close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Antrag auf Risiko-Unfallversicherung für alle Tarif

Einbetten
SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG
PVAG Polizeiversicherungs-AG
VÖDAG Versicherung für den Öffentlichen Dienst
Antrag auf Risiko-Unfallversicherung
für alle Tarif-Varianten
Neuantrag
Änderungsantrag
Belegnummer
RINR
Versicherungs-Nr.
FD-Nr.
Betreuer-Nr.
30342
(Innerhalb der PVAG und der VÖDAG werden nur Angehörige des Öffentlichen Dienstes versichert)
Sämtliche verwendete Personenbezeichnungen sind geschlechtsneutral formuliert.
ADV-Nr.
AKT
SO
Antragseingang FD Antr.-FD
Prov. Antrags-Nr.
Ext.Nr.
Antragsteller (Versicherungsnehmer)
■ Herr
■ Frau
■ Firma
Name, Vorname
Geburtsdatum
Straße Hausnummer, PLZ Wohnort
Ausland
Berufliche Tätigkeit/Art des Betriebes, der Branche, Behörde, Dienststelle
■ Selbstständiger/Firma/Verein ■ Angest./Arbeiter im öff. Dienst ■ Angestellter ■ Arbeiter ■ Beamter
■ Gesellschafter/Geschäftsführer ■ Hausfrau(-mann)/nicht berufstätig ■ Kind/Schüler/Student ■ Rentner
Telefaxnummer
Telefonnummer
E-Mail
Mobilfunknummer
Ich bin damit einverstanden, dass Mitarbeiter der Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe*, von den Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe* beauftragte Dritte und der mich betreuende
Vermittler meine Kontaktdaten für die Telefon-, Fax-, E-Mail- und SMS-Kommunikation im Rahmen der regelmäßigen Kundenbetreuung nutzen dürfen. Erfasst sind neben allen diesen Vertrag
betreffenden Kontakten auch solche, die auf die inhaltliche Änderung, insbesondere Verlängerung, Ausweitung oder Ergänzung des bestehenden Vertragsverhältnisses, sowie auf den Neuabschluss weiterer Verträge bei den Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe* gerichtet sind. Mein Einverständnis kann ich jederzeit ganz oder teilweise widerrufen.
Bitte ankreuzen**
ja, für Telefonnummer
ja, für Telefaxnummer
* Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe: siehe Angaben in der Dienstleisterliste
ja, für E-Mail
ja, für SMS
** Freiwillige Angaben
Beitragszahlung und SEPA-Lastschriftmandat
Zahlungsweise
■ monatlich
■ 1/4-jährlich
■ 1/2-jährlich
■ 1/1-jährlich
■ wie bisher
■ Lastschriftverfahren
■ Einzelüberweisung/Dauerauftrag
SEPA-Lastschriftmandat (Kontoinhaber = Versicherungsnehmer (VN)) - Bei abweichendem Kontoinhaber bitte Formular 06052xx ausfüllen.
Das Lastschriftverfahren für die Versicherungsgesellschaften der SIGNAL IDUNA Gruppe wird durch die SIGNAL Krankenversicherung a. G., Joseph-Scherer-Straße 3, 44139 Dortmund
(Gläubiger-Identifikationsnummer: DE81 ZZZ 00000103174) ausgeführt.
Mandatsreferenznummer: Ihre Mandatsreferenznummer wird Ihnen nachträglich mitgeteilt.
Ich ermächtige die SIGNAL Krankenversicherung a. G., die jeweils fälligen Beiträge von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Geldinstitut an, die von Ihnen vorgelegten Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit
meinem Geldinstitut vereinbarten Bedingungen. Über die Einzugstermine und die Höhe der einzuziehenden Beiträge werde ich in den jeweiligen Versicherungsscheinen, spätestens 1 Tag vor
dem Einzugstermin informiert. Diese Mandat gilt für wiederkehrende Zahlungen.
DE
BIC
IBAN
Geldinstitut
Datum
Unterschrift Antragsteller/Kontoinhaber
Ich stimme zu, dass in Abweichung zu § 33 Abs. 1 und § 37 Abs. 2 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) der Versicherungsschutz nicht erst beginnen und der Erst- oder einmalige Beitrag nicht
erst fällig sein soll mit Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist, sondern unverzüglich nach Abschluss des Versicherungsvertrages, jedoch nicht vor dem beantragten Beginn der Versicherung.
Die Beitragszahlung für Versicherungen im Versorgungswerk erfolgt ausschließlich im Lastschriftverfahren. Sofern die Berechtigung zum Lastschriftverfahren entzogen und keine neue
erteilt wird, wird die Versicherung in den gültigen Einzeltarifen mit den dafür vorgesehenen Beiträgen umgestellt und weitergeführt.
Ich beantrage eine Risiko-Unfallversicherung bei der
■ SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG
■ SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG über Versorgungswerk:
Partnernummer:
■ PVAG Polizeiversicherungs-AG
■ VÖDAG Versicherung für den Öffentlichen Dienst
mit Zuwachs von Leistung und Beitrag (Dynamik) von mindestens 5 Prozent (Gefahrengruppe A8 ohne Dynamik).
Prozent (zwischen 3 und 10 %).
■ Stattdessen wünsche ich eine planmäßige Erhöhung der Dynamik um jährlich
Vertragsbeginn
mittags 12 Uhr
Vertragsablauf
mittags 12 Uhr
Vertragsdauer:
höchstens 3 Jahre
Dauernachlass: 3 Jahre: 10 %
■ Ich wünsche keine Dynamik.
Der Vertrag verlängert sich stillschweigend von Jahr zu Jahr, wenn nicht drei Monate vor
dem jeweiligen Ablauf der anderen Partei eine schriftliche Kündigung zugegangen ist.
Belehrung zur Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht
Bitte beachten Sie, dass Sie gemäß § 19 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) verpflichtet sind, dem Versicherer bis zur Abgabe Ihrer Vertragserklärung alle Ihnen bekannten Umstände, die
für die Übernahme des Versicherungsschutzes von Bedeutung sind und nach denen nachfolgend in Textform gefragt wird, nach bestem Wissen sorgfältig, wahrheitsgemäß und vollständig zu
beantworten. Bitte lesen Sie vor Beantwortung der nachfolgenden Fragen die ausführliche Belehrung auf Seite 5 dieses Antrages, zu den Rechtsfolgen einer Verletzung Ihrer vorvertraglichen Anzeigepflicht.
Vorname
Geburtsdatum
Geschl. Beruf
Ausbildungsende sofern
Auszubildender
Öffentlicher
Dienst
Selbstständig
1
■
■
■
2
■
■
■
3
■
■
■
4
■
■
■
5
■
■
■
(Nachname sofern abweichend von VN)
3112515 Jan14 Seite 1 von 6
körperl./
handwerklich
tätig
Antragsteller (Bitte in Druckbuchstaben wiederholen
Antragsfragen
Hat/Haben die versicherte/n Person/en bei Ausübung der beruflichen Tätigkeit Umgang mit explosiblen Stoffen?
Falls ja, für Pers.:
Um welches Risiko handelt es sich?
Für Polizeibeamte: Gehört die versicherte Person dem Sondereinsatzkommando SEK oder GSG9 an?
Falls ja, für Pers.:
Sondereinsatzkommando
Übt die versicherte Person eine Sportart aus, mit der sie den überwiegenden Teil ihres finanziellen Lebensunterhaltes verdient (einschl. Sportförderung, Tätigkeiten innerhalb der Polizei, Bundeswehr o. ä.)? (Für diese Tätigkeiten besteht kein Versicherungsschutz. Einschluss siehe individuelles Angebot.)
Wenn ja, Pers.:
welche Sportart?
Wir weisen darauf hin, dass entsprechend den Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen das Flugrisiko (nicht Passagier) und das Rennsportrisiko (Motorfahrzeuge) nicht mitversichert sind. Soll dieses Risiko mitversichert werden?
(Einschluss siehe individuelles Angebot)
Wenn ja, Pers.:
■ Hobby
welches Risiko?
■ Beruf
Beantragte Tarif-Varianten
Bei einem Vertragsabschluss über ein Versorgungswerk können nur die Tarif-Varianten Optimal, Exklusiv, Optimal-AKTIV und Exklusiv-AKTIV beantragt werden.
Tarif-Variante
Kompakt
Person 1
Person 2
Person 3
Person 4
Person 5
Versicherungssummen
Optimal
Exklusiv
Kompakt-AKTIV
Optimal-AKTIV
Exklusiv-AKTIV
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Weitere Personendaten zur Unfallversicherung sind auf der vorherigen Seite einzutragen.
Unter Berücksichtigung der Pers. Nr. und des Vornamens sind hier weitere Angaben erforderlich.
Personen Nr.
1
2
3
4
5
Name der zu versichernden Person
Gefahrengruppe
Invalidität mit Progression 600
Invalidität mit Progression 400
Invalidität mit Progression 250
Invalidität ohne Progression
Invalidität ohne Progression
mit Vollzugsdienstunfähigkeit *1
■ Stufe 1
■ Stufe 2
Unfallrente 35/50/90
■ mit BU-Schutz
Unfallrente 50/90
■ mit BU-Schutz
Unfallrente 50
■ mit BU-Schutz
Unfallzeitrente 35/50/90
bis 70. Lebensjahr
Unfallzeitrente 50/90
bis 70. Lebensjahr
Unfallzeitrente 50
bis 70. Lebensjahr
■ mit BU-Schutz
■ mit BU-Schutz
■ mit BU-Schutz
■ Top
Unfall-Rentenkapital
■ Plus
■ Start
Unfall-Rentenkapital (nur für die Tarif-Varianten … AKTIV)
Für alle versicherten Personen ohne Mehrbeitrag mitversichert, sofern eine Invaliditätssumme, eine Unfallrente,
Unfallzeitrente und/oder Unfall Rentenkapital versichert ist.
Reha Management
(Zusatz-Reha-Paket für Erwachsene)
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
(Zusatz-Reha-Paket für Selbstständige) *2
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
Reha Plus
Reha Plus-S
Reha Plus-Junior
(Zusatz-Reha-Paket für Kinder)
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
Unfallpflegerente
(nur für Tarif-Varianten … AKTIV ) *3
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
Todesfall
Krankenhaustagegeld
Genesungsgeld
Sofortleistung bei Schwerverletzungen
Sofortleistung bei Vollzugsbediensteten *1 *3
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
■ Angebot 1
■ Angebot 2
Gipsgeld
Tagegeld ab
■ 8. Tag
■ 43. Tag
Happy Holiday *3
Zulagenersatz ab 8. Tag *1
Pflege-/Hilfsleistungen *3
(einschl. der Tarif-Variante Kompakt ATIV)
Pflege-/Hilfsleistungen Tarif-Variante Optimal AKTIV und
Tarif-Variante Exklusiv AKTIV
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
■ Ja
In den Tarif-Varianten Optimal-AKTIV und Exklusiv-AKTIV immer mitversichert.
Kosmetische Operationen beitragspflichtig
Beitrag
3112515 Jan14 Seite 2 von 6
EUR
EUR
EUR
EUR
EUR
Antragsteller (Bitte in Druckbuchstaben wiederholen
Versicherungssummen - Fortsetzung
■ Mitversicherung der Arbeitslosenklausel (nicht möglich für die Gefahrengruppe S bzw. für beruflich selbstständig tätige Personen).
Ich bestätige, dass ich in keinem gekündigten oder befristeten Arbeitsverhältnis stehe.
Die Arbeitslosenklausel kann nur innerhalb der SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG und nicht in Verbindung mit einer Unfallversicherung mit
garantierter Beitragsrückzahlung abgeschlossen werden.
Vertragsgrundlage sind die Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (SIGNAL IDUNA AUB 2013) sowie
die beantragten Besonderen Bedingungen bzw. Zusatzbedingungen.
*1 Diese Leistungsarten können nur innerhalb der PVAG / VÖDAG versichert werden.
*2 Reha Plus-S für Selbständige aus Personenfirmen und Gesellschafter bei Kapitalgesellschaften.
Bei Reha Plus-S muss Reha Plus immer mit abgeschlossen werden.
*3 Bei Unfallpflegerente, Sofortleistung bei Vollzugsbediensteten, Happy Holiday, SL nach traumatisierendem
Ereignis und Pflege-/Hilfsleistung ■ Ja bzw. ■ Angebot 1 oder 2 ankreuzen, wenn die Leistung versichert
werden soll.
Unser Servicepaket ist ohne Mehrbeitrag mitversichert.
Kosmetische Operationen und Bergungskosten sind beitragsfrei mitversichert. Die Höhe richtet sich
nach der beantragten Tarif – Variante.
Kinder und Unfallschutz AKTIV – Unfallrente ohne BU – Schutz
Aus technischen Gründen können Rundungsdifferenzen bei der Beitragsberechnung auftreten.
Zwischensumme
EUR
Arbeitslosenklausel 6 %
EUR
Dauernachlass
(3 Jahre 10 %)
Zwischensumme
EUR
EUR
EUR
EUR
zzgl. der zzt. gültigen Vers.-Steuer
Gesamt-Monatsbeitrag
EUR
EUR
Sondervereinbarung
Bezugsberechtigung
Sofern nichts anderes bestimmt wird, ist widerruflich bezugsberechtigt:
Bei Versicherungsleistungen während der Vertragsdauer:
Der Versicherungsnehmer
Beim Tode der versicherten Person:
1. der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner, mit dem der Versicherte zum Zeitpunkt seines
Ablebens verheiratet war bzw. eine eingetragene Lebensgemeinschaft unterhielt.
2. die ehelichen und die Ihnen gesetzlich gleichgestellten Kinder zu gleichen Teilen,
3. die Eltern,
4. die Erben
(in der Reihenfolge der Ziffern unter Ausschluss der jeweils nachfolgenden Berechtigten).
Abweichende Bezugsberechtigung beim Tode der versicherten
Person (Name, ggf. Geburtsname und Geburtsdatum).
Informationen zum Vermittler
Die Informationen nach § 11 (1) VersVermV und § 60 (2) VVG wurden übergeben und sind von mir zur Kenntnis genommen worden.
3112515 Jan14 Seite 3 von 6
Antragsteller (Bitte in Druckbuchstaben wiederholen
Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung
Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung
Die Regelungen des Versicherungsvertragsgesetzes, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie
anderer Datenschutzvorschriften enthalten keine ausreichenden Rechtsgrundlagen für die
Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Gesundheitsdaten durch Versicherungen. Um Ihre
Gesundheitsdaten für diesen Antrag und den Vertrag erheben und verwenden zu dürfen, benötigt die SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG, die PVAG Polizeiversicherungs-Aktiengesellschaft AG sowie die VÖDAG Versicherung für den Öffentlichen Dienst daher Ihre datenschutzrechtliche(n) Einwilligung(en). Darüber hinaus benötigt das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen Ihre Schweigepflichtentbindungen, um Ihre Gesundheitsdaten bei schweigepflichtigen Stellen, wie z. B. Ärzten, erheben zu dürfen.
Außerdem werden Daten über Ihre bestehenden Verträge und Anträge im erforderlichen
Umfang an Rückversicherungen weitergegeben, damit diese überprüfen können, ob und in welcher Höhe sie sich an dem Risiko beteiligen können. Zur Abrechnung von Prämienzahlungen
und Leistungsfällen können Daten über Ihre bestehenden Verträge an Rückversicherungen
weitergegeben werden.
Als Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe benötigt das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen ferner Ihre Schweigepflichtentbindung, um Ihre Gesundheitsdaten oder weitere
nach § 203 Strafgesetzbuch geschützte Daten, wie z. B. die Tatsache, dass ein Vertrag mit
Ihnen besteht, an andere Stellen, z. B. Ihren betreuenden Vermittler, IT-Dienstleister und unserer Rückversicherer weiterleiten zu dürfen.
Ich willige ein, dass das von mir gewählte Versicherungsunternehmen meine nach § 203
StGB geschützten Daten – soweit erforderlich – an Rückversicherungen übermittelt und dass
diese dort zu den genannten Zwecken verwendet werden. Insoweit entbinde ich die für die
von mir gewählten Versicherungsunternehmen tätigen Personen von ihrer Schweigepflicht.
Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärungen sind für die Antragsprüfung sowie
die Begründung, Durchführung oder Beendigung Ihres Versicherungsvertrages in der Unfallversicherung unentbehrlich. Sollten Sie diese nicht abgeben, wird der Abschluss des Vertrages in
der Regel nicht möglich sein.
Die Erklärungen betreffen den Umgang mit Ihren Gesundheitsdaten und sonstiger nach § 203
StGB geschützter Daten
2.3 Datenweitergabe an selbstständige Vermittler
Das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen gibt grundsätzlich keine Angaben zu Ihrer
Gesundheit an selbstständige Vermittler weiter. Es kann aber in den folgenden Fällen dazu
kommen, dass Daten, die Rückschlüsse auf Ihre Gesundheit zulassen oder gemäß § 203 StGB
geschützte Informationen über Ihren Vertrag Versicherungsvermittlern zur Kenntnis gegeben
werden.
- durch das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen selbst (unter 1.),
- bei der Weitergabe an Stellen außerhalb des von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen
(unter 2.) und
- wenn der Vertrag nicht zustande kommt (unter 3.)
Soweit es zu vertragsbezogenen Beratungszwecken erforderlich ist, kann der Sie betreuende
Vermittler Informationen darüber erhalten, ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen (z. B.
Annahme mit Risikozuschlag, Ausschlüsse bestimmter Risiken) Ihr Vertrag angenommen werden kann.
Die Erklärungen gelten für die von Ihnen gesetzlich vertretenen Personen wie Ihre Kinder,
soweit diese die Tragweite dieser Einwilligung nicht erkennen und daher keine eigenen Erklärungen abgeben können.
Der Vermittler, der Ihren Vertrag vermittelt hat, erfährt, dass und mit welchem Inhalt der Vertrag
abgeschlossen wurde. Dabei erfährt er auch, ob Risikozuschläge oder Ausschlüsse bestimmter
Risiken vereinbart wurden. Bei einem Wechsel des Sie betreuenden Vermittlers auf einen anderen Vermittler kann es zur Übermittlung der Vertragsdaten mit den Informationen über bestehende Risikozuschläge und Ausschlüsse bestimmter Risiken an den neuen Vermittler kommen.
Sie werden bei einem Wechsel des Sie betreuenden Vermittlers auf einen anderen Vermittler
vor der Weitergabe von Gesundheitsdaten informiert sowie auf Ihre Widerspruchsmöglichkeit
hingewiesen.
1. Erhebung, Speicherung und Nutzung der von Ihnen mitgeteilten Gesundheitsdaten
durch das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen
Ich willige ein, dass das von mir gewählte Versicherungsunternehmen die von mir in diesem
Antrag und künftig mitgeteilten Gesundheitsdaten erhebt, speichert und nutzt, soweit dies zur
Antragsprüfung sowie zur Begründung, Durchführung oder Beendigung dieses Versicherungsvertrages erforderlich ist.
Zu den oben genannten Zwecken werden möglichst anonymisierte bzw. pseudonymisierte
Daten, jedoch auch personenbezogene Angaben verwendet.
Ihre personenbezogenen Daten werden von den Rückversicherungen nur zu den vorgenannten
Zwecken verwendet. Über die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Rückversicherungen werden Sie durch uns unterrichtet.
Ich willige ein, dass das von mir gewählte Versicherungsunternehmen meine Gesundheitsdaten und sonstigen nach § 203 StGB geschützten Daten in den oben genannten Fällen –
soweit erforderlich – an den für mich zuständigen selbstständigen Versicherungsvermittler
übermittelt und diese dort erhoben, gespeichert und zu Beratungszwecken genutzt werden
dürfen.
2. Weitergabe Ihrer Gesundheitsdaten an Stellen außerhalb des von Ihnen gewählten
Versicherungsunternehmens
Das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen verpflichtet die nachfolgenden Stellen ver- 3. Speicherung und Verwendung Ihrer Gesundheitsdaten, wenn der Vertrag nicht
traglich auf die Einhaltung des Datenschutzes und der Datensicherheit.
zustande kommt
Kommt der Vertrag mit Ihnen nicht zustande, speichert das von Ihnen gewählte Versicherungs2.1 Übertragung von Aufgaben auf andere Stellen (Unternehmen oder Personen)
unternehmen Ihre im Rahmen der Risikoprüfung erhobenen Gesundheitsdaten für den Fall,
Das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen führt bestimmte Aufgaben, wie zum Beidass Sie erneut Versicherungsschutz beantragen bis zum Ende des dritten Kalenderjahres nach
spiel die Leistungsfallbearbeitung oder die telefonische Kundenbetreuung, bei denen es zu
dem Jahr der Antragstellung.
einer Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten kommen kann,
nicht selbst durch, sondern überträgt die Erledigung einer anderen Gesellschaft der SIGNAL
Ich willige ein, dass das von mir gewählte Versicherungsunternehmen meine GesundheitsdaIDUNA Gruppe oder einer anderen Stelle. Werden hierbei Ihre nach § 203 StGB geschützten
ten, wenn der Vertrag nicht zustande kommt, für einen Zeitraum von drei Jahren ab dem
Daten weitergegeben, benötigt das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen Ihre
Ende des Kalenderjahres der Antragstellung zu den oben genannten Zwecken speichert
Schweigepflichtentbindung für sich und soweit erforderlich für die anderen Stellen.
nutzt.
Das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen führt eine fortlaufend aktualisierte Liste
über die Stellen und Kategorien von Stellen, die vereinbarungsgemäß Gesundheitsdaten für
Einwilligungsklausel nach dem Bundesdatenschutzgesetz und weitere Datenschutzhindas von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen erheben, verarbeiten oder nutzen unter
weise zum Antrag
Angabe der übertragenen Aufgaben. Die zurzeit gültige Liste ist als Anlage der Einwilligung
Information zur Verwendung Ihrer Daten
angefügt. Eine aktuelle Liste kann auch im Internet unter www.signal-iduna.de/Kontakt/Daten- Zur Einschätzung des zu versichernden Risikos vor dem Abschluss des Versicherungsvertrags,
schutz/index.php#Dienstleisterliste eingesehen oder bei unserem zentralen Kundenservice
zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses, insbesondere im Leistungsfall, benötigen wir persounter SIGNAL IDUNA Gruppe, 44121 Dortmund oder der Mailadresse info@signal-iduna.de
nenbezogene Daten von Ihnen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten ist
angefordert werden. Für die Weitergabe Ihrer Gesundheitsdaten an und die Verwendung durch grundsätzlich gesetzlich geregelt. Die deutsche Versicherungswirtschaft hat sich in den Verhaldie in der Liste genannten Stellen benötigt das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen tensregeln der deutschen Versicherungswirtschaft verpflichtet, nicht nur die datenschutzrechtlich
Ihre Einwilligung.
relevanten Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze streng einzuhalten, sondern auch
Ich willige ein, dass das von mir gewählte Versicherungsunternehmen meine Gesundheitsdadarüber hinaus weitere Maßnahmen zur Förderung des Datenschutzes zu ergreifen. Erläuterunten an die in der Liste genannten Stellen übermittelt und dass die Gesundheitsdaten dort für
gen dazu können Sie den Verhaltensregeln entnehmen, die Sie im Internet unter www.signaldie angeführten Zwecke im gleichen Umfang erhoben, verarbeitet und genutzt werden, wie
iduna.de/Kontakt/Datenschutz/index.php#Verhaltensregeln abrufen können. Ebenfalls im Interdas von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen dies tun dürfte. Soweit erforderlich, entnet abrufen können Sie Listen der Unternehmen unserer Gruppe, die an einer zentralisierten
binde ich die Mitarbeiter des von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen und sonstiger
Datenverarbeitung teilnehmen sowie Listen der Auftragnehmer und der Dienstleister, zu denen
Stellen im Hinblick auf die Weitergabe von Gesundheitsdaten und anderer nach § 203 StGB
nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen www.signal-iduna.de/Kontakt/Datengeschützter Daten von ihrer Schweigepflicht.
schutz/index.php#Dienstleisterliste. Auf Wunsch händigen wir Ihnen auch gern einen Ausdruck
dieser
Listen oder der Verhaltensregeln aus oder übersenden ihn auf Wunsch per Post. Bitte
2.2 Datenweitergabe an Rückversicherungen
wenden Sie sich dafür an unseren zentralen Kundenservice unter SIGNAL IDUNA Gruppe,
Um die Erfüllung Ihrer Ansprüche abzusichern, kann das von Ihnen gewählte Versicherungs44121 Dortmund oder die E-Mail-Adresse info@signal-iduna.de.
unternehmen Rückversicherungen einschalten, die das Risiko ganz oder teilweise übernehIhre personenbezogenen Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Wermen. In einigen Fällen bedienen sich die Rückversicherer dafür weiterer Rückversicherungen,
bung für unsere eigenen Versicherungsprodukte und für andere Produkte der Unternehdenen sie ebenfalls Ihre Daten übergeben. Damit sich die Rückversicherung ein eigenes Bild
men der SIGNAL IDUNA Gruppe und deren Kooperationspartner sowie zur Markt- und
über das Risiko oder den Versicherungsfall machen kann, ist es möglich, dass das von Ihnen
Meinungsforschung unseres Unternehmens verwendet. Dem können Sie jederzeit formgewählte Versicherungsunternehmen Ihren Versicherungsantrag oder Leistungsantrag der
Rückversicherung vorlegt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Versicherungssumme los widersprechen.
besonders hoch ist oder es sich um ein schwierig einzustufendes Risiko handelt.
Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten beantragen. Darüber
Darüber hinaus ist es möglich, dass die Rückversicherung des von Ihnen gewählten Versiche- hinaus können Sie die Berichtigung Ihrer Daten verlangen, wenn diese unrichtig oder
unvollständig sind. Ansprüche auf Löschung oder Sperrung Ihrer Daten können besterungsunternehmens aufgrund ihrer besonderen Sachkunde bei der Risiko- oder Leistungsprühen, wenn deren Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung sich als unzulässig oder nicht
fung sowie bei der Bewertung von Verfahrensabläufen unterstützt.
mehr erforderlich erweist. Diese Rechte können Sie geltend machen bei Datenschutz,
Haben Rückversicherungen die Absicherung des Risikos übernommen, können sie kontrollie44121 Dortmund, Tel. 0231 135-4630 sowie per E-Mail datenschutz@signal-iduna.de.“
ren, ob das von Ihnen gewählte Versicherungsunternehmen das Risiko bzw. einen Leistungsfall
Sofern zur Antragsprüfung sowie zur Begründung, Durchführung oder Beendigung dierichtig eingeschätzt hat.
ses Vertrages, insbesondere zur Berechnung Ihrer Versicherungsprämie, Daten zur
Gewerkschaftszugehörigkeit erhoben werden, willigen Sie hiermit die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten ein.
3112515 Jan14 Seite 4 von 6
Antragsteller (Bitte in Druckbuchstaben wiederholen
Bevor Sie diesen Antrag unterschreiben, lesen Sie bitte die vorstehende
„Einwilligung in die Erhebung und Verwendung von Gesundheitsdaten und
Schweigepflichtentbindungserklärung“, und die nachstehenden Erläuterungen zum Widerrufsrecht sowie die „Erklärungen und Erläuterungen“ auf der
Seite 5. Sie sind wichtiger Bestandteil des Vertrages. Sie machen mit Ihrer
Unterschrift die Ermächtigungen, Erklärungen und auch die „Erklärungen
und Erläuterungen“ zum Inhalt dieses Antrages, deren Kenntnis Sie
gesondert nochmals auf der Seite 5 bestätigen.
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von
Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie den Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen einschließlich der
Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die weiteren Informationen nach § 7
Abs. 1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes in Verbindung mit den §§ 1 bis
4 der VVG-Informationspflichtenverordnung und dieser Belehrung jeweils in Textform erhalten haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechzeitige
Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an:
- SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG, Joseph-Scherer-Straße 3,
44139 Dortmund
- PVAG Polizeiversicherung AG, Joseph Scherer-Straße 3, 44139 Dortmund
- VÖDAG Versicherung für den Öffentlichen Dienst, Zweigniederlassung der
ADLER Versicherung AG, Neue Rabenstr. 15-19, 20354 Hamburg
Anzahl der Tage, an denen Versicherungsschutz bestanden hat, multipliziert mit:
●
●
●
●
1/360
1/180
1/90
1/30
der
der
der
der
Jahresprämie
Halbjahresprämie
Vierteljahresprämie
Monatsprämie
Die Erstattung zurückzuzahlender Beiträge erfolgt unverzüglich, spätestens
30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Beginnt der Versicherungsschutz nicht vor
dem Ende der Widerrufsfrist, hat der wirksame Widerruf zur Folge, dass empfangene Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben sind.
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch
sowohl von Ihnen als auch von uns vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Bei Abrechnung von Verträgen über vorläufige Deckung
steht Ihnen kein Widerrufsrecht zu. Über Ihr Widerrufsrecht und die Widerrufsfolgen werden Sie in dem Ihnen zugehenden Versicherungsschein nochmals ausdrücklich belehrt.
Ende der Widerrufsbelehrung
Die Antragszweitschrift sowie die „Übersicht der Dienstleister der SIGNAL IDUNA
Gruppe“ (Dienstleisterliste) habe ich erhalten bzw. mir ausgedruckt.
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs endet der Versicherungsschutz, und wir
erstatten Ihnen den auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfallenden Teil der
Prämien, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor dem
Ende der Widerrufsfrist beginnt. Den Teil der Prämie, der auf die Zeit bis zum
Zugang des Widerrufs entfällt, dürfen wir in diesem Fall einbehalten; dieser Anteil
berechnet sich wie folgt:
Datum
Unterschrift des Antragstellers (Versicherungsnehmers)
Unterschrift(en) volljährige mitversicherte Person(en)/ gesetzliche Vertreter
Unterschrift(en) volljährige mitversicherte Person(en)/ gesetzliche Vertreter
Empfangsbestätigung
Für den vorstehend beantragten Versicherungsschutz habe ich die Dienstleisterliste, die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Versicherungsbedingungen sowie die weiteren Informationen nach § 7 Abs.1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) in Verbindung mit den §§ 1 bis 4 der VVG-Informationspflichtenverordnung in der zum Zeitpunkt der Beantragung des Versicherungsschutzes gültigen Fassung vor Antragstellung in Textform erhalten.
Unterschrift Antragsteller
Unterschriften der gesetzlichen Vertreter, wenn der Antragsteller minderjährig ist.
Erklärung und Unterschrift Vermittler
Ich erkläre nach § 11 (1) VersVermV und § 60 (2) VVG: Ich bin
■ HV Dortmund
■ Ausschließlichkeitsvermittler
■ Mehrfachvermittler
■ HV Hamburg
■ Makler
Versand über FD
■ ja
Verm.-Nr.
Unterschrift Vermittler
SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG, Sitz: Dortmund, HR B 19108, AG Dortmund
Vorstand: Ulrich Leitermann (Vorsitzender), Dr. Karl-Josef Bierth, Marlies Hirschberg-Tafel, Michael Johnigk,
Michael Petmecky, Dr. Klaus Sticker, Prof. Dr. Markus Warg, Martin Berger (stv.), Vorsitzender des Aufsichtsrats: Reinhold Schulte
SIGNAL IDUNA Gruppe Hauptverwaltungen, www.signal-iduna.de, info@signal-iduna.de
44121 Dortmund, Hausanschrift: Joseph-Scherer-Str. 3, 44139 Dortmund, Telefon 0231 135-0, Telefax 0231 135-4638
20351 Hamburg, Hausanschrift: Neue Rabenstraße 15-19, 20354 Hamburg, Telefon 040 4124-0, Telefax 040 4124-2958
PVAG Polizeiversicherungs-Aktiengesellschaft, Sitz: Dortmund, HR B 8204, AG Dortmund
Vorstand: Jörg Krieger, Rolf Toebrock, Torsten Uhlig, Dr. Norbert Andreas Vogel, Vorsitzender des Aufsichtsrats: Andreas Schuster
44121 Dortmund, Hausanschrift: Joseph-Scherer-Str. 3, 44139 Dortmund, Telefon 0231 135-0, Telefax 0231 135-4638
20351 Hamburg, Hausanschrift: Neue Rabenstraße 15-19, 20354 Hamburg, Telefon 040 4124-0, Telefax 040 4124-2958
www.pvag.de, info@pvag.de
VÖDAG Versicherung für den Öffentlichen Dienst, Zweigniederlassung der ADLER Versicherung AG, Sitz der ZN: Hamburg
ADLER Versicherung AG, Sitz: Dortmund, HR B 20214, AG Dortmund
Vorstand: Jörg Krieger, Rolf Toebrock, Torsten Uhlig, Dr. Norbert Andreas Vogel, Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Klaus Sticker
VÖDAG Versicherung, 20351 Hamburg, Hausanschrift: Neue Rabenstraße 15-19, 20354 Hamburg, Telefon 040 4124-0, Telefax 040 4124-2958
www.voedag.de, info@voedag.de
3112515 Jan14 Seite 5 von 6
Erklärungen und Erläuterungen
Anwendbares Recht/Ombudsmann/Aufsichtsbehörde
Auf diesen Vertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
Versicherungsombudsmann, Postfach 080632, 10006 Berlin. Aufsichtsbehörde ist
die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108,
53117 Bonn.
Rechtsfolgenbelehrung nach § 19 (5) Versicherungsvertragsgesetz (VVG)
Bitte beachten Sie, dass Sie gemäß § 19 VVG verpflichtet sind, dem Versicherer
bis zur Abgabe Ihrer Vertragserklärung alle Ihnen bekannten Umstände, die für
die Übernahme des Versicherungsschutzes von Bedeutung sind und nach denen
in Textform gefragt wird, nach bestem Wissen sorgfältig, wahrheitsgemäß, vollständig zu beantworten und dabei auch für unwesentlich gehaltene Erkrankungen
und/oder Beschwerden anzugeben (vorvertragliche Anzeigepflicht).
Für den Fall, dass Sie Ihre vorvertragliche Anzeigepflicht verletzen, indem Sie die
Ihnen bekannten Gefahrumstände, nach denen der Versicherer in Textform
gefragt hat, nicht oder unrichtig anzeigen, belehren wir Sie über folgende Rechtsfolgen:
Die Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht kann den Versicherer berechtigen, (je nach Verschulden) vom Vertrag zurückzutreten, ihn zu kündigen oder
anzupassen, was zur Leistungsfreiheit des Versicherers (auch für bereits eingetretene Versicherungsfälle) führen kann.
Im Einzelnen bedeutet das: Sofern Sie die Anzeigepflicht vorsätzlich oder grob
fahrlässig verletzen, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten.
Erfolgt ein Rücktritt vom Vertrag, ist der Versicherer nicht zur Leistung verpflichtet, es sei denn, die Verletzung der Anzeigepflicht bezieht sich auf einen
Umstand, der weder für den Eintritt oder die Feststellung des Versicherungsfalles
noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht des Versicherers
ursächlich ist.
Sofern Sie die Anzeigepflicht leicht fahrlässig verletzen, kann der Versicherer den
Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einem Monat kündigen.
Außer im Falle der vorsätzlichen Verletzung der Anzeigepflicht sind das Rücktrittsrecht und das Kündigungsrecht des Versicherers ausgeschlossen, wenn der
Versicherer den Vertrag auch bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände,
wenn auch zu anderen Bedingungen, geschlossen hätte. Der Versicherer kann in
diesem Fall eine Vertragsanpassung verlangen, durch die die anderen Bedingungen bei schuldhafter Anzeigepflichtverletzung rückwirkend Vertragsbestandteil
werden. Das kann zur Leistungsfreiheit führen, und zwar auch rückwirkend.
Die vorgenannten Rechte stehen dem Versicherer nicht zu, wenn er den nicht
angezeigten Gefahrumstand oder die Unrichtigkeit der Anzeige kannte.
Das Recht des Versicherers, den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anzufechten, bleibt unberührt. Sofern der Vertrag wegen einer arglistigen Täuschung vom
Versicherer wirksam angefochten wird, ist der Versicherer nicht zur Leistung verpflichtet.
Datum
Unterschrift des Antragstellers (Versicherungsnehmers)
Bearbeitungsvermerke
3112515 Jan14 Seite 6 von 6
Antragsteller (Bitte in Druckbuchstaben wiederholen
Hinweise zur Leistungsart Tagegeld ab 8. bzw. 43. Tag für die Risiko-Unfallversicherung
Der Versicherungsschutz eines mitversicherten Tagegeldes entfällt zum nächsten
1. des Monats, in dem die berufliche Tätigkeit der versicherten Person endet. Der
Versicherungsnehmer hat den Versicherer über die Aufgabe der Berufstätigkeit
unverzüglich zu informieren (SIGNAL IDUNA AUB 2013). Das Tagegeld wird bei
unfallbedingter Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit ab 8. Tag bzw. 43. Tag nach
Behandlungsbeginn gezahlt (Karenzzeit 7 bzw. 42 Tage). Gilt nur für Tagegeld ab
8. Tag: Innerhalb der Karenzzeit wird das Tagegeld jedoch für jeden Kalendertag
gezahlt, in der sich der Versicherte in stationärer Krankenhausbehandlung befindet (ansonsten gilt Ziffer 2.7 der SIGNAL IDUNA AUB 2013).
Hinweise zur Leistungsart Invalidität
Die Mehrleistung wird für jede versicherte Person auf 1 Mio. EUR beschränkt.
Bestehen für die versicherte Person bei der SIGNAL IDUNA Gruppe weitere
Unfallversicherungen, so gilt der Höchstbetrag für alle Versicherungen zusammen.
Hinweis zur SIGNAL IDUNA Unfallversicherung
Versicherungsschutz bieten die SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft und die SIGNAL Unfallversicherung a. G. im Wege der Mitversicherung. Die Beteiligungsquoten der beteiligten Versicherungsgesellschaften betragen für die SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft 99 % und
für die SIGNAL Unfallversicherung a. G. 1 %. Die SIGNAL IDUNA Allgemeine
Versicherung Aktiengesellschaft führt die Geschäfte der Mitversicherungsgemeinschaft (führender Versicherer) und ist zur Entgegennahme von Anzeigen und Willenserklärungen für die Gemeinschaft bevollmächtigt.
Dieses gilt nicht für Verträge, die über ein Versorgungswerk der SIGNAL IDUNA
Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft abgeschlossen werden.
Wichtig
Alle späteren Änderungen der beruflichen Tätigkeit oder Beschäftigung zeige ich
unverzüglich an.
Gebühren und Kosten für die Aufnahme des Antrages oder aus anderen Gründen
werden nicht erhoben. Ich kann jederzeit auf meine Kosten Abschriften der Erklärungen fordern, die ich mit Bezug auf den Versicherungsvertrag abgegeben habe.
Der Vermittler ist nicht berechtigt, über die Bedeutung oder Erheblichkeit der in
diesem Antrag gestellten Fragen verbindliche Erklärungen namens des Versicherers abzugeben. Die unterzeichneten Personen sind für die Richtigkeit der Antworten auch denn haftbar, wenn ein Dritter (z. B. Vermittler) die Niederschrift für
sie bewirkt. – Ich verpflichte mich, alle etwaigen Veränderungen der Antragsangaben, die in der Zeit zwischen dem heutigen Tage und dem Abschluss des Vertrages (Annahme des Antrages durch den Vorstand) eintreten umgehend schriftlich
anzuzeigen. – Willenserklärungen und Anzeigen gegenüber dem Versicherer
bedürfen der Schriftform. Zur Entgegennahme mündlicher Erklärungen sind Versicherungsvermittler nicht bevollmächtigt.
Unterschrift(en) volljährige mitversicherte Person(en)/ gesetzliche Vertreter
Übersicht der Dienstleister der SIGNAL IDUNA Gruppe
Nachstehend erhalten Sie zu Ihrer Information eine Übersicht der mit den verschiedenen Versicherungsgesellschaften der SIGNAL IDUNA Gruppe
kooperierenden Unternehmen. Im Rahmen von Antrags-, Vertrags- und Schadenbearbeitungen sowie der Betreuung durch zuständige Vermittler
kann eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an diese Unternehmen erforderlich werden. Der Aufstellung können Sie zusätzlich entnehmen, an
welche der Unternehmen ggf. auch Gesundheitsdaten weitergeleitet werden.
Konzerngesellschaften mit einer gemeinsamen Verarbeitung von Daten innerhalb der Unternehmensgruppe
●
●
●
●
●
●
●
●
SIGNAL Krankenversicherung a. G. *
IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG
für Handwerk, Handel und Gewerbe *
SIGNAL Unfallversicherung a. G. *
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. *
SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG *
SIGNAL IDUNA Pensionskasse AG *
PVAG Polizeiversicherungs-Aktiengesellschaft *
ADLER Versicherung AG *
●
●
●
●
●
●
●
●
●
SIGNAL IDUNA Sterbekasse VVaG *
DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG *
DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft
HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH
SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH
SIGNAL IDUNA Bauspar AG
SIGNAL IDUNA Vertriebspartnerservice Aktiengesellschaft
SIGNAL IDUNA Beratungs-GmbH für betriebliche Altersversorgung
SDV - Servicepartner der Versicherungsmakler AG
Übersicht der wichtigsten Partner und von den Versicherungsgesellschaften (siehe *) beauftragten Dienstleister
a) in Einzelnennung
Auftraggeber
Auftragnehmer / Partner
Versicherungsgesellschaften
(siehe *)
ROLAND Assistance GmbH
Schröder Assistance und Consulting GmbH
GDV Dienstleistungs GmbH
SIGNAL Krankenversicherung a. G.
PKV-Verband, Köln
IMB Consult GmbH, Bochum
Deutscher Ring
PKV-Verband, Köln
Krankenversicherungsverein a.G.
IMB Consult GmbH, Bochum
MedX GmbH
On Service GmbH
IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG Assisteur ASS
für Handwerk, Handel und Gewerbe
Assisteur AVUS
Swiss Post Solution GmbH
SIGNAL IDUNA Allgemeine
BSGV Bochumer Servicegesellschaft
Versicherung AG
für Versicherungen mbH
MD Medicus Assistance Service GmbH
ARA GmbH – Auto- und Reise- Assistance
HVR Hamburger VermögensschadenHaftpflicht Risikomanagement GmbH
Hauptgegenstand des Auftrages /
auch Gesundder Zusammenarbeit
heitsdaten
Service Center, telefonischer Kundendienst,
ja
Unterstützung bei Pflege-Leistungsfällen und bei
stationärer Heilbehandlung
Service Center, telefonischer Kundendienst
ja
Datentransfer mit Vermittlern und Dienstleistern
nein
Unterstützung, Koordination, Revisionstätigkeit
ja
Ärztliche Gutachten und Stellungnahmen
ja
Unterstützung, Koordination, Revisionstätigkeit
ja
Ärztliche Gutachten und Stellungnahmen
ja
Unterstützumg in der Leistungsbearbeitung
ja
Service Center, Telefonischer Kundendienst
ja
Unterstützung bei BU-Leistungsfällen
ja
Unterstützung bei Todesfällen im Ausland
ja
Bearbeitung von Zulagenanträgen für die Riesterrente
nein
Bestandsverwaltung, Schadenbearbeitung,
ja
telefonischer Kundendienst
Schadenbearbeitung, telefonischer Kundendienst
ja
Erbringung med. Assistanceleistungen zur
ja
Unterstützung des Kunden
Antragsprüfung und Underwriting
nein
b) in Kategorien von Dienstleister
Auftraggeber
Dienstleisterkategorie
Versicherungsgesellschaften
(siehe *)
Konzerninterne Dienstleistungen
IT-Dienstleistungen / Rechenzentrum / BackupRechenzentrum / Online-Anträge und Abschlüsse
Wirtschaftsauskunftsunternehmen,
Adressermittler
Ärzte, Gutachter, Dolmetscher
Assisteure, Reha-Dienste
Lettershops, Druckereien
Aktenlagerung, Aktenvernichtung
Markt- und Meinungsforschungsinstitute
Rechtsanwaltskanzleien
SIGNAL Krankenversicherung a. G.,
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.
IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG
für Handwerk, Handel und Gewerbe
SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung
AG, PVAG Polizeiversicherungs-Aktiengesellschaft, ADLER Versicherung AG
0201903 Nov13 Seite 1 von 1
Detekteien
Sanitätshäuser, Hilfsmittelhersteller
Kliniken
Anbieter medizinischer Produkte
Werkstätten, Handwerksbetriebe, Mietwagenunternehmen
Regulierungsbüros
Hauptgegenstand des Auftrages /
der Zusammenarbeit
Vertrieb, Abschluss, Abwicklung und Verwaltung von
Verträgen
Bereitstellung von IT-Kapazitäten, Hard- und Software einschließlich Wartung
Recherchen, Auskünfte
auch Gesundheitsdaten
ja
Med. Untersuchungen, Begutachtungen, Unterstützungsleistungen
Erbringung Assistanceleistungen zur Unterstützung
des Kunden
Druck und Versand
Archivierung und Vernichtung von Akten und Unterlagen
Durchführung von repräsentativen Bevölkerungsbefragungen, Kunden- und Außendienstbefragungen
Anwaltliche Dienstleistung in begründeten Einzelfällen, Forderungseinzug
Anlassbezogene Betrugsbekämpfung in Einzelfällen
Hilfsmittelversorgung, Begutachtungen zur Hilfsmittelversorgung, aktive Kundenunterstützung
Krankenversorgung, Begutachtungen
Hilfsmittelversorgung
ja
Reparaturen, Sanierungen, Ersatz
nein
Schadenregulierung, Belegprüfung
ja
ja
nein
ja
nein
ja
nein
ja
ja
ja
ja
ja
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
315 KB
Tags
1/--Seiten
melden