close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DIE MITSUBISHI KOLLEKTIONS-WOCHEN.pdf

EinbettenHerunterladen
Richard Albrecht ist ein deutscher Sozialwissenschaftler, Bürgerrechtler und Autor.
Inhaltsverzeichnis
1 Leben
2 Arbeitsfelder
3 Bürgerrechtler
4 Buchveröffentlichungen (Auswahl)
5 Rundfunksendungen (Auswahl)
6 Wissenschaftliche Aufsätze (Auswahl)
7 Wissenschaftspublizistische und Recherchetexte (Auswahl)
8 Parabellum
9 Herausgaben (Auswahl)
10 Zitate (Auswahl)
11 Unpublizierte Texte (1995/99)
12 Weblinks (Auswahl)
13 The Author
Leben
Richard Albrecht ist ein deutscher Sozialwissenschaftler, Bürgerrechtler und Autor mit armenisch-britischem familiären Hintergrund. Er ist in Buchholz (Nordheide) und Harburg aufgewachsen und hat nach dem Besuch eines Wirtschaftsgymnasiums, einer Beschäftigung als
Sprachlehrer und einer Ausbildung als Journalist in Hamburg an den Universitäten Kiel, Heidelberg und Mannheim Sozialwissenschaften (Philosophie, Politikwissenschaft, Soziologie,
Sozialpsychologie, Statistik) studiert. Er war Hochbegabtenstipendiat einer Stiftung und Mitglied des SDS (Sozialistischer Deutscher Studentenbund). Richard Albrecht wurde später, jeweils als externer Kandidat und während seiner Berufstätigkeit, 1976 an der Universität Bremen in Cultural Studies promoviert (s.c.l.) und 1989 am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel in Politikwissenschaft mit den Schwerpunkten Politische Soziologie und Zeitgeschichte mit seiner 1987 als Buch erschienenen Carlo MierendorffBiographie habilitiert (Facultas Docendi; seitdem als Privatdozent beurlaubt). Richard Albrecht hat seit 1975 zwanzig Bücher und etwa 750 weitere Texte veröffentlicht (sowie Curricula und Recherche-Leitfäden erarbeitet). 1986/1991 nahm Richard Albrecht als Gastdozent
Lehraufträge an den Universitäten WWU Münster, GH Siegen und WH Mannheim wahr und
war als Sozialwissenschaftsjournalist freier Mitarbeiter verschiedener Rundfunkprogramme
beim Südwestfunk (SWF), Deutschlandfunk (DLF) und Westdeutscher Rundfunk (WDR).
1991 bis 2003 war Richard Albrecht Autor der Vierteljahreszeitschrift liberal und 2001 bis
2005 Editor, Lehrbeauftragter und ehrenamtlicher Richter. Seit 2004 veröffentlicht er als Autor im GRIN-Verlag für akademische Texte Beiträge zur historischen und aktuellen Politikwissenschaft, politischen Soziologie und Sozialpsychologie.
Richard Albrecht lebt und arbeitet seit Herbst 1987 als freiberuflicher Autor, Editor und Publizist in Bad Münstereifel.
2
Arbeitsfelder
Als Sozialwissenschaftler beschäftigt sich Richard Albrecht mit historisch-materialistischer
Subjektwissenschaft und kulturanalytischer Sozialpsychologie und interessiert sich für dynamisch-reflexive Handlungsprozesse, gesellschaftliche Umbruchslagen und ihre kulturellen
Ausdrucksformen. Eine wichtige wissenschaftliche Publikation ist der 1991 veröffentlichte
kultur- und wissenssoziologische Essay „The Utopian Paradigm“, dessen an Ernst Bloch geschulter theoretischer Rahmen auch online publiziert ist. In Richard Albrechts zuletzt erschienenen Büchern geht es um Staatsrache (2005), Völkermorden (2006/08), Crime/s Against
Mankind (2007) und Ideologie- und Kulturkritik (2008).
Politische Soziologie
Richard Albrecht war im Wintersemester 1971/72 Gasthörer von Wolfgang Abendroth in Marburg. Er hat an diesen als akademischen Lehrer in einem wissenschaftlichen Porträt (2005) erinnert. Albrecht ist jedoch weder „Schüler“ von Wolfgang Abendroth noch der
neuen „Marburger Schule“ der wissenschaftlichen Politik zuzurechnen. Er hat sich vielmehr
auf Carlo Mierendorff als den sozialwissenschaftlichen Intellektuellen und intellektuellen Sozialdemokraten der „Weimarer Republik“ rückbezogen, der das ab 1930 von Hermann
Heller (1891-1933) später, in der Bundesrepublik Deutschland, von Wolfgang Abendroth und
Abendroth-Schülern propagierte Konzept der von der Arbeiterbewegung zu erkämpfenden
´sozialen Demokratie´ bereits 1922 so begründete:
„Nur in der Demokratie kann sich die Massenkraft der organisierten Arbeiterschaft wirtschaftlich und politisch frei entfalten und dadurch den Kapitalismus
[…] überwinden. Die Arbeiterklasse hat daher einLebensinteresse […] am planmäßigen Ausbau des deutschen Staates zu einer sozialen, demokratischen Republik.“
In den 1980er Jahren hat Richard Albrecht nicht nur soziologisch rezipierte (kultur- und sozial-) wissenschaftliche Texte, Essays und Bücher publiziert, sondern auch seinen eigenen geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlich orientierten interdisziplinär-multiperspektivischen Ansatz entwickelt, an der von Rudolf Wildenmann geleiteten Forschungsstelle für gesellschaftliche Entwicklung (Research Unit for Societal Develoment) in Mannheim erprobt und als
von Ernst Blochs „Tertium“ beeinflußtes und prognostisch orientiertes politiksoziologisches
Leitkonzept und Forschungsparadigma der empirischen Kultur- und Sozialforschung 1991
publiziert. Dieses geht in der Tat über alle Vorstellungen vom im „late modern age“ (Anthony
Giddens) nur noch als „realisierbare“ Utopie verwirklichbaren, gleichwohl „utopian realism“
genannten, New Labour-Pragmatismus hinaus.
Im Arbeitsfeld zeitdiagnostischer politischer Soziologie entwickelte Richard Albrecht
die These vom doppelten demokratischen Defizit im gegenwärtigen Deutschland: Einmal gäbe
es in den „neuen Mittelschichten“, so Albrecht 1990/92, „erweiterte Ansprüche auf aktive politische Teilhabe (Partizipationsansprüche)“. Zum anderen wären innerhalb „alter Arbeitnehmergruppen […] erweiterte Ansprüche auf politische Vertretung (Repräsentationsansprüche)“ erkennbar. Beide Aspekte bildeten als „basale demokratische Mängellagen“ das von
Albrecht als DDD-Syndrom bezeichnete soziopolitische Defizit.
3
Bürgerrechtler
Richard Albrecht edierte 2002 bis 2007 das in fünf Jahrgängen erschienene unabhängige online-Magazin für Menschen & Bürgerrechte ''rechtskultur.de''. Für eine Aufarbeitung des Zusammenhangs von Bürgerrechten und Staatspflichten führte er 2003 im deutschsprachigen
Raum die erste online-Befragung von politischen Zeitzeugen durch. Als Bürgerrechtler gehörte Richard Albrecht Anfang 2004 zu den Autoren eines Offenen Briefes an den Präsidenten
des deutschen Bundesverfassungsgerichts, in dem die Verletzung des Grundrechts auf rechtliches Gehör Grundrechts auf rechtliches Gehör durch die Praxis des Bundesverfassungsgerichts, Verfassungsbeschwerden begründungslos zurückzuweisen, bemängelt wurde. In diesem Zusammenhang erarbeitete der Autor 2005 einen Forschungsbericht als Rahmentext für
Verfassungsbeschwerden gegen das seiner Auffassung nach rechtsnichtige Delikt der Beleidigung (§ 185 StGB), das er als „justitielles Konstrukt von Verfolgerbehörden“ gegen Dissidenten wertet.
Buchveröffentlichungen (Auswahl)










Marxismus, bürgerliche Ideologie, Linksradikalismus. Zur Ideologie und Sozialgeschichte des westeuropäischen Linksradikalismus, Berlin: Akademie-Verlag, 1975;
Frankfurt/Main: Marxistische Blätter, 1975 (= Kritik der bürgerlichen Ideologie Bd.
55) (ISBN 3-88012-304-7)
Alkoholgefährdete Arbeitnehmer im Betrieb. Möglichkeiten und Grenzen von Rehabilitationsmaßnahmen. Tübingen: Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie, 1981 (=
Mitteilungen der DGVT/Sonderheft III) (ISBN 3-922686-50-8)
Das Bedürfnis nach echten Geschichten: Zur zeitgenössischen Unterhaltungsliteratur
in der DDR, Frankfurt/Main: Peter Lang, 1986 (= Forschungen zur Literatur und Kulturgeschichte Bd. 15) (ISBN 3-8204-1053-8)
Widerstand und Exil 1933-1945 (Mitautor), Frankfurt/Main: Campus, 1986 (2000²)
(ISBN 3-593-33577-8); Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, Schriftenreihe
Bd. 223, ³1989 (ISBN 3-923423-30-6)
Der militante Sozialdemokrat. Carlo Mierendorff 1897 bis 1943. Eine Biographie.
Dietz, Berlin 1987 (= Internationale Bibliothek Bd. 124) (ISBN 3-8012-1128-2) [1997
unter dem Titel Deckname Dr. Friedrich: Carlo Mierendorff – ein Leben auf Zeit von
Alfred Jungraithmayr verfilmt]
Exil-Forschung. Studien zur deutschsprachigen Emigration nach 1933, Frankfurt/Main: Peter Lang, 1988 (= Europäische Hochschulschriften/Dt. Sprache und Literatur Bd. 1092) (ISBN 3 631-40554-5)
...fremd und doch vertraut. Skizzen zur politischen Kultur des Witzes gestern und heute, Münster: LIT, 1989 (= Politische Soziologie Bd. 2) (ISBN 3-88660-502-7)
"No Return" - Carl Zuckmayers Exil. Aspekte einer neuen Biografie des deutschen Erfolgsdramatikers, Mainz: Carl-Zuckmayer-Gesellschaft, 1995 (ISBN 3-921384-001)
Der Kreisauer Kreis. Zu den verfassungspolitischen Vorstellungen von Männern des
Widerstandes um Helmuth James Graf von Moltke (Mitautor), Heidelberg: C. Müller,
1986 (= Motive - Texte - Materialien Bd. 71) (ISBN 3-8114-2096-8)
Facetten der internationalen Carl-Zuckmayer-Forschung. Beiträge zu Leben - Werk Praxis (Hg.), Mainz: Carl-Zuckmayer-Gesellschaft, 1997 (= Theater- und kulturwissenschaftliche Studien Bd. 2) (ISBN 3-921384-06-0)
4




Genozidpolitik im 20. Jahrhundert. Aachen: Shaker (= Allgemeine Rechtswissenschaft], drei Bände: Bd. 1: Völkermord(en) 2006, ISBN 978-3-8322-5055-3; Bd. 2:
Armenozid 2007, ISBN 978-3-8322-5738-5; Bd. 3: Hitlergeheimrede 2008, ISBN
978-3-8322-6695-0
Crime/s Against Mankind, Humanity, and Civilisation, München: GRIN, 2007 (ISBN
978-3638888639)
SUCH LINGE. Vom Kommunistenprozeß zu Köln zu google.de. Sozialwissenschaftliche Recherchen zum langen, kurzen und neuen Jahrhundert (= Berichte aus der Sozialwissenschaft), Aachen: Shaker, 2008 (ISBN 978-3-8322-7333-0)
HELDENTOD. Kurze Texte aus langen Jahren. Aachen: Shaker Media, 2011 (ISBN
978-3-86858-613-8)
Rundfunksendungen (Auswahl)























„Die meisten Leser erwarten eine Leiche“: Über den Krimi in der DDR und seine
Entwicklung (SFB 6./13.2.1981)
Paul Zechs Exilroman „Deutschland, dein Tänzer ist der Tod“ (NDR 4.5.1981)
Krimi – links gestrickt und am Ende? (RB 2.8.1982)
Bedürfnisse ? Bedarf ? Akzeptanz ? Umfragen in Sachen Neue Medien (NDR
15.8.1982)
Über Bücher und andere Drucksachen: Leseinteressen und Lektüreverhalten in der
DDR (DLF 25.8.1984)
„Wir haben eine Spur gezogen“: Der DDR-Unterhaltungsschriftsteller Wolfgang
Schreyer (DLF 25.10.1984)
Die Beisetzung Franz Künstlers am 16. September 1943. Dokumentation einer stummen Demonstration Berliner Sozialdemokraten im vierten Kriegsjahr (RIAS
16./17.9.1985)
„Literaturgesellschaft“ DDR (RB 17.6.1986)
„Leseland“ DDR (SDR 1.10.1986)
„Demoskopie als Demagogie“ (SDR 7.1.1987)
„Es tut mir leid, daß wir Mierendorff – anstatt ihn zu befreien – töten mußten“: Carlo
Mierendorff zum 90. Geburtstag (HR 19./20.3.1987)
Das Bedürfnis nach „echten Geschichten“: „Literaturgesellschaft“ DDR (HR
18.4.1987)
Das geschenkte Leben des Carlo Mierendorff: Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Krieg (DLF 20.7.1987)
Carl Zuckmayer im Exil (SWF 29.5.1988)
Amtssprache – Historisch-kritische Hinweise auf Ärgernisse durch Recht und Verwaltung (SWF 29.5.1988)
Johannes Lepsius (WDR 8.7.1988)
„Literaturgesellschaft“ DDR (SWF 16.10.1988)
Carlo Mierendorff – Porträt eines Sozialdemokraten (RIAS 19.12.1988)
„Sie machen aus lebendigen Menschen tote Registraturnummern: Eine BürokratieKritik nach Franz Kafka (SWF 12.2.1989)
Sportmedien und Mediensport (WDR 12.5.1989)
Westmedien in der DDR (WDR 10.5.1989)
Geschichte des Rassismus (WDR 23.6.1989)
Gesundheit als Zwangsveranstaltung: Über den Körper als Vorzeigeobjekt und die
neue Bewegungskultur (SWF 2.7.1989)
5


















„Eine Flamme, die noch brennt...?“ Über die Karriere eines politischen Attentats: 20.
Juli 1944 (DLF 18.7.1989)
„Objektiver Gegner“ – „Volksfeind“: Über die kriminelle Karriere eines Konzepts
(WDR 29.7.1989)
Sprache und Sprachlosigkeit im „Dritten Reich“ (WDR 30.8.1989)
Politische Ideologie des objektiven Gegners und ideologische Politik des Völkermords
(SWF 12.11.1989)
Gesundheit ist nicht alles … aber ohne Gesundheit ist alles nichts (WDR 23.11.1989)
Bombenstimmung und Katzenjammer (WDR 18.10.1989)
Klatsch As Klatsch Can (WDR 22.12.1989)
Carl Zuckmayer im Exil (WDR 16.1.1990)
Paradiesvögel (WDR 28.1.1990)
Eine Reise ohne Rückkehr: Carl Zuckmayers Jahre im Exil (SWF 24.6.1990)
Der konsequente Wahn: Adolf Hitler (WDR 11.5.1990)
Lauter pflichtbewußte Leute: NS-Prozesse (WDR 22.8.1990)
Menschen in der Stadt: Zum Wandel des urbanen Lebens (WDR 4.12.1990)
Ohne Arbeit leben lernen: Existenzversuche in der Erwerbsgesellschaft (WDR
19.3.1991)
Über die Zukunft der Familie (WDR 14.8.1991)
Von der Kühlschrank-Theorie zum Clockwork-Orange-Syndrom: Über kulturelle
Grenzen der deutsch-deutschen Annäherung (WDR 3.10.1991)
Die Reise ohne Wiederkehr – Carl Zuckmayer im Exil (DLF 26.1.1993)
Weg Gefährten (WDR 2.1.1998)
Wissenschaftliche Aufsätze (Auswahl)













Wissenschaft und materielle Produktion; in: Aktuelle Materialien zur Klassenanalyse
hochentwickelter Gesellschaften (Hg. Gössner / van Spall), Freiburg/Br: AStA, 1970:
45-50 (Mitautor)
Die Kritik von Korsch und Pannekoek an Lenins ´Materialismus und Empiriokritizismus´; in: Das Argument, 14 (1972) 74: 586-625
Leseverhalten und Lektüregebrauch, in: Diskussion Deutsch, 7 (1976) 30: 367-384
Bürger und Verwaltung. Bezugsrahmen und Curriculum, in: Verwaltungsarchiv, 68
(1977) 3: 246-283 (Mitautor)
Verständlichkeit in der Verwaltung; in: Vierteljahresschrift für Sozialrecht, 5 (1977)
2/3: 251-264 (Mitautor)
Wissenschaftliche und künstlerische Aneignung des Alltagslebens, in: Die Wissenschaft von der Erkenntnis und die Erkenntnis der Wissenschaft (Hg. Hans Jörg Sandkühler), Stuttgart: Metzler, 1978: 179-185 (Mitautor)
Empirische Sozialforschung, Methodenprobleme und Forschungsethik; in: BdWiForum, 37.1979: 34-39
Literatur – Medien – Zensur; in: die horen, 24 (1979) 113: 121-140
Literatur/Waren/Produktion, in: die horen, 24 (1979) 116: 127-138
Staat – Monopole – Massenmedien; in: Marxistische Blätter, 17 (1979) 3: 26-35
Bertolt Brecht: ´Bolshevik Without a Party Book´? in: Praxis Four, 1979: 297-303 (Mitautor)
Bestseller und Bestseller-Forschung; in: Publizistik, 25 (1980) 2/3: 451-461
Literatursoziologie, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 32
(1980) 4: 821-825
6




























Literatursoziologie, Rezeptionsästhetik und Literaturdidaktik; in: Ästhetik und Didaktik (Hg. Jürgen Landwehr / Matthias Mitzschke), Düsseldorf: Schwann, 1980 132-149
Aspekte der gegenwärtigen Literatursoziologie; in: Diskussion Deutsch, 11 (1980) 54:
434-443
Krimi - und Literaturwissenschaft, in: Literatur in Wissenschaft und Unterricht, 13
(1980) 2: 124-142 (Mitautor)
Le "Werkkreis Literatur der Arbeitswelt" a dix ans; in: Allemagne d´Aujourdhui,
72.1980: 125-138
Verwaltung und Kommunikation; in: Recht und Politik, 18 (1980) 2: 92-97
Justiz-Kritik von links; in: Demokratie und Recht, 8 (1980) 2: 221-233
Über Differenzen zwischen der Alltagswelt, der Medienrealität, der verrechtlichten Realität und der Verwaltungswelt, in: Bürger - Formulare - Behörde (Hg. Siegfried Grosse / Wolfgang Mentrup), Tübingen: G. Narr, 1980: 76-95 (= Institut für Deutsche Sprache/Forschungsbericht 51)
Verwaltungssprache und Bürgerinteressen; in: Zeitschrift für Rechtssoziologie, 1
(1980) 2: 332-248 (Mitautor)
Alltagsleben, in: Neue Politische Literatur, 26 (1981) 1: 1-12
„Unsere Bundeswehr“ – dokumentarliterarisch: Literatur-kritisches zur „Schule der
Nation“, in: die horen, 26 (1981) 121: 165-176
Zur Dialektik von Rechtsentfaltung und Rechtsausschöpfung, in: Recht und Politik, 17
(1981) 2: 79-85 (Mitautor)
Der Leser als Objekt; in: Literaturwissenschaft und empirische Methoden (Hg. Helmut
Kreuzer / Reinhold Viehoff), Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1981: 329-347 (=
Literaturwissenschaft und Linguistik/Beiheft 12)
Die meisten Leser erwarten eine Leiche: Über den Krimi in der DDR, in: die horen, 26
(1981) 124: 115-130
Some Aspects of the Sociology of Literature; in: British Journal of Sociology, 32
(1981) 4: 483-492
BILD-Wirkung, in: Neue Politische Literatur, 27 (1982) 3: 351-374; ebda., 31 (1986)
2: 274-286
“Was ist der Unterschied zwischen Türken und Juden?“- (Anti-) Türkenwitze; in: Zeitschrift für Volkskunde, 78 (1982) II: 220-229
La réception de la litterature antifasciste d´émigration; in: Allemagne d´Aujourdhui,
82.1982: 109-124
Exil im Roman; in: Diskussion Deutsch, 13 (1982) 64: 172-182
Geschichte als Alltag; in: Zeitschrift für Volkskunde, 79 (1983) I: 85-103
La Télevision en RFA; in: Allemagne d´Aujourdhui, 85.1983: 6-27
Sjöwall/Wahlöös „roman om ett brott“; in: Text und Kontext, 11 (1983) 1: 118-137
Fernsehunterhaltung – Konsumismus als Lebensstil; in: Publizistik & Kommunikation,
2 (1983) 2/3: 61-76
Machtübergabe, Machtübernahme und Machausübung im Spiegel des ersten antifaschistischen Exilromans 1933; in: Michigan Germanic Studies, 11 (1985) 1: 16-33
Dem Leser auf der Spur? in: Communications, 9 (1983) 1: 3-19
Exil-Publizistik 1933-1945; in: Publizistik, 28 (1983) 4: 547-573
Literarische Unterhaltung als politische Aufklärung; in: Recherches Germaniques,
14.1984: 119-143
Leseverhalten, Lektüreinteressen und Leseerfahrungen in der DDR; in: Siegener Periodikum für internationale empirische Literaturwissenschaft, 3 (1984) 1: 99-118
Wolfgang Schreyer et le roman d´aventures; in: Conaissance de la DRA, 18.1984, 5176
7



























Zirkus Konzentrazani – eine Modellanalyse; in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 9 (1984) 1/2: 183-190
Profi(t)gangster Parker – eine Karriere; in: Publizistik & Kommunikation, 3 (1984) 2/3:
63-84
Litterature socialiste actuelle et „histoires vraies“ en DRA, in: Allemagne
d´Aujourdhui, 91.1985: 130-139
Ein Beststellerroman in den Medien: „Die Antwort kennt nur der Wind“ von Johannes
Mario Simmel; in: Sociologia Internationalis, 23 (1985) 1: 49-77
Das Bedürfnis nach „echten Geschichten“: Unterhaltungsliteratur in der DDR; in: Jahrbuch zur Literatur in der DDR, 4 (1985): 185-213
“Die ´braune Pest´ kommt“ – Frank Arnau im Exil 1933/34; in: Exilforschung, 3
(1985): 158-172
Berlin, am 16. September 1942: Rekonstruktion einer ´stummen´ Demonstration im
Krematorium Baumschulenweg; in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz
zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 22 (1986) 1: 71-78
Politische Korruption, in: PVS-Literatur, 27 (1986) 1: 36-43; ebda., 2.1986: 241-242
“Kennen Sie den …?“ - Vier Wochen BILD-Witze im Wahlkampf 1980; in: Communications, 12 (1986) 1: 67-90
“Literaturgesellschaft“ DDR; in: deutsche studien, 24 (1986) 94: 133-142
Le ´nouveau roman policier Allemand´, in: Allemagne d´Aujourdhui, 97.1986: 133146
Der ethnische Witz als soziales Problem; in: Jahrbuch für internationale Germanistik,
28 (1986) 1: 102-109
Der ´Flüsterwitz´ im Dritten Reich; in: Fabula, 27 (1986) 3/4: 308-319
Deutschlandberichte im ´Manchester Guardian´ 1930-1935; in: Publizistik, 31 (1986)
1/2: 108-117
Literarische Prominenz in der Weimarer Republik; in: Blätter der Carl-ZuckmayerGesellschaft, 12 (1986) 2/3: 127-135
Symbolkampf in Deutschland 1932; in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 22 (1986) 4: 498-533
“Leseland“ DDR; in: Germanistische Mitteilungen, 24.1986: 15-26
Bilder-Welten: Aspekte veränderter Wahrnehmungsprozesse durch elektronische Medien; in: Die Rolle der elektronischen Medien in der Entwicklung der Künste (Hg.
Alphons Silbermann / Walter Nutz), Frankfurt/Main-Bern: Lang, 1987: 83-99
Das geschenkte Leben des Carlo Mierendorff – eine biographische Aufarbeitung; in:
Prisma, 36.1986: 47-57
Der „Fall“ Lenard-Mierendorff 1922/23, in: Ruperto Carola, 38 (1986) 74: 107-114
Gaukeleien der Bekenner: Betrug und Täuschung in der Wissenschaft, in: Deutsche
Universitätszeitung (16. 6. 1986: 21-22)
Gesellschaft als Organismus: Biologismus als Ideologie; in: Dialektik 13 (1987): 248251
„…das demagogische Potential entschärfen“: Umfragen aus Allensbach, in: Kommune,
4 (1986) 12 : 31-33
Nivellierung. Zur Präsentation von Wahldaten im Fernsehen; in: medium, 17 (1987) 4:
4-6
„…daß Sie Ihre Tätigkeit einstellen müssen“: Die Entlassung Sergej Tschachotins
1933; in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte, 10 (1987) 2, S. 103-112
„auf der Seite des Siegers: N.-N. – Hinweise zu einer Karriere; in: medium, 18 (1988)
2: 49-50
Das FBI-Dossier Carl Zuckmayer; in: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, 19 (1989) 73: 114-121
8



















Der Rhetor Carlo Mierendorff; in: Diskussion Deutsch, 18 (1987) 96: 331-350
Vom „Roman der XII“ (1908) zum Kollektivroman „Wir lassen uns nicht verschaukeln“ (1978): Gemeinschaftsproduktionen in der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts; in: neohelicon, 24 (1987) 1: 269-285
Großes Werk mit kleinen Schwächen. Das „Biographische Handbuch der deutschsprachigen Emigration nach 1933“; in: Philologica Pragensia, 30 (1987) 1: 36-45
Demoskopie als Demagogie: Umfragen aus Allensbach; in: Medien Journal, 12 (1988)
1: 41-48
Die Symbolwelt der Drei Pfeile; in: Émile, 1 (1988) 3: 148-179
Carl Zuckmayer im Exil; in: Internationales Archiv für die Sozialgeschichte der deutschen Literatur, 14 (1989) 1: 165-202
Erich Maria Remarques ´Im Westen nichts Neues´; in: War & Literature / Krieg & Literatur, 1 (1989) 1: 65-78
Die politische Ideologie des objektiven Gegners und die ideologische Politik des Völkermords: Prolegomena zu einer politischen Soziologie des Genozid nach Hannah
Arendt; in: Sociologia Internationalis, 27 (1989) I: 57-88
Über den Flüsterwitz im „Dritten Reich“, in: Communications, 15 (1990) 1/2: 57-83
Not macht erfinderisch und Hunger macht skrupellos; in: Sozialer Fortschritt, 39
(1990) 10: 241-244
Der unbewältigte Wandel. Über Risiken und Chancen der modernen Moderne; in:
Kurswechsel, 4.1990: 70-93
Differenzierung - Pluralisierung - Individualisierung. Umbruchsprozesse der bundesrepublikanischen Gesellschaft; in: Gewerkschaftliche Monatshefte, 41 (1990) 8: 503-512
-> http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1990/1990-08-a-503.pdf
Kondition ist nicht alles ... aber ohne Kondition ist alles nichts. Über Gesundheit, Bewegung und Körperkultur; in: neue praxis, 20 (1990) 3: 253-260
„Patient Familie“ – zwanzig Jahre später. Materialien zur Umbruchslage von Familie,
Jugend und Erziehung; in: Zentralblatt für Sozialversicherung, Sozialhilfe & Versorgung, 44 (1990) 10: 289-299; ebda., 11: 321-327; ebda., 45 (1991) 1: 1-11
Entdeckung neuer Lebenswelten; in: Wiener Zeitung (26. 4. 1991, Beilage: 3)
The Utopian Paradigm, in: Communications, 16 (1991) 3: 283-318
The Consequences of Modernity; in: Communications, 16 (1991) 3: 396-398
Aus der Not eine Tugend ? Von sozialer Ausgrenzung zum neuen kulturellen Modell;
in: SWS Rundschau, 31 (1991) 3: 363-382
Von den Selbstheilungskräften zu den Selbstabschaffungstendenzen des Marktes; in:
Gewerkschaftliche
Monatshefte,
42
(1991)
8:
508-515
->
http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1991/1991-08-a-508.pdf







Das doppelte demokratische Defizit; in: Recht und Politik, 28 (1992) 1: 13-19
“Freunde – greift ein!“ Carlo Mierendorff (1897-1943); in: Zeitgeschichte, 19 (1992)
1/2: 51-59
„Patient Familie“: Einblicke in mikrostrukturelle Lagen; in: Hans-Uwe Otto (Hg.), Die
neue Familie. Lebensformen und Familiengemeinschaften im Umbruch. Bielefeld: Karin Böllert, 1993: 8-30
Gesundheit ist nicht alles ... Zur Sozialpsychologie von Gesundheit – Bewegung – Ästhetik in Deutschland; in: Psychologie und Gesellschaftskritik, 19 (1995) 76: 5-21
Von theoretischer Salutogenetik zu empirischer Gesundheitswissenschaft; in: Zentralblatt für Sozialversicherung, Sozialhilfe & Versorgung, 49 (1995) 11: 313-323
Vom „Volksfeind“ zum „objektiven Gegner“: die Karriere eines ideologischpolitischen Konzepts, in: Geschichte – Erziehung – Politik, 6 (1995): 1-7
Carl Zuckmayers amerikanische Jahre: Aspekte der Erfolglosigkeit eines deutschen Erfolgsdramatikers in der Emigration; in: Communications, 20 (1995) 1: 112-128
9





Gesundheit und noch mehr, in: Allgemeinarzt, 6/1996, 581
Was kann/ist Literatur auch morgen noch? in: Siegener Periodikum zur internationalen
empirischen Literaturwissenschaft, 16 (1997) 1/2: 1-3
Leidverhütung und Leidensschutz: Sigmund Freuds „Unbehagen i n der Kultur“; in:
Kultursoziologie, 6 (1997) I: 56-72
Freuds Skeptizismus - Leidverhütung, in: Schweizer Monatshefte, 77 (1997) 7/8: 45-48
Tod eines Handlungsreisenden: Arthur Millers literarisches Psychodrama; in: Psychologie
verstehen!
6
(1997)
1:
9-19;
gekürzte
Netzversion
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/11/03/tod-eines-handlungsreisenden-ein-beitrag-von-richardalbrecht/













Berliner Theater-Praxis: Neues von „Des Teufels General“; in: Blätter der CarlZuckmayer-Gesellschaft, 18 (1997): 125-134
Technik – Medizin – Handeln: Entwicklungen im Medizinsystem; in: Communications
(= Sonderband), 21 (1997): 124-36
Goethe - als Therapeut ? in: Allgemeinarzt, 15/1999: 1237
Goethe: Farbenlehre - Medizin - Psychotherapie; in: PPmP, 50 (2000) 5: 229-230
GegenSpieler: Der General und sein Schatten: Engels, Stieber & die preußische Reaktion 1851/52; in: Wenn die Geschichte um eine Ecke geht. (Hg. Nikolaus Gatter), Berlin: Spitz, 2000 (= Almanach der Varnhagen Gesellschaft 1): 197-207
Über Amokläufer und mehr: Die Schattenseiten der Moderne; in: Recht und Politik, 38
(2002) 3: 143-152
´Vater Rhein´: Ein Fluß als Mythos; in: Kultursoziologie, 12 (2003) I: 125-132
„Café Berlin“ - Hinweise auf Menschen- und Gesellschaftsbilder im Roman; Vortrag,
DGS Leipzig (2002), CD-Rom (2003); erweitert: Kultursoziologie, 13 (2004) I: 105117
Arisches Kaiserreich oder Judenrepublik von Carlo Mierendorff, in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 40
(2004) 3: 321-337 (Hg.)
„...denkt immer an den ´mittleren Funktionär´“: Wolfgang Abendroth (2. Mai 1906 bis
15. September 1985); in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 40 (2004) 4: 465-487
Genozid, in: Kultursoziologie, 13 (2004) II: 73-90
Armenozid, in: Kultursoziologie, 14 (2005) II: 93-124
Reinhard Opitz´ These der Bewußtseinsfalsifikation – nach 30 Jahren, in: Topos,
24.2005: 124-146; erweiterte Netzfassung: http://www.duckhome.de/tb/archives/9164BEWUSSTSEINSFALSIFIKATION.html








Vom Kühlschrank zur Wagenburg. Über kulturelle Grenzen einer deutsch-deutschen
Annäherung, in: Deutschland Archiv, 38 (2005) 5: 34-41
Lebenskultur und Frühwarnsystem: Theoretische Aspekte des Völkermord(en)s; in:
Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, 28 (2005) 51: 63-73
Karl Liebknecht und Genossen - Die „Ausrottung der Armenier“ während des Ersten
Weltkrieges und die politische Linke; in: Internationale wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 41 (2005) 3: 310-328
PPF - Past, Present, Future: aspects of an integrative concept for social scientists
[2005] -> http://content.grin.com/document/v39890.pdf
Hannah Arendt; in: Aufklärung und Kritik, 13 (2006) II: 194-198
Serbozid, in: Kultursoziologie, 15 (2006) II: 37-56
Pauperismus, in: Umbau der Klassengesellschaft, Essen: Neue Impulse, 2006: 138-145
(= Beiträge zur Klassenanalyse 2)
Alte Armut – Neue Armut. Theorie und Empirie des Pauperismus, in: Internationale
wissenschaftliche Korrespondenz zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, 42
(2006) 2/3: 145-161
10























Pauper(ismus): Geschichte und Aktualität von ´Neuer Armut´ und ´Arbeitenden Armen´, in: JahrBuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung, 2007/II:
19-32
Zukunftsperspektiven: (I) Denkauslöser, Realitäten, planende Kreativität bei Marx, in:
Forum Wissenschaft, 23 (2006) 4: 51-52; (II) Arbeitslosigkeit – Subjekt- und Realanalyse; in: ebda., 24 (2007) 1: 61-63:
http://www.bdwi.de/forum/archiv/archiv/462300.html
http://www.bdwi.de/forum/archiv/archiv/527598.html
Gruppen-, Kollektiv- und Völkermorde, in: Kultursoziologie, 16 (2007) I: 67-94
“Leben retten”: Irving Louis Horowitz´ politische Soziologie des Genozid, in: Aufklärung und Kritik, 14 (2007) I: 139-141
Tertiäre Ausbeutung, in: Kultursoziologie, 16 (2007) II: 133-150
Executive, Summary, oder Executive Summary? in: Aufklärung und Kritik, 14 (2007)
I: 217-220
nachzensur.de: Einblicke in die deutsche „Google-Gesellschaft“; in: Aufklärung und
Kritik, 14 (2007) II: 214-224
Ein Korn ist ein Korn ist ein Korn … in: Aufklärung und Kritik, 14 (2007) II: 295-296;
http://ricalb.files.wordpress.com/2009/07/korntext.pdf
“nullum crimen sine lege, nulla poena sine lege”: “Insult” - On the state of the art in
current Germany; http://www.grin.com/de/fulltext/jul/27567.html
Armenozid (Literatur- und Forschungsbericht), in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 8
(2007) I: 167-179; ebda. 9 (2008) I: 153-176
„Die türkische Gleichung“: Wissenschaftsgeschichtliche Erinnerung, in: Osteuropa
zwischen Tradition und Wandel. Leipziger Jahrbücher, 10 (2008): 235-243
“Realizing Utopia“ – Really Not. On the false world of a prominent German tenurehistorian, in: Kultursoziologie, 17 (2008) I: 127-143
"Wer redet heute noch von der Vernichtung der Armenier?" Adolf Hitlers Gemeinrede
am 22. August 1939: Das historische L-3-Dokument; in: Zeitschrift für
Genozidforschung, 9 (2008) 1: 93-131
“Wer redet heute noch von der Vernichtung der Armenier?”- Kommentierte Wiederveröffentlichung der Erstpublikation von Adolf Hitlers Geheimrede am 22. August
1939; in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 9 (2008) 2: 115-132
Völkermordforschung als/und Kulturwissenschaft. Literatur- und Forschungsbericht
über aktuelle Genozidstudien und ihre Konsequenzen; in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 10 (2009) 1: 149-173
Vergleichende Völkermordforschung als Beitrag zur Genozidprävention - Irving L.
Horowitz´ politische Soziologie der Völkermordgesellschaft:
http://www.kritiknetz.de/neuerechte/521-vergleichende-voelkermordforschung-als-beitrag-zurgenozidpraevention
Die WahrheitsLüge. Subjektwissenschaftliche Kritik alter und neuer ganzganzdeutscher Zeitgeschichtsschreibung;
http://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/Die_WahrheitsLuege.pdf
„Zerstörte Sprache – Zerstörte Kultur“: Ernst Blochs Exil-Vortrag vor siebzig Jahren:
Geschichtliches und Aktuelles; in: Bloch-Jahrbuch 13 (2009): 223-240
„Weltmacht Habermas". Mikroempirische Untersuchung zur Habermas-Rezeption in
der deutsch(sprachig)en Netzenzyklopädie Wikipedia; in: Tönnies-Forum, 18 (2009) 2:
5-25; erweiterte Netzfassung: http://www.duckhome.de/tb/archives/9060-HABERMAS-EINGANZDEUTSCHER-ERSATZINTELLEKTUELLER-1.html
http://www.duckhome.de/tb/archives/9061-HABERMAS-EIN-GANZDEUTSCHERERSATZINTELLEKTUELLER-2.html
11

Murder(ing) People. Genocidal Policy Within 20th Century – Description, Analysis,
and Prevention: Armenocide, Serbocide, Holocaust As Basic Genocidal Events During
the World Wars -> dnb-Sonderdruck 2009, 28 p.;

Heinrich Himmler Biographie [Rezension]
http://ricalb.wordpress.com/2009/07/murdering-people
http://www.kritiknetz.de/wissenschaftrezensionen/560-heinrich-himmler-biographie; gekürzte

Druckfassung: Zeitschrift für Weltgeschichte (ZWG) 11 (2010) I: 230-237
René König: Einmal Emigrant – immer Emigrant; soziologie heute, 3 (2010) 10: 3033; gekürzte Netzfassung: http://soziologieheute.wordpress.com/2010/03/09/rene-konig-19061992/


Das totalitäre Phänomen. Zur politischen Soziologie des Totalitarismus nach Hannah
Arendt; soziologie heute, 3 (2010) 12: 32-35 [und] 13: 36-38
Subjektmarxismus; in: soziologie heute, 3 (2011) 15: 20-23; gekürzte Netzfassungen:
http://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/Subjektmarxismus.pdf
http://www.saarbreaker.com/2009/09/subjektmarxismus/#more-3083















Ferdinand Tönnies (1855-1936). Zum 75. Todestag eines soziologischen Klassikers;
soziologie heute, 4 (2011) 16: 30-33
Zwischenwelten und Übergangszeiten - Eric Hobsbawms letztes Buch: in: Zeitschrift
für Weltgeschichte, 12 (2011) 1: 173-179 [Review]; gekürzt: ÖZS, 36 (2011) 3: 109112; http://www.saarbreaker.com/2011/03/zwischenwelten-und-bergangszeiten/#more-3858 [erweiterte Netzfassung]
Staatspflichten und Bürgerrechte. Zum Doppelgesicht des Löw-Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts vom 17. August 2010; in: myops, 5 (2011) 12: 24-28
Der Matthäus-Effekt; in: soziologie heute, 4 (2011) 17: 28-31; gekürzt auch in Auskunft, 33 (2013) I: 205-209
Dada, Dadaismus, Hans Arp: Kunst als Event – Show – Performance; soziologie heute,
4 (2011) 18: 28-32
Der Legitimationskoeffizent. Plädoyer für eine erweiterte Politische Soziologie der
Wahl; soziologie heute, 4 (2011) 19: 28-30
UNAUFGESCHNITTEN - ein Kapitel Soziologie; soziologie heute, 4 (2011) 20: 3031
Adrien Turel – René König: Literarischer Expressionismus und fachsoziologische
Zeitdiagnose 1940-1950. Zum Briefwechsel zweier „Randseiter” im Schweizer Exil;
soziologie heute, 5 (2012) 20: 26-28
Religionskritik und/als Kulturkritik. Sigmund Freuds „Unbehagen i n der Kultur“;
Aufklärung & Kritik, 19 (2012) 1 [= 41/2012]: 115-123; freidenkerIn, 4/2013: 38-42
[gekürzt];
http://politropolis.wordpress.com/2014/06/10/unbehagen-in-der-kulturleidensschutz-und-leidverhutung/#more-13879 [Netzfassung]
Mahler, Meinhof, Baader – waren ihre Kader. Subjektwissenschaftliches zur neoterroristischen Ideologie in Ganzdeutschland; FORUM Wissenschaft, 29 (2012) 1: 5255
BANKSTERISMUS ALS/UND GELDBEZOGENE SCHEINWERTSCHÖPFUNG;
soziologie heute, 5 (2012) 21: 32-35
Heinrich Bölls Erzählung Keine Träne um Schmeck und ihr soziologisches Umfeld;
soziologie heute, 5 (2012) 23: 32-34
[Nachwort zu] €pa et.al., Gemeinschaft und Gesellschaft; Auskunft, 32 (2012) 1 (Mai
2012): 56-59
DFG ODER DEUTSCHES FORSCHUNGSGULLY. Dokumentarischer Kurzbeitrag
zur Wissenschaft im/als Bonzenpark; in: http://www.mops-block.de/ Ed. Rainer Maria
Kiesow [25. Mai 2012]
Völkermord. Politiksoziologische Begriffsbestimmug eines Schlagworts; in: soziologie
heute, 5 (2012) 25: 26-28
12
•Si tacuisses, philosophus mansisses … Jürgen Habermas und die €uro-Frage; in: soziologie
heute, 5 (2012) 26: 38-40
•«nous voulons une Arménie sans Arméniens» - Drei Jahrzehnte Armenierbilder in kolonialimperialistischen und totalitär-faschistischen Diskursen in Deutschland, 1913–1943; in:
Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte, 106 (2012): 625-661
•Platt ist Platt und doch nicht platt. Kurt Batts Vermittlungsversuch zur Klaus Groth-Fritz
Reuter-Kontroverse 1858; in: Auskunft, 42 (2012) II: 226-236
•Murder(ing) People. Genocidal Policy within 20th Century – Description, Analysis, and Prevention: Armenocide, Serbocide, Holocaust as Basic Genocidal Events during the World
Wars; in: Brukenthalia, 2 (2012): 168-185
•Von der Tier- zur Biosoziologie. Wissenschaftsgeschichtliches zur Entwicklung der
deutsch(sprachig)en Fachliteratur 1925-1967: Vorbemerkungen zu einer soziologischen Anthropologie; in: soziologie heute, 6 (2013) 28: 39-41
•Armutsklassismus. Empirisches zur Lage an der Armutsfront am Ende der ganzdeutschen
Nullerjahre; in: HINTERGRUND, 26 (2013) I: 21-33
•Von der Theorie des falschen Bewußtseins zur Praxis von Handlungsblockaden. Ein Beitrag
zur little ranged theory; in: soziologie heute, 6 (2013) 29: 32-33; erweitert in: Forum Wissenschaft, 30 (2013) 4: 49-51
•Vorkasse-Gesellschaft. Der soziologische Doppelaspekt und seine praktischen Konsequenzen; in: soziologie heute, 6 (2013) 30: 26-29
•Jost Hermand: Vom Kunsthistoriker zum Nationalismus. Über die Entwicklung eines Gelehrten; in: Auskunft, 33 (2013): 137-141
•Gelehrsame Kieler Soziologie. Notizen zu Lars Clausen (1935-2010); in: Auskunft, 33
(2013) I: 109-114
•Von der Geschichte des deutschen Sozialliberalismus zur genetischen Faschismustheorie.
Reinhard Opitz´ These der Bewußtseinsfalsifikation; in: Hintergrund, 25 (2013) II: 13-31;
pdf-Netzversion http://soziologisch.files.wordpress.com/2014/02/richard-albrecht-reinhardopitz-sozialliberalismus-faschismus-2013.pdf
•Halbemigration; in: soziologie heute, 6 (2013) 31: 18-19
Macht machtet. Ohnmacht nicht; in: soziologie heute, 6 (2013) 31: 20-23
•Das Wallstreet-bestimmte Geschäftsmodell und die Deutsche Bahn; in: Hintergrund, 25
(2013) III: 43-50; http://soziologisch.files.wordpress.com/2014/02/richard-albrecht-dbwallstreet-bestimmtes-geschc3a4ftsmodell-2013.pdf (pdf-Netzversion)
•Das Gesetz des Schweigens: Leonardo Sciascias sizilianische Romane; in: soziologie heute,
6 (2013) 32: 32-35, erweiterte Netzfassung in: Film und Buch 5/2013: 43-49
http://filmundbuch.files.wordpress.com/2013/07/filmundbuch5.pdf
• Subjektivierung. Die Aktualisierung Goethe´scher sensualer Wissenschaftslehre als Dimension sozialwissenschaftlicher Forschung; in: Auskunft, 33 (2013) II: 399-403; gekürzt in:
Aufklärung und Kritik, 21 (2014) I: 122-126; textidentisxhe Netzversion
http://www.gkpn.de/Albrecht_Subjektivierung.pdf
•THE MURDER OF ARMENIANS – Armenocide – Genocide – Genocide Prevention:
Aspects of Political and Historical Comparative Genocide Studies; in: Remembrance &
Solidarity, 2 (2013): 91-106
•Hitlers Henker Heydrich. Über Personalität und Opportunität, reaktionäre Modernität und
sinnfällige Visualität anläßlich der letzterschienen Reinhard Heydrich Biographie; in: soziologie heute, 7 (2014) 33: 36-39
•Die Zeit fordert heraus: Carlo Mierendorff (1897-1943); in: soziologie heute, 7 (2014) 34:
26-28
•„Beleidigung von Justizangehörigen“ als doppeltes deutsches Recht. Zur politischen Soziologie des ganzdeutschen Justizapparats; in: soziologie heute, 7 (2014) 35: 28-32
13
•Der Schlieffen-Plan und seine Konsequenzen. Imperial-deutsche Blitzkriegsvorstellugnen:
August 1914; September 1939; in: soziologie heute, 7 (2014) 36: 20-22;
http://politropolis.wordpress.com/2014/08/04/der-schlieffen-plan-und-seine-folgen/ [erweiterte Netzfassung 040814]
•Das reichsdeutsche Forschungsamt im Sommer 1939. Geschichtliches zur Geheimdienstarbeit vor der Entfesselung des Zweiten Weltkriegs; in: soziologie heute, 7 (2014) 36: 24-27
•Marx an die Uni – Deppe auf H 4. Die „Marburger Schule“ der marxistischen Sozialwissenschaft als wissenschaftliche Provinz? In: soziologie heute, 7 (2014) 37: 38-41
•GESELLSCHAFT. Eine Einführung in soziologische Sichten; in: Aufklärung und Kritik, 21
(2014) II: 169-187
[Netzversion http://www.gkpn.de/Albrecht_GESELLSCHAFT.pdf (161014)]
•MURDER(ING) ARMENIANS. The Turkish genocide against the Ottoman Armenians
during the First World War and its place in the political history of 20th century; in: Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte (SZRKG), 108 (2014): 127-148
14
Wissenschaftspublizistische und Recherchebeiträge (Auswahl)






























Arbeit – Freizeit – Medien – Lesen; in: päd. extra, 17/18.1975: 51-58
Marktbeherrschende Wissenschaftsverlage; in: kürbiskern, 2.1976: 84-89 [und] 177
Kunst und Kriminalität; in: Neue Politik, 21 (1976) 6: 50-57
Wem nutzen staatliche Informationssysteme? Das IuD-Programm der Bundesregierung; in: päd. extra, 10.1976: 14-16
Moderne Informationseinrichtungen im wissenschaftlichen Forschungsprozeß; in:
DFW Dokumentation – Information, 24 (1976) 3/4: 111-112
Demoskopie; in: Neue Politik, 21 (1976) 10: 8-10
Forschungsprozeß und IuD-Einrichtungen; in: Nachrichten für Dokumentation, 27
(1976) 10: 175-177
Freizeit und Freizeitforschung; in: bildung und politik, 11 (1976) 10; 224-238
Streitpunkt Information: Zum IuD-Programm der Bundesregierung; in: Neue Politik,
21 (1976) 12: 53-60; ebda., 22 (1977) 1: 48-54
Zum Freizeit- und Leseverhalten von Jugendlichen; in: Media Perspektiven, 2.1977:
95-105 (Mitautor)
Anmerkungen zum Freizeit- und Leseverhalten von Jugendlichen. In: Westdeutsche
Schulzeitung, 86 (1977) 6: 155-157 (Mitautor)
Soziale Rechte, Vollzugsdefizite und Verwaltungspraxis; in: Soziale Sicherheit, 26
(1977) 5: 138-144 (Mitautor)
Öffentliche Verwaltung, Vollzugsdefizit und Verständlichkeit; in: Sozialer Fortschritt,
26 (1977) 6: 135-139 (Mitautor)
Arbeitslosigkeit als Zumutung; in: Sozialer Fortschritt, 26 (1977) 12: 281-285 (Mitautor)
Die Medien der jungen Menschen; in: die horen, 22 (1977) 108: 29-41 (Mitautor)
Der total erfaßte Bürger; in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 23 (1978)
5: 593-599
Von der „Unabhängigkeit“ der Überwachung von Kernkraftwerke: Personelle Einflußmöglichkeiten der Atomindustrie; in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 23 (1978) 8: 938-958
Arbeitsförderungsgesetz; in: Neue Politik, 23 (1978) 10: 49-56
Straßenverkehrslärm; in: SIFKU-Informationen, 1 (1978) 2: 51-55
Die Nukleare Kontroverse; in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 24 (1979)
7: 822-832 (Mitautor)
Provinz-Medien in der Medien-Provinz; in: medium, 9 (1979) 8: 27-31
Datenschutz und Bürgerrechte, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 24
(1979) 9: 1031-1035
Arbeitsrecht und soziale Realität; in: BlStSozArbR, 34 (1979) 18: 273-277 (Mitautor)
Romanzeitung in der DDR: Literatur als Massenmedium; in: publikation, 25 (1979) 7:
13-21
Massen/Medien in der Bundesrepublik Deutschland; in: publikation, 25 (1979) 11/12:
13-21
„…im Sicherheitsbereich ausdrücklich ausgeschlossen“ – Datenschutz? in: medium, 10
(1980) 1: 11-14
Kurt Batt – Hinweise auf einen marxistischen Intellektuellen; in: kultur & gesellschaft,
4/1980: 8-9
Mass Communication Media in the FRG; in: Democratic Journalist, 6.1980: 12-15
Zensur – neudeutsch; in kürbiskern, 2.1980: 133-138
Zensur in Bibliotheken; in: Norddeutsche Hefte, 3.1980: 118-145 (Mitautor)
15










Zum „Werkkreis Literatur der Arbeitswelt“ 1969-1979; in: publikation, 26 (1980) 6:
24-31
Versuch mit vorbestimmtem Ausgang: Das Kabelfernseh-Pilotprojekt (Mannheim/)
Ludwigshafen; in: medium, 10 (1980) 10: 17-26
Zu Anna Seghers´ erstem Exilroman „Der Kopflohn“; in: Literatur aus RheinlandPfalz. Anthologie II: SACHLITERATUR. Mainz: Kracht, 1981: 13-15
Wer will was? Umfrageergebnisse über Kabelfernsehen;in: medium, 12 (1982) 2: 9-11
Zuschauerpost – medien-soziologisch, in: Publizistik & Kommunikation, 1 (1982) 2:
103-106
Konzept für ein neues Deutschland: Carlo Mierendorffs Programmentwurf 1943, in;
Tribüne, 23 (1984) 91: 163-171
Persönliche Freundschaft und politisches Engagement: Carl Zuckmayer und Erich Maria Remarque 1929/30, in: Blätter der Carl-Zuckmayer-Gesellschaft, 10 (1984) 2: 7586
Forschungshinweise; in: Blätter der Carl-Zuckmayer-Gesellschaft, 11 (1985) 4: 224;
ebda., 12 (1986) 1: 31-32
Für alle Jahreszeiten: Elisabeth Noelle-Neumanns unbewältigte Vergangenheit, in: taz
(10. 7. 1986: 13)
“Let's change the System from within: First I take Mainhatten ... and then you take
Berlin" - Lageskizze mit methodischer Vorrede und pragmatischem Ausklang (Faktor
25); in: Die Aktion, 12 (1992) 97-100: 1642-1647; gekürzt auch:
http://www.duckhome.de/tb/archives/8475-MINDESTLOHN.html















Ratlose Riesen: Zum Umbruch der Parteienlandschaft; in: medium, 20 (1990) 3: 44-46
Kultur im ländlichen Raum, in: Alternative Kommunalpolitik, 14 (1993) 5: 40-42
Karikaturen – Karikaturen – Karikaturen: Die Welt des Zeichners Barták; in: liberal,
36 (1994) 3: 51-57
Der sensible Sozialdemokrat: Theodor Haubach (1896-1945), in: AVSInformationsdienst, 3.1995: 3-4; ebda. 4.1995: 3-4
Vom „High Priest of California“ zu „Miami Love“: Charles Willeford, in: Schweizer
Monatshefte, 75 (1995) 5: 46-48
Nassholz und mehr…Bericht über einen finanz-ökologischen Skandal aus dem Süden
des grössten deutschen Bundes-Landes [1995]:
http://web.archive.org/web/20031221143401/www.richardalbrecht.de/kurztexte/varia/kt_v_01.htm
Schwarz-Weiss & Gegen den Strom: Gerd Arntz (1900-1988); in: liberal, 38 (1996) 4:
75-86; http://soziologieheutenews.files.wordpress.com/2012/09/richard-albrecht-gerdarntz-portrc3a4t.pdf [aktualisierte Netzfassung [300912]
„ … irgendwo leben und schaffen“: Carl Zuckmayer; in: Schweizer Monatshefte 76/77
(1996/97) 1/2: 7-20
„Ein neues Deutschland muß entstehen“: Carlo Mierendorff, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, 44 (1997) 5: 455-459
Vom Wandel des Krankheitspanoramas, in: Allgemeinarzt, 3/1997: 175
Technik - Medizin - Handeln: Ungeschützte sozialpsychologische Mutmassungen über
Entwicklungen im Medizinsystem, in: Homedia, ed. Walter Nutz. Berlin: Quintessenz,
1997: 124-136; Diskussionsbeiträge ebda. 143-150
Deprivation, in: Psychologische Grundbegriffe. Ein Handbuch, Reinbek: Rowohlt/re
55588, 1998: 99
Gewalt - und kein Ende ? in: Allgemeinarzt, 17/1998: 1597
Dubiose Vorgänge ums Hans-Arp-Museum in Remagen; in: Schweizer Monatshefte,
78 (1998) 7/8: 53-56
16











Wer nicht arbeiten darf, soll wenigstens gut essen; in: Gewerkschaftliche Monatshefte,
47 (1996) 10: 665-667; http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1996/1996-10-a-665.pdf
Flirt As Flirt Can. Ein Zwischendurch-Essay [1997]; http://www.grin.com/ebook/36348/flirt-as-flirt-can
Schreiben & Schlucken; in: Journal für Psychologie, 6 (1998) 3: 88-92
Begabtenforschung und Begabtenförderung als gesellschaftliche Aufgabe; in: liberal,
44 (2002) 4, 22-26; http://medienbibliothek.fnst.de/uploads/medienbibliothek/Albrecht.pdf
Technology Within Every-Day-Life: What People Could Do - What People Can Do What People Do [2002]; http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/109208.html
Phantomförderung: Schwerbehinderung und mehr. Postscript zum Behindertenjahr
2003; in: Hintergrund, 17 (2004) 4: 37-48
90 Jahre Völkermord an den Armeniern; in: Orient, 47 (2006) 4: 586-590
Genozid; in: Hintergrund, 20 (2007) I: 52-54
´Der Führer ging´, ´Nürnberg´; in: Zeitschrift Weltgeschichte, 8 (2007) II: 185-190
Cutting the Gordian Knot – The so-called „Armenian Quote”; http://www.hnet.msu.edu:80/announce/show.cgi?ID=160809
During and After the Events: Denying or Apologizing for Armenocide as Genocide;
http://genocidescholars.net/conference/conferenceabstracts.html


Opfer des Hasses http://geschichte-transnational.clio-online.net/rezensionen/id=11770
Schlüsselfigur der Konterrevolution; in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 10 (2009) 1: 180184
















"Die Deutschen" (Domenico Losurdo):
http://soziologieheutenews.wordpress.com/2010/04/24/die-deutschen-2010
http://www.kritiknetz.de/images/stories/texte/DIE%20DEUTSCHEN%202010.pdf
„Zerstörte Sprache“ – zum 125. von Ernst Bloch; in: soziologie heute, 3 (2010) 11: 2426; gekürzt auch: Deutsche Sprachwelt, Sommer 2010, Heft 40/2010: 9
Carl Djerassis „Parnassjuden" (2008): soziologie heute, 3 (2010) 11: 42-43
Quorieren – Bescheidener Vorschlag anläßlich der letzten NRWE-Landtagswahl ->
http://www.saarbreaker.com/2010/05/quorieren/#more-3488
Elitelumpenpack http://www.binsenbrenner.de/wordpress/2010/06/03/elitelumpenpack
Querulanten – Historisches und Aktuelles zu einer Restkategorie der bürgerlichen Gesellschaft [Einleitung] http://querulanten.org
Regierungsfarce http://www.binsenbrenner.de/wordpress/2010/06/21/regierungsfarce
Demokratie, Demokratie … [Rezension]; soziologie heute, 4 (2011) 20: 44; Netzversion http://www.trend.infopartisan.net/trd1011/t671011.html
WINTERLESE. Gelesene & nicht gelesene, nicht lesbare & zu lesende Bücher, Ende
2011 http://duckhome.de/tb/archives/9717-WINTERLESE.html
Neue Eine Welt [Rezension Hofbauer, Verordnete Wahrheit, bestrafte Gesinnung
(2011)]; soziologie heute, 5 (2012) 22: 44
Von der Charaktermaske zum homo duplex. Soziologisches zum Doppelcharakter
menschlicher Existenzbedingungen; in: Aufklärung und Kritik, 19 (2012) 3: 208-209
Von der Filmkamera über den Schwebezustand zum Schwindelcharakter
http://filmundbuch.files.wordpress.com/2012/05/film-und-buch-1-20122.pdf
Mindfuck -> http://filmundbuch.files.wordpress.com/2012/07/film-und-buch-2.pdf
Die Entschädigungsakte Bloch: Kurzmemorial zum 35. Todestag; in: soziologie heute,
5 (2012) 24: 34-35; auch http://www.poetenladen.de/richard-albrecht-bloch.php
Schau nach bei Engels. Subjektwissenschaftliche Anmerkungen zu Tristam Hunts
Friedrich-Engels-Biographie; in: Aufklärung und Kritik, 19 (2012) 4: 262-267
Gesellschaft. Kurze Einführung in soziologische Sichten; in: Hintergrund (2012) 3: 1424; gekürzt auch in: Tönnies-Forum, 21 (2012) 2: 50-59
17
Tony Sheridan – das ist erst fünfzig Jahre her. Fossilische Erinnerung an die bundesdeutsche Rockmetropole; in: Auskunft, 42 (2012) II: 343-345; erweiterte Netzfassung
http://blog.nassrasur.com/tag/tony-sheridan/ [mit Diskussionsbeiträgen]
 Altersarmut [Rez.]; HINTERGRUND, 25 (2012) IV: 46-48
 Die „Grauganz als Ornithologe“: Über „ein überflüssiges Buch“; in soziologie heute, 6
(2013) 27: 36-38
 Skandalautor Peter Handke. Ein Vortragsexposé
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/01/07/skandalautor-peter-handke-einvortragsexpose-von-richard-albrecht/
-EifelBilder: der Kritische Realist Gunter Lorenz
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/03/27/eifel-bilder-der-kritische-realist-gunter-lorenzein-beitrag-von-richard-albrecht/
-SCHAVAN ALS SYMPTOM http://blog.nassrasur.com/2013-02-08/schavan-als-symptom/
-Das Als-Ob-Syndrom http://soziologieheute.files.wordpress.com/2013/02/richard-albrechtals-ob-syndrom-2013.pdf
-Das Lied vom Klassenfeind http://klausbaum.wordpress.com/2013/02/20/das-lied-vomklassenfeind/
-Wie im Fall Mollath … http://blog.nassrasur.com/2013-02-25/wie-im-fall-mollath/
-Vom roman policier Français zum film policier Allemand - Hinweise auf Zusammenhänge
und Entwicklungen http://filmundbuch.wordpress.com/2013/03/02/vom-roman-policierfrancais-zum-film-policier-allemand-ein-beitrag-von-richard-albrecht/
-Fassbinders Kamera. Warum, wann und wie Rainer Werner Fassbinder (1945-1982) selbst
die Kamera führte http://filmundbuch.files.wordpress.com/2013/03/filmundbuch4.pdf 14-17
-Gewaltentrennung
http://www.ein-buch-lesen.de/2013/03/gewaltentrennung-nicht-gewaltenteilung.html
-Schilleranekdote
http://www.ein-buch-lesen.de/2013/03/schlagfluss-eine-freitagsgastkolumne.html
-Marx zur Einführung; in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, 35 (2012) 65: 103107; gekürzt: Aufklärung und Kritik, 20 (2013) I: 272-273
-Der Kunsthistoriker Richard Hamann [Rez.] http://www.ein-buch-lesen.de/2013/03/derkunsthistoriker-richard-hamann.html
-Eine Schnurre http://blog.nassrasur.com/2013-03-20/befaehigung-zum-richteramt-oderschoen-gruss-aus-absurdistan/
-Querfrontkritik http://klausbaum.wordpress.com/2013/03/24/17781/
-Der Skandal“-Fall Mollath“ zu Beginn der Passionswoche http://blog.nassrasur.com/201303-25/skandal-fall-mollath-zu-beginn-der-passionswoche-ueber-autoritaeres-staatshandelnmit-regierungs-und-staatskriminellen-zuegen/
-Ein amputierter Friedrich Engels [Rez.]; in: soziologie heute, 6 (2013) 28: 42-43; auch in:
Auskunft, 33 (2013) I: 214-216; Aufklärung & Kritik, 20 (2013) II: 258-259; SZRKG, 107
(2013): 449-451; gekürzt in: junge Welt, Literaturbeilage: 12. 6. 2013
-Max Weber erklärt Demokratie (1919): http://www.ein-buch-lesen.de/2013/04/max-webererklart-demokratie-1919-eine.html
-Ohne Latzhosen [Rez. Handbuch Alternativmedien. 2012]; in: junge Welt 84/2013; 110413:
12; Auskunft, 33 (2013) I: 223-225
-Die Häfners. Künstler http://filmundbuch.wordpress.com/2013/04/11/ilse-hafner-modeherbert-hafner-thomas-hafner-kunstler-ein-beitrag-von-richard-albrecht/ gedruckt in: Auskunft, 33 (2013) I: 236-241
-Beamtenremonstration
und
Bürgerbeschwerde
http://blog.nassrasur.com/2013-0418/remonstration-pragmatische-hinweise-auf-buergerrechtliches-handeln-im-justizbereich/
-Das Gesetz des Schweigens: Leonardo Sciascia und der Tiefe Staat; in: junge Welt 98/2013;
270413 (Wochenendbeilage: 6)

18
-Vierte Gewalt? http://www.ein-buch-lesen.de/2013/04/vierte-gewalt-eine-gastkolumnevon.html
-Über Franz Kafka: http://filmundbuch.wordpress.com/2013/05/07/uber-franz-kafka-einbeitrag-von-richard-albrecht/ ; gekürzt in: soziologie heute, 6 (2013) 29: 42
-FJD† Erinnerungssplitter http://www.ein-buch-lesen.de/2013/05/fjd-erinnerungssplittereine.html Druckfassung: Auskunft, 33 (2013) II: 495-497
-Auschwitz und Buchenwald als prägende Autorenerfahrung: Primo Levi; Jorge Semprun
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/05/14/auschwitz-und-buchenwald-als-pragendeautorenerfahrung-ein-essay-von-richard-albrecht/
-Tafeln
in
Deutschland
http://klausbaum.wordpress.com/2013/05/18/die-wurde-desmenschen-ist-unauffindbar/#comment-12362
-Das Schweigen der Medien http://blog.nassrasur.com/2013-05-21/das-schweigen-dermedien/
-Rechtliches Gehör als Grundrecht http://blog.nassrasur.com/2013-06-04/rechtliches-gehoer/
-Fachidiotisches Herangehen. [Rez. Friedrich-Engels-Sammelband 2012]; in: junge Welt, Literaturbeilage 12. 6. 2013; erweitert in: Auskunft, 33 (2013) I: 214-216; Aufklärung und Kritik, II/2013: 258-259; SZRKG, 107 (2013): 449-451
-Parieren lernen. Jan Rehmann seziert den Soziologen Max Weber [Rez.]; in: junge Welt, Literaturbeilage 12. 6. 2013; erweitert in: Zeitschrift für Politik, 60 (2013) 4: 487-488; SZKSG,
107 (2013): 452-454
-Die Affäre Mollath: http://filmundbuch.wordpress.com/2013/06/14/die-affare-mollath-einefilm-und-buchvorstellung-von-richard-albrecht/ gedruckt in: SZRKG, 107 (2013): 550-554;
Auskunft, 33 (2013) II: 550-554
-Das halbvolle Glas – Erich Loest Lesebuch; in: Auskunft, 33 (2013) II: 542-547;
http://filmundbuch.wordpress.com/2012/10/18/halbvoll-subjektivistische-annaherungen-andas-erich-loest-lesebuch-des-leipziger-plottner-verlags/ http://www.poetenladen.de/richardalbrecht-loest.php
-OBJEKT LESER. Wissenschaftsgeschichtliche Miszelle über „Literaturgesellschaft“ und
„Leseland“
DDR
der
1980er
Jahre
als
deutsch-deutsche
Kontoverse
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/06/16/objekt-leser-ein-beitrag-von-richard-alrbecht/
-Über Ohnmacht http://blog.nassrasur.com/2013-06-20/ueber-ohnmacht/
-Fiktiver Freispruch. Eine bürgerrechtliche These
24/fiktiver-freispruch-eine-buergerrechtliche-these/
http://blog.nassrasur.com/2013-06-
-Sommerlese
(Sammelrezension)
http://blog.nassrasur.com/2013-06-26/sommerlesebuchempfehlungen-von-richard-albrecht/
-Marx-Engels-Lexikon [Rez.]; in: Auskunft, 33 (2013) I: 212-214
-Bloch-Wörterbuch [Rez.]; in: Auskunft, 33 (2013) I: 217-220; SZRKG, 107 (2013): 454-456
-Peter Hetzlers Roman Hartz V; in: Auskunft, 33 (2013) II: 547-549;
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/07/25/der-luxus-eines-bugeleisens-uber-peterhetzlers-hartz-5-buch-von-richard-albrecht/
-Der aufrechte Gang [Kurzrez.]; soziologie heute, 6 (2013) 30: 43
-Die Ausnahme als Regel und die Regel als Ausnahme. Wie der ADAC im September 2013
Sigmund Freud verifizierte http://blog.nassrasur.com/2013-09-11/die-ausnahme-als-regelund-die-regel-als-ausnahme/#more-5267
-15. September 2013. Landtagswahl in Bayern: Die Mehrheit schweigt
http://blog.nassrasur.com/2013-09-17/kommentar-die-mehrheit-schweigt/
19
-22. September 2013. Bundestagswahl: Mehrheitslegenden http://blog.nassrasur.com/201309-23/mehrheitslegenden-formanalyse-der-bundestagswahl-hauptergebnisse-vom-22september-2013/
-KARL+ROSA. Eine Weltpremiere im Theater Bonn
http://filmundbuch.wordpress.com/2013/10/04/karl-rosa-eine-weltpremiere-im-theater-bonneine-theaterkritik-von-richard-albrecht/
-Volksverdummung. Ein Rechenbeispiel http://blog.nassrasur.com/2013-10-15/uebervolksverdummung-ein-rechenbeispiel/
-Über Armut. Und über Armut hinaus: http://www.labournet.de/wpcontent/uploads/2013/10/armut_albrecht.pdf
-Was Recht ist. Juristische Neuerscheinungen (Sammelrezension):
http://blog.nassrasur.com/2013-10-22/richard-albrecht-was-recht-ist-buchbesprechungen/
Druckfassung: Auskunft, 33 (2013) II: 554-557
-Soziologie des Genozid [Rez.]; in: Zeitschrift für Weltgeschichte, 14 (2013) II: 186-188; erweitert: Hintergrund, 25 (2013) 3: 54-57; Zeitschrift für Politik, 60 (2013) 4: 474-476
-CARLOS KINO. Mierendorffs Essay Hätte ich das Kino!! (1920); in: Film und Buch,
6/2013: 48-52 http://filmundbuch.files.wordpress.com/2013/11/film-und-buch-6.pdf
-Goethes Beredtes Schweigen http://duckhome.de/tb/archives/11422-BEREDTESSCHWEIGEN.-DER-FALL-JWG.html
-Die Mindestlohnfalle http://duckhome.de/tb/archives/11490-DIEMINDESTLOHNFALLE.html
-Carlo Mierendorff, 1897-1943 http://filmundbuch.wordpress.com/2013/12/01/die-zeitfordert-heraus-carlo-mierendorff-1897-1943-ein-beitrag-von-richard-albrecht/
-CLARA ZETKIN http://duckhome.de/tb/archives/11415-CLARA-ZETKINAntimilitarismus,-Antimperialismus-und-Friedenskampf-in-sozialistischer-Perspektive.html
-Gerechtigkeit. Ein Vorschlag zur Güte; in: Hintergrund, 35 (2013) 4: 35-40; gekürzt auch in:
FreidenkerIn, 44 (2014) 1: 40-42; http://duckhome.de/tb/archives/11465-UEBERGERECHTIGKEIT.html (gekürzt)
-Die Affäre Mollath (II): http://filmundbuch.wordpress.com/2013/12/09/die-affare-mollath-iidrei-rezensionen-von-richard-albrecht/
-Verlorene Illusionen [Rez. Jost Hermand 2012]; in: Zeitschrift für Politik, 30 (2013) 4: 478479; erweitert http://duckhome.de/tb/archives/11542-VERLORENE-ILLUSIONEN.html
-Der Islam [Rez. Hartmut Krauss 2013] http://duckhome.de/tb/archives/11564ISLAMISMUSKRITIK.html
-Doppelrez. Marxistisches (Marx-Engels-Lexikon ²2013; „Das Kapital“ kompakt ³2013); in:
soziologie heute, 6 (2013) 32: 44; erweitert http://duckhome.de/tb/archives/11571MARXISTISCHES.html
-exilograph [Doppelrez.]; in: Auskunft 22 (2013) II: 580-581
-GENOCIDAL VIOLENCE DURING THE FIRST GREAT WAR. THE TURKISH
GENOCIDE AGAINST THE OTTOMAN ARMENIANS IN THE POLITICAL HISTORY
OF 20th CENTURY http://duckhome.de/tb/archives/11573-GENOCIDAL-VIOLENCE.html
-http://filmundbuch.wordpress.com/2013/12/21/der-erste-weltkrieg-und-die-kunste-einbeitrag-von-richard-albrecht/
-http://duckhome.de/tb/archives/11604-MITTELSTANDSIDEOLOGIE.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11645-ZUR-KRIEGSSCHULDFRAGE-DIE-FISCHERKONTROVERSE.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11656-UNTEN-LINKS.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11669-HAMBURGER-GEFAHRENZONEN.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11665-NACHTRAG-ZUR-MAGIE-DER-DREI.html
-http://soziologisch.wordpress.com/2014/01/09/deutsche-forschungsgemeinschaft-oder-guteabsicht-allein-reicht-nicht/
20
-http://duckhome.de/tb/archives/11689-EUROPAEISCHER-GERICHTSHOF-FUERMENSCHENRECHTE-HAELT-VOELKERMORDLEUGNUNG-FUER-RECHTENS.html
-http://soziologieheute.wordpress.com/tag/geheimgesellschaften/
-http://filmundbuch.wordpress.com/2014/02/21/ostfriesenfeuer-klaus-peter-wolfs-achterostfriesenkrimi-eine-rezension-von-richard-albrecht/
-http://duckhome.de/tb/archives/11864-WAS-TUN-POSTLENINISTISCHEUEBERLEGUNGEN.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11869-UEBER-WISSENSCHAFT.html
-http://filmundbuch.wordpress.com/2014/03/03/die-neue-schatzinsel-eine-rezension-vonrichard-albrecht/
-http://www.duckhome.de/tb/archives/11919-AN-DEN-INTENDANTEN-DES-BERLINERENSEMBLES.html
-http://duckhome.de/tb/archives/11971-MEINUNGSSOLDATISMUS-ODERQUALITAETSJOURNALISMUS.html
-http://duckhome.de/tb/archives/12025-TOTALITAERE-PROPAGANDA-UNDAUTORITAERE-SOZIALFORSCHUNG.html
[Rez. Kracauer, Totalitäre Propaganda
2013]; gedruckt in: Zeitschrift für Politik, 61 (2014) 1: 111-112; MEDIENwissenschaft:
Rezensionen, 1/2014: 124-125
-http://duckhome.de/tb/archives/12042-DER-BEKANNTE-INTERVIEWFAELSCHERTHOMAS-ROTH-ODER-HOHMANN-UND-DIE-FOLGEN..html
-http://www.duckhome.de/tb/archives/12057-UNGLAUBLICH,-ABER-WAHR.-DIEZENSURPRAXIS-DER-DEUTSCHSPRACHIGEN-WIKIPEDIA-IM-MAERZ-2014.html
-Dokumentarfilmer und mehr: Hanuš Burger (1909-1990):
http://filmundbuch.wordpress.com/2014/03/26/film-und-buch-7/ 34-43
-Rechtsfindung. Eine Szene von Bertolt Brecht http://duckhome.de/tb/archives/12076RECHTSFINDUNG.html
-Faschismustheorie http://duckhome.de/tb/archives/12090-REINHARD-OPITZFASCHISMUSTHEORIE.html
-Objektivitätsillusionen; in: soziologie heute, 7 (2014) 34: 36-37
-http://duckhome.de/tb/archives/12154-STAERKEN-UND-SCHWAECHEN-DESWELTWEITEN-NETZES.html
-http://duckhome.de/tb/archives/12443-VOELKERMORDURTEIL-DESEUROPAEISCHEN-GERICHTHOFS-SOLL-UEBERPRUEFT-WERDEN.html [040614]
-http://duckhome.de/tb/archives/12460-IDEOLOGISCHEZEITGESCHICHTSSCHREIBUNG-UND-POLITISCHE-HERRSCHAFT.html [090614]
-Eifel-Blues und die Folgen. Über die neue ganzdeutsche Krimilandschaft Mitte der Zehnerjahre
http://politropolis.wordpress.com/2014/07/17/krimilandschaft-eifel-blues-und-diefolgen/ [170714]
-http://www.duckhome.de/tb/archives/12635-ABMAHNUNG-NEIN-DANKE.html [280714]
-http://www.duckhome.de/tb/archives/12656-SOMMERLESE-2014.html [300614]
-http://duckhome.de/tb/archives/12669-LOB-DES-RECHENSCHIEBERS.html [150814]
-http://www.duckhome.de/tb/archives/12688-DER-ZWEITE-FREISPRUCH-IM-FALLMOLLATH.html [160814]
-http://www.duckhome.de/tb/archives/12695-IN-IRLAND-GIBT-ES-KEINESCHLANGEN.html [190814]
-http://duckhome.de/tb/archives/12707-STAMOKACK.html [Buchvorstellung 250814]
- http://duckhome.de/tb/archives/12786-THEORIELOSIGKEIT.html [150914]
-http://duckhome.de/tb/archives/12794-DIE-POLITIKWISSENSCHAFTLICHENEUENTDECKUNG-DER-PARTIZIPATIONS-REPRAESENTATIONS-LUECKE-INDER-FAZ-2013.html [170914]
-http://duckhome.de/tb/archives/12834-DEUTSCHE-BAHN-AG.html [260914]
21
-http://duckhome.de/tb/archives/12841-DIE-LETZTE-REISE-DES-KARL-MARX.html
[Buchvorstellung 270914]
-http://duckhome.de/tb/archives/12843-AUS-DEM-KRIEGE.-NAMUR-1914..html [Buchvorstellung 280914]
-http://duckhome.de/tb/archives/12858-DIE-URO-BIRNE-2009,-DER-BUNDEVIZE-2014UND-DER-FAKTOR-10.html [300914]
-http://duckhome.de/tb/archives/12897-STAMOKACKL-ODER-STAATSKNETISCHGEFOERDERTER-SOWI-KLAU-BIS-ZUM-ABWINKEN-GANZDEUTSCHLAND2014.html [061014]
http://duckhome.de/tb/archives/12939-DER-ERSTE-GROSSE-KRIEG-1914-1918.html
[141014]
22
Parabellum
Im "Privatarchiv Richard Albrecht - Bereich Europa - Lange Liegengebliebenes und mehr"
(PARABELLUM -> para.bellum@gmx.net) befinden sich zahlreiche Materialien, die der Autor, dessen erste größere wissenschaftliche Publikation ein im WS 1970/71(1) geschriebener
und 1972 in einer linksakademischen Zeitschrift teilveröffentlichter philosophiegeschichtlicher Beitrag(2) war, seitdem in verschiedenen Forschungsfeldern gesammelt und systematisiert hat, unter anderem zu Goethes sensualistischer Wissenschaftsauffassung; zur MarxEngels-Forschung; zum Armenozid als erstem Völkermord des 20. Jahrhunderts; zur russischen Emigration im Berlin der 1920er Jahre; zum republikanischem "Symbolkrieg" gegen
den Nationalsozialismus 1930/33; zu Leben und Werk Carlo Mierendorffs; zum "Flüsterwitz", Alltag und ´kleinen Widerstand´ im III. Reich; zur deutschsprachigen antifaschistischen
Broschürenpublizistik seit 1933; zu deutschsprachigen Autor(inn)en im Exil seit 1933, zu
Carl Zuckmayers "Halbemigration"; zu Exil als "Lebensform" und den Exulanten Ernst
Bloch, Bertolt Brecht, Hanus Burger, René König und Alphons Silbermann; zum ´strategic
bombing´ während des Zweiten Weltkriegs; zu ihm persönlich bekannten (bundes-) deutschen
Nachkriegs- und Linksintellektuellen Wolfgang Abendroth, Max Schäfer, Reinhard Opitz,
Lars Clausen, Gerhard Zwerenz; zu marxistischen Faschismusanalysen; zu kommunistischen
Parteien in der Alt-BRD der 1950er bis 1970er Jahre; zur politischen Soziologie im 20. Jahrhundert in den USA, Großbritannien, Österreich und Deutschland; zur Methodologie, Hermeneutik und Subjektivierung von Sozialwissenschaft; zu Justizkritik und Staatsterrorismus im
21. Jahrhundert in Deutschland.
(1) Richard Albrecht, Probleme der Erkenntnistheorie Lenins (unveröff. Ms., Universität [WH]
Mannheim, LS Philosophie I, Gutachter Harald Delius und Ulrich Steinvorth) (2) Richard Albrecht,
Die Kritik von Korsch und Pannekoek an Lenins ´Materialismus und Empiriokritizismus´; Das Argument, 14 (1972) 74: 586-625
Herausgaben (Auswahl)
- publikation. Das Forum für Autoren und literarische Öffentlichkeit: 25 (1979); 26 (1980) [mit Dr.
Ingeborg Drewitz]
- Erkundungen. Texte aus (dem) Revier. Duisburg: Revier Verlag, 1983
- Theater- und kulturwissenschaftliche Studien: 1 (1995); 2 (1997)
- rechtskultur. Unabhängiges online-Magazin: 1 (2002/03); 2 (2002/04) - 5 (2006/07) [udT. rechtskulturaktuell]
- moz.art1. Unabhängiges HalbWochenMagazin: 1 (2007/08); 2 (2008/09)
- Beiträge zur JustizKritik: 1 (2007); 2 (2008) [mit Dr. Wilma Ruth Albrecht]
- FLASCHEN POST. Beiträge zur reflexivhistorischen Sozialforschung. VerKaaT 2011, 96 p. ->
http://gegen-den-strom.org
Zitate (Auswahl)
„Wer nicht kämpft hat noch lange nicht gewonnen …“ (<- LAUF MASCHEN 1995)
„Wer langsam geht kommt auch ans Ziel. Wer früher stirbt ist länger tot.
Wer klug ist fordert & fördert unabhängige Privatgelehrte
solange diese noch leben - denn sie werden lange tot sein.
Und wer zur Quelle will muß gegen den Strom schwimmen ...“
(<- http://www.mozart1.de [2007])
„Sozialwissenschaft ist nicht so schön wie Kunst. Macht aber genausoviel Arbeit.“ (<- SUCH LINGE
2008: 5-18 [Vorwort]
23
Unpublizierte Texte (1995/99)
-> Wissenschaftliches
*Gesellschaft & Seele: Anregungen zur Neubegründung einer Dialektischen Sozialpsychologie (Aufsatz, 70 p., 1996/98)
-> Journalistisches
*Rau: Ein Vorschlag zur Güte (WDR-Glosse, 3 p., 1995)
*Grosse Enttäuschungen? Generation von Versagern? Ende der Utopie? - Ganz subjektive Hinweise
zu einer möglichen Debatte über ´68 und ´68er (Dokumentarpolemik, 4 p., 1999)
-> Literarisches
*Abrechnung. Ein (filmisches) Stück (fürs) Theater (58 p., 1996)
*StehCafé oder Freitag der Dreizehnte und Dreiviertel tödlich … Anti-politische Klamödie für vier
Spieler/innen (82 p., 1997)
*end wuerfe. 52 neue PostKartenTexte (56 p., 1998)
*Neue Deutsche Reisebilder. Teil 1: NRW (Literatur-RAP, 72 p., 1998/99)
Weblinks (Auswahl)










Literatur von und über Richard Albrecht im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
(Datensatz zu Richard Albrecht • PICA-Datensatz)
Essay „The Utopian Paradigm“ (1991)
Kurzessay „Die Funktionskompetenzen zeitgenössischer Literatur“ (1996)
"prozessbetrug & mehr" (2002)
Offener Brief (2004)
„Beleidigung“ als justitielles Konstrukt von Verfolgerbehörden (2005)
Verfassungsbeschwerde gegen „Beleidigung“ (30.12.2005)
Englische Kurzfassung zu Völkermord(en) (2009)
Bio-Bibliographie
Autorenprofil GRIN-Verlag
Richard Albrecht ist unabhängiger Sozialwissenschaftler, wurde 1976 extern promoviert, 1989 habilitiert, anschließend als Privatdozent beurlaubt, lebt als freier Autor in Bad Münstereifel, vertritt in der
empirischen Kultur- und Sozialforschung den Utopian Paradigm-Ansatz (-> Communications, 16
[1991] 3: 283-318), edierte 2002/07 das online-Magazin rechtskultur.de, veröffentlicht/e als Sozialwissenschaftsjournalist regelmäßig unregelmäßig in Aufklärung und Kritik, Auskunft, Forum Wissenschaft, Hintergrund, soziologie heute, Tönnies-Forum, Zeitschrift für Politik, Zeitschrift für Weltgeschichte, in den Netzmagazinen filmundbuch und poetenladen sowie die Bücher Genozidpolitik im 20.
Jahrhundert. Drei Bände (2006/08): Völkermord(en) (2006), Armenozid (2007), Hitlergeheimrede
1939 (2008), StaatsRache. Justizkritische Beiträge gegen die Dummheit im deutschen
Recht(ssystem) (²2007), Crimes Against Mankind, Humanity, and Civilisation (2007), SUCH LINGE (2008), die Edition FLASCHEN POST (2011) und den Erzählband HELDENTOD. Kurze Texte
aus langen Jahren (2011)
e-Archiv des Autors -> http://eingreifendes-denken.net Bio-Bibliographischer
http://wissenschaftsakademie.net e-Postadresse -> eingreifendes.denken@gmx.net
Link
->
24
Richard Albrecht is not only a scholar of the Armenocide but also that investigative social
scientist currently living in Germany who found, verified, contextualized, discussed, and at
first published, in the third volume of his study “Völkermord(en)” [Murder/ing People. Genocidal Policy Within 20 th Century], the L-3-version of Reichskanzler Hitlers notorious second
secret speech delivered to his High Commanders, August 22, 1939, which includes “The Armenian Quote”: “Who is, after all, today speaking about the destruction of the Armenians ?“
(Cutting the Gordian Knot: http://www.h-net.org/announce/show.cgi?ID=160809) – A working-class academic, the author graduated in social psychology/sociology (1971), got his first
PhD. in Cultural Studies (1976), and his second one in Political Sociology (1989). 1986/91 an
associated professor, the last two decades Richard Albrecht works as a free-lancer, scholarly
publishing on (i) historical social science, class structure, and societal theory & methodology[1], (ii) genocide/s & genocidal acting within 20th century[2]; (iii) the sociology of our
time, esp. the social psychology of current German society and her development[3].
1 http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1990/1990-08-a-503.pdf
http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1991/1991-08-a-508.pdf
http://library.fes.de/gmh/main/pdf-files/gmh/1996/1996-10-a-665.pdf
2 http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-5055-3
http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-5738-5
http://www.shaker.de/shop/978-3-8322-6695-0
3 http://www.menschenkunde.com/pdf/texte/paedagogik/amoklaeufer_albrecht.pdf
http://www.grin.com/e-book/36391/staatsrache-justizkritische-beitraege-gegen-diedummheit-im-deutschen
http://www.buchhandel.de/detailansicht.aspx?isbn=978-3-8322-7333-0
DNB http://d-nb.info/gnd/132522934
Bio-Bibliographie http://wissenschaftsakademie.net
Academic-Room http://www.academicroom.com/users/richard.albrecht
mailto eingreifendes.denken@gmx.net
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
408
Dateigröße
507 KB
Tags
1/--Seiten
melden