close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das neue glassdouche MAGAZIN FÜR PROFIS (pdf) - SHK

Einbetten
AUSGABE 2/2014
www.glassdouche.de
MAGAZIN FÜR PROFIS
Seite 2/3
Seite 3
Seite 4
4 Asse für Ihre Bad-Ausstellung: die glassdouche
Duschwand-Serien
LUCILIE Laserglasduschen:
Zusammenspiel von Farbe,
Licht und Raum
Das Team der
11 Außenstürmer
Das erste Jahr ist geschafft!
glassdouche 1 Jahr im Markt aktiv
Fährt klare Linie und bleibt strikt auf Kurs - auch
im ständigen Auf und Ab eines bewegten Marktes.
Die ersten 12 Monate liegen hinter uns.
Herzlichen Dank für das tolle erste Jahr,
liebe Leserin, lieber Leser.
Soll man sich zum einjährigen Geburtstag gratulieren? Soll man sich in Zufriedenheit zurücklehnen und denken „Geschafft, das Gröbste ist überwunden“?
Nein, viel wichtiger ist es, Ihnen Dank zu
sagen, dass Sie meinem Team und mir
Ihr Vertrauen gegeben haben und uns in
schwierigen Zeiten treu geblieben sind.
Wir haben Ihnen, unseren Kunden und
Verarbeitern, aber auch unserem Personal viel zugemutet. Hierfür bitte ich um
Entschuldigung und bedanke mich für
Ihr Verständnis.
Es ist nicht einfach, ein Unternehmen
„aus dem Boden zu stampfen“, wenn
alle Bereiche neu belegt und teilweise
neu „erfunden“ werden müssen. Von
detaillierten Stücklisten, der Erstellung
und Inbetriebnahme eines neuen EDVSystems bis zur Entwicklung neuer Produkte und der Konzeption eines vollständig neuen Marken-Auftritts.
Erich Hofer,
Inhaber glassdouche GmbH
Lassen Sie uns mit innovativen Produkten und in fairer Partnerschaft gemeinsam und erfolgreich in diesem Markt
bestehen.
Dann werden unsere Wettbewerber erfahren, dass evtl. in den letzten Monaten
gewonnene Marktanteile wieder abgegeben werden müssen. Im fairen Wettbewerb, versteht sich.
Ihr Erich Hofer von glassdouche
Aus dem Stand heraus:
Nach wie vor der Renner:
Bedeutende Messeerfolge
Grafik: Querschiesser Trendkongress 2013
Duschabtrennungen
Erfreut hat mich auch diese Bestätigung der letzten Querschiesser-Marktuntersuchung.
Das Ergebnis dieser Umfrage erklärt
aber auch das Interesse anderer Vertriebswege an diesem Produkt-Segment. Nicht umsonst bewegen sich
Gewerke, die eigentlich im Badezimmer nichts „zu suchen“ haben, verstärkt dorthin. Wenn dann beispielsweise die Glaser auch noch von Ihren
Kollegen aus der Sanitärgilde Aufträge
für Duschabtrennungen bekommen,
dann ist mir dies umso unverständlicher. Da stellt sich die Frage, was
Dass wir das geschafft haben, verdanken wir sowohl unseren Kunden als auch
unseren Mitarbeitern. Darauf sind meine
Frau Irene und ich besonders stolz.
Wenn die Aussage von Wolfgang Göck
„Der Mensch macht das Geschäft“ jemals
eine größere Berechtigung gehabt hat, so
war das in der Zeit nach dem 1.10.2013.
Denn einer allein kann in einem Unternehmen nichts bewegen. Es geht nur im
Team, wenn alle an einem Strick ziehen.
Aus diesem Grunde gilt mein besonderer Dank meinem Mitarbeiter-Team um
Bernd Deiss, Thommy Grathwol, Martin
Buschmann, Uwe Umkehr und Wolfgang
Göck, nicht zu vergessen meine Frau Irene
Hofer.
Nun sind die ersten 12 Monate vergangen,
wir gehen mit neuen, modernen Produkten aktiv in den Markt, worüber Sie in dieser Ausgabe noch mehr erfahren werden.
Die Mannschaft im Innen- und Außendienst ist komplett und besteht größtenteils aus Ihnen bereits bekannten Gesichtern.
spricht dann eigentlich noch gegen das
Direktgeschäft Glaser-Endkunde?
Zu kurz gedacht, ist meine Meinung.
In dieser Konstellation haben wir nicht
nur den Baumarkt, das Internet und
alle sonstigen Formen des Vertriebs, so
machen wir auch noch andere Gewerke
stark! Das kann doch nicht sein!
Seit Jahren „predige“ ich pro 3-stufigem
Vertriebsweg. Für das Unternehmen
glassdouche kam überhaupt kein anderer Vertriebsweg in Frage. Aber soll
diese Aussage und Einstellung wirklich eine Einbahnstraße sein? Ich meine nicht.
Wolfgang Göck
So könnte man treffend die erstmalige
Beteiligung an den 2 bekannten SanitärFachmessen in Essen und Nürnberg im
März und April dieses Jahres bezeichnen.
Auch wenn unser Stand auf beiden Messen eher etwas abgelegen lag, haben unsere früheren Kunden ebenso wie zahlreiche Neuinteressenten den Weg zu uns
gefunden. Ob die im Vorfeld der Messe getroffene Aussage, grundsätzlich 3-stufig
am Markt zu arbeiten, dazu beigetragen
hat, lässt sich im Detail nicht nachweisen.
In jedem Fall waren es die neuen Produkte, die - innerhalb kürzester Zeit in Zusammenarbeit mit namhaften Designern
entwickelt - im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen. Da viele Mitarbeiter
aus dem glassdouche Messeteam den
Kunden aus der „Vorzeit“ bestens bekannt
waren, konnte dieser Messekontakt zur
Vertiefung der neuen Beziehung verwendet werden. Wir sind froh, dass wir als
junges Unternehmen beide Messen besucht haben. Der Erfolg hat uns bestätigt.
Wolfgang Göck,
Key Account glassdouche GmbH
Daher freuen wir
uns jetzt auf die
nächste größere
Präsentation von
glassdouche: die
ISH 2015, die vom
10.-14.März
wieder in Frankfurt stattfindet. Uns ist es
auf Anhieb gelungen, einen Stand in der
Halle 3.1 im Kreis der „großen Marken“
zu bekommen. Hier inmitten der 3-stufigen Hersteller ist es das passende Umfeld für den nächsten großen Markenauftritt von glassdouche.
Bis bald in der Neuheitengalerie von
glassdouche auf der ISH: Halle 3.1.C81.
Am gewohnten Standort wie bei früheren
ISH-Messen. Wir freuen uns auf Ihren
Besuch.
Wolfgang Göck
MARGARETHE
Ihr Trumpf-Ass im BeschlägeEinerlei
Bei MARGARETHE handelt es sich um
massive Design-Beschläge, dusch-innenseitig bündig, mit Hebe-Senk-Funktion,
automatischer Arretierung und PendeltürTechnologie. Die rahmenlosen DesignSerien umfassen Dusch-Nischen, Eck-,
Viertelkreis und Fünfeck-Duschen mit
Seiten- und Türgläsern aus 8mm starkem
Einscheibensicherheitsglas – Maße, Farben, Oberflächen nach Wunsch. Das
softgeometrische Design der Beschläge MARGARETHE unterscheidet sich
gleichermaßen deutlich wie unaufdringlich vom Beschläge-Einerlei und
stellt eine frische, moderne Alternative für die Badausstattung dar.
INTERNET
Das sind unsere Werte
Positionierung
Marke
Der Online-Handel
Ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf
– wahrscheinlich haben mich die vielen
Jahre im 3-stufigen Vertriebsweg auch
so geprägt , dass sich das Handwerk seiner originären Stärke bewusst wird und
sich endlich selbst als Marke versteht
und anbietet. Dann ist es nicht mehr
nötig, sklavisch die Produkte der „Wirbeliefern-alle“-Industrie mit schwindenden Deckungsbeiträgen zu verkaufen.
Hier gilt es, sich auch auf der Produktseite strategisch so aufzustellen, dass die
Vergleichbarkeit nicht mehr gegeben ist.
Das Vertrauen in das Handwerksangebot
muss in erster Linie auf dem ausführenden Unternehmen und der damit verbundenen Gesamtkompetenz basieren und
nicht auf Produkten, die es eben an jeder
Ecke gibt.
Erich Hofer
E-Commerce (synonym auch Electronic Commerce, elektronischer Handel,
Online-Handel) bezeichnet alle Formen des Kaufens und Verkaufens von
Produkten und Dienstleistungen über
das Internet sowie die dazugehörigen Geschäftsprozesse. Im Jahr 2013
betrug der Umsatz der deutschen
Online-Händler knapp 33 Milliarden
Euro. Für das Jahr 2014 wird, so der
Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland, von einem
Umsatz von 41 Milliarden Euro ausgegangen. Das Internet ist damit weiterhin der Vertriebskanal mit der höchsten
Wachstumsdynamik - in den nächsten
Jahren wird sich der Anteil des Online-Handels am gesamten Einzelhandelsvolumen von jetzt etwa sieben
Prozent sicher auf eine zweistellige
Prozentzahl erhöhen.
Quelle: IHK-Magazin Rhein-Neckar 7-8/2014
10 JAHRE ...
und das unterschiedliche Verständnis dafür
Es ist mittlerweile allgemeinen üblich und
auch bekannt, dass sich Werbung hart
an der Grenze der wahrheitsgemäßen
Darstellung von Produkteigenschaften
bewegt. Auch deshalb hat Werbung beim
Verbraucher oder Endkunden mittlerweile einen „schalen“ Beigeschmack.
Um Werbeaussagen zu bekräftigen, kann
man gewisse Produkteigenschaften von
„neutralen Prüfinstituten“ untersuchen
und bestätigen lassen. Dies soll dann eine
Bestätigung der getroffenen Aussagen
untermauern. Auch das ist korrekt.
Wenn aber im sogenannten „Kleingedruckten“ so viele erhebliche Verwendungseinschränkungen vorgenommen
werden, dann sind die Aussagen doch in
Frage zu stellen. So auch geschehen.
Lange Rede – kurzer Sinn: Unsere exklusive Glasveredelung mit SIGNAPUR
hat eine Garantielaufzeit von 10 Jahren
- ohne wenn und aber.
Erich Hofer
Geschäftsfokus: Unsere Kernkompetenz konzentriert sich auf
die „Produktion“ von maßgefertigten Duschabtrennungen aus Einscheiben-Sicherheitsglas.
Portfolio:
Wir entwickeln uns vom „me too“-Hersteller
zum Spezialisten mit eindeutiger DesignIdentifikation.
Positionierung: Wir bleiben mit unserem Portfolio im gehobenen Marktsegment und erweitern uns im
oberen Mittelsegment.
Marke glassdouche: Alle relevanten Ansprechpartner im Vertrieb
und Produktion bleiben erhalten und geben
unserer neuen Marke ein Gesicht.
Markenwerte: Der Kern unserer Marke wird bestimmt durch
Qualität, Designanspruch, Systemkompetenz,
Innovation, sowie Prozesseffizienz unseren
Absatzmittlern gegenüber.
Kommunikation: Wir werden „der“ Anbieter für Ihr Duschsystem
mit Designkompetenz und Qualitätsanspruch
(vom Aufmaß bis zur Montage).
Ziele:
Innovation:
Produkte
+ Prozesse
Qualität:
Wir wollen der innovativste Duschabtrennungshersteller Deutschlands werden.
Wir brauchen Innovation in Entwicklung und
Design, um uns vom Wettbewerb zu differenzieren.
Wir wollen Innovation zügig betreiben und
greifen dazu auf freie Marktressourcen zurück.
Unsere Produkte und Prozesse sind qualitativ
hochwertig und schaffen ein echtes Differenzierungsmerkmal jenseits des Preises.
MARKETING ...
Ein wichtiger Bestandteil der glassdouche
Vertriebsphilosophie
Aktive Marketingkommunikation mit all
ihren Möglichkeiten und Facetten ist ein
wesentlicher Bestandteil der glassdouche
Vertriebsphilosophie. So war es keine Frage, die Marketing-Position im Unternehmen von Anfang an mit einer kompetenten
Person zu besetzen. Neue Ideen, neuer
Schwung, unverbrauchte Meinungen,
das sind Attribute, die von Sina Hofer
ausgehen, die von Beginn an den Bereich
Marketing bei glassdouche verantwortlich
übernommen hat.
Und bereits in dieser kurzen Zeit hat Sina
Hofer einiges bewegt: Die ersten PR-Artikel über glassdouche sind in der Fachpresse zu lesen, das Sanitär-Journal des
Querschiesser-Verlages wird regelmäßig mit Berichten und wichtigen Informationen versorgt; die neuen Prospekte
sind in Vorbereitung und werden spätestens bis zur ISH zur Verfügung stehen.
Die Preislisten wurden vom Konzept her
Sina Hofer,
Marketing glassdouche GmbH
völlig neu aufgebaut und an den Handel
ausgeliefert. Die ersten Anzeigen-Motive
(siehe unten) sind geschaltet. Info-Veranstaltungen für Kunden laufen an.
Der Start ist geglückt und unsere Aktivitäten sind darauf ausgerichtet, Sie zu
unterstützen, indem wir auf unsere Produkte und den Bezug über Sie und Ihre
Bad-Ausstellung aufmerksam machen.
Neue glassdouche Anzeigen-Motive
WILHELMINA
Ihr Trumpf-Ass bei Duschkomfort
und Bedienerfreundlichkeit
WILHELMINA kombiniert die Vorteile von
Schiebe- und Falttüren. Das Programm
spielt seine Überlegenheit am deutlichsten
aus, wenn der Fokus bei der Duschenwahl
auf einen sehr breiten Einstieg, müheloses
Öffnen und bequemes Betreten gerichtet ist. Die ausgesprochen stabile Konstruktion von WILHELMINA überrascht
mit laufruhigen, leichtgängigen Türaufhängungen. Die zusätzliche Führungsschiene ermöglicht ein leichtes Öffnen
und Schließen der Türen auch im fortgeschrittenen Alter. Die innenbündige
Verankerung der massiven Beschläge erleichtert das Reinigen und Abziehen der Scheiben.
Ausdrucksstark, emotional ansprechend und ein echter Hingucker: Die neuen glassdouche-AnzeigenMotive werden ab sofort in den einschlägigen Fach-Medien geschaltet.
Alternative zum
Logistik-Aufwand
Wie hoch schätzen Sie den Aufwand, der
an einer erhaltenen Kondition für LogistikLeistungen aufgewendet werden muss?
Sind es 4%, 6% oder 8%?
Veranschaulichen Sie sich einmal die logistischen Abläufe, die bei jeder Warenlieferung vom Wareneingang bis zum
Warenausgang notwendig sind:
 Ware annehmen
 Ware einlagern
 Ware bereitstellen
 Ware aufladen
 Ware zufahren
 Ware abladen.
Abgesehen von den sich summierenden
Kosten für Personal und Lagerhaltung
sollte auch die gerade bei Glasprodukten
nicht zu vernachlässigende Gefahr einer
Produktbeschädigung mit berücksichtigt
werden.
Daher lassen heute bereits 70% unserer
Kunden auf Wunsch des bestellenden
Fachhandwerkbetriebes die Produkte von
unserem selbstständigen Service- und
Montagedienst montieren. Die Anlieferung der Ware erfolgt in diesen Fällen ab
Werk direkt zu unserem Montagepartner. Vorteil für Sie: Schnelligkeit, Reduzierung des oben geschilderten LogistikAufwandes einschließlich Senkung der
Logistik-Kosten und Wegfall der Gefahr
einer Produkt-Beschädigung. Eine Alternative über die Sie mal nachdenken
sollten.
Erich Hofer
KATHARINA
Ihr Trumpf-Ass bei türlosen
Lösungen
KATHARINA ist eine Serie ohne bewegliche
Elemente und Türen. Ihre filigranen Aluminium-Profile machen aus der einfachen Glasscheibe eine architektonische
Komponente mit räumlicher Gestaltungskraft.
Laserglasduschen
Überraschender Effekt. Überragendes Design.
Überlegene Technik.
Die Laserglasduschen LUCILIE erweitern
das Duschen um eine ästhetische Dimension: Licht und Farbe schmeicheln den
Sinnen – und machen das Duschbad zu
einem auch visuell erfrischenden Erlebnis! Als Duschwand oder Raumdusche,
am schönsten bodeneben montiert.
Die glassdouche Kombination von Lasertechnologie und Glasbearbeitung eröffnet ein neues Kapitel des Zusammenspiels von Farbe, Licht und Raum. Die
präzise 3D Laserbearbeitung erzielt eine
ausgesprochen hohe Auflösung und damit eine beeindruckende Brillanz der
Motive. Jedes Bild, Design, Foto oder Ornament lässt sich in das Innere der Gläser von glassdouche LUCILIE lasern.
Physikalisch befinden sich Laserdesigns
unterhalb der Glasoberfläche. Das macht
sie, im Gegensatz zu Aufdrucken, Beschichtungen und Gravuren, völlig unangreifbar und abnutzungsresistent.
Verspielt, sanft, klassisch, modern, floral, maritim, urban – die glassdouche
LUCILIE Kollektion beinhaltet Laserdesigns für jeden Badezimmer-Stil. Dazu
sechs Optionen für die Motivbeleuchtung: LEDs links, rechts, beidseitig, an
der Oberkante, sowohl seitlich als auch
oben, oder ganz einfach durch das Tagesund Badezimmerlicht. Höchste Eigenständigkeit erzielt natürlich eine individuelle Vorlage. Als Sonderproduktion
gegen Aufpreis lassen sich LaserdesignGläser mit eigenen Bildern, Designs etc.
fertigen.
Farben animieren. Licht belebt. In Verbindung mit
Wasser, wohltemperiert, ein Gesamtkunstwerk im
Dienste des Wohlbefindens: LUCILIE Modell 404 D
mit Lasermotiv Dots.
Verspielt, sanft, klassisch, modern, floral, maritim,
urban – die glassdouche LUCILIE Kollektion beinhaltet Laserdesigns für jeden Badezimmer-Stil. Hier zu
sehen LUCILIE Modell 400 B mit Lasermotiv Zumba.
Neues Bad: Die 10 wichtigsten Renovierungsgründe
Deutsche Haus- und Wohnungseigentümer renovieren ihr Bad vor allem, um sich
den lange aufgestauten Wunsch nach Modernisierung und Vergrößerung zu erfüllen.
An der Spitze der „Top 10-Gründe“ stehen
deshalb auch Kriterien wie „längst überfällig“ (39,5 %), „wir wollten modernisieren“ (25,5 %) und „fühlten uns nicht mehr
wohl“ (15,9 %). Wenig überraschend: Viele
seniorengerechte Renovierungen wurden
von über 60-jährigen Bundesbürgern
Schneller und besser
Neues Formular
für Kundendienstanforderung
Rückfragen zur technischen Klärung
von Service-Aufträgen sind zeit- und
personalaufwändig. Sie verzögern die
zeitnahe Auftragsbearbeitung und führen nicht selten zu unnötigen Lieferverzögerungen.
Ein neues Formular für Kundendienstanforderung soll es Ihnen und uns
erleichtern, die Aufgaben im Servicebereich in Zukunft schneller und
genauer abwickeln zu können. Bitte
benutzen Sie bei Serviceanforderungen das neue Anforderungsformular.
Sie finden es als Download im Internet
unter www.glassdouche.de/service.
durchgeführt. Sie nannten das Motiv „nicht
seniorengerecht“ mit 22 % doppelt so
häufig wie der Durchschnitt der Renovierer.
Insgesamt bestätigt das Resultat das
große Marktpotenzial in diesem Sektor.
Wasserschäden im Bad (5,4 %), eine veraltete Dusche oder Badewanne (5,3 %)
sowie alte Fliesen (5,0 %) oder Installationen (4,5 %) veranlassten private Investoren dagegen kaum zur Renovierung. Die
durchschnittliche Badgröße liegt dabei
mit 12 m² erheblich über dem allgemeinen deutschen Standard von knapp 8 m².
Die Erklärung dafür mag in der Konzentration der Demoscope-Befragung
auf Haus- und Wohnungseigentümer
liegen. Diese verrieten weiter: Das Bad
ist für sie zu gleichen Teilen Wohlfühlort
und Funktionsraum. Während der Wohlfühlaspekt vor allem bei Frauen und
höheren Einkommensgruppen überwiegt, achten primär Rentner und Pensionäre eher auf die Funktion.
AUGUSTINA*
Ihr Trumpf-Ass bei Design
und Funktionalität
Bei AUGUSTINA handelt es sich um massive
Design-Beschläge, dusch-innenseitig bündig,
mit Hebe-Senk-Funktion, automatischer
Arretierung und Pendeltür-Technologie.
Die rahmenlosen Design-Serien umfassen
Dusch-Nischen, Eck-, Viertelkreis und
Fünfeck-Duschen mit Seiten- und Türgläsern aus 8 mm starkem Einscheibensicherheitsglas – Maße, Farben, Oberflächen nach Wunsch. Das softgeometrische Design der Beschläge
AUGUSTINA unterscheidet sich gleichermaßen deutlich wie unaufdringlich vom Beschläge-Einerlei und
stellt eine frische, moderne Alternative für die Badausstattung dar.
* Lieferbar ab Januar 2015
WIR STELLEN VOR:
NEU IN ÖSTERREICH:
In neuer Funktion für
Sachsen und Thüringen:
Gunther Geisler
Gunter Geisler ist vielen
Beschäftigten in der SHKBranche seit Jahren bekannt als zuverlässiger und
engagierter Mitarbeiter der
Handelsvertretung Helmut
Haas, München.
Seit einigen Monaten ist Gunther Geisler selbstständiger Handelsvertreter für Sachsen und
Thüringen für glassdouche. Wir freuen uns darüber für ihn und seine Kunden und wünschen ihm
bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.
Neu für Rheinland-Pfalz
und Saarland:
Ronald Stendtke
Nach dem Abitur absolvierte Ronald Stendtke eine
Ausbildung zum Kaufmann
im Groß- und Außenhandel
bei der Rath KG in Hochheim. 1995-2000 war er im
Außendienst bei der Siegfried Stendtke KG tätig.
1998 erhielt Ronald Stendtke Prokura und beendete sein VWA-Studium mit Abschluss Dipl.
Handels- und Vertriebswirt. Seit 01.01.2001 ist
er Komplementär der Ronald Stendtke KG und
seit 01.10.2014 auch für die glassdouche Kunden
in Rheinland-Pfalz und dem Saarland zuständig.
Hierbei wünschen wir ihm viel Erfolg.
Neuer Partner in
Österreich: Patrick Wastl
Neu für Bayern:
Fabian Seestaller
Fabian Seestaller ist in
Bayern aufgewachsen und
war nach seiner Ausbildung
zum Kaufmann im Großund Außenhandel in der
SHK-Branche mehrere Jahre in Ausstellungen des
Fachgroßhandels tätig. Seit kurzem ist Fabian
Seestaller als Außendienst-Mitarbeiter bei der
Industrievertretung Helmut Haas für das Gebiet Südbayern zuständig. Das gesamte Team
von glassdouche wünscht ihm bei seiner neuen
Tätigkeit viel Erfolg und interessante Kundenkontakte.
DAS TEAM DER 11 AUSSENSTÜRMER
Patrick Wastl ist gelernter
Groß- und Außenhandelskaufmann und seit 1983 in
der SHK-Branche aktiv.
Nach einigen Jahren als
Ausstellungsverkäufer im
Sanitärgroßhandel wechselte er 1990 als Außendienst-Mitarbeiter auf die
Industrieseite und war hier bis 2010 für namhafte Sanitärmarken tätig. Bis zu seiner Selbstständigkeit zu Beginn dieses Jahres war Patrick
Wastl Vertriebsleiter und Prokurist bei poresta
systems in Österreich. Wir wünschen ihm für
seine neue Aufgabe für glassdouche viel Erfolg.
WAS IST DAS?
Seit mittlerweile einem Jahr agiert glassdouche mit wachsendem Erfolg im Markt für hochwertige Duschabtrennungen und
Glasduschen. Ein wesentlicher Baustein hierfür sind unsere motivierten und erfahrenen Außendienst-Mitarbeiter und Partner
bei den glassdouche Handelsvertretungen. Mit den auf dieser Seite vorgestellten neuen Mitarbeitern ist das Dream-Team der
glassdouche Handelsvertretungen jetzt komplett: Etablierte Häuser, bekannte Namen, gut vernetzt und gern gesehen.
1 Baden-Württemberg
Hartmut Barthel Handelsvertretungen
Kirchstraße 74 . 70794 Filderstadt
Ansprechpartner: Hartmut Barthel
Tel. 0711 7778268 . barthel.hartmut@web.de
2 Bayern
Handelsvertretung Helmut Haas
Wittelsbacherstraße 9-11 . 85622 Feldkirchen
Ansprechpartner: Helmut Haas
Tel. 089 991 515-11 . helmuthaas@helmut-haas.de
3 Hessen
K+M Fischer GmbH & Co.KG
Industriestrasse 10 . 35232 Dautphetal
Ansprechpartner: Karsten Fischer
Tel. 06466 9130-14
karsten.fischer@fischer-dautphetal.de
4 Nordrhein-Westfalen
MT Dörr e.K.
Kewerstraße 128 . 46049 Oberhausen
Ansprechpartner: Marc-Tell Dörr
Tel. 0208 8027-86 . info@mtdoerr.de
Ansprechpartner: Heiko Bappert
Tel. 0208 8027-86 . info@mtdoerr.de
5 Sachsen, Thüringen
Gunther Geisler Industrievertretungen
Karl-Liebklnecht-Straße 8 . 02625 Bautzen
Ansprechpartner: Gunter Geisler
Tel. 03591 491949 . info@gunther-geisler.de
6 Niedersachsen
Richard Wellmann OHG
Zeisigweg 4 . 33415 Verl
Ansprechpartner: Andreas Honert,
Tel. 05246 92594-0 . andreas@honert.com
Die glassdouche Preislisten:
So einfach wie möglich
Ein kleiner Blick auf die Entwicklung der Preislisten vieler Duschwand-Hersteller
zeigt, dass die Mehrzahl der heutigen Preislisten einen Umfang sowie eine textliche und zahlenmäßige Darstellungsform erreicht hat, dass man fast einen
akademischen Grad benötigt, um diese lesen und verstehen zu können. Die nachfolgenden, nicht ganz ernst gemeinten Beispiele von Rechenaufgaben aus den
letzten Jahrzehnten zeigen beispielhaft, dass es diese Entwicklung auch in anderen
Bereichen gegeben hat:
Realschule
1960
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50 DM. Die Erzeugerkosten betragen 40 DM. Berechne den Gewinn!
Sekundarstufe 1980
Korrektur der Formulierung (Identische Neuauflage von 1970): Ein/e Bauer/in
verkauft einen/e Sack/in Kartoffeln/innen einem/er Kunden/in für DM 50,-.
Die Erzeuger/innen Kosten betragen 4/5/innen des Erlöses. Wie hoch ist der/die
Gewinn/in des/der Bauern/in? (Keine Taschenrechner/innen verwenden)
Gymnasium 1990
Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Solanum tuberasum für
eine Menge Geld (=G). G hat die Mächtigkeit 50. Für die Elemente aus G=g gilt:
Die Menge der Herstellungskosten (=H) ist um zehn Elemente weniger mächtig
als die Menge G. Zeichnen Sie ein Bild der Menge H als Teilmenge G und geben
Sie die Lösungsmenge X für folgende Frage an: Wie mächtig ist die Gewinnmenge?
Freie Waldorf-Schule Male einen Sack Kartoffeln und singe ein Lied dazu.
1995
Integrierte Gesamt- Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-. Die Erzeugerkosten betragen 40,-.
schule 1999
Der Gewinn beträgt 10,-. Unterstreiche das Wort „Kartoffeln“ und diskutiere
mit deinen 15 Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber. Waffen sind
dabei nicht erlaubt.
Schule 2005
(nach der Bildungs- und Rechtschreibreform): Ein agrargenetiker ferkauft ein
sagg gatoffeln für 6,25 €. Die kosden bedragen 5 €. Der gewin bedregt 1,25 €.
Aufgabe: margiere den term gardoffeln und maile
die losung im
pdf-format an classenleerer@schule.euroba
Jor 2014 Sorrie, es gipt keine gartoffeln meer! Nur noch
pom fritt bei mc donels. Es lebe der fordschridd! Ein kleiner Blick auf die Gestaltung der neuen
glassdouche Preislisten zeigt: Wir von glassdouche
haben unsere Preislisten so einfach wie möglich
aufgebaut und gestaltet. Wir wollen, dass der Ausstellungsverkäufer oder Anbieter seinem Kunden
sofort und ohne Schwierigkeiten den richtigen
Preis nennen kann.
7 Berlin, Brandenburg
Schnabel Industrievertretungen
Illigstrasse 20a . 12307 Berlin
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Schnabel
Tel. 030 745206-0 . hjschnabel@t-online.de
8 Bremen, Weser-Ems
Andrè Pylypiak Werksvertretungen
Seumeweg 11 . 27753 Delmenhorst
Ansprechpartner: Andrè Pylypiak
Tel. 04221 51546 . andre.pylypiak@t-online.de
9 Mecklenburg-Vorpommern
Peter Uthmann Industrievertretungen
Alte Dorfstrasse 77 . 18209 Reddlich
Ansprechpartner: Peter Uthmann
Tel. 038203 6396-0
peter.uthmann@t-online.de
10 Schleswig-Holstein, Hamburg
Langhagel Werksvertretungen
Auf dem Brenneick 16a . 21220 Seevetal
Ansprechpartner: Gunter Hagen
Tel. 04185 79731-0 . g.hagen@langhagel.de
Ansprechpartner: Peter Weynen
Tel. 0162 1355782 . p.weynen@langhagel.de
11 Rheinland-Pfalz / Saarland
Ronald Stendtke KG Industrievertretungen
Binger Strasse 14 . 55251 Budenheim
Ansprechpartner: Ronald Stendtke
Tel. 06139 961902 . ronald@stendtke.com
LÖSUNG:
Original glassdouche
Beschläge aus Messing
Vollmaterial.
glassdouche AUGUSTINA:
Duschen in Harmonie
Harmonie ist nie allein. Denn Harmonie
entsteht erst im Zusammenspiel – von
außen und innen, von Design und Funktion,
von Linie und Fläche, von Material und
Farbe. Die neuen Glasduschen von
glassdouche überzeugen mit dezenter
Formensprache und durchdachter Funktionalität. Die Beschläge der Modellreihe
AUGUSTINA sind wahre Türöffner zum
Duschvergnügen: Massive Design-Beschläge, dusch-innenseitig bündig, mit
Hebe-Senk-Funktion, automatischer Arretierung und Pendeltür-Technologie.
Die Hebe-Senk-Funktion lupft die Pendeltüren beim Öffnen sanft vom Boden.
Der Schwenkbereich umfasst volle 180°.
Die Arretierung bei ganzer Öffnung erhöht den Komfort. Die innenbündige
Verankerung der massiven Beschläge
erleichtert das Reinigen und Abziehen
der Scheiben.
Es gibt kaum eine Duschen-Konfiguration,
die sich mit AUGUSTINA nicht realisieren lässt: Die rahmenlose Design-Serie
umfasst Dusch-Nischen, Eck-, Viertelkreis und Fünfeck-Duschen mit Seitenund Türgläsern aus 8 mm starkem Einscheibensicherheitsglas – Maße, Farben,
Oberflächen nach Wunsch.
Das softgeometrische Design der Beschläge AUGUSTINA unterscheidet sich
gleichermaßen deutlich wie unaufdringlich vom üblichen Beschläge-Einerlei
und stellt eine frische, moderne Alternative für die Badausstattung dar.
Und die bodenebene Montage für den
schwellenfreien Zutritt zur Dusche
funktioniert mit AUGUSTINA natürlich
auch!
Dezente Formensprache. Großzügige Flächigkeit. Spielerische Design-Charakteristik. Die Modellreihe glassdouche
AUGUSTINA verleiht dem Understatement einen wohldosierten Hauch Esprit. Die Pendeltür-Beschläge überzeugen
mit Hebe-Senk-Automatik, Arretierung und innenseitig
flächenbündiger Verankerung.
Es gibt kaum eine Duschen-Konfiguration, die sich mit
AUGUSTINA nicht realisieren lässt: Hier zu sehen die
Eckdusche AUGSTINA Modell 270 mit zwei Seitengläsern und
zwei Türgläsern, Länge 120 cm, Breite 90 cm, Höhe 200 cm.
Herausgeber: glassdouche GmbH, 79423 Heitersheim  Redaktion, Konzeption und Gestaltung: MarketingPOOL, 68219 Mannheim  Tel.: 0621/80 61 583 - Ausgabe 02/2014
Für Irrtum, Druckfehler oder fehlerhafte technische Angaben wird keine Haftung übernommen. Nachdruck oder auszugsweise Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Herausgebers.
glassdouche präsentiert seine Handelsvertretungen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
25
Dateigröße
6 351 KB
Tags
1/--Seiten
melden