close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Evangelisches Regionalzentrum Westküste

Einbetten
Evangelische Frauenarbeit
in Nordfriesland
2015
|1
Programm
Januar bis Juni 2015
„
Ein Platz für Dich.
Jahresthema der Kirche in Nordfriesland
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
„Ein Platz für Dich“, das wird das Motto unseres Kirchenkreises für das Jahr 2015 sein.
Ja, wir haben einen Platz für Sie in der Frauenarbeit! Ob
als Teilnehmerin, als Ehrenamtliche oder für ein Gespräch.
Stets aufs Neue bemühen wir uns mit unserem Programm
Orte und Formate für Begegnung, Austausch, Anregung
und spirituellen Impuls zu gestalten. Manches wird mehr
angenommen und manches weniger. Manche Formate sind
sehr dicht und kommen den Menschen sehr nah, auch wenn
es vielleicht nicht viele Personen sind. Manche Formate
erreichen viele Personen und reißen mit in Stimmung und
in der Menge.
Egal was Ihnen mehr liegt: Wir haben einen „Platz für
Dich“ trifft immer zu. Wir versuchen stets Lösungen zu
finden, zum Beispiel wenn jemand eine Mitfahrgelegenheit sucht. Oder wir ändern auch einmal unsere Struktur.
Das werden wir jetzt unter anderem mit den Zeiten für
2
unsere Sitzungen tun und sie von nachmittags auf abends
verlegen, weil wir immer mehr Menschen haben, die sich
engagieren möchten, aber auch einen Vollzeitjob haben.
Was ist Ihr Anliegen? Wo möchten Sie dabei sein? Was
brauchen Sie dafür? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns
auf Sie!
Wenn Sie Interesse an mehr Informationen haben, abonnieren Sie unseren Newsletter oder laden ihn kostenfrei auf
der Homepage www.erw-breklum.de in der Rubrik Frauenarbeit herunter.
Herzliche Grüße
Ihre
&
3
Was ist der Weltgebetstag?
Weltgebetstagsordnung 2015 von den Bahamas
Begreift ihr meine Liebe?
Weiße Strände, türkisfarbenes Wasser, bunte Häuschen
und tropische Früchte – solche Bilder verbinden wir mit
den Bahamas. Jährlich kommen zahlreiche UrlauberInnen mit Kreuzfahrtschiffen auf die paradiesischen
Inseln. Hinter den Fassaden der Touristenhochburgen gibt es aber auch ein anderes, ein
beschwerliches Leben. Teenagerschwangerschaften und die
Schwierigkeiten der vielen alleinerziehenden Mütter sind nur zwei der
Themen, die in der Gottesdienstordnung
zur Sprache gebracht werden.
Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung
von christlichen Frauen. Immer am ersten Freitag im
März feiern Menschen in mehr als 170 Ländern der Erde
den Weltgebetstag. Sein Gottesdienst wird jedes Jahr
von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet.
Die Feier des Gottesdienstes und der Einsatz für
Gerechtigkeit und Frauensolidarität gehören beim
Weltgebetstag untrennbar zusammen. Mit den Kollektengeldern der Gottesdienste in Deutschland werden
weltweit Projekte für Mädchen und Frauen sowie die
internationale Weltgebetstagsbewegung unterstützt.
Ein Cocktail ohne Alkohol:
Bahama Mama
4 cl Orangensaft,
4 cl Ananassaft
1 cl Kokosnussmilch,
1 cl Grenadine
halbe Handvoll Crushed Ice
Alles in einem Shaker mischen, ins Glas füllen
und genießen
4
5
Werkstätten zur Vorbereitung
Bei den Werkstätten werden Informationen zum WGTLand gegeben, zu den biblischen Texten methodisch
gearbeitet und Ideen für die Umsetzung der umfangreichen Materialien ausgetauscht.
Kommen Sie mit Ihrem Weltgebetstagsteam!
Abendwerkstatt Breklum
Termin:
Für Frauen und Männer
Große Vielfalt auf kleinem Raum: so könnte ein Motto
der Bahamas lauten. Traumstrände, Korallenriffe,
glasklares Wasser bieten die 700 Inseln der Bahamas.
Wir werden anhand von Lichtbildern mehr über die
Inselgruppe erfahren.
Der Abend klingt mit einem landestypischen Imbiss aus.
Mittwoch, 21. Januar
Ort:Lutherhof
Kirchenstr.4
Breklum
Zeit:
Ländervortrag Bahamas
19.00 bis 22.00 Uhr
ankommen ab 18.30 Uhr
Anmeldung bis 20. Januar
Termin: Dienstag, 3. Februar
Ort: Gemeindehaus
Schulweg 23
Mildstedt
Zeit: 19.30 Uhr
Leitung: Gisela Borowski-Weidt
Tageswerkstatt Niebüll
Termin:
Samstag, 24. Januar
Ort:Gemeindehaus
Friesische Str. 5
Niebüll
Zeit:
10.00 bis 16.00 Uhr
Ankommen bei Kaffee und Tee ab 9.30 Uhr
Bitte etwas zum gemeinsamen Büfett mitbringen.
Anmeldung bis 20. Januar
Abendwerkstatt Friedrichstadt
Termin:
Dienstag, 27. Januar
Ort:Gemeindehaus
Am Mittelburgwall 40
Friedrichstadt
Zeit:
19.00 bis 22.00 Uhr
ankommen ab 18.30 Uhr
Anmeldung bis 26. Januar
Leitung: Team mit Britta Jordan
Anmeldung für die Werkstätten jeweils über
Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
6
7
Im Gespräch mit einer Bahamesin
Für Frauen und Männer
Madeline Carter-Lindemann weiß, was es heißt, als
Frau auf den Bahamas zu leben. Sie erzählt aus ihrem
Leben im Inselstaat und beleuchtet die gesellschaftlichen Themen, die der Gottesdienst zum Weltgebetstag
benennt: Migration, HIV/Aids, Armut, Teenagermütter,
Häusliche Gewalt, Brustkrebs. Die Projekte, von denen
der Weltgebetstag berichtet, und die Frauen, die
sich dort engagieren, sind ihr bekannt. Uns erwarten
zahlreiche Hintergrundinformationen und persönliche
Erfahrungen aus dem Land, aus dem die diesjährige
Gottesdienstordnung stammt.
Termin:
Weltgebetstag
Informiert beten – betend handeln
Begreift ihr meine Liebe?
Für Frauen und Männer
„Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung
christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten
Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von
Frauen aus einem anderen Land vorbereitet.
Diese Frauen sind Mitglieder in
unterschiedlichen christlichen
Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland
organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen (konfessionsübergreifenden) Gruppen
den Weltgebetstag. Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene!
Donnerstag, 12. Februar
Ort: Christian Jensen Kolleg
Kirchenstr. 4-13
Breklum
Zeit:
19.00 - 20.30 Uhr
Referentin: Madeline Carter-Lindemann, Hamburg
Leitung: Britta Jordan
Frau auf den Bahamas beim Strohweben
Weltgebetstags-Engagierte sind solidarisch und
übernehmen Verantwortung, weltweit und vor ihrer
Haustür. Ganz nach dem Motto des Weltgebetstags:
„Informiert beten – betend handeln“. Ein sichtbares
Zeichen dieser Solidarität ist die weltweite Förderung
von Projekten von Frauen und Mädchen.“ (WGT e.V.)
Herzlich willkommen an vielen verschiedenen Orten in
Nordfriesland!
Termin:
Freitag, 6. März
Orte:
Bitte beachten Sie die Ankündigungen in den Gemeindebriefen und der lokalen Presse.
8
9
Bibel in gerechter Sprache
Gesprächskreis
Diese ökumenische Gruppe trifft sich zu persönlichem
Austausch über einen biblischen Text. Dabei ist die
Übersetzung der Bibel in gerechter Sprache Grundlage
und sorgt für zusätzliche Anregung.
Die Frauen orientieren sich an der weltweit gebrauchten Methode des Bibelteilens. Intensives Wahrnehmen
und Austausch darüber erfolgen in sieben Schritten.
Frauen, die auf diese Weise die Bibel miteinander entdecken und teilen möchten, sind herzlich eingeladen.
Termine:
dritter Montag im Monat
19. Januar, 16. Februar, 16. März,
20. April, 18. Mai, 15. Juni
Ort:
Ev. Familienbildungsstätte und Mehrgenerationenhaus
Woldsenstraße 45/47
Husum
Zeit:
16.15 bis 18.00 Uhr
Auskunft:
Elisabeth Moolhuijsen
04846 212251
In Zusammenarbeit mit der Ev. Familienbildungsstätte/ Mehrgenerationenhaus Husum.
Brunnengespräche
Was tut mir gut? Wo sind meine Kraftquellen?
Im Gespräch Stärkung erfahren für den Alltag, das
ist das Ziel unserer regelmäßigen Treffen, einmal im
Monat am Freitagvormittag. Herzlich eingeladen sind
Frauen jeden Alters.
Termine:
jeden zweiten Freitag im Monat
9. Januar, 13. Februar, 13. März,
10. April, 8. Mai und 12. Juni
Ort: Eine-Welt-Ausstellungsküche
Kirchenstraße 10
Breklum
10
Zeit:
9.00 bis 10.30 Uhr
Auskunft:
Dagmar Messow
04671 930039
11
Lesen in der Bibel
Für Frauen und Männer
Einmal monatlich laden wir ein zum Lesen in der Bibel:
eine Gelegenheit, nach oder vor dem Einkauf auf dem
Markt in Garding miteinander ins Gespräch zu kommen.
Die fortlaufende Lektüre führt durch das Neue Testament.
Herzlich willkommen.
Termine:
letzter Dienstag im Monat
27. Januar, 24. Februar, 31. März,
28. April, 26. Mai, 30. Juni
Ort:
Gemeindehaus St. Christian
Markt 2
Garding
Zeit:
10.00 Uhr
Auskunft:
Angelika Rölke
04865 275
© Jonas Glaubitz - Fotolia
Spirituelle Spaziergänge
Ein Bibelwort, Übungen zur Achtsamkeit, Gespräche
und eine Zeit des Gehens im Schweigen laden dazu
ein, den gemeinsamen Weg als kleinen Pilgerschritt im
Alltag zu gehen.
Jede ist herzlich willkommen.
Termine:
letzter Donnerstag eines
„ungeraden“ Monats
29. Januar: Koldenbüttel
26. März: Mildstedt
Treffpunkt an der St. Leonhard-Kirche,
Dorfstraße
12
Treffpunkt am Parkplatz gegenüber der Reit-
halle, Ostenfelder Landstr. 20
28. Mai: Leck
Treffpunkt Parkplatz am Wildgehege
Ortsausgang Richtung Klintum
Ort:
Wechselnde Orte
Zeit:
9.00 bis 11.00 Uhr
Leitung:
Britta Jordan
13
Offenes Tanzen in Husum
Für Frauen und Männer
Wir tanzen zu unterschiedlicher Musik, von Klassik bis
Folklore. Die ruhigen und auch teilweise beschwingteren Kreistänze versammeln uns um eine gestaltete
Mitte herum – eine Einladung, zur Ruhe zu kommen.
Texte runden den Nachmittag ab.
Tanzerfahrung ist nicht erforderlich, nur die Freude an
der gemeinsamen Bewegung nach Musik.
Termine: Samstag, 31. Januar
Samstag, 25. April
Ort: Friedenskirche
Schobüller Str. 10
Husum
14
Zeit: 15.00 bis 17.00 Uhr
Leitung: Ute Altenberg
Projekt „Kraftquellen“
Sie gehen ganz in Ihrer Familie auf und sind immer für
alle da? Sie engagieren sich ehrenamtlich und bewegen
etwas für die Gesellschaft? Sie geben alles im Job,
auch wenn es mal eng wird? Das ist gut so.
Doch wie kommt Kraft wieder zurück zu Ihnen? Menschen entwickeln unterschiedliche Wege in die Kraft zu
kommen oder sie für sich zurück zu gewinnen.
Seit dem 2. Halbjahr 2014 finden Sie regelmäßig Ideen
zum Mitmachen, die Sie in Ihre Kraft bringen, zurück
an die Quelle. Diese Angebote sind zum Kennenlernen
geeignet oder auch, um sich etwas zu gönnen.
Lassen Sie sich inspirieren, probieren Sie Neues aus
und tanken Sie Kraft.
15
Wie der Quell eines ganzen Lebens
Geschichten zum Genießen und Genesen
Für Frauen und Männer
Ob hoch im Norden bei den Innuit oder in der kleinsten
Hütte Irgendwoimirgendwo:
Die alten Märchen und Geschichten der Völker sind voller zeitloser Weisheit und somit mitfühlende Antwort
für so viele Fragen unseres Lebens. Und das auf eine
zutiefst genussvolle Weise: Zurücklehnen, Schmunzeln,
Lauschen.
Die Erzählerin Edith Eckholt entführt Sie an diesem
Abend auf eine Reise mit HeldInnen verschiedener
Kulturen, die ihren Weg zu neuem Leben und neuer
Kraft finden.
Termin:
Zeit:
Ort:
Eintritt:
Donnerstag, 5.Februar
19.00 -21.00 Uhr
Speicher Husum
5 Euro
Erzählerin: Edith Eckholt
Leitung:
Claudia Hansen
Eine Kooperation mit der Altenbegegnungsstätte Husum
Ökumenisches Frauenfrühstück
In offener Atmosphäre verwöhnen wir uns mit einem
gemütlichen Frühstück und kommen zu einem vorbereiteten Thema ins Gespräch.
Termine: Samstag, 7. Februar
Sozialstation
Herrendeich, Nordstrand
(Altkatholische Gemeinde)
Samstag, 25. April
Katholisches Gemeindehaus
Süden, Nordstrand
Zeit:
9.00 bis 11.00 Uhr
Auskunft und Anmeldung:
Silke Findeisen
04842 699
16
17
Engelfrühstück
Der Engel der Leichtigkeit
2015 beginnt mit einigen Neuigkeiten beim Engelfrühstück. Neu dabei ist Hilke Rottpeter, durch die es jetzt
ein Vorbereitungsteam geworden ist. Außerdem haben
wir uns einen Engel zugelegt, der uns durch das Jahr
2015 begleiten wird. Wenn Engel reisen …
Um gut in dem neuen Jahr anzukommen möchten wir
Sie zu dem Thema Leichtigkeit einladen. Was macht
mich leicht? Was macht mich auch schwer? Wie kann
ich zu mehr Leichtigkeit gelangen, Dinge leichter
nehmen? Nach einem Frühstück wollen wir uns diesem
Themen widmen.
Termin: Samstag, 7. Februar
Ort: Gemeindehaus
Friesische Str. 5
Niebüll
Zeit: 10.00 bis 12.00 Uhr
Leitung: Claudia Hansen und Hilke Rottpeter
Anmeldung: Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@
erw-breklum.de
Anmeldeschluss: 4. Februar
Frauenkirche
Wir kommen in der zur Einkehr einladenden Kapelle
zusammen, singen, beten und öffnen uns für Gottes
Gegenwart. Wir suchen gemeinsam Impulse für
unseren Alltag in biblischen Texten, geben unserem
Glauben und unseren Fragen Ausdruck, bestärken
einander und lassen Gottes Segen in uns wirken. Wir
erproben dabei sprachlich gerechte Worte und Bilder
des Glaubens.
Nach dem Gottesdienst besteht die Gelegenheit,
bei einem einfachen Imbiss den Abend ausklingen zu
lassen.
Termine:
letzter Donnerstag
eines „geraden“ Monats
26. Februar
30. April
25. Juni
Ort:
Kapelle des Christian Jensen Kollegs
Kirchenstraße 4
Breklum
18
Zeit:
19.00 bis 20.30 Uhr
Leitung:
Team mit Britta Jordan
19
Internationaler Frauentag 2015:
Forum Evangelischer Frauen
Poetisch & Politisch – Slam Poetry am
Frauentag
Care – Arbeit für ein gutes Leben
Wenn wir zusammen gehen geht mit uns ein schöner Tag
durch all die dunklen Küchen und wo grau ein Werkshof lag
beginnt plötzlich die Sonne unsere arme Welt zu kosen
und jeder hört uns singen: Brot und Rosen!
Wenn wir zusammen gehen, kämpfen wir auch für den Mann
Weil unbemuttert kein Mensch auf die Erde kommen kann
Und wenn ein Leben mehr ist als nur Arbeit, Schweiß und Bauch
wollen wir mehr: gebt uns das Brot, doch gebt uns die Rosen
auch.
Wenn wir zusammen gehen gehen unsere Toten mit
Ihr unerhörter Schrei nach Brot schreit auch durch unser Lied
Sie hatten für die Schönheit, Liebe, Kunst erschöpft nie Ruh
Drum kämpfen wir ums Brot und wollen die Rosen dazu.
Wenn wir zusammen gehen, kommt mit uns ein besserer Tag
Die Frauen, die sich wehren wehren aller Menschen Plag
Zu Ende sei: das kleine Leute schuften für die Großen
Her mit dem ganzen Leben: Brot und Rosen!
Brot und Rosen!
Das Lied stammt aus dem Jahre 1912, entstanden bei einem Streik
von 14.000 Textilarbeiterinnen in Lawrence, USA. Der Titel „Brot
und Rosen“ geht auf ein Transparent der Arbeiterinnen zurück.
„Care“ ist überall – in der KiTa, zu Hause, in der Altenpflege, in der Nachbarschaftshilfe. Fürsorgearbeit
trägt unser Miteinander und ist doch gesellschaftlich
häufig unsichtbar. Sie geschieht selbstverständlich und
scheint nicht weiter erwähnenswert.
Und doch ist Care in aller Munde, funktionieren doch
früher geläufige Modelle der Unterstützung und der
Hilfeleistung heute nicht mehr reibungslos. Der größte
Teil der häuslichen Sorgearbeit wird unbezahlt von
Frauen geleistet, Einbußen in ihrer Erwerbsbiographie
sind vorprogrammiert. Die Löhne in der beruflichen
Sorgearbeit reichen selten, um eine Familie zu unterhalten. Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen uns für
wenig Geld die Arbeit ab, die wir selbst nicht schaffen
(wollen), deren Familien aber entbehren ihre Mutter.
Seit einigen Monaten beschäftigen sich Frauen in der
Nordkirche intensiv mit dem Thema Care. Die Frauensynode berät über verschiedene Denkansätze von
Theologinnen, Soziologinnen und Wirtschaftsexpertinnen, um eine Stellungnahme zur Neubewertung von
Arbeit aus feministischer Sicht zu formulieren. Welche
Konzepte und Modelle führen zu gerechten und guten
Lebensbedingungen für alle Beteiligten?
Auf der Frauensynode Mitte Februar 2015 soll eine
Erklärung dazu beschlossen werden. Wir möchten diese
landeskirchliche Stellungnahme mit Ihnen diskutieren!
Termin:
Mittwoch, 11. März
Ort: Christian Jensen Kolleg
Kirchenweg 4-13 Breklum
Termin:
Sonntag, 8. März
Ort:
Speicher Husum
Zeit:
19.00 Uhr
Zeit: 18.30-21.00 Uhr
Leitung: Claudia Hansen, Britta Jordan
und der Synodale Ausschuss
Eine Veranstaltung des Husumer Frauenforums
Anmeldung: Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
Es wird Eintritt erhoben.
Anmeldeschluss: 9. März
20
21
Lebensfäden – Biografische Impulse
Zum zweiten Mal heißen wir Sie zu „Lebensfäden“
willkommen. Wieder sind zwei interessante Frauen
eingeladen, aus ihrem Leben zu erzählen. Bringen Sie
Ihre Fragen mit.
Diesmal ist Gesche Nordmann eine der Frauen. Zahlreiche berufliche Ideen und Projekte führten letztlich zu
ihrem Weg als vielbeachteter Künstlerin.
Außerdem ist Doris Ipsen dabei. Geschäftführerin bei
S.A.T. Sonnen und Alternativtechnik. Was macht ihr
Leben aus? Was sind die Herausforderungen in den
Arbeitsbereichen? Was unterscheidet sie und was eint
in einem unterschiedlichen Frauenleben?
Dieser und weiteren Fragen werden wir wieder auf den
Grund gehen.
Termin:
Mittwoch, 18. März
Ort: Bonhoeffer Gemeindehaus
Bonhoefferweg 1
Husum
Zeit: 19.00 -21.00 Uhr
Leitung: Frauke Rohwer-Boyens
Claudia Hansen
„
O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.
(Augustinus)
Offenes Tanzen in Niebüll
Wir tanzen einfache Tänze aus unterschiedlichen Traditionen. Dabei ist die Lust an der Bewegung in Gemeinschaft einzige Voraussetzung.
Tänze der vergangenen Weltgebetstage, meditative
Gebetsreigen und schwungvolle Volkstänze führen uns
in die Begegnung mit uns selbst, den Mittanzenden und
mit Gott.
Termin:
Donnerstag, 19. März
Donnerstag, 2. Juli
Ort:Christuskirche
Kirchenstraße 6 Niebüll
Zeit:
19.30 bis 21.30 Uhr
Leitung:
Gunda Nielsen
Britta Jordan
Gesprächsgäste: Gesche Nordmann
Doris Ipsen
22
23
Kaum zu glauben! Begreift ihr meine Liebe?
Bibliodrama
Dem Leben und Gottes Liebe nachspüren, Zusammenhänge erahnen, be-greifen, sich auf die eigenen Füße
stellen und entsprechend handeln.
Geschenk und Herausforderung!
Der Text für den Abend (Johannesevangelium, Kapitel
13, Verse 1-17) kommt aus dem Gottesdienst zum
Weltgebetstag 2015, der von Frauen von den Bahamas
vorbereitet wurde.
Termin: Freitag 27. März
Ort: Gemeindehaus,
Alter Kirchenweg 2
Husum-Rödemis
Zeit: 18-21 Uhr
Referentinnen: Marianne Riecke
Diplom-Sozialpädagogin,
Bibliodramaleiterin (GfB)
Julika Koch
Referentin für Friedensbildung der Nordkirche, Bibliodramaleiterin (GfB)
Verantwortlich: Britta Jordan
Anmeldung: Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
Anmeldeschluss: 24. März
24
25
Du meine Kehle, klinge!
Psalmen singen, Psalmen erleben
Für Frauen und Männer
Die Psalmen sind gesungene Hoffnungs- und Klagetexte. Sie spiegeln Erfahrungen von Dank und Mut ebenso
wie von Schuld und Angst. Über Jahrhunderte leihen
sich Menschen Worte der Psalmen, auch und gerade
dann, wenn eigene Worte fehlen.
Das Psalmodieren ist Gesang und doch ganz am Text
orientiert - gesungenes WORT. Die Einstimmigkeit ermöglicht beim Singen die Erfahrung, nicht eine Stimme
von vielen zu sein, sondern Teil einer Stimme.
Es geht um ein Sich-Selbst-Loslassen, das zugleich eine
Hingabe an das WORT ist, das nicht intellektuell verstanden, sondern aufgenommen und erlebt werden will.
So wird das Singen von Psalmen zu Meditation und
wirkt klärend, ordnend und ausgleichend.
Gisela Farenholtz, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin,
leitet die Stimmbildung der Choralschola Kiel. Sie führt
in diesem Seminar in das Psalmsingen ein und macht
Angebote, mit der eigenen Stimme und der einen Stimme neu in Kontakt zu kommen.
Grundlagen können sowohl der antiphonale Psalmgesang („Evangelisches Tagzeitenbuch“) als auch die
responsoriale Psalmodie (Psalmen mit Antwortrufen,
„Preisungen“) sein.
Termin: Samstag, 18. April
Ort: Christian Jensen Kolleg
Kirchenstr. 4-13
25821 Breklum
Zeit:
10.00 – 19.00 Uhr
Kosten:
40,00 €
Referentin: Gisela Farenholtz
Leitung: Claudia Hansen und Jutta Jessen-Thiesen
Anmeldung:Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
Anmeldeschluss: 1. April
Eine Kooperation mit dem Zentrum für Mission und Ökumene
26
Sieger Köder: Mirjam nahm die Pauke in die Hand
27
Mütter- Zwischen dem Ich und dem Wir
Wenige Rollen sind so mit Mythen und Ansprüchen
angefüllt wie Mutter sein. Und in der heutigen Zeit hat
es sogar eine Steigerung gegeben: Super Mutti, voll im
Beruf, eine liebevolle Partnerin, fit und schlank durch
Yoga und Fitness mit zahlreichen Freunden. In jedem
Elternbeirat und mit Kuchen zu jeder Veranstaltung
dabei, Tip Top gestylt. Sieht so wirklich die Mutter von
heute aus? Sah so die Mutter aus anderen Zeiten aus?
Wir wollen uns darüber austauschen, was eine Mutter
wirklich ausmacht. Was ist unser eigenes Bild einer
Mutter? Wie gehe ich mit den Ansprüchen anderer Menschen um? Und wo bleibe ich bei all den Ansprüchen
als Frau?
Termin: Dienstag, 21. April
Ort: Christian Jensen Kolleg
Missionshaus, Seminarraum 6
Kirchenstr. 4
25821 Breklum
Zeit:
19.00 – 21.00 Uhr
Leitung: Claudia Hansen
Anmeldung:Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
Anmeldeschluss: 20. April
Aktion AMICA Werde Freundin!
Die Hilfsorganisation AMICA
e.V. unterstützt Frauen und
Mädchen in Krisenregionen
und Nachkriegsgebieten. Zu den
Kernaufgaben gehören psychosoziale Arbeit mit Traumatisierten, medizinische Versorgung, Rechtsberatung, Maßnahmen zur Existenzsicherung sowie Projekte zu Chancengleichheit, Frieden und
Versöhnung.
„Wir wollen erreichen, dass Frauen und Mädchen in
Krisenregionen das Selbstbewusstsein, die Kraft und
die Möglichkeit haben, ein selbstbestimmtes Leben zu
führen, Trauma zu bewältigen und aktiv zur Versöhnung in der Gesellschaft beizutragen.“ (AMICA e.V.)
AMICA e.V. arbeitet derzeit in fünf Regionen, die in
der jüngsten Vergangenheit von Kriegen und schweren
Krisen erschüttert wurden und seit langem nicht zur
Ruhe kommen: Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Palästinensische Gebiete, Tschetschenien und Libyen. Derzeit
stellt AMICA e.V. die Situation von syrischen Frauen
und Mädchen in den Fokus der Öffentlichkeit.
Als Geste der Freundschaft stellen wir „AMICAs“ her,
die bei persönlichen Reisen zu den Partnerorganisationen Frauen und Mädchen in Not geschenkt werden.
Nach einer einfachen Bastelanleitung entstehen die
kleinen Figuren ähnlich den „Sorgenpüppchen“. Die
beschenkten Frauen spüren den Trost, der darin liegt,
dass eine ferne Frau ihnen Freundin sein will.
Evtl. Stoffreste (Fleece oder Walkstoffe, bitte keinen
roten Stoff!), Nähnadeln, Stickgarn, Wollreste und Borten, Perlen, Pailletten o.ä. zum Verzieren mitbringen.
Termin: Mittwoch, 22. April
Ort: Pastorat
Dörpstraat 39
West-Bargum
Zeit: 19.30 Uhr
Leitung und Anmeldung:
Dorle Hansen, Tel. 04672 1559
28
29
Frühlingserwachen im Kräuterreich
mit Hildegard von Bingen
Die vielen frischen Wildkräuter im Frühling strotzen
nur so vor Energie. Egal ob Löwenzahn, Waldmeister
oder frische Brennnesseln, Bärlauch, Schafgarbe oder
Sauerampfer - die Kräuter sind aus ihrem Winterschlaf
erwacht und starten vollgeladen mit Vitaminen und
Mineralstoffen in die warme Jahreszeit.
Im Kräuterreich am Wilden Moor wachsen viele Wildkräuter in einer Umgebung, die nicht von Verkehr oder
intensiver Landwirtschaft beeinträchtigt ist.
Hier können wir gemeinsam essbare heimische Kräuter
bestimmen, sammeln und kleine Köstlichkeiten aus
ihnen bereiten.
Frische Kräuter, die Kraft der Natur nutzen – das waren
Themen, die bereits Hildegard von Bingen beschäftigt
haben. Ihr verdanken wir ein umfangreiches Wissen
über die Natur und ihre Kräfte. Wir werden zwischen
den Einheiten Texte und Inspirationen von Hildegard
hören.
Termin: Samstag, 25.April
Ort: Kräuterreich am Wilden Moor
Moorchaussee 7
25887 Winnert
Zeit: 14.30 Uhr, ca. 4 Stunden
Referentin: Angela Neumann
Leitung: Claudia Hansen
Kosten: 15 € (incl. einer Mahlzeit)
Projekt Kraftquellen: Klangraum
Es gibt wohl nur wenige Dinge, die uns auf so einfache
Weise mit Glück erfüllen können, die derart präsent
sind und einen so großen Einfluss auf unser Leben
haben wie Musik und Klang.
Schlaflieder für die Kleinen, Musik im Ohr für die Jugendlichen. Ob beim Joggen, im Büro oder auf Festen:
Musik und Klang gehört zu unserem Leben.
Die Wirkung von Musik und Klang entfaltet sich am besten im stillen Zuhören und Einlassen. Klang lässt uns
wieder auf unser Inneres achten. Klang bringt uns in
die Ruhe und in das Spüren. Was bewirken die Klänge
bei mir? Was bringen sie in mir zum Klingen?
Lassen wir uns darauf ein, kann Klang zur Kraftquelle
werden und uns Energie zurück bringen.
Wir laden Sie ein zu einem ganz besonderen Konzert
und Klangerlebnis. Heike Donath wird mit zahlreichen
Instrumenten für ein ganz besonderes Klangerlebnis
sorgen. Die Ostenfelder Kirche bietet einen schönen
Rahmen dafür. Erleben Sie die Wirkung der Schwingungen im Klangraum Kirche und schöpfen neue Kraft.
Anmeldung: Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
Termin: Anmeldeschluss: 22. April
Ort:
Zeit:
Mittwoch, 20.Mai
19.00 – 21.00 Uhr
Ostenfelder Kirche
Referentin: Heike Donath
Leitung: Claudia Hansen
Um eine Spende wird gebeten.
30
31
Engelfrühstück
Schutzengel
„Da hast Du aber einen Schutzengel gehabt“ ist eine
Redewendung die auch Menschen kennen, die nicht an
Engel glauben. Was macht einen Schutzengel aus? Oder
eine Situation, in der wir glauben, unser Schutzengel
war aktiv? Wird mir geholfen oder bin ich es selber?
Wir werden uns nach einem gemeinsamen Frühstück
darüber austauschen und uns Themen widmen die mit
Vertrauen, getragen sein und sich überlassen können
zu tun haben.
Termin: Evangelischer Frauengottesdienst 2015
Marthas Christusbekenntnis
Frauensonntage haben in den verschiedenen Landeskirchen unterschiedliche Traditionen. Anlässlich des
Reformationsgedenkens soll es nun einen deutschlandweiten Frauengottesdienst geben.
Damit wollen die vielen verschiedenen Frauenwerke,
Frauenarbeiten und Frauenhilfen in Deutschland ihre
Verbundenheit zum Ausdruck bringen und zugleich
einen besonderen Akzent in der Reformationsdekade
setzen. Bis 2017 wird jährlich eine Arbeitshilfe zum
jeweiligen Jahresthema erstellt, 2015 unter „Bibel und
Bild“ zu Marthas Christusbekenntnis.
Samstag, 6. Juni
Ort: Gemeindehaus
Joldelund
Zeit: 10.00 bis 12.00 Uhr
Leitung: Claudia Hansen und Hilke Rottpeter
Anmeldung: Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@
erw-breklum.de
Anmeldeschluss: 2. Juni
Die Arbeitshilfe soll im Frühjahr allen Kirchengemeinden zur Verfügung gestellt werden. Ein zentraler Gottesdienst wird am 31. Mai in der St. Jakobi-Kirche in
Hamburg gefeiert. Aber jede Gemeinde/Region ist auch
eingeladen, an diesem oder einem anderen Tag einen
entsprechenden Gottesdienst vor Ort zu gestalten.
Gern unterstützen wir Sie dabei, begleiten Ihr Vorbereitungsteam oder geben Tipps und Ideen! Und wenn
Sie an einem Gottesdienst mitwirken möchten, aber
noch nicht so recht wissen wo und wie, dann melden
Sie sich gern bei mir!
Kontakt und Infos: Britta Jordan, 04671 911264
32
33
Anna Ovena Hoyer Sibylla Schwarz Amalie Sieveking
Reformatorinnen gesucht!
Wanderausstellung „Frauen und Reformation“
2015/2016 in Planung
Das Reformationsjubiläum 2017 gibt Anlass, den Blick
auch auf die weibliche Seite der Reformation zu lenken: Im Rahmen einer Wanderausstellung stellen wir
Frauen aus dem Gebiet der Nordkirche vor, die seit
1517 bis ins 21. Jahrhundert hinein reformatorische
Impulse gesetzt haben, die Geschichte vorangetrieben
haben und auch heute noch Impulse für kirchliches und
gesellschaftliches Handeln geben.
Wir stellen reformatorisch tätige Frauen in Norddeutschland vor, die seit 1517 in Bildung, Fürsorge,
Wissenschaft, Literatur, Kirche oder … Herausragendes
geleistet haben.
Machen Sie mit! Befassen Sie sich mit beeindruckenden
Frauenbiografien und der Geschichte Ihrer Region.
Sie sind herzlich eingeladen, mitzuarbeiten!
Information:www.frauenwerk.nordkirche.de
Kontakt: 34
Britta Jordan
Weitere Informationen
zur evangelischen Frauenarbeit in Nordfriesland finden
Sie im Internet unter
http://www.evangelisches-regionalzentrum.de/index.
php?id=2
Newsletter
Ein Newsletter informiert vierteljährlich über die Frauenarbeit. Er ist auf der oben genannten Internetseite zu finden bzw. zu bestellen bei
Christine Wauer
04671 9112-65
sekretariat@erw-breklum.de
35
Kalender
März
Januar
6.
Gottesdienste zum WGT
8.
Internationaler Frauentag
20
9
Seite
11.
Forum Evangelischer Frauen
21
9.
Brunnengespräche
10
13.
Brunnengespräche
10
19.
Bibel in gerechter Sprache
11
16.
Bibel in gerechter Sprache
11
21.
Vorbereitungswerkstatt WGT
6
18.
Lebensfäden
22
24.
Vorbereitungswerkstatt WGT
6
19.
Offenes Tanzen in Niebüll
23
27.
Vorbereitungswerkstatt WGT
6
26.
Spiritueller Spaziergang
13
27.
Lesen in der Bibel
12
27.
Bibliodrama
25
29.
Spiritueller Spaziergang
13
31.
Lesen in der Bibel
12
31.
Offenes Tanzen in Husum
14
April
Februar
10.
Brunnengespräche
10
7
18.
Psalmensingen
26
Kraftquellen
16
20.
Bibel in gerechter Sprache
11
7.
Ökumenisches Frauenfrühstück
17
21.
Mütter zwischen dem Ich und dem Wir
28
7.
Engelfrühstück
18
22.
Aktion AMICA
29
12.
Im Gespräch mit einer Bahamesin
8
25.
Ökumenisches Frauenfrühstück
17
13.
Brunnengespräche
10
25.
Frühlingserwachen im Kräuterreich
30
16.
Bibel in gerechter Sprache
11
25.
Offenes Tanzen in Husum
14
24.
Lesen in der Bibel
12
28.
Lesen in der Bibel
12
26.
Frauenkirche
19
30.
Frauenkirche
19
3.
Ländervortrag Bahamas
5.
36
37
Mai
8.
Brunnengespräche
10
18.
Bibel in gerechter Sprache
11
20.
Kraftquellen
31
26.
Lesen in der Bibel
12
28.
Spiritueller Spaziergang
13
31.
Frauengottesdienst 2015
32
Service
Zusätzlich zu den angebotenen Veranstaltungen bietet
die Frauenarbeit in Nordfriesland:
Juni
6.
Engelfrühstück
33
Eine Mediensammlung
12.
Brunnengespräche
10
n
15.
Bibel in gerechter Sprache
11
Material für die Gestaltung der Frauengruppen
25.
Frauenkirche
19
n
12
Literatur.
30.
Lesen in der Bibel
eine größere Auswahl feministisch-theologischer
Beratung
Juli
2.
Zeitschriften, Abeitsmaterialien mit Themen und
Offenes Tanzen in Niebüll
23
n
bei der Gründung von Frauengruppen
n
bei der Gestaltung von Gruppentreffen
n
bei der Vorbereitung von Gottesdiensten und Veran-
staltungen.
Unterstützung
n
bei der Durchführung von Veranstaltungen, wie zum
Beispiel Frauenfrüstück, Oasen im Alltag oder Adventsoasen.
Weitere Ansprechpartnerinnen
Synodaler Ausschuss für Frauenarbeit
Silke Findeisen
Nordstrand
n
n
Vorsitzende
04842 699
Beauftrage
für Gender- und Gleichstellungsfragen
Inge Roßmeißl
Gernot Kress
n
n
Leck
n
Husum
04662 8652
n
04841 773795
Frauensynode
Heike Braren
38
n
Olderup
Gunda Nielsen
n
Niebüll
Wiebe Schnoor
n
Hattstedt
39
Referentinnen
Britta Jordan
Evangelisches Regionalzentrum Westküste (ERW)
Kirchenstraße 4
25821 Breklum
04671 9112-64
jordan@erw-breklum.de
Claudia Hansen
Evangelisches Regionalzentrum Westküste (ERW)
Kirchenstraße 4
25821 Breklum
04671 9112-64
c.hansen@erw-breklum.de
Satz und Gestaltung:
Evangelisches Regionalzentrum Westküste
Öffentlichkeitsarbeit
Klaus-Uwe Nommensen
Fotos:
Klaus-Uwe Nommensen
Claudia Hansen
Britta Jordan
wikimedia commons
Weltgebetstag
fotolia.de
© Evangelische Frauenarbeit in Nordfriesland
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
18
Dateigröße
2 843 KB
Tags
1/--Seiten
melden