close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gebrauchsanleitung Wassersensor

EinbettenHerunterladen
Nr. 41 Woche 41, 36. Jahrgang, HD
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
D I E S I E B T E A U S G A B E I H R E R TA G E S Z E I T U N G
Auf Schimanskis
Spuren unterwegs
im rauen Duisburg.
Debatte,
Seite 6
Reisen,
Seite 19
Hamilton vor Rosberg.
Der Brite holt die Pole
bei Russland-Premiere
der Formel 1.
Sport,
Seite 14
Ein hochkarätiges
Wirtschaftsforum lockt
nach Baden-Baden.
Wirtschaft,
Seite 4
FOTO: DPA
Unser Kolumnist
Wolfgang Bok stellt sich
dem digitalen Wandel.
Niederlage in Warschau
Die Polen spielten überraschend stark – und gewannen am Ende 2:0: Im EM-Qualifikationsspiel am Samstagabend in Warschau kassierte das DFB-Team eine bittere Niederlage – und Bundestrainer Joachim Löw ist tief enttäuscht. EE Mehr auf Seite 13
ARD und ZDF
dringen auf
Jugendkanal
UNSERER
MEINUNG NACH
Neuer Sender,
klarer Auftrag
Wie können die Öffentlich-Rechtlichen die Abwanderung junger
Zuschauer stoppen? Das Konzept für einen multimedialen
Jugendkanal ist fertig. Nun hängt alles an drei Ministerpräsidenten.
FOTO: DPA
VON FRANK KRAUSE
Im Streit um die Einrichtung eines öffentlichrechtlichen Jugendkanals in Deutschland
drängt Baden-Württemberg die anderen Länder auf eine Entscheidung. „Der Jugendkanal
ist richtig und wichtig. Wir brauchen ein Angebot, das den Mediennutzungsgewohnheiten junger Menschen Rechnung trägt“, sagte
die für Medienfragen in der grün-roten
Landesregierung zuständige Ministerin Silke
Krebs (Grüne) unserer Zeitung.
Die Ministerpräsidenten treffen sich diese
Woche zu ihrer Herbsttagung in Potsdam.
Dabei geht es auch um den Jugendkanal von
ARD und ZDF. Obwohl die Pläne für das
crossmediale Angebot seit über einem Jahr
vorliegen, verweigern Bayern, Hessen und
Sachsen bislang ihre Zustimmung. Die Gründe sind unbekannt. Sachsen hat seine Ablehnung nun erneuert. „Ein überzeugendes Konzept liegt aus unserer Sicht noch nicht vor.
Auch sind Fragen zum Finanzierungskonzept nach wie offen“, sagte Medienminister
Johannes Beermann (CDU).
Gröhe: Keine
Gefahr durch Ebola
Gesundheitsminister sieht trotz
wachsender Infektionszahlen
Deutschland gut vorbereitet.
In Deutschland besteht nach Einschätzung
von Bundesgesundheitsminister Hermann
Gröhe kein Grund zur Sorge. Es gebe „her-
DAS WETTER HEUTE IM LAND
20°
16°
Warnung vor
neuer Finanzkrise
MAX
MIN
MO
DI
MI
21° 13° 20° 11° 19°
Wetter und Horoskop: Seite 18
Dinge der Woche: Seite 2
Wirtschaft: Seite 4
Sport: Seite 13–16
Bild der Woche: Seite 6
Leserbriefe: Seite 6
Rätsel und Comic: Seite 12
11°
Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon
hat vor neuen Verwerfungen auf den Finanzmärkten gewarnt. „Viele Probleme sind nicht
gelöst, sondern mit zu viel billigem Geld
zugedeckt worden“, sagte Fahrenschon in
Washington am Rande der Jahrestagung des
Internationalen Währungsfonds (IWF). „Die
Welt versinkt weiter in Schulden“, sagte Fahrenschon und verwies auf insgesamt „kaum
noch fassbare“ 100 Billionen US-Dollar. Die
globalen Ungleichgewichte nähmen zu.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble
warnte vor übertriebenem Pessimismus. „Es
gibt keinen Grund, die Weltwirtschaft in irgendeine Krise zu reden“, sagte Schäuble
nach der IWF-Jahrestagung. Es gebe eine gewisse Zunahme von Risiken. Das Wachstum
sei aber nach wie vor einigermaßen befriedigend. Alle müssten sich anstrengen. „Wir haben keinen Grund, irgendwelche dramatischen Spekulationen zu schüren.“
DPA
EEMehr auf Seite 3
Die Politik muss ihr Zögern beim
Thema Jugendkanal beenden. Ein
solcher Sender ist überfällig.
Aus Sicht von Baden-Württemberg muss
das Projekt nun aber verwirklicht werden.
„Wir haben bereits viel Zeit verloren, indem
die Entscheidung mehrfach vertagt wurde“,
kritisierte Krebs. Auch Peter Boudgoust,
Intendant des Südwestrundfunks, in dessen
Experimentierlabor große Teile des Programmkonzepts entwickelt wurden, fordert
ein Ende der Debatte: „Deutschland braucht
nicht noch mehr Topmodels oder vermeintliche Superstars. Ein Jugendangebot von ARD
und ZDF nützt der ganzen Gesellschaft.“
Der Jugendkanal soll ab 2016 auf Sendung
gehen und eine Mischung aus TV, Radio und
Internet sein. Zielgruppe sind die 14- bis
29-Jährigen, die zunehmend den öffentlichrechtlichen Sendern den Rücken kehren. Die
Inhalte sollen rund um die Uhr auf allen Endgeräten – also Smartphone, Tablet, PC, Fernsehen und Radio – abrufbar sein. Der Jahresetat des Jugendkanals ist mit 45 Millionen
Euro angesetzt. Zur Gegenfinanzierung wollen ARD und ZDF ihre Programme Eins plus,
Einsfestival und ZDFkultur auflösen.
Das Angebot ist ausreichend, sagen die
Kritiker. Das Angebot muss erweitert
werden, sagen die Befürworter. Die Debatte, ob es unter dem Dach von ARD
und ZDF auch noch einen Jugendkanal
geben soll, beschäftigt seit Jahren die
Politik. Natürlich kann man trefflich darüber streiten, ob es angesichts von 22 öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern und
67 Radiostationen – alle finanziert durch
die Gebühr von monatlich 17,98 Euro –
nun auch noch einen Kanal für die Jüngeren und Junggebliebenen geben muss.
Aber die Antwort lautet Ja. Zum einen,
weil ARD und ZDF zur Finanzierung des
neuen Angebots andere Sender abschalten und damit der Gebührenzahler nicht
zusätzlich belastet wird – was am grundsätzlichen Sparzwang freilich nichts ändert. Zum anderen, weil sich das Mediennutzungsverhalten der nachwachsenden Generation verändert hat.
EEMehr auf Seite 2
Wer nicht will, dass sich junge Leute nur
noch in der Welt der Superstars und
Supertalente bewegen, sondern sie auch
wissen sollten, wie die Welt abseits der
Casting-Shows aussieht, der muss eine
Mischung aus seriösem und populärem
Stoff liefern und das Ganze zeitgemäß
präsentieren. Die Tageszeitungen machen das vor, und der Jugendkanal ist dafür eine weitere, richtige Plattform. Das
hat nichts mit Spaßbremse oder Rückfall
ins 20. Jahrhundert zu tun, sondern ist
eine Verpflichtung im Dienst der Gesellschaft. Insofern sollten die Ministerpräsidenten das Projekt nicht länger verzögern, sondern endlich Ja sagen.
vorragend ausgestattete Behandlungszentren“, die auf den Umgang mit hoch ansteckenden Krankheiten spezialisiert seien,
sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen
Post“. Die Notfallpläne für den Umgang mit
Erkrankten würden regelmäßig geübt.
In Großbritannien wurde am Samstag
landesweit ein Ebola-Ausbruch simuliert.
Getestet werden sollte, ob das Gesundheitssystem einer solchen Situation Herr werden
kann. Die USA und Großbritannien erhöhten
wegen der Epidemie die Sicherheitskontrollen an einigen Flughäfen.
DPA
Koalition uneins
über schärfere
Gesetze gegen IS
In der Großen Koalition wird die Auseinandersetzung über schärfere Gesetze gegen
potenzielle deutsche Dschihadisten härter.
Justizminister Heiko Maas (SPD) warnte davor, das Strafrecht überzogen zu verschärfen
und Grundrechte nachhaltig zu beschneiden.
„Purer Aktionismus stoppt keine Terroristen“, sagte er „Spiegel Online“. Unionsfraktionsvize Thomas Strobl (CDU) nannte den
Aktionismus-Vorwurf unangebracht. „Angesichts der Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus müssen wir vorurteilsfrei
über Gesetzesverschärfungen diskutieren.
Wir brauchen jetzt keine Bremse.“ Unterdessen forderten Tausende Demonstranten
bei einer Kundgebung in Düsseldorf mehr
Druck auf die Türkei.
DPA
VON FRANK KRAUSE
SpardaBaukredit:
it:
fair, günstig, leistungsstark!
gsstark!
1))
1
55%
p. a. gebundener
Sollzinssatz
Gemeinsam mehr als eine Bank
SpardaBaukredit: Kreditzusage in 24 Stunden 2)
10 Jahre Sollzinsbindung
keine Bereitstellungsprovision bis 31.10.2015
Sondertilgung bis 10% p.a.
ab 30.000 Euro
gültig von 06.-31.10.2014
Ausgezeichneter Service, schnelle Kreditzusagen und Konditionen, die Maßstäbe in der Branche
setzen: Die besten Argumente für Ihr eigenes Zuhause! Das verstehen wir unter Fairness und Partnerschaft für unsere Mitglieder in Baden-Württemberg. Ganz einfach, ganz leistungsstark.
Repräsentative Beispielrechnung
Sollzinsbindung ...............................10 Jahre
Nettodarlehensbetrag......................100.000 EUR
Auszahlung .....................................100%
Anfängliche Tilgung .........................2,00%
Gebundener Sollzinssatz .................1,55% p. a.
Effektiver Jahreszins ........................1,56%
Anfängliche monatliche
Teilzahlung.......................................295,83 EUR
Laufzeit............................................37 Jahre u. 1 Monat
Jetzt unter Telefon 0711 2006 3802 oder www.sparda-bw.de
einen Termin in Ihrer Wunschfiliale vereinbaren!
1)
2)
1,56 % effektiver Jahreszins nach PangV. Ab 30.000 EUR. Auszahlung 100%. Zinssatz gültig bis 60% der Beleihung. Höhere Beleihung möglich. Stand: 06.10.2014, vorbehaltlich aktueller Änderung.
Angebot gültig bis 31.10.2014. Zusätzlich fallen Kosten im Zusammenhang mit der Bestellung der Grundschulden an wie Notarkosten, Kosten der Sicherheitenbestellung (z.B. Kosten für Grundbuchamt), Gebäudeversicherung sowie Kosten für die Objektbesichtigung. Angebot gilt für Mitglieder bei Eingang regelmäßiger Bezüge.
Antragsvolumen bis 300.000 EUR (ohne Einbindung von Förderdarlehen). Vorlage aller zur Bearbeitung entscheidungsrelevanten Unterlagen. Bearbeitung und Zusage nur an Werktagen (es gilt der
Poststempel). Bei außergewöhnlich hohem Aufkommen von Anträgen kann sich die Zusage unter Umständen verzögern.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
2 POLITIK
DINGE DER WOCHE
Schon wieder Sonntag. Haben
Sie auch nichts verpasst?
Im Hexenkessel
der Literatur
Buchmesse Frankfurt. Die Literaturcontainer in den Messehallen sind zum Bersten gefüllt, dauertelefonierende Agenten
jagen hinter jedem flüchtig aufscheinenden Talent her, möglichst in Form einer
jungen Frau mit Rehaugen oder eines
vollbärtig-verschrobenen Österreichers.
Später senden sie ihre Trophäensammlung an den Heimatverlag und werden
dafür mit neuen Fußmatten für ihren
Dienstwagen belohnt. Tausende mittelloser Autoren irren umher und polstern
ihre eingefallenen Wangen mit Käsehäppchen auf. Verlagsdiktatoren halten
Hof, Feuilletonchefs küssen Kunst-Kurtisanen schmatzend die Hand. Dieses
Wimmelbild des geschriebenen Wortes
breitet sich auch vor einem jungen unauffälligen Mann mit graubraunem Sakko und kariertem Hemd aus.
Er heißt Jussi Hämelainen und
kommt aus Finnland, dem Partnerland
der Buchmesse. Die Partnerschaft mit
der literarischen Leistungsschau aus
Frankfurt hat das kleine, in wohligem
Nebel von Alkohol und Sibelius vor sich
hin dösende Land aus seinem somnambulen Dasein gerissen. Partnerland der
Buchmesse! Die Begeisterung im finnischen Kulturministerium war grenzenlos. „Das ist ja . . . wir kommen ganz groß
raus!“ – „Aber, wer schreibt bei uns? Und
was?“ Autoren mussten beschafft werden. Tags darauf streiften Regierungs-
Zahl der Woche
späher durch endlose Wälder, tranken
sich durch die Bars mürber Kleinstädte,
hockten an den Torffeuern Nordkareliens, in den Zelten der Lappen und sammelten Menschen ein, die des Schreibens
mächtig zu sein schienen – auch wenn
sie nur ihre Adresse aufs Etikett einer
leeren Wodkaflasche gekritzelt hatten.
Jussi Hämelainen ist einer von ihnen.
Er war mit dem philosophischen Traktat
„Elch und Ich“ hervorgetreten, das im
Volksbildungsheim von Polvijärvi verlesen wurde und auf frenetische Begeisterung stieß. Hämelainen gilt als Vertreter der baumlosen Moränenliteratur, die
sich thematisch in den Steppen des Nordens verorten lässt, aber nicht weiß, was
sie dort tun soll. Die ersten Gespräche
mit Agenten in Frankfurt verliefen ermutigend: „Finnland, Finnland. Also für
mich ist das Sauna, Alkohol und betrunkene Skispringer. Und Tango, klar! Mal
überlegen . . . also analog zu diesem Hundertjährigen, den mir das Schwein vom
Konkurrenzverlag weggeschnappt hat.
Arbeitstitel: der 40-jährige Skispringer,
der von der Schanze fiel. Und Krimis.
Wir brauchen Krimis. Die Schweden
machen’s doch auch, Herrgott!“
Hämeleinen notiert eifrig die Stichworte, gibt aber zu, einen Skispringer
nicht zu kennen. „Wird schon, wird
schon . . .“ Der Agent klopft ihm auf die
Schulter. „Bäume für Papier habt ihr ja
genug, hehe.“ Dann wirft er Hämelainen
zurück in den Literaturhexenkessel. So
wie er streifen viele Männer und Frauen
aus dem Land der ewigen Dunkelheit
durch die Messehallen. Wenn auch nur
die Hälfte von ihnen zurückkehrt und
der Schreibwarenladen in ihrem Heimatdorf geöffnet hat, dann ist bald mit einer
Flut finnischer Baum-und-Borken-Literatur zu rechnen.
MARTIN GERSTNER
Liebling der Woche
Winzer in Württemberg
Nebenerwerbler geben auf
Die Zahl der Winzer in Württemberg geht immer
weiter zurück. 2000 waren es immerhin 16 200 Betriebe, Ende 2013 nur noch 10 780, rechnet der baden-württembergische Genossenschaftsverband vor.
Insbesondere kleine Nebenerwerbsbetriebe geben
vermehrt auf.
FOTO:DPA
10 780
Angela Merkel
Eine Politik ohne diese kleinen Gemeinheiten? Das
kann doch niemand wollen.
Oder haben Sie sich bei der
Vorstellung einer bei Banketten herumlungernden
und mit Messer und Gabel
sich abmühenden jungen
Angela Merkel nicht auch
köstlich amüsiert? Die
Kanzlerin war eben schon
früher keine Partylöwin. In diesem Sinne – schöne
Grüße nach Oggersheim!
Die Gewinnzahlen vom 10./11. 10. 2014 – Woche 41
Lotto: 6 aus 49
1 23 32 34 36 44
Superzahl 0
Spiel 77 0 696 533
Super 6 261 410
Eurojackpot
5 aus 50
2 aus 8
11
Glücksspirale
9
04
296
2236
87 940
679 121 und 039 484
17
20
22
4
29
6
10 Euro
20 Euro
50 Euro
500 Euro
5000 Euro
100 000 Euro
Prämienziehung
Die monatliche Sofortrente von 7500 Euro gewinnen
die Losnummern 4 004 621 und 2 017 099.
Klassenlotterie
Ziehungsergebnisse der Süddeutschen
Klassenlotterie vom Samstag, 11. Oktober 2014
Im 135. Gewinnspiel, 5. Klasse, wurden 60 304
Gewinne mit einer Gesamtgewinnsumme von
13 460 000 Euro ermittelt:
1 Million Euro entfallen auf die Losnummer:
2 761 791
100 000 Euro entfallen auf die Losnummer:
2 419 489
50 000 Euro entfallen auf die Losnummer:
0 190 388
10 000 Euro entfallen auf die Losnummer:
0 611 300
Je 1000 Euro entfallen auf die Endziffern: 4 794
Je 200 Euro entfallen auf die Endziffern: 10, 12
Es sind keine Ergänzungszüge angefallen.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
IMPRESSUM
Sonntag Aktuell erscheint als siebte Ausgabe für: Ausgabe Zeitungsmarkt Stuttgart Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten.
Backnanger Kreiszeitung, Bietigheimer Zeitung/Bönnigheimer Zeitung/Sachsenheimer Zeitung, Cannstatter/Untertürkheimer
Zeitung, Fellbacher Zeitung, Gäubote Herrenberg, Gmünder Tagespost, Kornwestheimer Zeitung, Kreiszeitung Böblinger Bote,
Leonberger Kreiszeitung. Ludwigsburger Kreiszeitung/Neckar- und Enzbote. Marbacher Zeitung, Mühlacker Tagblatt, Rems-Zeitung
Schwäbisch Gmünd. Reutlinger General-Anzeiger/Echaz-Bote/Pfullinger Stadtanzeiger/Metzinger-Uracher General-Anzeiger.
Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung, Vaihinger Kreiszeitung, Waiblinger Kreiszeitung/Welzheimer Zeitung/Winnender Zeitung/
Schorndorfer Nachrichten. Ausgabe Zeitungsmarkt Ulm SÜDWEST PRESSE Ulm/Neu-Ulm, Alb Bote Münsingen, Brenztal-Bote,
Ehinger Tagblatt, Heidenheimer Neue Presse, Heidenheimer Zeitung, Metzinger-Uracher Volksblatt/Der Ermstalbote, NWZ Göppinger Kreisnachrichten, Reutlinger Nachrichten/Pfullinger Zeitung. Ausgabe Zeitungsmarkt Rhein-Neckar Mannheimer Morgen,
Schwetzinger Zeitung, Südhessen Morgen. Zeitungsmarkt Pfalz Der Reiseteil erscheint in der Pfalz als Bestandteil der Rheinpfalz am
Sonntag sowie der Pirmasenser Zeitung am Sonntag. Herausgeber/Auflagen Ausgabe Stuttgart (verk. Auflage: 405 134 Exemplare),
Sonntag Aktuell GmbH; Ausgabe Ulm (verk. Auflage: 121 561 Exemplare), Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG; Ausgabe RheinNeckar (verk. Auflage: 67 182), Mannheimer Verlagsanstalt GmbH; Zeitungsmarkt Pfalz, Rheinpfalz am Sonntag/Pirmasenser Zeitung
am Sonntag (verk. Auflage: 218 930), Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG; Auflagen (inkl. ePaper) IVW II. Quartal 2014.
Zentralredaktion Dr. Christoph Reisinger, Peter Trapmann. Postanschrift Sonntag Aktuell GmbH, Postfach 10 44 62, 70039 Stuttgart,
Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart. E-Mail: redaktion@soak.zgs.de, Telefon 07 11 / 72 05 - 0, Fax 07 11 / 72 05 - 71 38.
Überregionale Anzeigen: Stuttgarter Zeitung Werbevermarktung GmbH, Postfach 10 44 27, 70039 Stuttgart, Plieninger Straße 150,
70567 Stuttgart, E-Mail: anzeigen@stzw.zgs.de, Telefon 07 11 / 72 05 - 0, Anzeigenservice 07 11 / 72 05 - 21, Fax 0 18 03 / 08 08 08,
(0,09 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz), Reiseanzeigen Fax 07 11 / 72 05 - 16 76. Anzeigenleitung: Marc Becker, Anita Benesch (stv.).
Bei Nichterscheinen infolge höherer Gewalt, Streik oder Aussperrung besteht kein Anspruch auf Entschädigung. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 36 vom 1. 1. 2014. Druck Ausgabe Stuttgart und Ulm: Pressehaus Stuttgart Druck GmbH, Postfach 10 38 23, 70033
Stuttgart. Ausgabe Rhein-Neckar: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12-26, 68167 Mannheim.
Zeitungsmarkt Pfalz, Rheinpfalz am Sonntag/PirmasenserZeitung am Sonntag: Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG,
Druckzentrum, Flomersheimer Straße 4, 67071 Ludwigshafen (Oggersheim). Wir verwenden Recycling-Papier.
Drei von sechs Digitalsendern sollen wegfallen,
wenn der Jugendkanal
kommt.
GRAFIK: SOAK
Poker um
den Jugendkanal
ARD und ZDF wollen einen
Jugendkanal, um eine ganze
Generation wieder zu erreichen.
Aber das multimediale Projekt
hängt am seidenen Faden.
VON FRANK KRAUSE
Neulich, ein Spätsommertag. Das junge Pärchen hat es sich im Park bequem gemacht.
Er liest in der Sonntagszeitung, surft parallel
übers iPad im Internet, klickt noch mal die
„Sportschau“ vom Vorabend an. Sie schmökert in ihrem Roman, hört nebenbei Musik
und greift regelmäßig zum Smartphone. Simsen mit der Freundin. Multimedialer Konsum
nennt man diese Form der Mediennutzung.
Anders formuliert: alle Inhalte zu jeder Zeit,
überall, auf jedem Ausspielweg konsumieren.
Es bedarf keiner allzu großen Fantasie,
dass sich klassische Hörfunk- und Fernsehsender immer schwerer tun, um an diese
Klientel heranzukommen. Wo es einst in
manchen Haushalten das feste Ritual gab,
dass das Vesper spätestens um 20 Uhr zur
„Tagesschau“ beendet sein musste, existieren
solche Regeln kaum noch. „Die jungen Leute
wollen sich nicht an feste Schemata halten,
sondern die Medien so nutzen, wie, wo und
wann es ihnen gefällt“, sagt ein erfahrener
Medienforscher.
Und doch lassen die Sender nichts unversucht, die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen
an sich zu binden. Während RTL und andere
werbefinanzierte Stationen mit Castingshows wie „Das Supertalent“ punkten, haben
die gebührenfinanzierten ARD und ZDF jahrelang nach einem Bindemittel gesucht. Für
die Jüngsten zwischen 3 und 13 gelingt das
erfolgreich mit dem Kinderkanal. Aber was
ist mit der Altersgruppe danach, die bei den
Öffentlich-Rechtlichen durchaus ein Fußball-WM-Spiel, die „heute-Show“ oder mal
eine Sondersendung zum Syrien-Krieg einschaltet, aber danach schnell wegzappt, wenn
die nächste Kochsendung oder die gefühlte
444. Talkrunde zum Thema Hartz IV folgt?
Geplanter Jugendkanal richtet sich an
Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen
So entstand die Idee eines Jugendkanals, der
Fernsehen, Hörfunk und Internet verbindet.
„Wir brauchen ein solches multimediales Jugendangebot, um einen Generationenabriss
zu verhindern“, forderte Peter Boudgoust, Intendant des Südwestrundfunks (SWR), schon
vor drei Jahren. Seine Sorge damals war dieselbe wie heute: Sollte man auf Dauer jüngere
Leute nicht mehr erreichen, drohe dem
öffentlich-rechtlichen System ein Legitimationsproblem – und damit eine kaum mehr zu
schließende Lücke.
Und so wurde der SWR als zweitgrößte
ARD-Anstalt zum Motor des Projekts Jugendkanal und tüftelte im Experimentier-
labor in Baden-Baden am Programmkonzept.
Allein, Boudgoust hatte die Rechnung ohne
die Politik gemacht. Bekanntlich müssen die
Ministerpräsidenten einstimmig ihr Okay
geben, wenn ARD und ZDF expandieren
wollen. Angesichts von bereits 22 Fernsehsendern und 67 Radiowellen gab es in Sachen
Vermehrung schon in der Vergangenheit
stets große Skepsis. Bayern, Hessen und
Sachsen setzten diese Tradition fort und
lehnten in den vergangenen Monaten regelmäßig die Gründung eines Jugendkanals ab.
„Wir kennen nicht die Hintergründe“,
heißt es dazu aus führenden ARD-Kreisen.
Man habe „doch alle geforderten Akten“ vorgelegt. Auch an Fürsprache aus Verbänden
mangelt es nicht. „Die jungen Hörfunkwellen, die Internetangebote sowie die digitalen
öffentlich-rechtlichen Sender haben gezeigt,
dass ARD und ZDF ein großes Potenzial haben, einen Jugendkanal aufzubauen“, meint
zum Beispiel der Bayerische Jugendring. Der
DGB veröffentlichte ein Papier mit der Kernbotschaft: „Es ist nicht nachvollziehbar, dass
manche Politiker zwar fordern, der öffentlich-rechtliche Rundfunk solle sich reformieren, aber einer fortschrittlichen Programmidee massive Steine in den Weg legen.“ Der
Verband deutscher Schriftsteller ordnet das
Projekt als „sinnvoll und geboten“ ein. Auch
aus der Industrie kommt Unterstützung. Es
sei folgerichtig, dass ARD und ZDF „ein Angebot schaffen, das der Lebenswelt der 14- bis
29-Jährigen entspricht, das ihre Sprache
spricht“, meint die Handwerkskammer Koblenz. Ähnliche Töne kommen aus dem Kreis
der Kirche und dem Sport. Klaus Tappeser,
Chef des Württembergischen Landessportbundes, ließ in einem Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) keine
Zweifel, dass ein Jugendkanal kommen muss:
„Die Programme der öffentlich-rechtlichen
Anstalten sind überwiegend auf die Interessen der Erwachsenen ausgerichtet.“ Damit
würden „Jugendliche und junge Erwachsene
nur unzureichend erreicht“. Man befürworte
den neuen Sender deshalb „eindeutig“.
Und auch die Aufsichtsgremien des SWR
geben Boudgoust volle Rückendeckung. „Wir
sehen die Notwendigkeit, dass wir für diese
Zielgruppe ein solches Angebot brauchen.
Sonst verlässt uns eine ganze Generation“,
sagt der Landesrundfunkratsvorsitzende Volker Stich. Wolfgang Drexler (SPD), Mitglied
im einflussreichen Verwaltungsrat, sieht es
genauso: „Wenn man das Projekt jetzt nicht
macht, dann verschlafen die Ministerpräsidenten die Zeit. Das wäre fatal.“
Doch alle Versuche, das zögernde Regierungschef-Trio zum Ja zu bewegen, scheiterten bisher. Nun wird ein neuer, womöglich
letzter Anlauf gewagt. Von Mittwoch bis
Freitag kommender Woche treffen sich die
Ministerpräsidenten zur Herbstkonferenz in
Potsdam. Auf der Tagesordnung steht auch
der Jugendkanal. Aber die Vorzeichen scheinen nicht gut. Während die baden-württembergische Medienministerin Silke Krebs
(Grüne) auf den Durchbruch hofft („Wir brauchen jetzt ein Angebot, das den Mediennutzungsgewohnheiten junger Menschen Rechnung trägt“) und darauf setzt, dass man „die
skeptischen Länder überzeugt“, gibt es dort
offenbar weiterhin große Vorbehalte. „Wir
sind uns einig, dass der öffentlich-rechtliche
Rundfunk für die Jugend attraktiver werden
muss“, sagt Sachsens Medienminister Johannes Beermann (CDU). Die Angebote müssten
„zum Nutzungsverhalten passen, was sich gerade bei jungen Leuten nicht mehr nach starren Sendezeiten richtet“. Aber „ein überzeugendes Konzept liegt aus unserer Sicht noch
nicht vor. Auch zum Finanzierungskonzept
sind nach wie vor Fragen offen.“
Deutschland braucht
nicht mehr Topmodels
oder vermeintliche
Superstars.“
PETER BOUDGOUST
INTENDANT DES SÜDWESTRUNDFUNKS
Woher aber kommt die Skepsis? Beobachter
vermuten ein politisches Pokerspiel. So war
Sachsen schon früher ein führender Kritiker
der Öffentlich-Rechtlichen und stellte die Erhöhung der Rundfunkgebühr regelmäßig infrage. Soll mit der zögerlichen Haltung also
der Spardruck erhöht werden? Der
Widerstand aus Bayern könnte noch weitergehendere Gründe haben. Insider schließen
nicht aus, dass Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) an ein Koppelgeschäft denkt.
Das mögliche Szenario: Bayern werde dem
Jugendkanal nur zustimmen, wenn andere
Bundesländer ihren Widerstand gegen die
Einführung der Pkw-Maut aufgeben.
Wie das Tauziehen endet? Keiner weiß es.
Der SWR-Intendant appelliert jedenfalls
nochmals an die Politik, das Projekt nicht zu
begraben: „Deutschland braucht nicht noch
mehr Topmodels oder vermeintliche Superstars und Supertalente. Die junge Generation
will echte, authentische Vorbilder. Darin sehe
ich den Sinn eines Jugendangebots von ARD
und ZDF.“ Mit dem neuen Kanal werde der
„uns zu Recht abverlangte öffentlich-rechtlichen Mehrwert greifbar“, zumal die Gebührenzahler nicht zusätzlich belastet würden.
Der geplante Jahresetat des Jugendkanals
werde mit 30 Millionen Euro von der ARD
und mit 15 Millionen Euro vom ZDF bestritten. Im Gegenzug fallen die Digitalprogramme Eins plus, Einsfestival und ZDFkultur
weg. „Wir wollen nicht mehr Geld, sondern
den Aufbau des Angebots aus dem Bestand
stemmen“, verspricht Boudgoust. Ob die Länderchefs sich davon überzeugen lassen? Die
Antwort gibt es kommenden Freitag.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
POLITIK 3
Kurden in Aufruhr
Die Berichte aus Kobane
sind auch für die Kurden in
Deutschland kaum zu ertragen.
Demonstranten sehen die
Bundesregierung in der Pflicht.
Angesichts der dramatischen Lage in der
nordsyrischen Stadt Kobane haben Tausende
Kurden bei einer Kundgebung in Düsseldorf
mehr Druck auf die Türkei gefordert. Die
Bundesregierung müsse ihren Einfluss geltend machen, damit im Grenzgebiet zur Türkei ein Sicherheitskorridor für Hilfs- und
Waffenlieferungen geschaffen werde, verlangten Teilnehmer der Demonstration am
Samstag. Mehr als 20 000 Kurden bekundeten laut Polizei in Düsseldorf ihre Solidarität
mit der von der Terrormiliz IS bedrohten
Kurden-Stadt Kobane im Norden Syriens.
In Düsseldorf blieb die Lage im Tagesverlauf friedlich. Vor einigen Tagen war es nach
kurdischen Kundgebungen in Hamburg und
Celle zu Auseinandersetzungen mit mutmaßlichen Sympathisanten des IS gekommen.
Grünen-Parteichef Cem Özdemir kritisierte das Verhalten der Türkei gegenüber
der Terrormiliz IS. Bei den Angriffen auf Kobane schaue die türkische Führung nur zu,
sagte Özdemir auf einem Parteitag der Berliner Grünen. „Isis muss in der Türkei bekämpft werden. Umgekehrt muss die Grenze
offen sein für Kurden, die zu ihren Freunden
und Verwandten, Nachbarn in Kobane gehen
wollen.“ Die Türkei gefährde ihren Friedensprozess mit den Kurden.
Auch die Organisation Pro Asyl fordert,
dass die Grenzen zwischen der Türkei und
Syrien geöffnet werden. „Flüchtende dürfen
nicht vor geschlossenen Grenzen stehen“,
sagte Günter Burkhardt, Geschäftsführer von
Pro Asyl. Außerdem müsse alles getan werden, damit Hilfsgüter ihr Ziel erreichen.
Bundesinnenminister Thomas de Maizière will mutmaßlichen „Dschihad-Touristen“
nicht nur den Pass, sondern auch den Personalausweis zu entziehen. Sie sollten ein Ersatzdokument erhalten, das nur in Deutschland Gültigkeit habe. Eine weitere Möglichkeit sei der Entzug der deutschen Staatsbür-
NACHRICHTEN
Merz übernimmt Posten
in Bundes-CDU
gerschaft bei Doppelstaatlern. Von den gut
450 ausgereisten Dschihadisten, die dem Verfassungsschutz bekannt sind, wären davon
170 betroffen. Seit dem Verbot der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Deutschland seien Ermittlungsverfahren gegen mehr als 200
mutmaßliche Unterstützer oder Kämpfer des
IS eingeleitet worden. De Maizière hatte bereits vergangene Woche erklärt, aktuell liefen
140 Ermittlungsverfahren gegen 280 Beschuldigte. Die Bundesregierung hatte Mitte
September IS-Anhängern jede Propaganda
und das Anwerben von Kämpfern in
Deutschland verboten.
Im syrischen Grenzgebiet zur Türkei weiteten die IS-Milizen ihre Angriffe aus. Sie
griffen die Stadt Kobane von drei Seiten aus
an. Der kurdische Aktivist Farhad al-Schami
berichtete aus der umkämpften Enklave, es
gebe heftige Gefechte im Süden, Westen und
vor allem im Osten der Stadt. Den nur mit
leichten Waffen ausgerüsteten kurdischen
Kämpfern sei es gelungen, während der
Nacht mehrere Angriffe der Dschihadisten
im Südwesten zurückzuschlagen.
Berlin – Der frühere Unionsfraktionschef
Friedrich Merz übernimmt erstmals seit
fast zehn Jahren wieder ein Amt in der
CDU-Bundespartei. Merz wird Mitglied
der neuen CDU-Parteikommission „Zusammenhalt stärken – Zukunft der Bürgergesellschaft gestalten“. Der Kommissionsvorsitzende, CDU-Vize Armin Laschet, bestätigte gegenüber „Bild“ die
Berufung. „Ich schätze Friedrich Merz
und seinen Rat in Wirtschaftsfragen sehr.
Unsere Wirtschaftskompetenz müssen
wir in diesen Zeiten stärker herausstellen
und mit kluger Gesellschaftspolitik verbinden“, sagte er.
DPA
Rascher Ausbau der mobilen
Sterbebegleitung gefordert
Dortmund – Patientenschützer haben
zum Welthospiztag am Samstag einen raschen Ausbau der mobilen Sterbebegleitung gefordert. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO bräuchten 60 Prozent
der Schwerstkranken eine professionelle
Sterbebegleitung. Tatsächlich hätten nur
15 Prozent der jährlich 870 000 Sterbenden in Deutschland eine solche Hilfe erfahren, sagte Eugen Brysch von der Deutschen Stiftung Patientenschutz in Dortmund. Die Stiftung fordert einen Masterplan zum Ausbau einer professionellen,
mobilen Sterbebegleitung und die Einführung einer besonderen Pflegestufe für
Sterbende. Die Mehrkosten beziffert sie
auf eine Milliarde Euro im Jahr.
DPA
Im Grenzgebiet zur Türkei weiten
die IS-Milizen ihre Angriffe aus
Ismat Hassan vom Verteidigungsrat in Kobane sagte, seine Kämpfer hätten nachts mindestens zwei Selbstmordanschläge von ISAngreifern in der Nähe des Zentrums vereitelt. Laut Menschenrechtsbeobachtern kamen seit Beginn des IS-Vormarschs in der
Region innerhalb von 25 Tagen mehr als 550
Menschen ums Leben.
Im Irak starteten die Dschihadisten einen
neuen Versuch, in Richtung Bagdad vorzurücken. Wie das Nachrichtenportal „Sumaria
News“ berichtete, zielte die Offensive der ISKämpfer auf eine Übernahme der strategisch
wichtigen Stadt Amirijat al-Falludscha. Irakische Streitkräfte und Stammeskrieger hätten
die Terrormiliz zurückschlagen können. Die
Regionalregierung der Provinz Anbar hatte
laut „Sumaria News“ am Freitag entschieden,
dass sie einen Einsatz von Bodentruppen der
internationalen Koalition befürworten würde. Die Provinz Anbar liegt zwischen Bagdad
und der syrischen Grenze.
DPA
Seehofer rügt von der Leyens
Vorgängerschelte
Friedliche Demonstration in Düsseldorf: Kurden über Lage in Kobane besorgt.
FOTO: GETTY
Durchbruch zum Frieden in der Ukraine?
Extremisten drohen
Nobelpreisträgerin Malala
Ein halbes Jahr nach Beginn der Kämpfe in der Ostukraine setzt die Führung in Kiew auf Verhandlungen mit Russland.
Präsident Poroschenko will in Mailand mit Kremlchef Putin zusammentreffen.
Im Ukraine-Konflikt hat Präsident Petro Poroschenko Gespräche mit seinem russischen
Amtskollegen Wladimir Putin kommende
Woche in Mailand angekündigt. „Ich erwarte
nicht, dass es einfache Verhandlungen werden“, sagte der ukrainische Präsident am
Samstag in Charkow. Dabei solle es sowohl
um Frieden in der Ostukraine als auch um
den Gasstreit zwischen Kiew und Moskau
gehen, sagte Poroschenko weiter.
Er werde außerdem Kanzlerin Angela
Merkel sowie die Regierungschefs Italiens
und Großbritanniens, Matteo Renzi und David Cameron, treffen, sagte er. Eine Bestätigung des Kreml lag zunächst nicht vor. Ein
Gespräch beim europäisch-asiatischen Gipfeltreffen in Mailand am 16. oder 17. Oktober
sei aber nicht ausgeschlossen, hatte ein Berater Putins zuvor gesagt.
Im Gasstreit stehen Moskau und Kiew
nach Darstellung Poroschenkos kurz vor
einer Lösung. „Ich hoffe, dass wir am kommenden Freitag in Mailand einen bedeutenden Fortschritt machen werden“, sagte Poroschenko. Russland verlangt von der Ukraine
Schulden in Milliardenhöhe zurück, bevor es
China setzt auf
Kooperation
Ministerpräsident Li Keqiang
beschwört in Deutschland den
Willen zur Zusammenarbeit.
China und die Europäische Union setzen auf
eine intensive Zusammenarbeit. China sei
bereit, mit Europa auf allen Bereichen zu
arbeiten, sagte Chinas Ministerpräsident Li
Keqiang am Samstag in Hamburg auf der
Wirtschaftskonferenz „Hamburg Summit:
China meets Europe“.
die auf Eis gelegten Gaslieferungen wieder
aufnimmt. Kiew will einen günstigeren Tarif
aushandeln.
Poroschenko hatte am Freitag Polizeigeneral Alexander Kichtenko zum Nachfolger
des entlassenen Donezker Gouverneurs Sergej Taruta ernannt, der mehrfach seinen Friedensplan kritisiert hatte. Die Führung in Kiew bereitet nach dem Wechsel des Gouverneurs in der Konfliktregion Donezk die Parlamentswahlen auch im Separatistengebiet vor.
Das Militär werde deswegen nicht mit den
Aufständischen kämpfen, sagte der neue Kiew-treue Chef des Gebiets Donezk. „Aber wir
werden die Wahlen auf jeden Fall in den Gebieten abhalten, die die ukrainischen Behörden kontrollieren“, fügte Kichtenko russischen Agenturen zufolge hinzu.
Kichtenko kündigte Verhandlungen mit
den Aufständischen an. Die Separatisten
lehnten Gespräche mit ihm aber entschieden
ab. Die Gebietshauptstadt Donezk und weite
FOTO: DPA
Teile der Region seien unter ihrer Kontrolle,
sagte Separatistenführer Andrej Purgin.
Purgin forderte eine Einhaltung der vor fünf
Wochen vereinbarten Waffenruhe. Sowohl
die Armee als auch die prorussischen Separatisten warfen sich gegenseitigen Beschuss in
der Nacht zum Samstag vor.
Separatistenführer Alexander Sachartschenko rief eine „absolute Waffenruhe“ aus.
Wenn diese eingehalten werde, solle in wenigen Tagen der vor zwei Wochen vereinbarte
Abzug schwerer Kriegstechnik von der Front
beginnen, sagte er. Sicherheitsratssprecher
Andrej Lyssenko teilte mit, Kiew sei zu einem
Rückzug seiner Geschütze bereit, sobald
auch die Aufständischen ihre Waffen zurückzögen.
Russland warf der ukrainischen Regierung
vor, mit tödlichen Angriffen auf Zivilisten
gegen die Feuerpause zu verstoßen. Zwar seien die Gefechte im Konfliktgebiet zuletzt zurückgegangen, doch setzten Regierungstruppen den Beschuss in Donezk, Lugansk und
anderen Orten fort, sagte der russische
OSZE-Botschafter Andrej Kelin. Er forderte
die OSZE zu einer Untersuchung auf.
DPA
schaftsvertreter hier im Raum sich nicht allzu
sehr zurücklehnen: Wenn ich von Regeln,
Recht und Menschenrechten spreche, dann
zeige ich nicht nur auf die Politik. Auch
Unternehmen müssen mit gutem Beispiel
vorangehen.“
Premier Li geht trotz der Eintrübung
der Weltwirtschaft von einem „hohen bis
mittleren“ Wachstum in China aus. Das Ziel
von rund 7,5 Prozent bleibe weiter bestehen,
sagte er. Auf der zweitägigen Konferenz diskutierten rund 600 Teilnehmer – darunter
auch Luxemburgs Premierminister Xavier
Bettel und EU-Handelskommissar Karel De
Gucht – unter anderem über eine nachhaltige
Wirtschaftsentwicklung, chinesische Investitionen in Europa und die von der kommunis-
tischen Partei Chinas im November 2013
beschlossenen Wirtschaftsreformen.
Am Rande der Veranstaltung demonstrierten die Gesellschaft für bedrohte Völker, die
Tibet-Initiative Deutschland und der Verein
der Tibeter in Deutschland gegen die Unterdrückung von Menschenrechtsverteidigern
in China. Zudem versammelten sich Anhänger der in China verbotenen Kultbewegung
Falun Gong vor dem Konferenzgebäude.
Zudem traf Li Keqiang im Rathaus Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) zu einem Gespräch. Dem Vernehmen nach hat Li dabei
großes Interesse an Technologien zur Erzeugung erneuerbarer Energien gezeigt und
würde gerne in Hamburg als „Hauptstadt der
Windenergie“ investieren.
DPA
Besuch an der Front: Präsident Poroschenko in der Ostukraine.
Auf europäischer Seite betonte EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, Chinas weltweiter Einfluss sei enorm gewachsen und mit
ihm das Potenzial für eine ergiebige Partnerschaft mit der Europäischen Union. „Die
Finanzkrise hat gezeigt, wie abhängig wir
voneinander sind und wie wichtig damit eine
internationale Zusammenarbeit ist“, sagte
Schulz. Die EU und China bräuchten einander heute mehr denn je, betonte der EU-Parlamentspräsident.
Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der ebenfalls nach Hamburg
gekommen war, ermahnte die Wirtschaft zur
Einhaltung von Recht und Gesetz. Beim
Abschlussessen im Börsensaal der Handelskammer sagte der Minister: „Damit die Wirt-
Hamburg – Der CSU-Chef Horst Seehofer hat das Agieren von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU)
kritisiert. Seehofer bezog sich darauf, dass
die Ministerin die Schuld an der Ausrüstungsmisere der Bundeswehr auch ihren
Amtsvorgängern zugewiesen hatte. „So
was tut man eigentlich nicht“, sagte der
CSU-Politiker dem „Spiegel“. Auch er habe als Minister und bayerischer Ministerpräsident Dinge übernommen, die ihn
nicht erfreut hätten.
DPA
Nur Stunden nach der Auszeichnung mit
dem Friedensnobelpreis hat die junge Aktivistin Malala Yousafzai eine Drohung
pakistanischer Extremisten erhalten.
Eine Splittergruppe der Taliban drohte
ihr via Twitter: „Charaktere wie Malala
sollten wissen, dass wir nicht von der Propaganda (Ungläubiger) abgeschreckt
werden. Wir haben scharfe und gewetzte
Messer für die Feinde des Islam vorbereitet.“ Die 17-jährige Malala lebt heute in
Großbritannien.
DPA
1,64 Millionen
Kinder auf
Hilfe angewiesen
Die Kinderarmut in Deutschland nimmt
wieder zu: Der Anteil der unter 15-Jährigen, die auf Hartz IV angewiesen sind,
hat sich bis Mai auf 15,7 Prozent erhöht.
Demnach leben 1,64 Millionen Jungen
und Mädchen von staatlicher Unterstützung. Dies geht aus einer Statistik der
Bundesagentur für Arbeit hervor. Im Jahr
2012 lag die Quote noch bei 15 Prozent.
2007 mussten der Statistik zufolge 16,8
Prozent in dieser Altersgruppe von Hartz
IV leben. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert nun ein Aktionsprogramm für Eltern, die mit ihren Kindern
schon länger von Hartz IV leben müssen.
Das Programm müssten Jobcenter, Kommunen, der Bund, Wohlfahrtsverbände
und Vereine gemeinsam tragen. Der DGB
kritisiert, dass es trotz vieler örtlicher Initiativen keinen übergreifenden Aktionsplan gegen Kinderarmut gebe. Laut einer
neuen Analyse des DGB-Arbeitsmarktexperten Wilhelm Adamy erhalten derzeit mehr als 1,2 Millionen unter 15-Jährige seit mindestens einem Jahr Hartz IV.
642 000 dieser Kinder sind demnach sogar seit vier Jahren oder länger auf die
staatliche Hilfe angewiesen.
SOAK
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
4 WIRTSCHAFT
Davos an der Oos
NACHRICHTEN
Daimler-Vorstand warnt vor
neuem Gesetz zu Werkverträgen
Stuttgart – Daimler-Personalvorstand
Wilfried Porth hält das geplante Gesetz
zur Einschränkung von Werkverträgen
für verfehlt. „Ich warne davor, dass ein
weiterer Eingriff, eine weitere Reglementierung und auch eine weitere Reduzierung der Flexibilität am Ende ganze
Wertschöpfungsketten gefährdet“, sagte
der Manager. Bereits jetzt gebe es viele
Industrien, die ihre Produktion ins Ausland verlagert hätten. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) plant
für 2015 ein Gesetz, das solche Verträge
stärker kontrolliert.
DPA
VW-Betriebsrat wehrt Einsatz
von Unternehmensberatern ab
Wolfsburg – Der umstrittene Einsatz der
Unternehmensberatung McKinsey beim
Sparprogramm für die VolkswagenKernmarke ist laut VW-Betriebsratschef
Bernd Osterloh vom Tisch. „Wir können
das ohne externe Berater am besten“,
sagte er. Das sei gemeinsame Marschrichtung mit dem Vorstand. Das Hinzuziehen
der Berater ohne Wissen der Arbeitnehmerseite hatte für Ärger gesorgt, als VWChef Martin Winterkorn der Pkw-Kernmarke ein milliardenschweres Sparprogramm verordnet hatte.
DPA
Kraftstoffverbrauch in
Deutschland stark gestiegen
Berlin – In Deutschland wird 2014 voraussichtlich so viel Kraftstoff verkauft
wie zuletzt 2003. Das berichtet die
„Bild“-Zeitung und beruft sich auf das
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). 2014 würden voraussichtlich 36,2 Millionen Tonnen Dieselkraftstoff verkauft. Beim Benzin seien es
18,5 Millionen Tonnen. Als Grund für den
steigenden Kraftstoffverbrauch gelten
unter anderem sinkende Preise.
DPA
Allianz beteiligt sich an britischer
Eisenbahn-Firma
London – Europas größter Versicherungskonzern Allianz geht unter die Vermieter von Lokomotiven und Eisenbahnwaggons. Die Tochter Allianz Capital
Partners (ACP) übernimmt zusammen
mit dem australischen Vermögensverwalter Hastings, Alberta Investment
Management (AIMCo) und der französischen EDF Invest die britische Eisenbahn-Leasinggesellschaft
Porterbrook
Rail Finance. Der Kaufpreis liegt bei rund
2,5 Milliarden Euro.
SOAK
US-Konkurrent Salesforce
greift SAP in Europa an
Düsseldorf – Der US-Konzern Salesforce
will sein Geschäft mit Unternehmenssoftware in Europa kräftig ausbauen und
den Marktführer SAP angreifen. „Im Geschäftsjahr 2015 wollen wir in Europa
rund 500 neue Stellen schaffen“, sagte
Salesforce-Präsident Keith Block dem
Magazin „Wirtschaftswoche“.
SOAK
Mit dem Internationalen Wirtschaftsforum in Baden-Baden hat der Steuerberater Reinhard Hofmann eine hochkarätige
Veranstaltung aufgebaut. Wenn er ruft, kommen nicht nur Größen aus Politik und Wirtschaft, sondern auch aus Sport und Kultur.
VON FRANK SCHWAIBOLD
Die Gästeliste für den 17. Oktober liest sich
wie ein Promi-Lexikon. Sei es ein Friedensnobelpreisträger, ein Rockstar, der IOC-Präsident oder eine „Tatort“-Kommissarin: Wenn
am kommenden Freitag das 4. Internationale
Wirtschaftsforum (IWF) im Baden-Badener
Kurhaus über die Bühne geht, sind auch der
frühere südafrikanische Präsident Frederik
Willem de Klerk, Peter Maffay, Thomas Bach
und Maria Furtwängler mit dabei.
Nicht nur das Thema „Globalisierung –
wert(e)los“ lockt sie an. Auch das Ambiente,
der Bénazetsaal im Kurhaus, hat seinen Reiz.
Dort wird zuerst diskutiert und am Abend
dann bei einer Gala mit einem Live-Auftritt
von Peter Maffay gefeiert. Denn „Musik belebt das Leben“ lautet ein Credo des Machers
Reinhard Hofmann.
Doch wer ist dieser 61-jährige Netzwerker
aus Baden-Baden, der innerhalb von vier Jahren das IWF in seiner Heimatstadt etabliert
hat? Aufgewachsen ist Hofmann im beschaulichen Ötigheim in der oberrheinischen Tiefebene. Sein Vater arbeitet als Werkleiter in
einer Waggonfabrik im benachbarten Rastatt.
Von ihm bekommt er den Geschäftssinn mit
auf den Weg. Schon als 14-Jähriger fährt Hofmann mit dem Mähdrescher und hilft drei
Wochen bei der Ernte. Sein Vater hatte einen
Huckepack von Claas gekauft.
Seine Mutter Hedwig führt ihn an die Kultur heran. Sie tritt als Laienschauspielerin auf
der Freiluftbühne in Ötigheim in Hauptrollen
auf, spielt unter anderem die Frau des Tells.
Auch der junge Reinhard Hofmann steht in
Schillers Drama mit auf der Bühne. Zudem ist
er begeisterter Leichtathlet. Hofmann wird als
Junior Badischer Meister im Zehnkampf, läuft
die 400 Meter in weniger als 52 Sekunden.
Nach der Schule macht er eine Ausbildung
zum Steuerinspektor und wird Steuerfahnder beim Finanzamt Karlsruhe-Durlach. Er
ermittelt in mehreren großen Fällen und
verhaftet den einen oder anderen Steuerbetrüger. Später macht er sich mit einer
Steuerkanzlei in Baden-Baden selbstständig.
Das Netzwerk entsteht, mitunter entwickeln sich auch Freundschaften. In der Musikbranche zum erst in diesem Juli gestorbenen TV-Moderator Manfred Sexauer („Beatklub“, „Musikladen“). Oder zu Showmaster
Dieter Thomas Heck, der bei Hofmann Kunde wird, als er 23 Jahre lang in Schloss Aubach in der Ortenau lebt. Mehr als 300 mittelständische Unternehmer betreut Hofmann
zeitweise. Er berät den Verband der lokalen
Presse ebenso wie Infront, einen der größten
Sportvermarkter, der vom ehemaligen Fußball-Nationalspieler Günter Netzer repräsentiert wird. Längst ist Hofmann ein Workaholic. „Ich habe 320 Stunden im Monat gearbeitet als Steuerberater“, sagt er.
Mit 58 Jahren beschließt er, dass es so
nicht weitergehen kann. „Mein Vater ist in
diesem Alter gestorben!“ Und es wächst in
ihm die Einsicht, dass „die innere Ruhe wichtig und das Leben zu wertvoll ist, als nur in
Veranstalter Reinhard Hofmann (l.) und ZDF-Chefredakteur Peter Frey beim Internationalen Wirtschaftsforum im vergangenen Jahr. FOTO: IWF
Hektik zu verfallen“. Gelernt hat er das bei
den Mönchen im Kloster Beuron, wo er seit
nunmehr zehn Jahren regelmäßig eine Auszeit nimmt.
Dann passiert 2011 in Japan mit der Katastrophe im Atomkraftwerk ein dramatisches Ereignis, das ihn sehr betroffen macht.
„Fukushima war die Initialzündung fürs
IWF“, sagt er. Danach reift in ihm der
Wunsch: „Ich möchte aktuelle Zukunftsthemen besprechen!“ Hofmann warb für sein
Forum, stellte es im ersten Jahr unter das
Motto „Erneuerbare Energien“ und holte
unter anderem den EU-Energiekommissar
Günther Oettinger und Professor Eberhard
Umbach vom Karlsruher Institut für Technologie mit ins Boot. 2012 ging es dann um
die Zukunft des Autos, 2013 um Ressourceneffizienz – und in diesem Jahr nun um die
Globalisierung.
Es ist das bisher am hochkarätigsten besetzte Forum. Dazu trägt nun auch Matthias
Kleinert bei, den Hofmann zu Beginn dieses
Jahres als IWF-Kuratoriumsvorsitzenden
gewinnen konnte. Der frühere Sprecher der
Landesregierung und einstige „Außenminister“ des Auto-Konzerns Daimler hat ebenfalls
beste Kontakte. Und die beiden Macher setzen Fragestellungen auf die Tagesordnung,
die Brisanz haben: Kann soziales Unternehmertum die Welt zum Besseren verändern,
oder müssen wir uns an Skandale um Konzerne gewöhnen, die in Asien billige Klamot-
ten unter menschenunwürdigen Verhältnissen herstellen lassen? Schaffen Sport und
Kultur eine bessere Welt, oder sind Olympische Spiele angesichts von Korruption und
Doping den Bürgern von westlichen Ländern
nicht mehr zu vermitteln?
Keine Frage: Hofmann will heiße Eisen
anpacken – und zwar aus verschiedenen
Blickwinkeln. Deshalb kommen die Protagonisten nicht nur aus Wirtschaft und Politik,
sondern auch aus Kultur und Sport. Dieses
Jahr zum Beispiel der Direktor der Berlinale,
Professor Dieter Kosslik, oder der Präsident
von Hannover 96, Martin Kind. Das macht
seine Veranstaltung anders als etwa das Weltwirtschaftsforum in Davos oder die IsnyRunde des Torf-Barons Helmut Aurenz, die
gerne als „schwäbisches Davos“ bezeichnet
wird. So kommen am Freitag auch 15 Botschafter der sogenannten SADC-Länder des
südlichen Afrikas an die Oos. Hofmann: „Die
suchen den direkten Draht in die Wirtschaft.“
Und es soll ein Zeichen sein: Afrika darf nicht
länger Verlierer der Globalisierung sein.
Das Internationale Wirtschaftsforum Baden-Baden
Wann findet es statt?
Das Internationale Wirtschaftsforum in Baden-Baden
beginnt am Donnerstag, 16. Oktober, mit einem
Empfang zu Ehren des Friedensnobelpreisträgers
Frederik Willem de Klerk. Das eigentliche IWF findet
am Freitag, 17. Oktober, von 8.30 bis 17.30 Uhr im
Kurhaus statt.
Botschafter in Deutschland). In Forum 3 wird die
Globalisierung aus deutscher Sicht beleuchtet, unter
anderem mit Dieter Haller vom Auswärtigen Amt
und dem Europaminister Peter Friedrich. Forum 4 ist
mit der Frage überschrieben: Schaffen Sport und
Kultur eine bessere Welt? Es diskutieren u. a. IOCPräsident Thomas Bach, Berlinale-Direktor Dieter
Kosslick und Rockstar Peter Maffay.
Welche Foren gibt es?
In Forum 1 geht es um die internationalen Rahmenbedingungen der Globalisierung. Es sprechen Frederik Willem de Klerk und Srgjan Kerim, Präsident der
62. UN-Vollversammlung. Thema von Forum 2 ist die
Verantwortung der Unternehmen. Es diskutieren u. a.
Felix Oldenburg von der Sozialunternehmer-Organisation Ashoka, Regine Sixt (Autovermietung), Luis
Manuel de la Peña Stettner (Präsident des mexikanischen Arbeitnehmerverbands) und Neville Gertze
aus Namibia (amtierender Vorsitzender der SADC-
Wer wird geehrt?
Regine Sixt erhält den Business-Charity-Award, der
frühere Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt (Allgaier
Werke) den Lebenswerk-Award und Dieter Kosslick
den Innovationspreis. Die Laudatoren sind „Bunte“-Chefredakteurin Patricia Riekel, der frühere österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und
die Schauspielerin Maria Furtwängler. Die Ehrungen
erfolgen am Freitagabend im Rahmen der IWF-Gala
mit dem Stargast Peter Maffay.
OLD
Flop in dieser Woche: Seehofer wird zu Drehhofer
Top in dieser Woche: Baden-Württemberg setzt auf smarte Industriefirmen
Bayerns Ministerpräsident
Horst Seehofer wird in energiepolitischen Fragen zum
„Drehhofer“: Erst kündigte
der selbstbewusste Bayer vor
einigen Monaten an, Bayern
zur Energieautarkie führen zu wollen, jetzt
legt er nach und droht, die EnergiewendePlanung von Bundeswirtschaftsminister
Sigmar Gabriel (SPD) ein weiteres Mal zu
torpedieren. Nach Presseberichten machte
der CSU-Vorsitzende jüngst klar, dass er
Die Landesregierung in Baden-Württemberg will ihre
Industriebetriebe zukunftsfähiger machen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann
(Grüne) will in der kommenden Woche eine Regierungserklärung zum
Thema Digitalisierung abgeben. Kretschmann trägt damit dem wichtigen Thema
Industrie 4.0 Rechnung. Dabei geht es vereinfacht gesagt um das Phänomen, dass Industrie und IT-Technologien immer weiter
keine der beiden Stromtrassen akzeptieren
werde, die vom Norden beziehungsweise
Nordosten Deutschlands überschüssigen
Windstrom nach Süden transportieren sollen. Seehofer wolle erst untersuchen lassen,
ob die neuen Superleitungen überhaupt
gebraucht werden, die als Kernstück der
Regierungspläne gelten. Statt Energie von
seinen nördlichen Nachbarn zu importieren,
will Seehofer lieber eigene Gaskraftwerke
bauen. Problem nur: Investoren gibt es
dafür nicht.
SOAK
Das macht der Dax
SOAK-GRAFIK: ETTISCHER
9300
9200
9100
9000
8900
8800
8700
Mo, 6. 10.
Di, 7. 10.
Mi, 8. 10.
Do, 9. 10.
Fr, 10. 10.
Windanlage.
FOTO: DPA
zusammenwachsen. Innovative Produkte
können heute oft nur noch in firmenübergreifenden Netzwerken und mit Hilfe von
internetgestützten Technologien entwickelt
werden. US-Giganten wie Google machen
sich derzeit in den neu entstehenden Märkten breit. Dem soll nun entgegengewirkt
werden. Auch mit Hilfe der Wissenschaft,
die mit ins Boot soll. Zwischen 8,5 und
14,5 Millionen Euro will das Land dafür
aufbringen, etwa für Kooperationen im
Industrie-4.0-Bereich.
SOAK
Produktion bei Daimler.
FOTO: DPA
Veränderung
Dax im Vergleich zur Vorwoche
Indikator der Woche
Trends
–4,4
24
Wert
10.10.
2.10.
M-Dax
14 988,92
15 567,21
–3,71 %
Euro Stoxx 50
2991,50
3133,37
–4,53 %
Dow Jones
16 544,10
17 009,69
–2,74 %
Nikkei
15 300,55
15 708,65
–2,60 %
%
Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Freitag mit
massiven Verlusten aus dem Markt verabschiedet.
Im Vergleich zur Vorwoche büßte er 4,4 Prozent ein
und landete bei 8788,81 Punkten. Aus Furcht vor
einbrechenden Unternehmensgewinnen flohen die
Anleger in Scharen aus Aktien.
Eier pro Monat
935 Millionen Eier wurden im Juni 2014 in Deutschland von rund 39,1 Millionen Legehennen gelegt.
Die durchschnittliche Legeleistung je Henne in
diesem Monat lag damit bei rund 24 Eiern. Die
Tiere leisten viel, obwohl sie oft schlecht behandelt
werden – fast kein Tier hat genug Auslauf.
Wert des Euro in Dollar
1,2638
1,2616
+0,17 %
Wert des Euro in Pfund
0,7882
0,7853
+0,38 %
Wert des Euro in Schw. Franken
1,2092
1,2089
+0,02 %
1 Feinunze Gold (London)
1219,00 $
1195,00 $
+2,01 %
1 Barrel Rohöl (London)
89,32 $
91,74 $
–2,64 %
1 Liter Super E 5 (Stuttgart)
1,509 €
1,509 €
+0,00 %
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
VERMISCHTES 5
Befremden über Xavier Naidoo
Der Sänger steht nach politisch
fragwürdigen Äußerungen im
Abseits. Selbst die Popakademie
legt die Zusammenarbeit mit
Xavier Naidoo auf Eis.
In der Rolle des Missionars zeigt sich Xavier
Naidoo gern. Doch jetzt scheint er zu weit
gegangen zu sein. Für die Verkündung seiner
Wahrheit hat sich der Sänger ein Publikum
aus dem politischen Abseits ausgesucht:
Vor den rechtspopulistischen sogenannten
Reichsbürgern, die Deutschland nicht als
souveränen Staat anerkennen, predigte er am
Tag der Deutschen Einheit im Berliner Regierungsviertel über die von den USA besetzte
Bundesrepublik und rief zum Widerstand
auf. Von seinen Zuschauern wurde er beklatscht – doch seither bekommt er viel
Schelte. Er selbst wolle sich dazu nicht mehr
äußern, sagt sein Management.
Auch in Naidoos Heimatstadt Mannheim
ist die Irritation groß. „Wir distanzieren uns
von den fragwürdigen und irritierenden politischen Äußerungen und dem Auftritt Xavier
Naidoos“, erklärt die Popakademie BadenWürttemberg, deren Mitinitiator der Sänger
ist. Die Gastdozententätigkeit des Sängers sei
vorläufig ausgesetzt
Wer Naidoo kennt, den verwundern seine
Berliner Thesen nicht. Schon 2011 sagte er
etwa im ARD-„Morgenmagazin“: „Wir sind
nicht frei. Wir sind immer noch ein besetztes
Land.“ Kritik an der Politik der USA äußert er
seit Jahren. Experten stößt jetzt aber das Forum bitter auf, das sich Naidoo für seine Rede
gesucht hat. „Was verwundert, ist, dass er
sich ganz bewusst auf die Bühne von Rechtspopulisten, Verschwörungstheoretikern und
Verfassungsfeinden stellt“, kritisiert Medienwissenschaftler Marcus S. Kleiner von der
Hochschule Macromedia in Stuttgart.
Doch wie passen der christlich-religiöse
Sänger und die Reichsbürger zusammen? Der
NACHRICHTEN
Chaos nach schweren
Unwettern in Genua
Göttinger Demokratieforscher Jöran Klatt
erläutert das so: „Was Herrn Naidoo und die
Reichsbürger eint, ist die Empörung über
eine angebliche Fremdbestimmung und die
Wut auf ein diffuses Feindbild.“
Wie sehr sich der Mannheimer mit indischen und afrikanischen Wurzeln Veränderung wünscht, wird in seiner Rede sehr
deutlich: „Ich möchte auf jeden Fall, dass wir
irgendwie miteinander Ordnung schaffen in
diesem Land“, sagt er da – und beschwört die
Kraft des Einzelnen. „Einer allein hat schon
die Macht, das Ganze zum Sturz zu bringen.
Und wenn wir uns vereinen, wenn jetzt sogar
ein paar Hundert hier sind, dann muss es
uns doch auf jeden Fall gelingen.“ Gegen wen
genau sich dieser Aufruf zum Widerstand
richte, bleibe unklar, sagt Politologe Klatt.
Genua – Nach schweren Unwettern und
Überschwemmungen ist in der norditalienischen Stadt Genua keine Normalität
in Sicht. Die höchste Warnstufe für die
Region wurde bis Montagabend verlängert, nachdem weitere Regenfälle und
Unwetter vorhergesagt wurden. „Wir
sind noch immer im Alarmzustand. Die
Vorhersagen sind nicht ermutigend“,
sagte Italiens Zivilschutzchef Franco
Gabrielli. In der Hafenstadt sind mehrere
Flüsse über die Ufer getreten, Straßen
stehen unter Wasser, Häuser wurden
evakuiert.
DPA
Tausende Snapchat-Fotos
im Netz aufgetaucht
New York – Im Internet sind zahlreiche
Nacktbilder von Nutzern des Foto-Dienstes Snapchat aufgetaucht. Nach Darstellung in obskuren Online-Foren soll es um
mehr als 100 000 Fotos gehen, darunter
auch Nacktaufnahmen von Minderjährigen. Snapchat erklärte, dass die Bilder
über Apps gestohlen worden seien, die
von den Nutzungsbedingungen untersagt
worden seien. Die Snapchat-Server selbst
seien nicht aufgeknackt worden. Snapchat zeichnet sich eigentlich dadurch aus,
dass sich Bilder nach dem Ansehen binnen weniger Sekunden löschen. Deshalb
wird der Dienst vor allem auch für Nacktfotos genutzt.
DPA
Xavier Naidoo – Mannheimer mit
indischen und afrikanischen Wurzeln
Aus Klatts Sicht verbreitet Naidoo vor allem
eine Verschwörungstheorie. Die Terroranschläge vom 11. September 2001 bezeichnet der Sänger als Warnschuss. „Wer das als
Wahrheit hingenommen hat, was da erzählt
wurde, der hat den Schleier vor den Augen,
ganz einfach. Alles, was seitdem passiert ist,
hat nur dazu beigetragen, dass wir uns weiter
voneinander entfernt haben, dass noch mehr
Blut geflossen ist und dass die Richtung, die
wir eigentlich haben, absolut die falsche ist.“
In der Region um Mannheim, wo viele USSoldaten stationiert waren, habe er die „amerikanische Besatzung“ immer ganz klar vor
Augen gehabt.
Kleiner sieht eine neue Dimension erreicht, indem Naidoo seine Thesen erstmals
auf einer politischen Bühne präsentiere. „Auf
einer Unterhaltungsbühne ist es auch nicht
gerechtfertigt, aber es geht schneller unter“,
sagt er. „Jetzt geht es nicht mehr unter.“ Für
eine spontane Aktion des Sängers hält Kleiner die Rede nicht: „Das war kein Zufall. Das
war eine bewusste Inszenierung.“
17 Jahre unschuldig hinter
Gittern: Amerikanerin wieder frei
Sterbehilfe-Drama in den USA: 29-Jährige plant ihren Tod
Eine 1997 wegen Mordes verurteilte USAmerikanerin ist freigesprochen und aus
der Haft entlassen worden. Der Richter
im kalifornischen Torrance sprach von
einem schweren Justizfehler, der die Frau
17 Jahre unschuldig hinter Gitter gebrachte habe. Die heute 59 Jahre alte Susan Mellen war aufgrund einer falschen
Zeugenaussage zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die inzwischen gestorbene Zeugin sei eine „notorische Lügnerin“
gewesen, befand der Richter.
DPA
Die an einem Tumor erkrankte Amerikanerin Brittany Maynard will am 1. November sterben. Sie ist das neue Aushängeschild
der Sterbehilfe-Bewegung in den USA. Ihr Schicksal bewegt die ganze Nation.
WM der Kopfrechner
in Dresden
Mit 29 Jahren hat Brittany Maynard ihren
Tod im Detail geplant. Sie will in ihrem Ehebett sterben, mit ihrem Mann und der engsten Familie an ihrer Seite. Dazu soll leise
Musik spielen, wenn sie ein tödliches Betäubungsmittel schluckt. „Ich hoffe, dass ich in
Frieden sterben werde“, sagt die todkranke
Amerikanerin in einem Video, das sie vor
einer Woche ins Netz stellte. Sie weiß auch
schon, wann sie aus dem Leben scheiden
möchte. Maynard hat den 1. November
Dresden – Die sechste Weltmeisterschaft
im Kopfrechnen hat am Samstag in Dresden begonnen. Etwa 40 Mathe-Asse aus
18 Ländern lösen bis Sonntag jede Menge
knifflige Aufgaben – vom Wurzelziehen
bis hin zum Multiplizieren achtstelliger
Zahlen. „Im Kopf sind die Rechenkünstler schneller als andere mit dem Taschenrechner“, sagte Organisator Ralf Laue.
Der jüngste Teilnehmer ist ein zehn Jahre
alter Inder, der älteste ein 80-jähriger
Franzose.
DPA
gewählt. Ende Oktober will sie noch den
Geburtstag ihres Mannes erleben.
Maynard leidet an einem aggressiven Gehirntumor. Im Frühjahr gaben ihr die Ärzte
noch sechs Monate zu leben. Ihr freimütiges
Bekenntnis für die Sterbehilfe sorgt in den
USA seit Tagen für Schlagzeilen. Ihr Fall wird
in den Nachrichten, in Talkshows und in
der Öffentlichkeit diskutiert. „Die Reaktionen
von euch allen haben unsere kühnsten
Erwartungen übertroffen“, schreibt die Tod-
Xavier Naidoo – ein Verschwörungstheoretiker und Missionar auf Abwegen?
kranke auf ihrer Website. Im Namen ihrer
Familie bedankt sie sich für „die Welle von
Liebe und Unterstützung“.
„Ihr Schicksal berührt viele Menschen. Sie
ist so jung und dennoch unglaublich entschlossen, etwas zu bewirken“, sagte Gwen
Fitzgerald, Sprecherin der Sterbehilfe-Organisation Compassion & Choices. Maynard
arbeitet eng mit der Organisation zusammen.
„Wir hoffen dasselbe wie Brittany, nämlich,
dass ihre Geschichte Anstoß für Gesetzes-
FOTO: DPA
änderungen ist, so dass mehr Menschen
Zugang zu einem würdevollen Tod haben“,
erklärt Fitzgerald.
In ihrem Heimatstaat Kalifornien hätte
Maynard keinen Zugang zu Sterbehilfe gehabt. In diesem Sommer, nach einer Gehirnoperation und der Rückkehr eines noch
aggressiveren Tumors, an dem sie nach ärztlicher Diagnose in wenigen Monaten qualvoll
sterben würde, war die junge Frau von San
Francisco nach Oregon umgezogen.
DPA
DIESE LEUTE
Was denken die
sich eigentlich?
Hier
spukt`s!
Die Wiesn baut längst ab, auf dem Wasen
werden die letzten Bierleichen rausgescheucht, aber wer jetzt glaubt, dass der
Spuk vorbei ist, nur weil die Geisterbahnen geschlossen haben, der irrt sich gewaltig. Rechtzeitig vor Halloween meldet
sich Ozzy Osbourne zu Wort, der früher
nur Sänger war, aber seit Jahren eine
Zweitkarriere als Fernsehgespenst betreibt. Osbourne (FOTO: DPA) ist inzwischen 65 und wirkt in seiner maskenhaften Inszenierung ähnlich possierlich wie
ein Erdmännchen, womöglich kann er
als Erschrecker bald nur noch auf Kindergeburtstagen auftreten.
Deswegen hat er sich im Interview
mit „Shortlist“ Gedanken darüber gemacht, warum böse Buben wie er im
Rock’n’Roll-Business so erfolgreich sind:
„Die Gesellschaft erinnert sich immer an
die schlechten Menschen. Ich bin sicher,
dass Robin Hood nicht nur die Reichen
beklaute, um den Armen zu geben. Ich
schätze, er überfiel jeden, den er verdammt noch mal überfallen konnte, der
durch seine Gegend kam. Um neue
Strumpfhosen zu kaufen.“ Strumpfhosen? Am liebsten würde man ihn knuddeln, den bösen kleinen Ozzy.
Apropos maskierte Schreckgespenster.
Durch das Internet schwappt derzeit
nach der Ice Bucket Challenge, bei der
sich Promis und Normalos Eis über den
Kopf kübelten, eine neue Trendwelle.
Diesmal fotografieren sich die Stars in
ihrem schwächsten Moment, also unmittelbar nach dem Aufwachen, wenn sie
noch verwuschelt und zerknittert sind
und kein Topstylist bei ihnen Hand angelegt hat. Die Sache läuft im Netz unter
dem Hashtag #Wakeupcall. Dabei muss
sich Naomi Campbell verhört und
stattdessen „Makeupcall“ verstanden
haben, weil sie sich auf ihrem Foto perfekt geschminkt im Bettchen räkelte.
So jedenfalls kommt die Campbell nie
in die Endausscheidung für die kleine
Horrorshow, in der jede Woche ein neues Sternchen am Abgrund der öffentli-
chen Bühne tanzt. Diese Woche ist – in
alter Frische – Claudia Effenberg mit dabei, die eben noch im „Promi Big Brother“-Container einsaß. Jetzt scheint sie
mit Herrn Effenberg zu turteln, was
eigentlich keine Aufregung wert wäre,
weil die beiden verheiratet sind. Aber
weil sie sich vorher getrennt, versöhnt
und wieder getrennt haben, ist alles ein
wenig anders, und manche rufen nicht
„Hurra!“, sie kübeln sich stattdessen mit
vielen Worten aus.
Die wahren Gruselgestalten hocken
heute nämlich im Internet, es sind Spukgeschöpfe, die sich in den sozialen Medien tummeln und sich schwerer einfangen lassen als Geisterbahnfiguren. Jedenfalls ist ein wüstes Kommentarungewitter über Claudia Effenberg hereingebrochen, die sich via Facebook zur Notwehr
gezwungen sah: „Ich hab zwei Stunden
alle Idioten gelöscht, die nicht verstehen, dass Beleidigungen keine
Kritik sind.“ Leider hat sich
daraufhin ein
Ungeheuer
bei der „Bunten“ eingeschlichen und heimlich eine
Schlagzeile getextet: „Claudia
Effenberg – Totaler Ausraster
bei Facebook!“ Echt gruselig.
Trophäen für
Helene Fischer
Es sollte ein glänzender Showabend in
Leipzig werden, doch die Verleihung der
Goldenen Henne wurde vom Tod des
ehemaligen MDR-Intendanten Udo Reiter überschattet. „Diese Nachricht heute
Mittag hat uns alle tief erschüttert“, sagte
Reiters Nachfolgerin als Intendantin,
Karola Wille, während der Gala am Freitagabend. „Wir alle haben ihm viel zu verdanken.“ Reiter habe mit ganz viel Kraft
und Energie den MDR gegründet und
auch die Goldene Henne mit aus der Taufe gehoben.
Bei der Preisverleihung gab es eine
große Gewinnern: Schlagerstar Helene
Fischer heimste bei der 20. Verleihung
des Medienpreises Goldene Henne gleich
zwei Trophäen ein. „Mein Hühnerstall
wächst und wächst“, richtete Fischer per
Videobotschaft zu ihrer fünften und
sechsten Auszeichnung aus – so viele
Hennen hat kein anderer.
Die 30-Jährige wurde von den Lesern
der „Super-Illu“ sowie den Zuschauern
von MDR und RBB sowohl in der Kategorie Musik als auch bei der eigens zum
20-Jahr-Jubiläum des Preises ausgelobten Super-Henne zur Siegerin erklärt. „Es
erfüllt mich mit wahnsinnigem Stolz“,
sagte Fischer per Video. Sie konnte nicht
in Leipzig sein, weil sie zeitgleich einen
Konzertauftritt in Hannover hatte. DPA
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
6 DEBATTE
BILD DER WOCHE
Prominente suchen für uns ihr Pressefoto
der Woche aus. Heute: Wolfgang Bernhard,
Automanager.
Das Bild zeigt eine kurdische Familie aus Kobane, der von der IS-Miliz belagerten Stadt in
Syrien. Wie Hunderttausende vor ihnen sind
sie in die Türkei geflohen. Dieses menschliche
Drama steht für mich sinnbildlich für die Ohnmacht gegenüber der Gewalt durch den sogenannten Islamischen Staat. Der Terror dieser
Gruppierung stellt uns alle vor völlig neue moralische, humanitäre und politische Herausforderungen. Solch eine menschenverachtende
Barbarei übersteigt unser Vorstellungsvermögen. Nun ist die internationale Staatengemeinschaft gefordert, in einer breiten Allianz konkrete Maßnahmen zu ergreifen, mit dieser Bedrohung umzugehen. Vielleicht kann ein Blick
in die Geschichte helfen. Dabei sollte man
sich auch die Frage stellen, wie die Weltregion
Islam eine konstruktive und friedliche Rolle in
unserer Staatengemeinschaft spielen kann.
FOTO: ARIS MESSINIS
Wolfgang Bernhard
Dämon im Netz
.............................................................................
VON WOLFGANG BOK
Wir nutzen Google, Facebook & Co –
und haben Angst vor den Datenkraken.
Höchste Zeit, Chancen und Risiken
abzuwägen. Abschottung hilft nicht.
S
ie werden es noch bereuen. All die
Dörfer, die sich heute bitterlich beklagen, dass sie so miserabel ans World
Wide Web angeschlossen sind und deshalb
Glasfaser bis zum letzten Bauernhof fordern.
Eines Tages werden sie den Wert des Funklochs erkennen. Wenn sich die Menschen danach sehnen, nicht auf Schritt und Tritt von
GPS-Peilern geortet zu werden. Wenn es die
Smartphoner leid sind, dass ihr Taschencomputer alle paar Minuten piepsend auf dieses
und jenes „Special Offer“ aufmerksam macht.
Dann wird es viele Menschen geben, die
Googlemania entfliehen wollen – und sich
nach Funklöchern sehnen.
Sie denken, das sei Science-Fiction, ferne
Zukunftsmusik? Weit gefehlt! Die Zukunft
der totalen Vernetzung ist näher, als viele
denken. Sie hat längst begonnen. Das Zauberwort heißt Targeting: Werbung möglichst
zielgenau platzieren. Dem Frikadellen-Fan
den Mund wässrig machen, wenn er noch gar
keinen Hunger hat, und ihn dann zur nächsten nichtveganen XXL-Bude lenken. Die Bedürfnisse der Kundin kennen, sobald sie um
die Ecke biegt. Die Datenberge zu Profilen
verdichten, um den „gläsernen Bürger“ konsumfreudig zu lenken. Die Macht der Algorithmen macht’s möglich.
An derlei Warnungen herrscht kein Mangel. Zahlreiche Autoren klären uns über die
Gefahren von „Big Data“ auf. Jeder Verlag,
der auf sich hält, hat zur Buchmesse einen
digitalen Apokalyptiker im Programm. Und
sie haben ja recht: Google, Facebook, Apple,
Amazon, Ebay und all die kleinen Start-ups,
die heute noch keiner kennt und morgen
schon Milliarden wert sind, verändern die
Welt. Sie zerstören gewachsene Strukturen
und Geschäftsmodelle.
Nur: Darüber zu klagen, ist so wirkungsvoll wie das Anbellen des Mondes. Selbst der
Cyberpionier Jaron Lanier, der sich vom Saulus zum Paulus der Netzgemeinde gewandelt
hat und dafür an diesem Sonntag in Frankfurt
geehrt wird, stellt ernüchtert fest: Die Programmierer werden den staatlichen Regulierern immer einen Schritt voraus sein. Der
deutsche Interneterklärer Sascha Lobo sieht
die Angstdebatten, die er selbst geschürt hat,
mittlerweile mit Sorge: „Kritik, die nicht differenziert, gerinnt zur Polemik.“
Wenn neun von zehn Deutschen Googles
kostenlose Dienste in Anspruch nehmen,
dann tun sie dies freiwillig. Es gibt ja durchaus alternative Suchmaschinen. Niemand
wird gezwungen, sich über Facebook zu offenbaren. Keiner muss seine Waren bei Amazon bestellen. Und wer mit Kreditkarte – und
wohl bald mit dem Smartphone – bezahlt,
weiß nur zu gut, dass er damit Datenspuren
hinterlässt. Doch das alles ist eben bequem.
Und deshalb verzichtet man auf sein Recht
auf Anonymität. Ohne Preisgabe der persönlichen Daten kein digitaler Service. Diesen
Preis zahlen die Menschen gern. Allen Warnern vor Orwell 2.0 zum Trotz.
Das Problem ist ein anderes: Die oben genannten Netzkonzerne sind allesamt in USHand. Das Internet spricht Amerikanisch.
Europa hat Google & Co. so gut wie nichts
entgegenzusetzen. Selbst der deutsche Softwarekonzern SAP entflieht abteilungsweise
nach Kalifornien. Warum ist das so? Weshalb
sind nun die USA das Land der Ideen, das wir
doch sein wollen? Darüber sollte endlich debattiert werden. Google ist nicht zu bändigen,
indem deutsche Politiker oder Brüsseler
Kommissare über eine „Zerschlagung“ des
Internetgiganten fantasieren. Das ist hilfloser
Aktionismus. Dieser soll vom eigenen Versagen ablenken, wie sehr wir den Anschluss
an den digitalen Wandel verschlafen haben.
Lieber geben die Deutschen jährlich 20 Milliarden Euro für eine wackelige „Energiewende“ aus, damit die wohlhabenden Besitzer von Wind- und Solarparks noch reicher
werden. Zukunft sichert man damit nicht.
1960inBöhen(Allgäu)geboren.
DerDiplom-Wirtschaftsingenieurtritt1994indieMercedesBenzAGein.AlsLeiterderSKlasse-ProduktionundvonAMG
übernimmterschnellFührungspositionen.2004
scheideteralsVorstandvonDaimlerChryslerim
WiderspruchmitKonzernchefSchremppaus.
NacheinemZwischenspielbeiVWkehrter2009
zurück.EristVorstandderDaimlerAGund
ChefvonDaimlerTrucksandBuses.
LESERBRIEFE
Keine Klausur
der Glattgebügelten
tei dem Wähler eine weitere Alternative bieten.
So wie aktuell die AfD. Demokratie ist immer
anstrengend, es gibt dazu keine Alternative.
HANS-MARTIN WANDEL, REUTLINGEN
unserer Sozialsysteme. Ein Märchen ist die Forderung nach schneller Arbeitserlaubnis. Welche
Arbeit? Ein-Euro-Jobs? Hilfsarbeiten? Geringverdiener, die den drei Millionen Arbeitslosen
Konkurrenz machen?
WOLF-DIETER SCHUMANN, MAGSTADT
Rainer Wehaus berichtete vom Parteitag
der AfD in Kirchheim/Teck und
kommentierte unter der Überschrift
„Wie im Kindergarten“.
Ein weiterer Versuch der Medien, der AfD ein
schnelles Ende vorherzusagen. Interessant zu
lesen, wie Herr Wehaus das Innenleben der
Partei angeblich zu kennen glaubt. Und dass
diese Partei gewählt wird, begründet er mit
dem Unmut der Bürger über CDU und FDP.
Welche FDP, gibt es die noch? Und die „rechten
Hetzer“, von Demonstranten so genannt, stritten sich angeblich wie die Kesselflicker. Besser
so als die in Klausuren vorab glatt gebügelten
Anhänger der etablierten Parteien.
Das hatten wir schon
Lüge, Verleumdung, Indiskretion, interne Konflikte – welche Partei meinen Sie? Sind doch
alle gleich. Der Umgang mit der AfD wiederholt sich doch. Das hatten wir damals bei den
Grünen schon. Wer sich in unserer Demokratie
erlaubt, eine „andere“ Partei zu wählen, ist
unter die Rattenfänger geraten. Danke, liebe
etablierte Parteigenossen und Gehilfen, wir
haben verstanden. Auch deshalb gehen immer
mehr Bürger immer seltener wählen.
GÜNTHER SCHÄFER, STUTTGART
Kulturelles Gefälle
KNUT KRIEGSMANN, ULM
Susanne Offenbach widmete ihre Kolumne
dem Flüchtlingsstrom.
Offene Fragen
Frau Offenbach fragt, ob uns die ca. 300 000
Flüchtlinge geschadet haben, die während des
Jugoslawien-Kriegs zu uns kamen? Sie vergleicht Flüchtlinge aus Süd- und Südosteuropa,
Europäer, die hier integrationswillig und -fähig
sind, mit Flüchtlingen aus den islamischen und
schwarzafrikanischen Kulturkreisen. Der derzeitige Flüchtlingsansturm ist erst der Anfang
und hat Signalwirkung für Zurückgebliebene.
Kriminelle Schlepperbanden verdienen ein Vermögen. Frau Offenbach empfehle ich, sich im
einwanderungsverdichteten Berlin zu erkundigen, mit welchen Einwanderungsgruppen es
die meisten Probleme gibt. Berichten zufolge
sind es die Zuwanderer aus dem arabisch-türkischen Kulturkreis des Islams, die mit dem
Kulturgefälle nicht zurechtkommen oder ihre
archaische Lebensweise (Zwangsverheiratung,
Beschneidung, Blutrache, Verachtung von
Andersgläubigen, Unterdrückung der Frauen)
bei uns weiterleben und unser Rechtssystem
beschäftigen.
Wir brauchen Geduld
Ein solch couragierter Beitrag zur freundlichen
Aufnahme von Flüchtlingen macht Mut. Die
meisten Flüchtlinge gehen in der Regel nach
Befriedung ihrer Herkunftsländer wieder nach
Hause. Andere helfen nach Jahren gelungener
Integration als nützliche Neubürger unseren
Wohlstand sichern. Ökonomisch betrachtet
verursachen Flüchtlinge anfangs Kosten. Sie
sind aber auch, bildlich betrachtet, kostenlos
gelieferte Hard- und Software, die lediglich den
neuen Anforderungen entsprechend umprogrammiert werden müssen. Dazu brauchen
wir aber Geduld und die Bereitschaft, Neuankömmlingen die Integration auch durch einfache Arbeitsangebote zu ermöglichen.
KARL WEIS, HOLZGERLINGEN
Die Kritik an der AfD ist zu verkraften. Unterschiedliche Meinungen und auch Flügelkämpfe
gibt es in allen Parteien, und das ist gut so.
Viel wichtiger ist es, dem Bürger eine politische
Alternative aufzutun, die so nicht mehr gegeben ist. Es sind die offenen Fragen zur Europapolitik, zur Finanzierung anderer Länder und
nicht zuletzt das Thema Zuwanderung, die die
Menschen bewegen, aber nicht zur Sprache
gebracht werden dürfen, und wenn, dann
eben nur unter der Einstufung demagogischer
Vorwürfe. Wir brauchen eine breite Diskussion
darüber, wie viel und welche Art Zuwanderung
sinnvoll ist und welchen Flüchtlingen vorrangig zu helfen ist.
Nur Konkurrenz kann digitale
Marktmacht brechen
UWE WERNER, RENNINGEN-MALMSHEIM
Die Marktmacht der US-Datenkraken ist nur
durch Konkurrenz zu brechen. Diese gedeiht
nicht in einem Klima der Angst, das immer
neue Regeln und Vorschriften gebiert. Das
beginnt in der Bildungspolitik: Anstatt die
Schüler in den 16. Nachhaltigkeitskurs zu
zwingen, sollte ihnen Lust aufs Programmieren gemacht werden. Informatik muss sexy
sein. Selbst wer künftig „irgendwas mit
Medien machen“ will, muss mehr können, als
lässig übers Smartphone zu wischen.
Funklöcher, von denen die Warner
schwärmen, mögen zeitweilig ihren Reiz haben. Auf Dauer leben möchte dort aber niemand. Und das „Internet der Dinge“ oder
„Industrie 4.0“ gedeihen in diesen Oasen der
Ruhe schon gar nicht. Das aber sind die neuen Schwungräder des Wohlstandes. Im Vergleich dazu schrauben wir noch an hölzernen
Speichenreifen.
Klar abgrenzen
Es ist sehr bedauerlich, dass sich die AfD so
in Flügelkämpfen aufreibt. Hoffentlich findet
die Partei bald zu einer einheitlichen Linie, bei
der die christlichen Werte nicht dem Zeitgeist
geopfert werden. Wie sie von den anderen Parteien behandelt werden, ist auch nicht gut. Nun
wünsche ich der AfD, dass sie ihre politische
Linie knapp rechts neben der CDU findet und
sich ganz klar von rechts außen abgrenzt.
DIETER MAIWALD, STUTTGART
Demokratie ist anstrengend
Neue politische Bewegungen entstehen, wenn
sich Bürger engagieren. Hochachtung verdienen Menschen, die sich über neue, bessere Wege Gedanken machen und mit einer neuen Par-
FRIDOLIN BAUER, DITZINGEN
Verharmlost
Deutschland hat seit den 60er Jahren bis dato
15 Millionen Ausländer integriert und leistet
laufend viele Millionen Euro für die Flüchtlingshilfe. Von Frau Offenbach hätte ich erwartet,
dass sie nicht nur für Flüchtlinge wirbt, sondern
auch die damit verbundenen Probleme, die man
hier nur zum Teil ansprechen kann, nicht verharmlost. Bei einer Zuwanderung von täglich
500 Flüchtlingen wird der baden-württembergische Anteil pro Jahr bei über 30 000 liegen. Frau
Offenbach sagt nicht, warum die Flüchtlingsströme überwiegend im Zielland Deutschland
Asyl beantragen. Es liegt an den offenen Armen
Wie die Fron im Mittelalter
Wir berichteten über die „Wirtschaft des
Teilens“ von Waren und Dienstleistungen
via Internetbörsen.
Das Internet ist ein Riesenmarkt, auch ein
Schwarzmarkt, auch ein Markt für Hehlerware. Die Einnahmeverluste des Staats durch
die Methoden der Steuervermeidung sind heute noch relativ gering, sie werden aber steigen.
Es stehen uns zwei Wege offen. Wir können den
Weg in den sozialistischen Bürokraten- und
Überwachungsstaat gehen oder darüber nachdenken, was gerecht ist. Ist es gerecht, dass nur
der Arbeitende Steuern zahlt? Ist es gerecht,
dass der eine bei einer 60-Stunden-Arbeitswoche 20 Stundenlöhne an den Fiskus abgibt,
der andere bei einer Zehn-Stunden-Arbeitswoche nur zwei, weil er keine Lust hat, sich zu
knechten? Erinnert das nicht an eine lebenslange Steuerleibeigenschaft? Die Fron im Mittelalter war weniger einnehmend.
DR. ERWIN MÜNCH, GÖPPINGEN
Schreiben Sie uns
Leserbriefe nur mit vollständiger Absenderadresse an:
Sonntag Aktuell Leserbrief-Redaktion
E-Mail leserpost@soak.zgs.de
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist
Mittwoch, 12 Uhr. Zuschriften müssen sich auf
Artikel in Sonntag Aktuell beziehen. Je kürzer Ihr
Brief, desto größer sind die Chancen auf einen
Abdruck. Wir behalten uns Kürzungen vor.
Nr. 41 /18. Jahrgang
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
89537 Giengen · Memminger Straße 1 – 3
Tel. 0 73 22/51 59 · Fax 0 73 22/2 34 67
www.wawrzinek-wohnideen.de
BAD
HEIZUNG
von der Planung
bis zum kompletten
Einbau alles
aus einer Hand
FÜR DAS LEBEN MIT WASSER & WÄRME
SOLARENERGIE
Rollos Plissee
Jalousien
Flächenvorhänge
Olgastraße 15
89518 Heidenheim
Telefon 07321.347-139
Montag – Freitag
9.00 – 18.00 Uhr
Samstag
9.00 – 13.00 Uhr
Bismarckstr. 18 · 89547 Gerstetten
Tel. 0 73 23/95 19 50 · www.banzhaf.de
Big Brummi
Mit vier Schaufelladungen in ein paar Minuten 60 Tonnen Kalkstein bewegen. Mit einem
800 PS starken, unglaublich großen Fahrzeug mit rund 30 Stundenkilometer über Schotter und Steine fahren – Steine, die so groß sind wie
Wassermelonen und einfach unter den Rädern
verschwinden. Ein Besuch im SchwenkSteinbruch in Mergelstetten, wo seit 1901
Kalkstein zur Zementherstellung abgebaut wird, fördert viele unglaubliche
Fakten zu Tage.
...................................................................................
VON JOELLE REIMER
Es wackelt. Auf, ab. Ein bisschen wie in einer
Hüpfburg. Mit 30 Stundenkilometern geht es
die breite Schotterstraße entlang. Über Steine,
durch schlammige Pfützen und über Schlaglöcher hinweg. Überall klebt der gelbliche, fast
ockerfarbene Schlamm. Weiter rechts eine felsige Steilwand, links die Wegbegrenzung – etliche Felsbrocken, jeder hat einen Durchmesser von rund zwei Meter. Komisch, plötzlich im Linksverkehr unterwegs zu sein: „Das
haben wir eingeführt, weil wir unsere Fahrerkabinen auf der linken Seite haben und wir sie
sonst gegenseitig vollspritzen würden“, erklärt der 19-jährige Mike Kinski, Fahrer des
riesigen Muldenkippers Caterpillar 775 G im
Schwenk-Steinbruch in Mergelstetten.
Der Außenspiegel des Fahrzeugs ist geschätzt einen halben Meter hoch und 30 Zentimeter breit, und über einen Monitor und eine
Kamera eröffnet sich der Blick nach hinten.
Vorne – da ist weit und breit nichts außer
Steine, Geröll und Schlamm. Und, weit oberhalb der schrägen Kalksteinwände, der Wald.
Ab und zu ist in der Ferne ein anderer Kipper
oder Bagger auszumachen. „Der Muldenkipper hat 800 PS und ein Leergewicht von
40 Tonnen, beladen können wir ihn mit rund
60 Tonnen“, erklärt Kinski, als er das Fahrzeug scheinbar mühelos vor der Schaufel des
Radladers in Position bringt.
Es rumpelt, es knallt. Mal eben sind 15 Tonnen Kalkstein auf einen Schlag aufgeladen.
Das Ganze noch dreimal, und schon fährt der
Kipper wieder los. Überhaupt nicht zu spüren,
dass ein solches Gewicht transportiert wird.
Vor dem sogenannten Brecher bleibt Kinski
stehen, betätigt einige Hebel, bekommt über
Funk sein „Go“ und lädt die 60 Tonnen wie-
der ab. Es knallt laut – das war der Anschlag.
So geht das hier den ganzen Tag, auf dem
80 Hektar großen Steinbruch. Zum Vergleich:
Ein Fußballfeld hat rund 0,55 Hektar. Hin und
her, mit dem Kipper zwischen Bagger oder
Radlader und dem Brecher, in dem die Kalksteine zerkleinert werden. Die Bagger, die hier
eingesetzt werden, wiegen 100 Tonnen und
haben eine Motorleistung von rund 400 Kilowatt, was in etwa 600 PS entspricht. Zahlen,
die sich wohl niemand so recht vorstellen
kann. Doch genau an diesen Zahlen liegt es,
dass sich die Baggerschaufel mühelos durch
riesige Steinbrocken und Geröll gräbt. Vor
dem Abtransport jedoch muss der Stein erst
mal abgebaut werden, was zum einen alle paar
Tage mittels Sprengungen bewerkstelligt
wird, aber auch mechanisch über große Raupen. „Vom Brecher kommt das Material dann
auf dem Förderband in unsere Lagerhalle“,
erzählt Wolfgang Kuhnt, der für den Ablauf
und die Organisation der Rohstoffproduktion
verantwortlich ist. Das Band läuft mit einer
Geschwindigkeit von zwei Metern pro Sekunde – 700 Tonnen Rohmaterial werden so pro
Stunde befördert. Dabei läuft das Material
Rund 80 Hektar groß ist das Areal des Mergelstetter Steinbruchs – zum Vergleich: ein gewöhnliches Fußballfeld hat etwa
0,55 Hektar.
FOTOS: OLIVER VOGEL
durch eine Online-Analyse, die die richtige
Zusammensetzung von Calcium-, Silicium-,
Aluminium- und Eisenoxid berechnet. Alle
zwei Minuten gibt es einen Zwischenstand der
Bestandteile.
Vor dem Muldenkipper wirkt Kuhnt klein,
selbst ein einzelner Reifen ist sehr viel größer
als er. Um ihn herum eine Mondlandschaft.
Zerfurcht, überall Steilwände – mal grau, mal
braun, mal gelblich. Nichts als Steine. Und
dennoch gibt es eine Grenze: „Wir bauen nur
bis zwei Meter über dem maximalen Grundwasserstand ab, tiefer gehen wir nicht“, so
Kuhnt, der als gelernter Bergmann und Bergbauingenieur seit 1994 für Schwenk arbeitet
und zuvor zehn Jahre lang unter Tage tätig
war. Praktisch heißt das: Es wird bis zu einem
Niveau von 490 Meter über Normalnull abgebaut, die Oberfläche liegt am höchsten Punkt
bei etwa 570 Meter über Normalnull – die
eigentliche Abbautiefe beträgt also rund
80 Meter.
Die überdimensionalen Fahrzeuge, die zum
Abbau und Transport im Steinbruch benötigt
werden, haben auch ihre Tücken. Das Material, das in Mergelstetten abgebaut wird, ist
eine Mischung aus Kalkstein und tonhaltigem
Mergel – deshalb ist der Untergrund oft locker
und matschig. Vor allem, wenn es regnet. Ständig sinken die schweren Bagger dann in den
Boden und müssen sich einen neuen, sicheren
Stand schaffen. Ständig müssen Wege erneuert und ausgebessert werden, wenn sie
verschlammt und zerfurcht sind. Die Radlader fahren zwar mit Panzerketten auf den
Reifen, dennoch kommt es auch vor, dass es
weder vor noch zurück geht. Eine besonders
mühselige Herausforderung ist der Winter:
Gearbeitet wird immer, auch bei Schnee oder
Eis.
Aktuelles Kinoprogramm
www.kino-hdh.de
… informieren, reservieren und kostenlos Plätze sichern!
Doch ist es auch noch so groß, Fahrzeug bleibt
Fahrzeug: Auch hier gehen immer wieder Teile
kaputt. „Die typischen Verschleißteile haben
wir natürlich: Bremsen, Dichtungen, Hydraulikzylinder – das muss ständig erneuert werden“, so Kuhnt. Dazu kommen Schäden von
außen, wenn beispielsweise ein Felsen den
Kühler beschädigt oder ein Zahn von der
Baggerschaufel abreißt. Unfälle? Gibt es so gut
wie keine. „Wenn, dann passiert meist etwas,
wenn die Arbeiter falsch vom Fahrzeug absteigen und sich den Fuß verstauchen – das ist
eigentlich die häufigste Unfallursache“, sagt
Kuhnt.
Auch das Tanken ist kein Kinderspiel: Ein
extra Tankfahrzeug kommt in den Steinbruch, um die 1000 bis 1500 Liter Diesel fassenden Tanks zu füllen. Das dauert dann
schon mal 20 Minuten.
Und wie kommen die Maschinen überhaupt in den Steinbruch? „Sie werden auseinandergebaut, also ohne Kabine und ohne
Schaufel, auf Schwerlasttransportern geliefert und hier vor Ort wieder montiert“, erklärt
Kuhnt.
Im Mergelstetter Steinbruch arbeiten
16 Mitarbeiter in zwei Schichten, also jeweils
acht gleichzeitig. Auf dem riesigen, weitläufigen Gelände fällt es fast nicht auf, dass hier
auch Menschen tätig sind. Nicht vorzustellen,
dass sie allein mit Hilfe der Fahrzeuge und
Maschinen monatlich rund 100 000 Tonnen
Material produzieren. Faszination Technik,
und zwar im ganz großen Stil.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
8 TIPPS FÜR DEN SONNTAG
Museum auf Burg Katzenstein, Katzenstein, 10 - 18 Uhr. Führungen, 11, 14, 15
und 16 Uhr.
Museum für Kutschen, Chaisen und Karren auf Schloss Hellenstein, Heidenheim,
10 - 17 Uhr.
Museum im Römerbad, Heidenheim, 13 17 Uhr.
Museum Schloss Hellenstein, Heidenheim, 10 - 17 Uhr.
Riff- und Eisenbahnmuseum, Gerstetten,
10 - 17 Uhr.
Stadtmuseum Giengen, mit Sonderausstellung „150 Jahre Brenztalbahn“, Hürben, 14 - 18 Uhr.
Steiff-Museum, Giengen, 10 - 18 Uhr.
Welt der Sinne - Mitmachmuseum (Voranmeldung unter Tel. 07321.3550509 erbeten), Heidenheim, 14 - 17 Uhr.
BÜHNE
„Der kleine Wassermann“, von Otfried
Preußler, Gerhards Marionetten, Schwäbisch Hall, Theater im Schafstall, 15 Uhr.
„Ente, Tod und Tulpe“, von Nora Dirisamer nach Wolf Erlbruch, Aalen, Theater
im alten Rathaus, 15 Uhr.
„Kasperle und der Schatz in der Räuberhöhle“, Ulm, 1. Ulmer Kasperle-Theater,
15 Uhr.
„Rotkäpple“, mit den beiden Haller Klinikclowns, Schwäbisch Hall, Kulturzentrum Altes Schlachthaus, 16 Uhr.
„Aufblühen dürfen“, Lesung mit Edith
Seifert, Musik: Hans Kenntner, Talhof,
Heidenheim, 19 Uhr.
„La Traviata“, Oper von Giuseppe Verdi,
Theater Ulm, Großes Haus, 19 Uhr.
Kabarettduo „Dui do on the Sell“ mit
dem Programm „Das Zauberwort heißt
Bitte“, Gundelfingen, Bleichestadel, 19
Uhr.
„Tschick“, Schauspiel nach dem Roman
von Wolfgang Herrndorf, Ulm, Akademietheater, 20.15 Uhr.
KINO
Capitol 1, 2 und 3
Die Biene Maja - Der Kinofilm: 14.30 Uhr
Dracula Untold: 14.30, 16.30, 18.30, 20.30
Uhr
Get on Up: 16.45, 19.45 Uhr
Hüter der Erinnerung - The Giver: 13.45,
16 Uhr
Ohne Dich: 18, 20.15 Uhr
FESTE UND PARTYS
Gemeindefest zum Erntedank mit „Kaffee
an der Kirchenmauer“, Mittagessen, direkt anschließend Kaffee und Kuchen sowie Spielstraße, Oggenhausen, Ev. Gemeindehaus, 11 Uhr.
Kürbisfest, stündlich Klosterführungen,
16.30 Uhr gregorianische Gesänge mit der
Schola Cantorum Lorchensis, Lorch,
Kloster, 11 - 18 Uhr.
Gemeindefest zum Erntedank mit Mittagessen sowie Kaffee und herbstlichen Kuchen, Fleinheim, Dorfgemeinschaftshaus,
12 Uhr.
Hüttlinger Kirchweih mit verkaufsoffenem Sonntag, Hüttlingen, Ortsmitte, 13 18 Uhr.
JUNG UND ALT
Verkehrstag, Abfahrten nach Amstetten
um 8.30, 11, 14.30 und 17.20 Uhr, Gerstetten, Bahnhof, 8.30 Uhr.
Ostalbgroßtauschtag, Vereinsauktion um
11 Uhr, Heidenheim, Rathaus, Foyer, 9 15 Uhr.
AOK-Radtreff, Heidenheim, AOK Gesundheitszentrum, 10 Uhr.
Kirchenkaffee vor und nach dem Gottesdienst, Herbrechtingen, Gemeindezentrum Hohe Wart, 10.15 Uhr.
Circus Aron, Tierschau täglich von 10-13
Uhr, Vorstellung, Königsbronn, Wiese,
Ecke Zanger Straße/Reißeckstraße, 11
Uhr.
Kirchweih, Hohenmemmingen, Schützenhaus, 11 Uhr.
Tag der offenen Tür zum 30-jährigen
Jubiläum, Dischingen, Arche, 11.30 Uhr.
Tag der offenen Tür, anlässlich 40-jährigem Jubiläum, Sontheim im Stubental,
Kindergarten Sonnenschein, 12 - 16 Uhr.
Tag der offenen Tür, Zöschingen, Kindergarten Regenbogen, 13 Uhr.
Kaffeeklatsch, Giengen, Begegnungsstätte
„Alte Malzfabrik“, 14 - 17 Uhr.
Tag der offenen Tür in der Kinderklinik,
Heidenheim, Klinikum, 14 - 17 Uhr.
Sonnenbeobachtung (nur bei klarem Wetter), Heidenheim, Sternwarte Erbisberg,
15 - 17 Uhr.
Tanztee, Heldenfingen, Landgasthof Ochsen, 15.30 - 18.30 Uhr.
MÄRKTE UND MESSEN
21. Kunsthandwerkermarkt, Heubach,
Kulturhaus Silberwarenfabrik, 11 - 18
Uhr.
Musik am Nachmittag: Der Singer/Songwriter und Gitarrist David Blair aus Vancouver ist heute ab 14 Uhr im Kulturgewächshaus in Birkenried zu Gast.
Wintersportbörse, Abgabe der gebrauchten Artikel von 10 - 11.30 Uhr, Bolheim,
Turn- und Festhalle, 13 - 15.30 Uhr.
Kinderbedarfsbörse, Nattheim, BischofSproll-Haus, 14 - 16 Uhr.
Zwillings- und Geschwisterbörse, Herbrechtingen, Gemeindezentrum St. Bonifatius, 14 - 15.30 Uhr.
MUSIK
Klangfrühstück: „Böny & the Maiden
Voyagers“, Geislingen, Rätsche, 10 Uhr.
„Bouzoukis und Gitarren“, Formation mit
Andreas Antoniuk, Wolfgang Weiss, Vasilio Jakovidis und Haralambos Piperidis,
Birkenried, Kulturgewächshaus, 14 Uhr.
Claus Wengenmayr am Hauspiano, Motto:
Italienisch für Anfänger, Oberkochen,
Caf´e Samocca, 14 Uhr.
„Musik zur Kaffeestunde“ mit dem Geislinger
Salonorchester,
Wiesensteig,
Schloss, 14.30 Uhr.
„Kunst am Werk“ mit mit Yasemin Kont
und Mark Poppe, Gundremmingen, am
AKW, 15 Uhr.
Herbstliche Serenade - Collegium Musicum, Solist: Wolfram Hauser (Viola), Leitung: Gero Wittich, Lauchheim, Schloss
Kapfenburg, 15 und 17 Uhr.
Orgelmusik zum Erntedankfest, mit Walter Blum, Gerstetten, Michaelskirche, 17
Uhr.
„Knack“ - „Cindy oh Cindy“, Schwäbisch
Gmünd, Restaurant Kaffeehaus - Straßdorf, 18 Uhr.
Egerländer Blasmusik-Abend, mit den
Waldstetter Musikanten, Neu-Ulm, Edwin-Scharff-Haus, 18 Uhr.
„Blues Brothers & Soul Sisters“, mit dem
Bolheimer Chor K2, Corinna Rabus, Michael Kneule und den Musikern der
Naturtheater-Blues-Brothers-Band, Herbrechtingen, Oskar-Mozer-Halle, 19 Uhr.
Konzert mit dem Chor „PiccaDilly’s“,
Mödingen, Klosterkirche Maria Medingen, 19 Uhr.
„Madsen“, 10 Jahre live, Ulm, Roxy, 20
Uhr.
Werner Dannemanns Opera Nova, Geislingen, Städtische Galerie im Alten Bau,
20 Uhr.
UNTERWEGS
Charlottenhöhle, Hürben, 9 - 16.30 Uhr.
Höhlenhaus, Hürben, 9 - 18 Uhr.
Archäopark Vogelherd, Stetten, 10 - 18
Uhr.
Gartenfreunde-Vereinshaus
„Kleiner
Bühl“, Heidenheim, ab 10 Uhr.
Naturfreundehaus Hasenloch, 10 - 19 Uhr.
Vereinsheim des Kleingartenvereins Zanger Berg, Heidenheim, ab 10 Uhr.
Brenzpark, Heidenheim, 11 - 19 Uhr.
Mühlenstadel, Burgberg, 13.30 - 18 Uhr.
Naturfreundehaus Erbisberg, Mergelstetten, ab 13.30 Uhr.
Sonnenbeobachtung bei klarem Himmel,
Aalen, Volkssternwarte, 14 - 16 Uhr.
AUSSTELLUNGEN
„150 Jahre Brenztalbahn“, Heidenheim,
Museum für Kutschen, Chaisen und Karren, 10 - 17 Uhr.
„Cuban-German-Impressions - Impresiones de Cuba y Alemania“, Bilder von Yordanis Estiven Garcia, Birkenried, Kulturgewächshaus, 14 - 19 Uhr.
„Der andere Topf - der Nachttopf“, Sonderausstellung, Herbrechtingen, Heimatmuseum.
„Künstlerglück“, Werke aus der Kunsttherapie des Samariterstifts Neresheim
im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit, Auernheim, Raum für Spiel und
Kreativität, 14 - 18 Uhr.
„Malen für die Seele“, Bilder der Kunsttherapiegruppe der Frauenselbsthilfe
nach Krebs, Heidenheim, Altenzentrum
Hansegisreute, 9 - 18 Uhr.
„Resonanzen“, Plastiken und Papierrisse
von Daniel Erfle - im Rahmen der TastenTage, Leipheim, Zehntstadel, 11 Uhr.
„Sontheims Anschluss an Europa“, Brenz,
Schloss Brenz, 13 - 17 Uhr.
25 Jahre Kunstmuseum Heidenheim und
seine Besucher, Heidenheim, Kunstmuseum, 11 - 17 Uhr.
Skulpturen und Bilder, Birkenried, Kulturgewächshaus, 14 - 18 Uhr.
Trash Train, Zugfahren im Museum, Heidenheim, Kunstmuseum, 11 - 17 Uhr.
„Die Welt, das Staunen und die Bilder“,
Arbeiten von Eva Schmeckenbecher, Kurt
Laurenz Theinert, Künstler-Duo „Zeittragen“ Gerhard Schabel & Thomas Heiber, Aalen, Altes Rathaus, 10 - 12, 14 - 17
Uhr.
AUGENÄRTZE (NOTDIENST)
APOTHEKEN (NOTDIENST)
LANDKREIS HEIDENHEIM
Bis Montag, 8 Uhr: Notfallpraxis am Klinikum
Heidenheim, 8 bis 22 Uhr, Tel. 07321.480050. –
22 bis 8 Uhr: Tel. 0180.50112091.
Zentrale augenärztliche Notfallnummer: Tel.
0180.50112098.
Apotheken-Notdienstfinder: (aus dem Festnetz)
Tel. 0800.0022833
ZAHNÄRZTE (NOTDIENST)
NERESHEIM UND OSTALBKREIS
Notfallpraxis am Ostalb-Klinikum, 8 - 22 Uhr. –
Außerhalb
der
Öffnungszeiten,
Tel.
0180.6073614.
STADT UND KREIS HEIDENHEIM
Von 11 bis 12 Uhr und von 18 bis 19 Uhr: Tel.
0711.7877777.
HÄRTSFELD/NERESHEIM
Tel. 0711.7877788.
HEIDENHEIM - HÄRTSFELD
Bis Montag, 8.30 Uhr: Adler-Apotheke, Herbrechtingen, Lange Straße 37, Tel. 07324.2256 und
Stadt-Apotheke, Neresheim, Hauptstraße 44, Tel.
07326.96110.
OBERKOCHEN UND UNTERKOCHEN
Bis Montag, 8 Uhr: Tel. 01806.073614.
TIERÄRZTE (NOTDIENST)
BACHTAL/WITTISLINGEN
Bis Montag, 8 Uhr: Dr. Neher, Hauptstraße 29A,
Haunsheim, Tel. 09072.701696.
Zuständig für Notfälle ist der Haustierarzt – bei
Nichterreichen sind tierärztliche Kliniken und
Großtierpraxen durchgehend dienstbereit.
WEITERE NOTDIENSTE
Überfall-Unfall: 110
Feuerwehr und Notarzt: 112
ANONYME ALKOHOLIKER
Kontakttelefon: 07362.3952 (Richard).
ABSCHLEPPDIENST
...................................................................................
SPRUCH ZUM TAGE
Es ist nicht von
Bedeutung, ob wir
gläubig sind.
Wichtig ist nur, dass wir
ein gutes Herz haben.
DALAI LAMA
...................................................................................
MUSEEN UND GALERIEN
Georg-Elser-Gedenkstätte, Königsbronn,
11 - 17 Uhr.
Heimatmuseum, Herbrechtingen, 14 - 16
Uhr.
Heimatmuseum, Schloss Brenz, 13 - 17
Uhr.
Historische Feilenschleiferei, Königsbronn, 14 - 17 Uhr.
Höhlenschauland, letzter Einlass 17 Uhr,
Hürben, 10 - 17 Uhr.
Kannen Museum mit Caf´e, Königsbronn,
Alte Pfisterei, 14 - 17 Uhr.
Korallen- und Heimatmuseum, Nattheim,
14 - 17 Uhr.
Kunstmuseum, Heidenheim, 11 - 17 Uhr.
Limesmuseum, Aalen, 10 - 17 Uhr.
Meteorkratermuseum, Sontheim im Stubental, 10 - 17 Uhr.
Umweltstation Mooseum - Forum Schwäbisches Donautal, Bächingen, 13 - 17 Uhr.
BEREITSCHAFTSDIENSTE
ÄRZTE (NOTDIENST)
Kino-Center 1, 2, 3, 4 und 5
Annabelle: 18.15, 20.30 Uhr
Der 7bte Zwerg: 13.45 Uhr
Gone Girl - Das perfekte Opfer: 20 Uhr
Männerhort: 14.30, 16.30, 18.30, 20.30
Uhr
Mein Freund, der Delfin 2: 13.45, 16 Uhr
Monsieur Claude und seine Töchter:
15.45, 17.45 Uhr
Sex Tape: 14, 16, 18 Uhr
The Equalizer: 14.30, 17.15, 20 Uhr
Who am I - Kein System ist sicher: 20.15
Uhr
Heidenheimer Abschleppdienst, Nattheim, Am
Schmaleich 2, Tel. 07321.273173; Abschleppdienst Firma Wagenblast, Giengen, Haehnlestraße 28, Tel. 07322.960822, Handy 0160.5820179;
Abschleppunternehmen Butsch, Tel. 07324.2305.
HEIZUNG UND SANITÄR
Firma Aufheimer, Dischingen, Tel. 07327.788.
VERSORGUNGSUNTERNEHMEN
Stadtwerke Heidenheim, Tel. 07321.328-0; Störungsbeseitigung Gas, Tel. 07321.328-111.
Stadtwerke Giengen, Störungsbeseitigung Gas
und Wasser, Tel. 07322.9621-21; Abwasser, Tel.
0170.8904929.
EnBW, ODR AG Ellwangen, Tel. 07961.82-0, GasStörungsdienst, Tel. 07961.82-5.
Technische
Werke
Herbrechtingen:
Tel.
07324.919999.
Kontakt
Redaktion
Heidenheimer Sonntagszeitung
Olgastr. 15
89518 Heidenheim
Tel. 07321.347-153
Fax 07321.347-102
redaktion@sonntags-zeitung.de
IMPRESSUM
Verlag: HEIDENHEIMER ZEITUNG GmbH & Co. KG,
Olgastraße 15, 89518 Heidenheim/Brenz
Geschäftsführer: Heidenheimer Zeitungsverlagsges. mbH, diese
vertreten durch Martin Wilhelm
Verleger: Hans-Jörg Wilhelm
Verantwortliche Redakteure: Silja Kummer (sk), Andreas Uitz (ui)
Anzeigenleitung: Klaus-Ulrich Koch
Verantwortlich für den Mantelteil: Dr. Christoph Reisinger / Sonntag Aktuell
Die Heidenheimer Sonntagszeitung wird wöchentlich verteilt in
einer verbreiteten Auflage von 27 842 Exemplaren (IVW I/2012) an
alle Abonnenten-Haushalte. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 55
vom 1. Januar 2014.
Im Fall höherer Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens besteht kein Anspruch auf Lieferung oder Entschädigung.
Erfüllungsort und Gerichtsstand für das Mahnverfahren ist Heidenheim. Druck und Versandanschrift für Beilagen: Pressehaus Stuttgart Druck GmbH, Plieninger Straße 150, 70 567 Stuttgart.
Bei dem zurzeit verwendeten Papier wird ein chlorfrei gebleichter
Zellstoff eingesetzt. Zur Herstellung dieses Papiers werden bis zu
100 % Altpapier verwendet.
Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitungsbeiträge
in jeglicher Form ist unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem
Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Die Rechte für vorstehende Nutzungen, auch für die Wiederveröffentlichung, bietet der
Verlag. Rechte für elektronische Pressespiegel die PMG PresseMonitor GmbH, Telefon 030.28493-0, www.presse-monitor.de
Pressehaus Heidenheim, Olgastraße 15, 89 518 Heidenheim / Brenz
Postfach
14 25,
89 504
Heidenheim,
Redaktion
Tel. 07321.347-153, Fax 07321.347-102, E-Mail: redaktion@sonntags-zeitung.de, Anzeigenabteilung Tel. 07321.347-131, Vertrieb
Tel. 07321.347-142. E-Mail: Pressehaus@hz-online.de
Anzeigenschluss: Freitag, 10 Uhr Geschäftszeiten: Montag bis
Freitag 9-18 Uhr, samstags 9-13 Uhr, sonntags dringende Familienanzeigen 15-16 Uhr, Redaktion 10.30-18 Uhr
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
SUPERMARKT 9
1-Zi. WG od. 1-Zi.-App., HDH Paar (NR) sucht mod.
Baugrundstück zu verkaufen
in Ziertheim, ohne Bauzwang, ca. 800
m2, voll erschl., Preis auf Anfrage.
Zuschr. unter HZ337681 an den Verlag
DHH in Schnaitheim
kompl. saniert, Wfl. 140 m2, Geschäftsraum m. sep. Eingang u. Santär, ca.
60 m2, VB 220.000 €. 0151/40007339
337257
Freie 3-Zi.-Whg. in Königsbr.
ca. 79 m2, ruh., gepfl., 3. OG, EBK,
99T€, Einzelgrge. 10T€, EA-V, Energiebed. 105 kW/h(m2a), EEKl.D, Joachim
Mayer Immobilien, 07531/97570
info@mayer-immobilien.de
337455
Haus in Giengen zu verk.
Bj. 2003, 132 m2, 5 Zi., Grd 276 m2, ruh.
Lage, Garage, Stellpl., Sauna, Küche
nach Absprache. Preis 295.000 €.
immonet.de/angebot/23675514
337575
Herbr., 2,5-Zi.,Maison.-Whg.
ca. 59 m2, m. EBK, Gge. u. Stellpl., oh.
BLK, VKP 90.000 €. 0176/96519217
337223
RMH in Voith-Siedlung
Preiswerte Kfz-Neuteile
Hot Stone Einsteigerset
Hole kostenlos gut erhaltene Peterle, ganz lieber Kater
Küche, Bad, Waschmaschine, KM 2,5-3-Zi.-Whg. in Steinheim mit Autofachmarkt Meyer, Nattheim. 50-tlg., mit Heiztopf, neuwertig, günstig Möbel ab, Couchgarnituren, Schlafzim- 1 J. alt, geimpft u. kastriert, getigert mit
ab 220 €, NK 90 €. 07321/34269100 BLK/Terr., bis 480 € KM, ab 01.02.2015. Tel. 07321/97920
zu verkaufen. 0173/6831156
mer, Kleiderschränke, Küchen, Wohn- weiß, sucht wegen Wohnungswechsel
337640 0151/55722245
337477
337166 wände usw. Tel. 07321/355470
noch einmal ein schönes Zuhause.
337348
337577 Katzen- und Tierhilfe HDH e.V. Tel.
Verkaufe 4 WR für 3er BMW
2 1/2-Zi.-Whg. in Schnaitheim
Kronleuchter von klein bis
07321/52741
195/65 R15, inkl. Radkappen, 1 Winter groß, u.v.a.. E. Neils Galerie +Antiquitä- Hole Schrottautos kostenl.
337683
neue Fenster, neue Zentr.heizung, Ruh. Mieter mit Katze sucht
2
3 Min. von der Bushaltestelle, ab 1-2 Zi.-Whg. ca. 40 m , bis KM 250 € in gef., VB 250 €. 07324/981647
ten
HDH,
Leonhardstr.
39 inkl. Verwertungsnachweis. Autover337242
1.11.14 zu verm., Miete 450 € inkl. aller HDH und Umgeb. 09073/920423
Tel. 07321/44614
wert. Schmalenberger, 08222/4129990 Zwei liebe Katzen
337532
337364
337591
NK, zzgl. anfallender Müllgebühren. Info
geimpft, kastriert, tätoviert, suchen
WR
175/70
R
14
für
unter 07321/3530685
noch einmal ein liebevolles Zuhause mit
Hyundai i 20. 07321/43542
337486 Student sucht ab 01.11.
Küche
franz.
Landhausstil
Ich
stricke
für
Sie
Socken.
337558
späterem sicheren Auslauf. Notfalls
WG-Zi. od. 1-1,5-Zi.Whg. in HDH, Reuweiß
mit
EB-Herd
zu
verk. 07325/5040766
tenen od. Herbrechtingen, max. 320 €
2 1/2-Zi.-Whg., Herbrecht.
07321/5589915
334350 werden die Katzen auch getrennt verWR auf Alufelgen Continental
337535
mittelt. Katzen- und Tierhilfe HDH e.V.
Blk., Stellpl., ab 1.1.15 od. früher zu warm. 0176/32930085
337669 205/60 16" für Mazda 6, 7,5mm ProfilTel. 07321/52741
verm., KM 400 € . 07321/64258
Ich/dt./46
biete
weibl.
alten
337684
tiefe. Preis VS. Ab 18 Uhr 07325/921620 Mostobst Birnen & Äpfel
337601
Menschen
(auch
dement),
in
HDH
337508
Suche Haus od. Wohnung mit
ungespritzt, zu verk. 07325/8615
337485 Betreuung/Hilfe an. 0176/52218282
3-4 Zi. in Schnaitheim od. Aufhausen zu
2x 3-Zi.-Whg., Schnaitheim
337388 Zwergziegenbock 6. Mon. alt
WR für A4 orginal Audi
Ortsmitte, 1) 70 m2, KM 500 € + NK, mieten. 07321/660088
zu verkaufen. 07324/3737
Alufelge,
Dunlop,
225/55
R16
95H,
Preis
337174
Playmobil und Barbie zu
Topzustand, 2) 94 m2, KM 600 €+ NK ,
337261
Malermeister hat Termine
VS; WR für Passat Semperit Mastergrip verk. HDH. 0160/91483923
mit EBK , Topzustand, beide Whg. ab
frei
fachgerecht
0176/83061256
185/65 R14 86T, 70 €. Ab 13.10 (19 Uhr)
Suche helle 2-3-Zi.-Whg.
337654
01.01.2015 . 0174/1817937
335851
337653 in ruhiger Lage, HDH u. nähere Umge- 07324/8645
337177
bung. 0151/25505767
Schlafsofa weiß
337561
Rollläden u. Jalousien,
zu verkaufen. 07321/5589915
2-Zi.-Whg. in Heidenheim
WR m. Alufelgen
337537 Reparaturarbeiten u. Service überKarlstraße, 45 m2, KM ab 280 €,
195/65 R 15 91 T, 250 € VB. Ab 18 Uhr
nimmt Montagebau Werner Wünsch, Futterrüben zu verkaufen.
NK ab 100 €. 07321/34269100
07325/4514
07321/754622
Tel. 0151/14109962, 07322/240518
Schulklavier
Steingraeber
&
337642
337264
337551
337469
Söhne (Buche), gebraucht, VB 400 €,
1
2
an
Selbstabholer
zu
verk.
07324/3948
2 /2-Zi.-Whg., 75 m
337291 SCHROTT ANDY
EBK, Balkon, Garage, Keller, in Königsholt Schrott aller Art, Buntmetalle,
bronn, renoviert, ab 1.11.14 zu vermieSchwebetürenschrank
Kabel etc. 0176/22802849 gew.
ten, KM 410 € + NK. 07326/6946
!Achtung! Suche dringend
BMW
K
1200
RS
337593
Der besondere
Esstisch u. 8 Stühle, Schreibtisch, zu
337253
Audi, auch rep.-bed. 0172/6825462
96 kW, ABS, 24.504 km, zum Winter- verk. 0160/91483923
Pressehaus-Service:
337582
337657 Schrottfuchs HEIDENHEIM
preis 3.800 €. 07325/951849
21/2-Zi.-Whg., Nattheim
Bei der Gebrauchtbörse handelt
337147
Hole kostenlos Alteisen aller Art, es sich um eine GebrauchtwarenMitte, 98 m2 Wfl., Terr., hochwertig, EBK, Audi A4, 92 KW, Bj. 96
Stadelflohmarkt
Buntmetalle, Waschmaschinen usw. börse, die in der HEIDENHEIMER
Parkett, Carport, WM 720 € , ab 1.11. TÜV bis 9/15, grün-met., grüne Plak., Dealim, 125 ccm, Roadwin
wegen Hausverkauf am 25./26.10. von sofort ab. Tel. 07321/355470
frei. 0175/5971109
SONNTAGSZEITUNG und der
Preis 1.450 €. 0152/54009575
EZ
06/08,
21.869
km,
defekt,
VB
350
€.
337580
10-16 Uhr in Zöschingen, Mühlstr. 3.
337303
337533
NEUE WOCHE veröffentlicht wird.
0162/8259917
337630
Kraftfahrzeuge
Audi
4 Zi., neue EBK, ca. 105 m2 Wfl., ca. 200
m2 Grundst., neue Kunstst.-Fenster m.
Roll., gr. überdachte Terrasse, neue
Fassade, neu angel. Garten, Ener- 3-Zi.-Whg. in Heidenheim
gieausweis vorh., Preis auf Anfrage. Karlstraße, 65 m2, KM ab 380 €,
NK ab 120 €. 07321/34269100
07321/558722
Motorrad
Gebrauchtbörse
Hier haben Sie die Möglichkeit, Dinge, die Sie verschenken wollen, als
zum Überwintern von ca. 7 gr. Kübel- Inserat unter der Rubrik DIE GUTE
Gelegenheit! Honda Pacific
Tisch, Spiegelschr., 2 Matratzen, GarTAT kostenlos per Mail an
Coast 800 ccm, integrierte Gepäckta- derobe, Gerfriertr., 2 Glastüren, günstig pflanzen. 07325/6978
337641
337459
337673
servicecenter@hz-online.de
Astra 1,6i, Bj. 94, 70.000 km
schen, TÜV Okt. 2015, günstig zu verk. zu verk. Ab 19 Uhr. 07322/932870
oder unter Tel. 07321.347-131
neue Reifen, AHK. Tel. 07322/8271
07328/5556
337265
Mergelstetten
337543
aufzugeben. In Ihrem Anzeigentext
Suche Haushaltshilfe
337376
RMH, HDH-Reutenen, sonnig 3-Zi.-Whg.,
2
für samstags ab 9.00 Uhr in Bolheim. muss der Zusatz zu verschenken
ca. 140 m2 , 5 Zi., EBK, Blk., Terr., Gge., 61 m , EG, Top Zust., KM 420 €,
Damenfahrrad, 3-Gang
enthalten sein.
NK
80
€, ab 1.12. Tel. 0176/87808194
07324/7144
Garten, 219.000 € . 0173/8313439
m2
60
mit toller Einteilung, Loggia mit
Südausrichtung, Küche, Wohn/Esszimmer, Tageslichtbad, separates WC,Aufzug,
Tiefgaragenstellplatz,
AutoWaschplatz, Keller, in ruhiger und sehr
gepflegter Wohnlage auf den Reutenen
zu verkaufen für 87.000 €. Anfragen bitte unter Wohnung.Reutenen@gmx.de
41/2-Zi.-Maisonette-Whg.
Peugeot 106, TÜV neu
Ortsrandl. Zang, hochwert. Ausstattg., gepflegt, VB 650 €. 07324/3245
2 WC's, Bad/Du., Wohnküche, FB-Hzg.,
337656
142 m2, gr. Terr., ab 1.11.14, KM 680 €+
Stellplatz. Zuschr. unter HZ337004 an Peugeot 206
den Verlag
in gutem Zustand für 3.500 € VB,
3-Türer, 124.000 km, TÜV bis 2016, EZ
Attr., möbl. 2-Zi.-Appartem. 07, aus 1. Hand, Benzin, bei Interesse
m. Terr., ab sofort zu verm. 07328/7560 0152/07389156
337378
337583
337419
Barrierefrei Wohnen in
Zweifamilienhaus: Wohnhaus Dischingen, 2-Zi., 60 m2, EBK, Bad, Ab-
3-geschossig in Sontheim/Brz., Bj. 64,
EG 4 Zi., ca. 95 m2 + Terrasse, 1. OG
4 Zi., ca. 95 m2 + Balkon. 2. OG Studiowhg., ca. 70 m2 + Einliegerbalkon. Geb.
voll unterkellert, Brennwert- u. Solarwasserheizung, Doppelgarage + Stellplätze + Garten, sep. Nebengebäude
(ehem. Werkstatt) ca. 150 m2, Gesamtgrdst. ca. 950 m2. VK-Preis auf Anfrage.
Tel. 0160/92698751
337428
stellraum, Loggia, KM 360 €, NK 150 €
ab 1.11. 07327/498
337460
337422
Giengen, 5-Zi.-EG-Whg.,
117 m2, oh. Tiere. 0160/96608344
Garage/Mittelrain
337295
Toyota Yaris, 5.300 km
in Ihrer Nähe.
Montagebau Rennräder
Werner Wünsch, Tel. 07322/240518, zu kaufen gesucht. Tel. 07303/1695150
337299
0151/14109962
337468
Stellplätze, überdacht
337655
17-jähr. Fahranfängerin
337217
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944-36160 Fa. www.wm-aw.de
zu verm., EBK, mod. Bad, gr. Balkon,
WM 790 €. 07321/3535380
Heiraten/
Bekanntschaften
337569
zu kaufen gesucht für Pferdehaltung, Laden in HDH zu vermieten
Ldkr. HDH + Umgeb. 0152/53541234 Brenzstraße, KM 450 €, 250 € NK, ab
337357
sofort. 07321/34269100
337644
Familie sucht Haus zum
Kauf mit Möglichkeit zur Pferdehaltung Möbl. Appartments
im Kreis HDH. Tel. 07321/353333 od. zur Kurzzeitmiete 1 Wo - 6 Monate.
weber.hdh@gmx.de
www.fewo-warmup.de, 0178/4326612
337193
337442
Schöne sonnige 3-Zi.-Whg.
Suche SCHÖNES 1-2-FH
9.000 Autos passen nicht auf unseren Hof,
aber auf unsere Homepage
www.autohaus-schaufelberger.de
AUTOHAU
S chaufelberger oHG
Paul-Hartmann-Straße 71 89522 HDH-Mergelstetten
Tel. 0 73 21/5 11 62
337548
in Giengen. 0151/17778074
337695
Suche Nebentätigkeit für Sa
Unkraut jäten, zuverlässig,
1 oder 2 Fahrräder
mit Tiefeneinstieg und Nabenschaltung
gesucht. 07324/2135
Sonniges Zi. für Studenten
HDH/Mittelrain in 3-er WG, möbliert,
Kabel-TV, Internet, Waschm., Stellpl.,
ab sofort, 230 €. 0160/3362397
Privatanzeigen
Musiker sucht Synthesizer
(auch defekt). 0174/2510045
337609
Wer repariert mir mein Auto
Marke Opel. 01522/9201544
337240
Wer verschenkt Werkzeug
337666
Büro - Praxis - Werkstatt
HDH zu vermieten. www.gnaier.de
337456
Büro/Laden, Königsbronn
zentr., ca. 50 m2 . 07328/7947
337474
Büroetage in HDH
Mann mit Herz und Größe
337472
Mietgesuche
Büroräume zu vermieten
zu
verschenken.
337682
4 Winterreifen auf Stahlfelgen, 215/55 R 16, passend für
Renault Laguna, Bj. 2009, zu verschenken. 07321/41583
Elektrovertikultierer
------ Alle Reparaturen ------
337470
337218
Auto-Börse-Nattheim
Brennholz zu verkaufen
Seriöser Autobarankauf
80 €/m3. Tel. 0175/4157872
Bettcouch und große
Aufbewahrungskiste, geeignet für Bettdecken, Gartenpolster o.ä.. zu ver- - - Undichtes Dach
schenken, alles super Zustand.
Neue
Singles
zw.
45
u.
65
J.
sind
herzGarage
Haus
Balkon?
lich willkommen, freitags ab 19.30 Uhr 07321/61120
07321/9438097 od. 0172/6325072
337222
337471 im AquaTerra. Tel. 0157/34074794
wenig gebraucht an Selbstabholer zu
verschenken. 07323/7688
337251
Englisch Abitur u. Prüfungs-
337467
Reiki-Kurse
07325/4579
Belastbarer Frührentner
337585
Auto-Ankauf: Wir kaufen
zu fairen Preisen, Gelände, Unfall und
Wohnmobil. Tel. 07303/902039
Memminger Torplatz, EG, 2 Räume/WC, 21/2-3 Zi.-Whg., nähe
werbewirksame Lage, ca. 89 m2, Miete Königsbronn, Balkon od. Garten zum
550 €, NK 150 €, KT 1.500 €. 01.01.2015 von Krankenschwester geTel. 07321/959037 (8-15 Uhr) oder sucht. KM bis 370 €. 0162/9355570
337254
0170/4921628
Alleinst. Frau mittl. Alters
337476
Esstisch, B/L 0,90 x 1,60m
ausziehbar,
07321/71731
zu
verschenken.
337277
Gebr. Crosstrainer gut erh.
und 1 Fußballtor 1,80 x 1,80 m zu verschenken. 09077/1647
337557
Gefriertruhe "Privileg super
spar", zu verschenken. Ab 17 Uhr
07329/5886
337308
Gewächshaus
337433
Länge 4,20 m, Breite 3,10 m, Höhe 2,20
m, Doppelstegplatten, an Selbstabbauer zu verschenken. 07329/921416
337498
Suche 2,5-3-Zi.-Whg.
Ca. 20 Umzugskartons
Garagenflohmarkt am 17.10.
Dachdecker sucht Neben-
beschäftigung;
Dachreparaturen, Braune Labradorwelpen
Ruderboot (Kunstoffschale)
Dachfirst erneuern, Flachdach abdich- geimpft u. entwurmt, für 600 € zu ver- Länge 2,20m, Breite 1,20m zu versch.
kaufen. 09073/1386 od. 0170/5418517 0171/2077656 od. 07328/5909
ten u.v.m. 0157/70414375
337305
336457
337424
Einbruch/Videoüberwachung Emma, zweijährige Katze
von 17 - 19 Uhr und am 18.10. von 11 - Tag & Nacht, m. Alarm. Information nach aus schlechter Haltung, kartäusergrau
auf Felgen, 175/65 R 13 80 T (Polo), gün- 16 Uhr, HDH-Reutenen, Öhringer Weg 7 VdS bei: Interfon GmbH Sicherheits- und weiß, kastriert u. tätowiert, sucht
337368 technik Lauingen Info-Tel. 09072/5000 liebevolle Aufnahme bei Katzenfreunstig abzugeben. 07321/7801
337478
337302
den, die ihr auch später einen sicheren
Großer Hofflohmarkt
Auslauf bieten können. Katzen- und
4 WR auf Felgen für A3
Werkzeuge, Maschinen, Gartengeräte, Entrümpelungen/Umzüge
Tierhilfe HDH e.V. Tel. 07321/52741
205/55 R16 91H, neuw., Preis 180 €. Haushalt uvm. jeden 2. und 4. Samstag. Fa. K & E • Tel. 07321/3559918
337688
337614
07327/5589
Jetzt am 11.10.14 und 25.10.14 von 8 337511 15 Uhr. Der Markt findet bei jedem WetGolden Retriever u. Black
ter statt in der Sontheimer Str. 3, 89168 Fliesen & Renovieren
River Welpen aus Familienaufzucht.
4 WR für Opel Astra
Termine
unter
07175/9231970
gew.
Niederstotzingen, Tel. 0176/90266517
337457 09337/989916 od. 0176/50381247
205/65 R16, neues Modell, neuwertig zu
337314
337230
337212
337615
4 WR M + S, gut erhalten
337425
337489
337509
Hammer-Crosstrainer, neuw. Grabauflösen zuverlässig
VB 190 € . Ab 18 Uhr 07323/920383
Neuwertige Michelin-
337658
337668
günstig abzugeben. 07321/9249376
sucht dringend eine 11/2-2-Zi.-Whg.,
Stadtmitte, 1a Lage, mit ablöse zu ver- mögl. in Schnaitheim, HDH, bis 400 €
warm. 01511/2413782
verk., 250 €. 0152/52661414
pachten. 0171/7506999
Gastronomieobjekt Giengen
1.-Zi.-Apartments (Neuverm.)
3 süße Zwergkaninchen
Seriöser Pkw-Barankauf. Daimlerstr. 7, Holz zum selber Kleinschneiden, LKW Chauffeur
Ehemaliger Polizeifahrlehrer bietet
HDH/Stadtdmitte, ab 1.1.15 zu vermie- 89564 Nattheim, 0152/53863854, Anlieferung.Firma Sax • 0170/7334248 Chauffeurdienste mit Ihrem eigenen Au- 5 junge Zwergkaninchen
Möbel zu verschenken
0173/4977528
od.
0172/1320027
337458
ten. 0160/92437738
7 Wochen alt in liebevolle Hände ko- z.B Wohnzimmer, Schlafzimmer, Es337473
to an. Tel. 07329/5200
337534
336920 stenlos abzugeben. 07321/52582
szimmer. 07321/20381
Buchenbrennholz, ofenfertig
337343
Vermietungen
337176
- - - mittendrin! Freizeitgruppe
- - - - - - - Alle Renovierungen - - - - - - - gesucht, von Ihr/56 Jahre. Zuschr. unter - - - in Wohnung, Haus und Garten - - HZ337421 an den Verlag
07321/9438097 oder 0172/6325072
günstig zu verkaufen. 0173/7177596
Zimmer in 3er WG
stadtkernnah B 19 - B 466 1,5-2-Zi.-Whg., in Bolheim
210 m2 teilbar, sehr gute Ausstatt., od. Herbr. von NR gesucht. Es können
Parkplätze,
zu
vermieten. Gartenarbeit, Schneeräumen und am
0173/8677399
Haus anfallende Arbeiten übern. wer337313
den. 0178/5505764
337437
pflanzen, ca. 1,50 m Höhe, an Selbstabholer zu verschenken. 07321/62995
337289
aller Art, Bohrmaschine etc., auch
Flohmarktartikel.
0152/55984929
alte Näh-/Schreibmaschienen, Bilder,
337352
Badewanne 70 x 155 cm
Porzellan, Bleikristalle, Römergläser,
Duschwanne 80 x 80 cm mit Duschabmech. Uhren, Schmuck, Bernstein,
Wollen Sie renovieren?
trennung zu versch. 07329/919253
Schallplatten. 0152/21879621
337541
337603 bringen Sie frischen Wind in/an Ihr
Zuhause. Malermeisterin hat noch
Termine frei. Tel. 07329/917833
sucht eine Nebenbeschäftigung, abgeschl. Kaufm. Berufsausbildung m. BWL
Suche Nachhilfe Kl. 9
Badezimmermöbel, Paidi
Studium an der Uni. Bin sehr zuverl.,
fast
jedes
Fahrzeug,
Unfall,
defekt,
viele
Wohng. in Giengen zu verm.
Claire, Hochbett, Kommode, zu verk. korrekt u. diskret. Bitte um Rückruf. Gymn., in Franz. 07324/178060
87 m2, 4 Zi., KM 590 €, Energiepass vor- km! Bitte alles anbieten. 07321/349585
337479 0160/91483923
0176/70765485
337659
handen. 0151/42536386
337531
337674
2 rosarote Oleander-
336811
Antikmöbel aus Gründerzeit
Kfz-Ankauf
337300
12
Wochen,
sauber, günstig. 0171/1411117 gew. 09077/8063
337216
Vorbereitung. Tel. 0170/4015071
m. Garten in HDH u. Umgeb. bis max. 60 m2, mit Stellplatz, Balkon und Gar- Passat Variant, Bj. 03
337677
- COMPUTER-PROBLEM ?
400.000 € zu kaufen. 0151/25306762 tennutzung ab 01.01.2015 in Gerstetten 1. Hand, 113.000 km, 2,0, 96 kW, grauwww.Computerhilfe-HDH.de
337608 zu vermieten. 07323/9534795
Mail: Ralf@Dahler.de Tel: 07321-26088 Lehrer erteilt Nachhilfeunterr.
Standhzg., VB 3.900 €. Esszimmer, Erle
337393 met.,
337525
6 Stühle + Kommode + passende
0172/6471636
im Fach Englisch für jede Schulart.
Wir suchen laufend
337651 Lampe. 07322/1340637
nachhilfe-hdh@gmx.de
Sonnige 3-Zi.-Whg., EG
337294 Baumfällen von oben
Wohnhäuser und gepflegte Eigentums337284
in Niederst., ca. 83 m2, EBK, Gäste WC, VW Lupo 1.0, 37 KW (50 PS)
wohnungen für unsere Kunden.
nach unten. Tel. 0171/1411117 gew.
Loggia, ZH, Keller, Garage, Hausm. Ser- 93.000 km, Bj. 99, TÜV neu, Farbe Allerheiligen/Adventszeit:
337215
Nachhilfe von Lehrer
Kostenlose, unverbindliche Erstberatung vice, ab 1.4.15 zu verm. 07325/8183
3 Nordmann-/Blautannen 7m billigst
schwarz,
VB
1.600
€.
Ab
18
Uhr.
Mathe, Physik. 07321/43391
Exakte Einschätzung und zuverl. Verkauf
337211
abzug. 0176/25134008 od. 07324/6182 Baumstumpf-Fräsen
337413
07323/951994
337574 ohne Flurschäden. Tel. 0160/91256839
337248
Immobilien & Sachverständigenbüro
Acar, Tel.: 07321 – 946019
www.isb-acar.de
Dämmstoff, Größe 1200 x 6000, an
Selbstabholer
zu
verschenken.
07328/5715
Suche v. privat hochw. Pelze
sucht VW Polo Diesel, ab Bj. 2002.
0176/80450033
Helle, 4- Zi.-Whg. in Herbr.
ca. 2 Std./Wo. 07367/7340
Führersch. Kl. C/CE. 0178/5505764
337231
Schnaitheim, Kapellstr., 40 €, längerfristig zu vermieten. 0174/1817937
VW
2 Rollen Isover-Rollisol
Suche Haushaltshilfe
337344
337318
Bj. 12, Autom., 8-fach ber. 09077/1498
337672
Suche Hilfe für Gartenarbeit
Garagentore vom Fachmann
337649
Alter Bauernhof
337696
Carl-Spitzweg-Straße, zu vermieten,
35 €. 07321/42868
HDH/Stadtmitte, bei DHBW/Zollamt,
40 €/Mon. 0177/2041242
337267
60 m2, FBH, EBK, Terr., ab 1.1.15 zu
verm. WM 500 € KT 900 €. Ab 14 Uhr.
0174/2103912
Herrenrad, 6-Gang, Alu Rennrad,
Marke Jungherz, zu verkaufen.
09077/8656
Stell-/Parkplatz zu verm.
Toyota
ELW, Mittelrain, 2,5-Zi.
Suche geeign. Räumlichkeit
Waschmasch., 4 Stühle
Peugeot
337450
337475
Sonnige 2-Zi.-Whg. 2. OG
337496
Opel
337410
sauber, günstig. 0171/1411117 gew.
mit Garage und Balkon in Giengen- Alpin-WR 185/60R15 88 TXL auf FelGrabauflösungen
Südstadt wenn möglich 1. Stock. gen, FP 170 € . 07321/71317
Haushaltsauflösung
337319 alles muß raus Sa., 18.10 von 9-13 Uhr, Tel. 0175/8986791
07322/22732 od. 0176/39010184
337163
Königsbergerstr. 13 in Gerstetten.
337214
Schlittschuhe
zu verschenken: für Damen, weiß, Gr. 42
u. Gr. 40, für Herren, Gr. 40, schwarzbraun. 07328/5508
337167
Schreibmaschinen-Tisch
Stahl/Kunststoff B/T/H 120/60/65 sowie elektr. Schreibmaschine Adler Gabriele
5000
zu
verschenken.
07325/8324
337464
Liebevoller Kater 6 J.
freilaufend, sehr kuschelig, wegen Um- Videokasetten zu versch.
zug schweren Herzens in liebevolle bespielte und gekaufte. 07321/72284
337487
Hände
kostenlos
abzugeben.
0176/55382689
337698
337362
337588
337492
Wohnzimmerschrank
komplett möbl., all-inclusive, in HerbWinterkompletträder f. Audi
3-teilig, Länge 2,55 m, Höhe 2,20 m, Tie337578
VW, Skoda, Seat. Alufelgen 6,5 x 16 m.
Haushaltsauflösung
Mehrere Goldfische
rechtingen/Hausen
ab
380
€. Haus/Whg. in HDH, 120 m2
fe 55 cm, mit Glasvitrine, gut erhalten,
Entrümpelung und Seniorenumzüge wegen Todesfall an Selbstabh. zu ver- helles Holz-Furnier, zu verschenken.
Telefon: 07 31 - 37 84 65 712 m. Garten, langfr. von kl. Fam. zu mieten Bridgest. WR 4-5 mm Profil, VB 210 €. Hochlochziegel 24 x 36 cm
ges. ab sof. oder später. 0178/8395142 07324/3120
schenken. 07321/52228
Mail: k.seiler@orange-hotel.de
07322/4971
und 24 x 48 cm zu verk. 0160/2147333 Fa.Hartmann • Tel. 0170/2098531
337160
337404
337573
337359
337444
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
10 MOTOR & TECHNIK
Zurück aus
der Zukunft
Das hat der Pariser Autosalon an Neuheiten zu bieten:
Vom Smart bis zum 910-PS-Supersportler mit Hybridantrieb.
Innovationen machen sich auf der Messe rar.
VON REIMUND ABEL AUS PARIS
„Le futur de l’automobile est à Paris.“ – „Die
Zukunft des Automobils ist in Paris zu Gast“,
prangt es von Plakaten überall in der französischen Hauptstadt. Bis 19. Oktober zeigen
dort alle wichtigen Autokonzerne, wie sie die
Kunden zum Kaufen verführen wollen. Denn
den Unternehmen schwant Böses: Die Absatzzahlen sind nicht mehr so erfreulich wie
in den vergangenen Monaten.
Zukunftsträchtiges allerdings sucht man
auf der Messe vergebens. Dagegen werden
munter neue Fahrzeuge auf den Markt geworfen, von denen viele dem Motto „Stärker,
schneller, schwerer“ huldigen. Innovationen,
die Antworten geben könnten, wie die Automobile der nächsten 30, 40 oder 50 Jahre
aussehen sollen, finden sich eher wenige. Ein
Blick auf die wichtigsten Kategorien.
KLEINWAGEN
Die Kleinen sind die heimlichen Stars der
Messe. Der Doppelschlag von Renault und
Smart, der Twingo und der Forfour, ist bereits
vor einigen Wochen der Öffentlichkeit bekannt gemacht worden. Die beiden sind weitgehend baugleich, haben den Motor im Heck
und teilen sich eine Plattform. Spannend
bleibt der direkte Vergleich dennoch. Der
Franzose (die Basisversion kostet 9590 Euro)
wirkt ein wenig flotter und frecher als sein
Kollege. Doch auch der Forfour (Preise ab
11 555 Euro) aus dem Daimler-Konzern kann
mit frischer Farbgebung punkten.
Der Skoda Fabia aus dem VW-Konzern ist
erwachsener geworden und zeigt nun klare
Kante. In der einfachsten Variante müssen
dafür 11 790 Euro bezahlt werden. Auch der
Skoda Fabia Kombi (Preis steht noch nicht
fest) wächst in den Außenmaßen. Innen
kneift ebenfalls nichts, da stellt sich die Frage,
ob Otto Normalfahrer eigentlich noch viel
mehr Auto braucht als den Tschechen. Es
könnte auch ein Corsa sein (Einstiegspreis:
11 980 Euro), der den Alltag mobil macht.
Opel hat sein Modell, das im gleichen Segment wie der Fabia unterwegs ist, von Grund
NACHRICHTEN
SUV haben Freunde und Feinde
München – SUV spalten die Republik:
Bei einer repräsentativen Innofact-Umfrage – befragt wurden 1087 Autofahrer –
gab die Mehrheit (55 Prozent) an, ein
sportlicher Geländewagen käme für sie
beim nächsten Autokauf infrage. Etwa
ein Fünftel (21 Prozent) lehnt SUV ab –
hauptsächlich wegen der Größe und wegen des Spritverbrauchs (je 60 Prozent).
Und 18 Prozent würden die Schlitten gerne aus den Innenstädten verbannen. DPA
Hilfe im Bad
Bonn – Unterstützung für hilfsbedürftige
Menschen: Für das Badezimmer gibt es
Spiegel, die über beleuchtete Piktogramme ans Rasieren, Waschen und Kämmen
erinnern. Und Smart-Home-Technologien starten auf Zuruf Duschprogramme:
So können sich auch viele Menschen mit
Handicap eigenständig waschen. Hilfreich ist auch das moderne WC, denn es
verändert seine Höhe individuell.
DPA
Stärker und straffer
Stuttgart – Der Porsche 911 wird ab November auch wieder als GTS-Modell zu
haben sein. Die als Coupé und Cabrio
mit Heck- oder Allradantrieb lieferbare
Variante soll die Lücke zwischen dem
Carrera S und dem für die Rennstrecke
optimierten GT3 schließen, teilt der
Hersteller mit. Porsche hat die Leistung
des 3,8 Liter großen Sechszylindermotors
auf 316 kW/430 PS gesteigert. Die Preise
beginnen bei 117 549 Euro.
DPA
auf erneuert. Einige Designelemente erinnern an den Adam, der den Rüsselsheimern
so erfolgreich geraten ist. Kann der Corsa
daran anknüpfen? Die Anlagen dazu sind
jedenfalls da.
SUV UND MITTELKLASSE
Der Trend zu SUV hält an. Hochbeinig durch
die Stadt zu fahren, finden immer mehr Menschen chic, in Paris darf dieser Lust gefrönt
werden. So fährt Seat mit der geländetauglichen Leon-Variante X-Perience vor (ab
28 750 Euro), der Golf Alltrack (Preis steht
noch nicht fest) ist das entsprechende Modell
von VW. Bei BMW ist die zweite Generation
des X6 zu sehen (ab 66 150 Euro), Volvo feiert
die Weltpremiere des neuen XC 90. Das TopModell der Schweden im Allradsegment ist
ab 49 400 Euro zu haben. Mindestens 34 400
Euro sind anzulegen, wenn der Land Rover
Discovery Sport das Gefährt der Wahl sein
soll. Mit dem Jeep Renegade (ab 19 900
Euro) – er teilt sich die Technik mit dem Fiat
500X – positioniert sich der US-Hersteller im
Segment der kompakten SUV.
Dacia schreibt seit Jahren eine Erfolgsgeschichte mit Autos, die praktisch und preiswert sind, und schiebt nun die hochbeinigen
Modelle Lodgy Stepway (ab 14 200 Euro) und
Dokker Stepway (ab 14 250 Euro) nach, die
für leichte Ausritte ins Gelände geeignet sind.
Renault belebt den Espace wieder, der vor
30 Jahren als Familienkutsche mit viel Platz
für Furore sorgte. Die Großraumlimousine
des Jahres 2014 (Preis noch unbekannt) ist
flott gezeichnet, innen geht es aber deutlich
enger zu als im Vorgänger.
ALTERNATIVE ANTRIEBE
Elektromobile sind in Paris nur vor den Messehallen unterwegs – als Shuttle-Fahrzeuge.
Drinnen muss der Besucher genau hinschauen, um neue E-Autos zu entdecken. Dafür
sind die Hersteller fast durchgängig im Plugin-Sektor unterwegs. Der neue Passat von
VW (Preise noch unbekannt) zum Beispiel ist
von Mitte 2015 an auch als GTE unterwegs.
Dafür wurde die Hybrid-Technik des Golf
implantiert. Mercedes offeriert die rund-
Der neue Smart fortwo präsentiert sich auf dem Pariser Autosalon.
Höhergelegt: VW Golf als Allradvariante.
Blickfänge: Hostessen vor schnellen Autos.
Glitzernd: Stand von Opel.
erneuerte B-Klasse künftig als Modell-Trio.
Klassisch mit Benzin- oder Dieselantrieb
(Preise ab 27 905 Euro), als Gas-Fahrzeug
(32 903 Euro) und als rein elektrisch angetriebene Variante. Der Hersteller verspricht
mindestens 200 Kilometer Reichweite mit
einer Batterieladung, der Preis steht noch
nicht fest.
Peugeot geht mit dem 208 Hybrid Air 2L
einen anderen Weg. Ein Druckluftspeicher
als Unterstützung des Dreizylindermotors in
Kombination mit verbesserter Aerodynamik
und gewichtsreduzierten Maßnahmen soll
den Verbrauch auf zwei Liter pro 100 Kilometer drücken. Leider ist das Fahrzeug nur
eine Studie: Ob es 208 in Serie geht, haben die
Franzosen noch nicht entschieden.
SPORTWAGEN
Auch PS-starke Mobile dürfen in Paris nicht
fehlen – Träumen muss erlaubt sein. An den
Ständen von Bentley, Ferrari oder Maserati
können Enthusiasten angesichts der teuren
Modelle feuchte Augen bekommen. Etwas
preiswerter zeigt sich Audi mit dem TT
Roadster. Wer in den offenen Zweisitzer einsteigen will, muss mindestens 37 900 Euro
anlegen. Der überarbeitete RS6 Avant mit
560 PS, Platz für fünf und einem riesigen Kofferraum steht vor der Haustür, wenn 107 900
Euro überwiesen werden.
Porsche hat dem Bestseller Cayenne ein
Facelift spendiert (wie von dieser Zeitung bereits berichtet). Weltpremiere feierte nun der
Cayenne S E-Hybrid. Im Edelsegment der
Allradler ist er der erste mit der Kraft zweier
Herzen unter der Haube. Der Plug-in-Cayenne steht ab 82 087 Euro in der Preisliste.
Bei Daimler spielen die Flitzer von AMG
die Hauptrolle, so der Porsche-Jäger Mercedes-AMG GT. Wie brachial die C-Klasse aufgewertet werden kann, lässt sich am C 63
AMG begutachten. Wie teuer das 510 PS starke Spaßmobil wird, das auch als T-Modell zu
haben ist, ist noch nicht bekannt.
Wer es exklusiv haben will, sollte auf den
Lamborghini Asterion warten. Der Sportwagen mit Hybridantrieb existiert bisher nur als
Studie. Die Kombination aus V-10-Benziner
und drei Elektromotoren bringt es auf 910 PS.
Ein E-Mobil als Rennwagen mit Straßenzulassung? Warum nicht.
Sanfte
Fahrten
Ob Spidermann oder Dracula, kaum eine
komplexe Action-Szene in einem Spielfilm
kommt heute ohne Kamerakran aus. Die
Technik ermöglicht es, eine Szene aus unterschiedlichen Blickwinkeln ohne Unterbrechung zu filmen, da der Kran Kamerafahrten
in drei Dimensionen erlaubt. So kann er nach
links oder rechts schwenken, nach vorn oder
zurück fahren und sich nach oben oder unten
bewegen. Oder alle drei Ebenen gleichzeitig
bedienen. Auf den ersten Blick ähnelt so ein
Kamerakran einem Baukran mit einem riesigen Ausleger. Nur anstelle der Last befindet
sich eine Filmkamera daran.
Manchmal sind diese Kräne auch so groß,
dass sie noch über eine Plattform verfügen,
auf der ein Kameramann mitfahren kann.
Doch das ist eher etwas für die große Hollywood-Produktion als für den semiprofessionellen Einsatz bei Industriefilmproduktionen. Etwas handlicher sind Remote-Kräne.
Anstelle der Plattform befindet sich an
der Spitze des Auslegers ein sogenannter
Remote-Head. Damit kann die Filmkamera,
die daran befestigt ist, in ihren Bewegungen
ferngesteuert werden. Möglich sind je nach
Ausführung des Achsenkopfs sowohl zweials auch dreidimensionale Bewegungen.
FOTOS: DPA
DAS DING DER WOCHE
Brauchen Sie das etwa? Ein Blick
in die druckfrischen Kataloge
Mit einem Kamerakran lassen sich eindrucksvolle Filmaufnahmen
in drei Dimensionen machen. Mittlerweile erobern die High-TechGeräte auch den semiprofessionellen Markt.
VON INGO DALCOLMO
FOTO: DPA
Remotekräne haben gegenüber den bemannten Kränen noch einen anderen Vorteil. Aufgrund der geringeren Nutzlast sind weitaus
größere Auslegerlängen möglich. Anfang der
1980er Jahre entwickelte der deutsche Tüftler Horst Burbulla ein Kamerakran-System
mit einem Teleskop-Mechanismus. Dafür
wurde ihm im Jahr 2005 gemeinsam mit den
Franzosen Jean-Marie Lavalou, Alain Masseron und David Samuelson der Oscar in der
Kategorie Technik verliehen.
Mittlerweile gibt es auch leichte, portable
Kransysteme, die der Videofilmer auf einem
Stativ befestigt. Mit diesem rein mechanischen System lassen sich mit ein wenig
Übung und Geduld sanfte KamerakranSchwenks erzielen. Die Zeitschrift „Videoaktiv“ hat vor einem Jahr den Rollei iFootage
Minicrane (redcoon.de, 460 Euro) getestet.
Auf deren You-Tube-Internetseite http://
youtu.be/6UljqPTEng4 findet man ein kleines Video, das die Funktionsweise beschreibt.
Nicht ganz so teuer ist der iCrane (http://
www.cobracrane.eu) von Carsten Waldeck.
Das günstigste Modell beginnt bei 399 Euro.
Wem das alles noch zu teuer ist, kann es
auch mit einer der zahlreichen Selbstbauanleitungen im Internet versuchen, zum Beispiel unter www.travelfilmer.de. Allerdings
sollte man dazu auch etwas handwerkliches
Geschick mitbringen.
Auspuff für
das Fahrrad
Wrumm, wrumm . . . Mal Hand aufs
Herz. Welcher echte Kerl hat nicht in
seinen Kindertagen versucht, die fehlenden Pferdestärken seines Fahrrads durch
das Nachahmen des Sounds eines echten
Motorrads mit dem Mund nachzubilden.
Doch auf die Dauer ist das viel zu anstrengend. Denn die naturgetreuen Motorengeräusche können ganz schön auf
die Pumpe gehen. Vor allem dann, wenn
es bergauf geht, wird aus einem kraftvollen wrumm, wrumm schnell ein kräch-
So funktioniert’s
Turbospoke
Der Auspuff fürs Fahrrad ist in wenigen Minuten
am Bike montiert. Die notwendigen Werkzeuge
für die Anbringung der Soundmaschine werden
mitgeliefert. Das Teil wird am Hinterrad befestigt.
Jetzt muss man sich nur zwischen einem der
drei mitgelieferten Soundkarten in Form einer
Plastikkarte entscheiden. Jede dieser Karten hat
zwei Einstellungsmöglichkeiten, so dass insgesamt sechs Geräuschvarianten dem Biker zur
Verfügung stehen.
Die Geräusche werden über das mitgelieferte
stilechte „Auspuffrohr“ übertragen. Das TuningSet für Dreikäsehochs kostet 24,90 Euro. Gesehen bei www.coolstuff.de.
zendes rrrm, rrrm. Doch echte Bastler
wissen sich auch hier zu helfen. Eine
Spielkarte, die mit einer bei der Mutter
gemopsten Wäscheklammer zwischen
Fahrradgestell und Speichen befestigt
wurde, sorgte in den Kindertagen für die
notwendige Geräuschkulisse. Wem ein
„Rohr“ nicht reichte, konnte den Sound
durch das Anbringen weiterer Spielkarten verfeinern. Ganz ohne Strom kommt
auch der „Turbospoke“ aus. Der Auspuff
fürs Fahrrad funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Damit auch wirklich alle
Nachbarn hören, dass der Filius vorbeifährt, wird das Ganze durch ein stilechtes „Auspuffrohr“ verstärkt.
OLM
Haben Sie auch einen interessanten
technischen Gegenstand entdeckt?
motor@soak.zgs.de
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
ANZEIGEN 11
GmbH
FC St. Pauli –
1. FC Heidenheim
Busreise nach Hamburg
7. – 9. November 2014
Auto Point
NEUWAGEN
EU-NEUWAGEN
JAHRESWAGEN
bis zu 35% unter UPE
Anzeigenannahme im Pressehaus:
www.hz-online.de
Beratung
und
Buchung
Im Reisepreis enthalten:
Fahrt im Reisebus
Frühstück auf der Anreise
2x Übernachtung mit Frühstück
im 4*-Hotel in Hamburg
Stadtrundfahrt
Alle Transfers vor Ort
ab 229,- €
Presse-Reisen
Olgastraße 15
89518 Heidenheim
Tel.: 07321.347-141
Fax: 07321.347-108
info@presse-reisen.de
www.hz-online.de
Ist das nicht toll,
Du machst die 80 voll!
Auf viele Jahre blickst Du nun zurück
auf manche Sorgen, manches Glück.
Man muss es einmal sagen:
Hast viel geschafft in all den Jahren.
p. P. im DZ,
Fahrt im Reiseb
us
Guten Morgen,
liebe Mo!
ୁ
Alles Liebe und Gute zu Deinem
Geburtstag
Presse-Reisen
Olgastraße 15 · 89518 Heidenheim
Tel.: 07321.347-141
info@presse-reisen.de
www.hz-online.de
wünschen Dir die Oudottes
‹¡š Œ™ªŸª¬ୁୁ
ୁ
Die Zeit vergeht, der Tag ist da,
¯¡ª ~¦œ¦ « Ÿ™¦² ¯­¦œªš™ª
†«­¦œ ¡¬ †¤ñ›£ ¡¦ ¤™¦Ÿ¦« ‹š¦
«§¤¤`« ¦§› ¤™¦Ÿ žñª ƒ¡› Ÿš¦
‡ª²¤¡› ¦ †¤ñ›£¯­¦«› ²­¥
†š­ª¬«¬™Ÿ ¯ñ¦«› ¬ ƒ¡ª
ƒ¡¦ ”ª¯™¦œ¬«› ™ž¬
ୁ
ୁ
Italien –
Venedig für Insider
22. – 26. März 2015
BEILAGENHINWEIS
In der heutigen Ausgabe
liegen folgende Prospekte
in Gesamt- oder Teilauflage
bei:
Markusplatz und Gondolieres, romantische Brücken
und eindrucksvolle Paläste – Venedig bietet eine unerschöpfliche Fülle an Sehenswertem. Die einzigartige Lagunenstadt liegt auf insgesamt 118 Inseln, ihre
Kanäle sind von mehr als 400 Brücken überspannt.
Lassen Sie sich vom Charme der herrlichen Bauwerke
und Plätze verzaubern! Und natürlich verströmt Venedig auch das typische Flair von italienischer Lebensart,
von Dolce Vita und der Kunst, die schönen Dinge des
Lebens ausgiebig zu genießen – nicht zuletzt die köstliche Küche, für die Venetien bekannt ist. Genießen Sie
nach Herzenslust mit!
Im Reisepreis enthalten:
Flug ab/bis Stuttgart nach Venedig
Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
4 Übernachtungen im zentral
gelegenen 4-Sterne-Hotel
4 x Frühstücksbuffet
Reiseliteratur
Remax
City-Immobilien
Gesamtausgabe
„Zum gemeinsamen Frühstück
bin ich bereits wieder daheim.“
BOSCH CAR-SERVICE
Schlosserstr. 7 · 89542 Bolheim
Telefon 0 73 24 - 9 60 70
Die Vorverkaufsstelle
in der Region.
www.ticketshop.hz-online.de
Herzliche Geburtstagsgrüße
wünscht Deine Familie
Hinweis Tagesfahrt: Fahren Sie mit uns zum Spiel
FC Ingolstadt 04 gegen 1. FC Heidenheim 1846!
Freier Händler und
freie Reparaturwerkstatt
aller Marken
Bosch Ersatzteile zu
günstigen Preisen
Anzeigen aufgeben: 07321.347-131
Bist immer da, wenn man Dich braucht.
Bleib gesund und munter
Fahrt im FCH-Bus (Mannschaftsbus der 3. Liga, exklusive 32 Plätze,
Sitzabstand entspricht 5* Abstand): pro Person im DZ 269,- €
Einzelzimmer pro Person: ab 279,- €
Abfahrt: VOITH-Arena Heidenheim 7.00 Uhr
Reiseveranstalter:
und bodyfit-Reisen
UNSERE PREISE SIND UNSCHLAGBAR
Mehrere Gebrauchtwagen mit
Garantie am Lager.
Unser Werkstatt-Team kümmert
sich um Garantie, Reparatur und
Service Ihres Fahrzeuges
Lieber Vater und Opa Siegfried!
Reisen Sie mit uns nach Hamburg, dem „Tor der Welt“.
Unterstützen Sie den 1. FC Heidenheim und erleben
diese einmalige Atmosphäre im Millerntor-Stadion,
welches 2013 für 30.000 Fans ausgebaut wurde. Es erwarten Sie zudem eine Stadtrundfahrt, die Möglichkeit
zur Hafenrundfahrt, freie Zeit für die Reeperbahn und
wenn Sie möchten auch ein Musicalbesuch. Entscheiden Sie sich für eine Reise Ihrer Wahl, entweder im
exklusiven Mannschaftsbus der 3. Liga oder in einem
normalen Reisebus.
Verschiedene Fahrzeuge
sämtlicher Hersteller innerhalb
von 1–5 Tagen lieferbar
Wunschbestellung
für deutsche Neuwagen
und EU-Neuwagen jederzeit
möchlich.
CAFÉ SWING,HEIDENHEIM
09.10.14 Thommy Schneller Band
Cream of the Cop Tour 2014
20,45
18.10.14 Michael van Merwyk and Bluessoul
Blues Vice Weltmeister 2013
20,45
23.10.14 Mick Bini Band – Blues Rock Guitar Band
14,95
31.10.14 Lingua Loca – 10 Jahre Danke Tschüss Tour
12,20
CONGRESS CENTRUM, HEIDENHEIM
22.11.14 Max Raabe & Palast Orchester
55,00 – 65,00
23.11.14 3 Musketiere – Musical
40,80 – 70,80
06.12.14 Don Pasquale
22,00 – 39,00
25.12.14 Mega Ü-30-X-Mas-Partynacht
10,00
31.12.14 Schwanensee-Dornröschen-Nussknacker (Märchenball)
Russisches Nationalballett
34,90 – 49,90
AboCard-Ermäßigung 3 Euro bis 08.11.2014
06.01.15 Mother Africa – Circus der Sinne
37,35 – 54,60
09.01.15 Neujahrskonzert
– Leitung: Marcus Bosch
22,00 – 39,00
18.01.15 Dodokay – Die Welt auf schwäbisch
29,90
08.02.15 SISSI- Liebe, Macht und Leidenschaft
37,90 – 67,90
01.03.15 Dieter Nuhr – Nuhr ein Traum
27,20 – 34,90
06.03.15 Ernst Hutter &
Die Egerländer Musikanten
34,90 – 49,90
07.03.15 Shadowland
Faszinierende Traumwelten im Schattenreich 37,90 – 67,90
07.03.15 Hurtigruten
Traumtour entlang Norwegens Küsten
14,00
10.03.15 Die Nacht der Musicals
35,90 – 59,90
16.05.15 Eröffnungskonzert – Offenbachiade
10,00 – 48,00
11.11.15 Dr. Eckart von Hirschhausen
33,80 – 45,10
KONZERTHAUS, HEIDENHEIM
16.10.14 Wolfgang Ambros & Günter Dzikowski 33,10 – 39,70
19.10.14 Marshall & Alexander
38,50 – 55,00
25.10.14 Schäfertraditionen – international
& Heidenheimer Schäfertanz
14,00 – 16,00
26.10.14 Rüdiger Nehberg – Vortrag
19,90
01.11.14 Die große Johann-Strauß-Gala
Bekannte Sollisten, Ballett und Orchester 19,90 – 34,00
03.11.14 Bella Donna
12,00 – 16,00
08. +
5 Jahre MA’cappella
09.11.14
18,00
13.11.14 Alexander Huber – Multivisionsshow
22,20
22.11.14 The Original Cuban Circus
34,10 – 49,10
29.+
Die Schneekönigin (Wintermärchen)
30.11.14 von Hans Christian Andersen
7,00 – 9,00
26.12.14 Italienische Nacht der Oper
25,00 – 35,00
27.12.14 Chiemgauer Volkstheater
Nordlicht über Bollerbach
31,00 – 35,00
28.12.14 Schneewittchen – Das Kindermusical
13,00 – 18,00
31.12.14 Musical Moments
Die witzig-charmante Musicalshow
27,60 – 39,70
21.01.15 Willy Astor – Nachlachende Frohstoffe
25,45
23.01.15 Viva Voce – die a-cappella-Band – “EGO” 22,00 – 26,00
Abo-Card-Ermäßigung 10% bis 31.10.2014
Ticketshop im Pressehaus
Olgastraße 15
89518 Heidenheim
Tel. 07321 347-139
Öffnungszeiten
Mo – Fr
9-18 Uhr
Sa
9-13 Uhr
Ticketbestellung:
Hermaringen, Tel. 07322 954-721
Dischingen, Tel. 07327 577-0
Beratung
Telefon: 07321.347-122
beilagen@hz-online.de
Zusteller/innen gesucht
629,- €
pro Person
im DZ
Einzelzimmerzuschlag: 249,- €
Bettensteuer 16,- €
Ausflugspaket pro Person: 169,- €
Reiseveranstalter: Globalis Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24,
61137 Schöneck
Ausführliche Reiseinformationen erhalten Sie im Pressehaus Heidenheim
Informationsabend im Pressehaus:
Dienstag, 4. November 2014, 19.00 Uhr
Wir bitten um telefonische Anmeldung bis 30. Oktober 2014
Presse-Reisen
Olgastraße 15 · 89518 Heidenheim
Telefon 07321.347-141
info@presse-reisen.de
www.hz-online.de
Für die pünktliche und zuverlässige Zustellung unserer
Sonntagszeitung suchen wir in Hermaringen, Nattheim,
Bolheim und Giengen bis zum Jahresende Vertretungen.
Erfüllen Sie
Herzenswünsche
www.unsere-hilfe-zaehlt.de
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter und
pünktlicher Bezahlung, steuerfreier Sonntagsdienst-Zulage
selbstverständlich Anspruch auf Unfallschutz und Arbeitsmittel.
Bewerben können sich alle Frühaufsteher, die mindestens
18 Jahre alt sind.
Ihre Ansprechpartner:
Gebietsleiter
Klaus Fiur
Telefon 07321.347-149
oder Carsten Stelzner
Telefon 07321.347-146
aboservice@hz-online.de
Heidenheimer Zeitung GmbH & Co. KG
Olgastraße 15
89518 Heidenheim
www.hz-online.de
te n
Ö ff nu ng szei
Mo- Fr
Samst ag
r
9.0 0 -18.00 Uh
r
9.0 0 -13.00 Uh
idenheim
Pr es sehaus He 518 Heidenheim
| 89
Olgastr aß e 15
1 347-131
Telefon 0732
347-130
Telef ax 07321
line.de
center@ hz-on
E-Mail service
.de
ww w.hz-online
Amateurfußball derr
Das Portal für
Amateurfußball in der Region.
Ergebnisse Torjäger
Liveticker
Wechselbörse
Bildergalerien
Spielberichte
Tabellen
Elf der Woche
Jetzt kostenlos mitmachen und registrieren
unter www.fupa.net/kocher-rems/anmelden
www.fupa.net/kocher-rems
FuPa Südwest
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
12 UNTERHALTUNG
SUDOKUS
SCHWEDENRÄTSEL
Leicht
Schwer
8
1
7
3
9
2
5
9
3
8
8
4
6
3
8
4
7
4
2
5
2
3
3
4
9
3
3
5
5
3
9
4
8
7
bewährt,
erprobt
1
8
4
5
3
7
9
2
6
1
9
5
4
8
3
7
2
6
6
7
1
9
4
3
5
8
8
3
7
6
1
2
9
4
5
5
9
3
6
8
2
4
7
1
4
2
6
7
5
9
3
1
8
6
4
8
9
2
1
7
3
5
5
1
9
8
2
4
6
7
3
3
7
1
4
6
5
8
9
2
6
7
8
3
9
1
4
5
2
9
5
2
3
7
8
6
1
4
2
4
3
5
6
7
1
8
9
4
3
5
8
1
9
2
6
7
7
5
4
2
3
6
8
9
1
7
1
6
2
4
3
5
8
9
9
6
2
1
7
8
5
3
4
8
2
9
7
5
6
1
4
3
3
8
1
9
4
5
2
6
7
ugs.:
Leim
Lederflicken
auf dem
Schuh
Lucius Annaeus Seneca d . Ä. (55 v. Chr.–40 n. Chr.),
Monika Peitsch (*1937),
römischer Schriftsteller und Rhetoriker
deutsche Schauspielerin
Freiwillig auf etwas verzichten kann man
nur, wenn man es sich leisten kann.
Alter spielt sich im Kopf ab, nicht auf der
Geburtsurkunde.
Helga Schäferling (*1957),
Martina Navratilova (*1956),
deutsche Sozialpädagogin
amerikanische Tennisspielerin
süßes
Backwerk
Das Alter verklärt oder versteinert.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916),
Lasst uns das Leben genießen, solange wir
es noch nicht begreifen!
Tennisspiel
österreichische Schriftstellerin
Kurt Tucholsky (1890–1935),
deutscher Journalist und Schriftsteller
Charlie Chaplin (1889–1977),
britischer Schauspieler und Regisseur
Klugheit tötet Weisheit; das ist eine der
wenigen zugleich traurigen und wahren
Tatsachen.
erste
zweistellige
Zahl
Mastspitze
Vorname
d. Schauspielerin
Meysel †
Anzeige
der Uhr
Masten
setzen
(Segelschiff)
Nähmittel
persönl.
Fürwort,
3. Person
Singular
russ.
Zarenname
Wildpflege
Vorkämpfer
Kartoffelbrei
früherer
iran.
Kaisertitel
ugs.:
Tölpel
deshalb
dt. Tanzmusiker
(Paul)
† 2013
franz.
Adelsprädikat
frz.:
Säugling
geringe
Entfernung
Selbstporträt
fürs Netz
(engl.)
stark
abfallend
unlängst,
jüngst
Kosename der
Großmutter
Abk.: Allg.
Geschäftsbedingungen
Vorname
d. Schauspielers
Wepper
Halsschmuck
Großmutter
ugs.:
amerik.
Soldat
(Abk.)
Monogamie
Lehranstalt
Strom in
Südwestrussland
Schiffsgerät
an der
Spitze
Abk.:
Seemeile
Kanton
der
Schweiz
ein
kehren
Abk.:
Millimeter
Abk.:
negativ
■■5■■3■■ = ■■■■5■■■■■
% , 2■5( 1. (■3 8' ( 5'26 (
■ 6 7 2 ( 5 ■ / 8 ' 2: , * ■ , 6 ( 5
■%%■% / 8( 6■/ ■* , 16 7 (5
Finger- 8 1 5 8 + ( ■ % ■ 3 , 1 , ( ■ 7 ■ : ■
reif
■■$■8■/ ( 6 ( 1■7 ■%( / (*
■: 8 & + 7 ( 1 ■ * ■ 7 $ . ( / $ * (
; ( 12 1■ +■ 1 ( % ( / ■ 7 ■0■ ,
■ 6 ■0■ + $ * ( / ■ 8■ ( 5 6 $ 7 =
■6 3 ( < ( 5■8■8 ) ( 5■ / ■2■
* , ) 7■/■+( , 1(■63 , 11(
■■/ ■$03 ( 5■.■87 23 , 6 7
■1$ , / $■; ■+( 50( 6■181
■( 8■ , ■5 (*$ / ■ = ■ 7 5$ 5$
■ 80% $ 8 ( 1■0■ = 8
* 1 ( , 6 ■ ) ■ ( 0 6 , * Auflösung
Š
■ = ■ 6 ■ ' ( 8 & ( ■ & ■ des letzten
■( 6 6%$5■.5$. (
Rätsels
■+$ , ■7 $; , ■/ ( ,
sl1920.50-248
■18**( 7 ■*581'
Gilbert Keith Chesterton (1874–1936),
Man ist in den besten Jahren, wenn man die
guten hinter sich hat.
englischer Schriftsteller und Journalist
André Maurois, eigentl. Emile Herzog (1885–1967),
So ist der Mensch; heute bringt er die zarten
Blätter der Hoffnung hervor, morgen ihre
Blüten.
französischer Schriftsteller
Eben wenn man alt ist, muss man zeigen,
dass man noch Lust hat zu leben.
HÄGAR
William Shakespeare (1564–1616),
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler
Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832),
deutscher Dichter
Das ganze Geheimnis, sein Leben zu verlängern, besteht darin, es nicht zu verkürzen.
„Ich glaube fest daran, dass man keinen
Helden ohne Demut spielen kann. Arroganz
ist den Schurken vorbehalten.“
James Stewart (1908–1997),
amerikanischer Schauspieler
Ernst von Feuchtersleben (1806–1849),
österreichischer Schriftsteller
Es ist traurig, alt zu werden, aber schön, zu
reifen.
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.
Mahatma Gandhi (1869–1948),
Brigitte Bardot (*1936),
indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer,
französische Schauspielerin
Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist
Bekanntschaftsanzeigen
Sie sucht Ihn
ÖsterreichO
Überzeugen Sie sich selbst am
12. Oktober 2014 von 13.00 –17.00 Uhr
JETZT klicken
HERBSTAKTION!
Wir vermitteln Damen + Herren
-befristet- KOSTENLOS!!!
PV-Kontakt: 0180 / 5 00 56 44
Er sucht Sie
ÖsterreichO
Günter ist 63,
verwitwet und sehnt sich ganz
besonders am Wochenende nach e. vertrauten DU.
Er macht gerade seinen herrl. Garten winterfest,
plant eine Reise und es wäre schön schon im Herbst
gemeinsam durch Stuttgart oder Esslingen zu
bummeln. Er hat schön. Haus u. ist gutsituiert. IHR
Anruf an: 0711-25-35150
ERNESTINE
GmbH, Stuttgart.
www.pvernestine.de
Heute* Schautag 11-18 Uhr
2
Meisterbetrieb, 1000 m Glasbau - Ausstellung
Kavalier u. Naturfreund, 78/1,78, verw., Pkw,
sucht Sie für Ausflüge u. Geselligkeit.
Gebührenfrei: Tel: 0800-5701570, Ag. 60+
JETZT klicken
WINTERGARTEN
* keine Beratung, kein Verkauf
70734 Fellbach, neben XXXL
Waiblinger Str. 124
Tel. 0711/98 05 90
Lust auf
Morgenkaffee?
Nichts mehr verpassen!
in
Münzen
und
Scheinen
Berufstätigkeit
Malergerät
Preisnachlass
afrik.
Gesellschaftsreise
WimbledonSieger
1991
(Michael)
Zukunftstraum
James
Bond
ist
einer
Kw.: aktuelle
Rollschuhart
Gesteinsbruchstücke
Gesellschaftszimmer
Ausdehnungsbegriff
Filmpreis
in den
USA
Abk. für
einen
Bibelteil
internat.
Schriftstellervereinigung
genug!
(ital.)
boshaftes
Auslachen
mitteldeutsch:
Grube,
Loch
persönlich,
nicht
offiziell
Schachfigur
veraltet:
Beständigkeit
rasch,
schnell
Das Alter hat wunderbare Seiten, was ich,
als ich jung war, nicht geglaubt habe.
bayer.:
Übellaunigkeit
Furcht
engl.
Ballsportart
Ich bin dankbar, nicht, weil es vorteilhaft
ist, sondern weil es Freude macht.
verGeliebschieter der
dener
Meinung Isolde
über eine
Stiege
nach
unten
israel.
Parlament
nicht
außen
fries.
Qual,
Schmerz männl.
Vorname
SPRÜCHE
Abk.:
Europ.
Gemeinschaft
Küstenfluss in
Polen
dt.
Dirigent
(Rudolf)
† 1976
1
Berliner
Luftfahrtmesse
(Abk.)
Bewohner
eines
Erdteils
männliches
Rind
2
versteckt,
verborgen
lateinisch:
Dichter
Schwer
Von einem gewissen Alter ab tut auch die
Freude weh.
WahrsageKartenspiel
Teilgebiet der
Mathematik
ital.
Artikel
6
2
Leicht
Auflösung der
letzten Rätsel
4
4
Koffer,
Reisetaschen
usw.
6
8
7
9
3
6
7
8
4
9
7
bayer.:
leichtsinniger
Mensch
röm.
Name
Frankreichs
Fluss
zur
Weser
7
1
9
5
geradzahlig
beim
Roulette
3
1
3
2
2
2
3
6
6
6
1
5
Großvater
Reiseberichte | Reisewetter
Fotoreportagen | Ratgeber & Recht
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
SPORT
Handball: Herbe Schlappe für das
deutsche Frauen-Team beim
Nationen-Turnier in Kroatien. Seite 15
Die Stuttgarterin Lisa-Katharina Hill
überzeugt bei der WM in Nanning als
einzige deutsche Turnerin. Seite 15
FOTO: DPA
Fußball: VfB-Spieler Daniel Didavi im
Pech – ein Muskelbündelriss setzt ihn
für Wochen außer Gefecht. Seite 14
13
Nach dem schweren Unfall von Jules Bianchi
wird in der Formel 1 wieder über die Sicherheit
debattiert. Seite 14
Fakten: Die Sport-Ergebnisse und
Tabellen auf einen Blick. Seite 16
Weltmeister
legt Pleite hin
Bitterer Abend für Weltmeister
Deutschland: Beim 0:2 (0:0) in
der EM-Qualifikation gegen
Polen sind die Titelhelden von
Bundestrainer Joachim Löw
abrupt in der Realität gelandet.
Warschau, schon wieder Warschau. Im Zentralstadion der polnischen Hauptstadt hatte
die deutsche Mannschaft bei der EM 2012
mit dem 1:2 gegen Italien eine bittere Niederlage kassiert, die das Aus im Halbfinale bedeutet hatte. Jetzt trat sie wieder in Warschau an, wieder kassierte sie zwei Gegentore, und wieder ging die Sache schief. Statt
Italien hieß der Gegner am Samstag Polen,
und statt Mario Balotelli, der 2012 beide
Gegentore erzielt hatte, trafen diesmal Arkadiusz Milik (51.) und Sebastian Mila (88.).
Schmerzlich war es auch diesmal. Auf dem
Weg zur EM-Endrunde 2016 hat der Weltmeister die ersten Punkte abgegeben und zugleich eine historische Niederlage gegen
Polen hinnehmen müssen: Von den vorangegangenen 18 Länderspielen gegen die aktuelle Nummer 70 der Welt hatte Deutschland
bei sechs Unentschieden zwölf gewonnen.
Karim Bellarabi liefert ein
bärenstarkes Debüt ab
Es war ein hartes Stück Arbeit, das Polen der
deutschen Mannschaft abforderte. Umso bitterer, dass der Weltmeister drei Monate nach
dem Titelgewinn am Ende mit leeren Händen dastand. Ohne seine vielen angeschlagenen Stammspieler (Bastian Schweinsteiger,
Sami Khedira, Mesut Özil, Benedikt Höwedes, Marco Reus) tat sich die ersatzgeschwächte Mannschaft von Bundestrainer
Joachim Löw gegen die disziplinierten und
zunächst äußerst defensiv eingestellten
Gastgeber überaus schwer. Mit viel Ballbesitz und Ballstafetten holte sich die Elf beim
Einstand ihres neuen Assistenztrainers Thomas Schneider Sicherheit. Sie kombinierte
geduldig und suchte die Lücke, scheute aber
aus Furcht vor Kontern das Risiko. Statt Torchancen gab es somit viel Mittelfeldgeplänkel.
Nach dem ersten Torschuss durch Thomas Müller (10.) und einer Rettungstat des
ABSEITS
Der etwas andere Blick
auf die Co-Trainer der Nationalelf
Folklore am
Spielfeldrand
Stuttgarter Rechtsverteidigers Antonio Rüdiger gegen Robert Lewandowski (15.) auf der
Gegenseite dauerte es eine halbe Stunde, bis
sich die mit einem Durchschnittsalter von
24 Jahren und 125 Tagen jüngste deutsche
Startelf seit Oktober 2011 (3:1 gegen Belgien)
befreite – und wie! Plötzlich hatte das Angriffsspiel Kreativität, Präzision und Tempo.
Nach einer Flanke von Mario Götze zog der
bärenstarke Debütant Karim Bellarabi (Bayer
Leverkusen) ab und verfehlte das Tor denkbar knapp (38.). André Schürrle setzte eine
Minute später Müller in Szene, der Münchner ließ sich aber abdrängen und verzog aus
zwölf Metern. Kurz vor der Pause hatte Bellarabi die Führung auf dem Fuß, doch Torhüter
Wojciech Szczesny parierte den harten
Schuss (42.).
Die deutsche Elf war am Drücker, doch
bevor sie sichs nach dem Wechsel versah, lag
sie 0:1 zurück. Nicht durch Lewandowski,
den Bundestrainer Joachim Löw als einen
der drei weltbesten Stürmer einstuft, sondern
durch den jungen Milik (20). Die deutsche
Elf drückte weiter, eröffnete den Polen damit
aber auch Räume zum Kontern. Keine Frage,
das Tor hat der Partie eine Menge Schwung
und Brisanz verliehen. Nur klare Torchancen
wollten sich lange Zeit nicht ergeben. Und
dann war sie doch da, die Chance zum Ausgleich! Karim Bellarabi zog von der Strafraumgrenze ab und prüfte Szczesny – der
Schlussmann des FC Arsenal lenkte den Ball
um den Pfosten und machte wenig später die
Bekanntschaft mit seinem Clubkollegen Lukas Podolski. Der eingewechselte Ex-Kölner
nahm ein Zuspiel von Mario Götze volley, traf
aber nur den Pfosten (81.). Es war die letzte
Chance der deutschen Elf, aber nicht das
letzte Tor der Partie. Mila besiegelte die Pleite des Weltmeisters, der die düsteren Gedanken schnell abschütteln muss: Am Dienstag
(20.45 Uhr/RTL) muss es die deutsche
Mannschaft in Gelsenkirchen gegen Irland
besser machen.
SOAK
Polen: Szczesny - Piszczek, Glik, Szukala, Wawrzyniak (84.
Jedrzejczyk) - Grosicki (71. Sobota), Jodlowiec, Krychowiak,
Rybus - Milik (77. Mila), Lewandowski.
Deutschland: Neuer – Rüdiger (83. Kruse), Boateng, Hummels, Durm - Kramer (71. Draxler), Kroos - Bellarabi, Götze,
Schürrle (77. Podolski) - Müller.
Schiedsrichter: Pedro Proenca (Portugal).
Tore: 1:0 Milik (51.), 2:0 Mila (88.).
Zuschauer: 56 934 (ausverkauft).
Gelbe Karten: Boateng, Bellarabi - Szukala, Piszczek, Lewandowski
VON THOMAS NÄHER
Den Satz soll Horst Tappert nie gesagt
haben. Ein Fernsehkritiker, so geht die
Legende, habe dem Darsteller des Kriminalkommissars Stephan Derrick die Worte in den Mund gelegt: „Harry, hol schon
mal den Wagen!“ Tappert will ihn aber
doch gesagt haben, wie er kurz vor seinem Tod erklärte. So oder so: Die Anweisung an den ewigen Assistenten Harry
Klein klebt an Tappert wie, bestenfalls,
der Ball am Fuß eines Fußballprofis. Bei
der Nationalelf und ihrem neuen Assistenztrainer Thomas Schneider hieße die
abgewandelte Version: „Thomas, hol
schon mal die Hütchen.“ Nun ist der ExVfB-Coach nicht der Lakai von Bundestrainer Joachim Löw, doch er wird mit
dem Satz leben müssen, der auf Uli Stielike zurückgeht. Als Assistent von Erich
Ribbeck hatte er im Mannheimer Dialekt
gesagt: „Isch bin net nur zum Hütsche
uffstelle und Bälle uffpumpe da.“
Das gehört zur Folklore am Spielfeldrand, die auch andere Co-Trainer der
Nationalelf zu ihrem Metier gemacht haben. Mit Marotten, verbalen Fehlpässen
und mancher Intrige. Sepp Herberger
löste 1936 seinen Freund Otto Nerz ab
und stieg vom Co- zum Cheftrainer auf,
was Nerz empörte. „Ich habe eine Natter
an meiner Brust großgezogen“, schimpfte er. Der Weltmeister-Trainer von 1954
konnte nie den Verdacht ausräumen, er
habe bei DFB-Präsident Felix Linnemann gegen Nerz intrigiert.
Niederlage beim Debüt: Karim Bellarabi (l.) gegen Tomasz Jodlowiec.
FOTO: BAUMANN
Irland schießt sich für Gelsenkirchen warm
Das Team von der Insel tankt beim 7:0 gegen Gibraltar Selbstbewusstsein für das Duell gegen die
deutsche Mannschaft. Gruppengegner Schottland profitiert gegen Georgien von einem Eigentor.
Torjubel: Keane (l.) feiert mit McClean. GETTY
Irland – Gibraltar 7:0
Mit ihrem Rekordschützen Robbie Keane in
Gala-Form hat sich Irlands Fußball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation für das
Duell am Dienstag (20.45 Uhr/RTL) gegen
Weltmeister Deutschland warmgeschossen.
Gegen den Fußball-Winzling Gibraltar feierte
das Team von der Grünen Insel in Dublin
auch dank eines Hattricks von Kapitän Keane
schon vor der Pause einen standesgemäßen
7:0(3:0)-Erfolg und reist nach seinem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel mit einer
weißen Weste nach Gelsenkirchen. Keane eröffnete das Schützenfest gegen den Neuling
vom Affenfelsen in der EM-Qualifikation
schon nach sechs Minuten. Mit zwei weiteren Treffern innerhalb von zwölf Minuten
(14. und 18./Foulelfmeter) sorgte der US-Legionär von Los Angeles Galaxy im Alleingang
für den Pausenstand. Der 34-Jährige, der
nach dem Rücktritt des deutschen Weltmeisters Miroslav Klose weltweit zum treffsichersten aktiven Nationalspieler aufgestie-
gen ist, erhöhte seine Ausbeute im irischen
Trikot auf 65 Tore in 136 Spielen.
Nach der Pause gelang den Platzherren,
die ihr erstes Ausscheidungsspiel gegen
Georgien 2:1 gewonnen hatten, wiederum ein
Blitzstart mit vier weiteren Treffern in den
ersten elf Minuten. James McClean (46. und
53.) machte dabei jeweils auf Vorlage von
Keane als Doppeltorschütze auf sich aufmerksam. Dazu kamen ein Eigentor von Gibraltars Schlussmann Jordan Perez (52.) und
ein Torerfolg von Wes Hoolahan (56.). Für
Gibraltar, das im November in Nürnberg
gegen die deutsche Mannschaft antritt, bedeutete die Niederlage in Dublin erwartungsgemäß schon das zweite Debakel. Zum Auftakt waren die Südeuropäer gegen Polen mit
0:7 unter die Räder gekommen.
Schottland – Georgien 1:0
Schottland kam nach dem 1:2 in Deutschland
mit dem 1:0 (1:0) über Georgien zu seinen ersten drei Punkten. In Glasgow fälschte Akaki
Khubutia in der 28. Minute einen Schuss von
Shaun Maloney ins eigene Netz ab. Die Gastgeber vergaben im Ibrox Park nach der Pause
mehrfach den zweiten Treffer gegen die sehr
defensiv eingestellten Georgier.
Rumänien – Ungarn 1:1
Rumänien verpasste in der Gruppe F beim
1:1 (1:0) gegen Ungarn den zweiten Sieg im
zweiten Spiel nach dem 1:0-Auftakterfolg
über Griechenland. Für das Team mit dem
Stuttgarter Alexandru Maxim gelang Raul
Rusescu kurz vor der Halbzeit die Führung,
Balázs Dzsudzsák (82.) glich für Ungarn aus.
Armenien – Serbien 1:1
Ohne Rekonvaleszent Henrich Mchitarjan
von Borussia Dortmund durfte Armenien in
der Gruppe I gegen Serbien lange auf seinen
ersten Dreier hoffen. Robert Arzumanyan
(73.) gelang die Führung, der Ex-Kölner
Zoran Tosic (90.) rettete den Serben bei
deren Start in die Qualifikation das 1:1. SOAK
Stielike manövrierte sich nicht nur modisch durch sein grob kariertes Sakko ins
Abseits, sondern auch menschlich, indem
er öffentlich von Ribbeck abrückte. Rainer Bonhof garnierte seine komödiantischen Halbzeit-Analysen stets mit dem
lustvollen Bohren eines Fingers in seinem Ohr. Horst Hrubesch mahnte 2000:
„Das müssen wir noch mal Paroli laufen
lassen.“ Michael Skibbe erschreckte Zuhörer mittels akademischer Satz-Ungeheuer, und Hansi Flick tappte bei der EM
2012 in den Fettnapf, als er in Kriegsrhetorik über die Freistöße von Cristiano
Ronaldo sagte: „Dann heißt es: Stahlhelm
auf.“ Die Gastgeber in Polen und der
Ukraine fanden das nicht rasend lustig.
Thomas Schneider weiß also um die
Klippen seines Amtes, weshalb ihm die
13 nicht zwangsläufig Unglück bringen
muss. Schneider ist offiziell der 13. CoTrainer der Nationalelf und ein Topmann
fürs internationale Parkett – beim VfB
fiel er jedenfalls durch seinen Hang zu
englischen Begriffen auf. Seine Mannschaft sollte „performen“ (Leistung
bringen) und „Power“ (Kraft), „Drive“
(Schwung), „Punch“ (Durchschlagskraft)
oder zumindest „Speed“ (Tempo) haben.
Meist hatte sie nichts von alledem, weshalb der VfB ihm flugs den Weg zum
DFB freiräumte. Ob Schneider seinen
Kontoauszug am Monatsende auch auf
Englisch kommentiert, ist offen. Ein der
Redaktion bekannter Hobby-Anglist
würde jedenfalls sagen: „I became my
go-stop over-meadows!“ Treffender hat
nie jemand gesagt, dass er sein Gehalt
überwiesen bekommen hat.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
14 SPORT
NACHRICHTEN
Verletzter Kagawa kehrt
vorzeitig zum BVB zurück
Dortmund – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund erwartet Shinji Kagawa
nach seiner Kopfverletzung vorzeitig von
der Länderspielreise mit der japanischen
Nationalmannschaft zurück. Wie der
BVB mitteilte, soll die Verletzung Kagawas, der am Freitag beim Spiel gegen Jamaika (1:0) am Kiefer getroffen wurde,
nicht gravierend sein. Nach BVB-Angaben ist von einer „leichten Gehirnerschütterung“ die Rede.
DPA
Brasilien gewinnt Testspiel
gegen Argentinien 2:0
Peking – Der WM-Vierte Brasilien hat in
Peking ein Fußball-Freundschaftsspiel
gegen Vize-Weltmeister Argentinien mit
2:0 (1:0) gewonnen. Beide Treffer für die
Auswahl von Trainer Carlos Dunga erzielte Diego Tardelli von Atletico Mineiro
(28./64.). Die größte Chance, dem Spiel
noch eine Wende zu geben, verpasste für
Argentinien Lionel Messi. Der Superstar
des FC Barcelona scheiterte in der 41. Minute mit einem Foulelfmeter an Keeper
Jefferson.
DPA
Deutsche U-19-Junioren erreichen
nächste EM-Qualifikationsrunde
Jurmala – Die deutschen U-19-Fußballer
haben vorzeitig die zweite Qualifikationsrunde für die EM 2015 erreicht. Der Titelverteidiger feierte einen 3:0(2:0)-Erfolg
gegen Lettland und kann nicht mehr von
einem der ersten beiden Plätze verdrängt
werden. In Jurmala trafen der Kölner
Lucas Cueto (19.), Leroy Sané (32.) von
Schalke 04 und der Stuttgarter Timo
Werner (74.). Zum Start der Qualifikation
hatte die Auswahl von Trainer Marcus
Sorg beim Turnier in Lettland Kasachstan
mit 6:0 besiegt.
DPA
Marokko bittet wegen Ebola um
Verschiebung des Afrika-Cups
Rabat – Gastgeber Marokko hat aus
Furcht vor einer Ausweitung der EbolaEpidemie um eine Verschiebung des Afrika-Cups (17. Januar bis 8. Februar 2015)
gebeten. Wie das Ministerium für Jugend
und Sport bekanntgab, habe die Regierung in Rabat einen Antrag beim afrikanischen Fußballverband gestellt.
DPA
DOSB-Präsident Hörmann lobt
Harting für seine Haltung
Berlin – DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Diskuswurf-Weltmeister Robert Harting für seine verweigerte Kandidatur bei der Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres 2014 gelobt. Der 29 Jahre
alte Berliner hatte angekündigt, nur dann
zur Verfügung zu stehen, wenn der frühere Dopingsünder Justin Gatlin von der
Kandidatenliste gestrichen wird. „Ich finde es ein deutliches und klares Signal von
Robert Harting, und da findet er meine
uneingeschränkte Unterstützung“, sagte
Hörmann, der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes.
DPA
Deutsche Motorrad-Piloten in
Lauerposition für WM-Lauf
Motegi – Die deutschen Motorrad-WMPiloten sind im Qualifikationstraining
zum Großen Preis von Japan in Motegi
nicht in Spitzenpositionen gefahren. Als
Bester startet MotoGP-Fahrer Stefan
Bradl an diesem Sonntag von Position
neun. In der Moto2-Kategorie war Marcel Schrötter bester Deutscher. Der Pflugdorfer steht von Startplatz zehn unmittelbar vor dem Berkheimer Sandro Cortese.
Jonas Folger aus Schwindegg geht von
Rang 15 aus ins Rennen.
DPA
Braunschweigs Footballer
demontieren Schwäbisch Hall
Berlin – American-Football-Rekordmeister Braunschweig Lions hat das Finale um
die German Bowl gegen die Schwäbisch
Hall Unicorns in Berlin überlegen mit
47:9 (34:3) gewonnen. Der Titelverteidiger holte sich damit vor der Rekordkulisse von 12 591 Zuschauern im FriedrichLudwig-Jahn-Stadion bereits den neunten Meistertitel. Außerdem landete er
gegen den Champion von 2011 und 2012
den höchsten Sieg in der Geschichte des
German Bowl.
DPA
Schnelle Aufarbeitung
Auch eine Woche nach dem Crash von Jules Bianchi steht die Formel 1 unter Schock. Jetzt müssen die
richtigen Schlüsse aus dem Geschehen gezogen werden. Offenbar reifen die Pläne dazu bereits.
7.
Fernando Alonso
Ferrari
1:39,709
9.
Jean-Eric Vergne
Toro Rosso
1:40,020
11.
Kevin Magnussen
McLaren
1:39,629 + 5 Plätze
13.
Esteban Gutiérrez
Sauber
1:40,536
15.
Romain Grosjean
Lotus
1:41,397
17.
Nico Hülkenberg
Force India
1:40,058 + 5 Plätze
19.
Kamui Kobayashi
Caterham
1:43,166
21.
Max Chilton
Marussia
1:43,649 + 5 Plätze
CHARLIE WHITING
FORMEL-1-RENNLEITER
4.
Jenson Button
McLaren
1:39,121
6.
Daniel Ricciardo
Red Bull
1:39,635
8.
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:39,771
10.
Sebastian Vettel
Red Bull
1:40,052
12.
Sergio Perez
Force India
1:40,163
14.
Adrian Sutil
Sauber
1:40,984
16.
Marcus Ericsson
Caterham
1:42,648
18.
Felipe Massa
Williams
1:43,064
20.
Pastor Maldonado
Lotus
1:43,205 + 5 Plätze
alle Strafversetzungen
wegen Getriebe- oder
Motorenwechsel
Teamwertung
Pl. Team
1. Mercedes
2. Red Bull
3. Williams
Der Rennwagen Nummer 17 steht in der Box des Marussia-Rennstalls – als Mahnmal.
die Fahrzeuge rutschen können. Bei aller gebotenen Eile weiß der Funktionär, dass dennoch Bedacht gefordert ist: „Es müssen Dinge
umgesetzt werden, die auch wirklich funktionieren.“ Deshalb wird an diesem Mittwoch in
Paris die Fia-Sicherheitskommission einberufen. „Wir müssen aus dem, was in Suzuka
passiert ist, lernen. Ein solcher Unfall darf
sich nie mehr wiederholen“, sagt Todt.
Auch kommen die Diskussionen über eine
Cockpitkanzel ähnlich wie in Kampfjets oder
eine andere Art Käfig wieder auf. Die Entwicklung war vor ein paar Jahren schon weit
fortgeschritten, und unter dem Eindruck von
Bianchis schweren Kopfverletzungen scheint
der allgemeine Widerstand zu schwinden.
Allerdings ist dies vor allem für den Schutz
vor weggerissenen Reifen oder anderen Unfallteilen gedacht, und hätte laut Whiting
auch Bianchi nicht schützen können: „Die
Kräfte lagen weit über dem, was ein Überrollbügel eines Formel-1-Autos aushalten muss.“
Die drastischen Maßnahmen werden wohl
erst mit Saisonbeginn 2015 eingeführt werden können. Für die restlichen vier Rennen
gilt deshalb erhöhte Vorsicht, so weit das in
diesem Sport möglich ist. Die Königsklasse ist
sicher. Aber sie darf sich nie zu sicher fühlen.
stärkt durch einige A-Junioren, auf dem
Clubgelände am Cannstatter Wasen ein wenig Spielpraxis. Am Ende stand es gegen den
Landesligisten Germania Bargau 7:1 (3:1).
Eine runde Sache, zumal Stürmer Daniel
Ginczek, der nach überstandenem Kreuzbandriss auf sein baldiges Bundesliga-Comeback hofft, 90 Minuten durchspielte und
dabei vier Treffer erzielte (15./47./82./86.).
So wären alle zufrieden gewesen – wäre da
nicht die 40. Minute gewesen. Da humpelte
Daniel Didavi, der zum 1:0 (13.) getroffen hatte, vom Platz. Ohne gegnerische Einwirkung,
ohne Zweikampf und ohne Sprint – nur beim
Punkte
522
332
201
DPA
Hamilton holt Pole-Position bei der Premiere in Sotschi
Rosberg zerknirscht
Nico Rosberg hat sich im Kampf um die erste PolePosition der Formel 1 in Russland seinem MercedesWidersacher zwar geschlagen geben müssen, zusammen haben sich die beiden aber in die bestmögliche Ausgangslage für den ersten Konstrukteurstitel
für das deutsche Werksteam gebracht. „Das wäre ein
historischer Moment“, betonte Hamilton. Er verwies
in der Qualifikation in Sotschi seinen deutschen Widersacher und WM-Verfolger um zwei Zehntelsekunden auf Rang zwei. „Das muss ich jetzt akzeptieren,
das ganze Wochenende war mein Teamkollege
schnell unterwegs“, meinte Rosberg etwas zerknirscht. „Ist halt so jetzt.“
Bottas kommt von der Ideallinie ab
Für Hamilton ist es die siebte Pole in diesem Jahr,
die 38. in seiner Karriere. „Das ist ein großartiger
Platz, um das Rennen zu beginnen“, sagte der 29
Jahre alte Brite, der schon am Freitag die Tagesbestzeit erzielt hatte und auch im Training vor der Quali
der Schnellste gewesen war. Dennoch meinte er:
„Das war nicht einfach, die Jungs waren ziemlich
stark. Es lief nicht ganz so wie im Training.“ Vor allem der drittplatzierte Valtteri Bottas schien Hamilton die Pole in den letzten Sekunden entreißen zu
können. In der finalen Kurve driftete der Finne aber
und kam von der Ideallinie ab. „Ich wusste zu dem
Didavi fällt wieder wochenlang aus
Es war ein Trainingskick hinter verschlossenen Türen. Am Samstagvormittag verschaffte
sich das kleine Häuflein der VfB-Profis, dezimiert um etliche Nationalspieler und ver-
2.
Nico Rosberg
Mercedes
1:38,713
Fahrerwertung vor dem GP von Russland
Pl. Fahrer
Team
Punkte
1. Hamilton
Mercedes
266
2. Rosberg
Mercedes
256
3. Ricciardo
Red Bull
193
4. Vettel
Red Bull
139
5. Alonso
Ferrari
133
6. Bottas
Williams
130
7. Button
McLaren
82
8. Hülkenberg
Force India
76
9. Massa
Williams
71
10. Perez
Force India
46
Es müssen Dinge
umgesetzt werden, die
auch funktionieren.“
VON THOMAS NÄHER
1. Pole-Position
Lewis Hamilton
Mercedes
1:38,513 Min.
5.
Daniil Kwjat
Toro Rosso
1:39,277
Der Rennwagen Nummer 17 steht in der Box
des Marussia-Rennstalls, als könne er im
nächsten Moment ausrücken zum ersten
Großen Preis von Russland. Wird er aber
nicht. Denn das rot-schwarze Formel-1-Auto
ist als Mahnmal gedacht. Sein Stammpilot,
Jules Bianchi, ringt nach dem schweren
Unfall in Suzuka am vergangenen Sonntag
immer noch in einem japanischen Hospital
um sein Leben. Marussia hat sich entschieden, keinen Ersatzmann für Sotschi zu nominieren. Das hat ebenso mit Respekt zu tun
wie jene Aussageverweigerung, ob der Franzose wirklich so viel Tempo wie vorgeschrieben rausgenommen hatte, bevor er von der
Piste und in das Bergungsfahrzeug flog.
Auch eine Woche nach dem Crash steht
die Formel 1 unter Schock. Auch wenn die
Lähmung gewichen ist, bleibt die Nachdenklichkeit. Felipe Massa, der 2009 als letzter
Formel-1-Pilot in einem Grand Prix schwer
verletzt wurde, gesteht ein, dass er über einen
Startverzicht in Russland nachgedacht hat:
„Natürlich tut man das nach solchen Geschehnissen – aber darüber nachzudenken
bedeutet nicht, dass es auch das Richtige für
mich gewesen wäre.“ Und dann setzt er zu
einem leidenschaftlichen Plädoyer für seinen
Beruf an: „Ich liebe es, Rennen zu fahren.
Rennfahren motiviert mich, auch wenn ich
das Risiko kenne. Es ist einfach meine Welt.“
Er bleibt der Pechvogel des VfB
Stuttgart: Spielmacher Daniel
Didavi (24) zieht sich in einem
Testspiel einen Muskelbündelriss
zu – der nächste Rückschlag.
Start in Sotschi, 13 Uhr MESZ, live in RTL
3.
Valtteri Bottas
Williams
1:38,920
VON ELMAR BRÜMMER AUS SOTSCHI
Eine Welt, die so sicher ist, wie sie eben sein
kann. Dass Bianchi überhaupt lebend aus
dem Wrack geborgen werden konnte, spricht
für die jahrzehntelangen Bemühungen von
Fahrern, Konstrukteuren und Funktionären.
Auch wenn in Suzuka eine Verkettung unglücklicher Umstände eine Rolle spielte,
muss es eine schnelle Aufarbeitung geben.
Rennleiter Charlie Whiting und Automobilweltverbandspräsident Jean Todt haben die
Initiative ergriffen. Sie spielten den Medien
ein Unfallvideo in seiner ganzen Brutalität
vor, das der breiten Öffentlichkeit aber nicht
zugänglich gemacht werden darf. Entscheidender aber ist, dass die richtigen Schlüsse
aus dem Geschehen gezogen werden. Offenbar reifen die Pläne dazu bereits.
Whiting debattiert mit den Teamchefs
über ein Geschwindigkeitslimit bei Gefahrensituationen, das in die Cockpits gefunkt
wird und dessen Einhaltung auch von außen
über die Telemetriedaten kontrolliert werden
kann. „Es ist vielleicht besser, wenn wir den
Fahrern die Entscheidung über das Maß der
Geschwindigkeitsreduzierung abnehmen. Es
muss für alle viel klarer sein, wie sehr unter
gewissen Umständen verlangsamt wird“, sagt
der Brite. Das bedeutet keinen generellen Verzicht auf das Safety-Car, vielmehr sollen solche Maßnahmen über einen „überschaubaren
Zeitraum“ hinweg gelten. Auch eine Polsterung aller Bergungsfahrzeuge mit Sicherheitsschürzen soll schnell umgesetzt werden,
damit künftig keine Rennwagen mehr unter
Die Startaufstellung
leichten Traben hatte sich der Mittelfeldspieler erneut verletzt. Eine Kernspintomografie
ergab: Didavi hat einen Muskelbündelriss an
der Rückseite des linken Oberschenkels erlitten und fällt vier bis sechs Wochen aus.
Daniel Didavi hatte zuletzt wegen einer
Oberschenkelzerrung pausieren müssen. Am
Freitag hatte er erstmals wieder voll mit der
Mannschaft trainiert. Seine Verletzungsanfälligkeit hängt noch immer mit seinem
Knorpelschaden zusammen, der ihn zu einer
fast zweijährigen Pause gezwungen hatte.
Erst im März hatte Didavi sein Comeback im
VfB-Trikot gegeben.
Zeitpunkt nicht, dass ich auf Pole-Kurs war“, sagte
der Williams-Fahrer.
Vettel viel zu langsam
Nicht mal ansatzweise konnte Vierfach-Weltmeister
Sebastian Vettel in den Kampf um Startplatz eins
eingreifen. Der 27 Jahre alte Heppenheimer schied
vor den Augen von Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz vor dem Durchgang um die Top Ten als Elfter
aus. Er hatte schon am Vortag geklagt, zu langsam
zu sein. „Wir waren einfach ein Stück zu aggressiv.
Wir haben uns ein Stück verschätzt“, sagte Vettel
zur Abstimmung des Wagens. Viel rechnet sich der
39-malige Grand-Prix-Gewinner auch nicht für das
16. Saisonrennen an diesem Sonntag (13 Uhr MESZ/
RTL und Sky) aus. „Es wird schwer. Geradeaus sind
wir ja nicht pfeilschnell.“
Hülkenberg und Sutil scheitern vorzeitig
Neben Vettel, der durch eine Zurückstellung von
McLaren-Pilot Kevin Magnussen von Platz zehn starten wird, scheiterten auch Nico Hülkenberg im Force
India als Zwölfter und Adrian Sutil im Sauber als 15.
vorzeitig. Hülkenberg wird wegen eines nicht erlaubten Getriebewechsels aber von Platz 17 starten, Sutil
rückt dafür eine Position nach vorn. Vettels Teamkollege Daniel Ricciardo wird vom sechsten Platz
ins Rennen gehen.
DPA
U 21: Selbstkritik
trotz 3:0-Sieg
Glücklich und mit einem zufriedenen Lächeln klatschte Trainer Horst Hrubesch seine Spieler ab. Die Teilnahme an der U-21Fußball-Europameisterschaft im nächsten
Sommer in Tschechien ist nach dem 3:0 (1:0)
im Play-off-Hinspiel in der Ukraine so gut
wie sicher. Torjäger Philipp Hofmann (35.),
Kapitän Kevin Volland (61.) und Jonas Hofmann (79.) hatten die Tore erzielt. „Die Ukraine hat uns alles abverlangt – aber wir wissen,
dass wir mehr draufhaben“, sagte der Stuttgarter Mittelfeldspieler Moritz Leitner. Das
Rückspiel findet am nächsten Dienstag in Essen statt (18 Uhr/Eurosport).
DPA
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
SPORT 15
29:28 – Frisch Auf
gewinnt Krimi
Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Handball-Bundesligist Frisch Auf
Göppingen gelang im fünften Heimspiel
der fünfte Sieg, doch der Handball-Bundesligist machte es gegen GWD Minden
vor 4600 Zuschauern in der EWS-Arena
besonders spannend. Die Mannschaft von
Trainer Magnus Anderson gewann knapp
mit 29:28 (14:14). In der äußerst hart
umkämpften Partie konnte sich bis zum
Schluss keine Mannschaft entscheidend
absetzen. 28:28 stand es 28 Sekunden vor
Schluss, als Marcel Schiller die Nerven
behielt und den entscheidenden Siebenmeter sicher verwandelte.
„Ich bin überglücklich über diesen
Sieg“, sagte der Matchwinner, der mit sieben Toren auch bester Schütze der GrünWeißen war. Marcel Schiller übte aber
auch Selbstkritik: „Das war kein gutes
Spiel von uns. Doch wir haben zwei
Punkte, und nur das zählt.“
HÄD
Flensburg zu stark
für Bietigheim
Abgang: Die Stuttgarterin Lisa-Katharina Hill beendet die Turn-WM in Nanning (China) mit Platz sieben am Stufenbarren.
FOTO: GETTY
Richtig gerechnet
Siebte am Barren, 22. im
Mehrkampf – Lisa-Katharina
Hill (MTV Stuttgart) ist bei den
Weltmeisterschaften in Nanning
die beste deutsche Turnerin.
VON KATJA STURM AUS NANNING
Sie hatte knapp kalkuliert. Als Lisa-Katharina
Hill die Stufenbarrenübung komponierte, mit
der sie am Samstag bei den Weltmeisterschaften in Nanning das Gerätefinale bestreiten
wollte, wog sie Aufwand und Ertrag sorgfältig
ab. Mit jedem zusätzlich geturnten Teil, das
war der naturwissenschaftlich und mathematisch begabten Kunstturnerin des MTV Stuttgart klar, würde sie weitere Abzüge riskieren.
Entsprechend effizient hat sie die Kür gestaltet. Sie wusste aber auch: Für die absolute
Weltspitze reicht selbst diese durchkalkulierte Übung nicht. Um in Medaillennähe zu
kommen, hätten mehrere Konkurrentinnen
Handball-Frauen
verpassen
Turniersieg
Zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers
in Kroatien haben die deutschen HandballFrauen eine herbe Schlappe kassiert. Zwei
Monate vor Beginn der EM (7. bis 21. Dezember) in Kroatien und Ungarn verpasste die
Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen
durch die 24:33(14:12)-Niederlage gegen den
WM-Vierten Polen in Umag den Turniersieg
beim Croatia Cup. Nach dem 31:26 (17:12) des
Gastgebers gegen Serbien im letzten Spiel
belegte die deutsche Mannschaft Rang drei.
Einzig die Torfrauen Katja Schülke und
Clara Woltering hatten Normalform. Beste
Torschützinnen waren Laura Steinbach,
Nadja Nadgornaja und Kerstin Wohlbold
mit je fünf Treffern. Zuvor hatte die Auswahl
des Deutschen Handballbundes (DHB) gegen
Serbien 25:25 gespielt und gegen Kroatien
mit 26:20 gewonnen.
„Die ganze zweite Halbzeit war ein Kollektiv-Blackout. Wir hatten gedacht, wir wären deutlich stabiler. Aber genau das Gegenteil wurde uns aufgezeigt“, sagte Spielmacherin Wohlbold. Und Bundestrainer Jensen
urteilte: „Die erste Halbzeit war noch ganz in
Ordnung. Danach haben wir überhaupt keine
Bälle mehr zu fassen bekommen. Ich konnte
wechseln, wie ich wollte, wir haben komplett
den Faden verloren.“
DPA
patzen müssen – und sie selbst den perfekten
Tag erwischen. So lautete die Rechnung.
Als die 22-Jährige in der Wettkampfarena
des Guangxi Sports Center die Barrenriemchen an ihren Handgelenken straff zog, waren alle Rechenspiele hinfällig. Dabei zu sein
bei den besten acht Holm-Artistinnen der
Welt, das war der eigentliche Erfolg der LisaKatharina Hill. Weshalb sie sich durchaus
zufrieden zeigte, als sie sich nach dem Sieg
der Chinesin Yao Jinnan (15,633 Punkte) als
Siebte (14,333 Punkte) in der Mixed Zone den
Medienvertretern präsentierte. Lediglich die
Britin Ruby Harrold war während ihres Vortrags einmal unfreiwillig auf dem Boden gelandet. Alle anderen hatten ohne größere
Probleme ihre schwierigen Übungen durchgeturnt.
Lisa-Katharina Hill selbst waren zwei
Missgeschicke unterlaufen: Einmal verpasste
sie die korrekte Handstandposition, dann
touchierte sie nach dem Pak-Salto mit
Schraube, mit dem sie vom oberen zum unteren Holm wechselt, mit den Füßen den Bo-
den. Zusammen kostete sie das sieben Zehntelpunkte, doch auch Ulla Koch verzieh die
beiden Fehler ihrer besten Athletin bei diesen
Titelkämpfen in China. „Sie hat das toll gemacht“, sagte die Chef-Bundestrainerin, „ein
siebter Platz in diesem Feld ist gigantisch. Es
war nicht zu erwarten gewesen, dass sie ihre
Übung aus dem Vorkampf noch mal toppt.“
Die Atmosphäre in der chinesischen
Millionenstadt raubt ihr den Schlaf
Zu groß war die Aufregung, mit der LisaKatharina Hill zu kämpfen hatte. „Ich dachte,
ich bin schon eine erfahrene Turnerin“, sagte
die gebürtige Schleswig-Holsteinerin, die seit
vier Jahren bei Welt- und Europameisterschaften im deutschen Aufgebot steht. Aber
die Atmosphäre in der südchinesischen
Millionenstadt, in der regelmäßig 9000 Zuschauer ohrenbetäubenden Lärm veranstalteten, sobald ihre eigenen Athleten an der
Reihe waren, sowie ein Drumherum, das an
Olympische Spiele erinnerte, hatten sie schon
vor dem Mehrkampffinale am Freitag, das sie
als 22. abschloss, kaum schlafen lassen.
Zudem hatte die Studentin angesichts der
Barrenstärke im eigenen Team kaum damit
rechnen dürfen, dass ausgerechnet sie in zwei
Finals einziehen würde. Doch die besser eingeschätzten Kolleginnen patzten in der Qualifikation, und plötzlich war sie der Star des
Teams, richteten sich alle anderen nach ihren
Bedürfnissen. Eine Rolle, die für Hill noch
ungewohnt war. Sonst standen andere im Fokus, etwa die verletzungsbedingt diesmal nur
am Barren eingesetzte Mannheimerin Elisabeth Seitz, die Mehrkampf-Vizeeuropameisterin von 2011.
Jetzt, da Lisa-Katharina Hill für die insgesamt beste Platzierung im Aufgebot des Deutschen Turner-Bundes gesorgt und damit als
einzige Frau in diesem Jahr ihre Ansprüche
auf die Aufnahme in den A-Kader angemeldet hat, könnte sich das ändern. Noch hat sie
sich darüber keine Gedanken gemacht, „Dafür war mein Kopf hier zu voll“, sagt sie. Voll
mit Eindrücken – und Berechnungen.
Handball-Bundesligist SG BBM Bietigheim konnte auch am Samstagabend das
Tabellenende nicht verlassen. Die Mannschaft von Trainer Hartmut Mayerhoffer
hatte gegen die Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt vor 3017 Zuschauern in
der Ege-Trans-Arena beim 30:38 (13:21)
nicht den Hauch einer Chance. Gegen
den Champions-League-Gewinner konnten die Bietigheimer nur in den ersten
fünf Minuten (5:5) mithalten, danach
nahm der Favorit aus dem hohen Norden
das Heft in die Hand und ließ nichts mehr
anbrennen. Bester Bietigheimer Werfer
war Christian Schäfer mit zwölf Toren,
davon elf Siebenmeter.
SOAK
HBW in Hannover
chancenlos
Das war deutlich: Handball-Bundesligist
HBW Balingen-Weilstetten verlor die
Auswärtspartie beim TSV HannoverBurgdorf klar mit 23:29 (6:18). Schon von
Beginn an zeigte der Gastgeber, dass er
die 20:32-Klatsche gegen die Rhein-Neckar Löwen vom Mittwoch schnell vergessen machen wollte. Tor um Tor zog
Hannover davon und ließ Balingen keine
Chance. HBW-Trainer Markus Gaugisch
war sauer: „Die erste Halbzeit war indiskutabel. So können wir uns nicht präsentieren. In der zweiten Hälfte hat sich die
Mannschaft dann aber voll reingehängt
und Charakter gezeigt.“
RL
ENSINGER IST SPORT
DIE Calcium-Magnesium-POWER-QUELLE
Karla Borger, Vizeweltmeisterin
im Beachvolleyball, trainiert für
Olympia 2016 in Rio de Janeiro
Offizieller Partner
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
16 SPORT
TOP FIVE
SPORTBÖRSE
Roberto Di Matteo ist der dritte italienische Coach in der Bundesliga. Es gibt
Länder, aus denen kamen mehr Trainer.
FUSSBALL
EM-Qualifikation, 2. Spieltag:
1
Ungarn: Der deutsche FußballRekordmeister FC Bayern München setzte Ende der 70er Jahre
gleich auf zwei Ungarn. Gyula
Lóránt trainierte die Mannschaft von
Dezember 1977 bis Ende 1978, nach seiner Entlassung wurde dessen Assistent
Pál Csernai zum Cheftrainer des FC Bayern befördert. Lóránt und Csernai waren
zwei von insgesamt fünf ungarischen
Trainern in der Bundesliga.
2
Schweiz: Auch wenn die
sprachlichen Unterschiede
zwischen Schwyzerdütsch und
Hochdeutsch unüberhörbar
sind, versuchten sich bisher insgesamt
sechs Eidgenossen im deutschen Oberhaus. Drei davon heuerten sogar in geografischer Nähe zur Landesgrenze an:
Rolf Fringer (der auch die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt) und
Christian Gross beim VfB Stuttgart, Martin Andermatt beim damaligen Erstligisten SSV Ulm 1846.
3
Österreich: Ebenfalls nur geringe sprachliche Barrieren
gibt es zwischen der Alpenrepublik und Deutschland.
Das erklärt vielleicht, warum schon zehn
Österreicher eine Anstellung als Cheftrainer in der Bundesliga fanden. In
Hamburg wird einer von ihnen sogar bis
heute verehrt: Ernst Happel führte den
HSV 1983 zum Triumph im Europapokal
der Landesmeister.
4
Jugoslawien: 13 Trainer in der
Geschichte der deutschen Beletage hatten ihre Wurzeln im
Vielvölkerstaat, der in den
1990er Jahren zerbrach. Große Fußspuren im deutschen Fußball hinterließen
Männer wie Tschik Cajkovski, Aleksandar Ristic oder Dragoslav Stepanovic.
Eher eine Randnotiz blieb hingegen das
Engagement von Otto Baric beim VfB
Stuttgart, und auch die Zeit des ehemaligen VfB-Spielführers Zvonimir Soldo
als Trainer des 1. FC Köln war nicht von
herausragendem Erfolg gekrönt.
5
Niederlande: Neben Gouda
und Edamer sind FußballLehrer ein holländischer
Exportschlager. Insgesamt
16 Trainer aus dem Oranje-Königreich
arbeiteten schon bei einem BundesligaClub, Namen wie Louis van Gaal, Arie
Haan oder Huub Stevens sind untrennbar mit der Historie des Oberhauses verbunden. In Amt und Würden ist aktuell
allerdings nur ein Niederländer: Jos
Luhukay bei Hertha BSC.
SVEN SATTLER
Gruppe D: Polen – Deutschland 2:0, Schottland – Georgien
1:0, Irland – Gibraltar 7:0.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Polen
Irland
Schottland
Deutschland
Georgien
Gibraltar
9:0
9:1
2:2
2:3
1:3
0:14
6
6
3
3
0
0
Gruppe F: Rumänien – Ungarn 1:1, Finnland – Griechenland 1:1,
Nordirland – Färöer 2:0.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Nordirland
Finnland
Rumänien
Ungarn
Griechenland
Färöer
2
2
2
2
2
2
4:1
4:2
2:1
2:3
1:2
1:5
6
4
4
1
1
0
Gruppe I: Armenien – Serbien 1:1, Albanien – Dänemark 1:1.
1.
2.
3.
4.
5.
Dänemark
Albanien
Serbien
Armenien
Portugal
2
2
1
2
1
3:2
2:1
1:1
2:3
0:1
4
4
1
1
0
Länderspiele: Frankreich – Portugal 2:1, Brasilien – Argentinien 2:0, Japan – Jamaika 1:0, Südkorea – Paraguay 2:0, China
– Thailand 3:0, V. Arab. Emirate – Australien 0:0, Saudi-Arabien – Uruguay 1:1, USA – Ecuador 1:1, Chile – Peru 3:0, Kolumbien – El Salvador 3:0.
U-20-Junioren-Länderspiel in Harkema/Niederlande:
Deutschland – Türkei 1:0.
U-19-Junioren-EM-Qualifikation in Jurmala/Lettland:
Lettland – Deutschland 0:3.
Testspiele: VfB Stuttgart – 1. FC Germania Bargau 7:1, VfB
Stuttgart II – 1899 Hoffenheim II 1:0.
Oberliga Baden-Württemberg: TSG Balingen – SC Pfullendorf 2:1, FC Villingen – Kickers Pforzheim 5:0, SSV Ulm – VfR
Aalen II 4:1, FSV Hollenbach – SV Spielberg 1:2, Kehler FV –
Freiburger FC 3:3, SSV Reutlingen – Stuttgarter Kickers II 1:2,
Bahlinger SC – VfR Mannheim 6:0. FC Germ. Friedrichstal –
FV Ravensburg , Karlsruhe II – SGV Freiberg (beide So., 15.00).
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
SV Spielberg
Bahlinger SC
Karlsruhe II
TSG Balingen
SGV Freiberg
FSV Hollenbach
SSV Ulm 1846
FV Ravensburg
SC Pfullendorf
Kehler FV
Stuttgarter Kickers II
FC Germania Friedrichstal
VfR Aalen II
SV Kickers Pforzheim
SSV Reutlingen
Freiburger FC
FC 08 Villingen
VfR Mannheim
10
11
10
9
9
10
9
9
11
11
11
9
10
11
9
11
11
11
20:11
25:9
19:9
20:10
17:9
17:14
19:15
14:13
14:21
16:19
13:19
13:12
13:17
12:17
12:15
15:19
17:23
4:28
24
23
22
19
15
15
14
14
14
13
13
12
12
12
10
10
9
1
Nachholspiel:
Mittwoch, 15. Oktober: TSG Balingen – Germania Friedrichstal (19.00).
Der 12. Spieltag:
Freitag, 17. Oktober: VfR Mannheim – SSV Ulm 1846 (19.30).
Samstag, 18. Oktober: SV Spielberg – TSG Balingen, SC Pfullendorf – Germania Friedrichstal, FV Ravensburg – Kehler FV,
Freiburger FC – SSV Reutlingen, VfR Aalen II – FC 08 Villingen, SV Kickers Pforzheim – Karlsruher SC II, SGV Freiberg –
FSV Hollenbach (alle 15.30).
Sonntag, 19. Oktober: Stuttgarter Kickers II – Bahlinger SC
(14.00).
Regionalliga Südwest:
SV Elversberg – SC Freiburg II
1:1
Tore: 0:1 Jullien (11.), 1:1 Rohracker (47.)Schiedsrichter: Falcicchio (Konstanz). Zuschauer: 650. Gelb-Rote Karten: – / Russ
(88./Meckern).
1. FC Saarbrücken – Kickers Offenbach
1:1
Tore: 1:0 Döringer (13.), 1:1 Cappek (82.). Schiedsrichter: Drees
(Münster-Sarmsheim). Zuschauer: 7011.
SV Waldhof Mannheim – Hessen Kassel
3:1
Tore: 1:0 Sökler (2.), 1:1 Straub (10./Eigentor), 2:1 Förster
(45.+1), 3:1 Förster (67.). Schiedsrichter: Münch (Rielasingen).
Zuschauer: 2487.
FC Nöttingen – SpVgg Neckarelz
2:3
Tore: 0:1 Szimayer (9.), 1:1 Schürg (23.), 1:2 Szimayer (25.), 1:3
Horn (30.), 2:3 Schmidt (71.). Schiedsrichter: Petersen (Frankfurt am Main). Zuschauer: 625.
KSV Baunatal – FC Homburg
0:2
Tore: 0:1 Fischer (56.), 0:2 Vaccaro (90.+3). Schiedsrichter:
Kampka (Mainz). Zuschauer: 300.
1. FC Kaiserslautern II – Eintracht Trier
SVN Zweibrücken – Wormatia Worms
TuS Koblenz – FK Pirmasens
1899 Hoffenheim II – FC Astoria Walldorf
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
1. FC Saarbrücken
Kickers Offenbach
SV Elversberg
Wormatia Worms
1899 Hoffenheim II
1. FC Kaiserslautern II
Hessen Kassel
FC 08 Homburg
Spvgg Neckarelz
SV Waldhof Mannheim
FC Astoria Walldorf
SC Freiburg II
FK Pirmasens
Eintracht Trier
FC Nöttingen
SVN Zweibrücken
TuS Koblenz
KSV Baunatal
Immer alles
im Blick!
Nichts mehr verpassen!
2
2
2
2
2
2
Regionalliga Südwest, der 14. Spieltag:
Freitag, 17. Oktober: Eintr. Trier – TSG Hoffenheim II (19.30).
Samstag, 18. Oktober: SC Freiburg II – KSV Baunatal (13.00),
Astoria Walldorf – SV Elversberg, FC Homburg – SVN Zweibrücken, Wormatia Worms – FC Nöttingen, SpVgg Neckarelz
– TuS Koblenz, Hessen Kassel – 1. FC Saarbrücken (alle 14.00).
Freitag, 14. Nov.: FK Pirmasens – Waldhof Mannheim (19.00).
Samstag, 15. Nov.: Kickers Offenbach – Kaiserslautern II (14.00).
13
12
13
12
12
11
13
13
13
11
12
13
12
11
12
12
12
13
So., 14.00
So., 14.00
So., 14.00
Mi., 22. 10., 19.00
23:10
21:10
22:8
24:17
19:13
21:8
22:18
17:19
25:23
15:8
21:16
17:18
13:21
7:13
16:30
10:24
6:21
10:32
30
29
26
23
21
20
20
20
19
16
15
14
13
11
10
9
6
6
Verbandsliga Württemberg: 1. Göppinger SV – FC Gärtringen 5:3, Spfr. Schwäbisch Hall – FC Wangen 3:1, Neckarsulmer
Sport-Union – TSG Backnang 2:1, 1. FC Normannia Gmünd –
VfL Nagold 2:0, TSV Berg – VfB Neckarrems 0:1, FC 07 Albstadt – SV Böblingen 4:0, FV Weiler – TSV Essingen 2:5, FSV
Bissingen – Olympia Laupheim 5:2.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
TSV Essingen
FSV 08 Bissingen
TSV Berg
VfB Neckarrems
Neckarsulmer SU
TSG Backnang
FC 07 Albstadt
1. Göppinger SV
FV Olympia Laupheim
1. FC Normannia Gmünd
Spfr. Schwäbisch Hall
FV Weiler
SV Böblingen
VfL Nagold
FC Wangen
FC Gärtringen
9
8
9
9
9
8
9
8
9
9
8
10
9
8
9
9
26:7
20:5
16:14
11:6
13:14
17:13
15:13
17:11
14:15
13:14
14:14
15:22
10:16
6:16
9:21
10:25
25
19
16
14
14
13
13
12
12
12
11
11
9
6
5
5
WFV-Pokal, Achtelfinale: TuS Metzingen – Stuttgarter Kickers 0:1, SV Schluchtern – SG Sonnenhof Großaspach 1:2,
FC Wangen – SSV Ulm 0:3 (Wangen nicht angetreten).
Landesliga Württemberg, Staffel 1: SV Fellbach – Vikt. Backnang 3:1, TSV Crailsheim – Untermünkheim 3:2, TSV Ilshofen –
TSV Münchingen 2:2, SKV Rutesheim – SV Kornwestheim 4:1.
Staffel 2: TSV Buch – TSV Weilheim 2:3, Dorfmerkingen –
SV Ebersbach/F. 1:1, 1. FC Heiningen – SC Geislingen 4:1.
Staffel 3: SV Zimmern o. R. – TSG Young Boys Reutlingen 6:1,
VfL Sindelfingen – SV Nehren 0:0.
Staffel 4: SV Rangendingen – FV Ravensburg II 0:6, SV GrünWeiß Stetten – SV Weingarten 2:7, SV Baltringen – FV Biberach 2:3.
B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest, 3. Spieltag: SpVgg
Greuther Fürth – Karlsruher SC 3:2.
Bundesliga der Frauen, 7. Spieltag: USV Jena – 1899 Hoffenheim 1:1.
HANDBALL
VOLLEYBALL
Bundesliga: Füchse Berlin – THW Kiel 27:38, TuS N-Lübbecke
– MT Melsungen 28:28, HC Erlangen – TBV Lemgo 31:25.
TSV Hannover-Burgdorf – HBW Balingen-Weilstetten 29:23
Tore für Balingen: Ruß, Theuerkauf (je 4), Strobel, Thomann
(je 3), Djozic, König (je 2), Foth, Nyokas, Ilitsch, Strobel, Vasilakis (je 1).
FA Göppingen – TSV GWD Minden
29:28
Tore für Göppingen: Schiller (7), Nyokas (6), Kraus (5), Sesum
(4), Pevnov (3), Halen (2), Beljanski, Späth (je 1).
SG BBM Bietigheim – SG Flensburg-Handewitt
30:38
Tore für Bietigheim: Schäfer (12/11), Salzer (5), Emrich (4),
Dahlhaus, Schmid (je 2), Blodig, Lindt, Lohrbach, M. Rentschler, Scholz (je 1).
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
Rhein-Neckar Löwen
THW Kiel
Frisch Auf Göppingen
HBW Balingen-Weilstetten
SG Flensburg-Handewitt
SC Magdeburg
VfL Gummersbach
TSV Hannover-Burgdorf
Füchse Berlin
MT Melsungen
HSV Hamburg
TuS N-Lübbecke
HSG Wetzlar
Bergischer HC
GWD Minden
HC Erlangen
TBV Lemgo
TSG Friesenheim
SG BBM Bietigheim
9
9
8
10
7
8
8
9
8
9
9
9
7
7
9
9
7
7
9
269:206
260:219
218:206
248:255
206:177
220:210
225:220
242:244
224:227
249:247
235:234
249:251
194:188
188:193
245:253
210:253
199:213
172:201
244:300
16:2
14:4
13:3
11:9
10:4
9:7
9:7
9:9
8:8
8:10
8:10
8:10
7:7
7:7
6:12
5:13
4:10
4:10
2:16
2. Liga: TuSEM Essen – Emsdetten 28:27, Hamm-Westfalen –
Eisenach 37:33, Henstedt-Ulzburg – Nordhorn-Lingen 22:27,
EHV Aue – Dormagen 24:20, Hüttenberg – Empor Rostock
25:26, HSC Coburg – VfL Bad Schwartau 24:25.
TV Bittenfeld – HG Saarlouis
35:26
Tore für Bittenfeld: Baumgarten (9), Schimmelbauer (8),
Weiß (5), Heib (3/2), Kienzle und Kretschmer (je 3), Schweikardt (2), Friedrich und Schöbinger (je 1).
TV Neuhausen/E. – Eintracht Hildesheim
31:27
Tore für Neuhausen: Theilinger (7), Schuldt (6), Maas (5), Keinath (4/2), Klingler (4), Michalik (2), Bader, Leventoux und
Reusch (je 1).
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
DJK Rimpar Wölfe
DHfK Leipzig
HSG Nordhorn-Lingen
TV Bittenfeld
VfL Bad Schwartau
TV Großwallstadt
TV Neuhausen/E.
HSC 2000 Coburg
EHV Aue
ASV Hamm-Westfalen
HC Empor Rostock
ThSV Eisenach
SV Henstedt-Ulzburg
TV Emsdetten
TV Hüttenberg
HG Saarlouis
TuSEM Essen
Bayer Dormagen
GSV Eintracht Baunatal
Eintracht Hildesheim
7
7
8
8
8
7
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
8
7
8
191:159
199:171
228:198
239:201
218:205
184:167
216:186
213:194
199:200
229:232
215:231
219:200
215:214
223:236
197:217
215:242
176:206
193:224
158:201
193:236
14:0
14:0
13:3
12:4
11:5
10:4
10:6
10:6
8:8
8:8
8:8
7:9
6:10
5:11
4:12
4:12
4:12
4:12
2:12
2:14
Croatia-Cup der Frauen in Umag/Kroatien: Polen –
Deutschland 33:24, Kroatien – Serbien 31:26.
2. Liga, Frauen: HC Rödertal – Neckarsulmer SU 26:29, TSV
Haunstetten – TV Nellingen 22:33, SV Allensbach – Sachsen
Zwickau 20:27, 1. FSV Mainz 05 – TV Beyeröhde 25:25, SG
H2Ku Herrenberg – HSG Bensheim/Auerbach 23:24.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
BVB Dortmund
Sachsen Zwickau
Neckarsulmer SU
HSG Bensheim/Auerbach
TV Nellingen
SGH Rosengarten-Buchholz
TV Beyeröhde
1. FSV Mainz 05
SV Halle-Neustadt
SG H2Ku Herrenberg
HC Rödertal
TSV Haunstetten
TSV Travemünde
SV Allensbach
4
4
4
4
4
4
4
4
3
4
4
4
3
4
121:91
107:93
116:105
103:98
120:105
111:101
115:105
104:110
82:86
92:97
99:120
91:112
62:74
94:120
8:0
8:0
7:1
6:2
5:3
5:3
4:4
3:5
2:4
2:6
2:6
2:6
0:6
0:8
WM der Frauen in Italien, Halbfinale: USA – Brasilien 3:0,
(25:18, 29:27, 25:20).
BASKETBALL
Bundesliga, 4. Spieltag: Löwen Braunschweig – Mitteldeutscher BC 83:97 n. V., Phoenix Hagen - Bayern München 74:97.
TENNIS
ATP-Turnier in Schanghai/China, Halbfinale: Roger Federer
(Schweiz) – Novak Djokovic (Serbien) 6:4, 6:4; Gilles Simon
(Frankreich) – Feliciano López (Spanien) 6:2, 7:6 (7:1).
WTA-Turnier in Linz/Österreich, Halbfinale: Karolina Pliskova (Tschechien) – Anna-Lena Friedsam (Andernach) 2:6, 6:3,
6:3; Camila Giorgi (Italien) – Karin Knapp (Italien) 6:4, 6:2.
AMERICAN FOOTBALL
36. German Bowl in Berlin: Braunschweig Lions - Schwäbisch Hall Unicorns 47:9.
RAD
Peking-Rundfahrt, 2. Etappe von Chongli nach Yan Jia Ping
über 111 km: 1. Philippe Gilbert (Belgien/BMC) 2:29:02 Stunden, 2. Reinardt Janse van Rensburg (RSA/Giant), 3. Rui Costa (Portugal/Lampre), ... 11. Paul Martens (Rostock/Belkin) alle gleiche Zeit, ... 25. Julian Kern (Breisach am Rhein/AG2R) +
0:10 Minuten, ... 45. Dominik Nerz (Wangen/BMC) + 0:16.
Gesamtwertung nach 2 von 5 Etappen: 1. Gilbert 6:51:49
Stunden, 2. Janse van Rensburg 0:05 Minuten zurück, 3. Costa + 0:07, ... 12. Martens alle gleiche Zeit, ... 25. Kern + 0:16, ...
40. Nerz + 0:27, ... 51. Sütterlin + 0:42.
TURNEN
WM in Nanning/China:
Männer, Boden: 1. Denis Abljasin (Russland) 15,750 Pkt.; 2.
Kenzo Shirai (Japan) 15,733; 3. Diego Hypolito (Brasilien)
15,700; ...17. Fabian Hambüchen (Wetzlar) 15,300 (Qualifikation); 31. Andreas Bretschneider (Chemnitz) 15,000 (Qualifikation); 40. Andreas Toba (Hannover) 14,900 (Qualifikation).
Seitpferd: 1. Krisztian Berki (Ungarn) 16,033 Pkt.; 2. Filip Ude
(Kroatien) 15,783; 3. Cyril Tommasone (Frankreich) 15,600;
... 42. Andreas Toba (Hannover) 14,333 (Qualifikation).
Ringe: 1. Liu Yang (China) 15,933 Pkt.; 2. Arthur Nabarrete Zanetti (BRA) 15,733; 3. Denis Abljasin (RUS) und You Hao (China) beide 15,700; ...34. Andreas Toba (Hannover) 14,875 (Q);
35. Fabian Hambüchen (Wetzlar) 14,866 (Q).
Frauen, Stufenbarren: 1. Yao Jinnan (China) 15,633 Pkt.; 2.
Huang Huidian (China) 15,566; 3. Daria Spiridonowa (RUS)
15,283; ... 7. Lisa-Katharina Hill (Stuttgart) 14,333; 24. Kim Bui
(Stuttgart) 13,966 (Q); 61. Elisabeth Seitz (Mannheim) 13,233 (Q).
Mehrkampf: 1. Simone Biles (USA) 60,231 Pkt.; 2. Larisa Iordache (Rumänien) 59,765; 3. Kyla Ross (USA) 58,232; ... 22. LisaKatharina Hill (Stuttgart) 52,198.
SPORT IM TV
ARD: 18.00–18.30 Uhr: Sportschau.
ZDF: 17.10–18.00 Uhr: Sportreportage.
RTL: 11.45–15.25 Uhr: Formel 1: Großer Preis von Russland in
Sotschi: Countdown, Rennen, Siegerehrung und Höhepunkte.
Sport 1: 6.55–8.30 Uhr: Motorrad: Großer Preis von Japan in
Motegi: Rennen MotoGP. – 11.00–13.15 Uhr: Doppelpass. –
17.00–19.00 Uhr: Basketball: Bundesliga, 4. Spieltag: Alba
Berlin – Ratiopharm Ulm. – 19.55–22.00 Uhr: Volleyball: WM
der Frauen in Italien: Finale.
Eurosport: 8.45–9.45 Uhr: Motorsport, Tourenwagen-WM in
Schanghai/China: 19. Rennen und 9.45–10.30 Uhr: 20. Rennen. – 13.30–15.00 Uhr: Tennis, WTA-Turnier in Linz/Österreich: Finale. – 15.30–16.45 Uhr: Radsport, Klassiker Paris–
Tours. – 16.45–21.00 Uhr: Darts, World Masters in Hull/England: Halbfinale und Finale der Männer.
SWR: 20.15–21.00 Uhr: Fußballfieber – Der VfB Stuttgart
und seine Geschichte. – 21.45–22.30 Uhr: Sport im Dritten.
Studiogäste: Maurizio Gaudino und Norbert Haug.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
SPORTREPORT 17
Schöne Kulisse: Oberhof will aber mehr sein als landschaftlich schön – sportliche Topbedingungen gehören auch dazu.
FOTO: GETTY
Baustelle Oberhof
Ein schicker Ortskern, moderne Anlagen, neue Technik – die Stadt will Zentrum für Hochleistungssport bleiben und investiert kräftig.
Im Thüringer Wald scheint für Biathleten, Skispringer und Rodler nichts zu teuer zu sein. Das war schon in DDR-Zeiten so.
VON EVA HAMMEL AUS OBERHOF
Von wegen Nebelloch: Die Luft in Oberhof ist
frisch an diesem Morgen, die Sicht ist klar.
Kein Schleier verhüllt den Ort im Thüringer
Wald. Dabei wäre es in diesen Tagen gar nicht
so verkehrt, würde der Nebel doch auch die
vielen Bagger, Baustellenschilder und Erdhaufen verschlucken. Oberhof scheint zurzeit
eine einzige Baustelle zu sein, die jedes Navigationsgerät zur Kapitulation zwingt. „Veränderungen bringen Behinderungen mit sich“,
sagt André Lange. Die müsse man notgedrungen in Kauf nehmen. Seit August leitet der
bislang erfolgreichste Bobfahrer bei Olympischen Spielen das Wintersportzentrum in
Oberhof – mit all den Veränderungen, die
noch bevorstehen. Und das sind einige. In der
Wir wollen den Athleten
optimale
Trainingsbedingungen
ermöglichen.“
ANDRÉ LANGE
LEITER DES WINTERSPORTZENTRUMS
kleinen Stadt im Thüringer Wald gibt es bereits eine Bob- und Rodelbahn, fünf Skisprungschanzen, ein Biathlonstadion, eine
Dreifelderhalle mit Schießstand und seit
2009 eine Skilanglaufhalle. Etwas Ähnliches
sucht man in Europa vergeblich. Nirgendwo
finden sich die Sportstätten so komprimiert
wie hier. Und doch ist das alles wohl nicht genug. Denn Oberhof bangt um seinen Status
als Wintersportzentrum.
Deshalb wird an allen Ecken gebaggert,
gebaut und gepinselt. Erst seit ein paar Stunden steht an der Biathlon-Arena hinten beim
Grenzadler ein neuer Handymast. Bisher waren die 25 000 Menschen beim Weltcup
schnell mal vom Rest der mobilen Welt abgeschnitten. Kein Handyempfang wegen Überlastung, hieß es dann. Nun steht da dieser
Turm, und selbst Wolfgang Filbrich (64)
staunt. „Der ist riesig geworden“, sagt er. Bis
er im August die Leitung der Außenstelle des
Olympiastützpunktes Thüringen an André
Lange abgab, war Filbrich der Chef des Oberhofer Sports. Jetzt ist er im Ruhestand.
1991 nach der Wende übernahm Filbrich
den Funktionärsposten. Seither hat sich viel
verändert, die Anlagen wurden modernisiert
und ausgebaut. Filbrich hat sich immer wieder für neue Investitionen eingesetzt. Unerbittlich. Millionen staatlicher Fördergelder
sind in die Infrastruktur des Wintersportzentrums geflossen, damit Deutschland weiterhin Wintersport-Medaillen made in Oberhof bejubeln kann.
Dass so viel Geld in den Sport fließt, dass
eine Skihalle auf einer Fläche von 46 000
Quadratmetern, was in etwa sechseinhalb
Fußballfeldern entspricht, gebaut worden ist
und dass dafür teils 100 Jahre alte Fichten abgeholzt werden mussten, gegen all das protestierte niemand. Jeder weiß, wie wichtig
der Sport für den Ort und die Region ist.
Oberhof ist Wintersport. Oberhof ohne Biathlon, Langlauf und Rodeln – das ist kaum
vorstellbar. „Der Sport ist sehr wichtig für die
Stadt“, sagt Susanne Richter, Marketing- und
Tourismusleiterin. Er ist Werbung, er bringt
Urlauber – und damit Geld. Aber der Wintersport stiftet auch Identifikation für die 1600
Einwohner. Einen richtigen Fußball-Club
sucht man am Grenzadler vergeblich. Hier
können Kinder eher auf Skiern laufen als
schwimmen. Hier gibt es vermutlich mehr
Skiroller als Fahrräder, und vor allem hat hier
fast jeder eine wintersportliche Vergangenheit. Hier wohnt Langlauf-Bundestrainer
Frank Ullrich, der Biathlet Arnd Peiffer hat
eine Wohnung, genauso wie sein Teamkamerad Eric Lesser. Und wo, wenn nicht in Oberhof, läuft eine Olympiasiegerin am Auto vorbei, während man an einer Baustellen-Ampel
auf Grün wartet. In Oberhof dreht die ehemalige Biathletin Andrea Henkel auf Skirollern
ab und zu ihre Runden.
Der Leistungssport kam in den 50er Jahren nach Oberhof. Es war das Urlaubsdomizil
von SED-Chef Walter Ulbricht. Er hatte das
Potenzial des Ortes erkannt und setzte sich
dafür ein, Oberhof als Leistungszentrum auszubauen. Schnell wurde die erste Sprungschanze gebaut, dann die Bob- und Rodelbahn, dazu kam ein riesiges Loipennetz. Das
Militär machte die Bauarbeiten möglich. Bis
zur Wiedervereinigung war der Sport in der
DDR ein Staatsziel mit dem Zweck, die Vorzüge und Leistungsfähigkeit der Menschen
im Sozialismus zu preisen. Die Staatssicherheit hatte überall die Finger im Spiel, und
staatlich organisiertes Doping war fast schon
so normal wie tägliches Training.
Das System der DDR und die Anforderungen formten indirekt auch den Biathlon. „Ge-
fördert wurden damals Sportarten, in denen
es viele Medaillen zu gewinnen gab“, erzählt
Kurt Hinze (79), einst selbst Biathlet und
Trainer. Er gilt als Vater des Biathlons in Thüringen, er hat am Regelwerk des Sports mitgearbeitet und sich dafür eingesetzt, dass es
mehr als nur die Einzelwettbewerbe gibt.
Staffel, Verfolgung, Massenstart – mehr
Starts, mehr Medaillen, mehr Förderung.
Viele Menschen in Oberhof kennen die alten Zeiten, sprechen will aber kaum mehr
einer darüber. Dabei gibt es sie auch hier, die
Ewiggestrigen, die von Karl-Marx-Stadt reden, wenn sie eigentlich Chemnitz meinen,
und die während Olympischen Spielen die
Medaillen nach Ost und West aufteilen. Erst
bei den Winterspielen in Sotschi wurde im
Deutschen Rodelverband wieder diese imaginäre Mauer im Team aufgebaut, die entlang
der Grenze zwischen Thüringen und Bayern
verläuft. Es ging um Förderung, bessere und
schlechtere Trainingsgruppen und -bedingungen. Die einen sagen, die Bayern werden
bevorzugt, die anderen meinen, da spricht
nur der Neid. So oder so: Die alten Gräben
existieren oft immer noch.
Zumindest die Biathleten scheinen da unkomplizierter. Arnd Peiffer zum Beispiel. Er
kommt ursprünglich aus Niedersachsen und
hat sich für Oberhof entschieden, „weil hier
die Wege kurz sind“. Simon Schempp aus
Uhingen bei Göppingen wollte nach Ruhpolding, weil er die Berge mag. Bei der Entscheidung für einen Stützpunkt spielte nur der
sportliche Aspekt eine Rolle. Es gab sogar
schon Biathleten, die sind von Thüringen
nach Bayern gezogen, und umgekehrt. Um
Sportler wird nicht gebuhlt, sagen die Verantwortlichen. „Wir wollen den Athleten optimale Trainingsbedingungen ermöglichen.
Das ist unser Ziel“, sagt André Lange. Denn
wenn das Umfeld stimmt, kommen die Sportler und die Erfolge von allein.
Ideale Bedingungen über Jahre zu bieten,
das ist die Herausforderung. Die Stadt hat das
erkannt und macht sich fit für die Zukunft.
Handlungskonzept „Oberhof 2015“ heißt das
im Verwaltungsdeutsch. 38 Millionen Euro
werden in die verschiedenen Maßnahmen investiert. Zum Beispiel soll eine „Neue Mitte“
entstehen, der Kurpark soll schöner werden,
Oberhof im Ortskern attraktiver. Auch an den
Sportstätten wurde und wird kräftig gebaut.
Die Anschubstrecke der Rodelbahn hat im
vergangenen Jahr eine Einhausung bekommen. Eine Schanze am Kanzlersgrund wurde
abgerissen und neu aufgebaut, die andere
grundüberholt. Kosten: 7,7 Millionen Euro.
Neu gebaut: Die Schanze am Kanzlersgrund.
Bis zum Winter sollen die Bagger weg sein.
Baustelle Biathlon-Stadion.
Fotos: eha
Ein paar Meter weiter Richtung Oberhof
am Grenzadler sind die vielleicht wichtigsten
Arbeiten im Gange. Der neue Handymast ist
dabei nur eine Winzigkeit. Am Grenzadler
entstehen ein Multifunktionsteich und ein
Multifunktionshaus. Den Bau des etwas zwei
Millionen Euro teuren Gebäudes hat der Biathlon-Weltverband den Oberhofern zur
Auflage gemacht, falls hier auch über 2018 hinaus ein Weltcup stattfinden solle. Der bisherige Funktionsbau hat bei weitem nicht mehr
den Anforderungen entsprochen, die Presseleute waren zuletzt in Containern untergebracht, der Raum für Dopingkontrollen war
viel zu klein. Und vor den Wettkämpfen war
für die Sportler die erste Herausforderung,
noch auf die Toilette zu kommen. Schlangestehen war Programm. Als 2004 der letzte
Modernisierungsabschnitt vor der BiathlonWM abgeschlossen war, war die Anlage
hochmodern. Doch seither hat sich viel getan. Heute kommen die Teams zum Beispiel
mit Wachs-Trucks, in denen alles verstaut ist.
Ein Container dafür reicht nicht mehr. Die
langen Lastwagen brauchen einen Parkplatz.
Bald haben sie diesen auch in Oberhof.
Und dann ist da noch der neue See, der
zum Abschied von Filbrich als „WolfgangSee“ benannt worden ist. Er soll Schneesicherheit gewährleisten, denn der Winter
stellt sich in Oberhof nicht jedes Jahr pünktlich zu Weihnachten ein. Bisher wurde auch
mal das Grundwasser des Ortes angezapft,
um das künstliche Weiß zu erzeugen – bis es
knapp wurde. Eine Dauerlösung war das
nicht. Glaubt man den Experten, sind diese
Investitionen alle notwendig und schon lange
überfällig. Tatsächlich sollte ihrer Meinung
nach sogar noch mehr passieren. „Eigentlich
brauchen wir ein Schnee-Depot“, sagt Langlauf-Bundestrainer Ullrich. Erst dann sei
wirklich Schneesicherheit garantiert.
Dass Oberhof auch so etwas bekommt –
ausgeschlossen ist das nicht. Im Thüringer
Wald scheint für Biathleten, Skispringer und
Rodler nichts zu teuer zu sein. „Das ist doch
gut“, sagt eine Frau im Café im Ort. „Diese
Maßnahmen sichern unsere Arbeitsplätze.“
Und sie bringen sportlichen Erfolg.
Bis zum Winter soll das schwere Gerät
aber größtenteils erst mal verschwinden.
Denn kommt der (Kunst-)Schnee, dann kommen die Touristen und die Sportler. Dann
gastiert der Biathlon-Weltcup (7. bis 11. Januar 2015) im Thüringer Wald und der Weltcup
im Rodeln (17./18. Januar).
Und dann soll alles wieder schön sein, viel
schöner und besser als zuvor.
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
18 WETTER
Teils zäher Hochnebel
WAS FÜR EIN WETTER . . .
. . . ist eigentlich in Nassau? Am 12. Oktober
1492 ging Christoph Kolumbus auf einer
Insel des Bahamas-Archipels an Land. Wo
genau ist noch immer nicht ganz klar. Aber es
hat allemal gereicht, um aus dem Datum in
einigen Ländern einen Gedenk- oder Feiertag
zu machen – in Erinnerung an die Entdeckung Amerikas. Wie ruhig die See damals
dort wohl war? Wie schön das Wetter?
Schließlich muss man auf den Bahamas von
Juni bis Oktober mit Wirbelstürmen und
Gewittern rechnen – heutzutage beginnt die
Hauptreisezeit Ende November. Liefe Columbus heute in den Hafen von Nassau ein,
der Hauptstadt der Bahamas, würden sich die
Segel seines Schiffs wohl in einer leichten
Brise blähen. Die Sonne schiene über der
Neuen Welt, während ein paar weiß-luftige
Wolken den blauen Himmel verzierten. Ab
mittags wäre der Himmel schon als überwiegend wolkig zu bezeichnen, bei Temperaturen von 30 Grad oder mehr. Selbst nachts
bliebe es bei 25 Grad sehr warm. Wahrgenommen hätte Kolumbus das Wetter wohl
erst mal am Rande. Denn für ihn war nicht
der Weg, sondern Ankommen das Ziel. WER
Reisewetter-Trend
Heute hält sich teils zäher Nebel oder
Hochnebel. Sonst wechseln sich Sonne und
Wolken ab. Nur vereinzelt ist mit Regen zu
rechnen. Bei 16 bis 20 Grad schwacher Ostwind. Tiefstwerte um 13 Grad.
16°
17°
15°
15°
19°
Morgen ist es erst lokal noch recht freundlich, bevor zunehmend Regen aufzieht.
Dienstag wolkig.
18,2º
13,7º
0,8
Österreich, Schweiz: Bei wechselnder Bewölkung Regen oder Schauer, 17 bis 23 Grad.
Südskandinavien: Bei wechselnder Bewölkung Schauer, 12 bis 16 Grad.
Großbritannien, Irland: Bewölkt, gebietsweise einzelne Regenschauer, 13 bis 17 Grad.
Italien, Malta: In Mittelitalien einige Wolken, sonst verbreitet Sonne, 24 bis 28 Grad.
Spanien, Portugal: Wolkig, im Inneren und
am Mittelmeer teils Regen, 20 bis 26 Grad.
Griechenland, Türkei, Zypern: Sonnig, an
der türkischen Riviera Wolken, Tageshöchstwerte 22 bis 29 Grad.
Benelux, Nordfrankreich: Sonne und Wolken, örtlich leichter Regen, 17 bis 19 Grad.
Südfrankreich: Viele Wolken, örtlich Regen, Temperaturen bis 25 Grad.
Mallorca, Ibiza: Weitgehend sonniges Wetter, niederschlagsfrei, um 27 Grad.
Madeira, Kanarische Inseln: Heiter, Teneriffa und Madeira teils Regen, Tageshöchstwerte 22 bis 28 Grad.
Tunesien, Marokko: Bewölkt, Südmarokko und am Atlasgebirge Regen, Temperaturen 26 bis 35 Grad.
HOROSKOP
Das erwartet Sie in der nächsten Woche.
WIDDER 21.3.–20.4.
Liebe: Sie machen sich derzeit zu viele Illusionen. Sie sollten lieber selbst handeln.
Beruf: Lassen Sie sich nicht zu sehr von den
Worten anderer beeinflussen.
Allgemein: Es ist empfehlenswert, bestimmte Entwicklungen in Ihrer Umgebung
besonders aufmerksam zu verfolgen. Beim
Einkauf etwas kritischer sein.
STIER 21.4.–20.5.
Liebe: Zurückhaltung ist jetzt bestimmt nicht
das, was Ihr Partner von Ihnen erwartet.
Beruf: Für Ihre Stärke und Ihr diplomatisches Geschick bewundert man Sie.
Allgemein: Ein Missverständnis sollte kein
Grund für einen Streit sein. Wenn jeder
bereit ist, etwas einzulenken, ist die Sache
schnell bereinigt.
ZWILLINGE 21.5.–21.6.
Liebe: Ein Brief macht Sie glücklich. Er
enthält eine Information, auf die Sie warten.
Beruf: Beruflich geht es nicht recht voran?
Das meinen Sie aber auch nur.
Allgemein: Um einen Handel unter Dach
und Fach zu bringen, sollten noch einige
Fragen gründlich abgeklärt und ein kleiner
Irrtum beseitigt werden.
KREBS 22.6.–22.7.
Liebe: Sie betrachten eine Angelegenheit
eher skeptisch und lassen sich nicht drängen.
Beruf: Wichtig ist nur, dass Fehlerquellen
umgehend ausgeschaltet werden.
Allgemein: Sie wünschen eine Erklärung
von einem Freund, auch wenn sie wehtut.
Leidige Geldfragen und Finanzprobleme
sollten unbedingt geregelt werden.
LÖWE 23.7.–23.8.
Liebe: Je länger Sie warten, desto
schwieriger wird es, die richtigen Worte zu
finden.
Beruf: Wer Sie um Hilfe bittet, den werden
Sie sicher nicht zurückweisen.
Allgemein: Persönliche Probleme sollten
besser von einem Außenstehenden ferngehalten werden. Ein kleiner Kassensturz
sorgt nun für finanziellen Überblick.
JUNGFRAU 24.8.–23.9.
Liebe: Machen Sie den ersten Schritt.
Manch einer ist vielleicht ein wenig schüchtern.
Beruf: Geben Sie eine großartige Idee nur
an die richtige Adresse weiter!
Allgemein: Hüten Sie sich vor allzu energischem Vorgehen, zu leicht könnte dabei
Porzellan zerschlagen werden. Eine Situation wird etwas verkannt.
WAAGE 24.9.–23.10.
Liebe: Sie lassen sich jetzt mehr Zeit, um
sich über Ihre Gefühle klarzuwerden.
Beruf: Aufgepasst! Ungenutzte Chancen
sollten jetzt nicht Ihr Thema sein.
Allgemein: Sie finden die Erklärung für einige Ungereimtheiten in der Vergangenheit.
Lernen Sie daraus, damit sich diese Fehler
nicht wiederholen.
Polstermöbel zum Wohlfühlen
Arizona
OP
Ä DISC
H
OR
E
T
H
STEINBOCK 22.12.–20.1.
Liebe: Vergessen Sie schnell den alten Fehler, alle Gefühle per Kopf regeln zu wollen.
Beruf: Das Betriebsklima bessert sich, nicht
WASSERMANN 21.1.–19.2.
Liebe: Wer die Zeichen richtig deutet,
könnte jetzt aufregende Bekanntschaften
machen.
Beruf: Ihre Zielstrebigkeit könnte bald für
Zuwachs auf dem Konto sorgen.
Allgemein: Kosmische Zwischenrufe halten
sich in Grenzen, und die Abläufe stimmen.
Trotzdem könnte die allgemeine Lage derzeit etwas angespannt sein.
FISCHE 20.2.–20.3.
Liebe: Fallen Sie nicht auf Schmeicheleien
herein, jemand meint es nicht ganz ehrlich!
Beruf: Neueste Erkenntnisse sollten auch in
die Praxis integriert werden.
Allgemein: Wieder einmal sehr viel Lärm
um eigentlich gar nichts. Machen Sie deshalb künftig um kritische Menschen lieber
einen ganz großen Bogen.
Ihre Vorteile direkt aus
eigener Manufaktur:
● Sofas und Sessel handgemacht
● 10 Jahre comfort-Garantie
● Seit 48 Jahren fertigen wir
nach alter Handwerkstradition
in Leder, edlen Stoffen, Microfaser und ALCANTARA
● Mit Bandscheibenstütze (CBS),
sowie Anpassung der Sitzhöhe,
-tiefe und -härte
www.comfort-polster.de
JETZT klicken
EL
BS
MIT C
O
P
Erhältlich in 17 aktuellen Lederfarben und 41 Hightech-Stofffarben
SCHÜTZE 23.11.–21.12.
Liebe: Ihr Bedürfnis nach emotionaler Nähe
ist groß. Lassen Sie es den Partner wissen.
Beruf: Mit diplomatischem Geschick bekommen Sie einen Trumpf in die Hand.
Allgemein: Ein Angebot wird an Sie herangetragen, die Entscheidung müssen Sie jedoch ganz allein treffen. Machen Sie es sich
nicht unnötig schwer.
zuletzt durch Ihren Einsatz.
Allgemein: Mit Ihrer hilfsbereiten Art können Sie viele beeindrucken und neue Freunde gewinnen. Besser könnte es gar nicht sein.
B
Modell Arizona: 30%-Aktion bis 12.10.2014
SKORPION 24.10.–22.11.
Liebe: Sie spielen beim Partner einen
Trumpf aus, den Sie schon lange im Ärmel
hatten.
Beruf: Ein bestimmtes Vorhaben findet
noch nicht den gewünschten Anklang.
Allgemein: Bedenken Sie: Es gibt gewisse
Dinge, die nicht bezahlbar und somit auch
nicht käuflich sind. Sie sollten auch einmal
verzichten können.
LS
T ERM
Ö
Neu-Ulm: Pfaffenweg 19, Industriegebiet im Starkfeld, Nähe Aldi und Lidl, Telefon 07 31/94 02 65 30
Metzingen: Max-Planck-Str. 11, Industriegebiet Längenfeld (blaue Zone), Nähe Aldi und Lidl, Telefon 0 71 23/4 16 93
Ausstellungen geöffnet: Montag - Freitag 10.00 - 18.30 Uhr, Samstag 9.00 - 14.00 Uhr. Auf Wunsch Hausbesuche!
comfort GmbH & Co. KG, Motorstraße 26, 70499 Stuttgart
Reiseberichte | Reisewetter
Fotoreportagen | Ratgeber & Recht
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
REISEN
19
Auf See: Urlaub auf dem Wasser liegt im Trend.
Neues aus der Welt der Kreuzfahrten.
Seite 24
Seite 21–23
FOTO: FOTOLIA
Herbstlich: Radeln durch Weinberge
in Österreich, Italien, Frankreich und Deutschland.
Dem Schimmi seine Gasse
29 „Tatort“-Folgen gab Schauspieler Götz George den prolligen TV-Kommissar Schimanski – und wurde zum Kult. Auf den Spuren
des rüpelhaften Ermittlers durch sein Revier im Duisburger Stadtteil Ruhrort.
VON WOLFGANG MOLITOR AUS DUISBURG
„Du Idiot, hör auf mit der Scheiße!“ Damit
fing es 1981 an. „Tatort“ aus Duisburg. Der
Satz von Kriminalhauptkommissar Horst
Schimanski saß – und der rau-herzliche Ton
prägte von Stund an die Krimi-Serie im Ersten. Zehn Jahre lang. 29 Folgen. Oft kopiert
und nie erreicht.
Duisburg-Ruhrort. Zwischen Hafenbecken und Hundekacke. Hier hat Schimmi
ermittelt, gesoffen und gepöbelt, hat schwere
harte Jungs vermöbelt und leichte Mädchen
betört. Hat im Imbiss „Bei Gina“ Currywurst
gemampft und bei Lilo in der Schifferkneipe
„Zum Anker“ gepennt. Nur dass „Bei Gina“ in
der rauen Duisburger Malocher-Wirklichkeit
damals „Pommes Kalle“ hieß und „Zum
Anker“ heute „Café Kaldi“ heißt.
Es hat sich viel geändert in DuisburgRuhrort. Zwischen Damm- und Friedrichstraße, von der Friedrich-Ebert-Brücke bis
zur Mercatorinsel werden sich nur wenige
finden, die frech behaupten: zum Besseren.
Auf der Insel hat Schimanski mal eine Tüte
Kokain untersucht. Auf der Brücke seinen
Golf geschrottet. Seit kurzem trägt das
30 Meter lange, hausnummerlose Sträßchen
in der Nähe der Schiffer-Börse, wo die Hafenrundfahrten beginnen, den Namen „HorstSchimanski-Gasse“ – nach langen kommunalpolitischen Kämpfen mit dem Baurechtsamt und nicht nur zur Freude der Ruhrorter.
Dem Schimmi seine Gasse: Dirk Buchloh
kann sie vom Fenster seines Ladens sehen.
Seit 1908 handeln die Buchlohs mit Schiffsbedarf. In vierter Generation. Ölzeug, Gummistiefel, Laternen, Taue, Schiffsglocken, Absperrventile: das ganze Sortiment. Durch die
unscheinbare Gasse sind die Rheinschiffer
damals vom Hafen in die Altstadt gelaufen,
um beim Metzger, Bäcker und bei Buchlohs
einzukaufen. „Die Gasse war mal die zentrale
Achse“, sagt die 72-jährige Isolde Beekmann.
Viele Lokale waren für die Schiffer eine feste
Postadresse, wo Briefe in alphabetisch geordneten Fächern abgelegt wurden. 120 Kneipen
zählte man in Ruhrort in den besten Zeiten –
und einen Puff. „Die Altstadt war immer
Duisburg
Rheinpreußenhafen
FriedrichEbertBrücke
Friedrichstr.
Schifferbörse
DUISBURG
HorstSchimanski-Gasse
Mercatorinsel
500 m
Anreise
Mit dem Auto von Süden unter anderem über die
Autobahnen A 3, A 1 und A 45.
Mit dem Zug bis Duisburg-Hauptbahnhof
(www.bahn.de), von da gute Verbindungen im
Nahverkehrsnetz des Verkehrsverbundes RheinRuhr: www.vrr.de
Unterkunft
Dreharbeiten 1981: Kriminalhauptkommissar Horst Schimanski alias Götz George in seinem Revier Duisburg-Ruhrort.
brechend voll und Ruhrort schwerreich“,
erinnert sich Isolde Beekmann.
Lang, lang ist’s her. Über auf alt gepflasterte Straßen, vorbei an der Hafenbäckerei und
dem Friseur Westerhelweg zur Eisenbahnstraße 27c: Im Schaufenster des Bürgervereins kann man sie noch sehen, die große Vergangenheit von Europas größtem Binnenhafen. Erinnerungen in Schwarz-Weiß aus der
Privatsammlung von Marlies Diepenbrock.
Fotos von der Schiffswerft Heinrich Lohbeck,
gegründet 1919. Erloschen im Jahr 1999. Bei
der zweistündigen Hafenrundfahrt auf der
„Rheinfels“ kann man noch die Fabrikgebäude sehen. Verfallen. Zelluloid-Blicke auf den
Hafenbugsierdienst Heinrich Gertges, gegründet 1891. Erloschen in den 1970ern. Oder
auf die Dampfkesselfabrik Ewald Berninghaus, gegründet 1866, liquidiert 1992.
Früher: So fangen sie an, die alten
Geschichten im „Damm-Café“. Es ist das einzige Lokal an der Ecke, das übrig geblieben
Apulien
ITALIENS
ITAL
LIIENS STIEFELABSATZ
SAGENHAFTE
¤ 799,SONDERFLUGREISE
Bei Buchung -3.11.14
Regulär: ¤ 1069,-
8 TAGE: 24.4.-1.5.15 / 4.-11.5.15
15
Sizilien ¤ 8999,VORTEILSPREIS
ES
EIS
FRÜHHLINGSWANDERN
SONDERFLUGREISE
Bei Buchung -3.11.14
Regulär: ¤ 1169,-
8 TAGE: 16.-23.3.15
15
Amalfiküste
WANDERREISE
EINMALIG NUR
UR
R
¤ 899
9,SONDERFLUGREISE
Bei Buchung -3.11.14
Regulär: ¤ 1169,-
8 TAGE: 27.2.-6.3.15 / 6.-13.3.15
15
Rom
AMALFI & CAPRI
SONDERPREIS
IS
¤ 899
9,SONDERFLUGREISE
Bei Buchung -3.11.14
Regulär: ¤ 1159,-
8 TAGE: 1.-8.3.15 / 8.-15.3.15
15
Toskana
& ELBA IM BLÜTENZAUBER
WIRKLICH NUR
R
¤ 899,SONDERFLUGREISE
Bei Buchung -3.11.14
Regulär: ¤ 1169,-
8 TAGE: 19.-26.3.15 / 28.3.-4.4.15¹
15¹
Ischia
WELLNESS & BADEN
PREIS-HAMMER
¤ 699,SONDERFLUGREISE
E SEE
EISE
Bei Buchung -3.11.14
111.114
Regulär: ¤ 959,9,,
10 TAGE: 25.3.-3.4.15 / 11.-20.4.15
15
ist. Plastikstühle vor der Tür, ein paar alte
Männer kloppen drinnen im Halbdunkel
Skat. „Ruhrort ist fast tot“, sagt Doris Schöpp.
Von der Theke aus kann man das neue Schild
sehen: „Horst-Schimanski-Gasse“. Die Wirtin
grinst. „Dabei ist der hier nur mal langgelaufen.“ 750-mal habe die kurze Szene gedreht
werden müssen, sagt Dirk Buchloh, dessen
Laden von den Filmleuten zum türkischen
Gemüseladen umgebaut worden war. „Es
kann doch nicht so schwer sein, die Gasse
hochzulaufen, habe ich damals gedacht.“
Zum Pegel Ruhrort, wo Schimanski seinen
ersten Einsatz an der Seite seines Kollegen
Christian Thanner hat. Seitdem immer mit
dabei: die graue Feldjacke M-65, schmuddelig
und ohne Schulterklappen. Weiter zum
Rheinpreußenhafen, wo Schimmi in den
Kanal springt. Zur Schifferbörse, wo früher
Schiffer und Verlader die Fracht aushandelten und Thanners Volvo mit Farbe beschmiert wird. Bis zum Werfthafen, wo in
1. Tag:
T g Flug nach Apulien. Der 5-HAUSER-REISEBUS erwartet Sie bereits & bringt Sie in Ihr
4-KOMFORTHOTEL an der Küste! | 2. Tag: Besuch der CASTELLANA-GROTTEN. Danach
Besich
B
tigung von ALBEROBELLO mit seinen »Zipfelmützenhäusern« & Besuch von LOCOROTONDO – Höhepunkte Ihrer Reise!
| 3. Tag: Besuch von LECCE & OTRANTO – ein malerisches
S
Städtchen!
| 4. Tag: Besichtigung des einzigartigen CASTEL DEL MONTE
& Stadtführung in BARI. | 5. Tag: Bummel durch BRINDISI. Danach
Besichtigung der Vorzeigestadt OSTUNI – herrlich! | 6. Tag: Die Höhlenwohnungen von MATERA & der Hera-Tempel in METAPONTO. | 7. Tag:
FREIZEIT AM MEER. | 8. Tag: Rückflug. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-APU
1 TTag:
1.
g Flug nach CATANI
CATANIA. Hote
Hoteltransfer. | 2. Tag: Spaziergang um den Kraterrand des ÄTNA
– ein Erlebnis! | 3
3. Tag: Besuch von NOTO. Danach KÜSTENWANDERUNG in
V
VENDICARI.
| 4. Tag: Bootsfahrt nach LIPARI. Nach einem
Rundgang Wanderung auf der INSEL VULCANO – herrlich! |
5. Tag: In PANTALICA bestaunen Sie bei einer Wanderung die
d 5.000 Gräber umfassende Nekropole der Sikuler. Nachmittags
rund
sehen Sie SYRAKUS. | 6. Tag: Besuch einer ORANGENPLANTAGE &
Wanderung durch die Berge bei FORZA D‘AGRÓ. | 7. Tag: FREIZEIT oder
Ausflug nach TAORMINA (Aufpreis). | 8. Tag: Abstecher nach CATANIA.
Danach Flughafentransfer & Rückflug. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-SIW
1 Tag:
1.
T g AirBerlin-Flug
AirBerlin Flug nach NEAP
NEAPEL. Hotelbezug im 4-WOHLFÜHLHOTEL. | 2. Tag: Wanderung
zur SORRENTINER HALBINSEL.
H
Ihr Tagesziel: SORRENT. | 3. Tag: Wanderung auf
dem
de SENTIERO DEGLI DEI, dem Weg der Götter. Ihre Route führt
Sie von AGEROLA bis nach POSITANO. | 4. Tag: Der VESUV
ruft! Wanderung zum Kraterrand. Danach Besuch von POMPEJI | 5. Tag: Wanderung auf der INSEL CAPRI. | 6. Tag: Sie wandern
PEJI.
nach PUNTA CAMPANELLA an einer der schönsten Küsten Italiens.
Danach zum MONTE SAN CONSTANZO hinauf – grandiose Aussicht
garantiert! | 7. Tag: Eine Traumwanderung: Über AMALFI nach RAVELLO
– herrlich! | 8. Tag: Rückflug. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-AMW
1 TTag:
1.
g Flug nach NEAPEL. Der 5-HAUSER-BUS bringt Sie nach Rom (Hotel in verkehrsgünstiger Lage!). | 2. Tag:
Tag Ganztägige FÜHRUNG »ANTIKES ROM« & PETERSKIRCHE.
|
3
3. Tag: Führung »HEUTIGES ROM«. Danach FREIZEIT. Abends
SPAZIERGANG durch die illuminierte Stadt – romantisch! |
4. Tag: RUNDGANG vom AVENTIN nach TRASTEVERE. Dann
weiter ins 4-KOMFORTHOTEL bei Neapel. | 5. Tag: RUNDGANG durch
NEAPEL & Besuch von POMPEJI – beeindruckend! | 6. Tag: Ausflug INSEL
CAPRI mit viel FREIZEIT für eigene Erkundungen. | 7. Tag: Fahrt auf der
AMALFITANA – die schönste Küstenstraße der Welt – einfach atemberaubend! | 8. Tag: Rückflug. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-RAC
1. Tag:
g Flughafentransfer & Flug nach ROM. Danach ins 4-KOMFORTHOTEL mit Spa an der
Toskanischen Küste. | 2. Ta
Tag: Rundgang durch SIENA & FREIZEIT – was für eine Stadt! |
3 Tag: Ein Geheimtipp: Blütenzauber im ORCIA-TAL (UNESCO3.
Welterbe). | 4. Tag: SOVANA & eine Weinregion von Weltruf:
WEINPROBE in MONTALCINO, danach zur Benediktinerabtei
S
ANTI
SANT‘
ANTIMO
! | 5. Tag: Die Stadt der 100 Türme – SAN GIMIGNANO.
Danach nach VOLTERRA mit Besuch einer Alabaster-Werkstatt. | 6. Tag:
Inselrundfahrt auf ELBA – ein ganz besonderes Erlebnis mit herrlicher
Blütenpracht! | 7. Tag: FREIZEIT im Wellnesshotel oder am Meer. | 8. Tag:
Rückflug & Rücktransfer. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-TOB
1. Tag:
T
Flughafentransfer & Air Berlin-Flug Stuttgart-Neapel. Fährüberfahrt auf die Insel
IS
ISCHIA. Anschl. Hoteltransfer in das 3/4-HOTEL ROYAL PALM in Forio [! www.fmthotels.
it]. | 2.-9. Tag: Genießen Sie Ihren Aufenthalt auf der immergünen Insel ISCHIA mit ihren
wohltuenden Thermalquellen. Lassen Sie sich im WELLNESS-BEREICH Ihres Hotels der
gehobenen Mittelklasse verwöhnen! Natürlich verfügt Ihr Hotel über ein THERMALHALLEN& FREIBAD sowie
sowi SAUNA & KURABTEILUNG. Ihre Zimmer sind gemütlich eingerichtet mit
Telefon, Sat-TV sowie
sow
w teilweise Balkon/Terrasse. Gegen Aufpreis ist auch das
ex
exklusive
x
4-KOMFORTHOTEL TERME TRITONE direkt am Meer
buchbar [! www.hoteltritoneischia.it]. | 10. Tag: Rückflug &
Rücktransfer. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE I-ISC
FOTO: DPA
Schimanskis 18. Fall eine tote Prostituierte gefunden wird. Ein Abstecher nach Althamborn, Meiderich, Marxloh, zum legendären
Tunnel in der Matenastraße oder in die Alsumer Straße zu den alten Thyssen-KruppHochöfen. „Ich denke gern an meine Drehtage im Ruhrgebiet zurück“, sagt SchimmiDarsteller Götz George. „Die Menschen begegnen dir mit Offenheit, mit Ehrlichkeit und
Eigensinn, wie du es woanders nur selten
antriffst.“ Wer mit dem einen oder anderen
Ruhrorter in Erna Schibulskis „Partystadl“ ins
Gespräch kommt, weiß, was genau George
meint. Industriegeschichte vor prächtigen
Hafengebäuden. Kleine Schicksale hinter
schäbigen Fassaden. Ruhrort fasziniert auf
den zweiten Blick. Ein Ort zum Durchhalten.
„Ich hab’ einfach keinen Bock mehr, ich
hab’ die Schnauze voll.“ Mit diesen Worten
zog Schimmi 1991 den „Tatort“-Schlussstrich.
Duisburg-Ruhrort kann er damit nicht
gemeint haben.
> Entdeckungsreise an
Italiens Stiefelabsatz
> Kastelle, Kathedralen &
die Trulli erzählen die
Geschichten alter Kulturen
> 4-Standorthotel am
Meer – einfach herrlich!
> Siziliens Schönheit »per
pedes« entdecken
> Herrliche Frühlingstage
> Vielfältige Kultur sowie
eine einmalige Flora und
Fauna – ein Naturerlebnis!
> Mit Liparischen Inseln
> Erleben Sie Ihren Frühlingstraum – sonnige
Tage, Blütenzauber, ...
> Entdecken Sie mit uns
eine der schönsten Ecken
Italiens »per Pedes«
> Tolles 4-Komforthotel
> Eine tolle Kombination:
Rom, Capri & Amalfitana
> Amalfitana: schönste
Küstenstraße der Welt
> Schönste Reisezeit mit
warmen Temperaturen
> Gute 4-Komforthotels
> Die Toskana im bunten
Frühlingskleid erleben –
besonders schön auf Elba
> Im März ist die Toskana
so »richtig italienisch«
> Siena, Volterra und Weinregionen von Weltruf!
> Trauminsel im Golf von
Neapel mit heißen Quellen
> Die perfekte Mischung
aus Kur- & Badeurlaub
> Den Frühling mit süditalienischem Flair in
vollen Zügen genießen
Wyndham Duisburger Hof, DZ ab 70 Euro;
www.wyndhamduisburg.com; Mercure Duisburg
City, DZ ab 136 Euro, www.mercure.com;
Ibis Budget, DZ ab 60 Euro, www.ibis.com; Hotel
Belvedere, DZ ab 80 Euro, www.hotel-lavigie.de
Hafenrundfahrten
Zweistündige Rundfahrt durch den alten Ruhrorter
Hafen und den neuen Containerhafen Duisport;
Abfahrt: Schifferbörse und Eisenbahnbassin am
Museum der Deutschen Binnenschifffahrt
(www.binnenschifffahrtsmuseum.de)
www.hafenrundfahrt-duisburg.de
Allgemeine Informationen
Tourismus NRW, www.dein-nrw.de; Martin Kohn:
„Mit Schimanski durchs Revier“, Outdoor-Handbuch Band 330, Conrad-Stein-Verlag, 9,90 Euro.
Kleine Gasse, großer Name.
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Flug Stuttgart-Apulien & zurück
Rundreise im exklusivem 5-Hauser-Reisebus
7 Nächte in gutem 4-Komforthotel
7 x Frühstücksbüffet & 7 x Abendessen
Alle Ausflüge & Führungen (exkl. Eintritte) im
Gesamtwert von ¤ 240,- bereits im Preis inklusive!!!
...das alles schon für wirklich nur ¤ 799,- bei Buchung
bis 3.11.14, danach bis zu ¤ 270,- Spätbucherzuschlag!
| EZ: + ¤ 139,- | Nur limitiertes Platzkontingent verfügbar!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Air-Berlin-Flug Stuttgart-Catania & zurück
Rundreise im exklusivem 5-Hauser-Reisebus
7 Nächte im beliebten 4-Komforthotel mit Spa
7 x Frühstücksbüffet & 7 x Abendessen
Alle Ausflüge & Führungen (exkl. Eintritte) im
Gesamtwert von ¤ 230,- bereits im Preis inklusive!!!
...das alles schon für sensationelle ¤ 899,- bei Buchung
bis 3.11.14, danach bis zu ¤ 270,- Zuschlag! | EZ: + ¤ 189,| Meerblick-Zimmer: + ¤ 59,- | Nur begrenzte Plätze!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
AirBerlin-Flug Stuttgart-Neapel & zurück
Rundreise im exklusivem 5-Hauser-Reisebus
7 Nächte in sehr beliebten 4-Komforthotel
7 x Frühstücksbüffet & 7 x Abendessen
Alle Ausflüge, Führungen (exkl. Eintritte) mit HauserReiseleitung sowie Schifffahrten im Gesamtwert von
¤ 240,- bereits im Reisepreis inklusive!
...das alles schon für wirklich nur ¤ 899,- bei Buchung
3.11.14, danach bis zu ¤ 270,- Zuschlag! | EZ: + ¤ 179,LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
AirBerlin-Flug Stuttgart-Neapel & zurück
Rundreise im exklusivem 5-Hauser-Reisebus
7 Übernachtungen in guten 4-Komforthotels
7 x Frühstücksbüffet & 3 x Abendessen
Alle Ausflüge, Führungen (exkl. Eintritte) mit
Hauser-Reiseleitung, Schifffahrten & Citytax im
Gesamtwert von ¤ 268,- bereits im Preis inklusive!
...das alles für nur ¤ 899,- bei Buchung 3.11.14, danach
bis zu ¤ 260,- Spätbucherzuschlag! | EZ: + ¤ 249,LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Flug Basel - Rom & zurück inklusive Flughafentransfer
(oder Flug Stuttgart - Rom & zurück mit ¤ 99,- Aufpreis)
Rundreise im exklusivem 5-Hauser-Reisebus
7 Übernachtungen im 4-Komforthotel mit Spa
7 x Frühstücksbüffet & 7 x Abendessen
Alle Ausflüge, Führungen (exkl. Eintritte) & Weinproben
im Gesamtwert von ¤ 260,- bereits im Preis inklusive!
...das alles schon ab ¤ 899,- (¹ = + ¤ 49,-) bei Buchung
bis 3.11.14, danach bis zu ¤ 270,- Zuschlag! | EZ: + ¤ 229,LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Air-Berlin-Flug Stuttgart-Neapel & zurück
Transfers vor Ort inklusive Fährüberfahrten
9 Übernachtungen im 3/4-Hotel (4-Landeskategorie)
9 x Frühstücksbüffet & 9 x Abendessen
...das alles schon für wirklich nur ¤ 699,- bei Buchung
bis 3.11.14, danach bis zu ¤ 260,- Spätbucherzuschlag!
| Meerblick-Zuschlag: ab ¤ 89,- pro Person | EZ: +
¤ 149,- / + ¤ 199,-² | Aufpreis für 4-Komforthotel²: +
¤ 149,- | Nur begrenztes Platzkontingent verfügbar!!!
FOTO: WMO
SONDERREISEN
ffür die Leser dieser Zeitungg
HAUSER-Reisen GmbH
Reisezentrum Berner Feld
78628 Rottweil | Tel. 0741/5300-120
www.hauser-online.de
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
20 REISEN
Nordsee
Bayern
Hotel-Tipp der Woche
Bayern Sonstige
Ostsee
350 exklusive FeWo & Häuser,
auch Meerblick!
online buchen
Gratiskatalog!
www.wiking-sylt.de
Tel. 0 46 51 / 8 30 01
Föhr bezaub., gemütl. FH max. 3 P. tolle
Kompl.-Ausst.,gr. Grdst., Herbsttermine,
0172/6953297; Trauminsel2005@gmx.de
Unsere Angebote
Erholung pur
- unsere exklusiven Verwöhnangebote
Gastfreundschaft und Erholung stehen in
unserem Haus an erster Stelle. Gönnen Sie
sich eine Auszeit, und lassen Sie den Alltag hinter sich. Das Team um Hoffmann
Beauté sorgt für Erholung und Entspannung. Abends kommen Sie in den Genuss
Parkhotel Waldeck · Christian Franz e.K. · Parkstraße 4-6 · 79822 Titisee-Neustadt
Tel. 07651/809-0 · info@parkhotel-waldeck.de · www.parkhotel-waldeck.de
Baden-Württemberg
Westerland, exkl. 2-Zi.-FeWo u. 1-Zi.App. (51 m2), Seeblick, WLAN, NR,
keine Tiere. ట 01 71 / 6 22 49 36
“Zwei Verwöhntage”
(Anreise So. - Do.): 2 ÜF, Abendessen im Rahmen der Halbpension, Cocktail nach Wahl, Wellnessbehandlungen (110 min.)
statt m 330,- schon ab m 250,- p.P.
“König & Königin”
(Anreise So. - Do.): 1 ÜF, 1x
Chateaubriand Abendessen in
4 Gängen, 1 Cocktail nach Wahl,
1x Hoffmann Beauté “König &
Königin” zu zweit (ca. 120 min.)
statt m 360,- schon ab m 260,für 2 Personen
unserer regionalen Küche und einer Hotelbar, die keine aromatischen Wünsche
offen lässt - gönnen Sie sich diese Auszeit.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Fewos, 1x 2 Pers./1x 5 Pers., ab 28,ruh. Lage, Wangerland, Herbstsaison
Tel. 0711 / 31569905, 0172 / 7419386
Rheinland-Pfalz
Reiseberichte | Reisewetter
Fotoreportagen | Ratgeber & Recht
Kranichzeit in Zingst
4* Komfort-Fewos 2-4 P. dir. am Stranddeich, Indoor-Pool, Sauna, Kaminofen, gern
mit Hund. Tel. 03 82 32 / 8 94 64
www.raffaela-ferienwohnungen.de
Insel Usedom
Winter Wellness Wochen
mit Flug von Stuttgart
Promenadenhotel Admiral
Traumlage direkt am Strand
Größter Hotelpool der Insel
ab
49pro7PersEUR.
Anreise immer So., Hin- und Rückflug von Stuttgart,
Hoteltransfer, 7 ÜN inkl. HP, 2 Wanderungen, 1 Ausflug
ins Kunstdorf, 1 Achterlandrundfahrt, 2 SchlossBesuche, 2 Wellness-Anwendungen , Nutzung des
Wellnessbereichs uvm.
26.10.-02.11. ab 597 EUR, 02.11.-16.11. ab 567 EUR,
16.11.-30.11. ab 537 EUR, 30.11.-07.12. ab 497 EUR,
Silvester 7 ÜN inkl. HP 28.12.-04.01. ab 999 EUR,
04.01.-18.01. ab 507 EUR, 18.01.-01.02. ab 547 EUR,
01.02.-01.03. ab 577 EUR, 01.03.-15.03. ab 597 EUR,
15.03.-29.03. ab 607 EUR, 29.03.-26.04. ab 637 EUR,
TEL 038378 66266
www.admiral-usedom.de
Bodensee
Eifel
Schwarzwald
Österreich
Überlingen, 2-Zimmer-Ferienwohnung. Okt./
Nov. Termine frei. 150 m zum See, Nähe Therme.
Telefon: 0711- 875592 und 0711-235829
Bauernhofurlaub 2-16 Pers. Rollstuhlg.
06597/2559 www.haus-wiesengrund-eifel.de
★★★★S
Schwarzwald-Hotel
Tirol
Mosel
Sie haben es gut.
HAGNAU, individ., ruhige NR-Fewo,
Kpl.ausst., Blk., Seebl., ufernah (Seezug.), Stpl. f. PKW + FR, 07123/36124
Inh. Peter Huesgen
Theodora Schneider e.K .
Hohenlohe
RITTERESSEN, Kanuverleih, Gruppenevents, Planwagenfahrt, Feiern & Tagen
ట 06294-362 / www.krone-krautheim.de
72297 Seewald-Besenfeld, Freudenstädter Str. 60, Telefon 07447 / 2800
Schlemmer-/Wellnesswochen- DZ
Typ
ende 2 Nächte p.P. ab 216,- € DZ Ty 4 ab 84,p 6 ab 98,WOHLFÜHLTAGE von So.-Fr. JS Ty
p 9 ab 104.
XXL-Pool, Wellness, Massage,Beauty, pro Ta
g/Pers.
3/4 Genießer-Pension
www.hotel-oberwiesenhof.de
ROSE
Schwäbische Alb
Hotel & Restaurant
S
en
twoch
Herbs
P
700 m2 Wellness- 7 ÜH
b
369 j
und Badelandschaft p.P. a
über den Dächern von Baiersbronn
Allgäu Bayern
Spar-Angebot: 4x HP 203€, 5x HP 247€, 7x HP 360€ p.P.
Fr.-So. 2x Verwöhn-HP 147€ · Wandern, radfahren,
erholen. Lift, ruhige Lage zw. Bernkastel und Cochem.
Großbachtal 29 · 56850 Enkirch/Mittelmosel
Tel. 06541-8142-0 · www.neumuehle-enkirch.de
1. Feelgood-Hotel im Allgäu
Herbst Spezial Moselreise
5x HP 309 289 € · 4x HP 255 235 € p.P./DZ
inkl. Weinprobe, Fl. Sekt, Sauna, Wintergarten
★★★s Weinhaus Simon
Inh. Helga Simon
54487 Wintrich bei Bernkastel
Am Martinergarten 3
T. 0 65 34 - 664 · Fax: 18149 · www.weinhaus-simon.de
72270 Baiersbronn ట 07442/84940
Familien-Bergwoche
Erholung & Genuss
7 Nächte inkl. Verwöhnpension,
täglich gratis Bergbahnkarten uvm.
ab €
793,- pro Person
Kinder bis 15 Jahre übernachten
gratis im Zimmer der Eltern!
Pfalz
www.hotelrose.de
Absolut drauße
draußen!
n!
72270 Baiersbronn
WANDERN FÜR
WANDERN
TRA
UFGÄNGER
TRAUFGÄNGER
Die neun TTraufgänge
raufgänge rund um Al
bstadt:
Albstadt:
jährig w
andern mit zw
ei
NEU: Ganz
Ganzjährig
wandern
zwei
Premium-Winterwanderwegen
Premium-Winterwanderwegen
wäbischen Al
b!
EEinzigartig
inzigartig auf derr Sch
Schwäbischen
Alb!
TTraufgang
raufgang ZZollernburg-Panorama:
ollernburg-Panorama:
2011 ausge
zeichnet als zw
eitschönster
ausgezeichnet
zweitschönster
W
anderweg D
eutschlands
Wanderweg
Deutschlands
A
temberaubendes Na
turkino
Atemberaubendes
Naturkino
am Al
btrauf
Albtrauf
Al
le W
andertouren
Alle
Wandertouren
auch als GPS TTracks
racks
zum Download
Download
Familie Keim
HOTEL
Freudenstädter Str.32
Tel.07442-84110-Fax 4408
GbR ★★★ S
z.B.: 3 Nächte ab 163,50 € HP p.P.
incl. Frühstücksbüfett, 3x 4-Gang-Menü
Hallenbad, Sauna, Schwarzwald-Plus = viele Extras
Hausprospekt od. www.krone-baiersbronn.de
Exklusive Ferienwohnung für anspruchsvolle Gäste, herrlicher Blick, in
absolut ruhiger Lage, sonnig, lichtdurchflutet und modern. Geniessen
Sie die sonnige Bergstadt St. Georgen
in einem erholsamen Ambiente. Exposé gerne auf Anfrage., ట (07042)
810252 , AmWaldpark@arcor.de,
www.AmWaldpark.de
FeWo’s Bad Bergzabern,südl. Weinstr.
Thermalbad im Ort, Weinfeste, ab 38,- m/Tag
Tel. 0 63 43 / 9 33 50 www.fewo-dreier.de
79415 Bad Bellingen am Oberrhein
WWW
.TRAUFGAENGE.DE
WWW.TRAUFGAENGE.DE
In
fo-Telefon: 07431.1601204
Info-Telefon:
Am 18.10. inkl. 4-Gänge-Menü
74 € pro Person. Beginn 18 Uhr.
Übernachtung inkl. Frühstücksbufet
im DZ pro Person 45 €
HOTEL POST · Lange Straße 60
89150 Feldstetten · T 07333-96350
www.hotel-post-laichingen.de
Ihre Insel im Allgäu
... modern, alpenländisch, komfortabel
D - 88171 Weiler im Allgäu
www.tannenhof.com
H
1.000 m² SPA-Paradies
H
Wellness : Beautyfarm,
n-SparMassagen und Bäder
H
Familieebote
H
Tennis : Kurse & Camps
Angr 4-Bett-Zimmeern
e
g
H
Kindergarten
im 3- odder-Ermäßigun
H
Großes Sportprogramm : mit Kin Nächten) pro b
6
P
b
H a
(a
u. a. Nordic Walking,
H
cht inkl.
Erw./Na
Fitness und Aerobic
H
€
und viele Wanderwege
H
Tannenhof Sport & SPA GmbH & Co. KG · Lindenberger Str. 33 · D-88171 Weiler
Im Herbst: 4 Tage/3 Übern. inkl. HP u. Getränkeauswahl,
2 Schiffstouren und Weinprobe 179,- € p. P./DZ.
Beckmanns Winzerhaus, Rheingoldstraße 8,
55430 Urbar, 06741/1366, GF.: Jörg Beckmann
www.loreleyreisen.de
Beachten Sie auch unser Adventsangebot!
Reisefieber?
Musical Dinner
Charme Fürstenhaus Am Achensee begeistert. Malerisch gelegen in
940 m Höhe, geprägt von 500 Jahren Gastfreundschaft, umgeben
von 450 km Wanderwegen und einem 18-Loch-Golfplatz in der Nähe:
am größten See Tirols wird Aktivurlaub im Herbst einzigartig.
Die Preise gelten für alle DZ-Kategorien: Je früher Sie buchen, desto
größer die Auswahl – und um so schöner die Aussicht. Bleiben Sie
länger, beginnt das Arrangement von vorn.
(
+49 83 87 12 35
Markgräflerland
www.hotelschmid.de ִ 07635-726
t "MQ"CFOENJU-JWF.VTJL
t (FGàISUF8BOEFSVOHFO
t #VUUFSTUBNQGFOBVGEFS"MQF
0CFSTUEPSGFS)PUFM#FTJU[VOE#FUSJFCT(NC)$P,(('4FCBTUJBO3FJTJHMt3FVUFt0CFSTUEPSG
App., Hallenbad, Sauna, Kur-Mass.-Abt.,
Nähe Thermalbad, Kurpark und Altstadt.
INTEREST · Georg Schneider
Tischbergerstr. 1 · 76887 Bad Bergzabern
Tel. (0 63 43) 41 00 · www.reiskur.de
Hotelpo
beheiztol
306
Länger bleiben lohnt sich.
Es ist nicht nur die 3.000 m² Wellness-Oase, mit der das Travel
www.hotel-oberstdorf.de t5FMtJOGP!IPUFMPCFSTUEPSGEF
Wir helfen Ihnen, auf natürliche Art
Figurprobleme zu lösen. Abnehmen
bis zu 5 kg pro Woche durch die
bewährte Natur-Reis-Kur
7 Tage im 2-Pers.-App. incl. Reis-Kur
pro Pers. ab € 249,-
6x Übernachtung mit Frühstücksbüffet
4x Abendessen (4-Gang-Menü/Menüwahl)
2 x Ganztageseintritt Balinea Thermen
pro Pers.
Se(e)nsation in Tirol:
Gästeprogramm
Top-Figur?
Mittelrhein x Loreley x Weltkulturerbe
... und Sie mittendrin!
Kostenlos mit Bus & Bahn
im ganzen Schwarzwald !
NPEFSOF;Jmmer
"MQFO3FTUBVSBOUNJU,BNJOCBS
N¤"MQFO8FMMOFTTXFMU CFIFJ[UFS"V•FO4PMF1PPM
Länger bleiben lohnt sich: Jetzt unsere Alpenpreise buchen!
Rhein
★★★ HOTEL SCHMID
t
t
t
Skihütte bei Oberstdorf
3 Übernachtungen inkl. Halbpension, Kässpatzen-Menü,
Live-Musik, Rodel-Verleih
und 3-Tages-Skipass
10 % Bonus bei
Buchung
bis 31.10.14!
3 ÜN inkl. HP
und 3-Tages-Skipass
ab € 219,- p. P.
Tel. 08322/978520
www.wannenkopfhuette.de
Reisigl Leveringhaus OHG
GF: Jürnjakob Reisigl
Passstraße 8
87538 Obermaiselstein
Turteltaubentage 2 Ü/HP mit
Pfronten / Allgäu, FeWo‘s ★★★ mit Bergblick
Tel.: 07151 - 9390090 www.alpengarten.de
Oberstdorf-Kornau, Preisnachlass
Okt. + Nov., gepfl. FeWo, Balkon, 2
Schlafzi., 1 Wohnzi., Kü. 07234 / 7803
++NEU++++
++++NEU+++NEU+
alandschaf t
Jetzt mit Saun
Evi Rehfuß . Hauptstr. 5
72290 Lossburg bei FDS ట 0 74 46 / 9 50 50
KATALOGE
Pertisau 63 · A-6213 Pertisau
Reservierungshotline: +43 (0) 52 43 / 54 42 678
Selbstversorgerhütte 2 bis 16 Personen
mit Auto erreichbar, ruhig, günstig
www.familienhuette.com
Graubünden
2 FeWos, Davos, frei, auch Weihn.,
3-6 Pers., Garagenstpl., keine HT, privat, T. 0711/ 53 50 02, fewo-davos.de
Oberstdorf
Hotel Luitpold
3-Sterne-Haus, zentr. Lage, Nähe Kurpark,
7x Übernachtungen mit Frühstücksbüfett
inkl. Bergbahnen ab 319,- €/p.P.
www.luitpold-oberstdorf.de
Natur pur · Bergfrühstück
Außenpool 30 °C · Wellness
Wohnen im „Kuhhimmel“
gratis Golfen am Hotel
&AMILIENFRDL¬(OTEL¬„HAUS AM BERG“¬BEI¬:WIESEL¬
Panoramablick, Hallenbad, Sauna, Wellness, Infrarot, Solarium,
Komfortzi.&App.WOCHENPAUSCHALE: 7x Ü/HP ab € 245,3x Ü/HP ab € 120,- p.P./DZ. Kind im Elternzi. bis 15 J. frei!
Jetzt buchen: www.haubers.de
/BERASBERG¬¬q¬¬2INCHNACH¬q¬4EL¬
INFO HOTELAMBERGDE¬q¬WWWHOTELAMBERGDE
ACHENSEE/TIROL
4* Hotel ideal für Erholungssuchende u.
Aktivurlauber, Wandern, Biker u. Golfer,
800 m zum Achensee inmitten des
Wandergebirges.
Restplätze ab m 69,- pro Person/Nacht.
Inklusive E-Bike Nutzung und Halbpension.
Wochenpauschale ab m 455,- pro Person.
Termine ab 05.10.2014
Bis bald www.zillertaler-hof.com
Tel. 0043/52466396
+IND¬IM¬!PP¬BIS¬¬*¬FREI¬q¬BIS¬¬*¬¬s¬)NHABER¬#HRISTA¬%DER
Oberbayern
83471 BERCHTESGADEN
Komfortzimmer, Balkon, sonnige Lage, Hallenbad, Angebot:
SCHNUPPERTAGE
3 Nächte inkl. Bergbahnkarten
und aller Mohren-Mehrwerte
ab EUR
299,- pro Person
CLOU: Kinder bis 15 Jahre gratis!
Hotel & Zimmer
Ideal am Marktplatz gelegen, stilvolle
Zimmer, Lounge, Sauna & Dampfbad
4 Ü/F-Buffet ab 35,50 € p.P. Tag, Fewo 2 P. ab 50,- €/ Tag.
Tel. 08652 / 97888-0, Fax 97888-88, www.weiherbach.de
Panorama-Hotel in Berchtesgaden
Eine Oase der Ruhe & Erholung. Terrasse mit
traumhaftem Bergblick. Hallenbad, Sauna,
Massage. Attraktive Pauschal-Angebote!
(
08652 / 97890 www.denninglehen.de
Restaurant & Café
Frühstücksbuffet & Fünf-Gang-Menü,
wechselnde Restaurant-Highlights
Kostenlos zu bestellen unter
www.fernweh-aktuell.com/kataloge
Nichts mehr verpassen!
Lust
auf
Erholung?
Nichts mehr verpassen!
Für aktiven
Freizeit-Genuss!
Meerau 34 · 87534 Oberstaufen/Allgäu
Tel. 08386/93305
für Ihre Urlaubsplanung
grün
Schweiz
Bayerischer Wald/
Niederbayern
Nichts mehr verpassen!
Nichts mehr verpassen!
Travel Charme Pertisau GmbH · www.travelcharme.com
Telefon 0 83 26 / 74 72
www.haus-rubihornblick.de
Pfronten, neue Komf.-FeWo, m. Blk.
u. Bergbl., Herbst und Weihn. frei, Tel.
08862/344, www.fewo-martin.de
www.Hirsch-Lossburg.de
66,00 € für die 3. Nacht
44,00 € für die 4. Nacht
*Preis p. Pers. im DZ inkl. Frühstück. Buchbar bis 16.11.2014 bei Anreise So–Di
auf Anfrage und nach Verfügbarkeit. Das Angebot ist nicht kombinierbar mit anderen
Aktionen und gilt nur für Neubuchungen direkt über die Travel Charme Hotels.
Obermaiselstein, FeWos frei
Christine Kuß, Ludwigstr. 18,
87561 Oberstdorf - Tel.: 0 83 22 - 60 30
Candlelight-Dinner, Spa-Suite oder
Partnermassage u.v.m. ab 186 Z p.P.
Lust auf Wandertouren?
96,-
89,00 € für die 1. Nacht
77,00 € für die 2. Nacht
Mohren-Mehrwerte
Tägl. gratis Bergbahnkarten, Eintritt
in die Oberstdorf Therme, LeihWanderrucksack mit Brotzeit, LeihWanderstöcken und Wanderkarten,
hochwertiges Gästeprogramm, uvm.
Hotel Mohren · Marktplatz 6 · 87561 Oberstdorf
Tel. 08322 / 912-0 · www.hotel-mohren.de
Reisigl herzlich GmbH, GF: André Brandt
Rupertihof
die „Singenden Wirtsleut“
Eva-Maria u. Thomas Berger
Berchtesgadener
Land - Salzburg
Hallenbad, Sauna
Halbpension, Musik
4 Tg., 3 x HP ab € 168,7 Tg., 6 x HP ab € 328,www.rupertihof.de
gebührenfrei 0800 / 41 31 21 0
Nichts mehr verpassen!
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
REISEN 21
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
LEINEN LOS!
FOTO: FOTOFINDER
Scheinbar unendliche Weiten, eine klare, salzige Brise
und ein Hotelzimmer, das über Nacht von einem zum
nächsten Ziele mitreist – Urlaub auf dem Wasser hat
seine ganz eigene Faszination. Und liegt im Trend. Bis
zum Ende des Jahrzehnts rechnet die Branche mit
einer Verdopplung der Zahl der Kreuzfahrtpassagiere.
Acht Städte in zehn Tagen
Palma de Mallorca, Tunis, Palermo, Neapel, Rom, Livorno, Ajaccio und Barcelona – Kurztrips in diese
sehenswerten Städte verbindet die „Aidablu“ bei einer Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer.
VON BRIGITTE BONDER
Durch die geöffnete Balkontür ist schon am
frühen Morgen das Gezeter einer Möwe zu
hören. Neugierig schaut der Vogel ins Schlafzimmer und stolziert dann mit hocherhobenem Schnabel weiter die Reling entlang zur
Nachbarkabine. Plötzlich heult draußen ein
Bootsmotor im Leerlauf auf, und ein kleines,
weißes Schiff mit der Aufschrift „Pilote“
schaukelt gemächlich auf den Wellen. Schon
weit vor dem Frühstück stehen viele Passagiere auf ihren Balkonen und beobachten,
wie der Lotse mit einem großen Satz an Bord
der „Aidablu“ hüpft. Im Hintergrund ist der
Hafen von Ajaccio zu sehen, die korsische
Hauptstadt wartet schon zu dieser frühen
Stunde mit strahlendem Sonnenschein auf
die Kreuzfahrer. Mit dem Experten auf der
Brücke dreht sich das große Kreuzfahrtschiff
einmal um die Längsachse und legt rückwärts an der Kaimauer direkt in der Stadt an.
Ein neuer Tag beginnt, und eine neue Stadt
wartet darauf, erkundet zu werden.
Stadtrundgang oder Bike-Tour?
Acht Häfen läuft die „Aidablu“ in zehn Tagen
auf ihrer Route durch das westliche Mittelmeer an. Los geht es am ersten Abend in Palma de Mallorca, danach führt die Kreuzfahrt
nach Tunis, Palermo, Neapel, Rom, Livorno,
Ajaccio und Barcelona. Für jedes Reiseziel
hat die Reederei ein Ausflugspaket zusammengestellt, das von der bequemen Panoramafahrt mit dem Bus über Stadtrundgänge
Ajaccio auf Korsika empfängt die Kreuzfahrer mit Sonnenschein.
bis hin zu geführten Bike-Touren oder
Schnorchel-Trips reicht. Wer die Städte auf
eigene Faust erkunden möchte, kann vor Ort
einen Bustransfer buchen. In einigen Städten
ist das Zentrum sogar gut zu Fuß erreichbar.
Und jeden Abend geht es zurück in die eigene Kabine an Bord des Kreuzfahrtschiffs. Auf
14 Decks verteilen sich dort Pools und Sportplätze, ein Fitnessstudio samt Spa-Bereich,
sogar ein Joggingparcours schlängelt sich
um den Schornstein. Für Unterhaltung sor-
FOTO: BRIGITTE BONDER
gen die Shows im Theatrium, die ShoppingMeile, ein Kasino, ein 4-D-Kino sowie zahlreiche Bars. „Für viele Reisende ist jedoch
das Essen an Bord das Highlight der Reise“,
erzählt Küchenchef Alexander Massenkeil
stolz. „In den Büfett-Restaurants gibt es je
nach Reiseziel Themenabende von Toskana
bis Katalonien, für besondere Anlässe buchen viele Gäste einen Abend im GourmetRestaurant Rossini“, ergänzt der gebürtige
Hesse. Gerade Kids werden bei den amerika-
1. Tag:
T
Transfer & Flug nach San Francisco. | 2. Tag: City-Tour San Francisco* & San Francisco
E
Einschiffung. | 3.-6. Tag: Auf See. | 7. Tag: Honululu. | 8. Tag: Maui. |
Honolulu
9.-13. Tag: Auf See. | 14. Tag: Tahiti. | 15. Tag: Bora Bora. | 16.-17. Tag: Auf
M i
Maui
1
See. | 18. Tag: Pago Pago. | 19.-22. Tag: (Datumsgrenze) Auf See. | 23. Tag:
Pago
Auckland. | 24. Tag: Auf See. | 25. Tag: Wellington. | 26. Tag: Akaroa. |
Tahiti
ahi
ah
hiti
t
ti
TAHITI, BORA BORA, HAWAII SONDERKREUZFAHRT 27. Tag: Dunedin. | 28. Tag: Fjordland. | 29.-30. Tag: Auf See. | 31. Tag: Pago TTah
Bora
B
Ausschiffnung & Stadtrundfahrt Sydney*. | 32. Tag: Stadtführung
Bora
B
Bei Buchung -2.3.15
Sydney
ey
y
Golden Princess+
Sydney*. Transfer & Rückflug. | 33. Tag: Ankunft & Rücktransfer.
Auckland
Auckla
Auck
A
u la
land
Regulär: ¤ 5119,| GOLDEN PRINCESS: ein Traumschiff! | * = Ausflüge im LandproWellington
Well
W
Wellin
ingt
ng
33 TAGE: 18.9.-20.10.15
15
gramm
inklusive! | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE KF-PGOSU
gra
Akaroa
Dunedin
1.-2. Tag: Transfer & Flug nach Auckland. | 3. Tag: Ankunft
Sydney Bay of Islands
Auckland
A
Auckl
Auck
uck
ckland
cck
kland
lla
an
& Hoteltransfer. | 4. Tag: Stadtrundfahrt Auckland* &
WIRKLICH NUR
Tauranga
g
Einschiffung. | 5. Tag: Bay of Islands. | 6. Tag: Tau1
ranga.
| 7. Tag: Auf See. | 8. Tag: Wellington. | 9. Tag:
Wellington
Hobart
Akaroa. | 10. Tag: Dunedin. | 11. Tag: Fjordland. | 12.Akaora
Ak
13. Tag: Auf See. | 14. Tag: Hobart. | 15. Tag: Auf See. |
TASMANIEN & SYDNEY SONDERKREUZFAHRT
Dunedin 16. Tag: Ausschiffung Sydney & Stadtführung*. | 17. Tag:
Fjordland NP
Bei Buchung -2.3.15
Celebrity Solstice
Ausflug Blue Mountains*. | 18. Tag: Stadtrundfahrt
Regulär: ¤ 3953,S
Sydney & Rückflug | 19. Tag: Ankunft & Rücktransfer. | CELEBRITY SOLSTICE: Luxus genießen,
19 TAGE: 11.-29.11.15
15
wo | * = Ausflüge im Preis inklusive! | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE KF-XSONS
wow!
1. Tag:
T Transfer & Flug nach Anchorage. | 2.-3. Tag: Denali-NatioDenali Nationalpark
n
nalpark* mit Wildlife-Tour*. Fahrt mit dem Denali-Star*. | 4. Tag:
orage
SENSATIONELLE
Anch ard H
Besuch Kenai-Nationalpark*. Einschiffung in in Seward. |
Sew Hubbard-Gletscher
1
5. Tag: Hubbard Gletscher. | 6. Tag: Juneau. | 7. Tag: Skagway.
Skagway
Skag
Sk
way
| 8. Tag: Icy Strait Point. | 9. Tag: Ketchikan. | 10. Tag: Inside
Juneau
Juneau
June
au
D I E T R A U M R E I S E SONDERKREUZFAHRT Passage. | 11. Tag: Ausschiffung in Vancouver. ½-tägige Stadtführung* Ketc
Ketchikan
K
Ketch
tchik
hiik
h
ka
&
Freizeit.
|
12.
Tag:
Hafenrundfahrt¹
&
Freizeit.
Rückfl
ug.
|
13.
Tag:
Inside
Bei Buchung -7.1.15
Celebrity Millennium
Rücktransfer. | CELEBRITY MILLENNIUM – Luxusliner mit exklusiver Ausstat- Pasge
Regulär: ¤ 3719,t
tung,
erstklassigem Service & komfortable Kabinen – ein Traumschiff! | * =
13 TAGE: 18.-30.8.15 (Ferien)
ien))
Au
Ausflüge im Landprogramm enthalten. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE KF-XMIAL Vancouver
1. Tag:
T Transfer & Flug Frankfurt-New York. Einschiffung. | 2. Tag: Stadtführung* New York. |
3
3. Tag: Auf See. | 4. Tag: Boston. | 5. Tag: Bar Harbour. | 6. Tag: Halifax. | 7.-8. Tag:
SONDERPREIS
A
Auf See. | 9. Tag: Quebec. | 10. Tag: Montreal. | 11. Tag: Ausschiffung in
2
Montreal & große Stadtrundfahrt*. Danach weiter nach Toronto.
Quebec
Montreal
| 12. Tag: Besuch Niagara-Fälle & Bootsfahrt*. | 13. Tag:
OSTEN & INDIAN SUMMER SONDERKREUZFAHRT Quer durch Pennsylvania & New York*. | 14. Tag: Freizeit.
Bar Harbor
Toronto
Transfer zum Flughafen & Rückflug. | 15. Tag: Ankunft &
Halifax
Bei Buchung -7.1.15
AIDAdiva
Boston
Bo
B
o
Rücktransfer. | AIDAdiva: ein wahres Traumschiff – TrinkRegulär: ¤ 3209,g
gelder
& Tischgetränke bereits inklusive! | * = Ausflüge im Niagara
15 TAGE: 21.9.-5.10.15
15
New
York
Pr inkludiert. | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE KF-ADIIS Falls
Preis
Buenos
B
Buen
uen
eno
en
os Aires
o
Air
Air
iress
1. Tag: Transfer & Flug nach Buenos Aires. | 2. Tag: Ankunft & Stadtrundfahrt
MontePuerto
Pu
Buenos Aires*. Hoteltransfer & Freizeit. Abends Besuch einer Tango-Show*.
M
Ma
Madryn video
WIRKLICH NUR
| 3. Tag: 2. Teil der Stadtführung* & Einschiffung. | 4.-6. Tag: Auf See. |
1
Falkland 7. Tag: Ushuaia. | 8. Tag: Kap Hoorn. | 9. Tag: Schollart Channel. | 10. Tag:
Ushuaia Inseln Elephant Island. | 11. Tag: Auf See. | 12. Tag: Falkland Inseln. | 13. Tag: Auf
U
See. | 14. Tag: Puerto Madryn. | 15. Tag: Auf See. | 16. Tag: Montevideo. |
ANTARKTIS
ANTAR
RK
& PATAGONIEN SONDERKREUZFAHRT Kap
Hoorn
Hoo
orn
n
17. Tag: Ausschiffung & Besichtigung von San Telmo*. Je nach Flugzeit Freizeit
Bei Buchung -2.3.15
Celebrity Infinity
Schollart Elephant & Rückflug. | 18. Tag: Ankunft & Rücktransfer. | CELEBRITY INFINITY –
S
Regulär: ¤ 4609,Luxusliner mit exklusiver Ausstattung & erstklassigem Service. | * =
Channel Island
C
18 TAGE: 12.-29.2.16
16
Ausflüge im Preis inkludiert. | >> MEHR INFOS:! WEBCODE KF-XINSA
1 Tag:
1.
T
Bustransfer nach Genua zur Einschiffung. | 2. Tag: Rom (Civitavecchia). | 3. Tag:
Genua Palermo. | 4. Tag: Tunis. | 5. Tag: Auf See. | 6. Tag: Barcelona. |
PREIS-HAMMER
Marseille
M
7. Tag: Marseille. | 8. Tag: Ausschiffung in Genua & Bus-Rückreise.
1
| MSC SPLENDIDA: das exklusive Traumschiff der modernen
Rom MSC-Flotte besticht durch unvergleichliches Flair! Zur AusstatBarcelona
K R E U Z F A H R T SONDERKREUZFAHRT
tung gehören 5 Restaurants, 13 Bars und Lounges, Theater,
Kino, Bibliothek, Kasino, Kunst-Galerie, 5 Swimmingspools,
MSC Splendida+
Bei Buchung -31.10.14
Squash-Court, Aqua Park, Jogging-Pfad, Fitness-Center,
Regulär: ¤ 759,Palermo großer Wellnessbereich und vieles mehr – ein echtes First8 TAGE: 5.-12.4.15
15
Tunis
Class-Schiff! | >> MEHR INFOS: ! WEBCODE KF-MSPFA
Südsee
Neuseeland
Alaska
Amerikas
Südamerika
Oster-
VORTEILSPREIS
4499,3599,-
3099,2799,-
3999,-
¤ 499,-
nischen Spezialitäten des California Grill
immer fündig.
Nach einem Frühstück mit Ausblick auf
den Hafen von Ajaccio geht es zur Erkundungstour an Land. Hier bieten Stadtführer
und Taxifahrer Touren über die Insel an,
doch viele der Kreuzfahrer zieht es heute
nach den kulturellen Ausflügen der letzten
Tage direkt an den Strand. Das Erlebnis-Konto ist schließlich schon gut gefüllt: In Tunis
führte der vielsprachige und Deutschlanderfahrene Mohammed durch die alte Medina
mit ihren Moscheen und quirligen Märkten,
auch in Palermo lockte die fast romantisch
verfallene Altstadt mit winzigen Gassen und
riesiger Kathedrale. Ein atemberaubender
Ausblick vom Castel Sant’Elmo bis zum Vesuv und die beste Pizza in der Trattoria Al’22
bestimmten den Landgang in Neapel. In Rom
galt es, innerhalb von fünf Stunden die historischen Highlights von Pantheon bis Kolosseum abzuhaken. Livorno als Tor zur Toskana war der Ausgangspunkt zu Tagesausflügen
nach Pisa oder Florenz. In Napoleons Geburtsstadt Ajaccio ist endlich ein Stadtstrand
zu Fuß erreichbar, auch das Wetter spielt mit.
Auf Italienisch folgt Französisch
Die schmale Hafenstraße führt an der jahrhundertealten Zitadelle vorbei, zwei Esel grasen gemütlich im Burggraben, eine Bergziege
hat es sich auf den warmen Mauern bequem
gemacht. Gestern noch schwirrten italienische Sprachfetzen durch die mediterrane
Luft, heute werben die kleinen Restaurants
> Einmal im Leben den
Zauber der Südsee erleben
> Tahiti, Hawaii & Bora Bora–
Traumziele zum Sparpreis!
> Mit San Francisco, Sydney
+ Neuseeland-Erlebnisse
> Hauser-Ausflüge buchbar
> Die Luxus-Kreuzfahrt im
neuseeländischen Sommer
> Nur bei uns: ideale Kombi
aus Kreuzfahrt & deutschem
Ausflugsprogramm g. A.
> Celebrity-Luxusschiff
> Landpaket schon inklusive!
> Die atemberaubende
Wildnis Alaskas erleben
> Traumkombi: Kreuzfahrt
& großes Landprogramm
> Eines der besten Schiffe
auf dieser Traumroute!
> Condor-DIREKTflüge
> Indian Summer – die
schönste Reisezeit um
Amerikas Osten zu erleben
> Großes Landprogramm
mit Montreal, Niagara
Fälle und New York!!!
> Traumschiff AIDAdiva
> Das Feuer Südamerikas &
das frostiges Gesicht der
Antarktis – einzigartig!
> Eisblaue Faszination: 2
ganze Tage in der Antarktis
> Hauser-Ausflüge buchbar
> Erstklassiges 5-Schiff
> Alle Höhepunkte im
westlichen Mittelmeer
> HAUSER-Sparvorteile
von über ¤ 270,-, und das
zur Oster-Hochsaison!!!
> Tolles First-Class-Schiff
> Kinder bis 17 Jahre: 399,-
und Bars mit korsischen Spezialitäten – auf
Französisch. Nur wenige Meter weiter wartet
der Strand Saint-François mit weißem Sand
und glasklarem Wasser. „Neben Barcelona ist
Ajaccio mein Lieblingshafen auf der Tour
durch das westliche Mittelmeer“, verrät Marcel David, General Manager auf der „Aidablu“. Seit sechs Jahren reist er über die Ozeane und gerät ins Schwärmen, als es um das
nahezu tägliche Auslaufprozedere des Schiffes mit Musik und dreimaligem Ertönen des
Schiffshorns geht: „Wann immer ich es schaffe, gehe ich bei der Abfahrt an Deck. Das ist
Gänsehautfeeling pur!“ Auch heute heißt es
um 20 Uhr „Sail away“, und langsam entfernt
sich das riesige Kreuzfahrtschiff von der Kaimauer, nur einige Möwen fliegen abenteuerlustig hinterher. Wie auf allen Aida-Schiffen
tönt der Enya-Song „Orinoco Flow“ über die
Decks, während Hunderte Kreuzfahrer an
der Reling stehen und Ajaccio nachwinken.
Beim zweiten Auslaufsong „Sail away“ hat
das Schiff den Hafen schon verlassen, und
der Lotse springt zurück auf das kleine weiße
„Pilote“-Boot. Er winkt ein letztes Mal, und
die „Aidablu“ nimmt Kurs auf Barcelona.
Nach einem Seetag beginnt der übernächste
Morgen wieder in einer neuen Stadt, die
erkundet werden will.
Informationen
Aida Cruises
Telefon: 03 81 / 20 27 07 22, www.aida.de
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Transfer zum Flughafen & zurück
Flug nach San Francisco & zurück ab Sydney
e
Landprogramm im Wert von ¤ 490,- inkl. 2 Nächte
in 3-Hotels mit Frühstück Transfers & Ausflüge*
28 Nächte an Bord der Golden Princess+
Vollpension mit bis zu 6 Mahlzeiten täglich
Hauser-Begleitung Hauser-Ausflüge buchbar
...das alles ab ¤ 4.499,-¹ (Roulette) oder ¤ 5.599,-¹ (Meerblick) bei Buchung bis 2.3.15, danach ¤ 620,- Zuschlag!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Transfer zum Flughafen & zurück
Flug nach Auckland & zurück von Sydney
Landprogramm im Wert von ¤ 510,- inkl. 3 Nächte
in 3/4-Hotels 3 x Frühstück Transfers & Ausflüge*
12 Nächte an Bord der Celebrity Solstice
Vollpension an Bord Hauser-Ausflüge buchbar
...das alles für nur ¤ 3.599,-¹ (Roulette) oder ¤ 3.699,-¹
(Innen) bzw. ¤ 3.999,-¹ (Balkon) bei Buchung bis 2.3.15,
danach ¤ 620,- Spätbucherzuschlag! | Begrenzte Plätze!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Transfer zum Flughafen & zurück
Condor-DIREKTflüge ab/bis Frankfurt
Landprogramm im Wert von ¤ 1.690,- inkl. 4 Nächte in
3/4-Hotels/Lodges 4 x Frühstück 4 x Mittag- bzw.
Abendessen, Ausflüge* & Führungen, Transfers, ...
7 Nächte an Bord der Celebrity Millennium
Vollpension an Bord Hauser-Reisebegleitung
...das alles für ¤ 3.099,-² (Roulette), ¤ 3.399,-² (Meerblick)
oder ¤ 3.899,-¹ (Balkon) bis 7.1.15, danach + ¤ 620,LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Transfer zum Flughafen & zurück
Singapore-Airlines Flug Frankfurt-New York & zurück
Landprogramm* im Wert von ¤ 660,- inkl. 3 Nächte
in 3-Hotels mit Halbpension Transfers & Ausflüge*
10 Nächte an Bord von AIDAdiva
10 x Vollpension inkl. Tischgetränke Trinkgelder
...das alles schon für nur ¤ 2.799,-² (Roulette) oder
¤ 3.199,-² (Meerblick) bzw. ¤ 3.599,-² (Balkon) bei
Buchung bis 7.1.15, danach ¤ 410,- Spätbucherzuschlag!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Transfer zum Flughafen & zurück
Flug nach Buenos Aires & zurück
Landprogramm im Wert von ¤ 210,- inkl. 1 Nacht
im 4-Hotel inkl. Frühstück Transfers & Ausflüge*
14 Nächte an Bord der Celebrity Infinity
Vollpension mit bis zu 6 Mahlzeiten täglich
...das alles für unglaubliche ¤ 3.999,-¹ (Roulette) oder
¤ 4.699,-¹ (Meerblick) bei Buchung bis 2.3.15, danach
+ ¤ 610,-! | Achtung! Stark limitierte Plätze!!
LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET:
Bustransfer nach Genua & zurück
7 Nächte an Bord der MSC Splendida+
Vollpension mit bis zu 6 Mahlzeiten täglich
inklusive Kapitänsempfang & Gala-Abendessen
Spa-Bereich, Fitnesscenter, Shows, Live-Musik, ...
...das alles schon für wirklich nur ¤ 499,-¹ (Roulette
¤ 834,-) oder ¤ 749,-¹ (Meerblick ¤ 1.054,-) bzw.
¤ 849,-¹ (Balkon ¤ 1.234-) bei Buchung bis 31.10.14,
danach ¤ 260,- Spätbucherzschlag! | Limitierte Kabinen!
SONDERREISEN
ffür die Leser dieser Zeitungg
¹ = Preise
zzgl. ca. ¤ 9,Serviceentgelt
p.P. /Nacht. |
² = AIDA PREMIUM
Preise. Limitiertes
Kontingent.
HAUSER-Reisen GmbH
Reisezentrum Berner Feld
78628 Rottweil | Tel. 0741/5300-120
www.hauser-online.de
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
22 REISEN
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
Frühlingsrolle für den Drachen
Auf einer Kreuzfahrt durch die
Halong-Bucht im Nordosten
Vietnams geht es vorbei an
Abertausenden Felsnadeln, die
steil aus dem Wasser aufragen.
VON THOMAS SBIKOWSKI
Auf die Plätze, fertig, los! Kaum ertönt das
Startsignal, rollen drei Wettkampfteilnehmer
mit flinken Fingern den hellen Teig um eine
bunte Mischung aus Fisch, Möhren und Sojasprossen. Nach wenigen Sekunden hält ein
junger Mann aus Deutschland triumphierend
seine Frühlingsrolle in die Luft. „Erster!“ –
„Das sieht zwar gut aus, aber in dieser Runde
hat New York die Nase vorn“, entscheidet der
junge Kreuzfahrt-Assistent Truong Cong
Tung und legt die perfekt gerollte Vorspeise
einer Amerikanerin in den siedend heißen
Wok. Neues Spiel, neues Glück – schon stellen sich die nächsten Passagiere an Deck der
„Au Co 2“ der Herausforderung. Und während die Kreuzfahrer dann ihre Frühlingsrollen verspeisen, versinkt die Sonne langsam
hinter den unzähligen Kalkfelsen, die sich
aus dem grünblauen Meer der Halong-Bucht
im Nordosten Vietnams emporheben.
Gute dreieinhalb Autostunden von der
Hauptstadt Hanoi entfernt erstreckt sich die
sagenumwobene Bucht über mehr als 1500
Quadratkilometern im Golf von Tonkin. Seit
1994 gehört sie zum Weltnaturerbe der
Unesco und ist bekannt für ihre Abertausenden von Felsnadeln, die steil aus dem Wasser
aufragen. „Der Name ‚Vinh Ha Long‘ steht für
Das schwimmende Dorf Vung Vieng schmiegt sich an die steilen Felsspitzen der Halong-Bucht.
die Bucht des untertauchenden Drachen“,
übersetzt der Kreuzfahrt-Assistent. „Der Legende nach zog ein riesiger Drache im Kampf
gegen die Feinde des Viet-Volkes tiefe Furchen ins Land. Als er ins Meer abtauchte,
stieg das Wasser an, und zurück blieben nur
die Felsspitzen“, erklärt er. Während früher
braune Dschunken mit großen Segeln durch
die Bucht schipperten, kreuzen heute leuchtend weiße Boote um die Kalkinseln. Das sei
eine Frage der Sicherheit, entschied der örtliche Gouverneur, und so hissen nur noch wenige Boote die traditionellen Drachensegel.
Die Reedereien bieten Tagestrips oder Touren mit Übernachtung an Bord, die Schiffe
sind allerdings unterschiedlich gut in Schuss.
Drei Tage geht es mit den 1000 Pferdestärken der „Au Co 2“, dem neuesten Schiff der
Bhaya-Cruises-Flotte, quer durch die sagenumwobenen Gewässer. Besonders mystisch
FOTO: THOMAS SBIKOWSKI
wirkt die Halong-Bucht am frühen Morgen.
Als das Schiff kurz nach Sonnenaufgang in
Richtung des schwimmenden Dorfs Vung
Vieng steuert, zieht langsam die geheimnisvolle Hügellandschaft vorbei – umhüllt von
dichten Nebelschwaden. Plötzlich leuchten
bunte, schwimmende Holzhäuser vor steilen
Felsspitzen auf, frischgrüner Regenwald
klammert sich an die Hänge. In typischen
Korbbooten rudern die Frauen einige Urlau-
ber durch das farbenfrohe Fischerdorf, neugierig blicken Kinder und Hunde von den
Pontons herüber. Die Männer arbeiten heute
auf der Perlenfarm am Rande von Vung Vieng.
Eine Grundschule gibt es hier, auch ein Gemeinschaftshaus und ein winziger Shop sind
per Boot erreichbar. Selbst die Kleinsten bewegen sich ganz selbstverständlich über das
Wasser von einem Haus zum nächsten.
Die drei Kreuzfahrt-Tage sind voller Programm. Am Nachmittag geht es in die riesige
Höhlenwelt von Sung Sot mit ihren jahrtausendealten Stalaktiten und Stalagmiten, ein
weiterer Stopp führt auf die Insel Cat Ba
mit Mountainbike-Tour und anschließendem
Dschungel-Trekking. Zwischen den Ausflügen genießen die Gäste die einmalige Aussicht auf dem Sonnendeck. Unter Palmen und
Sonnenschirmen wird auf Korbsesseln oder
Liegen entspannt. Am letzten Abend lädt
Tour-Assistent Tung erneut zum Wettkampf
ein. Mit kleinen Angeln und einer starken
Taschenlampe versammeln sich die Gäste an
der Reling und versuchen sich im Squid-Fischen. Wild versprühen die kleinen Tiere
ihre Tinte, bevor sie erst im weißen Plastikeimer und dann im großen, siedend heißen
Wok landen. Gemütlich verspeisen die Gäste
den späten Snack, während die Sonne langsam hinter den bizarr geformten Felsnadeln
der mystischen Halong-Bucht untergeht.
Informationen
Lotus Travel Service
Tel: 089 / 20 20 89 90, www.lotus-travel.com
Ein Schiff wird kommen
Vom pulsierenden Leben in der Hauptstadt zur erholsamen Ruhe auf den Inseln – bei einer
Tageskreuzfahrt von Athen Richtung Peloponnes zeigt Griechenland seine vielen Gesichter.
VON RENATE WOLF-GÖTZ
Am frühen Morgen, wenn Athen nach einem
langen Abend mit viel griechischem Wein
noch zu schlafen scheint, geht es mit dem Bus
zum Hafen nach Piräus. In einem kleineren
Bereich des großen Hafens, der nach dem
Film „Sonntags nie“ und dem von Lale
Andersen daraus interpretierten Song „Ein
Schiff wird kommen“ den Mythos eines
Sehnsuchtshafens genoss, steht das Schiff für
die Tageskreuzfahrt bereit. Noch bevor die
„Hydraiki“ um 8 Uhr ablegt, stimmt die Bordcombo ihre Instrumente. Dann spielen sich
die angegrauten Musiker langsam warm,
während die Fähre Kurs auf die Inseln Poros,
Hydra und Ägina im Saronischen Golf nimmt.
Während sich geübte Kreuzfahrer längst
ihre Liegestühle auf den Decks gesichert
haben, lassen sich Hobbyköche in der Bordküche die Zubereitung griechischer Gerichte
wie Souvlaki beibringen. Oder man lauscht
entspannt den nostalgischen Melodien der
Bordband. Bei ruhiger See bietet sich eine
Sirtaki-Einlage an. Nach kurzer Einweisung
in die Schrittfolge des griechischen Volkstanzes fassen sich die tanzfreudigen Gäste an
den Schultern, und schon fliegen die Beine
nach einem Mikis-Theodorakis-Gassenhauer
mit zunehmendem Tempo im Kreis herum.
Beste Stimmung herrscht, als die „Hydraiki“ dann zum ersten Stopp die Insel Poros ansteuert. Schon die Ankunft, bei der sich das
Schiff durch die Meerenge schlängelt, ist ein
Erlebnis. Dabei fällt der Blick auf das Wahrzeichen der Insel, den Uhrturm, der auf
einem Hügel über der Altstadt thront. Ein
Bummel durch die malerischen Altstadtgassen führt vorbei an bunten Andenkenläden
und gemütlichen Tavernen. Richtung Süden
breitet sich der grüne Inselbereich Kalavria
mit seinen Pinien- und Zitronenhainen aus.
„Hier ist es noch nicht überlaufen“, sagt
Marianne Strasser, die einst als Saisonreiseführerin aus Österreich kam und geblieben
ist. Das schätzen auch Stars wie Michael
Douglas, der öfter auf der Insel Urlaub macht.
Wieder an Bord, ist das Mittagsbüfett bereits aufgetischt. Dazu spielt die Bordcombo
griechische Lieder mit ihrem melancholischen Anschlag. Jahrzehntelang waren die
drei Musiker weltweit unterwegs, haben
Shirley Bassey, Whitney Houston oder Los
Paraguayos begleitet. Doch dann lockte sie
die Heimat und ihre Klänge.
Dann nimmt die „Hydraiki“ Kurs auf
den nächsten Höhepunkt der Kreuzfahrt, die
Insel Hydra. Seit der Verfilmung des SophiaLoren-Streifens „Der Junge mit dem Delphin“
gilt die kleine Insel in der malerischen Bucht
für manchen Promi als Traumziel. Während
sich die Loren in einen Wohnturm einrichtete, lebte Sänger Leonard Cohen mit Freundin
Marianne in einem der typischen blau-weißen Häuschen und dichtete Cohen-Kennern
vertraute Songs wie z. B. „So long, Marianne“.
Bedeutung hatte die Insel schon vor 200
Jahren durch ihre Freiheitskämpfe gegen die
osmanische Herrschaft erlangt. Schmucke
Häuser künden von der Bedeutung der einst
kleinen, aber schlagkräftigen Seemacht.
„Eine Insel mit so einer glorreichen
Geschichte muss man bewahren“, sagt
Gästeführer Konstantinos Skarmoutsos fast
EINLADUNG ZUM EXKLUSIVEN
EXPERTENABEND
Auf der Insel Hydra gibt es keine Autos – stattdessen aber „Taxi-Esel“. FOTO: RENATE WOLF-GÖTZ
beschwörend. Deshalb sind auf Hydra Autos
tabu. Wem die steil ansteigenden Gassen zu
anstrengend sind, der mietet sich einen der
Esel, die am Hafen wie Taxis bereitstehen.
Auch die Insel Ägina, das dritte und letzte
Ausflugsziel der Tageskreuzfahrt, ist für ihre
weitreichende Geschichte bekannt. Neben
dem lebendigen Hafen und dem bunten Treiben der Märkte lohnt sich eine Besichtigung
des 2500 Jahre alten Aphaia-Tempels, der als
besterhaltener antiker Tempel Griechenlands
gilt. Gegen Abend nimmt das Schiff wieder
Kurs auf den Hafen in Piräus. Dabei kommt
einem wieder das Lied von Lale Anderson in
den Sinn: „Ein Schiff wird kommen.“
Informationen
Buchung über www.meeting-point.com oder
zusammen mit einer Städtetour nach Athen über
www.FTI.de
Winterliche Sonderthemen
I M L I NDEN-MUSEUM
Expeditionsthema:
Südsee – 23.10.2014
Studienkreuzfahrten
auf Meeren und Flüssen
Biblische Reisen verbindet außergewöhnliche Kreuzfahrtrouten auf Meeren und Flüssen mit dem Komfort
kleiner, persönlicher Schiffe. Eigene Studienreiseleiter sorgen für ein niveauvolles Bord- und Ausflugsprogramm auf den meistens exklusiv gecharterten
Schiffen. Fünf Seekreuzfahrten und acht Flusskreuzfahrten stehen im Katalog 2015 zur Auswahl.
Aus unserem Kreuzfahrtenkatalog 2015:
FRANKREICH: Aquitanien –
die „schönste Seite des Südens“
Mit der „MS Princesse d’Aquitaine“ auf drei südfranzösischen Flüssen durch Weinregionen und zu Weltkulturerbestätten vom 31.05./01.06.-07./08.06.2015
Zweibettkabine pro Person ab € 1.995,–
inkl. Busanreise und Landausflügen
mit Wolfgang Bittmann
Ort: Linden-Museum, Staatliches Museum für Völkerkunde
Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart, www.lindenmuseum.de
Biblische Reisen GmbH
Silberburgstraße 121
70176 Stuttgart
Tel. 0711/61925-0
Fax 0711/61925-811
info@biblische-reisen.de
www.biblische-reisen.de
Jetzt
ern
n
a ford
Für Detailbeschreibung
und weitere Routen fordern
Sie unseren Kreuzfahrtenkatalog 2015 an.
Veranstaltungsbeginn: 19:30 Uhr
pro Person € 15 inkl. Snacks und Getränken
Anmeldung per E- M a i l an: expertenabende@h l k f . d e
Bei Fragen erreichen Sie uns unter 040 3001-4728
Hapag-Lloyd Kreuzfahrt e n G m b H
Ballindamm 25,
20095 Hamburg
www.hlkf.de
Unsere Sonderthemen im Winter
Erscheinungstermine:
Start in die Wintersaison: 9. November
Weihnachts- und Silvesterreisen: 16. November
Winterzauber in der Schweiz: 23. November
Anzeigenschluss:
jeweils Montag vor Erscheinen
Druckunterlagenschluss: Mittwoch vor Erscheinen
Interessiert ? Wir beraten Sie gerne:
Sascha Berger
Fon
0711 7205 - 1618
E-Mail s.berger@stzw.zgs.de
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
REISEN 23
SONDERVERÖFFENTLICHUNG
Mit dem Boot über den Berg
Spiderman
in Istrien
behörde kamen nach spätestens 20 Minuten
angefahren. Ein, zwei Schalter und Druckknöpfe in dem Häuschen an der Schleuse bedient – und Tore samt Wasser setzten sich
wieder in Bewegung. Die traditionellen
Wohnhäuser der einstigen Schleusenwärter
haben heute andere Besitzer oder sind dem
Verfall preisgegeben.
Ein Törn für abenteuerlustige
Schleusenliebhaber ist der
Vogesen-Kanal. Charterboote
gelangen durch viele Schleusen
hinauf auf das Gebirge.
VON BERND-WILFRIED KIESSLER
Kurvig geht es durch waldreiche Täler
Verehrern von Klaus Kinski ist es Ehrensache, den Film „Fitzcarraldo“ in der Regie
von Werner Herzog nicht nur einmal gesehen
zu haben. Der Held spielt in diesem Streifen
einen opernbegeisterten Abenteurer mit
einer wahnsinnigen Idee: Er versucht in
Südamerika mit Hilfe von Eingeborenen ein
Schiff über einen Berg zu bugsieren. Der Plan
gelingt und scheitert am Ende dennoch spektakulär. Ganz so abenteuerlich geht es nicht
zu, wenn man heutzutage ein Wasserfahrzeug übers Gebirge bringen will, im konkreten Fall: über die Vogesen.
Bootsverleih am Fuß der Vogesen
Dieses Unternehmen überhaupt zu verwirklichen, ist zum einen Leonardo da Vinci zu
verdanken, der 1497 eine Schleuse entwarf,
nach deren Grundmuster alle heutigen Kammern gebaut sind: Durch Tore am oberen und
unteren Ende kann der Wasserstand ausgeglichen werden, so dass sich das Schiff je
nach Fahrtrichtung hebt oder senkt. Der
zweite Grund besteht in der Niederlage
Frankreichs im Krieg 1870/71 gegen Deutschland mit dem Verlust der östlichen Gebiete
Elsass und eines Teils von Lothringen. Um
einen Wasserweg nach Süden zu schaffen,
gab Paris grünes Licht für einen Kanal über
die Vogesen. Als südlicher Teil des Canal de
l’Est wurde er 1882 eröffnet; seit 2003 trägt er
In der Schleusentreppe von Épinal.
aus touristischen Gründen den wohlklingenderen Namen Canal des Vosges.
Wer das Gebirge von Osten her überwinden will, muss in jedem Falle einen längeren
Anlauf nehmen – im eigenen Boot mit Liegeplatz in Deutschland sowieso, aber auch
Charterboote sind nicht unmittelbar am Fuße
der Vogesen zu mieten: Nicht weniger als
sechs Veranstalter haben sich westlich von
Straßburg am Rhein-Marne-Kanal niedergelassen, auf dem sich der Skipper kurz vor
Nancy nach backbord wenden muss.
Der Vogesen-Kanal beginnt bei dem lothringischen Ort Neuves-Maison und folgt bis
zur Stadt Épinal dem Tal der oberen Mosel.
Der Fluss wird als erste kleine Sensation auf
einer rund 80 Meter langen Brücke überquert: auf dem Wasser übers Wasser! Die
45 Schleusen bis zum Scheitel des Gebirges
sind alle jeweils drei Meter hoch – ganz oben
FOTO: BWK
haben Schiff und Besatzung einen Höhenunterschied von 135 Metern überwunden.
Das ist heutzutage keine Schwerarbeit mehr,
denn alle Schleusen sind elektrifiziert – die
anstrengende Kurbelei an den Toren und
Schiebern ist Vergangenheit.
Das hat nicht nur Vorteile, denn die Technik mit einer Fernbedienung vom Boot aus
zeigt mitunter Tücken und klappt nicht immer reibungslos. Manchmal kann sich die
Elektronik nicht sofort entscheiden, ob sie
ihren Dienst verrichten will oder nicht, und
treibt ihre Späße. Wenn die Besatzung gerade
beschlossen hat, den technischen Dienst per
Sprechanlage herbeizurufen, öffnet sich das
Tor wie von Geisterhand.
Zweimal hat das nicht geklappt – bei insgesamt 90 Schleusen eine Fehlerquote von
weniger als zwei Prozent: Die ebenso freundlichen wie hilfsbereiten Männer der Kanal-
Der Vogesen-Kanal unterscheidet sich von
manch anderer künstlicher Wasserstraße in
Frankreich durch seine landschaftliche
Schönheit: Er ist nicht mit dem Lineal in die
Landschaft gezogen, sondern folgt dem Verlauf waldreicher Täler. Die füllt er am westlichen Gebirgshang teilweise sogar völlig aus,
weil seine Erbauer keinen Kanal gegraben,
sondern enge Bachläufe einfach aufgestaut
haben.
Schleusen kann Spaß machen und das
schwebende Aufsteigen auf dem Wasserspiegel sogar süchtig. Aber natürlich sitzt keine
Besatzung dieser Welt nur als Selbstzweck
auf dem Kahn. Städtische Landgänge sind
unterwegs möglich in Épinal und Charmes,
dessen Bewohner ihrem Namen alle Ehre
machen, obwohl ihnen die Deutschen im
Zweiten Weltkrieg übel mitgespielt haben.
Auch die ländliche Herberge Les 7 Pêcheurs
mit freundlicher Wirtin und schmackhafter
Kost mitten im Wald nahe der Schleuse 16 bei
Mélomenil lohnt einen Halt.
In Istrien können Kletterer die Wände
hochgehen. Amazing Adventures veranstaltet im Oktober 2015 eine Kletterkreuzfahrt von Pula in die schönsten
Klettergebiete der Halbinsel. Erklettert
werden natürliche sowie künstlich angelegte Routen, etwa in einem stillgelegten
Steinbruch. Ein Team der Konstanzer
Bergschule „Raus und Rauf“ begleitet die
Reisenden an und abseits der Felswand.
Individuelle Sportkletter-Coachings mit
Videoanalyse gibt es frei Bord dazu (amazing-adventures.ch).
HF
Ganz
individuell
Feste Essenszeiten, Kleidervorschriften
oder sonstige Zwänge gibt es auf den
Schiffen der Reederei Norwegian Cruise
Line nicht mehr. Das Konzept Freestyle
Cruising orientiert sich ganz an den Kundenwünschen, damit diese ihren Urlaub
nach den eigenen Vorstellungen gestalten
können. So gibt es etwa 29 Dining-Optionen unterschiedlicher Stil- und Essensrichtungen und eine vielfältige Auswahl
an Unterhaltungsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten für jedes Alter und jeden
Geschmack (www.ncl.de).
HF
IMPRESSUM
Informationen
Redaktion:
Die Firma Kuhnle-Tours bietet Einwegfahrten über
die Vogesen von Niderviller nach Pontailler und
umgekehrt an; siehe www.kuhnle-tours.de
Anzeigen:
Stv. Anzeigenleitung:
STZW-Sonderthemen
Barbara Wiesenhütter
Marc Becker (verantw.)
Tanja Dehner
AN ALLE ENTDECKER, ROMANTIKER,
FAMILIENBANDEN, SONNENANBETER
UND GENIESSER.
WIR HABEN DIE PERFEKTE
KREUZFAHRT FÜR SIE.
Mit Freestyle Cruising® haben wir die Kreuzfahrt neu erfunden und bieten unseren Gästen
ein Maximum an Freiheit und Flexibilität auf See. An Bord unserer 13 modernen, explizit für
Freestyle Cruising gebauten Schife wählen Sie aus einem schier endlosen Angebot –
mehr internationale Dining Optionen als Tage der Woche, Entertainment auf
Weltklasseniveau, luxuriöse Spa-Oasen und vieles mehr.
Das zu tun, was Sie wollen, wann Sie es wollen – das meinen wir, wenn wir sagen
Cruise Like a Norwegian®.
PLANEN SIE IHRE KREUZFAHRT AUF NCL.DE ODER FRAGEN SIE
IHR REISEBÜRO.
ZUM BEISPIEL 7 NÄCHTE ÖSTLICHE KARIBIK AB MIAMI
INNENKABINE AB € 549 P. P. | BALKONKABINE AB € 769 P. P.
| SUITE AB € 1.609 P. P.
CRUISE
LIKE A
NORWEGIAN
NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden | Zentrale für Kontinentaleuropa | Kreuzberger Ring 68 | D – 65205 Wiesbaden
www.worldtravelawards.com
®
Sonntag Aktuell, 12. Oktober 2014
24 REISEN
Durch Reben radeln
VON ARMIN HERB
Im Herbst ist die schönste Zeit für Radtouren
durch die Weinberge – wegen der angenehmen Temperaturen einerseits und natürlich
auch wegen der Weinlese. Zur Belohnung
warten nach der sportlichen Tour ein guter
Tropfen und eine kräftige Brotzeit im urigen
Weinkeller oder in einer gemütlichen Straußwirtschaft. Der Clou: Bei vielen Winzern finden Radler heute sogar ein Bett zum Übernachten.
BURGUND
Die eigentliche Weinroute, die Voie de Vignes, ist nur 23 Kilometer lang. Von Beaune
nach Santenay schlängelt sich der Radwanderweg durch die Weinberge im Herzen Burgunds und durchquert Dörfer wie Pommard,
Volnay, Meursault oder Puligny-Montrachet.
Namen, die Weinkennern auf der Zunge zergehen. Aber auch die anderen Routen der
„Tour de Bourgogne à velo“ führen immer
wieder durch herrliche französische Weingärten. Das in fünf Hauptrouten unterteilte
Wegenetz besteht aus insgesamt 800 Kilometer Voie Vertes (Wege für Nicht-Motorisierte)
und Radwegen, die meist auf Treidelpfaden
die Kanäle säumen, stillgelegte Bahnstrecken
nutzen oder quer durch die Weinberge führen. Fast jeder Kilometer hält eine Überraschung bereit – ein Schloss, eine Kapelle,
einen Gasthof –, und überall finden sich
Unterkünfte aller Art.
Burgund Tourismus, www.burgund-furradfahrer.com, www.burgund-tourismus.com
WEINVIERTEL
Nomen est omen – im österreichischen Weinviertel geht es in erster Linie um den Wein
und auf der Veltliner Tour ganz besonders.
Die sportliche Tagestour mit 75 Kilometern –
Genussradler machen zwei Etappen daraus –
schlängelt sich durchs nördliche Weinviertel
und bietet Aussichten in das nahe Tschechien
vom Galgenberg bei Wildendürnbach bis auf
die weithin sichtbare Burgruine bei Staatz.
Und wer auf den Geschmack gekommen ist,
der bleibt hier auch als Radurlauber beim
Wein, zum Beispiel auf dem Sylvaner- oder
Welschriesling-Radweg. Aber auch der Blauburger oder der Rivaner haben im Weinviertel ihre eigene Radroute. Übernachtet wird
natürlich auf dem Weingut, zum Beispiel in
Poysdorf beim Haimer oder in Herrnbaumgarten beim Bohrn.
Weinviertel Tourismus in Poysdorf, Tel.
0043/2552/3515, www.weinviertel.at
BURGENLAND
Radeln zum Rotwein lautet die Devise in
Österreichs sonnigem Südosten, vor allem
auf dem Rotweinradweg im Mittelburgenland. Die Hauptrolle spielt hier natürlich
der Blaufränkisch. Der Stopp in der Gebietsvinothek in Deutschkreuz ist quasi Pflicht.
30 Spitzenwinzer bieten dort 120 verschiedene Weine zur Verkostung und zum Verkauf
Der Herbst ist die schönste Jahreszeit für Radtouren in Weinanbaugebieten.
FOTO: DPA
VENETO
Venetien ist nicht nur berühmt für herrschaftliche Prachtvillen und grandiose Kulturstädte wie Venedig, Verona und Vicenza.
Aus der Region südlich der Alpen stammen
so berühmte Weine wie der Soave, Amarone,
Valpolicella und der Prosecco. Und die Etsch
mit ihrem gut ausgebauten Radweg führt galant mitten durch dieses attraktive Weinland.
Wer möglichst die ganze Weinregion erradeln möchte, startet am südlichen Gardaseeufer, etwa in Garda. Durch die Weinhügel,
in denen die Trauben für Bardolino wachsen,
windet man sich
den Radwegschildern entlang hinüber ins Etschtal ins Revier des Valpolicella und
Amarone. An der Etsch
entlang geht es nach Verona und weiter in die Weißwein-Metropole Soave mit
ihrer
mittelalterlichen
Festung. Das Weinradeln an der
Etsch kann man
übrigens
bereits
weiter nördlich in Südtirols Süden bei Kalterersee und Traminer beginnen. Von dort windet sich der Weg ins Trentiner Rebland für
Teroldego und Marzemino bei Mezzocorona
und immer weiter weinwärts Richtung Veneto.
Region Veneto c/o Italienisches Fremdenverkehrsamt Enit in Frankfurt, Tel. 069/
232434, www.enit.de, www.veneto.to
FOTO: FOTOLIA
an. Vom Rotwein geht es dann weiter zum
Beispiel auf die Spuren des Komponisten
Franz Liszt, der in Raiding geboren wurde.
Romantisch wird es anschließend auf dem
Waldquelleradwanderweg, der seinen Namen der Mineralwasserquelle in Kobersdorf
zu verdanken hat und durch schattige Wälder
und idyllische Anhöhen besticht. Ein Großteil der Radrouten im Mittelburgenland bildet ein Wegenetz, das sich vielfältig zu Tagestouren kombinieren lässt.
Burgenland Tourismus in Eisenstadt, Tel.
0043/2682/633840, www.burgenland.info;
www.sonnenland.at
Durch viele Weinregionen
führen attraktive Radwege, ideal
für kleine Ausflüge oder gleich
einen ganzen Radurlaub – fünf
verlockende Ziele.
LIEBLICHES TAUBERTAL
Die Taubertal-Runde im fränkischen Weinland hat zwei Gesichter – das klassische und
das sportive. Der Taubertal-Radweg „Der
Klassiker“ zählt zu den beliebtesten und
schönsten Radfernwegen Deutschlands, und
das seit mittlerweile 30 Jahren. Aber bestimmt nicht wegen seines Alters erhielt er
vom ADFC fünf Sterne. Fast gänzlich ohne
Autoverkehr folgt er meist dem verschlungenen Lauf des Flüsschens Tauber. Vorbei an
Weinbergen, Wiesen und urwüchsigen Uferlandschaften, durch mittelalterliche Städtchen und Dörfer, wie Rothenburg ob der
Tauber oder Weikersheim, führt der Radweg
durchs wahrlich liebliche Taubertal. Und
nach der Tour darf man sich auf einen frischen Silvaner oder Müller-Thurgau freuen.
Rotwein-Gourmets gönnen sich gerne ein
Glas Tauberschwarz. Durchtrainierte fahren
auch den anspruchsvollen Abschnitt „Der
Sportive“. Die Variante für die Rückreise
führt hinauf in die Höhenzüge Tauberfrankens. Etwa 160 Kilometer mit sportlichen
Steigungen, aber auch schönen Ausblicken
über Rothenburg und das Taubertal.
Tourismusverband Liebliches Taubertal
in Tauberbischofsheim, Tel. 09341/825806,
www.liebliches-taubertal.de
Gesellschaftsreisen
Kuren in Marienbad
299,-
K
6 Tage 10.11.14 / 15.11.14 /
15.2.15 / 20.2.15 | Schnupperkur
im Böhmischen Bäderdreieck zum
Schnäppchenpreis! | Erholung für
Körper & Geist – eine Oase der
Ruhe. | 3- oder 4-Komforthotel
buchbar | Gönnen Sie sich und Ihrer
Seele etwas Gutes! | Inklusive:
• Busreise • 5 Nächte im 3-Hotel
• 5 x Frühstück • 5 x Abendessen
• Ärztliche Eingangsuntersuchung
• Kleines Kurpaket inklusive 5
Anwendungen (Moorpackung,
Salzgrotte, ...). | Reisetage:
R Morgens Anreise S-hÄrztliche
Eingangsuntersuchung & Beginn der
n & erholen
ure
Anwendungen – Marienbad ist
bekannt für seine Mineralquellen.
Ausflugsprogramm Karlsbad, Eger
& Franzensbad gegen Aufpreis
(¤ 29,-) buchbar. i Heimreise |
Das alles für wirklich nur € 299,-.
EZ: + € 129,-. | Standardzimmer: +
¤ 19,- | 4-Komforthotel: + ¤ 99,-
sc ho
¤
Kuren in Bad Hévíz
n ab
6 Tage 17.11.14 / 23.11.14 /
15.2.15¹ / 21.2.15¹ | Unser TOPSchnäppchen-Angebot: Thermalkuren inklusive Komplettpaket mit
Vollpension & Thermalpaket | Gutes
Mittelklassehotel oder 3/4-Komforthotel jeweils mit Kurabteilung
buchbar [!hunguesthotels.hu] |
Inkluisve: • Busreise • 5 Nächte
im 3 -Hotel • 5 x Frühstück
• 5 x Abendessen in Büffetform
• 4 x Mittags-Suppen büffet
• 1 x ungarischer Abend bzw.
Operettenabend • 4 x freier Eintritt ins Thermalbad • LeihB a de ma nt e l . | R e i s e t a ge :
Italien
Karawane Reisen
Reisefieber?
Südtirol
Ihre erste Adresse
für individuelle Fernreisen
3 Länder-skisafari.com
**** Hotel - 7 Tage HP +Skipass/Skikurs ab € 590
USA - Florida
9 Tage Reise: Flug,
1 ÜF in Miami und
1 Wo. Mietwagen
R Anreise. S-h Freizeit. Entspannen in den Thermaleinrichtungen
Ihres Kurhotels. Wer will, badet im
größten Thermalsee Europas.
i Heimreise. | Das alles für wirklich nur ¤ 299,- (¹ = + ¤ 9,-). EZ: +
€ 149,-. Standard-Zimmer: + ¤ 29,-.
| 3/4-Komforthotel: + ¤ 89,-
ab
799
7 Tage Reise: Flug und
4★ Crowne Plaza Yas
Island, ÜF, Transfers ab
859
Abu Dhabi
Thailand - Inselhüpfen
10 Tage Reise: Flug, ÜF auf Phuket,
Koh Phi Phi, Koh Lanta &
Krabi, Transfers
ab
999
Faszinierendes Neuseeland
19 Tage B&B-Mietwagenreise
ab Auckland/bis Christchurch
ab € 2.088
webcode 5751
1599
PREISWERTE FLÜGE - WELTWEIT!
Reisebüro Herberholz, 56253 Treis-Karden
Telefon 02672-2181, Fax 02672-1804,
Email: info@reisebuero-herberholz.de
Südamerika - Costa Rica
9 Tage Reise: Flug, Rundreise
inkl. Hotels, Aktivitäten
und div. Mahlzeiten ab
1879
Preise p.P. bei 2 Personen (Basis DZ).
Unternehmenssitz: Explorer Fernreisen GmbH & Co. KG,
Hüttenstraße 17, 40215 Düsseldorf
www.explorer.de
Stuttgart • Friedrichstraße 9
Tel. 0711-1 62 52 22
Mannheim • P7, 9 Fressgasse
Tel. 0621-40 54 720
info@explorer.de
Mo.-Fr. 09.30-18.30 • Sa.10.00-14.00
Herbstferien in Südtirol - das perfekte Wochenende
im GENIESSERHOTEL TIROLERHOF***
vom 29.10. bis 02.11.14
4 Nächte in der Panoramasuite
Verwöhnhalbpension mit allen Annehmlichkeiten
1 Piccolo im Zimmer mit Schokolade
kostenlose Nutzung der Saunen
Upgrade in die nächste Kategorie bei Verfügbarkeit
zum Preis von € 248,- p.P/Aufenthalt!
1089
Australien
17 Tage Reise: Flug nach
Sydney und maui Camper
mit unbegr. Frei-km ab
Neuseeland im Wohnmobil
28 Tage Rundreise ab/bis
Frankfurt, Nord- und Südinsel
ab € 3.070
webcode 16053
Spanien
Karawane Reisen GmbH & Co.KG
Schorndorfer Straße 149 · 71638 Ludwigsburg
Tel.: (0 71 41) 28 48 - 0 · info@karawane.de · www.karawane.de
Sansibar
8 Tage Reise: Flug und
4★ Bluebay Beach Resort,
HP, Transfers
ab
Neuseeland
entdecken – erleben – erholen
Frankreich
Fam. Kranebitter - Rodeneck/SÜDTIROL
Tel. 0039 0472 454258
www.tirolerhof.bz.it - info@tirolerhof.bz.it
Venedig
Elsass
Außereuropäisches Ausland
Venedig, schöne 31/2-ZW, 90 m², zentral, Nähe St. Marcus Platz, bis 4 P.,
ట 0711 / 765 4624 o. 0173 / 6552110
Vogesen, Pension mitten in den Bergen,Tel./Fax
0033 / 389/585526, www.chalet-pierre.com
Oberitalienische Seen
USA
C. Blanca, ab 310,- m/Wo., exkl. Haus
am Meer, 4/6 P., evtl. gut Überwintern,
pro Monat 490,- m, ట 0 71 74 / 68 71
Finca, großzügig, stilvoll, 2-10 Pers.,
Pool, Eselkoppel, Nä. Denia. ట 01 71 /
6 51 76 39, www.finca-sol-i-vent.de
Portugal
Algarve
Vila Miradouro, Algarve-Lagos, gr. Fewos
Sonne, Meer, Golf + Gastg. Osvaldo.
www.algarvefewo.de · 00351 282763511
Polen
Reisewetter
Individuelle Erlebnisreise USA
15 Tage Pfingsten 2015 New YorkFlorida LH A380 inkl. Hotels, Mietauto:
1720,- m, surfingusa1989@gmail.com
Spanische
Mittelmeerküste
Gardasee Fewo, Pool, Hund willk.,
www.tignale.de ట 09127-95609
Kur in Kolberg/Polen, 14 Tage ab 429
Gardasee Bardolino, FeWo, 2-FH, m! Hausabholung inkl. Hotelprospekte
ruhig, zentrale Lage, 2-5 Pers., großer u. DVD-Film gratis! Tel. 0048943555126
Pool, Stellpl., Tel. 07221 / 281268
w w w. k u r h o t e l a w a n g a r d i a . d e
Nichts mehr verpassen!
Omnibus FISCHINGER GmbH
Berner Feld 22 | 78628 Rottweil
Tel.: 0741/5300-150
www.fischinger-online.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
876
Dateigröße
9 780 KB
Tags
1/--Seiten
melden