wohnhaft in Pausa-Mühltroff,
OT Mühltroff
Nachtrag Geburt im Monat November:
am 17. November 2014:
Frida Freund,
Eltern: Christin und Steven Freund,
wohnhaft in Pausa-Mühltroff, OT Pausa
Geburt im Monat Dezember:
am 10. Dezember 2014:
Leonie Lober,
Eltern: Theresa und Daniel Lober,
wohnhaft in Pausa-Mühltroff,
OT Thierbach
Sterbefälle im Monat Dezember:
am 15. Dezember 2014:
am 23. Dezember 2014:
am 30. Dezember 2014:
Eberhard Gräwe,
zuletzt wohnhaft in
Pausa-Mühltroff,
OT Mühltroff,
Friedrich-August-Str. 10,
im Alter von 59 Jahren
Günter Schmidt,
zuletzt wohnhaft in Pausa-Mühltroff,
OT Pausa,
Birkenstr. 6 B,
im Alter von 84 Jahren
Eberhard Baumann,
zuletzt wohnhaft in Pausa-Mühltroff,
OT Pausa,
Beethovenstr. 14,
im Alter von 79 Jahren
Schulnachrichten
Grundschule Pausa
„Flossen hoch“ für Pausaer Schüler
Der Höhepunkt im Schuljahr war für mich bis jetzt das Projekt„Flossen hoch“. Frau Singer, unsere Schulleiterin, hatte uns beim Bayerischen Rundfunk angemeldet. Auch die anderen ARD-Radiosender
haben sich mit Schulen beteiligt. Am 28. November haben wir uns
alle am späten Nachmittag getroffen, um daran teilzunehmen. Die
1. und 2. Klassen machten einen sehr schönen Lampionumzug zum
Rathaus. Die 3. und 4. Klassen blieben in der Schule. Dort hatten wir
blaue Matten ausgelegt, um darauf dem Programm zuzuhören. Das
Programm ging von um acht bis um eins in der Nacht. Dann haben
wir in der Schule übernachtet. Das Programm hatte das Thema
„Wasser und die dort lebenden Tiere“ zum Inhalt. Wir hatten uns auf
das Programm mit Gebasteltem und Bildern vorbereitet. Am Abend
begannen wir mit dem Lesen des neuen Buches „Sams Wal“. Das
handelt von einem kleinen Wal, der gestrandet ist. Von Sam wird er
gefunden. Die Erzählung beschreibt, wie er mit seiner Hilfe wieder
ins Meer kommt. Der Abend verlief fröhlich. Wir machten Spiele
und auch einen Wissenstest. Natürlich gab es zwischendurch auch
etwas zum Essen und Trinken. Mir hat die Nacht sehr gut gefallen.
(Felicitas Thus, Mona Wermig, 4a)
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
8
Allen Lesern wünschen wir ein gesundes und glückliches Jahr
2015. Es grüßen die Schüler und Lehrer der Grundschule Pausa.
Oberschule Pausa
31. Januar 2015 –
„Tag der offen Tür“ an der Oberschule Pausa
Wir laden Sie am Samstag, 31.01.2015 in der Zeit von 10.00 bis
12.30 Uhr recht herzlich zum „Tag der offenen Tür“ ein. Schüler der
zukünftigen Klassen 5, deren Eltern sowie Interessierte können sich
über die schulischen Angebote unserer Schule informieren. In den
Fachunterrichtsräumen können die Kinder selbst aktiv werden und
sich zu den vielen neuen Unterrichtsfächern informieren. Es werden die pädagogischen Konzepte und die zahlreichen Lern- und
Ganztagesangebote auf drei Etagen vorgestellt. Wir freuen uns auf
Sie!
Die Schüler und Lehrer der Oberschule Pausa
Kontakt: Oberschule Pausa, Pestalozzistraße 15, 07952 Pausa-Mühltroff, Tel.: 037432 61700
Informatikkurs für Senioren
DANKE sagen alle Schüler und Lehrer der Grundschule allen fleißigen Helfern, insbesondere den Eltern, die unsere Zimmer so toll
dekorierten und so manche leckere „Wasserspeise“ zauberten.
„ Ist doch LOGO!“,
sagten sich Leon-Maurice, Noa und Tobias aus der 4b, als sie in der
Mathe-AG an den Aufgaben der 1. Runde des LOGO- Korrespondenzzirkels knobelten. Nach dem Einsenden ihrer Lösungen erhielten sie Mitte Dezember Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme
sowie die Einladung für die 2. Runde.
Senioren lernen von Schülern
Unter diesem Motto fand der 2. Kurs an der Oberschule Pausa statt.
Die Vorsitzende des Heimatvereins Pausa, Frau Löwe, fragte an, ob
es wieder möglich wäre, einen neuen Lehrgang für Senioren zu
starten. Nach Absprachen mit Herrn Seidel zu Inhalten und Terminen startete die 1. Übungsstunde unter der Anleitung von Alexander Blei (Kl. 10a) und Manuel Winkler (Kl. 10b) am 29.09.2014.
Vereinbart wurden 8 Zusammenkünfte zu je 90 Minuten.
Die Senioren hatten viele Wünsche, aber auch teilweise verschiedene Erfahrungen mitgebracht.„Diese unter einen Hut zu bringen,
ist gar nicht so einfach“, war die einhellige Meinung beider Schüler.
Mit viel Geduld beim Erklären und Üben konnte so manch neuer
Arbeitsschritt am Computer recht schnell umgesetzt werden.
Stolz war jeder Teilnehmer, wenn die entsprechende Formatierung
im Text gelang oder die Berechnung mit Zahlen das richtige Ergebnis ergab.
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
9
Nala und dem Erdmännchen Timon sowie dem Warzenschwein
Pumbaa den Thron besteigen konnte und somit sein rechtmäßiges
Erbe als König antrat.
Es war ein schöner Ausflug und ein Dank gilt auch den beiden Busfahrern die uns sicher durch so manche enge Gasse und wieder
nach Hause brachten.
Florian Hasani, Kl.7a
Grundschule Rosenbach
Am Ende waren alle sehr zufrieden. Sieglinde Schönfelder äußerte
sich so: „Viele Dinge konnten neu gelernt, aber auch Bekanntes
aufgefrischt werden.“ Und Jochen Helbig meinte: „Ich habe mir
einen neuen Laptop gekauft, um das Gelernte zu Hause sofort
anzuwenden.“
Andreas Seidel, verantwortlicher Lehrer
Märchen einmal anders –
ein aufregender Tag in Plauen
Wir Schüler der Klassenstufen 5 und 6 besuchten am 10. Dezember die diesjährige Weihnachtsvorstellung im Vogtlandtheater.
Es sollte ein Tanzstück sein und hieß „Es war einmal – Grimm‘sche
Märchenrevue“.
Natürlich konnten wir uns wenig darunter vorstellen. Umso erstaunter waren wir, dass man nur mit Tanz, Mimik und Gestik eine
Märchenhandlung gestalten kann. Es wurden insgesamt nur drei
Wörter gesprochen: Es war einmal...
Wir Fünftklässler besuchten anschließend die Weihnachtsausstellung im neurenovierten Vogtlandmuseum, die unter dem Motto
„Große und kleine Küchen“ stand. Wir sahen Küchen und Puppenküchen im Wandel der Zeit. Spaß bereitete uns ein Rätsel, bei dem
wir Gegenstände entdecken sollten, die es zu dieser Zeit noch nicht
gab.
Mit vielen neuen Eindrücken traten wir am frühen Nachmittag die
Heimfahrt nach Pausa an, wo ein großer Teil von uns an der GTAWeihnachtsfeier teilnahm.
Carolin Helbig, Kl. 5b
Musicalfahrt nach Hamburg
Am frühen Morgen des 28.11. machte sich der Bus mit Schülern
der Klassen 7a , 7b und 8a sowie einigen Lehrern und Eltern, auf
den Weg nach Hamburg. Nach ca. 7-stündiger Fahrt waren wir
endlich angekommen. Da wir bis zur Vorstellung noch Zeit hatten,
besuchten wir das „Miniatur Wunderland“ in der Hamburger Speicherstadt. Auf einer momentanen Modellfläche von 1300 qm und
in 8 Themenwelten aufgeteilt, war der Kreativität der Modellbauer
keine Grenzen gesetzt. Obwohl die Bauten größtenteils der Fantasie der Mitarbeiter entsprungen sind, kamen sie den Vorbildern
aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Amerika und Skandinavien
schon verblüffend nah.
Im Anschluss hatten wir noch Zeit die Hamburger Innenstadt unsicher zu machen. Die Einen nutzten die Zeit zum ausgedehnten
Shoppen und die Anderen zum Streifzug über die zahlreichen
Weihnachtsmärkte der Stadt.
Um 19.00 Uhr war es dann soweit, wir setzten mit dem ShuttleSchiff des„Stage Theaters“ im Hafen von Hamburg zum Musicaltheater über. Mit einem rotgoldenem Sonnenaufgang über der Savanne Afrikas begann die beeindruckende Vorstellung des Musicals
„Der König der Löwen“. In einem fast 3-stündigen Programm wurde
die Geschichte des Löwenjungen Simba erzählt, der trotz der fiesen
Intrigen seines Onkels Scar, letztendlich mit Hilfe seiner Freundin
Literaturprojekt der Klassen 3a und 3b zu:
„Der kleine Drache Kokosnuss – Schulfest auf
dem Feuerfelsen“
„Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn
man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“
(Helen Hayes)
Im fächerverbindenden Unterricht der Klassenstufe 3 stand dieses Abenteuer aus der „Kokosnuss-Reihe“ als Ganzschrift im Mittelpunkt.
Lesen, eintauchen in eine andere Welt, sich verbunden fühlen mit
den Figuren, Abenteuer miterleben, ...
Vielfältige Gesprächs- und Schreibanlässe boten Möglichkeiten,
sich mit dieser Geschichte auseinanderzusetzen. Sehr schnell war
klar: Es ist genau wie im richtigen Leben: Mut und gute Freunde
helfen, manche Hürde zu überwinden. Sich etwas zutrauen, niemals aufgeben, zielstrebig sein, aber auch einander vertrauen und
sich aufeinander verlassen können führt zum Erfolg.
In Partner- und Gruppenarbeit tauschten sich die Drittklässler zu
den Themen „Mut“ und „Freundschaft“ aus.
Wer hätte gedacht, welch tolle Gedichte in der Schreibwerkstatt
zu den Hauptfiguren entstanden?
„Selbst Musik erfinden“ - auch dazu hatten die Schüler Gelegenheit. Es entstand der „Dieter die Düse RAP“, der mit Freude interpretiert und tänzerisch umgesetzt wurde.
Kreativität war bei der Bildgestaltung von Kokosnuss` Dracheninsel
genauso gefragt, wie sportliche Gewandtheit bei Bewegungsspielen und Ausdauerlauf.
Natürlich beschäftigten sich die Schüler auch mit dem Autor Ingo
Siegner, aus dessen Feder Kokosnuss, seine Freunde und deren
Abenteuer stammen.
Für alle sichtbar wurden die Ergebnisse an der großen Pinwand
der Schule präsentiert.
Das macht Lust auf mehr!
„Wer für Erwachsene schreibt, schreibt für die Zeit. Wer für Kinder
schreibt, schreibt für die Ewigkeit“
(H.-Chr. Andersen)
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
10
Kirchliche Nachrichten
Gottesdienstzeiten der
Neuapostolischen Kirche in Pausa
Gemeindesaal
Sonntag:
Donnerstag:
Paul-Scharf-Straße 39
9.30 Uhr
19.30 Uhr
Gottesdienstzeiten der
katholischen Gemeinde Mühltroff
Katholische Gottesdienste an jedem 1. und 3. Samstag im Monat
um 16.00 Uhr im Schloss Mühltroff, August-Bebel-Platz 1
Diakonie-Altenpflegeheim Pausa - immer samstags
24.01.2015
09.30 Uhr evangelischer Gottesdienst mit Abendmahl – Pfarrer
Pierel
31.01.2015
09.30 Uhr katholischer Gottesdienst
14.02.2015
09.30 Uhr evangelischer Gottesdienst – Pfarrer Kreßler
Vereinsnachrichten
der Stadt Pausa-Mühltroff
Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V.
Gottesdienste
in Pausa-Mühltroff und Umgebung
Januar/Februar 2015
Sonntag, 11. Januar 2015 (1. Sonntag nach Epiphanias)
9.00 Uhr
St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Abendmahl
10.30 Uhr Kreuzkirche Ebersgrün – Gottesdienst
Sonntag, 18. Januar 2015 (2. Sonntag nach Epiphanias)
9.30 Uhr
Kreuzkirche Ebersgrün – Gottesdienst mit Abendmahl
10.00 Uhr St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
10.30 Uhr Kirche Langenbach – Gottesdienst mit Abendmahl
und Kindergottesdienst
Sonntag, 25. Januar 2015 (letzter Sonntag nach Epiphanias)
10.00 Uhr Kirche Thierbach – Gottesdienst mit Abendmahl und
Kindergottesdienst
17.00 Uhr St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Sonntag, 1. Februar 2015 (Sonntag Septuagesimae)
9.00 Uhr
St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
10.00 Uhr Schlosskirche Mühltroff – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
10.30 Uhr Kreuzkirche Ebersgrün – Gottesdienst
Sonntag, 8. Februar 2015 (Sonntag Sexagesimae)
10.00 Uhr St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
10.00 Uhr Kirche Ranspach – Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Sonntag, 15. Februar 2015 (Sonntag Estomihi)
9.00 Uhr
St. Michaeliskirche Pausa – Gottesdienst mit Abendmahl
10.00 Uhr Schlosskirche Mühltroff – Gottesdienst mit Abendmahl und Kindergottesdienst
10.30 Uhr Kreuzkirche Ebersgrün – Gottesdienst
Unsere nächsten Veranstaltungen und Konzerte
21.02.2015
19.00 Uhr Premiere des Theaterstückes vom Wolfgang Borchert
„DRAUßEN VOR DER TÜR“ der Evangelischen Spielgemeinde Pausa in der St. Michaeliskirche Pausa
23.02.2015
19.30 Uhr Start der Bibelwoche in Pausa im Kirchsaal der St.Michaelis- Kirchgemeinde Pausa
Regionale Unternehmer unterstützen
Weihnachtscharity und Weihnachtsessen der
Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V.
Zu einer schönen Tradition ist es geworden, dass Unternehmen
sich an der Finanzierung und Unterstützung des Weihnachtsessens bei der Plauener Tafel beteiligen. Mit Hilfe des Globus Markt
Weischlitz und Ulrich Spranger von der Firma Kunststoff- Spranger
in Plauen war es auch in diesem Jahr möglich für insgesamt 250
Bedürftige aus dem Nutzerkreis der Tafel ein Weihnachtsessen zu
kochen. Sauerbraten und Wildbraten mit einem Gläschen Wein
und einem Dessert wurden um das Team von Heike Hartmann
dann unseren Gästen serviert.
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung an das Globus-Team
um Frau Kitty Fischer und an die Mitarbeiter um Ulrich Spranger.
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
11
Natürlich haben auch viele Strickerinnen unsere Weihnachtsfeier
wieder mit Schals, Mützen, Strümpfen und Pullover unterstützt.
Vielen Dank für die vielen schönen Dinge für unsere Feier.
Konstanze Schumann, ALI Sachsen e.V.
Foto: J.St. von links: Sabine Maisel, Globus Weischlitz, Ullrich Spranger,
Fa. Kunststoff Spranger, Heike Hartmann, ALI Suppenküche Plauen,
Jörg Schmidt, Globus Fleischerei und eine Mitarbeiterin der Globus
Fleischerei
Ein weiterer Höhepunkt zum Jahresabschluss war unsere Weihnachtscharity für sozial Benachteiligte.
Insgsamt 80 große und kleine Gäste konnten wir am 11. Dezember
begrüßen.
Diesen unbeschwerten Nachmittag konnten wir nur mit Hilfe der
Firmen von Michael Rischer, Tina Degel, Gerd Kallert und Maria
Boy gestalten.
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.
Foto: J.St. Zauberer Gerd Reichenbach in Aktion
Gleichzeitig konnte an diesem Tag durch einen Vertreter der Firma
Kallert die neue Bestuhlung für unsere Suppenküche übergeben
werden und die Fertigstellung des Daches für unsere Außensitzgruppe, gestaltet durch die Pausaer Firma Degel. Eine anteilige
Finanzierung wurde hierzu durch das Förderprojekt„Stadtumbaugebiet Schlossberg Plauen“ bereit gestellt.
Foto: J.St. Uwe Kaufmann, Fa Kallert links und Dachdeckermeisterin
Tina Degel von der gleichnamigen Firma
Der Vorstand des Fördervereins Schloss Mühltroff e.V. wünscht allen
Lesern des Erdachsenkuriers ein gutes, gesundes und erfolgreiches
Jahr 2015!
Als im Herbst die Sanierungsarbeiten am sogenannten „Hungerturm“ begannen und wir den Fortschritt der Arbeiten beobachteten, glaubten wir bis zum Schluss nicht daran, dass das alles bis
zu unserer letzten Veranstaltung des Jahres 2014 – dem „Advent
im Schloss“- fertig gestellt sein würde. Aber wir wurden eines Besseren belehrt und keiner der zahlreichen Gäste hat davon etwas
bemerkt. Der „Hungerturm“ ist eine Nische zwischen zwei ehemaligen Türmen der alten Burg, die im 17. Jahrhundert durch eine
Verblendungsmauer verbunden wurden und dadurch nach außen
nicht sichtbar waren. Diese musste dringend saniert und ein Turm
gesichert werden. Wie wir schon mehrfach berichtet haben, unterstützen wir die Stadtverwaltung bei der Finanzierung des Eigenanteils mit 5000 €. Dieses Geld haben wir im Dezember gern und
stolz überwiesen, wurde doch mit der Sanierung wieder ein großer
Schritt bei der Erhaltung des Schlosses gemacht.
Der „Advent im Schloss“ am 3. Adventswochenende wurde wieder
zu einem vollen Erfolg. Es gelang abermals, zahlreiche Gäste aus
nah und fern in unser Schloss zu ziehen, wurde doch so einiges
geboten. An seine Kapazitätsgrenze kam dabei am Sonntagnachmittag der Kospothsaal, wollten doch viele die Märchenaufführung
„Frau Holle“ - gespielt von Muttis und Erzieherinnen der Kita- und
die Kindertanzgruppe „Evergreen-Mini-Kids“ der Volkssolidarität
Plauen/Oelsnitz e.V., Kindertagesstätte„Kleeblatt“ Mühltroff sehen.
Die Kleinsten traten in zauberhaften Kostümen auf und meisterten
ihren Auftritt mit Stolz und Freude. Kaum war der Saal von der
ersten Veranstaltung geleert, wurden die Plätze für das nächste
Highlight, das Adventssingen unseres Hobbychors reserviert und
der Auftritt freudig erwartet. Ein weiterer besonderer Anziehungspunkt zum diesjährigen „Advent im Schloss“ war zweifelsohne die
Weihnachtsausstellung des Heimat- und Wandervereins. Traumhaft schön wurden Puppenstuben, Kaufmannsläden und so manch
andere Rarität präsentiert. Vielen Dank dafür!
Bereits am Sonnabend fand eine gemütliche Veranstaltung mit
der Mandolinengruppe Wurzbach im Kaminzimmer statt. In unserer mittlerweile bekannten, gemütlichen und stimmungsvollen
„Kaffeestubenatmosphäre“ spielte die Gruppe Instrumentalstücke,
Weihnachtslieder wurden gesungen und Gedichte vorgetragen rundum ein stimmungsvolles Weihnachtsprogramm. Alle Gäste
waren von den künstlerischen Darbietungen mehr als begeistert.
Die Kaffeestube und die Waffelbäckerei sind aus dem Geschehen
nicht mehr wegzudenken, sie haben sich fest in das Programm
etabliert. Nach dem Wochenende und nach dem „Kassensturz“
konnten wir eine stolze Bilanz verbuchen. Im nächsten Jahr wird
es sicher wieder Reparaturen, Sanierungsarbeiten o.ä. geben, für
die wir das Geld sinnvoll und entsprechend unserer Satzung einsetzen können.
Auch wenn der „Advent im Schloss“ schon fast ein „Selbstläufer“
und schöne Tradition geworden ist, bedarf es immer wieder langer
Vorbereitung, genauer Planungen, Absprachen und das unermüdlichen Engagement vieler Helfer und Mitwirkender.
12
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern des Fördervereins vor oder hinter den „Kulissen“, dem Weihnachtsmann, seinem
Kutscher, allen Spendern von Kaffee, fast 20 Kuchen und Geld,
den kleinen und großen Künstlern, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie dem Heimat- und Wanderverein recht herzlich
bedanken!
Dokumentarfilm „GLOCKEN FÜR PAUSA“
Das neue Geläut der St. Michaeliskirche Pausa
Während der gesamten Baumaßnahme haben die Pausaer Filmproduzenten und Fotografen Herr und Frau Rischer einen professionellen Dokumentarfilm gedreht. Von Juni bis November filmten
sie ein einzigartiges Dokument der Pausaer Geschichte. Nach der
offiziellen Premiere des Filmes am 18. Dezember 2014 ist nun der
Film zum Preis von 15,- € in folgenden Pausaer „Geschäften“ erhältlich:
•
in der Klempnerei Kuhles in Pausa, Bahnhofstraße 4,
•
im Plaback-Backshop im Penny-Markt Pausa,
•
in der Stadtverwaltung Pausa-Mühltroff, Rathaus Pausa, Zimmer 02 und
•
im Pfarramt Pausa.
Auch hier kommen alle Einnahmen, nach Abzug der Kosten, der
Finanzierung unseres neuen Geläuts zugute.
Foto: T. Graap (FöV)
Foto: T. Graap (FöV)
SPENDENAKTION
„SCHENKE EINEN GLOCKENTAG“ 2015
Foto: S. Zimmermann
Unsere Spendenaktion geht in das 4 Jahr! Für uns als Förderverein
gibt es mehrere Gründe, die für eine Fortsetzung des Glockenkalenders sprechen:
•
Der Glockenkalender hat sich etabliert, er ist typisch für unseren Ort und unsere Kirche geworden.
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
•
Auch dem Glockenkalender ist es zu verdanken, dass im Jahr
2014 die Baumaßnahme der neuen Glocken umgesetzt werden konnte. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gingen allein mit dieser Aktion in drei Jahren 18.500 € an Spendengeldern für die
neuen Glocken ein.
•
Der Glockenkalender wurde von der Pausaer Bevölkerung
so angenommen, dass sogar in dem Zeitraum, in dem es
aufgrund der Sanierungsarbeiten im Kirchturm kein Geläut
gab, Glockentage erworben wurden. Dies hat uns stark beeindruckt.
•
Jetzt erklingen unsere vier neuen Glocken „Glaube“, „ Hoffnung“, „Liebe“ und „Frieden“ für Pausa – Grund genug, sich
einen Glockentag zu sichern.
13
Heimat- und Wanderverein
Mühltroff und Umgebung e.V.
Nostalgie unterm Tannenbaum
Unter diesem Motto bauten rührige Mitglieder des Vereins eine
Weihnachtsausstellung in den Heimatstuben im Schloss auf.
Puppenstube um 1950
Kaufmannsläden vor dem 2. Weltkrieg
Unterstützen Sie doch bitte auch weiterhin unsere neuen Glocken,
indem Sie zum Beispiel einen Glockentag für sich oder Ihre Lieben
erwerben. Der Preis für einen Glockentag liegt, wie in den vergangenen Jahren auch bei 24,11 €.
Glockentage können im Pausaer Pfarramt (037432) 2 03 86 oder bei
Thomas Weigelt (037432) 39 94 79 erworben werden.
Der gesamte Erlös dieser Spendenaktion kommt auch weiterhin
den Glocken zugute, da nach der Fertigstellung der Baumaßnahme
noch ein Finanzloch zu stopfen ist.
Die Gesamtbausumme beläuft sich auf 275.000,- €. Es fehlen noch
ca. 55.000,- €, die nur durch ein Darlehen abgedeckt werden können.
Bitte helfen Sie durch Ihre Spenden auch weiterhin mit, dass die
Baumaßnahme unserer neuen Glocken einen guten Abschluss
findet. Vielen Dank.
Ihr Förderverein St. Michaeliskirche Pausa e.V.
Ein zusammensteckbarer Pferdestall
Begonnen hatte alles schon im Sommer, als der Vorstand beschloss,
das 35-jährige Jubiläum anlässlich der Eröffnung der Heimatstu-
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
14
ben würdig mit einer Sonderausstellung zu begehen. Erstmals
sollte eine Weihnachtsausstellung gestaltet werden.
Im Fundus befanden sich einige alte Puppenstuben, Kaufmannsläden und Spielzeug aus vergangener Zeit, nur reichten diese Dinge
noch lange nicht für eine ansprechende Präsentation aus.
Es bedurfte mehrerer Aufrufe, bis eine überwältigende Aktion mit
Leihgaben ins Rollen kam. Wunderschöne Schätze wurden zusammengetragen: gut erhaltene Puppenstuben, vom vielen Spielen
abgenutzte Kaufmannsläden, bunte Bauernhöfe, Puppengeschirr,
Puppenwagen mit Gebrauchsspuren, viele Adventskalender, Puppenhäuser aller Größen mitsamt Mobiliar, Christbaumschmuck
von damals, eine ganze Ritterburg und als Glanzstück ein kompletter Weihnachtsberg.
Von 49 Familien oder Einzelpersonen hatten wir zum Schluss Ausstellungsstücke erhalten.
Auch ganz alte Sachen konnten wir zeigen, so z.B. ein Puppenbettchen aus Metall von 1890 und ein gut erhaltenes Försterhaus,
komplett eingerichtet, ebenfalls aus dieser Zeit.
Nostalgie unterm Tannenbaum, das bedeutet auch verschiedene
Tannenbäume zu schmücken. Dank guter Ideen war es möglich,
grundverschiedene Weihnachtsbäume aus verschiedenen Zeitepochen zu zeigen.
Vier Wochen arbeitete der „harte Kern“, bis schließlich die Ausstellung „stand“.
Bewunderung, strahlende Augen, Erinnerungen an früher und viel
Lob der Besucher am 14. Dezember waren der verdiente Lohn an
alle, die mitgeholfen haben, diese einmalige Ausstellung zu gestalten.
Der alte Weihnachtsberg
Das historische Försterhaus
Ein Puppenhaus mit Stall
Am 12. Dezember (Freitag) hatten wir schon einmal alle Kindergartenkinder in die Ausstellung eingeladen. In vier Gruppen konnten
sie sich in unserem „Weihnachtswunderland“ satt sehen. Strahlende Kinderaugen und immer wieder Staunen über die Dampfmaschinenanlage, das viele Spielzeug oder den sich drehenden
Tannenbaum war ein schöner Lohn für uns. Natürlich wurde auch
ein Weihnachtslied gesungen oder etwas aufgesagt. Schließlich
hatte der Weihnachtsmann für alle eine kleine Überraschung dagelassen.
Kinder bestaunen die Dampfmaschinenanlage
Kinder vor dem drehenden Weihnachtsbaum
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
Ein überwältigender Besucherandrang am 14. Dezember überraschte alle und stellte die kühnsten Erwartungen in den Schatten.
Der Vogtländische Heimat- und Wanderverein Mühltroff und
Umgebung e.V. bedankt sich bei allen, die Leihgaben für unsere
Weihnachtsausstellung „Nostalgie unterm Tannenbaum“ zur Verfügung stellten, sowie bei den fleißigen Helfern, die uns bei der
Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben! Durch Ihre
Mithilfe konnten wir vielen Besuchern eine große Freude bereiten. Die wunderschönen Ausstellungsstücke, ob groß oder klein,
fanden immer Bewunderung.
Von dieser gelungenen und einmaligen Weihnachtsausstellung
werden wir noch lange reden und uns gern an diese Gemeinschaftsaktion des Vereins erinnern.
Vorankündigung:
Wir laden ein zum Vortrag mit Herrn Eckehard Weigelt aus Pausa
Wann? Samstag, den 31. Januar um 15.00 Uhr
Wo? Im Landhotel Mühltroff
Herr Weigelt berichtet uns diesmal über eine Männertour:„Mit dem
Zug durch Marokko“
Hinweis:
Anmeldungen für den Besuch und zu Führungen durch die Heimatstuben nimmt Willibald Augst gerne entgegen.
Tel.: 036645/ 22697 oder E-Mail: w-augst@web.de
Heimatverein Pausa e.V.
Der Weihnachtsmarkt 2015 ist Geschichte!
Liebe Pausaer und Mühltroffer Bürger,
wer das Geschehen zum Weihnachtsmarkt am 06.12.14 aufmerksam beobachtet hat, konnte sicher einige kleinere Veränderungen gegenüber den Vorjahren feststellen. So wurde vor allem
der Neumarkt zwischen Rathaus und Heimateck belebt. Neu war
auch das große Zelt, in dem gebastelt werden konnte und abends
Live –Musik gespielt wurde. Im Gebäude und Gelände des Pausaer
Heimatecks fanden sich viele Besucher ein, um sich weihnachtlich
einstimmen zu lassen. An dieser Stelle möchte ich deshalb allen
Aktiven des Vereins danken, die zum Teil schon Wochen vorher
am guten Gelingen gearbeitet haben. Ein Dank geht auch an die
Stadt Pausa-Mühltroff, die uns eine Verkaufsbude und Fichten zum
Schmücken des Hofs zur Verfügung gestellt hat.
Es wäre für unseren kleinen Pausaer Markt eine tolle Bereicherung,
wenn in diesem Jahr noch mehr Bürgerinnen und Bürger, Vereine
und Gewerbetreibende mit ihren Ideen dazu beitragen, das Ganze
attraktiver zu machen.
Nach Weihnachten ist vor Weihnachten: Der Markt 2015 findet am
5. Dezember statt!
Katrin Löwe, Pausaer Heimatverein e.V.
15
Veranstaltungen Januar/Februar 2015
Wir laden ein!
Samstag, 17.01.
Besuch der Ausstellung zum 1. Weltkrieg im Museum Zeulenroda
Führung mit der Museumsleiterin Frau Arnold und Möglichkeit des
Kaffeetrinkens.
Beginn: 14.00 Uhr, Abfahrt ab Pausa Markt mit Fahrgemeinschaften
13.30 Uhr.
Bitte melden Sie sich unter Tel. Pausa 21250 / Löwe an.
Donnerstag, 05.02.
Reisebericht „Eine Fahrt ins Baltikum“
Ekkehard Weigelt berichtet über interessante Begegnungen, wunderschöne Städte und Landschaften der Länder an der Ostseeküste.
Beginn: 19.30 Uhr Pausaer Heimateck
Montag, 09.02.
Hutz im Februar - Ein Nachmittag zum Erzählen, Basteln, Kaffeetrinken...
Beginn: 16.00 Uhr Pausaer Heimateck
Donnerstag, 26.02.
Jahreshauptversammlung
Beginn: 19.30 Uhr im Restaurant „Am Markt“ Pausa
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!
Katrin Löwe, Vereinsvorsitzende
Männergesangverein Harmonie Ranspach
Gemeinsam singen zur Weihnachtszeit in
Ranspach
Fast schon einer Tradition folgend, hatten am 20.12. der Kirchenchor, der Männergesangverein und der Kinderchor aus Ranspach
in die Kirche zum Weihnachtsgesang eingeladen.
Unter der Leitung von Sabine Pöhnert (Kirchenchor), Andrè Rödel
(MGV „Harmonie“) und Silvia Kruber (Kinderchor) wurden traditionelle, aber auch moderne Weihnachtslieder gesungen.
Foto: L. Franz
Ausstellung in Heimateck
Mit den 3 Chören haben fast 20 % der Ranspacher Bevölkerung
aktiv zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.
Pfarrer Pierel aus Pausa hatte die Moderation der Veranstaltung
übernommen. Er konnte so von „O-Tannenbaum“ und „In stiller
Nacht“ bis hin zu „Jingle Bells“ und dem „Trommler“ die unterschiedlichsten Weihnachtslieder vor zahlreichen Besuchern ankündigen.
Nach dem Weihnachtssingen trafen sich der Kirchenchor und der
MGV „Harmonie“ zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus in Ranspach.
Schriftführer MGV
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
16
Mühltroffer Carnevalsgesellschaft
Blau-Weiß e.V.
3. Das bedeutet den Sprung auf einen hervorragenden dritten
Platz in der 3. Kreisliga für das Team um Kapitän Dietmar Feierabend. Super!!
Der neue Vorstand der Abteilung Tischtennis des Mühltroffer SV. v. l.
Toni Schellenberg, Detlef Pensold, Jan Kessel
Am 13. Dezember wurde dann bei unserer Weihnachtsfeier im
Schwan in Langenbach zusammen gemütlich der Jahresausklang
eingeläutet, bei dem sogar der Weihnachtsmann anwesend war.
Am 5. Januar geht es gleich mit den Punktspielen weiter. Berichterstattung folgt.
Die Tischtennisspieler wünschen allen Lesern ein gesundes, neues
Jahr 2015.
Toni Schellenberg / Peter Christof
VfB Pausa e.V.
Mühltroffer Sportvereinigung e.V. −
Abteilung Tischtennis
Neuigkeiten
Vorrunde beendet: 1. Mannschaft am Tabellenende
Pokalerfolg gegen Jößnitz 2. Mannschaft im Mittelfeld
3. Mannschaft sehr guter Dritter
Im Dezember fanden die letzten Spiele der Vorrunde der Saison
2014 / 2015 statt. Die 1. Mannschaft traf dabei im letzten Vorrundenspiel auf Röthenbach 2. Beide Teams waren im Vorjahr noch
Zweiter und Dritter der Vogtlandklasse, diesmal war es ein Spiel
der Tabellenletzten. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel.
Sieben Spiele wurden im fünften Satz entschieden, davon leider
nur zwei Spiele für unsere Erste. Das war für einen Sieg leider zu
wenig, so dass am Ende mit 7:9 verloren wurde.
Besser lief es in der A- Pokalvorrunde in Syrau. Toni Schellenberg,
Norman Schusser und Marcel Ring konnten sich hier gegen den
Tabellenführer der Vogtlandklasse, die SG Jößnitz, durchsetzen. Im
Januar 2015 kämpft die Erste damit um den A-Pokal in der Endrunde mit den Vertretern des Göltzschtals. Dieser Erfolg zeigt, dass
immer noch mehr möglich ist. Es gilt deshalb, darauf aufzubauen
und in der Rückrunde nochmal anzugreifen.
Unserer Zweiten erging es im Punktspiel gegen die Sportfreunde vom TSV Plauen 3 ähnlich wie unserer Ersten. Mit Schlagkraft
wurde dem Gegner alles abverlangt, leider reichte es beim 6:8 jedoch nicht zum Sieg und somit steht die Zweite auf Platz 7 in der
2. Kreisliga.
Viel besser machte es im Dezember unsere Dritte. Zwei Spiele, zwei
Siege: zuerst gegen die SG Jößnitz 3 und dann gegen SV Coschütz
Hallo liebe Sportfreunde,
wir wünschen allen Mitgliedern, Helfern und Sponsoren ein gesundes, neues Jahr 2015.
Das alte Jahr verabschiedete sich mit der ersten gemeinsamen Kinderweihnachtsfeier und dem Skatturnier. Am 20.12.2014 folgten
die 50 Kinder der E-, F- und G – Jugend mit ihren Eltern der Einladung zur ersten gemeinsamen Weihnachtsfeier in das Bürgerhaus
„Alte Turnhalle“. In der festlich geschmückten Turnhalle wurden
die rund 150 Gäste empfangen und durch Nachwuchsleiter Michael Dübler durch das fast dreistündige Programm geführt. Jede
Mannschaft wurde unter großem Applaus der Eltern einzeln auf die
Bühne geholt und vorgestellt. Der Präsident Andre Remmer übergab den Kindern ihre Weihnachtsgeschenke und jeder Mannschaft
einen gesponserten Satz Bälle. Die Body Shakers aus Pausa sorgten
mit ihrem Auftritt für eine gelungene künstlerische Einlage.
Die F – Jugend hatte sich für die Endrunde am 20.12.2014 der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert. Nach vielen spannenden Spielen
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
wurde der vierte Platz erzielt. Maurice Wagner wurde mit einem
Pokal als bester Spieler des Turniers geehrt.
Die Vorrunde der A – Jugend fand am 29.12.2014 in Reichenbach
statt. Mit einem Sieg und vier Niederlagen konnte man sich trotz
guter Leistungen leider nicht für die Zwischenrunde qualifizieren.
Wir möchten uns noch einmal bei allen Sponsoren des VfB Pausa
recht herzlich für die tolle Unterstützung bedanken!
Supersponsoren:
•
Elasowa Pausa
•
Red Bull Salzburg
Premiumsponsor:
•
Rohrrenovation Dirk Förster
außergewöhnliche Zuwendung:
•
Frank Olzscha
•
Sparkasse
danke an die Sponsoren an der Bande für ihr jahrelanges Engagement:
•
Fahrschule Siefert
•
Allianz Monika Dinger
•
Heiztechnik Chemnitz (auch eine Zusatzspende)
•
Volksbank
•
OFAS Fahrschule Jürgen Voigt
•
Baugeschäft Hartenstein
•
ARAL Tankstelle Elias
•
Autohaus Ulli Flöter
•
Schlosserei Rudolf Kerl
•
Malermeister Frasch
•
Baumpflege Radtke
•
Optiker Karl Jüchser (auch eine Zusatzspende)
•
Elektromeister Werner
•
Immobilien Zeitler
•
DLU Zitzeler & Oehring
•
Gärtnerei Zauge
Für die Kinderweihnachtsfeier und die Bälle an die Mannschaften des Nachwuchs bedanken wir uns bei
•
Senioren des VfB Pausa
•
Ronny Kühn
•
Andreas Schlegel
•
Gottfried Floss (Laremo)
•
Frisörsalon Tunkel/ Heinig
•
Fleischerei Wohlleben
Auch die Bauerfeind AG aus Zeulenroda hat Sachwerte gesponsert,
wie auch die Agrargenossenschaft Unterreichenau und Lutz Jacob
vom Lindengasthof Ebersgrün.
Unser ehemaliger Spieler Wieland Müller spendete für das Sommerfest, ebenso Frau Doreen Feustel, die Chefin der Stadtapotheke.
Für die neue Saison konnten wir Dirk Förster gewinnen, der den
Nachwuchs in einem nicht gekannten Ausmaß weiter unterstützt,
außerdem auch die Stadtapotheke Pausa, Linhardt GmbH, Sparkasse Vogtland, Lutz Jacob mit Gasthof zur Linde bzw. Hotel Stadt
Pausa und IT- Service Matthias Schreiber.
Mit sportlichen Gruß
md
Vogtländisches Mühlenviertel
Jeden Jahresanfang mit selben Fleiße zur
Reisemessezeit – aber ist das Alles?
Auch 2015 beginnt das Jahr wieder mit den vielen Messeterminen, zu denen wir entweder allein oder in Kooperation mit dem
Tourismusverband Vogtland e.V. oder der Tourismusmarketinggesellschaft Sachsen mbH Besucher für unser Vogtländisches Müh-
17
lenviertel & das Gebiet um den Burgstein begeistern wollen. An
folgenden Terminen werde Sie uns nicht im Büro finden, sondern
an den Messeständen:
Der Reise & Freizeitmesse in der Stadthalle Zwickau vom
•
16. – 18. Januar
•
Der Grünen Woche in Berlin am 20./21. Januar
•
Bei der Haus, Garten & Freizeit in Leipzig voraussichtlich am
11./12.Februar und
•
Zur Internationalen Tourismusbörse in Berlin am 6. März
Wollen wir uns wünschen, dass es uns gelingt, wieder viele Besucher
auf unser Vogtland neugierig zu machen. Die beste Messepräsentation nützt aber nichts, wenn nicht jeder dann vor Ort unsere Region
weiterempfiehlt. Und zwar ohne Befindlichkeiten mit dem Blick über
den berühmten Tellerrand. Uns ist leider nicht in die Wiege gelegt
worden, uns besonders gut selbst dar zu stellen. Dabei gibt es ganz
viel, worauf wir stolz sein können; was wir, ob nun mit oder ohne
unser Zutun vor zu weisen haben. Dabei sollte jeder der Akteure vor
Ort mal einen Perspektivwechsel wagen: Wie wirkt mein Angebot
auf Fremde, Unkundige? Was könnte ich alles erzählen, um mein
Angebot interessant zu machen? Wie stelle ich mein Angebot dar?
Wen kann ich vor Ort mit einbinden, um kraftvoller zu sein?
Mit unserem Netzwerk im Mühlenviertel und Gebiet um den Burgstein haben wir schon einiges erreicht. Nun gilt es, nicht stehen zu
bleiben, sondern weiter an Verbesserungen, weiteren Kooperationen und der Stärkung des Netzwerkes zu arbeiten.
Lt. eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützten Projektes „Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen“
boomt der Deutschlandtourismus. Damit auch wir im ländlichen
Raum etwas von diesem Boom abbekommen, ist es umso notwendiger, dass wir zusammenstehen.
Dabei geht es nicht nur um die einzelnen Unternehmen. Eine weitere Stärkung des Tourismus hätte auch zur Folge, Beschäftigung,
Einkommen und effektive Versorgungsstrukturen zu sichern und
junge Menschen zu motivieren, hier in unserer Region ihre berufliche Tätigkeit auf zu bauen. Bleiben wir also weiter dran!
Das wünscht der Fremdenverkehrsverein Rosenbach/ Vogtl. e.V.
allen Bürgern und Bürgerinnen und Mitstreitern verbunden mit
guten Wünschen für Gesundheit, Schaffenskraft und Zufriedenheit
mit dem Erreichten auch im Jahr 2015!
Hier die ersten Veranstaltungen 2015:
Januar
ab 11.01.2015 Sonderausstellung „Wildkatzensprung - Rückkehr
auf leisen Pfoten“, BUND e.V., Schloss Leubnitz, Natur & Jagdausstellung
17.01.2015 Tannenbaumbrennen in Mehltheuer, Feuerwehr- u.
Heimatverein e.V.
17.01.2015 1. Schönberger Tannenbaumbrennen, Schönberger
Carnevalsclub e.V. - Bürgerhaus
24.01.2015 Weihnachtsbaum verbrennen, Platz vorm Bürgerhaus
Leubnitz, FFW Leubnitz
30./31.01.2015 19.00 Fasching in Dehles
31.01.2015 19.09 Faschingsgala der MCG mit der Gruppe „Galaxis“, Motto: „Im Altertum wir reisen viel, von Rom durch Sparta bis
zum Nil.“ in Mühltroff, MCG Blau-Weiß e.V., Mühltroff Schützenhaus
Februar
01.02.2015 15.05 Vereinsnachmittag in Mühltroff, MCG Blau-Weiß
e.V., Mühltroff Schützenhaus
06.02.2015 Tannenbaum verbrennen in Syrau Wasserturm, DC
Syrau e.V.
06.02.2015 20.00 Faschingsclub Pausa e.V. 1. Galaabend Motto:
„Seit 30 Jahren feiern wir – die Zeitmaschine dreht sich hier!“ Pausa,
Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
06.02.2015 Bad Taste – the last Schönberger Carnevalclub e.V. Bürgerhaus
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
18
07.02.2015 20.00 Faschingsclub Pausa e.V.; 2. Galaabend; Pausa,
Bürgerhaus „Alte Turnhalle“;
07.02.2015 20.02 Faschingsdisco in Mühltroff, MCG Blau-Weiß
e.V., Mühltroff Schützenhaus
08.02.2015 14.00 Seniorenfasching Schönberger Carnevalclub
e.V. – Bürgerhaus
08.02.2015 15.00 Faschingsclub Pausa e.V.; Seniorenfasching;
Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
08.02.2015 15.00 MCG Blau- Weiß e.V. Kinderfasching, Mühltroff,
Schützenhaus
12.02.2015 Weiberfasching - Vereinsturnhalle Weischlitz
13.02.2015 20.00 Faschingsclub Pausa e.V.; 3. Galaabend; Pausa,
Bürgerhaus „Alte Turnhalle“;
14.02.2015 09.00 Markttag in der Agrargenossenschaft Weidagrund, Unterreichenau
14.02.2015 Faschingsveranstaltung – Vereinsturnhalle Weischlitz
14.02.2015 20.00 Faschingstanz, Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“;
14.02.2015 Prunksitzung, Schönberger Carnevalclub e.V. – Bürgerhaus
14.02.2015 13.00 Vernissage “Bahn und Natur“ von Jürgen Batschik –Kreuzgewölbe Schloss Leubnitz
15.00 Leubnitzer Konzert „Loveletters zum Valentinstag“; mit Wolke X, Violoncello, Schloss Leubnitz, Weißer Saal
15.02.2015 Kinderfasching, Schönberger Carnevalclub e.V. - Bürgerhaus
15.02.2015 15.00 Kinderfasching, Pausa, Bürgerhaus „Alte Turnhalle“
Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V.
Ortsgruppe Pausa
Veranstaltungen Januar/Februar 2015
Liebe Pausaer!
Ein neues Jahr hat begonnen und unsere ersten Veranstaltungen
haben bereits stattgefunden.
An dieser Stelle möchte ich Sie über die Veranstaltungstermine
unseres Senioren-Treffs für die nächsten Wochen informieren und
Sie herzlich dazu einladen.
Am 20.01.15, um 14.30 Uhr spricht Herr Schildhauer von der StadtApotheke Pausa zum Thema “Schüßlersalze” im Dorfgemeinschaftshaus in Thierbach.
In Pausa gibt es am 27.01.15, um 14.30 Uhr einen Gesprächsnachmittag mit Bürgermeister J. Ansorge im Sitzungszimmer des Rathauses.
Im Monat Februar beginnen wir am 10.02.15, ebenfalls um 14.30
Uhr unsere Veranstaltungen mit dem traditionellen Seniorenfasching. Für die Unterhaltung sorgt auch in diesem Jahr wieder
Herr Manfred Peters.
Wir freuen uns wie immer auf Ihren Besuch!
Es grüßt Sie bis zum Wiedersehen
B. Dietzsch, OG-Vorsitzende
Sonstiges
Urkartoffeln aus Südamerika
Achtung !
Ich suche noch für 2015 Botaniker, Erwerbslandwirte, Hobbylandwirte, Gärtner, Hobbygärtner u. Liebhaber der Kartoffel, die an der
Vermehrung von über 80 Kartoffelsorten mitwirken wollen! Dabei
handelt es sich um an mitteleuropäische Verhältnisse angepasste
z.T. sehr ertragreiche Sorten (S. tuberosum) als auch um Wildkartoffelsorten mit entsprechend aufwendiger Kultur!
Kontaktaufnahme sollte bis zum Herbst/ Winter 2014 an mich erfolgen!
Steffen Janke Kornbacher Str. 5 08539 Rosenbach OT Schönberg b.
Plauen, Tel. : 036645 359799 + 0151 28443954 e-mail: kaktussteffen@googlemail.com
Wer gern ein Stückchen Fläche übrig hat, welches vielleicht für
Großmaschinen schlecht zu bewirtschaften ist, würden wir uns
freuen, wenn sich Interessenten finden würden. Noch schöner
wäre es auch, wenn die Flächen in der Nähe des Müllerburschenweges liegen würden, so dass wir das miteinander verbinden
könnten. Schließlich hat der Müllerbursche doch nicht nur Brot in
seinem Wanderbeutel!
Der FVV Rosenbach/ Vogtl. e.V.
Verschiedene Pressemitteilungen
Der Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk
Plauen informiert: Waldbesitzerversammlung
Der Forstbezirk Plauen Revier Mehltheuer lädt alle interessierten
Waldbesitzer aus den Gemeinden
•
Pausa-Mühltroff
•
Rosenbach
•
Reuth
•
Weischlitz
•
Stadt Plauen
am Freitag den 23.Januar 2015 um 18 Uhr zur Waldbesitzerversammlung ein.
Treffpunkt ist im Gasthof „Zur guten Quelle“, Vogtlandstraße 72 in
07919 Pausa-Mühltroff OT Langenbach.
Hauptthemen an diesem Abend sind Fördermöglichkeiten im
Wald, waldbauliche Besonderheiten und die aktuelle Waldschutzsituation.
Die örtlich zuständige Revierleiterin, Frau Emilie Merkel, ist für
Rückfragen erreichbar unter (0174) 33 79 612.
Der Staatsbetriebes Sachsenforst, Forstbezirk
Plauen informiert: Motorsägen-Grundlehrgang
für Waldbesitzer
Der Forstbezirk Plauen organisiert mit der Maschinenstation Crottendorf einen zweitägigen Lehrgang zum Umgang mit der Motorsäge. Teilnehmen können ausschließlich Waldbesitzer oder deren
Beauftragte.
Die theoretischen Grundlagen vermitteln die Sachverständigen
am Montag, den 16. Februar 2015 im Behördensitz des Forstbezirkes Plauen, Europaratstaße 11. Die praktische Ausbildung im Wald
erfolgt in Kleingruppen am 17. bzw. 18. Februar.
Bei Interesse bitten wir unbedingt um rechtzeitige Anmeldung
unter (0 37 41) 10 48 00 bzw. 10 48 02.
Deutsches Rotes Kreuz
Hausnotruf und Service in Sachsen und
Sachsen- Anhalt
Im Notfall genügt ein Knopfdruck!
Für die meisten Menschen hat der Wunsch
nach Sicherheit und einem selbst bestimmten Leben einen hohen Stellenwert. Für aktive Senioren, Behinderte, Unfallopfer und Alleinstehende kann der Hausnotruf und Service die entscheidende Brücke sein. Besonders im„Fall eines Falles“
tragen der 24-Stunden-Schlüsseldienst und die Soforthelfer zur
Sicherheit der Hausnotrufteilnehmer bei. Schon ein Knopfdruck
am Handsender genügt. Jeden Tag und rund um die Uhr leistet
die Servicezentrale des Roten Kreuzes in Sachsen und Sachsen-
Erdachsenkurier · 17. Januar 2015
Anhalt diesen Dienst und benachrichtigt Angehörige, Freunde,
die Pflegekraft oder den Rettungsdienst. Im Bereich Sachsen und
Sachsen-Anhalt nutzen 10.800 Teilnehmer die Dienstleistung des
DRK-Hausnotrufs. Der jüngste Teilnehmer ist 12 und die älteste 108
Jahre jung.
Leistungen nach Teilnehmerwunsch!
Durch das umfassende Angebot können der Teilnehmer und seine
Angehörigen je nach Betreuungswunsch aus unterschiedlichen
Leistungsinhalten wählen. Die Bereiche Soforthelfer-Einsätze,
Schlüsselhinterlegung und zusätzliche begleitende Dienstleitungen werden permanent erweitert. Alle Leistungen stehen flächendeckend zur Verfügung.
Funktionsweise
Die Technik ist einfach zu bedienen. Ein Teilnehmergerät mit Mikrofon und Lautsprecher wird an das Telefonnetz angeschlossen. Ein so
genannter Handsender wird wahlweise am Handgelenk, als Brosche,
Gürtelclip oder am Hals getragen. Mit einem Telefonanschluss und
einer Stromversorgung sind schon alle Vorraussetzungen erfüllt. Ein
spezielles Modul ermöglicht auch den Anschluss via Mobilruf. Um
Kontakt mit der Servicezentrale herstellen zu können, werden kleine
Handsender und ein Basisgerät bereitgestellt. Im Notfall reicht ein
Knopfdruck, um schnelle Hilfe zu holen. Wichtiger als die Technik
aber ist das Gespräch. In vielen Fällen reicht die professionelle und
ruhige Auskunft der geschulten Mitarbeiter, um den Stress aus einer
Situation zu nehmen und die nötigen Schritte einzuleiten.
Zur Beruhigung und Entlastung für die ganze Familie!
Speziell in der Unterstützung betreuender Angehöriger hat die
Dienstleistung Hausnotruf und Service an Akzeptanz gewonnen.
Betreuende Angehörige schätzen die kostenlose Beratung durch
qualifizierte Hausnotrufberater, die umfangreichen Leistungen zur
Sicherheit und die Unterstützung der Mitarbeiter bei Anträgen zur
Kostenübernahme durch die Pflegekasse.
Mobiler Serviceruf
Das DRK schafft auch Sicherheit für Aktivitäten außerhalb des
Wohnbereiches. Durch Satelliten-Ortung und Anbindung von
Mobilrufgeräten an die Servicezentrale ist per Knopfdruck Hilfe
möglich. Mittels Programmierung von Gefahrenzonen und Abbildung von Wegstrecken kann das System so eingestellt werden,
dass das Mobilrufgerät automatisch die DRK Servicezentrale und
Betreuungspersonen informiert.
Immer für Sie da - 24 Stunden am Tag!
Beratung und Informationen unter der DRK-Servicerufnummer:
Gebührenfrei – rund um die Uhr 08000 365 000
... 365 Tage im Jahr!
Notdienste
Notdienste Plauen – Stadt Pausa-Mühltroff
Polizei:
Polizeirevier:
Feuerwehr:
Notarzt:
Rettungsleitstelle:
Rufbereitschaft:
Bürgerpolizist, Herr Heinz
110
140
112
112
03741/19222
116117 (bundesweit)
0172/3565851
Die Koordination der Einsätze regelt die Rettungsleitstelle Plauen.
So können die Patienten in den Bereitschaftsdienstzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
19:00 - 07:00 Uhr
Mittwoch
14:00 - 07:00 Uhr
Freitag
14:00 - Montag, 07:00 Uhr
über die Telefonnummer 03741/19222 den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch nehmen.
19
Zahnärztlicher Notdienst
Notdienstbereich Plauen-Land
17./18.01.2015
Dipl.-Med. E. und P. Fischer, Marktplatz 16, Elsterberg
Tel. 036621/30716
24./25.01.2015
Dr. med. dent. S. Schmidt, Zum Teichbach 5,
Weischlitz
Tel. 037436/2802
Zum Redaktionsschluss lagen uns keine weiteren Termine vor.
Notdienstbereich Kreis Greiz, Kreisstelle Zeulenroda-Triebes
Die Notrufnummer lautet: 0180/5908077
Apothekennotdienst
Erfahren Sie am Eingang an der Apothekentür oder telefonisch
über 0800/0022833 (aus dem Festnetz gebührenfrei)
Kleintiernotdienst
16.01. –
22.01.2015
23.01. –
29.01.2015
DVM Müller, Morgenbergstr. 41, 08525 Plauen
Tel.: 03741/526010
Tierarztpraxis Dr. Steffi Wilhelm, Gut Reusa 3,
08529 Plauen
Tel.: 03741/443223 oder 0162/8259551
Zum Redaktionsschluss lagen uns keine weiteren Termine vor.
Eine aktuelle Notdienstliste finden Sie im Internet unter www.plauen.de oder www.tierarzt-plauen.de.
Revierförster im Forstamt Plauen
Revierleiterin Forstrevier Mehltheuer: Frau E. Merkel Mobil 0174/
3379612
dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr in 08523 Plauen, Europaratstraße 11
Tel.: 03741104827 (während der Sprechzeit)
Mobil: 0174 / 3379612
Öffnungszeiten Schiedstelle
der Gemeinde Leubnitz
Die Schiedsstelle in der Gemeinde Rosenbach/Vogtl. Ortsteil Leubnitz, Am Park 1, ist jeden 1. Freitag im Monat von 17:30 - 19:00 Uhr
für die Anliegen der Gemeinden Weischlitz, Burgstein, Reuth, Leubnitz, Mehltheuer, Syrau sowie der Stadt Pausa-Mühltroff geöffnet.
Tel.: 037431/3424, Fax: 037431/86929
Impressum
Erdachsenkurier, Amtsblatt für die Stadt Pausa-Mühltroff
Herausgeber: Stadt Pausa-Mühltroff, Neumarkt 1, 07952 Pausa-Mühltroff,
Telefon 03 74 32/6 03-0, Fax 03 74 32/6 03-55, E-Mail: hauptamt@stadt-pausamuehltroff.de
Anzeigen, Druck und Verlag: Secundo-Verlag GmbH, Auenstraße 3, 08496
Neumark, Telefon 03 76 00/36 75, Fax 03 76 00/36 76, E-Mail: info@secundoverlag.de
Erscheinung: erscheint monatlich jeweils an einem Samstag, Verteilung
kostenlos an alle Haushalte.
Redaktion: Verantwortlich für den amtlichen und den redaktionellen Teil
sowie alle sonstigen Verlautbarungen und Mitteilungen: der Bürgermeister
der Stadt Pausa-Mühltroff, Herr Jonny Ansorge, oder sein/e Vertreter/in im Amt.
Die Redaktion behält sich bei Textbeiträgen Änderungen oder Kürzungen vor.
Für Druckfehler, unverlangte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.
Verantwortlich für die Anzeigen und die Rubrik „Was sonst noch interessiert“:
Peter Geiger, Secundo-Verlag GmbH, 08486 Neumark/Sachsen
Anzeigen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
42
Dateigröße
6 902 KB
Tags
1/--Seiten
melden