close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahreskalender 2015 Juli bis Dezember.cdr

Einbetten
S
teinfurther Blättchen
re
16 Jah
Unabhängiges Mitteilungsblatt für alle Bewohner von Steinfurth
18. Jahrgang
Nr. 202
Januar 2015
L
E
I
Z
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das zu Ende gehende Jahr 2014 war für all diejenigen Steinfurther, die sich
im öffentlichen Leben und in den hiesigen Vereinen engagieren, ein
äußerst arbeitsreiches und anstrengendes Jahr. Viele Projekte mussten wie man heute bildhaft sagt - gestemmt werden. Neben den sich jährlich
wiederholenden Veranstaltungen (z.B. Kleintierzuchtausstellung,
Fastnachtsitzung, Chorkonzerte, Flohmärkte im Rosensaal, Kirmes und
weitere vereinsinterne Feiern) war 2014 auch ein Rosenfestjahr. Unter
größten Anstrengungen der teilnehmenden und mithelfenden Vereine, der
Rosenanbauer und der Stadt Bad Nauheim (TÜV-Problem !), ist es
schließlich gelungen, ein stattliches und ansehnliches Rosenfest auf die
Beine zu stellen. Dass die Besucherzahlen leider kein Rekordergebnis erbrachten, lag einzig und allein an den katastrophalen Wettervorhersagen,
die dann aber glücklicherweise nicht eintrafen.
Eine weitere - und unbedingt historisch zu nennende Aufgabe - ergab
sich durch die urkundliche Ersterwähnung Steinfurths im Jahr
914, die sich in diesem Jahr zum 1100. mal jährte. Ein solchermaßen
einmaliges Ereignis konnte und sollte nicht unbemerkt verstreichen, zumal
das 1000-jährige Dorfjubiläum im Jahr 1914 wegen des 1. Weltkrieges
keinerlei Beachtung fand.
Viele im Steinfurther Kultur- und Sportausschuss eifrig mitarbeitende
Personen und darüber hinaus auch etliche ehemalige Steinfurther, die seit
vielen Jahren „emigriert“ sind (z.B. nach Butzbach), machten sich mit viel
Enthusiasmus an die Arbeit!
Entstanden ist z.B. eine vielbeachtete und höchst professionell gestaltete
Steinfurther Dorfchronik, die sich unerwartet großer Nachfrage erfreute
und inzwischen mindestens in jedem zweiten Steinfurther Haushalt
vorhanden ist.
Eine das Jubiläum hinreichend würdigende Auftaktveranstaltung im April
wurde von ca. 300 Personen im Rosensaal miterlebt, und mindestens
genauso viele Menschen besuchten die Ausstellung zum Dorfjubiläum im
Rosensaal.
Als weiterer Renner - im wahrsten Sinne des Wortes - erwiesen sich die
historischen Dorfrundgänge. In insgesamt sieben Original-Rundgängen
und einem „virtuellen“ Rundgang im Rosensaal informierten und
amüsierten sich ca. 600 Personen über die Steinfurther Geschichte und
die zurecht mit viel Applaus gewürdigten Steinfurther Laiendarsteller.
Seinen Abschluss fand das Jubiläumsjahr schließlich im Rahmen des
zweijährig stattfindenden Dorfgemeinschaftsabends.
Dieses „Wahnsinns-Programm“ konnte nur durch die ausdauernde und
aufopferungsvolle Mitarbeit vieler, vieler Frauen und Männer bewältigt
werden.
Mit der Vorfreude auf ein wahrscheinlich eher geruhsames Jahr 2015 sei
an dieser Stelle noch einmal allen Personen, die all diese Veranstaltungen
vorbereitet und durchgeführt haben, und selbstverständlich auch allen
Besuchern für ihr Interesse sehr herzlich gedankt !
Aufruf an alle Hobby-Fotografen
Auch der erstmals erschienene Steinfurth-Kalender, der Sie durch das
neue Jahr 2015 begleiten wird, erfreute sich großer Beliebtheit und ist
inzwischen restlos ausverkauft.
Aufgrund dieser äußerst erfreulichen Resonanz rufen wir - der Kultur- und
Sportausschuss Steinfurth - an dieser Stelle alle
Hobby- und Gelegenheits-Fotografen in
Steinfurth auf, sich - möglichst ab sofort fotografisch zu betätigen und ihre schönsten
Steinfurth-Aufnahmen beim Kultur- und Sportausschuss in digitalisierter Form (jpg-Datei mit 2016
hoher Auflösung) einzureichen. Bei genügend
geeigneten Fotos wollen wir versuchen, auch für 2016 einen SteinfurthKalender zu gestalten.
Ihre Fotos nehmen ab sofort per E-Mail entgegen:
Gerhard Hahn unter
Gerhard Schulz unter
Horst Huber
unter
GerHahn@web.de
gr_schulz@web.de
horsthuber@web.de
Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei, Steinfurth künstlerisch-ästhetisch
mit Ihrer Kamera in den Blick zu nehmen, und freuen uns schon jetzt auf
viele interessante Aufnahmen.
Veranstaltungen
10./11.01.2015 KZV Kreis-Rasse-Geflügelschau
11.01. Kartenvorverkauf für Fremdensitzung
am 06.02 / ab 13.00 Uhr im Vereinstreff
06.02. GV Frohsinn Fremdensitzung im Rosensaal
14.02. RV Kinderfasching im Rosensaal
Redaktionsschluss für die
Februar-Ausgabe:
Mittwoch, 21. Januar 2015
Steinfurther Blättchen
Das
wünscht allen Leserinnen und
Lesern ein gutes neues Jahr !
Seite 2
Stein urther Blättchen
ROSENMUSEUM Hört, Ihr Leut' !
Bezauberndes Dornröschen
gastierte im Rosensaal
Das Märchen von Dornröschen zeigte frei nach den Brüdern Grimm die
Märchenkompanie aus Köln am 2. Advent im Rosensaal. Die
professionellen Schauspielerinnen und Schauspieler nahmen die kleinen
und großen Zuschauer mit ins Märchenland und bekamen für ihre
gelungene Adaption der Geschichte von Dornröschen viel Applaus. Das
schlief bekanntlich 100 Jahre lang, nachdem es sich an einer vergifteten
Spindel eines Spinnrades gestochen hatte. Und nach den beiden
Vorstellungen mussten die Schauspieler jeweils viele
Autogramme geben. Mit „Dornröschen“ nahm
das Steinfurther Rosenmuseum als
Veranstalter eine in früheren
Jahrzehnten übliche und
beliebte Tradition von
Theateraufführungen im
Rosensaal wieder auf.
Der gute Besuch zeigt,
dass in Steinfurth und
Umgebung ein Bedarf für
Märchenaufführungen
gerade auch in der Vorweihnachtszeit besteht.
ROSEN
UNION
Veränderungen im Aufsichtsrat
Während der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung der
Steinfurther Rosen-Union gab es
Veränderungen im Aufsichtsrat.
Jürgen Braun, der das Amt des
Aufsichtsratsvorsitzenden mehrere
Jahre lang ausgeübt hatte, wollte
aus privaten Gründen nicht mehr für
eine weitere Amtszeit zur Verfügung
stehen. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender wurde Günter Stroh. Als
sein Stellvertreter wurde Erich
Regnat gewählt.
Patrick Haschke wurde neu in den
Aufsichtsrat berufen.
Geschäftsführer Siegfried Karlin
verabschiedet Jürgen Braun (l.)
S1
8
U2
D9
O
K
U
7
4
3
1 7
5
(gh) Nicht nur Männern scheint die Sauberkeit
ihres fahrbaren Untersatzes am Herzen zu
liegen. Auch Frauen lassen bisweilen in einer
Waschanlage den unansehnlichen Straßenschmutz
von ihrem schicken Gefährt entfernen. Dass vor dem
Einfahren in eine Waschstraße aber einige vorbereitende „Maßnahmen“ am Auto getroffen werden
müssen, gerät dabei schon mal in Vergessenheit, wie
im letzten Sommer eine junge Steinfurtherin leibhaftig erfahren musste:
Brav und geduldig reihte sich die Fahrerin - übrigens eine fleißige
Verkäuferin in einem Steinfurther Rosenbetrieb - in die Warteschlange vor
einer Autowaschstraße in Friedberg ein. Und weil es gerade so schön
angenehm sonnig war, ließ sie das Faltdach ihres Fahrzeugs und
selbstverständlich auch ihr Fahrer-Fenster offen. Unbemerkt überfuhr sie
eine im Boden eingelassene Kontaktschleife und als überraschend die
Fahrzeug-Vorwäsche einsetzte, war es zum Schließen von Faltdach und
Fenster schon zu spät. Das Auto wurde mitsamt Fahrerin heftig
eingeweicht, die junge Frau triefte und tropfte wie nach einer Voll-Dusche.
Als Augenblicke später ein Mitarbeiter der Waschanlage das Waschgeld
kassierte und die „Intensiv-Pflege“ mit einem Hochdruckreiniger
vorbereitete, fragte dieser mit schelmischem Schmunzeln: „Na, sind Sie ein
bisschen nass geworden?“
Das
Stein urther Blättchen meint:
Das Auto der Dame war schmutzig,
doch wurde sie plötzlich sehr stutzig,
denn ganz unvermutet
wurd‘s Auto geflutet.
Das fand sie zunächst gar nicht putzig.
a
Das Auto war ziemlich weit offen,
drum wurd‘ sie „leibhaftig“ betroffen.
Die Dusche total
im Kleid war ... genial !
Zum Glück ist sie nicht abgesoffen.
a
Nach Hause ist schnell sie entschwunden,
doch hat sie für Cabrio-Kunden
- im Auto patschnass ...
macht Sommer mehr Spaß das „car-lady-washing“ erfunden.
gh
Heimat- und Geschichtsverein
H G V “ Die Rosisten"
Rosisten”
EINLADUNG
Am Mittwoch, dem 28.01.2015 findet um 19.30 Uhr im Vereinstreff
ein Vortrag von Sascha Piffko statt zum Thema
DIE GESCHICHTE DES BIERES.
Alle Interessierten Mitbürger sind herzlich eingeladen.
4
8
1
6 2
6 8
2
8
6 2
9
9 7
3
7
5
1
Wir wünschen allen Steinfurther Bürgerinnen und
Bürgern viel Gesundheit, Glück, Erfolg, Freude und
Wohlergehen im neuen Jahr !
Der Vorstand
Erkannt ?
Die junge Dame auf dem Foto links ist unsere
allseits bekannte Dagmar Freifrau Löw von und zu
Steinfurth, im Dorf auch einfach „Barons Dagi“
genannt.
Der Spaßvogel, der dem Kind einen „Vorgeschmack aufs Rauchen“ genehmigte, war
selbstverständlich ihr Vater Walter von Löw.
Stein urther Blättchen
Seite 3
GESANGVEREIN
FROHSINN
Neujahrsempfang
Das Neue Jahr wollen wir am 25. Januar 2015 um 11.00 Uhr bei unserem
Neujahrsempfang mit Brunch im Rosensaal gemeinsam begrüßen.
Hierzu sind alle aktiven Sängerinnen und Sänger, alle passiven
Vereinsmitglieder sowie Ehrenmitglieder mit ihren Partnern recht herzlich
eingeladen.
Auch Freunde des Gesangvereins und des Chorgesangs sind herzlich
willkommen. Bei diesem Neujahrsempfang werden auch langjährige
Vereinsmitglieder durch den Deutschen- bzw. den Hausberg-Wettertal
Sängerbund geehrt. Zwecks Planung bitten wir um schriftliche bzw.
mündliche Anmeldung bei :
Regina Wolf 1. Vors. Tel. 8 72 63 oder Ingo Lapp 2. Vors. Tel. 80 36 71.
Kostenbeitrag pro Person 10,00 EURO.
Traditionelles Vorweihnachtliches Konzert
Das traditionelle vorweihnachtliche Konzert des Frohsinn Steinfurth am 3.
Adventsonntag (siehe Foto rechts oben) fand beim Publikum in der voll
besetzten Steinfurther Kirche großen Anklang. Unter der musikalischen
Leitung von Monika Bayer und Volker Kolle wurde von den vier
Chorgruppen Frauenchor, Männerchor, Crescendo-Chor und gemischter
Chor und den Solisten ein abwechslungsreiches, fast zweistündiges
niveauvolles Programm geboten. Der gemischte Chor unter der Leitung
seines Dirigenten Volker Kolle eröffnete mit „Holy“ und „Die Sterne am
Himmel“ das weihnachtliche Konzert. Pfr. Nickel und die 1. Vors. des GV
Regina Wolf, begrüßten sodann die Besucher auf das Herzlichste. Die 1.
Vors. kündigte sodann die erste Solistin des Abends an: Maria Hahn sang
mit ihrer schönen Sopranstimme und begleitete mit ihrer Gitarre
eindrucksvoll „Das Jahr geht zu Ende“. Vom Frauenchor dargeboten wurde
„Der Traum der Weihnachtszeit“ wahr und sodann ließen die Sängerinnen
einen „Weihnachstern“ gesanglich aufsteigen. Mit „Guten Abend, es
weihnachtet schon“ und „Das Lied vom Frieden auf der Welt, denn es ist
Weihnachtszeit“ sangen sie allen Zuhörern aus der Seele.
Wenn auch draußen frühlingshafte Temperaturen herrschten, verstand es
die Solistin Svenja Haberland mit „Winter Wonderland“ entsprechende
Gefühle in den Raum zu zaubern. Der Männerchor ließ sodann „Ich klopfe
an, zum heiligen Advent“ - ein Adventslied aus Oberbayern - und „ Ich steh
an Deiner Krippe hier“ folgen, bevor sie den „Frosty, der Schneemann“
gesanglich huldigten und mit „Feliz Navidad“ auf spanisch allen Zuhörern
frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr wünschten.
Regina Wolf berichtete in ihrer Weihnachtsgeschichte von „Der goldenen
Nuss“.
Ein weiterer Höhepunkt war der gesangliche Vortrag von Katharina und
Larissa Wolf, die mit ihren glasklaren Stimmen das wohl bekannteste
Weihnachtslied der Welt „Stille Nacht“ von der Empore in den Kirchenraum
klingen ließen.
Der Crescendo-Chor begrüßte sodann mit „Welcome Winter“ sowie mit
„Quem pastores“ und „A spotless Rose“ - einer Komposition in Anlehnung
des bekannten „Es ist ein Ros entsprungen“ von Ola Gjeilo - den Winter in
der Vorweihnachtszeit. Der Chor Crescendo mit seiner Leiterin Monika
Bayer verabschiedete sich mit „Sing we all Noel“. Ein weiterer Solist
erfreute anschließend das Publikum:
Ingo Lapp, 2. Vors. des GV, ließ mit seiner klaren Tenorstimme das „Ave
Maria“ von Franz Schubert in den Kirchenraum klingen, dass so manchen
Zuhörer „Gänsehautfeeling“ überkam.
Mit den Liedern „Die Hirten an der Krippe“ und „Noel, Christ ist geboren“
beschlossen alle Chorgruppen des Frohsinn gemeinsam dieses
eindrucksvolle Konzert. Zum Abschluss sangen alle Sängerinnen und
Sänger gemeinsam mit den Zuhörern „Oh du fröhliche“. Langanhaltender
Applaus und Standing Ovation waren der Lohn des Publikums für alle
Sängerinnen und Sänger sowie für die Solisten und die Chorleiter Monika
Bayer und Volker Kolle.
Der GV Frohsinn wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten ein
Gesundes neues Jahr. Genießen Sie die kommenden Tage der Ruhe mit
allen Menschen die Ihnen am Herzen liegen!
GV Frohsinn: Termine zum Vormerken
Montag, 05. Januar 2015
Singstunde zu gewohnten Zeiten;
keine gemischte Singstunde !
Freitag, 09.01.2015
Vorstandssitzung im Vereinstreff
Sonntag, 11.01.2015
Kartenvorverkauf ab 13:00 Uhr im Vereinstreff für die
Kostümsitzung am Freitag den 06.02.2015 um 20:11 Uhr im
Rosensaal.
Sonntag. 25.01.2015
Neujahrsempfang um 11:00 Uhr im Rosensaal.
Mittwoch, 04. Febr. 2015 um 19:00 Uhr
Generalprobe im Rosensaal
Freitag, 06.02.2015
Kostümsitzung im 20:11 Uhr im Rosensaal
Montag, 09.02.2015
Karnevalnachlese um 19:00 Uhr im Rosensaal
Turnverein 05
Neujahrsgrüße des TV 1905 Steinfurth e.V.
Der Turnverein 1905 Steinfurth e.V. wünscht allen seinen
Mitgliedern, Freunden und Gönnern sowie allen Lesern des
Blättchens alles Gute im neuen Jahr, Gesundheit, Glück und viel
Erfolg für die Zukunft.
Der Vorstand bedankt sich bei allen ganz herzlich für die gute
Zusammenarbeit und speziell bei unserer Jugend für die sportlichen
Erfolge und Aktivitäten sowie bei allen Freunden, Helfern und Gönnern
für die aktive Mithilfe im vergangenen Jahr.
An dieser Stelle möchten wir auch auf die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten des TV 1905 Steinfurth e.V. in den Sparten Turnen, Leichtathletik,
Nordic Walking und Volleyball hinweisen. Schauen Sie doch einfach in
den für Sie interessanten Trainingsstunden vorbei oder schnuppern Sie
mit Ihren Kindern, es wird Ihnen sicherlich gefallen. Unsere
ausgebildeten Übungsleiter/-innen informieren Sie und geben Ihnen
gerne Auskunft u.a. auch über die vielen Veranstaltungen, an denen die
Kinder ihr miteinander erübtes Können demonstrieren können. Gerade
in unserer schnelllebigen Zeit ist der Turnverein Heimat für Sport und
Spiel und leistet somit einen wesentlichen Beitrag in punkto
Sozialverhalten, Erziehung, Gesundheit und Verständnis mit- und
füreinander. Die Trainings-Termine finden Sie unter
www.tv1905-steinfurth.de . Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Seite 4
Stein urther Blättchen
Nachrichten aus dem Rosenmuseum
Liebe Steinfurtherinnen
und liebe Steinfurther!
2014 war für das Rosenmuseum ein
gutes Jahr. Die Freude bei Einheimischen und Gästen von außerhalb über
die Erhaltung dieser Steinfurther
Institution ist ungebrochen. Es war ein
rechtes Vergnügen, den regen Betrieb
im Museum und im RosenCafé zu
beobachten.
Ein wunderbares Team aus Ehrenamtlichen und Minijobbern hat sich
zusammengefunden. Diese Kooperation wollen wir festigen und auszubauen.
Wie geht es weiter?
Das Museum macht im Januar und Februar eine Winterpause – keinen
Winterschlaf! Bis zur Wiedereröffnung gibt es nämlich viel zu tun. Die
Dauerausstellung zum Rosenanbau in Steinfurth wird weiter ausgebaut
und die Rosenbotanik bekommt ein neues Gesicht. In ehrenamtlicher
Runde setzen wir die Inventarisierung der Sammlung fort. Eine neuer
Internet-Auftritt ist in Arbeit, der modernen technischen Anforderungen
entspricht. Und nicht zuletzt müssen zwei Sonderausstellungen
vorbereitet werden: Am 1. März starten wir mit der Ausstellung „Eine
Rose ist eine Rose ist eine Rose“ mit Rosenbildern von Sigrid Krause in
memoriam Ria Steinhauer.
Und am 17. Mai eröffnen wir die Sonderausstellung „Chinalack und
Taubenblut. Die Farbe der Rose“.
Ich freue mich, Sie auch im neuen Jahr wieder im Rosenmuseum
begrüßen zu dürfen !
Ein gutes neues Jahr 2015, Glück und Gesundheit wünscht Ihnen
Ihre Jutta Pauli
Sportverein
Weihnachtsfeier 2014 im Rosensaal
Wie auch im Vorjahr, leuchtete der Rosensaal am Samstag, den 13.12.2014 für die
schon traditionelle Weihnachtsfeier des SV 1930 Steinfurth in einem weihnachtlich
festlichen Ambiente.
In diesem Jahr wurde der Abend überwiegend von künstlerischen Aufführungen
von Akteuren der Walldorfschule begleitet, welche in ihren Darbietungen den
„Großen“ des Showgeschäfts in Nichts nachstanden und mit viel Applaus belohnt
wurden.
Auch standen wieder zahlreiche Ehrungen an. Für 60 Jahre wurden Peter Frank,
Hermann Schwarz und Horst Philippi geehrt. 50 Jahre im Verein sind Heinz
Thönges, Horst Dombrow, Rainer Hofmann und Eduard Thönges. Weiterhin
wurden Mitglieder für 40- und 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Ein ausführlicher Bericht folgt im Februar-Blättchen.
Ev. Kirchengemeinde
Gemeindeversammlung
am 1. Februar 2015
Kreisverbandsschau im Rosensaal
Am 10. und 11. Januar 2015 findet wieder eine Kreisverbandsschau mit
reichlich bestückter Tombola im Rosensaal statt.
Eröffnet wird die Schau am Freitag, den 09. Januar 2015 um 19.30 Uhr.
Für Essen und Getränke ist reichlich gesorgt. Über einen Besuch bei
freiem Eintritt würden wir uns freuen (Spenden für unsere Tombola
nehmen wir gerne auf der Ranch entgegen).
Die Mitgliederversammlung für die Ausstellung findet am Mittwoch,
den 07. Januar 2015, um 20 Uhr im Rosensaal statt.
Für die Ausstellung besteht Impfpflicht von Tauben und Hühnern und
beim Einsetzen der Tiere ist die Impfbescheinigung vorzulegen.
Der KZV wünscht allen seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein
erfolgreiches, gutes Neues Jahr 2015.
Kleintierzuchtverein Steinfurth 1930 e.V. , der Vorstand
Wir laden alle Gemeindeglieder ganz herzlich zur nächsten
Gemeindeversammlung am 01.02.2015 in die Steinfurther Kirche ein. Die
Gemeindeversammlung bietet Ihnen die Möglichkeit Rückmeldungen zum
Gemeindeleben zu geben und mitzubestimmen.
Auf dieser Gemeindeversammlung stellt der Benennungsausschuss seinen
vorläufigen Wahlvorschlag für die Kirchenvorstandswahl am 26. April vor
und erläutert ihn.
Die anwesenden stimmberechtigten Gemeindemitglieder haben die
Möglichkeit, diesen Vorschlag um weitere Personen zu ergänzen. Nutzen
Sie die demokratischen Möglichkeiten Ihrer Kirchengemeinde und
bestimmen Sie mit!
Die Gemeindeversammlung findet im Anschluss an den Gottesdienst statt,
der wie üblich um 9:30 Uhr beginnt.
Pfarrer Siegfried Nickel
Danksagung
Sophie Starschewski
Nachruf
Völlig überraschend verstarb am 20. Dezember 2014 unser
langjähriges Vereinsmitglied
Helmut Arnoldi
kurz vor Vollendung seines achtzigsten Lebensjahres.
Wir danken ihm für mehr als 65-jährige Vereinstreue
und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand des SV 1930 Steinfurth e.V.
geb. Löhr
* 20.08.1920
18.11.2014
Für die vielfältigen und liebevollen Beweise aufrichtiger Anteilnahme
ein herzliches Dankeschön.
Unser besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Nickel für seine
einfühlsamen und tröstenden Worte im Rahmen der Trauerfeier.
Im Namen aller Angehörigen:
Rita Esposito (geb. Starschewski)
Steinfurth, im Dezember 2014
Stein urther Blättchen
Menschen in der Nähe
Neujahrsempfang bei MidN
Wir laden alle Mitglieder und Freunde des Vereins sowie alle Steinfurther
Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, gemeinsam das neue Jahr zu
begrüßen.
In den Räumen des Vereins Lichtblick, Södeler Straße 11, findet
am Samstag, den 24.01.2015 von 17-19 Uhr unser
Neujahrsempfang statt.
Bei einem Glas Sekt und einem kleinen Imbiss möchten wir ein paar
gemütliche Stunden mit Ihnen verbringen. Nutzen Sie die Gelegenheit uns
wieder zu sehen oder uns kennen zulernen.
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen auf ein gutes Jahr 2015 anzustoßen.
Förderverein
der Rosendorfschule in Steinfurth
Den ehrenamtlichen Helfern sei Dank !
Schon seit einigen Jahren ist es Tradition der Rosendorfschule, den
ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern „Danke“ zu sagen. Organisiert
von Kollegium und Förderverein gab es auch in diesem Jahr ein
gemütliches Zusammenkommen in der Adventszeit.
Schulleiterin Hildegard Schmidt und der Vorstand des Fördervereins
bedankten sich mit herzlichen Worten und Geschenken für das geleistete
Engagement und die langjährige Treue.
Private Zeit aufzubringen, um ein Ehrenamt zu füllen, ist heute, wo Zeit und
Geld im Vordergrund stehen, nicht mehr selbstverständlich.
Die acht Lesepatinnen und Hausaufgabenbetreuerinnen sind für die
Kinder der Rosendorfschule daher eine großartige Bereicherung, die
heutzutage nicht mehr wegzudenken ist.
Seite 5
Historischer Rundgang am 09.11.2014 im Rosensaal
Für diejenigen Steinfurther Bürger, die im Sommer an den OriginalRundgängen nicht teilnehmen konnten (und auf viele Nachfragen hin),
wurde am 09.11.2014 im Rosensaal vom bewährten Team nochmals vor ausverkauftem Hause - ein historischer Rundgang durchgeführt.
Statt jedoch von markanten Stätten zu geschichtsträchtigen Häusern
zu wandern, konnten sich die Zuschauer im Sitzen durch Steinfurth
führen lassen. Unterstützt von auf den 3 Groß-Leinwänden gezeigten
Bildern (an den Beamern Marco Künstler, Sebastian Thönges und
Maximilian Wisbar), führten die Sprecherin Annika Könemann und der
Ortsdiener und Initiator Jürgen Michel, begleitet von Frau Tratsch und
Frau Neugier (Gabriele Acker und Karin Künstler) durch unser
herrliches Steinfurth. Zu sehen gab es die Aufführungen der ZehntAbgabe im „Ahle Hoob“ (Uwe Bauschulte, Thomas Walter und
Christian Wölflick), die Suche nach dem Ertrunkenen in der Wetter
(Inge Burnett) sowie die Entstehung der Bouweschenkel (Heike Lottig,
Anne Michel mit Nico, Nikola Pfeiffer). In der anschließenden Pause
erhielt dann auch jeder Zuschauer gleich ein solches Traditionsgebäck.
Die nächste Szene zeigt den Bau des Pfarrhauses und die
dazugehörige Ersterwähnung des Namens 'Rasselböcke' mit Pfr.
Smirmund (Eduard Thönges), Kammerrat Hofmann (Erhard Walter)
und Baumeister Steinhauer (Sascha Pfeiffer), der den in Ketten
gelegten Rasselbock (Siegfried Nickel) zwecks Verurteilung auf die
Bühne zog. Der Delinquent bat um Mitleid und versprach, ab sofort ein
treuer Diener der Kirche zu werden. Davon, dass er dieses
Versprechen auch hielt, waren manche Zuschauer erst beim 2.
Hinschauen überzeugt. Die musikalische Darstellung der Rasselböcke
erfolgte durch Regina Dobner, Heidi Möller, Christa Philippi, Marlies
Steinhauer und Hedi Weiser.
Weiter ging die Reise zum „Mühlhoob“ in Richtung Löw'sches
Anwesen. Dem Dialog zwischen Philipp von Löw (Heinz Acker) und
Burggraf Johann (Thomas Walter) folgte die flammende Rede des
Lehrers Weidig (Uwe Bauschulte) vor der Szene „Wie die Rose nach
Steinfurth kam“. Hch. Schultheis (Lars Braun), sein Vater (Sascha
Pfeiffer) sowie sein Bruder Anton (Alexander Wisbar) überzeugten die
plötzlich zu Bauern und Tagelöhnern gewordenen o.g. Darsteller von
den Vorteilen des Rosen-anbaues. Und zwischen allen Szenen
versuchte Pfr. Knorreck zunehmend verzweifelt, sein neues Moped
zum Halten zu bringen, was – wie viele der älteren Zuschauer noch
wissen – erst unter Zuhilfenahme eines Strohhaufens gelang.
Eröffnung am 05. Januar 2015 !
Zentrum für
Physiotherapie
Buhariwalla
Auf dem Hohenstein 1
61231 Bad Nauheim
Tel: 06032-9354414
Fax: 06032-9354416
Mail: zentrum@physiotherapie-badnauheim.de
Sie haben das
B lättchen
Stein urther
versehentlich entsorgt ?
Kein Problem:
www.steinfurther-blaettchen.de
Web: www.physiotherapie-badnauheim.de
Wir laden Sie herzlich
zu unserer Eröffnungsfeier
am 10. Januar 2015 ab 14.30 Uhr ein !
Stein urther Blättchen
Seite 6
Allen Gästen und Freunden
wünschen wir einen guten
Rutsch ins neue Jahr.
Zugleich bedanken wir uns
für die Treue, die ihr uns all
die Jahre entgegen gebracht habt.
Euer
“Hinnergassestübche”
Ortrud und Günter Jung
Hintergasse 38
61231 Bad Nauheim
Familienbetrieb seit 1902
ELEKTRO-KUNDENDIENST
Ihre Waschmaschine ist kaputt,
eine Sicherung durchgebrannt
oder ein Lichtschalter defekt ? Das
soll nicht so bleiben. Damit Ihnen
wieder ein Licht aufgeht, kommen
wir zu Ihnen und beheben das
Problem an Ort und Stelle. Nutzen
Sie dieses Mehr an Sicherheit und
Lebensqualität.
Inh. Helmut und Frank Guthe GbR
Södeler Straße 28
61231 Bad Nauheim - Steinfurth
Telefon (06032) 8 33 09 Telefax 8 33 79
lumen
Könemann
61231 Bad Nauheim / Steinfurth
Södeler Straße 1
Tel.: 06032/81202, Fax: 804472
•
Schnittblumen
•
Eventdekoration
•
Hochzeitsfloristik
•
Trauerdekoration
•
Dauergrabpflege
•
Beet- u.
Balkonpflanzen
Manfred Köcher
Service
Se r
Steinf. Hauptstraße 85
61231 Bad NauheimSteinfurth
Tel.: 06032/86090
www.koecher-bosch-service.de
vice rund ums Auto
Stein urther Blättchen
Seite 7
Uwe Clausius
Bad Nauheimer Straße 20
61231 Bad Nauheim
Tel.: 0 60 32 / 8 35 53
die friseure
Verteilung: Kultur- und Sportausschuss Steinfurth
port- und Fitness-Center
t Se i tn e
f u ir tnh f u r t h
DRUCKEREI GERD MANDLER 35510 Butzbach/ Nieder-Weisel, Sudetenstraße 1a,
Telefon: 0 60 33 / 54 21 - Telefax: 0 60 33 / 15 700
Steinfurth
S
Druck und Herstellung:
Fitnesstraining
Rückentraining
Gymnastik
Kurse
Ernährungscoach
Cardiotraining
bedankt sich bei allen Gewerbetreibenden
für die Unterstützung durch Ihre Anzeigen.
Bitte halten Sie uns auch im neuen Jahr
die Treue.
Die Redaktion
Unsere Leistungen:
Das
port- und Fitness-Center
tS
e i tn feu ri t nh f u r t h
Impressum:
Verantwortlich: Kultur- und Sportausschuss Steinfurth
Redaktion und Anzeigenannahme:
Helmut Falk, Hintergasse 14,
Gerhard Hahn, Brückgartenweg 18,
Telefon : 06032 / 8 19 09
Telefon: 06032 / 8 15 96
Telefax: 06032 / 971940
E-Mail: GerHahn@web.de
E-Mail: hfalk74@arcor.de
Steinfurth
S
Stein urther Blättchen
Montagen Trinkwasserbeprobung Hausmeisterdienste
Das neue
Rosen+Garten-Paradies
ROSEN UNION
Containerrosen - Dekoartikel - Geschenkartikel
Rosenbögen - Saaten - Saisonpflanzen - Stauden
Töpfe - Wohnaccessoires - Zimmerpflanzen
Feste Brennstoffe
Qualitätsbriketts
günstiges Heizöl
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
ROSEN-UNION eG. * Bad Nauheimer Straße 47 * 61231 Bad Nauheim
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
9.00 – 18.00 Uhr
Samstag:
9.00 – 14.00 Uhr
Sonntag: (nur Mai bis August) 13.30 – 16.30 Uhr
Tel. 06032-9653-20 * Fax 06032-965319
Der Salon für neue Ideen
Wir bedanken uns bei unseren Kunden
für Ihr Vertrauen und freuen uns,
auch im Jahr 2015 wieder
für Sie da zu sein.
61231 Steinfurth Alte Schulstraße 20
06032 81951
Forstunternehmen - Transporte - Erdbau
Telefon: 06032 - 8 19 36
Mobil 0171 - 430 37 67
61231 Bad Nauheim - Steinfurth
falk.forstunternehmen@t-online.de
- Brennholz
- Stammholz
- Transporte
- Erdbau
- Baggerarbeiten
Stein urther Blättchen
Seite 8
Kücheneinbau
Küchenumbau
Küchenrenovierung
Lattenroste
Kaltschaum-/ Federkern-Matratzen
Tempur
Günter Papenfuß, Zum Sauerbrunnen 25
61231 Bad Nauheim-Steinfurth
Tel.: 06032 / 84722 Fax: 06032 / 803760
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr
Scheib
Heizungserneuerung
Pellets- und Holzkessel
Reparatur und Wartung
Baderneuerung
Tel.: 06032-83281, Fax: 83217, E-Mail: goebel-ohg@arcor.de
Fachbetrieb der Innung seit über 30 Jahren
Wir planen, liefern und montieren:
-
Öl- und Gasheizungsanlagen, Brennwerttechnik
Wartungs- und Heizungsnotdienst
Moderne Badezimmer
Wärmepumpenanlagen, Regenwassernutzung
Solar- und Photovoltaikanlagen
Bauspenglerei, Dachrinnen
Heizung - Sanitär
Meisterbetrieb
sanitär
heizung
klima
Solaranlagen
Legionellenprüfung
Notdienst
Regenwassernutzung
61231 Bad Nauheim/Steinfurth
Tel. 06032/971201
e-mail: lothar.scheib@live.de www.scheib-heizung-sanitär.de
Seit 1988
UHEIM
AD NA
B
1
3
2
61
URTH
N 21
STEINF
RUNNE
B
R
E
U
a.de
ZUM SA
@andr
fo
In
5
48 4
06
FAX 8
32 / 89
0
6
0
N
FO
e
ndra.d
www.a
W
CE
-SERVI
LLUNG
AUSSTEgs von 9 bis
amsta
et !
Auch s 12 Uhr geöffn
Dach + Wand aus Meisterhand
Bauspenglerei
b mit
rbetrie
Meiste tenz seit
e
Komp Jahren !
0
2
r
übe
Speisen & Getränke
Anlieferung & Personal
Geschirr & Zubehör
Beratung & Angebot
PARTY
Im Steckgarten 1
61231 Bad Nauheim
N
GÄRTE
WINTER
DEN
ROLLLÄ
E
ENTOR
GARAG
CHER
VORDÄ
EN
MARKIS
IEN
S
JALOU
DENROLLLA
ATURREPAR
E
SERVIC
Georg Gallus Bedachungs GmbH
Wisselsheim Melbacher Weg 15
61231 Bad Nauheim
(06032) 8 63 94 Fax (06032) 8 76 08
el
h
c
i
M tzel
ei
GEREI
METZ
Tel. 0 60 32 / 8 24 32
Fax 0 60 32 / 8 76 27
S
teinfurther Blättchen
re
16 Jah
Unabhängiges Mitteilungsblatt für alle Bewohner von Steinfurth
18. Jahrgang
Nr. 202
Januar 2015
EXTRA-BLATT !!!
Unsere Termine im Januar
Samstag, 10.01.2015
LineDance - Bewegung für Füße und Geist
16:00 - 18:00 Uhr im Vereinstreff
Samstag, 17.01.2015
"Alles über Tee - Vom Anbau, über die Zubereitung,
bis zum Genuss". Vortrag mit Frau Gertrud Herrmann
Beginn ist um 14:30 Uhr im Vereinstreff (mit Verkostung)
Anmeldung bei Ursula Lehr, Tel. 85967
Samstag, 24.01.2015
LineDance - Info bei Christel Bonarius Tel. 86129
16:00 - 18:00 Uhr im Vereinstreff
Samstag, 31.01.2015
"LandFrauen in Form" Bewegung - Spiele - Essen
Beginn ist um 14:00 Uhr im Vereinstreff
Bi e Teller und Besteck mitbringen
Anmeldung bei Ursula Lehr.
Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein
gutes neues Jahr!
Sportverein
EXTRA-BLATT !!!
Weihnachtsfeier 2014 des SV im Rosensaal
Wie auch im Vorjahr, leuchtete der Rosensaal am Samstag, den 13.12.2014 für die schon traditionelle Weihnachtsfeier des SV 1930 Steinfurth
in einem weihnachtlich festlichen Ambiente. Durch den großen Zuspruch im letzten Jahr, wurde diesmal der Saal bezüglich der Tischordnung
etwas anders gestaltet, damit mehr Sitzplätze zur Verfügung standen. Leider war der Besucherzuspruch in diesem Jahr nicht ganz so groß, so
dass einige Plätze diesmal leider frei blieben. Das Angebot an kulinarischen Spezialitäten am Buffet, mit u. a. hausgemachten Salaten und
leckeren Desserts waren diesmal auf zwei Seiten aufgeteilt und so kam es dieses Jahr zu keinen größeren Warteschlangen am Buffett.
Diesmal im Duett, begrüßte zunächst der 1. Vorsitzende Klaus Nährig die Ehrengäste aus der Politik und die Ehrenmitglieder des SV 1930
Steinfurth und der 2. Vorsitzende Frank Schaal unterhielt die Gäste mit einigen Anekdoten aus dem Sport. Nach Eröffnung des Buffets wurde
wie auch wie in den Jahren zuvor das Mikrofon an Erhard Walter weitergegeben, der wie immer gewohnt souverän durch das Programm des
Abends führte.
Die Begrüßung der Stadt, in Vertretung des Bürgermeisters, übernahm wie auch im letzten Jahr die erste Stadträtin Frau Nell-Düvel mit
Grußworte an die Gäste
In diesem Jahr wurden der Abend überwiegend von künstlerischen Aufführungen von Akteuren der Walldorfschule begleitet, welche in ihren
Darstellungen den „Großen“ des Showgeschäfts in Nichts nachstanden und mit viel Applaus belohnt wurden.
Auch standen wieder zahlreiche Ehrungen an. Für 60 Jahre wurden Peter Frank, Hermann Schwarz und Horst Philippi geehrt. 50 Jahre im
Verein sind Heinz Thönges, Horst Dombrow, Rainer Hofmann und Eduard Thönges. Weiterhin wurden Mitglieder für 40- und 25-jährige
Mitgliedschaft geehrt.
(Bild Ehrungen)
Den sportlichen Jahresrückblick stellten Marco Walter und Dominik Reichardt dar und wünschten beiden Mannschaften viel Erfolg für die
Spiele im neuen Jahr.
Sportlich beendete dann das Männerballett der Seniorenmannschaften des SVSteinfurth das offizielle Programm und jeder, der ein Los
erworben hatte,konnte anschließend den ein oder anderen wertvollen Preis mit nach Hause nehmen. Gefeiert wurde - wie immer - bis in die
Morgenstunden.
Schon am Tag zuvor, wurde erstmals eine gemeinschaftliche Weihnachtsfeier aller Jugendmannschaften des SV 1930 Steinfurth
durchgeführt.
Neben allen Kindern der einzelnen Jugendmannschaften waren auch deren Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde zu dieser Feier
geladen. So fanden sich rund 250 Leute ab 16:00 Uhr zusammen, um für ca. 4 Stunden eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Das Essen
in Form eines reichhaltigen Buffets wurde dankenswerterweise von den Eltern bereitgestellt, während die Getränke zum Selbstkostenpreis
angeboten wurden. Jugendleiter Laif Marx eröffnete die Weihnachtsfeier mit einem sportlichen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Danach
lauschten alle zusammen den liebevoll vorgetragenen Weihnachtsliedern durch eine Geigenspielerin.
Höhepunkt war schließlich der Auftritt des Weihnachtsmanns, der allen Kindern ein kleines Geschenk und nette Weihnachtsgrüße mit auf den
Weg gab. Alle Geschenke wurden von den Kindern selbst ausgesucht und mitgebracht und als Wichtelgeschenke wieder verteilt, so daß
dieSpannung für den jeden Einzelnen im Vordergrund stand.
Abschließend wurde die Arbeit aller Jugendtrainer durch Laif Marx gewürdigt. Ebenfalls bedankte er sich im Namen der Jugendabteilung für
die Unterstützung der Eltern, Verwandte und Freunde während der Saison.
(Bild Weihnachtsmann)
Der SV 1930 Steinfurth bedankt sich bei allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern für die geleistete Arbeit im
vergangenen Jahr und wünscht allen ein glückliches und gesundes 2014.
Steinfurther Jahreskalender 2015
Januar
Februar
März
April
Mai
1 Do Neujahr
Neujahr
2 Fr
3 Sa
4 So
5 Mo
6 Di GS
7 Mi AP
8 Do
9 Fr
10 Sa Geflügelschau
im Rosensaal
11 So Geflügelschau
im Rosensaal
12 Mo RM WB Bio
13 Di
14 Mi
15 Do
16 Fr
17 Sa
18 So
19 Mo
20 Di
21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So
26 Mo Bio
27 Di
28 Mi
29 Do
30 Fr
31 Sa
1 So
2 Mo RM
3 Di AP GS
4 Mi
5 Do
6 Fr Fremdensitzung
7 Sa
8 So
9 Mo Bio
10 Di
11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa Kinderfasching
Valentinstag
15 So
16 Mo Rosenmontag
17 Di Fastnacht
18 Mi Aschermittwoch
19 Do
20 Fr
21 Sa
22 So
23 Mo RM Bio
24 Di
25 Mi
26 Do
27 Fr
28 Sa
1 So
2 Mo
3 Di AP GS
4 Mi
5 Do
6 Fr
7 Sa
8 So
9 Mo Bio
10 Di
11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa Flohmarkt
im Rosensaal
15 So
16 Mo RM
17 Di Biomüll
18 Mi
19 Do
20 Fr Frühlingsanfang
Familienabend
21 Sa FW
Grünschnittannahme bei Fa. Vetter
22 So
23 Mo Bio
24 Di
25 Mi
26 Do
27 Fr
28 Sa
29 So Beginn Sommerzeit
30 Mo GS
31 Di AP
1 Mi
2 Do
3 Fr Karfreitag
4 Sa
5 So Ostern
6 Mo Ostermontag
7 Di
8 Mi RM
9 Do Bio
10 Fr
11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi
16 Do GR
17 Fr
Frohsinn
18 Sa GV
Frühlingskonzert
19 So
20 Mo Bio
21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa
26 So TV Wandertag
27 Mo RM GS
28 Di AP
29 Mi
30 Do
1 Fr Maifeiertag
2 Sa
3 So
4 Mo Bio
5 Di
6 Mi
7 Do
8 Fr
9 Sa
10 So Muttertag
Konfirmation
11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do Himmelfahrt
SV “Vatertag”
Chor-Konzert
15 Fr Crescendo
16 Sa
17 So Konfirmation
18 Mo RM Bio
19 Di
20 Mi
21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So 1.Pfingsten
Flohmarkt
Pfingstmontag
25 Mo Gold. Konfirmation
26 Di GS
27 Mi AP
28 Do
29 Fr
30 Sa Grünschnittannahme
bei Fa. Vetter von 8 - 12 Uhr
31 So
Sonntage und Feiertage
Samstage und Ferientage (Hessen)
RM Restmüll
Bio
Biomüll
AP
Altpapier
GS
Juni
1 Mo Bio
2 Di
3 Mi
4 Do Fronleichnam
5 Fr
6 Sa Ausstellung
Oldtimer-Club
7 So Ausstellung
Oldtimer-Club
8 Mo RM
9 Di
10 Mi
11 Do
12 Fr
13 Sa
u. Eiserne
14 So Diam.
Konfirmation
15 Mo Bio
16 Di
17 Mi
18 Do
19 Fr
20 Sa Steinfurther
Rosentage
Steinfurther
21 So Rosentage
22 Mo Bio
23 Di AP GS
24 Mi
25 Do
26 Fr
27 Sa
Flohmarkt
28 So 2.Biomüll
29 Mo RM Bio
30 Di
Gelber Sack
Sommeranfang
GR
Grünschnitt
Stand: 22.12.2014 , alle Angaben ohne Gewähr !
Steinfurther Jahreskalender 2015
Juli
1 Mi
2 Do
3 Fr
4 Sa Schulfest
Rosendorfschule
5 So
6 Mo Bio
7 Di GS
8 Mi
9 Do
10 Fr
11 Sa
12 So
13 Mo Bio
14 Di
15 Mi
16 Do
17 Fr
18 Sa Dorffest
19 So Dorffest
20 Mo RM Bio
21 Di AP GS
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa
26 So 3. Flohmarkt
27 Mo Bio
28 Di
29 Mi
30 Do
31 Fr
Sonntage und Feiertage
August
1 Sa
2 So
3 Mo Bio
4 Di GS
5 Mi
6 Do
7 Fr
8 Sa Sportverein
Brunnenfest
9 So
10 Mo RM Bio
11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa
16 So
17 Mo Bio
18 Di AP GS
19 Mi
20 Do
21 Fr
22 Sa
23 So 4. Flohmarkt
24 Mo Bio
25 Di
26 Mi
27 Do
28 Fr
29 Sa Grünschnittannahme
bei Fa. Vetter von 8 - 12 Uhr
30 So
31 Mo RM Bio
September Oktober
November Dezember
1 Di GS
1 Do
2 Mi
2 Fr
3 Do
3 Sa Tag der Einheit
4 Fr
4 So Erntedankfest
5 Sa
5 Mo GV
Bio Frohsinn
Weinfest
Ku6 So Ausflug
Spo-Ausschuss 6 Di
7 Mo Bio
7 Mi
8 Di Einschulungsfeier 8 Do
9 Mi
9 Fr
Frohsinn
10 Do
10 Sa GV
Weinfest
11 Fr
11 So
12 Sa KIRMES 12 Mo RM
13 So KIRMES 13 Di AP GS
14 Mo KIRMES 14 Mi
15 Di AP GS 15 Do GR
16 Mi
16 Fr
17 Do GR
17 Sa
18 Fr
18 So
Kita
19 Sa Flohmarkt
Mo Bio
Zauberwald 19
20 So
20 Di
21 Mo RM Bio 21 Mi
22 Di
22 Do
23 Mi Herbstanfang 23 Fr
24 Do
24 Sa
6. Flohmarkt
25 Fr
25 So Ende
der Sommerzeit
26 Sa
26 Mo
27 So 5. Flohmarkt 27 Di
28 Mo
28 Mi
29 Di
29 Do
30 Mi
30 Fr
31 Sa Reformationstag
1 So Allerheiligen
2 Mo RM Bio
3 Di
4 Mi
5 Do
6 Fr
7 Sa
8 So
9 Mo
10 Di AP GS
11 Mi Martinstag
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So Volkstrauertag
16 Mo Bio
17 Di
18 Mi Buß- und Bettag
19 Do
20 Fr
21 Sa
22 So Totensonntag
23 Mo RM
24 Di
25 Mi
26 Do
27 Fr
28 Sa Grünschnittannahme
bei Fa. Vetter von 8 - 12 Uhr
29 So 1. Advent
30 Mo Bio
Samstage und Ferientage (Hessen)
RM Restmüll
Bio
Biomüll
AP
Altpapier
GS
1 Di
2 Mi
3 Do
4 Fr
5 Sa
6 So 2.Nikolaus
Advent
7 Mo
8 Di AP GS
9 Mi
10 Do
11 Fr
Steinfurth
12 Sa SV
Weihnachtsf.
3. Advent
GV Weihn.-Konzert
13 So RV
Weihn.-Punsch
14 Mo RM Bio
15 Di
16 Mi
17 Do
18 Fr
19 Sa
20 So 4. Advent
21 Mo
22 Di Winteranfang
23 Mi
24 Do Heiligabend
25 Fr 1. Weihnachtstag
26 Sa 2. Weihnachtstag
27 So
28 Mo Bio
29 Di
30 Mi
31 Do Silvester
Gelber Sack
GR
Grünschnitt
Stand: 22.12.2014 , alle Angaben ohne Gewähr !
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
46
Dateigröße
1 557 KB
Tags
1/--Seiten
melden