close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kern Johann - St. Pölten

EinbettenHerunterladen
Zeit:
Ort:
23. Oktober 2014
9:00 - 17:00 Uhr
Schenkel-Schoeller-Stift
von-Aue-Str. 7,
52355 Düren-Niederau
Tel.: 02421 / 596-0
Teilnehmer:
Die Veranstaltung ist offen für alle,
die am Thema interessiert sind.
Katholisches Altenwerk
Bistum Aachen
Geschäftsführung
Klosterplatz 7
52062 Aachen
Kosten:
Als Teilnahmebeitrag, mit dem ein
Teil der Kosten für Tagung und
Verpflegung abgedeckt werden,
erbitten wir 8,00 €
Hinweise:
Das Schenkel-Schoeller-Stift ist mit
öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu
erreichen:
In der Nähe des Schenkel-SchoellerStifts hält die Rurtalbahn, Ausstieg:
Niederau. Von dort aus sind es ca. 4
Min. Fussweg bis zum Haus.
Katholisches Altenwerk
Organisatorisches
Wie wir alt werden
möchten!
Was ältere Menschen
sich wünschen
23. Oktober 2014
09:00 – 17:00 Uhr
Direkt vor dem Haus hält die Buslinie
221 nach Düren bzw. Nideggen.
Anmeldung:
bis zum 17. Oktober 2014
beim Katholischen Altenwerk
Klosterplatz 7, 52062 Aachen
Tel.: 0241 - 452-379
E-Mail: conrad.siegers@bistum-aachen.de
Schenkel-Schoeller-Stift
Düren-Niederau
Wie wir alt werden möchten!
Was ältere Menschen sich wünschen.
Von wegen Ruhestand! Das Alter ist bunt und
vielfältig. Heute geht es nicht mehr nur darum,
für das Alter vorzusorgen. Für viele geht es um
zehn, zwanzig oder gar dreißig Jahre, die sie als
ältere Menschen leben und gestalten können.
Die Menschen werden immer älter und bleiben
vor allem länger gesund und aktiv. Die so jung
gebliebenen Älteren wollen aktiv sein und etwas
tun, was ihrem Leben Sinn gibt - und das bis ins
hohe Alter.
Unsere Herbsttagung setzt sich mit den
Rahmenbedingungen auseinander, die solche
Bedürfnisse sichern.
• Wie sind die momentanen Lebensbedingun­
gen für ältere Menschen beschaffen?
• Welche Unterstützung brauchen sie für
selbstverantwortliches Handeln?
• Wie und in welchen gesellschaftlichen
Räumen können sie sich einbringen?
• Was sichert körperliche und seelische
Gesundheit und woraus schöpfen sie
Glauben und Hoffnung?
All diesen Fragen werden wir nachgehen und
wichtige Informationen zu selbstbestimmtem
Leben kommunizieren und diskutieren.
Ihre persönlichen Wünsche und Träume eines
guten Lebens im Alter stehen im Mittelpunkt.
Sie haben Gelegenheit, in verschiedenen Workshops Inhalte für eine zufriedene Lebensgestaltung im Altern zu erfahren.
Sie sind freundlich eingeladen.
Programm
Ab 9:00 Uhr Stehkaffee / Ankommen
09:45 Uhr
Meditation und Morgengebet
Begrüßung (Herr Benetreu)
10:00 Uhr
Vortrag: Wie wir älter werden
möchten.
Referent:
Dr. theol. Alfred Etheber, Aachen
anschl.: Fragen zum Vortrag
10:45 Uhr
Intermezzo: Meine Lebenszeit
11:00 Uhr
Pause
11:15 Uhr
Meine Wünsche und Träume im
Alter (Kleingruppen)
12:30 Uhr
Mittagessen
13:45 Uhr
Meine Wünsche, Ziele und ihre
gesellschaftlichen Rahmenbebedingungen (Markt der
Möglichkeiten und Workshops):
• Erzählcafe:
Erinnerungen aus dem Leben
• Balsam für die Seele
• Leben im Mehrgenerationenhaus
• SeniorenTheater Jülich:
Ehrenamtliches Engagement
• Seniorenchor:
Singen macht die Seele frei.
• Vorlesekreis:
„Die Fünf, die ich im Himmel
wiedertreffen möchte“
15:00 Uhr
Pause
15:30 Uhr
Abschluss mit Meditation,
anschl. Mitgliederversammlung
17:00 Uhr
Ende der Tagung
_____________________________________________________________________
Heinz-Peter Benetreu
Vorsitzender des Katholischen Altenwerks
Moderation des Tages: Margret Rutte,
Caritasverband für das Bistum Aachen
Fachreferent: Dr. Alfred Etheber,
Caritasverband für das Bistum Aachen
Anmeldung
Anmeldung bitte bis zum 17. Oktober 2014
____________________________________
Name, Vorname
____________________________________
Straße
____________________________________
PLZ
Ort
____________________________________
Telefon
____________________________________
E-Mail
____________________________________
Datum
____________________________________
Unterschrift
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
164 KB
Tags
1/--Seiten
melden