close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Machen wir MEHR aus Neulengbach!

Einbetten
www.fpoe-noe.at
Ausgabe 01|2015
Zugestellt durch Post.at
FREIHEITLICHER
GEMEINDE
NIEDERÖSTERREICH
KURIER
NEULENGBACH
Machen wir MEHR aus
Neulengbach!
Sehr geehrte Neulengbacher!
Am 25.01.2015 werden in den NÖ Gemeinden (ausgenommen St. Pölten), die politischen Entscheidungen für
die kommenden 5 Jahre durch Ihre Stimmen, gefällt.
Dabei hat jeder von uns die Wahlmöglichkeit, Verbesserungen und Innovationen herbeizuführen, oder alles beim
Alten zu lassen. Wenn ich auf die vergangenen 5 Jahre
zurückblicke, so war unser Mandatsstand damals bei
eins und wir hatten leider nicht die gewünschte Präsenz.
Mein GR Kollege Florian Lang und ich haben kurzfristig
vor der letzten Wahl die Parteiorganisation übernommen
und konnten trotz dieser widrigen Umstände- Dank der
großartigen Unterstützung unserer Wähler- das zweite
Mandat erreichen!
Fortsetzung auf Seite 2
Glasfaser-Initiative in Neulengbach
Erfreulich für Neulengbach,
aber gleichzeitig zeigt dieses Projekt die eigentlich
beschämende Misswirtschaft der vergangenen
Jahre und Jahrzehnte im
Kanalausbau dramatisch
auf. Hervorgerufen insbesondere von der Neulengbacher ÖVP - mit Unterstützung von SPÖ.
Neulengbach
Das Kanalthema verursacht jährlich steigende
Schulden, sollte aber
eigentlich schon seit
Jahren im Wesentlichen erledigt sein.
Hier sehen wir von
den
Freiheitlichen
Freiheitlicher Gemeindekurier
2
massive Versäumnisse der Vergangenheit,
die wir heute auch budgetär noch immer
mitschleppen müssen. Wenn es nicht so
traurig wäre, könnte man ja fast schon darüber lachen....
In den betroffenen Ortsteilen bekommen einige Haushalte 2015 die „(Glasfaser) Technologie des 21. Jahrhunderts“ gleichzeitig
mit einem öffentlichen KANALANSCHLUSS!
Darüber hinaus, stehen wir auch für eine weitere Technologie Initiative in Richtung (Gratis)
W-LAN Ausbau insbesondere im Ortskern.
Dabei sollte nach unserer Meinung, der
Glasfaserausbau als Motor einer besagten
W-LAN Initiative im Ortskern dienlich sein!
Wenn technisch umsetzbar, ist es auch wünschenswert, der einen oder anderen Katastralgemeinde implementieren können.
Ihr Florian Lang, FPÖ GR
Keime im Trinkwasser- Dank FPÖ wird
das Krisenmanagement verbessert!
GR Wahl 201
Sie uns Ihr V
Dies ermöglicht uns, selbstbewusst und vehement als einzig echte und konstruktive
Oppositionspartei in Neulengbach aufzutreten. Die Bürgerliste hat sich ja bereits nach
kurzer Zeit mehr oder minder aufgelöst und
die Stimmen der Neulengbacher verraten!
Die SPÖ fährt letztendlich im Fahrwasser der
ÖVP Mehrheit...
Ein wichtiger Erfolg ist es, dass ich Obmann
des Prüfungsausschusses geworden bin. In
dieser Funktion gilt es insbesondere die Gebarungen der Gemeinde auf Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit zu
prüfen!
Es wurden in den vergangenen 5 Jahren
auch FPÖ Forderungen realisiert:
Dazu zählen zum Beispiel der Neubau eines
Skaterplatzes, die Neugestaltung des Freizeitzentrums mit dem öffentlichen Zugang
des Beach-Volleyballplatzes, oder Anlassbezogen die Ausarbeitung eines Krisenplans bei
Auftreten einer Trinkwasserverkeimung o.ä.!
Unser Motto: „Machen wir
mehr aus Neulengbach!“
Spät aber doch, in der letzten Gemeinderatssitzung im Jahr 2014 reagierte die
Verwaltung der Stadtgemeinde auf die
Vorfälle und Missstände im Umgang mit
der Ungenießbarkeit des Leitungswassers in Teilen der Stadtgemeinde.
Im Zuge dieser Gemeinderatssitzung gab es
eine kurze Information, dass es nun gut ein
Jahr später doch einen Notfallplan betreffend Verunreinigung des Trinkwassers gibt.
Zur Erinnerung: 2013 waren Teile der Neulengbacher Ortswasserleitung durch Keime
verunreinigt. Zahlreiche Anrainer wurden
gar nicht, oder viel zu spät über diese Gefährdung informiert. Das Team der FPÖ
Neulengbach übte damals massive Kritik
am Krisenmanagement der Stadtgemeinde.
Diese Kritik stieß jedoch auf taube Ohren
der Verantwortlichen, unter dem Motto „wir
sind nicht kritikfähig und machen immer
alles richtig“. Insbesondere haben sich der
Stadtamtsdirektor Ott und sein Stellvertreter Herr Kogler über den konstruktiven Verbesserungsvorschlag der Neulengbacher
Freiheitlichen echauffiert! Dazu kam noch,
dass die beiden Herrschaften der Freiheitlichen Partei in hinterhältiger Art und Weise
vorgeworfen haben, dass diese die Verantwortlichen des Bauhofs (insbesondere
der Wassermeister) für das schlechte Krisenmanagement der Stadtamtsdirektoren,
schuld sein sollen.
Die Ausarbeitung dieses Planes zeigt jetzt
jedoch, dass hier massiver Aufhol- bzw.
Handlungsbedarf in der Informationskette
an die Bevölkerung bestand. Die Gebühr für
die Wasserbereitstellung wurde von der Verantwortlichen Partei ÖVP mit Zustimmung
von SPÖ auch erhöht. Somit sollte es als
selbstverständlich angesehen werden, den
Neulengbacher Gemeindebürgern den bestmöglichen Service zukommen zu lassen.
Viel wichtiger ist, was uns die Zukunft bringt
und wie wir diese bestmöglich bewältigen
und gestalten können.
Für die kommenden Aufgaben und Herausforderungen steht uns und Ihnen ein erfahrenes aber auch junges, dynamisches Team
zur Verfügung.
Ganz nach dem Motto. „Machen wir mehr
aus Neulengbach!“ haben wir u.a. folgende
Schwerpunkte für die kommenden Jahre definiert:
1
Errichtung eines Unterstufengymansiums: Es gibt glücklicherweise noch
immer die Wahlfreiheit diesen Schultyp
anzunehmen. Weiters gibt es den dringenden
Bedarf nach dieser Bildungseinrichtung- dies
wird durch eindeutige Zahlen und vielfachen Gesprächen mit Betroffenen belegt. Es
kann und darf nicht sein, dass weiterhin die
„Kleinsten“ auswandern und pendeln müssen, um zu Ihrer bevorzugten Bildungseinrichtung zu gelangen! Darüber hinaus halten
wir fest, dass der von SPÖVP hochgepriesene
Mittelschulversuch auf den Rücken der Kinder, Eltern und Lehrern gescheitert ist!
15- Wofür wir stehen und warum
Vertrauen geben sollten
Fortsetzung
4
Weiterführende Initiativen für Jugendliche und Familien bzw. Freizeitaktivitäten: Die jüngst durchgeführten Jugendinitiativen sind zumindest
ein erster positiver Schritt in eine bessere
Zukunft, um der Neulengbacher Jugend tatsächlich etwas bieten zu können. Erfreulich
war dabei, dass bei den langjährigen FPÖ
Forderungen „Skaterplatz neu“ und „Neugestaltung Freizeitzentrum“ nun endlich die ersten Maßnahmen umgesetzt wurden. Für uns
Freiheitlichen, stehen jedoch noch etliche offene und somit umzusetzende Projekte ganz
oben auf der Liste. Dazu gehören zB:
•
•
•
Die Stadtkernbelebung inkl. Jugendtreffpunkte und W-LAN Initiative
Das Thema leistbares Wohnen für
Jungfamilien und Jugendliche
Errichtung eines innovativen Gesund-
•
heitsparcours zB. im Schlosspark
Ein familienfreundlicher, attraktiver und
in den Schlosspark sowie Stadtzentrum erweiterter Weihnachtsmarkt mit
Eislaufplatz, Kunst und Handwerksdarbietungen, Regionalen Schmankerln,
et cetera.
Der weiterführende Ausbau an Freizeiteinrichtungen wie Eislaufplatz/
Eisstockbahn, oder zusätzliche Einrichtungen/ Sportanlagen im Freizeitzentrum (frei zugängiger Kinderspielplatz,
BMX Bahn, TT Tische, Schach- und/
oder Minigolfanlage, usw.). Ebenso
wichtig der notwendige und von ÖVP/
SPÖ verschlafene Ausbau des Lengenbacher Saals!
Neulengbach
3
Transparenz und Kontrolle in der
Gemeindeverwaltung und Gemeindepolitik: Doppel und dreifach Bezüge für hochrangige Amtsträger. Hinterfragenswürdige Vergaben der Gemeinde an ein
Unternehmen im Familienkreis des politisch
verantwortlichen Finanz-Stadtrates Dr. Raimund Heiss, unterstützt durch ÖVP und SPÖ!
Auch hat der bedauerliche Vorfall der Wasserverkeimung im Jahr 2013 aufgezeigt, dass es
in Sachen Krisenmanagement erhebliches
Verbesserungspotential bezüglich Transparenz in Richtung der Betroffenen Bürger gibt.
Solche und weitere „Vorkommnisse“ und Bereiche gilt es zu beobachten und vor allem zu
thematisieren bzw. zu behandeln!
•
Letztendlich wollen wir Fortschritt und keinen Stillstand,
sinnhaften Zuzug und keine
Abwanderung. Deswegen
investieren wir in unsere
Jugend und Familien, also
in unsere gemeinsame
Zukunft !
Wenn Sie diesen Ideen etwas abgewinnen können,
ist Ihre Stimme für die
FPÖ Neulengbach bei der
kommenden Wahl optimal
investiert! Dazu kommt der
wichtige Punkt, dass wir im
Gegensatz zu Bürgerlisten
und aufkommenden bunten
Fraktionen, auch in Zukunft
für eine nachhaltige, konstruktive und transparente
Oppositionspolitik
stehen
werden! Jedoch scheuen
wir uns auch nicht unter den
richtigen
Voraussetzungen,
Regierungsverantwortung zu
übernehmen.
Mit der FPÖ haben Sie einen
Garant dafür - folgen Sie Ihrem
Herzen, wählen Sie FPÖ Neulengbach!
Vielen Dank,
Ihr Peter Matzel
3
Freiheitlicher Gemeindekurier
2
Initiativen + Impulse für die Neulengbacher Wirtschaft: Dazu gab
es einen ausführlichen Bericht in unserem letzten Gemeinde Kurier- nachzulesen
unter www.fpoe-neulengbach.at Sehr gerne
senden wir Ihnen auch ein gedrucktes Exemplar zu! Es gilt dabei, sofortige und wirksame
Zeichen der Entlastung und Schaffung von
Anreizen für die Neulengbacher Unternehmen
umzusetzen. Dazu gehören u.a. die Realisierung innovativer Projekte, wie zB. die Errichtung eines Business bzw. Wirtschaftsparks.
Leider ist unter der Verantwortung der Möchtegern Wirtschaftsfraktion ÖVP in den letzten
Jahren nicht viel bis nichts passiert.
Stadtparteiobmann,
GR Peter Matzel:
„Die FPÖ Neulengbach ist die einzige
Partei, welche für eine nachhaltige,
konstruktive und transparente Oppositionspolitik steht! Jedoch scheuen
wir uns auch nicht unter den richtigen
Voraussetzungen, Regierungsverantwortung zu übernehmen.“
s
u
a
R
H
E
M
ir
w
n
e ach!
h
c
a
M lengb
Neu
Neulengbach
FPÖ Landesparteiobmann
NR Dr. Walter ROSENKRANZ
Freiheitlicher Gemeindekurier
4
Wählen gehen heißt verantwortungsvoll Zukunft gestalten!
Das Wahlrecht ist eine der wichtigsten
Säulen unserer Demokratie, ein Recht, das
über Jahrhunderte hinweg mühsam erkämpft werden musste.
Mit der Stimmabgabe gestalten die Bürger
die Zukunft ihrer Heimat entscheidend mit,
indem sie dem jeweiligen politischen Partner den Rücken stärken. Wer nicht wählen
geht, gibt seine schweigende Zustimmung
zu den bestehenden Machtverhältnissen
und der Marschrichtung der Gemeinde.
Gerade in Zeiten, in denen manche Parteien
sich zunehmend über die Interessen der
Bevölkerung hinwegsetzen, ist es wichtig,
Verantwortung zu übernehmen. Gehen Sie
bitte daher am 25. Jänner 2015 zur Wahl
und zeigen Sie, dass Ihnen die Zukunft Ihrer Gemeinde am Herzen liegt!
Und noch etwas: Auch, und gerade wenn
Sie bisher anderen Parteien Ihre Stimme gegeben haben – wenn Sie mit den Zielen der
Freiheitlichen etwas anfangen können – folgen Sie Ihrem Herzen und wählen Sie FPÖ!
By Haeferl (Own work)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
Peter MATZEL I Einzelunternehmer, 1968
Ing. Florian LANG I Konstrukteur, 1982
Dominik STEINDL I Student, 1996
Nina MATZEL-FITZTHUM I Personalchefin, 1974
Christopher SCHIMATSCHEK I Schüler, 1996
Dietbert LEIMSNER I Pensionist, 1944
Silvia PANTIEW I Pensionistin, 1945
Johann TOBER I Landwirt, 1960
Matthias KELTSCHA I Mechaniker, 1989
Michael PEEL I EDV Techniker, 1985
Danke, Ihr Walter Rosenkranz
Folge auch Du
Deinem Herzen!
www.fpoe-noe.at
IMPRESSUM | Herausgeber: FPÖ Neulengbach Medieninhaber: FPÖ Niederösterreich,
Purkersdorfer Straße 38, 3100 St.Pölten | Folgenummer: 544252/2014
Eingebrachter Wahlvorschlag/
„Wahre
Demokraten Wahlliste der FPÖ Neulengbach
wählen!“ zur GR Wahl am 25.01.2015:
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
403 KB
Tags
1/--Seiten
melden