close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

im PDF-Format herunterladen - Ehe-und

Einbetten
FÜR PAARE
UND FAMILIEN
WOCHENENDSEMINARE
UND WEITERE ANGEBOTE
2013
2014 2015 2016 2017
ZEIT FÜR UNS
ERZDIÖZESE MÜNCHEN UND FREISING
WEGWEISER
Wochenendseminare
4 - 48
Kommunikationstraining KEK
49-52
Weitere Angebote für Paare,
Eltern und Familien,
darin unter anderem:
Elternkurse und
Eltern-Kind-Programm
Josef Dirnbeck
53-55
MFM-Programm
und NFP-Sensiplan
Spiritualität in der Familie
Unser Ja ist ein Ja.
Unser Ja ist kein Jaja.
Unser Ja ist kein Möglicherweise,
kein unter Umständen, kein Probeweise.
Unser Ja ist kein Naja.
Unser Ja ist ein Ja zu uns
wie wir sind und wie wir werden können.
56
59-60
Geschieden – kirchlich heiraten ?
62
Anmeldehinweise (neue Preise!) 63-64
Anschriften der Tagungshäuser
Tagungshäuser und Preise
65-66
Teilnahmebedingungen
67-68
Anmeldeformular
69-70
Impressum
Erzdiözese München und Freising (KdöR) vertreten
durch das Erzbischöfliche Ordinariat München
Generalvikar Dr. Dr. Peter Beer
Rochusstr. 5 –7, 80333 München
Ihre Entscheidung als (Ehe-)Paar füreinander
zu stärken und Ihre Beziehung in all den
Veränderungen des Lebens „frisch“ zu erhalten, dazu möchten wir auch mit unserem
Angebot 2015 beitragen.
Sie schätzen unsere Kursangebote, weil…
... Sie neue Kraftquellen und Ressourcen für
Ihre Beziehung entdecken
... Sie Zeit haben füreinander – als Paar,
Familie und zusammen mit anderen
Paaren/Familien in einer anregenden Gruppe
... Sie die verschiedenen Ausbildungen und
Kompetenzen unserer ReferentInnen als
Bereicherung erleben
... Sie die religiösen Bausteine, die zu jedem
unserer Kurse gehören, nicht als aufgesetzt
erleben – sie wachsen organisch aus den
Themen der Wochenenden und gehören
dazu
Bitte beachten Sie:
Neue Preisgestaltung
für alle Wochenendseminare. Genaue
Hinweise finden Sie
auf S. 63 f.!
... Sie die Kursangebote mit diesem Profil
nur beim kirchlichen Anbieter finden.
Herausgegeben von:
Ressort Seelsorge und kirchliches Leben
Fachbereich Partnerschaft –
Ehe – Familie – Alleinerziehende
Kontakt und inhaltliche Verantwortung:
Meinrad Niggl, Ehe- und Familienbegleitung
Postfach 330360 • 80063 München
Telefon 089 2137 - 1244 • Telefax 089 2137 - 1783
E-Mail: eheundfamilie@eomuc.de
Internet: www.ehe-und-familie.info
In Zusammenarbeit mit der Stabstelle Kommunikation,
Druckmanagement
Bildnachweis:
S. Redel/adpic.de, wikimedia.org/N-Lange.de,
Erzbischöfliches Ordinariat München,
Fachbereich Partnerschaft –
Ehe – Familie – Alleinerziehende
Gestaltung: donath & friends Werbeagentur, Dachau
Druck: Mediengruppe Universal, München
2
UID-Nummer: DE811510756
Sie sind uns willkommen mit dem, was Sie
bewegt, in der Situation, in der Sie sind, je
nach Wochenende mit oder ohne Kinder,
– auch wenn Sie nicht mehr in erster Ehe
leben – Familie so oder so!
Darüberhinaus finden Sie in diesem Heft
viele Hinweise auf ein differenziertes
Angebot zu Fragen von Partnerschaft, Ehe,
Familie und Erziehung.
Ich wünsche Ihnen – zusammen mit unseren
KursreferentInnen und MitarbeiterInnen gute und aufbauende Begegnungen im
Umfeld unserer Angebote!
Meinrad Niggl
Meinrad Niggl
Ehe- und Familienbegleitung
Leiter des Fachbereichs
Partnerschaft – Ehe – Familie – Alleinerziehende
3
FEBRUAR
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Liebe, Lust und Leidenschaft
Sexualität im Wandel unserer Beziehung
20. – 22. Februar 2015
Ort:
Hohenwart,
Oase Steinerskirchen
Leitung:
Reinhard Neuhofer,
Diplomtheologe,
Bildungsreferent,
Psychodramaleiter
Susanne Sielaff,
Eheberaterin,
Familientherapeutin
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
4
Jedes Paar hat seine ganz persönliche
Entwicklungsgeschichte mit seiner
Sexualität. Am Anfang ist die Sexualität
geprägt von Eroberung und Leidenschaft.
Familiengründung, Karriere etc. führen
häufig dazu, dass Leidenschaft und Lust
abnehmen.
Und wie geht es weiter??
Je besser wir unsere Bedürfnisse und
Wünsche kennen, je mehr wir uns dafür
öffnen und lernen uns mitzuteilen, um
so lustvoller und erfüllter wird der Sex.
Körperübungen, Tanz, sowie Paar- und
Gruppengespräche bringen uns auf den
Weg.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
FEBRUAR
Guten Morgen, Sonnenschein!
Schön, wenn unser Partner uns morgens so begrüßt! Damit ist aber auch
gemeint, dass jeder Tag eine neue
Chance ist – für uns als Einzelne/n und
für uns als Partner. Jeder Tag ist ein
Geschenk, das wir nutzen können –
um uns selbst und in unserer
Beziehung weiter zu entwickeln und
Freude zu haben. Dabei kann uns auch
dieses Wochenende unterstützen.
Gestaltarbeit, Achtsamkeits- und
Präsenzübungen, Wahrnehmungsübungen, Körperarbeit und Bewegung,
Entspannung und meditative Elemente
helfen uns dabei, mehr in unsere
Lebendigkeit zu kommen.
Und es tut uns gut, uns selbst und
unserem Partner/unserer Partnerin wieder einmal ganz bewusst volle
Aufmerksamkeit zu schenken.
27. Februar 01. März 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Gabriele Berding,
CoreDynamikTrainerin, Tanzpädagogin, Heilpraktikerin
Psychotherapie
Daniel Hoch,
Heilpraktiker, Gestaltarbeit, Gestalttherapie
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
5
FEBRUAR
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Die Kunst als Paar zu leben
27. Februar 01. März 2015
Ort:
München,
Exerzitienhaus
Schloss Fürstenried
Leitung:
Petra Biefang,
Gestalttherapeutin,
Heilpraktikerin
(Psychotherapie),
Paarcoaching,
Stillberaterin
Christian Jarosch,
Heilpraktiker (Psychotherapie), Gesprächsund körperorientierte
Bewusstseinsarbeit
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Sie wünschen sich eine Paarbeziehung, in der jeder Partner glücklich
und zufrieden ist, die im Laufe der Zeit
sogar tiefer, fester und intensiver werden kann?
Viele machen die Erfahrung, dass Paarbeziehungen mit der Zeit langweiliger
(eintöniger) werden. Man hat sich
weniger zu sagen, fühlt sich unverstanden, lebt nebeneinander her und
wird mit sich und der Partnerschaft
unzufriedener.
An diesem Wochenende erarbeiten wir
uns wichtige Grundlagen für eine
lebendige Beziehung voller Wachstum,
Achtsamkeit und Liebe:
• Formen der friedvollen
Kommunikation
• Ausstiegsmöglichkeiten aus der
Streitspirale
• Lernen, sich in der Beziehung offen
und authentisch zu zeigen
• Eigene Bedürfnisse erkennen und
dazu stehen (evtl. auch kommunizieren)
• Nähe und Verbindung aufbauen
und halten
• Heilende und nährende Begegnungen
• Ideen für den Alltag.
Genießen Sie die gemeinsame Zeit im
Seminar und die Impulse, die Sie sofort
in den Alltag und in Ihre Beziehung
integrieren können.
6
FEBRUAR
Es tut so gut,
…wenn ich bemerk', dass Du mich liebst
Als Sie sich als Paar lieben gelernt haben,
waren Sie fasziniert voneinander, aber
nicht nur.
Gleichzeitig war Ihr Blick und Ihr Gefühl
offen für die überraschenden kleinen Zeichen der Zuneigung und Aufmerksamkeit. Sie haben sich gegenseitig inspiriert,
um miteinander zu genießen. Und das tat
jedem von Ihnen gut.
Doch im Alltagstrott wird der Blick oft eingeengt durch die vielen Pflichten in Beruf,
Haushalt und Familie. Man registriert eher,
was stört, aber kaum noch die guttuenden,
schönen Seiten der Paarbeziehung.
Die Lebensfreude und Ihre unterschiedlichen Ausdrucksweisen der Liebe und
Zuneigung neu zu entdecken, dazu sind
Sie an diesem Wochenende eingeladen.
27. Februar 01. März 2015
Ort:
Erdweg,
Haus Petersberg
Leitung:
Irmgard Juhasz,
Pädagogin, Gestaltpädagogin, Systemische
Paar- und Familientherapeutin (vft)
Frank Juhasz,
Bauingenieur, Gestaltpädagoge, FocusingBerater
Abwechslungsreiche Anregungen werden
Ihnen die Möglichkeit geben
•
•
•
•
•
miteinander zu entspannen
sich zu verwöhnen
Kraft zu schöpfen
als Paar ins Gespräch zu kommen
die kleinen Gesten der Liebe des anderen zu erkennen
• wieder ein Gefühl dafür zu bekommen, was Sie so anziehend für einander macht
• im Gespräch mit der Gruppe sich gegenseitig anzuregen, wie Sie das, was
Ihnen gut tut, auch im Alltag leben
können.
Es wäre schön, wenn jede/jeder Einzelne
von Ihnen ein Bild oder einen kleinen
Gegenstand als Symbol mitbringt, mit
dem Sie ein gutes gemeinsames Erlebnis
verbinden.
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
7
FEBRUAR
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Liebesspuren im Schnee
27. Februar 01. März 2015
Ort:
Pfronten-Rehbichl,
Haus Zauberberg
Leitung:
Dr. Anne Frey,
Diplompsychologin
Karl Schunter,
Dipl. Soz. Päd.,
Tanz- und
Bewegungspädagoge
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
So manches in einer Beziehung ist wie
das Wandern im Schnee: Jeder Schritt
hinterlässt Spuren. Und in schwierigem
Gelände muss eine/r vorausgehen und
im wahrsten Sinne „spuren“, damit
der/die andere einfacher folgen kann.
Oft muss man gemeinsam suchen, wo
der Weg weitergeht und sich auf einen
einigen. Manchmal kreuzen andere
Spuren, z.B. von Tieren, den eigenen
Weg. Sie können faszinieren und die
Beziehung beleben.
Wir werden an diesem Wochenende
bei entsprechender Wetterlage gemeinsam eine Winterwanderung mit
Schneeschuhen machen und uns anschließend auf Spurensuche in der
Beziehung begeben. Im Austausch mit
der Gruppe, im Dialog als Paar und bei
kreativen Angeboten können wir uns
gemeinsam erleben.
Achtung: Vor Ort fallen zusätzliche
Materialkosten von ca. 10 - 15 € pro
Person für die Ausleihe der Schneeschuhe an. (Alternativ dazu können Sie
eigene Schneeschuhe mitbringen)
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
MÄRZ
Vitamine für die Partnerschaft –
wir bringen uns wieder in Schwung
Gerade in langjährigen Partnerschaften
tut es gut, wenn wir wieder neuen
Schwung und neue Anregungen bekommen, einmal den Partner aus einem
anderen Blickwinkel betrachten. Oft
gelingt es, den Weg aus eingefahrenen
Gewohnheiten mit einem bewussten
Erleben einzuleiten.
Wir können z.B. in der Arbeit mit dem
Ressourcenweg den Stationen unserer
Partnerschaft nachspüren und dabei
unsere Stärken und die unserer Partnerschaft neu entdecken.
In spannenden und abwechslungsreichen
Bewegungen und Übungen auch an der
frischen Luft und in der Natur bringen
wir uns und unsere Partnerschaft wieder
in Fahrt.
Es darf nämlich auch leicht gehen!
Gemeinsam wenden wir den Blick von
möglichen Problemen zu unseren Fähigkeiten und den Ressourcen unserer Partnerschaft. Dann gelingt es leichter, den
Schwung zu erhalten und im Alltag die
Freude aneinander zu bewahren.
06. - 08. März 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Gabriele Berding,
CoreDynamikTrainerin, Tanzpädagogin, Heilpraktikerin
Psychotherapie
Volker Bienert,
Outdoor-Coach, Dipl.Kaufmann, Trainer,
Bergwanderführer
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
● Mit Bewegungs- und Körperübungen
in Verbindung mit Musik,
● mit Wahrnehmungs- und Präsenzübungen
● in Einzelbesinnung, Partner- und
Gruppenübungen
● im Austausch als Paar und mit der
Gruppe
● mit kreativen und meditativen
Elementen
8
9
MÄRZ
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Aus der Ruhe kommt die Kraft
06. - 08. März 2015
Ort:
Freising, KardinalDöpfner-Haus
Leitung:
Elisabeth AdelmannGafus, Sozialpädagogin,
Eutoniepädagogin
Dr. Georg Gafus,
Diplomtheologe
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
An diesem Wochenende nehmen wir
uns Zeit uns selber zu spüren und uns
so auf die Spur zu kommen. Was gibt
mir Halt? Was gibt uns Halt als Paar?
Woher bekommen wir Unterstützung?
Dabei helfen uns Übungen der Eutonie
(griech. eu – gut, tonos – Spannung),
einer besonderen Art der sensiblen
Körperwahrnehmung und Körperarbeit.
Wir spüren in der Ruhe die Schwerkraft,
in der Aufrichtung die Stabilität, in der
Bewegung die Freude. Wir erleben
Neugier und die Fähigkeit, über Veränderungen staunen zu können. So können wir den Herausforderungen des
Alltags gelassen begegnen und Verantwortung für uns und das eigene Wohlbefinden übernehmen. Wir sind bei uns
und offen für den anderen. Wir sprechen als Paar miteinander und tauschen
uns in der Gruppe aus.
Neben der Eutonie begleiten uns biblische Impulse, neue geistliche Lieder
und einfache Kreistänze. Mit einer
Agapefeier am Samstagabend stimmen
wir uns auf den Sonntag ein.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
MÄRZ
Du und ich in einem Boot
Als Paar oder als Familie sind wir unterwegs auf unserem Lebensfluss. Sicher hat
er schon blühende Landschaften durchquert, vielleicht auch manchen Felsen
umrundet. Anstrengende und erholsame
Tage wechseln sich ab wie der spritzige
Wasserfall und das ruhige Altwasser.
Die Ressourcen beider Partner füllen den
Alltag wie die Quellen den Fluss. Sie
sprudeln immer weiter. Hier gibt es viel
zu entdecken – Neues und Vertrautes.
Sind Sie schon gespannt?
Wie von einer Insel aus wollen wir an
diesem Wochenende wertschätzend auf
unseren Paarfluss schauen. Und uns Zeit
nehmen für Paar- und Gruppengespräche, die Entspannung und andere
kreative Methoden. Um dann mit neuen
Impulsen unser Familienleben weiter
zum Fließen zu bringen.
06. - 08. März 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Rita Gruber-Scheck,
Dipl. ReligionsPädagogin,
Gestaltpädagogin
Christof Scheck,
Dipl.-Sozialpädagoge,
Familientherapeut
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Bitte bringen Sie bequeme, warme
Kleidung, dicke Socken, ein kleines
Kissen für den Kopf und eine Matte mit.
10
11
MÄRZ
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Auf meinen Spuren – auf deinen Spuren…
13. - 15. März 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Christian Fleck,
Pastoralreferent,
TZI-Diplom,
Supervisor (DGfP)
Mag. theol. Christine
Fleck-Bohaumilitzky,
Klinikseelsorgerin,
Supervisorin DGSv
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Anmeldung,
Information und
Abrechnung direkt im
Aktionszentrum:
Don-Bosco-Str. 1
83671 Benediktbeuern
Telefon 08857 88-302
E-Mail: anmeldung@
aktionszentrum.de
ACHTUNG:
Bei diesem Seminar
Komplettpreis pro
Familie € 250,-
12
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Sexualität als Lebensenergie
für mich und dich
Sie kennen sich als Paar, haben sich
schon über Vieles ausgetauscht, Vieles
gemeinsam erlebt – und doch:
Immer wieder einmal trifft ein jeder auf
seine eigenen Spuren. Sie haben Einfluss genommen auf das Leben, das ein
jeder, eine jede heute lebt, sie haben
die Lebensgeschichte gestaltet – manchmal als Anforderung, manchmal als
wertvolle Ressource.
An diesem Wochenende werden wir uns
intensiv mit unserer sinnlichen Wahrnehmungskraft und Erlebnisfähigkeit beschäftigen, unsere Vorstellungen und Bilder
von Sexualität betrachten.
Wir wollen uns austauschen darüber, wie
wir unsere Bedürfnisse erkennen, uns
Wünsche und Phantasien bewusst machen und sie mit dem Partner / der Partnerin offen besprechen.
Und jeder trifft immer wieder auch einmal auf die Spuren des Partners, der
Partnerin – manchmal vertraut, manchmal auch fremd.
Viele unserer Impulse nach sexueller Erfüllung sind Wirklichkeit geworden, anderen Impulsen sind wir nie gefolgt; wir
werden Fragen nachgehen:
• Was wollen wir Neues entdecken?
• Was lässt uns zurückweichen und hindert uns an der Erfüllung unserer
Wünsche?
• Welche Vorstellungen und Bewertungen engen uns ein und machen uns
Angst?
• Wann fühlen wir uns mit der weiblichen/männlichen Kraft im Fluss?
• Wie können wir einen guten und liebevollen Austausch über Sexualität
und unser Frau- und Mannsein im
Alltag gestalten?
Das Wochenende lädt ein, sich einmal
mehr auf eine Reise zu begeben, den
eigene Spuren und denen der Partnerin,
des Partners auf die Spur zu kommen.
Einzel- und Paarübungen, Gespräche
und kreative Elemente werden uns
dabei helfen.
MÄRZ
13. - 15. März 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Doris Krusche,
Paartherapeutin
Norbert Plößer,
Soz. Päd.,
Gestaltpädagoge,
Supervisor
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Gemeinsam werden wir einen „Raum“
für uns gestalten, der unsere Sinne inspiriert. Allein, mit dem Partner oder der
Gruppe, angeleitet mit kreativen Mitteln
der Transaktionsanalyse, der Gestaltpädagogik, Energiearbeit, Körperarbeit und
Stille-Übungen erforschen wir den Weg
der sexuellen Lebensenergie in uns.
13
MÄRZ
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein …
20. - 22. März 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Brigitte Schawohl,
Diplomtheologin,
Erwachsenenbildnerin
Karl Schunter, Dipl.
Soz. Päd., Tanz- und
Bewegungspädagoge
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Miteinander tanzen (tanzend in Bewegung kommen) bedeutet
•
•
•
•
•
Körperliche und seelische Begegnung
Hingabe
Freude und Spaß
Berührung
Erotik
Aber auch:
• Führen und sich führen lassen
• Verunsicherung
• Streit
• Angst vor zuviel Nähe
• Angst vor Nicht-Können.
Mit einfachen Paar- und Gruppentänzen, Körperübungen und Gesprächen
als Paar und in der Gruppe wollen wir
dem nachgehen, was Tanz mit Beziehung zu tun haben kann und was es
leichter macht, miteinander tanzend
durchs Leben zu gehen.
Sie brauchen keinerlei tänzerischen
Vorkenntnisse.
Mitzubringen sind lediglich etwas
Neugierde und Freude an Bewegung.
Tanzgeeignete Schuhe (mit glatter
Sohle) sind zu empfehlen.
14
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
APRIL
Seite an Seite eigene
und gemeinsame Wege gehen
Trotz Verbundenheit und einem Ja zum
Partner aus ganzem Herzen hat jeder
Mensch auch individuelle Wünsche
und Bedürfnisse.
Es gibt Eigenes und Gemeinsames, und
oft gelingt es uns, gut damit umzugehen. Manchmal jedoch ist es eine
Herausforderung, die wir in unserer
Partnerschaft miteinander meistern
wollen.
Wie kann Ihnen das gelingen?
• Hand in Hand gehen, ohne den
eigenen Weg zu verlieren
• Füreinander da sein und sich unterstützen, ohne sich selbst aufzugeben.
Welchen Weg wollen Sie gemeinsam
gehen?
Welche Strecken alleine und trotzdem
Seite an Seite?
17. - 19. April 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Rosi Esterhammer,
Mediatorin BM®,
systemischer Coach
Daniel Hoch,
Gestaltberater,
Heilpraktiker
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wir möchten Sie an diesem Wochenende dabei begleiten, den für Sie als
Paar passenden Weg zu suchen und
erste Schritte zu gehen.
Wir werden unterwegs sein
• in Stille
• im Gespräch als Paar und in der
Gruppe
• mit Körper- und Gestaltübungen
15
APRIL
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Aufmerksamkeit und Anerkennung
17. - 19. April 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Doris Krusche,
Paartherapeutin
Thomas Krusche,
Theologe
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Ein wichtiger Bestandteil einer gelingenden Paarbeziehung ist es, die Aufmerksamkeit auf den Anderen zu richten und das Positive wahrzunehmen.
Häufig zeigt sich jedoch, dass sich Störendes wie von alleine aufbaut und ein
lebendiges Miteinander erschwert. Als
Gegengewicht braucht es die stete und
bewusste Aufmerksamkeit für das, was
miteinander gut gelingt.
Wie können wir als Partner im Alltag
die gegenseitige Wertschätzung zum
Ausdruck bringen? Wie zeigen wir uns
gegenseitig, dass der/die Andere die
wichtigste Person in unserem Leben
ist?
In diesem Seminar geht es um die Formen der Zuwendung im Alltag: Liebe
will gepflegt werden!
Das Wochenende bietet Gelegenheit
zu einem intensiven Dialog der Partner
mit dem Ziel, eine Bilanz ihrer Beziehung bezüglich Zuwendung zu erstellen
und die nächsten Schritte für die Pflege
der Beziehung als Paar zu planen.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
APRIL
Dann berühren sich Himmel und Erde
Wenn wir einander berühren,
mit Worten, mit Taten – mit unseren
Händen und Körpern,
dann kann das sein, als berührten
sich Himmel und Erde.
Die meisten von uns tragen die Sehnsucht in sich, dass sich in der Sexualität
nicht nur die Körper, sondern auch die
Seelen vereinen. Der Weg dahin ist alles
andere als leicht.
Wir möchten Sie ermutigen, mit aller
Achtsamkeit zu erforschen, wie Sie als
Paar miteinander in eine so tiefe Begegnung kommen können.
Intimität zu erleben, Nähe, Wärme, Zärtlichkeit und Leidenschaft zu teilen, einen
Ausdruck für diese Gefühle zu finden,
wird ein Ziel dieses Wochenendes sein.
17. - 19. April 2015
Ort:
München,
Exerzitienhaus
Schloss Fürstenried
Leitung:
Heike Schleimer,
Systemische Familienund Sexualtherapeutin
Reinhard Schleimer,
EDV-Berater
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Ein weiteres wird sein, die Unterschiede
zwischen Mann und Frau zu bejahen
und aus den oft unterschiedlichen Bedürfnissen ein spannendes Miteinander
zu gestalten.
Miteinander werden wir uns Zeit
nehmen für:
• Paargespräche, Gespräche in der
Gruppe
• Austausch in gleichgeschlechtlichen
Untergruppen
• Körper- und Imaginationsübungen
• Kurzvorträge und Übungen wechseln einander ab, zum Teil auf der
Basis der Transaktionsanalyse.
16
17
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
MAI
„Iss freudig dein Brot und trink vergnügt
deinen Wein“ – Sorgt weiter gut für Euch!
01. – 03. Mai 2015
Ort:
Freising, KardinalDöpfner-Haus
Leitung:
Karin Thurner,
Religionspädagogin,
Gestalt und Tiefenpädagogin, Entspannungstrainerin
Albert Thurner,
Berufsschullehrer, Eheu. Familien- und
Lebensberater,
Therapeut (HPG)
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
18
Ein wunderbarer Ausblick, eine neue
Freiheit. Wohin ruft uns das Leben wenn
wir in die Lebensmitte kommen?
Der Lebensbogen macht deutlich, dass
uns die zweite Halbzeit fordert. Neues
meldet sich, Altes verliert an Gewicht
und verändert sich.
Vielleicht braucht es Zeit, eine
Halbzeitpause einzulegen und über neue
Wege und Herausforderungen nachzudenken. In dieser Umbruchphase der
Lebensmitte können wir Veränderungen
und Schwierigkeiten auch als Chance
zum Neubeginn für einen goldenen,
gelassenen Lebensnachmittag entdecken.
Wir nehmen uns Zeit für
Entschleunigung, Achtsamkeit,
Entspannung und Gespräch. Ebenso
werden uns kreative Elemente, Tanz,
Singen und Humor an diesem
Wochenende begleiten.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
MIT JUGENDLICHEN KINDERN
MAI
Meuterei und frischer Wind
auf hoher See...
Durch Höhen und Tiefen hindurch ist
das Beziehungssystem Familie langsam
gewachsen. Wenn Kinder in die
Pubertät kommen, werden nicht selten
gewohnte Umgangsformen in Frage gestellt oder gar über Bord geschmissen.
Die Kinder fangen an, ihre eigenen
Wege zu gehen.
01. – 03. Mai 2015
Ort:
Hohenwart,
Oase Steinerskirchen
Wir richten den Blick auf uns als Paar;
auf das, was Pubertät bei uns auslöst
und wie wir in dieser oft unruhigen
Phase wieder bewusst zur Ruhe finden,
bei uns selber ankommen können.
Leitung:
Monika Pscheidl,
Pastoralreferentin,
Psychodramaleiterin
Wolfram Pscheidl,
Dipl.-Theol.,
Erwachsenenbildner,
Psychodramaleiter
Leibarbeit, Paar- und Gruppengespräche, Stilleübungen und szenisches
Arbeiten sind die „Hauptwerkzeuge“
aus unserem Methodenkoffer, eingesetzt
in einem gemeinsamen kreativen
Prozess.
Für Jugendliche,
die mitfahren wollen,
gibt es ein eigenes
Programm.
19
WOCHENENDE
FÜR SILBERHOCHZEITSUND JUBELPAARE
MAI
Wie vor Jahr und Tag –
fast ein ganzes Leben
08. - 10. Mai 2015
von Freitag, 15:30 Uhr
bis Sonntag, 14:00 Uhr
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Hubertus Grandy,
Wirtschaftsprüfer,
Logotherapeut
Rosa Maria Karg,
Ehe-, Familien- und
Lebensberaterin
"Und sie erkannten einander", dies ist ein
anderer Ausdruck für die persönliche, intensive/intime Beziehung zwischen Mann
und Frau.
25 Jahre und länger miteinander zu leben beinhaltet Lebensprozesse des sich
Sehens, sich Wahrnehmens, sich Liebens, aber auch des Lassens des Partners/
der Partnerin als eine eigenständige Person mit ihren Eigenheiten und des sich
Versöhnens mit Unterschieden. Dem
nachzugehen, und die Quellen und Ressourcen für die nächsten gemeinsamen
Jahre zu entdecken und fruchtbar zu machen, wird Inhalt dieses Wochenendes
für „Festpaare“ und ein Anlass zum Danken und Feiern sein.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Reden ist Silber – Schweigen ist Gold.
Schweigen ist Silber – Reden ist Gold!?
Ein wichtiger Anker der zufriedenstellenden Paarbeziehung in den Turbulenzen
und Anforderungen des normalen Familienalltags ist die Fähigkeit, als Paar gut in
Kontakt zu bleiben. „Ganz einfach“
erfolgreich miteinander zu reden, Wünsche und Bedürfnisse wechselseitig zu benennen, sich gegenseitig darin wahr zu
nehmen und beantwortet zu werden.
Was bedeutet das für meine / unsere
Beziehung? Was gehört zwischen uns besprochen? Was hat sich unausgesprochen,
im Laufe der Zeit eingeschlichen und liegt
mir / dir schon lange auf dem Herzen?
Welche hilfreichen Formen, kleinen Gesten, Rituale können wir im Alltag etablieren, damit wir unsere Partnerschaft stärken
können?
In dem Bewusstsein, dass gelingende Partnerschaft eng mit befriedigender verbaler
und nonverbaler Kommunikation verbunden ist, wollen wir an diesem Wochenende unsere Aufmerksamkeit bewusst darauf richten und uns Zeit nehmen zum
hinspüren, reflektieren und ausprobieren.
20
MAI
08. - 10. Mai 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Hildegard Streppel,
Dipl. Sozialpäd. (FH),
Systemische Familientherapeutin (DGSF)
Werner Gerum,
Pastoralreferent
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
21
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
Zu zweit entspannen
12. – 14. Juni 2015
Ort:
Freising, KardinalDöpfner-Haus
Leitung:
Christian Wehner,
Physiotherapeut,
MSc (Sports
Physiotherapy)
Karin Hoppe-Köhl,
Diplomsoziologin,
Familientherapeutin
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
22
In einer Welt, die sich immer schneller
zu drehen scheint, in der man dank
Mobiltelefon, E-Mail und sozialen
Netzwerken immer erreichbar ist, tut
es manchmal gut, sich zu zweit auf
eine Insel zurückzuziehen und zu entspannen. Wo man so eine Insel im
Alltag findet und wie man dort zu
zweit entspannen kann, das wird an
diesem Wochenende verraten:
Angefangen über Entspannungsformen
mit Partner, über Entspannung durch
Sport und Spiel bis hin zu Ideen für
den entspannten Umgang mit dem
Partner – alles ist an diesem
Wochenende zu finden.
Bei diesem Wochenende geht es nicht
darum zur sportlichen Höchstform aufzulaufen, sonder mit lockerer Bewegung zu entspannen. Deshalb sind
feste Schuhe (z.B. Turnschuhe) und
bequeme Kleidung sehr von Vorteil.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
„Dem Gehenden schiebt sich
der Weg unter die Füße.“ Martin Walser
Es tut uns gut, wenn wir uns auf den
Weg machen, nach draußen gehen,
allein, als Paar, mit anderen Weggefährten in dieser wunderbaren Umgebung.
Miteinander zu gehen ist ein guter
Weg, wieder zu sich zu kommen, zu
entspannen und die innere Balance zu
finden und zu stärken.
Dieses Wochenende und das gemeinsame Unterwegssein bietet die Möglichkeit, auf gemeinsame Jahre und
Vergangenes zurückzuschauen.
Wir werden die Aufmerksamkeit auch
auf die derzeitigen Situationen und unsere Ziele richten, damit es ein gutes
Weitergehen in lebendiger Partnerschaft wird.
Zeit wird sein für Entspannung, Begegnung, Gespräch und Stille.
Meditative Elemente und Impulse werden uns auf dem Weg begleiten.
12. – 14. Juni 2015
Ort:
München,
Exerzitienhaus
Schloss Fürstenried
Leitung:
Gabriele Schlüter,
Erwachsenenbildnerin,
Werk- und Gestaltpädagogin
Albert Thurner,
Berufsschullehrer,
Ehe- u. Familienberater,
Therapeut (HPG)
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
23
WOCHENENDE
FÜR PAARE
JUNI
Immer hat jemand mitgemischt jetzt sind wir selbst als Paar neu dran!
12. – 14. Juni 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Doris Krusche,
Paartherapeutin
Thomas Krusche,
Theologe
Eine Veranstaltung für Paare, die mehr
über die Phase nach der aufregenden
Zeit mit Kindern und dem Berufsleben
erfahren wollen.
Die Kinder sind erwachsen und aus
dem Haus. Dies stellt auch erfahrene
Paare vor neue Herausforderungen für
das weitere Zusammenleben. Was kann
uns miteinander neu verbinden und den
Aufbruch in eine gemeinsame Zukunft
als Paar ermöglichen?
Was verändert sich in der Partnerschaft?
Welche Chancen liegen im Wandel für
das Paar?
Anlass genug zum Nachdenken und
zum gemeinsamen Austausch zu diesem Thema. Viele Informationen und
praktische Anregungen beleuchten diesen Übergang.
Es gilt, sich auf eine neue, noch unbekannte Zeit einzustellen. Das kann verwirrend sein, muss aber nicht!
Mitzubringen sind Offenheit und
Interesse, sich den Zerrbildern eines
„alten“ Paares zu stellen und den Sinn
dieser Jahre zu entdecken, für sich und
gemeinsam.
24
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
Uns als Paar genießen
Wir haben viele schöne Momente als
Paar, manchmal aber kommt die
Freude am Partner und an der Beziehung im Trubel des (Familien-) Lebens und den Belastungen des Alltags
zu kurz. Das geht vielen Paaren so!
19. – 21. Juni 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Dieses Wochenende soll Ihnen die
Möglichkeit geben, die Freude aneinander zu verstärken und sich auf die
vielen positiven Seiten Ihrer Beziehung
zu besinnen. Es tut uns gut, wenn wir
ganz bewusst uns selbst, unseren
Partner/unsere Partnerin und unsere
Beziehung in den Mittelpunkt stellen.
Leitung:
Gabriele Berding,
CoreDynamikTrainerin, Tanzpädagogin, Heilpraktikerin
Psychotherapie
Hauke Bahnsen,
Erzieher, CoreDynamikTrainer, Musiker
Wir können die entspannte und achtsame Atmosphäre nutzen, um uns als
Paar kreativ und auf ganz unterschiedliche Weisen miteinander zu beschäftigen, neugierig aufeinander zu sein
und uns einmal auf andere Art und
vielleicht neu zu erleben – und es darf
auch Spaß machen!
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Nachwirkungen sind erwünscht – vor
allem noch mehr „Partnergenuss“ in
Ihrem gemeinsamen Alltag!
• Mit Wahrnehmungsübungen,
• in Einzelbesinnung, Partner- und
Gruppenübungen,
• mit kreativen und meditativen
Elementen
• im Austausch als Paar und mit der
Gruppe
• in Bewegungs- und Körperübungen
in Verbindung mit Musik
25
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
Zwischen Prickeln und Management – Von der
Kunst, die Liebe im Alltag lebendig zu halten.
19. – 21. Juni 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Daniel Hoch,
Gestalttherapeut,
Heilpraktiker (Schwerpunkt Psychosomatik)
Christine Kroner,
Diplom-Religionspädagogin, Gestalttherapeutin
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Im Spagat zwischen all den Verpflichtungen, denen wir uns im Alltag gegenüber sehen, kommt häufig das zu kurz,
was wir uns ursprünglich mal von einer
Partnerschaft erträumt haben:
Freude, Spaß miteinander und
aneinander …
Wie ist es dazu gekommen und was kann
Sie wieder herausführen?
Welche eigenen Glaubenssätze und
Prägungen halten Sie davon ab?
Wir wollen Sie an diesem Wochenende
einladen, die scheinbar gegensätzlichen
Pole von Lust und Pflicht, von Alltag und
Vergnügen wieder miteinander zu verweben und das wachzuküssen, was Sie sich
ursprünglich von Ihrer Beziehung erträumt
haben.
Wir laden Sie ein, durch kreative, gestalttherapeutische Methoden und Körperarbeit wieder in Kontakt mit Ihren Wünschen zu kommen und davon das eine
oder andere lebendig werden zu lassen.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
Intimität - eine heilige Begegnung
Ein wichtiger Schlüssel für Glück und
tiefe Verbindung in langjährigen und
dauerhaften Beziehungen scheint ein
achtsamer und respektvoller gemeinsamer Umgang und eine gelebte, erfüllende Intimität / Sexualität zu sein.
Die körperliche Begegnung von Mann
und Frau wird zu einem heiligen Akt,
wenn Liebe, gegenseitige Achtsamkeit,
ein sich annehmen und Zärtlichkeit
dabei sind. So kann eine nährende und
erfüllende Begegnung stattfinden.
In einer geschützten Atmosphäre von
Achtsamkeit, Langsamkeit und Absichtslosigkeit wollen wir einen Raum schaffen, um...
• Nähe und Verbundenheit in der
Partnerschaft zu erleben
• die eigenen Bedürfnisse und Wünsche
wahrzunehmen und sie dem Partner
mitzuteilen
• Wege zu einer nährenden und erfüllten Sexualität aufzuzeigen
• Anregungen für eine sinnliche, energetische und wohltuende Partnermassage geben
• Ideen austauschen, die aus Leistungsdruck, sich anstrengen und Pflichterfüllung herausführen
• viel gemeinsame Zeit an diesem
Wochenende als Paar zu erleben
• ein volles Ja zu mir und zur Partnerschaft zu sagen
19. – 21. Juni 2015
Ort:
Erdweg,
Haus Petersberg
Leitung:
Petra Biefang,
Gestalttherapeutin,
Heilpraktikerin für
Psychotherapie,
Paarcoaching,
Stillberaterin
Christian Jarosch,
Heilpraktiker für
Psychotherapie,
Gesprächs- und
Körperorientierte
Bewusstseinsarbeit
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Dieses Seminar richtet sich an Paare, die
ihre Liebe vertiefen wollen und neue
Wege zu einer erfüllenden Sexualität gehen wollen.
26
27
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
In Achtsamkeit und Klarheit.
Meditatives Bogenschießen
26. – 28. Juni 2015
Ort:
Erdweg,
Haus Petersberg
Leitung:
Ursula Hannemann,
Dipl. Sozialpädagogin
(FH), Geistliche
Begleiterin
Axel Hannemann,
Dipl. Sozialpädagoge
(FH)
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wir üben uns im Ritual der meditativen Bogen-Übung, das Verbindung
schafft zwischen Ruhe und Aktivität,
zwischen Anspannung, Loslassen und
Nachspüren, Atem und Bewegung.
Die achtsame Grundhaltung und der
klare Übungsablauf können wertvolle
Impulse geben für den inneren Wachstumsprozess und die Paarbeziehung.
Impulsvorträge, angeleitete stille Sitzund Geh-Meditation, sowie das
Sonnengebet nach Pater Painadath SJ
können helfen, zu innerer Sammlung
und wachem Da-Sein zu finden.
Die Seminarzeit (Meditation und
Bogen-Übung) ist „Schweige-Zeit“. Der
Austausch persönlicher Erfahrungen
findet in einer Abendeinheit statt.
Wir über mit Lang- oder Reiterbogen
auf der Wiese neben der Basilika
Petersberg.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Bogenausrüstung wird gestellt.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
JUNI
Ehe kann so spannend sein!
• Gespräche, die berühren und in die
Tiefe gehen
• Streit, der verbindet statt zu trennen
• Begegnung und Sexualität, die aufregend bleiben
• sich als Mann und Frau genießen.
Die meisten von uns wünschen sich
das, doch die Umsetzung fällt oft
schwer.
Mit dieser spannenden Aufgabe werden wir uns gemeinsam beschäftigen!
26. – 28. Juni 2015
Ort:
Hohenwart,
Oase Steinerskirchen
Leitung:
Heike Schleimer,
Systemische Familienund Sexualtherapeutin
Reinhard Schleimer,
EDV-Berater
Den vielschichtigen Themen werden
wir uns sowohl mit professioneller Anleitung als auch mit Humor, Leichtigkeit und Flexibilität nähern!
Bringen sie Lust und Interesse an sich
und Ihrer Partnerschaft mit und lassen
Sie uns gemeinsam einen Weg für eine
lebendige Ehe suchen!
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Dabei werden uns Paargespräche, unterschiedliche Gesprächsrunden, Paar-,
Körper- und Entspannungsübungen genauso hilfreich sein wie professionelle
Anleitung und intensive Begleitung.
Es ist nicht vorgesehen, dass die Kinder
Bogen schießen.
28
29
FÜR WERDENDE ELTERN
UND PAARE MIT
KLEINEN KINDERN
JULI
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Auf neuen Wegen! Wir als Paar
in unserer gemeinsamen Familie
03. - 05. Juli 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Andrea Weiß,
Chefsekretärin,
Familienfrau
Hans-Jürgen Weiß,
Unternehmensberater
P. Hans Kastl SDB,
Bildungsreferent
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Anmeldung,
Information und
Abrechnung direkt im
Aktionszentrum:
Don-Bosco-Str. 1
83671 Benediktbeuern
Telefon 08857 88-302
E-Mail: anmeldung@
aktionszentrum.de
Sie sind gemeinsam unterwegs, aber
in den letzten Jahren haben sich auch
Veränderungen ergeben: Sie sind eine
Familie mit Kindern, die ihre ganz
eigene Dynamik entwickelt hat.
Wir laden Sie ein zu einem Wochenende, in dem Sie als Paar die Möglichkeit haben, die Zeit für sich und Ihre/n
Partner/in zu nutzen, Ihren gemeinsamen Weg als Paar zu betrachten und
Möglichkeiten auszuloten, wie Sie
im Familienalltag ihren Weg gemeinsam gehen.
Wir wollen genau hinsehen und erfahren, wie wir unseren Partner neu entdecken können und so eine neue
gemeinsame Blickrichtung entwickeln
können.
Damit dies gelingt, wird in Einzel-,
Paar- und Gruppenarbeit sowie im persönlichen Gespräch mit den Paaren
untereinander der Blick füreinander
geschärft.
SEPTEMBER
Aus Kraftquellen schöpfen
Mit Tönen und Klängen machen wir uns
auf die Reise, uns und den Partner neu
zu entdecken. In uns schlummernde
Kräfte und Wohlklänge werden geweckt,
aber auch Dissonanzen haben ihren
Platz. Den eigenen Ton zu finden gibt
Kraft und hilft mir auch, den Partner neu
zu hören. Der Ton macht die Musik,
auch zwischen uns als Paar. Neu entdeckte Klangvielfalt wird unsere Beziehung beleben und bereichern.
Musikalische Vorkenntnisse nicht erforderlich.
In der Gruppe entsteht ein gemeinsamer
Prozess, den wir mit methodischen
Leitfäden fördern:
• Leibarbeit mit Tönen und Klängen,
• Paargespräch und gemeinsames
Singen,
• Psychodramatisches Spiel,
• Imaginationsreisen
werden uns begleiten.
18. - 20. Sept. 2015
Ort:
Freising, KardinalDöpfner-Haus
Leitung:
Anne Buter, Sängerin,
Atem- und Gesangspädagogin
Wolfram Pscheidl,
Dipl.-Theol.,
Erwachsenenbildner,
Psychodramaleiter
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
ACHTUNG:
Bei diesem Seminar
Komplettpreis pro
Familie € 250,-
30
31
SEPTEMBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Streiten verbindet
25. – 27. Sept. 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Heike Schleimer,
Systemische Familienund Sexualtherapeutin
Reinhard Schleimer,
EDV-Berater
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Anmeldung,
Information und
Abrechnung direkt im
Aktionszentrum:
Don-Bosco-Str. 1
83671 Benediktbeuern
Telefon 08857 88-302
E-Mail: anmeldung@
aktionszentrum.de
ACHTUNG:
Bei diesem Seminar
Komplettpreis pro
Familie € 250,-
32
SEPTEMBER
Da geht noch was !
Als Paar brauchen wir die Auseinandersetzung, um miteinander wachsen
zu können und doch, viele von uns
kennen das:
Streit – Wut – Unverständnis – Distanz
– Verletzt sein.
Wie geht es weiter? Wer bricht das
Schweigen und was kommt dann?
Im Aufruhr der Gefühle treten Auseinandersetzungen oft in unterschiedlichsten Formen auf.
• Einer will streiten – der Andere
weicht aus
• Beide streiten bis zur Sprachlosigkeit
• Konflikte werden gar nicht angesprochen – und noch vieles mehr.
Mit diesen oft unbefriedigenden Situationen wollen wir uns an diesem Wochenende beschäftigen.
Wir werden überlegen:
• Wie streite ich und wie ist mein
Streitverhalten entstanden?
• Was passiert, wenn unsere gegensätzlichen „Modelle“ aufeinander
treffen?
• Was ist gut, was möchten wir verändern und wie kann das gelingen?
Wir werden auch Zeit haben, uns Gutes zu tun, einen liebevollen Umgang
miteinander zu pflegen, den Partner
wertzuschätzen und einander mit Achtung und Respekt zu begegnen.
Haben Sie Lust auf mehr Freude – beim
Sport, in der Partnerschaft, im Leben?
Wollen Sie, dass in Ihrem Alltag
Leichtigkeit wieder selbstverständlich
wird?
Dann machen Sie sich mit uns auf den
Weg, denn: Da geht noch was!
Sie haben an diesem Wochenende die
Möglichkeit, Ihre Situation neu zu betrachten:
Sind manche Grenzen gar nicht so eng
wie sie erscheinen?
Gibt es mehr Spielraum in der
Beziehung zu mir selbst, zu meinem
Partner und zu meinem Umfeld als ich
glaube?
Neugierig, aufmerksam und spielerisch
werden wir diese Räume erforschen.
Sportliche Elemente und Übungen in
der Natur helfen uns, äußerlich und
innerlich bewegt zu werden.
Entspannungsverfahren, Wahrnehmungsübungen und meditative Elemente unterstützen uns, die eigene
Lebendigkeit zu spüren.
Und vielleicht stellen Sie dann im
Austausch mit Ihrem Partner fest:
25. – 27. Sept. 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Gabriele Berding,
CoreDynamikTrainerin, Tanzpädagogin, Heilpraktikerin
Psychotherapie
Michael Kaiser,
Heilpraktiker (Psychotherapie), Entspannungstherapeut, Lehrer
für Bewegung, Körpererfahrung und Fitness
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Da geht noch was –
auch nach vielen Jahren!
33
SEPTEMBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Paarweise - Achtsamkeit
25. – 27. Sept. 2015
Ort:
Freising, KardinalDöpfner-Haus
Leitung:
Doris Krusche,
Paartherapeutin
Bernhard
Berchtenbreiter,
Sozialpädagoge, systemischer Coach und
Supervisor
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Als Paar Erfahrung machen mit dem
Reichtum des Lebens.
Dies ist ein spezielles Angebot für
Menschen, die ihre Partnerschaft mit
Hilfe von Achtsamkeit vertiefen möchten
und nach Anregungen im Alltag für
einen heilsamen und liebevollen Umgang miteinander suchen.
Von Zeitmangel, Gewöhnung oder Unachtsamkeit überwältigt, sind wir häufig
entfernt vom anderen, aber auch von
uns selbst.
In diesem Seminar befassen wir uns mit
den Themen:
• Achtsam sein mit den eigenen
wunden Punkten
• Achtsam sein im Alltag unserer
Beziehungen
• Wertschätzung des Positiven
Wir arbeiten im Wechsel mit kurzen Impulsen, angeleiteten Paargesprächen und
gemeinsamem Austausch in der Gruppe.
Mit Meditation und achtsamen Körperübungen gestalten wir einen unterstützenden und hilfreichen Rahmen.
Zu diesem Seminar laden wir Paare ein,
die schöne und innige Momente in Ihrer
Beziehung wieder öfters erleben
möchten.
34
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
SEPTEMBER
„ ...nur noch schnell die Welt retten“
Pausenlos hetzen wir uns ab – alles muss
„noch schnell“ passieren...
• schnell noch die e-Mails checken
• schnell noch einen Termin ausmachen
• schnell noch die Kinder abholen
• schnell noch was erledigen
Kein Wunder, wenn die Luft wegbleibt
und unsere Kraft schwindet, weil wir
ständig gefordert werden, uns als
Gehetzte und Getriebene erleben, die
immer hinter etwas herhecheln, auf
irgendetwas reagieren müssen!
Ruhepausen einlegen – Atem holen, inne
halten – Kraft schöpfen, langsamer werden, unsere Kraftquellen suchen, aus
denen wir leben und mit denen wir
unseren Alltag stressfreier gestalten können, – dazu laden wir Sie ein!
25. – 27. Sept. 2015
Ort:
Hohenwart,
Oase Steinerskirchen
Leitung:
Brigitte Schawohl,
Diplomtheologin,
Erwachsenenbildnerin
Franz Kohlhuber,
Pastoralreferent
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wir nehmen uns Zeit
• für uns selbst
• für uns als Paar
• in der Gruppe
in Gesprächen, mit Körperübungen,
Meditation, Gebet, Tanz und Spiel.
35
OKTOBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Zeit für Zärtlichkeit
02. – 04. Oktober 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Petra Biefang,
Gestalttherapeutin,
Heilpraktikerin
(Psychotherapie),
Stillberaterin
Christian Jarosch,
Heilpraktiker (Psychotherapie), Gesprächsund Körperorientierte
Bewusstseinsarbeit
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
36
Jeder kennt und lebt Zärtlichkeit, Nähe
und Sinnlichkeit, aber auf kaum einem
anderen Gebiet gibt es mehr Verletzungen, Scham und Missverständnisse.
Richtig gelebte Nähe und Zärtlichkeit
geben Lebenskraft, befreien, bringen Nähe und Freude. Achtsame und in gegenseitiger Wertschätzung gegebene Zärtlichkeit kann für eine Beziehung zu einer bereichernden Energiequelle werden.
Dieses Seminar soll neue Möglichkeiten
zeigen:
• Sich vertrauensvoll, in gegenseitiger
Achtsamkeit und Wertschätzung zu
begegnen
• Verständnis für einander zu schaffen
• In der Zweisamkeit entstehen zu lassen, was im Augenblick richtig und
stimmig ist
• Die eigenen Bedürfnisse und
Wünsche wahr zu nehmen
• Sich bei Bedarf abgrenzen und NeinSagen zu können
• Spaß und Freude an Zärtlichkeit zu
entwickeln
• Sich aufeinander einzulassen und die
Verbindung und Liebe zueinander zu
fühlen
• Wieder in einen liebevollen Kontakt
zu gehen.
Gespräche, gegenseitiger Austausch und
achtsame Übungen für Paare bringen
Ihnen die Seminarinhalte auf anschauliche Weise näher, so dass Sie sofort positive Veränderungen in Ihre Beziehung
einbauen können. Dieses Seminar ist
auch für Paare ohne Seminarerfahrung
hervorragend geeignet.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
OKTOBER
Verstehen Sie Spaß ?
Wetten, dass Sie und Ihr / e Partner /
Partnerin an diesem Wochenende entdecken, wie Humor (wieder) Leichtigkeit in den oft grauen Alltag bringen
kann?
Wetten, dass Sie an diesem Wochenende spüren werden, wie viel Kraft und
Energie für Ihre Partnerschaft / Familie in
guter Stimmung stecken?
Wetten, dass Sie in Ihrer Beziehung
(und Familie) von diesem Wochenende
noch lange zehren werden?
02. – 04. Oktober 2015
Ort:
Erdweg,
Haus Petersberg
Leitung:
Michèle Schori,
Dipl. Betriebswirtin,
Qualitätsmanagerin i.d.
Altenpflege
Stefan Schori,
Dipl.-Theol.,
Kommunikationstrainer
Wetten, dass es uns gelingt, Humor und
Lockerheit mit Ernst und schwierigen
Situationen zu verbinden?
Wetten, dass Humor da anfängt, wo der
Spaß aufhört?
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wir wissen auch, dass Humor und Witz
nicht immer passen.
Wir wissen auch, dass Spontaneität verletzen kann.
Wir wissen auch, dass Lachen zum Auslachen werden kann.
Aber – ach, melden Sie sich einfach an
und erleben Sie selbst.
Übrigens: Wir arbeiten ganz ohne Kamera, auch nicht mit einer versteckten!
37
OKTOBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
„Tu deinem Körper Gutes, damit deine Seele
Lust hat, darin zu wohnen.“ (Theresia v. Avila)
02. – 04. Oktober 2015
Ort:
München,
Exerzitienhaus
Schloss Fürstenried
Leitung:
Christian Fleck,
Pastoralreferent,
TZI-Diplom,
Supervisor DGfP
Mag. theol. Christine
Fleck-Bohaumilitzky,
Klinikseelsorgerin,
Supervisorin DGSv
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Schön, wenn das Leben leicht ist!
Oft ist es aber nicht leicht im Leben,
häufig haben wir es richtig schwer. Wie
oft machen wir es uns schwer – uns
selbst, unserem Partner/unserer Partnerin?
Und doch – es wäre schön, das Leben,
wenn es leichter wäre.
Dem Anspruch von Theresa von Avila
und der Forderung an uns, unserem
Körper etwas Gutes zu tun, wollen wir
uns an diesem Wochenende stellen.
Es soll Raum und Zeit sein, aufzutanken,
dem eigenen Körper und damit dem
Haus der eigenen Seele Zeit, Kraft und
Energie zu schenken. Das Erleben unseres Körpers, Entspannungs- und
Ruheübungen, kreative Elemente, auch
das Anteilgeben und Anteilnehmen in
Gesprächen mit dem Partner/der
Partnerin und in der Gruppe werden uns
dabei unterstützen
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
OKTOBER
Weil Du’s noch immer bist …
…möchte ich mit Dir glücklich sein
und das Leben genießen.
Der Alltag lässt uns das vor lauter
Pflichten und Funktionieren leider
oft vergessen.
Viele von uns sehnen sich danach,
ein wohltuendes Gleichgewicht zu
finden, zwischen „Lassen“ und
„machen“!
An diesem Wochenende werden wir
dieser Sehnsucht folgen, das Schöne
und Verbindende als Paar wieder beleben, Neues entdecken und genießen.
Ebenso werden wir miteinander überlegen, wie wir unseren Alltag, unsere
Pflichten, unser Miteinander als Paar
und Familie so gestalten können, dass
immer wieder Zeit und Raum ist, um
zu erleben:
Du bist es noch immer!
09. – 11. Oktober 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Heike Schleimer,
Systemische Familienund Sexualtherapeutin
Reinhard Schleimer,
EDV-Berater
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Unterstützen werden uns dabei angeleitete Paargespräche, Gruppenaustausch, positive Paarübungen, Tanz –
und vieles mehr.
38
39
OKTOBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE
Wenn Paare in die Jahre kommen
16. – 18. Oktober 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Dr. Anne Frey,
Diplompsychologin
Karl Schunter,
Dipl. Soz. Päd.,
Tanz- und
Bewegungspädagoge
• Die Kinder gehen aus dem Haus
• vielleicht kommen die ersten
Enkelkinder
• einer oder beide scheiden aus dem
aktiven Erwerbsleben aus
• der Abschied von den eigenen Eltern
rückt näher oder ist schon da
• unser Körper erfordert mehr
Aufmerksamkeit.
Plötzlich ist Zeit und Raum für neue
Perspektiven. Wie nehmen wir als Paar
diese Herausforderungen an? Können wir
in den auftretenden Schwierigkeiten und
Veränderungen auch den „Zauber des
Neubeginns“ für unsere Beziehung erahnen und genießen?
An diesem Wochenende wird Zeit für
den Einzelnen, für das Paar und den Austausch in der Gruppe sein. Kreative
Übungen, Bewegung, Spaß und neue
Ideen werden uns begleiten.
40
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
OKTOBER
Komm, wir finden einen Schatz!
Wir wollen uns bei diesem Paar- und
Familienwochenende auf eine Schatzsuche begeben. Doch im Unterschied zu
Goldsuchern können wir uns in der
Gewissheit auf den Weg machen, erfolgreich zu sein. Vermutlich warten mehrere
Schätze darauf, von uns entdeckt zu werden. Dazu werden wir bei uns selbst, in
der Partnerschaft und Familie suchen und
Altes oder Neues ausgraben. Vielleicht finden wir am Sonntag dazu auch etwas in
der Bibel.
Wenn wir dann sagen können: „Ich habe
einen Schatz gefunden...“, gilt es, das
auch zu genießen und zu feiern, zu singen und zu tanzen (soweit die Männer
dazu Lust haben…). Dann können wir
mit neuer Energie in den Alltag zurückkehren.
16. – 18. Oktober 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Rita Gruber-Scheck,
Dipl. Religionspädagogin, Gestaltpädagogin
Christof Scheck,
Dipl. Sozialpädagoge,
Familientherapeut
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
41
OKTOBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Es gibt einen Ort jenseits von richtig
und falsch – da treffen wir uns.
OKTOBER
Mit Schwung durchs Leben
(Persisches Sprichwort)
23. – 25. Oktober 2015
Ort:
Bernried,
Kloster St. Martin
Leitung:
Rosi Esterhammer,
Mediatorin BM®,
systemischer Coach
Johannes Fichtl,
Dipl. Theol,
Pastoralreferent
Was wir wahrnehmen und wie wir uns
wahrnehmen - an diesem Wochenende
nähern wir uns diesem spannenden
Thema.
In unseren Beziehungen geschieht es
immer wieder, dass wir das Gleiche erleben und es doch ganz unterschiedlich
empfinden. Dies führt zu neuen Sichtweisen, aber auch zu Missverständnissen
mit dem Partner, der Partnerin. Oder geht
es gar nicht um richtig und falsch, wahr
und unwahr?
Woran liegt das und wie können wir das
für unsere Beziehung nutzen?
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wie kann der Austausch darüber unsere
Beziehung bereichern?
Mit allen Sinnen werden wir unser
Erleben (neu) entdecken und uns darüber
austauschen.
Als Paar wird Zeit sein Bekanntem nachzuspüren und Neues zu entdecken.
In der Gruppe vertiefen wir unsere Eindrücke durch Bewegung und Entspannung, Stille und Musik und den gemeinsamen Austausch.
Mit Leichtigkeit und Freude,
Lebendigkeit und Ausdauer,
Beweglichkeit und innerer Ruhe
den täglichen Herausforderungen begegnen. So wünschen wir, durch das
Leben zu gehen.
Da tut es gut, zu fragen:
• Wie behalten wir unseren lebendigen
Schwung?
• Wie leben wir unsere Wünsche und
Sehnsüchte?
• Was bewegt dich und mich zur Zeit?
• Wie begegnen wir den großen und
kleinen Herausforderungen?
• Welche Bedürfnisse nach Ruhe oder
nach Bewegung haben wir?
An diesem Wochenende gehen wir bewusst diesen Fragen nach und erarbeiten
Möglichkeiten, wie unsere Bedürfnisse in
die Realität umgesetzt werden könnten,
lassen uns geistig, körperlich und emotional bewegen und nutzen die Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen und inne zu
halten.
Wir arbeiten gemeinsam in der Natur,
machen Wahrnehmungs- und Entspannungsübungen und gestalten eigene
Werke mit Holz, Stein, Ton und Papier.
23. – 25. Oktober 2015
Ort:
Hohenwart,
Oase Steinerskirchen
Leitung:
Gabriele Schlüter,
Gestalt- und
Werkpädagogin
Michael Kaiser,
Heilpraktiker (Psychotherapie), Entspannungstherapeut, Lehrer
für Bewegung, Körpererfahrung und Fitness
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Mit neuem Schwung und vielen Ideen
kehren wir in den Alltag zurück!
42
43
OKTOBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Von Moment zu Moment!?
23. – 25. Oktober 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Leitung:
Hildegard Streppel,
Dipl. Sozialpäd. (FH),
Systemische Familientherapeutin (DGSF)
Werner Gerum,
Pastoralreferent
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Die vielfältigen Anforderungen in einer
Familie von heute - u.a. die emotionale
Präsenz mit den Kindern, die Organisation des Tagesablaufes, die beruflichen
Anforderungen - werden nicht selten zur
Belastung für die Paarbeziehung.
Haben Sie Ideen oder Erfahrungen wie
man sich als Familie durch die Anforderungen eines ganz normalen Familienalltages mit kleinen Kindern hangelt und
sich dabei auch noch als Paar begegnet?
Können wir uns Freiräume für unsere
Partnerschaft im Alltag schaffen? Wie
kann unsere Balance zwischen – Zeit für
mich – Zeit für uns als Paar – Zeit für die
ganze Familie – In unserem Alltag aussehen? An welchen Stellschrauben müssen
wir drehen?
Mit Paar- und Gruppengesprächen, Perspektivenwechsel, Rollenspiel und anderen kreativen Methoden wollen wir Hilfestellungen und Lösungsansätze gemeinsam finden, konkret und individuell.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
NOVEMBER
Wünsche entdecken –
meine, deine, unsere...
Manchmal habe ich ganz persönliche
Träume und Wünsche, die nur mich
selber betreffen. Manchmal habe ich
Wünsche an den Partner/ die Partnerin.
Die Frage ist nur, wie zeige ich sie, wie
spreche ich sie aus? Und wie können
wir die Anliegen lebendig werden lassen?
An diesem Wochenende werden wir
• Ruhe finden, um eigene Wünsche
(wieder) zu entdecken.
• Anregungen finden, wie ich meine
Wünsche, Gedanken, Träume so
zum Ausdruck bringen kann, dass
jeder von uns das Gefühl hat, frei
reden zu können und der andere
zuhört und versteht.
• merken, dass es gut tut, wenn die
eigenen Wünsche vom anderen lie
bevoll gesehen und respektiert wer
den.
13. – 15. Nov. 2015
Ort:
Benediktbeuern,
Aktionszentrum
Leitung:
Irmgard Juhasz,
Pädagogin, Gestaltpädagogin,
Systemische Paarund Familientherapeutin (vft)
Frank Juhasz,
Bauingenieur, Gestaltpädagoge, FocusingBerater
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
• Erste Schritte miteinander finden,
wie wir den einen oder anderen
Wunsch umsetzen können.
Wir werden Zeit haben zum Wohlfühlen und zum Umgang mit unseren
Wünschen – allein, zu zweit und in
der Gruppe.
44
45
NOVEMBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Auf der Suche nach meinen Quellen
20. – 22. Nov. 2015
Ort:
Erdweg,
Haus Petersberg
Leitung:
Mag. theol. Christine
Fleck-Bohaumilitzky,
Klinikseelsorgerin,
Supervisorin DGSv
Christian Fleck,
Pastoralreferent,
Supervisor (DGfP),
TZI-Diplom
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Es tut gut, von Zeit zu Zeit aufzutanken. Wir haben zwar eine Ahnung, wie
das geht, vergessen es aber oft genug
oder finden keine Gelegenheit dazu.
An diesem Wochenende soll es darum
gehen, sich mit Achtsamkeit den eigenen Quellen zu nähern und aus ihnen
zu schöpfen – auch gemeinsam mit
unserem Partner, unserer Partnerin.
Verschiedene Methoden werden uns
dabei helfen:
• Paar- und Gruppengespräche
• Achtsamkeits- und
Wahrnehmungsübungen
• kreative und meditative Elemente.
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
NOVEMBER
Liebe ohne Kampf und Krampf
Sie haben einige Jahre miteinander verbracht, vieles geklärt, so manche Herausforderung geschafft und Sie können auf
ein gutes Stück erfolgreicher „Beziehungsarbeit“ zurückblicken. Dennoch
geraten Sie zuweilen aneinander,
verstricken sich in alte Streitthemen und
stehen sich fremd und voller Argwohn
gegenüber.
Unsere eigenen inneren Bilder verleiten
uns, immer wieder in die Auseinandersetzung zu gehen. Welche Unzufriedenheit, welche Blockaden gehören zu mir –
und welche zu meinem Partner, meiner
Partnerin? Oft stellen wir Bilanzen auf
und rechnen ab.
Dabei ist es spannend zu erfahren, dass
man letztendlich immer sich selbst begegnet.
20. – 22. Nov. 2015
Ort:
München,
Exerzitienhaus
Schloss Fürstenried
Leitung:
Doris Krusche,
Paartherapeutin
Norbert Plößer,
Soz. Päd.,
Gestaltpädagoge,
Supervisor
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
An diesem Wochenende bieten wir Ihnen
Gelegenheit zu erfahren, wie es sein
kann, das Kämpfen sein zu lassen und
Verkrampfungen zu lösen.
Wir wollen diese Tage mit Ihnen gestalten in Form von thematischen Begegnungen zu zweit, Meditation und
Unterstützung auf der Basis der Achtsamkeit und Gewaltlosigkeit. Grundlage
unserer Arbeit sind Transaktionsanalyse
und Gestalttherapie.
46
47
NOVEMBER
WOCHENENDE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
KOMMUNIKATIONSTRAINING FÜR PAARE (KEK)
GANZJÄHRIG
Jetzt versteh’ ich Dich !
Mit Dir im Garten (des Lebens)
20. – 22. Nov. 2015
Ort:
Teisendorf,
Haus Chiemgau
Wir kennen uns schon länger. Manchmal
ist es leichter, den anderen in Bildern zu
verstehen:
Du stehst da wie ein Baum, Du bist stachelig, Du bist wohlriechend wie eine
Rose.
Leitung:
Wolfram Pscheidl,
Dipl.-Theol.,
Erwachsenenbildner,
Psychodramaleiter
Hildegard Streppel,
Dipl. Sozialpädagogin
(FH), Systemische
Familientherapeutin
(DGSF)
Woher kommen diese Eigenarten, die
wir einander zuschreiben, die wir wahrnehmen? Vielleicht aus dem Gewächshaus unserer Herkunft, vielleicht von
den Lebenswettern, die uns geformt
haben?
Warum bin ich gerade so geworden und
habe gerade Dich gefunden?
Für
Kinderbetreuung
wird gesorgt.
Wir nehmen uns Zeit, uns selber und
den anderen in den jeweiligen gewachsenen Eigenarten wahr zu nehmen und
Lebendigkeit daraus zu schöpfen.
Manches, was in uns gewachsen ist, hat
vielleicht Potential, unsere Paarbeziehung, unseren Familienalltag konstruktiv
zu beleben. Auch die Eigenschaften, die
wir erst auf den zweiten Blick mögen,
könnten versteckte Ressourcen beinhalten.
Im Methodenreservoir unseres Wochenendes finden sich u.a. Körperarbeit,
Stilleübungen, Paar- und Gruppengespräch, kreatives Gestalten, Imagination
und Rollenspiel.
48
Sich gut zu verstehen – das ist eine wunderbare Erfahrung, die nicht immer so einfach gelingt. Mißverständnisse und Enttäuschungen führen im Lauf einer Beziehung leicht zu Streit oder „Funkstille“.
Sich gut miteinander verständigen – das
können Paare beim Gesprächstraining KEK
– Konstruktive Ehe und Kommunikation –
erleben:
• sich besser verständlich machen,
• so zuhören, dass man einander
versteht,
• miteinander konkrete Probleme
des Alltags lösen,
• Schätze in der Beziehung wieder
neu entdecken.
Ein (zweiteiliger) Kurs besteht aus 7 Einheiten à 3 Stunden für 4 Paare mit 2 Kursleiter/innen. Persönliche Themen werden
nur mit dem/r Partner/in besprochen,
räumlich getrennt von anderen Paaren.
Das KEK-Programm wurde entwickelt und
wissenschaftlich überprüft vom Institut für
Kommunikationstherapie e.V., München.
Studien zeigen, dass Paare auch noch
nach Jahren von diesem Training profitieren.
KEK ersetzt keine Paartherapie und eignet
sich nicht für Paare mit schwerwiegenden
Konflikten.
Verantwortlich für die Info- und
Gesprächsabende sowie für die
Kommunikationskurse KEK ist Robert
Benkert, Pastoralreferent, Eheberater
Robert Benkert
49
KEK-Kursformen
Alle Kurse finden ohne
Kinderbetreuung statt, mit
Ausnahme von KEK family
(Kurse 7 und 14)
Kurs-Anmeldung bis spätestens 5 Wochen vor
Kursbeginn (siehe
Anmeldekarte) bzw. unter
www.ehe-und familie.info/
kek_home.php
(A)
Pallotti-Haus, Freising
Tel.: 08161 96890,
www.pallottiner-freising.de
Termine
Kursform
(A)
6.-8. März mit
27./28. März 2015
2.
Eichenau, Pfarrzentrum Hl.Schutzengel,
Hauptstr. 2, Johannes Hagl, Ulrike Engelmann
(A)
6.-8. März mit
24./25. April 2015
3.
Grafing bei München,
Evang. Gemeindezentrum, Glonner Str. 7
Josef Scherr, Karin Wilhelm
(A)
13./15. März mit
17./18. April 2015
4.
Freising, Kardinal-Döpfner-Haus, Domberg 27,
Gisela Eckbauer, Jorge Cuellar
(C)
20.-21. März mit
17./18. April 2015
5.
München-Obermenzing,
Pfarrzentrum St. Leonhard, Goßwinstr. 34,
Ludwig Schmidinger, Renate Liebl
(A)
10.-12. April mit
24./25. April 2015
6.
München-Trudering, Pfarrzentrum Christi
Himmelfahrt, Waldschulstr. 4,
Ulrich Kolzenburg, Fritz Ihmig
(A)
24.-26. April mit
19./20. Juni 2015
(D) Zwei Wochenenden („Einander anvertraut“
zur Thematik Spiritualität) m. Übernachtung
Teil 1: Freitag
15.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Teil 2: Freitag
15.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
7.
Benediktbeuern, Aktionszentrum,
Don-Bosco-Str. 1, Jorge Cuellar, Karin Wilhelm
(E)
1.-3. Mai 2015
8.
München-Schwabing,
Eheberatungsstelle, Franz-Josef-Str. 35,
Jorge Cuellar, Sigrid Austen
(C)
8.-9. Mai mit
12./13. Juni 2015
(E)
Ein verlängertes Wochenende „KEK-family I“
mit Kinderbetreuung (ab 3 Jahren)
mit Übernachtung
Freitag (Feiertag) 10.00 Uhr –
Sonntag ca. 17.00 Uhr
9.
Dachau, Dachauer Forum,
Ludwig-Ganghofer-Str. 4,
Robert Seisenberger, Christine Wemhöner
(B)
8.-9. Mai mit
19./20. Juni 2015
Zwei Wochenenden „KEK-family II“
mit Kinderbetreuung (ab 3 Jahren)
ohne Übernachtung
Teil 1: Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – ca. 17.00 Uhr
Teil 2: Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – ca. 12.00 Uhr
10. München-Neuperlach,
Zentrum St. Stephan, Lüdersstr. 10,
Renate Liebl, Regine Hang-Dausch
(A)
(F)
12.-14. Juni mit
26./27. Juni 2015
11. Bad Tölz, Pfarrheim Franzmühle, Salzstr. 1,
Helga Faller-Kaufmann, Fritz Ihmig
(B)
12.-13. Juni mit
3./4. Juli 2015
12. Rosenheim, Bildungszentrum,
Pettenkofer Str. 5,
Agnes Passauer, Hubert Fackler
(B)
26.-27. Juni mit
10./11. Juli 2015
13. Freising, Kardinal-Döpfner-Haus, Domberg 27,
Robert Benkert, Ulrike Schollweck
(D)
11.-12. Sept. mit
2./3. Okt. 2015
14. München-Untermenzing,
Pfarrzentrum Maria Trost, Rueßstr. 47
Cornelia Benkert, Irmgard von Ertzdorff
(F)
26.-27. Sept. mit
24./25. Okt. 2015
15. München-Zentrum,
Mentorat, Dachauer Str. 5 / III,
Gereon Kühr, Christine Wemhöner
(B)
2.-3. Okt. mit
23./24. Okt. 2015
16. Traunstein, Pfarrzentrum Hl. Kreuz,
Schloßstr. 15c
Agnes Passauer, Hubert Gallenberger
(B)
9.-10. Okt. mit
13./14. Nov. 2015
17. Freising, Pallottihaus,
Pallottinerstr. 2,
Heike Kolzenburg, Ulrich Kolzenburg
(C)
16.-17. Okt. mit
13./14. Nov. 2015
(B)
(C)
Zwei Wochenenden
(Teil 1 beginnt Freitag 15.00 Uhr,
ohne Sonntag) ohne Übernachtung
Teil 1: Freitag
15.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Teil 2: Freitag
18.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Zwei Wochenenden („Gelassen und
gestärkt“ zur Thematik Stressbewältigung):
Teil 1: Freitag
15.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Teil 2: Freitag
15.00 – 21.00 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Kurs 8 ohne Übernachtung
Kurse 4 und 17 mit Übernachtung
260 € (KEK) pro Paar für den
kompletten Kurs,
KEK family II (Kurs 7): plus 50 €
Familienpauschale für
Kinderbetreuung
Übernachtung pro Paar/ Familie insgesamt:
u. Vollpension: ca. 226 € (Kurs 4 u. Kurs 13)
ca. 270 € (Kurs 7)
ca. 196 € (Kurs 17)
Bitte buchen Sie bei diesen Kursen innerhalb einer
Woche nach Erhalt der Kurs-Anmeldebestätigung
selbständig Ihre Übernachtung im entsprechenden
Tagungshaus. Kontaktadressen siehe Kasten
50
Nr. Ort und ReferentInnen
München-Harlaching,
Eheberatungsstelle, Lorenzonistr. 58,
Renate Liebl, Meinrad Niggl
Kursgebühr:
KOSTEN
TERMINE
1.
Aktionszentrum
Benediktbeuern
Tel.: 08857 88302
www.aktionszentrum.de
Bildungszentrum KardinalDöpfner-Haus, Freising
Tel.: 08161 1812177
www.bildungszentrumfreising.de
Zwei Wochenenden
(Teil 1 beginnt Freitag 18.00 Uhr,
mit Sonntag) ohne Übernachtung
18.00 – 21.00 Uhr
Teil 1: Freitag
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 09.00 – ca. 12.30 Uhr
18.00 – 21.00 Uhr
Teil 2: Freitag
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Ausfallgebühr: bei Absage innerhalb von 4 Wochen vor Kursbeginn, falls keine
Ersatzbelegung gefunden werden
kann: 100 € (KEK)
Verwaltungsgebühr:
25 € für Ab- und Ummeldungen
51
TERMINE
INFO-VERANSTALTUNGEN
ZU EPL UND KEK
ANGEBOTE FÜR
FAMILIEN UND ZUM
THEMA ERZIEHUNG
„Das Geheimnis zufriedener Paare“
Vortrag und Diskussion
Zeit: jeweils von
20.00 - 21.30 Uhr
Kosten:
6,00 € pro Person
Keine Anmeldung
erforderlich.
Als Paar auf Dauer glücklich zu leben,
ist großartig, aber nicht selbstverständlich.
Wie das gelingen bzw. was man dafür
tun kann, davon soll an diesem
Abend die Rede sein.
Dienstag,
03.02.2015
Fürstenfeldbruck, Pfarrz. St. Bernhard,
St. Bernhard-Str. 2
Dienstag,
23.06.2015
München-Mitte, Münchner Bildungswerk,
Dachauer Str. 5/II
Dienstag,
07.07.2015
Traunstein, Pfarrzentrum St. Oswald,
Bahnhofstr. 1
Mittwoch,
14.10.2015
Rosenheim, Bildungszentrum,
Pettenkoferstr. 5
Mittwoch,
25.11.2015
Freising, Kardinal-Döpfner-Haus,
Domberg 27
Eltern-Kind-Gruppen
Für alle Familien mit Kindern bis zu 3
Jahren gibt es das Angebot der ElternKind-Gruppen!
• Gemeinsam spielen, singen, basteln
• Sich mit anderen Eltern austauschen
• Qualifizierter Leitung
EKP-Gruppen machen Spaß und bringen Anregungen und Kontakte für jede
junge Familie. Bei Interesse fragen Sie
in Ihrer Pfarrgemeinde oder im Katholischen (Kreis-)Bildungswerk nach.
Die Adresse/Telefonnummer erfahren Sie
auch in der Geschäftsstelle der Kath. Erwachsenenbildung der
Erzdiözese München
und Freising unter
Tel. 089/2137-1387.
Erstinformation auch unter
www.eltern-kind-programm.com
Das Miteinander stärken
„Der Gesprächskultur auf der Spur“ –
Einführungsseminar mit Paargesprächen
Zeit: jeweils von
18.00 - 21.00 Uhr
Kosten:
20,00 € pro Paar
Als Paar auf Dauer gut miteinander im
Gespräch zu bleiben, ist wertvoll und
zugleich eine Herausforderung. In
diesem Seminar bekommen Paare
wichtige Tipps und können erste
Schritte ausprobieren.
Freitag,
27.02.2015
München-Mitte, Institut für
Kommunikationstherapie, Rückertstr. 9
Freitag,
08.05.2015
Rosenheim, Bildungszentrum,
Pettenkoferstr. 5
Anmeldung bitte bis 7 Tage vor dem
Termin unter 089 2137-1244 oder
eheundfamilie@eomuc.de.
52
In allen Veranstaltungen werden auch
die Trainingsprogramme EPL/KEK vorgestellt. Sie können darüber hinaus
von Institutionen und Gruppen angefragt und gebucht werden.
Damit Erziehung leichter wird, - ein
Training für Eltern mit Kindergarten- und
Grundschulkindern (ab 2 Jahren), das die
Erziehungskompetenz stärkt.
FamilienTeam basiert unter anderem auf
dem KEK Kommunikationstraining und
verbindet anerkannte und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit bewährten Erfahrungen.
Nähere Informationen zum Elterntraining:
www.familienteam.org
Ausgebildete FamilienTeam Leiter/innen
können Sie über den Fachbereich Partnerschaft - Ehe - Familie - Alleinerziehende
Tel. 089 2137-2207 oder
APassauer@eomuc.de erfragen.
53
Von Anfang an.
Ein Kurs für Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren
Information:
Katharina Bäcker-Braun,
Telefon 08041 71102,
KBaecker-Braun@eomuc.de
Der Erziehungskurs für Eltern mit Kindern von
0-3 Jahren eröffnet Vätern und Müttern von Anfang an Wege zu einem entspannten und erlebnisreichen Miteinander. Mit Informationen über
die Entwicklung und Bedürfnisse von Kleinkindern, konkreten Übungen und zahlreichen praktischen Beispielen knüpft er an Ihren eigenen
Erfahrungen als Mutter oder Vater an. Sie erleben, was es bedeutet, Kinder von Anfang an
kooperativ (k), ermutigend (e), sozial (s) und
situationsorientiert (s), also kess zu erziehen.
Diese Themen werden in 5 Einheiten vertieft:
• Ein neues Leben beginnt –
Beziehung aufbauen
• Ermutigt die Welt erkunden –
Selbständigkeit fördern
• Kompetenz erleben –
Konfliktsituationen kess angehen
• Selbstbewusst werden – Für sich sorgen
• Ich bin ich – Gemeinschaft erleben
Staunen. Fragen. Gott entdecken.
Ein Elternkurs zur religiösen Erziehung
Kinder eignen sich ihre Welt in eigenen
Schritten und „mit staunenden Augen“ an.
Sie stellen dabei Fragen über „Gott und die
Welt“. Als Eltern werden wir dadurch zugleich bereichert und herausgefordert. Der
Elternkurs möchte dazu ermutigen, sich als
Eltern auf die religiöse Spurensuche der Kinder einzulassen und diese anteilnehmend zu
begleiten. Dazu dienen fünf inhaltliche
Schritte:
Information:
Robert Benkert,
Tel. 089 2137-1244
RBenkert@eomuc.de
• Die Beziehung mit dem Kind „kess“ gestalten - das positive Lebensgefühl stärken.
• Sich mit dem Kind auf die fragende Seite
stellen - selbstentdeckendes Lernen stützen.
• Mit dem Kind über Gott und die Welt
reden – kindliche Gottesbilder achten.
• Der Spiritualität Raum geben – sich von
Gott anrühren lassen.
• Das Leben gemeinsam leben, deuten und
feiern – sich von christlichen Traditionen
anregen lassen.
Dazu gibt es Infoabende, Abendkurse, Familienwochenenden, Fortbildungseinheiten
usw.
Weniger Stress – mehr Freude.
Ein Kurs für Eltern mit Kindern von 3-10 Jahren
Information:
Kolping Diözesanverband München
u. Freising,
089 599969-50,
info@kolpingdv-muenchen.de
Der Kurs bietet eine praktische und ganzheitlich orientierte Erziehungshilfe auf
der Basis der oben genannten „kessen“
Grundhaltungen.
Wenn Sie als Eltern interessiert sind an
einem der Kurse, melden sie sich bei den
angegebenen Verantwortlichen oder fragen
Sie in Ihrem Katholischen Kreisbildungswerk nach! Dort erfahren Sie von Kursen in
Ihrer Region.
Wenn Sie selbst einen Kurs in Ihrer Pfarrei,
im Kindergarten, in Ihrem Verband veranstalten möchten, vermitteln wir Ihnen gern
ausgebildete ReferentInnen aus Ihrer
Region.
Das Konzept dieser Elternkurse wurde entwickelt von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung, AKF e.V., Bonn
54
55
Verhütungsalternative –
Hilfe bei Kinderwunsch – Körperkompetenz
NFP nach sensiplan® - eine spannende
Bereicherung für die Partnerschaft
Wir vermitteln NFPKurse für Frauen oder
Paare bei qualifizierten
Beraterinnen.
Hier kann die Methode
innerhalb von 3-4 Monaten erlernt werden.
Auch Einzelberatungen
sind möglich.
Wann im Zyklus sind unfruchtbare Tage?
Wann ist eine Schwangerschaft möglich?
Das können Frauen und Paare mit der
Natürlichen Familienplanung (NFP) nach
sensiplan® einfach und sicher herausfinden.
• NFP nach sensiplan® kann eine
Schwangerschaft genauso sicher vermeiden wie die Pille.
• Durch NFP weiß ein Paar genau, wann
die beste Zeit ist, um schwanger zu
werden. Zyklusstörungen können
erkannt werden.
Nur was ich schätze, kann ich schützen!
Ein werteorientiertes, sexualpädagogisches
Präventionsprogramm begleitet Mädchen,
Jungen und ihre Eltern in die Pubertät.
Unter diesem Leitgedanken möchte das
MFM-Programm Mädchen und Jungen in
der Vorpubertät (10-11 Jahre) unterstützen, eine positive Einstellung zu ihrem
Körper, zu Zyklusgeschehen und
Fruchtbarkeit zu finden. Dazu werden in
Pfarreien, Bildungseinrichtungen oder
Schulen ganztägige, geschlechtsgetrennte
Workshops angeboten. Die Eltern werden
durch einen Elternabend einbezogen.
Das Programm wurde mit dem bayerischen Gesundheitsförderungs- und
Präventionspreis ausgezeichnet.
Claudia Wiesner
Buchung und weitere
Informationen zu NFP und MFM:
Claudia Wiesner, Ärztin
Tel. 089 41118206
E-Mail: mfm@muenchen-mail.de oder
claudia.wiesner@muenchen-mail.de
Internet: www.mfm-deutschland.de
www.nfp-muenchen.de
56
WEITERE ANGEBOTE FÜR
FAMILIEN – UND ZUM
THEMA ERZIEHUNG
Kath. Bildungswerke in der Stadt
München und in 13 Landkreisen:
www.keb-muenchen.de
Haus der Familie
- kath. Familienbildungsstätte Schraudolphstr. 1 / Rgb.
80799 München, Tel.: 089 288131-0
www.hausderfamilie.de
Zentrum der Familie
Kirchgasse 7,
85435 Erding, Tel.: 08122 6063
www.zentrumderfamilie-erding.de
Zentrum der Familie
Kammergasse 16,
85354 Freising, Tel.: 08161 92927
www.kbw-freising.de
Kath. Landvolkshochschule Petersberg
85253 Erdweg-Petersberg bei Dachau
Tel.: 08138 93130
www.der-petersberg.de
Kolping-Diözesanverband
München und Freising:
Adolf-Kolping-Straße 1
80336 München, Tel.: 089 599969-50
www.kolping-dv-muenchen.de
Das Kolpingwerk Bayern bietet
Veranstaltungen für Groß- und
Mehrlingsfamilien an:
Adolf-Kolping-Straße 1, 80336 München
Tel.: 089 599969-10, Fax: 089 599969-99
www.kolping-bayern.de
Familienbewegungen in der Erzdiözese
Eine Übersicht über die Angebote verschiedener geistlicher Bewegungen (mit
jeweils speziellem spirituellem Profil)
finden Sie unter
www.geistliche-gemeinschaften.de
57
WEITERE ANGEBOTE
UND MATERIALIEN
FÜR PAARE UND FAMILIEN
ANGEBOTE
FÜR FAMILIEN ZUM
THEMA SPIRITUALITÄT
Paar- und Familienpilgerreisen
Information
und Anmeldung:
Bayerisches Pilgerbüro
Dachauer Str. 9
80335 München
Telefon 089 545811-0
www.pilgerreisen.de
Ehebriefe
Bezugsadresse:
Erzb. Ordinariat München
Ehe- u. Familienpastoral
Postfach 330360
80063 München
Tel. 089 2137-1244
Fax 089 2137-1783
eheundfamilie@eomuc.de
Elternbriefe
Bezugsadresse:
Elternbriefe du und wir
Mainzer Str. 47
53179 Bonn
Tel. 0228 93299795
(vormittags),
Die Briefe können auch per
Mail zugesandt werden.
info@elternbriefe.de
www.elternbriefe.de
58
Große diözesane Familienwallfahrt nach
Assisi vom 01. - 06. September 2015 (Busreise) begleitet von Weihbischof Wolfgang
Bischof (unter Mitwirkung eines Teams aus
dem Erzbischöflichen Ordinariat)
Pilgerreisen „Rom für Ehejubilare“
Termin 1:
08. - 11. Juni 2015
Geistl. Leitung: Msgr. Wolfgang Bouché
Termin 2:
12. - 15. Oktober 2015
Geistl. Leitung: Prälat Josef Obermaier
Zu Liebe und Ehe, Familie und Beruf,
Glaube und religiösem Leben, Hoch-Zeiten und Alltags-Tiefen finden Sie in zwölf
„Ehebriefen“ vielfältige Ideen und Impulse, die Mut machen, das Zusammenleben
in der Ehe, in der Familie, in der Gesellschaft und in der Kirche konkret zu gestalten. Die Zwölf „Ehebriefe“ können Sie
in einer Mappe zum Unkostenpreis von
6,00 € plus Versand bestellen.
Die katholische Kirche möchte Eltern bei
der Erziehung und bei Sinn- und Wertfragen unterstützen. Eine Hilfe dabei sind
die kostenlosen Elternbriefe. Zweimal im
Jahr gehen sie jeweils auf das Alter und
die Entwicklung Ihres Kindes ein. Sie können mit Angabe der Adresse und des Geburtsdatums Ihres Kindes bei der Geschäftsstelle bestellt werden.
Spiritualität in Familien Hot Spots des Lebens
Wir glauben, dass Gottes guter Geist, sein
„Spirit“, sein Esprit in allen Familien wirksam ist und es sich lohnt, ihn aufzuspüren! Die Reihe „Hot Spots des Lebens“
bietet Anregungen, wie Eltern mit ihren
Kindern im Familienleben Spuren Gottes
suchen und entdecken können.
Bezugsadresse:
Erzb. Ordinariat München
Ehe- u. Familienpastoral
Postfach 330360
80063 München
Tel. 089 2137-1244
Fax 089 2137-1783
eheundfamilie@eomuc.de
• Acht Faltposter „Ermutigende Momente
in der Familie“ zu den Themen segnen,
danken, essen, ausruhen, krank sein,
wohnen, gastlich sein, erinnern.
• Dazu acht Hefte zu den Botschaften
kirchlicher Feste.
Das Gesamtpaket kostet 15,00 € (für die
Materialien) zzgl. 7,00 €Versandkostenpauschale (incl. Mwst).
Die Zusendung von je einem Heft und
einem Faltposter erfolgt quartalsweise
über den Herausgeber
Der ersten Sendung liegt eine Rechnung
bei, die Zusendungen enden automatisch
im Herbst 2015. Darüber hinausgehende
Verpflichtungen entstehen nicht.
Unter www.elternbriefe.de gibt es auch
viele Tipps und Anregungen für den
Familienalltag unter „Familie von A – Z“
sowie die beiden Spezial-Elternbriefe
„Schwangerschaft“ und „Was tun gegen
Missbrauch“
59
WEITERE ANGEBOTE
UND MATERIALIEN
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Komm wir
feiern den Tag
Bezugsadresse für
Mappe und Miniflyer:
Erzb. Ordinariat München
Ehe- u. Familienpastoral
Postfach 330360
80063 München
Tel. 089 2137-1244
Fax 089 2137-1783
eheundfamilie@eomuc.de
Das etwas andere Buch „Komm wir
feiern den Tag. Christliche Rituale in
der Familie“ wendet sich an Familien
mit Kindergarten- und Grundschulkindern. Es bietet ganz konkrete Tipps und
Abläufe, wie Eltern – und Großeltern –
mit ihren Kindern herausragende Tage im
Jahreskreis gestalten können: christliche
Feste (von Dreikönig bis Silvester) wie
auch weltliche Fest- und Gedenktage
(vom Muttertag bis Ferienbeginn).
Die Mappe „Komm wir feiern den Tag“
können Sie für einen Unkostenbeitrag von
6,50 € incl. Versand beziehen.
Kostenlos für Familien:
MINIFLYER
1. Segnen in der Familie
„Der Segen Gottes sei mit dir“
2. Tischgebete
„Guten Appetit“
3. Abendgebet
„Gute Nacht, schlaf schön“
4. Erinnerung an die Taufe feiern
„Du bist mein geliebtes Kind“
5. Wie Edelsteine…„Gesegnete
Momente im Familienalltag“
6. Den Namenstag feiern „Ich habe dich
bei deinem Namen gerufen“
Ehepaarsegnung: „Einander anvertraut.
Danken für viele Ehejahre“
GRUPPE FÜR PAARE
IN DER FAMILIENGRÜNDUNGSPHASE
Familie werden – Paar bleiben
Ein Gruppenangebot der
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
für Paare in der Familiengründungsphase
(Schwangerschaft und erstes Jahr als
Familie)
Die Geburt des ersten Kindes bedeutet
eine große Veränderung; viele Paare richten den Blick in dieser Phase fast ausschließlich auf das Kind, die Paarbeziehung
wird häufig vernachlässigt.
Die Gruppe bietet Paaren die Möglichkeit,
in dieser Übergangszeit für die neuen
Anforderungen sensibel zu werden, die
Beziehungsfähigkeit zu fördern und sich
gegenseitig zu unterstützen. Durch unterschiedliche Methoden erhalten die
TeilnehmerInnen Anregungen zur
Auseinandersetzung mit sich selbst und
zum Austausch mit dem/r Partner/in.
Themen werden z.B. sein: Veränderungen
im Alltag mit dem Kind, Rollenverteilung,
Zeit füreinander als Paar – Zeit alleine,
Intimität und Sexualität, Umgang mit
Konflikten.
Beginn der Gruppe:
Herbst 2015
Vier Samstage
von 9.30 – 16.00 Uhr
Die genauen Termine
werden mit den
Teilnehmer/innen
abgestimmt.
Ort:
Ehe-Familien- und
Lebensberatung,
München-Schwabing,
Franz-Joseph-Str. 35
Leitung:
Margret Schlierf
Michaela Lochschmidt
Ehe, -Familien- und
Lebensberaterinnen
Kosten:
Die Teilnahme ist
kostenlos, um Spenden
wird gebeten.
Auf Wunsch
Kinderbetreuung.
Detaillierte
Ausschreibung:
www.eheberatungmuenchen.de
Die Erzdiözese würdigt Ehepaare beim
großen Ehepaarfest auf dem Freisinger
Domberg am 04.10.2015.
www.erzbistum-muenchen.de/ehepaarsegnung
60
61
WEITERE ANGEBOTE
FÜR PAARE UND FAMILIEN
Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung
Wir möchten Sie auf die Zentrale der
Beratungsstellen unserer Erzdiözese hinweisen. Diese nennt Ihnen gerne eine
Außenstelle in Ihrer Nähe:
Ehe-, Partnerschafts- u. Familienberatung
München e.V., Telefon: 089 544311-0
Rückertstr. 9, 80336 München
www.eheberatung-oberbayern.de
Geschieden - wieder heiraten kirchlich heiraten?
Wenden Sie sich
deswegen bitte an:
Erzbischöfliches
Konsistorium,
Rochusstr. 5,
80333 München,
Tel. 089 2137-1225
bzw. -1226
konsistorium@eomuc.de
Die Zahl der Ehescheidungen hat sich auf
hohem Level stabilisiert. Daher können
viele Paare, die standesamtlich heiraten,
ihre Ehe nicht mehr kirchlich schließen –
trotz Mitgliedschaft in der kath. Kirche.
Denn wenn einer der beteiligten Partner
im kirchenrechtlichen Sinn noch gültig
verheiratet ist, ist keine zweite kirchliche
Trauung möglich - für viele eine schmerzliche Erfahrung.
Die Erzdiözese bietet für alle betroffenen
Paare Kommunikationstrainings- und
Partnerschaftskurse an, die zum Gelingen
der Beziehung beitragen können
(Angebote u.a. in diesem Heft).
Für manche Paare gibt es darüber hinaus
doch eine Möglichkeit für eine Trauung
vor dem Altar:
Die „Annullierung einer Erstehe“ –
unter bestimmten Voraussetzungen.
Ein Gespräch mit einem/einer Kirchenrechtler/in schafft hier Gewissheit.
62
ANMELDEHINWEISE FÜR
WOCHENENDSEMINARE
Mit Ihrem Teilnehmerbeitrag für ein Wochenendseminar leisten Sie einen Beitrag zu den
tatsächlichen Unterkunfts-/Verpflegungskosten. Er errechnet sich aus der Familienkonstellation, in der Sie anreisen. Die für Kinder
angegebenen Vollpensionspreise (Angaben
Seite 65f.) sind von uns hoch subventioniert.
Wir können Ihnen unsere Seminare aus rechtlichen Gründen nicht mehr zum einheitlichen
Komplettpreis anbieten (Ausnahmen beim
externen Anbieter sind gekennzeichnet).
Bitte beachten:
Neue Preisgestaltung
für alle Wochenendseminare!
Verschiedene Preise
in verschiedenen
Häusern!
Das Seminar selbst ist für Sie kostenfrei.
Unsere Kurse werden überwiegend aus Kirchensteuermitteln der Erzdiözese finanziert.
Wenn Sie wirtschaftlich dazu in der Lage
sind, haben Sie die Gelegenheit, nach Selbsteinschätzung einen Betrag (gegen Quittung)
zu spenden. Bei sehr geringem Familieneinkommen (z.B. Studierende, Arbeitslose, Frührentner etc.) soll andererseits Ihre Teilnahme
nicht am Geld scheitern; eine Ermäßigung bei
der Vollpension nach Rücksprache mit dem
Fachbereich ist möglich.
Ihren Teilnehmerbeitrag (und ggf. Spenden)
bezahlen Sie bitte per Überweisung an uns,
wenn nicht anders vermerkt; die Formulare
dazu erhalten Sie beim Seminar.
Da immer wieder Teilnehmer absagen, sehen
wir uns gezwungen, bei Absagen und Umbuchungen nach unserer Anmeldebestätigung
eine Verwaltungsgebühr von 25,00 € zu berechnen. Falls Sie innerhalb von 4 Wochen
vor Kursbeginn absagen und Ihr Platz nicht
mehr von anderen Teilnehmern eingenommen
werden kann, müssen wir Ihnen die uns entstehenden Ausfallkosten der Häuser in Rechnung stellen, mindestens aber 40,00 €.
Sollten nur einzelne Kinder innerhalb dieser
Frist wieder abgemeldet werden, belasten wir
Ihnen ggf. die Ausfallkosten der Häuser.
Wenn Sie auf der Warteliste stehen, gehen
wir davon aus, dass Sie sich das Wochenende freihalten und kurzfristig Ihren Platz in
Anspruch nehmen können.
>>
63
Für das Kommunikationstraining gelten besondere Bedingungen bezüglich der Teilnehmer- und Ausfallgebühren.
Den Sonderprospekt mit Anmeldeformular
senden wir Ihnen gerne zu.
Um möglichst vielen Paaren/Familien die Teilnahme an einem Wochenende zu ermöglichen, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass
wir Sie für ein zweites und weitere Wochenenden gerne vormerken, Ihnen aber erst ca. 3
Wochen vor Kursbeginn eine Teilnahme verbindlich zusagen können, falls nicht alle
Plätze durch „ErstteilnehmerInnen“ belegt
sind. Ansonsten vergeben wir die Plätze in der
Reihenfolge des Eingangs Ihrer Anmeldung.
Die Wochenenden beginnen in der Regel am
Freitag um 18.00 Uhr mit dem Abendessen
und enden am Sonntag gegen ca. 14.00 Uhr.
Wir gehen davon aus, dass Sie das Wochenende von Anfang bis Ende mitmachen.
Ihre Kinder sind nicht in den thematischen
Seminarablauf eingebunden
(außer zu Beginn und Abschluß). Sie werden
parallel durch unsere Kinderbetreuungsteams
in einem eigenen Raum betreut. Seminare
ohne Kinderbetreuung sind gekennzeichnet
durch den Vermerk „Wochenende für Paare“.
IHR TEILNEHMERBEITRAG PRO PERSON
FÜR EIN WOCHENENDE IN DEN TAGUNGSHÄUSERN (VOLLPENSION OHNE GETRÄNKE)
83671
Kloster Benediktbeuern,
Aktionszentrum der Salesianer
Don-Bosco-Str. 1,
Tel.: 08857 88-302
www.aktionszentrum.de
Erwachsene:
€ 85,50
Jugendliche 13-18 J.: € 34,75
Kind 7-12 J.:
€ 22,80
Kind 3-6 J.:
€ 15,40
82347
Bernried am Starnberger See
Bildungshaus St. Martin
Klosterhof 8,
Tel.: 08158 255-0
www.bildungshaus-bernried.de
Erwachsene:
€ 106,00
Jugendliche 13-18 J.: € 46,00
Kind 7-12 J.:
€ 36,00
Kind 3-6 J.:
€ 28,50
85253
Erdweg-Petersberg bei Dachau
Haus Petersberg,
Tel.: 08138 9313-0
www.ptbg.de
Erwachsene:
€ 86,50
Jugendliche 13-18 J.: € 26,75
Kind 7-12 J.:
€ 22,00
Kind 3-6 J.:
€ 15,25
85354
Freising
Kardinal-Döpfner-Haus
Domberg 27,
Tel.: 08161 181-0
www.bildungszentrum-freising.de
Erwachsene:
€ 108,00
Jugendliche 13-18 J.: € 54,00
Kind 7-12 J.:
€ 29,00
Kind 3-6 J.:
€ 29,00
86558
Steinerskirchen Hohenwart
Oase Steinerskirchen, Besinnungshaus
der Herz-Jesu-Missionare
Tel.: 08446 9201-0
www.oase-steinerskirchen.de
Erwachsene:
€ 79,50
Jugendliche 13-18 J.: € 28,45
Kind 7-12 J.:
€ 20,95
Kind 3-6 J.:
€ 20,95
Ihre Anmeldung richten Sie, sofern nicht
anders angegeben, bitte mit dem unterschriebenen Anmeldeformular an:
Erzbischöfliches Ordinariat München
Ehe- und Familienbegleitung
Postfach 330360, 80063 München
Tel.: 089 2137-1244, Fax: 089 2137-1783
E-Mail: eheundfamilie@eomuc.de
Ihre Anmeldung wird bestätigt.
Notiz für Ihre Unterlagen:
Wir haben uns angemeldet für das
Wochenende vom
Titel:
Ersatzwochenende vom
Titel:
64
>>
Verschiedene Preise
in verschiedenen
Häusern!
65
IHR TEILNEHMERBEITRAG PRO PERSON
FÜR EIN WOCHENENDE IN DEN TAGUNGSHÄUSERN (VOLLPENSION OHNE GETRÄNKE)
ALLGEMEINE TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR
VERANSTALTUNGEN DES ERZBISCHÖFLICHEN
ORDINARIATES MÜNCHEN, FACHBEREICH
PARTNERSCHAFT-EHE-FAMILIE-ALLEINERZIEHENDE
>>
81475
87459
83317
München
Exerzitienhaus Schloss Fürstenried
Forst-Kasten-Allee 103,
Tel.: 089 7450829-0
www.schloss-fuerstenried.de
Erwachsene:
€ 130,00
Jugendliche 13-18 J.: € 52,50
Kind 7-12 J.:
€ 32,50
Kind 3-6 J.:
€ 32,50
Pfronten-Rehbichl
Haus Zauberberg (Kolping)
Kolpingstr. 23,
Tel.: 08363 9126-0
www.haus-zauberberg.de
Erwachsene:
€ 103,80
Jugendliche 13-18 J.: € 42,60
Kind 7-12 J.:
€ 36,00
Kind 3-6 J.:
€ 29,00
Teisendorf
Haus Chiemgau (Kolping)
Dechantshof 2,
Tel.: 08666 9859-0
www.haus-chiemgau.de
Erwachsene:
€ 107,00
Jugendliche 13-18 J.: € 45,50
Kind 7-12 J.:
€ 37,50
Kind 3-6 J.:
€ 29,50
Das Erzbischöfliche Ordinariat führt im Rahmen des
kirchlichen Seelsorgeauftrags Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen durch. Gewinnabsichten
werden mit diesen Angeboten nicht verfolgt.
Gleichwohl ist im Interesse aller Beteiligten ein verlässlicher rechtlicher Rahmen notwendig. Dem dienen die nachfolgenden Teilnahmebedingungen:
1. Haftung
Eine Haftung des Veranstalters ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht
• für eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der
Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung
eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen oder
• für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters
oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen
Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters
oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters
beruhen.
2. Versicherungen
Der Veranstalter unterhält eine Haftpflicht- und
Unfallversicherung, deren Umfang beim Veranstalter eingesehen werden kann. Für weitere Versicherungen sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.
3. Mitteilungspflichten
Der Fachbereich Partnerschaft–Ehe–Familie–
Alleinerziehende ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenenbildung in der
Erzdiözese München und Freising e.V. (KEB),
die nach dem EbFöG vom Freistaat Bayern als
förderungswürdig und vom Finanzamt München
für Körperschaften als gemeinnützig anerkannt ist.
66
Der Veranstalter ist rechtzeitig vor Beginn der
Veranstaltung über Krankheiten oder Gebrechen
bzw. sonstige erhebliche Umstände mit Auswirkungen auf die Veranstaltungsteilnahme zu informieren. Eine Teilnahme erfolgt auf eigenes
Risiko.
4. Ausschluss
Es wird erwartet, dass sich der Teilnehmer im
Rahmen der inhaltlich-thematischen Zielsetzung
der Angebote mitgestaltend beteiligt. Die Anweisungen und Verbote der Veranstaltungsleiter sind
zwingend zu beachten. Der Teilnehmer kann
von der Veranstaltung ausgeschlossen werden,
wenn er die Veranstaltung nachhaltig stört, insbesondere gegen Anordnungen der Veranstaltungsleiter und/oder geltendes Recht verstößt.
>>
67
ALLGEMEINE TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR
VERANSTALTUNGEN DES ERZBISCHÖFLICHEN
ORDINARIATES MÜNCHEN, FACHBEREICH
PARTNERSCHAFT-EHE-FAMILIE-ALLEINERZIEHENDE
ANMELDUNG
Wir melden uns verbindlich an für
Titel:
>>
5. Nutzungsrechte
Die im Zusammenhang mit der Durchführung
der Veranstaltung erhobenen persönlichen Daten
dürfen für Zwecke der Veranstaltungsverwaltung
gespeichert und genutzt werden.
6. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des
Vertrags hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur Folge. Rechtsunwirksame Bestimmungen werden unter Berücksichtigung von
Treu und Glauben durch rechtswirksame Bestimmungen ersetzt, die dem Ziel und Zweck der
rechtsunwirksamen Regelungen am nächsten
kommen. Entsprechendes gilt für Regelungslücken.
Datum:
in:
Bitte beachten Sie:
Anmeldungen werden
nur in schriftlicher
Form angenommen!
Beantworten Sie bitte
unsere Fragen auch bei
Anmeldung per Mail!
Unsere Namen, Adresse, E-Mail und
Telefonnummer, unter der wir tagsüber
erreichbar sind:
Anmeldung:
Thematische
Wochenenden
Stand: 08/2014
Namen und Geburtsdatum der Kinder, die
mitkommen:
Nach St. Michael ..
.. der Liebe wegen.
Abendmesse zum
VALENTINSTAG
mit anschließender Segnung
Samstag, 14.02.2015, 18 Uhr
Anmeldung:
KEK-Programm
Weiteres Wochenende:
Titel:
Verknallt, Verliebt,
Verbandelt, Verlobt,
Verheiratet
VALENTINSTAG
St. Michael, Neuhauser Straße
München-Stadtmitte, Fußgängerzone
Ähnliche Gottesdienstangebote
auch in anderen Kirchen des Erzbistums!
Datum:
in:
❑
Wir möchten am weiteren Wochenende nur teilnehmen, wenn das erste
Wochenende schon belegt ist.
❑
Wir möchten zusätzlich daran teilnehmen.
(Bitte Zutreffendes ankreuzen)
68
69
Bitte beachten Sie:
Anmeldungen werden
nur in schriftlicher
Form angenommen!
Beantworten Sie bitte
unsere Fragen auch bei
Anmeldung per Mail!
Sie helfen bei der inhaltlichen Vorbereitung
des Wochenendes, wenn Sie Ihr Alter, Ihre
Ehedauer und Ihren Beruf angeben.
Vor allem aber bitten wir Sie, Ihre Erwartungen an das Wochenende kurz aufzuschreiben.
Unsere Erwartungen:
Tagung
Spiel.Raum
Spielerische
Annäherung an Gott
Fachtagung zur
religiösen Erziehung
06. – 07. Februar 2015
Freitag, 13:30 Uhr bis
Samstag, ca. 13:30 Uhr
Spielen ist eine zentrale und universelle Kraft für Kinder und
Erwachsene. Sie schenkt eine wesentliche Kontrasterfahrung zu unserer „Erschöpfungsgesellschaft“ und kann als Ressource wieder
entdeckt werden. Wie können spielerische Erfahrungen in der religiösen Bildung und Erziehung wirksam werden?
Alter:
Ehedauer:
Unterschriften:
Die Anmeldehinweise und Teilnahmebedingungen haben wir zur Kenntnis genommen und erkennen wir an.
Wir sind damit einverstanden, dass unsere Daten im
Rahmen der Kursverwaltung EDV-technisch bearbeitet
werden. Der gesetzliche Datenschutz wird gewährleistet.
ANMELDUNGEN
ZU DEN WOCHENENDEN:
Erzbischöfliches Ordinariat München
Ehe- und Familienbegleitung
Postfach 330360
80063 München
Tel.: 089 2137-1244
Fax: 089 2137-1783
E-Mail:
eheundfamilie@eomuc.de
Internet:
www.ehe-und-familie.info
In Vorträgen und praktischen Workshops können unterschiedliche
Zusammenhänge von spielerischen und religiösen Zugängen entdeckt
und erfahren werden. Auch von Don Bosco lassen wir uns inspirieren, der als „Spielmann Gottes“ bezeichnet wird und dessen
Geburtstag sich 2015 zum 200. Mal jährt.
Ehren- und Hauptamtliche aus Familienpastoral und –bildung, aus
Kindertageseinrichtungen, Schule und Gemeinde sind zu einem anregenden Austausch eingeladen.
Unsere Referent/innen sind:
Prof. Dr. Siegfried Macht, Prof. P. Dr. Bernhard Vondrasek, Monika
Bodinger, Irmgard Eder, Rüdiger Maschwitz, Angelika Schüllner
Ausführliche Information, Anmeldung und Tagungsort:
Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus,
Domberg 27, 85354 Freising, Telefon 08161 181-0
E-Mail: info@bildungszentrum-freising.de
Internet: www.bildungszentrum-freising.de
Beginn:
Ende:
Kosten:
Anmeldeschluss:
Freitag, 06.02.2015, 13:30 Uhr
Samstag, 07.02.2015, nach dem Mittagessen
€ 70,00 (inkl. Übernachtung und Vollpension)
16.01.2015
Die Fachtagung ist eine Kooperationsveranstaltung der Fachbereiche „Partnerschaft - Ehe Familie – Alleinerziehende“ und „Kinderpastoral“, sowie der Fachstelle für Religionspädagogik im Elementarbereich des Erzbischöflichen Ordinariats München und dem Bildungszentrum Freising, Kardinal-Döpfner-Haus
Die Tagung wird bezuschusst von:
70
FACHBEREICH PARTNERSCHAFTEHE - FAMILIE - ALLEINERZIEHENDE
DIE WEITEREN ANGEBOTE
Vorbereitung auf Hochzeit, Partnerschaft und Ehe
Telefon 089 2137-1549 • Fax 089 2137-1781
www.ehevorbereitung-muenchen.de
www.beziehungsschule-muenchen.de
Im Rahmen der Ehe- und Familienbegleitung zusätzlich:
• Unterstützung in der Pubertät (MFM-Programm);
www.mfm-programm.de
• Natürliche Familienplanung (NFP)
www.natuerliche-familienplanung-muenchen.de
• Religiöse Begleitung von Familien
Telefon 089 2137-1244 • Fax 089 2137-1783
www.ehe-und-familie.info
Familienpastoral
• Unterstützung von Haupt- u. Ehrenamtlichen in der
Familienarbeit vor Ort und in Dekanaten
• Arbeitshilfen und Materialien
Telefon 089 2137-1244 • Fax 089 2137-1783
www.ehe-und-familie.info
Alleinerziehende Mütter und Väter
• Thematische Wochenenden, Ferienmaßnahmen
und weitere Angebote für Alleinerziehende
Telefon 089 2137-1236 • Fax 089 2137-271236
www.alleinerziehende-programm.de
Familienpolitik
• Geschäftsführung von Familienbund und
Kath. Elternschaft Deutschlands (KED)
Telefon 089 2137-2226 • Fax 089 2137-2225
www.erzbistum-muenchen.de/aktionsgemeinschaft
Erzbischöfliches Ordinariat München
Ressort Seelsorge und kirchliches Leben
Fachbereich Partnerschaft - Ehe - Familie - Alleinerziehende
Rochusstr. 5 • 80333 München
www.erzbistum-muenchen.de/efa
2
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
2 218 KB
Tags
1/--Seiten
melden