close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

EinbettenHerunterladen
Verlag Friedrich Pustet
Theologie · Geschichte
T HEO LO GIE
GE SCH I CHTE
Frühjahr 2014
Inhalt
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Liebe Leserin, lieber Leser,
entdecken Sie interessante Titel für Ihre Kundinnen und
Kunden und – nicht zuletzt – für sich! Historische Biografien
sind ein Markenzeichen unseres Verlags: Packende Neuerscheinungen beschäftigen sich mit faszinierenden Persönlichkeiten wie Lola Montez, Ludwig IV. dem Bayern sowie den
Englischen Königinnen aus dem Hause Hannover. Auch
freuen wir uns, mit einer neuen Buchreihe an den Start
gehen zu können: Die Kleinen Münchner Geschichten liefern
Geschichte und Geschichten aus der „Weltstadt mit Herz“ –
kurzweilig und anschaulich geschrieben.
Ebenso weist das theologische Programm eine große Bandbreite an Themen auf: So etwa die erste zusammenfassende
Publikation zur Rolle der Katholischen Kirche im Ersten
Weltkrieg oder Originaltexte bekannter Schriftsteller zum
Katholikentag 2014 in Regensburg – Literatur im Fluss.
Mit bestem Dank für gute Zusammenarbeit
grüße ich Sie sehr herzlich
Fritz Pustet, Verleger
Geschichte
Biografien 1
 kleine bayerische biografien 4
Kleine Münchner Geschichten 6
Stadtgeschichte 8
Wissenschaft 10
Regionales 12
Bayern 15
Zeitschriften 16
Erfolgreiche Titel 41
Theologie
18 Konkrete Liturgie
20 Katholikentag 2014
21 Sach- und Fachbücher
29 Wissenschaft
38 topos taschenbücher
39 Zeitschriften
40 Erfolgreiche Titel
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Biografien
Ein Lebenskunstwerk –
spannend und faktenreich
Aggressive Egozentrikerin oder
charmante Exzentrikerin?
Nicht nur die Geliebte Ludwigs I.
Verehrt, vertrieben,
verachtet und verklärt
Marita A. Panzer
Lola Montez
Ein Leben als Bühne
ca. 176 Seiten, ca. 15 Abb.
Format 13,5 x 21,5 cm
Hardcover
ca. € (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2562-8
WG 1941
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 16,99 / € (A) 17,50
eISBN 978-3-7917-6015-5 (epub)
Marita A. Panzer,
Dr. phil., ist freie Historikerin und Sachbuchautorin. Sie veröffentlichte u. a.
zahlreiche Biografien.
1
Die Wahrheit war Lola Montez nicht wichtig. Sie
lebte im Hier und Jetzt, passte ihr Leben den augenblicklichen Umständen an, erfand sich immer wieder
neu auf der Bühne ihres Lebens. Dazu erschuf sie
sich jeweils die passende Vita: So wurde aus dem wilden Kind in Indien die spanische Tänzerin, aus dem
spanisch-adeligen Spross die veritable Gräfin Landsfeld. Einmal war sie die Favoritin König Ludwigs I.,
dann wiederum die berühmte Künstlerin. Dreimal
rettete sich Lola Montez in den vermeintlich sicheren
Ehehafen, um nur wenig später eine Selbstständigkeit an den Tag zu legen, die damals nur den „Blaustrümpfen“ der Frauenemanzipation zu eigen war.
Die gebürtige Irin besaß ein zügelloses Temperament:
Einigen galt sie daher als aggressive Egozentrikerin,
anderen als charmante Exzentrikerin. Weitgereist und
weltberühmt starb sie schließlich 1861 in New York.
Von der Autorin
Wittelsbacherinnen
Lena Christ
Fürstentöcher einer europäischen Dynastie
Keine Überflüssige
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
ISBN 978-3-7917-2419-5
ISBN 978-3-7917-2307-5
Erfolgreiche Titel
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Barbara Beck
Glanz, Pomp und Tränen
Von der dynastischen Ehe zur Liebesheirat
in Europas Herrscherhäusern
Hochzeiten in Europas Herrscherhäusern
faszinieren bis heute und sind ein medialer
Dauerbrenner. Schon im 19. Jahrhundert
begann die Entwicklung der „Märchenhochzeit“
als Imagewerbung, obwohl die traditionelle
Heiratspolitik trotz großer Umbrüche fortbestand. Unebenbürtige Ehen sorgten für
Komplikationen. Ein entlarvender Blick hinter
die Kulissen des „schönen Scheins“.
„... amüsant geschrieben und mit Zitaten
angereichert.“ Augsburger Allgemeine
232 Seiten, 16 Bilds., geb. mit SU
ISBN 978-3-7917-2452-2
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
2
Spannende
Frauenbiografien
Karin Feuerstein-Praßer
Caroline von Braunschweig
Englands ungekrönte Königin
Die fesselnde Biografie schildert
das unkonventionelle Leben der
verhinderten Königin.
216 Seiten, 16 Bilds., geb. mit SU
ISBN 978-3-7917-2224-5
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
Karin Feuerstein-Praßer
Sophie von Hannover
„Wenn es die Frau Kurfürstin nicht gäbe“
„Sophie gehört zu den außergewöhnlichsten
Frauengestalten der hannoverschen Geschichte
und zu den interessantesten ihrer Zeit … “
Neue Presse Hannover
2. Aufl., 264 Seiten, 16 Bilds., geb. mit SU
ISBN 978-3-7917-1867-5
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
Marita A. Panzer
Englands Königinnen
Von den Tudors zu den Windsors
„Marita A. Panzers Buch zeichnet ein
faszinierendes und dabei menschlich
bewegendes Bild englischer Monarchiegeschichte.“
Mittelbayerische Zeitung
360 Seiten, zahlr. z.T. farb. Abb.
Geb. mit SU, ISBN 978-3-7917-1749-4
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
Karin Feuerstein-Praßer
„Ich bleibe zurück
wie eine Gefangene“
Elisabeth Christine
und Friedrich der Große
Kurz nach der Thronbesteigung
„verbannte“ Friedrich der Große seine
Gemahlin nach Schloss Schönhausen.
Das Buch erzählt vom bewegten Leben
einer abgeschobenen Königin.
120 Seiten, 12 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2366-2
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Biografien
Zur Niedersächsischen Landesausstellung (Mai–Oktober 2014)
Deutsche Prinzessinnen auf
Englands Thron
Sieben Schicksale – sorgfältig
recherchiert und packend erzählt
„Als die Royals aus
Hannover kamen“
Karin Feuerstein-Praßer
Englands Königinnen aus dem Hause
Hannover (1714–1901)
ca. 152 Seiten, ca. 7 Abb.
Format 11,5 x 19,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 14,95 / € (A) 15,40
ISBN 978-3-7917-2568-0
WG 1941
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 11,99 / € (A) 12,30
eISBN 978-3-7917-6018-6 (epub)
Karin Feuerstein-Praßer,
M. A., geb. 1956, lebt als freie
Histo­rikerin und erfolgreiche
Autorin insbesondere von Frauenbiografien in Köln.
3
Als Englands letzte Stuart-Königin 1714 kinderlos starb,
erbten die Kurfürsten von Hannover die englische Krone
und regierten das Inselreich 123 Jahre lang. Die Personalunion endete erst 1837 mit der Thronbesteigung
der jungen Queen Victoria. Alle Könige aus dem Hause
Hannover heirateten deutsche Prinzessinnen, deren
Leben durch die Hochzeit völlig auf den Kopf gestellt
wurde: Aus der beschaulichen Provinz mussten sie in die
englische Hauptstadt ziehen, mit Land und Leuten vertraut werden, eine fremde Sprache lernen, das politische
System des Weltreichs begreifen – und möglichst viele
Kinder zur Welt bringen. Diese Herausforderungen
meisterten sie – je nach Temperament und Begabung –
auf höchst unterschiedliche Weise …
Aus dem Inhalt:
Sophie Dorothea von Celle (1666–1726)  1695 Georg I.
Caroline von Ansbach (1683–1737)  Georg II.
Charlotte von Mecklenburg-Strelitz (1744–1818)  Georg III.
Caroline von Braunschweig (1768–1821)  Georg IV.
Adelheid von Sachsen-Meiningen (1792–1849)  Wilhelm IV.
Victoria von Kent (1819–1901)  Albert von SachsenCoburg-Gotha
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
4
◆◆◆
◆◆◆
Die kleinen bayerischen biografien machen Vergangenheit
lebendig – informativ und unterhaltsam! Die Reihe beleuchtet
bekannte bayerische Persönlichkeiten neu und entdeckt
unbekannte (wieder).
„Die kleine Biografienreihe hat das Zeug dazu, für jeden Bayern –
und die, die es gerne sein möchten – ein fast unverzichtbarer
Lesestoff zu werden.“ Mittelbayerische Zeitung
Anna Schiener
Albrecht Dürer
Genie zwischen Mittelalter und Neuzeit
144 S., 27 z. T. farb. Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2357-0, € (D) 14,95
Marcus Spangenberg
Ludwig II.
Der andere König
2. Aufl., 176 S., 22 z. T. farb. Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2308-2, € (D) 14,95
Peter Morsbach
Die Brüder Asam
Vom Leben im Theater der Kunst
152 S., 26 z. T. farb. Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2353-2, € (D) 14,95
Gertrud Rösch
Ludwig Thoma
Der zornige Literat
152 S., 21 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2445-4, € (D) 12,95
Josef Memminger
Karl Valentin
Der grantige Clown
160 S., 23 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2309-9, € (D) 12,95
Dirk Hempel
Die Manns
Der ‚Zauberer‘ und seine Familie
144 S., 20 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2521-5
€ (D) 12,95, auch als eBook
Friedegund Freitag
Leo von Klenze
Der königliche Architekt
144 S., 20 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2522-2
€ (D) 12,95, auch als eBook
Marita A. Panzer
Lena Christ
Keine Überflüssige
133 S., 22 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2307-5, € (D) 12,95
Michaela Karl
Liesl Karlstadt
Gesichter einer Frau und Künstlerin
160 S., 21 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2358-7, € (D) 12,95
Karl Borromäus Murr
Ludwig I.
Königtum der Widersprüche
192 S., 24 z. T. farb. Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2416-4, € (D) 14,95
Gerald Huber
Die Reichen Herzöge
von Bayern-Landshut
Bayerns goldenes Jahrhundert
160 S., 25 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2483-6, € (D) 12,95
Christian Feldmann
Sebastian Kneipp
Der fünfzehnte Nothelfer
144 S., 25 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2441-6, € (D) 12,95
Marcus Junkelmann
Tilly
Der Katholische Feldherr
120 S., 22 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2354-9, € (D) 12,95
Dominik Tomenendal
Die Wagners
Hüter des Hügels
144 S. 20 Abb., kart.
ISBN 978-3-7917-2444-7, € (D) 12,95
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Zur Bayerischen Landesausstellung 2014
„Kaiser Ludwig der Bayer“
Fundiert, kompakt und anschaulich
Zwischen Kaisertum
und Kirchenbann
Martin Clauss
Ludwig IV. – der Bayer
Herzog, König, Kaiser
kleine bayerische biografien
ca. 144 Seiten, ca. 20 Abb.
Format 11,5 x 19,0 cm, kartoniert
ca. € (D) 12,95 / € (A) 13,40
ISBN 978-3-7917-2560-4
WG 1941
erscheint im März
eBook ca. € (D) 9,99 / € (A) 10,30
eISBN 978-3-7917-6013-1 (epub)
Martin Clauss,
Dr. phil., lehrt als
Privatdozent für
Mittelalterliche
Geschichte an der
Universität zu Köln.
Zum Thema
Heinz Thomas
Ludwig der Bayer (1282–1347)
Kaiser und Ketzer
416 Seiten, 16 Bildseiten, Karte, Stammtafel,
Geb. mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7917-1366-3, € (D) 29,95
55
1328 wurde Ludwig IV. (1282–1347) in Rom zum Kaiser
gekrönt – der Höhepunkt einer erstaunlichen Karriere
des zweiten Sohns des Herzogs von Oberbayern.
Ludwig, der einzige Wittelsbacher, der es im Mittelalter
auf den Kaiserthron schaffte, hat maßgeblich zur Entstehung einer bayerisch-nationalen Identität beigetragen. Als römisch-deutscher König lenkte er die
Geschicke des Heiligen Römischen Reiches und stellte
wichtige Weichen, als Kaiser führte er die jahrhundertealte Konkurrenz der römisch-deutschen Könige und
Kaiser mit den Päpsten zu einem Höhe- und Endpunkt.
Diese Biografie zeichnet die Herrschaft Ludwigs von den
Anfängen bis zum Tod nach und macht deutlich, wo
sich Landesherrschaft und Reichsherrschaft ergänzten
oder blockierten und wo die Auseinandersetzung mit
der Kurie die Reichsgeschichte beeinflusste.
War Ludwig IV. der Bayer
wirklich ein kriegslüsterner
Maulheld, der der ‚Krise des
Spätmittelalters‘ nicht gewachsen war? Ein fundiertes
und spannendes Porträt im
Kontext der Zeit.
◆◆◆
Kleine Münchner Geschichten
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
6
München, die wohl schönste Millionenstadt Deutschlands, ist vergleichsweise jung. Ihre Geschichte füllt jedoch ganze Bibliotheken. Die neue Reihe
Kleine Münchner Geschichten beleuchtet bekannte Episoden der Isarmetropole neu und entreißt die unbekannteren dem Vergessen. Politik und
Gesellschaft, Kultur und Alltag – kurzweilig und anschaulich geschrieben.
Auch die Großstadt kann Heimat sein, Heimat werden – nicht zuletzt,
wenn man ihre Geschichte(n) kennt.
pixelio.de/Petra Dirscherl
Themen in Vorbereitung:
Fußball in München
Kriminalität in München
Das Oktoberfest
Aufklärung in München
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Kleine Münchner Geschichten
Geschichte und Geschichten
aus der „Weltstadt mit Herz“
„In München möchte man nicht tot überm Zaun
hängen?“ – Das muss man auch nicht: Die Stadt hat
29 Friedhöfe mit etwa 200 000 „Liegeplätzen“ – und
ähnlich vielen Geschichten. Wussten Sie zum Beispiel, wie der alte Südfriedhof vom Leichenacker für
Pestopfer zum Schmetterlingsparadies wurde? Oder
wieso der Nordfriedhof Thomas Mann an Venedig
denken ließ? Michael Kubitza erzählt die Geschichte
der Münchner Friedhöfe von den Anfängen der Stadt
bis heute, lädt zum Friedhofsbesuch und nähert sich
ganz nebenbei dem sehr speziellen Verhältnis der
Münchner zum Tod.
Michael Kubitza
Tot in München
Friedhofsgeschichte(n) aus acht Jahrhunderten
ca. 144 Seiten, ca. 20 Abb.
Format 11,5 x 19,0 cm, kartoniert
ca. € (D) 12,95 / € (A) 13,30
ISBN 978-3-7917-2558-1
WG 1943
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 9,99 / € (A) 10,30
eISBN 978-3-7917-6019-3 (epub)
Michael Kubitza,
geb. 1969 in Landshut, studierte Geschichte und
Germanistik. Er arbeitet als Redakteur beim BR,
als Dozent und freier Autor.
7
„Bier, Gaudi und Enthemmung“ – das weit verbreitete
Bild vom Verhältnis der Münchner zu den revolutionären Umbrüchen der neuesten Geschichte ist nicht
selten klischeebeladen und hoch selektiv. Es ist höchste
Zeit, diese Schwarz-Weiß-Malerei abzuschattieren –
durch einen neuartigen facettenreichen Überblick von
den napoleonischen Kriegen bis zur Studentenbewegung.
Oliver Braun / Thomas Götz / Thomas Grasberger / Sylvia
Krauss-Meyl / Dominik Tomenendal
Revolution in München
1800 · 1848 · 1918 · 1933 · 1968
ca. 144 Seiten, ca. 20 Abb.
Format 11,5 x 19,0 cm, kartoniert
ca. € (D) 12,95 / € (A) 13,30
ISBN 978-3-7917-2557-4
WG 1943
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 9,99 / € (A) 10,30
eISBN 978-3-7917-6010-0 (epub)
Oliver Braun, Dr. phil., ist Lehrbeauftragter für Neuere /
Neueste Geschichte an der Universität Regensburg.
Thomas Götz, Dr. phil., lehrt Neuere / Neueste Geschichte an
der Universität Regensburg.
Thomas Grasberger M. A., lebt als Rundfunkjournalist und
Buchautor in München.
Sylvia Krauss-Meyl, Dr. phil., ist Archivdirektorin im
Bayerischen Hauptstaatsarchiv in München.
Dominik Tomenendal M. A., ist Referent bei der
Europäischen Akademie Bayern.
ErfolgreicheTitel
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr2014
Hannover
192 Seiten, 43 Abb.,
1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2311-2
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
München
2. Aufl., 152 Seiten, 38 Abb.
1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2087-6
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Mit den Kleinen Stadtgeschichten
Deutschland entdecken
Jede Kleine Stadtgeschichte
8
• bietet einen auf das Wesentliche konzentrierten Überblick über die Geschichte der jeweiligen Stadt
von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Insgesamt sind 29 Bände lieferbar.
• istvoneinemausgewiesenenKennerderStadtverfasst–fundiertundunterhaltsam!
• enthältStadtplan,Zeittafel,Register,zahlreicheAbbildungenundweiterführendeLiteraturhinweise.
Braunschweig
160 Seiten, 38 Abb., 1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2018-0
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Düsseldorf
160 Seiten, 35 Abb., 1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2051-7
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Freiburg
2. Aufl., 168 Seiten, 36 Abb.,
1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2009-8
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Hamburg
168 Seiten, 37 Abb., 1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2123-1
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Mannheim
2. Aufl., 168 Seiten, 41 Abb.,
1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-1972-6
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Wuppertal
168 Seiten, 37 Abb., 1 Stadtplan, kart.
ISBN 978-3-7917-2523-9
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
auch als eBook
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Stadtgeschichte
Vollständig überarbeitete und
aktualisierte 2. Auflage
Die Geschichte Passaus – von den
Anfängen bis zur Gegenwart
Für die Einwohner und Besucher
der Dreiflüssestadt
Die Perle an
Donau, Inn und Ilz
Michael W. Weithmann
Passau
Kleine Stadtgeschichte
2., überarbeitete und aktualisierte Auflage
160 Seiten, 42 Abb., 1 Stadtplan
Format 11,5 x 19,0 cm
Kartoniert
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
ISBN 978-3-7917-2565-9
WG 1943; liegt bereits vor
eBook € (D) 9,99 / € (A) 10,30
eISBN 978-3-7917-6017-9 (epub)
Michael W. Weithmann,
Dr. phil., geb. 1949, ist als wissenschaftlicher Bibliothekar an der Universität
Passau tätig. Er ist Verfasser zahlreicher
Sachbücher.
9
Passau, die zweitgrößte Stadt Niederbayerns, liegt an
der Grenze zu Österreich sowie am Zusammenfluss
der Flüsse Donau, Inn und Ilz. Seit der Grenzöffnung
nach Osten und angesichts der Erweiterung der Europäischen Union nach Mittel- und Osteuropa sieht
sich die „Dreiflüssestadt“ wieder zunehmend in den
Mittelpunkt Europas gerückt. Damit nimmt sie eine
Tradition auf, die weit ins Mittelalter zurückreicht.
Die Kleine Stadtgeschichte bietet einen kompakten
Überblick über die Entwicklung Passaus – von einer
keltischer Ansiedlung zur modernen Universitätsund Europastadt – und nimmt den Leser mit auf eine
unterhaltsame Reise durch die Geschichte. Ergänzt
werden die Ausführungen durch knappe Beschreibungen der wichtigsten Baudenkmäler und zahlreiche
Abbildungen.
Vom Autor
Die Donau
Kleine Geschichte Oberbayerns
Geschichte eines europäischen Flusses
2., aktualisierte Auflage
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
ISBN 978-3-7917-2443-0
ISBN 978-3-7917-2085-2
Wissenschaft
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
10
Skulpturen des Naumburger Westlettners
und Querverweise auf andere Kathedralen
Peter Bömer
Der Westlettner des Naumburger Doms
und seine Bildwerke
Form- und funktionsgeschichtliche Studien
Naumburg Kolleg
ca. 300 Seiten, ca. 300 z. T. farb. Abb.
Format 21,0 x 29,7 cm
Franz. Broschur
ca. € (D) 39,95 / € (A) 41,10
ISBN 978-3-7917-2563-5
WG 1584, erscheint im Februar
Der Westlettner des Naumburger Doms mit seiner
skulpturalen Ausstattung zählt zusammen mit den
lebensgroßen Stifterfiguren im Westchor zu den
bedeutendsten bildhauerischen Leistungen des
13. Jahrhunderts. Aus dessen Untersuchung gehen
zwei neue grundlegende Resultate hervor: So lassen
sich engste künstlerische Verflechtungen mit der
Skulptur der Westfassade der Kathedrale von Reims
nachweisen. Außerdem lässt der Vergleich mit anderen
Anlagen den Rückschluss zu, dass der West- gegenüber
dem Ostchor im 13. Jahrhundert für das Zeremoniell
des Introitus und der Evangelienlesung genutzt wurde
und somit günstigere Voraussetzungen für die Ausrichtung großer kirchlicher Feste unter Beteiligung
hochrangiger Gäste aus Stadt und Bistum bot.
Peter Bömer,
geb. 1961, Stipendiat der VolkswagenStiftung im Naumburg Kolleg, ist
Lehrbeauftragter am Institut für Kunstgeschichte der Westfälischen WilhelmsUniversität Münster.
Umfassende chemische Analyse der
farbigen Skulpturen des Naumburger
Westlettners
Jacqueline Menzel
Identifikation von Pigmenten
an polychromen Skulpturen
Kombination von mobiler MikroRamansonde und Labormethoden
Naumburg Kolleg
ca. 104 Seiten, ca. 80 z. T. farb. Abb.
Format 21,0 x 29,7 cm
Franz. Broschur
ca. € (D) 34,95 / € (A) 36,–
ISBN 978-3-7917-2564-2
WG 1584, erscheint im Mai
Die im Rahmen des Naumburg Kolleg entstandene
Dissertation präsentiert die Möglichkeiten und Grenzen der mobilen Raman-Mikrospektroskopie. Am
Beispiel der farbig gefassten Skulpturen des Westchors
des Naumburger Doms werden die zerstörungsfreien
Vorortuntersuchungen mittels Raman-Mikrosonde
und der mobilen Mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse
(µ-RFA) vorgestellt. Einen weiteren Schwerpunkt
bilden die ergänzenden Laboruntersuchungen an
entnommenen Proben zur umfassenden Charakterisierung der eingesetzten Materialien. Als Fazit der
Arbeit ist ein Protokoll entstanden, das die möglichst
zerstörungsfreie Pigmentbestimmung an polychromen Skulpturen darstellt.
Jacqueline Menzel,
geb. 1984, Stipendiatin der VolkswagenStiftung im Naumburg Kolleg, studierte
Chemie mit dem Schwerpunkt Analytische Chemie.
Die Beiträge des vorliegenden Bandes bieten verschiedene Aspekte zur Geschichte und Kunstgeschichte des
Fürstlichen Hauses sowie zu seinen Beständen und
Sammlungen in Hofbibliothek und Zentralarchiv.
Sie befassen sich u. a. mit dem adeligen Damenportrait zu Pferd, einer seltenen, aber aussagekräftigen
Darstellungsweise, und der fürstlichen Jagdkultur als
Alleinstellungsmerkmal des Adels bis ins 20. Jahrhundert. Weitere Aufsätze beschäftigen sich mit dem
„Bilderkrimi“ rund um den taxisschen Hausaltar
aus dem 16. Jahrhundert, einem frühneuzeitlichen
Himmelsglobus aus dem fürstlichen Zentralarchiv,
mittelalterlichen Handschriftenfragmenten sowie mit
der Baugeschichte des fürstlichen Marstalls und dem
Wiederaufbau des Thurn und Taxis-Palais in Frankfurt am Main. Ein wissenschaftlich fundierter und
vielseitiger Aufsatzband!
Wilhelm Imkamp, Prälat, Dr. theol., geb. 1951, ist seit 1983
Konsultor in der Selig- und Heiligsprechungskongregation
und seit 1988 Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild.
Peter Styra, Dr. phil., geb. 1966, leitet das Fürst Thurn und
Taxis Zentralarchiv, die Hofbibliothek und die Museen.
Wilhelm Imkamp / Peter Styra (Hg.)
„Vieles dort ist Jahrhunderte alt
und doch strahlt alles neu …“
Beiträge zu Geschichte und Kunst des
Fürstlichen Hauses Thurn und Taxis
Thurn und Taxis Studien, Bd. 3
248 Seiten, 99 Abb.
Format 23 x 15,7 cm; Hardcover
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2363-1
WG 1584, liegt bereits vor
Entstehung und Entwicklung des
Postwesens durch das Fürstentum
Es war eine besondere Idee, mit der das Haus Taxis
die Kommunikationswege innerhalb des deutschen
Reiches und in Europa revolutionierte, und es war
eine herausragende Leistung, diese Idee konsequent
zu verfolgen, die logistischen Voraussetzungen und
Bedingungen zu schaffen und über Jahrhunderte zu
erhalten.
Peter Styra untersucht in seiner Dissertation, mit
welcher Strategie die Familie Taxis es in der Zeit von
ihrer Aufnahme in den deutschen Reichsadel 1512
bis zum Ende der Reichspost im Jahr 1806 geschafft
hat, ihr Unternehmen, die Post, gegen unzählige
Widerstände zu sichern: mit laufender Kontaktsuche,
Dialogaufnahme und ununterbrochenem Verhandeln.
Ein genau recherchierter und informativer Beitrag zur
Geschichte des Adelshauses!
Peter Styra, Dr. phil., geb. 1966, leitet das Fürst Thurn und
Taxis Zentralarchiv, die Hofbibliothek und die Museen.
Peter Styra
Eine Karriere durch die Post
Die Standeserhebungen des
Hauses Thurn und Taxis
Thurn und Taxis Studien, Bd. 4
244 Seiten
Format 23 x 15,7 cm; Hardcover
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2518-5
WG 1584, liegt bereits vor
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Spannende Facetten der Geschichte
und Kunstgeschichte
des Hauses Thurn und Taxis
11
Regionales
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
12
Geschichtsvermittlung in Wissenschaft,
Schule und Öffentlichkeit am Beispiel
Regensburg
Für Lehrer, Studierende, Geschichtsdidaktiker und Museumspädagogen
Geschichte ist
überall!
Josef Memminger (Hg.)
Überall Geschichte!
Der Lernort Welterbe – Facetten der
Regensburger Geschichtskultur
ca. 272 Seiten, ca. 35 Abb.
Format 13,5 x 21,5 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2556-7
WG 1943
erscheint im Januar
Josef Memminger,
Dr. phil., geb. 1972, ist als Akademischer
Oberrat an der Universität Regensburg verantwortlich für die Abteilung
Geschichtsdidaktik.
Die Allgegenwart des Historischen wird nicht nur im
schulischen Unterricht oder in akademischen Seminaren an der Universität wahrgenommen. Die Erkenntnis „Geschichte ist überall“ hat sich mittlerweile in
der geschichtswissenschaftlichen und geschichtsdidaktischen Forschung durchgesetzt. Folgerichtig
werden Aspekte der „Geschichtskultur“ zunehmend
von der Wissenschaft ernst genommen und untersucht.
Dieses Buch widmet sich verschiedensten interessanten
Facetten der Regensburger Geschichtskultur. Die
Autoren stellen dabei unterschiedliche, zum Teil sehr
umstrittene Perspektiven der Geschichtsvermittlung
vor. Artikel aus der Wissenschaft stehen neben Statements von Institutionen und der Vorstellung von
schulischen Projekten.
Zum Thema
Matthias Freitag
Helmut Hoehn
Kleine Regensburger Stadtgeschichte
Mit dem Ratisbonerl auf Zeitreise
4., aktualisierte Auflage
Ein Regensburger Kinderbuch
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
€ (D) 3,95 / € (A) 4,10
ISBN 978-3-7917-2372-3
ISBN 978-3-7917-2364-8
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Regionales
Regensburg im Spiegel seiner
Literatur und Literaten
Von Othlo von St. Emmeram
bis in die Gegenwart
Literatur aus
2000 Jahren
Rainer Barbey / Erwin Petzi (Hg.)
Kleine Regensburger Literaturgeschichte
ca. 270 Seiten, ca. 20 Abb.
Format 13,5 x 21,5 cm
Kartoniert
ca. € (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2570-3
WG 1443
erscheint im März
Rainer Barbey,
Dr. phil., studierte Deutsche Philologie,
Anglistik und Geschichte. Er arbeitet als
Lehrkraft für besondere Aufgaben an der
Universität Regensburg.
Erwin Petzi,
Dr. phil., Literaturwissenschaftler und
Redakteur für berufliche Bildung; er ist
Mitherausgeber der Dokumentation
„Der Fall Maldaque. Ein Willkürakt mit
Todesfolge“, erschienen bei Pustet.
13
Regensburg war in seiner rund 2000-jährigen
Geschichte lange ein herausragender Schauplatz des
kulturellen und literarischen Lebens, der seine Besucher von jeher fasziniert hat. Im vorliegenden Band
stellen ausgewiesene Fachleute die wichtigste Regensburger Literatur vor. Behandelt werden Werke, die
hier entstanden sind bzw. sich an prominenten Stellen
inhaltlich mit der Stadt auseinandersetzen. Außerdem
behandeln die Beiträge die zentralen Fragen: Inwiefern
fließt die geschichtsträchtige Stadt in Sprache und
Literatur ein? Wie wurde und wird von Regensburger DichterInnen und von der Stadt als Objekt der
Beschreibung Bedeutung gestiftet? Und wo kann für
heutige LeserInnen eine erklärende Deutung ansetzen?
Begeben Sie sich auf einen Streifzug durch die Literatur der Welterbestadt!
Zum Thema
Thomas Emmerig (Hg.)
Musikgeschichte Regensburgs
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2008-1
Regionales
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
14
Freiheitshalle Hof – Veranstaltungsort
mit Tradition
Reinhard Feldrapp / Axel Herrmann /
Gottfried Knapp / Peter-Michael Tschoepe
Freiheitshalle Hof
1936 – 1974 – 2012
Geschichte und Geschichten
208 Seiten, 273 z. T. farb. Abb.
Format 21,0 x 26,0 cm
Hardcover
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2447-8
WG 1943, liegt bereits vor
Die Freiheitshalle Hof konnte bisher mit etwa 250
Veranstaltungen rund 300 000 Besucher pro Jahr anlocken. Zahlreiche Großveranstaltungen, Konzerte und
TV-Shows – wie „Wetten, dass ...?“ oder „Verstehen Sie
Spaß?“ – verhalfen ihr zu überregionaler Bekanntheit.
Ausgehend von der ersten Halle der 1930er-Jahre, über
das Bauwerk der 1970er-Jahre bis hin zum Neubau, der
im Herbst 2012 eröffnet worden ist, begibt sich der
Leser auf eine unterhaltsame und fundierte Zeitreise
mit historischen Hintergründen und Anekdoten. Ferner
wird die Architektur des neuen spektakulären Gebäudes
vorgestellt. Fotos aus den Archiven von Karl-Heinz
Sedlak und Reinhard Feldrapp sowie eigens für diesen
Band erstellte Aufnahmen dokumentieren 75 Jahre Veranstaltungstradition. Somit werden auch Einblicke in
die Entwicklung der Unterhaltungsbranche geboten.
Reinhard Feldrapp,
Fotograf aus Oberfranken.
Axel Herrmann,
Dr. phil., Historiker und Buchautor aus Hof.
Gottfried Knapp,
Dr. phil., Architekturkritiker der Süddeutschen Zeitung und Autor.
Peter-Michael Tschoepe,
langjähriger Kulturamtsleiter der Stadt Hof und Künstler.
Geschichte der öffentlichen Festkultur
Im August 2013 wurde das Traditionsfest Gillamoos
700 Jahre alt. Was ist so besonders am Gillamoosmarkt? Was macht ein öffentliches Fest aus? Welche
Eindrücke verbindet man damit? Wie hat sich die
Festkultur entwickelt? Der erste Band der neuen Reihe
Abensberger Beiträge zur bayerischen Kulturgeschichte
zeigt die Entwicklung der öffentlichen Festkultur
am Beispiel des Gillamoosmarktes. Eine interessante
Publikation – nicht nur für Abensberger und Gillamoosliebhaber!
Hermann Wellner
Menagerie, Karussell und Kinematograph
Öffentliche Festkultur im späten 19. und frühen
20. Jahrhundert am Beispiel des Gillamoosmarktes
in der Stadt Abensberg
Abensberger Beiträge zur bayerischen
Kulturgeschichte, Bd. 1
112 Seiten, 37 z. T. farb. Abb.
Format 16,0 x 24,0 cm; kartoniert
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
ISBN 978-3-7917-2555-0, WG 1943, liegt bereits vor
Hermann Wellner,
M. A., geb. 1981, beschäftigt sich mit
Festforschung, Erzählforschung und
alltagskulturellen Lebenswelten des
19. Jahrhunderts. Neben seiner Promotion an der Universität Regensburg ist
er im Ausstellungsbereich tätig.
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Bayern
Aufstand der Bauern
Radikale Aufklärer und Reformer
Frauen auf dem Vormarsch
Die Revolutionen von 1848
und 1918
Rebellen,
Visionäre, Demokraten
Haus der Bayerischen Geschichte (Hg.)
Rebellen, Visionäre, Demokraten
Über Widerständigkeit in Bayern
Edition Bayern, Sonderheft 6
192 Seiten, durchg. 4-farbig bebildert
Format 28,0 x 21,0 cm
Kartoniert
€ (D) 10,– / € 10,30
ISBN 978-3-7917-2571-0
WG 1311
liegt bereits vor
15
„Es zieht sich ein Strang von Rebellion, von Aufsässigkeit durch unsere Geschichte“ befand Carl Amery über
seine bayerische Heimat. Diese „Widerständigkeit“, die
den Bayern eignet, bildet das Leitmotiv des vorliegenden
Sonderbandes Rebellen, Visionäre, Demokraten.
Quer durch die bayerische Geschichtslandschaft werden bekannte und unbekanntere Persönlichkeiten seit
der Frühen Neuzeit vorgestellt, Auswahlkriterium war
dabei die historische Dimension und das wirkmächtige
Nachleben der rund 50 porträtierten Frauen und
Männer.
Aus dem Inhalt: Johannes Turmair – Maximilian von
Montgelas – Johann Gottfried Eisenmann – Mathias
Kneißl – Kurt Eisner – Pater Rupert Mayer SJ – Wilhelm
Hoegner – Franz Josef Strauß – Sepp Daxenberger –
Marieluise Fleißer – Rainer Werner Fassbinder u. v. m.
Aus der Reihe
Haus der Bayerischen Geschichte (Hg.)
Haus der Bayerischen Geschichte (Hg.)
Schweinfurt
An jedem Eck a Gaudi
Edition Bayern, Band 10
Karl Valtentin, Liesl Karlstadt und die Volkssänger
Edition Bayern, Sonderheft 4
€ (D) 8,– / € (A) 8,20
€ (D) 10,– / € 10,30
ISBN 978-3-7917-2554-3
ISBN 978-3-7917-2401-0
Zeitschriften
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
16
Zerfall und Neubildung von
Imperien im 20. Jahrhundert
Entspannungspolitik und
KSZE-Prozess
Europa
1914 bis 2014
2014 ist ein Jahr der Gedenktage: 100 Jahre seit Beginn
des Ersten Weltkrieges, 75 Jahre seit Beginn des Zweiten
Weltkrieges, 25 Jahre Mauerfall. Diese Eckdaten kennzeichnen ein Jahrhundert, in dem die Landkarte Europas
mehrfach völlig neu gestaltet wurde. Heft 1/2014 widmet sich dem spannenden Thema Europa 1914–2014.
Neben einem Überblick über den Zeitraum zwischen
1914 und 1989 enthält die Ausgabe Beiträge zur Entspannungspolitik und zum KSZE-Prozess der 60er- und
70er-Jahre, zum Thema „Zerfall und Neubildung von
Imperien“, zur Wiedergeburt Polens und zum Aufstieg
und Niedergang der Sowjetunion.
Über die gegenwärtigen, oft noch menschenunwürdigen
Zustände in den Gefängnissen des ehemals kommunistischen Systems berichtet Heft 2/2014 Hinter Gittern.
Strafvollzug in Mittel- und Osteuropa.
OST-WEST
Europäische Perspektiven
80 Seiten
Format 16,0 x 23,0 cm
Kartoniert
€ (D) 19,80 / € (A) 20,40 (Jahresabo)
€ (D) 6,50 / € (A) 6,70 (Einzelheft)
ISSN 1439-2089
erscheint 4-mal jährlich im Februar, Mai, August
und November
herausgegeben von Renovabis und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken
Jahrgang 2013
Heft 2/2013
Heft 1/2013
Heft 4/2013
Heft 3/2013
Hafenstädte
ströme in
in Mittel- und
Nation,
Europa und
Osteuropa
Politik
ihre Folgen
Kroatien
Sport,
Migrations­
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Zeitschriften
Von Untoten, Wiedergängern
und Vampiren
Bayern und der Vordere Orient
Spannende Schwerpunktthemen
und aktuelle Entwicklungen
Archäologie
in Bayern
17
Bayerische Archäologie
64 Seiten, durchgehend 4-farbig
21,0 x 28,0 cm, geheftet
€ (D) 28,– / € (A) 28,80 (Jahresabo)
€ (D) 8,90 / € (A) 9,20 (Einzelheft)
ISSN 1869-5566
erscheint 4-mal jährlich: Ende Februar, Ende Mai,
Ende August, Ende November
herausgegeben von Roland Gschlößl in Zusammenarbeit
mit der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V.
Roland Gschlößl,
M. A., geb. 1970, studierte Vergleichende
Religionswissenschaft, Ur- und Frühgeschichte, Literaturwissenschaft und
Philosophie in Berlin und Tübingen;
seit 2004 Freier Journalist und Autor.
Heft 1/2014 ergründet einen uralten Aberglauben der
Menschen: die Angst vor den Untoten – Sonderbestattungen und der Glaube an Wiedergänger. Immer wieder
finden Archäologen seltsame Gräber, die nicht zu den
üblichen Bestattungsriten der Zeit passen. Verstorbene,
die auf dem Bauch liegend begraben wurden, die Hände
gefesselt oder der Leichnam mit Steinen beschwert ...
Heft 2/2014 schaut nach Osten: Orientalisches Bayern –
wie der Orient die bayerische Kultur prägte. Zwischen
Bayern und dem Vorderen Orient gab es nicht nur
gelegentliche Kontakte! Im Gegenteil, grundlegende
Phasen der Kulturentwicklung sind von den östlichen
Zivilisationen bestimmt. Landwirtschaft, Christentum
oder Schriftkultur: Der orientalische Einfluss zieht sich
durch alle Epochen unserer Kulturgeschichte.
Die weiteren Themen 2014: Vor- und Frühgeschichte des
Bayerischen Waldes (Heft 3) und Der Dreißigjährige
Krieg in Bayern (Heft 4).
Jahrgang 2013
Heft 2/2013
Heft 1/2013
Heft 3/2013
Heft 4/2013
Geheime
Frühe
Der
Ritter,
Gänge
Kelten in
Urmensch
Burgen,
in die
Bayern
Unterwelt
Minnesänger
Erfolgreiche Titel
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
18
Heinrich Bücker (Hg.)
Halleluja und Helau
Karnevalspredigten
und Ostergelächter
Büttenreden im gottesdienst?
nein, aber das Buch bietet geistreiche,
mit Humor gewürzte Auslegungen der
evangelien an den Faschingssonntagen
bis ins Jahr 2020, außerdem informationen und Anregungen für das
sogenannte ostergelächter.
112 Seiten, kart.
iSBn 978-3-7917-2421-8
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Marcus Lautenbacher
Familiengottesdienste für die Fastenzeit
Vier vollständig ausgearbeitete gottesdienstreihen für jeweils
fünf Fastensonntage, die die Bedeutung der österlichen
Vorbereitungszeit kind- und familiengerecht erschließen.
160 Seiten kart., iSBn 978-3-7917-2486-7, € (D) 15,95 / € (A) 16,40
KonKrete
Liturgie –
gestaltungshilfen
für gottesdienste
Werner eizinger
Mit Maria glauben, hoffen, lieben
Neue Maiandachten
Werner eizinger verknüpft das Leben
Marias mit den erfahrungen, die
Menschen heute machen.
80 Seiten, kart., iSBn 978-3-7917-2317-4
€ (D) 10,95 / € (A) 11,30
Maria Pagel
Der Augenblick ist kostbar
Gottesdienste mit Demenzkranken
in Alten- und Pflegeheimen
Das Buch liefert eine wertvolle Hilfe
für Pflegende, Betreuerinnen und
Seelsorgerinnen!
112 Seiten, kart., iSBn 978-3-7917-2530-7
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40, auch als eBook
guido Fuchs
Veni Sancte Spiritus
Gebete, Lieder, Gottesdienste
zum Heiligen Geist
Die dritte göttliche Person wieder
stärker in den Blickpunkt der Liturgie zu
rücken, ist das Anliegen dieses Buches.
120 Seiten, kart., iSBn 978-3-7917-2500-0
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
Jens Maierhof (Hg.)
Bußgottesdienste
Versöhnungsfeiern im Jahreskreis
und zu besonderen Anlässen
25 Modelle für Bußgottesdienste in der
Fastenzeit, im Advent, während der
erstkommunion und Firmkatechese.
184 Seiten, kart., iSBn 978-3-7917-2487-4
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40
reinhard Kleinewiese
Vom Leben umfangen
Trauerfeiern und Traueransprachen
eine Fülle von Hilfen für die gestaltung
von gebetszeiten, gottesdiensten und
Ansprachen in trauerfällen – einfühlsam
und praxisnah!
112 Seiten, kart., iSBn 978-3-7917-2531-4
€ (D) 12,95 / € (A) 13,40, auch als eBook
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Konkrete Liturgie
Ein „Ideen-Geber“ für ansprechende
Familiengottesdienste
Für das ganze Kirchenjahr
Mit Texten für Erstkommunion
und Dankandacht
Gottesdienste
für Kinder und Erwachsene
Thomas Hieke
Von Gott erzählen
Familiengottesdienste mit Predigten für Kinder
Konkrete Liturgie
ca. 300 Seiten
Format 13,5 x 20,8 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2578-9
WG 1543
erscheint im Januar
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-6026-1 (epub)
Familiengottesdienste so zu feiern, dass Texte und
Gestaltungselemente für Kinder verständlich und
ansprechend sind, ohne die Erwachsenen zu langweilen
oder zu Zuschauern zu degradieren, ist eine hohe
Kunst. Gerade Predigten sind schwierig zu gestalten.
Thomas Hieke stellt sich dieser Herausforderung. Als
Exeget mit langjähriger Erfahrung in Erwachsenenbildung und Gemeindekatechese erklärt er Kindern
und Erwachsenen die biblischen Texte und formuliert
passende Einführungen, Kyrierufe, Gebete und Fürbitten. Die Texte eignen sich ebenso für Wort-GottesFeiern wie für Familiengottesdienste mit Eucharistiefeier.
Thomas Hieke,
Dr. theol., geb. 1968, ist Professor
für Altes Testament an der Johannes
Gutenberg-Universität Mainz. Er ist
verheiratet und hat vier Kinder.
Zum Thema
Claudia Beier / Christian Wurzer
Gott macht uns stark
25 Kleinkinder-Gottesdienste
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
ISBN 978-3-7917-2532-1
19
Zum Katholikentag 2014
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Literatur und Religion
20
Originaltexte bekannter Schriftsteller
Zu den Lesungen am Katholikentag
Zum Katholikentag 2014 in Regensburg
Erich Garhammer (Hg.)
Literatur im Fluss
Brücken zwischen Poesie und Religion
ca. 120 Seiten
Format 11,5 x 19,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 10,– / € (A) 10,30
ISBN 978-3-7917-2575-8
WG 1937
erscheint im April
eBook ca. € (D) 8,– / € (A) 8,20
eISBN 978-3-7917-6021-6 (epub)
Erich Garhammer,
Dr. theol., geb. 1951, ist Professor
für Pastoraltheologie an der
Universität Würzburg, Schriftleiter
der Zeitschrift „Lebendige
Seelsorge“ und Herausgeber der
Reihe „Studien zur Theologie
und Praxis der Seelsorge“.
Der Buchtitel formuliert das zentrale Anliegen von
Literatur: Sie ist immer im Fluss, bewegt und hält
in Bewegung. Bekannte Schriftsteller schreiben für
diesen Band eigene Texte, in denen sie das Katholikentagsmotto 2014 – „Mit Christus Brücken bauen“ –
aufgreifen. Im lebendigen Gespräch mit Theologen
und Germanisten wird deutlich, dass Poesie ihre
eigenen Transzendenzen hat und Religion dann
lebendig ist, wenn sie das Erzählen nicht verlernt.
Während des Katholikentags stellen die Autoren
ihre Werke auf einem Schiff auf der Donau vor:
Literatur im Fluss.
Mit Beiträgen von
Eva Demski
Ulrike Draesner
Harald Grill
Reiner Kunze
Sibylle Lewitscharoff
Hugo Loetscher
Andreas Maier
Petra Morsbach
Hanns-Josef Ortheil
Patrick Roth
SAID
Arnold Stadler
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Sach- und Fachbücher
25 Kapitel Glaubensverantwortung –
Argumente und Positionen
Von einem der bekanntesten
deutschen Theologen
Als Geschenk, z. B. zur Firmung
Antworten auf
Fragen von Christen
Wolfgang Beinert
Was Christen glauben
25 Antworten für kritische Zeitgenossen
ca. 260 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2573-4
WG 1542
erscheint im Januar
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-6020-9 (epub)
21
Manche sind leicht gläubig. Die meisten aber erachten
Glauben als schwieriges Unterfangen und stellen sich
Fragen – untermauert durch die Theodizeeproblematik:
Wie reimt sich die Hypothese „Gott“ mit der Realität
„Leid“? Woher kommt das Böse? Glauben ist jedenfalls
zu bedenken, Christentum zu reflektieren.
Mit umfassender sachlicher wie historischer Kenntnis
stellt der Autor 25 Grundthemen vor, erörtert diese
und liefert Denkanstöße. Stichworte sind z. B. Vernunft, Wunder, Welt, Kirche, Religionen, Trösten, Engel.
Übersichten und ein Register ergänzen den Band.
Wolfgang Beinert,
Dr. theol., geb. 1933, war Professor
für Dogmatik an der Theologischen
Fakultät der Universität Regensburg.
Zum Thema
Werner Eizinger
Dreifaltigkeit – ein ewiges Mysterium?
Den Gott der Christen verstehen
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
ISBN 978-3-7917-2534-5
Sach- und Fachbücher
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
22
Umfassende Kenntnis der
gesamten Tradition
Verknüpfung der Mariologie mit
aktuellen dogmatischen Themenfeldern
Praktische Konsequenzen für Kirche
und Glaubensleben
Mariologie –
eine Herausforderung
Gisbert Greshake
Maria – Ecclesia
Perspektiven einer marianisch grundierten
Theologie und Kirchenpraxis
ca. 620 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Geb. mit Schutzumschlag
ca. € (D) 49,95 / € (A) 51,40
ISBN 978-3-7917-2592-5
WG 1542
erscheint im März
ca. € (D) 39,99 / € (A) 41,10
eISBN 978-3-7917- 7044-4 (pdf)
Gisbert Greshake,
Dr. theol., geb. 1933, war von 1974 bis
1985 Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte in Wien und von 1985
bis zu seiner Emeritierung Professor für
Dogmatik und Ökumenische Theologie
in Freiburg i. Br.
In dem vorliegenden Werk stellt sich der international
renommierte Theologe Gisbert Greshake einer spannenden Herausforderung: Gibt es aus theologischer
Sicht noch Neues zum Thema Maria zu sagen? Nach
einem Durchgang durch Schrift und Tradition hebt
der Autor das Besondere Marias hervor. An ihr entdeckt er z. B., was der Mensch und was die Kirche ist,
wie das Verhältnis des Menschen zur Schöpfung und
des Christen zu anderen Religionen gedacht ist. Die
unmittelbare Relevanz dieser Aussagen wird deutlich
in den z. T. kritischen Bemerkungen und Vorschlägen
zur derzeitigen kirchlichen und theologischen Situation und zu notwendigen Reformen kirchlicher Lehren,
Normen und Strukturen. So klar und herausfordernd
wurden die praktischen Konsequenzen einer „mariologisch grundierten Theologie“ noch selten herausgearbeitet.
Aus der Reihe
Wolfgang Beinert / Heinrich Petri (Hg.)
Handbuch der Marienkunde
je € (D) 68,– / € (A) 70,–
Band 1 ISBN 978-3-7917-1526-1
Band 2 ISBN 978-3-7917-1527-8
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Sach- und Fachbücher
Gott der Liebe oder Weltenrichter?
Eine systematische Darstellung
Biblisch fundiert und spannend
Wenn Gott
wirklich die Liebe wäre …
Hansjürgen Verweyen
Ist Gott die Liebe?
Spurensuche in Bibel und Tradition
ca. 200 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2587-1
WG 1542
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 19,99 / € (A) 20,60
eISBN 978-3-7917-6023-0 (epub)
Hansjürgen Verweyen,
Dr. theol., Dr. phil. habil., geb. 1936.
Nach langähriger Tätigkeit in den USA
und an der Universität GH Essen war
er von 1984 bis 2004 Professor für Fundamentaltheologie an der Universität
Freiburg i. Br.
23
Kann Gott wirklich die Liebe sein, wenn er seine
Geschöpfe in der Sintflut gnadenlos untergehen lässt,
wenn er von Abraham seinen einzigen Sohn als Opfer
fordert, wenn er Ijob den sadistischen Spielen des
Satans preisgibt? Und wird mit dem Einbrechen der
Apokalyptik in jüdisch-christliches Denken der Gott
der Liebe nicht verdrängt von einem Weltenrichter,
der unsägliche Horrorszenarien am Ende der Zeit veranstaltet? Kann ein Gott die Liebe sein, der Jesus als
Sühnopfer ans Kreuz schickt?
Hansjürgen Verweyen nimmt den Leser mit auf eine
spannende Spurensuche in Schrift und Tradition nach
dem Gott, der die Liebe ist, und führt ihn dabei immer
wieder zu überraschenden Einsichten.
Zum Thema
Thomas Hartmann
Gott im Himmel, das Böse auf Erden?
Warum es Krankheit, Leid und
Katastrophen gibt
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
ISBN 978-3-7917-2535-2
Sach- und Fachbücher
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Für eine neue christliche Spiritualität
Ein international vielbeachtetes und
preisgekröntes Werk
Erstmals in deutscher Sprache
24
Die Gewaltspirale
durchbrechen
Walter Wink
Verwandlung der Mächte
Eine Theologie der Gewaltfreiheit
ca. 160 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2591-8
WG 1542
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-6025-4 (epub)
Walter Wink,
Dr. theol., 1935–2012, war Professor für Biblical Interpretation / Auburn Theological Seminary in New York
City. Er war Gemeindepfarrer, lehrte am Union Theological Seminary / New York City und war 1989/90
Peace Fellow am United States Institute of Peace. Für
seine Studien über „Mächte und Gewalten“ wurde er
mit dem Pax Christi Award ausgezeichnet.
Die „Machtfrage“ ist der Schlüssel zum Neuen Testament, ja zur ganzen Bibel. In der Auseinandersetzung
mit der oft als mythologisch abgetanen biblischen
Rede von „Mächten und Gewalten“ zeigt Walter
Wink einen neuen Zugang zum Kern der christlichen
Botschaft. Jesu Lehre von der Gewaltlosigkeit ist für
Wink dabei der entscheidende Weg, die herrschenden Unheilsmächte – jenseits von Pazifismus und
Gerechtem Krieg – zu entlarven, zu transformieren
und die Gewaltspirale zu durchbrechen. Damit eröffnet er einen neuen Zugang zur biblisch-christlichen
Botschaft, zu einer neuen christlichen Praxis und
zugleich zu einer neuen christlichen Spiritualität.
Ein faszinierendes Buch!
Zum Thema
Herwig Büchele
Gewaltfrei leben
Die Herausforderung der Bergpredigt –
Utopie oder Chance?
€ (D) 7,50 / € (A) 7,80
ISBN 978-3-7917-2283-2
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Sach- und Fachbücher
Die erste zusammenfassende
Darstellung zum Thema
Fundiert und verständlich
„Für Gott und
Vaterland“
Martin Lätzel
Die Katholische Kirche
im Ersten Weltkrieg
Zwischen Nationalismus und Friedenswillen
ca. 260 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2581-9
WG 1542
erscheint im Januar
eBook ca. € (D) 16,99 / € (A) 17,50
eISBN 978-3-7917-6022-3 (epub)
Martin Lätzel,
Dr. theol., geb. 1970, ist Theologe und
Publizist. Seit 2013 Referatsleiter für
Kulturentwicklung im Ministerium für
Justiz, Kultur und Europa des Landes
Schleswig-Holstein. Zahlreiche Lehraufträge und umfangreiche Publikationen
zu Fragen der Kultur- und Bildungspolitik, Organisationsentwicklung und
Pastoraltheologie.
25
Gewaltlosigkeit und Friedenswille gehören zum
Wesen des Christentums. Doch verhielten sich deutsche Katholiken im Ersten Weltkriegs ambivalent.
Während die Katholiken in Deutschland jahrzehntelang als politisch unzuverlässig galten, eröffnete der
Weltkrieg die Chance zu deutlichen Loyalitätsbekundungen gegenüber dem Deutschen Reich.
Mit dem Kampf um das Reich wurde auch ein Kampf
um die überlieferte Ordnung geführt. So wurde der
Erste Weltkrieg zum Katalysator für politische Reformansätze, die die monarchischen Strukturen beseitigten
und in der Katholischen Kirche das Erstarken der
Laien und Reformbestrebungen wie z. B. Quickborn
oder die Liturgische Bewegung begünstigten.
Erstmalig liegt hier eine zusammenfassende Darstellung des Verhaltens der deutschen Katholischen Kirche im Ersten Weltkrieg vor.
Sach- und Fachbücher
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
26
Der aktuelle Diskussionsstand zu
allen dogmatischen Traktaten
Ökumenische Ausrichtung und
interdisziplinäre Offenheit
Zukunftsweisende Impulse für den
theologischen Diskurs
Perspektiven
der Dogmatik
Thomas Marschler / Thomas Schärtl (Hg.)
Dogmatik heute
Bestandsaufnahme und Perspektiven
ca. 450 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 49,95 / € (A) 51,40
ISBN 978-3-7917-2582-6
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 39,99 / € (A) 41,10
eISBN 978-3-7917-7037-6 (pdf)
Thomas Marschler,
Dr. theol. habil., Dr. phil., geb. 1969,
ist Ordinarius für Dogmatik an der
Katholisch-Theologischen Fakultät der
Universität Augsburg.
Thomas Schärtl,
Dr. theol., Dr. phil. habil., geb. 1969,
ist Professor für Philosophie / Philosophische Grundfragen der Theologie an
der Katholisch-Theologischen Fakultät
der Universität Augsburg.
Für jede theologische Disziplin ist es sinnvoll, in
bestimmten Abständen den Stand der fachlichen
Debatten zu bilanzieren, aktuelle Entwicklungen
wahrzunehmen und auf zukünftige Diskussionen
und Themen hinzuweisen, deren Bearbeitung bereits
begonnen hat oder nahegelegt werden muss. Dies leistet der vorliegende Band für das Fach Dogmatik mit
einem Dutzend Beiträgen, die der klassischen Traktateinteilung folgen und den gegenwärtigen Stand
der Diskussion spiegeln. Jeder Beitrag resümiert die
fachlichen Debatten der letzten Dekaden, würdigt
wichtige Autoren, Werke und Themen und entwickelt aktuelle Perspektiven weiter. Ein feingliedriges
Inhaltsverzeichnis, die Auswahl maßgeblicher und
repräsentativer Literatur zu jedem Traktat sowie ein
Namenregister unterstreichen den Handbuchcharakter dieses Werks.
Zum Thema
Wolfgang Beinert / Ulrich Kühn
Ökumenische Dogmatik
ISBN 978-3-7917-2473-7
€ (D) 78,– / € (A) 80,20
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Sach- und Fachbücher
Eine theologiegeschichtliche
Betrachtung
Das Standardwerk zum Thema
Ein Plädoyer für Gerechtigkeit
und Frieden
Reich Gottes –
spiritualisiert und instrumentalisiert
Benedict Viviano
Das Reich Gottes in der Geschichte
Zwischen Befreiungsbotschaft
und Machtlegitimation
ca. 160 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2589-5
WG 1542
erscheint im Februar
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-6024-7 (epub)
Benedict Thomas Viviano O.P.,
Dr. theol., Lic. theol., geb. 1940, lehrte in
den USA am Aquinas Institute of Theology und an der Ecole Biblique in Jerusalem. Bis zu seiner Emeritierung 2008 war
er Professor für Neues Testament an der
Universität Freiburg (Schweiz).
Im Zentrum der Verkündigung Jesu steht das baldige
Kommen des Reichs Gottes. Und doch bleibt es über
Jahrhunderte in Theologie, Spiritualität und Liturgie
verkannt.
Kaum ein anderes Thema hat eine solche soziale und
politische Sprengkraft wie die richtig verstandene
Botschaft von Gottes Reich, die ein Leben in Gerechtigkeit und Frieden für alle fordert. Das erklärt, warum
diese Botschaft über die Jahrhunderte hinweg häufig
spiritualisiert, im Dienst politischer, auch kirchenpolitischer Absichten instrumentalisiert (z. B. Drittes
Reich; Kirche als Reich Gottes auf Erden usw.) oder
infolge von Einschüchterung durch Machthaber verschwiegen wurde.
Wie klingt die Botschaft vom Reich Gottes im Munde
Jesu und wie verändert sie sich in den verschiedenen
Epochen seither und bis heute? Diese Fragen klärt der
Autor in seinem hervorragenden und gut lesbaren
Überblick über das Reich Gottes in der Geschichte.
27
Sach- und Fachbücher
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
28
Eine Vielfalt von Gottesdienstformen
Erste systematische Darstellung
zum Thema
Von Agapemahl
bis „Wirtshausgottesdienst“
Guido Fuchs
Ma(h)l anders
Essen und Trinken in Gottesdienst
und Kirchenraum
Liturgie & Alltag
240 Seiten, mit Abb.
Format 13,5 x 20,8 cm
Hardcover
ca. € (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2574-1
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 19,99 / € (A) 20,60
eISBN 978-3-7917-7030-7 (pdf)
Guido Fuchs,
Dr. theol. habil., geb. 1953, ist apl.
Professor für Liturgiewissenschaft an
der Universität Würzburg und leitet
das „Institut für Liturgie- und Alltagskultur“ mit der Forschungsstelle für
„Kulinaristik und Religion“ in Hildesheim.
Ein Abendmahl im Rahmen eines Abendessens, der
Erntedankgottesdienst mit anschließendem Eintopfessen in der Kirche oder vielleicht eine „Andacht mit
Biss“ und frischen Brötchen?
Die Erinnerung an die Mahlpraxis Jesu ist nicht
überall nur mit einer Oblate und bestenfalls einem
Schluck Wein verbunden. In den verschiedenen
christlichen Kirchen und Gemeinschaften wird das
Zeichen seiner Mahlgemeinschaft mit den Menschen
höchst vielfältig und sinnenfällig zum Ausdruck
gebracht: „Schmeckt und seht!“
In dieser erstmaligen systematischen Darstellung verschiedener „kulinarischer Gottesdienstformen“ –
z. B. „Brunch & pray“, Feierabendmahl, „Liturgisches
Abendessen“ u. v. a. – wird auch die Frage nach dem
Essen und Trinken im Kirchenraum, seinen Möglichkeiten und Grenzen gestellt.
Vom Autor
Guido Fuchs (Hg.)
Gastlichkeit
Ihre Theologie, Spiritualität und
Praxis im Gottesdienst
ISBN 978-3-7917-2437-9
€ (D) 19,95 / € (A) 20,60
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Preisträger des Premio Ratzinger
International renommierte
Wissenschaftler
Ratzingers
Theologie weiterdenken
Justinus C. Pech / Camillo Kardinal Ruini (Hg.)
Quellen – Auslegungen – Perspektiven
Internationale theologische Reflexionen
der Premio Ratzinger-Preisträger
Ratzinger-Studien, Band 7
ca. 240 Seiten
Format 13,5 x 21,5 cm; Hardcover
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2593-2
WG 1542; erscheint im März
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-7033-8 (pdf)
29
Seit dem Jahr 2011 verleiht die Fondazione Vaticana Joseph Ratzinger – Benedetto XVI. den Premio
Ratzinger an Wissenschaftler, die sich in besonderer
Weise um die Theologie Joseph Ratzingers / Benedikts
XVI. verdient gemacht haben. Dieser Band versammelt Beiträge der bisherigen Preisträger Rémi Brague,
Olegario Ganzáles de Cardedal, P. Brian Daley SJ, Abt
Maximilian H. Heim OCist und Manilo Simonetti.
Die international renommierten Wissenschaftler
reflektieren in ihren Beiträgen wichtige Fragen des
christlichen Glaubens und seiner Grundlagen.
Justinus C. Pech,
Dr. rer. oec., Lic. theol., geb. 1973, ist Mönch der
Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz und Dozent
für Fundamentaltheologie an der Philosophischtheologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz.
Aus der Reihe
Camillo Kardinal Ruini,
Lic.theol., geb. 1931, war Generalvikar seiner
Heiligkeit für die Diözese Rom und langjähriger
Vorsitzender der Italienischen Bischofskonferenz.
Maximilian Heim / Justinus C. Pech (Hg.)
Zur Mitte der Theologie im Werk von
Joseph Ratzinger / Benedikt XVI.
Ratzinger-Studien, Band 6
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2545-1
Wissenschaft
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
30
Orientierung im Gespräch zwischen
Christen und Muslimen
Positionen und Perspektiven
Brennpunkte des interreligiösen
Dialogs
Authentische
Offenbarung oder Fälschung?
Timo Güzelmansur (Hg.)
Das koranische Motiv der Schriftfälschung
(tah·ri-f) durch Juden und Christen
Islamische Deutungen und christliche Reaktionen
CIBEDO-Schriftenreihe, Band 3
ca. 200 Seiten
Format 13,5 x 20,8 cm
Kartoniert
ca. € (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2576-5
WG 1545
erscheint im März
eBook ca. € (D) 16,99 / € (A) 17,50
eISBN 978-3-7917-7031-4 (pdf)
Timo Güzelmansur,
Dr. theol., geb. 1977, ist seit 2012 Geschäftsführer
von CIBEDO.
Die Akzeptanz der göttlichen Offenbarungsschriften
an Juden und Christen gehört zu den sechs islamischen
Glaubensprinzipien. Doch zugleich wird der Leser im
Koran mit der Behauptung konfrontiert, Juden und
Christen seien der ursprünglichen Offenbarung in ihren
eigenen Schriften nicht treu geblieben. Dieser Vorwurf
der Verfälschung wurde über die Jahrhunderte hinweg
immer wieder reproduziert und auf verschiedene Weise
interpretiert. In diesem Band wird der Vorwurf der
Textverfälschung aus der Perspektive der islamischen
Theologie, der Religionswissenschaft und der christlichen Theologie erörtert. Was genau wird den Juden
und Christen vorgeworfen und welche Positionen
wurden innerhalb der muslimischen Tradition bezogen? Wie gehen moderne muslimische Exegeten mit
den Aussagen des Korans zu dieser Frage um? Was lässt
sich aus christlicher Perspektive gegen den Vorwurf der
Verfälschung sagen?
Aus der Reihe
Timo Güzelmansur (Hg.)
Hat Jesus Muhammad angekündigt?
Der Paraklet des Johannesevangeliums und
seine koranische Bedeutung
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2314-3
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Zum Christlich-Islamischen Dialog
Glaubensleben und religiöse Praxis
Unterschiede und Gemeinsamkeiten
Zwischen
Einheitsideal und empirischer Vielfalt
Hansjörg Schmid / Amir Dziri / Mohammad
Gharaibeh / Anja Middelbeck-Varwick (Hg.)
Kirche und Umma
Glaubensgemeinschaft in Christentum und Islam
Theologisches Forum Christentum – Islam, Band 9
296 Seiten
Format 13,5 x 20,8 cm
Kartoniert
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2583-3
WG 1541
erscheint im Januar
eBook ca. € (D) 16,99 / € (A) 17,50
eISBN 978-3-7917-7038-3 (pdf)
Das Glaubensleben in und mit der Gemeinschaft ist
im Christentum wie im Islam ein Grundbestandteil
religiöser Praxis. Zur Kirche als theologisch begründeter Institution gibt es im Islam keine unmittelbare Entsprechung. Die Idee der Umma steht für die
weltweite Gemeinschaft der Muslime. Trotz aller
Unterschiede haben die islamische und die christliche
Glaubensgemeinschaft die Funktionen von Zeugnis,
Erinnerung und Tradierung gemeinsam. Wie verhalten sie sich angesichts der Spannung von Einheitsideal
und empirischer Vielfalt? Wie stellen sie sich zum
Volk Israel, wie zur Politik und zum Verfassungsstaat?
Hansjörg Schmid,
Dr. theol., ist Referent an der Akademie der Diözese
Rottenburg-Stuttgart und Privatdozent für Christliche
Sozialethik an der Universität München.
Amir Dziri,
M. A., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum
für Islamische Theologie der Universität Münster.
Mohammad Gharaibeh,
Dr. phil., ist Wiss. Koordinator des Annemarie Schimmel Kollegs ‚Kultur und Geschichte der Mamlukenzeit
1250–1517‘ der Universität Bonn.
Anja Middelbeck-Varwick,
Dr. phil., ist Juniorprofessorin für Theologie des
interreligiösen Dialogs / Christlich-muslimische
Beziehungen an der Freien Universität Berlin.
Aus der Reihe
Anja Middelbeck-Varwick / Mohammad
Gharaibeh / Hansjörg Schmid / Aysun Yasar
Die Boten Gottes
Prophetie in Christentum und Islam
€ (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2484-3
31
Wissenschaft
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Gnadenlehre – neu durchbuchstabiert
32
Ein Lehrbuch für Studierende
Michael Stickelbroeck
Das Heil des Menschen als Gnade
Schriften der PTH St. Pölten, Band 6
ca. 240 Seiten
Format 13,5 x 20,8 cm
Kartoniert
ca. € (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2586-4
WG 1542, erscheint im März
eBook ca. € (D) 16,99 / € (A) 17,50
eISBN 978-3-7917-7041-3 (pdf)
Noch bevor der Mensch sich seine Erlösungsbedürftigkeit eingesteht, stößt er auf ein profundes
Ungenügen mit sich selbst. Er ist eben das Wesen der
Transzendenz und kann seine Erfüllung nicht darin
finden, sich immer mehr anzueignen oder ein vollkommenes Humanum zu realisieren. Er braucht vielmehr die Vereinigung mit Gott, dem ganz Anderen,
die in Jesus Christus in höchster Weise geschehen ist,
um sich von ihm her auf alle Menschen auszudehnen.
„Gnade“ bedeutet, dass Gott und Mensch wirklich
zusammenfinden, ohne die Freiheit und das Eigensein
des Menschen zu mindern. Sie ist – den griechischen
Vätertheologen folgend – primär das Geschenk der
Vergöttlichung.
Michael Stickelbroeck,
Dr. theol., geb. 1963, ist Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölen.
Was „nützt“ das Glaubensbekenntnis?
Impulse renommierter Autoren
Josef Kreiml (Hg.)
Katechesen zum Credo
Schriften der PTH St. Pölten, Band 7
ca. 176 Seiten
Format 13,5 x 20,8 cm
Kartoniert
ca. € (D) 19,95 / € (A) 20,60
ISBN 978-3-7917-2580-2
WG 1542, erscheint im März
eBook ca. € (D) 15,99 / € (A) 16,50
eISBN 978-3-7917-7036-9 (pdf)
Als Glaubender lässt sich der Mensch mit seiner ganzen Existenz auf eine umfassende Sinnoption ein.
Das Apostolische Glaubensbekenntnis drückt jenen
Glauben aus, den die Apostel im Auftrag Christi verkündet haben. Dieser Band enthält Katechesen, die
in der St. Pöltener Franziskanerkirche anlässlich des
„Jahrs des Glaubens“ zu den einzelnen Aritkeln des
Credo gehalten wurden, u. a. von Christoph Kardinal
Schönborn, Bischof Klaus Küng und Hanna-Barbara
Gerl-Falkovitz. Diese spirituellen Impulse zeichnen
sich sowohl durch ihre hohe theologische Kompetenz
als auch ihre besondere lebenspraktische Verankerung
aus. Die zwölf Katechesen machen deutlich, dass dem
christlichen Glauben – gerade angesichts zukünftiger
Herausforderungen – eine große geistige und geistliche Kraft innewohnt.
Josef Kreiml (Hg.),
Dr. theol. habil., geb. 1958, ist Professor für Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten.
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Für eine migrationssensible Theologie
Verschiedene theologische Disziplinen
und weltkirchliche Kontexte
Interkulturelle Aspekte
Migration in
der globalisierten Welt
Tobias Keßler (Hg.)
Migration als Ort der Theologie
Weltkirche und Mission, Band 4
ca. 220 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2579-6
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 23,99 / € (A) 24,70
eISBN 978-3-7917-7035-2 (pdf)
33
Migration ist ein prominentes Thema, das unter verschiedensten Gesichtspunkten debattiert und analysiert wird. Weniger im Blick ist dabei die theologische
Relevanz des Phänomens. Jenseits der unterschiedlichen Herangehensweisen und theologischen Disziplinen, die sie vertreten, plädieren die Autoren einstimmig für eine migrationssensible Theologie, die in der
Globalisierung menschlicher Mobilität ein Zeichen
der Zeit erkennt. Dabei wird deutlich, dass Migration
ihrerseits einen theologiegenerativen Ort verkörpert,
sodass hier und da bereits von einer Theologie der
Migration die Rede ist.
Tobias Keßler,
geb. 1966, ist Mitglied der Kongregation der Scalabrini-Missionare und seit 2009 wissenschaftlicher
Mitarbeiter am Institut für Weltkirche und Mission
in Frankfurt am Main.
Aus der Reihe
Markus Luber (Hg.)
Gregor Buß / Markus Luber (Hg.)
Kontextualität des Evangeliums
Neue Räume öffnen
Weltkirchliche Herausforderungen der
Mission und Säkularisierungen weltweit
Missionstheologie
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2464-5
ISBN 978-3-7917-2539-0
Wissenschaft
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Erste Monografie zu einem zentralen
Programmwort des II. Vatikanischen
Konzils
Genese und Bedeutung des Begriffs
34
Die Theologie
des Pascha-Mysteriums
Simon A. Schrott
Pascha-Mysterium
Zum liturgietheologischen Leitbegriff des
Zweiten Vatikanischen Konzils
Theologie der Liturgie, Band 6
ca. 576 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 54,– / € (A) 55,60
ISBN 978-3-7917-2584-0
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 44,– / € (A) 45,30
eISBN 978-3-7917-7039-0 (pdf)
Mit der Theologie des Pascha-Mysteriums legte das
Zweite Vatikanische Konzil die Grundlage für die
Reform der Liturgie und ihre theologische Ergründung. Dieser Synthese aus Liturgie, Soteriologie und
Heilsgeschichte widmet sich die vorliegende Arbeit.
Dazu wird die Genese dieses Programmwortes bis
hin zum Konzil untersucht. Den Schwerpunkt bildet
die systematische Entfaltung des Begriffs und seiner
besonderen Bedeutung für die Liturgie. Am Ende gibt
die Arbeit einen kritischen Überblick über die amtliche
Rezeption des Begriffs in kirchlichen Dokumenten.
Simon A. Schrott,
Dr. theol., geb. 1984, studierte Katholische Theologie
in Würzburg und Freiburg i. Br. Seit 2012 ist er in der
praktischen Ausbildung zum kath. Priester.
Aus der Reihe
Martin Stuflesser (Hg.)
Sacrosanctum Concilium
Eine Relecture der Liturgiekonstitution
des II. Vatikanischen Konzils
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2391-4
Kirche und Welt stehen in einem spannungsvollen
Verhältnis. Diese Spannung darf weder in Richtung
einer einseitigen Weltzuwendung noch in Richtung
einer vollkommenen Weltablehnung aufgelöst werden. Darauf immer wieder hinzuweisen, war Hubert
Windisch während seiner Lehrtätigkeit als Professor
für Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät
der Universität Freiburg ein wichtiges Anliegen. Zum
65. Geburtstag ist ihm die vorliegende Festschrift
gewidmet. Die einzelnen Beiträge behandeln interdisziplinär und mit neuen Forschungsergebnissen das
Verhältnis von Kirche und Welt.
Michaela Christine Hastetter,
Dr. theol., geb. 1971, ist Privatdozentin an der Theologischen
Fakultät der Universität Freiburg und vertritt dort seit 2011
das Fach Pastoraltheologie in der Lehre.
Michael Hettich,
Dr. theol., geb. 1971, war von 2002 bis 2008 Wissenschaftlicher
Assistent im Arbeitsbereich Pastoraltheologie der Universität
Freiburg und ist seit 2008 Pfarrer.
Michaela Christine Hastetter / Michael Hettich (Hg.)
An der Bruchlinie von Kirche und Welt
Pastoral im Heute. Festschrift für Hubert Windisch
384 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Hardcover
ca. € (D) 44,– / € (A) 45,30
ISBN 978-3-7917-2577-2
WG 1543
erscheint im Januar
Kunst und Glauben
Beiträge hochangesehener
WissenschaftlerInnen
Wie stellen sich Glaube und Rationalität insbesondere in jenem Sprachmodus, der beide zu verbinden
versucht – dem der Theologie – den vielfältigen Herausforderungen, die die Kunst als autonome und im
besten Sinn des Wortes ‚provokative‘ Kraft an sie richtet? Namhafte Theologinnen und Theologen unterschiedlicher Fachdisziplinen haben sich in diesem
Band mit dem Potential, aber auch der irritierenden
Kraft der Künstlerinnen und Künstler auseinandergesetzt, die sich prophetisch an die Vernunft einerseits,
an den Glauben andererseits wendet und ein 'Anders'
einfordert, das unsere Konsumgesellschaft von sich
aus nicht einzulösen vermag.
Christian Wessely,
Dr. theol, geb. 1965, ist ao. Univ.-Professor am Institut für
Fundamentaltheologie der Universität Graz.
Peter Ebenbauer,
Dr. theol. geb. 1966, ist ao. Univ.-Professor am Institut für Liturgiewissenschaft der Universität Graz und Lehrbeauftragter für
Liturgik am Institut für Kirchenmusik der Kunstuniversität Graz.
Christian Wessely / Peter Ebenbauer (Hg.)
Frage-Zeichen
Wie die Kunst Vernunft und Glaube bewegt
ca. 400 Seiten, 16 Farbseiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Hardcover
ca. € (D) 44,– / € (A) 45,30
ISBN 978-3-7917-2590-1
WG 1543
erscheint im Januar
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Interdisziplinäre Beiträge zum Glauben
in der modernen Welt
35
Wissenschaft
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Erste Monografie zu einem zentralen
Programmwort des II. Vatikanischen
Konzils
Genese und Bedeutung des Begriffs
36
Christsein in
der modernen Welt
Heinz Hürten / Ludwig Mödl / Klaus Stüwe
Auftrag und Verantwortung
Der Christ in der Welt von heute
88 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
€ (D) 7,95 / € (A) 8,20
ISBN 978-3-7917-2567-3
WG 1542
liegt bereits vor
Auf den Pastoralkonferenzen 2013 der Diözese Eichstätt unter dem Thema „Kirche in der Welt von heute“ haben sich zum 50-jährigen Konzilsjubiläum drei
renommierte Wissenschaftler der Frage nach dem
Christsein in der modernen Welt gestellt. Vor dem
Hintergrund verschiedener Konzilstexte wird die Verantwortung des Christen, von Klerikern wie Laien, in
Welt und Kirche reflektiert. Aus historischer, pastoraltheologischer und sozialwissenschaftlicher Sicht werden interessante Zugänge und Perspektiven engagierten Christseins in Kirche und Gesellschaft eröffnet.
Heinz Hürten,
Dr. phil., em. Professor für Neuere und Neueste
Geschichte an der Katholischen Universität EichstättIngolstadt.
Ludwig Mödl,
Dr. theol., em. Professor für Pastoraltheologie an
der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Zum Thema
Klaus Stüwe,
Dr. phil., Professor und Leiter des Fachgebiets Politische Systemlehre und Vergleichende Politikwissenschaft an der Katholischen Universität EichstättIngolstadt.
Achim Buckenmaier
Ist das noch unsere Kirche?
Die Zukunft der christlichen Gemeinde
€ (D) 16,95 / € (A) 17,40
ISBN 978-3-7917-2423-2
Wie kann der christliche Glaube unter den Bedingungen moderner Lebenswelten vergegenwärtigt werden?
Muss der Mensch faktisch nicht ohne Gott leben?
Jedenfalls ohne einen Gott, der handelnd in die Welt
eingreift? Konsequent am Primat der Gnade Gottes
festhaltend, profiliert Tobias Schulte im Gespräch
mit Dietrich Bonhoeffer eine Theologie, die in der
modernen menschlichen Freiheitssehnsucht und
biblischen Glaubenstraditionen keinen Gegensatz
erkennt. Dass sich hieraus eine politische und kulturelle Weltverpflichtung ergibt, versteht sich von selbst.
Tobias Schulte
Ohne Gott mit Gott
Glaubenshermeneutik mit
Dietrich Bonhoeffer
ratio fidei, Band 52
416 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 44,– / € (A) 45,30
ISBN 978-3-7917-2569-7
WG 1542
erscheint im Januar
eBook ca. € (D) 36,99 / € (A) 38,10
eISBN 978-3-7917-7028-4 (pdf)
Tobias Schulte,
Dr. theol., geb. 1981, studierte katholische Theologie in Paderborn und Freiburg. Derzeit absolviert er den Pastoralkurs des
Erzbistums Paderborn.
Ein Grundlagenwerk zum Verständnis
der Befreiungstheologie
Die Methode der Befreiungstheologie ist nach wie vor
ein heftig umstrittenes Thema. Auch wenn angesichts
der Pluralität und Komplexität von Befreiungstheologien nicht von der Methode gesprochen werden kann,
hat doch niemand den Kern von Vorstellungen und
Intuitionen, die alle diese Theologien inspiriert und
verbindet, so konsequent und komprimiert formuliert
wie der El Salvadorianische Theologe und Märtyrer
Ignacio Ellacuria. Der Autor verfolgt die Grundlinien
der angewandten Methode im Werk von Ellacuria
und zeigt ihre konstitutiven Elemente auf.
Francisco de Aquino Júnior,
Dr. theol., ist Professor für Theologie an der Theologischen
Fakultät von Fortaleza und Priester der Diözese Limoeiro
do Norte (Chile).
Wie autonom ist das Subjekt?
Das „autonome Subjekt“ gilt als das Etikett der Moderne. Das Konzept und seine Wirkungen sind aber durch
die einschlägigen Wissenschaften bisher nur unzureichend analysiert worden. Vor allem aus der Philosophie,
aber auch aus den Naturwissenschaften und insbesondere aus den Neurowissenschaften kommen ernstzunehmende Einwände.
Klaus Viertbauer,
M. A., geb. 1985, ist seit 2013 Universitätsassistent für Philosophie an der KTU Linz.
Reinhart Kögerler,
Dr. rer. nat., geb. 1943, war bis 2009 Professor für Theoretische Physik an der Universität Bielefeld.
Francisco de Aquino Júnior
Theologie als Einsicht in die
Gottesherrschaft
Die Methode der
Befreiungstheologie nach
Ignacio Ellacuria
ratio fidei, Band 53
ca. 400 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 44,– / € (A) 45,30
ISBN 978-3-7917-2572-7
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 36,99 / € (A) 38,10
eISBN 978-3-7917-7029-1 (pdf)
Klaus Viertbauer /
Reinhart Kögerler (Hg.)
Das autonome Subjekt?
Eine Denkform in Bedrängnis
ratio fidei, Band 54
ca. 176 Seiten
Format 15,7 x 23,3 cm
Kartoniert
ca. € (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2588-8
WG 1542
erscheint im März
eBook ca. € (D) 23,99 / € (A) 24,70
eISBN 978-3-7917-7042-0 (pdf)
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wissenschaft
Ein neuer Ansatz im Ausgang von
Bonhoeffers Spätschriften
37
topos taschenbücher
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Wie Bräuche unser Leben bereichern
38
„Der Brauch ist der Herrscher in allem“ – so der griechische Lyriker Pindar. Maximilian Seefelder teilt diese
Meinung und hat ein packendes, lebensnahes Plädoyer
für die bewusste Wahrnehmung sowie die lebendige
Pflege unserer ererbten christlichen Bräuche und
Traditionen verfasst. Betont wird der konkrete Nutzen
des Brauchtums, denn: solche Traditionen zu pflegen
und zu (er)leben ist identitätsstiftend, gemeinschaftsbildend, heilsam und steigert die Lebensqualität.
Zentrale christliche Bräuche im Jahreszyklus werden
in ihrem jeweiligen kulturellen Entstehungskontext
vorgestellt, knapp und verständlich analysiert und
dem Leser mit zeitgemäßen Interpretationen zum
praktischen Nachvollzug angeboten und empfohlen.
Maximilian Seefelder
Christliche Bräuche und Traditionen
Mehr Freude im Alltag
topos taschenbücher
ca. 128 Seiten
Format 12,0 x 18,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 8,95 / € (A) 9,20
ISBN 978-3-8367-0878-4
WG 1925; erscheint im März
Maximilian Seefelder,
Dr. phil., M. A., geb. 1959, ist Bezirksheimatpfleger, Kulturreferatsleiter und Leitender Kulturdirektor des Bezirks Niederbayern. Er lebt mit seiner Familie in Landshut.
Wie tot ist „hirntot“?
Was ist eigentlich „Hirntod“? Was ist der Unterschied
zwischen Ganzhirntod und Hirnstammtod? Wie
wird der Hirntod diagnostiziert und wie sicher ist die
Diagnose? Können Hirntote wiederbelebt werden?
Dürfen Angehörige dem Abschalten medizinischer
Geräte und der Organentnahme ohne Schuldgefühle
zustimmen?
In einer für medizinische Laien verständlichen Sprache klärt der erfahrene Klinikseelsorger und Pallotinerpater Klaus Schäfer die medizinischen Fakten,
um diffuse Ängste zu überwinden, gezielten Desinformationen entgegenzutreten und Angehörigen Hilfestellung bei schwierigen und belastenden Entscheidungen zu geben.
Klaus Schäfer
Hirntod
Medizinische Fakten – diffuse Ängste –
Hilfen für Angehörige
topos taschenbücher
ca. 120 Seiten
Format 12,0 x 18,0 cm
Kartoniert
ca. € (D) 8,95 / € (A) 9,20
ISBN 978-3-8367-0879-1
WG 1925; erscheint im Juli
Klaus Schäfer,
geb. 1958, ist seit 1988 Pallotiner und seit 1999 Klinikseelsorger
in Karlsruhe.
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Zeitschriften
Wie funktioniert Sprache?
Milieuspezifische Kommunikation
Wenn der Glaube
Worte findet
39
„Der Papst twittert.“ Neue Medien verändern die Sprache,
auch die religiöse. In einer sich säkularisierenden Gesellschaft wird es immer schwieriger, den Glauben zu kommunizieren, ihn anschlussfähig an heutige Lebenswelten
und Kommunikationsformen zu halten. Heft 1/2014 stellt
sich unter dem Titel „Wenn der Glaube Worte findet“
dieser Herausforderung: Wie funktioniert, was ist Sprache? Wodurch verändert sich Kommunikation? Wie lassen
sich in Theologie, Liturgie und Verkündigung angemessene Worte des Glaubens finden?
Aktionen wie „Containern“ oder „Waste Cooking“ sind
populär. Ein bewusster Umgang mit Nahrung oder die
soziale Funktion des gemeinsamen Mahlhaltens sind
fester Bestandteil religiöser Traditionen. Im interdisziplinären Themenheft 2/2014 „Wir bitten zu Tisch. Essen mit
Genuss und gutem Gewissen“ gehen die Autorinnen und
Autoren den vielfältigen ethischen, sozialen und religiösen Bezügen des Essens nach.
Theologisch-praktische
Quartalschrift
ca. 112 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Kartoniert
€ (D) 35,– / € (A) 35,– (Jahresabo)
€ (D) 10,– / € (A) 10,– (Einzelheft)
ISSN 0040-5663
Erscheint 4-mal jährlich: Januar, April,
Juli, Oktober
Jahrgang 2013
Heft 1/2013
Heft 2/2013
Heft 3/2013
Heft 4/2013
Katholisch.
Faszination
Islam –
Gutes
Festgelegt,
Stadt
mitten
Leben
umstritten,
nachgefragt
unter uns
Erfolgreiche Titel – Theologie
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Dreifaltigkeit –
Gott im Himmel,
Offenbarung, Tradition
ewiges Mysterium?
das Böse auf Erden?
und Schriftauslegung
€ (D) 19,95 / € (A) 20,60
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
ISBN 978-3-7917-2533-8
ISBN 978-3-7917-2534-5
ISBN 978-3-7917-2535-2
ISBN 978-3-7917-2519-2
Die Psalmen
ge
2. Aufla
Ökumenische Dogmatik
Fundamentaltheologie
Sakramentalität
€ (D) 78,– / € (A) 80,20
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2473-7
ISBN 978-3-7917-2489-8
ISBN 978-3-7917-2425-6
ISBN 978- 3-7917-2474-4
Eucharistie
Crashkurs Liturgie
Liturgie im Rhythmus
2., überarb. Auflage
des Tages
Quellenband zum Katechis­
mus der Katholischen Kirche
40
ge
2. Aufla
Eschatologie
€ (D) 22,–, € (A) 22,70
€ (D) 26,95 / € (A) 27,80
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
ISBN 978-3-7917-2070-8
ISBN 978-3-7917-2488-1
ISBN 978-3-7917-2252-8
ISBN 978-3-7917-2396-9
ge
2. Aufla
Licht – Wasser – Leben
Trösten – aber wie?
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
€ (D) 16,95 / € (A) 17,50
€ (D) 15,95 / € (A) 16,40
ISBN 978-3-7917-2040-1
ISBN 978-3-7917-2258-0
ISBN 978-3-7917-2204-7
ISBN 978-3-7917-2387-7
Das große Liturgie-Buch
zur Fasten- und Osterzeit
Damit sie das
Leben haben
Das Haus Wittelsbach
von Bülow
im Ersten Weltkrieg
€ (D) 36,95 / € (A) 38,–
ISBN 978-3-7917-2546-8
ge
3. Aufla
Die Prinzregentenzeit
Die Donau
€ (D) 39,95 / € (A) 41,10
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2497-3
ISBN 978-3-7917-2477-5
ISBN 978-3-7917-2443-0
Sprichwörtliches
Bauen für die Kunst
ge
2. Aufla
50 historische Wirtshäuser
Landshut
über Altbayern
in der Oberpfalz
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
ISBN 978-3-7917-2475-1
€ (D) 24,95 / € (A) 25,70
€ (D) 22,– / € (A) 22,70
€ (D) 32,– / € (A) 32,90
ISBN 978-3-7917-2548-2
ISBN 978-3-7917-2526-0
ISBN 978-3-7917-2547-5
Das Römische Reich im religi­
Die Armee der Caesaren
Germania Superior
Die Baiuvaren
€ (D) 26,95 / € (A) 27,80
€ (D) 59,95 / € (A) 61,60
€ (D) 34,95 / € (A) 36,–
€ (D) 29,95 / € (A) 30,80
ISBN 978-3-7917-2529-1
ISBN 978-3-7917-2413-3
ISBN 978-3-7917-2367-9
ISBN 978-3-7917-2482-9
ösen Wandel der Spätantike
ge
3. Aufla
Verlag Friedrich Pustet · Frühjahr 2014
Erfolgreiche Titel – Geschichte
Reichskanzler Bernhard
ge
2. Aufla
Kleine Geschichte Frankens
Kleine Geschichte Schwabens
Kleine Geschichte Badens
Der Wolfgangweg
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
17,95 / € (A) 17,95
ISBN 978-3-7917-2131-6
ISBN 978-3-7917-2231-3
ISBN 978-3-7917-2365-5
ISBN 978-3-7917-2481-2 € (D)
41
Verlag Friedrich Pustet Regensburg
Briefanschrift: 93008 Regensburg
Gutenbergstraße 8 · 93051 Regensburg
Telefon 09 41 / 9 20 22-0 · Telefax 09 41 / 9 20 22-330
www.verlag-pustet.de · verlag@pustet.de
Verkehrsnummer 15126
Verlagsleitung
Sekretariat/Lizenzen
Fritz Pustet
Telefon 09 41 / 9 20 22-317
fpustet@pustet.de
Susanne Völkl
Telefon 09 41 / 9 20 22-313
verlag@pustet.de
Elisabeth Pustet
Telefon 09 41 / 9 20 22-311
Vertrieb/Marketing
Vertreter /
Auslieferungen
Sabine Karlstetter
Telefon 09 41 / 9 20 22-318
karlstetter@pustet.de
Werbung
Marina Werkmeister
Telefon 09 41 / 9 20 22-319
werbung@pustet.de
Baden-Württemberg
Michael Hennig
Gartenstraße 45
73765 Neuhausen
Telefon 0 71 58 / 6 36 12
Telefax 0 71 58 / 6 01 60
m_hennig@t-online.de
Presse
Nina Starost
Telefon 09 41 / 9 20 22-322
presse@pustet.de
Lektorat Geschichte
Christiane Abspacher
Telefon 09 41 / 9 20 22-316
abspacher@pustet.de
Lektorat Theologie
Dr. Rudolf Zwank
Telefon 09 41 / 9 20 22-315
zwank@pustet.de
Lektoratsassistenz
Tina Benker
Telefon 09 41 / 9 20 22-314
benker@pustet.de
Auslieferung in Deutschland/
Abonnentenverwaltung
Angelika Rauscher
Telefon 09 41 / 9 20 22-321
rauscher@pustet.de
Bayern
bestellung@vertriebsteam-bayern.de
Michael Dolles
michael.dolles@vertriebsteam-bayern.de
Telefon 0 94 04/95 47 48
Telefax 0 94 04/95 47 49
Elke Hermann
elke.hermann@vertriebsteam-bayern.de
Telefon 0 83 79/72 86 28
Telefax 0 83 79/72 87 43
Alexandra Hildner
alexandra.hildner@vertriebsteam-bayern.de
Telefon 0 80 36/9 70 97 83
Telefax 0 80 36/9 70 97 84
Katja Neugirg
katja.neugirg@vertriebsteam-bayern.de
Telefon 09 41/5 86 13 53
Telefax 09 41/5 86 13 55
Berlin, Brandenburg,
Mecklenburg-Vorpommern,
Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Thüringen
Jastrow + Seifert + Reuter
Cotheniusstraße 4
10407 Berlin
Telefon 030 / 44 73 21 80
Telefax 030 / 44 73 21 81
service@buchart.org
Bremen, Hamburg, Hessen,
Luxemburg, Niedersachsen,
Nordrhein-Westfalen,
Rheinland-Pfalz, Saar­land,
Schleswig-Holstein
Hans Magnus Blut
Eugen-Sänger-Straße 12
50739 Köln
Telefon 02 21 / 5 99 44 54
Telefax 02 21 / 5 99 23 39
hmblut@t-online.de
Österreich/Südtirol
Verlagsagentur
Claudia Grüneis-Lambourne
Riesenhofstr. 6 / Top 8
4040 Linz
Telefon 06 99 / 11 59 41 72
Telefax 07 32 / 73 77 57
c.grueneis@aon.at
Schweiz
Andreas Meisel
Hedigerstraße 13
8905 Arni AG
Telefon 056 / 6 34 24 28
Telefax 056 / 6 34 24 28
andreas.meisel@bluewin.ch
Auslieferung in Österreich
Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH
Sulzengasse 2
1230 Wien
Telefon 01 / 6 80 14-0
Telefax 01 / 6 88 71 30
bestellung@mohrmorawa.at
Auslieferung in der Schweiz
AVA Verlagsauslieferung AG
Centralweg 16
8910 Affoltern a. Albis
Telefon 0 44 / 762 42 00
Telefax 0 44 / 762 42 10
verlagsservice@ava.ch
www.ava.ch
Auslieferung für
topos Taschenbücher
AZN – Auslieferungszentrum
Niederrhein
Hoogeweg 71
47623 Kevelaer
Telefon 0 28 32 / 929-293
Telefax 0 28 32 / 929-211
service@azn.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
13
Dateigröße
9 694 KB
Tags
1/--Seiten
melden