close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Familienbildung Programm 2015 - DRK

Einbetten
DRK-Kreisverband
Mettmann e.V.
Familienbildung
Programm 2015
www.drk-mettmann.de
Wir sind für Sie da:
Heike Trottenberg
Erziehungswissenschaftlerin M. A.
Leiterin des Familienbildungswerkes
E-Mail: heike.trottenberg@drk-mettmann.de
Cornelia Halfter
Organisation der Eltern-Kind-Gruppen, Verwaltung
E-Mail: cornelia.halfter@drk-mettmann.de
telefonisch
per Fax
02103 55628
02103 972980
02103 972979
montags bis freitags von 9.00 – 12.00 Uhr
Unsere Räumlichkeiten:
DRK-Familientreff Hilden
Benrather Straße 49 a
40721 Hilden
und verschiedene Kurs- und Seminarräume bei unseren
Kooperationspartnern in den kreisangehörigen Städten.
Der Sprechtag zur Wahrnehmung der Mitwirkungsrechte
von TeilnehmerInnen findet statt am: Mittwoch, den 4. März 2015 von 10.00-16.00 Uhr.
Sie finden uns auch unter www.drk-mettmann.de
Qualitätsentwicklung und
Verbundzertifizierung im
DRK-Landesarbeitskreis Familienbildung
Impressum
Herausgeber:
DRK-Kreisverband Mettmann e.V.
Bahnstraße 55, 40822 Mettmann
Verantwortlich: Heike Trottenberg
Fotos:DRK-Generalsekretariat Berlin
A. Zelck, M. Eram und G. Bublitz
DRK-Kreisverband Mettmann e. V.
Satz und
Messner Medien, 53359 Rheinbach
Druck:www.messnermedien.de
2
www.drk-mettmann.de
Das DRK-Familienbildungswerk,
Kreisverband Mettmann e. V. ist
eine anerkannte Weiterbildungseinrichtung und bietet Kurse nach
dem Weiterbildungsgesetz NRW
(WbG) und im Bereich der präventiven Jugendhilfe (§ 16 KJHG).
Wir sind zertifiziert nach EFQM.
Vorwort
Herzlich willkommen!
Elternkompetenz, Gesundheitsvorsorge und gesellschaftliche Teilhabe stehen im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. DRK-Familienbildung berücksichtigt Anforderungen der Erwerbswelt und ihre Vereinbarkeit mit
anderen Lebensbereichen.
Eltern und Kindern bietet das DRK-Familienbildungswerk Kontakt und interkulturelle Begegnung. Vielfältige
Kursangebote geben Orientierung in Erziehungs- und
Lebensfragen und Anregungen zur Unterstützung kindlicher Entwicklung und Bildung von Anfang an. Durch
die Arbeit in Gruppen initiieren wir Netzwerke, die von
den TeilnehmerInnen oft über Jahre als stabilisierender
Faktor benannt werden.
In unserer Angebotsplanung orientieren wir uns an
aktuellen Bedürfnissen und Wünschen von Familien.
Wichtig ist uns, dass Eltern Wertschätzung erfahren
und in ihren Ressourcen und Kompetenzen gestärkt
werden.
Mit unserem Angebot möchten wir:
• Erziehungskompetenzen und Elternverantwortung
­stärken,
• die Eltern-Kind Beziehung fördern,
• Kinder frühzeitig in ihrer Entwicklung und Bildung
­unterstützen,
• Familien in Übergangsphasen begleiten,
• Vernetzung von Eltern anregen,
• interkulturelle Begegnung und Lernen ermöglichen,
• Konfliktfähigkeit und Kommunikation im familiären
­Zusammenleben stärken.
3
www.drk-mettmann.de
Eine qualifizierte Durchführung unserer Veranstaltungen
und Zusammenarbeit mit Fachdiensten gehört zu unserem
Selbstverständnis. Unsere Angebote werden von ausgebildeten Fachkräften durchgeführt.
Vielfältige Kooperationen mit anderen sozialen Einrichtungen unterstützen uns bei der Entwicklung eines
bedarfsorientierten und fachlich fundierten Präventions­
angebotes.
In diesem Sinne laden wir Sie herzlich ein in unsere Kurse, Seminare und Veranstaltungen - Nehmen Sie sich Zeit
und Raum für Begegnung und Dialog, für gemeinsames
Spielen und Lernen!
Heike Trottenberg
(Leiterin DRK-Familienbildungswerk)
4
www.drk-mettmann.de
Wichtige Hinweise
zu unseren Kursen
Anmeldung (s. Formular S. 38)
Ihre Anmeldung muss schriftlich erfolgen, dies ist auch per
Telefax: 02103 97 29 79 oder
E-Mail:fbw@drk-mettmann.de
Kostenbeiträge
Mit der Anmeldung entsteht eine Zahlungspflicht, die auch
bei einmaliger Teilnahme wirksam wird. Ihr Kostenbeitrag
wird i. d. R. per SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen. In
Einzelfällen wird durch unsere Kursleitungen in der ersten
Kursstunde bar kassiert. Eine Erstattung von Beiträgen ist
nur möglich, wenn der Kurs vom DRK-Familienbildungswerk abgesagt wird.
Wichtige Hinweise
möglich. Sie ist wirksam, sofern durch das DRK-Familienbildungswerk keine Absage erfolgt. Die telefonische Voranmeldung ist erwünscht; sie gilt als Reservierung und
verliert nach sechs Tagen ihre Wirksamkeit.
Kurse
können – wenn nicht anders ausgeschrieben - nur bei mindestens 10 Teilnehmer/innen durchgeführt werden.
Die Aufnahme bei Kursen erfolgt mit beschränkter Teilnehmerzahl in der Reihenfolge der Anmeldungen, bei ElternKind-Kursen nach Alter der Kinder.
Bei großer Nachfrage können Kurse geteilt und ggf. Ausweichtermine angeboten werden.
Beachten Sie die Ankündigungen in der Presse!
Jeder Kurs ist kann nur als Gesamtkurs belegt werden.
Programmänderungen und Irrtümer
…behalten wir uns vor. Druckfehler im Programm, insbesondere bei den Kostenbeiträgen, können eine nachträgliche Berichtigung erfordern.
Haftung
Das DRK-Familienbildungswerk übernimmt keine Haftung
bei Beschädigungen, Unglücksfällen, Verlusten oder sonstigen Unregelmäßigkeiten.
5
www.drk-mettmann.de
Teilnahmebescheinigungen
Regelmäßigen Kursbesuch bescheinigen wir unseren Teilnehmer/innen auf Wunsch kostenlos im Laufe des Programmjahres.
Veranstaltungsausfall
Ist die Durchführung einer Veranstaltung wegen Ausfall
der Kursleitung, höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse nicht möglich, so besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung und Ersatz
der dem Teilnehmer entstandenen Kosten, gleich welcher
Höhe. Es wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin vorgeschlagen. Ausgefallene Kurseinheiten werden nachgeholt.
Kostenermäßigung
Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Kostenermäßigung möglich (bei Anmeldung erfragen).
Datenschutz
Seminarbezogene Daten werden elektronisch gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Kontrollbehörden
des Landes erhalten zum Zwecke der Kontrolle der Mittelverwendung Einblick in die Kursverwaltung.
6
www.drk-mettmann.de
Inhaltsverzeichnis
Lebensgestaltung im Alltag. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DRK-Müttercafe Hilden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Meine Mama lernt Deutsch! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Deutsch im Alltag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rucksack in der Kita – Sprachförderung
und Elternbildung im Elementarbereich . . . . . . . . . . . . .
Rucksack in der Grundschule - Sprachförderung
und Elternbildung im Elementarbereich . . . . . . . . . . . . .
9
9
9
11
Familie und Erziehung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elternstart NRW. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PEKiP®- Prager–Eltern–Kind–Programm. . . . . . . . . . . .
- Spiel – und Kontaktgruppen . . . . . . . . . . . . . . . .
Griffbereit – mehrsprachige Spielgruppe
für Eltern mit Kindern von 1-3 Jahren . . . . . . . . . . . . . .
Elterncafe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Neu in der Kita. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erziehung konkret: Kinderwelten - Medienwelten . . . . .
Erziehung konkret: Wach, neugierig und klug . . . . . . . .
Erziehung konkret: Strafen, Grenzen, Konsequenzen?.
Erziehung konkret: Mit dem Kopf durch die Wand!.
Elterncafe Mahlzeit – umweltfreundlich
und gesund für die ganze Familie . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mahlzeit – gesunde Gerichte schnell zubereitet. . . . . . .
Spiel-Sport-Spannung: Väter und Kinder in Bewegung.
Abenteuer & Co für Väter mit ihren Kita-Kindern . . . . . .
Der Natur auf der Spur – Erlebniswochenende
für Väter und Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Internationales Kochen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Plätzchen backen für Väter mit Kindern
von drei bis acht Jahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
EFFEKT – Entwicklungsförderung in Familien. . . . . . . . .
14
14
15
17
Erwachsene und lebenslanges Lernen . . . . . . . . . . .
Qualifizierung zur Elternberaterin . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fit fürs babysitting. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Notfälle – Erste Hilfe am Kind. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erste Hilfe Kurs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
12
22
23
23
24
24
25
25
26
Inhaltsverzeichnis
19
19
20
21
21
22
22
27
27
27
28
29
Aktiv für die Gesundheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Topfit durch ganzheitliches Gedächtnistraining . . . . . . 30
Autogenes Training. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
7
www.drk-mettmann.de
Yoga. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pilates 1 + 2. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pilates 3 mit Kinderbetreuung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Pilates Rücken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Entspannungs- und Wohlfühltag für Frauen. . . . . . . . . .
Gymnastik und Fitness für muslimische Frauen . . . . . .
Osteoporosegymnastik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aktiv im Alter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wassergymnastik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schottische Volkstänze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
31
31
32
32
33
34
34
35
36
37
www.drk-mettmann.de
DRK-Müttercafé
Hilfe zur Selbsthilfe im Stadtteil - in Kooperation mit der
Stadt Hilden
Ziel der Angebote ist die Förderung interkulturellen Zusammenlebens und die Integration von zugewanderten Frauen
mit ihren Familien. Nachbarschaftshilfe für Jung und Alt
sowie die Förderung sozialen ehrenamtlichen Engagements haben einen besonderen Stellenwert. Unter der Gesprächsleitung von erfahrenen Elterbegleiter*innen (die Kinder lernen während der Betreuung „spielend“ Deutsch…)
haben Sie Gelegenheit, sich über aktuelle Themen wie die
Vereinbarkeit von Familie und Beruf auszutauschen. Gemeinsam wirken Sie bei Stadtteil- und Schulfesten mit.
Lebensgestaltung im Alltag
Lebensgestaltung im Alltag
Hilden
Freitag
Ferdinand-Lieven-Schule
Lortzingstraße 1
Leitung
Misbahia El Mokhtari
Tanja Schmidt
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
31001009.01.-27.03.20159.00-11.15 36
31002017.04.-26.06.20159.00-11.15 30
31003014.08.-25.09.20159.00-11.15 21
31004023.10.-18.12.20159.00-11.15 27
Meine Mama lernt Deutsch! Sprachkurse für Mütter mit
Migrationshintergrund
In Kooperation mit der Stadt Erkrath
In den Sprachkursen erwerben Mütter und ihre Kinder die
Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Inhaltlich verbunden geschieht dies mit Themen, die für Frauen wichtig
sind: Kindergarten und Schule, Teilnahme am öffentlichen
Leben, Kontakte mit anderen Eltern. Kinder werden während der Kurszeit in einem eigenen Raum betreut und lernen „spielend“ Deutsch...
Erkrath
Montag +
Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Dienstag
Brechtstraße 11
Leitung
Angela Adolphy, Kafa Arar-Kayed,
Hafssa Achahboun
teilnehmerbeitragsfrei
9
www.drk-mettmann.de
Ustd
310160
12.01.-23.03.2015
9.00-11.15
30
310170
13.04.-22.06.2015
9.00-11.15
30
310180
17.08.-28.09.2015
9.00-11.15
21
310190
19.10.-21.12.2015
9.00-11.15
30
310200
13.01.-24.03.2015
9.00-10.30
22
310210
14.04.-23.06.2015
9.00-10.30
20
310220
18.08.-29.09.2015
9.00-10.30
14
310230
20.10.-22.12.2015
9.00-10.30
20
31024013.01.-24.03.2015 10.45-12.15 22
31025014.04.-23.06.2015 10.45-12.15 20
31026018.08.-29.09.2015 10.45-12.15 14
31027020.10.-22.12.2015 10.45-12.15 20
Hilden
MontagAdolf-Reichwein-Schule
Beethovenstr.
Leitung
Kafa Arar-Kayed
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd.
310280
12.01.-23.03.2015
9.00-11.15
30
310290
13.04.-22.06.2015
9.00-11.15
30
310300
17.08.-28.09.2015
9.00-11.15
21
310310
19.10.-21.12.2015
9.00-11.15
30
Dienstag
Leitung
Angela Adolphy
Kinderbetreuung Tanja Schmidt, Soumia El Mokhtari
teilnehmerbeitragsfrei Ustd.
310320
13.01.-24.03.2015
8.30-10.45
33
310330
14.04.-23.06.2015
8.30-10.45
30
310340
18.08.-29.09.2015
8.30-10.45
21
310350
20.10.-22.12.2015
8.30-10.45
30
10
Deutsch im Alltag!
Dieser Sprachkurs verbindet lebensnahes Deutschlernen
mit Fragen aus dem Familienalltag, berücksichtigt die unterschiedlichen sprachlichen Kenntnisse der Teilnehmerinnen
und fördert alltagsbezogenen Spracherwerb.
Neue Teilnehmerinnen mit Vorkenntnissen sind jederzeit
herzlich willkommen.
Kinder werden während der Kurszeit in einem eigenen
Raum betreut und lernen „spielend“ Deutsch...
„Deutsch im Alltag“ findet wöchentlich - außer in den Ferien
oder an Feiertagen statt.
Lebensgestaltung im Alltag
www.drk-mettmann.de
Erkrath
Mittwoch
Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Brechtstr. 11
Leitung
Kafa Arar-Kayed, Soumia El Mokhtari
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd.
310440
07.01.-25.03.2015
9.00-11.15
36
310450
15.04.-24.06.2015
9.00-11.15
33
310460
12.08.-30.09.2015
9.00-11.15
24
310470
21.10.-16.12.2015
9.00-11.15
27
Hilden
DienstagFerdinand-Lieven-Schule
Lortzingstr. 1
Leitung
Naima El Hasbouni
teilnehmerbeitragsfrei
310090
8.45-11.00
108
Rucksack in der Kita - Sprachförderung und Elternbildung im Elementarbereich
in Kooperation mit dem Städt. Familienzentrum Traumquelle/Kunterbunt, dem
Ev. Familienzentrum an der Friedenskirche und der Städt. Kita Rappelkiste
Das Programm „Rucksack“ geht die Förderung von Kindern im Elementarbereich mehrdimensional und systemisch an: Es berücksichtigt die Entwicklung
der Kinder in Bezug auf ihre Lebenswelt und ihre Familie.
Mütter, Erzieherinnen und Erzieher werden Partner für die
Sprachförderung der Kinder. „Rucksack“ zielt auf die Förderung der Muttersprachenkompetenz, auf die Förderung
11
www.drk-mettmann.de
der deutschen Sprache und der allgemeinen kindlichen
Entwicklung ab.
Dabei werden Mütter als Expertinnen für das Erlernen der Erstsprache angesprochen und lernen, wie sie ihre Erziehungskompetenz zum Wohle ihrer Kinder weiterentwickeln können.
Hilden
Mittwoch
Ev. Familienzentrum an der Friedenskirche
Molzhausweg 2
Leitung
Misbahia El’Mokhtari
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
310050
07.01.-25.03.2015
9.00-11.15
36
310060
01.04.-24.06.2015
9.00-11.15
39
310070
12.08.-30.09.2015
9.00-11.15
24
310080
07.10.-16.12.2015
9.00-11.15
33
Rucksack in der Grundschule - Sprachförderung und
Elternbildung im Elementarbereich
In Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Das Programm „Rucksack in der Grundschule“ geht die
Förderung von Kindern in der Grundschule mehrdimensional und systemisch an: Zielgruppen des Programms
sind Familien mit Migrationshintergrund mit Grundschulkindern. Im Rucksack-Programm lernen Eltern, wie sie die
Entwicklung ihrer Kinder zu Hause fördern und so zum
erfolgreichen Schulbesuch beitragen können. Das Programm beginnt im ersten Schuljahr der Kinder. Eine Fortführung im 2. Schuljahr ist geplant.
Das wesentliche Element von Rucksack sind die wöchentlichen, standortbezogenen Gruppentreffen für die
teilnehmenden Mütter. Hier erklärt eine muttersprachliche
Kursleiterin den Müttern das Rucksack-Material für die
häuslichen Spiel- und Lernaktivitäten der kommenden
Woche. Außerdem gibt es viele Informationen rund um die
Themen Schule und Erziehung.
12
Erkrath
Donnerstag
Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Brechtstr. 11
Leitung
Fatima Assila
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd.
310360
08.01.-26.03.2015
9.00-11.1536
310370
16.04.-25.06.2015
9.00-11.1527
31038013.08.-01.10.2015 9.00-11.15
31039022.10.-17.12.2015 9.00-11.15
24
27
Freitag
Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Brechtstr. 11
Leitung
Fatima Assila
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd.
310400
09.01.-27.03.2015
9.00-11.1536
310410
17.04.-26.06.2015
9.00-11.1530
310420
14.08.-02.10.2015
9.00-11.1524
310430
23.10.-18.12.2015
9.00-11.1527
Lebensgestaltung im Alltag
www.drk-mettmann.de
13
www.drk-mettmann.de
Familie und Erziehung
Elternstart NRW
„Elternstart NRW“ ist ein Familienbildungsangebot für Mütter und Väter in
Nordrhein-Westfalen mit einem Kind im
ersten Lebensjahr. „Elternstart NRW“
ist für die Eltern einmalig kostenfrei, die
Finanzierung übernimmt das Familienministerium NRW.
Mit „Elternstart NRW“ können Mütter und Väter die „Sprache“ des Säuglings besser verstehen, die Entwicklung
ihres Babys im ersten Lebensjahr bewusster erleben, sich
mit anderen Eltern austauschen.
Durch „Elternstart NRW“ bekommen Mütter und Väter Anregungen und Tipps für den Familienalltag mit einem Baby,
mehr Sicherheit in ihrer Elternrolle, Informationen über andere Unterstützungsleistungen für Kinder und Familien
und Zugang zu weiteren Angeboten der Familienbildung.
Nach dem Besuch vom „Elternstart NRW“-Kurs können
Sie anschließend nahtlos in einen Eltern-Kind-Kurs wechseln…
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49a
Leitung
Sandra Eichholz
Ustd.
320010
12.01.-09.02.2015
9.00 – 10.30 10
320030
13.04.-11.05.2015
9.00 – 10.30 10
320050
17.08.-14.09.2015
9.00 – 10.30 10
320070
19.10.-16.11.2015
9.00 – 10.30 10
320020
12.01.-09.02.2015 10.45 – 12.15 10
320040
13.04.-11.05.2015 10.45 – 12.15 10
320060
17.08.-14.09.2015 10.45 – 12.15 10
320080
19.10.-16.11.2015 10.45 – 12.15 10
Langenfeld
Dienstag Leitung
14
320090
320110
320130
DRK-Familienzentrum Glühwürmchen,
Am Brückentor 7
Andrea Rentsch
Ustd.
03.02.-03.03.2015
9.00-10.30
10
21.04.-19.05.2015
9.00-10.30
10
25.08.-22.09.2015
9.00-10.30
10
www.drk-mettmann.de
9.00-10.30
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
10
10
10
10
10
Prager - Eltern - Kind - Programm (PEKiP ®)
für Eltern mit Kindern ab der 6. Woche
Im PEKiP-Kurs erhalten Mütter/Väter Gelegenheit, die
individuelle Entwicklung ihres Kindes zu
beobachten und es
mit Spiel- und Bewegungsanregungen zu
unterstützen. So gewinnen Sie Sicherheit
im Umgang mit Ihrem
Kind. In der Gruppe
ist Gelegenheit, sich selbst und andere wahrzunehmen
und miteinander über Fragestellungen des Erziehungs­
alltags ins Gespräch zu kommen. Wir empfehlen, mit
PEKiP in den ersten zwei Lebensmonaten des Babys
zu beginnen und bis zum Ende des ersten Lebensjahres
fortzuführen.
Familie und Erziehung
320150
20.10.-17.11.2015
32010003.02.-03.03.2015
32012021.04.-19.05.2015
32014025.08.-22.09.2015
32016020.10.-17.11.2015
Langenfeld
Montag
St. Martinus-Krankenhaus, Klosterstr. 32
Elternschule
Leitung
Anja Kühn
Ustd.Euro
320170 12.01.-23.03.2015
9.00-10.30 20 80,00
320190 13.04.-22.06.2015
9.00-10.30 20 80,00
320210 17.08.-28.09.2015
9.00-10.30 14 56,00
320230 19.10.-14.12.2015
9.00-10.30 18 72,00
32018012.01.-23.03.2015 10.45-12.15 20 80,00
32020013.04.-22.06.2015 10.45-12.15 20 80,00
32022017.08.-28.09.2015 10.45-12.15 14 56,00
32024019.10.-14.12.2015 10.45-12.15 18 72,00
Freitag
St. Martinus-Krankenhaus, Klosterstr. 32
Elternschule
Leitung
Traudel König
UstdEuro
320860 16.01.-27.03.2015
9.00-10.30 22 88,00
320870 17.04.-26.06.2015
9.00-10.30 20 80,00
15
www.drk-mettmann.de
320880 21.08.-02.10.2015
320890 19.10.-18.12.2015
32090016.01.-27.03.2015
32091017.04.-26.06.2015
32092021.08.-02.10.2015
32093019.10.-18.12.2015
9.00-10.30
9.00-10.30
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
14
18
22
20
14
18
56,00
72,00
88,00
80,00
56,00
72,00
Das DRKFamilienbildungswerk
ist Mitglied im Bündnis
der Langenfelder
Elternschule.
Infos unter www.langenfeld.de/elternschule
Hilden
Dienstag DRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Sabine Fischer
UstdEuro
320250 13.01.-17.03.2015
9.00-10.30 20 80,00
320260 14.04.-23.06.2015
9.00-10.30 20 80,00
320270 18.08.-29.09.2015
9.00-10.30 14 56,00
320280 20.10.-15.12.2015
9.00-10.30 18 72,00
32029013.01.-17.03.2015 10.45-12.15 20 80,00
32030014.04.-23.06.2015 10.45-12.15 20 80,00
32031018.08.-29.09.2015 10.45-12.15 14 56,00
32032020.10.-15.12.2015 10.45-12.15 18 72,00
16
FreitagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Sabine Fischer
UstdEuro
320330 16.01.-20.03.2015
9.00-10.30 20 80,00
320340 17.04.-26.06.2015
9.00-10.30 20 80,00
320350 21.08.-02.10.2015
9.00-10.30 14 56,00
www.drk-mettmann.de
9.00-10.30
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
10.45-12.15
18
20
20
14
18
72,00
80,00
80,00
56,00
72,00
Grundsätzlich soll niemand aus finanziellen Gründen von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Das DRK-Familienbildungswerk kann für bestimmte Personengruppen z.B. Familien mit drei
oder mehr Kindern, Ein-Eltern-Familien u. a. eine
Ermäßigung des Kursbeitrags gewähren. Bitte
sprechen Sie uns an!
-Spiel und Kontaktgruppen
für Eltern mit Kindern von 1 bis 3 Jahren
In den Spieko-Gruppen
können Kinder ihre Kräfte erproben, neugierig,
laut und leise sein und
langsam Kontakt zu anderen aufnehmen.
Als Eltern sind Sie dabei
und geben Ihrem Kind
die nötige Sicherheit.
Neben dem freien Spiel,
das in unseren Gruppen einen besonderen
Stellenwert
einnimmt,
werden
altersgemäße
Bewegungs- und Singspiele, sowie erste Materialerfahrungen z.B. mit Farben
und Papier angeboten. Im Mittelpunkt steht die Freude
am Tun und Experimentieren. Eltern finden in der Spieko-Gruppe Unterstützung und Entlastung für den Alltag.
Sie informieren sich im Austausch mit anderen Eltern und
einer qualifizierten Kursleiterin über aktuelle Themen rund
um Elternschaft und Kind. Eltern erhalten vielfältige Anregungen für die Gestaltung des Familienalltags.
Gruppenübergreifende themenbezogene Elternabende ergänzen den Kurs. (s. Erziehung konkret!, S. 21/22)
Familie und Erziehung
320360 23.10.-18.12.2015
32037016.01.-20.03.2015
320380 17.04.-26.06.2015 32039021.08.-02.10.2015
32040023.10.-18.12.2015
17
www.drk-mettmann.de
Hilden
MittwochDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49a
Leitung
Beate Bartusch
UstdEuro
320410 14.01.-18.03.2015
9.00-10.30 23 46,00
320420 15.04.-17.06.2015
9.00-10.30 23 46,00
320430 19.08.-30.09.2015
9.00-10.30 17 34,00
320440 21.10.-09.12.2015
9.00-10.30 19 38,00
32045014.01.-18.03.2015 10.30-12.00 23 46,00
32046015.04.-17.06.2015 10.30-12.00 23 46,00
32047019.08.-30.09.2015 10.30-12.00 17 34,00
32048021.10.-09.12.2015 10.30-12.00 19 38,00
Freitag
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Leitung
Hatice Ulutas
UstdEuro
320490 16.01.-20.03.2015
9.00-10.30 23 46,00
320500 17.04.-19.06.2015
9.00-10.30 21 42,00
320510 14.08.-02.10.2015
9.00-10.30 19 38,00
320520 23.10.-11.12.2015
9.00-10.30 19 38,00
32053016.01.-20.03.2015 10.45-12.15 23 46,00
32054017.04.-19.06.2015 10.45-12.15 21 42,00
32055014.08.-02.10.2015 10.45-12.15 19 38,00
32056023.10.-11.12.2015 10.45-12.15 19 38,00
Mitmachen möglich machen –
Jedes Kind kommt mit!
Das Bildungs- und Teilhabepaket für Kinderzuschlagsund Wohngeldempfänger
Auch die kleinsten Kinder haben einen Anspruch, den
Eltern geltend machen können. Dazu gehört die Teilnahme an folgenden Kursen:
• PEKiP
• Spieko
• Tschüss Mama
Für jedes anspruchsberechtigte Kind werden 10 €
monatlich übernommen.
Weitere Informationen unter 02103 55628
18
www.drk-mettmann.de
Hilden
DonnerstagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49a
Leitung
Angelika Firla
Ustd.
320570
08.01.-26.03.2015
9.00-11.00 24
320580
16.04.-25.06.2015
9.00-11.00 18
320590
13.08.-01.10.2015
9.00-11.00 16
320600
22.10.-17.12.2015
9.00-11.00 18
320610
08.01.-26.03.2015 11.00-13.00 24
320620 16.04.-25.06.2015 11.00-13.0018
320630 13.08.-01.10.2015 11.00-13.0016
320640 22.10.-17.12.2015 11.00-13.0018
Familie und Erziehung
Griffbereit - mehrsprachige Spielgruppe für Eltern mit
Kindern von 1 bis 3 Jahren
In Kooperation mit der Stadt Hilden In der mehrsprachigen Spielgruppe „Griffbereit“ werden allgemeine kindliche Entwicklung, Sprachkompetenzen und
das interkulturelle Miteinander gefördert. Spiele, Lieder und
Aktivitäten werden auf Deutsch und in der Herkunftssprache durchgeführt. Die Kinder haben so frühzeitig Gelegenheit, spielerisch eine zweite Sprache kennen zu lernen.
Die Spielgruppensituation bereitet außerdem auf den
Übergang in die Kindertageseinrichtung vor.
Elterncafe
in Kooperation mit der Adolf-Reichwein-Grundschule
Haben Sie Fragen zu schulischen oder erzieherischen
Themen? Oder wollen Sie einfach nur andere Eltern treffen
und sich miteinander unterhalten? Dann sind Sie herzlich
eingeladen!
Das Elterncafe in der Adolf-Reichwein-Schule findet regelmäßig 1 x im Monat statt. Mütter und Väter treffen sich
bei Tee und Kaffee mit pädagogischen Fachkräften zum
regelmäßigen Austausch über Themen, die Sie als Eltern
mit Schulkindern bewegen…
Hilden
MittwochAdolf-Reichwein-Grundschule,
Beethovenstr. 32-40
Leitung
Katja Kirsten Ustd
320650
14.01.2015
8.00-10.15
3
320660
4.02.2015
8.00-10.15
3
19
www.drk-mettmann.de
320670
320690
4.03.2015
6.05.2015
8.00-10.15
8.00-10.15
3
3
Elterncafe
in Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule Sandheide
Erkrath
Mittwoch
Leitung
320760
320770
320780
320790
emeinschaftsgrundschule Sandheide, G
Brechtstr. 11
Hatice Ulutas Ustd
28.01.2015
9.00-11.15
3
25.02.2015
9.00-11.15
3
25.03.2015
9.00-11.15
3
29.04.2015
9.00-11.15
3
Neu in der Kita! – Ein Kurs für Eltern, deren Kinder in die
Kita kommen.
In Kooperation mit Städtischen Familienzentren in Haan und
Hilden
Der Start in der Kindertagesstätte ist für Eltern und Kinder gleichermaßen ein neuer Lebensabschnitt. Gerade für
Kinder unter drei ist der gelungene Übergang in die außerfamiliäre Betreuung besonders entwicklungsbedeutsam.
In dieser Phase machen sich Mütter und Väter Gedanken
darüber, ob und wie die Ablösung von zu Hause klappen
wird. An zwei Abenden werden Fragen wie
• Wird sich mein Kind in der Kita wohl fühlen?
• Wie kann ich loslassen und unterstützen?
• Was verändert sich für mich und meine Familie?
thematisiert.
Eltern erfahren, wie sie den Eingewöhnungsprozess aktiv mit
gestalten können und gemeinsam mit den Erzieher*innen
eine gute Grundlage für eine gelungene Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder schaffen.
Haan
MittwochStädt. Familienzentrum Alleezwerge
Alleestr. 8
Leitung
Kerstin Greuner
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
320680
10.06. + 17.06.2015 19.30-21.45
6
20
www.drk-mettmann.de
Hilden
Donnerstag
Städt. Familienzentrum Traumquelle/
Kunterbunt Lortzingstr.1
Leitung
Kerstin Greuner
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
320710 02.06. + 09.06.2015 19.30-21.45
6
Erziehung konkret: Kinderwelten – Medienwelten
Elternabend rund um die frühkindliche Mediennutzung
Immer früher kommen Kinder mit elektronischen Medien in
Berührung. Die Familie ist dabei zumeist der erste Ort, an
dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden.
Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungsreise in frühkindliche
Medienwelten und geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Ihre
Kinder im Umgang mit Medien begleiten und fördern können. Dabei sollen wichtige Fragen beantwortet werden:
Wie viel Fernsehen darf sein? Wann ist ein Kind reif für
Computer und Internet? Welche Medien gehören überhaupt ins Kinderzimmer – und welche nicht?
Familie und Erziehung
Auf Wunsch wird dieser Kurs auch in weiteren Kindertageseinrichtungen angeboten. Sprechen Sie uns an!
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Susanne Hentschel
UstdEuro
320730 9.02.2015 19.30-21.45
3 6,00
Erziehung konkret: Wach, neugierig, klug – kindliche
Entwicklung im 2. und 3. Lebensjahr
Kleine Kinder stellen ihre Eltern manchmal vor große Fragen: Was ist gut für mein Kind? Was braucht es für seine
gesunde Entwicklung und worauf kann es verzichten lernen? Was muss ihm zugemutet werden und welche Ziele
soll meine Erziehung haben? Eltern wissen heute, dass die
ersten Jahre des Kindes sehr entscheidend sind für seine
weitere gesunde Entwicklung. Im Mittelpunkt des Abends
steht die kindliche Entwicklung im 2. und 3. Lebensjahr
und wie Eltern kindliche Fähigkeiten fördern können durch
Spiel, Kommunikation und Beziehung.
21
www.drk-mettmann.de
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Sabine Fischer
UstdEuro
320940 04.05.2015
19.30-21.45 3
6,00
Für Teilnehmer/innen der Eltern-Kind-Spielgruppen ist der
Besuch kostenfrei!
Erziehung konkret: Strafen, Grenzen, Konsequenzen?
Das Kind als eigene Persönlichkeit annehmen und wahrnehmen ist eine Herausforderung im Familienalltag. Müssen Kinder gehorchen? Wie sinnvoll ist Strafe? Wie wichtig
ist das ‚Nein‘ und das Einhalten von Konsequenzen? Wie
lässt es sich wirksam umsetzen? Diese Fragen werden im
Hinblick auf ihre Wertigkeit und Realisierung angesprochen.
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Katja Kirsten
UstdEuro
320950 07.09.2015
19.30-21.45
3 6,00
Für Teilnehmer/innen der Eltern-Kind-Spielgruppen ist der
Besuch kostenfrei!
Erziehung konkret: Mit dem Kopf durch die Wand!
Wut und Trotz bei Kindern – das kann sehr stressig sein.
Wie können Eltern Grenzen setzen und ihre Kinder auch in
schwierigen Situationen sicher begleiten?
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Angela Adolphy
UstdEuro
320960 09.11.2015
19.30-21.45
3 6,00
Für Teilnehmer/innen der Eltern-Kind-Spielgruppen ist der
Besuch kostenfrei!
22
Elterncafe Mahlzeit – umweltfreundlich und gesund für
die ganze Familie
Vor dem Hintergrund von Lebensmittelskandalen wird uns
wieder bewusst, wie unmittelbar Ernährung und Ökologie zusammen hängen. Lebensmittel und Nahrung sollen
www.drk-mettmann.de
Haan
DonnerstagStädt. Familienzentrum Alleezwerge
Alleestr. 8
Leitung
Susanne Niessen
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
320970
Herbst 2015 3
Mahlzeit – gesunde Gerichte schnell zubereitet
An diesem Nachmittag lernen Sie leckere, gesunde Gerichte kennen, die ohne großen Aufwand schnell zubereitet
sind und der ganzen Familie schmecken.
Haan
Donnerstag
Städt. Familienzentrum Alleezwerge
Alleestr. 8
Leitung
Susanne Niessen
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
320980
Herbst 2015 3
Familie und Erziehung
nicht nur sättigen, sondern auch gesund sein. Von Nachhaltigkeit ist die Rede und was heißt das für unsere tägliche Küche, für unsere Essgewohnheiten, für unsere Haushaltsführung? Worauf achten wir beim Einkauf? Welche
Produkte schützen unsere Gesundheit und sind umweltfreundlich? – All diese Fragen stehen im Mittelpunkt des
Elterncafes.
Spiel-Sport-Spannung: Väter und Kinder in Bewegung
in Kooperation mit dem katholischen Familienzentrum
St. Konrad und dem Städt. Familienzentrum Traumquelle/
Kunterbunt
Kinder brauchen ihre Väter für Spiel, Spaß und zum Toben.
Viele Kinder haben Papa gern mal ganz für sich. Der Vormittag lädt ein zum Klettern, Springen, Balancieren, und
vielen anderen Bewegungen…
Hilden
Samstag
Turnhalle am Weidenweg
Leitung
Uwe Blankenburg
320990 28.02.2015
10.00-12.15
Ustd
3
23
www.drk-mettmann.de
Samstag
Turnhalle Lortzingstr.
Leitung
Uwe Blankenburg
321050 14.03.2015
10.00-12.15
321060 14.11.2015
10.00-12.15
teilnehmerbeitragsfrei
Ustd
3
3
Abenteuer und Co. – ein Wochenende für Väter mit
Kita-Kindern
Kinder brauchen Väter als Spielgefährten, als Anleiter, als
Klettergerüst, als Wegweiser, zum Anlehnen. Den Papa
mal für sich allein haben, das wünschen sich viele Kinder.
Gemeinsam aktiv werden, spielen, Spaß haben, bauen,
kuscheln, toben, am Lagerfeuer sitzen, das Miteinander
genießen... ein ganzes Wochenende im Familienzentrum
Kunterbunt.
Hilden
Samstag/
Familienzentrum Traumquelle/KunterSontagbund
Leitung
Uwe Blankenburg
Ustd
321080 18.-19.04.2015
12
Der Natur auf der Spur - Erlebniswochenende für Väter
und Kinder
Gemeinsam aktiv werden, das Spielzeug suchen wir uns
im Wald und nutzen den großen Freiraum zur Bewegung,
sind laut und mal ganz leise! Durch die gemeinsame Wahrnehmung der Natur mit allen Sinnen, abseits vom üblichen
Alltag, erleben Väter und Kinder sich neu, stärken ihre Beziehung zueinander, haben Freude miteinander - ein ganzes
Wochenende lang in der Eifel.
Die Anreise erfolgt privat, Essen und Trinken wird in Absprache organisiert.
24
Freitag-
Bonner Skihütte
SonntagHellenthal-Hollerath
Leitung
Andreas Pauly
Beginn
Freitag, 24.04.2015 um 18.00 Uhr
Ende
Sonntag, 26.04.2015 um 13.30 Uhr
Ustd Euro
321000 24.-26.04.2015
16
1
20,00/160,00
Anmeldeschluss 31.01.2015
nähere Infos unter 02103 55628
www.drk-mettmann.de
Internationales
Kochen
in Kooperation mit dem
Städt. Familienzentrum
Traumquelle/Kunterbunt
Mit unterschiedlichen
Zu­taten ein leckeres
Essen zaubern - neue
Gewürze, andersartige Zutaten, phantasievolle Zubereitung und anschließend gemeinsam genießen. An diesem
Nachmittag kochen Frauen zusammen, während ihre Kinder betreut werden. Anschließend essen alle gemeinsam!
Familie und Erziehung
Freitag-KJG-Bildungshaus
SonntagSimmerath-Steckenborn
Leitung
Andreas Pauly
Beginn: Freitag, den 11.09.2015, 18.00 Uhr
Ende: Sonntag, den 13.09.2015, 12.00 Uhr
Ustd Euro
321010 11.-13.09.2015
16
1
20,00/160,00
Anmeldeschluss 10.06.2015
Nähere Infos unter 02103 55628
Hilden
Samstag
Ferdinand-Lieven-Schule, Lortzingstr.
Leitung
Misbahia El Mokhtari
Ustd
321020 09.05.2015
15.00-18.45
5
321030 19.09.2015
15.00-18.45
5
teilnehmerbeitragsfrei
Plätzchen backen
Für Väter mit Kindern von drei bis acht Jahren
Wir backen Plätzchen – Butter, Mehl und Zucker werden
zu einem Teig geknetet, ausgestochen und verziert mit Zuckerstreuseln, Rosinen, Nüssen… und natürlich probieren
wir gemeinsam!
Hilden Samstag Kath. Familienzentrum St. Konrad
Am Wiedenhof 6
Leitung
Uwe Blankenburg
Ustd Euro
32104021.11.2015
10.00-13.00 4
5,00
25
www.drk-mettmann.de
EFFEKT –
Entwicklungsförderung in Familien
Eltern-Training
Das EFFEKT - Elterntraining zur
Entwicklungsförderung richtet sich
an Eltern von Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt des Kurses:
• Wie stärke ich das Selbstvertrauen meines Kindes?
• Wie erkläre ich meinem Kind klare Regeln?
• Wie kann ich Stress in der Erziehung besser bewältigen?
• Wie unterstütze ich die Freundschaften meines Kindes
am besten?
An drei Kursnachmittagen bekommen Sie Informationen
und Tipps. Dabei tauschen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Eltern aus.
Langenfeld
Dienstag
DRK-Familienzentrum Glühwürmchen,
Am Brückentor 7
Leitung
Kerstin Greuner
Ustd Euro
321070 04.03.-18.03.2015 16.00-18.15 9
5,00
Auf Wunsch werden EFFEKT - Eltern - Trainings auch
in weiteren Kindertageseinrichtungen angeboten.
Sprechen Sie uns an!
DRK FamilienzentRum GlühwüRmchen
Am Brückentor 7 . 40764 Langenfeld . Tel: 02173 / 22001
kita@drk-langenfeld.de . www.drk-kita-langenfeld.de
26
www.drk-mettmann.de
Erwachsene und lebenslanges
Lernen
Mettmann
Weitere Infos: Heike Trottenberg 02103 55628 oder
www.familienbildung.de
Ustd
350010
19.01.-23.01.2015
9.00 - 17.00 40
350020
28.05.-01.06.2015
9.00 - 17.00
40
350030
20.08.-24.08.2015
9.00 - 17.00 40
Fit fürs babysitting!
Ein Kurs für Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr, die als
Babysitter tätig werden möchten
Die ausgebildeten Babysitter werden auf Wunsch in eine
Kartei aufgenommen und bei Bedarf vermittelt.
Lerninhalte des Wochenendes sind Informationen und
Tipps im Umgang mit Babys und Kleinkindern wie z. B.:
• spielpädagogische und entwicklungspsychologische Aspekte
• Verhalten in schwierigen Situationen
• Babypflege
• Erste Hilfe Maßnahmen
Wir arbeiten mit praktischen Übungen und gesprächs­orientiert.
Erwachsene und lebenslanges Lernen
Qualifizierung zur ElternberaterIn/-begleiterIn zu den
Bildungsverläufen der Kinder
In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienbildung und Beratung e. V. im Rahmen des Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“.
Die Qualifizierung richtet sich an haupt- und nebenamtliche MitarbeiterInnen der Familienbildung mit pädagogischer Grundausbildung.
Neben der Vermittlung von Fachwissen liegt der Schwerpunkt auf der Selbstreflexion. Konkrete Wissensvermittlung, praktische Handlungsumsetzung und der Erwerb beratungstechnischer bzw. medialer Kompetenzen wechseln
sich ab.
27
www.drk-mettmann.de
Langenfeld
Freitag/
Samstag
DRK-Familienzentrum „Glühwürmchen“
Am Brückentor 7
Leitung
Sabine Fischer
BeginnFreitag, 17.04.2015 um 15.30 Uhr
EndeSamstag 18.04.2015 um 16.45 Uhr
UstdEuro
350050
17. + 18.04.2015
13 5,00
Haan
Freitag
SamstagStädt. Familienzentrum „Alleezwerge“
Alleestr. 8
Leitung
Sabine Fischer
BeginnFreitag, 11.09.2015 um 15.30 Uhr
EndeSamstag 12.09.2015 um 16.45 Uhr
Ustd
350070
Herbst 2015
13
Auf Wunsch werden Babysitterkurse auch in weiteren
Kindertageseinrichtungen angeboten. Sprechen Sie
uns an!
28
Notfälle - Erste Hilfe am Kind
Für Eltern und alle Interessierten
Die richtige Hilfe ist oft lebensrettend, wenn ein Kind stürzt
und eine Kopfverletzung hat,
heiße Flüssigkeit über sich
schüttet, allergisch reagiert
oder bewusstlos wird und einen Atemstillstand erleidet.
Wer Kinder hat oder betreut,
weiß aus eigener Erfahrung,
wie sich Temperament und Bewegungsdrang auswirken können. Dieses Angebot richtet
sich an Eltern und alle interessierten Personen, die erlernen möchten, wie sie verletzten Kindern schnell und situationsgerecht helfen können. Das sichere Handeln in Notsituationen ist das Ziel – dafür werden Lösungen angeboten
und praktisch miteinander eingeübt.
www.drk-mettmann.de
Hilden
DRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Angela Freidank
UstdEuro
350040 10. + 12.03.2015 18.30 - 22.00
8 25,00
350090 8. + 10.09.2015 18.30 - 22.00
8 25,00
Ihr Angebot vor Ort erfahren Sie in der örtlichen Presse!
Notfälle - Erste Hilfe am Kind
Für Mitarbeiterinnen aus Bildungs- und Betreuungseinrichtungen
Erste Hilfe Grundausbildung
Der Erste Hilfe Lehrgang für alle Lebenslagen: Die Teilnehmenden erhalten Erste Hilfe Kenntnisse, um als erstes und
wichtiges Glied der Rettungskette in den entscheidenden
ersten Minuten wirksame Hilfe leisten zu können.
Hilden
Leitung
Angela Freidank
UstdEuro
Frühjahr 2015
16 25,00
Herbst 2015
16 25,00
Ihr Angebot vor Ort erfahren Sie in der örtlichen Presse!
Erste Hilfe Training
Die regelmäßige Fortbildung erfolgt durch ein Erste Hilfe
Training. Hier werden die grundlegenden Maßnahmen aufgefrischt.
Erwachsene und lebenslanges Lernen
Hilden
DRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49 a
Leitung
Angela Freidank
UstdEuro
350060 14.03.2015
9.00 - 17.00
8 25,00
350100 19.09.2015
9.00 - 17.00
8 25,00
Hilden
LeitungN.N.
UstdEuro
Frühjahr 2015
8 25,00
Herbst 2015
8 25,00
29
www.drk-mettmann.de
Aktiv für die Gesundheit
Topfit durch ganzheitliches Gedächtnistraining
Mit Spaß und ohne Leistungsdruck werden die geistigen
Ressourcen erhalten oder gesteigert. Beim ganzheitlichen
Gedächtnistraining wechseln sich Übungen für Denk­
flexibilität, Kreativität, Konzentration und Merkfähigkeit mit
Entspannungsübungen ab. Der Kurs eignet sich besonders für Menschen im Ruhestand.
Erkrath
MittwochDRK-Ortsverein Erkrath, Bavierstr. 17
Leitung
Elke Jeske
Ustd Euro
330010 07.01.-25.03.201510.00-11.30 24 50,00
330020 15.04.-17.06.201510.00-11.30 20 42,00
330030 12.08.-30.09.201510.00-11.30 16 34,00
330040 21.10.-16.12.201510.00-11.30 18 38,00
Autogenes Training
Entspannungsverfahren nach Prof. Dr. J. H. Schultz
zum Erlernen der optimalen Selbstentspannung
Autogenes Training ist wohl die bekannteste Entspannungsmethode.
Durch regelmäßiges Training
• gelangen Sie zu körperlicher und seelischer Entspannung
• erhalten Ihre Gesundheit
• befreien sich ohne fremde Hilfe von Verspannungen
• und Schlafstörungen
• stärken Ihre Konzentration
Bitte Decke(n), kleines Kissen, bequeme Kleidung
und Wollsocken mitbringen.
Hilden
MontagDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49a
Leitung
Dorothea Ahland
Ustd Euro
330050 13.04.-18.05.201519.00-20.30 12 36,00
330060 24.08.-28.09.201519.00-20.30 12 36,00
Die Bezuschussung von Teilnehmerbeiträgen durch die
Krankenkassen unterliegt gesetzlichen Bestimmungen.
Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse.
30
Hatha Yoga - Entspannung im
Alltag
Für Anfänger und Fortgeschrittene
Als Ausgleich zur Alltagsbelastung
vor allem für Eltern oder Berufstätige ist Yoga ein aktiver und bewusster Weg zur Förderung, Pflege und
Erhaltung der eigenen Gesundheit.
Im Kurs erlernen Sie Haltungen
und Atemübungen, die helfen, Verspannungen zu lösen und sich zu
konzentrieren.
Yoga-Stellungen
wirken auf Wirbelsäule, Muskeln,
Blutgefäße, Bänder und Gelenke. Durch gleichmäßigen Atem
mit Schwerpunkt auf der Bauchatmung wird vor allem das
vegetative Nervensystem (Atmung, Kreislauf, Verdauung
und Stoffwechsel) positiv beeinflusst. Eigene Stärken und
Schwächen wahrzunehmen und sie einzuordnen, hilft Ihnen,
die richtige Balance zwischen Leistungsanforderung und Erholung aller Kräfte in Beruf, Familie und Alltag herzustellen.
Bitte bringen Sie eine Decke, dicke Socken und bequeme
Kleidung mit.
MittwochDRK-Familienbildungswerk,
Benrather Str. 49a
Leitung
Andrea Behr-Fischer
Ustd 330070 14.01.-18.03.201518.30-20.00 20
330080 15.04.-17.06.201518.30-20.00 20
330090 19.08.-30.09.201518.30-20.00 14
330100 21.10.-02.12.201518.30-20.00 14
330110 14.01.-18.03.201520.15-21.45 20
330120 15.04.-17.06.201520.15-21.45 20
330130 19.08.-30.09.201520.15-21.45 14
330140 21.10.-02.12.201520.15-21.45 14
Aktiv für die Gesundheit
www.drk-mettmann.de
Euro
78,00
78,00
55,00
55,00
78,00
78,00
55,00
55,00
Pilates 1+2
Pilates bietet ganzheitliches Körpertraining nach sieben
Prinzipien: Atmung, Zentrierung, Beweglichkeit, Koordination, Lockerheit, Körperwahrnehmung und -haltung. Das
Training stärkt die Elastizität der Muskeln und erhöht die
Beweglichkeit in den Gelenken.
31
www.drk-mettmann.de
Die Übungen werden mit
hoher Aufmerksamkeit auf
die präzise Bewegung ausgeführt.
TeilnehmerInnen
können so bestehende Bewegungsmuster ändern und
ihre individuellen Bewegungserfahrungen erweitern.
Hilden
Mittwoch
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Multifunktionsraum
Leitung
Ulrike Cistecky
Zstd Euro
330150 14.01.-25.03.2015 9.15-10.15 10 75,00
330160 15.04.-17.06.2015 9.15-10.15 10 75,00
330170 12.08.-30.09.2015 9.15-10.15
8 60,00
330180 21.10.-09.12.2015 9.15-10.15
8 60,00
330190 14.01.-25.03.201510.15-11.15 10 75,00
330200 15.04.-17.06.201510.15-11.15 10 75,00
330210 12.08.-30.09.2015 10.15-11.15
8 60,00
330220 21.10.-09.12.2015 10.15-11.15
8 60,00
Pilates 3
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen mit guten
bis sehr guten Vorkenntnissen. Sie lernen anspruchsvolle
Bewegungsabläufe und Übungen.
Hilden
Mittwoch
Städt. Familienzentrum Traumquelle/
Kunterbunt, Lortzingstr.
(mit Kinderbetreuung!)
Leitung
Ulrike Cistecky
Zstd Euro
330230 14.01.-25.03.201516.30-17.30 10 75,00
330240 15.04.-17.06.201516.30-17.30 10 75,00
330250 12.08.-30.09.2015 16.30-17.30
8 60,00
330260 21.10.-09.12.2015 16.30-17.30
8 60,00
32
Pilates Rücken
Ein passender Kurs für alle, die unter Rückenbeschwerden leiden oder ihnen vorbeugen wollen. Die
Pilates-Methode bietet die optimalen Voraussetzungen für ein sanftes und rückengerechtes Training.
Über die Kräftigung der gelenksnahen und tiefen Muskula-
tur wird die Wirbelsäule von
innen stabilisiert. Weiterhin
wirkt eine starke Bauch- und
Beckenbodenmuskulatur
wie ein inneres Korsett und
durch die Förderung einer
aufrechten Haltung werden
die Bandscheiben entlastet.
Sie werden in diesem Kurs
sicher
und
kompetent
durch die Übungen geführt,
wobei individuellen Erkrankungen ein vertrauensvoller
Raum gegeben wird. Am
Ende jedes Trainings erwartet Sie eine wohltuende Entspannungseinheit zur Lösung verspannter Muskulatur und
zur mentalen Erholung vom Alltag.
Aktiv für die Gesundheit
www.drk-mettmann.de
Hilden
Montag
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Multifunktionsraum
Leitung
Elke Platow
Zstd Euro
330270 12.01.-23.03.2015 19.10-20.10 10 75,00
330280 13.04.-15.06.2015 19.10-20.10
9 68,00
330290 17.08.-28.09.2015 19.10-20.10
7 53,00
330300 19.10.-14.12.2015 19.10-20.10
9 68,00
330310 12.01.-23.03.2015 20.15-21.15 10 75,00
330320 13.04.-15.06.2015 20.15-21.15
9 68,00
330330 17.08.-28.09.2015 20.15-21.15
7 53,00
330340 19.10.-14.12.2015 20.15-21.15
9 68,00
Entspannungs- und Wohlfühltag für Frauen
Im Alltag ist neben Beruf, Haushalt, Kindererziehung, Partnerschaft und anderem kaum noch Zeit für uns selbst.
Ohne Rast und Ruhe ist es schwierig geworden, einfach
mal eine Atempause einzulegen. In unserem Leben wird
Entspannung immer wichtiger, um einen Gegenpol zum
aufreibenden Alltag zu setzen.
An diesem Tag ist Gelegenheit, verschiedene Entspannungs- und Bewegungsverfahren auszuüben – Pilates, Qi
Gong, Meditation und Phantasiereisen – entspannen Sie
Körper, Seele und Geist!
Für gesundes Essen in gemütlicher Runde ist ebenfalls
Gelegenheit.
33
www.drk-mettmann.de
Hilden
Samstag
Städt. Familienzentrum Traumquelle/
Kunterbunt, Lortzingstr.
Leitung
Elke Platow , Heike Sabine Nösner
Ustd
330740
21.02.2015
9.45-16.00 8
Gymnastik und Fitness für muslimische Frauen
Mütter, die ihre Beweglichkeit erhalten, verbessern oder
wiederherstellen möchten, erwartet ein vielseitiges Ausdauer-, Kraft- und Koordinationsprogramm mit Musik und
Kleingeräten. Gemeinschaftsgefühl und das Miteinander
in der Gruppe stehen im Mittelpunkt. Dabei werden unterschiedliche körperliche Fähigkeiten und Konditionen
berücksichtigt.
Hilden
Montag
Bürgertreff, Lortzingstr.
Leitung
Anja Thull
Zstd
330350 15.01.-23.03.201510.30-11.30 10
330360 13.04.-22.06.201510.30-11.30 10
330370
17.08.-28.09.2015
10.30-11.30
7
330380
19.10.-14.12.2015
10.30-11.30
9
Osteoporosegymnastik
Durch den Verlust von
Knochensubstanz kommt
es zu vermehrten Knochenbrüchen und Schmerzen. Frauen sind häufiger
von dieser Krankheit betroffen. Dieser Kurs ist als
Vorbeugung und zur Rehabilitation geeignet und behandelt folgende Themen:
• Verbesserung der Beweglichkeit
• Verbesserung der Durchblutung
• Stabilisation und Kräftigung der Muskulatur
• Entspannung der Skelettmuskulatur
• Bessere aktive Körperaufrichtung
• Sicherheit für die Bewegung im Alter
• Aktivierung des Knochenstoffwechsels
• Sturzprophylaxe
34
Hilden
Donnerstag
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Multifunktionsraum
Leitung
Rosemarie Martsch
Zstd Euro
33039008.01.-12.03.2015 9.00-10.00 10 38,00
33040002.04.-25.06.2015 9.00-10.00 10 38,00
33041002.07.-24.09.2015 9.00-10.00 10 38,00
33042001.10.-17.12.2015 9.00-10.00 10 38,00
330430 08.01.-12.03.201510.00-11.00 10 38,00
330440 02.04.-25.06.201510.00-11.00 10 38,00
330450 02.07.-24.09.201510.00-11.00 10 38,00
330460 01.10.-17.12.201510.00-11.00 10 38,00
Aktiv für die Gesundheit
www.drk-mettmann.de
Aktiv im Alter –
Gymnastik für Senioren
In diesem Kurs werden Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit gefördert.
Die allgemeine Ausgleichsgymnastik beinhaltet Lockerungs- und
Entspannungsübungen, gezielte Übungen für Wirbelsäule,
Bauch und Beckenboden und die bessere Durchblutung
der Arme und Beine.
Hilden
Dienstag
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Multifunktionsraum
Leitung
Anja Thull
Zstd Euro
33047013.01.-24.03.2015 9.15-10.15 11 33,00
33048014.04.-23.06.2015 9.15-10.15 10 30,00
330490 18.08.-29.09.2015 9.15-10.15
7 21,00
330500 20.10.-15.12.2015 9.15-10.15
9 27,00
Langenfeld
Dienstag
Turnhalle Wiescheid, Parkstr. 54
Leitung
Anita Schmalz
Ustd 33051013.01.-24.03.2015 9.00-10.30 22
33052014.04.-23.06.2015 9.00-10.30 20
33053018.08.-29.09.2015 9.00-10.30 14
33054020.10.-01.12.2015 9.00-10.30 14
Euro
66,00
60,00
42,00
42,00
35
www.drk-mettmann.de
Wassergymnastik
Durch Wassergymnastik erreichen Sie eine Kräftigung der
Muskulatur, Stärkung des Kreislaufes und Anregung des
Stoffwechsels - wirksam gegen Bewegungsarmut, Haltungsfehler und Kreislaufbeschwerden. Schwerpunktthemen sind:
• Kopf und Hals ohne Verkrampfungen
• Körper in Balance
• Hüft- und Knieschule
Der Kurs ist auch für Nichtschwimmer geeignet.
Der Eintritt wird separat entrichtet.
Hilden
MontagHildorado
Leitung
Alexandra Biletzki
Ustd Euro
330550 12.01.-11.05.2015
8.15 - 9.00 15 38,00
330560 01.06.-22.06.2015
8.15 - 9.00 4 10,00
330570 17.08.-14.12.2015
8.15 - 9.00 15 38,00
330590 12.01.-11.05.2015
9.15-10.00 15 38,00
330600 01.06.-22.06.2015
9.15-10.00 4 10,00
330610 17.08.-14.12.2015
9.15-10.00 15 38,00
Mettmann
Donnerstag
Hallenbad am Lavalplatz
Gottfried-Wetzel-Str. 2-4
Leitung
Eva Klang
Ustd Euro
33063015.01.-26.03.2015 8.00-8.45 11 32,00
330640 16.04.-11.06.2015
8.00-8.45
7 21,00
36
8.00-8.45
7 21,00
8.00-8.45
9 26,00
8.45-9.30 11 32,00
8.45-9.30
7 21,00
8.45-9.30
7 21,00
8.45-9.30
9 26,00
Schottische Volkstänze
Die Wurzeln dieser Volkstänze sind bereits im Mittelalter
zu finden. Zu besonderen rituellen Anlässen wurden diese
Tänze „bei Hofe“ getanzt. Heute werden sie an schottischen Schulen als Brauchtum gelehrt. Lernen Sie den
schottischen Volkstanz kennen, schätzen und verstehen
Sie seine Herkunft. Dieser Tanz ist für jedes Alter gleichermaßen geeignet.
Hilden
Mittwoch
Gesundheitsamt Hilden, Kirchhofstr. 33
Multifunktionsraum
Leitung
Davina Skedzuhn
Ustd Euro
330710 14.01.-18.03.201516.30-18.00 20 50,00
330720 22.04.-24.06.201516.30-18.00 20 50,00
330730 16.09.-02.12.201516.30-18.00 20 50,00
Kreatives Gestalten
330650 20.08.-01.10.2015
330660 22.10.-17.12.2015
33067015.01.-26.03.2015
330680 16.04.-11.06.2015
330690 20.08.-01.10.2015
330700 22.10.-17.12.2015
Aktiv für die Gesundheit
www.drk-mettmann.de
37
www.drk-mettmann.de
Anmeldung zu unseren Kursen 2015
DRK-Familienbildungswerk, Kreisverband Mettmann e.V.
Benrather Str. 49a, 40721 Hilden
Gläubiger Identifikationsnr. DE04DRK00000513221
Mandatsreferenz:
_______________________________
(wird vom DRK ausgefüllt)
Kursanmeldung/SEPA - Lastschriftmandat
Ich ermächtige das DRK-Familienbildungswerk, Kreisverband
Mettmann e.V. einmalig eine Zahlung von meinem Konto mittels
Lastschrift am __________________________________einzuziehen.
Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom DRK-Familienbildungswerk auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.
Die im Falle einer Nichteinlösung anfallenden Beträge in Höhe von
10,00 Euro werden von mir übernommen.
Kurs-Nr./Titel
Name, Vorname
Straße/Nr.
PLZ/Ort
Telefon
E-mail
IBAN
BIC
Betrag
Ort, DatumUnterschrift
38
www.drk-mettmann.de
Anmeldung zu unseren Kursen 2015
DRK-Familienbildungswerk, Kreisverband Mettmann e.V.
Benrather Str. 49a, 40721 Hilden
Gläubiger Identifikationsnr. DE04DRK00000513221
Mandatsreferenz:
_______________________________
(wird vom DRK ausgefüllt)
Ich ermächtige das DRK-Familienbildungswerk, Kreisverband
Mettmann e.V. einmalig eine Zahlung von meinem Konto mittels
Lastschrift am __________________________________einzuziehen.
Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom DRK-Familienbildungswerk auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen.
Die im Falle einer Nichteinlösung anfallenden Beträge in Höhe von
10,00 Euro werden von mir übernommen.
Anmeldung
Kursanmeldung/SEPA - Lastschriftmandat
Kurs-Nr./Titel
Name, Vorname
Straße/Nr.
PLZ/Ort
Telefon
E-mail
IBAN
BIC
Betrag
Ort, DatumUnterschrift
39
www.sparkasse.de
Individuelle Beratung für
Generationen seit Generationen.
Die Sparkassen-Altersvorsorge.
Entdecken
erschied
Sie den Unt
arkasse.
in Ihrer Sp
Der Unterschied beginnt beim Namen. Die Sparkasse begleitet
viele Kunden seit Generationen und kennt die Bedürfnisse der
Menschen. Das Ergebnis: Die Sparkassen-Altersvorsorge. Weitreichende Erfahrung, von der Sie ein Leben lang profitieren können. Mehr dazu in Ihrer Geschäftsstelle oder im Internet.
Wenn’s um Geld geht - Sparkasse.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
16
Dateigröße
708 KB
Tags
1/--Seiten
melden